Page 1

P eter Kraus Peter Kraus und die SWR Big Band und die SWR Big Band

Nimm dir Zeit Nimm dir Zeit

Tourmagazin


Hallo Freunde, das ist meine aktuelle, jetzt überall im Handel erhältliche CD. Welthits und brandneue Songs, neu getextet von mir und aufgenommen mit der sensationellen SWR Big Band.

Peter Kraus und die SWR Big Band

Nimm dir Zeit

Booklet_PeterKrausNEU.indd Druckbogen 1 von 12 - Seiten (24, 1)

10.03.2009 11:19:00 Uhr

... und diese, unwesentlich älteren Ton- und Bildträger sind, da es immer noch Musik-Freaks gibt, die sie noch nicht haben, weiterhin erhältlich.


Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Fans, liebe Freunde, Rock’n Roller, Musiclover und Schlagerfreunde, mein Management hat gesagt, Programmhefte sind heutzutage kein Geschäft mehr, wir machen keine. Das wird sicher seine Richtigkeit haben. Die Eintrittspreise werden immer höher, was nicht unbedingt auf die Raffgier der Stars zurück zu führen ist, sondern auf die stetig steigenden allgemeinen Kosten. Also sagt sich der Konzertbesucher, da kauf ich mir doch lieber ein Bier. Versteh‘ ich. Aber, schon am nächsten Tag ist dieses Bier vergessen. Es sei denn, es war das berühmte letzte Bier, das schlecht war! Wahrscheinlich bin ich ein traditionsbe­ wusster, unkommerziell denkender Mensch, der denkt, wie dem auch sei, irgend etwas, an den Abend Erinnerndes muss ich meinen Fans anbieten. Da kam mir die Idee, unveröffentlichtes Fotomaterial zu durchforsten. Irgendwie trugen meine Frau Ingrid und ich alles zusammen und begannen zu sichten. Die Erwartung war groß. Der erste Schreck kam sehr schnell. Auf den vielen Fotos waren Ingrid, unsere Kinder, unsere Eltern, Freunde zu sehen, aber nicht ich. Klar, ich war der Fotograf! Wenn man von Kindheit an fotografiert wird, möchte man privat und im Urlaub seinen Frieden. Deshalb habe ich bestimmt oft zu Ingrid, oder meinem Sohn, wenn sie mich fotografieren wollten, gesagt: MUSS das sein? Außerdem fotografierte man vor einiger Zeit noch nicht auf Teufel komm raus! Es war ein kostspieliges Hobby. Man war zufrieden, wenn man ein paar Filme aus dem Urlaub heim brachte, die richtig belichtet waren. Die kleinen Bildchen wurden fein, säuberlich in ein Album geklebt, ein paar Freunde wurden eingeladen, vielleicht auch die neidischen Nachbarn, und das Album wurde stolz herumgereicht. Wenn ich bedenke, wie oft ich heute per Handy, freundlich gefragt, oder auch nicht, abgelichtet werde, denke ich mir oft, ein Euro pro Foto und selbst Fussballstars würden mich um mein Jahresgehalt beneiden.

Ähnlich ist es mit Kameramännern, die für die diversen Fernsehjournale tätig sind. Das Material kostet heute nichts, da es gelöscht und erneut verwendet werden kann. Also schalten sie sicherheitshalber die Kamera schon beim Zusammentreffen mit dem Künstler ein und bestimmt nicht mehr aus, bevor dieser, meist genervt, wieder abrauscht. Ich habe mal einen Kameramann fragen müssen, ob er jetzt mit mir auf die Toilette gehen will oder das Ding nicht doch mal kurz ausschalten möchte. Ich denke an die Anfangszeit meiner Karriere. Damals wurde noch auf sechzehn Millimeter Filmmaterial gedreht. Die Spulen waren dreissig Meter lang und reichten für knapp drei Minuten. Da konnte es schon passieren, dass ein Kameramann sagte. „Peter, bitte versprich dich, wenn es geht, nicht. Ich hab nur zwei Spulen dabei und wir wollen doch ein möglichst langes Interview von dir machen.“ Dies als kleines Vorwort. Ingrid und ich haben aus den unzähligen Fotos jene ausgewählt, die uns besonders gut gefallen, über die wir schmunzeln können, in der Hoffnung, dass Sie diese Meinung mit uns teilen. Wenn Sie jetzt umblättern, dann sehen Sie zuerst die aktuellsten Fotos von Ingrid und mir. Fotografiert von unserem Sohn Mike. Mike hat in Florenz und Chicago Foto, Kamera und Filmregie studiert. Ich habe ihn gebeten, coole, relaxte, künstlerische Bilder von Ingrid und mir zu machen. In Privatatmosphäre. Ich mag seine Fotos. Viel Spass

Euer PK


Genuss soll man zelebrieren, ganz im Sinne von Zino Davidoff.


