Issuu on Google+

Mai 2012

W

IE T E. MA V. RS 19 CH 29 E N

SVW-Infos

Fußball - Volleyball - Judo - Tennis - Badminton - Turnen - Gymnastik - Tischtennis

SVW – Erfolgreich: jetzt und in der Vergangenheit …

Spielball der A-JugendMeistermannschaft 1965/66

Der Mannschaft gehörten an:XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX Betreuer und Trainer: Christian Westphälinger, Bernhard Flaspöhler Spieler: Reinhold Terhaar, Josef Keuters, Josef Lühn, Bernhard Handke, Karl Havermann, Johannes Backherms, Alfons Niehoff, Alfons Rickhoff, Alfons Grüppen, Hans Rickhoff, Werner Tenfelde


Hallo liebe Sportsfreunde, …inzwischen haben die Volleyballer(innen) die Spielzeit 2011/2012 beendet. Einige Mannschaften konnten in die nächst höhere Liga aufsteigen. Dazu von mir: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. Die Abschlussplatzierungen der Seniorenmannschaften findet ihr in dieser Ausgabe. Zudem befinden sich die Fußballer schon seit knapp zwei Monaten in der Rückrunde und kicken wieder fleißig um eine bestmögliche Platzierung. Die Erste Herrenmannschaft hat sich die Chance auf die Meisterschaft gewahrt und belegt zurzeit den zweiten Tabellenplatz (Stand 14.04.2012). Auch die Laufgruppe nimmt im Jahr 2012 an verschiedenen Wettkämpfen teil und ist noch immer auf der Suche nach weiteren begeisterten Läufern. Allerdings sind auch die weiteren Sportarten in unserm Verein sehr aktiv. Ich freue mich, euch über die aktuellen Aktivitäten zu informieren. Also: Viel Spaß beim Lesen… Euer SVW- Maskottchen P. S.: Die nächste Info erscheint am 10.06.2012, Redaktionsschluss ist der 25.05.2012!!!

D a s Fa c h g e s ch ä f t i n I h r e r N ä h e Wir beraten Sie gerne!

Amtlich anerkannte Sehteststelle!

SVW Infos

Wietmarschen • Lingener Straße 8 • Tel. 05925-333 • Fax 1595 Lohne • Hauptstraße 62 • Tel. 05908-393 • Fax 919500

2

Uhrmachermeister und Augenoptikermeister

www.sv-w.de


Die Mannschaft hinter der Mannschaft Neue Trainingsanzüge für die B3 Die neu gegründete B3 besteht größtenteils aus jungen C3 und B2 Spielern. So sind nachher ca. 15 Spieler für den Kader übriggeblieben. Die Hinserie hatte kleine Höhen und größere Tiefen, da man gegen Mannschaften oder Spielgemeinschaften anderer Vereine oft sehr schlecht aussah. Durch das zweimalige Training in der Woche konnte man zum Ende der Hinserie jedoch kleine Fortschritte im Läuferischen und Kämpferischen erkennen, wodurch sogar ein Sieg heraussprang.

Das Trainerteam U. Horstkamp, R. Bollmer, M. Fahrendorf und N. Bollmer möchten sich bei allen für die sehr gute Unterstützung bedanken, vor allem bei der Jugendabteilung und Klemens Niehoff.

Gaststätte - Saalbetrieb

Gutbürgerliche Küche Saalbetrieb bis 200 Personen - Partyservice -

49835 Wietmarschen

SVW Infos

• Schulstraße 29

• Telefon 05925 / 267

3

www.sv-w.de


Die Mannschaft hinter der Mannschaft 8. Volleyball-Damen

Die 8. Volleyball-Damen des SV Wietmarschen möchte sich bei der Firma Giro Werbedesign für die neuen Trainingsanzüge und ebenfalls bei der Firma Bentheimer Energieholz für den kompletten Satz neuer Trikots bedanken. Neue Trainings-Shirts für die Hobby-Volleyballdamen - Verstärkung gesucht! Über neue Trainings-Shirts konnte sich die Hobby-Volleyballdamen-Mannschaft des SVW freuen. Werner Berning, Inhaber des Cheese Press Verlages, hat die Mannschaft mit einheitlichen Shirts ausgestattet. Die Mannschaft bedankt sich auch auf diesem Weg noch einmal recht herzlich für die Shirts. Die Mannschaft trainiert jeden Montagabend ab 20.15 Uhr in der Sporthalle. Weitere Teilnehmer, egal welchen Alters, mit oder ohne Vorkenntnisse sind gerne gesehen. Jeder Interessierte kann direkt beim Training vorbeikommen oder sich vorab bei Hanne Albers, Tel. 1359, oder bei einer der Mitspielerinnen informieren.

SVW Infos

Hinten von links: Sabrina Reuter, Irene Berling, Nadine Lühn, Astrid Timmers, Monika Heilemann, Maike Rakers, Verena Wübben Vorne von links: Sponsor Werner Berning, Franziska Albers, Ramona Berning, Vanessa Büter, Anja Lüpken, Linda Hangbers, Trainerin Hanne Albers Es fehlt Laura Egbers. Foto: Philipp Gravelmann -

-

4

www.sv-w.de


Pinnwand

Melchers Weg 2 - 49835 Wietmarschen Telefon 05925 / 9 96 20 - Fax 05925 / 9 96 22 www.luehn-elektrotechnik.de - www.telering.de

SVW Infos

5

www.sv-w.de


Mode wie sie Sportler brauchen!

Günter Meißner

Lingener Straße 23 - 49835 Wietmarschen - Tel. (05925) 12 24

Wir schaffen Gemütlichkeit in Ihrem Haus ... frische Farben - modernes Design - kompetente Beratung

