Page 1

Gezielte Weiterbildung im Unternehmen Mit individuellen Lernangeboten die Leistungsfähigkeit fÜrdern


Inhaltsverzeichnis

3 Wir steigern die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeitenden 4 Wir sind Ihr Bildungspartner 5 Wir beraten Sie gerne 6 Seminarübersicht 8 Massgeschneiderte Angebote 9 Ihr Gewinn durch unsere Flexibilität 10 Zufriedene Kunden sprechen für uns

«Wir helfen Ihnen, Ausbildungsbedürfnisse zu evaluieren und individuelle Lösungen zu erarbeiten.» Eugen Moser, Unternehmensleiter WISS

Impressum Herausgeberin und Copyright: Stiftung WISS Design: dezember und juli gmbh, www.dezemberundjuli.ch Textredaktion: Christine Hinnen, www.woertlich.ch Druck: Edubook AG, www.edubook.ch Ausgabe: September 2013

2


Wir steigern die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeitenden Massgeschneiderte Förderung von Sozial- und Umsetzungskompetenz Arbeitgeber stellen oft fest, dass ihre Mitarbeitenden über eine hohe Fachkompetenz verfügen, jedoch bei der Sozial- und Umsetzungskompetenz noch Optimierungspotenzial besteht. Unsere Ausbildungsangebote verstärken vorhandene Kompetenzen und fördern gezielt weniger ausgeprägte Fähigkeiten. Heute gehört es zu den wichtigsten Führungsaufgaben, dafür zu sorgen, dass die Mitarbeitenden über ein ausgewogenes Kompetenzprofil verfügen. Unsere Ausbildungsangebote helfen dabei: Die in dieser Broschüre vorgestellten Seminare wurden in Zusammenarbeit von WISS und IfWI speziell für Firmenkunden entwickelt. Auf Wunsch erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen auch massgeschneiderte Konzepte, die noch gezielter auf die unterschiedlichen Vorkenntnisse und Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden und die Ansprüche Ihres Unternehmens eingehen. Dabei ist unser Ziel stets klar: Ihre Mitarbeitenden bringen ihr ganzes Potenzial zur Geltung und entwickeln sich zu wertvollen Leistungsträgerinnen und Leistungsträgern.

Eugen Moser Unternehmensleiter WISS

Dr. Georg Balmer Leiter Institut für Wirtschaftsinformatik (IfWI)

Angela Müller Beraterin Firmenkunden WISS Bern

Rita Frei Standortleiterin und Beraterin Firmenkunden WISS St. Gallen

Weitere Informationen finden Sie auch in unseren Broschüren über die Grundund Erwachsenenbildung. Diese können Sie auf www.wiss.ch oder per Telefon

Grundbildung in Informatik

Mit einer Berufslehre gut gerüstet in die Zukunft starten

Sascha Bosshard Berater Firmenkunden WISS Zürich

Weiterbildung in Wirtschaft _ Informatik _ Organisation Mit Erfolg zum nächsten Karriereschritt

0848 82 12 12 bestellen.

