Issuu on Google+

Ausgabe 6 · Samstag 26.10.2013 · Saison 2013/2014

SV Ostermünchen

doppelpass Aktuelle Spielberichte

ab Seite 7

Damen-/Jugendberichte

ab Seite 48

„Tuntenhausen rockt“

Seite 61

Ein Verein der Kameradschaft www.sv-ostermuenchen.de


Sparkassen-Finanzgruppe

Jetzt viel Erfahrung einwechseln. Und gleich punkten.

Schon seit Generationen spielt die Sparkasse in der höchsten Liga, wenn Sparen, Geldanlage oder Zukunftsvorsorge auf dem Plan stehen. Unser erfahrenes Team sorgt mit Einsatzfreude und Kreativität dafür, dass Sie für Ihren finanziellen Aufstieg wichtige Punkte sammeln können. Am besten, Sie wechseln uns gleich ein! Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.

Seite 2

www.sv-ostermuenchen.de


Herzlich Willkommen in Ostermünchen Liebe Fußball-Freunde! Zum Auftakt der Rückrunde begrüßt Sie die Fußballabteilung des SV Ostermünchen aufs Allerherzlichste. Zur heutigen Dreifachveranstaltung sind folgende Schiris eingeteilt, Fabian Häusler (TV Altötting), Siegi Weber (ASV Au) und Josef Kolodzie (ASV Happing). Auch die Männer in schwarz heißen wir herzlichst willkommen und wünschen Ihnen, wie allen Mannschaften eine gute Leistung. In der Vorrunde gab es gegen die Mannschaften die heute in Ostermünchen antreten folgende Ergebnisse:

SV Westerndorf – SVO I 2:0 · SV Schechen – SVO II 0:0 · SV Westerndorf II – SVO III 3:3 Es liegt nun im Sinne eines jeden Ostermünchner Fußballanhängers, dass diese doch unbefriedigenden Ergebnisse heute korrigiert werden müssen. Der SV Westerndorf, unser Lokalrivale, hat dem Voggesbergerteam somit die einzige Saisonniederlage zugefügt – und dies am ersten Spieltag der neuen Saison. Dies schreit doch geradezu, liebe Westerndorfer lasst mir dies verzeihen, nach Vergeltung. Aber Vorsicht, der Aufsteiger spielt bisweilen eine ganz hervorragende Saison und Trainerfuchs Schorsch Schmelzer, lässt sich bestimmt eine ausgefeilte Taktik gegen den Herbstmeister einfallen. Ob diese dann auch umgesetzt werden kann liegt auch am SVO. Derzeit hat das Team aber einen guten Lauf, eine ansprechende spannende Partie kann erwartet werden. Mit Torben Gartzen hat der SVW den Toptorjäger in den Reihen, auf ihn gilt es ein besonderes Augenmerk zu richten. Das Team von Atilla Jambor kam in Schechen zu einem 0:0, durchaus gerecht und ansprechend. Der SV Schechen ist in den oberen Regionen der Tabelle angesiedelt, gilt als Favorit. Trainer des Lokalrivalen ist der „Rosenheimer-Fußballpapst“ schlecht hin, Richard Neumeier. Das Urgestein vom SB Rosenheim hatte damals die Ostermünchner „Erfolgstrainer“ Franz Voggesberger und Burle Melnik unter seiner Fittiche und stieg mit den damaligen Jungspunden (man kann sich dies kaum vorstellen, wenn man die BEIDEN heute sieht), in die damalige saustarke Bezirksoberliga auf. Ja lang ist´s her, aber Neumeier wird in Ostermünchen herzlich empfangen werden, wenn er die Punkte hier lässt. Der SVO III machte in Westerndorf ein berauschendes Spiel, führte bereits 3:1 um dann, allerdings gerecht, zu remisieren. Das Ranner-Team macht gerade eine Schwierige Phase durch, letzte Woche musste die Partie gegen den SV Bruckmühl II aufgrund von vielen verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen abgesagt werden. Hier ist nun Charakter gefragt um sich einiger Maßen achtbar aus der Affäre zu ziehen. Es bleibt zu hoffen, für alle Beteiligten, dass die Rückrunde nun besser läuft. Zum Schluss sei noch kurz bemerkt, dass sich alle SVO-Mannschaften wirklich bis zum Letzten verausgaben sollten, wie auch immer die Spiele ausgehen. „Unser“ Attila „Atze“ Jambor macht sein letztes Spiel für den SV Ostermünchen. Der neue Trainer der zweiten Mannschaft, war mehr als ein verlängerter Arm für Den Kreisligacoach „Voggi“ Voggesberger. „Atze“ trug sich sogar, als Spieler in die Torschützenliste beim Match der dritten Mannschaft ein. Also unser „kleiner Mannheimer“ hatte somit bei allen Teams seine Füße mit im Spiel. Leider verlässt uns „der kleine Atze“ wie erwähnt, arbeitsbedingt nach nur einer halben Saison. Aber in dieser kurzen Zeit hat er so viele Freunde und Kameraden beim SVO gewonnen, dass er bestimmt als „Riese“ den SVO verlässt. Für Attila nicht nur von der Doppelpass-Redaktion die besten Wünsche. Oiso pack ma´s oh, schau ma, dass ma gwinnan, dann kenn ma´s danoch kracha lassn….

. EURE Doppelpass-Redaktion

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 3


So spielte der SV Westerndorf Sonntag, 20. Oktober 2013 (13. Spieltag)

Quelle: Homepage SV Westerndorf

SV DJK Edling - SV Westerndorf 1:3 Schade! Trotz einer guten Leistung war es dem SVW nicht vergönnt, zum Vorrundenabschluß einen Punkt aus Edling mitzunehmen. Georg Schmelcher begann mit der gleichen Formation, die vor Wochenfrist gegen den FC Grünthal gewann. Auch Sebastian Reisert sollte nach seiner Verletzung wieder auf der Bank Platz nehmen, war aber beruflich verhindert. Der SVW begann gleich offensiv. Neset Jasarevic wurde gleich in der ersten Minute von Georg Huber in Szene gesetzt, traf mit seinem Schuß aber nur das Außennetz. In der 5. Minute stand dann Edlings Torwart Manuel Küspert gleich zwei Mal im Blickpunkt. Die Hereingabe von Jasarevic wurde von der Edlinger Abwehr zu kurz abgewehrt, Georg Huber hielt drauf und zwang Küspert zu einer Glanzparade. Nach der anschließenden Ecke kam Huber erneut zum Schuß, blieb aber gegen Edlings Nummer eins erneut nur zweiter Sieger. Und der SVW machte weiter Druck. 11. Minute: Flanke von Tobias Ganslmeier, Schuß Neset Jasarevic – wieder Küspert. 13. Minute: Doppelpaß zwischen Matthias Brandner und Torben Gartzen, Schuß von Brandner – links vorbei. Edling konnte sich offensiv bis dahin nicht groß in Szene setzen. Das änderte sich in der 17. Minute. Kenny Weinzierl kam nach dem Abschlag von Küspert irgendwie an Markus Zellner vorbei, lief noch ein paar Schritte und vollendete mit einem Schuß ins linke untere Eck. Die Gastgeber waren mit ihrer ersten Gelegenheit in Führung gegangen! Der SVW ließ sich davon nicht entmutigen. Weiter ging es Richtung Edlinger Tor. Igor Cukusic schrammte in der Folgezeit gleich zweimal an einem Torerfolg vorbei. Zunächst war erneut Küspert zur Stelle (23.), dann wurde er nach einem Solo von Gartzen schön freigespielt und hatte Pech, daß sein Schuß noch zum Eckball abgefälscht wurde (27.). Fazit der ersten halben Stunde: der SVW spielte sehr gut mit, aber die Chancenverwertung ließ – wieder einmal – zu wünschen übrig. Das änderte sich auch nicht nach dem nächsten Angriff. Jasarevic lief nach dem Paß von Gartzen alleine auf Küspert zu – und scheiterte an dessen Fußabwehr (38.). Sechzig Sekunden später die nächste Gelegenheit durch einen Freistoß von Huber, den Ganslmeier über das Tor köpfte. Fünf Minuten vor dem Ende der erste Halbzeit hätte sich dann fast die alte Fußballweisheit „Wenn man vorne kein Tor macht, schlägt es hinten ein“ bewahrheitet. Denn mit ihrer zweiten Möglichkeit hätten die Gastgeber beinahe auf 2:0 erhöht. Der Schuß von Niki Putner, der für den verletzten Tobias Berndt im Spiel war, landete als Abpraller bei Weinzierl, der den Ball aber genau auf die Brust von Prager zielte. Der anschließende Eckball brachte dann nichts ein. Mit einer Gelegenheit für den SVW endete diese ereignisreiche erste Hälfte. Jasarevic schloß ein Zusammenspiel mit Cukusic mit einem Schuß ab, der rechts am Tor vorbei ging (45.). So nahm der SVW einen Rückstand in die Kabinen mit. Aber noch war ja alles drin. Die zweite Halbzeit eröffnete der SVW dann gleich mit einer Chance durch Gartzen, der nach einem schönen Diagonalpaß von Cukusic seinen Schuß aber deutlich verzog (47.). In den nächsten Minuten begann dann die stärkste Phase der Gastgeber. Daniel Walther brachte den Ball von links in den Strafraum, wo der zur Pause eingewechselte Marcel Ledwon am langen Pfosten lauerte. Seinen Schuß parierte Prager glänzend (50.). Drei Minuten später dann fast eine Parallele. Wieder Flanke von Walther, dieses Mal köpfte Weinzierl drüber. Und sechzig Sekunden später blieb Prager erneut Sieger gegen Ledwon. Nach einer Stunde kam der SVW dann wieder besser zur Geltung. Nach einem Foul an Jasarevic brachte der Freistoß von Huber zunächst eine Ecke. Diese trat ebenfalls Huber und Brandner köpfte über das Tor. Es ging jetzt hin und her. In der 64. Minute hatte Edlings Kapitän Andreas Hammerstingl das 2:0 auf dem Fuß. Irgendwie fiel ihm das Spielgerät nach einem Gestocher im Seite 4