49835 Wietmarschen

SVW Infos

6

www.sv-w.de


Generalversammlung des SVW Alfred Timmers für 20 Jahre Vorstandsarbeit geehrt Auf der kürzlich stattgefundenen Generalversammlung im Vereinsheim des SV Wietmarschen wurde Alfred Timmers für 20 Jahre Vorstandsarbeit vom 1. Vorsitzenden Reinhold Bökers geehrt. Alfred Timmers ist als Pressewart im Vorstand des Vereins tätig. Bei vielen Baumaßnahmen des Vereins, angefangen mit Tribünenbau, Renovierung, Umbau der Umkleidekabinen, Bau Vereinsheim und Neubau Umkleidekabinen war Alfred Timmers an der Organisation und Durchführung beteiligt. Reinhold Bökers bedankte sich bei Alfred Timmers für seinen Einsatz mit einem Gutschein und einem Blumenstrauß. Weiterhin wurden auf der Generalversammlung vier Anwesende Jubilare für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein mit einer Urkunde ausgezeichnet. Dies waren Markus Even, Maria Oberniehaus, Alfred Bramkamp und Bernadette Brümmer. 67 Vereinsmitglieder konnte der 1. Vorsitzende Reinhold Bökers zur Premiere der Generalversammlung im Vereinsheim begrüßen, da das Vereinslokal Schmitz mittlerweile geschlossen hat. Den Geschäftsbericht gab Geschäftsführer Hans Niehoff ab. Niehoff gab bekannt, dass der Verein zurzeit 1831 Mitglieder zählt. Gegenüber dem Vorjahr war dies nur ein geringer Zuwachs. Niehoff berichtete dass eine neue Flutlichtanlage auf dem Hauptplatz fertiggestellt wurde. Die neue Flutlichtanlage verfügt jetzt über 12 Strahler, vorher waren es nur 8. Das neue Flutlicht wurde den Teilnehmern der Versammlung auch während des Abends präsentiert. Damit ist auch in Zukunft gewährleistet, Abendspiele beim SV Wietmarschen durchzuführen. Zuschüsse gab es hier von der Gemeinde Wietmarschen, den größten Kostenanteil muss der Verein selber tragen. Als weitere größere Maßnahme kommt auf den Verein die Anschaffung eines neuen Vereins-Bullis zu, da sich bei dem alten Fahrzeug die Reparaturen doch stark häufen. Berichte wurden auch aus den einzelnen Abteilungen abgegeben. Alfred Bramkamp begann hier mit dem Bericht der Skatabteilung. Der 1. Vorsitzende des Vereins Reinhold Bökers gab einen kurzen Ausblick auf die Aktivitäten der Abteilungen Judo, Tennis, Badminton und Tischtennis, da hier die Abteilungsleiter nicht erschienen waren. Für die Volleyballabteilung gab Monika Wübben einen Bericht ab. Im Moment spielen 25 Mannschaften für den SV Wietmarschen Volleyball. Davon eine Herrenmannschaft in der Hobbyliga. Die 1. Volleyballdamenmannschaft spielte in der vergangenen Saison in der Regionalliga und wird in der kommenden Saison am Spielbetrieb der neu eingeführten Dritte Liga teilnehmen. Auch den Bericht für die Abteilung Turnen und Gymnastik verlas Monika Wübben. Hier gibt es mehrere Angebote vom Kinderturnen, Trampolinturnen, Gymnastik-Fitness bis zur Männersportgruppe. Monika Wübben bedankte sich bei allen Trainern, Betreuern, Eltern und Sponsoren für die geleistete Arbeit und Unterstützung. Ein besonderer Dank ging noch einmal an Matthias Haarmann für seine erfolgreiche Arbeit in der Volleyballabteilung.

SVW Infos

7

www.sv-w.de


SVW Infos

8

www.sv-w.de


Generalversammlung des SVW Den Bericht für die Fußballseniorenabteilung verlas Fußballfachwart Friedhelm Schürmann. Die 1. und 2. Mannschaft belegen nach der Hinrunde obere Tabellenplätze. Die 1. Mannschaft hat noch Ambitionen auf den Aufstieg in die Bezirksliga. Für die Alte Herren Abteilung gab Herbert Röcker den Bericht ab. Die Alte-Herren Abteilung besteht aus einer Reisemannschaft, der Mannschaft Ü 40 und die Ü 32. Die Ü-50-Reisemannschaft bestreitet nur Freundschaftsspiele. Für den Bereich Jugendfußball berichtete Stefan Bökers aus der Jugendabteilung. Er verlas den Bericht von Jugendleiter Konrad Klüsener, der an der Versammlung nicht teilnehmen konnte. Er bedankte sich bei fast 80 Trainern und Betreuern, die immerhin ca. über 320 Jugendliche betreuen, für Ihren Einsatz. Zurzeit hat der Verein 26 Jugendmannschaften, davon 3 Mädchenmannschaften. In der Saison 2010/2011 wurde die C-1 Jugend Kreisligameister und die C 2 Staffelsieger. Die E 1 Jugend wurde Hallenkreismeister. Durch einen eigenen Sponsorenpool ist es der Jugendabteilung möglich, die Jugendmannschaften mit Bällen, Trikots und sonstigen Materialien auszustatten. Für die Trainer und Betreuer sowie Sponsoren wurde wieder eine Fahrt zum Bundesligaspiel organisiert. Hier wurde das Spiel Werder Bremen gegen Hoffenheim besucht.

v. l.: 1. Vorsitzender Reinhold Bökers, Vorstandsmitglied Alfred Timmers, die Jubilare Maria Oberniehaus, Bernadette Brümmer, Markus Even und Alfred Bramkamp sowie Geschäftsführer Hans Niehoff

SVW Infos

9

www.sv-w.de


Hotel

Wohnmobile

Urlaub und Wellness

komfortabler Stellplatz

Gastronomie

Saal/Events

Gutbürgerliche Küche

private Feste und Tagungen

Hotel Heilemann - Neuenhauser Straße 4 - 49835 Wietmarschen Tel. 05925 255 - Fax 05925 1752 - www.hotel-heilemann.de

Getränke Märkte F. Osterkamp Tel. 05925 998585

Füchtenfelder Straße 13 49835 Wietmarschen

INDIVIDUELLE EINRICHTUNGEN NACH MASS.

KLEWING.

Sie wünschen eine individuelle Einrichtung? Wir helfen Ihnen bei der Planung und fertigen maßgeschneiderte Lösungen.

www.KLEWING.de

KLEWING GMBH Möbelbau und Tischlerei, Am Bramkamp 10, 49835 Wietmarschen, Telefon (05925) 99604, info@klewing.de

