Page 1


Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser, „Suchet der Stadt Bestes,…“ heißt es im Buch des Propheten Jeremia (Kapitel 29, Vers 7). Das ist eine über 2.500 Jahre alte und doch fortwährend gültige Aufforderung, als Christ gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und politisch aktiv zu sein. Der Prophet schreibt genauer an das Volk Israel: „Suchet der Stadt Bestes, …und betet für sie zum Herrn; denn wenn ihr‘s wohl geht, so geht’s auch euch wohl.“ Diese Aufforderung wird besonders anschaulich, wenn man die gesamte Bibelstelle betrachtet. Da ist vom Häuserbauen die Rede, vom Bewohnen und Bepflanzen der Gärten und Essen ihrer Früchte. Vom Heiraten und Kindergebären. Und dann folgt der Blick vom Einzelnen, von seinem privaten Umfeld auf die Gemeinschaft insgesamt: „Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum Herrn;…“ Jeremia schreibt also nicht: Zieht euch zurück! Hofft, und wartet ab, ob bessere Zeiten kommen werden! Nein, Tatenlosigkeit und Weltflucht kommen nicht in Frage. Jeremia ruft vielmehr dazu auf: Setzt Euch ein! Strebt an, was euch möglich ist! Lebt. Baut. Liebt. Und handelt verantwortlich. Das ist eine starke Botschaft. Gestaltend in Stadt und Land mitzuwirken, sich einzubringen, „die Ärmel hochzukrempeln“, für das Land und für die Leute, das Gemeinwohl mitzugestalten: Das ist ein Auftrag, den jede und jeder von uns ausführen kann. Mit seiner jeweiligen Begabung und Leidenschaft. Glaube und Politik sind keine Gegensätze. Vielmehr ruft uns der christliche Glaube dazu auf, Verantwortung zu übernehmen, Entscheidungen zu treffen, politisch zu handeln. Wer sich als Christ politisch engagiert, der weiß: Ich soll mich einbringen. Nicht als Zwang, nicht weil Werke uns vor Gott gerecht machen. Sondern weil uns die Schöpfung anvertraut ist.

Titelbild: Andreas Schade

Octavian Ursu Stadtrat und Landtagsabgeordneter

Christliches Stadtmagazin Görlitz

3 NuKlar


In diesem Heft

„Ist der Schuldspruch falsch, hinterlässt er mehr als nur ein zerstörtes Leben. Sprechen wir zu Unrecht frei, bleibt ein Verbrechen ungesühnt.“ S. 8 S. 3 Editorial S. 12 Tipps und Termine S. 14 Übersichtskarte S. 22 Kontaktadressen S. 26 Impressum

TITELTHEMEN S. 6 Erziehung mit Liebe S. 8 Verantwortung im Beruf S. 9 Verantwortung weitergeben

VORGESTELLT S. 10 Autofrei und anders mobil S. 10 Tag des offenen Denkmals S. 11t Energiekosten zu hoch?

Christliches Stadtmagazin Görlitz

5 NuKlar


Titelthema

„Erziehung mit Liebe ist immer ein Erfolg“ Bildungs- und Erziehungsverantwortung in Elternhaus & Schule Die von mir als Überschrift dieses Artikels gewählten Worte entdeckte ich in einem Erziehungsratgeber, der mir während meiner Urlaubslektüre in die Hände geraten ist. Als jungem Vater einer nun fast einjährigen Tochter und Lehrer eines

tung zum Ausdruck, die von innerer wie äußerer Verfügbarkeit für das Kind geprägt ist. Gerade heute scheint die Zeit der wichtigste Faktor zu sein. An ihr mangelt es allen. Doch wer keine Zeit für das Kind aufbringt, kann diesem weder

Görlitzer Gymnasiums war mein Interesse sofort geweckt. Ich durfte entdecken, dass die Antwort auf meine Frage nach dessen Bedeutung einen wertvollen Beitrag für eine verantwortungsvolle Bildungs- und Erziehungsarbeit in Elternhaus und Schule darstellt. Der bekannte Pädagoge und Erziehungsforscher Heinrich Pestalozzi (1746-1827) hat seine Erkenntnisse zu Bildung und Erziehung einmal in drei großen „Z“ zusammengefasst. Diese bedingen einander und stehen für Zärtlichkeit, Zuwendung und Zeit. Dabei kommt eine Grundhal-

Zuwendung noch Zärtlichkeit schenken. Ich denke an meine tägliche Liste an Erledigungen, die es abzuarbeiten gilt. Auch während der Zeiten, zu denen ich für meine Tochter oder einen Schüler wirklich da sein könnte, nehmen mich diese ein. Wie oft bin ich nur mit einem Ohr da oder vertröste das Gegenüber. Bei dem ein oder anderen mögen es im privaten Bereich auch das Fernsehen oder andere Medien sein, die als echte „Zeitstehlmaschinen“ ihren Dienst tun. Zuwendung, Hinhören, Beobachten, die gesamte sinnliche Wahrnehmung des Kindes und die damit ein-

6 NuKlar

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Titelthema

hergehende Möglichkeit, dessen Entwicklung zu beeinflussen, kommen zu kurz. Schon der mittelalterliche Theologe Thomas von Aquin (1225-1274) wusste um diese Tatsache. Als Hochschullehrer setze er sich intensiv mit dem Prozess des Lehrens auseinander. Für ihn ist der wirklich Lehrende die Verbindungsstelle zwischen der von ihm erfassten Wahrheit und den Lernenden. Die Bejahung und Hinwendung zu den Lernenden ist für Thomas Grundvoraussetzung eines gelingenden Lehrens. Doch gerade dann, wenn das Kind ins Fragen, Nachdenken oder Entdecken kommt, fehlt den Eltern und Pädagogen oft die Zeit, daran teilzuhaben. Unsere gegenwärtige Mentalität fördert diesen Zustand. Sachbezogenes Arbeiten gilt mehr als Beziehung. Selbstverständlich erscheint es, Beziehungen zu gestalten und zu organisieren. Dabei wird eine grundlegende Erfahrung verkannt: Personenbezogene Arbeit ist unendlich schwieriger als sachbezogene Arbeit, insofern ihr „Produkt“ Menschlichkeit sein soll. Vielleicht lohnt es sich an dieser Stelle, einmal über die Würdigung von Eltern nachzudenken, die für eine Betreuungszeit ihrer Kinder zu Hause bleiben.

Um den Bogen zu schließen, möchte ich auf die von mir gewählte Überschrift zurückkommen. Im Sinne der Autoren meiner Urlaubslektüre kann dieser Satz nun Klärung finden. Erziehung mit Liebe heißt wesentlich, sich konkret Zeit nehmen für das Kind. Anderes muss sich diesem hohen Gut unterordnen. Als Vater und Lehrer sehe ich mich in der Verantwortung, diese so einleuchtende und gleichzeitig so umkämpfte Haltung einzuüben. Dabei vertraue ich als Christ darauf, dass Gott mein für mich immer verfügbarer Vater ist. Der ein oder andere Erfolg hat sich bereits eingestellt und soll auch Ihnen Mut machen, sich Zeit zu nehmen für Ihr Kind oder die Ihnen Anvertrauten. Wenn Sie neugierig auf das von mir angeführte Buch geworden sind, lesen Sie gerne selber nach:

Martine und Jürgen Liminski: Abenteuer Familie. Erfolgreich erziehen: Liebe und was sonst noch nötig ist.

