Page 1


Editorial

Sich einmischen? – Ja, bitte! Vor etlichen Jahren kamen unser Sohn Samuel und sein Freund auf eine komische Idee. Die beiden waren damals etwa 10 Jahre alt. Sie wollten etwas gegen den in der Stadt herumliegenden Müll tun. Zunächst schrieben sie einen Brief an die Stadtverwaltung. Darin fragten sie an, wo sie den Müll hinbringen sollten. Mit der dann folgenden Reaktion der Stadtverwaltung aber hatten sie nicht gerechnet. Ihnen wurde diese doch sehr begrüßenswerte Tätigkeit untersagt. Den Müll abzuholen, sei aus organisatorischen Gründen nicht möglich und außerdem sei ihre Tätigkeit versicherungsrechtlich nicht abgedeckt. So habe ich es in Erinnerung. Dreimal können sie raten, ob sich die beiden noch einmal eingemischt haben. Wenn sich jemand einmischt, dann stößt das durchaus nicht immer auf Begeisterung. Organisationen – ob nun Verwaltungen, Parteien oder auch Kirchen – neigen dazu, sich gegen Neuerungen abzuschotten. Die stören den gewohnten Ablauf. Wer sich einmischt, muss darum mit Widerstand rechnen und einen langen Atem haben. In diesem Heft werden vor allem Orte vorgestellt, wo sich Christen einbringen. Damit sollen die Verdienste von Konfessionslosen, die sich einmischen, nicht geschmälert werden. Aber Christen haben noch mal eine besondere Motivation. Sie sehen sich als Empfänger des Besten, was es für Menschen gibt: die bedingungslose Annahme durch Gott. Und von diesem Besten möchten sie anderen weitergeben. In der Bibel steht die Aufforderung: „Suchet der Stadt Bestes und betet für sie“ (Jer. 29,7). Parallel zu den Stadtratssitzungen treffen sich übrigens ein paar Leute zum „Gebet für die Stadt“ im „Vis á Vis“, Bismarckstraße. Auch das ist Einmischung. Sich einmischen? – Ja, bitte!

Titelbild: designritter / photocase.de

Diedrich Immer ist Pastor i.R. und leidenschaftlicher Einmischer

Christliches Stadtmagazin Görlitz

3 NuKlar


In diesem Heft

„Selbstverständlichkeiten in Frage stellen, gesellschaftliche Themen bewegen und auch mal auf die Füße treten“ S. 8

Foto: Andreas Schade

S. 3 Editorial S. 12 Veranstaltungskalender S. 14 Übersichtskarte S. 20 Tipps und Termine S. 22 Kontaktadressen S. 26 Impressum

Titelthemen

S. 6 Einmischen?

Ja, aber bitte korrekt ...! S. 8 Einmischen erwünscht qua Gesetz? S. 9 Nur mal untermischen

Vorgestellt

S. 10 Einmischen erwünscht!

Christliches Stadtmagazin Görlitz

5 NuKlar


Titelthema Vorgestellt

Einmischen? Ja, aber bitte korrekt …! „Wir lieben Menschen, die frisch und frei heraus sagen, was sie denken … vorausgesetzt, sie denken dasselbe, wie wir.“ (Mark Twain)

Als ich gebeten wurde, einen kleinen Text zum Thema „Einmischen“ zu verfassen, habe ich unvermittelt und sofort zugesagt, ohne mir allerdings über die Tragweite dieser Bereitschaftserklärung so recht im Klaren zu sein. Auf den ersten Blick scheint es ja unendlich viele Themen zu geben, bei denen es notwendig ist, die Stimme zu erheben und seine Meinung kundzutun: islamistischer Terror, Flüchtlingsproblematik, Ausländerfeindlichkeit, Säufer auf öffentlichen Plätzen, Diskriminierung von Minderheiten und so weiter und so fort. Dass es damit nicht immer ganz so einfach ist, liegt für viele nicht unbedingt auf der Hand, denn es ist ja eigentlich klar, in welcher Weise wir uns einzumischen haben, nämlich so, dass allen und jedem klar ist: Wir sind die Guten, wir stehen auf der Seite von Menschenwürde, Toleranz und Gerechtigkeit. Nicht ohne Absicht habe ich zu Beginn Mark Twain zitiert, denn mittlerweile ist dieser an und

66 NuKlar NuKlar

für sich lobenswerte Grundsatz, immer das Richtige zu tun und zu sagen, in eine beträchtliche Schieflage gekommen. Davon konnte ich mich in den vergangenen Jahren mehrfach überzeugen. Im Januar 2011 analysierte ich in einem Artikel in der SZ das nicht immer ganz unproblematische Miteinander zwischen Deutschland und Polen im grenznahen Raum und forderte den unvoreingenommenen Blick auf die gemeinsame Geschichte. Bereits wenige Minuten nach Auslieferung der Zeitung erreichten mich die ersten Anrufe, in denen ich als Polenfeind, Störenfried und Nazischwein beschimpft wurde. Ein reichliches Jahr später druckte die gleiche Zeitung ein Essay über mich, in dem es um meine jüdischen Wurzeln und die Erfahrungen mit dem Rechtsradikalismus in der DDR ging. Auch da gab es wieder Anrufe, wenn auch aus der „anderen Ecke“ und einen anonymen Zettel im Briefkasten mit der Mitteilung: „Judensau, wir wissen wo du wonst“. Eimischen? Ja!, aber bitte immer korrekt. Wie groß war die Verwunderung unter den „Guten“, als sich plötzlich andere einmischten, als in Dresden unter dem Namen PEGIDA Tausende ihre Befürchtungen, ihre Ängste und ihre Unzufriedenheit in die Öffentlichkeit trugen

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Titelthema

und wie schwer hatten es alle, die maßvollen und überlegten Umgang mit den Protestierern anmahnten. Nicht selten wurden sie sofort, wie auch die Anhänger von PEGIDA, in die Nazi-Ecke verbannt. Und noch ein Beispiel: Nach dem Mordanschlag auf die Redakteure des französischen Satireblatts „Charlie Hebdo” machte bereits wenige Stunden später der Slogan „Je sui Charlie – Ich bin Charlie” als Willenskundgebung die Runde – „Ich bin für Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, ich lasse mich nicht einschüchtern, ich halte die Werte der Demokratie hoch, ich bin weltoffen und tolerant!” Millionen schlossen sich vollkommen unreflektiert diesem Motto an, auch viele meiner christlichen Freunde und Bekannten. Nur wenige haben sich die Mühe gemacht, hinter die Kulissen des Blattes zu schauen, unter dessen Namen sie sich einmischten, sie ihre Betroffenheit und ihren Protest formulierten, eines Blattes, das mit seinen Beiträgen es geradezu darauf anlegte, religiöse Gefühle und Überzeugungen zu verletzen und in den Schmutz zu treten. In diesem Zusammenhang geht mir ein Vers aus dem Lukasevangelium nicht aus dem Sinn: „So schaue darauf, dass nicht das Licht in dir Finsternis sei.” (Lk. 11,35).