SVW Infos

10

www.sv-w.de


Fußball Mannschaftskapitän der ersten Fußball-Mannschaft, Andreas Groven, über die Saison und seine Laufbahn beim SV Wietmarschen Was macht den SV Wietmarschen für Dich besonders? Schließlich spielst Du ja seit bereits 10 Jahren hier und führst bereits seit 7 Jahren auf und neben dem Platz als Mannschaftskapitän Regie. Der SVW fasziniert in der Hinsicht, dass sich sehr viele Leute im Dorf mit ihm identifizieren – das Interesse für den Verein ist im Vergleich zu umliegenden Vereinen riesig, egal ob auf dem Sportplatz oder in der Sporthalle. Eltern nehmen ihre Kinder mit zu den Spielen und fördern frühzeitig ihr Interesse, davon lebt ein Verein wie der SVW. Welches Saisonziel habt ihr euch gesetzt und könnt ihr dieses noch erreichen? Unser Kader hat sich in den letzten Jahren stark verjüngt, deswegen wusste man zu Saisonbeginn nicht recht, ob es für die Spitze reicht. Doch wenn man nun mit 3 Punkten Rückstand auf Uelsen Tabellenzweiter ist, braucht man nicht verschweigen, dass man Meister werden will, und vor allem hat man das Zeug dazu. Ärgster Konkurrent in der Kreisliga ist derzeit Olympia Uelsen. Aber auch SCU Emlichheim hat noch eine Chance auf die Meisterschaft. Gegen Uelsen konntet ihr in der Hinrunde einen 5:0-Sieg verbuchen, gegen Emlichheim jedoch nur ein 2:4 erspielen; das Rückrundenspiel gegen Uelsen habt ihr mit 2:4 verloren. Wie lautet euer Rezept für das Rückspiel am 20.05. gegen Emlichheim? Denn ohne einen Sieg würden die Chancen auf die Meisterschaft erheblich sinken, oder? Bis zum Spiel gegen Emlichheim dauert es noch, wir müssen zunächst sehen, dass wir die vorherigen Spiele erfolgreich gestalten. Durch die Schwächephase zu Beginn der Rückrunde dürfen wir nicht mehr groß Federn lassen. Das Spiel in Emlichheim wird aber nicht einfach, in den letzten Jahren hat man sich dort immer schwer getan. Vielleicht kommt es uns zu Gute das Union gewinnen muss, um noch eine kleine Chance auf die Meisterschaft zu haben. An welches Ereignis in Deiner Fußballkarriere beim SVW erinnerst du dich gerne? Da gibt es zwei Ereignisse: Das erste war das Relegationsspiel 2009 gegen Union Meppen. Wir mussten gewinnen um aufzusteigen…über 2.400 Zuschauer bei feinstem Sonnenschein, super Stimmung…und dann gewinnt man 1:0 in einem Krimi - steigt auf und fliegt noch nachts auf Fahrt zum Plattensee nach Ungarn. Das war echt der Wahnsinn. Das zweite war mein erstes Jahr beim SVW im Jahr 2002/2003. Wir hatten damals unter Lambertus Keen schon zwölf Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. Mit einem Schlussspurt wurde man Meister und anschließend sogar noch Pokalsieger.

Weiter auf Seite 13 ...

SVW Infos

11

www.sv-w.de


XXXxxxx an unsere Sponsoren Dankeschön XXXXXX

Die Herausgabe des vor Ihnen liegenden Mitteilungsblattes wird zum großen Teil aus Mitteln der Anzeigenwerbung finanziert. Bitte berücksichtigen Sie deshalb bei Ihren Einkäufen und Geschäften besonders unsere Inserenten.

Ihr sportliches Autohaus ...

Wir machen Ihr Auto fit für die Straße!

-

mit fairen Preisen und einem topfitten Serviceangebot!

Neu- + Gebrauchtfahrzeuge - Ersatzteile + Zubehör Reparaturen aller Art - Finanzierung Waschstraße - Leihwagen - HU + AU

www.autohaus-heidotting.de

Schmitt Maate 1 - 49835 Wietmarschen - Tel. 05925 99320 - Fax: 993222

Sport macht Spaß und Durst ... mit uns sind Sie stets bestens erfrischt! Der Rund-um-Service ... Getränke Schroven - Gronauer Hof 1 - 48527 Nordhorn - Tel. 05921 6458

SVW Infos

12

www.sv-w.de


... Fußball Inwiefern ist die Integration von eigenen Jugendspielern für den Verein wichtig? Der SVW baut nun schon seit Jahren auf seinen eigenen Nachwuchs. Vereinzelt stoßen „Auswärtige“ dazu, sie müssen aber zum Verein und zur Mannschaft passen. Das Grundgerüst besteht aus Leuten, die die Jugendabteilung des Vereins durchlaufen haben. Der Erfolg der letzten Jahre ist demnach auch ein Verdienst der sehr guten Jugendarbeit, das wird manchmal nicht genügend honoriert. Aktuell steht im Raum die Überlegung in den älteren Klassen eine Zusammenarbeit mit Union Lohne nachzugehen. Ich persönlich wünsche mir, dass dies klappt, um talentierten jungen Leuten die Möglichkeit zu bieten, höherklassig zu spielen und somit ihre Entwicklung zu fördern. Euer Trainer Gert Goolkate bleibt euch auch über die laufende Saison hinaus als Spielertrainer erhalten. Dies sorgt für viel Wirbel bei euren Fans. Ihr steht jedoch geschlossen hinter ihm und freut euch über seine Entscheidung. Was möchtest Du den Fans hierzu mitgeben? Ganz ehrlich gesagt, verstehe ich den Wirbel nicht. Wir haben uns damals sehr gewundert, als Harry bekannt gab, nach der Saison aufzuhören. Überraschend kam dann auch für uns die Wende, wenn man jedoch die Hintergründe kennt, ist das alles in Ordnung. Die Mannschaft steht hinter ihm. Was ich nicht verstanden habe, war die Kritik, die vor der Saison und zu Beginn der Spielzeit aufkam. Der Kader wurde von Harry und unserem Co-Trainer Norbert Wübbels zukunftsorientiert zusammengestellt; über Aufstellungen kann man immer diskutieren, doch die beiden holen ihre Eindrücke bei jedem Training und treffen dann Entscheidungen, die zum nächsten Gegner passen. Wir haben zu der Zeit gute Leistungen gezeigt, uns oben an der Spitze festgesetzt, doch die Kritik verflachte nur ganz langsam. Man kann immer diskutieren, es gibt immer mehrere Meinungen, die Entscheidungen der Trainer sollten aber respektiert werden. In den fünf Jahren mit Harry sind wir aufgestiegen, in der Kreisliga immer in der Spitzengruppe vertreten, zweimal den Pokal geholt, viele Eigengewächse sind mittlerweile als Stammspieler etabliert ... demnach kann nicht alles falsch gewesen sein?! Was wünscht Du Dir für Deine Zukunft beim SVW? Ich wünsche mir, dass wir in dieser Saison mit der super Mannschaft noch viel Erfolg haben, hoffentlich mit einem krönenden Abschluss. Wer weiß wann die Chance zur Meisterschaft noch mal so groß ist. Dazu brauchen wir die Unterstützung von Verantwortlichen und Zuschauern. Zudem hoffe ich, dass der Kader zusammenbleibt, denn mit den vielen jungen Leuten macht es Spaß und in Zukunft kann noch einiges erreicht werden. Zum Schluss wünsche ich mir, dass wir weiterhin so zahlreich unterstützt werden, wie es in den letzten Jahren der Fall war.

SVW Infos

13

www.sv-w.de


Fußball – Dritte Mannschaft ... steht kurz vor dem Abstieg in die 3. Kreisklasse Leider konnte der Abwärtstrend der letzten Wochen und Monate nicht gestoppt werden und somit findet sich unsere 3. Mannschaft wenige Spieltage vor Saisonende auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Innerhalb der Mannschaft stellt man sich die Frage, wie das passieren konnte. „Es lief doch im letzten Jahr noch so gut mit den selben Leuten.“ Mittlerweile hat man sich mit dem Gedanken abgefunden im nächsten Jahr in der 3. Kreisklasse an den Start zu gehen. Doch das soll nicht heißen, die Saison hiermit abgehakt zu haben. Es stehen noch einige Spiele aus, in den man einigen Favoriten ein Beinchen stellen möchte und natürlich gegen die auf der anderen Seite der Autobahn liegende Mannschaft einen Sieg erkämpfen möchte. Im Blick auf die nächste Saison wird es auch bei uns einige Veränderungen geben. Mit Christian Tausch verabschiedet sich ein langjähriger Spieler und in den letzten Jahren auch Trainer der Dritten am Ende der Saison. Auch die beiden Betreuer Marc Wübbels sowie Mario Büscher verlassen uns zum Ende der Saison. Als Nachfolger der beiden stehen mit Manuel Bruns und Patrick Knippen allerdings 2 talentierte Betreuer in den Startlöchern. Wir bedanken uns schon jetzt für die langjährige Arbeit der 3 in der Dritten.

