Issuu on Google+

Grundbildung in Informatik

Mit einer Berufslehre gut ger端stet in die Zukunft starten


Inhaltsverzeichnis

3 4 5 7 9 10 11 13 14

Legen Sie heute den Grundstein für Ihre Karriere! Informatik und Wirtschaft: Für Aus- und Weiterbildung zur WISS! Lehrwerkstatt und Praktikum Basislehrjahr Informatik Informatiker/in EFZ Fachrichtung Betriebsinformatik Informatiker/in EFZ Fachrichtung Systemtechnik Informatiker/in EFZ Fachrichtung Applikationsentwicklung Informatiker/in EFZ Berufsumsteiger/in Fachrichtung Systemtechnik

Informatiker/in EFZ Berufsumsteiger/in Fachrichtung Applikations entwicklung

«Eine Informatikausbildung ist Ihr erster Schritt in eine erfolgreiche Berufs­ laufbahn.» Rolf Ryser, Schulleiter Grundbildung Zürich

Impressum Herausgeberin und Copyright: Stiftung WISS Design: dezember und juli gmbh, www.dezemberundjuli.ch Textredaktion: Christine Hinnen, www.woertlich.ch Druck: Edubook AG, www.edubook.ch Ausgabe: Juni 2015


Legen Sie heute den Grundstein für Ihre Karriere! Das Berufsfeld Informatik bietet beste Chancen «In welche Richtung soll mein Berufsweg gehen? Wie kann ich meine Talente am besten einbringen? Wo lassen sich Arbeit und Spass verbinden?» Wenn Sie sich diese und ähnliche Fragen stellen, sind Sie bei der WISS richtig. Mit der Ausbildung zum/zur Informatiker/in mit eidg. Fähigkeitszeugnis erarbeiten Sie sich das optimale Fundament für eine erfolgreiche Berufslaufbahn. Egal, ob Sie sich – mit oder ohne Basislehrjahr Informatik – für die Ausbildung in Betriebsinformatik, Systemtechnik oder in Applikationsentwicklung entscheiden oder als Berufsumsteiger/in die zweijährige Ausbildung in einer dieser Richtungen wählen: Bei uns finden Sie auf jeden Fall die für Sie passende Förderung. Die Wirtschaftsinformatikschule Schweiz WISS ist mit über 30 Jahren Erfahrung Marktleaderin in der Aus- und Weiterbildung von Informatikberufen. Unsere gut ausgebildeten Dozierenden arbeiten selber im Beruf und bilden sich laufend weiter. Eine unserer grössten Stärken als Schule liegt im Wissenstransfer: Hervorragend eingerichtete Werkstätten und Praktikumsbetriebe sorgen dafür, dass alle Schülerinnen und Schüler am Ende ihrer Ausbildung in der Lage sind, das in der Theorie Erlernte auch praktisch anzuwenden. Melden Sie sich bei uns – und Ihrem künftigen beruflichen Erfolg steht nichts mehr im Weg. Ihre Fragen beantworten wir gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch. Wir freuen uns auf Sie!

Eugen Moser Unternehmensleiter

Rita Frei Standort- und Schulleiterin Grundbildung St. Gallen

Peter Thomet Schulleiter Grundbildung Bern

Rolf Ryser Schulleiter Grundbildung Zürich

Career Codes Benutzen Sie die bei den Ausbildungen aufgeführten Career Codes auf unserer Website als direkten Weg zu weiteren Informationen: Geben Sie die Grossbuchstaben einfach ins Suchfeld ein.