Bei aller verständlichen Sorge angesichts zu beobachtender Entwicklungen sollten wir uns nie vorschnell einmischen und ohne intensive Abwägung Partei ergreifen. Wie schnell sich „Gutgemeintes” ins Gegenteil verkehren kann und vermeintlich Böses sich bei genauerer Betrachtung als durchaus bedenkenswert herausstellt, dürfte hinlänglich bekannt sein. Darum ist es so immens wichtig, sich mit den Dingen, den guten, wie den schlechten, unvoreingenommen auseinanderzusetzen und sie eigenverantwortlich beim richtigen Namen zu nennen. Gott hat uns die Fähigkeit dazu gegeben. An uns ist es, diese Fähigkeit am Leben zu erhalten und sie immer wieder neu ein- und auszuüben. Andreas Neumann-Nochten ist von Beruf Diplom-Theologe und als Maler, Grafiker und

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Kirchenmusiker in Görlitz tätig

7 NuKlar


Titelthema Vorgestellt

Einmischen erwünscht qua Gesetz? - Beauftragte in den Kommunen Als Gleichstellungsbeauftragte für Frauen und Männer in der Stadt Görlitz bin ich seit 2009 unterwegs. Immer wieder werde ich nach den Aufgaben in dieser Funktion gefragt. Beauftragte, egal ob Gleichstellung, Behinderung, Asyl oder Familien, sind Einmischerinnen und Einmischer von Amts wegen. Unabhängig von verschiedenen Themen und Zielgruppen, die sie vertreten, mischen sich Beauftragte ein. Sie erinnern Politik, Verwaltung und Bürgerschaft an die gesellschaftlichen Werte, die in unserem Grundgesetz festgeschrieben sind. Sei es das Recht auf Gleichberechtigung von Frauen und Männern und deren tatsächliche Umsetzung (Art. 3 GG) oder das Recht auf Asyl, das im Art. 16 GG festgeschrieben ist. Viele Rechte werden dabei als selbstverständlich wahrgenommen, die oft mühsam und hart erkämpft wurden. Die Beauftragten sind in der Regel per Ratsbeschluss berufen, um sich mit sogenannten „Randthemen“ in politisches und verwaltungstechnisches Handeln einzumischen. Dabei vertreten sie häufig angebliche Randgruppen, die im gesellschaftlichen Mainstream nicht gesehen werden (wollen). Einmischen nervt, hält

88 NuKlar NuKlar

auf und hinterfragt viel – ist aber für eine demokratische Gesellschaft und ihre Entwicklung unerlässlich! Es braucht die „Einmischer_innen“, die Selbstverständlichkeiten in Frage stellen, gesellschaftliche Themen bewegen und auch mal auf die Füße treten. Das tut weh und macht nicht immer beliebt. Denn Einmischen ist auch immer Auseinandersetzung. Auseinandersetzung mit Strukturen, Menschen und Politik, aber auch Auseinandersetzung mit sich selbst und seiner eigenen Haltung. Konfliktbereitschaft und Geduld, Hartnäckigkeit und Kompromissbereitschaft sowie das Wissen um die Sinnhaftigkeit der Sache führen letztendlich in kleinen Schritten zu Veränderungen. Beauftragte agieren je nach Definition und eigener Haltung sehr verschieden, da sie unabhängig und weisungsfrei arbeiten dürfen. Der Auftrag des sich „Einmischens“ an gesellschaftlichen demokratischen Werten eint jedoch alle gleichsam. Romy Wiesner ist Gleichstellungsbeauftragte für Frauen und Männer der Stadt Görlitz und Koordinatorin des Willkommensbündnisses

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Görlitz & Asylfragen


Titelthema

Nur mal untermischen Was fällt Ihnen zu diesem Wort ein? Die Zubereitung von Rezepten? Das unauffällige Untermischen in eine Menschengruppe? Die Reihe ließe sich noch lange fortsetzen. Hier jedoch geht es um das Untermischen als Christen in den Alltag, in die Gesellschaft. Diese etwas ungewöhnliche Formulierung drückt meiner Meinung nach ein unverzichtbares Handeln aus. Das Einmischen und Mitmischen hat etwas Sichtbares/Hörbares an sich, dem Untermischen ordne ich hingegen vielfach Unauffälligkeit, vielleicht ein bisschen Neugier, aber auch da und dort eine Portion Demut zu. Natürlich gehe ich viel lieber dorthin, wo ich weiß, was mich erwartet, ich die Menschen sympathisch finde, mir das Thema gefällt und ich mitreden kann, weil ich mich sicher fühle, mich, wie man so schön sagt, nicht über den eigenen Tellerrand hinaus begebe - so das gute Recht eines jeden Menschen. Einmischen und Mitmischen ist schließlich nicht Jedermanns Sache. Hauptsache, es geschieht dann auch nicht hinter vorgehaltener Hand. Doch tut es gut und scheint mir sogar notwendig, sich über die Familie und den Freundeskreis, ja besonders auch über die eigene Pfarrei und die Kirche als Ganzes hinaus zu interessieren. Ich muss

ja nicht gleich überall mitmachen. Doch um mir eine Meinung bilden zu können, brauche ich schon etwas Weitsicht. Meinungsbildung gehört für mich zum Christsein, wenn es zum Beispiel um die Fragen geht: Was halte ich von der Familienpolitik in Kirche und Gesellschaft, was von der Flüchtlingsproblematik, was von den derzeitigen Wirtschaftssystemen? Dazu sollte ich schon als Christ gefragt werden dürfen. In welcher Weise aber findet die Demut ihren Platz beim Untermischen? Einfach dabei sein, hören, sehen und Anderes/Andere ehrlichen Herzens gelten lassen. So haben alle drei Formen: einmischen, mitmischen und untermischen zur rechten Zeit, am rechten Ort, ihre Berechtigung. Gabi Kretschmer ist Referentin im Seelsorge-

Christliches Stadtmagazin Görlitz

amt und Stadträtin

9 NuKlar


Vorgestellt

Einmischen erwünscht! Was wären Kunst und Kultur ohne kirchliche Einflüsse?

landschaft. Nun bekommt sie eine große Schwester: Die freie evangelische Oberschule startet! Ein Glaubensprojekt von engagierten Christinnen und Christen, bei dem derzeit viel Pionierarbeit geleistet wird. Hier zu sehen der neue Klassenraum für die 5. Klasse der Freien evangelischen Oberschule: 130m² zum Gestalten! Kommende Generationen prägen: Evangelische Stadtjugendarbeit

Der Jugendkammerchor des AugustumAnnen-Gymnasiums unter der Leitung von Anke-Elisabeth Bertram ist kirchenmusikalisch bewandert und gestaltet Schulgottesdienste mit, wie hier zum Abschluss der Festwoche im Sommer. Alternative zum staatlichen Schulsystem: Christen machen Schule!

Seit 11 Jahren bereichert die Freie Evangelische Grundschule die Görlitzer Schul10 NuKlar

Mit christlichen Werten in die Lebenswelten von Kindern, Jugendlichen und Familien eintauchen? Die Evangelische Stadtjugenarbeit – esta e.V. tut genau das! Mit Angeboten in Schulen und Gemeinden, im Jugendhaus „Wartburg“ und an ungewöhnlichen Orten, wie auf dem Marienplatz, am Berzdorfer See oder auf Freizeiten werden Erlebnisse geschaffen, die oft den Glauben ein ganzes Leben lang prägen.

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Vorgestellt

Bildung & Verstehen fördern: Meetingpoint Music Messiaen

300 Schüler mischen sich in die Geschichte der Vergangenheit beim Klosterschulen-Kinderkonzert im Europäischen Zentrum für Bildung und Kultur auf dem Gelände des ehemaligen STALAG VIII A in Zgorzelec ein.