SVW Vierte: Kopf- und Fußprobleme „Und täglich grüßt das Murmeltier“: Katastrophaler Start in die Rückrunde Die Hinrunde der Vierten war von unterschiedlichen Phasen gekennzeichnet: Im September gab es eine unnötige Niederlagenserie (5x hintereinander), danach verlor man kein Spiel mehr, wobei speziell im November viele Unentschieden für eine relativ geringe Punkteausbeute sorgten. Wir gingen optimistisch in die Rückserie – und erlebten ein Kuriositätenkabinett der negativen Art. Spielverläufe und Zeitpunkte der Gegentreffer ähnelten sich in verblüffender Art und Weise (leider). Man fühlte sich mehr und mehr in einem schlechten Film versetzt – und wurde immer wieder an „Und täglich grüßt das Murmeltier“ erinnert. Hier eine kurze Zusammenfassung: SV Esche III – SVW IV 2:1 Schnelles 1:0 durch Pascal Schnöing und große Chancen für uns. Dann ließ man Esche kurzzeitig besser ins Spiel kommen und deren einzigen beiden Torschüsse landeten bei uns im Tor. In der 2. Hälfte Spiel auf ein Tor (das der Escher), unzählige Torchancen, aber kein Treffer (Haben wir ein Kopfproblem?). Dafür leider Bänderriss bei Krülle (Andre S.) verbunden mit langer Pause (Fußproblem). Der Tabellenvorletzte Esche holte 6 seiner 11 Punkte gegen uns. Da fällt einem nicht mehr viel zu ein ...

SVW Infos

14

www.sv-w.de


evalühn A A R M O N I

Ihr exklusiver Partner in Sachen Schönheit! Markt 1 d - 49835 Wietmarschen - Telefon 05925 537 Immer was Besonderes!

H. Keuter - Lingener Straße 30 - 49835 Wietmarschen Telefon 05925 99400 - Fax 05925 1329 www.hkw.wietmarschen.com

SVW Infos

15

www.sv-w.de


... SVW Vierte SVW IV – Borussia Neuenhaus IV 1:2 In einem recht ausgeglichenen Spiel gingen wir in der 75. Min. durch Ingo Heilemann verdient in Führung. Kurz danach zog sich Markus Gravelmann eine Bänderdehnung zu (Fußproblem). Wir konnten nicht mehr wechseln und kassierten in der 88. Min. den Ausgleich. Danach gab es einen kombinierten Latten-/Pfostentreffer durch Philipp Horstkamp. Mit der letzten Aktion des Spiels gelang Neuenhaus per Fernschuss der Siegtreffer (Kopfprobleme werden größer …). ASC Grün-Weiß 49 IV – SVW IV 3:2 In einem kampfbetonten Spiel gingen wir durch Tim Heilemann in Führung. Mit dem Schlusspfiff der 1. Hälfte kassierten wir den Ausgleich (Kopfprobleme …). Zu Beginn der 2. Hälfte ließen wir ASC zuviel Platz und schnell lagen wir 1:3 hinten. Trotz Anschlusstreffer (erneut Tim H.) und einiger Chancen wollte der Ausgleich nicht mehr fallen. SVW IV – FSV Füchtenfeld II 2:3 In der 1. Halbzeit waren wir klar tonangebend und gingen verdient durch Pascal Schnöing in Führung. Wir versäumten es erneut nachzulegen. Mit dem Schlusspfiff der 1. Hälfte kassierten wir den Ausgleich (Kopfprobleme …). Allgemeines Kopfschütteln. Damit hatten wir die Füchtenfelder stark gemacht, welche dann in Halbzeit 2 verdient in Führung gingen. Trotz Anschlusstreffer (erneut Pascal S.) und einiger Chancen wollte der Ausgleich nicht mehr fallen. SG Haftenkamp – SVW IV 0:0 In einem schlechten Spiel waren wir erneut die überlegende Mannschaft, haben es jedoch wieder nicht hinbekommen, die sich bietenden Chancen zu nutzen und Tore zu schießen. Naja, wenigstens dieses Mal keine LastMinute-Gegentore. Was die Kopfprobleme angeht: Nach diesem grausigen Kick waren wohl die Zuschauer betroffen ... Das Fazit dieser 5 Spiele lautet: Wir haben sicherlich hier und da Pech, aber meistens ist es Unvermögen, welches zu diesen ärgerlichen, knappen und unnötigen Niederlagen führt. Die sportliche bzw. die ergebnisbezogene Bilanz ist mit dem 10. Tabellenplatz absolut enttäuschend. Wenn wir endlich wieder gewinnen wollen, müssen wir schleunigst unsere Chancenauswertung verbessern.

SVW Infos

16

www.sv-w.de


SVW Infos

17

www.sv-w.de


... SVW Vierte Wusstet ihr schon, dass … ? … unser langjähriger Vierte-Spieler und -Inforeporter Christian Albers am 23.03.2012

seine Julia standesamtlich geheiratet hat? Die Vierte gratuliert herzlich und wünscht alles Gute! ? … Christian L. beim Spiel in Esche ein Trikotproblem hatte? Er sollte in der 2. Halbzeit eingewechselt werden, zog sich die Trainingsjacke aus – und bemerkte, dass er kein Trikot trug. Das Problem war, dass wir auf dem Sportplatz an der Vechte gespielt haben, also ca. 2 km von den Kabinen entfernt. Damit hatte sich der Einsatz erledigt … ? … Christian P. erneut ein Fußproblem hat? Genau wie allen anderen Verletzten (Krülle, Markus G., Patrick L.) wünschen wir gute und schnelle Besserung! ? … wir bereits 9 Niederlagen einstecken mussten? 8x verloren wir mit 1 Tor Unterschied. Unsere höchste Niederlage war das 0:2 gegen Esche III (Tabellenvorletzter mit 11 Punkten, davon 6 gegen uns …) Bei 6 Siegen, 6 Unentschieden, 9 Niederlagen haben wir interessanterweise immer noch ein positives Torverhältnis von +13 (51:38) … ? … wir an die Fußballweisheit „Im Laufe einer Saison gleicht sich alles wieder aus!“ nicht mehr glauben? Mittlerweile können wir uns dies auch besser für die nächste Saison aufheben … ? … unsere interne Weihnachtsfeier und unser Kloatscheeten wieder sehr gut besucht waren? So pünktlich erscheinen die Spieler weder beim Training noch am Spieltag. Manche Verhaltensmuster ändern sich nie … ? … die Vierte im Sommer 30 Jahre wird? Gemäß der SVW Ve r e i n s c h r o n i k n a h m d i e Mannschaft erstmals in der Saison 1982/83 am Spielbetrieb teil. Das wollen wir am Samstag, 21.07.2012 im Rahmen der Sportwoche feiern! Siehe Aufruf/Anzeige - ehemalige Vierte-Spieler: Meldet euch! Es Grüßt die Vierte!

