Page 1

KATALOG 2014 – deutsch – FBV-Systeme/ Quellabdichtungsvlies Seite 3 – 4

Einkomponentige Dichtmassen Seite 5 – 8

Fugenblechsysteme Seite 9 – 23

Injektionssysteme Seite 24 – 43

DAMIT IHR BAUWERK X-TREM DICHT BLEIBT.

Injektionsmaterial + Geräte Seite 44 – 51

Quellbänder Seite 52 – 61

Fugenabdichtungsprofile Seite 62 – 65

www.stekox.de

Preis-/Artikellisten + AGB Seite 66 – 77


FALLS SIE EIN AKTIVES PDF VOR SICH HABEN: Ein Klick auf das Haus-Symbol bringt Sie auf die Titelseite zurück.

Klicken Sie auf den nachfolgenden Seiten einfach auf die entsprechende Kapitelnummer, um zur entsprechenden Seite zu gelangen.

StekoX® GmbH Abdichtungstechnik Blumenstraße 42/1 71106 Magstadt GERMANY PHONE FAX

+49 [0] 7159 - 42 008 20 +49 [0] 7159 - 42 008 90

E-MAIL: info@stekox.de www.stekox.de www.facebook.com/stekox

Haftung StekoX® zu

GmbH

erweitern

der

ist und

bereitgestellten

men.

Die

StekoX

GmbH

Trotz

die

in

aktualisieren.

Informationen

Zusammenstellung

vorgenommen. ®

bemüht, zu

der

Unterlagen

oder

bereitgestellten

GmbH

StekoX® Daten

behält

jederzeit

und

Informationen

in

dieser

Kontrolle

kann

die

sorgfältigster

übernimmt

Ihren

keine

Gewähr

für

die

sich

Informationen

vor,

ohne

Unterlage

und oder

Daten

stetig

Ergänzungen

vorherige

Ankündigung

wird

größtmöglicher

Sorgfalt

gewährleistet

werden.

Mangelfreiheit Richtigkeit

Änderungen

und

mit nicht

Vollständigkeit

Unterlage zur Verfügung gestellten Informationen und Daten. Beachten Sie bitte, dass die Abbildungen vom Orginal in Farbe und Form abweichen können.

der

vorzuneh-

in

der


polyfleece S

®

1ooo/fbv

AUSSENABDICHTUNG

Polyfleece SX® 1000 Polyfleece SX® 1000 kann sowohl als Frischbetonverbunddichtungsbahn als auch als streifenförmige oder vollflächige, außenliegende, quellfähige Abdichtung von Stahlbetonkonstruktionen eingesetzt werden. Alle erdberührten Betonflächen im Hoch-, Tief-, Ingenieur- und Tunnelbau können mit dem extrem widerstandsfähigen Polyfleece SX® 1000 dauerhaft abgedichtet werden. Durch die einzigartige Zusammensetzung der Beschichtung verfügt diese über eine expandierende Fähigkeit bei Kontakt mit Wasser. Frischbetonverbunddichtungsbahn Das Polyfleece SX® 1000 wird vor Ort auf die erstellte Sauberkeitsschicht/Schalung ausgelegt. Die anschließende Betonage wird direkt auf das Polyfleece SX® 1000 vorgenommen.

3


polyfleece S

®

1ooo/fbv

AUSSENABDICHTUNG

Nachträgliche Außenabdichtung Die beschichtete Seite des Abdichtungsvlieses wird dabei zur Betonfläche hin eingebaut. Durch die quellende Funktion unter Feuchtigkeitseinwirkung baut sich ein Quelldruck zwischen der Betonfläche und dem an das Bauwerk angrenzenden Medium auf. Dieser durch Feuchtigkeitseinwirkung entstehende Quelldruck dichtet auch wirkungsvoll Verletzungen in der Beschichtung, die beispielsweise durch mechanischen Angriff während der Anfüllung herbeigeführt wurden, zuverlässig ab. Polyfleece SX® 1000 wird mit dem 2K Dichtkleber SX1 oder mit einer niedrigviskosen Klebemasse einfach und rasch auf die Betonoberfläche aufgeklebt. Überlappungen werden sicher und einfach ohne Einsatz von Werkzeug verklebt. Der Einbau ist witterungsunabhängig.

1

3

2

4

4


flexproof 1 ®

1-KOMPONENTIGE DICHTMASSE

FlexproofX® 1 ist eine speziell für die Abdichtung von Stahlbetonbauwerken konzipierte, einkomponentige Dichtmasse. Stahlbetonteile, die einer dauerhaften Wasserbeanspruchung ausgesetzt sind, können sicher und dauerhaft mit FlexproofX® 1 abgedichtet werden, da die spezielle Rezeptur von FlexproofX® 1, basierend auf einer patentierten Prepolymerabmischung, praktisch keine Wasseraufnahme auch unter dauerhafter Wasserbeanspruchung zulässt. Die Reaktivität von FlexproofX® 1 insbesondere mit Hydroxylgruppen, wie sie auch in der Komposition des Betons vorkommen, macht FlexproofX® 1 zur optimalen, dauerhaften Abdichtung von Stahlbetonkonstruktionen. Bei Werkstoffen, bei denen keine freien Hydroxylgruppen zur Verfügung stehen (z.B. Metalle, Glas, etc.), wird die Reaktivität von FlexproofX® 1 durch Wasser hervorgerufen. Es spielt dabei keine Rolle, ob das Wasser zugesetzt wird, als Luftfeuchtigkeit zugegen ist oder in einem angrenzenden Substrat vorhanden ist. Demzufolge lassen sich auch nicht mineralische Werkstoffe hervorragend mit FlexproofX® 1 abdichten. Neben der besonderen Eignung der Rezeptur sind insbesondere auch die hohen Biege- und Haftzugfestigkeitswerte hervor zu heben. Dadurch können Risse und Fugen (geprüft bis 5 mm bei 4 bar) aber auch Flächen dauerhaft abgedichtet werden. Die Verwendbarkeit von FlexproofX® 1 wird für jeden Lastfall jeweils durch ein Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (AbP) nachgewiesen. Für den Einbau mit/ohne Armierungsgewebe, als außenliegende, streifenförmige Abdichtung von Arbeitsfugen/Sollrissfugen und als vollflächige Außenabdichtung liegt jeweils ein AbP für FlexproofX® 1 vor. Balkonsanierung/Verbundabdichtung BALKONSANIERUNG / VERBUNDABDICHTUNG

Elementwand ®

FlexproofX 1

Mauerwerk

Ortbeton

MAUERWERK

®

FlexproofX 1

®

FlexproofX 1

®

FlexproofX 1

VORTEILE

5

_ Speziell für die Abdichtung von Stahlbetonkonstruktionen entwickelt _ Hohe Beständigkeit gegenüber Alkalität des Betons _ Ideal als dauerhafte Abdichtung erdberührter Bauteile _ Keine Grundierung erforderlich _ 1-komponentig, daher gebrauchsfertig, kein Anrühren _ Haftet auf nahezu allen Untergründen _ Sehr schnelle Durchtrocknung, regenfest nach nur wenigen Minuten _ Hochflexibel, dadurch stark rissüberbrückend _ Witterungsunempfindlich _ Haftet auf feuchten und kalten Untergründen _ Einfacher Auftrag mittels Rolle, Pinsel oder Schwedenrakel, Kolbenpumpe, Kartuschenspritze _ Hohe Wirtschaftlichkeit _ Isocyanatfrei _ geprüfte Sicherheit: Jeweils AbP für außenliegende, streifenförmige/vollflächige Abdichtung von Arbeitsfugen/Sollrissfugen mit/ohne Armierungsgewebe bei Ortbeton-/Elementwandkonstruktionen

VERPACKUNG FlexproofX® 1 standfest:

7,5 kg 15 kg 26 kg

FlexproofX® 1 spritzfähig: 600 ml Schlauchbeutel FlexproofX® 1 NV niedrigviskos: 7,5 kg Alubeutel FlexproofX® 1 2K: 280 ml Kartuschen (12 Kartuschen je Karton) FlexproofX® 1 1K:

290 ml Kartuschen (12 Kartuschen je Karton)


flexproof 1 ®

1-KOMPONENTIGE DICHTMASSE

FlexproofX® 1 standfest FlexproofX® 1 standfest ist von der Viskosität so eingestellt, dass es sich sowohl auf horizontalen als auch auf vertikalen Oberflächen, bzw. auch über Kopf mittels Kolbenpumpe, Rolle, Pinsel oder Traufel einbauen und verarbeiten lässt.

FlexproofX® 1 spritzfähig FlexproofX® 1 spritzfähig wird mit der eigens hierfür entwickelten ® FlexproofX 1-Spritzpistole auf die Betonoberfläche aufgespritzt. Je nach Lastfall (Beanspruchungsklasse, Nutzungsklasse) kann FlexproofX® 1 spritzfähig ein- oder zweilagig eingebaut werden. Beim zweilagigen Einbau wird zwischen die erste und zweite Lage das speziell konzipierte FlexproofX® 1-Armierungsgewebe eingelegt.