3


Wir sind Ihr Bildungspartner Dank Erfahrung alle Anforderungen meistern Wir haben über 30 Jahre Erfahrung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. So können wir alle Stufen, von der beruflichen Grundbildung über die höhere Berufsbildung bis zur Fachhochschule, kompetent abdecken. Unsere Spezialistinnen und Spezialisten auf allen Bildungs­stufen kennen die Anliegen unserer Kundinnen und Kunden, können Ausbildungs­ lücken feststellen und in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber gezielte Fördermassnahmen durchführen. Die Anforderungen der Märkte meistern Jede unternehmerische Tätigkeit hat wirtschaftliche Auswirkungen. Deshalb werden optimierte Prozesse und kosteneffektive Projekte zu Schlüsselqualifikationen von kleinen und grossen Unternehmen. Die WISS hat früh erkannt, dass sich der Markt weg vom Wissen hin zum Können verändert. Wir unterstützen Sie dabei, indem unsere Kundenberater/innen mit Ihren Ausbildungsverantwortlichen zusammenarbeiten und den persönlichen Kontakt pflegen. Auf einen Blick – warum die WISS und das IfWI für Firmen die richtige Wahl sind __ Wir sehen die Weiterbildung der Mitarbeitenden als wichtigen Bestandteil des Unternehmenserfolgs. __ Wir orten den Bedarf nach Weiterbildung in Informatik, Wirtschaft, Projektmanagement, Organisation und Selbstmanagement. __ Wir setzen auf Praxisorientierung, Marktnähe und Transferkompetenz. __ Wir bieten einen flexiblen Dienstleistungsansatz. __ Wir setzen im Unterricht auf eine ausgewogene Vermittlung von Fach-, Sozial- und Umsetzungskompetenz. __ Wir sind der kompetente Weiterbildungspartner. Ihre Vorteile, wenn Sie die WISS / das IfWI wählen __ Wir haben über 30 Jahre Erfahrung: Sie besuchen bei uns breit abgestützte und doch topaktuelle Lehrgänge. __ Wir sind nah an der Praxis: Die meisten unserer Dozierenden arbeiten im unterrichteten Fachgebiet. __ Wir vermitteln Transferkompetenz: Ihre Mitarbeitenden wenden erworbenes Wissen an. __ Wir sind zuverlässige Partner: Dozierende, Mitarbeitende und Studierende können sich auf uns verlassen. __ Wir bieten ein durchgängiges Angebot, von der beruflichen Grundbildung bis zur Fachhochschule. __ Wir sind Marktführer: Unsere Studierenden zählen zu den Besten. __ Wir setzen auf Kontinuität, damit Ihre Mitarbeitenden auch ihre nächste Weiterbildung bei uns machen können.

Mit der WISS / dem IfWI legen Sie die Basis für gut ausgebildete Mitarbeitende. Berufsorientierte Bildung

Hochschulorientierte Bildung

NDS HF Eidg. Diplom

Höhere Fachschule HF

EMBA / MAS / DAS / CAS Fachhochschule FH

EMBA / MAS / DAS / CAS

Quartär

Universität / ETH

Tertiär

Eidg. Fachausweis Berufsmaturität

Passerelle

Informatiker/in EFZ für Berufsumsteiger/innen

Informatiker/in mit eidg. Fähigkeitszeugnis

Eidg. Fähigkeitszeugnis eines beliebigen Berufes

Informatiker/in mit eidg. Fähigkeitszeugnis und Berufsmaturität

Gymnasiale Maturität

Sek II

Basislehrjahr Informatik Obligatorische Schulzeit

4

Sek I


Wir beraten Sie gerne Firmenvereinbarungen zu Ihrem Vorteil Ihr/e persönliche/r Kundenberater/in ermittelt mit Ihnen zusammen die Ausbildungsbedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden. Gemeinsam legen Sie Ziele fest und definieren die Lerninhalte. Wann, wo und mit welchem Durchführungsmodell Ihre Mitarbeitenden ausgebildet werden, bestimmen Sie. Zu unserem Angebot gehört nach der Ausbildung auch das Messen des Ausbildungserfolgs. Darüber hinaus haben Sie als Unternehmen die Möglichkeit, mit der WISS / dem IfWI eine Firmenvereinbarung abzuschliessen. So kommen Ihre Mitarbeitenden für den Besuch eines offiziell ausgeschriebenen Lehrgangs in den Genuss einer Kostenvergünstigung. Gerne informieren wir Sie persönlich über die Vorteile der Firmenvereinbarung und den Kostenvorteil für Sie und Ihre Mitarbeitenden. WISS Bern Angela Müller Telefon 058 404 42 87 angela.mueller@wiss.ch

Fachhoch­ schule

WISS St. Gallen Rita Frei Telefon 058 404 42 44 rita.frei@wiss.ch

WISS Zürich IfWI Sascha Bosshard Dr. Georg Balmer Telefon 058 404 42 90 Telefon 058 404 42 64 sascha.bosshard@wiss.ch georg.balmer@kalaidos-fh.ch

Wirtschaft

Informatik

Organisation

Certificate of Advanced Studies FH in Business Performance und Intelligence Management

