Page 1


intro

ALLES ZUMBA  IN GANGNAM?!

Auch diesen Monat liegt bei dem Großteil der nachfolgenden Inhalte der Tatbestand der „mechanischen Musikwiedergabe in Veranstaltungsräumen mit regelmäßigem Tanz“ vor. Thematisch zumindest. Da aber unser Magazin mit original Blätter-Technology©, die 199. Ausgabe übrigens, seit 1996 für umsonst daher kommt, werden hierfür auch künftig keine gesonderten Gebühren fällig. Pffffff… gerade noch rechtzeitig an den Haaren herbei gezogen, diese Verlinkung auf geplante GEMAinheiten. Kurz noch abgebunden mit der bezugnehmenden URL http://kultur-retten.de, hinter der sich weitere Informationen zu diesem Thema verbergen, uuund weiter im Text: Nachdem bereits im Oktober das Loft in Lahr seinen 2., die Kosmo Disko ihren 3., HipHopFreiburg.de und Deep Station ihren 5., Erntefunk seinen 8., die Rebeat Funk Night ihren 9., das Exodus-Parkhaus seinen 11., Etwas hat überlebt seinen 15. und Veron, Acoma, Cooper ihren mpffffzigsten Geburtstag gefeiert haben, reiht sich diesen Monaten die Eardrum, der kompetente Vertragshändler für Boombap-Partyfeeetz und Rap aus einer Zeit, in der die Mehrzahl der HipHop Tracks noch nicht mit diesen weinerlichen R‘n‘B-Refrains verunstaltet wurden, mit seiner 5 JAHRE EARDRUM Party am 30. November im Jazzhaus Freiburg, in die lange Liste der Gratulationsempfänger. Memo an mich: Satzkonstrukte jenseits der neunzig Wörter sind zu lang. Viel!

In Lahr feiert man am 10.11.12 14 Jahre UNIVERSAL D.O.G. Das LineUp auf fünf Floors mit Hochkarätern wie Lumidee, Eko Fresh, SIS, Finger & Kadel, Trettmann, Schumacher, Skism und dem Pow Pow Movement sowie die pauschale Bereitschaft sich zu amüsieren, kann dann nur eines bedeuten: Exzess all Areas! Am 23. November heißt es 9 YEARS REBEL MUSIC Anniversary im KGB Klub Freiburg, und am 24. November lädt das SCHNEEROT mal zu seinem 4. Geburtstag. Das JAZZHAUS featuring Lizz Wright & Esperanza Spalding feiert am 2. November pralle 25 Jahre im Großen Haus vom Theater Freiburg. Die TANZBAR begeht am 3. November im KGB Klub seinen vierten Geburtstag. Damit‘s dann aber auch standesgemäß knallt bitte, wurden The Sexinvaders und Xander & Niederreiter zur Beschallung geladen. Sonst noch was? Ja! Der FRANZISKANER KELLER in Freiburg hat die Partyfeierei zugunsten des gastronomischen Schwerpunktes vorerst auf Eis gelegt. Das — Hat’s schon jemand gemerkt? Wo bleibt die Behördenschelte? — MONKEY JUMP Festi-

val in Freiburg fällt dieses Jahr aus. Das CIRCO LOCO in Müllheim wird nach erfolgreichem Pächterwechsel dieser Tage neu eröffnet. Für den QU CLUB in Freiburg indes steht noch immer kein Termin. Mit KONFETTI gibt es eine neue Veranstaltungsreihe für Moombahton, Dubstep, HipHop, Drum’n’Bass und elektronischen Gummitwist. Der Auftakt dann am 3. November im Jazzhaus. Neben PRIMA! (= eine audiovisuelle Reise durch die verschiedensten Spielarten elektronischer Clubmusik) hat Schmitz Katze im November eine weitere, neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Was andere fesch Afterwork nennen, wird hier schlicht als FEIER ABEND deklariert. Immer mittwochs ab 18 Uhr dann, elektronisches Allerlei von und mit DJs. Das SCHIFF zu Basel holt Ende Januar die Segel ein - nach knapp acht Jahren Partybetrieb wird im Bauch des Schiffs nun ein Bankettsaal seiner Bestimmung nachkommen. Schade drum! Wie und wann es genau weitergeht mit dem im Umbau befindlichen OM zu Offenburg, künftig firmierend unter FREIRAUM, kann mangels Informationsfluss hier nicht kommuniziert werden. Special Bulletin: Am Samstag den 24. November findet das KAMIKAZE Closing statt! Nach sechs Jahren immernoch der einzige im Bastelkurs, der keine scharfe Schere benutzen darf. Nach sechs Jahren aufopferungsvoller, wenn auch eher bassloser, Sozialisierung der Freiburger Feiergemeinde gibt’s den letzten großen Abriss mit den elektronisch prägenden Resident-DJs der letzten Jahre. Die Betreiber Jan Ehret und Markus Gut haben sich hiermit einen Lebenstraum erfüllt, lassen herzlichsten Dank für die vielen gemeinsamen Abenteuer ausrichten und verweisen für künftige Erlebnisse auf ihr neues Baby, Schmitz Katze. Achtung, noch etwas. Das hier hört sich jetzt etwas komplizierter an, als es tatsächlich ist: Das AGAR hatte einst einen Studentenabend, englisch „Students Day” genannt, immer Dienstags. Seit neustem findet dieser aber jeden Donnerstag statt. Den Stammplatz am Dienstag hat wiederum „City Beats” (music from the past to the future bei freiem Eintritt bis 30 Jahre) eingenommen. Ja?! Aaalso, wenn Sie vom Hauptbahnhof in München mit zehn Minuten ohne dass Sie am Flughafen noch einchecken müssen dann starten Sie im Grunde genommen am Flughafen am ... am Hauptbahnhof in München starten Sie ihren Flug zehn Minuten - schauen Sie sich mal die großen Flughäfen an wenn Sie in Heathrow in London oder sonstwo meine sehr ... äh… Alles klar jetzt hoffentlich?! Thank you for the Music!


newsflash

CD- & Schallplattenbörse

Tonträger in Hülle und Fülle In regelmäßigem Turnus erstreckt sich im Freiburger Haus der Jugend die CD- und Schallplattenbörse, welche mit der vollen Breitseite an Tonträgern aller erdenklichen Genres um die Ecke kommt. Von Rock bis Jazz, Heavy Metal bis HipHop, House bis Soul, Beat, Surf, Psych, Indie, Ska und Reggae, Punk bis Folk und Easy Listening bis Schlager sollte hier wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Mittlerweile hat sich die Veranstaltung zur festen Institution für hiesige Musikfans entwickelt und bietet eine Plattform zum gegenseitigen Austausch. Abspielgeräte zum Vorhören der Vinyls und Silberlinge gibt’s ebenso wie Snacks und Getränke. µ www.plattenboerse-freiburg.de > Sa. 10. November, 10 - 16 Uhr Uhr / Haus der Jugend, Frbg.

Cocktailtour Freiburg

Gastronomische Entdeckungsreise Wer träumt nicht davon, den ganzen Abend lang kompetent kredenzte Cocktails zu schlürfen? Die Cocktail Tour Freiburg lässt den Traum Wirklichkeit werden: beginnend am 9. November um 15 Uhr, bzw. 19 Uhr, startet die Tour im El Bolero Freiburg mit einem Starter Cocktail und endet um 1 Uhr in einer Bar der Wahl. Das Kombiticket für die ungeführte Cocktailtour berechtigt den durstigen Teilnehmer dazu, in jeder der neun teilnehmenden Bars in der Innenstadt (Eintritt ist frei) einen GratisCocktail zu genießen. Zugleich ermöglicht es natürlich nicht nur einen guten Einblick in die Welt der Mixgetränke, sondern auch in die bunte Welt des Freiburger Nachtlebens. Dabei ist die Route nicht festgelegt, jeder Teilnehmende kann anfangen und aufhören, wo und wie er möchte. Kombitickets gibt es im Vorverkauf für 18 Euro und in allen teilnehmenden Bars. Der Vorverkauf endet am 8. November, danach kostet das Ticket 20 Euro an der Abendkasse. µ www.cocktail-tour.de > Fr. 09. November, 15 Uhr El Bolero, Tourstart: 19 Uhr / Frbg.

Plaza Culinaria

Kulinarische Erlebnis- und Verkaufsmesse Vom 9. bis zum 11. November wird’s wieder delikat - die Plaza Culinaria öffnet auf der Messe Freiburg ihre Pforten plus Küchen und lädt ein zum Flanieren, Probieren und Informieren. Dabei ist sie gewaltig auf Expansionskurs: vier ganze Hallen der Messe belegt sie diesjährig, inklusive der Messe 4 in der Rothaus Arena. In Anbetracht von 30.000 erwarteten Besuchern völlig berechtigt. Neben Sterne- und Nachwuchsköchen ist auch die Kochprominenz anwesend. So kommen Fernseh-Starkoch Nelson Müller sowie Ernährungswissenschaftlerin und Buchautorin Dagmar Cramm als Gäste ins Kochstudio der Plaza Culinaria und zeigen, was sie können und lieben. Auf der Aktionsbühne wird ein vielfältiges Rahmenprogramm zum Besten gegeben und die Messestände entzücken mit Delikatessen, Genusswaren, Lifestyle- bzw. Tischkultur-Neuheiten und Dekoration. Eintritt gibt’s für 10 Euro oder ermäßigt für 8 Euro. µ www.plaza-culinaria.de > Fr. 09. - So. 11. November / Messe, Freiburg


heads&hands 2012

Karriere? Aber gerne! Verwirrung und Orientierungslosigkeit in puncto Karriere und Zukunft während und nach dem Studium? Zu wenig Informationen, zu wenig Kontakte? Rettung naht: am 17. November 2012 findet einen Tag lang in der Mensa der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg die Informations-, Kontakt- und Karrieremesse „head&hands“ statt. Hier können den Personalverantwortlichen aus verschiedenen Branchen nicht nur die Hände geschüttelt, sondern auch Informationen entlockt werden - von Angeboten für Praktika und Traineeprogramme über die Möglichkeit, die Abschlussarbeit in einem Betrieb zu schreiben oder gar eine Festanstellung zu ergattern. Darüber hinaus heben Vorträge und Präsentationen das Informationsniveau noch weiter an. Weiterhin ist es dem Motivierten möglich, sich bereits vorab unter www.iqb.de/karriereportal ein Profil anzulegen und feste Gesprächstermine mit dem Wunscharbeitgeber zu vereinbaren. µ www.headsandhands.de > Sa. 17. 11., 11 - 16 Uhr / Mensa Rempartstraße, Freiburg

X-Mas Big Bang

Weihnachten wird elektronisch Die Big Bang-Eventreihe feiert auch dieses Jahr wieder eine gigantische Weihnachtssause! Mit von der Partie sind diese Mal Größen wie Fritz Kalkbrenner, Len Faki, Format:B, Gayle San und Boris Brechja, die mit ihren Sets für aufgeheizte Atmosphäre in der kalten Zeit des Jahres sorgen. Ihnen zur Seite steht eine große Auswahl regional verorteter Taktangeber. Neben den normalen VVK-Tickets wird es auch wieder ein limitiertes Kontingent an VIP-Tickets geben. Alle Infos zum Event finden sich auf µ www.bigbangevent.de > Di. 25. Dezember, 22 Uhr / Universal D.O.G., Lahr

European Outdoor  Film Tour

Extrem sportlich „Intensiv erleben und intensiver leben“, so das Extremsport-Credo der Filmemacher, das nicht nur Intensität, sondern auch sportliche Aktivität am Rande des Halsbrechens mit sich bringt. Und viel explosives Material für Filmaufnahmen noch dazu. Die European Outdoor Film Tour präsentiert ein zweistündiges Programm mit insgesamt acht Kurzfilmen und Dokumentationen, in denen ein Blick geboten wird auf die waghalsigen Geschichten und Abenteuer von Extremsport-Athleten, deren Abenteuerdrang und Neugier stets größer waren als ihr Verlangen nach Sicherheit. Dabei wird ein Abriss aus diversen Sportarten auf extremem Level gezeigt; Alpinklettern in Pakistan, Slacklining auf Irrsinns-Level, Wingsuit Proximity Flying, Mountainbiking, Kayaking, und Big Mountain Snowboarding in Alaska. Die Tour ist unterwegs vom 10. Oktober bis Mitte Dezember 2012. Termine, Infos, Tickets und Shop unter µ www.eoft.eu > Mi. 28. November, 20 Uhr / Konzerthaus, Freiburg

BP / TL


newsflash +++ Von Mittwoch den 21. November, bis Sonntag den 2. Dezember wird Imatronic Extended, das Festival für elektronische Musik, im ZKM (Zentrum für Kunst und Medientechnologie) Karlsruhe stattfinden. Einen relevanten Programmpunkt stellt das Präsentieren und Diskutieren des aktuellen Standes der elektronischen Musik dar. Dies geschieht durch Konzerte, Symposien, audiovisuelle Werke und durch das Experimentalstudio des SWR. Außerdem werden der Giga-Hertz-Preis und der WalterFink-Preis verliehen. Ticket: 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Für das Symposium und die Preisverleihung ist der Eintritt frei. µ www.zkm.de/musik +++ Das Stuttgart Electronic Music Festival „SEMF“, welches am Samstag, den 15. Dezember auf der Messe Stuttgart indoor und zugleich open air stattfindet, hat abermals ein dickes Line Up aufgestellt. Confirmt sind u.a. Sven Väth, Chris Liebing, Adam Beyer, Extrawelt, Anthony Rother, Format:B, Jamie Jones, Monika Kruse, Karotte, Kollektiv Turmstrasse, Mathias Kaden und Felix Kröcher. Tickets ab 50,50 Euro unter µ www.semf.net +++ Von Donnerstag den 29. November, bis Mittwoch den 5. Dezember veranstaltet das Kulturamt Freiburg „Stories“, die Freibuger Jugendliteraturtage im Haus der Jugend, dem ArTik und dem Centre Culturel Francais. Integriert sind u.a. ein Rap- und ein Comicworkshop. µ www.freiburg.de/stories +++ Am Sonntag, den 2. Dezember um 19 Uhr zeigt Berufsspaßvogel Ralf Schmitz im Konzerthaus Freiburg sein neues und viertes Programm „Schmitzpiepe“. Tickets sind ab 26, 70 Euro erhältlich. µ www.koko.de +++ Am Freitag, den 9. November um 22 Uhr startet die neue Reihe Monorock Latenight mit Charlotte Müller in der Jackson Pollock Bar in Freiburg, mit der ersten Folge namens „Live Fast, Die Young: Amy Winehouse“. Interpretiert werden in einer Art Karaoke-Biopic/Filmtanzkurs/Song-Simultanübersetzung bereits verstorbene Rockstars. Dabei ist man mit 3,50 Euro. µ www.jacksonpollockbar.com +++ Am Samstag, den 17. November ab 20 Uhr findet im Burghof Lörrach der BurghofSlam „Wortgewandt I“ statt, auf dem sich ausführlich nur zwei Künstlern, bzw. Künstlergruppen gewidmet wird, die ihre Wortgewandtheit darbieten. Karten bekommt man für 14 Euro und ermäßigt für 9 Euro. µ www.burghof.com BP / TL

impressum Verlag subculture GmbH & Co. KG Zähringer Straße 13b

D 79108 Freiburg

Fon

0761 / 55 73 78 - 20 // Fax - 88

Mail

info@subculture.de

Web

www.subculture.de

Redaktion & Anzeigenleitung

Thorsten Leucht TL (V.i.s.d.P.) leucht@subculture.de // -22

Satz und Layout

Anke Huber huber@subculture.de // -23

Auflage

20.000

Vertrieb

eigen / Kulturbox

Belichtung & Druck Druckerei Furtwängler REDAKTIONSSCHLUSS FÜR DIE DEZEMBERAUSGABE IST AM 20. NOVEMBER 2012. SUBCULTURE #ZWEIHUNDERT ERSCHEINT ANFANG DEZEMBER '12. Mitarbeiter dieser Ausgabe Melanie Allgaier MA, Maximilian Arndt MaAr, Ralf Barth RB, Sascha Barth SB, Denis Biermann (partypics), Deniz Binay DB, Marius Bonse MB, Oliver Czapek OC, Leopold Dzajkic (partypics), Stephan Elsemann SE, Christian Gimbel CG, Harry Glombik (Vertrieb), Peter Hagen PH, Jan Happle (Vertrieb), Christian Haugg CH, Anke Huber (partypics), Benjamin Jilali (partypics), Fred Karl Killig (Vertrieb), Christian Koch CK, Christian Kopsch ChrKo, Aron Lederer (partypics), Jan Lepold JL, KM, Martin Mingres MM, netzbeat.de (partypics), Niklas Niessner (partypics), Berit Papenfuhs (BP), Dirk Schäfer DS, Jürgen Schickinger JS, Daniel Schmidt DaSch, Christian Schmidt ChSch, Christian Schöndorf CS, René Schwarz RS, Sebastian Stang SS, stadtleben.de (partypics), stockholmpure.com (partypics), Ralph Thieme RT, Philipp Warthmann PW, Daniel Weber DaWe, Robert Wehrle RW, Oliver Weiß OW, Michael Welk MW, Dennis Wiesch DW, Johannes Windisch JW. Titel: Niels Shoe Meulmann: Painter (From Here To Fame Publishing 2012). Foto by Jessica Ackermann subculture erscheint monatlich in Freiburg, Koblenz-Bonn-Köln, Rhein-MainNeckar, Stuttgart, Ulm/Neu-Ulm & mit einer Gesamtauflage von 95.000 Stück.

find us @ issuu.com/subculturemagazine Be Our FAN @ facebook.de/subculturemagazine subculture ist Träger der Initiative ‚Vertrauen statt Kontrolle’ (VsK) und unterliegt keiner Auflagenkon-trolle. Über 400 garantierte Auslagestellen sprechen jedoch für sich. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung. Alle Angaben ohne Gewähr! Keine Haftung für unverlangt eingesandtes Bild- / Textmaterial. Die Texte unserer freien Mitarbeiter geben die Meinungen der Autoren wieder, nicht aber unbedingt die des Herausgebers bzw. der Redaktion.


newsflash

Bar25

Tage auSSerhalb der Zeit Auch nach ihrer Schließung besitzt die Bar25 einen international bekannten Namen mit Legendenstatus. Ein Riesenspielplatz für Erwachsene - abgeschirmt hinter einem Bretterzaun erstreckte sich ein psychedelischer Jahrmarkt mit Club, Bar, Restaurant, Hotel und Zirkus. Ein Ort, an dem die Zeit oft keine Bedeutung mehr hatte. Doch die illustre Parallelwelt fiel der Umstrukturierung des Spreeufers zum Opfer. Aber die Clubbetreiber ließen es sich nicht nehmen, noch ein unvergleichliches Finalspektakel hinzulegen. Von der Entstehung der Bar25 bis zur Schließung im Jahr 2010 zeigt der Film die vier dahinter steckenden kreativen Köpfe, die - entgegen aller Konventionen - ihre Vision Wirklichkeit werden ließen. Ab 16. November dann auch auf DVD und als Download. µ www.bar25.de    Wir verlosen 3 x 1 DVD. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Bar25“ an win@subculture.de.

