Page 1

Jahresübersicht 2014

FerienZEITUNG www.bodens www.bodenseeferien.de

Vom Reichtum der Vier Länder Region Lassen Sie sich inspirieren – zu jeder Jahreszeit

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

1


FORUM

% RORSCHACH

première Die Sammlung Würth in Rorschach bis 1. Februar 2015 April –Okt.: 10–18 Uhr Nov.–März: 11–17 Uhr Eintritt frei

Detaillierte Informationen zum Begleitprogramm der aktuellen Ausstellung finden Sie unter www.forum-wuerth.ch

forum-wuerth.ch • Churerstrasse 10 • 9400 Rorschach Tel. +41 71 225 10 70

Alle Aktivitäten des Forum Würth Rorschach sind Projekte der Würth Group


Editorial

Liebe Leserin lieber Leser Wolfgang Tambornino

Mit ihrer „Jahresübersicht 2014“ startet die

vielfalt unserer Heimat in den Wintermo-

Bodensee Ferienzeitung, mit einer Auflage

naten. Darüber hinaus finden Sie beim

von 100.000 Exemplaren und sehr früh im

Durchstöbern viele attraktive Angebote von

Jahr, in die neue Tourismussaison. Sie ist

Hotels rund um den See, in denen sich

für viele Leser ein wichtiges Urlaub-Pla-

wunderbare Wintertage und -wochen ver-

nungsinstrument, denn sie erreicht schon

leben lassen.

Anfang Januar die Besucher der Tourismus-

Auch die „Winterseeson“ erscheint mit

messe CMT in Stuttgart und wenig später,

100.000 Exemplaren und findet, wie die

als Beilage, die Leser der Wochenzeitung

zuvor beschriebene „Jahresübersicht“, inte-

DIE ZEIT in Baden-Württemberg und in

ressierte Leser und potenzielle Urlaubs-

der Schweiz. Kenner der Bodenseeregion

planer unter den Freunden der Wochen-

wissen, dass diese sich ganzjährig für erhol-

zeitung DIE ZEIT.

same und erlebnisreiche Ferienaufenthalte

Wenn Sie sich auch gerne regelmäßig über

eignet. Daher nutzen sie diese „Jahresüber-

die ganzjährig attraktive Bodenseeregion

sicht“, um zu schauen, wann und wo es die

informieren möchten, können Sie Abon-

attraktivsten Angebote gibt.

nent der Ferienzeitung werden. Sie erhalten

Wenn im Frühling, Sommer und Herbst die

dann die jeweils aktuelle Zeitung garantiert

meisten Feriengäste am Bodensee weilen,

kostenlos und unverbindlich per Post.

lieben diese es, ihre schönsten Wochen des

Bestellen Sie gleich jetzt bequem per Email:

Jahres mit der Bodensee Ferienzeitung zu

ferienzeitung@suedkurier.de oder rufen Sie

planen. Deshalb sind die drei saisonaktuel-

an unter 0800 880 8000 (in Deutschland

len Ausgaben bei über 1.200 Partnerbetrie-

kostenlos).

ben, insbesondere bei den Touristinforma-

Wir, das Team der Ferienzeitung, wünschen

tionen, in Deutschland, in Österreich, in

Ihnen viel Freude bei der Lektüre unserer

der Schweiz und in Liechtenstein kostenlos

Zeitung und eine gute Entscheidung bei

erhältlich.

der Auswahl Ihres Ferienzieles. Sei es nun

Seit Oktober 2013 gibt es eine fünfte Aus-

Frühling, Sommer, Herbst oder Winter –

gabe der Ferienzeitung, die zu Winterferien

am Bodensee sind Sie jederzeit herzlich

am Bodensee einlädt und deshalb den Na-

willkommen.

men „Winterseeson“ trägt. Die Beiträge unserer Redaktion zeichnen ein buntes Bild von der großen Erlebnis-

Die Bilder zum Titelseiten-Mosaik wurden von unseren Kolleginnen der MediaPro GmbH liebevoll ausgewählt und zusammengestellt. Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

3


Inhaltverzeichnis

6

Konzilstadt Konstanz - das Logo begleitet uns fünf Jahre

Leben & Themen

5

Burgromantik und Seebühnenflair Musikalische Highlights am Bodensee

76

Deutschland Konstanz, C3

4

Bregenzer Festspiele - das Bühnenbild zur „Zauberflöte“

6

62

Das Würth Haus Rorschach Ort für Kunst und Begegnung

26

Schweiz

Salem, D2

27

Appenzellerland, D5

60

Uhldingen, D3

28

St.Gallen, D4

61

Meersburg, D3

29

Rorschach, E4

62

Hagnau, D3

31

Thurgau, C3

63

Friedrichshafen, E3

32

Bad Zurzach, A4

64

Schwäbischer Bodensee, E3

44

Lindau, E4

45

Nonnenhorn, E4

45

Wasserburg, E4

45

Weingarten, E2

47

Ravensburg, E2

48

Meckenbeuren, E3

50

Bad Buchau, E1

52

Bad Saulgau, E1

53

Aulendorf, E1

54

Hotels, Pensionen, Gasthöfe

67

Bad Waldsee, F2

54

Ferienwohnungen

70

Wolfegg, F2

55

Campingplätze

72

Allgäu, F2-F3

56

Überlingen,

Die Weiße Flotte am Bodensee Erleben Sie den See von seiner schönsten Seite

59

D2

Insel Mainau, D3

10

Untersee, C3

12

Tengen, B2

15

Engen, B2

15

Hegau, B2

16

Gailingen, B3

18

Mengen, D1

18

Bad Dürrheim, A1

19

Blumberg, A2

19

Sigmaringen, D1

20

Meßkirch, C1

21

Pfullendorf, D2

22

Gehrenberg, D3

23

Markdorf, D3

23

Österreich

Tuttlingen, B1

24

Bodensee Vorarlberg, F4

58

Stockach, C2

25

Hard, E4

58

Sipplingen, C2

25

Bregenz, F4

59

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Das Schloss Vaduz im Fürstentum Liechtenstein

Hinweis

Liechtenstein Liechtenstein, E6

66

66

Service-Rubriken Unterkünfte

Tipps & Infos Ausflugsziele

74

Bäderspaß

78

Alle Orte, die im Inhaltsverzeichnis aufgelistet sind, können Sie in der Heftmitte (Seiten 40 und 41) wiederfinden. Zum zielsicheren Auffinden sind die Orte mit den entsprechenden Koordinaten auf der Landkarte versehen. Für alle gestalteten Beiträge, die nicht mit einem Autorennamen versehen sind, tragen die jeweiligen Auftraggeber die inhaltliche Verantwortung.


Leben & Themen

ERLEBEN SIE DEN SEE VON SEINER SCHÖNSTEN SEITE

Die Weiße Flotte vom Bodensee

D

en Bodensee und sein Alpenpanorama genießen Sie am besten an Bord eines Schiffes − auf einer der zahlreichen Rund- und Linienfahrten der BSB. Lassen Sie die Seele baumeln und entspannen Sie bei frischer Seeluft. Insel Mainau und viele andere Attraktionen sind bequem per Schiff erreichbar. In unseren günstigen Kombitickets sind Schifffahrt und Sehenswürdigkeit bereits im Preis enthalten.

Vorfreude auf die neue Saison Das neue Jahr hat begonnen und die Vorfreude auf die kommende Saison der Weißen Flotte, die am 13. April beginnt, wächst. 2014 haben die BodenseeSchiffsbetriebe (BSB) wieder ein abwechslungsreiches Programm im Angebot. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, seien es entspannende Rundfahrten, sportliche Touren mit Schiff und Rad oder eine der vielen Erlebnisfahrten. Herzlich Willkommen an Bord!

Rundfahrten Eine Schifffahrt über den Bodensee ist ein besonderes Erlebnis: Der herrliche Fahrtwind, die beeindruckende Sicht auf das Alpenpanorama und malerische Städte sowie die Weite des Sees sind immer wieder aufs Neue ein Genuss. Der Alltagsstress ist schnell vergessen. Mit verschiedenen Rundfahrten

kann man beispielsweise den Überlinger See oder den Untersee erkunden. Bei den Abendfahrten sieht man vom Schiff aus der Sonne beim Untergehen zu. Wer gerne etwas Bewegung hat, kann die Schifffahrt mit einer Wanderung oder Radtour kombinieren. Besonders schön ist die „Schlössertour“, die die Radler von Konstanz über Meersburg, Uhldingen, Überlingen und Dingelsdorf zurück nach Konstanz führt. Übrigens: Montag ist Fahrradtag, im Überlinger See und Obersee fährt das Fahrrad kostenlos mit (außer in der Hauptsaison und an Feiertagen).

Neue Angebote Ganz neu im Programm sind die „Fish & Fun“-Fahrten ab Friedrichshafen: Die Passagiere genießen eine abendliche Rundfahrt mit Aperitiv, 4-GängeMenü (Fisch) und Dinner-Live-Musik. Auch die Musik-Frühstück-Fahrten sind neu dabei. Mit JazzMusik und einem reichhaltigen Frühstück an Bord starten die Gäste entspannt in den Tag. Musikliebhaber kommen bei den „Musik auf den Wellen“Fahrten voll auf ihre Kosten. An mehreren Sonntagen im Jahr sorgt eine Blaskapelle auf der Strecke zwischen Konstanz und Bregenz für beste Unterhaltung. Für alle, die gern das Tanzbein schwingen, eignet sich die Tanz-Rundfahrt in der Lindauer Bucht. Zur Stärkung gibt es Kaffee, Tee und Kuchen - die Aussicht auf die beeindruckende Bergkulisse ist ebenfalls inklusive.

Farbenprächtige Feuerwerke HÖHEPUNKTE 2014 3. Mai: 43. Internationale Flottensternfahrt 11. Mai: Muttertag Erlebniskreuzfahrt 5. Juli: Fahrt zum Feuerwerk Stein am Rhein 19. Juli: Fahrt zum Feuerwerk des Seehasenfestes Friedrichshafen 25. Juli - 22. August: Kreuzfahrten zu den Bregenzer Festspielen 26. Juli: Feuerwerk Uferfest Langenargen 9. August: Konstanzer Seenachtsfest

Jeden Sommer locken die vielen Ufer- und Seenachtfeste tausende Besucher an den Bodensee. Die beste Sicht auf die imposanten Feuerwerke hat man vom Schiff aus. Die Weiße Flotte fährt zum Seenachtfest in Arbon, zum Seehasenfest in Friedrichshafen, zum Uferfest in Langenargen und natürlich zum Konstanzer Seenachtfest. Gemäß dem Motto „Fire & Dine“ werden die Gäste von der Bordgastronomie mit einem 3-Gänge-Menü verwöhnt.

Mit dem Schiff zu den Bregenzer Festspielen Jedes Jahr begeistern die Bregenzer Festspiele ein

großes Publikum. Eine Oper unter freiem Himmel auf der riesigen Seebühne zu erleben, ist etwas ganz Besonderes. Im Sommer 2014 wird noch einmal Wolfgang A. Mozarts berühmte Oper „Die Zauberflöte“ gezeigt. Die BSB bieten Festspielkreuzfahrten an. Die Schiffe bringen die Besucher bequem direkt zur Seebühne. So wird schon die Anreise zum Erlebnis - ganz ohne Stau und Parkplatzsuche. Bei einem köstlichen 3-Gänge-Menü dürfen sich die Gäste auf den Abend einstimmen. Nach Ende der Aufführung geht’s mit dem Schiff entspannt zurück - Mitternachtssuppe inklusive.

Kombitickets Die Bodensee-Region hat viele Sehenswürdigkeiten wie die Burg Meersburg, das Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen, das Sea Life Konstanz, das Zeppelin Museum oder die Insel Mainau. Für diese und viele weitere Attraktionen bieten die BSB günstige Kombitickets an, bei denen Schifffahrt und Eintrittspreis enthalten sind.

Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH BSB und VSU Hafenstraße 6, D-78462 Konstanz Tel. +49/(0)7531/3640-0 Fax +49/(0)7531/3640-373 info@bsb.de www.bsb.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

5


Leben & Themen

600 JAHRE KONSTANZER KONZIL 2014 BIS 2018

Europa zu Gast

A

b 27. April lädt Konstanz Europa an den Bodensee ein: Das 600-jährige Jubiläum des Konstanzer Konzils startet mit der Eröffnung der Großen Landesausstellung und einem Konzilfest in der ganzen Stadt. Erlebnisorientierte Veranstaltungen, kulturelle, wissenschaftliche und kirchliche Formate erinnern an die Versammlung, die von 1414 bis 1418 Konstanz zum Zentrum Europas machte. Neben König Sigismund und Papst Johannes XXIII. trafen sich fünf Jahre lang zahlreiche hohe

geistliche und weltliche Würdenträger, aber auch bedeutende Gelehrte, Künstler, Kaufleute und viele andere mehr zum interkulturellen Austausch in der Bodenseestadt. Den Besucher des 600-jährigen Jubiläums erwarten fünf abwechslungsreiche Themenjahre, die unter der Schirmherrschaft von fünf historischen Persönlichkeiten des Konzils damals wie heute aktuelle Fragen ansprechen und eine Brücke vom mittelalterlichen Weltereignis in die europäische Gegen■ wart und Zukunft schlagen.

Konzilstadt Konstanz – 600 Jahre Konstanzer Konzil Marktstätte 1, D-78462 Konstanz Tel.+49/(0)7531/363 270 info@konstanzer-konzil.de www.konstanzer-konzil.de www.facebook.com/konzilstadt

2014 – König Sigismund »Jahr der europäischen Begegnungen« 2014, das Eröffnungsjahr des Konziljubiläums, ist König Sigismund gewidmet, dem selbsternannten Schirmherrn des Konzils. Das »Jahr der europäischen Begegnungen« möchte

an die Vielfalt der Gäste des Konstanzer Konzils erinnern und aus Konstanz erneut einen Ort des europäischen Austausches machen.

Auswahl aus dem Jubiläumsprogramm 2014

10.09.–14.09.2014 Aufs Äußerste, Europa! Sommertage des Landesverbandes Deutscher Schriftsteller in Kooperation mit dem Kulturbüro

27.04.2014 Konzilfest zur Eröffnung des Konziljubiläums und der Großen Landesaustellung

15.11.2014 Internationale Nacht der Lichter Jugendtreffen mit Bibelarbeit, Gesprächen und Lichtergottesdienst

29.04.–21.09.2014 Das Konstanzer Konzil. Weltereignis des Mittelalters 1414 - 1418 Große Landesausstellung des Badischen Landesmuseums Karlsruhe im Konzilgebäude

ab Ende Oktober 2014 Die mediale Dimension des Konstanzer Konzils Öffentliche Vortragsreihe der Universität Konstanz, VHS Konstanz-Singen u.a.

ab 27.04.2014 Konstanz um 1414 – Städtischer Alltag zur Zeit des Konzils Ausstellung im Rosgartenmuseum bis 22.02.2015 Voll bis unters Dach – Konstanz und sein Konzil Sonderausstellung Archäologie und Playmobil im Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg 05.–11.05.2014 Woche des Handwerks Handwerkermarkt, Vorträge, Ball uvm. der Handwerkskammer Konstanz

6

König Sigismund auf einem Fresko in der Konstanzer Dreifaltigkeitskirche.

24.05.2014 Grenzüberschreitende Sigismund-Tafel Große Festtafel 19.06.–22.06.2014 Europäische Avantgarde um 1400 Musikfestival in Kooperation mit SWR

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

ab 27.06.2014 Konzilfestspiele auf dem Münsterplatz Inszenierung des Theaters Konstanz 06.07.2014 Gedenkveranstaltung für Jan Hus und Eröffnung der neuen Dauerausstellung im Hus-Museum

ganzjährig Auf den Spuren des Konzils vielfältiges Führungsangebot in Stadt und Region: Fahrradführungen, inszenierte Stadtführungen, Geocaching

Weitere Programmhinweise unter: www.konstanzer-konzil.de


Leben & Themen

DAS KONSTANZER KONZIL – WELTEREIGNIS DES MITTELALTERS

Große Landesausstellung

A Cabildo Primado, Toledo

Weltereignis des Mittelalters 1414 -1418

www.ranger-design.com

Das Konstanzerr

27. April bis 21. September 2014 Konzilgebäude Konstanz

ls Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten zum Konstanzer Konzil richtet das Badische Landesmuseum eine Große Landesausstellung aus. Am historischen Schauplatz, dem Konzilgebäude in Konstanz, wird so das spektakuläre mittelalterliche Gipfeltreffen nach 600 Jahren wieder erlebbar. Die Ausstellung „Das Konstanzer Konzil. Weltereignis des Mittelalters 1414 - 1418“ zeigt vom 27. April bis 21. September 2014 hochkarätige Exponate aus den großen Museen Europas: Schöne Madonnen, prunkvolle Handschriften, kostbare Elfenbeinarbeiten, aber auch Alltagsgegenstände illustrieren Kunst und Kultur um 1400. Ein umfangreiches Begleitprogramm für Groß und Klein ergänzt die Große Landesausstellung. Mit Familien- und Kostümführungen tauchen die Besucher auf unterhaltsame Weise in die turbulente Zeit des Konzils ein. Und auch zahlreiche Aktionen lassen die Zeit vor 600 Jahren wieder lebendig werden: Mittelalterliche Tanzkurse, ein Puppentheater, Rittershows oder verschiedene Workshops, in denen z.B. selbst Essig hergestellt werden kann, laden ■ zum Schauen und Mitmachen ein.

Das Konstanzer Konzil Weltereignis des Mittelalters Konzilgebäude Hafenstraße 2 78462 Konstanz Tel. +49/(0)7531/28256 912 info@konstanzerkonzil2014.de www.konstanzerkonzil2014.de Öffnungszeiten: Di. bis So. 10 bis 18 Uhr freitags 10 bis 21 Uhr

SONDERAUSSTELLUNG DES ARCHÄOLOGISCHEN lANDESMUSEUMS

Konzil-Geschichte begreiflich gemacht

E

in Datum hat die Kirchen- und Reichsgeschichte in ganz Europa besonders nachhaltig geprägt: das Konstanzer Konzil, das im Jahr 1414 begann und ganze fünf Jahre währen sollte. Der Konstanzer Chronist Ulrich Richental hat die Ereignisse mit großer Sorgfalt aufgeschrieben und seine Chronik aufwändig illustriert. Dieses Werk blieb der Stadt Konstanz erhalten und so wissen wir wie König Sigismund, der die weltliche Macht repräsentierte, in der Weihnachtsnacht von Überlingen übersetzte. Wir wissen, wie er empfangen wurde und wir kennen auch die Resultate seiner Zusammentreffen mit den Kirchenoberen. Dieses epochale Treffen hat nun das Archäologische Landesmuseum (ALM) mit hunderten von Play-

mobilfiguren nachgestellt und in insgesamt vier Szenarien erlebbar gemacht. Die zum Teil sehr amüsanten Szenen zeigen einen Ausschnitt des täglichen Lebens in der Stadt am Bodensee – vermitteln aber auch einen Eindruck von Pomp und Prachtentfaltung hoher Würdenträger von Kirche und Reich. Beginnend mit der Anreise von Papst Johannes XXIII., der am Arlberg mit seiner Kutsche umstürzte, über die nächtliche Ankunft Königs Sigismunds, die Wahl des Papstes und die Hinrichtung des als Ketzer verdammten Jan Hus spannt sich der Bogen. Dazwischen wimmelt es von Alltagsszenen, die den belebten Markt ebenso zeigen wie die Flucht des Papstes mit dem Kirchenschatz und das Feilschen der Freier auf dem Hof eines Rotlicht-Domizils. Der Minnesänger Oswald von Wolkenstein ist ebenso zu sehen wie das schwere Schicksal der Armen und Kranken im Hospiz. Sehenswert allein sind aber schon die Modelle, wobei die prachtvolle Kathedrale der Konstanzer nicht nur im Wortsinn „hervorragt“. Höhepunkt ist die prächtige Lightshow, die die Stadt ins Dunkel taucht und die vom Kerzenschein erhellten Fenster und die vom Licht der Fackeln illuminierten Straßen und Plätze zeigt. Die Ausstellung unter dem Dach des Museums ist bis zum 22. Februar 2015 zu sehen. Hans Gerstengarbe

Der neu gewählte Papst zeigt sich der Menge. Bilder: Gerstengarbe

Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg Benediktinerplatz 5 D-78467 Konstanz Tel. +49/(0)7531/9804-0 info@konstanz.alm-bw.de www.konstanz.alm-bw.de Ganzjährig Di. bis So. und feiertags 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

7


Deutschland

KONZILSTADT KONSTANZ Attraktive Stadt mit einmaliger Lage Die einmalige Lage am Bodensee, eine ausgedehnte Altstadt mit verwinkelten Gassen und prächtigem Münster sowie das internationale Flair machen Konstanz zu einem attraktiven Reiseziel. Imposant wie ein Leuchtturm begrüßt die freche Figur der Imperia von Bildhauer Peter Lenk in der Hafeneinfahrt die Gäste der Stadt. Alle 4 Minuten dreht sie sich um ihre üppige Achse. Auf den Händen trägt sie die mickrigen Abbilder von Kaiser und Papst – eine Anspielung auf die Zeit des Konstanzer Kon-

zils, als die Stadt vor bald 600 Jahren zum Schauplatz der einzigen Papstwahl auf deutschem Boden wurde und das horizontale Gewerbe der Stadt erblühte. Historischen Zeugnissen begegnet man in Konstanz auf Schritt und Tritt. Das alte Kaufhaus am Hafen mit seinem von mächtigen Eichenbohlen überspannten Saal stammt aus dem 14. Jahrhundert. Weil hier während des Konstanzer Konzils im Jahr 1417 die Papstwahl abgehalten wurde, nennt man es auch einfach das „Konzil“. Wenige Schritte vom

Münsterplatz entfernt dehnt sich der älteste Teil der Stadt, die Niederburg, aus. Hier lebten einst Handwerker und kleine Kaufleute. Heute sind urige Weinstuben, Mode- und Künstlerateliers oder ausgefallene Handwerksbetriebe und Cafés in die teils windschiefen Häuser eingezogen und bewahren den Charme des Quartiers. Unter dem Motto „Europa zu Gast“ feiert Konstanz von 2014 bis 2018 das Jubiläum „600 Jahre Konstanzer Konzil“. Eine große Landesausstellung, Konzilfestspiele, eine grenzüberschreiten-

Königin Barbara trifft Richental

de „Sigismundtafel“, eine GeoCaching-Tour und Konzilsführungen der Tourist-Information, auch mit „Zeitzeugen“, machen Mittelalter und Konzilszeit in Konstanz für die Gäste hautnah erlebbar.

Tourist-Information Konstanz GmbH Bahnhofplatz 43/ im Bahnhof D-78462 Konstanz Tel. +49/(0)7531/13 30 30 info@konstanz-tourismus.de www.konstanz-tourismus.de

Münster Unserer Lieben Frau

Hafeneinfahrt mit „Imperia“

TOURISMUS KONSTANZ PLUS Ferien am See – mitten im Grünen und Konstanz direkt vor der Haustür

Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten sind die drei Konstanzer Ortsteile zwischen den malerischen Hügeln der Halbinsel Bodanrück und den Ufern des Überlinger Sees. Entsprechend eröffnen sich hier zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Als ideale Ausgangspunkte liegen die fünf Orte inmitten eines ausgedehnten Netzes markierter Rad- und Wanderwege

8

zwischen Seeufer, Feldern, Wiesen und Wäldern. Faszinierend sind die immer wieder wechselnden Ausblicke über die Halbinsel auf Überlinger-, Unter- und Obersee. Ein umfangreiches Gästeprogramm mit Schifffahrten, Waldführungen mit dem Förster, Kräuterwanderungen, Grillabenden, Konzerten, Vorträgen, Segel-, Töpfer- und Yogakursen, Steinzeitworkshops und vielem mehr sorgt für reichlich

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Abwechslung. Drei gepflegte, weitläufige Strandbäder am See mit freiem Eintritt, Kanu- und Kajakverleih, Minigolf, Reiten, Tennis und Squash vervollständigen das breit gefächerte Angebot für Gäste. Ganz nach Gusto stehen vielerlei Unterkünfte zur Verfügung: Privatzimmer oder Hotel, Ferienwohnungen oder gepflegte Campingplätze, darunter auch der 4-Sterne-Campingplatz Klausenhorn mit ECOZertifizierung. Wer im Urlaub nicht selbst kochen mag, lässt sich von badischer Küche mit regionaltypischen Produkten verwöhnen. Die Insel Mainau und Konstanz sind gut mit dem Linienbus erreichbar. Schiffsverbindungen bestehen ab Wallhausen und Dingelsdorf. Übernachtungsgäste der Konstanzer Vororte können die städtischen Busse kostenlos nutzen und erhalten den Bodensee-Gästepass mit all seinen Vergünstigungen.

Tourist-Informationen Dettingen +49/(0)7533/936816 Dingelsdorf +49/(0)7533/5750 Litzelstetten +49/(0)7531/94237913 info@tourismus-konstanz-plus.de www. konstanzplus.de


Deutschland

Jack Wolfskin in Konstanz JACK WOLFSKIN STORE AUF DER MARKTSTÄTTE Bei einem gemütlichen Bummel vom Schiffsanleger über die historische Marktstätte, findet man in einem der ältesten Häuser am Platz den Konstanzer JACK WOLFSKIN STORE. Jetzt im Sommer bietet der Outdoorausrüster leichte, atmungsaktive Funktionsbekleidung, Tagesrucksäcke oder Sandalen. Und auch wenn die Sonne mal nicht scheint, kann die ganze Familie mit winddichten Jacken oder wasserdichten

Regenjacken von JACK WOLFSKIN einen tollen Urlaubstag im Freien verbringen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Team Store Konstanz

JACK WOLFSKIN STORE Marktstätte 18 78462 Konstanz Tel. 07531-2846663 Fax 07531-2846665 store.konstanz@jack-wolfskin.com

Erholen Sie sich gut ... ■

... beim Genesungsurlaub im KWA Parkstift Rosenau Aufgrund der Veränderung unseres Gesundheitssystems kommt es immer häufiger vor, dass Patienten aus dem Krankenhaus entlassen werden, obwohl sich sie noch gar nicht gesund und fit fühlen. Besonders problematisch ist das für ältere Menschen. Was aber sollen sie tun, wenn sie nach einem Krankenhausaufenthalt noch zu schwach sind, den Haushalt oder ihre Einkäufe selbst zu erledigen? Für all jene bietet das KWA Parkstift Rosenau die Möglichkeit eines Genesungsurlaubs an. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand einfach nur etwas Erholung oder noch medizinische Versorgung braucht. Jeder bekommt die Unterstützung, die er wünscht und benötigt. Der Ambulante Pflegedienst des Hauses steht den Genesungsurlaubern rund um die Uhr zur Verfügung, und für die ärztliche und therapeutische Betreuung wird ebenfalls gesorgt. Zusätzlich können alle Angebote des Konstanzer Wohnstifts wahrgenommen werden.

Das gehört auch zur Genesung.

„Leben, so wie ich es will.“ Hier macht Schwimmen Spaß. ■

Die Möglichkeit eines Genesungsurlaubs ist jedoch nicht nur für diejenigen gedacht, die nach einem Krankenhausaufenthalt Hilfe benötigen. „In unserem Haus kann jeder Genesungsurlaub machen, der Unterstützung im Alltag benötigt – aus welchen Gründen auch immer“, sagt Stiftsdirektor Herbert Schlecht. „Die Gästeapartments sind sehr gefragt, manchmal kommen auch Paare, bei denen nur ein Partner Unterstützung braucht, die aber gern zusammensein möchten.“ KWA Kuratorium Wohnen im Alter KWA Kuratorium Wohnen im Alter ist ein gemeinnütziges Dienstleistungsunternehmen und wurde 1966 in München gegründet. KWA ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband. Bundesweit unterhält KWA 18 Einrichtungen, darunter 14 Altenwohnstifte, eine eigene Klinik für Neurologische und Geriatrische Rehabilitation, zwei Pflegestifte und ein Bildungszentrum mit staatlich anerkannten Berufsfach- und Fachschulen.

ieren Jetzt informsichern e il und Vorte 2

258 0800 59bü2hrenfrei) (Anruf ge

Genießen Sie die Bodenseelage und die Sicherheit in der Gemeinschaft unseres Wohnstifts: • 245

komfortable und individuelle Wohnungen. Urlaubs- und Genesungsangebote für Senioren. • Komfortable Gästezimmer zum Probewohnen. • Vielseitige Veranstaltungsangebote. • Umfassender Service nach Ihren Wünschen. • Ganzheitliche Pflege und Begleitung rund um die Uhr. • Attraktive

Wir freuen uns auf Sie! Rufen Sie an unter 07531 805-0. KWA Parkstift Rosenau, Eichhornstr. 56, 78464 Konstanz

www.kwa.de

PARKSTIFT ROSENAU

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

9


Deutschland

DAS PARADIES IM BODENSEE Mit Menschen aus aller Welt das Mainau-Jahr erleben und Neues entdecken Üppiger Blütenflor das ganze Jahr über, ein Park mit einem über 150 Jahre alten Baumbestand, die barocke Pracht von Schlossanlage und Kirche, dazu der mediterrane Charakter – das ist die Mainau, die Blumeninsel im Bodensee. Die gräfliche Familie Bernadotte ist bestrebt, Besuchern aus aller Welt in den Gärten der Insel immer wieder neue Impulse für Naturgenuss und Entspannung zu geben. Mit einem der größten Schmetterlingshäuser Deutschlands sowie außergewöhnlichen Abenteuerspielplätzen und weiteren Attraktionen lockt die Mainau jährlich rund 1,2 Millionen Besucher in das Blumenparadies.

„Hinterm Horizont … Neue Ausblicke entdecken“ Das Mainau-Blumenjahr 2014 Die Gestalter großer Park- und Gartenanlagen haben in der Geschichte immer wieder mit neuen Ausblicken und ungewohnten Perspektiven gespielt. Dabei haben sie bestimmte Blickrichtungen bewusst inszeniert und so die umgebende Landschaft in die Gestaltung der Parks mit einbezogen. Die Mainau-Gärtner möchten im Blumenjahr 2014 unter dem Motto „Hinterm Horizont … Neue Ausblicke entdecken“ die Blicke der Besucher auf ungewöhnliche Perspektiven und Betrachtungsweisen lenken. Sogenannte „Blickpunkte“ in Park und Gärten laden ein, die Blumeninsel im Bodensee von einer neuen Seite zu entdecken. Ein zentraler „Blickpunkt“ ab diesem Jahr auf der Insel Mainau ist der Dachgarten des neuen Restaurants Comturey im umgestalteten Hafenbereich. Er bietet sensationelle Aussichten in die Bodenseelandschaft bis hin zu den fernen Alpengipfeln. Im rund 150 Jahre alten Arboretum kann der Besucher aus der Vogelperspektive mittels Kamera und Bildschirm über die knapp 60 Meter hohen Baumwipfel den Bodensee betrachten.

10

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Wechselnde Blütenpracht im Lauf der Jahreszeiten Die Zwiebelblumen eröffnen eine farbenreiche Jahreszeit auf der Insel Mainau. Von März bis Mai bilden Schneeglöckchen, Krokusse, Narzissen, Blausternchen und Tulpen einen prächtigen Blütenteppich. Von Ende Mai bis zum ersten Frost zieren 12.000 Rosenpflanzen in mehr als 1.200 Sorten die Bodenseeinsel. Schon Großherzog Friedrich I. von Baden hatte ein Faible für diese edlen Gewächse und lies 1871 aus diesem Grund neben der Schlossterrasse einen Rosengarten anlegen, der in seiner barocken Form bis heute erhalten ist. Im Spätsommer und Herbst bringen etwa 12.000 Exemplare der sonnenhungrigen Dahlie in etwa 250 Sorten und Arten den Südhang der Insel zum Leuchten.

Wenn auf der Mainau die ruhigere Jahreszeit Einzug hält Wenn die letzten Pflanzen verblüht, die Beete abgeräumt sind und alles für den kurzen Winterschlaf vorbereitet ist, beginnt die ruhigere Jahreszeit auf der Mainau. In der Bucht tummeln sich Blesshühner und andere Wasservögel, die Bäume sind mit Raureif überzogen. Vom Südufer der Mainau, von der Schlossterrasse und den darunter liegenden Hangbereichen aus kann man bei Föhnwetterlage die Alpenkette mit ihren schneebedeckten Gipfeln erkennen. Der gärtnerische Schwerpunkt liegt im Palmenhaus. Wer darüber hinaus die Wärme sucht, kann im Schmetterlingshaus den bunt schillernden Faltern zuschauen und mit etwas Glück und Geduld beobachten, wie sich ein Schmetterling entpuppt. Besonders die hellblau schimmernden Himmelsfalter sind fliegende Schönheiten. Hier herrscht Tag und Nacht schwül-feuchtes Klima mit 26° C und rund 80% Luftfeuchtigkeit.

termine termine 2014 21. März bis 6. April: „Aus fernen Ländern“ Blumenschau in der Schlosskirche St. Marien 21. März bis 4. Mai: „Einblick, Ausblick, Durchblick“ Orchideenschau im Palmenhaus 16. Mai bis 19. Oktober: „Blickpunkte“ Installationen und Pflanzungen zum Jahresmotto „Hinterm Horizont…“ 29. Mai bis 1. Juni: Gräfliches Inselfest Bummeln – Einkaufen – Genießen, Trends und Lifestyle für den Gartenliebhaber 13. bis 29. Juni: Wahl der Mainau-Rosenkönigin durch die Mainau-Besucher 5. September bis 5. Oktober: Wahl der Mainau-Dahlienkönigin durch die Mainau-Besucher 19. September bis 26. Oktober: „Wucherblumen und goldene Blüten“ Herbstausstellung im Palmenhaus 2. bis 5. Oktober: Gräfliches Schlossfest – Noblesse Oblige Ein exklusives Angebot an Mode, Schmuck und edlen Accessoires. 1. bis 2. November: „Verliebt, Verlobt, Verheiratet“ Alles rund ums Heiraten auf der Insel Mainau

Mainau GmbH D-78465 Insel Mainau Tel. +49/(0)7531/3030 info@mainau.de www.mainau.de Die Insel Mainau ist ganzjährig geöffnet.


Deutschland

BODENSEE-THERME KONSTANZ Eintauchen und genießen Der Bodensee ist immer einen Besuch wert. Auch im Winter kann man bei einem Kurzurlaub viel erleben. Wer bei kalten Temperaturen ein Rundum-Wohlfühlprogramm genießen will, ist in der Bodensee-Therme Konstanz richtig. Wenn das warme Wasser den Körper sanft umspült, fällt der Alltagsstress schnell ab. Ein Genuss ist der Blick über den winterlichen See und das Alpenpanorama.

Ein besonderes Angebot Für den Winter-Kurzurlaub am Bodensee bieten viele Konstanzer Hotels spezielle „Wellness inklusive“-Pakete an. Die KombiAngebote beinhalten meist zwei Übernachtungen im Doppelzimmer, den Eintritt ins Thermalbad sowie weitere Leistungen. Alle Hotels und Angebote finden Interessierte im Internet unter www.bodensee-therme-konstanz.de/website/hotels.html

Farbenfrohe Wasserwelten Die Konstanzer Bodensee-Therme hat viel mehr zu bieten als einfach nur Wasser: Inmitten der lichtdurchfluteten Badehalle lockt das Prickeln der Sprudelliegen und Bodenbrodler im warmen Thermalbecken. Massagesitze und Bodendüsen für die Fußreflexzonen massieren sanft den Körper, im Quelltopf können die Gäste gemütlich entspannen. Unterwasserleuchten tauchen das Thermalwasser in ein wechselndes Farbenspiel. Ein Wasserkelch sorgt für einen wohltuenden Wasserschwall. Wer im warmen Bad einen frischen Kopf behalten möchte, taucht ein in das große, 34 Grad warme Außenbecken und genießt den Blick über den See.

Saunieren nach allen Regeln der Kunst Im sogenannten „Schiffsbug“ sorgt eine Saunalandschaft mit

verschiedenen Saunaarten für erholsame Stunden. Von der klassischen Sauna mit 90 Grad bis zum 45 Grad warmen Dampfbad ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch Kalt- und Warmwasserbecken, Ruheräume sowie ein Sonnendeck mit Panoramablick gehören zum großzügigen Saunabereich. Stündlich wechselnde Aufgüsse, Salzpeeling im Dampfbad und besondere Sauna-Events sorgen für Entspannung pur.

Eltern-Kind-Bereich in der Therme Aber auch Familien mit Kindern sind in der Bodensee-Therme Konstanz willkommen: Im abge-

trennten Eltern-Kind-Bereich laden im 50 Quadratmeter großen Kleinkinderbecken Bodenbrodler, Wasserspeier, ein Wasserpilz und ein Schiffchenkanal zu ausgelassenen Wasserspielen ein. Kindgerecht niedrig installierte Duschen und extra kleine WCs sowie Wickelmöglichkeiten stehen für Familien mit kleinen Kindern bereit.

Bodensee-Therme Konstanz Zur Therme 2, D-78464 Konstanz Tel. +49/(0)7531/3630-70 www.therme-konstanz.de kontakt@konstanzer-baeder.de

SCHWAKETENBAD KONSTANZ Familienbad mit Spaßgarantie Lust auf einen erlebnisreichen Badetag mit der ganzen Familie? Dann ist das Konstanzer Schwaketenbad der richtige Ort dafür. Das größte Hallenbad am Bodensee hat sich nicht umsonst einen hervorragenden Ruf als Familien- und Jugendbad erworben. Denn dank seiner an Familien mit Kleinkindern ausgerichteten Ausstattung ist es ein Ort für Wasserratten jeden Alters.

Rutschpartien und Schnellschwimmbahn Rasant ins Wasser geht es zum Beispiel durch die 100 Meter lange „Magic Eye“-Reifenrutschbahn oder vom Fünfmeterturm aus. Sportliche Schwimmer können ihre Bahnen ungestört in einer extra eingerichteten Schnellschwimmbahn ziehen. Und in zwei Nichtschwimmerbecken und einem Planschbecken mit wasserspeiender Riesenschlange fühlen sich auch die kleinsten

Badegäste wohl. Und weil das Baden hungrig macht, gibt es in einem Restaurant mit Kiosk direkt im Bad die Möglichkeit für eine große oder kleine Stärkung.

Kinder unter fünf Jahren gratis Aber nicht nur die 820 Quadratmeter Wasserfläche machen das Schwaketenbad aus: Es gibt auch eigene Kindertoi-

letten und -duschen, Wickelräume sowie Familienumkleiden. Und Kinder unter fünf Jahren kommen umsonst ins Schwaketenbad. Kostenfreie Parkplätze liegen übrigens direkt vor der Haustüre und die Buslinie 12 hält gleich in der Nähe. Während den Ferienzeiten des Landes Baden-Württemberg hat das Schwaketenbad länger geöffnet, ansonsten gelten die regulären Öffnungszeiten. Auch für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, ist das Schwaketenbad ein idealer Ort. Denn alles ist barrierefrei zugänglich und es gibt extra Duschen sowie eigene Toiletten.

Schwaketenbad Tel. +49/(0)7531/3630-10 www.konstanzer-baeder.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

11


Deutschland

EINE LANDSCHAFT ZUM VERLIEBEN Der Untersee lockt mit viel Kultur und Natur und zahlreichen Angeboten für Genießer

Schwelgerische Farbpalette: Der Unterseesee kurz nach Sonnenuntergang

Malerische Winkel auf der Insel Reichenau

Foto: HG

Der deutsch-schweizerische Untersee hat einen ganz eigenen Charme. Hier eröffnet sich eine wahrhaft malerische Landschaft mit grünen Inseln im glasklaren Wasser und einer intakten Natur. Diese meint es ganz besonders gut mit den Menschen, das wussten schon die Mönche der Klosterinsel Reichenau, die heute mit ihren romanischen Kirchen zum Weltkulturerbe zählt. Mit dem Rad, per Schiff oder zu Fuß lässt sich die Region besonders gut erkunden. Eine Region wie geschaffen für erholsamen und abwechslungsreichen Urlaub. Für Gäste mit einem Kirchenbesucher-Pass gibt es ein besonderes Angebot. Ein Kirchenführer weist auf die Stätten religiösen Wirkens hin. Im Pass kann der Gast dann die, in ausgesuchten Kirchen ausgelegten, Aufkleber sammeln. Hat er acht Aufkleber im Pass, erhält er bei Partner-Museen und -Institutionen eine Vergünstigung. Am Jahresende kann der Gast den Pass dann auch zu einem Gewinnspiel einreichen. Ergänzend dazu gibt es am Untersee in der Gastronomie das "Pilgermahl", das an die traditionelle Gastfreundschaft anknüpft, mit der die Pilger zur Zeit des Konzils aufgenommen wurden. Die beteiligten Restaurants kreieren dabei Gerichte aus regionalen Produkten, die schon im Mittelalter in der Küche verwendet wurden.

UNESCO-Welterbe: Insel Reichenau Allensbach mit Alpenpanorama

tipps Gästekarte wird Fahrschein – Kostenlos mit Bus und Bahn fahren Übernachtungsgäste aus Allensbach, Radolfzell, Gaienhofen, Öhningen und der Insel Reichenau. Deren Gästekarte gilt im Landkreis Konstanz, bis Überlingen und Stein am Rhein als Fahrschein. Außerdem enthalten: 20 Prozent Ermäßigung auf den Schweizer Schiffen der Untersee-Kursschifffahrt, reduzierte Eintritte in Museen und günstige Leihgebühren für Fahrräder oder Boote.

