Page 1

Das Erfahrungsreich.

Winter 2017/18

SplĂźgen Rheinwald Avers Ferrera Andeer Zillis Schamserberg Thusis Heinzenberg Domleschg Feldis Mutten


Deutschland

Basel Zürich

France

St. Gallen

Österreich

Liechtenstein Bern

Schweiz Chur Graubünden

Viamala

Genève

Bellinzona Lugano Chiasso Impressum

Italia

Gestaltung & Realisation Hü7 Design AG, Thusis, www.hue7.net Gedruckt in der Schweiz Auflage: 10 000 Exemplare Angaben ohne Gewähr Texte Thomas Kaiser, www.wortwert.ch Viamala Tourismus Titelbild Aussichtsreich: Der Blick vom Heinzenberg in Richtung Albulatal. Illustrationen Wintersportgebiete: Illustration: Hü7 Design AG, Thusis Basis: Google Earth™-Kartenservice Bilder Yannick Andrea demateo.com Otto Pajarola Rhätische Bahn Mineralbad Andeer Viamala Tourismus Alp Raguta PostAuto David Coulin Claudio Godenzi Hü7 Design AG Graubünden Ferien Michael Mattig Tatjana Posavec Sesselbahn und Skilifte Feldis AG Irene Schuler Chur Tourismus Dolores Rupa

Übersicht über die touristischen Informationsmedien im Erfahrungsreich Viamala Wintermorgen am Heinzenberg

Das Erfahrungsreich. Feldis

Das Erfahrungsreich.

Ihre Gastgeber. Vi accoglieranno.

Winter 2017/18

Schlitteln und Winterwandern am Schamserberg

Winterwandertipps 1

2017 / 2018

2

Sur Vischnaunca Feldis Dorf Panoramaweg Sesselbahn Bergstation Mutta

Parkplatz Natureisfeld Ski-Service Restaurant Seilbahn Sesselbahn Schlepplift

3.8 km ca. 1.5 h 4.8 km ca. 2 h

1 2 3

Panoramaweg Mutta (Bergstation Sesselbahn) *Dreibündenstein Mutta – Dreibündenstein – Brambrüesch Pradaschier Mutta – Pradaschier

6.7 km ca. 1.75 h 10 km ca. 3 – 4 h

8 km ca. 2 – 3 h

* Fragen Sie an Ihrem Bahnhof nach dem RailAway KombiAngebot «Rundtour Schneeschuharena Dreibündenstein». Es lohnt sich!

Ski-Pisten Wildruhezone Winterwandertipps Winterwanderwege

Schlittelwege Bequemer Transport mit dem PostAuto Loipen

Schneeschuhtrails (markiert) denstein: ena Dreibün Schneeschuh-Ar e-Tickets, flexible Rundreis Attraktive te, etc. Schneeschuhmie tein.ch buendens

Schneeschuhtrail Postauto Parkplatz Information Natureisfeld Imbiss Restaurant Mineralbad Camping

Infos: www.drei

bericht Wintersportviamala.ch siehe www.

Postautohaltestelle Wildruhezone Winterwandertipps Winterwanderwege Schlittelwege

1 2

Das Erfahrungsreich.

3

Winter 2017/ 18

Südhang Sesselbahn Bergstation Mutta – Südhang – Feldis Nordhang Sesselbahn Bergstation Mutta – Nordhang – Feldis Talweg Feldis – Domat / Ems Sehr anspruchsvoll, nur bei guten Schneeverhältnissen. Info-Tel: +41 (0)81 641 13 88

5 km, 480 hm

Feldiser Dorfloipe Klassisch und Skating

Liebe Leserin, Lieber Leser

4.5 km, 480 hm

7 km, 800 hm

Loipe 1

1.4 km

Das Erfahrungsreich. Heinzenberg Parkplatz Natureisfeld Ski-Service Imbiss Restaurant

swert: Echt empfehlen in Sarn tteln Nachtschli

Sesselbahn Skilift Schlepplift Zauberteppich

Ski-Pisten Wildruhezone Winterwandertipps Winterwanderwege Schlittelwege Postauto

Winterwandertipps 1

Feldis – Mutta: ab Sesselbahn jeweils schon in Betrieb! Sonntags bis 16.00 Uhr 09.00 Uhr 16.00 Uhr)

Jetzt online buchen su: Prenotare online www.viamala.ch

(Mo – Sa 09.30

unter:

2 3

4 5

Schlittelwege Dros – Tipi – Lohn

2.6 km / 300 hm

(Teilstrecke Tipi – Lohn beleuchtet*)

Dros – Tipi – Mathon

2.6 km / 350 hm

(Teilstrecke Tipi – Mathon beleuchtet*) Chur

Splügen Rheinwald Avers Ferrera Andeer Zillis Schamserberg Thusis Heinzenberg Domleschg Feldis Mutten

Splügen Rheinwald Avers Ferrera Andeer Zillis Schamserberg Thusis Heinzenberg Domleschg Feldis Mutten

Pistenplan

Feldis

Domat / Ems

Mathon – Donat – Zillis

4.5 km / 580 hm

Wergenstein – Casti – Donat

3.5 km / 450 hm

* beleuchteter Schlittelweg analog Öffnungszeiten Tipi

Winterwandertipps Andeer – Clugin – Donat – Zillis 6.1 km / ca. 2 h Andeer – Pignia – Zillis Rhäzüns

Die Winterbroschüre Detaillierte Übersicht über das touristische Angebot der Region Viamala. Die Winterpanoramakarte

Thusis

4.1 km / ca. 1 h

Andeer – Rheinufer – Zillis

3.6 km / ca. 1 h

Wergenstein – Dumagns – Wergenstein

6.6 km /ca. 2.5 h

Lohn/Mathon – Tipi – Nutschias – Libi – Dros – Lohn/Mathon 8.4 km / ca. 3 h 6 Lohn– Plan digls porz – Lohn 1.0 km / ca. 0.25 h

Winterwandern / Wintersport

Das Gastgeberverzeichnis Hier finden Sie sämtliche Unterkunfts­­angebote der Region.

Viamala Aktuell

Ausgabe 4 / 2016 Dezember / Januar / Februar

, er, Kursen taltungskalend ! mit Verans und Museen Ausstellungen

Schlitteln

Tipi-Zelt

6

Glaserrunde Obergmeind – Bruchalp – Glaspass – ehem. Lüschersee – Obergmeind Tschappinerrunde Obergmeind – Obertschappina – Oberurmein – Obergmeind Parsirasrunde Oberurmein – Sanestris – Parsiras – Oberurmein Dultschinas Parkplatz Talstation – Lescha – Dultschinas Parsiras Dultschinas – Parsiras

6 km / ca. 2 h

8.5 km / ca. 3 h 6 km / ca. 2.25 h 3.4 km /

ca. 2 h Schlittelweg Tipi km / beleuchteter 3.6szeiten ca. 1.50 h analog Öffnung

Sarneralp Dultschinas – Sarneralp

1.9 km / ca. 0.75 h

Schlitteln In der idyllischen Waldlichtung Dros, direkt – Oberurmein km / Lohn, 1 Rascheins am Schlittelweg nach Mathon und 2.5 nach Winterwanderweg 250 hm befindet sich das Tipi-Zelt, welches feine / Mittelstation Dultschinas – 3.8 km / 2 Sarn Talstation Lescha 400 hm Grill-Spezialitäten sowie Getränke anbietet. Der Schlittelweg wird mit Kunstschnee präpariert.

Nachtschlitteln: Öffnungszeiten Tipi-Zelt 15 / 16 Daten siehe Rückseite.

26. bis 30. Dez. 2015 täglich 12.00 – 21.00 Uhr 31. Dez. 2015 (Silvester) 12.00 – 24.00 Uhr 01. bis 03. Jan. 2016 täglich 12.00 – 21.00 Uhr 09. Jan. bis 28. Feb. 2016 samstags 12.00 – 21.00 Uhr, sonntags 12.00 – 16.00 Uhr Weitere Öffnungszeiten für Gruppen auf Anfrage. Unser Tipp für Gruppen ab 8 Personen auf Bestellung: Fondueplausch am offenen Feuer. Kontakt Andrea Lucchinetti, Tel. +41 (0)79 947 84 74, tipi.schamserberg@gmail.com, Facebook: Tipi-Zelt, Schamserberg

Schamserberg, Feldis und Heinzenberg Detaillierte Informationen zu den Wintersportgebieten.

Silvester-Schlitteln

Am 31. Dezember verkehrt zwischen Andeer, Zillis, Donat, Lohn, Mathon und Wergenstein am Abend ein Shuttle-Bus. Das Tipi-Zelt ist bis Mitternacht durchgehend geöffnet. Bergfahrt (Richtung Lohn – Mathon – Wergenstein) Andeer ab 19.50 Uhr, 20.50 Uhr und 21.50 Uhr; Zillis ab 20.00 Uhr, 21.00 Uhr und 22.00 Uhr Reservation erforderlich bis jeweils 1 Stunde vor Abfahrt. Talfahrt (Richtung Zillis – Andeer) Donat ab 21.30 Uhr, 22.30 Uhr und 00.30 Uhr Reservation erforderlich bis jeweils 1 Stunde vor Abfahrt.

Preis (pro Fahrt) ab Andeer CHF 10.00 für Erwachsene, CHF 8.00 für Kinder bis 16 Jahre (ab Zillis CHF 8.00 für Erwachsene, CHF 6.00 für Kinder). Sämtliche offiziellen Fahrausweise sind ungültig.

Man hört es bei jeder Gelegenheit: Unser Bergtourismus steckt in der Krise. Vieles, was in der Vergangenheit quasi als Selbstläufer funktionierte und Gäste und damit Wertschöpfung fast von alleine in die Talschaften spülte, harzt gewaltig. Die Gründe liegen u.a. in den zunehmend schwierigeren Rahmenbedingungen (Klimaveränderung, Frankenstärke, globale Konkurrenz, etc.). Dumm nur, dass wir darauf kaum Einfluss nehmen können. Doch es gibt durchaus auch Möglichkeiten, um positive Entwicklungen aktiv zu initiieren. Grosses Potenzial dafür liegt zum Beispiel in unseren einzigartigen Sehenswürdigkeiten, den authentischen Produkten und der reichhaltigen Geschichte als Basis für unaustauschbare Angebote. Gleichzeitig schafft die unaufhaltsam rasende digitale Entwicklung ständig neue und noch bessere Möglichkeiten, die passenden Kunden für gute Nischenprodukte zu finden. Auch wenn es nicht einfach wird: Wir müssen den Mut aufbringen, ausgefahrene Pfade zu verlassen, um stattdessen gemeinsam neue Ideen, Visionen und Strategien zu suchen, zu entwickeln und diese in der Folge auch in die Tat umzusetzen. Die Chancen für eine erfolgreiche Zukunft sind vorhanden, es liegt an uns, sie nun auch zu nutzen. Freundliche Grüsse Stephan Kaufmann

Das Original muss sich neu erfinden Fast 150 Jahre lang war der Wintertourismus eine grossartige Erfolgsgeschichte. Heute jedoch stellen Faktoren wie Klimaerwärmung, Währungskrise und sinkende Nachfrage unsere Wintersportorte vor immer grössere Herausforderungen. Früher war alles anders! Bereits im Dezember fiel Schnee in rauen Mengen, die ganze Nation fuhr Ski und verbrachte so auch selbstredend ihre Ferienwochen in den tief verschneiten Bergen. So oberflächlich diese Betrachtung auch klingen mag, sie entspricht wohl weitgehend den Tatsachen. Aber eben: Die Zeiten ändern sich. Schneereiche Winter sind nicht nur in der subjektiven Wahrnehmung seltener geworden. Seriöse wissenschaftliche Studien beweisen, dass der Klimawandel real existiert und dass die Winter nachweisbar immer kürzer werden. Gleichzeitig scheint das Volk die Leidenschaft am Schneesport langsam aber sicher zu verlieren. Dies wird oft mit einer stärkeren Konkurrenz durch alternative Angebote begründet. Dazu gehört ein vielfältiges Sport- und Freizeitangebot abseits der Pisten genauso wie der Trend, der heimischen Kälte zu entfliehen und den Winterurlaub in Form von Badeferien fernab der Heimat auf der Südhalbkugel zu verbringen. Und auch die demografische Entwicklung zeigt ihre Wirkung. Die zunehmende Überalterung macht Wintersportler zur aussterbenden Spezies. Weniger Schnee, weniger Gäste, kürzere Aufenthalte, steigende Konkurrenz und damit zunehmend komplexere Herausforderungen. Mit den Bergbahngesellschaften spüren meist auch ganze Talschaften die gravierenden Folgen dieser negativen Entwicklungen. Ideen für Lösungsansätze gibt es viele, das Patentrezept hat noch kaum jemand gefunden. So sind die Wintersportregionen heute mehr denn je gefordert, für sich eine passende Zukunftsstrategie zu finden.

Die drei Partner Die Tourismusorganisation Viamala Viamala Tourismus ist als regionale Organisation für die Vermarktung des touristischen Angebots zuständig. Als «Erfahrungsreich Viamala» wird die Region im natur- und kulturnahen Tourismus positioniert. Die Region Viamala Die Region Viamala bildet die politisch mittlere Ebene der 25 Gemeinden am Hinterrhein. Zu ihrem Aufgabengebiet gehören Berufsbeistandschaft, Zivilstandsamt, Betreibungs- und Konkursamt, Regionalnotariat, Richtplanung und die Betreuung regionaler Projekte. Der Naturpark Beverin Der Verein «Naturpark Beverin» betreibt im Schams, im Rheinwald, am Heinzenberg und im Safiental rund um den Piz Beverin einen regionalen Naturpark. Der Betrieb erfolgt in enger Kooperation mit den elf Parkgemeinden, der Bevölkerung, den Tourismusorganisationen Viamala und Safiental, der Region Viamala und weiteren Partnern.

Redaktionspartner

Weitere Fahrten für Gruppen ausserhalb dieses Datums auf Anfrage. Kontakt / Reservation Herbert Michael Transporte, Tel. +41 (0)79 242 13 90

Viamala Aktuell Informationen sowie regionaler Veranstaltungskalender.


Willkommen im Erfahrungsreich Viamala Erleben Sie bei uns die Freuden des alpinen Winters. Mit Splügen-Tambo, Tschappina-Heinzenberg, SarnHeinzenberg, Feldis, Mutten und Avers stehen sechs kleine und feine Wintersportgebiete mit bestens präparierten Pisten für Sie bereit. Sie haben die Wahl. Das gilt auch für die speziell präparierten Wege für rasante Schlittelpartien oder die Langlaufloipen mit Qualitätsgütesiegel in tiefverschneiter Winterlandschaft. Oder die einzigartigen Natureisfelder. Schon fast etwas stolz sind wir auf die über 100 Kilometer an präparierten und speziell markierten Winterwanderwegen. Hier lassen sich die Vorzüge des Winters besonders intensiv erleben. Tiefverschneite Wälder, das Knirschen des Schnees unter den Füssen, die kalte frische Bergluft und einmalige Ausblicke auf die Bündner Bergwelt. Das ist Wintergenuss pur und lässt die Sorgen des Alltags schnell vergessen. Ob auf der Piste, Loipe, Schlittel- oder Winterwanderweg: Geniessen Sie die Winterfreuden im Erfahrungsreich Viamala, im Herzen von Graubünden.