SVW Infos

18

www.sv-w.de


Schuhe von für erfolgreichen Sport! Lingener Straße 37 49835 Wietmarschen Telefon (05925) 457 Schuhreparaturen aller Art

Goldene Zeiten:

Fußball schauen macht mit Freunden am meisten Spaß.

Bundesliga, UEFA-Ligen, Weltmeisterschaften

Inh. Bernd Sühwold - Lingener Straße 21 - 49835 Wietmarschen - Tel. 05925 254

Viehhandlung

P& S

Peters & Sohn GmbH Am langen Graben 15 - Wietmarschen - 05925 1501

SVW Infos

19

www.sv-w.de


Tipps für Eltern am Spielfeldrand Das Fußballspiel der Kinder und auch Jugendlicher ist völlig anders als Erwachsenenfußball. Im Erwachsenenfußball steht der Erfolgsgedanke absolut im Vordergrund. Kinder und Jugendliche dagegen spielen Fußball, um Fußball zu lernen und sich zu verbessern und Spaß und Freude durch Fußball zu erleben. Das Wettspiel oder der Vergleich mit anderen Mannschaften ist eine momentane Standortbestimmung, die zeigen soll, auf welchem Könnensstand sich der jugendliche Fußballer befindet. Das Wettspiel gibt dem Trainer Rückschlüsse für die Trainingsplanung. Fußballspielen zu erlernen oder sich zu verbessern sind nicht Sache eines Spieltages, sondern geschehen über Entwicklungsstufen (körperlich, seelisch, technisch) über Jahre hinweg. Was bedeutet ein Spieltag im Laufe einer Entwicklung von über 10 Jahren? Wissen Sie noch, wir ihr Nachwuchs vor einem Jahr gespielt hat? Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis heute? Ist es nicht viel wichtiger, wie sich Ihr Nachwuchs in diesem Jahr weiterentwickelt hat? Viele Eltern und Trainer sind emotional sehr stark am Spielgeschehen beteiligt. Oft wird Ihre Enttäuschung in das Spiel (Spieler) gerufen. ABER: Welche Auswirkung hat dieses Verhalten? Fehler können nicht mehr vermieden werden, weil sie schon passiert sind! Fehler verursachen beim Fehlermachenden ohnehin Ängste und Aggressionen! Unsachliche und emotional negativ gefärbte Zurufe verstärken beim Spieler Ängste und Aggressionen! Lassen sich Anbrüllen, Anschreien mit Spaß und Freude am Fußball vereinbaren? Viele Köche verderben den Brei! Überlasst die Führung im Sport dem Trainer, helft ihm bei vielfältigen organisatorischen Aufgaben! Kinder und Jugendliche sind keine Bundesligaspieler! Welche Fehler passieren in der Bundesliga? Fehler müssen in vielen Trainingseinheiten ausgebügelt werden, aber nicht am Spieltag! Unterstützt Eure Kinder durch Anfeuerung und durch unterstützende Äußerungen! Behaltet Enttäuschungen in unmittelbarer Verbindung mit dem Wettspiel Fußball für euch, als Erwachsener kann man besser damit umgehen als als Kind. Helft euren Kindern bei der Fehlerbewältigung, sprecht Sie zu einem angemessenen Zeitpunkt an! Kritisiert die Sache, nicht die Person und versucht, gemeinsam Verbesserungsmöglichkeiten zu finden! Tragt durch Euer Verhalten dazu bei, dass Euer Nachwuchs Spaß, Freude und Begeisterung durch Fußball erlebt und nicht Frust, Enttäuschung und Angst. Euer Verhalten nehmen Eure Kinder sich nämlich als Vorbild! Deshalb: Verhaltet Euch bitte selbst so, wie Ihr glaubt, wie andere sich Euch gegenüber verhalten sollten! -

SVW Infos

20

www.sv-w.de


Fußball - Erste Herrenmannschaft Im neuen Jahr sind nunmehr 6 Spiele absolviert: Dabei werden in den 5 Punktspielen 2 Siege, 2 Unentschieden und eine Niederlage eingefahren. Und im Kreispokal-Viertelfinale stand das bittere 1:2 – Aus bei Union Emlichheim zu Buche. Mit dieser Ausbeute kann man sicherlich nicht zufrieden sein. Vor allem die ersten Spiele nach der Winterpause waren noch so gar nicht erwärmend. Und wenn man bedenkt, dass Tabellenführer Olympia Uelsen sowohl in Meisterschaft als auch im Pokal schwächelte, kann man feststellen, dass wir völlig unnötig einen möglichen Sprung an die Spitze der Kreisliga sowie ins Pokalfinale verpasst haben. Das Nachholspiel Ende Februar bei der Spvgg Brandlecht-Hestrup endete bekanntlich nach einem sehr zerfahrenen Spiel auf bescheidenem Niveau 1:1 – Unentschieden, wobei der eingewechselte Stefan Lühn in der 80. Minute per Kopf die Führung der Gastgeber noch ausgleichen konnte. Nur eine Woche später stand man sich im Rückspiel in Wietmarschen gegenüber. Wer jetzt dachte, es könnte nur noch besser werden, sah sich getäuscht. Das Spiel selbst war allerdings geringfügig besser; nur das Ergebnis war noch schlechter: Gegen die „Gelb/Schwarze Wundertüte“ setzte es eine unerwartete – aber welches Ergebnis gegen Brandlecht kann man als unerwartet betrachten – 0:2 Heimniederlage. Stefan Lühn scheiterte in der 17. Min. mit einem Foulelfmeter an Torhüter Timo Lössner und verpasste es damit, die frühe Führung der Gäste auszugleichen. Die zweite Halbzeit begann ebenso wie die erste: mit einem schnellen Gegentor. Man hatte nie den Eindruck, dass es unserer Mannschaft gelingen würde, einen Treffer zu landen; auch nicht, als die Gäste nach einer verletzungsbedingten Spielunterbrechung die letzten 13 Minuten nur noch zu zehnt spielen mussten. Bereits am nächsten Sonntag hatte unsere Mannschaft die Chance, vor heimischem Publikum die Scharte auszuwetzen. Gegner war die zweite Mannschaft von Vorwärts Nordhorn, bei der in dieser Saison so ziemlich alles schief läuft, was schief laufen kann. Und dieser Trend sollte sich Gott sei Dank bei uns fortsetzen: Endlich gelang uns der erste Sieg im Neuen Jahr: Andreas Groven und Harry Goolkate in der Nachspielzeit sorgten für einen Arbeitssieg. Am Sonntag, dem 18.3. schien der Knoten dann entgültig geplatzt: Mit 7:2 siegte die Truppe bei der zweiten Mannschaft des VFL Weiße Elf in Nordhorn: Andreas Groven und Patrick Keen erziehlten je 2 Tore. Harry Goolkate, Konstantin Nurekenov und Pascal Josmann steuerten je einen Treffer bei. Die beiden Gegentore resultierten im Gefühl der hohen Führung durch Unachtsamkeiten in der Schlussphase. Dennoch: Alles in allem ein guter Auftritt unserer Mannschaft. Im Hinspiel erkämpften wir uns zu Hause noch ein mühsames 2:1, wobei der zwischenzeitliche Ausgleich unsere Ex-Spielers Jörg Walter uns damals die gute Laune verdorben hätte. Heute war Jörg bei seinen ehemaligen Kameraden gut abgemeldet. Bereits am Fr., 23.3., stand dann das Viertelfinal-Auswärtsspiel im Kreispokal gegen Union Emlichheim auf dem Programm. Den Emlichheimern gelang bekanntlich in der Meisterschaft der einzige Auswärtssieg einer Mannschaft beim SVW; und zwar völlig zu Recht!

