Page 1

Nr. 72 Ausgabe 8/2016 Gratis zum Mitnehmen

AUS LIEBE ZUR REGION FREIZEIT & TOURISMUS BI UNS TO HUUS ESSEN & TRINKEN HAUS & GARTEN BEAUTY & WELLNESS DIES & DAS... Foto: Bootshafen Lippe

Machen Sie mit!

Besuchen Sie uns auf facebook: facebook.com/heinsmagazin

Gewinnen Sie einen Restaurantbesuch!


vorwort ,,Setze die Segel mit Mut, dann bestimmst Du wohin die Reise geht.,, liebe leserinnen und leser, manche von uns umgibt ein laues Lüftchen, für andere weht ein starker Wind und mit den nächsten treibt ein Orkan sein Unwesen. Während der eine vor sich hindümpelt oder im sicheren Hafen Schutz sucht, setzt der andere seine Segel und los geht die stürmische Fahrt ins spannende Ungewisse. Um zu neuen Ufern zu gelangen, muss man etwas ausprobieren und Unternehmungen starten. Ein Unternehmer sein heißt, etwas zu wagen. Das ist mit viel Mut verbunden. Ratsam ist es, nach eigenen Regeln zu navigieren und sich seinen Kurs zurechtzulegen. Dennoch sollte man dabei nicht die Sicht auf die rettende Küste verlieren. Guter Rat ist natürlich auch oft sehr hilfreich. Wer sich weit hinauswagt, der kann auch Schiffbruch erleiden. Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Aber wer das gewünschte Ziel nicht so verwirklichen

gewiNNeN mit heiN uND

kann wie er es möchte, der sollte rechtzeitig Anker werfen und er hat zumindest wieder etwas dazugelernt. Wir wünschen Ihnen allen Inspiration, Mut und Zuversicht, Ihre Zukunft zum Besten zu gestalten und jede Menge wohlwollende Menschen, die Sie dabei unterstützen, den richtigen Kurs zu finden und zu halten, aber auch den begrenzenden Horizont zu sehen. Besonders wünschen wir all das den Lütjenburger Unternehmens-Neugründern: Andrea Becker mit ihrem eigenen Reisebüro in der Kurzen Twiete 6-8. Monika Unthan, die das traditionsreiche Café am Markt wieder belebt. Alexander Sosa mit seinem neuen SportsClub am Marktplatz.

ihre petra und stefan gramkow

(Inhaber und Herausgeber: inpuncto werbung / Von Format – Mach Dir ein Bild / hein´s magazin. Ansässig: Lütjenburg, Markt 4)

- Anzeige -

1 x 1 Verzehrgutschein im Wert von 50,- Euro

Der Gewinn wird zur Verfügung gestellt von hotel-Restaurant lüttje Burg, Markt 20, 24321 lütjenburg

Der/Die GewinnerIn wird am 1. September 2016 gezogen und in den darauf folgenden Tagen telefonisch informiert.

So geht´s: Schreiben Sie den Firmen-Namen des Sponsors auf eine Postkarte und senden Sie diese bis zum 25. August 2016 an: inpuncto werbung, Markt 4, 24321 lütjenburg

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Wichtig! Name, Anschrift, Telefonnummer nicht vergessen!

2

Das Gewinnspiel ist eine Kooperation zwischen inpuncto werbung, Markt 4, 24321 Lütjenburg und dem jeweiligen Sponsor.


Satte Rabatte n e g i t ä r r o v

Alle Artikel solange der Vorrat reicht. Alle Preise sind Abholpreise. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Alle u z s i b l e b ! t ö r e m i n z e u t r d a e r G Ampelschirm Gartenstrandkorb Saint Tropez Rustikal 50 270 x 270 cm (Abb. ähnlich) versch. Farben 799,Sitzgruppe 879,95 jetzt 599,- Halmstadt 1999,z.B.

747,95

absolut wetterfest, lose Sitzkissen, zertif. Akazienholz, Holzoberfläche Antik finish

1635,-

Balkonset Norfolk 129,-

99,-

Klapptisch Clifton Teak 120 x 70 cm 269,-

Truhenbank Melton 249,95

179,-

jetzt 134,50

3


Dies & Das St. Elmo lässt grüßen

„..die seen sCHlagen MannsHoCH in den laderauM und elMsfeuer Züngeln VoM ladebauM. doCH keiner an bord Mag die ZeiCHen Zu deuten….“ (R. Mey)

Der knarrende Schiffsrumpf, geblähte Segel hart am Wind, mannshohe Wellen und brüllender Sturm, der am Himmel pechschwarze Wolken vor sich herjagt. Dabei fremdartige Lichter am Mast, dazu noch unheimlich surrende Geräusche… In frühen Zeiten der Schifffahrt mag das wohl sehr beängstigend auf die Seefahrer gewirkt haben. Besonders die gleißenden weißen bis blauvioletten Lichterscheinungen konnte sich niemand so recht erklären. Einige Matrosen meinten, dass der Klabautermann und andere Geister dort ihr Unwesen trieben, andere sahen gar den Feuerteufel oder Gevatter Tod nahen. Die letzteren hatten nicht so ganz Unrecht, denn trat dieses Leuchten auf, war oft Endzeit in Sicht. Das Leuchten kündigte in der Regel einen Blitzeinschlag an. Das hatte bei Holzschiffen meist ver-

4

heerende Folgen sogar bis hin zum Tod der gesamten Besatzung. Deshalb musste ein Schutzheiliger her, den man in der Not um Hilfe anrufen konnte. Für die Seefahrer war es der heiliggesprochene Bischof Erasmus von Antochia, auf Italienisch auch St. Elmo (ca. 240303). Nach ihm wurde diese Lichterscheinung „Elmsfeuer“ genannt. Heute weiß man natürlich, woher das Leuchten rührt: Ist eine Gewitterfront in Sicht, können diese elektrischen Endladungen entstehen. Auch bei hohen Feldstärken in Kombination mit Niederschlag und starkem Wind kann das Elmsfeuer an den Spitzen und Rändern von hohen Gegenständen auftreten. Von hier ausgehend verbreitet es sich büschelartig und kann sich besonders an metallischem Untergrund minutenlang halten. Redaktion: Petra Gramkow


Wir wünschen Dir viel Erfol g mi t m ,

, DeineReisebüro !

Reiseburo Andrea Becker

enburg in Lütj iete 6-8 w T e Kurz n: Telefo 1 40 14 4 4 / 1 8 043

...macht Urlaub so einfach.

Vom Kutter in die Pfanne. Regional. Frisch. Lecker.

Mercedes-Benz in Lütjenburg Jeder Kunde ist bei uns König. Und das meinen wir ernst. Wir haben Freude daran, Ihr bestes Stück in Schuss zu halten. Auch wenn Sie mal ein nicht alltägliches Thema mit Ihrem Traumschlitten haben, helfen wir gerne. Mit unserem „Service mit Stern“ ist das zum Glück kein Problem. Wir bieten Ihnen mit modernem Equipment den besten Service. Überzeugen Sie sich selbst.

Mercedes-Benz

Autohaus Doose Lütjenburg

Markt 20 · 24321 Lütjenburg · Telefon 0 43 81-40 50 info@hotel-luettjeburg.de · www.hotel-luettjeburg.com

Autorisierter Mercedes-Benz PKW Verkauf und Service 24321 Lütjenburg, Bunendorp 6 Tel.: 04381-4043-0, Fax: 04381-4043-21 E-Mail: mercedes-benz@autohaus-doose

Gut für unsere Region. Gut für unsere Gäste.

5


Lorettas Geschichten

urlaubsbekanntsCHaft Mit folgen

„Hallöchen!“… Mir fährt bei diesem Zuruf das blanke Entsetzen durch die Glieder! Aber nicht nur mir, denn auch mein Angetrauter schaut mich wie erstarrt mit verkniffenen Augen an und macht ein Gesicht, als hätte er just in diesem Moment in eine saure Zitrone gebissen. Ich habe noch nie bemerkt, dass Karl-Heinz seine Schultern so nah bei den Ohrläppchen trägt. Und das war der Auslöser: Anneliese und Wilhelm Klose sind ohne Vorwarnung wie aus dem Nichts aufgetaucht und machen sich nun laut rufend an der Eingangstür des Lokals bemerkbar. Hätten wir das vorher gewusst… Mein Mann und ich haben die Beiden vor kurzem kennengelernt als wir in reger Unterhaltung vertieft am Strand entlang gingen. Ich schaute mir dabei die Leute an und Karl-Heinz bückte sich dann und wann nach einer schönen Muschel. Ich erzählte ihm von den netten Läden und den preiswerten Angebote, die ich gestern in der Stadt entdeckt hatte. Doch meine Worte verhallten scheinbar ungehört im Wind, denn als ich mich umdrehte war Karl-Heinz verschwunden. Wo konnte er nur stecken? „Heinzi? Heinziii…?“ Konnte es sich um einen Überfall, vielleicht sogar Entführung handeln? Das Bild einer tränen-

6

erstickten Frau kam mir in den Sinn, die auf dem nächsten Polizeirevier eine Vermisstenanzeige aufgeben musste oder die in schwarzer Kleidung auf die Nachricht ihres Witwendaseins wartete. Sofort machte ich auf dem Absatz kehrt und ging den Weg zurück, den wir gekommen waren. Da drangen von irgendwo böse Worte an mein Ohr, mit einer Stimme, die mir irgendwie bekannt vorkam. Meine Beine setzten sich in Richtung dieser Schimpftriade in Bewegung. Ich konnte meinen Schritt gerade noch bremsen und so ein größeres Unglück verhindern, denn vor mir befand sich ein kolossales gähnendes Loch, an dessen Abgrund ich meinen verstört guckenden Ehemann erspähte. Er versuchte sich gerade mit Hilfe eines Gorillas aufzurappeln. Dieser schlug ihm seine riesige Pranke auf die Schulter, so dass ich schon Knochen splittern hörte und mit einem doppelten Schlüsselbeinbruch rechnete. Ich sah mich meinen Karl-Heinz vollvergipst im Rollstuhl nach Hause schieben. Mir fielen die Worte des Pastors bei unserer Trauung ein. „In guten, wie in schlechten Tagen…“ So nahm ich denn all meinen Mut zusam-


COFFEE TO GO 2.0 Der

lt e w m U uliebe z

Erhältlich in unseren Filialen Malente (Bahnhofstraße 29 & Lindenallee 13) • Lütjenburg (Gildenplatz 3) Eutin (Schloßstraße 1 & Plönerstraße 109) • Neukirchen (Hauptstraße 36)

7


men, um meinem Gatten das Leben zu retten. „Heinzi, ganz ruhig bleiben! Ich helfe dir.“ Flugs rutschte ich auf dem Hosenboden in den Höllenschlund hinab. Unten angekommen verschlug es mir fast den Atem. Das war also der Eingang des Totenreiches! Ein strenger Geruch entströmte einem fast völlig behaarten, schweißtriefenden Bigfoot, welcher merkwürdigerweise mit einer kleinen Badehose in Leopardenprint bekleidet war und eine rote Plastikschaufel in der Hand trug. War das der Hüter der Unterwelt? Ich hätte mir nie träumen lassen, den einmal kennenzulernen und schon gar nicht hier am Ostseestrand. „Mensch Kumpel, hätt ick det jeahnt, hätt ick een Warnschild ufjebaut.“ Das hörte sich nach Berliner Dialekt an. Also doch ein menschliches Wesen. Bei genauerem Hinsehen konnte ich nun auch erkennen, in was Kalli da hineingeraten war: Es war ein rundes großes Loch, das der Behaarte an dieser Stelle ausgehoben hatte. Es sollte eine Strandburg werden, die, wie Strandurlauber es manchmal gerne an sich haben, um ihren Liegeplatz drapiert ist. Die Burgenbauer wollen wohl damit ihr Hoheitsgebiet markieren, was aber leider manchem nichtsahnenden Wanderer zum Verhängnis werden kann. Da erschien oben am Kraterrand eine graugekräuselte Haarpracht, darunter kugelrunde erschrockene Äugelein: „Wilhelm, watt brüllst du so? Watt haste nu wieder anjestellt?“ Da sah sie das Malheur. Wie konnte man das nur wieder gut machen? Das taten beide dann mit einer ausgeprägten Anhänglichkeit und von diesem Tage an durften wir Wilhelm und Anneliese unsere Freunde nennen. Wo wir gingen

und standen fanden wir uns in ihrer Gesellschaft wieder. Nun haben sie uns sogar hier in unserer gemütlichen Stammkneipe aufgespürt. Hat sich Fleischer Kloses große Nase im Laufe seines Berufslebens zum Riechorgan eines Bluthundes entwickelt? Man kann es fast annehmen, denn woher haben die nur wieder gewusst, dass wir hier zu finden sind? Schon haben es sich Wilhelm und Anneliese an unserem Tisch bequem gemacht, bestellen sich jeweils zwei Mal Riesencurrywurst mit doppelt Pommes rot-weiß und Bier auf unsere Kosten und finden es einfach großartig, von so lieben Freunden eingeladen zu werden. Wie wir gerade erfahren, reisen Kloses morgen ab. Alles hat einmal ein Ende. Die beiden waren zwar ganz amüsant, doch ständig von ohrenbetäubenden dröhnenden Lachen und einem unerschöpflichen Wortschwall in der Tonlage einer Sirene beschallt zu werden, ist auf die Dauer ziemlich anstrengend. „Ooch, das ist aber schade!“ höre ich Karl-Heinz sagen. Ich lege meinen Dackelblick an den Tag und schaue auch ganz traurig aus der Wäsche. Ehrlich gesagt denke ich insgeheim: ´War ja ´ne ganz nette Urlaubsbekanntschaft, die man aber auch zum Glück nicht mehr wieder sieht…´ - Das nennt man ´heimliche Freude´. Doch Strafe folgt bekanntlich auf dem Fuße: Da wir ja so traurig über den großen Verlust unserer neuen Kumpels waren, kündigen Kloses freudestrahlend an, dass sie uns als gute alte Freunde jedes Jahr im Sommer für ein paar Wochen in unserem Zuhause besuchen werden... © Petra Gramkow

