Page 1

FERIENWOHNUNGEN IN BAUDENKMÄLERN

Stiftung Ferien im Baudenkmal Fondation Vacances au cœur du Patrimoine Fondazione Vacanze in edifici storici


DIE STIFTUNG FERIEN IM BAUDENKMAL Ferien im Baudenkmal verbindet Denkmalpflege und Tourismus. Historisch wertvolle Bauzeugen werden übernommen, sanft renoviert und als Ferienwohnungen vermietet. Das Modell ermöglicht einen doppelten Gewinn: Die Baudenkmäler erhalten eine neue Zukunft und die Feriengäste erleben einen Aufenthalt in einem aussergewöhnlichen Gebäude. Realisiert wird die Idee durch die Stiftung Ferien im Baudenkmal (FiB), welche 2005 durch den Schweizer Heimatschutz gegründet wurde. Die vorliegende Broschüre stellt das vielfältige Angebot von Ferien im Baudenkmal vor. Es handelt sich um alte Bauernhäuser, ehemalige Scheunen oder typische Häuser einer Region, die sorgfältig renoviert wurden. Sie stellen eine subtile Mischung von Alt und Neu dar und sind komfortabel ausgestattet. Weiter Informationen zu den Häusern und zu der Stiftung finden Sie auf: www.magnificasa.ch

Die Häuser werden grundsätzlich wochenweise von Samstag bis Samstag vermietet. Kurzaufenthalte (mind. 3 Nächte) sind in einigen Häusern möglich, jedoch erst vier Wochen vor Ferienantritt buchbar. Die Endreinigung, Kurtaxen, Heizkosten, Badetücher und Bettwäsche sind im Preis inbegriffen. In unseren eigenen Häusern bekommen Mitglieder des Schweizer Heimatschutzes (SHS) 10 % Rabatt. Die aktuelle und ausführliche Preisliste finden Sie auf unserer Internetseite.

S.27

S.28-30 S.10

S.34 S.35

S.26 S.21-22

S.23-24

S. 25

S.13

S.4

S.19-20

S.16 S.17

S.12

S.18

S.9 S.31

S.32-33 S.7

1

S. 5-6

S.8

S.11

S14

S.15


HELFEN SIE MIT, BAUDENKMÄLER FÜR DIE ZUKUNFT ZU SICHERN Die Stiftung Ferien im Baudenkmal übernimmt dem Verfall ausgesetzte historische Bauten von besonderem Wert, restauriert sie sanft und vermietet sie als Ferienwohnungen. Ferien im Baudenkmal kann mit den Mieterträgen den Unterhalt und langfristigen Erhalt der Baudenkmäler sichern, ist jedoch für die Investitionen zum Umbau der Objekte auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Als Teil des Tragwerks der Stiftung Ferien im Baudenkmal helfen Sie mit Ihrem finanziellen Beitrag, Baudenkmälern eine belebte, langfristige Zukunft zu sichern und unterstützen eine einzigartige Institution. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter info@magnificasa.ch

TRAGWERK-FORMEN SPENDE Unterstützen Sie uns, indem Sie Ihre Spende direkt auf unser Postkonto überweisen (PC-Konto 85-778179-9, Stiftung Ferien im Baudenkmal, Zollikerstrasse 128, 8008 Zürich) – oder kontaktieren Sie uns. Gerne werden wir Ihnen einen Einzahlungsschein zustellen. Ihren Spendenbetrag können Sie in der Höhe des jeweils kantonal zulässigen Ausmasses von den Steuern absetzen. EICHENSTÜTZE Mit einem Jahresbeitrag von CHF 60.– gewähren wir Ihnen 10% Rabatt auf Ferienbuchungen in unseren stiftungseigenen Häusern (in dieser Broschüre jeweils mit den Säulensymbolen gekennzeichnet). STAHLTRÄGER Mit einem Jahresbeitrag von CHF 120.– geniessen Sie 10% Rabatt auf Buchungen in unseren stiftungseigenen Häusern und profitieren vom Früh-Buchungs-Privileg: Sie haben – nach den Marmorsäulen – die Möglichkeit, vor der Saisonaufschaltung Ihre Wunschdaten zu reservieren. Weiter werden Sie regelmässig mit unseren Publikationen und Berichten über die Aktualitäten von Ferien im Baudenkmal informiert. MARMORSÄULE Mit einem Jahresbeitrag von CHF 300.– geniessen Sie 10% Rabatt auf die Buchungen in unseren stiftungseigenen Häusern und profitieren vom Früh-Buchungs-Privileg: Sie haben die Möglichkeit, vor der Saisonaufschaltung Ihre Wunschdaten zu reservieren. Nebst den regelmässigen Informationen und Berichten über unsere Aktualitäten, laden wir Sie jährlich zu unserem GönnerAnlass ein, bei dem wir Ihnen einen exklusiven Einblick in die Welt von Ferien im Baudenkmal ermöglichen.

2


Cäsa Picenoni Cief, Bondo (GR)

3


BE BOLTIGEN, HAUS AUF DER KREUZGASSE Das Haus Auf der Kreuzgasse ist ein regionaltypisches Kleinbauernhaus aus dem 16. Jahrhundert mit einem Stallanbau. 2011 wurde das Haus technisch und energetisch auf den neusten Stand gebracht. Der kombinierte Heiz- und Warmwasserspeicher kann nun mit Holz über den Stubenofen oder mit Sonnenenergie über Kollektoren auf dem Dach erwärmt werden. Die zweigeschossige Küche, der gemauerte Stockofen, die alten Strickwände und die knarrenden Bodendielen machen den Charme des einfachen Bauernhauses aus. Die modernen Küchen- und Badeinbauten und die neue Galerie, über welche die oberen Räume erschlossen sind, bilden einen harmonischen Kontrast zum historischen Bau. Vor dem Haus befindet sich ein schöner Garten.

4

Personen 5 Zimmer Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz

1 Dreier, 1 Doppel ganzjährig ab 940– beim Haus

Höhe 1050 m.ü.M Haustiere

auf Anfrage


GR VALENDAS, TÜRALIHUS - WOHNUNG UNTEN Das Türalihus ist eines von mehreren stattlichen Bürgerhäusern in Valendas. Der älteste Teil stammt aus dem Jahre 1485. In späteren Bauphasen wurde der Bau gegen Norden erweitert, aufgestockt und ein Treppenturm angebaut, der dem Haus noch heute seinen Namen gibt. Die kleinere Wohneinheit befindet sich im erstes Obergeschoss. Gegen die Strasse hin befindet sich eine Stube mit floralen Motiven und einem wuchtigen Turmofen. Die Raumeinteilung wurde beibehalten und Böden, Täfer, Malereien und die Öfen wurden sorgfältig renoviert. Die Küche wurde unter Beibehaltung der alten Feuerstelle mit modernen Einrichtungen ergänzet und zudem ein Bad eingebaut. Die beiden Schlafkammern befinden sich in den ehemaligen Lagerräumen im hinteren Hausteil.

