Page 35

EMOJI? M

an könnte glauben, dass die bunten Bildchen, die in SMS, E-Mails oder WhatsApp-Nachrichten omnipräsent sind, etwas ganz Neues sind. Weit gefehlt! Bilderschriften gehören zu den ältesten Schriften der Menschheit überhaupt. Und eigentlich sind sie ja eine feine Sache. Bilder können leicht “gelesen“ und von nahezu jedem (außer vielleicht meiner Tante Erna) und vor allem sprachübergreifend verstanden werden. Um einen altägyptischen Text einigermaßen erfassen zu können, müssen Sie nur ungefähr 700 Hieroglyphen kennen – sagt man. Oder nehmen Sie die japanischen Kanji, aber da müssen Sie schon gut 3.000 Zeichen intus haben, um wenigstens eine Tageszeitung entziffern zu können. Alles halb so wild? Nun, bevor Sie jetzt gleich anfangen mit dem Altägyptischen oder Japanischen, seien Sie gewarnt – so einfach ist Vieldas nicht. Glauben Sie mir, ich habe beides probiert. leicht halten Sie sich doch an die rund 1.800 Emojis, das sind Begriffszeichen, die für ganze Wörter stehen, als Grundlage

Y

ou’d be forgiven for thinking that emoji, the colourful little pictures that can be found in almost every text, e-mail or WhatsApp message these days, are something completely new. But nothing could be further from the truth! Pictograms are among the oldest form of writing in the world. And they are quite useful. Pictures are easy to “read” and (with the possible exception of my Aunt Edna) are easily understood by almost everyone regardless of what language they speak. To understand an Old Egyptian text, for example, you only need to learn about 700 hieroglyphs – or so they say. To read a Japanese newspaper, you only need to know about 3,000 kanji characters. Doesn’t sound so difficult? Well, before you start in on Old Egyptian or Japanese, let me warn you: it’s not as easy as it sounds. Believe me! I’ve tried them But maybe you can make do with the approximately both.

!

für eine globale “Bildsprache“. Sie wurden schon 2010 (übrigens ein Jahr nach den Hieroglyphen!) in den internationalen Zeichenstandard Unicode aufgenommen. Auch wenn Emojis eindeutig verständlich sein sollten, gibt es doch immer wieder Verwirrungen aufgrund verschiedener Varianten bei Apple, Google, Microsoft und Co. So hat meine Tante Erna die schlimme Nachricht von Onkel Berts gebrochenem Bein mit fünf lachenden Gesichtern mit Tränen in den Augen ergänzt. In der festen Überzeugung, dass das ein trauriges Bild aus. sei. Ein solches gibt es auch, allerdings sieht es so , wenn es sich um eine ganz besonders traurige Oder so Nachricht handelt, wie bei Onkel Bert. Sprechen Sie eigentlich schon fließend Emoji? Testen Sie Ihre Kenntnisse und versuchen Sie, den untenstehenden Text in reinstem Emoji zu “übersetzen“. Die Lösung haben wir für Sie sicherheitshalber auch mit abgedruckt.

1,800 emoji – ideograms that stand for certain words or phrases – as the foundation for a global picture-based language. Emoji were added to the Unicode Standard in 2010, just one year after the addition of Egyptian hieroglyphs. But even if emoji are supposed to be unambiguous, differences between Apple, Google, Microsoft and Co. sometimes lead to misunderstandings. My dear old Aunt Edna, for example, commented the news of Uncle Bertie’s broken leg using five laughing smileys with tears . She was convinced that it stood in their eyes . for a sad face. There is one, of course, but it looks like this Or like this if the news is very sad, as was the case with Uncle Bertie’s stroke. Do you speak emoji fluently? Test your skill and try to “translate” the following emoji text. We’ve printed the solution below.

3

Darling! I was thinking how we could best celebrate our third wedding anniversary. Suddenly I had a bright idea: a little trip would be nice! I went online and booked a hotel in Croatia. A double room with all modern conveniences. On 17 July, we will check in together. Later, we will have dinner and then, if we’re not tired yet, we can go dancing. So pack your bags, take along a pretty dress and don’t forget your swimsuit. If it’s sunny, we can go swimming. Kisses! Mein Herzchen! Ich habe mir überlegt, wie wir unseren dritten Hochzeitstag am besten feiern können. Da ist mir eingefallen, dass eine kleine Reise schön wäre. Ich habe schon online ein Hotel in Kroatien gebucht. Zwei Nächte im Doppelzimmer mit allem Komfort. Am 17. Juli checken wir beide ein. Am Abend gibt es ein tolles Dinner, und wenn wir noch nicht müde sind, dann gehen wir tanzen. Also pack schon einmal deine Tasche, nimm ein hübsches Kleid mit und vergiss auch nicht den Badeanzug. Wenn die Sonne scheint, können wir auch schwimmen gehen. Viele Küsse!

STORIES №18

35

Profile for ARCOTEL Hotels

STORiES by ARCOTEL Herbst/Winter 2016/17  

STORiES by ARCOTEL Herbst/Winter 2016/17