Page 1


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, Kindertagesbetreuung in der Stadt Görlitz ist ein unendlich facettenreiches Thema, ich erlebe es oftmals mit vielen Emotionen verbunden. Der Weg der Eltern beginnt mit der Suche nach einem geeigneten Platz in einer Kita. Sie wünschen sich nachvollziehbar eine moderne Einrichtung in der Nähe ihres Wohn- oder Arbeitsplatzes. Und sie haben hohe Erwartungen an das, was täglich in „ihrer“ Kita geschieht. Die Anforderungen an die Einrichtungen sind so vielfältig wie das tägliche Leben. Kinder sollen sich wohl fühlen, spielen und kindgerecht gefördert werden. Die Vermittlung von Wissen, die Entwicklung sozialer Kompetenzen, das Leben von Toleranz und gegenseitiger Achtung fordern eine hohe Professionalität. Und das Potential der Einrichtungen ist riesig. Gut ausgebildete Erzieherinnen und Erzieher und zunehmend moderne Ausstattungen bilden den Rahmen für einen pädagogischen Prozess, der Betreuung, Bildung und Erziehung auf eine Ebene stellt. Der Bildungs- und Erziehungsprozess in der Familie wird so unterstützt, aber auf keinen Fall ersetzt. Den Kindern die optimalen Bedingungen für ihre Entwicklung zu geben ist ein hoher Anspruch, dem sich alle Träger täglich stellen müssen. In der Görlitzer Kitalandschaft finden sich gleichberechtigt die unterschiedlichsten Konzepte. Konfessionelle Kitas und nicht konfessionelle Einrichtungen ergänzen sich. Kirchliche Einrichtungen bieten den Kindern die Möglichkeit, viele Stunden ihres Lebens in einer Einrichtung zu verbringen, deren Alltag vom christlichen Glauben geprägt ist. Eltern, denen die bewusste Vermittlung religiösen Wissens und christlicher Werte ein wichtiges Anliegen ist, gehen diesen Weg. Die Stadtverwaltung nimmt eine Vielzahl von Aufgaben zur Absicherung der Kinderbetreuung in der Stadt wahr, beginnend von der Finanzierung über Planungen bis hin zur eigenen Betreibung von Einrichtungen. Nur ein fundierter Abstimmungsprozess mit den Trägern ermöglicht es dabei, die Kitalandschaft in der Stadt Görlitz in ihrer gegebenen Vielfalt weiter zu entwickeln. Trotz vieler schwieriger Aufgaben erlebe ich diese Zusammenarbeit als sehr angenehm, von hoher Fachlichkeit und gegenseitiger Wertschätzung geprägt. Ich bin sicher, dass wir diesen Weg 2013 gemeinsam weiter gehen werden. Allen Lesern wünsche ich für das neue Jahr Frieden, Gesundheit und Optimismus. Dr. Petra Zimmermann wurde in Dresden geboren. Sie war unter anderem als Lehrerin, in einem Wirtschaftsunternehmen und bei einem Bildungsverein tätig. Seit 1993 ist sie Amtsleiterin in der Stadtverwaltung Görlitz und hat 2010 das Sachgebiet Kindertageseinrichtungen übernommen.

Christliches Stadtmagazin Görlitz

3 NuKlar


In diesem Heft

„Weil sie sich gerne vom Leben überraschen lassen“ S. 19

S. 6, Vorgestellt

S. 20 Jugendseite

S. 3 Editorial S. 14 Übersichtskarte S. 12 Veranstaltungskalender S. 22 Kontaktadressen S. 26 Impressum

Titelthemen

S. 11 „Warum christliche Kitas? S. 18 Das „Jahr des Glaubens“:

Eine offene Tür

frischgebackenen Erzieherin

S. 19 Erfahrungen einer

Christliches Stadtmagazin Görlitz

5 NuKlar


Vorgestellt

Unser Schatz ... sind die zahlreichen konfessionell gebundenen Kitas unserer Stadt. Sie ermöglichen einen Zugang zu Familien, den Kirche und Gemeinde in kaum einer anderen Lebensphase mehr haben, als in der Zeit, in der die Kinder klein sind. Und was gibt es in diesem Bereich für eine Fülle! Von dieser Fülle sei hier einmal berichtet. Die Kitas stellen sich vor: Kindertagesstätte der Ev. Innenstadtgemeinde Görlitz Leiterin: Beatrix Bienert Eine Einrichtung an vier Standorten: Kita „Apfelbäumchen“ Jakobstraße 24, 02826 Görlitz, Tel: 03581/ 401831 Plätze: 40, 3 für Krippenkinder ab 2 Jahre, 37 für Kindergartenkinder bis zum Schuleintritt Besonderheiten der Einrichtung: In der Kita „Apfelbäumchen“ werden die Kinder in offenen Gruppen betreut. Die thematische Gestaltung der Gruppenzimmer, wie Kreativraum, Bewegungsraum Bauoder Rollenspielzimmer ermöglicht den Kindern, nach ihren Interessen Spiel und Spielpartner auszuwählen und alle Räume zu nutzen. Der Garten mit Obstbäumen und bepflanzten Hochbeeten unterstreicht das naturnahe Profil der Einrichtung und eröffnet den Kindern Erfahrungen mit der Schöpfung. Kita „Lutherkirche“ Bautzener Straße 38, 02826 Görlitz, Tel: 03581/318306 Plätze: 49, für Kinder ab 2,9 Jahre bis zum Schuleintritt Besonderheiten der Einrichtung: Im Vordergrund der Arbeit mit den Kindern in der Kita „Lutherkirche“ steht das rhythmisch-musische Profil. Über Musik und Bewegung die Sprachentwicklung der Kinder in besonderer Weise zu fördern, ist der Ansatz, nachdem die Mitarbeiterinnen ihre Arbeit ausrichten. Zurzeit plant die Ev. Innenstadtgemeinde den Umzug in das gemeindeeigene Gebäude Jochmannstraße 4. Dort werden im neuen Schuljahr 2013/14 auch Krippenplätzen für Kinder ab einem Jahr angeboten.