The Man With The Iron Fists

Nichts sagt Fuck You wie Kung Fu Ein bescheidener wie begabter Schmied (RZA) wird in einem Dorf des feudalen Chinas im 19. Jahrhundert von rivalisierenden Clans genötigt, unkonventionelle Kriegswaffen zu schmieden. Als schließlich ein riesige Menge Gold ins Spiel kommt, entsteht ein brutaler Wettkampf der effizientesten und tödlichsten Krieger der konkurrierenden Gruppen, bei dem neben Assassinen auch ein raubeiniger britischer Soldat (Russell Crowe) und die schöne Anführerin einer Schar mörderischer Bordsteinschwalben (Lucy Liu) ordentlich mitmischen. Um sich und die Seinen zu schützen, bleibt dem Schmied nichts anderes übrig, als eine ganz besondere Waffe herzustellen... Eine Kollaboration einer speziellen Elite: Regie, Drehbuch, Soundtrack und Hauptrolle des actiongeladenen Adventure-Martial-Art-Films aus dem Olymp des kunstvollen Versohlens übernahm RZA, Rapper, Produzent und Head of Wu-Tang Clan höchstpersönlich. Die Knowledge dazu ließ er sich vom Altmeister des Kultfilms, Quentin Tarantino selbst, zeigen. µ www.ironfists.com > Kinostart: 29. November 2012

Oh Boy

(Des-)Orientierungsphase eines Endzwanzigers Niko (Tom Schilling), Ende 20, lebt in Berlin. Die Uni hat er schon vor zwei Jahren geschmissen, seitdem driftet er irgendwie nicht besonders kompetent durchs Leben und wundert sich beständig über seine ihm kompliziert erscheinende Umwelt. Als sein Vater (Ulrich Noethen) ihm die monatliche Überweisung streicht, seine Freundin (Katharina Schüttler) ihn sitzenlässt und sein Psychologe ihm „emotionale Unausgeglichenheit“ bescheinigt, nimmt sein Leben eine nicht sonderlich positive Wendung. Auf der Suche nach normalem Kaffee und einem Platz im Leben lässt er sich durch Berlin treiben erst die Begegnung mit einer ehemaligen Schulfreundin (Friederike Kempter) lässt ein Licht am Ende des Katastrophentages erscheinen. Die intensive, in schwarz-weiß gehaltene, satirische Komödie mit einem gewissen Quäntchen Albernheit und einem größerem Anteil an Klugheit erhielt bereits einige vielversprechende Auszeichnungen. µ www.ohboy.x-verleih.de > Kinostart: 1. November 2012


RaveOnSnow

Der Berg grooved! Freundinnen und Freunde der guten elektronischen Musik, liebe Schneehäschen und Schneehasen, jetzt bitte mal zum dicksten Edding greifen und „13. - 16. Dezember 2012: RaveOnSnow“ im Kalender verewigen. Das traditionelle RaveEvent findet zu seinem neuzehnten Geburtstag wieder drei Tage lang im österreichischen Saalbach-Hinterglemm statt, wo erneut mit heißer Mucke und guter Laune der Schnee zum Schmelzen gebracht wird. Neu bei RaveOnSnow ist der Center Court, eine Location direkt vor der Türe in Hinterglemm, zu der Shuttles for free fahren, um auch jeden ravewütigen Partygast zum Ort des Geschehens zu befördern. Drei Tage und Nächte, neun Floors, derbstes Programm das Lineup sprengt mit 76 Acts jegliche Event-Superlative. Die Ehre geben sich unter anderem: Extrawelt (live), Technasia, Chris Liebig, Wankelmut, Radio Slave, Oliver Koletzki, Moonbootica, Tiefschwarz und Oxia. Rave on! µ www.raveonsnow.com > Do. 13. - So. 16. Dezember / Saalbach-Hinterglemm (A)

Ski- & Boarderweek Snow-Party-Event

Sons Of Norway Board, Ski und Partybrille anschnallen! Die Ski- und Boarderweek findet diesjährig vom 15. bis zum 22. Dezember wieder in der altbewährten Board- und Partylocation Val Thorens statt - erneut eine ganze Woche lang ekstatischer Party-Alarm, gepflegtes Boarding, Contests und musikalische Unterhaltung der Extraklasse. Das Line-Up ist auch diesmal ein famoses - Turntablerocker, Electro Ferris aka Ferris Hilton, Team Rythmusgymnastik und jeden Tag Live-Sets diverser DJs vor Ort. Brettsporttechnisch können im Big Air Bag und Easy Funpark neue Tricks ausgetestet und Grenzen überwunden werden; zur Verfügung steht außerdem ein Profi-Coach. Auf der Spaß-Liste finden sich u.a. Snowsoccer und Snowvolleyball. Auch mit im ziemlich dicken Programm: ein Rookie-Contest, vom 17. bis zum 19. Dezember der Ski Cross World Cup und ein Gratis-Bungeesprung. Buchung, Infos und Pics unter µ www.ski-boarderweek.de > Sa. 15. - Sa. 22. Dezember / Val Thorens (F)

Skandinavischer Pubertäts-Punkrock Einfach ist sie bekannterweise selten, die Pubertät. Noch viel weniger einfach wird sie allerdings, wenn man dabei nicht mal gegen die eigenen Eltern rebellieren kann. So ergeht es Nikolaj, denn seine Eltern gebaren sich selbst für Hippies seltsam: Weihnachten wird mit Bananen statt Christkugeln gefeiert und erklärter Feind ist der Kapitalismus. Als Nikolajs Mutter nach einem Verkehrsunfalls stirbt, droht die groteske aber liebenswerte Familie auseinanderzubrechen - der bislang unbescholtene Dreikäsehoch findet Orientierung und Offenbarung im gerade aufkommenden Punkrock und wandelt sich zunehmend zum renitenten Mini-Punker. Nicht nur eine wilde Tragikomödie über die Pubertät, sondern vor allem über Punkrock. Punkrock im Allgemeinen und im Speziellen in skandinavischen Vorstädten. Zudem hat Johnny Rotten von den Sex Pistols einen famosen Gastauftritt. µ www.sons-of-norway.de > Ab 9.11. bei/von Alamode Film auf DVD und Blu-ray.    Wir verlosen 3 x 1 DVD. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Sons Of Norway“ an win@subculture.de. BP / TL


newsflash

Wir werden immer weitergehen

Eine alternative Musikdoku Hamburg und Berlin, liebenswerte Großstädte und Werkstätten des unaufhörlichen Fabrizierens der alternativen Musikszene in einem. „Wir werden immer weitergehen“ ist eine Dokumentation über genau diese Szene: Initiatoren wie Club- und Plattenladenbesitzer, Labelbetreiber und Musiker berichten in Interviews und Live-Mits chnitten von ihren individuellen, stets mit der alternativen Musik verbundenen Lebenswegen, von ihrem Widerstand gegen gesellschaftlichen Zwang und Norm, von einem Immer-Weiter-Gehen ihres manchmal auch nicht so ganz einfachen Werdegangs. Mit dabei sind u.a. Tocotronic, Atari Teenage Riot, Stereo Total, Die Sterne, Britta, Die Goldenen Zitronen, Rocko Schamoni, Jim Avignon, Kante, SO 36, Rote Flora, Tresor, KittyYo, L'Age D'Or, Buback und Alfred Hilsberg. Damit es nicht zu eindimensional wird, gibt’s das Ganze auch als Buch - inkl. Essays, Aufsätzen und Fotos bedeutender Chronisten der Indie-Szene. µ www.lieblingslied-records.de µ www.lieblingsbuch-verlag.de > Fimstart und Buchveröffentlichung: 1. November 2012

Roadcrew

Live Fast, Love Hard & Die Young! Rock'n'Roll mal durch die Hintertür dokumentiert: bevor Stars und Sternchen sich on stage ordentlich ihre Ärsche abrocken können, muss erst mal die Bühne aufgebaut und weiteres Equipment an den Start gebracht werden. Und zwar von Leuten wie den Bühnenarbeitern Axel, Tino und Jan, deren (Arbeits-) Leben in der Dokumentation eingehend durchleuchtet wird. Dabei werden sowohl Szenen aus dem Arbeitsalltag auf Touren, Festivals und Konzerten dokumentiert, als auch sensible (soweit das bei Punkrockern der alten Schule möglich ist) Interviews geführt und die einzelnen Ex-DDR-Bürger und Helden der Arbeit porträtiert. Es zeigt sich allerdings auch, dass das Leben als Roadie nicht mehr nur Sex, Drugs & Rock'n'Roll bedeutet, sondern auch einen Spagat zwischen harter Arbeit und wenig Zeit für die Familie darstellt. µ www.facebook.com/roadcrew.film > Seit 21. September auf DVD und Blu-ray

Fraktus

Das letzte Kapitel der Musikgeschichte Ein Musikmanager (Dewid Striesow) plant das Comeback eines zuletzt in den 80ern erfolgreich gewesenen Elektropop-Trios (Heinz Strunk, Rocko Schamoni & Jaques Palminger) namens Fraktus, dessen Ex-Mitglieder mit den recht fragwürdigen Frisuren vorab allerdings erst mal wiedervereinigt werden müssen. Doch dem Manager gelingt es, die Urväter des Techno erneut ins Aufnahmestudio zu bugsieren - die Pophistorie erlebt nach 25 Jahren einen neuen Höhepunkt und der Wahnsinn nimmt seinen Lauf: Fraktus sind wieder da! Realitäts- und Fiktionskonfusion galore: Rocko Schamoni veröffentlichte bereits 2006 unter dem Namen Fraktus einen Track namens „Affe, sucht, Liebe“ und die Kombo trat 2007 auf dem Melt! auf, wo sie ausgebuht wurde. Eine burleskintelligente Mockumentary des Studio Braun-Kollektivs, wie gewohnt zwischen Genie, Irrwitz und Arschablachen. µ www.pandorafilm.de > Kinostart: 15. November, Albumrelease „Best Of Fraktus“: 26.10. (Staatsakt/RDT)


Sprechen wir über Musik

Eine kleine Klassik-Kunde Über klassische Musik sprechen? Lieber nicht. Oder doch? Doch! Das macht Spaß! Vielleicht nicht immer und nicht mit jedem, mit Dr. Joachim Kaiser, Musikkritiker, Journalist und Träger des Bundesverdienstkreuzes aber schon. Mit weiser Stimme und klugem Geist beantwortet er kundig musikrelevante Fragen im Bereich Klassik von Kennern für Kenner und solche, die es gerne noch werden möchten. Ist falsch spielen eine Sünde? Haben Pausen in der Musik eine Bedeutung? Soll Musik herzbewegend sein? Gibt es in der klassischen Musik einen spezifisch deutschen Klang? Dabei gibt er nicht nur Antworten voller Sachkenntnis und Detailliebe, sondern streut durchaus zotige Anekdoten ein, die den Unterhaltungswert noch steigern — z.B. dass Hans von Bülow die Ehefrau von Richard Wagner ausgespannt wurde. µ www.hoerverlag.de > By Joachim Kaiser, Hörverlag, Laufzeit ca. 2 Stunden, 19,99 Euro

Klick mich!

Exhibitionismus 2.0 Piratin, Politologin und Mitbegründerin der „Datenschutzkritischen Spackeria“ Julia Schramm beschäftigt sich in ihrem Debüt „Klick mich!“ eingehend mit der Realität des Digitalen in Zeiten des Web 2.0 - mit Freunden, die sie im „Real Life“ noch nie gesehen hat, mit denen sie sich aber trotzdem zwischenmenschlich sehr verbunden fühlt. Die sie bei Bedarf aber einfach abschalten kann. „Für viele ist diese Welt des Geistigen hinter dem Monitor künstlich. Doch für mich ist sie real.“ Und was ist eigentlich mit dem menschlichen Ich in dieser identitätsbeliebigen Digitalwelt, in der es so einfach ist, sich nach Gutdünken eine Pseudo-Identität zu erstellen? Oder mit Datenschutz und anderen Abgründen? In „Klick mich“ schreibt Schramm sehr autobiographisch und sehr klug über ihren Weg zu der Verständlichkeit, mit der sie heute ein digitalisiertes Leben lebt, das sich mit ihrem Kohlenstoff-Leben vermischt. Jetzt auch als Hörbuch. µ www.hoerbuchnetz.de > By Julia Schramm, Radioropa Verlag, Laufzeit 4:22 Stunden, Downloadpreis: 9,99 Euro, Kaufpreis 14,95 Euro BP / TL


PARTYPICS

»Lost Spirit« / Mixed Media On Wall / 3,5 m x 36 m / Freiburg (GER)

David Jach & Beatamines / JPB

Stephan Bodzin (re) / Stinnes Park

»Forgotten Soul« / Mixed Media On Wall / 4,5 m x 36 m / Freiburg (GER)


Onur Ă–zer / Schmitz Katze

Die Orsons / Jazzhaus


PARTYPICS


Florian Gasperini / JPB

NEUE / AKTUELLE PARTYPICS AUF WWW.SUBCULTURE.DE

SEMESTERERÖFFNUNGSPARTY / KAGAN / FREIBURG / 25.10.2012 ////////////////////////////////////////////// 4 Jahre sinnestäuschung / stinnes park / FREIBURG / 19.10.2012 /////////////////////////////////////// barcelona night / jackson pollock bar / FREIBURG / 06.10.2012 //////////////////////////////////////// Drehmoment / universal d.o.g. / LAHR / 02.10.2012 ///////////////////////////////////////////////////////////



…und noch weitere Galerien aus dem Monat Oktober!


BOOKMARK

1

2

3

1) Besessen von Pop

Life Of Lutz In Form einer Autobiographie beschreibt der inzwischen etablierte und international erfolgreiche Künstler und ExDDR-Bürger Lutz Dammbeck seinen von der Pop-Passion geprägten Werdegang. Dammbeck war dabei immer ein Suchender, sein Leben stets von dem Drang nach einem Ausbruch aus der bildenden Kunst getrieben, die ihm viel zu eng erschien. Er experimentiert mit Filmen, ist oft mit dem Ergebnis unzufrieden, experimentiert mit Kollagen, Bildern, Installationen, ist auch unzufrieden mit dem Kunstmarkt, der ihm immer lächerlicher erscheint, dessen Macht er erkennt „Die Kunst der Moderne ist ohne den Schutz des Marktes nicht überlebensfähig.“ und anprangert. Er führt Ost und West zusammen, beginnt „Die Leerstelle Herakles“, die Archiv und Collage zugleich ist, vereint darin Nazikunst mit Adorno, Internet, Rockmusik, LSD und deckt in seinem Buch die Zusammenhänge zwischen Kunstbetrieb, Macht und Wissenschaft auf. µ www.edition-nautilus.de | > By Lutz Dammbeck, Kleine Bücherei für Hand und Kopf, 288 Seiten, 18 Euro

2) Bitchsm

Emanzipation. Integration. Masturbation. Lady Bitch Ray, freundliche Rapperin resp. Vagina-Expertin/Neo-Feministin mit Doktorgrad und der Erlaubnis zu Fluchen (die Verwendung der Wörter „Votze“ - mit V! - und „Bitch“ finden in ihrem Sprachgebrauch inflationär statt — mit Absicht und durchaus positiv konnotiert) hat mit „Bitchsm“ einen neofeministischen Lifestyle-Ratgeber geschaffen. Grundthema: die (vaginale) Selbstbestimmung der Frau. Propagiert wird dabei die sogenannte „Bitch-Würde“ und „patriarchische Schwanzstrukturen“ werden dekonstruiert. Nicht nur Feminism, nein — Bitchsm! Integriert: die interessant bebilderte Rubrik „Votzensport“, um die „Bitch-Balance“ wieder ins Gleichgewicht zu bringen und ein ausführlicher Exkurs in puncto „Bitchsm-Sexualität“. Ein gewohnt eigenwillig-geni(t)ales Werk voller Ratschläge, Votzen und Witz. Das männliche Pendant zur Bitch ist übrigens der „Bitcher“. µ www.lady-bitch-ray.com > By Lady Bitch Ray, Panini-Verlag, 480 Seiten, 19,99 Euro

3) Karizma

Ganz schön einsam Victoria, 23-jähriges Ex-Model, Halbitalienerin und Rotzgöre aus wohlhabendem Hause, lebt in Berlin. Ihre von Einsamkeit geprägten Tage verbringt sie entweder allein fernsehend und rauchend im Bett oder betrunken bei ihrem Lieblingsbarkeeper in Mitte. Das ändert sich erst, als sie den prominenten Rapper Said kennen- und lieben lernt; endlich hat die Tristesse ein Ende und Said eröffnet ihr neue Perspektiven, ist ihre ganze Welt und ihre ganze Liebe. Doch dann taucht er nach einem nächtlichen Bad im Mittelmeer plötzlich nicht mehr auf... um den Verlust und die erneut auftretende Einsamkeit zu verarbeiten, tritt Victoria in seine Flow-Fußstapfen: Said ist wieder da, diesmal als Rapperin mit den Waffen einer Frau. Und die sind geladen. Liebe, Berlin, Sexyness, Gewalt, Rap, Poesie und der ewige Kampf mit dem Selbst — alles in einem Buch. µ www.orange-press.com > By Sara Gmuer, Orange-Press, 224 Seiten, 16,90 Euro


5 4

6

4) Aufgeputscht und Abgefahren

Fear and Loathing in der Hauptstadt Ordentlich die Schnauze voll vom Dorfleben und ihren spießigen Eltern hat Sara - und außerdem erste Drogenerfahrungen, die sie gerne weiter ausbauen würde. Und so beschließt sie, sich aufzumachen in die Stadt, wo sie Low-BudgetDrogen, Entertainment und schöne Dealer zu erwarten glaubt: Berlin. Im dicken B angekommen, scheinen sich ihre Erwartungen zunächst zu erfüllen „Deine Pille geschehe. Dein Rausch komme. Wie in der Disse, so auf der Afterhour... Amen.“, doch aus Entertainment wird ganz schnell Antitainment und aus einem endlosen, aufputschendem, allem Sinn gebendem Rausch eine ins Nichts führende Spirale aus bedeutungslosem Sex, fehlenden Erinnerungen, einem geschundenen Körper und nicht aufhören wollenden Partys. Nur Saras Freundin Nicki bietet ihr Halt, doch auch diese hat die Abfahrt in Richtung Exzess gewählt. µ www.unsichtbar-verlag.de | > By Liz Hoppe, Unsichtbar Verlag, 120 Seiten, 9,99 Euro

5) Du kommst hier nicht rein!

Ein P1-Türsteher packt aus Das Münchner P1 - die (fast) uneinnehmbare Festung einer cosmopoliten Party-Elite. Ziemlich viele Menschen wollen rein, manche kommen es, andere müssen leider draußen bleiben: „Geschwister, Paare, beste Freunde und sogar Zwillinge hatten sich an der Tür getrennt, damit wenigstens einer Einlass bekam.“. In „Du kommst hier nicht rein!“ schildert ein Mann, der sich damit genauestens auskennt, das bewegte Nightlife-Geschehen vor und im wohl bekanntesten Club Deutschlands - denn jahrelang stand Klaus Gunschmann selbst als Wächter über to party or not to party vor der Tür des P1, bis er selbst zum Geschäftsführer avancierte. Erheiternd schildert er in seiner P1-Biographie seinen eigenen Aufstieg vom schüchternen, über 1,90 Meter großen Jüngling mit Kickermatte und Cowboyboots zum Mann an der härtesten Tür Deutschlands, an dem von Mick Jagger über Prince, Bono, Tina Turner und Danny DeVito alle vorbei mussten. Dabei kam er an seinem ersten Abend selbst nur mit einem Trick ins P1: er schlich einfach Clint Eastwood hinterher. µ www.heyne-verlag.de > By Klaus Gunschmann, Heyne Verlag, 240 Seiten, 12,99 Euro

6) Design und Punk

Die Ästhetik einer Subkultur Wie das zusammenpasst? Ziemlich gut! Denn Punk beinhaltet nicht nur Musik, sondern einen ganzen Way of Life - und der wiederum eine spezifische, dreckig-ästhetische Form von non-konformem Design. Als der Punk seine Blütezeit als Subkultur erlebte, waren Plattencover, Fanzines, Poster, Flyer und Mode durch eine stete Anti-Haltung charakterisiert: gegen das Establishment, gegen die herrschende Ästhetik und ein geröhrtes „Scheiß' drauf!“ als tragendes Element. In „Design und Punk“ wird der Entwicklung des Punks und seines forcierten Anti-Designs anhand von zeitgenössischen Grafik- und Druckerzeugnissen nachgegangen, angefangen beim britischen und U.S.-amerikanischen Protopunk in den späten 60ern und 70ern, bis zur globalisierten Punkszene der Gegenwart. Gezeichnet wird ein visuelles Bild des kollektiven Bewusstseins einer Subkultur, die immer kurzlebig, autonom, rabiat und voller ambivalenter Entwicklungen war und ist. µ www.hannibal-verlag.de | > By Russ Bestley & Alex Ogg, Hannibal Verlag, 224 Seiten, 39,99 Euro BP / TL


BOOKMARK

1

2

3

1) Love Is On Air

Radio-DJ, Jungfrau, sucht... Der 17-jährige Lex ist Radiomoderator bei seinem eigenen kleinen, nicht völlig ordnungsgemäßen Piratensender am Arsch der Westküste Irlands. Und er ist Jungfrau. Sehr zu seinem Leidwesen, denn er möchte zwecks Studium und Karriere als professioneller Radio-DJ nach London ziehen, wo er sich allerdings bereits ob seiner sexuellen Unberührtheit stigmatisiert sieht „Ich kann aber auch nicht als Jungfrau nach London ziehen; die werden das alle merken, das ist voll peinlich“, doch alle seine Pläne, endlich die Unschuld zu verlieren, schlagen fehl. Doch wozu hat man Freunde? Und genau diese Chaoten missbrauchen schließlich Lex' eigenen Radiosender für einen Entjungferungs-Aufruf. In Tagebucheinträgen schildern Lex und seine Freunde perspektivisch das lustige Katastrophenleben eines freundlichen Nerd-Teenagers mit einer großen Affinität zu Musik, kurz vor dem Absprung in die Erwachsenenwelt. µ www.fischerverlage.de > By James Mylet, Fischer Verlag, 352 Seiten, 17, 99 Euro

2) LOLst du noch oder ROFLst du schon?