www.sv-ostermuenchen.de


So spielte der SV Westerndorf Strafraum vor die Füße. Aber Prager bewahrte seine Mannschaft erneut vor einem Gegentreffer. Praktisch im Gegenzug hatte der SVW eine Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. Nach einem Handspiel von Christoph Kreiner setzte Markus Zellner den Freistoß an die Latte. Das wäre es gewesen! Der SVW drängte weiter. 71. Minute: nach einem Schuß von Cukusic klärt Hammerstingl zur Ecke. Diese bringt Ganslmeier herein – Cukusic köpft drüber. Wieder nichts! Aber dann, die 73. Minute. Wieder war Kreiner beteiligt. Nach seinem Foul an Adrian Mauler sah er die Gelbe Karte. Und weil sich das alles im Strafraum abspielte, gab es auch noch Elfmeter für den SVW! Georg Huber ließ sich nicht lange bitten und verwandelte souverän rechts unten – 1:1, endlich! Aber die Freude beim SVW währte nur kurz, nämlich ganze fünf Minuten. Dann gab es erneut Elfmeter – dieses Mal für Edling. Was war passiert? Nach einem Eckball von Ledwon sprang der Ball an die Hand von Matthias Brandner. Schiedsrichter Martin Bruckmayer zeigte zum zweiten Mal auf den Punkt. Häuslmann trat an – und verwandelte mit etwas Glück links unten. Prager wäre fast noch drangekommen. Dem SVW blieben jetzt noch zwölf Minuten Zeit, um vielleicht doch noch einen Punkt zu holen. Und die Mannschaft versuchte es noch einmal. Gartzen köpfte vorbei (84.) und Cukusic drüber (86.). Für Edling war jetzt natürlich Platz zum Kontern. Drei Minuten vor dem Ende stoppte Prager ein Häuslmann-Solo. Aber in der Schlußminute war er dann doch noch einmal geschlagen. Benjamin Michel bediente Kenny Weinzierl und dessen Schuß fälschte der eingewechselte Thomas Stadler so unglücklich ab, daß sich der Ball als Bogenlampe direkt ins Tor senkte. 3:1 – die Entscheidung in diesem Spiel war gefallen. Kurz darauf war dann Schluß und der SVW mußte wieder einmal mit der Erkenntnis leben, daß man seine Chancen halt einfach besser nutzen muß. „Vor allem in der ersten Halbzeit hatten wir die Möglichkeit, das Spiel für uns zu entscheiden“ meinten Trainer und Mannschaft nach dem Spiel unisono. Zum Abschluß zwei Kuriositäten: der SVW verlor zum dritten Mal auswärts – und zum dritten Mal mit 1:3. Und auch die beiden bisherigen Gastspiele in Edling gingen jeweils mit 1:3 verloren. Lange Zeit zum Nachdenken hat man beim SV nicht, denn am nächsten Wochenende steht bereits das nächste Topspiel auf dem Programm. Am Samstag, 26.10.2013 gastiert der SVW zum Rückrundenauftakt beim Spitzenreiter SV Ostermünchen. Ein absolut interessantes Derby! SVW: 1 Prager, 2 Huber, 3 Stachler, 5 Zellner (ab 80. 4 Stadler), 7 Brandner, 8 Gartzen, 9 Jasarevic, 10 Zagler (ab 49. 6 Lex), 11 Cukusic. Trainer: Georg Schmelcher. Torfolge: 1:0 (17.) Weinzierl, 1:1 (73., Foulelfmeter) Huber, 2:1 (78., Handelfmeter) Häuslmann, 3:1 (90.) Weinzierl.

Freitag, 25.10.2013 · 19.00 Uhr

SV Ostermünchen III — ­­ SV Westerndorf II Samstag, 26.10.2013 · 14.00 Uhr

SV Ostermünchen II — ­­ SV Schechen I Samstag, 26.10.2013 · 16.00 Uhr

SV Ostermünchen I — ­­ SV Westerndorf I www.sv-ostermuenchen.de

Seite 5


Meine

Zukunft bei Eder. »Ergreif Deine

Chance und mach Karriere«

Wir bieten engagierten Bewerbern verschiedene Ausbildungsprogramme mit abwechslungsreichen Aufgabengebieten:

. Kaufmann/-frau im Einzelhandel . Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel . Informatikkaufmann/-frau . Mediengestalter/-in . Bürokaufmann/-frau . Verkäufer/-in . Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik Jetzt für 2014 bewerben! . Metallbauer/-in Fachrichtung Fahrzeugbau Wir freuen uns auf Ihre . Fachkraft für Lagerlogistik

Moorweg 5 . 83104 Tuntenhausen . Tel. 08067/181-733 . Fax 08067/181-788 Teresa Feller, Personalabteilung . Email: t.feller@eder-gmbh.de Mit Niederlassungen in Bad Endorf, Wasserburg a. Inn, Stephanskirchen, Pähl b. Weilheim, Matzing b. Traunreut, Inzell, Neutraubling, Kirchheim b. München, Ringelsdorf b. Erding, Luizhausen, Salching b. Straubing und Grödig bei Salzburg

Seite 6

www.eder-gmbh.de

Bewerbung.

www.sv-ostermuenchen.de


Spielbericht FC Grünthal I - SVO I FC Grünthal– SVO 0:3 (0:2) SVO im Stile einer Spitzenmannschaft Gute Mannschaftsleistung beim 3:0 (2:0) Sieg in Grünthal Der SVO ist Herbstmeister in der Kreisliga1 – und dies völlig zurecht. Nach einer Saisonniederlage im ersten Spiel, (0:2 in Westerndorf), blieb der SVO in einer grandiosen Vorrunde in den restlichen Partien ungeschlagen. Dies bedeutet die Herbstmeisterschaft des Voggesberger-Teams, allerdings punktgleich mit den beiden Spitzenmannschaften aus Amerang und Edling. Die „großen Drei“ haben jeweils 28 Punkte auf dem Konto, wobei der SVO aber ein grandioses Torverhältnis von 34:8 aufweist. In Grünthal musste der SVO ohne Toptorjäger Hannes Schaal antreten, der leicht Grippe geschwächt passen musste. Es spricht aber für die derzeitige Verfassung des SVO-Teams, dass man diesen wohl schwerwiegenden Ausfall wegstecken konnte. Hierbei erwies sich ein lauf- und kampfstarker Peter Niedermeier als Matchwinner, der zweimal einnetzte. Bereits in der Anfangsphase nahm der SVO das Heft in die Hand und ging auch prompt in Führung. Einen tollen Steilpass aus dem Mittelfeld von Ridvan Tuna, nahm Niedermeier auf und vollendete clever. Der FC Grünthal als heim- und kampfstark bekannt, kam in dieser Anfangsphase aber auch einmal gefährlich vor das Tor von Hannes Schenk, zweimal rettete der Außenpfosten kurz hinter Einander. Dies war´s dann aber schon mit der Herrlichkeit der Heimmannschaft. Tolle Spielzüge bis zur Pause, lediglich der krönende Abschluss fehlte. So hatten Vallejo, Prechtl und Tuna gute Möglichkeiten. Aber SVO-Fuchs und Kapitän Marco Steinacher holte kurz vor der Pause einen Elfmeter heraus, den Bernd Schiedermeier souverän verwandelte. Trainer Voggesberger war in der Halbzeitanalyse aber nur bedingt zufrieden, er monierte, dass die toll hervorgetragenen Angriffe über die Flügel nicht richtig zu Ende gespielt wurden. Hinten ließen Steinacher und Co. nur wenig anbrennen, „Hubi“ Aumiller diesmal in der Startelf, gefiel durch seine Kopfballstärke. Nach dem Wechsel gab es nur ein leichtes „Aufflackern“ der Grünthaler, der SVO, eigentlich wie das gesamte Spiel, obenauf. Dennoch wäre der Heimmannschaft der Anschluss geglückt, hätte es noch Mal brenzlig für den Spitzenreiter werden können. Im Mittelfeld überzeugte diesmal ein spielerisch starker Markus Prechtl, der in dieser Begegnung auch durch seinen kämpferischen Einsatz gefiel. Aber der SVO hat derzeit in Bernd Schiedermeier einen Abräumer der nicht umsonst „Kracke“ genannt wird. Ob Kopf, Bein oder Sonstiges, Berndi bringt überall seine „Speichen“ an, durchaus wichtig für den SVO. Allmählich gab der FCG klein bei und der SVO hatte etliche Konterchancen, die aber leichtfertig vergeben wurden. Dies ließ SVO-Kapitän Marco Steinacher laut werden – und prompt veredelte Peter Niedermeier ein Prechtl-Zustand per „Bauernspitz“ zum Endstand. Der SVO weiter obenauf, die Revanche gegen Westerndorf steht auf dem Plan. www.sv-ostermuenchen.de

Seite 7


Spielbericht SVO I - ASV AU I SVO I - ASV AU I 4:1 (1:0) Hannes Schaal schnürt Dreierpack, SVO bleibt gegen starke Auer Mannschaft Sieger Toller Besuch von 300 Zuschauern bei brisantem Kreisligaderby Ein tolles Heimspiel – und das lag auch an einer starken Gästemannschaft -, lieferte der SVO gegen den ASV AU ab. Am Ende stand ein 4:1 Sieg auf dem SVO-Habenkonto und man stand erstmals in dieser Saison an der Tabellenspitze der Kreisliga 1. In Ostermünchen begann der ASV AU, mit dem SVO seit Jahren freundschaftlich verbunden, furios und hätte bereits nach einer Spielminute, in Person des überragenden Michael Ederer 1:0 in Front liegen müssen. Ederer scheiterte um Zentimeter, es war das erste und wahrlich nicht letzte Ausrufezeichen der Glück-Elf in einer ganz starken Auer ersten Halbzeit. Der SVO hielt aber dagegen es entwickelte sich eine rassige, technisch gute partie auf Augenhöhe mit allerdings leichten Vorteilen für die Gäste.Die größte Chance für den aber immer besser aufkommenden SVO hatte aber Alex Vallejo der aber allein vor dem Kasten von Florian Dirscherl zu unentschlöossen wirkte und vergab. Als man sich in beiden lagern mit einem 0:0 Pausenstand abgefunden hatte, schlug SVO-Goalgetter Hannes Schaal eiskalt zu. Einen gut gemeinten Rückpass von ASV-Kapitän Tobi Schlemmer, „erahnte“ SVO´S – Nr. 18, Hannes Schaal sprintete in den Ball und markierte, die zu diesem Zeitpunkt, schmeichelhafte SVO-Führung. Nach dem Wechsel suchte das Voggesberger-Team aber permanent die Entscheidung, drückte die Auer-Mannschaft immer mehr in die Defensive. Die nun zügig vorgetragenen Ballstaffetten des SVO führten bald zum Erfolg. Nach einer gelungenen Aktion über Markus Prechtl, Hannes Schaal und zuletzt Peter Niedermeier, gelangte dessen Ablage allein vor der Auer Kiste zu Alex Vallejo. Der spanische Neuzugang vollendete zum 2:0, ein toll herausgespielter Treffer. Ein Tor, das sich der glühende „BarcaFan“ Vallejo, durch seine enorme Laufarbeit redlich verdient hatte. Doch Au gab sich noch nicht geschlagen, Joungster Sebastian Kern markierte genau nach einer Stunde mit einem sehenswerten 18 Meter Freistoß den 1:2 Anschlußtreffer. Trotzdem war das Voggesbergerteam weiter obenauf, der erwartete Auer-Sturmlauf blieb aus. Dies lag vor allem an dem neuen „SVO-Defensiv-Mittelfeld-Traumpaar“ Patrick Bonnetsmüller/Bernd Schiedermeier. Man merkte dass diese Beiden auch beruflich in einem Büro sitzen, Bonnetsmüller machte so gut wie keinen Fehler im Spielaufbau, Schiedermeier räumte gnadenlos ab. Nach einem schnell hervorgetragenen Konter über Steinacher und Prechtl lief Hannes Schaal 30 Meter allein auf den Auer Kasten zu und vollendete souverän zum 3:1. Kurz darauf ließ Schaal auch noch seinen 11. Saisontreffer folgen, erzielte den 4:1 Endstand, bevor er sich die verdienten Ovationen nach seiner Auswechslung, einheimste. Der SVO hatte die Tabellenführung, allerdings gegen eine starke Auer Mannschaft erklommen.

