Issuu on Google+

Studienführer Recht und Wirtschaft

Studienvertretung Juridicum Salzburg Churfürststraße 1 5020 Salzburg www.stv-juridicum.at office@stv-juridicum.at +43 662 8044 -6014 +43 662 8044 -6015


Impressum: Österreichische HochschülerInnenschaft an der Universität Salzburg Studienvertretung Juridicum Churfürststraße 1 | 5020 Salzburg | Tel.: 0662 / 8044 - 6014 oder - 6015 E-Mail: joffice@stv-juridicum.at Layout: Tobias Neugebauer Fotos und Grafiken (sofern nicht angegeben): Studienvertretung Juridicum Salzburg Stand: August 2013 Dieser Studienführer wurde auf Recyclingpapier gedruckt.


Studienführer Recht und Wirtschaft

Studienvertretung Juridicum der Österreichischen HochschülerInnenschaft Salzburg Churfürststraße 1, 5020 Salzburg Tel: +43 662 / 8044 - 6014 oder - 6015 www.stv-juridicum.at E-Mail: office@stv-juridicum.at


Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir, die Studienvertretung Juridicum Salzburg, haben für euch diesen Studienführer gestaltet, um euch einen möglichst kompakten und verständlichen Überblick über das Bachelor- und Masterstudium Recht und Wirtschaft an der Universität Salzburg zu geben. An dieser Stelle wollen wir auch auf die Website des Prüfungsreferats unserer Fakultät verweisen (www.uni-salzburg.at/rwfb/studien), auf der sich zahlreiche Informationen zum Diplomstudium im Allgemeinen und zu den einzelnen Abschnitten im Speziellen befinden. In dieser Broschüre versuchen wir vor allem, die für StudienanfängerInnen notwendigen Informationen zu bündeln. Dabei gehen wir besonders intensiv auf das erste Semester samt Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) ein. Zusätzlich wollen wir euch die besten Tipps rund um das Studierendenleben geben, um euch die Studienzeit möglichst angenehm zu gestalten.

Studieren? Wie geht das? Was muss ich tun? Wo muss ich hin? Wer hilft mir weiter? Viele von euch kommen direkt von der Schule. Mit dem Beginn eines Studiums wird es für euch sicher eine Vielzahl an Änderungen geben, von denen ihr euch aber nicht abschrecken lassen dürft. Um den Einstieg in eure Studienzeit bestmöglich zu gestalten, haben wir diese Broschüre mit einem Leitfaden für die ersten Schritte nach der Immatrikulation versehen und eine Checkliste mit den zu Beginn empfohlenen Maßnahmen für euch zusammengestellt. Natürlich werden wir euch mit dieser Broschüre nicht alle Fragen beantworten können. Wir stehen euch natürlich über die gesamte Studiendauer während des Semesters bei weiteren Problemen zur Verfügung! Unsere Kontaktmöglichkeiten findet ihr weiter unten. Welche Leistungen wir sonst noch für euch erbringen, könnt ihr in den folgenden Kapiteln nachlesen, oder ihr schaut einfach gleich persönlich bei uns im Büro vorbei! Wir wünschen euch allen einen gelungenen und angenehmen Start in das neue Semester! Eure Studienvertretung (StV) Juridicum Salzburg Tobias Neugebauer, Dragana Stijakovic und Ludwig Seidl Seite 4 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen zum Studienbeginn................................................................................ 7 Zulassung und Einschreibung zum Studium der Rechtswissenschaften ............................... 7 Online-Voranmeldung für Erstsemestrige ............................................................................. 7 Persönliche Einschreibung ....................................................................................................... 7 Anmeldefristen .......................................................................................................................... 8 Zulassungskriterien................................................................................................................... 8 Studienkennzahlen .................................................................................................................... 8 Erste Schritte nach der Immatrikulation ........................................................................................... 8 Erstsemestrigenberatung und -tutorium .................................................................................... 8 Stundenplan und LV-Anmeldung ................................................................................................. 9 Lehrveranstaltungsanmeldung in PLUSonline ........................................................................... 9 Was ist PLUSonline? ................................................................................................................10 So funktioniert die Registrierung ...........................................................................................10 Lehrveranstaltungs-Anmeldung ...........................................................................................11 Lehrveranstaltungsunterlagen ...................................................................................................13 Prüfungsanmeldung.....................................................................................................................13 Checkliste für das Studium ...............................................................................................................13 Die Studienvertretung Juridicum Salzburg......................................................................................15 Das StV- Team...............................................................................................................................16 Das Vorsitzteam ......................................................................................................................16 MandatarInnen der StV Recht und Wirtschaft .....................................................................17 MitarbeiterInnen der StV ........................................................................................................17 Juridicum-Stammtisch .................................................................................................................18 StV Pinnwände .............................................................................................................................18 StV Druck und Kopier- Service ....................................................................................................18 Red Bull | Traubenzucker | Textmarker | Kaffee .....................................................................18 Excellent Talents ...........................................................................................................................18 Social Media | Facebook – Homepage – Forum .......................................................................19 JusKnacker .....................................................................................................................................19 Das Bachelorstudium Recht und Wirtschaft ..................................................................................20 Aufbau ............................................................................................................................................20

Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 5


Musterstudienplan .......................................................................................................................20 Lehrveranstaltungstypen ............................................................................................................27 Prüfungstypen ..............................................................................................................................29 Das Masterstudium Recht und Wirtschaft .....................................................................................30 Zulassungskriterien......................................................................................................................30 Aufbau ............................................................................................................................................30 Musterstudienplan .......................................................................................................................33 Doktoratsstudium Wirtschaftswissenschaften .............................................................................35 Aufbau ............................................................................................................................................35 Anerkennungsleitfaden PLUSonline ................................................................................................37 Hörsaalübersicht und nützliche Adressen ......................................................................................37 Hörsaalübersicht...........................................................................................................................37 Stadtplan........................................................................................................................................38 Nützliche Adressen .......................................................................................................................39

Seite 6 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


Allgemeine Informationen zum Studienbeginn Zulassung und Einschreibung zum Studium der Rechtswissenschaften Die Zulassung zum Bachelorstudium erfolgt in zwei Schritten. Es ist notwendig, dass du dich zuerst online voranmeldest, anschließend musst du dich persönlich in der Serviceeintichtung Studium einschreiben. Wie das geht, erfährst du hier! Wenn du dich für das Masterstudium inskribieren willst, musst du dich nur dann voranmelden, wenn du noch nicht an der Universität immatrikuliert bist. Wenn du bereits an der Universität Salzburg studierst, reicht eine E-Mail an die Serviceeinrichtung Studium (studium@sbg.ac.at) aus, um ein neues Studium aufzunehmen.

Online-Voranmeldung für Erstsemestrige Auf der Homepage der Serviceeinrichtung Studium muss erst ein Formular ausgefüllt werden, damit du dich immatrikulieren und anschließend inskribieren kannst. Unter https://online.uni-salzburg.at/plus_online/studentenvoranmeldung.startseite (http://bit.ly/1feFPmN) klickst du auf „Erstmalig eintragen”, um eure Daten anzugeben. Sofern du dies erfolgreich erledigt hast, kannst du einen Termin auswählen, an dem du dich persönlich bei der Serviceeinrichtung Studium der Universität immatrikulieren kannst.

Persönliche Einschreibung Diese erfolgt, nachdem du dir einen Termin ausgewählt hast, direkt in der Serviceeinrichtung Studium in der Kapitelgasse 4-6, 5020 Salzburg. Neben dem Studierendenausweis erhält man hier auch die Zugangsdaten für den individuellen E-Mail Account der Universität, die E-Learning-Plattform Blackboard und PLUSonline (genauere Informationen hierzu folgen).

Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 7


Anmeldefristen Die Anmeldung kann sowohl im Sommersemester wie auch im Wintersemester nur zu gewissen Fristen erfolgen. Diese sind ebenfalls auf der Homepage der Serviceeinrichtung Studium unter www.uni-salzburg.at/studium (http://bit.ly/16sxGt7) abrufbar.

Zulassungskriterien Für die Zulassung zum Bachelorstudium Recht und Wirtschaft ist die allgemeine Universitätsreife Voraussetzung. Diese kann unter folgenden Bedingungen nachgewiesen werden: • •

österreichisches Reifeprüfungszeugnis oder gleichwertiges ausländisches Abitur bzw Studienberechtigungsprüfung für das beantragte Studium, in- oder ausländischer postsekundärer, mindestens dreijähriger, Studienabschluss (Fachhochschule, PädAK, anerkannte in- oder ausländische Hochschulabschlüsse), Urkunde über den Abschluss eines mindestens dreijährigen Lehrgangs universitären Charakters

Studienkennzahlen Jedes Studium wird unter einer bestimmten Kennzahl geführt. Die Angabe dieser Kennzahl ist im Studium oft erforderlich (zB bei Prüfungen). Das Bachelorstudium Recht und Wirtschaft wird unter der Kennzahl 500 geführt, das Masterstudium unter 900.

