Page 1

Nr. 76 Ausgabe 12/2016 Gratis zum Mitnehmen

AUS LIEBE ZUR REGION Einladung Lebendiger Adventskalender 2016 Stollenprüfung Welcher schmeckt am besten? Waldspaziergang Eine kleine Zapfenkunde Seniorenbeirat Von alt und verstaubt keine Spur Königsallee Nicht nur Düsseldorf hat eine „KÖ” St.-Michaelis-Kirche Gottesdienste bis ins neue Jahr

Besuchen Sie uns auf facebook: facebook.com/heinsmagazin


Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, liebe Kunden, liebe Geschäftspartner, wir möchten Ihnen Danke sagen! Danke für Ihre Treue, für das freundliche Miteinander auf Augenhöhe und für die wirklich gute und effektive Zusammenarbeit in 2016. Wo ist nur das Jahr geblieben? Für uns verging es wie im Fluge und sicherlich ist es vielen von Ihnen genauso ergangen. Wenn man jung und unbeschwert ist, nimmt man vieles nicht so ernst, man schmunzelt oder lacht vielleicht sogar darüber, aber je älter man wird, umso mehr gehen uns doch die Worte durch den Kopf: „Ein friedvolles, harmonisches, fröhliches Weihnachtsfest im Kreise der Lieben!“, „Ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Neues Jahr!“ Viele sagen es einfach so dahin, aber es steckt doch viel mehr dahinter und jeder spürt, dass es gerade darauf ankommt: Auf Frieden, Harmonie, Zugehörigkeit, Fröhlichkeit, Glück, Erfolg und Gesundheit.

A little Weihnachtsgedicht

Genau das wünschen wir Ihnen für das Weihnachtsfest und für das Neue Jahr. Und eins besonders, denn das steht über allem Anderen: LIEBE! Kommen Sie gut ins neue Jahr. Machen Sie Weihnachten zu einem Fest der Liebe, reichen Sie sich die Hand, sorgen Sie dafür, dass an Silvester tüchtig die Korken knallen und lassen Sie Neujahr fröhlich hochleben damit 2017 für Sie ein Jahr vieler schöner Ereignisse wird, die Sie glücklich machen. Wir wünschen es Ihnen von Herzen.

Ihre Petra und Stefan Gramkow (Werbeagentur inpuncto werbung – Herausgeber des hein´s magazins u.a. – Betreiber www.luetjenburg-erleben.de)

When the Snow falls wunderbar, and the Kinder happy are, when the Glatteis on the Street, and we all a Glühwein need, then you know, it is so weit: she is here, the Weihnachtszeit!

Finally the Kinderlein, to the Zimmer kommen rein, and it sings the family, schauerlich: „Oh Christmastree“. And a jeder in the House, is packing the Geschenke aus.

Every Parkhaus is besetzt, weil die People fahren jetzt, all to Kaufhof, Supermarkt, kriegen nearly Herzinfarkt, shoppen lauter tolle Things, and the Christmas-Glocke rings.

Mama finds under the Tanne, a super neue Teflon-Pfanne, Papa gets a Schlips and Socken, everybody does frohlocken, Frau Merkel speaks in the TV, and all around his Harmonie, bis mother in the kitchen runs: im Ofen burns the Weihnachtsgans.

Mother in the Kitchen bakes, Schoko-, Nuss- and Mandelkeks, Daddy in the Nebenraum, schmückt a riesen Weihnachtsbaum. He is hanging on the Balls, when he from the Leiter falls.

2

And so comes the Feuerwehr with Tatü Tata daher and they bring a long, long Schlauch and a long, long Leiter auch. “Oh No”! kreischt da the little Daughter, „Das Christfest falls this Year ins Water“! hein‘s magazin


WEIH NACH TEN Hätten Sie´s gewusst?

In der Bibel steht, dass vor etwas mehr als 2000 Jahren, Jesus Christus geboren ist. Die Nächte der Geburt um den 24. Dezember herum wurden als heilig erklärt. Die erste Notiz in einem Kalender, die den 25. Dezember als den Geburtstag Jesu nennt, stammt aus dem 4. Jahrhundert. In Deutschland setzte sich dieser Tag ab dem 7. Jahrhundert durch. Für viele ist das Weihnachtsfest das schönste Fest im ganzen Jahr, aber die meisten Menschen machen sich keine Gedanken über die eigentliche Bedeutung und Abstammung des Wortes „Weihnachten”. Die Bezeichnung ´Weihnachten´ ist abgeleitet aus dem Mittelhochdeutschen ´zu den wihen nahten´ was übersetzt ´in den geweihten, heiligen Nächten´ bedeutet. Interessant ist, dass diese Bezeichnung wohl im Zusammenhang steht mit dem Mittelwinterfest, auch Wintersonnenwende, das ursprünglich bei den Germanen gefeiert wurde. Die Bezeichnung „Weihnachtsbaum” ist streng genommen auf die heidnisch-germanische Zeit zurückzuführen, die Bezeichnung „Christbaum” hingegen weist auf die christliche Tradition hin. Eine alte Sitte der Mittwinterzeit war das Hineinholen von „Wintermaien” ins Haus. Das waren oft Obstzweige, die in der Winterzeit zum Blühen gebracht wurden, aber auch grüne Zweige, die als Symbol für Schutz und Fruchtbarkeit standen. Da es aber nicht immer gelang, Zweige pünktlich zu den Mittwinternächten zum Blühen zu bringen, setzten sich immergrüne Zweige durch. Aus ihnen entwickelte sich ca. im 16. Jahrhundert der Vorläufer des «Weihnachtsbaums». hein‘s magazin

Redaktion/Text: Petra Gramkow

3


einlAdung ZuM „leBendigen AdVentsKAlender” 2016

es wird heller, wenn wir das licht teilen... Wir, die ökumenischen Kirchengemeinden, bedanken uns herzlich bei den Gastgebern, die sich bereit erklärt haben, mehr Licht in den Lütjenburger Advent zu bringen. Lauter kleine Adventsfeiern mit vielen Adventslichtern warten nun auf ihre Besucher. Nachstehend sehen Sie die Adventsfenster, die ab Mitte Dezember erleuchtet und geöffnet werden: Montag, 12. Dezember, 18.00 Uhr

Montag, 19.12.2016, 18.00 Uhr

Annegret und Dirk Timmermann Gartenstr. 10, Lütjenburg, mit Militärpfarrer Weihmann

Herr Jörg Schulze Auf dem Kamp 39, Lütjenburg

Dienstag, 13. Dezember, 18.00 Uhr

Dienstag, 20.12.2016, 18.00 Uhr

Frau Iris Janke Am Eetzteich 5, Lütjenburg

Ev. freikirchliche Gemeinde, Friedenskirche Auf dem Kamp 17, Lütjenburg

Mittwoch, 14. Dezember, 18.00 Uhr

Mittwoch, 21.12.2016, 18.00 Uhr

Kath. Kirche St. Bonifatius Frau Schmidt, Amakermarkt, Lütjenburg

Adventssingen in der “Alten Schule” bei Ralf Popken und Andrew Plumridge Karkdoorstraat 2, Kühren

Donnerstag, 15. Dezember von 15.30 bis 18.00 Uhr Grundschule Lütjenburg, Plöner Strasse Samstag, 17. Dezember, 18.00 Uhr Frau Wegner Hindenburgstr. 28, Lütjenburg 4

Donnerstag, 22.12.2016, 18.00 Uhr Landhausmoden Struck und Beutler Bestattungen Wehdenstr. 8, Lütjenburg Mit freundlichen Grüssen Pastorin Katharina Lohse und Maria Strehlow hein‘s magazin


WILLKOMMEN IM ZENTRUM DES GUTEN GESCHMACKS.

e c i v r e S d n u t ä t i l a u Q kommt bei unns! von Herze

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihn ach und ein glückliches neu tszeit es Jahr. Wir freuen uns auf Ihre n Besuch!

Ste pha n M att hie s tjenburg) (Marktleiter REWE Lü

u nd

Jan Thaysen er) (Bäckermeist

Telefon 043 81/411 89 60 · www.rewe.de

Telefon 045 23/14 10 · www.thaysens-backstube.de

24321 Lütjenburg · Am Gildenplatz 3 – 4 hein‘s magazin

5


- Anzeige -

„Jauchzet, frohlocket“

Großes Oratorien-Konzert zum Ende der Weihnachtszeit Sonntag, 8. Januar 2017 · 17.00 Uhr Michaelis-Kirche zu Lütjenburg Die Weihnachtszeit geht in Lütjenburg mit einem Paukenschlag zu Ende: Kantor Ralf Popken führt mit seinen Chören, einem Barockorchester und vier Solisten alle sechs Kantaten des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach auf. Es ist das populärste aller geistlichen Vokalwerke Bachs und zählt zu seinen berühmtesten geistlichen Kompositionen. Mit prächtigen und zarten Klängen wird die gesamte Weihnachtsgeschichte mit ihren Engeln, Hirten, der Krippenszene, dem bösen König Herodes und den Weisen aus dem Morgenland mit dem Stern von Bethlehem erzählt. Die Aufführung des kompletten Werks mit seinen sechs Teilen ist eher selten, denn sie verlangt eine für Bachs Oratorien ungewöhnlich große Orchesterbesetzung. Neben dem Streichorchester sind Trompeten und Pauken, Hörner, Flöten und Oboen in drei verschiedenen Instrumententypen zu hören. Die Cappella Lutilinburgensis wird auf Originalinstrumenten musizieren und dabei von Konzertmeisterin Sara Hubrich angeleitet. Als Solisten wirken Biljana Wittstock (Sopran), Johannes Euler (Alt), Sebastian Franz (Tenor) und Samuel Hasselhorn (Bass) mit. Sie alle haben ihre Partien im Rahmen ihres Musikstudiums in Hannover mit Ralf Popken einstudiert und sind seitdem als Gesangssolisten gefragte Musizierpartner auf den Konzertpodien und Opernbühnen Deutschlands und darüber hinaus. Zu diesem großen Ereignis hat Kantor Popken wieder seine Chöre vereinigt, die stetig an der Zahl der Mitglieder zunehmen. Neben dem angestammten Michaelis-Chor wird sein Nachwuchsensemble, die „Schola cantorum“ mit seinen Kindern und Jugendlichen, sowie das erfolgreiche Vokalensemble „Holsatia cantat!“ mitwirken. Dieses Konzert ist Teil des „Musikalischen Bandes“, das mit Konzerten anlässlich des Lutherjahres 2017 durch alle Kirchen des Kirchenkreises Plön-Segeberg geknüpft wird. Damit bekommt das Lütjenburger Weihnachtsoratorium auch überregionale Bedeutung. Karten zum Preis ab 15 € sind im Vorverkauf bei der Touristinformation Lütjenburg (Telefon 419941) und im Kirchenbüro in der Wehdenstraße (Telefon 4396) sowie am 8. Januar in der MichaelisKirche an der Abendkasse erhältlich solange der Vorrat reicht. 6