FlexproofX® 1 NV niedrigviskos Die niedrigviskose Dichtmasse FlexproofX® 1 NV ist leicht roll- und gießfähig. Aufgrund seines selbst nivellierenden Verhaltens eignet sich FlexproofX® 1 NV hervorragend für den Einbau auf horizontalen Flächen (z.B. Balkonsanierung, Wasserdampfdiffusionsbremse, etc.). Auch negativem Wasserdruck hält FlexproofX® 1 NV problemlos stand. 6


flexproof 1 ®

1-KOMPONENTIGE DICHTMASSE

FlexproofX® 1 ist in unterschiedlichen Viskositäten erhältlich, wodurch je nach Anwendung der jeweils einfachste Einbau erfolgen kann.

FlexproofX® 1 2K-Kartuschenmaterial Im Bereich der Dehnungsfugensanierung wird FlexproofX® 1 2K-Kartuschenmaterial mit einer herkömmlichen Kartuschenspritze in die Fuge gespritzt. Die Aushärtung des 2-komponentigen Materials erfolgt unabhängig von der Materialmenge durch einen chemischen Abbindeprozess innerhalb nur weniger Stunden (nach 2 Stunden fest, nach 4 Stunden voll belastbar).

FlexproofX® 1 1K-Kartuschenmaterial FlexproofX® 1 UV 1K-Kartuschenmaterial FlexproofX® 1 1K- / FlexproofX® 1 1K UV-Kartuschenmaterial ist ein hochwertiges, 1-komponentiges Dicht- und Klebematerial mit kurzer Aushärtezeit (Durchhärtung 3 mm pro 24 Stunden, Hautbildung nach 10 bis 15 Minuten). Durch die hohe Shore-Härte besonders widerstandsfähig gegenüber Witterungseinflüssen und chemischen Angriffen. Besonders hohe Witterungsbeständigkeit, insbesondere gegenüber UV-Strahlung, bei FlexproofX® 1 1K UV-Kartuschenmaterial (sehr umfangreicher Prüfbericht).

7


flexproof 1 ®

1-KOMPONENTIGE DICHTMASSE

Bitte fordern Sie unsere aktuellen, vollständigen Prüfzeugnisse an.

8


fleeceproof

1

FleeceproofX® 1 wird eingesetzt zur Abdichtung zwischen zwei Betonierabschnitten. Das innen liegende, beschichtete Fugenblech weist eine einseitige Vliesbeschichtung auf, die sich während des Aushärteprozesses mit dem Frischbeton mechanisch verbindet und deren Polymerlage unter Feuchtigkeitseinwirkung quillt. Dadurch ist eine doppelte Abdichtungsfunktion bei der Abdichtung von Arbeits- bzw. Sollrissfugen gegen drückendes Wasser gegeben. Die Frischbetonverbundwirkung und der sich aus der Quellung entwickelnde Quelldruck verhindern zuverlässig die Unter- und Umwanderung des innen liegenden Fugenblechsystems. Dadurch ist bei der Montage in einer Sohle/Wand-Arbeitsfuge das Fixieren auf der oberen Lage der Bewehrung vollkommen ausreichend (Mindesteinbindetiefe 1. Betonierabschnitt: 3 cm). Eine aufwändige Aufkantung ist nicht erforderlich. Die Fixierung von FleeceproofX® 1 erfolgt mittels eines speziellen FugenblechBefestigungsbügels, mit dem FleeceproofX® 1 auf der oberen Bewehrungslage befestigt wird. Im Stoßbereich wird FleeceproofX® 1 stumpf gestoßen und jeweils hälftig auf die eigens hierfür vorgesehene Fugenblech-Stoßlasche aufgeklebt.

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN _ Elementlänge: _ Breite: _ Dicke: _ Temperaturbeständigkeit:

2,00 m Streifen 6,00 m Rolle 140 mm 1,5 mm -20°C/+70°C

VERPACKUNG 2 m Streifen Bund: 30 lfm Palette: 900 lfm 2 x 6 m Rolle/8 Stk. Fugenblech-Befestigungsbügel/2 Stk. Fugenblech-Stoßlasche Karton: 12 m Palette: 576 lfm Sonderlängen auf Anfrage

ZUBEHÖR Art.-Nr. 13998 Art.-Nr. 13999 Art.-Nr. 30450 Art.-Nr. 30351

9

Fugenblech-Stoßlasche Fugenblech-Befestigungsbügel Polymer-Quellpaste SX® 100 Kartusche 290 ml Polymer-Quellpaste SX® 100 Schlauchbeutel 600 ml


aquaproof 1 ®

FUGENBLECHSYSTEM AquaproofX® 1 ist ein beschichtetes Fugenblechsystem für die innenliegende, streifenförmige Abdichtung von Arbeits-/ Dehnungsfugen. Ausgehend von der Zielsetzung, durch Innovationen die Palette der firmeneigenen Abdichtungssysteme zu erweitern, entstand AquaproofX® 1. Dieses neuartige Fugenblech besticht insbesondere durch seine Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Qualität. Unsere moderne Produktions- und Fertigungsanlage ermöglicht es uns, jedes Sondermaß zu fertigen und zu konfektionieren.

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN _ Elementlänge: 2,0 m/Streifen (Objektbezogene Sonderlängen auf Wunsch möglich) _ VPE: 30 m/Bund – 900 m/Palette _ Rollenware: 6,0 m/Rolle _ VPE: Set 6m/Rolle, 6 Stk. Omegabügel, 2 Stk. Stoßklammer, 504 m/Palette Set 2 x 6m/Rollen, 8 Stk. Fugenblech-Befestigungsbügel, 4 Stk. Stoßklammer, 576 m/Palette _ Breite: 140 mm FUNKTION Das Fugenabdichtungselement AquaproofX® 1 weist einseitig eine stark haftende, reaktive Polymerschicht auf, in der Dipolmoleküle mit dem umgebenden Beton eine dauerhaft wasserundurchlässige Verbindung eingehen. Die extrem hohe Haftung in Kombination mit der dipolaren Wirkung bieten ein doppeltes Maß an Sicherheit. Eine aufwändige Aufkantung ist nicht erforderlich. Durch die zwischenmolekularen Kräfte findet ein extrem dichter Verbund zwischen der Polymerschicht und dem Beton statt. Das Fugenblech AquaproofX® 1, ist resistent gegen sämtliche organische Abwässer. Die Verbindung mit Dehnfugen ist mit einem speziellen Anschluss problemlos möglich. EINSATZGEBIET Alle bauwerkstypischen Arbeitsfugen: Sohle/Sohle, Sohle/Wand, Wand/Wand, Wand/Decke, Decke/Decke. IHRE VORTEILE _ _ _ _ _ _ _ _ _

Allgemeines bauaufsichliches Prüfzeugnis Arbeitsfuge (Einbindetiefe 30 mm) Allgemeines bauaufsichliches Prüfzeugnis Sollrissfuge (Elementwand 0,5 mm / Ortbeton 1,0 mm) Kein vorzeitiges Anquellen der Oberfläche, aufgrund der speziell entwickelten Polymerbeschichtung Extrem hoher Verbund zwischen Polymerschicht und umgebenden Beton durch dipolare Molekularkräfte Lagerung und Verarbeitung witterungsunabhängig (-20°C – +70°C) Einfache Montage Speziell entwickelte BiegeFix Lasche (50 % Einsparung / kein Rödeldraht) Objektbezogene Sonderlängen / Abmessungen auf Wunsch möglich Einbindetiefe entsprechend erforderlicher Nutzungsklasse.

Bitte fordern Sie unser detailliertes Datenblatt und Prüfzeugnis an.

10


aquaproof 1 ®

ORTBETON

MONTAGE ORTBETON AquaproofX® 1 wird mit der beschichteten Seite zur Wasserseite hin eingebaut. Die Einbindetiefe in den ersten Betonierabschnitt muss mindestens 3 cm betragen ( Einbindetiefe entsprechend erforderlicher Nutzungsklasse). Der Einbau von AquaproofX® 1 erfolgt vor dem Betonieren mittig der Fuge, senkrecht auf der oberen Lage der Bewehrung. Im Stoßbereich wird das Fugenblech um ca. 5 cm überlappt. Nach dem Entfernen der Schutzfolie (im Stoßbereich) werden die Enden fest aneinander gedrückt und von oben und unten durch jeweils eine Stoßklammer gesichert.