Erste Schritte nach der Immatrikulation Erstsemestrigenberatung und -tutorium Wir, die Studienvertretung Juridicum Salzburg, bieten jedes Semester spezielle Beratungstermine an, um StudienanfängerInnen den Einstieg in das Studium so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Termine zu unserer Erstsemestrigenberatung findest du auf unserer Website unter www.stv-juridicum.at!

Seite 8 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


Die Beratungen erfolgen im Büro der Studienvertretung im Toskanatrakt (Churfürst-straße 1, 5020 Salzburg, Eingang gegenüber dem Café Tomaselli, 2. Innenhof, Zugang auf der anderen Seite der Mensa).

Stundenplan und LV-Anmeldung Sofern du die erste Hürde – die Immatrikulation – bereits geschafft hast, solltest du dir zunächst einen Überblick darüber verschaffen, was dich in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren erwarten wird. Eine Übersicht, welche Lehrveranstaltungen du im ersten Semester besuchen solltest, findest du in den folgenden Kapiteln bei den jeweiligen Abschnitten. Mit Hilfe dieser Übersichten kannst du dir deinen Stundenplan erstellen. Wann und wo welche Lehrveranstaltungen stattfinden, wird im Lehrveranstaltungsverzeichnis aufgelistet, welches du über PLUSOnline unter „Studienangebot” abrufen kannst – dein Kennwort sowie eine Anleitung zur Benützung hast du bereits bei deiner Immatrikulation erhalten. Weitere Erklärung zur Stundenplanerstellung gibt es weiter hinten. Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Übungen, Grundkurse, Kurse, ...) werden meist jedes Semester angeboten. Die Abhaltungstermine findest du bei der jeweiligen Lehrveranstaltung in PLUSonline. Oft werden dieselben Lehrveranstaltungen parallel angeboten, natürlich muss nur eine dieser Lehrveranstaltungen besucht werden, anmelden musst du dich über PLUSonline.

Lehrveranstaltungsanmeldung in PLUSonline Um in das erste Semester starten zu können, solltest du dich laut Musterstudienplan für folgende Lehrveranstaltungen in PLUSonline anmelden: • • • • • •

GK Grundlagen und Methoden des Bürgerlichen Rechts VO Einführung in die Betriebswirtschaftslehre GK Grundlagen und Methoden des Verfassungs- und Verwaltungsrecht KS Marketing VO Einführung in die Volkswirtschaftslehre Gebundenes Wahlfach

Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 9


Was ist PLUSonline? PLUSonline ist die Online-Plattform der Universität Salzburg. Der PLUS-Account wird für Studierende bei der Einschreibung in das Studium automatisch erstellt. PLUSonline bietet dir: • • • •

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen Übersicht über die Studienpläne Prüfungsverwaltung Zugang zu Formularen und Bestätigungen

Voraussetzungen: Internetzugang mit kompatiblem Browser, Pop-Ups, Cookies und JavaScript müssen aktiviert sein. PIN-Code: Erstsemestrige erhalten diesen bei der Ersteinschreibung persönlich. Wir empfehlen dir, das ausführlichere BenutzerInnenhandbuch zu lesen. Dieses bekommst du in der Serviceeinrichtung Studium in der Kapitelgasse 4-6, du kannst es aber auch unter folgender Adresse abrufen: www.uni-salzburg.at/plusonline/ handout_studierende (http://bit.ly/182Ssi9)

So funktioniert die Registrierung 1.

2.

Auf der Homepage der Universität Salzburg (www.uni-salzburg.at) findest du in der oberen Menüleiste den Menüpunkt „PLUSONLINE”. Alternativ kannst du direkt unter https://online.uni-salzburg.at auf PLUSonline zugreifen. Gib nun deinen BenutzerInnennamen und deinen PIN-Code bei der Studierenden-Erstregistrierung ein! Beides hast du bei der Ersteinschreibung erhalten.

Seite 10 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


3. 4.

Sobald du dich einmal erfolgreich angemeldet hast, kannst du über die Anmeldung (gelbes Schlüsselsymbol) auf PLUSonline zugreifen. Willkommen in deinem Account! In der zweiten Spalte („Studium”) findest du die wichtigsten Funktionen, die Lehrveranstaltungs- und Prüfungsan- sowie Abmeldung, Prüfungsergebnisse und deinen Studienbeitragsstatus. In der dritten Spalte („Ressourcen”) findest du deinen persönlichen Terminkalender (PLUSonline erstellt dir automatisch einen Stundenplan mit allen LVen, in denen du angemeldet bist) und das BenutzerInnenhandbuch.

Über deinen Namen, der im rechten oberen Bereich angezeigt wird, kannst du immer wieder auf die Startseite zurückkehren.

Lehrveranstaltungs-Anmeldung 1.

Gehe auf LV-An/Abmeldung. Hier siehst du deine gewählten Lehrveranstaltungen. Im rechten oberen Bereich findest du den Button ‚‚Aktion LV-Anmeldung‘‘.

Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 11


2.

3.

4.

5. 6.

7.

Nun kannst du die gewünschte LV suchen, entweder über die LV-Nummer, den Kursnamen oder den Namen der Lehrveranstaltungsleiterin / des Lehrveranstaltungsleiters. Ein Tipp: Kontrolliere die Schreibweise der LV genau, die Suche ist nicht sehr tolerant! Du hast auch die Möglichkeit, das LV-Angebot konkret für deinen Abschnitt aufzurufen. Klicke dazu in der Menüleiste links auf „Rechtswissenschaftliche Fakultät” und danach in der ersten Spalte ganz unten auf „Studienangebot”. Nun wählst du dein Studium (Bachelorstudium Recht und Wirtschaft) aus. Klicke im ersten Abschnitt auf Pflichtfächer, schon erscheinen alle LVen, die du absolvieren musst, um den gewählten Abschnitt zu beenden. Du solltest nun eine Liste mit den angebotenen LVen, dem Typ und der / dem Vortragenden sehen. Achte dabei immer auf das richtige Semester! Neben dem LV-Titel steht die Semesterbezeichnung („S” für Sommersemester oder „W” für Wintersemester). Ein Klicke darauf öffnet ein neues Fenster, in dem du die Abhaltungstermine sehen kannst! Über den Button ‚‚LV-Anmeldung‘‘ im rechten oberen Bereich gelangst du zur Anmeldung.

Wähle dein Studium und klicke auf „Anmelden”! Du erhältst eine Meldung über deine erfolgreiche Anmeldung bei der Lehrveranstaltung, ab jetzt scheint diese auch in deiner LV An/Abmeldungsliste auf. Gratulation! Weitere Anmeldungen erfolgen nach demselben Prinzip.

Seite 12 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


Lehrveranstaltungsunterlagen Deine LehrveranstaltungsleiterInnen geben grundsätzlich in der ersten Stunde der Lehrveranstaltung die erforderliche Literatur für das jeweilige Fach bekannt. Meistens sind die Vorschläge aber sehr umfangreich. Am besten schaust du dir die vorgeschlagenen Unterlagen in der Bibliothek zuerst an und entscheidest dann, welche Literatur du zum Lernen verwenden willst. Oft werden von den LehrveranstaltungsleiterInnen auch Unterlagen über die E-Learning-Plattform Blackboard zur Verfügung gestellt. Solltest du dazu Fragen haben, kannst du uns gerne jederzeit kontaktieren oder eines unserer Beratungsangebote in Anspruch nehmen. Was du jedenfalls benötigst sind aktuelle Gesetzesausgaben (Kodizes) für jedes rechtswissenschaftliche Fach. Im ersten Semester ist das der Kodex Bürgerliches Recht. Bei Grundlagen und Methoden des Öffentlichen Rechts ist ein aktueller Gesetzestext nicht zwingend erforderlich, aber sehr zu empfehlen. Wenn du dir die benötigten Unterlagen nicht kaufen willst, kannst du diese bei Verfügbarkeit natürlich in der Bibliothek mit deinem Studierendenausweis ausborgen.

Prüfungsanmeldung Die Prüfungsanmeldung zu prüfungsimmaneten Lehrveranstaltungsprüfungen (dazu später) erfolgt im Rahmen der Lehrveranstaltungsanmeldung selbst. Zu den Vorlesungsprüfungen meldest du dich zu den in PLUSonline angegebenen Zeiten an.

Checkliste für das Studium •

Anmeldung im Studierendenforum: Auf unserer Website (www.stv-juridicum.at) kannst du unter dem Menüpunkt „Forum” auf unser Studierendenforum zugreifen. Dafür ist es notwendig, dass du dich zuerst mit deiner Studierenden-Mailadresse registrierst. Prüfungsfragen-Datenbank: Gleichzeitig mit der Registrierung für das Forum erhältst du Zugang zu unserer Datenbank, in der wir versuchen, dir die aktuellsten Prüfungsfragen zur Verfügung zu stellen, um dir so das Lernen etwas zu erleichtern.

Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 13


Kopieren und Drucken: Die Kopierer auf der gesamten Universität funktionieren mittels Quick-Chip – dazu musst du auf den Chip deines Studierendenausweises Guthaben aufladen, entweder direkt bei deinem Bankinstitut oder an allen Bankomaten. Zum Ausdrucken kannst du auch den Poolraum der Universität in der Sigmund-Haffner-Gasse benutzen. Wir bieten dir auch die Möglichkeit, wöchentlich bis zu 30 Seiten in unserem Büro kostenlos auszudrucken als auch zu kopieren. Alles was du dafür tun musst, ist, dich in unserem Computer-System eintragen zu lassen. Das Kontingent ist allerdings nicht auf andere Personen übertragbar.

Busticket: Bei den Kundenservicestellen der Salzburger Verkehrsverbund GmbH (SVV) oder am Hauptbahnhof gibt es die Möglichkeit ein Semesterticket (für Bus und Bahn) zu erwerben. Nähere Informationen erhältst du unter www.svv-info.at/

Mensacard: Innerhalb der ersten zwei Wochen im Semester kannst du in der Mensa sowie im ÖH-Beratungszentrum eine Mensacard beantragen – mit dieser Karte bekommst du viele Angebote deutlich günstiger. Natürlich gibt es auch weitere Möglichkeiten in Uninähe zu essen. Die Katholische Hochschulgemeinde (KHG) vergibt Essensmarken für ein vergünstigtes Menü im Restaurant Triangel. Auch andere Lokale bieten günstige oder vergünstigte Speisen für Studierende an, beispielsweise in der Humboldt Stubn, im Indigo oder im Republic.

Fragen und Probleme: Falls du Fragen oder auch Probleme in deinem Studium hast, sind wir natürlich gerne jederzeit für dich da und versuchen dir sofort zu helfen. Das Büro der Studienvertretung Juridicum Salzburg im 2. Innenhof der Churfürststraße ist während des Semesters immer zu fixen Zeiten besetzt (unsere Journaldienstzeiten findest du auch auf unserer Homepage sowie an der Bürotür ausgehängt). Falls du zu diesen Terminen keine Zeit hast, kannst du uns unter office@stv-juridicum.at erreichen oder versuchen, uns telefonisch zu erreichen: +43 662/ 8044 – 6014 oder 6015.

Für StudienanfängerInnen bieten wir auch zu Beginn jedes Semesters spezielle Erstsemestrigenberatungen an, in denen wir alle Fragen zum Studieneinstieg beantworten und ausführlich erklären, welche Lehrveranstaltungen zu Studienbeginn zu besuchen sind.

Seite 14 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


Die Studienvertretung Juridicum Salzburg Die Studienvertretung ist ein Teil der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) und deine unmittelbare Interessensvertretung an der Fakultät. Wir sind erste Anlaufstelle für Fragen aller Bereiche rund ums Studium. Unsere Türe steht dir zu den Journaldiensten jederzeit offen – wir bieten dir neben Beratung und Auskünften auch die Möglichkeit, je 30 Seiten pro Woche kostenlos zu drucken und zu kopieren. Zudem gibt’s zur Stärkung gratis Kaffee und Red Bull für € 1. Neben dem persönlichen Kontakt versuchen wir eure Anfragen, die online kommen (Facebook oder per E-Mail), so schnell als möglich zu beantworten. Unsere Arbeit besteht aber nicht nur aus Beratungstätigkeiten, viel spielt sich hinter den Kulissen in den Gremien der Fakultät ab. Wir investieren ehrenamtlich viele Stunden, um so gut wie möglich eure Interessen der Fakultät gegenüber zu vertreten, zB in den Curricularkommissionen oder den Fachbereichsräten. Der soziale Aspekt und die Kontaktpflege im Unileben sollen natürlich nicht zu kurz kommen. Darum organisieren wir im Laufe eines Studienjahres immer wieder Veranstaltungen. Wir haben traditioneller Weise jedes Sommersemester ein Innenhoffest, zu Semesterbeginn Tutorien für Erstsemestrige und jedes Monat einen Juridicum-Stammtisch. Unser Büro ist direkt vom zweiten Innenhof der Juridischen Fakultät aus (auf der anderen Seite der Mensa) zugänglich. Da ein Bild oft mehr als tausend Worte sagt, hier eine grafische Wegbeschreibung (Kreis in Bildmitte).

Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 15


Das StV- Team Formell gesehen besteht für jede Studienrichtung an unserer Fakultät eine eigene Studienvertretung (Diplomstudium sowie Doktoratsstudium Rechtswissenschaften, Bachelor- und Masterstudium Recht und Wirtschaft sowie Doktoratsstudium Wirtschaftswissenschaften). In der Praxis arbeiten wir organisatorisch und inhaltlich alle gemeinsam und haben auch ein eigenes Vorsitzteam aus unserer Mitte gewählt, weil wir auf diese Art sicher mehr für die Studierenden erreichen können. Zudem ist unser Büro zentrale Anlaufstelle für alle angeführten Studienrichtungen. Falls du selbst Lust hast bei uns mitzuarbeiten und dich zu engagieren, bist zu herzlich willkommen. Ganz egal, ob du politisch interessiert, bei einer Fraktion aktiv bist oder auch nicht, die StV ist politisch unabhängig. Unser Ziel ist es, für unsere Studierenden eine Servicestelle zu bilden und ihre Interessen gemeinsam auf universitärer Ebene bestmöglich zu vertreten.

Das Vorsitzteam

vl.n.r. Ludwig Seidl (Jus), Dragana Stijakovic (Jus), Tobias Neugebauer, LL.B.oec. (Jus, Master Recht und Wirtschaft)

Seite 16 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


MandatarInnen der StV Recht und Wirtschaft

Durim Halilaj (links), Teresa Huber (Bildmitte), Tobias Neugebauer (rechts), Andrea Schachner, Daniel Schwaighofer (Bildmitte)

MitarbeiterInnen der StV Marlen Blum | Andreas Breitfuß (Mandatar Jus) | Dzejlana Dizdarevic | Christina Ernst | Jessica Flachberger | Mathias Goossens | Durim Halilaj (Mandatar Recht und Wirtschaft) | Lejla Hamzic | Chiara Henke | Stephanie Herrwerth | Teresa Huber (Mandatarin Jus sowie Recht und Wirtschaft) | Sebastian Karas | Sonja Manzeneder | Tobias Neugebauer (Mandatar Jus sowie Recht und Wirtschaft) | Rosalina Palauzova | Eva Rosegger | Andrea Schachner (Mandatarin Recht und Wirtschaft) | Julia Schreyer (Mandatarin Jus) | Daniel Schwaighofer (Mandatar Recht und Wirtschaft) | Maximilian Seeburger | Ludwig Seidl (Mandatar Jus) | Dragana Stijakovic | Bernhard Svacina | Andreas Wagner | Stella Weber | Julia Wechselberger | Christina Weichselberger | Romana Wiedlroither

Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 17


Juridicum-Stammtisch Einmal im Monat findet ab 20 Uhr unser altbewährter Juridicum-Stammtisch statt. Das ist eine tolle Gelegenheit für dich, neue Freundschaften zu schließen und auch mit höhersemestrigen Kolleginnen und Kollegen in Kontakt zu treten, die dir sicher auch bei der einen oder anderen Frage weitehelfen können.

StV Pinnwände Wir haben für dich an der Universität Info-Pinnwände aufgestellt, auf denen neben Ereignissen und Ankündigungen der Studienvertretung selbst auch sonstige nützliche Informationen ausgehängt werden. Die Pinnwände befinden sich vor dem HS 206, HS 230, im Foyer vor den HS 208/209/210 sowie beim Hinterausgang des StV-Büros. Natürlich kannst du auch jederzeit bei uns im Büro vorbei schauen und dich direkt erkundigen. Informationen findest du zudem auf unserer Homepage www.stv-juridicum.at, auf www.facebook.com/stvjuridicum. salzburg oder in unserer Facebookgruppe „Jus/Recht und Wirtschaft Salzburg”.

StV Druck und Kopier- Service In der Studienvertretung hast du die Möglichkeit, 30 Seiten pro Woche zu drucken und 30 Seiten pro Woche zu kopieren – alles kostenlos. Um dich in unser System eintragen zu können, benötigen wir nur deinen Studierendenausweis.

Red Bull | Traubenzucker | Textmarker | Kaffee Um dich in stressigen Zeiten ein wenig aufzupeppen, kannst du jederzeit bei uns im StV-Büro Red Bull zum Unkostenbeitrag von 1 € erstehen. Traubenzucker, Kaffee oder Textmarker gibt’s natürlich gratis!