5

Personen 4 Zimmer Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz Höhe Haustiere

2 Doppel ganzjährig ab 992.öffentlich 820 m.ü.M auf Anfrage


GR VALENDAS, TÜRALIHUS - WOHNUNG OBEN Das heutige Aussehen des Türalihus geht auf den letzten Erweiterungsbau von 1775 zurück. Der Turm wurde erhöht und das Innere mit prachtvollem Täfer und vornehmen Öfen herrschaftlich geschmückt. Im zweiten Obergeschoss, das mit dem dritten die obere Wohnung bildet, befindet sich eine herrschaftliche, nach Süden orientierte Stube. Sie ist mit zweifarbigem Täfer und einem Würfelofen ausgestattet. Im hinteren Teil des Hauses findet sich eine weitere getäferte Stube mit reichen Malereien, die neu als Esszimmer dient. Auf der Südseite des Dachgeschosses gibt es eine Stube und eine Nebenkammer, die neu als Schlafzimmer dienen. In der kleinen Stube neben der Küche, wurde ein Badezimmer eingebaut, das zum Verweilen einlädt.

6

Personen 7 Zimmer Geöffnet

2 Doppel, 3 Einzel ganzjährig

Preis/Woche CHF

ab 1615.-

Parkplatz

öffentlich

Höhe Haustiere

820 m.ü.M auf Anfrage


TI RUSSO, CASA DÖBELI Die Casa Döbeli ist ein Tessiner Bürgerhaus aus dem 17./18. Jh.. Das Haus verfügt über eine in den Tälern des Locarnese klassische Grundrissanordnung. Die ursprünglichen, historischen Elemente wie Einbauschränke, Wände, Türen und Steinarbeiten sind erhalten und wurden sanft restauriert. Bad und Küche wurden vollständig neu eingebaut. Ein Holzofen ermöglicht das Heizen der Küche und der angrenzenden Zimmer. Das Steinhaus hat auf zwei Stockwerken sechs aneinandergereihte, ungefähr gleich grosse, quadratische Zimmer. Diese sind im Innern des Hauses miteinander und auf der Aussenseite über einen Laubengang verbunden. Auf der Südseite befindet sich ein Garten, während auf der Nordseite Ruinen eines älteren Hauses stehen. Dieses stammte wahrscheinlich aus dem 15. Jahrhundert und war somit das älteste Haus in Russo.

7

Personen 6 Zimmer Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz

3 Doppel April - Oktober ab 1258.– öffentlich (gratis)

Höhe 800 m.ü.M Haustiere

auf Anfrage


UR UNTERSCHÄCHEN, STÜSSIHOFSTATT Die Stüssihofstatt ist ein zweigeschossiger Blockbau mit flachem Satteldach über einem niederen Bruchsteinsockel. Der Bau entspricht dem Gotthardtypus mit Quergang und ist von beiden Traufseiten aus erschlossen. Das Haus stammt aus dem Jahre 1450. Die dendrochronologische Datierung hat zudem aufgezeigt, dass sich die Stüssihofstatt von der Schwelle bis zum Firstbalken im erbauungszeitlichen Zustand befindet. Dass eine mittelalterliche Konstruktion so vollständig und unverändert bis heute überdauert hat, ist aussergewöhnlich. Die im Juni 2014 abgeschlossene Renovationsarbeiten liessen die Hofstatt neu erstrahlen. Ausgestattet mit modernen Küchen- und Sanitärseinrichtungen und ergänzt mit Schweizer Designklassikern entstand eine reizvolle Kombination zwischen Geschichte und Gegenwart.

8

Personen 8 Zimmer Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz

3 Doppel, 1 Grand Lit ganzjährig ab 842.beim Haus

Höhe

1000 m.ü.M

Haustiere

auf Anfrage


VS BELLWALD, HUBERHAUS Das Huberhaus ist ein typischer alpiner Blockbau aus dem 16. Jahrhundert. Seit 1930 stand das Haus leer. 2006 wurde es von Ferien im Baudenkmal übernommen. Die Renovation des Huberhauses wurde äusserst zurückhaltend vorgenommen. Die Raumhöhe in der Stube beträgt zum Beispiel immer noch 1.88 Meter. Der nördliche, jüngere Teil des Huberhauses wurde entfernt und innerhalb der gleichen Struktur ein neuer Anbau aus Holz erstellt. In dessen Erdgeschoss befindet sich ein neues Badezimmer, darüber ein zweites Schlafzimmer. Alte Holzbalken, niedere Decken, eine steile Holztreppe und der Specksteinofen erinnern an das oft beschwerliche Leben der Bergbauern. Ergänzt mit zeitgenössischen Möbeln und den neuen Küchen- und Sanitäreinrichtungen ergibt sich eine faszinierende Mischung aus Alt und Neu.

9

Personen 4 Zimmer Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz

2 Doppel, 1 Notbett ganzjährig ab 838.– öffentlich (gratis)

Höhe 1560 m.ü.M Haustiere

auf Anfrage


AR WOLFHALDEN, HAUS VOGELHERD Südwestlich des Dorfes Wolfhalden unterhalb des Weilers Luchten, liegt sanft in die Landschaft eingebettet, das Appenzeller Doppelhaus Haus Vogelherd. Der denkmalgeschützte Blockbau, auch Strick genannt, wurde im 17./18. Jahrhundert erbaut und ist ein beachtliches Beispiel eines Appenzellerhauses. Das ehemalige Arzt- und Gasthaus hat rückseits in gleicher Giebelflucht einen angebauten Stadel wo früher Pferde gehalten wurden. Das Zeugnis wurde in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege umfassend saniert. Vom Haus und Garten aus hat man einen wunderbaren Ausblick über den Bodensee sowie auf den Dorfkern mit Kirchenturm. Bis zu 5 Personen können in diesem für das Vorderappenzell typischen Baudenkmal einzigartige Ferientage verbringen.

10

Personen 5 Zimmer

2 Doppel- und 1 Kinderzimmer

Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz

Sommer ab 996.– beim Haus

Höhe 716 m.ü.M Haustiere

auf Anfrage


BE BEATENBERG, SCHEUNE Die mehr als 200 Jahre alte Scheune in Beatenberg wurde nach traditioneller Blockbauweise gefertigt. Rund fünfzehn Jahre wurde sie nicht benutzt. 2007 wurde die Scheune mit Unterstützung der kantonalen Denkmalpflege und des Heimatschutzes soweit renoviert, dass ihr ursprünglicher Charakter erhalten blieb. Sie kann als Ferienwohnung für zwei Personen genutzt werden. Das obere Stockwerk besteht aus einem einzigen, loftartigen Raum mit Küche, Aufenthalts- und Schlafraum. Zwei berg- und ortsseits ausgerichtete Fenster, sowie zwei Dachfenster erhellen den Raum und stellen Sichtbezüge zur unmittelbaren Umgebung her. Die Sichtschlitze in der Strickwand gewähren eine wunderbare Aussicht auf die andere Talseite. Im unteren Stockwerk befinden sich ein grosszügiger Eingangsraum, das Bad und ein Lagerraum.

11

Personen 2 Zimmer

1 Sofabett

Geöffnet

ganzjährig

Preis/Woche CHF Parkplatz

ab 888.– öffentlich (Gebühr)

Höhe 1200 m.ü.M Haustiere

nicht erlaubt


BE BÖNIGEN B. INTERLAKEN, BÖDELI-HUUS Das im späten 18. Jahrhundert erbaute Bödeli-Huus ist ein Doppelbauernhaus und ein Beispiel eines regionaltypischen Mehrzweckhauses, das Wohnraum, Dresch- und Lagerraum sowie Ställe unter einem Dach vereint. Der ursprünglich 2-stubenbreite Blockbau, der im Laufe der Zeit beidseitig erweitert und durch barock geschwungene Blockkonsolen gegliedert wurde, ist in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege sanft und ökologisch saniert worden und erstrahlt nun in neuem Glanz. Auf drei Stockwerken können bis zu sechs Personen ganzjährig ihre Ferien verbringen. Bönigen ist Ausgangsort für viele Erkundungstouren durch die bezaubernde Landschaft, die einst schon Goethe in den Bann zog.

12

Personen 6 Zimmer Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz

1 Vierer, 1 Doppel ganzjährig ab 909.– beim Haus

Höhe 1050 m.ü.M Haustiere

auf Anfrage


BE ZIMMERWALD, OFENHAUSSTÖCKLI Das Ofenhausstöckli bildet mit drei grösseren Bauernhäuser ein idylisches Ensemble im Weiler Niederhäusern. Der Holzriegelbau von 1738 ist auf ein massiv gemauertes Ofenhaus aus dem Jahre 1651 aufgestockt. Heute beherbergt das reich bemalte Häuschen eine auf zwei Etagen gelegene Dreizimmerwohnung. Im Kellergeschoss befindet sich der historische Backofen, der dem Haus seinen Namen gibt. Umgeben von einem Garten mit Sitzplatz, Obstbäumen und einem alten Kirschbaum, lädt das Ofenhausstöckli zu einer Zeitreise ein. Gelegen am Rande des Gantrisch Naturpark, mit einmaliger Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau, können im Ofenhausstöckli bis zu vier Personen ganzjährig Ferien im Baudenkmal verbringen.

13

Personen 4 Zimmer

2 Doppel

Geöffnet ganzjährig Preis/Woche CHF Parkplatz Höhe Haustiere

ab 888.– beim Haus 800 m.ü.M nicht erlaubt


GR BONDO, Cäsa Picenoni Cief Die Cäsa Picenoni Cief liegt malerisch direkt am Dorfplatz von Bondo, zwischen der mit Frührenaissancemalereien geschmückten Kirche San Martino und dem prächtigen Palazzo Salis. Die Ciäsa Picenoni Cief ist in ihrem Ursprungsbau auf das 13. Jahrhundert zurück zu führen. Zwei Erweiterungsetappen - im 15. imd 18. Jahrhundert - führten zur heutigen Form. Das Haus spiegelt exemplarisch die Familiengeschichte eines Geschlechtes, das die Geschenisse im Bergell seit bald 700 Jahren begleitet und teilweise auch gelenkt hat. Die Picenonis stellten unter anderem Söldner, Podestaten, Dichter, Lehrer und wie viele Bündner Geschlechte Zuckerbäcker. All ihre Geschichten prägten die Cäsa Picenoni Cief.

14

Personen 9 Zimmer Geöffnet

4 Doppel, 1 Einzel ganzjährig

Preis/Woche CHF

ab 1678.-

Parkplatz

öffentlich

Höhe 823 m.ü.M Haustiere

auf Anfrage


GR BRUSIO, STEINHAUS Die Errichtung des Bauernhauses geht bis ins 16. Jh. zurück. Das Puschlaver Steinhaus mit seiner gängigen Raumtypologie war mehr als dreihundert Jahre dauerhaft bewohnt. Die letzten 40 Jahre stand das Haus jedoch leer. Das fortgeschrittene Alter des Hauses forderte bei den inneren Renovationsarbeiten teilweise grössere Eingriffe. Trotzdem sind die Eigenheiten des Hauses noch sehr gut ablesbar. Durch eine unscheinbare Türe in der Ostfassade erreicht man den Innenhof, wo sich eine kleine ausgelagerte Stüva mit einem Doppelbett befindet. Dieser separate Bau ist eine Besonderheit im Tal. Im ehemaligen Ökonomieteil befindet sich die grosszügige Wohnküche mit Cheminéeofen. Auf der Südseite liegt der Wohnraum. Ein neuer Treppeneinbau führt zu den beiden Schlafzimmern und zum Badezimmer im zweiten Stock.

15

Personen 6 Zimmer Geöffnet

3 Doppel April-Oktober

Preis/Woche CHF

ab 1377.–

Parkplatz

beim Haus

Höhe 800 m.ü.M Haustiere

nicht erlaubt


GR SAFIENTAL, NÜW HUS Das von der Sonne geschwärzte, traditionelle Nüw Hus (erbaut im Jahre 1787) befindet sich inmitten von sanft geneigten Wiesen, hoch oben am Hang, von wo man einen prächtigen Blick auf die Bergwelt hat. Seit nahezu hundert Jahren unbewohnt, ist es von baulichen Eingriffen verschont geblieben. In seiner Ursprünglichkeit stellt das Nüw Hus ein einmaliges Baudenkmal dar, dessen Bausubstanz ausserordentlich gut erhalten ist. Die Ausstattung des Nüw Hus ist eine Mischung aus Alt und Neu. Die moderne und komfortable Küche, welche 2007 eingebaut wurde, verfügt über einen grossen Rauchfang. Die Stube ist mit einem Steinofen, der originalen Wandtäferung, einer barocken Holzdecke und einem eingebauten Stubenbuffet ausgestattet. Eine weitere Besonderheit ist eine schmale, hinter dem Ofen gelegene Treppe, die direkt in die Schlafkammer führt.

16

Personen 10 Zimmer

1 Dreier, 3 Doppel, 1 Einzel

Geöffnet

ganzjährig

Preis/Woche CHF

ab 1125.–

Parkplatz

beim Haus

Höhe 1880 m.ü.M Haustiere

auf Anfrage


GR SAFIENTAL, UNTERES TURRAHUS Das Untere Turrahus wurde 1735 als Podestaten-Wohnsitz an einen mächtigen Felsblock angebaut. Das Fundament wie auch der talauswärtige Teil bestehen aus 60 cm dickem Bruchsteinmauerwerk. Die originale Bausubstanz und die ursprüngliche Raumeinteilung sind weitgehend erhalten. Neu eingebaut worden sind eine zeitgemässe Küche mit Bodenheizung sowie je ein Bad (Dusche/WC) im Erd- und Obergeschoss. Das Haus verfügt über zwei gemütliche Stuben und vier Schlafkammern mit insgesamt neun Betten. In der unteren Stube steht ein grosser Kachelofen, während im geräumigen Eingangsbereich wie auch in der oberen Stube Gestell-Kachelöfen für wohlige Wärme sorgen. Die Einrichtung besteht weitgehend aus traditionellen Möbeln. Auf der Südseite des Hauses befindet sich ein sonniger Sitzplatz mit Sicht auf den hinteren Talkessel.

17

Personen 9 Zimmer

1 Vierer, 2 Doppel, 1 Einzel

Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz

ganzjährig ab 1580.beim Haus

Höhe 1700 m.ü.M Haustiere

auf Anfrage


GR S-CHANF, CHESA SULAI Die Chesa Sulai ist ein authentisches Engadiner Bauernhaus, dessen früheste Wurzeln bis ins 14. Jahrhundert zurückreichen. Dieses Haus ist ein gutes Beispiel eines originalen Engadinerhauses: Der grösstenteils gemauerte Mehrzweckbau entstand aus dem Zusammenschluss diverser, einst isoliert stehender und nach Funktionen getrennter Elemente eines bäuerlichen Gehöftes. Hier wurden Schlafhaus, Speicher, Stall und Scheune zu einem Bauwerk vereint. Eine Besonderheit dieses Hauses stellt der in den Sulèr eingestellte, unverkleidete Strickturm dar. Er besitzt eine barocke Tür datiert auf 1651. Das Haus verfügt zudem über einen grossen Garten, der an den Fluss Inn angegrenzt. Bis zu acht Personen können in der altehrwürdigen Chesa Sulai spätmittelalterliche Baukultur und dezente Modernität unter einem Dach erfahren.

18

Personen 8 Zimmer Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz

4 Doppel ganzjährig ab 2413beim Haus

Höhe 1660 m.ü.M Haustiere

auf Anfrage


GR SCUOL, ENGADINERHAUS - WOHNUNG 1 Das Engadinerhaus stammt aus dem 17. Jh. und hat sich, wie die meisten Unterengadiner Bauernhäuser, aus einem einfachen, mittelalterlichen Vorgängerbau bis zum heutigen Baukomplex entwickelt. Am bestehenden Bau lassen sich die Spuren verschiedener Umbauten ablesen. 1994 wurde eine vollständige Sanierung durchgeführt. Vereinzelt wurden mit gezielten Eingriffen neue Elemente eingebaut. Zudem wurden zeitgemässe Badezimmer und eine zweite Wohnung eingerichtet. 2009 folgte eine weitere sanfte Renovation, die separate Eingänge zu beiden Wohnungen schuf. Die Wohnung 1 erstreckt sich über zwei Stockwerke. Das Arventäfer und der alte Ofen mit den Ofentreppen, welche in die beiden oberen Schlafzimmern führen, vermitteln einen Eindruck davon, wie im Unterengadin während Jahrhunderten gelebt worden ist.

19

Personen 6 Zimmer Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz

3 Doppel ganzjährig ab 1447.beim Haus

Höhe 1300 m.ü.M Haustiere

auf Anfrage


GR SCUOL, ENGADINERHAUS - WOHNUNG 2 Das Engadinerhaus steht im alten Dorfkern von Scuol, in der Nähe des Bügl Grond-Platzes, aus dessen Brunnen natürliches Mineralwasser sprudelt. Die Aussenmauern sind aus Stein gebaut und weisen kleine, trichterförmige Fenstern auf. Die Decken und der Innenausbau sind aus Holz. Wie in historischen Engadinerhäusern häufig der Fall ist, sind die Raumhöhen teilweise niedrig. Das Haus ist komfortabel ausgestattet. Küche und Bäder befinden sich in einem ausgezeichneten Zustand und sind optisch sehr ansprechend. Die mit Sorgfalt ausgewählte Inneneinrichtung mit den zeitgenössischen Möbeln, z. T. aus einheimischer Produktion, trägt zur harmonischen und behaglichen Atmosphäre im Engadinerhaus bei. Die Wohnung 2 beherbergt bis zu fünf Personen in drei Schlafzimmern.

20

Personen 5 Zimmer Geöffnet

2 Doppel, 1 Einzel ganzjährig

Preis/Woche CHF

ab 1122.–

Parkplatz

beim Haus

Höhe 1300 m.ü.M Haustiere

auf Anfrage


LU HEILIGKREUZ, ALTES PÄCHERHAUS - WOHNUNG HEILIGKREUZ (EG) Das Alte Pächterhaus findet sich mitten in Heiligkreuz LU, direkt neben der Wallfahrtskirche. Der Weiler Heiligkreuz steht unter nationalem Ortsbildschutz. Das Alte Pächterhaus entstand zwischen 1843 und 1845 in traditioneller Blockbautechnik. Mit zwei Vollgeschossen und seinem weit vorgezogenem Krüppelwalmdach stellt es ein respektables Bauvolumen dar. Nach der äusserst sorgfältigen und auf das Notwendige beschränkten Restaurierung, stehen zwei stimmungsvolle Ferienwohnungen zur Verfügung. Die Wohnung Heiligkreuz im Erdgeschoss beherbergt eine Wohneinheit für 4 bis zu 6 Personen (ausziehbares Schlafsofa) und bietet ganzjährig grosszügig Raum, den einzigartigen Charakter des Hauses und des Ortes hautnah zu erleben.

21

Personen Zimmer Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz

4-6 1 Vierbett, 1Doppel ganzjährig ab 957.-beim Haus

Höhe

1127 m.ü.M

Haustiere

auf Anfrage


LU HEILIGKREUZ, ALTES PÄCHTERHAUS - WOHNUNG FIRST (OG) Die Wohnungen im Alten Pächterhaus wurden mit modernen Küchen- und Sanitäreinrichtungen ausgestattet und mit bequemen und zeitgemässen Möbeln ergänzt. Es entstand eine reizvolle Kombination zwischen Geschichte und Gegenwart. Im Obergeschoss befindet sich die Wohnung First für 4 Personen. Die Küche geht gegen Süden und ist mit einem grossen Esstisch und einer modernen Küchenzeile ausgestattet. Gegen Norden befinden sich die zwei Schlafzimmer. Eines mit Doppelbett und das andere mit zwei Einzelbetten. Das Wohnzimmer geht ebenfalls gegen Norden und bietet einen wunderbaren Blick auf die Wallfahrtskirche und den Ort Heiligkreuz. Die Region Entlebuch bietet dem Erholungssuchenden wunderbare Landschaften und ein Ferienerlebnis abseits der grossen Touristenströme.

22

Personen Zimmer Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz

4 1 Doppel, 2 Einzel ganzjährig ab 786.-beim Haus

Höhe

1127 m.ü.M

Haustiere

auf Anfrage


NE LA CHAUX-DE-FONDS, DOMAINE LES TOURELLES - LA TERRASSE Die 1897 im Stil des Historismus erstellte „Domaine des Tourelles“ liegt an der gleichnamigen Strasse in einem Villenquartier der UNESCO-Welterbe-Stadt la Chaux-deFonds. Das Baudenkmal wurde von den passionierten Eigentümern sanft restauriert, aufgefrischt und mit zeitgemässem und stilvollem Mobiliar ausgestattet. Mit den pompösen Stuckaturen, den unterschiedlichen Parketten, den bewusst täuschenden Trompe–l’oeils und den historischen Bodenplatten versetzen die Räume den Bewohner in vergangene Zeiten. Die Wohnung «La Terrasse» im ersten Stock bietet Platz für 6 Personen. Auf 135m Fläche findet man drei grosszügige Zimmer, ein Ess- Wohnzimmer und eine Küche. Die wunderbare Terrasse sowie der Garten ist über eine Wendeltreppe erschlossen.

23

Personen Zimmer

6 3 Doppel

Geöffnet

ganzjährig

Preis/Woche CHF

ab 1538.--

Parkplatz

beim Haus

Höhe

1000 m.ü.M

Haustiere

auf Anfrage


NE LA CHAUX-DE-FONDS, DOMAINE LES TOURELLES - LE TROMPE L‘OEIL Die im zweiten Geschoss gelegene Wohnung «Trompe l'oeil verfügt wie die untere Wohnung über drei Zimmer, eine grosszügige Stube, eine Küche, und ein Esszimmer. Abgerundet wird das an Baukultur reiche Erlebnis von einem grosszügigen Garten, den man mitbenutzen kann, sowie vom Ausblick, den man vom Balkon aus über die quadratisch angeordnete Stadt hin bis zum Jura geniessen kann. Die Uhrenstadt Stadt la Chaux-de-Fonds und ihre Region bieten sich nebst einem grossen Angebot an Kultur und sehenswerter Architektur auch für Sportaktivitäten, wie Wintersport oder Wanderungen an. Der Neuenburgersee liegt auch nicht weit!

24

Personen Zimmer

6 3 Doppell

Geöffnet

ganzjährig

Preis/Woche CHF

ab 1538.—

Parkplatz

beim Haus

Höhe

1000 m.ü.M

Haustiere

auf Anfrage


OW ST. NIKLAUSEN, GROSSHOSTETT Die Grosshostett ist ein imposantes Bauernhaus, das bei seinem Bau in den 1770er Jahren Aufsehen erregt haben muss, da es mit seinem grosszügigen Volumen und Grundriss den damals üblichen Rahmen sprengte. Die Dachgeschosse - die die Ferienwohnung beherbergen - wurden in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege 2016 umfassend saniert und zeigen heute, wie ein Baudenkmal mit zeitgemässem Wohnkomfort ausgestattet werden kann, ohne den bedeutenden historischen Baubestand zu verletzten. Es ist das einzige national geschützte Bauernhaus im Kanton Obwalden und ist fast vollständig im ursprünglichen Zustand erhalten geblieben. In der Grosshostett können vier bis fünf Personen einzigartige Ferien mit schöner Aussicht auf die umliegende Bergwelt verbringen.

25

Personen Zimmer Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz Höhe Haustiere

4-5 2 Doppel, 1 Bettsofa ganzjährig ab 1110.beim Haus 835 m.ü.M nicht erlaubt


SG OBERTERZEN, SCHINDELHAUS Das 1755 erbaute Bergbauernhaus zeigt exemplarisch auf, wie sich moderner Luxus mit historischer Substanz gekonnt verknüpfen lässt. Im Kernbau zeigt sich das Haus in seinem ursprünglichen Erscheinungsbild. Die ausgetretenen Dielen, die niedrige Raumhöhe und die alten Täfer lassen erahnen, wie Bergbauern im 18. Jahrhundert gehaust haben. Die ehemaligen Lauben waren in einem derart desolaten Zustand, dass sie nicht erhalten werden konnten. Unter Beibehaltung der alten Kubatur entstanden zwei neue Anbauten, die Raum für Annehmlichkeiten - wie eine Sauna, eine mit jeglichem Komfort ausgestattete Küche oder ein Sonnenzimmer - bieten. In unmittelbarer Nähe zur Gondelbahnstation der Flumserberger gelegen, können im Schindelhaus ganzjährig bis zu acht Personen luxuriöse Ferien im Baudenkmal verbringen.

26

Personen 8 Zimmer 1 Vierer, 2 Doppel Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz Höhe Haustiere

ganzjährig ab 1629.beim Haus 700 m.ü.M auf Anfrage


TG HEFENHOFEN, CHATZERÜTI HOF Der Chatzerüti Hof widerspiegelt exemplarisch die Thurgauer Geschichte. Einst geprägt von der Landwirtschaft mit autarken Bauerngärten, entwickelte sich die Region zu einem Textilgebiet. In beinahe jedem Haus stand zu Beginn des 19. Jahrhunderts ein Webstuhl, ein Spinnrad oder wie im Chatzerüti Hof eine Stickmaschine. Wie auf dem Türsturz erkennbar, geht der Ursprungsbau dieses Haus auf das Jahr 1626 zurück. Das Dreier-Ensemble, das sich in einer ländlichen, gut besonnten Lage befindet, liegt einzigartig in einem barocken, denkmalgeschützten Bauerngarten. Im sanft renovierten Bohlenständerbau, der in seinem Erscheinungsbild einem Riegelbau ähnlich sieht, wird einerseits Geschichte erlebbar, andererseits kommen die Feriengäste in den Genuss des modernen Komforts, wie z.B. der Besuch der hausinternen Sauna.

27

Personen 6 Zimmer Geöffnet

1 Vierer, 1 Doppel ganzjährig

Preis/Woche CHF

ab 1212.–

Parkplatz

beim Haus

Höhe 450 m.ü.M Haustiere

auf Anfrage


TG ROMANSHORN, FISCHERHÄUSER - WOHNUNG 1 Die im 17. Jh. erbauten Fischerhäuser waren einfache Fischer- und Handwerker-Unterkünfte. Verschiedene Wandverkleidungen, verwinkelte Zimmereingänge und unterschiedliche Bodenniveaus offenbaren die lange Geschichte der Häuser, die während Jahrhunderten mehrfach um- und angebaut worden sind. Im Januar 2009 konnte die Denkmal Stiftung Thurgau sie erwerben und 2010  /  2011 schliesslich renovieren. In den drei Wohnungen wurden neue Bäder und Küchen eingerichtet. Die Farbgebung des Innenausbaus orientiert sich an der Baugeschichte. Im hölzernen Kernbau ist das Täfer der Wohnräume in den Farben blau oder grün gestrichen. In den im 19. Jh. angebauten, gemauerten Gebäudeteilen sind die Wände in einem hellen Farbton gehalten. Im wiederhergestellten, ursprünglichen Scheunenteil besteht der Innenausbau aus Holz.

28

Personen 4 Zimmer Geöffnet

2 Doppel April - Oktober

Preis/Woche CHF

ab 1084.-

Parkplatz

öffentlich

Höhe 400 m.ü.M Haustiere

nicht erlaubt


TG ROMANSHORN, FISCHERHÄUSER - WOHNUNG 2 Die Fischerhäuser gehören zu den wenigen, noch erhaltenen authentischen Zeugen der vorindustriellen Zeit Romanshorns. Verschiedene Details der Fischerhäuser wie die Balkenständerkonstruktion der Wände, Reste alter Tapeten und die Bretterböden lassen etwas vom einfachen Leben im 17./18. Jahrhundert erahnen. Die drei Wohnungen sind zurückhaltend,mit historischem Mobiliar eingerichtet. Dieses stammt aus anderen Häusern in Region. Neue Betten, neue Lampen und einige andere moderne Einrichtungsstücke ergänzen die Mischung aus Alt und Neu. Bei der im Obergeschoss liegenden Wohnung 2 , sowie in der Stube der Wohnung 1 befinden sich Holzöfen. Hinter den Häusern befindet sich ein grosser Kiesplatz, der den Mietern aller drei Wohnungen zur Verfügung steht.

29

Personen 6 Zimmer Geöffnet

3 Doppel April - Oktober

Preis/Woche CHF

ab 1416.–

Parkplatz

öffentlich

Höhe 400 m.ü.M Haustiere

nicht erlaubt


TG ROMANSHORN, FISCHERHÄUSER - WOHNUNG 3 Das Doppelwohnhaus der Fischerhäuser, mit einem grösseren seeseitigen und einem kleineren landseitigen Hausteil, wurde in den frühen 1670er Jahren errichtet. Es besteht aus einem hölzernen Kernbau in Bohlenständerbauweise. Das Haus wurde im Laufe der Zeit an beiden Giebelseiten durch Anbauten erweitert und mehrfach umgebaut. Die Wohnung 3 kann entweder für 4 Personen (nur Erdgeschoss) oder für 10 Personen (mit Obergeschoss) gemietet werden. Der untere Teil der Wohnung mit zwei Schlafzimmern ist behindertengerecht renoviert und eingerichtet. Alle Räume sind rollstuhlgängig und es gibt keine Schwellen. Im Badezimmer entsprechen die Apparatehöhen, die Dusche und die Griffe ebenfalls den Normen. In der Stube steht ein Kachelofen zur Verfügung.

30

Personen 4 oder 10 Zimmer EG: 2 Doppel OG: 1 Dreier, 1 Doppel, 1 Einzel Geöffnet

April - Oktober

Preis/Woche CHF

EG: ab 1290.–

Parkplatz

EG + OG: ab 1878.– beim Haus

Höhe 400 m.ü.M Haustiere

nicht erlaubt


TI CALONICO, CASA REGINA Die Casa Regina, ein traditionelles Leventinerhaus - typischerweise talseitig aus Holz und bergseitig aus Stein gebaut - liegt im kleinen Dorf Calonico. Das 1684 erstellte Gebäude zeichnet sich nicht zuletzt durch seinen offenen Estrichbereich aus, der zur Trocknung landwirtschaftlicher Waren diente. Das Haus wurde schon zu Erbauerzeiten mittig unter dem First mit einer Wand unterteilt. Obwohl es - was typisch für die damalige Zeit war - nur von einer Grossfamilie bewohnt wurde. Das lässt sich aus dem Fehlen einer zweiten Küche ableiten. Das Gebäude verfügt über drei Etagen und den talseitig offenen Estrich. Im Innern besticht das Haus durch sein haushohes Kaminzimmer und die in Holz gehaltenen Aufenthaltsräumen mit ihren intakten aus dem 19. Jahrhundert stammenden Holzöfen und Cheminées.

31

Personen 9 Zimmer 4 Doppel, 1 Einzel Geöffnet Preis/Woche CHF

ganzjährig ab 1300.-

Parkplatz

beim Haus

Höhe

965 m.ü.M

Haustiere

auf Anfrage


VS GRENGIOLS, BELWALDER-GITSCH HÜS - WOHNUNG UNTEN Das prachtvolle und malerische Haus wurde höchstwahrscheinlich als Podestatensitz genutzt. So lassen sich auch die herrlichen Fassadendekorationen erklären. Das Bauwerk wurde vor mehr als 50 Jahren von den letzten Hausbewohnern verlassen. Aufgrund des instandgehaltenen Daches blieb das Baudenkmal in diesem Zustand erhalten, was ein ausserordentlicher Glücksfall ist. Das Gebäude wurde sanft renoviert und behielt seine ursprüngliche Gestalt weitgehend bei. Die Wohnung bietet Platz für bis zu 6 Personen. Durch die mit neuen Elementen ergänzte, historische Küche gelangt man in den Neubau, der die Nasszellen beherbergt. Als gelungenes Detail des Umbaus sind die Tapetentüren zwischen Stube und Kammern hervorzuheben: sie wurden aus der bestehenden Wand herausgesägt, minutiös angepasst und so optimal integriert.

32

Personen 6 Zimmer Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz Höhe Haustiere

3 Doppel ganzjährig ab 1094.beim Haus 1080 m.ü.M nicht erlaubt


VS GRENGIOLS, BELWALDER-GITSCH HÜS - WOHNUNG OBEN Das Belwalder-Gitsch Hüs liegt im Landschaftspark Binntal. Dort wo die Natur vor der Haustüre beginnt zum Entdecken einlädt. Im Winter kann die unmittelbare Umgebung auch mit Schneeschuhen erkundet werden. Das Goms mit der jungen Rhone bietet ebenfalls viele Schönheiten; ob eine Schlauchbootfahrt im Sommer, Wanderungen im Haupt- oder in den Seitentälern oder als Langlaufeldorado im Winter. Die Wohnung im Obergeschoss bietet bis zu 8 Personen Platz. Die Stube und eine Schlafkammer sind mit Doppelbetten, die andere Kammer ist mit einem Kajütenbett ausgestattet. Ein Estrichzimmer mit zwei Schlafstellen steht zusätzlich zur Verfügung. Die beiden Wohnungen lassen sich über eine Innentreppe verbinden.

33

Personen 6+2 Zimmer

3 Doppel, 1 Estrichzimmer

Geöffnet Preis/Woche CHF Parkplatz Höhe Haustiere

ganzjährig ab 1094.beim Haus 1080 m.ü.M nicht erlaubt


ZH UERIKON, BLUMENHALDE Das Zürichsee-Riegelhaus stammt aus dem 18. Jahrhundert. Um ca. 1900 wurde das Gebäude in Etagenwohnungen umgebaut. Die Treppe wurde verändert und die Zimmer mit Trennwänden unterteilt. Diese Einbauten wurden zu einem grossen Teil bei der Sanierung im Jahr 2009 entfernt, so dass heute wieder das ursprüngliche Raumgefüge vorhanden ist. Alle Räume sind mit originalen Holzböden und mit in Biedermeier-Farben bemalten Wand- und Deckentäfer ausgestattet. Eine moderne Küche und ein modernes Bad tragen zu einem zeitgemässen Komfort bei. Im Erdgeschoss befindet sich ein Atelierraum. Während im 1. Obergeschoss Küche, Wohnund Esszimmer vorzufinden sind, wurden im 2. und 3. Stockwerk die drei Schlafzimmer eingerichtet. Der Garten reicht bis ans Wasser. Ein eigener Bootsunterstand mit Ruderboot gehört ebenfalls zum Haus.

34

Personen 6 Zimmer Geöffnet

3 Doppel März - November

Preis/Woche CHF

ab 1650.–

Parkplatz

beim Haus

Höhe 430 m.ü.M Haustiere

nicht erlaubt


ZH ZÜRICH WOLLISHOFEN, GÄSTEWOHNUNG NEUBÜHL Unter dem Motiv «Wohnen wie in den Ferien» wurde die Werkbundsiedlung Neubühl im Prospekt zur Erstvermietung1932 präsentiert. Heute zählt die Siedlung zu den wichtigsten Beiträgen des Neuen Bauens in der Schweiz und ist von internationaler Bedeutung. Eine Partnerschaft der SWB Ortsgruppe Zürich und der Stiftung Ferien im Baudenkmal eröffnet Ihnen die einzigartige Gelegenheiten das damals propagierte Wohnen in der Stadt aber doch im Grünen, mit Luft, Licht und Sonne hautnah zu erfahren. Die Wohnung vermittelt dank einer sanften Restaurierung und einer sorgfältig ausgewählten Möblierung das Wohngefühl aus der Zeit der «Wohnzelle». Ganzjährig können bis zu zwei Personen tage- oder wochenweise die Gästewohnung der Werkbundsiedlung Neubühl erleben.

35

Personen 2 Zimmer

Studio

Geöffnet

ganzjährig

Parkplatz

beim Haus

Höhe 425 m.ü.M Haustiere

auf Anfrage

Preise und Buchung unter:

www.swb-gästewohnung-neubühl.ch


Stüssihofstatt, Unterschächen, (UR)

36


DIE ZUKÜNFTIGEN WOHNUNGEN VON FERIEN IM BAUDENKMAL SZ MORSCHACH HAUS TANNEN Die Stiftung Ferien im Baudenkmal verfügt über eine lange Liste mit verschiedenen, leerstehenden Baudenkmälern, die auf eine Renovation und Nutzung als Ferienwohnung warten. Einige von ihnen befinden sich bereits in Bearbeitung oder in der Renovationsphase. Teilweise verzögert sich der Prozess jedoch, da auf finanzielle Mittel gewartet werden muss. Für die Finanzierung der Renovation sind wir daher dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen. Sind die Gebäude einmal renoviert, kann der laufende Unterhalt dank der Mieteinnahmen gedeckt und die Baudenkmäler somit langfristig gesichert werden. Folgend werden die Baudenkmäler vorgestellt, welche nach der Renovation ins Sortiment von Ferien im Baudenkmal aufgenommen werden. Mehr Informationen über diese Häuser finden Sie auf unserer Internetseite: www.magnificasa.ch (unter: Baudenkmäler in Arbeit)

Das Haus Tannen ist ein zweigeschossiger, im Kern um 1341 erstellter Blockbau. Dieser gehört zum kulturgeschichtlich einmaligen Bestand von etwa 30 nachgewiesenen mittelalterlichen Holzbauten in Schwyz aus dem 12. bis 14. Jahrhundert. Das Gebäude befindet sich weitgehend – insbesondere das obere Wohngeschoss – noch in originalem Zustand.Der auf dem Bruchsteinsockel liegende Holzbau ist teils mit stehenden Brettern verkleidet und zeigt sich, mit Ausnahme des jüngeren seitlichen Anbaus, in der mittelalterlichen Form. Dass eine Konstruktion aus dieser Epoche so vollständig und unverändert bis heute überdauert hat, ist aussergewöhnlich. Es sind keinerlei moderne Sanitär-, Küchen- und Heizungsinstallationen vorhanden. Durch den langen Leerstand hat das Haus Tannen stark gelitten. Die Sanierungsarbeiten werden sich dementsprechend aufwändig gestalten und schwergewichtig der Erhaltung der Bausubstanz dienen. Die Einbauten für Küche und Bad sollen zurückhaltend und in einer zeitgemässen Formensprache ausgeführt werden. Nach der Renovation wird im Haus Tannen eine Ferienwohnung zu mieten sein. Voraussichtlich kann mit der Renovation 2016 begonnen werden. Doch bevor wir uns diesem Baudenkmal widmen können, müssen die nötigen Gelder generiert werden. Auch Sie können helfen: Unterstützen Sie unser Vorhaben ! PC: 85-778179-9

37


BE VINELZ TAUNERHAUS

BE SOUBOZ MAISON HEIDI

Das Taunerhaus – ein Kleinbauernhaus an der Dorfstrasse in Vinelz gelegen – bildet gemeinsam mit seinen Nachbarhäusern rund um die mittelalterliche Kirche ein in sich wunderbar geschlossenes, im ISOS-Inventar von nationaler Bedeutung bewertetes Ortsbild. Der einfache Riegelbau zeigt viele Details aus seiner Entstehungszeit. So ziert zum Beispiel – exemplarisch für das Bernbiet – eine gut erhaltene Ründi die Strassenfront. An derselben Front lassen sich auch noch die originalen, stichbogenförmigen Fensterstürze erkennen. Der älteste Teil des Taunerhauses wurde um 1850 erstellt. In späteren Bauphasen wurde der Bau erweitert und fand etwa 1940 seine heutige Form. Im Erdgeschoss findet man die mit einem Kachelofen ausgestattete Stube und das daran angrenzende Stübli. Der Korridor erschliesst die Küche, die ursprünglich einen direkten Zugang zur Tenne hatte. Der historische Wasserausguss zeugt von dieser Zeit. Im Obergeschoss befindet sich eine zweite Stube-Stübli-Kombination, was auf eine Zweifamilien- oder Zweigenerationennutzung schliessen lässt. Auch die russgeschwärzte ehemalige Küche stützt diese Vermutung. Das Taunerhaus steht seit mehreren Jahren leer und wurde im Dezember 2015 von den Eigentümern der Stiftung Ferien im Baudenkmal geschenkt. Ihnen gebührt unser herzlichster Dank!

Das im 17. Jahrhundert erbaute Gebäude ist seit Generationen im Familienbesitz der Eigentümer. Die Eigentümerschaft hat in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege die Außenfassade samt Fenster und das Dach sorgfältig restauriert. Das Bauernhaus wird heute nach der verstorbenen Eigentümerin „Heidi“ benannt. Dass das Haus seit Jahrhunderten nicht bewohnt wurde, ist im Inneren des Wohntraktes sehr deutlich zu spüren. Die ursprüngliche Bausubstanz ist unangetastet immer noch vorhanden. Zur historischen Aufarbeitung wurden dendrochrnologische Untersuchungen veranlasst sowie Pläne des Bauernhauses erstellt. Zum heutigen Wissensstand kann gesagt werden, dass die Erkenntnisse der dendrochronologischen Untersuchungen das Erbauungsdatum 1684 durchaus unterstützen. So wurden gemäss den Ergebnissen, die Holzbalken des Erdgeschosses im Herbst/Winter 1682/83 geschlagen und im Frühling 1683 in den Bau integriert.

38

Voraussichtlich wird bis Ende 2016 das Baurecht an unsere Stiftung überschrieben sein und mit den Renovationsarbeiten kann begonnen werden. Dies jedoch erst, wenn die nötigen Mittel generiert werden können. Die Maison Heidi wird das erste Ferien im Baudenkmal Objekt in der Romandie sein.


KENNEN SIE EIN HAUS, DASS SICH FÜR FERIEN IM BAUDENKMAL EIGNEN WÜRDE?

FERIEN IM BAUDENKMAL SETZT SICH EIN!

Die Stiftung Ferien im Baudenkmal hat zum Ziel, in den nächsten Jahren ein breites Angebot an Ferienwohnungen aufzubauen. Wir freuen uns deshalb über Hinweise auf geeignete Objekte, die entweder durch die Stiftung übernommen oder als Ferienwohnung vermietet werden können. Gebäude, welche für Ferien im Baudenkmal in Frage kommen, müssen grundsätzlich folgende Bedingungen erfüllen: Sie müssen denkmalpflegerisch wertvoll sein und die Nutzung durch Ferien im Baudenkmal sollte massgeblich zu deren Erhaltung beitragen.

In der Schweiz finden sich die unterschiedlichsten Baudenkmäler auf kleinstem Raum: traditionelle Bauernhäuser, Bürgerhäuser, Zeugen der Industrialisierung, Häuser aus den Anfängen des Tourismus oder hervorragende Beispiele moderner Architektur. Die Baudenkmäler sind Zeugen einer bewegten Vergangenheit und wichtige Bestandteile unserer Ortsbilder und Landschaften.

Falls Sie über ein entsprechendes Gebäude verfügen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme: Tel. 044 252 28 72 oder Email: info@magnificasa.ch. Auf unserer Internetseite www.magnificasa.ch finden Sie ein Meldeformular sowie die ausführliche Liste mit den Kriterien für eine allfällige Objektübernahme durch die Stiftung.

Diese Bauten werden häufig abgebrochen, weil sie den heutigen Nutzungsanforderungen nicht mehr gerecht werden. Für deren Erhaltung ist die Entwicklung zeitgemässer Verwendungen entscheidend. Gefragt sind innovative Konzepte zur modernen Nutzung historischer Gebäude. Ferien im Baudenkmal ist ein Projekt an der Schnittstelle von Tourismus und Denkmalpflege. Baudenkmäler werden sanft renoviert und als Ferienwohnungen vermietet. Verantwortlich für deren Übernahme, Renovation und Vermietung ist die Stiftung Ferien im Baudenkmal. Diese wurde im Herbst 2005 durch den Schweizer Heimatschutz gegründet. Als Non-Profit Organisation ist die Stiftung auf Ihre wertvolle Unterstützung angewiesen. Helfen Sie mit, Baudenkmäler vor dem Zerfall zu retten! PC: 85-778179-9

Stiftung Ferien im Baudenkmal Zollikerstrasse 128 8008 Zürich 044 252 28 72, info@magnificasa.ch www.magnificasa.ch

39


TĂźralihus oben (GR)

40

Ferienwohnungen im Baudenkmälern  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you