Seite 8

www.sv-ostermuenchen.de


Bilder vom Spiel SVO I - ASV AU I

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 9


z n a r F

l i Re

Zimmerei

Ausführung sämtlicher Zimmererarbeiten Balkone u. Treppen

Innenausbau Gerüstbau

83104 Tuntenhausen · Sindlhauser Str. 9 Tel. 0 80 67/90 95 85 · Fax 90 98 08 Seite 10

www.sv-ostermuenchen.de


Ergebnisse / Tabelle SV Osterm眉nchen I 路 Kreisliga 1 Stand, 13. Spieltag

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 11


Vorschau SV Ostermünchen I · Kreisliga 1

Die SVO-Backstreet Boys Hannes,Alex,Max,Markus bei einer kurzen Pause nach einem grandiosen Auftritt. Ihre ruhelose und strenge Managerin „Crazy-Tanja“ überwacht eisern das Geschehen und plant schon wieder neue Termine rund um Ostermünchen. Seite 12

www.sv-ostermuenchen.de


Bayerns

höchst prämierte

Brauerei 2013 Nach 6 Bundesehrenpreisen in Folge, jeweils 10 DLG-Goldmedaillen in den Jahren 2011, 2012 und 2013 sowie der Auszeichnung „Deutschlands Brauerei des Jahres 2012“ ist die SCHLOSSBRAUEREI MAXLRAIN mit dem diesjährigen Bundesehrenpreis in Silber die höchst prämierte Brauerei Bayerns 2013. 20

08

, 20

0 9, 2 01 0, 2 0 1 1

,2

01

2

UNSERAINER TRINKT MAXLRAINER

Wir sind täglich von 7.15 – 13.00 und von 14.00 bis 18.30 Uhr, Mittwochs nur von 7.15 – 13.00 Uhr und Samstags von 8.00 – 13.00 Uhr für Sie da. 10 www.sv-ostermuenchen.de

Seite 13


Eintrittspreise / Jahreskartenverkauf Eintrittspreise SVO Fussball – Saison 2013/2014 Erwachsene: 1. Mannschaft Euro 4,00 Ermäßigte: 1. Mannschaft Euro 3,00 2. Mannschaft Euro 3,00 2. Mannschaft Euro 2,00 3. Mannschaft Euro 2,50 3. Mannschaft Euro 1,50

Jahreskartenpreise SVO Fussball – Saison 2013/2014 Jahreskarte für Erwachsene: 65,00 Euro Ersparnis beim Kauf einer „Erwachsenen“ Jahreskarte = EURO 58,50 Jahreskarte für Ermäßigte*: 45,00 Euro Ersparnis beim Kauf einer „Ermäßigten“ Jahreskarte = EURO 39,50 (* Frauen, Studenten, Jugendliche 16 bis 18 Jahre, Rentner und Behinderte)

GEBR. GÖRGNER GmbH Fachgrosshandel für Bodenbeläge

Anton-Jakob-Straße 3 830026 Rosenheim Telefon 0 80 31- 977 85 Telefax 0 80 31- 978 87 www.goergner.de goergner.de@t-online.de

. Bodenbeläge in Textil, PVC, Parkett, Laminat . Klebstoffe . Spachtelmasse . Profile . Beschattungen . Heimtextilien Seite 14

www.sv-ostermuenchen.de


Ergebnisse / Tabelle SV Osterm眉nchen II 路 A-Klasse 3 Stand, 13. Spieltag

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 15


Vorschau SV Osterm眉nchen II 路 A-Klasse 3

AS

Anton

TIEFBAU

SCHMID GMBH

TUNTENHAUSEN . Tel. 0 80 67/90 56 -0 . Fax 15 26 Seite 16

www.sv-ostermuenchen.de


Doppelpass - SV Ostermßnchen — 1. FC Miesbach

17

www.sv-ostermuenchen.de

17

Seite 17


Ergebnisse / Tabelle SV Osterm眉nchen III 路 B-Klasse 1 Stand, 11. Spieltag

Seite 18

www.sv-ostermuenchen.de


SVO 1 BZL Ost

Stand, Spieltag 26

Vorschau SV Osterm眉nchen III 路 B-Klasse 1

26. Spieltag

25

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 19


Sportwetten

Umfangreiches Wettangebot, hohe Quoten, unzählige Spezialwetten

Livewetten

Alle Topspiele (Fußball, Tennis, Eishockey, ...) im Wettangebot

Virtuale Games Verschiedene virtuelle Events, kurze Spielabfolge

Live-Übertragungen Alle Sport-Topspiele auf Großleinwänden

Schmettererstraße 18 am Roxyberg 83022 Rosenheim Öffnungszeiten: Mo.-So. 10.00-23.00 Uhr Wetten und Spiele ab18 Jahren!

Seite 20

SJBET - Hier spielen Sieger!

www.sv-ostermuenchen.de


Spielbericht FC Grünthal II - SVO II SVO 2 – FC Grünthal II 1:1 (1:0) SVO 2 holt Auswärtspunkt in Grünthal Schogge Maier wiederum „Elfmetertöter“ Eine deutliche Leistungssteigerung, wenn auch nicht „mit der ganzen Zufriedenheit“ von Coach Attila Jambor, wartete der SVO2 in Grünthal auf. Wiederum bemängelte „Atze“ die Einstellung, das Feuer, die Emotionen in seinem Team. Allerdings war der SVO teilweise gar ebenbürtig mit den ambitionierten Gastgebern. In der Anfangsphase, als der SVO langsam das Spiel und seinen Gegner in den Griff zu bekommen schien, fiel nach einer tollen Einzelleistung von Grünthals-Sturmführer Josef Mayer, die 1:0 Führung. Der SVO hatte allerdings in der Folgezeit nur wenige Tormöglichkeiten, vom hochgelobten Sturmduo Dirscherl/Grabl ging nur wenig Gefahr aus. Zur Pause konnte man mit der nur knappen Führung der Grünthaler zufrieden sein. Ein „komischer“ Elfmeter bescherte der Heimmannschaft den Matchball. SVO-Kapitän Marin Kirmaier war vorher ganz klar im eigenen Strafraum gefoult worden, als er mit der Hand auf den Ball fiel. Zum Entsetzen der SVO-Spieler deutete der ansonsten gute Schiri, auf den ominösen Punkt. Mit einer Glanzparade hielt aber „Schogge“ Maier, den nicht mal Schlecht geschossenen Strafstoß. Dies war der Weckruf für eine nun angreifende SVO-Mannschaft. Nach einer schönen Einzelleistung gelang Markus Grabl, per Schrägschuss der 1:1 Ausgleich. Der eingewechselte Patrick Grabl hatte sogar noch den Siegtreffer auf dem Schlappen, dies wäre aber des Guten zu viel gewesen. Nach dem Spiel ein nur bedingt zufriedener „Atze“ Jambor. „Ich bin zwar mit dem Ergebnis zufrieden, aber mit dem Spiel, der Einstellung und dem Teamspirit meiner Mannschaft, keinesfalls! Dies war das Schlusswort des akribischen Übungsleiters. Aufstellung: 1 Georg Maier, 2 Marinus Kirmaier, 3 Markus Ahammer, 4 Stefan Fenzl, 5 Andreas Huber, 6 Peter Willmann, 7 Wasti Kendlinger, 8 Benjamin Schlesak, 9 Markus Ratschmeier, 10 Markus Grabl, 11 Christian Dirscherl Bank: 12 Hansi Kuchler, 13 Patrick Grabl f. Andi Huber (50.), 14. Attila Jambor Schiedsrichter: Matthias Ochs Zuschauer: 100 Tore: 1:0 (23.) Josef Mayer, 1:1 (84.) Grabl Markus

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 21


Spielbericht SVO II - TSV Gars SVO II – TSV Gars I 2:4 Emotionslos in die Niederlage Da war (Noch)-Coach Attila Jambor doch ein wenig enttäuscht. Mit 2:4 schlitterte sein SVO 2 in eine durchaus vermeidbare Niedrlage gegen den Tabellennachbarn der A-Klasse 3, den TSV Gars. Wurden dem Coach wahre „Lobeshymnen“ nach dem letzten Spiel in Oberndorf berichtet (Jambor befand sich eine Woche in einem wohlverdienten Erholungsurlaub), fand man sich diesmal schnell Auf den Boden der Tatsachen zurück. Der SVO versäumte es, sich in der Tabelle ein wenig weiter vorne fest zu setzten, tritt nun auf der Stelle. So, wie es die Mannen um Kapitän Marin Kirmaier taten, präsentiert man sich aber auch nicht in einem Heimspiel. „Atze“ bemängelte völlig zurecht, jegliche Emotion, wenig Feuer, keine Lauf- und Einsatzbereitschaft, so hat man auch als Heimmannschaft den Sieg nicht verdient. Dabei war der TSV Gars, der sich als Aufsteiger recht beachtlich in der neuen Klasse etabliert, kein „Übergegner“. Dennoch legten die Gäste mehr Siegeswillen an den Tag und gewannen so auch nicht unverdient. Den frühen Garser Führungstreffer konnte der im Strafraum immer gefährlich wirkende Marinus Kirmaier, gleich ausgleichen – dann schaltete man aber unverständlicher Weise gleich wieder einen Gang zurück. Es kam auf beiden Seiten kein richtiger Spielfluß auf, das Spiel „langweilte“ so dahin. Wiederum ging der TSv Gars in Führung, der SVO bäumte sich gegen die drohende Niederlage aber wenig auf, spielte den gleichen Stiefel herunter. Mehr ein Zufallsprodukt war der neuerliche Ausgleich durch Markus Grabl, der aus dem Gewühl heraus erfolgreich war und abstaubte. Hat man einmal einen schlechten Tag erwischt, muß man aber dennoch ein wenig Emotionen zeigen und Zumindest auch einmal mit einem Heim-Unentschieden zufrieden sein. Dies gelang aber dem SVO an diesem Wochenende nicht. Innerhalb von nur zwei Minuten und dies ganz kurz vor Schluß Sackten die Gäste einen Auswärtserfolg ein, mit dem Sie wahrscheinlich selber nicht gerechnet hatten. Es bleibt zu hoffen, dass im nächsten Auswärtsspiel eine andere SVO-Mannschaft Auftritt und den scheidenden Coach Attila Jambor, noch ein paar „Abschiedspunkte“ beschert. Aufstellung: 1 Georg Maier, 2 Marinus Kirmaier, 3 Markus Ahammer, 4 Stefan Fenzl, 5 Hansi Kuchler, 6 Peter Willmann, 7 Andi Huber, 8 Hubert Aumiller, 9 Markus Ratschmeier, 10 Markus Grabl, 11 Christian Dirscherl Bank: 12 Andreas Weigl f. Andi Huber (46.), 13 Klaus Kunert f. Peter Willmann (50.), 14. Simon Ahammer f. Markus Ratschmeier (80.), 15. Wasti Kendlinger Tore: 0:1 (23.) Madl Fabian, 1:1 (32.) Kirmaier Marinus, 1:2 (60.) Holzmann Florian 2:2 (68.) Grabl Markus, 2:3 (89.) Schmuck Pirmin, 2:4 (90.) Schmuck Pirmin Schiedsrichter: Franjo Martic Zuschauer: 100

Seite 22

www.sv-ostermuenchen.de


Bilder vom Spiel SVO II - TSV Gars

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 23


JOSEF

Holzh채user Fassaden Fenster Decken

Zimmerei - Bauschreinerei

Tegernauer Str. 30 . 83550 Hirschbichl Telefon 0 80 39 / 18 01 . Fax 0 80 39 / 27 05

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 24


Spielbericht SVO III - SV DJK Götting I SVO 3 – SV Götting 4:4 (1:2) Teilerfolg für SVO 3 gegen Götting Beachtliches Unentschieden nach 2:4 Rückstand Einen Punkt gegen den Abstieg, der vielleicht von großer Bedeutung werden könnte, erreichte der SVO 3 im Freitagabendspiel gegen den SV DJK Götting. Die von Klaus Marsilli gecoachten Göttinger traten mit 5 A-Jugendspieler an, was für krasser Gegensatz zu einer überalterten, aber dennoch kämpferischen SVO-Mannschaft. Die Gäste gingen nach dem schnellen Führungstor, das Stefan Stürzer gewohnt schlitzohrig erzielte, nach zwei schnellen Kontern, hier stand die SVO-Defensive, samt Keeper Klaus Bartel, sehr schlecht mit 2:1 in Front. Der reaktivierte Adrian Czermak stellte per Kopf den neuerlichen Ausgleich her, bevor die Gäste nun deutlich lauf- und spielfreudiger scheinbar Uneinholbar mit 4:2 in Front zogen. Doch auf die beiden SVO-Torschützen war an diesem tristen Freitagabend Verlass. Sowohl Stefan Stürzer wie auch Adrian Czermak schnürten jeweils einen Doppelpack und glichen somit für den SVO aus. Dieser Punktgewinn zeigte doch von der kämpferischen Moral der Truppe, die sich den einen Punkt redlich verdiente. Aufstellung: 1 Andreas Bartl, 2 Thomas Paul, 3 Andreas Weigl, 4 Markus Ratschmeier, 5 Martin Kendlinger,7 Patrick Grabl, 8 Manuel Bonke, 10 Stefan Stürzer, 11 Johannes Schmidt,14 Ömer Kaya, 16 Johannes Strauß Bank: 12 Markus Eisner f. Martin Kendlinger (48.), 13 Adrian Czermak f. Johannes Schmidt (25.), 15. Christof Dewald f. Patrick Grabl (39.) Tore: 1:0 (31.) Stürzer Stefan, 1:1 (34.) Schmidt Kilian, 1:2 (38.) Amler Paul, 2:2 (41.) Czermak Adrian, 2:3 (50.) Weigl Georg, 2:4 (62.) Hinke Tobias, 3:4 (69.) Stürzer Stefan, 4:4 (73.) Grabl Patrick Schiedsrichter: Martin Nickel Zuschauer: 50

