Page 1

Mountainbiken & E-Mountainbiken Natur hautnah erleben

n

ione Ladestat e k i B E Ăœber 20 lva zen Surse n a g r e d in

Breil/Brigels, Ilanz /Glion, Lumnezia, Obersaxen Mundaun, Safiental, Trun


Informationen und Buchungen

Willkommen in «meinem» Bikeparadies Viele von Ihnen wissen wohl kaum, dass ich mitten in der Val Lumnezia, in Tersnaus, aufgewachsen bin. Und vermutlich noch mehr von Ihnen kennen die Surselva und die Val Lumnezia als «Bike Geheimtipp» (noch) nicht. Coole, flowige Trails oberhalb der Waldgrenze mit herrlichem Panorama. Ob kurz oder lang, patschifig oder fullpower, die Surselva ­bietet Bikern und Bikerinnen alle erdenklichen Optionen. Auch ­E-Biker und Familien kommen in der Surselva auf ihren Bike Genuss.

Suchen und buchen auf www.surselva.info Suchen und buchen Sie über www.surselva.info Ihre Unterkunft, diverse Zusatzleistungen und Pauschalangebote zum besten Preis und ohne Buchungsgebühr. • Über

40 Hotels und Pensionen Bed & Breakfast-Betriebe • Über 300 Ferienwohnungen und Ferienhäuser • Maiensäss-Hütten • Agrotouristische Betriebe /Bauernhöfe • Berggasthäuser • Diverse Pauschalangebote • Gruppenunterkünfte • Etc. • Zahlreiche

Viel Spass. Und mit etwas Glück kann es durchaus sein, dass wir uns in meiner Region beim Biken begegnen. Euer Nino Schurter MTB Olympiasieger, Weltmeister, Gesamtweltcupsieger

App: Surselva ie. vice für S Mehr Ser

Informationen Wir sind telefonisch erreichbar: Montag bis Freitag 08.30 –11.30 Uhr /13.30 –17.30 Uhr Tel. 0041 81 920 11 00 Fax 0041 81 920 11 01

Inhaltsverzeichnis Webseite, Tourenportal und Gästekarte

2

Bergbahnen und ÖV

3

«Biker herzlich willkommen»-Hotel

4

Sportgeschäfte, Guides und Karten

7

Online

E-Bike-Ladestationen8

info@surselva.info www.surselva.info www.facebook.com /surselvatourism www.twitter.com /surselvatourism www.instagram.com/surselvatourism

Schwierigkeitsskala10

2

Biker-Knigge 

11

16 Tourenvorschläge

13– 43

Impressum & Anreiseinformationen

44 –45

1


Webseite, Tourenportal und Gästekarte

Bergbahnen und ÖV

Bikekompetenz auf www.surselva.info

Sommerbetrieb der Bergbahnen

Ob Sie von zu Hause aus ein Hotelzimmer reservieren, sich über die buchbaren Angebote informieren oder aus vielen Vorschlägen eine passende Tour heraussuchen – für die Planung der Bikeferien finden Sie auf www.surselva.info genau das Richtige.

Die Panoramakarten der Region zeigen die Sommerbetriebs- und Fahrzeiten in Brigels Waltensburg Andiast (1 Bahn) und Obersaxen Mundaun Val Lumnezia (3 Bahnen), weitere Biketipps ab den Bergstationen und die Öffnungszeiten der Bergrestaurants. Sie sind in den Info­büros erhältlich.

Über die Surselva App erhalten Sie Informationen über die aktuelle Wetterlage, welche Veranstaltungen gerade stattfinden und was wir Ihnen als Tipp empfehlen. Die kostenlose App kann im App Store und Google Play heruntergeladen werden.

Sowohl in Breil /Brigels als auch in Obersaxen Mundaun transportieren die Bergbahnen Ihr Mountainbike. Der Bike-Transport bei den Bergbahnen Brigels Waltensburg Andiast ist kostenlos.

Online-Tourenportal

Öffentlicher Verkehr

Im Online-Tourenportal auf www.surselva.info finden Sie viele Tourenvorschläge. Nebst Fotos, einer topografischen Karte und dem Höhenprofil gibt es zu jeder Tour GPS-Daten zum Herunterladen. Den ganzen Tourenvorschlag mit Routenbeschrieb und Karte können Sie ausdrucken.

Auf praktisch allen Postauto-Linien in der Surselva können Mountainbikes und E-Mountainbikes kostenpflichtig transportiert werden. Die meisten Postautos verfügen über einen Heckträger (Selbstverlad). Da die Platzzahl der Bikes beschränkt ist, ist eine Reservation erwünscht.

Alle Touren sind auch auf der App «outdooractive» zu finden. Die App ist für das iOS, für Android und für Geräte mit Windows Mobile erhältlich.

Surselva Gästekarte Sommer Mit der Surselva Gästekarte Sommer profitieren Sie von zahlreichen kostenlosen Leistungen sowie attraktiven Vergünstigungen.

Reservation: PostAuto Schweiz, Betriebsstelle Surselva, 7130 Ilanz, Tel. 0041 58 341 34 90 Ihr Mountainbike können Sie auf dem gesamten Streckennetz der Rhätischen Bahn kostenpflichtig mitführen (Selbstverlad). Ein attraktives Angebot für E-Mountainbiker und Mountainbiker ist der graubündenPASS Bike. Mit dem graubündenPASS Bike geniessen Sie während einem Tag freie Fahrt mit der Rhätischen Bahn. Biketransport inklusive. Informieren Sie sich vorgängig auf www.rhb.ch.