Weiter auf Seite 23 ...

SVW Infos

21

www.sv-w.de


LOHNSTEUERHILFE BAYERN E.V. Lohnsteuerhilfeverein www.lohi.de

KEIN Geld verschenken! Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihre Einkommensteuererklärung* Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. - der kompetente Partner rund um Steuern Vor 40 Jahren startete die Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. in Bayern als Bürgerinitiative. Inzwischen gibt es mehr als 350 Beratungsstellen in der gesamten Bundesrepublik, in denen sich mehr als 800 qualifizierte Mitarbeiter zum Wohl der . Mitglieder engagieren. Das deutsche Steuersystem ist für Laien nicht immer einfach zu durchschauen. Es bietet zahlreiche Möglichkeiten, Geld zu sparen – vorausgesetzt, man kennt und nutzt sie. Wertvolle Hilfe leisten wir nunmehr seit 40 Jahren. Bundesweit zählt der Verein inzwischen annähernd 500.000 Mitglieder und ist damit einer der größten Lohnsteuerhilfevereine in Deutschland.. Unser Anliegen ist es, dass sich jeder Arbeitnehmer eine angemessene Beratung leisten und damit zuviel gezahlte Steuern vom Finanzamt zurückholen kann. Im Rahmen einer Mitgliedschaft beraten wir rund um das Thema Steuern innerhalb unserer begrenzten Beratungsbefugnis, erstellen die Einkommensteuererklärung und helfen u. a. bei Lohnsteuerermäßigungsanträgen, Einsprüchen und Kindergeldanträgen.

Weniger Ärger Mit der Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. haben Sie weniger Ärger!

Mehr Sicherheit Sie können sicher sein: Bei der Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. sind Ihre steuerlichen Angelegenheiten in guten Händen.

Geringe Kosten Sie zahlen lediglich die Kosten für eine Mitgliedschaft!*

Termine nach Vereinbarung!

Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. Beratungsstellenleiter Herr Martin Röcker Heckenweg 2 Nordhorn-Klausheide

Telefon: 05921/7139643 Fax: 05921/7139642 E-Mail: lhb-0756@lohi.de

*Wir beraten Sie im Rahmen einer Mitgliedschaft bei ausschließlich Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit nach § 4 Ziffer 11 StBerG.

SVW Infos

22

www.sv-w.de


Es sollte also ein schweres Stück Arbeit auf uns warten. Zu allem Überfluss mussten wir auf unseren erkrankten „Capitano“ Andreas Groven verzichten. Dennoch lief es zunächst recht viel verheißend für uns: Gunnar Leferink, der von Beginn an spielte, gelang in der 13. Min. mit einem herrlichen Hecht-Kopfball-Treffer in den Winkel unsere frühe Führung, die dann auch bis kurz vor Schluss bestand hatte. Obwohl Emlichheim, dass ab der 20. Min. verletzungsbedingt auf ihren Spielertrainer Edward Sabander auf der Liberoposition verzichten musste, ein optisches Übergewicht und vielleicht auch die etwas besseren Torchancen hatte, deutete doch vieles darauf hin, dass wir den 1:0- Vorsprung über die Zeit würde retten können. Wirklich glänzen brauchten wir bei einer so starken Mannschaft wie Union ja auch nicht. Das konnte keiner von uns erwarten. Bis zu 85. Min. lief alles nach Plan. Doch dann nahm das „Unheil“ seinen Lauf: Dem 1:1 Ausgleich durch Lars Trüün ging ein klares Handspiel eines Emlichheimers voraus. Jeder hat es gesehen, doch Schiedsrichterin Sandra Gommer wertete dies als „nicht absichtlich“. Eine interessante Wahrnehmung der Unparteiischen, wie selbst einige Spieler des Gegners zugaben. Als sich dann alles auf ein Elfmeterschießen eingestellt hatte, gab es noch mal Freistoß für Union, den der gerade erst u.a. für das Elfmeterschießen eingewechselte Andreas Stemann per Kopf ins eigene Tor verlängerte. Einige unschöne Szenen der Genugtuung seitens einiger Union-Spieler verpassten der bitteren Niederlage dazu noch eine weitere unschöne Note. Noch ärgerlicher war im Nachhinein, dass Olympia Uelsen, die uns ab dem Halbfinale noch gefährlich auf dem Weg zur Titelverteidigung hätten werden können, sensationell bei Rot Weiß Lage verloren. Der Weg für uns wäre also frei gewesen ... Am Sonntag der darauffolgenden Woche ging es wieder am Sonntagvormittag zu einer Zweitvertretung um Punkte: Bei der starken Mannschaft von SV Bad Bentheim II ließen wir mit dem 1:1 zwei wichtige Punkte liegen. Patrick Keen konnte in der zweiten Halbzeit unseren Rückstand, den wir in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kassierten, ausgleichen. Obwohl das Endergebnis als gerecht anzusehen ist, hätte für uns gegen Schluss der Begegnung doch mehr dringesessen. Auch hier war der verpasste Sieg im Nachhinein doppelt ärgerlich: Olympia Uelsen verlor beim Heseper SV. Wir hätten also bei einem Sieg wieder zu Uelsen aufschließen können. Am Sonntag danach hatten wir spielfrei, da über das Osterwochenende für uns keine Nachholspiele auf dem Programm standen. Am So. 15.4. hatten wir dann die zweite Mannschaft von Eintracht Nordhorn zu Gast. Am Samstag der nächsten Woche ging es zum SV Hoogstede. Und an diesem Sonntag begrüßen wir ganz herzlich den TuS Gildehaus und seine Anhänger im Heimspiel im Wietmarscher Sportpark. Mal sehen, ob da noch was ging oder geht. Werner Borggreve