- Anzeige -

Aktiv für die Region

Frisch, vielfältig und einfach besser als gut – das ist famila. Wählen Sie aus einem 40.000 Artikel starken Sortiment! Von frischem Obst und Gemüse, Back- und Fleischwaren bis hin zu Drogeriewaren und Textilien erhalten Sie bei famila alles für den täglichen Bedarf oder besondere Anlässe. Ein besonderes Augenmerk legt famila auf regionale Produkte.Es gibt ein Regal mit Spezialitäten „von der Küste“, die sich auch hervorragend als Präsent oder Mitbringsel eignen. Darüber hinaus bietet famila beispielsweise Marmelade von Kirsten Mathey aus dem Obst-Erlebnis-Garten in Futterkamp, den Weißund Roséwein vom Weingut SJ Montigny in Grebin oder Klüvers eingemachte Delikatessen aus Neustadt in Holstein an. Insgesamt gibt es rund 8.000 Produkte aus der Region und ca. 2.000 Produkte aus ökologischem Anbau im Sortiment.

Ein starkes Sortiment und viel Service

Zahlreiche Serviceleistungen lassen den Einkauf zu einem echten Erlebnis werden. Der Einkauf startet entspannt: Direkt am Waren-

8

haus stehen Ihnen kostenlose Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Den Einkaufswagen gibt es pfandfrei. Der Markt ist familienfreundlich gestaltet. Breite Gänge ermöglichen ein müheloses Durchkommen auch mit dem Kinderwagen oder Rollstuhl. Der Getränkeeinkauf für Ihre Party ist auf Kommission möglich, außerdem werden Festzeltgarnituren und Bierzapfanlagen kostenlos verliehen. Auf Wunsch stellen Ihnen die famila-Mitarbeiter kalte Platten oder Präsentkörbe zusammen. An den Kassen können Sie bequem mit EC-, Visa-, Master-, American-Express-Karte oder kontaktlos mit PayPass bezahlen. Ab einem Einkaufswert von 20 Euro ist bei EC-Kartenzahlung Bargeldauszahlung möglich. Für kleine Einkäufe bieten die Selfscanning-Kassen eine schnelle und beliebte Alternative. Am famila-Servicetresen in der Mall gibt es zudem eine Postfiliale und Ticketvorverkauf für bis zu 180.000 Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet. Für ausgewählte Veranstaltungen gibt es exklusive Rabatte.


FAHRRÄDER · ELEKTRORÄDER · ROLLER ZWEIRADHAUS

• • • •

Große Auswahl Fahrradvermietung Elektroradvermietung Reparatur-Sofortservice

Auf dem Hasenkrug 2 (neben LIDL) • Lütjenburg • Tel. 043 81 / 46 90 • www.zweirad-scheibel.de

Verkauf · Reparatur · Verleih · Pannenservice

heimatverbunden! Qualität, die schmeckt: Über 8.000 regionale Produkte von mehr als 400 norddeutschen Lieferanten.

Wir freuen uns auf Sie! Ihr famila-Team Lütjenburg famila-Warenhaus Lütjenburg Posthofstraße 4 | 24321 Lütjenburg Öffnungszeiten

Montag – Sonnabend: 7:00 – 21:00 Uhr Sonntag: 11:00 – 17:00 Uhr

82x im Norden

www.famila-nordost.de

Anzeige_Image_Regional_185x90mm.indd 1

10.06.16 10:51

9


Regeln zum unbeschwerten

Badevergnügen

Die Baderegeln 1. Gehe nur zum Baden, wenn du dich wohl fühlst. Kühle dich ab und dusche, bevor du ins Wasser gehst. 2. Gehe niemals mit vollem oder ganz leerem Magen ins Wasser. 3. Gehe als Nichtschwimmer nur bis zum Bauch ins Wasser. 4. Rufe nie um Hilfe, wenn du nicht wirklich in Gefahr bist, aber hilf anderen, wenn sie Hilfe brauchen. 5. Überschätze dich und deine Kraft nicht. 6. Bade nicht dort, wo Schiffe und Boote fahren. 7. Bei Gewitter ist Baden lebensgefährlich. Verlasse das Wasser sofort und suche ein festes Gebäude auf. 8. Halte das Wasser und seine Umgebung sauber, wirf Abfälle in den Mülleimer. 9. Aufblasbare Schwimmhilfen bieten dir keine Sicherheit im Wasser. 10. Springe nur ins Wasser, wenn es frei und tief genug ist. Quelle: DLRG e. V.

10

Die meisten Kinder mögen Wasser. Sie lieben es, damit zu spielen und darin zu planschen. Oft werden sie durch den Reiz der Wasserfläche jedoch zu leichtfertigem Verhalten verleitet. Dann kann das nasse Element zur ernsten Lebensbedrohung werden. Nicht selten ereignen sich Unfälle mit tödlichem Ausgang im heimischen Umfeld oder in der näheren Umgebung. Am häufigsten sind Vorschulkinder bis zu fünf Jahren betroffen. Wie im Straßenverkehr gibt es auch am und im Wasser Regeln, die für die allgemeine Sicherheit sorgen. Unsere Baderegeln helfen, die persönlichen Fähigkeiten und Verhaltensweisen so einzuschätzen, dass niemand zu Schaden kommt. Achten Sie auch auf die Beschilderungen! – An vielen Seen und Strandabschnitten ist keine DLRG vor Ort. Hier unbedingt selbst die Augen offenhalten. Lassen Sie Kinder nicht

aus den Augen und achten Sie auch auf andere Badegäste. An bewachten Stränden nicht Baden, wenn die rote Fahne gehisst ist, Das ist der Fall, wenn die Strömung sehr stark und somit höchst gefährlich ist und wenn eine Belastung des Wassers durch Blaualgen oder Fäkalien besteht.


Redaktionelle Beiträge und Anzeigen für hein‘s magazin senden Sie uns bitte jeweils bis zum 25. eines Monats per E-mail an:

info@inpunctowerbung.com Gerne helfen wir Ihnen auch persönlich weiter.

inpuncto werbung · Markt 4 · 24321 Lütjenburg Telefon 0 43 81-415 93 94 · Fax 415 93 95

Sommerhitze gefährdet Ihre Haustiere

LÜTJENBURG

Sommerliche Temperaturen werden von Tierhaltern oft unterschätzt und werden oft für Haustiere zu einer großen Gefahr. Viele wissen nicht, dass sich Hund, Katze und Co. nur durch Trinken und Hecheln abkühlen. Deshalb sterben jährlich in der Sommerzeit unzählige Tiere durch Überhitzung an Kreislaufversagen. Erste Symptome sind ein glasiger Blick, eine tiefrote Zunge und Hecheln mit gestrecktem Hals, oft mit folgendem Erbrechen, Gleichgewichtsstörungen und Bewusstlosigkeit. Schon bei den ersten Anzeichen sollte unbedingt ein Tierarzt aufgesucht werden. So verhindern Sie bei Ihrem Haustier einen Hitzeschlag: – Stellen Sie ausreichend frisches Wasser zur Verfügung, denn in den Sommermonaten trinken Tiere deutlich mehr. – Geben Sie Ihrem Tier die Möglichkeit, sich an einen schattigen Platz zurückziehen zu können. – Lassen Sie Ihr Tier nie im parkenden Fahrzeug zurück. Auch mit geöffnetem Schiebedach oder Fensterspalt kann schnell eine Temperatur von 50 Grad und mehr entstehen. Falls Ihr Auto im Schatten geparkt wurde, kann sich das in Kürze ändern. Die Sonne wandert und schon steht der Wagen in der prallen Sonne. – Führen Sie Ihren Hund in die kühleren Morgen- und Abendstunden oder an schattigen Orten aus. Redaktion: Petra Gramkow

11


Bi uNs to huus

Ehrung auf dem

Lütjenburger Marktplatz

feierliCHer appell Zur VerleiHung des prinZ-HeinriCH-preises an das flugabWeHrraketengesCHWader 1 Wer den Namen Prinz-Heinrich hört, verbindet das sogleich mit der gleichnamigen, besonders bei älteren Herren, beliebten Kopfbedeckung. Auch der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt war Träger dieser mit Eichenlaub bestickten Schirmmütze, welche nach dem kaiserlichdeutschen Großadmiral im I. Weltkrieg, zuletzt Oberbefehlshaber der Ostsee, Prinz Heinrich von Preußen (1862–1929), dem jüngeren Bruder Kaiser Wilhelms II., benannt ist und auf die Mütze des Kaiserlichen Yacht-Clubs zurückgeht, die wiederum der Uniform-Mütze der kaiserlichen Marine angelehnt war. Prinz Heinrich war nicht nur Namensgeber für Hüte, er war auch extrem technikbegeistert: So gilt er als der Erfinder des Scheibenwischers sowie angeblich auch der Auto-Hupe und er war einer der ersten Piloten in Deutschland. Generalleutnant Helmut Schütz informierte die Anwesenden: „Ab 1913 übernahm Prinz Heinrich die Schirmherrschaft des jährlichen Zuverlässigkeitswettbewerbs für deutsche Flugzeuge, welcher daraufhin noch im

12

gleichen Jahr in Prinz-Heinrich-Flug umbenannt wurde. Im folgenden Jahr 1914 stiftete er eine Bronzestatue, damals Kaiserlicher-Preis genannt, für den Sieger. Mit Ausbruch des Ersten Weltkrieges im gleichen Jahr wurde der Wettbewerb eingestellt. …1963 überreichte die Familie des letzten Preisträgers die Statue der damaligen Luftwaffengruppe Süd. Deren Kommandierender General ergriff die Gelegenheit sogleich und stiftete sie, nun Prinz-Heinrich-Preis tituliert, als Auszeichnung für den Verband in seinem Verantwortungsbereich, der sich durch hervorragende Leistungen auf fliegerischen, taktischen und technischem Gebiet besonders hervorgetan hatte. … Bis 1998 wurde die so neu begründete Tradition nahtlos weitergeführt. Der jährlich – übrigens nicht nur an fliegende Geschwader - verliehene Wanderpokal war prestigeträchtig und daher sehr begehrt. Die Annalen lesen sich wie das „who-is-who“ der süddeutschen Luftwaffenverbände. … Danach wurde der Preis aus unerfindlichen Gründen nicht mehr verliehen und er geriet leider ein zweites