Farbfotos: Mike Kraus


Nach den neuesten Fotos vom August 2009 springen wir weit zurück, in meine Kindheit.

Mit meiner Mutti und meinem Vater, Finni und Fred.

Schon in jungen Jahren war ich begeisterter Sommer- wie Wintersportler. Außerdem großer Fan von Hans Hass und schwärmerisch verliebt in seine, ebenfalls tauchende, schöne Frau Lotte.

Da soll einer sagen, Elvis Presley hätte die „Tolle“ erfunden... und cool posieren mit Sonnenbrille, auch da war ich der Erste!

Der Stolz der Familie, unser VW Cabrio, schwarz mit silber an der Seite.


Mein liebstes Hobby, Segelboote basteln. Ich hatte wunderbare Eltern und finde, meine glück­ liche Kindheit strahlt aus meinem Gesicht.

Amerikanische Revuefilme liebte ich. Fred Astaire, Gene Kelly und Donald O‘Connor bewunderte ich. Schon während der Schulzeit nahm ich Stepp-Unterricht.

Foto von Mike, 2009!

Jetzt können Sie sagen: nichts dazu gelernt, oder, er kann‘s noch immer!

Mein erstes eigenes Zimmer. Meine Mutter wollte immer, dass ich Innenarchitekt werde, weil ich so gut zeichnete. So durfte ich auch diese Einrichtung entwerfen, und der Schreiner musste danach meine Möbel anfertigen! Man beachte die Position der Liege im schrägen Winkel zur Wand, die inte­grierte Bar, die vertiefte Bücherablage, die harmonisch abgestimmten Papiertapeten, aber auch meine modischen IndianerMokassins und vor Allem meinen Musikgeschmack: Ella Fitzgerald, Les Paul, Friedrich Gulda, Julie London – Jazz und Swing.


Dies ist mein Lieblingsfoto aus meiner Anfangszeit. Auf dem Balkon der elterlichen Wohnung in Müchen, Kopernikus­strasse aufgenommen. Es zeigt mein brennendes Interesse am Rock ’n’ Roll und die rebellische Haltung, diesen in unserem braven Nachkriegsdeutschland durch zu setzen.


Wenn man am Luganer See wohnt, braucht man nicht in Urlaub fahren. So denken wir jedenfalls. Was wir nat端rlich trotzdem gerne machen, sind Reisen, auf denen es viel Interessantes zu sehen gibt. So haben wir zum Beispiel Thailand bis in den hohen Norden zum Goldenen Dreieck bereist. Ein tolles Erlebnis.


Harley-Fahrt durch Amerika. Nur Männer. Jeden Tag zehn Stunden im Sattel. Nur T- Shirt, Unter­wäsche und Socken durften gewechselt werden.


Foto: Mike Kraus

Heute wohnen wir im Tessin. Ich nehme gerne langwierige Anreisen zu TV Auftritten, Konzerten und Galas auf mich und ebenso die oft mühsamen Heimreisen, weil ich hier immer ein Urlaubsgefühl habe, auftanken kann.

Ohne Schwimmweste! Tja in der Jugend ist man eben leichtsinnig.

Jetzt komme ich zu meiner absoluten Lieblingssportart, dem Wasserschifahren. Der Luganer See ist natürlich bestens geeignet für diesen Sport. Früh aufstehen und der See ist glatt wie ein Eislaufplatz. Dann macht es enormen Spass. Und hält fit.

Ich lese den Stern immer so ;-)

Wie man sehen kann, hab ich schon sehr früh damit begonnen.

Sieht das nicht stark aus? Am Lake Powell in Amerika.


Foto: Mike Kraus


Auch dieses Foto hat Mike im Sommer 2009 fotografiert, nicht daĂ&#x; Sie denken, es sei alt!


Jetzt möchte ich Ihnen meine Frau vorstellen.

So fotografierten die Profis meine Ingrid, als sie noch Fotomodell und Botschafterin der Mode in Wien war.

Und so habe ich sie fotografiert.

Dieses Foto war Jahrzehnte lang in meiner Brieftasche. … und so verliebt sind wir heute immer noch, nach vierzig glücklichen Ehejahren.

Ein Fotomodell zu heiraten ist empfehlenswert, man bekommt automatisch schöne Urlaubsfotos...


Foto: Mike Kraus

Schnappschuss von Mike beim Spaziergang durch unseren Heimatort im Tessin.


Ein paar witzige Fotos, die meine vielen Umzüge und Wohnsitze überlebt haben.