• Bergbahnen inklusive: uneingeschränkte, kostenlose Nutzung der Bergbahnen Brigels Waltensburg Andiast sowie Obersaxen Mundaun. • Wassererlebnisse: freier Zutritt ins Schwimmbad Ilanz/Glion in Ilanz. Die Badeseen in Obersaxen Mundaun, Breil/Brigels und der Val Lumnezia sind allgemein kostenlos zugänglich. • Kultur: freier Eintritt ins Museum Regiunal Surselva in Ilanz. Die Casa d’Angel in Lumbrein ist allgemein kostenlos zugänglich. • Freizeit: kostenlose Benutzung der Mini-Golfanlage in Breil-vitg sowie weitere spannende Angebote in der ganzen Region. Die Surselva Gästekarte Sommer ist während der Sommer- und Herbstsaison gültig. Bitte beachten Sie die Öffnungs- und Betriebszeiten der Partner.

2

3


«Biker herzlich willkommen»-Hotel Wenn Sie mit dem E-Mountainbike oder Mountainbike in der Surselva unterwegs sind, empfehlen wir Ihnen eines unserer «Biker herzlich willkommen»-Hotels. In den Unterkünften ist ein abschliessbarer Mountainbike-Raum, ein Reinigungsplatz, ein Werkzeugset für kleinere Reparaturen sowie ein Wäsche- und Trocknungs-Service vorhanden. Die Gäste werden mit einem ausgewogenen Frühstück sowie auf Wunsch mit einem Lunchpaket versorgt.

4

Hotel Central***, 7134 Obersaxen Tel. 0041 81 933 13 23 www.central-obersaxen.ch CHF 60 bis 113 / 33 Zimmer / 75 Betten Restaurant, Vinothek, Wintergarten, Sonnenterrasse

BergGastHaus Bündner Rigi, 7138 Surcuolm Tel. 0041 81 925 14 43 www.buendnerrigi.ch CHF 80 / 7 Zimmer / 14 Betten Urchig-gediegenes Überraschungsdinner, Alp­Wellness, Zimmer unter dem Sternenhimmel

Hotel Restaurant Frisal, 7165 Brigels Tel. 0041 81 941 11 60 www.hotelfrisal.ch CHF 63 bis 79/9 Zimmer/21 Betten A la carte-Restaurant, alle Zimmer Flat-TV, Dusche/ WC, freier Eintritt Bade-/Wellnesswelt Pradas Resort

Berggasthaus Cuolm Sura, 7138 Surcuolm Tel. 0041 81 933 13 02 www.cuolm-sura.ch CHF 43 bis 56 / 18 Zimmer / 84 Betten Sonnenterrasse, Spielplatz, Freibad, Trampolin, Festsaal 100 Plätze, Bündner Spezialitäten

Hotel Gravas ***, 7144 Vella Tel. 0041 81 931 21 21 www.hotelgravas.ch CHF 80 bis 125 / 13 Zimmer / 30 Betten Terrassenrestaurant, Wellness, Pizzeria, vegane und vegetarische Gerichte

Berggasthaus Turrahus, 7109 Thalkirch Tel. 0041 81 647 12 03 www.turrahus.ch CHF 85 bis 90 (inkl. HP)/12 Zimmer/25 Betten CHF 70/Touristenlager/25 Betten Terrasse, 300-jährige Stube

Hotel Greina, 7172 Rabius Tel. 0041 81 943 11 68 www.hotelgreina.ch CHF 65 / 12 Zimmer / 20 Betten Familiäres Hotel, einfache und bürgerliche Küche, Weinkeller, Sonnenterrasse

Bergspa Hotel LA VAL****, 7165 Brigels Tel. 0041 81 929 26 26 www.laval.ch ab CHF 145 / 37 Zimmer und Suiten 500 m2 prämierter Bergspa, 2 Restaurants, Bar, Lounge, Sonnenterrasse, Fondue-Hüttli

Hotel Miraval, 7142 Cumbel Tel. 0041 81 931 21 00, Fax 0041 81 931 21 01 www.hotel-miraval.ch CHF 80 bis 105 /27 Zimmer/60 Betten Gemütliche Zwei-und Vierbettzimmer, Restaurant, gratis Parkplätze, Seminarräume

Casa il Siemi, 7141 Luven Tel. 0041 81 554 57 07 www.casailsiemi.ch CHF 68 bis 85 / 2 Zimmer / 9 Betten Träumli Gasthaus mit Sitzplatz, Terrasse unter Sternenhimmel, Einzel- oder Mehrbettzimmer

Hotel Mulin, 7165 Brigels Tel. 0041 81 941 14 71 www.hotelmulin.ch ab CHF 98/15 Zimmer /28 Betten trendige Lounge, Smoker’s Area, gemütliche Doppel& Galeriezimmer, regionales Frühstück

5


«Biker herzlich willkommen»-Hotel Hotel Rätia, 7130 Ilanz Tel. 0041 81 925 23 93 www.hotelraetia.ch CHF 45 bis 60/17 Zimmer/40 Betten Zentrale Lage, grosse Terrasse, moderne Zimmer, Cocktail-Bar

Hotel Ucliva***, 7158 Waltensburg Tel. 0041 81 941 22 42 www.ucliva.ch ab CHF 65 / 22 Zimmer / 60 Betten Seminarraum, Sauna /Dampfbad, Billard, Sonnen­ terrasse, E-Bike Ladestation

Hotel Vincenz***, 7165 Brigels Tel. 0041 81 941 13 30 www.hotelvincenz.ch CHF 65 bis 95 / 9 Zimmer / 18 Betten Restaurant, Pizzeria, Sonnenterrasse, Spielplatz, Spielzimmer