Mal in Vergessenheit. Bis er mit der Auflösung der 1. Luftwaffendivision im Jahre 2013 an das Kommando Einsatzverbände fiel. …Der Empfehlung, den Pokal wieder aufleben zu lassen ist der Kommandeur Einsatzverbände Luftwaffe gerne gefolgt.“ Die zum feierlichen Appell am 19. Juli auf dem Lütjenburger Marktplatz angetretenen rund 250 Soldatinnen und Soldaten und div. Mitarbeiter des Flugabwehrraketengeschwaders 1 und zivile Mitarbeiter erhielten zu ihrer Ehre keine Prinz-Heinrich-Mützen überreicht, sondern sie wurden mit dem Prinz-Heinrich-Wander-Preis in Form eines Bronzejünglings sowie mit einer Urkunde ausgezeichnet. Oberst Bernd Stöckmann, Kommodore FlaRakG 1 S-H nahm diesen Preis aus den Händen des Kommandierenden Generals des Luftwaffenkommandos Generalleutnant Helmut Schütz entgegen. Oberst Stöckmann begrüßte zuvor das Flugabwehrraketengeschwader 1, die FlaRakGrp 21, 24, 26 und die in Todendorf stationierte FlaRakGrp 61. Als geladene Gäste sprach er weiter an den Kommandierenden General des Luftwaffentruppenkommandos Herrn Generalleutnant Helmut Schütz, die Mitglieder des S-H Landtages und langjährige Weggefährten des FlaRakGeschwaders 1 Frau Astrid Damerow und Klaus Jensen, die Bürgermeister, Amtsvorsteher und Bürgervorsteher für die Stadt Lütjenburg Dirk Sohn, Siegfried Klaus, für die Gemeinde Panker Ewald Schöning und Volker Schütte-Felsche, für die Stadt Husum Uwe Schmitz und Peter Empen. Ein Willkommen ging an Brigadegeneral Lutz Kohlhaus,

dem Stellvertreter des Kommandierenden Generals und Chef des Stabes des Luftwaffentruppenkommandos, zudem an Oberst Jürgen Wöstenfeld, den Bereichsleiter Boden in Vertretung des Kommandeurs Bodengebundene Verbände, Brigadegeneral Michael Gschossmann. Stellvertretend für alle militärischen und zivilen Dienstleister aus der Region wurden begrüßt: Kommandeur des Landeskommandos S-H Oberst Ralf Güttler, Landeskommando Mecklenburg-Vorpommern stellvertr. Oberstleutnant Ulrich Metzler, Kommandeur der MUS Plön Kapitän zur See Matthias Kähler, Leiter der MAD Stelle Kiel Fregattenkapitän Frank Reccius, Kommandant des TrÜbPl Putlos Thilo Santüns, Leiter des BwDLz Husum RDir Eckardt Ahlhorn, Vertreter aus Unternehmen der Wirtschaft, Banken, Handwerk, Handel und Gewerbe, Repräsentanten der Personalvertretungen sowie Bürger und Bürgerinnen aus Lütjenburg und Umgebung. „Herzlichen Dank für Ihr Erscheinen – zivil und militärisch – von nah und fern – und der damit zum Ausdruck gebrachten Verbundenheit zu den Angehörigen des Verbandes“, so der Kommodore. Am 19.Juli sollte der Kommodore einmal nicht seine Ansprache der Verabschiedung oder Rückkehr aus Einsatzgebieten, um Auflösung oder Aufstellung von Verbänden und nicht um Übergabe und Kommandeurwechsel halten. „Heute soll der Tag im Lichte einer Bilanz des größten Einsatzverbandes der Luftwaffe stehen. Ohne bereits zu viel zu verraten, wird dabei der junge Mann auf der schmucken Truhe eine nicht unerhebliche Rolle spie-

13


len,“ sagte Stöckmann. „Ganz bewusst habe ich für diese Gelegenheit die Stadt Lütjenburg gebeten, uns einen würdigen Rahmen zu bieten und bin ihnen allen sehr dankbar, dass wir heute hier sein dürfen. So ist die in der unmittelbaren Nachbarschaft stationierte FlaRakGrp 61 nicht nur der jüngste Verband meines Geschwaders, nicht nur ein integraler Bestandteil des Fähigkeitsspektrums der Bundeswehr mit seinen Waffensystemen LeFlaSys und MANTIS, liegt die FlaRakGrp61 nicht nur grob in der Mitte aller Verbände des Geschwaders, sondern vor allem die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger von Lütjenburg und den umliegenden Städten und Gemeinden, den Angehörigen der FlaRakGrp 61 ein Zuhause zu geben, sie willkommen zu heißen und sie aufzunehmen haben mich veranlasst, heute mit meinem Verband hier zu sein und Danke zu sagen, dass Sie für Ihre Bundeswehr Ihre Arme und Herzen geöffnet haben. Zugleich legen wir vor der Öffentlichkeit damit auch Rechenschaft über unser Tun ab, denn Wir Dienen Deutschland – und damit auch Ihnen. Generalleutnant Helmut Schütz erklärte: „… Appelle in der Öffentlichkeit symbolisieren in besonderer Weise die Verankerung der Bundeswehr in unserer Gesellschaft. Sie sind sichtbarer Ausdruck des gegenseitigen Respekts und der Hochachtung von denjenigen, zumeist jungen Menschen, die bereit sind, Verantwortung für unser Land zu übernehmen. …Ein militärischer Appell bietet einen würdigen und auch emotionalen Rahmen für unterschiedliche Anlässe. Bei positiven Anlässen überwiegen zumeist Stolz, Zuversicht oder Freude, bei negativen eher Trauer und Wehmut. Am heutigen Tage geht es um einen positiven Anlass. Ich werde das Flugabwehrraketengeschwader 1 für seine herausragenden Verdienste insbesondere in Zusammenhang mit dem fast dreijährigen Einsatz AF

14

TUR in der Türkei, mit dem Prinz-Heinrich-Preis öffentlich auszeichnen… …Bewusst sind keine bestimmten Kriterien für die Auswahlentscheidung vorgegeben. Erbrachte Leistungen im Rahmen von Überprüfungen durch die NATO oder im Rahmen der taktischen Ausbildung, Anzahl an Einsatzbereitschaftsüberprüfungen, unfallfrei gefahrene Kfz-Kilometer, krankheitsbedingte Abwesenheiten, Anzahl durchgeführter Vorhaben – das sind wichtige Indikatoren für Leistungsfähigkeit oder Handlungsbedarf vor Ort. …mit diesem Preis wird unter anderem auch die Fähigkeit ausgezeichnet, den Spagat zwischen Auftragsdichte und begrenzten Ressourcen erfolgreich zu absolvieren. Und es zeichnet sich ab, dass weitere Aufträge auf uns zukommen. …Herausforderungen bedingen ein weltweites umfassendes deutsches Engagement, welches nicht zuletzt die Bundeswehr und damit die Angehörigen dieses Luftwaffengeschwaders berührt. …Ungeachtet der schwierigen Rahmenbedingungen, und dieser Verband steht beispielhaft dafür, widmen sich die Menschen in unseren Streitkräften mit aller Kraft und Leidenschaft ihren Aufgaben und führen die ihnen übertragenen Aufträge überaus pflichtbewusst und verantwortungsvoll aus. Und dies berührt auch ihre Familien und Angehörigen. Dieses uneigennützige und höchst vorbildliche Engagement dient dem Wohle der Gesellschaft. Für den Einzelnen bedeutet dies oft die Trennung von Familie und Zuhause und ist mit Entbehrungen oder sogar Gefahren für das eigene Leben verbunden. Der schier unermüdliche Leistungswille und die bemerkenswerte Einsatzbereitschaft im täglichen Dienst, bei Ausbildung und Übung sowie besonders im Einsatz sind für mich Ausdruck der tiefen Identifikation unserer Soldaten mit ihrem Berufsbild. Für


mich ist dieses berufliche Selbstverständnis der Schlüssel für die Leistungsfähigkeit der Streitkräfte und zugleich ihr höchstes Gut! Dieses unentwegte Engagement verdient zweifellos höchste Anerkennung, von allen Seiten. Das Flugabwehrraketengeschwader 1 inklusive zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, werden heute verdientermaßen mit dem symbolträchtigen PrinzHeinrich-Preis ausgezeichnet. …Das FlaRakG 1 mit seinen unterstellten Gruppen hat sowohl im erfolgreichen Dauereinsatz ACTIVE FENCE in der Türkei als auch in den einsatzgleichen Verpflichtungen seine hohe Professionalität unter Beweis gestellt und sich dabei im multinationalen Umfeld ein hohes Ansehen und eine besondere Wertschätzung erworben. Überaus reaktionsschnell starteten Sie quasi mit einem „Kaltstart ohne Vorwarnzeit“ am 14. Dezember 2012 in Ihre Einsatzaufgabe „Flugkörperabwehr im Dauereinsatz“ zum Schutz der türkischen Stadt Kahramanmaras. Ein Einsatz, der auch dadurch gekennzeichnet war, dass die Flugkörper die es abzuwehren galt auch mit Massenvernichtungswaffen bestückt sein könnten. Umso wichtiger war es, den Schutz rund um die Uhr mit voller Einsatzbereitschaft sicher zu stellen. …obwohl Sie weder personell noch materiell für einen so langen Dauereinsatz ausgestattet waren… Dennoch standen Sie als sichtbarer Schutz für die türkische Stadt und ihre mehr als 500.000 Einwohner verlässlich parat. …Auch einsatzgleiche Verpflichtungen und nationale Unterstützungen fordern sie immer wieder fernab der Heimat. So leistete die Flugabwehrraketengruppe 61 aus dem örtlichen Standortbereich Todendorf mit ihren Unikatfähigkeiten einen

Mitglied der Elektroinnung Plön

Heizen wie die Sonne...

ie n f u r e in

e

...mit modernen Infrarot!! Te ch nmo lowge ltf re u n dlich e Z u u Heizpaneelen von ELIAS! Bei geringen Investitionskosten hohe Energieeffizienz, einfache Montage, keine Folgekosten wie Wartung, Reparatur, Energienebenkosten. • 8 Jahre Garantie • Ideal für moderne Niedrigenergiehäuser!!

Herbert Hick (staatl. gepr. Elektrotechniker)

Strandstraße 3 24257 Hohenfelde

k u nft !!

SonnWind Inh. Herbert Hick e.K.

Telefon 0 43 85-10 08 Mobil 0157-849 551 99

info@sonnwind.de www.sonnwind.de

foerde-sparkasse.de

Zuhause ist einfach. Wenn man einen kompetenten Immobilienexperten an seiner Seite hat.

ß chim Preu Hans-Joa ung tl it rm nve Immobilie urg b n e tj Lü 24321 27 31 592-12 Telefon 04 @ ss u re .p im hans-joach asse.de rk a p foerde-s

Wenn‘s um Geld geht

S-Förde Sparkasse

15


von links: Oberst Stöckmann, Generalleutnant Schütz

bedeutsamen deutschen Beitrag zu Sicherungsmaßnahmen an der Ostflanke der NATO, der sogenannten PERSISTENT PRESENCE in Lettland. Aber auch die Unterstützung zum Schutz des G7 Gipfels in Elmau seine erwähnt, wie die generellen Abstellungen aus allen Bereichen des Geschwaders zum unverändert andauernden NATO Einsatz in Afghanistan. … Wenn es darauf ankommt, sind Sie immer zur Stelle! Sie haben daher den Prinz-Heinrich-Preis … mehr als verdient! …als Bestätigung Ihrer Leistungen und Ansporn für die Zukunft.“ Bei der Anschließenden kleinen Feier im Innenhof des Lütjenburger Rathauses bedankte sich Oberst Bernd Stöckmann herzlich für die Verleihung des Preises an das Flugabwehrraketengeschwader 1. Er versprach: „ … ich sehe das Lob und die Anerkennung als Verpflichtung, nicht in dem Bestreben nachzulassen, im Team zur Bestleistung zu kommen. Die Errungenschaften und Leistungen der Vergangenheit sind natürlich keine Garantie für Fehlerfreiheit in der Zukunft, aber sie sollten uns allen zeigen, dass wir gemeinsam auch unter nicht immer einfachen Rahmenbedingungen Großes und Herausragendes erreichen können. …es ist für mich ganz selbstverständlich, dass wir in der Öffentlichkeit zeigen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger unseres wunderschönen Landes auf uns verlassen können. Dass wir unser Dienen ernst nehmen und bereit stehen, unsere vom Parlament gegebenen Aufgaben mit ganzer Kraft und ganzem Elan zu erledigen. Wir legen hiermit die Rechenschaft über unser Tun ab. Und es werden auch nicht irgendwelchen abstrakten Uniformierten ausgezeichnet, sondern Ihre Söhne und Töchter, Freunde, Verwandte und Bekannte, Menschen, die in dieser Heimat verwurzelt sind, die eine Rolle in Ihren Städten und Gemeinden spielen, ob in Sportoder Freizeitvereinen, ob in Schule oder Kindergarten, ob zum Beispiel in Lütjenburg in der Schützen-Totengilde von 1719 oder in Hattstedt als Bürgermeister. Auch und gerade solche Events, wie die heutige Auszeichnung gehören daher in die Öffentlichkeit und ein großer Dank gilt daher allen, die das Antreten und diesen Empfang möglich gemacht haben – dies schließt neben allen Vertretern der Stadt Lütjenburg auch alle weiteren beteilig-