Gottesdienste von Heiligabend bis ins Neue Jahr Sonnabend, 24. Dezember 2016 - Heiligabend 14.30 Uhr: Christvesper mit Pn. Lohse in Panker 14.30 Uhr: Christvesper mit dem Musical „Ein Wunder geschieht“ mit Diakon Bleck. Musikalische Leitung Kantorin M. Leder-Bals. In der St.-Michaelis-Kirche in Lütjenburg 15.00 Uhr: Christvesper mit Pn. Schleupner im Seniorencentrum am Nil in Lütjenburg 16.30 Uhr: Christvesper mit Quempassingen von den Gutslogen mit den „Young Voices“ mit Pn. Schleupner, Musikalische Leitung: Kantorin M. Leder-Bals. In der St.-Michaelis-Kirche in Lütjenburg 16.30 Uhr: Christvesper mit Pn. Lohse in Hohwacht 18.00 Uhr: Christvesper mit den Solisten der „Schola cantorum“ mit Pn. Lohse, Musikalische Leitung: Kantorin M. Leder-Bals. In der St.-MichaelisKirche in Lütjenburg 23.00 Uhr: Christnacht mit dem Michaelis-Chor mit P. Harms. Musikalische Leitung Kantor R. Popken. In der St.-Michaelis-Kirche in Lütjenburg

Sonntag, 25. Dezember 2016 - 1. Weihnachtstag 10.30 Uhr: Festgottesdienst mit Abendmahl mit Pn. Schleupner - mit dem Michaelis-Bläserchor in der St.-Michaelis-Kirche in Lütjenburg

Montag, 26. Dezember 2016 - 2. Weihnachtstag 10.30 Uhr: Singegottesdienst mit Pn. Lohse in der St.-Michaelis-Kirche in Lütjenburg

Sonnabend, 31. Dezember 2016 - Altjahrsabend 15.30 Uhr: Gottesdienst m. Abendmahl in der Kirche Hohwacht 17.00 Uhr: Gottesdienst m. Abendmahl in der St.-Michaelis-Kirche in Lütjenburg

Sonntag, 1. Januar 2017 - Neujahr 10.30 Uhr: Gottesdienst in der St.-Michaelis-Kirche in Lütjenburg

Sonntag, 8. Januar 2017 - 1. Sonntag nach Epiphanias 9.30 Uhr: Gottesdienst in der St.-Michaelis-Kirche in Lütjenburg 11.00 Uhr: Gottesdienst in der Kirche Hohwacht 17.00 Uhr: „Weihnachtsoratorium“ von Johann Sebastian Bach - Kantaten 1-6. Solisten, Michaelis-Chor, Holsatia cantat!, Schola cantorum, Capella Lutilinburgensis auf historischen Instrumenten. Leitung Ralf Popken. In der St.-Michaelis-Kirche in Lütjenburg. hein‘s magazin


CHINA-RESTAURANT Essen soviel Sie wollen:

PAVILLON

Großes Buffet inkl. Sushi, Ente, Garnelen, Eis... Do., Fr., Sa. & So. von 18.00-21.30 Uhr Erw. 13,- Euro, Ki. u. 12 Jahren 7,- Euro Auch

Heiligabene.d! reservieren Si

Bitte Buffet auch für Zuhause!!! Jeden Sonntag: ,90 Euro Ab 12.00 Uhr Mittagsbuffet nur 10 Großes Weihnachtsbuffet am 25. & 26. Dezember

Zum Feste nur das Beste!

Ob Schwein, Rind oder Wild.

Erw. 15,90 Euro, Ki. u. 12 Jahren 7,90 Euro

Kieler Straße 23a · 24321 Lütjenburg · Telefon 0 43 81-82 56 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 11.30-14.30 und 17.30-23.30 Uhr · Sa., So. und Feiertage 11.30-23.30 Uhr

SUCHEN UND FINDEN IM ONLINEPORTAL:

ltung Eigene Tierha ng htu Eigene Schlac Kurze Wege usätze · Wurst ohne Z

WIR WÜNSCHEN ZUR WEIHNACHTSZEIT VIEL GESUNDHEIT, GLÜCK UND ZUFRIEDENHEIT UND FÜR DEN START INS NEUE JAHR, DASS ALLE WÜNSCHE WERDEN WAHR.

Wir wünschen unseren Kunden eine besinnliche Weihnachtszeit und alles erdenklich Gute für das neue Jahr.

.. Andrea Becker Ihr Team vom Reiseburo Team ommen im lk il W ch li rz He ohm! Julia Kollerb ber unterstützt

seDezem Seit dem 1. ohm das Team im Rei rb le ol K Julia Becker. büro Andrea ne

Reiseburo Andrea Becker ...macht Urlaub

Mo.-Fr. 8–18 Uhr · Sa. 8-13 Uhr

Kurze Twiete 6-8 · 24321 Lütjenburg · Telefon 0 43 81/414 41 40 · Fax 0 43 81/414 41 42 info@reisebuero-andrea-becker.de · www.reisebuero-andrea-becker.de

Am Dorfteich 2 · Fr. 8–17 Uhr mit Obst- und Gemüsestand

uf ei Ich freuegutmicehZausammenar beit!

hein‘s magazin

so einfach.

Lütjenburg · Markt 19 Muxall (Hofverkauf)

Kiel · Holtenauer Str. 134 Märkte Exerzierplatz & Blücherplatz

Heikendorf · Dorfstr. 11 Preetz · Markt 23 7


„Historisches Lütjenburg Bildkalender 2017“

DIE SCHÖNSTE AM SCHENKEN IST DAS LEUCHTEN IN DEN AUGEN DER BESCHENKTEN (russische Weisheit)

8

- Anzeige -

Wer in unsere kleine Stadt verliebt ist, der wird sich über den Wandkalender für das Jahr 2017 freuen. Die schönen alten Ansichten aus dem historischen Lütjenburg sind dekorativ und wecken Erinnerungen an längst vergangene Zeiten. Das Titelbild zeigt den Marktplatz von 1902. Interessant sind auch der Blick in den 1931ern vom Bismarckturm auf die Ostsee, ein Damenclub zur Kaiserzeit in Bierlaune beim Kabongespiel und der Blick in die heutige Oberstraße, der die Ansicht auf ein dem Färberhaus ähnliches Gebäude zulässt. Auch sind historische Aufnahmen der Windmühle und des Bismarckturms sowie das Hotel-Restaurant Kossautal aus den 50er Jahren zu bestaunen. Zu finden sind zudem die Lütjenburger Schützen- und Totengilde von 1928 und die Landmaschinenwerkstatt von Willi Freitag um 1900. Bei einem Gruppenfoto der Lütjenburger Mittelschule Jahrgang 1937 ist wieder Ihre Mithilfe gefragt. Das Senatorenhaus in der Niederstraße wurde im Jahre 1956 gezeichnet und ein Stückchen daneben kehren auf der FreiluftKegelbahn im Garten der Gaststätte ´Walbaum´ zu ihrer ´Erheiterung´ 10 Kegelbrüder des 1. Lütjenburger Kegelclubs ein. Ein Blick auf den Marktplatz aus den Höhen der Michaeliskirche in 1950 und die Lampe am ehemaligen ´Königlich Dänischen Postamt´ werden den Betrachter ebenfalls erfreuen. Begleitet von Bürgermeister Dirk Sohn, haben Jutta & Hartmut Tretow, Wolfgang Kiel, Dieter Paustian, Volker Zillmann, Dr. Sigurd Zillmann sowie Marion Griepentrog auch in diesem Jahr wieder eine schöne Bilderkollektion zusammengestellt. Auch der erst kürzlich verstorbene Hans-Georg Kimont hatte intensiv bei der Auswahl der Fotos mitgewirkt. Man wird ihn mit seiner freundlichen Art und seinem großen Wissen um die Stadt und ihre Menschen schmerzlich vermissen. Das Lütjenburger Stadtarchiv hat sich zur Aufgabe gesetzt, die Geschichte der Stadt in Bild und Schrift für die Nachwelt aufzuzeichnen, denn wer seine Historie kennt, kann seine Wurzeln finden und daraus lernen. Da die Mitwirkenden des Arbeitskreises rein ehrenamtlich tätig sind, werden Auslagen aus dem Erlös des Kalender-Verkaufs mitfinanziert. Erhältlich ist der Kalender in der Tourist-Information Lütjenburg (Markt) - in der Stadtbücherei (Plöner Straße) - im Rathaus (Oberstraße) zum Verkaufspreis von nur 12 Euro solange der Vorrat reicht. Redaktion: Petra Gramkow / Foto: Stefan Gramkow

hein‘s magazin


SUCHEN UND FINDEN IM ONLINEPORTAL:

Hausgebackene Waffeln mit Puderzucker 3,50 €

n e u a r t r e IhnrseVre Motivation ist u

Eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit im Kreise Ihrer Familie und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht das Team vom

Markt 4 · 24321 Lütjenburg · Telefon 0 43 81-66 45

An allen Advents-Samstagen bis 16.00 Uhr geöffnet!