12

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Hohe schlanke Pappeln, aufgereiht zu einer schnurgeraden Allee, bilden das grün-herrschaftliche Entree zur Klosterinsel Reichenau. Die Insel birgt einen geschichtlichen Schatz – ihre drei rein romanischen Kirchen und das reiche Klostererbe der Benediktiner, welche die politischen und religiösen Strömungen im gesamten europäischen Raum über die Jahrhunderte wesentlich beeinflusst haben. Schon aus diesem Grund gehört die Insel und ihre Kostbarkeiten zum UNESCO-Weltkulturerbe. Drei moderne Museen geben einen sehr guten Einblick in die Geschichte der Insel und seiner geschichtlichen Hinterlassenschaften. Daneben

Foto: Hans Gerstengarbe

aber ist die Insel ein einziger Gemüse- und Kräutergarten – Gewächshäuser reihen sich an Weinberge und bunte Salatfelder, Fischer-, Winzer- und Gärtneranwesen schaffen eine bunte Vielfalt inmitten einer wunderbaren Seelandschaft. Der Besucher findet hier zahlreiche gastliche Quartiere, die eine angenehme Urlaubsatmosphäre schaffen. Und noch ein Tipp: Rund um die Insel immer entlang des Ufers führt ein schmaler Pfad, der immer wieder neue Blicke auf die umgebende Landschaft des Untersees ermöglicht. Die Tourist-Information Reichenau ist telefonisch zu erreichen unter : +49/(0)7534/92070 www.reichenau.de

Allensbach Hat’s Der Ferienort Allensbach Wie groß die Anziehungskraft des schönen Ortes am Untersee ist, lässt sich an der bekannten Meinungsforscherin Dr. Elisabeth Noelle zeigen – sie entschied sich schon vor mehr als sechzig Jahren für Allensbach als Standort ihres Instituts. Von der langen Allensbacher Seepromenade genießt der Betrachter einen der schönsten Blicke über den Untersee. Der Seegarten hier ist eine gute Adresse für einen Genießertag, der das eine oder andere Glas Wein oder etwa ein Boulespiel gleich nebenan durchaus einschließt. Hier finden auch viele


Deutschland Konzerte statt, so gut wie alle sogar „umsonst und draußen“. Weitere, attraktive Veranstaltungen im Allensbacher Terminkalender sind etwa die „Kultur-Blind Dates“ oder das erlebnisreiche Programm der Allensbacher Kinderwochen. Weit über die Region und ihre Grenzen hinaus bekannt ist die Konzertreihe „JAZZ am See“ mit Musikern aus der ganzen Welt. Ein Muss ist ein Besuch im neuen MÜHLENWEGMUSEUM Allensbach: Die Dauerausstellung widmet sich dem Maler, Mongoleireisenden und Bestsellerautor Fritz Mühlenweg. Allensbach ist der ideale Startplatz für Ausflüge auf dem See – ein Paradies für jeden Wassersportler, und wer es gemächlicher mag – die Allensbacher Strandbäder sind immer einen Besuch wert. Wanderern ist das Naturdenkmal Marienschlucht als Ziel zu empfehlen und Familien der Wild- und Freizeitpark - beide eingebettet in die wunderschöne Bodanrücklandschaft. www.allensbach.de

Herbstliche Ruhe liegt über dem Untersee Foto: Hans Gerstengarbe

Öhningen

Radolfzell: Facettenreiche Stadt In Radolfzell geht es ein wenig geschäftiger zur Sache. Die Stadt bietet dem Besucher zahlreiche Facetten: Urlaub, Erholung, Freizeit, Shopping und Gesundheit sind Stichworte, die alle auf die umtriebige Kommune passen. Ein Bummel in der malerischen Altstadt mit ihren schmalen Gassen und schönen Plätzen, den Restaurants und Eiscafés gehört ebenso zum Besuch in Radolfzell, wie die Gelegenheit zum ausgiebigen Einkaufen. In unmittelbarer Nähe zum Stadtkern findet sich das Outletcenter „seemaxx“, wo man der Schnäppchenjagd mit voller Hingabe frönen kann. Die Halbinsel Mettnau bietet indessen ganz andere Perspektiven. Ein großes Naturschutzgebiet ist hier ebenso angesiedelt, wie die „Mettnau-Kur“, wo man eher die Gesundheit des Menschen unter dem Motto „Bewegung ist Leben“ im Auge hat. Zahlreiche Wander- und Radwege laden zu beschaulichen Ausflügen in die nähere und weitere Umgebung ein – denn zu entdecken gibt es hier eine ganze Menge. Die Stadt am westlichsten Seeufer ist ein äußerst lohnenswertes Ziel für Aktivurlauber, Wassersportler Kultur- und Naturfreunde, aber natürlich auch für Erholungssuchende, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen. www.radolfzell-tourismus.de

Gaienhofen: Beste Aussichten Die Spitze der Halbinsel Höri hat Künstler immer schon in ihren Bann gezogen – Otto Dix und Hermann Hesse haben hier ihre Wunschheimat gefunden, aber auch viele andere Maler, Dichter und Denker hat es hierher gezogen. Drei Gedenkstätten erinnern heute an sie. Hochkarätig besetzte Veranstaltungen bieten an den Hermann-Hesse-Tagen Gelegenheit, sich mit diesem weltweit bekannten Dichter zu beschäftigen, und zahlreiche sachkundige Führungen und Ausstellungen erinnern an das Wirken der beiden überragenden Künstlerfiguren. Das „Museum Haus Dix“ wurde gerade erst unter der Leitung des Kunstmuseums Stuttgart wiedereröffnet. So viel Vorbild mag den einen oder anderen vielleicht auch dazu anregen, selbst einmal zu Palette und Pinsel zu greifen, und so bieten das Atelier Reubelt und die Fabrik am See Kurse in Malerei an –

Motive finden sich in der HöriLandschaft in Hülle und Fülle. Geocaching oder Forscherspiele, mit denen sich das Museum spielerisch erkunden lässt, sind dagegen eher etwas für Familien mit Kindern. Für die Abwechslung auf dem Wasser sorgen zudem Geschichts-, Buffet-, Abend- und Weinfahrten, aber auch das Bodensee-Segelcamp Horn. Hier ist der richtige Platz für die Skipper von morgen, die von hier aus den See erobern können. www.gaienhofen.de

Radolfzell mit Promenade, Münster, Hafen und Konzertsegel Foto: Tourismus und Stadtmarketing Radolfzell

Gaienhofen auf der Halbinsel Höri

Das ehemalige Augustiner Chorherrenstift ist das Wahrzeichen der Gemeinde Öhningen. Foto: Gemeinde Öhningen

Öhningen mit den Ortsteilen Schienen und Wangen – das ist Ruhe, Idylle und Natur pur. Die am westlichen Ende der Halbinsel Höri nahe der Schweizer Grenze gelegenen staatlich anerkannten Erholungsorte laden zum Verweilen ein. Öhningen mit seinen malerischen Winkeln wird geprägt durch den gewaltigen, eindrucksvoll am Hang gelegenen Gebäudekomplex des ehemaligen Augustiner-Chorherrenstifts. Ein ausgedehntes Wanderwegenetz führt auf den 700 Meter hohen Schienerberg und zum kleinen Ort Schienen mit der aus dem 10. Jahrhundert stammenden romanischen Wallfahrtskirche. Sie ist auch der ideale Ort für Konzerte: am 10. August findet eine festliche Trompetengala mit Bernhard Kratzer sowie am 14. September ein klassisches Hafenkonzert mit Praxedis Hug aus Zürich zusammen mit dem Höri-Ad hoc-Chor statt. Weitere Konzerte – jeweils am Sonntag – finden vorher statt. Der direkt am See gelegene Ortsteil Wangen gilt als Wassersportzentrum mit vielfältigem Angebot. Eine Besonderheit bietet Wangen mit seinem Museum Fischerhaus, in dem ur- und frühgeschichtliche Pfahlbaufunde und Versteinerungen aus der Umgebung gezeigt werden und das seit 2011 UNESCO Welterbestätte für Pfahlbauten ist. www.oehningen.de

Tourismus Untersee e.V. Im Kohlgarten 2 D-78343 Gaienhofen Tel. +49/(0)7735/919 055 Fax +49/(0)7735/919 056 info@tourismus-untersee.eu www.tourismus-untersee.eu

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

13


Deutschland

EINLADUNG ZUM RUNDUM WOHLFÜHLEN Das Hotel-Gasthaus Hirschen auf der Bodensee-Halbinsel Höri An einem der schönsten Aussichtspunkte der Bodenseeregion liegt, direkt neben der Kirche von Horn, am Untersee das Hotel-Gasthaus Hirschen der Familie Amann. Seine vier Häuser erfüllen die unterschiedlichsten Urlaubswünsche. Erst im Sommer 2012 wurde das neue HirschenWohlfühlrefugium „Haus Verena“ eröffnet – mit modernen Zimmern und Suiten, Wellnessbereich und gemütlicher Lounge am offenen Kamin.

Von den Gärten des Hotels Hirschen mit beheiztem Außenpool bietet sich ein weiter Blick über das Naturschutzgebiet auf die gesamte Unterseeregion.

Zimmer, Suiten und der Garten offenbaren einen 270-Grad-Panoramablick über die Unterseeregion. Natürliche Materialien geben den Ton an: Dielenböden aus Eichenholz, helle Bäder mit sandgestrahlten Natursteinböden und viel Glas. Die Fenster reichen vom Boden bis zur Decke und holen die wunderbare Bodenseelandschaft kurzerhand nach innen. Das Untergeschoss birgt den neuen Wellnessbereich mit Atrium. Von hier aus kommt man direkt in den erweiterten Naturgarten mit beheiztem Außenpool und Liegewiese. Die weitläufig gestalteten Gartenanlagen eröffnen einen weiten Blick über das angrenzende Naturschutzgebiet und auf die gesamte Unterseeregion, die auch als „feine Ecke“ vom Bodensee gilt. Die Stuben des traditionsreichen Gasthauses sind Wirtshaus und Restaurant in einem. Hier wird gesellige Gastlichkeit und eine unverschnörkelte Feinschmeckerküche mit frischen Produkten aus der Region gepflegt. Hausgäste haben die Wahl. Sie können sich auch für ein feines Viergang-Gourmetmenü in ruhiger Atmosphäre in den Untersee-Stuben von Haus Verena entscheiden. Werden Sie Fan vom Hirschen auf unserer neuen Facebook Seite: www.facebook.com/hirschen.bodensee

pauschale Auszeit mit Wohlfühlgarantie 3 Übernachtungen mit Frühstücksbüffet 3 Vier-Gang-Menüs 1 Apéro an der Hotelbar 1 Klassische Massage, 45 Minuten Pauschalpreis pro Person: ab 5 269,- im Doppelzimmer und ab 5 419,- in einer der Suiten

Hotel Gasthaus Hirschen Kirchgasse 1, D-78343 Gaienhofen Tel. +49/(0)7735/93380 info@hotelhirschen-bodensee.de www.hotelhirschen-bodensee.de

GÖTTLICHE BLEIBE – HOTEL ST. ELISABETH IN HEGNE Wellness für Körper und Seele Mitten in der Idylle des westlichen Bodensees liegt das Kloster der weltoffenen Hegner Kreuzschwestern. Für Urlaubs- und Tagungsgäste aber auch für Auszeitsuchende haben sie mit ihrem Klosterhotel St. Elisabeth ein modernes Refugium geschaffen. Gepflegt wird Gastlichkeit für Leib und Seele. Wer möchte, kann abseits von Hotel und Kloster die an Sehenswürdigkeiten reiche Nachbarschaft mit den Inseln Reichenau, Mainau oder der Rheininsel Werd erkunden. Sei es bei ausgedehnten Spaziergängen auf abgelegenen Pfaden oder per Rad und Schiff. Mit Konstanz liegt die größte Stadt am Bodensee nur neun Kilometer von Hegne entfernt. Ihre Altstadtgassen, Museen und Theater laden zu weltlicher und kultureller Unterhaltung. Sprudeln-

de Quellen und warme Wickel zählen auch dazu. Denn mit dem Arrangement „Auftanken und Durchatmen“ im Klosterhotel buchen Gäste des

Hotel St. Elisabeth auch die Annehmlichkeiten der Bodensee Therme Konstanz.

VCH-Hotel St. Elisabeth Drei-Sterne Superior Hotel Konradistr. 1 D-78476 Allensbach-Hegne info@st-elisabeth-hegne.de www.st-elisabeth-hegne.de

14

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014


Deutschland

STADT TENGEN LUFTKURORT Ankommen, sich wohlfühlen, sich erholen

Wer die Ruhe, die Natur und den mittelalterlichen Flair genießen möchte, weit weg von dem stressigen Alltag, ist in Tengen genau richtig. Tengen im Hegau zwischen Schwarzwald, Alpen, Bodensee und der schwäbischen Alb ist ein Juwel. In Tengen verbindet sich das Flair einer ländlichen Stadt mit dem Charme „badischer Lebensart“. Und es ist fast alles möglich, was der Entspannung dient: vom Aktivurlaub bis zum süßen Nichtstun. Durch die naturnahe Lage finden

Naturliebhaber hier ihr kleines Paradies. Herrliche Wanderwege erschließen diese Hegau-Landschaft mit Blick auf den Bodensee oder bei Föhn auf die Alpen. Vielfältige Sportangebote wie z.B. Baden, ganzjährig Tennis, Fußball, klassifizierte NordicWalking-Strecken und Spielplätze runden das Angebot ab. Ideal für Ihren nächsten Urlaub!

Sehenswert in Tengen

Die frei gelegt und restaurierte Anlage ist die zweitgrößte seiner Art in ganz Baden-Württemberg und Bayern. Auch ein Besuch des Deutschordenschlosses Blumenfeld lohnt sich. Die um 1300 errichtete Burg wurde 1499 zerstört und in zwei Bauabschnitten als Sitz für den Obervogt in Blumenfeld als Schloss neu errichtet. Unterhalb der Anlage befindet sich an der Biber eine wunderschön restaurierte Mühle am Wasserfall. Eine Stadtführung durch die Historische Stadtanlagen Tengen zeigt Ihnen drei mittelalterliche Stadtanlagen die prägende Wahrzeichen sind.

Schätzele-Markt Vom 24. bis 27. Oktober findet in Tengen das größte Volksfest der Region mit Markt, Ausstellungen, Vergnügungspark und Festzelt statt.

ist unter anderem der Römische Gutshof in Tengen-Büßlingen.

Stadt Tengen Marktstraße 1, D-78250 Tengen Tel. +49/(0)7736/9233-0 Fax +49/(0)7736/9233-40 stadt@tengen.de, www.tengen.de

ENGEN Wo der Süden am schönsten ist Mit sehr viel Liebe und Geschick wurde die denkmalgeschützte Altstadt in den 70er Jahren nahezu vollständig saniert. Seither verzaubert sie so manchen Besucher mit ihrem südländischen Flair inmitten der schiefen Häuser, buckligen Gassen und gemütlichen Plätzen. Mehrere Preise hat das einzigartige Altstadtensemble bereits erhalten. Engen bietet nicht nur ein mittelalterliches Ambiente sondern hat in dem historischen Rahmen auch eine Plattform für moderne

Kunst und Kultur geschaffen. Ein Vorzeigebeispiel ist das Städtische Museum Engen + Galerie, das sich überregional einen ausgezeichneten Ruf erworben hat. Ein Novum im süddeutschen Raum stellt der Eiszeitpark „Petersfels“ dar, ein Naturlehrpark, der die späteiszeitlichen Verhältnisse um die bedeutende urzeitliche Fundstelle „Petersfels“ aufzeigt. Das Gelände des Eiszeitparks ist das ganze Jahr frei zugänglich. Ein Rundweg führt Sie vom Parkplatz unter der Auto-

bahnbrücke zum Petersfels und wieder zurück. Für interessierte Gruppen oder Schulklassen bietet die Stadt Engen allgemeine Führungen oder Führungen mit bestimmten Schwerpunkten an. Das Erlebnisbad mit seiner 89 m langen Riesenrutsche, dem Strömungskanal, dem KinderPlanschbecken, u.v.m. laden herzlichst ein, ein paar Stunden im kühlen Nass zu verbringen.

tipps Unterschiedliche Stadt- und Erlebnisführungen, Venus von Engen. Ostermarkt: 6. April, 11 bis 18 Uhr Altstadtfest: 26. Juli, 11 bis 24 Uhr Peterfelstage: 20./21. September, Sa 13 bis 17.30 Uhr, So 11 bis 17 Uhr Ökomarkt: 28. September, 11-18 Uhr Lichterabend: 13. Nov., 17 bis 20 Uhr Weihnachtsmarkt: 29./30. November, Sa 11-21 Uhr, So 11-18 Uhr

Tourist-Information Engen Marktplatz 4, D-78234 Engen Tel. +49/(0)7733/502-0 rathaus@engen.de, www.engen.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

15


Deutschland

DER HEGAU Vulkanlandschaft am westlichen Bodensee Grenzenloses Ferienvergnügen – das klingt nach Abenteuer. Um dieses zu erleben, müssen Sie nicht den Äquator überschreiten. Sie brauchen auch nicht ins weit entfernte Ausland zu fliegen. Ganz in der Nähe des Bodensees liegt die Ferienregion Hegau. In dieser idyllischen Umgebung ist es leicht, Ruhe und Entspannung zu finden. Ferien im Hegau zu verbringen, das ist grenzenloses Vergnügen. Sie überqueren nicht nur die Landesgrenze zur Schweiz, Sie tauchen auch noch in eine faszinierende Vergangenheit ein.

Ein Stück näher zur Natur Wälder, sanfte Hügel, malerische Flussläufe und natürlich die Vulkanberge – diese Region erweckt die Liebe zur Natur wieder neu. Die Natur zeigt hier noch häufig ihr wahres Gesicht. Mit ihrem besonderen Charme und der so wohltuenden Mischung aus frischem, grünen Leben und wilder Romantik. Wer als Wanderer oder Radfahrer in den Hegau kommt, den erwartet eine intakte Landschaft. Er genießt die Stille der einsamen

16

Wege, geht über die sanften Hügel und trifft auf die rauhen Vulkanfelsen der Hegauberge und die tobenden Wassermassen des Rheinfalls die bei Schaffhausen über 23 Meter in die Tiefe stürzen. Das Leben und die Geschichte spüren und erleben, dafür ist die Ferienregion Hegau genau das richtige. Raus aus dem Einerlei. Der Hegau ist die Region in Deutschland mit der größten Burgendichte. Besuchen Sie die eindrucksvollsten dieser Burgen und Schlösser und die bedeutendsten Hegauberge. Die liebevoll restaurierten Altstädte von Engen, Stockach und vor allem die des schweizerischen Stein am Rhein mit ihren imposanten Wandmalereien laden zum Bummeln und Verweilen ein. Genießen Sie dabei immer wieder neue Ausblicke auf das stille, weite Panorama vom Bodensee bis zur Alpenkette.

Burgen und Schlösser im Hegau erwandern und erfahren Wie Sie die Schönheiten und die Geschichte dieser Landschaft erkunden wollen ist Ihre Entschei-

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

dung. Rund 85 Burgen, Burgruinen, Schlösser und Adelssitze wollen wir Ihnen zu Fuß oder per Fahrrad näher bringen. Gut ausgeschilderte Rad- und Wanderwege führen Sie durch diese eindrucksvolle Vulkanlanschaft.

Premiumwandern im Hegau Ab 2014 wird es in der einzigartigen Vulkanlandschaft des Hegaus möglich sein auf zertifizierten Wanderwegen die Natur zu genießen. Premiumtouren mit hohem Anteil an naturbelassenen Wegen und abwechslungsreichen Landschaften warten auf die Wanderer. Premiumwandern, das heißt Wanderwege vorzufinden, die sich vom normalen Standard abheben. Streckenführung, Qualität und Ausstattung der Wege, haben dabei ein besonders hohes Niveau. Der Hegau lädt zu jeder Jahreszeit zum Wandern ein. Traumhaft schöne Strecken, so vielfältig, wie die Region selbst, bieten ganzjährig einen Wandergenuss der seinesgleichen sucht. Verbinden Sie die romantischen Hegauburgen durch eine Wanderung, die zudem über die schönsten Aus-

sichtspunkte führt. Überqueren Sie mehrmals die deutschschweizerische Grenze entlang des Rheins, ohne dies eigentlich zu bemerken. Wandern Sie durch die romantische Mühlbachschlucht mit den Resten historischer Mühlen und noch funktionsfähigen Mühlrädern. Bei gemütlichen Tagestouren oder auf Fernwanderwegen, wie dem berühmten Westweg, warten atemberaubende Ausblicke, wunderschöne Hügellandschaften und glasklare Seen und Flüsse auf Sie. Auch die liebevoll restaurierten Altstädte von Engen, Tengen und Blumenfeld sind dabei etwas Besonderes und laden die Wanderer zu kurzen oder auch längeren Pausen ein. Premiumwandern im Hegau ist ein besonderes Erlebnis für die gesamte Familie.

Radfahren im Hegau Wundervolle und vorbildlich ausgeschilderte Radwege schlängeln sich durch das sanfte Grün am Fuße der immer präsenten, alles überragenden Vulkane. Die Landschaft eignet sich genauso für kürzere Familientouren, ohne große Steigungen als auch für


Deutschland

ausgedehnte Tagestouren, bei denen zahlreiche Höhenmeter gesammelt werden. Die abwechslungsreiche Topografie dieser Region bietet gerade auch für Mountainbiker eine Fülle von Herausforderungen und Eindrücken. Erklimmen Sie gemütlich mit Freunden die Höhen des Hegaus. Oder suchen Sie die Herausforderung sich mit den Top-

Mountainbikern Europas zu messen? Dazu haben Sie im Frühjahr wieder Gelegenheit, denn am 11. Mai 2014 trifft sich die Elite Europas zum RothausHegau-Bike-Marathon in Singen unter dem Hohentwiel, dem Hausberg der Stadt. Rund 1000 Mountainbiker werden wieder zu diesem Top-Sportereignis in Singen erwartet. Hier trifft der ambi-

tionierte Freizeit-Mountainbiker auf Olympiasieger, Welt- und Europameister. Vor und nach dem Event werden geführte Touren auf den Wettkampfstrecken, sowie auf, von Insidern individuell zusammengestellten, Routen angeboten. Kommen Sie in den Hegau, und lernen Sie die Region aus ungewöhnlichen Blickwinkeln kennen!

Hegau Tourismus e.V./TI Singen Hochgarten 4 78224 Singen Tel. +49/(0)7731/85262 www.hegau.de www.singen.de

FESTUNGSRUINE HOHENTWIEL Vulkan mit Geschichte Weitläufige neun Hektar groß ist die Festungsanlage, die der markante Berggipfel über Singen trägt. Sie gilt als größte Festungsruine Deutschlands: Ihre Verteidigungsmauern und Kasematten, ihre mächtigen Turmstümpfe und die großen Häuserruinen geben heute noch einen guten Eindruck davon, wie dieses Bollwerk noch im 18. Jahrhundert gewirkt haben muss. Die Ruinen lassen die große Geschichte ahnen: ein Ort von verwunschener Grandezza. Und für Kinder sind die geheimnisvollen Mauern, Schlupfwinkel und Treppen ein absolutes Paradies! Der Hohentwiel selbst, ein ehemaliger Vulkan, steht unter Naturschutz. Und wer einmal bei einem Aus-

flug an einem schönen Tag den imposanten Blick bis zum Bodensee genossen hat, wird bestätigen: Das ist die schönste Aussicht Baden-Württembergs! Von April – 3. Oktober jeden Sonntag um 11 und 14 Uhr Führung, Dauer ca. 2 Stunden, keine Voranmeldung erforderlich.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Festungsruine Hohentwiel D-78224 Singen Tel. +49/(0)7731/69178 info@festungsruine-hohentwiel.de www.festungsruine-hohentwiel.de Öffnungszeiten: 1.4.-15.9.: 9-19.30 Uhr, 16.9.-31.10.: 10-18 Uhr, 1.11.-31.3.: 10-16 Uhr. Führungen für Gruppen nach Vereinbarung.

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

17


Deutschland

GAILINGEN AM HOCHRHEIN Erholungsort inmitten von Weinbergen am deutsch-schweizer Grenzfluss Rhein Der über 1000 Jahre alte, staatlich anerkannte Erholungsort mit seinen 666 ha Wald liegt 50 Meter über dem Rheinufer, auf der gegenüberliegenden Rheinseite von Diessenhofen. Eine alte gedeckte Holzbrücke überspannt den Rhein zur Schweizer Nachbarstadt. Von 1655 an entwickelte sich Gailingen zu einer großen jüdischen Landgemeinde, wovon der Ort auch heute an vielen Stellen Zeugnis ablegt (jüdischer Friedhof von 1676, Synagogen-Gedenkstätte, jüdisches Schulhaus – jetzt Bürgerhaus). Der Musikpavillon im Kurgarten ist während der Sommermonate Veranstaltungsort für Konzerte

unterschiedlichster Musikrichtung. Ein Jahresveranstaltungskalender unterrichtet über Art und Termin von Veranstaltungen. Der von modernen Klinikanlagen geprägte Tourismusort verfügt in gewerblichen und privaten Beherbergungsbetrieben über knapp 260 Betten. Auf dem deutsch-schweizer Grenzfluss Rhein pendeln moderne Motorschiffe zwischen Schaffhausen (Rheinfall) und Konstanz (Bodensee). Eine Vielzahl touristischer Attraktionen in der Umgebung laden zu Halbtages- und Tagesausflügen ein.

Verkehrsverbindungen A81 bis Autobahnende, Bahnhof: Gottmadingen, Singen (Hohentwiel), Diessenhofen (CH), halbstündliche Busverbindung

Natur und Sport Rheinuferpark, beheiztes Kinderbecken, Hallenbad im Jugendwerk, Panorama-Rundwanderweg (Broschüre in der Tourist-Information)

Kultur und Tradition Konzerte im Musikpavillion im Kurgarten oder Schlosskeller, viele Brauchtumsveranstaltungen und Vereinsfeste, die fester Bestandteil im Gailinger Veranstaltungskalender geworden sind.

GAGGLI NUDELHAUS

tipps Touristische Angebote: Jüdisches Museum im Bürgerhaus, Kinderferienprogramm, geführte Wanderungen und Radwanderungen, Schiffsverbindungen nach Schaffhausen oder Konstanz.

Tourist-Information / Bürgerservice Hauptstraße 7 D-78262 Gailingen am Hochrhein Tel.: +49 (0)7734/93 03 20, Fax: +49 (0)7734/93 03 23 info@gailingen.de www.gailingen.de

termine

Nudeln machen glücklich Seit über 85 Jahren produziert das Familienunternehmen Buck mit Sitz in Mengen-Ennetach im schönen Oberschwaben feinste Nudelspezialitäten nach traditionellen Rezepturen. So werden für alle Produkte nur bester Hartweizengrieß, täglich im eigenen Betrieb frisch aufgeschlagene Hühnereier der Güteklasse A aus kontrollierter alternativer Bodenhaltung (KAT) und glasklares Wasser aus dem hauseigenen Johannes-Brunnen verwendet. Für die Nudelherstellung wird die Energie aus heimischer natürlicher Wasserkraft sowie die Technik modernster Wärmerückgewinnung genutzt. Machen Sie einen Ausflug zum Gaggli Nudel-

Den Veranstaltungskalender können Sie auf www.gailingen.de herunterladen oder in der Tourist-Information abholen.

Samstag, 24. Juni 2014 10 bis 19 Uhr, 8. GaggliNudel Fest für alle großen und kleinen Nudelliebhaber

Haus – direkt am Gaggli Werk – und erleben Sie bei einer Führung durch die NudelProduktion die Herstellung Ihrer Lieblingsnudel hautnah. Im Gaggli NudelLaden bekommen Nudelliebhaber alles, was ihr Herz und Gaumen begehrt. Lassen Sie sich faszinieren von der Vielfalt der über 100 Varianten an feinsten Buck Nudelspezialitäten. Wechselnde Sonderaktionen, Feinkostprodukte, Kochbücher und individuelle Nudelgeschenke zu jedem Anlass runden das Angebot ab. Führungen durch die NudelProduktion sind nach Voranmeldung von Montag bis Donnerstag möglich!

tipps Führungen durch die NudelProduktion sind nach Voranmeldung von Montag bis Donnerstag möglich! Preise Führung NudelProduktion: Erwachsene: 2,50 5 Kinder: 1,00 5 Gruppen ab 10 Personen: 2,00 5 p.P.

Gaggli NudelHaus Mühlstraße 8-10 D-88512 Mengen-Ennetach Tel. +49/(0)7572/759-440 Fax +49(0)7572/759-5940 info@gaggli-nudelhaus.de www.gaggli-nudelhaus.de Öffnungszeiten Gaggli NudelLaden Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 13 Uhr

18

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014


Deutschland

SOLEMAR BAD DÜRRHEIM Alles Gesunde unter einem Dach Schweben Sie davon und genießen Sie Ihren Kurzurlaub im Solemar Bad Dürrheim. Genießen Sie auf 4.000 m² ein Badeerlebnis der besonderen Art inklusive einem beeindruckenden Panormamablick auf den wunderschönen Bad Dürrheimer Kurpark mit abwechslungsreicher Kneippanlage sowie auf die großzügige Freilandschaft mit Liegegruppen, Boule-Bahn, Kneipp-Bereich und Entspannungs-Klanggarten. Entdecken Sie 13 verschiedene Innen- und Außenbecken mit einer Wasser-

temperatur von 28° bis 37°C und einer Sole-Konzentration von 3 bis 7 % sowie das Sole-GeysirDampfbad sowie die weit über die Grenzen der Region bekannte Schwarzwald-Sauna. Schalten Sie ab vom hektischen Alltag und erleben Sie in der Solemar-Therme schöne Stunden voller Entspannung und Wohlbefinden.

Totes-Meer-Salzgrotte Entdecken Sie auch die TotesMeer-Salzgrotte im Wellnessund Gesundheitszentrum Solemar. Erleben Sie pure Entspan-

nung bei reiner Luft und sanften Klang- und Lichteffekten und entspannen Sie 45 Minuten auf bequemen Liegen. Rund 9.500 naturreine Salzziegel, welche in einem speziell patentierten Verfahren hergestellt werden, wurden in der gesamten Grotte verarbeitet. Durch die hohe Löslichkeit des Toten-Meer-Salzes wird die Luft mit negativen Ionen angereichert. Sie entspannen in einer angenehmen Raumtemperatur von ca. 23 °C sowie bei einer Raumfeuchtigkeit von max. 50 %.

Wellness- und Gesundheitszentrum Solemar Huberstraße 8 D-78073 Bad Dürrheim Tel. +49/(0)7726/666292 Fax +49/(0)7726/666324 info@solemar.de www.solemar.de Eintritt Therme Erwachsene 3 Stunden 5 11,90, Tageskarte 5 13,50, Spät-Tarif ab 19 Uhr 5 8,90. Sauna Erwachsene 4 Stunden 5 14,50 Tageskarte 5 16,50, Spät-Tarif ab 19 Uhr 5 10,50. Anfahrt: A 81, Abfahrt Autobahndreieck Bad Dürrheim, Beschilderung „Solemar“ folgen. In Bad Dürrheim liegt das Solemar direkt am idyllischen Kurpark.

BLUMBERG² – LEBEN UND ERLEBEN Genießen Sie die unberührte Natur zwischen Schwarzwald, Schweiz und Bodensee Urlaub im staatlich anerkannten Erholungsort, das bedeutet Wandern oder Erholung, deftiges Vesper oder regionale Spezialitäten. Hier können Sie sich entspannen und neue Energie tanken. Zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung garantieren einen abwechslungsreichen Urlaub in Blumberg. Genießen Sie eine Wanderung durch die wildromantische Wutachschlucht mit ihren beeindruckenden Felsformationen oder erschweben Sie

den Schwarzwald mit dem Segway auf zwei Rädern. Ein Highlight ist eine Dampfzugfahrt mit der Sauschwänzlebahn. Die Gleise schlängeln sich durch die Landschaft, Tunnels führen durch Berge, mit stattlichen Brücken werden Täler überwunden und mitten auf der Strecke eine Dampflok. Auf der Sauschwänzlebahn erleben Sie nostalgisches Flair umgeben von wunderschöner Natur. Die Strecke führt 25 Kilometer von Blum-

berg-Zollhaus nach Weizen über vier Brücken und durch sechs Tunnels – und wieder zurück. Der Weg ist gesäumt von tollen Blicken in die Täler der Umgebung, in die Wutachschlucht, in den Schwarzwald und bei gutem Wetter sogar bis in die Alpen. Eine Fahrt auf der Sauschwänzlebahn lässt sich wunderbar mit tollen Wanderungen in der Region verbinden. Zunächst geht’s zu Fuß durch die Natur – anschließend geht’s mit

der Sauschwänzlebahn zurück. Die perfekte Kombination aus Bewegung und Erlebnis!

Touristinfo Blumberg Hauptstraße 52 D-78176 Blumberg Tel. +49/(0)7702/51200 touristinfo@stadt-blumberg.de www.stadt-blumberg.de www.sauschwaenzlebahn.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

19


Deutschland

SIGMARINGEN Fürstliche Stadt und einzigartige Natur

Wer das prachtvolle Hohenzollern-Schloss mit seinen Türmen, Erkern und Terrassen zum ersten Mal sieht, versteht, warum die Sigmaringer stolz auf ihre Stadt sind: Wie die Kulisse eines Märchenfilms, thront das Schloss auf einem Felssporn über der Stadt. Als Wahrzeichen von Sigmaringen prägt das Schloss nicht nur das Stadtbild, sondern auch die Identität und das kulturelle Verständnis der Einwohner und verzaubert Besucher aus aller Welt. Zudem war und ist das Schloss seit jeher ein Treffpunkt des europäischen Hochadels.

Das Leben bei Hofe selbst erleben Hervorgegangen aus einer Burganlage wirken die eng verschachtelten Gebäude des Fürstensitzes wie eine trutzige Ritterburg. In der Waffenhalle des Renaissanceschlosses, wo eine der größten privaten Waffensammlungen Europas zu sehen ist, stehen Rüstungen bereit, hängen Schwerter und Lanzen, Harnische und Visiere, als ob sich die Recken gleich in den Kampf werfen wollten. Als die einstige Burg ab 1535 zur Fürstenresidenz der Hohenzollern wurde, rollten viele hochherrschaftliche Kutschen über die Brücke Richtung Schloss. Einige Karossen aus dieser Zeit sind im Marstallmuseum ausgestellt. Ebenso zeitgenössisch geht es im Schloss weiter: In den 15 Residenz- und Prunksälen steht das originale Mobiliar, hängen die Gemälde und Gobelins der fürstlichen Besitzer. Bei ganzjährig veranstalteten Themenführungen treffen Kinder und Erwachsene auf Zofen und Kammerdiener, Köche und Gespenster, die einst das Schloss bevölkerten. Von ihnen erfahren sie, wie man sich bei Hofe zu benehmen hatte, sich puderte und parfümierte oder was aus der Schlossküche auf festlich geschmückte Tafeln gezaubert wurde.

Die Geschichte der Stadt erkunden Zur fürstlichen Spurensuche lädt nicht nur das Schloss, sondern die ganze Stadt ein: Überall in Sigmaringen vermischt sich schwäbischer Charme mit fürstlichem Glanz. So ist auch die Architektur ein lebendiger Spiegel für die elegante Epoche zwischen 1805 und 1945, als Sigmaringen zuerst Landeshauptstadt und dann preußischer Regierungs-

sitz war. Ein Stadtrundgang (mit oder ohne AudioGuide) führt zum historischen Rathaus, dessen Wurzeln bis ins 15. Jahrhundert reichen. Wenige Meter weiter folgt das Fidelishaus, die Geburtsstätte des 1746 heilig gesprochenen hohenzollerischen Landes- und Stadtpatrons Fidelis. Das Heimatmuseum befindet sich im Runden Turm, einem ehemaligen Wehrturm der alten Stadtbefestigung. Den besten Panoramablick auf die Hohenzollernstadt hat der Besucher von der Josefskapelle auf dem Josefsberg direkt gegenüber dem Schloss.

Abwechslungsreicher Aktivurlaub Die Lage Sigmaringens im Donautal ist für einen Aktivurlaub optimal: Der zweitlängste Fluss Europas ist hier zwischen schroffen Felsen und bewaldeten Hügeln noch weit davon entfernt, ein schiffbarer Strom zu sein. Mit dem Donautal, dem Naturpark Obere Donau, dem Schmeiental und dem Tal der Lauchert verfügt die Region über eine traumhaft schöne Landschaft, kombiniert mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten. Ab voraussichtlich Mai 2014 können sich Wanderer zudem über fünf Premiumwanderwege rund um Sigmaringen freuen. Mit sieben familienfreundlichen Radrundtouren präsentiert sich Sigmaringen außerdem auch als Radregion. Die abwechslungsreichen und bestens ausgeschilderten Routen mit einer maximalen Höhendifferenz von 300 Metern sind zwischen 20 und 50 Kilometer lang und können auch mittels GPS-Technologie befahren werden – so findet jeder die passende Tour. Unter www.sigmaringen.de gibt es Routenbeschreibungen zum Download. GPS-Geräte können in der Tourist-Info Sigmaringen ausgeliehen werden.

Motorisierte Legenden im Zündapp-Museum Was einst den Fürsten ihre Kutschen, waren für viele Bürger zwischen 1917 und 1984 die Motorräder der Marke Zündapp. Im Zündapp-Museum der Brauerei Zoller-Hof finden sich über 100 Exponate aus den Werkstätten des legendären Motorradherstellers. Seit 2008 gibt es in der alten Abfüllhalle der Sigmaringer Brauerei Zoller-Hof die weltweit größte Ausstellung zur Nürnberger Kultmarke. Die meisten Stücke stammen vom Tuttlinger Privatsammler Adolf Mattes. Andere Exponate wurden

20

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

von der Brauerei Zoller- Hof gekauft oder von weiteren Leihgebern zur Verfügung gestellt. Rund 100 liebevoll restaurierte Motorräder, Mopeds, Außenbordmotoren, Rasenmäher, Nähmaschinen sowie ein Flugmotor und der legendäre »Janus«, das einzige Auto aus dem Hause Zündapp, zeichnen die bewegte Firmengeschichte nach. Raritäten wie die englische Levis, die als Patin für das erste Zündapp-Motorrad aus dem Jahre 1922 fungierte, oder die sehr gut erhaltenen Wehrmachtsgespanne aus dem Zweiten Weltkrieg machen die Ausstellung auch für Nicht-Biker interessant. Für einen weiteren Blickfang sorgt die Brauerei selbst. Hinter einer Glaswand des Museums befindet sich die neue Flaschenabfüllanlage von ZollerHof. So erhält der Besucher interessante Einblicke in die Sigmaringer Bierproduktion.

Schloss Sigmaringen Karl-Anton-Platz 8 D-72488 Sigmaringen Tel. +49/(0)7571/729-230 schloss@hohenzollern.com www.schloss-sigmaringen.de Zündapp-Museum der Brauerei Zoller-Hof Leopoldstraße 40 D-72488 Sigmaringen Tel. +49/(0)7571/721-33, außerh. d. Öffnungszeiten: +49/(0)7571/721-40 zuendappmuseum@zoller-hof.de www.zuendappmuseum.de Tourist-Info der Stadt Sigmaringen Leopoldplatz 4, D-72488 Sigmaringen Tel. +49/(0)7571/106 224 tourismus@sigmaringen.de www.sigmaringen.de


Deutschland

LANDSCHAFTSVIELFALT AUF ENGSTEM RAUM Meßkirch – Leibertingen – Sauldorf Erholen Sie sich im wildromantischen Donautal oder in der zauberhaften Hügellandschaft des Bodenseehinterlandes, in einer Region reich an kulturellem und historischem Erbe! Das Stadtbild Meßkirchs wird bereits von weitem durch das Schloss der Grafen von Zimmern und die Barockkirche St. Martin geprägt. Auf einer Anhöhe gelegen bildet das RenaissanceSchloss mit dem angrenzenden Hofgarten und der Stadtpfarrkirche ein wunderschönes Areal zum Schlendern und Verweilen. Heute dient das Schloss als Veranstaltungsort für Konzerte, Ausstellungen, Hochzeiten und mehr, außerdem beherbergt es drei Museen. Das Martin-Heid-

egger-Museum zeigt Leben und Werk des in Meßkirch geborenen Philosophen. Die Kreisgalerie bietet Kunstinteressierten eine Dauerausstellung mit ausgewählten Werken aus der Sammlung des Landkreis Sigmaringen, sowie ständig wechselnde Sonderausstellungen. Liebhaber alter Automobile und Motorräder sollten das Oldtimermuseum in der Schlossremise nicht verpassen. Vom Schloss gelangt man über einen kurzen Fußweg in den spätmittelalterlichen Stadtkern. Hübsch geschmückte Fachwerkhäuser lassen dort die reiche ge-

schichtliche Vergangenheit Meßkirchs erahnen. Im Herzen des Naturparks „Obere Donau“ liegt Leibertingen. In einer derart reizvollen, waldreichen Landschaft begeistern vor allem die herrlichen Ausblicke auf Burgen, Ruinen und Felspartien entlang der zahlreichen Rad- und Wanderwege. Ein beliebtes Ziel für Spaziergänger und Wanderer und zugleich das Wahrzeichen Leibertingens, ist die Burg Wildenstein. Die mittelalterliche Festung aus dem 11. Jahrhundert thront auf einem Felsen hoch über der jungen Do-

nau und wird heute als Jugendherberge genutzt. Ein Geheimtipp für Naturfreunde ist in Sauldorf das 144 ha große Naturschutzgebiet „Sauldorfer Baggerseen“. Ein Mosaik aus Wäldern, feuchten Böden, Wiesen und flachen Seen bildet ein wahres Paradies für Zugvögel, gefährdete Vogelarten, farbenprächtige Schmetterlinge u.v.m. Ein Highlight ganz anderer Art findet sich nur wenige Gehminuten entfernt – der „Tipihof“. Bei einer stilechten Übernachtung im Tipi, beim Bogenschießen und Reiten, auf dem Sinnespfad, bei den Country-Nights oder bei der Einkehr im Saloon, werden Sie in die Zeit des Wilden Westens entführt!

Tourist-Information Meßkirch Schlossstraße 1 D-88605 Meßkirch Tel. +49/(0) 75 75 20 6 46 Fax +49/(0) 75 75 47 32 www.messkirch.de www.schloss-messkirch.de info@messkirch.de

CAMPUS GALLI – KAROLINGISCHE KLOSTERSTADT MESSKIRCH Betreten der Baustelle erlaubt! Eine einzigartige Zeitreise in das frühe Mittelalter erwartet Besucher in einem Waldstück bei Meßkirch. Der weltberühmte „Klosterplan von St. Gallen“ soll

mit den Mitteln des 9. Jahrhunderts, also den technischen Möglichkeiten aus seiner Entstehungszeit, in die Tat umgesetzt werden. Der Klosterplan von St.

Gallen ist auf der Insel Reichenau gezeichnet worden, wurde jedoch nie in die Tat umgesetzt. Dies soll sich nun ändern! Gebaut wird nur mit den technischen Möglichkeiten des Frühmittelalters. Das heißt Muskelkraft statt Maschinenpower, Ochsenkarren statt Lastwagen und historische Gewänder statt Blaumann. Alle Baumaterialien, Stein, Lehm und Holz, werden direkt auf der Baustelle gewonnen – eine Reise zurück in eine Zeit ohne Maschinen und Strom! Ungefähr 40 Jahre soll es dauern bis die Klosteranlage fertiggestellt ist. So lange haben Besucher die Möglichkeit den Handwerkern über die Schulter zu schauen, die Entwicklungen der Klosteranlage zu verfolgen und auf Wunsch sogar selbst auf der

historischen Baustelle mitzuarbeiten. Besuchen Sie die Klosterstadt-Baustelle, tauchen Sie ein in die faszinierende Welt des frühen Mittelalters und lassen Sie sich von diesem einzigartigen Bauvorhaben beeindrucken!

Nähere Informationen unter www.campus-galli.de Öffnungszeiten 2. April bis 2. November täglich 10 Uhr bis 18 Uhr Montag geschlossen Standort Campus Galli an der Bundesstraße B 313, Abzweigung Langenhart GPS: 48.03297°N, 9.11051°E Buchungsstelle Tourist-Information Tel. +49/(0)7575/206-47 booking@campus-galli.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

21


Deutschland

FERIENREGION NÖRDLICHER BODENSEE Abseits vom großen Trubel Nur wenige Kilometer von vielen attraktiven Ausflugszielen am Bodensee entfernt finden Sie in der Ferienregion Nördlicher Bodensee ideale Voraussetzungen, einerseits dem Trubel der großen touristischen Pfade zu entfliehen, andererseits aber auch in kürzester Zeit mittendrin zu sein. In den Orten Illmensee, Ostrach, Pfullendorf, Wald und Wilhelmsdorf gilt: Einfach mal die Seele baumeln lassen, sich Zeit für sich und die Familie nehmen und gemeinsam schöne Tage erleben! In wunderschöner Umgebung lässt sich die Natur am besten aktiv erleben. Ob bei einer Wanderung durch Südwestdeutsch-

tipps Mai bis Oktober: Radexpress Oberschwaben, Sonderzugfahrten zwischen Aulendorf – Ostrach und Pfullendorf, mit kostenlosem Radtransport Mai bis Oktober: jeden Freitag, 10 Uhr, kostenlose Stadtführung durch die historische Fachwerkstadt Pfullendorf ab Marktplatz

lands zweit größtes Naturschutzgebiet Pfrunger-Burgweiler Ried mit dem „Urwald von Morgen“, beim Eintauchen in einen der idyllischen Badeseen oder bei einer (E-Bike-) Radtour, die Möglichkeiten sind so vielseitig wie

die Landschaft selbst. Aber auch zahlreiche Ausflugsziele wie die historische Altstadt Pfullendorfs mit ihrem beliebten Seepark Linzgau, der Aussichtsberg Höchsten sowie zahlreiche Museen und kulturelle Highlights sorgen für abwechslungsreiche Urlaubstage. Die regionale Küche bietet die verdiente Erholung am Ende eines aktiven Tages. Preiswerte Unterkünfte und herzliche Gastfreundschaft sind weitere Vorzüge der Region. Besonders beliebt: Ferien auf dem

Land. Diese liebenswerte Urlaubsform lässt die Großen zur Ruhe kommen und lädt Kinder zum unbeschwerten Entdecken des Landlebens ein. Weitere Informationen und Prospektmaterial

Ferienregion Nördlicher Bodensee Kirchplatz 1, D-88630 Pfullendorf Tel. +49/(0)7552 /25 1131 info@noerdlicher-bodensee.de www.noerdlicher-bodensee.de

SEEPARK-GOLF Deutschlands verrückteste Golfanlagen Egal ob Sie den kleinen Wettbewerb genießen, oder als Familie einfach nur Spaß haben wollen. Bei Seepark-Golf in Pfullendorf können Sie beides haben. Auf unserer Abenteuer-Golfanlage stehen 18 mit Kunstrasen belegte Golfbahnen bereit, auf denen Sie mit dem Golfball pfiffige Hindernisse überwinden können, um mit möglichst wenigen Schlägen einzuputten. Die regionalen Bezüge der Bahnen, Sounds und technische Raffinessen bieten ein einmaliges Ambiente. Wo sonst ist es möglich, auf einer Fläche von rund 6.600 Quadratme-

22

tern den Bodensee komplett zu umrunden, dabei die Burg Meersburg, das Donautal und das Ravensburger Spieleland zu besuchen, dabei noch ein Erdbeben zu erleben und schließlich das Gipfelgefühl beim Säntis zu genießen? Bei Deutschlands verrücktester Abenteuer-Golfanlage ist das kein Problem, und Spiel und Spannung kommen auch nicht zu kurz. Wer es weitläufiger mag, ist bei Fußball-Golf richtig. Auch hier laden 18 Bahnen dazu ein, den Fußball mit möglichst wenigen Kicks in das Loch zu befördern. Jede der Bahnen, deren Länge zwischen 30 und 130 Meter variiert, hat ein Thema. Bahn 16 heißt: „Das Wunder von Bern“, mit Schautafeln und OriginalTondokumenten von Herbert Zimmermann. Beim familiären Wettbewerb wird schnell klar: Sieger ist nicht unbedingt derjenige, der den schärfsten Schuss hat! Vielmehr ist Ballgefühl ge-

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

fragt, um die Hindernisse zu überwinden. Klar wird beim Seepark-Golf in Pfullendorf: egal ob mit kleinem oder großen Ball: Das gemeinsame Erleben in der Familie ist großgeschrieben. Die beiden verrückten Golfanlagen sind auch in anderer Beziehung ideale Ziele für Gruppen und Familien. Der Erlebnistierpark-Jägerhof, die Wasserskianlage und die vielen tollen Spielplätze sind weitere gute Gründe für einen Besuch im Seepark-Linzgau in Pfullendorf.