Inhaltsverzeichnis Seite 4 – 5

Avers / Ferrera

Seite 6 – 7

Andeer / Zillis / Schamserberg

Seite 8 – 9

Thusis / Heinzenberg

Seite 10 – 11

Domleschg / Feldis / Mutten

Seite 12 – 13

Naturpark Beverin

Seite 14 – 15

Wintersportgebiete Splügen / Rheinwald

Seite 16 – 17

Avers 

Seite 18 

Seite 19

Andeer / Zillis / Schamserberg

www.viamala.ch info@viamala.ch

Regionale Infostellen Gästeinformation Viamala Bodenplatz 4, CH-7435 Splügen Schalter-Öffnungszeiten Mo – Fr 08.00 – 12.00 / 13.30 – 17.30 Uhr Sa (Juni – Oktober und Dezember – März) 08.00 – 12.00 / 13.30 – 17.30 Uhr

Gästeinformation Viamala Bahnhof Thusis, CH-7430 Thusis Schalter-Öffnungszeiten Mo – Fr 07.00 – 18.30 Uhr Sa und So 08.10 – 12.40 / 13.30 – 17.30 Uhr

Lokale Infostellen

Splügen / Rheinwald

Tel. +41 (0)81 650 90 30 Fax +41 (0)81 650 90 31

Tschappina-Urmein-Heinzenberg

Seite 20 –21

Sarn-Heinzenberg

Seite 22 – 23

Feldis

Seite 24 

Mutten

Seite 25

Wellness

Seite 26 – 27

Viamala Aktiv

Seite 28 – 29

Sehenswürdigkeiten / Museen / Ausstellungen

Seite 30 – 32

Öffentlicher Verkehr

Seite 33

Veranstaltungen

Seite 34 – 35

Restaurants / Gastrobetriebe

Seite 36 – 37

Viamala-Tipps

Seite 38

Übersichtsplan Erfahrungsreich Viamala

Seite 39

Andeer c/o Mineralbad Andeer CH-7440 Andeer Schalter-Öffnungszeiten Mo – So 08.00 – 21.00 Uhr Avers CH-7447 Cresta (Avers) Schalter-Öffnungszeiten Mo, Mi, Fr 08.30 – 11.30 Uhr   Viamala Raststätte Thusis CH-7430 Thusis 24h Info-Terminal online

– 2– 

3

3


Splügen / Rheinwald

Vielleicht ist eine Schneeflocke nichts anderes als ein Regentropfen im weissen Festkleid. Vielleicht ist die Winterlandschaft Splügen / Rheinwald aber gerade darum so bezaubernd schön: Weil hier die Flocken tausendfach tanzen und Berge und Seele gleichermassen verzaubern!

Es gibt Bilder, die man nie vergisst. Den Anblick der Winterlandschaft von Splügen / Rheinwald etwa. Denn hier glitzert die weisse Wunderpracht nicht nur in aller Schönheit vor sich hin, hier scheint sie auch gleich noch den blauen Himmel zu berühren. Und damit auch die Seele. Es gibt Ferien, die man nie vergisst. Ferien in der Winterlandschaft von Splügen / Rheinwald. Denn hier sind Ferien mehr als nur eine Auszeit

vom Alltag, sondern wirklicher Lebensgenuss. Erlebbar in unberührter Natur und in romantischen Bergdörfern, erfahrbar auf bestens präparierten Skipisten und auf stillen Winterwanderwegen. Oder ganz einfach: Erlebbar als Zauber des Daseins inmitten einer verschneiten Traumlandschaft.

Es muss nicht immer Ski oder Snowboard sein: Beim Snowtubing lässt sich die Piste auch sitzend erobern.

4


Bestens präparierte Pisten locken ins Wintersportgebiet Splügen-Tambo.

Andeer

Blick taleinwärts auf Splügen und Rheinwald.

Rheinwald

Sufers

Splügen

Wakkerdorf

Medels i.Rh.

Skigebiet Splügen-Tambo In diesem Winter präsentieren die Splügen-Tambo Bergbahnen attraktive Angebote für die ganze Familie. Neu fahren Kinder bis 12 Jahre im Gebiet der Splügen-Tambo Bergbahnen kostenlos. Und wer am Wochenende eine Tageskarte kauft, erhält in der darauffolgenden Woche (von Montag bis Freitag) eine Tageskarte zum halben Preis.

Nufenen Hinterrhein

Langlauf-Paradies s.S. 16–17

Splügenpass Chiavenna (Wintersperre)

Wintersportgebiet Splügen Tambo s.S. 16–17

San Bernardino

Italien

Langlaufen mit Gütesiegel 40 Kilometer bestens präparierte Loipen für Klassisch und Skating, von leicht bis schwierig, garantieren entlang des jungen Rheins jede Menge Langlauf-Spass mit Gütesiegel-Qualität.

Langlauf-Spass mit Qualitäts-Garantie. Die Loipen im Rheinwald sind mit dem Gütesiegel ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu unseren Ferienorten erhalten Sie unter www.viamala.ch 5


Avers / Ferrera

Glitter und Glamour gibt es auf der ganzen Welt. Im Avers ist man etwas bescheidener. Hier gibt es nur Glück und Genuss. Dafür auf höchstem Niveau. In Juf etwa, der höchstgelegenen, ganzjährig bewohnten Siedlung Europas.

Es gibt Dinge, die scheinen so selbstverständlich, dass man sie gar nicht mehr bewusst wahrnimmt. Der eigene Atem etwa. Oder ein Blinzeln. Es gibt aber zum Glück ein Hochtal, in dem man all dies bewusst neu erlebt. Wo man frische, kühle Bergluft einatmet und den Körper richtig spürt. Wegen dem Glücksgefühl, das durch die Adern bis in die Finger- und Zehenspitzen strömt. Und wer hier im winterlichen Avers blinzelt, der sieht die Schneekristalle in aller Schönheit

funkeln. In einer unberührten Landschaft, in der nur ein paar Dörfchen liegen. Juf etwa. Auf einer Höhe von mehr als 2100 m ü. M. Das Hochtal Avers ist nicht bekannt für laute Unterhaltung und Zerstreuung. Und eigentlich ist es überhaupt nicht bekannt. Aber das ist auch gut so. Denn hier kann man noch wirklich Mensch sein. Und im wahren Sinne des Wortes Hochgenuss erleben.

Ein Paradies für Tourengänger und Variantenfahrer.

6


Rh

ei

n

Chur

Flims

Feldis Scheid Rothenbrunnen Tomils Präz

Heinzenberg

Sarn Portein

Cazis Tartar

Patrutgsee Masein Bischolsee r Pascuminersee r r Flerden

Urmein

Tschappina r Glaspass

Thusis

Trans

Paspels r Canovasee Almens Rodels Pratval Fürstenau Scharans Sils i.D. r r Carschenna Hohenrätien

Rongellen

Solis

Mutten r

Tiefencastel

Obermutten

Traversinasteg II

Lohn

Klanggarten r

Mathon

r Viamala r Punt Suransuns Bei Mond- und Fackelschein die Pisten im Reischen r Kirche St. Martin ZillisAvers geniessen. Zillis

Mineralbad Andeer r

Andeer

Rheinwald Auf 2126 m ü.M. gelegen und ganzjährig bewohnt. Avers-Juf.

Splügen

Ausserferrera

Wakkerdorf

Medels i.Rh.

Ferrera

Nufenen Avers-Juf – top of Europe

HinterrheinMit 2126 m ü. M. ist Juf die höchstgelegene Siedlung in Europa, welche das ganze Jahr über bewohnt ist. Auch im Winter ein Tipp für Ruher Rheinquelle suchende.

Innerferrera

Skitouren im Avers San DasBernardino Avers gilt nicht nur als eines der sonnigsten Hochtäler in ganz Graubünden. Es ist auch ein Eldorado für Skitourengänger. Zahlreiche Touren führen auf den alten Routen der Walser.

Skihütte Cavetta.

Campsut Cröt Cresta

Avers

Pürt Am Bach Juppa

Italien

Wintersportgebiet Avers s.S. 18

Juf r höchstgelegene, ganzjährig bewohnte Siedlung Europas

Weitere Informationen zu unseren Ferienorten erhalten Sie unter www.viamala.ch 7


Andeer / Zillis / Schamserberg

Das Glitzern des Schnees, das Leuchten der Augen: Es gibt Momente, in denen innere und äussere Schönheit eins werden. Und manchmal vergisst man in diesen Momenten auch einfach die Zeit. Aber unvergesslich bleibt der Zauber des sagenhaften Val Schons.

Watteweicher Schnee bedeckt die Landschaft und offenbart doch erst recht den ganzen Zauber der Region. Man erahnt die prähistorischen Kultsteine unter der Schneedecke, man fühlt, dass hier die Zeit anders geht, dass hier nicht Sekunden und Minuten von Bedeutung sind. Man spürt, dass alles Alltägliche gar nicht so wichtig ist wie der Moment des schlichten Daseins inmitten dieses Winterzaubers.

Im Val Schons wird die Einheit von Natur und Kultur auf einzigartige Weise erfahrbar. Hier wartet die romanische Bilderdecke der weltberühmten Kirche St. Martin in Zillis, hier warten aber auch verträumte Bergdörfer und eine so urtümliche wie reizvolle Landschaft. All dies ergibt ein Wintermärchen, das die Geschichte und die Natur gleichermassen geschrieben haben. Ein Erlebnis von vollkommener Harmonie. Mit der Landschaft, mit sich selber.

Weltberühmt. Die bemalte Holzdecke der Kirche St. Martin, Zillis.

8


Rh

ei

n

Wohltuend aus Tradition. Das Mineralbad Andeer.

Thusis

Ein Erlebnis: Winterwandern am ursprünglich-gebliebenen Schamserberg.

Kirche St. Martin Zillis Die «Sixtina der Alpen» begeistert mit ihrer weltweit einmaligen Holzdecke aus dem 12. Jahrhundert.

Mineralbad Andeer Das Mineralbad Andeer wurde im Juni 2016 nach Erneuerungsarbeiten wiedereröffnet und erstrahlt in neuem Glanz.

Schlittel- und Winterwanderparadies Schamserberg s.S. 19

Tiefencastel

Rongellen Lohn

Mathon Pazen-Farden Wergenstein Center da Capricorns r Casti Clugin Mineralbad Andeer r

r Viamala Reischen r Kirche St. Martin Zillis Zillis Donat Pignia

Val Schons

Andeer

Bärenburg

Schlitteln Supplement Das Tipi-Zelt an der Strecke Dros –  Mathon / Lohn lässt mit feinen Grillspezialitäten und Getränken nicht nur Schlittlerherzen höher schlagen.

Bereit für eine rasante Schlittelpartie mit Aussicht.

Weitere Informationen zu unseren Ferienorten erhalten Sie unter www.viamala.ch 9


Thusis / Heinzenberg

«Der höchste Genuss besteht in der Zufriedenheit mit sich selbst», schrieb einmal ein Philosoph. Doch wo findet man die eigene Zufriedenheit? Wohl in der Harmonie mit sich selber. Und auf den sanften Hängen des Heinzenbergs.

Eigentlich kann man es mit dem französischen Herzog Duc de Rohan halten, der im 17. Jahrhundert den Heinzenberg als den schönsten Berg der Welt bezeichnete. Eigentlich aber ist der Heinzenberg oberhalb Thusis mehr als nur ein Berg, sondern vielmehr ein Seelenzauberland. Sanfte Hänge, reizvolle Hecken und einsame Berghütten fügen sich hier zu einem kleinen Paradies zusammen. Und ein bisschen scheint es, dass man hier im Winter weder wandert noch mit Skis die Hänge befährt, sondern dass man ganz einfach

dahinschwebt. Und vielleicht bedeutet dies auch schon den höchsten Genuss. Noch dazu lässt es sich am Heinzenberg aber wundervoll träumen, denn im Winterkleid erscheinen die sanften Hänge fast wie Kissen, auf die man sich wohlig betten kann. Kann man aber natürlich auch in den Hotels von Thusis oder in den Gasthäusern in den kleinen Bergdörfern. So oder so: Gute Erholung!

Thusis. Regionaler Zentrumsort am Eingang zur legendären ViamalaSchlucht.

10


Zürich

Der Heinzenberg. Ein Winterberg für die ganze Familie.

Rh

e in

Chur

Flims

Den Hausberg Piz Beverin stets im Blick: der Heinzenberg lädt mit präparierten Winterwanderwegen zum Genusswandern ein.

UNESCO Welterbe Thusis Seit Jahrhunderten ist Thusis Durchgangs- und Handelsort. Heute bildet Thusis das Tor zum UNESCO Welterbe der Albula- und Berninabahn und ist das regionale Zentrum nördlich der Viamala.

Winterperle im Naturpark Beverin Während im Sommer Wanderer und Biker den Glaspass als attraktiven Übergang vom Heinzenberg ins Safiental nutzen, gilt er im Winter als der Geheimtipp für ruhesuchende Naturliebhaber.

Wintersportgebiet Sarn-Heinzenberg s.S. 22–23

Präz

Heinzenberg

Cazis r Parsiras Sarn Portein Tartar Masein r Flerden Oberurmein Thusis Tschappina Urmein

Solis

r Glaspass Wintersportgebiet Tschappina–Urmein– Heinzenberg s.S. 20–21

Perfekt für Gross und Klein. Schlittelplausch Sarn Heinzenberg.

Viamala Raststätte

Tiefencastel r Viamala

Weitere Informationen zu unseren Ferienorten erhalten Sie unter www.viamala.ch 11


Domleschg / Feldis / Mutten

Die Sonne im Herzen, den Schnee unter den Schuhen: Für wahre Winterträume braucht es gar nicht so viel. Ausser kleinen Bergdörfern in einer wundervollen Umgebung. Mit viel Freundlichkeit und noch mehr Möglichkeiten.

Man stelle sich einen kleinen Ort auf einer Sonnenterrasse inmitten einer fantastischen Bergkulisse vor. Erreichbar am besten mit der Luftseilbahn. Man stelle sich vor, wie man hier das Leben vom ersten bis zum letzten Sonnenstrahl geniesst und dazu noch das nächtliche Sternenfunkeln erlebt. Viel mehr braucht es doch gar nicht zum Lebensglück. Ausser vielleicht ein kleines, feines Skigebiet, verschneite Lärchenwälder und zauberhafte Höhen. Aber eigentlich muss man sich das alles gar nicht vorstellen,

denn es gibt diesen Ort ja schon: Feldis. Das Sonnendorf hoch über dem Domleschg, der burgenreichsten Gegend Europas. Und wer sich seine Winterträume noch urtümlicher vorstellt, der wird ihre Erfüllung in Mutten finden, der alten Walsersiedlung hoch über der Schinschlucht und nahe am Himmel. Doch hier wie dort: Die Region Domleschg / Feldis / Mutten bietet überall schönste Winterträume – als wirkliches Lebensglück.

Natureisfeld Raguta auf 1950 m ü.M. Exklusiver geht nicht.

12


Zürich Die Walsersiedlung Obermutten mit seinem historischen Ortsbild und der einzigen Kirche der Schweiz, die ausschliesslich aus Holz gebaut ist.

Rh

ei

n

Chur

Flims Bequem mit der Sesselbahn erreichbar: Das Naturparadies des Feldiser Hochlands.

Wintersportgebiet Feldis s.S. 24

Feldis

Obermutten Ein wahres Facebook-Märchen. Mittlerweile gibt es weltweit über 45’000 Facebook-ObermuttenFreunde und seit Sommer 2012 treffen Geschenke aus aller Welt im Obermutten international museum of friendship (OIMOF) ein.

Scheid Rothenbrunnen

Tomils

Paspels Almens Rodels Pratval Fürstenau Scharans

Alp Raguta, Feldis Auf 1950 m ü. M. ist die Welt noch in Ordnung. Das Eisfeld ist gleich neben der Berghütte auf Raguta und ist mit seinem Traumpanorama über das Erfahrungsreich Viamala schon fast legendär.

Trans

r

Domleschg

Viamala Raststätte

Sils i.D.

Thusis Mutten Obermutten r Viamala

Die SchneeschuhArena Dreibündenstein – ein Paradies für Schneeschuhwanderer.

Solis Tiefencastel Wintersportgebiet Mutten s.S. 25

Weitere Informationen zu unseren Ferienorten erhalten Sie unter www.viamala.ch 13


Naturpark Beverin

Rund um den Piz Beverin erstreckt sich das Gebiet vom Naturpark Beverin – bekannt für tiefe Schluchten, intakte Dorfbilder, schneebedeckte Berge und majestätische Steinböcke.

Stolz leben die Könige der Alpen in den Felswänden rund um den Piz Beverin (2998 m ü. M.) und wachen über die wilde, einzigartige Landschaft des 413 Quadratkilometer grossen Naturpark. Das Fundament des Naturpark Beverin bilden die rund 3000 Einwohnerinnen und Einwohner der elf politischen Gemeinden.

gen sollen der Region eine nachhaltige Entwicklung ermöglichen.

Gemeinsam mit den Parkgemeinden und der Bevölkerung arbeitet der Naturpark an der Zukunft der Region. Innovative, kreative Lösun-

Die schönsten Schneeschuhtrails und Winterwanderungen finden Sie auf der Naturpark Beverin App.