Bernhard Starre ist Görlitzer, Lehrer am Gymnasium, verheiratet & Vater eines Kindes

Christliches Stadtmagazin Görlitz

7 NuKlar


Titelthema

Verantwortung im Beruf Als Richter einer Großen Strafkammer habe ich, normalerweise zusammen mit dem Vorsitzenden Richter und zwei Schöffen, über Schuld oder Unschuld eines Menschen zu befinden. Zu uns kommen die „großen Fische“. - Vom Sparkassenüberfall bis zum Mord reicht die Bandbreite unserer Verfahren. Mit der Feststellung der Schuld eines Menschen übernehmen wir viel Verantwortung – unser Schuldspruch bringt Menschen für Jahre hinter Gitter. Ist er falsch, hinterlässt er mehr als nur ein zerstörtes Leben. Sprechen wir zu Unrecht frei, bleibt ein Verbrechen ungesühnt. Manchmal ist es einfacher, wenn der Angeklagte geständig ist. Oft muss eine Vielzahl von Beweisen erhoben werden und dazu Zeugen vernommen, Urkunden verlesen, Gutachten gehört werden. Die Frage, ob die erhobenen Beweise für einen Schuldspruch ausreichen, lässt sich nicht abstrakt beantworten. So sind Urteilsberatungen der Strafkammer häufig ein langes Ringen um Wahrheit. Welchen Zeugen glauben wir und warum? Welche Indizien tragen einen Schuldspruch? Welche entlasten den Angeklagten? Argumente werden ausgetauscht. Finden wir keine Übereinstimmung, dann wird abgestimmt. Zwei drittel der Stimmen braucht es für

8 NuKlar

einen Schuldspruch, also drei von vier Berufs- und Laienrichtern. Haben wir begründete Zweifel an der Schuld eines Menschen, dann sprechen wir frei. In dieser Entscheidung sind wir frei, nur Recht und Gesetz unterworfen. Mitunter gibt es viel öffentliche Diskussion über Strafverfahren und die mögliche Schuld von Angeklagten. Auch davon müssen wir frei sein. Unser Strafmaß im Fall eines Schuldspruchs ergibt sich aus dem Gesetz im vorgegebenen Strafrahmen. Wir wägen also das Maß der Schuld ab: Was spricht zu Gunsten des Angeklagten (ein Geständnis, aufrichtige Reue), was gegen ihn (seine vielen Vorstrafen, ein besonders brutales Vorgehen)? Unser Urteil muss dem Unrecht der Tat und der Schuld des Täters gerecht werden. Auch hier ist das richtige Maß nicht immer leicht zu finden, es gibt unterschiedliche Ansichten, welches Maß gerecht ist. Am Ende steht ein Urteil, das nur wir zu verantworten haben. Martin Bohner ist 54 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei 9 und 13 alten Kindern. Er ist seit dem Jahr 2000 tätig als Richter am Landgericht Görlitz

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Glaubenswerk G22 Körpe


Titelthema

Verantwortung weitergeben Am 30. September endet mein Dienst als Generalsuperintendent im Sprengel Görlitz. Ich habe meine Verantwortung in dem großen Bereich bis Oderberg gern wahrgenommen. Von Görlitz aus war ich unterwegs, um die kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und viele der etwa 400 Gemeinden mit ihren ca. 180.000 Gemeindegliedern zu besuchen. Unsere Landeskirche gliedert sich in die Sprengel Berlin, Görlitz und Potsdam. Der Bischof nimmt gemeinsam mit den Generalsuperintendentinnen und Generalsuperintendenten der drei Sprengel die geistliche Leitung in der EKBO und damit auch die Verantwortung für ihre Einheit wahr. So predigte ich in den Gemeinden, visitierte die Kirchenkreise, besuchte ihre Konvente, hielt Vorträge, lud Berufsanfänger wie Ruheständler zu eigenen Treffen ein, führte seelsorgerliche Gespräche und vertrat unsere Landeskirche auch in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Ich hoffe, die Begegnungen bei den jährlichen Generalkonventen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ebenso wie Gespräche und Begegnungen im kleineren Kreis zum weiteren Zusammen-

erbehinderten Wohngemeinschaft e.V.

wachsen unserer Landeskirche beigetragen. Wichtig war mir auch die Pflege der Beziehungen zur römisch-katholischen Kirche und zu den Freikirchen, zur evangelischen Diözese Breslau und zu den Böhmischen Brüdern in Tschechien. Mir oblag die Geschäftsführung im SorbenWenden-Beirat der EKBO. Ich war Mitglied der Landessynode, der Kirchenleitung, des Missionsrates, Vorsitzender des Kuratoriums der Evangelischen Kulturstiftung Görlitz und trug Mitverantwortung für die Bewahrung des schlesischen Erbes. Gern bin ich meinem monatlichen Gottesdienstauftrag in der Görlitzer Peterskirche nachgekommen. Dankbar denke ich an die Spuren des Wirkens Gottes, die ich so oft wahrnehmen konnte. Mit ihm können wir auch zukünftig rechnen, in unseren Kirchen und darüber hinaus. Nun gebe ich meine Verantwortung als Generalsuperintendent weiter. Meine Nachfolgerin, Theresa Rinecker, kann sich auf ihr neues Amt freuen.

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Martin Herche

9 NuKlar


Vorgestellt

Autofrei und anders mobil

Tag des offenen Denkmals

…heißt es wieder am Sonntag, den 23. September. Eingeladen sind alle Bürger der Stadt, ihr Auto besonders an diesem Tag einmal stehen zu lassen und sich zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortzubewegen. Wer Lust hat auf eine gemeinsame Tour durch die Stadt, trifft sich mit vielen anderen Radlern um 14.00

Zum Tag des offenen Denkmals laden am Sonntag, 9. September, zahlreiche Görlitzer Kirchen zur Besichtigung und zur stillen Einkehr ein:

Uhr zwischen Landratsamt und Bahnhof mit einem intakten Fahrrad. In diesem Jahr soll die kleine Stadttour von ca. 10 Kilometern an „Jungen Orten“ vorbeiführen - das meint, an neugegründeten Orten von jungen Menschen bzw. für junge Menschen. An einem solchen Ort endet auch die Tour bei Kaffee und Kuchen.