Hier heißt es nicht „Bauer sucht Frau“, sondern „Kassierer sucht Kassiererin“. Der unermüdliche, fleißige und großzügige Bayern-Fan Christian Ratschmeier hätte gern noch eine weibliche, nette am besten gut betuchte Kassiererin in seinem „Kassenhäuschen“. Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften an die Doppelpass-Redaktion Kennwort: Kassensturz

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 25


Ratschi‘s

Einträge

SVO mit starker Vorstellung Kampf und spielstark sowie einen eiskalten Torjäger bringen dem SVO drei verdiente Heimpunkte. Wenn ein Hannes Schaal freiwillig um seine Auswechslung bittet gibt es zwei Möglichkeiten warum. Diesmal war es die erfreuliche Variante. Nach seinem Dreierpack verließ der Wunderstürmer das Ostermünchner Spielfeld und lautstarken Applaus. Das Spiel begann mit einigen SVO Zweikampfschwächen. Mike Ederer und die Auer Offensive konnten sich in den ersten fünfzehn Spielminuten einige mal in ausrichtsreiche Positionen durchspielen. Aber desto länger das Spiel dauerte, desto besser wurde der ganze SVO. Hinten hielten SVO Routinier Marco Steinacher und der heute wieder sehr starke Andi Niedermeier mal wieder die null. Ridvan Tuna wurde in der 38. Minute unsanft im Sechzener takliert ( neue Wortkreation für getaklet werden = umgegrätscht). Hier hätte der insgesamt nicht besonders glücklich agierende SR Vinzenz Pfister auf den ominösen Punkt zeigen müssen. Alle warteten auf den Halbzeitpfiff als Martha Schaal zum ersten mal seinen torriecher unter beweis stellte. Nach einem schönen Pass von Erich Niedermeier schob der einstige Querulant cool zum 1:0 ein. Im zweiten Durchgang hatte der SVO das sehr gut im Griff und konnte durch einen Superkonter mit 2:0 in Führung gehen. Alexis V. schob das Spielgerät souverän am Auer Keeper Florian Dirscherl vorbei ins Auer Gehäuse. Nach einem Perfekt getretenen Freistoß von Marco Kern verkürzten die Auer noch einmal auf 2:1. Aber dann kam der Schaal. 3:1. Ein Lattentreffer der Auer weckte aber mehr den SVO auf, als den ASV. Denn nach einem Superkonter traf Herr Schaal das dritte mal und lies sich doch prompt auswechseln. Dass der SR schlecht war zeigte die Szene als Klaus Kunerts Sklave Patrick Bonnetsmüller allein vorm Tor von hinten gefällt wurde, aber die Pfeife der Pfeife stumm blieb. Mit den Attributen beste Abwehr, bester Sturm geht es nächste Woche nach Unterreit gegen den FC Grünthal wo mit einem Sieg die Hinrundenmeisterschaft gefeiert werden kann. Der von Kapitän Marco Steinacher geforderter Zusammenhalt zeigte heute absolute Wirkung. Dem Marco wünsche ich persönlich, dass er nach mir der zweite Kapitän ist der den Kreisliga-Meisterpokal in Ostermünchen hochstemmen darf. Mit sportlichen Grüßen Ratschmeier Markus

Grünthal ist eine Reise wert Untereither Parkett zu glatt für den FC Grünthal. Wer momentan einen Tanz mit dem SVO-Team wagt wird aufs Glatteis geführt. Wenn eine Mannschaft in Grünthal so souverän gewinnt wie heute der SVO gehört sie nicht in die Kreisliga. Aber bisher ist nur die Vorrunde gespielt und wie schon Uli H. vom FCB sagte: der Nikolaus ist nicht der Osterhase. Heute brauchte der SVO Sturm nur sieben Minuten um in Führung zu gehen. Erich Niedermeier bugsierte das Spielgerät in das engmaschige Grünthaler Gehäuse. Näheres kann ich leider nicht berichten, da ich meinen A-Klassen tauglichen Körper noch unter der Dusche einseifte. Das Voggesberger Team ließ in hälfte EINS nach einem Eckball nur eine richtige Chanche der Heimelf zu. Selbst agierte man zwar souverän ohne allerdings zwingend selbst chancen zu kreieren. Also viele sich richtung Kiosk machten, holte Kapitän Marco Steinacher sehr clever einen Strafstoß heraus. Nach einer kurzen Piroutte fällte komischerweise sein damaliger Beinbrecher den Söllhubener Wasserpanscher. Das Geschenk nahm Sepp Schiedermeier dankend an, und verwandelte sicher zum 0:2 Pausenstand. Nach dem Pausentee drückte die Heimelf zwar Richtung Gehäuse von Henk Schans jr. konnten aber nur einmal mit einem Kopfball gefährlich werden. Auf der Gegenseite hatte der SVO permanent Konterchancen welche aber nicht besonders gut vorgetragen wurden. Max Schiffl, seinerseits teil des magischen Dreiecks, spielte in der 75 min. kurz auf Erich N. dieser traf recht humorlos in Tipkick Manier mit Picke aus acht Metern in den Winkel. Anzumerken war die recht körperbetonte Spielweise des FCG. Hier hätte der sonst sehr gute SR Mustafa Kükücy des öfteren den gelben Karton ziehen können. Die Schwarz-Gelben sind mittlerweile seit dem zweiten Spieltag unbesiegt und das sagt eigentlich alles wie kompakt und zusammengewachsen diese Elf ist. Einen guten Appetit und Prost wünschen Markus und Niklas aus dem FCB-Bett.

Seite 26

www.sv-ostermuenchen.de


Patrick Bonnetsmüller im Portrait Name:..........................................................................Patrick Bonnetsmüller Spitzname:................................................................Müller, Bone, Pat Geburtsdatum:........................................................8.3.1988 Sternzeichen:...........................................................Fisch Grösse:........................................................................1,86 m Gewicht:.....................................................................69 kg

Patrick Bonnetsmüller

Schuhgröße:.............................................................42 cm Augenfarbe / Haarfarbe.......................................Blau / Braun Beruf:...........................................................................Mediengestalter Familienstand:.........................................................Ledig (so gut wie verheiratet) Meine Hobbies:.......................................................Fußball, FC Bayern, Trainer Beim SVO seit:..........................................................2013 Meine bisherigen Vereine:..................................SV Tattenhausen Meine Position:........................................................Offensive Meine grössten (sportlichen) Erfolge:.............B- und A-Jugendmeister mit der SG SVT/SVO Meine grössten (sportlichen) Misserfolge:....Abstieg in die B-Klasse Meine sportlichen Ziele:......................................Aufstieg Bezirksliga Mein Sportliches Vorbild:....................................Mario Götze Mein Lieblingsverein:............................................FC Bayern, SV Tattenhausen Mein Lieblingsgetränk:.........................................Dunkels Weißbier Positive Eigenschaften:........................................Ehrlich, Pünktlich, Zuverlässig Negative Eigenschaften:......................................Kopfballspiel Traumfrau:.................................................................Traumauto:................................................................Fiat Panda 1000 Traumurlaub:............................................................Was ich nicht mag:.................................................Verlieren, 1860 München Lieblingsessen:........................................................Currywurst Lebensmotto:...........................................................Immer weiter!

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 27


Curd-Butz-Sportplatzrätsel Wie zu Curd Butz Doppelpass-Zeiten wollen wir das beliebte Sportplatzrätsel wieder aufleben lassen.

Wissen Sie zu welchem Vereinsgelände diese Luftaufnahme passt?

Doppelpass - SV Ostermünchen — 1. FC Miesbach

. Die Lösung finden Sie auf Seite 70 im Impressum.

Seite 28

www.sv-ostermuenchen.de


Unser Attila sagt leise „Servus“ Liebe Sportfreunde, heute möchte ich aus einem eher traurigen Anlass ein paar Worte an Euch richten: Nach einer viel zu kurzen Zeit beim SVO werde ich den Verein aus privaten Gründen in Richtung meiner alten Heimat verlassen. Auch wenn ich erst seit Sommer dem Verein als Trainer der „1b“ angehöre, ist er mir - mit all seinen Menschen - sehr ans Herz gewachsen. Eines der ersten Dinge, die mir einer der treuen Fans am Rande eines Vorbereitungsspieles sagte, war, dass der SVO ein ganz besonderer Verein sei. Dies behaupten nun sehr viele Vereine von sich, doch ich schließe mich der Aussage heute sehr sehr gerne an. Der Umgang miteinander, der gegenseitige Respekt, der Zusammenhalt und die Wertschätzung, die ich hier im Umfeld erleben durfte, sind schon etwas ganz Besonderes. Von daher ist es für mich ein wehmütiger Abschied nach 12 Jahren in Oberbayern, und ich finde es Schade, dass sich unsere Wege nicht schon früher gekreuzt haben. Ich möchte mich daher bei allen bedanken, die mich hier im Verein so herzlich aufgenommen haben, insbesondere Reinhard und Franz für die tolle Zusammenarbeit sowie der kompletten Abteilungsleitung, die uns immer unterstützt hat. Bei Andrea und Michi für die Betreuung bei den Spielen, bei Heri für die „moralische Betreuung“ nach den Spielen und natürlich auch bei Moni und Herbert. Und nicht zu vergessen: Bei allen Spielern, für die es sicherlich auch nicht immer einfach war, den Anweisungen in einer „Fremdsprache“ zu folgen. Mir hat es jedenfalls immer sehr viel Spaß gemacht, mit euch Jungs zu arbeiten. Ich glaube nicht ganz ohne Stolz behaupten zu dürfen, dass sich trotz meiner kurzen Zeit, die ein oder andere Freundschaft entwickelt hat. Jetzt aber genug der Sentimentalitäten, denn ich freue mich jetzt schon auf ein baldiges Wiedersehen, sei es auf der Weihnachtsfeier, dem Trainingslager im Frühjahr oder auch bei dem ein oder anderen Punktspiel in der Zukunft, denn ich werde des Öfteren den Chiemgau besuchen und dann die Zeit nutzen, um vorbei zu schauen. Euch allen sowie dem Verein wünsche ich alles erdenklich Gute für die Zukunft, bleibt bitte so wie Ihr seid.........nämlich ein besonderer Verein! Zum Abschied wünsche Ich mir heute noch 6 Punkte.......“Auf geht‘s Buwe“, Euer Attila

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 29


6

...vom Spiel feldrand! Das Auer-Original Kare Korn, wie immer äußerst engagiert und voller Tatendrang an der Linie. Er bildete zusammen mit SVO-Linesmann Karl Strauß, ein championswürdiges Gespann, das seines Gleichen sucht.