Menschen mit sozialen, finanziellen, psychischen oder familiären Problemen. Neben Suppenküche, Teekeller, Kleiderkammer oder Kinder- und Jugendclub gibt es auch das Suppenküchen-Mobil, welches jeden Mittwochabend fünf soziale Brennpunkte in Görlitz anfährt, um Suppe zu verteilen und mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Großen Herausforderungen mit Liebe begegnen: Willkommensbündnis Görlitz

Einander helfen: Caritatives Engagement

Anika Dürrbeck von der Stadtmission mischt sich unter die, die sonst keiner haben will. Durch verschiedene Hilfsangebote unterstützt und begleitet der Verein

Der große Flüchlingsstrom ist DIE Herausforderung unserer Zeit. Falsche Politik und Vorurteile erschweren das Ankommen der vielen Asylbewerber. Umso wichtiger ist der persönliche Einsatz vieler Helfer, denen es ein Herzensanliegen ist, dass diese Menschen einen Ort finden, an dem sie willkommen sind. Im Görlitzer Willkommensbündnis wird bürgerliches ehrenamtliches Engagement gesammelt und koordiniert. Einmischen erwünscht!

Christliches Stadtmagazin Görlitz

11 NuKlar


Kalender Besondere Gottesdienste & kulturelle, christliche Veranstaltungen in unserer Stadt

September

Mo. 07./ Di. 08.09. Seminar:

Di. 01.09., 16.00 Uhr

Einweihung der Stelen auf dem jüdischen Friedhof Ökumene

Mi. 02.09., 18.00 Uhr

Stadtjugend, Beginn mit der Hl. Messe St. Jakobus, Pfarrei Hl. Wenzel

„Mit christlichen Werten gut und erfolgreich verkaufen“

Anmeldung: st-wenzeslaus-stift@bistumgoerlitz.de St. Wenzeslaus-Stift Fr. 11./ Sa. 12.09., jeweils 8 - 17 Uhr

Flohmarkt „Rund ums Kind“

Jugendhaus „Wartburg“ Trägerverein Jugendhaus „Wartburg“

Do. 03.09., 18.00 Uhr

Hl. Messe um Geistliche Berufe Bistum Görlitz

Fr. 11.09., 13.00-18.00 Uhr

Sa. 05.09., 18.30 Uhr

„Romantischer Spätsommer“

307. Konzert an der Sonnenorgel Werke von Rheinberger, Liszt, Widor u.a. Prof. Marlene Hinterberger, Musikhochschule München Peterskirche Ev. Innenstadtgemeinde So. 06.09., 9.30 Uhr

Familiengottesdienst zum Schuljahresbeginn

Fachtag „Dafür ist keiner zu klein“ Kinder und Jugendliche in der Trauer begleiten Unkostenbeitrag 15 € inkl. Imbiss, Anmeldung: www.hospizdienstgoerlitz.de Aula im Augustum, Klosterplatz Christlicher Hospizdienst Görlitz Sa. 12./ So. 13.09.

125 Jahre Stadtmission Görlitz – Jubiläumsfeier

Ev. Hoffnungskirche

Verein für Diakonie und Stadtmission Görlitz e.V.

So. 06.09., 10.00 Uhr

Sa. 12.09., 14.00 Uhr

Kinder- und Jugendclub Hagenwerder esta e.V. & Versöhnungskirchengemeinde

Wilhelmsplatz, Caritas

Familiengottesdienst

So. 06.09., 10.00 Uhr

Gottesdienst mit Hl. Taufe, anschl. Gemeindeversammlung & Mittagessen Ev. Kreuzkichengemeinde So. 06.09.

Bistumswallfahrt Neuzelle Bistum Görlitz

12 NuKlar

Familienrallye

Sa.12.09., 18.30 Uhr

Paris, Jahrhundertwende

308. Konzert an der Sonnenorgel Werke von Vierne, Widor u.a. Henri Ormieres, Carcassonne (F) 22.00 Uhr

Eugenio Casparini grüßt Görlitz und seine Gäste Peterskirche, Ev. Innenstadtgemeinde

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Kalender

So. 13.09., 10.00 Uhr

Offene Kirchen laden ein zum „Tag des offenen Denkmals“

Reformierte Gemeinde, Hl. Kreuz-Kirche, Kathedrale St. Jakobus, Bischöfliches Ordinariat, Evangelische Kirchen der Innenstadt, Ökumene

Sa. 19.09., 11.00 Uhr

Hl. Messe „25 Jahre Malteser in Görlitz“ St. Hedwig, Malteser

Sa. 19.09., 17.00 Uhr

„Musica Festiva“ - Musik für Blechbläserquartett und Orgel

Ebersbach Landesverband Landeskirchlicher Gemeinschaften Sachsen e.V.

309. Konzert an der Sonnenorgel Werke von Bach, Gabrieli, Peeters u.a. Blechbläserquartett der Neuen Lausitzer Philharmonie KMD Reinhard Seeliger – Orgel Peterskirche, Ev. Innenstadtgemeinde

So. 13.09., 19.00 Uhr

Sa. 19.- Mo. 28.09.

So. 13.09.,14.00-16.30 Uhr

Oberlausitzer Gemeinschaftsnachmittag

Benefizkonzert zugunsten der Caritas, DKMD Seyda/Letzel St. Jakobus, Pfarrei Hl. Wenzel

Caritas-Straßensammlung Caritas

So. 20.09., 9.30 Uhr

Mo. 14.09., 18.00 Uhr

Lobpreisgottesdienst

„Kreativwettbewerb: Kirche“

Vortrag: Katholische Kirche in Görlitz unter dem Aspekt: Brücken zueinander bauen in der Europastadt Hl. Kreuz, Pfarrei Hl. Wenzel

Ev. Hoffnungskirche So. 20.09., 10.00 Uhr

Freundestag des CVJM

Mi. 16.09., 18.00 Uhr

Kirchengemeinde Weißwasser CVJM Landesverband Schlesische Oberlausitz

St. Jakobus, Pfarrei Hl. Wenzel

Mo. 21.09., 19.30 Uhr

Fr. 18.09., 19.00 Uhr

Heiliges Grab, Ökumene

Stadtjugend, Beginn mit der Hl. Messe

Ökumenischer Bibelkreis

Kickstarter der Jugendgottesdienst mit Kick

Auferstehungskirche, Weinhübler Str. 18 esta e.V. Sa. 19.09., 19.30 Uhr

Fr. 25.- So. 27.09.

Vater-Kind-Wochenende, Ebersdorf (bitte anmelden: www.estaev.de) esta e.V.

Offener Männerabend

Sa. 26.09., 10.00-15.00 Uhr

Sa. 19.09., 10.00 -14.00 Uhr

Anmeldung: ref.seelsorgeamt@bistumgoerlitz.de St. Otto-Stift Bistum Görlitz

Gasthof „Dreibeiniger Hund“ Christen für Görlitz

Schülertag, Hl. Kreuz Pfarrei Hl. Wenzel

Floristikkurs „Gott die Ehre geben“, Blumenschmuck im Kirchenraum

Christliches Stadtmagazin Görlitz

13 NuKlar


Kalender

Sa. 26.09., 18.30 Uhr

So. 04.10., 14.00 Uhr

Kathedralmusik

310. Konzert an der Sonnenorgel Werke von Franck, Vierne, Dupré u.a. KMD Reinhard Seeliger Peterskirche, Ev. Innenstadtgemeinde

Autofreier Sonntag

Radtour durch die Stadt mit Ziel Franziskanerkloster Weinhübel Start Bahnhof/Landratsamt Pfarrei Hl. Wenzel Mo. 05. - Mi. 07.10.