Trotz südlicher Lage mit Palmen kann es am Luganer See heftig schneien. Das Wetter spielt überall verrückt. Dann baut Mike Schneemänner und wir spielen auch verrückt.

Das bin ich. Als Brigitte Bardot in meiner ersten eigenen TV Show „Herzlichst ihr Peter Kraus“ 1961.

Mit meinem langjährigen Freund Peter Vogel in einer Gaunerkomödie, zu der ich das Buch geschrieben hatte. Lange her.

Das Foto enstand am Luganersee, als wir „Conny und Peter machen Musik“ drehten und die Produzenten sagten: „Wir drehen hier, weil es hier so gut wie nie regnet“. Die erste Woche konnten wir kaum drehen, weil es wie aus Kübeln schüttete. Dies Bild war ein Geschenk an meine Produzenten.

Mike, damals noch Mickimann von mir gerufen, wollte nie Lokomotivführer werden. Kameras begeisterten ihn von klein auf.

Okay, Mike wollte auch mal ein zweiter Elvis werden - aber das konnte ich ihm ausreden!


Weitere Fotos, die mir auch wichtig sind.

Da wir heimlich geheiratet haben, hatten wir nicht einmal einen Profi-Fotografen bei uns. Mit meinen Eltern und der Frage, wem schaue ich ähnlich.

Meine erste Harley mit Kulissenschaltung, Vorzündung, Fußkupplung und ohne Hinterradfederung – da lernt man das Fahren!

Unser Hund Dolly. Meine Mutter kochte sehr gut und sagte immer, wenn ich nicht aufass: „Gut, ich schlag ein Ei drüber und dann bekommt es der Hund!“

Unser Hund Dolly. Meine Mutter kochte sehr gut und sagte immer, wenn ich nicht aufass: „Gut, ich schlag ein Ei drüber und dann bekommt es der Hund!“

Mein erstes Auto, die berühmte Knutschkugel. Mit zehn Jahren fing ich an, dafür zu sparen. Mit sechzehn machte ich den Führerschein. Sondergenehmigt. „Beschränkt auf berufsnotwendige Fahrten mit dem Fahrzeugtyp Isetta“ stand im Ausweis.


Fotos: Mike Kraus

Sport und gesunde Ern채hrung allein halten mich nicht jung und fit, es steckt noch mehr dahinter. Mein Geheimtipp: die Enzymtherapie.


Unsere Gabi, wie wir sie alle liebten

Mit ihrem „Daddy“ bei der Abiturfeier

Der Opa mit Enkelin Mona - ganz friedlich.

Mit ihrer Tochter Mona.

Erinnern Sie sich noch an dieses Sportgerät? Schibob wurde es genannt.

Ein großer Reiter war ich nie. Davon bekommt man O-Beine, sagte ich immer. Die Wahrheit, ich habe sehr großen Respekt vor Pferden.

Meine erste, große sportliche Leidenschaft war tauchen – die Weinflasche hat nichts zu bedeuten.

Eines weiss ich sicher. Gemeinsames Sporteln ist das Beste für‘s Familienglück.

Ich bin kein Fitness Studio-Fanatiker. Ingrid schon eher. Ich versuche mir meine Fitness im Altag zu erhalten. Koffer tragen, Treppen steigen usw.

Ingrid und ich waren die ersten Windsurfer am Luganer See. Wenn wir den Gabelbaum ins Wasser fallen ließen, kamen sofort hilsbereite Motorbootfahrer angerast, die dachten, ein Segelboot sei gekentert. Bei Ingrid dachten sie vielleicht auch etwas weiter.

Ingrid‘s Aktivitäten heimlich festgehalten.

Wenn Golf Spielen doch nur etwas leichter wäre. Ich jage nicht mehr dem Handycap nach, ich will Spaß haben.


Unseren Sohn Mike konnten wir schon sehr früh für den Sport begeistern – es hat sich gelohnt, wie man sieht.

Schön, wenn Generationen ein gemeinsames Ziel haben.

Eine kleine Auswahl meiner absoluten Lieblingsfotos.


Für Automobil-Liebhaber jetzt vier Seiten mit Fahrzeugen, die mich schon erdulden mussten.

Kein Rennen ohne exakte Zeitmessung, hier im Jaguar C Type. Ich verlasse mich seit Jahren auf die schweizer Präzision von ChronoswissUhren. Mehr erfahren Sie unter www.chronoswiss.de Beweis für mein Schraubertalent. Hier bei der Restaurierung meines Jaguar SS 100.

Sicher haben Sie irgendwann mal gelesen, daß ich ein großer Oldtimerfan bin. Ein Schrauber. Ein Rallye-Fahrer. Diese drei Begeisterungen ge­hö­ren für mich zusammen und erzeugen diese Euphorie, die man in meinem Gesicht lesen kann!