Die Feränderung der deutschen Sprache Die Frage „richtig oder falsch geschrieben“ stellt sich in Zeiten des Web 2.0 eher weniger - es wird hektisch gebloggt, gechattet, gepostet, getwittert und gemailt - gut getarnt unter dem Deckmantel der Anonymität wird außerdem die Kommentarfunktion, die sich unter Blogthemen, Postings, Artikeln und auch Videoclips befindet, eifrig genutzt, um möglichst schnell und bisweilen auch die Grammatik und Syntax ignorierend die eigene Meinung ins Netz zu hacken. Was dabei herauskommt, dieses kreative Potpourri an linguistischer Eigenwilligkeit bzw. Beklopptheit, haben sich die Autoren von „LOLst du noch oder ROFLst du schon?“ zum Thema gemacht: anhand von Youtube-Videos (z.B. Grup Tekkan, GEZ-Werbung, Oettinger spricht Englisch — alle Videos sind übrigens im Buch mit einem QR-Code versehen) und den dazugehörigen, in der Kommentarfunktion gespeicherten Perlen der Sprachinterpretation des Deutschen wird die Entwicklung des Netzjargons gezeigt. Erheiternd und irgendwie fremdschamerzeugend zugleich — WTF! Nein: ROFL! µ www.lol-rofl.de > By Manuel Grebing/Stephan Scheler, Metronom Verlag, 180 Seiten, 9,99 Euro    Wir verlosen 3 x 1 Buch. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „LOL ROFL WTF“ an win@subculture.de.

3) Retromania

Das Jahrzehnt des „Re“ Regel Nr. 1: Pop will repeat itself. Wir leben in einer Zeit der ständigen, nostalgischen Wiederholung von musikalischen Erinnerungen und dem Erstellen von Retro-Schleifen - längst aufgelöste Bands feiern ganz groß ihre Reunion, Tributalben erscheinen und Revivalkonzerte finden statt. Nur stellt sich die Frage, ob diese beständige Wiederholung die Musik nicht letzten Endes dem Tod durch Recycling weiht. Genau damit beschäftigt sich Kulturkritiker Simon Reynolds in „Retromania“: bedeutet das impertinente Wiederholen von großer Musik, dass sie schließlich - auch durch das Web 2.0 beständig verfügbar gemacht - klein und abgenutzt schleichend verschwindet? Reynolds jedenfalls attestiert der Popmusik einen bedenklichen Zustand. µ www.ventil-verlag.de | > By Simon Reynolds, Ventil Verlag, 424 Seiten, 29,90 Euro


4

4) Painter

The Art Of Calligraffiti Es darf wieder sympathisiert werden, denn schon mit „Calligraffiti: The Graphic Art of Niels ‚Shoe‘ Meulman“ sorgte er für Aufsehen in der Szene. Auch sein zweites Buch namens „Painter“ kann sich sehen lassen: wieder präsentiert Shoe, Art Director, Mann der Straße und international erfolgreich, im Stil eines Blackbooks extrem ausgefeilte kalligraphische Street Art, aufwendig skizzierte Worte und Schriftzüge mit teilweise poetischer Aussage („If I had more time I would write a shorter letter“). Mal fetter, mal feiner, mal auf Dächer, Autos, Wände und Züge auf der ganzen Welt gebombt, oder gerne auch auf Frauenkörpern (siehe Titelseite dieser Ausgabe), Stränden oder Leinwänden verewigt. Shoe wechselt von der Sprühdose zum Pinsel zum Stift oder auch mal zum Besen und erstellt seine meist in gedeckten Farben gehaltene Kunstwerke nicht selten unter vollstem Körpereinsatz. Graffiti trifft Expressionismus und bekommt ein echt hübsches Baby. µ www.fromheretofame.com > By Nils Shoe Meulman & Adam Eeuwens, From Here To Fame Verlag, 144 Seiten, 21,90 Euro BP / TL


STECKBRIEF

LADY WAKS

Lady Waks hält stellvertretend für Russland die Breakbeat-Fahne hoch und bewies bereits mehrfach, dass sie nicht nur ein gutes Händchen für das Mixen präferierter Tracks besitzt, sondern auch sonst recht umtriebig ist. So hostet sie ihre eigene Radioshow, trägt den Namen des Kazantip Festivals in internationale Gefilde und führt nebenbei ein Plattenlabel.

µ www.ladywaks.com

Name: Alexandra Geburtsort / Wohnort: St. Petersburg bzw. zum Zeitpunkt meiner Geburt noch Leningrad Alter: 30 Ausbildung: Universität Label: Menumusic, InBeatWeTrust Music, RAT Records DJ / Live-Act seit: ewig Umfang Plattensammlung: Uiuiui zu viele! Größter Erfolg: Jeden Monat was Neues Größte Niederlage: Das soll man ja nicht sagen, man soll draus lernen und es nicht noch mal machen :-) Best Gig ever: Kazantip ist jedes Jahr ganz toll. Aber es gab mal so eine Veranstaltung in Freising - „Hanflabyrinth“, das war was Besonderes, das ich nie wieder gesehen habe. Nie zuvor und nie danach habe ich aus einem Hanffeld gespielt und die Leute haben nie wieder mit fetten Hanf-Pflanzen rumgetanzt Lieblings-Künstler: es sind viele Namen in der Szene, die gute Musik machen, um niemanden zu vergessen und die ganze Seite hier nicht zu verbrauchen, fange ich lieber gar nicht damit an. Ich liebe Broken Beats, damit ist alles gesagt! Lieblings-DJ-Kollege: Stanton Warriors, Marten Horger, Deekline, Hardy Hard. Das sind meine Mates, die mir echt viel bedeuten und mit denen es riesen Spaß macht Musik zu machen und um die Welt zu reisen. Lieblingsgetränk: Wasser Lieblings-Film / -Buch: The 7 Habits Of Highly Effective People Favourite Sneaker / Shirt Brand: Adidas Resident Events: InBeatWeTrust, Breaks Arena Festival Best Event: natürlich das was man selbst mit Liebe macht Breaks Arena und InBeatWeTrust Lebensphilosophie: Immer das machen was Spaß macht, dabei aber auch Sinn hat. Nie jemandem etwas antun was man selber nicht erleben will Sonntag ist…: der Tag wenn ich richtig müde zu Hause ankomme


Trendspotting


Durch Schlamm und Geröll wurden sie gezogen, haben Feuer und Hitze getrotzt und Unmengen Wasser transportiert — und nun landen sie auf dem Müll. Oder bei Feuerwear. Das Kölner Label verarbeitet ausgemusterte Feuerwehrschläuche zu einzigartigen und individuellen Taschen und Accessoires — handgefertigt und nachhaltig produziert. Echte Einsatzspuren, unterschiedliche Aufdrucke und Prüfnummern machen jedes Feuerwear-Produkt zum Unikat. Neben stylischen Taschen gehören auch Gürtel, Portemonnaies, Handytaschen und iPad-Hüllen zum Sortiment. Sie heißen Bill, Jack, Alan oder Scott, nur um einige zu nennen - Namen von Männern, denen man zutraut, dass sie für einen durchs Feuer gehen. Die Produkte von Feuerwear findest Du zum Beispiel bei: Magazin, Kaiser-Joseph-Straße 239, 79098 Freiburg …und natürlich unter: www.feuerwear.de


STREETART


CHARTS DON KANALIE µ soundcloud.com/donkanalie Next Gig > 16.11. Stinnes / Freiburg 01. Betoko / Raining Again 02. Robosonic / The Edge 03. Bareskin / Eyes 04. Freaks / Black Shoes, White Socks (Cajmere Rmx) 05. Claptone / Maximum (Joyce Muniz Rmx) 06. Motor / The Knife (Brain Sahadji Rmx) 07. Skudge / Fingers > Don Kanalie ist u.a. mitverantwortlich für das sympathisch wie funktionale Partysequel „Bassblütentherapie“ und bekennendes Mitglied der Dorfpunkx Ghetto Crew, sein Style: IndyFresseMashUpGhettoRave sowie erlesener Tech- & Deep House.

SEVEN SAKI µ facebook.com/sevensakimusic Next Gig > 02.11. Das Schiff / Basel

01. Rocker / Let Your Surround Me (Alex Justino Rmx)

M. mannsshardt

08. Boris Brejcha / Distortion Is Nothing 09. DJ Hyperactive / Wide Open (Len Faki Edit) 10. Gary Beck / Before The Crash

stavros

µ facebook.com/moritz.mannsshardt µ facebook.com/stavros.official Next Gig > 01.12. Inside / EM Next Gig > 03.11. Coyote / Offenburg

01. Jeff Rushin / Paranoia Strikes Deep (Rocco Caine Rmx) 02. Pfirter / The Fall Of The 02. Finnebassen / What You Do Empire Is Imminent 03. Logotech / Prehypnotic 03. Betoko / Raining Again (Space DJz Rmx) 04. Benoit & Sergio / New Ships 04. Advanced Human / Maszyna 05. Yan Cook / X04 (Endless Rmx) 05. Hunter_Game / Don't Feel The Presence 06. Kai Randy Michel / Cyclops Headquarter 06. George Morel / It's All In 07. Gabeen & Tosi / Machine City My Head (Andre Crom Rmx) 08. Bryan Chapman / 08. Alex Arnout / Science Friction The Devil Factory 09. Grand Corporation & Jeremy Glen 09. Tony Montana / Detox (Monocraft Rmx) / Wonder & Amazement 10. Knobs & Splatter / Ritual 10. Adriatique / Bodymovin (Luis Flores Rmx)

01. Maceo Plex & Jon Dasilva ft. Joi Cardwell / Love Somebody Else 02. Animal Trainer & Otoridia / Our Music (&Me Rmx) 03. Click Box / One 04. Nathan Barato / Sex (Bubba Adults Only Rmx) 05. Rainer Trüby / Welcome To Our World 06. Technasia / Heart Of Flesh 07. Black Light Smoke / Lovework (DJ T Rmx) 08. Tiger Stripes / This Man (Adana Twins Thursday Vox Rmx) 09. AFFKT & Mathias Kaden / Kadenzaffkt (Coyu Rmx) 10. Syclops / Wheres Jasons K


SOUNDCHECK

V.A. / LATE NIGHT TALES -  MIXED BY FRIENDLY FIRE

THE HERBALISER / THERE WERE SEVEN

THE HERBALISER / THERE WERE SEVEN

Groove Attack / Funk, HipHop, Freestyle / www.grooveattack.com The Herbaliser kehren mit „There Were Seven“ gewohnt souverän zurück. Gleich im Opener „Return Of The Seven“ zeigen sie ihr ganzes Können und geben die Marschrichtung für das neue Album vor: funky Grooves, feinste Scratches, gekonnter Umgang mit Samples und immer wieder Melodien, die sie von reinen Beatbastlern unterscheiden. Eine Stärke spielen The Herbaliser auch hier wieder aus: Vielseitigkeit ohne beliebig zu werden. So gibt es z.B. Trip-Hoppiges mit tollem Gesang von Hannah Clive. „Mother Dove“ klingt leicht nach Soundtrackmusik, bekommt aber durch Beatboxing eine besondere Note. Aber auch die Songs mit Rap-Support von Twin Peaks, George The Poet und Teen Burger. Allesamt aufstrebende Rapper aus dem UK-Underground. Große Überraschung: bei „Welcome To Extravagance“ wagen sie sich an Dubstep ran - natürlich auf die ganz eigene Herbaliser-Art. Mein Favorit ist „Tak’em On“ mit einer der funkigsten Flöten weit und breit. Herbaliser gelingt ein weiteres Album auf höchstem Niveau. DS

V.A. / LATE NIGHT TALES - MIXED BY FRIENDLY FIRE

Azuli / House, Pop, Disco, Indie / www.azuli.com Die Compilationreihe „Late Night Tales“ blickt inzwischen auf eine ansehnliche Releaseliste mit Big Names wie Fatboy Slim und Trentemøller zurück. Nun haben die Jungs von Friendly Fires, einer britischen Elektro/Indiepop-Band bestehend aus Ed Macfarlane, Jack Savidge und Edd Gibson, ihre Interpretation von Guter-Nacht-Musik abgeliefert. Das erste Friendly Fire Album aus dem Jahr 2006 verkaufte sich über 200.000 Mal und konnte mehrere Brit Awards und Mercury Nominierungen einheimsen. Mit dem zweiten Album im Jahr 2011 zeigte die Band ihre Flexibilität aber auch ihre Liebe zu Künstlern wie Talking Heads, Timbaland, Scritti Politti, Carl Craig und Boards Of Canada. In Ihrem Mix für Late Night Tales starten die Briten zu Beginn mit einer Reise durch die Disco-House-Cosmic-Galaxy mit Tracks von Junior Boys, Joe Simon, Dennis Parker und Stereolab. Nachdem man sich warm gemacht hat, wird es jedoch ruhiger und der Mix wandert nach einem Zwischenhalt mit SBTRKT „Hold On“ hin zu ruhigeren und mehr Indie/Pop getriebenen Gefilden. Late Night Tales hat es wieder geschafft zu zeigen, dass auf dem Compilation-Markt immer noch Platz ist für außergewöhnliche Zusammenstellungen von höchster Qualität. SS


V.A. / DJ TIGA - TIGA NONSTOP

STEVE BUG / NOIR

LAYO & BUSHWACKA! /  RISING AND FALLING

V.A. / DJ TIGA - TIGA NONSTOP

Pias Recordings / Electro / www.piasrecordings.de Wenn es um das Thema DJ Tiga geht, gibt es eigentlich nur eine Frage: One Hit Wonder oder DJ mit Weltformat. Nach langer Wartezeit verspricht jetzt die neueste Mix-CD „Tiga Nonstop“ Klärung. Hier offenbart sich ein Tiga der die „Sunglasses At Night“ zwar noch auf dem Cover trägt, aber dem eingängigen Future 80s-Genre den Rücken gekehrt hat. Stattdessen erwartet den Hörer eine schrille Sammlung abgedrehter, nervöser Sounds voller Effektspielereien. Ein bisschen lassen sich dabei sogar Tigas musikalische Wurzeln heraushören. Denn in den 80ern begleitete Tiga seinen Vater nach Goa, der sich als DJ dort seinen Unterhalt verdiente. Dem Spitznamen „The Seeker“ wird Tiga bei diesem Album allemal gerecht, denn er verzichtet auf bekannte Produzenten als Zugpferde und hat mit sage und schreibe 28 Stücken eine beachtliche Auswahl ziemlich verspulter Nummern zusammengetragen. Darunter auch die zwei eigenen neuen Stücke „Plush“ und „The Picture“. Diese hören sich an wie eine Hommage an die Pioniere elektronischer Musik, die noch hemmungslos mit den Synthies herumexperimentiert haben anstatt sich an Songstrukturen zu orientieren. Das Album erscheint am 12. November und wendet sich ganz klar an die Freunde des experimentellen und komplexen Sounds. CH

STEVE BUG / NOIR

Pokerflat / Deep House / www.pokerflat-recordings.com Steve Bug ist einer der renommiertesten Künstler der elektronischen Musikszene. Der Berliner ist schon seit den 90ern ein integraler Bestandteil der dortigen Clublandschaft, und drückt dem auch jenseits des allgemeinen Berghain/Bar25 Hypes seinen ganz eigenen Stempel auf. Mit Noir legt er nun sein mittlerweile fünftes Album auf seinem eigenem Label Pokerflat vor. Der Titel evoziert eine Welt aus mystischen Vorgängen und heimlichen Verbrechen und ist eine Hommage an den französischen Film Noir. Die Stimmung ist eher düster und kühl, wenig euphorisch, und obwohl alle Tracks einen vorwärtstreibenden Beat haben, ist „Noir“ auch ein Listening-Album, das über den Tellerrand der Tanzfläche hinaus schaut. Auf zwei der zentralen Songs hört man den Gesang von Künstlern die Steve schon seit längerem sehr schätzt. Emilie Chick, geboren in Portland, Oregon, verleiht „Moment Of Ease“ ein Femme Fatale’s Touch Of Jazz. „No Adjustment“ mit seinem kantigen Groove und den flirrenden Synthies, wird durch die unverwechselbare Spoken Word Performance von Foremost Poets veredelt. Aber auch Instrumental-Tracks wie „Those Grooves“, das durch seinen atmosphärischen Spannungsbogen besticht, sind herausragend und absolute Floorfiller. Steve Bug ist ein rundes stimmungsvolles Werk gelungen, das man fast schon als Konzeptalbum bezeichnen könnte. RT

LAYO & BUSHWACKA! / RISING AND FALLING

Olmeto / Tech-House / www.layoandbushwacka.com Sechs Jahre ist es nun schon her, seitdem die beiden Urgesteine der elektronischen Tanzmusik ihr letztes Album veröffentlicht haben. Mit „Rising And Falling“ könnt Ihr ab dem 30. Oktober ihr viertes Album in den Händen halten. Gründe dafür dies auch zu tun gibt es genug. So stehen schon die beiden Name für qualitativ hochwertige Clubmusik, doch wir wollen jetzt hier nicht nur den guten Ruf huldigen. Mächtige Sphären wurden da erschaffen um den Hörer in eine fremde Welt zu entführen. Klangliche Tiefen gepaart mit winzigem Frickelwerk, welches aus dem Nichts zu kommen scheint, treibende, jedoch nicht aufdringliche Beats, die einen auf diesem Ausflug begleiten. Sie alle bilden das Fundament auf dem dieses Album erbaut wurde. Klingt jetzt alles ein bisschen Eso, ich weiß! Doch „Rising And Falling“ lässt Euch diese Höhen und Tiefen erleben, ohne dass Ihr Euch von der Stelle bewegt. Was wohl passieren mag wenn das auch noch im Club gespielt wird? Freunde guter Clubmusik, bitte zu Gemüte führen. OW


SOUNDCHECK

DEEKLINE & ED SOLO / BOUNCE N' SHAKE

Lieblings Cover

MONOLOC / FIRST DRIFT

MARCIA GRIFFITHS & FRIENDS

SALMONELLA DUB /  FOR THE LOVE OF IT

MOSES PELHAM /  GETEILTES LEID 3

DEEKLINE & ED SOLO / BOUNCE N' SHAKE

Rat Records / Breakbeats / www.ratrecords.info Eigentlich kann man es kaum glauben, dass „Bounce N' Shake“ das erste Album der beiden Schallplattenhelden DJ Deekline und Ed Solo ist. Wurden doch schon unzählige Tanzflurkiller, Mashups und Arschwackler als Single veröffentlicht, manchmal ganz offiziell, manchmal unter ganz schwer zu durchschauenden Pseudonymen. Ich sag jetzt mal, jeder von Euch, der in Freiburg schon einen Club von innen gesehen hat, hat schon mal zum Sound von diesen beiden gefeiert. Denn das ist genau das, was man am besten zu diesem Sound machen kann. Der Albumtitel ist Programm, ganz egal ob es mal mehr Richtung Drum’n‘Bass, Dubstep, Breakz, Reggae oder Bootyshakin‘ Clubsound geht. Diesem Album hört man, dass die beiden unfassbar viel Erfahrung mitbringen, wenn es darum geht eine Reise durch die Nacht zu gestalten. Die Liste an Features würde den Rahmen hier sprengen, aber glaubt mir das alles was Hand und Mic hat was hier mitgearbeitet hat. Sehr schönes Schmankerl ist auch die Tatsache, dass das Album als Doppel-CD kommt, wobei Silberling Eins die Einzeltracks beheimatet und Nummer Zwei (ganz britisch) gemixt ist. Absolutes „Must Have“! OW

MONOLOC / FIRST DRIFT

CLR / Techno / www.clr.net Lang ersehnt ist das erste Album von Monoloc aus dem Kreis der CLR-Artists, eines der Avantgarde-Labels des Techno. „First Drift“ heißt sein Werk und beschreibt den langen Weg bis zur Fertigstellung des Albums. Wie zu erwarten ist es basslastig deep und düster, eben knackfrischer Techno. Doch spürt man, dass er sich treiben lassen hat und mit verschiedenen stilistischen Inspirationen abgedriftet ist, was man als äußerst positiv sehen muss. Zwar sind alle Titel tanzflächentauglich, doch auch zu Hause funktioniert das Album. Durch Tracks, die mal nicht im typischen 4/4-Takt laufen, bekommt das Album einen hohen künstlerischen Faktor. Die meist düsteren Atmosphären sprechen für sich, und die heilige Halle des Berghain wartet schon darauf. Mit „It’s Mine“ findet das Album seinen Höhepunkt, indem Daniel Wilde seine soulige Stimme zum Tragen kommen lässt. Genau genommen sind es sogar drei Tracks, in der sich diese wiederfindet. Ein weiteres Plus hat Monoloc mit seinen Studiopartner Chris Liebing, dessen geschulte Ohren beim Mixdown zu Gute kommen, sowie Brian Sanhaji, dessen Mastering hoch geschätzt wird und das Ganze zu einem fortschrittlichen intelligenten Techno-Werk abrundet. RB