Seepark-Golf Messkircher Str. 30/2 D-88630 Pfullendorf Tel. +49(0)7552/9281300 info@seepark-golf.de www.seepark-golf.de www.facebook.com/seeparkgolf Saison 12. April bis 2. November Öffnungszeiten www.seepark-golf.de/oeffnungszeiten


Deutschland

EINE NICHT-ALLTÄGLICHE GENUSSREISE voller Lebensfreude für die ganze Familie keiten in die schöne Bodenseeregion. Egal, ob das Ravensburger Spieleland, die Blumeninsel Mainau oder Konstanz – alles ist nur einen Katzensprung entfernt. Oder erholen und entspannen Sie sich einfach in unserem kleinen Wohlfühlbereich. In unserem Restaurant „Mundart – Das Lokal“ genießen Sie regionale Leckereien, denn hier kocht man nach der Devise „Aus der Region. In der Saison“. Erleben und genießen Sie die Freude, mit der wir Ihre Gastgeber sind, denn bei uns sind Sie „Mensch und nicht Masse“. Aktuelle Angebote für Frühbucher und spezielle Familien Arrangements finden Sie auf unserer Webseite bereits ab 399 Euro für ein Wochenende mit der ganzen Familie. Die Schlossgeister freuen sich darauf Sie zu begeistern!

Mindness® Hotel Bischofschloss Schlossweg 2-6 D-88677 Markdorf Tel. +49/(0)7544/50910 Fax +49/(0)7544/905152 info@bischofschloss.de www.bischofschloss.de



WANDERN MIT SEEGEFÜHL Bodensee LandGänge – einzigartig in der Region Seit dem Frühjahr 2012 ist die rund um Markdorf gelegene Ferienregion Gehrenberg-Bodensee um eine exklusive Attraktion reicher. Denn hier verlaufen mit den Bodensee LandGängen die einzigen zertifizierten Premiumwanderwege im gesamten Bodenseeraum. Die Ansprüche, die an solche Strecken gestellt werden, sind enorm hoch – genau wie der Erlebnis- und Erholungsfaktor der drei ausgezeichneten Touren. Nähe zur Natur, Abwechslungsreichtum, Erlebnis- und Aussichtspunkte sowie eine nutzerfreundliche Markierung – das sind die Hauptkriterien des Deutschen Wanderinstituts für die Vergabe des be-

gehrtes Qualitätssiegels „Premiumweg“. Oder anders gesagt: Das Angebot der betreffenden Routen muss sowohl Genussmenschen als auch Erholungssuchenden eine ganze Menge bieten. Hohe Anforderungen, denen die Bodensee LandGänge jedoch mühelos gerecht werden.

Fordern Sie mit diesem Coupon besondere Wanderangebote an. Bei Buchung

Wanderbare Vielfalt Was verleiht den Bodensee Landgängen ihren unverwechselbaren Charakter? Selbstverständlich die Nähe zum See, aber auch und vor allem die einzigartige landschaftliche Vielfalt. Es geht über Anhöhen und Felder, vorbei an Wiesen, Pferdekoppeln, Viehweiden und Spielplätzen, durch abgelegene Weiler und Gehöfte ebenso wie durch Weinberge, Obstwiesen und fast schon märchenhaft anmutende Wälder. Und natürlich laden immer wieder Aussichtspunkte dazu ein, innezuhalten und sich an einmaligen Augenblicken zu erfreuen...

eines Angebots erhalten Sie einen

hochwertigen DEUTER Rucksack gratis.

Beste Aussichten für erstklassige Erholung Gehrenberg, Höchsten, Oberhomberg, … schon allein die Namen zahlreicher Routen-Höhepunkte lassen den Wanderer erahnen, was ihn dort erwartet: Grandiose Aussichten auf den Linzgau, den Bodensee und natürlich die Alpen. So erstreckt sich vom Höchsten aus bei klarer Sicht vor dem Auge

COUPON

C

Lernen Sie unser kleines, lebensfrohes Schloss im Herzen von Markdorf kennen und treten Sie ein in eine Welt voller Überraschungen, mit einem zauberhaften Ambiente, 44 individuellen Zimmern und einem ganz persönlichen Service. Von der Kissenbar bis zur Gute-Nacht-Geschichte. Natürlich haben wir auch an alles für einen Aktivurlaub mit der Familie gedacht. Unsere großzügigen Familiensuiten bieten genügend Platz für die ganze Rasselbande oder etwas ganz besonderes – unsere Junior Suite mit der Verbindungstüre zum Prinzessinnenzimmer, für einen märchenhaften Schlaf. Mit unserem Kinder Check-In sind die Kleinen bei uns von Anfang an ganz groß. Zentral in Markdorf gelegen, ist das Bischofschloss idealer Ausgangspunkt für unbegrenzte Freizeit- und Ausflugsmöglich-

Fortsetzung Seite 30 왘

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

23


Deutschland

DIE GENUSSWELLE „TuWass“ eröffnet neues Massageangebot In all der Hektik, die um uns herum herrscht, ist es wichtig, sich selbst einmal etwas Gutes zu tun. Nun hat das Freizeit- und Thermalbad „TuWass“ in Tuttlingen ein komplett neues Massageangebot entwickelt. „Ankommen und Wohlfühlen, das war unser Ziel bei der Neuaufstellung des Massagekonzepts“, betont denn auch der Tuttlinger Bäderleiter, Hans Stechhammer. Das neue Therapeuten-Team begegnet den Gästen mit viel innerer Ruhe und



Sympathie und gibt damit wieder, was auch der neugestaltete Massagebereich ausstrahlt: Geborgenheit und Wärme. Dunkle Holztöne wechseln mit frischen Farben, und das warme Licht passt sich dem stilvollen Mobiliar bestens an. Einen ganz besonderen Komfort verspricht die ganz aus Holz gefertigte Massageliege. Die erfahrenen Fachkräfte des Massagebereichs verwenden ausschließlich gut verträgliche Öle und naturreine, ätherische Aromaöle.

Das exklusive Ambiente und die perfekte Massagearbeit bieten Premium-Entspannung in jeder Hinsicht. Und so ist sich die Geschäftsführerin der Stadtwerke Tuttlingen GmbH, Dr. Branka Rogulic, sicher: „Das neue Massage-Angebot festigt den Premiumanspruch des „TuWass“ im Bereich Wellness und Wohlfühlen.“ Und wer eine Massage kombiniert mit einem Sauna-Thermalbad-Tag, der beschenkt sich mit einem noch intensiveren Erholungseffekt.

des Betrachters ein atemberaubendes Alpenpanorama von sage und schreibe fast 250 Kilometern Länge! Faszinierende Anblicke, die sich besonders komfortabel auf den neu installierten, aus Holz gefertigten Doppel-Entspannungsliegen genießen lassen.

Auch im Herbst und Winter ein Erlebnis Nicht nur zur Hauptsaison, sondern auch in den kühleren Monaten bieten die Bodensee LandGänge wunderbare Gelegenheiten, um in aller Ruhe zu sich selbst zu finden. Zahlreiche Waldpassagen faszinieren mit herbstlicher Farbenpracht. Die stille Weite verschneiter Felder hilft der Seele beim Durchatmen und die besonders klare Luft lässt die österreichischen und Schweizer Alpenketten noch ein Stückchen näher rücken.

Angebot gilt nur solange Vorrat reicht. Buchungen nur nach Verfügbarkeit möglich.

COUPON 24

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

TuWass Freizeit- und Thermalbad Mühlenweg 1-5, D-78532 Tuttlingen Tel. +49/(0)7461/96655-66 www.tuwass.de Öffnungszeiten: Der Massagebereich ist täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Außerdem werden monatlich wechselnde Massage-Specials angeboten. Information zu den Angeboten finden sich unter www.tuwass.de. Für Termin-Reservierung oder Massage-Geschenkgutscheine steht die „TuWass-Kasse“ unter Tel. +49/(0)7461/96655-66 oder unter www.tuwass.de zur Verfügung.

Alles dabei von leicht bis schwer Die zertifizierten Bodensee LandGänge sind als in sich geschlossene Rundwanderwege mit jeweils einem gemeinsamen Start- und Zielpunkt konzipiert. Das Spektrum reicht von der leichten Halbtagestour (Bermatinger Waldwiesen, ca. 9 km Länge, 243 Höhenmeter) über eine mittelschwere Ganztagestour (Gehrenberg GuckinsLand, ca. 15 km Länge, 468 Höhenmeter) bis hin zur teilweise schweren Ganztagestour (Bergtour Höchsten, ca. 16 km, 512 Höhenmeter). Die Routen führen teilweise über Asphalt und Schotter, zum größten Teil jedoch bewegt sich der Wanderer auf Wald- und Feldwegen sowie naturbelassenen Pfaden. Aber so unterschiedlich sie auch sein mögen, eines haben alle drei Bodensee LandGänge gemeinsam: Naturerlebnis und Erholung auf höchstem Niveau. Detaillierte Informationen zu allen Touren finden Wanderbegeisterte im Internet auf www.bodensee-landgaenge.de.

Tourismusgemeinschaft Gehrenberg-Bodensee Marktstraße 1, D-88677 Markdorf Tel. +49/(0)7544/500290 info@gehrenberg-bodensee.de www.bodensee-landgaenge.de www.gehrenberg-bodensee.de


Deutschland

STOCKACH Das Tor zum Bodensee

Eingebettet in eine reizvolle Hügellandschaft liegt Stockach nur einen Katzensprung vom Bodensee entfernt. Mit ihrer Anbindung an die Autobahn und an großen Bundesstraßen gilt die

rund 17 000 Einwohner zählende Stadt seit jeher als „Tor zum Bodensee“. Alle Ferienziele rund um den See und im Umland sind von hier aus zeitsparend zu erreichen. Stockach glänzt mit einer

sehr schmucken Altstadt, vernünftigen Preisen und freundlichem Service. Ein großes Angebot klassifizierter Ferienwohnungen, Campingplätze, ein Mobilehome-Hafen sowie eine ausgezeichnete Hotellerie und Gastronomie sind Markenzeichen der Stadt. Zum großen Wander- und Radwegenetz zählen Routen an den 5 Kilometer entfernten Bodensee, zu geheimnisvollen Sandsteinhöhlen und 1000 spannenden Quellen. Im Stadtmuseum sind Tonfiguren aus der Welt des Biedermeier zu bestaunen, die Zizenhausener Terrakotten. Weiterhin bundesweit einzigartig ist das jahrhundertealte Brauchtum der Stockacher Fasnacht. Diese geht auf das Jahr 1351 zurück. Seither tagt an Fasnacht ein berühmtes Narrengericht, das vor laufender Fernsehkamera prominente Politiker aus Bund und Land verur-

teilt. Zum jährlichen Brauchtum gehört der „Schweizer Feiertag“, der seit 1499 als Heimatfest gefeiert wird.

tipps Stockacher Narrengericht: 27. Februar Comedy-Kabarett „Uli Boettcher“: 26. April, 20 Uhr Stadtfest „Schweizer Feiertag“: 27. bis 30. Juni „SWR1 lacht“: 30. November, Beginn 18.30 Uhr, Einlass 17 Uhr

Tourist-Information Stockach Salmannsweilerstr. 1 D-78333 Stockach Tel. +49/(0)7771/802 300 Fax +49/(0)7771/802 311 tourist-info@stockach.de www.stockach.de

NATÜRLICH SIPPLINGEN An der Sonnenseite des Bodensees Eingebettet in eine traumhafte Naturlandschaft, liegt der romantische Erholungsort Sipplingen am Bodensee. Umgeben von Wasser, Wald und Bergen bietet Sipplingen alles was der Mensch zur Erholung braucht.

Natürliche Vielfalt

Wanderer und Naturliebhaber erwartet hier ein hervorragendes Wanderwegenetz. Ob gemütlich am Seeufer entlang oder etwas anspruchsvoller die sanft ansteigenden Berge hinauf – immer wieder bieten sich Ihnen herrli- che Aussichten auf den Bodensee mit Blick über den Bodanrück bis tipps hin zu den Alpen. Auch sonst bietet Sipplingen für Bodensee-Wasserversorgung In Sipplingen entsteht Wasser für Millionen. Aktivurlauber eine bunte Palette Besichtigung der Bodensee-Wasserversorgung an Möglichkeiten. Radtouren 23. April bis 15. Oktober jeweils mittwochs von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr und 13. Juni; entlang des Sees oder in das fas01. August bis 12. September jeweils freitags von 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr zinierende Umland werden Sie Hörspielkirche Sipplingen begeistern. Wer einmal einem guten Hörspiel gelauscht hat, weiß, wie (ent-)spannend es ist, das Für Wasserratten sorgt der Na„Kopfkino“ zu betreten und der Inszenierung zu folgen. Das gemeinsame Erleben dieser Form von Literatur steht im Mittelpunkt turbadestrand, die Segelschule der Hörspielkirche. Hörspielsaison: 7. Juli bis 31. August von Mo bis und Wassersportstation für AbFr. täglich ab 14.00 Uhr, Sonntags Hörspielgottesdienste wechslung in und auf dem Wasser. Geocaching Der Wanderspaß für die ganze Familie. Ausgestattet mit einem GPS-Gerät gilt es bei dieser Schatzsuche knifflige Aufgaben zu lösen, um an Ende den Schatz des Piraten Narben-Jo zu heben. BodenSeeTouren-APP Die kostenlose App BodenSeeTouren bietet Ihnen Wander- und Radtourenvorschlage rund um Sipplingen und ist ein mobiler Reiseführer zu den schönsten Ecken des Bodensees.

Geschichte und Kultur Ein Spaziergang entlang der ehemaligen Rebwege und Gassen vermittelt Ihnen den Charme Sipplingens. Der historische Ortskern mit seinen Fachwerkhäusern

und der Pfarrkirche St. Martin ist Zeuge der langen Geschichte Sipplingens. Diese kann durch sensationelle Funde von Pfahlbauresten bis in die Steinzeit zurückverfolgt werden. Mit 120 Häusern befand sich hier die bisher größte bekannte Pfahlbausiedlung am Bodensee (seit dem Jahr 2011 UNESCO Welterbestätte).

Tourist-Information Sipplingen Seestraße 3 D-78354 Sipplingen Tel. +49/(0)7551/949937-0 touristinfo@sipplingen.de www.sipplingen.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

25


Deutschland

ÜBERLINGEN Auf der Sonnenseite des Bodensees Überlingens fünfte Jahreszeit Die Überlinger und ihre Gäste treffen sich in den Straßencafés an der Seepromenade, in kuscheligen Cafés, urigen Weinkellern oder in der Greth, dem zum Kino und Ladengeschäft umgebauten ehemaligen Kornspeicher der Stadt. In der „fünften Jahreszeit“ feiert die Stadt ihre Fasnet. Der Hänsele-Juck, ein dämonischer Nachtumzug der Überlinger Männer, ist der Höhepunkt der närrischen Tage. Im Städtischen Museum sind die traditionsreichen Kostüme der Fasnet, gemeinsam mit vielen anderen Überlinger Besonderheiten, auch außerhalb der Fasnet zu sehen.

Familienfreundlicher Urlaubsort

Überlingen begeistert große und kleine Gäste mit abwechslungsreichem Urlaubsvergnügen Blauer Himmel, blauer See und dahinter die Alpen mit ihren weißen Spitzen. Das Motiv ist in Überlingen sehr präsent: In der Therme, an der Promenade, vom Garten des Städtischen Museums aus oder auf anspruchsvollen Wanderwegen durch eine bizarre Molasselandschaft. Überlingen ist bekannt für seine Kur- und Fasten-Angebote. Die Große Kreisstadt am Bodensee hat viel zu bieten.

Thermalbad mit Seezugang Die Bodensee-Therme Überlingen ist eine Erfolgsgeschichte. Das Thermalbad mit Riesenrutsche ist bei turbulenten Familien und Erholungssuchenden gleichermaßen beliebt. Ein Kunststück, das auch aufgrund der großzügigen Dimensionen des Bades und den sanften Übergängen zwischen den einzelnen Bereichen gelingt. Der Saunagarten wird 2014 vergrößert. Eine neue Außen-Sauna wird Blockhaus- und Bootshaussauna zur Saunatrilogie ergänzen – mit dem Bodensee als Tauchbecken.

Groß und Klein sind von Überlingen begeistert. Das liegt am Spaßbereich im familienfreundlichen Thermalbad, an den toll ausgestatteten Strandbädern und an dem liebevoll gehegten Haustierhof Reutemühle. Überlingen punktet mit attraktiven Freizeitangeboten und kindgerechten Unterkünften. Zu Recht wurde Überlingen vom Land Baden-Württemberg erneut mit dem Prädikat „familienfreundlicher Urlaubsort“ ausgezeichnet.

Grüne Oase vor blauem See Sonne und See locken die Menschen hinaus in den Stadtgarten, der Seepromenade und Stadtgraben zu einer grünen Oase verbindet. Wanderlustige erreichen von hier aus schnell die üppig bewachsenen Tobel und aussichtsreichen Wege über dem Bodensee. Das Leben in Überlingen pulsiert auf, im und am Wasser. Schon nach kürzester Zeit versteht der Gast, was die Überlinger an ihrem Bodensee, dessen Arm hier auch Überlinger See heißt, so lieben.

26

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Kunst und Kunstmärkte Das Städtische Museum, Galerien und Kunstsammlungen fesseln mit spannenden Sonderthemen die Aufmerksamkeit der Besucher. Die Städtische Galerie „Fauler Pelz“, ein Aushängeschild der Stadt direkt am Schiffsanleger, zeigt über das ganze Jahr hinweg Ausstellungen, die weit über die Stadt hinaus zum Gesprächsthema werden. Beliebt sind auch die großen Kunsthandwerker- und Töpfermärkte entlang der Seepromenade.

Kur- u. Touristik Überlingen GmbH Landungsplatz 5 D-88662 Überlingen am Bodensee Tel. +49/(0)7551/947 15 22 info@ueberlingen-bodensee.de www.ueberlingen-bodensee.de


Deutschland

AFFENBERG SALEM Hautnah, mitten unter den Tieren

Am 15. März startet der beliebte Affenberg Salem in die neue Saison. Rund 200 muntere Berberaffen freuen sich darauf, von den Besuchern wieder das gratis ausgeteilte Popcorn als zusätzliche Leckerei zu bekommen. Entlang des Rundweges durch das idyllische Areal herrscht auch reger Flugverkehr. Eine imposante Kolonie frei fliegender Weißstörche brütet auf den Dächern der Hofschänke. Auch eine imposante Damwildherde gibt es zu bestaunen.

Zu bestimmten Zeiten berichten Mitarbeiter an den Futterplätzen aller Tierarten Interessantes und Amüsantes über ihre Schützlinge. Zahlreiche Informationsmöglichkeiten, die gemütliche Hofschenke mit dem großen Abenteuerspielplatz sowie der kostenlose Parkplatz runden das Angebot ab. Besucher ohne Auto erreichen den Affenberg bequem mit dem Erlebnisbus. Vom 26. April bis 26. Oktober pendelt dieser wieder zwischen Unteruhldingen und Salem.

Affenberg Salem D-88682 Salem Tel. +49/(0)7553/3 81 www.affenberg-salem.de Öffnungszeiten 2014 15. März bis 25. Oktober täglich von 9 bis 18 Uhr 26. Oktober bis 2. November täglich von 9 bis 17 Uhr Letzter Einlass ½ Std. vor Schließung

KLOSTER UND SCHLOSS SALEM Kunst, Wein und Geschichte

Schloss Salem ist eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler Süddeutschlands und zählt zu den beliebtesten Ausflugzielen am Bodensee. Das ehemalige Zisterzienserkloster liegt eingebettet in der malerischen Landschaft des Linzgaus – 1802 gelangte es als markgräfliches

Schloss in den Besitz der Markgrafen von Baden, seit 2009 gehört es zu den Staatlichen Schlössern und Gärten von BadenWürttemberg. Die Anfänge der Anlage liegen im Mittelalter, als 1134 der Ort Salmannsweiler dem Zisterzienserorden zur Klostererrichtung

gestiftet wurde. Schnell entwickelte sich die Abtei zu einer der bedeutendsten im süddeutschen Raum. Eine zweite Blütezeit erlebte Salem im Barock, wovon noch immer das prachtvoll ausgestattete Abteigebäude zeugt – noch heute Familiensitz der Markgrafen von Baden. In fachkundigen Führungen erleben Besucher spannende Kulturgeschichte aus über sieben Jahrhunderten. Zum Beispiel im gotischen Münster mit seiner einzigartigen Alabasterausstattung oder im barocken Schloss mit seinen prachtvollen Räumen. Ein Führungs-Special bietet die Salemer Kunst-Matinée jeden Sonntag um 11 Uhr mit wechselnde Führungen zu ausgewählten Themen der Salemer Kunst und Geschichte. Familien mit Kindern können sich sonntags um 15 Uhr auf Entdeckungstour begeben. „Auf den Spuren der weißen Mönche“, im

Mönchsgewand auf Erkundung durch das Kloster erfahren Kinder wie die Mönche einst lebten. Zur individuellen Besichtigung stehen offen: historischer Marstall, Torkel, Brennereimuseum und Schmiede, Hofgarten mit Labyrinthen und Abenteuerspielplatz, Ateliers und Kunsthandwerkerläden.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Schlossverwaltung Salem D-88682 Salem Tel. +49/(0)7553/91653-36 schloss@salem.de, www.salem.de Öffnungszeiten 1. April bis 2. November Montag bis Samstag 9.30 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertag 10.30 bis 18 Uhr November bis März Jeden Sonntag um 15 Uhr kleine Führung durch Schloss Salem. Treffpunkt auf dem Münstervorplatz, Voranmeldung nicht erforderlich.

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

27


Deutschland

UHLDINGEN- MÜHLHOFEN Seeferien für Groß und Klein In der Pfahlbau- und Fischergemeinde kommen Erholungssuchende, Entdecker, und Genießer voll auf ihre Kosten – eben ein Urlaubsort für die ganze Familie. Der Fischfang hat in UhldingenMühlhofen eine Jahrhundert alte Tradition. Früh morgens können die Fischer beim Verlassen des Yachthafens beobachtet werden. Sonnige Obstwiesen, schattige Wälder und immer wieder der Blick auf den See und die Alpen: das gut ausgebaute Rad- und Wanderwegenetz ist der ideale Ausgangspunkt für GenießerTouren in der Region. Die Pfahlbauten, die Basilika Birnau und das Reptilienhaus machen die Seeferiengemeinde zu einem attraktiven Urlaubsort.

Eine weitere Attraktion für die ganze Familie ist das Traktormuseum Bodensee. Seit Juni 2011 sind die versunkenen Siedlungsstätten der Pfahlbauten Teil des UNESCO-Weltkulturerbes „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“.

termine

Pfahlbaumuseum Unteruhldingen

28

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

© B.Waurick

10. Mai: 9. Uhldinger Pfahlbau Marathon 29. Mai – 1. Juni: Mittelalter Markt 26. – 27. Juli: Uhldinger Hafenfest

Tourist-Information Uhldingen-Mühlhofen Schulstraße 12 D-88690 Uhldingen-Mühlhofen Tel. +49/(0)7556/9216-0 Fax +49/(0)7556/9216-20 tourist-info@uhldingen-bodensee.de www.seeferien.com


Deutschland

MEERSBURG Mehr davon! nar „Roter Ochsen“, in üppige Weinberge gebettet. Die Passagierschiffe der „Weißen Flotte“ und die Fähre von Konstanz bringen Besucher auf dem Wasserweg direkt an die einladende Uferpromenade mit ihren unzähligen Geschäften und gastronomischen Betrieben. Die Bade- und Saunawelt der Meersburger Therme verbindet Badeerlebnis mit Thermalgenuss und einem überwältigenden Panoramablick über den Bodensee.

Mit Musik. Mit Kultur. Unmittelbar. Was diese alten Mauern alles zu erzählen wissen. . . Faltige Fassaden entblättern ihre Geschichte. Mittelalterliche Türme neigen wohlwollend ihr Haupt. Mit blauem Auge blinzelt der weite Bodensee. Und von gegenüber grüßen Säntis und die versammelte Schweizer und Vorarlberger Bergwelt. Welch spektakuläre Kulisse – das kann nur die Burgenstadt Meersburg sein!

Mittelalter. Mitten im Leben. Meersburg beherrscht den Spagat zwischen Tradition und Moderne wie wohl keine andere Stadt am Bodensee. Der Besuch der mittelalterlichen Burg ist nicht Pflichtprogramm, sondern Erlebnis. Ein Sprung nur ist es in die steile Steigstraße mit ihren prächtigen Fachwerkbauten. Ebenso malerisch: die gepflegte Unterstadt mit ihren romantischen Häusern, die einander zu behüten scheinen.

Mittelpunkt. Mit allen Wassern gewaschen. Wer vom Wasser kommt, erlebt die imposante Silhouette aus Neuem Schloss, mittelalterlicher Burg, Staatsweingut und dem ehemaligen Priestersemi-

Meersburg ist geprägt von der Musik. Hier leben die Jungs, die mit der legendären Meersburger Knabenmusik jedes Jahr in die große weite Welt hinausziehen. Hier finden stilvolle Konzerte, Ausstellungen, Lesungen und Theateraufführungen in historischem Rahmen statt. Hier öffnen besondere Museen von April bis Oktober ihre Türen, um Besuchern Wissenswertes zu Stadtgeschichte, Luftfahrt oder Bibelthemen zu vermitteln. Und selbstverständlich begleitet uns mit der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff auch die Literatur auf Schritt und Tritt. Ihre Spuren finden sich bis heute in den Räumen der Burg und im idyllisch gelegenen Fürstenhäusle, dem einstigen Refugium.

Mit Genuss. Mahlzeit! Südliches Flair und ein gutes Stück Gelassenheit zeichnen Meersburg aus. Hier leben Menschen, die Gutes gern teilen: hervorragende Weine und Obstbrände, meisterlich traditionsreiche, feine, moderne und raffinierte Köstlichkeiten aus der Gastronomie und, im Herbst, aus den rustikalen Besenwirtschaften der Weingüter. Und auch das Bummeln und Einkaufen hat hier einen besonderen Reiz, in romantischen Gassen und verträumten Winkeln.

Mitmachen. Aktiv sein. Meersburg-Kenner kommen immer: im April und Mai – zur Apfelblüte. Zur Ernte – ab Juli. Zum Bräunen – im Sommer. Zum Businessbesuch – jederzeit. Zur Eisblumenzeit im Winter. Zum Radeln und Wandern. Zum Segeln, Surfen, Tauchen und Schwimmen. Meersburg und die umliegenden Städte und Dörfer bieten die beste Kulisse für aktive Erholung mit Spaß. Mit endlosen Wegen, mit sanften Kuppen, verwunschenen Winkeln und prächtigen Wiesen. Wassersport, Wandern, Radeln, Gehen und Walken, Skaten, Golfen und Reiten – das sind Freizeitbeschäftigungen, die die Menschen hier aus vollem Herzen lieben. Eine Frage: Was zuerst?

termine 22. bis 25. Mai: Droste-Literaturtage mit Vorträgen, Lesungen und Konzerten 24. bis 25. Mai: Kleiner Kunstmarkt in der Unterstadt 5. bis 6. Juli: Winzerfest in der Unterstadt 30. bis 31. Juli: Kunsthandwerkermarkt auf dem Schlossplatz 12. bis 14. September: 40. BodenseeWeinfest in der Oberstadt 10. bis 12. Oktober: Mittelaltermarkt auf dem Schlossplatz 18. Oktober: Musiknacht

Foto: Martin Maier, www.martinmaier.com

Meersburg Tourismus Gästeinformation Kirchstraße 4 D-88709 Meersburg Tel. +49/(0)7532/440 400 Fax +49/(0)7532/440 4040 info@meersburg.de www.meersburg.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

29


Deutschland

DIE BURG MEERSBURG Mittelalter hautnah erleben Merowinger unter dem König Dagobert I. zurückgehen.

Das Burgmuseum

Der Gang über die Zugbrücke und vorbei an dem eindrucksvollen Ritter führt mitten hinein in eine längst versunkene Welt. Die Meersburg ist die älteste bewohnte deutsche Burg und ist mit ihren imposanten Mauern eine der Attraktionen am Bodensee und Wahrzeichen der Stadt. Nach alter Sage und einer Überlieferung aus dem Jahr 1548 soll die Gründung der imposanten Wehranlage bis ins 7. Jh. auf die

Der Rundgang durch das Burgmuseum lässt kleine und große Herzen höher schlagen. Die alten Gänge führen unter anderem durch einen mittelalterlichen Wohntrakt, den Rittersaal, die Waffenhalle, oder das Burgverlies. Zum Museum gehört weiterhin das Arbeits- und Sterbezimmer Annette von Droste-Hülshoffs, der größten deutschen Dichterin, die während ihrer Aufenthalte am Bodensee auf der Burg lebte.

Burg-Café Lassen Sie Ihre Eindrücke im stilvollen Barocksaal in gemütlicher Atmosphäre mit Seesicht und herrlicher Aussichtsterrasse ausklingen. An warmen Tagen ist auch die romantisch gelegene Burgschänke am Marienbrunnen eine Reise wert.

Turmbesteigung Krönen Sie Ihren Besuch mit dem Höhepunkt einer Besteigung des sagenumwobenen Dagobertsturms. Oben angekommen erwartet Sie eine atemberaubende Sicht über die Stadt Meersburg und den See.

Termine In den Sommermonaten: Alte Musik, bei Kerzenlicht mit den „Carlina-Leut“. An einem Wochenende von März bis Oktober: mittelalterliches Treiben der Söldnertruppe.

Burg Meersburg Schlossplatz 10 D-88709 Meersburg am Bodensee Tel. +49/(0)7532/80000 Fax +49/(0)7532/800088 burg.meersburg@t-online.de www.burg-meersburg.de Öffnungszeiten Burg und Burgmuseum: ganzjährig, täglich von 9 bis 18.30 Uhr geöffnet. (November bis Februar 10 bis 18 Uhr). Turmbesteigungen Regelmäßig von April bis Anfang November.

NEUES SCHLOSS MEERSBURG Zu Gast bei den Fürstbischöfen Eindrucksvoll thront das Neue Schloss Meersburg über malerischen Weinbergen und dem imposanten Blau des Bodensees. Eine der originellsten Barockresidenzen hat seit ihrer Erbauung 1710 nichts an ihrer Schönheit eingebüßt und besticht durch ihre herrschaftliche Architektur und Ausstattung. Die Ausstellung in der Belétage zeigt die Wohn- und Lebenskultur der Fürstbischöfe mit den prunkvollen Staatsappartements und den Privaträumen. Neben vielfältigen Themen, wie die Jagd, die Musik am Hof und das einst weithin bekannte Natura-

30

Kuchen ausklingen und genießen Sie den hinreißenden Blick über den Bodensee bis zu den Gipfeln der Alpen!

lienkabinett wird auch auf die spätere Entwicklung des Ortes bis heute eingegangen. Es besteht die Möglichkeit das Schloss durch Audioguides, Führungen oder in einem individuellen Rundgang selbst zu erkunden. Spezielle Audioguides für Kinder und die Möwe Rigibunda begeistern auch unsere kleinen Gäste für die interessanten Sehenswürdigkeiten im Neuen Schloss.

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Abwechslungsreich und anspruchsvoll präsentiert sich das Veranstaltungsprogramm mit musikalischen Höhepunkten von Pop bis Klassik. Aber auch wechselnde Sonderausstellungen und Sonderführungen laden dazu ein, das Schloss immer wieder neu zu entdecken. Lassen Sie Ihren Besuch des Neuen Schlosses auf der Schlossterrasse bei Kaffee und

Neues Schloss Meersburg Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Schlossplatz 12 D-88709 Meersburg Tel. +49(0) 7532/8079410 info@neues-schloss-meersburg.de www.neues-schloss-meersburg.de Öffnungszeiten Schlossmuseum Sommer: 1. April bis 1. November täglich 9 bis 18.30 Uhr Winter: 2. November bis 31. März Sa, So, Feiertage 11- 16 Uhr Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung. Eintritt inkl. Audioguide Führungen Mi, Sa, So, Feiertage, 14 Uhr, im Winter samstags keine Führung, Gruppenführungen und fremdsprachige Führungen nach Vereinbarung, Sonderführungen siehe Sonderführungsbroschüre


Deutschland

HAGNAU AM BODENSEE Wasser, Wein und Wanderlust

Veranstaltungen tipps

Unser malerisches Winzer- und Fischerdorf direkt am See wird Sie bezaubern. Flanieren Sie an der Uferpromenade entlang und genießen Sie den Blick über den Bodensee. Erholung vom Alltag ist in Hagnau, das inmitten von Weinbergen und Obstgärten gelegen ist, garantiert. Entdecken Sie in schmucken Sträßchen, die vielen Möglichkeiten gepflegter Kulinarik mit unserem Wein und regionalen Köstlichkeiten. Auch bieten unsere zahlreichen Gastgeber für jeden die passende Unterkunft. Wünschen Sie sich mehr für Ihren Urlaub?

Mit dem Schiff direkt in die Schweiz – seequerende Linie Hagnau – Altnau – Immenstaad vom 1. Juni bis 5. Okt. 2014

Tourist-Information Hagnau Im Hof 1, D-88709 Hagnau Tel. +49/(0)7532/4300-43 Fax +49/(0)7532/4300-40 tourist-info@hagnau.de www.hagnau.de www.hagnauer-klassik.de

12. bis 13. April: 27. internationale Diatoniker-Tage / Knöpfletreffen 21. April: Osterkonzert „Nicht Bach, Meer müsste er heißen...“, Lesung & Musik 30. April: SWR 1-Disco „Tanz in den Mai“ 10. bis 11. Mai: Weintage im Winzerverein Hagnau – Tag der offenen Tür 24. Mai: Vernissage „Urban Primalist“ des Künstlers Marvin Gralnick 29. Mai: Hagnauer Brunnenfest 31. Mai: Sinfoniekonzert mit der Königsberger Philharmonie 19. Juni: Hagnauer Häfelefest 18. bis 20. Juli: Hagnauer Sommerfest 20. Juli: Jubiläum 200 Jahre Musikkapelle Hagnau 24. Juli: „Konzert auf dem Löwenplatz“ mit der Musikkapelle Hagnau 2. bis 3. August: Hagnauer Weinfest 26. September: Hagnauer Gäste- und Brauchtumsabend 1. bis 4. November: Hagnauer Klassik „Im Zauber des Barock“

GRATIS

20 Spezial

13/14

Wanderbare Landschaften n schafte am Hochrhein re nsLeearengiodn, im Schwarzwald und a b r e d n de Wa ternationalen Bo in der in

20

ausgesuchte Wandertouren am internationalen Bodensee, im Schwarzwald und am Hochrhein mit Einkehrempfehlungen und weiteren Tipps.

Gerne senden wir Ihnen das Spezialheft Wanderbare Landschaften kostenlos zu! Rufen Sie innhalb Deutschlands gebührenfrei an: 0800 880 8000. Bestellungen aus dem Ausland unter Telefon +49/(0)7531/999-1262. ferienzeitung@suedkurier.de · www.bodenseeferien.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

31


Erleben und genießen Urlaubsspaß zwischen See und Bergen. Freuen Sie sich auf die Zeppelin- und Messestadt Friedrichshafen.

Bummeln, stöbern, shoppen und entspannt den Tag genießen. Erleben Sie das besondere Lebensgefühl der Stadt und ihrer Menschen. Flair lässt sich spüren, hautnah und lebensecht, mit der besonderen Herzlichkeit und Gastlichkeit bei uns am See.

www.friedrichshafen.info


Superior

Alles Gute bleibt in der Familie

In einem Ortsteil der Zeppelinstadt Friedrichshafen am Bodensee liegt ein kleines Juwel: das Ringhotel Krone in Schnetzenhausen. Inmitten von Obstbaumwiesen, angelegt um eine üppige Gartenanlage. Hier sind die Sommer südlich, Herbsttage lau und lieblich, Winter kuschelig und verträumt – und das Frühjahr ist immer aufs Neue eine Verheißung. So kommen Gäste über die Jahre immer wieder in unser schönes Hotel. Zum Genießen und Entspannen, Tennisspielen und Radeln, Schwimmen und Schlemmen, Tafeln und Tagen, für prächtige Urlaubstage und gelungene Geschäftsreisen. Sie sind mittendrin. Und haben es so schön wie zu Hause.

Schnäppchen-Wochenende

zum Sonderpreis von Freitag bis Montag • 3 ÜN von Freitag bis Montag mit Genießer-Frühstücksbuffet • 1 Aperitif an der Pianobar • 3 x 5-Gang-Abendmenü • Freie Nutzung der Bade- und Saunalandschaft Preis: ab € 272,- p. P. im DZ

4-Sterne-Plus-Arrangement

5 ÜN von Sonntag bis Freitag mit Genießer-Frühstücksbuffet, täglichem 5-Gang-Abendmenü und freier Nutzung der Badeund Saunalandschaft • 1 Aperitif an der Pianobar • „Stars“-Cocktail in der Kronenbar • 1 Stunde Tennis in der Tennishalle oder 1 x Eintritt ins Dornier Museum • Gutschein für eine Anwendung im OASIS SUN SPA im Wert von € 35,-

Superior

Das moderne, klimatisierte Hotel mit Restaurant, Bar, Sauna, Dampfbad und Solarium in zentraler Lage zwischen Bahnhof und Uferpromenade. Es bietet allen Komfort in 132 Zimmern. Ideal für Familienurlaub oder für Tagungen in eigenen Konferenzräumen mit moderner Technik. Nur 400 m zum Congress- und Tagungscentrum im Graf-Zeppelin-Haus. Geeignet für bis zu 1.800 Personen.

Bregenzer Festspiele – Die Zauberflöte

XXL • 2 ÜN im DZ von Fr. bis So. inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet • Freie Nutzung unseres Wohlfühlbereiches • Bregenzer Festspiele-Seekarte für Freitag/Preiskategorie 3 • BSB-Schifffahrt Friedrichshafen – Bregenz Seebühne mit 3-Gang-Menü • Rückfahrt auf dem Schiff mit Mitternachtssuppe • 6-Gang-Candlelight-Dinner am Samstag in unserem Restaurant Preis: 25.07./01.08./08.08./15.08./22.08.2014 € 344,- p. P. im DZ

SEEsommer oder SEEwinter

• • • • • •

5 ÜN im DZ inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet 5 x Abendessen (3-Gang-Menü) im Rahmen der Halbpension 1 Flasche Sekt auf dem Zimmer bei Anreise Kostenfreier Parkplatz nach Verfügbarkeit Freie Nutzung unseres Wohlfühlbereiches Kombiticket für den Besuch des Zeppelin Museums und des Dornier Museums (können an versch. Tagen besucht werden)

je nach Jahreszeit ergänzend dazu ...

SEEsommer: BSB-Schifffahrt von Friedrichshafen zur Insel Mainau

Plus: eine Flasche Obstbrand aus eigener Herstellung

inkl. Eintritt und zurück Preis: 15.04. bis 30.09.2014 € 405,- p. P. im DZ, EZ-Zuschlag € 100,- p. Tag

Preis: ab € 524,- p. P. im DZ

SEEwinter: Ganztageseintritt in die Therme Meersburg

Zahlreiche weitere Arrangements finden Sie unter www.ringhotel-krone.de

inkl. Nutzung der Saunalandschaft Preis: 01.01. bis 31.03.2014 und 01.10. bis 31.12.2014 € 349,- p. P. im DZ, EZ-Zuschlag € 80,- p. Tag

Ringhotel Krone Schnetzenhausen, Familie Rueß Untere Mühlbachstr. 1, 88045 Friedrichshafen-Schnetzenhausen Tel. +49 (0) 7541 408-0, Fax +49 (0) 7541 43601 info@ringhotel-krone.de, www.ringhotel-krone.de

SEEhotel Friedrichshafen Bahnhofplatz 2, 88045 Friedrichshafen Tel. +49 (0) 7541 303-0, Fax +49 (0) 7541 303-100 info@seehotelfn.de, www.seehotelfn.de

ÜN = Übernachtung, HP = Halbpension, DZ = Doppelzimmer, EZ = Einzelzimmer, p. P. = pro Person


Offizielles Partnerhotel des Golfclubs Owingen-Überlingen

Auszeit ist Seezeit

Sehnen Sie sich nach mehr Zeit für Nähe, zum Ausruhen, Träumen oder einfach nur zum Sein? Tauchen Sie in ein Gefühl von Wärme und Behaglichkeit ein und lassen Sie sich von uns mit einer wohltuenden Massage verwöhnen. Sie schlafen in unseren KomfortZimmern. Ankommen, ausatmen und genießen. • 2 ÜN im DZ Komfort inklusive Frühstück • 1 Cocktail nach Wahl an der Hotelbar • 1 Hot Stone Massage (Nebensaison) oder 1 Wellnessrelax-Massage (Hauptsaison) Preis: 01.01. bis 31.03.2014 und 01.11. bis 31.12.2014 € 155,- p. P. bei Doppelbelegung € 208,- p. P. bei Einzelbelegung 01.04. bis 31.10.2014 € 205,- p. P. bei Doppelbelegung € 280,- p. P. bei Einzelbelegung

Zu Lande, zu Wasser und in der Luft

Entdecken Sie die Faszination einer Jahrhundertreise und erleben Sie die technische Entwicklung der Luft- und Raumfahrt. Spüren Sie den Pioniergeist und besuchen Sie das Zeppelin Museum und Dornier Museum in Friedrichshafen am Bodensee. Sie schlafen in unseren Komfort-Zimmern. • 2 ÜN im DZ Komfort inklusive Frühstück • 1 Cocktail nach Wahl an der Hotelbar • 1 Eintritt ins Zeppelin Museum • 1 Eintritt ins Dornier Museum Preis: 01.01. bis 31.03.2014 und 01.11. bis 31.12.2014 € 124,- p. P. bei Doppelbelegung € 177,- p. P. bei Einzelbelegung 01.04. bis 31.10.2014 € 174,- p. P. bei Doppelbelegung € 249,- p. P. bei Einzelbelegung Hotel City Krone Schanzstr. 7, 88045 Friedrichshafen Tel. +49 (0) 7541 7050, Fax +49 (0) 7541 705100 info@hotel-city-krone.de, www.hotel-city-krone.de

Die Inhaberfamilie Felix führt das Hotel bereits in dritter Generation mit Leidenschaft und Liebe zum Detail. 60 Mitarbeiter kümmern sich herzlich um das Wohl der Gäste. Nur wenige Meter vom idyllischen Seeufer des Ortsteils Fischbach entfernt, verbindet dieses Hotel gekonnt traditionelle Gastfreundschaft mit einem modernen Wohlfühlambiente. Zwei Hotelgebäude, das Stammhaus und das Haus Seeblick, sind unterirdisch miteinander verbunden und werden so zu einer Einheit. Das Haus verfügt über 94 Zimmer in verschiedenen Kategorien, teilweise mit Seesicht und Balkon. Alle Zimmer überzeugen durch ein freundliches Interieur, klassisch oder modern. Zimmerpreise beinhalten immer freien Internetzugang, die Nutzung des SPA-Bereichs, Parken und ein umfangreiches Frühstücksbuffet.