Porsche 356

BMW 328

Volle Fahrt beim Klausenpass-Rennen


AC Ace Bristol D2

Austin Healey

Jaguar SS 100


Am liebsten fahre ich in den Bergen, wenn die Touristen noch nicht da sind. Dieses Foto entstand in Norwegen.

Porsche Spyder

Mercedes Pagode


An dieser Stelle Dank an meinen langjährigen Freund und Beifahrer Heimo – wie hatten wir es doch schön – und was haben wir gestritten! Denn der Beifahrer hat immer Schuld!

Meine Frau teilt glücklicherweise mein Hobby.

Auf Reisen begleiten mich seit jeher die unverwüstlichen Koffer von RIMOWA. Mein ältester Alukoffer ist mit 30 Jahren schon ein Sammlerstück! Mehr erfahren Sie unter www.rimowa.de


Schlagzeug, Bandleader

Percussion

Bass

Guido Jöris

Jose Cortijo

Wolfgang Diekmann

Ich darf Ihnen meine tolle Band vorstellen:

Piano

Gitarren

Guido Hendrichs

Andre Tolba

Martin Feske

Klaus Peter Schöpfer

Trompeten Posaunen

Olaf Krüger

Felice Civitareale Marc Godfroid Saxofone

Klaus „Nappo“ Bernatzki

Axel Kühn

Pierre Paquet

Georg Maus


Tourneeveranstalter und Booking ACE Entertainment GmbH Jungfernstieg 44, 20354 Hamburg Telefon 040 / 35 004 180 Projektleiterin: Andrea Fischer Tourneeleiter: Uwe Fischer Tournee- / Produktionsleitung POOL production Hans Jürgen Lautenfeld Galvanistr. 30, 0486 Frankfurt Telefon 069 / 713 79 99 - 0 Mobil: 0176 / 17 920 350 www.pool.de · hans-juergen.lautenfeld@pool.de Management Bureau Dieter Weidenfeld Maximilian-Wetzger-Str. 5, D 80636 München Telefon 089 / 123 80 65 Telefax 089 / 123 53 99 Sound & Light Lichtdesign: Günter Jäckle Mobil: 0172 / 348 40 36 E-Mail: jaeckle.p73@t-online.de Licht: POOL light, Dirk Martick Ton: POOL sound, Joachim Birner Video: POOL picture, Marcus Bergmann

Meine Gretsch-Gitarre, eine „G6136 White Falcon I“ – ich spiele sie nicht nur gerne – ich bin verliebt in sie!“

POOL production Südring 26, 48282 Emsdetten Telefon 02572 / 920 0 www.pool.de Tourbusse ALFREDO Tournee-Service GmbH Johanniswall 55, D 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Telefon 02641 / 900225 www.alfredo-tours.de Trucking mexs Transport GmbH & Co.KG Münsterstraße 46, 48324 Sendenhorst-Albersloh Kontakt: Christian Philips Telefon 02535 / 9599-111 www.mexs.de Tourlimousine Wir danken herzlich der AUDI AG, Ingolstadt, für unsere Tourneelimousine: Audi A8, 3.0 TDI, Langversion Hotelbooking A.C.C. Hotelbooking GmbH Morlaixplatz 27, 2146 Würselen Kontakt: Martina Graf Telefon 02405 / 455 10 www.acc-hotelbooking.de Merchandising RONO Merchandising + Eventmanagement GmbH Melatener Weg 6-8, D 50825 Köln, Germany Kontakt: Norbert Moschkau Telefon +49 (0) 221 / 9544 35-0 Telefax +49 (0) 221 / 9544 35-35 www.rono.de · info@rono.de Record Label KOCH UNIVERSAL MUSIC – a Division of Universal Music GmbH/Germany Fotografie: Manfred Esser (Album artwork), Mike Kraus, Thomas Rabsch, Archiv Peter Kraus Layout: Andreas F. Sperwien, www.hhconcept.de Website: www.peterkraus.de Fanshop: www.ronoshop.de Zentralclub Museum Walter Egg P.O.Box 108, CH-8051 Zürich E-Mail: rockin56@swissonline.ch Paul Schwegler Untere Mühlbrück 1, D-96047 Bamberg E-Mail: schwegler5@aol.com

www.gretschguitars.com


Für meine Fans persönlich zusammengestellt zur „Nimm dir Zeit“-Jubiläums-Tour

Peter Kraus Tourmagazin  

Tourmagazin zur Tournee 2009, Kunde: RONO Merchandising + Eventmatrketing GmbH

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you