Issuu on Google+

/ WAS \ WANN / WO COSA QUANDO DOVE

11

NO NO VEMBE VEM R / 201 BRE

3

Der Kultur-Veranstaltungskalender / Calendario delle attività culturali Eine Initiative der Stiftung Südtiroler Sparkasse / Un’iniziativa della Fondazione Cassa di Risparmio di Bolzano

innGew on Mit iel / Cremi! sp o a p c e zu Gio

hein 4 utsc n! / 4 G winne palio! ge ni in buo

ANDHIM DJ SET

5 JAHRE KÜNSTLERKOLLEKTIV WUPWUP

DER PROZESS

THEATERHIGHLIGHT MIT PHILIPP HOCHMAIR

LA LUNGA NOTTE DEI MUSEI DI BOLZANO

SEI MUSEI IN UNA NOTTE

IM WEISSEN RÖSSL

OPERETTE VON RALPH BENATZKY


IMPRESSUM / COLOPHON – NR. 61 _ November / Novembre 2013 COVER Dj Duo Andhim © Felix Hild Stiftung Südtiroler Sparkasse Fondazione Cassa di Risparmio di Bolzano Talfergasse 18 Via Talvera. I-39100 Bozen / Bolzano www.stiftungsparkasse.it www.fondazionecassarisparmiobz.it Die Daten für den Kalenderteil von WasWannWo werden über eine Auswahl dem Kulturportal Südtirol kultur.bz.it entnommen. Redaktionsschluss ist der 18. des Vormonats. Die redaktionelle Textauswahl (800 Anschläge / Artikel zu senden an die Redaktion von WasWannWo) erfolgt innerhalb 12. des Vormonats. Zu senden an: amonn@stiftungsparkasse.it Gli eventi selezionati per il calendario di CosaQuandoDove provengono dal portale Cultura in Alto Adige cultura.bz.it. La chiusura della redazione è il 18 del mese precedente. Fatta salva l’accettazione, il termine per l’invio di testi redazionali (800 battute) alla redazione di CosaQuandoDove è il 12 del mese precedente. Da inviare a: amonn@fondazionecassarisparmiobz.it WasWannWo erscheint monatlich mit allen kulturellen Veranstaltungshinweisen / WasWannWo esce mensilmente con il calendario delle varie manifestazioni culturali. Herausgeber / Editore Stiftung Südtiroler Sparkasse / Fondazione Cassa di Risparmio di Bolzano Autoren / Autori Sylvia Amonn, Paolo Crazy Carnevale, Maja Clara, Eva Gratl, Kurt Lanthaler, Selma Mahlknecht, Nadia Marconi, Andrea Montali, Hannes Benedetto Pircher, Giancarlo Riccio, Helmut Schönauer, Martin Retter, Verena Steiner, wupwup Übersetzer / Traduttori Michela Caracristi, Tiziana Scotellaro Redaktion / Redazione Stiftung Südtiroler Sparkasse / Fondazione Cassa di Risparmio di Bolzano, endo7 GmbH/srl waswannwo@stiftungsparkasse.it Design typeklang visual design, Bozen/Bolzano Druck / Stampa Longo AG/SpA, Bozen/Bolzano Auflage / Edizione 15.000 Ex. Verteilung / Distribuzione Dear Mama, Bozen/Bolzano

Diese Publikation wurde klimaneutral gedruckt. Die Stiftung Südtiroler Sparkasse unterstützt den Ausgleich der CO2 Emissionen welche bei der Papierherstellung und beim Druck entstanden sind durch Abführung eines Finanzierungsbeitrages an das zertifizierte Klimaschutzprojektes „Biodiversitäts-Wiederaufforstung“ in Vietnam.

Presserechtlich verantwortlich / Direttore responsabile Hugo-Daniel Stoffella Eintragung / Registrazione Landesgericht Bozen, Nr. 17 vom 17. Oktober 2008 / Tribunale di Bolzano, n. 17 del 17 ottobre 2008. 6. Jahrgang Nr. 11/2013 / Anno VI, n. 11/2013

Questa pubblicazione è stata stampata senza effetti negativi sull’equilibrio climatico. La Fondazione Cassa di Risparmio di Bolzano ha contribuito a compensare le emissioni CO2, causate dal processo di stampa e della produzione di carta, finanziando il progetto certificato di “riforestazione e biodiversità” nel Vietnam.


EDITORIAL / EDITORIALE

VORWÖRTLICH, NACHDENKLICH –

CON PERMESSO DI PREMESSA –

Sie haben ein Konzert versäumt? Nein, nicht irgendein Konzert, sondern jenes, von dem dann alle ihre Freunde geschwärmt haben? Und als die berühmte Theater-Truppe in Bozen war, da konnten Sie einfach nicht? Die einmalige Gelegenheit verpasst? Grämen Sie sich nicht, das haben einmalige Gelegenheiten so an sich. Ausstellungen machen es da einem leichter. Man kann sich in Ruhe einen freien Tag auswählen. Auch im November gibt es dazu wieder jede Menge Gelegenheiten. Im Museion in Bozen kann man etwa den ganzen Monat über noch die schwedische Künstlerin Klara Lidén kennenlernen. Im Project Room des Museions warten drei Skulpturen von Diego Perrone auf interessierte Betrachter. Das Brunecker Stadtmuseum zeigt ab 9. November Zeichnungen und Drucke des Tiroler Künstlers Elmar Peintner, Kunst Meran präsentiert im Haus der Sparkasse ab 13. Werke des Bildhauers Walter Moroder. Und die Goethe-Galerie in Bozen zeigt großformatige Leinwände und eine neue Serie von Zeichnungen auf Papier von Kinki Texas. Das sollten Sie sich einmal ansehen. Es muss nicht gleich morgen sein. Aber schieben Sie es nicht zu sehr auf die lange Bank. Denn irgendwann ist jede Ausstellung zu Ende! So ist die amüsante „Peepshow der Objekte“ im Touriseum auf Schloss Trauttmansdorff nur bis Mitte des Monats zu sehen. Und Kinki Texas verabschiedet sich am 23.11.!

Vi siete persi un concerto live? Voglio dire non un concerto qualunque, ma quello di cui tutti i vostri amici vi hanno poi detto meraviglie? O non ce l’avete fatta ad assistere all’unico spettacolo bolzanino della compagnia teatrale del momento? Non prendetevela troppo, le occasioni uniche sono così di natura. Per fortuna ci sono le mostre, che hanno il pregio di durare più giorni, permettondoci di scegliere quando visitarle e facilitando così la nostra vita di fruitori di cultura. Tanti gli appuntamenti anche per questo novembre: al Museion di Bolzano continua fino a fine mese la mostra dell’artista svedese Klara Lidén e nella project room sono visibili tre interessanti sculture di Diego Perrone. Il Museo di Brunico dal 9 novembre propone disegni e stampe del tirolese Elmar Peintner, mentre la galleria MeranoArte (edificio della Cassa di Risparmio) apre dal 13 alle sculture di Walter Moroder. Tornando a Bolzano, la galleria Goethe presenta tele di grande formato e inediti disegni su carta di Kinki Texas. Sono tutte mostre da vedere, anche se non occorre precipitarsi domani. Né si deve però indugiare troppo, perché anche questi eventi, prima o poi, finiscono: il simpatico “Peepshow degli oggetti” al Touriseum di Castel Trauttmansdorff, per esempio, chiude i battenti già a metà novembre, e anche per le opere di Kinki Texas c’è tempo soltanto fino al 23!

RA Dr. Gerhard Brandstätter Präsident der Stiftung Südtiroler Sparkasse Presidente della Fondazione Cassa di Risparmio di Bolzano


INHALT / INDICE

S. / p.

27

Foto © Krafft Angerer

S. / p.

RUBRIKEN / RUBRICHE –

TIPPS / CONSIGLI –

4

Nichts als Nichtsnutz Kurt Lanthaler

12

5

Carnevale tutto l’anno Paolo Crazy Carnevale

6

Die schöne Leich Hannes Benedetto Pircher

8

Selmasurium Selma Mahlknecht

10 Sussidiario per la giovinezza Andrea Montali 11

Un marziano a Bolzano Giancarlo Riccio

40 Interview mit Lukas Marsoner 106 Wetterfühlig Helmut Schönauer

Aktuelles / In corso

28 Subtirol 30 Tipps des Monats / Consigli del mese 37 Musique around the clock 38 Buchtipps des Monats 42 Förderinitiativen der Stiftung Südtiroler Sparkasse / Iniziative della Fondazione Cassa di Risparmio di Bolzano

30


Fotos © suedtiroler-operettenspiele.com /

S. / p.

47

S. / p.

S. / p.

53

49

KALENDER / CALENDARIO – 54 Overview Ausstellungen / Mostre 66 Daily Memo 108 Gewinnspiel / Gioco a premi

WasWannWo online: www.waswannwo.it – Online-Gewinnspiel mit tollen Preisen / Gioco a premi online con fantastici regali in palio – Rubriken als Audiofile / Rubriche mensili in formato audio – Sendereihe Kulturzeit (RAI-Sender Bozen) zum Downloaden / Trasmissione televisiva Kulturzeit da scaricare Follow us on facebook: facebook.com/waswannwo.it

WasWannWo ist auch eine App für iPhone und iPad / CosaQuandoDove è anche un’app per iPhone e iPad


NICHTS ALS NICHTSNUTZ

WIE DAS SO IST – wenn Besuch kommt: Man möcht sich von seiner besseren Seite zeigen. So als Mensch. Für die schlechtere ist immer noch Zeit. Das nennt man dann wohl: Den Rest des Lebens. Und nachdem es sich um den geschätzten Besuch eines langjährigen Freundes handelte, sollte alles bestens sein. Also Speis und Trank. Der Rest, Lachen und Erzählen und Phantasterei, würde sich dann wie von selbst ergeben. Eigentlich war alles getan. Im Kühlschrank stand noch eine erwachsene Portion Parmiggiana, zwei Tage alt und also im allerbesten Zustand. Das sollte schon einmal den notwendigen Kalorienschuß während der Flaschenaufmachphase sichern. Dann war da noch Rindssuppe und Weißburgunder: zusammen mit der neu eingetroffenen Lieferung psairer Graukäs sollte das samt Zimt, Ei, Sahne eine Graukäsweinsuppe ergeben; das war dann zwar sowas wie eine adhoc-Erfindung aus der Verschmelzung zweier Rezepte. Aber das muß eine Freundschaft eben aushalten können. Von der Rindssuppe war noch etwas Tier übriggeblieben: Bauerngröstl also, kleine Portion. Krautsalat, große Portion. (Vormerkung: Ein paar Kartoffeln betteln gehn beim Nachbarn. So sieht der auch, daß man auf die Krise durchaus angemessen reagiert.) Auf dem Rückweg vom Nachbarn an dessen Kakibaum dermaßen entlangschrammen, daß zwei Früchte abfallen. Horizontal halbieren. Fruchtfleisch auslösen, mit etwas Ouzo aufmixen und wieder einfüllen. Kurz vor Ankunft Gast ab in den Tiefkühler. (Vor Verspeisung dann die vorab

grob kleingegrammelten, absolut anisüberfütterten Cantuccinireste obendrauf. Irgendwann hatte man sich an der Vierblecheproduktion letzter Woche sattgegessen. Jetzt ist man froh drum.) Soweit war also alles klar, was den Abend und das Thema Speis betraf. Trank sah weit trostloser aus. Da gaben die Reserven grad mal das her, was aus dem Wasserhahn kam. Nun hatte ich mir aber, seit den späten Herbstwochen, als ich es beim Wimmen mit Weißburgunder und Lagrein zu tun bekommen hatte (rein theoretisch hätte mein kurzer, regengetränkter Arbeitseinsatz für zwölfhundert Flaschen gereicht) geschworen, mich bis zur nächsten Traubenernte nur mehr an den beiden von mir auch eigenhändig gewimmten Sorten zu bedienen. Andere pilgern nach Mekka. Wär ich mal auch, Mann. Es scheint nämlich, grad habe ich den xten Weinladen in dieser verschlafenen Weltmetropole angesteuert, noch keiner etwas von den von mir gewimmten Sorten gehört zu haben. Oder gehört zwar schon, aber grad nicht lieferbar. Oder. Auf jeden Fall: Mir bleiben noch drei Stunden. Und wenn ich nicht sofort verdammt viel Glück hab, kauf ich irgendwo etwas trocken Brot. Und dazu gibts dann: Wasser. Und fromme Wünsche.

Kurt Lanthaler 1960 in Bozen geboren, lebt seit 1986 als Schriftsteller in Berlin. Schöpfer von Romanen, Kurzgeschichten, Theaterstücken, Libretti, Hörspielen, Lyrik und Installationen. Texte und Infos unter: www.lanthaler.info

4


CARNEVALE TUTTO L’ANNO

MOVIMENTI TELLURICI – L’estate è ormai archiviata da tempo, le scuole che iniziano sempre più presto e l’incalzare senza remore e dignità della stagione politica ne hanno decretato la fine ante litteram. Per la verità ormai le stagioni come le conoscevamo se ne sono andate un po’ tutte a quel paese, ma non per far contenti quelli che parlando per modi di dire sostengono che non ci sono più le mezze stagioni. La verità è proprio il contrario, non ci sono più le stagioni, quelle vere, e le mezze stagioni sono invece imperanti nel senso che vanno e vengono quando vogliono lasciando poi riempire gli spazi vuoti alla meschinità di un’unica stressante stagione, quella della politica.

dove il povero Nelson Mandela, fresco di sepoltura si è rivoltato nella tomba per via di un analogo parallelo espresso dal senatore Minzolini. E uno smottamento c’è stato anche a Fratta Polesine, dov’è sepolto Giacomo Matteotti, ma stavolta non c’entra Silvio B.; pare che l’anima dell’illustre vittima del fascismo si rivolti di continuo nel sepolcro, turbata dal fatto che i fan bolzanini del saluto a braccino teso si ostinino non solo a radunarsi nella piazza a lui intitolata, ma che nel corso della recente campagna elettorale vi abbiano ospitato in comizio persino donna Assunta Almirante, giusto per dire quanto poco abbiano preso le distanze da un passato al sapore di ricino!

Quella che è cominciata intorno alla fine dell’estate di una volta è stata dominata ancora una volta dalla persona di Silvio B., ma sì, proprio quello che una buona fetta di italiani aveva creduto di essersi tolto dai piedi con la sentenza dei tribunali riguardo ad i suoi peccatucci bassoventrali. Anzi, non solo è stato protagonista, ha pure rischiato di far cadere un altro governo, pur essendone fuori! Soprattutto si sono sprecate le sparate dei suoi orbi sostenitori. Sparate tali da far rigirare nelle tombe fior di personaggi a cui è stato accostato. Il direttore della rivista ciellina “Tempi”, ad esempio, lo ha paragonato nientemeno che ad Ernesto Che Guevara – quanto di più distante da Silvio B. il ventesimo secolo abbia partorito – e infatti sono giunte voci di un terremoto a Santa Clara di Cuba, dove le spoglie del Guevara avrebbero voluto invece riposare. Altro terremoto pare sia stato avvertito in Sud Africa Paolo Crazy Carnevale Nato a Bolzano nel 1962, ha pubblicato otto libri e compare in diverse antologie pubblicate a livello locale e nazionale. Collabora attualmente con la fanzine musicale “Late for the Sky” e con “Headliner”, supplemento della Neue Südtiroler Tageszeitung.

5


DIE SCHÖNE LEICH

VON DER ÖKOLOGISCHEN UNSTERBLICHKEIT – »Oh, meine Sophie«, schreibt Denis Diderot (1713–1784) seiner Mätresse, »es gibt noch eine Hoffnung, dich zu berühren, zu fühlen, zu lieben, zu suchen und mich mit dir zu vereinen (…) wenn die Moleküle deines zerfallenden Liebhabers angeregt werden könnten, deine Moleküle zu suchen, die über die ganze Natur verteilt sind! Lasse mir diese Chimäre, es ist so ein süßer Gedanke, es versichert mich einer Ewigkeit in dir und mit dir.« Mit diesen Worten hat sich unser Geburtstagskind (300 Jahre!), der überzeugte Atheist, einen philosophischen Traum gegönnt, der ihn etwas entlastet hat von der bedrückenden Vorstellung, daß das ganze Universum aus nichts als aus zufälligen Partikeln zusammengesetzt sei. Der Gedanke daran, von einem geliebten Menschen durch den Tod getrennt zu werden, bereitet Unbehagen, manchmal Angst. Auch Diderot mußte das erfahren. An Diderot bewundere ich, daß er, einerseits, um einen atheistischen Standpunkt ringt und bereit ist, sich dieses Ringen alles kosten zu lassen, und daß er, andererseits, immer auch seine Gefühle ernstgenommen hat. Diderot wußte um die »Wärme des Glaubens«. Er steht zu seinen »unvernünftigen« Gefühlen, u. a. zu seiner Hoffnung – auf eine Unsterblichkeit, die man als »ökologische« bezeichnen könnte. Viele Menschen, denen ich am Friedhof als Grabredner diene, ringen weder um einen atheistischen Standpunkt (er ist ihnen nicht einmal »wurscht«),

6

noch glauben sie im Sinne eines Credo. Und dennoch glauben sie. Aber an was? Woran Menschen heute glauben, spiegelt sich in ihrer Wertewelt wider, und diese drückt sich immer auch aus in den Trostgedanken, an denen sie sich festhalten, wenn sie von einem geliebten Menschen Abschied nehmen müssen. Ein Leser dieser Kolumne hat mich gefragt: Kann man als Grabredner Trauernden überhaupt Trost spenden? Möglich ist es. Dabei ist zwischen zwei grundlegend verschiedenen Weisen der »Trostspendung« zu unterscheiden: (a) »Trostreich« kann ich sein, weil und insofern ich auf einfühlsame Weise und im Sinne der Angehörigen meine Aufgabe wahrnehme. Hier geht es allein um mein »Sein«: Höre ich aufmerksam zu? Nehme ich die Gefühle der Menschen wahr und ernst? (b) Auf der inhaltlichen Ebene der Rede selber kann ich nur jenen »Trost« explizit ins Wort heben, den die Angehörigen sich selber zusprechen wollen/können. Die entscheidende Frage hierbei lautet: An welchen Trostgedanken wollen/können sich die Trauernden »festhalten«? – Die Trostgedanken, an denen sich Menschen heute häufig festhalten, lassen sich auf sehr verallgemeinernde Weise so unterscheiden – in Zitaten ausgedrückt: (1) »Dein erfülltes Leben ist unser einziger Trost«. Auch lesen wir auf der Parte: »Seid versichert, ich habe das Leben in seiner wunderbaren Fülle erleben dürfen.« Solche »Trostgedanken« sind ermittelbar über die Antworten, die wir aufrichtig


auf die Frage geben: Worum geht’s im Leben? Die Schriftstellerin Barbara Frischmuth beispielsweise hat auf diese Frage geantwortet: »Darum, die Fähigkeiten, die man als Mensch hat, auszubauen und zu nützen. Mit seinen Fähigkeiten etwas … zu erkunden, was einen umgibt, und vielleicht auch zu erkennen.« Der Hirnforscher und Nobelpreisträger Eric Kandel antwortet so: »Darum, eine gute Zeit zu haben. Und schöne Frauen kennenzulernen.« (2) Viele Menschen finden auch Trost im Gedanken daran, daß es so etwas wie das »Gedächtnis der Nachwelt« und »Nachruhm« gibt. Diese Art von »Unsterblichkeitsphantasie« ist häufig verbunden mit Begriffen wie Erfolg, Karriere und Verdienst. Z. B. – ich zitiere aus Nachrufen: »Die Erinnerung an Erfolgreiche, die aus Begeisterung etwas schaffen, wird der Welt erhalten bleiben.« Oder: »Sie wird mit und in der Stiftung weiterleben.« Welch große Rolle »Leistung« im Wertempfinden von Menschen heute spielt, spiegelt sich nicht zuletzt darin wider, daß mir »Hinterbliebene« nicht selten sagen: »Aus dem Leben meiner Mutter gibt es nichts Besonderes zu berichten, sie war ja immer nur Hausfrau und Mutter …«. Woraufhin ich meinen »Kunden« manchmal sage: »Man muß ja nicht Schönheitskönigin gewesen sein, nicht das Penicilin entdeckt und nicht Kriege angezettelt haben, damit man dann, wenn man tot ist, jemand gewesen ist. – Was war Ihre Mutter Ihnen?«

Zwar nicht oft, aber immer wieder und immer öfter treffe ich bei Trauernden auf einen »Trostgedanken«, der auf einer dem zyklischen Gedanken entstammenden Vorstellung von Unsterblichkeit beruht, eine Vorstellung, welche sich bei Menschen oftmals ausdrückt in einer Sympathie für buddhistische Lebensweisheiten (Stichwort Wiedergeburt). Wie »trostreich« ist Diderots Hoffnung auf eine »Ewigkeit der Moleküle«? Nigel Barley ist skeptisch: »Ökologen behaupten vielleicht, Trost aus dem Bewußtsein zu schöpfen, daß sie für alle Zeit in die Zyklen von Kohlenstoff und Stickstoff eingebunden bleiben, und Genetiker mögen selbstgefällig auf die Ewigkeit ihrer DNS pochen; aber viel Breitenwirkung entfaltet diese reduktionistische Sichtweise nicht. Jeder will in den Himmel kommen, aber sterben will niemand (…) jede Gerade wird, wenn sie lang genug ist, zu einer Art von Kreis. Hamlet zu Horatio: ›Alexander starb, Alexander ward begraben, Alexander verwandelte sich in Staub; der Staub ist Erde; aus Erde machen wir Lehm: und warum sollte man nicht mit dem Lehm, worein er verwandelt ward, ein Bierfaß stopfen können? Der große Cäsar, tot und Lehm geworden, verstopft ein Loch wohl vor dem rauhen Norden.‹« – Ganz umsonst darf man nicht gelebt haben. Oder doch?

Hannes Benedetto Pircher 1971 in Meran geboren, lebt als Schauspieler, Sachbuchautor und freier Grabredner in Wien. Von 1994 bis 2001 war er Mitglied des Jesuitenordens. Als Schauspieler spielte er u. a. am Tiroler Landestheater und an der Wiener Volksoper. Info: www.hannesbenedetto.at

7


SELMASURIUM

WIR RESPEKTSPERSONEN – Früher war es ganz klar: der Pfarrer, der Bürgermeister, der Lehrer, das waren die, die im Dorf das Sagen hatten. Hinzu kamen der Arzt und alle „gelehrten Doktoren“, oftmals auch der Wirt und wohlhabende Kaufleute – allesamt Respektspersonen, vor denen man den Hut zog. Man schrieb Leuten der „besseren Stände“ eine fast schon unantastbare Autorität zu. Der kleine Mann und die kleine Frau machten sich ihnen gegenüber gar noch kleiner, buckelten oder rutschten vor ihnen auf den Knien. Dabei war die Legitimierung dieser so gut wie unhinterfragten Obrigkeiten aus heutiger Sicht teilweise eher unbefriedigend – sie reichte von „der ist eben reich“ bis „Gott will es“. Für uns aufgeklärte Bürger des 21. Jahrhunderts kaum noch vorstellbar, dass man sich mit solch dünnen Begründungen zur übergeordneten Instanz aufschwingen kann, die nicht mehr in Frage gestellt wird, oder? (Oder?!) Lehrer, Ärzte, aber auch Politiker können ein Lied davon singen: Nur, weil sie Lehrer, Ärzte oder Politiker sind, heißt das noch lange nicht, dass sie einen Sonderstatus besitzen. Ganz im Gegenteil. Gerade die eben genannten Berufsgruppen sind heute mit Anfeindungen und Häme konfrontiert, die vor hundert Jahren noch unvorstellbar gewesen wären. Das Wort des Lehrers, einst von Schülern und Eltern gleichermaßen gefürchtet, ist heute höchstens noch Ausgangspunkt einer Debatte und hat an Gültigkeit massiv verloren. Über Lehrer herzuziehen, ist beliebter Volkssport geworden, und die Attraktivität des Berufs dürfte mittlerweile

8

irgendwo zwischen jener von Müllmännern und Putzfrauen rangieren (beides ehrenwerte Berufe, zweifellos – aber wer will schon jahrelang studieren, um danach Müllmann zu werden?). Ärzten geht es jedoch nicht viel besser. Die so genannten „Götter in Weiß“ sind längst entzaubert. Sie gelten häufig als arrogant und abgehoben. Ihren Diagnosen wird nicht mehr blind vertraut wie einst, heute kommt vielmehr der Patient mit der Diagnose zum Arzt und erklärt ihm, was er hat (wie das geht? einfach Symptome bei Google eingeben und schauen, was passiert). Ärzte seien zu oberflächlich, sähen nicht den ganzen Menschen, sondern nur einen bestimmten Körperteil – Vorurteile, die scheinbar immer wieder verifiziert werden können. Sich dem Arzt einfach nur wegen seines weißen Kittels frag- und klaglos ausliefern? Aber sicher nicht mit uns! Wir lassen uns nichts mehr weis machen von den sogenannten „Oberen“. Politiker, Polizisten, Anwälte, Richter – all jene, die glauben, Macht über uns zu besitzen, sollten besser auf der Hut sein. Wir schauen genau hin. Der zivile Ungehorsam, die aufgeklärte Aufsässigkeit, der bürgerliche Protest – sie sind Errungenschaften einer freieren, demokratischeren Zeit. Der kleine Mann und die kleine Frau müssen sich nicht mehr alles gefallen lassen. Sie können mündig mitbestimmen. Das ist gut so. Die Zeit der vorauseilenden Selbsterniedrigung, des servilen Kriechens, der rückgratlosen Unterordnung ist vorbei. Die Hierarchien sind aufgebrochen, die Schüler sind keine Marionetten, Patienten keine Versuchskaninchen, Arbeiter keine Befehlsempfänger, Frauen


keine häuslichen Gebärmaschinen mehr, allerorten fordern Menschen endlich den Respekt ein, der ihnen so lange verwehrt war. Sie wollen angehört und ernst genommen werden, und das steht ihnen auch zu. Die ehemaligen Autoritäten müssen sich damit abfinden, dass Willkür und Machtmissbrauch nicht mehr länger toleriert werden. Aber so begrüßenswert der demokratische Aufbruch, so berechtigt der Wunsch nach Mitsprache, so nachvollziehbar die Wut auf einstige Unterdrücker auch sein mag: Die heutige Tendenz, nur noch sich selbst als oberste Instanz anzuerkennen, hat ihre Schattenseiten. Es steht außer Frage, dass Lehrer, Ärzte, Polizisten, Politiker, Richter oder Menschen in Chefetagen ihre Position nicht als Freibrief für Selbstgerechtigkeit, Bequemlichkeit und Privilegien verstehen dürfen. Aber zugleich muss auch ganz klar gesagt werden, dass es nicht möglich ist, diese Berufe auszuüben, ohne zugleich auch gewisse Befugnisse und Kompetenzen zu besitzen und zu beanspruchen. Wie sollte der Lehrer noch gute Arbeit leisten, wenn er sich nur noch nach dem Geschmack und der Laune seiner Schüler richten müsste? Wie kann der Arzt dem Patienten helfen, wenn seine Autorität angezweifelt wird? Und der Chef in der obersten Etage – muss er nicht auch unpopuläre Entscheidungen zu treffen bereit sein, selbst, wenn es dann einen öffentlichen Aufschrei gibt? Unsere Gesellschaft braucht auf jedem Gebiet Autoritäten. Es ist wichtig, diese anzuerkennen. Dies bedeutet noch lange nicht, alles gutzuheißen, was diese Autoritäten tun. Aber Respekt und Sachlichkeit sind zwei Werte, die in vielen öffentlichen

Debatten oft zu kurz kommen. Es ist verführerisch, alle Menschen, die über eine gewisse Macht verfügen, als despotische Kontrollfreaks, die andere herumkommandieren wollen, abzustempeln. Aber es nützt nichts, den Spieß revanchistisch umdrehen zu wollen, nach dem Motto „früher waren sie gemein zu uns, jetzt sind wir gemein zu ihnen“. Damit wird ihnen der Respekt entzogen, der ihnen zusteht. Nicht, weil sie bessere Menschen sind. Sondern, weil sie Menschen sind – und damit Respektspersonen. Wie du und ich.

Selma Mahlknecht (*1979 in Meran) ist Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Dramaturgin. Sie lebt in Südtirol und Graubünden und arbeitet in der Erwachsenenfortbildung und im Jugendtheaterbereich. 2012 erhielt sie den Sir Walter Scott-Preis für ihren historischen Roman Helena.

9


SUSSIDIARIO PER LA GIOVINEZZA

STO VIVENDO UNA CRISI E UNA CRISI C‘È SEMPRE OGNI VOLTA CHE QUALCOSA NON VA – Al ventisette del mese ricevo lo stipendio. Come il personaggio di un film neorealista o di in una canzone di Fabrizio De André. Mi ritengo particolarmente fortunato, perché di questi tempi è un privilegio per pochi. Dal ventisette in poi, bisogna centellinare. Affitto, spese vive e morte, budget per il supermercato. Dentista e vestiario. Mezzi di trasporto. Sogni ed incubi. Questo mese vorrei andare a teatro. O allo stadio. Vorrei mettere da parte qualcosa. Vorrei avere un figlio. Vorrei ma non posso. Accidenti quanto è difficile la vita per un salariato. Eppure lavoro sodo. E giro in bici, ho un affitto periferico (esiste la periferia, in Alto Adige?), libri e film me li presta la biblioteca e, oltre alle sigarette ed ai vinili, non ho vizi. A Natale comunque smetto. Lo diceva mio padre che un laureato vale più di uno scrittore. Non capivo cosa intendesse. Ora, conti alla mano, credo di averlo intuito. Anche se alcuni miei amici laureati vivono in cameretta. Anche se alcuni miei conoscenti laureati prendono ancora la paghetta e sentenziano su qualsiasi cosa: sport, cultura, politica, tragedie umanitarie. Non sono ancora entrati nel mondo degli adulti ma lo criticano senza conoscerne ruoli, dinamiche, situazioni virtuose o indifendibili. Non mi crediate lamentoso o sconfitto. Prendo atto di una condizione che, se fosse solo mia, mi

annoierebbe. Ma qui si parla di una buona fetta di popolazione. Dove sono finite la narrativa e la poesia piccolo-borghese ed operaia? E i giovani uomini e le giovani donne? Tutti cameretta? Non abbiamo più tempo da dedicargli, forse? O non ci sono più gli operai ed i piccolo-borghesi? No, no. Lungi da me. Sono pensieri malvagi. Da scacciare. Sono suggestioni letterarie nauseabonde che mi vengono solo al ventisette. Apro Bazar e non vedo offerte di lavoro. In compenso, tante richieste. Il pienone lo si trova nelle pagine degli appartamenti in vendita (gli stessi da almeno due anni, per la maggior parte) e, soprattutto, nelle sezione dedicata alle comunicazioni personali: a leggerle, mi appaiono molto interpersonali in verità, diciamo da ammucchiata. Ma tant’è. Dopo un’attenta analisi, ho maturato la convinzione che il futuro non lo si debba cercare nei settimanali di annunci economici tipo Bazar. Non ci resta che sperare nel sussidio di disoccupazione. O nella pensione. Non cambierà molto. Se baciati dalla buona sorte, aspetteremo sempre e comunque il ventisette. Come in un film neorealista. Come in una tragicomica maledizione.

Andrea Montali (* 1983 a Bolzano) è scrittore, drammaturgo e giornalista pubblicista. Ha scritto la raccolta di racconti “Anime sole in autobus sovraffollati”, il romanzo breve “Ho letto il tuo diario” e la drammaturgia “Forse tornerai dall‘estero”.

10


UN MARZIANO A BOLZANO

PROVIAMO AD ASSAPORARE I COLORI DEL NOSTRO AUTUNNO – Da quando sono sbarcato di nuovo in Alto Adige/ Südtirol, novello marziano a Bolzano, ho ritrovato colori e sapori delle stagioni. Si dirà: qui è consuetudine di tutti, anche perchè tutti amano e rispettano la Natura. È vero, ma questo autunno, che ci sta avvolgendo, mi sembra più importante di altri. Perché è una stagione di cambiamento, di riflessione e di nuove progettualità. E allora, quando vedo le foglie degli alberi che circondano la mia casa (un imponente ippocastano e alcuni tigli) diventare ogni giorno più gialle non posso non pensare ai colori di questa terra. Il colore delle foglie, quello dei frutteti e dei vigneti sono tutti segnali di vitalità. Intorno, il verde intenso delle conifere e poi quello delle montagne che attendono la prima nevicata: ed ecco che la tavolozza si arricchisce di sfumature e nuances. Se riusciamo a cogliere ogni giorno i cambiamenti dell’autunno, allora saremo in grado sempre di più – basta volerlo – di apprezzare meglio il rapporto con gli altri, valutare il nostro impegno professionale e la consapevolezza di vivere in una comunità. In “Zur Farbenlehre”, Goethe riesce ad elaborare una poderosa e intrigante “teoria dei colori”. E si sa di quanto la metafora dei colori appartenga, quasi da sempre, anche alle interpretazioni e all’ascolto della musica. Colori diversi vuol dire anche pensarla diversamente, confrontarsi. E significa anche che tutti i colori sono uguali e nessuno è più bello (più forte?) di altri.

L’autunno sudtirolese racconta tutto questo. E sancisce anche il rispetto e l’amore che nutriamo verso i colori di ogni stagione. Quelli di questi mesi, poi, sono davvero speciali. Testimoniano passaggi e metamorfosi, sono “spenti” solo secondo i luoghi comuni. E, anzi, riescono ad infiammare il nostro entusiasmo e, persino, ad attutire i pensieri più dolenti e preoccupati. Una magia che solo noi – che qui viviamo o che qui veniamo in vacanza – possiamo permetterci? Naturalmente no. Penso ad alcune ville romane (che danno il nome ad alcuni parchi, spesso però trascurati), ai grandi giardini pubblici di Berlino, a quelli parigini. E alla Serpentina di Hyde Park che rimane uno dei posti più stregati del centro londinese. Per restare in Europa. Ma sono spazi a loro modo “chiusi”, comunque definiti e circoscritti. Da noi, basta andare in giro e aguzzare la vista. Non ci sono confini. Troviamolo, allora, il tempo per assaporare i nostri colori. Anche in città. Perché anche le foglie gialle che affolleranno i marciapiedi raccontano una storia. E ognuno di noi saprà declinarla nel modo migliore.

Giancarlo Riccio (*1952 a Napoli) scrive sui giornali dai tempi del liceo ed è giornalista professionista dal 1985. Scrive di Attualità e Cultura per il Corriere dell’Alto Adige e il Corriere del Trentino (Corriere della Sera). Si divide, per lavoro ed affetti, tra Lana e Berlino.

11


AKTUELLES / IN CORSO

PROJECTSPACE 70. COINCIDENZE –

ELECTRO SWING MOVEMBER –

NUOVO SPAZIO ESPOSITIVO PER L’ARTE CONTEMPORANEA E IL DESIGN

ITALIENS ERSTER ELECTRO-SWING EVENT

Projectspace 70 è una galleria d’arte e uno showroom di design, fondata nel 2013 con l’intento di creare occasioni di confronto e dialogo tra arte e design. La programmazione prevede artisti e designers nazionali e internazionali affermati ma soprattutto emergenti e innovativi. Projectspace 70 si trova a Glorenza, nella “Schallerhaus”, costruzione risalente al periodo medioevale (1500), restaurata nel 2013. Non a caso lo spazio si trova lontano dai moderni centri urbani e dalle grandi città nelle quali solitamente si sviluppa la programmazione artistica contemporanea. L’idea è quella di catturare l’attenzione del fruitore d’arte fuori dal suo contesto abituale, perché oggi l’ambiente dei musei e delle gallerie è diventato più una forma di aggregazione sociale modaiola piuttosto che una piattaforma per l’apprezzamento dell’espressione personale e del processo creativo degli artisti. Questo spazio isolato ed esclusivo è come un tesoro ben custodito per gli autentici appassionati d’arte.

Nach der zweiten erfolgreichen Edition in der Festung Franzensfeste, die wiederum ausverkauft war, präsentiert das Team um das LOVE ELECTRO! Festival nun ein neues musikalisches Konzept. Am Samstag 02. November findet zum ersten Mal die „Electro Swing Movember Night“ statt. Nachdem der tanzbare Stil bereits halb Europa angesteckt hat, wird das Konzept nun zum ersten Mal in Italien bei einem Event präsentiert. Der Abend setzt auf eine interessante Mischung zwischen Live Bands und DJ Sets, die die jazzigen Elemente des Swing aus den 20er Jahren mit modernen elektronischen Beats vereinen. Erwin & Edwin aus Wien, die zur Zeit wohl zu den berühmtesten Live-Bands in dieser Szene gehören, sind der Hauptgast des ersten Electro Swing Movember im Brixner Club Max. Ebenfalls vor Ort ist einer der Gründer von „cirque de la nuit“ Mr. Harvard Miller, die lokalen Größen Schuster&Schneider aus Bruneck und der „Newcomer DJs 201“! aus Bozen Matt Noise alias Matthias Unterfrauner, der mit seinen jungen 16 Jahren bereits eine beachtliche Laufbahn hinter sich hat.