16

ten helfenden Händen vor und hinter den Kulissen sowie Sie, liebe Gäste, ausdrücklich mit ein. Ohne den Blick jetzt schon auf die kommenden Herausforderungen und Vorhaben, die manchmal sehr knapp bemessenen Ressourcen oder die mit der Zukunft behafteten Unwägbarkeiten zu richten, möchte ich mich abschließend bei Ihnen allen aus tiefstem Herzen und ganzer Überzeugung zu bedanken: Vielen Dank – ohne Sie und Ihr Tun könnten wir unseren Auftrag nicht erfüllen!“ Bürgermeister Dirk Sohn nutzte das Zusammenkommen im Innenhof des Rathauses, um ein paar kurze Worte an die geladenen Gäste zu richten: „Im Namen der Stadt Lütjenburg beglückwünsche ich die FlaRakG 1 S-H herzlich. Die Ehrung ist Zeugnis für außergewöhnliche Leistungen in Einsatzbereitschaft, Professionalität und Effiziens und die Bereitschaft, auch in gefährlichen Momenten dafür zu stehen, dass wir alle in Freiheit und in einem demokratischen Rahmen leben können. …Bis zur Schließung in 2012 brachte die Kaserne Lütjenburg Aufschwung in vielerlei Hinsicht. Das zwischenmenschliche Verhältnis zwischen den hier stationierten Soldaten und der Bevölkerung konnte wachsen und sich verfestigen. In den Jahren danach wurde die Kaserne umgearbeitet. Hier haben Betriebe einen Standort gefunden, Wohnraum wurde geschaffen und eine interessante Freizeitfläche wird entstehen. Auch Todendorf wurde als Bundeswehrstandort ausgebaut. Am 16. Dezember 2013 wurde die Gründung der Patenschaft zwischen Lütjenburg und Todendorf mit einem Appel unterstrichen. Nun gibt es wieder Anlass, wegen der Übergabe des Prinz-Heinrich-Preises einen großen feierlichen Appel auf dem Marktplatz abzuhalten. Das und unsere besondere Verbindung möchten wir feiern und ich möchte deshalb Generalleutnant Schütze und Oberst Stöckmann bitten, das mit ihrer Unterschrift im Goldenen Buch der Stadt Lütjenburg zu bestätigen“. Das wurde zum Ausklang der Veranstaltung von beiden Herren sehr gerne erledigt. Redaktion: Petra Gramkow, Fotos: Stefan Gramkow


Veranstaltungskalender 2016 für Seniorinnen und Senioren der Stadt Lütjenburg (Seniorenpass) Der Seniorenbeirat weist im Rahmen des „Veranstaltungskalenders 2016“ auf folgende Veranstaltungen im August hin: 25. August, 15.00 Uhr Das JugendAktionsZentrum lädt ein zum gemütlichen Nachmittag mit Gesprächen und Spielen mit Jugendlichen bei Kaffee und Kuchen. JugendAktions-Zentrum · Kieler Straße 38. 26. August, 15.00 Uhr Der Seniorenbeirat lädt ein zum Bingo-Nachmittag bei Kaffee und Kuchen im Alten Posthof, Neuwerkstraße 15. Kostenbeitrag: 3,00 €. Es sind nur noch wenige Restplätze frei. Alle Interessierten ab 60 Jahre sind herzlich eingeladen. Die Veranstalter freuen sich über möglichst viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Anmeldung für alle Veranstaltungen unter Tel. 0 43 81/ 40 20 22 (Frau Dohrmann, Rathaus) gebeten. ALDI GmbH & Co. Kommanditgesellschaft mit Sitz in Scharbeutz, Hinrichskrog 1, 23684 Scharbeutz

Der Lütjenburg, Königsberger Str. 7 ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag–Samstag von 8.00–20.00 Uhr

SONDERÖFFNUNGSZEITEN vom 1. Juni bis zum 31. August: Montag–Samstag von 7.00–20.00 Uhr

SONNTAGSÖFFNUNGSZEITEN

20. März – 3. Juli: 11.00–15.00 Uhr 10. Juli – 4. Sept.: 11.00–17.00 Uhr 11. Sept. – 30. Okt.: 11–15.00 Uhr

QUALITÄT GANZ OBEN – PREIS GANZ UNTEN

17


5

JAHRE TRAINERTÄTIGKEIT

Günter Krispin feierte Jubiläum– 50 Jahre Volleyball!

Der ehemalige Konrektor des Gymnasiums Lütjenburg und Leiter der Universitätsgesellschaft Sektion Lütjenburg blickt auf 50 Jahre Trainertätigkeit beim SH-Volleyball-Verband zurück. Im letzten Jahr stand für Günter Krispin bereits das 30-Jahre-Jubiläum der Universitätsgesellschaft Sektion Lütjenburg an. Nun wurde wieder gefeiert: Aus Anlass seiner 50jährigen Trainertätigkeit beim SHVV lud der 73jährige Jubilar Wegbegleiter und Freunde aus ganz Deutschland zu sich nach Malente ein. Die Glückwünsche des SHVV-Vorstands überbrachte Gabriele Schmäschke. SHVV-Präsident Bernd Neppeßen, der auf dem zeitgleichen Verbandstag des Deutschen Volleyball-Verbands in München war, würdigt das langjährige Engagement von Günter Krispin: „Als Landestrainer und Referent in der Trainerausbildung hat Günter maßgeblich den SHVV geprägt. Der stets leistungsorientierte Anspruch an sich selbst und seine Spielerinnen und Spieler war Grundstein für sein erfolgreiches Wirken. Viele Spieler haben bei Günter das Rüstzeug für die Bundesliga und Nationalmannschaft erhalten.“ Der langjährige SHVV-Vorsitzende und SHVV-Ehrenmitglied Michael Klieber erinnerte sich an die ersten Begegnungen mit Günter Krispin bei den Aufstiegsspielen zwischen der FT Adler Kiel und dem TSV Wunstorf aus Niedersachsen. Dort hatte Krispin seit 1966 seinen Verein als Spielertrainer von der Bezirksklasse bis in die 2. Bundesliga geführt. Bereits 1972 hatte der damalige Lehramtsstudent die A-Trainerlizenz erworben. 1974 wechselte Krispin nach Kiel zur FT Adler und war dort bis 1979 Spielertrainer, ehe er anschließend in Lütjenburg den Schul- und Vereinsvolleyball aufbaute. Bis 2002 holte er insgesamt 11 Landestitel beim Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia und führte die Volleyballer vom TSV Lütjenburg in die 2. Bundesliga. Im Jahr 2005

reaktivierte schließlich Arne Friedrichsen vom PSV Eutin den altgedienten Trainer nochmals für die Jugendarbeit. Im SHVV engagierte sich Krispin u.a. als Jugendwart, Lehrwart und Schulsportbeauftragter. 1996 initiierte er das Beachmasters für Schulen. Über 32 Jahre war er als Landesauswahltrainer tätig. Die Aus- und Fortbildung von Trainern ist seit mehr als 46 Jahren auf Landes- und DVV-Ebene ein weiteres Steckenpferd von Günter Krispin. Foto: A. Wegner-Krispin (Günter Krispin: Mitte, dritter von links.)

frau & beruf - Mobile kostenfreie beratung in lütjenburg Die Beratungsstelle FRAU & BERUF für Kiel und den Kreis Plön bietet individuelle, unabhängige und vertrauliche Beratung für Frauen. Wenn Sie den beruflichen Wiedereinstieg planen, sich beruflich umorientieren wollen oder eine Ausbildung in Teilzeit anstreben, unterstützen wir Sie gerne. Wenn Sie von Arbeitslosigkeit bedroht sind oder sich als Schülerin oder Studentin in der Berufsfindungsphase befinden, stehen wir ebenfalls als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Wir leisten Hilfestellung bei der beruflichen Zielfindung, bei Fragen rund um die berufliche Weiterbildung sowie bei Problemen zur Vereinbarkeit von Familie oder Pflege und Beruf. Beratungstermine können am 19.08.16, 15.11.16 und 06.12.16, dienstags im Rathaus lütjenburg von 10 -12 uhr verabredet werden. Wir bitten um Anmeldung unter der telefonnummer 04522-7983004 oder per mail frau-und-beruf@neuland-sh.de Dieses kostenfreie Beratungsangebot wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein und den Europäischen Sozialfond.

18


Café am Markt

- Anzeige -

tradition iM neuen glanZ

Von den Fenstern des Café am Markt hatte man schon immer einen tollen Blick auf das bunte Treiben der Lütjenburger Innenstadt. „Schade, dass es das nicht mehr gibt!“ Das hörte man von vielen Stammgästen seit das Café im letzten Jahr die Tore schloss. Nun hat Monika Unthan als neue Inhaberin die Räumlichkeiten neu eröffnet. „Wir möchten unseren Gästen etwas für Lütjenburg Einzigartiges bieten.“, erzählt Frau Unthan fröhlich. „Das traditionelle, etwas plüschige Flair des alten Lütjenburger Treffpunktes für ´Schleckermäulchen´ sollte erhalten bleiben, aber es sollte auch eine Frische und Modernität geschaffen werden.“ Gesagt, getan. Auch ihre Tochter und die drei Söhne packten kräftig mit an, damit sich die Räumlichkeiten jetzt heller, freundlicher und einladender präsentieren können. Es wurde gewienert und geputzt, den bereits vierzig Jahre alten, in die Jahre gekommenen, Teppich ersetzte man durch einen schönen Venyl-Belag und die Wände erstrahlen nun in neuem Glanz. Alte Lütjenburger Ansichten regen die Phantasie an und an einer Litfaßsäule kann der Gast historische Zeitungsausschnitte studieren. „Jetzt lebt das Café wieder“, freuen sich neben der Mutter auch Janina, Dominic, Marcel und Robin Unthan. Nicht nur die schöne Aussicht und die freundliche Wohlfühlatmosphäre locken Gäste in das neue ´alte´ Café am Markt. Auch die leckeren hausgebackenen Kuchen und Torten, Kaffee- und Teespezialitäten, oder Erfrischungsgetränke, selbstkreierte Smoothies, Cocktails und Longdrinks haben es ihnen angetan. Zudem bietet Monika Unthan Frühstück und eine kleine Mittagskarte an. „Die Zutaten beziehen wir zum großen Teil von Anbietern aus der Region und Vieles stellen wir sogar selbst her, dazu gehört z. B. die delikate Marmelade. Unsere Angebote auf der Karte sind den ganzen Tag erhältlich. So können auch Langschläfer auch zu später Stunde noch ein Frühstück zu sich nehmen. Wem am Morgen der Sinn eher nach Torte anstatt nach knackigen Brötchen mit deftigem Belag steht, der kann gerne daran seinen Heißhunger stillen. Und alles wird mit ganz viel Liebe angerichtet“ verspricht die freundliche Inhaberin. Das Café hat am Montag, Mittwoch und Donnerstag durchgehend von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Sonntags von 10 bis 18 Uhr. Am Frei-

tag und Samstag bietet Monika Unthan einen besonderen Service: „Damit unsere Gäste in den Abendstunden am Wochenende einen Anlaufpunkt haben, ist das Café am Markt an diesen beiden Tagen sogar bis um 22 Uhr geöffnet.“ Frau Unthan hat in ihrem Café schon viel bewegt, aber sie steckt noch voller Ideen: „Wir sind dabei ein Konzept zu entwickeln, wie man unsere Räumlichkeiten, die über einen separaten Raucherraum und auch über einen zusätzlichen Raum für Gruppen bis zu 30 Personen verfügt, weiter beleben kann. Es sind z. B. Veranstaltungen wie Live-Auftritte von Musikbands und Tanz-Tees geplant. Unserer Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. Geschenkgutscheine sind natürlich auch bei uns erhältlich. Auch Ihr vierbeiniger Liebling ist herzlich willkommen.” Schauen Sie gerne im Café am Markt vorbei und genießen Sie die besondere Atmosphäre. Familie Unthan freut sich, Sie in ihren Räumlichkeiten verwöhnen zu dürfen. Redaktion/Text: Petra Gramkow

