__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1


intro

HEEEEEEEEEEEEELGA!!!

Alle Festivals, voll wie ein Puff an Heiligabend. Auch wenn der Sommer wieder mal nicht sonderlich performt, das Freiluft-Entertainment-Biz boomt wie nichts Gutes. Von ausverkauft bis echt gut gelaufen und weiteren gern gelesenen Qualifikatoren strotzt der veranstaltungsverantwortliche Durchschnittstenor. Dem regulären Clubbetrieb manchmal zum Trotze, dem geneigten Festivalgänger stets zur Frohlocke. Gerne wird diese Zeit vom stationären Tanzgewerbe zum Finetunig, Neuausrichten, Umbauen oder Sommerlochflicken genutzt. Die große Frischmache hat begonnen: So segelt der PARABEL CLUB künftig unter der Flagge MIA CLUB, Gewässer und Crew wurden beibehalten, lediglich die Planken wurden ordentlich geschrubbt. Die JACKSON POLLOCK BAR hält sich den kompletten August über bedeckt, um ab Anfang September, dann mit neuem Soundsystem und weiteren Optimierungsresultaten, weit oben auf der Erwartungsskala zu punkten. Das SCHNEEROT versprach die ihm zugrundeliegende Thematik „Schneeweißchen und Rosenrot“ weiter zu vertiefen und dem Club so nach knapp vier Jahren leuchtender Tanzfläche einen neuen Touch zu verpassen. Der DRIFTER’S CLUB feiert am 11. August gemeinsam mit dem Crash sein 25jähriges Jubiläum! Hoffest! Freibier! BBQ! Musik und all das! Wir gratulieren artig. Und auch hier kann man bereits Zeuge von hausinternen Bastelarbeiten werden. DJ-Pult, Thekenbeleuchtung, selbst die Lautsprecher machen ihrem Namen alle Ehre.

Das Finishing der SCHMITZ KATZE nimmt weiter Formen an. Das Konzept ist längst klar, und auch das Freiluftareal hat beinahe schon den nötigen Abrieb, um als lässig durchzugehen. Die FREIBURG BAR, leicht antizyklisch, klotzt bereits ab August mit neuer, umfangreicher Programmgestaltung. Samstags gibt’s bewährte Sequels (80er, 90er und Ü30), freitags Motto-Party und immer mittwochs After-WorkDance-Party ab 19 Uhr bei kalt-warmen Buffet und VJMucke. Nur das ARTIK macht vom 29. Juli bis zum 13. September komplett die Sommerpause. Eventuell eröffnet ja dann nach dieser auch der bereits angekündigte QU CLUB am Fahnenbergplatz in Freiburg.

Schönen Feierabend!


newsflash

Chill And Ride

Die gröSSte Wakeboard-Party  der europäischen Szene Nach sieben erfolgreichen Jahren nimmt das Event Chill And Ride weiter an Fahrt auf und beschert den Wakeboard-Fans eine wilde Party auf und am Wasser. So gastiert hier mit Yann Calves, David O'Caoimh, Dan Nott, Dominik Hernler, David Vervenne, Nikita Martyanov und Sam Carne die europäische Wakeboard-Elite, um sich im Wettkampf zu messen. Auch die Frauen der Zunft sind ebenso geladen, so haben Sian Hurst und die amtierende Europameisterin Carro Djupsjö bereits ihr Kommen zugesichert. Für das musikalische Programm sorgen die DJs 5ter Ton, Tease, Sandy und LUK. Allerlei Gaumenschmaus bieten diverse Imbissbuden und auch sonst hält man mit dem Rahmenprogramm eine Vielzahl an Aktivitäten und Attraktionen parat. µ www.chillandride.de > Do. 16. — So. 19. August / Schiffswerft, Freistett am Rhein

Beatparade

Empfingen zieht um Auch 2012 zieht die Beatparade - mittlerweile zum 13. Mal - durch Empfingen (zwischen Rottweil und Stuttgart; A81) mit dem Festivalgelände als Ziel ausgelassener Kollektivfeierei. Nach dem Warm-Up um 14 Uhr setzen sich die sechs Trucks in Bewegung um von Künstlern wie Jay Frog, Talla 2XLC, Damon Paul, Marc Jerome, Shawn Baits und D-Liciouz beschallt zu werden. Am Ende steht der Zusammenschluss der Musiksysteme um mit tausenden Watt die Region zum Beben zu bringen. Der Partymarathon startet bereits am Tag zuvor mit der „Local DJ Night“, welche ab 18 Uhr auf dem Festgelände stattfindet und Performances von lokalen DJ-Heroes beinhaltet. µ www.beatparade.com > Sa. 18. August / Festplatz, Empfingen

Die Ortenau kickt

Offenburger Gastro Soccer Cup Als Freizeit-Fußballturnier präsentieren OG-Gastro und Leocor den Offenburger Gastro Soccer Cup 2012, bei dem ballaktive Gastronomen und deren Mitarbeiter auf Torjagd gehen. Rund 15 Teams treffen hierzu im Offenburger Schaible-Stadion aufeinander, um im sportlichen Wettkampf einen Gewinner zu ermitteln. Auf dem weitläufigen Gelände des Stadions werden zudem verschiedene Unterhaltungsangebote wie Cocktaillounge, Würstchenbude, Torwandschiessen und vieles mehr angeboten. 50 Prozent der Einnahmen kommen übrigens zwei gemeinnützigen Zwecken in der Region zu Gute. > So. 02. September, 10 Uhr / Schaible-Stadion, Offenburg

Stadtmusik Festival 30 Tage Radiofestival

Das Stadtmusik Festival ist eine physisch erlebbare und spartenübergreifende Plattform für Kulturschaffende. Hier gibt es Radiosendungen auf der festivaleigenen UKW-Frequenz 106,6 MHz, die live aus dem Innenhof des Kunstmuseums Basel übertragen werden. Themenschwerpunkte

sind dabei Literatur, Design, Film, Jugendkultur, bildende Kunst und natürlich Musik. Der Eintritt ist frei. µ www.stadtmusik.fm > Do. 02. August — So. 02. September / Innenhof des Kunstmuseums, Basel


Stefan Strumbel Holy Heimat & Werkschau

Kuckucksuhr und Bollenhut sind Synonyme für Deutschlands südlichste Region, den Schwarzwald. Dort, wo Tannenwälder und Wiesengrün Entschleunigung und Mußestunden verheißen, lebt und arbeitet der Künstler Stefan Strumbel: Enfant terrible, Kosmopolit und Shooting-Star der deutschen und internationalen Kunstszene mit seinem Thema: Heimat. Doch wenn der gebürtige Offenburger die traditionellen Markenzeichen seiner Heimat zitiert, wird das Bild vom leisen Idyll schnell zur lauten, ironisierenden Provokation. Bildtitel wie „What The Fuck Is Heimat?“, vermummte Trachtenmädel oder Kuckucksuhren mit skurrilem bunten Schnitzwerk sollen animieren, die Vorstellung von Heimat neu zu überdenken. Ab dem 28. Juli ist „Stefan Strumbel. Holy Heimat“ im Karlsruher Museum beim Markt zu sehen. Neben der typischen Schwarzwalduhr werden insbesondere Installationen, Objekte und Bilder des Künstlers gezeigt, in denen er sich mit dem Thema „Heimat“ künstlerisch auseinandersetzt. Parallel zu dieser Ausstellung präsentiert das Badische Landesmuseum weitere Werke Strumbels in Schloss Neuenbürg: „Stefan Strumbel. Werkschau“ ist die Präsentation betitelt, die einen Querschnitt seiner in den letzten Jahren entstandenen Arbeiten zeigt. µ www.landesmuseum.de > Sa. 28.07. — So. 25. 11. / Museum beim Markt, Karlsruhe > So 05.08. — So. 21.10. / Schloss Neuenbürg, Neuenbürg

KongreSSSS

Festival für elektronische Musik Als regionaler Abschluss des Open-Air- sche Programm gewohnt facettenSommers findet in Epfendorf ein wei- reich. Das Festivalticket kostet im Vorteres Mal das Kongreßß Festival statt, verkauf 16 Euro zzgl. Gebühr und an um dicke Beats über die Neckartalauen der Tageskasse 22 Euro. Tagestickets zu fluten - es darf zu elektronischer Mu- gibt’s für 14 Euro. sik getanzt werden. Hinter den Platten- µ www.der-kongressss.de tellern postieren sich rund 20 DJs, da- > Fr. 24. — Sa. 25. August / Epfendorf runter Mike Wall, Daniel Soave, Mel Y, bei Rottweil Zathura, Mesut, Maik Grötzschel, Der Peddy, Drehfabrik und die Cosmix DJz aka Bad B & Luke Thomas. Von Breakbeat über TechHouse und Minimal, hin zu Elektro gestaltet sich das musikali-


newsflash

La Veine Graphique

Rock‘n’Ride

Abstract Tattoo Culture

Custom-Car-Show

Als einige Freunde in Schraubergemeinschaft ihre Oldtimer restaurierten und immer wieder Jugendliche auftauchten um zu helfen, gründeten sie 2007 den Riverside Kustomz e.V., um gemeinsam Klassiker aufzumöbeln und Jugendliche in die Arbeitswelt zu integrieren. Quasi als Werkschau und Sommerfest lädt man nun zum Rock‘n’Ride inklusive großer Händlermeile, Pinstriper, Drinks und Verzehroptionen, Tikibar, Tattookünstlern und den Bands Violence Approved und Selfish Hate. µ www.riverside-kustomz.de > Sa. 01. September, 10 Uhr / Riverside Kustomz (Robert-Koch-Straße 8), Kehl

Chico & Rita

Havanna 1948… Als der junge Jazzpianist Chico in einem Nachtclub der wunderschönen Sängerin Rita begegnet, ist er ergriffen von ihrer Stimme. Doch schon die erste Nacht der beiden endet im Streit, und so finden sie erst bei einem Musikwettbewerb wieder zueinander. Als Chico dann jedoch die Eifersucht packt, geht Rita schweren Herzens mit einem anderen nach New York, um dort Karriere zu machen. Chico verkauft sein Klavier und folgt ihr mit sei-

Jenseits von altbekannten Tattoo-Motiven hat sich eine neue Schule von Tätowierern etabliert und eine moderne Art der Körperverzierung entwickelt, deren Motive abstrakter Kunst und grafischen Zeichnungen ähneln. Der Bildband „La Veine Graphique“ basiert auf den Visionen von 15 Tätowierern, deren persönlicher Stil von Art Brut und Street Art inspiriert wurde. Einige von ihnen sind Absolventen von Kunsthochschulen, andere haben sich ihr künstlerisches Wissen und Können autodidaktisch auf der Straße mit einer Sprühdose in der Hand oder zu Hause zwischen Aquarellen und Farbstiften angeeignet. Dieses Buch ist nicht nur für Tattoo-Ambitionierte interessant, sondern richtet sich auch an alle, die sich für alternative Ausdrucksweisen und für Kunst und Grafik interessieren. µ www.noire-meduse.com > By Christophe Escarmand, Noire Meduse, 176 Seiten, 39,99 Euro

nem Freund Ramon, um New Yorks Jazzszene aufzumischen — in der Hoffnung, die Liebe seines Lebens zurückzugewinnen. Das Zeichentrickdrama von Fernando Trueba und Javier Mariscal umschreibt eine Liebesgeschichte prall an Sinnlichkeit und Leidenschaft im Rhythmus des kubanischen Jazz mit eingängigen Melodien von Bebo Valdes, Dizzy Gillespie, Cole Porter und vielen anderen. Ab 30. August im Kino. µ www.chicoyrita.com


Der GroSSe Schneidewind

Vorgelesenes aus 50 Jahren  Rock- & Popgeschichte Als wandelndes Musiklexikon bei seinen Radiokollegen bestens bekannt, hat Günter Schneidewind 2011 das Buch „Der Große Schneidewind“ verfasst, in dem er 50 Jahre Rock und Pop mit Anekdoten und persönlich erlebten Geschichten huldigt. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um ein Rocklexikon oder Nachschlagewerk. Dieses Buch beinhaltet vielmehr eine Sammlung lebendig erzählter Geschichten, in deren Mittelpunkt 25 Stars der internationalen Rock- und Popszene stehen. Bei seiner audio-visuellen Lesung im Rahmen des Rottweiler Ferienzaubers erzählt Schneidewind von seinen legendären Begegnungen und nimmt das Publikum mit auf eine musikgeschichtliche Reise. Tickets gibt’s im Vorverkauf für 14 Euro zzgl. Gebühr und an der Abendkasse für 17 Euro. µ www.ferienzauber.de > Di. 07. August, 19 Uhr / Wasserturm, Rottweil

Unter Sternen Lesen im August

Sisters‘ Hood

In der Freiburger Spechtpassage lädt man zu einer sommerlichen Lesereise unter freiem Himmel. Den ganzen August über präsentieren an Ort und Stelle unterschiedliche Literaturschaffende ihre Lesungen. Unter ihnen Poetry-Slammerin Sophie Passmann und Kabarettist Florian Schröder, der mit seinem Buch „Offen für alles und nicht ganz dicht“ die Generation Irgendwas-mit-Medien ins Visier nimmt. Zudem liest die jüngst hochgelobte Lisa Kränzler aus ihrem Roman „Export A“, die Geschichte eines Mädchens, welches sich in Kanada zwischen Bibeltreue und Drogen gefangen sieht. Eintritt gibt’s für 9 Euro, ermäßigt für 7 Euro und bei schlechtem Wetter finden die Lesungen im Jos Fritz Café statt. µ www.vorderhaus.de > Fr. 03. — Sa. 25.08., jeweils 21.30 Uhr / Spechtpassage, Freiburg

Die Mädchengang

Nachdem Kaylas ältere Schwester in einem Vorort von London grundlos von brutalen Schlägern fast tot geprügelt wird, ist das junge Mädchen mit einem Mal ganz auf sich allein gestellt. Voller Wut sinnt sie auf Rache und schließt sich kurzum einer rabiaten Mädchengang rund um die toughe Anführerin Danielle an. Diese hasst Männer und macht mit ihrer grenzenlosen Aggression auch sonst vor nichts Halt. Gemeinsam mit Danielle und der Gang plant

Kayla ihren Rachefeldzug gegen die Täter... Zu den Beats von HipHop-Sounds zeigt Sisters‘ Hood recht unverblümt die rohe Gewalt einer verlorenen Generation, die nicht zuletzt bei den Unruhen 2011 die britische Gesellschaft erschütterte. Ab 9. August auf DVD. µ www.sunfilm.de    Wir verlosen 3 x 1 DVD. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Sisters‘ Hood“ an win@subculture.de JW / TL


newsflash

Music From Big Pink

John Niven Rocks Again! „Music From Big Pink“, das Debütalbum von The Band, zählt seit seinem Erscheinen 1968 zu einem der Meisterwerke der Musikgeschichte und hat diverse Bands von den Beatles bis hin zu Eric Clapton beeinflusst. Der Name Big Pink leitet sich von dem rosafarbenen Haus in New York ab, in dem die Band 1967, damals noch unter dem Namen The Hawks, mit Bob Dylan lebte. Bestsellerautor John Niven machte es sich zur Aufgabe um das Entstehen des Albums eine eigene Geschichte zu erfinden, die einerseits fiktiv, andererseits so nah an der Wahrheit ist, dass der Leser das Gefühl hat, damals dabei gewesen zu sein. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht des 23-jährigen Greg Keltner, einem kleinen Drogendealer und Möchtegernmusiker, der mehr schlecht als recht in New York lebt und schließlich zu seinem Kumpel Alex nach Woodstock zieht. Dort kommt er in Kontakt mit der Band, mit Bob Dylan und dessen berühmt-berüchtigtem Manager Albert Grossman, die er fortan mit Stoff beliefert und so hautnah das Entstehen eben jenes legendären Albums verfolgt. µ www.randomhouse.de > By John Niven, Heyne Verlag, 224 Seiten, 9,99 Euro

FIS Grand Prix  Hinterzarten

Rothaus Sommer-Skispringen Im August geht es heiß her an der Skischanze Hinterzarten, wenn hier der Grand Prix im Sommer-Skispringen ausgetragen wird. Deutschlandweit zum ersten Mal werden Damen und Herren ein Team bilden und im Mixed-Team-Springen gemeinsam gegen die anderen Nationen antreten. Für die Besucher gibt es obendrein ein vielfältiges Rahmenprogramm mit allerlei Aktivitäten und Attraktionen. µ www.sommerskispringen-hinterzarten.de > Fr. 17. — So. 19. August / Hinterzarten

Human Traffic

Featuring Carl Cox, John Simm, Danny Dyer u.a. Wochenende ist angesagt - Sex, Drogen, Clubs und Par- Die lustige, durchgeknallte Reise durch die englische Ravetys feiern bis zum Abwinken. Der junge Jip und seine Cli- Szene Ende der 90er Jahre macht heute noch genau so viel que ziehen wie so oft los und haben knapp 48 Stunden um Spaß wie damals und erscheint daher völlig zu Recht als Dampf abzulassen, 48 Stunden zum Abtanzen, 48 Stunden Neuauflage. Ab 9. August auf Blu-ray. µ www.sunfilm.de Rausch abseits der Realität. Danach beginnt für alle wieder der langweilige Alltag, den sie bis zum nächsten Partywochenende irgendwie überstehen müssen...