Glorenza, Projectspace 70, 12.10.13 – 12.01.14, MA-SA, ore 14.00-18.00

Brixen, Club Max, 02.11.13, ab 22.00 Uhr

12


AKTUELLES / IN CORSO

FOCKELOTTI –

VON DER GEWALT ZUM DIALOG –

MIT THOMAS HOCHKOFLER UND MARCO FACCHIN

VERANSTALTUNGSREIHE ZUM THEMA GEWALT

Nach “Heint isch nicht. Ein Nacktprogramm” von und mit Schauspieler und Kabarettist Thomas Hochkofler und Marco Facchin, dem Mann am Klavier, touren die beiden nun mit ihrem neuen Stück “Fockelotti” durch Südtirol: Drei Koffer, zwei Männer, ein Versprechen und kein Zurück. Das neue Erotikprogramm verspricht dem Publikum auch diesmal wieder einen Theaterabend mit ganz besonderen Höhepunkten …

Um die Bevölkerung zum Thema Gewalt zu sensibilisieren, organisiert das Netzwerk Gewaltprävention eine Veranstaltungsreihe bestehend aus fachspezifischen Tagungen und Vorträgen aber auch einem reichhaltigen Kulturprogramm. Mit der vom 15. bis 28. November an der Universität Bozen stattfindenden Ausstellung einiger Kunstateliers der geschützten Werkststätten in Südtirol (Kunstwerkstatt „Akzent“, Kunstgruppe der Geschützte Werkstatt Kimm, Geschützte Werkstatt Prad), einer Filmreihe mit anschließenden Gesprächen zum Thema Gewalt im Filmclub Bozen oder den Inszenierungen des „Krah“ forumtheater südtirol möchte das Netzwerk Gewaltprävention einen Schwerpunkt auch außerhalb der sonst angesprochenen Fachkreise setzen und die gesamte Bevölkerung zum Dialog einladen. So soll über die künstlerischen Ausdrucksformen des Theaters, des Films und der bildenden Kunst ein emotionaler Zugang zum Thema „Gewalt“ geschaffen und bei Besuchern und Betrachtern mehr Sensibilität und Achtsamkeit für die Problematik erreicht werden.

Naturns, Theatersaal, 02.11.13, 20.30 Uhr. Bozen, Waltherhaus - Kulturhaus Walther von der Vogelweide, 03.11.13, 20.30 Uhr. Schabs (NatzSchabs), Haus der Dorfgemeinschaft, 06.11.13, 20.30 Uhr. Kastelruth, Großer Pfarrsaal, 07.11.13, 20.30 Uhr. Bruneck, UFO - Jugend und Kulturzentrum, 08.11.13, 20.30 Uhr. Meran, Stadttheater, 13.11.13 – 15.11.13, 20.30 Uhr. Vahrn, Haus Voitsberg, 17.11.13, 20.30 Uhr. Neumarkt, Haus Unterland, 24.11.13, 20.30 Uhr

Verschiedene Ortschaften, 05.11.13 – 28.11.13, Detailliertes Programm: www.forum-p.it

13


Foto © Simon Hallström

AKTUELLES / IN CORSO

KRAH-FORUMTHEATER

KING SIZE

THEATER DER UNTERDRÜCKTEN

EIN HEITER-MELANCHOLISCHER LIEDERABEND MIT CHRISTOPH MARTHALER & ENSEMBLE

Das Forumtheater, eine interaktive Theatermethode, die Augusto Boal als „Theater der Unterdrückten“ entwickelt hat, ist ein effektives Instrument, um eingefahrene Verhaltensweisen und Konstellationen, Macht- und Ohnmacht-Verhältnisse, aber auch vermeintliche Ausweglosigkeiten von Menschen unter Einbindung des Publikums zu erkennen und aufzubrechen. Mit dem Verein „Krah – forumtheater südtirol“ hat diese Form des Theaters auch in Südtirol Eingang gefunden. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Von der Gewalt zum Dialog“ werden im November zwei Stücke gezeigt: „Rosenfür Elli“, das der Fragen nachgeht wie Kinder die täglichen Spannungen zwischen ihren Eltern erleben und „I moan jo lei“, das diskriminierende Parolen im Zugabteil und die Frage „Kann eine einzelne Person etwas dagegen setzen?“ auf die Bühne bringt.

Christoph Marthaler hat unsere Wahrnehmung von Theater in den vergangenen 25 Jahren verändert, indem er den Blick auf die Zwischentöne des menschlichen Lebens gelenkt und Theater als utopischen Ort für liebevoll inszenierte Außenseiter etabliert hat. Wenn die Zeit still steht und das Leben ausweglos erscheint, ist bei Marthaler auf die Glücksformel Musik Verlass: Singen hilft immer. Mit „King Size – Eine enharmonische Verwechslung“ hat der Schweizer Regisseur nun ein Stück entwickelt, das ein Konzentrat der Marthalerschen Bühnenkunst ist: In einem Hotelzimmer versucht ein Paar zur (Nacht-)Ruhe zu kommen, aber sowohl seine Träume als auch das King-Size-Bett sind etwas zu groß. Außerdem sind da eine mysteriöse ältere Dame, die Spaghetti aus ihrer Handtasche isst, sowie ein geheimnisvoller Pianist. Das Paar (die hinreißenden Sänger Tora Augestad und Michael v. der Heide) erleichtert sich durch das Singen von Wagner-Arien bis Schlager-Hits in einem der heitermelancholischsten Abende, die es im deutschsprachigen Theater derzeit gibt.

Bruneck, UFO - Jugend und Kulturzentrum, 05.11.13, 20.30 Uhr. St. Pankraz, Bibliothek, 08.11.13, 20.00 Uhr. Bozen, Batzenhäusl, 14.11.13, 20.00 Uhr. Mals, JuMa Jugendzentrum ,15.11.13, 19.30 Uhr. Sterzing, Jugendtreff,16.11.13, 20.00 Uhr. Brixen, Theaterpädagogisches Zentrum, 20.11.13, 20.00 Uhr. Salurn, Jugendhaus Dr. Josef Noldin, 21.11.13, 20.00 Uhr. Eppan, Jugendtreff Jump, 22.11.13, 20.00 Uhr

14

Bozen, Waltherhaus - Kulturhaus Walther von der Vogelweide, 06.11.13, 20.00 Uhr Meran, Stadttheater, 07.11.13, 20.00 Uhr


AKTUELLES / IN CORSO

RUTH GAMPER

STORYTELLING TIME

GLUZYLSAN. AUSSTELLUNG IN DER STADTGALERIE BRIXEN

RACCONTAMI UNA STORIA!

Begonnen hat Ruth Gamper, wie viel andere auch, mit den traditionellen Techniken Aquarell, Tempera und Öl. Schlussendlich ist sie jedoch bei der Recyclingkunst gelandet. Mit Kennerblick sammelt sie außergewöhnliche Materialien, die sie aus ihrer ursprünglichen Form befreit und zum Kunstobjekt erhebt. Trotz scheinbarer Wertlosigkeit hat für die Künstlerin jeder Gegenstand ein großes Potenzial zur Verwendung und Verwandlung. Zurzeit arbeitet sie mit Blistern, sog. Produktverpackungen, vorwiegend mit Sichtverpackungen für Medikamente, die ihr v.a. durch die meist transparente dreidimensionale Form viele Anwendungsmöglichkeiten erlaubt. Es sind diese gebrauchten Dinge des täglichen Lebens, die die Künstlerin stets aufs Neue faszinieren und herausfordern. Mit ihren Werken möchte sie dabei zum Nachdenken über die schnelllebige Konsumwelt anregen und zum Umdenken motivieren.

Torna a Bolzano il “Festival Internazionale di Storytelling Raccontamiunastoria”, con i migliori Storytellers Internazionali. Per due giorni l’8 e il 9 novembre 2013, dalle 10.00 alle 23.00, si esibiranno artisti internazionali ed eccellenti narratori del nostro territorio in storie raccontate attraverso diverse lingue o che parlano d’incontri fra diverse culture. Gli artisti provengono da Austria, Canada e Regno Unito. L’evento si rivolge ad un pubblico di famiglie, e non solo, la programmazione prevede spettacoli adatti ai bambini e spettacoli pensati per le famiglie e gli adulti. Location dello “Storytelling Time”, il Museo Civico di Bolzano, luogo adatto per ospitare racconti di tutti i generi, per la sua vocazione di archivio della storia e memoria del nostro territorio. Il cartellone si profila denso di eventi con 20 performances, laboratori per adulti, appuntamenti per bambini da 0 a 11 anni, le scuole e un programma speciale Per Neonati, in cui lo storytelling incontra altre forme d’arte. Un salotto Raccontamiunastoria avrà luogo nella serata di giovedì 7 novembre alle ore 20.00 presso l’Antico Municipio della Città di Bolzano per l‘inaugurazione!

Brixen, Stadtgalerie, 08.11.13 – 30.11.13, DI-SA, 10.0012.00 und 17.00-19.00. Vernissage am Donnerstag 7. November um 18.30 Uhr, Einführung: Karin Dalla Torre

Bolzano, Museo Civico di Bolzano, 08.11.13 – 09.11.13, Info: www.raccontamiunastoria.com

15


AKTUELLES / IN CORSO

ZELIG FILM FEST

MARKUS SEPPERER

PRESENTAZIONE DI 10 FILM DOCUMENTARI

IM NEBEL DER MODERNISIERUNG. BILDER ÜBER CHINAS DREI-SCHLUCHTEN PROJEKT

Alla ZeLIG – scuola di documentario televisione e nuovi media è da poco terminato un altro ciclo triennale di formazione. 28 studenti hanno concluso gli studi con successo, girando 10 film di diploma, che saranno presentati al pubblico l’8 e 9 novembre presso il Filmclub, in via Streiter a Bolzano. Durante i due giorni di proiezioni, gli spettatori saranno accompagnati in un viaggio tra India, Moldavia, Italia meridionale, Germania, Cile, Messico e Alto Adige, alla scoperta di storie che si confrontano con numerose tematiche differenti, spaziando dai problemi legati al lavoro nell’odierno Alto Adige, ai principi mitologici di popolazioni lontane. La mattina dell’8 novembre sarà anche possibile visitare i locali della ZeLIG, un’occasione per conoscere da più vicino questa istituzione che da 25 anni insegna l’arte del documentario a studenti dell’Alto Adige e di molte altre nazioni, e che ha appena annunciato l’apertura delle iscrizioni al prossimo ciclo formativo 2013–2016 (scadenza: 14/.11.2013).

Die melancholischen und nebelverhangenen Fotografien von Markus Sepperer zeigen Chinas megalomanische Stadt- und Industrielandschaften entlang des 600 km langen Drei-Schluchten-Stausees, die im Zuge der von der kommunistischen Partei angeordneten Modernisierungswelle entstanden. Sepperer richtet den Blick auf die Folgeerscheinungen dieser radikalen Eingriffe: auf die durch Land- und Arbeitsverlust erfolgte Massenmigration, auf vergessene Geisterstädte und auf die entstandenen monokulturell eintönigen Urbanisierungsgebilde. Markus Sepperer (* 1978, Kärnten) wurde 2010 beim Epson Art-Foto Award von einer hochkarätig besetzten Jury aus über 1000 Einreichungen mit einem Preis für die besten Einzelarbeiten ausgezeichnet. 2011 erhielt er den Kulturförderungspreis des Landes Kärnten, 2012 gewann er den Hauptpreis beim AZW-Photo-Award des Architekturzentrum Wien. Seit 2013 wird er von der renommierten Wiener Fotoagentur Anzenberger vertreten.

Bolzano, Filmclub, 08.11.13 – 09.11.13, 16.00-22.00, Info: www.zeligfilm.it

Innichen, Kunstraum Café Mitterhofer, 09.11.13 – 17.01.14, MO-SA, 07.00-20.00 Uhr. Vernissage am Samstag 09. November um 19.00 Uhr, Musikalische Umrahmung: Elektroakustische Klanginstallation (Markus Sepperer,oenm Salzburg)

16


AKTUELLES / IN CORSO

GALÀ DELLA MAGIA CITTÀ DI BOLZANO –

AUTUNNO AL CINEMA. DUE PER UNO –

SPETTACOLO MAGICO A SCOPO BENEFICO

FARGO – IL RAGAZZO CON LA BICICLETTA

Il “Galà della magia città di Bolzano” nasce nel 2011 a fianco all’associazione AGD-VJD per l’aiuto ai giovani diabetici della provincia di Bolzano. Quest’anno cambia solo l’associazione a cui si appoggia, ma rimane lo scopo: aiutare, raccogliere fondi e dare visibilità alle associazioni che curano la salute e l’armonia dei più piccoli. L’edizione 2013 si avvale della collaborazione dell’associazione Chernobyl dell’Alto Adige, sezione di Laives. Sul palco si esibiranno artisti provenienti da diverse città italiane con l’unico scopo di fare grande questa manifestazione e di dare il loro generoso apporto affinché il Gala della Magia città di Bolzano possa proseguire nel suo scopo benefico. Con Magic Spillo (Gandini Marco), ideatore e curatore di questo progetto, saliranno sul palco, oltre alla sua Magic Family, Alberto & Sara da Treviso, Simone Ravenda dal Friuli, Fantasy Illusion dalla Toscana, Nicola Calore da Padova e il toscano Francesco Meraviglia. Insieme regaleranno al pubblico Bolzanino due meravigliose e magiche ore di spettacolo.

Con “Fargo” di Ethan e Joel Coen e “Il ragazzo con la bicicletta” di Jean-Pierre e Luc Dardenne si conclude la breve rassegna “Autunno al cinema. Due per Uno”, dedicata da Mairania 857 alle coppie di registi famose. La prima pellicola, nata dalla inesauribile vena reinterpretativa dei cliché e degli stereotipi della narrazione cinematografica tipica dei fratelli Coen, rappresenta una sorta di indagine negli orrori della provincia americana e una descrizione della stupidità del male attraverso la forma del giallo. Mentre il secondo film, firmato dai fratelli Dardenne, forse meno noti al grande pubblico, è una corsa nel tema dell’infanzia incompresa verso una possibile soluzione finale per un bambino parcheggiato in un centro d’accoglienza. Merano, Centro per la Cultura, 9.11.13 e 16.11.13, ore 20.30

Bolzano, Teatro Comunale Gries, 09.11.13, ore 20.30

17


Foto © BLS Andreas Grieger

AKTUELLES / IN CORSO

DIALOGO AL CAMINO. CIAK, SI GIRA! –

DOCU.EMME –

MAJA WIESER BENEDETTI È OSPITE DIE RENATE MUMELTER

SLOW FOOD STORY

Com’è lavorare per Olivier Assayas, Kristen Stewart e Juliette Binoche? Durante il Dialogo al Camino del KulturForumCultura l’11 novembre alle 20.30 al Parkhotel Laurin Maja Wieser Benedetti parlerà con Renate Mumelter delle sue esperienze come organizzatrice generale per la televisione ed il cinema. Dal 1994 infatti la plurilingue Maja Wieser Benedetti lavora nell’ambito della produzione, organizzazione e location cinematografica. Il 22esimo Dialogo al Camino offrirà l’occasione di parlare di cinema come fattore economico, culturale ma anche di cinema come lavoro quotidiano. Renate Mumelter e Maja Wieser Benedetti invitano ad una breve escursione in un mondo discusso, a volte chiacchierato, spesso sconosciuto.

La parabola di Slow Food raccontata da Stefano Sardo. La storia di una rivoluzione lenta, ma che va avanti da 25 anni e ancora non dà cenno di volersi fermare. E che ha il suo lìder maximo in Carlo Petrini, detto Carlìn, l’inventore di Slow Food e di Terra Madre. Nel 1986 in Italia, Carlìn fonda l’associazione gastronomica Arcigola e tre anni dopo lancia a Parigi Slow Food, un movimento internazionale che nasce come resistenza al fast food. Senza mai lasciare la piccola cittadina di Bra, Petrini crea un movimento che oggi esiste in 150 paesi e che trasforma per sempre la gastronomia. “Slow Food Story” è la storia di un gruppo di amici di provincia: una storia di bischerate, di passioni politiche, di ristoranti, di riti contadini riesumati, di vino e di viaggi, di scommesse vinte o perse ma vissute sempre con la stessa inaffondabile, burbera ironia. Una storia che ci dimostra come anche le più importanti avventure culturali possano nascere da un approccio divertito alla vita.

Bolzano, Parkhotel Laurin, 11.11.13, ore 20.30

Merano, Centro per la Cultura, 13.11.13, ore 20.45

18


AKTUELLES / IN CORSO

DOMINIK PLANGGER

UNA NOCHE ESPANOLA

CD-VORSTELLUNG MIT CYNTHIA NICKSCHAS

MIT ARANTZA EZENARRO (SOPRAN) UND DAVID MENENDEZ (BARITON)

2012 fand Dominik Planggers erste Südtirol-Tour statt und wurde zum Erfolg. Im November 2013 startet die zweite Tour des Vinschger Liedermachers. Gemeinsam mit der herausragenden Liedermacherin Cynthia Nickschas bestreiten sie zehn Konzerte, die die beiden Liedermacher im September auf der Oberdörfer Alm im Obervinschgau vorbereitet haben. Im UFO, wo sich Dominik Plangger bei der ersten Tour besonders wohl gefühlt hat, sind zwei Auftritte geplant, bei denen seine im Herbst– unter Konstantin Weckers Label „Sturm und Drang“ erschienene dritte CD mit dem Titel „Hoffnungsstur“ vorgestellt wird. Seine Texte sind stets kritisch. Ob es sich um die Gesellschaft, um Politik oder einfach um Probleme des alltäglichen Lebens handelt, stets gelingt es dem Liedermacher, seine Themen auf den Punkt zu bringen. So scheut sich der Künstler nicht, heiße Themen wie Immigration oder Prostitution aufzugreifen oder mit Themen wie Liebe Krieg und Kindheit zu berühren.

Zarzuela ist die Bezeichnung für eine typisch spanische Gattung des Musiktheaters, die einige Ähnlichkeit mit der französischen Opéra comique oder der Operette hat. Wer in den Genuss dieses spanischen Singspiels kommen möchte, hat hierzu Gelegenheit in Eppan. Am 13. November tragen die Sopranistin Arantza Ezenarro und der Bariton David Menendez in Begleitung von Juan Carlos Rodriguez am Klavier Musiktheater aus ihrer Heimat vor und ergänzen es mit Liedern, die von der kulturellen Vielfalt Spaniens zeugen. Die aus San Sebastiàn stammende Sängerin Arantza Ezenarro debütierte 2008 am Münchner Prinzregententheater. 2010 trat sie zum ersten Mal in der Dresdner Semperoper auf. Neben der Oper ist sie auch im Operetten-, Oratorien-, Lied- und Konzertrepertoire zu Hause und besinnt sich in ihren Konzerten gerne auf ihre spanische Heimat. Diese Leidenschaft teilt sie mit dem aus Castrillón stammenden Bariton David Menendez. Er debütierte am Teatro de la Zarzuela in Madrid und übernahm seither an vielen Opernhäusern in Spanien, Ungarn, Frankreich, Bulgarien und El Salvador Solistenrollen.

Bruneck, UFO - Jugend und Kulturzentrum, 13.11.13, 14.11.13, 20.00 Uhr

Eppan, Lanserhaus Raiffeisen-Forum, 13.11.13, 20.00 Uhr

19


AKTUELLES / IN CORSO

EIN LITERATURHAUS FÜR SÜDTIROL –

ANDREAS GABALIER & BAND –

IMPULSREFERAT UND DISKUSSION

VOLKSROCK’N’ROLL TOUR 2013

Seit Ende der 1980er Jahre sind Literaturhäuser im deutschsprachigen Raum verbreitet, sind fest im literarischen Leben verankert. Viele deutsche (und schweizerische) Städte verfügen über eines, ebenso jedes österreichische Bundesland. Südtirol verfügt über verschiedene literarische Strukturen und Orte. Sind diese ausreichend für die literarische Szene? Was könnte ein neues Literaturhaus für das Land, für die literarische Öffentlichkeit leisten? Wie könnte es funktionieren?

2012 startete Andreas Gabalier so richtig durch. Erstmals auf Solotournee mit seiner Band durch ganz Österreich brach er mit der VolksRock’N’Roll Tour 2012 alle bis dahin dagewesenen Rekorde. Die größten Hallen im Lande platzten aus allen Nähten, für die über 60.000 verkaufte Konzerttickets erhielt er dann auch das sehr rare Platinticket verliehen. 2012 war eindeutig sein Jahr, eine Auszeichnung jagte die nächste: Mit seinem Album „Herzwerk“ erreichte Gabalier Goldstatus in Deutschland und wurde dafür mit dem Echo, Deutschlands bedeutendsten Musikpreis, ausgezeichnet. Den begehrten österreichischen Amadeus Award gewann er gleich zwei Mal. Zusätzlich erhielt er beim Abschlusskonzert in Wien zwei weitere Auszeichnungen: 3-fach Platin für das aktuelle Album „Volks-Rock’n’Roller“ und 6-fach Platin für den Vorgänger „Herzwerk“. Mit seiner neuen CD „Home Sweet Home“ im Gepäck wird der Volks-Rock’n’Roller mit Band und seiner unglaublichen Liebe-Performance auch 2013 die Bühnen in Österreich, Südtirol und der Schweiz zum Beben bringen und die Besucher restlos begeistern.

Diskussionsrunde mit Autorinnen und Autoren, Vertreterinnen und Vertretern der Südtiroler Literaturvereine und Autorenverbände und der Kulturpolitik. Impulsreferat und Moderation: Robert Huez, Leiter des Literaturhauses Wien. Bozen, Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann, 14.11.13, 20.00 Uhr

20

Bozen, Stadthalle, 14.11.13, 20.30-22.30 Uhr


AKTUELLES / IN CORSO

HOMAGE TO PIER LUIGI SIENA –

LORENZO CAVASANTI & ENSEMBLE CONDUCTUS –

UNA SERATA DEDICATA AL PRIMO DIRETTORE DI MUSEION

CONCERTO PER LA MOSTRA DELLO SCULTORE WALTER MORODER

“Questa roba potrà anche non piacervi, ma non potrete essere protagonisti di questo tempo senza conoscerla.” Così parlava ai bambini che visitavano le mostre di arte contemporanea Pier Luigi Siena, primo direttore di Museion – dando una lezione di sconcertante attualità. Negli anni ’80 Siena diede vita all’allora Museo d’arte moderna insieme a Karl Nicolussi-Leck – con cui poteva avere, talvolta, visioni divergenti, ma con cui condivideva la spinta ideale nel credere fino in fondo al progetto di quello che sarebbe diventato Museion. Siena portò a Bolzano le mostre degli artisti dell’avanguardia italiana, che conosceva personalmente – da Afro a Perilli, da Burri a Vedova. Con il suo impegno instancabile per l’arte contemporanea da visionario, scopritore di talenti e geniale comunicatore, Siena ha svolto un ruolo di stimolo sulla realtà artistica di tutto il nostro territorio. A dieci anni dalla sua scomparsa, Museion gli dedica quindi una serata speciale, con tanti ricordi e aneddoti dalla sua vita, raccontati da chi ha avuto la fortuna di conoscere questa figura eccezionale.

Il concerto che Conductus e Merano Arte propongono alla chiesa delle Dame Inglesi di Merano il prossimo 14 Novembre vede in combinazione musiche del periodo barocco eseguite su strumenti originali e musiche contemporanee per un programma concepito in relazione alla mostra dello scultore ladino Walter Moroder La Forma del Silenzio organizzata da Merano Arte. Lorenzo Cavasanti, virtuoso del flauto dritto dalla brillante carriera internazionale, è in questa occasione l’interlocutore musicale dell’ensemble Conductus. In occasione del concerto verranno installate due sculture di Moroder nel luogo del concerto realizzando così una sorta di percorso ideale Interno / Esterno / Interno, tra la mostra di Merano Arte, due monoliti posti sulla piazza Rena e l’evento che avrà luogo nella chiesa delle Dame Inglesi. Merano, Chiesa delle Dame Inglesi, P.zza della Rena, 14.11.13, ore 20.30

Bolzano, Museion, 14.11.13, 19.30 Uhr

21


AKTUELLES / IN CORSO

ANTONELLA ZAZZERA

SUCHE IMPOTENTEN MANN FÜRS LEBEN –

KOMÖDIE NACH DEM BESTSELLER VON GABY HAUPTMANNL

ESPOSIZIONE PRESSO ANTONELLA CATTANI CONTEMPORARY ART

Die attraktive Mittdreißigerin Carmen hat Männer satt, die immer und ausschließlich nur an das Eine denken. Deshalb sucht sie per Zeitungsanzeige einen Partner, bei dem sich die Frage gar nicht erst stellt, einen impotenten Mann eben. Sie wird schneller fündig, als sie je zu hoffen wagte. David hat alles, was seine Vorgänger vermissen ließen. Er sieht gut aus, ist verständnisvoll, erfolgreich und witzig. Bei ihm wünscht sich Carmen, dass es mit der Impotenz so wäre, wie mit einem Schnupfen, der ganz von alleine vergeht. Dumm nur – was Carmen allerdings nicht weiß – dass David gar nicht derjenige ist, der auf die Anzeige geantwortet hat. Und dass mit seinem kleinen David auch alles zum Besten steht. Dumm auch, dass David nicht den Mut hat, Carmen reinen Wein einzuschenken… Mit dieser herrlich amüsanten Komödie ist Gaby Hauptmann das Kunststück gelungen, dem Thema “Frau sucht Mann” eine ganz neue Seite abzugewinnen. “Suche impotenten Mann fürs Leben” ist eine humorvoll-frivole Komödie, die bereits als Roman und im Kino ein absoluter Bestseller war.

La mostra personale di Antonella Zazzera, realizzata per lo spazio della galleria Antonella Cattani contemporary art, si inaugura venerdì 15 novembre. Le ventidue sculture che compongono la mostra, allestite a parete e a terra, sono costituite da incommensurabili sedimentazioni di filo del più noto tra i conduttori di energia – il rame. Il legame di queste opere dalle forme primarie, naturali è in stretta relazione con la luce che ne esalta la capacità rifrattiva fino ad amplificarla quasi in scintille. L’energia liberata dalle sculture forma circuiti virtuali con lo spazio e gli astanti. L’idea si può toccare – il tratto gestuale diventa materia che si tende, prende forma e si proietta nella luce. L’esposizione si sviluppa attorno a tre nuclei di opere a carattere installativo.

Sterzing, Stadttheater, 14.11.13, 16.11.13, 19.11.13, 22.11.13, 23.11.13, jeweils 20.00 Uhr, 17.11.13, 18.00 Uhr

22

Bolzano Antonella Cattani Contemporary Art, 15.11.13 – 15.01.14, MA-VE, 10.00-12.30 e 16.30-19.30, SA, ore 10.00-12.30. Vernissage venerdì 15 novembre alle ore 18.30


Foto © Hans Jörg Michel

AKTUELLES / IN CORSO

HXC FEST 2013 –

DIE JUNGFRAU VON ORLEANS –

LIVE IM POINT NEUMARKT

VON FRIEDRICH SCHILLER

Auf geht’s zum zweiten Hardcore Fest! Wer beim letzten Mal nicht dabei war, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Das Paket aus Bane, Power Trip und Blkout macht auf seiner Europatour in Neumarkt Halt. Während die aus Massachusetts stammende Hardcore-Institution Bane – die Band war bereits beim ersten HXCFestival zusehen – dem Stil ihrer Gründungszeit Mitte der 90er treu bleibt, liefern die Texaner Power Trip einen räudigen Bastard aus Hardcore, Thrash und Heavy Metal und die Australier Blkout Hardcore mit einer gehörigen MetalSchlagseite. Als würdige Vertreter der lokalen und italienischen Szene wurden die nunmehr hinreichend bekannten Bozner Punks Forgotten Dicks und die Hardcore/Postrocker Fall Of Minerva aus Vicenza gebucht.

Seit fast hundert Jahren herrscht Krieg. Frankreich ist ausgeblutet, verwüstet, in Parteien zersplittert. Niemand glaubt mehr an ein Ende des gärenden Konflikts. Da taucht die Schäferin Johanna auf – von Gott berufen – und führt das am Boden liegende französische Heer von Sieg zu Sieg. Ein Wunder? Oder Ausdruck außergewöhnlicher Willenskräfte in einem großen Krisenmoment? Ist sie Hexe oder Heilige? Schiller lotet in seinem Drama das Rätsel Mensch bis an die Grenzen des Fassbaren aus und zeigt eine Frau im Zwiespalt zwischen Pflicht und Neigung. Der österreichische Regisseur und Nestroy-Preisträger Georg Schmiedleitner verbindet in seiner Inszenierung Schillers Text mit Elementen des epischen Theaters und entlockt der Tragödie auch komische Elemente. Dascha Trautwein wurde unter anderem für ihre Darstellung der Jungfrau von Orleans 2009 der Arnold-Petersen-Preis verliehen.

Neumarkt, Point Neumarkt, 15.11.2013, 18.00 Uhr

Bozen, Waltherhaus - Kulturhaus Walther von der Vogelweide, 20.11.13, 20.00, 21.11.13, 20.00 Uhr

23


AKTUELLES / IN CORSO

VALIENT THORR & INSANITY ALERT –

AUF DER LEBKUCHENSTRASSE –

LIVE IM PIPPO

HEITER BIS WOLKIG DURCH DIE WEIHNACHTSZEIT. LESUNG MIT SELMA MAHLKNECHT

Sie kommen wieder! Die sympathischen Venusianer landen seit einigen Jahren immer wieder im Pippo Stage – und das wohl aus gutem Grund, denn die Jungs werden bei jedem Besuch mit unvermindertem Enthusiasmus empfangen. Für die einen sind sie ehrwürdige Missionare des wüsten, zuweilen epileptischen Hardrock mit vertrackt-geilen Beats, für die anderen der Inbegriff des räudigen Partyrock mit Köpfchen – klar ist, dass Valient Thorr eine phänomenale Liveband sind, die ganz besonders durch ihre Ehrlichkeit und den äußerst geschickten Einsatz akustischer Abrissbirnen besticht. Mit von der Partie sind die nicht minder sehenswerten Tiroler ThrashTiere Insanity Alert. Wer also was gegen laute Musik, Schweiß, Biermief, Headbanger, Stagediver und gesunden Wahnsinn hat, halte sich bitte fern.

Selma Mahlknecht hat sich mit Romanen und Erzählbänden in der Literaturwelt etabliert. „Helena“ wurde 2012 zum besten deutschsprachigen historischen Roman gekürt. Nun legt die Südtiroler Autorin einen Weihnachtsband vor. Seit nunmehr zehn Jahren tritt sie gemeinsam mit ihrem Mann Kurt Gritsch mit einem Weihnachtsprogramm auf. Geschichten und Gedichte, Sketche und Predigten sorgen für aufgeklärte Besinnlichkeit. Mit Humor und Kritik begegnet die Autorin dem allgemeinen Trubel, gleichzeitig gelingt es ihr eine feierlich-erwartungsvolle Stimmung zu schaffen. Es ist dieser ehrliche Zugang gepaart mit einem Augenzwinkern, der die Texte auszeichnet.Illustriert wird dieses außergewöhnliche Weihnachtsbuch von Armin Barducci, einem preisgekrönten Grafiker, der im klassischen Scherenschnitt-Stil weihnachtliche Motive zaubert.

Bozen, Pippo stage, 20.11.13, 20.30

Bozen, Galerie Prisma, 22.11.13, 19.00 Uhr

24


Foto © Armin Mutschlechner

AKTUELLES / IN CORSO

I LOVE EMOTION –

BORDERLINE – DIE NEUE REIHE IM UFO –

FOTOAUSSTELLUNG VON ARMIN MUTSCHLECHNER

TOBIAS HÜRTER UND SIMON KEHRER. ZWEI GRENZGÄNGER TREFFEN AUFEINANDER

Die Ausstellung I Love Emotion beinhaltet zwei konzeptionelle Fotozyklen, für die sich Armin Mutschlechner der Schnappschussästhetik bedient. Carl Gustav Jung meinte, dass man ohne Emotionen Dunkelheit nicht in Licht und Apathie nicht in Bewegung verwandeln kann, sie also die Antriebsfedern unserer aller Existenz sind. Und so fotografiert Mutschlechner an Orten, an denen Emotionen gelebt und verewigt werden. Zum einen während eines Reggaekonzertes am Chiemsee (D), zum anderen einen Pavillon in Bruneck, der als Treffpunkt für die Jugend fungiert. Allerdings stehen diese Bilder stellvertretend für all jene hochemotionalen Gruppenerlebnisse und Orte, wo sich die gesamte Bandbreite menschlicher Emotionen auf engstem Raum beobachten bzw. ablesen lässt. Entstanden ist so ein visuelles Tagebuch der Gefühle einer ganz bestimmten Altersgruppe.

Auf einer Bergtour in der Nähe der Zugspitze stürzt der Münchner Journalist Tobias Hürter im November 2011 in den scheinbar sicheren Tod und überlebt nur, weil er nach 37 Metern mit viel Glück auf einem kleinen Felsabsatz landet. Dieses Erlebnis gibt dem 41-Jährigen den Anstoß zu einer philosophischen Auseinandersetzung mit dem Tod: „Der Tod ist ein Philosoph – Wie mich ein Sturz vom Berg auf den Sinn des Lebens brachte“ erscheint im Oktober. Simon Kehrer, 34, Extrembergsteiger aus St. Vigil in Enneberg, will 2008 mit Karl Unterkircher und Walter Nones eine neue Route am Nanga Parbat beschreiten. Doch dazu soll es nicht kommen: Unterkircher stürzt in eine Felsspalte und stirbt. In „Teufelswand“ schildert Kehrer das Unfassbare. Was kommt nach dem Absturz? Lesung und Diskussion.

Bruneck, Galerie im Buchladen am Rienztor, 23.11.13 – 11.01.14, MO-FR 09.00-12.00 UND 15.00-19.00, SA 09.00-12.00. Vernissage am Freitag 22. November um 19.00 Uhr, Einführung Brigitte Matthias

Bruneck, UFO - Jugend und Kulturzentrum, 27.11.13, 20.30 Uhr

25


Foto © felixhild.de

AKTUELLES / IN CORSO

NACHT DER OPERETTE

ANDHIM LIVE, DJ SET

EIN BEST OF AUS DER WELT DER OPERETTE

5 JAHRE KÜNSTLERKOLLEKTIV WUPWUP

Showtime Agency präsentiert mit der „Nacht der Operette“ einen Theaterabend voll Romantik, Sehnsucht, Liebe und Humor. Ein spektakuläres Bühnenbild, faszinierende Kostüme und rasante Tanzszenen machen diese aufwendige Produktion zu einem musikalischen Highlight auf höchstem Niveau. Die eigens für diese Produktion von namhaften deutschen Bühnen engagierten Gesangssolisten, das dynamische und international agierende Ballett und nicht zuletzt das renommierte Orchester des Warschauer Operettentheaters begeistern nicht nur Kenner der Operette. Präsentiert wird ein Best Of der Operettenlieder der letzten 150 Jahre, u.a. „Die Fledermaus“, „Die lustige Witwe“, „Im Weißen Rössl“, „Die Csardasfürstin“, „Der Vogelhändler“, „Der Zigeunerbaron“, „Eine Nacht in Venedig“, „Der Bettelstudent“, „Die schöne Helena“ oder „Orpheus in der Unterwelt“.

Wer erinnert sich nicht an die legendären „Tanzen ist auch Sport“ Clubnächte des internationalen Künstlerkollektivs wupwup? Nach den Größen Fritz Kalkbrenner, Klangkarussel, Oliver Koletzki, Kollektiv Turmstrasse, Super Flu und vielen mehr, gastieren nun Andhim aus Berlin zum ersten Mal in Südtirol und Norditalien. Als andere Kids in den Sommerferien mit ihren Freunden Pommes mit Majo im Freibad aßen, scratchte sich Simon bereits als 16-Jähriger mit verschiedenen Jazzmusikern quer durch Europa, bis er mit jungen 20 Jahren unter dem Pseudonym Simon² der elektronischen Musik zulächelte. Ähnlich, jedoch auf einem ganz anderen Level, war Tobias gegen Ende der 90er, Anfang der 00er Jahre unterwegs. Als Teil der Turntable-Crew „Noisy Stylus“ wurde er mehrfacher ITF- und DMC-Champion und beeinflusste die damalige Turntablism Szene mit eigenen Battlebreak Platten und letztlich dem ersten eigenen Album „Table Manners“ nachhaltig. Nach missionären Auftritten von Europa bis Asien, arbeiten die Jungs beständig daran ihren Sound kontinuierlich weiter zu entwickeln und neue Klangwelten zu erschließen.