Bibelabende mit Prof. Johannes Berthold

Oktober

(Vorsitzender des Sächsischen Gemeinschaftsverbandes) Landeskirchliche Gemeinschaft

Do. 01.10., 18.00 Uhr

Hl. Messe um Geistliche Berufe,

Di. 06.10., 18.00 Uhr

Fr. 02.10., 19.00 Uhr

St. Jakobus, Bistum Görlitz

St. Jakobus, Bistum Görlitz

Pontifikalamt zum Kirchweihfest mit den Teilnehmern der Pastoralkonferenz

Stadtjugend, St. Hedwig Pfarrei Hl. Wenzel

Mi. 07.10., 18.00 Uhr

Fr. 02.10., 19.30 Uhr

St. Jakobus, Pfarrei Hl. Wenzel

Stadtjugend, Beginn mit der Hl. Messe

Informationsabend: „Asyl, was ist das?“ Klemens-Neumann-Heim, An der Jakobuskirche, Ökumene Fr. 02. - So. 04.10.

Kinderkurs (9-12 Jahre) „Ja, so war´ns die alten Rittersleut“ Neuhausen Anmeldung:

bdkj.juse.post@bistum-goerlitz.de Jugendseelsorge Görlitz Sa. 03.10., 17.00 Uhr

Georg Friedrich Händel: Messiah

Solisten, Bachchor Görlitz, Musiker der Neuen Lausitzer Philharmonie Leitung: KMD Reinhard Seeliger Peterskirche, Ev. Innenstadtgemeinde So. 04.10., 10.00 Uhr

Familiengottesdienst zum Erntedankfest mit Taufgedächtnis Oktober/November

Fr. 09.- Mo.12.10.

Jugendkurs „Ins Weite“, Neuhausen

Anmeldung: bdkj.juse.post@bistumgoerlitz.de Jugendgseelsorge Görlitz Sa. 10.10., 10.00 -14.00 Uhr Schülertag, Hl. Kreuz Pfarrei Hl. Wenzel Sa. 10.10., 18.30 Uhr

Orgelmusik aus fünf Jahrhunderten

311. Konzert an der Sonnenorgel Werke von Bach, Vivaldi, Jongen u.a. Sławomir Kamiński, Professor an der Musikakademie Poznań (PL) Peterskirche Ev. Innenstadtgemeinde

Ev. Kreuzkirchengemeinde

So. 11.10., 17.00 Uhr

So. 04.10., 14.00 Uhr

Krypta der Peterskirche Ev. Innenstadtgemeinde

Bezirksgemeinschaftstag mit Kaffeetrinken

Benefizkonzert Christlicher Hospizdienst

Landeskirchliche Gemeinschaft

16 NuKlar

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Kalender Weitere Termine und nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.nuklar-goerlitz.de

Fr. 16.10., 18.00 Uhr

Pontifikalamt, St. Jakobus mit anschl. Empfang zum Fest der Hl. Hedwig Schlesisches Museum Bistum Görlitz

Sa. 17.10., 18.30 Uhr

Von Bach zu Peter Eben

312. Konzert an der Sonnenorgel Werke von Bach, Dupré, Eben u.a. Wacław Golonka, Krakau (PL) Peterskirche, Ev. Innenstadtgemeinde

Sa. 24.10., 18.30 Uhr

Mit Orgel- und auch Hornesklang kommt Freude auf. Gott sei Dank! 313. Konzert an der Sonnenorgel Werke von Scheidt, Bach, Naumann u.a. Steffen Launer, Dresden - Horn Franns v. Promnitz, Leipzig – Orgel Peterskirche, Ev. Innenstadtgemeinde Mo. 26. - Di. 27.10.

Kinderchortage Schmochtitz

Seminar, „Vom Problem zur Lösung“, Konfliktmanagement im beruflichen Alltag

So. 18.10., 9.30 Uhr

Mo. 26. - Do. 29.10.

Ev. Hoffnungskirche

Anmeldung: seelsorgeamt@bistum-goerlitz.de, St. Wenzeslaus-Stift Jauernick Bistum Görlitz

So. 18. - Fr. 23.10.

Anmeldung: g.kretschmer@bistum-goerlitz.de, Bistum Görlitz

Besinnungstage für Frauen ab 50

Lobpreisgottesdienst Mo. 19. - Fr. 23.10., jeweils 10 - 16 Uhr

Kinderferientage in der Kellerkirche

Dazu sind alle Kinder von 6-13 Jahren herzlich eingeladen. Täglich können sie hier ein tolles Programm aus Workshops und Geschichten, Basteln, Singen, Spiel und Sport erleben, bekommen ein leckeres Mittagessen sowie Vesper. Außerdem erfahren sie, warum die Bibel wichtig für ihr Leben ist und dass Gott sie liebt. Der Eintritt kostet 5,-€ pro Tag. Frühbetreuung möglich. Jugendhaus „Wartburg“ esta e.V.

Ökumenischer Bibelkreis Heiliges Grab, Ökumene

Besinnungstage für jüngere Frauen Anmeldung: seelsorgeamt@bistum-goerlitz. de, St. Wenzeslaus-Stift Jauernick

Bistum Görlitz

Sa. 31.10., 10.00 Uhr

Gottesdienst zum Reformationstag, anschl. Kirchencafé Ev. Kreuzkirchengemeinde Sa. 31.10.,12.00 Uhr

Peterskirche, Ev. Innenstadtgemeinde

Anmeldung: ref.seelsorgeamt@bistumgoerlitz.de, St. Wenzeslaus-Stift Jauernick, Bistum Görlitz Mo. 19.10., 19.30 Uhr

Fr. 30. - So. 01.11.

orgel • punkt 12 zum Reformationstag

Mo. 19. - Do. 22.10.

Mutter-Kind-Tage

Anmeldung: st.wenzeslaus-stift@bistumgoerlitz.de, St. Wenzeslaus-Stift

Sa. 31.10.,16.00 Uhr

Orgelkonzert - Benefizkonzert für die Lutherkirche

KMD Erich Wilke, Werke von Bach, David u.a. Lutherkirche, Ev. Innenstadtgemeinde

Christliches Stadtmagazin Görlitz

17 NuKlar


Kalender

Sa. 31.10./ So. 01.11., 16.00 Uhr

Kinder-Kirchen-Nacht

Anmeldung: info@ev-reformiert-goerlitz. de, Reformierte Gemeinde

Do. 05.11., 18.00 Uhr

Hl. Messe um Geistliche Berufe St. Jakobus, Bistum Görlitz

Do. 05. - Do. 12.11., tgl. ab 15.00 Uhr

Päckchensammlung für Rumänien-Hilfstransport (abzugeben bei Fam. Nau-

November

mann, Grüner Graben 7) esta e.V., Freundeskreis Rumänien

So. 01.11., 10.00 Uhr

Sa. 07.11., 17.00 Uhr

Familiengottesdienst zum Abschluss der Kinder-Kirchen-Nacht Reformierte Gemeinde So. 01.11., 10.00 Uhr

Gottesdienst zum Gedenktag der Heiligen Ev. Kreuzkirchengemeinde So. 01.11., 15.00 Uhr

Gemeinschaftsnachmittag zum Jahresfest mit Kaffeetrinken Landeskirchliche Gemeinschaft

Invocationen - Ein Projekt des Sächsischen Musikbundes e.V.

