Page 23

Genießen, was das Leben zu bieten hatte. In der Ferne hoffte er, seine Sehnsucht stillen zu können. Doch zuerst einmal brauchte er Geld: „Vater, gib mir den Anteil am Erbe, der mir zusteht!“ Kann man jemanden beerben, der noch lebt? Für so eine bodenlose Frechheit würden Väter ihre Söhne normalerweise enterben. Doch dieser Vater reagierte ganz anders: Kein Tobsuchtsanfall, keine Herzattacke. Nein, er übertrug seinen Söhnen einfach seinen ganzen Besitz. Dabei war von ihm nichts zu hören. Keine Bedingung, kein Vorwurf, keine Szene. Er gab einfach. Und der Sohn? Der sagte auch nichts – er nahm einfach.

Profile for Stiftung Heukelbach

Fernweh heft entwurf v9 web  

Fernweh heft entwurf v9 web