10 NuKlar

Hoffnungskirche 13.00-18.00 Uhr Besichtigung, Führungen, stille Andacht Kathedrale St. Jakobus 10.00-11.00 Uhr Gemeindegottesdienst 11.15 Uhr St. Hedwigskapelle in der Kathedrale Durch Rekonstruktion konnte die architekturbezogene farbenfreudige Wand-und Gewölbefassung von 1900 in beeindruckender Weise wieder entstehen. 12.30 Uhr Gemeindegottesdienst in polnischer Sprache Ab 13.30 Uhr alle halben Stunden Turmbesichtigung, letzte Besichtigung 16.30 Uhr 14.00 Uhr und 15.30 Uhr Führung durch die Kathedrale mit Dr. Letzel 17.00 Uhr 5. Benefizkonzert für die ehrenamtliche Betreuung Demenzkranker durch die Caritas – Sozialstation St. Hedwig in Görlitz Pfarrkirche Hl. Kreuz 12.00-18.00 Uhr Besichtigung des in der Sanierung stehenden Kirchenschiffes

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Vorgestellt

Energiekosten zu hoch? Nachzahlung fällig? Hier kommt die beste Lösung - besonders für alle, die Sozialleistungen erhalten und dazu noch vollständig kostenfrei! Wo verbrauche und bezahle ich Energie, ohne sie wirklich zu benutzen? Das ist die Frage, der die Stromsparhelfer des Stromspar-Checks im Landkreis Görlitz nachgehen. Dabei geht es nicht darum, jemandem die tägliche Nutzungsdauer seiner Geräte vorzuschreiben oder einen Wechsel des Energieversorgers anzuregen. Alle Bürger, die Wohngeld, Kinderzuschlag, Grundsicherung, Sozialhilfe oder ALGII (Hartz IV, auch aufstockend) beziehen, können sich für den kostenlosen Stromspar-Check bei SAPOS melden unter Telefon Görlitz 03581 318890, Löbau 03585 861520 oder Zittau 03583 670143, per E-Mail an ssh@sapos-goerlitz.de bzw. ssh-zittau@sapos-goerlitz.de um einen individuellen Beratung zu vereinbaren. Dann kommen die Stromsparhelfer und finden die heimlichen und die unheimlichen Stromfresser im Haushalt.Wenn die gefunden sind, bringen die Stromsparhelfer beim zweiten Besuch einfache Artikel zum Strom und Wasser sparen im Wert von bis zu 70 Euro einmalig und kostenfrei nach Hause und bauen sie ein. Damit geht das Sparen sofort richtig los. Dazu erhalten die Teilnehmer wichtige

Hinweise, wie das mit dem Sparen geht und was man dafür tun kann, ohne seine Lebensqualität zu verschlechtern. Sehr oft ist der Kühlschrank der größte Energiefresser im Haushalt. Auch das finden die Stromsparhelfer heraus. Und wenn noch einige andere Anforderungen stimmen, kann man 150 Euro beim Kauf eines neuen, energiesparsamen Gerätes dazu bekommen. Es lohnt sich am Stromspar-Check teilzunehmen, wie es sich für die fast 1900

Haushalte im Landkreis Görlitz gelohnt hat. Sind Sie selbst zum Stromspar-Check berechtigt oder kennen Sie jemanden, für den das zutrifft? Dann melden Sie sich an und empfehlen uns in jedem Fall weiter. Das Team des Stromspar-Checks von SAPOS freut sich auf Ihre Anmeldung auch auf der Heiligen-Grab-Str. 69 in Görlitz. Pressekontakt für Rückfragen: Frank Fuchs, Tel. 0160 7946279 Prokurist/Projektmanagement SAPOS gemeinnützige GmbH Heilige Grab-Str. 69, 02828 Görlitz Tel. 03581 318891, Fax 03581 316186 Mobil 0160 7946279 ffuchs@sapos-goerlitz.de

Christliches Stadtmagazin Görlitz

11 NuKlar


Tipps und Termine Termine September, Oktober, November 2018 Kulturelle, christliche Veranstaltungen unserer Stadt

Bibelmobil

Besondere Gottesdienste

Jetzt Termine mit dem Bibelmobil für 2019 vereinbaren! – s. Kontaktadressen

Do 06.09., 4.10., jeweils 18.00 Uhr

Ökumene & besondere Termine

Hl. Messe um geistliche Berufe St. Jakobus

So 16.09., 21.10., 18.11., jeweils 9.30 Uhr

Lobpreisgottesdienst Hoffnungskirche

Fr 07.09., 14.00 Uhr

Sa 22.09., 18.00 Uhr

StaLag

St. Jakobus

Enthüllung der Tafel des verst. Pfr. Franz Scholz Di 18.09., 16.10., 20.11., jeweils 19.30 Uhr

Lobpreisabend

Hoffnungskirche

Pontifikalamt mit Segnung der Jubelpaare durch Bischof Ipolt Sa 06.10., 10.00 Uhr

Bischofsmesse zur Kirchweih der Kathedrale St. Jakobus St. Jakobus

Fr 21.09., 18.00 Uhr

Europaweites Glockenläuten zum Weltfriedenstag

So 07.10., 10.30 Uhr

Do 27.09., 18.00 Uhr

St. Hedwig

Ökumenischer Gastabend

Festgottesdienst 50 Jahre Kirchweih St. Hedwig

Beginn mit gemeinsamem Tischdecken. Jeder bringt etwas mit. Klosterkirche Weinhübel

So 14.10., 12.30 Uhr

Di 02.10., 19.00-24.00 Uhr

So 14.10., 14.00 Uhr

Ökumenische Bibelnacht

Musik, Texte, Licht und Farbe umrahmen das biblische Hohe Lied der Liebe St. Jakobus So 04.11., 14.00 Uhr

Hl. Messe in polnischer Sprache St. Jakobus

Gottesdienst zur Verabschiedung von Generalsuperintendent Martin Herche in den Ruhestand & Einführung von Generalsuperintendentin Theresa Rinecker Peterskirche

Friedhofssegnung

Di 16.10., 18.00 Uhr

Fr 16.11., 19.30 Uhr

anschließend öffentlicher Festvortrag von Benediktinerpater Anselm Grün im Görlitzer Theater (kostenlose Eintrittskarten u.a. in der Comeniusbuchhandlung erhältlich), St. Jakobus

Krematorium

Männerabend

Pontifikalamt zum Fest der Bistumspatronin Hl. Hedwig

Ab 20 Uhr Thema für 19 Minuten. Danach Essen und Trinken so viel Mann will. Gasthaus “Zum Dreibeinigen Hund”

12 NuKlar

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Tipps und Termine Weitere Termine und nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage:

w w w. n u k l a r- g o e r l i t z .d e

So 21.10., 10.00 Uhr

Englisch-Deutscher Gottesdienst Reformierte Gemeinde

Reformationstag, Mi 31.10., 10.00 Uhr

Familiengottesdienst zum Abschluss der Kinderkirchennacht Reformierte Gemeinde Fr 09.11., 18.00 Uhr

14.-16.09.

Mutter-Kind-Wochenende (Schulkinder) in Jauernick Anmeldung: www.bistum-goerlitz.de/kursanmeldung 21.-23.09.

Wochenende für Paten mit ihren Patenkindern in Jauernick Anmeldung: www.bistum-goerlitz.de/kursanmeldung

Ökumenischer Gottesdienst Frauenkirche

So. 02.12., 10.00 Uhr

Familiengottesdienst zum 1. Advent & Abschluss XXL-Wochenende Karl-Marx-Str. 5, Hagenwerder Ev. Stadtjugendarbeit - esta e.V.