Informatik und Wirtschaft: Für Aus- und Weiterbildung zur WISS! Bewährte Schule mit jahrzehntelangem Engagement und praktischer Kompetenz WISS  – von der Grundbildung bis zur Fachhochschule: Die Wirtschaftsinformatikschule Schweiz steht für die berufliche Grundbildung in Informatik und für die berufliche Weiterbildung in den Bereichen Wirtschaft, Informatik und Organisation sowie für firmenspezifische Schulungen. Seit über 30 Jahren im Markt, akzeptiert und bestens vernetzt 1982 hat der Bund den ersten Ausbildungslehrgang für Informatik-Projektleitende in Zürich durchgeführt und damit die WISS gegründet. 2002 wurde sie in eine Stiftung umgewandelt und in die Kalaidos Bildungsgruppe Schweiz integriert; 2003 kam die Höhere Fachschule für Wirtschaftsinformatik dazu. Seit ihrer Gründung hat die WISS Tausende Informatiker/innen ausgebildet. Die Studierenden besuchen Lehrgänge in Zürich, Bern oder St. Gallen, wo gut ausgebildete Dozierende – die meisten selber im unterrichteten Fachgebiet berufstätig – einen praxisnahen und abwechslungsreichen Unterricht gestalten. Wir arbeiten mit ausgewählten Verbänden und Institutionen zusammen und pflegen Firmenpartnerschaften – für die Verbindung zur Wirtschaft und den Informationsaustausch. Damit stellen wir sicher, dass unsere Ausbildungen stets an den Bedürfnissen des Marktes orientiert und unsere Diplome breit anerkannt sind. Die kontinuierlich hohe Qualität unseres Unterrichts können wir durch die Zertifizierung nach ISO 9001:2000, EFQM und EduQua garantieren. Und nicht zuletzt legen wir grossen Wert auf Teamarbeit und auf einen fairen Umgang miteinander. Auf einen Blick – warum die WISS für Sie die richtige Wahl ist __ WISS hat über 30 Jahre Erfahrung: Wir bieten Ihnen ein breit abgestütztes und aktuelles Bildungsangebot. __ WISS ist nah an der Praxis: Die meisten unserer Dozierenden arbeiten im unterrichteten Fachgebiet. __ WISS vermittelt Transferkompetenz: Sie erwerben nicht nur Wissen, sondern lernen auch, wie Sie es anwenden. __ WISS ist eine zuverlässige Partnerin: Dozierende, Mitarbeitende und Studierende können sich auf uns verlassen. __ WISS bietet ein durchgängiges Angebot: Von der beruflichen Grundbildung bis zur Fachhochschule. __ WISS ist die Marktleaderin: Unsere Studierenden zählen zu den Besten. __ WISS setzt auf Kontinuität: Damit Sie auch Ihre nächste Weiterbildung bei uns machen können. Haben Sie noch Fragen? Unsere Bildungsberatung ist jederzeit für Sie da!

Mit Ihrer Berufs- und/oder Weiterbildung bei der WISS legen Sie das Fundament für eine erfolg­reiche Berufskarriere. Berufsorientierte Bildung

