Page 1

Landtagsklub An den Präsidenten des Süd-Tiroler Landtages Schriftliche Anfrage:

Kooperation zwischen Süd-Tiroler Sanitätsbetrieben mit Universitätsklinik Innsbruck. Die Süd-Tiroler Sanitätsbetriebe kooperieren mit Nord- und Ost-Tirol auch, wenn es um die Überstellung von Süd-Tiroler Patienten in die Universitätsklinik Innsbruck geht. Die Gefertigten stellen folgende Fragen an die Landesregierung: 1. Welche Konventionen, Kooperationen und Abkommen bestehen zwischen den Süd-Tiroler Sanitätsbetrieben und der Universitätsklinik Innsbruck? 2. Auf welcher Grundlage und nach welchen Kriterien werden Süd-Tiroler Patienten nach Innsbruck überstellt? 3. Gibt es zu den offiziellen Vereinbarungen noch interne Richtlinien innerhalb der Süd-Tiroler Sanitätsbetriebe für die Überstellung von Süd-Tiroler Patienten nach Innsbruck? Wenn ja, wie lauten diese internen Richtlinien? 4. Wie viele Süd-Tiroler Patienten wurden in den letzten fünf Jahren nach Innsbruck und in italienische Krankenhäuser außerhalb Süd-Tirols (Trient, Verona) überstellt? Bozen, den 17. November 2016

L.-Abg. Sven Knoll

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

Wir ersuchen um Übermittlung der Antwort an die E-Mail-Adressen svenknoll@hotmail.com, bzimmerhofer@yahoo.de, myriam.atztammerle@gmail.com und landtag@suedtiroler-freiheit.com.

Süd-Tiroler Freiheit – Freies Bündnis für Tirol Landtagsklub | Südtiroler Straße 13 | 39100 Bozen Telefon +39 0471 981064 | Fax +39 0471 979251 | landtag@suedtiroler-freiheit.com

a_2016-11-17_kooperation_klinik_innsbruck  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you