Bildung/ Seminare/ Freizeiten So 02.09.

Bistumswallfahrt mit Klostergründung in Neuzelle 07.-09.09.

Wochenende für Schüler der 4. bis 6. Klasse

Anmeldung: ingrid.schmidt@wenzel-gr.de

Wochenende für Frauen in Jauernick Anmeldung: www.bistum-goerlitz.de 14.-16.09.

Vater-Kind-Wochenende

Guderhof in Ebersdorf Anmeldung: www.estaev.de Ev. Stadtjugendarbeit - esta e.V.

28.-30.09.

„Die Kunst, einen Kaktus zu umarmen“

Wochenende für Eltern, deren Kinder in der Pubertät sind in Jauernick Anmeldung: www.bistum-goerlitz.de/kursanmeldung 28.-30.09.

„Sister Act“

07.-09.09.

„Zeigen, was man liebt“

Foto: Raphael Schmidt

Wochenende für Mädchen der 4. bis 6. Klasse in Neuhausen, Anmeldung: www.junges-bistum-goerlitz.de 07.-10.10.

Herbstfahrt der Vor-Jugend ab 12 Jahre

Anmeldung: ingrid.schmidt@wenzel-gr.de 14.-19.10.

Kinderchortage in Schmiedeberg

Anmeldung: stephan.schubert@ordinariat-dresden.de

Christliches Stadtmagazin Görlitz

13 NuKlar


Kartengestaltung: Christian HĂźther


Tipps und Termine

01.-04.11.

Begegnungsfreizeit CVJM Wilferdingen & esta e.V. Görlitz Es werden noch Gastfamilien gesucht! Bitte melden unter: kontakt@estaev.de! Jugendhaus „Wartburg“ 14.-16.11.

Gemeinsame Zeit für Paare nach der Silberhochzeit in Jauernick Anmeldung: www.bistum-goerlitz.de 16.-18.11.

Mi 12.09., 26.09., 7.11., 28.11., jeweils 18.30 Uhr

Kath. Jugendstunde Jakobuskirche

15.09., 13.00-18.00 Uhr

Familienfest & Engagementbörse

Elisabethplatz/ Marienplatz Familienbüro, Görlitzer Initiativen, Vereine & Gemeinden 23.09., 14.00 Uhr

Oasenwochenende in Jauernick

Tag der offenen Tür in der Ev. Jugendscheune Melaune

Fr 23.11., 19.00 Uhr

15.-19.10., jeweils 10.00-16.00 Uhr

Anmeldung: www.bistum-goerlitz.de

Informationsabend der Telefonseelsorge Oberlausitz zu Ausbildung und Mitarbeit in den Räumen der Caritas Görlitz, Wilhelmsplatz 2

Ev. Jugendscheune Melaune e.V.

Kinderferientage in der Kellerkirche Jugendhaus „Wartburg“ Ev. Stadtjugendarbeit - esta e.V.

Für Kinder, Jugendliche & Familien Sa 1.09., 29.09., 24.11., jeweils 10.-14. Uhr Kath. Schülertage Jakobuskirche

Kinderferientage

Sa 08.09., 14.30 Uhr

Caritas-Familienrallye

Diese Veranstaltung, gestaltet von den Einrichtungen der Caritas in derRegion und den 3 katholischen Kindertagesstätten in Görlitz findet in diesem Jahr bereits zum 15. Mal statt. Wilhelmsplatz Fr 08.09., 8.-12. Uhr/ Sa 09.09., 9.-12. Uhr

Flohmarkt „Rund ums Kind“

Jugendhaus „Wartburg“ Trägerverein Jugendhaus „Wartburg“

16 NuKlar

Flohmarkt „Rund ums Kind“

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Tipps und Termine

30.-31.10., ab 15.00 Uhr

Kinderkirchennacht zum Reformationstag

Anmeldung: info@ev-reformiert-goerlitz.de Reformierte Gemeinde Reformationstag, Mi 31.10., 16.-18. Uhr

Luther statt Halloween

Wir laden alle Kinder ein, mit uns an diesem Nachmittag zu feiern. Freut euch auf Geschichten, Schatzsuche, Basteln, Lagerfeuer und Stockbrot! Natürlich sind auch die Eltern herzlich eingeladen. Hoffnungskirche So. 04.11., 14.30 Uhr – 17.30 Uhr

Jugendliche ab 13 Jahren. Ihr könnt an spannenden Workshops mit Gästen aus verschiedenen Bereichen und Orten teilnehmen. Außerdem gibt es verschiedene Zones, die wir für Euch öffnen! Bist Du dabei? Infos & Anmeldung: www.jugendnacht.de Bei Interesse kann über die Evangelische Stadtjugendarbeit Görlitz eine Fahrgemeinschaft organisiert werden. (Hierfür bitte separat anmelden: kontakt@estaev. de) Sportplatzstraße 1, 02959 Trebendorf CVJM Landesverband, Ev. Jugendarbeit 23.11., 19.00 Uhr

Kickstarter – der Jugendgottesdienst mit Kick

Familiensportnachmittag Berufsschulzentrum CVJM Görlitz

Landeskirchliche Gemeinschaft, Gartenstr. 7 Ev. Stadtjugendarbeit - esta e.V.

08.-15.11., jeweils ab 15.00 Uhr

Päckchensammlung für Rumänien

abzugeben bei Fam. Naumann, Grüner Graben 7 Ev. Stadtjugendarbeit - esta e.V.

30.11.-02.12.

XXL-Wochenende

Karl-Marx-Str. 5, Hagenwerder Ev. Stadtjugendarbeit - esta e.V.

So 11.11., 16.00 Uhr

Zentrale Ökumenische Martinsfeier mit Laternenumzug Frauenkirche

Sa 01.09., 18.30 Uhr

Fr 16.11., ab 16.00 Uhr

Lesenacht für Kids & Teens

Neue Bücher entdecken & liebgewonnene mitbringen! Karl-Marx-Str. 5, Hagenwerder Ev. Stadtjugendarbeit - esta e.V. 17./ 18.11., 18.00-5.00 Uhr

Jugendnacht in Trebendorf

Musikalische Veranstaltungen

Eine ganze Nacht mit Freunden die verschiedenen Angebote entdecken, ausprobieren, kreativ sein, tanzen, Sport treiben und Spaß haben! Ein großes Event für

Da pacem - 372. Konzert an der Sonnenorgel

Domkantor Claus-Erhard Heinrich, Halberstadt Werke von Bach, Rossini, Hessenberg und Improvisationen Peterskirche So 02.09.,10.00 Uhr

STERN-COMBO MEISSEN:

Rock-Klassik live 2018 - 40 Jahre „Weißes Gold“ Evangelische Kirche Weißwasser

Christliches Stadtmagazin Görlitz

17 NuKlar


Tipps und Termine

Sa 08.09., 18.30 Uhr

Lux aeterna

Cantamus Dresden Leitung: Marcus Friedrich Werke von Purcell, Bach, Brahms, Lauridsen u.a. Peterskirche Do 13.09., 19.30 Uhr