Hausgemachte Kuchen & Torten · Kaffee- & Teespezialitäten ganztags: Frühstück & kl. Speisekarte · Ausgewählte Zutaten aus der Region Smoothies & Cocktails · Raucherlounge · Separater Raum bis zu 30 Personen Auch Ihr vierbeiniger Liebling ist herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre Familie Unthan

Markt 21 · 24321 Lütjenburg · Telefon 0152-33 65 29 64 · facebook.com/cafeammarkt21 Öffnungszeiten: Mo., Di., Do. von 9-18 Uhr · Fr. & Sa. von 9-22 Uhr · So. von 10-18 Uhr

19


S O MM E R F E S T Ein wirklich unbeschwerter schöner Tag

Wie können wir unseren neuen Freunden aus fernen Ländern einmal einen unbeschwerten Tag bereiten? Das war die Überlegung der Flüchtlingsinitiative Lütjenburg. Am 15. Juli diesen Jahres ist ihnen das wirklich gelungen. An diesem Tag konnten Groß und Klein all ihre Sorgen zur Seite schieben und mit vielen der ehrenamtlichen Helfer und etlichen Gästen ein schönes gut besuchtes Sommerfest feiern. Zur Freude aller waren auch Bürgermeister Dirk Sohn und die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen gekommen, um gemeinsam mit den Flüchtlingen entspannte Stunden zu verbringen. Ein ehemals in Lütjenburg lebender Flüchtling aus Eritrea kam extra zu diesem Fest aus seiner neuen Heimatstadt Kiel mit dem Fahrrad angereist. Eine große Hilfe bei der Verständigung war wie immer die Enkeltochter von Christel Seick. Joleen ist mit ihren 9 Jahren die jüngste Flüchtlingshelferin. Sie ist voller Begeisterung dabei, kennt jeden mit Namen, die für uns ja manchmal ein wenig schwierig zu behalten sind. Sie findet immer einen Weg, um zu vermitteln.

20

„Brigitte Schmidt, Ruth Hensch, Rainer Präpst, Gisela Sausel, Alexandra Büttner und ich organisierten die Zusammenkunft“, erzählt Christel Seick. „Jeder hat eine bestimmte Aufgabe bekommen, wobei Rainer das Geld besorgt, Ruth für die Salate und Gisela für die anderen Lebensmittel wie z.B. Brot, Geflügel- und anderes Fleisch zuständig war. Brigitte kümmerte sich um Bestecke, Teller, Grillkohle, das Dixi-Klo u.s.w.. Ich reservierte als Lokation die Tannenschlucht, besorgte die Zelte, Bierzeltgarnituren, die Grills und lud zu dem Fest ein. Alexandra war eine tolle Hilfe hauptsächlich bei der Feier. Wolfgang Sausel und Dieter Schmidt holten die Zelte bei den Sponsoren und bauten sie auf. Auch einige Frauen aus Afghanistan brachten selbstgemachten Salat und Kuchen mit. Dafür möchte ich allen im Namen der Flüchtlingsinitiative ein ganz herzliches Dankeschön sagen. Unser besonderer Dank geht an die Stadt Lütjenburg, die uns kostenlos die Tannenschlucht zur Verfügung stellte, genauso wie an das gesamte Team des Bauhofes, der uns mehrere Zeltgarnituren lieh und vor dem Fest für uns noch einmal den Rasen


Kleine Anmerkung:

tra ße ker s

Bismarckturm

ken reh m

Fin

Gildenplatz

traße

st.W eg

ße

Bergs

iten

de

Bre

h We

orfer Straße Neverst

Niederstraße

n st

Alle Interessierten aus Stadt und Land sind herzlich jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr ins Café International im Gemeindehaus in die Wehdenstraße eingeladen. Hier kann man sich nett austauschen, Spiele spielen und andere Kulturen kennenlernen. Dabei genießt man Kaffee, Tee, Kakao, Wasser, Saft, Obst und Selbstgebackenes.

e

raß e

TouristInformation

ße

Café international:

Pan

Alles für ein gelungenes Picknick. i

St.MichaelisKirche

stra

hlen

P

traß

Bergstra

gemäht hat, sowie an Matthias Franke vom KGV Lütjenburg und Jochen Brüchmann für die Bereitstellung der Grills. Danke auch an das DRK Lütjenburg, das uns kostengünstig ebenfalls zwei Zelte zur Verfügung stellte.“ Spiel, Spaß, Grillen und reger Austausch stand auf dem Programm und alles wurde von den Besuchern gut wahrgenommen. Die Frauen saßen meist in Gruppen im Gespräch vertieft zusammen. Die Kinder spielten Feder- und andere Ballspiele und vergnügten sich beim Hula-Hoop. Sie dachten sich phantasievoll dazu neue Regeln aus. Auch die Männer spielten mit und hatten besonders viel Spaß beim Fußballspielen. Rainer Präpst vom Sozialverband brachte ein Glücksrad mit, das begeisterten Anklang fand, denn hier gab es schöne kleine Dinge wie z. B. Mädchenketten und Naschkram zu gewinnen, das gerne auch untereinander ausgetauscht wurde. Begeistert bedanken sich die Gäste mit Blumen bei den Organisatoren des Sommerfestes. Am Ende legten viele beim Aufräumen mit Hand an.

tors

kturm

P

P

Teic h

marc

Marktplatz

eg

Neuwerkstr.

Plöne

iete Kurze Tw

el

Kattroep

w Kirchhofs

Redaktion: Petra Gramkow, Fotos: Christel Seick, Dieter Schmidt

is Am B

e ttwiet Mark

rstra

ße

Das Sommerfest, sowie das internationale Café finanzieren sich aus einem Spendenkonto, das beim Amt lütjenburg eingerichtet ist.

Stephan Matthies oHG Gildenplatz 4 · Lütjenburg Öffnungszeiten: Mo-Sa 7-21.30 Uhr · So 11-17 Uhr

21


haus & garteN

Strandpioniere im Garten

Was Zur befestigung der küsten an ost- und nordsee dient, kann auCH für den HäusliCHen garten genutZt Werden.

Robuste Dünen-Gräser, wie z. B. der Strandroggen (Leymus arenarius) und der Blaustrandhafer (Ammophila arenaria), auch blauer Helm genannt, sind für Anpflanzungen auf trockenen, sehr sonnige, heißen und windexponierten sandigen Flächen, insbesondere auf Böschungen, bestens geeignet. Beide Gräser geben der Gartenanlage einen maritimen Charakter. Man sollte jedoch bedenken, dass sich diese Pflanzen sehr stark ausbreiten können. Evtl. ist eine Wurzelsperre angebracht. Strandroggen ist im Garten wegen seiner breiten, stahlblauen Blätter öfter angepflanzt als

22

der unscheinbarere Strandhafer. Dünengräser sind wunderbar mit starkwachsenden Partnern wie die Apfelrose, die Ölweide oder Sanddorn kombinierbar. Für den Küstenschutz spielen beide Arten eine wichtige Rolle beim Aufbau und bei der Befestigung von Dünen. Die horstbildenden Gräser bilden lange unterirdische Ausläufer. Werden sie von Seesand überschüttet, wachsen sie immer wieder an die Oberfläche. Im windschatten der Pflanzen fängt sich Sand. So werden die Dünen Etagenweise aufgebaut. Redaktion: Petra Gramkow


Haus & grund lütjenburg begrüsst sein 300. Mitglied - Anzeige -

in der VR Bank in Lütjenburg, nehmen die Mitglieder jedenfalls rege in Anspruch. Auch die wiederkehrenden Informationsveranstaltungen zu einem aktuellen Thema im Herbst werden stets gut besucht. Bereits jetzt plant der Verein für den 11.10.2016 mit Vertretern der Kripo und Sicherheitsfirmen eine Info-Veranstaltung zum Thema „Einbruchkriminalität“. Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein Lütjenburg und Umgebung e.V. Hinrichsen (1. Vorsitzender) Fliesen-Fachgeschäft • Meisterbetrieb seit 1963

G.Martsch

inpunctowerbung.com

Die Erfolgsgeschichte von Haus & Grund Lütjenburg geht weiter. Erst vor rund 1 1/2 Jahren konnte der Vereinsvorstand sein 250. Mitglied begrüßen und bereits jetzt wurde das nächste Etappenziel, dass 300. Mitglied, erreicht. Frau Martina Johannsen aus Darry ist die Glückliche. Frau Johannsen wurde von dem Vereinsvorsitzenden Rolf Hinrichsen (rechts) und seinem Stellvertreter Claus-Peter Bruhn mit einem Pflanzengutschein sowie einer Flasche „Lütjenburger Sekt“ begrüßt. Der starke Mitgliederzulauf kommt nicht von ungefähr. Haus & Grund Lütjenburg bietet seinen Mitgliedern ein Beratungsangebot für alle Belange rund um die Immobilie. Die Beratung der Mitglieder wird optimal ergänzt durch die Möglichkeit von einem Verbandsjuristen Rechtsauskunft zu erhalten. Die monatlichen Verbandssprechstunden, immer am ersten Mittwoch im Monat von 9.00-10.00 Uhr

GmbH

Fachberatung • individueller Service • Verkauf • Verlegung Erleben und BeGREIFEN Sie die Vielfalt der Wohn- und Bäderkeramik. Auf dem Hasenkrug 8 • 24321 Lütjenburg Tel. 0 43 81/77 54 • Fax 0 43 81/70 30 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-18 Uhr • Sa. 9-13 Uhr

Besuchen Sie unsere Fliesenausstellung!

LEUCHTEND SCHÖNE GRÄSER. ras

tzerg u p n e p am ispiel:

Zum Be

9 UTopM 9 T E S ur 2. I n f N 13 cm PEN

L

Neverstorfer Straße 9 · 24321 Lütjenburg · Telefon 0 43 81/40 09-0 www.gaertnerei-langfeldt.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.30 bis 18.00 Uhr • Samstag von 7.30 bis 13.00 Uhr • Sonntag von 9.30 bis 12.00 Uhr

23


esseN & triNKeN

Blume aus dem Salzgarten ´fleur de sel´ - salzblume – nach diesem gewächs hält man in einem normalen Hausgarten vergeblich ausschau, denn es ist keine grünpflanze, sondern ein kristallines gebilde, das aus Meersalz in salzgärten oder durch andere Verfahren gewonnen wird.

Meerwasser schmeckt salzig, weil Regenwasser im Gestein enthaltene Salze ins Grundwasser spült. Sie gelangen durch Fließgewässer ins Meer und setzen sich hier je nach Löslichkeit als Sediment ab. Das Wasser der Ostsee enthält ca. 1,2 %, das der Nordsee 3 %, des Mittelmeeres 3,8 % und das des Toten Meeres 28 % Salz. Meersalz kann etwa ab einem Prozentgehalt von 3 - 3,5 effektiv gewonnen werden. Besonders in mediterranen Ländern, Frankreich, Afrika und China findet man die Salzgärten mit künstlich angelegten flachen Becken oder flachen Seen. Hier wird die Salzkonzentration durch Verduns-

24

tung unter Einfluss der Sonne und feuchtigkeitsaufnehmendem Wind gesteigert. Auch durch Wasserverdampfung beim Abkochen kann Meersalz gewonnen werden. In beiden Fällen wird die Salzlake wird immer weiter konzentriert bis am Ende die Salzkrusten am Boden des Behältnisses geerntet werden können. ´Fleur de Sel´ ist eine besondere Art von Meersalz und wird durch Abschöpfen der auf dem Wasser schwimmenden zarten Salzschicht geerntet. Redaktion: Petra Gramkow


Kräutersalz Möchten Sie Ihr eigenes Kräutersalz herstellen, sind der Auswahl an Kräutern wie Rosmarin, Thymian, Salbei, Liebstöckel, Kerbel, Dill, Knoblauch Bärlauch, Schnittlauch, Zwiebeln, Lorbeer, Gewürznelken und vielen anderen Geschmacksrichtungen mehr keine Grenzen gesetzt. Grundsätzlich gilt, dass die Kräuter absolut trocken und zerkleinert sein müssen.

Verwenden Sie gekörntes Salz und mischen es mit Kräutern in einem Mörser oder einer Salzmühle durch. Als grober Richtwert wird eine Mischung aus 80 % Salz zu 20 % Kräutern und Gewürzen empfohlen. Gelagert wird das frisch hergestellte Kräutersalz in luftdichten Behältern bzw. Salzstreuer.