Ob beim Schlitteln, Skitouren, Winterwandern, Langlaufen, Eisklettern oder in einem der zwei kleinen und feinen Skigebiete Tschappina und Tenna – der Naturpark Beverin entpuppt sich im Winter als eine echte Perle.

Ausgewählte Gastrobetriebe bieten ein Naturpark-Menu an. Es erwarten Sie Köstlichkeiten aus regionalen Produkten.

14


auf der nd -routen u s p p ti r p: Winte Beverin Ap p Naturpark park-beverin.ch/ap r tu a .n www

Rh

ei

n

Rh

ein

sch

Der Naturpark Beverin ist ein Paradies für Schneeschuh-Wanderungen.

ht luc r

Versam

Valendas

Angebote und Sehenswürdigkeiten im Naturpark Beverin sind mit dem Capricorn gekennzeichnet. Wildtiere müssen im Winter mit extrem reduziertem Energiebedarf auskommen. Deshalb: Rücksicht nehmen und Wildruhezonen meiden! Weitere Infos: www.respektieredeine-grenzen.ch

Tenna

Neukirch

Safien Platz

Thusis

Obertschappina Glas

Tschappina

Capricorn Ausstellung Die vielseitige und moderne Ausstellung in Wergenstein informiert umfassend über den Steinbock. Auf dem interaktiven Relief erhalten Sie einen virtuellen Einblick in den Naturpark Beverin und in das Reich des Capricorn.

Viamala

Lohn

Piz Beverin r

Thalkirch

Mathon Pazen-Farden Wergenstein

Naturpark Beverin

Casti Clugin

Reischen Zillis Donat Pignia

Andeer Bärenburg

Skitouren im Naturpark Die Region hat sich als Skitourenparadies einen Namen gemacht. Mit einem vielseitigen Spektrum von einfachen bis anspruchsvollen Touren lässt sich die einzigartige Landschaft auf besondere Weise entdecken.

Tiefencastel

Rongellen

Sufers Splügen

Ausserferrera

Innerferrera Splügenpass

ITALIEN

Der Solarskilift in Tenna. Weltweit einzigartig.

Kontakt Geschäftsstelle Naturpark Beverin Center da Capricorns 7433 Wergenstein Tel. +41 (0)81 650 70 10 info@naturpark-beverin.ch www.naturpark-beverin.ch

15


Splügen / Rheinwald

Parkplatz Information Natureisfeld Ski-Service Imbiss Restaurant

Postautohaltestelle Skipisten Winterwandertipps Winterwanderwege Schlittelwege Loipen

Gondelbahn Sesselbahn Skilift Schlepplift Wildruhezone

Angebot Höhenlage 1480 – 2215 m ü. M. 30 Pistenkilometer 7.9 km beschneite Pisten 1 Gondelbahn (2 Sektionen) 2 Sesselbahnen 1 Skilift 1 Snowtubingbahn 2 Zauberteppiche 2 Restaurants 2 Schneebars

nswer t: Echt empfehle itteln und Nacht schl en hr ifa sk ht ac N

hnen iet der Bergba Neu : fahren im Geb e hr Ja 12 s bi Kinder kostenlos 17: Splügen-Tambo . Dezember 20 eekend 8. – 10 . le Schnupper-W al für ges-Skipässe Kostenlose Ta

Winterwandertipps

Loipen

1 Tamboboden

Splügen – Tamboboden – Splügen 3.5 km ca. 1 h

1

Talloipe

2 Römerweg

Splügen – Sufers

13 km

2

Medelserloipe mittelschwer, Klassisch und Skating

10 km

3 Aussichtspunkt Sufers – Aussichtspunkt – Sufers 5.6 km ca. 2 h

3

Nufenerloipe

14 km

4 Seerundgang

4

Trainingsloipe leicht, Klassisch und Skating

Sufers – Sufner See – Sufers

5 Talwanderung Splügen – Medels – Nufenen –  Hinterrhein 6 Tambo-Talweg Bergstation Gondelbahn –  Splügen Bergstation Gondelbahn 7 TamboPanoramaweg

4.7 km ca. 1.5 h 8.5 km ca.  2.5 h 11 km ca. 3.5 h 7.5 km ca. 2.5 h 1.2 km ca. 0.5 h

1 Panell

Splügen – Panell – Sufner See

schwierig, Klassisch und Skating

Tageskarte Wochenkarte Saisonkarte Rheinwald/Avers Loipenpass Schweiz

1.5 km

CHF 10.00 CHF 35.00 CHF 80.00 CHF 140.00

Die Langlauftickets sind in der Gästeinformation Splügen, beim Kiosk Langlaufzentrum und an den Wochenenden an den Loipenkassen erhältlich.

Schneeschuhtrail (markiert) 4.5 km ca. 1.5 h

Nachtskifahren und -schlitteln Beleuchtete Talpiste ab Mittelstation von 18.00 – 21.00 Uhr jeden Freitag (ab 29. Dezember 2017 bis 30. März 2018).

16

leicht, Klassisch und Skating

Schlitteln 1

Splügen / Mittelstation Gondelbahn – Talstation

2 km, 260 hm

2

Aussichtspunkt – Sufers

2.5 km, 300 hm

3

Stutz – Nufenen

1.5 km, 150 hm

4

Müss – Hinterrhein

1 km, 150 hm

Nachtschlitteln (beleuchtete Piste) Daten siehe Nachtskifahren


Skigebiet

Schneesportschule

Saisonstart mit Wochenendbetrieb 25./26. November, 2./3. Dezember, 8.– 10. Dezember, 16./17. Dezember 2017, ab 22. Dezember 2017 täglich Saisonschluss 2. April 2018 Tägliche Betriebszeiten 09.00 – 16.00 Uhr

Saisonzeiten Analog Skigebiet Tägliche Unterrichtszeit Klassenunterricht Ski und Snowboard 10.00 – 11.50 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr Tägliche Unterrichtszeit Privat Jederzeit nach Vereinbarung Öffnungszeiten Skischulbüro Mo – So 09.00 – 10.00 Uhr, 11.45 – 12.15 Uhr und 15.30 – 16.30 Uhr

Kinder 0 – 12

Jugendliche 13 – 17

Erwachsene ab 18

Senioren ab 64

Tarife/Tickets in CHF

Halbtageskarte 1-Tagespass 2-Tagespass 3-Tagespass (in 7 Tagen) 4-Tagespass (in 7 Tagen) 5-Tagespass (in 7 Tagen) 6-Tagespass (in 7 Tagen) 7-Tagespass (in 14 Tagen) 8-Tagespass (in 14 Tagen) 9-Tagespass (in 14 Tagen) 10-Tagespass (in 14 Tagen)

gratis gratis gratis gratis gratis gratis gratis gratis gratis gratis gratis

25.00 35.00 65.00 100.00 125.00 157.00 190.00 208.00 225.00 250.00 260.00

35.00 50.00 95.00 142.00 180.00 225.00 270.00 298.00 320.00 360.00 375.00

32.00 45.00 86.00 128.00 162.00 202.00 243.00 268.00 288.00 324.00 338.00

Saisonkarte, ohne Nachtangebote Nachtski/-schlitteln (Freitags, 18 – 21 Uhr) Schlittelplausch Tourenski Einzelfahrt Fussgänger Schlechtwetterkarte

gratis

385.00

550.00 495.00

gratis

14.00

20.00

20.00

gratis gratis gratis gratis

14.00 14.00 7.00 21.00

20.00 20.00 10.00 30.00

20.00 20.00 10.00 27.00

(gemäss Website vom Mittwoch)

Tarife Klassenunterricht (ab 4 Personen*) in CHF Ski Snowboard 1 Halbtag 40.00 50.00 3 Halbtage 110.00 120.00 6 Halbtage 150.00 180.00 * Aufpreis bei weniger als 4 Personen Tarife Privatunterricht 1 Person (Ski, Snowboard, Langlauf) in CHF 1 Lektion 65.00 1 Doppellektion 120.00 Jede weitere Person pro Stunde CHF 10.00 Skating-Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene Dauer 2 Stunden, Kosten CHF 55.00 für Unterricht inklusive Ausrüstung (via Splügen Sport), CHF 30.00 für nur Unterricht. Anmeldung erforderlich (Mindestteilnehmerzahl 3). Daten: 26.Dezember 2017, 2./30. Januar 2018, 6./13./20./27. Februar 2018 Schneeschuhtouren Geführte Tour (4 – 5 Stunden) am 27. Dezember 2017, 3./31. Januar 2018, 7./14./21./28. Februar 2018 Kosten CHF 90.00 inklusive Ausrüstung. Anmeldung erforderlich (Mindestteilnehmerzahl 4) Telemark-Kurs Dauer 2 Stunden, Kosten CHF 70.00 inklusive Ausrüstung (via Splügen Sport). Anmeldung erforderlich (Mindestteilnehmerzahl 3). Daten: 1./8./15./22. Februar 2018, 1. März 2018 Geführte Skitouren: auf Anfrage

Rabattierungen

Tageskarte Sa/So darauffolgende Woche (1 Tag Mo – Fr)

50 %

Mineralbad Andeer (mit Saison-/Tageskarte auf Eintritt) Gruppen ab 12 Personen

20 % 20 %

Kontakt Bergbahnen Splügen-Tambo AG Erlawäg 26, 7435 Splügen Tel. +41 (0)81 650 90 10 info@spluegen.ch www.spluegen.ch

Kontakt Schweizer Ski- und Schneesportschule Splügen Christian Meuli 7435 Splügen Tel. +41 (0)81 664 13 95 skischule@spluegen.ch www.viamala.ch

Miet-/Skiservice-Center Splügen Sport AG Erlawäg 24 Tel. +41 (0)81 664 19 19 spluegen@spluegensport.ch www.spluegensport.ch

Hobi Sport Erlawäg 1 Tel. +41 (0)81 664 12 15 hobi-sport@bluewin.ch www.hobi-sport.ch

ationen sowie Weitere Inform ericht finden or tb den Wintersp .spluegen.ch Sie unter www

17


Avers

Parkplatz Information Natureisfeld Ski-Service Imbiss Restaurant

Postautohaltestelle Skipisten Winterwandertipps Winterwanderwege Schlittelwege Loipen

Skilift Schlepplift Wildruhezone

nswer t: Echt empfehle ssen mit Raclette-E en hr ifa Nacht sk a tt ve Ca in der Skihüt te

Angebot Höhenlage 2000 – 2600 m ü. M. 8 Pistenkilometer 2 Skilifte 1 Kinderskilift 1 Skihütte

Skigebiet

Winterwandertipps

Schneesportschule

Saisonstart 16. Dezember 2017 Saisonschluss 8. April 2018 Tägliche Betriebszeiten 09.30 – 16.00 Uhr, die Betriebszeiten können den Verhältnissen angepasst werden

1

Pürt

2

6 km

ca. 2 h

3

Bergalga Juppa – Bergalga (Olta Stofel) – Juppa Juf Juppa – Juf

2 km

ca. 0.75 h

Tarife/Tickets in CHF

4

Jufer Alp Juf – Jufer Alp – Juf

3.6 km ca. 1.25 h

5

Pürt

Einzelfahrt Vormittagskarte von 09.30 bis 12.00 Nachmittagskarte ab 12.00 1-Tagespass 2-Tagespass 3-Tagespass 4-Tagespass 5-Tagespass 6-Tagespass 7-Tagespass Saisonkarte

Kinder 6 – 15

Erwachsene ab 16

7.00 17.00

9.00 24.00

17.00 20.00 38.00 58.00 72.00 82.00 90.00 100.00 190.00

24.00 32.00 59.00 89.00 110.00 125.00 137.00 153.00 315.00

Kontakt Avers Skibetriebs AG, c/o Gästeinformation Viamala, 7447 Cresta (Avers) Tel. +41 (0)81 667 11 67 Tel. Pistenbericht +41 (0)81 667 11 78 Fax +41 (0)81 667 12 02 avers.skibetriebsag@bluewin.ch www.skilifte-avers.ch

18

Pürt – Juppa

2.5 km ca. 0.75 h

Pürt – Obergada – Pürt 2.5 km ca. 0.75 h

Saisonzeiten Analog Skigebiet Mo – Fr Klassenunterrichtszeit Ski 10.00 – 11.55 Uhr (Reservation erwünscht) Tägliche Unterrichtszeit Privat Auf Anfrage (Reservation erforderlich) Öffnungszeiten Skischulbüro 09.00 – 11.30 Uhr und 12.30 – 17.00 Uhr Tarife Klassenunterricht (ab 4 Personen)

Schlitteln 1

Cröt «In da Cherli»

0.7 km / 120 hm

Loipen 1

Bergalga

Juppa – Bergalga, nur Klassisch

6 km

2

Bergalga

Juppa – Bergalga, Skating

3 km

3

Juf

Juf – Jufer Alp, nur Klassisch

2 km

Tageskarte Wochenkarte Saisonkarte Avers/Rheinwald Loipenpass Schweiz

CHF 8.00 CHF 35.00 CHF 80.00 CHF 140.00

Die Langlauftickets sind an den Kassen des Ponylifts sowie Cavetta-Skilifts erhältlich.

1 Halbtag 2 Halbtage 3 Halbtage 4 Halbtage 5 Halbtage

CHF 26.00 CHF 52.00 CHF 78.00 CHF 104.00 CHF 130.00

Tarife Privatunterricht 1 Lektion à 55 Min. Ski/Snowboard/Langlauf 1 – 2 Personen 3 – 4 Personen

CHF 52.00 CHF 58.00

Jede weitere Person CHF 5.00 pro Stunde Kontakt Skischule Avers, Christian Dettli, 7447 Avers Tel. +41 (0)81 667 11 66


Andeer / Zillis / Schamserberg

nswer t: Echt empfehle ittelweg leuchteter Schl be d un t Tipi-Zel

Miet- / Skiservice-Center Dettli Sport Loretschhus 7447 Avers Tel. +41 (0)81 667 11 66 (Reservation erforderlich)

Nachtskifahren 31.1. – 14.3.2018 jeden Mittwoch von 19.15 – 22.15 Uhr mit Raclette-Essen (nur bei guter Witterung, Tel. +41 (0)81 667 11 78 erteilt Auskunft ab 17.00 Uhr)

Winterwandertipps

Tipi-Zelt und beleuchteter Schlittelweg

1

Andeer

Andeer – Clugin – Donat – Zillis

6.1 km ca. 2 h

2

Andeer

Andeer – Pignia – Zillis

4.1 km ca. 1 h

3

Andeer

Andeer – Rheinufer – Zillis

3.6 km ca. 1 h

4

Dumagns

Wergenstein – Dumagns – Wergenstein

6.6 km ca. 2.5 h

5

Libi

6

Lohn/Mathon – Tipi – Nutschias –  Libi – Dros – Lohn/Mathon Plan digls porz Lohn – Plan digls porz – Lohn

8.4 km ca. 3 h 1.0 km ca. 0.25h

Schlitteln 1

Lohn

Dros – Tipi – Lohn

2

Mathon

Dros – Tipi – Mathon

3

Mathon

Mathon – Farden – Donat – Zillis

2.6 km, 300 hm, Beleuchtung*, Tipizelt 2.6 km, 350 hm, Beleuchtung*, Tipizelt 4.5 km, 580 hm

4

Wergenstein

Wergenstein – Casti – Donat 

3.5 km, 450 hm

In der idyllischen Waldlichtung Dros, direkt am Schlittelweg nach Mathon und nach Lohn, befindet sich das Tipi-Zelt, welches feine Grill-Spezialitäten sowie Getränke anbietet. Die detaillierten Öffnungszeiten des Tipi-Zelts finden Sie im Internet. * Während den Öffnungszeiten des TipiZeltes sind auch die Schlittelwege nach Mathon und nach Lohn am Abend beleuchtet. Kontakt Gästeinformation Viamala Tel. +41 (0)81 650 90 30 info@viamala.ch www.viamala.ch

ationen sowie Weitere Inform ericht finden or tb den Wintersp .viamala.ch w w w r Sie unte

19


Tschappina-Urmein-Heinzenberg

Parkplatz Information Natureisfeld Ski-Service Imbiss Restaurant

Postautohaltestelle Skipisten Winterwandertipps Winterwanderwege Schlittelwege Loipen