MARCIA GRIFFITHS & FRIENDS

VP / Reggae Combinations / www.marciagriffiths.net Thronjubiläum? Wenn es eine Reggae-Königin gibt, dann ist es Marcia Llyneth Griffiths. Als 15-Jährige begann sie 1964 professionell zu singen, landete kurz darauf ihren ersten Hit mit „Feel Like Jumping“ - eine Komposition von Keith „Bob Andy“ Anderson. Als Bob & Marcia stürmten beide 1970 die UK-Pop-Charts. In den 1970ern war sie Mitglied der Marley-Harmony-Damen The I-Threes. Nebenher nahm Marcia solo Klassiker wie „Steppin’ Out Of Babylon“ auf. Ihr „Electric Boogie“ brachte sie in den 1980ern gleich mehrfach in die Pop-Charts. Im nächsten Jahrzehnt folgten für PenthouseProduzent Donovan Germaine zahlreiche Hit-Combinations mit Buju Banton, Cutty Ranks, Tony Rebel und anderen. Sie alle versammelt „MG & Friends“, auch „Special Gift“ das Duett mit Lieutenant Stitchie zum Monstertune „I Shall Sing“. 38 Mal gesellen sich Stars wie Busy Signal, Anthony B, Sanchez, Assassin, Gentleman etc. zur Grand Dame des Reggae. Sogar ihr Mentor, Gesangspartner und Songwriter Bob Andy ist einmal vertreten. Gelegentlich driftet die Doppel-CD in geschmeidige R&B-Balladen ab. Doch meistens erfreut sie mit feinstem semi-klassischen Foundation-Dancehall-Reggae. Ein würdiges Set, bei dem lediglich das Timing jubiläumsmäßig nicht hinhaut. JS

SALMONELLA DUB / FOR THE LOVE OF IT

Echo Beach / Dubby Reggaegrooves / www.salmonelladub.com Kiwis auf dem Dubfloor? Klar geht, wie International Observer, Fat Freddy’s Drop und The Black Seeds zeigen. Irgendwo dazwischen tummelt sich stilistisch Salmonella Dub; nicht so poppig wie Black Seeds, nicht so experimentell wie FF’s Drop und nicht so elektronisch wie International Observer - aber von allem etwas. Grundlage bilden wattig wabernde, handgespielte Dubs mit stattlichem Reggae-Moment. Dazu tönen oft leicht gedämpfte Bläser, kullern milde Elektroklänge und schwirren dosiert Echos. Den eigenen Charakter der Musik verstärkt der sanfte, fast geraunte Gesang, der weder richtig Soul noch Pop ist. Damit besitzt Salmonella Dubs neues Album über weite Strecken hohe Loungequalitäten. Die drei Remixes auf der Scheibe schieben dagegen mächtig Richtung Dancefloor. Jedenfalls stellt der Sound eine angenehme, ent- und spannende Abwechslung gegenüber dem vorherrschenden, glasig-kühlen UK-Digi-Dub dar. Die Salmonellas, in Neuseeland Stars, feiern ihr 20-jähriges Bestehen mit brummender Gelassenheit. JS

MOSES PELHAM / GETEILTES LEID 3

Sony Music / Deutschrap / www.mosespelham.de Moses Pelham war schon im Geschäft, da wurde der Begriff Gangstarap noch mit den US-Ghettos in Verbindung gebracht und nicht mit Berlin-Neukölln. Mit „Geteiltes Leid 3“ präsentiert der Frankfurter den finalen Teil einer Trilogie, die schon im Jahre 1998 ihren Anfang nahm, 2004 fortgeführt wurde und nun zu einem beeindruckenden Ende kommt. Mit an Bord sind Ausnahmekünstler wie Xavier Naidoo, Jan Delay oder Cassandra Steen und so ist ein absolut hörenswertes Album entstanden, das Genregrenzen sprengt und daher längst nicht nur etwas für DeutschrapFans ist. Moses beweist musikalisch und auch mit seinen Texten, dass er sich im Laufe der Jahre deutlich weiterentwickelt hat und reifer geworden ist, ohne dabei seinem ganz besonderen Stil untreu zu werden. Schon die Single „Für die Ewigkeit“ ist ein echtes Meisterwerk - nachdenklich, eingängig und mit einem echten Ohrwurm-Refrain. Zu den Highlights des Longplayers zählen außerdem „Ich lass dich nicht zurück“ und „Wenn der Schmerz nachlässt“, aber im Grunde genommen erzählt jeder Song seine ganz eigene Geschichte. Moses zeigt hier, dass er zu Recht in einer ganz eigenen Liga spielt. RS

LEE PERRY & FRIENDS / SOUND DOCTOR

Pressure Sounds / Wicked Roots Reggae / www.pressure.co.uk Nicht schon wieder! Die letzten Neuwerke des großen Lee Perry waren höchstens für unkritische Anbeter erhebend. Besser, aber keinesfalls grandios, tönten die letzten Compilations alter Perry-Produktionen. Zuviel Nerd-Kram - minimal abweichende „alternate“ Mixes und Mittelmaßsongs von eher archivarischem denn musikalischem Wert. Doch siehe da, die Schatzkammer verschütteter Perry-Kleinode war noch nicht gründlich geplündert: „Sound Doctor“ enthält viele extrem rare und wunderbare Roots-Songs aus der Zeit von etwa 1973 bis 1976. Gerade weitgehend Unbekannte wie Delroy Butler, Brother Roy, Keith Poppin und The Gatherers steuern brillantes Material bei. Unter den 24 Tracks befinden sich weiter Aufnahmen der Ethiopians, von Dillinger, U Roy und Patrick Francis alias Jah Lloyd. Nicht alle sind Offenbarungen. Doch die Mehrheit überzeugt musikalisch. Zudem begeistert die raue Wildheit und Originalität der frühen Perry-Arrangements. Endlich wieder einmal neues Altes vom großen Soundtüftler, das nicht nur für Perry-Jünger mehr als interessant ist. JS


KALENDER


KALENDER


KALENDER


KALENDER


clubbing / concert / party

NOVEMBER 12 DONNERSTAG 01. NOVEMBER Agar / Freiburg  (23:00 h / 4 € / Studenten: Eintritt frei) Students Day mit DJ B-Dog Atlantis / Herbolzheim (20:30 h) Escalation mit DJ Steve XLS & Axel F. Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Live: Tiny Ballroom Orchestra Unplugged Drifter's Club / Freiburg (23:00 h) Disco Update DJs: Anina Owly, Dimitri Dilano, Mandibula, Mr High, Audio Optic, MikeL ELPI / Freiburg (22:00 h) Dr. Boogaloo Jazzhaus / Freiburg (20:00 h / VVK: 13 € + Gebühr / 16 €) Live: Jamaram & Zico Kagan / Freiburg (22:00 h) Students Bounce Club mit DJ B-Phisto KGB Klub / Freiburg Let There Be House! mit DJ Robert Heart & Guests Klub Kamikaze / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Klub Daheim mit DJ Uncut Mam**ita / Freiburg (22:00 h / bis 23:00 h: Eintritt frei) Just Dance mit DJ Chriss-Mix Riva / Freiburg (22:00 h) For Friends... mit DJ Christoph Schneider White Rabbit / Freiburg (21:00 h) Live: Balloon Pilot (Experimental)

FREITAG 02. NOVEMBER Agar / Freiburg (23:00 h / 5 €) Black & Beats mit DJ KD Atlantis / Herbolzheim Solid Rock Music mit DJ Ralf Chalet / Kenzingen (21:00 h / bis 22:00 h: 1 €) Nightclubbing

FREITAG 02. NOVEMBER ArTik / Freiburg (23:00 h) Offbeat Corner Part 5 Live: Disrupt feat. MC Tapes (Jahtari); DJs: Digital Steppaz, Flowin Vibes, Luku > Disrupt ist nicht nur der Kopf hinter Jahtari, sondern zeigt sich auch ständig bemüht darum sein Schaffen im Bereich digitaler Basstunes auf immer neue Levels zu wuchten. Momentan hat er sein komplettes Set aufgestockt, um gemeinsam mit MC Tapes die Tunes der Jahtari-Schmiede live zu präsentieren - bewaffnet mit MPC, Keyboard und einer riesigen Palette an Effekten im 8-Bit-Style. Borderline / Basel (23:00 h) Aka Aka Live: Aka Aka feat. Thalstroem (Stil vor Talent); DJs: Fred Licci, Gin Tonic Soundsystem, Marcow, el Rino, Baschgi Schuub, Moritz & Max, Tanzsubstanz, Kellerkinder, Manu Manou, Dodobeatz, Mike Adam > Hannes und Holger, die beiden Gründer von Aka Aka, machen bereits seit einigen Jahren die Club- und Partyszene mit tanzbarsten Sets und frischen Produktionen unsicher. Auf Stil vor Talent legten sie mit ihrer „Vögeln EP“ den Grundstein für eine steile Karriere und schafften mit Tracks wie „Woody Woodpecker“ den Sprung von 0 auf 1 in die Beatportcharts. Seit einiger Zeit werden sie zudem von Trompeter Thalstroem begleitet, der mit seinen Skills ebenso zum individuellen Sound der Truppe beiträgt. Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Freiburg Calling mit DJ Bambule Das Schiff / Basel (23:00 h / 20 CHF) Verliebt in Musik DJs: Finnebassen (Noir Music), Herzschwester, Oliver Aden & Luis Cruz, Seven Saki, Luca Castagna, Blaqq & Why'd > Finn Peder Wang alias Finnebassen aus Oslo war über Nacht plötzlich in aller Munde. Seine Tracks „Touching Me“ oder „If You Only Knew“ waren 2012 nicht nur obenauf in den Beatport und Resident Advisor Charts, sondern auch in den Playlists vieler namhafter DJs des Planeten. Kein Festival ging ohne seine langsamen und doch treibenden DeepHouseTracks über die Bühne und überall entzückten sie die Besucher dank ihres hohen Grades an Wiedererkennung. Mittlerweile kommt der junge Norweger in der ganzen Welt rum und sein Terminkalender ist bis nächsten Sommer prall gefüllt, doch glücklicherweise hat er noch eine Lücke für den Abstecher nach Basel gefunden.


FREITAG 02. NOVEMBER Coucou / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Michael Fross Discothek EX / Offenburg (22:00 h) Femtastic Friday Drifter's Club / Freiburg (23:00 h) (T)raumakustik DJs: Nick Plum, Südpunkt, Mr. High, Marcelinho & his Congas > Nicolas Mirabello aka Nick Plum ist ein DJ und Produzent aus Südfrankreich, der spätestens seit dem Track „Get Rid Of It“ schwer zu ignorieren ist. Seit einem halben Jahr ist er fester Bestandteil von Wayward Music und kredenzt weitläufig Sets, die stets treibend und spannungsgeladen daherkommen.

La Laiterie / StraSSburg  (20:00 h / VVK: 18 € + Gebühr / AK: 21 €) Live: Totally Enormous Extinct Dinosaurs > Totally Enormous Extinct Dinosaurs sind weniger eine Band von ausgestorbenen Dinos, sondern ein musikalisches Projekt von Orlando Higginbottom aus Oxford. Das ist Elektro-Pop zu bizarren Video-Clips und eine Bühnenshow in bunten Kostümen. Der Brite mag ein wenig ausgeflippt sein, seine Musik aber trifft den Zeitgeist. Mam**ita / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: Eintritt frei / ab 24:00 h: 5 €) Friday Night Fever mit DJ Bakerman MensaBar / Freiburg  (20:30 h / 2 € / Clubmitglieder: Eintritt frei) Bollywoodparty

ELPI / Freiburg (22:00 h) DJ Phil Webster

Mia Club / Freiburg (23:00 h) Friends Clubbing mit DJ Phil Funky

Freiburg Bar / Freiburg (21:00 h) Friday Night Club

Nachtschicht / Freiburg (22:00 h / Frauen: Eintritt frei) Ladies Night

Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Family Affairs DJs: Till von Sein (Suol), Adam Port (keinemusik), Mario Robles, Michael Berczelly, Diskomurder, Mehmet Aslan

Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Die friends4friends Party

Inside / Emmendingen Es ist Freitagabend - Benefiz Special DJs: Tox vs. Reni D. Padawahn, P.i.t.z.A., Tom Hegi, Schroxx, Emibo, Bötsch Jackson Pollock Bar / Freiburg (23:00 h) DJ Felix Plazek Jazzhaus / Freiburg (23:00 h / 6 €) I Love 80s Kagan / Freiburg (22:00 h) Thx Kagan It's Friday mit DJ Slin Karma / Freiburg (23:00 h) Friday Night Lights mit DJ Andy Deluxe & Robert Heart Kaserne / Basel (21:00 h / 25 CHF) Live: Nicole Willis & The Soul Investigators KGB Klub / Freiburg (23:00 h / 5 €) Heavy? DJs: The Tripodz aka Mow & Frezh (Have A Break Recordings), Netto, Enea, MC Sparky, Timothy Wisdom, Busta, Rentmeister, Funkenstein > Nach einem heißen Sommer kehrt Heavy? zurück in die Winterzeit, in der man etwas näher zusammenrückt um sich aufzuwärmen und gemeinsam das Tanzbein zu schwingen. Die Feierei steigt mit großem Tamtam auf zwei Floors und der Unterstützung alter Bekannter: The Tripodz, die Heads hinter Have A Break Recordings aus Nürnberg. Auf dem Barfloor legen zudem Timothy Wisdom aus Canada und Busta aus Australien Funky Breaks auf. Ein multinationaler Abend mit massig Tanzmotiven sei somit garantiert. Klub Kamikaze / Freiburg (23:00 h) 3 Youth Force DJs: Guido Bourley aka Konrads Kumpel, Mr. K., Gerät, Kid Lecid

Nachtwerk / Lahr (22:00 h / 3 €) Nimm 2 Zahl 1 Nordstern / Basel  (23:00 h / bis 24:00 h: 10 CHF / ab 24:00 h: 20 CHF) Progressive Vibes DJs: Nok, Beat Herren, Akustik, Marcosis Noumatrouff / Mulhouse  (20:00 h / VVK: 17 € + Gebühr / AK: 20 €) Live: Puppetmastaz & Chris Imler (Elektro, HipHop) Purpur / Müllheim (22:00 h) Single & Cocktailparty mit DJ Royal Riva / Freiburg (22:00 h) Mixed Music DJs: Ana S! Deluxe, Tom Spieth, Tomo, Rick van House, Tim Gladis oder Christoph Schneider Ruefetto / Freiburg (23:00 h) Salon Rouge DJs: Canvas DJ-Team & Garderobenswinger


TERMINE

FREITAG 02. NOVEMBER

Schmitz Katze / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: 4 € / ab 24:00 h: 6 €) Drunken Kitten Club: We Are Stardust, We Are Golden DJs: Princess Sparkle & Captain Oats (Drunken Kitten Club) > Man sagt nachts sind alle Katzen grau. Dann und wann jedoch, mal in einer dunklen Seitengasse, mal in einem abgelegenen Hinterhof, öffnen die Streuner die Pforte zum musikalischen Untergrund: dem Drunken Kitten Club. Den Soundtrack liefern die beiden DKC-Residents Princess Sparkle und Captain Oats. Inspiriert von der Kölner Schule, bringen die beiden Freunde im Oktober 2010 ihre eigene Partyreihe Drunken Kitten Club an den Start - mit einem Programm das neben neusten Indie-Perlen auch das ein oder andere elektronische Versatzstück bereithält. Viele erfolgreiche Partynächte später gehen sie mit diesem Konzept nun auf Tour durch die bundesdeutsche Republik und machen ebenso Halt in Schmitz Katze. Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Chester Theater Freiburg / Freiburg (19:30 h) 25 Jahre Jazzhaus Live: Lizz Wright & Esperanza Spalding (Jazz, Pop) U2 Club / Offenburg Black Pearls mit DJ And-One Universal D.O.G. / Lahr F*cking Facebook Friday Waldsee / Freiburg (20:00 h) Live: Haudegen (Rock)

Stinnes Park / Freiburg  (22:00 h / bis 23:00 h: 9 € / ab 23:00 h: 12 €) Aka Aka Live: Aka Aka feat. Thalstroem (Stil vor Talent); DJs: Chris Veron, Smilla, Eazy M., Dimitri Dilano, Kevin Prochotta, Miss Torn > Auf einer Berliner Openair-Party im Frühling 2008 lernten sich der gebürtige Saarländer Hannes und der Emdener Holger hinter den Decks kennen und schätzen. Gemeinsam konzentrieren sich die beiden seitdem voll und ganz auf ihr Projekt Aka Aka, mit dem sie seit März 2009 bei Oliver Koletzkis Label Stil vor Talent unter Vertrag sind. Ihr Debüt „Voegeln EP“ auf SvT wurde von Artists wie Dubfire, Claude VonStroke, Richie Hawtin und Troy Pierce gespielt und blieb über einen Monat auf Platz 1 der Beatport MinimalCharts. Im März 2010 spielten sie dann mit Trompeter Thalstroem im Watergate ihre erste Live-Performance, die mächtig Eindruck hinterließ. Thalstroem spielt neben der Trompete auch das Electronic Wind Instrument und steuert so eine weitere flächige Ebene zu den Livesets bei.    Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Aka Aka“ an win@subculture.de. Schneerot / Freiburg (23:00 h / Frauen: Eintritt frei) Ladies Club mit DJ Hardy The Great Räng Teng Teng / Freiburg (21:00 h) Beatsalon Special Live: The Minnesota Voodoo Men; DJs: Giuli Casino & Torpedo Tom

White Rabbit / Freiburg (22:00 h) Ein Kessel Buntes Live: Lew Yashin, El Valeron, Hottob, JeckTeck, JASSelection

SAMSTAG 03. NOVEMBER Agar / Freiburg (23:00 h / 6 €) Mix Move Club mit DJ KD ArTik / Freiburg (20:30 h / 3,50 €) Viva Con Aqua Benefiz Live: Kopfsteinpflaster & Redensart (Singer/Songwriter) Atlantis / Herbolzheim (20:30 h) Urban Meets House Big 7 Club / Freiburg  (22:00 h / Frauen bis 23:00 h: Eintritt frei) Whiskey Night mit DJ Zalina Borderline / Basel (23:00 h / VVK: 25 CHF + Gebühr) Fiesta Iberica Special Live: Lucenzo (Danza Kuduro); DJs: Pippo, El Toro, Marcos del Sol, Oliver Aden & Luis Cruz, Tony Garcia, J El Autentico, Dr. D > Mit „Danza Kuduro“ lieferte Lucenzo einen waschechten Sommerhit ab und eroberte weltweit die Charts mit seinen Latino-Rhythmen, was ihm unter anderem die Nominierung für den Latino-Grammy zum Best Urban Song 2011 und einen Billboard-Award einbrachte.


SAMSTAG 03. NOVEMBER Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Electro Swing mit DJ KimSka Coucou / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Michael Fross Crash / Freiburg (22:00 h / 6 €) GroSSe Waveparty Das Schiff / Basel  (23:00 h / VVK: 18 CHF + Gebühr / AK: 25 CHF) Ostgut Ton DJs: Steffi & Marcel Fengler (OstGut Ton, Berghain), Morard & Garçon > Warme, Chicago-inspirierte House-Tracks mit der Tiefe von rauen Kicks der Techno-Musik wummern in dieser Nacht über das Schiff zu Basel. Steffi und Marcel Fengler bringen nicht nur das Flair der Berliner Kulturstätte Berghain mit, sondern gehen eine ganze Nacht lang auf eine Reise durch zugehörigen Sound. Der Club / Offenburg Electronic Circus DJs: Acoma, Adriano Russo, Smilla Discothek EX / Offenburg (22:00 h) Saturday EXtream

Drifter's Club / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: Eintritt frei / ab 24:00 h: 7 €) Nachtasyl DJs: Eazy M. & Francesco Ballato > Francesco Ballato, einst Breakdancer und später besser bekannt als DJ Fran-G, ist schon seit über einem Jahrzehnt im Basler Nachtleben aktiv. Angefangen hat alles 2000. Er veranstaltete nicht nur Partys in einem kleinen Club, sondern legte dort auch regelmäßig auf. Seit 2010 hat Francesco sein eigenes kleines Partylabel namens ConAction und unterhält mit groovigen Sets das tanzende Volk von Basel über Freiburg bis nach Berlin, wo er auch regelmäßig im Tresor anzutreffen ist. Harmonie Gewölbekeller / Freiburg (22:00 h) Release The Beats: Escape - Gegenwind Release Party Live: Escape, Rosano, Fofo & Friendz, Maximum One, Haze; DJs: Checkmate & Godsome > Der Freiburger Rapper Escape veröffentlicht sein neues Album „Gegenwind“ und beauftragt Release The Beats eine ordentliche Releaseparty abzuliefern. Klare Sache, dass da Weggefährten und weitere Künstler nicht fehlen dürfen, und so gastiert hier an diesem Abend unter anderem Rosano, der jüngst einige von Escapes Tracks mit freshen Gesangsparts zierte. Obendrein gibt es zur Einstimmung in den Abend ein Freestyle-Battle, bei dem dem Gewinner 50 Euro sowie das neue Escape-Album winken.


TERMINE SAMSTAG 03. NOVEMBER

Kagan / Freiburg (22:00 h) Style Night mit DJ Slin & BeOne

Freiburg Bar / Freiburg 80er Party

Karma / Freiburg (23:00 h) Karmasutra Weekend Party mit DJ Mr. T. & Sign

ELPI / Freiburg (22:00 h) Hank The DJ

Kaserne / Basel (23:00 h / 28 CHF) Live: Romain Virgo & Unit Band (Reggae)

Inside / Emmendingen The Blue Room Live: Octave; DJs: Mik vs. Crucial, Kevin Prochotta, Moritz Mannsshardt

KGB Klub / Freiburg (23:00 h) 4 Jahre Tanzbar DJs: The Sexinvaders, Xander & Niederreiter, Käptn Hässler > Die zwei Berliner Sexinvaders traten vor fünf Jahren komplett missionslos an und wollten einfach nur Spaß an der Musik haben. Von satten Elektro-Tunes über Techno zu House findet in ihren Sets seither alles seinen Platz, was dem Motto „Hauptsache es grooved“ entspricht. Mittlerweile vertrauen auch Sender wie Radio FM4 Wien, Flux FM Berlin und BBC Radio1 London immer wieder auf die wilden Mixe der Sexinvaders und auch Kollegen wie Malente, Mr. Flash oder Kissy Sell Out spielen ihre Tracks.