6 NuKlar

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Vorgestellt

Kita „Samenkorn“ Johannes-Wüsten-Straße 21, 0282 Görlitz, Tel: 03581/402858 Plätze: 47, 5 Krippenkinder ab 2 Jahre, 42 Kindergartenkinder bis zum Schuleintritt Besonderheiten der Einrichtung: Für die 47 aufgenommenen Kinder in der Kita „Samenkorn“ ist die Nähe zum Stadtpark und der Görlitzer Altstadt prägend, die oft Ziel für Entdeckungstouren, wie Natur, Museum, Handwerk sind. In der vorhandenen Werkstatt und den Gruppenzimmern wird Erlebtes, Entdecktes, Gefundenes aber auch neue Ideen aufgegriffen, umgesetzt und selbst aktiv gestaltet. Immer wieder Freiräume für die Kinder und ihre Kreativität zu schaffen, gehört zu den Aufgaben der Erzieherinnen. Hort „Samenkorn“ Otto-Müller-Straße 1, 02826 Görlitz, Tel: 03581/421980 Plätze: 40, für Kinder von der 1.-4. Klasse Besonderheiten der Einrichtung: Im Hort „Samenkorn“ werden Kinder aus den umliegenden Schulen der Görlitzer Innenstadt betreut, überwiegend aus der Freien Ev. Schule. Die Kinder nach einem anstrengenden Schultag aufzufangen, ihnen die Möglichkeit einzuräumen, ihren Bedürfnissen nachzugehen, ist eine besonders wichtige Aufgabe im Hort. Die Kinder werden von der Fischmarktschule in der 1. Klasse und von der Nikolaischule bis zur 2. Klasse zum Hort begleitet und bei der Erledigung der Hausaufgaben unterstützt. Heilpädagogische Kindertagesstätte Salem Stiftung Diakonie Görlitz, Schlaurother Str.12, 02827 Görlitz. Tel: 03581/735441 Leiter: Sven Fobe Plätze: 24 Heilpädagogische Plätze, 2 Integrationsplätze, 13 Regelkindergartenplätze Besonderheiten der Einrichtung: Heilpädagogische Kindertagesstätte mit Integrationsgruppe. Ab Kitajahr 2013/14 werden nur noch 16 heilpädagogische Kinder betreut, dafür jedoch 10 neue Krippen- davon 3 Integrationsplätze geschaffen.

Christliches Stadtmagazin Görlitz

7 NuKlar


Vorgestellt

Evangelische Kindertagesstätte der Kreuzkirchengemeinde Paul-Gerhardt-Haus, An der Jakobuskirche 7, 02826 Görlitz, Tel: 03581/402081 Leiterin: Birgit Weiß Plätze: 84 Besonderheiten der Einrichtung: In vier altersgemischten Kindergartengruppen begegnen sich 2- bis 6-jährige Kinder. Auf gleicher Ebene im Erdgeschoss befindet sich der Hort-Gruppenraum. Die Umgebung des Hauses bietet viel Grün und mit einer 900 m² großen Freispielfläche abseits vom Verkehr hervorragenden Bewegungsund Erfahrungsraum für Kinder im Freien. Das Haus liegt am Südausgang des Bahnhofes und ist mit Bus und Straßenbahn aus allen Stadtteilen gut erreichbar und von Montag bis Freitag von 6.00 bis 16.30 Uhr geöffnet. Die evangelische Kindertagesstätte bietet nicht nur gemeindezugehörigen Familien eine christliche Erlebnis- und Erfahrungswelt. Die Kinder entdecken und erleben biblische Geschichten, Rituale und feiern die traditionellen Feste des Kirchenjahres. Es besteht ein intensiver Kontakt zur Kinderund Jugendarbeit der Gemeinde. Die Hortkinder haben die Möglichkeit im gleichen Haus zur Christenlehre zu gehen. So bildet die Kindertagesstätte eine Brücke zum Gemeindeleben. Kinderhaus ,,Zum Heiligen Schutzengel“ Träger: Katholische Gemeinde ,,Heiliger Wenzel“ Johannes - Wüsten - Str. 22, 02826 Görlitz, Tel: 03581 / 403230 Leiterin: Elisabeth Kloppe Plätze: 70 Besonderheiten der Einrichtung: Kinder von 1 - 10 Jahren verschiedener Nationalitäten und Konfessionen werden in einer Krippengruppe, 2 altersgemischten Kindergartengruppen und einer Hortgruppe betreut. Auch Kinder mit Behinderungen finden hier einen Platz. Das Kinderhaus ist von 6.00 Uhr - 16.30 Uhr geöffnet.

8 NuKlar

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Vorgestellt

Kita Christuskirchengemeinde Paul-Taubadel-Str. 5, 02827 Görlitz Tel: 03581/732712 Leiterin: Frau Evelyn Eckhardt Plätze: 32 Besonderheit der Einrichtung: Die Kindertagesstätte arbeitet nach dem Konzept der offenen Gruppengestaltung und orientiert sich am kirchlichen Jahreskreis. Die Gemeindeanbindung erfolgt durch gemeinsame Feste, z.B. Ökumenisches Gemeindefest und regelmäßig gemeinsam gestaltete Familiengottesdienste. Betreut werden Kinder vom 2. bis zum 6. Lebensjahr. Kinderhaus „Regenbogen“ Ev. Versöhnungskirchengemeinde Erich-Oppenheimer-Str. 8a, 02827 Görlitz, Tel: 03581/ 83018 Leiterin: Antje Simon, Plätze: 83 Besonderheiten der Einrichtung: Das Kinderhaus orientiert seine Arbeit am kirchlichen Jahreskreis und hält einen sehr guten Kontakt zu verschiedenen Gemeindegruppen der Ev. Kirchengemeinde, wie z.B. Senioren und Kantorei. Einen besonderen Schwerpunkt der Kita bildet die projektbezogene Arbeit, wie Waldwoche und spielzeugfreie Angebote. Es werden Seminare für Eltern angeboten. Kinderhaus Bethanien Stiftung Diakonie Görlitz, Jochmannstr. 12, 02826 Görlitz, Tel.: 03581/ 428783 Email: kitabethanien@diakonie-goerlitz.de Leiterin: C. Strenczek Plätze: 48 Krippenplätze, 74 Kindergartenplätze Besonderheiten der Einrichtung: Ganzjährig von 6.00 Uhr-17.00 Uhr geöffnet. Sie bietet Platz für 122 Kinder im Alter von 0-7 Jahren, die in 9 Gruppen betreut, werden. Sie hat einen schönen neu gestalteten Garten, der zum Entdecken, Spielen, Toben einlädt und verfügt über einen Bewegungsraum und einen Turn-/ Projektraum auf jeder Etage.

Christliches Stadtmagazin Görlitz

9 NuKlar


Vorgestellt

Die diakonische Einrichtung orientiert sich am Christlichen Menschenbild, gestaltet religionspädagogische Angebote und feiert die Feste im Jahreskreis. Die Konzeption beruht auf dem situationsorientierten Ansatz, d. h. durch intensive Beobachtung erfahren die pädagogischen Mitarbeiter mehr über die Wünsche, Interessen, Ideen und Bedürfnisse der Kinder. Diese Themen sind die Grundlage für gezielte Angebote. Katholisches Kinderhaus St. Jakobus Biesnitzerstr. 89, 02826 Görlitz, Tel. : 03581 / 877 55 90 Email: kita@jakobuskathedrale.de Leiterin: Martina Sauer, Plätze: 106 Besonderheiten der Einrichtung: Aufnahme ab 2 Monaten bis Ende der 4. Klasse. 2 Krippengruppen a 12 Kinder, 2 Kindergartengruppen a 21 Kinder, 1 Vorschulgruppe (altersgerecht) bis zu 20 Kinder, 1 Hortgruppe, zur Zeit 13 Kinder - keine Neuaufnahme mehr! Grundpfeiler der pädagogischen Planung sind das Kirchenjahr, die Jahreszeiten und der Situationsansatz, bei dem das vielfältige Leben der Kinder selbst Ausgangspunkt ist. Hierbei werden christliche Wertvorstellungen und Rituale gelebt und vermittelt, die wie die Strahlen der Sonne alle anderen Bildungsbereiche der Kinder, basierend auf dem sächsischen Bildungsplan, durchziehen. In der Arbeit mit Kindern und Eltern werden dazu in vielfältiger Weise Angebote, Projekte und Höhepunkte vorbereitet und durchgeführt. Kinder aber auch ihre Familien können erleben, was es heißt, mit Gott groß zu werden. Integrative Kindertagesstätte Salem Stiftung Diakonie Görlitz, Schönberger Straße 2, 02827 Görlitz, Tel: 03581/7049604 Leiterin: Nicole Hering-Weidner Plätze: 36, Besonderheiten der Einrichtung: 36 Kinder im Alter von 2 - 6 Jahren werden in zwei altersgemischten Gruppen mit je einem Integrationskind von fünf Erzieherinnen betreut. Die gesamte Kindertagesstätte ist in freundlichen, hellen, sanierten Räumen untergebracht. Ein großer Bewegungsraum, Matschraum und ein Werkraum gehören ebenso zur Einrichtung.
Am Haus befindet sich ein schöner Spielplatz für die Bewegung der Kinder im Freien. Der Kindergarten befindet sich direkt am Fuße der Landeskrone in Görlitz. Für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Angaben ist die jeweilige Einrichtung selbst verantwortlich. Anm. d. Red.