Winterliche Auszeit im Haus am Meer...

auf: e uns auch Besuchen Si -schuhmoden.de er h sc rm

Mit heißen Kirschen und Vanilleeis 6,50 € eihnachts w or V er d in n re te Deswei hausgebackene e h ic rl te in w it ze ts und Adven chen & Torten Ku Stollen. sowie hausgebackener

www.i

Ich wünsche all meinen Kunden ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für 2017!

Ihre Roswita Irmscher

Markttwiete 4 · 24321 Lütjenburg · Tel. 42 00

Wer gut geht, dem geht s, gut!

hein‘s magazin

Dünenweg 1 · 24321 Hohwacht Telefon 0 43 81- 40 74 0 · Fax 0 43 81-40 74 74 info@hotel-hausammeer.de · www.hotel-hausammeer.de

9


- Anzeige -

EIN GANZ BESONDERES GESCHENK

Über ihre Eindrücke und Erlebnisse kann die ältere Generation so Einiges erzählen. Zur Erinnerung an diese längst vergangenen Zeiten sind historische Lütjenburger Fotomotive ganz wunderbar geeignet. Aber auch die jüngere Generation kann ihre sehr moderne Wohnungseinrichtung mit Schwarz-Weiß Aufnahmen wunderbar bereichern. Diverse Lütjenburger Motive haben wir für Sie in Handarbeit in diversen Größen gedruckt und auf Keilrahmen gezogen. (Zu bekommen sind die Motive auch als Postkarten).

10% aus dem Verkaufserlös fließt als Spende in die Kasse des ehrenamtlich arbeitenden Stadtarchivs. Erhältlich sind diese ganz besonderen Lütjenburger Ansichten exklusiv bei: Werbeagentur inpuncto werbung petra & Stefan gramkow lütjenburg, markt 4 / ecke Wehdenstraße

- Anzeige -

Wandkalender 2017 für alle Mittelalter-Fans Wie mag das Leben in solch einer mittelalterlichen Dorfgemeinschaft wohl gewesen sein? Erahnen lässt es sich beim Anblick der schönen Impressionen aus der Turmhügelburg in Nienthal bei Lütjenburg. Der Lütjenburger Heinrich Ripke zeigte bei der Motivsuche sein „Auge fürs Detail“ und auch sonst gerät man beim Anblick der interessanten Fotos ins Träumen. Sie werden mit diesem Bildkalender Freunden längst vergangener Zeiten sicher eine große Freude bereiten. Aus den Einnahmen des Verkaufs werden Anschaffungen und Aktionen rund um die authentisch dargestellte, wissenschaftlich untermauerte Burganlage mitfinanziert. der Kalender ist erhältlich bei den Veranstaltungen des Vereins oder in der tourist-information lütjenburg zum preis von 15 € solange der Vorrat reicht.

2017

Turmhügelburg Lütjenburg

10

hein‘s magazin


Emkendorfer Weg 36b · 24321 Tröndel Telefon 0 43 81-52 82 · Fax 0 43 81-63 58 Mobil 0171-35 62 884

www.eick-heizung-sanitaer.de Email: info@eick-heizung-sanitaer.de

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen unseren Kunden und Geschäftspartnern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

MalerArbeiten

KREATIVE MALTECHNIKEN

Mineralputz für ein gesundes raumklima

Fußbodenverlegearbeiten

h ts fe st fr oh es W ei h n ac n ei n de n Ku en M ei n en Ve re h rt n ge su n de s n eu es Ja h r! un d ei

Papenkamp 1c · 24321 Lütjenburg Telefon 0 43 81/417 977 · Fax 0 43 81/417 978 hein‘s magazin

11


Wer den Stollen eigentlich erfunden hat, ist nicht so richtig nachzuvollziehen. Wahrscheinlich ist, dass unsere heidnischen Vorfahren deutscher Stämme damit entfernt etwas zu tun hatten, denn sie weihten ihren Göttern an Festtagen Backwerke, welche Figuren darstellten. Die Bezeichnung Stollen erinnert sehr an den Namen Stulo (Säule), die den höchsten Gottheiten geweiht wurde. So liegt es nahe, dass diese Stulos als Vorlage dienten. Im Althochdeutschen wurde ein Pfosten bzw. eine Stütze mit Stollo tituliert, was der Bezeichnung Stollen sehr nahe kommt. Als sich der christliche Glaube durchsetzte, war es verboten, derartige Bilder für Gottheiten zu backen, doch das heidnische Brauchtum sickerte durch und bescherte allen, die es sich leisten konnten, die leckeren süßen Delikatessen aus schwerem Hefeteig, Fett und Trockenfrüchten.

GEBÄCK DER GÖTTER

n e l l o t S Der

Die erste schriftliche Überlieferung des Wortes Stollen für ein Weihnachtsgebäck findet man in einem Innungsprivileg von 1329 des Naumburger Bischofs Heinrich I von Grünberg zur Gründung der Bäckerzunft in der Stadt. Die Bäcker werden hierin neben der Abgabe von Talern auch zu Sachleistungen verpflichte: „…haben sie sich vnd yrn Nachkommlingen alle Jar ewiglichen [...] an des heiligen Crist[us] Abende zwey lange weyssene Brothe, die man Stollen nennet, gemacht von eynem halben Scheffel Weysses vns vnd vnsern Nachkommlingen in unsern Hof gelobt haben verbunden zu geben und zu reichen.“

Nach dieser Beschreibung handelte es sich um lange Weißbrote. Im 14ten Jahrhundert wurde der Stollen zur weihnachtlichen Delikatesse, die jedoch mit unseren heutigen Stollen wenig Ähnlichkeit hatte. Das langgestreckte Gebäck, welches man als Teigling von den Seiten her nach innen einrollte bekam eine symbolische Bedeutung für das Christuskind, das in ähnlicher Manier in weiße Windeln eingeschlagen wurde. Der Stollen bekam in den folgenden Jahrhunderten immer mehr Bedeutung. So wurden schon um 1496 „Christbrote uff Weihnachten“ auf Märkten verkauft. Mit den Handelskoggen kamen von Indien und Asien besondere Gewürze über das Wasser herüber, die wunderbare Verwendung in den Backrezepten fanden und den Stollen zu dem machten, was er heute ist. Redaktion/Text: Petra Gramkow

12

hein‘s magazin


WIR

WÜNSCHEN IHNEN

FRÖHLICHE WEIHNACHTEN

UND EIN FRIEDVOLLES

Teatime

HOHWACHTER

NEUES JAHR!

DESIGN · PRINT INTERNETDIENSTLEISTUNGEN WERBETECHNIK · REDAKTION ANZEIGENLAYOUT · FOTOARBEITEN WWW.LUETJENBURG-ERLEBEN.DE HEIN‘S MAGAZIN GILDEZEITUNG DER LÜTJENBURGER SCHÜTZEN-TOTENGILDE V. 1719 BROSCHÜRE DER WV LÜTJENBURG E.V. „LÜTJENBURG IM ADVENT”

Petra & Stefan Gramkow Markt 4 . 24321 Lütjenburg . Telefon 0 43 81-415 93 94 info@inpunctowerbung.com . inpunctowerbung.com

hein‘s magazin

Genießen Sie unsere Tea-Time am Kamin oder in unserer Bibliothek täglich von 15.00 bis 17.00 Uhr Kleine Käse- & Roastbeef-Sandwiches Mini-Gugelhupf Mini-Muffins Jour-Gebäck Petit-Fours dazu ein Glas Orangensaft und eine Auswahl erlesener Tees

€ 10,50 pro Person Hotel Hohe Wacht KG · Ostseering / Am Kurpark · 24321 Hohwacht Telefon 0 43 81/90 08-0 · Fax 0 43 81/90 08-88 info@hohe-wacht.de · www.hohe-wacht.de

13


- Anzeige -

Alle Jahre wieder... Stollenprüfung der Bäckerinnung Mit der öffentlichen Prüfung wurde die Stollensaison 2016 auch im Kreis Ostholstein/Plön offiziell eröffnet. Um herauszufinden welche Stollen am besten schmecken und welche den strengen Kriterien der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) standhalten, trifft man sich traditionell jeweils am ersten Freitag im November reihum in Bäckereien bzw. Konditoreien der Landkreise. Für unsere Region stellte in diesem Jahr die Bäckerei Wegener ihren Verkaufsraum am Lütjenburger Maktplatz zur Verfügung. Und natürlich waren auch Bäckermeister Ole Steenbook (Geschäftsführender Gesellschafter der Bäckerei Wegener) selbst sowie Bäckermeister Jan Thaysen (Chef von Thaysens Backstube) mit dabei und stellten bei mehreren Stollensorten echtes Können unter Beweis. „Stollen haben jetzt Hochsaison“, erzählte Stollenprüfer Eckhard Kubisch. „Schon im frühen Mittelalter war diese Leckerei bekannt. Ein Nauenburger Bäckermeister soll einst dieses weihnachtliche Backwerk erfunden haben, das damals mit Sultaninen hergestellt wurde. Heute sind den Geschmacksrichtungen mit Butter-, Marzipan-, Quark-, Mandel-, Nuss-, Mohn-, Dinkel-, Champagner-, orientalische Stollen und viele Geschmacksrichtungen mehr keine Grenzen gesetzt.“ Ole Steenbock verrät uns das Geheimnis eines guten Stollens: „Er muss nach dem Backen mindestens einen Tag ruhen, dann erst wird er gebuttert, gezuckert und danach mit Puderzucker bestreut. Eine Weile muss er dann durchziehen, bis er in der Verkauf kommt“. Eckard Kubisch kann das unterstreichen: „Am besten schmecken Stollen nach ca. einer Woche Lagerzeit. Ich würde Stollen mit einem Gewicht von 500 g bis 750 g den kleineren vorziehen, da diese noch saftiger sind.“ Als gelernter Konditor und Bäckermeister weiß der Stollenprüfer wovon er spricht. Jahrzehntelang beschäftigt er sich schon mit dem ´Gebäck der Götter´. Zwischendurch ließ Kubisch die Backstube hinter sich und sattelte in den Bereich Maschinenbau und Unternehmensberatung um, aber der Stollen-Qualitätsprüfung bei 14

