Page 34

20

GÄRTEN DER WELT

Päonien – Kultur – Natur im Iran Der Iran – ein unbekanntes Land mit einer grossen Zukunft «Was, du gehst in den Iran? Ist das nicht zu gefährlich?» So reagieren Bekannte und Freunde, sagt man ihnen, man reise in den Iran. Kein Wunder, wir lesen vom Iran nur die negativen Schlagzeilen. Der Iran ist für uns Schweizer auf Grund der politischen Vorkommnisse ein unbekanntes Land geblieben, und für den Einzelreisenden ist es schwer, kreuz und quer durch das Land zu reisen, da die meisten Wegweiser in Farsi, d.h. auf persischen, geschrieben sind. Nur die grossen Wegweiser sind englisch. Der Iran ist ein interessantes Land mit einer vielfältigen Natur, einer einmaligen Flora, unzähligen architektonischen Kunstschätzen, wunderschönen Landschaften, prächtigen Gärten und einer sehr gastfreundlichen Bevölkerung. Überall werden wir von den Einheimischen angesprochen, die sich freuen, mit Ausländern zu sprechen. Auffällig sind die vielen jungen Menschen und vor allem eine sehr aktive Bevölkerung. Diese Land hat eine grosse Zukunft. Eine gut ausgebildete, junge Bevölkerung wartet nur darauf, sich frei zu entfalten. Auch touristisch hat der noch wenig erschlossene Iran Zukunft. Wir bereisen einen relativ kleinen Teil des riesigen Landes und nehmen trotzdem eine Fülle von Eindrücken mit. Teheran, die Metropole am Südfuss des Elburs-Gebirges Nach der Ankunft um 3 Uhr morgens in Teheran besuchen wir nach einer Ruhezeit

Die paeonia gmbh eine kleine Spezialfirma für Päonien, führt jedes Jahr eine spezielle Reise unter dem Motto Päonien – Kultur – Natur durch. Aufhänger und zentrales Thema sind Wildstandorte von Pfingstrosen. Daneben stehen historische Monumente und Naturschönheiten des jeweiligen Landes auf dem Programm. Vom 22. April bis 7. Mai 2010 besuchte die paeonia gmbh mit einer Gruppe von 15 Teilnehmern den Iran.

www.swissgardenambiance.ch

das Teppichmuseum und das Nationalmuseum. Teheran ist eine Riesenstadt, die aus allen Nähten platzt. Der Verkehr ist nach unseren Massstäben mörderisch, allerdings erleben wir keinen einzigen Unfall. Das Teppichmuseum ist sehr reichhaltig und bietet einen schönen Überblick über die persischen Teppiche, darunter auch alte, historische Exemplare. Das Iranische Nationalmuseum besitzt über 300’000 antike Gegenstände. Besonders faszinierend war ein kleiner Globus aus Isfahan, der im 11. Jahrhundert konstruiert wurde. Dies zeigt, dass das Wissen der Alten Griechen über die Kugelgestalt der Erde in den Orient gelangte, während es in Europa verloren ging. Überwältigend ist auch das Unabhängigkeitsdenkmal (Azadi Monument) inmitten eines Autobahnkreisels, erbaut 1971. Schiraz – die Stadt der Dichter und der Gärten Früh am nächsten Morgen fliegen wir weiter nach Schiraz, der Stadt der Dichter, der Gärten und Rosen. Schiraz zählt 1’300’000 Einwohner, liegt auf 1500 m über Meer und hat ein angenehmes Klima. Wir besuchen vier Sehenswürdigkeiten: den Eram-Garten, die Rosenmoschee, den Bagh-e Naranjestan Palast und das Hafiz Mausoleum. Der Eram-Garten, dessen Geschichte bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht, ist einer der schönsten Gärten in Schiraz. Er gilt heute als Botanischer Garten, allerdings nicht im westlichen Sinne, denn die meisten Pflanzen sind keine Wildarten. Die gesamte Gartenanlage ist Teil des Projektes «Wiederaufbau und Wiederherstellung des Eram-Gartens» der Universität Schiraz. Die Rosenmoschee, persisch Nasir al-Mulk Moschee, wurde von 1876 bis 1888 erbaut. Für den Bau wurden sehr viel farbiges Glas und zahlreiche florale Fliesen verwendet. Der Bagh-e Naranjestan, der «Orangengarten der Familie Qavam» wurde im 19. Jahrhundert angelegt. Das Gebäude ist mit prächtigen Spiegelmosaiken ausgeschmückt und liegt in einer schönen Gartenanlage. Hafiz (ca. 1320–1388) ist einer der wichtigsten Dichter Persiens. Sein Grabmal, welches mitten in einem grossen Garten liegt, ist ein eigentlicher Wallfahrtsort für Verliebte und frisch vermählte Paare. Es wurde ursprünglich im 14. Jahrhundert erbaut und im 18. Jahrhundert neu errichtet.

SWISS GARDEN & AMBIANCE  

SWISS GARDEN & AMBIANCE ist ein unabhängiges Schweizer Familien-Magazin für Haus + Garten. Die Hauptthemen sind Gartengestaltung, Wohnraumge...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you