SVW Infos

23

www.sv-w.de


Abschlussplatzierungen der Volleyball-Seniorenmannschaften Mannschaft 1. Damen

Liga Saison 2011/2012 Regionalliga Nord-West

Abschlussplatzierung 5. Platz

2. Damen 3. Damen

Bezirksliga 2 Bezirksliga 2

9. Platz 2. Platz

4. Damen 5. Damen

Bezirksklasse A Bezirksklasse B

5. Platz 4. Platz

6. Damen

Bezirksklasse A

7. Platz

7. Damen 8. Damen 9. Damen

Kreisklasse B Kreisklasse A Kreisklasse A

2. Platz 6. Platz 3. Platz

aufgrund einer Spielklassenreform Aufstieg in die Dritte Liga Abstieg in die Bezirksklasse Relegationsteilnahme à Aufstieg Landesliga Klassenerhalt Relegationsteilnahme à Verpasster Aufstieg, daher Klassenerhalt Relegationsteilnahme à Klassenerhalt Aufstieg in die Kreisliga Klassenerhalt Klassenerhalt

Auch die Jugendmannschaften haben die Saison erfolgreich beendet. Besonders herauszuheben ist die 2. Mannschaft der U 13, welche sich die Meisterschaft in ihrer Staffel sichern konnte. Dazu einen Herzlichen Glückwunsch. Zudem haben viele Spielerinnen der U 13 in ihrer ersten Saison eine Menge auf dem Feld gelernt und starten nach der Sommerpause begeistert in ihre zweite Spielzeit.

Frische Eier aus der Grafschaft Bentheim In unserem Verkaufshäuschen in Schwartenpohl finden Sie neben frischen Freilandeiern auch saisonale Produkte! Sie finden uns auch im Internet:

www.theo-veddern.de Heilkers Diek 4 - 49835 Wietmarschen - Telefon 05925 1620 - Fax 05925 904260

SVW Infos

24

www.sv-w.de


Der sichere Weg zum Führerschein!

Führerscheinausbildung ist Vertrauenssache! Wir sind stets bestrebt, das in uns gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen. Daher lautet unsere Devise: Verantwortungsbewusste, gründliche Ausbildung! Damit Sie zunächst die Prüfung im ersten Anlauf schaffen! Doch letztlich lässt man sich ja nicht nur für das Bestehen der Führerscheinprüfung ausbilden. Die härteste Prüfung steht noch bevor Die Bewährung im Verkehrsalltag! Gehen Sie gut gerüstet in diese Bewährungsprobe. Damit Sie allzeit gut über die Runden kommen und vor allem ihre 2-jährige Probezeit problemlos meistern. Wir geben Ihnen das Rüstzeug dazu - und das zu einem fairen Preis! Filiale Wietmarschen:

Unterrichtszeiten:

-

-

Lingener Straße 33 49835 Wietmarschen

Montag 19 Uhr bis 20:30 Uhr Mittwoch 19 Uhr bis 20:30 Uhr

Beratung & Anmeldung jederzeit möglich... Harde Fahrschulteam Uwe Wald Veldhauser Straße 43-45 48527 Nordhorn Telefon 05921 5445 Fax 05921 7880876

www.harde-fahrschulteam.de

... DEINE GUTE ADRESSE

SVW Infos

25

www.sv-w.de


Volleyball I. Mannschaft - Rückblick und Ausblick Auf "kleinem" Umweg zum Aufstieg in die Dritte Liga. Eigentlich hätte man am letzten Spieltag beim Tuspo Weende mit einem Sieg den direkten Aufstieg in die Dritte Liga aus eigener Kraft schaffen wollen. Nach einer deutlichen 2:0 Satzführung schien auch alles nach Plan zu laufen, doch dann gab es eine 2:3 Niederlage. Da jedoch der SCU Emlichheim II auf sein Startrecht in der Dritten Liga verzichtet, war der SV Wietmarschen direkt qualifiziert. Diese neue Liga setzt sich aus den besten Teams der Regionalligen Nordwest und West zusammen. So treffen wir in der kommenden Saison auch auf Mannschaften aus Bonn, Langenfeld, Werne oder Olpe. Zwingend vorgeschrieben für die Spieltage sind dann auch Wischer und Ballmädchen. Momentan sieht es im personellen Bereich so aus, dass bis auf Loreen Huy (zum SCU Emlichheim I) der Kader komplett zusammenbleibt. Aus unserer 3. Mannschaft werden Martina Bökers und Anne Osseforth neu zum Team des Aufsteigers stoßen, sodass fast alle Positionen ausreichend besetzt sind. Einzig auf der Position der Mittelblockerinnen besteht noch Handlungsbedarf. Hier wird immer noch nach einer Verstärkung gesucht, da mit Lena Rakers und Lisa Stemann nur zwei Spielerinnen für diesen Posten zur Verfügung stehen, was schnell zu einem Engpass führen kann. Auf jeden Fall wird die Mannschaft wieder alles versuchen, sich auch in dieser neuen Liga halten zu können, auch wenn sich diese nur aus Top Teams zusammensetzt.

Volleyball IV. Volleyball I. Mannschaft Damen - Rückblick und Ausblick Die Saison ist aus, wir gehen glücklich nach Haus. Wir stehen über Lohne, denn wir sind nicht ohne. Auch das Singen haben wir für uns entdeckt, dank Claudia wurde es in uns geweckt. Nach einer großen Sause, starten wir jetzt in die Pause. Der Saisonabschluss war ein Hit, hoffentlich feiern nächstes Jahr alle wieder mit!

SVW Infos

26

www.sv-w.de


WIR STEIGEN AUF, AUF, AUF STEIGEN WIR… Wietmarscher Volleyballerinnen nun auch in der Landesliga vertreten „Können wir das schaffen? Jooo wir schaffen das!!!!!“ Am Ende der Saison erspielte sich der SV Wietmarschen III den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga, sodass die Teilnahme an den Relegationsspielen am 14.04.2012 zur Landesliga perfekt gemacht wurde. Das erste Relegationsspiel galt es gegen den Zweitplatzierten der Bezirksliga Emsland, den SG Beesten/Freren zu gewinnen. Die Mannschaft ist genau wie der SV Wietmarschen III in der letzten Saison von der Bezirksklasse in die Bezirksliga aufgestiegen. Das Spiel wurde mit viel Kampfgeist und Adrenalin klar mit 3:0 gewonnen. Als Gewinner des Spiels mussten wir anschließend gegen den Absteiger der Landesliga 2, den TV Cloppenburg II, antreten. In diesem Spiel zeigt der SV Wietmarschen seine bisher beste Saisonleistung. Die gute Blockarbeit und Annahme führten dazu, dass das Spiel mit 3:1 gewonnen wurde. Damit war der Aufstieg in die Landesliga perfekt. Es ist zu betonen, dass es sich bei diesem Turniersieg um eine eindeutige Mannschaftsleistung handelt, jeder hat sowohl auf als auch neben dem Spielfeld sein Bestes gegeben. Außerdem hat der Spieltag gezeigt, dass, wenn die Mannschaft ihr Potential abruft, auch in der Landesliga einiges möglich ist! Ein besonderer Dank gilt den zahlreich erschienene Fans, welche die Mannschaft lautstark unterstützt hat. Auch das Schiedsgericht (sowohl von Beesten/Freren als auch von Cloppenburg) trug dazu bei, dass die Spiele fair durch den Nachmittag geleitet wurden. … nun gönnt man sich zunächst eine wohlverdiente Pause, bis man dann in einigen Wochen in die Vorbereitung einsteigen wird. Aber schon jetzt freuen sich alle eine spannende Saison in der LANDESLIGA!!!!