This Ain’t California

Rollbrettfahrer in der DDR der 80er Dass die DDR doch bunt war, zeigt der Film „This Ain’t California“, der sich den sogenannten Rollbrettfahrern hinter der Mauer widmet. Nach kalifornischem Vorbild schwangen sich hier Jugendliche auf die Bretter, um durch die Strassen zu cruisen. Der Film erzählt von wilden Partys, der ersten Liebe und einer Freundschaft, die sich verliert als die Freiheit beginnt. Ganz ohne Klischees schafft Regisseur Martin Persiel eine Subkultur der DDR, die man so noch nicht gesehen hat. Unterlegt wird der Skate-Streifen mit Klängen von Alphaville, den Ärzten, Anne Clark oder Feeling B, während der Bogen in die Gegenwart gespannt wird, um Ost- und Westdeutsche Skater zu vereinen. Ab 16. August im Kino. µ www.thisaintcalifornia.de © Harald Schmitt


PARTYPICS @ SEA OF LOVE


Fritz Kalkbrenner

Frida Gold

Marteria

Deichkind

Sascha Braemer


PARTYPICS

Ruede Hagelstein / Schmitz Katze

Janelle MonaĂŠ / ZMF

Dendemann / ZMF


NEUE / AKTUELLE PARTYPICS AUF WWW.SUBCULTURE.DE

greenfields open air (135 PICS) / GAlopprennbahn riem / münchen / 22.07.2012 ////////////////// SEA OF LOVE (1041 PICS) / TUNIsee / FREIBURG / 14.07.2012 & 15.07.2012 ///////////////////////////////////// LOVE family park (784 PICS) / mainwiesen / hanau / 08.07.2012 //////////////////////////////////////////// FORMAT:B (56 PICS) / Stinnes Park / FREIBURG / 06.07.2012 ///////////////////////////////////////////////////



…und noch weitere Galerien aus dem Monat Juli!


TRENDSPOTTING


Record Clothing Die 1999 von Mehmet Aydin und der R.O.U.G.H. Distribution gegründete Streetwear Brand mit Sitz in Deutschland agiert als Label von Skateboardern für Skateboarder und alle diejenigen, die sich mit authentischer Streetwear verbunden fühlen. Auch über die Jahre ist man seiner Verbundenheit zu Skateboarding / Streetculture und deren Maxime treu geblieben. Durch die Leidenschaft und die verschiedenen Einflüsse aus Musik, Art und Skateboarding bekommen die Kollektionen immer wieder ein frisches und innovatives Gesicht. Diese umfassen dann T-Shirts, Sweatshirts, Jacken, Hosen und auch Accessoires. Mehr Details zu Record Clothing und seinen Familienmitgliedern gibt‘s unter: www.recordclothing.com

www.recordclothing.com www.facebook.com/recordclothing


STREET PARADE

Street Parade

Sa. 11. August, 13 h / Zürich (CH) Eines der wichtigsten Events im hiesigen Partykalender ist ohne Frage die jährliche Street Parade rund um das Zürcher Seebecken. 2012 zieht man hier bereits zum 21. Mal tanzend über den Asphalt. Die 28 Love Mobiles, wie die dicken Party-Trucks liebevoll genannt werden, rollen ab 13 Uhr unter der Flagge „Follow Your Heart“ entlang der 2,4 km messenden Strecke. Das Warm-Up auf den Bühnen am Bürkliplatz, Kongresshaus, Bellevue, Swisslife-Gebäude und dem Limmatquai beginnt ebenfalls um 13 Uhr und wird von international renommierten Acts und lokalen Größen beschallt. Mit dabei sind AN21, Anja Schneider, Avesta, Deniz Koyu, Fedde Le Grand, Ferry Corsten, Fritz Kalkbrenner, Hadouken, Max Vangell, Pan-Pot, Pendulum, Round Table Knights, Steve Angello, Turntablerocker und rund 200 weitere DJs. Diverse Dance-Crews und Live-Acts runden das umfassende Line-Up des Tages unterhaltend ab. Für die offizielle Hymne zur Veranstaltung zeigt sich übrigens DJ Adam B aus Lausanne verantwortlich. µ www.streetparade.com Transfer: subculture fährt Euch zur Street Parade. Für die bequeme An- und Abreise sorgen Busse ab Baden-Baden, Karlsruhe, Offenburg, Freiburg, Rottweil, Villingen-Schwenningen und Basel. Check: µ www.freiburg.subculture.de

A Desolat Zürich

Sa. 11. August / Supermarket, Zürich (CH) Vor beinahe anderthalb Jahrzehnten, die Street Parade erreichte bezüglich Ausstrahlung und Anziehungskraft gerade einen neuen Höhepunkt, fand im Supermarket zum ersten Mal postparadisches Treiben statt. Aus dem Stand avancierte dies zum alljährlich stattfindenden Magneten für tausende Nimmersatte, denen die beim Umzug verabreichte Dosis elektronischer Musik einfach nicht genug war. Doch nach diesem Jahr ist damit Schluss, denn 2013 wird es den Supermarket nicht mehr geben. Damit endet mit dieser „A Desolat Zurich“ eine Tradition, die über viele Jahre die Zürcher Clubkultur bereicherte. Zum großen Finale treten dann aber auch Loco Dice, The Martinez Brothers, tINI, Guti, Hector und Alexkid an, um der Traditionsveranstaltung die letzte Ehre zu erweisen. Tickets für 40 CHF zzgl. Gebühr. µ www.supermarket.li


Hard Soundz

Sa. 11. August, 20 Uhr / Stadthalle Dietikon, Zürich (CH) Der Name Hard Soundz sagt im Grunde genommen schon alles. Nach der erfolgreichen Silvester 2011 Erstausgabe in der St. Jakobshalle Basel, präsentieren Hannibal Events und Airfire Productions erstmals auch an der Street Parade das Beste aus den Bereichen Hardcore und Hardstyle. In der Stadthalle Dietikon gastiert auf zwei Dancefloors ein massives Line-Up prall an Stars der Szene. Am Start sind unter anderem Outblast vs. Korsakoff, Mad Dog, Neophyte, Art Of Fighters, Amnesys, Zatox, Coone, Stana, Blackmail, Max B. Grant vs. Djanny, Philippe Rochard, Lady Tom und Bäm Bäm. Karten gibt’s im Vorverkauf für 42 Euro zzgl. Gebühr und wer es etwas gehobener mag, der kann für 100 Euro zzgl. Gebühr auch VIP-Tickets erstehen. µ www.hardsoundz.ch

Goa Elements

Sa. 11. August, 22 Uhr / Oxa, Zürich (CH) Mit der Veranstaltung Goa Elements geht die ultimativ spacige und längste After-Paraden-Party an den Start und sorgt im Club OXA für ausgedehnte Partyatmosphäre mit Goa und Psy-Trance-Tunes. Volle 30 Stunden postieren sich unterschiedlichste Acts wie Skazi, Azax Syndrom, Ritmo, DNA, Solaris Vibe, Cubixx, Infinity, Simply D, Etic, Khainz, Out Of Order, User, Yopo, Pow Low, Jose Parra, Midimal, Sokrates oder Profiler hinter den Reglern und verwandeln die Location so in ein schillerndes Paralleluniversum. Obendrein wird mit einer Lasershow auch der visuelle Anspruch der Veranstaltung bedient, und wer in Nostalgie schwelgen möchte ist auf dem Remember-Trance-Floor herzlichst willkommen. Tickets gibt’s im Vorverkauf für 24 CHF zzgl. Gebühr sowie an der Abendkasse für 29 CHF. µ www.oxa.com

Lethargy

Fr. 10. — So. 12. August / Rote Fabrik, Zürich (CH) Die Lethargy 2012 bietet das ganze Paradenwochenende hinweg elektronische Unterhaltung in der Roten Fabrik. Als Gäste hinter den Plattenspielern und auch live findet der geneigte Tanzenthusiast hier unter anderem Bonaparte, Elektro Guzzi, Frivolous, Dimlite, Saalschutz, DJ Koze, Matija, Dapayk, Shackleton, Various Production, Robot Koch, Einmusik, Lur, Oliver Schories, Madskillz und Acid Pauli. Neben der guten Musikauswahl und einer angenehmen Stimmung legt die Lethargy großen Wert auf ihr optisches Erscheinungsbild. Jedes Jahr wird ein außergewöhnliches und sehenswertes Gestaltungskonzept erarbeitet, so dass man gespannt sein darf, was 2012 auf die Gäste zukommt. Der Freitag kostet 35 CHF, samstags sind 40 CHF fällig — der Festivalpass für beide Tage kostet 65 CHF. Geöffnet ist die Lethargy jeweils ab 21 Uhr. µ www.lethargy.ch

Street Bass

Sa. 11. August, 22 Uhr / Komplex 457, Zürich (CH) Bass, Bass und nochmals Bass ist nicht nur das Motto der Street Parade, sondern vor allem das der Dubstep- und Drum’n’Bass-Szene. Und um die momentan stark wachsende Anhängerschaft dieser Genres glücklich zu machen, richtet man in der Limmatstadt ein großes Festival für Bassmusik aus. Im Komplex 457 nimmt das Street Bass Festival dann ganze drei Floors ein und hält hier alles parat, was Rang und Namen hat: Feed Me, Pendulum, SkisM, Niskerone & SFR, Bailey, Total Science, El-B oder Gemineye sind nur ein paar Acts der reichhaltigen Agenda. Das Street Bass Festival-Ticket ist sowohl einzeln als auch in Kombination mit dem City-Party-Ticket der Energy erhältlich. Das Einzelticket gibt’s im Vorverkauf für 39 CHF zzgl. Gebühr. µ www.komplex457.ch


STREET PARADE

Around Festival

Sa. 11. August / X-TRA Club, Zürich (CH) In diesem Jahr bekommt die Züricher Street Parade mit dem Around Festival ein neues Highlight für Techno Fans. Denn der Züricher X-TRA Club öffnet seine Tore nach der Street Parade für die Premiere des Around Festivals, welches auf drei Floors mit Techno, TechHouse und Chillout aufwartet. Ein hochkarätiges Line-Up darf dabei selbstverständlich nicht fehlen. Nicht nur die Detroiter DJ-Legende Carl Craig sorgt für Freudenschreie, auch weitere Acts wie Matthias Tanzmann, Paco Osuna, Nick Curly, Stacey Pullen, Miss Jools, Robert Dietz, Boris Werner & Lauhaus, Dan Andrei, Sandro Kühne und Fimo feat. Manolo kann man definitiv in die Kategorie bemerkenswerte Musikvirtuosen packen. High Quality Sound der von den Stuttgarter Visual Artisten der Frischvergiftung zusätzlich in animierendes Licht gehüllt wird. µ www.around-festival.com

Energy

Sa. 11. August, 21 Uhr / Hallenstadion, Zürich (CH) Die Street Parade an sich ist ja schon eine mächtige Institution, doch die Ausmaße des 20-jährigen Jubiläums der Energy After Parade nimmt ebenso große Züge an. Hier lässt man sich wirklich nicht lumpen und verwandelt das Züricher Hallenstadion im Anschluss an die Street Parade in Europas größten Dancefloor. Nicht umsonst gilt die Energy als Pionier der Techno und House-Happenings in Europa und Mutter aller helvetischen Partys. Unterstrichen wird dieser Fakt durch das diesjährige Line-Up, das mit Superstar-DJs wie Tiesto, Avicii oder Afrojack aufwartet, die zusätzlich zu ihrer Performance spektakuläre LEDShows im Gepäck haben. Klar, dass diese dann auf einer 80 Quadratmeter und damit größten LED-Wand Europas zu genießen seien werden. Weitere Acts wie Quentin Mosimann, Avesta, Minus 8 und viele weitere verteilen sich auf drei Floors bestehend aus Mainstage, Foyer und Frontline. µ www.party-arena.ch

Electric City

Sa. 11. August, 21 Uhr / Maag Halle, Zürich (CH) Manchmal fragt man sich, ob die Street Parade in Zürich oder die legendären After-Partys das eigentliche Highlight darstellen. Eine dieser legendären After-Partys ist seit Jahren die Electric City in der Züricher Maag Halle, wo es auch in diesem Jahr wieder heißt „Welcome To Electricity". Musiktechnisch bedient die Veranstaltung wiedermal Fans housiger, technoider und minimalistischer Sounds, die von über drei Dutzend der führenden Galionsfiguren der elektronischen Tanzmusik präsentiert werden. So zeigt das Line-Up im einstigen Industrie-Areal einer Zahnradfabrik auch in diesem Jahr wieder Namen wie Sven Väth, Monika Kruse, Umek, DJ Rush, Len Faki, Nina Kraviz, Alex Bau, We Love Machines, Animal Trainer, Der Dritte Raum oder Extrawelt. Ein Programm, bei dem schon in den vergangenen Jahren Techno-Tifosi aus sämtlichen Nachbarländern wie Italien, Frankreich, Deutschland und Österreich auf ihre Kosten kamen. µ www.electric-city.ch JW / TL


SOUNDCHECK

V.A. / NEO.POP 10

ADRIAN SHERWOOD /  SURVIVAL & RESISTANCE

QUINCY JOINTZ /  JOINTZ VENTURE

JOHNICK / YOU KNOW  HOW WE DEW

MATTHEW DEAR / BEAMS

V.A. / NEO.POP 10

Una Music / Electro, TechHouse / www.facebook.com/neopopcompilation Nach dem Motto „und läuft und läuft und läuft“ macht die Neo.Pop Compilation-Serie inzwischen fast dem VW Käfer Konkurrenz. Und so kann man von Glück sagen, dass in puncto Neo.Pop auch zum zehnjährigen Jubiläum alles beim Alten geblieben ist. Denn das Motto „Zeitlos trifft Zeitgeist“ gibt es bei Neo.Pop im Abo. Teil eins der Compilation wurde vom Northern Lite Keyboarder Sebastian Klausing zusammengestellt. Hier trifft Deep-House auf coolen Elektro und mystischer Tribal auf warmen Shynthie-Softporno-Sound. Dazu gibt’s in Neo.Pop-Manier natürlich auch immer Vocals. Das Spektrum reicht von nüchtern runtergeleierten britischen Raps bis durch Hall und Echo überzeichnetem Gesang. Die zweite CD wurde von den Freaks von Mønster alias Lexy und Gunjah zusammengewürfelt. Die Mischung ist irgendwie schräg und dennoch in jeder Hinsicht zur Hintergrundbeschallung tauglich. Mit anderen Worten: Extravagant, aber eben nicht aufdringlich. Die gute Disco-Ära wird übrigens auch nicht außen vor gelassen. Und so wird dann doch nicht nur das Hirn gekitzelt, sondern auch die Stimmung angeheizt. CH    Wir verlosen 3 x 1 CD. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Neo.Pop“ an win@subculture.de.