Jackson Pollock Bar / Freiburg (23:00 h) Basti Grub Live: Basti Grub (Desolat, Höhenregler); DJs: Martin Mingres, Chris Milla, Thorsten Leucht > 1983 in einer ruhigen Familienoase, in den Steppen rund um Frankfurt am Main geboren, bemerkte man schon früh die Andersartigkeit von Basti Grub. Während andere Kinder im Sandkasten Burgen bauten, saß er mit Kopfhörern vor der heimischen Anlage und lauschte den bevorzugten Reggaetonträgern seines Vaters, deren Töne er mit Hilfe des EQs veränderte. Der Spaß an Musik wuchs und der Wunsch selbst zu musizieren nahm in Form eines Roland MC 303 Gestalt an. Von nun an verbrachte er Tag und Nacht damit seine Gedanken in Töne umzusetzen wurde geprägt durch Clubs wie das legendäre Omen, Stammheim, U60311 und später auch den Robert Johnson Club. Jazzhaus / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: 7 € / ab 24:00 h: 9 €) Konfetti DJs: Denyo (Beginner), Raimund Flöck, Funk Messiah > Die Jazzhaus-Residents FunkMessiah und Raimund Flöck laden zur neuen Partyreihe Konfetti und präsentieren fortan ein buntes Spektrum urbaner Clubmusik zwischen Dubstep, Moombahton, Drum'n'Bass, HipHop, AfroRhythms und elektronischem Gummitwist. Als Gast erscheint dann auch sogleich Denyo zur Premiere, der sich geradezu passend in den Genre-Mix einfügt. Ende der 90er startete Denyo mit der Hamburger HipHop-Formation Absolute Beginner durch und schrieb unter anderem mit dem Album „Bambule“ deutsche Musikgeschichte. Daneben wandelte er mit seinen beiden Solo-Alben „Minidisco“ und „The Denyos“ erfolgreich in der Rap bzw. Pop-Szene. Genauso facettenreich wie in seinen Veröffentlichungen präsentiert sich Denyo auch bei seiner Musikauswahl in „Top Of The Blogs“, seiner Musiksendung auf N-Joy Radio. Egal ob Rock, Pop, HipHop, Soul, Dubstep, Elektro oder Reggae - Denyo spielt hier alles was in der InternetGemeinde als heißer Scheiß gehandelt wird. Jazzhaus / Freiburg (20:00 h / VVK: 18 € + Gebühr / 22 €) Live: Phillip Boa And The Voodooclub > Phillip Boa And The Voodooclub präsentieren ihr neues Album „Loyality“, welches auf delikate Art und Weise die Einflüsse Boas manifestiert: David Bowie, frühe Roxy Music, Postpunk oder Joy Division, und trotzdem ist die Leichtigkeit, Härte und Modernität aktueller Bands wie Arcade Fire, Vaccines oder Howler zu spüren. Jos Fritz Café / Freiburg (20:30 h) Vernissage: Lucid Framing by Anjulie Brender DJs: BenLoco & Les Visages de la Nuit

Klub Kamikaze / Freiburg (23:00 h) Was Gayt mit Valentin Paul & Mr. Bardo Komplex 475 / Zürich (19:30 h) Reeds Indoor Festival 2012 Live: Soja, Junior Kelly, Cookie the Herbalist, Baba the Fayahstudent; DJs: Uppressor's Sound, Irie Shottaz Sound, Max RubaDub, Ruffpack International Loft / Lahr Facebook Clubbing Party mit DJ Claudio Mam**ita / Freiburg  (21:00 h / bis 22:00 h: Eintritt frei / ab 22:00 h: 5 €) Latin Heat, Latin Hits Mensa im Institutsviertel / Freiburg (23:00 h) Bad Taste Party Mia Club / Freiburg (23:00 h) LolliPOP… Lick It Now mit DJ Phil Funky Nachtschicht / Freiburg  (22:00 h / Frauen bis 01:00 h: Eintritt frei) Single & Sexy Nachtschicht / Steinen  (22:00 h / Frauen bis 24:00 h: Eintritt frei) Fucking Glamour Night mit DJ Philly & Jamee Nachtwerk / Lahr (22:00 h / 5 €) Flying High mit DJ Phil Funky Nordstern / Basel (23:00 h) Bon Voyage DJs: Maayan Nidam (Cadenza), Laura Jones (Visionquest), Gianni Callipari, Adrian Martin Purpur / Müllheim (22:00 h) Pur Club mit DJ Miami Mike Riva / Freiburg (22:00 h) Mixed Music DJs: Ana S! Deluxe, Tom Spieth, Tomo, Rick van House, Tim Gladis oder Christoph Schneider


SAMSTAG 03. NOVEMBER

U2 Club / Offenburg (23:00 h / 5 €) Showtime DJs: Benjamin Knab, Torsten Häussler, Vincent Vega

Schmitz Katze / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: 7 € / ab 24:00 h: 9 €) Prima! DJs: Secret Headliner, jan.ehret, Francois Super U, Uncut > Anfang November startet jan.ehret seine eigene, neue Partyreihe. In den vergangenen Jahren machte er unter anderem mit seiner Serie Matchbox von sich reden und präsentierte Gäste wie T. Raumschmiere, Rüde Hagelstein, Erobique, Northern Lite oder Deichkind. Zusammen mit dem Künstler und Agenturchef Daniel Haller werkelt er für „Prima!“ nun an einer audiovisuellen Reise durch die verschiedensten Spielarten elektronischer Clubmusik. Den Auftakt bestreitet er mit regionalen Vertretern der DJ-Szene und einem noch geheim gehaltenen Überraschungsgast.

Universal D.O.G. / Lahr (22:00 h / 10 €) Reaktorians DJs: Dag (Omen, Dorian Gray), Tandu, Super Heroes, E.I.S., Mia, Oliver K., Adrian Martin, Jan Deekay, T.O.N.Y., Phillip Lux > In Gedenken an den legendären Club Reaktor, fanden sich bereits zwei Mal eine Vielzahl an DiscJockey-Veteranen im Lahrer Universal D.O.G. ein, um noch mal Gas zu geben wie zu besten Zeiten. Nun hat sich Reaktor-Macher Olaf Lubberger ein etwas anderes musikalisches Angebot ausgedacht. So nimmt die Frankfurter DJ-Legende Dag den Platz hinter den Decks ein und sorgt für den nötigen Nostalgie-Effekt.    Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Reaktorians“ an win@subculture.de.

Schneerot / Freiburg (23:00 h) Meet & Greet mit DJ PLD & Hardy

Universal D.O.G. / Lahr Partykingz Divas Night mit DJ Austin & Kid Istanbul

Spitalkeller / Offenburg (20:30 h / VVK: 10 € / AK: 13 €) Live: The Fat Badgers (Elektro, Funk)

Waldsee / Freiburg (22:00 h / 8 €) The Secret Of Funky Island Live: Tricus & Vitéz, Playlove, Magnus Hartmann, MS Ruderboot

Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Killamanati The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) Boogaloo Bob's Record Hop mit DJ Boogaloo Bob

Walfisch / Freiburg Live: Inthohimo (Rock)


TERMINE SAMSTAG 03. NOVEMBER

MITTWOCH 07. NOVEMBER ELPI / Freiburg (22:00 h) DJ Loopin Louie

White Rabbit / Freiburg (21:00 h) Cthulhu Circus Live: Cthulhu Circus, Vention Dention, The Tony Montanas & Tromsö Beach Club (Dub, Reggae, Punk)

SONNTAG 04. NOVEMBER Agar / Freiburg (21:00 h / 4 € / ab 30 Jahren: Eintritt frei) Forever Young mit DJ B.A. Kaserne / Basel (20:30 h / 23 CHF) Live: Antibalas (Jazz, Funk, Blues) Mam**ita / Freiburg (20:00 h / 3 €) Salsa-Domingo Purpur / Müllheim (15:00 h) Jazzy Sunday

MONTAG 05. NOVEMBER Nachtschicht / Freiburg  (22:00 h / Studenten & Gastronomen: Eintritt frei) Schlagerschicht mit DJ Steve XLS

DIENSTAG 06. NOVEMBER ELPI / Freiburg (22:00 h) DJ Markus MensaBar / Freiburg (20:30 h / Eintritt frei) PingPongClub Purpur / Müllheim (20:00 h) Salsa Abend White Rabbit / Freiburg (21:00 h) Live: Metisolea (Elektro, HipHop, Rock)

Freiburg Bar / Freiburg (19:00 h / 4 €) Afterwork Dance Party Mam**ita / Freiburg (21:00 h) Fiesta Latino Total MensaBar / Freiburg (20:30 h / VVK: 3 € / AK: 5 €) Slam Supreme Schmitz Katze / Freiburg  (18:00 h / 1 € aufs erste Getränk für den DJ) Feier Abend DJ: Felix Plazek > Was andere Afterwork-Party nennen, nennt man in Schmitz Katze schlicht Feier Abend. Eben gerade raus, ehrlich und ohne Schnörkel. Zu hören gibt es Elektronisches aller Genres und obendrein wöchentlich wechselnde Spezial-Cocktails. The Great Räng Teng Teng / Freiburg (21:00 h) Poetry Slam Volkshaus / Basel (20:00 h) Live: Bonaparte (Elektro, Punk, Pop)

DONNERSTAG 08. NOVEMBER Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Swinging Thursday mit DJ MaxWell ELPI / Freiburg (22:00 h) Dr. Boogaloo Kaserne / Basel (20:30 h / 30 CHF) Live: Robert Glasper Experiment (Jazz, R&B) Mam**ita / Freiburg (22:00 h / bis 23:00 h: Eintritt frei) Just Dance mit DJ Chriss-Mix MensaBar / Freiburg  (20:30 h / 2 € / Clubmitglieder: Eintritt frei) Latin Dance Party Riva / Freiburg (22:00 h) For Friends... mit DJ Christoph Schneider White Rabbit / Freiburg (21:00 h) Live: Listen To Polo (Indie, Pop)


FREITAG 09. NOVEMBER ArTik / Freiburg  (22:00 h / bis 22:30 h: 5 € / ab 22:30 h: 8 €) Max Cooper Live: Max Cooper (Traum, Herzblut); DJs: Miss Flora, Mandibula, Bee Lincoln Borderline / Basel (23:00 h / Eintritt frei!) We Love Music DJs: Hanne & Lore (Monaberry), Ed Luis, Safari & Zielony, Miss Torn, Mario Ferrini, Mike Fatal & Nika Nikita, Tschespito & Mr Jey Jey, Sevenstyler, Unikat > Mit ihrem unkonventionellen und grenzübergreifenden Sound stürmten Hanne & Lore die Clubs und lieferten neben schweißtreibenden Gigs und klatschenden Livesets auch Veröffentlichungen auf den Labels Monaberry, Style Rockets und Terminal M ab. Längst ist ihr Name in aller Munde und der Terminkalender bestens gefüllt, so dass sie nicht nur aufgrund ihrer Zusammenarbeit mit Künstlern wie Super Flu, Daniel Steinberg, Andhim oder Aka Aka als heiß gehandelte Durchstarter gelten. Chalet / Kenzingen (21:00 h / bis 22:00 h: 1 €) Pretty Woman Night Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Best in House Music mit DJ Joachim Vogt Coucou / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Felix Plazek Das Schiff / Basel (23:00 h / 10 CHF) Ein Tag auf dem Rhein DJs: Nik Frankenberg, Steve Cole, Danielson & Norber.To, Tanzsubstanz, Albi, Valentin Jahn & Tizian Hösch > Das Schiff stellt in dieser Nacht die lokalen Basler Acts in den Vordergrund, welche das ganze Jahr hindurch die verschiedenen Locations der Nordschweiz entscheidend mittragen und prägen. ELPI / Freiburg (22:00 h) DJ Phil Webster Enchilada / Freiburg (21:00 h / Eintritt frei) Hacienda Electronica mit DJ Acoma Freiburg Bar / Freiburg (21:00 h) Friday Night Club Harmonie Gewölbekeller / Freiburg (23:00 h / 6 €) 90er Dance Night Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Nachtdigital Live: Die Vögel (Pampa Records), Axel Boman (Pampa Records), Steffen Bennemann, Simon Lemont & Philipp Weibel, Herzschwester Jackson Pollock Bar / Freiburg (23:00 h) Min.Tec mit DJ Martin Mingres


TERMINE FREITAG 09. NOVEMBER

Kaserne / Basel (23:00 h / 25 CHF) Hercules And Love Affair Live: Hercules And Love Affair Soundsystem; DJs: Mario Robles & Mehmet Arslan KGB Klub / Freiburg Tigersclub - Album Release-Party DJs: Pro7, Tigersclub, Datis France > Als Sprecher für Lucha Libre (Mexikanisches Wrestling) in Frankreich und Europa, ist dieser mit einer Wrestling-Maske getarnte DJ stets für eine Überraschung gut. Als Mitglied von Wrestling Gang Bang und Le Catcheur Et La Pute entwickelt Pro7 einen Sound aus Elektro, Rock, Dubstep und Disco-Punk. Die Genres dabei werden neu vermischt zu einem clubtauglichem, headbangenden Erlebnis zwischen Prodigy, Iggy Pop, System Of A Down und Mr. Oizo. Loft / Lahr Black Magic mit DJ Eric Boy Mam**ita / Freiburg (23:00 h) Friday Frenzy mit DJ Luku & Nighliva Nachtschicht / Freiburg (22:00 h / Frauen: Eintritt frei) Ladies Night Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Die friends4friends Party Nachtwerk / Lahr (22:00 h) Club 79

Discothek EX / Offenburg (22:00 h) Kopfkino Live: Felix Bernhardt (Afulab, Snork Enterprices); DJs: P.A., Steeven B, Tom Art, Motastisch > Kopfkino ist ein Veranstaltungskonzept, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, seinen ganz eigenen Film in die Tat umzusetzen. Obwohl die Macher nicht nur Fans nostalgischer Filmtechnik, ratternder Audioaufnahmen und treibender Melodien sind, ist die digitale Zukunft aber auch hier schon Gegenwart. So nutzen die DJs der Nacht neben klassischen Turntables auch sämtliche High-End-Wiedergabegeräte die zur Verfügung stehen. Anführer unter ihnen ist in dieser Nacht Felix Bernhardt aus Mainz, der mit einem Live-Set an den Start geht und supportet wird von den lokalen Kopfkino-DJs.    Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Kopfkino“ an win@subculture.de. Karma / Freiburg (23:00 h) Friday Night Lights Special DJs: Moguai vs. Thomas Schumacher, Daniel S., Johannes Hörr, Mauro > Er ist seit Jahren Leistungsträger auf den Tanzflächen mit den besonders fetten Anlagen, lebende Remixmaschine und das, was man allgemein als Star-DJ bezeichnet: Thomas Schumacher hat zwischen German Dance Awards und Hamlet-Vertonung immer wieder Maßstäbe in Sachen Techno gesetzt. Im Karma tritt er neben Moguai, nicht minder erfolgreich, hinter die Turntables. Seine Produktionen waren nicht selten richtungweisend, seine DJ-Sets gleichen Erlebniswelten und er verfügt über Chartplatzierungen, die weit über den Zeitraum eines Jahrzehnts reichen.

Nordstern / Basel (23:00 h) CLR Basel DJs: Chris Liebing, Monoloc, Michel Sacher Purpur / Müllheim (20:00 h) Pur Elektronisch DJs: Moguai vs. Thomas Schumacher, Sash Sasholino, SimYa, Lofo, Poco Loco, Stephan R. > Wer jemals ein Set von Moguai erlebt hat weiß, dass er bei diesem Künstler einiges zu erwarten hat. Kaum einer hat sich so um Innovation bemüht ohne dabei seine Wurzeln zu leugnen wie Moguai. So setzte er nicht nur im elektronischen Bereich Akzente, sondern wusste sich auch in der schnelllebigen Pop-Welt einzubringen. Das Tempo gibt dabei nicht das Geschäft oder der Trend vor, sondern sein persönlicher Geschmack. Ähnlich verhält es sich da bei seinem Kollegen Thomas Schumacher, der seit nunmehr 20 Jahren in der Szene präsent und den meisten Clubgängern ein Begriff für bodenständigen Techno ist. Sein Geheimrezept für adäquate Tanzunterhaltung trifft weltweit auf Anhängerschaft und beinhaltet eine unglaubliche Souveränität hinter den Decks. Riva / Freiburg (22:00 h) Mixed Music DJs: Ana S! Deluxe, Tom Spieth, Tomo, Rick van House, Tim Gladis oder Christoph Schneider Ruefetto / Freiburg Save The Acid Live: Issek; DJs: Shaddy, sBass, Boke, Ben Adler, Constar, KRS, Ryan Pilcher


FREITAG 09. NOVEMBER Schmitz Katze / Freiburg  (20:00 h / VVK: 10 € + Gebühr / AK: 13 €) The Rumor Said Fire Live: The Rumor Said Fire & Franz White > The Rumor Said Fire, die Band, die sich 2008 um Sänger und Songwriter Jesper Lidang formierte, entwickelte sich schnell zu einer der beliebtesten Bands in Dänemark und feierte mit ihrer ersten EP „The Life And Death Of A Male Body“ bereits große Erfolge. Aushängeschild der Band ist ihr Song „The Balcony“ - ein wunderschönes Indiepopjuwel, das mit seiner von Mundharmonika und Tamburin getriebenen Lagerfeuermelodie der Soundtrack für den perfekten Sonnenuntergang ist. Schmitz Katze / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: 6 € / ab 24:00 h: 8 €) König Katze mit DJ Nils König > An diesem Abend fließt blaues Blut durch Schmitz Katze, die zur Feier des Tages eine Krone trägt. Keine Panik, sie hat kein Verhältnis mit Prinz Charles und auch nicht die Kronjuwelen geklaut. Schuld ist da eher Nils König aus Dortmund City. Der DJ und Produzent war bereits dreimal in Freiburg zu hören und hat wohl einen guten Eindruck hinterlassen. Zusammen mit Ante Perry hat er auch einen kurzen Spontangig in der Katze zu verbuchen, bei dem die beiden das Foyer mit ihrer Definition von House auf links krempelten. Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Chester The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) The Gran Old Country Swindle DJs: Buddy Belpaso & Hank the DJ The Great Räng Teng Teng / Freiburg (21:00 h) Live: A Pony Named Olga & Trixie Trainwreck No Man Band (Country, Punk) U2 Club / Offenburg Techno Party DJs: Max-I-muS, Hausarzt, Akurra, Ronno White Rabbit / Freiburg (22:00 h) Super Dude mit DJ Kefian, Megabutter & NoSet

SAMSTAG 10. NOVEMBER ArTik / Freiburg (21:00 h / 5 €) Live: Otto Normal (Indie, Elektro) Big 7 Club / Freiburg (22:00 h / 7 €) KtoSexy.de Party Borderline / Basel (23:00 h) Thomas Schumacher DJs: Thomas Schumacher (Electric Ballroom), Marcos del Sol, Paul Dakboog, Junksound (live), Liquid Decks, Philm-X, Tiefenrausch, Tom H, Pasqua Jumaira, Victor Allen, Alan Lector, Lazy Tale, Neptune > Der in Berlin lebende Produzent und DJ Thomas Schumacher gilt als Ausnahmeerscheinung in der deutschen Musiklandschaft. Im Gegensatz zu vielen anderen seiner Kollegen gelingt es ihm seit nunmehr über 20 Jahren immer wieder musikalische Akzente über Genregrenzen hinweg zu setzen. Geprägt von einer klassischen 80er Jahre Musik-Sozialisation (Electro, Funk, Rap bis hin zu Wave) findet er sich zunächst in der sound-technisch noch nicht durchdefinierten ersten Technowelle wieder um dann, nach Ausflügen in die Welt der Charts, mit seinem Projekt Elektrochemie LK und Umwegen über Lounge und Downbeat-Produktionen 2007 mal wieder Mann der Stunde zu sein und seither die weltweite Clublandschaft unsicher zu machen. Club Titanic / Bad Säckingen (22:00 h) Black Beatz DJs: Philly, G-Style, D.O.T., Houseshaker, Dee Kay, Dodo Beatz Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) tanzBar mit DJ Steven Cooper Coucou / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Phillip Kellner Das Schiff / Basel  (23:00 h / VVK: 30 CHF + Gebühr / AK: 35 CHF) Digitalism DJs: Digitalism (Kitsuné), Florian Oberhauser, Multitask, Rotze & Voll, Bunny Over Money > Wenn Franz Ferdinand Rockmusik machen, die das Publikum zum Tanzen animiert, dann machen Digitalism Tanzmusik, die die Leute rocken lässt. Ihre ersten gemeinsamen DJ-Gigs begannen sie im Jahr 2000, der erste Remix zu „Seven Nation Army“ von den White Stripes fand seinen Weg auf Vinyl und verkaufte sich so gut, dass weitere Veröffentlichungen folgten. Auf dem angesagten französischen Label Kitsuné erschienen dann diverse Singles, darunter „Zdarlight“ und „Pogo“ sowie als logische Konsequenz 2007 ihr Debütalbum „Idealism“. Discothek EX / Offenburg (22:00 h) Saturday EXtream ELPI / Freiburg (22:00 h) Hank The DJ Freiburg Bar / Freiburg Ü30 Party