Sesselba Skilift Schleppl Zauberte Wildruh

Sk igebiet berg Sarn-Heinzen Seite 22/23

Angebot Höhenlage 1550 – 2180 m ü. M. 25 Pistenkilometer 6 P istenkilometer künstlich beschneit 4 Skilifte 3 Kinderskilifte 1 Zauberteppich 6 Restaurants 3 Schneebars

Miet-/Skiservice-Center

Winterwandertipps 1

Glaserrunde

2

Tschappinerrunde Parsirasrunde

3

Obergmeind – Bruchalp – Glaspass – 6 km ca. 2 h ehem. Lüschersee – Obergmeind Obergmeind – Obertschappina – 8.5 km ca. 3 h Oberurmein – Obergmeind Oberurmein – Sanestris – Parsiras – 6 km ca. 2.25 h Oberurmein

Schlitteln 1

Rascheins – Oberurmein

2.5 km / 250 hm

auf Winterwanderweg

viamala sportwerkstatt Mietcenter Oberurmein 7427 Oberurmein Tel. +41 (0)81 651 52 54 info@viamalasportwerkstatt.ch viamalasportwerkstatt.ch Hauptgeschäft Thusis Schützenweg 1, 7430 Thusis Tel. +41 (0)81 651 52 53 info@viamalasportwerkstatt.ch viamalasportwerkstatt.ch Strimer Sport Neudorfstrasse 35, 7430 Thusis Tel. +41 (0)81 651 55 44 info@strimer-sport.ch www.strimer-sport.ch Mietcenter Obertschappina 7428 Tschappina Tel. +41 (0)81 630 08 02

20

INTERSPORT BANZER Neudorfstrasse 36, 7430 Thusis Tel. +41 (0)81 651 20 38 info@banzer-sport.ch www.banzer-sport.ch Bruder Sport Neudorfstrasse 52, 7430 Thusis Tel. +41 (0) 81 651 09 01 info@brudersport.ch www.brudersport.ch Eisstockclub Patrutg Oberurmein 7427 Urmein Tel. +41 (0)81 651 42 93 aglorenz@bluewin.ch Nur Stockvermietung


Sesselbahn Skilift Schlepplift Zauberteppich Wildruhezone

Schneesportschulen Schweizer Schneesportschule Tschappina Saisonzeiten Analog Skigebiet Tägliche Unterrichtszeit Klassenunterricht Ski 10.00 – 11.45 Uhr Fortgeschrittene, 14.00 – 15.45 Uhr Anfänger Tägliche Unterrichtszeit Klassenunterricht Snowboard 10.00 – 11.45 Uhr Tägliche Unterrichtszeit Privat 09.00 – 16.00 Uhr nach Absprache

Skigebiet Saisonstart mit Wochenendbetrieb 9./10. und 16./17. Dezember, ab 23. Dezember 2017 täglich Saisonschluss 2. April 2018 Tägliche Betriebszeiten 09.00 – 16.00 Uhr Erwachsene ab 20

Einzelfahrt Vormittagskarte 9 – 12 Uhr** Nachmittagskarte 12 – 16 Uhr** 1-Tagespass ** 2-Tagespass ** 3-Tagespass ** 4-Tagespass ** 5-Tagespass ** 6-Tagespass ** 7-Tagespass ** Saisonkarte *** Saisonkarte Vorverkauf ***

Jugendliche 16 – 19

Tarife/Tickets in CHF Kinder 6 – 15

altestelle

ndertipps nderwege ege

4.00 13.00 16.00 21.00 39.00 55.00 71.00 84.00 95.00 106.00 190.00 170.00

6.00 26.00 26.00 34.00 65.00 90.00 115.00 140.00 159.00 169.00 290.00 270.00

6.00 26.00 26.00 34.00 65.00 90.00 115.00 140.00 159.00 169.00 340.00 320.00

** Key Card, Depot CHF 10.00 *** Key Card mit Foto, Depot CHF 10.00 Vorverkauf: 1.– 30.11.2017 Kontakt Skilifte Tschappina-Heinzenberg, Dorfstrasse 35, 7426 Flerden Tel. +41 (0)81 651 11 16 info@heinzenberg-wintersport.ch www.heinzenberg-wintersport.ch

Tarife Klassenunterricht (ab 4 Personen) in CHF 1 Halbtag 40.00 2 Halbtage 80.00 3 Halbtage 110.00 4 Halbtage 130.00 5/6 Halbtage 150.00 Tarife Privatunterricht 1 Person in CHF 1 Lektion 60.00 1 Doppellektion 110.00  Jede weitere Person / Lektion 10.00 Zusätzliches Kinderland Oberurmein mit Zauberteppich und Kinderskilift Kontakt Schweizer Schneesportschule Tschappina Tel. +41 (0)79 247 85 83 info@schneesportschule-tschappina.ch www.schneesportschule-tschappina.ch

Snow Factory Tschappina Saisonzeiten Analog Skigebiet Tägliche Unterrichtszeit Privat Nach Vereinbarung von 09.00 – 16.00 Uhr Tarife Privatunterricht in CHF Ski 1 Lektion à 60 Min. 65.00 1 Doppellektion à 120 Min. 120.00 1 ganzer Tag Nach Absprache Jede weitere Person 15.00 pro Stunde

Snowboard 65.00 120.00 Nach Absprache

Telemark 65.00 120.00 Nach Absprache

Zusätzliches – Eidgenössisch Patentierte Schneesportlehrerin – Privatunterricht in ganz Graubünden möglich – I talienisch, Französisch, Spanisch und Englisch sprechend Kontakt Snow Factory Tschappina Alexandra Wegmann Riedi Tel. +41 (0)78 837 35 16 info@snowfactory.ch www.snowfactory.ch

Skischule SkiAdventure Heinzenberg Saisonzeiten November bis Mai Tägliche Unterrichtszeit Privat Nach Vereinbarung von 09.00 – 16.00 Uhr Tarife Privatunterricht 1 Person in CHF Ski Snowboard Telemark 1 Stunde 65.00 65.00 65.00 2 Stunden 120.00 120.00 120.00 3 Stunden 160.00 160.00 160.00 1 Tag 280.00 280.00 280.00 Zusätzliches Unterrichtsangebot Gruppenevents, Freeride, Skitouren, Schneeschuhtouren, Snowboard Kontakt SkiAdventure Heinzenberg Gian Marugg / Hansjürg Gredig Tel. +41 (0)79 763 11 02 / Tel. +41 (0)79 236 75 93 marugg.flerden@gmail.com / hansjuerg.gredig@gmail.com www.skiadventure-heinzenberg.ch

21


Sarn-Heinzenberg

Parkplatz Information Natureisfeld Ski-Service Imbiss Restaurant

Postautohaltestelle Skipisten Winterwandertipps Winterwanderwege Schlittelwege Loipen

Sesselbahn Skilift Schlepplift Zauberteppich Wildruhezone

appinaSk igebiet Tsch enberg nz ei H nUr mei Seite 20/21

Angebot Höhenlage 1300 – 2075 m ü. M. 20 Pistenkilometer 1 Skilift 1 Sesselbahn 1 Kinderskilift 1 Zauberteppich 3 Restaurants 1 Imbiss 1 Schneebar

Winterwandertipps 3

Parsirasrunde

4

Dultschinas

5 6

6 km

ca. 2.25 h 

3.4 km

ca. 2 h

Parsiras

3.6 km

ca. 1.50 h

Sarneralp

Dultschinas – Sarneralp

1.8 km

ca. 1 h

owie ationen s den rm fo In Weitere ericht fin terspor tb ala.ch in W n e d m www.via Sie unter

22

Schlitteln

Oberurmein – Sanestris – Parsiras – Oberurmein Parkplatz Talstation Lescha – Dultschinas Dultschinas – Parsiras

1

2

Mittelstation Dultschinas –  3.8 km, Talstation Lescha 400 hm

mit Kunstschnee präpariert. Nachtschlitteln: Daten siehe unten. Mittelstation Dultschinas –  1.45 km, sehr anspruchsvoll, nur Plattas 175 hm bei guten Schneeverhältnissen

Nachtschlitteln 31. Dezember 2017, 26. Januar 2018, 9./23. Februar 2018 jeweils von 18.00 – 20.00 Uhr (nur bei guter Witterung, Tel. +41 (0)81 651 28 81 erteilt Auskunft)


Skigebiet Saisonstart 23. Dezember 2017 (bei guten Schneebedingungen Wochenendbetrieb ab 2./3. Dezember 2017) Saisonschluss 11. März 2018 (bei guten Schneeverhältnissen evtl. länger) Tägliche Betriebszeiten 09.00 – 16.00 Uhr Jugendliche 16 – 19

Erwachsene ab 20

Senioren ab 64/65

Sesselbahn einfach Sesselbahn retour Vormittagskarte 09.00 – 12.15 Uhr Nachmittagskarte ab 12.00 Uhr 1-Tagespass 2-Tagespass 3-Tagespass 4-Tagespass 5-Tagespass 6-Tagespass 7-Tagespass Saisonkarte Saisonkarte Vorverkauf 1.– 30.11.2017

Kinder 6 – 15

Tarife/Tickets in CHF

6.00 9.00 15.00

10.00 15.00 24.00

10.00 15.00 24.00

10.00 15.00 24.00

15.00

24.00

24.00

24.00

18.00 34.00 49.00 61.00 72.00 81.00 91.00 180.00 160.00

33.00 63.00 89.00 112.00 132.00 149.00 166.00 280.00 255.00

33.00 63.00 89.00 112.00 132.00 149.00 166.00 330.00 300.00

33.00 63.00 89.00 112.00 132.00 149.00 166.00 300.00 275.00

2 Kinder Familientageskarten in CHF 1 Kind 1 erwachsene Person 50.00 65.00 2 erwachsene Personen 84.00 90.00 Familienhalbtageskarten ab 12.00 Uhr in CHF 1 erwachsene Person 39.00 50.00 2 erwachsene Personen 63.00 70.00

3 Kinder 4 Kinder 75.00 85.00 100.00 110.00 60.00 80.00

70.00 90.00

Kontakt Heinzenberg Skilifte und Sesselbahn AG Talstation, 7423 Sarn Tel. +41 (0)81 651 28 81 (ab Saisonstart) Tel. Pistenbericht +41 (0)81 651 27 27 (ab Saisonstart) Fax +41 (0)81 651 28 83 (ab Saisonstart) info@sarn-heinzenberg.ch www.sarn-heinzenberg.ch

Miet-/Skiservice-Center ERNIE’S Point Rent à Sport Schweizer Schneesportschule Heinzenberg-Sarn Lescha, 7423 Sarn Tel. +41 (0)79 346 43 59 ernesto.hunger@bluewin.ch

INTERSPORT BANZER Neudorfstrasse 36 7430 Thusis Tel. +41 (0)81 651 20 38 info@banzer-sport.ch www.banzer-sport.ch

Strimer Sport Neudorfstrasse 35 7430 Thusis Tel. +41 (0)81 651 55 44 info@strimer-sport.ch www.strimer-sport.ch

Bruder Sport Neudorfstrasse 52 7430 Thusis Tel. +41 (0) 81 651 09 01 info@brudersport.ch www.brudersport.ch

viamala sportwerkstatt Schützenweg 1 7430 Thusis Tel. +41 (0)81 651 52 53 info@viamalasportwerkstatt.ch viamalasportwerkstatt.ch

Schneesportschulen Schweizer Schneesportschule Heinzenberg-Sarn Saisonzeiten Analog Skigebiet Tägliche Unterrichtszeit Klassenunterricht Ski 10.00 – 12.00 Uhr, 14.00 – 16.00 Uhr Tägliche Unterrichtszeit Klassenunterricht Snowboard 10.00 – 12.00 Uhr, 14.00 – 16.00 Uhr Tägliche Unterrichtszeit Privat 09.00 – 16.00 Uhr Öffnungszeiten Skischulbüro 09.00 – 17.30 Uhr Tarife Klassenunterricht (ab 4 Personen) in CHF Ski Snowboard 1 Halbtag 40.00 40.00 2 Halbtage 80.00 80.00 3 Halbtage 120.00 120.00 4 Halbtage 160.00 160.00 5 Halbtage 180.00 180.00 5 ganze Tage Nach Absprache Nach Absprache Tarife Privatunterricht 1 Person in CHF Ski Snowboard 1 Lektion à 60 Minuten 65.00 65.00 1 Doppellektion à 115 Minuten 125.00 125.00 1 ganzer Tag 200.00 200.00 Jede weitere Person CHF 20.00 pro Stunde Zusätzliches – Amtierende Weltrekordhalterin mit der längsten Skischulklasse der Welt (594 Skischüler), eingetragen im Guiness Buch der Rekorde – Kinderland mit Zauberteppich und Kleinskiliftanlage – Vermietung von Wintersportgeräten – Jeweils am Freitagvormittag Snowli-Race – Familien-Klasse nach Absprache – Geführte Schneeschuhwanderung auf Anmeldung ab 4 Personen – K leine und grosse Schneeschuhwanderung bei Mondlicht Kontakt Schweizer Schneesportschule Heinzenberg-Sarn Ernesto Hunger, 7423 Sarn-Lescha Tel. +41 (0)81 651 37 74 / +41 (0)79 346 43 59 Fax +41 (0)81 651 37 78 ernesto.hunger@bluewin.ch www.sarn-heinzenberg.ch

Skischule SkiAdventure Heinzenberg Saisonzeiten November bis Mai Tägliche Unterrichtszeit Privat Nach Vereinbarung von 09.00 – 16.00 Uhr Tarife Privatunterricht 1 Person in CHF Ski Snowboard Telemark 1 Stunde 65.00 65.00 65.00 2 Stunden 120.00 120.00 120.00 3 Stunden 160.00 160.00 160.00 1 Tag 280.00 280.00 280.00 Zusätzliches Unterrichtsangebot Gruppenevents, Freeride, Skitouren, Schneeschuhtouren, Snowboard Kontakt SkiAdventure Heinzenberg Gian Marugg / Hansjürg Gredig Tel. +41 (0)79 763 11 02 / Tel. +41 (0)79 236 75 93 marugg.flerden@gmail.com / hansjuerg.gredig@gmail.com www.skiadventure-heinzenberg.ch

23


Parkplatz Information Natureisfeld Ski-Service Imbiss Restaurant

Feldis

Postautohaltestelle Skipisten Winterwandertipps Winterwanderwege Schlittelwege Loipen Schneeschuhtrail

Seilbahn Sesselbahn Skilift Schlepplift Shuttle-Bus Wildruhezone

Skigebiet

Höhenlage 1500 – 2000 m ü. M. 10 Pistenkilometer 1 Sesselbahn 2 Kinderskilifte 1 Snowtubingbahn 3 Restaurants Shuttle-Bus

Saisonstart mit Wochenendbetrieb 16./17. Dezember 2017, ab 22. Dezember 2017 täglich Saisonschluss 11. März 2018 Tägliche Betriebszeiten Mo – Sa 09.30 – 16.00 Uhr / So 09.00 – 16.00 Uhr Jugendliche 16 – 19

Erwachsene ab 20

Senioren ab 64/65

Einzelfahrt Einzelfahrt retour 10-Fahrtenkarte (2 Jahre gültig) 4h-Karte (über ganzen Tag) 1-Tagespass 2-Tagespass 3-Tagespass 4-Tagespass (4 T innerhalb 7 T) 5-Tagespass (5 T innerhalb 7 T) 6-Tagespass (6 T innerhalb 7 T) 7-Tagespass (7 T innerhalb 7 T) Saisonkarte* Saisonkarte Vorverkauf bis 30.11.2017

Kinder 6 – 15

Tarife/Tickets in CHF

5.00 9.00 45.00 18.00 21.00 40.00 59.00 78.00 97.00 116.00 135.00 210.00 190.00

8.00 15.00 72.00 28.00 35.00 67.00 99.00 131.00 163.00 195.00 227.00 280.00 252.00

8.00 15.00 72.00 28.00 35.00 67.00 99.00 131.00 163.00 195.00 227.00 350.00 315.00

8.00 15.00 72.00 28.00 35.00 67.00 99.00 131.00 163.00 195.00 227.00 330.00 297.00

Familien Eltern/Kinder bis 19

Angebot

22.00 40.00 75.00 92.00 175.00 258.00 341.00 424.00 507.00 590.00 880.00 792.00

* Wer die Saisonkarte 2018/19 bis 31. Mai 2018 kauft, fährt den ganzen Sommer 2018 gratis auf der Sesselbahn Feldis-Mutta. Für alle Fahrausweise (ausgenommen Einzelfahrten) ist eine KeyCard (Depot CHF 5.00) obligatorisch. Kontakt Sesselbahn und Skilifte Feldis AG, Fach 44, 7404 Feldis Tel. +41 (0)81 655 10 00, ssf@feldis.ch / www.bergbahnen-feldis.ch

nswer t: Echt empfehle nstein ena Dreibünde Ar hhu sc ee s, Schn et ick -T ise Rundre mit at traktiven te, etc. ie hm hu sc ee flexibler Schn n.ch reibuendenstei Infos: w w w.d

Schneesportschule

Winterwandertipps 1

Sur Vischnaunca

Feldis Dorf

3.8 km ca. 1.5 h

2

Panoramaweg

Mutta (Bergstation Sesselbahn)

4.8 km ca. 2 h

Schneeschuhtrails (markiert) 1 2

Panoramaweg * Dreibündenstein

Mutta (Bergstation Sesselbahn) Mutta – Dreibündenstein –  Brambrüesch

6.7 km ca. 1.75 h 10 km ca. 3 – 4 h

3

Pradaschier

Mutta – Pradaschier

8 km

ca. 2 – 3 h

* Fragen Sie an den Bergbahn-Talstationen nach dem Rundreiseticket Schneeschuh-Arena Dreibündenstein.