2-Nächte-Pauschale „Kleine Sommerpause“

Buchbar 06.04. bis 04.07.2014 und 28.09. bis 01.11.2014 nach Verfügbarkeit • 2 ÜN inkl. HP mit 3-Gang-Wahlmenü • 1 Aperitif an der Lobbybar • Wellnessgutschein im Wert von € 20 p. P. (bei best. Anreisetagen) Preis: ab € 172,- p. P. im DZ

7-Nächte-Pauschale „Seezeit“

Buchbar 06.04. bis 01.11.2014 • 7 ÜN inkl. HP mit 3-Gang-Wahlmenü • 1 Abend 4-Gang-Feinschmecker-Menü mit 1 Flasche Bodenseewein • Eintritt ins Zeppelin Museum • 1 Entspannungsmassage (45 Min.) • 1 SPA-Gutschein im Wert von € 50,- p. P. (bei best. Anreisetagen) • 1 Weinprobe oder 1 Tag mit dem Elektrorad • 1 Cocktail nach Wahl an der Lobbybar Preis: ab € 678,- p. P. im DZ

Hotel-Restaurant Traube am See, Fam. Karl Felix Meersburger Str. 11, 88048 Friedrichshafen-Fischbach Tel. +49 (0) 7541 958-0, Fax +49 (0) 7541 958-888 info@traubeamsee.de, www.traubeamsee.de

ÜN = Übernachtung, HP = Halbpension, DZ = Doppelzimmer, EZ = Einzelzimmer, p. P. = pro Person


Restaurant: 14 Punkte im Gault Millau 2014

Traditionelles 4-Sterne Haus in bester Lage, sehr ruhig im Herzen der Altstadt – nur 30 m vom See – bietet modernsten Komfort und Herzlichkeit. Das feine Frühstücksbuffet und das hervorragende Restaurant (14 Punkte im Gault Millau) runden Ihren Aufenthalt ab. Freuen Sie sich auf Sauna, Fitness und unsere traumhafte Gartenterrasse. Parkplätze am Haus verfügbar.

Seaside-Gourmet-Wochenende

... unser Verwöhnwochenende an kalten Wintertagen ... • 2 ÜN im Seaside-Appartement mit direkter See- und Bergsicht inklusive Frühstück • 1 x 5-Gang-Gourmet-Menü • 1 x 3-Gang-Gourmet-Menü • 2 x Frühstück auf dem Zimmer (auf Wunsch bis 14 Uhr verlängertes Frühstück in unserem Lifestyle-Café) • 1 x Flasche Bodenseewein aus eigenem biologischen Anbau Preis: € 195,- p. P. für 2 ÜN Anreise jeweils Freitag, Abreise Sonntag Buchbar in der Zeit von November bis einschließlich April Zuschlag während der Hauptsaison: Mai bis Oktober € 30,- p. P.

Romantische Tage am See – Für Verliebte und Genießer

• • • •

2 ÜN im Komfortzimmer Champagner und frische Früchte, Begrüßungscocktail 1 x Candlelight Dinner (5-Gang-Gourmet-Menü) 1 x Kaffee/Tee und leckeren hausgemachten Kuchen in unserem charmanten Lifestyle-Café am See • 2 x Frühstück , davon 1 x Sektfrühstück (auf Wunsch bis 14 Uhr verlängertes Frühstück in unserem Lifestyle-Café) Preis: € 179,- p. P. im DZ Komfort Zuschlag Seaside-Appartement mit kompletter See- und Bergsicht € 49,- p. Tag

Entspannung & Genuss das ganze Jahr

Lassen Sie die Seele baumeln … • Zur Begrüßung 1 Flasche Sekt auf dem Zimmer • Kuschelige Bademäntel • Täglich Schlemmerfrühstücksbuffet • Jeden Abend 4-Gang-Feinschmeckermenü • Freie Benutzung von Hallenbad, Saunalandschaft und Fitnessraum Preis: 3 ÜN € 239,- p. P. im DZ Komfort 3 ÜN € 259,- p. P. im DZ Superior 7 ÜN € 499,- p. P. im DZ Komfort 7 ÜN € 549,- p. P. im DZ Superior EZ-Zuschlag € 20,- p. Tag Unser Senioren-Bonus 10 % Nachlass für 65 + auf das 7-Tage-Arrangement!

Winter-Wellness-Wochenende

Stilvoll und modern, gemütlich und familiär, mit 63 komfortablen Zimmern in ruhiger Lage (2,5 km vom See) empfängt Sie unser Haus. Neues Hallenbad mit Sprudelliege, Feng-Shui-Saunalandschaft mit Naturschwimmbad und Liegewiese, moderner Fitnessraum, physiotherapeutische und ayurvedische Massagen. • • • • •

Zur Begrüßung 1 Flasche Sekt auf dem Zimmer Täglich Schlemmerfrühstücksbuffet Kuschelige Bademäntel Freie Benutzung von Hallenbad, Saunalandschaft und Fitnessraum 1 Großmassage 50 Min.

Preis: 2 ÜN € 154 p. P. im DZ Komfort (Freitag bis Sonntag) 2 ÜN € 169 p. P. im DZ Superior (Freitag bis Sonntag) Buchbar von November bis März

Reisen & Sparen 01.01. bis 30.04.2014 und 01.11. bis 20.12.2014 € 139,- p. P. im DZ Komfort Zuschlag Seaside-Appartement € 49,- p. Tag

HP (4-Gang-Menü) € 24 p. Tag Verlängerungsnacht € 49/€ 54 p. P. Buchbar von Donnerstag bis Montag

BEST WESTERN Hotel Goldenes Rad Karlstr. 43, 88045 Friedrichshafen Tel. +49 (0) 7541 2850, Fax +49 (0) 7541 285285 info@goldenes-rad.de, www.goldenes-rad.de

Hotel-Restaurant Knoblauch, Fam. Franz und Romana Knoblauch Jettenhauser Str. 30-32, 88045 Friedrichshafen Tel. +49 (0) 7541 607-0, Fax +49 (0) 7541 607-50 info@hotel-knoblauch.de, www.hotel-knoblauch.de

ÜN = Übernachtung, HP = Halbpension, DZ = Doppelzimmer, EZ = Einzelzimmer, p. P. = pro Person


Erholen & Genießen Die Lage der Ortschaft Ailingen nah am Bodensee und oberhalb der Stadt Friedrichshafen bietet dem Urlauber beste Voraussetzungen für Entdeckungstouren in die vielfältige internationale Region. Die sehr günstige Lage zum Flughafen und zum Messegelände ist auch besonders für Geschäftsreisende und Messegäste attraktiv (7 Minuten mit PKW). Zu jeder Jahreszeit – für Einzelreisende, Urlauber, Familien, Gruppen oder Geschäftsreisende.

Gerbe – Genuss hoch 3

• 3 ÜN inklusive leckerem Frühstück vom auswahlreichen Buffet im herrlichen Frühstücksraum oder im Sommer auf der Gartenterrasse • Wir verwöhnen Sie kulinarisch aufs Allerbeste! 3 Tage voller Geschmack und Genuss mit exklusiven 4-Gänge-Menüs: „Bodensee“,„Mediterran“ und„Gourmet“ • Dazu servieren wir: 1 x Aperitif, 1 x ¼ Wein begleitend zum Menü, 1 x Cocktail an der Hotelbar • Nutzung des„Gerbe-Wohlfühlbereichs“ • Flauschige Bademäntel und Saunatücher Preis: ab € 303,- p. P. im DZ ab € 345,- im EZ

Ein Ausflug ans schwäbische Meer

Unser„Bonbon“ • 2 ÜN inklusive gesundem Frühstück vom umfangreichen Buffet im herrlichen Frühstücksraum oder im Sommer auf der Gartenterrasse • 1 x Abendmenü: kulinarischer Streifzug quer durch´s Ländle – Menüfolge mit feinen kleinen schwäbischen Spezialitäten • 1 x Eintritt ins Zeppelin Museum direkt an der Seepromenade • 1 x„Geistreiches“ zum Abschied • Nutzung des„Gerbe-Wohlfühlbereichs“ • Flauschige Bademäntel und Saunatücher

Preis: ab € 165,- p. P. im DZ ab € 193,- im EZ Hotel und Restaurant Gerbe Hirschlatter Str. 14, 88048 Friedrichshafen-Ailingen Tel. +49 (0) 7541 5090, Fax +49 (0) 7541 55108 info@hotel-gerbe.de, www.hotel-gerbe.de

„Happy Hours“ am Bodensee

Lassen Sie sich nach Herzenslust verwöhnen und verbringen Sie glückliche Stunden am schwäbischen Meer. • Zur Begrüßung einen Müller-Secco FRESH vom Weingut Th. Geiger aus Meersburg • 2 ÜN im gemütlichen DZ mit reichhaltigem Frühstücksbuffet • 1 Abend genießen Sie ein schwäbisches Menü in 4 Gängen mit Produkten und Rezepten aus der Region • 1 Abend bereiten wir Ihnen ein romantisches 5-Gang-Dinner mit Aperitif • 2 Eintrittskarten für das Dornier Museum oder Zeppelin Museum • Freie Nutzung unserer Saunalandschaft und der Ruheterrasse mit Alpenpanorama • 2 x 3 Std.-Tickets für die Therme in Meersburg Preis: ab € 169,- p. P. im DZ Classic ab € 189,- p. P. im DZ Komfort EZ-Zuschlag € 28,- p. Tag Verlängerungsnacht € 60,- p. P./ÜN

Für Junggebliebene über 60

Genießen Sie ganzjährig die wunderschöne Bodensee-Landschaft und verbringen Sie einen erholsamen Aufenthalt in Fischbach. • 4 ÜN im gemütlichen DZ mit reichhaltigem Frühstücksbuffet • 4 x Halbpensions-Menü in 4 Gängen mit saisonalen Gerichten aus den Regionen„Rund um den SEE“ • 1 Obst-Teller zur Begrüßung • Teilkörper-Massage für 1 Person • Freie Nutzung unserer Saunalandschaft und der Ruheterrasse mit Alpenpanorama • 1 Tag Ausleihe von 2 Pedelec-Rädern

Preis: ab € 289,- p. P. im DZ Classic ab € 348,- p. P. im DZ Komfort EZ-Zuschlag € 56,- p. Tag Verlängerungsnacht € 60,- p. P./ÜN Hotel Maier Poststr. 1-3, 88048 Friedrichshafen Tel. +49 (0) 7541 404-0, Fax +49 (0) 7541 404-100 info@hotel-maier.de, www.hotel-maier.de

ÜN = Übernachtung, HP = Halbpension, DZ = Doppelzimmer, EZ = Einzelzimmer, p. P. = pro Person


In ruhiger Vorstadtlage, nur 3 km von See und City entfernt, liegt unser 3-Sterne-Hotel (seit 1850 im Familienbesitz). Die 54 Zimmer sind mit DU/WC, Telefon, Kabel-TV und teils mit Balkon ausgestattet. Sie finden in unseren Gasträumen und auf unserer Gartenterrasse im Sommer eine gemütliche Atmosphäre. Unsere anerkannt gute Küche bietet schwäbische und regionale Gerichte sowie Spezialitäten der Saison. Entspannen können Sie in unserer Saunalandschaft mit Sauna, Dampfbad, Whirlwanne, Erlebnis- und Massagedusche. Für Radtouren organisieren wir Ihnen gerne Leihfahrräder. Zusätzlich bieten wir eine Kegelbahn, einen Spielplatz und Parkplätze am Haus. Auf Ihren Besuch freuen wir uns! Ihre Familie Knapp und das Traube-Team.

Vergessen Sie den Alltag und genießen Sie in unserer ländlichen Oase traumhaft schöne Tage. Die herrliche ruhige Lage direkt am Wald, die Nähe zum Bodensee und die familiäre, persönliche Atmosphäre machen Ihren Aufenthalt bei uns zum Erlebnis. In unserer großzügigen Lobby können Sie bei einem schönen Getränk den Tag ausklingen lassen. Infrarotsauna mit sanfter WellnessMusik, rustikale Außen-Blockhaussauna aus naturbelassenem Holz mit Felsendusche. Bei einer Massage oder Kosmetikbehandlung können Sie außerdem relaxen, regenerieren und Ihrem Körper Gutes tun. Für Pferdebesitzer bieten wir Gastboxen, Koppeln und eine Reithalle an.

See-Erlebnis

Besuchen Sie uns, wir freuen uns auf Sie – herzlichst, Ihre Familie Wagner

• • • • • • •

7 ÜN im DZ Komfort, täglich Frühstück vom reichhaltigen Buffet 1 x Begrüßungsdrink Jeden Abend Feinschmecker-Menü (4 Gänge) 1 Katamaranticket nach Konstanz und retour 1 freier Eintritt ins Zeppelin Museum Nutzung unserer Saunalandschaft Zum Abschied 1 Fläschle hausgebrannten Obstler

Preis: (Nebensaison) € 485,- p. P. im DZ Komfort / € 565,- p. P. im EZ Komfort Preis: (Hauptsaison) € 529,- p. P. im DZ Komfort / € 615,- p. P. im EZ Komfort

Bodensee-Kurztrip

• • • • • •

3 ÜN im DZ Komfort, täglich Frühstück vom reichhaltigen Buffet 1 x Begrüßungsdrink Jeden Abend Feinschmecker-Menü (4 Gänge) 1 freier Eintritt ins Zeppelin Museum Nutzung unserer Saunalandschaft Zum Abschied 1 Fläschle hausgebrannten Obstler

Familien-Special

• 7 ÜN in unseren 80 qm großen Fewos für 2 Erw. und 2 Kinder im Vorschulalter • Begrüßungsgetränk • 1 x kostenfreies Ponyreiten für 2 Kinder • 1 Wohlfühlmassage für den Papa • 1 Ganzkörperpeeling mit Schätzen aus der Natur für die Mama • Am Abreisetag Frühstücksbuffet in unserem Landhotel für die ganze Familie Preis: € 1.000,- Gesamtpreis (nur außerhalb der Ferien buchbar)

In der Natur schwelgen – den Bodensee genießen • • • • • •

5 ÜN in unserer Juniorsuite Begrüßungssekt 5 x Frühstücksbuffet mit z. T. eigenen Produkten Apfelschale auf dem Zimmer Kuschelige Bademäntel und Saunatücher „Auszeit für zwei“ in unserem Privat-Spa mit Dampfbad (mit Meersalzpeeling), Whirlwanne, Heubett, kleiner Einölung, Obstschale und Cocktail

Preis: (Nebensaison) € 209,- p. P. im DZ Komfort / € 245,- p. P. im EZ Komfort Preis: (Hauptsaison) € 232,- p. P. im DZ Komfort / € 272,- p. P. im EZ Komfort

Preis: € 840,- Gesamtpreis für 2 Personen (nur außerhalb der Ferien buchbar, Anreise sonntags)

Hotel-Restaurant Traube Sonnenbergstr. 12, 88045 Friedrichshafen-Waggershausen Tel. +49 (0) 7541 606-0, Fax +49 (0) 7541 606-169 info@hoteltraube-fn.de, www.hoteltraube-fn.de

Landhotel garni und Pension Gerbehof Gerbehof 4, 88048 Friedrichshafen Tel. +49 (0) 7541 500-20, Fax +49 (0) 7541 500-250 info@gerbehof.de, www.gerbehof.de

ÜN = Übernachtung, HP = Halbpension, DZ = Doppelzimmer, EZ = Einzelzimmer, p. P. = pro Person


Leinen los vom Alltag!

„Grüß Gott“ im Hotel Gasthof Schwanen! Wir freuen uns, Sie in unserem beliebten, zentral gelegenen Stadthotel begrüßen zu dürfen.

Schwäbische Tage

• 7 ÜN in gemütlichen Zimmern, ausgestattet mit DU/WC, Fön, Sat-TV, Telefon, Radio, teils Kühlschrank • Reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Müsli-Ecke • 1 x freier Eintritt ins nahegelegene Zeppelin Museum Preis: ab € 262,50 p. P. im DZ / ab € 329,- im EZ Hotel Gasthof Schwanen, Fam. Schwarz, Friedrichstr. 32 88045 Friedrichshafen, Tel. +49 (0) 7541 3855-0, Fax 25634 info@hotel-schwanen-fn.de, www.hotel-schwanen-fn.de

Tourist-Information Friedrichshafen Bahnhofplatz 2 88045 Friedrichshafen Tel. +49 (0) 7541 3001-0 tourist-info@friedrichshafen.de www.friedrichshafen.info

bikecard Bei Buchung von mindestens 2 Übernachtungen ab 2 Personen unter dem Stichwort„bikecard“ über die TouristInformation oder direkt beim Hotel erhalten Sie die bikecard kostenlos bei der Tourist-Information und kommen so in den Genuss vieler Vorteile und Vergünstigungen.

.info

richshafen

www.fried

Radfahrer willkommen Friedrichshafen ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Radtour Starten Sie Ihre Radtouren in Friedrichshafen und lernen Sie die Bodenseeregion ganz ohne lästiges Gepäck kennen. Die zentrale Lage am Bodensee sowie die ausgezeichneten Verkehrsanbindungen mit Bahn, Schiff, Katamaran und Fähre bieten Ihnen grenzenlose Möglichkeiten für Ihren Radurlaub rund um den Bodensee. Ob Tourenrad, Mountainbike oder Elektrofahrrad – hier kommt jeder auf seine Kosten. Erfahren Sie mehr unter www.friedrichshafen.info

n Friedrichshafe

Kontakt: Tourist-Information Friedrichshafen Tel. +49 (0) 7541 3001-14 tourist-info@friedrichshafen.de www.friedrichshafen.info

radwelten Den praktischen Radreiseführer mit 15 Touren ab Friedrichshafen und zahlreichen Ausflugstipps für Ihren Radurlaub am Bodensee erhalten Sie gegen eine Gebühr von € 2,- bei der TouristInformation Friedrichshafen.

ee fen am Bodens Radwelten See – 15 Touren ab Friedrichsha um den Radeln rund

Karten pps Ausflugsti le Höhenprofi GPS-Daten

€ 2,00

| CHF

2,50

www.friedric

hshafen.info


Deutschland

BRÜCKE ZWISCHEN DEUTSCHLAND UND DER SCHWEIZ Wer von Friedrichshafen aus einen Ausflug in die Schweiz machen möchte, nimmt am besten die Bodensee-Fähre. So kommt man entspannt bis nach Romanshorn und spart sich dabei rund 70 Kilometer um den See. 365 Tage im Jahr fahren die Fähren im Stundentakt zwischen Romanshorn und Friedrichshafen. Betrieben wird die BodenseeFähre gemeinsam von den Bodensee-Schiffsbetrieben (BSB) und der schweizerischen SBS Schifffahrt AG. Anstelle von Stau und vollen Straßen wird das Auto auf der Fähre abgestellt und die

Bremse angezogen. Die Überfahrt dauert 45 Minuten – Zeit genug für eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen, während man die beeindruckende Aussicht genießt. So verbindet man das Nützliche mit dem Angenehmen und kommt garantiert entspannt an.

Mit dem Rad auf der Fähre Die Bodenseeregion ist auch bei Radlern beliebt. Mit den Schiffen und Fähren gibt es unzählige Möglichkeiten für einen Ausflug. Beliebt ist die Kombination von Sport und Erholung: Man kann

beispielsweise erst eine Strecke radeln und dann die letzte Etappe an Bord der Fähre genießen. Was könnte es Schöneres geben, als nach getaner Anstrengung die Beine hochzulegen und den Fahrtwind zu genießen?

sees ist nicht weit. Sie liegt zwischen Fischbach und Uttwil und ist 254 Meter tief. Genießen Sie eine entspannte Überfahrt mit der Bodensee-Fähre – an 365 Tagen im Jahr.

Schon gewusst? Wer mit der Fähre von Friedrichshafen nach Romanshorn fährt, überbrückt dabei die längste Distanz von deutschem zu schweizerischem Ufer. Dabei handelt es sich mit 14 Kilometern um die breiteste Stelle des Bodensees. Auch die tiefste Stelle des Boden-

Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH Hafenstraße 6 D-78462 Konstanz Tel. +49/(0)7531/3640-0 Fax +49/(0)7531/3640-373 info@bsb.de www.bsb.de

WERDEN SIE MITGLIED IM CLUB FRIEDRICHSHAFEN-FREUNDE und freuen Sie sich auf eine Vielzahl attraktiver Angebote! Willkommen bei Freunden – so lautet das Motto des Clubs Friedrichshafen-Freunde. Der Club richtet sich speziell an Friedrichshafener Urlaubsgäste und gilt als Dankeschön an alle, die mit Friedrichshafen besonders verbunden sind, sich dort wohl fühlen und Urlaub bei Freunden machen wollen. Zu Mitgliedern können alle Übernachtungsgäste der Stadt Friedrichshafen werden und gleichzeitig von einer beachtlichen Angebotsvielfalt profitieren. Als Friedrichshafen-Freund und Insider haben Sie Zugang zu zahlreichen Ermäßigungen auf kulturelle Einrichtungen und Freizeitangebote. Auf der Clubseite www.fn-freunde.de finden Sie die aktuelle Benefitsliste, welche eine komplette Übersicht aller Vorzüge und Vergünstigungen darstellt. Das Spektrum reicht von ermäßigten Eintritten in Museen und Bädern über 20 % auf Rad- und Kanuverleih, ermäßigte Hin- und Rückfahrt mit dem Katamaran bis hin zur kostenlosen Stadtführung. Ein Museumsbesuch wird dabei für die ganze Familie zum Schnäppchen. Als Clubmitglied zahlen Sie jeweils den Kindertarif: Im Zeppelin Museum 5 3,– anstatt 5 8,– und im Dornier Museum 5 4,50 anstatt 5 9,–. Ob Hallenbad, Freibad, Strandbad oder Wellenbad, auch hier gilt der Kindertarif

für die ganze Familie – da ist der Badespaß garantiert! Der Mitgliedsbeitrag beträgt pro Person und Jahr lediglich 5 15,–, jede weitere Person der Familie über 17 Jahre zahlt 5 10,– . Somit zahlt eine Familie mit Kindern unter 18 Jahren einen Mitgliedsbeitrag von 5 25,– im Jahr. Auf www.fn-freunde.de können Sie jetzt ganz einfach und bequem zum Clubmitglied werden und gleichzeitig in den Genuss einer Fülle an attraktiven Angeboten kommen.

Tourist-Information Friedrichshafen Petra Manz Bahnhofplatz 2 D-88045 Friedrichshafen Tel. +49/(0)7541/300120 p.manz@ti.friedrichshafen.de www.fn-freunde.de

Friedrichshafen

Freunde.

Der Gästeclub für Friedrichshafen

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

39


Der Bodensee

1

Besuchen sie uns im Jack Wolfskin store konstanz

A

B Trossingen

Villingen-Schwenningen

1

C

E

Biberach Bad Buchau a

Mengen

Ostrach

Emmingen

Altshausen

Pfullendorf

PURES WELLNESS-VERGNĂœGEN

Eigeltingen

Engen Blumberg Tengen

Die neue Wellnesswelt im Thermalbad Zurzach

Bad Waldsee Bad Wurzach

DEUTSCHLAND

Stockach Ludwigshafen Bodman

Geisingen Singen

Owingen Sipplingen

e Schaffhausen

R he

in

3

Bad Zurzach Tourismus ¡ T +41 (0)56 269 00 60 ¡ wwww.badzurzach.info

Eglisauu

2 Bad Zurzach

         34 5  6 

3

BĂźlach c

4

  7  !  +,   -   .      /  0 /    + 1   2!  %(&%  

8  

/  94  . 0 .5   .    !

  5     2!  7 '%  

K Kloten

ZĂźrich

5

Uznach

Teufen Stein

Ab April erhältlich

Reportage

St. M Margrethen Lustenau

Säntis

www.saentisbahn.ch

Egg Reuthe

Altstätten A Hohenems Oberriet

Urnäsch

Entschweben Sie dem Alltag!

Dornbirn

Appenzell e

Mellau

GĂśtzis

Au DamĂźls

e Rankweil

5

Feldkirch Bendern

Wildhauss Werdenberg c Buchs

Legende: Deutschland Ă–sterreich Schweiz Liechtenstein Grenze

FrĂźhlingsAusgabe 2014

Bodensee FERIENZEITUNG JahresĂźbersicht 2014

Herisau

ZĂźrichsee

6

KiĂ&#x;legg

Ravensburgg

Hoher Kasten e

       !"#  $ %& '(&)  %*%'()&&

40

BĂźtschwil

Lichtensteig t Wattwil



Wolfegg

n Weingarten

Waldkirch R Rorschacherberg Abtwil Heiden St. Gallen n

Gossau

SCHWEIZ



5 Leutkirch

Wallhausen Waldburg Allensbach Mainau a Markdorf Reichenau Ramsen Meckenbeuren Wangen Isny Meersburg Hegne n Gaienhofen Gailingen Konstanz n ArgenbĂźhl Ă–hningen Hagnau Immenstaad n Tettnang Stein am Rhein 1 Salenstein Friedrichshafen 3 Opfenbach Kreuzlingen K Eriskirch Achberg Lindenberg Bodensee Lipperswil Langenargen GĂźttingen Kressbronn Warth Nonnenhorn r Weinfelden Romanshorn Wasserburg Oberstaufen Amriswil Frauenfeld Eichenberg Lindau Arbon r Lochau Tobel Bischofszell Bregenz Winterthur Rorschach Riefensberg FuĂ&#x;ach Hard H Wil

     

r Heiligenberg

Salem Ăœberlingen Uhldingen-MĂźhlhofen

4 Radolfzell

2

Besuchen sie uns im Jack Wolfskin store singen August-Ruf-StraĂ&#x;e 17a ¡ 78224 Singen ¡ Tel.: 07731 9763980 Mo - Fr: 9.30 - 18.00 Uhr ¡ Sa: 9.30 - 18.00 Uhr

o Aulendorf

Hohenfels

2

4

h Bad Schussenried

MeĂ&#x;kirch Ă&#x;

o Eck Neuhausen ob e Geisingen

Ochsenhausen

Bad Saulgau

Tuttlingen

Bräunlingen

F

Sigmaringen n

Spaichingen

Bad DĂźrrheim

HĂźďŹ ngen

D

i Friedingen

Donaueschingen Marktstätte 18 ¡ 78462 Konstanz ¡ Tel.: 07531 2846663 Mo - Fr: 9.30 - 19.00 Uhr ¡ Sa: 9.30 - 18.00 Uhr

Seewasseräche: 571 km2; GrĂśĂ&#x;te Seelänge: 63,5 km Tiefste Stelle: (zwischen Friedrichshafen und Romanshorn) 254 m Breiteste Stelle: (zwischen Friedrichshafen und Romanshorn) 14 km Wasserinhalt: 52 Mrd. Kubikmeter, 16 Wasserwerke versorgen Ăźber 5 Millionen Menschen. Mittlere Wassertemperatur: Juli 20 °C, Oktober 17 °C Uferlänge: Baden-WĂźrttemberg 155 km, Bayern 18 km, Ă–sterreich 28 km, Schweiz 72 km

Schaan

Ă–STERREICH Bludenz

Vaduz

L I E C H T E N S T E I N Brand Balzers

Sie mĂśchten sich regelmäĂ&#x;ig Ăźber das aktuelle Ferien- und Freizeit-Angebot der Bodenseeregion informieren? FĂźnfmal im Jahr erscheint die Bodensee FERIENZEITUNG; JahresĂźbersicht im Januar, FrĂźhlings-Ausgabe Ende März, Sommer-Ausgabe Ende Juni, Herbst-Ausgabe Ende September, „Winterseeson“ Mitte Oktober. Gerne schicken wir Ihnen kostenlos die aktuelle Ausgabe zu. Rufen Sie innerhalb Deutschlands gebĂźhrenfrei an: Tel.: 0800 880 8000

Ausugsziele

Tipps & Infos

Termine

Malbun-Sareis e

Impressum BODENSEE FERIENZEITUNG ¡ Ein SĂœDKURIER Medienhaus Produkt Verlag und Herausgeber SĂœDKURIER GmbH Medienhaus Max-Stromeyer-StraĂ&#x;e 178 D-78467 Konstanz info@suedkurier.de www.suedkurier-medienhaus.de

Projekt-Team Wolfgang Tambornino (Leitung) Sabine DieĂ&#x;l (Mediaberatung) Bianca Koch, Christine Reichert Tel. +49/(0)7531/999-1262 ferienzeitung@suedkurier.de

Repro und Herstellung MediaPro GmbH Druck Druckerei Konstanz GmbH

Bestellservice innerhalb D Tel. 0800 880 8000 Vertrieb Direkt-Kurier Zustell GmbH

Bodensee FERIENZEITUNG JahresĂźbersicht 2014

41


Der Bodensee

1

Besuchen sie uns im Jack Wolfskin store konstanz

A

B Trossingen

Villingen-Schwenningen

1

C

E

Biberach Bad Buchau a

Mengen

Ostrach

Emmingen

Altshausen

Pfullendorf

PURES WELLNESS-VERGNĂœGEN

Eigeltingen

Engen Blumberg Tengen

Die neue Wellnesswelt im Thermalbad Zurzach

Bad Waldsee Bad Wurzach

DEUTSCHLAND

Stockach Ludwigshafen Bodman

Geisingen Singen

Owingen Sipplingen

e Schaffhausen

R he

in

3

Bad Zurzach Tourismus ¡ T +41 (0)56 269 00 60 ¡ wwww.badzurzach.info

Eglisauu

2 Bad Zurzach

         34 5  6 

3

BĂźlach c

4

  7  !  +,   -   .      /  0 /    + 1   2!  %(&%  

8  

/  94  . 0 .5   .    !

  5     2!  7 '%  

K Kloten

ZĂźrich

5

Uznach

Teufen Stein

Ab April erhältlich

Reportage

St. M Margrethen Lustenau

Säntis

www.saentisbahn.ch

Egg Reuthe

Altstätten A Hohenems Oberriet

Urnäsch

Entschweben Sie dem Alltag!

Dornbirn

Appenzell e

Mellau

GĂśtzis

Au DamĂźls

e Rankweil

5

Feldkirch Bendern

Wildhauss Werdenberg c Buchs

Legende: Deutschland Ă–sterreich Schweiz Liechtenstein Grenze

FrĂźhlingsAusgabe 2014

Bodensee FERIENZEITUNG JahresĂźbersicht 2014

Herisau

ZĂźrichsee

6

KiĂ&#x;legg

Ravensburgg

Hoher Kasten e

       !"#  $ %& '(&)  %*%'()&&

40

BĂźtschwil

Lichtensteig t Wattwil



Wolfegg

n Weingarten

Waldkirch R Rorschacherberg Abtwil Heiden St. Gallen n

Gossau

SCHWEIZ



5 Leutkirch

Wallhausen Waldburg Allensbach Mainau a Markdorf Reichenau Ramsen Meckenbeuren Wangen Isny Meersburg Hegne n Gaienhofen Gailingen Konstanz n ArgenbĂźhl Ă–hningen Hagnau Immenstaad n Tettnang Stein am Rhein 1 Salenstein Friedrichshafen 3 Opfenbach Kreuzlingen K Eriskirch Achberg Lindenberg Bodensee Lipperswil Langenargen GĂźttingen Kressbronn Warth Nonnenhorn r Weinfelden Romanshorn Wasserburg Oberstaufen Amriswil Frauenfeld Eichenberg Lindau Arbon r Lochau Tobel Bischofszell Bregenz Winterthur Rorschach Riefensberg FuĂ&#x;ach Hard H Wil

     

r Heiligenberg

Salem Ăœberlingen Uhldingen-MĂźhlhofen

4 Radolfzell

2

Besuchen sie uns im Jack Wolfskin store singen August-Ruf-StraĂ&#x;e 17a ¡ 78224 Singen ¡ Tel.: 07731 9763980 Mo - Fr: 9.30 - 18.00 Uhr ¡ Sa: 9.30 - 18.00 Uhr

o Aulendorf

Hohenfels

2

4

h Bad Schussenried

MeĂ&#x;kirch Ă&#x;

o Eck Neuhausen ob e Geisingen

Ochsenhausen

Bad Saulgau

Tuttlingen

Bräunlingen

F

Sigmaringen n

Spaichingen

Bad DĂźrrheim

HĂźďŹ ngen

D

i Friedingen

Donaueschingen Marktstätte 18 ¡ 78462 Konstanz ¡ Tel.: 07531 2846663 Mo - Fr: 9.30 - 19.00 Uhr ¡ Sa: 9.30 - 18.00 Uhr

Seewasseräche: 571 km2; GrĂśĂ&#x;te Seelänge: 63,5 km Tiefste Stelle: (zwischen Friedrichshafen und Romanshorn) 254 m Breiteste Stelle: (zwischen Friedrichshafen und Romanshorn) 14 km Wasserinhalt: 52 Mrd. Kubikmeter, 16 Wasserwerke versorgen Ăźber 5 Millionen Menschen. Mittlere Wassertemperatur: Juli 20 °C, Oktober 17 °C Uferlänge: Baden-WĂźrttemberg 155 km, Bayern 18 km, Ă–sterreich 28 km, Schweiz 72 km

Schaan

Ă–STERREICH Bludenz

Vaduz

L I E C H T E N S T E I N Brand Balzers

Sie mĂśchten sich regelmäĂ&#x;ig Ăźber das aktuelle Ferien- und Freizeit-Angebot der Bodenseeregion informieren? FĂźnfmal im Jahr erscheint die Bodensee FERIENZEITUNG; JahresĂźbersicht im Januar, FrĂźhlings-Ausgabe Ende März, Sommer-Ausgabe Ende Juni, Herbst-Ausgabe Ende September, „Winterseeson“ Mitte Oktober. Gerne schicken wir Ihnen kostenlos die aktuelle Ausgabe zu. Rufen Sie innerhalb Deutschlands gebĂźhrenfrei an: Tel.: 0800 880 8000

Ausugsziele

Tipps & Infos

Termine

Malbun-Sareis e

Impressum BODENSEE FERIENZEITUNG ¡ Ein SĂœDKURIER Medienhaus Produkt Verlag und Herausgeber SĂœDKURIER GmbH Medienhaus Max-Stromeyer-StraĂ&#x;e 178 D-78467 Konstanz info@suedkurier.de www.suedkurier-medienhaus.de

Projekt-Team Wolfgang Tambornino (Leitung) Sabine DieĂ&#x;l (Mediaberatung) Bianca Koch, Christine Reichert Tel. +49/(0)7531/999-1262 ferienzeitung@suedkurier.de

Repro und Herstellung MediaPro GmbH Druck Druckerei Konstanz GmbH

Bestellservice innerhalb D Tel. 0800 880 8000 Vertrieb Direkt-Kurier Zustell GmbH

Bodensee FERIENZEITUNG JahresĂźbersicht 2014

41


Deutschland

DER KATAMARAN Ein Wintermärchen – Aktionspreise im Winter Während im Winter die meisten Schiffe in ihrem Winterquartier liegen, fährt der Katamaran auch in der kalten Jahreszeit über den See – bequem und komfortabel von Konstanz nach Friedrichshafen und zurück. Ganzjährig im Stundentakt bringen „Constanze“, „Fridolin“ und „Ferdinand“ Urlauber, Gäste und Einheimische über den See. Im Winter machen einige Angebote die Fahrt ans andere Ufer besonders interessant.

praktisch so günstig wie bei der Halbpreis-Aktion, die uns damals doppelt bis dreimal so viele Fahrgäste gebracht hat“, so Reederei-Geschäftsführer Manfred Foss. Die Preise gelten für Hinund Rückfahrt am selben Tag. Bis zum 6. Januar gilt noch die laufende Aktion: „Winterzauber“.

Die Verbindung zwischen Konstanz und Friedrichshafen Sowohl in Konstanz als auch in Friedrichshafen gibt es viel zu sehen. Die beiden Städte locken gerade in der kalten Jahreszeit mit ihren Geschäften, Cafés und Restaurants. Die dynamische Wirtschaftsstadt Friedrichshafen lädt

Für 10 Euro über den See Im neuen Jahr startet der Katamaran zwischen Friedrichshafen und Konstanz mit einer speziellen Sonderaktion. Ab dem 7. Januar gibt es das Sonderticket „Schneeflocke“. Erwachsene fahren damit bis 28. Februar für 10 Euro hin und zurück, Kinder für 5 Euro und Kleingruppen (zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder) für 25 Euro. „Damit sind wir

zu einem Besuch der Messe oder dem Zeppelin-Museum ein. In Konstanz können Gäste das ganze Jahr bummeln oder Attraktionen wie das Sea Life besuchen. Aber auch wer weiter will, ist bestens bedient. So geht es beispielsweise in Friedrichshafen direkt weiter mit der BodenseeOberschwaben-Bahn nach Ravensburg oder zum Flughafen Friedrichshafen. Und in Konstanz stehen die Schweizer Intercity-Züge in Richtung Winterthur, Zürich und Biel schon bereit, wenn der Katamaran ankommt. Der Katamaran Tel. +49/(0)07531/3639320 info@der-katamaran.de www.der-katamaran.de Das Winter-Ticket gilt ab dem 7.1.2014. Es ist erhältlich an den Fahrkarten-Automaten und in den Katamaran-Geschäftsstellen in Friedrichshafen und Konstanz

DORNIER MUSEUM FRIEDRICHSHAFEN 100 Jahre Faszination Luft- und Raumfahrt Die Faszination Fliegen - die erleben Besucher im Dornier Museum Friedrichshafen auf einer Reise durch die vergangenen 100 Jahre der Luft- und Raumfahrtgeschichte. Die faszinierenden Konstruktionen des Flugpioniers Claude Dornier, die die Welt in Staunen versetzten, sind in dem noch jungen Museum am Flughafen Friedrichshafen sicht- und erlebbar. Riesenflugboote, fliegende Wale und Senkrechtstarter entführen die Besucher in die Anfänge der Fliegerei. Die einem Flugzeughangar nachempfundene Architektur beherbergt auf 5.000 m² 400 Exponate, zahlreiche Originalflugzeuge sowie 1:1

42

Nachbauten wie der Dornier Merkur oder der legendäre Wal N25.

100 Jahre Dornier (1914 - 2014) 2014 jährt sich die Grundsteinlegung des Unternehmens Dornier zum 100sten Mal.

In der Baracke Seemoos hatte Claude Dorniers erste eigene Abteilung -die Abteilung Do- ihren Sitz

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Das Dornier Museum Friedrichshafen widmet diesem Jubiläum ab 1. September eine Sonderausstellung mit dem Titel: „Mut und Kreativität – Wie das Neue in die Welt kommt“.

Dornier Museum Friedrichshafen Claude-Dornier-Platz 1, Am Flughafen D-88046 Friedrichshafen Tel. +49/(0)7541/487 36 00 Fax +49/(0)7541/487 36 51 www.dorniermuseum.de info@dorniermuseum.de Öffnungszeiten Mai bis Oktober: täglich 9 bis 17 Uhr November bis April: Di bis So 10 bis 17 Uhr, Mo Ruhetag (außer in den Ferien und an Feiertagen)

termine In den Schulferien (BW): Ferienprogramm für Kinder & Jugendliche 7.7. – 6.1.2015: Sonderausstellung „Auf der Schwäbischen Eisenbahn…“ 31.7. – 14.9.: Sommer-Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche 9. – 10.8. DO-DAYS – Das Flugwochenende und Sommer-Highlight 1.9. – 30.4.2015: Sonderausstellung zu 100 Jahre Dornier „Kreativität und Mut – Wie das Neue in die Welt kommt“ 25.10. – 2.11.: Herbst-Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche 19.12. – 6.1.2015: „Faszinierende Modellwelten“


Deutschland

ALLES NEU IM ZEPPELIN MUSEUM FRIEDRICHSHAFEN Rundumerneuert wird das Zeppelin Museum Friedrichshafen ab Sommer 2014 komplett in neuem Glanz erstrahlen. Ein Grund zur Freude nach fünf Jahren Umbau- und Renovierungsphase. Zeppelin-Wunderkammer und Medienraum oder die Zeppelinhalle mit der erweiterten Hindenburg-Teilrekonstruktion gewähren Einblicke in die Welt der Zeppelinluftschifffahrt, berichten im Kleinen wie im Großen über dieses faszinierende Kapitel der Luftfahrt. Wie reisten die Passagiere im Luxusliner der Lüfte? Wo und was arbeiteten die

© Zeppelin Museum, Visualisierung: beier+wellach projekte, Michele Pedrazzi

termine 20. Dezember bis 2. Februar 2014: Zeppelin – Flaggschiff der Reklame 7. Februar bis 27. April: Greser & Lenz Das ist ja wohl ein Witz! 5. Juni: Eröffnung Neukonzeption Teil V, Chronologie der Luftschiffe, Mensch und Glaube 16. Mai bis 20. Juli: ZERO – Zwischen Himmel und Erde 8. August bis 4. Januar 2015: Kunst und Krieg

© Zeppelin Museum, Bildmontage: Michael Häfner, Rolf Späth

Zellenpfleger? Durfte man im Luftschiff rauchen? Gemäß dem Konzept „Technik und Kunst“ wird aufgezeigt, wie eng diese beiden Bereiche miteinander verknüpft sind. Ein besonders gelungenes Beispiel dafür ist das Kunstwerk „Zeppelin-Schwärme“ von Héctor Zamora. Die einzelnen Bereiche der Kunstabteilung zeigen, dass der Mensch zu höchsten Kreativleistungen im Bereich Technik und Kunst fähig ist. Ins Zentrum rückt der Mensch und seine Positionierung im Beziehungsgeflecht von

Technik, Natur und Glaube. Ein Raum schildert die Geschichte des Zeppelin Museums, des ältesten Museums am Bodensee. Regelmäßig wechselnde Ausstellungen und zahlreiche Angebote wie Führungen, Vorträge, Filme, Aktionstage oder ein Geburtstag im Museum runden die Kulturvermittlung für Interessierte ab (Alter ab fünf Jahren). Im Museumsshop findet man ausgefallene Geschenke und Souvenirs aus den Bereichen Technik und Kunst. Mehr Informationen auf www.zeppelin-museum.de

Zeppelin Museum Friedrichshafen GmbH Seestr. 22, D-88045 Friedrichshafen Tel. +49/(0)7541/3801-0 Fax +49/(0)7541/3801-81 www.zeppelin-museum.de Öffnungszeiten Mai bis Okt. tägl. 9 bis 17 Uhr Nov. bis April, Di bis So 10 bis 17Uhr

ERLEBNIS ZEPPELIN NT Die Welt aus einer neuen Perspektive genießen Die Motoren surren leise, majestätisch hebt sich der Zeppelin NT (Neue Technologie) in die Lüfte. Kurz nach dem Start ist die Flughöhe von ca. 300 Metern erreicht, die Fluggäste dürfen sich abschnallen und frei in der Gondel bewegen, können dem Piloten direkt über die Schulter schauen und die Flugsteuerung im Cockpit hautnah verfolgen. Die großen Panoramafenster geben den Blick frei über die Bodenseeregion bis hin zu den Alpen. Wie ein weißer Gigant schwebt der Zeppelin NT ruhig und sanft

über seiner Heimatstadt Friedrichshafen und den See. Er legt seinen Passagieren die Welt zu Füßen und beeindruckt mit neuen Perspektiven und einem traumhaften Fluggefühl. Der Alltag entschwindet mit dem ersten Schritt an Bord. Und wer am Boden über sich das Luftschiff entdeckt, hat das Gefühl, als würde er von einem guten Freund begrüßt. Lange schaut man ihm zu, wie er elegant in Richtung Horizont gleitet. Noch ein Tipp für alle, die gerne spontan entscheiden: Zeppelin-Flüge sind auch kurzfristig buchbar! Der Zeppelin NT bietet ab Friedrichshafen 12 verschiedene Rundflüge mit einer Flugdauer von 30 Minuten bis 2 Stunden an. Das Zeppelin Erlebnis beginnt aber nicht erst beim Check-In. Kulinarische Köstlichkeiten warten im Restaurant Zeppelin Hangar FN, garniert mit direktem Ausblick auf das Flugfeld.

Auch in der Zeppelin-Werft gibt es Spannendes zu entdecken. Eine Werftbesichtigung führt hinter die Kulissen und er-

tipps Unser Tipp Wussten Sie schon, dass Zeppelin-Flüge auch als Gutschein verschenkt werden können? Zum Beispiel zum Geburtstag, zum Jubiläum oder einfach als Dankeschön an einen lieben Menschen. Darüber hinaus bietet die Deutsche Zeppelin-Reederei regelmäßig interessante Sonderaktionen: Infos und Buchungen unter www.zeppelinflug.de oder +49/(0)7541/5900-0

möglicht interessante Einblicke in die Welt des modernen Luftschiffbaus – garantiert mit AhaEffekt.

Deutsche Zeppelin-Reederei GmbH Messestraße 132 D-88046 Friedrichshafen Tel. +49/(0)7541/59 00 0 Fax +49/(0)7541/59 00 4 99 info@zeppelinflug.de www.zeppelinflug.de Werftbesichtigung: Saisontermine Dienstag und Freitag, 16 Uhr. Anmeldungen bis 14 Uhr. Individuelle Termine für Gruppen.