„Kein Herz, das liebt, bleibt unversehrt“ - Martin Buchholz und Dania König im Konzert

Kartenvorverkauf im Jugendhaus und im Lebenshofladen Jugendhaus „Wartburg“, J.-Wüsten-Str. 21 Sa 15.09., 18.30 Uhr

Glanz & Gloria - 373. Konzert an der Sonnenorgel

Classic Brass, Leitung: Jürgen Gröblehner Matthias Eisenberg, Straupitz - Orgel musikalische Schätze von der Renaissance bis hin zur Moderne Peterskirche Sa 22.09., 18.30 Uhr

4 Hände & 4 Füße - 374. Konzert an der Sonnenorgel

Henri Ormieres, Carcassonne (F) und KMD Reinhard Seeliger Werke von Händel. Mozart, Bédard u.a. Peterskirche

Görlitzer Bachwoche 2018

375. Konzert an der Sonnenorgel Ensemble TOP Leipzig (2 Trompeten, Orgel und Pauken) Bernd Bartels und Alexander Pfeifer Trompeten Daniel Schäbe - Pauken Frank Zimpel - Orgel Werke von Bach, Händel und Scarlatti aus Anlass ihres 333. Geburtstages u.a. Peterskirche

Sa 29.09. 10.00 Uhr, Andacht mit Bachkantate Solisten, Orchester Bachchor Görlitz Leitung: KMD Reinhard Seeliger Frauenkirche 12.00 Uhr orgel • punkt 12 Peterskirche 20.00 Uhr, STERN-COMBO MEISSEN: Rock-Klassik live 2018 - 40 Jahre „Weißes Gold“ Lutherkirche

So 30.09. 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Bachkantate Solisten, Orchester Kantorei der Innenstadtgemeinde Leitung: KMD Reinhard Seeliger

Freitag, 28. September bis Mittwoch, 3. Oktober

12.00 Uhr, orgel • punkt 12 Peterskirche

Fr 28.09.,

17.00 Uhr, Joh. Seb. Bach: Goldbergvariationen auf 2 Marimbas

18.45 Uhr, Turmblasen Posaunenchöre der Ev. Innenstadtgemeinde

Katarzyna Myćka, Stuttgart und Conrado Moya, Alicante (E) Lutherkirche

19.30 Uhr, Eröffnungskonzert - 333

18 NuKlar

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Tipps und Termine

Mo 01.10.

Frauenkirche

10.00 Uhr, Andacht mit Bachmotette Cantores minores, Wrocław (PL) Leitung: Piotr Karpeta Frauenkirche

12.00 Uhr, orgel • punkt 12 Peterskirche

12.00 Uhr, orgel • punkt 12 19.30 Uhr, Arabisch-Christliche und

Jüdische Musik

376. Konzert an der Sonnenorgel Mohamad Fityan, Strausberg - Nay (Syrische Flöte) Duo ZIA: Marcus Rust, Berlin - Jazztrompete Christian Grosch, Brandenburg/Havel Orgel Arabisch-Christliche und Jüdische Musik begegnen einander im facettenreichenKlangspektrum von Jazz und Improvisation. Die Reise führt von den libanesischen Maroniten und den ägyptischen Kopten hin zu den jüdischen und christlichen Gemeinden in Israel, Palästina und Syrien. Peterskirche

Di 02.10. 10.00 Uhr, Andacht mit Bachkantate Solisten, Orchester Leitung: Tobias Scheetz, Potsdam Dreifaltigkeitskirche

17.00 Uhr, Abschlusskonzert Johann Sebastian Bach: Hohe Messe h-Moll Solisten Bachchor Görlitz und Görlitzer Kammerchor Neue Lausitzer Philharmonie Leitung: KMD Reinhard Seeliger Kreuzkirche Sa 06.10., 19.00 Uhr

Festkonzert: „Ein musikalischer Blumenstrauß“ mit dem Chor Avvivando St. Hedwig

Sa 13.10.,18.30 Uhr

Chorkonzert „Audite silete“

Chormusik von Gastoldi, Praetorius, Bach und Händel sowie Volkslieder in Sätzen zeitgenössischer Komponisten Gemischter Chor Königs Wusterhausen e.V. Leitung: Andreas Wiedermann und Stefanie Haupt Irina Waldow - Klavier Peterskirche Sa 20.10., 18.30 Uhr

Toccaten und mehr…- 377. Konzert an der Sonnenorgel

12.00 Uhr, orgel • punkt 12 Peterskirche

Irene Roth-Halter, Tägerwilen (CH) Werke von Bach, Boëllmann u.a. Peterskirche

Mi 03.10.

Reformationstag, Mi 31.10., 17.00 Uhr

10.00 Uhr, Andacht mit Mozart-Messe Solisten, Orchester Ökumenischer Chor Görlitz Leitung: DKMD Thomas Seyda

Manfred Dippmann, Cottbus - Horn KMD Reinhard Seeliger - Orgel Werke von Bach, Saint-Saëns, Turner u.a. Lutherkirche

Festliche Musik mit Horn und Orgel

Christliches Stadtmagazin Görlitz

19 NuKlar


Tipps und Termine

So 04.11., 16.00 Uhr

Konzert mit Thomas Stelzers „Gospel Crew“, Dresden

1999 gründete Thomas Stelzer einen inzwischen sehr erfolgreichen Gospelchor. Die Gruppe ist international bekannt geworden unter anderem durch verschiedene Gastauftritte im Fernsehen. Hoffnungskirche

Teen-Kreis Hoffnungskirche

Di 17.45 Uhr – 18.45 Uhr / 12. – 14 Jahre (6. – 8. Klasse)

Jugendkreis Hoffnungskirche

Do 18.30 – 19.30 Uhr /ab 15 Jahre

Mädchen-Teenykreis von esta e.V. im Jugendhaus „Wartburg“ Fr 16.00-18.00 Uhr/ 5.-7. Klasse

Sa 10.11.,17.00 Uhr

Schönheit des Barock

Lausitzer Ensemble Konzertmeister: Enrique Gomez-Cabrero Arien und Concerti von Vivaldi, Lotti, Telemann u.a. Krypta der Peterskirche Ewigkeitssonntag, 25.11., 17.00 Uhr

Mein Gott, was ist mir deine Liebe? -

wiederentdeckte Kantaten Benjamin Schmolcks Görlitzer Kammerchor Instrumentalisten Leitung und Orgel: KMD Reinhard Seeliger Werke von Stölzel u.a. Krypta der Peterskirche

Mädchen-Teenykreis

Jungen-Teenykreis „Boys only“ von esta e.V. im Jugendhaus „Wartburg“ Mi 17.00-19.00 Uhr/ 5.-7. Klasse

Jugendhauskreis von esta e.V. im Jugendhaus „Wartburg“

Fr 18.00-20.30 Uhr/ Jugendliche ab 8. Klasse

Modellbahn-AG von esta e.V. im Jugendhaus „Wartburg“

Regelmäßige Treffs:

Di 16.00-17.30 Uhr/ ab 10 Jahren

Herzlich willkommen, liebe Schulanfänger! Kidstreff von esta e.V. im Jugendhaus „Wartburg“ Fr 16.00-18.00 Uhr/ 1.-4. Klasse

Kidstreff in der LKG (Gartenstr.7)

Montag 16.00 Uhr Kindertreff in der Hoffnungskirche Di von 15.30 – 17.00 Uhr / 1. – 5. Klasse

20 NuKlar

Kidstreff

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Tipps und Termine

Offene Volleyballgruppe des CVJM im Berufsschulzentrum Sonnabend 18 – 22 Uhr

Fußball des CVJM in der Turnhalle am Fischmarkt Mittwoch 18 – 20 Uhr

Frauen - Badminton des CVJM in der Grundschule Schulstraße

Herzliche Einladung zum Gebet für die Stadt! letzter Donnerstag im Monat, jeweils 19.00 Uhr Begegnungscafe „vis a vis“, Bismarckstr. 15 Christen für Görlitz

Trauercafé

In der Trauer nicht allein gelassen. Die Teilnahme wird für ein Jahr empfohlen. dritter Mittwoch im Monat, 16.00 Uhr Langenstr. 37 Christlicher Hospizdienst Görlitz

Dienstag 20 – 21.30 Uhr

Bibelgesprächskreis Reformierte Gemeinde Sonntag 19.30 Uhr

Jugendcafe Wb21

Jugendhaus „Wartburg“, J.-Wüsten-Str. 21

Kinder-Senioren-Cafe der Lebensschule Görlitz

Verwöhnzeit mit allen Generationen 2. und 4. Mittwoch im Monat, 15.00-17.00 Uhr (außer Ferien)

„Starker Rücken“ – Bewegungstraining für jeden der Lebensschule Görlitz

montags 18.00-18.45 Uhr (außer Ferien)

Begegnungscafé International der Lebensschule Görlitz

Lernen, Lachen, Leben teilen – leichtgemachte Integration für Flüchtlinge dienstags 16.00-18.00 Uhr (außer Ferien)

Elternfrühstück mit Kleinkindern

mittwochs 9.00 Uhr Klemens-Neumann-Heim an der Jakobuskirche

Abendgedanken

Gebet für die Stadt

mittwochs 19.00 Uhr Kapelle des Krankenhauses St. Carolus

Öffnungszeiten: Montag: 15.00-19.00 Uhr Dienstag: 16.00-17.30 Uhr Sport- und Spielangebot auf dem Sechs-Städte-Platz Mittwoch: 15.00-19.00 Uhr Donnerstag: 16.00-18.00 Uhr Sport- und Spielangebot auf dem Wilhelmsplatz Freitag: 15.00-19.00 Uhr Wenn Du unkomplizierte Unterstützung bei Problemen mit Familie, Freunden, Schule, Polizei etc. brauchst, oder einfach nur jemanden zum Reden, nehme ich mir auch gern außerhalb der Öffnungszeiten Zeit für Dich. Kontakt: esta e.V. Christian Bräunling c.braeunling@estaev.de 0152 22105372 (Anruf, Whatsapp, SMS)

Ökumenischer Bibelkreis

montags (17.09., 19.11.) 19.30 Uhr Hl. Grab

Christliches Stadtmagazin Görlitz

21 NuKlar


Kontaktadressen

Adventgemeinde Görlitz Bautzener Str. 21, 02826 Görlitz Pastor Stefan Gelke Tel. 03581/ 40 28 88 Stefan.Gelke@adventisten.de www.sta-lausitz.net Gottesdienst: samstags 9.30 Uhr, zeitgleich Kindergottesdienst Kirche Apostelamt Jesu Christi Gemeindezentrum Görlitz Moltkestraße 36, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 73 97 23 Gottesdienste: sonntags, 10 Uhr Apostolische Gemeinschaft e.V., Gemeinde Görlitz Augustastr. 12, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 31 08 53, Fax 03581/ 31 08 53 Gemeindeleiter: Gert Loose, Dresdner Str. 63, 01454 Radeberg Tel. 03528 / 44 33 33 loosegert@aol.com Ansprechpartner: Klaus-Peter Pohl, klaus-peter-pohl@web.de Gottfried Winter, hrg-winter@gmx.de Gottesd.: sonntags, 9.30 Uhr Bibelmobil e. V. Langenstr. 43 (Stadtmission), 02826 Görlitz www.bibelmobil.de Team: Stephan Naumann - 0171-5371571 St.Naumann@BIBELMOBIL.de Andreas Schmidt - 0175-1550550 A.Schmidt@BIBELMOBIL.de Biblisch Reformierte Gemeinde Biblijny Kościół Reformowany Pastor: Pedro Snoeijer Tel. 03581 – 661758 Email: bkr.goerlitz@gmail.com Internet: http://reformowani.blogspot.com/ Gottesdienste: Sonntags 11.00 Uhr, gewöhnlich in der Lebensschule, Bautzener Str. 20. Jede Gottesdienst ist zweisprachig: DeutschPolnisch. Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. Regionalstelle Görlitz Wilhelmsplatz 2, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 42 00 20 Bürozeit: Mo-Fr 9-12 u. 13-16 Uhr Allgemeine soziale Beratung

22 NuKlar

Christlicher Hospizdienst Görlitz Mühlweg 3, 02826 Görlitz Tel.: 03581/480034, Fax: 03581/480040 Mobil: 0172/356677 info@hospizdienst-goerlitz.de www.hospizdienst-goerlitz.de Christengemeinde Hütte Davids Görlitz e.V. (bis 1.6. BFP Freie Christengemeinde Görlitz KdöR) Gemeindeleiter: Ralf Donat Obersteinweg 20, 02826 Görlitz Ab 15.06.2017 ändert sich unsere Anschrift: Gewerbecenter Görlitz, Am Klinikum 7, 02828 Görlitz, Kellergeschoss (ehem. Kegelbahn);die Gottesdienste und sonstigen Veranstaltungen finden ab 17.6.2018 dort statt. Mail: info@hd-gr.de Web: www.fcgg.txm.de Gottesdienst: sonntags, 10.30 Uhr mit Kinderbetreuung/ -gottesdienst CVJM Görlitz e.V. Johannes-Wüsten-Str.21, 02826 Görlitz Vorsitzender: Mirko Simmank Tel. 03581-6490727 www.cvjm-goerlitz.de Ev. Christuskirchengemeinde Görlitz-Rauschwalde Paul-Taubadel-Str. 05 Gemeindebüro – Öffnungszeiten Dienstag 9:00 – 12:00 Uhr, Donnerstag 15:00 – 18:00 Uhr Tel.: 03581 732 711 ( Fax: 03581732720) E-Mail: buero@christuskirche-goerlitz.de Pfarrer Wittig - Sprechzeiten Montag 15:00 – 16:00 Uhr Tel.: 03581 732 713 oder 03581 732 719 Außerhalb der Öffnungszeit – und Sprechzeiten ist ein Anrufbeantworten an. Gottesdienst und Kindergottesdienst: Sonntag 10:00 Uhr Evangelische Christuskirche , Diesterwegplatz Urlaub Gemeindebüro Frau Werner vom 04.-17.06. 2018 Urlaub Pfr. Wittig 14.07. - 04.08.2018 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Bismarckstr. 15, 02826 Görlitz Tel. 0175/ 9895026 Ansprechpartner: Ekkehard Bartel info@baptisten-goerlitz.de Gottesdienste: sonntags, 9.30 Uhr, 10.00 Uhr Kinderstunde