Schlitteln

Saisonzeiten 27. Dezember 2017 bis Mitte März 2018 (je nach Schneeverhältnissen) Unterrichtszeit Klassenunterricht Ski und Snowboard Mo – Fr 10.00 – 12.00 Uhr, 13.45 – 15.45 Uhr, Treffpunkt am Montag um 09.30 Uhr auf der Übungswiese neben dem Volg Tägliche Unterrichtszeit Privat Nach Absprache Öffnungszeiten Skischulbüro Mo – Fr 09.30 – 12.00 Uhr und 13.00 – 15.30 Uhr beim Übungslift neben dem Volg, Sa 12.30 – 15.30 Uhr / So 09.30 – 13.00 Uhr im Mutta Sportgeschäft, Talstation Sesselbahn Tarife Klassenunterricht Ski und Snowboard (ab 3 Personen) in CHF (bei kleineren Gruppen verkürzt sich die Unterrichtszeit) Kinder Erwachsene 1 Halbtag 40.00 45.00 2 Halbtage 80.00 85.00 3 Halbtage 110.00 125.00 4 Halbtage 140.00 165.00 5 Halbtage 170.00 200.00 Kombi-Abonnement: 5 Halbtage Ski- oder Snowboardunterricht / 7 Tage Sesselbahn Feldis-Mutta Kinder bis zum 16. Geburtstag CHF 250.00, inkl. Keycard

1

Sesselbahn Bergstation Mutta – Südhang – Feldis

5 km, 480 hm

2

Sesselbahn Bergstation Mutta – Nordhang – Feldis Feldis – Domat/Ems (sehr anspruchsvoll, nur bei guten Schneeverhältnissen)

4.5 km, 480 hm 7 km, 800 hm

Tarife Privatunterricht 1 Person in CHF Ski / Snowboard 1 Lektion à 50 Minuten 65.00 1 Doppellektion à 100 Minuten 115.00 Jede weitere Person und Lektion 20.00 Tarif Tagestour bis 4 Personen CHF 270.00, jede weitere Person CHF 20.00

200 m, 20 hm

Kontakt Schweizerische Schneesportschule Feldis, Postfach, 7404 Feldis Tel. +41 (0)79 640 33 05 schneesportschule.feldis@bluewin.ch / www.viamala.ch

3

Snowtubing Sesselbahn Bergstation

Loipen 1

Feldiser Dorfloipe

Klassisch und Skating

1.4 km

2

Panoramaloipe Berg

Skating

4.4 km

Die Loipenbenützung ist gratis. Der nationale Langlaufpass ist erwünscht. Dieser kann bei der Gästeinformation in Thusis für CHF 140.00 bezogen werden.

24

Miet-/Skiservice-Center Mutta Sport Talstation Sesselbahn, 7404 Feldis, Tel. +41 (0)81 630 15 58


Mutten

Die Feldiser Erlebnisperle!

Preis CHF 380.00. Preis fürs Mitfahren, ohne selber steuern CHF 100.00. Information und Buchung Sesselbahn & Skilifte Feldis AG Tel. +41 (0)81 655 10 00 ssf@feldis.ch www.bergbahnenfeldis.ch

Snowtubing Auf einem speziellen, luftgefüllten, runden Schlauch die Piste hinunterrutschen und sich womöglich noch um die eigene Achse drehen: Das ist Snowtubing. Die Snowtubinganlage befindet sich bei der Bergstation der Sesselbahn. Beim Häuschen erhalten Sie die Reifen. Die Anlage ist während den Fahrzeiten der Sesselbahn in Betrieb.

en sowie formation Weitere In ortbericht finden rsp den Winte w.viamala.ch w w r te Sie un

Höhenlage 1700 – 2000 m ü. M. 3 Pistenkilometer 1 Skilift 1 Restaurant

Skigebiet Saisonstart 16. Dezember 2017 Saisonschluss 11. März 2018 Tägliche Betriebszeiten 23. Dezember 2017 bis 7. Januar 2018, 27. Januar bis 11. März 2018, Mo – Sa 09.30 – 12.15 Uhr und 12.45 – 16.00 Uhr, So 09.30 – 16.00 Uhr, übrige Zeit Wochenendbetrieb. Auf Anfrage Betrieb auch unter der Woche möglich. Tarife/Tickets in CHF

Einzelfahrt Nachmittagskarte ab 12.45 Uhr 1-Tagespass 5-Tagespass 7-Tagespass Saisonkarte Saisonkarte Vorverkauf bis 30.11.2017 20 Fahrten-Karte

2.50 11.00 14.00 58.00 74.00 135.00 120.00

Erwachsene ab 16

Das PistenbullyAbenteuer dauert ca. 90 Min. etwa 30 Min. sitzen Sie selber am Steuer.

Angebot

Jugendliche 16 – 19

Setzen Sie sich ans Steuer eines Pistenbullys und präparieren Sie Ihre eigene Piste. Wer seine Fähigkeiten beweisen kann, darf das Pistenmonster selber steuern.

Kinder 7 – 15

Erleben Sie das Raupenwunder von Feldis. 8.5 Tonnen schwer 330 PS stark.

175.00 160.00

4.00 16.00 22.00 80.00 105.00 245.00 225.00

34.00

50.00

Kontakt Skilift Obermutten AG, 7431 Mutten Tel. +41 (0)79 216 04 33, rfrauenfelder-mutten@spin.ch www.mutten.ch

Winterwandertipps 1

Obermutten

 2

Muttner Höhi

Obermutten –  1.1 km Boden – Obermutten Obermutten – Muttner 2.0 km Höhi – Obermutten

ca. 0.5 h ca. 1 h

Loipe 1

Obermutten

Skating

1 km

Die Loipenbenützung ist gratis. Der nationale Langlaufpass ist erwünscht. Dieser kann bei der Gästeinformation in Thusis für CHF 140.00 bezogen werden.

25


Wellness

Für Wellness im Erfahrungsreich Viamala braucht es eigentlich nur Sonnencreme und Bergschuhe. Schliesslich stellt sich das Wohl­gefühl von selbst mit dem Landschaftsgenuss ein. Aber natürlich geht es auch anders.

Die Kraft des Wassers zeigt sich im Erfahrungsreich Viamala auf viel­ fältigste Weise. Die eindrücklichen Schluchten von Viamala und Roffla sind nur dank der Kraft des Wassers über Jahrmillionen hinweg ent­standen. An diesen eindrücklichen Naturmonumenten lässt sich die Energie des Wassers des jungen Rheins eindrücklich erkennen. Aber nicht nur an den Felswänden von Viamala und Roffla hinterlässt das Wasser deutliche Spuren. Wer die Energie des Wassers und dessen

positiven Kräfte an Körper und ­Seele erfahren will, kommt bei uns auf seine Kosten. Wellness liegt im Trend. Nicht nur hier bei uns. Wellness im Erfahrungsreich Viamala verspricht echte Erholung. Die Berge, die Täler, die Luft und natürlich das Wasser sind die Ingredienzen. Lassen Sie den Alltag hinter sich und geniessen Sie – Sie werden die wundersamen Kräfte spüren.

Wellness im Mineralbad Andeer. Erholung für Körper und Geist.

26


Angebot im Naturpark Beverin

Mineralbad Andeer Das Wasser und Baden spielte in der langen Kulturgeschichte der Völker rund um den Erdball seit jeher eine wichtige Rolle. So nutzten bereits die Römer in ihren Thermen die heilende und erholen­de Wirkung der warmen und an Mineralstoffen angereicherten Wasser. Und auch im M ­ ittelalter gab es öffentliche Badestuben, welche nicht nur der Reinigung, sondern auch der Erholung von Körper und Geist dienten. Ob die Vorzüge der Mineralquellen in Andeer bereits zu Zeiten der Römer genutzt wurden, ist nicht klar. Trotzdem: Das Mineralbad Andeer hat eine lange Tradition. Schon seit Jahrhunderten wird das Wasser mit der besonderen Wirkung zu Badezwecken genutzt. Die Quelle, die bei Pignia Bad entspringt, wurde im Jahre 1827 von Frau Landamann Julia Fravi für 1200 Gulden gekauft. Das Wasser wurde zu einer kleinen Badestube nach Andeer geleitet. D ­ amit war der Grundstein für Andeer als Badekurort gelegt. Die erste Mineralwasser zeichnet sich generell durch seine besondere geologische Herkunft, die Art und Menge der mineralischen Bestandteile, der ursprünglichen Reinheit sowie der gleichbleibenden Zusammen­setzung und Temperatur aus. Gesamtmineralisation des Wassers: 2245,5 mg/l (dies entspricht einer gesättigten CalciumSulfat-Lösung)

Kationen: Magnesium: Strontium: Erdakalien: Anionen:

Calcium 83,5 mval% 13,9 mval% 0,7 mval% 98,1 mval% 91,4 mval% Sulfat

Lokale Wellnessangebote Bei folgenden Gastgebern der Region steht der hauseigene Sauna- und/oder Wellness-Bereich auch der Öffentlichkeit offen:

Leitung ­bestand aus Holzröhren (Teucheln), die oberirdisch verlegt waren. Diese Art der Zuleitung bewährte sich aus verschiedenen Gründen nicht. Eine später aus Gussröhren im Boden verlegte Anlage brachte dann ein befriedigendes Resultat. Es war die Zeit, da Badeorte hoch im Kurs standen. Sie lockten die ersten Ferien­gäste aus aller Herren Welt in unsere Gegenden. Auch Andeer profitierte vom ­frühen «Wellness-Boom». Die ganze Dorfbevölkerung soll damals die vielen reichen und vornehmen Fremden, die hier Erholung suchten, bewundert haben. 1968 musste der Badebetrieb vorerst eingestellt werden. Die Gebäude und Ein­richtungen waren vom Zahn der Zeit ­gezeichnet. Andeer verlor damit seinen Status als Badekurort. Ende der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurde in der Badeort-Geschichte von Andeer ein neues Kapitel aufgeschlagen. Ein Initiativkomitee formierte sich mit dem Ziel, den Badebetrieb neu erstehen zu lassen. Im Oktober 1980 begannen die Bauarbeiten und knapp zwei Jahre später konnten diese abgeschlossen werden. Heute präsentiert sich das M ­ ineralbad Andeer als moderne Wellness-Anlage mit allem, was dazugehört. Das 34 °C warme Wasser im Mineralbad Andeer tut einfach gut. Weit weg vom Alltagstrubel spült hier das gesunde Nass die Sorgen von der Seele und bringt die Energie zurück in Ihren Körper. Nur Wasser, Wärme und frische Luft! Das Verwöhnprogramm beginnt im Innen- und Aussenbecken mit Sprudelliegen, Nackendusche und Whirlpool. Nach Wunsch führt man die Erholung in der Saunalandschaft mit Biosauna, Finnischer Sauna und Dampfbad fort. Das Mineralbad Andeer bietet auch diverse Massagen (Sport-, Fussreflexmassage und Stone-Therapie) sowie Physiotherapiebehandlungen in der Therapieabteilung.

Preise Mineralbad mit Aussenbecken ­(Eintritt à 2 Stunden) Erwachsene CHF 20.50 Kinder 4 – 16 Jahre CHF 10.80 Mehrtages- und Jahreskarten erhältlich.

Mineralbad und Sauna kombiniert (Eintritt à 3 Stunden) Erwachsene CHF 29.00 Miete Badetuch und Badebekleidung CHF 4.00 Die Europreise werden zum jeweiligen Tageskurs berechnet. Massagen sind täglich auf Voranmeldung möglich.

Öffnungszeiten Mineralbad Täglich von 08.00 – 21.00 Uhr Bis 11.00 Uhr nur für Erwachsene Öffnungszeiten Sauna Mo – Fr von 11.00 – 21.00 Uhr Sa und So von 10.00 – 21.00 Uhr Jeden Montag ab 18.00 Uhr reserviert für Damen Kinder unter 16 Jahren haben keinen Zutritt in die Sauna.

Kontakt Schamser Heilbad Andeer AG 7440 Andeer Tel. +41 (0)81 661 18 78 www.mineralbad-andeer.ch

*** Hotel Weiss Kreuz, Thusis Sauna 85 °C/trocken, Saunarium 65 °C / feucht (40 % Luftfeuchtigkeit), Dampfbad 45 °C / nass Öffnungszeiten: Täglich von 16.00 – 21.30 Uhr Reservation: Erforderlich Preis: Einzeleintritt CHF 18.00 Leistung: Benützung Sauna, Saunarium, Dampfbad, 1 Waffeltuch (Ausgabe an der Reception), Frottéetuch (liegt im Wohlfühlkeller auf), Benützung Garderobe mit Wertsachenschliessfach Kontakt: Hotel Weiss Kreuz, 7430 Thusis, Tel. +41 (0)81 650 08 50, www.weisskreuz.ch

Gasthaus Alpina, Tschappina Saunafass im Aussenbereich, wahlweise finnische Sauna 90˚C/trocken oder Saunarium 65 ˚C / feucht, Hotpot (Badefass) Öffnungszeiten: Analog Öffnungszeiten Restaurant Reservation: Mind. 2 Stunden (Sauna) / 1 Tag (Hotpot) vorher Preis: Ab CHF 18.00 / Person für Sauna inkl. Saunatuch, ab CHF 25.00 / Person für Hotpot inkl. Duschtuch Kontakt: Gasthaus Alpina, 7428 Tschappina, Tel. +41 (0)81 651 13 86, www.gasthaus-alpina.ch

27


Viamala Aktiv Natureisfelder

Vorsicht Glatteis! Im Erfahrungsreich Viamala ist das keine Gefahrenwarnung, sondern Hinweis auf echten Spass. Denn hier gibt es zahlreiche Natureisflächen. Das heisst, anfangs sind es Badeseen oder ebenes Wiesland. Wenn wir dann aber von Petrus Unterstützung erhalten, dann wird’s echt glatt.