Bruneck, Haus Michael Pacher, 27.11.13, 20.30 Uhr Meran, Kurhaus, 28.11.13, 20.30 Uhr Bozen, Waltherhaus - Kulturhaus Walther von der Vogelweide, 01.12.13, 20.30 Uhr

26

Bozen, Club Miró Bozen, 29.11.13, 23.00 Uhr


Foto © Krafft Angerer

AKTUELLES / IN CORSO

DER PROZESS

CHRISTINA STÜRMER

EIN BESONDERES THEATERERLEBNIS MIT PHILIPP HOCHMAIR

HÖR AUF DEIN HERZ TOUR

„Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet.” Ein Alptraum beginnt. Franz Kafkas Jahrhundertroman „Der Prozess” erzählt die Geschichte einer Verweigerung. Der Bankangestellte Joseph K. wird am Morgen seines dreißigsten Geburtstags von einem imaginären Gericht angeklagt, ohne jemals zu erfahren, was ihm zur Last gelegt wird. Er verliert sich in Affären und Ablenkungen, anstatt sich aufs Wesentliche zu konzentrieren. Doch was ist „das Wesentliche”? „Der Prozess” mit Philipp Hochmair ist ein vielstimmiger Monolog, in dem Joseph K. als Zeitgenosse erkennbar wird. Ein Mensch, der sich in Selbstinszenierungen und Fantasiebildern verliert, anstatt Verantwortung zu übernehmen. Mit Lichtbildern und Musik angereichert wird Hochmairs Vortrag zum alptraumhaften Psychokrimi. Der 1973 in Wien geborene Philipp Hochmair ist vielen aus dem von Tizza Covi und Rainer Frimmel preisgekrönten Film „Der Glanz des Tages” bekannt.

Seit über zehn Jahren ist die Österreicherin bereits erfolgreich im Musikgeschäft tätig. Nach zahlreichen Nummer 1 – Hits, vielfachen Platinauszeichnungen, acht Amadeus-Awards und einem Echo lebt die gelernte Buchhändlerin einen wahr gewordenen Traum. Die Leidenschaft zur Musik war und ist dabei immer der Antrieb und spiegelt sich auch im April erschienenen Album wieder. „Ich hör auf mein Herz“ ist nicht nur der Titel des Albums, sondern auch Botschaft und Lebensmotto zugleich. „Es geht darum, Menschen zu inspirieren, sie zu ermutigen und zu unterstützen. Ich möchte die Menschen berühren“, kommentiert Christina Stürmer ihr neues Album. Christina Stürmer, die bereits seit vielen Jahren den Kampf gegen den Brustkrebs unterstützt, nutzt auch Ihre anstehende Tour 2013/14, um zu helfen. So wird pro verkauftem Ticket ein „Charity-Euro“ an die „Brustkrebshilfe Deutschland e.V.“ und angeschlossene Organisationen in Österreich gespendet. Bozen, Stadthalle, 30.11.13, 20.30 Uhr

Schlanders, Kulturhaus Karl Schönherr, 29.11.13, 20.00 Uhr

27


SUBTIROL

SUBTIROL – INDIPENDENT SUBCULTURE STORIES FROM AND FOR SOUTH TYROL’S YOUTH Subtirol is a reality which has been growing for years. Now it hosts different projects and has created a young and driven network of artists, musicians and professionals. The vision is giving young people the opportunity to transform their ideas into a profitable, sustainable and awesome association or company as a part of a great network. The LOVE ELECTRO! Festival, Wup Wup, Freestyle Stories & Fashion Stories are only some of the projects which has already been realized.

38 MILLION KILOMETRES – THAT’S THE DISTANCE VALIENT THORR HAD TO TRAVEL PLAY CRAZY SHOWS ON OUR WORLD Why? Because they say they came from Venus. They were founded in Greenville, North Carolina in 2000 and released their seventh album “Our Own Masters” in June. The group is on one of its extensive tours and will play on 20th of November at the Pippo Stage, Bolzano/ Bozen. Valient Thorr may already have played a couple of concerts in Southtyrol, but there is no way to deny that they are an incredible liveband. If you love Hardrock, you have to be there. www.fb.com/MusicStoriesInSouthTyrol

ANDWHO? – SUPERFLUS MUSICAL BUDDIES ANDHIM WILL BE VISITING BOLZANO If you like Berlin Style Minimal House you probably already know about AndHim. Being on the peak of their success, they will play a gig on the 29th of November at Disco Miró, when the collective wupwup is celebrating its fifth birthday. The duo from Cologne will pretty sure play some of the hits they released on Superflus label “Monaberry. Put on your dancing shoes. www.fb.com/MusicStoriesInSouthTyrol

28


SUBTIROL

WAMS – SOCKS MADE IN ITALY Daniel Kaneider and Robert Larcher designer of WAMS which was founded in Italy in the early stage of 2013 with the aim of turning a basic item into a fancy fashion accessory. Freedom, innovation, creativity and passion are values strongly related to their philosophy. The Italian needle stands for high quality and combines reliability, positivism and a drop of WAMS madness to create a unique product. The young and motivated team is permanently looking for the perfect balance of quality and innovative design. The socks consist of combed cotton that makes them both light and durable at the same time. Every product is 100% Made in Italy and a guarantee of high quality. Available on their online store www.wam-socks.com and in different selected shops in Southtyrol. www.fb.com/FashionStoriesSouthTyrol

29


Foto © Richard Wett

CONSIGLIO DEL MESE

CONSTRUCTIVE ALPS – PER COSTRUIRE CONSAPEVOLMENTE A PARTIRE DALLE ALPI “Aumentare la consapevolezza di architetti e costruttori, per una ristrutturazione responsabile e sostenibile all’interno dello spazio comune delle Alpi”, questo uno degli obiettivi che hanno portato alla nascita di “Constructives Alps”, premio internazionale per le ristrutturazioni e costruzioni sostenibili nelle Alpi. A indire il prestigioso premio, sono stati l’Ufficio Federale dello Sviluppo Territoriale Svizzero e l’Ufficio per l’Ambiente del Liechtenstein, con il sostegno della Commissione Internazionale per la Protezione della Alpi CIPRA, mentre l’occasione per la premiazione dei progetti selezionati avvenuta lo scorso 29 agosto, è stata offerta dalla cerimonia d’apertura del Museo Alpino a Berna, in Svizzera. Il premio “Constructives Alps”, che ha carattere sovranazionale, si rivolge ad architetti e costruttori che operino in maniera consapevole e rispettosa nei confronti dell’ambiente e delle realtà che ospitano gli edifici, siano essi abitazioni private, impianti industriali o edifici di servizio. Motore per la nascita del premio, giunto alla seconda edizione, sono stati gli sforzi da parte della Svizzera, per l’attuazione del piano d’azione per il clima della Convenzione delle Alpi che ha preso il via nel corso del 2009,

30

in occasione dell’incontro che ha avuto luogo ad Evian, in Francia. Ed è doveroso sottolineare come la “Convenzione delle Alpi”, costituisca la prima convenzione a carattere internazionale vincolante, a favore di uno sviluppo sostenibile all’interno delle regioni di montagna di tutto il mondo. Passo dopo passo, “Constructives Alps”, vuole dare il proprio contributo, affinché l’arco alpino divenga una regione modello in termini di sostenibilità e attenzione nei confronti dei cambiamenti climatici. Anche in occasione della seconda edizione, il premio ha suscitato molto interesse richiamando l’attenzione a livello internazionale, dato che sono stati presentati ben 400 progetti, provenienti da sette diverse nazioni attraversate dalle Alpi, che si sono contese i riconoscimenti elargiti dalla Confederazione Svizzera per l’Ufficio Federale dello Sviluppo territoriale (ARE), che ha assegnato una serie di premi, per un ammontare complessivo di 50.000 euro. Il primo premio è stato assegnato al Centro di Formazione Agricola di Salzkammergut Altmünster in Austria, nazione che ha visto premiare numerosi edifici e che infatti ospita anche il secondo progetto selezionato, ovvero l’edificio residenziale Katrin e Otto Brugger a


Bartholomäberg, mentre il terzo premio è andato al Multifunktionszentrum Rinka di Solcavsko in Slovenia. Una menzione speciale è poi stata assegnata alla Casa Simma ad Egg (Austria), a una scuola per l’infanzia in Turingia, e, veniamo all’Italia, all’edificio che ospita la cooperativa Agri90 di Storo, oltre che alla Lifecycle Tower One a Dornbirn (ancora in Austria), alla palazzina La Salière a Grenoble (Francia), alla scuola elementare Mähdle a Wolfurt (sempre in Austria) e al Cinema Sil Plaz di Illanz (in Svizzera). Al fine di presentare al pubblico le ragioni e le caratteristiche del premio, oltre che i progetti selezionati, è stata organizzata una mostra itinerante che, dopo il Museo Alpino di Berna, che ha ospitato l’esposizione durante il mese di settembre, e il Landes Museum del Liechtenstein (dal 5 ottobre fino al 17 novembre), arriverà in regione attraverso la struttura di Merano Arte, dove dal 23 novembre verrà ospitata la mostra “Constructives Alps”. L’esposizione mette a fuoco aspetti differenti che concernono gli interventi di ristrutturazione e costruzione realizzati secondo principi di compatibilità ambientale. In questo contesto trenta pannelli sospesi nello spazio illustrano, da un lato

il punto di vista degli esperti, dall’altro quello di chi utilizza gli edifici stessi, e quindi i fruitori degli edifici selezionati. Un tronco d’albero poi, mette a disposizione dei visitatori una serie di 15 materiali da costruzione che possono essere osservati e manipolati liberamente, in modo tale da rendere apprezzabile quanto tangibile la sostenibilità dei progetti, mentre all’interno di alcuni brevi video, i cinque membri della giuria del concorso, mettono in luce tutto ciò che significa costruire in maniera sostenibile nelle Alpi. L’inaugurazione della mostra ospitata a Merano Arte e prevista per il 23 novembre a partire dalle 20, sarà preceduta alle 17 da una presentazione a cura dell’architetto Walter Hauser sul tema dei risanamenti degli edifici storici. Nadia Marconi Merano, Merano arte edificio Cassa di Risparmio Vernissage sabato 23.11.2013, ore 20.00 24.11.2013 – 06.01.2014, MA-DO ore 10.00-18.00

31


TIPP DES MONATS

MIT DEM BUS TALEIN – TALAUSWÄRTS – KUNST AM BAU – PREISTRÄGER UND TEILNEHMER IN DER GALERIE PRISMA Ein Werk, welches das Zusammenspiel von Kunstwerk, Architektur und Gebäudefunktion optimal löst: So lautet die Forderung für den Preis KUNST AM BAU, der alle zwei Jahre vergeben wird. Das Preisgeld für den vom Südtiroler Künstlerbund ausgeschriebenen Preis stiftet zur Gänze die Stiftung Südtiroler Sparkasse, man will dadurch auch private Bauherren oder öffentliche Institutionen für dieses wichtige Anliegen sensibilisieren. Denn Kunst am Bau kann einen Dialog zwischen Architektur und Kunst anregen, macht auch auf die besondere Herausforderung aufmerksam, welche Künstler und Künstlerinnen mit ihren Werken eingehen, zeigt, dass ein Kunstwerk in Symbiose mit Bauwerk durchaus einen kulturellen Mehrwert darstellt. Insgesamt zwanzig Künstler und Künstlerinnen, auch Architekten nahmen heuer am Wettbewerb teil. Eine so große Zahl wie selten zuvor. Und überzeugend war auch das Niveau. Alle präsentiert im Monat November die Galerie Prisma des Südtiroler Künstlerbundes. So hat man die Möglichkeit anhand von Fotos die ganz unterschiedli-

32

chen künstlerischen Interventionen zu betrachten, sich auch von der Bandbreite der Kunstwerke zu überzeugen. Und man wird angeregt, das eine oder andere Werk dann vielleicht auch vor Ort anzuschauen. Preisträger des heurigen mit 5000 Euro dotierten Preises ist der Künstler Alois Steger. Er stammt aus Luttach im Ahrntal, besuchte die Kunstschule in Gröden und begann 1980 seine Lehrtätigkeit an der Fachschule für Schnitzerei in St. Jakob in Ahrn. 2009 war er Gastdozent an der Technischen Universität in München. Steger ist Mitbegründer der Künstlervereinigung KUNSTMYST. Zahlreiche Ausstellungen im In – und Ausland belegen seine künstlerische Tätigkeit und Anerkennung. Er erhielt den heurigen Kunst am Bau-Preis für eine besonders originelle Intervention. Am Kundenzentrum Oberhollenzer in Sand in Taufers, dort wo täglich Menschen in den Linienbus steigen oder ankommen, brachte der Künstler sein Kunstwerk an. „ibrii – ibraus“ ((tal-) einwärts – (tal-)auswärts) – der Titel deutet auf Bewegung hin. Man wartet, steigt in den Bus, verlässt das


Tal, fährt zurück, steigt aus. Steht. Sitzt. Geht vielleicht heim. Ibrii – ibraus „symbolisiert Begriffe, welche die Bewohner des Tales seit je her beschäftigen und bewegen: Verwurzelung, Heimatnähe aber auch Heimatferne, Mobilität, die Sehnsucht aufzubrechen und wieder zurückzukehren“ (A. Steger). Über einen längeren Zeitraum hat der Künstler diese Bewegung im fahrenden Linienbus protokolliert. Mit einem Stift, den Rest vollendete die Fahrbewegung: Dabei wurden die Unebenheiten der Straße, die Erschütterungen des Busses, das Bremsen und das Anfahren sowie die Fliehkräfte in den Kurven im Zeitverlauf registriert(A. Steger). Locker – so Steger – glitten seine Hände über das Papier, es entstand ein nervöses Gewirr von Linien und Zeichen. „Sitzplatz, Art des Busses, Verkehrssituation und Fahrweise prägten die Linienführung“. Dann setzte der Künstler einen schmalen Ausschnitt maßstabgerecht vergrößert in Cortenstahl um. Linie als Bildgegenstand ziert nun die Hauptfassade des Kundenzentrums. Ort - Raum - Zeit: Die drei wichtigen Komponenten hat der Künstler in einer gelungenen Symbiose

zusammengefügt. Er geht auf die Eigenheiten des Tales, auf die Tradition ebenso ein wie auf die besonderen Raumverhältnisse. Was statisch an der Fassade in Cortenstahl umgesetzt wurde, erzählt von Bewegung und Veränderung. Die Jury überzeugte nicht nur der öffentliche Bezug, sondern auch die unprätentiöse Ergänzung des Bauwerks. Durch die beiden Dialektwörter, die sich unsichtbar im Kunstwerk eingenistet haben, trägt dieses Werk auch zur Akzeptanz und Identifikation der Nutzer bei. Steger hat ein Werk mit gelungener Aussagekraft gestaltet: Vielleicht kann es mit seinem engen Bezug zur Sprache auch Identität stiften, auf jeden Fall aber den Wahrnehmungshorizont erweitern. Vielleicht auch nicht nur das Gebäude, sondern auch das Dorf beleben. Eva Gratl Bozen, Galerie Prisma, 08.11. – 30.11.13, Eröffnung am 8. November 2013 um 19.00 Uhr

33


Fotos © Luca Ognibeni

Fotos © Tommaso Le Pera

CONSIGLIO DEL MESE

34


VON KLEIST A TEATRO – IRONIA E METAFORE CON “LA BROCCA ROTTA” “Mi piace mettere in scena, al teatro stabile di Bolzano, quella che è la più bella commedia della letteratura teatrale tedesca – dice Marco Bernardi, che del Tsb è anche direttore artistico – e così fare un po’ da ponte tra le culture italiana e, appunto, quella tedesca”. Un modo, dunque, per costruire, proprio da Bolzano, un ponte della cultura germanica che si proietta su tutta Italia, dove la commedia andrà in scena nei prossimi mesi in numerose e importanti sale teatrali italiane. Dopo, naturalmente, le prime repliche a Bolzano e in altre città altoatesine.

si dimentica di essere trasparente. Una bella occasione per sorridere e ridere, ma anche di riflessione su temi universali e attualissimi”. Dopo il successo del “Malato immaginario” di Molière, Marco Bernardi dirige con lo stesso cast, guidato da Paolo Bonacelli, Patrizia Milani e Carlo Simoni, quella che è davvero considerata la più bella commedia della letteratura teatrale tedesca. E, anche, un esercizio perfetto che ha illuso ed estasiato generazioni di amatori. Giancarlo Riccio

“Il bello della “Brocca rotta” – continua Bernardi – è che è una commedia. Forse l’unica nella quale von Kleist si è lasciato andare ad una verve comica che non aveva prima mai esercitato. Un gioiello perfetto. E comunque – dice ancora il regista – si esercitano ironia e sarcasmo su temi importanti. Per prima, la giustizia (Le legge è uguale per tutti?, si chiede l’autore). E poi l’arroganza del potere che

Bolzano, Teatro Comunale, 07.11, 09.11 e 29.11.13, ore 20.30, 10.11.13, ore 16.00 Brunico, Haus Michael Pacher, 18.11.13 ore 20.30 Bressanone, Forum, 20.11.13, ore 20.30 Merano, Teatro Puccini, 22.11.13, ore 20.30 Vipiteno, Teatro Comunale, 25.11.13, ore 20.30

35


CONSIGLIO DEL MESE

NIEDERSTÄTTER SURPRIZE 2013 – TEATRO COMICO NON CONVENZIONALE DA TUTTA EUROPA Accade ogni anno in questa stagione: Bolzano si prepara ad accogliere sul palco del Piccolo teatro Carambolage alcune delle più interessanti proposte del teatro comico non convenzionale di tutta Europa. Sono più di dieci anni che questa rassegna va in scena con successo di pubblico e di critica e la qualità delle proposte è sempre di notevole livello. Per tre serate, dal 6 all’8 novembre, sempre con inizio alle 20.30 la sala ospiterà artisti davvero al di fuori di tutti gli schemi: da talentosi in grado di incentrare una gag su un sacchetto di patatine alla dimostrazione che le valige non servono unicamente a contenere vestiti, da chi riesce a nascondere in bocca uno strumento a clown patiti di punk rock, fino alla lettura del pensiero e alla telepatia, sempre in chiave cabarettistica però!

36

Nove artisti singoli o gruppi, provenienti da Italia, Germania, Belgio, Brasile, Svizzera e Francia, e che nelle tre giornate di concorso, cercheranno di conquistare la giuria di esperti ed il pubblico con spettacoli di trenta minuti ciascuno, muti o plurilingui, come vuole il regolamento del concorso. In palio un primo premio della giuria da 3.000 Euro, un secondo premio da 2.000 Euro e un premio del pubblico da 1.500 Euro. E i trofei: realizzati appositamente per il concorso dall’artista altoatesina Gabriela Oberkofler. Prenotazione biglietti unicamente presso la cassa del teatro. Paolo Crazy Carnevale Bolzano, Carambolage, 06.11 – 08.11.13, ore 20.30


MUSIQUE AROUND THE CLOCK

MUSIQUE AROUND THE CLOCK – QUESTO MESE CONSIGLIATO DA: STEFANO BERNARDI per svegliarsi: Morire – CCCP da sentire sotto la doccia: Ma l’amore no – cantata da Lina Termini ieri era attuale: Contrappunto dialettico alla mente – Luigi Nono oggi il groovy ed il shake è di casa da: Rose rouge – St. Germain non va mai fuori moda: Enola gay – O.M.D. la peggior canzone di tutti i tempi: Raket one – Du bist haesslich la canzone del primo bacio: Party girl – U2 consiglio per gli innamorati: Struggel for pleasure – Wim Mertens per consolare gli innamorati pazzi: Loveless – My Bloody Valentine la canzone, quando niente va per il verso giusto: Headcleaner – E.N. la canzone quando si fa baldoria: La mala vida – Mano Negra prima di o per addormentarsi: Chopin – Notturno Op.27 nr. 2 e poi Insensatez di Antonio C. Jobim canzone del cuore quando vado via: I treni di Touzer – Franco Battiato e Alice

STEFANO BERNARDI born in 1970 in Bozen/Bolzano. 1996 graduated at the ZeLIG, School for documentary, television and new media in Bozen/Bolzano. He works as musician, sound mixer and sound designer in documentary and fiction movies. He creates audio installations for contemporary art projects. He produces electronic music, plays with the no-rock band “zIZ” and with the improvisation collective “The Comfort Zone”. He is member of the“Lungomare Project”.

37


BUCHTIPPS DES MONATS

BOOKS 4U&ME – DIESEN MONAT EMPFOHLEN VON HEINRICH SCHWAZER

NEIL MACGREGOR EINE GESCHICHTE DER WELT IN 100 OBJEKTEN 2013, C.H. BECK VERLAG ISBN 978-3-406-65286-8 Kategorie: Sachbuch, kulturwissenschaftliches Meisterwerk HEINRICH SCHWAZER,

Journalist

DIESES BUCH: ist lehrreich und unterhaltsam zugleich UND VERDIENT SICH:

*****

MEIN BUCH FÜR DIE INSEL: Leo Tolstoi Anna Karenina 2006, Insel Taschenbuch ISBN 3-458-35207-4

Anhand von 100 Objekten vom Alltagsgegenstand bis zum bedeutenden Kunstwerk, alle aus dem Besitz des Britischen Museums, wird die (Kultur-)Geschichte der Menschheit von etwa 1,2 Millionen Jahren v.Chr. bis zur Gegenwart erzählt.

38


BUCHTIPPS DES MONATS

WWW.BIBLIO24.IT – AUS DEN NEUERWERBUNGEN OKTOBER 2013. EMPFOHLEN VON DER LANDESBIBLIOTHEK DR. FRIEDRICH TESSMANN

W. M. HECKL – DIE KULTUR DER REPARATUR Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums, zeigt uns, wie wir der Wegwerfgesellschaft entkommen können: indem wir wieder reparieren lernen. Er setzt sich an die Spitze der Do-it-Yourself-Bewegung und zeigt uns den Weg zu mehr Autonomie von der Industrie. e-book

S. TOWNSEND – DIE FRAU, DIE EIN JAHR IM BETT BLIEB Eva Beaver hat sich immer nur um ihre Kinder, ihren Mann und den Haushalt gekümmert. Die Zwillinge ziehen aus. Sie beschließt, aus dem täglichen Trott auszubrechen und zu streiken: sie bleibt im Bett und steht nicht mehr auf … e-book

KHALED HOSSEINI – TRAUMSAMMLER Maja Schöne und Boris Aljinovic lesen die bewegende Geschichte zweier Geschwister aus einem kleinen afghanischen Dorf, die in Kabul getrennt werden und sich ein Leben lang suchen. e-audio

W. TIKI KÜSTENMACHER – EINE HANDVOLL GLÜCK Das Glück in der Hand haben: Küstenmacher entwickelt praktische Rituale für jeden Finger und jede Situation und lässt die Hand zur Merkhilfe für mehr Glück und Zufriedenheit im Alltag werden. e-audio

39


INTERVIEW

DIE KULTURSCHAFFENDEN MACHEN DIE LANDSCHAFT AUS – LUKAS MARSONER, WOHNHAFT IN BERLIN UND VORSITZENDER DES VINSCHGAUER KULTURVEREINS KOGNITIV, SPRACH MIT WASWANNWO ÜBER DAS MAGAZIN 39NULL, BERLIN ALS INSPIRATIONSQUELLE UND SEINE EINSCHÄTZUNG DER SÜDTIROLER BEWERBUNG ZUR KULTURHAUPTSTADT 2019. Welche Idee steckt hinter „kognitiv“? Kognitiv ergab sich aus den ganzen Tätigkeiten, die wir schon davor im Subkulturellen geplant und umgesetzt haben. Wir haben dabei immer versucht unser Umfeld so zu gestalten, dass wir uns wohlfühlen. Unser Problem war, dass wir keine Unternehmensform hatten, um gewisse Projekte legal zu stemmen. Deswegen haben wir 2011 den Verein „kognitiv“, mit dem Ziel kulturelle Veranstaltungen zu organisieren, gegründet. Wie siehst du die Ausrichtung vom Verein? Unsere Projekte können im soziokulturellen Bereich verortet werden. Durch Workshops arbeiten wir dazu auch eine didaktische Ebene in die Veranstaltungen ein. Grundsätzlich wollen wir bei unseren Veranstaltungen zwei Schienen vertreten haben: Eine Diskursschiene, wo Inhalte vermittelt werden und das Publikum Denkansätze und Fertigkeiten mit heimnehmen kann, und eine Unterhaltungsschiene, die sich vor allem um Musik dreht. Wie stellt ihr das Programm für Events zusammen? Wir gehen von den zwei Ebenen aus und arbeiten daran, dass vor allem die Diskursebene nach einem interessanten Thema ausgerichtet wird. Wir haben letztens im Glurns.Art.Point. einen Workshop zum Thema Hacktivism veranstaltet. Da wird dann beispielsweise darüber gesprochen, wieso man bei einem IPhone die Batterie nicht auswechseln kann und weiterdiskutiert, welche Folgen das nach sich zieht, ob jetzt ökologischer, wirtschaftlicher oder auch politischer Natur. Danach wurden Filme zur

40

digitalen Protestkultur projiziert und zum Abschluss boten elektronische Musiker eine experimentelle Musikperformance dar. Natürlich schauen dann auch einige Menschen vorbei, die so etwas noch nie gesehen haben und skeptisch sind. Aber je besser man das Gesamtprogramm kontextualisiert und abrundet, desto besser kommt die Veranstaltung an. Eure Projekte sind vielfältig, wie teilt ihr euch intern auf? Wir arbeiten in Kleingruppen an Projekten. Der wichtigste Punkt bei der Auswahl der Mitarbeitenden sind die Fachkenntnisse. Ein gutes Beispiel dafür ist unser Magazin „39Null“. Julia Egger kam diese Idee, da sie gerne ein Magazin als Bachelorarbeit gestaltet hätte. Die Idee fanden wir spannend, also haben wir ein Team zusammengestellt, das im Bereich Journalismus/Printmedien auf eine gewisse Expertise zurückgreifen kann. Was man jedoch nicht vergessen darf, ist, dass diese ganzen ehrenamtlichen Tätigkeiten auch Spaß machen sollen. Niemand soll gezwungen sein in einem Bereich zu arbeiten. Zum Thema 39Null: Ihr habt die erste Ausgabe des Magazins im Mai veröffentlicht und habt sie mittels „Crowdfunding“ finanziert. Wie lief das ab? Hier in Berlin ist crowdfunding ein großes Thema. Wir wollten es einfach versuchen und hofften, dass wir durch Spenden von Bekannten und Interessierten auf einer Internetplattform auf eine Summe kommen, mit der die erste Ausgabe wirklich umsetzbar ist. Für uns war es ein doppelter Gewinn,


weil wir durch diese Herangehensweise einerseits die nötige Summe erreicht haben und andererseits in Südtirol ein wenig Sichtbarkeit erhalten haben. Wen wollt ihr mit dem Magazin ansprechen? Der Name 39Null ist zwar auf Südtirol bezogen, dennoch möchten wir ein offenes Magazin sein, das viele Menschen anspricht, auch außerhalb Südtirols. Wir haben mittlerweile knapp 35 Verkaufspunkte in Südtirol und Berlin und auch, wenn wir in Berlin nicht soviel verkaufen wie in Südtirol ist das Interesse da. Denn Thematiken, wie etwa die Minderheitenpolitik, kann man von einer Region auf die andere übertragen und andere Beispiele von Minderheiten in Italien oder Europa beleuchten und in Bezug setzen. So ist die Zeitschrift auch für Nicht-Südtiroler interessant. Empfindest du Berlin als Inspirationsquelle für deine Arbeit im Verein wichtig? Für 39Null ist es essentiell, da wir hier unsere Fühler nach Neuem ausstrecken können. Auch die Kontakte die wir hier in Berlin geknüpft haben, hätten wir in Südtirol nicht knüpfen können. Für kognitiv ist es deshalb interessant, weil ich in Berlin verschiedenste Veranstaltungsformate sehe und kennenlerne, die wir dann eventuell in Südtirol implementieren können. Kann man Berlins Kulturlandschaft mit der Südtiroler Kulturlandschaft vergleichen? Die Kulturschaffenden machen die Landschaft aus und in Südtirol sind viele Begeisterte in verschiede-

nen Kulturbereichen tätig, vor allem im Bezug zur Größe des Landes. Was sich Südtirol von Berlin abschauen kann, ist das politische Umfeld in dem Kultur stattfindet. Wichtige Punkte sind dabei Bürokratieabbau und einfacher Zugang zu Informationen und Infrastrukturen. Bozen bewirbt sich im Rahmen der Kandidatur „Venezia Nordest“ als europäische Kulturhauptstadt 2019. Wie siehst du die Chancen für einen Erfolg? Es wird schwierig. Südtirol spielt ja nur eine kleine Rolle in dieser Bewerbung und dadurch, dass eher Städte mit einer schwachen Kulturpolitik gewinnen und Venedig kulturell im europäischen Spitzenfeld ist, glaube ich kaum daran. Gut ist allerdings, dass bereits jetzt schon darüber diskutiert wird, wie Südtirol in Sachen Kultur aufgestellt ist. Natürlich ist auch die Frage der Nachhaltigkeit angebracht: Wird strukturell gearbeitet oder ist 2020 alles wie gehabt? Diese Frage stellt sich freilich erst, wenn die Kandidatur erfolgreich ist. Welche Projekte stehen bei euch demnächst an? Unser Hauptaugenmerk liegt zurzeit auf der zweiten Ausgabe von 39Null, die wir im Februar veröffentlichen wollen. Außerdem werden wir am 14. Dezember im Atelier Europa in Bozen zu Gast sein und ein paar Projekte von uns vorstellen. Wer uns also kennenlernen oder besuchen mag, kann da gerne vorbeischauen. Interview: Martin Retter

41


FÖRDERINITIATIVEN DER STIFTUNG SÜDTIROLER SPARKASSE

WALTER MORODER –

ALP-CON CINEMA TOUR 2013

DIE DARSTELLUNG DER STILLE

Die Werke der Ausstellung von Walter Moroder (*1963) bei Kunst Meran sind in erster Linie Arbeiten aus Holz, menschliche Figuren, mit zeitlos leerem Blick. Grazil und ausgewogen harmonisch stehen sie in der Tradition der Grödner Schnitzkunst und doch präsentieren sie sich anders. Die Körper von Moroder mit ihren feinen Gesichtszügen stehen ruhig und introvertiert im Raum. Sie empfangen den Besucher der sich selbst in der naturalistischen Darstellung erkennt ernst und distanziert. Intuition und Körperlichkeit stehen sich gegenüber. Bei näherer Betrachtung ergeben sich Fragen um das menschliche Sein. Wie schaut es im Inneren des wohlgeformten Körpers aus? Die Skulpturen die anfänglich als Ton-Modell entstehen, werden auch in Bronze oder aus Gips und Mullbinden gestaltet. Letztere deuten einen Körper an, bleiben aber in ihrem Inneren hohl. Ab 1. Oktober werden zwei Skulpturen von Walter Moroder am Sandplatz in Meran zu sehen sein. Im Rahmen der Ausstellung findet außerdem am 14. November um 20 Uhr das Konzert Lorenzo Cavasanti & Ensemble Conducus unter der Leitung von Marcello Fera in der Herz-JesuKirche der Englischen Fräulein statt.

PREISGEKRÖNTE SPORTFILME IM FILMCLUB BOZEN

Meran, Kunst Meran im Haus der Sparkasse, 12.10.13 – 06.01.14, DI-SO, 10.00-18.00 Uhr Vernissage am Dienstag 12. November um 19.00 Uhr

42

Die Alp-Con Cinema Tour 2013 bringt im November zum ersten Mal preisgekrönte Sportfilme nach Bozen. Die Produktionen „Into The Mind“ (Sherpas Cinema) und „Rise“ (Garchios Films) versprechen spektakuläre Eindrücke auf der großen Leinwand. Traumhafte Landschaften, eine brillante Bildqualität, atemberaubender Sound und Kinoflair vom Feinsten sind garantiert. „Into The Mind“ aus dem Hause Sherpas Cinema bewegt sich auf einer fast philosophischen Ebene des Skifahrens und lässt verschiedene Athleten nur „in ihrem Kopf“ verschiedene Spielarten des Adrenalinkicks erleben. Als Zuschauer taucht man widerstandslos ein in deren faszinierende Traumwelt und spürt ihre Leidenschaft für Bewegung, Grenzüberwindung und Freiheit. „Into The Mind“ ist mehr als ein Sportfilm, es ist ein Porträt einer Athletengeneration, die nicht von Wettkämpfen und Medaillen angetrieben wird, sondern von ihrer ureigenen Liebe für den (Berg)sport, die oftmals in eine risikofreudiger Obsession gipfelt. Bozen, Filmclub, 07.11.13, 20.00 Uhr, Into The Mind (im Vorprogramm RISE)


INIZIATIVE DELLA FONDAZIONE CASSA DI RISPARMIO DI BOLZANO

ELMAR PEINTNER – ZEICHNUNGEN UND DRUCKGRAFIKEN IM STADTMUSEUM BRUNECK Elmar Peintner gehört zu den international anerkannten, zeitgenössischen Künstlern Tirols. Besonders die zahlreichen Einladungen zu Ausstellungen bestätigen seine Wertschätzung. Die Personale im Stadtmuseum zeigt nun einen Querschnitt durch die faszinierenden druckgrafischen Werke Peintners sowie durch seine komplexen Bleistiftzeichnungen auf Papier und Leinwand. Wie die Ausstellung zeigt liegt der Schwerpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit eher auf den linearen Medien der Zeichnung und Druckgrafik. So übte sich Elmar Peintner schon früh in filigranen Bleistiftstudien zu Gewächs und Gestein, zu Rinde und Baum, zu Moos und Blatt und versuchte durch diese mikroskopische Annäherung an die Natur und ihre Feingebilde auch einen Blick in die Geheimnisse innerer Strukturen zu werfen. Auf diese Weise legte Peintner die große Basis an, auf der die späteren Arbeiten mit ihrem weit gespannten inhaltlichen Anspruch entstehen konnten. Bruneck, Stadtmuseum, 09.11.13 – 08.12.13, DI-FR, 15.00-18.00 Uhr, SA-SO, 10.00-12.00 Uhr Vernissage am Freitag 8. November um 19.00 Uhr, Einführung: Ao. Univ.- Prof. Dr. Gert Ammann, Künstler/in anwesend

MARCELLO BIZZARRI – QUANDO IL RIGORE È ARTE

Nell’universo del contemporaneo Marcello Bizzarri è uno degli artisti più rigorosi in assoluto. La sperimentazione, l’innovazione, la ricerca di nuovi linguaggi espressivi e di nuovi segni capaci di rompere con il dejavù, lo hanno caratterizzato da sempre. Prima è stata la sua proposta di gallerista non convenzionale che negli anni Settanta ha portato in Alto Adige quanto di meglio l’arte fosse capace di esprimere a livello internazionale: da Licini a Fontana, da Castellani a Novelli. Poi è stata la sua passione-scelta di vita. Una ricerca la sua, che non si è mai interrotta e che ha consentito a Marcello Bizzarri di non aver mai smesso di addentrarsi in quella mai sufficientemente esplorata “terra di nessuno” che sta al confine tra pittura e poesia, tra la realtà e quel “lirismo astratto” che da sempre lo ha affascinato e che ne ha caratterizzato l’opera. Bolzano, Espace La Stanza,fino 09.11.13, LU-VE, ore 17.00-19.00, SA, ore 10.00-12.00

43


FÖRDERINITIATIVEN DER STIFTUNG SÜDTIROLER SPARKASSE

FRIDA KAHLO – UN MONOLOGO DI E CON MARINA COLI Marina Coli interpreta le più belle pagine del libro “Viva la Vida” di Pino Cacucci. L’accompagnamento musicale contribuisce alla tessitura del monologo che ripercorre i patimenti della reclusione forzata, i lucidi deliri artistici di pittrice affamata di colore, la relazione con Diego Rivera. Si intende restituire “…la sintesi infuocata di un’esistenza, la parabola di una grande pittrice…”, il grido di una donna che non si è sottratta al dolore del corpo e dell’anima, e che alla fine dei suoi giorni, con lucida emozione chiede: “…sono pronta, attendo con gioia di partire e spero di non tornare mai più…” “Ho avuto la fortuna di incontrare Marina grazie ai miei scritti su donne dall’inestimabile esistenza, e il piacere raro di vederle rivivere nelle sue interpretazioni sulla scena. Marina ha talento, ma ha anche molto di più: passione, sensibilità, e un ardore pervaso di discreta umiltà… E tutto questo lo trasmette quando incarna vite di persone appassionate e sensibili, come lei stessa è”. (Pino Cacucci) Bolzano, Liceo Scientifico E. Torricelli, 10.11.13, ore 21.00

44

L‘ACQUA CHETA – BELLISSIMA OPERETTA DI GIUSEPPE PETRI “L’acqua cheta rovina i ponti” dice un vecchio proverbio toscano. Ed è vero: Ida ed Anita sono due sorelle, carine e diverse tra loro. Quanto Anita è esuberante altrettanto Ida è cheta. Naturalmente mamma Rosa è preoccupata per Anita e non ha alcun dubbio riguardo all’altra figlia fino a quando… Giuseppe Pietri, raffinato compositore di sensibilità pucciniana, già autore di “Addio, giovinezza”, mette in musica una delle più gustose commedie in vernacolo fiorentino di Augusto Novelli e ne fa la più squisita, fresca, genuina operetta italiana. È l’operetta “in maniche di camicia” (ma ricca di spettacolari suggestioni), l’operetta del realismo borghese in risposta all’operetta viennese in frak. L’orchestra è diretta da Stefano Giaroli. Bolzano, Teatro Comunale, 12.11.13, ore 20.30