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Kontaktadressen

Evangelische Innenstadt-gemeinde Görlitz Martin Moller-Haus Bei der Peterskirche 9, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 428 70 00, Fax 03581/ 428 70 01 buero@innenstadtgemeinde-goerlitz.info Pfarrer Dr. Hans-Wilhelm Pietz Pfarrer Michael Hanert Gottesdienste: sonntags, 10.00 Uhr, Krypta der Peterskirche sonntags, 13.30 Uhr. Krypta der Peterskirche Ev.-polnischer Gottesdienst (14-tägig) sonntags, 09.30 Uhr, Lutherkirche Büro Offene Kirchen der Ev. Innenstadtgemeinde: Ruth-Andrea Lammert Bei der Peterskirche 9, 02826 Görlitz Tel. 03581/4287010 oder 0171/1795715 offene-kirchen@innenstadtgemeinde-goerlitz. info Evangelische Krankenhausseelsorge des Städtischen Klinikums Girbigsdorfer Str. 1-3, 02828 Görlitz Hr. Pf. Naumann, Tel. 03581/ 37 11 13, samstags, 10.00 Uhr Evangelische Kreuzkirchengemeinde Görlitz Südstadt und Biesnitz Pfarramt im Paul-Gerhardt-Haus: An der Jakobuskirche 7, 02826 Görlitz Tel. 03581/402081, Fax: 03581/667941 pfarramt@kreuzkirche-goerlitz.de www.kreuzkirche-goerlitz.de Kreuzkirche und Konfirmandensaal: ErichMühsam-Str. 1, 02826 Görlitz Gottesdienste: sonn- und feiertags 10 Uhr Pfarrer Albrecht Bönisch Sprechzeiten im Paul-Gerhardt-Haus: Mo, Di und Do 9-10:30 Uhr, sowie nach Vereinbarung Evangelisch-lutherische (altluth.) Heilig-Geist-Gemeinde (SELK) Heilig-Geist-Kirche Zittauer Str. 1, 02826 Görlitz Pfarrer: Propst Gert Kelter, Carl-von-Ossietzky-Str. 31, 02826 Görlitz Tel. 03581 /41 28 61, Fax 03581 / 41 76 33 goerlitz@selk.de Vikar Diedrich Vorberg, Landeskronstr. 49, 02826 Görlitz, vorberg@selk.de www.lutherische-kirche-goerlitz.de Gottesdienste: in der Regel sonn-und feiertags, 9.30 Uhr (Bitte Gottesdienstanzeige in der SZ beach+#ten!)

Evangelisch-Reformierte Gemeinde Blumenstr. 58, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 40 12 75 info@ev-reformiert-goerlitz.de www.ev-reformiert-goerlitz.de Gemeindepastor: Matthias Pommeranz Gefangenenseelsorger Blumenstr. 58, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 40 12 75 Gottesdienste: sonntags, 10 Uhr in der Kapelle, Blumenstr. 58, zeitgleich Kindergottesdienst, Übertragungsraum für Eltern mit Kleinkindern vorhanden. Evangelische Stadtjugendarbeit Görlitz esta e.V. Johannes-Wüsten-Str. 21, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 31 61 50, Fax 03581/ 31 68 85 kontakt@estaeV.de - www.estaeV.de Evangelische Versöhnungskirchengemeinde Görlitz Tauchritz / Hagenwerder / Weinhübel / Kunnerwitz / Klein-Neundorf / JauernickBuschbach / Ober-Pfaffendorf / Schlauroth Evangelisches Pfarramt Weinhübler Str. 18, 02827 Gr Tel. 03581/ 76 56 90 Fax 03581/ 7 04 95 41 www.versoehnung-goerlitz.de ulrich.wollstadt@t-online.de Pfarrer: Ulrich Wollstadt Gottesdienste: Kunnerwitz: sonntags, 9 Uhr Jauernick: sonntags, 09.00 Uhr (2. So im Monat) Weinhübel: sonntags, 10.30 Uhr Tauchritz: sonntags, 09.00 Uhr (4. Sonntag im Monat) Offene Kirchen: Auferstehungskirche GörlitzWeinhübel und Dorfkirche Tauchritz sind vom 16. April bis 15. Oktober täglich 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet Freie evangelische Gemeinde (FeG) Bautzener Str. 7, 02826 Görlitz www.feg-goerlitz.de Pastor Eugen Böhler Tel.: 03581 878 089, Fax.: 03581 878 091 eugen.boehler@feg.de Gottesdienste: sonntags, 11.00 Uhr, im Tivoli Freie Evangelische Oberschule Görlitz stattlich genehmigte Ersatzschule Am Klinikum 7, 02826 Görlitz, 03581-361240 ev-schule@web.de, www.ev-schule.de

Christliches Stadtmagazin Görlitz

23 NuKlar


Kontaktadressen

Dietrich-Heise-Schule Otto-Müller-Straße 1, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 6 49 09 81, Fax 03581/ 87 99 68 ev-schule@web.de, www.ev-schule.de

mittwochs: 19.00 Uhr Abendgedanken, Kapelle St. Carolus

Glaubenswerk G22 - Körperbehinderten Wohngemeinschaft e.V. Windmühlenweg 22, 02828 Görlitz Tel. 03581/ 31 63 62

• Malteserkrankenhaus St. Carolus Carolusstr. 212, 02827 Görlitz Herr Bernd Schmuck, Tel. 03581/ 72 15 31

Hoffnungskirche Königshufen Von-Rodewitz-Weg 3, 02828 Görlitz Tel. 03581/ 31 74 63, Fax 03581/ 76 60 64 Hoffnungskirche-GR@web.de Pfarrer Frank Hirschmann Tel. 03581/ 87 89 97 Gottesdienst: sonntags 9.30 Uhr KALEB e.V. - Kooperative Arbeit Leben Ehrfürchtig Bewahren Regionalgruppe Görlitz, Familie Christiane & Martin Eichler, Pontestraße. 21, 02826 Görlitz Achtung, neue Email- und Intenetadresse: postmaster@familie-eichler-gr.de und http://www.familie-eichler-gr.de Gesprächsangebote zur Empfängnisverhütung, die vorgeburtliche Entwicklung, sowie des Lebensrechtes & -schutzes, von der Zeugung, bis zum natürlichen Tod Do 18-19 Uhr oder nach Terminabsprache Katholische Pfarrei Heiliger Wenzel Struvestraße 19, 02826 Görlitz Tel: 03581/406730, Fax: 03581/643958 www.wenzel-gr.de, pfarrei@wenzel-gr.de Pfarrer: Norbert Joklitschke Pater Rudolf OFM, Pater Lazarus OFM Sonntagsgottesdienste: • Pfarrkirche Hl. Kreuz, Struvestraße 19 10.30 Uhr und 18.30 Uhr • St. Jakobuskathedrale An der Jakobuskirche 3 08.00 Uhr und 10.00 Uhr • Klosterkirche St. Johannes und St. Franziskus An den Neißewiesen 91, 8.30 Uhr • Stiftskirche St. Wenzeslaus Jauernick/Buschbach, 8.30 Uhr • Filialkirche St. Anna, Reichenbach, 8.30 Uhr • Filialkirche St. Hedwig Carolusstraße 51, 10.30 Uhr montags: 20.00 Uhr Eucharistische Anbetung, St. Jakobus dienstags: ab 9.00 Uhr Elternfrühstück im Klemens-Neumann-Heim

