Page 1

Sportverein Seeligstadt e.V.

19 SV 24

Vereinsheft SV 1924: Erstausgabe 2008 Vereinsheft des SVdes Seeligstadt: Ausgabe 2012/2013


Vorwort Liebe Vereinsmitglieder, liebe Sportfreunde, es ist geehrte wieder so weit, das Vereinsheft für das vergangene Sehr Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren,Jahr ist liebe Bürgerinnen und Bürger, fertig. Ereignisreich und sportlich spannend, ja so kann das vergangene it dieser ersten unserer VerJahr aus Sicht des SV Ausgabe Seeligstadt beschrieben werden. einszeitung möchten wir einen umfasEin Jahr ist bekanntlich eine doch recht lange Zeit, es kann sich so senden in die Organisation zu sagenÜberblick wirklich über Monate hinziehen.und Aber Spaß bei Seite, den Struktur unseres Vereins geben. Sie soll allenSympathisanten des SV aktiven Sportlern und aktiven/nichtaktiven Interessenten Hintergrundinformationen vonund gestellte Aufgaben Seeligstadt sind wieder sportliche Erfolge einzelnen Bereichen geben, die sonst nur den gelungen, die wir vor geraumer Zeit nicht für möglich gehalten aktiven Helfern vorbehalten sind. Gleichzeihaben. tig können Sie ausgewählte Einzelheiten von Ich möchte euch, liebe Sportfreunde und Lesern dieses Heftes Veranstaltungen, Baumaßnahmen, Förderwieder visuell einladen am sportlichen Geschehen des SV projekten erfahren oder die Aus- und WeiSeeligstadt teilzuhaben um und euchTrainer zu informieren, was im terbildung unserer Übungsleiter vergangenen Jahr so alles auf die Beine gestellt wurde. verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen ÜberDen fleißigen Redakteuren und Layoutern blick über unsere Mitglieds- und Altersstruk- die sich wieder an der Gestaltung neuen Vereinsheftes beteiligt haben, möchte ich an tur, Namen,des Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, Auszeichdieser ein großes nungenStelle und vieles mehr. Dankeschön aussprechen, denn wie im Leben, so ist auch bei uns im Sportverein nichts ohne eine Zusammenarbeit Ein Programm möglich. Ich darf euch nun vieldiese Spaß beim zukünftig Durchstöbern Wir hoffen, wir können Zeitung jährlichder zur Lektüre Verfügung stellen. Somit kann auf das vergangene Jahr ausführlich betrachtet wünschen und möchte die Werbepartner verweisen, die uns werden.den Termininformationen für dasermöglicht neu begonnene wieder Druck des Vereinsheftes haben.Jahr erreichen dadurch pünktlich alle Leser. Ich wünsche allen Vereinsmitgliedern sowie Freunden und Sponsoren des SV Seeligstadt eine angenehme Zeit und hoffe, dass Ein uns Name wir bei einem der sportlichen Events im Ort sehen werden. Wie jede Zeitung auch unsere Vereinszeitung Namen. Vielleicht ergebenbraucht sich bei persönlichen Gesprächeneinen Visionen, die Unverwechselbar, einzigartig, zutreffend und eindeutig sollte dieser machbare und oder planbare neue Ideen umzusetzen es in Angriff Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge mit Hochzu nehmen gilt. spannung! Weitere aktuelle Infos findet ihr wie immer auch auf unserer Homepage: www.svseeligstadt.de

m

Eine Fortsetzung Für die nächste Ausgabe suchen wir noch Autoren und Fotoreporter. Wer aufhört, sein zu wollen, Vielleicht kannbesser aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werden – hat aufgehört, gut zu sein. schaden wird es sicher nicht.

(O.Cromwell) Ihr

Euer René Heinig Maik Obermann Vorsitzender

2 02


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV Eisbahn on ,Mitte nerund osOktober noEisfest pS etztä2012 hcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS

V Unter

bis 31.12.2006 ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil dem haben wir das Motto Funk- „Eis Frei und tionsgebäude der -reV rewurde resnu die ebagsuA nets re reseid ti Winterspaß inanSeeligstadt“ Natureisbahn Sees a f m u n e n i e riw nethcöm gnutiezsnie Eissaison 2012 im Januar wieder ligstadt mit enormen d n u n o i t a s i n a g rO eid ni kcilbrebÜ nednes eröffnet. Tempo saniert. Wasn e l l a l l o s e i S . n e Den Eishockeyspielern kribbelte esbeg sniereV seresnu rutkurtS serschäden nov newieder noitamrim ofnidnurgretniH netnesseretnI schon lange, durch sich endlich undichte Stellen im n e d r u n t s n o s e id ,nebeg nehciereB nenleznie rasanten Eishockeyspiel zu messen Dach und an den i e z h c i e l G . d n i s und schnell wurden die Mannschaftennetlahebrov nrefleH nevitka Fenstern haben uns nov netiehlezniE etlhäwegsua eiS nennök git aufgestellt. Zum Spaß auch mal 5 schwer zu schaffen -redröF ,nemhanßamuaB ,negnutlatsnareV Kinder gegen zwei Erwachsene. Denn, gemacht. Nur durch -ieW dnu -suA eid redo nerhaf re net kejorp ob groß oder klein, jeder will dabei den beispielhaften reniarT dnu retielsgnubÜ reresnu gnudlibret sein. und flexiblen Einsatz -rebÜ nehcilrhäj nenie netlahre eiS .neglof rev Auch die kleinen -kEistänzerinnen unserer Handwerker urtss retlA dnu -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb konnten jetzt und -hcieder zsufreiwilligen A ,eglofwieder rE Helfer ehciltihre nhaben edroPirouetten rewir ßuaunser ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut undfeierlichen Kunststückchen aufdesdem Eis Zur Einweihung neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun versuchen. Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren Natürlich ist auch jeder Neuling geladen. mmargorP niE Unterstützung Das -willkommen üf reErgebnis V ruz hcund ikonnte lrhäjfür gisich tdie fnüksehen uz gnlassen. utieZ esNur eid die nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW Schritten auf Eisfest feiern vom vermasselt. Dentbei ethcden artzu ebErsten hcilrhüwurde fsua rhuns aJ e n egdem naWetter greEis v sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug noch man dass nhaben ehcimuss errwir e rh aJ esagen, nzwei ennog eb uder en smilde adDiese rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew auch Stuhlflitzer. Vorteil war. nur Sonst geschoben hätten wir den kompletten .reseL Umfang ella hciltder knüpBauarbeihcrudad müssen werden, ten nicht schaffen können. Die grundlegende Sanierung war unbedingt dadurch hat man mehr Halt und kann notwendig um weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE die Technik selbst herausfinden. Räume absolut unmöglich gemacht hätten. .Und nemaN n e n i e g n u t i e z s n i e r e V e r e s n u h c u a t h c u a r b g n u t i e Z e d e j e i W gut gepolstert, wird auch ein Ziel das rAusrutscher eseider d etSanierungsmaßnahme llos gitauf uednidem e dnu Eis dnewar, f feschnell r tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU Toiletten, defekten und Außentüren durch -verkraftet. hcoH timdie e gä lhcs roV dFenster nu negn unie M erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN gendes Regenwasser beschädigten Raumdecken zu erneuern. ! g n unnDas aps Das Wetter spielte mit und so konnten Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breiten- und wir 2012 das Eisfest und eine Eisdisco Freizeitsport genutzt werden können - hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE veranstalten. Dabei waren natürlich traler .ret ropPunkt erotoFfür dnden u neEissport rotuA hcan onder riwNatureisbahn nehcus ebagsSeeligstadt. uA etshcän eid rüF das drew Eishockeyturnier undcon edas Das hatte – neDach set fahüber reuadie d saJahre w te hmehrere edIRisse reseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV Eisstockschießen heiß umstrittene hcinTagFrühjahr 2006 durch den starken Wechsel.tder Nachttemperarehcund is s e driw nedahcs Wettkämpfe. Aber auch die Kinder turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verkamen nicht zu kurz. Für sie hatten bundene finanzielle Mehrbelastung vonwir zirka 10.000 € warf alle HochrhI viele Geschicklichkeitsspiele. rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM

m

3 2 0 03


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom GeschäftsfühJa, zu flotten Symmank, Rhythmengab wurde auch rer des Kreissportbundes Bautzen, Gunthart uns neue Hoffnung, das Projekt doch noch im JahrUnd 2006ob umzusetzen. Der Grund getanzt. allein zu zweit oder Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, zusammen dass für einige Förderprojekte vom Reim Kreis, die Musik lockte liebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 statt nur 30 Prozent zum Ausprobieren undFördervolumen auf dem Eis bewilligt wurde. Innerhalb von nur einer Woche mussten alle Angewurde gerockt. it dieser ersten Ausgabe unserer Verbote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet werden. Als Zum Ausklang einszeitung möchten wir einen umfas- gab es eine große am 7.10.2006 dann endlich derEispolonaise Förderbescheidund bei uns hatten eineintraf, prächtiges senden Überblick in die Organisation und wir das nächste Problem. DerFeuerwerk. Förderzeitraum endete am 31.12.2006 Struktur unseres Vereins geben. Sie soll allen und wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge An alle Helfer Interessenten Hintergrundinformationen vonein großes Dankeschön, Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante Gedenn sonur eine einzelnen Bereichen geben, die sonst denspontane Veranstaltung samtaufwand von über 42.000 € konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten will sind.auch Gleichzeiorganisiert und durchgeführt an Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten werden. Seivones dabei das Eis vom Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, Schnee Förderzu beräumen, die Wettkämpfe Am 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die zu Ausund Wei- oder die Schneebar zu organisieren Samstag, fast jeden Sonntag, wochentags und sogar zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter und Trainer bedienen. nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung war zweifellos verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen Übereine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf den Fußboden aufgebracht blick über unsere Mitglieds- und AltersstrukJeannett Rau wurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Unterbeton zu verhintur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, Auszeichdern. Niedrige Temperaturen und feuchte Witterung verzögerten die nungen und vieles mehr. chemische Reaktion des Aushärtens und somit auch die Begehbarkeit des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht musste aber unbedingt vor dem Gastbeitrag: Ein Programm Zusammenarbeit zwischen dem Wir hoffen, wir können diese Zeitung zukünftig jährlich zur VerfüSeeligstadt und der gung stellen. Somit kann das Sportverein vergangene Jahr ausführlich betrachtet werden. TermininformationenKindertagesstätte für das neu begonnene Jahr erreichen dadurch pünktlich alle Leser. Großharthau/Seeligstadt der

m

Volkssolidarität Bautzen e.V.

Ein Name Wie jede Zeitung braucht auch unsere Vereinszeitung einen Namen. Seit vielen Jahren nutzen wir für Unverwechselbar, einzigartig, zutreffend und eindeutig sollte dieser unsere Sportangebote die Sportstätten Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge mit Hochdes Sportvereins. Bei Sport und Spiel spannung!

lernen die Kinder ihren Körper besser zu beherrschen, kräftigen ihre Muskeln, Eine Fortsetzung schulen denAutoren Gleichgewichtssinn und Für die nächste Ausgabe suchen wir noch und Fotoreporter. können nach Herzenslust Vielleicht kann aus dieser Idee noch auch etwas mal dauerhaftes werden – schaden wird es sicher nicht. herumtollen. Auch zu besonderen Anlässen darf die Turnhalle von uns genutzt werden. Ihr Schon zur Tradition geworden ist ein Maik Obermann Höhepunkt in der Weihnachtszeit.

4 02 04


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV

Genügend Platz finden wir auch immer für onunser Kindertags – Programm. ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS Dann besuchen uns die Kinder,re aus bis 31.12.2006 grüB dnu nenniregrüB ebeil dem Haus „Bummi“ in Großharthau. haben wir das FunkSogar die Omas haben tionsgebäude an der und -reVOpas r e r e sn u ebagsuA nets re reseid ti gemeinsam mitSeeuns, -zum Oma-OpaNatureisbahn safmu nenie riw nethcöm gnutiezsnie Tag Sport getrieben dund ligstadt mit enormen nu nviel oitasiSpaß nagrO eid ni kcilbrebÜ nednes dabei gehabt. Tempo saniert. Was- nella llos eiS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS Jedes Jahr imdurch Juni werden wir vom serschäden nov neno itam rofnidnurgretniH netnesseretnI Sportverein zum Sportfest undichte Stellen im ned reingeladen. un tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach und andann den am-ieVormittag zhcielG .dndie is netlahebrov nrefleH nevit ka Wir können Fenstern haben uns n o v n e t i e h l e z n iE etlhäwegsua eiS nennök git Hüpfburg testen und mit Schwung und schwer zu schaffen r e d r ö F , n e m h anßamuaB ,negnutlatsnareV Elan in das Sportfestwochenende gemacht. Nur durch i e W d n u s u A springen. Auch lustige Staffelspieleeid redo nerhaf re netkejorp den beispielhaften niarT dnu retielsgnubÜ reresnu gnudlibret laden uns an dem Tagrezur sportlichen und fl exiblen Einsatz r e b Ü n e hcilralles häj nenie netlahre eiS .neglof rev Betätigung ein. Liebevoll wird das unserer Handwerker k u r t s s r e t l A d nu -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb von den Vereinsfrauen begleitet. Den und -Kindern hcieder zsufreiwilligen Amacht ,eglof rdas E Helfer eheinen ciltnhaben edRiesenspaß rorewir ßuaunser ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun und wir freuen uns jedes Jahr wieder Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren darauf. geladen. mmargorP niE (UndV es muss auch einmal betont eid die Das -üf reErgebnis ruz hcikonnte lrhäj gisich t fnüksehen uz gnlassen. utieZ esNur nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW werden,ebdass wir fin unserer Einrichtung Eisfest feiern vom vermasselt. Dentethcartzu hcilrhüwurde sua rhuns aJ en egnaWetter grev sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug dann noch man nviele ehcimuss eKinder rre rh aJbetreuen, esagen, nennogdass edie b uder en smilde adspäter rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew in demwar. Verein Mann oderkompletten Frau.reseL Umfang Vorteil Sonstihren hätten wir den ella hciltder knüpBauarbeihcrudad stehen. So gehen viele Die Kinder 1x in ten nicht schaffen können. grundlegende Sanierung war unbedingt der Wocheum zum Kindersport.) notwendig weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE

V

m

Räume .nemaNabsolut nenie gunmöglich nutiezsniegemacht reV eresnhätten. u hcua thcuarb gnutieZ edej eiW Ziel das rKindertagesstätte eseider d etSanierungsmaßnahme llos gituednie dnu dnewar, f f e r tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU Toiletten, defekten und Außentüren durch -Großharthau/Seeligstadt hcoH timdie e gä lhcs roV dFenster nu negn unie M erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN gendes Regenwasser beschädigten Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breiten- und Freizeitsport genutzt werden gnnatürlich uztest roals F ezenniE Sportfest 8. bis 10. Juni können 2012 - hauptsächlich traler .ret ropPunkt erotoFfür dnden u neEissport rotuA hcan onder riwNatureisbahn nehcus ebagsSeeligstadt. uA etshcän eid rüF Das Jahre –Auch neDach dreinw hatte set fahüber r eu adie d sa w te hmehrere cowieder n eedIRisse reseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV diesem Jahr wurden Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel der Tagund Nachttempera. t h c i n r e h c i s s e d r i w n e d a h c s große Anstrengungen unternommen turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verdas Sportfest durchzuführen. Diese bundene finanzielle Mehrbelastung von zirka 10.000 € warf alle HochrhI drei Tage Sportfest führten wieder rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM

5 2 0 03 05


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom GeschäftsfühdurchGunthart ein Symmank, buntes gabsportliches rer des Kreissportbundes Bautzen, uns neue Hoffnung, das Projekt doch noch im Jahr 2006 umzusetzen. Der Grund Familienprogramm. Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, Gestartet dass für einige Förderprojekte Rewurde am Freitag vom mit dem liebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 statt nur 30 der Prozent Fördervolumen Fußballturnier „Alten Herren“, mit bewilligt wurde. Innerhalb von nur einer Woche mussten alle Angeanschließender it dieser ersten Ausgabe unserer Ver- Pokalübergabe und mit bote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet Als fröhlichem Beisammenseinwerden. zur Disco einszeitung möchten wir einen umfasam 7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid bei uns eintraf, hatten im Bierzelt. und senden Überblick in die Organisation wir das nächste Problem. DerAm Förderzeitraum endete am das 31.12.2006 Samstag fand wieder bereits Struktur unseres Vereins geben. Sie soll allen und wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge traditionelle vonMannschafts-chinesischInteressenten Hintergrundinformationen Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante GeTischtennisturnier statt. Danach ging einzelnen Bereichen geben, die sonst nur den samtaufwand von über 42.000 € konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten es sind. Gleichzeiweiter mit einem Beachan Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten von Volleyballturnier, an dem überraschend Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, Förderviele Mannschaften teilnahmen. Am 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die Außerhalb Aus- und dessen Weilud Samstag ein Samstag, fast jeden Sonntag, wochentags und sogaram zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter und Trainer buntes Nachmittagsprogramm zum nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung war zweifellos verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen ÜberVerweilenauf beiden Kaffee und aufgebracht Kuchen im eine Nachtschicht, in der ein Kunstharz Fußboden blick über unsere Mitglieds- und AltersstrukFestzelt ein. Unter anderem die wurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Unterbeton zeigten zu verhintur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, AuszeichArndsorfer „Tanzmäuse“ ihr Können. dern. Niedrige Temperaturen und feuchte Witterung verzögerten die nungen und vieles mehr. An der Kinderdisko zeigten die chemische Reaktion des Aushärtens und somit auch die Begehbarkeit besonders mutigen größerenvorKinder des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht musste aber unbedingt dem Ein Programm großes Interesse. Wir hoffen, wir können diese Zeitung zukünftig jährlich zur VerfüEin besonderes Highlight waren die gung stellen. Somit kann das vergangene Jahr ausführlich betrachtet japanischen werden. TermininformationenAuftritte für das der neu Trommler begonneneder Jahr erreichen Kunst, wobei mehrere Auftritte dadurch pünktlich alle Leser.

m

gestaffelt

ab

den

späten

Nachmittagsstunden stattfanden. Ein Name „Taiko“, allgemein japanische Wort Wie jede Zeitung braucht auch unseredas Vereinszeitung einen Namen. Trommel,und aber Allgemein nur Unverwechselbar, einzigartig,für zutreffend eindeutig sollteund dieser trommeln warVorschläge hier mit Hochnicht. Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und spannung! Wunderschöne Klänge verzauberten die Zuhörer, welche von uns wohl noch

Eine Fortsetzung niemand zuvor aus einer Trommel Für die nächste Ausgabe suchen wir noch Autoren heraushören konnte. und Fotoreporter. Vielleicht kann aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werdenam – Sportliche Aktivität wechselte schaden wird es sicher nicht. Spätnachmittag das getrommelte Ihr Maik Obermann

Gänsehautfeeling ab. Bei wunderschönem Wetter konnte eine

6 02 04 06


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV

kostenlose Schnupperstunde Zumba angeboten werden. on ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS Erwachsene und Kinder nahmen bis 31.12.2006 ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil dieses erfrischende Angebot an. haben wir das FunkWährend dieser gesellten tionsgebäude an Stunde, der -reV reresnusich ebagsuA nets re reseid ti immer mehr Teilnehmer Natureisbahn See- -sadazu, fmu nesodass nie riw nethcöm gnutiezsnie selbst mit nichtaktive ligstadt enormen Zuschauer dnu noitasinden agrO eid ni kcilbrebÜ nednes Körper saniert. nach Wasden nellBewegungen Tempo a llos eiS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS schwingen ließen. serschäden durch nov nenoitamrofnidnurgretniH netnesseretnI Da sich undichte Stellen im anned run unserem tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach und an den -inatürlich ezhcielG .dauch nis netlahebrov nrefleH nevit ka Sportfestwochenende Fenstern haben uns n o v n e t i e h l e z niE etlhäwegsua eiS nennök git außerhalb des Dorfes noch einige schwer zu schaffen r e d r ö F , n e m hanßamuaB ,negnutlatsnareV wichtige sportliche Ereignisse die Hand gemacht. Nur durch i e W d n u s u A gaben, wurde die Sporthalleeid redo nerhaf re netkejorp den beispielhaften r eniarT dnu rder etielsgnubÜ reresnu gnudlibret kurzerhand zum Treffpunkt und fl exiblen Einsatz r e b Ü n e h c i l r h äj nenie netlahre eiS .neglof rev Fußballbegeisterten umfunktioniert und unserer Handwerker k u r t s s r e t l A d n u -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb unter anderem die WM Übertragung und -des hcieder zsufreiwilligen AFußballspiels ,eglof rE Helfer ehciltnhaben eDeutschlanddrorewir ßuaunser ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun Portugal angesehen. Hier konnte Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren gemeinsam gelitten und angefeuert geladen. mmargorP niE werden. Das -üf reErgebnis V ruz hcikonnte lrhäj gisich t fnüksehen uz gnlassen. utieZ esNur eid die nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW DJ „Olaf“ konntefsfür den Samstag als d nnak tim Eisfest vom vermasselt. Dentethcartzu eb feiern hcilrhüwurde ua rhuns aJ en egnaWetter grev sagründlich oS .nellets g nug des noch man nerfahrener ehcimuss erre rh aSprecher J esagen, nennogdass eb uder eSportfestes n smilde ad rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew angeheuert werden, mit.reseL Umfang Vorteil war. Sonst hättensodass wir denerkompletten ella hciltder knüpBauarbeihcrudad Witz, Humor undkönnen. einer Die kleinen Prise ten nicht schaffen grundlegende Sanierung war unbedingt Nachdenklichkeit immer zum Zuhören, notwendig um weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE Räume .Zuschauen nemaNabsolut nenie und gunmöglich nutiedie zsniegemacht rMannschaften eV eresnhätten. u hcua thcuarb gnutieZ edej eiW Ziel das ranzufeuern eseider d etSanierungsmaßnahme llos ganregte. ituednie dDiskomusik nu dnewar, f f e r tu zim ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU sorgte Abend für einen Toiletten, defekten und Außentüren durch -Festzelt hcoH timdie e gä lhcsam roV dFenster nu negn unie M erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN gendes Regenwasser Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps geselligen Ausklangbeschädigten dieses ersten Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breitenund Sportfesttages. Freizeitsport genutzt werdendurch können -das hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE Der Sonntag wurde traler .Kinderfußballturnier ret ropPunkt erotoFfür dnden u neEissport roeröffnet. tuA hcan onder riDarauf wNatureisbahn nehcus ebagsSeeligstadt. uA etshcän eid rüF Das hatte –folgend neDach drew fandet set fahüber redas uadie d serste aJahre w te hmehrere con eein edIRisse reseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV Mal Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel der Tagund Nachttempera. t h c i n r e h c i s s e d r i w n e d a h c s „Profifußballturnier der Firmen“ statt. turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit ver4 Freizeit-Mannschaften konnten von bundene finanzielle Firmen Mehrbelastung von zirka 10.000 € warf alle HochrhI verschiedenen gewonnen rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM werden, welche sich nichts schenkten

V

m

7 2 0 03 07


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom Geschäftsfühund auch nicht den kleinsten rer des Kreissportbundes Bautzen, Gunthart Symmank, gab unsFehler neue Hoffnung, das Projekt doch noch imGegners Jahr 2006verziehen. umzusetzen. Der Grund des Es war ein Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, sehr dass für einige Förderprojekte vom Respannendes Turnier, wobei die liebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 statt nur Prozent Fördervolumen Fairness an30erster Stelle stand. Am bewilligt wurde. Innerhalb von nur einer Woche mussten alle Sonntagnachmittag spielte dieAngeBig it dieser ersten Ausgabe unserer Verbote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet werden. Als Band desumfasGymnasiums aus Radeberg einszeitung möchten wir einen am 7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid bei uns eintraf, hatten auf. Die kleineren Kinder konnten sich senden Überblick in die Organisation und wir das nächste Problem. Derwie Förderzeitraum endete am 31.12.2006 alljährlich Struktur unseres Vereins geben. Sie soll allen bereits angeboten, in und wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge Tiger, Schmetterlinge oder andere Interessenten Hintergrundinformationen von Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante Geangesagten Figuren beim einzelnen Bereichen geben, die sonst nur den samtaufwand von über 42.000 € konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten Kinderschminken sind. Gleichzeiverwandeln lassen. an Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten von fandet die traditionelle Schlussendlich Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, FörderSeeligstädter Flachköpper WM statt. Am 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die Das Aus-jährliche und WeiFreiluft-Preiskegeln fand Samstag, fast jeden Sonntag, wochentags und sogar zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter und Trainer und Sonntag, mit am Samstag nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung war zweifellos verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen Überanschließender statt. eine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf denSiegerehrung Fußboden aufgebracht blick über unsere Mitglieds- und AltersstrukAn allen Tagen wurden Spezialitäten wurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Unterbeton zu verhintur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche AuszeichGrill und aus Erfolge, der Pfanne den dern. Niedrige Temperaturen vom und feuchte Witterung verzögerten die nungen und vieles mehr. Besuchern gereicht. Mit großer chemische Reaktion des Aushärtens und somit auch die Begehbarkeit Begeisterung sich die Kinder auf des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht musstetobten aber unbedingt vor dem Ein Programm der Hüpfburg aus und hatten viel Spaß Wir hoffen, wir können diese Zeitung zukünftig jährlich zur Verfübeim Karussell fahren, was durch die gung stellen. Somit kann das vergangene Jahr ausführlich betrachtet regen Zuspruch werden. Termininformationenkostenlose für das neu Nutzung begonnene Jahr erreichen fand. dadurch pünktlich alle Leser.

m

DJ Olaf verhalf Siegern und Gewinnern

der durchgeführten sportlichen Ein Name Wettkämpfe sowie allen Besuchern bei Wie jede Zeitung braucht auch unsere Vereinszeitung einen Namen. einen angenehmen und Unverwechselbar, einzigartig,Discomusik zutreffend und eindeutig sollte dieser lustig beschwingten Ausklang des Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge mit Hochspannung! Sportfestwochenendes. Den nun am Sonntagabend doch ein

Eine Fortsetzung wenig ermüdeten Organisatoren und Für die nächste Ausgabe suchen wir noch Autoren Fotoreporter. Helfern legte das und Feedback aller Vielleicht kann aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werden – aktiven und nichtaktiven Teilnehmer schaden wird es sicher nicht. unseres Sportfestes 2012 ans Herz, im Ihr Maik Obermann

kommenden Jahr wieder alle erdenklichen Kräfte zu mobilisieren, damit eine solcherart dörflicher

8 02 04 08


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV Veranstaltung wieder erlebt werden darf. on ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS Somit „Sport frei“ und mutig auf,reein bis 31.12.2006 grüB dnu nenniregrüB ebeil Neues im kommenden haben wir das Funk- Jahr.

V

m

tionsgebäude an der -reV reresnu ebagsuA nets re reseid ti Rene Heinig Natureisbahn See- -safmu nenie riw nethcöm gnutiezsnie ligstadt mit enormen dnu noitasinagrO eid ni kcilbrebÜ nednes Tempo saniert. Was- nella llos eiS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS serschäden durch no2012 v nenoitamrofnidnurgretniH netnesseretnI Das Line-Dance-Jahr undichte Stellen im ned run tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach und 10 anJahren den gibt -iezhes ci e l G .dndie is netlahebrov nrefleH nevit ka Seit über jetzt Fenstern haben uns n o v n e t i e h l e z n iE etlhäwegsua eiS nennök git Line Dance Gruppe des SV schwer zu schaffen r e d r ö F , n e m h anßamuaB ,negnutlatsnareV Seeligstadt. gemacht. Nur durch i e W d n u s u A 15 Frauen und sogar 1 Herr treffen sicheid redo nerhaf re netkejorp den niarT dnu retielsgnubÜ reresnu gnudlibret jeden beispielhaften Dienstag, um redie gelernten und flexiblen Einsatz -rebÜ nehcilrhäj nenie netlahre eiS .neglof rev Tänze zu wiederholen und neue unserer Handwerker -kurtss retlA dnu -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb Choreografien einzustudieren. und -hcieder zsufreiwilligen A ,eglof rE Helfer ehciltnhaben edrorewir ßuaunser ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut Unser Können zeigen wir dann auf Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun Geburtstagsfeiern und anderen Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren Festen. geladen. mmargorP niE Das -Der üf reErgebnis VHöhepunkt ruz hcikonnte lrhädes j gisich t fJahres nüksehen uz g2012 nlassen. utieZwar esNur eid die nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW mit Eisfest vom vermasselt. Dentder ethcargemeinsame tzu eb feiern hcilrhüwurde fsuaAuftritt rhuns aJ en eg naWetter grden ev sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug Line noch man sagen, nLauterbacher ehcimuss erre rh aJ e nennDancern ogdass eb uder enanlässlich smilde ad rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew des Dorffestes 750.reseL Umfang Vorteil war. Sonst zum hättenJubiläum: wir den kompletten ella hciltder knüpBauarbeihcrudad Jahre Lauterbach. ten nicht schaffen können. Die grundlegende Sanierung war unbedingt notwendig um übte weitere zu verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE Jede Gruppe die Schäden Tänze alleine ein Räume .und nemaNabsolut nenieAbend gunmöglich nutiezsndes iegemacht reV e19. resnhätten. uMai hcua thcuarb gnutieZ edej eiW am Ziel war, das rüberzeugten eseider d etSanierungsmaßnahme llos giwir tuedmit nie einem dnu dneperfekten f f e r tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU Toiletten, defekten und Außentüren durch -gemeinsamen hcoH timdie e gä lhcsAuftritt. roV dFenster nu neDurch gn unie Mdie erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN gendes Regenwasser beschädigten Raumdecken zu erneuern. ! g n unnDas aps vorgeschriebenen Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breitenund Schrittkombinationen, kann man mit Freizeitsport genutzt werden - hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE anderen Line Dance können Gruppen traler den Eissport an der Natureisbahn Seeligstadt. .gemeinsam ret ropPunkt erotoFfür d n u n e r o t u A h c o n r i w n e h c u s e b a g s u A e t s h c ä n e i d rüF tanzen, ohne sich vorher Das – neDach drew hatte set fahüber reuadie d saJahre w te hmehrere con eedIRisse reseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV zu Übungsstunden zu treffen. Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel.tder NachttemperahcinTagrehcund is s e driw nedahcs Da der Auftritt so super geklappt hat turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verund wir auch ganz viel Spaß dabei bundene finanzielle Mehrbelastung von zirka 10.000 € warf alle HochrhI hatten, wiederholten wir unser rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM

einstudiertes Programm nochmals im

9 2 0 03 09


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom GeschäftsfühAugust zum Ausklang des rer des Kreissportbundes Bautzen, Gunthart Symmank, gab uns neue Hoffnung, das Projekt doch noch im Jahr 2006 umzusetzen. DerDanach Grund Großdrebnitzer Dorffestes. Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, bestaunten dass für einige Förderprojekte vom Rewir das tolle Feuerwerk. liebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 stattaußerhalb nur 30 Prozent Fördervolumen Auch der Trainingszeiten bewilligt wurde. Innerhalb von nur einer Woche mussten alle Angestarten wir Vergemeinsame Aktivitäten. In it dieser ersten Ausgabe unserer bote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet werden. Als den Sommerferien fahren wir Rad oder einszeitung möchten wir einen umfasam 7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid bei uns eintraf, hatten gehen schwimmen. senden Überblick in die Organisation und wir das nächste Problem. DerEs Förderzeitraum endete am 31.12.2006 istsolljetzt Struktur unseres Vereins geben. Sie allen schon zur Tradition und wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge geworden, dass Interessenten Hintergrundinformationen von wir jedes Jahr nach Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante GePfingsten eine einzelnen Bereichen geben, die sonst nur denWanderung gemeinsam samtaufwand von über 42.000 € konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten mit sind.unseren Gleichzei-Familien unternehmen. an Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten von ging Dieses Jahr es von der Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, FörderNeumannmühle zum Zeughaus und Am 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die unterhalb Aus- undder WeiBärenfangwände zurück. Samstag, fast jeden Sonntag, wochentags und sogar zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter Trainer Zur und Weihnachtsfeier trafen uns auf nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung warwir zweifellos verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen Überder Bretniger Bowlingbahn und ließen eine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf den Fußboden aufgebracht blick über unsere Mitglieds- und Altersstrukdas Jahr ausklingen. wurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Unterbeton zu verhintur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Auszeichihr aufWitterung unsereErfolge, Truppe neugierig dern. Niedrige Temperaturen Solltet und feuchte verzögerten die nungen und vieles mehr. geworden sein, auch kommt einfach mal chemische Reaktion des Aushärtens und somit die Begehbarkeit dienstags 20.00aber Uhr unbedingt in die Turnhalle. des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht musste vor dem Ein Programm Wir hoffen, wir können diese Zeitung zukünftig jährlich zur VerfüPetra Kluge gung stellen. Somit kann das vergangene Jahr ausführlich betrachtet werden. Termininformationen für das neu begonnene Jahr erreichen dadurch pünktlich alle Leser.

m

Gesund und Fit dank Nordic

Ein Name Wie jede Zeitung braucht auch unsere Vereinszeitung einenund Namen. Nordic Walking macht Spaß gute Unverwechselbar, einzigartig,Laune, zutreffend und eindeutig sollte dieser gleicht Stress aus und löst Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge mit HochVerspannungen. spannung! Im Fitnessstudio trainiert man in einem

Raum

und die Übungen an den

Eine Fortsetzung Geräten sind vorgegeben. Dagegen ist Für die nächste Ausgabe suchen wir noch Autoren Fotoreporter. Nordic Walking eine und Ausdauersportart Vielleicht kann aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werden – in der freien Natur. Die Belastung wird schaden wird es sicher nicht. Ihr Maik Obermann

dabei auf mehr Muskeln verteilt und der Stoffwechsel wird stärker angeregt. Außer den Beinen wird ebenfalls die Arm-, Schulter-, Brust-, Bauch- und

10 02 04 10


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV

Rumpfmuskulatur trainiert. Die Nackenundon ,Mitte Schultermuskulatur verspannt nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS weniger, wobei dadurch seltener bis 31.12.2006 ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil Kopfschmerzen auftreten. Die Stöcke haben wir das Funkgeben einen sicheren tionsgebäude an der -reV reHalt resnu auf ebagsuA nets re reseid ti rutschigem Boden, Natureisbahn See- Eis -safund mu nSchnee. enie riw nethcöm gnutiezsnie Durch den Nordic ligstadt mit Vierfüßlergang enormen dnu beim noitas inagrO eid ni kcilbrebÜ nednes Walking werdenWasdie Knie, Tempo saniert. nella der llos Rücken eiS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS und die Gelenke je nach serschäden durch nov Stockeinsatz nenoitamrofnidnurgretniH netnesseretnI um fünf Stellen bis acht undichte im nKilo ed runentlastet. tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach und erzielt an dender-ie zhcielGWalker .dnis netlahebrov nrefleH nevit ka Außerdem Nordic Fenstern haben uns n o v n e t i e h l eznArt iE etlhäwegsua eiS nennök git bergan mit seinen Stöcken eine schwer zu schaffen r e d r ö F , n e m h anßamuaB ,negnutlatsnareV "Vierradantrieb". Beim Bergabgehen gemacht. Nur durch i e W d n u s u A wird das Körpergewicht teilweiseeid redo nerhaf re netkejorp den beispielhaften reniadie rT dGelenke nu retielsgnubÜ reresnu gnudlibret aufgefangen. Das schont und fl exiblen Einsatz r e b Ü n e h rhäj nenie netlahre eiS .neglof rev und macht Nordic Walking zucileiner unserer Handwerker k u r t s s r e t l A dnu -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb sanften Ausdauersportart. Probieren und freiwilligen Helfer haben wir unser -Sie hcieder zs u A , e g l o f r E e h c i l t n e d r o r e ß u a ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut es doch einfach einmal aus. Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun Vielleicht werden auch Sie die Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren Kniebeschwerden, das Rückenproblem geladen. mmargorP niE oderVdas einelroder andere Pfund dabei eid die Das -üf reErgebnis ruz hcikonnte häj gisich t fnüksehen uz gnlassen. utieZ esNur nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW los. Eisfest vom vermasselt. Dentethcartzu eb feiern hcilrhüwurde fsua rhuns aJ en egnaWetter grev sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug Sportart noch man nBei ehcimuss ekaum rre rh aJeiner esagen, nennoanderen gdass eb uder en smilde ad rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew werdenwar.so Vorteil Sonstviele hättenMuskelgruppen wir den kompletten .reseL Umfang ella hciltder knüpBauarbeihcrudad beansprucht, man ten nicht schaffenvorausgesetzt, können. Die grundlegende Sanierung war unbedingt beachtet einige Regeln beim zu Laufen notwendig um weitere Schäden verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE Räume hätten. .mit nemden aNabsolut nStöcken. enie gunmöglich nutiDiese ezsniegemacht rwerden eV eresnihnen u hcua thcuarb gnutieZ edej eiW gern Ziel das rbei eseuns ider d etSanierungsmaßnahme llos gvermittelt. ituednie dnu dnewar, f f e r tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU Kleidung Toiletten, defekten und Außentüren durch -Man hcoH benötigt timdie e gä lhkeine cs roV spezielle dFenster nu negn unie M erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN gendes Regenwasser beschädigten Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps außer bequemer Laufschuhe, Stöcke Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breitenund können gestellt werden. Freizeitsport genutzt können - hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE Wir sind eine kleinewerden Gruppe, die sich traler für den Eissport an der Natureisbahn Seeligstadt. .über ret ropPunkt e r o t o F d n u n e r o t u A h c o n r i w n e h c u s e b a g s u A e t s h c ä n e i d rüF das ganze Jahr regelmäßig zum Das über die Jahre mehrere Risse bekommen, welche –NW-Lauf neDach drew hatte s e t f a h r e u a d s a w t e h c o n e e d I r e s e i d s u a n n a k t h c i e l l eim iV trifft. Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel der Tagund Nachttempera. t h c i n r e h c i s s e d r i w n e d a h c s Die meiste Zeit laufen wir durch unsere turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verschöne Massenei, die wir direkt vor der bundene nanzielleAb Mehrbelastung von zirka 10.000 € warf alle HochrhI Haustür fihaben. und an werden rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM Fahrgemeinschaften gebildet um auch

V

m

11 2 0 03 11


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom Geschäftsfühmal eine andere Strecke gab zu erkunden, rer des Kreissportbundes Bautzen, Gunthart Symmank, uns neue Hoffnung, das Projekt doch noch im Jahr 2006 umzusetzen.Jahr Der Grund wie im vergangenem den Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, Karswald. dass für einige Förderprojekte vom ReVom Klinikparkplatz aus liebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 statt nur Prozent starteten wir.30Nach ca. Fördervolumen 1 1/2 h kreuz bewilligt wurde. Innerhalb von nurquer einer Wocheden mussten alle Angeund Karswald waren it dieser ersten Ausgabe unserer durch Verbote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet werden. Als wireinen wieder am Parkplatz angekommen. einszeitung möchten wir umfasam 7.10.2006 dann endlich derAuch Förderbescheid bei uns eintraf, hatten wurde der Schwedenstein von senden Überblick in die Organisation und wir das nächste Problem. Deruns Förderzeitraum endete am 31.12.2006 umrundet Struktur unseres Vereins geben. Sie soll allenund natürlich bestiegen. und wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge Belohnt wurden Interessenten Hintergrundinformationen von wir dabei mit tollen Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante GeAusblicken einzelnen Bereichen geben, die sonst nur in dendie Umgebung. Auf der samtaufwand von über 42.000 € konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten langen sind. GleichzeiBank wurde kurz verschnauft an Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten ehe wir uns von mit einem Kaffee auf dem Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, Förder- belohnten. Schwedenstein Am 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die Aus- in und Wei- werden wir solche NWZukunft Samstag, fast jeden Sonntag,Auch wochentags und sogar zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter und Trainer Läufe, diedermeist länger 1 1/2 nachten und Sylvester. Der Höhepunkt Sanierung warals zweifellos verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen Über- unternehmen. Diese Stunden dauern, eine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf den Fußboden aufgebracht blick über unsere Mitglieds- und AltersstrukTouren werden angekündigt. wurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus demvorher Unterbeton zu verhintur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, durch AuszeichFür 2013 ist es geplant, dern. Niedrige Temperaturen und feuchte Witterung verzögerten das die nungen und vieles mehr. Lieblingstal den auch Quandt Wanderweg chemische Reaktion des Aushärtens und somit die Begehbarkeit entlang musste zu walken. des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht aber unbedingt vor dem Ein Programm Wir hoffen, wir können diese Zeitung zukünftig jährlich zur VerfüSylvia Seidler gung stellen. Somit kann das vergangene Jahr ausführlich betrachtet werden. Termininformationen für das neu begonnene Jahr erreichen dadurch pünktlich alle Leser.

m

Mit dem Familiensport durchs

Jahr Ein Name Wie jede Zeitung braucht auch unsere Vereinszeitung einen Namen. Unverwechselbar, einzigartig,Pünktlich zutreffend undHöhepunkt eindeutig sollte dieser zum des Jahres, Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge mit dem jährlichen Sportfest, leisteteHochauch spannung! der Familiensport seinen wertvollen Beitrag. Am Samstag

animierten wir

Eine Fortsetzung unsere Jüngsten bei einer zünftigen Für die nächste Ausgabe suchen wir noch Autoren und Fotoreporter. Kinderdisco. Da wurden die Beine in Vielleicht kann aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werden – die Höhe geworfen, die Hüften schaden wird es sicher nicht. Ihr Maik Obermann

gekreist, geklatscht und gesungen was das Zeug hielt. Die Liederauswahl gestaltete sich absolut vielseitig und bediente alle Genre und Geschmäcker.

12 02 04 12


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV

Egal welcher Hit lief, die Nachwuchstänzer rockten die Bühne. on ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS AmbisSonntag reisten wir dann,remit 31.12.2006 grüB dnu nenniregrüB ebeil großem Gepäck an, denn es stand haben wir das FunkKinderschminken auf -rdem tionsgebäude an der eV rerPlan. esnu eIm bagsuA nets re reseid ti Laufe des Nachmitttags Natureisbahn See- -safmbevölkerten u nenie riw nethcöm gnutiezsnie dann Vampire, Engel, dSchmetterlinge, ligstadt mit enormen nu noitasinagrO eid ni kcilbrebÜ nednes Piraten,saniert. Blumen, Feenneund Tempo Waslla lloElfen s eiS .das nebeg sniereV seresnu rut kurtS Festgelände. Die „Schminker“ serschäden durch nov nenoifanden tamrofnidnurgretniH netnesseretnI die FarbeStellen vermehrt undichte im an nedihren run tHänden snos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach an den -iNachmittag, ezhcielG .dnmit is netlahebrov nrefleH nevit ka wieder.und Ein gelungener Fenstern haben uns n o v n e t i e h l e z n iE etlhäwegsua eiS nennök git glücklichen Kindern. schwer zu schaffen r e d r ö F , n e m h anßamuaB ,negnutlatsnareV Schon beinahe traditionell ist unsere gemacht. Nur durch i e W d n u s u A Beteiligung am Weihnachtsmarkt. Seiteid redo nerhaf re netkejorp den beispielhaftenvor rnunmehr eniarT dnsieben u retielsgnubÜ reresnu gnudlibret der Geburtsstunde und fl exiblen Einsatz r e b Ü n e h c ilrhäj nenie netlahre eiS .neglof rev Jahren, duftete es bei uns immer unserer Handwerker k u r t s s r e t l A dnu -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb lecker, in der weihnachtlichen und Helfer -Kinderbackstube. hcieder zsufreiwilligen A ,eglof rE Auch ehciltnhaben egeschickt drorewir ßuaunser ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut mit Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun Papier und Schere konnte hantiert Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren werden. Wie immer entstanden viele geladen. mmargorP niE unvergleichliche Unikate aus usüßem Das -üf reErgebnis V ruz hcikonnte lrhäj gisich t fnüksehen uz gnlassen. tieZ esNur eid die nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW Pfefferkuchenteig, beladen mit allerlei Eisfest vom vermasselt. Dentethcartzu eb feiern hcilrhüwurde fsua rhuns aJ en egnaWetter grev sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug noch man der nNaschwerk ehcimuss erre rh aJund esagen, nensüßem nogdass eb uZuckerguss. en smilde ad rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew Ein großes Dankeschön geht die.reseL Umfang Vorteil war. Sonst hätten wir denan kompletten ella hciltder knüpBauarbeihcrudad Bäckerei Philipp,können. die alljährlich die ten nicht schaffen Die grundlegende Sanierung war unbedingt Rohlinge um kostenlos bereitstellt. Die notwendig weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE Räume .Scherenkünstler nemaNabsolut nenie gunmöglich nutiezszauberten niegemacht reV eresnhätten. u hso cua thcuarb gnutieZ edej eiW Ziel das rmanches eseider d etSanierungsmaßnahme llosKunstwerk, gituednie dnwovon u dnewar, f fersicher tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU diversen Toiletten, defekten und Außentüren durch -einige hcoH timdie e gä lhcunter s roV dFenster nu negn u nie M erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN gendes Regenwasser zu beschädigten Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps Weihnachtsbäumen finden waren. Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breitenund Allen Helfern ein großes Dankeschön Freizeitsport werdengemeinsame können - hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE und noch genutzt viele schöne traler .Aktionen. ret ropPunkt erotoFfür dnden u neEissport rotuA hcan onder riwNatureisbahn nehcus ebagsSeeligstadt. uA etshcän eid rüF

V

m

Das – neDach drew hatte set fahüber reuadie d saJahre w te hmehrere con eedIRisse reseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel der Tagund Nachttempera. t h c i n r e h c i s s e d r i w n e d a h c s Lisette Lehmann Familiensport turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verbundene finanzielle Mehrbelastung von zirka 10.000 € warf alle HochrhI rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM

13 2 0 03 13


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom Geschäftsführer des Kreissportbundes Bautzen, Gunthart Symmank, gab uns neue Hoffnung, das Projekt doch noch im Jahr 2006 umzusetzen. Der Grund Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, dass für einige Förderprojekte vom Reliebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 statt nur 30 Prozent Fördervolumen bewilligt wurde. Innerhalb von nur einer Woche mussten alle Angeit dieser ersten Ausgabe unserer Verbote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet werden. Als einszeitung möchten wir einen umfasam 7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid bei uns eintraf, hatten senden Überblick in die Organisation und wir das nächste Problem. Der Förderzeitraum endete am 31.12.2006 Struktur unseres Vereins geben. Sie soll allen und wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge Interessenten Hintergrundinformationen von Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante Geeinzelnen Bereichen geben, die sonst nur den samtaufwand von über 42.000 € konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten sind. Gleichzeian Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten von Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, FörderAm 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die Aus- und WeiSamstag, fast jeden Sonntag, wochentags und sogar zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter und Trainer nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung war zweifellos verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen Übereine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf den Fußboden aufgebracht blick über unsere Mitglieds- und Altersstrukwurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Unterbeton zu verhintur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, Auszeichdern. Niedrige Temperaturen und feuchte Witterung verzögerten die nungen und vieles mehr. chemische Reaktion des Aushärtens und somit auch die Begehbarkeit des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht musste aber unbedingt vor dem Ein Programm Wir hoffen, wir können diese Zeitung zukünftig jährlich zur Verfügung stellen. Somit kann das vergangene Jahr ausführlich betrachtet werden. Termininformationen für das neu begonnene Jahr erreichen dadurch pünktlich alle Leser.

m

FIRMA LORENZ FAHRRADSERVICE UND ERSATZTEILVERKAUF TEL.: 035200 / 23056

Ein Name Wie jede Zeitung braucht auch unsere Vereinszeitung einen Namen. Unverwechselbar, einzigartig, zutreffend und eindeutig sollte dieser Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge mit Hochspannung! Eine Fortsetzung Für die nächste Ausgabe suchen wir noch Autoren und Fotoreporter. Vielleicht kann aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werden – schaden wird es sicher nicht. Ihr Maik Obermann

14 02 04 14


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV

V

on ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS bis 31.12.2006 ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil haben wir das Funktionsgebäude an der -reV reresnu ebagsuA nets re reseid ti Natureisbahn See- -safmu nenie riw nethcöm gnutiezsnie ligstadt mit enormen dnu noitasinagrO eid ni kcilbrebÜ nednes Tempo saniert. Was- nella llos eiS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS serschäden durch nov nenoitamrofnidnurgretniH netnesseretnI undichte Stellen im ned run tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach und an den -iezhcielG .dnis netlahebrov nrefleH nevit ka Fenstern haben uns nov netiehlezniE etlhäwegsua eiS nennök git schwer zu schaffen -redröF ,nemhanßamuaB ,negnutlatsnareV gemacht. Nur durch -ieW dnu -suA eid redo nerhaf re net kejorp den beispielhaften reniarT dnu retielsgnubÜ reresnu gnudlibret und flexiblen Einsatz -rebÜ nehcilrhäj nenie netlahre eiS .neglof rev unserer Handwerker -kurtss retlA dnu -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb und -hcieder zsufreiwilligen A ,eglof rE Helfer ehciltnhaben edrorewir ßuaunser ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren geladen. mmargorP niE Das -üf reErgebnis V ruz hcikonnte lrhäj gisich t fnüksehen uz gnlassen. utieZ esNur eid die nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW Friedhelm Eisfest vom vermasselt. Dentethcartzu eb feiern hcilSeidel rhüwurde fsua rhuns aJ en egnaWetter grev sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug Bergstraße noch man nehcimuss erre3,rGroßröhrsdorf h aJ esagen, nennogdass eb uder en smilde ad rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew Vorteil war. Sonst hätten wir den kompletten .reseL Umfang ella hciltder knüpBauarbeihcrudad Funk: 0172/703 60 38 können. Die grundlegende Sanierung war unbedingt ten nicht schaffen Telefon: 035952/4 88 47 notwendig um weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE Telefax: 05tiezsniegemacht Räume absolut unmöglich .nemaN035952/4 nenie g22 nu reV eresnhätten. u hcua thcuarb gnutieZ edej eiW E-Mail: Ziel das reseider d buo@sp-seidel.de etSanierungsmaßnahme llos gituednie dnu dnewar, f f e r tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU Internet: Toiletten, defekten und Außentüren durch -hcoH tiwww.sp-seidel.de mdie e gä lhcs roV dFenster nu negn unie M erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN gendes Regenwasser beschädigten Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breiten- und Freizeitsport genutzt werden können - hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE traler .ret ropPunkt erotoFfür dnden u neEissport rotuA hcan onder riwNatureisbahn nehcus ebagsSeeligstadt. uA etshcän eid rüF Das – neDach drew hatte set fahüber reuadie d saJahre w te hmehrere con eedIRisse reseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel.tder NachttemperahcinTagrehcund is s e driw nedahcs turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verbundene finanzielle Mehrbelastung von zirka 10.000 € warf alle HochrhI rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM

m

BILD & TON

15 2 0 03 15


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom Geschäftsführer des Kreissportbundes Bautzen, Gunthart Symmank, Ja gaboder uns neue TT-Pokalverteidigung Hoffnung, das Projekt doch noch im ? Jahr 2006 umzusetzen. Der Grund Nein Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, dass für einige Förderprojekte vom Reliebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 statt nur Endlich war 30 es Prozent wieder Fördervolumen einmal soweit. bewilligt wurde. Innerhalb von nur einer Woche musstenkam allees AngeIm unserer Oktober Verletzten Jahres zum it dieser ersten Ausgabe bote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet werden. Als langersehnten einszeitung möchten wir einen umfas- länderübergreifenden am 7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid bei uns eintraf, hatten Wettkampf. und senden Überblick in die Organisation wir das nächste Problem. Der Förderzeitraum endete am 31.12.2006 Struktur unseres Vereins geben. soll allen Es Sie hieß wieder Sachsen gegen und wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge Interessenten Hintergrundinformationen von Niedersachsen oder SV Seeligstadt – Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante Geeinzelnen Bereichen geben, die nur denStöckse. SVsonst Weiß samtaufwand von über 42.000 €Grün konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten Allein sind. Gleichzeischon diese werden. Ankündigung ließ an Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten von das kommende ständig die Freude auf Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, Förderansteigen. Am 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die Nachdem Aus- und Wei-die umfangreichen Samstag, fast jeden Sonntag, wochentags und sogar zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter und Trainer Vorbereitungen Ende warSeptember nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung zweifellos verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen Überabgeschlossen waren, aufgebracht konnte er eine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf den Fußboden blick über unsere Mitglieds- und Altersstrukwurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus Unterbeton zu verhinkommen, derdem 05.10.2012. tur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, Auszeichdern. Niedrige Temperaturen Gegen und feuchte verzögerten die 21.30Witterung Uhr kamen unsere Gäste nungen und vieles mehr. chemische Reaktion des Aushärtens auch die Begehbarkeit mächtigund somit geschafft von der des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht musste aberArbeitswoche unbedingt vor dem zurückliegende in Ein Programm an. Nach einer Wir hoffen, wir können dieseSeeligstadt Zeitung zukünftig jährlich zur kurzen Verfüund ausführlich der Information über gung stellen. Somit kann das Begrüßung vergangene Jahr betrachtet Ablauf 3 Tage durch unseren werden. Termininformationenden für das neuder begonnene Jahr erreichen dadurch pünktlich alle Leser. Abteilungsleiter M. Steglich, klappten

m

fast alle Kinnladen unserer Gäste bis

Ein Name zum Knie herunter. Sie erfuhren Wie jede Zeitung braucht auch unsere dass Vereinszeitung einen Namen. soeben, es am Samstag schon Unverwechselbar, einzigartig,um zutreffend und eindeutig sollte dieser 9.00 Uhr losgeht. Aber noch nicht Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge Hochdas Spiel sollte anfangen, mit nein der spannung! kulturelle Höhepunkt des Treffens

stand an. Diesmal hatten wir uns etwas

Eine Fortsetzung ganz besonderes ausgedacht. Es sollte Für die nächste Ausgabe suchen noch Autoren und bei Fotoreporter. ein wirBrauereibesuch unserer Vielleicht kann aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werden – „Heimatperle“ werden. Die Radeberger schaden wird es sicher nicht. Ihr Maik Obermann

Exportbierbrauerei, eine der Sponsoren des SV, war unser Ziel. Beim Rundgang erfuhren wir so manche Neuigkeit rund ums „Radeberger“.

16 02 04 16


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV

Spätestens nach der Verkostung gingen die Kinnladen unserer Gäste on ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS wieder in die Ausgangsposition denn bis 31.12.2006 ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil sonst wären die 1,2,3,4,5 Bierchen haben wir das Funknicht im Munde tionsgebäude angeblieben. der -reV reresnu ebagsuA nets re reseid ti Unser Mittagessen Natureisbahn See- nahmen -safmu nwir eniealle riw nethcöm gnutiezsnie gemeinsam im dnu Radeberger ligstadt mit enormen noitasinagrO eid ni kcilbrebÜ nednes Sportlerheim ein. Tempo saniert. Was- nella llos eiS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS Jetzt zum durch sportlichen serschäden nov neTeil noitamdes rofnidnurgretniH netnesseretnI Wochenendes. undichte Stellen im ned run tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach und Uhr an sollte den es-ielosgehen. zhcielG .d„Der nis netlahebrov nrefleH nevit ka Um 15.00 Fenstern haben uns n o v n e t i e h l e z niE etlhäwegsua eiS nennök git Kampf um den Pokal“. Die ersten schwer zu schaffen r e d r ö F , n e m anßamuaB ,negnutlatsnareV Mannschaften der Vereine sollten hes gemacht. Nur durch i e W d n u s u A eid redo nerhaf re net kejorp nun unter sich ausmachen. den beispielhaften r e n i a r T d n u r e t i Ein taktischer Schachzug unsererelsgnubÜ reresnu gnudlibret und flexiblen Einsatz der -rebSchlüssel Ü nehcilrhäzu j nenie netlahre eiS .neglof rev Gäste war sicherlich unserer Handwerker k u r t s s r e t l A d n u Ihrem Erfolg. Sie ließen Ihre beiden -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb und Helfer -Damen hcieder zsufreiwilligen Aaus ,egder lof rELandesliga ehciltnhaben edroim rewir ßoberen uaunser ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun Paarkreuz spielen. Natürlich gab es Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren trotzdem knappe und interessante geladen. mmargorP niE Spiele zu sehen. Leider hat es diesmal Das -üf reErgebnis V ruz hcikonnte lrhäj gisich t fnüksehen uz gnlassen. utieZ esNur eid die nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW für unsebnicht gereicht denvom Pokal zu d nnak tim Eisfest feiern vermasselt. Dentethcartzu hcilrhüwurde fsua rhuns aJ en egnaWetter grev sagründlich oS .nellets g nug wie jedes noch man nverteidigen. ehcimuss erre rh aJNachdem, esagen, nennogdass eb uder en smilde ad rMal, üfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew so kleine Duelle wir untereinander Vorteil war.interne Sonst hätten den kompletten .reseL Umfang ella hciltder knüpBauarbeihcrudad ausgetragen wurden, war nun an ten nicht schaffen können. Diees grundlegende Sanierung war unbedingt der Zeit sich stärken. notwendig umzu weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE Räume absolut .Jetzt nemaNmussten nenie gunmöglich nwir utiezhart sniegemacht rverpackt eV eresnhätten. usein hcua thcuarb gnutieZ edej eiW Ziel das rdenn eseider d eder tSanierungsmaßnahme llosschlechteste gituednie dnuund dnewar, fzugleich f e r tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU vom Wettkampf Toiletten, defekten und Außentüren durch -traurigste hcoH timdie egMoment ä lhcs roV dFenster nu neg n unie M erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN gendes Regenwasser beschädigten Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps stand uns TT Sportlern aus Seeligstadt Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breitenund bevor. Freizeitsport genutzt werden können -die hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE Die Pokalübergabe an traler den Eissport an der Natureisbahn Seeligstadt. .Sportfreunde ret ropPunkt erotoFfür dn u n e r o t u A h c o n r i w n e h c u s e b a g s u A e t s h c ä n e i d rüF aus Niedersachsen. Es Das mehrere Risse bekommen, welche –schmerzte neDach drew hatte setnatürlich fahüber reuadie d sehr, saJahre w te h c o n e e d I r e s e i d s u a n n a k t h c i e l l eim iV dass wir Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel der Tagund Nachttempera. t h c i n r e h c i s s e d r i w n e d a h c s unser „Heimspiel“ nicht gewinnen turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verkonnten. bundene finanzielle Mehrbelastung zirka 10.000 € warf alle HochrhI Im anschließenden Vergleich mitvon der rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM „Heimatperle“ und auch anderen

V

m

17 2 0 03 17


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom Geschäftsfühdiversen PerlenSymmank, würde ichgab aberuns mitneue Fug rer des Kreissportbundes Bautzen, Gunthart Hoffnung, das Projekt doch noch im Jahr 2006 umzusetzen. Der Grund und Recht behaupten gab es ein klares Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, 99:99, dass für einige Förderprojekte vom Resprich Unentschieden. liebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 nur an 30 dem Prozent Fördervolumen Wirstatt hatten Abend gemeinsam bewilligt wurde. Innerhalb von nurSpaß. einer Woche mussten alle Angeviel Jeder hat natürlich seine it dieser ersten Ausgabe unserer Verbote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet werden. eigene warum es wohlAls in einszeitung möchten wir einen Meinung, umfasam 7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid bei uns eintraf, diesem Jahr nicht mit hatten der senden Überblick in die Organisation und wir das nächste Problem. DerPokalverteidigung Förderzeitraum endete am 31.12.2006 geklappt hat. Kurz Struktur unseres Vereins geben. Sie soll allen und wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge auf den Punkt Interessenten Hintergrundinformationen vongebracht „wir waren an Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante Gediesem Wochenende einfach zu einzelnen Bereichen geben, die sonst nur den samtaufwand von über 42.000 € konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten schwach“. sind. Gleichzeian Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten von möchte ich mich recht An dieser Stelle Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, Förderherzlich bei unseren Ehefrauen und all Am 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die den Aus- und Weifleißigen Helfern für Weihden Samstag, fast jeden Sonntag, wochentags und sogar zwischen terbildung unserer Übungsleiter und Trainer geleisteten Einsatz recht herzlich nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung war zweifellos verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen Überbedanken.auf Dank auch denaufgebracht Sponsoren eine Nachtschicht, in der ein Kunstharz den Fußboden blick über unsere Mitglieds- und Altersstrukdie uns mit Ihren Mitteln auch wurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Unterbeton zutatkräftig verhintur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, Auszeichdern. Niedrige Temperaturen unterstützt und feuchtehaben. Witterung verzögerten die nungen und vieles mehr. Am Sonntag trafen dann fast chemische Reaktion des Aushärtens und somit auchwir dieuns Begehbarkeit alle Sportfreunden umvor dem ein des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht musste aber unbedingt Ein Programm gemeinsames Frühstück und zugleich Wir hoffen, wir können diese Zeitung zukünftig jährlich zur VerfüMittagessen einzunehmen. Gegen gung stellen. Somit kann das vergangene Jahr ausführlich betrachtet Uhr rückten die Sportfreunde aus werden. Termininformationen11.00 für das neu begonnene Jahr erreichen Stöckse mit den Stühlen denn sie dadurch pünktlich alle Leser.

m

wollten nach Hause zu Ihren Familien.

Um Haaresbreite hätten sie noch in Ein Name Ihrer Eile Vereinszeitung den Pokal vergessen. Aber Wie jede Zeitung braucht auch unsere einen Namen. Sportler und nun eindeutig so sind haben sie Unverwechselbar, einzigartig,wie zutreffend sollte wir dieser darauf aufmerksam gemacht.mit Natürlich Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge Hochspannung! nicht ohne Grund denn im Jahre 2014 ist es dann wieder soweit und wir

Eine Fortsetzung werden versuchen durch viel fleißiges Für die nächste Ausgabe suchen wir noch Fotoreporter. Training denAutoren Pokal und wieder in unsere Vielleicht kann aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werden – Heimat zu holen. Ich glaube eben schaden wird es sicher nicht. dieser faire aber hart geführte Kampf Ihr Maik Obermann

macht es aus, dass wir diese Treffen schon 22 Jahre durchführen.

18 02 04 18


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV Also Ihr aus Niedersachsen macht Euch frisch, die Sachsen wollen den on ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS Pokal wieder in Seeligstadt stehen bis 31.12.2006 ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil sehen. Bis dahin haben wir das Funk-

V

m

tionsgebäude an der -reV reresnu ebagsuA nets re reseid ti Thomas Gneuß See- -safmu nenie riw nethcöm gnutiezsnie Natureisbahn ligstadt mit enormen dnu noitasinagrO eid ni kcilbrebÜ nednes Tempo saniert. Was- nella llos eiS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS serschäden durch nov nenoitamrofnidnurgretniH netnesseretnI Petri Heil, liebe Fischfreunde undichte Stellen im ned run tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach an den iezhcies elG wieder .dnis netlahebrov nrefleH nevit ka Auch und im Jahr 2012 -war Fenstern haben uns n o v n e t i e h l niE etlhäwegsua eiS nennök git soweit, unter der Leitung ezvon schwer zu schaffen -redröF ,nemhanßamuaB ,negnutlatsnareV Teichmeister Thomas Jentsch begann gemacht. Nur durch -ieW dnu -suA eid redo nerhaf re net kejorp das erste Abfischen recht erfolgreich den beispielhaften reniarT dnu retielsgnubÜ reresnu gnudlibret mit 69 verkauften Karpfen mit einem und flexiblen Einsatz -rebÜ nehcilrhäj nenie netlahre eiS .neglof rev Gesamtgewicht von 158 kg, wobei der unserer Handwerker -kurtss retlA dnu -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb Karpfen und Helfer -größte hcieder zsufreiwilligen A ,eglof rEmit ehstattlichen ciltnhaben edrorewir ß3,2 uaunser ,kg nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut gewogen wurde. Interessant zu sehen Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun war auch, dass alle wirHandwerker, im Bereich Februar 2007 waren Helfer und beteiligte Sponsoren Nachwuchs beim Abfischen uns keine geladen. mmargorP niE den Das -Sorgen üf reErgebnis V ruzmachen hcikonnte lrhäj müssen. gisich t fnüksehen uz Unter gnlassen. utieZ esNur eid die nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW Eisfest vom vermasselt. Dentzahlreichen ethcartzu eb feiern hciHelfern lrhüwurde fsua rwurde huns aJ en eauch gnaWetter greder v sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug noch man neine ehcimuss erreoder rh aJ esagen, neandere nnogdass eb uder enzukünftige smilde ad rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew „Teichmeister“ gesichtet. Vorteil war. Sonst hätten wir den kompletten .reseL Umfang ella hciltder knüpBauarbeihcrudad ten schaffen können. Die grundlegende Sanierung war unbedingt Im nicht zweiten Abfischen wurden notwendig verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE nochmals um 89 weitere kg ausSchäden unseremzu Teich Räume gemacht hätten. .geholt, nemaNabsolut neniwobei e gunmöglich nutiezsn i e r e V e r e s n u h c u a t h c u a r b g n u t i e Z e d e j e i W von unserem Ziel war, das defekte Dach, die veralteten rTeichmeister eseider d etSanierungsmaßnahme llos gfestgestellt ituednie dnu d n e f f e r t u z , g i t r a g i z n i e , r a b l e s h c e w r e v n U wurde, dass in Toiletten, die defekten Fenster und Außentüren und die durch eindrin-den hcoH4tim e g ä l h c s r o V d n u n e g n u n i e M e r u e n e t r a w r e r i W . n i e s e m a N Wochen zwischen dem ersten gendes Regenwasser Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps und dem zweiten beschädigten Abfischen noch Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breitenund andere „nicht menschliche Freizeitsport genutzt werden können - hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE Fischliebhaber ein Abfischen traler .ret ropPunkt erotoFfür dnden u neEissport rotuA hcan onder riwNatureisbahn nehcus ebagsSeeligstadt. uA etshcän eid rüF veranstaltet haben“, zu sehen an den Das – neDach drew hatte set fahüber reuadie d saJahre w te hmehrere con eedIRisse reseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV zahlreichen Fischresten am Ufer des Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel.tder NachttemperahcinTagrehcund is s e driw nedahcs Teiches. turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verWie auch im JahrMehrbelastung zuvor wurde unser bundene finanzielle von zirka 10.000 € warf alle HochrhI Angebot unter Vorbestellung rechnungen im bereits vorgefertigtenvon Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM

Weihnachts- und Sylvesterkarpfen mit

19 2 0 03 19


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom Geschäftsfüh34 kgGunthart Gesamtgewicht wieder sehrneue gut rer des Kreissportbundes Bautzen, Symmank, gab uns Hoffnung, das Projekt doch noch im Jahr 2006 umzusetzen. Der Grund angenommen. Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, An dassdieser für einige Förderprojekte vom ReStelle möchte der Vorstand liebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 30 Prozent Fördervolumen desstatt SV nur Seeligstadt noch einmal einen bewilligt wurde. Innerhalb von nur einerDank Woche mussten alle Angeherzlichen it dieser ersten Ausgabe unserer Ver- an unsere Helfer und bote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet Mitglieder richten die werden. einen Als so einszeitung möchten wir einen umfasam 7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid bei uns eintraf, hatten reibungslosen immer erst senden Überblick in die Organisation und Ablauf wir das nächste Problem. Dermöglich Förderzeitraum endete am 31.12.2006 machen Struktur unseres Vereins geben. Sie soll allen und hoffentlich auch und wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge im nächstenvon Jahr uns wieder tatkräftig Interessenten Hintergrundinformationen Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante Geunterstützen. einzelnen Bereichen geben, die sonst nur den samtaufwand von über 42.000 € konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten sind. Gleichzeian Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten von Norbert Hirschberger Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, FörderAm 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die Aus- und WeiSamstag, fast jeden Sonntag, wochentags und sogar zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter und Trainer nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung war zweifellos Speiserestaurant verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen Übereine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf den Fußboden aufgebracht blick über unsere Mitglieds- und Altersstruk"ZumumParadies" wurde, aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Unterbeton zu verhintur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, AuszeichParadiesring dern. Niedrige 1a Temperaturen und feuchte Witterung verzögerten die nungen und vieles mehr. chemische Reaktion des Aushärtens und somit auch die Begehbarkeit 01909 Großharthau des Fußbodens. 2. Bindeschicht musste aber unbedingt vor dem Tel.: 035954 / Eine 53368 Ein Programm Öffnungszeiten: Wir hoffen, wir können diese Zeitung zukünftig jährlich zur Verfügung stellen. kann das vergangene Jahr ausführlich betrachtet werktags abSomit 17 Uhr werden. Termininformationen für das neu begonnene Jahr erreichen Di.& Mi. Ruhetag dadurch pünktlich alle Leser. Sa., So. u. Feiertage 11-22 Uhr

m

Ein Name Wie jede Zeitung braucht auch unsere Vereinszeitung einen Namen. Unverwechselbar, einzigartig, zutreffend und eindeutig sollte dieser Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge mit Hochspannung! Eine Fortsetzung Für die nächste Ausgabe suchen wir noch Autoren und Fotoreporter. Vielleicht kann aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werden – schaden wird es sicher nicht. Ihr Maik Obermann

Telefon: 0176 / 94039600

20 02 04 20


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV

V

on ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS bis 31.12.2006 ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil haben wir das Funktionsgebäude an der -reV reresnu ebagsuA nets re reseid ti Natureisbahn See- -safmu nenie riw nethcöm gnutiezsnie ligstadt mit enormen dnu noitasinagrO eid ni kcilbrebÜ nednes Tempo saniert. Was- nella llos eiS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS serschäden durch nov nenoitamrofnidnurgretniH netnesseretnI undichte Stellen im ned run tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach und an den -iezhcielG .dnis netlahebrov nrefleH nevit ka Fenstern haben uns nov netiehlezniE etlhäwegsua eiS nennök git schwer zu schaffen -redröF ,nemhanßamuaB ,negnutlatsnareV gemacht. Nur durch -ieW dnu -suA eid redo nerhaf re net kejorp den beispielhaften reniarT dnu retielsgnubÜ reresnu gnudlibret und flexiblen Einsatz -rebÜ nehcilrhäj nenie netlahre eiS .neglof rev unserer Handwerker -kurtss retlA dnu -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb und -hcieder zsufreiwilligen A ,eglof rE Helfer ehciltnhaben edrorewir ßuaunser ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren geladen. mmargorP niE Das -üf reErgebnis V ruz hcikonnte lrhäj gisich t fnüksehen uz gnlassen. utieZ esNur eid die nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW Eisfest vom vermasselt. Dentethcartzu eb feiern hcilrhüwurde fsua rhuns aJ en egnaWetter grev sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug noch man nehcimuss erre rh aJ esagen, nennogdass eb uder en smilde ad rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew Vorteil war. Sonst hätten wir den kompletten .reseL Umfang ella hciltder knüpBauarbeihcrudad ten nicht schaffen können. Die grundlegende Sanierung war unbedingt notwendig um weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE Räume .nemaNabsolut nenie gunmöglich nutiezsniegemacht reV eresnhätten. u hcua thcuarb gnutieZ edej eiW Ziel das reseider d etSanierungsmaßnahme llos gituednie dnu dnewar, f f e r tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU Toiletten, defekten und Außentüren durch -hcoH timdie e gä lhcs roV dFenster nu negn unie M erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN gendes Regenwasser beschädigten Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breiten- und Freizeitsport genutzt werden können - hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE traler .ret ropPunkt erotoFfür dnden u neEissport rotuA hcan onder riwNatureisbahn nehcus ebagsSeeligstadt. uA etshcän eid rüF Das – neDach drew hatte set fahüber reuadie d saJahre w te hmehrere con eedIRisse reseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel.tder NachttemperahcinTagrehcund is s e driw nedahcs turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verbundene finanzielle Mehrbelastung von zirka 10.000 € warf alle HochrhI rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM

m

Jahresbericht 2012 SV Seeligstadt

21 2 0 03 21


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom Geschäftsführer des Kreissportbundes Bautzen, GunthartFußball, Symmank, 1. gab uns Abteilung undneue 2. Hoffnung, das Projekt doch noch im Jahr 2006 umzusetzen. Der Grund Männermannschaft Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, dass für einige Förderprojekte vom Reliebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 nur 30 Prozent Fürstattunsere TruppeFördervolumen ging das bewilligt wurde. Innerhalb von nur einer Woche alle AngeKalenderjahr 2012 mussten nach einem in der it dieser ersten Ausgabe unserer Verbote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet werden. Als Hinrunde erreichten 9. Platz (von 13 einszeitung möchten wir einen umfasam 7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid bei uns eintraf, hatten Mannschaften senden Überblick in die Organisation und bei 12 Spielen, 12 wir das nächste Problem. Der Förderzeitraum endete am 31.12.2006 Struktur unseres Vereins geben. Sie soll4S-8N) allen Punkte aufgrund einiger und wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge Interessenten Hintergrundinformationen von Spielterminverschiebungen erst Mitte Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante Geeinzelnen Bereichen geben, die sonst wieder nur den los. März Die folgende samtaufwand von über 42.000 € konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten Rückrunde sind. Gleichzeiwar sicherlich die an Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. nicht Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten von Stärkste, aber auch nicht die Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, Förder- Es Schlechteste. gab Siege in Am 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die Schmölln Aus- und Wei(3:1), gegen Frankenthal Samstag, fast jeden Sonntag, wochentags und sogar zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter und Trainer (2:1), in Steinigtwolmsdorf und nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung war (3:1) zweifellos verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen Übergegen Sohland (7:2) zu aufgebracht verbuchen. eine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf den Fußboden blick über unsere Mitglieds- und Altersstrukwurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem zu verhinDazu gesellte sichUnterbeton ein 2:2 in und gegen tur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, Auszeichdern. Niedrige Temperaturen (die und feuchte WitterungGroßharthau verzögerten die SV Fortschritt) (2. nungen und vieles mehr. chemische Reaktion des Aushärtens und somit auch nach die Begehbarkeit Mannschaft), womit dem zum des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht musste errungen aber unbedingt vor dem Saisonauftakt 5:1 Heimsieg Ein Programm der „direkte mitVerfüdem Wir hoffen, wir können diese(!!!) Zeitung zukünftigVergleich“ jährlich zur recht deutlich für gung stellen. Somit kann das Gemeinde-Nachbarn vergangene Jahr ausführlich betrachtet entschieden werden konnte. Die werden. Termininformationensich für das neu begonnene Jahr erreichen 11/12 beendete unsere dadurch pünktlich alle Leser. Saison

m

Mannschaft schließlich auf dem 10.

Ein Name Tabellenplatz, was nach dem sehr Wie jedeBAUELEMENTE Zeitung braucht auch unsere6.Vereinszeitung einen Namen. starken Platz der Vorsaison etwas M O N T A G E Christian W i n k l e einzigartig, r Unverwechselbar, zutreffend und eindeutig sollte dieser schlechter klingt, aber aufgrund der FENSTER-TÜREN-ROLLLÄDEN Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge mit in Hochgestiegenen Stärke vor allem der spannung! Dichte der Spitze der Liga keinesfalls

negativ zu werten ist.

Eine Fortsetzung Trotz allem war nicht zu übersehen, Für die nächste Ausgabe suchen noch Autoren und Fotoreporter. dasswirder vorherrschende Altersschnitt Vielleicht kann aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werden – der Mannschaft jährlich um mindestens schaden wird es sicher nicht. Insektenschutz, Service für Ihre vorhandenen Elemente uvm.

Kirchstr. 23 in 01477 Arnsdorf OT Fischbach Ihr MaikEmail: Obermann bm-winkler@t-online.de

Tel./ Fax: 03 52 00/ 2 96 73 Funk: 01 72/ 36 41 189

ein Jahr wächst. Der Großteil unserer Kicker hat die magische Grenze „30“ mittlerweile passiert, weit hinter sich gelassen, oder kratzt zumindest daran.

22 02 04 22


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV

Das trotz teils herausragender Leistungen einiger unserer on ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS Spitzenspieler (die sich schon im bis 31.12.2006 ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil „Karriere-Herbst“ befinden) auch das haben wir das Funklangfristige Bestehen bzw. Erhalten tionsgebäude an der -re V re re snu ebagsuA nets re reseid ti einer Herrenmannschaft inenieder Natureisbahn See- -safmu n riw nethcöm gnutiezsnie 1.Kreisklasse oberste dPriorität ligstadt mit enormen nu noitabesitzt, sinagrO eid ni kcilbrebÜ nednes wurde saniert. den Verantwortlichen Tempo Was- nella llos eschnell iS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS bewusst. Da unsere serschäden durch sehr noverfolgreichen nenoitamrofnidnurgretniH netnesseretnI D-Junioren noch eine undichte Stellen im nWeile ed runbrauchen tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach denangreifen, -iezhcielmussten G .dnis netlahebrov nrefleH nevit ka ehe sieund ganzanoben Fenstern haben uns n o v n e t i e hlezvon niE etlhäwegsua eiS nennök git neue, junge und hungrige Spieler schwer zu schaffen r e d r ö F , n e m hanßamuaB ,negnutlatsnareV einem Wechsel nach „Selscht“ gemacht. Nur durch i e W d n u s u A überzeugt werden. Die sportlicheeid redo nerhaf re netkejorp den r en iarT dnuinrder etielsgnubÜ reresnu gnudlibret Leitungbeispielhaften lieferte in dieser Hinsicht und fl exiblen Einsatz r e b Ü n e h c i l r h äj nenie netlahre eiS .neglof rev Sommerpause ein wahres Meisterstück unserer Handwerker k u r t s s r e t l A d n u -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb ab, die Mannschaft wuchs stetig. Bis zu und Helfer wir unser -dem hcieder zsPunkt, ufreiwilligen A ,eglwo of rEsich ehciallen ltnhaben ed ro r e ß u a , n erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut BeteiligtenessZiel Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun eine folgenschwere Frage stellte: Mit Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren einem (fast zu) großem Kader in die geladen. mmargorP niE Saison starten und uz die neu eid die Das -üf reErgebnis V ruz hcikonnte lrhäj gisich t fnüksehen gnlassen. utieZ esNur nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW gewonnenen Talente eher spärlich Eisfest vom vermasselt. Dentethcartzu eb feiern hcilrhüwurde fsua rhuns aJ en egnaWetter grev sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug noch man der neinsetzen? ehcimuss erre rh aJOder esagen, nennodas gdass eb uUndenkbare en smilde ad rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew wagen,war. etwas niehätten da Gewesenes? Ich.reseL Umfang Vorteil Sonst wir den kompletten ella hciltder knüpBauarbeihcrudad glaube Entscheidung ist hinlänglich ten nichtdie schaffen können. Die grundlegende Sanierung war unbedingt bekannt…um weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung notwendig der e ma N n iE Start Räume .Zum nemaNabsolut nenie gunmöglich nder utiezsnPunktspielsaison iegemacht reV eresnhätten. u hcua thcuarb gnutieZ edej eiW SV Ziel das r2012/13 eseider d etSanierungsmaßnahme llomeldete s gituedndie i e dn u dSeeligstadt newar, f f e r tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU Toiletten, defekten und Außentüren durch -das hcoHerste timdie eMal gä lhin cs rIhrer oV dFenster nfast u ne90-jährigen gn unie M erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN gendes Regenwasser beschädigten Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps Geschichte ZWEI FußballFunktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breitenund Herrenmannschaften zum regulären Freizeitsport könnenaktiv - hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE Spielbetrieb genutzt an. Dawerden die Anzahl traler Natureisbahn Seeligstadt. .spielender ret ropPunkt erotoFußballer Ffür dnden u neEissport romittlerweile tuA hcan onder riw n e h c u s e b a g s u A e t s h c ä n e i d rüF auf 35 Das –angewachsen neDach drew hatte set fahüber reuadie d swar, aJahre w te hmehrere con eein edIRisse reseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel der Tagund Nachttempera. t h c i n r e h c i s s e d r i w n e d a h c s nachvollziehbarer Schritt. Die turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit vereinhergehenden Probleme waren von bundene finanzielle Mehrbelastung zirka 10.000 € warf alle HochrhI vornherein bekannt und wurdenvon teils rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM heftig diskutiert. Zum Beispiel die

V

m

23 2 0 03 23


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom Geschäftsfühdoppelte Belastung unseres Platzes, rer des Kreissportbundes Bautzen, Gunthart Symmank, gab uns neue Hoffnung, das Projekt doch noch im Jahr 2006 umzusetzen. Der Grund das nicht auf Doppelspieltage Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, ausgelegte dass für einige Förderprojekte vom ReSportlerheim, liebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 statt nur 30 inProzent Spielermangel beidenFördervolumen Mannschaften bewilligt wurde. Innerhalb von nur einer Woche mussten alle Angedurch Terminschwierigkeiten oder it dieser ersten Ausgabe unserer Verbote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet werden. Als ähnlichem. Mit dem wichtigen Fokus einszeitung möchten wir einen umfasam 7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid bei uns eintraf, hatten auf der „Ersten“ wurde das Projekt senden Überblick in die Organisation und wir das nächste Problem. Derschlussendlich Förderzeitraum endete am 31.12.2006 gestartet. Die Struktur unseres Vereins geben. Sie soll allen und wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge Überlegung von war, unseren überwiegend Interessenten Hintergrundinformationen Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante Gejungen eine Situation zu einzelnen Bereichen geben, die sonst Neuzugängen nur den samtaufwand von über 42.000 € konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten bieten, sind. Gleichzeiin der sie dauerhaft im an Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten vonzum Einsatz kommen, Saisonbetrieb Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, Förderund nicht „nur“ als Einwechsel- bzw. Am 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die Ergänzungsspieler. Aus- und WeiAnerkennung Samstag, fast jeden Sonntag, wochentags und sogar zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter und Trainer verdient hierbei auch die Bereitschaft nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung war zweifellos verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen Übereiniger alteingesessener die eine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf den Fußboden Spieler, aufgebracht blick über unsere Mitglieds- und Altersstrukjunge Truppe längerfristig zu wurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Unterbeton zu verhintur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, Auszeichunterstützen und zu führen. Obwohl dern. Niedrige Temperaturen und feuchte Witterung verzögerten die nungen und vieles mehr. noch kein direkter gefunden chemische Reaktion des Aushärtens und somit auchTrainer die Begehbarkeit werden musstekonnte, ist vor dem die des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht aber unbedingt Ein Programm Mannschaftsleitung, die bisher quasi Wir hoffen, wir können diese Zeitung zukünftig jährlich zur Verfüaus dem Inneren der Truppe kommt, gung stellen. Somit kann das vergangene Jahr ausführlich betrachtet zu verachten. Es wird natürlich an werden. Termininformationennicht für das neu begonnene Jahr erreichen Lösungen gearbeitet. dadurch pünktlich alle Leser.

m

Die Vorrunde der Saison 12/13 verlief

für unsere Erste sportlich mehr als Ein Name durchwachsen. Aufgrund einer Wie jede Zeitung braucht auch unsere Vereinszeitung einen Namen. einige Unverwechselbar, einzigartig,Staffelneustrukturierung zutreffend und eindeutig sind sollte dieser neue, schlecht einzuschätzende Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge mit Hochspannung! Gegner hinzugekommen. Gepaart mit

den gewohnt schwierig zu spielenden

Eine Fortsetzung Derbys ist es eine hammerharte Für die nächste Ausgabe suchen wir noch Fotoreporter. Saison. Die Autoren Truppe und steht nach der Vielleicht kann aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werden – Hinrunde auf dem vorletzten schaden wird es sicher nicht. Tabellenplatz, aber zum Siebten (von Ihr Maik Obermann

15) der Liga sind es nur 11 Punkte Differenz. Es ist noch nichts entschieden, und alle sind fest davon

24 02 04 24


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV

überzeugt, dass die Mannschaft wie so oft on eine sehrno gute Rückrunde spielen ,Mitte nerosOktober pS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS kann und auch wird. bis 31.12.2006 ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil Zur Hinrunde unserer „Zweiten“ sei haben wir das Funksoweit gesagt, tionsgebäude an dass der es -reVdas rereerwartet snu ebagsuA nets re reseid ti schwierige Unterfangen Natureisbahn See- -safist. mu Auf nenierein riw nethcöm gnutiezsnie sportlichem Weg ist dnoch kein ligstadt mit enormen nu no itasinSieg agrO eid ni kcilbrebÜ nednes errungen worden, die Tempo saniert. Was- auch nella llwenn os eiS .n ebeg sniereV seresnu rut kurtS Truppe mehrfach sehr nnah dran InfnidnurgretniH netnesseretnI serschäden durch ov n enoiwar. tamro Heimspielen wurden undichte Stellen im ned run tsngegen os eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach und an den -iezhcund ielG gegen .dnis netlahebrov nrefleH nevit ka Bischofswerdaer FV (3.) Fenstern haben uns n o v n e t i e h l iE etlhäwegsua eiS nennök git Lauta (3.) jeweils ein achtbaresezn2:2 schwer zu schaffen r e d r ö F , n e m h anßamuaB ,negnutlatsnareV erreicht. Einem eingesetzten, aber gemacht. Nur durch i e W d n u s u A nicht spielberechtigtem Spieler dereid redo nerhaf re netkejorp den beispielhaften reniarT dnu re tielsgnubÜ reresnu gnudlibret Mannschaft vom Thonberger SC und fl exiblen Einsatz r e b Ü n e h c i l r h ä j nenie netlahre eiS .neglof rev „verdanken“ wir aber direkt im ersten unserer Handwerker k u r t s s r e t l A d n u Spiel einen Dreier. Auf das in Zukunft -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb und unser -auf hcieder zsufreiwilligen A ,eglof rWege E Helfer ehcilnoch tnhaben edrorecht rewir ßuaviele ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut sportlichem Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun folgen.

V

m

Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren geladen. mmargorP niE MaikVRüdrich Das -üf reErgebnis ruz hcikonnte lrhäj gisich t fnüksehen uz gnlassen. utieZ esNur eid die nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW Eisfest vom vermasselt. Dentethcartzu eb feiern hcilrhüwurde fsua rhuns aJ en egnaWetter grev sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug noch man nehcimuss erre rh aJ esagen, nennogdass eb uder en smilde ad rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew Stufe war. für Stufe Vorteil Sonst durch hätten die wir den kompletten .reseL Umfang ella hciltder knüpBauarbeihcrudad goldenen Lehrjahre des ten nicht schaffen können. DieFußballs grundlegende Sanierung war unbedingt notwendig um weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE Räume gemacht hätten. .Die nemNachwuchskicker aNabsolut nenie gunmöglich nutiezsn i e r e V e r e s n u h c u a t h c u a r b g n u t i e Z e d e j e i W des Sportvereins Ziel das rSeeligstadt, eseider d etSanierungsmaßnahme llos gibestehend tuednie dnu aus dnewar, f federzeit r tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU Toiletten, defekten und Außentüren durch -fünfzehn hcoH timdie eKindern, gä lhcs roVbetreten dFenster nu negn unie M erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN seit Juni gendes Regenwasser beschädigten Raumdecken zu erneuern. ! g n unnDas aps 2012 eine neue Lehrzeit des Fußballs. Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breitenund In der Saison 2011/12 belegten unsere Freizeitsport genutzt können -Ost hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE kleinen Kicker in derwerden 1.Kreisklasse traler .ret ropPunkt erotoFfür dnden u neEissport rotuA hcan onder riwNatureisbahn nehcus ebagsSeeligstadt. uA etshcän eid rüF der E-Junioren am Ende erst noch den Das – neDach drew hatte set fahüber reuadie d saJahre w te hmehrere con eedIRisse reseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV 3. Platz mit 34 Punkten aus 11 Siegen, Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel.tder NachttemperahcinTagrehcund is s e driw nedahcs 1 Unentschieden und mit einem turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verTorverhältnis von 82 Toren und 31 bundene finanzielle Mehrbelastung von zirka 10.000 € warf alle HochrhI Gegentore. imDoch Zeit bleibt rechnungen bereits die vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM

bekanntlich nicht stehen, und aus

25 2 0 03 25


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom Geschäftsfühkleinen KickernSymmank, kristallisieren nach rer des Kreissportbundes Bautzen, Gunthart gab sich uns neue Hoffnung, das Projekt doch noch imnach Jahr 2006 umzusetzen. Der Grund und talentierte Fußballer. Einer Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, von dassvielen für einige Förderprojekte vomdass Rezeigte erst vor kurzen, liebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 nur 30 Prozent Fördervolumen im statt kleinen Dorf Seeligstadt Großes bewilligt wurde. Innerhalb von nur einer Woche mussten alle Angesteckt. Torwart it dieser ersten Ausgabe unserer Ver- Felix Weber stellte bote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet werden. und Als seine unter Beweis einszeitung möchten wir einenFähigkeiten umfasam 7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid bei uns eintraf, hatten bekam dafür senden Überblick in die Organisation undletztes Jahr im Turnier wir das nächste Problem. Derbeim Förderzeitraum des endete am 31.12.2006 eigenen Vereins, Struktur unseres Vereins geben. SieSportfest soll allen und wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge den Preis zum Interessenten Hintergrundinformationen von besten Torhüter. Nicht Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante Genursonst Torhütertrainer Phillip Gädke einzelnen Bereichen geben, die nur den samtaufwand von über 42.000 € konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten sondern sind. Gleichzeiauch Trainerneulinge Nico an Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten Schönfeldervon und Steffen Otremba, die Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, Förder- Jahr ihren Übungsleiter noch in diesem Am 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die Aus-die undC-Lizenz Weiim Juniorenbereich Samstag, fast jeden Sonntag,und wochentags und sogar zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter und Trainer absolvieren möchten, unterstützen seit nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung war zweifellos verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen Über-Trainer Heiko Krebs und Sommer 2012 eine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf den Fußboden aufgebracht blick über unsere Mitglieds- und AltersstrukSandro Krebs. Beide arbeiteten noch in wurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Unterbeton zu verhintur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, Auszeichden letzten Jahren mit dem im Sommer dern. Niedrige Temperaturen und feuchte Witterung verzögerten die nungen und vieles mehr. 2012 zurückgetretenen Volker Günther chemische Reaktion des Aushärtens und somit auch die Begehbarkeit zusammen. Mitaber vielunbedingt neuen Wind aus des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht musste vor dem Ein Programm Technik, Koordination und Spielwitz, Wir hoffen, wir können diese Zeitung zukünftig jährlich zur Verfütrainieren und spielen die Kinder seit gung stellen. Somit kann das vergangene Jahr ausführlich betrachtet in der neuen werden. Termininformationendieser für dasSaison neu begonnene JahrAltersstufe erreichen der D-Junioren der 1.Kreisklasse Ost. dadurch pünktlich alle Leser.

m

Diese wird bisher mit dem 3. Platz aus

5 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Ein Name Niederlage belegt. Abereinen nichtNamen. alleine Wie jede Zeitung braucht auch unsere Vereinszeitung Training solche Unverwechselbar, einzigartig,durch zutreffend undkönnen eindeutig sollteHürden dieser bewältigt werden. Durch neue Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge mit Trikots Hochspannung! und Trainingsanzüge aber auch Veranstaltungen, wie Go-Kart fahren,

Eine Fortsetzung Besuch im Schwimmbad und im Für die nächste Ausgabe suchen wir noch Autoren Fotoreporter. Kletterwald, sowie und SaisonabschlussVielleicht kann aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werdendie – und Weihnachtsfeier, motiviert schaden wird es sicher nicht. Jungen Fußballer einmal mehr und hält Ihr Maik Obermann

die Begeisterung am Kicken aufrecht. Dies alles wäre aber ohne Sponsoren und die Unterstützung der Eltern nicht

26 02 04 26


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV möglich. Verein und Trainer bedanken on ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS sichbis für 31.12.2006 die tolle ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil Zusammenarbeit haben wir das Funkdiesbezüglichan der und -reV reresnu ebagsuA netsre reseid ti tionsgebäude hoffen auf Seeeine -safmu nenie riw nethcöm gnutiezsnie Natureisbahn vielleichtmitbald neue dnu noitasinagrO eid ni kcilbrebÜ nednes ligstadt enormen erfolgreiche JugendTempo saniert. Was- nella llos eiS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS mannschaft. durch nov nenoitamrofnidnurgretniH netnesseretnI serschäden

V

m

undichte Stellen im ned run tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie N. Schönfelder Dach und an den -iezhcielG .dnis netlahebrov nrefleH nevit ka Fenstern haben uns nov netiehlezniE etlhäwegsua eiS nennök git schwer zu schaffen -redröF ,nemhanßamuaB ,negnutlatsnareV Seeligstadts gemacht. Nur durch -ieW dnu -suA eid redo nerhaf re net kejorp Weihnachtsmarkt den beispielhaften reniarT dnu retielsgnubÜ reresnu gnudlibret im neuen Gewand und flexiblen Einsatz -rebÜ nehcilrhäj nenie netlahre eiS .neglof rev unserer Handwerker -kurtss retlA dnu -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb und -Bereits hcieder zsufreiwilligen Azum ,egloachten f rE Helfer ehciltnhaben edrorewir ßuaunser ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut Malfeierlichen lud Seeligstadts Zur Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren Weihnachtsmarkt zum Verweilen ein. geladen. mmargorP niE Der Adventsmarkt kann dabei auf Das -üf reErgebnis V ruz hcikonnte lrhäj gisich t fnüksehen uz gnlassen. utieZ esNur eid die nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW etwas Besonderes verweisen. Weil Eisfest vom vermasselt. Dentethcartzu eb feiern hcilrhüwurde fsua rhuns aJ en egnaWetter grev sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug allem Schulen noch man ndieser ehcimuss errvor e rh aJ esagen, nvon ennoVereinen, gdass eb uder en smilde ad rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew und Kindergärten getragen Neue.reseL Umfang Vorteil war. Sonst hätten wir wird. den kompletten ella hciltder knüpBauarbeihcrudad ten nichtwurden schaffen ausprobiert. können. Die grundlegende Sanierung war unbedingt Ideen Erstmals notwendig um weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE erhielten Hobbyköche die Gelegenheit, Räume .nemaNabsolut nenie gunmöglich nutiezsniegemacht reV eresnhätten. u hcua thcuarb gnutieZ edej eiW ihre Köstlichkeiten zuzubereiten und Ziel das reseider d etSanierungsmaßnahme llos gituednie dnu dnewar, f f e r tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU anzubieten. Mittendrin auchund dieAußentüren Bar Toiletten, defekten durch -hcoH timdie e gä lhcs roV dFenster nu negn unie M erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN des Sportvereins, gemeinsam gendes Regenwasserwelche beschädigten Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps mit den anderen Funktionsgebäude sollte mitSeeligstädter dieser Sanierung wieder im Breiten- und Freizeitsport werden Versorgung können - hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE Vereinen diegenutzt kulinarische traler Punkt für den Eissport an der Natureisbahn Seeligstadt. .der r et ro p e r o t o F d n u n e r o t u A h c o n r i w n e h c u s e b a g s u A e t s h c ä n e i d rüF knapp 1.500 Gäste abdeckten. Das – neDach drew hatte set fahüber reuadie d saJahre w te hmehrere con eedIRisse reseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV „Aus der Not eine Tugend machen“ - hcinTagFrühjahr 2006 durch den starken Wechsel.tder Nachttemperarehcund is s e driw nedahcs das völlig war aufgebrochen das Motto wurden. der Verantturen Diese Reparatur und die damit verwortlichen, zu denen seit Anbeginn der bundene finanzielle Mehrbelastung von zirka 10.000 € warf alle HochrhI rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan über den Haufen. n n a m r e b O k i aM SV Seeligstadt mit zählt. Der

27 2 0 03 27


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom GeschäftsfühArnsdorfer Brückenbau zwang die rer des Kreissportbundes Bautzen, Gunthart Symmank, gab uns neue Hoffnung, das Projekt doch noch im Jahr 2006zum umzusetzen. DerWegen Grund Organisatoren Umdenken. Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, der dass für einige Förderprojekte vom Reliebe Bürgerinnen und Bürger, Umleitung über Seeligstadt stand gierungspräsidium Dresden 50 statt nur 30 Prozent Fördervolumen der bisher genutzte Vorplatz des bewilligt wurde. Innerhalb von nur einer Woche mussten alle Angeit dieser ersten Ausgabe unserer VerErbgerichts nicht zur Verfügung. Dabei bote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet werden. Als einszeitung möchten wir einen umfaskamen die frischbeisanierte Rückseite am 7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid uns eintraf, hatten senden Überblick in die Organisation und wir das nächste Problem. Derdes Förderzeitraum endete und am der31.12.2006 Innenhof Struktur unseres Vereins geben. SieErbgerichts soll allen und wurde trotz nochmaligen gerade Antrag nicht verlängert. Aber der enge recht. Interessenten Hintergrundinformationen vonDiesen galt es, für den Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante Geeinzelnen Bereichen geben, die sonst nur den herzurichten. Adventsmarkt Bunte samtaufwand von über 42.000 € konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten Beleuchtung sind. Gleichzei- und weihnachtlich an Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten von Verkaufsstände luden geschmückte Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, FörderAm 14.10.2006 war bereits der erstezum Arbeitseinsatz und Erneut danach waren jeden dann Verweilen ein. projekten erfahren oder die Aus- und WeiSamstag, fast jeden Sonntag,einmal wochentags und sogar zwischen Weihdie Seeligstädter Vereine terbildung unserer Übungsleiter undmehr Trainer nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung war zweifellos das Rückgrat des vergangenen verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen Übereine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf den Fußboden aufgebracht blick über unsere Mitglieds- und AltersstrukWeihnachtsmarkts. Für den zuSportverwurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Unterbeton verhintur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, Auszeichein engagierten sich der Familienund dern. Niedrige Temperaturen und feuchte Witterung verzögerten die nungen und vieles mehr. der Kindersport. galt den chemische Reaktion des Aushärtens und somit auch Es die Begehbarkeit des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht musste aber unbedingt vor dem Wichtellauf, ebenso wie die Backstube Ein Programm betreuen. Für gute Stimmung sorgte Wir hoffen, wir können diesezuZeitung zukünftig jährlich zur Verfügung stellen. Somit kann das der vergangene Jahr ausführlich betrachtet Ort selbst. Ein buntes Bühnenwerden. Termininformationenprogramm für das neumit begonnene erreichen vielen Jahr kleinen Überdadurch pünktlich alle Leser.

m

raschungen war vorbereitet. Höhepunkt dabei der Seeligstädter WeihnachtsEin Name chor, welcher sich aus Mitstreitern aller Wie jede Zeitung braucht auch unsere Vereinszeitung einen Namen. Unverwechselbar, einzigartig,Vereine zutreffend und eindeutig sollte dieser zusammensetzte. Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und nur Vorschläge mit könnte HochMittendrin - statt dabei, dies spannung! das Motto des Seeligstädter Sportvereins sein. Viele fleißige SportlerEine Fortsetzung hände dabei und mit Fotoreporter. an. So auch Für die nächste Ausgabe suchen wir packen noch Autoren beimnoch anstehenden Dorffest werden vom 7.-9. Vielleicht kann aus dieser Idee etwas dauerhaftes – schaden wird es sicher nicht. Juni 2013. Und dann wirft bereits Seeligstadts neunter Weihnachtsmarkt Ihr seine Schatten voraus. Maik Obermann IIko Kessler

28 02 04 28


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV

V Dachbau

durchdachte

on ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS bis 31.12.2006 ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil haben wir das Funktionsgebäude an der -reV reresnu ebagsuA nets re reseid ti Natureisbahn See- -safmu nenie riw nethcöm gnutiezsnie ligstadt mit enormen dnu noitasinagrO eid ni kcilbrebÜ nednes Tempo saniert. Was- nella llos eiS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS serschäden durch nov nenoitamrofnidnurgretniH netnesseretnI undichte Stellen im ned run tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach und an den -iezhcielG .dnis netlahebrov nrefleH nevit ka Fenstern haben uns nov netiehlezniE etlhäwegsua eiS nennök git schwer zu schaffen -redröF ,nemhanßamuaB ,negnutlatsnareV gemacht. Nur durch -ieW dnu -suA eid redo nerhaf re net kejorp den beispielhaften reniarT dnu retielsgnubÜ reresnu gnudlibret und flexiblen Einsatz -rebÜ nehcilrhäj nenie netlahre eiS .neglof rev unserer Handwerker -kurtss retlA dnu -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb und -hcieder zsufreiwilligen A ,eglof rE Helfer hciltnhaben edrorewir ßuaunser ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut Mobil: e0172 / 6056845 Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren geladen. mmargorP niE Das die -üf reErgebnis V rDachdeckerarbeiten uz hcikonnte lrhäj gisich t fnüksehen uz gnlassen. utieZaller esNur eidArt nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW Eisfest vom vermasselt. Dentethcartzu eb feiern hcilrhüwurde fsua rhuns aJ en egnaWetter grev sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug noch man nehcimuss erre rh aJ esagen, nennogdass eb uder en smilde ad rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew Fassadenverkleidungen Vorteil war. Sonst hätten wir den kompletten .reseL Umfang ella hciltder knüpBauarbeihcrudad ten nicht schaffen können. Die grundlegende Sanierung war unbedingt notwendig um weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE Klempnerarbeiten Räume .nemaNabsolut nenie gunmöglich nutiezsniegemacht reV eresnhätten. u hcua thcuarb gnutieZ edej eiW Ziel das reseider d etSanierungsmaßnahme llos gituednie dnu dnewar, f f e r tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU Dachstuhlbau Toiletten, die defekten und Außentüren durch -hcoH tim e gä lhcs roV dFenster nu negn unie M erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN gendes Regenwasser beschädigten Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breiten- und Blitzschutz Freizeitsport genutzt werden können - hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE traler .ret ropPunkt erotoFfür dnden u neEissport rotuA hcan onder riwNatureisbahn nehcus ebagsSeeligstadt. uA etshcän eid rüF Das – neDach dreGerüstbau w hatte set fahüber reuadie d saJahre w te hmehrere con eedIRisse reseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel.tder NachttemperahcinTagrehcund is s e driw nedahcs turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verbundene finanzielle Mehrbelastung von zirka 10.000 € warf alle HochrhI rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM

Kompetenz

m

Dachbau Rodig GmbH Straße der Einheit 57 01909 Großharthau

Telefon: 035954 / 50312 Telefax: 035954 / 50345

2 0 03 29


Vorwort S pdes orKreissportbundes tangebote Bautzen, für Ju n g un d Alt gab uns neue rer Gunthart Symmank, Erst Ende August kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom Geschäftsfüh-

Hoffnung, das Projekt doch noch im Jahr 2006 umzusetzen. Der Grund Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, dass für einige Förderprojekte vom ReFußball liebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 statt nur 30 Prozent Fördervolumen • 2 x Kinder, Herren, Alte Herren / Freizeitfußball bewilligt wurde. Innerhalb von nur einer Woche mussten alle Angeit dieser ersten Ausgabe unserer VerFamiliensport bote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet werden. Als einszeitung möchten wir Veranstaltungen einen umfasFahrradtouren, Wandern, am •7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid bei uns eintraf, hatten senden Überblick in die Organisation und Kinderturnen wir das nächste Problem. Der Förderzeitraum endete am 31.12.2006 StrukturBewegungsspiele, unseres VereinsKoordination, geben. Sie soll allen Grundübungen und•wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge Interessenten Hintergrundinformationen von Gymnastik Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante Geeinzelnen Bereichen geben, die sonst nur den samtaufwand vonfür über € konnte nur mit enormen Stunden • Bewegung alle 42.000 Altersstufen aktiven Helfern vorbehalten sind. Gleichzeian Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. Über 800 Kegeln, Line Dance, Nordic Walking tig können Sie ausgewählte Einzelheiten von Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, FörderAm 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden Tischtennis projekten erfahren oder die Aus- und WeiSamstag, fast jeden Sonntag, wochentags und sogar zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter • Kinder, Jugend, Erwachseneund Trainer nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung war zweifellos verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen ÜberVolleyball eine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf den Fußboden aufgebracht blick• über unsere Mitgliedsund AltersstrukJugend, Erwachsene wurde, Kinder, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Unterbeton zu verhintur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, AuszeichWintersport dern. Niedrige Temperaturen und feuchte Witterung verzögerten die nungen und vieles mehr. • Eishockey, Eisstockschießen je und nachsomit Wetterauch die Begehbarkeit chemische Reaktion des Aushärtens des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht musste aber unbedingt vor dem Ein Programm Wir hoffen, wir können diese Zeitung zukünftig jährlich zur Verfügung stellen. Somit kann das vergangene Jahr ausführlich betrachtet werden. Termininformationen für das neu begonnene Jahr erreichen Montag dadurch pünktlich alle Leser. 09.30 - 11.00 Uhr Gymnastik/Frauen 17.00 - 18.00 Uhr Kindervolleyball (9-13 Jahre) Ein Name 18.00 - 20.00 Uhr braucht Volleyball ab 14, dann Erwachsene) Wie jede Zeitung auch (Jugend unsere Vereinszeitung einen Namen. 20.00 - 21.30 Uhr einzigartig, Freizeit-Fußball Unverwechselbar, zutreffend und eindeutig sollte dieser Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge mit Hochspannung! Dienstag 16.00 - 17.00 Uhr Kinderturnen (ab ca. 4 Jahre) Eine Fortsetzung 17.00 - 18.30 Uhr Fußball D-Jugend Für die nächste suchen wir noch Autoren und Fotoreporter. 19.00 - 20.00 Uhr Ausgabe Gymnastik/Frauen Vielleicht kann Idee noch etwas dauerhaftes werden – 20.00 - 22.00 Uhraus dieser Line Dance schaden wird es sicher nicht.

m

Wochenübersicht der Trainingszeiten

Mittwoch

Ihr - 19.30 Uhr 18.00 Maik Obermann 19.00 - 21.30 Uhr

30 02 04 30

Nordic Walking (0170 6314094) Tischtennis Wettkämpfe und Training


Einweihung trowroV Donnerstag der sanierten Eisbahn am 23.2.2007

17.00 - 18.00 Uhr Kinderfußball on ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS 19.00 Uhr bis- 20.00 31.12.2006 ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil Volleyball haben wir (Erwachsene) das Funk18.30 - 21.00 Uhr tionsgebäude an der -reV reresnu ebagsuA nets re reseid ti Fußball/Männer See- -safmu nenie riw nethcöm gnutiezsnie Natureisbahn ligstadt mit enormen dnu noitasinagrO eid ni kcilbrebÜ nednes Tempo saniert. Was- nella llos eiS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS Freitag serschäden 17.30 - 19.00 Uhrdurch nov nenoitamrofnidnurgretniH netnesseretnI undichte Stellen ned run tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Tischtennis, Kinder im ab 8 J. Dach und an den -iezhcielG .dnis netlahebrov nrefleH nevit ka 19.30 - 22.00 Uhr uns nov netiehlezniE etlhäwegsua eiS nennök git Fenstern haben Tischtennis schwer zu schaffen -redröF ,nemhanßamuaB ,negnutlatsnareV gemacht. NurUhr durch -ieW dnu -suA eid redo nerhaf re net kejorp 19.30 - 21.30 den beispielhaften reniarT dnu retielsgnubÜ reresnu gnudlibret Freizeit-Fußball und flexiblen Einsatz -rebÜ nehcilrhäj nenie netlahre eiS .neglof rev unserer Handwerker -kurtss retlA dnu -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb Samstag und -hcieder zsufreiwilligen A ,eglof rE Helfer ehciltnhaben edrorewir ßuaunser ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut Punktspiele Fußball Herren Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun 14.00 - 15.30 Februar 2007 Uhr waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren Nordic Walking geladen. mmargorP niE Das -(0170 üf reErgebnis V6314094) ruz hcikonnte lrhäj gisich t fnüksehen uz gnlassen. utieZ esNur eid die nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW Eisfest vom vermasselt. Dentethcartzu eb feiern hcilrhüwurde fsua rhuns aJ en egnaWetter grev sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug noch man nSonntag ehcimuss erre rh aJ esagen, nennogdass eb uder en smilde ad rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew Vorteil war. Fußball Sonst hätten .reseL Umfang ella hciltder knüpBauarbeihcrudad Punktspiele Kinder wir den kompletten ten nicht schaffen können. Die grundlegende Sanierung war unbedingt Punktspiele Fußball Herren notwendig um weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE Räume .nemaNabsolut nenie gunmöglich nutiezsniegemacht reV eresnhätten. u hcua thcuarb gnutieZ edej eiW Ziel das reseider d etSanierungsmaßnahme llos gituednie dnu dnewar, f f e r tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU Toiletten, defekten und Außentüren durch -hcoH timdie e gä lhcs roV dFenster nu negn unie M erue net rund aw rdie e riW .nieeindrins emaN gendes Regenwasser beschädigten Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breiten- und Freizeitsport genutzt werden können - hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE traler .ret ropPunkt erotoFfür dnden u neEissport rotuA hcan onder riwNatureisbahn nehcus ebagsSeeligstadt. uA etshcän eid rüF Das – neDach drew hatte set fahüber reuadie d saJahre w te hmehrere con eedIRisse reseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel.tder NachttemperahcinTagrehcund is s e driw nedahcs turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verbundene finanzielle Mehrbelastung von zirka 10.000 € warf alle HochrhI rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM

V

m

31 2 0 03 31


Erst Ende August Vorwort

kam unverhofft Hilfe. Ein Tipp vom Geschäftsführer des Kreissportbundes Bautzen, Gunthart Symmank, gab uns neue Hoffnung, das Projekt doch noch im Jahr 2006 umzusetzen. Der Grund Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, dass für einige Förderprojekte vom Reliebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 statt nur 30 Prozent Fördervolumen bewilligt wurde. Innerhalb von nur einer Woche mussten alle Angeit dieser ersten Ausgabe unserer Verbote aktualisiert und der Finanzplan komplett überarbeitet werden. Als einszeitung möchten wir einen umfasam 7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid bei uns eintraf, hatten senden Überblick in die Organisation und wir das nächste Problem. Der Förderzeitraum endete am 31.12.2006 Struktur unseres Vereins geben. Sie soll allen und wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge Interessenten Hintergrundinformationen von Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante Geeinzelnen Bereichen geben, die sonst nur den samtaufwand von über 42.000 € konnte nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten sind. Gleichzeian Eigenleistung von freiwilligen Helfern bewältigt werden. Über 800 tig können Sie ausgewählte Einzelheiten von Stunden waren geplant! Veranstaltungen, Baumaßnahmen, FörderAm 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die Aus- und WeiSamstag, fast jeden Sonntag, wochentags und sogar zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter und Trainer nachten und Sylvester. Der Höhepunkt der Sanierung war zweifellos verfolgen. Sie erhalten einen jährlichen Übereine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf den Fußboden aufgebracht blick über unsere Mitglieds- und Altersstrukwurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Unterbeton zu verhintur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, Auszeichdern. Niedrige Temperaturen und feuchte Witterung verzögerten die nungen und vieles mehr. chemische Reaktion des Aushärtens und somit auch die Begehbarkeit des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht musste aber unbedingt vor dem Ein Programm Wir hoffen, wir können diese Zeitung zukünftig jährlich zur Verfügung stellen. Somit kann das vergangene Jahr ausführlich betrachtet werden. Termininformationen für das neu begonnene Jahr erreichen dadurch pünktlich alle Leser.

m

Ein Name Wie jede Zeitung braucht auch unsere Vereinszeitung einen Namen. Unverwechselbar, einzigartig, zutreffend und eindeutig sollte dieser Name sein. Wir erwarten eure Meinungen und Vorschläge mit Hochspannung! Eine Fortsetzung Für die nächste Ausgabe suchen wir noch Autoren und Fotoreporter. Vielleicht kann aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werden – schaden wird es sicher nicht. Ihr Maik Obermann

32 02 04 32


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV

Mitgliederstatistik

V

on ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS bis 31.12.2006 ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil haben wir das Funktionsgebäude an der -reV reresnu ebagsuA nets re reseid ti Natureisbahn See- -safmu nenie riw nethcöm gnutiezsnie ligstadt mit enormen dnu noitasinagrO eid ni kcilbrebÜ nednes Tempo saniert. Was- nella llos eiS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS serschäden durch nov nenoitamrofnidnurgretniH netnesseretnI undichte Stellen im ned run tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach und an den -iezhcielG .dnis netlahebrov nrefleH nevit ka Fenstern haben uns nov netiehlezniE etlhäwegsua eiS nennök git schwer zu schaffen -redröF ,nemhanßamuaB ,negnutlatsnareV gemacht. Nur durch -ieW dnu -suA eid redo nerhaf re net kejorp den beispielhaften reniarT dnu retielsgnubÜ reresnu gnudlibret Vorsitzender und fl exiblen EinsatzRadeburger -rebÜ neStr. hci66b lrhäj ne nie nOttendorf-Ockrilla etlahre eiS .neglof rev René Heinig, 01458 unserer Handwerker035205 -kur139292 tss retlArene.heinig@svseeligstadt.de dnu -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb und -hcieder zsufreiwilligen A ,eglof rE Helfer ehciltnhaben edrorewir ßuaunser ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun Stellvertr. Vorsitzender Norbert Hirschberger, Flügelweg 57 Radeberg Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und 01454 beteiligte Sponsoren 0173 3751877 geladen. mmargorP niE Das -üf reErgebnis V ruz hcikonnte lrhäj gnorbert.hirschberger@svseeligstadt.de isich t fnüksehen uz gnlassen. utieZ esNur eid die nenEröffnung nök riw ,nmit ef foeinem h riW Eisfest vom vermasselt. Dentethcartzu eb feiern hcilrhüwurde fsua rhuns aJ en egnaWetter grev sagründlich d nnak tim oS .nellets g nug Schatzmeister noch man n ehcimuss erre rh aJ esagen, nennogdass eb uder en smilde ad rüfWinter nenoit2006/2007 amrofninimunser reT .ngroßer edrew Simone Körber, Einsweg 01909 .rGroßharthau-Seeligstadt Vorteil war. Sonst hätten wir6,den kompletten eseL Umfang ella hciltder knüpBauarbeihcrudad 035200 23076 ten nicht schaffen können. Die grundlegende Sanierung war unbedingt simone.koerber@svseeligstadt.de notwendig um weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung der e ma N n iE Räume .nemaNabsolut nenie gunmöglich nutiezsniegemacht reV eresnhätten. u hcua thcuarb gnutieZ edej eiW Jugendwart Ziel das reseider d etSanierungsmaßnahme llos gituednie dnu dnewar, f f e r tu z ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU Petra Kluge, Hauptstraße 3, 01909 Großharthau-Seeligstadt Toiletten, defekten und Außentüren und die durch -hcoH timdie e gä lhcs roVTel.: dFenster nu+49 ne(35200) gn unie M e r u e n e t r a w r e r i W . n ieeindrins emaN 23039 gendes Regenwasser beschädigten Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im Breitenund Beisitzer im Vorstand Freizeitsport werden können - hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE Andrea Hensel,genutzt Hauptstraße 40, 01909 Großharthau-Seeligstadt traler der .rHerausgeber: et ropPunkt erotoFfür dnden u neEissport r+49 otu(35200) A hcan on23166 riwNatureisbahn nehcus ebagsSeeligstadt. uA etshcän eid rüF Sportverein Seeligstadt e.V. Das hatte die – neDach drewHeinig set fahüber reuaHauptstraße d saJahre w te hmehrere con 01909 eedIRisse rGroßharthau-Seeligstadt eseibekommen, d sua nnak welche thcielleim iV Jeannett 33a, Vors. ReneRau, Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel der Tagund Nachttempera. t h c i n r e h c i s s e d r i w n e d a h c s Tel.: +49 (35200) 23694 Hauptstraße 53a 01909 Seidler, Großharthau OT Seeligstadt Sylvia Nordstr. 12, 01909 Großharthau-Seeligstadt turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verHerausgabe: jährliche Erscheinungsweise Tel.: +49 (35200)von 20153 bundene finanzielle Mehrbelastung zirka 10.000 € warf alle HochrhI Auflage: 1500 Exemplare rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan über den Haufen. n n a m r e b O k i aM Steuer-Nr.: 204/142/06647

m

Persönliche Daten der Vorstandsmitglieder

Impressum

33

35 2 0 03 33


Mitgliedekam rstaunverhofft tistik Hilfe. Ein Tipp vom Geschäftsfüh-

Erst Ende August Vorwort

rer des Kreissportbundes Bautzen, Gunthart Symmank, gab uns neue Hoffnung, das Projekt doch noch im Jahr 2006 umzusetzen. Der Grund Sehr geehrte Vereinsmitglieder, geschätzte Sponsoren, war eine Ausnahmeregelung, dass für einige Förderprojekte vom Reliebe Bürgerinnen und Bürger, gierungspräsidium Dresden 50 statt nur 30 Prozent Fördervolumen bewilligt wurde. Innerhalb von nur einer Woche mussten alle AngeSven Gerhard-Hauptmann-Straße it Arnold dieser ersten Ausgabe unserer Ver- 10, 01477 Arnsdorf bote aktualisiert und der+49 Finanzplan komplett überarbeitet werden. Als (1522) 2970797 einszeitung möchten wir einen umfasBrasow, Wachauer Straße 25b, 01896bei Lichtenberg amJoachim 7.10.2006 dann endlich der Förderbescheid uns eintraf, hatten senden Überblick in die Organisation und +49Der (35955) 42503 wir das nächste Problem. Förderzeitraum endete am 31.12.2006 Struktur unseres Vereins geben. Sie soll01909 allenGroßharthau-Seeligstadt Gneuß J.J.Kändler-Str.17, undRico wurde trotz nochmaligen Antrag nicht verlängert. Aber der enge Interessenten Hintergrundinformationen von +49 (35200) 28771 Zeitrahmen war nicht die einzige Herausforderung. Der geplante GeThomas Bereichen Gneuß, Kirchstraße 69, 01477 Arnsdorf-Fischbach einzelnen geben, die sonst nur den samtaufwand von überTel.: 42.000(35200) € konnte 24629nur mit enormen Stunden aktiven Helfern vorbehalten+49 sind. Gleichzeian Ilko Eigenleistung von freiwilligen bewältigt werden. Über 800 Kessler, Nordstr. 17,Helfern 01909 Großharthau-Seeligstadt tig können Sie ausgewählte Einzelheiten von Stunden waren geplant!Tel.: +49 (35200) 20088 Veranstaltungen, Baumaßnahmen, FörderNeumann, Pillnitzer Sraße 18, 01454 Radeberg AmMichael 14.10.2006 war bereits der erste Arbeitseinsatz und danach jeden projekten erfahren oder die WeiTel.: +49Aus(3528)und 4877209 Samstag, fast jeden Sonntag, wochentags und sogar zwischen Weihterbildung unserer Übungsleiter und Großharthau-Seeligstadt Trainer Maik Obermann 5, 01909 nachten und Sylvester. Einsweg Der Höhepunkt der Sanierung war zweifellos verfolgen. Sie erhalten +49 einen jährlichen (35200) 23709 Übereine Nachtschicht, in der ein Kunstharz auf den Fußboden aufgebracht Silko Opitz, Hauptstr. 01909 Großharthau-Seeligstadt blick über unsere Mitgliedsund27,Altersstrukwurde, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Unterbeton zu verhinTel.: +49 (179) 3274166 tur, Namen, Kontaktadressen, außerordentliche Erfolge, Auszeichdern. Niedrige Temperaturen und feuchte Witterung verzögerten die Maik Rüdrich Dresdner Straße 11, 01909 Großharthau nungen und vieles mehr. chemische Reaktion des+49 Aushärtens und somit auch die Begehbarkeit (35954) 52027 des Fußbodens. Eine 2. Bindeschicht musste aber unbedingt vor dem Ein Programm Revisionskommission: Wir hoffen, wir können diese Zeitung zukünftig jährlich zur Verfügung stellen. Somit kann das vergangene Jahr ausführlich betrachtet Johannes Kuhnert, Am Mühlgraben 3, 01909 Großharthau-Seeligstadt werden. Termininformationen das 23705 neu begonnene Jahr erreichen Tel.: +49für (35200) dadurch pünktlich alle Leser. Siegmar Wehner, Niederstr. 3, 01909 Großharthau-Seeligstadt

m

Tel.: +49 (35200) 23714

Ein Name Wie jede Zeitung braucht auch unsere Vereinszeitung einen Namen. Unverwechselbar, einzigartig, zutreffend und eindeutig sollte dieser Herausgeber: Name sein. Wir erwarten Sportverein Seeligstadt e.V. eure Meinungen und Vorschläge mit HochVors. Rene Heinig spannung! Dresdner Straße 33c

Impressum Raststätte "Zum Paradies" Hauptstraße 53a

01909 Großharthau OT Seeligstadt 01909 Großharthau jährliche Erscheinungsweise EineHerausgabe: Fortsetzung Tel.: 035954 / 50922 Auflage: 1500 Exemplare Für die nächste Ausgabe suchen wir noch Autoren und Fotoreporter. Steuer-Nr.: 204/142/06647 Öffnungszeiten: Vielleicht kann aus dieser Idee noch etwas dauerhaftes werden – werktags - 18.00 nicht. Uhr, im schaden wird7.30 es sicher Winterhalbjahr bis 17.00 Uhr, 35 Ihr Samstag, Sonntag und an Feiertagen 11.00 –bis 15.00 Uhr, Maik Obermann alle Speisen auch gut verpackt zum mitnehmen

02 04 34

34


Einweihung der sanierten Eisbahn am 23.2.2007 trowroV

Vder neue Seat leon.

on ,Mitte nerosOktober nopS etztähcseg ,redeilgtimsniereV et rheeg rheS bis 31.12.2006 ,regrüB dnu nenniregrüB ebeil haben wir das Funk1 tionsgebäude an der -reV reresnu ebagsuA netsnu re ll reanz seidahl tiung Natureisbahn See- -safmu nenie riw nethcöm nu gnll utiZin ezssen nie t ligstadt mit enormen dnu noitasinagrO eid ni kab cilb159 reb¤/M Ü nona edn e s Tempo saniert. Was- nella llos eiS .nebeg sniereV seresnu rut kurtS serschäden durch nov nenoitamrofnidnurgretniH netnesseretnI undichte Stellen im ned run tsnos eid ,nebeg nehciereB nenleznie Dach und an den -iezhcielG .dnis netlahebrov nrefleH nevit ka Fenstern haben uns nov netiehlezniE etlhäwegsua eiS nennök git schwer zu schaffen -redröF ,nemhanßamuaB ,negnutlatsnareV gemacht. Nur durch -ieW dnu -suA eid redo nerhaf re net kejorp den beispielhaften reniarT dnu retielsgnubÜ reresnu gnudlibret und flexiblen Einsatz -rebÜ nehcilrhäj nenie netlahre eiS .neglof rev unserer Handwerker -kurtss retlA dnu -sdeilgtiM eresnu rebü kcilb und -hcieder zsufreiwilligen A ,eglof rE Helfer ehciltnhaben edrorewir ßuaunser ,nessZiel erdaerreichen t katnoK ,können. nemaN ,rut Zur feierlichen Einweihung des neu sanierten Ende .rhEisbahngebäudes em seleiv dnu neg nun Februar 2007 waren alle Handwerker, Helfer und beteiligte Sponsoren der neue Seat leon. Einmalige Überführungskosten von 590,00 ¤. geladen. mmargorP niE DerDas ist Ergebnis -neue üf reSEAT V rLeon uz vereint hcikonnte lrForm häj und gisich tFunktion fnüksehen uin z einzigartiger gnlassen. utieZ Weise. esNur eiSein d die ndynamischer enEröffnung nök riAuftritt w ,nmit efgeprägt foeinem h rvon iWatemberaubender Linienführung und markanten Designdetails, was sich im hochwertigen Innenraum konsequent fortEisfest zu feiern wurde uns vom Wetter gründlich vermasselt. Dent e t h c a r t e b h c i l r h ü f s u a r h a J e n e g n a g r e v s a d n n a k t i m o S . n e l l e t s g n ug setzt. Mit innovativen Technologien und zahlreichen optionalen Ausstattungshighlights – wie Voll-LED-Scheinwerfern, Easy mit noch muss man ne hciConnect erre rInfotainmentsystem h aJ esagen, nennogdass e b Touchscreen, uder en smilde ad Spurhalteassistent rüfWinter nenoit2006/2007 amund rofMüdigkeitserkennung ninimunser reT .ngroßer edr–eführt w der neue SEAT Leon Ausstattungsmerkmale der Oberklasse erstmals in das Kompaktsegment ein. Vorteil war. Sonst hätten wir den kompletten .reseL Umfang ella hciltder knüpBauarbeihcrudad beispielrechnung den Seat leonkönnen. 1.2 tSi, 63 kWDie (86 PS) ten nicht für schaffen grundlegende Sanierung war unbedingt Fahrzeugpreis: 15.390,00 ¤, Anzahlung: 0,00 ¤, Nettodarlehensbetrag: 15.390,00 ¤, Sollzinssatz (gebunden) p.a.: 0,00 %, notwendig um weitere Schäden zu verhindern, die eine Nutzung der em aN n iE effektiver Jahreszins: 0,00 %, Laufzeit: 48 Monate, Fahrleistung/Jahr: 10.000 km, 48 Monatsratenim AutoCredit à: 159,00 ¤, Schlussrate: ¤,iGesamtbetrag: (einmalig): 590,00 Angebot SEAT Räume .nema7.758,00 Nabsolut n en e gunmöglich nutiez15.390,00 sniegemacht re¤,VÜberführungskosten eresnhätten. u h cu a thcu arb¤.gEin nu tieZdered ejBank, eiW Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Ziel das reseider d etSanierungsmaßnahme llomit s g i tu edndie iefürddie nuFinanzierung dnewar, f fenötigen r tu zVertragsunterlagen ,gdefekte it ragizniDach, e ,rabldie eshveralteten cew revnU Vermittler gemeinsam dem Kunden zusammenstellen. kraftstoffverbrauch (l/100 km): innerorts 6,5; außerorts 4,4; kombiniert 5,2; Toiletten, die defekten Fenster und Außentüren und die durch h c o H t i m e g ä l h c s r o V d n u n e g n u n i e M e r u e n e t r a w r e r i W . n ieeindrins emaN Co -emissionen: kombiniert 120 g/km. effizienzklasse: C. gendes Regenwasser beschädigten Raumdecken zu erneuern. !gnunnDas aps SEAT Leon, Kraftstoffverbrauch der beworbenen Modelle: kombiniert 6,0–3,8 l/100 km; CO2Breiten-Emissionswerte: Funktionsgebäude sollte mit dieser Sanierung wieder im undkombiniert 139–99 g/km. Effizienzklassen: D–A Freizeitsport genutzt werden können - hauptsächlich gnnatürlich uztest roals F ezenniE 1) Ein Finanzierungsangebot der SEAT Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig, traler Punkt für den Eissport an der Natureisbahn Seeligstadt. . r e t r o p e r o t o F d n u n e r o t u A h c o n r i w n e h c u s e b a g s u A e t s h c ä n e i d rüFBonität für Privatkunden und Finanzierungsverträge mit 12 bis 48 Monaten Laufzeit. Gültig für alle SEAT Leon Modelle (nur Neuwagen). vorausgesetzt. anderen SEAT Das hatte – neDach drNicht ewkombinierbar set fahüber rmit eu adie d sSonderaktionen. aJahre w te hmehrere coEine n Aktion eedder IRisse resDeutschland eibekommen, d suaGmbH. nnak welche thcielleim iV Abbildung zeigt Sonderausstattung. Frühjahr 2006 durch den starken Wechsel.tder NachttemperahcinTagrehcund is s e driw nedahcs turen völlig aufgebrochen wurden. Diese Reparatur und die damit verautohauS Gmbh bundene finanzielle Mehrbelastung Seat von zirka 10.000 € Winkler warf alle HochrhI Dresdner Str. 30, 01909 Großharthau rechnungen im bereits vorgefertigten Finanzplan übernden namHaufen. rebO kiaM Tel. (03 59 54) 5 88 60, Fax (03 59 54) 5 88 69 g.schneider@seatwinkler.de

m

*

*

2

2 0 03 35


Sportverein Seeligstadt e.V.

Postanschrift: Sportverein Seeligstadt e.V. Vors. Rene Heinig Hauptstraße 53a 01909 Großharthau OT Seeligstadt Internet: www.svseeligstadt.de E-Mail: info@svseeligstadt.de Telefon: +49 (173) 6786691 Turnhalle und Sportplatz: Hauptstraße 53a Parkmöglichkeit Fischbacher Straße 01909 Großharthau OT Seeligstadt

19 SV 24 Mitgliedsbeiträge pro Monat:

Natureisbahn: Hauptstraße 71 01909 Großharthau OT Seeligstadt Kinder und Schüler Azubi, Studenten Erwerbstätige Erwachsene Rentner/Erwerbslose Passives Mitglied

2,00 Euro 3,50 Euro 7,00 Euro 2,50 Euro 2,00 Euro

Vereinsheft desSeeligstadt: SV 1924: Erstausgabe Vereinsheft des SV Ausgabe2008 2009/2010

5. Vereinsheft Ausgabe 2013 Inhalt 20122 druck endversion a5  

5. Vereinsheft SV Seeligstadt

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you