Hochschulorientierte Bildung

NDS HF Eidg. Diplom

Höhere Fachschule HF

EMBA / MAS / DAS / CAS Fachhochschule FH

EMBA / MAS / DAS / CAS

Quartär

Universität / ETH

Tertiär

Eidg. Fachausweis Berufsmaturität

Passerelle

Informatiker/in EFZ für Berufsumsteiger/innen

Informatiker/in mit eidg. Fähigkeitszeugnis

Eidg. Fähigkeitszeugnis eines beliebigen Berufes

Informatiker/in mit eidg. Fähigkeitszeugnis und Berufsmaturität

Gymnasiale Maturität

Sek II

Basislehrjahr Informatik Obligatorische Schulzeit

4

Sek I


Lehrwerkstatt und Praktikum Theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen Wissenstransfer bedeutet: Sie wenden Ihr Wissen aus der Ausbildung in der Praxis richtig und effizient an. Darauf legen wir bei der WISS allergrössten Wert. Wissenstransfer in zwei Phasen Im ersten Teil Ihrer Ausbildung erproben Sie, neben dem allgemeinbildenden Unterricht und dem Fachunterricht, Ihr Wissen in unseren bestens ausgestatteten Lehrwerkstätten direkt in der Praxis. Das stellt nicht nur den Wissenstransfer sicher, sondern macht die Ausbildung abwechslungsreich. Dieser Teil der Ausbildung dauert bei der vierjährigen Grundbildung zwei Jahre, bei der zweijährigen Ausbildung für Berufsumsteiger/innen ein Jahr. Im zweiten Teil der Ausbildung vertiefen und erweitern Sie Ihre Kompetenzen während eines Praktikums in einem Informatik­ unternehmen oder in einer Firma mit Informatikabteilung. Sie lernen viel Neues und sind in der Lage, Informatikaufgaben selbstständig zu planen und fachgerecht auszuführen. Dieser Teil der Ausbildung dauert bei der vierjährigen Grundbildung 23 Monate, bei der zweijährigen Ausbildung für Berufsumsteiger/innen 12 Monate. Zum Abschluss die Praxisarbeit Ihre Praktikumsfirma wählen Sie nach Ihren Bedürfnissen aus und bewerben sich selbstständig für die Praktikumsstelle. Davor haben Sie gelernt, wie man ein professionelles Bewerbungsdossier zusammenstellt, und ein Bewerbungsgesprächs­ trainig absolviert. Selbstverständlich unterstützen wir Sie in der Bewerbungsphase mit Rat und Tat. Ihr Praktikum schliessen Sie mit einer individuellen Praxisarbeit (IPA) in der Praktikumsfirma ab. Dazu gehört eine Projektarbeit, bei der Ihr/e Fachvorgesetzte/r der Praktikumsfirma und eine externe Expertin oder ein externer Experte Sie begleiten. Nach Ihrem Praktikum und erfolgreicher individueller Praxisarbeit sowie genügendem Notendurchschnitt erhalten Sie das eidg. Fähigkeitszeugnis als Informatiker/in.

Wirtschaft Höhere Fachschule

Informatik

Organisation

Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF

Dipl Business Analyst/in NDS HF

Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF Fachrichtung Gesundheit

Dipl. Projektmanager/in NDS HF

Passerelle Wirtschaftsinformatiker/in mit Höherer Fachschule Höhere Fachprüfung

Eidg. dipl. ICT-Manager

Berufsprüfung

Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis

ICT-System- und Netzwerktechniker/in mit eidg. Fachausweis

Zertifikate

Social Media- / Online Marketing-Manager/in

MCSA – Microsoft Certified Solution Associate

Social Media Manager/in

MCSE – Microsoft Certified Solutions Expert

Spezialist/in in Unternehmens­ organisation mit eidg. Fachausweis

Netzwerktechniker/in CompTIA N+ PC-Techniker/in CompTIA A+ ECDL Advanced ECDL Standard ECDL Base Grundbildung

Informatiker/in EFZ Berufsumsteiger/in Fachrichtung Systemtechnik Informatiker/in EFZ Berufsumsteiger/in Fachrichtung Applikationsentwicklung Informatiker/in EFZ Fachrichtung Betriebsinformatik Informatiker/in EFZ Fachrichtung Systemtechnik Informatiker/in EFZ Fachrichtung Applikationsentwicklung Basislehrjahr-Informatik

5


«Mitarbeitende mit fun­ dierten Grundkenntnissen in der IT sind heute gefragt – und werden auch in Zukunft gefragt sein!» Peter Thomet, Schulleiter Grundbildung Bern

6


Basislehrjahr Informatik Vollzeit, 2 Semester Sie haben Freude am Umgang mit Computern und sind an technischen und betrieblichen Zusammenhängen interessiert. Sie können analytisch denken und sich sprachlich gut ausdrücken. Mit dem Basislehrjahr Informatik legen Sie die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere. Informatiker/innen sind Planer/innen, Umsetzer/innen und Unterstützer/innen der Netzwerke und Programme eines Unternehmens. Sie helfen ihren Kolleginnen und Kollegen bei Fragen und Problemen und erleben Erfolgsmomente, wenn sie ein schwieriges Problem alleine oder im Team lösen konnten. Der Weg zu diesem Ziel ist anspruchsvoll. Innerhalb eines Jahres vermitteln wir Ihnen in offiziell anerkannten Informatikmodulen die Grundlagen zum Beruf des Informatikers / der Informatikerin. Sie können danach z. B. einen Webauftritt umsetzen, ein Netzwerk planen, sehr gut mit den Office-Programmen umgehen und natürlich Ihren eigenen PC optimal organisieren. Hinzu kommen Fächer wie Mathematik, Naturwissenschaft, Englisch und Allgemeinbildung. Gegen Ende des Basislehrjahrs entscheiden Sie, ob der Beruf des Informatikers / der Informatikerin die richtige Wahl für Sie ist: __ Die Ausbildung war intensiv und hat Spass gemacht – aber Sie entscheiden sich für einen anderen Berufsweg. Kein Problem: Sie haben profitiert und können leichte bis mittelschwere PC- und Netzwerkprobleme zukünftig selber lösen. __ Die Ausbildung war intensiv, hat Spass gemacht – und Sie entscheiden sich für eine Informatikausbildung. Wenn Ihr Notendurchschnitt der absolvierten Informatikmodule genügend ist, steigen Sie ohne Umwege ins 2. Ausbildungsjahr zum/ zur Informatiker/in mit eidg. Fähigkeitszeugnis ein. Sie wünschen eine persönliche Beratung? Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Bern Telefon 058 404 42 02 E-Mail bern@wiss.ch

