Issuu on Google+

Winter 2007

Am 19. und 20.01.2008 heisst es Ski und Rodel❆gut

❆ SVH7730_Winter 07.indd 1

17.12.2007 17:08:10 Uhr


2

SVH7730_Winter 07.indd 2

17.12.2007 17:07:48 Uhr


Editorial

von Ruth Groseker

DANKE Weihnachten naht und damit der Wunsch den wichtigen Menschen und Institutionen, welche dem SVH verbunden sind, DANKE zu sagen. DANKE für die vielen großen und kleinen Hilfen, die dem Verein im Laufe des Jahres zugute kamen, für das großartige ehrenamtliche Engagement der jeweiligen Helfer, ohne die einfach nichts ginge. Danke den vielen Übungsleitern und Trainern, besonders den vielen Kinder- und Jugendtrainern, den Betreuern und Fahrern.Danke den sehr engagierten Abteilungsleitern, den fleißigen Ausschussmitgliedern, den Schieds-richtern und Platzwarten, den Kuchenbäckerinnen, den Festorganisatoren und Helfern. Danke unserem Ortsvorsteher Alois Peter, danke an Herrn Autenrieth und der Stadt Leutkirch, danke auch den anderen Vereinen für die stete Unterstützung. Danke den Inserenten und Sponsoren des Vereinsheftes und danke auch den rührigen Helfern von in-aller-munde. Danke unseren medialen Betreuen Karl Mack und Simone Mack und zum Schluss ein großes Dankeschön an Joachim Falter,

unseren Kassier und Geschäftsführer und seiner Familie für 10 Jahre SVH-Blättle austragen. Danke schon im Voraus für die Teilnahme an den verschiedenen SVH- Aktivitäten die im kommenden Jahr stattfinden werden. Am 1. Februar 2008 findet mittags der Familien- und Kindernachmittag statt und am Abend steigt der traditionelle Sportlerball unter dem Motto: Auf dr Alm do gibt´s koi Sünd. Hoffentlich sind möglichst viele von euch dabei. In diesem Sinne wünsche ich Euch allen noch eine schöne und beschauliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2008, Gesundheit und weiterhin einen aktive und agilen SVH. Ruth Groseker 1. Vorsitzende

140 Jahre Leutkircher Bank: in Ihrer Region – für Ihre Region Wir sind für Sie da – auch in Zukunft! †  als Arbeitgeber †  als Steuerzahler

†  als Ausbilder †  als Investor

†  als Förderer †  als Berater

3

SVH7730_Winter 07.indd 3

17.12.2007 17:07:50 Uhr


News

von Siglinde Städele

Unsere Chefin ist jetzt 50

Sie nahm die Wünsche so entgegen, versprach, dem SVH sehr gerne vorzustehen.

Man kann es wenden wie man will Die Zeit steht leider niemals still. Auch bei Ruth gab`s keine Gnade 50 Jahre wurde sie gerade.

Hoffentlich geht`s lange noch so weiter. Wir tranken Sekt drauf und war`n heiter.

Sie dachte sich, was sehr vergnüglich, zum Brunch zu laden diesbezüglich. Natürlich kamen wir zu ihr recht gerne ÜL‘s, AL‘s, ein paar Externe. Wir wünschten ihr, noch lang gesund zu bleiben (nur so kann sie ja dieses Amt bekleiden) weiterhin Lust, Laune und viel Energie, das ist wichtig, ohne das geht`s nie.

Tennis Ede Schwägele gewinnt zwei Titel Bei den Doppel- und Mixedmeisterschaften des SV Herlazhofen war Ede Schwägele der große Gewinner und konnte beide Titel erringen. Im Herrendoppel gewann er zusammen mit Joachim Falter und im Mixed siegte er souverän mit Denise Fesmayr. Spannende Spiele gab es beim Herrendoppel bereits in der Vorrunde, die in zwei Gruppen ausgetragen wurde. Letztendlich konnten sich dann Ede Schwägele/Joachim Falter und Bene Sgier/Daniel Spohr. Paul Groseker/Franz Andrinet und Stefan Beerendorf/Florian Hofer erreichten das Spiel

um Platz 3. In diesem sehr spannenden Spiel behielten Groseker/Andrinet die Oberhand und erreichten den 3. Platz. Das Finale war zu jederzeit ausgeglichen, doch die entscheidenden Punkte machten wieder Ede Schwägele und Joachim Falter, so dass sie letztendlich sich in zwei Sätzen mit jeweils 6:3 durchsetzen konnten. Auch im Mixed wurde in zwei Gruppen gespielt. Die Sieger der beiden Gruppen qualifizierten sich für das Finale. Nach zahlreichen schönen Spielen konnten Denise Fesenmayr/Ede Schwägele und Bettina Hönig/Joachim Falter das Finale erreichen. Das Spiel um Platz drei bestritten Kerstin Martin/ Franz Andrinet und Sieglinde Städele/Klaus Hönig. Das Spiel im kleinen Finale entschieden dann Martin/Andrinet in zwei Sätzen für sich. Das Finale zwischen Denise Fesenmayr/Ede Schwägele und

4

SVH7730_Winter 07.indd 4

17.12.2007 17:07:50 Uhr


Tennis

von Thomas Weber

Bettina Hönig/Joachim Falter verlief zu Beginn des ersten Satzes sehr ausgeglichen. Doch je länger die Partie dauerte, desto mehr stellen Fesenmayr/Schwägele ihre Favoritenrolle unter Beweis und gewannen schlussendlich mit 6:3 und 6:1 den Titel im Mixed. Sportwart Bene Sgier gratulierte bei der Siegerehrung allen Gewinnern und bedankte sich für die gute Teilnahme und die hervorragend verlaufene Saison 2007. Es war ein gelungener Abschluss auf eine schöne Saison in Herlazhofen.