ADRIAN SHERWOOD / SURVIVAL & RESISTANCE

On-U Sound / Downbeat & Dub / www.adriansherwood.com Avantgarde? Adrian Sherwood zählt zu den Helden, Urgesteinen, Wegbereitern des Dub. Man könnte ihn als eine Art englische Kollage aus den jamaikanischen Soundpionieren King Tubby und Lee Perry betrachten. Allerdings hat Sherwood, der sich in seinem vierten Jahrzehnt musikalischen Schaffens befindet, mehr Elektronik eingesetzt, Stil übergreifender gearbeitet und ungemütliche, industrielle Klänge nicht gescheut. Sein Werk ist beachtenswert, aber nicht durchgängig hörenswert. Von krassen Sounds verschont „Survival & Resistance“ seine Hörer. Tunes wie „Starship Bahia“ perlen sogar geradezu elegant und geschmeidig. Hier schleicht sich ein Hauch von Jazz ein, dort folkloristische Tupfer, da etwas Elektrozirpen. Im Kern verbinden die zehn Tracks ein entspanntes Tempo und einen subtilen Mix, der Effekte sehr gezielt platziert. Die Grundstimmung schwankt zwischen filigran-hell und dezent-düster. Vereinzelt setzt sich ein Reggae-Rhythmus durch. Für Sherwoods Verhältnisse ließe sich das Album damit fast schon als gefällig bezeichnen. Doch es fordert ein wenig Aufmerksamkeit. Dann entfaltet sich Sherwoods interessantes, spannendes Soundgebilde in ganzer Pracht. JS


QUINCY JOINTZ / JOINTZ VENTURE

Timewarp Music / Freestlye / www.quincy-jointz.de Was braucht ein Musiker und Produzent um lange relevant zu sein? Er braucht eine ständige Weiterentwicklung und eine eigene Marke. Der Produzent und DJ Quincy Jointz aus Freiburg hat genau das! Seine Sounds sind unverwechselbar durchdrungen mit einer funkigen Grundbasis, die sich lange im Downbeat-Bereich sehr wohlgefühlt hat und nun nach und nach immer mehr neue Ausbreitungsmöglichkeiten gesucht hat. Quincy ist und war ein Liebhaber des „Funky Freestyles“, einen Begriff, der für seine Vielfältigkeit und Offenheit sowohl in seinen Produktionen, als auch in seinen DJ-Sets steht. Was er auf seinem Debütalbum schon angedeutet hat, wurde nun für sein neues Werk weitergesponnen. Hier fließen Latin, Funk, Reggae, Breaks und Dub zusammen und ergeben ein sehr tanzbares Gemisch. Es wäre natürlich nicht Quincy Jointz, wenn am Ende nicht doch irgendwie alles funky ist! Nichts wie online gehen und im MP3-Supermarkt bestellen! PH

JOHNICK / YOU KNOW HOW WE DEW

BBE / House / www.bbesound.com Vorweg muss gesagt werden, dass Johnny D & Nicky P Disco-House erfunden haben. Ihre Poduktionen waren die ersten die klassische Disco-Samples loopten und über einen House-Beat legten. Dazu ein wenig Filter Effekte und schon rockte der ganze Club. Was heutzutage millionenfach gehört ist, war 1995 der absolute Hit. Einen Smasher nachdem anderen produzierten die beiden Herren. Zu sagen, dass der Filter-House in Frankreich entstanden wäre, sei hiermit widerlegt und spätestens wer diese CD gehört hat kann das bestätigen. Für die meisten Leute, besonders für Außenstehende, ist die Geschichte New Yorks gleichbedeutend mit der Manhattans. Es gibt jedoch noch viele andere Geschichten, wie die der Breakdancer und DJs in der Bronx, die HipHop erfanden, die des Wu Tang Clans von Staten Island oder auch die der tiefen Verwurzelung des Jazz in Queens. Und in Brooklyn schrieb das italo-amerikanische DJ Duo Johnny 'D' De Mairo und Nicky Palermo Jr, aka Johnick, House Geschichte. Bereits als Teenager in den 1980ern legten die beiden zusammen u.a. bei Block-Partys in Brooklyn auf. Unter Anleitung und Einfluss von Johnnys Kumpel Kenny 'Dope' Gonzales begannen sie Anfang der 1990er Jahre auch eigene Tracks zu produzieren. Johnny arbeitete zu jener Zeit als A&R für Atlantic Records und brachte so viele hilfreicher Kontakte mit. Die meisten Produktionen veröffentlichten sie auf dem eigenen Label „Henry Street Music“, einer ihrer größten Erfolge, das Album The Faces „Everything I Got“, kam jedoch bereits kurz vor Gründung des Labels heraus. Jenes Album mit seinen großartig eingesetzten alten Disco Samples war grundlegend und stilprägend für eine neue Ausrichtung des House: Disco-House. SS

MATTHEW DEAR / BEAMS

Ghostly International / Avant Pop / www.matthewdear.com Coole Synthesizer, verträumte Pop-Melodien und bewusst nüchtern und monoton angelegter Sprechgesang - Matthew Dear ist der David Bowie des 21. Jahrhunderts. Das zeigt sich unter anderem auch in einer gewissen Portion Exzentrik. Dem Texaner kommt es gar nicht in den Sinn Konventionen zu bedienen oder Hits zu schreiben. So hören sich auch seine Tracks sehr experimentell an. Schlecht für die Verkaufszahlen aber gut für alle, die auf Sound mit etwas mehr Tiefe stehen. Vom Label wird das Album zwar als sonniger Gegenentwurf zum Vorgängeralbum „Black Night“ gefeiert, aber so ganz gelingt es Dear nicht, die dunkle, melancholische Seite abzuschütteln. Muss er aber auch gar nicht. Denn der Kontrast zu den nachdenklichen Nummern bringt die sonnigen Stücke ganz besonders zur Geltung und umgekehrt. Und so strahlt dem Hörer des Albums „Beams“ sowohl beim poppigen Einstiegstrack „Her Fantasy“ und dem versöhnlichen Schlusspunkt „Temptation“ die Sonne entgegen. CH

DENHAM SMITH / COME WID IT

Kingstone Records / Reggae & Dancehall / www.kingstone.de Eigenbescherung. Manchmal bereitet es maximale Freude, sich selbst zu beschenken. Schließlich weiß niemand besser, was man sich wünscht. Vielleicht ein Gedanke hinter den zwei Releases des Kölner Kingstone Labels, mit denen es den eigenen 15. Geburtstag feiert? So darf Denham Smith seinen Lovers-Dancehall „Certified“ gleich doppelt intonieren - auf der schönen „Kingstone 15 Years“ Sammlung und seinem Soloalbum „Come Wid It“. Darauf erschallen ein gute Hand voll Dancehall-Songs, in der Mehrzahl jedoch Reggae-Tunes. Viele bringen Denham noch besser zur Geltung. Der Jamaikaner, der seit gut 15 Jahren in Deutschland lebt, singt und chanted äußerst routiniert. Er variiert Tonlagen, bestreitet Combinations mit sich selbst, wie etwa bei „Still Love You“ über den klassischen „Party Time“ Riddim. Ein schönes, angenehmes und unterhaltsames Album. Sanftes Cooling für die Sommerhitze. JS


SOUNDCHECK

SIMINA GRIGORIU / EXIT CITY

V.A. / OLIVER HUNTEMANN -  PLAY! 04 LIVE IN MELBOURNE

ROBAG WRUHME /  OLGAMIKKS

SIMINA GRIGORIU / EXIT CITY

Susumu Records / Techno, Minimal, TechHouse / www.siminagrigoriu.com Ich spiele in letzter Zeit ab und zu Simina Grigorius „Boondocks“ und wundere mich jedes Mal, wie jemand so krass den Kalkbrenner-Style kopieren darf, ohne massive Probleme zu bekommen. Wenn man weiß, dass die gute Frau die zukünftige Ehefrau vom Paule ist, löst sich diese Frage sogleich in Luft auf. Auf ihrem Ende August erscheinenden Album „Exit City“ erschlägt einen diese Ähnlichkeit nicht ganz so. Stattdessen eröffnen sich zehn interessante Stücke der in Rumänien geborenen und Toronto aufgewachsenen Berlinerin. Mit „Bambi Eyes“ catcht Simina den Hörer gleich mit dem Opener. Eine schöne Submelodie trägt einen förmlich über die Tanzfläche. Sehr gefällt mir auch die „Luminitza“ mit ihrem Melody-Break. Leichte Flächen mit sanftem Gesang im Hintergrund, dazu ein paar Pianoklänge und dann: Beat. Gesangstechnisch konnte für die Songs „Kokopelli“ und „Wildfire“ die britische Vocalistin Mama gewonnen werden. Synthiemäßig ist auf dem gesamten Album nicht so viel los wie bei Paul Kalkbrenner, dafür brillieren eher die verträumten Dub-Drums und Reggae-inspirierte Gitarren. Alles in allem angenehmer Augen- und Ohrenschmaus, für Haus- und Clubgebrauch empfehlenswert. MM

V.A. / OLIVER HUNTEMANN - PLAY! 04 LIVE IN MELBOURNE

Ideal Audio / Techno, Minimal, TechHouse / www.huntemann.tv Die letzte „PLAY!“ Mix-Compilation von Oliver Huntemann ist schon wieder ein Weilchen her. Kein Wunder, stand doch zwischendrin seine super erfolgreiche „Paranoia“ Album- und Welt-Turnee mit der Umsetzung auf dem optisch sehr faszinierenden Reactable auf der Agenda. Nachdem die letzten drei CDs im D-Edge in Sao Paolo, Rex Club in Paris und Cielo in NYC aufgenommen wurden, kommt der nun erscheinende Zweieinhalb-Stunden-Mitschnitt von einem Gastspiel im Club Roxanne Parlour im australischen Melbourne im März diesen Jahres. Die zu der Zeit dort vorherrschende spätsommerliche Atmosphäre ist von Anfang an spürbar. Der gut gespannte Stimmungsbogen beginnt mit fünf lockeren Stücken, darunter „Ignorance Is Bliss“ von Claude von Stroke und Eats Everything. Danach läutet Maetrik mit „Acid Uprock“ einen technoideren Teil ein. Da findet sich auch Oliver Huntemanns Track „Melbourne“, der mit „Tasmanian Tiger“ auf der gleichnamigen EP. ausgekoppelt wird. Neben weiteren Huntemann-Hits wie „Magnet“, „Delirium“ und meinem Lieblings-Schluss-Track „The End“ tummeln sich viele prominente Namen auf den zwei CDs, wie z.B. Tony Rohr, Alexi Delano, Brian Sanhaji, Uto Karem, Matador oder Radio Slave. Wieder mal fett! MM

ROBAG WRUHME / OLGAMIKKS

Nachtdigital / Electronica & House / www.nachtdigital.de Robag Wruhme ist in der Tat ein Ausnahmekünstler par excellence, begeistert er mich und viele andere doch seit Jahren mit seinen extraordinären Produktionen und Remixen, nach dem die Wighnomy Brothers sich entschieden, getrennte Wege zu gehen. Genauso einzigartig wie sein Sound gibt sich auch das seit 15 Jahren jährlich stattfindende Nachtdigital Festival im Bungalowdorf Olganitz, von welchem er längst ein fester Bestandteil ist und in diesem Jahr erstmalig die zugehörige Compilation „Olgamikks“ mischt. Und ebenso handverlesen wie das Line Up spiegelt sich auch die Trackauswahl wider. Eine ganze Reihe seiner glorreichsten Remixe und Reworks aneinandergereiht mit drei exklusiven Tracks, die allerlei Bleeps, Clicks, Glöckchen, Zischen und Runzen enthalten, und mit einer gehörigen Portion Emotion unterstrichen werden. Er nimmt es mit Humor, die Musik ist für ihn ein Spiel, so darf auch über die eigenartigen nordischklingenden Tracknamen wie „Metawuffmischfelge“ und „Wuppdeckmischmapflow“ geschmunzelt werden. Jedoch eine ernsthaft gute Auswahl sind die Künstler der Reworks: Modeselektor & Thom Yorke, Claude Von Stroke feat. Bootsy Collins, Extrawelt oder Luna City Express. Empfehlung des Hauses! RB


V.A. / PRIVATE WAX -  SUPER RARE BOOGIE & DISCO

LUCIANO / VAGABUNDOS 2012

V.A. / 50 YEARS OF  REGGAE MUSIC

V.A. / PRIVATE WAX - SUPER RARE BOOGIE & DISCO

BBE / Soul, Funk, Disco / www.bbesound.com Einmal mehr serviert uns das Label BBE rare Disco- und Boogie-Delikatessen auf seiner neuesten Compilation. 15 Leckerbissen, allesamt zwischen Ende der 1970er und Anfang der 1980er Jahre privat produziert und gepresst. Und allesamt super rar. Zaf von zafmusic.com ist nicht nur ein Plattensammler erster Güte, er ist zudem auch in höchstem Maße vom DiscoFieber gepackt. Nach eigener Aussage raubt ihm die Obsession mit kaum erhältlichen Vinylraritäten nicht selten den Schlaf. So hat er auch für diese Compilation keine Kosten und Mühen gescheut und Plattenschätze zusammengetragen, für die in Sammlerkreisen horrende Summen gezahlt würden. Kleines Beispiel gefällig: Chuck Strong „Doin‘ It Cause It Feels Good“ wird für 330 Euro gehandelt. So werden bei weitem nicht nur Nerds an „Private Wax“ ihre Freude haben, denn hier geht es weder darum, zu Tode gehörte Klassiker ein weiteres Mal wiederzukäuen, noch darum, einfach nur die obskursten Sammlerstücke zu präsentieren. Vielmehr geht es um die (Wieder-)Entdeckung wunderbarer Disco und Boogie Tracks, denen mit dieser hochwertig aufgemachten Compilation zu neuem Glanz verholfen werden soll. Spannend sind auch die Anekdoten zu den einzelnen Tracks welche im Booklet zu finden sind. Disco-Lover zugreifen, denn günstiger kommt man nicht mehr an diese Tracks ;-) SS

LUCIANO / VAGABUNDOS 2012

Cadenza / House, TechHouse / www.cadenzarecords.com So schnell kann’s gehen! Hatte der ein oder andere noch Lucianos Live-Mix aus dem Pacha auf Ibiza aus der Saison 2011 im Ohr, schon folgt der nächste Streich, der gleichsam ein musikalisches Schaufenster zur laufenden Saison 2012 darstellt. Wiederum bedient sich Luciano der digitalen Technik, um fortlaufend mehrere Stücke gleichzeitig ineinander zu mischen, um so einen groovenden Rhythmus-Teppich zu erzeugen und dessen angenehm warmen Vorwärtsschub nicht abreißen zu lassen. Im Gegensatz zu der letzten CD wirkt der aktuelle Mix des Cadenza Labelchefs wesentlich aufgeräumter und klarer. Der Einstieg ist harmonischer und leichter zugänglich. Dennoch wirken manche Stellen, durch die teilweise dreifach übereinander gelegten Stücke, leicht überfrachtet. Auch sind viele Stücke lediglich im Mittelteil oder sogar nur als kleiner Ausschnitt angespielt, wodurch wenige wünschenswerte Aufs und Abs entstehen. Die Musikauswahl an sich ist hervorragend und macht den Mix, von pushenden Housegesängen bis hin zu treibendem Techhouse, sehr rund. Zu 100% kann ich mich dennoch nicht mit den Extrem-MashUps von Luciano auf „Vagabundos 2012“ anfreunden, jedoch steckt die Mucke einfach an und schiebt dabei durchaus in die richtige Richtung. SB

V.A. / 50 YEARS OF REGGAE MUSIC

VP / Reggae & Dancehall Hits / www.vpreggae.com Pflichteinstieg! Eine Compilation, die ein halbes Jahrhundert jamaikanischer Unabhängigkeit feiert, muss mit Lord Creators 1962-Jubelsong „Independent Jamaica“ aufmachen. Der Hit verströmt herrliche, naive Karibik-Romantik. Amüsante Randnote: Lord Creator stammt nicht aus Jamaika, sondern aus Trinidad. Sein Lied, von einem Mento-/Calypso-Rhythmus angetrieben, straft zudem den Titel des 3-CD-Sets „50 Years of Reggae…“ Lügen. Ein Ausrutscher unter wenigen. CD1 hetzt vom Unabhängigkeitsjahr in die frühen 1980er. CD2 eilt von dort hitbeladen bis in die späten 1990. CD3 tastet sich eiernd schließlich in die Neuzeit vor. Die Gewichtung ist also relativ modern, so dass ein Wiederhören mit Gassenhauern wie Sean Pauls „Get Busy“, Mr. Vegas’ „Heads High“, Gyptians „Hold You“ und weiteren Hochkarätern speziell jüngeren Interessenten wohlige Erinnerungsflashs verschaffen sollte. Tight selection. Am Ende, als 51. Tune, singen Peetah Morgan und Hollie Cook noch einmal den Aufmachersong. Ein Ausklang, dem es etwas an Charme mangelt. JS


CHARTS PHILIPP KELLNER µ soundcloud.com/philipp_kellner Next Gig > 17.08. Schmitz Katze / FR 01. Marc Romboy / The Advent (Nic Fanciulli Rmx) 02. Pirupa & Hollen / Into The Darkness 03. Monika Kruse / Robot Heart 04. Johannes Heil / Pure 05. He Junkies / Werq This 06. Nic Fanciulli / Move On 07. Uto Karem / Deep Inside > Das dynamische Duo Bieg&Kellner (facebook.com/biegund kellner) bereichern seit 2009 unter dem Label »PlusMinus« den Großraum Freiburg mit elektronischem Entertainmentmaterial von deep bis vorwärts.