10 NuKlar

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Titelthema

„Warum ist das denn in den kirchlichen Einrichtungen immer so anders?“ Genau mit dieser Frage konfrontierte mich eine Praktikantin während ihrer Praxiszeit in unserer Kindertagesstätte. Ganz schnell neigt man dazu, zu relativieren – denn in

lässt, die geprägt ist von Wertschätzung, Gerechtigkeit, Mitgefühl, Toleranz und Vergebung. So gestalten wir unsere tägliche Arbeit. Wer uns im Haus begegnet,

den anderen Einrichtungen wird doch auch gute Arbeit getan. Aber die Schülerin fragte erneut, so dass ich doch ein bisschen länger darüber nachdachte, was die Arbeit in unserer evangelischen Kita ausmacht und unser Miteinander prägt. Ich glaube, gerade um Letzteres geht es besonders: Wie gehen wir miteinander um? Wie achten wir aufeinander? Wie nehmen wir einander an? Der Glaube an Gott leitet uns. Dass unser Leben und Arbeiten danach ausgerichtet ist, sehe ich als besonderes Geschenk. Von diesem Geschenk wollen wir etwas weitergeben, besonders an die uns anvertrauten Kinder. Wir wollen ihnen zeigen, dass der Glaube uns im Alltag stärkt. Dass er uns Kraft schenkt, wenn wir Herausforderungen begegnen. – Kraft, die uns eine Gemeinschaft erleben

wird begrüßt und vor allem unsere Kinder und Eltern erfahren schon gleich zu Beginn, dass sie willkommen sind und wir uns freuen, dass sie da sind. Sie erleben uns im Miteinander und spüren sehr genau, ob wir „echt“ und authentisch sind. Die Frage nach der Haltung ist unser ständiger Begleiter! Uns ist es ein Anliegen, unser Leitbild nicht nur auf dem Papier zu haben, sondern es eins zu eins in den Alltag zu tragen. Und wenn uns das gelingt, dann ahnt man, warum es in unseren Einrichtungen immer so anders ist. Es weht der „gute Geist“ durch unser Haus. Beatrix Bienert ist Leiterin der Kindertagesstätten der

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Evangelischen Innenstadtgemeinde

11 NuKlar


Kalender

Dezember Sa. 01.12.2012, 18.00 Uhr

Berufungsmesse in St. Jakobus, Bistum Görlitz So. 02.12.2012, 10.30 Uhr

Gottesdienst im Jesusladen

Jesusladen Hagenwerder esta e.V. und Versöhnungskirchengemeinde So. 02.12.2012, 15.-15.30 Uhr

Rast im Advent

Kapelle Malteser Krankenhaus St. Carolus, Bistum GörlitzKrankenhausseelsorge Mo. 03.12.2012, 20.00 Uhr Anbetung, St. Jakobus Pfarrei Heiliger Wenzel Di. 04.12.2012, 20.00 Uhr

Polnischsprachiger Bibelkreis bei Fam. Snoeijer, Langenstraße 25 (Tel. 661758) Ev. Reformierte Gemeinde Mi. 05.12.2012, 18.00 Uhr Stadtjugend, St. Jakobus Pfarrei Heiliger Wenzel D0. 06.12.2012, 18.00 Uhr

Berufungsmesse St. Jakobus Bistum Görlitz

Fr. 07.-So. 16.12.2012, 15.00-18.00 Uhr

Adventliches Basteln und Backen, Schlesischer Christkindelmarkt, Brüderstrasse esta e.V.

Sa. 08.12.2012, 9.00 Uhr Bischofsmesse, St. Jakobus Bistum Görlitz

12 NuKlar

Sa. 08.12.2012, 10.-14.00 Uhr Schülertag, St. Jakobus Pfarrei Heiliger Wenzel So. 09.12.2012, 16.00 Uhr

Musik zum 2. Advent

in der Kirche der Adventgemeinde. Kirche ist geheizt! So. 09.12.2012, 15.00 Uhr

So. 16.12.2012, 17.00 Uhr

Weihnachtsoratorium „Christus natus est hodie“ von Neithard Bethke, op. 24/1975, Akademischer Chor

der Hochschule Zittau/Görlitz und des Internationalen Hochschulinstitutes Zittau Kreuzkirche

Adventsfeier

Mo. 17.12.2012, 19.00 Uhr

So. 09.12.2012, 15.-15.30 Uhr

Jugendhaus „Wartburg“ esta e.V.

Apostolische Gemeinschaft

Rast im Advent

Kapelle Malteser Krankenhaus St. Carolus, Krankenhausseelsorge Bistum Görlitz Mo. 10.12.2012, 20.00 Uhr Anbetung, St. Jakobus Pfarrei Heiliger Wenzel Do. 13.12.2012, 19.30 Uhr

Gebet für die Stadt

Es liegt ein großer Segen bereit, wenn sich Christen der Stadt aus den unterschiedlichen Gemeinden, einmütig im Namen Jesu versammeln um seine Gegenwart zu erleben und um die Belange und Anliegen der Stadt im Gebet zu bewegen. Keine Macht der Erde verleiht dem Leib Jesu größere Bedeutung als das Gebet. Wir freuen uns über jeden Beter. Stadtmission „Christen für Görlitz“ So. 16.12.2012, 15.30 Uhr

Offene Weihnachtsfeier

Päckchenpacken für die Heiligabendaktion

Mo. 17.12.2012, 19.30 Uhr

übergemeindlicher Lobpreisabend Hoffnungskirche Königshufen Christen für Görlitz Di. 18.12.2012, 20.00 Uhr

Polnischsprachiger Bibelkreis bei Fam. Snoeijer, Langenstraße 25 (Tel. 661758) Ev. Reformierte Gemeinde So. 23.12., 15.00-15.30 Uhr Rast im Advent, Kapelle Malteser Krankenhaus St. Carolus Bistum GörlitzKrankenhausseelsorge So. 23.12.2012, 15.00 Uhr

Adventsfeier

Apostolische Gemeinschaft Mo. 24.12.2012, 16.00 Uhr

Christvesper mit Krippenspiel, „Der Schlunz“

Ev.-reformierte Gemeinde

Ev.-reformierte Gemeinde

So. 16.12., 15.00-15.30 Uhr Rast im Advent, Kapelle Malteser Krankenhaus St. Carolus Bistum GörlitzKrankenhausseelsorge

Mo. 24.12.2012, 16.00 Uhr

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Andacht zum Heiligabend

Texte, Lieder, Besinnung. Kirche der Adventgemeinde. Kirche ist geheizt!