Bachelor of Sience FH in Business Information Technology

Master of Advanced Studies in IT Project Management

HF Betriebswirtschaft: Passerelle zum Bachelor FH in Business Information Technology

Certificate of Advanced Studies FH in Coaching Practitioner

Certificate of Advanced Studies FH in IT Riskmanagement und Compliance Certificate of Advanced Studies FH in IT Governance

HF Informatik: Passerelle zum Bachelor FH in Business Information Technology

Certificate of Advanced Studies FH in Diversity Projektmanagement

HF Wirtschaftsinformatik: Passerelle zum Bachelor FH in Business Information Technology Höhere Fachschule

Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF

Dipl Business Analyst/in NDS HF

Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF Fachrichtung Gesundheit

Dipl. Projektmanager/in NDS HF

Passerelle Wirtschaftsinformatiker/in mit Höherer Fachschule Höhere Fachprüfung

Eidg. dipl. ICT-Manager

Berufsprüfung

Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis

ICT-System- und Netzwerktechniker/in mit eidg. Fachausweis

Zertifikate

Social Media- / Online Marketing-Manager/in

MCSA – Microsoft Certified Solution Associate

Social Media Manager/in

MCSE – Microsoft Certified Solutions Expert

Spezialist/in in Unternehmens­ organisation mit eidg. Fachausweis

Netzwerktechniker/in CompTIA N+ PC-Techniker/in CompTIA A+ ECDL Advanced ECDL Standard ECDL Base Grundbildung

Informatiker/in EFZ Berufsumsteiger/in Fachrichtung Systemtechnik Informatiker/in EFZ Berufsumsteiger/in Fachrichtung Applikationsentwicklung Informatiker/in EFZ Fachrichtung Betriebsinformatik Informatiker/in EFZ Fachrichtung Systemtechnik Informatiker/in EFZ Fachrichtung Applikationsentwicklung Basislehrjahr-Informatik

5


Seminarübersicht – wir vermitteln die geeigneten Methoden Effizienz und Effektivität im Einklang Bildung soll nachhaltig sein – Fördermassnahmen müssen schnell wirken. Was wie ein unvereinbarer Gegensatz klingt, lässt sich mit der richtigen Methode umsetzen. Die meisten Mitarbeitenden lösen heute Aufgaben problemorientiert und nutzen dabei eine effiziente Methode, um rasch Resultate zu erzielen. Das «Problem Based Learning» greift diese Arbeitsweise auf und ergänzt sie mit Lerninhalten, die eine umfassende Lösungsund Umsetzungskompetenz ermöglichen. Dadurch wird sichergestellt, dass nicht «Wissensinseln» entstehen, sondern der grössere Zusammenhang erkannt wird. Wie im Berufsalltag kommen auch beim Lernen unterschiedliche Vorgehensweisen zum Einsatz. So kann Wissenserwerb in 10-minütigen «Micro Learning»-Einheiten erfolgen und die Umsetzungskompetenz in Fallstudien oder umfassenderen Aufgaben gefördert werden. Arbeitsgruppen mit Aufgabenstellungen aus der Praxis erhöhen die Sozialkompetenz. Die eingesetzten Methoden sind nicht experimentell, sondern bewähren sich seit Jahren bei unseren eidgenössisch anerkannten Ausbildungen und internationalen Zertifikatslehrgängen. Umsetzungskompetenz Projekt-Setup Projektmanagement Office Teamkonflikte Systemisches Konfliktmanagement

Sozialkompetenz

ITIL Foundation IT-Security SCRUM-Master

Fachkompetenz

Basierend auf den Forschungsschwerpunkten Wirtschaftsinformatik, Projekt- und Prozessmanagement haben wir folgende Seminare für Sie entwickelt: ITIL Foundation ITIL V3 ist heute Standard, wenn es um die Einführung von IT-Services oder die Überprüfung vorhandener Dienste geht. Wenn in Ihrem Unternehmen ITIL eingeführt oder vom Stand V2 aktualisiert werden soll, führt kein Weg an fundierten Basiskenntnissen vorbei. Mit unserer Vorbereitung auf die ITIL-Foundation-Prüfung schaffen Ihre Mitarbeitenden nicht nur die Prüfung, sondern legen auch das Fundament für eine seriöse Umsetzung von ITIL im Unternehmen. Dauer