24 NuKlar

Katholische Krankenhausseelsorge

• Städtisches Klinikum Girbigsdorfer Str. 1-3, 02828 Görlitz, Dipl.-Theol. Manuel Henning Tel. 03581/ 37 11 13 henning.manuel@klinikum-goerlitz.de Kirchbauverein der ev. Frauenkirche e.V. Martin-Moller-Haus Bei der Peterskirche 9, 02826 Görlitz Vorsitzende: Dr. Silke Naumann Tel. 03581/402384, Fax 422181 dr.silkenaumann@yahoo.de Landeskirchliche Gemeinschaft Görlitz Gartenstraße 7, 02826 Görlitz Tel. 03581 - 731242 tobias.rolof@gmx.de www.lkg-goerlitz.de Gemeinschaftspastor: Veit-Sebastian Dietrich Augustastraße 24 02826 Görlitz, 03581-6893546 gem.pastor.dietrich@lkg-goerlitz.de Evangeliumsverkündigung Sonntags 16:30 (1.So um 15:00 Uhr mit Kaffeetrinken) Lebenshof gemeinnützige GmbH Neißetalstr. 61, 02828 Görlitz OT Ludwigsdorf Tel. 03581/ 31 36 51 Fax 03581/ 36 79 59 info@lebenshof.com - www.lebenshof.com Lebensschule Görlitz Advent-Wohlfahrtswerk e. V. Helferkreis „Hand und Fuß“ Bautzener Str. 20, 02826 Görlitz Kontakt: Heike Gelke Tel. 03581/ 40 28 88 info@lebensschule-goerlitz.de www.lebensschule-goerlitz.de Malteser Hilfsdienst e.V. Görlitz Mühlweg 3, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 4 80 00

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Kontaktadressen

Sozialstation St. Hedwig Carolusstr. 212, 02827 Görlitz Tel. 03581/ 47 13 22 Fax 03581/ 47 13 30 Stiftung Diakonie-Sozialwerk Lausitz Geschäftsstelle Mühlweg 6, 02826 Görlitz    Tel.: 03581 / 38 75 - 0 Fax: 03581 / 38 75 24 www.dsw-lausitz.de willkommen@dsw-lausitz.de CSN - Christliches Studentennetzwerk Görlitz Ein Netzwerk für Studenten und andere junge Erwachsene in Görlitz; SMD-Freundesgruppe Treff: dienstags (alle 2 Wochen) 19.30 Uhr Calvary-Chapel-Gemeinde (Parkstraße 3) Kontakt: csngoerlitz@gmx.de

Verein für Diakonie und Stadtmission Görlitz e.V. Langenstr. 43, 02826 Görlitz Beherbergung, Teekeller, Suppenküche, Besuchsdienst Leiterin: Anika Arlt Tel. 03581/ 87 66 66 Fax 03581/ 87 66 77 - Bahnhofmission, Sattigstr. Tel. 03581/402870 Telefonseelsorge 0800/ 111 0 111 0800/ 111 0 222 www.telefonseelsorge.de Trägerverein Jugendhaus „Wartburg“ e.V. Johannes-Wüsten-Str. 21, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 31 61 50 Fax 03581/ 31 68 85 kontakt@jugendhaus-wartburg.de www.jugendhaus-wartburg.de ANZEIGE

Christliches Stadtmagazin Görlitz

25 NuKlar


Impressum NuKlar „NuKlar“ wird von den „Christen für Görlitz“ (früher: Evangelische Allianz Görlitz) herausgegeben. Es ist ein Netzwerk von Christen aus Landeskirchen, Freikirchen und christlichen Gemeinschaften. Als „Christen für Görlitz“ wollen wir uns gemeinsam durch Gebet, praktischen Einsatz und aktive Teilnahme am öffentlichen Leben zum Besten der Stadt und ihrer Bürger einsetzen.

Christliches Stadtmagazin Görlitz Im Christlichen Stadtmagazin Görlitz können alle Gemeinden, Vereine und Initiativen vertreten sein, die der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) angehören. Jede Körperschaft ist für die Meldung ihrer Veranstaltungen selbst verantwortlich.

Christen für Görlitz Postadresse PF 300934 02814, Görlitz Hausadresse J.-Wüsten-Str. 21 02826 Görlitz Tel. 0 35 81 31 61 50 Bankverbindung Empfänger: esta e.V. - Allianzkonto IBAN: DE28 3506 0190 1626 2300 12 BIC: GENODED1DKD

Anzeigenaufnahme Email an kontakt@nuklar-goerlitz.de Internet: www.nuklar-goerlitz.de Ansprechpartner/ V.i.S.d.P. Frank Hirschmann Redaktionskreis Gabi Kretschmer, Thomas Brendel, Stefan Gelke, Verena Rohr Gestaltung Andreas Schade Onlineredaktion Jörg Nerlich Druck Winterdruck Herrnhut Fotos: privat Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe: 15.10.18

Alle Angabe wurden mit größter Sorgfalt recherchiert und beruhen auf Mitteilungen der Kirchengemeinden und Kooperationspartner. Die Herausgeber übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Änderungen von Terminen und Informationen vorbehalten!

Abonnement Wenn sie NuKlar jedes Quartal bequem zu sich nach Hause bekommen möchten oder einem lieben Menschen NuKlar schenken möchten, können sie eines unserer Abonnements bestellen. Hiermit möchte ich das Christliche Stadtmagazin NuKlar zum Förderabonnementpreis von zwei Euro alle drei Monate jeweils am ersten des Monats nach Hause geliefert bekommen.

Adresse Abonnement NuKlar Name............................................. Vorname........................................ Straße......................................................... PLZ.................................... Ort............................................................... Telefon....................................... Email.................................................. Adresse Bezieher (falls abweichend von Adresse Abonnement) Name............................................. Vorname........................................ Straße......................................................... PLZ.................................... Ort............................................................... Telefon........................................ Email.................................................

Christen für Görlitz PF 300934 02814, Görlitz


Profile for Jörg Nerlich

NuKlar51  

NuKlar Nr. 51 Christliches Stadtmagazin Görlitz Ausgabe Herbst 2018

NuKlar51  

NuKlar Nr. 51 Christliches Stadtmagazin Görlitz Ausgabe Herbst 2018

Advertisement