St. Gallen Telefon 058 404 42 03 E-Mail stgallen@wiss.ch

Zürich Telefon 058 404 42 01 E-Mail zuerich@wiss.ch

Weitere Informationen finden Sie auf www.wiss.ch Career Code

BLJ

Ist der Beruf des Informatikers / der Informatikerin der richtige für Sie? Das Basislehrjahr Informatik bei der WISS vermittelt Ihnen die Grundlagen dafür.

7


«Eine solide Berufslehre ist nach wie vor eine hervorragende Basis, um im Geschäftsleben voranzukommen – erst recht als Informatiker/in in einem spannenden und zukunftsträchtigen Umfeld.» Rita Frei, Standort- und Schulleiterin St. Gallen

8


Informatiker/in EFZ Fachrichtung Betriebsinformatik 4 Semester Vollzeit, 4 Semester Praktikum Informatikerinnen/Informatiker der Fachrichtung Betriebsinformatik nehmen neue Geräte in Betrieb, überprüfen eingehende Software-Versionen, führen sie in den Betrieb ein, überwachen Server und Prozesse. Sie stellen den Kunden- und Benutzersupport sicher und sorgen für die Betriebssicherheit. Dazu müssen sie Problemen konsequent nachgehen, nachhaltige Lösungen finden und Benutzerinnen und Benutzern mit Fingerspitzengefühl in neuen Anwendung schulen. Sie entwickeln Software für den Einsatz in Dienstleistungen, Prozessen, Produkten und Steuerungen aller Branchen. Das Lösen von Geräteproblemen und Beheben von Störungen in Netzwerken ist ihr Fachgebiet als Informatiker/in Fachrichtung Betriebsinformatik. Da Sie die Grundlagen des Programmieren kennen lernen, helfen Sie aber auch mit, wenn SoftwareVersionen überprüft werden müssen und kleinere Programmieraufgaben zu erledigen sind. In dieser Ausbildung vermitteln wir ihnen die Techniken zur Planung, Programmierung, Umsetzung und Pflege von SoftwareApplikationen und IT-Systemen. Wir stellen sicher, dass Sie die Grundlagen eines Informatikers / einer Informatikerin in einem anspruchsvollen Umfeld beherrschen. Ihre Perspektive: Spannende und abwechslungsreiche Aufgaben Nach dem erfolgreichen Lehrabschluss als Informatiker/in mit der Fachrichtung Betriebsinformatik sind Sie in der Lage, in einem vielfältigen und spannenden ICT-Umfeld als Betriebsinformatiker/in zu arbeiten. Ob Sie in einem kleinen oder grossen Unternehmen, eher selbstständig oder mit anderen gemeinsam im Team arbeiten möchten, ist Ihre Entscheidung. Sie wünschen eine persönliche Beratung? Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Bern Telefon 058 404 42 02 E-Mail bern@wiss.ch

St. Gallen Telefon 058 404 42 03 E-Mail stgallen@wiss.ch

Zürich Telefon 058 404 42 01 E-Mail zuerich@wiss.ch

Weitere Informationen finden Sie auf www.wiss.ch Career Code

IFZ

Für Fachfrauen Informatik mit eidg. Fähigkeitszeugnis öffnen sich Türen zu anspruchsvollen, spannenden und zukunfts­orientierten Arbeitsplätzen in führenden Unternehmen.