Kalender

Mo. 24.12.2012

16.00 Uhr Familiengottesdienst 18.00 Uhr Weihnachts-Dinner für Familien und Alleinstehende , (um Anmeldung

wird gebeten) Freie Evangelische Gemeinde (FeG) Mo. 24.12.2012, 17.30 Uhr

„Bethlehem im Bahnhof“

Mo. 24.12.2012, 22.00 Uhr Christnacht, St. Hedwig Pfarrei Heiliger Wenzel

8766-66. Di. 25.12.2012, 10.00 Uhr

Mo. 24.12.2012, 21.00 Uhr

Bistum Görlitz

Menschen die in der Heiligen Nacht arbeiten, werden von jungen Menschen besucht. Wir danken für ihren Dienst und beschenken sie. Treff im Jugendhaus „Wartburg“, esta e.V. Mo. 24.12.2012, 16.00 Uhr

Krippenspiel mit Andacht St. Jakobus Pfarrei Heiliger Wenzel Mo. 24.12.2012,

Krippenspiel o. Hl. Messe

Pontifikalamt mit Chor und Orchester, St. Jakobus

Di. 25.12.2012, 10.00 Uhr Hl. Messe, Hl. Kreuz Pfarrei Heilger Wenzel Mi. 26.12.2012, 8.00 und 10.00 Uhr Hl. Messe, St. Jakobus Pfarrei Heilger Wenzel Di. 26.12.2012, 8.30 Uhr

St. Johannes und St. Franziskus

Pfarrei Heilger Wenzel

St. Hedwig Pfarrei Heiliger Wenzel

Di. 26.12.2012, 10.30 Uhr Hl. Messe, Hl. Kreuz Pfarrei Heilger Wenzel

Mo. 24.12.2012, 18.00 Uhr Hl. Messe, St. Johannes und St. Franziskus Pfarrei Heilger Wenzel

Di. 26.12.2012, 10.30 Uhr Hl. Messe, St. Hedwig Pfarrei Heiliger Wenzel

Mo. 24.12.2012, 22.00 Uhr

Christnacht mit dem Bischof St. Jakobus Bistum Görlitz

Mo. 24.12.2012, 22.00 Uhr

Christnacht mit Chor und Orchester, Hl. Kreuz

Andacht zum Jahreswechsel Rückblick und Ausblick – Was wirklich trägt. Kirche der Adventgemeinde. Kirche ist geheizt!

Wer Heilig Abend nicht allein verbringen will, kann sich für die Weihnachtsstube Mo. 31.12.2012, 16.30 Uhr anmelden in der Diakonie, Jahresschlussandacht Langenstraße 43: 03581

Bahnhofshalle Adventskalenderteam

Heiligabendaktion

Mo. 31.12.2012, 16.00 Uhr

Mi. 26.12.2012, 10.00 Uhr

Weihnachtsgottesdienst

St. Jakobus Pfarrei Heiliger Wenzel

Mo. 31.12.2012, 16.00 Uhr Hl. Messe, Hl. Kreuz Pfarrei Heiliger Wenzel Mo. 31.12.2012, 17.00 Uhr

Jahresschlussandacht St. Hedwig Pfarrei Heiliger Wenzel

Januar Di. 01.01.2013, 10.00 Uhr

Pontifikalamt mit Domchor St. Jakobus, Bistum Görlitz Di. 01.01.2013, 10.30 Uhr Hl. Messe, St. Hedwig Pfarrei Heiliger Wenzel Di. 01.01.2013, 17.00 Uhr

Hl. Messe, Hl. Kreuz

Pfarrei Heiliger Wenzel So. 06.01.2013, 10.00 Uhr

Pontifikalamt, St. Jakobus Bistum Görlitz

Ev.-Reformierte Gemeinde

So. 06.01.2013, 15.00 Uhr

Fr. 28.12.2012, 16.00 Uhr

Sternfest der Jungschar

Krippenandacht

St. Hedwig Pfarrei Heiliger Wenzel

Jugendhaus „Wartburg“ esta e.V.

Pfarrei Heiliger Wenzel

Christliches Stadtmagazin Görlitz

13 NuKlar


Kalender

Di. 08.01.2013, 20.00 Uhr

Do. 17.01.

bei Fam. Snoeijer, Langenstraße 25 (Tel. 661758) Ev. Reformierte Gemeinde

weg 26 19.30 Uhr, Reformierte Gemeinde, Blumenstr. 58

Mi. 09.01.2013, 18.00 Uhr Stadtjugend, St. Jakobus Pfarrei Heiliger Wenzel

Fr. 18.01., 19.30 Uhr

Polnischsprachiger Bibelkreis 15.30 Uhr, G22, Windmühlen-

So. 13.01.2013, 10.00 Uhr

Wartburg, Johannes-Wüstenstr. 21 Sa. 19.01., 19.30 Uhr Baptistengemeinde, Bismarckstr. 15

So. 13.01., 17.00 Uhr Krippenandacht, St. Jakobus Pfarrei Heiliger Wenzel

So. 20.01., 10.00 Uhr Gottesdienst, Pfr. Andreas Guder, Kinderbetreuung, Mittagsimbiß Jugendhaus Wartburg, Joh.Wüstenstr. 21

Mo.14.-So. 20.01.2013

Allianzgebetswoche „Unterwegs mit Gott“ Mo. 14.01., 19.30 Uhr

Abend der Generationen Landeskirchliche Gemeinschaft, Gartenstr. 7 Di. 15.01., 19.30 Uhr

Lobpreisabend

Mi. 16.01.2013, 20.00 Uhr

Glaubens- und Informationskreis, Hl. Kreuz

Pfarrei Heiliger Wenzel

Mi. 16.01.2013, 20.00 Uhr

Glaubens- und InformationsTheater Görlitz, Bistum Görkreis, Hl. Kreuz litzPfarrei Heiliger Wenzel

Pfarrei Heiliger Wenzel

Fr. 18.01.2013, 19.30 Uhr

Offener Männerabend

Gaststätte „Dreibeiniger Hund“ Christen für Görlitz Mo. 21.01.2013, 19.30 Uhr Hoffnungskirche, Königshufen Mi. 16.01.

