Issuu on Google+

Volleyball 2. Bundesliga Damen Saison 2009/10 - 17. Spieltag

Fighting Kangaroos v s.

VV Grimma Pr채sentiert von:

SAMSTAG - 06.02.2010 - 19:00 UHR SPORTHALLE FORSTSTRASSE


Seite 2

Fighting Kangaroos Chemnitz

Sachsenderby gegen Spitzenmannschaft Die Fighting Kangaroos Chemnitz empfangen heute den VV Grimma. Nach der knappen 0:3 (21:25, 23:25, 28:30)-Niederlage beim ungeschlagenen Spitzenreiter SWE Volley-Team Erfurt, müssen sich die „Kängurus“ dem nächsten schweren Brocken stellen. Der VV Grimma ist seit acht Spielen in Folge ungeschlagen und liegt mit 26:4 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Für die “Kängurus“ vom Chemnitzer PSV geht es um den dritten Platz. Mit 22:10 liegen die CPSV-Damen punktgleich mit den Roten Raben Vilsbiburg II (4.) und dem VCO Dresden (3.) auf dem fünften Platz. Das Hinspiel verlor die Mannschaft von KangarooCoach Andreas Urmann, der am Dienstag seinen 28. Geburtstag feierte, mit 1:3 (18:25, 25:22, 12:25, 15:25). Nach zwei guten Sätzen folgte ein deutlicher Leistungseinbruch. “Grimma hatte sich gut auf uns eingestellt. Im vierten Satz hatten wir einen guten Start, aber wieder zu große Annahmeprobleme“, erinnert sich CPSV-Trainer Urmann. Das soll nicht noch einmal passieren. Jedoch haben Kapitän Josephine Mai und Mitspielerin Yvonne Barth mit Blessuren zu kämpfen.

Mit Mut und Können gegen Grimma - Die Fighting Kangaroos Chemnitz wollen wieder punkten.

"Grimma ist ein harter Brocken. Wir wollen aber eine ähnlich starke Leistung wie in Erfurt aufbieten. Und wenn wir auf einen Satzgewinn zusteuern, diesen auch für uns verbuchen. Zu Hause sollte uns dies leichter fallen, als auswärts. In Grimma haben wir auch schon einen Satz schnappen können. Vielleicht werden es dieses Mal sogar zwei oder gar drei", meint der 28-jährige Urmann abschließend. Wir wünschen Euch viel Spaß und spannende Ballwechsel zum Heimspiel unserer "Kängurus" gegen den VV Grimma.

CAROLINEN Volleyball DVV-Pokalfinale 2010 - Fighting Kangaroos Chemnitz verlosen 2 x 2 Tickets! Längst ist das DVV-Pokalfinale im GERRY WEBER Stadion in Halle/Westfalen zu einer Institution im deutschen Volleyball geworden. Dazu hat es eigentlich nur der Premiere 2006 bedurft. Über 10.000 Zuschauer sorgten damals für eine sensationelle Kulisse. Seither träumen alle Volleyballerinnen und Volleyballer davon, einmal den Sprung ins Finale zu schaffen. Sonntag, 7. März 2010 13.30 Uhr: Dresdner SC - VfB Suhl 15.30 Uhr: Generali Haching - evivo Düren Tickets gibt es hier: GERRY WEBER Ticket-Center Telefon: +49 (0) 5201-81 80 Fax: +49 (0) 5201-818 199 E-Mail: karten@gerryweber-world.de www.gerry-weber-stadion.de/tickets/


Seite 3

Fighting Kangaroos Chemnitz

Unser heutiger Gast - VV Grimma

VV Grimma Neschwitzweg 11 04668 Grimma Tel: 03437/945325 Fax: 03437/762589 info@vv-grimma.de www.vv-grimma.de Nr.

Foto: VV Grimma

Name

Position

Größe

Jahrgang

2

Nora Ebert

Mittelblock

184 cm

1988

3

Mandy Grimmer

Zuspiel

179 cm

1988

4

Denise Schmidt

Mittelblock

182 cm

1988

5

Kristin Stöckmann

Außenangriff

183 cm

1985

7

Carolin Bilz

Außenangriff

180 cm

1987

8

Sandra Kirsche

Mittelblock

180 cm

1981

9

Sandra Peter

Außenangriff

182 cm

1987

10

Maria Eckelmann

Mittelblock

169 cm

1995

11

Kirsten Finke

Außenangriff

185 cm

1986

12

Sophie Schellenberger

Mittelblock

183 cm

1987

15

Julia Eckelmann

Zuspiel

170 cm

1995

Ondrej Spisak

Trainer

1975

Ronny Lederer

Co-Trainer

1983

Detlef Kutscher

Teamverantwortlicher

1970

Katarzyna Kuriata-Stein

Betreuer

1971


Seite 4

Fighting Kangaroos Chemnitz

Fighting Kangaroos Chemnitz

Hinten: Anne Weiß, Luise Brandt, Josephine Mai, CPSV-Trainer Andreas Urmann, Sabine Unger, Mandy Sohr, Carolin Herrmann Vorn: Tina Lange, Alina Styra, Maria Hollnagel, Yvonne Barth Kleines Bild: Silke Dunger Nr.