ANINA OWLY

DJ CHESSMASTER F

08. Oliver Schories / The Rebirth (Solee Rmx) 09. DJ Wady & Silvio Attanasio / Esa Nena 10. Ldo Cadiz / Tripadoz

ED DING

µ facebook.com/anina.owly Next Gig > 10.08. Drifter's / Freiburg

µ facebook.com/DJChessmasterF Next Gig > 31.08. Nachtschicht / FR

µ soundcloud.com/edding-freiburg Next Gig > 04.08. White Rabbit / FR

01. Richie Dane / Carabu

01. Gustavo Lima / Balada Boa 02. Nelly Furtado / The Bigger The Better 03. Lykke Li / I Follow 04. Backbone vs. Fulanito / La Fiesta 05. Remady / Single Ladies 06. Antoine Montana & Danyen / Operation Magic Carpet 07. Denzal Park / I'm A Drum-Machine 08. Far East Movement / Turn Up Love 09. Mike Candys ft. Sandra Wild / Sunshine 10. Nick Kamarera & Alinka / Get A Life

01. Matador / Kenekt

02. The Chosen Two / Neue Mattheit 03. Heinrichs & Hirtenfellner / Hubble 04. Nico Stojan / Cheriemoya 05. Someone Else / Water In Mexico 06. Dotstripe / Lala Lale 07. Aemkay / Borderline 08. Metronomy / This Could Be Beautiful 09. Fabrizio Maurizi / The Secret Garden 10. Sam Paganini / Pleasure

02. Nic Fanciulli / Movin’on 03. Kernel Key / Running Away 04. Roda / Cute Puppies And Ponies 05. Jerome Robins & MC Flipside / Dirty Beats (Jaceo Rmx) 06. Brandcash / Are You Safe 07. Format:B / Atomizer (Sebastian Leger Rmx) 08. Uto Karem / All Over You 09. Locarini / Botswana (Kernel Key Rmx) 10. Sante / Truth


FESTIVALS

Zürich Openair

Do. 23. — So. 26. August /  Festivalgelände Rümlang, Zürich (CH) Das Zürich Openair geht in die nächste Runde. Für einen fulminanten Festivalstart sorgen die US-Alternative-Rocker The Killers und am Freitag liefern die Elektro-Punk-Helden The Prodigy eine energiegeladene Live-Performance. Auch die Pioniere des Big Beat, The Chemical Brothers, werden mit einem exklusiven DJ-Set antreten und am Samstag ist dann sogar eine kleine Sensation angesagt: Kraftwerk spielen ihre äußerst seltene 3D-Show. An den vier Tagen gastieren außerdem weitere Top-Acts wie Die Fantastischen Vier (unplugged), 2ManyDJs, White Lies, Maxïmo Park, Lykke Li, The Shins, Magnetic Man, SBTRKT, Soulwax, Crookers, Beardyman, The Whitest Boy Alive, Bloc Party, Mogwai, Orbital, Hot Chip, Nero, Chris Liebing, Dubfire, Tindersticks, The Vaccines, Bloody Beetroots, Simian Mobile Disco, Tocotronic, Alt-J, Beth Jeans Houghton, Yann Tiersen, First Aid Kit, Clueso & Band, und viele mehr. µ www.zurichopenair.ch

Rottweiler  Ferienzauber

Do. 26. Juli — Sa. 25. August / Wasserturm & Kraftwerk, Rottweil Der Rottweiler Ferienzauber versteht sich als Kulturfestival, welches dieses Jahr bereits zum 24. Mal mit einem ausgewogenem Programm aus Musik, Comedy und Kabarett auf der Agenda steht. Los geht’s am Wasserturm mit regionalen Highlights, Länderabenden und umfangreicher Unterhaltung für die ganze Familie, inklusive Springburgen, Ponyreiten und Biergarten. Mit dabei sind unter anderem die Feldberger, Lisa Fitz, Günter Schneidewind und Fools Garden. Zur zweiten Hälfte des Ferienzaubers begibt man sich ab dem 9. August ins historische Kraftwerk, welches in seinen Veranstaltungsräumen und Bars Künstler wie Doro, Kool & The Gang, Glasperlenspiel, die Disco Boys, Kim Wilde und viele mehr begrüßt. µ www.ferienzauber.de


10 Jahre Green & Blue

So. 02.09. 10 Uhr / Waldschwimmbad , Obertshausen bei Frankfurt Deutschland ist zu einer wahren Festivalnation herangewachsen. Maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung haben zweifelsfrei die eintägigen Rhein-Main-Open-Air-Events die mit dem Love Family Park die Open Air Saison einläuten und mit der Green & Blue diese mit einem stets furiosen Ende versehen. So zumindest die letzten zehn Jahre. Denn die Green & Blue findet in diesem Jahr - mit ihrem zehnjährigen Jubiläum - voraussichtlich zum letzten Mal statt. Warum man einen so magischen Ort mit seinen unvergesslichen Geschichten ad acta legt fragen sich jetzt bestimmt viele. Die Erklärung ist so einfach wie traurig zugleich: das Waldschwimmbad in Obertshausen bei Frankfurt musste aus Kostengründen schließen. Und es ist nun mal schwierig, wenn nicht fast unmöglich eine Location zu finden, die zum einen die Thematik Wasser einschließt, zum anderen einen logistisch reibungslosen Ablauf eines Events dieser Größenordnung garantiert. Schweren Herzens hat man sich daher entschlossen in diesem Jahr nicht nur das Jubiläum sondern auch das große Finale im ehemaligen Waldschwimmbad Obertshausen zu feiern. So bietet sich noch ein letztes Mal die Chance einer baldigen Festival-Legende beizuwohnen. Mit am Start sind Acts wie Sven Väth, Ricardo Villalobos, Loco Dice, Dubfire, Josh Wink, Dominik Eulberg, Robag Wruhme, Daniel Stefanik, Henrik Schwarz, Paul Ritch und Guy Gerber. Tickets gibt’s im Vorverkauf bis zum 15. August für 35 Euro und ab dem 16. August für 39 Euro zzgl. VVK Gebühr. µ www.facebook.com/GreenAndBlue

Foire Aux Vins

> Fr. 03. — Mi. 15. August / Messe, Colmar (F) Die 65. Wein- und Verbrauchermesse Colmar öffnet ihre Pforten, und alle die in den letzten Jahren nicht geschlafen haben wissen, dass hier weit mehr geboten wird als schnöde Verköstigungen. Denn neben der riesigen Ausstellungsagenda finden sich hier Pop- und Rockkonzerte, DJ-Nächte, Unterhaltungsshows und Kinderprogramm. Musikalisch darf man sich in diesem Jahr unter anderem freuen auf Nightwish, Within Temptation, Toto, Thin Lizzy, Wishbone Ash, Iggy & The Stooges, Moriarty, Avicii, Felix Da Housecat, LMFAO, David Guetta, Sean Paul, Michel Telo, Gossip und viele mehr. Insgesamt sind es im überdachten Festival-Freilufttheater auf dem Messegelände an zwölf Festivaltagen 14 Pop-, Rock-, Rap-, Metal-, Electro- und ChansonsKonzerte mit zusammen 34 Interpreten. Tickets sind im Vorverkauf erhältlich, wobei die Konzerte von Johnny Hallyday, LMFAO und David Guetta bereits ausverkauft sind. Die Preise für die jeweiligen Events und Programmhighlights, sowie den Besuch der Messe und weitere Informationen gibt’s via µ www.sommermesse-colmar.com.    Wir verlosen jeweils 2 x 2 Tickets für die Konzerte von Sean Paul, The Pogues und Gossip. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Foire Aux Vins“ an win@subculture.de.


FESTIVALS

Day & Night – Summer Weekend Edition

Fr. 24. — Sa. 25. August /  Glaspalast, Sindelfingen 2012 ist ohne Zweifel das Jahr des Day & Night Festivals. Denn nachdem die Spring Edition im Glaspalast in Sindelfingen schon sämtliche Fanatiker der elektronischen Musik anlockte, steht mit der Summer Weekend Edition jetzt eine Fortsetzung

HipHop Kemp

Do. 16. - Sa. 18. August /  Festivalpark Hradec Kralove (CZ) Tausende HipHop-Heads aus ganz Europa können nicht irren! True HipHop hat seit über 10 Jahren eine feste Institution in Europa: das HipHop Kemp! Auch 2012 verwandelt sich der Festivalpark Hradec Kralove in Tschechien zum Zentrum von Beats und Reimen. Mit auf der Agenda stehen wieder massig Acts aus nah und fern, deshalb hier ein Extrakt: Mos Def aka Yasiin Bey, Dilated Peoples, Madlib & Freddie Gibbs, Marsimoto, Favorite, Taktloss, Diamond D & Liveband, Elzhi, Danny Brown, Macklemore & Ryan Lewis, Jean Grae & DJ Mr. Len, Beat Junkies, Aphroe, Dam-Funk, The Doppelgangaz, Foreign Beggars, Snowgoons. Natürlich finden auch die restlichen HipHop Elemente ihren Platz auf dem Festival. Dafür sorgen eine Graffiti Wall, DJ und MC Battles, Workshops, Bboy Battles sowie zahlreiche weitere Side-Events. Dass dies bei weitem noch nicht alles ist, was das HipHop Kemp zu bieten hat, kann man auf der Homepage des Festivals nachlesen. µ www.hiphopkemp.de

des Traditions-Festivals an. Zum ersten Mal verwandelt sich der Glaspalast am Wochenende des 24. und 25. August in eine zweitägige elektronische Festival-Oase. Mehrere In- und Outdoorbühnen sowie eine Campingarea garantieren sommerliches Festival-Flair. Und auch das Line-Up kann sich mehr als sehen lassen. Die knapp 50 nationalen und internationalen Künstler des Festival Programms lesen sich wie das Who is Who der elektronischen Szene. Namen wie Chris Liebing, Monika Kruse & Karotte, Len Faki, Stephan Bodzin, Tiefschwarz, Gregor Tresher, Brian Sanhaji, Carl Craig, Oliver Koletzki, Dominik Eulberg, Ellen Allien, Andre Galuzzi, Gayle San, Radio Slave, Martin Buttrich, Anja Schneider oder Aka Aka gehen dabei Hand in Hand mit lokalen Vertretern der Szene ala Crackpots, Mel Y oder Raphael Dincsoy. Das Weekend-Ticket gibt’s im Vorverkauf für 69 Euro, Karten für Freitag kosten 29 Euro und für Samstag 44 Euro — jeweils zzgl. Gebühren. µ www.dayandnight-festival.de

Rock am Bach

Sa. 01. September /  Engenwaldgelände, Kirchzarten Auch dieses Jahr wird das Open-Air-Festival Rock am Bach das sonst eher ruhige Dörfchen Kirchzarten wachrütteln. Headliner ist die Band Finsterforst, die druckvolle Rhythmen, eingängige Riffs und stark folkig angehauchte Melodien vereint. Episch wuchtige Passagen treffen hier auf schwarzmetallisches Gekeife und Keyboards. Eröffnet wird der Abend von der Band Turbo ThoPhu, die auch durch das Programm führt. Des Weiteren spielt Tim Beam eine gute Mischung aus Acoustic Bar Songs und Rock'n'Roll, während Hellcall deftigen Metall liefern. Das Fanvoting auf Facebook ergab eine gute Mischung aus Rock-a-Billy, vertreten durch die Band Bonesaw57, alternative Rockmusik, gespielt von Kerosene, und Metall mit den Selfmade Saviors. Tickets kosten im Vorverkauf 7 Euro zzgl. Gebühren und an der Abendkasse 10 Euro. µ www.rockambach.info


African Music  Festival

Do. 02. — So. 05. August /  Schlossplatz, Emmendingen Für die zwölfte Auflage des African Music Festivals schreiben die Veranstalter sich das Motto „Different Colours, One People!“ auf die Fahnen. Dieses Jahr präsentiert man wiederum viele große Namen aus Afrika und der ganzen Welt. Mit dabei sind die Afro-Pop Künstlerin Angelique Kidjo, Nkulee Dube mit Ethno Ragga, die französische Orientalschmiede Dub Inc., Jamaikas Dancehall-Queen Tanya Stephens und Freshlyground, die 2010 durch Shakira und den Hit „Waka Waka“ bekannt wurden. Umrahmt wird das Musikalische von kulturellem und kulinarischem Programm inklusive Trommelkursen und einem Basar. µ www.festival.afrikaba.com

Mini-Rock-Festival

Wann? Wo? Wer spielt? Sonst noch? Info:

Fr. 03. — Sa. 04. August Horb am Neckar BoySetsFire, K.I.Z., Kraftklub, Itchy Poopzkid, Emil Bulls, Cro, Rockstah, Turbostaat, Yakuzi, Keule, Kellermensch, Wirtz, His Statue Falls, Jamaram uvm. Tickets inkl. Camping gibt’s für 54 Euro zzgl. VVK-Gebühr www.mini-rock-festival.de

SonneMondSterne

Wann? Wo? Wer spielt? Sonst noch? Info:

Fr. 10. — So. 12. August Saalburg The Prodigy, Fatboy Slim, Skrillex, Deichkind, Hot Chip, Loco Dice, Steve Aoki, Digitalism, Lexy & K-Paul feat. Marteria, Fritz Kalkbrenner, Marek Hemmann, Gesaffelstein, Frittenbude, The Koletzkis, Vitalic, Ellen Allien, Dubfire, uvm. Die diesjährige SMS ist bereits AUSVERKAUFT! www.sonnemondsterne.de

Nature One

Fr. 03. — So. 05. August /  Raketenbasis Pydna, Kastellaun Deutschlands größtes Open-Air-Festival für elektronische Musik wartet auch 2012 mit vier Mainfloors und 19 Clubareas auf, um den erwarteten 60.000 Besuchern 300 Acts aus über 25 Ländern zu präsentieren. Als Soundprovider fungieren u.a. Paul van Dyk, Hardwell, Ferry Corsten, Extrawelt, Anthony Rother, Chris Liebing, Len Faki, Marcel Dettmann, Ben Klock, Sven Väth, Adam Beyer, Dubfire, Vitalic, Terence Fixmer, John Dahlbäck, Moonbootica, Dr. Motte, Da Hool, Hardfloor, M.A.N.D.Y., Adam Port, Aka Aka feat. Thalstroem, Dapayk und Dominik Eulberg. Im Vorverkauf sind Tagestickets für 48 Euro und Festivaltickets für 65 Euro erhältlich. µ www.nature-one.de

Chiemsee Reggae  Summer

Wann? Wo? Wer spielt? Sonst noch? Info:

Fr. 24. — So. 26. August Übersee Anthony B, Barrington Levy, Beenie Man, Banji, Die Orsons, Etana, Flo Mega & The Ruffcats, Gentleman, uvm. Kombi-Tickets inkl. Camping gibt’s für 89 Euro zzgl. VVK-Gebühr JW / TL www.chiemsee-reggae.de


KALENDER


25 Jahre Die Freiburger Kult-Partystätten Crash und Drifter's Club feiern ihr 25-jähriges Jubiläum mit einem Hoffest ab 18 Uhr. So darf man sich freuen auf Spanferkel, Freibier von Fürstenberg und eine vielfältige Musikauswahl, live und ab Konserve.

