Page 1


Editorial

Liebe Görlitzer und liebe „Weltbürger“, es gibt einige Themen, die sind schon so alt wie die Menschheit selbst. Flucht und Vertreibung sind leider solche Themen. Schutz und Gastfreundschaft aber auch. Vor ungefähr 3400 Jahren bekamen die Juden von Gott folgenden Auftrag: „Die Fremdlinge sollt ihr nicht unterdrücken; denn ihr wisst um der Fremdlinge Herz, weil ihr auch Fremdlinge in Ägyptenland gewesen seid.“ Fremdlinge, Waisen, Kinder und Witwen benötigen einen besonderen Schutz. Das ist der Wille Gottes schon immer gewesen. Das Böse dagegen hasst diese Menschen, wie es im Psalm 94,6 steht: „Witwen und Fremdlinge bringen sie um und töten die Waisen“. Vor genau diesem Bösen fliehen die Menschen, die nun zu uns kommen. Ich bin froh und dankbar, dass viele Görlitzer aktiv wurden und ein Willkommensbündnis gegründet haben, um allen klar zu sagen: Wir sind bereit, Flüchtlingen Schutz zu geben! Wir sind bereit, uns für diese Menschen einzusetzen und ganz persönlich einzubringen. Möge dieses Bündnis wachsen, indem viele weitere Görlitzer aktiv mitmachen. Andersartigkeit, Fremdsein bewirkt oft Unsicherheit. Und diese bewirkt Angst. Auf beiden Seiten. Gut, dass Jesus uns Christen zuspricht: „Fürchtet euch nicht!“ Wir können gemeinsam die Angst überwinden. Die Liebesbotschaft Gottes an den Menschen beginnt mit einer Vertreibung, denn die Weihnachtsgeschichte ist eben auch eine Vertreibungsgeschichte. Wir haben die Gelegenheit, es besser zu machen und Flüchtlingen Herberge und Gastfreundschaft zu bieten, so wie es Jesus getan hätte. Lasst uns das tun! Eugen Böhler, ist Pastor der Freien evangelischen Gemeinde

Titelbild: Florian Gärtner

und Beauftragter für Kinder, Jugend und Familien der Stadt Görlitz

Christliches Stadtmagazin Görlitz

3 NuKlar


In diesem Heft

„ein kleiner Teil

dieser entwurzelten Menschen, die Furchtbares erlebt haben, werden auch zu uns nach Görlitz kommen“S. 10

Foto: Andreas Schade

S. 3 Editorial S. 12 Veranstaltungskalender S. 14 Übersichtskarte S. 22 Jugendseite S. 22 Kontaktadressen S. 26 Impressum

Titelthemen

S. 8 Willkommensbündnis S. 10 Friedenslicht S. 11 Brücken zwischen Generationen

Vorgestellt

S. 6 TelefonSeelsorge

Christliches Stadtmagazin Görlitz

5 NuKlar


Vorgestellt

TelefonSeelsorge – Was ist das eigentlich? Es rufen Menschen an, die nicht mehr mit sich weiter wissen - Die Menschen haben große Sorgen - Wo man seine Probleme erzählt und dann eine Lösung findet - Anderen helfen - Hilft in der Seelennot - Ratgeber in der Not Für Menschen, die keine Hoffnung haben - Verständnis - Die machen das kostenlos, in ihrer Freizeit - Die sind sehr mutig - Die sind immer für einen da So lauten in einer Religionsunterrichtsstunde die Stichpunkte von Schülerinnen und Schülern einer sechsten Klasse auf die Frage, was sie denn über die TelefonSeelsorge wüssten. Diese Vorstellungen stimmen weitgehend mit der Realität in der TelefonSeelsorge überein. Bei der TelefonSeelsorge Oberlausitz mit ihren zwei Dienstorten Bautzen und Görlitz engagieren sich ca. 90 Frauen und Männer ehrenamtlich. Diese große Zahl an Mitarbeitenden ist nötig, um die Leitung des Krisentelefons 24 Stunden täglich, d.h. auch in den Nächten, an Wochenenden und Feiertagen, besetzen zu können. Bei der TelefonSeelsorge rufen Menschen an, die sich in akuten Lebenskrisen befinden oder einfach niemanden zum Reden haben. Inhalt der Gespräche sind Bezie-

6 NuKlar

hungsprobleme, Generationskonflikte, psychische Erkrankungen, Fragen nach dem Sinn des Lebens und Einsamkeit. Angesichts dieser vielfältigen Konstellationen ist es erforderlich, die Ehrenamtlichen in einer Ausbildung auf ihren Dienst vorzubereiten. Der Kurs umfasst in einem Zeitraum von zwölf Monaten 180 Unterrichtsstunden. Es werden u.a. Grundkenntnisse in Gesprächsführung, Kommunikation, Entwicklungspsychologie, Persönlichkeitsstrukturen und psychischen Auffälligkeiten vermittelt. Oft sind es die gewachsenen Beziehungen in der Ausbildungsgruppe und die Erweiterung der eigenen Kompetenzen, die als positive Nebeneffekte dieser Zeit erlebt werden. Denn sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld lässt sich auf das Erlernte zurückgreifen. Zum Alltag des Dienstes am Telefon gehört es, Menschen in problematischen Situationen ein Stück zu begleiten, Lösungen anzudenken und gemeinsam Schritte zu erarbeiten. Das Wissen, in der Freizeit einen sinnvollen Beitrag geleistet zu haben, wenn Menschen unbedingt ein Gegenüber brauchen, vermittelt Freude und Wertschätzung gleichermaßen. In der Unterrichtsstunde mit der stellvertretenden Leiterin der TelefonSeelsorge Oberlausitz kamen von den Sechstkläss-

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Vorgestellt

lern auch ganz gezielte Fragen zu der Arbeitsweise in der TelefonSeelsorge:

Hat man dafür einen Dienstplan? - Was wird da gesagt, wie helfen Sie den Leuten? - Wie geht man damit um, wenn man etwas nicht so Schönes hört? - Wo gibt es solche Menschen (die da mitarbeiten)? Diese und andere Fragen beantworten wir gerne. Um das Mitarbeiterteam in Görlitz zu verstärken, wird im Januar 2015 ein neuer Ausbildungskurs beginnen, für den wir noch Teilnehmer suchen. Nicole Hackel und Gerald Demmler

Telefon: 03591/481660 Fax: 03591/481642 Mail: telefonseelsorge@ diakonie-bautzen.de Internet: www.diakonie-bautzen.de/BERATUNG-UNDHILFE/Telefonseelsorge-Oberlausitz.html