der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk (ADB) bliebe er treu. Lecker haben sie geschmeckt, die Stollen. Davon konnten wir uns am Stollenprüfungstag selbst überzeugen, denn wir waren von der Bäckerinnung Nord dazu eingeladen worden, dem Prüfer bei der Aktion über die Schulter zu schauen und auch bei einigen des süßen Backwerks einen Geschmackstest durchzuführen. Insgesamt waren aus dem Kreis an die 35 Stück zum Testen abgegeben worden. Eckard Kubisch begutachtete jeden einzelnen unter den Kriterien Form & Aussehen, Oberfläche & Kruste, Lockerung & Krumenbild, Struktur & Elastizität, Geruch und natürlich Geschmack. Frau Brigitte Grunenberg, Fachverkäuferin der Bäckerei Wegener, hielt seine Anmerkungen fest, die am Ende bei der Verteilung der Preise eine wichtige Rolle spielten. Ob gerollt, gewickelt, gefüllt oder ungefüllt, jeder Stollen imponierte durch höchstes Qualitätsniveau und durch seinen ganz eigenen Charakter. Der ´Stollenprofi´ versteht es eben, seinen Stollen perfekt gar, aber nicht trocken zu backen. Darüber hinaus zahlt sich seine fachliche Kompetenz aus, wenn es um das Einzuckern, die richtige Lagerung und die produktionsgerechte Verpackung geht. Übrigens für unsere beiden in der Region ansässigen Bäckereien gab es rundweg nur Top-Bewertungen!: Die Bäckerei Wegener mit Filialen in Lütjenburg und Wisch erhielt 1 Goldmedaille für Butterstollen sowie 3 Silbermedaillen für jeweils Marzipan- , Nuss- und Mohnstollen. Thaysen´s Backstube mit Filialen in Lütjenburg, Neukirchen, Eutin und Malente erhielt jeweils 1 Goldmedaille für Butter- und Butter-Dinkel-Stollen sowie 2 Silbermedaillen für jeweils Mandel- und Mohnstollen. Redaktion/Text: Petra Gramkow, Fotos: Stefan Gramkow

hein‘s magazin


MEISTERBETRIEB

TRADITIONELLES HANDWERK UND FUNDIERTES FACHWISSEN • • • • •

Dach- und Gaubenbau Fachwerk Wärmedämmtechnische Sanierung Holz im Garten, Zäune und Tore Schwamm- und Schädlingsbekämpfung nach DIN 68800

• • • •

Holzfassaden Holzfußböden Innenausbau Türen und Fenster

Karkdoor 1 · 24321 Kühren/Lütjenburg · Tel. 0 43 81- 4184 44 · Fax 4180 87

st

tsfe

ch eihna W s rohe r! ein f ues Jah n e e d n n u s rohe ren K unse und ein f n e h c wüns Wir

www.zimmerei-steen.de

Traumschlitten und Sternservice gibt es auch bei uns! Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten!

hein‘s magazin

15


Waldspaziergang: bäume und Sträucher soweit das auge reicht, ruhe, entspannung, abschalten, auftanken und entdecken…

Die Wälder schweigen,

doch sie sind nicht stumm.

(Erich Kästner)

ein Sturm hat den Wald zerzaust. der boden ist mit zapfen übersät. zu welchem baum gehören sie? Die Auflösung finden Sie auf Seite 34.

16

ie lärche Fichte pinie douglas tanne Kiefer zeder erle

1

2

3

4

5

6

7

8

hein‘s magazin


*

€ 17.950,– schon ab

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

DER NEUE ASTRA

JETZT MIT GOLDENEM LENKRAD. Stylisch, dynamisch, angesagt. Der neue Astra ist Sieger des Goldenen Lenkrads 2015 in der Kompaktklasse.1 Jetzt Probe fahren! Der neue Astra. Ärgert die Oberklasse. * UNSER

BARPREISANGEBOT

für den Opel Astra 5-Türer, Edition, 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo ecoFLEX, 77 kW (105 PS) Start/Stop, Manuelles 5-Gang-Getriebe

Wir wünschen unseren Kunden ein frohes Weihnachtsfest & einen guten Rutsch ins neue Jahr. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedankt sich Ihr Team von bauXpert Dittmer

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,2-5,1; außerorts: 3,9-3,8; kombiniert: 4,4-4,3; CO2-Emission kombiniert: 102-99 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse A ¹ Ausgezeichnet von AUTO BILD und BILD am SONNTAG, Ausgabe 46/2015.

Am Hopfenhof 2 · 24321 Lütjenburg Telefon 04381/8642 · Fax 04381/5875 luetjenburg@barleben-opel.de · www.autohaus-barleben.de

hein‘s magazin

SUCHEN UND FINDEN IM ONLINEPORTAL:

17


Von „alt und verstaubt” keine Spur! Der Seniorenbeirat in Lütjenburg - 25 Jahre aktive Arbeit für die Älteren, und doch jungen, für das Gemeinwohl der Stadt… Senior oder Seniorin zu sein, ist nicht gleichzusetzen mit ´alt und verstaubt´ herüberzukommen! Ganz im Gegenteil, zumindest in und um Lütjenburg ist die ältere Generation sehr aktiv und lebenslustig. In gemeinsamen Aktionen zeigt man geballte Seniorenpower und auch der Spaßfaktor steigt. So bietet der Seniorenbeirat der Stadt z.B. ein wirklich interessantes Programm für Damen und Herren ab 60 Jahre an. Der dazu alljährlich neu erstellte Veranstaltungskalender, der z. B. im Rathaus ausliegt, hält für jede/n interessierte/n Bürger/in etwas Passendes bereit. Aber nicht nur gegen Langeweile lassen sich die Mitwirkenden des Seniorenbeirates jede Menge einfallen, sie lassen zudem keine Müdigkeit aufkommen, wenn es um ernstere Belange der schon etwas Betagteren in der Stadt geht. Das tun sie in wechselnder Konstellation nun schon sage und schreibe 25 Jahre lang. Dieses hohe ehrenamtliche Engagement wurde am 15. November dieses Jahres gebührend gefeiert. Viele Gäste aus Nah und Fern, aus Politik, aus Vereinen, Verbänden, anderen Institutionen und Privatiers kamen zum Gratulieren und füllten das Gemeindehaus in der Wehdenstraße bis auf den letzten Platz. Mit musikalischer Untermalung erfreute uns Frau Gisela Braun-Gonsior auf ihrem Schifferklavier, das Hohwachter Restaurant des Hotels ´Das Bunte Kamel´ lieferten leckere Appetithäppchen und die Damen aus dem Seniorenbeirat versorgten alle mit süßen Köstlichkeiten. Die Wichtigkeit des Tages unterstrich die Moderation, die zur Freude aller von Bürgermeister Dirk Sohn höchstselbst übernommen wurde. Bürgermeister Dirk Sohn gratulierte dem Seniorenbeirat: „…für 25 Jahre aktive Arbeit für die Älteren, und doch jungen, für das Gemeinwohl der Stadt. Es gibt dank des Seniorenbeirates im Laufe des Jahres viele Highlights und immer wieder etwas Besonderes im Seniorenveranstaltungskalender. Gerne unterstützt die Stadt die Aktionen finanziell, denn wir nehmen den Seniorenbeirat nicht nur mit seinen beschaulichen Aktivitäten, 18

sondern auch als beratendes Organ wahr und erhalten somit oft einen anderen Blick auf Dinge in der Umgebung, die altersgerecht und funktionstüchtig sein müssen. Das Team um den Vorsitzenden Herrn Helmut Kuhlmann sprüht nur so vor Aktivität und hat viele Kontakte. Alle Mitglieder des Seniorenbeirates sind aktiv, mobil und bringen sich stark ein, ohne ihr Rentnerdasein zu genießen. Sie wollen mitgestalten und tun das mit gutem Ergebnis. Alles wird schnell umgesetzt und es wird eine positive Stimmung geschaffen. Deswegen sind auch Abgeordnete aus vielen Vereinen, Verbänden und andere Institutionen hier.“ Kreispräsident Sönnichsen hob den Einsatz von Christel Seick und Stefan Leyk im zweiten Jahr nach der Wende 1991 hervor, die eine gute Arbeit zur Gründung von Seniorenbeiräten im Kreisgebiet geleistet haben. Jeder einzelne Beirat sei wertvoll kann sich gut für sein Gebiet einsetzten. Sie haben die Chance durch große Vernetzung etwas durchzusetzen was einzelne allein nicht schaffen. hein‘s magazin


Frohe Weihnachten

Wir wünschen unseren verehrten Mietern und Kunden ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches neues Jahr. Im m o b i l i e n K G

24257 Hohenfelde · Telefon 0 43 85-5 97 80 www.richard-anders.de

Wohnungsbau · Wohnungsverwaltung · Baulanderschließung · Baulandbevorratung

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und viel Glück im neuen Jahr! Fliesen-Fachgeschäft • Meisterbetrieb seit 1963