Eden Hotel und Restaurant, 7130 Ilanz Tel. 0041 81 925 51 51 www.eden-ilanz.ch ab CHF 70 p.P. im DZ / 29 Zimmer /64 Betten Zwischen Rheinquelle und Ruinaulta – ein Juwel der Surselva

Sportgeschäfte, Guides und Karten Bike-Shops Cresta Sport Intersport Pradas La Bikeria Menzli Sport Risch Velos Sport Beat

081 933 21 21 081 920 14 30 081 404 14 24 081 920 08 80 081 925 12 14 081 941 13 92

www.crestasport.ch www.pradassport.ch www.labikeria.ch www.menzlisport.ch www.rischvelosmotos.ch www.sportbeat.ch

Affeier Brigels Trun Ilanz Ilanz Brigels

Geführte Bike-Touren Ob mit dem Mountainbike oder dem E-Mountainbike, unsere Bike-Guides zeigen Ihnen die schönsten Orte der Surselva. Weitere Informationen sowie alle Veranstaltungen finden Sie auf www.surselva.info/sommer/biken.

SchweizMobil-Routen Durch die Surselva führen je zwei nationale und eine regionale Mehretappenstrecke für Mountainbiker und Velofahrer. Dabei handelt es sich um die nationalen Routen Alpine Bike 1 und Rhein-Route 2 sowie die regionale Route Graubünden Bike 90. Informationen zu diesen drei Mehretappenstrecken finden Sie unter www.schweizmobil.ch. Die Strecken sind gut ausgeschildert.

Topografische Karten Für die Routenplanung eigenen sich die topografischen Spezialkarten für Mountainbiker. Folgende Karten können Sie in den Infobüros Brigels, Obersaxen oder Vella kaufen: – Surselva Flims 1:50000, Hallwag – Mittlere Surselva 1:50000, Bike-Explorer

6

7


E-Bike-Ladestationen

FĂźr ein genussvolles und sorgenfreies E-Mountainbike-Erlebnis bieten wir Ihnen in der ganzen Surselva ein kostenloses Netz an E-Bike-Ladestationen.

8

Die genauen Standorte sowie Informationen zu den Ladekabel finden Sie auf www.surselva.info/sommer/biken/ladestationen 9


Schwierigkeitsskala

Biker-Knigge Damit Sie, die anderen Biker und Wanderer die Zeit in der Natur genussvoll verbringen können, bitten wir Sie, sich die folgenden Grundprinzipien besonders zu Herzen zu nehmen. 1. Seien Sie rücksichtsvoll beim Kreuzen und Überholen von Wanderern. Die Bündner Mountainbike-Routen verlaufen zu einem grossen Teil auf Singletrails, die auch als Wanderwege signalisiert sind. Wanderer haben grundsätzlich Vortritt. 2. Schliessen Sie Gatter und Weidezäune nach der Durchfahrt wieder. Damit verhindern Sie das Entlaufen des Viehs und schaffen sich viel Wohlwollen bei Alppersonal und Bauern.

Unsere E-Mountainbiketouren und Touren, welche sich besonders für Familien eignen, erkennen Sie auf den ersten Blick. Damit Sie wissen, welche Tour für Sie geeignet ist, verwenden wir die offizielle Singletrail-Skala. Wählen Sie im Zweifelsfall lieber eine einfachere Tour oder buchen Sie eine geführte Bike-Tour. Grad

Weg /Gelände

Anforderungen

S0 leicht

Diese Wege weisen keine besonderen Schwierigkeiten auf. Es handelt sich meistens um Wald- und Wiesenwege auf griffigen Naturböden oder verfestigtem Schotter. Das Gefälle des Weges ist leicht bis mässig, die Kurven sind weitläufig.

Auch ohne besondere Fahrtechniken sind diese Wege zu bewältigen.

Auf diesen Wegen sind kleinere Hindernisse, wie flache Wurzeln und kleine Steine zu erwarten. Sehr häufig sind vereinzelte Wasserrinnen und Erosionsschäden Grund für den erhöhten Schwierigkeitsgrad. Der Untergrund ist teilweise nicht verfestigt.

Fahrtechnische Grundkenntnisse sind notwendig. Die Hindernisse können überrollt werden.

S2 mittel

Auf diesen Wegen hat es grössere Wurzeln und Steine. Der Boden ist häufig nicht verfestigt. Stufen und flache Treppen sind zu erwarten. Oftmals kommen enge Kurven vor. Das Gefälle beträgt passagenweise bis zu 70% beziehungsweise 35°.

Fortgeschrittene Fahrtechnik ist notwendig.

S3 schwer

Verblockte Singletrails mit vielen grösseren Felsbrocken und/ Es ist eine sehr gute Bikeoder Wurzelpassagen gehören in diese Katagorie. Hohe StuBeherrschung notwendig. fen, Spitzkehren und kniffelige Schrägfahrten kommen oft vor, entspannte Rollabschnitte werden selten. Häufig ist auch mit rutschigem Untergrund und losem Geröll zu rechnen. Gefälle über 70% beziehungsweise 35° sind keine Seltenheit.

