Page 1

stephanie abben between nowhere


stephanie abben between nowhere

galerie p13 heidelberg


between nowhere Malerei von Stephanie Abben

Obwohl sie in der kunsthistorischen Tradition der Landschaftsmalerei steht, lässt sich das Werk von Stephanie Abben doch nie festlegen auf Kategorien wie Abstraktion oder Gegenständlichkeit, Figuration oder reine Malerei. Als Malerin bleibt Abben gleichsam eine Forscherin im Dazwischen und kreiert innerhalb der Spannungsfelder Gegenstand und Abstraktion, Tradition und Innovation, Spontaneität und Reflexion, Intellekt und Intuition, Einfachheit und Komplexität, Fläche und Schichtung, Farbfläche und Linie, massiver Farbgewalt und zarter Binnenstruktur spannungsreiche Bildangebote, die in ihrer Offenheitgenug Interpretationsfreiraum lassen. Eigene Fotos, gesammelte Magazinausschnitte, Postkarten - Memoriertes, Gefundenes und Erdachtes - bilden den Ausgangspunkt für die von der Künstlerin mittels der Collage-Technik neu zusammengesetzten Realitäten jenseits der Realität. Dabei sind Abbens Bilder so vielschichtig, dass man sie unmöglich auf einen Blick und schon gar nicht eindeutig erfassen kann. Es erfordert ein gewisses Innehalten und sich Einlassen, um hinter der zumeist verführerisch leuchtenden, attraktiven Oberfläche der Farben, dem eigentlichen Bildgehalt auf die Spur zu kommen. Ein jeder Betrachter wird dabei seine subjektive Wahrnehmung mit all den selbst gesammelten Informationen und Eindrücken mitbringen und so die Bilder in einer persönlichen Richtung deuten oder beeinflussen. Genau dies ist es, was die Künstlerin interessiert. Die Offenheit der Bildanlage erlaubt es ihr, durchaus kritische Inhalte anzusprechen - etwa den Umgang des Menschen mit der Natur ohne dabei zu belehrend oder politisch daher zu kommen. Es entstehen Gemälde - konstruiert und doch intuitiv, poetisch, tief, eng verwoben und dabei brutal und schön zugleich! Das vielschichtige und uneindeutige Element spiegelt sich auch im malerischen Prozess: kraftvoll mehrschichtig aufgetragene Ebenen aus Öl- und Acrylfarbe sowie neuerdings auch pointiert eingesetzte Partien, in denen die Farbe ganz pastos aufgetragen wird und beinahe haptische Qualitäten entwickelt. Durch Überlagerung und Montage der Collage-Elemente im Kontrast zu offenen Partien, in denen womöglich sogar die Grundierung zu sehen ist, entsteht ein starkes Gefühl von Tiefenräumlichkeit, Abgründe scheinen sich aufzutun, in die das Auge hineingezogen wird, um gleich nebenan auf einer hellen Fläche wieder Ruhe zu finden. In ihrer Anlehnung an die Gattung der Landschaftsmalerei und indem sie ohne menschliche Präsenz auskommen, strahlen Stephanie Abbens Werke eine subtile Zeitlosigkeit aus. Gegen Flüchtigkeit und Vergänglichkeit setzten sie letztendlich das Staunen und den Trost über den Reichtum und das Überdauern der Schöpfung.


1


2


3


4


5


6


7


8


9


10


11


12


13


14


15


16


17


18


19


20


Werkindex

1 Jin Mao 2017 Öl auf Leinwand 160 x 115 cm 2 Örtchen 2015 Öl auf Leinwand 180 x 135 cm Tö 2016 Öl auf Leinwand 40 x 50 cm 3 rasant 2017 Öl auf Leinwand 40 x 50 cm House of Water 2011 Öl auf Leinwand 200 x 140 cm 4 Taiyuanflower 2016 Öl auf Leinwand 120 x 155 cm Meghay small 2016 Öl auf Leinwand 40 x 50 cm 5 Fabrik 2015 Öl auf Leinwand 150 x 180 cm 6 Pool II 2015 Öl auf Leinwand 80 x 100 cm tanken II 2014 Öl und Acryl auf Leinwand 180 x 150 cm 7 Taiyuan 2016 Öl auf Leinwand 46 x 58 cm wanne small 2016 Öl auf Leinwand 50 x 60 cm Pool III small 2016 Öl auf Leinwand 50 x 40 cm 8 Snow Pool 2017 Öl auf Leinwand 70 x 80 cm 9 Fliege 2016 Öl und Acryl auf Leinwand (zweiteilig) 235 x 140 cm 10 rasegaon small 2016 Öl auf Leinwand 40 x50 cm Hidden 2017 Öl auf Leinwand 115 x 90 cm 11 budburys rost 2014 Mixed Media auf Hartholzfaserplatte 60 x 50 cm escape 2014 Mixed Media auf Leinenpappe 70 x 50 cm Hinterhof 2017 Öl auf Leinwand 156 x 130 cm 12 Almandro Bucket 2016 Öl auf Leinwand 160 x 120 cm 13 Emptyness II 2015 Öl auf Leinwand 180 x 180 cm Emptyness III - Freiheit 2015 Öl auf Leinwand 180 x 180 cm 14 snowfield 2016 Öl auf Leinwand 140 x 220 cm 15 urilskoje 2016 Öl und Acryl auf Leinwand 85 x 120 cm Malplaquet House small 2016 Öl auf Leinwand 70 x 100 cm 16 Pool IV 2017 Öl auf Leinwand 180 x 220 cm 17 Leaves birds 2016 Öl und Acryl auf Leinwand 110 x 100 cm Spring Pool 2016 Öl auf Leinwand 50 x 40 cm 18 Wanne 2016 Öl auf Leinwand 200 x 180 cm 19 Pool I 2015 Öl auf Leinwand 90 x 110 cm Pool III 2016 Öl auf Leinwand 180 x 120 cm 20 Kurilskoje Krone 2016 Öl auf Leinwand 200 x 240 cm snowfield small 2016 Öl auf Leinwand 40 x 50 cm


12


Vita geboren 1976 in Düsseldorf 1997-2003 Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Sozialpsychologie an der Ruhr-Universität Bochum 2004-2009 Studium der Freien Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Professor Helmut Dorner und Professor Meuser 2009 Studiensemester an der École Supérieure d´Art de Quimper, Frankreich 2010 Meisterschülerin bei Professor Meuser 2012-2017 Lehrtätigkeit an der Freien Kunstakademie Mannheim

Preise und Stipendien 2007 Stipendium der Markelstiftung, Stuttgart Preisträgerin Prix des Arts du Rotary Club Strasbourg, Frankreich 2008 Young Art Award<33 Art Forum Ute Barth Zürich, Schweiz 2009 Erasmus Stipendium für die École Supérieure d´Art de Quimper, Frankreich 2009/10 Arbeitsstipendium der Lepsien Art Foundation, Düsseldorf 2010 Förderpreis der Museumsgesellschaft Ettlingen 2011 Atelierförderung des Landes Baden-Württemberg 2012 Preisträgerin Eurode Kunstpreis des Forums für Kunst und Kultur Herzogenrath 2013 Künstlerstipendium der Kaschade Stiftung, Stendal 2015 Nominierung für den DEW21 Kunstpreis Dortmund 2017 Nominierung für den Douglas Swan Förderpreis Bonn


Dieser Katalog erscheint anlässlich der Ausstellung between nowhere Galerie p13 Heidelberg 23. April – 21. Mai 2017

Herausgeber Dr. Kristina Hoge Gestaltung Stephanie Abben Text Dr. Kristina Hoge Produktion Issuu Print Fotografie Stephanie Abben © VG-Bildkunst

2017 Published by Galerie p13 Heidelberg

Dr. Kristina Hoge Galerie p13 Heidelberg Pfaffengasse 13 D – 69117 Heidelberg Germany www.galerie-p13.de


Galerie p13 Heidelberg Galerie p13 Heidelberg

stephanie abben between nowhere  

gallery p13 heidelberg germany catalogue 2017

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you