G.Martsch GmbH

Fachberatung • individueller Service • Verkauf • Verlegung

WEINE · FEINKOST · GESCHENKE Markt 5 · 24321 Lütjenburg · www.schmolkes.com

Wir bedanken uns herzlichst bei unseren Kunden und Partnern und wünschen alles erdenklich Gute für das neue Jahr! hein‘s magazin

Erleben und BeGREIFEN Sie die Vielfalt der Wohn- und Bäderkeramik. Besuchen Sie Auf dem Hasenkrug 8 • 24321 Lütjenburg unsere Tel. 0 43 81/77 54 • Fax 0 43 81/70 30 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-18 Uhr • Sa. 9-13 Uhr Fliesenausstellung! 19


Pastor Harms findet, dass das Wort ´Senioren´ zu sehr betont werde. Für die jungen Menschen ist die Wahrnehmung anders. In deren Augen müssen Alte ´betüdelt´ werden. Aber auch alte Menschen können sehr wohl ihre Meinung vortragen und diese auch durchsetzen. Benno Braatz, Pastor der Evangelischen Freikirche in Lütjenburg freut sich über die Besuche der Senioren zu den angebotenen Veranstaltungen in der Friedenskirche. Schmunzelnd meinte er, dass nach ihrem Besuch die Räume ordentlicher aufgeräumt seien als vorher. Der Abgesandte des Sternberger Seniorenbeirates kam angereist, um ganz aus der Partnerstadt Glückwünsche zu überbringen. Herr Schildwächter vom Landesseniorenbeirat ist der Meinung, dass aus dem was Senioren jetzt tun, die jungen Nachwachsenden sehr profitieren werden. Dann hielt Helmut Kuhlmann als amtierender 1. Vorsitzender des Seniorenbeirates Rückblick auf 25 Jahre Seniorenbeirat Lütjenburg, der aus dem Grund angestoßen wurde, da nach einer Statistik vom August 1990 8% männliche und 15% weibliche Personen, die älter als 60 Jahre alt waren, also zusammen fast ein Viertel der Einwohnerzahl, in Lütjenburg lebten: „…Was ist und macht überhaupt ein Seniorenbeirat? Der Seniorenbeirat vertritt die besonderen Interessen der Senioren und setzt sich für deren Belange ein. Zu seinen Aufgaben gehört insbesondere die Unterstützung der Stadtvertretung und deren Ausschüsse durch beratende Stellungnahme und Empfehlungen in allen Angelegenheiten, die Senioren betreffen. Das sind z.B. öffentlicher Nahverkehr, Sicherheit im Straßenverkehr, ärztliche Versorgung usw… Inzwischen hat sich die Gemeinschaft in ihre Aufgaben eingearbeitet und sich eine gewisse Routine angeeignet. Hierzu zählen die regelmäßige Teilnahme an den Ausschuss-Sitzungen sowie die Organisation der Veranstaltungen für die älteren Bürgerinnen und Bürger… Der Erfolg dieses Veranstaltungskalenders (Seniorenpass) geht zurück auf das stetige Erweitern der Angebote von Lütjenburger Institutionen, Organisationen, Vereinen und einzelnen Mitbürgern für die älteren Menschen in dieser Stadt. Das ist vorbildlich und nicht selbstverständlich!... Der jetzige Beirat ist seit 3 Jahren in dieser Zusammensetzung tätig und wenn ich so zurückblicke, ziehen sich manche Themen und Engagements wie ein roter Faden durch die zurückliegenden Jahre und die Aufgaben werden auch uns weiter beschäftigen. Die Auswirkungen des demografischen Wandels 20

stellen Gesetzgeber, Kommunen, Wohlfahrtseinrichtungen, Wirtschaft und Bürger vor neue Aufgaben. So führt beispielsweise der immer größer werdende Anteil älterer Menschen dazu, dass die Mobilität für diese gewährleistet werden muss. Es muss ebenso für die Pflege gesorgt werden. Hier gibt es neben anderen Organisationen ein breites Tätigkeitsfeld für Seniorenbeiräte. …der Seniorenbeirat in Lütjenburg wird sich den Herausforderungen stellen und mit den Vertretern der Stadt Lösungen für die Themen suchen, die sich hier ergeben, damit Lütjenburg auch in Zukunft für alle Einwohner die lebens- und liebenswerte Stadt bleibt, die sie ist… Wir möchten diesen Tag aber auch nutzen, um einmal Danke zu sagen! Dank an Bürgermeister Herrn Sohn, an Bürgervorsteher Herrn Klaus und an die Stadtvertreter Lütjenburgs, die uns bei unserer Arbeit tatkräftig unterstützen. Ob in den Ausschüssen oder in einem persönlichen Gespräch, wir erhalten immer ein offenes Ohr und viele Anliegen, die wir vorbrachten, wurden zeitnah behandelt, umgehend umgesetzt oder bei nächster Gelegenheit eingeplant. Wir als Seniorenbeirat freuen uns über diese Wertschätzung! Bedanken möchten wir uns ebenfalls bei allen verantwortlichen Personen der Lütjenburger Vereine, Institutionen und Organisationen sowie einzelnen Bürgern, die mit ihrem Angebot für ältere Menschen einen Beitrag zu unserem Veranstaltungs-Kalender geleistet haben. Ohne Sie wäre dieses Programm bei weitem nicht so abwechslungsreich und interessant. Von Sport, Spiel über Reiseberichte und Wissensvermittlung in vielen Bereichen sowie Prävention ist alles vertreten und bereichert den Veranstaltungs-Kalender außerordentlich. So sage ich an dieser Stelle nicht nur vom Seniorenbeirat herzlichen Dank, sondern bedanke mich desgleichen im Namen der Seniorinnen und Senioren, die Ihr Angebot gerne angenommen haben! Wir freuen uns, dass Sie heute zu uns gekommen sind, um gemeinsam dieses Jubiläum zu feiern!“ Foto Seite 18 v.l.n.r.: Der jetzige Seniorenbeirat wurde am 1. Juni 2013 für 5 Jahre bestätigt: Peter Knobloch, Waltraud Pippall, Heinrich Rosenburg, Ingrid Dreher (2. Stellv. Vorsitzende, nicht im Bild), Marion Kuhlmann, Helmut Kuhlmann (1. Vorsitzender), Astrid Kühl, Dietmar Kairies, Heike Prange (1. Stellv. Vorsitzende) sind das Sprachrohr der Senioren in der Stadt und freuen sich, von den älteren Mitbürger/innen angesprochen zu werden. Redaktion/Text: Petra Gramkow, Fotos: Stefan Gramkow hein‘s magazin


IHR RENAULT-PARTNER IN LÜTJENBURG

wünscht Ihnen besinnliche Weihnachtstage und ein erfolgreiches, gesundes

neues Jahr!

AUTOHAUS

G m b H

Auf dem Hasenkrug 12 · 24321 Lütjenburg · Telefon 0 43 81 / 83 21 · www.autohaus-scheibel.de

Funk-Taxi

Zuhause ist einfach.

Andreas Wohlert

Wenn man einen kompetenten Immobilienexperten an seiner Seite hat.

Lütjenburg · Telefon (0 43 81)

1400 + 1600 TAG UND NACHT

Fahrten aller Art · 9-Personen-Bus zum Spartarif Krankenfahrten · Rollstuhlbeförderung

n & Geschäftsfreunden Wir wünschen unseren Kunde achtsfest ein frohes Weihn und ein erfolgreiches neues Jahr! Auch an den Feiertagen sind wir 24 Stunden für Sie da! hein‘s magazin

foerde-sparkasse.de

im Preuß Hans-Joach rmittlung ve n ie Immobil nburg e tj ü L 1 2 243 592-1227 1 3 4 Telefon 0 @ im.preuss hans-joach sse.de a rk a foerde-sp

Wenn‘s um Geld geht

S-Förde Sparkasse 21


WeihnachtLIche Appetizer Frischkäse-Lachs Dipp (Menge der Gästezahl anpassen) einkaufsliste: Frischkäse Dill, frisch Lachs, geräuchert Kräcker

zubereitung: Frischkäse mit zerkleinertem Lachs und Dillspitzen vermengen. In kleine Schälchen füllen. Lachs oben auflegen und mit Dill dekorieren und mit Kräckern anrichten.