3,0 cm Mindest-Einbindetiefe

Nach vollständigem Abziehen der unteren Schutzfolie wird das Fugenblech mit dem Omegabügel im Abstand von 50 cm in seiner Lage gegen Verschieben, Auftrieb o. ä. beim Betonieren gesichert. Alternativ zum Omegabügel kann AquaproofX® 1 auch mit dem neuen innovativen Fugenblech-Befestigungsbügel oder mit der BiegeFix Lasche fixiert werden, welche über das Fugenblech gesteckt wird. Das gedrehte Ende einfach um die Bewehrung biegen und mit einer Zange zudrücken. Durch Biegen von Hand wird das Fugenblech dem Fugenverlauf (Ecken, Rundungen) angepasst. Die Verbindungen zwischen vertikalen und horizontalen Fugen erfolgen nach Entfernen der Schutzfolie. Durch festes Andrücken werden die Bleche miteinander verbunden. Mit zwei seitlich aufgesteckten Stoßklammern wird die Verbindung zusätzlich gesichert. Die Schutzfolie muss vor dem Betonieren des zweiten Betonierabschnitts vollständig entfernt werden.

Schritt 1: Stoß Fugenblech an Fugenblech 5 cm überlappend Schritt 2: Stoßklammer über beide Fugenbleche stecken

Schritt 3: Untere Schutzfolie vollständig abziehen

11

Schritt 4: Mit Omegabügel bzw. BiegeFix Lasche auf/an Bewehrung befestigen


aquaproof 1 ®

ELEMENTWAND

MONTAGE ELEMENTWAND AquaproofX® 1 wird mit der beschichteten Seite zur Wasserseite hin eingebaut. Die Einbindetiefe in den ersten Betonierabschnitt muss mindestens 3 cm betragen ( Einbindetiefe entsprechend erforderlicher Nutzungsklasse). Der Einbau von AquaproofX® 1 erfolgt vor dem Betonieren mittig der Fuge, senkrecht auf der oberen Lage der Bewehrung. Im Stoßbereich wird das Fugenblech um ca. 5 cm überlappt. Nach dem Entfernen der Schutzfolie (im Stoßbereich) werden die Enden fest aneinander gedrückt und von oben und unten durch jeweils eine Stoßklammer gesichert. Nach vollständigem Abziehen der unteren Schutzfolie wird das Fugenblech mit dem Omegabügel, im Abstand von 50 cm, in seiner Lage gegen Verschieben, Auftrieb o. ä. beim Betonieren gesichert. Durch einfaches Biegen von Hand wird das Fugenblech dem Fugenverlauf (Ecken, Rundungen) angepasst. In einer Sollrissfuge wird das Blech mit vorab montierten Befestigungslaschen sicher in seiner Lage fixiert. Die Befestigungslaschen sind in der Ebene des erwarteten Sollrisses anzuordnen. Die Verbindungen zwischen vertikalen und horizontalen Fugen erfolgen nach Entfernen der Schutzfolie. Durch festes Andrücken werden die Bleche miteinander verbunden. Mit zwei seitlich aufgesteckten Stoßklammern wird die Verbindung zusätzlich gesichert. Die Schutzfolie muss vor dem Betonieren Betonierabschnitts vollständig entfernt werden.

des

zweiten

12


aquaproof 1 ®

FUGENBLECHSYSTEM

Bitte fordern Sie unsere aktuellen, vollständigen Prüfzeugnisse an.

13


easyproof 1 ®

FUGENBLECHSYSTEM

EasyproofX® 1 ist ein Fugenblechsystem zum einfachen, schnellen und sicheren Abdichten einer Fuge zwischen zwei Betonierabschnitten. Das Fugendichtungselement weist einseitig eine flexibel haftende Schicht auf, in die ein körniges Granulat eingebracht ist. Durch die vorteilhafte Ausgestaltung der Oberflächenrauhigkeit wird eine stabile und feste Verbindung zwischen dem Fugendichtungselement EasyproofX® 1 und dem umgebenden Beton sichergestellt. Eine aufwändige Aufkantung ist nicht erforderlich.

EasyproofX® 1 birgt eine Reihe von Möglichkeiten für den Anwender, insbesondere hinsichtlich einer wirtschaftlicheren Verarbeitung (Verringerung von Verarbeitungsfehlern, Zeitersparnis usw.). Ebenso erhalten Planer und Architekten durch eine Vielzahl von Prüfungen ein Höchstmaß an Sicherheit. Vereinfachte Montage durch optimal geschaffene Befestigungsmöglichkeiten erleichtern den Einbau. Weitere Vorteile sind gegeben durch die absolute Unabhängigkeit gegenüber jeglichen Wetterverhältnissen bei Lagerung und Einbau. Regen, Schnee, Kälte und Hitze beeinflussen weder die Verarbeitung des Fugenblechsystems noch die Dichtigkeit.

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN _Elementlänge: 2,0 m/Streifen _VPE: 30 m/Bund – 900 m/Palette _Rollenware: 6,0 m/Rolle _VPE: Set 6m/Rolle, 6 Stk. Omegabügel, 2 Stk. Stoßklammer, 504m/Palette Set 2 x 6m/Rollen, 8 Stk. Fugenblech-Befestigungsbügel, 4 Stk. Stoßklammer, 576 m/Palette _Breite: 140 mm

Das Verbundverhalten der flexiblen körnigen Oberfläche verhindert zuverlässig die Unterwanderung von Wasser und Luft am Fugendichtungselement EasyproofX® 1. Dadurch ist bei der Montage eine Auflage auf der oberen Lage der Bewehrung (mind. 3 cm) ausreichend, um einem ständig anstehenden Wasserdruck stand zu halten ( Einbindetiefe entsprechend erforderlicher Nutzungsklasse). Das Fugenblechsystem EasyproofX® 1 ist resistent gegen sämtliche organische Abwässer. Die Verbindung mit Dehnfugen ist mit einem speziellen Anschluss problemlos möglich. 14


easyproof 1 ®

FUGENBLECHSYSTEM

EINSATZGEBIET Befestigung BiegeFix Lasche an der Bewehrung

Alle bauwerkstypischen Arbeitsfugen. Geeignet für Ortbeton sowie Elementwände.

EINFACHE MONTAGE EasyproofX® 1 wird mittig der Fuge (Sohle/Sohle, Sohle/Wand, Wand/Wand, Wand/Decke, Decke/ Decke) auf der oberen Lage der Bewehrung mit vorgefertigten Haltebügeln fixiert. Im Stoßbereich wird EasyproofX® 1 um die Breite des an der Längsseite angebrachten Verbindungsstreifens überlappt und mit jeweils einer Stoßklammer von oben und unten gesichert.

BiegeFix Lasche

Fixierbügel Omega

100

geöffnete Arbeitsfuge w=0,25 mm

Wasserfüllung 5 bar

30

Traverse

Druckmessung und Entleerung

2,5

Systemachse Traverse

40

30

Traverse Fugenblech Fugenblech Traverse Stellschraube zur Erzeugung /Justierung der Rissfuge

IHRE VORTEILE _ Keine Schutzfolie abziehen _ Kein vorzeitiges Anquellen der Oberfläche, aufgrund der speziell entwickelten Konstruktion _ Lagerung und Verarbeitung witterungsunabhängig _ Einfache Montage _ Speziell entwickelte BiegeFix Lasche _ Alle Längen lieferbar Bitte fordern Sie unser detailliertes Datenblatt und Prüfzeugnis an. 15


easyproof 1 ®

FUGENBLECHSYSTEM

MONTAGE EasyproofX® 1 wird mit der granulierten Seite wasserseitig eingebaut. Die Einbindetiefe in den ersten Betonierabschnitt muss mindestens 3 cm betragen ( Einbindetiefe entsprechend erforderlicher Nutzungsklasse). Der Einbau von EasyproofX® 1 erfolgt vor dem Betonieren mittig der Fuge, senkrecht auf der oberen Lage der Bewehrung. Die Lagerung und der Einbau sind witterungsunabhängig. Durch einfaches Biegen von Hand wird das Fugenblech dem Fugenverlauf (Ecken, Rundungen) angepasst. Im Stoßbereich wird EasyproofX® 1 um die Breite des an der Längsseite angebrachten Verbindungsstreifens überlappt und mit jeweils einer Stoßklammer von oben und unten gesichert. Bei EasyproofX® 1 entfällt das Entfernen einer Schutzfolie. Mit dem neuen Fugenblech-Befestigungsbügel oder der BiegeFix Lasche wird das Fugenblech in seiner Lage gegen Verschieben, Auftrieb o.ä. beim Betonieren gesichert. Die senkrechten Fugenbleche werden abhängig der Wandausführung (Hohlkammerwände, Ortbetonwände) mittig fixiert. Die Kreuzungspunkte werden durch Stoßklammern gesichert.

Die BiegeFix Lasche wird mit der Laschenseite von oben bzw. unten über das Fugenblech gesteckt. Das gedrehte Ende um die Bewehrung drehen und mit einer Zange einfach zudrücken. Durch den Einsatz der BiegeFix Lasche werden Montagezeiten gegenüber herkömmlichen Montagebügeln um bis zu 50 % reduziert. Der Einsatz von Rödeldraht entfällt ebenfalls. Der Anschluss an Dehnfugen ist mit einem speziellen Anschluss problemlos möglich.