Kurs-/Prüfungsort

Abschluss

Fokus

1 Tag

nach Vereinbarung

Basiswissen Servicemanagemnet / TÜV-Zertifikat

Fachkompetenz

IT-Security (ISO/IEC 27001) Mit der Globalisierung nimmt in den Unternehmen das Sicherheitsbedürfnis zu. Die Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben (Compliance) wird immer anspruchsvoller. Die Norm ISO/IEC 27001 formuliert nicht nur Anforderungen und Ziele zur Informationssicherheit, sondern berücksichtigt auch ein kosteneffizientes Management von Sicherheitsrisiken und dient der Sicherstellung der Konformität mit Gesetzen und Regulatorien. Wir zeigen Ihren Mitarbeitenden die wichtigsten Aspekte der Unternehmenssicherheit auf. Dauer

Kurs-/Prüfungsort

Abschluss

Fokus

2 Tage

nach Vereinbarung

ISO 27001 / TÜV-Zertifikat

Fachkompetenz

6


Teamkonflikte Konflikte haben die Tendenz, wiederzukehren – ob in Projekten, in Abteilungen oder im Unternehmen. Um eine nachhaltige Veränderung zu bewirken, muss man sich der zugrundliegenden Ursachen bewusst werden und Lösungsansätze analysieren können. Wir haben Best-Practice-Ansätze für das Teamkonfliktmanagement mit Aufstellungsarbeit entwickelt. In diesem zweitägigen Seminar lernen Ihre Mitarbeitenden, Konflikte effektiv, selbstreflektierend und sorgfältig zu bereinigen. Dauer

Kurs-/Prüfungsort

Abschluss

Fokus

2 Tage

nach Vereinbarung

Projektmanagement/Teambildungsprozess, Zertifikat Fachhochschule

Sozialkompetenz

Systemisches Konfliktmanagement Teamkonflikte bedeuten im Allgemeinen Energieverluste und Kostensteigerungen, somit erhöhen sie das Projekterfolgsrisiko. In Konflikten wirken in der Tiefe oft Faktoren (Soft Facts), die über ein Gespräch nicht zugänglich sind, sodass sie immer weiter­geführt werden. In diesem Seminar werden Simulations- und Lösungsverfahren vorgestellt, mit denen die in der Tiefe wirkenden Soft Facts erfasst und sichtbar gemacht werden können. Sie sind der einfache Schlüssel zu effizienter und nachhaltiger Konfliktlösung. Dauer

Kurs-/Prüfungsort

Abschluss

Fokus

2 Tage

nach Vereinbarung

Systemisches Teamkonfliktmanagement mit Struktur­aufstellungsarbeit, Zertifikat Fachhochschule

Sozialkompetenz

Projekt-Setup Ihre Mitarbeitenden kennen die Herausforderung, als Verantwortliche in Projektteams eine gute und adäquate Ausgangslage zu schaffen. Was diese Voraussetzungen ermöglicht, lernen sie an diesem zweitägigen Seminar. Wir reden nicht nur darüber – wir ermöglichen praxisnahe Lösungsansätze. Dauer

Kurs-/Prüfungsort

Abschluss

Fokus

2 Tage

nach Vereinbarung

Projektmanagement/Teambildungsprozess, Initialisierungssequenz für Projektteams, Zertifikat Fachhochschule

Umsetzungskompetenz

Projektmanagement Office Nicht allen ist immer klar, warum einige Projekte erfolgreich sind, andere jedoch scheitern. Oft lassen sich Projekte schlecht vergleichen und weisen eine stark individuelle Vorgehensweise auf. Was die Ursachen dafür sind und welche Massnahmen ergriffen werden müssen, um diesem Zustand entgegenzuwirken, lernen Ihre Mitarbeitenden in diesem Seminar. Dauer