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

43


Deutschland

SCHWÄBISCHER BODENSEE Erste Familienfreundliche Urlaubsregion am Bodensee.

Familienurlaub am Schwäbischen Meer – das bietet die zentral zwischen Friedrichshafen und Lindau gelegene Ferienregion Schwäbischer Bodensee. Zahlreiche Ferienwohnungen, Obst- und Ferienhöfe, der direkt am See gelegene Campingplatz Gohren, das Feriendorf Langenargen und das Erlebnisrestaurant Gut Hügle sind zusammen mit den vier Urlaubsorten Eriskirch, Kressbronn, Langenargen und Tettnang beim aktuellen Landeswettbewerb Familien-ferien ausgezeichnet worden. Der Schwäbische Bodensee ist die erste Urlaubsregion am Bodensee, die sich als besonders familienfreundlich bezeichnen darf.

Größtes Kinder- und Familienprogramm am See Mit rund 300 Veranstaltungen für Familien und Kinder von März - Dezember wird hier das größte Kinder- und Familienprogramm am gesamten Bodensee organisiert. Das Veranstaltungsangebot reicht von Kindertheater über Rundfahrten mit der Kapitänsschaluppe, Wandertouren und Pony-Erlebnistagen bis hin zu Kinderstadtrallyes, Piratenfahrten und Kindersegelkursen. Im Urlaubsprogramm sollte auch ein Ausflug ins nur wenige Autominuten entfernte Ravensburger Spieleland nicht fehlen.

Hallo Kinder, wir sind Hopfi und Jona. Hier gibt es viel zu erleben. Kommt doch mit zum Wandern auf dem Hopfenwanderpfad oder zum Radeln auf dem Bodenseeradweg.

Schiff fahren und Wassersport Bodensee-Urlaub ohne Schifffahrt – das ist für viele Gäste unvorstellbar. In Kressbronn und Langenargen legen die Schiffe der Weißen Flotte zu den bekanntesten Ausflugszielen wie Insel Mainau, Burg Meersburg oder Pfahlbauten Unteruhldingen ab. Auch Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten: am Schwäbischen Bodensee befindet sich das größte Wassersportzentrum am See. Rund 2.500 Liegeplätze stehen in drei modernen Häfen zur Verfügung.

Klettern im Abenteuerpark in Kressbronn Der Abenteuerpark bietet Kletterspaß für die gesamte Familie auf sechs attraktiven Kletterrouten. Bereits 5-jährige Kinder können in Begleitung eines Erwachsenen klettern. Ab 12 Jahren darf alleine geklettert werden.

termine 12.-13. April: Kressbronner Rad- und Wandertage 27. April: Saisoneröffnung Langenargen 9.-25. Mai: Lebendiges Barockschloss Tettnang 5.-9. Juni: Match Race Germany Langenargen 7.-9. Juni: Pfingstfestival Kressbronn 14. September: Tettnanger Bähnlesfest mit verkaufsoffenem Sonntag 4.-6. Juli: Montfortfest Tettnang 3. August: Tettnanger Hopfenwandertag 9.-10. August: Sommerfest auf der Schusseninsel 14. September: Bähnlesfest mit verkaufsoffenem Sonntag 27. September: 2. Lange Kulturnacht Kressbronn-Langenargen

TIPP: Sternfahrt um den Bodensee Einmal mit dem Rad um den Bodensee fahren ohne tägliches Kofferpacken? Die Bodensee-Sternfahrt macht es möglich. Durch die zentrale Lage der Region und die Kombination der Tagesetappen mit Schiff und Bahn können Gäste hier den Bodensee umrunden ohne jeden Abend in einem anderen Bett schlafen zu müssen. Ein Geheimtipp ist auch die rund 40 km lange Hopfenschlaufe, die alle vier Orte verbindet.

Schwäbischer Bodensee Tel. +49/(0)7543/933092 info@schwaebischer-bodensee.de www.schwaebischer-bodensee.de Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Schwäbischen Bodensee.

Bild: Hotel Löwen, Langenargen

44

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014


Deutschland

NATUR- UND ERLEBNISCAMPING ZWISCHEN ALLGÄU UND BODENSEE ...mit viel Neuem für jetzt noch mehr Campingvergnügen auf dem 5 – Sterne Campingpark Gitzenweiler Hof

Gönnen Sie sich mit Ihren Liebsten einen entspannten Campingurlaub und genießen Sie Ihre Ferien mit allen Sinnen und allem Komfort in einem charmanten Flair unter Campingfreunden. Sie entscheiden selbst über Ihren Spaßfaktor! Genießen Sie die idyllische Lage des Gitzenweiler Hof, das milde Bodenseeklima und die Vielseitigkeit der 4 Länder Region zwischen Allgäu und Bodensee. Nutzen Sie das vielfältige Sportangebot und verwöhnen Sie

sich kulinarisch mit feiner bayerischer Küche im „Wirtshaus am GITZ“ oder mediterranen Köstlichkeiten im italienischen Ristorante „Pinocchio“. Insbesondere das vielseitige, abwechslungsreiche und mehrfach prämierte bunte Aktionsund Animationsprogramm, das unser kreatives GITZ-Team mit unseren Partnern für Sie im Mix aus traditionell beliebten und neuen Aktionen entwickelt und organisiert, genießen unsere kleinen und großen GITZianer

aus ganz Europa immer wieder aufs Neue. Freuen Sie sich z.B. auf unser traditionelles Zwillingstreffen, das 1. Maibaumstellen rund um den Elefanten, den GITZ-Naturerlebnistag, GeschicklichkeitsOlympiaden, den Besuch von Käpt’n Blaubär, Reiterwochen, die italienische Festwoche, gemütliche Frühschoppen, Wiesnkönig-Tage, das große Ballonglühen, unser Fußballcamp, das legendäre Mittelalterspektakel „Der GITZ Anno 1380“ und das Bayerische Wochenende mit Oktoberfest. Viele kurzfristige Spar-Angebote für Familien und Camper 55+ finden Sie immer wieder auf unserer Homepage oder facebook.

Mit frischem Wind voran Viel Neues entsteht derzeit am Gitzenweiler Hof. Die Errichtung eines modernen Sanitärgebäudes, die Beheizung des Außen-

NONNENHORN UND WASSERBURG AM BODENSEE So vielfältig wie einzigartig Nonnenhorn Am See genießen ... lautet die Lebensphilosophie im Weindorf Nonnenhorn. Der charmante Ort besticht durch seine Lage direkt am See mit herrlichem Blick auf das gegenüberliegende Alpenpanorama. Historische Sehenswürdigkeiten wie der 400 Jahre alte Weintorkel, die spätgotische St. Jakobus-Kapelle sowie das liebevoll gestaltete Dorfmuseum wollen auf einem Spaziergang durch den idyllischen Luftkurort entdeckt werden. Auch die Obstblüte im Frühjahr und der farbenfrohe Herbst bilden die malerische Kulisse für Fahrradtouren und Wanderungen. Urige Rädlewirtschaften und Gaststätten laden ein, regionale Spezialitäten und heimische Seeweine zu genießen. Die Veranstaltungen 2014 wie z. B. „Klassisch Fisch“ (5.4.) oder „Komm und See“ (4./5.7.) versprechen unterhaltsame Stunden für Fein-

Am See genießen

Foto: Thomas Gretler

schmecker und Musikliebhaber. Ein weiteres Highlight: Die Nonnenhorner Gästekarte berechtigt zur kostenlosen Bahnfahrt zwischen Nonnenhorn und Lindau sowie zum freien Eintritt ins Strandbad Nonnenhorn zur Badesaison.

Wasserburg Halb Insel, ganz besonders… und zu jeder Jahreszeit ein wahres Schmuckstück. Im Frühjahr verwandelt die Obstblüte Wasserburg in ein farbenfrohes Blütenmeer von Schneeweiß über zart Rosa bis hin zu einem kräftigen Pink. An heißen Sommertagen verspricht ein Bad im Bodensee die wohltuende Abkühlung und Veranstaltungen wie „Fisch u. Meer“ (21.6.), das „Uferfest“ (19./20.7.) oder das „Open Air Kino“ im Freibad Aquamarin laden zu Genuss, Geselligkeit und Kinovergnügen unter freiem Himmel

Halbinsel Wasserburg

Foto: Wolfgang Schneider

pools für dauerhaftes Schwimmvergnügen und eine vielfache Vergrößerung des GITZ-Treff für noch mehr Spaß auch an regnerischen Tagen setzen neue Maßstäbe für einen stets entspannten und erholsamen Urlaub am GITZ. Als Mietobjekte stehen ab der Saison 2014 neue Eriba Ecxiting 560 zur Unterkunft bereit. Lassen Sie sich von unseren „GITZ-Hits“, unter www.gitzenweiler-hof.de oder auf facebook inspirieren! Ihre Familie Müller-Kutter, das GITZ-Team und Maskottchen FANY freuen Sich auf Ihren Besuch!

Campingpark Gitzenweiler Hof Gitzenweiler 88 D-88181 Lindau (Bodensee) Tel. +49/(0)8382/9494-0 info@gitzenweiler-hof.de www.gitzenweiler-hof.de

ein. Im Herbst ist das emsige Treiben zur Obsternte und Weinlese mit dem Rad oder in Wanderschuhen hautnah zu erleben. Lassen Sie sich von den Restaurants und Rädlewirtschaften zum genussvollen Aktivsein einladen. Kulinarische Belohnungen wie Bodenseefelchen, Apfelspezialitäten sowie selbst erzeugte Weine, Säfte und Obstbrände verlocken zur Einkehr. Ein Besuch im Winter lohnt sich, wenn von der Antoniuskapelle auf dem „Bergle“ die klare Luft einen zauberhaften Blick auf die verschneiten Bergkuppen eröffnet.

Tourist-Information Wasserburg Lindenplatz 1, D-88142 Wasserburg Tel. +49 (0)8382-887474 Fax +49 (0)8382-89042 tourist-info@wasserburg-bodensee.de www.wasserburg-bodensee.de Tourist-Information Nonnenhorn Seehalde 2, D-88149 Nonnenhorn Tel. +49 (0)8382-8250 Fax +49 (0)8382-89076 tourist-info@nonnenhorn.eu www.nonnenhorn.eu

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

45


Deutschland

Hallo ich bin Jona, das Apfelmännchen, und freue mich schon auf die Apfelwochen.

BODENSEE-APFELWOCHEN Einfach zum Anbeißen … die Urlaubsvielfalt am Bodensee ten regionalen Veranstaltungsreihe am Bodensee entwickelt. Führungen durch Obstanlagen und Keltereien, Schau-Mosten, Verkostungen leckerer Apfelgerichte und Destillate, Apfelmärkte und Traktorfahrten durch Obstanlagen sowie Apfelkuchen backen sind nur eine kleine Auswahl des bunten Veranstaltungsprogramms. Das gesamte Veranstaltungsprogramm ist in der übersichtlichen ApfelwochenBroschüre beschrieben. Für alle Hobby-Bäcker finden sich darin auch Apfelkuchen-Rezepte.

Kulinarische Vielfalt – frisch zubereitet Baden, Radfahren, Wandern, Ausflüge mit dem Schiff oder vielleicht doch eines der zahlreichen Museen besuchen: Die Urlaubsvielfalt am Bodensee ist grenzenlos. Mit den Bodensee-Apfelwochen gibt es für Einheimische und Gäste passend zur Erntezeit im Herbst eine attraktive Veranstaltungsreihe rund um das bekannteste Obst vom Bodensee. In 15 Bodensee-Orten und -Städten, angefangen bei Lindau an der Grenze zu Österreich bis nach Salem im Linzgau, dreht sich vom 20. September bis 12. Oktober alles um das knackig-frische Obst. Mit dabei ist auch die Insel Mainau als bekanntestes Ausflugsziel am Bodensee.

Doch nicht nur landwirtschaftliche Erzeuger, Hofläden und Obstvermarktungsorganisationen beteiligen sich an den Apfelwochen. Rund 40 GastronomieBetriebe in den beteiligten Orten

Rund um den Apfel Mit über 60 Veranstaltungen haben sich die Apfelwochen seit der Premiere im Jahr 2008 zur größ-

46

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

bieten während der BodenseeApfelwochen ein spezielles Apfel-Menü oder andere kulinarische Apfel-Spezialitäten an. Die einzelnen Gastwirte präsentieren ihre Angebote ebenfalls in der Apfelwochen-Broschüre. Nähere Informationen zu den Bodensee-Apfelwochen finden Sie in der kostenlosen Apfelwochen-Broschüre, die in den Tourist-Informationen der beteiligten Orte (Ailingen, Bermatingen, Deggenhausertal, Eriskirch, Frickingen, Immenstaad, Kressbronn, Langenargen, Lindau, Markdorf, Nonnenhorn, Oberteuringen, Salem, Tettnang, Wasserburg) sowie auf der Insel Mainau ausliegt. Gerne wird die Info-Broschüre auch zugesandt. Ab Anfang Mai steht der Apfelwochen-Prospekt unter www.apfelwochen-bodensee.de zum Download zur Verfügung.

tipps Bodensee-Apfelwochen Pauschale: 7 Übernachtungen in einer Ferienwohnung oder einem Privatzimmer, Teilnahme an den Veranstaltungen der Bodensee Apfelwochen, Apfelpräsent. Kategorie Ferienwohnung: 249,00 5 / Person (bei 2 Pers.) Kategorie Zimmer (Gasthof oder Privatpension): 299,00 5 / Person. Kinderermäßigung: Kinder bis 5 Jahre frei Kinder 6 bis 16 Jahre: einmalig 50,00 5.

Die Bodensee-Apfelwochen finden vom 20. September bis 12. Oktober 2014 in 14 Bodensee-Orten von Lindau bis Salem sowie auf der Insel Mainau statt. Info-Telefon: +49/(0)7545/201110 www.bodensee-apfelwochen.de


Deutschland

WEINGARTEN Lebendige Welfenstadt mit Barockbasilika und abwechslungsreichem Kulturprogramm

Im Herzen Oberschwabens, die Alpen und den Bodensee in Sichtweite, liegt Weingarten. Deutschlands größte Barockbasilika und die Heilig-Blut-Reliquie machen die Stadt zu einer Perle der Oberschwäbischen Barockstraße.

Barock in Vollendung Hoch oben über den Dächern Weingartens thront sie, die Basilika. Wer ihren Innenraum betritt, erblickt farbenprächtige Fresken und prunkvolle Altäre. Mit dem Klang der Gabler-Orgel ist der barocke Genuss vollkommen. Der Altar unter der Kuppel beherbergt die Heilig-Blut-Reliquie, deren Verehrung in Weingarten seit der Barockzeit am Blutfreitag mit einer feierlichen Reiterprozession bekundet wird.

Kraftquelle Wer den Weg auf Pilgerpfaden durch Weingarten sucht, dem eröffnen sich ungeahnte Freiräume: ein nettes Gespräch mit liebenswerten Menschen, stille Gebete in der Basilika oder Auszeiten in den grünen Ruheoasen der Stadt. Natur und Kultur in Einklang bringt der nahegelegene Stille Bach: Für Ruhe- und Erholungssuchende ein schöner Ort für Spaziergänge auf malerischen Wegen.

typisch oberschwäbischen Gasthäusern. Vor allem aber machen die Feste Weingarten erlebbar: Lebendiges Brauchtum bei der Fasnet und am Welfenfest wechselt sich ab mit bunten Märkten und Veranstaltungen.

tipps Schatzsuche – Interaktive Entdeckungstour mit Schatzkarte erhältlich im Amt für Kultur und Tourismus

Stadtleben Ein Besuch der Innenstadt bietet alle Facetten des Weingartener Stadtlebens. Für die einen sind es die kurzen, überschaubaren Wege zwischen den kleinen aber feinen Läden. Andere verweilen gerne in Weingartens Cafés und

Amt für Kultur und Tourismus Münsterplatz 1, 88250 Weingarten Tel. +49 (0) 751 405 232 akt@weingarten-online.de www.weingarten-online.de

termine Mai – Oktober: Stadtführung „Streifzug durch Weingarten“, samstags, 15 Uhr, Treffpunkt: Im Garten des Stadtmuseums im Schlössle 27. Februar – 5. März: Hauptwoche der schwäbisch-alemannischen Fasnet 5. u. 24. Mai: Bodenseefestival in Weingarten 29. – 30. Mai: Blutfreitag, Europas größte Reiterprozession 11. – 15. Juli: Welfenfest mit historischem Festzug August: Klosterfestspiele Weingarten Weitere Konzerte und Veranstaltungen im Veranstaltungskalender unter www.weingarten-online.de.

Kulturreich Vier Museen und geführte Rundgänge bieten Kultur und Geschichte zum Anfassen. Bei der Schatzsuche begeben sich große und kleine Besucher auf eine interaktive Entdeckungstour durch Weingarten. Daneben lockt die Welfenstadt das ganze Jahr über mit einem bunten Kulturprogramm. Ein Highlight sind die Klosterfestspiele Weingarten mit Spielort im barocken Ambiente der Basilika. Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

47


Deutschland

WILLKOMMEN IN RAVENSBURG Nur 15 Minuten vom Bodensee entfernt Ob Einkauf, Kultur oder Spiel immer ein begeisterndes Ausflugsziel

Wahrzeichen Ravensburgs, der 1425 erbaute „Mehlsack“.

Ravensburg zeigt sich das ganze Jahr über als lebendige Stadt zwischen historischen Mauern. Geschäftiges Treiben herrscht in der Fußgängerzone der Altstadt, wo sich Geschäfte und Boutiquen in verwinkelten Gassen aneinanderreihen. Dazwischen laden Cafés und Restaurants zum Verweilen ein.

Mit sachkundiger Führung

Stadt der Türme und Tore Schon von Weitem sieht man sie wie Finger in den Himmel zeigen: Die vielgestaltigen Türme Ravensburgs. Mehr als ein Dutzend recken sich der Sonne entgegen; sie haben Ravensburg als Stadt der Türme und Tore bekannt gemacht. Zugegeben, den imposanten Blick über die Altstadt mit ihren Gassen, Häusern und interessanten Dachlandschaften, muss man sich erst einmal verdienen. 212 Stufen gilt es zu erklimmen, um auf dem Blaserturm die Augen schweifen zu lassen. Ebenfalls begehbar: Das

48

Wer sich für die Geschichte und Geschichten Ravensburgs begeistern möchte, der sollte keinesfalls versäumen eine der zahlreichen Führungen zu besuchen - die Ravensburger Stadtführer können einiges berichten! Stadtrundgänge gibt es ganzjährig im Angebot. Das Stadt-Schau-Spiel „Die Türmerin“

1000 Jahre Kulturgeschichte Inmitten der Ravensburger Altstadt liegt das Humpis-Quartier, eines der besterhaltenen spätmittelalterlichen Wohnquartiere in Süddeutschland. Die Fernhandelsfamilie Humpis hat dem En-

termine 3. März: Rosenmontagsumzug 3. Mai: Jazztime in Town 28. Juni: Ravensburg läuft 25.-29.Juli: Rutenfest, Historisches Kinder- und Heimatfest 13. /14. September: Ravensburg spielt

Der Klassiker – Ravensburger Stadtgeschichte

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014


Deutschland

Museum Humpis-Quartier

semble im 15. Jahrhundert die heutige Gestalt gegeben. Das Museum ist ein ungewöhnlicher Ort, an dem städtische Kulturgeschichte vom 11. bis zum 21. Jahrhundert emotional und authentisch erlebt werden kann. Das aus sieben Gebäuden bestehende Quartier stellt eine spannende begehbare Lebenswelt dar. Sie erlaubt es, im Mittelalter auf Zeitreise zu gehen, durch annähernd 60 Räume, Dachböden und Keller, um im Heute wieder anzukommen.

traktionen bietet er alles, was die Herzen kleiner und großer Abenteurer höher schlagen lässt: memory® per Hubschrauber, AlpinRafting, Raketenblitz, Traktorfahrt oder Hüpfwiese - einschließlich großzügiger Wasserlandschaften und die Stars Käpt’n Blaubär und Hein Blöd. Die Ravensburger Hotellerie ist ganz auf Familien eingestellt: Kinder übernachten per Pauschale „Ravensburger Spieleland“ in vielen Hotels kostenlos.

Wirtschaft kann auch spannend sein

tipps

Das Wirtschaftsmuseum Ravensburg erzählt kurzweilige Anekdoten und zeigt originale Objekte aus den letzten 200 Jahren. Was haben Eisenbahn und Kühe im Allgäu miteinander zu tun? Und was Raketentechnologie mit Wohnwagen? In sechs multi-medial inszenierten Themenbereichen werden hier ganz neue Zusammenhänge sichtbar gemacht. Lassen Sie sich überraschen!

Kunstmuseum Ravensburg Spielen Seit über 125 Jahren produziert das Unternehmen "Ravensburger" mit der berühmten blauen Ecke Spiele, Puzzles und Kinderbücher. In der Altstadt befindet sich das gleichnamige Museum und lädt Jung und Alt über drei Stockwerke zum Erkunden ein. Ums Spielen geht es aber nicht nur hier. Auch der Freizeitpark Ravensburger Spieleland vor den Toren der Stadt lädt ein zum Erleben, Entdecken und Mitmachen. Mit seinen mehr als sechzig At-

Letztes Jahr öffnete das Kunstmuseum seine Pforten. Fundament der Ausstellungstätigkeit ist die hochklassige Sammlung Peter und Gudrun Selinka. Sie umfasst über 200 Arbeiten aus dem Bereich des deutschen Expressionismus sowie die Gruppen Cobra und Spur. Teile der Sammlung sind immer zu sehen. Darüber hinaus werden jährlich zwei bis drei Wechselausstellungen zur klassischen Moderne und zur zeitgenössischen Kunst präsentiert.

Kultur pur Wer abends noch nicht müde ist, für den lohnt sich ein Blick in das monatliche Kulturmagazin „Stadtlandfluss“. Zahlreiche Veranstaltungen, Events und Kultur pur halten für jeden Geschmack das Richtige bereit. Veranstaltungskalender auf: www.ravensburg.de/veranstaltungen Karten im Vorverkauf gibt es bei der Tourist Information.

pauschale

Kinderträume im Ravensburger Spieleland – In Ravensburger Hotels übernachten Kinder kostenlos, auf Wunsch im eigenen Zimmer. Ü/F pro Erwachsener im DZ ab 5 49,50.

Kunstmuseum Ravensburg, ©Roland Halbe

Stadtführungen: Historische Stadtführung: ganzjährig Samstag 11 Uhr; Juli bis Oktober Montag + Mittwoch 14 Uhr; August Montag Freitag 14 Uhr, Sonntag 11 Uhr Turmbesteigungen: Blaserturm: 12. April bis 5. Oktober Täglich 11 - 16 Uhr Mehlsack: August/September Samstag/ Sonntag 11 - 16 Uhr Stadt-Schau-Spiel „Die Türmerin“ An folgenden Sa 15 Uhr / So 11 Uhr: 19./20. April, 10./11. Mai, 7./8. Juni, 12./13. Juli, 20./21. September, 11. /12. Oktober August (jeweils 15 Uhr): 1./8./15./22./ 29. August, Advent (jeweils 15 Uhr): 30. November, 7./14./26./28. Dezember Kulinarische StadtGänge: jeweils 18 Uhr: 22. Januar, 12. Februar, 19. März, 9. April, 14. Mai, 11. Juni, 9. Juli, 6. August, 17. September, 15. Oktober, 5. + 26. November www.museum-humpis-quartier.de Di-So 11-18 Uhr, Do 11-20 Uhr Führung: Donnerstag 18 Uhr Familienführungen am letzten Sonntag im Monat 11 Uhr www.kunstmuseum-ravensburg.de Di-So 11-18 Uhr, Do 11-20 Uhr Führung: Sonntag 15 Uhr www.museum-ravensburger.de Di-So, Mo Schulferien, Januar-März & Oktober -Dezember: 11-18 Uhr, April-September: 10-18 Uhr www.wirtschaftsmuseum-ravensburg.de Di-So 11-18 Uhr, Do 11-20 Uhr Führung: auf Anfrage

Tourist Information Ravensburg Kirchstraße 16 D-88212 Ravensburg Tel.+49/(0)751/ 82800 Fax +49/(0)751/ 82466 www.ravensburg.de tourist-info@ravensburg.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

49


Deutschland

DIE BERÜHMTESTE MAUS DEUTSCHLANDS... … zieht ins Ravensburger Spieleland ein

Hier kommt die Maus Die berühmteste Maus Deutschlands zieht in das Ravensburger Spieleland ein. 2014 können die Besucher des Freizeitparks am Bodensee den orangefarbenen Star aus der „Sendung mit der Maus“ persönlich treffen. Kinder und Erwachsene lernen von der Maus auf zwei Beinen Wissenswertes und lassen sich auf einen abenteuerlichen Höhenflug ein. In der neuen Familienattraktion sausen die Besucher senkrecht in die Höhe und – schwupp – geht’s mit Bauchkribbeln wieder hinunter.

60 Attraktionen in sieben Themenwelten Inmitten schönster Natur entdecken die Familien im Ravensburger Spieleland mehr als 60 Attraktionen in sieben Themenwelten – und erleben dabei

50

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

einzigartige gemeinsame Momente. „Alle mitmachen!“ heißt es, wenn die ganze Familie ein qualmendes Haus löscht oder um die Wette eine Kuh melkt. Nervenkitzel pur gibt es in der 400 Meter langen Wildwasserbahn Alpin Rafting. Die schönsten Spielideen von Ravensburger sind im Ravensburger Spieleland sogar im XXL-Format umgesetzt: Nur hier kann man „Das verrückte Labyrinth“ selbst erkunden oder im memory® Flug abheben. Im Freizeitpark Ravensburger Spieleland ist selbst ein Star wie die Maus in bester Gesellschaft: Parkmaskottchen Käpt’n Blaubär und Hein Blöd nehmen die Besucher mit auf eine unglaubliche Abenteuerfahrt. Und mit Fix & Foxi geht’s ab wie Lupo im Fix & Foxi- Raketenblitz. 2014 startet das Ravensburger Spieleland in seine 17. Saison und hat an 190 Tagen geöffnet.

Ravensburger Spieleland Am Hangenwald 1 D – 88074 Meckenbeuren/Liebenau Tel: +49/(0)7542/400-0 Fax: +49/(0)7542/400-101 spieleland@ravensburger.de www.spieleland.de www.facebook.com/ravensburger.spieleland Öffnungszeiten 2014 12. April bis 2. November täglich ab 10 Uhr – außer an Ruhetagen Tagestickets und Informationen zu Eintrittspreisen und Ruhetagen auf www.spieleland.de.


Deutschland

MECKENBEUREN Von der Blütenpracht des Frühlings bis zu den Früchten des Herbstes

Die größte Landgemeinde Oberschwabens ist lohnendes Ferienziel und besonders Familien können hier schöne und ereignisreiche Urlaubstage erleben. Ein Besuchermagnet der besonderen Art ist der Freizeitpark in Meckenbeuren – das „Ravensburger Spieleland“. Dieser bietet eine willkommene Abwechslung für einen Urlaub mit Sehenswürdigkeiten und Badespaß am Bodensee. Und in der großen Hallenspielewelt „Lufti“ in Meckenbeuren – Liebenau können sich die Kinder mal so richtig austoben. Mit der Meckenbeurener Gästekarte erhalten Sie unter anderem in beiden Attraktionen Vergünstigungen. Eingebettet in eine reizvolle Kulturlandschaft mit Obstanlagen und Hopfengärten in unmittelbarer Nähe zum Bodensee und

zu den Alpen verfügt Meckenbeuren über ein überregionales und beschildertes Rad- und Wanderwegenetz. Meckenbeuren bietet neben einer ausgewogenen Gastronomie auch zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten wie komfortable Hotels, familiengeführte Gasthöfe, Pensionen und Garni. Mehrere sehr gut ausgestattete Ferienwohnungen und „Ferien auf dem Bauernhof“ in herrlich idyllischer Lage gehören ebenso zum Angebot. Haben Sie Interesse für Geschichte, Kultur und Tradition? Meckenbeuren bietet auch hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Das Humpisschloss Brochenzell, heute als Wirtshaus und Museum genutzt, spiegelt die Geschichte der Handelszüge zu Zeiten der Herren von Humpis wider. Ne-

Tourist Information Meckenbeuren Reisebüro im Bahnhof Bahnhof 1 88074 Meckenbeuren Prospektmaterial: Tel. +49/(0)7542/936 244 Zimmervermittlung: Tel. +49/(0)7542/929 6800 touristinformation@email.de www.meckenbeuren.de

ben dem Humpisschloss lädt die Jakobuskirche in Brochenzell die Pilger (Jakobusweg) zur besinnlichen Einkehr. Seit dem Frühjahr 2009 besitzt Meckenbeuren mit dem Angebot „Kultur am Gleis“ ein Kulturjuwel, welches seine Gäste zum Kulturgenuss von Kleinkunst gerade zu verführt.

Hotel-Restaurant Löwen ■

Das Hotel-Restaurant Löwen liegt in der oberschwäbischen Gemeinde Meckenbeuren und bietet dank seiner Nähe zum Bodensee, dem Flughafen und der Messe Friedrichshafen den optimalen Ausgangspunkt für Ausflüge zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten am See, so z.B. auch für einen Kurzausflug mit der Familie ins Ravensburger Spieleland, das in weniger als 5 Minuten mit dem Auto zu erreichen ist.

pauschale ■

Kurzurlaub - Spielelandpauschale: Erwachsene im DZ pro Person ab 5 54,00 mit Frühstück. Kinder bis 12 Jahre übernachten kostenlos im Bett der Eltern. Vergünstigte 1- und 2-Tagestickets für das Ravensburger Spieleland direkt im Hotel erhältlich. Stichwort bei Buchung: „Käpt’n Blaubär“; Kostenfreies W-LAN, um auch im Urlaub mit zu Hause in Verbindung zu bleiben. Bitte beachten: Das Angebot richtet sich nach Verfügbarkeit, rechtzeitiges Buchen zahlt sich also aus! Nach einem erlebnisreichen Tag können Groß und Klein den Tag in unserem Restaurant ausklingen lassen. Weitere Aktionen und Details zu unseren Angeboten finden Sie auf unserer Website. Hotel Löwen – Rupert Lehle Hauptstr. 136, D-88074 Meckenbeuren Tel.: +49/(0)7542/50905-0 Fax: +49/(0)7542/50905-50 info@loewen-bodensee.de www.loewen-bodensee.de

Freizeitparkpauschale – bei uns übernachten Kinder bis 12 Jahre in fast allen Ferienwohnungen und in ausgewählten Hotels kostenlos und Sie erhalten vergünstigte 1- und 2-Tagestickets für das Ravensburger Spieleland in der Tourist-Information Meckenbeuren am Bahnhof.

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

51


Deutschland

BAD BUCHAU AM FEDERSEE Natur, Kultur, Gesundheit

Der 1,5 km lange Holzsteg führt zur Aussichtsplattform im Federsee

Natur hautnah erleben

Im Wackelwald

Der Federsee, umgeben von Moor, ist ein Naturparadies für Pflanzen, Tiere und Menschen. Der Federseesteg, ein 1,4 km langer Holzsteg führt durch das meterhohe Schilf zur Aussichtsplattform im See und lädt Naturfreunde ein, die einmalige Vogel - und Pflanzenvielfalt des „Europareservates Federsee“ zu entdecken. Besonders spannend ist ein Besuch im Wackelwald. Hier kann man die Bäume aus eigener Kraft wackeln lassen.

Klimaforschung. Dieser internationalen Bedeutung Rechnung tragend hat die UNESCO im Juni 2011 sechs Moorsiedlungen vom Federsee und aus Oberschwaben in die Liste der schützenswerten Kulturgüter aufgenommen. Zentrale Anlaufstelle zum UNESCO -Weltkulturerbe ist das Federseemuseum. Im Freigelände finden regelmäßige Aktionen statt, Einbaumfahren, Stockbrot backen, Feuer schlagen, Bronzeguß und vieles mehr!

Entspannen und Genießen Einzigartig in Bad Buchau ist die Kombination Moor und Thermalwasser. Den Besuch in der Adelindis-Therme und der großzügig angelegten Saunalandschaft sollte man sich in Bad Buchau auf alle Fälle einplanen. Adelindis Therme

Pfahlbauten am Federsee

52

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

UNESCO Weltkulturerbe Pfahlbauten am Federsee Weltweit einmalig: Die Moorsiedlungen am Federsee sind Kultur-Denkmäler von einzigartiger Bedeutung und wissenschaftlicher Aussagekraft. Die im feuchten „Tresor“ des Moores erhaltenen Funde erlauben detaillierte Einblicke in den Lebensalltag prähistorischer Siedlungsgemeinschaften, zugleich sind die Siedlungsruinen wertvolle Archive für die Naturwissenschaften, wie der Archäobiologie oder der

Rekonstruktion im Steinzeitdorf

Tourist-Information Bad Buchau Marktplatz 6, D-88422 Bad Buchau Tel. +49/(0)7582/93360 Fax +49/(0)7582/933620 info@bad-buchau.de www.bad-buchau.de


Deutschland

ADELINDIS THERME BAD BUCHAU Hier fühl ich mich wohl Im oberschwäbischen Bad Buchau, herrlich gelegen zwischen Donau und Bodensee in einem der größten Naturschutzgebiete Süddeutschlands, erwartet Sie ein Wohlfühljuwel der besonderen Art. Die mit 5 Wellness Stars ausgezeichnete Adelindis Therme ist ein Paradies für Erholungssuchende und Genießer. Moor und Thermalwasser sind hier die naturgegebenen Heilmittel. Was gibt es Schöneres, als es sich an einem kalten Wintertag in einem der dampfenden Thermalbecken oder in der großen Saunalandschaft gemütlich zu machen? Abschalten, den Gedanken freien Lauf lassen, sich Zeit für die „Freizeit“ nehmen. Hört sich verlockend an? Dann sind die Wohlfühlräume sicherlich auch genau nach Ihrem Geschmack. Erleben Sie etwa einen Tag am Federsee innerhalb von 20 Minuten, von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang. Oder betrachten Sie, warm und gemütlich eingepackt, die funkelnden Sterne des oberschwäbischen Nachthimmels und vergessen Sie dabei Raum und Zeit. In der Kaminecke lässt es sich bei einem guten Buch zum Knistern der langsam verglühenden Holzscheite darüber hinaus herrlich entspannen. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Abstecher in den SPA-Bereich zum perfekten Wohlfühltag. Lassen Sie sich von zaubernden Händen und duften-

den Ölen in einen Zustand völliger Entspannung versetzen. Von der klassischen Aromamassage über Hot Stone bis zur hawaiianischen Tempelmassage – in der Adelindis Therme erwartet Sie ein Kurzurlaub für Körper und Geist. Ihnen steht der Sinn nach einer kleinen Auszeit zu zweit? In der DuoWanne lässt es sich Seite an Seite bei einem Gläschen Sekt und herrlich duftenden Badezusätzen ganz wunderbar gemeinsam abschalten. Das Leben kann so schön sein.

Alles unter einem Dach – die Extraportion Erholung Sie möchten ein paar Tage länger bei uns bleiben? Dann haben Sie die Auswahl zwischen einer Vielzahl an Wohlfühlpauschalen im Thermenhotel „Gesundheits-Bad Buchau“ – freier Eintritt in die Adelindis Therme inklusive.

pauschale „Ich mag’s mal heiß“: 4 ÜN/HP, ein 4-Gänge Menü, Einführung ins Saunieren, 1x Hot Stone Massage, 1x Softpack, 1x Hydrojet-Massage uvm. ab 5 339,-.

Gesundheitszentrum Federsee Freihofgasse 14, 88422 Bad Buchau Therme: +49(0)/7582/800-1395 Hotel: +49(0)/7582/800-1888 www.gesundheitszentrum-federsee.de

SONNENHOF-THERME Bad Saulgau erleben und genießen Ein Abstecher in den Hummelsaal im barocken Kloster Siessen sollte unbedingt mit eingeplant werden. Hier kann die Dauerausstellung von Schwester Maria Innocentia Hummel besichtigt werden. Die dort ausgestellten Bilder der Franziskanerin dienten als Vorlage für die weltbekannten Hummelfiguren.

Es tut so gut hier zu sein Eine Tasse Kaffee in einem der schmucken Straßencafés ist eine wunderbare Gelegenheit, in das quirlige und gleichzeitig beschauliche Stadtleben von Bad Saulgau einzutauchen. Im Stadtzentrum wartet auf die Besucher ein Marktplatz mit liebevoll restauriertem Fachwerk und in der angrenzenden Fußgängerzone kann man sich über die neuesten Trends in Sachen Mode informieren. In und um Bad Saulgau gibt es viel Sehenswertes zu entdecken.

Überschwänglich sprudelndes Heilwasser in der SonnenhofTherme Schon im Eingangsbereich stimmt das Plätschern des klei-

nen Thermalwasser-Trinkbrunnens auf erholsame Stunden in der Sonnenhof-Therme ein. Das schwefelhaltige Thermalwasser hatte in einer Tiefe von 690 Metern tausende von Jahren Zeit, sich mit heilungskräftigen Inhaltsstoffen anzureichern. In diesem ursprünglichen und naturbelassenen Zustand entfaltet es seine ganze Kraft. Für viele Besucher Grund genug, regelmäßig in die Heilquelle einzutauchen, dabei wunderbar zu entspannen und nicht zuletzt das schöne Ambiente rundum zu genießen. Die Zeit verrinnt im Nu, denn schließlich warten auf die Besucher sieben Thermalwasserbe-

cken, zwei Dampfbäder und eine lauschige Saunawelt mit drei Innenkabinen, Kaminzimmer und Blockhaussauna. In der angrenzenden Gesundheits- und Wohlfühloase warten geschulte Therapeuten darauf, die Gäste mit wohltuenden Massagen, medizinischen Bädern und weiteren Wohlfühl-Angeboten zu verwöhnen.

Tourist-Information Bad Saulgau Lindenstraße 7, 88348 Bad Saulgau Tel +49 /(0)7581/2009-15 willkommen@t-b-g.de www.bad-saulgau.de www.sonnenhof-therme.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

53


Deutschland

WALDSEE-THERME Baden und mehr… Einfach abschalten, den Alltag vergessen und sich seinem Wohlbefinden widmen. Fluorid- und schwefelhaltiges Thermalwasser aus der heißesten Quelle Oberschwabens, 720 qm Wasserfläche, fünf Becken, Whirlpools, Jetstream, Massagedüsen und Aromadampfgrotte… Der Gesundheit etwas Gutes tun mit Naturmoorbädern und

Moorbreipackungen, Luftperlbädern, Kneipp’schen Wickeln und Massagen; bei Fitnesskursen wie z. B. Aquabike oder Slingtraining aktiv bleiben und bei Angeboten wie Ayurveda, Lomi-Lomi, Hot Stones, Tibetisch Energetische Massage oder Bambusmassage wird Medical Wellness groß geschrieben.

Gesundheitsurlaub Das Gesundheitszentrum Waldsee-Therme bietet „alles unter einem Dach“. Unterkunft mit Hotelkomfort und medizinische Kompetenz. Im Bademantel vom Zimmer aus direkt in die Waldsee-Therme. Z.B. die „kleine Auszeit“, mit Medical Wellness und Aquafitness, gibt es für „Sie“ und „Ihn“. Die Pauschalen reichen von einer Übernachtung beim „Special Weekend“ (ab 93,- 5) bis zu zehn Übernachtungen bei „Moor und Thermal“(839,- 5/DZ) und bieten für jeden etwas.

pauschale „Kneipp-Kennenlern-Tage“ 3 x Ü/F, ärztliche Begrüßung, 1 x Aquafitness, 1 x Nordic Walking, Körperfettbestimmung mit Ernährungs- und Fitnessempfehlung, 1 x Naturmoorbreipackung, 1 x Entspannungsmassage, 1 x Kneippanwendung, täglich baden und entspannen in der Waldsee-Therme, 5 299,- p.P. im Doppelzimmer 5 329,- im Einzelzimmer

Städtische Rehakliniken, Gesundheitszentrum Waldsee-Therme Pauschalen: +49/(0)7524/94-1105 Therme: +49/(0)7524/94-1221 info@waldsee-therme.de www.waldsee-therme.de Öffnungszeiten: tägl. von 9-22 Uhr, Aquabiking am Wochenende (Sa/So um 15 Uhr, mit Anmeldung)

AULENDORF Wellness, Gesundheit & Urlaub Die Stadt Aulendorf ist ungeachtet der überschaubaren Einwohnerzahl von rund 10.000 und der Nachsilbe „-dorf“ im Namen alles andere als ein beschauliches Örtchen. Als Kneippkurort und wegen ihres milden und voralpinen Reizklimas ist sie die Urlaubs-, Ferien- und Gesundheitsoase in Oberschwaben.

„Schaffe, schaffe, Häusle bauen...“

klassizistischen Stil bieten den einzigartigen Rahmen für Kunstwerke aus eben dieser Zeit. Die Spielzeugsammlung entführt den Besucher in die Spielzeugwelten des 18. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Neben Puppen sowie technischem Lehr- und künstlerischem Holzspielzeug bildet das Eisenbahnspielzeug besonders aus württembergischer Herstellung einen Schwerpunkt der Sammlung. Beim gro-

...dachte sich bereits vor über 800 Jahren ein adeliger Bewohner Aulendorfs und errichtete das Schloss, das noch immer die Silhouette der Stadt bestimmt. Über die Zeiten haben mehrere Generationen ihre Handschrift an diesem bedeutenden Kulturdenkmal hinterlassen. Heute ist hier im Schloss neben Rathaus und Gästeinformation ein Zweigmuseum des Landesmuseums Württemberg untergebracht. Die Repräsentationsräume im

54

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

termine

ßen Schloss- und Kinderfest am 3. Augustwochenende steht das Schloss alljährlich im Mittelpunkt. Die Schwaben-Therme in Aulendorf ist eine phantastische Verbindung aus Thermal- und Freizeitbad mit großer Saunalandschaft auff 900 qm Badeund Saunaspaß, Wellness und Fitness gibt es täglich und bei jedem Wetter zu erleben. Für Entspannung sorgen außerdem zahlreiche Massagen an Wasserdüsen, Sprudelliegen, Nackenduschen und eine Kaskade. Im Freizeitbad mit 70 m- Wasserrutsche, Steilrutsche, Whirlpool und Strömungskanal kommt der Spaß nicht zu kurz.

Veranstaltungen 2014 26.2.bis 4.3.: Schwäbisch alemannische Fasnet mit Brauchtumsvorführungen, Fasnetbällen mit Programm und großem Narrenumzug am So., 2. März 3./4.5.: Großes internationales HELATraktoren-Treffen 16./17.8.: 36. Schloss- und Kinderfest, großes Straßen- und Vereinsfest mit Live-Musik, Kinderprogramm, Vergnügungspark und 2-tägigem Flohmarkt mit über 300 Ständen 20.9.: Aulendorfer Musiknacht 26. bis 29.9.: 150 Jahre Stadtkapelle Aulendorf – Fröhliches & Buntes musikalisches Programm für Jung und Alt.

Gästeinformation Aulendorf Hauptstraße 35 88326 Aulendorf Tel. +49/(0)7525/934-203 Fax +49/(0)7525/934-210 info@aulendorf.de www.aulendorf.de www.schwaben-therme.de www.schloss-museum.de


Deutschland

DAS BAUERNHAUS-MUSEUM WOLFEGG Seit 35 Jahren verbindet „ländliches Kulturgut“ Menschen und Länder lichkeiten, sich mit der Geschichte der Region zu beschäftigen und lassen die Menschen miteinander ins Gespräch kommen. Genau das, wozu die Deutsche Forschungsgemeinschaft als Kontrapunkt zur Digitalisierung der Museumswelt aufruft: man solle den Menschen die „Aura“ der Objekte zugänglich, sprich das Wesen und die Zusammenhänge hinter den Dingen, erfahrbar machen.

Der Region einen Teil ihrer Geschichte erhalten, das wollten bereits 1978 die Gründer des heutigen Bauernhaus-Museums Wolfegg. Ziel der als Verein organisierten „Fördergemeinschaft zur Erhaltung des ländlichen Kulturgutes“ war es, in einem Freilichtmuseum die regionaltypische Hauslandschaft mit historisch bedeutsamen Gebäuden darzustellen. Gleichzeitig wurde damit die Bewahrung bauhistorischer Denkmäler, die am ursprünglichen Standort nicht zu halten waren, gewährleistet.