16


easyproof 1 ®

MONTAGE

®

EasyproofX 1

Stoßklammer

Mindestauflage auf oberer Lage der Bewehrung 3,0 cm. Einbindetiefe entsprechend der erforderlichen Nutzungsklasse

3,0 cm

Situation Anschluss Senkrechte an Waagrechte

Geplante Arbeitsfuge

Bodenplatte

Drehen und drücken

BiegeFix Lasche Ecke von Hand gebogen 5 cm

Schritt 1: Stoß Fugenblech an Fugenblech 5 cm überlappend

Schritt 2: Stoßklammer über beide Fugenbleche stecken

Schritt 3: BiegeFix Lasche über beide Fugenbleche stecken

17


easyproof 1 ®

FUGENBLECHSYSTEM

Anwendungsmöglichkeiten von EasyproofX® 1 Situation Ortbeton

Anschluss an Fugenband

18


®

easyproof 1

Bitte fordern Sie unsere aktuellen, vollständigen Prüfzeugnisse an.

19


SollrIsselement Aquaproof 1 ®

Herstellung und Abdichtung von Sollrissfugen AquaproofX® 1 SRE Sollrisselemente werden zur Erzeugung von Sollrissquerschnitten bei Elementwänden und im Ortbeton eingesetzt. Die durch das Sollrisselement verursachte Querschnittsschwächung (in Kombination mit innen- und außenseitig angeordneten Trapezleisten beim Ortbeton) hat kontrollierte Rissbilder zur Folge. Die somit gezielt erzeugten Risse treffen mittig auf das in Wandmitte angeordnete, bauaufsichtlich geprüfte Fugenblech ® AquaproofX 1, wodurch Sollrissquerschnitte zuverlässig und dauerhaft gegen drückendes und nicht drückendes Wasser abgedichtet werden.

AquaproofX® 1 SRE EW (Elementwand) In der bei einer Elementwand vertikal verlaufenden Fuge (definitionsgemäß eine „Sollrissfuge“) wird das Blech mit vorab montierten, zur Wasserseite angeordneten Befestigungslaschen (Mindestbreite der Laschen 7,5 cm, maximaler Abstand zwischen den Laschen 15 cm) sicher in seiner Lage fixiert. Die Befestigungslaschen sind in der Ebene des erwarteten Sollrisses anzuordnen. Die Länge der Laschen, bzw. Schenkel wird in Abhängigkeit der Wandstärke festgelegt. _ AquaproofX® 1 SRE EW Fuge (Wandstärken 24 / 29; 30 / 35) _ AquaproofX® 1 SRE EW Ecke (Wandstärken 24 / 29; 30 / 35)

INNEN INNEN

AquaproofX® 1 Eckelement AquaproofX® 1 Fugenblech

AquaproofX® 1-SRE-EW-Fuge

AquaproofX® 1 SRE EW Eck

AUSSEN

AUSSEN 20


SollrIsselement Aquaproof 1 ®

AquaproofX® 1 SRE OW (Ortbeton) Für den Einbau des AquaproofX® 1-Sollrisselementes im Ortbeton befinden sich auf beiden Seiten des Fugenbleches durchgängige Schenkel, die beidseitig an der Bewehrung befestigt werden. Die Länge der Schenkel wird in Abhängigkeit der Wandstärke festgelegt. _ AquaproofX® 1 SRE OW (Wandstärken 24/29; 30/35)

INNEN

AquaproofX® 1-SRE-OW

AUSSEN Trapezleiste

Bitte fordern Sie unser detailliertes Datenblatt und Prüfzeugnis an.

21


abschalelement ABSCHALELEMENT BODEN/BODEN

StekoX® Abschalelemente bestehen aus feinmaschigem Streckmetall (1,5 mm stark) mit eingeschweißtem Fugenblech. StekoX® Abschalelemente werden als Abschalung (verlorene Schalung) für wasserbelastete Arbeitsfugen (Sohlplatten/ Wänden) eingesetzt. StekoX® Abschalelemente können wahlweise blank oder mit der bewährten Oberflächenbeschichtung des Fugenblechsystems EasyproofX® 1 geliefert werden. Die Standard-Elementlänge beträgt 3,00 m. Stöße können verschweißt oder verklebt werden. StekoX® Abschalelemente werden auftragsbezogen gefertigt.

Anfrage-/Bestellformular H = h1 = h2 = Fugenblechstärke =

ABSCHALELEMENT WAND/WAND

22


abschalelement MONTAGE In Sohlplatten (horizontaler Einbau) sind StekoX® Abschalelemente bis zu einer Höhe von 30 cm selbsttragend. Bei Höhen über 30 cm ist eine konventionelle Abstützung zur Aufnahme des Betondruckes erforderlich. Das StekoX® Abschalelement wird zwischen die Bewehrungslagen gestellt und mittels eines Bindedrahtes oder einer Schweißung befestigt.

ECKELEMENT LINKS

Eckelement links EH = Eh1 = Eh2 = Eh3 = Ü li = Fugenblechbreite = Fugenblechstärke =

ECKELEMENT RECHTS

Eckelement rechts EH = Eh1 = Eh2 = Eh3 = Ü re = Fugenblechbreite = Fugenblechstärke =

23


®

waterproof 100 INJEKTIONSSYSTEM

WaterproofX® 100 – richtungsweisendes Design WaterproofX® 100 ist der erste Injektionsschlauch, der die positiven Eigenschaften eines runden Injektionsschlauches mit den positiven Eigenschaften eines vollflächig aufliegenden Systems durch nach außen gewölbte Auflageflächen in Perfektion vereint. Neben der aus dem Querschnitt resultierenden Stabilität des Injektionsschlauches WaterproofX® 100 steht insbesondere auch die Wirtschaftlichkeit unseres hexagonalen Injektionssystem im Vordergrund: So haben sechseckige Hohlräume von allen möglichen lückenlos aneinander- reihbaren Zellformen das beste Verhältnis von Wandmaterial zu Volumen.

DIA 8,3 mm 13,0 mm

DIA 11,5 mm

8,3 mm

6,2 mm

11,5 mm Mikroschlitze, 3 mm lang, Abstand 10 mm

VORTEILE DURCH AUSGEZEICHNETE TECHNISCHE RAFFINESSEN _ Runder Injektionsschlauch mit vollflächiger Auflage _ Mehrfachverpressung möglich _ Keine Einschränkung bei der Auswahl des Injektionsmaterials PUR-Schaum/PUR-Harz/Epoxidharz/Polymer-Gelmatrix/Zement _ Exklusives Konfektions- und Montagezubehör _ Top Verhältnis von Wandmaterial zu Volumen _ AbP für Mehrfachinjektion/Zementinjektion/PUR-Harzinjektion _ Überlängen problemlos möglich (Überlänge geprüft bis 30 m)

24


®

waterproof 100 MONTAGE

Bei der Entwicklung des genialen Injektionssystem WaterproofX® 100 mit dem einzigartigen, hexagonalen Querschnitt diente uns unter anderem die Natur als Vorbild. Betrachtet man beispielsweise einen Bienenstock, bestehend aus Waben, so gelten folgende Gesetzmäßigkeiten: Eine Wabe ist eine Zelle eines Musters aus flächig angeordneten sechseckigen Hohlräumen. Dabei haben sechseckige Hohlräume von allen möglichen lückenlos aneinanderreihbaren Zellformen das beste Verhältnis von Wandmaterial zu Volumen.

MONTAGE Der Untergrund muss eben und frei von losen Bestandteilen sein und darf keine scharfkantigen Höhensprünge aufweisen. Vor dem Verlegen sind Eisbeläge aufzutauen und stehendes Wasser sowie Zementschlämme vom Untergrund zu entfernen. Die optimale Schlauchlänge beträgt 8 bis 12 m. Überlängen sind möglich. WaterproofX® 100 muss plan auf dem ersten Betonierabschnitt aufliegen. WaterproofX® 100 wird mit Schellen oder Befestigungsgitter montiert. Der Abstand der Schellen bzw. der Fixierpunkte des Befestigungsgitters sollte etwa 10 bis 15 cm betragen. Situationsbedingt muss der Abstand entsprechend verkleinert werden. WaterproofX® 100 wandmittig verlegt ist ideal. Der Abstand des Injektionsschlauchs WaterproofX® 100 zur Außenkante der Fuge muss mindestens 10 cm betragen. Im Stoßbereich überlappt der Injektionsschlauch um 15 cm und wird parallel im Abstand von 3 bis 5 cm aneinander vorbei geführt. Die Anschlüsse an den Varioclix® sind so zu sichern, dass sie jederzeit einwandfrei zugänglich sind.

25


waterproof 100 ®

INJEKTION

INJEKTION _ Vollständiges Füllen des Injektionskanals mit Injektionsmaterial. _ Verschließen des Varioclix®. _ Druckaufbau durch Materialförderung über Injektionsanlage. Mikroschlitze öffnen bei geringem Druck (1 bar), Austritt des Injektionsmaterials in die zu injizierenden Bereiche.