314. Konzert an der Sonnenorgel klassische und neue Werke sächsischer Komponisten, u.a.: Manfred Weiss, Fantasie für Posaune und Orgel (UA), Karl Ottomar Treibmann, Sonate für Posaune und Orgel (UA), Hendrik Reichardt, Oper Leipzig - Posaune, Stefan Kießling, Assistenzorganist an der Thomaskirche Leipzig – Orgel Peterskirche, Ev. Innenstadtgemeinde Mo. 02./ Di. 03.11.

Seminar „Führen mit christlichen Werten“, Anmeldung: st.wenzeslaus-stift@

bistum-goerlitz.de St. Wenzeslaus-Stift

Stadtjugend, Beginn mit der Hl. Messe St. Jakobus, Pfarrei Hl. Wenzel

18 NuKlar

Lieder - Arien - Intermezzi des FrühHoch- und Spätbarock,
Werke von Händel, Caldara, Bach u.a., Duo „con emozione“ - Paretz/Havel,
Liane Fietzke - Sopran/Moderation, Norbert Fietzke – Klavier Fränkelsaal, Jakobstraße 24 
Ev. Innenstadtgemeinde So. 08.11., 10.00 Uhr

Aufnahme Fernsehgottesdienst von ERF Reformierte Gemeinde

So. 01.11., 17.00 Uhr

Mi. 04.11., 18.00 Uhr

„Se tu m‘ami“ (Fühl‘st der Liebe)


So. 08.11., 10.00 Uhr

Gottesdienst zur Friedensdekade Ev. Kreuzkirchengemeinde Mo. 09.11., 18.00 Uhr

Ökum. Gottesdienst,

Frauenkirche Ökumene Mi. 11.11., 16.00 Uhr

Zentrale Martinsfeier in der Innenstadt, Beginn Hl. Kreuz 16.30 Uhr Martinsfeier Rauschwalde 16.30 Uhr Martinsfeier Weinhübel Ökumene

Fr. 13.11., 16.00-21.00 Uhr

Workshop „Öffentlichkeitsarbeit: Gestaltung und Grafik“

Anmeldung: seelsorgeamt@bistumgoerlitz.de Bistum Görlitz

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Kalender

Sa. 14.11., 10.00-14.00 Uhr

Fr. 20.11., 19.00 Uhr

Sa. 14. - So. 15.11.

Auferstehungskirche, Weinhübler Str. 18 esta e.V.

Schülertag, Hl. Kreuz , Pfarrei Hl. Wenzel Jugendnacht in Rothenburg

www.jugendnacht.de, CVJM-Landesverband Schlesische Oberlausitz e.V. So. 15.11., 9.30 Uhr

Kickstarter – Der Jugendgottesdienst mit Kick

Sa. 21.11., 19.30 Uhr

Offener Männerabend

Lobpreisgottesdienst, Hoffnungskirche

Gasthof „Dreibeiniger Hund“ Christen für Görlitz

So. 15.11., 16.30 Uhr

So. 22.11., 10.00 Uhr

Landeskirchliche Gemeinschaft

Ev. Kreuzkirchengemeinde

Gemeinschaftsstunde mit anschließendem Abendessen

Gottesdienst mit Hl. Abendmahl zum Ewigkeitssonntag mit Totengedächtnis

Mo. 16.11., 19.30 Uhr Ökum. Bibelkreis, Hl. Grab, Ökumene

So. 22.11., 17.00 Uhr

Mi. 18.11., 10.00 Uhr

Ev. Kreuzkirchengemeinde 10.00 Uhr Ökum. Gottesdienst Christuskirche, Ökumene

Görlitzer Kammerchor Werke von Bach, Distler, Schütz u.a. Leitung und Orgel: KMD Reinhard Seeliger, Krypta der Peterskirche Ev. Innenstadtgemeinde

Mi.18.11., 12.00 Uhr

So. 29.11., 10.00 Uhr

Peterskirche, Ev. Innenstadtgemeinde

Kinder- und Jugendclub Hagenwerder esta e.V. & Versöhnungskirchengemeinde

Gottesdienst zum Buß- und Bettag

orgel • punkt 12 zum Buß- und Bettag Fr. 20. - So. 22.11.

Chor- und Orgelmusik zum Ewigkeitssonntag

Familiengottesdienst zum 1. Advent

Familien-Spiele-Wochenende

So. 29.11., 10.00 Uhr

Mo. 23. - Die. 24.11.

Ev. Kreuzkirchengemeinde

Anmeldung: st.wenzeslaus-stift@bistumgoerlitz.de St. Wenzeslaus-Stift

Seminar „Eigentlich wollte ich pflegen…“ Kommunikation für Mitarbeiter in der Pflege, Anmeldung st.wenzeslaus-stift@ bistum-goerlitz.de St. Wenzeslaus-Stift Mi. 18.11., 10.00 Uhr

Gottesdienst zum Buß- und Bettag Ev. Kreuzkirchengemeinde

Do. 19. - Sa. 21.11. Legotage, Landeskirchliche Gemeinschaft

Gottesdienst zum 1. Advent mit Taufgedächtnis November/Dezember, mit Chor, anschl. Kirchencafé So. 29.11., 17.00 Uhr

Adventsmusik zum Hören und Mitsingen Kurrende, Blockflötengruppe und Kantorei der Innenstadtgemeinde Leitung und Orgel: KMD Reinhard Seeliger Krypta der Peterskirche Ev. Innenstadtgemeinde

Christliches Stadtmagazin Görlitz

19 NuKlar


Tipps und Termine

Orgel · punkt 12

Sonntag, Dienstag und Donnerstag sowie an Feiertagen, punkt 12 Uhr: 45 Minuten Musik an der „Sonnenorgel“ mit Meditation und Information, Peterskirche Evangelische Innenstadtgemeinde Görlitz

Gebet für die Stadt

Herzliche Einladung zum Gebet für die Stadt! letzter Donnerstag im Monat, 19.00 Uhr, „Vis a Vis“, Bismarkstr. 15 Christen für Görlitz

Geleitete Gesprächsreihe

„Sexualität: Gottes Geschenk, unsere Verantwortung“ Do. 03.09. Sex und Sexualität – was ist das und wie reden wir darüber? Do. 17.09. Ehe – etwas Gutes Do. 01.10. Scheidung – Schmerz für viele Do. 08.10. Alternative Sexualität – Was soll ich glauben?, Reformierte Gemeinde

Übergemeindliche Lobpreisabende 15.09., 20.10., 17.11., jeweils 19.30 Uhr Ev. Hoffnungskirche

„Darum Gott.“

ProChrist live ist eine Veranstaltungsreihe, die Menschen zum Glauben an Christus ermutigen soll. Unter dem Thema „Darum Gott.“ laden Christen aus Görlitz vom 9.-12. März 2016 um 19.30 Uhr zu öffentlichen Vorträgen und Gesprächsmöglichkeiten in die Landskron KULTurbrauerei ein. Als Redner konnten wir Prof. Dr. Matthias Clausen aus Marburg gewinnen. Am 13. März soll um 10.00 Uhr ein Gottesdienst die Veranstaltungsreihe abschließen. Außerdem

20 NuKlar

wird es vom 9.-12. März ab 15 Uhr ein Angebot für Jugendliche geben.