TERMINE SAMSTAG 10. NOVEMBER Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Mama Milena Live: Prekmurski Kavbojci, Dexter Doom and the Loveboat Orchestra; DJs: Comoustache, DJ Bob Loko Inside / Emmendingen Elektro Premier League DJs: Space DJz (Ben Long & Jamie Bissmire), Smilla, Chris Veron , Tox vs. Reni D., Azzuro, Padawahn, Steve Modena, Tom Hegi > Es gibt sicher einige wenn auch nicht viele, die von sich behaupten können Pionierarbeit für modernen Techno geleistet zu haben, doch die Space DJz alias Ben Long und Jamie Bissmire gehören zweifelsohne dazu. In den frühen 90er Jahren fusionierten sie elektronische Sounds mit ihrer Liebe zu HipHop und trafen damit direkt ins Schwarze. Über die Jahre setzten sie mit Tracks wie „AK 47“ Akzente und wandelten auch auf Solopfaden, die sie nicht minder erfolgreich beschritten. Jackson Pollock Bar / Freiburg (23:00 h) 11 Jahre Groove Technology mit DJ Acoma Jazzhaus / Freiburg (23:00 h / 7 €) Yum Yum mit DJ Max Mausser & Funk Messiah Kaserne / Basel (20:30 h / 55 CHF) Live: Rodrigo y Gabriela feat. Alex Wilson (Latin, Folk) KGB Klub / Freiburg (23:00 h) Mach Uff! DJs: Dr. Jay & Cut Edge (Frankreich) > „Mach Uff“ heißt die Devise der Nacht. Und damit dies auch geschieht, bläst man die Türen mit Schallwellen auf. Hierzu servieren Dr. Jay und Cut Edge eine Live-Show an vier Turntables, bei der sie HipHop, Drum'n'Bass, Scratch-Sessions, Dubstep und Breaks zu einem tanzbaren Potpourri verquirlen. La Laiterie / StraSSburg  (21:00 h / VVK: 15 € + Gebühr / AK: 18 €) Live: Speech Debelle & Martha Karma (HipHop) Loft / Lahr Single Night mit DJ Manuel Mam**ita / Freiburg  (21:00 h / bis 22:00 h: Eintritt frei / ab 22:00 h: 5 €) Latin Heat, Latin Hits Mensa im Institutsviertel / Freiburg (22:00 h) VWL Diplomparty MensaBar / Freiburg (22:00 h) Pink Party Nachtschicht / Freiburg (22:00 h) Caipi & Cocktail Night mit DJ M-Cut Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Single & Sexy


SAMSTAG 10. NOVEMBER

The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) Soulclash mit DJ Phil Webster

Nachtwerk / Lahr (22:00 h / 5 €) Come Together mit DJ Phil Funky

U2 Club / Offenburg Local Heroes mit DJ Flo Zimmermann & Janni Salpingidis

Nordstern / Basel (23:00 h) Apollonia DJs: Dyed Soundorom, Dan Ghenacia, Shonky, Andrea Oliva

Universal D.O.G. / Lahr 14 Jahre Universal D.O.G. Live: Lumidee, Eko Fresh, Ronny Trettmann; DJs: SIS, Finger & Kadel, Thomas Schuhmacher, Pow Pow Movement, Skism, Adriano Russo, Buschwerk Bouncesystem, X-Ray, Smilla, Shelectric, Oliver Sylo, Pane Mua, Mamori, Glowing Noise, MC Illaman > Seit 14 Jahren öffnet der Lahrer Tanztempel Universal D.O.G. seine Pforten, um Feierwütigen jeglicher Façon einen Spielplatz zu bieten. Dabei deckt man stets das komplette Spektrum urbaner Musik ab. So wundert es wenig, dass die Geburtstagssause eben so bunt daherkommt. Am Start sind R&B-Goldkelchen Lumidee, Reggae-Dancehall-Barde Ronny Trettmann und Rapper Eko Fresh, um der Partymeute live on stage einzuheizen. Doch auch hinter den Decks ist für erstklassige Besetzung gesorgt, und so postieren sich dort Szenegrößen wie SIS, Finger & Kadel, Thomas Schuhmacher, das Pow Pow Movement und Skism, die von elektronischer Klangware über karibische Rhythmen bis hin zu Dubstep alles liefern was das Partyherz begehrt.

Purpur / Müllheim (22:00 h) Miami Sounds mit DJ Charisma & Miami Mike Raumstation Sternen / Auggen Konzert Live: Jamie Clarkes Perfect, Blue Rockin', Old Mountain Man Riva / Freiburg (22:00 h) Mixed Music DJs: Ana S! Deluxe, Tom Spieth, Tomo, Rick van House, Tim Gladis oder Christoph Schneider Ruefetto / Freiburg (23:00 h) Digital Dub Jam DJs: Rusty, Captain Climax, Treason, Garderobenjunge, Sick, Epic Schmitz Katze / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: 6 € / ab 24:00 h: 8 €) Soundjuwelen DJs: Arado (Desolat, Moonharbour) & Thorsten Leucht > Von Desolat über Remote Area zum Moon Harbour - so in etwa könnte man die bisherige Geschichte von Arado in möglichst wenigen Worten beschreiben. Zumindest wenn man versucht, sie nur auf die wichtigsten Stationen seiner Veröffentlichungen zu reduzieren. Die des DJs liest sich nämlich nicht minder spannend und beinhaltet neben deutschen Premium-Clubs wie Cocoon oder Watergate zudem Bookings in den Places-to-be dieser Welt: von diversen Gigs im Space Ibiza inklusive des legendären Closing Finals, über Tenax in Italien, dem belgischen Café D'Anvers und Moodstock Festival, bis hin zur WMC in Miami. Arado ist der seltene Beweis, dass mit dem richtigen Track zur richtigen Zeit so ziemlich alles möglich ist. So blitzstartete er mit seinem von Loco Dice gesignten Debüt „Uganda Express“ in eine internationale Karriere, die bis heute nicht an Beschleunigung verloren hat. Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Killamanati

Waldsee / Freiburg (23:00 h / 4 € oder Würfeln) Sound Georgen Dub Special Live: Scaramanga; DJs: Luku, Flowin Vibes, BMD Soundsystem, Dai-Man > Das Duo Scaramanga spielt live deutschsprachigen Dub mit Piano, Melodika, Schlagzeug Sequencer und Gesang. Stilmäßig ist das Ganze dann auch schwer einzuordnen, aber für alle Schubladendenker könnte man durchaus behaupten hier treffen Element Of Crime auf Augustus Pablo. Zudem serviert die plattenlegende Zunft massig Tunes aus den Bereichen Dub, Dancehall, und Dubstep. White Rabbit / Freiburg (22:00 h) Elektronische Tanzmusik Spezial DJs: Thomas Meinecke, Lena Willikens, Canvas

SONNTAG 11. NOVEMBER Jazzhaus / Freiburg  (20:00 h / VVK: 22 € + Gebühr / AK: 26 €) Live: Jazzkantine > Was 1993 als erfolgreiche Jazz-HipHop Band begann, ist mittlerweile zu einer Institution, zu einem Gesamtkunstwerk geworden. Die zahlreichen Aktivitäten haben immer wieder gezeigt, mit welch offenen Augen die Jazzkantinen-Macher durch die Welt gehen, wie gerne Grenzen überschritten werden und welches Potential sich hier bündelt. Allein in Zahlen ergeben die letzten 20 Jahre einen Echo, drei Jazz Awards, ein gutes Dutzend CD-Produktionen und weit über 1.000 Konzerte, bei denen sie sich längst den Ruf als eine der spannendsten Live-Bands Deutschlands erspielt haben. Mam**ita / Freiburg (20:00 h / 3 €) Salsa-Domingo


TERMINE MONTAG 12. NOVEMBER

DONNERSTAG 15. NOVEMBER

MensaBar / Freiburg (20:30 h / Eintritt frei) VideoSlam

Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Live: Tiny Ballroom Orchestra Unplugged

Nachtschicht / Freiburg  (22:00 h / Studenten & Gastronomen: Eintritt frei) Schlagerschicht mit DJ Steve XLS

ELPI / Freiburg (22:00 h) Dr. Boogaloo

White Rabbit / Freiburg (22:00 h) Live: Fordamage & Algen (Punk) Zénith / StraSSburg Live: Seal

DIENSTAG 13. NOVEMBER ELPI / Freiburg (22:00 h) DJ Markus MensaBar / Freiburg (20:30 h / Eintritt frei) PingPongClub Molodoi / StraSSburg (20:30 h / 7 €) Guilty Simpson Live: Guilty Simpson, Phat Kat, Franck Nitt (HipHop) Purpur / Müllheim (20:00 h) Salsa Abend Swamp / Freiburg Live: Chain And The Gang (Punk, Rock) White Rabbit / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Dubwohnzimmer mit DJ Selectah Easy T Jam & Guest

MITTWOCH 14. NOVEMBER ELPI / Freiburg (22:00 h) DJ Loopin Louie Freiburg Bar / Freiburg (19:00 h / 4 €) Afterwork Dance Party Mam**ita / Freiburg (21:00 h) Fiesta Latino Total MensaBar / Freiburg (20:30 h / Eintritt frei) Lied.Gut — Der Acoustic Slam The Great Räng Teng Teng / Freiburg (21:00 h) Swing Ting Ting

für die Dezemberausgabe ist am 20. November 2012

Mam**ita / Freiburg (22:00 h / bis 23:00 h: Eintritt frei) Just Dance mit DJ Chriss-Mix Riva / Freiburg (22:00 h) For Friends... mit DJ Christoph Schneider White Rabbit / Freiburg (21:00 h) Live: Bernadette La Hengst (Elektro, Soul)

FREITAG 16. NOVEMBER ArTik / Freiburg (22:00 h / 3 €) Teeparty - Fachschaft Technische Fakultät & Europäische Ethnologie Borderline / Basel  (23:00 h / Dresscode: Black / ab 18 Jahren) New Dark Nation DJs: The Crow, Destiny, Luke J.B. Rafka Drifter's Club / Freiburg (23:00 h) Klangsafari DJs: Adler & Finn (Supdub), Chris Veron, Metric, Audio Optic, Anina Owly


FREITAG 16. NOVEMBER Chalet / Kenzingen (21:00 h / bis 22:00 h: 1 €) Nightclubbing Special Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Electric Disco mit DJ M. Gion Coucou / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Robert Heart Das Schiff / Basel (23:00 h) La Chez Moi Discothek EX / Offenburg (22:00 h) Femtastic Friday ELPI / Freiburg (22:00 h) DJ Phil Webster Freiburg Bar / Freiburg (21:00 h) Friday Night Club Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Dame-Music Labelnight DJs: Jozif (Dame-Music), Bloody Mary (Dame-Music), Attan (Dame-Music), Michael Berczelly, Le Roi, Michael Berczelly, RoqAir, SimilAir, AirDon, AirSky, MisAir Jackson Pollock Bar / Freiburg (23:00 h) Soundboutique mit den JPB Allstar DJs Kaserne / Basel (21:00 h / 25 CHF) Live: Chris Dave & The Drumhedz (Jazz, R&B) La Laiterie / StraSSburg  (23:00 h / VVK: 24 € + Gebühr / AK: 27 €) Wax Tailor Live: Wax Tailor & The Dusty Rainbow Experience, Modern Borders (HipHop) Mam**ita / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: Eintritt frei / ab 24:00 h: 5 €) Friday Night Fever mit DJ Bakerman Nachtschicht / Freiburg (22:00 h / Frauen: Eintritt frei) Ladies Night Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Die friends4friends Party Nordstern / Basel (23:00 h) Dance Or DANCE! DJs: Jose De Divina (DC10), Oliver K, Mia, Francesco Ballato Q Zurich / Zürich Live: Ryan Leslie & Band (R&B)

Stinnes Park / Freiburg  (22:00 h / mit We-Are-Family-Karte: 3 €) We Are Family Special DJs: Miss Flora, Mandibula, Martin Mingres, Dimitri Dilano, Valentin Paul, Ray Hoffmann, Jakob Dudek, Isabell Gaultier, Mik, Dave Leon, Takto Educated, Tom Sun, Don Kanalie, Van Götz > Unter dem Motto „Support Your Local DJ“ beschreitet die Eventserie We Are Family neue Wege. Das Konzept: Ein ermäßigter Eintritt mit der We-Are-Family-Karte, die bei den jeweilig auflegenden DJs erhältlich ist. Der Erlös dieser Eintrittskarten kommt dann dem entsprechenden DJ zu Gute. Schmitz Katze / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: 11 € / ab 24:00 h: 14 €) Moonbootica DJs: Moonbootica (Cheap Thrill, Fourmusic), Dave Leon, Com,ma > Seit sich KoweSix und Tobitob Ende des letzten Jahrtausends entschieden haben gemeinsam Musik zu machen, ist das Projekt Moonbootica nicht mehr zu stoppen. Ihr treibender Sound findet auf der ganzen Welt Fans und ihre Shows führen regelmäßig zu einem Rausch der Euphorie. Immer mit der nötigen Sorgfalt für ihre Selektionen schaffen sie es stets auf den Punkt genau den richtigen Track zu spielen. Das aktuelle Credo der beiden Nordlichter lautet eben nicht umsonst „Our Disco Is Louder Than Yours“. Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Dieter Disco The Great Räng Teng Teng / Freiburg (21:00 h) Live: The Beatdown (Reggae, Soul) + One Step Beyond mit DJ Kim Ska (23 h) U2 Club / Offenburg R&B & Black Music

SAMSTAG 17. NOVEMBER

Riva / Freiburg (22:00 h) Mixed Music DJs: Ana S! Deluxe, Tom Spieth, Tomo, Rick van House, Tim Gladis oder Christoph Schneider

ArTik / Freiburg (22:00 h) We Can Jam

Ruefetto / Freiburg (23:00 h) Rap Attack meets Rebel Music DJs: Rusty, Flowin Vibes, Lukuma

Big 7 Club / Freiburg  (22:00 h / Frauen bis 23:00 h: Eintritt frei) White Night


TERMINE SAMSTAG 17. NOVEMBER Borderline / Basel (23:00 h / Eintritt frei) One Night With… DJs: Marcos Del Sol, Tony Garcia, Dominik Auderset Chalet / Kenzingen (21:00 h / bis 22:00 h: 1 €) Chalet Dance Fever Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Remember House mit DJ Steven Cooper Coucou / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Felix Plazek Das Schiff / Basel (23:00 h / 25 CHF) Our Disco Is Louder Than Yours DJs: Moonbootica (Moonbootique), Gin Tonic Soundsystem, Fred Linger, Safari & Zielony, Philip Weibel, Liwell, Bodenlos „Our Disco Is Louder Than Yours“, so das Motto von Moonbootica. Mit ihrem so betitelten Album sind sie in den Clubs dieser Welt unterwegs und propagieren allerorts ihre Definition von Wildstyle. Bei Moonbootica geht es hart und kräftig zu, denn ihr Elektro-TechHouse-Mix sorgt nicht selten für schweißgebadete Shirts der Besucher. Discothek EX / Offenburg (22:00 h) Saturday EXtream Drifter's Club / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: 6 € / ab 24:00 h: 10 €) Lady Waks DJs: Lady Waks (InBeatWeTrust), Le Hac, Sir Hazealot, CMC > Die St. Petersburger DJane Lady Waks brachte bereits im zarten Alter von 17 Jahren mit ihrer HipHop-Radioshow die Streetculture nach Russland und gilt als Stilikone in Sachen Breakbeats. Dabei verfeinert sie ihre Sets auch gerne mit Extrakten aus House, Elektro und anderen beatorientierten Sparten. Europaweite Aufmerksamkeit erlangte sie durch ihre gemeinsame Tour mit Hardy Hard und Westbam, doch in ihrer Heimat ist sie viel mehr als nur Plattenlegerin. Als Promoterin agiert sie für das Kazantip Festival, betätigt sich als Designerin und ist Inhaberin eines Plattenlabels. Nebenbei hostet sie eine Radio-Show auf „Radio Record“, die 2012 den Breakspoll-Award in der Kategorie beste Radio Show gewann.    Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Lady Waks“ an win@subculture.de. ELPI / Freiburg (22:00 h) Hank The DJ Freiburg Bar / Freiburg 90er Party Harmonie Gewölbekeller / Freiburg (23:00 h) Black Fever Party # 4 mit DJ 2Face & Mauro Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) 20 Years Future Bass Junkies & Planet-E DJs: Die Neurochirurgen, Monsta FX, U3T, Chris Air, Abdomen Is. Carl Jack, Gino Lightner, Our Professional Joker, Juiceppe Is. Toasta, Free Bass, Dominic, Delusion & Shore A, Jesse, Numuv, Ribose, Dacid, B The Bomb

Jackson Pollock Bar / Freiburg (23:00 h) Uner > Uner ist einer der Protagonisten der neuen Generation spanischer Musikproduzenten der elektronischen Szene. Schon früh entwickelte er sein musikalisches Konzept, das vor allem auf harmonische Klangwelten setzt. Die Einzigartigkeit seiner Produktionen entdeckte auch das Label Diynamic, auf dem er dann auch gleich Tracks wie „Bassboot“ und „Raw Sweat“ in die Charts des Resident Advisor schickte. Nachdem er mit Acts wie Luciano, Carl Cox oder Laurent Garnier zusammenarbeitete wuchs auch sein internationaler Impact, so dass er heute Clubs und Festivals auf der ganzen Welt bespielt und mit seinen Live-Gigs das volle multimediale Spektrum ausnutzt. Jazzhaus / Freiburg (16:00 h / VVK: 8 € + Gebühr / Kinder unter 12 Jahren: 5 € inkl. Gebühr / AK: 10 € / Kinder unter 12 Jahren: 5 €) Live: Äl Jawala - Kinder- und Jugendkonzert > Im Briefkasten von Äl Jawala lag eines Tages ein Brief, in dem stand in großen, bunten Buchstaben geschrieben: „Wann macht ihr mal ein Konzert für Kinder?“. Das war vor drei Jahren. Die Band hat nicht lange gezögert und nun steht bereits das dritte Familien-Konzert im Jazzhaus bevor. Nachmittags, etwas kürzer und leiser, aber es wird genauso leidenschaftlich getanzt, gesprungen und mitgesungen wie bei regulären Äl Jawala Konzerten. Jazzhaus / Freiburg  (20:00 h / VVK: 14 € + Gebühr / AK: 17 €) Live: Äl Jawala > Alles begann mit Straßenmusik, selbst gebrannten DemoCDs und einem völlig neuen Sound, den sie damals Balkan Big Beats nannten. Äl Jawala (Arabisch für „die Reisenden“) gehen seit ihrer Gründung im Jahr 2000 unbeirrt ihren außergewöhnlichen musikalischen Weg. Fernab aller Folklore-Klischees haben sie sich vom Straßenmusik-Geheimtipp zu einer europaweit gefragten Liveband entwickelt: „German Quality, Balkan Soul“ nannte es eine Konzertbesucherin in Bukarest. Jos Fritz Café / Freiburg (20:00 h) Radiomafia - Radio Dreyeckland mit DJ Melisa & Ernesto Kaserne / Basel (21:00 h / 25 CHF) LuxNoise-Jubiläums-Sause Live: LuxNoise (Indie, Rock) Komplex 475 / Zürich (23:00 h) Sven Väth DJs: Sven Väth (Cocoon), Ezikiel & Manon La Laiterie / StraSSburg  (23:00 h / VVK: 18 € + Gebühr / AK: 21 €) Bass Party Night DJs: Feed Me, Culprate, Skeptics, Lucid, Scratchy Loft / Lahr Trooper Da Don Live: Trooper Da Don & DJ Nick Rivers Mam**ita / Freiburg  (21:00 h / bis 22:00 h: Eintritt frei / ab 22:00 h: 5 €) Latin Heat, Latin Hits