Excellent Talents Um Studierenden einen Ansporn und eine Belohnung für gute Studienleistungen zu geben, hat die StV Juridicum Salzburg das Projekt „Excellent Talents” ins Leben gerufen. Jedes Jahr wird engagierten Studierenden die Möglichkeit gegeben, ihr Wissen im Rahmen von Praktika unter Beweis zu stellen. Dafür wird mit renommierten UnSeite 18 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


ternehmen und Kanzleien zusammengearbeitet. Zu gegebener Zeit wird das Projekt wieder auf der Homepage und auf Facebook ausgeschrieben werden.

Social Media | Facebook – Homepage – Forum Auf unserer Facebookseite „StV Juridicum Salzburg” (www.facebook.com/stvjuridicum.salzburg) sowie unserer Homepage (www.stv-juridicum.at) findest du immer die aktuellsten News rund um unsere Fakultät. In der Facebookgruppe „Jus/Recht und Wirtschaft Salzburg” könnt ihr euch untereinander einfach über alle möglichen Belange rund ums Studium austauschen. Parallel dazu gibt es die Möglichkeit, sich im Forum auf unserer Website über diverse Themen auszutauschen. Die Registrierung ist natürlich kostenlos und unverbindlich. Am leichtesten findet man Prüfungsfragen und Infos über LehrveranstaltungsleiterInnen übrigens, indem man einfach die „Suchen”-Funktion benutzt. Gibt man zB den Namen einer Professorin ein, werden alle Beiträge aufgelistet, in denen der Name des / der Betreffenden vorkommt. Wenn du selbst eine Prüfung absolviert hast, stelle deine Fragen einfach ins Forum, schicke uns ein E-Mail (office@stv-juridicum.at) oder bring deine Angabe persönlich in der Studienvertretung vorbei, so können wir unsere Prüfungsfragen auch aktuell halten. Beachte bitte, dass diese Kataloge nur einen ungefähren Überblick darstellen und keine Fragenkataloge im eigentlichen Sinne darstellen! facebookseite: facebook.com/stvjuridicum.salzburg facebookgruppe: Jus/Recht und Wirtschaft Salzburg www.stv-juridicum.at office@stv-juridicum.at

JusKnacker Der JusKnacker ist das Magazin der StV. Zweimal im Semester berichten wir über die neusten Themen von und um das Salzburger Juridicum, führen Interviews mit ProfessorInnen, informieren über Neuheiten in den verschiedenen Fachbereichen und natürlich auch über diverse Veranstaltungen rund um die Universität. Du kannst natürlich alle Ausgaben digital auf unserer Website www.stv-juridicum.at abrufen.

Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 19


Das Bachelorstudium Recht und Wirtschaft Das Bachelorstudium Recht und Wirtschaft dauert sechs Semester und umfasst insgesamt 180 ECTS-Punkte. Nach erfolgreicher Absolvierung aller Prüfungen und der Abgabe der beiden Bachelorarbeiten wird das Studium mit dem akademischen Titel „Bachelor der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften‘‘ (LLB.oec.) abgeschlossen. Das Curriculum – also der Studienplan – ist unter folgender Adresse abrufbar: https://online.uni-salzburg.at/plus_online/wbMitteilungsblaetter.display?pNr=95683 (http://bit.ly/152NS17)

Aufbau Dieses Bachelorstudium vermittelt eine fundierte Ausbildung in den Grundlagen von Recht und Wirtschaft. Ziel ist es, eine generalistische Ausbildung auf universitärem Niveau zu vermitteln, unter besonderer Beachtung interdisziplinärer Ansätze. Dadurch soll das kritische Hinterfragen wirtschaftlicher und rechtlicher Vorgänge gefördert werden. Das Studium lässt sich in einen rechtswissenschaftlichen und einen wirtschaftswissenschaftlichen Bereich einteilen. Im Bereich der speziellen Betriebswirtschaftslehre ist zwischen einer der drei angebotenen Spezialisierungen zu wählen, in welcher auch eine der Bachelorarbeiten geschrieben werden muss. Die zweite Bachelorarbeit ist in einem interdisziplinären Seminar zu verfassen. Am Beginn des Studiums stehen die zwei Lehrveranstaltungen der STEOP (Studieneingangs- und Orientierungsphase). Erst wenn beide positiv absolviert wurden, können weitere Lehrveranstaltungsprüfungen absolviert werden. Die STEOP besteht aus dem Grundkurs „Grundlagen und Methoden des Bürgerlichen Rechts” sowie der Vorlesungsprüfung „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre”. Neben der STEOP sind im ersten Semester Lehrveranstaltungsprüfungen aus „Marketing”, „Einführung in die Volkswirtschaftslehre” sowie „Grundlagen und Methoden des Öffentlichen Rechts ” vorgesehen, wobei diese nicht zwingend im ersten Semester absolviert werden müssen.

Musterstudienplan Mit diesem Musterstudienplan wollen wir dir einen möglichen Studienverlauf skizzieren. Natürlich müssen die Lehrveranstaltungen nicht exakt in der abgebildeten Reihenfolge absolviert werden, es ist jedoch darauf zu achten, dass manche Prüfungen Voraussetzung für die Absolvierung vertiefender Lehrveranstaltungen sind. Welche dies sind, kannst du in der Grafik auf der rechten Seite sehen. Seite 20 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 21 LV-Prüfung

schriftl. FP

1 UE

Öffentliches Wirtschaftsrecht

schriftl. FP

Finanzrecht

LV-Prüfung

Grundkurs: Grundlagen u. Methoden des Öffentlichen Rechts

mdl. FP

Arbeitsund Sozialrecht

schriftl.FP

Unternehmensrecht

rechtswissenschaftliche Fächer

+

Einfg. i.d.VWL + Grundzüge der VWL +

GK: GL u. Methoden des Öff. Rechts

+

KU Einf.i.d.wiss.Arb.

© hirnsperger/ rw-prüfungsreferat www.uni-salzburg.at/rwfb/studien

1 Interdisziplinäres Seminar**)

schriftl. FP

1 UE

Bürgerliches Recht

Die LV-Prüfungen aus Englisch, Materielles Europarecht, Zivilverfahrensrecht, Internationales Recht, Wirtschaftsstrafrecht, wissenschaftliche Arbeitstechnik, Statistik sowie aus den Gebundenen Wahlfächern können nach positiver Absolvierung der Studieneingangsphase OHNE Zulassungsvoraussetzung abgelegt werden.

Allgemeine BWL I

*) Die Zulassung zum SE „Spez. BWL“ setzt voraus, dass zu vor die Fachprüfung „BWL I“ und der KU „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“ positiv absolviert wurden; **) Die Seminararbeit ist als s. g. Bachelorarbeit abzufassen;

schriftl. + mdl. FP

1 PS + 1 SE*) **)

Spezielle VWL Wirtschaftspolitik ODER Finanzwissenschaft

LV-Prüfungen

Grundzüge der VWL

Spezielle BWL:

LV-Prüfungen

Allgemeine BWL II

Einführung. i. d. VWL

Controlling u.strat.Unternehmensführg. ODER Betriebli.Finanz- u. Steuerwesen ODER Finanzmärkte u. Finanzdienstleistungen

schriftl. FP

3 PS

Allgemeine BWL I

wirtschaftswissenschaftliche Fächer

Studieneingangsphase: GK: Grundlagen und Methoden des Bürgerlichen Rechts

Studieneingangsphase

VO Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Bachelorstudium Recht und Wirtschaft StPl 11w


Seite 22 – Studienvertretung Juridicum Salzburg

1. Semester

schriftl. FP über Allgemeine BWL I (deckt alle LV aus A-BWL I) LV-Prüfungen: Grundkurs Mikroökonomik 3 Proseminare aus BWL I GK: Einf.i.d. Statistische Datenanalyse

LV-Prüfungen: GK Grundlagen und Methoden des Öffentliches Recht GK Marketing Prüfung(en) des Wahlfaches VO Einführung in die VWL

*) Bei fehlenden Vorkenntnissen aus Rechnungswesen (bsp. keine HAK-Matura) wird dringend empfohlen, bereits im 1. Semester das Gebundene Wahlfach „Einführung in das Rechnungswesen (Buchhaltung und Kostenrechnung)“ zu wählen.

Prüfungen

GK Einf. i. d. Statistische Datenanalyse 5 cr.

VO Bürgerliches Recht Allgemeiner Teil (BR) 3 cr. VO Schuldrecht Allgemeiner Teil (BR ) 3 cr. VO Bereicherungsrecht u. GoA (BR) 1,5 cr.

GK Mikroökonomik (GZ d. VWL) 5 cr.

VO Investition und Finanzierung (A-BWL I) 1,5 cr. PS Investition und Finanzierung (A-BWL I) 3 cr.

VO Bilanzierung u. Bilanzpolitik (A-BWL I) 1,5 cr. PS Bilanzierung u. Bilanzpolitik (A-BWL I) 3 cr.