INIZIATIVE DELLA FONDAZIONE CASSA DI RISPARMIO DI BOLZANO

JOHANNES PRAMSOHLER UND PETER KOFLER – DER ZAUBER DER BAROCKMUSIK

Johannes Pramsohler zählt zur jüngsten Generation vielversprechender Geiger, die sich auf die Aufführung der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts konzentrieren. In Südtirol geboren, erhielt er früh Violin-, Klavier- und Violaunterricht. Reiche Erfahrung sammelte er aus der Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Simon Rattle, Colin Davis, Masaaki Suzuki oder William Christie. Seit 2005 lebt Pramsohler als freischaffender Künstler in Paris, seit 2009 ist er einer der Konzertmeister des französischen Barockorchesters Le Concert d‘Astrée unter Emmanuelle Haïm und steht den International Baroque Players in London als künstlerischer Leiter und erster Geiger vor. Der in Bozen geborene Organist und Cembalist Peter Kofler erhielt seine erste musikalische Ausbildung am Konservatorium „Claudio Monteverdi“ in Bozen. Er konzertierte mit namhaften Ensembles und spielte unter berühmten Dirigenten wie Mariss Jansons, Franz Welser-Möst oder Thomas Hengelbrock. Eine enge Zusammenarbeit als Organist und Cembalist verbindet Kofler mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Zudem ist er Cembalist des Barockorchesters „L’Accademia giocosa“ und Assistent von Hansjörg Albrecht beim Münchener Bach-Chor. Meran, Pavillon des Fleurs - Kurhaus, 13.11.13, 20.00 Uhr

ELSA MARTIN – CONCERTO AL CARAMBOLAGE

La cantautrice friulana presenta la sua opera prima, “Verso” al pubblico bolzanino. I tredici brani del cd, sei della tradizione, sei originali e una cover come ghost track, si trasformano in uno spettacolo di multiarte, dall’omonimo titolo “Verso”, progettato assieme al chitarrista, compositore ed arrangiatore Marco Bianchi, e rappresentato con l’intervento di diversi artisti, come Lucia Clonfero al violino, Luigi Vitale al vibrafono, Marco Privato al contrabbasso ed Emanuel Donadelli alla batteria. Musica e immagini che si alterneranno a momenti teatrali, grazie alla voce narrante dell’attore Alessandro Mistichelli. Tradizione e innovazione convivono e dialogano: la prima diviene punto di partenza, radici profonde, materiale ricco a cui tornare con sguardo ed orecchie attenti, poiché solo la propria lingua d’origine è in grado di tradurre certi sentimenti e stati d’animo profondi. Bolzano, Piccolo teatro Carambolage, 14.11.13, ore 21.00

45


L‘ OFFICINA – STORIA DI UNA FAMIGLIA. DI ANGELA DEMATTÈ Una storia legata alla terra d’origine: dopo il successo di pubblico e di critica di Avevo un bel pallone rosso, Angela Demattè, giovane attrice e drammaturga, porta nuovamente in scena un testo ambientato in Trentino, luogo dove è nata e cresciuta. Questa volta non è più la “grande” storia a interessarla, ma la vicenda di una famiglia di artigiani in un paese del Trentino, dal 1926 ai giorni nostri. Ancora una volta un progetto rischioso, poiché l’autrice si assume la responsabilità di cercare di parlare in modo concreto e non ideologico del tema più stringente del momento: il lavoro e i suoi mutamenti nell’arco di quasi novant’anni. Bolzano, Teatro Comunale, Studio, 14.11.13 – 16.11.13, 21.11.13 – 23.11.13, 28.11.13 – 30.11.13, ore 20.30, 17.11.13, 24.11.13, 01.12.13, ore 16.00 Vipiteno, Teatro Comunale, 02.12.13, ore 20.30 Merano, Teatro Puccini, 03.12.13, ore 20.30 Brunico, Casa Michael Pacher, 04.12.13, ore 20.30 Bressanone, Forum Bressanone, 05.12.13, ore 20.30

46

Foto © S. Perathoner De Caio

Foto © Fabrizio Boldrin

FÖRDERINITIATIVEN DER STIFTUNG SÜDTIROLER SPARKASSE

CULT.URNACHT 9 – DENKSTÜCKE IN DIE ZUKUNFT

Die Cult.urnacht 9 schaut nach vorn: Auf der großen Bühne des Stadttheaters Bozen geht es in diesem Herbst um Visionen für Europa: Kunstsammler Heinrich Gasser hat im Jänner 2012 eine Reihe von Persönlichkeiten zusammengeführt, um über Bildung, Kultur, Ethik, Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Recht nachzudenken. Nun geben die Autorinnen und Autoren zum ersten Mal Einblick in ihre Arbeit und präsentieren in Form von Gesprächen „Denkstücke in die Zukunft“ – Anregungen für ein Europa im Jahr 2030. Wie wollen wir 2030 leben? Was wäre eine Zukunft ohne die genaue Betrachtung unserer Gegenwart und die Besinnung auf Vergangenes? – Lassen Sie diese Novembernacht durch wertvolle Gedanken, fantastische Klänge des namhaften Barockgeigers Johannes Pramsohler, den Chor Pinzimonio und die tolle Musik der Band „Nolunta’s“ aus dem Grödnertal zu einem unvergesslichen Ereignis werden. Freuen Sie sich nicht zuletzt auf die Cult. urnacht-Rede von Lisa Mazza. Bozen, Stadttheater, Großes Haus, 15.11.13, 19.30 Uhr, Eintritt frei


Fotos © suedtiroler-operettenspiele.com / Benno Costabiei

INIZIATIVE DELLA FONDAZIONE CASSA DI RISPARMIO DI BOLZANO

IM WEISSEN RÖSSL – OPERETTE VON RALPH BENATZKY

Mit dem Meisterwerk von Ralph Benatzky steht 2013 eine der meistgespielten und bekanntesten Operetten überhaupt auf dem Programm der „Südtiroler Operettenspiele“. Die Geschichte um die Rössl-Wirtin Josefa und ihrem Zahlkellner Leopold ist nicht nur über unzählige Bühnen gegangen und dazu mehrmals verfilmt worden; auch sind die vielen bekannten Schlagerlieder aus dem Werk („Im weißen Rössl am Wolfgangsee“, „Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist“, „Im Salzkammergut, da man gut lustig sein“, „Mein Liebeslied muss ein Walzer sein“, „Die ganze Welt ist himmelblau“, „S’ist einmal im Leben so“) längst Evergreens geworden.

Wiederum dabei viele Südtiroler Künstler wie Toni Klotzner, Georg Hasler, Norbert Knollseisen, Magdalena Lang, Julia Aichner, Bruno Hosp, Josef Tauber, René Weger, Joachim Mitterutzner, Adi Aichner u.v.a. Bozen, Waltherhaus - Kulturhaus Walther von der Vogelweide, 15.11.13 (Premiere), 20.00 Uhr, 17.11.13, 17.00 Uhr, 23.11.13, 17.00 Uhr, 24.11.13, 15.00 und 19.00 Uhr, 26.11.13, 20.00 Uhr, 28.11.13, 20.00 Uhr Brixen, Forum Brixen, 07.12.13, 10.12.13 – 12.12.13, 17.12.13, 18.12.13, 27.12.13 jeweils 20.00 Uhr, 08.12.13, 21.12.13 und 28.12.13, jeweils 15.00 und 19.00 Uhr, 29.12.13, 17.00 Uhr

47


FÖRDERINITIATIVEN DER STIFTUNG SÜDTIROLER SPARKASSE

PROLOGUE – DANTE – IL VIAGGIO E IL SUONO

Il viaggio della divina Commedia non è solo una narrazione; è anche un viaggio “suonato” attraverso le atmosfere che dall’Inferno portano al Paradiso e attraverso gli scontri e le armonie delle parole che il Poeta sceglie per raccontare… Certo ogni poesia è anche musica; e come in un plasma che ci avvolge e ci attraversa a spirale, la parola evoca le nostre emozioni nel suono, e il suono suggerisce all’intelletto i contorni della parola. “Leggere” la Commedia è assumersi la responsabilità di lasciare che le parole scritte si schiudano e si animino nella nostra voce; e accettare che la nostra voce si faccia prendere dalla musicalità del grande poeta. Ma è impresa non da “piccioletta barca”! Bolzano, Teatro Cristallo, 15.11.13, ore 20.30

PART TWO: LA MIA SCUOLA DI ARCHITETTURA Part Two: La Mia Scuola di Architettura è il titolo del secondo capitolo del progetto Prologue che ha inaugurato a Settembre con la nuova direzione artistica di Emanuele Guidi. La mostra prosegue sulla linea concettuale del primo capitolo Part One: References, Paperclips and the Cha Cha Cha anticipando alcune pratiche e tematiche che saranno al centro della futura ricerca di ar/ge kunst Galerie Museum. Il paesaggio delle Dolomiti è il soggetto della serie fotografica La Mia Scuola di Architettura che Gianni Pettena, artista e architetto appartenente al nucleo originario dell’architettura radicale Italiana, ha realizzato nel 2011. L’opera, che dà il titolo alla mostra, è il punto di partenza per una riflessione sull’influenza che il paesaggio, nelle sue connotazioni ambientali, socio-politiche ed economiche, ha sulla formazione di una pratica artistica. Alla fine della mostra, La Mia Scuola di Architettura cambierà formato e approfondirà lo stesso tema attraverso un programma bimestrale di eventi discorsivi e performativi. Bolzano, ar/ge kunst Galleria Museo, 15.11.13 – 11.01.14,MA-VE, ore 10.00-13.00 e ore 15.00-19.00, SA, ore 10.00-13.00

48


INIZIATIVE DELLA FONDAZIONE CASSA DI RISPARMIO DI BOLZANO

FÜR EUCH, DIE IHR TRÄUMT – BUCHPRÄSENTATION MIT BIRGIT UNTERHOLZNER „Wir kommen aus unterschiedlichen Welten und müssen mit denselben Verlusten leben, denkt Marilena.“ Keine Lebenserzählung ist bedeutender als die andere. Kein Schmerz ist größer als der andere. Fremdheit auszuhalten und Andersartigkeit anzuerkennen, damit experimentiert Birgit Unterholzner in ihren Texten. Wie bereits in ihrem Romandebüt Flora Beriot erzählt die 1971 geborene Bozener Autorin lebensklug Geschichten von Menschen, deren Vorstellungen vom Leben sehr unterschiedlich sind. Mit beeindruckender literarischer Sicherheit schlägt Unterholzner dabei für jede Lebensgeschichte den richtigen Ton an und vermag es, die Leser/Innen damit in Resonanz zu versetzen. Ihre Figuren berühren, wühlen auf und machen nachdenklich. Birgit Unterholzner kann erzählen und hat etwas zu erzählen, und das tut sie mit einer Leichtigkeit und Präzision, die eindrücklich und verzaubernd zugleich sind. (Karin Berndl, Literaturhaus Wien, September 2013)

HEIDI – NACH DEM ROMAN VON JOHANNA SPYRI Nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr wird das Theaterstück für Kinder „Heidi“ wieder aufgeführt. Die Geschichten von Johanna Spyri rund um den liebenswerten Dickschädel Heidi, den mürrischen Alm-Öhi und den treuen Ziegenpeter erfreuen seit über 100 Jahren die Herzen von Groß und Klein und gehören zu den beliebtesten Kinderbüchern der Welt. Das Waisenmädchen Heidi wird zu ihrem Großvater auf die einsame Alm gebracht und soll bei ihm leben. Heidi fühlt sich sofort zuhause und findet den Alm-Öhi gar nicht so griesgrämig, wie alle sagen. Als Tante Dete plötzlich auftaucht und sie nach Frankfurt mitnimmt, bricht für Heidi eine Welt zusammen. Ihr unermüdlicher Optimismus, ihre Lebensfreude und ihr starker Wille werden in der Großstadt auf die Probe gestellt. Meran, Stadttheater, 18.11.13, 19.11.13, 11.00 Uhr Bruneck, UFO - Jugend und Kulturzentrum, 21.11.13, 10.00, 22.11.13, 10.00 Uhr und 17.00 Uhr, 23.11.13, 17.00 Uhr Brixen, Forum Brixen, 26.11.13, 17.00 Uhr Bozen, Stadttheater, 08.12.13, 14.12.13, 21.12.13, 22.12.13, 17.00 Uhr

Bozen, Kleinkunsttheater Carambolage, 19.11.13, 20.30 Uhr

49


FÖRDERINITIATIVEN DER STIFTUNG SÜDTIROLER SPARKASSE

WHEN NOW IS MINIMAL – IL LATO SCONOSCIUTO DELLA SAMMLUNG GOETZ Ha cominciato collezionando confezioni di margarina e scatole di sigarette da bambina e oggi possiede la più grande collezione privata di arte contemporanea in Germania, è Ingvild Goetz. Museion presenta una mostra sulla sua collezione, con diversi lavori mai esposti fino ad ora. “When Now is Minimal” è il titolo dell’esposizione, realizzata in collaborazione con il Neues Museum di Norimberga e la stessa collezione Goetz. La mostra mette in luce come diverse generazioni di artisti – da Anthony McCall a Blinky Palermo, da Wolfgang Tillmans a Rosemarie Trockel – si siano confrontate con il tema del minimalismo e abbiano realizzato le loro idee nelle diverse espressioni artistiche contemporanee. Dalle opere su carta ai dipinti, dalla fotografia alla scultura fino alle installazioni di luce e a parete, i lavori in mostra rimandano alla grande attualità del tema, oltre i

50

limiti dei generi e delle generazioni. L’esposizione è resa unica anche grazie al coinvolgimento dell’artista Gerwald Rockenschaub, che realizzerà un concetto espositivo per sottolineare le diverse sfaccettature estetiche di questo pensiero. La sera dell’inaugurazione verrà proiettato sulla facciata mediale di Museion il video “Parade” di Rosemarie Trockel 22 alle ore 00.00 Bolzano, Museion, 23.11.13 – 05.10.14, MA-DO, ore 10.00-18.00, GI, ore 10.00-22.00 Inaugurazione venerdì 22 novembre, ore 19.00


Foto © Piccinni

INIZIATIVE DELLA FONDAZIONE CASSA DI RISPARMIO DI BOLZANO

ANNAMATEUR & AUSSENSAITER

LA BOHÈME –

CELEBRE OPERA DI GIACOMO PUCCINI

SCREAMSHOTS. DAS NEUE PROGRAMM

I quattro quadri della celebre opera di Giacomo Puccini vengono riproposti in un ricco allestimento che ha come interpreti i vincitori dell’edizione 2013 del XLIII Concorso Internazionale per Cantanti “Toti Dal Monte”e l’Orchestra Haydn di Bolzano e Trento sotto la direzione di Giacomo Sagripanti. La regia di Ivan Stefanutti, che porterà sul palcoscenico quasi cento artisti, tra solisti, coro, voci bianche e comparse, fa assomigliare “La Bohème” a un film francese, in bianco e nero, girato negli anni fra le due guerre. “La Bohème” è uno dei capolavori pucciniani e dell’intero repertorio lirico. Fu scritta su libretto di Giuseppe Giacosa e Luigi Illica ispirato al romanzo “Scènes de la vie de bohème” di Henri Murger. L’opera, rappresentata per la prima volta il 1° febbraio 1896 al Teatro Regio di Torino, sotto la direzione di un giovane Arturo Toscanini, è ambientata nella Parigi di metà Ottocento: quattro giovani artisti vivono in una misera soffitta e conducono un’esistenza dove la povertà materiale viene compensata da spensieratezza e voglia di vivere la propria età. Su questo sfondo ambientale ed esistenziale si intrecciano appassionate storie d’amore.

Anna Maria Scholz, alias Annamateur, „ist das Beste, was einem Publikum passieren kann“, schrieb die Presse 2003 anlässlich ihres Debutkonzertes. Seither sirent, faucht, haucht, groovt und scattet sich die naturstoned-te Antidiva und viermalige Dresdnerin des Jahres in die Hörerherzen. Ihre Abende sind theamusikalisch, ihre Lieder musitralisch. Sie zerröchelt Bandbreiten, passt in keine Schublade – optisch nicht, und schon gar nicht musikalisch. Sie improvisiert und interagiert mit dem Publikum. Immer spontan, immer anders. Das neue Programm „Screamshots“ ist ein musikalisches Overhead-Projekt für alle Hyperaufmerksamkeits-Syndrom-Traumatisierte und Angehörige. Bringen Sie Ihren Arzt mit, ihren Lehrer oder den der die Diagnose gestellt hat. Ein Abend der Selbstentlarvung – kann man Sehnsucht sampeln? Kann man Sekunden kleben? Sollte man Kontrolle kontrollieren? Ein Abend über die Poesie der Ausgewogenheit, die unfreiwillige Tristesse von Gruppenbucheinträgen und Projektionsflächentourismus. Über Ritalin und Kinder – die Engel der Entropie. Bozen, Kleinkunsttheater Carambolage, 21.11.13 – 23.11.13, 20.30 Uhr

Bolzano, Teatro Comunale, 26.11.13, 27.11.13, ore 20.00

51


Foto © Monika Rittershaus

FÖRDERINITIATIVEN DER STIFTUNG SÜDTIROLER SPARKASSE

HELENE, MAX & CO. – EINE WILHELM-BUSCH-REVUE

„Der klugen Leute Ungeschick stimmt uns besonders heiter, man fühlt doch für den Augenblick sich auch einmal gescheiter.“ Vielleicht sind gerade deshalb Wilhelm Buschs Figuren beliebt bis heute. Eines verbindet sie alle: Buschs Gestalten sind kleine, böse Helden des Alltags: tollkühn, fantasievoll und ängstlich zugleich. Böse Buben, fromme Mädchen, dumme Onkel, schräge Tanten, Lehrer, Witwen, Schneiderlein ... Weit mehr als ein einfaches Lehrstück zu Sittlichkeit und Moral schuf Busch mit „Max und Moritz“, „Plisch und Plum“ oder dem Unglücksraben „Huckebein“. Wenn die „Fromme Helene“ nach einer Pilgerfahrt zwar schwanger wird, aber vom Falschen, wird religiöse Heuchelei und zwielichtige Bürgermoral zur Satire. Und wenn Busch vom erfolglosen „Maler Klecksel“ schreibt, meint er wohl auch ein bisschen sich selbst. Das Berliner Ensemble hat eine temporeiche Busch-Revue mit den „Highlights“ des bekannten Autors zusammengestellt, bei denen stets Buschs Lust am Makabren – manchmal auch Sadistischen – durchblitzt. Brixen, Forum Brixen, 27.11.13, 20.00 Meran, Stadttheater, 28.11.13, 20.00

52

NEL NOME DI CHI? – DENTRO I MURI DEL VATICANO

Uno spettacolo di “denuncia”, risultato di mesi di ricerche e di studio: un’attenta analisi sull’operato degli organi direttivi del Vaticano negli ultimi decenni. Ma non un testo “contro” un’istituzione in quanto tale, quanto piuttosto uno spettacolo che espone eventi reali, accaduti a scapito dei fedeli stessi e della comunità cattolica. Una trama forte che affronta temi attualissimi come la pedofilia, i beni immobili della Chiesa, lo IOR, senza però intaccare le molteplici opere di carità della Chiesa, i tanti “piccoli grandi sacerdoti” che lealmente si dedicano alle loro comunità. Bolzano, Teatro Cristallo, 28.11.13, ore 21.00


Foto © Max Pattis

Foto © Tessaro & Franceschi

INIZIATIVE DELLA FONDAZIONE CASSA DI RISPARMIO DI BOLZANO

LANGE NACHT DER BOZNER MUSEEN – MIT GEFÜHRTEN RUNDGÄNGEN, AUSSTELLUNGEN, KONZERTEN UND VIELEM MEHR Sechs Bozner Museen laden auch heuer wieder zur aufregenden Langen Nacht mit Überraschungen für die ganze Familie. Schloss Runkelstein, das Stadtmuseum, das Südtiroler Archäologiemuseum, das Museion, das Merkantilmuseum und das Naturmuseum Südtirol bieten bis in die Morgenstunden ein farbenreiches Programm mit geführten Rundgängen, Ausstellungen, Konzerten, Theaterinszenierungen sowie Einblicken hinter die Kulissen der Museumstätigkeiten. Während man auf Schloss Runkelstein einer mittelalterlichen Modenschau beiwohnen kann, erfährt man im Naturmuseum in einem Workshop mit Vera Pitarelli wie man aus Recyclingmaterialien Musikinstrumente bauen und auf ihnen spielen kann. Im Stadtmuseum hat man in dieser langen Nacht erstmals die Gelegenheit den unterirdi-

schen zweigeschossigen Weinkeller zu besichtigen, einziges Relikt des im 19. Jahrhundert an dieser Stelle vorhandenen und sehr begehrten Buschenschankes. Das Merkantilgebäude zeigt in seinen Sälen eine Sonderausstellung über den Bozner Maler Ulrich Glantschnigg (1661-1722, der sich von den Werken Caravaggios inspirieren ließ. Mit einer Prise Theater (Bewegungstheater Caracho) und einem Schuss Musik (Klangkünstler Peter#Kompripiotr#Holzknecht) beteiligt sich das Archäologiemuseum an der Museumsaktion, während das Museion neben einer Kinderwerkstatt und Familienführungen eine Performance von Klaus Pobitzer auf dem Programm hat. Bozen, 29.11.2013, 16.00-01.00 Uhr Info: www.langenacht.it

53


54

AUSSTELLUNGEN / MOSTRE


AUSSTELLUNGEN / MOSTRE –

Die Datenauswahl wird dem Kulturportal Südtirol (kultur.bz.it) entnommen. Der Herausgeber übernimmt keine Haftung für etwaige Änderungen oder Fehlmeldungen betreffend Termine oder Veranstaltungen.

La selezione dei dati viene effettuata dal portale cultura in Alto Adige (cultura.bz.it). L’editore non assume alcuna responsabilità in merito ad eventuali modifiche e/o comunicazioni errate riguardanti date e manifestazioni.

55


AUSSTELLUNGEN / MOSTRE

BOZEN / BOLZANO

Antonella Zazzera Armonici Bozen / Bolzano, Antonella Cattani contemporary art, Rosengartenstr. 1a / Via Catinaccio 1a 0471 981884 www.accart.it Vernissage: 15.11.2013, 18.30-21.00 (Künstler/in anwesend / L’artista è presente), 16.11.2013 - 15.01.2014, 10.00-12.30, 16.30-19.30 (DI/MAFR/VE), 10.00-12.30 (SA/SA) –› S./p. 22

Prologue Part Two: La Mia Scuola di Architettura Künstler/artisti: Gianni Pettena, Pedro Barateiro, Otobong Nkanga, Lorenzo Sandoval & S.T.I.F.F.. Bozen / Bolzano, Ar/ge kunst Galerie Museum / Ar/ge kunst Galleria Museo, Museumstr. 29 / Via Museo 29 0471 971601 www.argekunst.it Vernissage: 15.11.2013, 19.00-22.00 (Künstler/in anwesend / L’artista è presente), 15.11.2013 - 11.01.2014, 10.00-13.00, 15.00-19.00 (DI/MAFR/VE), 10.00-15.00 (SA/SA) –› S./p. 48

Gate 4 Künstler/artisti: Mike Fedrizzi, Davide Ottoni Bozen / Bolzano, Babylon Open Atelier, Schhlachthofstr. 9 a / Via Macello 9 a 26.10.2013 - 09.11.2013, 10.00-12.00, 15.00-19.00 (MO/LUFR/VE), 15.00-19.00, 21.00-23.30 (SA/SA)

Cubo Garutti. Dinge erzählen von sich / Cubo Garutti. Gli oggetti si raccontano Künstler/artisti: Monica Bonvicini, Ugo Carrega, Mario Ceroli, Franchina, Giuliano Mauri, Sarenco, Rudolf Stingel Bozen / Bolzano, Cubo Garutti - Kleines Museion / Cubo Garutti Piccolo Museion, Sassaristr. 17/b / Via Sassari 17/b 0471 223413 www.museion.it 02.09.2013 - 04.01.2014, 10.00-00.00 (MO/LU-SO/DO)

Marcello Bizzarri. Wenn Strenge zur Kunst wird / Marcello Bizzarri. Quando il rigore è arte Bozen / Bolzano, Espace La Stanza Horazstr. 34a / Via Orazio 34a 28.10.2013 - 09.11.2013, 17.00-19.00 (MO/LU-FR/VE), 10.00-12.00 (SA/SA) –› S./p. 43 11.11.11.11. Espace Young Bozen / Bolzano, Espace La Stanza Horazstr. 34a / Via Orazio 34a Vernissage: 11.11.2013, 11.11, 11.11.2013 - 30.11.2013, 17.30-19.30 (MO/LU-FR/VE), 10.00-12.00 (SA/SA)

56


Von der Gewalt zum Dialog / Dalla violenza al dialogo Mit Werken der Kunstwerkstatt Akzent der Lebenshilfe, Kunstgruppe der Geschützte Werkstatt Kimm, Geschützten Werkstatt Prad / Con opere del laboratorio artistico Akzent Lebenshilfe e dei laboratori protetti Kimm e Prato allo Stelvio Bozen / Bolzano, Freie Universität Bozen / Libera Università Bolzano Universitätsplatz 1 / Piazza Università 1 Vernissage: 14.11.2013, 16.00-17.00, 15.11.2013 - 28.11.2013, 08.00-18.00 (MO/LU-FR/VE), 08.00-13.00 (SA/SA)

Kinki Texas. 1000 Ponies sind nicht genug / Kinki Texas. 1000 Ponies are not enough Bozen / Bolzano, Galerie Goethe / Galleria Goethe, Mustergasse 1 / Via della Mostra 1 0471 975461 www.galleriagoethe.it 19.10.2013 - 23.11.2013, 10.00-12.30, 15.30-19.30 (MO/LU-FR/VE), 10.00-12.30 (SA/SA)

Kunst am Bau – Kunst im öffentlichen Raum Bozen / Bolzano, Galerie Prisma / Galleria Prisma, Weggensteinstr. 12 / Via Weggenstein 12 0471 977037 www.kuenstlerbund.org Vernissage: 08.11.2013, 19.00, 09.11.2013 - 30.11.2013, 10.0012.30, 16.00-19.00 (DI/MA-SA/SA) –› S./p. 32

Gregor Sailer. Closed Cities Bozen / Bolzano, Galerie fotoforum / Galleria foto-forum, Weggensteinstr. 3 / Via Weggenstein 3 0471 982159 www.foto-forum.it 23.10.2013 - 30.11.2013, 15.00-19.00 (DI/MA-FR/VE), 10.00-12.00 (SA/SA), 01.11.2013 (FR/VE) geschlossen / chiuso Martina Dandolo. Get Adopted – diningroom – laß dich adoptieren! / Get Adopted – diningroom – fatti adottare! Bozen / Bolzano, Gärtnerei Schullian / Floricoltura Schullian, MeranerStr. 75/a / Via Merano 75/a 0471 933006 www.schullian.it 28.10.2013 - 09.11.2013, 08.0012.30, 14.00-19.00 (MO/LU-SA/SA)

Wilhelm Senoner. Zum Leben geküsst / Baciato per la vita Bozen / Bolzano, Haus St. Michael / Casa S. Michele, Sparkassenstraße 1 / Via Cassa di Risparmio 1 0471 304300 www.caritas.bz.it Vernissage: 08.11.2013, 17.0019.00 (Einführung / Introduzione: Prof. Ewald Volgger, Musikalische Umrahmung / Musica: Jan Laner, Künstler / Artista: Wilhelm Senoner, Künstler/in anwesend / L’artista è presente), 08.11.2013 - 30.11.2013, 08.30-12.30, 14.30-17.00 (MO/LUDO/GI), 08.30-13.00 (FR/VE)

Messner Mountain Museum Firmian. Berg und Mensch / la montagna e l’uomo Bozen / Bolzano, Messner Mountain Museum Firmian, Schloss Sigmundskron, Sigmundskroner Str. 53 / Via Castel Firmiano 53 0471 631264 03.03.2013 - 17.11.2013, 10.00-18.00 (MO/LU-MI/ME, FR/VE-SO/DO) Little Movements II: Self-practice in Contemporary Art Bozen / Bolzano, Museion Dantestr. 6 / Via Dante 6 0471 223413 www.museion.it 29.06.2013 - 10.11.2013, 10.00-18.00 (DI/MA, MI/ME, FR/ VE-SO/DO), 10.00-22.00 (DO/GI)

Klara Lidén Bozen / Bolzano, Museion Dantestr. 6 / Via Dante 6 0471 223413 www.museion.it 14.09.2013 - 13.01.2014, 10.00-18.00 (DI/MA, MI/ME, FR/ VE-SO/DO), 10.00-22.00 (DO/GI)

Diego Perrone Bozen / Bolzano, Museion Dantestr. 6 / Via Dante 6 0471 223413 www.museion.it 06.10.2013 - 26.01.2014, 10.00-18.00 (DI/MA, MI/ME, FR/ VE-SO/DO), 10.00-22.00 (DO/GI)

57


AUSSTELLUNGEN / MOSTRE

07.10.2013 - 05.11.2013, 09.00-14.00 (MO/LU-SA/SA), (Orari di apertura della scuola / Orari di apertura della scuola)

58

When Now is Minimal Die unbekannte Seite der Sammlung Goetz / Il lato sconosciuto della Collezione Goetz Bozen / Bolzano, Museion Dantestr. 6 / Via Dante 6 0471 223413 www.museion.it Vernissage: 22.11.2013, 19.00, 23.11.2013 - 05.10.2014, 10.00-18.00 (DI/MA, MI/ME, FR/ VE-SO/DO), 10.00-22.00 (DO/GI) –› S./p. 50 Alles Natur? Pura natura! Eine bunte Vielfalt von erlesenen Museumsobjekten. / Una colorata varietà di oggetti museali Bozen / Bolzano, Naturmuseum Südtirol / Museo di Scienze Naturali dell’Alto Adige Bindergasse 1 / Via Bottai 1 0471 412964 www.naturmuseum.it 12.11.2013 - 08.06.2014, 10.00-18.00 (DI/MA-SO/DO), 25.12.2013 (MI/ME) geschlossen / chiuso, 01.01.2014 (MI/ME) geschlossen / chiuso, 01.05.2014 (DO/ GI) geschlossen / chiuso

Escape (l’arte della fuga): Emergenza Künstler/artisti: Laurina Paperina, Flavio De Marco, Ivo Corrà. Bozen / Bolzano, Pädagogisches Kunstgymnasium Umane Pascoli / Liceo Pedagogico Artistico Umane Pascoli Deledda-Str. 4 / Via Deledda 4 329 6768999 www.teatropratiko.it

Der Traum ist der unendliche Schatten der Wirklichkeit / Il sogno è l’infinita ombra del vero F. Fellini Hommage an Federico Fellini / Omaggio a Federico Fellini Künstler/artisti: Freunde der Kunst / Amici dell’Arte Bozen / Bolzano, Stadtgalerie / Galleria Civica, Dominikanerplatz 18 / Piazza Domenicani 18 335 7280112 05.10.2013 - 03.11.2013, 10.00-12.00, 15.00-19.00 (DI/MASO/DO), Finissage: 03.11.2013, 17.00-19.00 MysteriX. Rätselhafte Funde aus Südtirol / MysteriX. Reperti enigmatici dell’Alto Adige Bozen / Bolzano, Südtiroler Archäologiemuseum / Museo Archeologico Museumstr. 43 / Via Museo 43 0471 320100 www.iceman.it 22.01.2013 - 19.01.2014, 10.00-18.00 (DI/MA-SO/DO) 40 Anni di Manifesti Aied Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 979399 www.aied.it 26.11.2013 - 01.12.2013, 08.00-20.00 (DI/MA-SO/DO)


BRIXEN / BRESSANONE Krippen aus drei Jahrhunderten / 300 anni di presepi Brixen / Bressanone, Diözesanmuseum Hofburg Brixen / Museo Diocesano Bressanone, Hofburgplatz 2 / Piazza Palazzo Vescovile 2 0472 830505 www.hofburg.it 30.11.2013 - 06.01.2014, 10.00-17.00 (MO/LU-SO/DO)

Ruth Gamper Gluzylsan Brixen / Bressanone, Stadtgalerie / Galleria Civica, Große Lauben 5 / Via Portici Maggiori 5 0472 062140 www.brixen.it Vernissage: 07.11.2013, 18.30 (Einführung / Einführung: Karin Dalla Torre), 08.11.2013 - 30.11.2013, 10.00-12.00, 17.00-19.00 (DI/MASA/SA) –› S./p. 15

BRUNECK / BRUNICO Diana LoMeiHing. Heaven’s Gate Brixen / Bressanone, Galerie Hofburg / Galleria Palazzo Vescovile Hofburggasse 5 / Via Vescovado 5 0472 832080 www.kompatscher.eu 04.10.2013 - 03.11.2013, 10.0013.00, 15.00-19.00 (MO/LU-SA/SA)

Paul Dë Doss Moroder. Zwischen Feuer, Glas und Erde / Tra fuoco,vetro e terra Brixen / Bressanone, Stadtgalerie / Galleria Civica, Große Lauben 5 / Via Portici Maggiori 5 335 5887820 www.moroderpaul.com 30.10.2013 - 05.11.2013, 10.0012.00, 17.00-19.00 (DI/MA-SA/SA)

Alexia Gietl. Once upon a time … Bruneck / Brunico, Buchladen am Rienztor / Libreria al Rienztor Groß-Gerau-Promenade 12 / Passaggio Gross Gerau 12 12.10.2013 - 16.11.2013, 09.00-12.00, 15.00-19.00 (MO/LUFR/VE), 09.00-12.00 (SA/SA)

Armin Mutschlechner (Mühlbach). I Love Emotion Bruneck / Brunico, Buchladen am Rienztor / Libreria al Rienztor Groß-Gerau-Promenade 12 / Passaggio Gross Gerau 12 Vernissage: 22.11.2013, 19.11-21.51 (Künstler/in anwesend / L’artista è presente), 23.11.2013 - 11.01.2014, 09.00-12.00-15.00-19.00 (MO/LUFR/VE), 09.00-12.00 (SA/SA) –› S./p. 25

Kichwa. Pueblo Andino Bruneck / Brunico, Messner Mountain Museum Ripa, Schlossweg 2 / Vicolo del castello 2 0471 631264 12.05.2013 - 01.11.2013, 10.00-18.00 (MO/LU, MI/ME-SO/DO) Berg heil! Alpenverein und Bergsteigen / Berg heil! Alpenverein e alpinismo Bruneck / Brunico, Schloss Bruneck / Castello Brunico 12.05.2013 - 01.11.2013, 10.00-18.00 (MO/LU, MI/ME-SO/DO)

Elmar Peintner Bruneck / Brunico, Stadtmuseum / Museo Civico, Bruder-Willram-Str. 1 / Via Bruder Willram 1 0474 553292 www.stadtmuseum-bruneck.it Vernissage: 08.11.2013, 19.00 (Einführung / Introduzione: Ao. Univ.Prof. Dr. Gert Ammann, Künstler/ in anwesend / L’artista è presente), 09.11.2013 - 08.12.2013, 15.00-18.00 (DI/MA-FR/VE), 10.00-12.00 (SA/SA, SO/DO) –› S./p. 43

59


AUSSTELLUNGEN / MOSTRE

MERAN / MERANO

60

Mostra Fotografica Künstler / artisti: soci del Fotoclub Meran / Merano, Bürgersaal / Sala Civica, Otto-Huber-Str. 8 / Via Otto Huber 8 338 8206700 www.fotoclubimmagine.net Vernissage: 29.11.2013, 20.30 (Künstler/in anwesend / L’artista è presente), 30.11.2013 - 11.12.2013, 15.30-19.30 (MO/LU-FR/VE), 10.00-12.00, 15.30-19.30 (SA/SA, SO/DO) Sonia Boyce. Who are you? Meran / Merano, ES contemporary art gallery, Laubengasse 75 / Via Portici 75 0473 426984 03.10.2013 - 02.11.2013, 16.00-19.00 (MI/ME-FR/VE), 10.00-13.00 (SA/SA)

Die Welt der Dinge / Il mondo degli oggetti Meran / Merano, Kunst Meran im Haus der Sparkasse / Merano arte edificio Cassa di Risparmio Lauben 163 / Portici 163 0473 212643 www.kunstmeranoarte.org 21.09.2013 - 03.11.2013, 10.00-18.00 (DI/MA-SO/DO)

Walter Moroder. Die Darstellung der Stille / Walter Moroder. La forma del silenzio Meran / Merano, Kunst Meran im Haus der Sparkasse / Merano arte edificio Cassa di Risparmio Lauben 163 / Portici 163 0473 212643 www.kunstmeranoarte.org Vernissage: 12.11.2013, 19.00 (Künstler/in anwesend / L’artista è presente), 13.11.2013 - 06.01.2014, 10.00-18.00 (DI/MA-SO/DO)