_ Durch die im Produktionsprozess optimal erzeugte Porenstruktur wird ein Eindringen von Zementwasser nach dem Verpressvorgang oder während des Betonierens verhindert. _ Durch die Relaxation der beim Verpressvorgang komprimierten Ummantelung werden die Mikroöffnungen nach erfolgter Injektion wieder verschlossen. Der Injektionskanal kann gespült werden, ohne dass Injektionsgut zurück in den Injektionsschlauch gelangt. _ Der Spülvorgang ermöglicht jederzeit eine weitere Injektion des Systems.

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN

VERPACKUNG

Profil: hexagonal Farbe: blau transparent Außendurchmesser: 13 mm Innendurchmesser: 8,3 mm Meterangabe in Abständen von 1 m

Haspel: Palette:

Maße der Austrittsöffnungen Länge: 3 mm Öffnungsabstand: ca. 10 mm

Bitte fordern Sie unser detailliertes Datenblatt und Prüfzeugnis an.

120 m 3.360 m

26


waterproof 100 ®

Bitte fordern Sie unsere aktuellen, vollständigen Prüfzeugnisse an.

27


waterproof 1 ®

INJEKTIONSSYSTEM

WaterproofX® 1 wird eingesetzt zur Abdichtung von Arbeitsfugen zwischen zwei Betonierabschnitten. Dieser bauaufsichtlich geprüfte Injektionsschlauch weist nach allen Seiten in regelmäßigen Abständen Austrittsöffnungen auf, die dem Schlauch optimale Verpresseigenschaften verleihen. Die Wahl des Injektionsmaterials wird nicht eingeschränkt, alle am Markt befindlichen Materialien können mit WaterproofX® 1 verpresst werden. Durch den optimalen Aufbau des Injektionsschlauches kann bei geringem Materialverbrauch das maximale Ergebnis erzielt werden, auch ist eine Mehrfachverpressung (Feinstzement, Polymer-Gelmatrix) möglich.

IHRE VORTEILE

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN _ _ _ _ _

Profil: Farbe: Außendurchmesser: Innendurchmesser: Abstände der Meterangaben:

rund blau 13 mm 6 mm 1 m

_ Hervorragende Verlegeeigenschaften _ Handliche Rollenverpackung _ Unkompliziertes Ablängen des Injektionsschlauches durch Längenmarkierungen auf WaterproofX® 1 _ Wirtschaftliches Verarbeiten durch einfache Konfektions- und Montagezubehörteile _ Injizierbar mit allen am Markt befindlichen Injektionsmaterialien (PUR Harz, PUR Schaum, EP Harz, Polymer-Gelmatrix, Feinstzement) _ Geringer Materialverbrauch durch optimalen Innendurchmesser _ Bauaufsichtlich geprüft _ Mehrfach injizierbar (mit Polymer-Gelmatrix, Feinstzement) _ Überlängen problemlos möglich (geprüft bis 30 m) VERPACKUNG _ Haspel: _ Palette:

120 m 3360 m

MASSE DER AUSTRITTSÖFFNUNGEN INJEKTIONSMATERIAL _ Länge: _ Öffnungsabstand:

ca. 3 mm ca. 10 mm

PUR Harz | PUR Schaum | EP Harz | Polymer-Gelmatrix | Feinstzement

28


waterproof 1 ®

INJEKTIONSSYSTEM

Der Schlauchkörper weist nach allen Seiten in regelmäßigen Abständen Austrittsöffnungen auf, die dem Schlauch optimale Verpresseigenschaften verleihen. Die Wandungsstärke des Injektionsschlauchs ist in Abhängigkeit der Materialeigenschaften so gewählt, dass sich beim Injektionsvorgang die Mikroöffnungen bei 1 bar öffnen und das Injektionsgut von dort in den zu injizierenden Bereich im Bauteil gelangt. Somit wird eine sichere und dauerhafte Abdichtung der Arbeitsfuge erzielt. Die Mikroöffnungen verhindern zuverlässig das Eindringen von Betonschlämme und Fremdkörpern in den Injektionsschlauch. Durch die Relaxation der beim Verpressvorgang komprimierten Ummantelung werden die Mikroöffnungen nach erfolgter Injektion wieder verschlossen. Der Injektionskanal kann gespült werden, ohne dass Injektionsgut zurück in den Injektionsschlauch gelangt. Nach der Spülung steht der Injektionskanal für weitere Verpressungen zur Verfügung.

PRÜFKÖRPER

40

Wasserfüllung 5 bar

Traverse

30

30

geöffnete Arbeitsfuge w=0,25 mm

Druckmessung und Entleerung

2,5

Systemachse Traverse

100

Injektionsschlauch

Injektionsschlauch Traverse

Stellschraube zur Erzeugung /Justierung der Rissfuge

Bitte fordern Sie unser detailliertes Datenblatt und Prüfzeugnis an.

29


waterproof MONTAGE

®

1 Die wesentliche Voraussetzung für die Dichtigkeit der Fuge ist die einwandfreie Montage des Injektionssystems WaterproofX® 1. Folgende Punkte sind bei der Montage zu beachten: _ Die Standard-Schlauchlänge beträgt 10 m _ Überlängen sind problemlos möglich

_ WaterproofX® 1 muss plan auf dem ersten Betonierabschnitt aufliegen. _ WaterproofX® 1 wird mit Schellen oder Befestigungsgitter montiert. Der Schellenabstand sollte ca. 15 cm betragen. Situationsbedingt muss er entsprechend angepasst werden.

_ WaterproofX® 1 wandmittig verlegt ist ideal. _ Der Abstand des Schlauchkörpers WaterproofX® 1 zur Außenkante der Fuge muss mindestens 10 cm betragen. _ Im Stoßbereich überlappt der Schlauch um 15 cm und wird parallel im Abstand von 5 cm aneinander vorbei geführt. _ Die Anschlüsse Varioclix® sind so zu montieren, dass sie jederzeit einwandfrei zugänglich sind.

30


waterproof

®

1

VERPRESSVORGANG

WaterproofX® 1 ermöglicht aufgrund seiner Konstruktion eine Verpressung mit geringem Druck, welche im Gegensatz zu einer Verpressung mit hohem Druck ein Höchstmaß an Sicherheit bietet. Nach Aushärten des Betons (frühestens nach 28 Tagen) wird der Schlauchkörper fachgerecht in Anlehnung an das DBV-Merkblatt „Verpresste Injektionsschläuche für Arbeitsfugen“ verpresst. Für die Verpressung stehen verschiedene Varianten zur Verfügung: Verpressung über Verpressenden (gewebearmierter PVC-Schlauch) oder Varioclix®.

1 Durchgängigkeit des Schlauchkörpers durch Spülen mit Wasser oder Luft prüfen. 2 Über den Anschluss (Verpressenden oder Varioclix®) wird der Schlauchkörper verpresst bis am offenen Ende Injektionsgut austritt. Dieser wird mit einem Verpressnippel verschlossen, sobald Injektionsgut blasenfrei austritt. 3 Das Abfließen/Ausbreiten des Injektionsmaterials in die Betonierfuge kann während der Verpressung am Druckmanometer der Verpresspumpe beobachtet werden. 4 Innerhalb der Verarbeitungszeit des Materials erfolgt die Nachverpressung bis zur Druckkonstanz. Bleibt der Druck konstant, nimmt die Betonierfuge kein Material mehr auf und der Verpressvorgang ist somit abgeschlossen. 5 Das im Injektionskanal befindliche Injektionsmaterial wird mittels einer Wasserpumpe (Spülpumpe einer 2-K Anlage) nahezu drucklos gespült. 6 Nach der Spülung steht der Injektionskanal für weitere Verpressungen zur Verfügung.

1

Leckage im Beton

4

2

Wasserberührtes Bauteil

3

Austritt des Injektionsmaterials

5

6 >> Wiederverpressung möglich

Verpresster WaterproofX® 1 31

WaterproofX® 1 gespült


wP40 meter 1 set WEITERE SETS AUF ANFRAGE.

WPX1 SET Preisbewusste Fugenabdichtung im WPX1 SET verbunden mit einem Höchstmaß an Sicherheit. Anwendungstechnische Prüfung für WaterproofX® 1 der Materialforschungs- und Prüfungsanstalt für das Bauwesen Leipzig e.V., Untersuchungsbericht Nr. UU II / 01-140.