9


Informatiker/in EFZ Fachrichtung Systemtechnik 4 Semester Vollzeit, 4 Semester Praktikum Schon immer konnten Sie vernetzte Systeme erkennen, analysieren und verbessern. Nun ist es an der Zeit, einen Schritt weiterzugehen. Lernen Sie das Handwerk des Systemtechnikers / der Systemtechnikerin von Grund auf. Wenn es ein Problem in einem komplexen Netzwerk gibt, finden Sie als Informatiker/in Fachrichtung Systemtechnik die Lösung. Wenn der Drucker drahtlos nicht ansprechbar ist, können Sie weiterhelfen. Verbindungsschwierigkeiten ins Internet beheben Sie mit Leichtigkeit. In dieser Ausbildung vermitteln wir Ihnen die Techniken zur Planung, Umsetzung und Pflege von IT-Systemen. Als weiteren Schwerpunkt erarbeiten Sie sich das nötige Know-how, um Netzwerke zu optimieren. Wir stellen sicher, dass Sie die Grundlagen eines Informatikers / einer Informatikerin in einem anspruchsvollen Umfeld beherrschen. Ihre Perspektive: Einsatz auch in grossen Netzen Nach Ihrem Lehrabschluss als Informatiker/in mit der Fachrichtung Systemtechnik sind Sie in der Lage, in einem vielfältigen und spannenden IT-Umfeld als Systemtechniker/in zu arbeiten. Ob Sie in einem kleinen oder grossen Unternehmen, eher selbstständig oder mit anderen gemeinsam im Team arbeiten möchten, ist Ihre Entscheidung. Sie wünschen eine persönliche Beratung? Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Bern Telefon 058 404 42 02 E-Mail bern@wiss.ch

St. Gallen Telefon 058 404 42 03 E-Mail stgallen@wiss.ch

Zürich Telefon 058 404 42 01 E-Mail zuerich@wiss.ch

Weitere Informationen finden Sie auf www.wiss.ch Career Code

IFZ

Netzwerk- und Systemtechnikfachleute sind mit ihren Fähigkeiten als wertvolle Mitarbeitende sowohl in KMU als auch in grossen Unter­nehmen äusserst gefragt.

10


Informatiker/in EFZ Fachrichtung Applikationsentwicklung 4 Semester Vollzeit, 4 Semester Praktikum Überlegen, Tüfteln, Planen und Umsetzen sind Ihre Stärken; Sie arbeiten ebenso gerne alleine wie im Team. Sie gehen logisch vor, haben ein gutes Vorstellungsvermögen und lösungs­ orientiertes Arbeiten liegt Ihnen. Dann ist klar: Die Fachrichtung Applikationsentwicklung ist die richtige Wahl für Sie. Applikationsentwickler/innen können Herausforderungen strukturiert analysieren sowie Lösungen dafür erarbeiten und auf ihre Tauglichkeit prüfen. Sie wissen, dass die erste Möglichkeit nicht immer die beste ist. Dabei gehen Sie logisch und zielgerichtet vor und erarbeiten Schritt für Schritt aus Ideen fertige Software. In der Ausbildung zum/zur Informatiker/in Fachrichtung Applikationsentwicklung lernen Sie Planungsmöglichkeiten, Programmiersprachen und Testumgebungen kennen. Wir unterstützen Sie mit unserer langjährigen Erfahrung auf Ihrem Weg, indem wir Ihnen das nötige Fachwissen vermitteln. Sie bringen dafür Motivation und Leistungsbereitschaft mit, so wird das für Sie und uns eine gute Zusammenarbeit. Beste Aussichten: Der Markt wartet auf Sie Applikationsentwickler/innen sind im Markt gefragte Berufsleute. Wir unterstützen Sie mit unserer langjährigen Erfahrung und unserem Know-how wie auch mit unseren bewährten Methoden des Wissenstransfers auf Ihrem Weg, aus Ideen fertige funktionierende Lösungen zu erarbeiten. Damit auch andere Menschen und Unternehmen von Ihrem Talent und Ihren Fähigkeiten profitieren können. Sie wünschen eine persönliche Beratung? Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Bern Telefon 058 404 42 02 E-Mail bern@wiss.ch

