Page 13

W

enn es derzeit in der europäischen Kunstszene brodelt, dann sicher in der kroatischen Hauptstadt. Die Stadt ist gerade wieder einmal dabei, sich neu zu erfinden – und das ganz entspannt. Typisch für Zagreb, die Stadt ohne Hektik und Stress. Das größte Wohnzimmer Europas mit jungem Flair und viel Sinn für schöne Dinge ist stets offen für Neues.

YOUNG ART

“Hier kennt jeder jeden, zumindest über ein oder zwei Ecken“, erzählt Zlatko Stefan, Marketing Assistant im ARCOTEL Allegra, der natürlich auch viele junge Zagreber Künstler kennt, zum Beispiel Domagoj Rogina. Der 27-jährige Absolvent der Kunstakademie Zagreb fährt mit uns in den Stadtteil Jabukovac, um uns sein Reich zu zeigen: ein Atelier mitten im Grünen, mit viel Platz für große Werke und kreative Ideen. Hier wird diskutiert, probiert und realisiert. Dort treffen wir auch Mia Marković, eine 25-jährige Künstlerin aus Zagreb, die besonders gern mit ungewöhnlichen Materialien experimentiert. Sie bevorzugt Öl auf Leinen im großen Stil – und das sehr lebendig. Das trifft auch auf die junge Kunstszene in Zagreb exakt zu, denn die Stadt hat eine überaus lebendige und engagierte Gemeinschaft. Fakt ist, dass Kroatien sicherlich nicht der einfachste Ort für Kreative ist, doch Domagoj und Mia sind fest davon überzeugt, dass die Kunstszene die Stadt und die Menschen positiv verändert – zu Weltoffenheit, offen für Neues und manchmal auch Verrücktes. Die Szene inspiriert die Stadt, und die Stadt wiederum ist Inspiration für viele junge Kreative, die alle ein gemeinsames Ziel haben: eine eigene Ausstellung in der Landeshauptstadt! Wir verabschieden uns aus dem Kunstatelier und treffen Grgur Akrab in der Altstadt von Zagreb. Er ist Mitglied der Croatian Association of Fine Artists und hat seine Werke bereits in namhaften Galerien der Stadt ausgestellt. Auf dem Weg zeigt er uns seine bevorzugten Geschäfte, wo nicht nur er gern Farben und Utensilien für seine Arbeiten einkauft. Auf die Frage, wer für ihn die wahren Größen in der Kunstgeschichte sind, beginnt er bei Werken von Vincent van Gogh, Francisco Goya und El Greco zu philosophieren. Für ihn ist das großartige Kunst, die nie mehr erreicht werden kann. Zur Zeit arbeitet Grgur an einer fantastischen Projektreihe über die faszinierende Dimension von Vasen. Gemeinsam besuchen wir die Ausstellung 51st ZAGREB SALON im Dom likovnih umjetnika, dem kroatischen Künstlerhaus, wo ein Werk von ihm zu sehen ist. Anschließend pilgern wir noch in die Pikto Galerija nahe dem Branimir Centar, wo gerade die Ausstellung “Some students AFA“ eröffnet wird. Kunststudenten haben hier die Möglichkeit, ihre Werke in der Öffentlichkeit zu zeigen, Ausstellungen zu organisieren und am Netzwerk der Zagreber Kunstszene zu knüpfen.

➲ STORIES №18

13

Profile for ARCOTEL Hotels

STORiES by ARCOTEL Herbst/Winter 2016/17  

STORiES by ARCOTEL Herbst/Winter 2016/17