Alp Raguta, Feldis Die Alp Raguta liegt über dem Nebelmeer auf 1952 m ü. M. auf Gebiet der Gemeinde Domleschg. Das Eisfeld befindet sich fünf Minuten von der Bergstation der Sesselbahn Feldis-Mutta entfernt. Schlittschuhlaufen, Curling oder Eisstockschiessen. Verpflegung in der Berghütte Alp Raguta. Schlittschuhmiete: Direkt bei der Eisbahn. Kurse: Für Curling und Eisstockschiessen werden spezielle Kurse angeboten. Anmeldungen bei Evi Attinger Tel. +41 (0)79 480 40 56. Kontakt: Berghütte Raguta, 7419 Scheid, Tel. +41 (0)77 480 20 29, www.alpraguta.ch. Cazis Das Natureisfeld Cazis liegt auf 680 m ü. M. direkt beim Sportplatz St. Martin. Eintritt: Frei. Kontakt: Gästeinformation Viamala, Tel. +41 (0)81 650 90 30, info@viamala.ch, www.viamala.ch. Obermutten Das Schneefeld für Eisstockschiessen befindet sich auf 1863 m ü. M. im Dorfzentrum von Obermutten. Eintritt: Frei. Öffnungszeiten: Hauptsaison täglich, Nebensaison nur an den Wochenenden. Eisstöcke: Vor Ort vorhanden. Kontakt: Berggasthaus Post, 7431 Obermutten, Tel. +41 (0)81 936 02 02, www.gasthauspost.ch. Sils i.D. Das Natureisfeld der Gemeinde Sils i.D. liegt auf 680 m ü. M. beim Schulhaus Sils. Eintritt: Frei. Kontakt: Gästeinformation Viamala, Tel. +41 (0)81 650 90 30, info@viamala.ch, www.viamala.ch. Oberurmein

Das Natureisfeld auf dem Patrutgsee in Oberurmein (1609 m ü. M.) ist ab 22. Dezember bis Anfang März täglich ab 13.30 Uhr offen für Eisstockschiessen und Schlittschuhlaufen. 18.00 – 20.00 Uhr beleuchtet. Eintritt: Frei. Stockmiete: Vor Ort möglich. Begleitetes Nachteisstockschiessen: Für Gruppen ab 15 Pers. mit anschl. Raclette-Plausch in der Clubhütte auf Anfrage. Kontakt: Eisstockclub Patrutg, 7427 Urmein, Tel. +41 (0)81 651 42 93, aglorenz@bluewin.ch, www.viamala.ch.

Zillis Das Natureisfeld liegt auf 945 m ü. M. neben der Turnhalle Zillis. Eintritt: Frei. Kontakt: Gästeinformation Viamala, Tel. +41 (0)81 650 90 30, info@viamala.ch, www.viamala.ch. Andeer Das Natureisfeld liegt auf 980 m ü. M. direkt beim Schulhaus Andeer. Eintritt: Frei. Kontakt: Gästeinformation Viamala, Tel. +41 (0)81 650 90 30, info@viamala.ch, www.viamala.ch. Avers Das Natureisfeld liegt in Avers-Juppa auf 2000 m ü. M. und ist ab ca. Mitte Dezember geöffnet. Eintritt: Frei. Schlittschuhmiete: Dettli Sport, Tel. +41 (0)81 667 11 66. Kontakt: Gästeinformation Viamala, Tel. +41 (0)81 650 90 30, info@viamala.ch, www.viamala.ch. Splügen

Das Natureisfeld liegt auf 1460 m ü. M neben dem Campingplatz «Splügen» und ist von ca. Mitte Dezember bis Anfang März täglich von 10.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Das Eisfeld ist in zwei Hälften geteilt. Die eine Hälfte ist für Eislauf reserviert, die andere für Eishockey. Donnerstagabend ab 19.00 Uhr ist das ganze Spielfeld frei für Eishockey und es stehen Original-Tore zur Verfügung. Geheizte Garderobe, Getränke und Verpflegung beim Campingkiosk. Eintritt: Frei. Schlittschuhmiete: Hobi Sport, Tel. +41 (0)81 664 12 15 oder Splügen Sport, Tel. +41 (0)81 664 19 19. Kontakt: Gästeinformation Viamala, Tel. +41 (0)81 650 90 30, info@viamala.ch, www.viamala.ch.

28


Viamala Aktiv Angebot im Naturpark Beverin

Ski- und Schneeschuhtouren Glitzernde Schneekristalle, Sonnenschein und ein wolkenloser Himmel sind bei uns keine Kulisse. Die sind echt. Das ist Erholung pur im tiefverschneiten Erfahrungsreich Viamala. Wer die Ruhe und Abgeschiedenheit der Berge abseits des grossen Rummels sucht, findet dies bei uns auf einer Schneeschuh- oder Skitour. Aber Vorsicht: Es besteht Suchtgefahr! Informations- und Kartenmaterial sowie Angaben zu Anbietern von geführten Ski- und Snowboardtouren erhalten Sie bei der Gästeinformation (siehe Kontakt). Wichtig: Für das Wild bedeutet Winter ein beschränktes Nahrungsangebot. Bitte beachten und respektieren Sie die offiziellen Wildruhezonen! Informationen unter www.wildruhe.gr.ch. Schnee- und Lawineninfo www.slf.ch.

Kontakt Gästeinformation Viamala Tel. +41 (0)81 650 90 30 info@viamala.ch www.viamala.ch

Reiten, Thusis Reiten kann man im Erfahrungsreich Viamala auch im Winter. Hoch zu Ross durch den Schnee zu reiten und die Winterlandschaft zu erkunden macht besonderen Spass. Zum Beispiel im Reitstall von Laura Korell. Sie ist ausgebildete Bereiterin mit eidg. Fähigkeitsausweis und verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Reitschule und Ausbildung von Pferden. Kontakt

Preise für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: Longe ½ Stunde CHF 35.00, Ponyreiten ½ Stunde CHF 35.00, Reitstunde / Ausritt (1 Stunde Privat) CHF 50.00, Reitstunde / Ausritt (1 Stunde ab 2 Pers.) CHF 35.00* pro Person. * Erwachsene plus CHF 10.00.

Laura Korell 7430 Thusis Tel. +41 (0)79 475 85 13 info@reitstall.gr www.reitstall.gr

Kegelbahn, Summaprada Als Schlechtwetterprogramm oder bei Sonnenschein: Eine Kegelpartie ist immer eine Abwechslung. Im Hotel Reich in Summaprada stehen sechs vollauto­matische Kegelbahnen zur Verfügung. Auf diesen werden auch regelmässig nationale Wettkämpfe ausgetragen. Kontakt

Reservationen und Preisauskünfte siehe Kontakt.

Hotel Reich 7421 Summaprada Tel. +41 (0)81 650 01 01 info@hotel-reich.ch www.hotel-reich.ch

Kino/Theater, Thusis

Seit über 25 Jahren gibt es das «Kino Theater Rätia Thusis», das andere Kino in den Bündner Bergen. Es bietet ein aktuelles, hochstehendes Filmprogramm. Weiter ist die «Bühne» eine Plattform für Konzerte und Theater der Kleinkunstszene.Die alljährlich Anfang November stattfindenden «Weltfilmtage» sind ein Fenster zum Filmschaffen aus Afrika, Asien und Lateinamerika. Ebenso hat sich das Programm «Kintop» etabliert, das monatlich stattfindende Nachmittagskino für Seniorinnen und Senioren, sowie die «Zauberlaterne», ein Filmprogramm für Kinder im Primarschulalter, Übertragungen von Opern auf die Leinwand, und dreimal pro Jahr «KinoDisco» mit Film, Tanz und Barbetrieb.

Aktuelles Programm siehe Kontakt Information. Eintrittspreise Filme: Estrade CHF 15.00, Parkett CHF 13.00, Ermässigung Kino-Mitglieder / AHV / Auszubildende jeweils CHF 2.00.

Kontakt Kino Rätia Thusis Postfach 91 7430 Thusis Tel. +41 (0)81 630 06 56 kinothusis@bluewin.ch www.kinothusis.ch

Bibliothek, Thusis Kleine und grosse Leseratten kommen in der Bibliothek an der Neudorfstrasse mitten in Thusis voll auf ihre Kosten. Was gibt es Schöneres, als einen gemütlichen Winterabend mit der Lektüre eines spannenden Buches, Hörbuch oder DVD zu verbringen. Und wer Lesestoff-Nachschub braucht, leiht sich einfach ein neues Buch oder Nonbooks aus. Einfacher geht’s nicht. Kontakt

Öffnungszeiten: Di 16.00 – 18.00 Uhr, Mi 14.00 – 17.00 Uhr, Fr 10.00 – 11.00 und 16.00 – 18.00 Uhr, Sa 09.30 – 11.30 Uhr. In den Schulferien ist die Bibliothek nur freitags offen von 10.00 – 11.00 Uhr und 16.00 – 18.30 Uhr.

Regional-Bibliothek Thusis Neudorfstrasse 56 7430 Thusis Tel. +41 (0)81 651 42 66

Skateline Albula, Surava Die Skateline Albula liegt zwar nicht direkt im Erfahrungsreich Viamala. Ist aber nur einen Katzensprung davon entfernt. Auf drei Kilometern Länge zieht sich die ca. drei Meter breite Natureisbahn durch den winterlichen Märchenwald zwischen Alvaneu Bad und Surava. Schlittschuhe und Schutzausrüstung können direkt vor Ort gemietet werden. Ein Shuttle-Bus bringt die Eisläufer an den Start. Öffnungszeiten: Ab ca. 20. Dezember bis Mitte Februar Mo – Sa und Feiertage von 10.00 – 21.00 Uhr, So 10.00 – 17.30 Uhr. Ab Mitte Februar bis Saisonende Mo – Sa 09.00 – 12.30 Uhr und 17.30 – 21.00 Uhr, So 09.00 – 12.30 Uhr. Eintrittspreise: 1x Skaten inkl. Fahrt mit Shuttlebus Erwachsene CHF 8.00, Kinder CHF 5.00. Miete Schlittschuhe CHF 5.00, Miete Helm inkl. Schoner CHF 5.00, Miete Stirnlampe CHF 5.00. Start und Ziel in Surava.

Kontakt Skateline Albula 7472 Surava Tel. +41 (0)79 457 37 04 www.skateline.ch

29


Sehenswürdigkeiten / Museen / Ausstellungen  Kirche St. Martin, Zillis Die romanische Bilderdecke ist weltberühmt. Sie hat die Kirche St. Martin zur «Sixtina der Alpen» gemacht. In der romanischen Epoche – anfangs des 12. Jahrhunderts – wurde dieses heute weltweit einzige noch erhaltene Werk geschaffen. 153 quadratische Holztafeln von je ca. 90 cm Seitenlänge bilden die Decke. Die Randfelder stellen seltsame Fabelwesen als Sinnbild des Bösen sowie Szenen aus der Jonas-Geschichte dar. Ferner sind Engel als Personifikation der vier Winde und Verkünder des Jüngsten Gerichts angeordnet. Die inneren Bilder sind Themen aus dem Leben Christi gewidmet. Die letzte Bilderreihe berichtet aus dem Leben des heiligen Martin.

Öffnungszeiten Kirche Wintersaison 16. Oktober 2017 bis 28. März 2018, täglich 10.00 – 17.00 Uhr. Öffnungszeiten Ausstellung Die Ausstellung bleibt vom 16. Oktober 2017 bis 28. März 2018. geschlossen. Führungen sind nach Absprache möglich. Kontakt Ausstellung Kirche Zillis 7432 Zillis Tel. +41 (0)81 661 22 55 ausstellung@zillis-st-martin.ch www.zillis-st-martin.ch

Festungsmuseum Crestawald, Sufers An der Grenze zu Italien sind in der Zeit des Zweiten Weltkrieges zahlreiche militärische Sperren entstanden. Die meisten davon wurden mit dem Ende des kalten Krieges militärisch wertlos und wurden zurückgebaut oder gar abgerissen. Damit diese Anlagen, die in einer sehr gefahrvollen Zeit für die Schweiz entstanden und von vielen Generationen Schweizer Wehrmännern mit Überzeugung betrieben und unterhalten wurden, nicht in Vergessenheit geraten, hat sich rund um die Artilleriefestung Crestawald eine Gruppe engagierter und geschichtsbewusster Festungsliebhaber formiert. Seit dem Jahr 2000 wird die Anlage vom Verein Festungsmuseum Crestawald als öffentlich zugängliches Museum betrieben.

Öffnungszeiten An nachfolgenden Daten findet jeweils um 17.00 Uhr eine geführte Besichtigung statt: 28. Dez. 2017, 4./29. Jan., 5./12./19./26. Feb. 2018. Anmeldung obligatorisch bis 12.00 Uhr, Tel. +41 (0)81 650 90 30, Mindestteilnehmerzahl 5. Für Gruppen ab 10 Pers. sind geführte Besichtigungen auf Anfrage möglich.

Eintritt Erwachsene CHF 10.00 Kinder (6 – 16 Jahre) CHF 4.00

Nebst Führungen sind auch verschiedene Anlässe mit Apéro oder Verpflegung aus der Festungsküche möglich (Mindestpersonenzahl 15, nur auf Voranmeldung).

Kontakt Festungsmuseum Crestawald c/o Gästeinformation Viamala Tel. +41 (0)81 650 90 30 info@viamala.ch www.crestawald.ch

Capricorn Ausstellung, Wergenstein In der Ausstellung im Center da Capricorns wird der König der Alpen – der Steinbock – auf vielseitige Art thematisiert. Erfahren Sie wieso der Steinbock erst seit sechzig Jahren wieder im Naturpark Beverin anzutreffen ist und wie man einen Steinbock von einer Steingeiss unterscheiden kann. Mit interaktiven Elementen, wie einem Steinbocksuchspiel, ist die Ausstellung auch für Kinder attraktiv.

Öffnungszeiten Täglich ab 09.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Während den Betriebsferien des Hotel Restaurant Capricorns (23. Okt. – 14. Dez. 2017 und 9. April – Mitte Mai 2018) geschlossen. Eintritt Kostenlos Kontakt Naturpark Beverin Tel. +41 (0)81 650 70 10 info@naturpark-beverin.ch www.naturpark-beverin.ch

30


Angebot im Naturpark Beverin

Kloster, Cazis

Das erste Frauenstift in Churrätien hat seine Wurzeln in einem Stift, das um 700 durch den Churer Bischof Viktor II. gegründet wurde. 1570, nach dem Tod der letzten Bewohnerin, wird das Kloster aufgehoben. 1647 erfolgt die Neugründung als Dominikanerinnenkloster. Heute leben knapp 50 Schwestern im Kloster. Sie sind nicht nur innerhalb der Klostermauern sehr engagiert. Kontakt

Unter anderem betreibt das Kloster ein eigenes Gästehaus und mit der Schule St. Catharina auch ein modernes Bildungsinstitut. Das detaillierte Kursprogramm kann auf der klostereigenen Homepage bezogen werden. Im Kloster werden verschiedene hauseigene Produkte verkauft, vom Bienenhonig bis hin zu Kunstkeramik.

Dominikanerinnenkloster Sr. Myriam Erni 7408 Cazis Tel. +41 (0)81 632 30 60 www.kloster-cazis.ch

Steinkirche, Cazis

Die Steinkirche von Cazis ist einmalig und polarisiert durch ihre unkonventionelle Architektur. Die drei steinförmigen Einzelvolumen prägen das Dorfbild. Innen vermittelt die Architektur das Gefühl von Geborgenheit einerseits und Freiheit andererseits. Die Anlage der Räume kennt kein Vorne und Hinten. Erst recht ist kein Oben und Unten vorgegeben. Auch Form und Lage der Fenster sind ungewohnt: Im östlichen Stein geht der Blick zum Himmel, im mittleren Stein zum Horizont und im westlichen Stein fällt des Betrachters Blick auf die Strasse, auf die Häuser, auf die Menschen. Öffnungszeiten täglich: Oktober bis März: 09.00 – 17.00 Uhr, April bis September: 09.00 – 18.00 Uhr. Geführte Besichtigung auf Anfrage.

Kulturarchiv & Bibliothek, Tartar Das Kulturarchiv zeigt spannende Fotografien und Postkarten aus den Fraktionen Cazis, Tartar, Sarn, Portein und Präz. Daneben verfügt die Bibliothek über einen Bücherbestand von gegen 3000 Stück zu Themen wie Ornithologie, Geschichte, Geografie, Jagd, Fauna und Flora.

Jeweils am letzten Samstag im Monat von 13.30 bis 17.00 Uhr im Gemeindehaus in Tartar. Besichtigung auf Anfrage auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.