S1 leicht

3. Schonen Sie, was Sie selber geniessen: Intakte Natur, Tiere, Pflanzen und Ihr gutes Image. Fahren Sie nur auf den signalisierten Wegen und Pfaden. Querfeldeinfahren durch Wald und Wiesen schadet Tieren, Pflanzen und Ihrem Bikerimage. 4. Bremsen Sie nicht mit blockierten Rädern. Dies schadet dem Trail und Ihrem Material. 5. Hinterlassen Sie keinen Abfall. In jedem Dorf haben Sie die Gelegenheit, Abfall korrekt zu entsorgen und damit die Bündner Bergwelt zu schonen. 6. Rüsten Sie sich gut aus. Neben Helm, Handschuhen und Glocke gehören auch ein Regen- und Wärmeschutz zur Grundausrüstung dazu, denn in der alpinen Bergwelt Graubündens ist immer auch mit einem Wetterumsturz zu rechnen. 7. Tragen Sie Verantwortung. Informiere Sie sich über die Wetteraussichten und die Anforderungen der gewählten Route um Unterkühlung und Überanstrengung zu vermeiden. Das Befahren der verschiedenen Routen erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung. 8. Planen Sie Ihre Tour. Dank im Buchhandel erhältlichen Routenführern, spezialisierten Bikekarten und einem reichhaltigen Angebot im Internet kommen Sie nicht vom Weg ab. 9. Notieren Sie sich die Nummern der Polizei 117, des Notrufs 144 und der Schweizerischen Rettungsflugwacht (Rega) 1414.

Quelle: www.mountainbiker.ch/singletrail-skala

10

11


Castials

Auf der angenehmen und technisch leichten Biketour lässt sich die wunderschöne Gegend rund um Breil / Brigels erkunden. Sie fahren am idyllischen Brigelser See vorbei in Richtung Waltensburg. Entlang der Haupt­ strasse rollen Sie ins Oberdorf Waltensburg

und nehmen die Abzweigung Richtung Breil vitg. Bald erreichen Sie die Feuerstelle Uaul Pign und kurz darauf die Höhlenburg Kropfen­stein (Casti Grotta) – ein Highlight für die ganze Familie.

Route Nr. 223: Breil-vitg – Curtginet Waltensburg – Oberdorf Waltensburg – Casti Grotta – Breil-vitg

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S0  Kondition              Panorama              Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 1.25 h  Distanz: 9.2 km  Höhendifferenz: +257 m /-257 m Wegbeschaffenheit: Asphalt und Forststrasse

m

E-Bike Ladestation Breil-vitg

Sehenswertes: Brigelser See, Burgruine Kropfenstein, Burgruine Jörgenberg (Abstecher), Fresken Kirche Waltensburg, Museum Waltensburger Meister

E-Bike Ladestation Waltensburg Kropfenstein/Casti Grotta

1500

Einkehrmöglichkeiten: Breil-vitg, Waltensburg

1350 1200

Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit dem Postauto nach Waltensburg oder mit der Rhätischen Bahn nach Tavanasa und mit dem Postauto von Tavanasa nach Breil-vitg

1050 900 km

12

1

2

3

4

5

6

7

8

9

13


Vorbei am Urwald

Wo im Winter Skifahrer lustvoll die Hänge hinuntergleiten, tun es ihnen die Biker von Frühling bis Herbst gleich. Mit dem Unterschied, dass Letztere ihr Gefährt aus eigener Kraft emporbefördern. Nach Chischarolas,

wo eine Feuerstelle auf Grillgut wartet, fahren Sie vorbei am Scatlè, dem höchstgelegenen Fichtenurwald Europas. Hier haben sich Flora und Fauna über Jahrhunderte ohne Eingriff der Menschheit entfaltet.

Route Talstation Breil-vitg – Tschuppina – Flanz – Uaul Pign – Waltensburg Sumvitg – Curtginet – Andiast – Ladinas – Alp Dado Sut – Burleun – Chischarolas – Breil-vitg (Cuort) – Talstation Breil-vitg Variante: Ab Burleun über die Asphaltstrasse nach Breil-vitg (S1)

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S3  Kondition              Panorama              Erlebnis              Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 3.5 h  Distanz: 21 km  Höhendifferenz: +873 m/-873 m Wegbeschaffenheit: Asphalt, Forststrasse und Trails wechseln sich ab m

Flanz/Adlerstein

E-Bike Ladestation Breil-vitg

E-Bike Ladestation Waltensburg

2000

Sehenswertes: Aussichtspunkt Flanz, Brigelser See, Museum Waltensburger Meister Einkehrmöglichkeiten: Breil-vitg, Waltensburg, Andiast, Bergrestaurant Burleun

1800 1600 1400

Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit dem Postauto nach Waltensburg /Andiast oder mit der Rhätischen Bahn nach Tavanasa und mit dem Postauto von Tavanasa nach Breil-vitg

1200 km

14

2

4

6

8

10

12

14

16

18

20

Bergbahnen: Breil-vitg – Crest Falla (bitte Fahrzeiten beachten)

15


Tschegn Dadens Sut

Wer seine Kräfte schonen möchte, fährt mit dem Sessellift bis Cuolms da Breil hoch und erspart sich so elegant 400 Höhenmeter. Bei Chischarolas lädt eine gemütliche Feuerstelle zum Verweilen ein. Leicht ansteigend geht es

durch einen Schatten spendenden Fichtenwald zur Alp Tschegn Dadens Sut, wo Sie den müden Waden bei einer frischen Milch oder einem Stück Käse eine Ruhepause gönnen können.