IHRE VORTEILE _ Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis für WaterproofX® 1 _ Hervorragende Verlegeeigenschaften _ Handliche 10-Meter-Stücke _ Wirtschaftliches Verarbeiten _ Inklusive einfacher Montagezubehörteile

VERPACKUNG _ _ _ _ _ _

4 x 10 m WaterproofX® 1 4 Stück Varioclix® 200 Stück Schlagdübel 200 Stück Schellen 3 Stück Hammerbohrer ø 5 mm Verlegeanleitung in Wort und Bild (in acht Sprachen)

3,0 cm 15,0 cm

®

WaterproofX 1 und Montagezubehör

Im Stoßbereich 15 cm überlappen und 3 cm aneinander vorbeiführen

15,0 cm

10,0 cm

Abstand zur Außenkante beträgt 10 cm

Fertig verlegter Injektionsschlauch ® WaterproofX 1

32


waterproof

Bitte fordern Sie unsere aktuellen, vollständigen Prüfzeugnisse an.

33

®

1


S 1

INJEKTIONSSYSTEM

SX 1 wird eingesetzt zur Abdichtung von Arbeitsfugen zwischen zwei Betonierabschnitten. Injektionssystem SX 1 ist der erste runde Injektionsschlauch, welcher vollflächig aufliegt. Die in Schlauchlängsrichtung halbrund verlaufenden Vertiefungen verleihen dem Injektionssystem einen einmalig flächigen Fugenkontakt. Diese Konstruktion sorgt für die Flexibilität des Systems und ermöglicht dadurch ein wirtschaftliches Verlegen. Der vollflächige Fugenkontakt, der durch den Einsatz eines Montagegitters unterstützt werden kann, garantiert bei der Injektion ein Höchstmaß an Sicherheit des Systems.

IHRE VORTEILE _ Unkompliziertes Ablängen des Schlauchkörpers durch Längenmarkierungen auf SX 1 _ Durchströmung des Injektionsguts auch bei starkem Abknicken des Schlauchs durch sternförmige Innengeometrie gewährleistet _ Umfangreiches Zubehör für jede Anwendung _ Vollflächige Auflage

Montage mit Befestigungsgitter

Bitte fordern sie unser detailliertes Datenblatt und Prüfzeugnis an.

Montage mit Schellen

34


S 1

INJEKTIONSSYSTEM

Bitte fordern Sie unsere aktuellen, vollst채ndigen Pr체fzeugnisse an.

35


waterproof

®

1oo FSI

INJEKTIONSSYSTEM

WaterproofX® 100 FSI ist ein Injektionsschlauch insbesondere für Firstspaltinjektionen mit mineralischen Injektionsmaterialien. WaterproofX® 100 FSI ist ein neu entwickelter, mit besonders großem Innen-Querschnitt ausgeführter Injektionsschlauch, aus einem speziell formulierten Kunststoff, der sich vor allem durch seine leichte Verarbeitbarkeit auszeichnet. Er übernimmt die Aufgabe der Transportleitung, durch die nach dem Betonieren das Verpressgut injiziert wird. Der Injektionsschlauch weist nach allen Seiten in regelmäßigen Abständen Austrittsöffnungen auf, die dem Schlauch optimale Verpresseigenschaften verleihen. Die Wandungsstärke des Injektionsschlauches ist in Abhängigkeit der Materialeigenschaft so gewählt, dass beim Injektionsvorgang die Mikroöffnungen bei geringem Druck öffnen und das Injektionsgut von dort in den zu injizierenden Bereich im Bauteil gelangt.

PROFILBESCHREIBUNG _ _ _ _ _

Profil: Farbe: Außendurchmesser: Innendurchmesser: Meterangabe in Abständen von:

INJEKTIONSMATERIAL rund / hexagonal blau transparent ca. 22 mm ca. 16 mm

Zementleim | PUR Harz PUR Schaum | EP Harz Polymer-Gelmatrix Feinstzement

1m

MASSE DER AUSTRITTSÖFFNUNGEN _ Länge: _ Öffnungsabstand:

ca. 2 cm ca. 5 cm

VERPACKUNG _ Haspel: _ Palette:

ca. 100 m ca. 2.800 m

36


polyproof 1 InJekt polyproof 1 InJekt sw ®

®

PolyproofX® 1 Injekt / PolyproofX® 1 Injekt SW wird eingesetzt zur Abdichtung zwischen zwei Betonierabschnitten. PolyproofX® 1 Injekt / PolyproofX® 1 Injekt SW ist die Zusammenführung zweier aktiver, geprüfter Fugenabdichtungssysteme, bestehend aus dem bauaufsichtlich geprüften Injektionsschlauch WaterproofX® 100 und dem bauaufsichtlich geprüften chemischen Quellband PolyproofX® 1/ PolyproofX® 1 SW. Im System übernimmt das Quellband PolyproofX® 1 die sofortige, d.h. die Primärabdichtung. Durch den durch die Quellung verursachten Quelldruck des aus TPE bestehenden Quellbandes wird die Fuge sicher und zuverlässig abgedichtet. PolyproofX® 1 SW ist die speziell für SalzWasser konzipierte Variante. Spezielle hydrophile Polymere stellen auch unter Salzwasser-Bedingungen einen kontrollierten Quellvorgang sicher. Der im Kern befindliche einzigartige WaterproofX® 100 kann im Bedarfsfall einfach oder mehrfach (mit Feinstzement, Polymer-Gelmatrix) injiziert werden. Dabei sind Überlängen bis 30 m problemlos möglich. Durch die nach unten offene Konstruktion des Quellbandes liegt der Injektionsschlauch vollflächig auf der Fuge auf, so dass sich das Injektionsmaterial vollflächig in der Fuge verteilen kann.

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN _ _ _ _ _ _

Profil:

Konsistenz: Farbe Kern: Farbe Ummantelung: Quellvermögen: Regenschutz:

Abmessung außen 19 x 23 mm Abmessung Injektionsschlauch außen: 13 mm, innen: 8,3 mm Ummantelung plastisch dunkelblau hellblau ca. 450 % 24 Stunden

VERPACKUNG _ _ _ _

VPE: VPE SET: Palette: Lagerung:

60 lfm / Haspel 5 Rollen à 8 m + 200 Schellen + 5 Varioclix® 1.680 m trocken, vor mechanischer Beschädigung schützen

VERARBEITUNGSTEMPERATUR

37

_ Verlegung: _ Injektion:

-20°C – +70°C > +5°C (Bauteil, Material)


bentoproof InJekt PLUS

KOMBINIERTES QUELLINJEKTIONSSYSTEM Bentoproof Injekt PLUS ist die Zusammenführung zweier aktiver Fugenabdichtungssysteme. Es besteht aus dem bauaufsichtlich geprüften Injektionsschlauch WaterproofX® 1 und dem ebenfalls bauaufsichtlich geprüften Bentonit-Quellband Bentoproof black/ Bentoproof black PLUS. Diese praktische Kombination garantiert dem Anwender ein Höchstmaß an Sicherheit und Dichtigkeit. Beim Bentoproof Injekt PLUS verhindert die Schutzummantelung zuverlässig das vorzeitige Quellen, der Einbau erfolgt witterungsunabhängig. Der Abbindeprozess des Betons löst die Schutzummantelung auf. Im System übernimmt das Bentonit-Quellband Bentoproof black die sofortige, d.h. die Primärabdichtung. Der im Kern befindliche WaterproofX® 1 kann im Bedarfsfall zusätzlich injiziert werden (Mehrfachinjektion, abhängig vom Verpressmaterial, möglich). Somit wird das System höchsten Qualitätsansprüchen gerecht.

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN _ _ _ _ _

Profil: Abmessung außen 20 x 25 mm Abmessung Kern Ø außen: 13 mm, innen: 6 mm Länge: 8 m Stück konfektioniert Konsistenz: plastisch Farbe Kern: blau Farbe Ummantelung: schwarz

VERPACKUNG / LAGERUNG _ VPE SET: 5 Rollen à 8 m + 40 m Haltegitter + 5 Varioclix® _ Palette: _ Lagerung:

800 m trocken, vor mechanischer Beschädigung schützen

Bentoproof Injekt Schelle

VERARBEITUNGSTEMPERATUR

Bentoproof Injekt

_ Verlegung: _ Injektion:

Schlauchverbinder

-20°C – +70°C > +5°C (Bauteil, Material)

PVC-Schlauch 38


bentoproof InJekt PLUS MONTAGE

Der Untergrund muss eben und frei von losen Bestandteilen sein und darf keine scharfkantigen Höhensprünge aufweisen. Vor dem Verlegen sind Eisbeläge aufzutauen und stehendes Wasser sowie Zementschlämme vom Untergrund zu entfernen. Das Quellinjektionssystem wird wahlweise mit Schellen oder mit Kontaktkleber SuperX 1 vollflächig auf dem ersten Betonierabschnitt zwischen der Bewehrung mittig der Fuge befestigt.

PVC-Schlauch Varioclix® mit Metallstreifen

Schlauchverbinder Bentoproof Injekt Schelle

Die Entlüftungsenden werden im Varioclix®, welcher an der Bewehrung befestigt wird, zusammengeführt. Die geschützte Lage, sowie die Kennzeichnung der Anschlüsse (Varioclix®) sind für das eventuelle spätere Verpressen sicherzustellen.

39


varIoclIx

®

INJEKTIONSSCHLAUCH ZUBEHÖR Varioclix® ist ein revolutionärer Injektionsschlauchanschluss, für sämtliche Verlegesituationen und passend für alle StekoX® Injektionsschlauchsysteme. _ Sämtliche Verlegesituationen möglich _ Der Grundgedanke: Aus einem Varioclix® können entweder durch Trennen zwei Einzelpacker hergestellt werden oder durch Klipsen zweier Varioclix® beliebig viele Packervarianten erzeugt werden.

_ Auch ungerade Packeranordnungen können auf diese Art zusammengestellt werden. _ Der neue Packer wird entweder an die Schalung genagelt (ohne Abdeckkappe), mit einem Metallstreifen an der Bewehrung arretiert (Stärke der Abdeckkappe entspricht der Betondeckung) oder mit einer Bodenbefestigung auf der Sohle befestigt. Die Abdeckkappe entspricht der Brandschutzverordnung.

40


varIoclIx

®

INJEKTIONSSCHLAUCH ZUBEHÖR

Varioclix® getrennt

Varioclix® 3-fach

Situation in der Schalung Einsatz des Varioclix® (auch bei konfektioniertem Injektionsschlauch möglich)

Varioclix® mit Metallstreifen

Varioclix® doppelt für Bodenbefestigung

Situation in der Schalung Einsatz des Varioclix® (Befestigung an der Bewehrung sowie am Boden möglich)

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN VERPACKUNG _ Farbe: schwarz Moosgummiabdeckung in unterschiedlichen Farben erhältlich (schwarz, grau) _ Maße: 7,4 x 5,8 x 6,0 cm Sollbruchstelle zum Trennen mittig Steckverbindung mit Zapfen

41

_ Karton: Varioclix® 30 Stück Varioclix® mit Metallstreifen 30 Stück Varioclix® für Bodenbefestigung 30 Stück


VarIoclIx

Passt WaterproofX® 100

®

SX 1

Varioclix® zum Nageln an die Schalung

Varioclix® mit Metallstreifen, für erhöhte Betondeckung (variabel)

Varioclix® mit Metallstreifen

PolyproofX® 1 Injekt

und

Varioclix® zum Annageln, Dreier-Kombination

Varioclix® mit Metallstreifen und blauer Kappe

Varioclix® mit Metallstre 42


VarIoclIx

n,

Varioclix®

Varioclix® mit Metallstreifen

Immer WaterproofX® 1

Varioclix® mit Bodenbefestigung

Varioclix® mit Metallstreifen

eifen 43

Bentoproof Injekt PLUS

Bentoproof Injekt

überall

®


zubehör

INJEKTIONSPUMPEN MEMBRANPUMPE SX® -200 Technische Daten: Anschlusswert 230 V/2 A/50Hz Betriebsdruck stufenlos einstellbar 5 – 200 bar Motorleistung 0,75 kW Fördermenge 2,1 l / min Gewicht 22 kg Höhe/Breite/Länge aufgebaut 50 / 28 / 75 cm

Lieferumfang: SX® -200 mit 6 Liter Materialbehälter, Druckmesseinheit, 5 m HD-Materialschlauch, HD-Kugelhahn mit Mundstück

44


zubehör

INJEKTIONSPUMPEN

HANDHEBEL-KOLBENPUMPE SX® -20 Technische Daten: Betriebsdruck – nach Druckkraft Fördermenge Gewicht Höhe / Breite / Länge aufgebaut Höhe / Breite / Länge Transport

0 – 200 bar 10 cm3 / hub 16 kg 68 / 40 / 88 cm 63 / 40 / 88 cm

Lieferumfang: SX® -20 mit Druckmesseinheit, 6 Liter Materialbehälter, 3 m HD-Materialschlauch, HD-Kugelhahn mit Mundstück;

HANDHEBEL-KOLBENPUMPE SX® -10 Technische Daten: Betriebsdruck – nach Druckkraft Fördermenge Fassungsvermögen Gewicht Höhe / Breite / Länge aufgebaut

Lieferumfang: SX® -10 mit Peitsche und Mundstück

45

0 – 100 bar 2 cm3 / hub 0,5 l 1,2 kg 13 / 6 / 35 cm


zubehör

INJEKTIONSPUMPEN 2K-ANLAGE SX® 1000 2-Komponenten-Injektionspumpe mit externer Spülmittelpumpe. Eigenschaften Die 2K–Anlage SX® 1000 ist eine kompakte, leichte 2-Komponenten-Injektionspumpe, die speziell für die Verarbeitung von Acrylatgelen entwickelt wurde. Die Fördermenge der Materialkomponenten (A- und B-Komponente) erfolgt durch Druckluft, die beide Materialkolben antreibt. Dadurch kommt es zu einer Zwangsförderung von 1:1. Mischfehler können somit nicht auftreten. Die externe Spülmittelpumpe zur Förderung von Wasser dient zur Reinigung des Verpresskopfes, der Peitsche und des Injektionspackers, bzw. Injektionsschlauches. Somit können auch Acrylatgele mit sehr geringen Topfzeiten zuverlässig verarbeitet werden. Die 2K-Anlage SX® 1000 eignet sich auf Grund ihrer Baugröße besonders für Injektionen mit kleineren Materialverbräuchen, z.B. Injektionsschlauchverpressung oder Rissinjektion.

Technische Daten: _ Übersetzungsverhältnis Luftmotor 1:25 _ Arbeitsdruck 10 – max. 200 bar _ Mischungsverhältnis 1:1 _ Maximale Fördermenge max. 8,5 l / min. _ Abmessung Höhe 75 x Breite 45 x Tiefe 50 cm _ Gewicht ca. 50 kg _ Effektiver Luftbedarf max. 500 l / min. _ Länge Hochdruckschlauchpaket 10 m _ Verpresskopf 3-Hebelmechanik _ Lieferform Pumpe komplett mit Hochdruckschlauchpaket und Verpresskopf _ Zubehör Sicherheits-Schnellverschlusskupplungen für die Hochdruck schläuche

46


zubehör

BOHRPACKER

StekoX® FIBERGLAS-BOHRPACKER (1) Technische Daten: _ Abmessung: 115 mm x 13 mm _ Bohrloch ø: 14 mm _ Material: Kohlefaserverstärkter Polyamid

IHRE VORTEILE _ _ _ _

Einfach entfernbar durch Abschlagen (Sollbruchstelle) Keine Korrosion möglich Injektionsdruck geprüft bis 300 bar Abdichtung 2-fach

BAUSTELLEN-FIBERGLAS-TAGESPACKER (2) Der Baustellen-Fiberglas-Tagespacker ist geeignet für sofortiges Entfernen nach der Verpressung. Das Rückschlagventil am Ende des Packers verhindert sicher den Rückfluss des injizierten Verpressmaterials.

Fiberglaspacker (1) (1) Flachkopfnippel (2) Kugelkopfnippel

(2)

Art.-Nr. 60100

Tagespacker

(3)

(3) Flachkopfnippel (4) Kugelkopfnippel (4)

Art.-Nr. 60110 47


zubehör

VERPRESSMATERIAL

STEKOX® PUR-INJEKTIONSHARZ Das StekoX® PUR-Injektionsharz wird zum Schließen, Abdichten und begrenzt dehnfähigen Füllen von trockenen, feuchten oder wasserführenden Rissen eingesetzt und dient als nachträgliche Horizontalsperre gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit bei Ziegel-, Bruch- und Naturstein- sowie Mischmauerwerken. Ein weiterer Einsatzzweck von StekoX® PUR-Injektionsharz ist die Abdichtung von Arbeitsfugen im Stahlbetonbau durch das Verpressen von Injektionsschläuchen. Wenn die Risse stark wasserführend sind, muss vorab mit SX PUR-Injektionsschaumharz vorinjiziert werden. EIGENSCHAFTEN _ 2-Komponenten-PUR-Harz _ Ideal zum Verpressen der StekoX® -Injektionsschlauchsysteme WaterproofX® 1, WaterproofX® 100, SX® 1, PolyproofX® 1 Injekt und Bentoproof Injekt _ Komp. A und Komp. B entsprechend dem Mischungsverhältnis 1:1 homogen vermischen _ Verarbeitungstemperatur: > 5°C (Bauteil, Material) _ Topfzeit (1l / 20°C): ca. 1,5 Stunden _ 2,1 kg / 25,5 kg / 51 kg _ Reinigung: StekoX® Reiniger A, bzw. B