4 Rezeptvorschläge für jeweils 100 gramm Kräutersalz Mediterranes Kräutersalz mit Bärlauch (Pasta, Antipasta oder Pizza …) 80 g Meersalz 5 g Rosmarin 5 g Oregano

2 g Lavendel 3 g Salbei 5 g Bärlauch

Kräutersalz für Suppen (Nudelsuppe, Reissuppe, Bohnensuppe…) 75 g Meersalz 7 g Liebstöckel 5 g Kerbel

3 g Dill 7 g Schnittlauch 3 g Estragon

Tomaten-Kräutersalz 75 g Meersalz 10 g Basilikum 5 g Estragon

5 g Rosmarin 2 g Knoblauch 3 g roter Paprika

Scharfes Kräutersalz (Gemüseplatten, rote Nudelsaucen, pikante Fleischgerichte...) 75 g Tafelsalz (oder Meersalz) 2 g Lavendel 7 g rote Chiliflocken 4 g roter Paprika 1 g Knoblauchflocken 3 g Petersilie 3 g Thymian 2 g Majoran 3 g Bohnenkraut

25


k n i r d r e m m o Part y-S mit Sanddorn

Für einen alkoholischen Cocktail nimmt man:

4 cl Sanddornlikör 6 cl Prosecco einen Spritzer Soda Eiswürfel

Orangenscheiben Sanddornfrüchte, wenn vorhanden Minzblätter zur Dekoration

Sanddorn Dieser Name ist Programm, denn der ursprünglich aus Tibet stammende stachelige Strauch gedeiht besonders gut auf Sandböden. Die sehr widerstandskräftige Pflanze ist oft in Dünen und an Wegrändern der Küste anzutreffen, denn sie verträgt auch extreme Trockenheit, Hitze und Kälte. Die orangen saftigen herb-sauren Scheinfrüchte umhüllen die eigentliche nussartige Frucht. Sanddorn ist reich an Vitaminen A, B, C und E, Mineralstoffen Kalzium, Magnesium, Mangan und Eisen und sekundären Pflanzenstoffen sowie ungesättigten Fettsäuren. Diese ermöglichen es dem Körper, die fettlöslichen Vitamine ohne zusätzliche Fettzugabe aufnehmen. Der hohe Vitamin C-Gehalt – der dem einer Zitrone um ein Vielfaches übersteigt – soll das Immunsystem stärken, gegen Infekte schützen und nach Krankheiten kraftspendend wirken. Sanddorn kann gut als Nahrungsergänzungsmittel für Vegetarier und Veganer dienen, die oft unter Vitamin B12-Mangel leiden. Redaktion: Petra Gramkow

26


tricK 17 heißer tipp für coole Drinks Die Sonne brennt vom Himmel, dann nichts wie an den Strand. Doch aus den mitgebrachten Erfrischungs-Getränken ist inzwischen eine warme Brühe geworden. Wie kann man Flüssigkeiten kühlen, wenn man keine Kühlbox dabei hat?

tricK: Beim

´Kalte-Erde-Trick´ Man gräbt ein Loch von mindestens 30 cm Tiefe in den Boden und legt seine Getränke hinein. Je tiefer, je besser. Ideal ist dieser Trick, wenn die Dosen oder Flaschen noch kühl sind, denn die Erdkühlung hält die Temperatur gut. Sind die Getränke schon sehr warm, muss man Geduld mitbringen. In ca. 2 Stunden kühlen sie um etwa 5 Grad ab. Da kann sich die erfrischende innerliche Abkühlung sehr in die Länge ziehen.

tricK:

Mit dem ´Nasses-T-Shirt-Trick´ erreicht man in nur einer Stunde eine Abkühlung um 5 Grad. Man macht einfach seine Kleidung oder sonst ein Textilstück nass, wickelt es um das Getränk und stellt es in den Schatten. Da die Umgebungstemperatur sehr warm ist, verdunstet das Wasser auf dem Shirt und verbraucht dabei Energie. Diese wird dem warmen Getränk entzogen und kühlt so die Flüssigkeit herunter.

Redaktionelle Beiträge und Anzeigen für hein‘s magazin

senden Sie uns bitte jeweils bis zum 25. eines Monats per E-mail an:

info@inpunctowerbung.com Gerne helfen wir Ihnen auch persönlich weiter. inpuncto werbung · Markt 4 · 24321 Lütjenburg 0 43 81-415 93 94 · Fax 415 93 95 Schmiedlein Tischlerei 2-43_Layout 1 24.02.14· Telefon 07:39 Seite 1

H

LZWERKSTATT • TISCHLEREI

MASSIVHOLZMÖBEL • EINBAUSCHRÄNKE INNENAUSBAU • TREPPEN • FENSTER • TÜREN

OLIVER SCHMIEDLEIN

TISCHLERMEISTER IM LERCHENFELD 26 · 24321 LÜTJENBURG TEL. (0 43 81) 41 48 57 · FAX 41 48 59

Wiurnslieerbeenn Job! HEIZUNGSTECHNIK SANITÄRTECHNIK SOLARANLAGEN Gas- & Ölheiztechnik Blockheizkraftwerke

Barrierefreie Bäder Wärmepumpen u.v.m.

Hinrich Kühl

(Inhaber Dipl.-Ing. C. Kühl) 24321 Lütjenburg . Oldenburger Straße 29a Tel. 0 43 81- 40 40 70 . Fax 0 43 81-40 40 766 www.hinrich-kuehl.de

27


- Anzeige -

freizeit & tourismus

soMMerkonZerte - st.-MiCHaelis-kirCHengeMeinde lü tjenburg · pa nker · HoHWaCHt der lütjenburger kantor ralf popken präsentiert außergewöhnliche programme mit klassischer Musik, die ganz auf die sommerlichen abende abgestimmt sind. um eine spende wird gebeten. die Marktmusiken, die jeden Mittwoch von 11.00 bis 11.30 uhr in der lütjenburger Michaeliskirche am Markt zu hören sind, haben das thema „orgelmusik und literatur“. im Mittelpunkt steht eine eben erschienene umfangreiche sammlung von glockengedichten, -liedern, -rätseln und -sagen, herausgegeben von dr. klaus leder. kantorin Monika leder-bals wird daraus kostproben lesen, dazwischen spielt sie orgelmusik von der kleinen führer-orgel sowie von der großen becker-orgel. um eine spende wird gebeten.

konZerte

Mark tMusik

Samstag, 20. August -, St.-Michaelis-Kirche lütjenburg Sonntag, 21. August, Schlosskapelle Panker, jeweils 19.30 uhr „Sing ye unto the Lord“ - Englische a-capella-Musik aus mehreren Jahrhunderten. Vokalensemble „La Capellaccia“, Niederlande.

Mittwoch, 10., 17., 24., 31. August, 11.00 – 11.30 uhr St.-Michaelis-Kirche lütjenburg 30 Minuten Marktmusik mit Monika Leder-Bals.

freitag, 26. August, St.-Jürgen-Kirche hohwacht, Samstag, 27. August, St.-Michaelis-Kirche lütjenburg, jeweils 19.30 uhr „Stylus fantasticus“- Phantastische Violinmusik des 17. Jahrhunderts. Gabriele Steinfeld, Barockvioline und Anke Dennert, Cembalo.

„Weit über das l a nd“ Peter Stamm liest aus seinem Roman

Mi., 24 august, 20.00 uhr · lütjenburg · gemeindehaus der ev. kirche · Wehdenstr. 14

In Kooperation mit dem Literaturhaus Schleswig-Holstein e.V. veranstaltet der Kleine Kulturkreis Lütjenburg im Literatursommer mit dem Länderschwerpunkt Schweiz eine Lesung mit dem erfolgreichen Schweizer Autor Peter Stamm. Der neue Roman „Weit über das Land“ greift das klassische Motiv des Verschwindens in der Literatur auf: Ein Mann macht sich auf den Weg und verlässt seine Frau und Familie. Aus der Perspektive des Gehenden und der Zurückbleibenden entwirft Peter Stamm ein facettenreiches und spannendes Widerspiel, welches mit der Frage nach den Motiven des Verschwindens in den Bann zieht. Peter Stamm ist ein Meister im Erzählen jener Träume, die zugleich locken und erschrecken, die zugleich

28

die schönste Möglichkeit und den furchtbarsten Verlust bedeuten. Eintritt: Vvk: 7,-. Ak: 9,- / 5,(erm. Jugendliche 10-18 Jahre) Vorverkauf: Touristinfo Lütjenburg Tel.: 04381 / 41 99 41 Touristinfo Hohwacht, Tel.: 04381 / 905 50 Modehaus Mews Tel.: 04381 / 40 59 40

- Anzeige -


m u e s u M f o h n e m m I Kino-Nostalgie im - Anzeige -

Wer kennt nicht die Kinofilme aus den 50er bis 70er Jahren, in denen die gewitzten Mädels Dick und Dalli mit einer großen Freundesschar fröhlich auf ihren kleinen Ponys durch Wiesen und Felder ritten, allerlei Unsinn anstellten, ihre erste Liebe erlebten und mit Oma Jantzen um die Existenz des ´Immenhofs´ kämpften. Den Schauspielern Heidi Brühl (Dalli), Angelika Meissner (Dick) Margarete Haagen (Oma Jantzen), Paul Klinger (Jochen von Roth) und vielen anderen waren die Rollen wie auf den Leib geschneidert. Nicht nur die Besetzung mit den beliebten Schauspielern sondern auch die idyllische Landromantik mit einer Menge Islandpferden und dem herrlichen Background des Gutes Rothensande bei Bad Malente, machte die Filme zum Kassenmagneten. Mit ´Die Mädels vom Immenhof´ (1955), ´Hochzeit auf Immenhof´ (1956) und ´Ferien auf Immenhof´ 1957) trafen die Filme den Nerv der Zeit.

Sie freuen sich auf Ihren Besuch in ihrem liebevoll eingerichteten Museum. Dort erfahren Sie alles über die Historie der Filme durch eine Fotoausstellung, können alte Kino-Plakate und natürlich viele interessante Ausstellungsstücke, Kostüme und ein Modell vom Gut Rothensande (Immenhof) bestaunen. Natürlich haben Sie im Fanshop die Möglichkeit, ein Andenken zu erwerben. Informieren Sie sich gerne auch über die wirklich interessante Immenhof-Film-Tour zu den Drehorten der Filme aus den 50er Jahren. Redaktion: Petra Gramkow, Fotos: Immenhof-Museum immenhof-Museum in der Kampstraße 1 in Bad Malente. Öffnungszeiten: Mi., Fr., Sa., So. und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr. Eintritt: Erwachsene € 2,- / Kinder bis zum 16. Lebensjahr € 1,-.

Das Gut Rothensande ist bis auf Ausnahmen heute nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich. Aber damit die alte Zeit allen Fans in Erinnerung bleibt, haben Karl-Heinz Ebbinghaus und Mario Würz mit ihrem Team vorgesorgt.

29


Ab in die Eiszeit

- Anzeige -

S.-H. Eiszeitmuseum · Erlebnismuseum in Nien thal Gleich hinter dem Kreisel am Ortsausgang Lütjenburg Richtung Schönberg tauchen Sie ein in die Welt der Eiszeitnomaden, die in wärmende Felle gehüllt Jagd auf Rentiere, Riesenhirsche, Schneehasen und Mammuts machten und dabei nicht selten von Bären und Säbelzahntigern bedroht wurden. Die Menschen hinterließen uns Spuren in Form von Werkzeugen und Waffen aus Stein. Sie lebten vor tausenden von Jahren, als sich auch durch unsere Natur kilometerdicke Eismassen schoben, und unsere heutige Landschaft prägten. Gehen Sie auf eine Reise in 2 Milliarden Jahre Erdgeschichte. Gehen Sie auf Spurensuche Ihrer Vorfahren und bestaunen Sie die wissenschaftlich untermauerten Ausstellungen. Viele interessante Aktivitäten des Museums begeistern nicht nur naturkundlich interessierte Erwachsene, sondern auch Kinder. Das Museum zeigt, wie die mächtigen Eismassen skandinavisches Gestein über viele hundert Kilometer hinweg nach Norddeutschland verfrachtet haben, wie Eis und Schmelzwässer die Oberfläche der Landschaft formten. Neben Fossilien, Gesteinen und

Mineralen sind auch zahlreiche Schaustücke und Exponate von internationaler Bedeutung zu sehen. Die Eintrittspreise betragen für Kinder 2 €, Erwachsene 4 €. Gruppen ab 10 Personen erhalten 0,50 € Rabatt pro Person auf den Eintrittspreis. Erlebnisreiche Aktionen wie Führungen (auch im umliegenden Gelände und am Strand), Fossilienpräparation, Bernsteinschleifen u.vm. sind extra buchbar. Redaktion: Petra Gramkow

Ter mink alender Eiszeitmuseum August/Sep tember 2016 15. August, 13.30 - 15.00 Uhr Strandveranstaltung „Kreatives aus der Eiszeit“ am Sehlendorfer Strand, Treffpunkt am Schachbrett, 3 €/Aktion.