Kurs-/Prüfungsort

Abschluss

Fokus

3 Tage

nach Vereinbarung

Initialisierungssequenz für Projektteams, Project Management Office / Multiprojektmanagement, Zertifikat Fachhochschule

Umsetzungskompetenz

SCRUM-Master SCRUM ist ein Thema, das beschäftigt und schon seit längerem erfolgreich in vielen IT-Entwicklungsabteilungen eingesetzt wird. Wollen Sie oder Ihr Team SCRUM-Master werden und mehr über SCRUM und die agile Entwicklungsmethodik erfahren? Dann ist dieses Seminar das Richtige für Sie. Dauer

Kurs-/Prüfungsort

Abschluss

Fokus

4 Abende

nach Vereinbarung

Agile Entwicklung als Umsetzungskompetenz, Zertifikat Fachhochschule

Fachkompetenz

7


Massgeschneiderte Angebote Wir richten uns nach Ihren Bedürfnissen Standardisierte Ausbildungen haben den Vorteil, dass sie anerkannte Abschlüsse ermöglichen und sich seit Jahren bewähren. Oft decken sie aber nur einen Teil der erforderlichen Massnahmen ab. So unterschiedlich wie Ihre Mitarbeitenden, so verschieden sind die Ausbildungsbedürfnisse in Ihrem Unternehmen. Sollten diese mit den vorhandenen Lehrgängen und Lernbausteinen nicht befriedigt werden können, ist ein individueller, massgeschneiderter Bildungsanlass die Lösung. Gerne helfen wir Ihnen, Ihr Ausbildungsbedürfnis zu evaluieren und dafür eine individuelle Lösung zu erarbeiten. Ihr/e persönliche/r Kundenberater/in evaluiert mit Ihnen zusammen Ihre Bildungsbedürfnisse. Gemeinsam legen Sie die Ausbildungsziele fest und definieren die Lerninhalte. Wann, wo und mit welchem Durchführungsmodell Ihre Mitarbeitenden ausgebildet werden, bestimmen Sie. WISS Bern Angela Müller Telefon 058 404 42 87 angela.mueller@wiss.ch

8

WISS St. Gallen Rita Frei Telefon 058 404 42 44 rita.frei@wiss.ch

WISS Zürich IfWI Sascha Bosshard Dr. Georg Balmer Telefon 058 404 42 90 Telefon 058 404 42 64 sascha.bosshard@wiss.ch georg.balmer@kalaidos-fh.ch


Ihr Gewinn durch unsere Flexibilität Unterschiedliche Durchführungsmodelle für mehr Individualität Als Bildungsanbieterin setzen wir auf höchste Flexibilität in der Durchführung. Ihre Ausbildungsbedürfnisse bestimmen unser Angebot. Die betrieblichen Prozesse in Ihrem Unternehmen geben vor, welche Durchführungsmodelle und Lernarten am besten geeignet sind, um den laufenden Betrieb so wenig wie möglich zu stören. Dabei konzentrieren wir uns darauf, Lücken im Bereich der Fach-, Sozial- und/oder Umsetzungskompetenz zu schliessen. Folgende Durchführungsmodelle haben sich in der Praxis bewährt: Lunch & Learn Mittagspausen werden für kompakte Schulungseinheiten sinnvoll genutzt. Gerne organisieren wir für Sie Lunch & Learn Sessions nach Ihren Vorstellungen. Floorwalker Wenn die Zeit für eine Ausbildung abseits des Arbeitsplatzes fehlt, kommen unsere Trainer in Ihre Abteilungen und unterstützen Ihre Mitarbeitenden am Arbeitsplatz. Classroom Training Bei grösseren Gruppen oder umfassenden Lerninhalten ist der Unterricht im Klassenzimmer eine effiziente Wissensvermittlung. Bei grösseren Gruppen setzen wir zusätzlich einen Coach ein, der Ihre Mitarbeitenden während des Unterrichts unterstützt. E-Learning Einzelne Lerneinheiten bieten wir auf E-Learning-Plattformen an. Ihre Mitarbeitenden lernen, wann und wo sie wollen.