VO Organisation, Personal u. Management (A-BWL I) 1,5 cr. PS Organisation, Personal und Management (A-BWL I) 3 cr.

2. Semester

LV-Prüfungen über die STEP: Grundkurs Grundlagen und Methoden des Bürgerlichen Rechts VO Einführung in die BWL (ENDE DER STEP MITTE/ENDE NOV./ APRIL)

Prüfungen

Gebundenes Wahlfach *)

Grundkurs (GK): Grundlagen und Methoden des Öffentl. Rechts 7 cr. VO Einführung in die Volkswirtschaftslehre (VWL) 3 cr. Grundkurs Marketing (A-BWL II) 5 cr.

Studieneingangsphase (STEP): Grundkurs (GK): Grundlagen und Methoden des Bürgerlichen Rechts 7 cr. VO Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 3 cr.

3. Semester

schriftl. FP aus Finanzrecht schriftl. FP aus Bürgerliches Recht (FP deckt alle LV aus BR und FinR) LV-Prüfungen: UE aus Bürgerlichen Recht Grundkurs: Makroökonomik Grundkurs: Kostenrechnung

Prüfungen

VO Mat. Steuerrecht (FinR) 3 cr. VU Finanzverfahrensrecht, Finanzstrafrecht , (FinR) 1,5 cr.

VO Sachen- und Kreditsicherungsrecht (BR) 4,5 cr. UE Bürgerliches Recht (BR) 5 cr.

VO Besonderes Vertragsrecht (BR) 3 cr. VO Schadenersatzrecht (BR) 3 cr.

GK Kostenrechnung (A-BWL II) 5 cr. GK Makroökonomik (GZ d. VWL) 5 cr.

Studienplan Version 11 - Musterstudienplan

Bachelorstudium RECHT UND WIRTSCHAFT


Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 23

hi/rw-prüfungsreferat

LV-Prüfungen: KU Einführung in das wiss. Arbeiten VU aus Spez. VWL PS aus Spez. BWL Übung aus ÖWR

schriftl. FP Öffentl. Wirtschaftsrecht (deckt alle LV aus ÖWR)

Prüfungen

VU Finanzwissenschaften 4,5 cr. ODER VU Wirtschaftspolitik 4,5 cr. (spez. VWL)

VO Spez. Betriebswirtschaftslehre 3 cr. PS Spez. Betriebswirtschaftslehre 3 cr. (Spez. BWL nach Wahl)

VO Öffentl. Wirtschaftsrecht I (ÖWR) 6 cr. VO Öffentl. Wirtschaftsrecht II (ÖWR) 3 cr. VO Öffentl. Wirtschaftsrecht III (ÖWR) 3 cr. UE Öffentl. Wirtschaftsrecht (ÖWR) 5 cr.

KU Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten 3 cr.

4. Semester

schriftl. + mdl. FP Spezielle Betriebswirtschaftslehre (deckt alle LV aus spez. BWL) schriftl. FP Unternehmensrecht (deckt alle LV aus Unternehmensrecht) LV-Prüfungen: VO Materielles Europarecht Sprachkurs: Business English LV-Prüfung(en) des Wahlfaches SE aus Spez. BWL

Prüfungen

Gebundenes Wahlfach

SK Business English 3 cr.

VO spez. Betriebswirtschaftslehre 3 cr. SE Spez. Betriebswirtschaftslehre 6 cr. (Spez. BWL nach Wahl)

VO Materielles Europarecht (EuR) 3 cr.

VO Allg. Lehren, Handelsgeschäfte und Gesellschaftsrecht (UnternehmensRe.) 6 cr. VO Wettbewerbsrecht (UnternehmensRe.) 3 cr.

5. Semester

6. Semester

mdl. FP aus Arbeitsrecht u. Sozialrecht (deckt alle LV aus AR und SR) LV-Prüfungen: Grundkurs Bilanzanalyse/Bilanzpolitik Zivilverfahrensrecht Internationales Recht Wirtschaftsstrafrecht Sprachkurs: Englisch als Vertragssprache 1 interdisz.Seminar/Bachelorarbeit

Prüfungen

1 interdisz. Seminar/Bachelorarbeit 6 cr.

KU International Business Transactions od. VO e-commerce od. VO International Trade and Business Law (nach Wahl)

Internationales Recht 3 cr.

SK Englisch als Vertragssprache 3 cr.

VU Einf. i.d. Zivilverfahrensr. und in das Insolvenzrecht (ZvR) 3 cr.

VO Wirtschaftsstrafrecht 3 cr.

VO Kollekt. Arbeitsrecht (AR+SR) 3 cr. VO Sozialrecht (AR + SR) 3 cr. VU Individualarbeitsrecht und Arbeitsschutzrecht (AR + SR) 4,5 cr.

GK Bilanzanalyse/Bilanzpolitik (A-BWL II) 3 cr.


1. Semester

» GK Grundlagen und Methoden des Bürgerlichen Rechts LV-Prüfung Grundlagen und Methoden des Bürgerlichen Rechts » VO Einführung in die Betriebswirtschaftslehre LV-Prüfung Einführung in die Betriebswirtschaftslehre » GK Grundlagen und Methoden des Öffentlichen Rechts LV-Prüfung Grundlagen und Methoden des Öffentlichen Rechts » VO Einführung in die Volkswirtschaftslehre LV-Prüfung Einführung in die Volkswirtschaftslehre » GK Marketing LV-Prüfung Marketing » gebundenes Wahlfach LV-Prüfung aus dem gebundenen Wahlfach

2. Semester » VO Bilanzierung und Bilanzpolitik (A-BWL I) » VO Investition und Finanzierung (A-BWL I) » VO Organisation, Personal und Management (A-BWL I) PS Bilanzierung und Bilanzpolitik (A-BWL I) PS Investition und Finanzierung (A-BWL I) PS Organisation, Personal und Management (A-BWL I) schriftliche Fachprüfung Allgemeine BWL I » GK Mikroökonomie LV-Prüfung Mikroökonomie » VO Bürgerliches Recht Allgemeiner Teil (BR) » VO Schuldrecht Allgemeiner Teil (BR) » VO Bereicherungsrecht und GoA (BR)

Seite 24 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


» GK Einführung in die Statistische Datenanalyse LV-Prüfung Einführung in die Statistische Datenanalyse » gebundenes Wahlfach LV-Prüfung aus dem gebundenen Wahlfach

3. Semester

» GK Kostenrechnung (A-BWL II) LV-Prüfung Kostenrechnung » GK Makroökonomie LV-Prüfung Makroökonomie » VO Besonderes Vertragsrecht (BR) » VO Schadenersatzrecht (BR) » VO Sachen- und Kreditsicherungsrecht (BR) UE Bürgerliches Recht schriftliche Fachprüfung aus Bürgerliches Recht » VO Materielles Steuerecht » VO Finanzverfahrensrecht, Finanzstrafrecht schriftliche Fachprüfung aus Finanzrecht 4. Semester

» KU Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten LV- Prüfung Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten » VO Öffentliches Wirtschaftsrecht I » VO Öffentliches Wirtschaftsrecht II » VO Öffentliches Wirtschaftsrecht III UE Öffentliches Wirtschaftsrecht schriftliche Fachprüfung Öffentliches Wirtschaftsrecht

Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 25


» VO Spezielle Betriebswirtschaftlehre PS Spezielle Betriebswirtschaftlehre » VU Finanzwissenschaft oder VU Wirtschaftspolitik LV- Prüfung aus Finanzwissenschaft oder Wirtschaftspolitik

5. Semester

» VO Unternehmensrecht (Allgemeine Lehren, Handelgeschäfte und Gesellschaftsrecht) (HR) » VO Wettbewerbsrecht (HR) schriftliche Fachprüfung aus Unternehmensrecht » VO Materielles Europarecht LV- Prüfung aus Materielles Europarecht » VO spez. Betriebswirtschaftslehre SE spezielle Betriebswirtschaftslehre (Bachelorarbeit spezielle BWL) schriftliche Fachprüfung spezielle BWL mündliche Fachprüfung spezielle BWL » SK Business English LV-Prüfung Business English » LV gebundenes Wahlfach LV- Prüfung aus dem gebundenen Wahlfach

6. Semester

» GK Bilanzanalyse/Bilanzpolitik LV- Prüfung Bilanzanalyse/Bilanzpolitik » VO Kollektives Arbeitsrecht » VO Sozialrecht » VO Individualarbeitsrecht und Arbeitsschutzrecht mündliche Fachprüfung Arbeits- und Sozialrecht Seite 26 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


» VU Einführung in das Zivilverfahrensrecht und in das Insolvenzrecht LV-Prüfung Zivilverfahrensrecht » SK Englisch als Vertragssprache LV-Prüfung Englisch als Vertragssprache » Internationales Recht: KU International Business Transactions oder VO e-commerce oder VO International Trade and Business Law LV-Prüfung aus Internationalem Recht » SE Interdisziplinäres Seminar (Bachelorarbeit) LV-Prüfung Interdisziplinäres Seminar