35 Jahre Museumsentwicklung Bis heute sind die historischen, wieder originalgetreu aufgebauten Häuser der Mittelpunkt der Museumsarbeit in Wolfegg, das 2003 in die Trägerschaft des Landkreises Ravensburg überging. Kontinuierlich hat die Einrichtung ihre eigene, mittlerweile 35jährige Geschichte, fortgeschrieben: Auf die Sanierung zweier Gebäude folgte von 1981 bis 1995 eine rege Aufbauphase, in der mehrere Hofanlagen samt Nebengebäuden errichtet wurden. Gleichzeitig wurde unter wissenschaftlicher Leitung eine umfangreiche Sammlung von Objekten ländlicher Alltagskultur angelegt und die Erweiterung des Geländes ermöglichte das Anlegen einer regionaltypischen Kulturlandschaft. Von nun an konnte das Museum neben historisch bedeutsamen Kulturpflanzen auch traditionelle Anbaumethoden aufzeigen. Heute zählt das BauernhausMuseum Wolfegg 16 historische Gebäude, ein 11 Hektar großes Museumsgelände, 1 Dauerausstellung, wechselnde Sonderausstellungen. 2013 wurden 11 Großveranstaltungen, 481 Führungen, 417 museumspädagogische Projekte und 30 Tage Ferienprogramm für Kinder durchgeführt.

Verbindungen schaffen Von Beginn an gab es ein großes Bewusstsein um die Bedeutung des Museums: Die Menschen sollten einen Ort erhalten, in dem sie ihrer eigenen Geschichte begegnen konnten. Zum einen waren es schon immer die Menschen aus der Region, die in Wolfegg einen Teil der Geschichte ihrer Vorfahren oder teilweise auch ihrer eigenen Zeitgenossen wiederfinden konnten. Bei der Translozierung des Blaserhofs, dem zuletzt wiederaufgebauten Haus auf dem Museumsgelände, war eine große Schar an Nachbarn, Freunden und Verwandten der ursprünglichen Besitzerfamilie beim Eröffnungsakt mit dabei. Jeder der Gäste wusste seine eigene Geschichte zum Haus und zu den darin lebenden

tipps Öffentliche Führungen: Jeweils sonn- und feiertags (außer an Veranstaltungstagen): 14 Uhr: Führung durch die Schwabenkinder-Ausstellung 15 Uhr: Familienführung durch das Museum Jeden ersten Sonntag im Monat: 15 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung „1914/1918 Erinnerungen an einen Weltkrieg“

Neue Sonderausstellung zum 1. Weltkrieg

Menschen zu erzählen. Spätestens seit der 2012 eröffneten Dauerausstellung „Die Schwabenkinder“ sind es immer mehr Menschen, die weit über die Grenzen Oberschwabens hinaus den Weg nach Wolfegg finden: Die Dauerausstellung um „Die Schwabenkinder“ hat zum grenzüberschreitenden Austausch mit Menschen aus Österreich, der Schweiz, Italien und Liechtenstein gesorgt. Von dort kamen seit Anfang des 17. Jahrhunderts die sogenannten „Schwabenkinder“ über die Alpen, um sich im wohlhabenden Oberschwaben als kleine Knechte und Mägde zu verdingen. Eine zusätzliche Sonderausstellung und umfangreiches Begleitprogramm mit Führungen, museumspädagogischen Aktionen, Lesungen und Vorträgen geben außerdem Einblicke in das Thema.

Wissenschaftliches Arbeiten, freudvolles Vermitteln Wissenschaftlich fundiert und recherchiert, wird in Wolfegg seit 35 Jahren die Geschichte von jedem Haus und jedem Objekt festgehalten und den Besuchern mit Freude vermittelt. Ein fester Stamm an Angestellten, etwa 50 freie Mitarbeiter, mehr als 100 Ehrenamtliche und zahlreiche lokale Vereine tragen dazu bei, eine große Bandbreite des „ländlichen Kulturguts“ erfahrbar zu machen: Führungen, Mitmachprojekte, Ferienprogramme und auch die Feste und Veranstaltungen bieten vielfältige Mög-

Im Juli 2014 jährt sich der Beginn des 1. Weltkriegs zum 100sten Mal. Auch zu diesem großen und weiten Thema nimmt das Museum die Spuren in die eigene Region auf: Welche Erinnerungen hinterließ dieser Krieg in der Region, welche politischen und sozialen Folgen hatte er? Wie erlebten die Soldaten an der Front und die Angehörigen in der Heimat die Ereignisse dieser ersten Katastrophe des heraufziehenden neuen Jahrhunderts? Anhand von Originaldokumenten und zeitgenössischen Objekten gehen die Wissenschaftler des Museum diesen Fragen nach und skizzieren den Zeitgeist, vor dessen Hintergrund dieser Krieg stattfand.

termine Veranstaltungshöhepunkte 2014 18. Mai: Käsemarkt 9. Juni: Schaf- und Handarbeitstag 6./7. September: Museumsfest 20./21. September: Kaltblütertreffen

Bauernhaus-Museum Wolfegg Freilichtmuseum Vogter Str. 4, D - 88364 Wolfegg Tel. +49/(0)7527/9550-0 Fax +49/(0)7527/9550-10 info@bauernhaus-museum.de www.bauernhaus-museum.de Museumssaison 2014 23. März bis 9. November Öffnungszeiten Mai bis September: tägl. 10 bis 18 Uhr März, April, Oktober, November: Di-So 10 bis 17 Uhr

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

55


Deutschland

SONNENZIPFEL ZWISCHEN ALPEN UND BODENSEE Argenbühl – Bad Wurzach – Isny – Kißlegg – Leutkirch – Region Waldburg – Wangen – Wolfegg Allgäu beginnt in Württemberg – und wie! Zwar hat man die hohen Gipfel den Nachbarn in Bayern, Österreich und der Schweiz überlassen, dafür aber ist das Voralpenland besonders reizvoll und vielfältig. Wandern ohne Ende von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt und ein Paradies für Sportler und Kulturinteressierte. Dreizehn Orte haben sich zur Ferienregion Allgäu-Bodensee zusammengeschlossen, um so ihre Vorzüge gemeinsam ins rechte Licht zu rücken. Da gibt es z. B. Argenbühl, sechs hübsche Dörfer, jedes mit

ganz eigenem Reiz und seiner eigenen wechselvollen Geschichte. Ob der vielen Sonnentage, der gesunden Luft, des milden Klimas und der sanften Hügel wegen bezeichnet man diesen Luftkurort auch schwärmerisch „Toskana des Allgäus“. Bad Wurzach bietet ein einmaliges Angebot für Gesundheit, Wellness und Entspannung. Im VITALIUM, ein Thermalbad mit Innen- und Außenbecken, einer großzügigen Saunalandschaft und das Wohlfühlhaus für Wellnessanwendungen laden zum Abschalten ein. Das berühmte

termine 28.2 bis 2.3. Int. Deutsche Meisterschaft im Skilanglauf in Isny 21. bis 22.3. Ostereiermarkt in Wangen mit internationalen Künstlern 29. bis 30.3. Ostereierausstellung, Region Waldburg – Vogt 22.2. bis 12.4. Kißlegger Literaturtage 1. bis 4.5. Kreisverbands-Musikfest in Amtzell 1. bis 5.5. Eglofser Feuerzauber, am 1. Mai Ballonglühen 3. bis 4.5. Internationaler Wandertag, Region Waldburg-Vogt 10. bis 11.5. Historisches Markttreiben im Glasmacherdorf Schmidsfelden 11.5. Bodo – Erlebnistag in Bad Wurzach 24.5. Serenadenkonzert mit Sternmarsch in Bad Wurzach 15.6. Schlosserlebnistag im Neuen Schloss Kißlegg 24. bis 29.6. Isny-Oper-Festival 27. bis 28.6. Open-air Kino auf der Waldburg-Region Waldburg 28. bis 29.6. Mittelaltermarkt, Region Waldburg-Waldburg 27. bis 29.6. Internationale Konzerte auf Schloss Wolfegg 5.7. Kißlegger Straßenfest mit großem Flohmarkt 6.7. Triathlon zum Vergnügen, Region Waldburg-Bodnegg 11. bis 12.7. Open-air Theater auf der Waldburg, Region Waldburg 11. bis 14.7. Kinder- und Heimatfest in Isny 11.7. Heilig-Blutfest – Reiterprozession in Bad Wurzach 19. bis 22.7. Historisches Kinder- und Heimatfest in Leutkirch 24. bis 27.7. Wangener Kinder- und Heimatfest 29.7. Sternmarsch der Argenbühler Musikkapellen in Argenbühl – Eglofs August: Festspiele Wangen 1.8. Wangener Kulturnacht 1. bis 9.8. Theaterfestival in Isny 6. bis 17.8. ALSO – Altstadtsommerfestival in Leutkirch 10.8. Torfwerkshockete in Bad Wurzach 22. bis 24.8. Töpfermarkt, Region Waldburg- Waldburg 30. bis 31.8. Stadtfest in Bad Wurzach 30.8. Kunstmarkt auf dem Dorfplatz in Eglofs 6. bis 7.09. Museumsfest und Geißentage im Wolfegger Bauernhausmuseum 20. bis 21.9. Int. Festspiele Baden-Württemberg auf Schloss Wolfegg 3.10. Wangener Blasmusiktag mit „Blechschaden“ 3. bis 5.10. Herbstklassik im Neuen Schloss Kißlegg 5.10. Glashüttenfest Schmidsfelden 10. bis 11.10. Weinfest, Region Waldburg-Vogt 15. bis 18.10. Leutkircher Kleinkunsttage 22.11. Weihnachtsmarkt, Region Waldburg-Bodnegg 29.11. Weihnachtsmarkt in Argenbühl – Siggen 28. bis 30.11. Barocker Weihnachtsmarkt im Neuen Schloss Kißlegg 4. bis 7.12. Isnyer Schlossweihnacht 13. bis 14.12. Adventsmarkt im Bauernhausmuseum Wolfegg 26.12. Stephansritt in Argenbühl – Eisenharz 31.12. bis 6.1. Wolfegger Wintermusik

56

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014


Deutschland Barocktreppenhaus im Schloss, die klassizistische Stadtkirche und die barocke Wallfahrtskirche auf dem Gottesberg bieten Kultur pur. Ein besonderes Naturerlebnis ist das Wurzacher Ried mit der größten intakten Hochmoorfläche Mitteleuropas. Wandern bis zum Schwarzen Grat, radeln im stillen Teil des Allgäus, frische Luft und viel Platz – in Isny. Im Mittelalter war die ummauerte Stadt mit Toren und Türmen unüberwindbares Hindernis für Diebe und Raubritter. Heute erkundet man das Altstadtoval der ehemals Freien Reichsstadt beim Streifzug durch den Wehrgang, beim Besuch des ehemaligen Gefängnisses im Wassertor oder bei der Führung „Isny erzählt Geschichte“ (samstags 10.00 Uhr). Der Luftkurort Kißlegg ist reich an kunsthistorischen Sehenswürdigkeiten. Die prachtvolle Barockkirche St. Gallus und Ulrich mit dem einzigartigen Augsburger Silberschatz oder das zeitgenössische Museum „Rudolf Wachter“ im Neuen Schloss. Rund um den Ort befinden sich zahlreiche Seen, Weiher und Moore, welche gut zu Fuß und per Rad erkundet werden können. Eine historische Altstadt. Schmucke Dörfer. Das ist Leutkirch. Sanfte Hügel, grüne Flächen, Ruhe und Abgeschiedenheit. Auf dem Zeiler Rücken hat man vom Schloss aus einen überwältigenden Blick in die Ferne, bei Föhn bis zu den Alpen. Leutkirch reicht weit hinein in die wilde Landschaft der Adelegg. Und dort verbirgt sich ein Kleinod, das zum Besuchermagneten geworden ist: das historische Glasmacherdorf Schmidsfelden. Zur Region Waldburg haben sich sechs Gemeinden zusammengeschlossen. Hier findet man erholsame Ruhe und ländliche Idylle in greifbarer Nähe zu städtischem Flair, eine abwechslungsreiche Landschaft mit zahlreichen Gelegenheiten zur Freizeitgestaltung und lohnenswerten Ausflugszielen, wie z. B. der Waldburg, eine der besterhaltenen mit-

Foto: R. Linhart

telalterlichen Burganlagen Süddeutschlands. „Historisches Kleinod mit Wohlfühlgarantie“, das ist Wangen. Leicht gerät der Besucher der Stadt ins Schwärmen, von der prächtigen Altstadt, vom pulsierenden Leben in den Straßen, Gassen und Winkeln. Hier heißt es: In Wange bleibt ma hange!“ Warum? Am besten selber rausfinden... Der kleine liebenswerte Ort Wolfegg liegt an der Oberschwäbischen Barockstraße und hat eine Menge zu bieten. Bekannt ist Wolfegg für sein Schloss, sein Automuseum und sein Bauernhaus-Museum. Nicht zu vergessen die vielen hochkarätigen Konzerte, die Wolfegg weit ins Land hinaus bekannt gemacht haben. Das Rad ist übrigens ein gutes Fortbewegungsmittel, um die Ferienregion zu entdecken, denn zu entdecken und noch mehr zu genießen gibt es reichlich in diesem württembergischen Zipfel des Allgäus. Dazu ist die gesamte Region gemütlich, allgäuerisch gelassen, schwäbisch neugierig und bescheiden. Superlative sind nicht erwünscht, Erstaunen und zufriedener Genuss sind programmiert. Ganz im Sinne neugieriger Gäste – die es eher leger und nicht so ganz touristisch durchgestylt haben wollen.

Foto: Dr. Jensch

INFOSERVICE ALLGÄU www.ferienregion-allgaeu.de oder direkt bei den Orten: Gästeamt Argenbühl Eisenharz – Kirchstraße 9 D-88260 Argenbühl Tel. +49/(0)7566/9402-10 info@argenbuehl.de www.argenbuehl.de Bad Wurzach Info Rosengarten 1 D-88410 Bad Wurzach Tel. +49/(0)7564/302150 info@bad-wurzach.de www.bad-wurzach.de Isny Marketing GmbH Unterer Grabenweg 18 D-88316 Isny Tel. +49/(0)7562/97563-0 info@isny-tourismus.de www.isny.de Gäste- und Bürgerbüro Kißlegg Neues Schloss D-88353 Kißlegg Tel. +49/(0)7563/936143 tourist@kisslegg.de www.kisslegg.de Touristinfo Leutkirch Marktstraße 32 D-88299 Leutkirch Tel. +49/(0)7561/87154 touristinfo@leutkirch.de www.leutkirch.de Gästeamt Region Waldburg Hauptstraße 20 D-88289 Waldburg Tel. +49/(0)7529/9717-10 info@region-waldburg.eu www.region-waldburg.eu Gästeamt Tourist-Information Wangen Bindstraße 10 D-88239 Wangen Tel. +49/(0)7522/74211 tourist@wangen.de www.wangen.de Wolfegg Information Rötenbacher Straße 13 D-88364 Wolfegg Tel. +49/(0)7527/960151 wolfegg.info@wolfegg.de www.wolfegg.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

57


Österreich

vorarlberg museum

Foto: cukrowicz nachbauer architekten

BODENSEE-VORARLBERG Anregende Zeiten am Bodensee Wo Natur und Kultur auf so besondere Weise harmonieren, ist das Lebensgefühl frisch und dynamisch. Schauplätze des Geschehens sind die lebendigen Kleinstädte Bregenz, Dornbirn, Hohenems und Feldkirch.

Musik & Tanz Zu den musikalischen Höhepunkten zählen die Bregenzer Festspiele mit Opernaufführungen auf der Seebühne und die Schubertiade Hohenems. Das Tanzfestival Bregenzer Frühling eröffnet den Jahresreigen. Lebenslust und Künstlerisches vereint poolbar, das Festival für Popkultur in Feldkirch.

Kunst & Natur inatura - Erlebnis Naturschau Foto: Norbert Gorbach

Werke zeitgenössischer Künstler zeigt das Kunsthaus Bregenz im gläsernen Kubus. Geschichte und Gegenwart Vorarlbergs the-

matisiert das neue vorarlberg museum in Bregenz, das auch architektonisch beeindruckt: mit einer Blütenfassade und sensationellem Ausblick über den Bodensee durchs riesige Panoramafenster. Einblicke in Naturbesonderheiten und das Wunder Mensch gibt die interaktive Erlebnis Naturschau - inatura in Dornbirn.

Gut zu wissen Für abwechslungsreiche Ausflüge ist die Bodensee-Vorarlberg Freizeitkarte erste Wahl. Sie gilt für Übernachtungsgäste drei Tage lang als Eintrittskarte für die Top-Attraktionen wie Seilbahnen, Freibäder und Museen. Sie kostet 5 16,- für Erwachsene oder 5 8,für Kinder. Erhältlich ist sie bei Bodensee-Vorarlberg Tourismus, in Tourismusbüros und Hotels.

Gut organisiert Packages für Kulturliebhaber und Architekturinteressierte bietet Bodensee-Vorarlberg Tourismus an. Zum Beispiel zu den Bregenzer Festspielen, zum Bregenzer Frühling oder die Kombination „Architektur und Kultur live!“.

Bodensee-Vorarlberg Tourismus Postfach 9, 6901 Bregenz Tel. +43/(0)5574/43443-0 Montag bis Samstag 8 bis 18 Uhr office@bodensee-vorarlberg.com www.bodensee-vorarlberg.com

HOTEL AM SEE IN HARD Österreichische Gastfreundschaft auf hohem Niveau Das Hotel am See liegt in unmittelbarer Seenähe eingebettet in die schöne Landschaft der Bodenseegemeinde Hard. Hier fühlt sich der Gast auch bei herbstlichen Stürmen wohl und kann die naturnahe Umgebung genauso wie erstklassige österreichische Gastfreundschaft auf 4*Niveau genießen. Die golden schimmernde Messingfassade des 100 Betten umfassenden Hotels hebt sich von seinem Umfeld ab. Von der Raumkonzeption bis in kleine Details macht sich Funktionalität bemerkbar. Jedes Zimmer verfügt über einen Balkon, und die Bäder sind von Tageslicht durchflutet. Zur Aufenthaltsqualität tragen großzügige Verglasungen wie auch der sensible Umgang mit Materialien bei. In den öffentlichen Bereichen wie der Lobby und dem Frühstückssaal wurde Solnhofener Naturstein verlegt. Die Möbel sind in elegantem Schwarz lackiert.

58

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Das Frühstück wird als Brunch-Buffet direkt im Hotel am See angeboten. Warme Küche genießt der Gast im unmittelbar angrenzenden Traditionsgasthaus Käth‘r, das die alte Substanz eines Bauernhauses mit dezentmodernen Räumen vereint. Die Hotelbar des Hauses ist ein gemütlicher Treffpunkt mit typisch österreichischer Gastfreundschaft. Im Hotel am See kann der Gast auch wunderbar in der kleinen aber feinen Wellnessoase auf 200 m² im 3. Stock des Hauses entspannen mit Infrarotkabine, Sauna und Dampfbad sowie einem Fitnessstudio, das mit den modernsten Cardio-Geräten ausgestattet ist und einen phänomenalen Seeblick hat. Ein Massageteam bietet hier verschiedene Massagetechniken an. Auch im Herbst und Winter findet der Gast seine ganz persönliche Entschleunigung auf hohem Niveau im 4*Hotel am See in Hard.

Hotel am See Uferstraße 1 A-6971 Hard am Bodensee Tel. +43/(0)5574/63000 Fax +43/(0)5574/63000-59 info@hotelamsee.biz, www.hotelamsee.biz


Österreich

tipps

AUSZEIT MIT AUSBLICK Pfänder – Der Berg am Bodensee In sechs Minuten rund 600 Höhenmeter bewältigen und eine andere Welt erleben – fernab von Trubel und Hektik in der Stadt, auf dem 1064 m hohen Pfänder. Viel Natur und der Rundblick auf 240 oft schneebedeckte Alpengipfel und den Bodensee bringen die Gedanken zur Ruhe.

Adlerwarte Vom 1. Mai bis 5. Oktober begeistern die Bewohner der Adlerwarte im Freiflug vor beeindruckendem Bodensee-Panorama die Besucher. Täglich um 11.00 Uhr und 14.30 Uhr werden die Lebensgewohnheiten der Greifvögel erklärt.

wildpark tummeln sich Hirsche, Steinböcke, Wildschweine, Mufflons und Murmeltiere. Für große und kleine Besucher stehen Informationstafeln über die heimischen Wildtiere an den Gehegen zum Lesen bereit.

den Pfänder vom Tal aus zu Fuß zu erklimmen.

Aktives Naturerlebnis

Kulinarische Genüsse

Der Pfänder ist der ideale Ausgangspunkt zur Erkundung der Landschaft. Es stehen gemütlich Touren wie der 30-minütige Rundwanderweg durch den Alpenwildpark oder eine Wanderung entlang des Käsewanderwegs genauso zur Auswahl wie die sportliche Herausforderung

Zum Verweilen und Einkehren lädt das im alpenländischen Stil gehaltene Aussichtsrestaurant Berghaus Pfänder mit Panoramaterrasse – direkt neben der Bergstation – ab 8. Mai bis 24. September ein. Besonders gemütlich ist es auf der Terrasse mit herrlicher Aussicht.

Pfänder-Tipps: Familien erhalten vergünstigten Tarif Hunde werden angeleint gratis befördert Fahrräder werden ganztags befördert, von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr gratis Besonders zu empfehlen ist die Anfahrt nach Bregenz mit einem Kursschiff – der Hafen liegt nur 7 Gehminuten entfernt Pfänderbahn-Gäste parken auf den Pfänder Parkplätzen drei Stunden gratis Aktuelle Wetterinformationen und die von der Webcam täglich aufgenommenen 360°C Panoramaaufnahmen finden Sie auf www.pfaenderbahn.at

Pfänderbahn AG Steinbruchgasse 4, A-6900 Bregenz Tel. +43/(0)5574/42160-0 Fax +43/(0)5574/42160-4 office@pfaenderbahn.at www.pfaenderbahn.at

Beste Unterhaltung für Jung und Alt Für Kinder gibt es direkt neben der Bergstation einen großen Spielplatz mit Tunnelrutsche und Korbschaukel. Ideal zum Austoben ist das Bungee Trampolin. Im angrenzenden Alpen-

BREGENZER FESTSPIELE 2014 Zartbitter und zauberhaft Mit einem facettenreichen Programm verabschiedet sich Intendant David Pountney im kommenden Sommer nach elf Jahren von den Bregenzer Festspielen. Neben der Wiederaufnahme der Zauberflöte auf der Seebühne stehen unter dem Motto Wien

zartbitter Werke des österreichischen Komponisten HK Gruber im Mittelpunkt, darunter die Auftragskomposition Geschichten aus dem Wiener Wald. Auch wenn Die Zauberflöte jedem Opernfreund bekannt ist, so fasziniert ihre Mischung aus Popularität und Weltsicht immer wieder neu. Mit viel Hintersinn inszeniert David Pountney Wolfgang Amadeus Mozarts Welterfolg auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele. Flankiert von drei riesigen „Drachenhunden“ spielt die Handlung auf einem mit Gräsern bewachsenen Schildkrötenpanzer. Ein visuelles Spektakel, an dem auch Zauberflöten-Textautor Schikaneder seine Freude gehabt hätte. Dabei geht es in Mozarts Opernhit um ein überaus bedeutendes Thema. Auf der Grundlage einer scheinbaren Märchenhandlung – der Suche des Prin-

Foto: Bregenzer Festspiele/andereart

zen Tamino nach der entführten Königstochter Pamina – entsteht eine Sinnreise zwischen Gut und Böse. Zauberkräfte werden durch Weisheit gebannt. Prüfungen müssen bestanden werden. Dem jungen Paar Tamino und Pamina, die sich schließlich in den Armen liegen, gehört die Zukunft. Geschichten aus dem Wiener Wald ist eine bittere Satire über die Verlogenheit und Brutalität des Kleinbürgertums. Die tragisch-brutale Geschichte um das süße Mädel Marianne und den biederen Fleischhauer Oskar spiegelt die von der Weltwirtschaftskrise und Existenzängsten geprägten späten 1920er-Jahre wider.

Im Auftrag der Bregenzer Festspiele gab der Komponist, Dirigent, Chansonnier und Schauspieler HK Gruber dem Stück eine musikalische Gestalt. Die Uraufführung der Oper findet am 23. Juli 2014 im Festspielhaus statt.

Bregenzer Festspiele 23. Juli bis 24. August 2014 Tickets und Infos +43/(0)5574/4076 und www.bregenzerfestspiele.com

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

59


Schweiz

APPENZELL Die Energietankstelle rund ums Jahr

ANGEBOTE ZU TOP-PREISEN WELLNESS-ANGEBOTE Geniessen Sie das Appenzell zu einem unschlagbaren Preis: 3 Übernachtungen inklusive Frühstück, Gutschein von 50 Franken pro Person für Wellness- oder Restaurantleistungen, Taxen und die Appenzeller Ferienkarte (inkl. über 20 Gratis-Angebote). Preise pro Person und Aufenthalt im Doppelzimmer. Halbpension und Einzelzimmer auf Anfrage. Gültig vom 6. Januar bis 28. Februar 2014. Im Hotel Eischen buchbar bis 10. Februar 2014, Donnerstag bis Sonntag.

Hotel Frohe Aussicht, www.froheaussicht.ch, CHF 199 Inmitten hügeliger Appenzeller Samtwiesen, alleinstehend mit Rundumblick ins Alpsteinmassiv und Schwendetal, liegt dieses reizende Landhotel.

Wanderers Rast auf der Alp Sigel

Wer auf einem Wanderweg durch das Appenzellerland wandert, kann etwas erleben: Natur kombiniert mit Appenzeller Bräuchen und Tradition. Aus den 700 Kilometern Wanderwegen können Naturliebhaber beliebig wählen – vom einfachen Spaziergang bis zur anspruchsvollen Bergwanderung. Der Alpstein gehört zu den schönsten Gebirgen im voralpinen Alpenraum. Dafür sorgt in erster Linie der Säntis, mit seinen 2502 Metern über Meer der höchste Gipfel. Der Hohe Kasten, der Kronberg und die Ebenalp sind weitere bekannte Ziele im beliebten Wandergebiet. Zudem verwöhnen 28 gemütliche Berggasthäuser ihre Besucher mit feinen Appenzeller Spezialitäten und bieten heimelige

Übernachtungsmöglichkeiten. Die Berghüttenromantik mit zeitgemässem Komfort können übrigens nicht nur Wanderer geniessen. Der Alpstein ist mit einer ganzen Reihe moderner Luftseilbahnen erschlossen. Ein ausgedehntes, gut unterhaltenes Wegenetz, Schneeschuhrouten, Schnee, Wintersonne, ein wärmendes Beizli am Wegrand: Das Appenzellerland ist auch im Winter ein Wanderparadies. Neu locken insgesamt neun markierte Schneeschuhrouten durchs Wintermärchen – auf insgesamt 62,5 Kilometern und in allen Schwierigkeitsgraden. Die Ebenalp (1644 m.ü.M) und der Kronberg (1663 m.ü.M) bieten einen präparierten Panoramaweg. Der Blick auf die umliegenden

Hotel Landgasthof Eischen, www.eischen.ch, CHF 244 Traumhaft gelegenes Hotel in ruhiger Lage mit prächtiger Rundsicht ins Alpsteingebirge mit Säntis und ins Bodenseegebiet.

Hotel Hof Weissbad **** + , www.hofweissbad.ch, CHF 499 Das Gesundheits- und Ferienhotel mit Charme inmitten der Appenzeller Natur.

ROMANTIK-ANGEBOTE Geniessen Sie das Appenzell zu einem unschlagbaren Preis: 3 Übernachtungen inklusive Frühstück, ein Gourmet-Dinner, Taxen und die Appenzeller Ferienkarte (inkl. über 20 Gratis-Angebote). Preise pro Person und Aufenthalt im Doppelzimmer. Halbpension und Einzelzimmer auf Anfrage. Gültig vom 1. März bis 30. April 2014. Im Hotel Alpenblick buchbar ab 20. März 2014, Mittwoch bis Sonntag.

Hotel Alpenblick ***, www.alpenblick-appenzell.ch, CHF 205 Familienbetrieb an herrlich ruhiger Lage, eingebettet zwischen Ebenalp, Hoher Kasten und Seealpsee. Ein Paradies für Wanderlustige und Geniesser.

Hotel Appenzell ***, www.hotel-appenzell.ch, CHF 245 Eine Rosine – mitten im erfrischend grünen Hügelland, 200 m vom Bahnhof entfernt. Der ideale Ausgangspunkt für Wandern, Joggen, Biken, Museen, Kultur, Dorfbesichtigungen.

Romantik-Hotel Säntis ****, www.saentis-appenzell.ch, CHF 295 Die Appenzeller Gastfreundschaft wird im Romantik-Hotel Säntis aktiv gepflegt. Es liegt mit seiner prächtigen Fassade direkt am historischen Landsgemeindeplatz.

Hotel Hof Weissbad ****+ , www.hofweissbad.ch, CHF 520 Das Gesundheits- und Ferienhotel mit Charme inmitten der Appenzeller Natur.

Buchen Sie unter der Nummer +41/(0)71/788 96 41 oder unter www.appenzell.ch/spezialangebot Schneeschuhwandern bei strahlend blauem Himmel

60

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014


Schweiz

tipps Die beste Gästekarte der Schweiz

Sennen und ihre Tiere bei der Alpauffahrt zur Seealp

Berge im weissen Winterkleid gleicht einem Winterwundermärchen. Bei schönem Wetter stehen Sitzbänke parat, um Sonne zu tanken und dem grauen Alltag zu entfliehen. Denn oftmals blickt man von hier oben auf ein riesiges Nebelmeer. Aktive Erholung und Entschleunigung in vollkommener Ruhe. Abseits der Pistenhektik beweist sich das Appenzell auch im Winter als Wanderwunderland. Für mehr Kitzel sorgt die sieben Kilometer und somit längste Schlittelstrecke der Ostschweiz vom Kronberg hinunter

nach Jakobsbad. Abends lässt es sich mit einem gemütlichen Spaziergang auf dem «Steene- ond Lateene-Weg» in Weissbad auf das Schönste entspannen. Gäste können auf einem gut ausgebauten und 800 m langen Winterwanderweg, welcher mit rund 40 Laternen beleuchtet wird, von Dezember bis Februar jeden Abend ab Einbruch der Dunkelheit bis ca. 20.30 Uhr schon fast am «Ende der Welt» einen Spaziergang geniessen. Bei klarem Himmel weisen bei einzelnen Abschnitten nur die Sterne den Weg.

ST.GALLEN

Seelenapotheke Wahrzeichen St.Gallens sind die geschwungenen Türme der barocken Kathedrale. Der Stiftsbezirk der ehemaligen Klosterstadt ist seit 1983 UNESCO-Weltkulturer-

tipps Stadtführungen in St.Gallen Führungen bis April immer am Samstagvormittag um 9.30 Uhr (Stiftsbezirk) und 11.30 Uhr (Altstadt). Mai bis Oktober zusätzlich: tägliche Führungen um 11.30 Uhr (Altstadt), mit Textilmuseum immer mittwochs 13.30 Uhr. Themenführungen am ersten Donnerstag im Monat um 17 Uhr.

Winterwandern auf präparierten Wegen

Appenzellerland Tourismus AI CH – 9050 Appenzell Tel. +41 (0)71 788 96 41 info@appenzell.ch, www.appenzell.ch

Wandernfreuden zur Sommerzeit

termine

Tipp für Stadtentdecker Kulturfans und Stadtentdecker, Fashion-Victims und Gourmets fühlen sich in St.Gallen bestens aufgehoben. Die UNESCO-Stadt verführt mit Museen, Flaniermeilen und tollen Shops, mit Erststockbeizen und Vinotheken zu einer rundum genüsslichen Städtereise.

Appenzeller Ferienkarte – alles inklusive. Wer drei Nächte oder länger beim gleichen Beherberger im Appenzell übernachtet, kommt in den Genuss der Appenzeller Ferienkarte. So gibt’s für Gäste über 20 Gratis-Angebote: Freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln (12 Zonen um Appenzell); freie Fahrten mit den Luftseilbahnen Ebenalp, Hoher Kasten, Kronberg; freier Eintritt in verschiedene Museen, im Sommer: gratis Velo-Verleih; freie Fahrt mit der Rodelbahn, im Winter: gratis Schneeschuhund Schlitten-Verleih sowie viele weitere unentgeltliche Attraktionen. www.appenzell.ch/ferienkarte

be. „Seelenapotheke“ steht in griechischen Lettern über dem Eingang zur berühmten Rokokobibliothek. Der Büchersaal gilt als einer der schönsten weltweit.

Erneut Musical-Weltpremiere St.Gallen macht erneut mit einer Musical-Weltpremiere von sich reden: Ab dem 15. März 2014 entführt „Artus – Excalibur“ in die Sagenwelt rund um König Artus. Der Autor ist Frank Wildhorn (Jekyll & Hyde, Dracula). Inszeniert wird das Stück von der Spezialistin für grosse Musicals, Francesca Zambello.

Beste Aussichten Überall in der Region St.GallenBodensee liegen Plätze, deren Aussicht uns die Sprache verschlägt. Wo der Bodensee in der Ferne glitzert, die Berge mächtig thronen oder sich Appenzellerland und St.Gallen in voller Pracht präsentieren.

Ab 15. März Musical „Artus – Excalibur“ im Theater St.Gallen, www.theatersg.ch. Übernachtungspauschalen: www.st.gallen-bodensee.ch 9. bis 10. Mai Aufgetischt! St.Galler Straßenfestival im Klosterviertel www.aufgetischt.sg 20. Juni bis 4. Juli St.Galler Festspiele im Klosterhof des Stiftsbezirks u.a. mit der Oper „Favorita“ von Gaetano Donizetti. www.stgallerfestspiele.ch 9. bis 17. August 16. Internationales Sandskulpturenfestival in Rorschach, www.sandskulpturen.ch

Feinstoffliche Verführungen Mit der St.Galler Stickerei-Spitze gelangte die Ostschweizer Metropole einst zu Weltruhm. Für die grossen Haute CoutureSchauen schneidern Designer daraus auch heute Kleider undDessous. Die textile Geschichte St.Gallens kann im Textilmuseum, auf speziellen Rundgängen und jetzt auch in eigens eingerichteten Textilzimmern der Hotels hautnah erlebt werden.

Open Air: Die St.Galler Festspiele zeigen jährlich im Juni Opernraritäten vor der Kulisse der Stiftskathedrale

St.Gallen-Bodensee Tourismus Bahnhofplatz 1a CH-9001 St.Gallen Besucherzentrum Stiftsbezirk Gallusstr. 11 CH-9001 St.Gallen Tel. +41 71 227 37 37 info@st.gallen-bodensee.ch www.st.gallen-bodensee.ch

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

61


Schweiz

KUNST UND UNTERHALTUNG AM SEEUFER Veranstaltungsprogramm im Würth Haus Rorschach startet in die erste Saison anderem ein Museum mit herausragenden Bildern der aus 16 000 Exponaten bestehenden Sammlung Würth. Geschaffen wurde hier ein Ort der Begegnung und der Kunst, was von den Schweizer Architekten Gigon/ Guyer explizit und mit viel Einfühlungsvermögen für die Umgebung umgesetzt wurde – es bietet so Platz für die unterschiedlichsten Veranstaltungen.

Neu: Monatliche Events

Arbeiten von Max Bill eröffnen die Ausstellung. Foto: Gerstengarbe

Das direkt am schweizerischen Bodenseeufer und an einem der meistbefahrenen Radwanderwege gelegene Würth Haus Rorschach wurde im April letzten Jahres eröffnet. Das Haus, es ist die bereits dritte Dependance der Würth Group in der Schweiz, folgt ebenso ganz konsequent der Würth ´ schen Philosophie, wonach Kunst und Arbeit sich gegenseitig befruchten. Das Haus ist an 365 Tagen im Jahr öffentlich zugänglich und beherbergt unter

termine Sa. 18. Januar: 20 Uhr, Stadtmusik Rorschach, Unterhaltungsmusik So. 19. Januar: 15 Uhr, Stadtmusik Rorschach, Unterhaltungsmusik So., 16. Februar: 17 Uhr, Collegium Musicum Ostschweiz, Klassik Fr., 14. März: 20 Uhr, Philipp Fankhauser, Blues Sa. 12. April: 20 Uhr, Bona Bonanza, African Jazz Sa. 3. Mai: 20 Uhr, Bliss, A Capella / Comedy 12. Juni bis 13. Juli: Fussball WM 2014, Public Event, Sonderkonzert Sa. 16. August: 20 Uhr, Philharmonie der Nationen, Leitung Justus Frantz, Klassik Do. 18. September: 20 Uhr, Atlantis Big Band, Unterhaltungsmusik Sa. 18. Oktober: 20 Uhr, KAL Band, Balkan Folklore Sa. 29. November: 20 Uhr, Schön & Gut, Kabarett Sa. 13. Dezember: 20 Uhr, Stradivari Quartett, Klassik

62

Das Würth Haus wartet im neuen Jahr erstmals mit monatlichen Events ganz unterschiedlicher Genres auf und bietet ein breit aufgestelltes Kulturprogramm an, das für Besucher aus nah und fern mit zahlreiche Highlights bietet. Ergänzt wird dieses Angebot durch das Begleitprogramm vom Forum Würth Rorschach, welches Kleinevents zur aktuellen Ausstellung veranstaltet. Ganz besonders gespannt dürfen Besucher des Hauses im Juni und Juli sein, wenn König Fußball in Brasilien zur Weltmeisterschaft bittet. Dann wird der Carmen Würth Saal, mit seiner ausfahrbaren Tribüne zur exklusiven Stadionlounge. Umrahmt von brasilianischen Rhythmen und kulinarischen Eindrücken aus dem südamerikanischen Mekka des Samba wird hier für Vereine, Gruppen und Unternehmen eine Möglichkeit des gemeinsamen Erlebens dieses fußballerischen Großevents geschaffen. Zu allen Veranstaltungen können natürlich auch die hauseigenen kuli-

narischen Angebote genutzt werden. Das Restaurant Weitblick, das einen unvergleichlichen Blick auf den davor liegenden See bietet und das ebenfalls ins Haus integriert ist, öffnet jeweils zeitig vor Veranstaltungsbeginn. Ebenso die Bar im Foyer. Alle Veranstaltungen und gastronomischen Angebote finden sich nochmals kompakt auf der Internetseite www.wuerth-haus-rorschach.ch. Noch bis zum 1. Februar 2015 ist im Forum Würth die Eröffnungsausstellung „Premiere – Die Sammlung Würth in Rorschach“ zu sehen. Die Ausstellung vereint 100 Meisterwerke von Picasso bis Roy Lichtenstein und zeigt auf rund 600 Quadratmetern geballte Kunstgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Werken der Schweizer Künstler Gottardo Segantini, Ferdinand Hodler und Max Bill. Zu sehen sind auch höchst komplexe Eisenplastiken des Dänen Robert Jacobsen und Skulpturen von Niki de Saint Phalle.

Museumspädagogik für alle Die museumspädagogische Arbeit nimmt hier einen ganz besonderen Stellenwert ein. Im aktuellen Begleitprogramm werden den Besuchern abwechslungsreiche Veranstaltungen wie etwa „Kunst zum Frühstück“ oder „Kunst nach Feierabend“ geboten. Ein sicherlich spannender Familientag gehört ebenso dazu wie Kinder-Workshops, die alle auch einen praktischen Teil auf-

Auch Stephan Balkenhohl ist mit einer Arbeit vertreten. Foto: Gerstengarbe

Malerei und Skulptur ergänzen sich. Foto Gerstengarbe

weisen. Kinder können hier malen, zeichnen und auch plastisch arbeiten, sie können anderen Kindern bei den „Kindertouren“ Kunst erklären oder viel über Comics erfahren. Jahreszeitlich gebundene Veranstaltungen ergänzen das Programm. Führungen, auch für Verliebte oder zur Architektur des Hauses Würth, Filmnachmittage, Workshops, sind ebenso im Programm wie das Thema „Kunst am Mittag“, eine Kurzführung jeden letzten Montag im Monat. Hans Gerstengarbe

Forum Würth Rorschach Churerstrasse 10 CH-9400 Rorschach Öffnungszeiten: täglich, Apr. - Okt. 10-18 Uhr, Nov. - März 11-17 Uhr, sonntags 11 Uhr öffentl. Führungen Eintritt frei www.wuerth-haus-rorschach.ch

In der Fassade spiegelt sich der See.

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Foto: Thies Wachter


Schweiz

OHNE DEN THURGAU KEIN KONSTANZER KONZIL 2014 bis 2018 gilt es das Mittelalter zu entdecken Von 2014 bis 2018 feiert der Thurgau das 600-jährige Jubiläum des Konstanzer Konzils. Doch wieso beteiligt man sich im ganzen Kanton eigentlich so intensiv an den fünf Themenjahren zu einer „Konstanzer“ Kirchenversammlung, die auch noch 600 Jahre zurück liegt? Ganz einfach, weil es sich dabei um ein Weltereignis handelte, das ohne den Thurgau nicht stattgefunden hätte!

Die Kreuzlinger Mitra – das kostbarste Erinnerungsstück Dem Abt des Klosters Kreuzlingen verlieh Papst Johannes XXIII. das Recht, eine „Inful“, d. h. eine Bischofsmütze, tragen zu dürfen. Diese Kopfbedeckung befindet sich heute im Historischen Museum Thurgau in Frauenfeld und gilt als das wahrscheinlich kostbarste Erinnerungsstück aus der Konzilszeit.

Weltgeschichte im Thurgau Natürlich wussten auch die Zeitgenossen, welches Potential im Thurgau liegt. Ulrich Richental, der Konzils-Chronist schrieb dazu: „Papst Johannes XXIII. schickte Männer nach Konstanz, die in Erfahrung bringen sollten, wie dies Land sei, ob man Herberge haben könne. Die Boten meinten, es genüge schon die Hälfte der besuchten Dörfer und Städte, um allen Fremden Herberge zu geben.“

Der Thurgau widmet sich seiner Geschichte Das Historische Museum Thurgau in Frauenfeld widmet sich 2015 in einer Ausstellung dem Spätmittelalter am Bodensee. Die Schau geht den Fragen nach, wer den Bodenseeraum im Spätmittelalter regierte, welche Auswirkungen das Konstanzer Konzil auf die Ostschweiz hatte und welche reichhaltige Kunst und Kultur sich zwischen dem Bodensee und den Alpen am Ende des Mittelalters entfaltete. Eine mehrbändige Publikationsreihe nimmt sich der Geschichte des Thurgaus im späten Mittelalter an, und es finden verschiedene Aktivitäten rund um das Konziljubiläum statt. Alles steht „unter dem Zeichen der Mitra“, dem wichtigsten Symbol des Konzils, das auch „Thurgauer Konzil“ heißen könnte. www.konzil-thurgau.ch

Kulturland Thurgau Tel. +41 (0)71 414 11 44 info@thurgau-tourismus.ch, www.kulturland-thurgau.ch

kulturland-thurgau.ch

Entdecken, erleben und staunen Kulturland Thurgau Top Angebot: 1 Übernachtung im Hotel «Die Krone» in Gottlieben – Gewinner Tourismus-Preis 2013 – Besuch im Napoleonmuseum Thurgau in Salenstein, Altstadtführung in Arbon am Bodensee für CHF 159.– pro Person im Doppelzimmer.

jetzt: Buchen Sie 11 44 oder +41 (0 )71 414 tourismus .ch info@ thurgauus .ch /napoleon thurgau-tourism

Napoleonmuseum Thurgau, Schloss & Park Arenenberg, Salenstein

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

63


Schweiz

pauschale Wellness-Hit „Vier Jahreszeiten“ 2 Übernachtungen mit HP, entspannende Aromamassage, unbeschränkter Eintritt in die Wellnesswelt Thermalbad Zurzach und SPA. Ab CHF 333,00 pro Person.

THERMALBAD ZURZACH Jetzt neu mit „Sal Aqua Natura“ entspannt mit seiner ganzen Kraft und Wirkung Ihren Körper. Schweben Sie wie im Toten Meer in der gesunden Natursole, tanken Sie in einer Sauna auf oder suchen Sie Abkühlung im Naturschwimmbecken – das Thermalbad bietet Ihnen während des ganzen Jahres ein einzigartiges Bade- und Wellnessvergnügen. Genießen Sie die positiven Nachwirkungen der Bad Zurzacher Glaubersalzquelle im Ruheraum, in den großzügigen Liegebereichen sowie in der Parklandschaft. Das Wasser wird bei rheumati-

schen Erkrankungen oder bei Nachbehandlungen von Verletzungen und Unfallfolgen besonders empfohlen. Zum Wellness-Aufenthalt im Thermalbad Zurzach gehören auch ein kleiner Snack oder ein vitaminreicher Drink an der Poolbar. Im Anschluss genießen Sie die leichte Küche im Badrestaurant. Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag – mit den vielfältigen Wohlfühl- und Wellnessarrangements bleiben im Thermalbad Zurzach keine Wünsche offen.