Forellen-Lachs-Pastete (6 Portionen)

einkaufsliste: Toastbrot, dunkel 10 Blatt weiße Gelatine 150 ml Fischfond 200 g Räucherlachs 1 Packung Räucherlachs (Deko) 250 g Forellenfilet, geräuchert 1 EL Dill, frisch 2 EL Zitronensaft 200 ml Sahne 1 Eiweiß Meersalz, grob Pfefferkörner bunt Petersilie Basilikum zubereitung: Gelatine in Fischfond 10 Min. einweichen und dann beides zusammen erwärmen bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Danach etwas abkühlen lassen. Lachs pürieren und mit Dill

22

sowie der Hälfte des Zitronensaftes und der Hälfte des Fonds zusammenfügen. Forellenfilets ebenfalls pürieren und mit der anderen Hälfte des Zitronensaftes sowie des Fonds vermischen. Sahne steif schlagen, Eiweiß steif schlagen. Beides je zur Hälfte unter die Lachs- und Forellencreme mischen. Eine schmale Form mit Frischhaltefolie auskleiden. Eine Schicht Forellencreme, dann die gesamte Lachscreme und nochmals Forellencreme. Abgedeckt mindestens 12 Stunden erkalten und gelieren lassen. Stürzen, mit einer Sternform Toastbrot und Pastete ausstechen. Diese zusammenfügen. Mit Lachs, Salz, Pfefferkörnern, Petersilie, Basilikum dekorieren.

hein‘s magazin


- Anzeige -

SUcHen Und Finden!

auch unterwegs per Smartphone, tablet & co. das online-portal für angebote in lütjenburg & an der Hohwachter bucht.

eintrag buchen und profitieren! Wir helfen ihnen gerne dabei. inpuncto werbung · Markt 4 · 24321 Lütjenburg Telefon 04381-4159394 · info@inpunctowerbung.com oder buchen Sie direkt über das Portal.

liebenSWert Und erFriScHend lUetjenbUrg-erleben.de Perfektes Angebot – Perfektes Feeling… Lütjenburg und die Hohwachter Bucht – Hier werden Sie fündig! Wer ein hiesiges Unternehmen sucht, der wird auf unserem neuen, modernen Internetportal schnell und einfach fündig in den Rubriken: Shopping, Dienstleistungen, Beauty & Wellness, Gesundheit, Mobilität, Gastronomie, Unterkünfte, Freizeit & Tourismus, Kunst & Kultur. Durch ´Quicklinks´ gelangen Sie in Kürze zu Ihrem hier ausgewählten Anbieter. Dieser präsentiert sich Ihnen mit einer Kurzbeschreibung und es bietet sich Ihnen die Möglichkeit, sich intensiver über ihn zu informieren oder sich direkt mit dem gewünschten Betrieb in Verbindung zu treten. Zudem hält wwww.luetjenburg-erleben.de viele Infos mehr über die Stadt Lütjenburg und über die Hohwachter Bucht für Sie bereit. Surfen Sie von hier nicht nur zur Webseite der Stadt, der Hohwachter Bucht und denen der Urlaubsgemeinden. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Wetterlage sowie über Veranstaltungen und sehen Sie sich die Region auf einer Landkarte an. Erfahren Sie interessante zusätzliche Neuigkeiten und sehen Sie sämtliche Ausgaben des regionalen hein´s magazins an. Als besonderes Highlight erkunden Sie auf einer virtuellen Reise durch das liebenswerte Lütjenburg und durch die erfrischende Hohwachter Bucht einige unserer schönsten Ecken.

Die Wirtschaftsvereinigung - Wir sind dabei! In Kürze wird die neue Internetseite der Wirtschaftsvereinigung Lütjenburg e.V. an den Start gehen. Sie wird mit dem Portal luetjenburgerleben.de eng verbunden sein, denn auch die Mitglieder der WV stellen sich in diesem Unternehmerportal vor. Sie sind speziell durch das WV Logo und durch einen Schriftzug im blauen Band gekennzeichnet. Luetjenburg-erleben.de ist ein Service der Lütjenburger Werbeagentur ´inpuncto werbung´ Petra & Stefan Gramkow, Markt 4.

SUCHEN UND FINDEN IM ONLINEPORTAL:

hein‘s magazin

23


! ! ! T S S A AUF GEP R E D E I W F R A D ! ! ! N E D R J ETZT E W ” T L E T H C I l W „„GE chte tel

- Anzeige -

WAS?

ht

W it *nun ichtel er e iLn rietjue ng rg geht d wit el in*nnun ic Sie W tsvtsevrebrvebrBeeitLnüigrietbjeenbu edndSie f tmom * a l tLü e un h af w ts nr Pen e wiitlnn Sige reiSie se! sctirsctshcGheGaefnwdeeweüencrkbB!ee etriebe e Si t n ne in r to w ge lle Preise! ir l & &&eG nGdl enckB! ei W tolle Preise! eDieWi W dededlelhmmeel endlü !

k G DDirkH,HaHnaanenilinlinelnenehhvim ieiel l Glüc v e , e e e t , t v k t n w d rk lle h e n Hanndwweuernddaaalleeünnssccchhe . V. g rg e gun d a n w wüü aftsverreeiinneiigLüutnjegnbu rg e. V. Ha uunnd w b ung svweerinig H Aktion der Wiriritsch aft tjenbu tscchhafts rts Gevere be Lü

Die WeihnachtsWichtel haben sich auf den Weg in viele Betriebe gemacht.

W nd ewer Lütjenburg e. V. Eine err W G erbe luundGew nddedel titoionHan eund Han e AAkkrk, aannddel Eindwe H H , k , e r e erk ianndww E H and H

WIESO?

Die WeihnachtsWichtelKärtchen sind erhältlich in Verbindung mit einem Gewinnspiel der Wirtschaftsvereinigung Lütjenburg e. V in der Adventsbroschüre ´Lütjenburg im Advent´.

WARUM?

Als Dankeschön für Ihre Treue zu den hiesigen Betrieben erhalten Sie diese WeihnachtsWichtelKärtchen.

WO?

Achten Sie auf die Plakate mit den kleinen roten WeihnachtsWichteln. Hier sind die WeihnachtsWichtelKärtchen erhältlich solange der Vorrat reicht.

WOHIN?

Geben Sie Ihr Wichtelkärtchen ausgefüllt direkt dort ab, wo Sie es erhalten haben. 24

reic rat Vor t drrear t reich e g o nr V ht eSodlaeat reic lang*Vorr * Solange * Soder

WIE DENN? WO DENN? WAS DENN?

i ich W 1ic61h6tel W s s W 0 t t ts t h c a n h 2 h eaih c Winh nca hehcnehnen 2020rg 16 e h W c c rt ä i K t t ng u rär gu jennbg urg chK i WeSieWmiK tä eln n ei üitgu benb

Oder senden Sie es an Nicole Tronnier (Vorsitzende WV Lütjenburg), Autohaus Doose GmbH, Bunendorp 6, 24321 Lütjenburg

WER?

Die Präsente und Gutscheine im Gesamtwert von rund 3.000 Euro spenden Betriebe aus Lütjenburg und Umgebung, teilweise in Kooperation mit der WV Lütjenburg, die als Veranstalter dieses Gewinnspiels zu nennen ist. (Eine Liste der Gewinne finden Sie auf Seite 26).

GANZ WICHTIG!!!

Damit Sie informiert werden können, falls Sie nicht persönlich bei der Verlosung auf der Lütjenburger Eisbahn am Samstag, den 17. Dezember um 17 Uhr mit dabei sein können: Bitte notieren Sie Ihre Adresse gut leserliche und vergessen Sie bitte nicht Ihre Telefonnummer!!! Redaktion/Text: Petra Gramkow

hein‘s magazin


Weihnachten im Packhus: Spezielle Weihnachtskarte 24. Dezember geschlossen 25. und 26. Dezember von 11.15-14.00 und 17.00-21.00 Uhr Mo.-So. 11.30-14.00 Uhr und 17.00-21.00 Uhr Montag und Dienstag Ruhetag. Für Feiern aller Art sind wir jederzeit für Sie da, im wie auch außer Haus!

Inh. Falk Frommberger

24327 Sehlendorf · Tel. 0 43 82/345

SUCHEN UND FINDEN IM ONLINEPORTAL:

hein‘s magazin - anzeigenhotline:

telefon 043 81/4159394 Hospizverein Lütjenburg e.V.

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben”. Cincely Saunders, Begründerin der Hospizbewegung

Gerne würden wir Ihnen dabei helfen und Ihnen zur Seite stehen. Unser Trauercafé öffnet jeden 4. Sonntag im Monat zwischen 15.00 und 17.00 Uhr im Lese-Café in der Plöner Straße 2. Plöner Straße 2 · 24321 Lütjenburg · Tel. 0151-10 32 97 34 (Mailbox) www.hospizverein-luetjenburg.de

hein‘s magazin

25


- Anzeige -

S T H C A WEIHNHTEL WIC

- Di

e n n i w e g e

AS Verlag 1 x 1 Messerset Bäcker Wegener 2 x 1 Gutschein für jeweils ein großes Frühstück für 2 Personen BauXpert Dittmer 2 x 1 Warengutschein im Wert von jeweils 20,00 € Berger Getränke Service 6 x 1 Warengutschein für jeweils 1 Flasche „Heil“ Glühwein Blumenfachgeschäft Tausendschön 3 x 1 Warengutschein im Wert von jeweils 10,00 € Elektrotechnik Lenkewitz 1 x 1 Kaffeemaschine, 1 x 1 Haushaltswaage, 1 x 1 Personenwaage famila Warenhaus 1 x 1 Warengutschein im Wert von 200,00 € Ferienhof Engelau – Café & Pension 2 x 1 Gutschein für jeweils 2 Pers. für Kaffee & Torte Fleischerei Steffen 1 x 1 Warengutschein für einen Katenschinken Förde Sparkasse 1 x 1 Gutschein über 100,00 € in Bar Funk Taxi Andreas Wohlert 1 x 1 Gutschein im Wert von 20,00 € für eine Taxi-Beförderung Gärtnerei Langfeldt 1 x 1 Warengutschein im Wert von 100,00 € Grandios 2 x 1 Warengutschein im Wert von jeweils 50,00 € hein´s magazin 1 x 1 Überraschungsgeschenk „Koch Dir was“ Hotel Hohe Wacht - Parkrestaurant 1 x 1 Gutschein für ein 4-Gang-Abendmenü für 2 Personen inkl. Aperitif und korrespondierenden Getränken