Lehrveranstaltungstypen Im Laufe des Studiums sind Lehrveranstaltungen (LVen) unterschiedlicher Art zu absolvieren. Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen sind: Seminare, Proseminare, Grundkurse, Kurse, Übungen und Sprachkurse. Bei diesen Lehrveranstaltungen besteht Teilnahme- und Anwesenheitspflicht. Hier ein kurzer Überblick über die verschiedenen Lehrveranstaltungstypen: Vorlesungen (VO) haben die Studierenden in die Hauptbereiche und die Methoden des jeweiligen Faches einzuführen und auf die wesentlichen Problembereiche und aktuellen Judikatur und Lehrmeinungen im Fachgebiet einzugehen. Die aktive Beteiligung und Diskussion der Studierenden ist in jeder Hinsicht zu fördern. Vorlesungen mit Übungscharakter (VU) haben die Studierenden in die Hauptbereiche und die Methoden des jeweiligen Fachs einzuführen und auf die wesentlichen Problembereiche und aktuellen Judikatur- und Lehrmeinungen im Fachgebiet einzugehen. Darüber hinaus dienen sie auch der praktischen Anwendung des erworbenen Fachwissens auf die Lösung konkreter Fälle. In diesem Lerhveranstaltungstypus besteht keine Anwesenheitspflicht! Übungen (UE) dienen der praktischen Anwendung des erworbenen Fachwissens auf die Lösung konkreter Fälle. Sie sollen speziell auf die Fachprüfungen vorbereiten. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um eine Übung positiv zu absolvieren und den dafür vorgesehenen Übungsschein zu erhalten, ist von LehrveranstaltungsStudienführer Recht und Wirtschaft – Seite 27


leiterIn zu LehrveranstaltungsleiterIn verschieden und wird zu Beginn des Semesters von den jeweiligen ProfessorInnen ausführlich erklärt. Grundkurse (GK) sind einführende Lehrveranstaltungen, in denen Inhalte von Prüfungsfächern und ihre Methoden in einer didaktisch aufbereiteten Form vermittelt werden, die den Studierenden ein möglichst hohes Maß an eigenständiger Aneignung der Inhalte ermöglicht. Grundkurse bestehen aus einem Übungs- und einem Vorlesungsteil, wobei auch bei jenem Teil der Vorlesung Anwesenheitspflicht besteht. Bei Kursen (KU) tragen die Studierenden durch selbständige Vorbereitung zur Erarbeitung des Lehrstoffs bei. Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden eigene mündliche (zB Diskussionsbeiträge, Präsentationen) oder schriftliche Beiträge (zB Hausarbeiten) gefordert. Proseminare (PS) sind Vorstufen des Seminars und dienen der Ausbildung bzw Entwicklung des wissenschaftlichen Diskurses. Es werden exemplarisch fachspezifische Themen durch Referate, schriftliche Arbeiten und/oder durch Diskussionen behandelt. Seminare (SE) dienen der wissenschaftlichen Diskussion. Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden eigene mündliche Beiträge (Präsentation eines Referats in einem bestimmten zeitlichen Mindestumfang und Mitwirkung an der Diskussion) und eine schriftliche Seminararbeit gefordert. Dies gilt auch für Seminare, die in Form von Exkursionen oder Projektstudien durchgeführt werden. Sprachkurse (SK) dienen der Vertiefung fremdsprachiger Fähigkeiten für das Wirtschafts- und Rechtsleben. Sie haben insbesondere den Zweck, die fachspezifische Sprachkompetenz aufzubauen bzw zu vertiefen. Repetitorien (RE) dienen der Wiederholung des Prüfungsstoffs. Sie sollen speziell auf die Fachprüfungen vorbereiten. Sie finden meistens am Ende bzw zu Beginn eines Semesters statt. In geblockten Terminen wird der Stoff eines Faches mit der Möglichkeit der individuellen Fragestellung noch einmal wiederholt. Ein Repetitorium ist keine Pflichtveranstaltung, sondern ein kostenpflichtiges Service (€ 20,-- / Semesterstunde).

Seite 28 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


Prüfungstypen Die unterschiedlichen Lehrveranstaltungstypen werden mit verschiedenen Leistungsüberprüfungen abgeschlossen. Hier ein kurzer Überblick über die verschiedenen Prüfungsarten: Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP): In der STEOP sind der GK „Grundlagen und Methoden des Bürgerlichen Rechts” sowie die LV-Prüfung „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre” zu absolvieren. Erst nach Absolvieren der STEOP ist ein Weiterstudieren möglich. Lehrveranstaltungsprüfungen: Alle Prüfungen, die im Rahmen einer Lehrveranstaltung am Ende des Semesters abgehalten werden, sind sogenannte Lehrveranstaltungsprüfungen. Solche Prüfungen sind jedenfalls bei Grundkursen, Übungen, Kursen, Sprachkursen, Proseminaren und in abgewandelter Form bei Seminaren vorgesehen. Es besteht aber bei Bedarf die Möglichkeit, über jede LV eine Prüfung abzulegen.

Fachprüfungen: Fachprüfungen bilden einen großen des Studiums. Der Stoff dieser Prüfungen umfasst mehrere VO des Fachgebietes und setzt manchmal die Abslovierung einer verpflichtenden Übung voraus. Es gibt mündliche und schriftliche Fachprüfungen. Für diese großen, lernintensiven Prüfungen, sowohl schriftlich als auch mündlich, muss man sich im PLUSonline zu gewissen, vorgegebenen Fristen anmelden (siehe www.uni-salzburg.at/rwfb/studien). Daraufhin wird eine Prüferin oder ein Prüfer zugeteilt. Der Prüfungstermin für mündliche Fachprüfungen ist nach der Zuteilung im Sekretariat der Prüferin bzw des Prüfers zu vereinbaren. Bei Fachprüfungen kann man daher relativ frei wählen, wann man zur Prüfung antreten will (anders als bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungsprüfungen, wo die Prüfungen in der Regel zwingend am Ende des Semesters stattfinden). Die Anzahl der angebotenen Prüfungstermine bei nicht prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen variiert zwischen den ProfessorInnen, sie müssen aber mindestens drei Termine im Semester anbieten. Im Falle einer negativen Beurteilung einer mündlichen Prüfung kann man sich beim zweiten Antritt eine Prüferin bzw einen Prüfer aussuchen und sich diesem im Prüfungsreferat zuteilen lassen. Ein erneutes Antreten beim Erstprüfer bzw bei der Erstprüferin bedarf keiner Neuzuteilung, sondern lediglich eines neuen Prüfungstermins. Im Fall einer negativen Beurteilung bei schriftlichen Fachprüfungen ergibt sich zwingend eine neue Neuzuteilung durch die Anmeldung über PLUSonline. Bei einem gegebenfalls dritten Antritt zu einer schriftlich Fachprüfung kann der / die PrüferIn frei gewählt werden. Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 29


Prüfungsimmanente LVen: Dazu zählen UE, GK, SE, PS, KU und SK. Wie oben erwähnt besteht bei diesen LVen Anwesenheitspflicht. Meist sind schon während des Semesters Anforderungen zB in Form von Mitarbeit zu erfüllen. Achtung: Falls eine negative Beurteilung in einer solchen LV erfolgt, muss die gesamte LV wiederholt werden. Eine negative Benotung kann auch erfolgen, wenn die LV unbegründet abgebrochen wird oder zu oft unentschuldigt gefehlt wurde. Insgesamt kann eine solche LV nur dreimal wiederholt werden.

Das Masterstudium Recht und Wirtschaft (Detaillierte Informationen sind dem Studienplan und der Homepage des Prüfungsreferates zu entnehmen)

Das Masterstudium Recht und Wirtschaft dauert vier Semester und umfasst insgesamt 120 ECTS-Punkte. Nach erfolgreicher Absolvierung aller Prüfungen und der Abgabe der Masterarbeit wird das Studium mit dem akademischen Titel „Master der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften‘‘ (LLM.oec.) abgeschlossen. Das Curriculum ist unter folgender Adresse abrufbar: https://online.uni-salzburg.at/plus_online/ wbMitteilungsblaetter.display?pNr=45935 (http://bit.ly/17gT0V9)

Zulassungskriterien Damit du dich im Masterstudium Recht und Wirtschaft inskribieren kannst, musst du den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden in- oder ausländischen Bachelorstudiums oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung oder den Abschluss eines Fachhochschul-Bachelorstudienganges nachweisen.