Trainings in der Mittagspause, E-Learning oder Ausbildung im Klassenzimmer? Gemeinsam mit Ihnen evaluieren wir, welches die geeigneten Lernarten für Ihre Ansprüche und die Möglichkeiten Ihrer Mitarbeitenden sind, und führen die Trainings entsprechend durch. 9


Zufriedene Kunden sprechen für uns Referenzen und Erfolgsbeispiele Mit hoher Fachkompetenz gehen unsere Referentinnen und Referenten auf Ihre Bedürfnisse ein. Das schätzen Unternehmen und deren Mitarbeitende in der ganzen Schweiz. Ob Kurse für einzelne Mitarbeitende in KMU oder Schulungen und Migrationen für mehrere Hundert Teilnehmende mit Zehntausenden von Unterrichtslektionen: Unsere Kunden stellen uns ein gutes Zeugnis aus – lesen Sie folgend die Originalaussagen! Pistor AG «Pistor migrierte 300 Arbeitsplätze auf Windows 7 und Office 2010 und beauftragte die Stiftung WISS mit Superuserund Benutzerschulungen. Die Schulungen wurden auf unsere Bedürfnisse massgeschneidert, fanden in unseren Räumlichkeiten statt und entsprachen voll den Erwartungen der Teilnehmenden. Regelmässig erhielten wir eine Auswertung der Benutzerfragebogen, die immer sehr gut bis gut ausgefallen sind. Unsere Mitarbeitenden schätzten die hohe Fachkompetenz der Referenten und deren Fähigkeit, auf die Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen. Die Benutzer können das Know-how nun gewinnbringend in ihrer täglichen Arbeit einsetzen. Das Resultat war sofort spürbar.»  Markus Lötscher, CEO Pistor AG

Technorama «Am 9. und 15.4.2013 fanden die Outlook-Schulungen im Swiss Science Center Technorama statt. Ziel dieser Schulung war es, unseren Benutzern die neue Oberfläche von Outlook 2013 zu zeigen, zu erklären, wo findet man welche Funktionen und wie nutzt man Outlook als Planungsinstrument für die tägliche Arbeit. Die Dozierende, die die Schulung professionell im Namen der WISS durchführte, verstand es gut, die vom Wissensstand sehr unterschiedlichen Kursteilnehmer in die neue Outlook Version 2013 einzuführen. Auch für erfahrene Outlook Nutzer hatte sie noch nützliche Tipps parat, die den Umgang mit Outlook erleichtern. Wir danken der WISS für die kompetente und erfolgreiche Durchführung der Schulung.» Daniel Heinze, Leiter IT

UBS AG «Die WISS hat uns bei unserem Schulungsprojekt für Kundinnen kompetent beraten. Die Betreuung vor Ort war ausgesprochen hilfsbereit und professionell. Der Anlass war ein voller Erfolg.»  Andrea Aeberli, Projektleiterin Marketing Region Zürich

beco – Berner Wirtschaft «Hiermit bestätigen wir, dass die Stiftung WISS – Wirtschaftsinformatikschule Schweiz im Auftrag des beco – Berner Wirtschaft, Geschäftsbereich Arbeitsvermittlung, für Stellensuchende ECDL-Zertifikatskurse durchführt. Auftragsvolumen 2009: 300 Teilnehmende, 36’000 Lektionen. Auftragsvolumen 2010: 480 Teilnehmende, 57’600 Lektionen. Wir schätzen die professionelle Dienstleistung der Stiftung WISS – Wirtschaftsinformatikschule Schweiz und freuen uns auf eine weitere konstruktive Zusammenarbeit.»  Beat Niklaus, Stv. Fachbereichsleiter

Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT Migrationsschulung auf Windows 7 und Office 2007 «Die Stiftung WISS führte im Auftrag des Bundesamtes für Informatik und Telekommunikation BIT Migrationsschulungen für Bundesangestellte auf Windows 7 sowie Office 2007 durch. Diese Schulungen fanden in der ganzen Schweiz in den Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch statt. Insgesamt wurden ca. 20 000 Bundesangestellte unterrichtet. Bis zu 8 Kursleitende der WISS waren gleichzeitig im Einsatz, um parallel bis zu 120 Personen im Gebrauch der neuen Softwareversionen zu instruieren. Das Projekt dauerte insgesamt 4 Jahre und fand parallel zum Rollout der neuen Software-Versionen in den Bundesämtern statt.»  www.bit.admin.ch