26

Hotel, Restaurant Haus am Meer 1 x 1 Gutschein für 2 Personen über die Teilnahme am Genießer-Frühstücks-Buffet Hotel, Restaurant „Das Bunte Kamel“ 1 x 1 Gutschein für ein Abendessen für 2 Personen im Wert von 30,00 € Hotel, Restaurant Lüttje Burg 1 x 1 Gutschein für ein Essen im Wert von 40,- € Irmscher Schuhmoden 1 x 1 Warengutschein im Wert von 100,00 € Kiek mol! Optik am Rathaus 1 x 1 Warengutschein im Wert von 50,00 € Lafrenz Mode und mehr 1 x 1 Warengutschein im Wert von 200,Landmarkt Bandholtz 1 x 1 Warengutschein im Wert von 100,00 € Mews – Mein Modehaus 1 x 1 Warengutschein im Wert von 200,00 € Onlinemarketing www.luetjenburg-erleben.de 1 x 1 WeihnachtsWichtel Opticus am Stadtteich 1 x 1 Warengutschein im Wert von 50,00 € Restaurant & Café Seaside 1 x 1 Gutschein für ein Überraschungsfrühstück für 2 Pers. & 1 Flasche Sekt Rewe 1 x 1 Warengutschein im Wert von 200,00 € Schmolkes Leckereien für Lütjenburg 1 x 1 Küchenschürze, 1 x 1 Sansibar Prosecco, 1 x 1 Packung Farfalle Nudeln Sporthaus Gehrmann 1 x 1 Warengutschein im Wert von 200,00 € SportsClub 2 x 1 Trainingsgutschein im Wert von jeweils 50,00 € Tanja´s Friseurstübchen 1 x 1 Gutschein über einen Damen- oder Herrenhaarschnitt Thaysen´s Backstube 2 x 1 Stollen The White House 1 x Gutschein i.H.v. 116,00 € zum Einkauf in einem Lütjenburger Geschäft VR Bank 1 x 1 Spargeschenk-Gutschein im Wert von 100,- € Werbeagentur inpuncto werbung 1 x 1 Überraschungsgeschenk „Da geht Dir mehr als ein Licht auf“ Zweiradhaus Scheibel 1 x 1 Warengutschein für ein Fahrrad

hein‘s magazin


daS UltimatiVe geScHenK in letzter minUte Kekse liebt jeder, deshalb sind sie als Mitbringsel immer gut geeignet. Origineller ist es jedoch, sie in Form einer selbst zusammengestellten Backmischung zu verschenken. Schokoladenplätzchen schmecken super und das Backvergnügen ist gleich mit dabei.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit. Ein herzliches Dankeschön für die angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie Glück, Erfolg und Gesundheit für das neue Jahr.

Und so geht’s: Man nehme eine leere Milchflasche oder ein Marmeladenglas und fülle es schichtweise mit 300 Gramm Mehl (gemischt mit 1 gestr. Teel. Backpulver, 1 Packung Vanillezucker), 100 Gramm Mandelpulver, 100 Gramm braunen Zucker, einer Prise Salz und Schokobruch. Deckel drauf, Schleife drum, fertig! Der Beschenkte gibt noch zwei Eier und 250 Gramm Butter zum Teig dazu, sticht Kekse mit Formen aus und ab damit bei Umluft 170 Grad oder Ober-/Unterhitze 190 Grad ca. 15 Minuten in den Backofen bis sie braun werden.

Wenn‘s um Geld geht

S-Förde Sparkasse

foerde-sparkasse.de

Redaktion/Text: Petra Gramkow

Rechtsberatung rund um die Immobilie? Dafür hab ich jemanden!

Lütjenburg

Bullenkrog 6, 24321 Lütjenburg T 04381-40 44 055 luetjenburg@haus-und-grund-sh.de www.hausundgrund-luetjenburg.de

hein‘s magazin

Mitglied der Elektroinnung Plön

Heizen wie die Sonne...

n f u r eliinche e Z u k u nft !! ie g lo o n h c e ...mit modernen Infrarot!! T m we ltf re u n d u Heizpaneelen von ELIAS! Bei geringen Investitionskosten hohe Energieeffizienz, einfache Montage, keine Folgekosten wie Wartung, Reparatur, Energienebenkosten. • 8 Jahre Garantie • Ideal für moderne Niedrigenergiehäuser!!

Herbert Hick (staatl. gepr. Elektrotechniker)

Strandstraße 3 24257 Hohenfelde

SonnWind Inh. Herbert Hick e.K.

Telefon 0 43 85-10 08 Mobil 0157-849 551 99

info@sonnwind.de www.sonnwind.de

27


NEU IN LÜTJENBURG

Spiel- und Krabbeltreff für neu zugezogene Familien Ab Januar 2017 im SOS-Familientreffpunkt Lütjenburg, Amaker Markt 1-3, jeden Donnerstag von 9.30 - 11.00 Uhr. Eingeladen sind zu diesem Spiel- und Krabbeltreff alle neu zugezogenen Eltern mit ihren Kindern im Alter von 0-3 Jahren. Das Knüpfen erster Kontakte im neuen Wohnort, der Austausch mit Eltern in ähnlicher Situation und natürlich das Spiel und der Spaß für die Kinder stehen im Vordergrund. Gemeinsam wollen wir in gemütlicher Runde spielen, singen und das Einleben in der neuen Umgebung erleichtern. Das Team des SOS-Familientreffpunktes freut sich auf Eltern und Kinder aller Nationalitäten. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die SANTONS – eine provenzalische Weihnachtskrippe In der Touristinformation Hohwacht am Berliner Platz hat der Hohwachter Sammler Peter Claes auf einer Fläche von 7m² wieder seine einzigartige Weihnachtskrippe aufgestellt. Gut 50 ca. 30 cm hohe, aus Ton gefertigte, „Santons“ (provenzalisch „santoun“: kleiner Heiliger) präsentieren sich in der Kulisse eines französischen Dorfplatzes neben dem Stall mit Maria, Josef, dem Christuskind und den Heiligen Drei Königen.

28

Diese wunderbare Ausstellung ist bis zum 6. Januar 2017 zu den Öffnungszeiten in der Touristinformation Hohwacht von Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr oder jederzeit durch das große Fenster zu bewundern. Foto: Hohwachter Bucht Touristik GmbH

hein‘s magazin


Praxis für Physikalische Therapie Trainingstherapie & Fitness Jochen iden

Wir wünschen unseren Patienten, Mitgliedern und Gästen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, vitales neues Jahr! Für die uns entgegengebrachte Treue bedanken wir uns herzlich. r, h Ja en u ne im en h se er d ie W es Auf ein gesundure Familie Iden & Team! Ihre und E

Jochen Iden · Mühlenstraße 2a · 24321 Lütjenburg Telefon 0 43 81-33 86 · www.trainingstherapie.com

Krankengymnastik · Massage · Fitness Sportphysio · Wellness und Meer.

FAHRRÄDER · ELEKTRORÄDER · ROLLER ZWEIRADHAUS

• • • •

Große Auswahl Fahrradvermietung Elektroradvermietung Reparatur-Sofortservice

Auf dem Hasenkrug 2 (neben LIDL) • Lütjenburg • Tel. 043 81 / 46 90 • www.zweirad-scheibel.de

Verkauf · Reparatur · Verleih · Pannenservice hein‘s magazin

29


verführerisch.. KARAMELL-HAPPEN mit Tonkabohnen und Urmeersalz zutaten: 150 g Butter je 100 g weißer und brauner Zucker 1 Dose gezuckerte Kondensmilch (400 g) 200 g weiße Schokolade, grob gehackt 1 Tonkabohne Saldoro grobes Urmeersalz 100 % Natur

zubereitung: 1. Butter in einem Topf erhitzen und leicht bräunen, braunen und weißen Zucker und Kondensmilch zugeben und unter rühren auflösen. Mischung bei geringer bis mittlerer Hitze ca. 10-15 Minuten köcheln lassen, regelmäßig umrühren. 2. Schokolade hacken. Tonkabohne fein reiben und mit der Schokolade unter die Karamellmasse rühren bis alles geschmolzen ist. Karamell in eine leicht geölte Form (ca. 20 x 30 cm) geben, glatt streichen, mit Saldoro Urmeersalz bestreuen und ca. 60 Minuten auskühlen lassen. 3. Karamell in Würfel schneiden und einzeln in Pergamentpapier wickeln und mit dekorativem Band und Etikett versehen. Zubereitungszeit: ca. 15 Min., Koch- & Kühlzeit: ca. 2 Std.

Foto: Saldoro/spp-o

30

hein‘s magazin


Unseren verehrten Kunden ein frohes Weihnachtsfest und die besten Wünsche für das neue Jahr!

Knusper, knusper... Weihnachtszeit! Köstliche Stollen Marzipanstollen, Butterstollen... mmmhhh, lecker! Leckeres Feingebäck Mohnstollen, Mandelstollen,

Schmalzplätzchen, Braune Kuchen, Weiße Kuchen, Buttergebäck – nach alten Hausrezepten gebacken

Duftende Weihnachtsgrüße von Ihrem Lütjenburg · Teichtorstraße 5 II Penny Markt · Lütjenburg II Am Markt 5 · Lütjenburg II Postweg 5 · Wisch hein‘s magazin