Name

Position

Größe

Jahrgang

1

Silke Dunger

Zuspiel

170 cm

1982

2

Anne Weiß

Außenangriff/Diagonal

181 cm

1992

3

Sabine Unger

Mittelblock

179 cm

1984

4

Tina Lange

Diagonal

175 cm

1984

6

Alina Styra

Libero

167 cm

1983

7

Carolin Herrmann

Mittelblock

189 cm

1986

8

Yvonne Barth

Außenangriff

173 cm

1982

9

Maria Hollnagel

Libero

165 cm

1986

10

Mandy Sohr

Außenangriff/Diagonal

179 cm

1990

11

Josephine Mai (C)

Zuspiel

176 cm

1983

12

Luise Brandt

Außenangriff

179 cm

1985

Anett Hänchen

Mittelblock

185 cm

1989

Andreas Urmann

Trainer

1982

Andreas Burkard

Co-Trainer

1984

Sascha Georgi

Betreuer

1980


Seite 5

Fighting Kangaroos Chemnitz

Aktuell: 17. Spieltag Datum

Heim

Gast

Ergebnis

06.02.2010

Fighting Kangaroos Chemnitz

VV Grimma

:

06.02.2010

SV Lohhof II

VfL Nürnberg

:

06.02.2010

TV 05 Wetter

SWE Volley-Team

:

06.02.2010

TG Biberach

VC Offenburg

:

07.02.2010

SV Mauerstetten

TBS Saarbrücken

:

Schiedsgericht 1. Schiedsrichter: Tina Gäbler (Dresden) 2. Schiedsrichter: Klaus Arm (Sonneberg)

Übergriff: Spieler berührt den Ball oder einen Gegner im Spielraum des Gegners vor oder während des gegnerischen Angriffsschlages.

Fehler beim Angriffsschlag durch einen Hinterspieler: Der Libero führt einen Angriffsschlag oberhalb der Netzkante aus oder Schlag des Balles oberhalb der Netzkante nach oberen Fingerzuspiel des Liberos.

Rückschau: 16. Spieltag Datum

Heim

Gast

Ergebnis

30.01.2010

Rote Raben Vilsbiburg II

VCO Dresden

2:3

30.01.2010

SV Lohhof II

TG Biberach

3:0

30.01.2010

VC Offenburg

Dresdner SSV

2:3

30.01.2010

SWE Volley-Team

Fighting Kangaroos Chemnitz

3:0

30.01.2010

TBS Saarbrücken

TV 05 Wetter

3:1

31.01.2010

SV Lohhof II

Dresdner SSV

3:2

31.01.2010

VfL Nürnberg

SV Mauerstetten

0:3


Seite 6

Fighting Kangaroos Chemnitz

Tabelle der 2. Bundesliga Süd Platz

Mannschaft

Spiele

W

L

Punkte

Sätze

Diff.

1.

SWE Volley-Team Erfurt

15

15

0

30:0

45:7

+38

2.

VV Grimma

15

13

2

26:4

41:14

+27

3.

VC Olympia Dresden

17

12

5

24:10

39:26

+13

4.

Rote Raben Vilsbiburg II

16

11

5

22:10

41:25

+16

5.

Fighting Kangaroos Chemnitz

16

11

5

22:10

37:26

+11

6.

SV Mauerstetten

15

7

8

14:16

26:30

-4

7.

SV Lohhof II

16

7

9

14:18

29:36

-7

8.

TV 05 Wetter

14

5

9

10:18

21:32

-11

9.

TBS Saarbrücken

16

5

11

10:22

29:35

-6

10.

TG Biberach

16

5

11

10:22

24:39

-15

11.

VfL Nürnberg

15

4

11

8:22

18:36

-18

12.

VC Offenburg

17

4

13

8:26

20:42

-22

13.

Dresdner SSV

16

3

13

6:26

19:41

-22

Vorschau: 18. Spieltag Datum

Heim

Gast

Mein Tipp

13.02.2010

VV Grimma

SWE Volley-Team

:

13.02.2010

TBS Saarbrücken

SV Lohhof II

:

13.02.2010

VC Offenburg

VfL Nürnberg

:

13.02.2010

SV Mauerstetten

TV 05 Wetter

:

14.02.2010

Rote Raben Vilsbiburg II

Fighting Kangaroos Chemnitz

:


Seite 7

Fighting Kangaroos Chemnitz

Chemnitzer Polizeisportverein wählte Sportlerinnen und Sportler des Jahres Die offizielle Ehrung/Auszeichnung erfolgt im Rahmen des Spiels der 2. Bundesliga der Volleyballdamen des CPSV “Fighting Kangaroos“ gegen VV Grimma in der Sporthalle an der Forststraße. „Dieses Jahr war die Auswahl besonders schwer. Es galt, sich unter 14 Sportlerinnen und Sportlern sowie acht Teams zu entscheiden. Das Rennen machten schließlich die Judoka, die Fechter und das Radsprintteam“, erklärt CPSV-Präsident Volker Lange und ergänzt: „Die Ehrung unserer Besten und das vor hunderten sportbegeisterten Chemnitzern bei einem Heimspiel unserer BundesligaVolleyballdamen gehört zu den Höhepunkten unseres Vereinslebens“. Sportlerin des Jahres: Romy Steiner (32), Judo Sportler des Jahres : Burkhardt Daßler (70), Judo Nachwuchssportlerin des Jahres: Verena Schilling (10), Fechten Nachwuchssportler des Jahres: Alexander Kock (12), Fechten

Mannschaft des Jahres: Carsten Bergemann (30) / Sascha Hübner (21), Radsport Der CPSV hat zur Zeit rund 1.500 Mitglieder (davon 44% Kinder und Jugendliche), die in 21 Sektionen Sport treiben. Der Verein ist nach der Universitätssportgemeinschaft Chemnitz (USG) der zweitgrößte Sportverein in der Stadt. Die Wahl der Sportler des Jahres in den fünf Kategorien ist hat bereits Tradition beim CPSV. Sie findet jeweils zum Jahreswechsel statt. Die Sektionen schlagen ihre Kandidaten vor. Die (geheime) Wahl erfolgt schließlich durch das Präsidium und den Vorstand des CPSV (ca. 30 Personen). In den zurückliegenden Jahren wurden u. a. folgende Sportler auf diese Weise geehrt: Eva Paulick (Kraftsport, Weltmeisterin), Roy Friedrich (Volleyball), Jens Fiedler (Radsport, mehrfacher Weltmeister(Olympiasieger). Mannschaften des Jahres wurden u. a. die 1. Handball-Herrenmannschaft (1995), die Nachwuchsvolleyballerinen B-, D- und E-Jugend und das Aufstiegsteam Damen-Volleyball „Fighting Kangaroos“ von der 2. BL in die 1. BL (2008).

http://volleywood.de

Toller Fight trotz der 0:3-Niederlage beim Spitzenreiter - Chemnitzer Morgenpost vom 02.02.2010 Von Wolfgang Konetztke CHEMNITZ - Eigentlich wollten die hübschen Känguru-Girls ihrem Coach Andreas Urmann in Erfurt ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk bereiten: Doch der Trainer, der heute sein 28. Wiegenfest feiert (Glückwünsche auch von der MOPO) sah trotz der 0:3-Auswärtsniederlage einen tollen Fight seiner Mädchen! Schon im 1. Satz "schnupperten" die Sächsinnen am Sieg - zogen auf 21:15 davon. Schlimm: Von da an gelang den Chemnitzerinnen kein einziger Zähler mehr - vielmehr machte die überragende Thürin-

gerin Beate Brabetz mit einem 10-Punkte-Aufschlag die Gäste noch fix und fertig... In Runde 3 führten die Kängurus erneut mit 11:6. Doch im Endspurt, wo die Urmann-Girls wieder mit 23:20 führten, schlugen die Schiris mit einer desolaten Fehlentscheidung gegen Chemnitz zu. Jammerschade: Denn Trainer Urmann musste Kapitän Josephine Mai ersetzen, die sich im Training an der Hand verletzt hatte und deshalb nur bei Aufschlägen sowie in der Abwehr eingesetzt werden konnte. Zuspielerin Silke Dunger musste dafür einspringen.


Die Fighting Kangaroos Chemnit z bedanken sich für die Unterstüt zung während der Sa ison 2009/10 be i alle n Sponsore n, He lfe rn, Fans, Hallenwar ten und der Stadt C hemnit z

DIE NÄCHSTEN SPIELE   

14.02.2010 |  15.00UHR | RoRa Vilsbiburg II vs. FIGHTING KANGAROOS CHEMNITZ   27.02.2010 |  19.30UHR | TG Biberach vs. FIGHTING KANGAROOS CHEMNITZ  

Impressum

Nächstes Heimspiel

Das Volleyballmagazin der Fighting Kangaroos Chemnitz Herausgeber:

Chemnitzer PSV Fighting Kangaroos Chemnitz Forststr. 9 09130 Chemnitz Kontakt: Mathias Vogel - mathias.vogel@cpsv-volleyball.de Redaktion/Inhalt: Mathias Vogel | Stefanie Sporbert Layout: Mathias Vogel Fotos: Andreas Seidel, Peter Zschage, Sascha Georgi Druck: powerprint GmbH Chemnitz

Samstag, 13. März 2010 gegen VfL Nürnberg (19 Uhr)

I H R F I N D E T D I E "K Ä N G U R U S " I M I N T E R N E T U N T E R WWW. FIGHTING- KANGAROOS. DE


Heimspielheft Fighting Kangaroos Chemnitz - VV Grimma (06.02.2010)