Die Schweizerische Post «Die Stiftung WISS führte in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Post Schulungen für ihre Mitarbeitenden auf Windows Vista sowie Office 2007 durch. Diese Schulungen fanden in der ganzen Schweiz in den Sprachen Deutsch, Italienisch und Französisch statt. Insgesamt wurden 51 Einführungskurse mit 459 Teilnehmenden und 111 ECDL-Standardkurse mit 1125 Teilnehmenden in Deutsch, Französisch und Italienisch für das ECDL-Start-Zertifikat durchgeführt. Die WISS hat für 1% der deutschen Einführungskurstage und für 22% der deutschen ECDL-Start-Kurstage die Kursleitungen übernommen. Der Durchschnittswert aller Kursbewertungen für die Einführungskurse lag bei 8.23 Punkten und für die ECDL-Standardkurse bei 8.44 Punkten (von maximal 10 Punkten). Das erfolgreich durchgeführte Projekt dauerte vom 01.03.2012 bis 31.12.2012.»  Franziska Röthlisberger, Dipl. Projektmanagerin NDS HF

10


«Wir sorgen dafür, dass Ihre Mitarbeitenden zu wertvollen Leistungs­ trägerinnen und Leistungsträgern werden.»

! n e p p a h T I e k a m

Eugen Moser, Unternehmensleiter WISS


Partnerschaften CompTIA Academy ECDL ICT Switzerland Microsoft Silver Partner Modell F ODEC SPM Swiss ICT TÜV SÜD VIW VZPM Testcenter ECDL Pearson VUE Prometric

Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme

Schweizerisches Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen

European Foundation for Quality Management


...und ganz in Ihrer Nähe ! WISS Bern

Angela Müller Beraterin Firmenkunden Ostermundigenstrasse 81 3006 Bern Telefon 058 404 42 87 Telefax 058 404 42 12 E-Mail angela.mueller@wiss.ch

WISS St. Gallen Rita Frei Standortleiterin und Beraterin Firmenkunden Teufenerstrasse 3 9000 St. Gallen Telefon 058 404 42 44 Telefax 058 404 42 13 E-Mail rita.frei@wiss.ch

WISS Zürich

Sascha Bosshard Berater Firmenkunden Hohlstrasse 535 8048 Zürich Telefon 058 404 42 90 Telefax 058 404 42 11 E-Mail sascha.bosshard@wiss.ch

IfWI

Dr. Georg Balmer Leiter Institut für Wirtschaftsinformatik (IfWI) Hohlstrasse 535 8048 Zürich Telefon 058 404 42 64 E-Mail georg.balmer@kalaidos-fh.ch

Find us!

www.facebook.com/wisschweiz www.xing.com/companies/stiftungwiss www.linkedin.com/company/wiss-wirtschaftsinformatikschule-schweiz

Kalaidos vereinigt Bildungsinstitute von der Volksschul- und Gymna­ sialstufe über die berufliche Aus- und Weiter­ bildung bis zur Fach­ hochschul- und Universitätsstufe. Als Bildungsgruppe verfügt Kalaidos zu­dem über ein methodisch-didaktisches Kompetenzzentrum, über ein Bildungsmedienhaus und über Unternehmen, die auf innerbetriebliche Bildungskonzepte spezialisiert sind. Als Partner von Menschen aller Lebensphasen sowie Unternehmen jeglicher Grösse und Branche bietet Kalaidos bedürfnisgerechte, zielorientierte und effiziente Bildungs­ leistungen an.

In Kooperation mit dem Institut für Wirtschaftsinformatik (IfWI) der staatlich WISS – eine Stiftung

genehmigten und beaufsichtigten

der Kalaidos Bildungsgruppe Schweiz

Kalaidos Fachhochschule Schweiz.

WISS Broschüre 'Firmenkunden' 2016  

Gezielte Weiterbildung im Unternehmen

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you