Page 1

Landtagsklub An den Präsidenten des Süd-Tiroler Landtages Aktuelle Fragestunde November/Dezember 2016:

Nicht-ladinische Orts- und Flurnamen für Ladinien in der Tourismuswerbung. Für Ladinien werden in der fremdsprachigen, inklusive teilweise deutschsprachigen Tourismuswerbung die italienischen Orts- und Flurnamen verwendet. Diese Feststellung lässt sich leicht durch einen Blick in diverse ladinische OnlineTourismusportale bestätigen (z. B. www.suedtirol.info, www.altabadia.org, www.suedtirolerland.it). Mitunter ist auf ein- und denselben Seiten auch ein Sprachenwirrwarr bei der Namengebung zu beobachten. Die Gefertigten stellen folgende Fragen an die Landesregierung: 1. Warum wird Ladinien im fremdsprachigen Text, außer dem Deutschen und Italienischen, nicht mit den ortsüblichen ladinischen Orts- und Flurnamen beworben? 2. Ist die Landesregierung nicht der Meinung, dass die Existenz der Ladiner – als älteste und kleinste Tiroler Volksgruppe – gerade in der fremdsprachigen Tourismuswerbung besonders anhand der authentischen ladinischen Orts- und Flurnamen sichtbar gemacht werden soll? Bozen, den 17. November 2016

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

L.-Abg. Sven Knoll

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

Wir ersuchen um Übermittlung der Antwort an die E-Mail-Adressen svenknoll@hotmail.com, bzimmerhofer@yahoo.de, myriam.atztammerle@gmail.com und landtag@suedtiroler-freiheit.com.

Süd-Tiroler Freiheit – Freies Bündnis für Tirol Landtagsklub | Südtiroler Straße 13 | 39100 Bozen Telefon +39 0471 981064 | Fax +39 0471 979251 | landtag@suedtiroler-freiheit.com

af_2016-11-17_ortsnamen_ladinien  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you