Abendgedanken

Wir laden alle Patienten, Angehörige, Gäste und Mitarbeiter herzlich ein zu unseren Abendgedanken - immer am Mittwoch um 19.00 Uhr in die Krankenhauskapelle im Malteser Krankenhaus St. Carolus. Abendgedanken, das heißt: 15 Minuten Zeit für gute Gedanken am Ende des Tages, Zeit für klangvolle Musik, Zeit für Dank und Bitte an Gott und SEINEN Segen für das, was kommt.Ihre Krankenhausseelsorge im Malteser Krankenhaus St. Carolus

125 Jahre Stadtmission Görlitz

Samstag, den 12.09.2015 17.00 Uhr Ausstellungseröffnung „125 Jahre Stadtmission gestern und heute“, Langenstraße 43 Sonntag, den 13.09.2015: 10.00 Uhr Festgottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche am Obermarkt mit Pfarrer i.R.Hans-Georg Filker aus Berlin 11.30 Uhr Festlicher Auftakt des Straßenfestes rund um die Stadtmission mit OB Siegfried Deinege 12.00 – 18.00 Uhr Buntes Programm auf der Bühne, Festmeile mit Imbiss- und Informationsständen

Trauerkaffee - Einladung zu einer Tasse Jasmintee

Ob der Inhaber des Cafés „Zum Stadtgespräch“ am Nikolaigraben 9 hier in Görlitz Jasmintee im Angebot hat, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Aber jeden dritten Mittwoch im Monat um 16.00 Uhr wird

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Tipps und Termine

besonders Trauernden ein Platz angeboten beim „Trauerkaffee“ des Christlichen Hospizdienstes. Ihre Traurigkeit ist willkommen und sie dürfen schweigen, wenn es ihrer Seele gut tut. Meistens ist es umgekehrt, da hier Menschen sind, die verstehen, dass Trauernde immer wieder über den erlittenen Verlust sprechen wollen. Adelheid Kieschnick Informationen: Christlicher Hospizdienst, Mühlweg 3, Görlitz, Tel. 03581/480034 www.hospizdienst-goerlitz.de

Start ins neue Schuljahr mit esta e.V.

Mit zahlreichen Projekten, Kinder- und Jugendgruppen starten wir ins neue Schuljahr. Es ist ein großes Privileg, wenn Kinder und Jugendliche solche Gruppen und Kreise besuchen dürfen, die oft ihren Glauben ein Leben lang prägen. Im Jugendhaus „Wartburg“ - und sicher auch in Ihrer Nähe - finden sich solche Angebote. Bitte informieren Sie sich unter www.estaev.de!

Kidstreff

Autofreier Sonntag

Am 4. Oktober feiern viele Kirchgemeinden Erntedankfest. Ein guter Grund, am Erntedankfest neben den Erntegaben äußere Zeichen zu setzen, zum Beispiel mit einer Radtour durch die Stadt, dem Auto eine Pause zu gönnen, und das immer wieder. Treffpunkt zur Fahrradtour durch die Stadt um 14.00 Uhr zwischen Bahnhof und Landratsamt. Enden wird die Fahrradtour im Franziskanerkloster in Weinhübel bei Kaffee und Kuchen. Gabi Kretschmer

„Esther“ - Musicalprojekt für Teens

Herzliche Einladung für Teens ab 13 Jahren: - als Chor- und Solosänger/in - als Mitglied der Band - als Tänzer/in - oder als Schauspieler/in Zu Proben treffen wir uns an Samstagen in Görlitz (Landeskirchliche Gemeinschaft) und in Löbau (CVJM-Haus). Wenn ihr Lust habt, dieses Musical mitzugestalten, dann meldet Euch an: Ulrike Bitterlich; Kirchberg 152; 02894 Sohland a. R.! 1. Auftritt: 28.05.2016 in Görlitz 2. Auftritt: 04.06.2016 in Herrnhut

für Kinder von 1. bis 6. Klasse, jeden Freitag (außer Ferien) 16.00-18.00 Uhr Jugendhaus „Wartburg“, Kellerkirche

Teeny-Kreis

für Teens ab 7. Klasse, jeden Freitag (außer Ferien) 16.00-18.00 Uhr, Jugendhaus „Wartburg“, Dietrich-Heise-Raum

Jugendhauskreis

für Jugendliche ab 13 Jahren, jeden Freitag (außer Ferien) 18.00-20.30 Uhr Jugendhaus „Wartburg“, Kellerkirche

TenSing

für Jugendliche ab 13 Jahren, jeden Donnerstag 17.30-20.00 Uhr Jugendhaus „Wartburg“, Kellerkirche

Schulclub Scultetus-Oberschule & Augustum-Annen-Gymnasium während der Schulzeit geöffnet

Jugendcafe WB21

täglich ab 15.00 Uhr geöffnet Jugendhaus „Wartburg“

Christliches Stadtmagazin Görlitz

21 NuKlar


Kontaktadressen

Adventgemeinde Görlitz Bautzener Str. 21, 02826 Görlitz Pastor Stefan Gelke Tel. 03581/ 40 28 88 Stefan.Gelke@adventisten.de www.sta-lausitz.net Gottesdienst: samstags 9.30 Uhr, zeitgleich Kindergottesdienst Kirche Apostelamt Jesu Christi Gemeindezentrum Görlitz Moltkestraße 36, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 73 97 23 Gottesdienste: sonntags, 10 Uhr Apostolische Gemeinschaft e.V., Gemeinde Görlitz Augustastr. 12, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 31 08 53 Fax 03581/ 31 08 53 Gemeindeleiter: Gert Loose, Dresdner Str. 63, 01454 Radeberg Tel. 03528 / 44 33 33 loosegert@aol.com Ansprechpartner: Klaus-Peter Pohl, klaus-peter-pohl@web.de Gottfried Winter, hrg-winter@gmx.de Gottesd.: sonntags, 9.30 Uhr Baptistengemeinde Zgorzelec Kościół Chrześcijan Baptystów Zbór w Zgorzelcu (Baptistengemeinde) Ul. Prusa 10, 59-900 Zgorzelec Osoba kontaktowa (Kontaktperson): Bogdan Rec Tel. (+48) 601 - 814741 rec@hot.pl Nabożeństwa: niedziela 11.00 g., Studium Biblijne: środa 18.00 g., Gottesdienste: Sonntags 11 Uhr Bibelstudium: Mittwoch 18. Uhr