Aufbau Der Aufbau des Masterstudiums orientiert sich am Zyklus von Unternehmen. Demnach bilden die drei Blöcke Unternehmensgründung, laufender Unternehmensprozess und Unternehmensübertragung, -sanierung, -beendigung eine thematische Struktur. Zusätzlich sind ein gebundenes Wahlfach sowie ein Kurs Unternehmensbewertung positiv abzuschließen. Im Anschluss daran ist eine Masterarbeit zu verfassen. Im Bereich derlaufenden Unternehmensprozess ist eine Spezialisierung nach den angestrebten Berufsbildern – Wirtschaftstreuhänder, Wirtschaftsmanager, Finanzdienstleister – vorgesehen. Seite 30 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 31

     









   

 



   

 





 



Voraussetzung für die Anmeldung der Masterarbeit: positive Absolvierung eines interdisziplinären Seminars (ISE) aus einem dieser Fächer

 





 





 



 

 

   



Masterstudium Recht und Wirtschaft nach Studienplan Version 08


Seite 32 – Studienvertretung Juridicum Salzburg

hirnsperger/ RW-prüfungsreferat www.uni-salzburg.at/rwfb/studien

alle LV-Prüfungen aus Unternehmensgründung

AG Unternehmensgründung und Gesellschaft AG Unternehmensgründung und Finanzrecht AG Unternehmensgründung und Öffentliches Wirtschaftsrecht VO Unternehmensgründung und Arbeitsrecht VO Internationaler Investitionsschutz VO Betriebswirtschaftliche Fragestellungen der Unternehmensgründung VO Volkswirtschaftliche Aspekte der Unternehmensgründung 1 Interdisziplinäres Seminar

UNTERNEHMENSGRÜNDUNG:



alle LV-Prüfungen aus der gewählten Spezialisierung

FINANZDIENSTLEISTER: VO Wertpapier- und Kapitalmarktrecht VO Recht der Finanzdienstleistungen VO Bankmanagement VO Finanzmanagement VO Internationale Finanzmärkte/Währungspolitik 1 Interdisziplinäres Seminar

ODER

WIRTSCHAFSTMANAGER: VO Rechtsfragen der Unternehmensführung VO Strategisches Management VO Operatives Management VO Sonderbilanzen VO Internationale makroökonomische Entwicklungen, insbesondere im europäischen Binnenmarkt 1 Interdisziplinäres Seminar

ODER

WIRTSCHAFTSTREUHÄNDER: VO Internationales Steuerrecht VO Umgründungsrecht VO Umgründungssteuerrecht VO Sozialversicherungsrecht VO Internationale Rechnungslegung VO Sonderbilanzen 1 Interdisziplinäres Seminar

 

alle LV-Prüfungen aus Unternehmensübertragung, sanierung, - beendigung LV-Prüfung aus Unternehmensbewertung LV-Prüfungen aus gewähltem Wahlfach

(Wahlfach darf nicht mit einem bereits im Bachelorstudium gewählten Wahlfach ident sein)

WAHLFACH: LV-PRÜFUNGEN über 6 cr.

UNTERNEHMENSBEWERTUNG: KU Unternehmensbewertung

KU Strafrechtliche Risiken bei der Unternehmensführung KU Unternehmensnachfolge VO Unternehmenssanierung/-krise KU Nachfolgeplanung VO Sanierungs- und Krisenmanagement 1 Interdisziplinäres Seminar

UNTERNEHMENSÜBERTRAGUNG, -SANIERUNG, -BEENDIGUNG:



 

Begleitseminar zur Masterarbeit

MASTERARBEIT




Musterstudienplan Mit diesem Musterstudienplan wollen wir dir einen möglichen Studienverlauf skizzieren. Natürlich müssen die Lehrveranstaltungen nicht exakt in der abgebildeten Reihenfolge absolviert werden, es ist jedoch darauf zu achten, dass manche Prüfungen Voraussetzung für die Absolvierung weiterer Lehrveranstaltungen sind. 1. Semester Unternehmensgrüdnung (jeweil in Form einer LV-Prüfung zu absolvieren) » AG Unternehmensgründung und Gesellschaft » AG Unternehmensgründung und Finanzrecht » AG Unternehmensgründung und Öffentliches Wirtschaftsrecht » VO Unternehmensgründung und Arbeitsrecht » VO Internationaler Investitionsschutz » VO Betriebswirtschaftliche Fragestellungen der Unternehmensgründung » VO Volkswirtschaftliche Aspekte der Unternehmensgründung » SE Interdisziplinäres Seminar

2.

Semester Spezialisierung auf eines von 3 Berufsbildern – Wirtschaftstreuhänder, Wirtschaftsmanager oder Finanzdienstleister

Wirtschaftstreuhänder (jeweil in Form einer LV-Prüfung zu absolvieren) oder » VO Internationales Steuerrecht » VO Umgründungsrecht » VO Umgründungssteuerrecht » VO Sozialversicherungsrecht » VO Internationale Rechnungslegung » VO Sonderbilanzen » SE Interdisziplinäres Seminar

Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 33


Wirtschaftsmanager (jeweil in Form einer LV-Prüfung zu absolvieren) oder » VO Rechtsfragen der Unternehmensführung » VO Strategisches Management » VO Operatives Management » VO Sonderbilanzen » VO Internationale makroökonomische Entwicklungen, insbesondere im europäischen Binnenmarkt » SE Interdisziplinäres Seminar Finanzdienstleister (jeweil in Form einer LV-Prüfung zu absolvieren) » VO Wertpapier- und Kapitalmarktrecht » VO Recht der Finanzdienstleistungen » VO Bankmanagement » VO Finanzmanagement » VO Internationale Finanzmärkte/Währungspolitik » SE Interdisziplinäres Seminar

3. Semester

Unternehmensübertragung (jeweil in Form einer LV-Prüfung zu absolvieren) » KU Strafrechtliche Risiken bei der Unternehmensführung » KU Unternehmensnachfolge » VO Unternehmenssanierung/-krise » KU Nachfolgeplanung » VO Sanierungs- und Krisenmanagement » SE Interdisziplinäres Seminar

Unternehmensbewertung (in Form einer LV-Prüfung zu absolvieren) » KU Unternehmensbewertung » LV gebundenes Wahlfach LV- Prüfung aus dem gebundenen Wahlfach

Seite 34 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


4. Semester

Masterarbeit mit Begleitseminar Voraussetzung für die Anmeldung zum Masterseminar ist die positive Absolvierung eines interdisziplinären Seminars aus Unternehmensgründung, laufender Unternehmensprozess oder Unternehmensübertragung. Die Masterarbeit muss zudem einen starken rechts- und / oder wirtschaftswissenschaftlichen Bezug aufweisen. Nach der Themenwahl muss das Masterarbeits-Anmeldevormular sowie die Betreuungsvereinbarung (diese wird von der / dem betreuenden ProfessorIn unterschrieben) ausgedruckt und im Prüfungsreferat abgeben werden. Beide Formulare sind über PLUSonline abrufbar.

Doktoratsstudium Wirtschaftswissenschaften im Studienplan 09 (Detaillierte Informationen sind dem Studienplan und der Homepage des Prüfungsreferates zu entnehmen)

Seit dem Wintersemester 2009/10 wird an der Universität Salzburg ein dreijähriges Doktoratsstudium Wirtschaftswissenschaften angeboten. Für das Doktoratstudium Wirtschaftswissenschaften ist der Abschluss eines fachlich einschlägigen Diplomoder Masterstudiums notwendig. Das Masterstudiums Recht und Wirtschaft erfüllt diese Voraussetzungen jedenfalls. Nähere Informationen erhältst du von der Serviceeinrichtung Studium in der Kapitelgasse 4-6 (www.uni-salzburg.at/studium). Das Doktoratsstudium im Studienplan 09 hat eine Mindeststudienzeit von 6 Semestern. Es sind 180 ECTS zu absolvieren. Das Curriculum kann unter folgendem Link abgerufen werden: https://www.sbg.ac.at/dir/mbl/2009/mb090629-drwirtschaftswiss. pdf (http://bit.ly/19ZbnzT)