31


Und wieder leuchtet er uns durch die Adventszeit... Der Christbaum - Symbol für neues Leben und Hoffnung auf Licht in dunklen Tagen Es ist immer wieder ein stimmungsvoller Augenblick, wenn die Lichter an den Christbäumen in Lütjenburg erstrahlen. Bis es am Marktplatz und am Gildenplatz soweit ist, ist viel Vorarbeit zu leisten. Thomas Boldt, Marco Bötel und Jochen Sauvant vom Bauhof sorgten auch in diesem Jahr wieder dafür, dass alles planmäßig über die Bühne ging. Es ist keine leichte Aufgabe, Baum-Spender zu finden, denn die Lütjenburger Weihnachtsbäume müssen ja schon allein von der Größe her ansehnliche Exemplare sein, damit jeder sie auch wahrnehmen kann. Es heißt die Bäume fachgerecht zu schlagen, zu transportieren, anzuspitzen, in den vorgefertigten Hülsen zu befestigen und am Ende noch zu schmücken. Das haben die Jungs vom Bauhof natürlich auch in diesem Jahr wieder ganz phantastisch hinbekommen. Die 7 Meter hohe Edeltanne, die den Anger vor dem Färberhaus ziert, kommt aus einem privaten Garten in Kaköhl. Für den Gildenplatz hatte Familie Bandlow aus Engelau eine 4 Meter hohe Nordmanntanne aus ihrem Garten zur Verfügung gestellt. Diese Bäume warteten traditionell bis zum Freitag vor dem 1. Advent auf ihren großen Tag. Und viele große und kleine Menschen warteten mit ihnen. Als es dunkel wurde, war es dann soweit: Unter romantischen Fackelschein der Lütjenburger Feuerwehr und schönen Weihnachtsmelodien des Bläserchores der St.-Michaeliskantorei unter der Leitung von Ralf Popken richteten die Vorsitzende der Wirtschaftsvereinigung Handwerk, Handel und Gewerbe Lütjenburg e. V. sowie Bürgermeister Dirk Sohn auf dem Stadtanger nette Worte an die große Schar der Zuschauer. Als ein Kind aus der Runde dann ein schönes Gedicht aufgesagt hatte, ging ein Raunen und Klatschen durch die Menge, denn wie von Zauberhand erstrahlte die Weihnachtsbeleuchtung an den grünen, hübsch mit Päckchen und Schleifen geschmückten Zweigen. Gleichzeitig erstrahlte auch der stilisierte Weihnachtsbaum auf dem Bismarckturm. Redaktion/Text: Petra Gramkow, Fotos: Stefan Gramkow

32

hein‘s magazin


niCHt nur dÜsseldorF Hat eine ´KÖ´! Die Königsallee, kurz ´Kö´, ist das Prachtstück von Düsseldorf. Hier zeigt sich, was Rang und Namen hat. Aber nicht nur diese Stadt rühmt sich mit ihrer besonderen Straße...

Auch in Giekau gibt es eine ´Königsallee´. Dieses Aushängeschild wächst und gedeiht von Jahr zu Jahr. Das hat der beschauliche Ort den Aktivitäten der Neuhauser Schützen-und Sterbegilde von 1881 zu verdanken: Für die Mitglieder ist es ist schon lange zur Tradition geworden, dass die neue Königin und der neue König gemeinsam in jedem Jahr zum Herbst einen Baum pflanzen. So ließ sich auch das amtierende Königspaar Wilfried und Doris Petersen am ersten Sonntag im November 2016 nicht lange bitten. Sie nahmen die Spaten in die Hand und schon war das passende ´Stammhaus´ für das neue Bäumchen ausgehoben. Bei herrlichem Wetter waren rund 40 Gildemitglieder gekommen, um ihren Majestäten bei dieser Aktion über die Schulter zu schauen, die ihnen mit musikalischer Unterstützung besonders leicht von der Hand ging. Und auch alle anderen kamen in Schwung, denn zur Überraschung der Anwesenden hatte das Königspaar einen Drehorgelspieler aus Malente gebeten, aufzuspielen. Für jeden war es eine besondere Freude, denn der Musiker war kein Geringerer als der ehemalige Grebiner Bürgermeister HansWerner Sohn, der natürlich nicht nur sein Instrument, sondern auch seine Ehegattin Ute mitgebracht hatte. Als der Baum gerichtet war, ging es lustig und gemütlich im voll besetzten Gildehaus weiter. Alle waren sich einig: Das war mal wieder ein wirklich netter Nachmittag bei Speis, Trank und Gesang. Redaktion/Text: Petra Gramkow Fotos: Peter Pappenheim

hein‘s magazin

Wiurnslieerbeenn Job! HEIZUNGSTECHNIK SANITÄRTECHNIK SOLARANLAGEN Gas- & Ölheiztechnik Blockheizkraftwerke

Barrierefreie Bäder Wärmepumpen u.v.m.

Hinrich Kühl

(Inhaber Dipl.-Ing. C. Kühl) 24321 Lütjenburg . Oldenburger Straße 29a Tel. 0 43 81- 40 40 70 . Fax 0 43 81-40 40 766 www.hinrich-kuehl.de

33


Gestatten, Hein Lüth! Lütjenburger Stadtausrufer in der Kaiserzeit.

IMPRESSUM

Herausgeber: Petra & Stefan Gramkow 24321 Lütjenburg · Markt 4 Tel.: 0 43 81 / 415 93 94 Fax: 0 43 81 / 415 93 95 info@inpunctowerbung.com Anzeigenverwaltung, -gestaltung, Redaktion, Layout: inpuncto werbung Petra & Stefan Gramkow 24321 Lütjenburg · Markt 4 Tel.: 0 43 81 / 415 93 94 Fax: 0 43 81 / 415 93 95 info@inpunctowerbung.com Fotos (soweit nicht anders gekennzeichnet): Petra & Stefan Gramkow, fotolia

Vom Verlag gestaltete Anzeigen, Textbeiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Weitergabe an andere Publikationen gegen eine Nutzungsausfall-Gebühr. Nachdruck oder Verwendung in Onlinemedien, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge entsprechen nicht unbedingt der Meinung des Herausgebers. Verantwortlich für den Inhalt der Anzeigen und Texte sind die Inserenten bzw. Autoren selbst. „hein‘s magazin” ist eine Anzeigensonderveröffentlichung. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Sollte sich einmal der Fehlerteufel eingeschlichen haben, bitten wir dieses zu entschuldigen. Auflösung von Seite 16: 1 2 3 4

= = = =

Douglasie Kiefer Lärche Tanne

5 6 7 8

= = = =

Erle Fichte Pinie Zeder

NEUJAHR BEI PASTORS Mama schöpft aus dem Punsch Punschgefäße, hgefäße, der Vater lüftet das Gesäße und spricht: „Jetzt sind es vier Minuten nur mehr bis zwölfe, meine Guten. Ich weiß, daß ihr mit mir empfindet, wie dieses alte Jahr entschwindet, und daß ihr Gott in seinen Werken… Mama, den Punsch noch was verstärken“ - … Und daß ihr Gott von Herzen danket, auch in der Liebe nimmer wanket, weil alles, was uns widerfahren… Mama, nicht mit dem Arrak sparen! - … Weil was geschah, und was geschehen, ob wir es freilich nicht verstehen, doch weise war, durch seine Gnade… Mama, er schmeckt noch immer fade! - … In diesem Sinne meine Guten, es sind jetzt bloß mehr zwei Minuten, in diesem gläubig frommen Sinne… Gieß noch mal Rum in die Terrine! - … Wir bitten Gott, daß er uns helfe… Auch ferner… - Wie? Es schlägt schon zwölfe? Dann prosit! Prost an allen Tischen! Ich will den Punsch mal selber mischen.“ Ludwig Thoma

redaktionelle beiträge und anzeigen für hein‘s magazin

senden Sie uns bitte jeweils bis zum 25. eines monats per E-mail an:

info@inpunctowerbung.com Gerne helfen wir Ihnen auch persönlich weiter. inpuncto werbung · Markt 4 · 24321 Lütjenburg · Telefon 0 43 81-415 93 94 · Fax 415 93 95

34

hein‘s magazin


Wir gestalten

WEBSEITEN Großen für Ihren kleinen

oder

Internet-Auftritt

AUS LIEBE ZUR REGION

...das liest auch der Weihnachtsmann!

Preiswert · keine Vertragsbindung Ansprechpartner direkt vor ort Individuell · Aussagekräftig · modern erweiterbar · Full responsive www.aixam-ostsee.de www.hospizverein-luetjenburg.de www.cis-ship.com www.hotel-luettjeburg.com www.irmscher-schuhmoden.de www.bauernhof-massmann.de www.fresendorfer-faersenfleisch.de www.kita-kunterbunt.com www.strehlow-collegen.de www.restaurantbismarckturm.de www.helmstorf.de www.gilde-luetjenburg.de www.friseur-kiel.net www.stadt-luetjenburg.de www.sohn-versicherungen.de www.inpunctowerbung.com www.heins-magazin.com www.kiek-mol-optik.de u.v.m...

webseiten für existenzghnräpüpcnhednpereris Individuelles Design zum

Sc

Petra & Stefan Gramkow Markt 4 · 24321 Lütjenburg · Telefon 0 43 81-415 93 94 info@inpunctowerbung.com · www.inpunctowerbung.com

hein‘s magazin

Anzeigenannahme & Redaktion: inpuncto werbung Markt 4 · 24321 Lütjenburg Telefon 04381-41593 94 www.heins-magazin.com

Liebe Leserinnen, Leser, liebe Kunden und Geschäftspartner, wir wünschen Ihnen ein interessantes, unterhaltsames neues Jahr! Petra & Stefan Gramkow (Herausgeber)

35


e t k e f r e Das p henk für alle! Gesc _3.pdf

arten_NEU

Geschenkk

5

03.11.10

14:24

FINAL_Guthaben-Karte_famila-Stage-RZ.pdf

3

18.10.16

Unvergessliche Stunden. Unvergessliche Musicals!

Unsere Öffnungszeiten:

HAMBURG – STADT DER MUSICALS

18.12. 11 – 17 Uhr 24.12. 7 – 14 Uhr 31.12. bis 16 Uhr

Mit

verschenken.

Wir freuen uns auf Sie!

Verschenken Sie einen Einkaufsbummel bei

:

einfach Motiv auswählen und gewünschten Betrag aufladen. Mit diesem Geschenk liegen Sie immer richtig – nicht nur zu Weihnachten!

Ihr

-Warenhaus Lütjenburg

Posthofstraße 4 • Mo. – Sa. 8 bis 21 Uhr 36

hein‘s magazin

10:10

Profile for inpuncto werbung

hein's magazin Dezember 2016  

Aus Liebe zur Region

hein's magazin Dezember 2016  

Aus Liebe zur Region

Advertisement