20. August, 15.00 – 18.00 Uhr Wanderung in die Stauchmoräne mit Heinrich Oelerich, Treffpunkt Eiszeitmuseum, 3 €/Pers.

17. August, 17.00 – 19.00 Uhr Spannende Wanderung zur „Alten Burg“ bei Stöfs. Mit Armin Hirsch zu neolithischen Hügelgräbern und zum Versteck des berühmten Piraten Klaus Störtebeker. Treffpunkt Eetzkate, 3 €/Pers.

22. August, 13.30 - 15.00 Uhr Strandveranstaltung „Kreatives aus der Eiszeit“ am Hohwachter Strand, Treffpunkt am DLRG Meeting-Point, 3 €/Aktion.

18. August, 10.30 – 11.30 Uhr Kinderuniversität im Eiszeitmuseum: „Führung durch die Eiszeit“, 2 €/Kind. 19., 26. August, 2. September, 11.00 – 12.30 Uhr Keschern mit dem Herbert Hick. Treffpunkt DLRG-Meeting-Point am Hohwachter Strand, Erwachsene 4 €, Kinder 2 €. Bitte Badesachen und Kescher nicht vergessen.

30

25. August, 10.30 – 11.30 Uhr Kinderuniversität im Eiszeitmuseum: „Lebensgrundlage Wasser“, 2 €/Kind. 29. August, 11.00 – 17.00 Uhr Steinzeitwerkstatt im Eiszeitmuseum, Museumseintritt zzgl. Material (ab 1,50 €). 29. August, 13.30 - 15.00 Uhr Strandveranstaltung „Kreatives aus der Eiszeit“. am Behrensdorfer Strand, Treffpunkt am gelben Tor. 3 €/Aktion.


Wechselanzeige_1-03.qxd 17.12.10 10:49 Seite 1

TradiTionelles Handwerk und fundierTes facHwissen  Dach- und Gaubenbau  Holzfassaden  Fachwerk  Holzfußböden  Wärmedämmtechnische Sanierung  Innenausbau  Holz im Garten, Zäune und Tore  Türen und Fenster  Schwamm- und Schädlingsbekämpfung nach DIN 68800

www.zimmerei-steen.de

Karkdoor 1 • 24321 Kühren/Lütjenburg Ruf 0 43 81/418 444 • Fax 0 43 81/418 087

Wer gut geht, dem geht´s gut!

Unser KontaktlinsenAbo

Karkdoor 1 • 24321 Kühren/Lütjenburg Telefon 0 43 81/418 444 • Fax 0 43 81/418 087 Kontaktlinsen-Anpassung www.zimmerei-steen.de inklusive

Bequem die Kontaktlinsen rechtzeitig bekommen Monatlicher Teileinzug macht auch hochwertige Linsen möglich Brillengutschein inklusive Auf Wunsch inklusive Pflegemittel Bei Verlust 2 Ersatzlinsen im Halbjahr inklusive

Kiek mol!

Optik am Rathaus

Markttwiete 1 · 24321 Lütjenburg · Telefon 0 43 81-41 65 888 Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8.30-18.00 Uhr · Mi. 8.30-13.00 Uhr · Sa. 8.30-13.00 Uhr

Damenschuhe bis Größe 45 Herrenschuhe bis Größe 51 Markttwiete 4, Lütjenburg Tel. 04381-4200

www.irmscher-schuhmoden.de

hein‘s magazin AnzEigEnhotlinE telefon 043 81/4159394 31


soMMerkonZerte in der klosterkirCHe preetZ - Anzeige -

VERANSTALTER: KREIS DER MUSIKFREUNDE PREETZ

Montag, den 15. August (Mariä himmelfahrt) „Marienvesper“ von Maurizio Cazzati (1616-1678) in Kombination mit Marienmotetten von Don Carlo Gesualdo. Unter der Leitung von Arno Paduch musizieren Vokalsolisten und Instrumentalisten des Johann Rosenmüller Ensembles, das seit 1995 auf zahlreichen Festivals erfolgreich zu Gast ist und dessen CD-Aufnahmen hervorragende Kritiken in internationalen Fachzeitschriften bekommen haben. Das Ensemble Obligat hat schon mehrfach in Preetz mit großem Erfolg konzertiert. Deshalb freut sich der KdM, dass er dieses wunderbare Ensemble nochmals für ein Konzert gewinnen konnte. Unter dem Motto „Aufbruch“ erklingen am Montag, den 22. August Werke für Flöte, Harfe und Viola von Beethoven, Spohr, Hindemith u.a. Stargast ist diesmal die Harfenistin Petra van der Heide vom weltberühmten Concertgebow-Orchester Amsterdam.

Den krönenden Abschluss bildet am Montag, den 29. August das vision string quartet mit Erwin Schulhoffs Stücken für Streichquartett sowie D. Shostakovich`s berühmtem Streichquartett Nr. 8. Im zweiten Teil des Konzertes erklingen Jazz, Pop und Rock nach Ansage. Hier wird die Musik mit Licht- und Tontechnik wirkungsvoll unterstützt. Das vision string quartet gilt unter den jungen Quartetten als der Senkrechtstarter der letzten Jahre und hat sich in kurzer Zeit die wichtigsten Konzertsäle und Festivals Europas erobert. Karten: 22,-/20,-/15,- Euro; Schüler/Studenten 17,-/15,-/10,- Euro Vorverkauf ab 13. Juni, Preetz: Preetzer Bücherstube (04342/ 889090), Buchhandlung am Markt, Preetz (04342/76790), Tourist-Information, Preetz, Mühlenstraße 9 (04302/7280420). Vorverkauf: In Kiel: Ruth König Klassik (0431 95280) In Preetz: Abendkasse ab 19.10 Uhr

Esel- & Landspielhof Nessendorf Entdecke und erlebe die große Welt der Esel! – und das auch noch zum ganz kleinen Preis! In Begleitung Eurer Eltern/Großeltern erhaltet Ihr am 4. September 3 Euro Ermäßigung auf den Eintrittspreis von 8 Euro. In begehbaren Freigehegen könnt Ihr Esel und ihre Fohlen hautnah erleben, sie streicheln, striegeln und sogar „Euren“ Esel für 2 Stunden ganz für Euch alleine haben und mit ihm in die Natur gehen. Eure Eltern/ Großeltern schauen Euch dabei vom großen Kaffeegarten oder vom Restaurant aus zu und genießen dabei zu familienfreundlichen Preisen leckere Speisen und selbstgebackenen Kuchen. Ein Besuch der spannenden, kniffeligen und rasanten Spielmöglichkeiten lohnt sich bei jedem Wetter, denn es sind auch überdachte Flächen

32

t bei uns! h ic N ? e il e Lange W - Anzeige -

vorhanden. In der Goldmine könnt ihr Gold schürfen und eine Medaille erwerben. Und auf einem naturgetreu nachgebauten zwölf Meter langen und vier Meter hohen Holz-Mähdrescher könnt Ihr Euch wie echter Landwirt bei der Ernte fühlen. Ein kleiner Tipp für echte Naturkinder: Bringt auf jeden Fall Eure Buddelhosen oder Wechselkleidung mit. Ausführliche Informationen im Internet unter www.eselundlandspielhof. de und am Telefon Öffnungszeiten bis 31. Oktober 2016 täglich von 10 – 18 Uhr. Einlass bis 17 Uhr. Kein Ruhetag. Eintritt: Erwachsene 9 Euro Kinder 8 Euro Familienjahreskarte 50 Euro. Mit dem Lösen der Eintrittskarten erhält man einmalig 10% Rabatt auf eine Rechnung im Restaurant!


Mitarbeiter/in

stdw. für leichte Hilfstätigkeiten/Reinigung gesucht. Keine Vorkenntnisse nötig. Ideal auch für Best-Ager und Menschen mit leichtem Handicap.

*

€ 17.950,– schon ab

Sie sind

zuverläss motiviert? ig? handwerklich geschick t?

Sie haben

enschen?

M mgang mit Spaß am U

Dann sind Sie in unserem Team genau richtig!

Wir benötigen Ihre Hilfe: Ausfahren von Lieferungen, Botengänge, Handreichungen bei Montage und Verklebung, Pflegen unserer Agenturräume usw. Vergütung nach Absprache.

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

DER NEUE ASTRA

JETZT MIT GOLDENEM LENKRAD.

Wir möchten Sie gerne kennenlernen und freuen uns auf Ihren Besuch oder Ihren Anruf.

„inpuncto werbung” ·„hein‘s magazin” „von Format - Mach Dir ein Bild” Markt 4 · 24321 Lütjenburg · Tel. 0 43 81/415 81/41 93 94 Petra & Stefan Gramkow

Stylisch, dynamisch, angesagt. Der neue Astra ist Sieger des Goldenen Lenkrads 2015 in der Kompaktklasse.1 Jetzt Probe fahren! Der neue Astra. Ärgert die Oberklasse. * UNSER

BARPREISANGEBOT

für den Opel Astra 5-Türer, Edition, 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo ecoFLEX, 77 kW (105 PS) Start/Stop, Manuelles 5-Gang-Getriebe Täglich geöffnet vom 15. März bis 31. Oktober

Auch auf Facebook! TTER BEI JEDEM WE D DRAUSSEN UN LEN DRINNEN SPIE

Entdecke und erlebe die große Welt der Esel! Spannende, kniffelige und rasante Spielmöglichkeiten erfreuen Groß und Klein. ER S-MÄHDRESCH NEU 2016: CLAA ALU) IN ORIGIN BA EN -EIG Z (HOL D EL TECHNIK UN GRÖSSE MIT VI CHE! WELLENRUTS

Wiesengrund 3 24327 Blekendorf / Nessendorf Tel. 04382 - 748

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,2-5,1; außerorts: 3,9-3,8; kombiniert: 4,4-4,3; CO2-Emission kombiniert: 102-99 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse A ¹ Ausgezeichnet von AUTO BILD und BILD am SONNTAG, Ausgabe 46/2015.

Am Hopfenhof 2 · 24321 Lütjenburg Telefon 04381/8642 · Fax 04381/5875 luetjenburg@barleben-opel.de · www.autohaus-barleben.de

33


Regat

Spannender Wettkampf har

34


ta

rt am Wind

Ein Schiff mit geblähten Segeln hart am Wind, das macht ein wunderschönes Bild. Spannend wird es, wenn mehrere solcher Wasserfahrzeuge in einer Regatta in einer vorgegebenen Route auskämpfen, wer von ihnen als erstes in den sicheren Hafen gelangt. Regatta – Diese Bezeichnung verbindet man meist mit oben beschriebenem Wettkampf. Die Wenigsten wissen, dass diese Sportart ihren Ursprung in venezianischen Gondelwettfahrten auf den Wasserkanälen der Stadt hat. Das venezianisch ´Regate´ (für Regatta) ist seit dem 15. Jahrhundert dokumentiert. Ab dem 18. Jahrhundert wird das Wort Regatta allgemein genutzt beim Segeln, Rudern, Kanu- und Drachenbootsport sowie im Windsurfen. Eine Segelregatta z. B. wird nach den Richtlinien des Deutschen Seglerverbandes und dem Weltverband der International Sailing Federation (ISAF) durchgeführt. Klassen-Regatten werden in einer Bootsklasse ausgetragen. An Ausgleichs-Regatten

nehmen Boote unterschiedlicher Klassen teil. Einschränkungen bei der Starterzahl gibt es oft im Jugendbereich bei den meisten Deutschen Meisterschaften oder Internationalen Deutschen Meisterschaften im Jugend- und Jüngstenbereich und im Ronde om Texel, dem größten Katamaranrennen der Welt, um Risiken durch Zusammenstöße zu verringern. Bei Match-Races, z. B. dem America´s Cup, treten baugleiche oder gleichwertige Boote gegeneinander an. Meist werden Kurzstrecken-Segelregatten gefahren, früher fast ausschließlich im gleichschenkeligen „Olympischen Dreieck“. Heute ändert sich das zunehmend. Im Jollenbereich gibt es eine Trapezbahn mit vier Bojen als Wendemarken. Katamarane sowie Jollen- und Kielbootklassen mit Spinnaker oder Gennaker fahren um zwei Wendebojen. Um das Feld der Segler an den Wendemarken zu entzerren, finden oft eine Tonne in Luv, oder auch ein „Gate“ (Tor) in Lee Verwendung. Redaktion: Petra Gramkow