Route Breil-vitg – Cuolms da Breil – Chischarolas – Tschegn Dadens Sut – Runca – Plaun da Plaids – S. Giacun – Breil-vitg

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S3  Kondition              Panorama              Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 2.5 h  Distanz: 15.9 km  Höhendifferenz: +643 m /-643 m Wegbeschaffenheit: Asphalt, Forststrasse und Trails wechseln sich ab Sehenswertes: Brigelser See, Flémbach, Alp Tschegn Dadens Sut, Grep da Plaids m

Einkehrmöglichkeiten: Breil-vitg, Bergrestaurant Burleun

Grep da Plaids

1950 1800

E-Bike Ladestation Breil-vitg

Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit der Rhätischen Bahn nach Tavanasa und mit dem Postauto von Tavanasa nach Breil-vitg

1650 1500 1350 km

16

Bergbahnen: Breil-vitg – Crest Falla (bitte Fahrzeiten beachten) 2

4

6

8

10

12

14

17


Flow Spass auf dem Tschuppina Brigels

Die gut ausgebaute Rundstrecke ist eine Mischung zwischen coolem Freeride, knackigen Einzelstellen und einer pfiffigen Trainingsstrecke. Anfänger werden sich teilweise die Zähne ausbeissen, während die geübten Biker spätestens nach der zweiten Runde auf Tempo fahren dürfen. Spass pur! Der Trail,

ab dem Einstieg bis zur Waldstrasse, ist ausschliesslich für Biker und kann voll ausgekostet werden. Der Rest der Strecke führt über Forststrassen und Wanderwege. Eine Variante bietet rollbare Doubles und verschiedene Schanzen für Klein und Gross.

Route Rundstrecke in Breil-vitg

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S2  Kondition              Panorama              Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 0.5 h  Distanz: 5.2 km  Höhendifferenz: +94 m /-94 m Wegbeschaffenheit: Trails, Forststrassen und Asphalt wechseln sich ab m

Sehenswertes: Brigelser See, Aussicht – Crest Tschuppina

1650 1500

Einkehrmöglichkeiten: Breil-vitg

1350 1200 1050 km

18

1

2

3

4

5

Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit der Rhätischen Bahn nach Tavanasa und mit dem Postauto von Tavanasa nach Breil-vitg 19


m 1650

Wasserfälle am Lag da Pigniu

Staumauer Pigniu

E-Bike Ladestation Waltensburg

1500

Auf Suworows Spuren

1350 1200 1050 km

2

4

6

8

10

12

14

16

Es muss reichlich ungemütlich gewesen sein als der russische General Suworow 1799 seine Armee über den verschneiten Panixerpass aus dem Glarnerland ins Bündnerland

rettete. Die landschaftlich einzigartige Tour bietet viel Genuss und lässt vergessen, wie unerbittlich die Berge im 18. Jahrhundert noch gewesen sein mögen.

Route Waltensburg – Andiast – Pattadiras – Tscheppa – Lag da Pigniu – Staumauer – Tscheppa – Pattadiras – Andiast – Waltensburg Variante: Ab Wasserfälle auf der linken Seeseite zurückfahren (S3)

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S2  Kondition              Panorama              Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 2.25 h  Distanz: 17.4 km  Höhendifferenz: +477 m /-477 m Wegbeschaffenheit: Asphalt, Forststrasse und Trails wechseln sich ab Sehenswertes: Fresken der Dorfkirche Waltensburg, Lag da Pigniu mit Wasserfällen, Denkmal Suworow Einkehrmöglichkeiten: Waltensburg, Andiast, Pigniu Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit dem Postauto nach Waltensburg /Andiast oder Pigniu

20

21


Isla Sut

Die kurze Tour mit Start und Ziel in Ilanz führt durch Naturschutzgebiete und Auen dem Rhein entlang. Bei einer Rast am jun-

gen Rhein lässt sich das Picknick besonders schmecken. Die erlebnisreiche Tour ist für Familien bestens geeignet.

Route Ilanz – Castrisch – Isla Sut – Castrisch – Ilanz

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S0  Kondition              Panorama              Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 0.5 h  Distanz: 8.3 km  Höhendifferenz: +90 m /-90 m Wegbeschaffenheit: Asphalt und Forststrasse Sehenswertes: Ilanz Reformationsstadt Europas, Rheinschlucht, Naturschutzgebiete und Auenlandschaft Einkehrmöglichkeiten: Ilanz, Castrisch m

Öffentlicher Verkehr: mit der Rhätischen Bahn nach Ilanz

1050 900 750 600 450 km

22

1

2

3

4

5

6

7

8

23


Rund um den Rhein

Landschaftlich ungemein reizvoll ist sie, die Fahrt über Dutjen, Raveras und Riein. Der Bikerblick wird von der Strasse weg immer wieder in Richtung des Blaus des Vorder-

rheins, auf die Gipfel Nordbündens oder ins «Tal des Lichts», der Val Lumnezia, schweifen. Zum Schluss folgt eine zackige Abfahrt über Riein und Sevgein.

Route Ilanz Bahnhof – Schluein – Sagogn – Valendas – Dutjen – Raveras – Riein – Sevgein – Ilanz

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S1  Kondition              Panorama              Erlebnis           Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 4 h  Distanz: 31.2 km  Höhendifferenz: +1033 m /-1033 m Wegbeschaffenheit: mehrheitlich Asphalt, teilweise Forststrasse oder Trail Sehenswertes: Grösster Holzbrunnen Europas in Valendas, Evangelische Kirche Riein, Kirche St. Thomas Sevgein, Ilanz Reformationsstadt Europas m

Holzbrunnen Valendas

Evangelische Kirche

E-Bike Ladestation Valendas

1800

Kirche St. Thomas

1500

Einkehrmöglichkeiten: Ilanz, Schluein, Sagogn, Valendas Öffentlicher Verkehr: mit der Rhätischen Bahn nach Ilanz

1200 900

km

24

5

10

15

20

25

30

25


Calörtsch

Abwechslungsreiche Rundtour auf der südlichen Rheinseite mit Aussicht auf das UNESCO Welterbe Sardona, Flimserstein, die Rheinschlucht und das Safiental. Start und Ziel beim Bahnhof Versam-Safien oder bei der Aussichtsplattform Islabord am Ran-

de der Rheinschlucht. Die Tour führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit typischen Walserhäusern. Es lohnt sich auch, den Blick immer wieder einmal neben den Weg zu richten und die Artenvielfalt in den Wiesen zu bestaunen.