Pro Zeiko Der in Berlin geborene Pro Zeiko kann gerne zu denjenigen gezählt werden, die im Schatten der ganz großen Acts die Scheiben rotieren lassen. So begleitete der dreifache World-DJ-Champ bereits die Black Eyed Peas, Sean Paul oder Mousse T. mit seinen Urban-House-Sets.


KALENDER

Ibiza Party DJs: Banditos, Deepkins, Phild, Fabi Haas, Sven Ketz, Dominik Geiger uvm. Das Circo Loco feiert eine Ibiza Party inkl. Feuershow, BBQ etc., welche bei schönem Wetter bereits ab 18 Uhr auf der Gartenterrasse beginnt und eine breite Palette elektronische Tanzmusik verspricht.

Jungle Club DJ Netto aka Walhalla Walter aka sBass tummelt sich nun seit ziemlich genau 20 Jahren im Plattenlegergeschäft. So kündigt  er hier und heute ein Classic-Set an, um die Gäste mit auf eine jubilare Reise durch die Drum‘n‘BassGeschichte zu nehmen.


Sound Georgen Ol' Stars Kein Bock auf One-Style all night long? Das Offbeat Special featuring Flowin Vibes, Le Hac & Sir Hazelot, CMC & Silenta, Dai-Man und Gästen verspricht Reggae, Ragga, Dancehall, Dubstep, Breakz‌

Boomtunes Festival Nicht nur Rootdown Records schickt mit Nosliw, Rojah & Slonesta seine besten Pferde ins Rennen, auch der Dancehalldirektor himself, Ronny Trettmann, gibt sich die Ehre live auf dem Vulkan zu tanzen! Supportet wird er von Kid Gringo, mit netter Genehmigung der deutschen Dancehallschmiede Heckert Empire.


KALENDER


Torsten Kanzler Sein düsterer und harter Sound wurde einst von Bands wie Depeche Mode inspiriert und hat sich über die Jahre zu einer beständigen Marke für Liebhaber härterer Tracks etabliert. Mittlerweile ist er international erfolgreich und releast kontinuierlich Tracks auf seinen Imprints TKR, Killaz und Error.

Matt Minimal Ob durch seine Produktionen auf Labels wie 1605, Sabotage, Neurotraxx, seinem eigenen Label Butane Records oder als DJ in Clubs von Europa bis nach Amerika und Asien, der sympathische Franzose sorgt generell für beste Partystimmung.


KALENDER

Patrick Vano …aka Der Peddy: Seit den frühen 90er Jahren fleißig am Auflegen, Produzieren und Parties organisieren lernte er Vladimir Corbin kennen. Zusammen begannen sie Tracks zu basteln - Anfang 2011 lieferten sie mit „Sinner City“ auf Mo's Ferry das erste gemeinsame Vinyl ab.

Patrick Kunkel Seit 1997 in den Gefilden von Techno und House unterwegs und seit einiger Zeit auch im Office von Cocoon zu finden, versorgt Patrick den geneigten Tänzer vorzugsweise mit LiveSets. Dabei geht er stets recht progressiv zur Sache, lässt sich aber gerne auch mal zu housigen Einflüssen hinreißen.


Swag Is Dead Strictly Genre-Clash: Hier verschmilzt A$AP Rocky mit L-VIS 1990, Cassie flirtet mit Hudson Mohawke und Lunice, die druckvollen B채sse der Pelican Fly K체nstler vibrieren durch die Subwoofer und die Verse eines Notorious B.I.G. werden eins mit schnellen JukeRythmen von DJ Rashad und Konsorten.

Erntefunk Neben dem typischen Sound aus Boombap, RapClassics, Soul und Funk wird man hier zunehmend flexibler. So packen Funk Messiah und Co. mittlerweile auch einiges an Global Bass, Rio Funk und alles was sonst noch Seele hat auf die Plattenteller.


clubbing / concert / party

AUGUST 2012 MITTWOCH 01. AUGUST Atlantis / Herbolzheim (20:30 h / Eintritt frei) DJ Ralf KreativQuartier / Freiburg (18:00 h / 3 €) Invasion Kulturfestival — Urban Art Vernissage Schmitz Katze: DJs: Sergeant Da Freak, Martin van Morgen & Don Kanalie > Zum 16-jährigen Jubiläum von subculture präsentiert sich während des Invasion Kulturfestivals eine Urban-Art-Ausstellung, die in den Räumlichkeiten der AYA Dance Academy zu finden ist. Zu sehen gibt es Exponate der Künstler PA.C, SMY, Tom Brane, Paprikum, HiKe, Anke Augsbach, LS, Florian Forsbach, Mimi Kunz, Raphaël Verscheure, Immer weiter, Sientate, David Wurst, Christian Zengerle und #whatthefreiburg.

Atlantik / Freiburg  (20:00 h / VVK: 14 € + Gebühr / AK: 17 €) Live: Real McKenzies > Tief verwurzelt in ihrer schottischen Herkunft kredenzen die Real McKenzies aus Vancouver Folk-Punk irgendwo zwischen Sex Pistols und Robbie Burns. ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Loopin Louie Freiburg Bar / Freiburg (19:00 h / 4 € / ab 18 Jahren) After Work Dance Party KGB Klub / Freiburg Up Jump The Boogie Klub Kamikaze / Freiburg (23:00 h / 3 €) Rebel Music mit DJ Flowin Vibes & Luku Mam**ita / Freiburg (21:00 h) Fiesta Latino Total mit DJ Sonero & Gäste Schneerot / Freiburg (23:00 h) Students College Clubbing Waldsee / Freiburg (21:00 h / Eintritt frei) Move To Groove DJs: Mensa, Conny, JoVibe, Adam oder Jimmy

DONNERSTAG 02. AUGUST Agar / Freiburg  (22:30 h / 4 € / bis 30 Jahren: Eintritt frei) Be Different mit DJ B-Dog Atlantis / Herbolzheim (20:30 h) Popcorn Party mit DJ Steve XLS Drifter's Club / Freiburg (23:00 h) Disco Update DJs: Mandibula, Mr. High, Dimi Dilano, Mike L ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Dr. Boogaloo Kagan / Freiburg (22:00 h) Students Bounce Club mit DJ B-Phisto & G-Play KGB Klub / Freiburg Club UK


DONNERSTAG 02. AUGUST Jazzhaus / Freiburg  (20:00 h / VVK: 12 € + Gebühr / AK: 15 €) Live: Los De Abajo > Los De Abajo bezeichnen sich selbst als die erste SalsaPunk-Band mit politischen Ambitionen. Benannt nach einem Klassiker der revolutionären mexikanischen Literatur, dem gleichnamigen Buch von Mariano Azuela (deutscher Titel: „Die Rechtlosen“), liefern sie Protestsongs in gut gelauntem Stilmix aus Rock, Salsa, Reggae, Ska und Cumbia. Klub Kamikaze / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Klub Daheim mit DJ Dimitri Dilano KreativQuartier / Freiburg  (18:00 h / 8 € / ab 23:00 h: 3 €) Invasion Kulturfestival Campus Hof: Lesung: Marcus Gottschalk; Filmvorführung: Bar25 - Tage außerhalb der Zeit // Schmitz Katze: Live: Itchy Weired; DJs: Ryan Pilcher & KRS, Klangkombinat > Bis zu ihrer Schließung galt die Bar25 am Berliner Spreeufer weit über die Grenzen der Stadt hinaus als berüchtigte Stätte wilder Partys und zeitloser Selbstbestimmung. Hinter einem Bretterzaun ersteckte sich ein Jahrmarkt für Erwachsene mit Club, Restaurant, Bar, Hostel und Zirkus, aus dem diejenigen, die es einmal reingeschafft hatten, so schnell auch nicht mehr rauskamen. Doch die pulsierende Welt, in der Zeit keine Rolle spielte, wurde Opfer der Umstrukturierung des Spreeufers. So kam es zu der Vertreibung aus dem Paradies. Von der Entstehung im Jahr 2004 bis zur Schließung im September 2010 begleitet der Film die vier kreativen Köpfe der Bar25 und zeigt eindrucksvoll, wie Visionen gelebt und gesellschaftliche Konventionen auf den Kopf gestellt werden. Bewegende Bildwelten lassen den Ort als Dokumärchen wiederauferstehen und entführen den Zuschauer in eine Welt frei von Normen und Zeitgefühl. www.bar25.de Nordstern / Basel (23:00 h / Eintritt frei) Tetris mit DJ Luke & Jack Pryce purpur / Müllheim (17:00 h) After Work The Great Räng Teng Teng / Freiburg (22:00 h) Rock'n'Roll Psychoanalyse mit DJ Sigmund Dro!t Walfisch / Freiburg Live: Mark Foggos Skasters (Ska)

FREITAG 03. AUGUST Agar / Freiburg (23:00 h / 5 €) Black & Beats mit DJ KD Atlantis / Herbolzheim (20:30 h) Solid Rock Music mit DJ Pommes Borderline / Basel (22:00 h / Eintritt frei) We Are Family DJs: Danielson & Norbert.to, Oliver Aden & Luis Cruz, Gin Tonic Soundsystem, Safari & Zielony Circo Loco / Müllheim Party-Night mit DJ Dominik Geiger Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) House mit DJ Hipmatic Drifter's Club / Freiburg (23:00 h) PP-Pitch Patrol mit DJ Smilla & Adriano Russo ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Phil Webster Freiburg Bar / Freiburg (22:00 h / 3 €) Time Tunnel mit DJ Armin Harmonie Gewölbekeller / Freiburg (22:00 h / 6 €) Black Music Explosion Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Block Party DJs: The Famous Goldfingerbrothers vs. The Boogie Pilots, Hood Regulators Inside / Emmendingen Reggae Party Jazzhaus / Freiburg (23:00 h / 6 €) I Love 80s K3 / Kehl (23:00 h / 5 €) Class A Gold mit DJ Damien B. & Friends Kagan / Freiburg (22:00 h) Thx Kagan It's Friday mit DJ B-Phisto & Slin Karma / Freiburg (23:00 h) Friday Night Lights mit DJ Royal & Sign KGB Klub / Freiburg Out Of Control mit DJ Fender & Eloquence Klub Kamikaze / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Kamikaze Sommer Session mit DJ Beatknecht Loft / Lahr (23:00 h / 5 €) Clubbing Friday Mam**ita / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: Eintritt frei / ab 24:00 h: 5 €) Friday Night Fever Messe Colmar / Colmar After Foire Aux Vins DJs: Rainer Trüby, Fûng, Aramis vs. Kakoo, Nico Schaed


TERMINE FREITAG 03. AUGUST

FREITAG 03. AUGUST Nordstern / Basel (23:00 h) Progressive Vibes Live: Symphonix (Blue Tunes Records); DJs: Beat Herren, Marcosis, Adda purpur / Müllheim (20:00 h) Karibische Nacht Live: Kaya Mango Ruefetto / Freiburg (23:00 h / 5 €) Urban Balkan Disko mit dem UBD DJ-Team, Rot und Honig Schneerot / Freiburg (23:00 h) Girls Club mit DJ Hardy Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Killamanati The Great Räng Teng Teng / Freiburg (22:00 h) Beatsalon mit DJ Carla Commodore & Torpedo Tom Universal D.O.G. / Lahr F***ing Facebook Friday DJs: Razè & Rel, Oliver Sylo, Buschwerk Soundsystem White Rabbit / Freiburg Bungle In The Jungle DJs: Aeon Magnus, Teisho, Fabraxas, Nivramm (Dub, Glitch, Psytrance)

SAMSTAG 04. AUGUST KreativQuartier / Freiburg (18:00 h / 10 €) Invasion Kulturfestival Auditorium: Lesung: Jürgen Teipel; Live: NU (Bar25); DJs: Nico Stojan & Danny Faber, Shuja & Dave Leon feat. Marcelinho / AYA Dance Academy: DJs: Peter Parker, Funk Messiah, Gordon Shumway / Campus Hof: Grußwort von Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach > Als vor zehn Jahren „Verschwende Deine Jugend“ erschien, war nicht abzusehen, welche Wirkung dieser Doku-Roman zum deutschen Punk und New Wave erzielen würde. Dem Überraschungsbestseller folgten nicht nur bald eine gleichnamige Doppel-CD und die Ausstellung in der Kunsthalle Düsseldorf, er wurde auch mit zum Auslöser des Punk-Revivals. Jetzt erscheint die neue und erweiterte Fassung, die Autor Jürgen Teipel auch in Freiburg mit einer Lesung vorstellt. Musikalisch verortet zwischen Latin-Soul, Global Beats, Reggae, Ragga, HipHop, Moombahton, Dubstep und Drum'n'Bass beschallen die DJs der Soulside an diesem Abend das Invasion Kulturfestival mit jeder Menge Tanzmotive. Mia Club / Freiburg (23:00 h) Friends Clubbing mit DJ Scorpion Nachtschicht / Freiburg  (22:00 h / bis 24:00 h: Eintritt frei) Party F.-K.-K. Nachtschicht / Steinen (22:00 h) friends4friends Party

Agar / Freiburg (23:00 h / 6 €) Mix Move Club mit DJ KD Atlantis / Herbolzheim (20:30 h) Urban Meets House mit DJ Crisu Borderline / Basel (22:00 h) Dandi E Ugo DJs: Dandi E Ugo (Italo Business), Marcos del Sol, Tony Garcia, Tiefenrausch, Toy-o, Doryan Hell, Dave & Dave, Breaco > Dandi E Ugo sind die Gründer und Inhaber des Labels „Italo Business“, welches ebenso auch eine Booking-Agentur umfasst. Ihre Tracks werden von den bekanntesten DJs der Welt supportet. Auch das Spektrum an Remixen, das während ihrer nun sechsjährigen Laufbahn entstanden ist, braucht sich nicht zu verstecken. Circo Loco / Müllheim Party-Night mit DJ Luci Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Freiburg Calling mit DJ Bambule Drifter's Club / Freiburg Nachtasyl DJs: Tox & Eazy M. > Vor drei Jahren noch im Untergrund zwischen Karlsruhe und Freiburg unterwegs, ist DJ Tox mittlerweile Resident im Basler Club Borderline und Mitveranstalter der Shining Events. Gemeinsam mit Gastgeber Eazy M. sorgt er im Drifter's Club an diesem Abend für funktionale elektronische Tunes.