SAMSTAG 17. NOVEMBER

Schmitz Katze / Freiburg  (22:00 h / bis 24:00 h: 6 € / ab 24:00 h: 8 €) Tiger Rag presents: Shemian DJs: Shemian (Burlesque Musique), KimSka, MaXwing, Paavo, Guido Bourley aka Konrads Kumpel, Valentin Paul, Malentendu > Mit seinem unverwechselbaren Sound aus Jazz, Swing und House hat sich Shemian in den letzten Jahren als einer der Top-Musikproduzenten auf internationaler Ebene etabliert. Seit über 20 Jahren macht er Musik und hat an seinen Fähigkeiten ständig gefeilt, so dass man ihn getrost als einen der Pioniere des Elektro-Swing bezeichnen darf. Besonders die letzten zwei Jahre waren aufgrund des Genre-Hypes sehr aufregend. So veröffentlichte er das Werk „1927“ auf Aka Akas Label Burlesque Musique und ließ diesem sieben EPs und fünf Remixe folgen. Nachdem auch Größen wie Eric Prydz, Carl Cox, Steve Angello, Avicii und Parov Stelar seine Tracks spielten, war es Ende 2011 an der Zeit sein erstes Album „Jazzylicious“ zu releasen, mit dem er die Sparte einmal mehr bereicherte. Swamp / Freiburg  (21:00 h / VVK: 8 € + Gebühr / AK: 10 €) Live: The Slow Show (Folk, Indie) Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Killamanati The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) Rollacoaster mit DJ Top Old Boy & Mr. Brightside

Molodoi / StraSSburg (22:00 h / 5 €) Jamaican Connexxion Live: Alpheus, Soul Stereo, Life & Creation Nachtschicht / Freiburg (22:00 h) We Party mit den Electro Garage DJs Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Black Beatz 2.0 mit DJ Philly & Mousse T. Nordstern / Basel (23:00 h) Flying Circus vs. Cityfox DJs: Audiofly (Get Physical), Avatism (Vakant), Benja & Reto Ardour, Andrea Oliva Noumatrouff / Mulhouse (19:30 h / 22 €) HipHop, Elektro-Swing & Elektronika Live: Orelsan, Caravan Palace, Le Peuple De L’herbe, Don Rimini OXA / Zürich (23:00 h / 25 CHF) Remember DJs: Talla 2xlc, Mind-X, Snowman, Dream, Dave202, Noise, Simple, Wik, Indian, Sky, Anyken, Nonsdrome, Dave Joy, Remis, Trice Purpur / Müllheim (22:00 h) Pur Club mit DJ Cliff Riva / Freiburg (22:00 h) Mixed Music DJs: Ana S! Deluxe, Tom Spieth, Tomo, Rick van House, Tim Gladis oder Christoph Schneider

Universal D.O.G. / Lahr Live: Ryan Leslie & Band + Cali Swag > Ryan Leslie macht einfach alles: R-Les, wie er sich gerne selbst nennt, ist Producer, Sänger, Filmemacher, Songwriter, Rapper und beherrscht so ziemlich jedes Instrument. Ein wahres Multitalent also und wer seine Videos gesehen hat, bei denen er zeigt, wie er im Studio so arbeitet, der weiß ganz genau, wovon hier die Rede ist. Gerade erschien sein neues Album, welches er nun auf großer Tour durch Europa vorstellt. U2 Club / Offenburg House & Elektro White Rabbit / Freiburg (22:00 h) Adelante Soli-Party Live: And Now Run; DJs: Dread Laloo & Mr. Glu


TERMINE SONNTAG 18. NOVEMBER ArTik / Freiburg (16:00 h / Eintritt frei) Finissage Non-Sense Mam**ita / Freiburg (20:00 h / 3 €) Salsa-Domingo Purpur / Müllheim (15:00 h) Jazzy Sunday Rothaus Arena / Freiburg (20:00 h) Seeed Live: Seeed & Theophilus London > Lange mussten Anhänger der elfköpfigen Band aus Berlin auf Neues warten. 2012 gibt es das volle Paket. Neues Album und große Tour. Einen Vorgeschmack gab es bereits im Sommer 2011 in Form von vier Festival-Gigs und zwei Warm-UpShows im Festsaal-Kreuzberg bei gemessenen 48° C drinnen und Verkehrschaos vor der Tür. Kein Wunder, denn nach vierjähriger Pause und diversen Soloprojekten meldete sich die Formation um Peter Fox eindrucksvoll zurück und präsentierte Tracks wie „Molotov“ und „Wonderful Life“. Nun sind Seeed auf Tour und machen Halt in der Freiburger Rothaus Arena. Im Gepäck haben sie den New Yorker Rapper Theophilus London, der mit seiner Mixtur aus 80er Rap, New-WaveBeats und bisweilen verknarzten Psychobilly Surfrock-Gitarren seit einiger Zeit die Gefilde zeitgenössischer Popmusik unterwandert.

MONTAG 19. NOVEMBER La Laiterie / StraSSburg  (20:00 h / VVK: 18 € + Gebühr / AK: 21 €) Live: Shantel & Bucovina Club Orkestar Nachtschicht / Freiburg  (22:00 h / Studenten & Gastronomen: Eintritt frei) Schlagerschicht mit DJ Steve XLS

DIENSTAG 20. NOVEMBER ELPI / Freiburg (22:00 h) DJ Markus MensaBar / Freiburg (20:30 h / Eintritt frei) PingPongClub Purpur / Müllheim (20:00 h) Salsa Abend White Rabbit / Freiburg (21:00 h) Live: Drunk Machine (Alternative)

MITTWOCH 21. NOVEMBER ELPI / Freiburg (22:00 h) DJ Loopin Louie Freiburg Bar / Freiburg (19:00 h / 4 €) Afterwork Dance Party Mam**ita / Freiburg (21:00 h) Fiesta Latino Total

DONNERSTAG 22. NOVEMBER Atlantik / Freiburg (VVK: 10 € + Gebühr / Ak: 12 €) Akua Naru & Digflo Band Live: Akua Naru & Digflo Band, Jackpot 45, Smurf; DJs: Mista Ree & Checkmate > „The Journey Aflame“ heißt das Debütalbum der aus Connecticut stammenden Rapperin Akua Naru. Groovender HipHop gespickt mit einer Mischung aus Blues, Jazz, Soul und afrikanisch anmutenden Klängen — so könnte man die musikalische Vielfalt der Platte beschreiben. Lauscht man den tiefgründigen Reimen wird klar, dass sie eine weite Reise hinter sich hat: Von Amerika über Asien und Afrika, verschlug es sie vor einigen Jahren nach Europa, um hier ein neues Leben zu beginnen und von Köln aus ihre musikalische Perspektive an den Zuhörer zu bringen. Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Live: Edward & Co. Unplugged ELPI / Freiburg (22:00 h) Dr. Boogaloo Hinterhof Bar / Basel (20:00 h) Stereo Total Live: Stereo Total & DJ Diskomurder Mam**ita / Freiburg (22:00 h / bis 23:00 h: Eintritt frei) Just Dance mit DJ Chriss-Mix Riva / Freiburg (22:00 h) For Friends... mit DJ Christoph Schneider Schmitz Katze / Freiburg  (20:00 h / 10 € / Schüler & Studenten: 8 €) Live: Die Zappler & Maddis’son Brass Band > Offbeat-Gitarre, Akkordeon und Mandoline bis auch die letzte Reihe springt. Mit ihrer Party-Polka-Polonaise machen Die Zappler jedem Publikum Beine, denn hier trifft Heimatduft auf Großstadtluft und Festzeltbier auf Club Mate. Sieben Jungs mit Hosenträgern werfen alte Gegensätze über den Haufen und reißen mit handgemachten deutschsprachigen Polkabaggern die Clubtür ein. Textlich mal unkompliziert geil, mal unerwartet raffiniert, singen Die Zappler inbrünstig von allem, was ihnen durchs löchrige Gehirn pfeift. Hauptsache alles schmettert den Refrain mit. Swamp / Freiburg Live: Boy Omega (Pop) The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) Roots Gumbo - From New Orleans To Kingston DJs: Sperrholz Möller & Joey Ambientino The Great Räng Teng Teng / Freiburg (21:00 h) Live: Derriere (Soul, Rock) White Rabbit / Freiburg (22:00 h) Party der Fachschaft Philosophie DJs: Phase & Dreher


FREITAG 23. NOVEMBER ArTik / Freiburg (20:00 h / Eintritt frei) Vernissage: Schau Weg ArTik / Freiburg (23:00 h / 6 €) Titus Block Party # 2 DJs: Funk Messiah, Rusty, Eloquence, Garderobenjunge > Nach der erfolgreichen Titus-Geburtstagssause im September geht's nun in die zweite Runde. Titus, Audio Bullet und Soulside präsentieren gemeinsam die nächste Blockparty. Auf zwei Floors spielen Funk Messiah, Rusty, Eloquence und der Garderobenjunge so ziemlich alles was die Plattenkiste hergibt - angefangen bei HipHop, Funky Beats und Mashup bis hin zu Elektro, Minimal oder Dubstep und Bassline Mucke. Borderline / Basel (23:00 h) New Eras DJs: Sunbless, Nick'n Mike, Cimala, Mastapon & Red Fashion, Imsin, James Hurricane, Odin, D.Kadenz Chalet / Kenzingen (21:00 h / bis 22:00 h: 1 €) Nachtschwärmer Party Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Best In House Music mit DJ Joachim Vogt Coucou / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Robert Heart Crash & Drifter's Club / Freiburg (20:00 h) Fusion Live: Northern Lite; DJs: B-Line, iLLU, Sven Textor, Amien, Oxalis, Klangtherapeut, Mario Campass > Thüringen steht in den 90ern nicht gerade im Ruf einer Elektro-Hochburg. So finden die ersten musikalischen Gehversuche von Sebastian Bohn und Andreas Kubat 1997 im Heimstudio fernab der großen Medienstädte statt. Zwischen allerlei Synthesizern, Samplern, Effektgeräten und sonstigen Spielereien reift hier allmählich die Idee, mit den eigenen Sounds den Schritt an die Öffentlichkeit zu wagen. 2000 steht mit „Small Chamber Works“ das erste Northern Lite-Release in den Plattenläden und stößt allseits auf offene Ohren. Gleichzeitig geben die zwei Thüringer Produzenten damit den Startschuss für ihr eigenes Label First Decade Records, das sich dank der gefeierten Neo.Pop-Compilations schnell einen Namen macht. Kurzerhand wird Erfurt auf die TechnoLandkarte gepackt und es folgen Live-Auftritte in aller Welt. Innerhalb kürzester Zeit erscheinen dann drei Alben, die es in sich haben und in puncto Label mit Universal sogar Major gehen. Dem Sound tut dies keinen Abbruch, denn Northern Lite bleiben auch mit aufgestockter Besetzung ihrem Rezept treu, welches clubbigen Elektro mit knarzender Gitarre kombiniert.    Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Northern Lite“ an win@subculture.de.

Das Schiff / Basel (23:00 h / Eintritt frei) Bliss Live: Sven Wegner (WAAP); DJs: Larzo & Sebus (WAAP), Fred Licci, Oliver Aden & Luis Cruz > Sven Wegner hat sich europaweit sowohl als Produzent wie auch als Live-Act einen Namen gemacht und mit seinen Releases auf Aromamusic oder dem eigenen Imprint WAAP für Furore gesorgt. Letzteres Label führt er mit seinen beiden Compagnons Larzo und Sebus, die wohl das sind, was man ein perfekt eingespieltes DJ-Duo nennen kann und in dieser Nacht ebenfalls antreten, um die Massive zu rocken. Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Fukuro N° 4 DJs: Miguel Campell & Matt Hughes are MAM (Hot Creations), Liebkind, Rodd LK, Night Talk, Similar Disco, Thomas Brunner, Michael Berczelly Inside / Emmendingen Limitless 4.0 DJs: Sascha Klangregler, Two Tribes, O.G.E., Rikostar > Sascha Klangregler, der mit bürgerlichem Namen Sascha Kahl heißt, wurde 1988 in Stuttgart geboren und fand bereits in jungen Jahren den Draht zur elektronischen Musik, die er in Form von Techno bis zum heutigen Tage mit Leib und Seele lebt. Im Juni 2010 fasste er den Entschluss eigene Sets zu mixen und machte einen direkten Karrieresprung in die Welt der überregionalen Bookings. Anfang 2011 spielte er das erste Mal im Frankfurter Club U60311 und bestreitet dort seither in regelmäßigen Abständen vielgefeierte Auftritte. Jackson Pollock Bar / Freiburg (23:00 h) DJ Mirelli & Friends Kaserne / Basel (23:00 h / Eintritt frei) Anton Kubikov Live: Anton Kubikov; DJs: Freezer, Constar, Nünn KGB Klub / Freiburg La Familia Electronica feat. Ohrklang DJs: Jacuzzi Boys (Cécille), Phuture Traxx, Tscherno, Anina Owly, Chris Veron, Marcelinho & his Congas Klub Kamikaze / Freiburg (23:00 h) 9 Years Rebel Music Anniversary DJs: Flowin Vibes, Iberator Sound, Luku, Nightliva, Chalice, Free Roots Sound > Die Eventserie Rebel Music lädt zum neunjährigen Jubiläum und markiert zugleich die letzte Ausgabe im Freiburger Klub Kamikaze. Aus diesem Anlass gibt es eine Zusammenkunft der Rebel Music All Stars, die in all den Jahren mit ihren Sets den Geist der Veranstaltung geprägt haben. Gespielt wird eine breite Mischung aus Reggae und Dancehall - von den frühen Tagen bis zu aktuellen Tunes.

Enchilada / Freiburg (21:00 h / Eintritt frei) Hacienda Electronica mit DJ Mirelli

Mam**ita / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: Eintritt frei / ab 24:00 h: 5 €) Friday Night Fever mit DJ Bakerman

Freiburg Bar / Freiburg (21:00 h) Friday Night Club

MensaBar / Freiburg (21:00 h) Unity

ELPI / Freiburg (22:00 h) DJ Phil Webster

Nachtschicht / Freiburg (22:00 h / Frauen: Eintritt frei) Ladies Night


TERMINE FREITAG 23. NOVEMBER

SAMSTAG 24. NOVEMBER

Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Die friends4friends Party Nordstern / Basel (23:00 h) Mellow DJs: Gorge (8Bit), Le Roi, Manuel Moreno, Yare, Valentin & Tiziano Purpur / Müllheim (22:00 h) Pur Elektronisch mit DJ Sandro uvm. Riva / Freiburg (22:00 h) Mixed Music DJs: Ana S! Deluxe, Tom Spieth, Tomo, Rick van House, Tim Gladis oder Christoph Schneider Schmitz Katze / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: 7 € / ab 24:00 h: 8 €) Weekends Spezial DJs: Coat Of Arms (Futureboogie Recordings), Eiskaltes Händchen, Bobsket, Shaddy, Agent Schwiech, Subjkts, Kollektiv Be, Marc Diego > Der in England beheimatete Chris James aka Coat Of Arms gehört zu den aktuell angesagtesten Vertretern der Sparten House und Future Bass. Mit seiner Debütsingle "Is This Something" wurde er vom Mixmag Magazin im August 2011 auf Platz 3 gechartet und der Mann der Stunde, Jamie Jones, featurte den Track sowohl in seinem letztjährigen Essential-Mix, als auch auf seiner ersten Fabric Mix-CD, was einem Ritterschlag gleich kommt. Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Chester The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) The Gran Old Country Swindle DJs: Panhandle Pal & Hank the DJ U2 Club / Offenburg R&B & Black Music Waldsee / Freiburg (21:00 h / VVK: 10 € / AK: 12 €) Käptn Peng und die Tentakel von Delphi Live: Käptn Peng und die Tentakel von Delphi, Andonez & DJ Mista Ree > Die Berliner HipHop-Formation, bestehend aus den Brüdern Peng und Shaban, hat sich zum Ziel gesetzt den digitalen Wortwald zu durchwandern, dort die elektronische Hydra zu zähmen um mit ihr ein übergewichtiges Beatkind zu zeugen. Das erste Kapitel dieser Mission ist festgehalten auf ihrem Debütwerk „Die Zähmung der Hydra“. 15 Geschichten über Menschen die sich in Füchse verwandeln, über das unsterbliche Etwas das jeden Tag stirbt, Flotten von Mutanten, brennende Häuser und den alles umringenden Kreis. Dafür gründeten sie mit Freunden auch erstmal ihr eigenes Hauslabel Kreismusik.

Borderline / Basel (23:00 h) K-Paul DJs: K-Paul (Lexy & K-Paul, musicismusic), Marcos del Sol, Fenomen, Danielson & Norbert.to, Paul Dakboog, Toy-o, Tox, Andrew the Grand, Grobi, Beluga vs Breaco, Dave & Dave, Azzuro, Sandro S > Er ist ein Mann mit nur einem Gesicht, aber vielen Namen. Kai Paul aus Ostberlin. K-Paul, eine Hälfte des Tanzmusikduos Lexy & K-Paul. Und das seit den 90ern, den goldenen Technozeiten, als die Love Parade noch gut, das Internet noch nicht so böse, das Feiern irgendwie ausgelassener und Minimal noch nicht alles war. In all der Zeit betätigt er sich als kompetenter Studio-Wizard und prägt den Sound des beständigsten und dynamischsten TechnoLectro-Duos der Welt. Dann reift der Entschluss, nicht nur als Produzent und Aufleger, sondern auch als Performer in Erscheinung zu treten. Gesagt, getan, wird fortan alles rausgeballert was die MPC hergibt und ein fulminantes Gig-Feuerwerk abgebrannt. ArTik / Freiburg (13:00 h / 5 €) Black Forest Dance Battle DJs: Joseph Wu, Grizzly Funk, P. Dee Big 7 Club / Freiburg (22:00 h) Birthday Party Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) tanzBar mit DJ Steven Cooper Coucou / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Martin Mingres


Das Schiff / Basel (23:00 h / 30 CHF) Spin Twist Records Label Night Live: Day.Din, Vaishiyas, Kularis, Audiomatic; DJs: Mullekular, Akustik, Shimono, Chinchilla ELPI / Freiburg (22:00 h) Hank The DJ Freiburg Bar / Freiburg Ü30 Party Jackson Pollock Bar / Freiburg (23:00 h) Ohrklang mit DJ Dave Leon Jos Fritz Café / Freiburg (20:30 h) Konzert + mOsten Party Live: Laura DiStasi (Measure) & DJ Bogdan Kaserne / Basel (21:00 h / 32 CHF) Live: Kyla La Grange (Pop) KGB Klub / Freiburg Malente DJs: Malente (No Brainer, Defected) & Eloquence > Mit rockigem Elektrohouse, beeinflusst von allerlei TechnoSpielarten, begeistert DJ und Producer Malente hartgesottene Technoheads wie NuRaver gleichermaßen. Seit 1999 hat der Herr, der den Namen seiner Heimatstadt als Alter Ego nutzt, bereits fünf Alben und etliche 12“ und Digitaldistributionen auf Imprints wie Unique, Moonbootique oder Southern Fried Records abgeliefert. Sein internationaler Bekanntheitsgrad verhalf ihm aber auch zu Remixaufträgen für so illustre Acts wie Armand Van Helden, Moonbootica, Audio Bullys, Turntablerocker und Bob Sinclar Klub Kamikaze / Freiburg (23:00 h) Kamikaze Closing DJs: iLLU, B-Line, Francois Super U, Frank Bale, Eiskaltes Händchen, jan.ehret, Eloquence, Beef Eater Wenz, Caspar Camaro, Käptn Hässler, Loco, Radiationking, Kollektive B > Nach nunmehr sechs Jahren ist es jetzt tatsächlich soweit: der Klub Kamikaze schließt für immer seine Pforten. Für die Betreiber war es eine unglaubliche Geschichte und ein persönlicher Lebenstraum, den sie sich erfüllt haben. Die Abenteuer und Begegnungen würden für ein ganzes Buch reichen, und so wollen sie sich bei ihrem Team, den DJs und natürlich den Gästen bedanken für viele schöne wie schweißtreibende Nächte. Bevor man aber in Melancholie ertrinkt, wird an Ort und Stelle ein letztes Mal gefeiert bis der Nachbar klingelt. Mit am Start sind natürlich jene DJs, die den typischen Kamikaze-Drecksau-Sound der letzten Jahre geprägt haben. Le Grillen / Colmar  (20:00 h / VVK: 17 € + Gebühr / AK: 20 €) Rootstock Festival Live: Sebastian Sturm & Exile Airline, Djanta & Zulu Movement, Mystical Faya Loft / Lahr Ladies Night mit DJ B-Dog Mam**ita / Freiburg  (21:00 h / bis 22:00 h: Eintritt frei / ab 22:00 h: 5 €) Latin Heat, Latin Hits

SAMSTAG 24. NOVEMBER Nachtschicht / Freiburg (22:00 h) Birthday Party mit DJ Matze Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Pure Playaz mit DJ Carlos & MC Baby Brown Nordstern / Basel (23:00 h) Traffic DJs: Onur Özer (Cocoon), Gianni Callipari, Spiess´n´Schiffer Purpur / Müllheim (21:00 h) Candlelight & Cocktails mit DJ Miami Mike Raumstation Sternen / Auggen Konzert Live: Me As The Devil, Necronomicon, Blood Runs Deep, Futile Riva / Freiburg (22:00 h) Mixed Music DJs: Ana S! Deluxe, Tom Spieth, Tomo, Rick van House, Tim Gladis oder Christoph Schneider Schmitz Katze / Freiburg  (20:00 h / bis 23:00 h: 7 € / ab 23:00 h: 9 €) Armageddon Of Sounds DJs: Glowing Noise, Pane Mua, Mamori, Llamatron, Bassinfected, König & Keller, Akurra > Mamori sind ein versiertes Duo was Dubstep angeht. Sie standen schon mit Größen wie Dodge & Fuski oder Skeptiks auf der Bühne und ließen sich nicht anmerken, wie frisch sie eigentlich im Business sind. Mit brachialer Gewalt und sphärischen Klängen überzeugten sie bisher jeden, der auch nur einen Hauch Tanzmanier besitzt. Währenddessen verteilt Llamatron aus Grenoble so harte Kinnhaken, dass sein Style bisweilen schon als Warstep betitelt wurde. Schneerot / Freiburg (23:00 h) 4 Jahre Schneerot DJs: The Beatrockers & T8 Robot Laser Show Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Phil Webster U2 Club / Offenburg We Love Techno mit DJ Janni Salpingidis & Benjamin Knab