22 NuKlar

Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. Regionalstelle Görlitz Wilhelmsplatz 2, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 42 00 20 Büroz.: Mo-Fr 9-12 u. 13-16 Uhr Allgemeine soziale Beratung CVJM-Landesverband Schlesische Oberlausitz e.V. Johannes-Wüsten-Str.21, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 40 09 72 Fax 03581/ 40 09 34 info@cvjm-schlesien.de www.cvjm-schlesien.de Ev. Christuskirchengemeinde Görlitz-Rauschwalde Paul-Taubadel-Str. 5 Tel. (03581) 732713 Gemeindebüro: Tel. (03581) 732711 Fax: (03581) 732720 buero@christuskirche-goerlitz. de Öffnungszeiten des Gemeindebüros: montags, mittwochs, donnerstags und freitags: 9.00 – 12.00 Uhr dienstags: 15.00 – 18.00 Uhr Pfarrer: Erdmann Wittig Gottesdienst mit Kindergottesdienst: sonntags, 10.00 Uhr Ort: bis Gründonnerstag im Gemeindesaal auf der P.-TaubadelStr., ab Karfreitag in der Christuskirche am Diesterwegplatz Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Bismarckstr. 15, 02826 Görlitz Tel. Nr. 0176/32150289 Ansprechpartner: Michael Behnke info@baptisten-goerlitz.de Gottesdienste: sonntags, 9.30 Uhr, 10.00 Uhr Kinderstunde

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Evangelische Innenstadtgemeinde Görlitz Martin Moller-Haus Bei der Peterskirche 9, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 428 70 00, Fax 03581/ 428 70 01 buero@innenstadtgemeindegoerlitz.info Pfarrer Dr. Hans-Wilhelm Pietz Pfarrer Michael Hanert Gottesdienste: sonntags, 10.00 Uhr, Krypta der Peterskirche sonntags, 13.30 Uhr. Krypta der Peterskirche Ev.-polnischer Gottesdienst (14-tägig) sonntags, 09.30 Uhr, Lutherkirche Büro Offene Kirchen der Ev. Innenstadtgemeinde: Ruth-Andrea Lammert Bei der Peterskirche 9, 02826 Görlitz Tel. 03581/4287010 oder 0171/1795715 offene-kirchen@innenstadtgemeinde-goerlitz.info Evangelische Krankenhausseelsorge Malteserkrankenhaus St. Carolus, Carolusstr. 212, 02827 Görlitz, Fr. Pfn. Münch, Tel. 03581/ 72 15 31 Städtisches Klinikum, Girbigsdorfer Str. 1-3, 02828 Görlitz Hr. Pf. Naumann, Tel. 03581/ 37 11 13, samstags, 10.00 Uhr


Kontaktadressen

Evangelische Kreuzkirchengemeinde Görlitz Südstadt und Biesnitz Pfarramt im Paul-GerhardtHaus: An der Jakobuskirche 7, 02826 Görlitz Tel. 03581/402081 Fax: 03581/667941 pfarramt@kreuzkirche-goerlitz. de www.kreuzkirche-goerlitz.de   Kreuzkirche und Konfirmandensaal: Erich-Mühsam-Str. 1, 02826 Görlitz Gottesdienste: sonn- und feiertags 10 Uhr   Pfarrer Albrecht Bönisch Sprechzeiten im Paul-Gerhardt-Haus: Mo, Di und Do 9:00-10:30 Uhr, sowie nach Vereinbarung Evangelisch-lutherische (altlutherische) HeiligGeist-Gemeinde (SELK) Heilig-Geist-Kirche Zittauer Straße 1, 02826 Görlitz Pfarramt und Gemeindezentrum: Pfarrer Propst Gert Kelter Carl-von-Ossietzky-Str. 31, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 41 28 61 Fax 03581/ 41 76 33 goerlitz@selk.de www.lutherische-kirche-goerlitz.de Gottesdienste: sonn- und feiertags, 9.30 Uhr Evangelisch-methodistische Kirche Bezirk Görlitz, Bezirk Zittau Blumenstraße 7, 02826 Görlitz Telefon 03583/702502 Telefax 03583/791160 matthias.zieboll@emk.de Pastor: Matthias Zieboll

Evangelisch-Reformierte Gemeinde Blumenstr. 58, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 40 12 75 info@ev-reformiert-goerlitz.de www.ev-reformiert-goerlitz.de Gemeindepastor: Matthias Pommeranz Gefangenenseelsorger Blumenstr. 58, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 40 12 75 Gottesdienste: sonntags, 10 Uhr in der Kapelle, Blumenstr. 58 zeitgleich Kindergottesdienst, Übertragungsraum für Eltern mit Kleinkindern vorhanden.

und Dorfkirche Tauchritz sind vom 16. April bis 15. Oktober täglich 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet

Evangelische Stadtjugendarbeit Görlitz - esta e.V. Johannes-Wüsten-Str. 21, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 31 61 50 Fax 03581/ 31 68 85 kontakt@estaeV.de www.estaeV.de

Freie Evangelische Oberschule in Görlitz staatlich genehmigte Ersatzschule in Gründung Postadresse: Otto-Müller-Str. 1, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 6 49 09 81 ev-schule@web.de

Evangelische Versöhnungskirchengemeinde Görlitz Tauchritz / Hagenwerder / Weinhübel / Kunnerwitz / Klein-Neundorf / JauernickBuschbach / Ober-Pfaffendorf / Schlauroth Evangelisches Pfarramt Weinhübler Str. 18, 02827 Gr Tel. 03581/ 76 56 90 Fax 03581/ 7 04 95 41 www.versoehnung-goerlitz.de ulrich.wollstadt@t-online.de Pfarrer: Ulrich Wollstadt Gottesdienste: Kunnerwitz: sonntags, 09.00 Uhr Jauernick: sonntags, 09.00 Uhr (2. Sonntag im Monat) Weinhübel: sonntags, 10.30 Uhr Tauchritz: sonntags, 09.00 Uhr (4. Sonntag im Monat) Offene Kirchen: Auferstehungskirche Görlitz-Weinhübel

Dietrich-Heise-Schule Otto-Müller-Straße 1, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 6 49 09 81 Fax 03581/ 87 99 68 ev-schule@web.de www.ev-schule.de

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Freie evangelische Gemeinde (FeG) Bautzener Str. 7, 02826 Görlitz www.feg-goerlitz.de Pastor Eugen Böhler Tel.: 03581 878 089 Fax.: 03581 878 091 eugen.boehler@feg.de Gottesdienste: sonntags, 11.00 Uhr, Gartenstr. 7, in den Räumen der Landeskirchl. Gemeinschaft

Glaubenswerk G22 Körperbehinderten Wohngemeinschaft e.V. Windmühlenweg 22, 02828 Görlitz Tel. 03581/ 31 63 62

23 NuKlar


Kontaktadressen

Hoffnungskirche Königshufen Von-Rodewitz-Weg 3, 02828 Görlitz Tel. 03581/ 31 74 63 Fax 03581/ 76 60 64 Hoffnungskirche-GR@web.de Pfarrer Frank Hirschmann Tel. 03581/ 87 89 97 Gottesdienst: sonntags 9.30 Uhr dienstags 18.30-19.30 Uhr Jugendkreis donnerstags 16.30-17.30 Uhr Teen-Kreis freitags 15.45-17.15 Uhr Kindertreff KALEB e.V. - Kooperative Arbeit Leben Ehrfürchtig Bewahren Familie Christiane & Martin Eichler Pontestr. 21, 02826 Görlitz Telefon 03581 30 54 56 Funk 0173 3904254 martin.eichler@arcor.de http://home.arcor.de/martin. eichler Gesprächsangebot zur Empfängnisverhütung, vorgeburtlichen Entwicklung, sowie zu Lebensrecht und –schutz des Menschen Di, Do 18.00-19.00 Uhr und nach Terminabsprache! Katholische Pfarrei Heiliger Wenzel Struvestraße 19 02826 Görlitz Tel: 03581/406730 Fax: 03581/643958 www.wenzel-gr.de pfarrei@wenzel-gr.de Pfarrer: Norbert Joklitschke Kaplan: Markus Kurzweil Pater Rudolf OFM Pater Lazarus OFM  