St. Gallen Telefon 058 404 42 03 E-Mail stgallen@wiss.ch

Zürich Telefon 058 404 42 01 E-Mail zuerich@wiss.ch

Weitere Informationen finden Sie auf www.wiss.ch Career Code

IFZ

Als Applikationsentwickler/in kennen Sie Planungsmöglichkeiten, Programmiersprachen sowie Test­ umgebungen und können aus Ideen fertige Software entwickeln.

11


«Eine Verwandte hatte über zwei Jahre einen Praktikanten der WISS, der sich mit seinen ITFähigkeiten und -Kennt­ nissen klar von der grauen Masse abhob. Er wurde nach Ende seines Praktikumsvertrags fest eingestellt und ist heute Leiter in der Technik.» Tobias Harnickell, Informatiker EFZ, Fachrichtung Systemtechnik, Lernender WISS

12


Informatiker/in EFZ Berufsumsteiger/in Fachrichtung Systemtechnik 2 Semester berufsbegleitend, 2 Semester Praktikum Sie verfügen über Berufserfahrung oder einen Berufsabschluss mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis und merken jedoch, dass Sie den erlernten Beruf nicht mehr ausüben möchten oder können. Sie beschäftigen sich in Ihrer Freizeit heute schon mit Informatik und nun wollen Sie Ihr Hobby zum Beruf machen. Die verkürzte Ausbildung zum/zur Informatiker/in Fachrichtung Systemtechnik macht es möglich. Lernen Sie das Handwerk des Systemtechnikers / der Systemtechnikerin von Grund auf. Wir vermitteln Ihnen dabei die nötigen Grundlagen, um Systeme zu planen, umzusetzen, Fehler zu analysieren und nicht zuletzt, um anderen Menschen die tägliche Arbeit zu erleichtern. Dabei verbinden Sie das Gelernte mit Ihrer Berufserfahrung, profitieren von unserem Know-how und setzen dieses in die Praxis um, beispielsweise um Netzwerke zu optimieren. Beste Aussichten: Ihr Einsatz auch in grossen Netzen Nach Ihrem Lehrabschluss als Informatiker/in mit der Fachrichtung Systemtechnik sind Sie in der Lage, in einem vielfältigen und spannenden IT-Umfeld zu arbeiten. Ob Sie in einem kleinen oder grossen Unternehmen, eher selbstständig oder mit anderen gemeinsam im Team arbeiten möchten, ist Ihre Entscheidung. Sie wünschen eine persönliche Beratung? Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Bern Telefon 058 404 42 02 E-Mail bern@wiss.ch

St. Gallen Telefon 058 404 42 03 E-Mail stgallen@wiss.ch

Zürich Telefon 058 404 42 01 E-Mail zuerich@wiss.ch

Weitere Informationen finden Sie auf www.wiss.ch Career Code

SYSU

Die WISS weiss, wie man junge motivierte Menschen zum Erfolg bringt. Mit Ihrem Einsatz und unserer Kompetenz stellen wir sicher, dass Sie als Berufsumsteiger/in Ihr Ziel auch sicher erreichen.