Constructive Alps Architekturausstellung / Mostra di architettura Meran / Merano, Kunst Meran im Haus der Sparkasse / Merano arte edificio Cassa di Risparmio Lauben 163 / Portici 163 0473 212643 www.kunstmeranoarte.org Vernissage: 23.11.2013, 20.00, 24.11.2013 - 06.01.2014, 10.00-18.00 (DI/MA-SO/DO) –› S./p. 30


Peepshow der Objekte / Peepshow degli oggetti Messerbänkchen, Hutschachtel & Co. stellen sich vor / Posacoltelli, scatole per cappelli & Co. si presentano. Meran / Merano, Touriseum Schloss Trauttmansdorff / Touriseum - Castel Trauttmansdorff St.-Valentinstr. 51a / Via S. Valentino 51a 0473 270172 www.touriseum.it 29.03.2013 - 15.11.2013, 09.00-19.00 (MO/LU-SO/DO)

Urlaub Vacanze 2.0 Meran / Merano, Touriseum Schloss Trauttmansdorff / Touriseum - Castel Trauttmansdorff St.-Valentinstr. 51a / Via S. Valentino 51a 0473 270172 www.touriseum.it 29.03.2013 - 15.11.2013, 09.00-19.00 (MO/LU-SO/DO) Ent-deckt: Frauen in Marokko / Svelate: Marocco femminile plurale Meran / Merano, Urania, MagnusOrtwein-Str. 6 / Via Magnus Ortwein 6 0473 230219 www.urania-meran.it Vernissage: 15.11.2013, 09.00-11.00, 15.11.2013 – 14.12.2013, 08.30-12.30, 15.30-19.00 (MO/LU-DO/GI); 08.30-12.30 (FR/VE)

ANDERE ORTSCHAFTEN / ALTRE LOCALITÀ Daniela Perfler. Farbenfrohe Abstraktionen Algund / Lagundo, Café Konditorei Andrea / Cafè Andrea, Peter-Thalguter-Str. / Via Peter Thalguter 20 333 4623564 www.danielaperfler.com 09.03.2013 - 31.01.2014, 08.00-23.00 (MO/LU-SO/DO)

WeinKunst – Weinland Südtirol in der Kunst Eppan / Appiano, Galerie im Ansitz Lanserhaus / Galleria Residenza Lanserhaus Johann-Georg-Plazer-Str. 24 / Via Plazer 24 0471 667566 www.lanserhaus.eu 28.09.2013 - 03.11.2013, 15.00-18.00 (DI/MA-DO/GI), 17.00-20.00 (FR/VE, SA/SA), 10.00-12.00, 15.00-18.00 (SO/DO) Herbstausstellung der Eisacktaler Freizeitmaler Feldthurns / Velturno, Schloss Velthurns / Castel Velthurns Dorfstr. / Via Paese 02.11.2013 - 10.11.2013, 14.00-18.00 (MO/LU-FR/VE), 10.00-12.00, 14.00-18.00 (SA/SA, SO/DO)

Glurns / Glorenza, Projectspace 70 Laubengasse 18 / Via Portici 18 12.10.2013 - 12.01.2014, 14.00-18.00 (DI/MA-SA/SA) –› S./p. 12

Markus Sepperer. downstream the greyscale Im Nebel der Modernisierung. Verstörend-poetische Bilder über Chinas Drei-Schluchten-Projekt / Nella nebbia della modernizzazione. Immagini poetiche ed inquietanti del progetto cinese della diga delle Tre Gole Innichen / San Candido, Kunstraum Café Mitterhofer, Peter-Paul-Rainer-Str. 4 / Via Rainer 4 0474 913259 Vernissage: 09.11.2013, 19.00-21.00 (Musikalische Umrahmung / Musica: Elektroakustische Klanginstallation (Markus Sepperer,oenm Salzburg), Künstler/in anwesend / L’artista è presente) 09.11.2013 - 17.01.2014, 07.00-20.00 (MO/LU-SA/SA) –› S./p. 16 Das Maß aller Dinge / La misura di tutte le cose Kaltern / Caldaro, Weinmuseum / Museo del Vino, Goldgasse 1 / Via d’Oro 1 0471 963168 www.weinmuseum.it 24.03.2013 - 10.11.2013, 10.00-17.00 (DI/MA-SA/SA), 10.00-12.00 (SO/DO)

Projectspace 70 — Coincidenze Künstler/artisti: Patrizia Castano, Klaus Weiskopf, Ulf Schutt, Riccardo T. Castano, Christian Goran, Sophia Somajo, Embawo, Jon Armon Rauch

61


AUSSTELLUNGEN / MOSTRE 62

Maskenausstellung der Pfoffagonder Tuifl Anschließend Aftershowfete in Schlums mit Gratis- Shuttle Künstler/artisti: Pfoffagonder Tuifl, Pramultatuifl (Planeil), Malser Krampus, Calva Tuifl (Laatsch), Tartscher Bichl Tuifl, Goldrainer Tuifl, Latscher Tuifl, KrampusVerein Naturns, Höllenschlucht Krampus (Lana) Kastelbell-Tschars / Castelbello-Ciardes, Schloss Kastelbell / Castello di Castelbello, Schlossweg 1 / Via del Castello 1 www.pfoffagondertuifl.it 09.11.2013, 10.00-20.00

Philipp Klammsteiner Polotika? Politika? Klausen / Chiusa, Rathausplatz / Piazza Municipio 19.10.2013 - 01.11.2013, 00.00-24.00 (MO/LU-SO/DO)

Lesley de Vries. Erinnerungen an das Eisacktal / Mostra di Lesley de Vries. Ricordi della Valle Isarco Klausen / Chiusa, Stadtmuseum / Museo Civico, Auf der Frag 1 / Via Fraghes 1 0472 846148 de-de.facebook.com 21.09.2013 - 02.11.2013, 09.3012.00, 15.30-18.00 (DI/MA-SA/SA)

Alexander Koester (1864–1932) Werke der Dr. Hans und Hildegard Koester Stiftung Dortmund / Opere della Fondazione Dr. Hans e Hildegard Koester Dortmund (Germania) Klausen / Chiusa, Stadtmuseum / Museo Civico, Auf der Frag 1 / Via Fraghes 1 0472 846148 de-de.facebook.com 06.04.2013 - 02.11.2013, 09.3012.00, 15.30-18.00 (DI/MA-SA/SA), (an Feiertagen geschlossen / chiuso nei giorni festivi)

Lighting the Dark Künstler/artisti: Robert Bosisio, Teodora Axente. Lajen / Laion, Galerie Ghetta 202 / Galleria Ghetta 202, Handwerkerzone Pontives Sud 19 / Zona Artigianale Pontives sud 19 08.10.2013 - 01.11.2013, 16.00-18.00 (DI/MA-FR/VE) Barbara Gruber. Wein trifft GlasKunst Lajen / Laion, Rathaus / Municipio Walther-von-der-Vogelweide Str. 30/A / Via Walther-von-der-Vogelweide 30/A 0471 655550 21.10.2013 - 29.12.2013, 08.0012.00 (MO/LU-MI/ME, FR/VE), 08.00-12.00, 16.00-18.30 (DO/GI)


Hauptsache Barock / Sopra ogni cosa il Barocco Mareit / Mareta, Schloss Wolfsthurn / Castel Wolfsthurn 0472 758121 www.wolfsthurn.it 02.04.2013 - 10.11.2013, 10.00-17.00 (DI/MA-SA/SA), 13.0017.00 (SO/DO)

59* Himmelsperlen. Ritus Rosarium Naturns / Naturno, Prokulus Museum / Museo di S. Procolo, St.Prokulus-Str. / Via S. Procolo 0473 673139 www.prokulus.org 19.07.2013 - 03.11.2013, 10.0012.30, 14.00-17.00 (DI/MA-SO/DO)

Die Großen Drei / I Tre Grandi Prad / Prato allo Stelvio, Nationalparkhaus aquaprad / Centro visite aquaprad, Kreuzgasse 4/c / Via Croce 4/c 0473 618212 www.stelviopark.bz.it 30.03.2013 - 30.03.2014, 09.0012.00, 14.30-18.00 (DI/MA-FR/VE), 14.30-18.00 (SA/SA, SO/DO) 100 Jahre Lana-Burgstall Bahn / 100 Anni Tramvia Lana-Postal Rabland / Rablà, Eisenbahnwelt / Mondo Treno, Geroldplatz 3 / Piazza Gerold 3 0473 521460 www.eisenbahnwelt.it 11.05.2013 - 31.12.2013, 10.00-17.00 (DI/MA-SO/DO) Künstlerzimmer Friedrich Gurschler Rabland / Rablà , Gasthof Hanswirt Geroldplatz 3 0473 967148 03.05.2013 - 10.11.2013, 10.00-18.00 (MO/LU-SO/DO)

Barbara Tavella Neumarkt / Egna, Kunstforum Unterland, Laubengasse 26 / Via Portici 26 22.10.2013 - 02.11.2013, 10.0012.00, 16.00-18.00 (DI/MA-SA/SA) Unter Fischen -– Eine Reise in fremde Welten / Tra i pesci – un viaggio in mondi sconosciuti Prad / Prato allo Stelvio, Nationalparkhaus aquaprad / Centro visite aquaprad, Kreuzgasse 4/c / Via Croce 4/c 0473 618212 www.stelviopark.bz.it 02.01.2013 - 30.12.2013, 09.00-12.00, 14.30-18.00 (DI/MAFR/VE), 14.30-18.00 (SA/SA, SO/ DO), 01.11.2013 (FR/VE) geschlossen / chiuso

Schaufenster Philatelie Briefmarkenausstellung: 100 Jahre Pro Juventute / Mostra di francobolli: 100 anni Pro Juventute Schlanders / Silandro, Bibliothek Schlandersburg / Biblioteca Castello di Silandro, SchlandersburgerStr. 6 / Via Castello 6 0473 730616 www.schlandersburg.it Vernissage: 05.11.2013, 19.00-20.00 (Künstler/in anwesend / L’artista è presente), 06.11.2013 - 28.11.2013, 09.00-12.00, 14.00-18.00 (MO/ LU, MI/ME-FR/VE), 09.00-12.00, 14.00-20.00 (DI/MA), 09.00-12.00 (SA/SA)

Helden & Wir / Eroi & noi St. Leonhard / San Leonardo in Passiria, Museum Passeier - Andreas Hofer / Museo Passiria - Andreas Hofer, Passeirerstr. / Via Passiria 72 0473 659086 www.museum.passeier.it 22.06.2013 - 02.11.2013, 10.00-18.00 (DI/MA-SO/DO) Grabritus in der Antike / Il rito funebre nell’antichitá St. Lorenzen / San Lorenzo di Sebato, Museum Mansio Sebatum / Museo mansio sebatum Josef-Renzler-Str. 9 / Via Josef Renzler 9 0474 474092 www.mansio-sebatum.it 26.06.2013 - 30.11.2013, 09.00-12.00, 15.00-18.00 (MO/ LU-FR/VE), 09.00-12.00 (SA/SA), 15.00-18.00 (SO/DO)

Elisabeth Frei. BeWeGnung Malereien und Zeichnungen St. Ulrich / Ortisei, Kreis für Kunst und Kultur / Circolo artistico e culturale, Antoniusplatz 102 / Piazza Sant’Antone 102 0471 796046 www.circologardena.org 20.10.2013 - 03.11.2013, 09.30-11.30, 15.00-18.00 (MO/LUSO/DO)

63


AUSSTELLUNGEN / MOSTRE

Fliegende Juwelen: Ein MineralienInsektarium / Gioielli volanti Künstler/artisti: Markus Klein & Robert Jakob Teis / Tiso, Vereinshaus / Casa delle associazioni 0472 844522 www.mineralienmuseum-teis.it 26.03.2013 - 03.11.2013, 10.0012.00, 14.00-16.00 (DI/MA-FR/VE), 14.00-17.00 (SA/SA, SO/DO)

64

Tiroler Burgen 1887 – Zeichnungen von Paul Clemen / Castelli del Tirolo nel 1887 – Disegni di Paul Clemen Tirol / Tirolo, Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte Schloss Tirol / Museo storico-culturale della Provincia di Bolzano - Castel Tirolo, Schlossweg 24 / Via Castello 24 0473 220221 www.schlosstirol.it 25.05.2013 - 03.11.2013, 10.00-17.00 (DI/MA-SO/DO)

Eduard Gurk: Der Griff nach der Krone / Eduard Gurk: verso l’incoronazione Tirol / Tirolo, Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte Schloss Tirol / Museo storico-culturale della Provincia di Bolzano - Castel Tirolo, Schlossweg 24 / Via Castello 24 0473 220221 www.schlosstirol.it 20.07.2013 - 08.12.2013, 10.00-17.00 (DI/MA-SO/DO)

Als Tirol habsburgisch wurde. Das Schicksalsjahr 1363 / Quando il Tirolo era asburgico. Il decisivo Anno Domini 1363 Tirol / Tirolo, Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte Schloss Tirol / Museo storico-culturale della Provincia di Bolzano - Castel Tirolo, Schlossweg 24 / Via Castello 24 0473 220221 www.schlosstirol.it 09.08.2013 - 08.12.2013, 10.00-17.00 (DI/MA-SO/DO)

Barbara Seeber. Planet Drum Tscherms / Cermes, Kränzelhof Labyrinthgarten / Tenuta Kränzel - Giardino labirinto, Gampenstr. 1 / Via Palade 1 393 1124742 www.planet-drum.it 20.10.2013 - 04.11.2013, 09.30-19.00 (MO/LU-SO/DO)


Die Grödner Tracht an hohen kirchlichen Feiertagen / Il costume gardenese nelle festività religiose Fotoausstellung / Mostra fotografica Wolkenstein / Selva di Val Gardena, Tublà da Nives - Nives Zentrum / Tublà da Nives www.tubladanives.it 06.10.2013 - 03.11.2013, 15.00-18.00 (MO/LU-FR/VE), 10.00-12.00 (SO/DO)

65


66

DAILY MEMO


Foto suedtiroler-operettenspiele.com / B. Costabiei

VERANSTALTUNGSKALENDER / CALENDARIO EVENTI –

Die Datenauswahl wird dem Kulturportal Südtirol kultur.bz.it entnommen. Der Herausgeber übernimmt keine Haftung für etwaige Änderungen oder Fehlmeldungen betreffend Termine oder Veranstaltungen.

La selezione dei dati viene effettuata dal portale cultura in Alto Adige cultura.bz.it. L’editore non assume alcuna responsabilità in merito ad eventuali modifiche e/o comunicazioni errate riguardanti date e manifestazioni.

67


THEATER / TEATRO

01.11.

02.11.

FR/VE

SA/SA

MUSIK / MUSICA

All that Music – Al.Ka.Bu.Vi Quartet (I) Bozen / Bolzano, Parkhotel Laurin Laurinstr. 4 / Via Laurin 4 0471 311570 www.laurin.it 21.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Love Electro! presents Electro Swing Movember Erwin & Edwin Live, Mr. Harvey Miller, Schuster&Schneider, Matt Noise Brixen / Bressanone, Club Max Fischzuchtweg 32 / Via del Laghetto 32 www.electro-swing.it 22.00 –› S./p. 12

Döktar und Weibr (Dr. Eisenkraut und die Frauen) Lustspiel von Claus Bisle Bühne: Heimatbühne Sarnthein Sarnthein / Sarentino, Bürgerhaus / Casa comunale 349 1098459 20.00

Tablao Mira la Cara! Flamenco Dal Vivo Bozen / Bolzano, Sudwerk - Kulturwerkstatt im Batzenhäusl / Sudwerk - Cultura al Ca’ de Bezzi Andreas-Hofer-Str. 30 / Via Andreas Hofer 30 0471 050950 www.batzen.it 20.00

Electro Swing Party Kiss Me Yesterday / Vienna & DJ Bastard Bastoni Meran / Merano, Sketch Clublounge Passerpromenade 40 / Passeggiata lungo Passirio 40 0473 211800 www.sketch.bz 22.00-03.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

FILM Michel bringt die Welt in Ordnung in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: SE, 96 min Regie / regia: Olle Hellbom Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 16.00 (Kinderkino)

The Feelgood Selection With DJ Dr. Getdown and DJ Prof. Feinstein (2012, Munich) Meran / Merano, Sketch Clublounge Passerpromenade 40 / Passeggiata lungo Passirio 40 0473 211800 www.sketch.bz 22.00-03.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Requiem mit der Musikkapelle Lengmoos / Requiem con la banda musicale di Longomoso Lengmoos / Longomoso, Pfarrkirche / Chiesa parrocchiale www.mklengmoos.com 20.00-21.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Feuchtgebiete D 2013, David Wnendt, 109 Min. Mit Carla Juri, Meret Becker, Christoph Letkowski, Edgar Selge, Peri Baumeister, Axel Milberg, Marlen Kruse u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30

White Lily Gospel Singers Girlan / Cornaiano, Pfarrkirche / Chiesa parrochiale, Girlaner Platz / Piazza Cornaiano 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

68

MUSIK / MUSICA

Uomini sull’orlo di una crisi di nervi Commedia esilarante con Vasco Mirandola, Luca Fioravanti, Andrea di Clemente e Tiziana Totoro Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 282355 21.00-23.00

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16


Brautschau im Irrenhaus Schwank von Manfred Bogner Bühne: Heimatbühne Gossensass Brenner / Brennero, Theatersaal / Sala teatrale 0472 633011 20.00 Meena Cryle & Brigitte Guggenbichler. Blues im Bunker / Meena Cryle & Brigitte Guggenbichler. Blues nel Bunker with Chris Fillmore & Roland Guggenbichler Moos / Moso in Passiria, Bunker Mooseum, Dorf 29a / Paese 29a 0473 648529 www.bunker-mooseum.it 20.00-23.59 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Bäckermeister Striezl Lustspiel von Ulla Kling Bühne: Heimatbühne Meransen Mühlbach / Rio di Pusteria, Theatersaal / Sala teatrale 342 7763849 20.00

White Lily Gospel Singers Mühlbach / Rio di Pusteria, Pfarrkirche / Chiesa parrocchiale 19.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

THEATER / TEATRO Tres Autore: Chiara Noschese Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 282355 21.00-23.00

Zusammen ist man weniger allein Komödie von Anna Bechstein Bühne: Spielgemeinschaft VintlWeitental Niedervintl / Vandoies di Sotto, Mehrzwecksaal Mittelschule 331 5983980 20.00 Döktar und Weibr (Dr. Eisenkraut und die Frauen) Lustspiel von Claus Bisle Bühne: Heimatbühne Sarnthein Sarnthein / Sarentino, Bürgerhaus / Casa comunale 349 1098459 20.00

Rotes Märchen – R.A.F. Eine Textmontage / dokumentarische Fiktion über die Rote Armee Fraktion von der Theatergruppe Rotierendes Theater. Regie, Idee, Textmontage: Joachim Goller Brixen / Bressanone, Gruppe Dekadenz - Anreiterkeller, Obere Schutzengelgasse 3 / Via Alta Angelo Custode 3 0472 836393 www.dekadenz.it 20.30

17

18

19

20

21

22

23

Fockelotti Regie: Lukas Lobis; Musik: Marco Facchin; Darsteller: Thomas Hochkofler, Marco Facchin Naturns / Naturno, Theatersaal / Sala teatro, Schlossweg / Via Castello 0471 970896 www.rocknet.bz 20.30-22.30 –› S./p. 13

Die zerrissene Venus Schwank von Hans Naderer Bühne: Eggener Volksbühne St.Nikolaus/Eggen / San Nicolò d’Ega, Vereinshaus / Casa delle associazioni 20.15 24

25

26

27

28

29

30

31

FILM Michel bringt die Welt in Ordnung in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: SE, 96 min Regie / regia: Olle Hellbom Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 14.30 (Kinderkino) I Puffi 2 Bozen / Bolzano, Theater Rainerum / Teatro Rainerum, Carducci-Str. 7 / Via Carducci 7 0471 972283 www.rainerum.it 15.00 Die Schlümpfe 2 (2D) USA 2013, Raja Gosnell , 105 Min. Mit Neil Patrick Harris, Jayma Mays, Hank Azaria Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 16.00, 18.00 (Kinderkino) Feuchtgebiete D 2013, David Wnendt, 109 Min. Mit Carla Juri, Meret Becker, Christoph Letkowski, Edgar Selge, Peri Baumeister, Axel Milberg, Marlen Kruse u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30 Lange Nacht der Gänsehaut Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 0473 732052 www.kulturhaus.it 19.30-00.00

69


THEATER / TEATRO

03.11.

Fockelotti Regie: Lukas Lobis; Musik: Marco Facchin; Darsteller: Thomas Hochkofler, Marco Facchin Bozen / Bolzano, Waltherhaus Kulturhaus Walther von der Vogelweide / Waltherhaus - Casa della Cultura Walther von der Vogelweide, Schlernstr. 1 / Via Sciliar 1 0471 970896 www.rocknet.bz 20.30-22.30 –› S./p. 13

SO/DO

MUSIK / MUSICA Sunday Matinee & Brunch Salonmusik für Klavier, Kontrabass und Flöte / Musica da salotto per piano, contrabasso e flauto Musiker / musicisti: Dozenten und Studentinnen des Musikkonservatoriums C. Monteverdi / Studenti e docenti del Consorzio C. Monteverdi Bozen / Bolzano, Parkhotel Laurin Laurinstr. 4 / Via Laurin 4 0471 311570 www.laurin.it 11.00

Ehrensache Jugendstück von Lutz Hübner Bühne: Theaterverein Pfalzen Pfalzen / Falzes, Lagerhalle Schlachthof 347 8124262 18.00

Rotes Märchen – R.A.F. Eine Textmontage / dokumentarische Fiktion über die Rote Armee Fraktion von der Theatergruppe Rotierendes Theater. Regie, Idee, Textmontage: Joachim Goller Brixen / Bressanone, Gruppe Dekadenz - Anreiterkeller, Obere Schutzengelgasse 3 / Via Alta Angelo Custode 3 0472 836393 www.dekadenz.it 20.30

Döktar und Weibr (Dr. Eisenkraut und die Frauen) Lustspiel von Claus Bisle Bühne: Heimatbühne Sarnthein Sarnthein / Sarentino, Bürgerhaus / Casa comunale 349 1098459 15.30

Pension Schöller Lustspiel von C. Laufs / W. Jacoby Bühne: Maiser Bühne Meran / Merano, KIMM Raiffeisensaal 342 5519760 18.00

Konzert der Akademie für Alte Musik Bruneck / Concerto dell’Accademia di Musica Antica Brunico Master Class ’The Classical Style’ mit Erich Höbarth, Violine, Pablo de Pedro,Viola, Stefano Veggetti, Violoncello, Andreas Helm, Oboe / Master Class ’The Classical Style’ con Erich Höbarth, Violino, Pablo de Pedro,Viola, Stefano Veggetti, Violoncello, Andreas Helm, Oboe Werke von / Opere di: Haydn, Boccherini, Mozart, Vanhall, Krommer Bruneck / Brunico, Ragenhaus / Casa Ragen, Paul-von-SternbachStr. 3 / Via Paul von Sternbach 3 0474 410559 www.cordia.it 16.00-17.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

70

Zusammen ist man weniger allein Komödie von Anna Bechstein Bühne: Spielgemeinschaft VintlWeitental Niedervintl / Vandoies di Sotto, Mehrzwecksaal Mittelschule 331 5983980 18.00

Favole al (video)telefono Compagnia: La Piccionaia, Carrara St. Jakob (Leifers) / San Giacomo (Laives), Neues Theater / Nuovo Teatro, Hilberhofstr. 5 / Via Maso Hilber 5 0471 279844 www.prometeo.coop 17.00-18.00

Brautschau im Irrenhaus Schwank von Manfred Bogner Bühne: Heimatbühne Gossensass Brenner / Brennero, Theatersaal / Sala teatrale 0472 633011 18.00

Die zerrissene Venus Schwank von Hans Naderer Bühne: Eggener Volksbühne St.Nikolaus/Eggen / San Nicolò d’Ega, Vereinshaus / Casa delle associazioni 17.00, 20.15

Bäckermeister Striezl Lustspiel von Ulla Kling Bühne: Heimatbühne Meransen Mühlbach / Rio di Pusteria, Theatersaal / Sala teatrale 342 7763849 16.00

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16


FILM

04.11. MO/LU

Michel bringt die Welt in Ordnung in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: SE, 96 min Regie / regia: Olle Hellbom Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 14.30 (Kinderkino) I Puffi 2 Bozen / Bolzano, Theater Rainerum / Teatro Rainerum, Carducci-Str. 7 / Via Carducci 7 0471 972283 www.rainerum.it 15.00 Die Schlümpfe 2 (2D) USA 2013, Raja Gosnell , 105 Min. Mit Neil Patrick Harris, Jayma Mays, Hank Azaria Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 16.00, 18.00 (Kinderkino)

Blutgletscher Die Gletscher schmelzen – die Mutanten kommen! Der österreichische Horrorfilm wurde zum Großteil im Ortlergebiet gedreht Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 0473 732052 www.kulturhaus.it 19.30-21.00

18

19

20

21

22

23

Benefiz-Mundart-Lesung zu Gunsten des Bäuerlichen Notstandsfonds Moos / Moso in Passiria, Gasthof Mooserwirt, Dorfstr. 10 14.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

24

DI/MA

MUSIK / MUSICA

LITERATUR / LETTERATURA

Feuchtgebiete D 2013, David Wnendt, 109 Min. Mit Carla Juri, Meret Becker, Christoph Letkowski, Edgar Selge, Peri Baumeister u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30

17

05.11.

Tanzen ist auch Sport: Super Flu live Dj Set Bozen / Bolzano, Club Mirò Dominikanerplatz 3b / Piazza Domenicani 3b www.wupwup.com 00.00-03.00

Konzert des Haydn Orchesters unter der Leitung von Daniel Kawka / Concerto dell’Orchestra Haydn sotto la direzione di Daniel Kawka Werke von / Opere di: Aaron Jay Kernis, Leonard Bernstein, Ludwig Van Beethoven; Violine / violino: Rachel Kolly d’Alba Bozen / Bolzano, Konzerthaus Haydn / Auditorium Haydn Dantestr. 15 / Via Dante 15 0471 975031 www.haydn.it 20.00-22.30 25

26

27

28

29

30

31

71


Barbara Balldini: Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 0473 270256 www.showtime-ticket.com 20.30-22.30

THEATER / TEATRO Fool! I comici di shakespeare Spettacolo teatrale sulla storie di Shakepeare. Autore: Masolino D’amico Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 282355 21.00-23.00

FILM

Erzähltreff / Racconto-incontro di gruppo Bozen / Bolzano, Museion Dantestr. 6 / Via Dante 6 0471 223413 www.museion.it 15.00-17.00 (Erzähltreff in dt. Sprache, Eintritt frei / Ingresso libero)

Diana – La storia segreta di Lady D (It) Bruneck / Brunico, Odeon Cinecenter, Waldheimweg 1 / Via Villa del Bosco 1 18.30, 20.30

Rotes Märchen – R.A.F. Eine Textmontage / dokumentarische Fiktion über die Rote Armee Fraktion von der Theatergruppe Rotierendes Theater. Regie, Idee, Textmontage: Joachim Goller Brixen / Bressanone, Gruppe Dekadenz - Anreiterkeller, Obere Schutzengelgasse 3 / Via Alta Angelo Custode 3 0472 836393 www.dekadenz.it 20.30

LITERATUR / LETTERATURA

06.11. MI/ME

THEATER / TEATRO

Il tempo è un Dio breve La scrittrice Mariapia Veladiano racconta il suo ultimo romanzo Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 202016 www.teatrocristallo.it 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Krah Forumtheater Südtirol: Von der Gewalt zum Dialog / Dalla violenza al dialogo I moan jo lei / il teatro come mezzo di autocoscienza Bruneck / Brunico, UFO - Jugend und Kulturzentrum, Josef-FerrariStr. 20 / Via Josef Ferrari 20 0474 555770 www.ufobruneck.it 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 14

VORTRÄGE / CONFERENZE

Niederstätter surPrize 2013 12. Europäischer Kleinkunstwettbewerb / 12. Concorso Europeo dedicato al teatro comico Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 20.30-22.30 –› S./p. 36

Kinder, Medien und Sprache Kommunizieren im Medienzeitalter Brixen / Bressanone, Cusanus Akademie / Accademia Cusano, Seminarplatz 2 / Piazza Seminario 2 0472 832204 www.cusanus.bz.it 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Ehrensache Jugendstück von Lutz Hübner Bühne: Theaterverein Pfalzen Pfalzen / Falzes, Lagerhalle Schlachthof 347 8124262 20.00

72

SONSTIGES / ALTRO

Immer wieder sonntags Feste (er)leben Toblach / Dobbiaco, Mittelschule / Scuola media 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16


Barbara Balldini: Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern Bozen / Bolzano, Konzerthaus Haydn / Auditorium Haydn Dantestr. 15 / Via Dante 15 0473 270256 www.showtime-ticket.com 20.30-22.30 (AUSVERKAUFT)

FILM

DO/GI

Fool! I comici di shakespeare Spettacolo teatrale sulla storie di Shakepeare. Autore: Masolino D’amico Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 282355 21.00-23.00

Kriegerin in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: DE, 103 min Regie / regia: David Wnendt Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 20.00 (Capitol 2)

Foto © Simon Hallström

Docu.emme: Schlagerstar von Marco Antoniazzi und Gregor Stadlober - Österreich 2013 - 90 min. In dt. Sprache Meran / Merano, Kulturzentrum / Centro per la Cultura, Cavourstr. 1 / Via Cavour 1 0473 230128 www.mairania857.org 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

King Size Eine enharmonische Verwechslung. Ein Gastspiel des Theaters Basel, Uraufführungs-Produktion. Regie Christoph Marthaler Bozen / Bolzano, Waltherhaus Kulturhaus Walther von der Vogelweide / Waltherhaus - Casa della Cultura Walther von der Vogelweide, Schlernstr. 1 / Via Sciliar 1 0471 313800 www.kulturinstitut.org 20.00-21.15 –› S./p. 14

LITERATUR / LETTERATURA

Bäckermeister Striezl Lustspiel von Ulla Kling Bühne: Heimatbühne Meransen Mühlbach / Rio di Pusteria, Theatersaal / Sala teatrale 342 7763849 20.00 Fockelotti Regie: Lukas Lobis; Musik: Marco Facchin; Darsteller: Thomas Hochkofler, Marco Facchin Schabs / Sciaves , Haus der Dorfgemeinschaft / Casa della comunità 0471 970896 www.rocknet.bz 20.30-22.30 –› S./p. 13 17

18

19

20

21

22

23

07.11.

24

Rainer Maria Rilke Leseabend mit Carlo Emanuele Esposito Bozen / Bolzano, Parkhotel Laurin Laurinstr. 4 / Via Laurin 4 0471 311570 www.laurin.it 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

25

26

27

28

29

30

31

MUSIK / MUSICA Claudia Zadra & Fourgroove Bozen / Bolzano, Café Theater Cristallo / Caffè del Teatro Cristallo Dalmazia 30 340 7897774 21.00-23.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) vielsoatig Bruneck / Brunico, UFO - Jugend und Kulturzentrum, Josef-FerrariStr. 20 / Via Josef Ferrari 20 0474 555770 www.ufobruneck.it 20.30

THEATER / TEATRO Festival Storytelling Time Bozen / Bolzano, Altes Rathaus / Antico Municipio, Lauben 30 / Portici 30 www.sagapoteatro.com 20.00-22.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) Niederstätter surPrize 2013 12. Europäischer Kleinkunstwettbewerb / 12. Concorso Europeo dedicato al teatro comico Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 20.30-22.30 –› S./p. 36

73


Fotos © Tommaso Le Pera

Fockelotti Regie: Lukas Lobis; Musik: Marco Facchin; Darsteller: Thomas Hochkofler, Marco Facchin Kastelruth / Castelrotto, Großer Pfarrsaal / Sala parrocchiale grande, Kofelgasse 0471 970896 www.rocknet.bz 20.30-22.30 –› S./p. 13

La brocca rotta di Heinrich von Kleist regia: Marco Bernardi; con: Paolo Bonacelli, Patrizia Milani, Carlo Simoni, Karoline Comarella, Valentina Morini...; produzione: Teatro Stabile di Bolzano Bozen / Bolzano, Stadttheater / Teatro Comunale, Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 20.30-22.30 –› S./p. 34

Märchenstunden mit Marlene Sellemond Feldthurns / Velturno, Bibliothek / Biblioteca, Kirchsteig 1 / Vicolo della chiesa 1 17.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

VORTRÄGE / CONFERENZE

FILM

Im Kontext / Nel contesto mit Andreas Hapkemeyer / con Andreas Hapkemeyer Bozen / Bolzano, Museion Passage Dantestr. 6 / Via Dante 6 0471 223413 www.museion.it 19.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Alp-Con CinemaTour 2013 Into the mind (Sherpas Cinema) Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 20.00 (Capitol 1) –› S./p. 42 Coccolori. Vom Zauber der Farben / Coccolori. sui colori e la loro magia Darsteller / Attori: Giovanna Cotugno Bozen / Bolzano, Theater im Hof / Teatro Cortile, Obstplatz 37 / Piazza delle Erbe 37 0471 980756 www.theaterimhof.it 17.00-18.00

Die Ritter vom Kalterer See I 2013, Regie: Thomas Riffeser, Kamera: Jochen Unterhofer, 15 Min. Mit Simone Mayr, Peter Schorn, Markus Oberrauch. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30 (Premiere, Eintritt frei / Ingresso libero)

King Size Eine enharmonische Verwechslung. Ein Gastspiel des Theaters Basel, Uraufführungs-Produktion Regie Christoph Marthaler Meran / Merano, Stadttheater / Teatro Puccini, Theaterplatz 2 / Piazza Teatro 2 0471 313800 www.kulturinstitut.org 20.00-21.15 –› S./p. 14

74

Der Innsbrucker Hexenprozess von 1485 Referent: Dr. Hansjörg Rabanser Brixen / Bressanone, Cusanus Akademie / Accademia Cusano Seminarplatz 2 / Piazza Seminario 2 0472 832204 www.cusanus.bz.it 20.00-22.00 Un Tuffo Nel Mondo… con Paolo Cagnan Fotoreportage di viaggi e chicche dal libro “Avventura Overland”con il giornalista-scrittore-fotoreporter Paolo Cagnan, nota firma dei giornali Alto Adige e L’Espresso St. Jakob (Leifers) / San Giacomo (Laives), Neues Theater / Nuovo Teatro, Hilberhofstr. 5 / Via Maso Hilber 5 20.30-22.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

LITERATUR / LETTERATURA Jesus von Nazareth in der Literatur der Gegenwart Vortrags- und Gesprächsreihe mit Jakob Betz, Evang. Pfarrer, Genua Bozen / Bolzano, Evangelisches Pfarrhaus / Parrocchia evangelica Col-di-Lana-Str. 10 / Via Col di Lana 10 www.chiesa-evangelica.it 19.30-21.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16


Konzert mit der Gruppe Cultig / Concerto con il gruppo Cultig Unterinn / Auna di Sotto, Vereinshaus / Casa delle associazioni 0471 356100 www.ritten.com 20.00

08.11. FR/VE

THEATER / TEATRO

MUSIK / MUSICA

Niederstätter surPrize 2013 12. Europäischer Kleinkunstwettbewerb / 12. Concorso Europeo dedicato al teatro comico Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 20.30-22.30 –› S./p. 36

Grant Stewart European 4et feat. Alain Jean-Marie Bozen / Bolzano, Parkhotel Laurin Laurinstr. 4 / Via Laurin 4 0471 311570 www.laurin.it 21.30 (Eintritt frei / Ingresso libero) Cryptic Beats Eppan / Appiano, Jugendtreff Jump / Centro giovani Jump, Michaelsplatz 19 / Piazza S. Michele 19 0471 662239 20.30-01.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) Sänger- und Musikantenhoangart Klobenstein / Collalbo, Hotel Ansitz Kematen / Hotel Residenza Kematen, Kematerstr. 29 / Via Caminata 29 0471 356100 www.ritten.com 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) Orchester der Akademie St. Blasius: Erinnern / Orchestra dell’Accademia S. Biagio: Ricordo Mit Werken von / Con opere di: Bert Breit, Pavel Haas, Benjamin Britten Milland / Millan, FreinademetzKirche / Chiesa Freinademetz www.musikkirche.it 20.00-21.30

17

18

19

20

21

22

23

Coccolori – Vom Zauber der Farben / Coccolori – sui colori e la loro magia Darsteller / Attori: Giovanna Cotugno Bozen / Bolzano, Theater im Hof / Teatro Cortile, Obstplatz 37 / Piazza delle Erbe 37 0471 980756 www.theaterimhof.it 17.00-18.00

Fockelotti Bruneck / Brunico, UFO - Jugend und Kulturzentrum, Josef-FerrariStr. 20 / Via Josef Ferrari 20 0474 555770 www.ufobruneck.it 20.30 –› S./p. 13 Storytelling Time Festival Bozen / Bolzano, Stadtmuseum / Museo Civico, Sparkassenstr. 14 / Via Cassa di Risparmio 14 333 3289301 www.sagapoteatro.com 10.00-23.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 15 La brocca rotta di Heinrich von Kleist regia: Marco Bernardi; produzione: Teatro Stabile di Bolzano Bozen / Bolzano, Stadttheater / Teatro Comunale, Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 20.30-22.30 –› S./p. 34