24 NuKlar

Sonntagsgottesdienste: Pfarrkirche Hl. Kreuz, Struvestraße 19 10.30 Uhr und 18.30 Uhr St. Jakobuskathedrale An der Jakobuskirche 3 08.30 Uhr und 10.00 Uhr   Klosterkirche St. Johannes und St. Franziskus An den Neißewiesen 91 8.30 Uhr   Stiftskirche St. Wenzeslaus Jauernick/Buschbach, 8.30 Uhr   Filialkirche St. Anna Reichenbach, 8.30 Uhr   Filialkirche St. Hedwig Carolusstraße 51, 10.30 Uhr Katholische Krankenhausseelsorge Malteserkrankenhaus St. Carolus Carolusstr. 212, 02827 Görlitz Herr Bernd Schmuck, Tel. 03581/ 72 15 31 Städtisches Klinikum Girbigsdorfer Str. 1-3, 02828 Görlitz, Sr. Martina Theiner CS Tel. 03581/ 37 11 13 theiner.martina@klinikumgoerlitz.de Kirchbauverein der ev. Frauenkirche e.V. Martin-Moller-Haus Bei der Peterskirche 9, 02826 Görlitz Vorsitzende: Dr. Silke Naumann Tel. 03581/402384, Fax 422181 dr.silkenaumann@yahoo.de

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Landeskirchliche Gemeinschaft Görlitz Gartenstr. 7, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 73 12 42 tobias.rolof@gmx.de www.lkg-goerlitz.de Gemeinschaftsleiter: Falk Storm Predigerin: Christina Wagler Reichenbacher Str. 76 02827 Görlitz, 03581-7500677 christinawagler@gmx.de Evangeliumsverkündigung Sonntags um 16.30 Uhr (1. So um 15.00 Uhr mit Kaffeetrinken) Lebenshof gemeinnützige GmbH Neißetalstr. 61, 02828 Görlitz OT Ludwigsdorf Tel. 03581/ 31 36 51 Fax 03581/ 36 79 59 info@lebenshof.com www.lebenshof.com Lebensschule Görlitz Advent-Wohlfahrtswerk e. V. Helferkreis „Hand und Fuß“ Bautzener Str. 20, 02826 Görlitz Kontakt: Heike Gelke Tel. 03581/ 40 28 88 info@lebensschule-goerlitz.de www.lebensschule-goerlitz.de regelmäßige Angebote: montags 18.00 Uhr Rückensport dienstags 16.00 Uhr Kreativtreff für Jung und Alt Malteser Hilfsdienst e.V. Görlitz Mühlweg 3, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 4 80 00


Kontaktadressen

Polnischsprachiger Bibelkreis Treff: dienstags (alle 2 Wochen, außer Ferien) 19.30 Uhr bei Fam. Snoeijer, Langenstraße 25 (Tel. 03581/661758) p.snoeijer@t-online.de Sozialstation St. Hedwig Carolusstr. 212, 02827 Görlitz Tel. 03581/ 47 13 22 Fax 03581/ 47 13 30

CSN - Christliches Studentennetzwerk Görlitz Ein Netzwerk für Studenten und andere junge Erwachsene in Görlitz; SMD-Freundesgruppe Treff: dienstags (alle 2 Wochen) 19.30 Uhr Calvary-Chapel-Gemeinde (Parkstraße 3) Kontakt: csngoerlitz@gmx.de

Stiftung Diakonie-Sozialwerk Lausitz Geschäftsstelle Mühlweg 6, 02826 Görlitz    Tel.: 03581 / 38 75 - 0 Fax: 03581 / 38 75 24 www.dsw-lausitz.de willkommen@dsw-lausitz.de

Verein für Diakonie und Stadtmission Görlitz e.V. Langenstr. 43, 02826 Görlitz Beherbergung, Teekeller, Suppenküche, Besuchsdienst Leiterin: Anika Dürrbeck Tel. 03581/ 87 66 66 Fax 03581/ 87 66 77 - Bahnhofmission, Sattigstr. Tel. 03581/402870

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Telefonseelsorge 0800/ 111 0 111 0800/ 111 0 222 www.telefonseelsorge.de Trägerverein Jugendhaus „Wartburg“ e.V. Johannes-Wüsten-Str. 21, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 31 61 50 Fax 03581/ 31 68 85 kontakt@jugendhaus-wartburg. de www.jugendhaus-wartburg.de

25 NuKlar


Impressum NuKlar „NuKlar“ wird von den „Christen für Görlitz“ (früher: Evangelische Allianz Görlitz) herausgegeben. Es ist ein Netzwerk von Christen aus Landeskirchen, Freikirchen und christlichen Gemeinschaften. Als „Christen für Görlitz“ wollen wir uns gemeinsam durch Gebet, praktischen Einsatz und aktive Teilnahme am öffentlichen Leben zum Besten der Stadt und ihrer Bürger einsetzen. Christen für Görlitz Postadresse PF 300934 02814, Görlitz Hausadresse Blumenstr. 58 02826, Görlitz Tel. 03581/ 40 12 75 Bankverbindung CVJM-Allianz IBAN DE95 8505 0100 0000 0070 30 BIC: WELADED1GRL Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien

Christliches Stadtmagazin Görlitz Im Christlichen Stadtmagazin Görlitz können alle Gemeinden, Vereine und Initiativen vertreten sein, die der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) angehören. Jede Körperschaft ist für die Meldung ihrer Veranstaltungen selbst verantwortlich. Anzeigenaufnahme Email an kontakt@nuklar-goerlitz.de Internet: www.nuklar-goerlitz.de Ansprechpartner/ V.i.S.d.P. Diedrich Immer Redaktionskreis Gabi Kretschmer, Bettina Bertram, Kathleen Siekierka, Verena Rohr, Stefan Gelke Gestaltung Andreas Schade Onlineredaktion Jörg Nerlich Druck Winterdruck Herrnhut Fotos: privat Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe: 15.10.15

Abonnement Wenn sie NuKlar jedes Quartal bequem zu sich nach Hause bekommen möchten oder einem lieben Menschen NuKlar schenken möchten, können sie eines unserer Abonnements bestellen. Hiermit möchte ich das Christliche Stadtmagazin NuKlar zum Förderabonnementpreis von zwei Euro alle drei Monate jeweils am ersten des Monats nach Hause geliefert bekommen.

Adresse Abonnement NuKlar Name................................ Vorname................................... Straße..................................... PLZ.................................... Ort.................................... Telefon.............................. Email........................................ Adresse Bezieher (falls abweichend von Adresse Abonnement) Name................................ Vorname................................... Straße..................................... PLZ.................................... Ort.................................... Telefon.............................. Email........................................

Christen für Görlitz PF 300934 02814, Görlitz


NuKlar Nr. 39  

NuKlar Nr. 39 Christliches Stadtmagazin Görlitz Ausgabe Herbst 2015

NuKlar Nr. 39  

NuKlar Nr. 39 Christliches Stadtmagazin Görlitz Ausgabe Herbst 2015

Advertisement