Kontakt Evangelisches Pfarramt 7408 Cazis Tel. +41 (0)81 651 25 88 www.steinkirche-cazis.ch

Kontakt Kulturarchiv & Bibliothek Gemeindehaus 7422 Tartar Tel. +41 (0)81 651 43 35 Tel. +41 (0)79 419 31 65 kultur.cazis@bluewin.ch www.cazis.ch

Sontg Hippolytus, Feldis

In Feldis empfängt Plasch Barandun die Besucher in seinem Wohnhaus, einem alten Bauernhaus aus dem 14. Jahrhundert. Er weiss unzählige Geschichten über die Ausstellungsgegenstände und erklärt auf eindrückliche Art über die Geschehnisse von einst. Im Sontg Hippolytus können Geräte, Werkzeuge, Geschirr für die Käseverarbeitung, die Wollverarbeitung und Brotgewinnung bestaunt werden. Ebenso liegen antike Schriften vor und die Dorfchronik von Feldis weiss viele interessante Details aus der Geschichte des Sonnendorfs zu berichten.

Besichtigung nach Voranmeldung. Eintritt pro Person CHF 5.00.

Kontakt Plasch Barandun 7404 Feldis Tel. +41 (0)81 655 10 66

Thusis

Wer Thusis vor allem wegen seiner Neudorfstrasse mit den vielen kleinen und grossen Fachgeschäften und Restaurants kennt, kennt nur eine Seite des Zentrumsortes. Wer sich die Zeit nimmt, kann viel Unbekanntes entdecken. Überall sind noch Spuren der Vergangenheit präsent. Erinnerungen an die Zeit des letzten grossen und alles vernichtenden Dorfbrandes im Jahre 1845. Oder an die Zeit, als Ende des 19. Jahrhunderts mit der Eröffnung des Gotthardtunnels der Güterverkehr zusammenbrach und Thusis als Tourismusort einen ungeahnten Aufschwung erlebte. Der Verein KulturRaum Viamala hat sich der Dorfgeschichte Thusis angenommen und einen handlichen Dorfführer zusammengestellt. Dieser ist bei der Gästeinformation Viamala am Bahnhof oder bei der Gemeindekanzlei erhältlich. Geführte Rundgänge auf Anfrage.

Kontakt Gästeinformation Viamala Tel. +41 (0)81 650 90 30 info@viamala.ch www.viamala.ch

Historische Häuser, Andeer

Andeer verfügt über ein sehr schönes, intaktes Dorfbild. Speziell ins Auge stechen die historischen Häuser entlang der Veia Granda, der Hauptstrasse von Andeer. Das Sgraffitohaus oder das Haus Padrun, wie es auch genannt wird, fällt durch die teppichartigen Wanddekorationen aus dem 16. Jahrhundert auf. Das Haus Conrad wurde 1599 von Landammann Hans von Capol erbaut und weist eine reiche frühbarocke Ausstattung mit Kassettendecken und Wandbemalungen des wandernden Schullehrers Hans Ardüser (1557 – 1618) auf. In der Saison finden regelmässig geführte Dorfrundgänge statt. Die genauen Daten sind im Veranstaltungskalender oder unter www.viamala.ch ersichtlich.

Kontakt Gästeinformation Viamala Tel. +41 (0)81 650 90 30 info@viamala.ch www.viamala.ch

31


Sehenswürdigkeiten / Museen / Ausstellungen  Ausstellung zur Schalensteinsituation, Bärenburg

Auf einem glazialgeformten Felsen im Arsiert, südlich von Bärenburg, ziehen künstliche Steinbearbeitungen aus vorgeschichtlicher Zeit auch den modernen Geist in ihren Bann. Eine nachweisliche, vom jährlichen Sonnenlauf abhängige Gesetzmässigkeit lässt eine kalendarische Ordnung erkennen. Weiter entsteht Schritt um Schritt ein Sonnensymbol, eingebettet im kreisumrundeten Sechseck. Von der Wesenheit der Sonne getragen, lässt man sich alsdann auf einem prähistorischen Koordinatengitter gezielt in die regionale Landschaft, zu neuen Schalensteinörtlichkeiten hin entführen. Öffnungszeiten private Ausstellung: 1. November bis 30. April auf Voranmeldung individuell möglich, 1. Mai – 31. Oktober täglich 10.00 – 18.00 Uhr. Führungen auf Anfrage.

Kontakt Megalith-Ausstellung Bärenburg Anselmo Gadola 7440 Andeer Tel. +41 (0)79 682 27 58

Wakkerdorf, Splügen

Während Jahrhunderten hat der Transitverkehr über die Alpenpässe Splügen und San Bernardino das Leben im Dorf Splügen und das Erscheinungs­bild der Siedlung geprägt. Für die vorbildliche Erhaltung des Ortsbildes wurde Splügen 1995 vom Schweizer Heimatschutz mit dem begehrten Wakkerpreis ausgezeichnet. Auf einem Dorfrundgang kann man die südländisch anmutenden Palazzi und die sonnengebräunten Walserhäuser entdecken. Die Broschüre «Dorfrundgang Splügen» ist bei der Gästeinformation Viamala für CHF 6.10 erhältlich. In der Saison finden geführte Dorfrundgänge statt. Die genauen Daten sind im Veranstaltungskalender oder unter www.viamala.ch ersichtlich. Dorfführungen für Gruppen können auf Anfrage organisiert werden.

Heimatmuseum Rheinwald, Splügen Die Geschichte des Transitverkehrs über die Alpenpässe Splügen und San Bernardino steht im Zentrum der Ausstellung in Splügen. Diverse Geräte wie Truhen und Fässer aus der Säumerzeit sind zu besichtigen. Weiter wird im Museum das bäuerliche Leben anhand von landwirtschaftlichen Geräten und Utensilien für das textile Werken dokumentiert. Das Museum befindet sich im Palazzo des Johann Paul von Schorsch im alten Dorfteil von Splügen. Dieses ist eines der prächtigsten Splügner Schorsch-Häuser und verfügt über wunderschöne Innende­korationen in Form von Fresken mit mythologischen Darstellungen. Öffnungszeiten Winter: Mitte Dezember bis Mitte März nach Vereinbarung für Gruppen ab 5 Personen (Tel. +41 (0)81 664 16 59). Eintritt pro Person CHF 4.00.

Kontakt Gästeinformation Viamala Tel. +41 (0)81 650 90 30 info@viamala.ch www.viamala.ch

Kontakt Gästeinformation Viamala Tel. +41 (0)81 650 90 30 info@viamala.ch www.viamala.ch

Gilli’s Museum, Sufers

Viele, teils auch ganz kleine, Haushalt- und Bauernhof-Gegenstände aus einigen Jahrhunderten haben Geheimnisse und Geschichten preiszugeben, die Regula Gilli kennt und gerne erzählt. Einige Gegenstände beflügeln die Fantasie und erinnern – so z.B. der Rollstuhl – auch an die neueste Heidi-Verfilmung, deren Alpszenen im Sommer 2014 oberhalb von Sufers entstanden sind. Kontakt Öffnungszeiten: Nach Vereinbarung.

Gilli’s Museum 7434 Sufers Tel. +41 (0)81 664 15 26

Juf – höchstgelegene Siedlung Europas

Einmalig in Europa: Juf, die am höchsten gelegene, ganzjährig bewohnte Siedlung auf 2126 m ü. M. Lange bevor sich hier die Walser niedergelassen haben, wurde das Hochtal Avers als Durchgangsgebiet benutzt. Hier lässt sich die Natur noch von ihrer weitgehend unberührten Seite kennen lernen. Und auch die Walserkultur ist omnipräsent. Kontakt

32

Freie Besichtigung jederzeit möglich. Juf ist bequem mit dem Postauto ab Andeer erreichbar.

Gästeinformation Viamala Tel. +41 (0)81 650 90 30 info@viamala.ch www.viamala.ch

Bahnmuseum Albula, Bergün In Bergün, unmittelbar an der Albulalinie der Rhätischen Bahn, steht das Bahnmuseum Albula, ein Ort für Familien und Bahnliebhaber. Anhand multimedial gestalteter Räume, interaktiver Installationen, Klangräumen und Simulatoren sowie originaler Exponate vermittelt das Museum historische, kulturelle, wirtschaftliche und aktuelle Aspekte der spektakulärsten aller Schweizer Bahnstrecken, die Teil des UNESCO Welterbes ist.

Kontakt

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag und Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr. Samstag, und Feiertage 10.00 – 18.00 Uhr. Montag geschlossen. Preise: Eintritt regulär, AHV, IV, Studenten CHF 15.00, Kinder (6 – 16 J.) CHF 11.00, Gruppen ab 10 Pers. Vom 20. November – 15. Dezember 2017 bleibt das Museum geschlossen. Gruppenbesuch auf Anfrage möglich.

Bahnmuseum Albula Plazi 2 A 7482 Bergün Tel. +41 (0)81 420 00 06 www.bahnmuseum-albula.ch


Öffentlicher Verkehr Angebot im Naturpark Beverin

d kleine Bahn Für grosse un ula lb A museum freunde: Bahn in Bergün

Das Erfahrungsreich Viamala liegt im Herzen des Kantons Graubünden und damit mitten im Winterwunderland der Schweizer Alpen. Wer hier Lust auf Entdeckungsreisen hat, nimmt dazu am besten das PostAuto, die Rhätische Bahn oder die Bergbahnen.

Zum Beispiel auf der UNESCO Welterbestrecke Albula/Bernina zwischen Thusis und Tirano. Oder überall da, wo die Rhätische Bahn (RhB) passen muss, das PostAuto. Es macht auch die abgelegensten Dörfer in den hintersten und tiefverschneitesten Tälern erfahrbar. In luftige Höhen bringt Sie das ganze Jahr über die Luftseilbahn Rhäzüns –  Feldis. Egal ob Sonnenschein oder Schneesturm – der öffentliche Verkehr garantiert einzigartige Reisevergnügen.

RhB UNESCO Welterbe Pass

Im Juli 2008 zeichnete die UNESCO die Albula- und Berninalinie der Rhätischen Bahn als Welterbe aus. Damit würdigt die UNESCO die 122 km lange Strecke zwischen Thusis und Tirano mit den zahlreichen Eisenbahnkunstbauten und der einzigartigen Streckenführung. Mit dem RhB UNESCO Welterbe Pass haben Sie die Gelegenheit, das UNESCO Welterbe RhB in der Landschaft Albula / Bernina und die Sehenswürdigkeiten entlang dieser Strecke kennen zu lernen. Das Kombi-Angebot ’RhB UNESCO Welterbe Pass’ bietet 2 Tage freie Fahrt in allen Zügen zwischen Thusis und Tirano (ausgenommen Bernina- und Glacier-Express), inkl. einem informativen Reiseführer im Wert von CHF 15.00.

Verkauf und Information an jedem Bahnhof der Rhätischen Bahn.

graubündenPASS Steigen Sie ein und entdecken Sie das Erfahrungsreich Viamala und den ganzen Ferienkanton Graubünden mit dem graubündenPASS. Sie haben die Wahl, ob Sie innert 7 Tagen an 2 Tagen oder innert 14 Tagen an 5 Tagen freie Fahrt geniessen möchten. Sie können für Ihre bevorzugte Region (Zone Süd oder Nord) oder gleich für ganz Graubünden buchen (beide Zonen). 2 oder 5 Tage freie Fahrt in Ihrer Wunschregion oder in ganz Graubünden auf dem Liniennetz von Rhätischer Bahn, PostAuto, Luftseilbahn Rhäzüns-Feldis, SBB und verschiedenen lokalen Verkehrsbetrieben. Willkommen an Bord. Verkauf und Information an jedem Bahnhof der Rhätischen Bahn und in jedem PostAuto in Graubünden.

Kontakt Rhätische Bahn Reisezentrum Thusis 7430 Thusis Tel. +41 (0)81 288 47 16 thusis@rhb.ch www.rhb.ch

Kontakt Rhätische Bahn Reisezentrum Thusis 7430 Thusis Tel. +41 (0)81 288 47 16 thusis@rhb.ch www.graubuendenpass.ch

Luftseilbahn Rhäzüns-Feldis (LRF)

Ganzjahresbetrieb täglich 07.10 – 20.10 Uhr im ½-Stunden-Takt plus 20.33 Uhr. Mo – Sa zusätzlich 06.05 und 06.40 Uhr. Täglich Nachtfahrten um 21.30 und 22.30 Uhr auf Voranmeldung bis 19.00 Uhr (Zuschlag von CHF 5.00 auf alle gültigen Fahrkarten, inkl. GA und BüGA)! Spezialfahrten auf Anfrage möglich. Kontakt

½-Tax, GA und BüGA gültig. Für Gruppen ist eine Voranmeldung erforderlich. Informationen zur Sesselbahn Feldis-Mutta (SSF) finden Sie auf Seite 24.

LRF AG 7403 Rhäzüns Tel. +41 (0)81 641 13 88 lrf@feldis.ch www.bergbahnen-feldis.ch

Taxi-Dienste

All unsere Talschaften werden vom öffentlichen Verkehr mit der Rhätischen Bahn und mit dem PostAuto erschlossen. Wenn Sie das Taxi bevorzugen, bringen Sie unsere Taxi-Dienste bequem, sicher und rund um die Uhr ans Ziel.

Personentransporte Herbert Michael Donat, www.michaeltransporte.ch, Tel. +41 (0)79 242 13 90 Taxi-Service Thusis, www.taxi-service.ch, Tel. +41 (0)81 651 55 77 Taxi-Elsa Thusis, www.taxi-elsa.ch, Tel. +41 (0)79 274 00 94

33


Veranstaltungen Im Erfahrungsreich Viamala finden Sie Ruhe und Erholung. Hier können Sie Nichtstun geniessen. Hier finden Sie aber auch zahlreiche Veranstaltungen kultureller oder sportlicher Natur. Wählen Sie. Sie können aktiv dabei sein oder begeistert zuschauen. Sport oder eher Kultur? Rennen Sie mit oder stehen Sie lieber am Rand? Draussen im Schnee oder drinnen in warmer Atmosphäre? Auf oder neben Piste oder Bühne? Grosses Welt- oder leidenschaftliches Dorftheater? Oder lieben Sie den Film? Monumentaler Klassiker, populärer Klassenschlager oder experimentell und aus aller Welt? Wer die Wahl hat, hat die Qual. Doch auch das kann echt Spass machen. Das detaillierte Viamala-Winterprogramm finden Sie zusammen mit vielen weiteren Veranstaltungen der Region im Magazin «Viamala Aktuell» und unter www.viamala.ch, Rubrik Veranstaltungen.

34


tungen n zu Veranstal ne io at rm fo In Weitere a.ch. r www.viamal finden Sie unte

Angebot im Naturpark Beverin

Schlittelrennen Avers 17. Februar 2018

Internationales SchlittenhundeRennen Splügen 13./14. Januar 2018

Die traditionellen Rennen finden in diesem Winter bereits zum 27. Mal statt und es werden gegen 100 teilnehmende Gespanne aus 5 Ländern erwartet. Im Startgelände können die Zuschauer die Vorbereitungen der Hundeführer hautnah miterleben. Das Schlittenhunderennen in Splügen zählt zusammen mit dem Rennen in San Bernardino vom 20./21. Januar 2018 zum Schlittenhundecup Graubünden.

Kontakt www.kinothusis.ch

Heinzenberger Schneesportfest 24. Februar 2018

Schnupper-Langlauftag für jedermann. Unterricht mit Langlaufprofis für Einsteiger und Fortgeschrittene, klassische und Skating-Technik. Materialmiete vor Ort möglich. Reservation erforderlich an Tel. +41 (0)81 650 90 30 bis spätestens 15. Januar 2018. Kontakt www.viamala.ch

Kontakt www.viamala.ch

27. Weltfilmtage Thusis

Jeden Herbst öffnet das Kino Rätia Thusis ein Fenster zum Filmschaffen aus der fernen Welt. Sechs Tage mit neusten Filmen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und spannenden Gesprächen mit Regisseur/-innen und Gästen, vom Morgen bis tief in die Nacht – alles begleitet von Welten auf Tellern in der Filmbeiz im Hotel Weiss Kreuz. Der Geheimtipp unter den Schweizer Filmfestivals!

Kontakt www.viamala.ch, www.hsg-avers.ch

Das Heinzenberger Schneesportfest gehört zum festen Bestandteil des Terminkalenders für gut gelaunte Festbesucher und Sportfans. Auch dieses Mal wird die Schneesportstafette mit fünf spannenden Disziplinen die Teilnehmer fordern und die Zuschauer begeistern. Das Rahmenprogramm mit tollen Bands auf der Open-Air Bühne bei der Mittelstation Dultschinas lädt zum Feiern und Tanzen ein. An der langen Schneebar werden unsere Gäste mit Speis und Trank verwöhnt. Vor der nächtlichen Schlittenfahrt ins Tal steigt die Hüttenparty im nahen Bergrestaurant Dultschinas. Organisation: Skiclub Heinzenberg, Juma Sarn-Portein-Tartar und das DultschinasTeam.

