Page 1

Landtagsklub. Tirol, den 17. Mai 2018.

Wetter-App der Europaregion Tirol. Bekanntlich wird über nichts so viel gesprochen wie über das Wetter. Die richtige Wettervorhersage ist dabei nicht nur eine präzise Wissenschaft, sondern gewinnt auch für den Tourismus zunehmend an Bedeutung, da Gäste immer öfters ihren Urlaub kurzfristig buchen und diesen vom vermeintlich „guten Wetter“ oder der richtigen Schneelage abhängig machen. Das Wetter ist in einem an unterschiedlichen klimatischen Zonen so reich gesegneten Land wie Tirol aber nicht überall gleich. Während in Innsbruck bei Föhn die Sonne scheinen kann, kann es in Lienz und Sterzing stark regnen, auch trifft es nicht selten zu, dass es in Bruneck und am Reschen noch schneit, während in Trient schon die Sonne bei frühlingshaften Temperaturen scheint. Viele Gäste beziehen ihre Informationen über das Wetter hierzulande von Apps, die jedoch äußerst ungenau sind und nur eine generelle Vorhersage über den Alpenraum geben. Dies umso mehr, als dass diese Apps oftmals mit Wetterdaten aus Amerika gespeist werden. Die Folge davon sind ungenaue Prognosen, die allzuoft ein viel schlechteres Wetter vorhersagen, als es dann der Realität entspricht. Immer wieder hört man die Klagen von Touristikern, dass Gäste auf Grund schlechter Wettervorhersagen ausbleiben. Ein einheitliches Informationssystem über das Wetter in der Europaregion Tirol, das auf die spezifischen Vorhersagen in den unterschiedlichen Regionen des Landes Rücksicht nimmt, wäre von enormem Mehrwert und könnte touristisch von den einzelnen Landesteilen gemeinsam vermarktet und somit international bekannt gemacht werden.

Süd-Tiroler Freiheit | Freies Bündnis für Tirol landtag@suedtiroler-freiheit.com


Aus diesem Grunde stellen die Gefertigten den Antrag: Der Süd-Tiroler Landtag wolle beschließen:

1. Der Süd-Tiroler Landtag spricht sich für ein gemeinsames WetterInformationssystem in der Europaregion Tirol aus ─ z.B. eine eigene WetterApp ─ und fordert die Landesregierung auf, zur Umsetzung eines solchen Projektes mit dem Bundesland Tirol und Welsch-Tirol in Kontakt zu treten.

L.-Abg. Sven Knoll.

L.-Abg. Myriam Atz-Tammerle.

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer.

Süd-Tiroler Freiheit | Freies Bündnis für Tirol landtag@suedtiroler-freiheit.com

bsa_2018-05_wetter-app  
bsa_2018-05_wetter-app  
Advertisement