Christliches Stadtmagazin Görlitz

7 NuKlar


Titelthema Vorgestellt

Erwarten - Ankommen - Leben Viele Görlitzer Bürgerinnen und Bürger erwarten Menschen, die auf der Flucht sind. Menschen, die nicht mit selbsternannten Machthabern eines Sinnes sind, laufen weg, um ihr Leben zu retten und kommen in Görlitz an. Alle können miteinander leben, einander helfen und bereichern. Bis Mitte 2015 werden es vorerst 250 Personen sein, überwiegend Familien aus Syrien, Lybien, Albanien, die in Görlitz Quartier nehmen und mit uns leben. In dieser Zeit läuft ein Verfahren zur Bewilligung oder Ablehnung ihres Asyls. Ende September trafen sich engagierte Menschen aus Vereinen, Institutionen, aber auch Einzelpersonen im Rathaus, um ihre unterschiedlichen Möglichkeiten der Hilfe anzubieten. Gemeinsames Ziel aller ist es, die Flüchtlinge „Willkommen“ zu heißen und ihnen nach ihrem langen Weg aus der Not ein vorläufiges Zuhause zu geben. Dabei wurden die vorwiegend ehrenamtlichen Helfer in vier Arbeitsgruppen eingeteilt, um möglichst konzentriert und zielführend Unterstützung anbieten zu können:

AK 1 Begegnung: • Regelmässige Angebote & Aktionen AK 2 Alltag: • Patenschaften & Begleitung

88 NuKlar NuKlar

AK 3 Begrüßung: • Willkommenspaket & Begrüßung AK 4 Öffentlichkeit: • Öffentlichkeitsarbeit & Presse Gemeinsam bilden sie das Willkommensbündnis. Frau Wiesner, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, wurde von Seiten der Verwaltung für die praktische Koordination des Willkommensbündnisses eingesetzt. Ebenso sammelt und koordiniert sie das gesamte bürgerliche ehrenamtliche Engagement in diesem Bereich. Kontakt: Stadtverwaltung Görlitz Romy Wiesner @: willkommensbuendnis@goerlitz.de Tel. 03581 67 13 70

Die Organisation und Bereitstellung von Wohnungen mit einer Grundausstattung liegt in den Händen von KommWohnen und geht über den Landkreis. Für alle sozialen Belange hat das Deutsche Rote Kreuz die Verantwortung übernommen in Zusammenarbeit mit allem bürgerschaftlichen Engagement.

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Titelthema

Für Spenden jeglicher Art gibt Frau Gebauer Auskunft. Kontakt: DRK KV Görlitz Stadt und Land e.V. Frau Gebauer @: migration@drk-goerlitz.de Tel. 03581 36 24 81

Ich freue mich auf die Buntheit in unserem Alltag und glaube, dass wir durch die große Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung allen Herausforderungen gemeinsam gerecht werden können. Gabi Kretschmer, Willkommensbündnis

Foto: Florian Gärtner

Anzeige

Christliches Stadtmagazin Görlitz

9 NuKlar


Titelthema Vorgestellt

Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Polen bringen das Friedenslicht Auch in diesem Jahr wird das Friedenslicht aus Betlehem den Weg zu uns finden. Das vom Österreichischen Rundfunk (ORF) in der Geburtsstadt Jesu entzündete Licht wird alljährlich an Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Europa weitergegeben. Am dritten Advent (14. Dezember 2014) wird das Licht von Wien aus mit dem Zug in rund 30 Städte in ganz Deutschland gebracht. In zentralen Aussendungsfeiern wird es weitergereicht an Gruppen und Gemeinden. Wir Görlitzer erhalten das Friedenslicht von polnischen Pfadfinderinnen und Pfadfindern. (Der genaue Termin der Lichtübergabe auf der Altstadtbrücke lag uns bei Redaktionsschluss leider noch nicht vor. Er wird aber in der Sächsischen Zeitung veröffentlicht.) Längst ist dieses Licht zu einem besonderen Symbol des Friedens und der Völkerverständigung geworden. An Weihnachten wird das Licht in vielen Kirchen und Häusern brennen. Kinder und Jugendliche tragen es in die Familien, in Kirchengemeinden, Krankenhäuser und Schulen,

10 10 NuKlar NuKlar

öffentliche Einrichtungen, in Altersheime und zu den Obdachlosen, zu Menschen, die im Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens stehen - und zu denen am Rande. Jedermann ist eingeladen, Friedenslichtträger zu sein und es weiterzugeben von Haus zu Haus. Gerade in diesem Jahr hoffen die Initiatoren wegen der kriegerischen Auseinandersetzungen in vielen Teilen der Welt auf Frieden und stellen die Aktion unter das Motto „Friede sei mit dir - Shalom - Salam“. Viele Menschen haben ihr Leben verloren, Millionen haben ihre Heimat verloren und sind auf der Flucht. Ein kleiner Teil dieser entwurzelten Menschen, die Furchtbares erlebt haben, werden auch zu uns nach Görlitz kommen. Das Friedenslicht aus Bethlehem können wir zu einem „Willkommenslicht“ werden lassen, wenn wir es an die Flüchtlinge weitergeben und ihnen mit Herzlichkeit und Offenheit begegnen: „Friede sei mit euch!“. Stefan Gelke ist Pastor der Adventgemeinde Görlitz

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Titelthema

Paul trifft Luise

Brücken zwischen Generationen

Immer am ersten Freitag des Monats halb zehn stehen die Fünfjährigen des PaulGerhardt-Hauses vor der Tür des Luisenstifts. Die Jungen und Mädchen dieser Jahrgangsstufe kommen zu ihren weißhaarigen Nachbarn in den Saal des Altenpflegeheims, um mit ihnen gemeinsam etwas zu erleben, seit mehreren Jahren schon, immer die Fünfjährigen. „Wenn Kinderlachen und hopsende Schritte auf dem Flur die Kindergartenkinder ankündigen, kommt Freude auf“, sagt die Mitarbeiterin Andrea Stübner. Die Ergotherapeutin Sigrid Peschel vom Luisenstift und die Erzieherin Mareen Püschner aus dem Paul-Gerhardt-Haus bereiten diese Begegnungen vor. Geschichten, Lieder und Gespräche über Feste wie Fasching, Ostern, Erntedank oder auch über Berufe beschäftigen dann die ungleichen Partner. Dabei erzählen die alten Menschen nicht nur von früher, die Kinder erzählen auch von später, zum Beispiel davon, was sie einmal werden wollen. Manche Älteren machen auch mal ein Nickerchen im Rollstuhl zwischendurch und manches Kind schaut sich die Seniorenrunde erst einmal mit Abstand an. Doch bald weicht die Zurückhaltung einem herzlichen Interesse von Kleinen und Großen aneinander, zwischen denen

oft mehr als acht Lebensjahrzehnte liegen. Beim vorigen Treffen wurde danach geforscht, was für Bedeutungen sich hinter den Vornamen der heutigen Urgroßelterngeneration verbergen, spannend, denn „Hannah, Paul, Max und Ella“ sind auch unter den heute Fünfjährigen wieder beliebt. „Die Kinder nehmen viel für’s Leben aus diesen Begegnungen mit, viele haben selbst keine Urgroßeltern in der Nähe und haben noch nie eine warme alte faltige Hand anfassen können.“, sagt Mareen Püschner: „Sie erleben hier, wie sehr sie willkommen sind und dass sie mit ihrem Besuch viel Freude schenken. Spätestens, wenn sie ihren schon etwas ungelenken alten Mitspielern beim gemeinsamen Sport die Bälle aufheben oder die bunten Tücher reichen, erfahren sie, wie einfach sie es haben, alten Menschen zu helfen, und sie genießen, dass sie das können.“ Eine weitere Kindergruppe bringt monatlich ein Ständchen für die Geburtstagskinder des jeweiligen Monats in den Luisenstift-Saal oder in den Park mit den Skulpturen und der Märchenbühne mit dem verschnörkelten Geländer. Die alten Damen und Herren sind immer ein sehr dankbares Publikum.

Christliches Stadtmagazin Görlitz

B. Bertram

11 NuKlar


Kalender

Heiligabendaktion

„...ich möchte mich bei euch ganz herzlichst für euer Geschenk bedanken. Es ist doch immer wieder schön zu wissen, dass es doch noch Leute gibt, die daran denken, dass es andre Leute gibt, die auch an Feiertagen noch arbeiten müssen. Vielen Dank dafür … “ „Auch von der Palliativstation herzlichen Dank! Heute ist bei uns ein alter Herr … friedlich gestorben. Als die Angehörigen sich am Bett von ihm verabschiedet hatten, sah ich, dass unsere Schwestern auf sein Nachtkästchen das Lebenshof-Teelicht gestellt hatten! Auch das ist Weihnachten: Ein Licht haben, das einem (...) „heimleuchtet“! Danke!“ Nicht jeder Besuch in der Heiligen Nacht erhält so ein Echo. Die beiden zitierten E-Mails zeigen jedoch, dass die Aktion am 24.12.

Dezember Di. 02.12., 09.12., 16.12. 6.00 Uhr Rorate St. Otto-Stift, Biesnitzer Str. 97 Pfarrei Hl. Wenzel Di. 02.12., 19.00 Uhr

Abendmusik im Advent

Bläser-Quintett aus dem Staatsorchester Riga (Lettland) Kapelle Malteser Krankenhaus St. Carolus Pfarrei Hl. Wenzel Mi. 03.12., 10.12., 17.12. 5.30 Uhr Rorate St. Hedwig Pfarrei Hl. Wenzel

12 NuKlar

auf das Leben in seiner ganzen Bandbreite trifft. Auch in diesem Jahr werden in Görlitz etwa 250 Menschen besucht, die am Heiligen Abend in unterschiedlichsten Berufen Nachtschicht haben. Immer wieder ergeben sich dabei gute Gespräche. Der eigentliche Anlass dieses Festes rückt in den Blick. Ein Einsatz, der nicht ohne Folgen bleibt, sowohl für die Besuchten als auch für die Besucher. Vielleicht bist Du, sind Sie in diesem Jahr dabei?

Rast im Advent

An jedem Adventssonntag um 15.00 Uhr laden wir ein in die Kapelle des Malteser Krankenhauses St. Carolus zu einer Rast im Advent. 30 Minuten festliche Musik und besinnliche Texte sollen Sie auf den Weg zur Weihnacht begleiten und stärken.

Mi. 03.12., 15.00 Uhr

So. 07.12., 9.30 Uhr

Landeskirchliche Gemeinschaft

Hoffnungskirche

Seniorennachmittag mit Kaffeetrinken

Do. 04.12., 18.00 Uhr

Berufungsmesse

St. Jakobus, Bistum Görlitz Fr. 05.- So. 07.12.

Adventswochenende für Familien, St. Wenzeslaus-

Stift Jauernick Anmeldung: ref.seelsorgeamt@bistum-goerlitz.de Bistum Görlitz Sa. 06.12., 17.00 Uhr

Adventskonzert

Werke von Schütz, Eccard, Mendelssohn, Kodály u.a. Canzonetta Leipzig Krypta der Peterskirche Innenstadtgemeinde Christliches Stadtmagazin Görlitz

Familiengottesdienst mit Taufgedächtnis So. 07.12., 16.00 Uhr

Musik zum 2. Advent

Vokalchor der Adventgemeinde mit Gästen & Kammerorchester Adventgemeinde Görlitz Mo. 08.12., 10.-14.00 Uhr

Adventswerkstatt

Blumenstr. 58 Familienentlastender Dienst (FeD) und Reformierte Gemeinde Di. 09.12., 15.00 Uhr

Ökumenischer Adventsnachmittag

Beginn mit Gottesdienst Klosterkirche Weinhübel Pfarrei Hl. Wenzel


Kalender

Weitere Termine und nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.nuklar-goerlitz.de Mi. 10.12., jeweils 15.00 17.00 Uhr

Mo. 15.12., 19.30 Uhr

Lebensschule Bautzener Str. 20 AWW e. V. „Hand und Fuß“

Hoffnungskirche Christen für Görlitz

Kinder-Senioren-Café

Do. 11.12., 19.30 Uhr

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium I-III

Solisten, Bachchor Görlitz, Neue Lausitzer Philharmonie Kreuzkirche Innenstadtgemeinde Fr. 12.- So. 14.12.

Adventswochenende für Familien

St. Wenzeslaus-Stift Jauernick Anmeldung: ref.seelsorgeamt@bistum-goerlitz.de Bistum Görlitz So. 14.12., 9.30 Uhr

Lobpreisgottesdienst Hoffnungskirche

So. 14.12.,15.30 Uhr und 17.00 Uhr

Carl Orff: „Die Weihnachtsgeschichte“

Kurrende der Innenstadtgemeinde, Spieler, Instrumentalisten Krypta der Peterskirche Innenstadtgemeinde Mo. 15.12., 19.00 Uhr

Päckchenpacken für die Heiligabendaktion

Jugendhaus „Wartburg“ esta e.V.

Übergemeindlicher Lobpreisabend

So. 21.12., 16.00 Uhr

Weihnachtsmusik

Chor der Lutherkirche Lutherkirche Innenstadtgemeinde Mo. 22.12., 19.00 Uhr

Abendmusik im Advent

15.00 Uhr Christvesper mit

Krippenspiel

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde 16.00 Uhr Christvesper mit

Krippenspiel

Reformierte Gemeinde 16.00 Uhr Andacht zum

Heiligabend „Gott wird Mensch“

Adventgemeinde

17.30 Uhr „Bethlehem im

Bahnhof“

Ökumene

Ökumenischer Kirchenchor Rauschwalde Kapelle Malteser Krankenhaus St. Carolus Pfarrei Hl. Wenzel

Heiligabend, 24.12. 10.00 Uhr Weihnachtssingen der Jugend, Altenheim Krölstraße 16.00 Uhr Krippenspiel St. Hedwig 16.00 Uhr Krippenandacht St. Jakobus 16.00 Uhr Krippenandacht Stiftskirche Jauernick 17.00 Uhr Krippenandacht Klosterkirche Weinhübel 20.00 Uhr Christnacht St. Anna, Reichenbach 21.00 Uhr Christnacht St. Hedwig 22.00 Uhr Christnacht Hl. Kreuz 22.30 Uhr Pontifikalamt St. Jakobus Pfarrei Hl. Wenzel/ Bistum Görlitz

Christliches Stadtmagazin Görlitz

21.00 Uhr Heiligabendaktion, Treffpunkt: Jugendhaus „Wartburg“ esta e.V.

22.00 Uhr Musik zur Heili-

gen Nacht (290. Konzert an der Sonnenorgel), Peterskirche

Innenstadtgemeinde

1. Weihnachtstag, 25.12. 9.30 Uhr Weihnachtsgottesdienst

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde 10.00 Uhr Hl. Messe Klosterkirche Weinhübel

13 NuKlar


Kalender

10.00 Uhr Pontifikalamt St. Jakobus 10.30 Uhr Hochamt Hl. Kreuz Pfarrei Hl. Wenzel/Bistum 12.00 Uhr orgel • punkt 12,

Peterskirche

Innenstadtgemeinde

2. Weihnachtstag, 26.12.

alle kath. Gottesdienste nach üblicher Sonntagsordnung 12.00 Uhr orgel • punkt 12,

Peterskirche

16.00 Uhr Jahresabschluss-

messe

Hl. Kreuz 16.30 Uhr Dankandacht St. Jakobus 17.00 Uhr Dankandacht St. Hedwig

Um Mitternacht sind die drei kath. Kirchen zum stillen Gebet offen. Pfarrei Hl. Wenzel/ Bistum Görlitz 16.00 Uhr

Andacht zum Jahreswechsel Adventgemeinde Görlitz

tesdienst mit Generalsuperintendent Herche

und Posaunenchor im Gefängnis, Gefängnisseelsorge 16.30 Uhr

Weihnachtsstunde

Landeskirchliche Gemeinschaft So. 28.12., 9.30 Uhr

Jahresschlussgottesdienst

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

Hl. Kreuz 17.00 Uhr Hl. Messe St. Hedwig 18.00 Uhr Pontifikalamt St. Jakobus Pfarrei Hl. Wenzel/Bistum Görlitz Di. 06.01., 13.00 Uhr

„Oraszak Trzech Kroli“

Start Marienplatz mit Umzug nach Zgorzelec Pfarrei Hl. Wenzel/Bistum Görlitz Fr. 09.01., 20.00 Uhr

Innenstadtgemeinde 14.30 Uhr Weihnachtsgot-

Heilige drei Könige, 06.01. 9.00 Uhr Hl. Messe

Januar Neujahr, 01.01. 10.00 Uhr Pontifikalamt

St. Jakobus 10.30 Uhr Hl. Messe St. Hedwig 17.00 Uhr Hl. Messe Hl. Kreuz Pfarrei Hl. Wenzel/Bistum 16.30 Uhr Neujahrsstunde Landeskirchliche Gemeinschaft

So. 04.01., 10.30 Uhr Silvester, 31.12. Hl. Messe mit den 12.00 Uhr Orgelmusik zum Jahresausklang, Peterskirche Sternsingern

Ökumenischer Bibelabend

Gemeindehaus St. Hedwig Ökumene Sa. 10.01., 15.00 Uhr

Sternfest der Jungschar

Jugendhaus „Wartburg“ esta e.V. So. 11.01., 9.30 Uhr

Lobpreisgottesdienst Hoffnungskirche

So. 11.01., 14.00 Uhr

Verabschiedung Pastor Immer und Begrüßung Pastor Pommeranz Reformierte Gemeinde

21.00 Uhr Silvesterorgelkonzert, Lutherkirche Innenstadtgemeinde

Hl. Kreuz, Pfarrei Hl. Wenzel

Allianzgebetswoche 2015

So. 04.01., 17.00 Uhr

Mo. 12.01.,19.30 Uhr

15.00 Uhr Klassik zum

Krypta der Peterskirche Innenstadtgemeinde

Jahresausklang, Krypta der Peterskirche

Görlitzer Bläserweihnacht

Theater- und Musikverein Görlitz

16 NuKlar

Christliches Stadtmagazin Görlitz

„Vater unser im Himmel“ Generationsübergreifender Abend Landeskirchliche Gemeinschaft


Kalender

Di. 13.01.,19.30 Uhr

„Dein Name werde geheiligt“ - Lobpreisabend Hoffnungskirche

Mi. 14.01.,15.30 Uhr

„Dein Wille geschehe“

Neuapostolische Gemeinde 19.30 Uhr Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Do. 15.01.,15.30 Uhr

„Unser tägliches Brot gib uns heute“ mit Tischabendmahl

„G22“, Windmühlenweg 26 19.30 Uhr Adventgemeinde Fr. 16.01.,19.00 Uhr

„Und führe uns nicht in Versuchung“ - KickstarterJugendgottesdienst Hoffnungskirche

Sa. 17.01.,19.00 Uhr

„Vergib uns unsere Schuld“ Kerija-Theater Jugendhaus „Wartburg“

Mi. 14.01., jeweils 15.00 17.00 Uhr

Kinder-Senioren-Café

Lebensschule AWW e. V. „Hand und Fuß“ Do. 15.01., 14.00 Uhr

Ökumenischer Bibelabend Paul-Gerhardt-Haus Ökumene

Di. 27.01., 19.30 Uhr

Ökumenische Bibelstunde

Erstes Treffen für ProChrist live 2016

Fr. 16. - So. 18.01.

Mi. 28.01., jeweils 15.00 17.00 Uhr

Gemeindehaus St. Hedwig Ökumene

Familien-Spiele-Tage

St. Wenzeslaus-Stift, Jauernick Anmeldung: st.wenzeslausstift@bistum-goerlitz.de St. Wenzeslaus-Stift Mo. 19.01., 19.30 Uhr

Reformierte Gemeinde

Kinder-Senioren-Café

Lebensschule AWW e. V. „Hand und Fuß“ Mi. 28.01., 19.30 Uhr

Ökumenischer Bibelabend Klemens-Neumann-Heim Ökumene

Übergemeindlicher Lobpreisabend, Hoffnungskirche Do. 29.01., 17.00 Uhr Christen für Görlitz Treffen der „Christen für Görlitz“ Mo. 19.01., 20.00 Uhr

Ökumenischer Bibelabend

Gemeindehaus Christuskirche Ökumene Di. 20. - So. 25.01.,

Singefreizeit mit Siegfried Fietz

St. Wenzeslaus-Stift, Jauernick Anmeldung: st.wenzeslausstift@bistum-goerlitz.de St. Wenzeslaus-Stift So. 18.01. 10.00 Uhr

So. 25.01., 10.00 Uhr

Jugendhaus Wartburg

Reformierte Gemeinde

„Dein Reich komme“ Gottesdienst

Mo. 26.01., 19.30 Uhr

Musik-Gottesdienst mit Lutz Scheufler

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Cafe „Vis á vis“ Christen für Görlitz

Do. 29.01., 19.00 Uhr

Gebet für die Stadt

Cafe „Vis á vis“ Christen für Görlitz Do. 29.01., 19. - 20.30 Uhr

Lebensschule-Forum: Selbst Humor lässt sich lernen! 4. Einheit: Über sich selbst lachen können Lebensschule AWW e. V. „Hand und Fuß“ Fr. 30.01., 20.00 Uhr

Ökumenischer Bibelabend

Gemeindehaus Christuskirche, Ökumene

17 NuKlar


Kalender

18 NuKlar

Christliches Stadtmagazin Gรถrlitz


Kalender

Februar Maria Lichtmess 02.02. 9.00 Uhr Hl. Messe

St. Hedwig 09.00 Uhr Hl. Messe Hl. Kreuz 18.00 Uhr Pontifikalamt St. Jakobus Pfarrei Hl. Wenzel/ Bistum Görlitz

Fr. 06. - Mo. 09.02.

Großeltern-Enkel-Tage (mit Schulkindern) St. Wenzeslaus-Stift, Jauernick Anmeldung: ref.seelsorgamt@bistum-goerlitz.de Bistum Görlitz

Mi 18.02., Aschermittwoch, 18.00 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst Frauenkirche Ökumene

Fr. 20./Sa. 21.02.

Bibelwochenende

Hoffnungskirche

St. Johanneshaus, Cottbus Anmeldung: seelsorgeamt@ bistum-goerlitz.de Bistum Görlitz

Di. 03.02., 16.00-18.00 Uhr

So. 08.02., 17.00 Uhr

Di. 24.02., 06.00 Uhr

Jugendhaus „Wartburg“ Trägerverein Jugendhaus „Wartburg“

So. 08.02., 9.30 Uhr

Lobpreisgottesdienst

Anmeldung für Flohmarkt „Rund ums Kind“ (06.03.)

Chormusik aus vier Jahrhun- Bußmesse St. Jakobus derten Krypta der Peterskirche Innenstadtgemeinde

Pfarrei Hl. Wenzel

Di. 03.02., 19.30 Uhr

Mi. 11.02., jeweils 15.00 17.00 Uhr

Seniorennachmittag mit Kaffeetrinken

Ökumenischer Bibelabend

Kinder-Senioren-Café

Paul-Gerhardt-Haus Ökumene

Lebensschule AWW e. V. „Hand und Fuß“

Do. 05.02., 18.00 Uhr

So. 15.02., 16.30 Uhr

Berufungsmesse St. Jakobus Bistum Görlitz

Do. 05.02., 19.00 Uhr

Rumänien-Berichtsabend

Jugendhaus „Wartburg“ Freundeskreis Rumänien, esta e.V. Do. 05.02., 19.30 Uhr

Ökumenischer Bibelabend Klemens-Neumann-Heim Ökumene

Gemeinschaftsstunde mit anschließenden Abendessen Landeskirchliche Gemeinschaft Mo. 16.02., 19.30 Uhr

Übergemeindlicher Lobpreisabend Hoffnungskirche Christen für Görlitz

Mi. 18. - So. 22.02.

Exerzitien für Einsteiger: „Herr, lehre uns beten“

Für Menschen, die eine erste Erfahrung mit Exerzitien machen wollen Anmeldung: seelsorgeamt@ bistum-goerlitz.de Bistum Görlitz

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Mi. 25.02., 15.00 Uhr

Landeskirchliche Gemeinschaft Mi. 25.02., 15. - 17.00 Uhr

Kinder-Senioren-Café

Lebensschule AWW e. V. „Hand und Fuß“ Do. 26.02., 19. - 20.30 Uhr

Lebensschule-Forum: Selbst Humor lässt sich lernen!

5. Einheit: Mitten im Alltags-Stau auf der humorvollen Seite bleiben Lebensschule AWW e. V. „Hand und Fuß“ Do. 26.02., 19.00 Uhr

Gebet für die Stadt

Cafe „Vis á vis“ Christen für Görlitz

19 NuKlar


Jugendseite

„Termine 2015“ - Hefte ab sofort im Jugendhaus „Wartburg“ erhältlich! Darin findet Ihr Tipps zu besonderen Veranstaltungen, Freizeiten und Seminaren für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Aktionswoche 100 Jahre Jungschar mit besonderen Aktionen in den Jungscharund Kindergruppen. 23.27.02.2015 „Aufmachen, aufmachen!“ Natürlich machen wir sie weit auf, die Scheunentür im Dorfmuseum Markersdorf, zum 12. Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel. Nachdem wir in den letzten 2 Jahren mit unseren Stücken Ausflüge ins Reich der Legenden gemacht hatten, kehren wir dies Jahr wieder zur eigentlichen Weihnachtsgeschichte zurück und legen unser Augenmerk einmal auf ein paar Akteure, die in keinem unserer bisherigen Stücke eine besondere Beachtung fanden. Diese Rollen waren bislang auch immer schwer zu vergeben - wer will schon ein egoistischer Bösewicht sein? Neu ist für die Krippenspieler auch der Rahmen ihrer inzwischen weit bekannten Aktion: Sie haben nun einen eigenen Förderverein gegründet, um mit den Spenden der Zuschauer weiterhin der Familienfürsorge der Caritas beim Helfen zu helfen. Wir hoffen, dass wir neue Vereinsmitglieder gewinnen können, die durch

20 NuKlar

ihre Mitgliedschaft im Förderverein dazu beitragen, dass das Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel noch viele Jahre stattfinden kann. Auf Grund der ständig wachsenden Besucherzahlen wird es in diesem Jahr eine 5. Vorstellung geben. Die Termine sind: 3. und 4. Advent (14.12. und 21.12.), 14.30 und 16.30 Uhr und zusätzlich Samstag, der 20.12.14, 14.30 Uhr. Wir freuen uns auf Sie! Ihre Beatrix Rudolph

esta e.V. • Bastelwagen „Arche“ auf dem Christkindlmarkt 5.-21.12., tgl. 14.00-19.00 Uhr (WE 11.00-19.00 Uhr) Spielen, Basteln, Backen & Verschnaufen für die Kleinsten • Sternfest der Jungschar Samstag 10.01., 15.00 Uhr Jugendhaus „Wartburg“ Für die ganze Familie, Alt & Jung • Kickstarter-Jugendgottesdienst Freitag, 16.01., 19.00 Uhr Hoffnungskirche Königshufen • Kinderferientage in der Kellerkirche 16.-20.02., tgl. 10.00-16.00 Uhr Jugendhaus „Wartburg“ Dazu sind alle Kinder von 6-13 Jahren herzlich eingeladen. Täglich können sie hier ein tolles Programm aus Workshops und Geschichten, Basteln, Singen, Spiel und Sport erleben,

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Jugendseite

bekommen ein leckeres Mittagessen sowie Vesper. Außerdem erfahren sie, warum die Bibel wichtig für ihr Leben ist und dass Gott sie liebt. Der Eintritt kostet 5,-€ pro Tag. Frühbetreuung möglich (Tel. 316150). • Kidstreff freitags (außer Ferien), 16.00-18.00 Uhr Jugendhaus „Wartburg“ für Kinder von 6-12 Jahren • Teenykreis freitags (außer Ferien), 16.00-18.00 Uhr Jugendhaus „Wartburg“ für Kinder von 12-14 Jahren • Jugendhauskreis freitags (außer Ferien), 18.00-20.00 Uhr Jugendhaus „Wartburg“ für Jugendliche ab 14 Jahren • Spiel- und Sportcafe Domiziel Öffnungszeiten: Montag 16.00 - 20.00 Uhr Dienstag 15.-17. Uhr und 21.-23.Uhr Mittwoch 16.00 - 19.00 Uhr - danach Hallenfussball (ab 19.30 Uhr Turnhalle BSZ) Donnerstag 15.00 - 17.00 Uhr und 21.00 - 23.00 Uhr Freitag 16.00 - 22.00 Uhr

Hoffnungskirche Königshufen • Teen-Kreis donnerstags von 16.30 Uhr - 17.30 Uhr für Jugendliche von 12 - 14 Jahren • Jugendkreis montags von 18.30 - 19.30 Uhr

für Jugendliche ab 15 Jahren • Kindertreff freitags von 15.45 - 17.15 Uhr für Kinder der 1.-5. Klasse

Pfarrei Hl. Wenzel Bistum Görlitz • Stadtjugendmesse, St. Jakobus Mi. 03.12., 07.01., 21.01., 04.02.,18.00 Uhr (anschl. Jugendstunde) • Schülertag Sa. 06.12., 10.01., 07.02.,10. - 14.00 Uhr Hl. Kreuz, Struvestr. 19 • Vorjugend (8. Kl., Wer hat Lust?) Do. 18.12., 15.01., 26.02.,16.45 Uhr Klemens-Neumann-Heim • Schülertreff (5.-7. Kl., Wer hat Lust?) Sa. 20.12., 17.01., 11.30 Uhr Klemens-Neumann-Heim • Sternsingertag, Weißwasser So. 18.01. • Gemeinschaftsabend für Jugendliche Fr. 23.01., 18.00 Uhr, St. Hedwig • Mädchenwochenende (9-12 J.) in Neuhausen Fr. 20. - So. 22.02. • Jungenwochenende (9-12 J.) in Neuhausen Fr. 27.02. - So. 01.03. Anmeldungen: ref.seelsorgamt@bistumgoerlitz.de

Christliches Stadtmagazin Görlitz

21 NuKlar


Kontaktadressen

Adventgemeinde Görlitz Bautzener Str. 21, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 40 28 88 Email: Stefan.Gelke@adventisten.de Internet: www.adventgemeindegoerlitz.de www.sta-lausitz.net Pastor Stefan Gelke Gottesdienste: samstags, 9.30 Uhr, parallel dazu Kindergottesdienst: samstags, 9.30 Uhr regelmäßige Angebote: montags 18.00 - 19.00 Uhr: Gymnastik für jeden dienstags 16.00 - 18.00 Uhr: Kreativtreff für Jung und Alt (außer Ferien- und Feiertage)

Studium Biblijne: środa 18.00 g. Kinderstunde Gottesdienste: Sonntags 11 Uhr mittwochs 09.00 - 11.00 Uhr Bibelstudium: Mittwoch 18. Uhr Krabbelkreis im Vis á Vis Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. Regionalstelle Görlitz Wilhelmsplatz 2, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 42 00 20 Büroz.: Mo-Fr 9-12 u. 13-16 Uhr Allgemeine soziale Beratung CVJM-Landesverband Schlesische Oberlausitz e.V. Johannes-Wüsten-Str.21, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 40 09 72 Fax 03581/ 40 09 34 Email: info@cvjm-schlesien.de Internet: www.cvjm-schlesien. de

Kirche Apostelamt Jesu Christi Gemeindezentrum Görlitz Moltkestraße 36, 02826 Görlitz Ev. Christuskirchengemeinde Tel. 03581/ 73 97 23 Görlitz-Rauschwalde Gottesdienste: sonntags, 10 Uhr Paul-Taubadel-Str. 5 Telefon: (03581) 732713 Apostolische Gemeinschaft Gemeindebüro: Telefon: e.V., Gemeinde Görlitz (03581) 732711 Augustastr. 12, 02826 Görlitz Fax: (03581) 732720 Tel. 03581/ 31 08 53 Mail: buero@christuskircheFax 03581/ 31 08 53 goerlitz.de Gemeindeleiter: Gert Loose, Öffnungszeiten des GemeinDresdner Str. 63, debüros: montags, mittwochs, 01454 Radeberg donnerstags und freitags: 9.00 Tel. 03528 / 44 33 33 – 12.00 Uhr E-mail: loosegert@aol.com dienstags: 15.00 – 18.00 Uhr Ansprechpartner: Pfarrer: Erdmann Wittig Klaus-Peter Pohl, Gottesdienst mit KindergottesEmail: klaus-peter-pohl@web.de dienst: sonntags, 10.00 Uhr Gottfried Winter, E-mail: Ort: bis Gründonnerstag im Gehrg-winter@gmx.de meindesaal auf der P.-TaubadelGottesd.: sonntags, 9.30 Uhr Str., ab Karfreitag in der Christuskirche am Diesterwegplatz Baptistengemeinde Zgorzelec Evangelisch-Freikirchliche Kościół Chrześcijan Baptystów Gemeinde Zbór w Zgorzelcu Bismarckstr. 15, 02826 Görlitz (Baptistengemeinde) Tel. Nr. 0176/32150289 Ul. Prusa 10, 59-900 Zgorzelec Ansprechpartner: Sigrid Peschel Osoba kontaktowa (Kontaktper- Email: info@baptisten-goerlitz. son): Bogdan Rec de Tel. (+48) 601 - 814741 Gottesdienste: E-mail: rec@hot.pl sonntags, 9.30 Uhr, 10.00 Uhr Nabożeństwa: niedziela 11.00 g.

22 NuKlar

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Evangelische Innenstadtgemeinde Görlitz Martin Moller-Haus Bei der Peterskirche 9, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 428 70 00, Fax 03581/ 428 70 01 Email: buero@innenstadtgemeindegoerlitz.info Pfarrer Dr. Hans-Wilhelm Pietz Pfarrer Michael Hanert Gottesdienste: sonntags, 10.00 Uhr, Krypta der Peterskirche sonntags, 13.30 Uhr. Krypta der Peterskirche Ev.-polnischer Gottesdienst (14-tägig) sonntags, 09.30 Uhr, Lutherkirche Büro Offene Kirchen der Ev. Innenstadtgemeinde: Ruth-Andrea Lammert Bei der Peterskirche 9, 02826 Görlitz Telefon: 03581/4287010 oder 0171/1795715 E-Mail: offene-kirchen@innenstadtgemeinde-goerlitz.info Evangelische Krankenhausseelsorge Malteserkrankenhaus St. Carolus, Carolusstr. 212, 02827 Görlitz, Fr. Pfn. Münch, Tel. 03581/ 72 15 31 Städtisches Klinikum, Girbigsdorfer Str. 1-3, 02828 Görlitz Hr. Pf. Naumann, Tel. 03581/ 37 11 13, samstags, 10.00 Uhr Evangelische Kreuzkirchengemeinde Görlitz Südstadt und Biesnitz Pfarramt und Gemeindehaus: An der Jakobuskirche 7, 02826 Görlitz


Kontaktadressen

zeitgleich Kindergottesdienst, Dietrich-Heise-Schule Übertragungsraum für Eltern mit Otto-Müller-Straße 1, 02826 Kleinkindern vorhanden. Görlitz Tel. 03581/ 6 49 09 81 Evangelische Stadtjugendar- Fax 03581/ 87 99 68 beit Görlitz - esta e.V. Email: ev-schule@web.de Johannes-Wüsten-Str. 21, 02826 Internet: www.ev-schule.de Görlitz Vorsitzender des Vereins: Tel. 03581/ 31 61 50 Thomas Brendel, Tel. 03581/73 Fax 03581/ 31 68 85 96 61 Email: kontakt@estaeV.de Evangelisch-lutherische Internet: www.estaeV.de Glaubenswerk G22 Körper(altlutherische) Heilig-Geistbehinderten WohngemeinGemeinde (SELK) Evangelische Versöhnungsschaft e.V. Heilig-Geist-Kirche kirchengemeinde Görlitz Windmühlenweg 22, 02828 Zittauer Straße 1, 02826 Görlitz Tauchritz / Hagenwerder / Görlitz Pfarramt und GemeindezentWeinhübel / Kunnerwitz / Klein- Tel. 03581/ 31 63 62 rum: Neundorf / Jauernick-Buschbach Pfarrer Propst Gert Kelter / Ober-Pfaffendorf / Schlauroth Hoffnungskirche KönigshuCarl-von-Ossietzky-Str. 31, Evangelisches Pfarramt fen 02826 Görlitz Weinhübler Str. 18, 02827 Gr Ev. Gemeindezentrum Tel. 03581/ 41 28 61 Tel. 03581/ 76 56 90 Von-Rodewitz-Weg 3, 02828 Fax 03581/ 41 76 33 Fax 03581/ 7 04 95 41 Görlitz Email: goerlitz@selk.de Email: ulrich.wollstadt@t-online. Nähe Endhaltestelle StraßenInternet: de bahn Nr. 2 www.lutherische-kirche-goerlitz. Pfarrer: Ulrich Wollstadt Tel. 03581/ 31 74 63 de Gottesdienste: Kunnerwitz: Fax 03581/ 76 60 64 Gottesdienste: sonntags, 09.00 Uhr Email: Hoffnungskirche-GR@ sonn- und feiertags, 9.30 Uhr Jauernick: sonntags, 09.00 Uhr web.de (2. Sonntag im Monat) Pfarrer: Frank Hirschmann Evangelisch-methodistische Weinhübel: sonntags, 10.30 Uhr Tel. 03581/ 878997 Kirche Tauchritz: sonntags, 09.00 Uhr Gottesdienste: sonntags, 09.30 Bezirk Görlitz, Bezirk Zittau (4. Sonntag im Monat) Uhr Friedensstr. 9, 02763 Zittau Offene Kirchen: AufersteAn jedem 2. Sonntag im Monat Telefon 03583/702502 hungskirche Görlitz-Weinhübel ist Lobpreisgottesdienst. Telefax 03583/791160 und Dorfkirche Tauchritz sind Email: matthias.zieboll@emk.de vom 16. April bis 15. Oktober KALEB e.V. - Kooperative Pastor: Matthias Zieboll täglich 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr Arbeit Leben Ehrfürchtig geöffnet Bewahren Evangelisch-Reformierte Familie Christiane & Martin Gemeinde Freie evangelische Gemeinde Eichler Blumenstr. 58, 02826 Görlitz (FeG) Pontestr. 21, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 40 12 75 Bautzener Str. 7, 02826 Görlitz Telefon 03581 30 54 56 Email: info@ev-reformiertInternet: www.feg-goerlitz.de Funk 0173 3904254 goerlitz.de Pastor Eugen Böhler Email: martin.eichler@arcor.de Internet: www.ev-reformiertTel.: 03581 878 089 Internet: http://home.arcor.de/ goerlitz.de Fax.: 03581 878 091 martin.eichler Gemeindepastor: Diedrich Email: eugen.boehler@feg.de Gesprächsangebot zur EmpfängImmer Pastor Stephan Richter, Tel.: nisverhütung, vorgeburtlichen Gefangenenseelsorger 03581 726 462 Entwicklung, sowie zu LebensBlumenstr. 58, 02826 Görlitz Email: stephan.richter@feg.de recht und –schutz des Menschen Tel. 03581/ 40 12 75 Gottesdienste: sonntags, 11.00 Di, Do 18.00-19.00 Uhr und Gottesdienste: sonntags, 10 Uhr Uhr, Jugendhaus „Wartburg“, nach Terminabsprache! in der Kapelle, Blumenstr. 58 J.-Wüsten-Str. 21 Tel. 03581/ 40 20 81 Fax 03581/ 66 79 41 Email: ekgm.kreuzkirche.gr@ kkvsol.net Pfarrer Albrecht Bönisch Kreuzkirche: Erich-Mühsam-Str. 1, 02826 Görlitz Gottesdienste: sonn- und feiertags 10 Uhr

Christliches Stadtmagazin Görlitz

23 NuKlar


Kontaktadressen

24 NuKlar

Christliches Stadtmagazin Gรถrlitz


Kontaktadressen

Katholische Pfarrei Heiliger Wenzel Struvestraße 19 02826 Görlitz Tel: 03581/406730 Fax: 03581/643958 Internet: www.wenzel-gr.de Mail: pfarrei@wenzel-gr.de Pfarrer: Norbert Joklitschke Kaplan: Markus Kurzweil Pater Rudolf OFM Pater Lazarus OFM   Sonntagsgottesdienste: Pfarrkirche Hl. Kreuz, Struvestraße 19 10.30 Uhr und 18.30 Uhr   St. Jakobuskathedrale An der Jakobuskirche 3 08.30 Uhr und 10.00 Uhr   Klosterkirche St. Johannes und St. Franziskus An den Neißewiesen 91 8.30 Uhr   Stiftskirche St. Wenzeslaus Jauernick/Buschbach, 8.30 Uhr   Filialkirche St. Anna Reichenbach, 8.30 Uhr   Filialkirche St. Hedwig Carolusstraße 51, 10.30 Uhr

Kirchbauverein der ev. Frauenkirche e.V. Martin-Moller-Haus Bei der Peterskirche 9, 02826 Görlitz Vorsitzende: Dr. Silke Naumann Tel. 03581/402384, Fax 422181 e-mail: dr.silkenaumann@yahoo. de Landeskirchliche Gemeinschaft Görlitz Gartenstr. 7, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 73 12 42 Email: tobias.rolof@gmx.de Internet: www.lkg-goerlitz.de Gemeinschaftsleiter: Falk Storm Predigerin: Christina Wagler Reichenbacher Str. 76 02827 Görlitz, 03581-7500677 christinawagler@gmx.de Evangeliumsverkündigung Sonntags um 16.30 Uhr (1. So um 15.00 Uhr mit Kaffeetrinken) Lebenshof gemeinnützige GmbH Neißetalstr. 61, 02828 Görlitz OT Ludwigsdorf Tel. 03581/ 31 36 51 Fax 03581/ 36 79 59 Email: info@lebenshof.com Internet: www.lebenshof.com

Lebensschule Görlitz Katholische Krankenhausseel- Adventwohlfahrtswerk e.V. „Hand sorge und Fuß“ Bautzener Str. 20, 02826 Görlitz Malteserkrankenhaus Tel: 03581/402888 (Heike Gelke) St. Carolus Gymnastik für alle Carolusstr. 212, 02827 Görlitz montags 18.00 – 19.00 Uhr Herr Bernd Schmuck, Tel. 03581/ Kreativtreff 72 15 31 dienstags 16.00 -18.00 Uhr Städtisches Klinikum Girbigsdorfer Str. 1-3, 02828 Görlitz, Sr. Martina Theiner CS Tel. 03581/ 37 11 13 Email: theiner.martina@klinikum-goerlitz.de

Malteser Hilfsdienst e.V. Görlitz Mühlweg 3, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 4 80 00 Polnischsprachiger Bibelkreis Treff: dienstags (alle 2 Wochen, außer Ferien) 19.30 Uhr bei Fam. Snoeijer, Langenstraße 25 (Tel. 03581/661758) Kontakt: p.snoeijer@t-online.de Christliches Stadtmagazin Görlitz

Sozialstation St. Hedwig Carolusstr. 212, 02827 Görlitz Tel. 03581/ 47 13 22 Fax 03581/ 47 13 30 Stiftung Diakonie-Sozialwerk Lausitz Geschäftsstelle Mühlweg 6, 02826 Görlitz    Tel.: 03581 / 38 75 - 0 Fax: 03581 / 38 75 24 Internet: dsw-lausitz.de Email: willkommen@dsw-lausitz. de CSN - Christliches Studentennetzwerk Görlitz Ein Netzwerk für Studenten und andere junge Erwachsene in Görlitz; SMD-Freundesgruppe Treff: dienstags (alle 2 Wochen) 19.30 Uhr Calvary-Chapel-Gemeinde (Parkstraße 3) Kontakt: csngoerlitz@gmx.de Verein für Diakonie und Stadtmission Görlitz e.V. Langenstr. 43, 02826 Görlitz Beherbergung, Teekeller, Suppenküche, Besuchsdienst Leiterin: Anika Dürrbeck Tel. 03581/ 87 66 66 Fax 03581/ 87 66 77 - Bahnhofmission, Sattigstr. Tel. 03581/402870 Telefonseelsorge 0800/ 111 0 111 0800/ 111 0 222 Internet: www.telefonseelsorge. de Trägerverein Jugendhaus „Wartburg“ e.V. Johannes-Wüsten-Str. 21, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 31 61 50 Fax 03581/ 31 68 85 Email: kontakt@jugendhauswartburg.de Internet: www.jugendhauswartburg.de

25 NuKlar


Impressum NuKlar „NuKlar“ wird von den „Christen für Görlitz“ (früher: Evangelische Allianz Görlitz) herausgegeben. Es ist ein Netzwerk von Christen aus Landeskirchen, Freikirchen und christlichen Gemeinschaften. Als „Christen für Görlitz“ wollen wir uns gemeinsam durch Gebet, praktischen Einsatz und aktive Teilnahme am öffentlichen Leben zum Besten der Stadt und ihrer Bürger einsetzen. Christen für Görlitz Postadresse PF 300934 02814, Görlitz Hausadresse Blumenstr. 58 02826, Görlitz Tel. 03581/ 40 12 75 Bankverbindung CVJM-Allianz Konto Nr. 70 30 Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien BLZ 850 50 100

Christliches Stadtmagazin Görlitz Im Christlichen Stadtmagazin Görlitz können alle Gemeinden, Vereine und Initiativen vertreten sein, die der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) angehören. Jede Körperschaft ist für die Meldung ihrer Veranstaltungen selbst verantwortlich. Anzeigenaufnahme Email an kontakt@nuklar-goerlitz.de Internet: www.nuklar-goerlitz.de Ansprechpartner/ V.i.S.d.P. Diedrich Immer Redaktionskreis Gabi Kretschmer, Bettina Bertram, Kathleen Siekierka, Verena Rohr, Stefan Gelke Gestaltung Andreas Schade Onlineredaktion Jörg Nerlich Druck Winterdruck Herrnhut Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe: 15.01.15

Abonnement Wenn sie NuKlar jedes Quartal bequem zu sich nach Hause bekommen möchten oder einem lieben Menschen NuKlar schenken möchten, können sie eines unserer Abonnements bestellen. Hiermit möchte ich das Christliche Stadtmagazin NuKlar zum Förderabonnementpreis von zwei Euro alle drei Monate jeweils am ersten des Monats nach Hause geliefert bekommen.

Adresse Abonnement NuKlar Name................................ Vorname................................... Straße..................................... PLZ.................................... Ort.................................... Telefon.............................. Email........................................ Adresse Bezieher (falls abweichend von Adresse Abonnement) Name................................ Vorname................................... Straße..................................... PLZ.................................... Ort.................................... Telefon.............................. Email........................................

Christen für Görlitz PF 300934 02814, Görlitz


Profile for Jörg Nerlich

NuKlar Nr. 36  

NuKlar Nr. 36 Christliches StadtmagazinKGörlitz Ausgabe Winter 2014/2015

NuKlar Nr. 36  

NuKlar Nr. 36 Christliches StadtmagazinKGörlitz Ausgabe Winter 2014/2015

Advertisement