Page 1

Wie eitel sind Botox Benützerinnen? Gemäss einer neuen Studie ist die Eitelkeit bei den Benützerinnen von Botox mit dem Alter verbunden.

Frauen zwischen 40 und 50 werden als sehr eitel eingestuft Falten stören alle – sollte man meinen. Dem scheint aber gemäss einer Studie der University of Toronto nicht so zu sein. Demnach urteilen nach wie vor viele Frauen schlecht über andere Frauen, die ihren Falten mit Füllsubstanzen, chemischen Peelings, Radiofrequenz oder Botox zu Leibe rücken. Das Forscherteam rund um die Psychologie-Professorin Alison Chasteen untersuchte die Akzeptanz im Zusammenhang mit Alters-erhaltenden Massnahmen indem sie zwei Gruppen von Frauen untersuchten: eine junge Gruppe mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahren und eine ältere Gruppe mit einem Durchschnittsalter von 70 Jahren. Die Frauen in den beiden Gruppen mussten vier Kategorien von Frauen mittleren Alters bewerten, die entweder gar keine Alters-erhaltenden Massnahmen in Anspruch genommen hatten bis zu denjenigen, die sich einem chirurgischen Facelift unterzogen hatten um ihre jugendliche Frische zu bewahren. Die Bewertungskriterien waren die Eitelkeit, die von den Frauen ausging sowie die Frage, wie typisch es für eine Frau diesen Alters sei, sich einer Alters-erhaltenden Massnahme zu unterziehen.


Die Studie fand heraus, dass Frauen mittleren Alters (40 – 60 Jahre alt), die Botox oder andere kosmetisch medizinische Behandlungen hinter sich hatten, um die Zeichen des Alters abzumildern, von beiden Untersuchungsgruppen als sehr eitel eingestuft wurden. Die ältere Untersuchungsgruppe fand allerdings, dass Frauen in ihren 40ern, die sich einer solchen Prozedur unterzogen, deutlich eitler wären, als Frauen in ihren 60ern. „Trotz dieser Unterschiede, beurteilten beide Untersuchungsgruppen Frauen, die 60 Jahre und älter waren, und sich einer kosmetisch medizinischen Behandlungen unterzogen hatten, milder, als Frauen in ihren 40ern,“ schrieb Frau Chasteen in der Studie und hob damit hervor, dass Frauen kosmetisch medizinische Behandlungen anscheinend erst ab dem Alter von 50 Jahren als akzeptabel empfinden. Und selbst dann, bezeichnen sie Frauen, die sich einer solchen Behandlung unterziehen als eitel. Alison Chasteen und ihre Team fragten in der Studie auch nach der Wahrnehmung von Männern, die ihre Lachfalten mit Botox behandelten und fanden, dass „alle Behandlungen, die der Verbesserung des Aussehen dienten, bei Männern abgelehnt wurden.“ Die Studie scheint aber keinen Einfluss auf das Konsumverhalten der Frauen zwischen 40 und 50 zu haben. Gemäss einem Bericht der Associated Press ist gerade diese Altersgruppe zumindest in den USA bereit Milliarden für Cremes und andere mehr medizinische Faltenbehandlungsmethoden auszugeben. alters, behandlungen, Botox-Behandlungen, falten, rauen, studie

Bei Botox gelten Frauen zwischen 40 und 50 als sehr eitel Die Akzeptanz von Falten ist nicht bei allen gleich groß. Noch weniger gilt dies für die Behandlung von Falten. Wie junge und alte Frauen das sehen, wollte eine kanadische Studie genauer wissen. Die Forscher befragten eine Gruppe sehr junger Frauen mit einem Durschnittsalter von 19 und eine Gruppe mit älteren Frauen (Durchschnittsalter 70), was sie von Frauen hielten, die sich einer Faltenbehandlung unterziehen. Dabei fanden sie heraus, dass keine der beiden Gruppen, eine solche Behandlung bei Frauen zwischen 40 und 50 als angezeigt hielt. Diese Frauen wurden als sehr eitel bezeichnet. Am besten akzeptiert wurden die Faltenbehandlung bei den Frauen über 50.

Wie eitel sind Botox Benuetzerinnen?  

Gemaess einer neuen Studie ist die Eitelkeit bei den Benuetzerinnen von Botox mit dem Alter verbunden.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you