Gebetsstunde für Senioren

16.00 Uhr, Apostolische Gemeinde, Augustastr. 12 19.30 Uhr, Adventgemeinde, Bautzenerstr. 21

16 NuKlar

Pilgermusical, Schülervorstellung

Kerija-Theater

Gottesdienstliches Konzert mit Lutz Scheufler Ev.-Reformierte Gemeinde

Mo. 21.01.2013,10.00 Uhr

übergemeindlicher Lobpreisabend Hoffnungskirche Königshufen Christen für Görlitz Mo. 21.01.2013, 8.00 Uhr

ökumenischer Schulgottesdienst, 8-12. Kl., Hl. Kreuz

Ökumene

Christliches Stadtmagazin Görlitz

Mo. 21.01.2013, 19.300 Uhr

Ökumenischer Bibelabend

Ev. Gemeindehaus Rauschwalde, Ökumene Di. 22.01.2013, 20.00 Uhr

Polnischsprachiger Bibelkreis bei Fam. Snoeijer, Langenstraße 25 (Tel. 661758) Ev. Reformierte Gemeinde Di. 22.01.2013, 19.30 Uhr

Ökum. Bibelabend

Paul-Gerhardt-Haus Ökumene


Kalender

Do. 24.01.2013, 16.00 Uhr

Do. 31.01.2013, 9.00 Uhr

Do. 07.02.2013, 9.00 Uhr

Ökum. Bibelabend

Elternfrühstück

Elternfrühstück

Do. 31.01.2013, 19.30 Uhr

Sa. 09.02.2013, 19.00 Uhr

Gebet für die Stadt

Gemeindefasching

Do. 31.01.2013

Mo. 11.- Fr. 15.02.2013, täglich 10.00-16.00 Uhr

kath. Gemeindehaus Rauschwalde St. Hedwig Ökumene Do. 24.01.3013, 19.30 Uhr

Ökum. Bibelabend

Paul Gerhardt-Haus Ökumene Fr. 25.01.2013, 19.00 Uhr

Kickstarter – der Jugendgottesdienst mit Kick

Hoffnungskirche Königshufen esta e.V. Sa. 26.01.2013, 10-14.00 Uhr

Schülertag St. Jakobus Pfarrei Heiliger Wenzel

Mo. 28.01.2013, 19.30 Uhr

Öökum. Bibelabend

Paul Gerhartd-Haus Klemens-Neumann-Heim Ökumene Di. 29.01.2013, 19.00 Uhr

Berichtsabend des Freundeskreises Rumänien Jugendhaus „Wartburg“ esta e.V.

Mi. 30.01.2013, 19.300 Uhr

Ökum. Bibelabend

Kath. Gemeindehaus St. Hedwigev. Gemeindehaus Rauschwalde Ökumeme Mi. 30.01.2013, 19.30 Uhr

Ökum. Bibelabend

Klemens-Neumann-Heim Ökumene

Hl. Kreuz Pfarrei Heiliger Wenzel

Stadtmission „Christen für Görlitz“

Lebensschule Forum – Kurs: Die Sprache des Lebens. Aufrichtig, wertschätzend und einfühlsam miteinander sprechen. 1. Abend

in der Lebensschule Bautzener Str. 20

Februar Fr. 01.02.2013, 19.300 Uhr

Ökum. Bibelabend

Ev. Gemeindehaus Rauschwalde Ökumene Sa. 02.02.2013, 10.00 Uhr

Pontifikalamt St. Jakobus Bistum Görlitz

So. 03.02.2013, 15.00 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst

Ev. Kreuzkirche, anschleißend gemeinsames Kaffeetrinken Ökumene Mo. 04.- Fr. 08.02.2013, täglich ab 15.00 Uhr

Ferienprogramm im Spielund Sportcafe „Domiziel“ Jugendhaus „Wartburg“ esta e.V.

Christliches Stadtmagazin Görlitz

St. Jakobus Pfarrei Heiliger Wenzel

St. Stephanushaus Pfarrei Heiliger Wenzel

Kinderferientage

Jugendhaus „Wartburg“ esta e.V. Do. 14.02.2013, 9.00 Uhr

Elternfrühstück

Pfarrei Heiliger Wenzel Mo. 18.02.2013, 19.30 Uhr

übergemeindlicher Lobpreisabend

Hoffnungskirche Königshufen Christen für Görlitz Do. 21.02.2013, 9.00 Uhr

Elternfrühstück

Pfarrei Heiliger Wenzel Sa. 23.02.2013, 10-14.00 Uhr

Schülernachmittag

St. Jakobus Pfarrei Heiliger Wenzel Do. 28.02.2013

Lebensschule Forum – Kurs: Die Sprache des Lebens. Aufrichtig, wertschätzend und einfühlsam miteinander sprechen. 2. Abend in der Lebensschule Bautzener Str. 20 Do. 28.02.2013, 19.30 Uhr

Gebet für die Stadt

Stadtmission „Christen für Görlitz“

17 NuKlar


Titelthema Vorgestellt

Das „Jahr des Glaubens“: Eine offene Tür Menschen in unserem Land erfahren in ihrem Leben Höhen und Tiefen. Für manche gibt es lange „Durststrecken“: familiäre und berufliche Schwierigkeiten, Krankheit, Arbeitslosigkeit, Sorgen um die Kinder.Wir sehen Tag für Tag, dass wir in keiner heilen Welt leben. Von einer Stunde zur anderen kann der „Ernstfall“ eintreten: Vertrauen, das missbraucht wurde, eine Beziehung, die zerbricht, ein Fehltritt, der einem Menschen ein Leben lang anhängt, ein täglich bohrender körperlicher oder seelischer Schmerz - und schließlich das Sterben. Was trägt in einem solchen Ernstfall? Viele Durchschnittsbürger meinen zu wissen, was im Ernstfall trägt: gesicherter Besitz, Ansehen, zuverlässige Freunde, stabile Gesundheit. Es gehört schon etwas Naivität dazu, um zu glauben, dass dies im Ernstfall wirklich trägt. Die Erfahrung sagt etwas anderes: alles Greifbare, das wir besitzen, ist unsicher. Wie rasch kann eine Beziehung zerbrechen, von der wir meinten, dass wir uns felsenfest auf sie verlassen können. Wie fraglich ist eine stabile Gesundheit! Zufall und Unfall lassen sich im Leben nicht ausschalten. Das scheinbar Tragfähige kann in manchen Momen-

1818 NuKlar NuKlar

ten wie weggeblasen sein. Dann kann die Sehnsucht danach wachsen, dass es doch etwas geben möge, auf das ich mich wirklich felsenfest verlassen kann. Papst Benedikt eröffnete am 11. Oktober das „Jahr des Glaubens“. Es ist nicht nur ein Ansporn für Christen, ihren Glauben an die lebendige und persönliche Liebe Gottes zu jedem einzelnen zu vertiefen, sondern eine Einladung an alle Menschen (auch diejenigen, die nicht in einer Kirche aufgewachsen sind), nach dem Geschenk des Glaubens zu suchen. „Die Tür des Glaubens… steht uns immer offen.“(Papst Benedikt XVI.) Haben Sie den Mut, an dieser Tür anzuklopfen? Vielleicht so, wie es ein berühmter französischer Dichter über lange Zeit hinweg tat: „Gott, wenn es Dich gibt, dann lass mich Dich erkennen.“. Ordinariatsrätin Barbara Köhler ist Seelsorgeamtsleiterin im Bistum Görlitz.