Thermalbad Zurzach AG Dr. Martin Erb-Strasse 11 CH-5330 Bad Zurzach Tel. +41/(0)56/265 28 28 www.thermalbad.ch Eintrittspreise Die gesamte Bade- und Wellnesswelt steht mit einer Eintrittskarte offen, der Preis ist zeitabhängig. Ab CHF 19,00 Öffnungszeiten Montag – Donnerstag & Samstag 7.00 – 22.00 Uhr Freitag 7.00 – 23.00 Uhr Sonntag 7.00 – 20.30 Uhr Zutritt Thermalbad jedes Alter, bis 14 Jahre in Begleitung von Erwachsenen. Sauna & Massage ab 16 Jahren

E,T&H BSW

Zur Wellness-Welt des Thermalbades Zurzach gehören eine Badelandschaft im Freien, aromatische Dampfbäder, eine herrliche Saunalandschaft, ein farbiger Papa Moll-Bereich sowie wohltuende Massage- und Beautyangebote. Seit Herbst 2013 ergänzt die Wellness-Welt „Sal Aqua Natura“ mit dem Intensiv-Solebad, einer dreistöckigen Bohrturmsauna und dem Naturschwimmbecken das Angebot. Das 39.9° warme Wasser sprudelt aus rund 400 Metern Tiefe an die Oberfläche und massiert und

Wir vernebeln Ihre Sinne. Auf 2502 Metern über Meer. Auf Säntis und Schwägalp legen wir Ihnen den Nebel zu Füssen – und vieles mehr. Hier, in der mystischen Bergwelt und einem der schönsten Naturgebiete Europas, erwartet Sie eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Der Säntis auf einen Blick ■ 2502 m ü. M. ■ Panorama-Rundsicht über 6 Länder ■ Zwei Panorama-Restaurants ■ Grosse Aussichtsterrassen ■ Mineralien-Ausstellung «Gwönderfitzig» ■  Appenzeller Wesenswege mit «Appenzeller Streichmusik, Witz und Volksweisheiten» ■  Vollmondfahrten: Termine auf www.saentisbahn.ch

Täglich Preishits auf dem Säntis Säntis-Zmittag: Mittagessen (Suppe, Appenzeller Schnitzel gefüllt mit Kalbsbrät und Mostbröckli, Spätzli und Gemüse) inkl. Berg- und Talfahrt CHF 60.00 EUR 48.00; Kinder 6 –16 Jahre, Halbtax /GA CHF 52.00 EUR 41.60 Säntis-Zmorge: Frühstücksbuffet inkl. Berg- und Talfahrt CHF 55.00 EUR 44.00; Kinder 6 –16 Jahre, Halbtax /GA CHF 47.00 EUR 37.00 Preis- und Kursänderungen vorbehalten

Säntis-Schwebebahn Hotel, Gastronomie, Events

64

CH-9107 Schwägalp T +41 71 365 65 65

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

kontakt@saentisbahn.ch www.saentisbahn.ch

Aktuelle Veranstaltungen JazzNight auf dem Säntis: 5. April 2014 Caroline Chevin mit Band. Die Gewinnerin des Swiss Music Awards auf dem Säntis! KlassikNight auf dem Säntis: 17. Mai 2014 Die schönsten Schlager aus den 30er- bis 50erJahren, präsentiert durch Refrainsänger Samuel Zünd («Max Raabe der Schweiz») und das Kammerensemble der Südwestdeutschen Philharmonie.


Deutschland

Tageskarte Euregio Bodensee ■

Ein Ausflug ins Burgendland des Kantons Thurgau Die sanfte Hügellandschaft, die Frauenfeld umgibt, mit ihren Weinbergen, Wäldern, romantischen Seen, Weihern, Bächen und Flüssen, mit Naturschutzgebieten von nationaler Bedeutung ist ein einmaliges Naherholungsgebiet, das zum Wandern, Reiten, Velofahren und Skaten einlädt. Wegen der zahlreichen alten Schlössern, Burgen und Klöstern nennt man die Region auch Burgenland im Kanton Thurgau Für alle, die erleben und genießen wollen, haben die Stadt und verschiedene Organisationen eine Reihe von Themenwegen sowie Erlebnis- und Lehrpfade eingerichtet. Diese machen es Einwohnern und Besuchern einfach, Stadt und Landschaft mit ihren Sehenswürdigkeiten, ihrer reichhaltigen Geschichte und Kultur und ihren versteckten Schönheiten wandernd zu erkunden. Ein Faltprospekt mit dem Titel «Altstadtrundgang» führt den wissbegierigen Wanderer durch die Altstadt und

Tageskarte Euregio Bodensee Grenzenlose Reisefreiheit mit Bahn, Bus und Fähre!

Euregio 3 WEST

Euregio 2 MITTE

Euregio 1 OST

beschreibt 26 historische Bauten und sechs Brunnen. Tafeln an den Häusern mit Daten über die Entstehung, Nutzung und Bedeutung sind dabei Orientierungshilfen. Der Prospekt weist auch auf die verheerenden Stadtbrände von 1771 und 1788. Der Rundgang führt über die Altstadt ins «Regierungsviertel», zur Kantonsbibliothek und zur Firma Huber, wo 1798 mit dem Wochenblatt für den Thurgau die erste Zeitung im Kanton und gleichzeitig die zweitälteste der Schweiz gedruckt wurde. Die Tageskarte Euregio Bodensee ist der ideale Fahrausweis für die Reise in die Kantonshauptstadt. Frauenfeld liegt in der Euregio Zone 3 West. Zum Beispiel ab Konstanz: Einfach und bequem mit dem Zug direkt bis nach Frauenfeld. Die Rückreise mit dem PostAuto bis nach Steckborn. Von dort weiter mit dem Zug bis nach Kreuzlingen/Konstanz. Tageskarte Euregio Bodensee info@euregiokarte.com www.euregiokarte.com www.facebook.com/euregiokarte

Bushaltestelle Bahnhaltestelle Bahnlinie Buslinie

Weiterführende Bahn- und Buslinien ausserhalb des Geltungsbereiches

Fähreverbindungen: Romanshorn – Friedrichshafen Konstanz – Meersburg

euen Wir fr f Ihren u a uns er h an d Besuc gart 2014 tutt CMT S r Halle 6, d in e 6E40 Stand

www.euregiokarte.com • facebook.com/euregiokarte

präsentiert von:

Vom 5 * Superior Hotel bis zur Ferienwohnung

Der

Für jeden das passende Angebot. Mit der offiziellen Bodensee-App direkt vom Smartphone beim Vermieter buchen.

Ein Angebot von bodenseeferien.de

Bodensee

ung n h wo ien r e F um e Tra nse e d o el B t o H

Gratis App laden:

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

65


Liechtenstein

FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN Ein Juwel zum Erleben und Entdecken Das Fürstentum Liechtenstein gilt als Exot im Vier-Länder-Eck: Mit 160 Quadratkilometern Fläche und rund 37.000 Einwohnern ist es deutlich kleiner als Deutschland, Österreich oder die Schweiz. Im Winter ein Geheimtipp für Skifahrer, Winterwanderer, Eiskletterer, Langlauf- und Schneeschuhfans verwandelt sich der fürstliche Bergort Malbun ab Juni in ein exzellentes Bike- und Wanderparadies.

tipps Tipp 1: Im Fürstentum Liechtenstein findet die weltweit einzige Fürstenwoche vom 11. bis 17. August 2014 statt. Der traditionelle Staatsfeiertag am 15. August mit dem rauschenden Volksfest, Bergfeuern und dem größten Klangfeuerwerk des Vier-Länder-Ecks bildet den Höhepunkt der einzigartigen Woche. Tipp 2: Für drei Franken gibt es die Möglichkeit, sich den Besuch im Fürstentum mit einem exklusiven Stempel im Reisepass vermerken zu lassen. Tipp 3: Neu ist übrigens das GenussRadeln quer durch das Fürstentum mit dem Besuch der Fürstlichen Hofkellerei und vielen Sehenswürdigkeiten (www.tourismus.li).

66

Eine atemberaubende Natur und facettenreiche Kultur prägen die kleine, edle Erbmonarchie. Bisher wenig bekannt und in nur rund 40 Minuten mit dem Auto vom östlichen Bodensee aus zu erreichen. Als sehenswerter Kleinstaat wurde es soeben vom renommierten National Geographic Traveler Magazine in der ‚Best of the World List 2014‘ als Reiseziel empfohlen.

Der fürstliche Sommer

Der fürstliche Winter

Erstmals besteht die Möglichkeit, bei exklusiven Naturexkursionen die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt des Fürstentums mit ortskundigen Guides kennenzulernen. Auch die weltweit einzige Adlerwanderung setzt 2014 auf neue Themen.

Auf rund 1.600 Höhenmetern bietet das höchste Dorf Liechtensteins 23 Kilometer exzellente Pisten und gilt als sicheres Schneeparadies. Das kleine, feine Berggebiet verfügt über faszinierende Berggasthöfe, Ferienwohnungen für Familien, kleine Pensionen und heimelige Hotels. Die zahlreichen Parkplätze sind kostenfrei. Nach der Fertigstellung der Autobahn 96 und der zweiten Pfänder-Tunnelröhre ist das fürstliche Berggebiet innerhalb von drei Stunden bequem von Stuttgart aus mit dem Auto zu erreichen.

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

400 Kilometer fürstliche Wanderwege, legendäre Hüttentouren und unterschiedliche Radtouren warten auf die Gäste. Der Fürstensteig und der Fürstin-Gina-Rundwanderweg sind unter Bergfans besondere Geheimtipps. Ebenso wenig bekannt ist, dass das gesamte Fürstentum komplett an einem Tag erwandert oder wahlweise mit dem Rad erfahren werden kann.

Bei „Pfeil & Falke“ bietet sich die Möglichkeit, den beliebten Bogenparcours mit dem Besuch der sehenswerten Greifvogelflugshow in Malbun zu verbinden. Einfach vorbei kommen, in eine längst vergangen geglaubte Welt eintauchen und fürstlich gute Momente erleben!

termine 15. Februar und 15.März: Malbuner Hüttenfest mit Live-Musik 1. und 29. März: Winterwanderung mit Outdoorerlebnis 20. Februar bis 24. August: Gladiatoren & Kolosseum: Helden & Architektur, Landesmuseum 14. Juni: LGT-Alpin-Marathon, Malbun 5. bis 12. Juli: 22. LiGiTa Liechtensteiner Gitarrentage 12. bis 27. Juli: Openair Film Fest, Vaduz 6. bis 10. August: Beachvolleyball Turnier, Vaduz 11. bis 17. August: Fürstenwoche 15. August: Liechtensteiner Staatsfeiertag Alle Veranstaltungen unter www.tourismus.li

Liechtenstein Marketing Information: Liechtenstein Center Städtle 39 FL-9490 Vaduz Telefon +423 239 63 63 info@liechtenstein.li www.tourismus.li


Service

Unterkünfte H

Hotels

P

Pensionen

G

Hotels, Pensionen, Gasthöfe

Gasthöfe

Alle Preise gelten für 2 Personen im Doppelzimmer mit Übernachtung und Frühstück Sterne sind die Qualitätszeichen für Unterkünfte. Die Angabe der Sterne im nachfolgend abgedruckten Unterkunftsverzeichnis obliegt den Unterkunftsbetrieben.

DEUTSCHLAND

BODMAN-LUDWIGSHAFEN

FRIEDRICHSHAFEN

AULENDORF

 Hotel Restaurant Fischerhaus

u

Betten Zimmer 12 6 78351 Bodman, Am Torkel 9 Tel. 07773/5501 ekraus@hotel-fischerhaus.de www.hotel-fischerhaus.de

Betten Zimmer ÜF Preis 46 24 59-95 € 88045 Friedrichshafen, Freidrichstr. 65 Tel. 07541/21816 reservierung@hotelschoellhorn.de www.hotelschoellhorn.de

 Ferienhof Tiergarten Betten Zimmer ÜF Preis € 31 8 80-165 88326 Aulendorf, Beim Tiergarten 11 Tel. 07525/913190 info@ferienhof-tiergarten.de www.ferienhof-tiergarten.de

BAD SAULGAU  Romantik Hotel Kleber Post

u

ÜF Preis € 90-110

Hotel Krone

Betten Zimmer ÜF Preis 40 20 ab 72 € 78351 Bodman-Ludwigshafen, Hauptstr. 25 Tel. 07773/93130 info@bodenseehotelkrone.de www.bodenseehotelkrone.de

u Café Hasler - Hotel Garni Betten Zimmer ÜF Preis 22 12 ab 80 € 78351 Bodman, Kaiserpfalzstr. 65 Tel. 07773/93070 cafehasler@aol.com www.cafe-hasler.de Haus direkt am See!

u Hotel Anker

Betten Zimmer ÜF Preis € 90 49 ab 139 88348 Bad Saulgau, Poststr. 1 Tel. 07581/5010 hotel@kleberpost.de www.kleberpost.de Urlaub im Herzen der Oberschwäbischen Barock- und Bäderstraße, in privat geführtem traditionsreichem First Class Hotel. Ausgez. Küche, geschmackvolles Ambiente!

DEGGENHAUSERTAL

BAD WALDSEE

u

u

Hotel Landgasthof Kreuz

Betten Zimmer ÜF Preis 39 20 82-98 € 88339 Bad Waldsee, Mattenhaus 3 Tel. 07524/97570 info@hotel-kreuz.de www.hotel-kreuz.de

BERMATINGEN u

Hotel Buchberg

Betten Zimmer ÜF Preis 34 17 120 € 88697 Bermatingen, Buchbergstr. 13 Tel. 07544/951958 info@hotelbuchberg.com www.hotelbuchberg.com Das Hotel mit dem besonderen Charme!

u

Hotel Wegis

Betten Zimmer ÜF Preis 30 16 65-75 € 88697 Bermat.-Ahausen, Gehrenbergstr. 12 Tel. 07544/2372 mail@hotel-wegis.de www.hotel-wegis.de

Betten Zimmer ÜF Preis 36 15 ab 64 € 78351 Bodman, Kaiserpfalzstr. 24 Tel. 07773/5256 a.belz@anker-bodman.de www.anker-bodman.de

Gasthaus zum Ochsen

Betten Zimmer ÜF Preis 11 5 ab 64 € 88048 Deggenhausertal, Gehrenbergstr. 15 Tel. 07555/387 info@gasthaus-ochsen-bodensee.de www.gasthaus-ochsen-bodensee.de

DONAUESCHINGEN  Hotel-Restaurant Zum Hirschen Betten Zimmer ÜF Preis € 50 31 85 78166 Donaueschingen, Herdstr. 5 Tel. 0771/8985580 info@hirschen.eu www.hirschen.eu

EIGELTINGEN u

Landgasthaus Schwanen

Betten Zimmer ÜF Preis 18 8 44-60 € 78256 Reute, Alemannenstr. 26 Tel. 07774/7220 info@das-landgasthaus-schwanen.de www.das-landgasthaus-schwanen.de

u

u

Hotel Schöllhorn

Hotel Gerbe

Betten Zimmer ÜF Preis 100 59 ab 128 € 88048 FN/ Ailingen, Hirschlatter Str. 14 Tel. 07541/5090 info@hotel-gerbe.de www.hotel-gerbe.de

u

Betten Zimmer ÜF Preis 224 132 ab 129 € 88045 Friedrichshafen, Bahnhofplatz 2 Tel. 07541/3030 info@seehotelfn.de www.seehotelfn.de

u

Hotel Traube

Betten Zimmer ÜF Preis 95 54 ab 82 € 88045 Friedrichshafen, Sonnenbergstr. 12 Tel. 07541/6060 info@hoteltraube-fn.de www.hoteltraube-fn.de

u

Hotel Knoblauch

Betten Zimmer ÜF Preis 113 63 ab 114 € 88045 FN, Jettenhauserstr. 30-32 Tel. 07541/6070 info@hotel-knoblauch.de www.hotel-knoblauch.de

u

Betten Zimmer ÜF Preis 98 49 ab 98 € 88048 Friedrichshafen, Poststrasse 1-3 Tel. 07541/4040 info@hotel-maier.de www.hotel-maier.de

Hotel Schwanen

Betten Zimmer ÜF Preis 40 22 ab 80 € 88045 Friedrichshafen, Friedrichstr. 32 Tel. 07541/38550 info@hotel-schwanen-fn.de www.hotel-schwanen-fn.de

Hotel Goldenes Rad

Betten Zimmer ÜF Preis 130 70 ab 119 € 88045 Friedrichshafen, Karlstr. 43 Tel. 07541/2850 info@goldenes-rad.de www.goldenes-rad.de

u Hotel Gerbehof Betten Zimmer ÜF Preis 67 24 ab 95 € 88045 Friedrichshafen, Gerbehof 4 Tel. 07541/50020 info@gerbehof.de www.gerbehof.de

Ringhotel Krone

Betten Zimmer ÜF Preis 250 145 ab 154 € 88045 Friedrichshafen-Schnetzenhausen, Untere Mühlbachstr. 1 Tel. 07541/4080 info@ringhotel-krone.de www.ringhotel-krone.de

u

u Hotel Maier

u

Hotel Traube am See

Betten Zimmer ÜF Preis 178 91 ab 108 € 88045 FN / Fischbach, Meersburgerstr. 11 Tel. 07541/9580 info@traubeamsee.de www.traubeamsee.de

u

Betten Zimmer ÜF Preis 220 106 ab 105 € 88045 Friedrichshafen, Schanzstr. 7 Tel. 07541/7050 info@hotel-city-krone.de www.hotel-city-krone.de

u

SEEhotel Friedrichshafen

Hotel City Krone

Hotel Wirtshaus Krone

GAIENHOFEN u

Betten Zimmer ÜF Preis 26 13 98-140 € 78343 Gaienhofen, Uferstr. 32-34 Tel. 07735/2015 info@haus-stern.de www.haus-stern.de Familie Stern, seit über 50 Jahren für Sie am See! Handy: 0173/3211149

HEILIGENBERG u

Betten Zimmer ÜF Preis 49 25 76-106 € 88048 Friedrichshafen, Ettenkircherstr. 28 Tel. 07546/92320 hotel@krone-ettenkirch.de www.krone-ettenkirch.de

Hotel-Café-Bistro Stern am See

Gasthof Hosbein

Betten Zimmer ÜF Preis 36 15 ab 58 € 88633 Heiligenberg, Fürstenbergstr. 14 Tel. 07554/271 gasthof-hosbein@t-online.de www.gasthof-hosbein.net

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

67


Service

DEUTSCHLAND

LANGENARGEN

 ABC Hotel

LINDAU u

IMMENSTAAD  Hotel Seehof Betten Zimmer ÜF Preis € 55 36 110-150 88090 Immenstaad, Am Yachthafen Tel. 07545/9360 info@seehof-hotel.de www.seehof-hotel.de

u

Gästehaus Am Bodensee

Betten Zimmer ÜF Preis 25 10 ab 80 € 88090 Immenstaad, Seestr.-West 23a Tel. 07545/1240 d.dikreuter@t-online.de www.gaestehaus-am-bodensee.com Direkt am Ufer des Bodensees

u

Hotel Strandhaus Eberle

Betten Zimmer ÜF Preis 42 21 ab 100 € 88090 Immenstaad, Seestr. West 13-15 Tel. 07545/942950 info@strandhaus-eberle.de www.strandhaus-eberle.de Das Glück beginnt da, wo man die Zeit vergisst! Direkt am Bodensee in traumhafter Lage erwartet Sie ein außergewöhnliches stillvolles Ambiente. Entdecken Sie das Strandhaus Eberle von seiner schönsten Seite. Herzlich Willkommen!

u

u Hotel Landhaus Müller Betten Zimmer ÜF Preis 60 30 ab 88 € 88090 Immenstaad, Frickenwäsle 20 Tel. 07545/93260 info@landhaus-mueller-immenstaad.de www.landhaus-mueller-immenstaad.de

Appartement Hotel Seerose

Betten Zimmer ÜF Preis 25 13 75-110 € 88090 Immenstaad, St. Jodokusweg 15 Tel. 07545/93210 info@seerose-immenstaad.de www.seerose-immenstaad.de

KONSTANZ u

Hotel Goldener Sternen

Betten Zimmer ÜF Preis 31 18 105-140 € 78462 Konstanz, Bodanplatz 1 Tel. 07531/25228 hotel-goldener-sternen@t-online.de www.goldener-sternen-konstanz.de

u

Hotel Gasthof "Zur Linde"

Betten Zimmer ÜF Preis 40 20 90-125 € 78467 Konstanz, Radolfzeller Str. 27 Tel. 07531/97420 info@hotel-linde.com www.hotel-linde.com

68

ÜF Preis 142-258 €

u Hotel Bayerischer Hof Betten Zimmer 56 29 78467 Konstanz, Steinstr. 19 Tel. 07531/8900 abc-hotel@abc-hotel.de www.abc-hotel.de

u

ÜF Preis € 99-149

Landhotel Traube

Betten Zimmer ÜF Preis 41 20 ab 85 € 78465 KN/Dett., Kapitän-Romer-Str. 9B Tel. 07533/93220 info@landhoteltraube.com www.landhoteltraube.com Nur wenige Kilometer von der Insel Mainau und der Insel Reichenau entfernt. Feine gut bürgerliche Küche.

Betten Zimmer ÜF Preis € 28 10 90 88085 Langenargen, Im Winkel 9 Tel. 07543/934010 info@Hotel-imwinkel.de www.Hotel-imwinkel.de Klein aber fein, ein Geheimtipp mitten im Zentrum, Gourmetfrühstücksbuffet, Sauna, Whirlpool, Fitness, Radverleih.

u

Betten Zimmer ÜF Preis 188 97 194-352 € 88131 Lindau, Seepromenade Tel. 08382/915-0 hotel@bayerischerhof-lindau.de www.bayerischerhof-lindau.de

u Hotel - Garni - Brugger Betten Zimmer ÜF Preis 45 23 94-115 € 88131 Lindau, Bei der Heidenmauer 11 Tel. 08382/93410 info@hotel-garni-brugger.de www.hotel-garni-brugger.de

u Lindauer Hof

Akzent Hotel Löwen

u Hotel Volapük

Pension Weingut Röhrenbach

Betten Zimmer ÜF Preis 46 20 72-115 € 88090 Immenstaad, Wolfgangweg 18 Tel. 07545/94140 pension@roehrenbach.de www.roehrenbach.de Viel Platz im Grünen, mit Blick über Alpen, See und Wald, eigener Strand, Parkplatz, Frühstücksbuffet, W-LAN.

u

Hotel Reutemann/Seegarten

Betten Zimmer 116 62 88131 Lindau, Ludwigstr. 23 Tel. 08382/915-0 hotel@reutemann-lindau.de www.reutemann-lindau.de

 Hotel Im Winkel garni

Betten Zimmer 100 50 78465 Konstanz, Im Loh 14 Tel. 07531/94400 info@volapuek.de www.volapuek.de

u

ÜF Preis ab 98 €

ÜF Preis 82-110 €

u

Betten Zimmer ÜF Preis € 70 40 ab 96 88085 Langenargen, Marktplatz 3 Tel. 07543/93440 hotel@engel-bodensee.de www.engel-bodensee.de Direkt am See, Badestrand, Seeterrasse, TG

u

KRESSBRONN Hotel KRONE am Bodensee

Betten Zimmer ÜF Preis 35 19 78-96 € 88079 Kressbronn, Hauptstr. 41 Tel. 07543/96080 info@hotel-krone-kressbronn.de www.hotel-krone-kressbronn.de Restaurant, Kegelbahnen, nähe Jachthafen und Messe Friedrichshafen

Betten Zimmer ÜF Preis 72 40 ab 95 € 88085 Langenargen, Obere Seestr. 52 Tel. 07543/93290 g.klink@t-online.de www.seeterrasse.com Outdoor-Pool, Liegewiese, direkt am See.

Gasthof Letze

Betten Zimmer ÜF Preis 14 7 ab 75 € 88677 Markdorf, Leimbacherstr. 16 Tel. 07544/3122 gasthof-letze@t-online.de www.gasthof-letze.de

MECKENBEUREN Landhaus Monika

Betten Zimmer ÜF Preis 11 6 ab 60 € 88074 Meckenbeuren, Schachenstr. 13 Tel. 07542/3877 info@landhaus-monika.com www.landhaus-monika.com

MEERSBURG u Hotel Alte Post

LEUTKIRCH  Gästehaus Rosi

Betten Zimmer 36 18 88079 Kressbronn, Tunau 4 Tel. 07543/9800 info@dorfkrug.de www.dorfkrug.de

Betten Zimmer 6 3 88299 Leutkirch, Irisweg 1 Tel. 07561/2648 rosi_stehmer@web.de www.gaestehausrosi.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

MARKDORF

u

Hotel Seeterrasse

 Hotel Landgasthof Dorfkrug ÜF Preis € ab 72

Betten Zimmer ÜF Preis 60 30 128-255 € 88131 Lindau, Dammgasse 2 Tel. 08382/4064 info@lindauerhof.de www.lindauerhof.de Unser Haus liegt direkt am verkehrsfreien Lindauer Seehafen.

u

 Hotel Engel

Gasthof zur Traube

Betten Zimmer 30 16 78464 Konstanz, Fischerstr. 4 Tel. 07531/31317 info@traube-konstanz.de www.gasthof-konstanz.de

Betten Zimmer ÜF Preis 54 27 ab 99 € 88085 Langenargen, Obere Seestr. 4 Tel. 07543/3010 info@loewen-langenargen.de www.loewen-langenargen.de In der Ortsmitte direkt am Gemeindehafen gelegen Restaurant mit erhöhter Seeterrasse, Rad- und Cabrioverleih

ÜF Preis € 45-50

Betten Zimmer ÜF Preis 20 8 85 € 88709 Meersburg, Seepromenade 15 Tel. 07532/7811 info@altepost-online.de www.altepost-online.de Haupthaus direkt an der Promenade, Gästehaus 30 M entfernt. Parkplätze vorhanden, Schlemmerfrühstück, Restaurant durchgehend geöffnet.


Service

DEUTSCHLAND

MEßKIRCH

MEERSBURG

u

u

Seehotel zur Münz

Betten Zimmer ÜF Preis 20 11 95-140 € 88709 Meersburg, Seepromenade 7 Tel. 07532/43590 info@seehotel-zur-muenz.de www.seehotel-zur-muenz.de

u

Winzerhof Saupp

Betten Zimmer ÜF Preis 10 5 ab 78 € 88709 Hagnau, Seestr. 24 Tel. 07532/9712 winzerhof.saupp@t-online.de www.winzerhof-saupp.eu Eigener Hofladen mit hervorragenden Destillaten aus der hauseigenen Brennerei!

u

u

ÜF Preis ab 70 €

Gästehaus Mayer-Bartsch

Betten Zimmer ÜF Preis 19 8 70-90 € 88709 Meersburg, Stettenerstr. 53 Tel. 07532/6050 mayer-bartsch@web.de www.bodenseeurlaub.de

MEERSBURG-HAGNAU  Gästehaus Siebenhaller Betten Zimmer ÜF Preis € 37 17 58-92 88709 Hagnau, Hansjakobstr. 22 Tel. 07532/44700 g@stehaus.de www.gaestehaus-siebenhaller.de

u Gästehaus F. Model Betten Zimmer ÜF Preis 15 8 58-80 € 88709 Hagnau, Hansjakobstr. 20 Tel. 07532/7646 fridolinmodel@foni.net http://home.foni.net/~fridolinmodel

u Pension Haus Fröbel Betten Zimmer ÜF Preis 18 7 ab 72 € 88709 Hagnau, Steinäckerweg 1 Tel. 07532/4343900 info@haus-froebel.de www.haus-froebel.de

u

!

Gasthof "Zum Adler"

Betten Zimmer ÜF Preis 26 15 ab 42 € 88605 Meßkirch-Menningen, Leitishofen 35 Tel. 07575/3157 info@adler-leitishofen.de www.adler-leitishofen.de

u

ÜF Preis 90-170 €

Gästehaus "Scharfes Eck"

u Pension Keller

ÜF Preis 92-96 €

Gästehaus Oßwald

Betten Zimmer ÜF Preis 5 2 56 € 78315 Markelfingen, Gnadenseestr. 20 Tel. 07732/10260 Gästezi. m. Frühstück, m. DU/WC, NR m. Balkon, KS, Teilseesicht, Nähe Strandbad

u Hotel Garni Adler

Betten Zimmer ÜF Preis € 35 20 77-84 78345 Bankholzen, Schienerbergstr. 23 Tel. 07732/2422 info@zum-sternen.de www.zum-sternen.de Traditionshaus, fam. geführt, behind. freundlich, Bett und Bike-Hotel, W-LAN

u Gasthaus Schiff Betten Zimmer 36 21 78345 Moos, Hafenstr. 1 Tel. 07732/99080 gasthaus@schiff-moos.de www.schiff-moos.de

Landhotel zum Hirschen

Betten Zimmer 26 15 88356 Ostrach, Hauptstr. 27 Tel. 07585/92490 ermler@landhotel-hirsch.de www.landhotel-hirsch.de

u

Silencehotel Gottfried

Betten Zimmer 32 18 78345 Moos, Böhringerstr. 1 Tel. 07732/92420 info@hotel-gottfried.de www.hotel-gottfried.de

REICHENAU

RADOLFZELL

MOOS

 Landgasthof zum Sternen

Pension Haus Marion

Betten Zimmer 15 8 88709 Hagnau, Winzerstr. 2 Tel. 07532/5665

OSTRACH

ÜF Preis ab 64 €

Betten Zimmer 31 17 78315 Radolfzell, Seestr. 34 Tel. 07732/92530 info@adler-radolfzell.de www.adler-radolfzell.de

ÜF Preis 78-88 €

Betten Zimmer ÜF Preis € 22 11 ab 135 78315 Radolfzell, Rebsteig 2/2 Tel. 07732/94440 hotel@artvilla.de www.artvilla.de

Residenz

u Hotel Seewirt ÜF Preis ab 90 €

 Haus Margot Betten Zimmer ÜF Preis € 4 2 ab 50 78337 Öhningen, Schulstr. 26 Tel. 07735/2282 Frühstückspension in ruhiger Lage, Sauna, Kamingrill, Liegewiese, 4 km z. See

ORSINGEN-NENZINGEN  Landgasthof Hecht

Betten Zimmer 22 11 88682 Salem, Schwedenstr. 17 Tel. 07554/323 adler@adler-beuren.de www.adler-beuren.de

Betten Zimmer ÜF Preis 55 29 72-99 € 78224 Singen, Byk-Gulden-Str. 2 Tel. 07731/99500 info@hotel-relax.de www.hotel-relax.de Familien-Appartements, SKY-TV kostenlos

u

u

Betten Zimmer ÜF Preis 85 34 ab 69 € 88212 Ravensburg, Herrenstr. 16 Tel. 0751/36980 reservierung@residenz-ravensburg.de www.residenz-ravensburg.de

u

ÜF Preis 68-80 €

Hotel Hegauhaus

Betten Zimmer ÜF Preis 12 7 75 € 78224 Singen, Duchtlinger Str. 55 Tel. 07731/44672 mail@hotel-hegauhaus.de www.hotel-hegauhaus.de Im Restaurant ist dienstags Ruhetag! Neu! Ein Appartment für 4 Personen!

RAVENSBURG

ÖHNINGEN

u Gasthof Adler

 Hotel Relax

NONNENHORN Betten Zimmer 60 32 88149 Nonnenhorn, Seestr. 15 Tel. 08382/988500 info@hotel-seewirt.de www.hotel-seewirt.de

SALEM

SINGEN

 Art Villa am See

u

Betten Zimmer ÜF Preis 26 12 74-86 € 78479 Reichenau, Am Vögelisberg 13 Tel. 07534/921021 keller-reichenau@t-online.de www.pension-keller-reichenau.de Gemütliche und persönlich geführte Frühstückspension. NR+Allergikerzimmer! Gratis W-LAN! Kindertarif!

Hotel Sennerbad

Betten Zimmer ÜF Preis 39 24 81 € 88212 Ravensburg, Am Sennerbad 22-24 Tel. 0751/362470 hotel@sennerbad.de www.sennerbad.de

u Hotel Gasthof Obertor

Bodenseehotel Jägerhaus

Betten Zimmer ÜF Preis 46 28 ab 89 € 78224 Singen, Ekkehardstr. 84/86 Tel. 07731/14390 contact@hotel-jaegerhaus.com www.hotel-jaegerhaus.com

SIPPLINGEN  Gästehaus Bettina Betten Zimmer ÜF Preis € 12 5 55-60 78354 Sipplingen , Im Eckteil 22 a Tel. 07551/64214 info@bodenseepension.de www.bodenseepension.de

u

Gästehaus St. Martin

Betten Zimmer ÜF Preis 18 6 66-76 € 78354 Sipplingen, St.-Martin-Str. 25 Tel. 07551/69696 info@gaestehaus-st-martin.de www.gaestehaus-st-martin.de

Betten Zimmer ÜF Preis € 14 7 65 78359 Orsingen-Nenzingen, Hauptstr. 12 Tel. 07774/475 info@landgasthof-hecht.de www.landgasthof-hecht.de

Betten Zimmer ÜF Preis 60 33 ab 115 € 88212 Ravensburg, Marktstr. 67 Tel. 0751/36670 mail@hotelobertor.de www.hotelobertor.de

STOCKACH

u Gästehaus Ainser

 Hotel Schönenberger Hof

u Hotel Gasthof Goldene Uhr

u

Betten Zimmer ÜF Preis 14 6 72-108 € 88709 Hagnau, Dr.-F.-Zimmermannstr. 44 Tel. 07532/9806 gaestehaus.ainser.bodensee@web.de www.gaestehaus-ainser-bodensee.de

Betten Zimmer ÜF Preis € 24 15 75 78359 Nenzingen, Stockacher Str. 16 Tel. 07771/879680 info@schoenenberger-hof.de www.schoenenberger-hof.de

Betten Zimmer ÜF Preis 80 50 78-90 € 88212 Ravensburg, Saarlandstr. 44 Tel. 0751/36290 info@goldene-uhr.de www.goldene-uhr.de

Betten Zimmer ÜF Preis 58 27 ab 75 € 78333 Stockach, Radolfzeller Str. 36 Tel. 07771/3520 info@hotel-paradies-stockach.de www.hotel-paradies-stockach.de

Betten Zimmer 20 10 88709 Hagnau, Kirchweg 2 Tel. 07532/6261 info@scharfes-eck.de www.scharfes-eck.de

ÜF Preis ab 88 €

Hotel Paradies

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

69


Service

DEUTSCHLAND STOCKACH u

Hotel Fortuna

Betten Zimmer ÜF Preis 60 35 95 € 78333 Stockach, Bahnhofstr. 8 Tel. 07771/918480 info@hotel-fortuna-stockach.de www.hotel-fortuna-stockach.de

ÜBERLINGEN  Strandhotel Seehof Betten Zimmer ÜF Preis € 55 35 85-130 88662 Überlingen, Strandweg 6 Tel. 07551/947980 info@seehof-bodensee.de www.seehof-bodensee.de Direkt am See gelegen!

u

 Hotel Knaus am Yachthafen Betten Zimmer ÜF Preis € 40 20 120-160 88690 Uhldingen-Mühlhofen, Seestr. 1 Tel. 07556/8008 info@hotelknaus.de www.hotelknaus.de

Betten Zimmer 8 4 88690 Uhldingen, Gartenstr. 5 Tel. 07556/6702 info@knoblauch-gbr.de www.knoblauch-gbr.de

 Hotel Seepark

u Hotel Pilgerhof + Rebmannshof Betten Zimmer ÜF Preis 95 48 ab 120 € 88690 Uhldingen-Mühlhofen, Maurach 2 Tel. 07556/9390 info@hotel-pilgerhof.de www.hotel-pilgerhof.de

WALDBURG Betten Zimmer ÜF Preis € 55 30 85 88289 Waldburg, Hauptstr. 21 Tel. 07529/9980 info@waldburg.com www.waldburg.com

u

Landhotel Schellenberg

Betten Zimmer ÜF Preis 55 30 ab 75 € 88662 Überlingen-Lippersr., Schellenberg 1 Tel. 07553/825990 info@hofgutschellenberg.de www.hofgutschellenberg.de

UHLDINGEN-MÜHLHOFEN u

Pension Zimmermann

Betten Zimmer ÜF Preis 16 8 ab 59 € 88690 Uhldingen-Mühlhofen, Poststr. 18 Tel. 07556/6741 info@pension-zimmermann.de www.pension-zimmermann.de Neu - Zwei-Zimmer-Fewo mit Balkon!

70

u Hotel am Spisertor

Betten Zimmer ÜF Preis € 50 28 ab 74 88142 Wasserburg, Nonnenhornerstr. 15 Tel. 08382/98560 info@walserhof.de www.walserhof.de

Betten Zimmer ÜF Preis 24 12 ab 125 € 9000 St. Gallen, Moosbruggstr. 1 Tel. 004171/2288283 info@spisertor.ch www.spisertor.ch

WOLFEGG

STECKBORN

 Landhotel Allgäuer Hof

u

WANGEN u

Hotel - Gasthof zur Rose

Betten Zimmer 40 25 88260 Argenbühl, Dorfplatz 7 Tel. 07566/336 info@hotel-zur-rose.eu www.hotel-zur-rose.eu

Betten Zimmer ÜF Preis € 114 57 136 88364 Wolfegg / Alttann, Waldseer Str. 36 Tel. 07527/290 info@landhotel-allgaeuer-hof.de www.landhotel-allgaeuer-hof.de

ÖSTERREICH ANDELSBUCH u

Pension St. Antonius

Betten Zimmer ÜF Preis 18 10 70-109 € 6866 Andelsbuch, Hof 437 Tel. +43 (0)5512/22700 info@antonius-andelsbuch.com www.antonius-andelsbuch.com Komfortzimmer-Ferienwohnungen - ruhige und zentrale Lage im Bregenzer Wald

SCHWEIZ

 Hotel Krone Waldburg

Betten Zimmer ÜF Preis € 30 15 60-100 88662 Überlingen, Riedweg 2 Tel. 07553/827290 info@landgasthofbrauereikeller.de www.landgasthofbrauereikeller.de

 Hotel Walserhof

ÜF Preis ab 74 €

Betten Zimmer ÜF Preis € 20 10 80-100 88690 Unteruhldingen, Meersburger Str. 27 Tel. 07556/92150 hotelseepark@t-online.de www.hotel-seepark.de

 Landgasthof Keller

ST. GALLEN

u Gästehaus Anker

Hotel Johanniter-Kreuz

Betten Zimmer ÜF Preis 55 29 126-190 € 88662 Überlingen, Johanniterweg 11 Tel. 07551/937060 info@johanniter-kreuz.de www.johanniter-kreuz.de

WASSERBURG

ÜF Preis 67-85 €

Hotel Seerestaurant Frohsinn

Betten Zimmer ÜF Preis 20 10 ab 100 € 8266 Steckborn, Seestr. 62 Tel. 004152/7611161 info@frohsinn-steckborn.ch www.frohsinn-steckborn.ch Direkt am See, mit Bootssteg und Terrasse

STEIN/AR u

Landgasthof Ochsen

Betten Zimmer ÜF Preis 31 18 58-79 € 9063 Stein, Dorf, bei der Kirche Tel. 004171/3671911 info@fondues.ch www.ochsen-stein.de

Mehr Unterkünfte gibt´s auf:

ERMATINGEN u Hotel Adler Betten Zimmer ÜF Preis 11 5 145 € 8272 Ermatingen, Fruthwiler Str. 2 Tel. +41(0)71/6641133 adlerermatingen@bluewin.ch www.adler-ermatingen.ch

Salenstein !

Historisches Hotel Arenenberg

Ferienwohnungen DEUTSCHLAND BODMAN-LUDWIGSHAFEN u

Ferienwohnungen direkt am See

Viel los am See! Aktuelle Tipps, Infos, Reportagen und vieles mehr ...

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Betten Zimmer ÜF Preis 85 40 180 SFR 8268 Salenstein, Arenenberg 1 Tel. +41(0)71/6633333 info@arenenberg.ch www.arenenberg.ch Königlicher Genuss am kaiserlichen Arenenberg

Anz. FW

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

5 6 73-116 55-100 78351 Bodman, In der Stelle 3 Tel. 07773/5642 info@fewo-bodman.de www.fewo-bodman.de FeWo in ruhiger Lage mit Seezugang.


Service

Ferienwohnungen u Obst und Ferienhof

««««

u Ferienwohnungen Bucher max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

3 2-6 35-70 50-76 88045 Friedrichshafen, Dorfwiesenstr. 22/1 Tel. 07541/584238 info@bucher-fn.de www.bucher-fn.de Zentral, Restaurants u. Sonntagsbäcker in der Nähe, SAT-TV, DVD- Player, WLAN

 Haus Lohr Anz. FW

/

u Ferienwohnung Küster

«««

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

1 3 50 45 78343 Gaienhofen, Erbringerstr. 30 Tel. 07735/2213 FeWo in ruhiger Lage auf d. Halbinsel Höri

HERDWANGEN-SCHÖNACH  Ferienwohnungen Hügelhof max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

5 4 25-50 23-43 88634 Herdwangen-Schönach, Hügelhof 61 Tel. 07557/8443 info@wrspielmann.de www.huegelhof.de Nichtraucher, keine Haustiere, Bettwäsche u. Handtücher extra.

u Ferienwohnung Kuhn Anz. FW

««««

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

1 6 90 38-50 88634 Herdwangen, Alberweiler 15/1 Tel. 07557/8670 DCKuhn@web.de www.fewokuhn.com

HILZINGEN  Ferienwohnung Klarmann Anz. FW

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

1 4 65 78247 Hilzingen, Staufenstr. 21 Tel. 07731/64212 info@fewo-klarmann.de www.fewo-klarmann.de

ab 38

IMMENSTAAD u

Pension Weingut Röhrenbach

Anz. FW

u Unterfrickhof

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

10 2-6 40-59 60-115 88090 Immenstaad, Wolfgangweg 18 Tel. 07545/94140 pension@roehrenbach.de Ferienwohnungen in direkter Seelage, mit Blick auf See, Wald und Reben, eigener Strand, Parkplatz, Frühstücksbuffet, Brötchenservice, Kinderspielplatz, W-LAN.

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

1 1-5 65 42 88677 Markdorf, Stadel 8 Tel. 07544/5833 info@knoedler-stadel.de www.knoedler-stadel.de FeWo a. d. Bauernhof. Kinder- u. Saisonermäßigung, Kurzurlaub möglich, Brötchenservice, Hausprospekt.

Anz. FW Anz. FW

GAIENHOFEN

Anz. FW

u Haus Knödler

u Ferienhof Gehrenberg

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

6 2-4 30-65 45-94 88048 Friedrichshafen, Im Torkelacker 10 Tel. 07544/1593 info@ferienhaus-lohr.de www.ferienhaus-lohr.de Nichtraucher, keine Haustiere, 4km z. See

Anz. FW

OWINGEN

Anz. FW

FRIEDRICHSHAFEN Anz. FW

MARKDORF

22 5 45 ab 50 88090 Immenstaad, Seestr. West 12 Tel. 07545/931110 info@sommerhof-bodensee.de www.sommerhof-bodensee.de Moderne u. attraktive Ferienwohungen, WC, Dusche, Küchenzeile, Schlafzimmer, Wohnzimmer mit Schlafsofa, eigener Strand, Parkplatz.

KONSTANZ u

Ferienwohnungen Bodensee

Anz. FW

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

4 2 35-55 55-85 78462 Konstanz, St.-Johannes-Gasse 4A Tel. 07531/67347 ferien.wohnung@t-online.de www.ferien-wohnung-konstanz.de RUHIG ZENTRAL WLAN PARKEN TERRASSE

LANGENARGEN u Ferienwohnung Maurer Anz. FW

«««

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

1 5 83 ab40 88085 Langenargen, Möwenweg 18 Tel. 07162/8675 info@ferienwohnung-maurer.net www.ferienwohnung-maurer.net Hochparterre, 2 Schlafzimmer, Balkon, Spülmaschine

u Ferienappartements Sieber Anz. FW

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

14 4 25-43 47-71 88085 Langenargen, Untere-See-Str. 28 Tel. 07543/2657 urlaub@fewo-sieber.de www.fewo-sieber.de

LINDAU u Ferienhof Rogg Anz. FW

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

2 2-7 45-65 ab 48 88131 Lindau / Oberreitnau, Paradies 45 Tel. 08382/22151 ferienhof.rogg@t-online.de www.ferienhof-rogg-lindau.de Aktiv-Bauernhof, Streicheltiere, Spielplatz

Viel los am See!