SVW Infos

27

www.sv-w.de


Noch mehr Bilder ...

Volleyball C-/D-Cup Am 13.05.2012 ab 10:00 Uhr richtet der SVW den C-/D-Cup aus. Dieses Turnier gilt bereits f端r einige Mannschaften als Teil der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit. Die teilnehmenden Wietmarscher Mannschaften w端rden sich 端ber Unterst端tzung sehr freuen!

SVW Infos

28

www.sv-w.de


Laufgruppe Am 7. April 2012 sind wir mit f端nf Teilnehmern f端r den SV Wietmarschen beim Osterlauf in Bawinkel gestartet. Wir haben dort super Ergebnisse erzielt: Hanna Niehoff - 10 Kilometer - : 46:55 Min. (2. Platz in ihrer Altersklasse, 4. Platz insgesamt von allen weiblichen Startern)

Matthias Niehoff - 10 Kilometer - 48:57 Min. ( ebenfalls 2. Platz in seiner Altersklasse + pers. Bestzeit)

Paul Germer - 10 Kilometer - 50:17 Min. (ich glaube: pers. Bestzeit da erster Start 端ber die Distanz ) Martin Even - Halbmarathon - 1:35:12 Std. (pers. Bestzeit) Rainer Korte - Halbmarathon - 1:56:33 Std. (pers. Bestzeit da erster Start 端ber die Distanz)

Wie die Ergebnisse zeigen: Die Vorbereitung hat sich ausgezahlt.

SVW Infos

29

www.sv-w.de


„Offener Lauftreff“ Für Nordic Walking und Walking beim SV Wietmarschen Nach der langen Winterpause geht es nun endlich wieder los! Wie in den letzten Jahren heißt unser Motto auch dieses Jahr Fit und in Form in den Frühling! Alle Laufinteressierten jeden Alters für Nordic Walking und Walking sind herzlich willkommen! Ein Einstieg auch für “Neuläufer” ist jederzeit möglich. Beginn ist Mittwoch, 11. April 2012, 19.30 Uhr beim Sportplatz Wietmarschen. Vorab Infos und Anmeldungen ab sofort unter 05925-905467 bei Melanie Egbers. Auch Nichtmitglieder des SVW´s können an dem Halbjahreskurs gegen eine Gebühr von 25,00 € teilnehmen.

Impressum Satz und Druck:

Herausgeber: Sportverein Wietmarschen e. V. 1929 www.sv-w.de -

Auflage: 300 Exemplare -

Ansprechpartner für Anzeigen: Mathias Timmers, mathias.timmers@gmx.net -

Ansprechpartnerinnen für Texte: Martina Bökers und Eva Niehoff, news@sv-w.de

Erste-Hilfe-Kurs Die Judoabteilung will ihren Trainern und Betreuern einen Erste-Hilfe-Lehrgang anbieten. Voraussetzung ist allerdings, dass sich für diesen Lehrgang mehrere Personen anmelden. Aus diesem Grund würden wir den Kurs gerne auf die anderen Abteilungsleiter, Trainer und Betreuer ausweiten, die ebenfalls Interesse an einem Erste-Hilfe-Lehrgang haben. Bei Interesse meldet euch bitte bei Stefan Imming, Tel.: 1347.

SVW Infos

30

www.sv-w.de


Weihnachtsbaum - Abholaktion Zum 20. Mal wurde in diesem Jahr die Weihnachtsbaum- Abholaktion durchgeführt. Die Jugendfußballabteilung des SVW, die diese Aktion wie jedes Jahr organisiert, freut sich wiederum über ein fantastisches Ergebnis. Es wurden insgesamt 1.231 Euro an Spenden in Wietmarschen und Schwartenpohl eingenommen. Für die Jugendfußballabteilung ist dieser Betrag eine schöne und wichtige Einnahmequelle für die vielfältigen Ausgaben, die jährlich auf die Jugendarbeit des SVW zukommen . An dieser Stelle dürfen wir uns bei den Firmen Frimming, Helming und Overberg sowie bei den Landwirten Bollmer und Even für die kostenlose Bereitstellung der LKW´s bzw. Traktoren mit Anhängern herzlichst bedanken. Unser Dank gilt auch an die LKW-Fahrer Daniel Peters und Mirko Lühn, sowie an die Treckerfahrer Simon Bollmer und Joshua Even. Danke auch an die Jungs der B2 Mannschaft und an Trainer Ingo Tenfelde, die bei optimalen Wetterbedingungen die Bäume einsammelten, und an Bernhard Lammers als Wärter der Gartenabfalldeponie Wietmarschen.

Du möchtest gerne beachen? Für alle die Lust dazu haben, bietet die Volleyballabteilung ein regelmäßiges Training auf dem Beachplatz an. Ab Mittwoch den 2. Mai ab 17 Uhr kannst du jede Woche an diesem Training teilnehmen. Das Training wird von Thorben Herrmann begleitet.

Holz- und Kunststoffarbeiten Verkleidungen und Vertäfelungen Carports Terrassenüberdachungen

SVW Infos

31

Trockenbau Reparaturen Asbestsanierungen ... auch in der Landwirtschaft

www.sv-w.de


Wer profitiert von unserem Engagement für Soziales, Kultur und Sport? Du. Er. Sie. Es. Wir. Ihr. Sie.

Fairplay, wenn es um Ihre Sicherheit geht! Von der Kfz-Versicherung bis zur privaten Altersvorsorge erhalten Sie bei mir die Leistungen der ersten Liga und den besttrainierten Service. Service-Büro August Bökers Am Markt 7 · 49835 Wietmarschen Te l e f o n 0 5 9 2 5 / 99 8 9 9 9 august.boekers@concordia.de CONCORDIA. EIN GUTER GRUND.

Ausführung von Erd-, Maurer- und Stahlbetonarbeiten

Marktstraße 1 - 49835 Wietmarschen - Tel. (05925) 90 58-0 - www.overberg-bauunternehmen.de


SVW Info Mai 2012