Seite 30

www.sv-ostermuenchen.de


WIR SIND AUF FACEBOOK

m/SV .facebook.co http://www

Ostermuench

en.1

Da konnte auch Korn Kare nix machen. Seine Auer gingen, trotz einer starken ersten Halbzeit mit wehenden Fahnen unter. Wie immer war die Leistung vom „Kare“ einwandfrei, unparteiisch und gestikreich. Gern auf ein Wiedersehen in AU. www.sv-ostermuenchen.de

Seite 31


Trainerstab / Kader SVO I

Franz Voggesberger Trainer (1. Mannschaft)

Attila Jambor Trainer (2. Mannschaft)

Dominik Ranner BIG-CHEF (3. Mannschaft)

Andrea St端rzer Physiotherapeutin

Michael Niedermaier Betreuer

Hubert Aumiller

Patrick Bonnetsm端ller

Stefan Fenzl

Markus Grabl

Thomas Hanslmaier

Ramus Karaalioglu

Andreas Niedermeier

Peter Niedermeier

Markus Prechtl

Johannes Schaal

Hannes Schenk

Bernd Schiedermeier

Max Schiffl

Xidi Sedlmaier

Martin Sontag

Marco Steinacher

Ridvan Tuna

Alex Vallejo

Peter Willmann

Manuel Bonke

Seite 32

www.sv-ostermuenchen.de


Kader SVO II / SVO III

Markus Ahammer

Simon Ahammer

Stefan Deuschl

Christof Dewald

Christian Dirscherl

Markus Eisner

Stephan Eisner

Patrick Grabl

Andreas Huber

Sebastian Kendlinger

Marinus Kirmaier

Hans Kuchler

Klaus Kunert

Philip Lex

Georg Maier (Schogge)

Paul Pronberger

Tobias Pronberger

Benny Schlesak

Johannes Schmidt

Andreas Weigl

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 33


Ihre Versicherung vor Ort! Richtig vorsorgen ist gar nicht so schwer. Vorausgesetzt, Sie nehmen sich die Zeit und werden gut beraten. Lassen Sie uns Ihre Fragen doch ausfĂźhrlich und in aller Ruhe besprechen. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie.

Christoph Weber Generalvertretung der Allianz Kirchplatz 10 85617 AĂ&#x;ling christoph.weber@allianz.de www.versicherungen-assling.de Tel. 0 80 92.23 24 40 Fax 0 80 92.23 24 41

Seite 34

www.sv-ostermuenchen.de


Mano‘s Worte Herbstmeisterliche Zwischenbilanz: Neuzugänge haben gut eingeschlagen! Hoppala, das ging aber fix! Die Hinrunde in der Kreisliga ist schon vorbei, der SVO steht nach 13 Spieltagen ganz oben in der Tabelle und darf sich somit verdient als Herbstmeister bezeichnen. Jetzt geht es mit dem heutigen Spiel gegen Westerndorf weiter. Westerndorf – da war doch was? Genau! Das erste Saisonspiel nach dem Abstieg aus der Bezirksliga verloren unsere Ostermünchener im August dieses Jahres in Westerndorf mit 0:2. Seit diesem Spiel hat sich viel getan beim SVO. Die Mannschaft funktioniert wie ein Schweizer Uhrwerk – in sich geschlossen! Daran haben neben den etablierten SVO´lern natürlich auch die Neuzugänge einen Riesenanteil. Ich fange mal von hinten an. Keeper Hannes Schenk ist laut der SVO eigenen „Weißbier-mit-Zitrone-Vernichtungsmaschine“ die „beste Verpflichtung der vergangenen zehn Jahre“. Auch die Statistik spricht für unseren „Jay-Jay“: Ganze sieben Mal hielt Hannes im Kasten die Null, musste insgesamt nur acht Mal hinter sich greifen – Ligabestwert! Das freut unseren ehrgeizigen Keeper natürlich ungemein. Gleiches gilt für Vater Hans, Mutter Christa, Freundin Helena und das neue, alte SVO-Edel-Maskottchen Hund Sam. Apropos edel: Im Mittelfeld haben sich die beiden Edeltechniker Markus Prechtl-Reus und Alex Vallejo-Vallätschei an die technisch nicht ganz so versierte Kreisliga gewohnt und das in Ostermünchen so gern gesehene Kämpfen gelernt. Auch abseits des Platzes, zum Beispiel in der Kabine beim Foto-Facebook-Posing für die SVO-Fans auf der ganzen Welt, machen sie eine gute Figur. Wenn sie ihr vorhandenes Potential noch ganz ausschöpfen, werden sie von den gegnerischen Verteidigern wohl nur noch schwer zu stoppen sein. Regelmäßig sein Potential ausgeschöpft hat bis jetzt der Ex-Tattenhausener Patrick Bonnetsmüller. Mit seiner eher unkonventionellen, aber durchaus effektiven Spielweise erinnert er mich ein wenig an Bernd Schiedermeier in jüngeren Jahren. Dass er sich so schnell in die Stammformation von Franz Voggesberger gekämpft hat kam doch ein wenig unerwartet, aber alles andere als unverdient. Dann gibt es da ja noch einen ehemaligen SVT-Spieler, der jetzt mit Stolz das Gelb-Schwarze SVO-Logo auf der Brust trägt. Die Rede ist von Max Schiffl, kurz „Schiffler“. Auch wenn er in der Ersten Mannschaft bis jetzt noch nicht über die Reservisten-Rolle hinausgekommen ist, sorgt er im Team für gute Laune und ist sich auch nicht zu schade, sich in der zweiten Mannschaft voll reinzuhängen oder sogar mal in der Dritten auszuhelfen, wenn Not am Mann ist. Um solche Einwechselspieler wäre jeder Bundesligist dankbar! Diese kurze Auflistung zeigt, dass die Abteilungsleitung um Reinhard Mayer bei der Kaderzusammenstellung für diese Saison dem Anschein nach alles richtig gemacht hat.

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 35


SPORTVEREIN O

He rre nm anns chaf ten

stehend oben links: Grabl Patrick, Schlesak Benny, Schiedermeier Bernd, Karaalioglu Ramus, Aumiller H Ahammer Markus, Ahammer Simon

stehend mitte links: hinten Vorstand Gerhard Niedermeier, Coach SVO 2 Jambor Attila, Coach SVO 1 Vo scherl Christian, Kuchler Hansi, Kirmaier Marin, Kendlinger Wasti, Fenzl Stefan, Pronberger Paul, Huber Betreuer Niedermeier Michael

sitzend unten links: Deuschl Stefan, Prechtl Markus, Schiffl Max, Niedermeier Andi, Kunert Klaus, Schen

auf dem Foto fehlen: Schiedermeier HP, Willmann Peter, Ratschmeier Markus, Steinacher Marco, Holzm Seite 36

www.sv-ostermuenchen.de


OSTERMÜNCHEN

n · S ai s o n 2 0 1 3 / 2 0 1 4

Hubert, Sontag Martin, Bonnetsmüller Patrick, Niedermeier Peter, Grabl Markus, Schaal Hannes,

oggesberger Franz, Dewald Christof, Pronberger Tobias, Eisner Stephan, Weigl Andi, Lex Philip, Dirr Andi, Betreuer Ranner Dominik, hinten Bonke Manuel, vorne Physio Stürzer Andrea,

nk Hannes, Maier Georg, Tuna Ridvan, Vallejo Alex, Hanslmaier Thomas, Sedlmair Xidi

meier Andi, Paul Thomas, Rix Chistopher, Torwarttrainer Kutzscher Hermann www.sv-ostermuenchen.de

Seite 37


Hannes Schenk im Portrait Name:...............................................................................Hannes Schenk Spitzname:.....................................................................Schenkei, Schenki, JJ Henk Schans Geburtsdatum:.............................................................04.02.1992 Sternzeichen:................................................................Wassermann Grösse:.............................................................................1,78 m Gewicht:..........................................................................75 kg

Hannes Schenk

Schuhgröße:..................................................................43 1/3 Augenfarbe / Haarfarbe............................................Grün / Braun Beruf:................................................................................Duales Studium „Handelsmanagement“ bei SportScheck Familienstand:..............................................................Ledig, Vergeben Meine Hobbies:............................................................Fußball, Beachvolleyball, Joggen, Freunde treffen Beim SVO seit:...............................................................dieser Saison Meine bisherigen Vereine:.......................................SV Pang, TSV 1860 Rosenh., Spvgg Unterhaching Meine Position:.............................................................Torwart Meine grössten (sportlichen) Erfolge:..................2x Bayernligaaufstieg in der A/B Jugend, 2. Platz in der Süddeutschen Meisterschaft Meine grössten (sportlichen) Misserfolge:.........Nichtaufstieg trotz Meisterschaft 2012 Meine sportlichen Ziele:...........................................Mannschaftspotential ausschöpfen und oben mitspielen Mein Sportliches Vorbild:.........................................Iker Casillas Mein Lieblingsverein:.................................................Borussia Dortmund, Bayern München Mein Lieblingsgetränk:..............................................Spezi und Kaffee Positive Eigenschaften:.............................................humorvoll und offen Negative Eigenschaften:...........................................etwas Pessimistisch Traumfrau:......................................................................Meine bessere Hälfte Traumauto:.....................................................................Ford Fiesta, BMW X6 und Range Rover Evoque Traumurlaub:.................................................................Malediven Was ich nicht mag:......................................................Unehrlichkeit Lieblingsessen:.............................................................So ziemlich alles Lebensmotto:................................................................Find your Greatness

Seite 38

www.sv-ostermuenchen.de


Funktionäre der Abteilung Fußball 1. Abteilungsleiter: Reinhard Mayer 2. Abteilungsleiter: Jakob Waldschütz Technischer Leiter: Georg Mayer

Tel: 0172-2305468 Tel: 0171-3013322 Tel: 0162/6666335

reinhard.mayer@sv-ostermuenchen.de jakob.waldschuetz@sv-ostermuenchen.de georg.mayer.bfv@t-online.de

1. Beisitzer: 2. Beisitzer: 3. Beisitzer:

Heri Gurdschik Tel: 0152-26517834 Bernd Schiedermeier Tel: 0176-61000185 Klaus Kunert Tel.: 0172-1372056

herbert.gurdschik@sv-ostermuenchen.de bernd.schiedermeier@sv-ostermuenchen.de klaus.kunert@sv-ostermuenchen .de

1. Jugendleiter: 2. Jugendleiter:

Stefan Hauser Sebastian Weigl

Tel: 0173-8770440 Tel: 0172/8310973

stefan.hauser@sv-ostermuenchen.de sebastian.weigl@sv-ostermuenchen.de

Platzwart: Platzwart: Platzwart:

Martin Kendlinger Joseph Fenzl Josef Hoiß

Tel: 0162/7239159 Tel: 0174/2037332 Tel: 0170/3431580

Hauswart:

Andreas Hintermayer

Tel: 0178/2809504

Platzkassiere:

Ratschmeier Christian, Micszenko Michael

Mit Krücken und Totenkopf, der arme St.Pauli Fan „Oisi“ Eisner. Natürlich fehlt dem Team SVO-2 der Kopf, der Denker, der Controller in den nächsten Spielen. Aber man sieht „Oisi“ schmunzelt schon wieder leicht, gibt seinen Bodyguards Patrick und Markus Befehl zum Bierholen. www.sv-ostermuenchen.de

Seite 39


... aus dem Archiv

Seite 40

www.sv-ostermuenchen.de


Serienstatistik Serienstatistik SV Osterm端nchen und SV Westerndorf (Ergebnisse der letzten 8 Spiele)