Route Aussichtsplattform Islabord – Versam – Calörtsch – Brün – Versam Islaplanggen – Aussichtsplattform Islabord

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S0  Kondition              Panorama              Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 3 h  Distanz: 20.4 km  Höhendifferenz: +820 m /-820 m Wegbeschaffenheit: mehrheitlich Asphalt oder Forststrasse Sehenswertes: Rheinschlucht, Aussichtsplattform Islabord, grösstes Walserhaus der Region in Brün m Aussichtsplattform Islabord 1800

Maiensässbeizli Imschlacht

Einkehrmöglichkeiten: Versam, Imschlacht

Evangelische Kirche Versam E-Bike Ladestation Versam

1500

Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit der Rhätische Bahn nach Versam-Safien

1200 900

km

26

2

4

6

8

10

12

14

16

18

20

27


Dachlisee

Auf einem Naturweg fahren Sie von Meierhof nach Misanenga, weiter nach Platenga und schliesslich erreichen Sie Surcuolm. Nach der Abfahrt hinunter nach Valata biegen Sie auf einen Singletrail zum Dachlisee ab. Die

Feuerstelle lädt zum Verweilen ein. Nach der wohlverdienten Pause beginnt der Aufstieg nach Affeier. Dieser verlangt nochmal etwas Ausdauer, bevor Sie wieder an Ihrem Ausgangspunkt in Meierhof ankommen.

Route Meierhof – Misanenga – Platenga – Surcuolm – Valata – Dachlisee – Affeier – Meierhof

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S0  Kondition              Panorama              Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 1.5 h  Distanz: 11.7 km  Höhendifferenz: +318 m/-318 m Wegbeschaffenheit: mehrheitlich Asphalt, teilweise Forststrasse Sehenswertes: Pfarrkirche St. Peter und Paul in Meierhof, Kapelle Hl. Drei Könige in Platenga, Dachlisee, Hischte in Chummenbühl m Pfarrkirche St. Peter und Paul

Kornhiste

Erzbergwerk

1500

Kapelle Hl. Drei Könige

Dachlisee

Einkehrmöglichkeiten: Meierhof, Badesee Rufalipark (Abstecher), Surcuolm, Valata, Affeier, Chummenbühl

1350 1200

Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit dem Postauto nach Obersaxen Meierhof

1050 900 km

28

2

4

6

8

10

29


Im Gärtchen der Walser

Unter dem wachsenden Bevölkerungsdruck mussten die Walser im 13. und 14. Jahrhundert nach immer neuen Anbauflächen suchen. Die Neuerschliessung eröffnete den Siedlern die Möglichkeit zur Befreiung aus der feudalen Leibeigenschaft. Die Obersaxener Walser sind heute nicht nur frei, sondern geniessen die von ihren Vorfahren besiedelte

Sonnenterrasse hoch über der Surselva. Zum Beispiel mit dem Mountainbike auf der auch für Anfänger geeigneten Runde zur Vorder­ alp. Hier oben herrscht die vollkommene Ruhe, einmal abgesehen von den Kuhglocken, die im Alpsommer für die Geräuschkulisse sorgen.

Route Meierhof – Miraniga – Punt – Zarzana – Ober Huot – Wanna – Wasmen – Vorderalp – Friggahüs – St. Josef – Tusa – Meierhof

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S2  Kondition              Panorama              Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 4.25 h  Distanz: 25.1 km  Höhendifferenz: +1245 m /-1245 m Wegbeschaffenheit: teilweise Asphalt, teilweise Forststrasse m

Sehenswertes: alte Brücke über das Schlettertobel

2100 1800

Einkehrmöglichkeiten: Meierhof, Miraniga, St. Martin

1500 1200

km

30

Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit dem Postauto nach Obersaxen Meierhof 2

4

6

8

10

12

14

16

18

20

22

24

31


Auf Jankas Spuren

Hier hat Carlo Janka seine Skitechnik zur Perfektion geführt. An Technik und Kondition feilen lässt sich in Obersaxen jedoch nicht nur auf Skis, sondern auch im Bikesattel. Sie macht ihrem Namen alle Ehre und lockt mit ihrem weitläufigen Blick auf Berg

und Tal. Und selbst in kultureller Hinsicht kommen interessierte Bikerinnen und Biker auf ihre Kosten: Die Strecke führt an der Burgruine Schwarzenstein vorbei, die im 13. Jahrhundert von Rhäzünsern inmitten der Natur erbaut worden ist.