24

Signori e signore Autore, Regia, Attori: Natalino Balasso & Co. Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 282355 21.00-23.00

25

26

27

28

29

30

31

Barbara Balldini: Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern Algund / Lagundo, Thalguterhaus Hans-Gamper-Platz 2 / Piazza Hans Gamper 2 0473 270256 www.showtime-ticket.com 20.30-22.30 (AUSVERKAUFT!) Der ganz normale Wahnsinn Lustspiel von Tobias Landmann Bühne: Heimatbühne Antholz Antholz-Mittertal / Anterselva di Mezzo (Rasun-Anteselva), Kulturhaus Haward von Antholz / Casa della cultura Haward von Antholz 340 6028557 20.00

75


Lady Annabels Verbrechen (Lord Arthur Saviles Verbrechen) Komödie von Oscar Wilde / Constanze Cox. Bühne: Braunsbergbühne Lana Lana, Raiffeisensaal 338 1812602 braunsbergbuehne.com 20.30

FILM Thor – Ein hammermäßiges Abenteuer in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: IS/DE/IE, 85 min Regie / regia: Oìskar Joìnasson, Gunnar Karlsson, Toby Genkel Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 16.00 (Kinderkino)

Al Nebioun 34° Concorso Nazionale del Teatro Dialettale Stefano Fait 2013/14 Autore: Silvano Morini; Leifers / Laives, Auditorium Don Bosco, Kennedystr. 94 / Via Kennedy 94 0471 952650 20.45-23.00

Theater der Schatten, Roman / Teatro di ombre Zweisprachige Lesung des neuen Romans von Ada Zapperi Zucker / Presentazione bilingue del nuovo romanzo di Ada Zapperi Zucker Brixen / Bressanone, Raiffeisen Saal / Sala Raiffeisen Großer Graben 12 / Bastioni Maggiori 12 0472 209857 www.heimat.bz 20.00-22.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Zelig FilmFest 2013 Premiere der 10 Diplomfilme / Presentazione dei film di diploma Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 17.00-22.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 16

Bäckermeister Striezl Lustspiel von Ulla Kling Bühne: Heimatbühne Meransen Mühlbach / Rio di Pusteria, Theatersaal / Sala teatrale 342 7763849 20.00 Ehrensache Jugendstück von Lutz Hübner Bühne: Theaterverein Pfalzen Pfalzen / Falzes, Lagerhalle Schlachthof 347 8124262 20.00

VORTRÄGE / CONFERENZE Musik hilft und heilt / La musica aiuta e guarisce Tagung der Fakultät für Bildungswissenschaften der Freien Universität Bozen / Convegno della Facoltà di Scienze della Formazione della Libera Università di Bolzano Brixen / Bressanone, Freie Universität Bozen - Fakultät für Bildungswissenschaften / Libera Università di Bolzano - Facoltà di Scienze della Formazione, RegensburgerAllee 16 / Viale Ratisbona 16 0472 014103 www.unibz.it 09.00-18.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Frau Ella D 2013, Markus Goller, 105 Min. Mit Matthias Schweighöfer, RuthMaria Kubitschek u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30

Krah-Forumtheater Südtirol: Von der Gewalt zum Dialog / Dalla violenza al dialogo St. Pankraz / San Pancrazio, Bibliothek / Biblioteca 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 14

Sams in Gefahr Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 0473 732052 www.kulturhaus.it 16.00-17.40 (Kinderkino, Eintritt frei / Ingresso libero)

Die Welt geht unter Schwank von Wilhelm Jacoby / H. Werner Holzmann. Bühne: Theatergruppe Verdings Verdings / Verdignes , Vereinshaus / Casa delle associazioni 20.00

76

LITERATUR / LETTERATURA

1

2

3

4

5

6

7

8

Bräuche, Feste und Rituale St. Peter (Ahrntal) / San Pietro (Valle Aurina), Grundschule / Scuola elementare 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

9

10

11

12

13

14

15

16


THEATER / TEATRO

09.11. SA/SA

MUSIK / MUSICA Konzert mit Daniel Johannsen (Tenor) und Christoph Hammer (Hammerklavier) / Concerto con Daniel Johannsen (tenore) e Christoph Hammer (fortepiano) Werke / Opere: Franz Schubert: Die Winterreise Bozen / Bolzano, Merkantilgebäude / Palazzo Mercantile, Silbergasse 6 / Via Argentieri 6 11.00-13.00 5. Gesamttiroler Wertungssingen Brixen / Bressanone, Forum Brixen / Forum Bressanone, Romstr. 9 / Via Roma 9 0471 971833 www.scv.bz.it 09.30-20.25 (Eintritt frei / Ingresso libero) Herbstsingen 4 Themen für das Konzert: Freude am Singen; Liebe zu Heimat, edlem Wein und den Frauen Kaltern / Caldaro, Vereinshaus / Circolo, Goldgasse 29 / Via d’Oro 29 www.mgv-kaltern.it 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

18

19

20

21

22

23

La brocca rotta di Heinrich von Kleist regia: Marco Bernardi; produzione: Teatro Stabile di Bolzano Bozen / Bolzano, Stadttheater / Teatro Comunale, Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 20.30-22.30 –› S./p. 34 3. Bozner Zaubernacht / 3° Galà della Magia Città di Bolzano Autor, Regie / autore, regia: Marco Gandini; Darsteller / Attori: Magic Family, Fantasy Illusion, Alberto & Sarah, Simone Ravenda, Nicola Calore, Francesco Meraviglia Bozen / Bolzano, Stadttheater Gries / Teatro Comunale Gries Telser Galerie 4 / Galleria Telser 4 347 8674157 www.magicart.info 20.30-23.00 –› S./p. 17

Barberia Carloni Autore: Mario Gumina, Teatro Necessario; Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 202016 www.teatrocristallo.it 16.30

Graveworm live Steinhaus / Cadipietra, Vereinssaal / Sala delle associazioni 0474 652020 www.aggregat.it 19.00-01.00

17

Storytelling Time Festival Bozen / Bolzano, Stadtmuseum / Museo Civico, Sparkassenstr. 14 / Via Cassa di Risparmio 14 333 3289301 www.sagapoteatro.com 10.00-23.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 15

24

25

26

27

28

29

30

31

Coccolori – Vom Zauber der Farben / Coccolori – sui colori e la loro magia Darsteller / Attori: Giovanna Cotugno Bozen / Bolzano, Theater im Hof / Teatro Cortile, Obstplatz 37 / Piazza delle Erbe 37 0471 980756 www.theaterimhof.it 17.00-18.00 Barbara Balldini: Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern Bruneck / Brunico, Haus Michael Pacher / Casa Michael Pacher Kapuzinerplatz 3 / Piazza Capuccini 3 0473 270256 www.showtime-ticket.com 20.30-22.30 Zur Rose und Krone Schauspiel von John B. Priestley Bühne: Volksbühne Jaufental Jaufental / Valgiovo, Haus der Vereine 347 2478322 20.00 Die australische Melkkuh oder Außer Rand und Band Schwank von Ridi Walfried Bühne: Heimatbühne Jenesien Jenesien / San Genesio Atesino, Mittelschule / Scuola media Schrann 4 347 2427352 20.00 Der Schweinehirt Bühne: Branzoller Kasperltheater Kaltern / Caldaro, Grundschule / Scuola elementare, Paterbichl 1 / Via Colle dei Frati 1 15.30 Das Geheimnis vom Weinbergschlössl Bühne: Heimatbühne Schabs Natz-Schabs / Naz-Sciaves, Vereinshaus / Casa delle associazioni 333 9595967 www.theaterschabs.it 20.00

77


Ehrensache Jugendstück von Lutz Hübner Bühne: Theaterverein Pfalzen Pfalzen / Falzes, Lagerhalle Schlachthof 347 8124262 20.00

10.11. SO/DO

So viel Krach in einer Nacht Schwank von Bernd Gombold Bühne: Heimatbühne Schnals Schnals / Senales, Haus der Gemeinschaft / Casa della cultura www.heimatbuehne-schnals.com 19.00

Fargo Meran / Merano, Kulturzentrum / Centro per la Cultura Cavourstr. 1 / Via Cavour 1 0473 230128 www.mairania857.org 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 17

FILM

Ich – Einfach unverbesserlich 2 (3D) USA 2013, Chris Renaud, Pierre Coffin , 98 Min. Animationsfilm. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 18.00

Thor – Ein hammermäßiges Abenteuer in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: IS/DE/IE, 85 min Regie / regia: Oìskar Joìnasson, Gunnar Karlsson, Toby Genkel Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 14.30 (Kinderkino)

Konzert mit Daniel Johannsen (Tenor) und Christoph Hammer (Hammerklavier) / Concerto con Daniel Johannsen (tenore) e Christoph Hammer (fortepiano) Werke / Opere: Franz Schubert: Die Winterreise Bozen / Bolzano, Merkantilgebäude / Palazzo Mercantile, Silbergasse 6 / Via Argentieri 6 18.00-20.00

Frau Ella D 2013, Markus Goller, 105 Min. Mit Matthias Schweighöfer, RuthMaria Kubitschek, August Diehl, Anna Bederke u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30

Sunday Matinee & Brunch Salonmusik für Klavier, Kontrabass und Flöte / Musica da salotto per piano, contrabasso e flauto Musiker / musicisti: Dozenten und Studentinnen des Musikkonservatoriums C. Monteverdi / Studenti e docenti del Consorzio C. Monteverdi Bozen / Bolzano, Parkhotel Laurin Laurinstr. 4 / Via Laurin 4 0471 311570 www.laurin.it 11.00

Rush – Alles Für Den Sieg Niki Lauda und James Hunt kämpfen um die Formel 1 – Weltmeisterschaft 1976. Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 0473 732052 www.kulturhaus.it 19.30-21.30

Justin e i cavalieri valorosi Bozen / Bolzano, Theater Rainerum / Teatro Rainerum, Carducci-Str. 7 / Via Carducci 7 0471 972283 www.rainerum.it 15.00 Zelig FilmFest 2013 Premiere der 10 Diplomfilme / Presentazione dei film di diploma Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 17.00-22.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 16

78

MUSIK / MUSICA

1

2

3

4

5

6

7

8

5. Gesamttiroler Wertungssingen Brixen / Bressanone, Forum Brixen / Forum Bressanone, Romstr. 9 / Via Roma 9 0471 971833 www.scv.bz.it 09.30 (Fortsetzung, Eintritt frei / Ingresso libero)

9

10

11

12

13

14

15

16


Die australische Melkkuh oder Außer Rand und Band Schwank von Ridi Walfried Bühne: Heimatbühne Jenesien Jenesien / San Genesio Atesino, Mittelschule / Scuola media Schrann 4 347 2427352 18.00

THEATER / TEATRO

Frida Kahlo Le più belle pagine del libro Viva la Vida di Pino Cacucci con Marina Coli Bozen / Bolzano, Realgymnasium E. Torricelli / Liceo Scientifico E. Torricelli, Rovigostr. 42 / Via Rovigo 42 0471 282355 21.00-23.00 –› S./p. 44 La brocca rotta di Heinrich von Kleist regia: Marco Bernardi; produzione: Teatro Stabile di Bolzano Bozen / Bolzano, Stadttheater / Teatro Comunale, Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 16.00-18.00 –› S./p. 34

Lady Annabels Verbrechen (Lord Arthur Saviles Verbrechen) Komödie von Oscar Wilde / Constanze Cox. Bühne: Braunsbergbühne Lana Lana, Raiffeisensaal 338 1812602 braunsbergbuehne.com 17.00 Bäckermeister Striezl Lustspiel von Ulla Kling Bühne: Heimatbühne Meransen Mühlbach / Rio di Pusteria, Theatersaal / Sala teatrale 342 7763849 18.00

So viel Krach in einer Nacht Schwank von Bernd Gombold Bühne: Heimatbühne Schnals Schnals / Senales, Haus der Gemeinschaft / Casa della cultura www.heimatbuehne-schnals.com 16.00

Der ganz normale Wahnsinn Lustspiel von Tobias Landmann Bühne: Heimatbühne Antholz Antholz-Mittertal / Anterselva di Mezzo (Rasun-Anteselva), Kulturhaus Haward von Antholz / Casa della cultura Haward von Antholz 3406028557 18.00 Zur Rose und Krone Schauspiel von John B. Priestley Bühne: Volksbühne Jaufental Jaufental / Valgiovo, Haus der Vereine 347 2478322 18.00

17

18

19

20

21

22

23

Die Welt geht unter Schwank von Wilhelm Jacoby / H. Werner Holzmann. Bühne: Theatergruppe Verdings Verdings / Verdignes , Vereinshaus / Casa delle associazioni 18.00

FILM

Ehrensache Jugendstück von Lutz Hübner Bühne: Theaterverein Pfalzen Pfalzen / Falzes, Lagerhalle Schlachthof 347 8124262 18.00

La visita della vecchia signora Regia: Roby De Tomas; Attori: Filodrammatica Di Laives (BZ) Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 202016 www.teatrocristallo.it 16.30

Palloncino, Uccellino, Cappuccetto. Tre fiabe a colori Compagnia: Teatro Evento St. Jakob (Leifers) / San Giacomo (Laives), Neues Theater / Nuovo Teatro, Hilberhofstr. 5 / Via Maso Hilber 5 0471 279844 www.prometeo.coop 17.00-18.00

Thor – Ein hammermäßiges Abenteuer in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: IS/DE/IE, 85 min Regie / regia: Oìskar Joìnasson, Gunnar Karlsson, Toby Genkel Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 14.30 (Kinderkino) Justin e i cavalieri valorosi Bozen / Bolzano, Theater Rainerum / Teatro Rainerum, Carducci-Str. 7 / Via Carducci 7 0471 972283 www.rainerum.it 15.00

24

25

26

27

28

29

30

31

79


Ich – Einfach unverbesserlich 2 (3D) USA 2013, Animationsfilm Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 18.00

FILM

SONSTIGES / ALTRO

10. oew-Jugend-Filmfestival / 10. oew-Festival cinematografico per giovani Weil ich schöner bin Bruneck / Brunico, UFO - Jugend und Kulturzentrum, Josef-FerrariStr. 20 / Via Josef Ferrari 20 0474 555770 www.ufobruneck.it 08.10

Frau Ella D 2013, Markus Goller, 105 Min. Mit Matthias Schweighöfer, RuthMaria Kubitschek u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30

Kamingespräch: So entsteht Kultur / Dialoghi al camino: Come nasce la cultura Film ab! Maja Wieser Benedetti ist Gast von Renate Mumelter / Ciak, si gira! Maja Wieser Benedetti è ospite die Renate Mumelter Bozen / Bolzano, Parkhotel Laurin Laurinstr. 4 / Via Laurin 4 333 8802746 20.30-22.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 18

LITERATUR / LETTERATURA Kulturplausch am Montag Sagen Sie uns die Meinung zu der Verfilmung von „Wunderkinder“ mit Elin Kolev; Regie: Marcus O. Rosenmüller Brixen / Bressanone, Adler Café Adlerbrückengasse 9 / Via Ponte Aquila 9 0472 836424 www.volkshochschule.it 19.00-20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Rush – Alles Für Den Sieg Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 0473 732052 www.kulturhaus.it 19.30-21.30

12.11. DI/MA

MUSIK / MUSICA

Diario del maestro di Cordés Vorstellung des Buches von Paolo Bill Valente / Presentazione del romanzo di Paolo Bill Valente Meran / Merano, Buchhandlung Alte Mühle / Libreria Alte Mühle Sparkassenstr. 11a / Via Cassa di Risparmio 11a 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

11.11. MO/LU

MUSIK / MUSICA

L’acqua cheta Operetta di Giuseppe Petri Bozen / Bolzano, Stadttheater / Teatro Comunale, Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 389 3040501 20.30-22.30 –› S./p. 44

VORTRÄGE / CONFERENZE Der 1. Weltkrieg und seine Folgen für Südtirol Lichtbildervortrag Meran / Merano, Urania Magnus-Ortwein-Str. 6 / Via Magnus Ortwein 6 0473 230219 www.urania-meran.it 20.00

Jesper Bodilsen (Dk/I): Scenografie CD-Präsentation / Presentazione Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 21.00-23.00

80

1

2

3

4

5

6

7

8

THEATER / TEATRO Herkules und der Stall des Augias Eine Theater in der Klemme Produktion Autor: Friedrich Dürrenmatt. Meran / Merano, Theater in der Altstadt, Freiheitsstr. 27 / Corso Libertà 27 0473 211623 www.tida.it 20.30 (Premiere)

9

10

11

12

13

14

15

16


0471 412964 www.naturmuseum.it 20.00-22.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Zur Rose und Krone Schauspiel von John B. Priestley Bühne: Volksbühne Jaufental Jaufental / Valgiovo, Haus der Vereine 347 2478322 20.00

FILM La vita di Adele Bruneck / Brunico, Odeon Cinecenter, Waldheimweg 1 / Via Villa del Bosco 1 18.30, 20.30 (IT) 10. oew-Jugend-Filmfestival / 10. oew-Festival cinematografico per giovani Kriegerin Bruneck / Brunico, UFO - Jugend und Kulturzentrum, Josef-FerrariStr. 20 / Via Josef Ferrari 20 0474 555770 www.ufobruneck.it 08.10

LITERATUR / LETTERATURA Mutter und ihr anderes Leben Lesung mit Gabriele Neunhäuserer-Wallnöfer. Musikalische Begleitung Pater Urban Stillhard Schlanders / Silandro, Bibliothek Schlandersburg / Biblioteca Castello di Silandro, SchlandersburgerStr. 6 / Via Castello 6 0473 730616 www.schlandersburg.it 20.00-22.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Un tempo speciale Maria Nives Zaccaria (vicedirettrice di Radio Sacra Famiglia) in dialogo con Don Paolo Renner (direttore del Centro Studi Teologici) Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 202016 www.teatrocristallo.it 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero) Bin ich ohne Handy, Smartphone noch ein Mensch? Podiumsdiskussion. Über Ursache, Wirkung und Auswirkung der (ständigen) Nutzung neuer Technologien im Kindes- und Jugendalter Brixen / Bressanone, Cusanus Akademie / Accademia Cusano, Seminarplatz 2 / Piazza Seminario 2 0472 832204 www.cusanus.bz.it 19.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Erzähltreff / Racconto – incontro di gruppo Bozen / Bolzano, Museion Dantestr. 6 / Via Dante 6 0471 223413 www.museion.it 15.00-17.00 (Incontro in lingua italiana, Eintritt frei / Ingresso libero)

Gas e petrolio – Erdöl/Erdgas / Ciclo di conferenze Gas e petrolio – Erdöl/Erdgas Entstehung und Verbreitung der Erdölvorkommen im Mittelmeerraum / Genesi e distribuzione delle risorse petrolifere nell’area mediterranea Bozen / Bolzano, Naturmuseum Südtirol / Museo di Scienze Naturali dell’Alto Adige, Bindergasse 1 / Via Bottai 1 18

19

20

21

22

23

24

MI/ME

MUSIK / MUSICA

Dominik Plangger CD-Vorstellung mit Cynthia Nickschas / Concerto con Cynthia Nickschas Bruneck / Brunico, UFO - Jugend und Kulturzentrum, Josef-FerrariStr. 20 / Via Josef Ferrari 20 0474 555770 www.ufobruneck.it 20.00 –› S./p. 19

SONSTIGES / ALTRO

VORTRÄGE / CONFERENZE

17

13.11.

25

26

27

28

29

30

31

Johannes Pramsohler und Peter Kofler zu Gast bei Musik Meran / Johannes Pramsohler e Peter Kofler ospiti di Musik Meran Der Zauber der Barockmusik / Splendida musica barocca Meran / Merano, Pavillon des Fleurs - Kurhaus, Freiheitsstr. 39 / Corso Libertà 39 0473 211612 www.musikmeran.it 20.00 –› S./p. 45

81


Der ganz normale Wahnsinn Lustspiel von Tobias Landmann Bühne: Heimatbühne Antholz Antholz-Mittertal / Anterselva di Mezzo (Rasun-Anteselva), Kulturhaus Haward von Antholz / Casa della cultura Haward von Antholz 340 6028557 20.00 Una noche espanola Liederabend mit Arantza Ezenarro (Sopran) und David Menendez (Bariton) Eppan / Appiano, Lanserhaus Raiffeisen-Forum, J.-G.-Plazer-Str. 22-24 / Via J.G. Plazer 22-24 0471 313800 www.kulturinstitut.org 20.00 –› S./p. 19

Lady Annabels Verbrechen (Lord Arthur Saviles Verbrechen) Komödie von Oscar Wilde / Constanze Cox. Bühne: Braunsbergbühne Lana Lana, Raiffeisensaal 338 1812602 braunsbergbuehne.com 20.30

Zero Dark Thirty Land / paese: USA, 157 min Regie / regia: Kathryn Bigelow Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 20.00 (Capitol 2)

Das Geheimnis vom Weinbergschlössl Bühne: Heimatbühne Schabs Natz-Schabs / Naz-Sciaves, Vereinshaus / Casa delle associazioni 333 9595967 www.theaterschabs.it 20.00

THEATER / TEATRO

So viel Krach in einer Nacht Schwank von Bernd Gombold Bühne: Heimatbühne Schnals Schnals / Senales, Haus der Gemeinschaft / Casa della cultura www.heimatbuehne-schnals.com 20.00

Emilia Galotti Von Gotthold Ephraim Lessing. Ein Gastspiel des Theaters an der Parkaue, Berlin Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 313800 www.kulturinstitut.org 09.30-11.00 (Für Oberschulen)

Docu.emme: The Slow Food Story di Stefano Sardo, Italia 2013, 73 min. In italiano Meran / Merano, Kulturzentrum / Centro per la Cultura, Cavourstr. 1 / Via Cavour 1 0473 230128 www.mairania857.org 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 18

Cun n ciof dansù (Akt mit Blume/ Denk dir doch was anderes aus) Komödie von Norman Robbins Bühne: Heimatbühne St. Christina St. Christina / Santa Cristina Valgardena, Gemeindesaal / Sala del Comune 339 4156754 20.30

Fockelotti Regie: Lukas Lobis; Musik: Marco Facchin; Darsteller: Thomas Hochkofler, Marco Facchin Meran / Merano, Stadttheater / Teatro Puccini, Theaterplatz 2 / Piazza Teatro 2 0471 970896 www.rocknet.bz 20.30-22.30 –› S./p. 13

82

FILM

Die Welt geht unter Schwank von Wilhelm Jacoby / H. Werner Holzmann Bühne: Theatergruppe Verdings Verdings / Verdignes, Vereinshaus / Casa delle associazioni 20.00

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16


14.11. DO/GI

MUSIK / MUSICA

Elsa Martin (I): verso Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 21.00-23.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 45

19

20

21

22

23

Bayou Side Cd-Vorstellung und Konzert / Presentazione Cd e concerto Toblach / Dobbiaco, Kulturzentrum Grand Hotel / Centro Culturale Grand Hotel Dobbiaco Dolomitenstr. 31 / Via Dolomiti 31 0474 976151 www.grandhotel-toblach.com 20.00 (Spiegelsaal / Sala degli Specchi)

Herkules und der Stall des Augias Eine Theater in der Klemme Produktion. Autor: Friedrich Dürrenmatt. Regie: Franco Marini Meran / Merano, Theater in der Altstadt, Freiheitsstr. 27 / Corso Libertà 27 0473 211623 www.tida.it 20.30

Krah Forumtheater Südtirol: Von der Gewalt zum Dialog / Dalla violenza al dialogo Bozen / Bolzano, Batzenhäusl / Ca’ de Bezzi, Andreas-Hofer-Str. 30 / Via Andreas Hofer 30 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 14 L’officina – Storia di una famiglia Autore: Angela Demattè; regia: Carmelo Rifici; con: Andrea Castelli, Giuliano Comin, Angela Demattè Bozen / Bolzano, Stadttheater, Studio / Teatro Comunale, Studio Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 20.30-22.00 –› S./p. 46 Emilia Galotti Von Gotthold Ephraim Lessing. Ein Gastspiel des Theaters an der Parkaue, Berlin Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 313800 www.kulturinstitut.org 09.30-11.00 (Für Oberschulen)

Dominik Plangger CD-Vorstellung mit Cynthia Nickschas / Concerto con Cynthia Nickschas Bruneck / Brunico, UFO - Jugend und Kulturzentrum, Josef-FerrariStr. 20 / Via Josef Ferrari 20 0474 555770 www.ufobruneck.it 20.00 –› S./p. 19

18

Fockelotti Regie: Lukas Lobis; Musik: Marco Facchin; Darsteller: Thomas Hochkofler, Marco Facchin Meran / Merano, Stadttheater / Teatro Puccini, Theaterplatz 2 / Piazza Teatro 2 0471 970896 www.rocknet.bz 20.30-22.30 –› S./p. 13

THEATER / TEATRO

Andreas Gabalier & Band Bozen / Bolzano, Stadthalle / Palasport, Reschenstr. 39 / Via Resia 39 0473 270256 www.showtime-ticket.com 20.30-22.30 –› S./p. 20

17

Sonora ’13: Lorenzo Cavasanti & Ensemble Conductus Meran / Merano, Herz-Jesu-Kirche der Englischen Fräulein / Chiesa del Sacro Cuore di Gesù presso le Dame Inglesi Sandplatz / P.zza della Rena 0473 234141 www.conductus.it 20.30 –› S./p. 21

24

25

26

27

28

29

30

31

Zur Rose und Krone Schauspiel von John B. Priestley Bühne: Volksbühne Jaufental Jaufental / Valgiovo, Haus der Vereine 347 2478322 20.00 Cena con Delitto – Cena di Classe Autore: Davide Conati; Regia: Roby De Tomas Leifers / Laives, Hotel Ideal Kennedy-Str. 133 / Via Kennedy 133 0471 952650 www.teatrofilolaives.it 20.30-22.30 (Prenotazione obbligatoria)

Suche impotenten Mann fürs Leben nach dem gleichnamigen Roman von Gaby Hauptmann. Regie: Monika Bonell Sterzing / Vipiteno, Stadttheater / Teatro Comunale, Goetheplatz 1 / Piazza Goethe 1 335 8388986 www.stadtbuehne-sterzing.com 20.00-22.00 (Premiere) –› S./p. 22

83


VORTRÄGE / CONFERENZE

FILM La prima neve I 2013, Andrea Segre, 105 min. Con Jean-Christophe Folly, Matteo Marchel, Anita caprioli, Peter Mitterrutzner, Giuseppe Battiston. In italiano Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30

FR/VE

MUSIK / MUSICA

Ein Literaturhaus für Südtirol Struktureller Impuls oder bürokratische Entbehrlichkeit? Impulsreferat und Diskussion mit Robert Huez, Leiter des Literaturhauses Wien Bozen / Bolzano, Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann / Biblioteca Provinciale Dr. Friedrich Teßmann Armando-Diaz-Str. 8 / Via A. Diaz 8 0471 471814 www.tessmann.it 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 20

LITERATUR / LETTERATURA Leicht wie eine Feder / Fiabe leggere come piume Märchen erzählt von Leni Leitgeb, Maria Paola Asson / Fiabe raccontate da Leni Leitgeb, Maria Paola Asson Brixen / Bressanone, Hotel Goldener Adler, Adlerbrückengasse 9 / Via Ponte Aquila 9 0472 279999 www.jukas.net 19.30-21.00

All that Music – Philip Harper & Fulvio Albano Quintet Bozen / Bolzano, Parkhotel Laurin Laurinstr. 4 / Via Laurin 4 0471 311570 www.laurin.it 21.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Final Collapse Festival 7 mit / con: We Butter The Bread With Butter - Rise Of The Northstar - Gancher & Ruin - Pitch… Brixen / Bressanone, Club Max Fischzuchtweg 32 / Via del Laghetto 32 www.finalcollapse.it 21.00

Hommage an Pier Luigi Siena / Hommage à Pier Luigi Siena Bozen / Bolzano, Museion Dantestr. 6 / Via Dante 6 0471 223413 www.museion.it 19.30 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 21

Berliner Zimmer Lesung mit Sepp Mall Partschins / Parcines, Bibliothek / Biblioteca, Hubenstr. / Via Huben 2 0473 967137 www.gemeinde.partschins.bz.it 20.00-21.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Wie Kinder sprechen lernen Referentin: Ruth Volgger, Logopädin Niedervintl / Vandoies di Sotto, Bibliothek / Biblioteca, Kirchweg 13 / Via della Chiesa 13 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Teufelskraut, Bauchwehblüml, Wurmtod Das Kräuterwissen Südtirols. Mythologie, Volksmedizin und wissenschaftliche Erkenntnisse Sand in Taufers / Campo Tures, Öffentliche Bibliothek Rathausstraße 8 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

84

15.11.

1

2

3

4

5

6

7

8

HxC Fest 2013 Bane, Power Trip e Blkout! Neumarkt / Egna, Point - JugendKultur-Zentrum / Point - Centro di cultura giovanile, Bahnhofstr. 14 / Via della Stazione 14 347 4362467 www.poisonforsouls.com 18.00-01.00 –› S./p. 23

9

10

11

12

13

14

15

16


Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 282355 21.00-23.00

Foto suedtiroler-operettenspiele.com / B. Costabiei

Foto © S. Perathoner De Caio

THEATER / TEATRO

Cult.urnacht 9 / La Notte della cultura 9 Denkstücke in die Zukunft / visioni per l’Europa Bozen / Bolzano, Stadttheater / Teatro Comunale, Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 0471 065330 www.theater-bozen.it 19.30 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 46

Fockelotti Regie: Lukas Lobis; Musik: Marco Facchin; Darsteller: Thomas Hochkofler, Marco Facchin Meran / Merano, Stadttheater / Teatro Puccini, Theaterplatz 2 / Piazza Teatro 2 0471 970896 www.rocknet.bz 20.30-22.30 –› S./p. 13

Emilia Galotti Von Gotthold Ephraim Lessing. Ein Gastspiel des Theaters an der Parkaue, Berlin Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 313800 www.kulturinstitut.org 09.30-11.00 (Für Oberschulen) Dante, il viaggio e il suono Attori: Nicola Benussi, Consuelo Serraino Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 202016 www.teatrocristallo.it 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 48 Risate sotto le bombe Autore: Giorgio Umberto Bozzo; Regia: Giorgio Umberto Bozzo; Attori: Sorelle Marinetti 17

18

19

20

21

22

23

Das Geheimnis vom Weinbergschlössl Bühne: Heimatbühne Schabs Natz-Schabs / Naz-Sciaves, Vereinshaus / Casa delle associazioni 333 9595967 www.theaterschabs.it 20.00

Im Weissen Rössl Operette von Ralph Benatzky Regie: Leo Ploner; Musikalische Leitung: Prof. Othmar Trenner Bozen / Bolzano, Waltherhaus Kulturhaus Walther von der Vogelweide / Waltherhaus - Casa della Cultura Walther von der Vogelweide, Schlernstr. 1 / Via Sciliar 1 suedtiroler-operettenspiele.com 20.00-22.00 (Premiere) –› S./p. 47

L’officina – Storia di una famiglia Autore: Angela Demattè; regia: Carmelo Rifici Bozen / Bolzano, Stadttheater, Studio / Teatro Comunale, Studio Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 20.30-22.00 –› S./p. 46

24

Holzers Peepshow Komödie von Markus Köbeli Bühne: Theaterwerkstatt Innichen Innichen / San Candido, Josef Resch Haus / Casa Josef Resch Attostr. 4 / Via Atto 4 theaterwerkstatt-innichen.com 20.00 Lady Annabels Verbrechen (Lord Arthur Saviles Verbrechen) Komödie von Oscar Wilde / Constanze Cox. Bühne: Braunsbergbühne Lana Lana, Raiffeisensaal 338 1812602 braunsbergbuehne.com 20.30 25

26

27

28

Krah Forumtheater Südtirol: Von der Gewalt zum Dialog / Dalla violenza al dialogo Mals / Malles Venosta, JuMa Jugendzentrum / JuMa centro giovani 19.30 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 14

29

30

31

Mord durch Sex (Murder by sex) Komödie von Joan Shirley Bühne: Volksbühne Tisens Prissian / Prissiano , Vereinshaus Kanonikus Michael Gamper / Casa culturale Kanonikus Michael Gamper 334 1181155 20.00 Die Gedächtnislücke Lustspiel von Bernd Gombold Bühne: Volksbühne Reischach Reischach / Riscone, Vereinhaus 20.00 Gerüchte … Gerüchte Stückesammlung von Neil Simon Bühne: Theaterverein Schlanders Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 348 7439724 20.00 Die zerrissene Venus Schwank von Hans Naderer Bühne: Eggener Volksbühne St.Nikolaus/Eggen / San Nicolò d’Ega, Vereinshaus / Casa delle associazioni 20.15 Die Komödianten Lustspiel von Peter Landstorfer Bühne: Südtiroler Volksbühne München e.V. Terlan / Terlano, Pfarrsaal - St. Wolfgang www.suedtiroler-volksbuehne.de 20.00

85


FILM

16.11.

Clara und das Geheimnis der Bären in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: CH, 90 min Regie / regia: Tobias Ineichen Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 16.00 (Kinderkino)

Der ganz normale Wahnsinn Lustspiel von Tobias Landmann Bühne: Heimatbühne Antholz Antholz-Mittertal / Anterselva di Mezzo (Rasun-Anteselva), Kulturhaus Haward von Antholz / Casa della cultura Haward von Antholz 3406028557 20.00

SA/SA

MUSIK / MUSICA Sun Side Sound Konzert mit Musikanten der Rittner Musikkapellen / Concerto con giovani musicisti delle sei bande musicali del Renon Lengstein / Longostagno, Vereinshaus / Casa delle associazioni Dorf / Paese 0471 356100 www.ritten.com 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Gravity (3D) USA/GB 2013, Alfonso Cuarón, 90 Min. Mit Sandra Bullock, George Clooney, Ed Harris. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30

Zur Rose und Krone Schauspiel von John B. Priestley Bühne: Volksbühne Jaufental Jaufental / Valgiovo, Haus der Vereine 347 2478322 20.00 Lady Annabels Verbrechen (Lord Arthur Saviles Verbrechen) Komödie von Oscar Wilde / Constanze Cox. Bühne: Braunsbergbühne Lana Lana, Raiffeisensaal 3381812602 bra unsbergbuehne.com 20.30

THEATER / TEATRO Mr. Leu (das Tier) & Michael Clifton: Waiting for Waits Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 20.30-22.30

VORTRÄGE / CONFERENZE

Das Geheimnis vom Weinbergschlössl Bühne: Heimatbühne Schabs Natz-Schabs / Naz-Sciaves, Vereinshaus / Casa delle associazioni 333 9595967 www.theaterschabs.it 20.00

L’officina – Storia di una famiglia di Angela Demattè Autore: Angela Demattè; regia: Carmelo Rifici Bozen / Bolzano, Stadttheater, Studio / Teatro Comunale, Studio Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 20.30-22.00 –› S./p. 46

Guatemala Bozen / Bolzano, Naturmuseum Südtirol / Museo di Scienze Naturali dell’Alto Adige Bindergasse 1 / Via Bottai 1 0471 412964 www.naturmuseum.it 18.00-20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) Der Festungsbau in Tirol – 1836– 1914 / La costruzione di fortezze nel Tirolo 1836–1914 Internationales Kolloquium / Giornata internazionale di studi Franzensfeste / Fortezza, Festung / Forte, Unterau / Pra di sotto 0472 458698 www.festung-franzensfeste.it 09.00-18.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

86

0471 202016 www.teatrocristallo.it 21.00

Die Gedächtnislücke Lustspiel von Bernd Gombold Bühne: Volksbühne Reischach Reischach / Riscone, Vereinhaus 20.00 Die Männerwallfahrt Lustspiel von Hans Gnade Bühne: Heimatbühne St. Martin St. Martin in Passeier / San Martino in Passiria, Vereinssaal / Sala della cultura 20.00

Il matrimonio perfetto Commedia di Robin Hawdon; Attori: Laboratorio Teatrale Terzo Millennio (Cengio, Sv) Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16


Ein gemütliches Wochenende Kriminalkomödie von Jean Stuart Bühne: Theatergruppe St. Walburg St. Walburg (Ulten) / Santa Valpurga (Ultimo), Raiffeisensaal / Sala Cassa Rurale, Walburgerhof 148 20.15 Krah Forumtheater Südtirol: Von der Gewalt zum Dialog / Dalla violenza al dialogo Sterzing / Vipiteno, Jugendtreff / Centro Giovani 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 14 Suche impotenten Mann fürs Leben nach dem gleichnamigen Roman von Gaby Hauptmann. Regie: Monika Bonell Sterzing / Vipiteno, Stadttheater / Teatro Comunale, Goetheplatz 1 / Piazza Goethe 1 335 8388986 www.stadtbuehne-sterzing.com 20.00-22.00 –› S./p. 22

Die Komödianten Lustspiel von Peter Landstorfer Bühne: Südtiroler Volksbühne München e.V. Terlan / Terlano, Pfarrsaal - St. Wolfgang www.suedtiroler-volksbuehne.de 20.00

Die Welt geht unter Schwank von Wilhelm Jacoby / H. Werner Holzmann. Bühne: Theatergruppe Verdings Verdings / Verdignes , Vereinshaus / Casa delle associazioni 20.00 19

20

21

22

23

24

Gravity (3D) USA/GB 2013, Alfonso Cuarón, 90 Min. Mit Sandra Bullock, George Clooney, Ed Harris Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30 Der Geschmack von Apfelkernen Nach dem gleichnamigen Romanbestseller von Katharina Hagenas Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 0473 732052 www.kulturhaus.it 19.30-21.30

VORTRÄGE / CONFERENZE Il ragazzo con la bicicletta Meran / Merano, Kulturzentrum / Centro per la Cultura, Cavourstr. 1 / Via Cavour 1 0473 230128 www.mairania857.org 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 17 Jets – Helden der Lüfte (2D) Rus 2012, Olga Lopato, 90 Min. Animationsfilm. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 16.00 (Kinderkino)

Der Schweinehirt Bühne: Branzoller Kasperltheater Terlan / Terlano, Öffentliche Bibliothek / Biblioteca civica Hauptstr. 7 / Via Principale 7 15.30

18

Clara und das Geheimnis der Bären in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: CH, 90 min Regie / regia: Tobias Ineichen Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 14.30 (Kinderkino) Cattivissimo me 2 Bozen / Bolzano, Theater Rainerum / Teatro Rainerum, Carducci-Str. 7 / Via Carducci 7 0471 972283 www.rainerum.it 15.00

Perlenhochzeit Lustspiel von Rolf Bechtel Bühne: Heimatbühne Taufers im Münstertal Taufers im Münstertal / Tubre in Val Monastero, Schulturnhalle 340 2367216 20.00

17

FILM

Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 18.00

Spieltrieb D 2013, Gregor Schnitzler, 101 Min. Mit Michelle Barthel, Jannik Schümann, Maximilian Brückner, Sophie von Kessel, u.a.