SAMSTAG 04. AUGUST ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Hank The DJ Freiburg Bar / Freiburg 80er Party mit DJ B.A. Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Bar25 Nacht Live: NU, Canson; DJs: Nico Stojan, Danny Faber (Bar25), Herzschwester, Jamie Shar Inside / Emmendingen Free Root Sound Jazzhaus / Freiburg (23:00 h / 6 €) inthemix mit DJ Raimund Flöck K3 / Kehl (23:00 h / 5 €) Bottle Party mit DJ Damien B. & Friends Kagan / Freiburg (22:00 h) Kagan Style Night mit DJ B-Phisto & Slin Karma / Freiburg (23:00 h) Karmasutra Weekend Party DJs: Andy Deluxe & Robert Heart KGB Klub / Freiburg Club UK Special mit DJ Major Lee Blunt Klub Kamikaze / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Kamikaze Sommer Session KreativQuartier / Freiburg (18:00 h / 7 €) Invasion Kulturfestival — Poetry Slam Moderation: Tobias Gralke; Teilnehmer: Diego Häberli, Meret Cepero Malo, Sylvie Le Bonheur, Dennis Schulz, Maurice Moel, Bench, Sabrina Schick, Franzi, Biggi, Marcel > Nachdem der Bereich des Poetry Slams im letzten Jahr erfolgreich Einzug auf dem Invasion Kulturfestival hielt, geht es dieses Jahr in die nächste Runde. Als Moderator fungiert Tobias Gralke, der gerade erst im April zum baden-württembergischen Slam-Landesmeister gekürt wurde. KreativQuartier / Freiburg (22:00 h / 10 €) Invasion Kulturfestival DJs: Sascha Dive (Cocoon.net), Christian Gimbel, Acoma > Der blutjunge Sascha Dive aus Frankfurt zählt mit seinem Label Deep Vibes Recording zu den vielversprechenden neuen Talenten aus Deutschland. Platten von Moodymann oder Theo Parrish sind für Dive ebenso Inspiration wie der trockene Funk britischer Lichtgestalten wie Baby Ford oder Thomas Melchior. Der vereinende Moment dieser beiden Pfeiler findet sich in Saschas Produktionen wieder, die nicht nur auf seiner eigenen Plattform für Furore sorgen. Der Brückenschlag zwischen alt und neu, Amerika und Europa, entschlackten Grooves und feinen Melodien zeichnet den DJ Sascha Dive aus. AYA Dance Academy: Soul Industries present Release Yourself! Bassmusic, UK Garage, House & Disco by SUBJKTS (Chez, Freiburg) & Shaddy (Foul & Sunk).    Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Sascha Dive“ an win@subculture.de.


TERMINE SAMSTAG 04. AUGUST

DIENSTAG 07. AUGUST

Loft / Lahr (23:00 h / Frauen bis 01:00 h: Eintritt frei) Ladies Night mit DJ Hardy

ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Markus

Mam**ita / Freiburg  (21:00 h / bis 22:00 h: Eintritt frei / ab 22:00 h: 5 €) Latin Heat, Latin Hits

Mam**ita / Freiburg (21:00 h / Eintritt frei) Salsa Spass mit DJ Bambino & Gäste

Messe Colmar / Colmar After Foire Aux Vins DJs: Phuture Traxx, Frieder Pilz, Fenomen, Miss Tagada, Wes Mia Club / Freiburg (23:00 h) LolliPOP… lick it now mit DJ 2Face Nachtschicht / Freiburg  (22:00 h / Frauen bis 01:00 h: Eintritt frei) Sexy & Single Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Black Beatz 2.0 mit DJ Philly Nordstern / Basel (23:00 h) sCs DJs: Robert Dietz (Cadenza), Daniel Stefanik (Cocoon), Rare Movement, Gianni Callipari

White Rabbit / Freiburg Live: Gertrude > Gertrude machen queerpsychedelischen Postpunk mit Cello, Klarinette und Melodica.

MITTWOCH 08. AUGUST ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Loopin Louie Freiburg Bar / Freiburg (19:00 h / 4 € / ab 18 Jahren) After Work Dance Party Mam**ita / Freiburg (21:00 h) Fiesta Latino Total mit DJ Sonero & Gäste

DONNERSTAG 09. AUGUST

Schneerot / Freiburg (23:00 h) Meet & Greet mit DJ Julia Paris & Tubbs

ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Dr. Boogaloo

Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Tobac

Nordstern / Basel (23:00 h / Eintritt frei) Tetris mit DJ Steve Cole & Benjamin Eberenz

The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) Soulclash

purpur / Müllheim (17:00 h) After Work

U2 Club / Offenburg (23:00 h / 5 €) Hangover In Bangkok mit DJ And-One

The Great Räng Teng Teng / Freiburg (22:00 h) Gute Musik mit DJ La Breeze

Universal D.O.G. / Lahr Partykingz

White Rabbit / Freiburg (21:00 h / 5 €) Konzert Live: Raumlos, Black Amadillo, Flow Effect Music (Blues, Rock)

SONNTAG 05. AUGUST Agar / Freiburg  (22:00 h / 4 € / ab 30 Jahren: Eintritt frei) Forever Young mit DJ B.A. Mam**ita / Freiburg (20:00 h / 3 €) Salsa-Domingo Messe Colmar / Colmar After Foire Aux Vins DJs: Jack de Marseille, Oxytek, Tomcase, BRB23

MONTAG 06. AUGUST Messe Colmar / Colmar After Foire Aux Vins DJs: Yvan Genkins, Leonard, Ben Koukaï, Matthieu Hammer Nachtschicht / Freiburg (22:00 h) Schlagerschicht mit DJ Steve XLS

FREITAG 10. AUGUST Borderline / Basel (22:00 h) Street Parade Warm-Up DJs: Azzuro, Paul Dagboog, Pasqua Jumaira, Tox


FREITAG 10. AUGUST Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Electric Disco mit DJ Rosenberg ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Phil Webster Freiburg Bar / Freiburg  (22:00 h / 5 € / mit weißer Kleidung: 3 €) White Night mit DJ Armin, B.A. & Ric Eat Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Gelbes Billett Musik mit DJ Dario Rohrbach K3 / Kehl (23:00 h / 5 €) Class A Gold mit DJ Damien B. & Friends Kaserne / Basel  (18:00 h / Eintritt frei / um Spenden wird gebeten) Viva Con Agua Live: Lilabungalow, Phenomden & The Scrucialists, Horace Andy & Dub Asante > Mit der Mission sauberes Trinkwasser für alle Menschen bereitzustellen, lädt Viva Con Agua zum dritten Mal in die Kaserne zu Basel um bei musikalischen Highlights Spenden zu sammeln, mit denen Trinkwasser-Projekte in Mosambik finanziert werden können.

Klub Kamikaze / Freiburg (23:00 h) Balkan Beats & Elektro Swing DJs: KimSka, MaXwing, Paul Stralia Mam**ita / Freiburg (23:00 h) Friday Frenzy mit DJ Luku & Nightliva Messe Colmar / Colmar After Foire Aux Vins DJs: RadioSlave, Nico Mariani, James Hurricane, Zweng, Manoletto Nachtschicht / Freiburg  (22:00 h / Frauen & Männer bis 24:00 h: Eintritt frei) Party F.-K.-K. Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Die friends4friends Party Nordstern / Basel (23:00 h) Sternstunde DJs: Oliver K., Miss Flora, Valentin & Tizian, Cem Demir purpur / Müllheim (23:00 h) Pur Elektronisch — Street Parade Warm-Up DJs: Banditos Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Dieter Disco


TERMINE FREITAG 10. AUGUST The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) The Gran Old Country Swindle DJs: Buddy Belpaso & Hank the DJ White Rabbit / Freiburg (23:00 h / 5 €) Time To Jack DJ/Live: LA Rokoko > Ein hartes Body-Workout an Drummachines, Synthesizern und Turntables steht an, denn die dritte Ausgabe von Time To Jack verspricht ein echtes LA Rokoko-Showcase mit Live- und DJ-Setup. Disco, House und Techno, serviert mit einigen visuellen Appetizern.

SAMSTAG 11. AUGUST

SAMSTAG 11. AUGUST K3 / Kehl (23:00 h / 5 €) Single & Sexy mit DJ Damien B. & Friends Kaserne / Basel  (16:30 h / Eintritt frei / um Spenden wird gebeten) Viva Con Agua Live: The Drops, We Loyal, We Have Band, Special Guest > Mit der Mission sauberes Trinkwasser für alle Menschen bereitzustellen lädt Viva Con Agua zum dritten Mal in die Kaserne zu Basel um bei musikalischen Highlights Spenden zu sammeln, mit denen Trinkwasser-Projekte in Mosambik finanziert werden können. Loft / Lahr (23:00 h) Loft Night 2 mit DJ AndOne

Borderline / Basel (22:00 h) We Stay In Basel DJs: Andrew the Grand, Tom H, Grobi

Mam**ita / Freiburg  (21:00 h / bis 22:00 h: Eintritt frei / ab 22:00 h: 5 €) Latin Heat, Latin Hits

Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Remember House mit DJ Steven Cooper

Messe Colmar / Colmar After Foire Aux Vins DJs: Jules & Moss, Stéréo Express, Miss Torn, Edouard von Shaeke, GO-Ishii

Crash & Drifter's Club / Freiburg (18:00 h) 25 Jahre Crash & Drifter's Club > Die Freiburger Kult-Partystätten Crash und Drifter's Club feiern ihr 25-jähriges Jubiläum mit einem Hoffest. So darf man sich freuen auf Spanferkel, Freibier von Fürstenberg und eine vielfältige Musikauswahl, live und ab Konserve. ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Hank The DJ Festivalgelände Wollbach / Kandern  (13:00 h / VVK: 12 € + Gebühr / TK: 15 €) Bass am Bach Open Air Live: Document One (Buygore), Son Of Kick (WayWay Records), London Nebel (Ten 11 12), Taiki & Nulight (Benga Beats), The Architects, Frontline, Dorincourt, Fat Ugly Bitch, Tr3Lux, Jadah, Physicalz, Captain Climax, Cosa & Kay > Ten 11 12 und CCK bescheren dem Landkreis Lörrach sein erstes eigenes Dubstep und Drum'n'Bass Open Air. Das Bass am Bach Open Air bringt am Samstag, den 11. August, Stars aus der internationalen Bassmusik-Szene in das idyllische Wollbach und sorgt so für druckvolle Beschallung unter freiem Himmel. Dabei präsentiert das 13-stündige Line-Up die englischen Acts Son Of Kick, Document One, Taiki und Nulight, die gemeinsam mit Künstlern aus Deutschland und der Schweiz Basslastiges servieren. Abgerundet wird das Spektakel mit einem Rahmenprogramm aus Lasershow, diversen Aktivitäten und unterschiedlichen Verpflegungsofferten. Freiburg Bar / Freiburg Ü30 Party mit DJ Tim Gladis Harmonie Gewölbekeller / Freiburg (5 €) Blow My Mind presents Mixtape Release Party DJs: Lill Ray, Menderez & MC Wizzy (HipHop) Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Dreiklang DJs: Koze (Pampa Records), Alex Anderscht, Sakul Ysum, Rebam Maber

Musikclub OM / Offenburg Durstlöscher Live: Julian Jeweil (Form Music), Boris Brechja (Harthouse), Daniel Steinberg (Arms & Legs), Smilla, Phuture Traxx, Crew la Boom, Miss Flora, Steeven B., Alexander Zirkel, Moritz Mannshardt & Benjamin Spinner > Der Durstlöscher markiert die letzte Party im Offenburger Musikclub OM, bevor die Location schließt. Und so firmiert die Veranstaltung auch unter dem Label „Abrissbirne“. Als Dekonstrukteur hat man unter anderem Julian Jeweil geladen, der als DJ und Producer von Frankreich aus die Clubszene unsicher macht und bereits 2007 mit seiner Hit-EP „Air Conditionne“ überzeugte. Mittlerweile hat er Releases auf so illustren Labels wie Cocoon oder Plus 8 untergebracht und tourt regelmäßig durch die Feierstätten der Welt. Ihm zur Seite stehen Boris Brechja, der sich abwechslungsreichen Minimalismus auf die Fahnen geschrieben hat, und Daniel Steinberg, der mit Deep-House und Minmal großes Kaliber auffährt und auch unter den Pseudonymen Max Aschenbrenner oder Harry Axt für brennende Tanzflächen sorgt. Nachtschicht / Freiburg (22:00 h) We Call It Oldschool mit DJ Scorpion Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Pure Playaz mit DJ Carlos & MC Baby Brown Nordstern / Basel (23:00 h) Basel At Night DJs: Gianni Callipari, Mia, Spiess n'Schiffer, Samuel Luv Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Killamanati The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) Boogaloo Bob's Records Hop mit DJ Boogaloo Bob


SAMSTAG 11. AUGUST Theodor Noise Club / Achern (18:00 h / 5 €) Glanzlichter DJs: Martin Mingres, Sascha Ciccopiedi, Stephane Amojan Agali, Chris Suttano, Janni Salpingidis U2 Club / Offenburg (23:00 h) Facebook Party

SONNTAG 12. AUGUST Mam**ita / Freiburg (20:00 h / 3 €) Salsa-Domingo Messe Colmar / Colmar After Foire Aux Vins DJs: Philip Bader, Fûng, Otist RIddim, Arnaud Kakoo, Fox purpur / Müllheim (15:00 h) Pur Elektronisch - After Street Parade DJs: Sasch Sascholino & SimYa Walfisch / Freiburg Live: Off With Their Heads (Rock, Punk)

MONTAG 13. AUGUST Messe Colmar / Colmar After Foire Aux Vins DJs: René Bourgeois, Mia vs. Oscar Niczzo, Xav F, Arno Ecko Nachtschicht / Freiburg (22:00 h) Schlagerschicht mit DJ Steve XLS

DIENSTAG 14. AUGUST ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Markus Mam**ita / Freiburg (21:00 h / Eintritt frei) Salsa SpaSS mit DJ Bambino & Gästen Messe Colmar / Colmar After Foire Aux Vins DJs: Sasha Braemer, Niconé, Fûng, Oliver M, John Deere, Liema

MITTWOCH 15. AUGUST ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Loopin Louie Freiburg Bar / Freiburg (19:00 h / 4 € / ab 18 Jahren) After Work Dance Party Mam**ita / Freiburg (21:00 h) Fiesta Latino Total mit DJ Sonero & Gäste

DONNERSTAG 16. AUGUST ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Dr. Boogaloo Nordstern / Basel (23:00 h / Eintritt frei) Tetris mit DJ Nik Frankenberg & Herzschwester purpur / Müllheim (17:00 h) After Work The Great Räng Teng Teng / Freiburg (22:00 h) That Joke Isn't Funny Anymore mit DJ Gabi & Klaus

FREITAG 17. AUGUST Borderline / Basel  (22:00 h / mit grüner Kleidung: Eintritt frei) Green Velvet DJs: Green Velvet (Relief, Cajual), Marcos del Sol, Fenomen, Beluga, Victor Allen, Albee, Nesha, Unikat > Mit einem seiner rar gesäten Auftritte gastiert hier und heute Green Velvet aus Chicago, der mit seinen Labels „Cajual“ und „Relief“ nicht nur im „La La Land“ Musikgeschichte geschrieben hat. Der extrovertierte Techno-Exot, der zu seinen Live-Auftritten auch gerne mal grüne Netzzapfen auf seine Kopfhaut klebt, oder mit einer grünen Perücke erscheint, gilt als einer der besten DJs und Produzenten harter, minimaler Technotracks weltweit. Klar also, dass Technoheads in Kenntnis sind von Clubhits wie „Preacher Man“, „La La Land“, „Flash“, „Answering Machine“, „The Stalker“ oder „Destination Unknown“.