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Titelthema

Erfahrungen einer frischgebackenen Erzieherin „…Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch“ (Erich Kästner) Schon während meiner Schulzeit entwickelte sich bei mir der Wunsch, mit Kindern zu arbeiten. Als älteste von vier Geschwistern konnte ich schon zeitig Erfahrungen mit den „Kleinen“ machen: mit ihrer Entwicklung, ihrem Spiel und ihrer Art, sich die Welt zu erschließen. Anders als Erwachsene, die immerzu planen und organisieren, sich oft beschweren und unter Druck gesetzt fühlen, jagen Kinder freier Zeit und Glücksgefühlen nicht nach, sondern halten sich – ganz in den Augenblick versunken – gerne mit allem Erfreulichen auf und lassen sich in ihren Spielen kaum bremsen. Die Fähigkeit, den Alltag und alle Routinen zu vergessen, liegt meiner Meinung nach jedoch nicht darin begründet, dass die Gefühle der Jüngsten wie Freude und Übermut, aber auch Angst, Trauer oder Wut kleiner als die der „Großen“ wären. Nur Verbitterung und Resignation kennen sie noch nicht, weil sie sich gerne vom Leben überraschen lassen. Ich denke, dass daher das Leuchten in ihren Augen kommt: aus dem Gefühl des Staunens und Entdeckens, aus der Begeisterung über eigene Fähigkeiten

und die vielen Möglichkeiten und Facetten des Lebens. Auslöser von (Vor-)Freude müssen gar nicht große Feste wie Weihnachten oder der (durch die Werbung geschürte) Wunsch nach vielen Geschenken sein. In den Ferien dachten sich die Hortkinder eine eigene ZirkusVorstellung aus und luden selbstbewusst alle jüngeren Kinder und die Erzieherinnen dazu ein. Und obwohl nicht alles klappte und die Musik immer wieder aussetzte, hatten Zuschauer wie Darsteller sehr viel Spaß. Kinder brauchen nicht viel Spielzeug, keine Handys und schon gar kein Geld – schenken Sie ihnen lieber so viel Zeit wie möglich, um gemeinsam all die Abenteuer unseres Lebens zu entdecken. Wie wäre es in der besinnlichen Zeit vor Weihnachten mit einer Vorlesegeschichte an jedem Tag statt Schokolade im Adventskalender? Tabea Scheinpflug studierte Heilpädagogik in Görlitz und arbeitet seit diesem Jahr im Kinderhaus St. Jakobus. Der Mittelpunkt ihres Lebens ist die Familie, denn dort kann Freude

Christliches Stadtmagazin Görlitz

ebenso wie Leid geteilt werden.

19 NuKlar


Jugendseite

Krabbelgruppe in Königshufen donnerstags,10.00 – 11.30 Uhr Mütter und Väter mit ihren Kindern im Alter von 0 – 3 Jahren sind zur Krabbel-

Kreis von Mitarbeitern, die der Wunsch verbindet, die Kinder in Königshufen durch ein offenes Angebot zu erreichen. Es ist unser Herzensanliegen und Gebet,

gruppe in das Gemeindehaus der Hoffnungskirche eingeladen. In gemütlicher Runde gibt es Angebote für Eltern und Kinder, Austausch und Kaffee. Informationen: Frau Hirschmann, Tel. 03581-878997 Hoffnungskirche Königshufen

dass diese Arbeit wächst und dazu beiträgt, dass die Hoffnungskirche zu einem Ort wird, von dem Hoffnung in die Herzen der Menschen ausstrahlt. Nähere Infos bei Frau Hirschmann Tel. 878997. Die nächsten Termine sind: 1. und. 15. Dezember, 5. und 19. Januar, 1.und 16. Februar, Hoffnungskirche Königshufen

Neuer Kindertreff in Königshufen Seit Beginn dieses Schuljahres gibt es in der Hoffnungskirche in Königshufen ein neues Angebot: den offenen Kindertreff. Immer 14-tägig sind die Türen Samstagvormittag von 9.30 bis 11.30 Uhr geöffnet. Eingeladen sind alle Kinder des Stadtteils im Grundschulalter. Es erwartet sie ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Spielen, spannenden Geschichten, Kreativ-Workshops und jeder Menge Spaß. Ausgestaltet wird der Treff von einem

20 NuKlar

Kidstreff freitags, 16.00-18.00 Uhr Kids von 6-12 Jahren erfahren hier bei Musik, Spiel und Action (drinnen und draussen), dass Gott sie lieb hat! Bitte wetterfeste Kleidung einplanen! Jugendhaus „Wartburg“, J.-Wüsten-Str. 21 esta e.V.

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Jugendseite

Eltern-Kind-Gruppe im Vis à Vis mittwochs, 9.00 Uhr, Bismarckstraße 19 Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Pfadfinder (Wölflinge) montags 17 Uhr, Haus der Jugend Information: Jan Mauersberger Tel. 764908 Nähen mit Kindern erster und letzter Freitag im Monat, 15.30 Uhr Anmeldung bei Daniela Henkel Tel. 411512 Reformierte Gemeinde

Spielkreis, mittwochs, 16.00 Uhr für Eltern und Kinder von 0-5 Jahren Rasselbande, mittwochs 16.00 Uhr für Kinder von 6-10 Jahren Teenkreis, freitags 16.00 Uhr für Teens von 10-13 Jahren Bautzener Str.7 Freie evangelische Gemeinde Jugendhauskreis freitags, 18.00 Uhr Jugendhaus „Wartburg“ esta e.V.

Anzeige

Christliches Stadtmagazin Görlitz

21 NuKlar


Kontaktadressen

Adventgemeinde Görlitz Bautzener Str. 21, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 40 28 88 Email: Stefan.Gelke@adventisten.de Internet: www.adventgemeinde-goerlitz.de www.sta-lausitz.net Pastor Stefan Gelke Gottesdienste: samstags, 9.30 Uhr parallel dazu Kindergottesdienst: samstags, 9.30 Uhr Kirche Apostelamt Jesu Christi Gemeindezentrum Görlitz Moltkestraße 36, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 73 97 23 Gottesdienste: sonntags, 10.00 Uhr Apostolische Gemeinschaft e.V. Gemeinde Görlitz Augustastr. 12, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 31 08 53 Fax 03581/ 31 08 53 Gemeindeleiter: Hilmar Ludwig Schlesische Str. 46, 02828 Görlitz Gottesdienste: sonntags, 9.30 Uhr Baptistengemeinde Zgorzelec Kościół Chrześcijan Baptystów Zbór w Zgorzelcu (Baptistengemeinde) Ul. Prusa 10 59-900 Zgorzelec Osoba kontaktowa (Kontaktperson): Bogdan Rec Tel. (+48) 601 - 814741 E-mail: rec@hot.pl Nabożeństwa: niedziela 11.00 g. Studium Biblijne: środa 18.00 g. Gottesdienste: Sonntags 11 Uhr Bibelstudium: Mittwoch 18.00 Uhr Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. Regionalstelle Görlitz Wilhelmsplatz 2, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 42 00 20 Bürozeiten: Mo-Fr 9-12 u. 13-16 Uhr Allgemeine soziale Beratung