Kontakt www.viamala.ch

31. Oktober bis 5. November 2017

Das Schlittelrennen mit Hornschlitten, Schlitten, Rodel, Zipfelbob und allerlei Gaudi findet erneut auf der Strecke «in da Cherli» in Avers-Cröt statt, mit Festwirtschaft und Unterhaltungsmusik im Festzelt auf dem Sägenplatz in Cröt. Genauere Angaben zur Austragung erfolgen im Vorfeld gemäss separater Ausschreibung. Die Tradition der Hornschlitten und deren Verwendung als Rennutensil hat sich verändert und wird zusehends durch andere Renngefährte abgelöst. Es kann eine Vielfalt an Renndarbietungen bestaunt werden.

Swisscom Nordic Day Splügen 20. Januar 2018

35


Restaurants / Gastrobetriebe Ort

Gastrobetrieb

Telefon

Ruhetag

Bachhus-Chäller & Stuba Hotel Walserhof Gasthaus Rheinwald Bergrestaurant Bergbahnen Bottega Spluga Cafe Restaurant Rustico Hotel Alte Herberge Weiss Kreuz Hotel Bodenhaus Hotel Piz Tambo Hotel Suretta Hüschera Bar & Lodge Restaurant Altes Zollhaus Schützenbeizli Talrestaurant Bergbahnen Café Seeblick

+41 (0)81 664 12 41 +41 (0)81 664 16 12 +41 (0)81 664 13 90 +41 (0)81 650 90 23 +41 (0)78 717 19 06 +41 (0)81 664 15 62 +41 (0)81 630 91 30 +41 (0)81 650 90 90 +41 (0)81 650 95 95 +41 (0)81 650 95 50 +41 (0)81 630 92 32 +41 (0)81 558 81 50 +41 (0)79 326 25 57 +41 (0)81 650 90 13 +41 (0)81 664 11 86

Mo, Di kein Ruhetag kein Ruhetag Betrieb gemäss Saison- und Betriebszeiten Bergbahnen So, Mo Mi kein Ruhetag kein Ruhetag kein Ruhetag kein Ruhetag Betrieb gemäss Saison- und Betriebszeiten Bergbahnen Mo Mo Betrieb gemäss Saison- und Betriebszeiten Bergbahnen Di-Nachmittag, Mi

Ausserferrera Avers-Cresta Avers-Cröt Avers-Juf Avers-Juppa

Gasthaus Edelweiss Hotel Capetta Gasthaus Walserstuba Pension Edelweiss Berghotel turtschi Hotel Bergalga Skihütte Cavetta

+41 (0)81 661 18 27 +41 (0)81 650 88 22 +41 (0)81 667 11 28 +41 (0)81 667 11 34 +41 (0)81 650 88 00 +41 (0)81 667 11 68 +41 (0)81 667 12 84

Mi Mo Mo ab Mittag, Di kein Ruhetag auf Anfrage kein Ruhetag (Nebensaison auf Anfrage) Betrieb gemäss Saison- und Betriebszeiten Bergbahnen

Innerferrera

Gasthaus Alpenrose

+41 (0)81 667 12 13

Mo, Di bis 15.30

Café Conditorei Iselin Caféteria Glienda Hotel Fravi Hotel Piz Vizan Hotel Post Hotel Rofflaschlucht Hotel Weisses Kreuz Café Fortuna Ustreia Orta Restaurant Muntsulej Restaurant Caltgera Restaurant zur alten Post Café Pension Muntanella Hotel Restaurant Capricorns Gasthaus Alte Post Restaurant Viamala

+41 (0)81 661 11 06 +41 (0)81 650 77 11 +41 (0)81 660 01 01 +41 (0)81 661 11 23 +41 (0)81 661 11 26 +41 (0)81 661 11 97 +41 (0)81 661 15 22 +41 (0)81 661 11 82 +41 (0)81 630 70 68 +41 (0)81 661 20 40 +41 (0)81 661 15 02 +41 (0)81 651 33 77 +41 (0)81 630 71 42 +41 (0)81 630 71 72 +41 (0)81 661 12 35 +41 (0)81 661 11 10

So, Mo kein Ruhetag kein Ruhetag ev. Di, Mi Mo, Di 6. November – März geschlossen; April Di, Mi auf Anfrage Mo, Mi, Do, Fr, So Mo, Di (ausg. Feiertage) Do Di Mo, Di, Mi Okt. – Mitte Dez. und April – Mai offen, übrige Zeit geschlossen kein Ruhetag Mo, Di auf Anfrage

Restaurant Bahnhöfli Restaurant Driving Graubünden Cafeteria La Plazza Restaurant Weiss Kreuz Fontauna Gemella Restaurant Bergmühle Hotel Plattas Café Bergli Bergrestaurant Dultschinas Restaurant Lescha Berggasthaus Parsiras Älplibar Hexa-Hütta

+41 (0)81 651 19 72 +41 (0)81 632 30 30 +41 (0)58 225 36 50 +41 (0)81 651 15 04 +41 (0)77 414 62 64 +41 (0)81 651 17 24 +41 (0)81 651 00 73 +41 (0)79 344 02 66 +41 (0)79 345 85 81 +41 (0)81 651 21 12 +41 (0)81 651 10 89 +41 (0)79 200 19 13 +41 (0)79 345 85 81

Di, So So kein Ruhetag So, Mo-Nachmittag So, Mo Do Mi offen auf Anfrage Betrieb gemäss Saison- und Betriebszeiten Bergbahnen Do siehe www.parsiras.ch Betrieb gemäss Saison- und Betriebszeiten Bergbahnen Betrieb gemäss Saison- und Betriebszeiten Bergbahnen

Gerry’s Freizeit- und Billardclub Hotel Reich Restaurant Valetta Bundy’s Bistro Café Bäckerei Attenhofer Café Gyger Hotel Albula Hotel Weiss Kreuz Imbiss Treff

+41 (0)81 651 42 32 +41 (0)81 650 01 01 +41 (0)81 651 08 70 +41 (0)81 651 01 53 +41 (0)81 651 11 68 +41 (0)81 651 11 23 +41 (0)81 651 11 32 +41 (0)81 650 08 50 +41 (0)81 651 02 50

Mo So ab 16.00 Mo So So und allg. Feiertage kein Ruhetag, ausser 25. Dezember 2017 und 1. Januar 2018 kein Ruhetag kein Ruhetag So

Splügen / Rheinwald Hinterrhein Medels Nufenen Splügen

Sufers

Avers / Ferrera

Andeer / Zillis / Schamserberg Andeer

Lohn Mathon Pignia Rongellen Wergenstein Zillis

Thusis / Heinzenberg Cazis

Flerden Masein Präz Sarn Sarn-Dultschinas Sarn-Lescha Sarn-Parsiras Sarn-Sarneralp Sarn-Talstation Sesselbahn Summaprada Thusis

36


Ort

Gastrobetrieb

Thusis

K-Bar Pizzeria Bernina AG Restaurant Beverin

Tschappina-Glaspass Tschappina-Lüschalp Tschappina-Obergmeind

Tschappina-Untertschappina Oberurmein

Telefon

+41 (0)76 779 14 19 +41 (0)81 630 09 44 +41 (0)21 525 62 04 +41 (0)76 577 54 99 Restaurant Evang. Pflege- u. Altersheim +41 (0)81 632 36 14 Restaurant «Im Park» +41 (0)81 651 10 75 Restaurant & Bar La Rocha +41 (0)81 630 03 05 Restaurant Schäfli +41 (0)81 651 07 82 Restaurant Sonne +41 (0)81 651 11 61 Restaurant zur alten Brauerei +41 (0)81 651 14 59 Viamala Raststätte Thusis AG +41 (0)81 632 10 20 Wagner’s 7430 +41 (0)81 250 00 03 Berggasthaus Beverin +41 (0)81 651 13 23 Lüsch Älpli Bar +41 (0)79 771 93 17 Berghaus Obergmeind +41 (0)81 651 13 22 Fumoire Obergmeind +41 (0)81 651 13 22 Pizzeria Franco +41 (0)78 773 66 10 Sunnabar +41 (0)79 438 24 26 Schneebar Obertschappina +41 (0)81 630 08 02 Gasthaus Alpina +41 (0)81 651 13 86 Restaurant Skihütte +41 (0)81 651 20 80 Schirmbar Skihütte +41 (0)81 651 20 80

Ruhetag

So, Mo kein Ruhetag Mo kein Ruhetag So und Feiertage So, Mo So, Mo ab 14.00 Sa, So Mo kein Ruhetag 25. Dezember 2017 Mo, Di während der Wintersaison offen bei schönem Wetter kein Ruhetag kein Ruhetag kein Ruhetag Betrieb gemäss Saison- und Betriebszeiten Bergbahnen Betrieb gemäss Saison- und Betriebszeiten Bergbahnen Mo, Di siehe www.skihuetteurmein.ch siehe www.skihuetteurmein.ch

Domleschg / Feldis / Mutten Almens Feldis

Fürstenau Fürstenaubruck

Mutten-Obermutten Paspels Rothenbrunnen Scharans Sils i.D.

Trans

Restaurant Landhus Berghotel Sternahaus Berghütte Raguta Hotel Restaurant Mira Tödi Restaurant Raschuns Restaurant Skihütte Restaurant Wildenstein Remisa – La Tavlada Schauenstein Schloss Hotel Restaurant Café Domleschg, Alters- u. Pflegeheim Gasthaus Waldheim Musikstübli

+41 (0)81 655 11 05 +41 (0)81 655 12 20 +41 (0)79 480 40 56 +41 (0)81 655 20 00 +41 (0)79 367 69 59 +41 (0)81 655 16 25 +41 (0)81 655 11 37 +41 (0)81 632 10 89 +41 (0)81 632 10 80 +41 (0)81 650 06 11 +41 (0)81 651 13 78 +41 (0)79 682 15 38 +41 (0)81 651 30 47 Berggasthaus Post +41 (0)81 936 02 02 Restaurant Triangel +41 (0)81 650 10 00 Burgenschenke im Turm Burg Oberjuvalt +41 (0)76 522 07 58 Restaurant Scalottas +41 (0)81 632 18 52 Beni’s Backroad Beiz +41 (0)79 433 66 55 Gasthaus Post +41 (0)81 651 12 49 Hotel Restaurant Campell +41 (0)81 651 30 20 Restaurant Edelweiss +41 (0)81 655 11 66

Mo, Di kein Ruhetag Betrieb gemäss Saison- und Betriebszeiten Bergbahnen SSF kein Ruhetag kein Ruhetag kein Ruhetag Di auf Anfrage Mo, Di kein Ruhetag Mi Mo, Do, Sa Hochsaison kein Ruhetag, Nebensaison Di Mo, Di Ruhetage: Mo-Fr (für Gruppen auf Anfrage u. Reservation) kein Ruhetag kein Ruhetag Mo Do, Sa bis 15.00 Mo, Di, Mi bis 16.00

Übernachtungs­möglichkeiten Das Erfahrungsreich Viamala ist eine Traumlandschaft. Nachts dank dem funkelnden Sternenhimmel und den wohligen Betten. Wahlweise geniessbar in urchigen Arvenholzstuben oder modernen Hotelzimmern. Sämtliche Übernachtungsmöglichkeiten (Hotels, Ferienwohnungen, Gruppenunterkünfte, Campingplätze, Bed&Breakfast, Maiensässe, Berghütten) sind im Internet unter www.viamala.ch detailliert beschrieben. Gerne senden wir Ihnen auch unsere separate Broschüre «Ihre Gastgeber» oder eine unverbindliche Offerte zu. Wir wünschen jetzt schon gute Träume!

Kontakt Gästeinformation Viamala Tel. +41 (0)81 650 90 30 info@viamala.ch www.viamala.ch

Pauschalangebote Eine Vielzahl an Pauschalangeboten für Kurzaufenthalte oder für eine ganze Ferienwoche stehen zur Auswahl. Die jeweils aktuellen Angebote finden Sie im Internet unter www.viamala.ch.

Kontakt Gästeinformation Viamala Tel. +41 (0)81 650 90 30 info@viamala.ch www.viamala.ch

37


Viamala-Tipps Viamala Markt Möchten Sie ein Stück Viamala für sich zu Hause? Besuchen Sie den Viamala Markt-Shop in der Viamala Raststätte Thusis. Einheimische Lieferanten, vom Bauernbetrieb über die Bäckerei, von der Metzgerei bis zur Handwerkstatt betreiben den Viamala Markt gemeinsam als Genossenschaft. Hier finden Sie eine attraktive Auswahl typischer Produkte aus der Region. Eine wahre Schatztruhe mit einheimischen Spezialitäten aller Art – oder eben: Ein echtes Stück Viamala für daheim.

Kontakt/Verkauf Viamala Markt Viamala Raststätte Thusis AG 7430 Thusis Tel. +41 (0)81 651 05 44 www.viamalamarkt.ch

Viamala-Bücher-Tipps – Commercialstrasse über den Splügenpass Von Susanna Kraus und Georg Jäger. Preis: CHF 18.00. – Viamala-Guide Informationen rund um die Viamala-Schlucht. Preis: CHF 8.50. – Schattengott Der Krimi rund um die Viamala. Der Roman ist der erste Krimi von Uli Paulus, dem Erfinder des Viamala-Spiels. emons-Verlag (ISBN 978 389 705 970 2). Preis: CHF 14.90. – Flurnamen-Buch Andeer Was steckt hinter den Flurnamen? Preis: CHF 14.50. – Naturpark Beverin Kultur- und Landschaftsführer von Kurt Wanner (ISBN 978 3 7298 1179 9). Preis: CHF 22.00. – Das Ende des Lüschersees Die Geschichte des ehemaligen Sees am Heinzenberg von Gino Romegialli. Preis: CHF 34.00. – Die Geschichte vom Wasserfall (Rofflaschlucht) von Margret Rettich (ISBN 978-85546-285-8). Preis: CHF 24.90. Kontakt/Verkauf Gästeinformation Viamala (siehe Seite 3) und ausgesuchte Verkaufsstellen in der Region.

Spezielles aus der Region – VIAMALA – Dein Weg führt durch die Schlucht Das Lege- und Würfelspiel spielt nicht nur in der Region, es stammt auch von hier. Ein Grossteil der Spielfiguren wurde in Handarbeit durch die ARBES Arbeits- und Beschäftigungs stätten in Rothenbrunnen hergestellt. Preis: CHF 46.00. – «viaSpluga»-Säumerbrief Original-Dokument aus der Zeit, als Säumer wertvolle Waren aller Art über die Alpenpässe transportierten. Preis: ab CHF 26.00.

Kontakt/Verkauf Gästeinformation Viamala (siehe Seite 3) und ausgesuchte Verkaufsstellen in der Region.

38


Ăœbersichtsplan Erfahrungsreich Viamala

Weitere Informationen

Viamala Tourismus

39 Naturpark Beverin


Tel. +41 (0)81 650 90 30 Fax +41 (0)81 650 90 31 www.viamala.ch info@viamala.ch

Regionale Infostellen Gästeinformation Viamala Bodenplatz 4, CH-7435 Splügen Schalter-Öffnungszeiten Mo – Fr 08.00 – 12.00 / 13.30 – 17.30 Uhr Sa (Juni – Oktober und Dezember – März) 08.00 – 12.00 / 13.30 – 17.30 Uhr

Gästeinformation Viamala Bahnhof Thusis, CH-7430 Thusis Schalter-Öffnungszeiten Mo – Fr 07.00 – 18.30 Uhr Sa und So 08.10 – 12.40 / 13.30 – 17.30 Uhr

Viamala Das Erfahrungsreich. Winter 2017/18 (SW10261.1001.2001.3006de)  
Viamala Das Erfahrungsreich. Winter 2017/18 (SW10261.1001.2001.3006de)  

Viamala Das Erfahrungsreich. Winter 2017/18 (SW10261.1001.2001.3006de)