Page 9

auch ein bisschen Glück mit dabei. Aber die beiden tragen natürlich unsere Hoffnungen. Bei den Damen zeigte Munkhbayar Dorjsuren mit der Sportpistole im April, dass sie mit dem Stand gut zurecht kam. Sie wurde beim vorolympischen Event Vierte. Im Bereich Flinte ist die dreimalige Weltmeisterin Christine Wenzel, die spät in die Saison gestartet ist, auf gutem Weg. Ihre Silbermedaille beim Weltcup in Lonato vor wenigen Wochen zeigt, dass sie im Kreise der weltbesten Schützinnen fest verankert ist. Dass wir auch die Disziplin Bogenschießen bei den Spielen noch besetzen können, hier fiel die Entscheidung ja erst verhältnismäßig spät, freut uns natürlich sehr, denn der Bogensport als attraktive und dynamische Disziplin findet in Deutschland immer mehr Zulauf.“ „Wenn man sich die Übertragungen aus London im Fernsehen dann anschaut, stellt sich die Frage, auf was der vielleicht nicht so spezialisierte Schießsportfan Ihrer Meinung nach achten sollte. Was macht das Sportschießen spannend und attraktiv?“ „Sportschießen ist eine sehr technische oder genauer gesagt eine apparative Sportart und spricht daher überwiegend technikaffine Menschen an. Das Sportgerät spielt hier eine wichtige Rolle, wobei das Feintuning und die Wiederholungsgenauigkeit des Schützen weitere Parameter sind, die die Attraktivität dieser Sportart ausmachen. Es ist eine präzise Sportart, die ganz andere leistungsbestimmende Faktoren hat als eine Ausdauer-, Schnellkraft- oder Kraftsportart. Die Faszination erklärt sich auch dahingehend, dass es von den rein statischen bis hin zu dynamischen

Interesse für die elektronischen Medien steigern soll.”

Disziplinen oder auch unter Zeitdruck zu absolvierenden Wettbewerben wie zum Beispiel Schnellfeuerschießen und das Duellschießen bei der Sportpistole ein großes Spektrum dem Sportler bei der Auswahl seiner Sportart zur Verfügung steht. Dazu kommen dann noch die Flintendisziplinen, wo auf fliegende Ziele geschossen wird. Beim Bogenschießen kommt noch der Faktor Kraft dazu. Es ist eine dynamische und auch alte Sportart, die in den letzten Jahren speziell in Deutschland immer mehr Anhänger gefunden hat. Attraktiv ist sicherlich der KOModus, der in den olympischen Wettkämpfen zur Anwendung kommt. Es wird neuerdings im Satzsystem geschossen und es ist wie beim Tennistableau auch für den Laien gut erkennbar, wer gewonnen und wer verloren hat. Zum Zeitpunkt der Olympischen Spiele in London steht der internationale Schießsport vor einem großen Umbruch. Zwar werden die meisten Wettbewerbe noch nach dem bisher bekannten Muster ablaufen, doch sind beispielsweise in der Disziplin Schnellfeuerpistole neue Finalregeln bereits eingeführt, die zu noch mehr Spannung für die Zuschauer führen sollen und damit natürlich auch das

„Wie werden die Bedingungen für die Schützinnen und Schützen abseits des Schießstandes gerade in Großbritannien sein?“ „Wir werden in London auf eine sehr sportfreundliche Bevölkerung treffen. Die positive Affinität der Briten zum Sport im Allgemeinen ist weltweit bekannt. Unsere Schützen bewegen sich in der britischen Hauptstadt in der großen Sportfamilie und sind 100 Prozent integriert. Das gegenseitige Kennenlernen innerhalb der deutschen Olympiamannschaft mit ihren rund 380 Sportlerinnen und Sportlern und das besondere Flair im Olympischen Dorf ist äußerst reizvoll und prägt jeden Olympiateilnehmer.“ „Abschließend die Frage wie viele Medaillen sich der DSB-Sportdirektor und Mannschaftsleiter des Deutschen Schützenbundes von seinen Schützlingen in London erhofft?“ „Wir haben ja diesbezüglich mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) Zielvereinbarungsgespräche geführt. Für den Deutschen Schützenbund war das Ergebnis, dass wir möglichst mit mehreren Medaillen aus London wieder nach Hause kommen sollten. Grundlage für die Festlegung auf dieses Ziel sind das Abschneiden der deutschen Schützen in den letzten Jahren bei großen internationalen Sportereignissen wie Welt- und Europameisterschaften sowie den Weltcups. Unter diesen Medaillen soll möglichst auch Gold dabei sein. Ein Ziel, das ambitioniert, aber auch erreichbar ist. Unserem Team traue ich diese Leistungsstärke durchaus zu.“

11

DSB Olympia Magazin 2012  

Informationsmagazin des Deutschen Schützenbundes zur Olympiade 2012 in London

DSB Olympia Magazin 2012  

Informationsmagazin des Deutschen Schützenbundes zur Olympiade 2012 in London

Advertisement