25

26

27

28

29

30

31

Die Ahr – vom Ursprung bis zur Mündung In Zusammenarbeit mit dem Verein Naturtreff Eisvogel St. Georgen / San Giorgio, Vereinshaus / Casa delle associazioni 0472 836424 www.volkshochschule.it 20.00-21.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

TANZ / DANZA Si Tu Poti – Serata Conclusiva Con ballerini dell’Accademyc Dance di Bolzano e del Centro Danza Angela Alverà. Una serata per aiutare i ragazzi della Moldavia all’insegna del ballo… Bozen / Bolzano, Theater Rainerum / Teatro Rainerum, Carducci-Str. 7 / Via Carducci 7 0471 972283 www.rainerum.it 20.30

87


17.11. SO/DO

MUSIK / MUSICA Sunday Matinee & Brunch Salonmusik für Klavier, Kontrabass und Flöte / Musica da salotto per piano, contrabasso e flauto Musiker / musicisti: Dozenten und Studentinnen des Musikkonservatoriums C. Monteverdi / Studenti e docenti del Consorzio C. Monteverdi Bozen / Bolzano, Parkhotel Laurin Laurinstr. 4 / Via Laurin 4 0471 311570 www.laurin.it 11.00

Die australische Melkkuh oder Außer Rand und Band Schwank von Ridi Walfried Bühne: Heimatbühne Jenesien Jenesien / San Genesio Atesino, Mittelschule / Scuola media Schrann 4 347 2427352 18.00

Im Weissen Rössl Operette von Ralph Benatzky Regie: Leo Ploner; Musikalische Leitung: Prof. Othmar Trenner Bozen / Bolzano, Waltherhaus Kulturhaus Walther von der Vogelweide / Waltherhaus - Casa della Cultura Walther von der Vogelweide, Schlernstr. 1 / Via Sciliar 1 suedtiroler-operettenspiele.com 17.00-19.00 –› S./p. 47

Lady Annabels Verbrechen (Lord Arthur Saviles Verbrechen) Komödie von Oscar Wilde / Constanze Cox. Bühne: Braunsbergbühne Lana Lana, Raiffeisensaal 338 1812602 braunsbergbuehne.com 17.00 Das Geheimnis vom Weinbergschlössl Bühne: Heimatbühne Schabs Natz-Schabs / Naz-Sciaves, Vereinshaus / Casa delle associazioni 333 9595967 www.theaterschabs.it 18.00

Der ganz normale Wahnsinn Lustspiel von Tobias Landmann Bühne: Heimatbühne Antholz Antholz-Mittertal / Anterselva di Mezzo (Rasun-Anteselva), Kulturhaus Haward von Antholz / Casa della cultura Haward von Antholz 119 3406028557 18.00

Kirchenkonzert der Musikkapelle und des Kirchenchores Milland Milland / Millan, FreinademetzKirche / Chiesa Freinademetz www.mkmilland.com 18.00-19.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Mord durch Sex (Murder by sex) Komödie von Joan Shirley Bühne: Volksbühne Tisens Prissian / Prissiano , Vereinshaus Kanonikus Michael Gamper / Casa culturale Kanonikus Michael Gamper 334 1181155 17.00

Der Schweinehirt Bühne: Branzoller Kasperltheater Branzoll / Bronzolo, Kulturhaus / Casa della cultura, Reichsstr. 34 / Via Nazionale 34 15.30

THEATER / TEATRO Mr. Leu (das Tier) & Michael Clifton: Waiting for Waits Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 20.30-22.30

Die Gedächtnislücke Lustspiel von Bernd Gombold Bühne: Volksbühne Reischach Reischach / Riscone, Vereinhaus 15.00, 20.00

Holzers Peepshow Komödie von Markus Köbeli Bühne: Theaterwerkstatt Innichen Innichen / San Candido, Josef Resch Haus / Casa Josef Resch Attostr. 4 / Via Atto 4 theaterwerkstatt-innichen.com 18.00

L’officina – Storia di una famiglia di Angela Demattè Autore: Angela Demattè; regia: Carmelo Rifici Bozen / Bolzano, Stadttheater, Studio / Teatro Comunale, Studio Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 16.00-17.30 –› S./p. 46

88

Tutto casa letto e chiesa Autore: Dario Fo, Franca Rame; Regia: Franca Rame; Attori: Marina De Juli Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 282355 21.00-23.00

Gerüchte … Gerüchte Stückesammlung von Neil Simon Bühne: Theaterverein Schlanders Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 348 7439724 17.00

Zur Rose und Krone Schauspiel von John B. Priestley Bühne: Volksbühne Jaufental Jaufental / Valgiovo, Haus der Vereine 347 2478322 18.00

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16


Taufers im Münstertal / Tubre in Val Monastero, Schulturnhalle 340 2367216 www.hbtaufers.blogspot.com 17.00

So viel Krach in einer Nacht Schwank von Bernd Gombold Bühne: Heimatbühne Schnals Schnals / Senales, Haus der Gemeinschaft / Casa della cultura www.heimatbuehne-schnals.com 16.00 Cun n ciof dansù (Akt mit Blume/ Denk dir doch was anderes aus) Komödie von Norman Robbins Bühne: Heimatbühne St. Christina St. Christina / Santa Cristina Valgardena, Gemeindesaal / Sala del Comune 339 4156754 16.00, 20.30

Die Komödianten Lustspiel von Peter Landstorfer Bühne: Südtiroler Volksbühne München e.V. Terlan / Terlano, Pfarrsaal - St. Wolfgang www.suedtiroler-volksbuehne.de 16.00

Die Männerwallfahrt Lustspiel von Hans Gnade Bühne: Heimatbühne St. Martin St. Martin in Passeier / San Martino in Passiria, Vereinssaal / Sala della cultura 16.00

Fockelotti Regie: Lukas Lobis; Musik: Marco Facchin; Darsteller: Thomas Hochkofler, Marco Facchin Vahrn / Varna, Haus Voitsberg / Casa Voitsberg, Voitsbergstr. 1 / Via Voitsberg 1 0471 970896 www.rocknet.bz 20.30-22.30 –› S./p. 13

Die zerrissene Venus Schwank von Hans Naderer Bühne: Eggener Volksbühne St.Nikolaus/Eggen / San Nicolò d’Ega , Vereinshaus / Casa delle associazioni 20.15

Die Welt geht unter Schwank von Wilhelm Jacoby / H. Werner Holzmann Bühne: Theatergruppe Verdings Verdings / Verdignes, Vereinshaus / Casa delle associazioni 18.00

Ein gemütliches Wochenende Kriminalkomödie von Jean Stuart Bühne: Theatergruppe St. Walburg St. Walburg (Ulten) / Santa Valpurga (Ultimo), Raiffeisensaal / Sala Cassa Rurale, Walburgerhof 148 15.00, 20.00 Suche impotenten Mann fürs Leben nach dem gleichnamigen Roman von Gaby Hauptmann. Regie: Monika Bonell Sterzing / Vipiteno, Stadttheater / Teatro Comunale, Goetheplatz 1 / Piazza Goethe 1 335 8388986 www.stadtbuehne-sterzing.com 18.00-20.00 –› S./p. 22

Clara und das Geheimnis der Bären in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: CH, 90 min Regie / regia: Tobias Ineichen Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 14.30 (Kinderkino)

Perlenhochzeit Lustspiel von Rolf Bechtel Bühne: Heimatbühne Taufers im Münstertal

17

18

19

20

21

22

23

FILM

24

25

26

27

28

29

30

31

Cattivissimo me 2 Bozen / Bolzano, Theater Rainerum / Teatro Rainerum, Carducci-Str. 7 / Via Carducci 7 0471 972283 www.rainerum.it 15.00 Jets – Helden der Lüfte (2D) Rus 2012, Olga Lopato, 90 Min. Animationsfilm Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 16.00 (Kinderkino) Gravity (3D) USA/GB 2013, Alfonso Cuarón, 90 Min. Mit Sandra Bullock, George Clooney, Ed Harris Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 18.00 Spieltrieb D 2013, Gregor Schnitzler, 101 Min. Mit Michelle Barthel, Jannik Schümann, Maximilian Brückner, Sophie von Kessel, u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30

Der Geschmack von Apfelkernen Nach dem gleichnamigen Romanbestseller von Katharina Hagenas Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 0473 732052 www.kulturhaus.it 19.30-21.30

89


18.11.

19.11.

MO/LU

FILM

DI/MA

MUSIK / MUSICA

La prima neve Bruneck / Brunico, Odeon Cinecenter, Waldheimweg 1 / Via Villa del Bosco 1 18.30, 20.30 (IT)

THEATER / TEATRO

Konzert für einen Freund / Concerto per un amico In Gedenken an Marco Perisutti / In memoriam Marco Perisutti Bozen / Bolzano, Mehrzwecksaal Oberau / Sala Polifunzionale Oltrisarco, A.-Nikoletti-Platz 4 / Piazza A. Nikoletti 4 0471 285819 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

4. Kunterbuntes Klein Kunst Festival 4º Festival di piccola arte confusa Brixen / Bressanone, Jugendhaus Kassianeum - Jukas / Casa della gioventù Kassianeum - Jukas Brunogasse 2 / Via Bruno 2 0472 279999 www.jukas.net 15.00-17.05

LITERATUR / LETTERATURA

Heidi nach dem Roman von Johanna Spyri, Fassung von Andreas Jungwirth Musik von Opas Diandl / dal romanzo di Johanna Spyri, versione di Andreas Jungwirth, musiche di Opas Diandl – In lingua tedesca Meran / Merano, Stadttheater / Teatro Puccini, Theaterplatz 2 / Piazza Teatro 2 0471 065330 www.theater-bozen.it 17.00 –› S./p. 49

THEATER / TEATRO La brocca rotta di Heinrich von Kleist regia: Marco Bernardi; produzione: Teatro Stabile di Bolzano Bruneck / Brunico, Haus Michael Pacher / Casa Michael Pacher Kapuzinerplatz 3 / Piazza Capuccini 3 20.30-22.30 –› S./p. 34

Für euch, die ihr träumt Buchpräsentation mit Birgit Unterholzner (BZ) Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 20.30-22.30 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 49

VORTRÄGE / CONFERENZE

Herkules und der Stall des Augias Eine Theater in der Klemme Produktion. Autor: Friedrich Dürrenmatt. Regie: Franco Marini Meran / Merano, Theater in der Altstadt, Freiheitsstr. 27 / Corso Libertà 27 0473 211623 www.tida.it 20.30

Heidi nach dem Roman von Johanna Spyri, Fassung von Andreas Jungwirth Musik von Opas Diandl / dal romanzo di Johanna Spyri, versione di Andreas Jungwirth, musiche di Opas Diandl – In lingua tedesca Meran / Merano, Stadttheater / Teatro Puccini, Theaterplatz 2 / Piazza Teatro 2 0471 065330 www.theater-bozen.it 17.00 –› S./p. 49

90

335 8388986 www.stadtbuehne-sterzing.com 20.00-22.00

Der Baum, das Holz und die Zeit / L’albero, il legno e il tempo Vortrag mit Josef Tauber und Elisabeth Tauber / Conferenza con Josef Tauber e Elisabeth Tauber Bozen / Bolzano, Naturmuseum Südtirol / Museo di Scienze Naturali dell’Alto Adige, Bindergasse 1 / Via Bottai 1 0471 412964 www.naturmuseum.it 20.00-22.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Suche impotenten Mann fürs Leben nach dem gleichnamigen Roman von Gaby Hauptmann. Regie: Monika Bonell Sterzing / Vipiteno, Stadttheater / Teatro Comunale, Goetheplatz 1 / Piazza Goethe 1 –› S./p. 22

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16


20.11. MI/ME

19

20

21

22

Die Jungfrau von Orleans Von Friedrich Schiller. Ein Gastspiel des Nationaltheaters Mannheim Bozen / Bolzano, Waltherhaus Kulturhaus Walther von der Vogelweide / Waltherhaus - Casa della Cultura Walther von der Vogelweide, Schlernstr. 1 / Via Sciliar 1 0471 313800 www.kulturinstitut.org 20.00-22.00 –› S./p. 23

Wer reitet so spät? Ein Solokabarett für zwei Autor: Alex Liegl & Team; Regie: Gabi Rothmüller; Darsteller: Georg Kaser & Lukas Lobis Brixen / Bressanone, Gruppe Dekadenz - Anreiterkeller, Obere Schutzengelgasse 3 / Via Alta Angelo Custode 3 20.30 (Premiere)

Valient Thorr (Volcom Records, USA) + Insanity Alert Bozen / Bolzano, Pippo.stage Cadornastr. / Via Cadorna 347 4362467 www.poisonforsouls.com 20.30-23.30 –› S./p. 24

18

THEATER / TEATRO

La brocca rotta di Heinrich von Kleist regia: Marco Bernardi; produzione: Teatro Stabile di Bolzano Brixen / Bressanone, Forum Brixen / Forum Bressanone, Romstr. 9 / Via Roma 9 20.30-22.30 –› S./p. 34

MUSIK / MUSICA

17

Krah Forumtheater Südtirol: Von der Gewalt zum Dialog / Dalla violenza al dialogo Brixen / Bressanone, Theaterpädagogisches Zentrum Brixen, Köstlan-Str. 28 / Via Castellano 28 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 14

Foto © Hans Jörg Michel

Turbokonsum ade. 5.000 Euro im Jahr sparen Buchvorstellung mit Walther Andreaus. Gleichzeitig findet ein Spartreff statt, bei dem konkret auf die hunderte, alltagstauglichen Spartipps des Buches eingegangen wird Schlanders / Silandro, Bibliothek Schlandersburg / Biblioteca Castello di Silandro, SchlandersburgerStr. 6 / Via Castello 6 0473 730616 www.schlandersburg.it 20.00-22.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

23

4. Kunterbuntes Klein Kunst Festival 4º Festival di piccola arte confusa Brixen / Bressanone, Jugendhaus Kassianeum - Jukas / Casa della gioventù Kassianeum - Jukas Brunogasse 2 / Via Bruno 2 0472 279999 www.jukas.net

24

25

26

27

28

29

30

31

Herkules und der Stall des Augias Eine Theater in der Klemme Produktion. Autor: Friedrich Dürrenmatt. Regie: Franco Marini; Meran / Merano, Theater in der Altstadt, Freiheitsstr. 27 / Corso Libertà 27 0473 211623 www.tida.it 20.30 Holzers Peepshow Komödie von Markus Köbeli Bühne: Theaterwerkstatt Innichen Innichen / San Candido, Josef Resch Haus / Casa Josef Resch Attostr. 4 / Via Atto 4 theaterwerkstatt-innichen.com 20.00 Das Geheimnis vom Weinbergschlössl Bühne: Heimatbühne Schabs Natz-Schabs / Naz-Sciaves, Vereinshaus / Casa delle associazioni 333 9595967 www.theaterschabs.it 20.00 Die Männerwallfahrt Lustspiel von Hans Gnade Bühne: Heimatbühne St. Martin St. Martin in Passeier / San Martino in Passiria, Vereinssaal / Sala della cultura 20.00 Die Komödianten Lustspiel von Peter Landstorfer Bühne: Südtiroler Volksbühne München e.V. Terlan / Terlano, Pfarrsaal - St. Wolfgang www.suedtiroler-volksbuehne.de 20.00

91


Achtsamer Umgang mit der Erde Referenten: Don Paolo Renner. Dekan an der Philosoph. theolog. Hochschule Brixen Neumarkt / Egna, Pfarrzentrum / Centro Parrocchiale 0471 981250 www.triadebio.it 20.00-22.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

FILM

Der Gott des Gemetzels in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: FR/DE/PL/ES, 79 min. Regie / regia: Roman Polanski Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 20.00 (Capitol 2)

L’officina – Storia di una famiglia di Angela Demattè Autore: Angela Demattè; regia: Carmelo Rifici Bozen / Bolzano, Stadttheater, Studio / Teatro Comunale, Studio Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 20.30-22.00 –› S./p. 46 La fabbrica dei preti Autore: Giuliana Musso; Attori: Giuliana Musso Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 282355 21.00-23.00

21.11. DO/GI

MUSIK / MUSICA Kleines Konzert der musikalischen Ausrichtung der Mittelschule V. Alfieri / Piccolo concerto delle classi di strumento dell’indirizzo musicale della scuola media “V. Alfieri” di Bolzano Bozen / Bolzano, Mittelschule V. Alfieri / Scuola media V. Alfieri Parmastr. 6 / Via Parma 6 0471 913233 www.ic-bz-europa2.it 18.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Docu.emme: Das Venedig Prinzip / Docu.emme: Teorema Venezia von / di: Andreas Pichler Meran / Merano, Kulturzentrum / Centro per la Cultura Cavourstr. 1 / Via Cavour 1 0473 230128 www.mairania857.org 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Schnrps, krps, drps Darsteller / Attori: Saskia Vallazza, Sabine Hennig Bozen / Bolzano, Theater im Hof / Teatro Cortile, Obstplatz 37 / Piazza delle Erbe 37 0471 980756 www.theaterimhof.it 17.00-18.00 Die Jungfrau von Orleans Von Friedrich Schiller. Ein Gastspiel des Nationaltheaters Mannheim Bozen / Bolzano, Waltherhaus Kulturhaus Walther von der Vogelweide / Waltherhaus - Casa della Cultura Walther von der Vogelweide, Schlernstr. 1 / Via Sciliar 1 0471 313800 www.kulturinstitut.org 20.00-22.00 –› S./p. 23

THEATER / TEATRO

VORTRÄGE / CONFERENZE Vortragszyklus zur Landesgeschichte Vom Mann vom Hauslabjoch bis Meinhard II – (Süd)Tirol unter Habsburg – Zwei Weltkriege, zwei Diktaturen, eine Autonomie Meran / Merano, Urania Magnus-Ortwein-Str. 6 / Via Magnus Ortwein 6 0473 230219 www.urania-meran.it 15.00-17.00 (3 Treffen)

92

Annamateur & Außensaiter (D): Screamshots Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 20.30-22.30 –› S./p. 51

1

2

3

4

5

6

7

8

Barbara Balldini: Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern Brixen / Bressanone, Forum Brixen / Forum Bressanone, Romstr. 9 / Via Roma 9 0473 270256 www.showtime-ticket.com 20.30-22.30

9

10

11

12

13

14

15

16


Wer reitet so spät? Ein Solo-kabarett für zwei Autor: Alex Liegl & Team; Regie: Gabi Rothmüller; Darsteller: Georg Kaser & Lukas Lobis Brixen / Bressanone, Gruppe Dekadenz - Anreiterkeller, Obere Schutzengelgasse 3 / Via Alta Angelo Custode 3 20.30

Krah Forumtheater Südtirol: Von der Gewalt zum Dialog / Dalla violenza al dialogo Salurn / Salorno, Jugendhaus Dr. Josef Noldin / Casa della gioventù Dr. Josef Noldin, Noldinstr. / Via Noldin 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 14 Gerüchte … Gerüchte Stückesammlung von Neil Simon Bühne: Theaterverein Schlanders Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 348 7439724 20.00

4. Kunterbuntes Klein Kunst Festival 4º Festival di piccola arte confusa Brixen / Bressanone, Jugendhaus Kassianeum - Jukas / Casa della gioventù Kassianeum - Jukas Brunogasse 2 / Via Bruno 2 0472 279999 www.jukas.net

Cun n ciof dansù (Akt mit Blume/ Denk dir doch was anderes aus) Komödie von Norman Robbins Bühne: Heimatbühne St. Christina St. Christina / Santa Cristina Valgardena, Gemeindesaal / Sala del Comune 339 4156754 20.30

Heidi nach Johanna Spyri / basato sui racconti di Johanna Spyri Bruneck / Brunico, UFO - Jugend und Kulturzentrum, Josef-FerrariStr. 20 / Via Josef Ferrari 20 0474 555770 www.ufobruneck.it 10.00 (Schulvorstellung) –› S./p. 49

Die Komödianten Lustspiel von Peter Landstorfer Bühne: Südtiroler Volksbühne München e.V. Terlan / Terlano, Pfarrsaal - St. Wolfgang www.suedtiroler-volksbuehne.de 20.00

Herkules und der Stall des Augias Eine Theater in der Klemme Produktion. Autor: Friedrich Dürrenmatt. Regie: Franco Marini Meran / Merano, Theater in der Altstadt, Freiheitsstr. 27 / Corso Libertà 27 0473 211623 www.tida.it 20.30

17

18

19

20

21

22

23

Regisseure zu Gast: Maria Egger, Roman Waldthaler u.a. Livemitschnitt des Gedächtniskonzertes von George Mc Anthony Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30

24

25

26

27

28

Kämpfen für das Heiligste. Tiroler Stimmen zum Ersten Weltkrieg Buchpräsentation der Neuerscheinung von Josef Feichtinger, Luis Benedikter. Musikalische Begleitung: Harmonisch Komisch Begrüßung: Gottfried Solderer Bozen / Bolzano, Kolpinghaus / Casa Kolping, Adolph-Kolping-Str. 3 / Via Kolping 3 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

VORTRÄGE / CONFERENZE

Hubert Stuppner: Einführung in die minimalistische Musik / Hubert Stuppner: introduzione alla musica minimalista Bozen / Bolzano, Museion Passage Dantestr. 6 / Via Dante 6 0471 223413 www.museion.it 20.15 (Eintritt frei / Ingresso libero)

SONSTIGES / ALTRO

FILM

Mord durch Sex (Murder by sex) Komödie von Joan Shirley Bühne: Volksbühne Tisens Prissian / Prissiano , Vereinshaus Kanonikus Michael Gamper / Casa culturale Kanonikus Michael Gamper 334 1181155 20.00

LITERATUR / LETTERATURA

29

30

31

Rosemarie Trockel, Parade, 1993 Projektion des Videos auf der Medienfassade / Proiezione del video sulla facciata mediale Bozen / Bolzano, Museion Dantestr. 6 / Via Dante 6 0471 223413 www.museion.it 20.00-22.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

93


Duo Cernavca – Virtuose Klarinette Werke von: Robert Schumann, Erwin Schulhoff, Alexander Skrjabin, Claude Debussy, Francis Poulenc; Musiker: Slava Cernavca: Klarinette, Bassklarinette, Zoryana Tkachyk: Klavier Brixen / Bressanone, Forum Brixen / Forum Bressanone, Romstr. 9 / Via Roma 9 20.00-22.00

22.11. FR/VE

MUSIK / MUSICA Supper’s Ready – Genesis Tribute Band & Remember Eule Bozen / Bolzano, Halle28 Schlachthof Strasse 28 / Via Macello 28 www.facebook.com 20.30-03.00

THEATER / TEATRO Annamateur & Außensaiter (D): Screamshots Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 20.30-22.30 –› S./p. 51

Wer reitet so spät? Ein Solokabarett für zwei Autor: Alex Liegl & Team; Regie: Gabi Rothmüller; Darsteller: Georg Kaser & Lukas Lobis Brixen / Bressanone, Gruppe Dekadenz - Anreiterkeller, Obere Schutzengelgasse 3 / Via Alta Angelo Custode 3 20.30

Barbara Balldini: Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern Bozen / Bolzano, Konzerthaus Haydn / Auditorium Haydn Dantestr. 15 / Via Dante 15 0473 270256 www.showtime-ticket.com 20.30-22.30 (ZUSATZTERMIN)

All that Music – Aida Cooper (I) Bozen / Bolzano, Parkhotel Laurin Laurinstr. 4 / Via Laurin 4 0471 311570 www.laurin.it 21.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

4. Kunterbuntes Klein Kunst Festival 4º Festival di piccola arte confusa Brixen / Bressanone, Jugendhaus Kassianeum - Jukas / Casa della gioventù Kassianeum - Jukas Brunogasse 2 / Via Bruno 2 0472 279999 www.jukas.net Heidi nach Johanna Spyri / basato sui racconti di Johanna Spyri Bruneck / Brunico, UFO - Jugend und Kulturzentrum, Josef-FerrariStr. 20 / Via Josef Ferrari 20 0474 555770 www.ufobruneck.it 10.00 (Schulvorstellung) 17.00 –› S./p. 49

Foto © Fabrizio Boldrin

Tablao Mira la Cara! Flamenco Dal Vivo Bozen / Bolzano, Sudwerk - Kulturwerkstatt im Batzenhäusl / Sudwerk - Cultura al Ca’ de Bezzi Andreas-Hofer-Str. 30 / Via Andreas Hofer 30 0471 050950 www.batzen.it 21.00-22.30 E inciampò nel cielo come un ubriaco Musiker / musicisti: Andrea Maffei Spritz Band, Greta Marcolongo, Roberto Tubaro, Pietro Berlanda, Diletta La Rosa, Max Meraner Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 21.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

94

Schnrps, krps, drps Darsteller / Attori: Saskia Vallazza, Sabine Hennig Bozen / Bolzano, Theater im Hof / Teatro Cortile, Obstplatz 37 / Piazza delle Erbe 37 0471 980756 www.theaterimhof.it 17.00-18.00

L’officina – Storia di una famiglia di Angela Demattè Autore: Angela Demattè; regia: Carmelo Rifici Bozen / Bolzano, Stadttheater, Studio / Teatro Comunale, Studio Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 20.30-22.00 –› S./p. 46

1

2

3

4

5

6

7

8

La brocca rotta di Heinrich von Kleist regia: Marco Bernardi; produzione: Teatro Stabile di Bolzano Meran / Merano, Stadttheater / Teatro Puccini, Theaterplatz 2 / Piazza Teatro 2 20.30-22.30 –› S./p. 34 9

10

11

12

13

14

15

16


Herkules und der Stall des Augias Eine Theater in der Klemme Produktion. Autor: Friedrich Dürrenmatt. Regie: Franco Marini Meran / Merano, Theater in der Altstadt, Freiheitsstr. 27 / Corso Libertà 27 0473 211623 20.30

Die Komödianten Lustspiel von Peter Landstorfer Bühne: Südtiroler Volksbühne München e.V. Terlan / Terlano, Pfarrsaal - St. Wolfgang www.suedtiroler-volksbuehne.de 20.00

Krah Forumtheater Südtirol: Von der Gewalt zum Dialog / Dalla violenza al dialogo Eppan / Appiano, Jugendtreff Jump / Centro giovani Jump, Michaelsplatz 19 / Piazza S. Michele 19 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 14 Holzers Peepshow Komödie von Markus Köbeli Bühne: Theaterwerkstatt Innichen Innichen / San Candido, Josef Resch Haus / Casa Josef Resch Attostr. 4 / Via Atto 4 theaterwerkstatt-innichen.com 20.00 Na man dal paradis 34° Concorso Nazionale del Teatro Dialettale Stefano Fait 2013/14 Autore: Antonella Zucchini; Regia: Claudio Torelli Leifers / Laives, Auditorium Don Bosco, Kennedystr. 94 / Via Kennedy 94 0471 952650 www.teatrofilolaives.it 20.45-23.00 So viel Krach in einer Nacht Schwank von Bernd Gombold Bühne: Heimatbühne Schnals Schnals / Senales, Haus der Gemeinschaft / Casa della cultura www.heimatbuehne-schnals.com 20.00

18

19

20

21

22

23

FILM Jets – Helden der Lüfte (2D) in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: RU, 90 min Regie / regia: Olga Lopato Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 16.00 (Kinderkino)

24

SONSTIGES / ALTRO Rosemarie Trockel, Parade, 1993 Projektion des Videos auf der Medienfassade / Proiezione del video sulla facciata mediale Bozen / Bolzano, Museion Dantestr. 6 / Via Dante 6 0471 223413 www.museion.it 22.00-00.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

23.11. SA/SA

Das Mädchen Wadjda Saudi Arabien/D 2012, Haifaa Al-Mansour, 97 Min. Mit Reem Abdullah, Waad Mohammed, Abdullrahman Al Ghohani, Sultan Al Assaf u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30

Chorkonzert Seele Anima Soul / Concerto Corale Seele Anima Soul Brixen / Bressanone, Cusanus Akademie / Accademia Cusano Seminarplatz 2 / Piazza Seminario 2 329 1033247 20.00-21.30

LITERATUR / LETTERATURA

THEATER / TEATRO

Auf der Lebkuchenstraße. Heiter bis wolkig durch die Weihnachtszeit Lesung mit Selma Mahlknecht Bozen / Bolzano, Galerie Prisma / Galleria Prisma, Weggensteinstr. 12 / Via Weggenstein 12 19.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 24

Suche impotenten Mann fürs Leben nach dem gleichnamigen Roman von Gaby Hauptmann. Regie: Monika Bonell Sterzing / Vipiteno, Stadttheater / Teatro Comunale, Goetheplatz 1 / Piazza Goethe 1 335 8388986 www.stadtbuehne-sterzing.com 20.00-22.00 –› S./p. 22 17

Die verzauberte Sennhütte Märchen von Grete Meise Bühne: Heimatbühne Tramin Tramin / Termeno, Pfarrsaal / Sala parrocchiale 20.00

Tre donne, una sfida Presentazione del libro con Marisa Paolucci Meran / Merano, Urania, MagnusOrtwein-Str. 6 / Via Magnus Ortwein 6 0473 230219 www.urania-meran.it 19.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

25

26

27

28

29

30

31

MUSIK / MUSICA

Annamateur & Außensaiter (D): Screamshots Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 20.30-22.30 –› S./p. 51

95


L’officina – Storia di una famiglia di Angela Demattè Autore: Angela Demattè; regia: Carmelo Rifici Bozen / Bolzano, Stadttheater, Studio / Teatro Comunale, Studio Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 20.30-22.00 –› S./p. 46 L’orchetto Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 202016 www.teatrocristallo.it 16.30 Schnrps, krps, drps Darsteller / Attori: Saskia Vallazza, Sabine Hennig Bozen / Bolzano, Theater im Hof / Teatro Cortile, Obstplatz 37 / Piazza delle Erbe 37 0471 980756 www.theaterimhof.it 17.00-18.00 Im Weissen Rössl Operette von Ralph Benatky Regie: Leo Ploner; Musikalische Leitung: Prof. Othmar Trenner Bozen / Bolzano, Waltherhaus Kulturhaus Walther von der Vogelweide / Waltherhaus - Casa della Cultura Walther von der Vogelweide, Schlernstr. 1 / Via Sciliar 1 suedtiroler-operettenspiele.com 17.00-19.00 –› S./p. 47

Cun n ciof dansù (Akt mit Blume/ Denk dir doch was anderes aus) Komödie von Norman Robbins Bühne: Heimatbühne St. Christina St. Christina / Santa Cristina Valgardena, Gemeindesaal / Sala del Comune 339 4156754 20.30

Die Frau im Morgengrauen Schauspiel von Alejandro Casona Bühne: Heimatbühne Weissenbach Ahrntal / Valle Aurina, Vereinshaus / Casa delle associazioni 345 6256831 20.00

Die Männerwallfahrt Lustspiel von Hans Gnade Bühne: Heimatbühne St. Martin St. Martin in Passeier / San Martino in Passiria, Vereinssaal / Sala della cultura 20.00

Barbara Balldini: Von Liebe, Sex und anderen Irrtümern Algund / Lagundo, Thalguterhaus Hans-Gamper-Platz 2 / Piazza Hans Gamper 2 0473 270256 www.showtime-ticket.com 20.30-22.30 (ZUSATZTERMIN!)

Suche impotenten Mann fürs Leben nach dem gleichnamigen Roman von Gaby Hauptmann. Regie: Monika Bonell Sterzing / Vipiteno, Stadttheater / Teatro Comunale, Goetheplatz 1 / Piazza Goethe 1 335 8388986 www.stadtbuehne-sterzing.com 20.00-22.00 –› S./p. 22

Holzers Peepshow Komödie von Markus Köbeli Bühne: Theaterwerkstatt Innichen Innichen / San Candido, Josef Resch Haus / Casa Josef Resch Attostr. 4 / Via Atto 4 theaterwerkstatt-innichen.com 20.00

Perlenhochzeit Lustspiel von Rolf Bechtel Bühne: Heimatbühne Taufers im Münstertal Taufers im Münstertal / Tubre in Val Monastero, Schulturnhalle 340 2367216 www.hbtaufers.blogspot.com 20.00

Mord durch Sex (Murder by sex) Komödie von Joan Shirley Bühne: Volksbühne Tisens Prissian / Prissiano , Vereinshaus Kanonikus Michael Gamper / Casa culturale Kanonikus Michael Gamper 334 1181155 20.00

Wer reitet so spät? Ein Solokabarett für zwei Autor: Alex Liegl & Team; Regie: Gabi Rothmüller; Darsteller: Georg Kaser & Lukas Lobis Brixen / Bressanone, Gruppe Dekadenz - Anreiterkeller, Obere Schutzengelgasse 3 / Via Alta Angelo Custode 3 20.30

FILM Jets – Helden der Lüfte (2D) in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: RU, 90 min Regie / regia: Olga Lopato Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 14.30 (Kinderkino)

Gerüchte … Gerüchte Stückesammlung von Neil Simon Bühne: Theaterverein Schlanders Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 348 7439724 20.00

4. Kunterbuntes Klein Kunst Festival 4º Festival di piccola arte confusa Brixen / Bressanone, Jugendhaus Kassianeum - Jukas / Casa della gioventù Kassianeum - Jukas Brunogasse 2 / Via Bruno 2 0472 279999 www.jukas.net

96

Heidi nach Johanna Spyri / basato sui racconti di Johanna Spyri Bruneck / Brunico, UFO - Jugend und Kulturzentrum, Josef-FerrariStr. 20 / Via Josef Ferrari 20 0474 555770 www.ufobruneck.it 17.00 –› S./p. 49

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16


Alpine Athlete Filmtour Bewegende Geschichten von ehrgeizigen Projekten von Athleten in den Bergen dieser Welt Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 20.00 (Capitol 1)

Das Mädchen Wadjda Saudi Arabien/D 2012, Haifaa Al-Mansour, 97 Min. Mit Reem Abdullah, Waad Mohammed, Abdullrahman Al Ghohani, Sultan Al Assaf u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30 Turbo – Kleine Schnecke, Grosser Traum Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 0473 732052 www.kulturhaus.it 16.00-17.30 19

20

21

22

23

4. Kunterbuntes Klein Kunst Festival 4º Festival di piccola arte confusa Brixen / Bressanone, Jugendhaus Kassianeum - Jukas / Casa della gioventù Kassianeum - Jukas Brunogasse 2 / Via Bruno 2 0472 279999 www.jukas.net

Sunday Matinee & Brunch Salonmusik für Klavier, Kontrabass und Flöte / Musica da salotto per piano, contrabasso e flauto Musiker / musicisti: Dozenten und Studentinnen des Musikkonservatoriums C. Monteverdi / Studenti e docenti del Consorzio C. Monteverdi Bozen / Bolzano, Parkhotel Laurin Laurinstr. 4 / Via Laurin 4 0471 311570 www.laurin.it 11.00

Herkules und der Stall des Augias Eine Theater in der Klemme Produktion. Autor: Friedrich Dürrenmatt. Regie: Franco Marini Meran / Merano, Theater in der Altstadt, Freiheitsstr. 27 / Corso Libertà 27 0473 211623 www.tida.it 20.30

SO/DO

Sein letztes Rennen D 2013, Kilian Riedhof, 114 Min. Mit Dieter Hallervorden u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 15.00

18

Chorkonzert Seele Anima Soul / Concerto Corale Seele Anima Soul Bozen / Bolzano, Gymnasium Walther von der Vogelweide / Liceo Walther von der Vogelweide Armando-Diaz-Str. 34 / Via Armando Diaz 34 329 1033247 20.00-21.30

24.11.