35


QuerBeet

So wirst Du König/in der Sandburgen Endlich Ferien! Dieses Mal geht´s an die Ostsee. Bei schönem Wetter kannst Du hier viel unternehmen. Aber auch wenn der Tag verregnet ist, kannst Du Dir am Strand wunderbar die Zeit vertreiben. Sei doch mal ein Architekt und baue eine tolle Burg aus Sand. Die perfekte Sandburg ist natürlich größer, höher und stabiler als alles bisher da gewesene. Die Frage ist: Wie bekommt man das nur hin? Wenn Du KönigIn der Sandburgen werden willst, bedarf es vorab einiger Überlegungen: 1.) Wie soll Deine Burg aussehen? 2.) Womit verzierst Du sie? 3.) Welchen Sand nimmst Du dazu? Die erste Frage ist leicht zu beantworten, lasse einfach Deine Phantasie spielen. Punkt zwei ist auch schnell erledigt, denn es liegen jede Menge Muscheln, Steinchen, Holzstückchen und sonstiges Material am Strand herum. Die Frage nach dem richtigen Sand gestaltet sich schon schwieriger. Nun hat ein internationales Forscherteam die perfekte Formal gefunden, welche Burgenbauen leichter macht: Die Lösung ist, dass Du

36

Sand verwendest, der ein Prozent Wasser enthält. Nur ein dünner Wasserfilm bildet die richtigen Brücken unter den Sandkörnchen, welche sie aneinander haften lässt. Zudem benötigst Du das perfekte Verhältnis zwischen Grundfläche und Höhe der Burg, damit sie nicht unter ihrem Eigengewicht zusammenbröselt. Berücksichtigst Du alle Faktoren, kannst Du mit unserem Ostseesand eine Burg mit einem Radius von 20 Zentimetern bis zu zweieinhalb Meter auftürmen. Es gibt noch eine andere Formel, die normalerweise Bau-Ingenieure nutzen, um die Stabilität von Gebäuden zu errechnen. Hierbei wird die Schwerkraft, die Dichte des Materials, der Radius der Grundfläche, eine Konstante und auch das sogenannte Elastizitätsmodul berücksichtigt, welches beschreibt, wie ein Material auf Verformungen reagiert. Doch davon mehr nach Deinem Abitur! Redaktion: Petra Gramkow


Hochstapler am Ostseestrand gesichtet Im Wasser zu plantschen, das macht super viel Spaß. Aber auch am Strand wird es Dir nicht langweilig. Versuche doch einmal einen hohen Turm aus Steinen aufzustapeln. Da ist echtes Fingerspitzengefühl gefragt, denn es ist nicht so leicht, wie es scheint.

ALLES UNTER EINEM DACH!

AUS LIEBE ZUR REGION

Markt 4 · 24321 Lütjenburg · Tel. 0 43 81-415 93 94 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-16 Uhr sowie nach Absprache

Wir freuen uns, daß wir Ihnen mit „von Format - Mach Dir ein Bild” Ihre Wünsche rund um Ihr digitales oder analoges Fotomaterial nun in den Räumen von inpuncto werbung, Markt 4, erfüllen können. Scannen · Bildbearbeitung · Drucken auf FineArt Fotopapier · Drucken auf Leinwand · Aufziehen auf Keilrahmen... Wir verkaufen zudem regionale Ansichten als Poster oder Leinwand Historische Lütjenburger Ansichten auf Leinwand oder als Postkarte (in Kooperation mit dem Arbeitskreis Lütjenburger Stadtarchiv) Diverse Bilderrahmen

®

Am Hopfenhof 4a · 24321 Lütjenburg Tel. 0 43 81/59 91 · Fax 0 43 81/59 90 www.elektro-lenkewitz.de 37


Gestatten, Hein Lüth! Lütjenburger Stadtausrufer in der Kaiserzeit.

BEAUTY & WELLNESS

IMPRESSUM Herausgeber: Petra & Stefan Gramkow 24321 Lütjenburg · Markt 4 Tel.: 0 43 81 / 415 93 94 Fax: 0 43 81 / 415 93 95 info@inpunctowerbung.com

Anzeigenverwaltung, -gestaltung, Redaktion, Layout: inpuncto werbung Petra & Stefan Gramkow 24321 Lütjenburg · Markt 4 Tel.: 0 43 81 / 415 93 94 Fax: 0 43 81 / 415 93 95 info@inpunctowerbung.com Fotos (soweit nicht anders gekennzeichnet): Petra & Stefan Gramkow, fotolia Vom Verlag gestaltete Anzeigen, Textbeiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Weitergabe an andere Publikationen gegen eine NutzungsausfallGebühr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge entsprechen nicht unbedingt der Meinung des Herausgebers. Verantwortlich für den Inhalt der Anzeigen und Texte sind die Inserenten bzw. Autoren selbst. „hein‘s magazin” ist eine Anzeigensonderveröffentlichung. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. Sollte sich einmal der Fehlerteufel eingeschlichen haben, bitten wir dieses zu entschuldigen.

HEIZUNG und SANITÄR

SONDERPREISE! NEU: HAUSHALTSGERÄTE Planung · Beratung · Service Verkauf · Handel · Notdienst Fa. Demuth 04381-4096101 handwerkploen@aol.com

38

Sonnenallergiker aufgepasst

Altbewährte Hausmittel können helfen Endlich ist der Sommer da! Aber nach ein paar Minuten im Sonnenlicht zeigen sich an Hals, Dekolletée, Armen und Beinen juckende, schmerzende Rötungen und Quaddeln. Meist ist das eine Phytoallergische Dermatitis, auch Sonnenallergie genannt. Damit Ihr Sonnenbad nicht getrübt wird, können Sie vorbeugend etwas tun: - Benutzen Sie Sonnenmittel mit einem hohen Sonnenschutzfaktor ab LSF 30. - Vitamin C, Calcium und Beta-Carotin reduzieren die schädlichen Auswirkungen der Sonnenstrahlen und schützen die Haut von innen heraus. - Nehmen Sie viel Flüssigkeit zu sich. Richtwert: ca. 2 Liter täglich. Hat sich die Allergie schon gezeigt, können diese Hausmittel als Umschlag oder direkt aufgetragen helfen: - Kalte Kompresse, oder ein in kaltes Wasser getränktes Handtuch. - Mit Milch getränktes Tuch. - Gekühlter Joghurt. - Pürierte Gurke. - Handvoll Haferflocken mit Eiswasser vermischt. - Rohe, fein zerkleinerte Kartoffeln, am besten gekühlt. - In einer Wanne mit einer Tasse Backpulver baden. - Paste aus Heilerde und Wasser. - Vitamin E – Öl direkt oder mit Olivenöl verdünnen. - Reines Lavendelöl. - Aloe Vera als Saft der Pflanze oder als Gel. Kommen Sie gut durch den Sommer...

Redaktion: Petra Gramkow


Wir gestalten

Markt 20 · 24321 lütjenburg · telefon 0 43 81/40 50 www.hotel-luettjeburg.com

Genießen Sie bei frischen regionalen Köstlichkeiten und gepflegten Getränken den herrlichen Blick auf den Sehlendorfer Binnensee. Mo.-So. 11.30-14.30 Uhr und 17-21 Uhr Dienstag Ruhetag Für Feiern aller Art sind wir jederzeit für Sie da, im wie auch außer Haus!

WEBSEITEN Großen für Ihren kleinen

Inh. Falk Frommberger

24327 Sehlendorf · Tel. 0 43 82/345

Diverses gebrauchtes Handwerkszeug, Maurer- & Tischlerwerkzeug, auf VHB günstig abzugeben. Telefon 0176/8100 20 59 (ab 18.00 Uhr)

seemaNNs-lateiN was ist Das? gierstellung:

A: Einer der schon vorher in Startposition steht, weil er Angst hat, nicht genug abzubekommen. B: Die Position eines Schiffs, in der allein die Strömung eines Gewässers dazu ausreicht, das Schiff vom einen Ufer an die andere Seite zu bringen.

oder

Internet-Auftritt

Preiswert · keine Vertragsbindung Ansprechpartner direkt vor ort Individuell · Aussagekräftig · modern erweiterbar · Full responsive www.kiek-mol-optik.de www.hotel-luettjeburg.com www.irmscher-schuhmoden.de www.bauernhof-massmann.de www.fresendorfer-faersenfleisch.de www.kita-kunterbunt.com www.strehlow-collegen.de www.restaurantbismarckturm.de www.helmstorf.de www.gilde-luetjenburg.de www.friseur-kiel.net www.stadt-luetjenburg.de www.sohn-versicherungen.de www.inpunctowerbung.com www.heins-magazin.com www.von-format.de u.v.m...

Un se r An ge bo t:

ebersuneditSpearfünchse Mistineniw zgründ

für Ex

Individuelles Design eis pr zum Dauer-Schnäppchen

Erleichterungsloch:

A: Das Loch im Wasserklosett, in welches alles reinfällt. B: Im Stahlschiffsbau angewendete runde oder ovale Löcher, die in Stegen hoher Träger angebracht werden können, um an Gewicht zu sparen

Petra & Stefan Gramkow Markt 4 · 24321 Lütjenburg · Telefon 0 43 81-415 93 94 info@inpunctowerbung.com · www.inpunctowerbung.com

39


HerzLIch willKOmmen in der Hohwachter Bucht Wir wünschen Ihnen einen tollen Sommeraufenthalt an der Ostsee.

Denken Sie schon jetzt an Ihre Herbst- und/oder Winterzeit und genießen Sie diese tollen Jahreszeiten bei uns... Ferienappartements Ostseeresidenz

HOHE WACHT

Auszeit am Meer

Ostsee-Wellnesstage

Ostseeflirt

Wir freuen uns auf Sie am Schönberger Strand. Für eine Auszeit am Meer in unseren Appartements heißen wir Sie herzlich willkomen in der Ostseeresidenz.

Die frische Ostseebriese, herrliche Entspannung in unserer Saunalandschaft und kulinarische Genüsse in unserem Parkrestaurant – wann dürfen wir SIE zu unseren Ostsee-Wellnesstagen begrüßen?

Genießen Sie den goldenen Herbst direkt am Meer mit der Weite der Ostsee und ganz viel Gemütlichkeit am Kamin! Unser Ostsee-Flirt-Arrangement für Sie:

Schönberger Strand

Inklusive 2 Übernachtungen im Appartement* mit Frühstück

Unser Ostsee-Wellnesstage-Arrangement für Sie:

*ausgenommen sind unsere Penthäuser, nur buchbar vom 1.10.-22.12.2016, Anreisetage Sonntag bis Mittwoch

2 Übernachtungen 2 x Frühstück bis 12.00 Uhr 2 x 3-Gang-Abendmenü oder Buffet 1 x 25 Min. Wohlfühlmassage

Ferienappartements Ostseeresidenz Schönberger Strand Käptn‘s Gang 10-22 · 24217 Schönberger Strand www.ferienwohnung-in-schoenberg.de Reservierung unter: 04344-4142310 Anders Immobilien KG

HOTEL HOHE WACHT Ostseering 5 · 24321 Hohwacht Tel.: 0 43 81-90 08-0 Fax: 0 43 81-90 09-88 info@hohe-wacht.de · www.hohe-wacht.de Hotel Hohe Wacht KG

189,00 Euro für 2 Personen

ab 164,00 Euro pro Person

2 Übernachtungen 2 x Frühstück bis 12.00 Uhr 1 x 3-Gang-Abendmenü oder Buffet am 1. Abend 1 x 4-Gang-Candlelight-Dinner am 2. Abend Rosendekoration im Zimmer inkl. Blumenstrauß

ab 184,00 Euro pro Person

HOTEL HAUS AM MEER Dünenweg 1 · 24321 Hohwacht Tel.: 0 43 81-40 740 · Fax: 0 43 81-40 74 74 info@hotel-hausammeer.de www.hotel-hausammeer.de Anders Immobilien KG

hein's magazin August 2016  

Aus Liebe zur Region