TERMINE SAMSTAG 24. NOVEMBER Waldsee / Freiburg  (22:00 h / bis 23:00 h: 7 € / ab 23:00 h: 10 € / Studenten: 7 €) Root Down DJs: Matthias Heilbronn (Pata De Perro, Peppermint Booking) & Rainer Trüby > Der Exil-Bremer Matthias Heilbronn ist 1989 in New York sesshaft geworden und avancierte zu Francois Kevorkians Sound Engineer in den legendären Axxis Studios. Parallel dazu fing er an, in namhaften New Yorker Clubs Platten aufzulegen und 1993 folgten die ersten eigenen Produktionen unter dem Pseudonym Deep Zone. Schon bald machte er sich als Musikproduzent einen Namen und remixte u.a. Lauryn Hill, Erasure, Soul II Soul, Blue Six, Crystal Waters, Tiefschwarz oder auch Bootsy Collins für angesagte Labels wie Defected, Pokerflat, Nervous, King Street, Wave Music, NRK und Compost. Auch als DJ zählt Matthias mit seinem Mix aus House, Tech, Disco und Soul zu den Global Playern und beschallt Spots wie das Twilo in New York, Fabric und The End in London, Pacha und Space auf Ibiza oder den Cocoon Club in Frankfurt. White Rabbit / Freiburg (22:00 h) Audioguerilla mit Mr. Tentacles & Boke

SONNTAG 25. NOVEMBER Mam**ita / Freiburg (20:00 h / 3 €) Salsa-Domingo Purpur / Müllheim (15:00 h) Jazzy Sunday

MONTAG 26. NOVEMBER Atlantik / Freiburg  (20:00 h / VVK: 15 € + Gebühr / AK: 19 €) Le Pop Tour Live: Francoiz Breut, Fredda & Le Pop DJ-Team Nachtschicht / Freiburg  (22:00 h / Studenten & Gastronomen: Eintritt frei) Schlagerschicht mit DJ Steve XLS

DIENSTAG 27. NOVEMBER

MITTWOCH 28. NOVEMBER ELPI / Freiburg (22:00 h) DJ Loopin Louie Freiburg Bar / Freiburg (19:00 h / 4 €) Afterwork Dance Party Kaserne / Basel (20:30 h / 18 CHF) Nick Waterhouse Live: Nick Waterhouse, The Muddy River Ya Yas & Lil’ Miss Pearl (Soul) Mam**ita / Freiburg (21:00 h) Fiesta Latino Total

DONNERSTAG 29. NOVEMBER Atlantik / Freiburg (20:00 h / VVK: 3 € / AK: 5 €) Slam Poetry - Moderation: Sebastian23 Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Live: Tiny Ballroom Orchestra Unplugged ELPI / Freiburg (22:00 h) Dr. Boogaloo Kaserne / Basel (21:00 h / 35 CHF) Live: Mulatu Astatke (Jazz) Mam**ita / Freiburg (22:00 h / bis 23:00 h: Eintritt frei) Just Dance mit DJ Chriss-Mix Riva / Freiburg (22:00 h) For Friends... mit DJ Christoph Schneider The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) That Joke Isn't Funny Anymore DJs: Gabi & Klaus + Power Point Karaoke (21h) White Rabbit / Freiburg (21:00 h) Live: Guts Pie Earshot & Dubvasion (Dub, Elektro)

FREITAG 30. NOVEMBER ArTik / Freiburg (20:00 h / 5 €) We Are Young Atlantik / Freiburg  (20:00 h / VVK: 17 € + Gebühr / AK: 21 €) Live: Slime & Backslide (Punk)

ELPI / Freiburg (22:00 h) DJ Markus

Borderline / Basel (22:00 h) Kernspalter (Goa, Progressive)

MensaBar / Freiburg (20:30 h / Eintritt frei) PingPongClub

Chalet / Kenzingen (21:00 h / bis 22:00 h: 1 €) Gruppen 6 Birthday Party

Purpur / Müllheim (20:00 h) Salsa Abend

Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Freiburg Calling mit DJ Bambule

White Rabbit / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Dubwohnzimmer mit DJ Selectah Easy T Jam & My T

Coucou / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Michael Fross


FREITAG 30. NOVEMBER

Drifter's Club / Freiburg (23:00 h) Die Liga der auSSergewöhnlichen Gentlemen DJs: Alfred Heinrichs (Supdub), Mandibula, Mec, Taktil > Als der in Ost-Berlin geborene Alfred Heinrichs 1992 seine erste Techno-Platte von DJ Rok über die Hardwax-Ladentheke geschoben bekommt wird ihm klar, dass hier seine Bestimmung liegt. Angesteckt von der revolutionären punkigen Aufbruchsstimmung der Techno-Bewegung der 90er fand er schnell über Demo-Kassetten den Weg hinter die Plattenteller der Clubs von Berlin. Mit 20 Jahren entwickelte Alfred sein Talent, elektronische Musik selbst zu produzieren und veröffentlichte 1997 sein erstes Vinyl. Offen, lebhaft, ein bisschen verrückt — so kann man die Persönlichkeit des Label Owners von Supdub am besten beschreiben, und das schlägt sich dann auch in seinen Produktionen nieder.    Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Alfred Heinrichs“ an win@subculture.de. ELPI / Freiburg (22:00 h) DJ Phil Webster Freiburg Bar / Freiburg (21:00 h) Friday Night Club Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Parov Stelar DJs: The Parov Stelar Trio, Bandura, Bob Rock Jackson Pollock Bar / Freiburg (23:00 h) Liebe für Schall mit DJ Chris Milla

E-Werk / Freiburg (20:00 h) The Human Factor Live: Harald Kimmig, Ephraim Wegner, Bernd Dudzik, Katja Wahl > The Human Factor setzt sich mit dem Thema Internet als Lern-, Erfahrungs- und Erlebnisraum auseinander. Mittelpunkt der Performance ist ein leerer Raum, ein „White Cube“ aus weißer Gaze, in dem ein Performer als musikalische und körperliche Präsenz agiert. Dieser Raum ist eine Art Kommunikationsraum zum Austausch von Informationen, von Bild-, Musik- und Videodateien. Er ist komplett digital vermessen, akustisch und visuell vollständig erfasst und wird durch LiveProcessing konstant bearbeitet. So entsteht ein komplexes interaktives Netzwerk - das dem Akteur scheinbar immer wieder neue Handlungsspielräume einräumt. Jazzhaus / Freiburg (23:00 h / 6 €) 5 Jahre Eardrum Live: Dexter, Waldo The Funk; DJs: Kefian, NoSet, Megabutter > DJ Kefian und seine Mitstreiter NoSet und Megabutter servieren klangtechnische Leckerbissen aus einer Zeit, in der die Mehrzahl der HipHop Tracks noch ohne R&B-Refrains auskam. Nun feiert der Boombap-Partyfetz mit dem grinsenden Koch sein fünfjähriges Jubiläum und lädt aus diesem Anlass zwei Headliner der Heilbronner Wortsport Clique ein. Dexter ist Beatbastler aus vollem Herzen und bedient dabei nicht nur die Instrumental-Nerds, sondern wusste bereits auf Alben von Casper und Cro zu punkten. Zudem gewann er bereits zweimal in Folge den Produzenten-Contest Beatfight, bei dem sich Soundschrauber live an ihren Drummachines battlen. Nutznießer seiner Produktionen ist auch Waldo The Funk, der mit entkrampften Raps agiert und obendrein am Veranstaltungstag seine Debüt-EP veröffentlicht. Kaserne / Basel (22:00 h / 20 CHF) Live: Ebo Taylor & Afrobeat Academy KGB Klub / Freiburg  (6 € / mit Geburtstag im November: Eintritt frei) Kosmo Disko DJs: Johannes Albert (Frank Musik), Spaghetti Disco Gang (Atelier Zukunft), Uncut > Getreu dem Leitmotiv „put on your dancing shoes and get ready to disco boogie down!“ landet die musikalische Rakete samt einer Vielzahl an Kosmonauten im Freiburger KGB, wo die plattenlegenden Raumfahrer Grooves von Disco über House-Perlen bis hin zu Funk präsentieren. Mit auf der Befehlsbrücke sind in dieser Nacht Johannes Albert aus Berlin, der sich mit seinem Disco-Set an einem Tageins im Waldsee in das Herz des Veranstalters gespielt hat, und die Spaghetti Disco Gang aus Mainz. Umrahmt wird das Programm von Deejay Uncut, der als Geburtstagsgastgeber alle Novemberkinder auf die Gästeliste setzt um mit ihnen Herzhaft zu feiern. Der Captain wünscht seinen Fluggästen eine angenehme interstellare Reise durch den Kosmos der Disco Musik. Komplex 475 / Zürich (20:00 h) Live: Blumentopf Mam**ita / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: Eintritt frei / ab 24:00 h: 5 €) Friday Night Fever mit DJ Bakerman


TERMINE FREITAG 30. NOVEMBER Nachtschicht / Freiburg (22:00 h) Schlagerschicht 2.0 mit DJ Steve XLS & Sebalicious Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Die friends4friends Party Nordstern / Basel (23:00 h) Density DJs: Zecher, Jungle Raiders, Rasmus & Sueshi Riva / Freiburg (22:00 h) Mixed Music DJs: Ana S! Deluxe, Tom Spieth, Tomo, Rick van House, Tim Gladis oder Christoph Schneider Ruefetto / Freiburg (23:00 h) Das Wummern DJs: Flowin Vibes, My-T, Rusty, Garderobenjunge, Kollektiv B, Energiekommando, Treason, Captain Climax Schmitz Katze / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: 5 € / ab 24:00 h: 7 €) Georg Saund's multiple Musikpersönlichkeiten DJ: Georg Saund's multiple Musikpersönlichkeit (Südflügel, Musikneurotiker) > Georg ist nie alleine in seiner Welt, ständig Klopft es an die Tür in seinem Oberstübchen und ein neuer Gast tritt ein und übernimmt die Kontrolle. So passiert es, dass der alt gediehnte Reggaegeneral kurz nach dem ersten Bassbad vom ritalinabhängigen Trommel und Bass Postboten abgelöst wird. Wer kommt da noch mit, wenn dann noch Breakbeats vom Chefkoch persönlich zum Mitternachtssnak gereicht werden, die von seinem guten Freund, dem freistilkraulenden Dub-Bademeister mit unter die Duschhaube gepackt werden. Am Ende des Abends war es doch nur der Georg, der mit all seinen Musikpersönlichkeiten das Tanzbein im kopfeigenen Club geschwungen hat. Da man nie sicher sein kann, welche Synapse gerade knackt, sollte man seinen Zivildienstleistenden lieber in der Nähe wissen, wenn es heisst: Georg Saund's multiple Musikpersönlichkeiten sind zu Gast in der Anstalt Deines Vertrauens. Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Dieter Disco The Great Räng Teng Teng / Freiburg (21:00 h) Live: The Alleycats & The Vagoos (Rock) + Smash Up Club mit DJ Psycho Jones (23 h) White Rabbit / Freiburg (5 €) Dub it!!! Part 8 - Vinyl Special DJs: Joyful Noise Sound > Die Eventreihe Dub It geht auf musikalische Zeitreise. Ausgehend vom jamaikanischen Roots-Reggae und Dub der 70er, mit der spirituellen Rebel-Music von Artists wie Burning Spear, Peter Tosh, Augustus Pablo oder King Tubby, zieht man weiter in die grauen Vorstädte der englischen Metropolen der 80er und 90er. Dort gibts dann UK-Roots-Bands wie Steel Pulse oder Black Roots, die mit ihren ganz eigenen Klängen den Soundtrack für die Proteste gegen Rassismus und Unterdrückung zu jener Zeit lieferten.

Stinnes Park / Freiburg  (22:00 h / bis 23:00 h: 9 € / ab 23:00 h: 12 €) Techno Never Dies! DJs: Monoloc (CLR), Ugo (Dandi & Ugo, Italo Business), Chris Veron, Kevin Prochotta, Felix Plazek, Isabelle Gaultiér, Chris Vandree, Sontyp > Die Frankfurter Techno-Granate Monoloc feierte bereits Releases auf Synewave, MultiVitamins, Micro.fon oder Droid. Im Jahre 2008 gründete Monoloc zudem sein eigenes Label Smallroom Music, auf dem Künstler wie Maetrik, Alexi Delano, Elon, Ascion, Brian Sanhaji, Emerson, Matt Star und andere veröffentlichen. Obendrein zählt er seit geraumer Zeit zum festen Teil der Truppe rund um Chris Liebing, die allerorts beweist wie man den Takt angibt. Ihm zur Seite steht Ugo vom italienischen Aushänge-Duo Dandi & Ugo, die zusammen mit Piatto das weltweit renommierte Techno-Label Italo Business führen. Support gibt's auf insgesamt zwei Floors von regionalen Vertretern der Szene und für den Transfer zwischen Freiburg-Stadt und dem Stinnes Park sorgt ein kostenloser Shuttlebus, der ab 22 Uhr im 30-Minuten-Takt ab dem Konzerthaus Freiburg verkehrt.    Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Techno Never Dies“ an win@subculture.de.

SAMSTAG 01. DEZEMBER Inside / Emmendingen Druckausgleich DJs: Brian Burger, Smilla, Addi Huber, Isabelle Gaultiér, Moritz Mannsshardt


SAMSTAG 01. DEZEMBER Jackson Pollock Bar / Freiburg Patrick Kunkel Live: Patrick Kunkel (Cocoon) > Patrick Kunkel entdeckte schon in frühen Kinderjahren seine Leidenschaft für Musik und begann seine musikalische Laufbahn mit Klavierspielen. Damals ahnte er noch nicht, dass die Musik, die zeitgleich um die Ecke in dem Frankfurter Club Omen geboren wurde, einmal die Melodie seines Lebens und seiner Arbeit sein sollte. Ab 1997 in den Gefilden von Techno und House unterwegs, versorgt er unter bürgerlichem Namen und als Nutrunner die Partygäste mit den tanzbarsten Klängen seiner Live-Sets. KGB Klub / Freiburg Loo & Placido Live: Loo & Placido + DJ Eloquence > Nach Touren in Frankreich, Deutschland, England, Spanien, der Türkei und den USA kann man Laurent Lupidi (Loo) und Jeremy Johnson (Placido) fast schon als die inoffiziellen
 Kings der elektronischen Mash-Up-Szene betiteln. Bekannt geworden sind die beiden Franzosen nicht nur durch ihre Produktionen für die MTV Mash Show oder den Sound für die MTV Europe Music Awards, sondern besonders durch ihre Live-Sets bei der Love Parade oder ihrem Auftritt beim Fusion Festival. Diese gestalten sie mittlerweile mit eigenen Produktionen, Remixen, Mash-Ups, Bootlegs und Edits, sowie kleinen elektronischen Helfern, wie einem Keyboard oder Drumcomputer. MensaBar / Freiburg  (14:00 h / Tagesticket: VVK: 11 € + Gebühr / AK: 13 € / Nachmittag ab 16:00 h: 3 € / Aftershow ab 01:00 h: 7 €) African Kiss Festival Live: Jagga Bites, Martin Zobel & Soulrise; DJs: Flowin Vibes, Steinregen, Jahtari Die Jugendorganisation des gemeinnützigen Vereins African Information Movement e.V. veranstaltet zum wiederholten Mal das African Kiss Benefiz-Festival in der Mensabar Freiburg und spendet die gesamten Einnahmen der Veranstaltung an den Aufbau eines Bildungszentrums in Komenda in Südghana. Los geht's ab 14 Uhr mit einem afrikanischen Markt für die ganze Familie, inklusive Kleidung, Schmuck und Kunsthandwerk aus den verschiedenen Ländern Afrikas. Zudem findet um 16 Uhr der Kurzfilmwettbewerb „Africa in Motion“ statt, bei dem sechs Kurzfilme aus Ghana von einer Jury beurteilt werden. Um 18 Uhr gibt es eine nigerianische Tanzperformance, bevor es ab 21 Uhr übergeht zum zweiten Teil der Veranstaltung, welcher von Live-Bands und DJs gestaltet wird. Ruefetto / Freiburg (22:30 h) Rebeat Funk Night > Nachdem der Londoner DJ Craig „The Funky Plumber“ Smith die vergangene Ausgabe der Freiburger Funk-Institution voller Elan gerockt hat, setzt die Rebeat Funk Night nun an zur letzten Party vor der großen Soulvester Night. In gewohnter Manier serviert man hier Perlen aus den späten 60er und frühen 70er Jahren, die ihre Tanzbarkeit vor allem durch rohe Sounds und knackige Breaks unterstreichen.

DIENSTAG 04. DEZEMBER Rothaus Arena / Freiburg (20:00 h) Live: Schiller > Die Reise geht weiter. Zweimal Platin, fünfmal Gold und Deutschlands begehrtesten Musikpreis Echo. Dazu den DVDChampions-Award für die beste Musik-DVD und den OpusAward für das beste Sounddesign. Christopher von Deylen alias Schiller ist scheinbar nicht aufzuhalten. Mit aufwändigen Sound- und Lichtinszenierungen schafft er hypnotisierende Konzerte und stellt die Besucher dabei inmitten seiner Arrangements. Deshalb wird er für seinen typischen Surroundsound von der Fachpresse als Soundvisionär bezeichnet, der mit seiner Kunst vermag die Seele der Menschen zu berühren.    Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Schiller“ an win@subculture.de.


SAVE THE DATE 02. November 2012

SCOOTER

Wer auf seiner 1000-Things-To-Do-Before-I-Die-Bingokarte das Kästchen „Scooter CD kaufen“ noch nicht abgehakt hat, bekommt mit „Music For A Big Night Out“, dem immerhin 16. Studioalbum, eine weitere Chance. Die Letzte wird es zwar nicht sein, aber Prävention ist ja bekanntlich die Mutter der Porzellankiste, oder so… I’m A Raver, Baby! µ www.scootertechno.com

02. - 10. November 2012

MTV MUSIC WEEK

07. - 11. November 2012

ARD HÖRSPIELTAGE

Die besten Hörspiel-Neuproduktionen, Konzerte, das Finale des Deutschen Sciences-Slam, kulturpolitische Diskussionen und Kunst-Installationen. Bei dem größten Hörspielfestival in Deutschland trifft Pop auf Hochkultur. Die ARD Hörspieltage in Karlsruhe bieten ein vielfältiges Programm rund um das Thema Hörspiel. Veranstaltungsort ist wieder das ZKM, Zentrum für Kunst und Medientechnologie, und natürlich das Internet. µ www.ard.de

01. Dezember 2012

TRIBUTE2LIFE

Starbesetzt mit Dita Von Teese, Peaches, Marc Almond (Soft Cell), Sister Bliss (Faithless) und weiteren, dürfte dieses Happening zum Welt-Aids-Tag das spektakulärste westlich des Andromeda-Nebels sein. Auch wenn der Event im X-Tra Club Zürich eine Mischung aus Infotainment-Gala, Show und natürlich Party bietet, so liegt der Fokus doch auf dem Sammeln von Spenden für Projekte der AIDS-Hilfe Schweiz sowie der Aufklärungs-, Präventions- und Solidarisierungs-Arbeit. µ www.tribute2life.ch

Bei der größten MTV Music Week aller Zeiten, die wie immer den MTV Europe Music Awards (11. November) vorauseilt, herrscht unter anderem zwischen dem Deutschen Film Museum, dem Gibson, Travolta, Cocoon und dem 25 Hours Hotel neun Tage lang Ausnahmezustand. DJs, Bands und Reading-Sessions! Insgesamt 26 heimische und internationale Acts performen in 12 Frankfurter Locations. µ www.mtv.de/musicweek

16. - 25. November 2012

EXGROUND FILMFEST

Das Wiesbadener Filmfestival feiert 25. Jubiläum und lädt zum cineastischen Feuerwerk des internationalen Independent-Films. Für das Programm wurden in diesem Jahr rund 3.000 Filme aus insgesamt 80 Ländern eingereicht. Das Filtrat, 300 international und unabhängig produzierte Kurzund Langfilme, wird im Festivalzentrum, der Caligari FilmBühne, dem Murnau Filmtheater und dem Kulturpalast gezeigt, buntes Rahmenprogramm inklusive. µ www.exground.com

TL


Profile for Thorsten Leucht

subculture-november-2012  

urban navigator, magazine

subculture-november-2012  

urban navigator, magazine

Advertisement