Route Meierhof – Misanenga - Platenga – Untermatt – Kartitscha – Wali – Tristel – St. Josef – Schwarzenstein – Tusa – Markal – Meierhof

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S1  Kondition              Panorama             Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 3 h  Distanz: 23.6 km  Höhendifferenz: +790 m/-790 m Wegbeschaffenheit: mehrheitlich Asphalt, teilweise Forststrasse oder Trail m 2000

E-Bike Ladestation Wali

Familien Feuerstelle Sassli

E-Bike Ladestation Cuolm Sura

Sehenswertes: Burgruine Schwarzenstein, Durchblickpanorama beim Walserweg Einkehrmöglichkeiten: Meierhof, Badesee Rufalipark (Abstecher), Wali

1800 1600

Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit dem Postauto nach Obersaxen Meierhof

1400 1200 km

32

2

4

6

8

10

12

14

16

18

20

22

33


Vom Piz Mundaun nach Ilanz

Die Aussicht vom Piz Mundaun ist bemerkenswert, obwohl der Berg gerade mal 2064 Meter hoch ist. In einer Region, in der das Panorama durch zahlreiche Dreitausender bestimmt wird, vermag zumindest diese Zahl niemanden zu beeindrucken. Energie-

geladen und hochkonzentriert wird die Abfahrt in Angriff genommen. Auf Singletrails, Alpstrassen und flüssig zu fahrenden Forstwegen, fahren Sie in weniger als zwei Stunden zum Startpunkt zurück.

Route Piz Mundaun – Üsser Hitzeggen – Cuolm Sura – Valmata – Marschaga – Tschuppina – Luven – Ilanz

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S2  Kondition              Panorama             Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 1.5 h  Distanz: 13.4 km  Höhendifferenz: +64 m /-1418 m Wegbeschaffenheit: Trails, Waldwege und Forststrassen Sehenswertes: Aussichtsplattform auf dem Piz Mundaun, Witzweg, Altstadt Ilanz

m Aussichtsplattform Piz Mundaun

Einkehrmöglichkeiten: Gipfelhütte Mundaun, Berggasthaus Cuolm Sura, Luven, Ilanz

2500 2000 1500

Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit dem Postauto nach Surcuolm und mit der Bergbahn von Cuolm Sura auf den Piz Mundaun. Bitte beachten Sie die Betriebszeiten der Bergbahnen.

1000 500 km

34

2

4

6

8

10

12

35


Bike Marathon Lumnezia Obersaxen

Die Bike Marathon Strecke geniessen, ohne Renn- und Zeitdruck. Nach dem langen Anstieg zur Alp Nova folgt eine flotte Abfahrt durch die Alplandschaft von Obersaxen. In Miraniga beginnt der erneute Anstieg über Cuolm Sura bis zum

Bündner Rigi. Geniessen Sie die unglaubliche Aussicht auf die Ruinaulta. Durch den Wald von Sogn Carli geht es zurück in die Val Lumnezia. Über Alpweiden, Naturstrassen und geteerte Strassen geht es dem Ausgangspunkt Lumbrein entgegen.

Route Lumbrein – Val Mulin – Alp Staviala vedra – Patiarm – Alp Sezner – Alp Nova – Alp Naul – Tristel - Punt – Miraniga – Gischniga – Cuolm Sura – Sogn Carli – Alp da Morissen – Triel – Crusch – Rumassal – Runchiola – Lumbrein

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S2  Kondition              Panorama             Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 5.25 h  Distanz: 42.4 km  Höhendifferenz: +1676 m /-1676 m Wegbeschaffenheit: Asphalt, Forststrasse und Trail m E-Bike Ladestation Lumbrein E-Bike Ladestation Cuolm Sura

2200

Kapelle Sogn Carli

2000 1800

Sehenswertes: Aussicht Alp Sezner, Blick von der Bündner Rigi über die Rheinschlucht bis nach Chur, Kapelle Sogn Carli Einkehrmöglichkeiten: Lumbrein, Miraniga, Berggasthaus Cuolm Sura, BergGastHaus Bündner Rigi, Bergrestaurant Triel

1600 1400 1200 km

36

5

10

15

20

25

30

35

40

Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit dem Postauto nach Lumbrein 37


Piz um Piz im Kreis herum

Biketouren sind dann besonders interessant, wenn sie durch malerische Landschaften führen, wenn sich knackige Aufstiege und rasante Abfahrten im idealen Masse ab-

wechseln und wenn Start und Ziel identisch sind. Mit just diesen Qualitäten wartet die Rundtour um den Piz Mundaun und den Piz Sezner auf.

Route Vella – Patiarm – Alp Sezner – Alp Nova – Alp Naul – Alp Stavonas – Wali – Miraniga – Untermatt – Gischniga – Cuolm Sura – Sogn Carli – Morissen – Vella

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S1  Kondition              Panorama              Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 3.5 h  Distanz: 31.6 km  Höhendifferenz: +1171 m /-1171 m Wegbeschaffenheit: Asphalt, Forststrasse und Weg Sehenswertes: Aussicht Alp Sezner, Kapelle St. Sebastian in Miraniga, Blick von der Bündner Rigi über die Rheinschlucht bis nach Chur, Kapelle Sogn Carli m

E-Bike Ladestation Wali

E-Bike Ladestation Cuolm Sura

2400

Kapelle Sogn Carli

2100 1800

Einkehrmöglichkeiten: Vella, Bergrestaurant Wali, Miraniga, Berggasthaus Cuolm Sura, BergGastHaus Bündner Rigi, Morissen Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit dem Postauto nach Vella

1500 1200 km

38

5

10

15

20

25

30

39


Val Miedra – Kurz und knackig

«Kurz, aber oho» könnte das Leitmotto heissen. Von Lumbrein aus geht es anfänglich ein Stück entlang der Marathonstrecke. Bei Curtinasch biegt die Route in die Val Miedra ein und führt hinauf in Richtung Alp Cavel. Bei Plauns beginnt der fahrtechnisch

anspruchsvolle Singletrack entlang dem Bach hinunter nach Mulina. Nach einem kurzen Stück auf der Hauptstrasse biegt in Sogn Andriu ein Feldweg nach Sietschen ab, der wieder zurück nach Lumbrein führt.