TERMINE FREITAG 17. AUGUST Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Freiburg In The Mixx mit DJ Joachim Vogt Diskothek EX / Offenburg (23:00 h / 5 €) Sex In The City mit DJ T.E.A. ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Phil Webster Freiburg Bar / Freiburg (22:00 h / 3 €) Spanish Night mit DJ B.A. & Guest Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Sascha Braemer & Niconé DJs: Niconé (Bar25) & Sascha Braemer (Bar25, Stil vor Talent), Nader, Tonwerk K3 / Kehl (23:00 h / 5 €) Class A Gold mit DJ Damien B. & Friends Mam**ita / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: Eintritt frei / ab 24:00 h: 5 €) Friday Night Fever Nachtschicht / Freiburg  (22:00 h / Frauen & Männer bis 24:00 h: Eintritt frei) Party F.-K.-K. Nordstern / Basel (23:00 h) Miniload DJs: Adrian Martin, Ed Luis, Nico, Highlive Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Die friends4friends Party Schlosskeller / Emmendingen (21:00 h / Eintritt frei) Wine Is Still Okay! DJs: Hubatsch, Stare, Mr. Sklorz > Flankierend zum Emmendinger Weinfest heißt es im Schlosskeller „Wine Is Still Okay!“. So begibt sich das Team der geschichtsträchtigen Impressions-Events an zwei Tagen hinter die Plattenteller, um fein selektierte elektronische Leckerbissen nebst exklusiven Weinen zu servieren. Unterstützung gibt es in der ersten Nacht von DJ Hubatsch aus dem Strange-Life-Konsortium. KGB Klub / Freiburg (23:00 h / 5 €) Jungle Club DJs: Netto aka sBass, Spitfire, Kaos System + MC Fava & Resc > Die Sommerausgabe des Jungle Club steht wie gewohnt im Zeichen des Breakbeat Movement. Die Resident-Session ist mittlerweile eine kultige Angelegenheit bei der die Jungs der Crew das ganze Spektrum ihrer Plattensammlung präsentieren. Die familiäre Atmosphäre wird dieses Jahr durch einen Special Guest erweitert, welcher allerdings nicht verraten wird. Außerdem gibt es einen ganz besonderen Anlass zu feiern: DJ Netto aka Walhalla Walter aka sBass tummelt sich seit genau 20 Jahren im Plattenlegergeschäft. So kündigt er ein Set voller Klassiker an, um die Gäste mit auf eine Reise durch die Drum‘n‘Bass-Geschichte zu nehmen. Zudem gibt es auf dem zweiten Floor Elektronisches aller Art auf die Ohren von Techno über House bis hin zu Dubstep.

Stinnes Park / Freiburg  (22:00 h / Kombiticket VVK: 15 € + Gebühr / Tagesticket: 15 €) Electric Summer Festival Live: Madato (Items & Things); DJs: Chris Liebing (CLR), Magda (M-nus), Moguai (Punx), Emerson (CLR), Chris Veron, Bee Lincoln, Miss Flora, Mandibula, Ralf Dännart, Oxalis, Martin Mingres, Dimitri Dilano, Tscherno, Isabelle Gautier, Kevin Prochotta, Jakob Dudek, Anina Owly meets Marcelinho & His Congas, Subjkts > Die Macher der Electronic Sensation richten erstmals das Electric Summer Festival aus und feiern im Stinnes Park auf der eigens aufgezogenen Outdoor-Area. Zwischen Sand, Liegestühlen und Palmen darf dann ebenso wie in den bewährten Räumlichkeiten ausgiebig gegroovt werden zu einem Potpourri elektronischer Musik. Als Soundprovider fungiert unter anderem Techno-Veteran Chris Liebing, der mit straighter Funktionalität Härte auf den Dancefloor zaubert, während Hawtin-Schützling Magda mit massig Innovationskraft an den Start geht. Hinzu gesellen sich Moguai, dessen Sets stets ganze Erlebniswelten abbilden, und DJ Emerson als weiterer Repräsentant des Liebingschen CLR Imprints. Freuen darf man sich auch auf ein Live-Set von Madato, der die Anspruchsvolle Künstlersuche des Labels Items & Things beendete und fortan die Fahne der Kreativschmiede hochhält. Für den reibungslosen Transport zur Location sorgt ein kostenloser Shuttlebus, der ab dem Freiburger Konzerthaus verkehrt.    Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Electric Summer“ an win@subculture.de. Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Dieter Disco The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) Rollacoaster mit DJ Top Old Boy & Mr. Brightside

SAMSTAG 18. AUGUST Borderline / Basel (22:00 h / Eintritt frei) We Are Family Special - Sandro S’ Birthday DJs: Philm-X, Sandro S, Liquid Decks, Tony Garcia, Mike Fatal & Nika Nikita, Sevenstyler, Kellerkinder Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Die Cohibar 90er Party mit DJ Steven Cooper vs. C.H.E.F.E.


SAMSTAG 18. AUGUST ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Hank The DJ Freiburg Bar / Freiburg 90er Party mit DJ B.A. Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Traxx Up! Vol. 7 DJs: Soundstream, Neevo, Ed Luis, Garçon Y Morard K3 / Kehl (23:00 h / 5 €) We Love K3 mit DJ Damien B. & Friends Loft / Lahr (23:00 h) Single Night mit DJ Adriano Milano Mam**ita / Freiburg  (21:00 h / bis 22:00 h: Eintritt frei / ab 22:00 h: 5 €) Latin Heat, Latin Hits Nachtschicht / Freiburg (22:00 h) Sunglasses At Night Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Party Like a Rockstar mit DJ Bryce Nordstern / Basel (23:00 h) Âme Live: Âme (Innervisions); DJs: Gianni Callipari, Multitask & Yare

Raumstation Sternen / Auggen (14:00 h) Brunnenbuck Rock Festival Live: Daniel Kiefer, Purple Painted Ponies, Diva, Die, die die Enten suchen, Nigel Crowson, Gerdi Pop & The Notfall Trio, The Ballroom Stompers Rock-In / Schopfheim (22:00 h) Summer Move DJs: Toni De Luca, Lorenzo, Five Fingers, Monroe (House, Elektro) Schlosskeller / Emmendingen (21:00 h / Eintritt frei) Wine Is Still Okay! DJs: Ralph Thieme, Stare & Mr. Sklorz > Unter dem Motto „Wine Is Still Okay!“ kredenzt man im Emmendinger Schlosskeller, also in direkter Nachbarschaft zum diesjährigen Weinfest, Funk, Soul, Disco, Boogie, Deep House, technoide Beats und Breaks. Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Chester The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) A Soul Ska Spectacular & Guest


TERMINE SAMSTAG 18. AUGUST Stinnes Park / Freiburg  (22:00 h / Kombiticket VVK: 15 € + Gebühr / Tagesticket: 15 €) Electric Summer Festival Live: Madato (Items & Things); DJs: Chris Liebing (CLR), Magda (M-nus), Moguai (Punx), Emerson (CLR), Chris Veron, Bee Lincoln, Miss Flora, Mandibula, Ralf Dännart, Oxalis, Martin Mingres, Dimitri Dilano, Tscherno, Isabelle Gautier, Kevin Prochotta, Jakob Dudek, Anina Owly meets Marcelinho & His Congas, Subjkts > Die Macher der Electronic Sensation richten erstmals das Electric Summer Festival aus und feiern im Stinnes Park auf der eigens aufgezogenen Outdoor-Area. Zwischen Sand, Liegestühlen und Palmen darf dann ebenso wie in den bewährten Räumlichkeiten ausgiebig gegroovt werden zu einem Potpourri elektronischer Musik. Als Soundprovider fungiert unter anderem Techno-Veteran Chris Liebing, der mit straighter Funktionalität Härte auf den Dancefloor zaubert, während Hawtin-Schützling Magda mit massig Innovationskraft an den Start geht. Hinzu gesellen sich Moguai, dessen Sets stets ganze Erlebniswelten abbilden, und DJ Emerson als weiterer Repräsentant des Liebingschen CLR Imprints. Freuen darf man sich auch auf ein Live-Set von Madato, der die Anspruchsvolle Künstlersuche des Labels Items & Things beendete und fortan die Fahne der Kreativschmiede hochhält. Für den reibungslosen Transport zur Location sorgt ein kostenloser Shuttlebus, der ab dem Freiburger Konzerthaus verkehrt.    Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Electric Summer“ an win@subculture.de. U2 Club / Offenburg (23:00 h / ab 18 Jahren) World Top DJ DJs: Sascha Braemer, Janni Salpingidis, PA Electric, Motechma & Mo Tastisch > Sascha Braemer machte vor allem unter dem Pseudonym Hirtenfellner und dem Projekt „Heinrichs & Hirtenfellner“ auf sich aufmerksam. Produktionstechnisch setzte er hier Akzente, die weitläufig Tanzflächen in Brand setzten und ihm gleichzeitig etliche Aufträge von renommierten DJs und LiveActs einbrachten. Aber auch als Solo-Künstler gilt er sowohl hinter den Plattentellern als auch im Studio als höchst erfolgreich. Neben seinem eigenem Imprint Supdub releaste er unter anderem auf dem Label der Berliner Kultpartystätte Bar25, deren Areal er nicht selten beschallte.

Universal D.O.G. / Lahr (19:00 h / bis 22:00 h: 7 € / ab 22:00 h: 10 €) Boomtunes Festival Live: Nosliw, Ronny Trettmann & Kid Gringo, Rojah Phad Full, Slonesta; DJs: Hurricane Sound, Buschwerk Bounce, Skeptiks, Mamori, Glowing Noise, Pane Mua, Freemenge > Im Universal D.O.G. zu Lahr werden im August Akzente in Punkto Reggae, Dancehall und Dubstep gesetzt. Mit OpenAir-Festival-Feeling präsentieren sich Szene-Aktivisten aus nah und fern, um die Massive mit feinen Tunes bei guter Laune zu halten. Mit am Start ist Nosliw, der sich seit Jahren durch die Lande singt und maßgeblich dazu beitrug deutschen Reggae zu etablieren. Außerdem gastiert hier der sächsische Dancehaller Ronny Trettmann nebst seinem Buddy Kid Gringo. Komplettiert wird das Spektakel von Rojah Phad Full und Lokalmatador Slonesta, die beide bundesweit immer mehr an Aufmerksamkeit genießen. Frische Vibes ab Platte gibt's ebenso wie Barbecue und andere Köstlichkeiten.

SONNTAG 19. AUGUST Mam**ita / Freiburg (20:00 h / 3 €) Salsa-Domingo

MONTAG 20. AUGUST Nachtschicht / Freiburg (22:00 h) Schlagerschicht mit DJ Steve XLS


DIENSTAG 21. AUGUST ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Markus Mam**ita / Freiburg (21:00 h / Eintritt frei) Salsa SpaSS mit DJ Bambino & Gäste

MITTWOCH 22. AUGUST ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Loopin Louie Freiburg Bar / Freiburg (19:00 h / 4 € / ab 18 Jahren) After Work Dance Party Mam**ita / Freiburg (21:00 h) Fiesta Latino Total mit DJ Sonero & Gäste

DONNERSTAG 23. AUGUST ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Dr. Boogaloo Nordstern / Basel (23:00 h / Eintritt frei) Tetris mit DJ Jimi Jules & Go Ape purpur / Müllheim (17:00 h) After Work The Great Räng Teng Teng / Freiburg (22:00 h) Roots Gumbo mit DJ Sperrholz Möller

FREITAG 24. AUGUST Borderline / Basel (22:00 h / Eintritt frei) One Night With Marcos Del Sol DJs: Marcos Del Sol & Die Goldbrenner Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Electric Disco mit DJ Rosenberg Inside / Emmendingen (22:00 h) 40 Stunden Alarm! DJs: Torsten Kanzler (TK), Kerstin Eden (U60311), Andy Kohlmann (Supdub), Cortechs (Tag X), Addi Huber (S.O.S.), Sascha Barth (Insist Music), Axiom Projekt, Miss Torn & Go Ishii, Chris Veron, Smilla, Adriano Russo, Martin Mingres, Stephane, Two Tribes, Groover S., Dave Leon, Tox, Mik, Frieder Pilz, Padawahn, Crucial, O.G.E., Kevin Prochotta, Phillip Kellner, Patrice Heidmann, Delicious, Jakob Dudek, Moritz Mannsshardt, Reni D., Olivia Wegner, Anina Owly, Daikatana, Ri Ko > Im Emmendinger Inside schlägt man auf die Pauke für die ganz große Sause: 40 Stunden Feierattacke am Stück von Freitagabend bis Sonntagmittag wollen natürlich adäquat beschallt werden. Zu diesem Zweck gastiert unter anderem der Herr der harten Beats, Torsten Kanzler, der nicht zum ersten Mal das Emmendinger Inside zum Beben bringt. Ihm zur Seite stehen die U60311-Queen Kerstin Eden, Supdub-Repräsentant Andy Kohlmann und Cortechs, sowie eine ganze Armee lokaler Helden der Nacht. Gemeinsam zünden sie ein ausgedehntes Feuerwerk elektronischer Musik aller erdenklicher Spielarten.

FREITAG 24. AUGUST ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Phil Webster Freiburg Bar / Freiburg (22:00 h / 3 €) Flashback mit DJ B.A. & Armin Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) clubDER200 DJs: Subb-an (Crosstown Rebels), FRQNCY, El Txef A, Michael Berczelly K3 / Kehl (23:00 h / 5 €) Class A Gold mit DJ Damien B. & Friends Klub Kamikaze / Freiburg (23:00 h / 5 €) Digital Dub Jam - Oldskool to Nuskool Special DJs: Dominik Rünzi, Rusty, Captain Climax, Dava Kraftwerk / Rottweil  (21:00 h / VVK: 12 € + Gebühr / AK: 14 € / ab 18 Jahren) Energy Base Vol. 15 DJs: The Disco Boys, Juan Fazio & Real, Nastea > Die diesjährige Energy Base wird ein weiteres Mal die atemberaubenden Kulisse des Rottweiler Kraftwerks zum Beben bringen. An vorderster Front stehen die Disco Boys, die mit ihrer Mixtur aus House und Retrosounds seit Jahren im Fokus der Clubs stehen und auch ihre aktuelle Single „Around The World“ im Gepäck haben werden, um dem Kolossaal einzuheizen. Im Turbinensaal lassen DJ Juan Fazio und DJ Real Latin-Sounds auf R&B treffen, während DJ Nastea im Garten Eden Dubstep und Drum‘n’Bass unter die Nadeln legt. Obendrein gibt's im Turbinensaal eine Seated Area mit Blick auf die Partymenge und eigenem Tischservice.