22 NuKlar

CVJM-Landesverband Schlesische Oberlausitz e.V. Johannes-Wüsten-Str.21, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 40 09 72 Fax 03581/ 40 09 34 Email: info@cvjm-schlesien.de Internet: www.cvjm-schlesien.de Ev. Christuskirchengemeinde GörlitzRauschwalde Paul-Taubadel-Str. 5 Telefon: (03581) 732713 Gemeindebüro: Telefon: (03581) 732711 Fax: (03581) 732720 Mail: buero@christuskirche-goerlitz.de Öffnungszeiten des Gemeindebüros: montags, mittwochs, donnerstags und freitags: 9.00 – 12.00 Uhr dienstags: 15.00 – 18.00 Uhr Pfarrer: Erdmann Wittig Gottesdienst mit Kindergottesdienst: sonntags, 10.00 Uhr Ort: bis Gründonnerstag im Gemeindesaal auf der P.-Taubadel-Str., ab Karfreitag in der Christuskirche am Diesterwegplatz Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Bismarckstr. 15, 02826 Görlitz Tel. Nr. 0176/32150289 Ansprechpartner: Sigrid Peschel Email: info@baptisten-goerlitz.de Gottesdienste: sonntags, 9.30 Uhr, 10.00 Uhr Kinderstunde mittwochs 09.00 - 11.00 Uhr Krabbelkreis im Vis á Vis Evangelische Innenstadtgemeinde Görlitz Martin Moller-Haus Bei der Peterskirche 9, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 428 70 00, Fax 03581/ 428 70 01 Email: buero@innenstadtgemeinde-goerlitz.info Pfarrer Dr. Hans-Wilhelm Pietz Pfarrer Michael Hanert Gottesdienste: sonntags, 10.00 Uhr, Krypta der Peterskirche

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Kontaktadressen

sonntags, 13.30 Uhr. Krypta der Peterskirche Ev.-polnischer Gottesdienst (14-tägig) sonntags, 09.30 Uhr, Lutherkirche Evangelische Krankenhausseelsorge Malteserkrankenhaus St. Carolus Carolusstr. 212, 02827 Görlitz Fr. Pfn. Münch, Tel. 03581/ 72 15 31 Städtisches Klinikum Girbigsdorfer Str. 1-3, 02828 Görlitz Hr. Pf. Naumann, Tel. 03581/ 37 11 13 samstags, 10.00 Uhr Evangelische Kreuzkirchengemeinde Görlitz Südstadt und Biesnitz Pfarramt und Gemeindehaus: An der Jakobuskirche 7, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 40 20 81 Fax 03581/ 66 79 41 Email: ekgm.kreuzkirche.gr@kkvsol.net Pfarrer Jürgen Schwarzbach Kreuzkirche: Erich-Mühsam-Str. 1, 02826 Görlitz Gottesdienste: sonn- und feiertags 10 Uhr Evangelisch-lutherische (altlutherische) Heilig-Geist-Gemeinde (SELK) Heilig-Geist-Kirche Zittauer Straße 1, 02826 Görlitz Pfarramt und Gemeindezentrum: Pfarrer Propst Gert Kelter Carl-von-Ossietzky-Str. 31, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 41 28 61 Fax 03581/ 41 76 33 Email: goerlitz@selk.de Internet: www.lutherische-kirche-goerlitz.de Gottesdienste: sonn- und feiertags, 9.30 Uhr Evangelisch-methodistische Kirche Bezirk Görlitz, Bezirk Zittau Friedensstr. 9, 02763 Zittau Telefon 03583/702502 Telefax 03583/791160 Email: matthias.zieboll@emk.de Pastor: Matthias Zieboll

Evangelisch-Reformierte Gemeinde Blumenstr. 58, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 40 12 75 Email: info@ev-reformiert-goerlitz.de Internet: www.ev-reformiert-goerlitz.de Gemeindepastor: Diedrich Immer Gefangenenseelsorger Blumenstr. 58, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 40 12 75 Gottesdienste: sonntags, 10 Uhr in der Kapelle, Blumenstr. 58 zeitgleich Kindergottesdienst, Übertragungsraum für Eltern mit Kleinkindern vorhanden. Evangelische Stadtjugendarbeit Görlitz - esta e.V. Johannes-Wüsten-Str. 21, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 31 61 50 Fax 03581/ 31 68 85 Email: kontakt@estaeV.de Internet: www.estaeV.de Evangelische Versöhnungskirchengemeinde Görlitz Tauchritz / Hagenwerder / Weinhübel / Kunnerwitz / Klein-Neundorf / JauernickBuschbach / Ober-Pfaffendorf / Schlauroth Evangelisches Pfarramt Weinhübler Str. 18, 02827 Görlitz Tel. 03581/ 76 56 90 Fax 03581/ 7 04 95 41 Email: ulrich.wollstadt@t-online.de Pfarrer: Ulrich Wollstadt Gottesdienste: Kunnerwitz: sonntags, 09.00 Uhr Jauernick: sonntags, 09.00 Uhr (2. Sonntag im Monat) Weinhübel: sonntags, 10.30 Uhr Tauchritz: sonntags, 09.00 Uhr (4. Sonntag im Monat) Offene Kirchen: Auferstehungskirche Görlitz-Weinhübel und Dorfkirche Tauchritz sind vom 16. April bis 15. Oktober täglich 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet

Christliches Stadtmagazin Görlitz

23 NuKlar


Kontaktadressen

Freie evangelische Gemeinde (FeG) Bautzener Str. 7, 02826 Görlitz Internet: www.feg-goerlitz.de Pastor Eugen Böhler Tel.: 03581 878 089 Fax.: 03581 878 091 Email: eugen.boehler@feg.de Pastor Stephan Richter, Tel.: 03581 726 462 Email: stephan.richter@feg.de Gottesdienste: sonntags, 11.00 Uhr Jugendhaus „Wartburg“, J.-Wüsten-Str. 21 Dietrich-Heise-Schule Otto-Müller-Straße 1, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 6 49 09 81 Fax 03581/ 87 99 68 Email: ev-schule@web.de Internet: www.ev-schule.de Vorsitzender des Vereins: Thomas Brendel, Tel. 03581/73 96 61 Glaubenswerk G22 Körperbehinderten Wohngemeinschaft e.V. Windmühlenweg 22, 02828 Görlitz Tel. 03581/ 31 63 62

Gesprächsangebot zur Empfängnisverhütung, vorgeburtlichen Entwicklung, sowie zu Lebensrecht und –schutz des Menschen Di, Do 18.00-19.00 Uhr und nach Terminabsprache! Katholische Pfarrei Heiliger Wenzel Struvestraße 19, 02826 Görlitz Tel. 03581 / 406730 Fax. 03581 / 643958 Internet: www.wenzel-gr.de Email: pfarrei@wenzel-gr.de Pfarrer: Norbert Joklitschke Kaplan: Markus Kurzweil Pater Rudolf Croner OFM Pater Dr. Adrian OFM Sonntagsgottesdienste: Pfarrkirche Hl. Kreuz, Struvestraße 19 09:15 / 19:00 (September) bzw. 18:00 (Oktober-November) St. Jakobuskathedrale, An der Jakobuskirche 3 18:00 (Samstag) / 08:30 / 10:00

Hoffnungskirche Königshufen Ev. Gemeindezentrum Von-Rodewitz-Weg 3, 02828 Görlitz Nähe Endhaltestelle Straßenbahn Nr. 2 Tel. 03581/ 31 74 63 Fax 03581/ 76 60 64 Email: Hoffnungskirche-GR@web.de Pfarrer: Frank Hirschmann Tel. 03581/ 878997 Gottesdienste: sonntags, 09.30 Uhr An jedem 2. Sonntag im Monat ist Familiengottesdienst.

Klosterkirche St. Johannes und Franziskus, An den Neißewiesen 91 08:30

KALEB e.V. - Kooperative Arbeit Leben Ehrfürchtig Bewahren Familie Christiane & Martin Eichler Pontestr. 21, 02826 Görlitz Telefon 03581 30 54 56 Funk 0173 3904254 Email: martin.eichler@arcor.de Internet: http://home.arcor.de/martin. eichler

Filialkirche St. Hedwig, Carolusstraße 51 10:30

24 NuKlar

Stiftskirche St. Wenzeslaus, JauernickBuschbach 18:30 (Samstag) wechselnd mit 09:00 (Sonntag) Filialkirche St. Anna, Reichenbach OL 18:30 (Samstag) wechselnd mit 09:00 (Sonntag)

Katholische Krankenhausseelsorge Malteserkrankenhaus St. Carolus Carolusstr. 212, 02827 Görlitz Herr Bernd Schmuck, Tel. 03581/ 72 15 31

Christliches Stadtmagazin Görlitz


Kontaktadressen

Städtisches Klinikum Girbigsdorfer Str. 1-3, 02828 Görlitz Sr. Martina Theiner CS Tel. 03581/ 37 11 13 Email: theiner.martina@klinikum-goerlitz.de Kirchbauverein der ev. Frauenkirche e.V. Martin-Moller-Haus Bei der Peterskirche 9, 02826 Görlitz Vorsitzende: Dr. Silke Naumann Tel. 03581/402384 Fax 422181 e-mail: dr.silkenaumann@yahoo.de Landeskirchliche Gemeinschaft Görlitz Gartenstr. 7, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 73 12 42 Email: tobias.rolof@gmx.de Internet: www.lkg-goerlitz.de Gemeinschaftsleiter: Falk Storm Prediger: Henrik Zimmermann Nikolaistr. 10 02826 Görlitz Tel. 03581/ 42 87 24 Evangeliumsverkündigung Sonntags um 16.30 Uhr (1. So um 15.00 Uhr mit Kaffeetrinken) Lebenshof gemeinnützige GmbH Neißetalstr. 61, 02828 Görlitz OT Ludwigsdorf Tel. 03581/ 31 36 51 Fax 03581/ 36 79 59 Email: info@lebenshof.com Internet: www.lebenshof.com Lebensschule Görlitz Adventwohlfahrtswerk e.V. „Hand und Fuß“ Bautzener Str. 20, 02826 Görlitz Tel: 03581/402888 (Heike Gelke) Malteser Hilfsdienst e.V. Görlitz Mühlweg 3, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 4 80 00

Sozialstation St. Hedwig Carolusstr. 212, 02827 Görlitz Tel. 03581/ 47 13 22 Fax 03581/ 47 13 30 Stiftung Diakonie-Sozialwerk Lausitz Geschäftsstelle Mühlweg 6, 02826 Görlitz    Tel.: 03581 / 38 75 - 0 Fax: 03581 / 38 75 24 Internet: dsw-lausitz.de Email: willkommen@dsw-lausitz.de Christliches StudentenNetzwerk (SMD Freundesgruppe) Koordination / Ansprechpartner: Johanna Breitfeld Birgit Rose Madlen Helm csngoerlitz@gmx.de blogadresse: http://csngoerlitz.wordpress.com/ Verein für Diakonie und Stadtmission Görlitz e.V. Langenstr. 43, 02826 Görlitz Beherbergung, Teekeller, Suppenküche, Besuchsdienst Leiterin: Anika Dürrbeck Tel. 03581/ 87 66 66 Fax 03581/ 87 66 77 - Bahnhofmission, Sattigstr. Tel. 03581/402870 Telefonseelsorge 0800/ 111 0 111 0800/ 111 0 222 Internet: www.telefonseelsorge.de Trägerverein Jugendhaus „Wartburg“ e.V. Johannes-Wüsten-Str. 21, 02826 Görlitz Tel. 03581/ 31 61 50 Fax 03581/ 31 68 85 Email: kontakt@jugendhaus-wartburg.de Internet: www.jugendhaus-wartburg.de

Christliches Stadtmagazin Görlitz

25 NuKlar


Impressum NuKlar „NuKlar“ wird von den „Christen für Görlitz“ (früher: Evangelische Allianz Görlitz) herausgegeben. Es ist ein Netzwerk von Christen aus Landeskirchen, Freikirchen und christlichen Gemeinschaften. Als „Christen für Görlitz“ wollen wir uns gemeinsam durch Gebet, praktischen Einsatz und aktive Teilnahme am öffentlichen Leben zum Besten der Stadt und ihrer Bürger einsetzen. Christen für Görlitz Postadresse PF 300934 02814, Görlitz Hausadresse Blumenstr. 58 02826, Görlitz Tel. 03581/ 40 12 75 Bankverbindung CVJM-Allianz Konto Nr. 70 30 Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien BLZ 850 50 100

Christliches Stadtmagazin Görlitz Im Christlichen Stadtmagazin Görlitz können alle Gemeinden, Vereine und Initiativen vertreten sein, die der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) angehören. Jede Körperschaft ist für die Meldung ihrer Veranstaltungen selbst verantwortlich. Anzeigenaufnahme Email an kontakt@nuklar-goerlitz.de Internet: www.nuklar-goerlitz.de Ansprechpartner/ V.i.S.d.P. Diedrich Immer Redaktionskreis Stefan Gelke, Diedrich Immer, Gabi Kretschmer, Verena Rohr Gestaltung Andreas Schade Druck Winterdruck Herrnhut Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe: 15.01.13

Abonnement Wenn sie NuKlar jedes Quartal bequem zu sich nach Hause bekommen möchten oder einem lieben Menschen NuKlar schenken möchten, können sie eines unserer Abonnements bestellen. Hiermit möchte ich das Christliche Stadtmagazin NuKlar zum Förderabonnementpreis von zwei Euro alle drei Monate jeweils am ersten des Monats nach Hause geliefert bekommen.

Adresse Abonnement NuKlar Name................................ Vorname................................... Straße..................................... PLZ.................................... Ort.................................... Telefon.............................. Email........................................ Adresse Bezieher (falls abweichend von Adresse Abonnement) Name................................ Vorname................................... Straße..................................... PLZ.................................... Ort.................................... Telefon.............................. Email........................................

Christen für Görlitz PF 300934 02814, Görlitz


NuKlar Nr. 28  

NuKlar Nr. 28 Christliches Stadtmagazin Görlitz Ausgabe Winter 2012/2013

NuKlar Nr. 28  

NuKlar Nr. 28 Christliches Stadtmagazin Görlitz Ausgabe Winter 2012/2013

Advertisement