13


Informatiker/in EFZ Berufsumsteiger/in Fachrichtung Applikationsentwicklung 2 Semester berufsbegleitend, 2 Semester Praktikum Sie verfügen über Berufserfahrung oder einen Berufsabschluss mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis und merken jedoch, dass Sie den erlernten Beruf nicht mehr ausüben möchten oder können. Sie beschäftigen sich in Ihrer Freizeit mit Informatik und wollen diesen Beruf von Grund auf erlernen. Mit der verkürzten Ausbildung zum/zur Informatiker/in Fachrichtung Applikationsentwicklung erfüllen Sie sich diesen Wunsch. Applikationsentwickler/innen können Herausforderungen strukturiert analysieren sowie Lösungen dafür erarbeiten und auf ihre Tauglichkeit prüfen. Sie wissen, dass die erste Möglichkeit nicht immer die beste ist. Bei Ihrer Arbeit gehen Sie logisch und zielgerichtet vor und erarbeiten Schritt für Schritt aus Ideen fertige Software. Sie arbeiten ebenso gerne allein wie im Team, können logisch abstrakt denken und verfügen über analytische Fähigkeiten. In der Ausbildung zum/zur Informatiker/in Fachrichtung Applikationsentwicklung lernen Sie Planungsmöglichkeiten, Programmiersprachen und Testumgebungen kennen. Wir unterstützen Sie mit unserer langjährigen Erfahrung auf Ihrem Weg, indem wir Ihnen das nötige Fachwissen vermitteln. Dafür bringen Sie Motivation und Leistungsbereitschaft mit. So wird das für Sie und uns eine gute Zusammenarbeit. Beste Aussichten: Der Markt wartet auf Sie Applikationsentwickler/innen sind im Markt gefragte Berufsleute. Wir unterstützen Sie mit unserer langjährigen Erfahrung, unserem Know-how sowie unseren bewährten Methoden des Wissenstransfers. Aus Ihren Ideen erarbeiten Sie funktionierende Lösungen. Damit auch andere Menschen und Unternehmen von Ihrem Talent und Ihren Fähigkeiten profitieren können! Sie wünschen eine persönliche Beratung? Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Bern Telefon 058 404 42 02 E-Mail bern@wiss.ch

St. Gallen Telefon 058 404 42 03 E-Mail stgallen@wiss.ch

Weitere Informationen finden Sie auf www.wiss.ch Career Code

APIU

Verbinden Sie Ihre Berufserfahrung mit zusätzlichem Wissen im Bereich der Applikations­ entwicklung und schaffen Sie sich als gefragte Fachperson interessante Berufsperspektiven.

14

Zürich Telefon 058 404 42 01 E-Mail zuerich@wiss.ch


ÂŤFundiert ausgebildete Mitarbeitende werden auch in Zukunft die gefragtesten Berufsleute sein!Âť

! T I R O F O G

Eugen Moser, Unternehmensleiter WISS


Partnerschaften CompTIA Academy ECDL ICT Switzerland Modell F ODEC SPM Swiss ICT VIW VZPM Testcenter ECDL Pearson VUE

Schweizerische Vereinigung f체r Qualit채ts- und Management-Systeme

Schweizerisches Qualit채tszertifikat f체r Weiterbildungsinstitutionen

European Foundation for Quality Management


...und ganz in Ihrer Nähe ! Bern

Ostermundigenstrasse 81 3006 Bern Telefon 058 404 42 02 Telefax 058 404 42 12 E-Mail bern@wiss.ch

St. Gallen

Teufenerstrasse 3 9000 St. Gallen Telefon 058 404 42 03 E-Mail stgallen@wiss.ch

Zürich

Hohlstrasse 535 8048 Zürich Telefon 058 404 42 01 Telefax 058 404 42 11 E-Mail zuerich@wiss.ch

Find us!

www.facebook.com/wisschweiz www.xing.com/companies/stiftungwiss www.linkedin.com/company/wiss-wirtschaftsinformatikschule-schweiz

Kalaidos vereinigt Bildungsinstitute von der Volksschul- und Gymna­ sialstufe über die berufliche Aus- und Weiter­ bildung bis zur Fach­ hochschul- und Universitätsstufe. Als Bildungsgruppe verfügt Kalaidos zu­dem über ein methodisch-didaktisches Kompetenzzentrum, über ein Bildungsmedienhaus und über Unternehmen, die auf innerbetriebliche Bildungskonzepte spezialisiert sind. Als Partner von Menschen aller Lebensphasen sowie Unternehmen jeglicher Grösse und Branche bietet Kalaidos bedürfnisgerechte, zielorientierte und effiziente Bildungs­ leistungen an.

In Kooperation mit dem Institut für Wirtschaftsinformatik (IfWI) der staatlich WISS – eine Stiftung

genehmigten und beaufsichtigten

der Kalaidos Bildungsgruppe Schweiz

Kalaidos Fachhochschule Schweiz.


WISS Broschüre 'Grundbildung' 2016