Route Lumbrein – Curtinatsch – Plauns (Alp Cavel) – Nussaus – Sogn Andriu – Sietschen – Lumbrein

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S2  Kondition              Panorama              Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 1.75 h  Distanz: 12 km  Höhendifferenz: +418 m /-418 m Wegbeschaffenheit: mehrheitlich Forststrasse, teilweise Asphalt und Trail Sehenswertes: Kulturhaus Casa d’Angel und spätmittelalterliche Wohntürme in Lumbrein, Kapelle Sogn Andriu

m E-Bike Ladestation Lumbrein 1950

Einkehrmöglichkeiten: Lumbrein, Nussaus

1800 1650

Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit dem Postauto nach Lumbrein

1500 1350 km

40

2

4

6

8

10

41


Punteglias

Den Lenker im Griff, die Scheibenbremse fein dosiert und den Blick stets auf den Singletrail gerichtet: Die Abfahrt durch das Val Puntegli-

as erfordert volle Konzentration. Wer sich und sein Gefährt unter Kontrolle hat, der kommt hier voll auf seine Kosten.

Route Trun – Alp da Schlans – Alp da Punteglias – Trun

Zahlen und Fakten Schwierigkeit: S3  Kondition              Panorama              Erlebnis             Ideale Jahreszeit                         

J F M A M J J A S O N D

Fahrzeit: 3 h  Distanz: 15.5 km  Höhendifferenz: +960 m /-960 m Wegbeschaffenheit: Aufstieg auf Asphalt, Abfahrt auf Trail Sehenswertes: begehbare Skulptur OGNA, Museum Cuort Ligia Grischa Einkehrmöglichkeiten: Trun, Schlans Öffentlicher Verkehr: ab Ilanz mit der Rhätischen Bahn nach Trun

m E-Bike Ladestation Trun 2100

Ruine Friberg

1800 1500 1200 900 km

42

2

4

6

8

10

12

14

43


Impressum

Anreiseinformationen Die Surselva ist mit dem öffentlichen Verkehr schnell und einfach erreichbar. Intercity-Züge via Basel-Zürich, Lindau/Deutschland oder Feldkirch/Österreich bringen Sie stressfrei bis nach Chur. Ab der Bündner Kantonshauptstadt geht es mit der Rhätischen Bahn in lediglich 36 Minuten durch die spektakuläre Rheinschlucht nach Ilanz oder Tavanasa, von wo aus in einer kurzen Postautofahrt die Ziele Brigels, Obersaxen und die Val Lumnezia erreicht werden können. Reisende mit dem Ziel Safiental fahren mit der Rhätischen Bahn bis zur Station VersamSafien und von dort mit dem Postauto weiter. Mit dem Personenwagen wählen Sie entweder die Autobahn A3 via Basel und Zürich entlang des Walensees oder die Autobahn A13 ab der Bodenseeregion bis zur Ausfahrt Reichenau/Disentis (via Lindau (DE) mit der 10-Tages-Vignette auf der österreichischen Autobahn bis Ausfahrt Hohenems / Diepoldsau, danach ab Diepoldsau auf die Schweizer Autobahn A13 wechseln; ab Feldkirch (AT) via Schaan (FL) nach Buchs fahren und hier auf die Schweizer Autobahn A13 auffahren). Ab Reichenau fahren Sie auf der Hauptstrasse via Flims und Laax an Ihr Ferienziel in der Surselva. Reisende mit dem Ziel Safiental wählen die Autobahnausfahrt Bonaduz und fahren auf der Hauptstrasse via Versam ins Safiental.

Hamburg 8 –9 Std. Dortmund 7 – 8 Std. Frankfurt 5 – 6 Std. Karlsruhe 4 – 5 Std. Hamburg Std. Stuttgart 3 –84–9 Std. Dortmund 8 Std. München 3 –74–Std. Frankfurt 5 – 6 2Std. Friedrichshafen Std. Karlsruhe Zürich 2 Std. 4 – 5 Std. – 4 Std. St.Stuttgart Gallen 2 3Std. München Basel 3 Std. 3 – 4 Std. ÖSTERREICH Friedrichshafen 2 Std. Bern 3.5 Std.

DEUTSCHLAND





Basel 260 km

DEUTSCHLAND

Layout und Druck communicaziun.ch, 7130 Ilanz Agentur für Marketing, Grafik, Web und Druck

44

A1

Bern 260 A1km Bern 260 km

Genf

A1

A3 A4 Zürich, 170 km

A3 Luzern 140 km

A3

A2

A4

a elv

rs

Su

Luzern 140 km Genf



Bildrechte Editorial: Jochen Haar

FRANKREICH

A1

Zürich, 170 km



Fotos nordlichtphoto.com Dani Ammann Photography Mäsi Volken Weitere Fotografen

FRANKREICH



Herausgeberin/Redaktion Surselva Tourismus AG Bahnhofstrasse 25 7130 Ilanz

Basel 260 km A3



Impressum

Sargans Chur Sargans Reichenau

3 A1 va l e rs

A2 A2

Su

Chur St. Moritz Reichenau

3 A1

St. Moritz A2 Chiasso

Chiasso

ITALIEN

ITALIEN

ÖSTERREICH


Info/Buchung Surselva Tourismus Tel. 0041 81 920 11 00 Fax 0041 81 920 11 01 info@surselva.info www.surselva.info

Profile for Surselva Tourismus

Bikebroschüre  

Bikebroschüre  

Profile for surselva