««««

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

Anz. FW

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

3

3

30-40

3 4 60 ab 51 88696 Owingen, Unterfrickhof Tel. 07557/508 ferienwohnung@unterfrickhof.de www.unterfrickhof.de

RADOLFZELL u Ferienwohnung in Radolfzell Anz. FW

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

5 5 55-80 ab 54 88677 Markdorf, Im Gehrenberg 1 Tel. 07544/3813 info@hof-gehrenberg.de www.hof-gehrenberg.de

1 4 85 78315 Radolfzell, Ländlestr. 4 Tel. 07732/12238 inge.denzel@congstar.de www.ferienwohnungdenzel.com

u Ferienwohnung Würms

SALEM

Anz. FW

«««

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

2 4 55 ab 42 88677 Markdorf, Unterleimbach 25 Tel. 07544/6868 ferienwohnung-bodensee@wuerms.de www.wuerms.de

ab 41

u Haus Hildegard Anz. FW

ab 50

«««

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

MEERSBURG

1 4 103 50-55 88682 Salem, Erlenweg 6 Tel. 07544/6706 haus.hildegard@gmx.net Komfort. FeWo, ruhige Lage, WZ, 2 Schlafzi., EZ, Küche, SAT-TV, Hausprospekt.

u

STEIßLINGEN

Villa Sonnenschein

Anz. FW

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

3 2-5 45-58 50-100 88718 Daisendorf, Am Wohrenberg 18 Tel. 07532/43040 info@hotel-loewen-meersburg.de www.hotel-loewen-meersburg.de 1,5 km vom Meersburger Ortskern. Kleine Villa, absolut ruhig gelegen. Jede Whg. hat einen Panoramablick über den Bodensee. Hier werden Urlaubsträume wahr!

u Maiershöfe Hubenschmid Anz. FW

4 2-5 61 ab 43 78256 Steißlingen, Maiershöfe 7 Tel. 07738/471 Fax: 07738/923778 Wanderreiten & Reitunterricht möglich

UHLDINGEN-MÜHLHOFEN  Urlaub am Bodensee

NONNENHORN

Anz. FW

9

! Ferienhaus Berger ***/**** Anz. FW

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

5 2-4 42-70 64-110 88149 Nonnenhorn, Conrad-Forster-Str. 52 Tel. 08382/8467 info@ferienhaus-berger.de www.ferienhaus-berger.de Komfortable Ferienwohnungen in ruhiger Lage, direkt am See mit eigenem Badestrand. Keine Haustiere.

u Ferienwohnung Dorn Anz. FW

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

2-4

42

ab 53

2 2-5 52 ab 58 88690 Unteruhldingen, Seefeldstr. 34 Tel. 07738/5499 fewo.lamprecht@t-online.de www.fewo-lamprecht.de FeWos ca. 1 min z. See, teilw. Seeblick, kompl. für 2-5 Pers. eingerichtet, Sat-Anlage, Bettwäsche + Parkplatz vorhanden, eigener Fahrradverleih

WASSERBURG

«««

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

1 4 48 65-75 88149 Nonnenhorn, Uferstr. 40 Tel. 08382/8580 info@dorn-nonnenhorn.de www.dorn-nonnenhorn.de Gepflegte Wohnung mit Terrasse, Garten, Carport. Öffentlicher Seezugang mit Liegewiese nur wenige Schritte entfernt

OBERTEURINGEN

u

Ferienwohnungen Merkle

Anz. FW

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

9 2-6 25-100 45-117 88142 Wasserburg, Lindenplatz 7 Tel. 08382/89744 info@fewo-merkle.de www.fewo-merkle.de NUR 500 METER ZUM SEE!

SCHWEIZ GÜTTINGEN

u Ferienzentrum Bodensee Anz. FW

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

10 4 42-52 ab 48 88094 Oberteuringen, Panoramastr. 71 Tel. 07546/2980 info@ferienzentrum-bodensee.de www.ferienzentrum-bodensee.de

 Sunnehüsli Anz. FW

max. Pers. Größe qm Preis/Nacht €

1 4 80 8594 Güttingen, Seeweg 20 Tel. 004171/6951259 info@sunnehuesli.ch www.sunnehuesli.ch

92

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

71


Service

Unterkünfte Weitere Informationen unter www.bodenseeferien.de

Campingplätze

****CAMPING KLAUSENHORN Das Campingdorf am Bodensee Unser Campingdorf liegt an einer der schönsten Ecken des Bodensees mit großem Naturstrandbad. Der Platz ist autofrei und dadurch ruhig und sicher. Für Gepäcktransport und Einkäufe stehen Bollerwagen bereit. Der Dorfplatz mit Backhaus, Bühne, Spielplatz und Solargrill lädt zum gemütlichen Beisammensein ein. Auf Umweltverträglichkeit legen wir großen Wert. Unser Umweltmanagement wurde u.a. auch mit dem Umweltzeichen der Europäischen Union belohnt. Das Campingdorf ist gut an den Bus- und Schiffsverkehr angeschlossen. Auch zu Fuß oder mit dem Rad lässt sich die Umgebung naturnah entdecken. Am Campingplatz selbst gibt es zahlreiche Ferienaktionen für Jung

und Alt. Nutzen Sie in der Vorund Nachsaison unsere Sonderangebote. Wir freuen uns auf Sie!

Campingplatz Klausenhorn Hornwiesenstr. 40/42 D-78465 Konstanz-Dingelsdorf Tel. +49/(0)7533/6372 info@camping-klausenhorn.de www.camping-klausenhorn.de geöffnet: 1. April bis 5. Oktober 2014

*****CAMPING WIRTHSHOF MARKDORF Wellness – Premiumwandern – Bodensee Genießen Sie Ihren Urlaub auf unserem 5-Sterne-Campingplatz nur 7 km vom Bodensee entfernt mit viel Komfort und reichlich Abwechslung. Wir sind ein Familienbetrieb – und zwar mit Leib und Seele mit über 40 Jahren Tradition. Auf die

72

Wünsche unserer Gäste einzugehen hat bei uns oberste Priorität. Camping kann alles sein. Vom romantischen Zelt über die Blockhütte bis zu den großzügigen Mobilheimen oder gar der Nacht in unserem 4-Sterne Hotel. Jedem das Seine – nicht mehr und nicht weniger. Die Vielfalt des Wirthshofs spricht für sich, die Auswahl auch. Vom 15. Januar bis 13. April laden wir ein zu ruhigen und entspannten Wellnesstagen. Ab einem Aufenthalt von 2 Tagen ist die mediterrane Saunalandschaft im Preis inklusive! Außerdem erwartet Sie unter professioneller Anleitung unser Bewegungsprogramm wie Qigong, Yoga, Gymnastik oder gönnen Sie sich Erholung in unserem Beauty Spa z.B. bei einer Ganzkörpermassage mit Aromaölen,

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Gesichtsbehandlung bis hin zu mehrstündigen Treatments. Auf Wunsch ist auch gerne Halbpension möglich. Weitere Informationen finden Sie unter www.wirthshof.de

Camping Wirthshof Steibensteg 12, 88677 Markdorf Tel.: +49/07544-96270 info@wirthshof.de www.wirthshof.de geöffnet 15. Januar bis 15. Dezember


Service

**** Camping Park Gohren Kressbronn ■

Unser familienfreundlicher Campingplatz ist eine Ferienidylle mit eigenem Naturstrand. Vielseitige Freizeitmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung: ein großes Kinder-Animationsprogramm, Veranstaltungszelt, Sonntagskonzerte, Ausflüge, Minigolf, Beachvolleyball, Tischtennis, Grillplatz, Streichelzoo, Ausleihbücherei. SB-Markt mit reichhaltigem Frischeangebot, Restaurant mit feiner regionaler Küche, Fahrradvermietung, Fasssauna, Tauchschule, Ayurveda-Anwendungen. Attraktive Freizeitangebote in unmittelbarer Nähe. Verschiedene Mietobjekte buchbar. NEU: Glamping in unseren Minilodges und Safarizelten. Öffnungszeiten: 11. April bis 19. Oktober 2014 Schranke geöffnet von 7 bis 22 Uhr, Mittagspause von 12.30 bis 14 Uhr

*****Hegau-Familien-Camping Tengen ■

Info-Adresse: Camping Park Gohren Zum Seglerhafen D-88079 Kressbronn Tel. +49/(0)7543/60590 Fax +49/(0)7543/605929 info@campingplatz-gohren.de www.campingpark-gohren.de

■ ■

**** Campingplatz Iriswiese Kressbronn ■

Parkähnliche Campinganlage, ideal für Naturliebhaber und Individualisten. Eigener Naturstrand, kleiner SB-Markt, Gaststätte. Gepflegte sanitäre Einrichtungen, Waschmaschinen, Trockner. Campingplatz Iriswiese Tunau 16, D-88079 Kressbronn a.B. Tel. +49/(0)7543/8010 www.campingplatz-iriswiese.de

70 Touristikplätze, 300 Dauerstandplätze, Vermietung von Bungalows, Wohnwagen und Zelt, großer Spielplatz, Schwimmbad, Einkaufsmöglichkeit, Imbiss, moderne Sanitäranlagen. Lage: ruhige und sehr schöne Lage oberhalb Eschenz, 2 km vom Dorf und vom See entfernt.

■ ■

Camping Hüttenberg Familie Meier Hüttenberg, CH-8264 Eschenz Tel. +41/(0)52 7412337 www.huettenberg.ch

Internet-PC, Freizeitsee mit Liegewiese, Kinderprogramm. Angebote neben dem Platz Tennishalle und Tennisplätze (Verein TC Tengen), Nordic-Walking-und MountainBike-Strecken. Ausleihservice: Babybedarf, Campingzubehör, Fahrräder Info-Adresse Hegau-Familien-Camping An der Sonnenhalde 1, D-78250 Tengen Tel. +49/(0)7736/92470 Fax +49/(0)7736/9247-124 info@hegau-camping.de www.hegau-camping.de

CAP Gruenach Friedrichshafen ■

Camping Hüttenberg Eschenz

Lage: am Ortsrand von Tengen, in ländlicher Umgebung, zentral zwischen Bodensee, Gruenwald und der Schweiz Stellplätze: 165 großzügige Komfortplätze (auch für große Wohnwagen und Wohnmobile) Mietobjekte: rustikale Holzhäusle, komfortable Mobilheime – neu: mit 3 Schlafzimmern. Zeltwiese für Familien (mit Mietbädern) Angebote auf dem Platz: Hallenbad, Planschbecken, Whirlpool, Sauna, Dampfbad, Minigolf, Beachvolleyball, großzügiger Spielplatz, Vulkanzelt (600 m² zum Toben und Spielen), Grillstelle, Bistro Campino, WLAN,

Ort: Friedrichshafen CAP: Chance - Arbeit – Perspektive Gemeinnützige Integrations-GmbH Lage: Ihr Campingplatz direkt am Bodensee, Gruenachmündung. Entfernung zur Innenstadt 1 km, angrenzend an Naturschutzgebiet Plätze: 90 Standplätze Lebensmittel: in 1 km Entfernung Restaurant mit Seeterrasse, Pension und Hotel ganzjährig geöffnet Gruppenangebote Was noch? Miethütten, Vorreservierung mögl., barrierefreie Ferienzimmer, Hunde erlaubt, Waschmaschine + Brötchenservice Freizeit-/Sportangebote: Fahrradverleih, Messebesuche, Radwanderweg, Kanuverleih, Lädine-Segelschifffahrt und noch mehr... fragen Sie nach! Hauptsaison: April bis September

Info-Adresse: CAP-Gruenach Lindauer Straße 2 D-88046 Friedrichshafen Tel. +49/(0)7541/700777-77 info@cap-rotach.de www.cap-rotach.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

73


Service

Ausflugsziele rund um den Bodensee

Weitere Informationen unter www.bodenseeferien.de

DIE BODENSEE ERLEBNISKARTE Eine Karte für Ihren Urlaub in der Vierländerregion Bodensee Rund um den Bodensee gibt es in vier Ländern unendlich viel zu entdecken – zu Land, zu Wasser und in der Luft. Mit der BodenseeErlebniskarte öffnen sich über alle Grenzen hinweg die Türen zu den abwechslungsreichen und spannenden Angeboten der Bodenseeregion. Die BodenseeErlebniskarte gibt es ist in drei verschiedenen Varianten: für Landratten, Seebären und Sparfüchse. Alle Kartenarten sind für jeweils drei, sieben oder 14 Tage erhältlich – damit haben Sie die Möglichkeit, die BodenseeErlebniskarte Ihren individuellen Wünschen anzupassen. Der Eintritt in zahlreiche Attraktionen rund um den Bodensee sind inklusive. Darüber hinaus erhalten Sie mit der Sparfuchskarte rund 30% Ermäßigung auf die Eintrittspreise unserer Bodensee-Klassiker – das sind die Highlights unter den Ausflugszielen: der Affenberg und

das Schloss in Salem, das Zeppelin Museum Friedrichshafen, das SEA LIFE Konstanz, die alte Burg Meersburg, das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen, die Insel Mainau, die Pfänderbahn Bregenz und die Säntis Schwebebahn Schwägalp. Die Landratten- und Seebärenkarte ermöglichen zudem freien Eintritt zu diesen Klassikern, ausgenommen der Insel Mainau.

und bietet den Gästen bis einschließlich 19. Oktober unbegrenzten Urlaubsspaß in der Vierländerregion Bodensee. Vorsaison: 29. März bis 12. April Hauptsaison: 13. April bis 19. Oktober Nebensaison: 20. Oktober bis 2. November

Die Nebensaison mit der BodenseeErlebniskarte

Jetzt den „Bodensee Erlebnisplaner mobil“ laden: Kontakt Internationale Bodensee Tourismus GmbH Hafenstraße 6 D-78462 Konstanz Tel. +49 (0) 7531 / 90 94 90 Fax +49 (0) 7531 / 90 94 94 info@bodensee.eu www.bodensee.eu

Auch 2014 gibt es in der Nebensaison rund um den See viel mit der BodenseeErlebniskarte zu entdecken. Bereits ab 29. März bis 12. April sowie vom 20. Oktober bis einschließlich 2. November ist eine Vielzahl der Ausflugsziele für Besucher mit der BodenseeErlebniskarte geöffnet. Die Hauptsaison für alle drei Kartenarten beginnt, gemeinsam mit der Kursschifffahrt, am 13. April

Bild: Kur und Touristik Überlingen GmbH

skywalk allgäu – Naturerlebnis auf hohen Wegen ■

Erleben Sie die Faszination eines Baumwipfelpfades Über die Treppe oder bequem mit dem Aufzug geht es bis zu 40 m Höhe auf den skywalk allgäu Baumwipfelpfad, ein 540 m langer Panoramapfad in der Höhe der Baumkronen. Genießen Sie hier eine unvergleichliche Aussicht auf den Bodensee, das Alpenvorland und die Alpen. Der skywalk allgäu ist barrierefrei und für Familien mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer bestens geeignet. Verlassen Sie den Pfad wieder bequem mit dem Aufzug, über die Treppe oder für Abenteurer über den "Interaktiven Pfad" mit Wackelbrücken und Röhrenrutsche. Außerdem gibt es im skywalk allgäu: Zwei Naturerlebnispfade mit verschiedenen Aktionsstationen im Wald. Einen Geschicklichkeitsparcours für Jugend

74

Hörspielkirche Sipplingen ■

liche und Erwachsene, einen Barfußpfad und einen großen Abenteuerspielplatz. Leckeres bietet das SB-Restaurant zu familienfreundlichen Preisen. Lage: Wenige Schritte von der österreichischen Grenze entfernt, über dem Bodensee bei Scheidegg im Allgäu Info-Adresse: skywalk allgäu Oberschwenden 25, D-88175 Scheidegg Tel. +49/(0)8381/8961800 www.skywalk-allgaeu.de info@skywalk-allgaeu.de Öffnungszeiten: Aktuell auf der homepage

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Wer einmal einem guten Hörspiel gelauscht hat, der weiß, wie (ent-) spannend es ist, das „Kopfkino“ zu betreten und der Inszenierung zu folgen. Das gemeinsame Erleben dieser Form von Literatur steht im Mittelpunkt der Hörspielkirche.

Öffnungszeiten 7. Juli bis 31.August von Montag bis Freitag täglich ab 14 Uhr. Sonntags Hörspielgottesdienste Hörspielkirche Sipplingen Evangelische Kirche In der Breite, 78354 Sipplingen Tel. +49(0)7551/9499370 www.hoerspielkirche-sipplingen.de

Bibelgalerie Meersburg ■

BibelErlebnismuseum – familienfreundlich im alten Kloster von Meersburg Bibelspuren in Kultur, Geschichte, und im Alltag entdecken. In die Welt der Bibel eintauchen: Nomadenzelt, Lehmhaus, Schreibstube, Bibelgarten u.a., Sonderausstellungen

Öffnungszeiten: 29. März bis 2. November Di bis Sa 11 bis 13 und 14 bis 17 Uhr Sonn- und Feiertag 14 bis 17 Uhr Bibelgalerie Meersburg Kirchstraße 4, D-88709 Meersburg Tel. +49(0)7532/5300 www.bibelgalerie.de


Service

Omas Kaufhaus Meersburg ■

Omas Kaufhaus, in einem schmucken Fachwerkhaus in der Steigstraße in Meersburg ist eine wahre Fundgrube für Liebhaber nostalgischer Dinge. Wunderschöne Puppen, putzige Teddybären, Blechspielzeug für Sammler, Dampfmaschinen, handgearbeitete Holzbilder mit alten Berufen, Emailartikel, Bücher, die schon vor mehr als fünfzig Jahren die Kinder erfreuten, einfach alles, was an gute alte Zeiten erinnert, wurde hier zusammengetragen. Öffnungszeiten Omas-Kaufhaus: Täglich von 10 bis 18.30 Uhr (November bis Februar montags bis samstags 10 bis 18.30 Uhr). Schauanlage: März bis Oktober täglich 10 bis 18.30 Uhr und während der Weihnachtsferien wochentags 10 bis 18 Uhr.

Eintritt in die Ausstellung und Schauanlage: zu Betriebszeiten 5 2,– . Eintritt frei für Kinder unter 1 m Körpergröße in Begleitung Erwachsener mit der BodenseeErlebniskarte. Info-Adresse Omas Kaufhaus Meersburg Steigstraße 2, D-88709 Meersburg Tel. +49/(0)7532/4339611 www.burg-meersburg.de

Burg Meersburg ■

Zweigmuseum des Württembergischen Landesmuseum Stuttgart mit seinen Dauerausstellungen Kunst des Klassizismus und Alte Spielsachen wie Puppen, Puppenstuben, -küchen, Lehr- & Blechspielzeug vom Beginn des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Den umfangreichsten Sammlungsteil bildet das Eisenbahnspielzeug. Öffnungszeiten Mittwoch bis Freitag 13 bis 17 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag 10 bis 17 Uhr, Montag, Dienstag Ruhetag für Gruppen auch an Ruhetagen geöffnet. Eintrittspreise Erwachsene 3 3,50, Ermäßigung/ Gruppen ab 8 Personen 3 2,50 Familien 3 8,-, Schüler 3 1,-

Info-Adresse Schlossmuseum Aulendorf Hauptstraße 35, D-88326 Aulendorf Tel. +49/(0)7525934203 www.schloss-museum.de info@aulendorf.de Die BodenseeErlebniskarte ist gültig.

unverfälschtes Leben jeweils an einem Wochenende von März bis September zeigt. Omas Kaufhaus: Nostalgische Geschenke. Schauanlage mit Eisenbahnen, Schiffen und Spielzeug wie von anno dazumal. BodenseeErlebniskarte gültig. Info-Adresse: Burg Meersburg Tel. +49/(0)7532/80000 www.burg-meersburg.de

Fürstenhäusle Meersburg

Schlossmuseum Aulendorf ■

Burgmuseum: Täglich 9 bis 18.30 Uhr (November bis Februar 10 bis 18 Uhr) Rundgang: Selbständiger Rundgang durch mehr als 30 Räume des Burgmuseums, einschließlich Arbeits- und Sterbezimmer der Annette von Droste-Hülshoff. Turmbesteigung Zusätzlich zum Rundgang von April bis Anfang November Burg-Café: Seesicht, stilvoller Barocksaal, Renaissanceraum für Familienfeiern, Aussichtsterrasse Carlina-Leut Konzerte: Alte Musik im Renaissance-Saal der Burg auf historischen Instrumenten gespielt. An bestimmten Samstagabenden im Juli bis einschließlich September. Reservierung empfohlen. Söldner: Mittelalterliches Treiben auf der Burg, wenn eine Söldnertruppe

Versteckt zwischen Weinstöcken auf einer Anhöhe über der Meersburger Oberstadt liegt das Fürstenhäusle mit Blick auf das Neue Schloss Meersburg, die gesamte malerische Oberstadt – und vor allem weit über den See! Das Fürstenhäusle war jahrelang der schöpferische Rückzugsort der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff (17971848), die am Bodensee ihre letzten Lebensjahre verbrachte. Sie kaufte sich das Weinberghaus von dem Honorar, das sie für ihr berühmtestes Buch erhalten hatte, die „Judenbuche“. Heute beherbergt das Fürstenhäusle ein Museum, das an das Leben und das Werk der Dichterin erinnert. Zu den Schätzen des Museums zählen zahlreiche Schriftstücke, Handschriften, Früh- und Erstausgaben sowie viele persönliche Dinge.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Fürstenhäusle Meersburg Stettener Str. 11, D-88709 Meersburg Tel. +49/(0)7532/60 88 info@fuerstenhaeusle.de www.fuerstenhaeusle.de Öffnungszeiten: 1. April bis Ende Oktober, Di bis Sa 10 bis 12.30 und 14 bis 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 bis 18 Uhr. Führungen laufend.

Jack Wolfskin in Singen JACK WOLFSKIN STORE IN DER AUGUST-RUF-STRASSE Bei einem gemütlichen Bummel durch die Singener Fußgängerzone lohnt es sich einen Abstecher zur August-Ruf-Straße zu machen. Im JACK WOLFSKIN STORE findet man alles, was man für einen gelungenen Urlaub im Dreiländereck braucht. Jetzt im Sommer bietet der Outdoorausrüster leichte, atmungsaktive Funktionsbekleidung, Tagesrucksäcke oder Sandalen. Und auch wenn die Sonne mal nicht scheint, kann die ganze

Familie mit winddichten Jacken oder wasserdichten Regenjacken von JACK WOLFSKIN einen tollen Urlaubstag im Freien verbringen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Team Store Singen JACK WOLFSKIN STORE August-Ruf-Straße 17 a 78224 Singen Tel.: 07731 9763980 Fax: 07731 9763981 store.singen@jack-wolfskin.com

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

75


Leben & Themen

MUSIKALISCHE HIGHLIGHTS DES JAHRES 2014

Burgromantik und Seebühnenflair Die Bodenseeregion ist auch eine Kulturregion. Das belegen Jahr für Jahr Konzerte, Events und Festivals. Vom Stadion-Konzert über familientaugliche Veranstaltungen vor romantischer Burgkulisse bis zur Oper auf der Seebühne ist für jeden Geschmack etwas geboten. Wir haben uns für Sie umgeschaut und ein paar Termine für Sie herausgepickt.

Depeche Mode, Sänger Dave Gahan

Von Elisabeth Schwind

D

a der Bodensee direkt an die Schweiz grenzt, lohnt sich von dort aus immer ein Blick nach Zürich. Insbesondere das Hallenstadion bietet Platz für die großen Events. Ennio Moricone

Anna Netrebko

Sir Elton John

Publikumsmagnete in Zürich So kommt am 13. Februar mit Ennio Morricone eine wahre Legende ins Hallenstadion. Er gilt als einer der größten Komponisten der Filmgeschichte und hat Titelmelodien für Kultfilme wie „Spiel mir das Lied vom Tod“, „Cinema Paradiso“ oder „Kill Bill“ komponiert. Der 85-Jährige dirigiert auf seiner „50 Years of Music“-Tour ein 160-köpfiges Orchester- und Chorensemble und gibt einen Querschnitt durch seine 50-jährige Karriere. Auch aufregend: Gleich an den beiden Folgeabenden kommen mit Depeche Mode die Pioniere der elektronischen Musik ins Hallenstadion. Und auch sonst sollte zwischen James Blunt (17. März), Backstreet Boys (19. März) und Justin Timberlake (14. und 16. April) für alle Geschmäcker etwas dabei sein. Besonders im Juni wird es interessant. Da geben sich Robbie Williams (2. und 3. Juni), Nine Inch Nails (4. Juni), Miley Cyrus (7. Juni) und Black Sabbath (20. Juni) quasi die Klinke in die Hand.

Schon jetzt an den Sommer denken Robbie Williams

76

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Im Sommer wird die Bodenseeregion zu einer einzigen großen

Open-Air-Bühne. Zahlreiche Orte veranstalten ihr eigenes Festival. Zu den wichtigsten Events gehört das Southside-Festival, zu dem alljährlich Tausende Rockfans mit Zelt und Gummistiefeln bewaffnet nach Neuhausen ob Eck aufbrechen. Es findet in diesem Jahr vom 20. bis 22. Juni statt. Angekündigt sind bislang Arcade Fire, Volbeat, Casper, Fettes Brot, Kraftklub, Broilers und andere Bands mehr. Wem das Southside-Wochenende nicht so gut in den Terminkalender passt, kann auch eine Woche später bei dem ähnlich gelagerten St. Gallen Open Air (26. bis 29. Juni) sein Glück versuchen. Hier spielen unter anderem Casper, Prinz Pi, Seeed, Sportfreunde Stiller und Thees Uhlmann auf. Menschen gesetzteren Alters oder Familien werden besonders beim Hohentwielfestival vor der romantischen Burgkulisse auf dem Singener Hausberg (17. bis 24. Juli) oder beim ähnlich ausgerichteten Honberg-Sommer bei Tuttlingen (11. bis 27. Juli) fündig. Eine schöne Kulisse bietet auch das Meersburg Open Air (10. und 11. Juli). Fürstlich statt mittelalterlich geht es vor Schloss Salem zu. Der Platz bildet seit einigen Jahren den Veranstaltungsort für Open-Air-Konzerte unterschiedlichster Stilrichtungen. Am 20. Juni etwa ist die Rocklegende Bryan Adams hier zu erleben, am 18. Juli tritt der Rapper und HipHop-Musiker Max Herre zusammen mit dem Kahedi Radio Or-


Leben & Themen

Miley Cyrus kommt nach Zürich

Southside Festival in Neuhausen ob Eck

chestra Berlin auf. Wer den Rhein hinauf Richtung Basel fährt, stößt im Sommer auf das StimmenFestival (15. Juli bis 3. August), das im Dreiländereck Deutschland/Frankreich/Schweiz stattfindet und sich dem Gesang in der ganzen Bandbreite von Rock über Folk und Jazz bis zur Klassik widmet. Auf dem Marktplatz Lörrach gibt es dabei jedes Jahr einige große Open-Air-Konzerte. In diesem Jahr ist etwa Elton John (23. Juli) zu Gast.

„Romeo und Julia“ beruht, in der Original-Choreographie von Jerome Robbins wieder zurück ins Theater 11 nach Zürich (18. Februar bis 16. März). Dem Phänomen Michael Jackson spürt die Show „Thriller Live“ nach, die zwischen dem 26. März und dem 6. April gespielt wird. Und mit „Dirty Dancing“ kommt der berühmte Tanzfilm als Bühnenshow ebenfalls ins Theater 11 (21. Mai bis 29. Juni). Auch Stuttgart hat seit November 2013 eine neue Musical-Attraktion. Von Hamburg aus hat sich „Tarzan“ ins Stuttgarter Stage Apollo Theater geschwungen.

Klassische und neue Musicals Leonard Bernstein schrieb mit seiner „Westside Story“ 1957 Geschichte. Nach sechs Jahren kommt der Broadway-Klassiker, dessen Story auf Shakespeares

West Side Story im Theater 11 in Zürich

Events der klassischen Musik Wer im Sommer am Bodensee

weilt, sollte einen Besuch bei den Bregenzer Festspielen nicht verpassen. Das Spiel auf dem See mit einer alle zwei Jahre wechselnden klassischen Oper ist legendär. Im vergangenen Jahr hatte Mozarts „Zauberflöte“ in der bunten, märchenhaften und zugleich intelligent-modernen Inszenierung des Festival-Intendanten David Pountney Premiere. Das Stück ist zwischen dem 24. Juli und dem 24. August wieder zu sehen. Der Kartenvorverkauf ist bereits mächtig am Rollen. Die Bregenzer Festspiele bieten aber noch viel mehr als das populäre Spiel auf dem See. Unter dem Motto „Wien zartbitter“ starten die Festspiele am 23. Juli mit der Uraufführung „Geschich-

ten aus dem Wiener Wald“ von HK Gruber in die Saison. Erwartet wird eine bittersüße Satire mit Wiener Schmäh. Vom Bodensee aus ist zwar eine Fahrt durch den Schwarzwald nötig, um Baden-Baden zu erreichen, dort aber lockt das Festspielhaus mit glanzvollen Klassik-Events. Dazu zählt ganz besonders Giacomo Puccinis „Manon Lescaut“ im Rahmen der zweiten Osterfestspiele der Berliner Philharmoniker unter Simon Rattle (12., 16. und 21. April). Und während der Pfingstfestspiele ist Anna Netrebko als Gretchen in Charles Gounods „Faust“ zu erleben (6., 9. und 12. Juni) – hier dirigiert Thomas Hengelbrock das NDR Sinfonieorchester.

Die Zauberflöte auf der Seebühne in Bregenz

Alle Bilder: picture alliance/ dpa

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

77


Service

ENTSPANNEN UND WOHLFÜHLEN Thermen-Hopping am Bodensee Direkt am Ufer des westlichen Bodensees laden drei hochmoderne Thermal- und Freizeitbäder zu Sauna- und Badegenuss. Jedes für sich ist einen Besuch wert. Mit der Verbundkarte „ThermenTrio“ können Badegäste die Überlinger BodenseeTherme, die Meersburg Therme und die Bodensee-Therme Konstanz zum Wohlfühlpreis für nur 33 5 (drei Tage Therme) erleben. Allen drei Bädern gemeinsam sind eine anspruchsvolle, individuelle Architektur und die Lage am See mit weitem Blick bis zu

den Vorarlberger und Schweizer Alpen.

Bodensee-Therme Konstanz ■

Infos und Tickets Die ThermenTrio-Tickets sind in den drei Bädern sowie in den TouristInformationen der Städte Meersburg, Überlingen und Konstanz erhältlich. Zudem können sie über www.thermentrio.de bestellt werden. Infos zu den Thermen www.bodensee-therme.de www.meersburg-therme.de www.therme-konstanz.de

Meersburg Therme ■

■ ■

Thermalbereich: Thermalwasser, Innenund Außenbecken mit 34°C, Whirlpool, Whirlliegen, Bodensprudel, Massagedüsen und einem einmaligen Blick über den Bodensee und zu den Schweizer Alpen Erlebnisbereich: mit Wildbach, Felswand mit Kaskade, Mutter- und Kinderbecken mit Minirutsche, Spritzfiguren,Wickelraum Saunawelt: Saunadorf mit Lehmsauna und zwei finnischen Aufguss-Saunen als Pfahlbauten nach historischem Vorbild, Saunagarten mit Liegewiese, Pfad der Sinne, Außenbecken mit Wasserfall, ganzjährig direkter Seezugang, Finnische Sauna, Sanarium, türkisches Hamam, Dampfbad Wellness: Massage u. Hamam-Zeremonien Frei- und Strandbad: Mitte Mai bis Mitte September Eintrittspreise: Kinder bis 3 Jahre kostenlos, www.meersburg-therme.de

78

Thermalbad: Innen- und Außenbecken mit Massagedüsen, Sprudelliegen, Nackenduschen, Bodensprudlern und Strömungskanal, Kindererlebniswelt, großzügige Ruhegalerien und Solarien Sauna-Oase: Klassische Sauna, Sanarium, Dampfbad, Panorama-Sauna, Erlebnisduschen, Tauchbecken, Relaxbecken, Ruheräume, Panoramadeck und Saunabar Wellness: Massage & Cosmetic Frau Karin Martin im Saunaflügel Gastronomie: Restaurant „seelig“ mit feiner regionaler Küche Eintrittspreise: Kinder im Freibad bis 5 Jahre kostenlos. www.therme-konstanz.de Eintrittspreise: Erwachsene ab 8,00 5, Ermäßigte ab 6,00 5 www.therme-konstanz.de

Öffnungszeiten Täglich von 9 bis 22 Uhr. Saunabetrieb ab 10 Uhr. Dienstags Damensauna (außer an Feiertagen und Schulferien des Landes Baden-Württemberg). Info-Adresse Bodensee-Therme Konstanz Zur Therme 2, D-78464 Konstanz Tel. +49/(0)7531/363070 www.therme-konstanz.de Buslinie 5

Bodensee-Therme Überlingen ■

■ ■

Öffnungszeiten: Mo*-Do 10-22 Uhr, Fr und Sa** 10-23 Uhr, Sonn- und Feiertage 9-22 Uhr *Montags ganztägig Damensauna (außer an Ferien- und Feiertagen in BW) **Letzter Samstag im Monat Sauna Mega Night „Exklusiv“ mit Voranmeldung Info-Adresse: Meersburg Therme Uferpromenade 10-12, D-88709 Meersburg Tel. +49(0)7532/440-2850 info@meersburg-therme.de www.meersburg-therme.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

Thermalbad: Innenbecken mit großem Whirlpool, großes Außenbecken mit Massagedüsen u.v.m. Sportbad: 25-m-Sportbecken, 90-m-Reifenrutsche, Familienrutsche Kleinkinderbereich: Wasserlauf, Kleinkinderrutsche, Sitzmöglichkeiten für die Eltern, Wickelraum Wellnessbereich: Thermalwasserkaskaden mit meditativer Unterwassermusik, abendlichen Lichtprojektionen Saunawelt: Finnische Aufguss-Sauna, Kräuterbad, Japanisches Dampfbad und Onsenbecken, Rosenholzsauna, Bootshaussauna und Seesauna, sep. Ruhehaus Gastronomie: Thermenrestaurant, Saunabar und Restaurant „Aquarius“, auch für Nicht-Therme-Besucher Sonstiges: Wohlfühl-Tages-Arrangements, Mitternachtssauna jeden letzten Freitag im Monat, abwechslungsreiches

Bodensee-Therme Überlingen, Aquapark Management GmbH

Massage- und Beauty-Angebot Öffnungszeiten täglich von 10 bis 22 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 23 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene: ab 3 9,–, Kinder: ab 3 4,50 Info-Adresse Bodensee-Therme Überlingen Aquapark Management GmbH Bahnhofstraße 27, D-88662 Überlingen Tel. +49/(0)7551/30199-0 Fax +49/(0)7551/30199-11 info@bodensee-therme.de www.bodensee-therme.de


Service

TuWass Tuttlingen

Schwaketenbad Konstanz ■ ■

Ort: Konstanz, Stadtteil Wollmatingen Hallenbad: Planschbecken 28 m², zwei Nichtschwimmerbecken mit 14-Meter Wasserrutsche, Schwimmerbecken mit Schnellschwimmbahn, Sprungbecken, Reifenrutschanlage „Magic-Eye“ mit 100 Metern, Sonnenbank, kostenlose Parkplätze, Außenbereich Liegewiese mit Spielplatz und Beach-Volleyballfeld, Restaurant Eintrittspreise: Einzeleintritt Erw. 3 4,70, Einzeleintritt Ermäßigte 3 3,30 Kinder bis 5 Jahre kostenlos. Öffnungszeiten: In den Ferien des Landes Baden-Württemberg längere Öffnungszeiten, sonst regulär: Mo 15.30 - 20 Uhr, Di 7 - 9 Uhr u. 14 19.30, Mi 7 - 9 Uhr u. 14 - 22 Uhr, Do 7 9 Uhr u. 14 - 18 Uhr, Fr 14 - 22 Uhr, Sa 10 - 21 Uhr, So 9 - 21 Uhr. Kassenschluss jeweils 1 Stunde vor Ende der Badezeit

Info-Adresse Schwaketenbad Konstanz Schwaketenstraße D-78467 Konstanz Tel. +49/(0)7531/363010 Buslinie 12 www.Konstanzer-Baeder.de

Das Solemar umfasst die Therme mit 13 Wasserbecken und Sole-GeysirDampfbad, die bundesweit erste Blauwald- Sauna, vielfältige Massage- und Kosmetikangebote im Wellness-VitalCenter, Therapiezentrum, Fitnessstudio, Totes-Meer-Salzgrotte

Eintritt Therme: Erwachsene für 3 Stunden 3 10,90, Tageskarte 3 13,50 Spät-Tarif ab 19 Uhr 3 8,50 Kinder bis 12 Jahren: 3 Stunden 3 5,50 Tageskarte 3 7,-, 3 Stunden für die Familie 2 Erw./1 Kind 3 23,70, jedes weitere Kind 3 2,50 bis 12 Jahre Anfahrt: A 81, in Bad Dürrheim liegt das Solemar direkt am Kurpark Events: 30. Juli bis 7. September: TraumUrlaub 21. Oktober: Winterauftakt am Strand 18. November: Fire and Ice Solemar Info: Wellness- und Gesundheitszentrum Solemar Huberstr. 8 D-78073 Bad Dürrheim Tel. +49/(0)7726/666292 Fax +49/(0)7726/666324 www.solemar.de, info@solemar.de

■ ■

Wassertemperatur: 28-38° C Therme: 2 Innen- und 3 Außenbecken, Whirlpool, Sprudelliegen, Massagedüsen, Ruheräume, Keltarium, Aqua-Kurse, Klingendes Wasser, Kaminecke, Aktivpark, Dufthochgarten, Liegewiese Saunalandschaft: Keltensauna, Erdsauna, Finnische Sauna, Blockhaus-Sauna, Eukalyptus-Sauna, Sanarium, Thermalsprudelbecken, Felsenduschen, Eisgrotte, Saunagarten, stündlich wechselnde Aufgüsse, Eventsauna SPA: Aromamassagen, Hot Stone Massage, Klangmassage, Lomi-Lomi-Nui Massage, Hydrojet-Massage, Salzölpeeling, DuoWanne, Entspannungsbäder, WATSU uvm. Gastronomie: Restaurant, Bistro in der Therme Sonstiges: Ausgezeichnet mit 5 Wellness Stars Therme, Thermenhotel, Wohlfühlpauschalen, kostenfreies

Öffnungszeiten Badebereich: Mo-Fr 10-22 Uhr, (Ferien 8-22 Uhr), Sa + So 8-22 Uhr, Di + Do Frühschwimmen 6.30-7.30 Uhr SaunaPremium*****: Mo-Do 10-22 Uhr, Fr + Sa 10-24 Uhr, So + Feiertage 9-22 Uhr Di nur Damensauna Info-Adresse: TuWass – Freizeit- und Thermalbad, Mühlenweg 1-5, D-78532 Tuttlingen, Tel. +49/(0) 7461/96655-66, www.tuwass.de

Parken, Wohnmobilstellplatz Öffnungszeiten: Mo bis Sa 9-22 Uhr, Sonn- und Feiertage 9-21 Uhr; Sauna Mo bis Fr 13-22 Uhr, Samstag 11-22 Uhr, Sonn- und Feiertage 11-21 Uhr Eintrittspreise: 4 Stunden Therme 3 8,50, Tageskarte Therme und Sauna 3 13,50 Info-Adresse: Adelindis Therme, Teuchelweg 2, D-88422 Bad Buchau, Tel. +49/(0)7582/800-1395, www.adelindistherme.de

Genießen Sie Ruhe und Entspannung im schwefelhaltigen Thermalwasser Wassertemperatur: 28-40 Grad Celsius Innenbereich: 4 Innenbecken, 2 Ruheräume, 1 römisches Dampfbad, 1 Sole-Dampfbad, Infrarotkabine Außenbecken: 1 Becken 36°C mit Düsenstraße, Massagedüsen und Nackenduschen, 1 Schwimmerbecken mit 28°C bis 32°C, 1 regulierbarer Strömungskanal 36°C mit Düsen und LEDBeleuchtung. Saunabereich: 3 Innenkabinen, Blockhaussauna, großer Garten, Warm- und Kalttauchbecken, Kaminzimmer, Bistro Therapiebereich: Sämtliche Anwendungen der physikalischen Therapie auf Rezept oder für Selbstzahler, Wellnessmassagen. Was noch? Mit dem Qualitätssiegel TopPlatz 53

■ ■

■ ■

ausgezeichnete Wohnmobilstellplätze direkt bei der Therme. Kostenfreie Parkplätze Gastronomie: Restaurant Öffnungszeiten: Thermalbad täglich von 8 Uhr bis 22 Uhr. Saunawelt täglich von 9 Uhr bis 22 Uhr Preise: www.sonnenhof-therme.de Info-Adresse: Sonnenhof-Therme Am Schönen Moos D-88348 Bad Saulgau Tel. +49/(0)7581/48390 www.sonnenhof-therme.de

Waldsee-Therme Bad Waldsee

Adelindis Therme Bad Buchau ■

Sonnenhof-Therme Bad Saulgau

Solemar Bad Dürrheim ■

Wasser: Staatlich anerkannte Heilquelle (49°C) Familien- und Spaßbereich (32°C): Wellenbecken und Strömungskanal, 3 Erlebnisrutschen sowie Kleinkinderbecken Thermalbereich: Thermalbecken innen und außen (35°C) mit verschiedenen Massagedüsen, Whirlpool, Quelltopf, Dampfbad, 2 Solarien und Massageangebot SaunaPremium*****: Finnische Saunen (80°C, 90°C und 100°C), Kelo-Sauna, Dampfsauna, Sanarium, Tauchbecken, Salzgrotte, Fuß-Reflexzonen-Erlebnispfad, Außenbecken kalt und warm, Ruheraum, Saunabar mit offenem Kamin Sport: 25 m Sportbecken mit 6 Bahnen, neue Bewegungswelle move & relax Gastronomie: in allen Bereichen

■ ■

Ort: Bad Waldsee Saison-Tipp: Baden und entspannen im Wasser der heißesten Thermalquelle Oberschwabens, großzügige Badelandschaft, Dampfgrotte, Sprudelliegen, Gegenstromkanal, Whirlpools und Wassertretbecken, täglich 9 bis 22 Uhr Was noch? 4 x täglich freie Wassergymnastik, ab 20 Uhr Unterwassermusik, Gesundheits- und Fitnessangebote, z. B. Aquapower, Aquabike, Medical Wellness-Anwendungen. Massagen und Aquabike auch am Wochenende. Eintritt: Tageskarte 3 14,-/12,-, Erwachsene 2 Stunden 3 7,30/6,30, 3 Std. 3 8,80/7,80 Feierabendtarif ab 18.30 Uhr, 2 Stunden 3 6,30, 3 Stunden 3 7,30, Familienkarte (nur samstags), 3 Stunden für 2 Erwachsene und 2 Kinder 3 18,00

Anfahrt: Vom Bodensee B30 Richtung Ulm, von der A8 ab Ulm die B30 Richtung Ravensburg, Abfahrt Bad Waldsee, Kurgebiet Info-Adresse Gesundheitszentrum Waldsee-Therme Badstraße 16, D-88339 Bad Waldsee Tel. +49/(0)7524/941221 Fax +49/(0)7524/941129 www.waldsee-therme.de info@waldsee-therme.de

Bodensee FERIENZEITUNG Jahresübersicht 2014

79


Naturcamping erleben zwischen Allgäu und Bodensee

Lassen Sie sich von unseren vielseitigen GITZ-Hits 2014 inspirieren und planen Sie schon jetzt Ihren Urlaub! Freuen Sie sich auf ein neues Sanitärgebäude, einen vielfach vergrößerten GITZ-Treff für noch mehr Spaß und ein beheiztes Freibad.

2012

Campingpark Gitzenweiler Hof ▪ D-88131 Lindau (Bodensee) ▪ Gitzenweiler 88 Tel.: +49 (0)8382 / 9494-0 ▪ Fax: +49 (0)8382 / 9494-15 info@gitzenweiler-hof.de ▪ www.gitzenweiler-hof.de ▪ www.facebook.com/gitzcamping

Bodensee Ferienzeitung 01_2014  

Freizeit- und Ferientipps rund um den Bodensee: Orts- und Gebietsportraits aus den Uferorten, mit Oberschwaben-Allgäu, Vorarlberg und der Os...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you