Aufbau Nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudiums Recht und Wirtschaft existieren zwei alternative Möglichkeiten, die wissenschaftliche Ausbildung auf Doktoratsstufe Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 35


fortzusetzen: das Doktoratsstudium Rechtswissenschaften oder das Doktoratsstudium Wirtschaftswissenschaften. Ziel des Doktoratsstudiums Wirtschaftswissenschaften, das mit dem Titel ‚‚Dr.(in) rer. oec.‘‘ abgeschlossen wird, ist die Weiterentwicklung der Befähigung zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit sowie die Heranbildung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Wirtschaftswissenschaften. Um die Gleichwertigkeit mit den Abschlüssen rein wirtschaftswissenschaftlicher Vorstudien sicherzustellen, gelten für die Absolventinnen Absolventen von Recht und Wirtschaft besondere Zulassungsvoraussetzungen. So muss während des Masterstudiums die Masterarbeit im Fach Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre absolviert werden. Dies erfordert also bereits während des Masterstudiums eine rechtzeitige Ausrichtung auf den Bereich Wirtschaftswissenschaften. Des Weiteren sind ergänzende Leistungsnachweise (12 bzw. 15 ECTS im Bereich Wirtschaftswissenschaften sowie 6 ECTS des gebundenen Wahlfachs „Statistik‘‘) erforderlich, die allerdings schon während des Studiums Recht und Wirtschaft erbracht werden können, oder aber auch während des Doktoratsstudiums nachgeholt werden können. Die während des dreijährigen Studiums zu erbringenden Leistungen umfassen einen Arbeitsaufwand von insgesamt 180 ECTS, die sich auf die Dissertation (150 ECTS), vier Seminare (20 ECTS), Sonderleistungen (wie beispielsweise Publikationen, das Abhalten von Lehrveranstaltungen, Vorträge bei Konferenzen uÄ, 5 ECTS) und die Verteidigung der Dissertation (5 ECTS) verteilen. Die Dissertation ist als wissenschaftliche Arbeit zu verfassen, die dem Nachweis der Befähigung zur selbständigen Bewältigung wissenschaftlicher Fragestellungen dient. Durch die Seminare und Sonderleistungen sollen die wissenschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten der Dissertantinnen und Dissertanten zusätzlich gefördert werden. Über das Doktoratsstudium wird den Studierenden die Möglichkeit gegeben, an den vielfältigen wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsthemen der Universität Salzburg mitzuwirken. Das Doktoratsstudium stellt den Einstieg in eine wissenschaftliche Laufbahn an einer Hochschule dar. Sofern alternativ zur akademischen Karriere nach dem Doktoratsstudium eine berufspraktische Tätigkeit aufgenommen wird, eigenen sich die Absolventinnen und Absolventen des Studiums für Arbeitsbereiche in gehobener Position, in denen die wissenschaftlich fundierte Ausbildung durch die enge Verzahnung von wirtschaftswissenschaftlicher Forschung und praktischer Anwendung verlangt wird. An dieser Stelle wollen wir uns bei Frau Prof.in Dr.in Claudia Wöhle, für das Verfassen dieser Erläuterung bedanken!

Seite 36 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


Anerkennungsleitfaden PLUSonline Allgemeine Informationen und wichtige Schritte sind über den Eintrag von Ass.-Prof. in Dr.in Silvia Traunwieser auf der Website der Universität Salzburg abrufbar www. uni-salzburg.at/jus.anerkennungen.augeneder (http://bit.ly/13U3oS9). Dort befindet sich ein Leitfaden zur Antragsstellung von Anerkennungen.

Hörsaalübersicht und nützliche Adressen Hörsaalübersicht Bezeichnung

Adresse

Hörsaal 230

Kapitelgasse 4 (Kapitelhaus) (Tiefgeschoss)

Seminarraum 202

Churfürststraße 1 (Toskanatrakt), EG

Hörsaal 203

Churfürststraße 1 (Toskanatrakt), EG

Seminarraum 204

Churfürststraße 1 (Toskanatrakt), EG

Seminarraum 205

Churfürststraße 1 (Toskanatrakt), 1. Stock

Hörsaal 206

Churfürststraße 1 (Toskanatrakt), 1. Stock

Seminarraum 207

Churfürststraße 1 (Toskanatrakt), 1. Stock

Hörsaal 208

Churfürststraße 1 (Toskanatrakt), 2. Stock

Hörsaal 209

Churfürststraße 1 (Toskanatrakt), 2. Stock

Hörsaal 210

Churfürststraße 1 (Toskanatrakt), 2. Stock

Seminarraum 211

Churfürststraße 1 (Toskanatrakt), 2. Stock

Seminarraum 212

Churfürststraße 1 (Toskanatrakt), 2. Stock

Seminarraum 213

Churfürststraße 1 (Toskanatrakt), 2. Stock

Seminarraum 214

Churfürststraße 1 (Toskanatrakt) (Nr. 3.70 McGeorge)

HS 221

Kapitelgasse 5 (Firmian Salm Haus), EG

HS 222

Kapitelgasse 5 (Firmian Salm Haus), 2. Stock

HS 223

Kapitelgasse 5 (Firmian Salm Haus), 3. Stock

HS 2.04

Residenzplatz 9, 2.OG (Eing: Kapitelgasse 5)

HS Kuenburgsaal

Residenzplatz 9, 2.OG (Eing: Kapitelgasse 5)

HS 101

Universitätsplatz 1, EG Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 37


Stadtplan

2 1

3

6

4

5

Seite 38 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


1. 2. 3.

4.

5. 6. 7.

Rechtswissenschaftliche Fakultät, Churfürststraße 1 Theologische Fakultät, Universitätsplatz 1 Haus für Kultur- und Gesellschaftswissenschaften, Rudolfskai 42 ÖH Universitätsvertretung Österreichische HochschülerInnenschaft an der Universität Salzburg, Kaigasse 28 UniPark Nonntal, Erzabt-Klotzstr. 1 ÖH frei:raum, Kaigasse 17 Naturwissenschaftliche Fakultät, Hellbrunnerstraße 34

5

7

Nützliche Adressen Rektorat der Universität Salzburg Kapitelgasse 4, 5020 Salzburg Tel.: +43 / 662 / 8044 - 2002 Fax: +43 / 662 / 8044 - 145 www.uni-salzburg.at Dekanat der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Churfürststraße 1, 5020 Salzburg Tel.: +43 / 662 / 8044 - 3000, Fax: +43 / 662 / 8044 - 164 www.uni-salzburg.at/rwfb

Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 39


Schwerpunkt Recht, Wirtschaft & Arbeitswelt Churfürststraße 1, 5020 Salzburg +43 / 662 / 8044 - 3090 Fax: +43 / 662 / 8044 - 184 www.uni-salzburg.at/rwa Prüfungsreferat / Fakultätsbüro der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Churfürststraße 1, 5020 Salzburg Tel.: +43 / 662 / 8044 - 3007 bzw 3008 Fax: +43 / 662 / 8044 - 164 www.uni-salzburg.at/rwfb/studien Ass.-Prof.in Mag.a Dr.in Silvia Traunwieser, Prüfungsanrechnungen - Curricularkommission, Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der RW-Fakultät Churfürststraße 1, 5020 Salzburg Tel.: +43 / 662 / 8044 - 3555 www.uni-salzburg.at/jus.anerkennungen.augeneder Serviceeinrichtung Studium (Inskriptionsstelle) Kapitelgasse 4-6, 5020 Salzburg Tel.: +43 / 662 / 8044 - 2251 bis 2259 Fax: +43 / 662 / 8044 - 2261 www.uni-salzburg.at/studium ITServices (Information Technology Services) (BenutzerInnenaccount u.a.) Hellbrunner Straße 34, 5020 Salzburg Tel.: +43 / 662 / 8044 - 6700 Fax: +43 / 662 / 62 98 42 www.uni-salzburg.at/its Österreichische Hochschülerschaft Salzburg Kaigasse 28, 5020 Salzburg Tel.: +43 / 662 / 8044 - 6000 Fax: +43 / 662 / 8044 - 6030 www.oeh-salzburg.at

Seite 40 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


ÖH-Beratungszentrum UniPark Nonntal, Erzabt-Klotzstraße 1, 5020 Salzburg Tel.: +43 / 662 / 8044 - 6001 Fax: +43 / 662 / 8044 - 6030 www.oeh-salzburg.at Sprachenzentrum der Universität Salzburg UniPark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg Tel.: +43 / 662 / 8044 - 4397 www.sprachenzentrum.com gendup - Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung / centre for gender studies and advancement of women Kaigasse 17, 5020 Salzburg Tel.: +43 / 662 / 8042 - 2521 www.uni-salzburg.at/gendup USI, Universitäts-Sportinstitut Hartmannweg 4, 5400 Hallein/Rif Tel.: +43 / 662 / 8044 - 6650 www.uni-salzburg.at/usi Psychologische Studierendenberatung Mirabellplatz 9/1, 5020 Salzburg Tel.: +43 / 662 / 8044 - 6500 www.studentenberatung.at/salzburg Kinderbüro der Universität Salzburg Residenzplatz 9, 3. Stock, 5020 Salzburg (Zugang über Kapitelgasse 5-7) Tel.: +43 / 662 / 8044 - 2524 www.sbg.ac.at/unikid Stipendienstelle Salzburg Paris Lodronstraße 2, 3. Stock, 5020 Salzburg Tel.: +43 / 662 / 84 24 39 Fax: +43 / 662 / 84 15 60 www.stipendien.at/stbh

Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 41


Seite 42 – Studienvertretung Juridicum Salzburg


Studienführer Recht und Wirtschaft – Seite 43


WE WANT YOU FOR STV Wir sind laufend auf der Suche nach engagierten Studierenden - Du willst mitarbeiten? Meld dich unter vorsitz@stv-juridicum.at!


Studienführer Recht und Wirtschaft