Achtung der Fehlerteufel war aktiv! Unter Kinder- und Jugendtennis hat sich in der letzten Ausgabe ein Fehler eingeschlichen! Die Finalteilnehmer der Doppel- und Mixedmeisterschaften des SV Herlazhofen. v.l.n.r.: Ede Schwägele, Denise Fesenmayr, Bene Sgier, Daniel Spohr, Joachim Falter und Bettina Hönig

Bei den Kinderclubmeisterschaften 2007 wurden die Plätze vertauscht und somit erreichte Johanna Erk Platz 2 und nicht wie dort geschrieben: Platz 3. Kinder- und Jugendtennistraining beginnt am 12.01.2008 in der Gymnastikhalle in Herlazhofen: Trainingsgruppe 1 von Claudia Schneider - von 15:00 bis 16:00 Uhr. Trainingsgruppe 2 von Claudia Schneider - von 14:00 bis 15:00 Uhr. Trainingsgruppe von Gregor Falter und Martin Gröber - von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr. 5

SVH7730_Winter 07.indd 5

17.12.2007 17:07:51 Uhr


Fussball SVH durch Siegesserie zum Abschluss noch vorn dabei Aufgrund des durchwachsenen Starts mit „nur“ 9 Punkten aus 5 Spielen stand der SVH in den kommenden Partien unter Zugzwang. Nach der guten Leistung gegen Rohrdorf hatte man erst einmal 1 Woche spielfrei, da der SV Gebrazhofen auf Vereinsausflug war. Zum nächsten Spieltag empfing man im Bachtelstadion den TSV Wuchzenhofen, den man mit 4:0 klar besiegen konnte. Sicherlich keine Glanzleistung, aber wenn man bedenkt, wie oft man sich gegen die Gäste schon schwer getan hat, musste man zufrieden sein. Nun folgten 2 äußerst wichtige und schwere Spiele, die man in Aitrach und zuhause gegen Aichstetten zu bestreiten hatte. Leider verlor man beide Partien, jedoch konnte man zumindest mit der Leistung gegen Aichstetten zufrieden sein. Das schwächste Spiel der Vorrunde hat man sicherlich in Aitrach abgeliefert. Vielleicht waren einige durch die kleine Siegesserie im Vorfeld etwas geblendet und man ging zu locker an diese Aufgabe heran. Jedenfalls war die Heimmannschaft bis auf die Anfangsminuten dem SVH völlig überlegen und gewann verdient mit 3:0. Im folgenden Spiel gegen Aichstetten wollte man nun alles besser machen, was teilweise auch gelang. Letzten Endes stand man aber wieder mit leeren Händen da (0:1), da die Gäste ihre Chancen besser verwertet haben. Aufgrund dieser 2 Niederlagen in Serie, waren die oberen Tabellenränge schon ein gutes Stück entfernt, was man seitens des SVH natürlich vermeiden wollte.

Nur eine Siegesserie bis zur Winterpause konnte nun die Antwort des SVH sein, wenn man doch noch nach oben schnuppern wollte. Dies gelang der Mannschaft um Trainer Richard Kämmerle auch und man holte aus den restlichen 6 Spielen fast optimale 16 Punkte. Besonders hervorzuheben vielleicht die Siege gegen den bis dato noch ungeschlagenen Tabellenführer SG Dietmans/Hauerz und gegen „Angstgegner“ SV Arnach. Die Art und Weise wie man die Gäste aus Dietmans/Hauerz schlagen konnte, zeugte von großer Moral, da man fast eine Halbzeit mit einem Mann weniger sich gegen den drohenden Ausgleich aufbäumte. Mit etwas Glück und viel Einsatz blieben durch einen 2:1 Sieg die Punkte letztendlich in Herlazhofen. Mit demselben Ergebnis konnte man eine Woche später die Gäste aus Arnach besiegen. Viele Ausfälle und dazu noch ein Gegner, der dem SVH bis dahin alles andere als lag, ließen schlimmste Befürchtungen aufkommen. Wiederrum gab die neu formierte Mannschaft auf dem Platz aber alles und konnte so 3 verdiente Punkte einfahren. Vor diesen 2 Partien konnte man klare Erfolge gegen Friesenhofen (4:0), Opfenbach (4:0) und den ASV Wangen (6:1) feiern. Zum Abschluss gab es auf dem Leutkircher Hartplatz noch ein unglückliches Remis gegen den Tabellenzweiten aus Beuren. Klar überlegen, konnte man das 1:0 leider nicht über die Zeit bringen und kassierte kurz vor Schluss den unnötigen Ausgleich. Zwar liegt der SVH momentan noch auf Rang 6, kann aber mit einem Sieg im Nachholspiel gegen den SV Gebrazhofen weiterhin Boden nach vorn gut machen. Insgesamt gesehen wieder eine Vorrunde mit Höhen und Tiefen. Der gute Abschluss dieser Vorrunde lässt aber hoffen, dass man im Laufe der Saison weiterhin um die vorderen Plätze mitspielt. Sollte dem SVH eine ähnliche Rückrunde wie letzte Sai-

6

SVH7730_Winter 07.indd 6

17.12.2007 17:07:54 Uhr


von Stefan Schäffeler son gelingen, ist vielleicht sogar noch mehr drin. Es bleibt also spannend... Hervorzuheben sind auch noch die Leistungen der zweiten Mannschaft des SVH. Zwar ging zum Ende der Vorrunde etwas die Puste aus, man liegt aber dennoch auf Rang Eins vor dem SV Deuchelried. Auch dies dürfte in der Rückrunde für Spannung

sorgen. Coach Albert Andrinet wird bestimmt alles daran setzen, den Vorjahreserfolg von Ex-Coach Markus Martin mit der Reservemeisterschaft, zu wiederholen. Ausführliche Spielberichte der ersten Mannschaft mit Torschützen findet man auch unter www.sv-herlazhofen.de

Jugendfussball beim SVH

F-Jugend: Die F-Jugend hat im Moment 13 SpielerInnen, 7 Jungs und 6 Mädels.

Der SVH hat auch in diesem Jahr wieder etliche Jugendmannschaften im Spielbetrieb.

Bilanz der 4 Spieltage bei 12 Spielen: 3 Siege, 4 Unentschieden, 5 Niederlagen Torverhältnis: 10:21

Es geht bereits mit den kleinsten bei den Bambinis los. Bei den kleinsten findet aber noch kein Spielbetrieb, sondern nur Training statt. Ab 6 Jahren kommen die Kleinen dann in die F-Jugend. Hier geht’s dann schon mit Spielen in Konkurrenz los. Ebenfalls hat der SVH eine eigene E-Jugend und D-Jugend. Eine C-Jugend konnte man in diesem Jahr leider nicht stellen. Die B- und A-Jugend haben wie im letzten Jahr eine Spielgemeinschaft mit dem SV Gebrazhofen.

In der WFV-Hallenrunde am 24.11. in Kisslegg belegte man den 5. Platz und ist damit leider ausgeschieden. 5 Spiele, davon 1 Siege, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen. Torverhältnis: 11:12

Der SVH möchte sich auch auf diesem Weg bei allen Jugendtrainer recht herzlich für die geleistete Arbeit und den großen Aufwand bedanken. Dies sind im Einzelnen: Bambini: Peter Rapp und Wolfgang Wirthensohn F-Jugend: Rainer Mack und Wilfried Schwarz E-Jugend: Walter Schwarz und Hermann Dorn D-Jugend: Herbert Krug und Wolfgang Wirthensohn B-Jugend: Bastian Bahro, Stefan Graf und Markus Ried A-Jugend: Albert Adrinet und Patrik Seeberger

Die F-Jugendspieler des SVH: Anna Gaile, Vera Gaile, Nadine Graf, Nico Haug, Sarah Hilsenbeck, Matthias Janser, Simon Jeni, Frieder King, Noah Mack, Jonas Oettinger, Judith Schäffeler, Jana Schwarz und Niklas Schwarz E-Jugend: Die E-Jugend des SV Herlazhofen gewann die Quali-Staffel 22 ganz klar mit 6 Siegen in 6 Spielen und mit einem Torverhältnis von 49:13 Toren. Damit spielt man in der Rückrunde im kommenden Frühjahr mit den anderen Bestplatzierten weiterer Quali-Staffeln in einer Gruppe um die Meisterschaft. Torschützen: Dennis Schwarz 16, Marvin Ringer 13, Julian Zenger 9, Lorenz King 3, Tommy Dorn 3, Niklas Mack 1, Jacob Butscher 1, Christoph Jeni 1, Moritz Blank 1, Niklas Blum 1. 7

SVH7730_Winter 07.indd 7

17.12.2007 17:07:54 Uhr


Fussball In die WFV-Hallenrunde startete die E-Jugend dann mit dem 2. Platz in ihrer Gruppe und qualifizierte sich somit für die Zwischenrunde.

B-Jugend: Die B- und die A-Jugend haben wie im vergangenen Jahr eine Spielgemeinschaft mit dem SV Gebrazhofen. Dieses Jahr klappte es aber leider nicht ganz so gut und beide Mannschaften finden sich am Tabellenende wieder. Allerdings muss man auch bedenken, dass die B-Jugend zwei Spiele weniger hat und die A-Jugend noch gegen den Tabellenvorletzten antreten hätte müssen. Diese Spiele sind aber leider witterungsbedingt ausgefallen.

E-Jugend:

D-Jugend

Trainer: Walter Schwarz, Hermann Dorn h.r.v.l. Lars Mahler, Julian Zenger, Jacob Butscher, Niklas Mack, Lorenz King, Tommy Dorn, v.r.v.l. Moritz Blank, Dennis Schwarz, Marvin Ringer, Marc Dlugokinski, Niklas Blum vorne Christoph Jeni Es fehlen: Leon Hailer, Markus Oettinger

D-Jugend: Die D-Jugend des SV Herlazhofen, die mit sehr viel Mädchen gespickt ist, hat sich in der laufende Runde sehr gut geschlagen. Bei 4 Siegen musste man nur 3 Niederlagen hinnehmen. Man darf also gespannt sein, wie es der D-Jugend in der WFV Hallenrunde ergeht.

Trainer: Wolfgang Wirthensohn, Herbert Krug, h.r.v.l. Marius Merz, Lisa Schwarz, Sophia Schwende, Vanesa Stöckle v.r.v.l. Dennis Schwarz, Theresa Butscher, Lukas Thomicek, Fabian Utz, vorne. Marius Utz Es fehlen: Marvin Ringer, Julian Zenger,

E-Jugend

Platz Mannschaft

Sp. g.

u.

v.

Torverh. Differenz Punkte

1.

SV Herlazhofen

6

0

0

48 : 13

2.

SV Edelweiß Waltershofen

6

4

0

2

23 : 19

4

12

3.

TSG Rohrdorf

6

3

2

1

32 : 30

2

11

4.

SV Seibranz

6

3

1

2

26 : 15

11

10

5.

SV Aichstetten

6

2

0

4

25 : 33

-8

6

6.

SV Arnach

6

1

1

4

13 : 20

-7

4

7.

SV Beuren / Isny

6

0

0

6

8 : 45

-37

0

6

35

18

8

SVH7730_Winter 07.indd 8

17.12.2007 17:07:55 Uhr


Berichte von Walter Schwarz, Rainer Mack und Thomas Weber D-Jugend

Platz Mannschaft

Sp. g.

u.

v.

Torverh. Differenz Punkte

1.

TSG Rohrdorf

8

0

1

37 : 6

2.

FV Molpertshaus

7

6

0

1

31 : 11

20

18

3.

FC Wuchzenhofen 06

7

5

0

2

21 : 11

10

15

4.

SV Gebrazhofen

7

4

0

3

29 : 18

11

12

5.

SG Friesenhofen

7

4

0

3

30 : 23

7

12

6.

SV Herlazhofen

7

4

0

3

25 : 20

5

12

7.

FC Leutkirch II

7

1

0

6

19 : 29

-10

3

8.

SC Michelwinnaden

7

1

0

6

15 : 35

-20

3

9.

SV Aichstetten

7

0

0

7

8 : 62

-54

0

7

31

21

B-Jugend

Platz Mannschaft

Sp. g. u.

v. Torverh. Differenz

Punkte

1.

SV Arnach

8

7

0

1

36 : 9

27

21

2.

SG Kisslegg I

8

5

1

2

16 : 10

6

16

3.

TSG Bad Wurzach

8

5

1

2

21 : 18

3

16

4.

SG Aichstetten/ Aitrach

8

3

2

3

12 : 12

0

11

5.

SV Seibranz

7

3

1

3

16 : 8

8

10

6.

SV Wolfegg

6

2

2

2

15 : 11

4

8

7.

FC Wuchzenhofen 06

8

2

1

5

16 : 31

-15

7

8.

SC Unterzeil- Reichenhofen

8

1

3

4

8 : 22

-14

6

9.

SG Gebrazhofen/ Herlazhofen

7

0

1

6

6 : 25

-19

1

Platz Mannschaft

Sp. g. u.

v.

Torverh. Differenz Punkte

1.

SG Wolfegg/ Bergatreute

8

5

2

1

40 : 13

27

17

2.

SV Arnach

8

5

2

1

37 : 11

26

17

3.

TSG Bad Wurzach

7

5

2

0

26 : 6

20

17

4.

FV Bad Waldsee

8

5

1

2

43 : 15

28

16

5.

SG Hauerz/ Seibranz

8

4

0

4

32 : 29

3

12

6.

SC Unterzeil- Reichenhofen

8

3

1

4

32 : 28

4

10

7.

SG Aitrach/ Aichstetten

7

3

0

4

18 : 21

-3

9

8.

SG Herlazhofen/ Gebrazhofen

8

1

0

7

9 : 63

-54

3

9.

SC Michelwinnaden

8

0

0

8

11 : 62

-51

10

A-Jugend

9

SVH7730_Winter 07.indd 9

17.12.2007 17:07:55 Uhr


Fussball

von Thomas Weber

Vorbericht 2008 Fussball-Gerümpelturnier und Jugendturnier des SV Herlazhofen am 26.01. und 27.01.08 Gerümpelturnier Bereits zum 19. Mal veranstaltet der SV Herlazhofen am Samstag, 26.01.08 sein traditionelles Hallenfußball-Gerümpelturnier in der Seelhaushalle in Leutkirch. 20 Mannschaften werden am Start sein und um attraktive Geld- und Sachpreise spielen. Die Vorrunde wird wieder ab 8.00 Uhr beginnen. Nachmittags geht es dann mit der Zwischenrunde weiter, bevor so gegen 19.00 Uhr das Endspiel stattfinden wird. Jugendturnier Nach der Premiere im letzten Jahr wird auch 2008 wieder ein Jugendturnier für F- und E-Jugendmannschaften stattfinden. Am Sonntag, 27.01.08 ab 9.00 Uhr werden die E-Jugend-Mannschaften um den Sieg spielen und nachmittags ab 13.00 Uhr treffen die F-Jugend-Mannschaften aufeinander. Bei beiden Turnieren werden wieder 10 Mannschaften teilnehmen. Die Mannschaften hoffen natürlich auf zahlreiche Unterstützung der Zuschauer und auch für das leibliche Wohl ist im Vorraum wieder bestens gesorgt.

10

SVH7730_Winter 07.indd 10

17.12.2007 17:07:55 Uhr


Gymnastik

von Siglinde Städele

Unser Weg mit Flexibarkurs Nr. 2 erfolgreich bestanden Yoga… Schon wieder sind die sechs Kursvormittage rum und der Rest der Kursteilnehmer haben sich zu Kaffee mit leckerem Nussstollen (dank Momo) bei unserer Ingrid nach dem Schwitzen noch mal kräftig ausgetauscht. Nun denn, Adventszeit steht vor der Tür, aber einige haben sich gleich der tolle Sportgerät für die Bescherung bestellt und alle hoffen auf einige baldige Fortsetzung. Dazu, wieder irgendwann im neuen Jahr mittwochs, können noch einige Interessierte dazustoßen, Info bei Ingrid Falter, Tel. 3900.

mit Körperübungen, Atemund Entspannungsübungen und Meditation… …gegen Stress und Nervosität …gegen Konzentrationsstörungen …gegen Schlaflosigkeit …gegen Kopfschmerzen …gegen schlaffe Muskeln …gegen Trauer und Depression …gegen Angst und Panik …für unseren Rücken …für unser Verdauungssystem …für mehr Selbstvertrauen und Selbst wertgefühl …für unsere Gesundheit. 40 Teilnehmer aus 2 Dienstag-VormittagsKursen und 2 Mittwoch-Abend-Kursen wollen es wissen: hält Yoga was es verspricht? Finden wir wieder unsere innere Ruhe und Gelassenheit und einen entspannenden Schlaf? Können wir unsere Rückenschmerzen damit bekämpfen?

„Erst die Schultern runter und dann losschwingen“

Die Hälfte der Teilnehmer macht bereits als Fortgeschrittene den 3. Kurs in Folge!! Die Anfänger werden gerade mit verschiedenen Übungen vertraut gemacht:

Gut durchgeschwingt läßt es sich leichter lachen.

Hund, Kobra, Heuschrecke, Panther, Katze, Krokodil (einfach tierisch!) Krieger, Held (gibt was her!) Rückenstreckung, Brücke, Boot (ohne Worte!) Baum (je nach Tagesform, jedoch meistens umwerfend). Die Fortgeschrittenen dürfen sich teilweise bereits mit dem Kopf- und Schulterstand abmühen (kein Pro11

SVH7730_Winter 07.indd 11

17.12.2007 17:07:57 Uhr


Gymnastik

von Siglinde Städele

blem!) Hildegard Thierberger vermittelt uns ihre Begeisterung für Yoga mit Geduld und Gelassenheit. (Woher sie das wohl hat?) Mit ihr haben wir eine Lehrerin, die sich gut auf ihre „Schüler“ einstellt. So vermittelt sie Yoga altersgerecht, kalkuliert den besonderen Ehrgeiz der männlichen Yogis ein und setzt ihren Schwerpunkt auf den körperbetonten-gesundheitlichen Aspekt der Yoga-Lehre.

Fische

Das Dreieck

Steckbrief: Hildegard Thierberger Jahrgang 1953 verheiratet 5 Kinder im Alter zw. 17-30 Jahren Yogaübende seit 21 Jahren Yogalehrerin seit 2000 Ausbildung: Sebastian-Kneipp-Akademie für Gesundheitsbildung in Bad Wörishofen. Weiterbildungen: Übungsleiterin Rückenschule, Kinderyoga, Iyengar Yoga. Liebe Yoginis und Yogis, weiterhin viel Spaß beim Verrenken und Ver- drehen, beim Dehnen und Entspannen und für das Jahr 2008 viel Lebensfreude und Gesundheit wünscht Euch Hildegard Thierberger.

Yoga hält jung

Nun ist es also doch schon wieder rum, das Jahr 2007, wir haben viel erlebt und erfahren und auch verändert. Ein Neuheit soll auch die Webseite unseres Vereins werden. Dafür brauchen wir aber auch wieder mal aktuelle Fotos. Darum seid ihr hiermit schon mal "vorgewarnt", dass im Neuen Jahr auch bald mal neues Fotomaterial von allen Gruppen gemacht werden muß. Nur mit aktuellen Bildmaterial kann man auch einen aktiven Verein darstellen. www.sv-herlazhofen.de

12

SVH7730_Winter 07.indd 12

17.12.2007 17:07:58 Uhr


printmedien corporate design marketing multimedia internet events

in aller munde gmbh lindenstraße 8 88299 leutkirch/allgäu telefon 07561/9099-0 telefax 07561/9099-19 www.inallermunde.de

Kirchplatz 5, Herlazhofen Telefon 0 75 61/ 52 84 Allen unseren Freunden, Kunden und Bekannten wünschen wir…

Sehen • Probieren • Genießen

Alles frisch „Vom Fass“: • Offene Weine • Whisky, Grappe, Liköre • Essige, Öle, Calvados • Edelobstbrände

… eine schöne

Weihnachtszeit und ein glückliches

neues Jahr!

Petra Hutter Lammgasse 8 88299 Leutkirch Tel. 0 75 61 / 91 22 44 Fax 0 75 61 / 91 22 45

13

SVH7730_Winter 07.indd 13

17.12.2007 17:07:58 Uhr


Sportangebote von 1 bis 99 Jahre beim SVH +INDERBIS3CHULBEGINN %LTERN +IND 4URNEN

DIENSTAGS n5HR

6ORSCHULTURNEN

MONTAGS n5HR !BHOLUNGUM5HRAM+I'A %LLI4HALER(

0ETRA%I”LER(

&U”BALL u"AMBINIh FREITAGS n5HR AB*AHREN 3OMMERWIE7INTER

0ETER2APP(

4ENNIS BIS*

#L3CHNEIDER(

MITTWOCHS n5HR3OMMER SAMSTAGS n5HR7INTER

3CHàLER -ËDCHEN UND"UBENTURNENDONNERSTAGS n5HR AB3EPTEMBER UND+LASSE -ËDCHENTURNEN DONNERSTAGS n5HR +LASSEUNDAUFWËRTS 4ENNIS

BIS* BIS*

MITTWOCHS n5HR JE-INUTEN3OMMER SAMSTAGS n5HR7INTER DIENSTAGS n5HR3OMMER SAMSTAGS n5HR7INTER

4ANJA&UCHS( -ARLIES2AUH( #L3CHNEIDER( 'REGOR&ALTER(

4ISCHTENNIS

DONNERSTAGS n5HR

2OSI6ÚLLINGER(

&U”BALL

FREITAGS n5HR3OMMERUND7INTER DIENSTAGSUNDDONNERSTAGS n5HR3OMMER SAMSTAGS n5HR7INTER MONTAGSUNDMITTWOCHS n5HR3OMMER MITTWOCHS n5HR7INTER

2AINER-ACK(

& *UGEND % *UGEND $ *UGEND

7ALTER3CHWARZ( (ERBERT+RUG(

,EICHTATHLETIKIN+OOPERATIONMITDER43',EUTKIRCH !BT,EICHTATHLETIK BIS* DIENSTAGS n5HR BIS* DIENSTAGS n5HR

4ANJA2OCK( 4ANJA2OCK(

%INRAD

-ARGIT3CHWËGELE(

DIENSTAGS n5HR

*UGENDLICHE 3KIGYMNASTIK

DIENSTAGS n5HRWËHRENDDER7INTERZEIT

3IEGFRIED'AILE(

4ENNIS

MITTWOCHS n5HR3OMMER SAMSTAGS7INTER

*OACHIM&ALTER(

&U”BALL " *UGEND ! *UGEND

MITTWOCHSUNDFREITAGS 5HR MONTAGSUNDMITTWOCHS 5HR

""AHRO( !LBERT!NDRINET(

0OWERlTNESS

DIENSTAGS n5HR3OMMER DIENSTAGS n5HR7INTER

4ANJA'REDLER(

4ISCHTENNIS

MITTWOCHSn5HR

5LI*ECHLE(

,AUFTREFF *OGGEN DIENSTAGSUNDFREITAGSn5HR3OMMER SAMSTAGS n5HR7INTER .ORDIC7ALK DIENSTAGSUNDFREITAGSn5HR 6OLLEYBALL "EACHVOLLEYBALL

2UTH'ROSEKER( 3USANNE-ACK(

INDEN7INTERMONATEN AB/KTOBERSONNTAGS n5HR 2AINER.OTZ( INDEN3OMMERMONATENNACHTERMINLICHER!BSPRACHE 2AINER.OTZ(

,EICHTATHLETIKIN+OOPERATIONMITDER43',EUTKIRCH !BT,EICHTATHLETIK u!LLROUNDh DIENSTAGS n5HR +ARL!NTON-AUCHER( 4RIATHLON3CHWIMMEN MITTWOCHS n5HR7INTER "AD7URZACHER(ALLENBAD -ARTIN(ËFELE( 2ADTREFF MITTWOCHS n5HR3OMMER

SVH7730_Winter 07.indd 14

17.12.2007 17:07:59 Uhr


3TAND$EZEMBER

-ËNNER

&U”BALL

u!KTIVEh u!(h

4ISCHTENNIS

DIENSTAGSUNDDONNERSTAG n5HR3OMMER 2ICHARD+ËMMERLE( DIENSTAGSUNDDONNERSTAG n5HR7INTER (ALLE'YMNASIUM DONNERSTAG n5HR3OMMER %LMAR"UHMANN( DONNERSTAG n5HR7INTER (ALLE'YMNASIUM MITTWOCHSn5HR

5LI*ECHLE(

4RIATHLON3CHWIMMEN MITTWOCHS n5HR7INTER "AD7URZACHER(ALLENBAD -ARTIN(ËFELE( 2ADTREFF MITTWOCHS n5HR3OMMER 3KIGYMNASTIK

DIENSTAGS n5HRWËHRENDDER7INTERZEIT

3IEGFRIED'AILE(

&REIZEITGRUPPE

MONTAGS n5HR 7INTER'YMNASTIKUND3PIELE3OMMER2ADFAHREN

7OLFGANG4HALER(

,AUFTREFF *OGGEN DIENSTAGSUNDFREITAGS n5HR3OMMER SAMSTAGS n5HR7INTER .ORDIC7ALK DIENSTAGSUNDFREITAGS n5HR 6OLLEYBALL "EACHVOLLEYBALL

2UTH'ROSEKER( 3USANNE-ACK(

INDEN7INTERMONATEN AB/KTOBER SONNTAGS n5HR 2AINER.OTZ( INDEN3OMMERMONATENNACHTERMINLICHER!BSPRACHE 2AINER.OTZ(

4ENNISFàRJEDERMANN MITTWOCHS n5HR

%DMUND3CHWËGELE(

3TEPP!EROBIC MIT&LEXIBAR

-ARLIES2AUH(

FREITAGS n5HR DIENSTAGS n5HR

&RAUEN 3KIGYMNASTIK

DIENSTAGS n5HRWËHRENDDER7INTERZEIT

,AUFTREFF *OGGEN DIENSTAGSUNDFREITAGS n5HR3OMMER SAMSTAGS n5HR7INTER .ORDIC7ALK DIENSTAGSUNDFREITAGS n5HR 3TEP!EROBIC MIT&LEXIBAR

FREITAGS n5HR DIENSTAGS n5HR

3IEGFRIED'AILE( 2UTH'ROSEKER( 3USANNE-ACK( -ARLIES2AUH(

3PA” 3PIELUND'YMNASTIKFàRDIE&RAUIMBESTEN!LTER MONTAGS n5HR

)NGRID&ALTER(

0OWERlTNESS

DIENSTAGS n5HR3OMMER DIENSTAGS n5HR7INTER

4ANJA'REDLER(

&ITNESS

MITTWOCHS n5HR

-ICHAELA+ALMBACH(

&UNKTIONELLE&ITNESSGYMNASTIKDONNERSTAGS n5HR 6OLLEYBALL "EACHVOLLEYBALL

-ARLIES2AUH(

INDEN7INTERMONATEN AB/KTOBER SONNTAGS n5HR 2AINER.OTZ( INDEN3OMMERMONATENNACHTERMINLICHER!BSPRACHE 2AINER.OTZ(

4ENNIS&RAUENPOWER DONNERSTAG n5HR 4ENNISFàRJEDERMANN MITTWOCHS n5HR

-ARGIT3CHWËGELE( %DMUND3CHWËGELE(

4ISCHTENNIS

5LI*ECHLE(

MITTWOCHSn5HR

4RIATHLON3CHWIMMEN MITTWOCHS n5HR7INTER "AD7URZACHER(ALLENBAD -ARTIN(ËFELE( 2ADTREFF MITTWOCHS n5HR3OMMER

,AUFENDE+URSE !KTUELLE+URSE WIEZ"9OGAODER&LEXIBARKÚNNENAUFDER7EBSEITENACHGELESENWERDEN

SVH7730_Winter 07.indd 15

17.12.2007 17:07:59 Uhr


Lauftreff Wo laufen sie denn hin...? Am 14. September stellte sich eine Abordnung des Lauftreffs der Herausforderung des BodenseeMarathons in Kressbronn und wollte erster Hand erfahren, was es heißt, 21 km am Stück zu laufen. Die flache Strecke um Kressbronn führte durch anfangs durch Obstgärten, um dann den Großteil entlang der Argen zu verlaufen, was zum Glück sehr schattenspendend war.

von Rainer Mack Klaus Wellmann unter den knapp 1000 Teilnehmern auch recht tapfer. Im Großen und Ganzen blieb jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten und konnte so recht zufrieden, wenn auch total erschöpft, das Ziel erreichen. Manch einer war nach dem Zieleinlauf gar so geplättet, dass er schwor, so etwas „verrücktes“ nie wieder zu tun. Ein paar Tage später - nach Abklingen des Muskelkaters - fiel das Urteil wohl nicht mehr so krass aus…

Bei den (fast zu) herrlichen äußeren Bedingungen schlugen sich die fünf SVH-ler Elmar Buhmann, Roland Holdenried, Rainer Mack, Jürgen Notz und

REDAKTIONSSCHLUSS! Redaktionsschluss für die Redaktionsschluss! nächste TopFit Ausgabe ist am 30.03.2008! Bitte rechtzeitig alle Artikel mit Rubrik und Bilder per Mail an: schnaible@inallermunde.de und simone@mackz.de

Inhaber: Achim Schmid Friesenhofen-Bahnhof 27 88299 Leutkirch Telefon 07567 988 977 oder 07567 988 965

Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch–Freitag: 11.30–14.00Uhr & ab 17.00Uhr Samstag und Sonntag: ab 10.00Uhr • Dienstag: Ruhetag Außerhalb der Öffnungszeiten sind wir für Gruppen oder Feierlichkeiten je nach Terminabsprache gerne für Sie da!

16

SVH7730_Winter 07.indd 16

17.12.2007 17:07:59 Uhr


50 Jahre

Selina Weiß Julia Mayer Hanna Fackler Michelle Sauter Lisa Hlawatschek Ilona Möchel Marc Dlugokinski

Maria Martin

20 Jahre Hans-Peter Nägele Corinna Hornung Tobias Baumann 30 Jahre Karin Graf Bernhard Schad Helmut Buffler 40 Jahre

Und immer noch ein Lächeln für den Kameramann: Der fünfte im Bunde, Klaus Wellmann, kurz vor Zieleinlauf

Andreas Schutz Christine Blum Thomas Passenheim Manuela Heiler

70 Jahre Josef Kehl Veronika Mahler Elfriede David 80 Jahre Stefan Rampf

Geburtstage

Vor dem Start noch guter Dinge: Roland Holdenried, Elmar Buhmann, Jürgen Notz und Rainer Mack

10 Jahre

Die Ergebnisse der SVH-Läufer: 128. Jürgen Notz 1:38:40 h 185. Klaus Wellmann 1:42:25 h 373. Roland Holdenried 1:52:57 h 411. Elmar Buhmann 1:54:22 h 508. Rainer Mack 1:58:24 h Zwei Wochen später nahm Claudia Schneider beim 3-Länder-Halbmarathon von Lindau nach Bregenz teil. Mit einer Zeit von 2:08:07 h erreichte sie unter fast 1500 Teilnehmern den 1136. Platz. 17

SVH7730_Winter 07.indd 17

17.12.2007 17:08:00 Uhr


Skiabteilung

von Siglinde Städele

Skibazar 2007 Da soll einer kommen und sagen, die Mitglieder des SVH kriegen nichts gebacken… Das Gegenteil ist wieder mal bewiesen z.B. 25 Kuchen für den Skibazar am 10. November! Es gab sehr viel Lob für das tolle Kuchen-Bufett! 10 Schreiberinnen standen bereit, als die Waren angeliefert wurden. 10 Frauen sorgten für Kaffee, sauberes Geschirr, gefüllte Kuchenteller und Ordnung rund um das Geschehen. Wenn es die fleißigen Gymnastik-Frauen nicht gäbe… Danke für euren Einsatz und den reibungslosen Ablauf! Danke überhaupt den vielen treuen Helfern, die immer bereit sind auf den diversen Veranstaltungen ein paar Stunden ihrer Freizeit zu opfern. Sie ermöglichen damit, dass der Verein weiterhin dank dieser Einnahmen für einen günstigen Jahresbeitrag so ein umfangreiches Sportangebot bieten kann.

Jetzt kann es losgehen, alle Kuchenspenden sind aufgebaut.

Ach ja – wo wir gerade dabei sind: Alle 2 Jahre wieder – steht der Sportlerball 2008 vor der Tür! Für den Verein immer eine „MammutVeranstaltung“, weil wir hier auf die Mithilfe von Vielen angewiesen sind. Die Vorbereitungen sind schon im Gange – und schon bald wird wieder die berüchtigte Liste aushängen!

Natürlich auch zum Mitnehmen, für alle Wünsche offen.

Die Kasse beim Kuchen ist in guten Händen.

Die Spülstraße läuft auch reibungslos.

18

SVH7730_Winter 07.indd 18

17.12.2007 17:08:00 Uhr


2UD2OTH 'RAlK\3ATZ\$RUCK

Suche Heizungs- und Sanitär Installateur und einen Helfer!

)NHABER'àNTHER&ALTER 0OSTSTRA”E ,EUTKIRCHIM!LLGËU 4ELEFON   4ELEFAX 

WWWRUDOLFROTHDE

Bßrobedarf und Schreibwaren vom Fachgeschäft

wagenseil Bßrobedarf–Schreibwaren Memminger Str. 17 88299 Leutkirch Tel. 0 75 61/26 27

¡ Shop ¡ Waschanlage ¡ SB-Waschboxen

¡ Staubsauger ¡ Kfz-Meisterbetrieb ¡ Neu- & Gebrauchtwagen

!UCHDIESE6EREINSZEITUNG WURDEVONUNSGEDRUCKT

¡ Inspektion aller Fabrikate ¡ TĂœV ¡ Bremsen und Reifen

OMV Station Seitz Memminger Str. 64 ¡ 88299 Leutkirch Tel. 0 75 61/ 36 66 ¡ Fax 0 75 61 / 7 28 88

Mehr bewegen. Auf Ihr Kommen freut sich das OMV-Team

19

SVH7730_Winter 07.indd 19

17.12.2007 17:08:01 Uhr


Skiabteilung Ski-Fest wird wieder zum Leben erweckt Am 19. + 20.01.2008 heißt es „Ski und Rodel gut“

Adler wie z.B. Konrad Schäffeler und Armin Wieseneder über die Skisprungschanze und landeten bei fast 40 Metern. Dann wurde es lange still am Herlazhofer Hausberg Kapf. Ende der 70er Jahre veranstaltete dann der neugeründete Sportverein einige Jahre lang sein Skifest. Auf dem Treppchen meist die Namen der Lokalmatadoren wie Badstuber und Wohlfahrt.

Nach fast 20 Jahre Pause heißt es in Herlazhofen wieder „Am Freitag auf d`Nacht montier I die Ski…“. In der Tat es ist wieder so weit. Der Sportverein und der Freizeitclub Selleries Vollmond machen sich zusammen auf, in Herlazhofen wieder ein Skifest zu etablieren. Das Herlazhofer Skifest war bereits in den Nachkriegsjahren eine feste Größe im Herlazhofer Veranstaltungskalender. Unterhalb von Stehmers Hof flogen die Herlazhofer

Am Samstag, den 19.01.2008 startet um 16 Uhr das Skifest im Bachtelstadion mit einer Biathlonstaffel. Die Staffel endet malerisch im Flutlichtfinale. Bei der Biathlonstaffel starten drei Personen im Team – es wird anstatt mit Gewehren mit Schneebällen geschossen. Wer keine Langlaufski hat, bekommt welche ausgeliehen. Das Rahmenprogramm für Groß und Klein beinhaltet Eisstockschießen und Kinderanimation. Und danach startet

en g u n A e! e r ...Ih ulieb z

Rupert Buffler & Söhne Leutkirch-Heggelbach • Telefon 0 75 61 / 43 44

• Kieswerk • Transporte • Erdbewegungen Tradition und Qualität seit 1844 • Wir beziehen unser Fleisch nur von heimischen Tieren • Plattenservice mit Wurst- und Käseplatten

Inhaber: Thaddaeus Rimmel

• Unser Tip für jede Gelegenheit: belegte, garnierte Brötchen

OPTIK SCHWÖRER

Brillenmode in Leutkirch 20

Täglich durchgehend geöffnet · samstags bis 12.30 Uhr

Obere Vorstadtstr. 3 - T. 0 75 61/36 31

SVH7730_Winter 07.indd 20

17.12.2007 17:08:02 Uhr


von Christian Skrodzki an der Tennishütt e die 1. Après-Ski-Party in Herlazhofen mit heißen Rhythmen, heißen Schwedenfeuern und heißem Glühwein. Am Sonntag startet dann am Kapf der Teil 2 vom Skifest. Gleich nach dem Sonntagsschmaus fällt um 13 Uhr der Startschuss für den Riesenslalom. Um 13.30 Uhr findet ein Kinderschlittenrennen statt. Um 14 Uhr gehen Snowboarder ins Rennen. Gegen 15 Uhr findet dann ein Gaudi-Rennen mit Gummibooten statt. Die Teilnahmegebühren sind gering. Kinder bis 14 Jahre bezahlen nichts. Für die anderen Wettkämfe werden 5 Euro pro Person bzw. pro Boot erhoben. Anmeldungen sind unter skifest@sv-herlazhofen.de möglich oder per Anmeldeformular, die bei der Bäckerei Motz und in der Bastelecke Schwägele ausgelegt sind bzw. einfach aus dem Heft schneiden. Anmeldeschluss ist der 16.01.2008 (bei widrigen Schneeverhältnissen ist das Skifest am 23./24.02.2008. Weitere Infos gibt es bei Thomas Weber, Tel. 07561/ 913373 oder Michael Ege Tel 07561 987357

Sonntag, 20.01.08 am Kapf in Herlazhofen 13:00 Uhr Ski-Rennen (Slalom) 13:30 Uhr Kinder-Schlittenrennen 14:00 Uhr Snowboard-Rennen 15:00 Uhr Gummiboot-Rennen (Boote wenn möglich mitbringen) Startgebühr: Ski-/Snowboard-Rennen, Biathlon-Staffel 5 Euro/ Person und Rennen Gummiboot-Rennen: 5 Euro/Boot Kinder bis 14 Jahre frei Kinder-Schlittenrennen frei Anmeldungen: e-mail: skifest@sv-herlazhofen.de oder ein Anmeldeformular (liegen in Leutkirch und Herlazhofen aus) bei Bastelecke Schwägele, Leutkirch und Bäckerei Motz, Herlazhofen abgeben. Eisstockschießen am Samstag und Kinder-Schlittenrennen am Sonntag ist ohne Voranmeldung möglich. Anmeldeschluss: Mittwoch, 16.01.08

1.Offenes Herlazhofer Skifest am 19. und 20. Januar 2008 für alle aus Stadt und Land Alternativtermin: 23. und 24. Februar 2008

Infos zum Skifest bei: Thomas Weber, Telefon: 07561/913373 Michael Ege, Telefon: 07561/987357 www.sv-herlazhofen.de

Samstag, 19.01.08 am Sportplatz Herlazhofen: 16:00 Uhr Biathlon-Staffel(3 Personen pro Team) mit Flutlicht-Finale Ski mitbringen, Leihski sind vorhanden anschließend:

Eisstockschießen + AprèsSki-Party mit Schneebar an der Tennishütte 21

SVH7730_Winter 07.indd 21

17.12.2007 17:08:02 Uhr


1. Offenes Herlazhofer Skifest am 19. und 20. Januar 2008 für alle aus Stadt und Land Anmeldeformular: (bitte ankreuzen) Startgebühr: 5 Euro pro Person und Rennen (Kinderschlitten-Rennen kostenlos) Samstag, 19.01.08 am Sportplatz Herlazhofen: 16:00 Uhr

anschließend:

Biathlon-Staffel (3 Personen pro Team) mit Flutlicht-Finale Ski mitbringen, Leihski sind vorhanden Eisstockschießen + Apres-Ski-Party mit Schneebar an der Tennishütte

ohne Voranmeldung

Sonntag, 20.01.08 am Kapf in Herlazhofen 13:00 Uhr 13:30 Uhr 14:00 Uhr 15:00 Uhr

Ski-Rennen (Slalom) Kinder-Schlittenrennen Snowboard-Rennen Gummiboot-Rennen (Boote wenn möglich mitbringen)

ohne Voranmeldung

Name, Vorname Straße, PLZ, Ort Telefon

E-Mail

22

SVH7730_Winter 07.indd 22

17.12.2007 17:13:35 Uhr


Renault - Vertragshändler Dacia - Vertragswerkstatt Die preiswerte Alternative zum Gebrauchtwagen Jetzt bei uns Probefahren!

IMPRESSUM

Euro 00,– antie 4 , 8 r Ab hre Ga inkl. 3

Ja

Metzgerei Brenner-Nägele

Herausgeber: Sportverein Herlazhofen Postfach, 88299 Leutkirch Entwurf, Satz und Gestaltung: inallermunde kreativhaus Lindenstr. 8, 88299 Leutkirch www.inallermunde.de

seit 1878

Ihn. Michael Brenner Leutkirch · Marktstr. 11 · Tel. 60 31

Ihre

-Marke in Leutkirch

Spitzenqualität – bestes Fleisch aus der Region – täglich frisch. Täglich durchgehend geöffnet, Samstag 7.30 bis 12.30 Uhr.

Objektbetreuung: Julian Schnaible schnaible@inallermunde.de Telefon: 07561/9099-22 Alle Artikel auch an: simone@mackz.de Druck: Rud. Roth Poststr. 22, 88299 Leutkich

23

SVH7730_Winter 07.indd 23

17.12.2007 17:08:02 Uhr


Skifest‌ des waret no Zeita!

24

SVH7730_Winter 07.indd 24

17.12.2007 17:08:03 Uhr


88299 Leutkirch 4 (Tautenhofen) Tel. 07561/3621

Spinnerstr. 1 WANGEN (ehem. ErbaGeb채ude)

25

SVH7730_Winter 07.indd 25

17.12.2007 17:08:04 Uhr


Wurstbraterei Partyservice Kantinenbetrieb

Prinz

Prinz Manfred Lausitzer Str. 5 88299 Leutkirch Tel. 07561/71886

Öffnungszeiten: Di.–Fr.: 11.00 – 14.00 Uhr 17.00 – 1.00 Uhr Sa.: So.:

11.00 – 1.00 Uhr 10.00 – 1.00 Uhr Montag Ruhetag

26

SVH7730_Winter 07.indd 26

17.12.2007 17:08:05 Uhr


Wir wĂźnschen von Herzen Frohe Weihnachten, besinnliche

Feiertage und einen erfolgreichen Start ins Neue Jahr 2008.

â?†

â?†

Sportliche GrĂźĂ&#x;e vom SVH!!!

www.automobile-stitzenberger.de ....der Klick, der sich lohnt.

Automobile

CHDFcMRSHFD TRV@GK

Stitzenberger Leutkirch/Allgäu Automobile Stitzenberger GmbH ¡ Beim Hammerschmied 5 ¡ Tel. 07561/98030 27

SVH7730_Winter 07.indd 27

17.12.2007 17:08:08 Uhr


News

vom SV Herlazhofen

28

SVH7730_Winter 07.indd 28

17.12.2007 17:08:08 Uhr


SVH topfit - 2007 Winter