Planes Bozen / Bolzano, Theater Rainerum / Teatro Rainerum, Carducci-Str. 7 / Via Carducci 7 0471 972283 www.rainerum.it 15.00

17

MUSIK / MUSICA

Im Weissen Rössl Operette von Ralph Benatzky Regie: Leo Ploner; Musikalische Leitung: Prof. Othmar Trenner Bozen / Bolzano, Waltherhaus Kulturhaus Walther von der Vogelweide / Waltherhaus - Casa della Cultura Walther von der Vogelweide, Schlernstr. 1 / Via Sciliar 1 suedtiroler-operettenspiele.com 15.00-17.00 –› S./p. 47

THEATER / TEATRO È stato la mafia Un’altra pagina scottante della storia recente della nostra Repubblica. Di e con Marco Travaglio, Isabella Ferrari Bozen / Bolzano, Konzerthaus Haydn / Auditorium Haydn Dantestr. 15 / Via Dante 15 0471 282355 21.00-23.00 L’officina – Storia di una famiglia di Angela Demattè Autore: Angela Demattè; regia: Carmelo Rifici Bozen / Bolzano, Stadttheater, Studio / Teatro Comunale, Studio Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 16.00-17.30 –› S./p. 46

24

25

26

27

28

29

30

31

Holzers Peepshow Komödie von Markus Köbeli Bühne: Theaterwerkstatt Innichen Innichen / San Candido, Josef Resch Haus / Casa Josef Resch Attostr. 4 / Via Atto 4 theaterwerkstatt-innichen.com 18.00 Fockelotti Regie: Lukas Lobis; Musik: Marco Facchin; Darsteller: Thomas Hochkofler, Marco Facchin Neumarkt / Egna, Haus Unterland Ballhausring 2 / Via Ballhaus 2 0471 970896 www.rocknet.bz 20.30-22.30 –› S./p. 13

97


Gerüchte … Gerüchte Stückesammlung von Neil Simon Bühne: Theaterverein Schlanders Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 348 7439724 17.00

FILM

So viel Krach in einer Nacht Schwank von Bernd Gombold Bühne: Heimatbühne Schnals Schnals / Senales, Haus der Gemeinschaft / Casa della cultura www.heimatbuehne-schnals.com 16.00

MO/LU

MUSIK / MUSICA Hobby Horse (USA/I): Eponymous Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 21.00-23.00

Planes Bozen / Bolzano, Theater Rainerum / Teatro Rainerum, Carducci-Str. 7 / Via Carducci 7 0471 972283 www.rainerum.it 15.00

THEATER / TEATRO

Das Mädchen Wadjda Saudi Arabien/D 2012, Haifaa Al-Mansour, 97 Min. Mit Reem Abdullah, Waad Mohammed, Abdullrahman Al Ghohani, Sultan Al Assaf u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 18.00

Hanà e Momò Compagnia: Principio Attivo Teatro St. Jakob (Leifers) / San Giacomo (Laives), Neues Theater / Nuovo Teatro, Hilberhofstr. 5 / Via Maso Hilber 5 0471 279844 www.prometeo.coop 17.00-18.00 Die Männerwallfahrt Lustspiel von Hans Gnade Bühne: Heimatbühne St. Martin St. Martin in Passeier / San Martino in Passiria, Vereinssaal / Sala della cultura 16.00

Spettacoli teatrali di Storytelling Bozen / Bolzano, Stadtmuseum / Museo Civico, Sparkassenstr. 14 / Via Cassa di Risparmio 14 0471 979399 www.aied.it 16.30-17.30 Non le sembrò così blu / und war gar nicht so blau 20.30 Die Krieg(erin) / La guerra con la A (Eintritt frei / Ingresso libero)

Sein letztes Rennen D 2013, Kilian Riedhof, 114 Min. Mit Dieter Hallervorden, Tatja Seibt, Heike Makatsch u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30

Perlenhochzeit Lustspiel von Rolf Bechtel Bühne: Heimatbühne Taufers im Münstertal Taufers im Münstertal / Tubre in Val Monastero, Schulturnhalle 340 2367216 www.hbtaufers.blogspot.com 20.00

98

25.11.

Jets – Helden der Lüfte (2D) in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: RU, 90 min Regie / regia: Olga Lopato Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 14.30 (Kinderkino)

La brocca rotta di Heinrich von Kleist regia: Marco Bernardi; produzione: Teatro Stabile di Bolzano Sterzing / Vipiteno, Stadttheater / Teatro Comunale, Goetheplatz 1 / Piazza Goethe 1 20.30-22.30 –› S./p. 34

Turbo – Kleine Schnecke, Grosser Traum Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 0473 732052 www.kulturhaus.it 14.30-16.00

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16


THEATER / TEATRO

26.11.

Im Weissen Rössl Operette von Ralph Benatzky Regie: Leo Ploner; Musikalische Leitung: Prof. Othmar Trenner Bozen / Bolzano, Waltherhaus Kulturhaus Walther von der Vogelweide / Waltherhaus - Casa della Cultura Walther von der Vogelweide, Schlernstr. 1 / Via Sciliar 1 suedtiroler-operettenspiele.com 20.00-22.00 –› S./p. 47

DI/MA

Foto © Piccinni

MUSIK / MUSICA

La Bohème Oper von Giacomo Puccini / Opera di Giacomo Puccini Leitung / Direzione: Giacomo Sagripanti; Werke von / Opere di: Giacomo Puccini; Regie / Regia: Ivan Stefanutti; Musiker / Musicisti: Orchestra Haydn Di Bolzano, Trento; Vertretung für Italien / Rappresentante per l’Italia: Casa Musicale Sonzogno Di Piero Ostali, Milano, Bozen / Bolzano, Stadttheater / Teatro Comunale, Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 0471 053800 www.fondazioneteatro.bolzano.it 20.00 –› S./p. 51 Nostre signore del jazz. Stop the violence Dodici voci altoatesine, un viaggio nella storia della musica afroamericana per un concerto legato alla giornata contro la violenza sulle donne Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 202016 www.teatrocristallo.it 21.00

17

18

19

20

21

22

23

24

Heidi nach dem Roman von Johanna Spyri, Fassung von Andreas Jungwirth Musik von Opas Diandl / dal romanzo di Johanna Spyri, versione di Andreas Jungwirth, musiche di Opas Diandl – In lingua tedesca Brixen / Bressanone, Forum Brixen / Forum Bressanone, Romstr. 9 / Via Roma 9 0471 065330 www.theater-bozen.it 17.00 –› S./p. 49 Wer reitet so spät? Ein Solokabarett für zwei Autor: Alex Liegl & Team; Regie: Gabi Rothmüller; Darsteller: Georg Kaser & Lukas Lobis Brixen / Bressanone, Gruppe Dekadenz - Anreiterkeller, Obere Schutzengelgasse 3 / Via Alta Angelo Custode 3 20.30 Herkules und der Stall des Augias Eine Theater in der Klemme Produktion. Autor: Friedrich Dürrenmatt. Regie: Franco Marini Meran / Merano, Theater in der Altstadt, Freiheitsstr. 27 / Corso Libertà 27 0473 211623 www.tida.it 20.30

25

26

27

28

29

30

31

Die Frau im Morgengrauen Schauspiel von Alejandro Casona Bühne: Heimatbühne Weissenbach Ahrntal / Valle Aurina, Vereinshaus / Casa delle associazioni 345 6256831 20.00 Holzers Peepshow Komödie von Markus Köbeli Bühne: Theaterwerkstatt Innichen Innichen / San Candido, Josef Resch Haus / Casa Josef Resch Attostr. 4 / Via Atto 4 theaterwerkstatt-innichen.com 20.00 Gerüchte … Gerüchte Stückesammlung von Neil Simon Bühne: Theaterverein Schlanders Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 348 7439724 20.00

FILM

Giovane e bella Bruneck / Brunico, Odeon Cinecenter, Waldheimweg 1 / Via Villa del Bosco 1 18.30, 20.30 (IT)

99


Bruneck / Brunico, Haus Michael Pacher / Casa Michael Pacher Kapuzinerplatz 3 / Piazza Capuccini 3 0473 270256 www.showtime-ticket.com 20.30-22.30 –› S./p. 26

27.11. MI/ME

THEATER / TEATRO

MUSIK / MUSICA

FILM American History X Land / paese: USA, 120 min Regie / regia: Tony Kaye Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 20.00 (Capitol 2)

Foto © Monika Rittershaus

Ivan Senoncer & Secco (BZ): Abinei Konzert und Lesung Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 21.00-23.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Helene, Max & Co. Eine Wilhelm-Busch-Revue. Ein Gastspiel des Berliner Ensembles Brixen / Bressanone, Forum Brixen / Forum Bressanone, Romstr. 9 / Via Roma 9 0471 313800 www.kulturinstitut.org 20.00-21.15 –› S./p. 52

Der letzte Fang (L’ultima caccia) von / di: Markus C M Schmidt sul tema della sovrapesca e dei pericoli di estinzione di specie pregiate come il tonno rosso, ma anche degli stessi pescatori Meran / Merano, Kulturzentrum / Centro per la Cultura Cavourstr. 1 / Via Cavour 1 0473 230128 www.mairania857.org 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Wer reitet so spät? Ein Solokabarett für zwei Autor: Alex Liegl & Team; Regie: Gabi Rothmüller; Darsteller: Georg Kaser & Lukas Lobis Brixen / Bressanone, Gruppe Dekadenz - Anreiterkeller, Obere Schutzengelgasse 3 / Via Alta Angelo Custode 3 20.30

La Bohème Oper von Giacomo Puccini / Opera di Giacomo Puccini Leitung / Direzione: Giacomo Sagripanti; Regie / Regia: Ivan Stefanutti; Musiker / Musicisti: Orchestra Haydn di Bolzano, Trento Bozen / Bolzano, Stadttheater / Teatro Comunale, Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 0471 053800 www.fondazioneteatro.bolzano.it 20.00 –› S./p. 51

LITERATUR / LETTERATURA

Herkules und der Stall des Augias Eine Theater in der Klemme Produktion. Autor: Friedrich Dürrenmatt. Regie: Franco Marini Meran / Merano, Theater in der Altstadt, Freiheitsstr. 27 / Corso Libertà 27 0473 211623 www.tida.it 20.30

Tobias Hürter und Simon Kehrer. Borderline Was kommt nach dem Absturz? Zwei Grenzgänger treffen aufeinander / Cosa c’è dopo la caduta? Bruneck / Brunico, UFO - Jugend und Kulturzentrum, Josef-FerrariStr. 20 / Via Josef Ferrari 20 0474 555770 www.ufobruneck.it 20.30 –› S./p. 25

Holzers Peepshow Komödie von Markus Köbeli Bühne: Theaterwerkstatt Innichen Innichen / San Candido, Josef Resch Haus / Casa Josef Resch Attostr. 4 / Via Atto 4 theaterwerkstatt-innichen.com 20.00

Nacht der Operette Ein Best of aus der Welt der Operette mit dem Großen Orchester des Warschauer Operettentheaters, Wiener Operettenstars und einem internationalen Ballett-Ensemble

100

Perlenhochzeit Lustspiel von Rolf Bechtel Bühne: Heimatbühne Taufers im Münstertal Taufers im Münstertal / Tubre in Val Monastero, Schulturnhalle 340 2367216 www.hbtaufers.blogspot.com 20.00

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16


VORTRÄGE / CONFERENZE Vortragszyklus zur Landesgeschichte Vom Mann vom Hauslabjoch bis Meinhard II – (Süd)Tirol unter Habsburg – Zwei Weltkriege, zwei Diktaturen, eine Autonomie Meran / Merano, Urania Magnus-Ortwein-Str. 6 / Via Magnus Ortwein 6 0473 230219 www.urania-meran.it 15.00-17.00 (3 Treffen) Chancen und Risiken der neuen Medienwelt Naturns / Naturno, JuZe Naturns Mühlgasse 13 / Via Molino 13 0473 673297 19.30-21.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

28.11. DO/GI

MUSIK / MUSICA

platz 19 / Piazza Domenicani 19 0471 053800 20.00-22.00

Konzert organisiert von den Freunden des Museion und SchülerInnen des Konservatoriums Bozen / Concerto organizzato dagli Amici di Museion e dagli studenti del Conservatorio di Bolzano Bozen / Bolzano, Museion Passage Dantestr. 6 / Via Dante 6 0471 223413 www.museion.it 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) Nacht der Operette Ein Best of aus der Welt der Operette mit dem Großen Orchester des Warschauer Operettentheaters, Wiener Operettenstars und einem internationalen Ballett-Ensemble Meran / Merano, Kurhaus, Freiheitsstr. 37 / Corso Libertà 37 0473 270256 www.showtime-ticket.com 20.30-22.30 –› S./p. 26

In nome di chi? Dentro i muri del Vaticano uno spettacolo di denuncia che espone eventi reali accaduti a discapito dei fedeli stessi. Di e con Antonia Liskova, Gabriele Guidi Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 282355 21.00-23.00 –› S./p. 52

Weihnachtsweisen / Brani musicali natalizi Sterzing / Vipiteno, Stadtplatz / Piazza Città 0472 765325 www.sterzing.com 18.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Der Himmel ist so rot, die Engel backen Kekse! / Gli angeli che fanno i biscotti … sagte meine Oma immer zu mir, wenn im Herbst am Abend ein Rot am Himmel zu sehen war … / Così mi diceva sempre mia nonna, quando in certe sere d’autunno il cielo si tingeva di rosso… Darsteller / Attori: Peter Ketturkat Bozen / Bolzano, Theater im Hof / Teatro Cortile, Obstplatz 37 / Piazza delle Erbe 37 0471 980756 www.theaterimhof.it 17.00-18.00

THEATER / TEATRO

Konzert des Konzertvereins Bozen / Concerto al Conservatorio In Zusammenarbeit mit Musik Meran / In collaborazione con Musik Meran Oboe / Oboe: Stefan Schilli; Klarinette / Clarinetto: Romain Guyot; Horn / Corno: Carsten Duffin; Fagott / Fagotto: Marco Postinghel; Klavier / Pianoforte: Silke Avenhaus Bozen / Bolzano, Konservatorium Claudio Monteverdi / Conservatorio Claudio Monteverdi, Dominikaner17

18

19

20

21

22

23

24

L’officina – Storia di una famiglia Autore: Angela Demattè; regia: Carmelo Rifici Bozen / Bolzano, Stadttheater, Studio / Teatro Comunale, Studio Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 20.30-22.00 –› S./p. 46

Goethes Faust Autor: Johann Wolfgang von Goethe; Regie: Marc Günther; Darsteller: Georg Kaser, Peter Schorn Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0472 830875 www.georg-kaser.it 20.30 25

26

27

28

29

30

31

Im Weissen Rössl Operette von Ralph Benatzky Regie: Leo Ploner; Musikalische Leitung: Prof. Othmar Trenner Bozen / Bolzano, Waltherhaus Kulturhaus Walther von der Vogelweide / Waltherhaus - Casa della Cultura Walther von der Vogelweide, Schlernstr. 1 / Via Sciliar 1 suedtiroler-operettenspiele.com 20.00-22.00 –› S./p. 47

101


Helene, Max & Co. Eine Wilhelm-Busch-Revue. Ein Gastspiel des Berliner Ensembles Meran / Merano, Stadttheater / Teatro Puccini, Theaterplatz 2 / Piazza Teatro 2 0471 313800 www.kulturinstitut.org 20.00-21.15 –› S./p. 52

29.11. FR/VE

MUSIK / MUSICA

Die Duellantinnen oder Die Königin von Saba trifft Cleopatra von Bernard da Costa Autor: Bernard Da Costa; Regie: Rudolf Ladurner Meran / Merano, Theater in der Altstadt, Freiheitsstr. 27 / Corso Libertà 27 0473 211623 www.tida.it 20.30 (Premiere)

Samba-Umzug und Recyclingwerkstatt mit Vera Pitarelli / Parata di Samba con Vera Pitarelli Lange Nacht der Bozner Museen / Lunga notte dei musei Bozen / Bolzano, Altstadt / Centro storico www.langenacht.it 10.00-16.00 (Start Archäologiemuseum / Partenza al Museo Archeologico, Eintritt frei / Ingresso libero)

LITERATUR / LETTERATURA

Silke Avenhaus zu Gast bei Musik Meran / Silke Avenhaus ospite di Musik Meran Strahlende Musik für Klavier und Bläser / Splendida musica per pianoforte e fiati Meran / Merano, Pavillon des Fleurs - Kurhaus, Freiheitsstr. 39 / Corso Libertà 39 0473 211612 www.musikmeran.it 20.00 We Love To Mosh Line Up: All Faces Down (metalcore-austria) - Leons Massacre (deathcore-austria) - Fall Of A Rising Sun (deathcore-bozen) Naturns / Naturno, JuZe Naturns Mühlgasse 13 / Via Molino 13 0473 673297 20.00-01.00

Foto © felixhild.de

Jesus von Nazareth in der Literatur der Gegenwart Vortrags- und Gesprächsreihe mit Caroline von Hohenbühel Bozen / Bolzano, Evangelisches Pfarrhaus / Parrocchia evangelica Col-di-Lana-Str. 10 / Via Col di Lana 10 www.chiesa-evangelica.it 19.30-21.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Andhim live Dj Set 5 Jahre Künstlerkollektiv wupwup Bozen / Bolzano, Club Mirò Dominikanerplatz 3b / Piazza Domenicani 3b www.wupwup.com 23.00-03.00 –› S./p. 26

Weihnachtsweisen / Brani musicali natalizi Sterzing / Vipiteno, Stadtplatz / Piazza Città 0472 765325 www.sterzing.com 17.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Konzert der Instrumentallehrer der musikalischen Ausrichtung der Mittelschule V. Alfieri Bozen / Concerto dei docenti dell’indirizzo musicale della scuola media V. Alfieri di Bolzano Bozen / Bolzano, Mittelschule V. Alfieri / Scuola media V. Alfieri Parmastr. 6 / Via Parma 6 0471 913233 www.ic-bz-europa2.it 19.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

Tra i monti della Valle Aurina Incontro con l’autore Renzo Caramaschi Eppan / Appiano, Italienische Mittelschule G.Pascoli / Scuola media italiana G.Pascoli, AlbertusMagnus-Platz 1 / Piazza Albertus Magnus 1 20.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

102

All that Music – Johnny Mars & Mama’s Pit (UK/I) Bozen / Bolzano, Parkhotel Laurin Laurinstr. 4 / Via Laurin 4 0471 311570 www.laurin.it 21.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

1

2

3

4

5

6

7

8

THEATER / TEATRO Goethes Faust Autor: Johann Wolfgang von Goethe; Regie: Marc Günther; Darsteller: Georg Kaser, Peter Schorn Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19

9

10

11

12

13

14

15

16


0472 830875 www.georg-kaser.it 20.30

Die Frau im Morgengrauen Schauspiel von Alejandro Casona Bühne: Heimatbühne Weissenbach Ahrntal / Valle Aurina, Vereinshaus / Casa delle associazioni 345 6256831 20.00

La brocca rotta di Heinrich von Kleist regia: Marco Bernardi Bozen / Bolzano, Stadttheater / Teatro Comunale, Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 20.30-22.30 –› S./p. 34

Der Meisterlügner Lustspiel von Hans Kirchhoff Bühne: Volksbühne Prettau Prettau / Predoi, Kulturhaus Prettau 340 1391023 20.00

L’officina – Storia di una famiglia Autore: Angela Demattè; regia: Carmelo Rifici Bozen / Bolzano, Stadttheater, Studio / Teatro Comunale, Studio Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 20.30-22.00 –› S./p. 46

Lilly die Wundersau (Krach am Wendlhof) Schwank von Hans Lellis Bühne: Heimatbühne Sand in Taufers Sand in Taufers / Campo Tures, Bürgersaal Tubriszentrum / Sala civica Centro Tubris www.heimatbuehnetaufers.com 20.00

Der Himmel ist so rot, die Engel backen Kekse! / Gli angeli che fanno i biscotti … sagte meine Oma immer zu mir, wenn im Herbst am Abend ein Rot am Himmel zu sehen war … / Così mi diceva sempre mia nonna, quando in certe sere d’autunno il cielo si tingeva di rosso… Darsteller / Attori: Peter Ketturkat Bozen / Bolzano, Theater im Hof / Teatro Cortile, Obstplatz 37 / Piazza delle Erbe 37 0471 980756 www.theaterimhof.it 17.00-18.00 Herkules und der Stall des Augias Eine Theater in der Klemme Produktion. Autor: Friedrich Dürrenmatt. Regie: Franco Marini Meran / Merano, Theater in der Altstadt, Freiheitsstr. 27 / Corso Libertà 27 0473 211623 www.tida.it 20.30

17

18

19

20

21

22

23

24

Pippi Langstrumpf in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: SE/DE , 100 min Regie / regia: Olle Hellbom Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 16.00 (Kinderkino) Der Teufelsgeiger A/D/I 2013, Bernard Rose, 123 Min. Mit David Garrett, Jared Harris, Andrea Deck, Christian McKay, Joely Richardson, Veronika Ferres, Helmut Berger u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30

LITERATUR / LETTERATURA Foto © Krafft Angerer

Hai da spegnere? Autore: Di Maria Rossi, Lucio Wilson, Giancarlo Bozzo; Regia: Giancarlo Bozzo; Musiche: Alessandro Di Maio; Attori: Maria Rossi Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 21.00

FILM

Der Prozess Von Franz Kafka. Ein Gastspiel des Thalia Theaters, Hamburg Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 0471 313800 www.kulturinstitut.org 20.00-21.10 –› S./p. 27 Die goldene Gans Märchen von Sigrid Vorpahl Bühne: Maultaschbühne Terlan Terlan / Terlano, Raiffeisensaal / Sala Cassa Rurale, Dr.-Weiser-Platz / Piazza Dott. Weiser maultaschbuehne-terlan.com 10.30

25

26

27

28

29

30

31

Tre donne, una sfida Asma Lambaret e il femminismo islamico. Buchpräsentation / Presentazione del libro Meran / Merano, Urania, MagnusOrtwein-Str. 6 / Via Magnus Ortwein 6 0473 230219 www.urania-meran.it 19.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

VORTRÄGE / CONFERENZE Philosophisches Cafè: Ist die Welt so wie ich sie sehe? Mais / Maia , Akademie deutschitalienischer Studien / Accademia di studi italo-tedeschi, Innerhoferstr. 1 / Via Innerhofer 1 0473 230219 www.urania-meran.it 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)


SONSTIGES / ALTRO

30.11.

Rosemarie Trockel, Parade, 1993 Projektion des Videos auf der Medienfassade / Proiezione del video sulla facciata mediale Bozen / Bolzano, Museion Dantestr. 6 / Via Dante 6 0471 223413 www.museion.it 01.00-01.40 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 53

SA/SA

THEATER / TEATRO MUSIK / MUSICA

Improtheater Carambolage: Schuld & Bühne Bozen / Bolzano, Kleinkunsttheater Carambolage / Piccolo teatro Carambolage, Silbergasse 19 / Via Argentieri 19 0471 981790 www.carambolage.org 20.30-22.30

Christina Stürmer – Hör auf dein Herz Tour 2013/14 Bozen / Bolzano, Stadthalle / Palasport, Reschenstr. 39 / Via Resia 39 0473 270256 www.showtime-ticket.com 20.30-22.30 –› S./p. 27

Die Magie der Dinge / La magia degli oggetti Lange Nacht der Bozner Museen / Lunga Notte dei Musei di Bolzano Bozen / Bolzano, Naturmuseum Südtirol / Museo di Scienze Naturali dell’Alto Adige, Bindergasse 1 / Via Bottai 1 0471 412964 www.naturmuseum.it 16.00-01.00 (Eintritt frei / Ingresso libero) –› S./p. 53

L’officina – Storia di una famiglia di Angela Demattè Autore: Angela Demattè; regia: Carmelo Rifici Bozen / Bolzano, Stadttheater, Studio / Teatro Comunale, Studio Verdiplatz 40 / Piazza Verdi 40 20.30-22.00 –› S./p. 46

Cäcilienkonzert der Musikkapelle Zwölfmalgreien Bozen / Bolzano, Waltherhaus Kulturhaus Walther von der Vogelweide / Waltherhaus - Casa della Cultura Walther von der Vogelweide, Schlernstr. 1 / Via Sciliar 1 320 1952287 www.mkz.bz.it 20.00-22.00

Bergbauerlebnis / Avventura miniera Erleben Sie den Erzabbau und die Prägung von Münzen im Selbstversuch beim Stand des Bergwerksmuseums Ridnaun (Nr. 40) / Imparate l’estrazione di minerali e la coniatura di monete presso lo stand del mondo delle miniere di Ridanna (n° 40) Sterzing / Vipiteno, Stadtplatz / Piazza Città 0472 765325 www.sterzing.com 14.00-18.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

104

Chorkonzert Seele Anima Soul / Concerto Corale Seele Anima Soul Tesero, Teatro Comunale - Sala Bavarese 329 1033247 20.30-22.00

Passione Barocca Konzert mit Gemma Bertagnolli (Sopran) und dem Orchester „Gli Archi del Cherubino“ aus L’Aquila / Concerto con Gemma Bertagnolli (soprano) e “Gli Archi del Cherubino”. Werke von / Opere di: Vivaldi, Haendel. Dirigent / Direzione: Judith Hamza St. Jakob (Leifers) / San Giacomo (Laives), Neues Theater / Nuovo Teatro, Hilberhofstr. 5 / Via Maso Hilber 5 347 6940093 20.30-22.30 (Eintritt frei / Ingresso libero)

1

2

3

4

5

6

7

8

Suoni di donne Attori: Gruppo Theamus (Merano) Con Claudia Zadra, Alessandra Amadii, Monika Callegaro, Sabrina Novaria, Flora Sarrubbo Bozen / Bolzano, Theater Cristallo / Teatro Cristallo, Dalmatienstr. 30 / Via Dalmazia 30 0471 202016 www.teatrocristallo.it 21.00

9

10

11

12

13

14

15

16


Der Himmel ist so rot, die Engel backen Kekse! / Gli angeli che fanno i biscotti Darsteller / Attori: Peter Ketturkat Bozen / Bolzano, Theater im Hof / Teatro Cortile, Obstplatz 37 / Piazza delle Erbe 37 0471 980756 www.theaterimhof.it 17.00-18.00 Wer reitet so spät? Ein Solokabarett für zwei Autor: Alex Liegl & Team; Regie: Gabi Rothmüller; Darsteller: Georg Kaser & Lukas Lobis Brixen / Bressanone, Gruppe Dekadenz - Anreiterkeller, Obere Schutzengelgasse 3 / Via Alta Angelo Custode 3 20.30 Die Frau im Morgengrauen Schauspiel von Alejandro Casona Bühne: Heimatbühne Weissenbach Ahrntal / Valle Aurina, Vereinshaus / Casa delle associazioni 3456256831 20.00 Tingeltangel Satire von Karl Valentin Bühne: Theatergruppe Andrian Andrian / Andriano, Theatersaal 333 1700427 20.00

19

20

21

22

Perlenhochzeit Lustspiel von Rolf Bechtel Bühne: Heimatbühne Taufers im Münstertal Taufers im Münstertal / Tubre in Val Monastero, Schulturnhalle 340 2367216 www.hbtaufers.blogspot.com 20.00 Die verzauberte Sennhütte Märchen von Grete Meise Bühne: Heimatbühne Tramin Tramin / Termeno, Pfarrsaal / Sala parrocchiale 20.00

Pippi Langstrumpf in dt. Sprache / in lingua tedesca Land / paese: SE/DE , 100 min Regie / regia: Olle Hellbom Bozen / Bolzano, Filmclub - Capitol Kino / Filmclub - Cinema Capitol Dr.-Streiter-Gasse 8d / Via Dr. Streiter 8d 0471 059090 www.filmclub.it 14.30 (Kinderkino)

Tante Jutta aus Kalkutta (Familie Hannemann) Schwank von Max Reimann / Otto Schwartz. Bühne: Heimatbühne Leifers Leifers / Laives, Theatersaal Gino Coseri / Teatro dei filodrammatici Gino Coseri, Durchgang Schule / Passaggio scolastico (ex Aula Magna) 366 4037703 20.15

18

Lilly die Wundersau (Krach am Wendlhof) Schwank von Hans Lellis Bühne: Heimatbühne Sand in Taufers Sand in Taufers / Campo Tures, Bürgersaal Tubriszentrum / Sala civica Centro Tubris www.heimatbuehnetaufers.com 20.00

FILM

Vorsicht Ladys (Ladysitter) Komödie von Bernd Spehling Bühne: Heimatbühne Auer Auer / Ora, Aula Magna Truidn 4 20.00

17

Der Meisterlügner Lustspiel von Hans Kirchhoff Bühne: Volksbühne Prettau Prettau / Predoi, Kulturhaus Prettau 340 1391023 20.00

23

Das kleine Gespenst D 2013 Alan Gsponer, 92 Min. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 16.00 (Kinderkino) 24

25

26

27

28

29

30

Der Teufelsgeiger A/D/I 2013, Bernard Rose, 123 Min. Mit David Garrett, Jared Harris, Andrea Deck u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 18.00 Alles eine Frage der Zeit USA 2013, Richard Curtis, 123 Min. Mit Domhnall Gleeson u.a. Kaltern / Caldaro, Bahnhof / Stazione, Bahnhofstr. 3 / Via della Stazione 3 0471 964671 www.filmtreff-kaltern.it 20.30 Frau Ella Schlanders / Silandro, Kulturhaus Karl Schönherr / Casa della cultura Karl Schönherr, Göflaner Str. 27b / Via Covelano 27b 0473 732052 www.kulturhaus.it 19.30-21.10

LITERATUR / LETTERATURA Ver-Spielt – Teufelskreis Sehnsucht Die Geschichte einer Südtiroler Spielerin Pfunders / Fundres, Öffentliche Bibliothek / Biblioteca pubblica Pfunders / 20.00 (Eintritt frei / Ingresso libero)

TANZ / DANZA The new Eule – con DJ Paolo Gastaldo Bozen / Bolzano, Sudwerk - Kulturwerkstatt im Batzenhäusl / Sudwerk - Cultura al Ca’ de Bezzi Andreas-Hofer-Str. 30 / Via Andreas Hofer 30 342 1111394 www.batzen.it 21.30-02.00

105


WETTERFÜHLIG

DIE WICHTIGEN UND DIE GANZ-WICHTIGEN – Das wahre Wunder dieser Welt geschieht hinter allen Nachrichten und Erzählungen. Jeden Tag wiederholt es sich. Jeden Tag nämlich stehen die Menschen auf und tun etwas. So liegt etwa das Faszinierende am Bozner Bahnhofsplatz darin, dass er zuerst völlig leer und Sinn-starr daliegt, dann kommt die goldene Morgenstunde und tausende Menschen wuseln in die Stadt. Die meisten davon sind Beamte, die in den durchnummerierten Tintenburgen verschwinden. Von außen betrachtet müssen diese Menschen ihr Dasein für wichtig halten, dass sie sich jeden Tag diese Mühe antun, sich in die Stadt begeben und dort in einem Büro-Silo verschwinden. Der Volksmund teilt daher diese Leute ein in die Wichtigen, das sind die, die bloß aufstehen und arbeiten, und die ganz Wichtigen, die zusätzlich das Gefühl verströmen, dass es ohne sie nicht geht. Spontan befragt zählt sich wahrscheinlich jeder selbst zu den ganz Wichtigen, während man sich beim Nachbarn durchaus vorstellen kann, dass er eingespart wird.

106

In Amerika, dem Wunderland für alle Belange, gibt es für diese Unterscheidung alle paar Jahre eine künstliche Staatskrise. Da beschließt der Staat zu einem bestimmten Zeitpunkt, zahlungsunfähig zu sein. Mit einem Schnall werden dann alle Aufgaben des Staates eingestellt, die Staatsdiener in den Zwangsurlaub geschickt, alles was ein Schloss hat, wird zugesperrt. Diesen Tag fürchten die Beamten wie die Pest, denn er zeigt ihnen selbst und der Bevölkerung, dass sie alle überflüssig sind. Auf Südtirol umgerechnet hieße das, dass die halbe Bevölkerung zu Hause bleiben müsste und die Tintenburgen hinterm Bahnhofsplatz leer stünden. Freilich gibt es dann ein paar ganz wichtige Angelegenheiten mit besonders wertvollen Staatsdienern, die auch im Dornröschenschlaf des Staates noch wach sind. So sitzen immer noch ein paar Beamte um die Atomkraftwerke herum, damit diese nicht explodieren. Vor den Spionage-Bildschirmen schieben


Sitz-Agenten ihre Maus hin und her, damit kein mögliches Taliban-Gespräch irgendwo auf der Welt dem Heimatschutz durch die Lappen geht. In den Gefängnissen patrouillieren ausgedünnte Wachmannschaften, damit nicht die Delinquenten in der Todeszelle noch schnell abhauen, ehe sich der Stromkreislauf am Elektrischen Stuhl in ihren Adern schließt. Security bleibt ungekürzt, weil Security wirklich etwas Wichtiges ist, während man bei der Bildung oder Unterhaltung durchaus eine Pause machen kann. Auch in der Medizin genügt es letztlich, wenn die Placebo-Abteilung offen hält, alle anderen kann man nach Hause schicken, die Menschen werden ohnehin früher oder später einmal sterben. Auch in Südtirol würden im Falle eines Staatsbankrotts nicht alle Beamten auf der Stelle heimgeschickt werden. Auf jeden Fall im Dienst blieben die Chauffeure der Landhausflotte, denn ohne die Dienstautos ist eine Landesregierung handlungsunfähig. Diese müsste dann um den eigenen Schreibtisch hocken und etwas mit sich selbst bereden. Selbst wenn das ganze Land außer

Gefecht ist, müssen die Landesräte durch das Land brausen, die Reviere abstecken und markieren, dass sie noch handlungsfähig sind. Selbstverständlich würden auch die Mautner im Dienst bleiben, auch wenn es bald keinen Verkehr auf der Autobahn mehr gäbe. Ohne Maut nämlich verliert Südtirol seine Konsistenz und wird als verkehrstechnisches Brachland empfunden. Die dritte Gruppe der Unersetzlichen schließlich sind die Autonomie-Verwalter. Südtirol besteht zu hundert Prozent aus Autonomie-Wahn, und wenn eine Gurke, ein Feuerwehrschlauch oder eine Rebsorte nicht mehr der Autonomie entspricht, sind diese Dinge alle geschmacks- und wertlos. Wenn man eine Gesellschaft verstehen will, muss man ihre Beamten studieren. Sie sind Interpreten, Hüter und Verhöhner einer Gesellschaftsform in einem. So gesehen sind überall auf der Welt die Wichtigen die Menschen und die Ganz-Wichtigen die Beamten.

Helmuth Schönauer 1953 in Innsbruck geboren, lebt dort als Schriftsteller und Bibliothekar. Seit Prozessen um die Freiheit der Kunst am Landesgericht Innsbruck, in denen er frei gesprochen worden ist, gilt er als gerichtlich anerkannter Schriftsteller. Texte und Infos unter: www.schoenauer-literatur.com

107


LETZTE SEITE / ULTIMA PAGINA

? GEWINNSPIEL –

GIOCO A PREMI –

WO SIND WIR?

DOVE SIAMO?

Nachempfunden dem legendären Sparkasse-Ratespiel „Kennst du deine Heimat“ gibt es nun eine Neuauflage des Künstlers Armin Mutschlechner aus Mühlbach. Acht Detailaufnahmen zeigen verschiedene Ausschnitte einer Ortschaft. Wer erkennt die Lokalität?

Ispirato dal leggendario gioco a premi “Conosci la tua provincia” della Cassa di Risparmio, viene ora proposta una nuova versione a cura dell’artista Armin Mutschlechner di Rio Pusteria. Otto fotografie mostrano diversi dettagli di una particolare località. Chi la riconosce?

Tippen Sie Ihren Vor- und Nachnamen, die genaue Adresse sowie die abgebildete Ortschaft ein und senden Sie bis zum 20. des Monats eine SMS an die Nummer 345 6199130.

Inviate un SMS con il vostro nome, cognome e indirizzo completo, seguiti dal nome della località illustrata, entro il 20 del mese corrente al numero 345 6199130.

Verlost werden 4 Büchergutscheine à 25 Euro. Teilnahmebedingungen unten www.waswannwo.it

Verranno estratti 4 buoni acquisto libri da 25 Euro. Regolamento disponibile su www.cosaquandodove.it

LÖSUNG DER OKTOBER-AUSGABE: EHRENBURG

SOLUZIONE DEL NUMERO DI OTTOBRE: CASTELDARNE

108


THE EVENT MAGAZINE – NOW ON FACEBOOK

f WWW.FACEBOOK.COM/WASWANNWO.IT –


Der historische Gastbetrieb des Jahres 2014 Der diesj채hrige Sieger der Wettbewerbsinitiative der Stiftung S체dtiroler Sparkasse, des Landesdenkmalamtes und des Hoteliers- und Gastwirteverbandes ist das: Seehotel Ambach, Kaltern

Besondere Auszeichnung Suite and Breakfast Ottmanngut, Meran


Www 2013 11