TERMINE FREITAG 24. AUGUST Mam**ita / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: Eintritt frei / ab 24:00 h: 5 €) Friday Night Fever Nachtschicht / Freiburg  (22:00 h / Frauen & Männer bis 24:00 h: Eintritt frei) Party F.-K.-K. Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Die friends4friends Party Nordstern / Basel (23:00 h) Just Like That! DJs: Andrea Oliva, Gianni Callipari, Heval, Spiess’n’Schiffer, Gloria Bulsara purpur / Müllheim (23:00 h) Pur Elektronisch mit DJ Elred & Andy M. Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Killamanati The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) The Gran Old Country Swindle

SAMSTAG 25. AUGUST Borderline / Basel (22:00 h) Minimal Night DJs: Matt Minimal (1605), Paul Dagboog, Don Dario, El Rino, Andrew the Grand, Junksound, Manu Manou, Lazy Tale > Ob durch seine Produktionen auf Labels wie 1605, Sabotage, Neurotraxx, seinem eigenen Label Butane Records oder als DJ in Clubs - von Europa bis nach Amerika und Asien sorgt der sympathische Franzose Matt Minimal für Exzesse zwischen Minimal und Techno. Auch seine Veröffentlichungen genießen regelmäßige Unterstützung von verschiedenen Künstlern wie Umek, Slam, Tomcraft, Mark Knight, Dubfire, Spektre, Sasha Carassi, Joseph Capriati, Alexi Delano, Da Fresh und vielen weiteren. Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Remember House mit DJ Steven Cooper ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Hank The DJ Franziskaner Keller / Freiburg (23:00 h / 5 €) 90er Dance Night mit DJ Anditheke Freiburg Bar / Freiburg Ü30 Party mit DJ Armin Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Boogie Nights DJs: Kalle Kuts & D. Haze The Blaze Jos Fritz Café / Freiburg mOsten Party mit DJ Bogdan K3 / Kehl (23:00 h / 5 €) Birthday Party mit DJ Damien B. & Friends

SAMSTAG 25. AUGUST Loft / Lahr (23:00 h) Beach Night mit DJ Damon Paul Mam**ita / Freiburg  (21:00 h / bis 22:00 h: Eintritt frei / ab 22:00 h: 5 €) Latin Heat, Latin Hits Nachtschicht / Freiburg (22:00 h) Birthday Party Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Birthday Party Nordstern / Basel (23:00 h) Amsterdam vs. Basel DJs: Kabale und Liebe, Andrea Oliva, Lauhaus, David Labeij, Julien Chaptal, Oliver K, Michel Sacher purpur / Müllheim (22:00 h) Candlelight & Cocktails mit DJ Mike B. Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Chester U2 Club / Offenburg (23:00 h) Woo Girls Universal D.O.G. / Lahr (22:00 h / 15 €) Big Bang Summer Session DJs: Karotte (Break New Soil), Rampa (Keinemusik), Angy Kore (Italo Business), Matt Minimal (1605), Smilla, Phuture Traxx, Chris Veron vs. Seven Saki (3-Hours Set), Adriano Russo, Crew La Boom, Steeven B., Oliver Sylo, DJ From the Crypt, Frieder Pilz, Janni Salpingidis, Takto Educated, Florian Fellmoser > Die Big Bang setzt an zur Summer Session und präsentiert im Lahrer Universal D.O.G. sowie unter freiem Himmel elektronische Tanzhighlights. Zu Gast ist Deutschlands umtriebigster DJ Karotte, der sowohl in den Clubs der Nation als auch on air mit seiner Show Karotte's Kitchen für Furore sorgt. Zudem postiert sich Rampa hinter den Plattenspielern, um zu zeigen warum sich der Do-It-Yourself-Kosmos seines Labels Keinemusik so großer Beliebtheit erfreut. In den letzten Jahren zeigte er sich vor allem Verantwortlich für unzählige Clubburner und Hits wie „Work“. Angy Kore hingegen gehört zur Speerspitze internationaler Techno-Produzenten und veröffentlichte unzählige Platten auf Labels wie 1605 oder Italo Bussiness, während er bekannt ist für seine teils durchgeknallten Auftritte. Der Franzose Matt Minimal bespielt nicht nur die Clubs von Amerika bis Asien, sondern hat mittlerweile auch ein ordentliche Portion erlesener Releases vorzuweisen, die er nicht nur auf seinem eigenen Imprint Butane Records unterbringt.    Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Big Bang Summer Session“ an win@sub culture.de.

SONNTAG 26. AUGUST Mam**ita / Freiburg (20:00 h / 3 €) Salsa-Domingo


MONTAG 27. AUGUST Nachtschicht / Freiburg (22:00 h) Schlagerschicht mit DJ Steve XLS Walfisch / Freiburg (21:00 h) Live: Death By Stereo & First Blood (Rock)

DIENSTAG 28. AUGUST ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Markus Mam**ita / Freiburg (21:00 h / Eintritt frei) Salsa Spass mit DJ Bambino & Gäste

MITTWOCH 29. AUGUST ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Loopin Louie Freiburg Bar / Freiburg (19:00 h / 4 € / ab 18 Jahren) After Work Dance Party Mam**ita / Freiburg (21:00 h) Fiesta Latino Total mit DJ Sonero & Gäste

DONNERSTAG 30. AUGUST ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Dr. Boogaloo Nordstern / Basel (23:00 h / Eintritt frei) Tetris mit DJ Abdel Hady & Rearte purpur / Müllheim (17:00 h) After Work Schmitz Katze / Freiburg Tiger Rag Festival Live: Dunkelbunt, Dirty Honkers, Enzo Siffredi, Soundnomaden; DJs: Russendisko, Kiwistar, Rude and Restless DJ-Crew uvm. > Balkan Beats und Elektroswing erfreuen sich großer Beliebtheit, obwohl man sie als Spielarten nicht an jeder Ecke findet. Da passt es umso mehr, ganze drei Tage lang eine große Revue zu präsentieren, bei der tanzbare Grooves auf Sounds der 20er Jahre und Balkanrhythmen treffen. Dazu gehört selbstredend ein erlesenes Line-Up aus Live-Acts und DJs. Doch zu so einem Spektakel gehört mehr als nur Musik, und so mischen Artisten aller Art das Areal von Schmitz Katze auf: Burlesque-Damen, Feuerkünstler, Schwertschlucker und eine Wahrsagerin sorgen für authentischen Kulturrummel. Dazu gibt's ein reichhaltiges Angebot an Verzehrmöglichkeiten und Videokünstler tauchen die Szenerie in atmosphärische Animationen.


TERMINE FREITAG 31. AUGUST Borderline / Basel (22:00 h / Frauen: Eintritt frei) Ladies Night DJs: Polina Play (Sureplayer Records), Fred Licci, Ed Luis, Mario Ferrini, Marcow > Der Schritt hinter die Turntables wurde von Polina Play schon früh vollzogen. Durch ihr ausgeprägtes Rhythmusgefühl fiel es ihr leicht sich die nötigen Skills anzueignen und die Menschen auf dem Floor mit eklektischen Sets zu begeistern. Dubai, Peking, Shanghai und unzählige andere Metropolen konnten sich mittlerweile von ihrem Musikverständnis überzeugen. Die Einflüsse die Polina beim weltweiten Auflegen sammelte, hat sie nun in ersten Produktionen verarbeitet. Mit Denis Naidanow und dessen Label Sureplayer-Records, fand sie auch gleich einen Mentor und versierten Experten im Producing-Bereich. Cohibar / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) Housige Volksmusik mit DJ Bambule ELPI / Freiburg (22:00 h / Eintritt frei) DJ Phil Webster Freiburg Bar / Freiburg (22:00 h / 3 €) Ausnahmezustand Hinterhof Bar / Basel (23:00 h) Bandura Night mit DJ Comoustache & Bandura K3 / Kehl (23:00 h / 5 €) Kehler Nacht mit DJ Damien B. & Friends Mam**ita / Freiburg  (23:00 h / bis 24:00 h: Eintritt frei / ab 24:00 h: 5 €) Friday Night Fever Nachtschicht / Freiburg (22:00 h) Schlagerschicht 2.0 Nachtschicht / Steinen (22:00 h) Die friends4friends Party Nordstern / Basel (23:00 h) Le Roi Birthday DJs: Le Roi, Michel Sacher, Mishi Berczelly, Yare Ruefetto / Freiburg (23:00 h) Das Wummern DJs: My-T, Kollektiv B, Rusty, Garderobenjunge, Energiekommando, Treason, Captain Climax Schmitz Katze / Freiburg Tiger Rag Festival > siehe 30. August Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Chester


SAMSTAG 01. SEPTEMBER Drifter's Club / Freiburg Nachtasyl DJs: Eazy M., TIST & Thorsten Leucht Landesgartenschaugelände / Weil am Rhein  (10:00 h / VVK: 23 € + Gebühr / TK: 29 €) Frei durch Musik DJs: Anja Schneider, Toni Rios, Rodriguez Jr. (live), Dirty Doering, Mathias Schaffhäuser (live), Chris Tietjen uvm. > Mit dem „Frei durch Musik“-Festival begeht man in Weil am Rhein das Ende der Festivalsaison und zelebriert ein letztes Mal unter freiem Himmel. Das Debüt für das Open-Air findet auf dem schönen Gelände der ehemaligen Landesgartenschau statt, wo sich Headliner Anja Schneider, Toni Rios, Rodriguez Junior, Dirty Doering, Mathias Schaffhäuser, Chris Tietjen und eine Auswahl an regionalen Szenevertretern die Klinke in die Hand geben. Satte zwölf Stunden darf hier getanzt werden und für alle, die ab und an eine kleine Pause benötigen gibt es ein großzügiges Chillout-Areal. Nach 22 Uhr geht es dann zur Aftershowparty auf das angrenzende Gelände des imPulsiv Freizeitcenters. www.frei-durch-musik.de Schmitz Katze / Freiburg Tiger Rag Festival > siehe 30. August

Borderline / Basel (22:00 h) 2 Years Borderline New Era DJs: Angy Kore (Abstract, Italo Business) > Angy Kore gehört zur Speerspitze der internationalen Techno-Produzenten und veröffentlichte in den letzten Jahren unzählige Platten auf erfolgreichen Labels wie Umeks „1605“ oder Dandi & Ugos „Italo Bussiness“. Seine Hits wie „Techno Killer“ und sein Remix von Nirvanas „Smells Like Teen Spirit“ schossen wie eine Silvesterrakete in die Höhe und hielten sich mehrere Wochen in den Beatport Minimal Charts. Der Italiener ist bekannt für durchgeknallte Auftritte und Performances sowie kickende und straighte Technosets. Crash / Freiburg (Bis 24:00 h: 8 € / ab 24:00 h: 10 €) Groupsex On Ecstasy DJs: Mike Dehnert (Fachwerk Records), Subkutan, Martin van Morgen, Don Kanalie, LA Rokoko, Sebastian Zimmerhackl, Simonis, Hubatsch > Groupsex On Ecstasy - klingt provokativ, dient aber als metaphorische Brücke zu den Sounds der Nacht. Denn wenn Basslines die Hüften ergreifen und satte Kickdrums die Herzen schneller schlagen lassen, findet man sich inmitten von prallen Techno und House Sounds, eingewoben in die Sets von DJs wie Mike Dehnert, der aus Berlin anreist um das Label Fachwerk Records standesgemäß zu repräsentieren. Ihm zur Seite stehen der Leipziger Subkutan und eine ganze Kompanie regional verorteter Plattenleger auf zwei Floors, um mit allerlei elektronischem Liedgut die Orgie in Fahrt zu bringen.


TERMINE SAMSTAG 01. SEPTEMBER

SAMSTAG 08. SEPTEMBER

Tacheles / Freiburg (23:00 h / Eintritt frei) Club Daneben mit DJ Killamanati The Great Räng Teng Teng / Freiburg (23:00 h) Soulclash Theodor Noise Club / Achern (22:00 h / 8 €) QuerBEAT DJs: Craft (K.I.Z.), XRated (Snowgoons), Higgy, WildStyle, HiFiyah Soundsystem > HipHop, R&B, Funk, Soul, Breakbeat, Dubstep oder sogar Punk und Rock - QuerBEAT lautet die Devise, wenn gestandene Plattenleger ihre Genres vermengen. Mit am Start sind unter anderem DJ Craft von K.I.Z. und XRated von den Snowgoons, die vor allem für ihre Produktionen für Ill Bill, Defari, Heltah Skeltah, Boot Camp Click, Ghostface Killah, La Coka Nostra und M.O.P. bekannt sind.

DIENSTAG 04. SEPTEMBER Swamp / Freiburg Live: Evening Hymns > Nach dem hoch gelobten Debüt „Spirit Guides“ legen Evening Hymns mit „Spectral Dusk“ nach und liefern hymnischen Folkrock. Entstanden ist das Album tief zurückgezogen in den Wäldern Ontarios, mit tatkräftiger Unterstützung befreundeter Musiker von The Wooden Sky, Timber Timbre und City & Colour. Universal D.O.G. / Lahr  (22:00 h / bis 23:00 h: 8 € / mit Exodus-Parkhaus-Clubkarte: Eintritt frei) 11 Jahre Exodus-Parkhaus DJs: Chris Veron, Phuture Traxx, Smilla, Mandibula, Adriano Russo, Miss Flora, Audiotraffic DJ-Team, Fenomen, Delicious, Miss Torn, From The Crypt, Ayhasca, Tom Cerrox, Tom Sun, Felix Da Funk, Nas-T > Wäre das ehemalige Parkhaus, einst einer der Clubs schlechthin wenn es um elektronische Musik in der Regio ging, nicht im Jahre 2007 geschlossen worden, so würde der elfte Geburtstag des Feiertempels auf dieses Jahr fallen. Doch da man in den letzten Jahren auch nicht verlegen war der Kultstätte für Gastspiele an anderen Orten zu huldigen, will so ein Geburtstag natürlich gebührend gefeiert werden. Das Lahrer Universal D.O.G. begrüßt deshalb eine ganze Palette an ehemaligen Parkhaus-Residents und regionalen Plattenschubsern um bei pumpender Elektronik in Nostalgie zu verfallen.    Wir verlosen 3 x 1 Gästelistenplatz. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „11 Jahre Parkhaus“ an win@subculture.de.


impressum Verlag subculture GmbH & Co. KG Zähringer Straße 13b

D 79108 Freiburg

Fon

0761 / 55 73 78 - 20 // Fax - 88

Mail

info@subculture.de

Web

www.subculture.de

Redaktion & Anzeigenleitung

Thorsten Leucht TL (V.i.s.d.P.) leucht@subculture.de // -22

Satz und Layout

Anke Huber huber@subculture.de // -23

Auflage

20.000

Vertrieb

eigen / Kulturbox

Belichtung & Druck Druckerei Furtwängler REDAKTIONSSCHLUSS FÜR DIE SEPTEMBERAUSGABE IST AM 20. AUGUST 2012. SUBCULTURE #197 ERSCHEINT ANFANG SEPTEMBER '12. Mitarbeiter dieser Ausgabe Melanie Allgaier MA, Maximilian Arndt MaAr, Ralf Barth RB, Sascha Barth SB, Denis Biermann (partypics), Deniz Binay DB, Marius Bonse MB, Oliver Czapek OC, Stephan Elsemann SE, Christian Gimbel CG, Harry Glombik (Vertrieb), Peter Hagen PH, Christian Haugg CH, Anke Huber (partypics), Benjamin Jilali (partypics), Christian Koch CK, Christian Kopsch ChrKo, Aron Lederer (partypics), Jan Lepold JL, Jakob Maragnoli JM, Kirstin Metz KM, Martin Mingres MM, Claus Müller CM, netzbeat.de (partypics), Niklas Niessner (partypics), Nika Sax NS, Dirk Schäfer DS, Jürgen Schickinger JS, Daniel Schmidt DaSch, Christian Schmidt ChSch, Christian Schöndorf CS, René Schwarz RS, Sebastian Stang SS, stadtleben.de (partypics), stockholmpure.com (partypics), Ralph Thieme RT, Philipp Warthmann PW, Daniel Weber DaWe, Robert Wehrle RW, Oliver Weiß OW, Michael Welk MW, Dennis Wiesch DW, Johannes Windisch JW.

Titel: Oliver Rath / www.rath-photographie.de subculture erscheint monatlich in Freiburg, Koblenz-Bonn-Köln, Rhein-MainNeckar, Stuttgart, Ulm/Neu-Ulm & mit einer Gesamtauflage von 95.000 Stück.

find us @ issuu.com/subculturemagazine Be Our FAN @ facebook.de/subculturemagazine subculture ist Träger der Initiative ‚Vertrauen statt Kontrolle’ (VsK) und unterliegt keiner Auflagenkon-trolle. Über 400 garantierte Auslagestellen sprechen jedoch für sich. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung. Alle Angaben ohne Gewähr! Keine Haftung für unverlangt eingesandtes Bild- / Textmaterial. Die Texte unserer freien Mitarbeiter geben die Meinungen der Autoren wieder, nicht aber unbedingt die des Herausgebers bzw. der Redaktion.


Profile for subculture

2012 08 subculture  

subculture, urban navigator, lifestyle, magazine

2012 08 subculture  

subculture, urban navigator, lifestyle, magazine

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded