{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

Editorial Season 2016

Studio

GrĂźn


“Hello, sun in my face. Hello you who made the morning and spread it over the fields ... Watch, now, how I start the day in happiness, in kindness.� - Mary Oliver -


Contents

6

32

24

Basics -5Welcome!

- 55Kontakt

Postkarte aus der Welt von Studio Grün

Hier findet ihr mich ...

Featured -6Waldruhe

- 15 An mein Kind

- 24 Zeit für Dich

Versunken im stillen Zwiegespräch

Worte an ein Ungeborenes

Den richtigen Moment finden in der Babyfotografie

- 32 Home Story

- 44 Erst eins, Dann zwei

- 47 Down by the river

Meine ganz persönliche Baby-Reportage

Fotografische Familienbegleitung

Familienbilder im Herbstlicht


Studio

GrĂźn

Visual Storytelling for Life


Welcome!

D

ie Zeit vergeht wie im Flug - ganz besonders, wie in meinem Fall, mit zwei kleinen Kindern. Viel hat sich getan seit dem Erscheinen meines letzten Editorials. Diese Ausgabe ist daher eine ganz besondere für mich: Ihr werdet diesmal nicht nur visuelle Geschichten, sondern auch kleine, in Worte gefasste Anekdoten aus der bunten Welt von Studio Grün vorfinden, die euch verzaubern und zum Träumen bringen sollen. Viel Freude und Inspiration mit meinen Fotostrecken wünscht euch eure Daniela

Für

Dich und deine Lieben

Seite 5


Waldruhe Versunken im stillen Zwiegespräch


Seite 7


Wenn ich Fotografien für werdende Mamas und junge Familien anfertige, habe ich drei ganz wesentliche Ziele, die meine Arbeit kennzeichen: ☼

Ästhetische Bilder zu erschaffen, die das Besondere im Alltäglichen sichtbar machen

Eine angenehme, entspannte Atmosphäre bereiten, in der sich alle beteiligten Personen wohlfühlen und sie selber sein können

Gemeinsam mit den von mir portraitierten Menschen besondere Momente entstehen lassen, in denen sie ganz gegen wärtig sein können und die in den Bildern zu wertvollen Erinnerungen für das ganze Leben werden.

Diese besonderen Momente - dieses Werden-Lassen von dem, was gerade entstehen will - haben mich in letzter Zeit intensiver beschäftigt. Das Loslassen von bestehenden Vorstellungen ist für mich als Fotografin, die sehr gerne konzeptionelll arbeitet, eine sehr willkommene Übung, und es ist auch für meine portraitierten Familien eine interessante Herausforderung. Sich darauf einzulassen, wie der Moment sich entfaltet - egal ob in stiller Zweisamkeit als schwangere Frau mit ihrem Ungeborenen, als Paar oder als Jungfamilie mit lebhaften Kleinkindern - das ist auch für meine KundInnen ein neuer Weg, an Fotografie heranzugehen. Aus diesem Grund möchte ich mit Studio Grün innere und äußere Räume erschaffen, in denen die Zeit und nötige Vertrautheit besteht, um Gegenwärtigkeit zu erleben.


Seite 9


Seite 11


Hannah war im achten Monat schwanger, als wir den Spaziergang durch einen tiefherbstlichen Wald unternahmen. Die Luft war sehr frisch und klar, erfüllt von kleinsten Wassertropfen, und das dichte Laub, durch das wir wanderten, roch herrlich erdig nach Waldboden. Es war ein wunderschöner Spätnachmittag, an dem das Licht sehr rasch der Dunkelheit wich. Hannah führte mich zu einem besonderen Baum, dessen Stamm etwas ausgehöhlt war und der somit einen Platz zum Sitzen anbot. Der Baum war von Bedeutung für sie, weil sie auch zuvor schon gerne mit ihrer Familie hier her gekommen war. Sie saß sicher zwanzig Minuten lang dort an diesem Platz, im stillen Zwiegespräch mit ihrem Baby, während ich sie im schwindenden Licht auf Film fotografierte. Als wir wieder aufbrachen, war es nahezu dunkel, und der zunehmende Mond stand sanft am Himmel. Es war für uns beide ein sehr schönes Erlebnis, eine ganz ruhige Zeit inmitten von Herbstfarben und rascheldem Laub, die Hannah abseits vom gewohnten Alltag in Ruhe allein mit ihrem Baby verbringen konnte. Die Bilder halten dieses Gefühl fest und lassen es bei jedem Betrachten wiederkehren.


Seite 13


an mein kind

y

Worte an ein Ungeborenes


Veronika erwartete ihr erstes Kind und wir unternahmen einen ruhigen Spaziergang durch den Wald, bei dem sie mit ihrem Baby in Kontakt treten konnte. Wir nahmen uns die Zeit, um die schöne, herbstliche Umgebung auf uns wirken zu lassen, und ich als Fotografin trat in den Hintergrund, damit ein innerer Dialog zwischen Mama und Baby entstehen konnte. Das langsame Fotografieren mit einer alten analogen Kamera unterstützte den Prozess. Veronika hatte ihr Tagebuch mitgebracht und suchte Plätze aus, die sie ansprachen - besondere Bäume, die für sie eine Kraft ausstrahlten. Dort verbrachte sie einige Zeit in Ruhe und schrieb Worte, Gedanken und Bilder an ihr Baby nieder. Innerlich setzte sie sich mit der Frage nach dem richtigen Namen für ihr Baby auseinander. Es war eine ganz besondere, ruhige Zeit der Einkehr, wie wir sie so aus dem Alltag kaum kennen. Gerade zum Ende der Schwangerschaft haben wir allzu oft noch das Gefühl, so viele Dinge noch erledigen zu wollen, wobei wir doch eigentlich schon längst zur Ruhe kommen sollten. Mit meinen Schwangerschaftsbildern möchte ich einen Raum für diese Ruhe eröffnen und daraus bleibende Erinnerungen schaffen. Seite 17


Seite 19


Seite 21


Seite 23


Zeit fĂźr dich Den richtigen Moment finden in der Babyfotografie


Einige Wochen nach unserem Spaziergang durch den Wald traf ich Veronika wieder und durfte ihre kleine Tochter kennenlernen. Für die Bilder mussten wir auf den richtigen Moment warten - sobald ein Baby in die Aufnahmen involviert ist, läuft nur mehr wenig genau nach Plan :) Daher richte ich meine Herangehensweise an den momentanen Bedürfnissen des Babys aus und halte Alltagssituationen wie Stillen, Wickeln, Spielen, Trösten, Tragen und Schlafen als Reportage fest. Meine Bilder von Neugeborenen entstehen immer daheim bei den Familien - ein vertrauter Ort für Mama und Baby, der sie entspannt sein lässt, und der als Zeitdokument für spätere Erinnerungen ebenso mit festgehalten werden will. Vor den Aufnahmen bereite ich die unmittelbare Umgebung - meist ein gemütlicher Platz nahe am Fenster - vor, um harmonische Bilder zu schaffen.

Seite 25


Seite 27


Seite 29


Seite 31


Home Story Meine ganz persรถnliche Baby-Reportage


Für eine Fotografin gibt es wahrscheinlich nichts Schöneres, als ihre Leidenschaft für das Bildermachen mit ihrer Liebe zu den eigenen Kindern zu verbinden. Es macht mich sehr glücklich, die besondere Atmosphäre jener ersten Monate festgehalten zu haben. Diesen authentischen Zugang wähle ich auch, wenn ich Familien als Fotografin künstlerisch begleite.

Seite 33


Seite 35


Seite 37


Seite 39


Seite 41


Seite 43


erst eins, dann zwei Fotografische Familienbegleitung


im FrĂźhling

im Herbst

Seite 45


Es ist eine besondere Freude für mich, Familien über eine längere Zeit hinweg als Fotografin zu begleiten. Lena und ihre Familie fotografierte ich schon in der Babyzeit ihres ersten Sohnes und später wieder während ihrer zweiten Schwangerschaft sowie ein paar Monate nach der Geburt ihrer Tochter. Auf diese Weise entsteht ein Vertrauensverhältnis zwischen allen Beteiligten und es macht einfach Spaß, sich immer wieder zu treffen und den Kindern beim wachsen zuzusehen! :)


Down by the River Familienbilder im Herbstlicht


Seite 49


Seite 51


Seite 53


Kontakt

Hier findet ihr mich:

Studio GrĂźn

T: +43 680 50 19 550

Daniela Pock, 1180 Wien

www.studio-gruen.blogspot.com

www.studio-gruen.net

www.facebook.com/studio.gruen

Seite 55


Profile for Studio Grün

Editorial - Season 2016  

My Portfolio: Nature inspired Maternity - Baby - Family Photography, Austria

Editorial - Season 2016  

My Portfolio: Nature inspired Maternity - Baby - Family Photography, Austria

Advertisement