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 41


Seite 42

www.sv-ostermuenchen.de


Saison 2013/2014

SVO Herren-Tourplan

Spielplan Herrenmannschaften

www.sv-ostermuenchen.de

FR 02.08.13.......... 18:30...........SV Westerndorf - SVO 1....................................Kreisliga SA 03.08.13.......... 13:00...........SV Westerndorf 2 - SVO 3............................... B-Klasse SO 04.08.13.......... 14:00...........SV Schechen - - SVO 2.....................................A-Klasse FR 09.08.13.......... 19:00...........SVO 3 - TSV Aßling 2.......................................... B-Klasse SA 10.08.13.......... 14:00...........SVO 2 - TSV Aßling.............................................A-Klasse SA 10.08.13.......... 16:00...........SVO 1 - Türk S Rosenheim...............................Kreisliga DI 13.08.13.......... 18:00...........TV Feldkirchen 2 - SVO 3................................. B-Klasse MI 14.08.13.......... 18:00...........TSV Soyen - SVO 2..............................................A-Klasse MI 14.08.13.......... 18:30...........SV Amerang - SVO 1..........................................Kreisliga SA 17.08.13.......... 12:30...........SVO 1 - FC Mühldorf e.V...................................Kreisliga SA 17.08.13.......... 14:30...........SVO 2 - SC Rechtmehring................................A-Klasse SA 17.08.13.......... 16:30...........SVO 3 - SV Tattenhausen 2.............................. B-Klasse SA 24.08.13.......... 15:00...........SV Nußdorf - SVO 1............................................Kreisliga SO 25.08.13.......... 14:00...........SV Vagen - SVO 3................................................ B-Klasse SO 25.08.13.......... 15:00...........TSV Schnaitsee - SVO 2 ...................................A-Klasse DO 29.08.13.......... 19:00...........SVO 2 - SV Albaching........................................A-Klasse FR 30.08.13.......... 19:00...........SVO 3 - FC Dardania Bad Aibling.................. B-Klasse SA 31.08.13.......... 14:00...........SVO 1 - TSV Bad Endorf....................................Kreisliga SO 08.09.13.......... 13:00...........SV DJK Edling 2 - SVO 2....................................A-Klasse SO 08.09.13.......... 15:00...........DJK SV Edling - SVO 1.......................................Kreisliga SO 08.09.13.......... 16:00...........NK Croatia Rosenheim - SVO 3 ..................... B-Klasse SA 14.09.13.......... 14:00...........SV Reichertsheim 2 - SVO 2............................A-Klasse SA 14.09.13.......... 16:00...........SV Reichertsheim - SVO 1................................Kreisliga MO 16.09.13.......... 19:00...........SVO 3 - TSV Hohenthann ................................ B-Klasse SA 21.09.13.......... 16:00...........SC Frasdorf - SVO 1............................................Kreisliga SA 21.09.13.......... 16:45...........TuS Großkaro 2 - SVO 3.................................... B-Klasse SO 22.09.13.......... 15:00...........TSV Haag - SVO 2................................................A-Klasse FR 27.09.13.......... 19:00...........SVO 3 - Bosnia Herce Rosenh......................... B-Klasse SA 28.09.13.......... 14:00...........SVO 2 - FC Maitenbeth.....................................A-Klasse SA 28.09.13.......... 16:00...........SVO 1 - TSV Buchbach II...................................Kreisliga DO 03.10.13.......... 14:30...........SVO 1 - TuS Raubling.....................................Toto Pokal SO 06.10.13.......... 14:30...........DJK SV Oberndorf - SVO 1...............................Kreisliga SO 06.10.13.......... 15:00...........FC Wolga Bad Aibling - SVO 3........................ B-Klasse SO 06.10.13.......... 16:15...........SV Oberndorf 2 - SVO 2....................................A-Klasse FR 11.10.13.......... 19:00...........SVO 3 - SV DJK Götting.................................... B-Klasse SA 12.10.13.......... 14:00...........SVO 2 - TSV Gars.................................................A-Klasse SA 12.10.13.......... 16:00...........SVO 1 - ASV Au b.Bad Aibling........................Kreisliga SA 19.10.13.......... 16:00...........SV Bruckmühl 2 - SVO 3................................... B-Klasse SO 20.10.13.......... 13:00...........FC Grünthal 2 - SVO 2.......................................A-Klasse SO 20.10.13.......... 15:00...........FC Grünthal - SVO 1...........................................Kreisliga FR 25.10.13.......... 19:00...........SVO 3 - SV Westerndorf 2................................ B-Klasse SA 26.10.13.......... 14:00...........SVO 2 - SV Schechen.........................................A-Klasse SA 26.10.13.......... 16:00...........SVO 1 - SV Westerndorf....................................Kreisliga SO 03.11.13.......... 12:00...........TSV Aßling 2 - SVO 3......................................... B-Klasse SO 03.11.13.......... 14:00...........TSV Aßling - SVO 2.............................................A-Klasse SO 03.11.13.......... 14:30...........Türk S Rosenheim - SVO 1...............................Kreisliga FR 08.11.13.......... 19:00...........SVO 3 - TV Feldkirchen 2.................................. B-Klasse SA 09.11.13.......... 12:30...........SVO 2 - TSV Soyen..............................................A-Klasse SA 09.11.13.......... 14:30...........SVO 1 - SV Amerang..........................................Kreisliga SO 17.11.13.......... 12:00...........SV Tattenhausen 2 - SVO 3.............................. B-Klasse SO 17.11.13.......... 14:00...........SC Rechtmehring - SVO 2................................A-Klasse SO 17.11.13.......... 14:30...........FC Mühldorf e.V. - SVO 1..................................Kreisliga

Seite 43


Zusammen sind wir stark Im Spiel wie im Alltag muss man sich aufeinander verlassen können. Diese Sicherheit bieten wir Ihnen mit individuellen Produkten für Versicherung und Vorsorge. Zurich HelpPoint. Weil Sie uns wichtig sind.

Geschäftsstelle Stephan Fröhlich Westerndorfer Straße 91 83024 Rosenheim stephan.froehlich@zuerich.de Telefon 08031 66653 www.go2us.de

Seite 44 09-27-112-01_4699.indd

1

www.sv-ostermuenchen.de 27.09.13 12:45


Backen ist Fussballersache

FRISCH

bernd , AUFGETISC H s ger i uchte T AUS kuche Zubereitung:

1. Eine Springform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Schokolade in Stücke brechen und im heißen Wasserbad schmelzen. 2. 150 g Butter, 150 g Zucker, 1 Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rühr geräts cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Schokolade unterrühren. 275 g Mehl, Back pulver und Kakao mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Teig in die Spring form füllen und glatt streichen. Im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen. 3. Kirschen im Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Saft mit Wasser auf 1⁄2 l auffüllen. Puddingpulver, 3 EL Zucker und 6 EL Saft glatt rühren. Restlichen Saft aufkochen. Angerührtes Puddingpulver in den kochenden Saft rühren, aufkochen und mind. 1 Minute köcheln. Vom Herd nehmen, Kirschen unterrühren. Ca. 10 Minuten abkühlen lassen. 4. Knapp 1⁄3 des Bodens waagerecht abschneiden und grob zerbröckeln. Unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen. Die Kirschen gleichmäßig auf dem Boden verteilen, auskühlen lassen. 5. Sahne mit den Schneebesen des Rührgeräts steif schlagen, dabei 2 Vanillezucker und Sahne­ steif einrieseln lassen. Sahne kuppelartig auf die Kirschen und den Tortenrand streichen. Kuchenbrösel auf der Sahne verteilen. Maulwurf in die Mitte der Torte setzen

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 45


Seite 46

www.sv-ostermuenchen.de


... unsere Geburtstage im Oktober/Nov.

Herzliche Gratulation und Glückwünsche unseren Geburtstagskindern Holzmeier Anton.............................................01.10. Pronberger Matthias......................................02.10. Baumgartner Lukas........................................05.10. Filipitsch Harald...............................................06.10. Niedermeier Peter...........................................07.10. Eisner Lukas.......................................................08.10. Zäuner Irmgard................................................08.10. Hilger Christian................................................11.10. Hilger Georg......................................................12.10. Schiedermeier Hans-Peter...........................13.10. Schweiger Xaver..............................................13.10. Fenzl Stefan.......................................................14.10. Eder Peter jun...................................................15.10. Klöpfer Marinus................................................15.10. Pohl Dieter.........................................................15.10. Gröbmeier Maximilian...................................16.10. Gererstorfer Felix.............................................18.10. Eder Fritz.............................................................20.10. Mohr Aron..........................................................20.10. Martl Andreas...................................................21.10. Hofbauer Josef.................................................22.10. Grabl Christina..................................................23.10. Lupp Anton........................................................23.10. Ratschmeier Markus Michael......................23.10. Ettenhuber Julia...............................................25.10. Hanslmaier Bernhard.....................................25.10. Bittner Josef.......................................................27.10. Martin Johannes..............................................27.10. Pronberger Paul...............................................27.10.

www.sv-ostermuenchen.de

Stache Werner..................................................27.10. Niedermaier Paul.............................................28.10. Stache Michael.................................................28.10. Seitz Marc...........................................................29.10. Berger Florian...................................................30.10. Ametsbichler Johann.....................................31.10. Ettenhuber Thomas........................................31.10. Schmid Felix......................................................02.11. Bartl Andreas.....................................................03.11. Eder Peter...........................................................04.11. Grabl Markus.....................................................07.11. Eisner Birgit........................................................12.11. Stürzer Josef sen.............................................12.11. Seidel Oliver......................................................13.11. Wieser Franz......................................................13.11. Maier Franz........................................................15.11. Weigl Andreas...................................................15.11. Käding Robert..................................................17.11. Kund Michael....................................................20.11. Bauroth Anna....................................................22.11. Heller Barbara...................................................22.11. Schofeld Simon................................................22.11. Spiegel Stefan...................................................23.11. Fenzl Joseph......................................................24.11. Hamberger Andreas.......................................25.11. Meyer Corina.....................................................27.11. Baumgartner Johann.....................................29.11. Krichbaumer Elisabeth..................................29.11.

Seite 47


Spielbericht SVO Damen SV Ostermünchen -SG Seeon/Pittenhart 1:1 So viele Chancen wie in der letzten Partie gegen den SV Vagen durfte man definitiv nicht vergeben, bzw. wird man wohl gar nicht bekommen. Das heißt als Ziel sind eine höhere Chancenverwertung und eine stabile Abwehrreihe gesetzt. Der Endstand von 1:1 spricht zwar werden für fehlerlose Abwehrleistung noch für viele Tore, doch wer das Spiel gesehen hat, weiß wie´s mit Beiden wirklich aussah. Und zwar wie folgt: Die Abwehr hatte zunächst große Probleme die ständig rotierenden Gäste unter Kontrolle zu bekommen, aber nach ca. 20 Minuten legten sich diese Unstimmigkeiten und man konnte mit dem Spielaufbau nach vorne beginnen. Viel ließen die Gäste nicht zu und so waren Szenen um den, geschweige denn im Strafraum Mangelware. Die SG-ler stellten sich da weit aus geschickter an, rückten geschlossen auf, hatten immer Anspielstationen im Mittelfeld und kamen gefährlich über Außen. Die Hausherrinnen waren somit vor allem läuferisch sehr gefragt. Torhüterin Franzi parierte zwei Knaller an die Latte lobenswert und stand auch sonst goldrichtig. Nach dem Seitenwechsel kamen die SVO Damen mit einem Spielzug bis vor den Strafraum und Dafina konnte mit einem flachen Schuss gegen die Laufrichtung der Schlussfrau das 1:0 erzielen. Die Gäste machten ab jetzt noch mehr Druck und erspielten sich Chancen im Minutentakt. Gemeinsam konnten die Heimdamen allerdings alle vereiteln und zum Schluss der Partie sogar noch Offensivaktionen anspielen. In der 90. Minute wurde eine Gegnerin kurz vor dem eigenen 16er zu Fall gebraucht. Der anschließende Freistoß netzte flach und unhaltbar zum Ausgleichstreffer ein. Mit der kompakt starken Arbeit gegen den Ball hätten sich die Damen durchaus auch drei Punkte verdient gehabt. Das Quäntchen Glück fehlte leider wieder einmal und so freut man sich dennoch gegen die besserplatzierten Gäste aus Seeon einen Punkt gerettet zu haben. Aufstellung SVO: Dörrer Franzi, Moosbauer Sandra, Spiegel Chrissi, Messerer Regina, Reil Sophia, Pronberger Maria, Waldschütz Anna, Pacolli Dafina, Krichbaumer Lisi, Bloier Alina, Niedermaier Miriam - Ersatz: Heller Babsi,m Hoferer Ulli, Heller Elli Tore: 1:0 65. Dafina Pacolli 1:1 90. Ramona Axthammer

Seite 48

Schönes Doppelpassspiel von der Mittellinie nach links außen, Schuss flach ins lange Eck Direkter Freistoß an der Strafraumgrenze flach ins Torwarteck

www.sv-ostermuenchen.de


Bilder vom Spiel

Doppelpass - SV Ostermßnchen — 1. FC Miesbach

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 49


Spielbericht SVO Damen TSV Schnaitsee - SV Ostermünchen 2:4 Es dauerte, wie leider bisher in jedem Spiel mehr als eine halbe Stunde bis die Damen in diese fünfte Partie fanden. Die Gegnerinnen überrumpelten sie geradewegs mit einigen guten und vor allem gefährlichen Aktionen. Gut, dass Torwärtin Micha, trotz längerer Pause, gleich zu ihrer alten Form zurückfand und die Ostermünchnerinnen somit im Spiel hielt. Mehr und mehr ergaben sich jetzt aussichtsreiche Szenen und mit steilen Pässen nach außen, wie auch zentral in die Spitze durchbrach man des Öfteren die Heim-Abwehr. In der 32. Spielminute erzielten die TSV-ler, nach einem Foulspiel im Kampf gegen den Ball, das 1:0 per Strafstoß. Die verletzungsbedingte Umstellung mit Dafina nun als linken Außenstürmer brachte nach dem Seitenwechsel neuen Schwung in die Partie. Mit Alina Bloier im Zusammenspiel kamen die Damen gefährlich oft in den Strafraum der Gastgeberinnen. Nur sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff erlöste Dafina die SVO Damen mit ihrem Tor zum 1:1-Ausgleichstreffer. Nach einem gewonnen Zweikampf in der Vorwärtsbewegung der Gegnerinnen, spielte Regina Messerer den Ball nach vorne und durch eine schöne Kombination der Mittelfeld- und Angriffsreihe gelang die Kugel zu Alina, die die Führung erzielte. Die Heimelf hatte nun so ihre Probleme und kamen zeitweise nicht über die Mittellinie hinaus. Das Eigentor zum 1:3 nach einer Ecke erschwerte ihnen die Rückkehr ins Spiel natürlich zusätzlich. Alina belohnte die kompakt starke Teamleistung mit einem Tor aus ca. 20 Metern zum 1:4. Die letzte viertel Stunde gaben die Gastgeberinnen nochmal Gas und holten sogar noch einen Strafstoß nach erneutem Foulspiel heraus. Auch dieser war unhaltbar für Micha im Winkel platziert. Das weiter Pressing überstanden die SVO Damen unbeschadet und festigen so ihrem Aufwärtstrend nach anfänglichen Schwierigkeiten. Aufstellung SVO: Hoiss Michaela, Moosbauer Sandra, Spiegel Christina, Messerer Regina, Reil Sophia, Pronberger Maria, Waldschütz Anna, Pacolli Dafina, Krichbaumer Lisi, Bloier Alina, Heller Barbara Ersatz: Niedermeier Miriam, Bauer Amelie, Heller Elisabeth Tore: 1:0 32.

Strafstoß nach Foulspiel, sicher platziert in das rechte Kreuzeck

Nach schönem Kombinationsspiel eiskalt ins Eck

1:1 51. Pacolli Dafina

1:2 62.Alina Bloier

Ballgewinn in der Vorwärtsbewegung der Gegnerinnen, Pass in die Spitze, effektives Zusam menspiel und Abschluss von Alina Bloier

Querschläger nach einer Ecke ins eigene Tor

1:3 65. Eigentor

1:4 70. Alina Bloier

Steiler Pass in die Spitze, unhaltbar in die Ecke platziert

2:4 77.

Foulspiel in einer unübersichtlichen Situation, Elfmeter erneut unhaltbar in den Winkel

Seite 50

www.sv-ostermuenchen.de


Damen Ergebnisse

Damen Tabelle

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 51


Brot ist es wert, rden. ht zu we von Hand gemac

Ihr Fachgesch

ä

h t - durc er Qualitä ft mit hoh

aus ldmedaillen viele Go

gezeichnet

Fritz-Schäffer-Str. 42 . 83104 Ostermünchen . Tel. 0 80 67 / 229

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 6.30 - 18.00 Uhr · Sa. 6.30 - 12.00 Uhr · So. 7.30 - 10.30 Uhr

Freie Tankstelle Ostermünchen Unsere Öffnungszeiten: Montag - Freitag:

06.00 - 19.00 Uhr

Samstag:

06.30 - 17.00 Uhr

Sonntag:

07.30 - 12.00 Uhr

EC - Kartentanken rund um die Uhr Familie Riedl

Seite 52

Fritz-Schäffer-Str. 41 . 83104 Ostermünchen Telefon 0 80 67 / 241 . Telefax 0 80 67 / 75 81 E-mail: benno.riedl@t-online.de www.sv-ostermuenchen.de


A-Jugend

Jugend Ergebnisse / Tabelle

Spielberichte A -Jugend A- Jugend Kreisklasse, 6. Spieltag SG Ostermünchen/Aßling/Emmering - TSV Eiselfing 5:1 Nachdem unsere Jungs am fünften Spieltag in Frasdorf eine herbe 0:5 Schlappe hinnehmen mussten, galt es dieses Ergebnis und den bis dato schwachen Saisonstart (vier Punkte aus fünf Spiele) schnellstmöglich auszumerzen. Unsere ersatzgeschwächte Elf agierte von Beginn an zielstrebig und erarbeitete sich erste Torchancen. Marcel Weidlich und Phillip Stacheter sorgten mit ihren Toren nach gut 30 Minuten für eine 2:0 Führung. Nach einen langen Ball des Gegners stand die Abwehr jedoch zu hoch und musste den Anschlusstreffer hinnehmen. In der zweiten Halbzeit lies man dann aber dem Gegner so gut wie keine Torchance mehr zu und legte so den Grundstein für den heutigen Erfolg. Lediglich ein verschossener Elfmeter von Christan Breu - beim Stand von 2:1 - sorgte kurzzeitig für Nervosität. So mussten wir auf die letzen 25 Minuten warten, ehe mit drei Toren (erneut 2x Weidlich und 1x Stacheter) die Entscheidung und der Endstand hergestellt wurde. Bestnoten verdienten sich an diesem Tag neben den beiden erfolgreichen Angreifern zudem Dominik Mohr und Alex Schweiger. www.sv-ostermuenchen.de

Seite 53


B II -Jugend

B I -Jugend

Jugend Ergebnisse / Tabelle

Seite 54

www.sv-ostermuenchen.de


„ Kleiner

Schaden

groß

gespart“ KAROSSERIEREPARATUREN Ob Windschutzscheiben-, Karosserieoder Lackschaden: Wir setzen Ihr Fahrzeug zuverlässig und kompetent instand. Sprechen Sie uns an!

REPARATUR-SCHNELLSERVICE Wir reparieren kleine Karosserieschäden schnell und günstig: • Dellen und Beulen • Kratzer und Schrammen im Lack • Windschutzscheibenreparatur kostenlos* Gerne machen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot!

IHR UNFALLSPEZIALIST IN TUNTENHAUSEN

* bei bestehender Teilkasko

Anzeige_A4_smart_repair.indd 1

www.sv-ostermuenchen.de

14.06.2013 17:02:32

Seite 55


C II -Jugend

C I -Jugend

Jugend Ergebnisse / Tabelle

Seite 56

www.sv-ostermuenchen.de


D II -Jugend

D I -Jugend

Jugend Ergebnisse / Tabelle

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 57


F I -Jugend

E II -Jugend

E I -Jugend

Jugend Ergebnisse / Tabelle

Seite 58

www.sv-ostermuenchen.de


Doppelpass - SV Ostermßnchen — 1. FC Miesbach

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 59


Seite 60

www.sv-ostermuenchen.de


TUNTEN-

N E S U A H

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 61


Privatbrauerei Schweiger GmbH & Co. KG Ebersberger Straße 25 85570 Markt Schwaben bei München Tel. +49 8121 / 929 - 0 Fax +49 8121 / 929 - 88 www.schweiger-bier.de Seite 62

www.sv-ostermuenchen.de


Spielberichte E II -Jugend E II Jugend mit unterschiedlichen Leistungen Die E-2 Jugend des SV Ostermünchen haben auch ihre letzten beiden Spiele nicht für sich entscheiden können. Nach einem 0:11 im ersten Spiel gegen unseren Nachbarverein TSV Hohenthann , folgte ein sehr starkes 8:3 gegen SV Schechen. Beim SG Höhenrain musste man sich dann mit einem 4.4 zufrieden geben. Wobei hier der Schiedsrichter sehr viel Anteil hatte und zwei Handspiele im Strafraum für den SVO nicht gegeben hat. Das Heimspiel gegen den SB Rosenheim ist viel zu hoch ausgefallen, denn man hatte die ersten 10Minuten regelrecht verschlafen. So stand es bereits nach sieben Minuten 5:0 für die Rosenheimer. Durch eine Umstellung im Team war man den Gästen ebenbürtig. Noch vor der Halbzeit fiel der Anschlusstreffer. Als kurz nach der Pause noch zwein weitere Tore fielen, war es vorbei mit der Spielfreude des SVO. Beim Auswärtsspiel in Westerndorf, traf man auf den stärksten Gegner in dieser Gruppe. Die Vorzeichen waren schon sehr schlecht. Beim Treffpunkt standen gerade sechs Spieler bereit. Ersatzgeschwächt wurde das Spiel auf den ungewohnten Kunstrasen dann mit 8:1 verloren.

E- 2 Jugend : SV Ostermünchen - SV DJK Kolbermoor 3:1 Nach zwei verlorenen Spielen, wollte man das letzte Punktspiel der Vorrunde gegen den SV Kolbermoor unbedingt gewinnen. Eine spannende Schlussphase und einen umjubelten Heimsieg sahen die Zuschauer des SVO. Es war ein hart umkämpftes Spiel, in dem die Kolbermoorer nach 5 Minuten in Führung gingen. Im Gegenzug, hatte Felix Gererstorfer den Ausgleich auf dem Fuß, traf aber nur den Pfosten. Das eins zu eins fiel dann doch noch kurz vor der Pause. Durch eine Umstellung, kam mehr Schwung in den Angriff des SVO. Die Chancen wurden aber nicht genützt. In den Schlussminuten, sorgten dann die Ostermünchner für die endgültige Entscheidung in einer spannenden Begegnung.

Offizieller Teamsport Partner des SV Ostermünchen

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 63


Doppelpass - SV Ostermünchen — 1. FC Miesbach

Garten- & Landschaftsbau . Baggerarbeiten . Pflasterbau . Natursteinarbeiten . Zaun- & Wegebau . Gartenneuanlagen & Pflege . Obstbaum- & Heckenschnitt

. Erdarbeiten & Hausanschlüsse . Problembaumfällungen . Holzterrassen & Pergolas . Dobschütz-Schwimmteiche

Stefan Huber Mobil 0174 / 712 86 56 Martin Kendlinger Mobil 0162/723 9159

OSTERMÜNCHEN

Wolfgang Schmidt Mobil 0171/ 887 0113

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 64 38


Spielberichte B I + B II -Jugend B1- Jugend Kreisliga, 5. Spieltag

SG Ostermünchen/Aßling/Emmering – Wacker Burghausen II 2:0 Tore: 58.min 1:0 Grabl Florian, 83.min 2:0 Niedermaier Seppi Den 3.Sieg im dritten Heimspiel fuhren unsere B1 Junioren an diesem Wochenende ein. Ein packendes U17 Spiel sahen die Zuschauer am Samstag in Ostermünchen. Die erste Halbzeit gestaltete die SG O/A/E mit vielen Torchancen, konnte jedoch ihre Möglichkeiten nicht nützen. Diese im Zeitraffer: 8.min – eine 100%tige von Chris Schweiger, nach einer Ecke von Jacob Mertl konnte ein Burghausener gerade noch auf der Linie klären. 10.min – nach einem Sololauf von Tobias Schaile brachte Wolfgang Blaschke das Runde nicht ins Eckige. 15.min - durch Tobias Schaile, der diesmal von Wolfgang Blaschke bedient wurde. 23.min – wieder eine 100%tige von Chris Schweiger nach einer Ecke von Jacob, diesmal fand er in dem Torwart seinen Meister. Aber auch Burghausen hatte ihre Möglichkeiten, da unsere sonst stabile Abwehr an diesem Tag etwas fahrlässig agierte. Zweimal verhinderte das Aluminium den gegnerischen Führungstreffer. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes, kampfbetontes, aber faires Spiel in dem unsere B1 Jungs effektiver waren. In der 58.min das 1:0 durch Florian Grabl, der von Immi Peter mustergültig bedient wurde. Den 2:0 Endstand markierte Seppi Niedermaier in der Nachspielzeit, als er nach Vorbereitung von Jacob Mertl sich gegen die Verteidiger durchsetzte und gekonnt die Kugel im Netz versenkte. Für die SG Ostermünchen/Aßling/Emmering spielten: Mertl Jonas, Kerschbaumer Fabian, Schweiger Chris, Dettendorfer Georg, Schaile Tobias, Peter Immanuel, Mertl Jacob, Sperl Stefan, Gröbmeier Max, Blaschke Wolfgang, Fischbacher Alex, Niedermaier Christoph, Niedermaier Seppi, Englhart Stefan, Grabl Florian

B2- Jugend Kreisklasse, 5. Spieltag

TuS Prien - SG Ostermünchen/Aßling/Emmering 3:0 Tore: 13.min 1:0 , 30.min 2:0, 34.min 3:0 Verletzungsbedingt und mit kurzfristigen Absagen begleitet, mussten unsere B2 Junioren stark ersatzgeschwächt ihr Auswärtsspiel gegen den TuS Prien bestreiten. Unterstützung bekamen wir wenigsten von der C-Jugend mit zwei Spielern, sonst hätten wir das Spiel zu Zehnt bestreiten müssen – Danke noch an Christian Vollmayer, Johannes Wieser und Michi Lausch für die Unterstützung. Trotz allem konnte das Spiel offen gestaltet werden, wobei der Gastgeber die effektivere Mannschaft war und die Chancen letztendlich in Tore ummünzen konnte. Schade, denn mit der Stammmannschaft wäre mehr drin gewesen und so musste man mit einer Niederlage die Heimreise antreten. Fazit: Mit Verletzungen muss man immer rechnen, aber diese kurzfristigen Absagen sind für das Trainerteam Angerer / Kappelsberger / Speckbacher sehr ärgerlich, besonders weil dies beim letzten Training extra angesprochen wurde, dass jeder „Mann“ gebraucht wird. Aber... ohne Worte... Für die SG Ostermünchen/Aßling/Emmering spielten: Dimitrijevic Mirco, Raßhofer Max, Schesser Patrick, Wittke Kevin, Kuklok Stefan, Meier Theo, Binsteiner Hansi, Orendi Florian, Eder Mandi, Hörig Markus, Wieser Johannes, Lausch Michi www.sv-ostermuenchen.de

Seite 65


A Herzlichst Vergelt‘s Gott

Die Damen sagen Danke! Wir Damen des SV Ostermünchen freuen uns die Allianz Versicherung schon in der Saison 2012/13 als Sponsor gewonnen zu haben. Wer sich jetzt wundert noch keine zweite Allianz Arena am Sportplatz entdeckt zu haben, sei wie folgt vertröstet. Wir haben einheitlich entschieden, dass diese landschaftlich nicht hineinpasst und auch in Zukunft der Blick in die Alpen für alle gewährleistet sein sollte. Auf unsere neuen Trikots hingegen sind wir sehr stolz und freuen uns, wenn sie möglichst viele live sehen. Wir Damen bedanken uns nochmals ganz herzlich bei der Allianz Generalvertretung Johannes Ehberger aus Tuntenhausen für das Sponsoring. Unsere Wunschfarbe blau passt hervorragend zur Allianz und so geben wir auch in dieser Saison unser Bestes für Werbung und Spielstand.

Seite 66

www.sv-ostermuenchen.de


Fussballerweisheiten 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31. 32. 33. 34. 35. 36. 37.

Der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten. - Sepp Herberger Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. - Sepp Herberger Fussbal ist kein einfaches Spiel. - Jupp Derwall Fußball ist ein Spiel von 22 Leuten, die rumlaufen, u. am Ende gewinnt immer Deutschl.. - G. Lineker Fußball ist wie Schach. Nur ohne Würfel. - Lukas Podolski Unsere Chancen stehen 70:50. - Torsten Legat Jede Seite hat zwei Medaillen. - Mario Basler Ich wollte ihm verbal nur ein paar Worte sagen. - Mario Basler Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien. - Andy Möller Mal verliert man und mal gewinnen die anderen. - Otto Rehhagel Ich habe ihn ausgewechselt, weil ich einen anderen Spieler einwechseln wollte. Da musste ich einen auswechseln. - Ewald Lienen Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch nicht! - Rudi Völler Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben... Den Rest habe ich einfach verpraßt. - George Best Wir waren alle vorher überzeugt davon, daß wir das Spiel gewinnen. So war auch das Auftreten meiner Mannschaft, zumindest in den ersten zweieinhalb Minuten. - Peter Neururer Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär. - Hans Krankl Ja gut. Es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage. - Franz Beckenbauer Der Grund war nicht die Ursache, sondern der Auslöser - Franz Beckenbauer Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen. - Franz Beckenbauer Ich kann nicht sagen, dass ich es nicht gesagt habe, weil ich es gesagt habe. - Mehmet Scholl Das da vorn, was aussieht wie eine Klobürste, ist Valderrama. - Bela Rethy Männer haben 100 g mehr Gehirn als Frauen – da ist unter anderem die Abseitsregel drin. - D. Nuhr Das nächste Spiel ist immer das schwerste. - Volkstrainer...ähhh.mund Das Runde muß ins Eckige Wer siegen will, muß Tore machen. Flach spielen, hoch gewinnen. Haste Scheiße an den Stollen, haste Scheiße an den Stollen. - Andreas Brehme Das Spielfeld war zu lang für Doppelpässe. - Berti Vogts Ich glaube, dass der Tabellenerste jederzeit den Spitzenreiter schlagen kann. - Berti Vogts Hass gehört nicht ins Stadion. Die Leute sollen ihre Emotionen zu Hause in den Wohnzimmern mit ihren Frauen ausleben - Berti Vogts Es ist wichtig, dass man 90 Min. mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt - L. Matthäus Wir dürfen jetzt nicht den Sand in den Kopf stecken. - Lothar Matthäus Ein Wort gab das andere - wir hatten uns nichts zu sagen. - Lothar Matthäus The Referee Did A Good Blowjob - Lothar Matthäus Mir ist egal, ob einer Brasilianer, Pole, Kroate, Norddeutscher oder Süddeutscher ist. Die Leistung entscheidet und nicht irgendeine Blutgruppe - Christoph Daum Dann kam das Elfern. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief‘s ganz flüssig - P. Breitner Eier, wir brauchen Eier! - Oliver Kahn Wir leben alle auf dieser Erde, aber eben auf verschiedenen Spielhälften - Klaus Augenthaler

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 67


Kreuzwortr채tsel f체r Sportexperten

Seite 68

www.sv-ostermuenchen.de


...zum Schmunzeln Früher ein eisenharter,technisch versierter Verteidiger, heute ein genialer Trainer. SVO-Legende Ettei Ettenhuber scheint zufrieden mit der Darbietung des SVO. Besonders beäugt hierbei sein Neffe „Hubi“ Aumiller, der sich keinen Fehler unter Etteis strengen Augen leisten darf.

Die beiden SVO Edelfans Hans Thiel und Franz Ertl scheinen mit dem bisherigen Saisonverlauf durchaus zufrieden. Ohne seine Fans, die BEIDEN, hier als Paradebeispiel genannt, wäre der SVO nicht ganz vorne. Hier fruchtet das Sprichwort „ Die Fans, der 12. Mann „. Weiter so Jungs – und DANKE…

Wieder „Oisi“ – wenn er nicht spielen kann ist er trotzdem präsent und drängt sich auf jedes Foto. Es bleibt zu hoffen, dass „Oisi“ nach seiner Verletzung schnell wieder Fuß fasst und in der Rückrunde dann wie gewohnt ballsicher, sachlich und voller Elan seine Kreise zieht. Patrick im Hintergrund überlegt aber verbissen „ Wann hab Ich eigentlich mein letztes Tor für den SVO geschossen ?“.

SVO-Sunnyboy Andi Niedermeier immer ein Lächeln auf den Lippen und umringt von holder Weiblichkeit. Tanja und Sandra eher unvorbereitet auf den Schnappschuß, Andi hingegen routiniert und wohl wissend, dass immer ein Blitzlicht in der Nähe ist.

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 69


IMPRESSUM Herausgeber: Redaktion: Satz/Layout: Drucklegung:

SV Ostermünchen e.V., Abteilung Fußball Heri Gurdschik, Bernd Schiedermeier, Klaus Kunert, Manuel Bonke, Patrick Bonnetsmüller Klaus Kunert Didi Piber

Lösung des Sportplatzrätsel: Sportgelände des ASV Großholzhausen Bitte alle Beiträge für den Doppelpass an folgende E-mail Adresse: doppelpass@sv-ostermuenchen.de Die Beiträge im Doppelpass geben die Meinung des Verfassers des jeweiligen Artikels wieder. Mit Hinweisen auf Links im Internet übernehmen weder der Verein noch die Doppelpassredaktion die Verantwortung für die Inhalte der jeweiligen Internetseiten. Die Abteilung Fußball bedankt sich bei allen Firmen und Inserenten, die durch ihre Anzeige im „Doppelpass“ einen wesentlichen Beitrag zurn Finanzierung leisten. Für Anregungen, Mitarbeit und Sachspenden hat der Doppelpass immer ein offenes Ohr und eine offene Tür.

Seite 70

www.sv-ostermuenchen.de


„Immer am Ball bleiben“

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Testen Sie unsere Beratungsqualität. Wir sind gerne für Sie da! www.vb-rb.de

www.sv-ostermuenchen.de

Seite 71


.

arkt

entur im M mit Postag

A. u. H. Zäuner . Wendelsteinstraße 35 83104 Ostermünchen . Tel. 08067/18 07 71

Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.00 - 19.00 Uhr . Samstag von 7.00 - 14.00 Uhr


Doppelpass Ausgabe SV Westerndorf 06_2013