STEKOX® PUR-INJEKTIONSHARZ PLUS StekoX® PUR-Injektionsharz PLUS wird analog zu StekoX® PUR-Injektionsharz zum Schließen, Abdichten und begrenzt dehnfähigen Füllen von trockenen, feuchten oder wasserführenden Rissen eingesetzt und dient als nachträgliche Horizontalsperre gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit bei Ziegel-, Bruch- und Naturstein- sowie Mischmauerwerken. Insbesondere auch für die Verpressung von Injektionsschläuchen ist StekoX® PUR-Injektionsharz PLUS hervorragend geeignet. StekoX® PUR-Injektionsharz PLUS ist absolut lösungsmittelfrei, von der Bundesanstalt für Straßenwesen gemäß ZTV-ING, Teil 3, Abschnitt 5 (Riss) in der BASt-Liste eingetragen und erfüllt als 2-Komp.-Injektionsharz die Anforderungen der KTW-Empfehlungen an groß- und kleinflächige Dichtungen (D1 und D2) im Trinkwasserbereich. EIGENSCHAFTEN _ 2-Komponenten PUR-Harz _ Ideal zum Verpressen der StekoX® -Injektionsschlauchsysteme WaterproofX® 1, WaterproofX® 100, SX® 1, PolyproofX® 1 Injekt und Bentoproof Injekt _ Komp. A und Komp. B entsprechend dem Mischungsverhältnis 2:1 homogen vermischen _ Topfzeit (20°C): ca. 50 Minuten (+/- 10 Minuten) _ Verarbeitungstemperatur: > 5° C (Bauteil, Material) _ 7,75 kg / 15,5 kg _ Reinigung: StekoX® Reiniger A, bzw. B

48


zubehör

VERPRESSMATERIAL

SX SCHAUMSTOP SX® SchaumStop ist ein feuchtigkeitsreaktives Injektionsschaumharz zum Schließen unter Druck stehender, wasserführender Risse und Leckagen. Das Injektionsschaumharz ist schnell schäumend und hat eine 30 bis 50-fache Volumenvergrößerung. Zur dauerhaften Abdichtung muss mit einem StekoX® PUR-Injektionsharz nachinjiziert werden. Zum noch schnelleren Stoppen von großen Wasserzuflüssen kann SX SchaumStop vor dem Gebrauch StekoX® Beschleuniger zur Steigerung der Reaktivität beigefügt werden. EIGENSCHAFTEN _ _ _ _ _ _ _

SX®-PUR-Schaumharz 1-komponentig Topfzeit: Reaktion setzt nach Wasserkontakt ein Verarbeitungstemperatur: 0 – 40°C 1,1 kg / 5,5 kg / 22 kg Reinigung: StekoX® Reiniger A, bzw. B StekoX® Beschleuniger 4,5 kg / 19 kg

StekoX® EP-HARZ StekoX® EP-Harz wird zum Schließen und kraftschlüssigen Verbinden von trockenen Rissen in Betonteilen, vorgespannten Betonelementen etc. eingesetzt. Das farblose StekoX® EP-Harz härtet volumenkonstant zu einem festen Harz mit hoher Flankenhaftung aus und ermöglicht somit kraftschlüssige Verbindungen von Bauteilen. StekoX® EP-Harz ist von der Bundesanstalt für Straßenwesen für die Anwendung (EP-I und EP-T) gemäß ZTV-RISS 93 zugelassen (BASt-Liste, siehe EG-Konformitätserklärung). StekoX® EP-Harz erfüllt die Anforderungen der KTW-Empfehlungen an kleinflächige Dichtungen im Trinkwasserbereich. EIGENSCHAFTEN _ 2-Komponenten EP-Harz _ Komp. A und Komp. B entsprechend dem Mischungsverhältnis 2:1 homogen vermischen _ Topfzeit (1 l, 20°C): ca. 110 min _ Verarbeitungstemperatur: > 8° C (Bauteil, Material) _ 7,0 kg / 14,0 kg _ Reinigung: StekoX® Reiniger A, bzw. B 49


zubehör

POLYMER-GELMATRIX

POLYMER-GELMATRIX SX T SX T ist eine 4K-Polymer-Gelmatrix zur Abdichtung von Bauwerken durch Injektion. Die Polymer-Gelmatrix ist ein dünnflüssiges, wassermischbares, reaktives Injektionsmaterial auf Polymerbasis, das mit einer 2-Komponenten-Injektionsanlage verarbeitet wird. Es wird in wasserähnlicher Konsistenz in die Bauwerksteile gepresst und härtet dort in Poren und Rissen aus. Durch seine hohe Klebrigkeit haftet das Gel hervorragend an allen mineralischen Untergründen und Metallen bei gleichbleibend hoher Elastizität. Der Abbindeprozess von SX T verläuft linear und stetig, wodurch sich die PolymerGelmatrix insbesondere für die Injektion von mehrfach verpressbaren Injektionsschläuchen eignet, indem der Injektionsschlauch mit Wasser gespült werden kann. EIGENSCHAFTEN _ SX T ist ein 4-Komponenten-System _ Die Verarbeitung der Komponenten (Komp. 1: bestehend aus A1 und A2 und Komp. 2: bestehend aus B1 und B2) erfolgt im Volumenverhältnis 1:1 _ Reaktionszeit bei Einhaltung der entsprechenden Mengen: ca. 5 Minuten _ Verarbeitungstemperatur: + 5 °C (Bauteil, Material) _ 10,524 kg _ Reinigung: StekoX® Reiniger A POLYMER-GELMATRIX SX H SX H ist eine 4K-Polymer-Gelmatrix zur Abdichtung von Bauwerken durch Injektion. Die Polymer-Gelmatrix ist ein dünnflüssiges, wassermischbares, reaktives Injektionsmaterial auf Polymerbasis, das mit einer 2-KomponentenInjektionsanlage verarbeitet wird. Es wird in wasserähnlicher Konsistenz in die Bauwerksteile gepresst und härtet dort in Poren und Rissen aus. Durch seine hohe Klebrigkeit haftet das Gel hervorragend an allen mineralischen Untergründen und Metallen bei gleichbleibend hoher Elastizität. Durch die spezielle Rezepturformulierung kann SX H insbesondere auch dort verpresst werden, wo nicht kontinuierlich Wasser ansteht. Das hohe Wasserrückhaltevermögen von SX H ermöglicht somit auch den Einsatz der Polymer-Gelmatrix in Wasserwechselzonen. EIGENSCHAFTEN _ SX H ist ein 4-Komponenten-System _ Die Verarbeitung der Komponenten (Komp. 1: bestehend aus A1 und A2 und Komp. 2: bestehend aus B1 und B2) erfolgt im Volumenverhältnis 1:1 _ Reaktionszeit bei Einhaltung der entsprechenden Mengen: von ca. 32 Sekunden bis 3 Minuten _ Verarbeitungstemperatur: + 5 °C (Bauteil, Material) _ 27,5 kg _ Reinigung: StekoX® Reiniger A

50


zubehör

POLYMER-GELMATRIX

STEKOX® INJEKT 01 / INJEKT 05 StekoX® Injekt 01 / Injekt 05 ist ein schrumpffreier, gebrauchsfertiger, hochfeiner Injektionsmörtel auf Zementbasis, welcher sich sehr gut über Injektionslanzen injizieren lässt (Injekt 01 ist das feinere Material). Er zeichnet sich durch seine guten Fließeigenschaften aus und schützt aufgrund seiner alkalischen Wirkung die Bewehrung vor Korrosion. Insbesondere durch seine hohen Früh- und Endfestigkeiten kann er sowohl bei der Rissverpressung von Fugen und Hohlräumen in Mauerwerk und Beton, als auch für die Gebirgsverfestigung im Berg-, Tunnel-, und Tiefbau eingesetzt werden.

STEKOX® FEIN-INJEKTIONSZEMENT StekoX® Fein–Injektionszement ist ein mineralisches, einkomponentiges Injektionsmittel auf Basis von Feinstzementen. StekoX® Fein–Injektionszement eignet sich für die Injektion in Risse ab Rissbreiten von 0,2 mm, für die Hohlraumverfüllung sowie für die Verfestigung von Beton und Mauerwerk. Im Gegensatz zu vergleichbaren Mikrofeinzementen ist StekoX® Fein–Injektionszement einkomponentig und muss deshalb nicht mit einem Kolloidalmischer aufgerührt werden.

STEKOX® REINIGER StekoX® Reiniger A Reinigungsmittel für Pumpen und Geräte. Geeignet für alle StekoX® Harze in flüssigem bzw. noch nicht ausgehärtetem Zustand. Organisches Lösungsmittelgemisch, brennbar und farblos. StekoX® Reiniger B Reinigungsmittel mit sehr hoher Lösekraft zum Anlösen bzw. Anquellen von bereits ausgehärteten Harzen, z.B. Injektionsschaumharzen. Organisches Lösungsmittel, brennbar und farblos.

51


polyproof 1 ®

POLYMER-QUELLBAND 20 x 5 mm

20 x 2 mm

20 x 5 mm 20 x 10 mm

20 x 10 mm 30 mm 2030xx 20 mm

Ø 30 mm

30 x 30 mm

ø 30 mm

30 x 30 mm

PolyproofX® 1 ist ein unter Feuchtigkeitseinwirkung quellfähiges, thermoplastisches Elastomer, das sich durch hohe Elastizität und Reißfestigkeit auszeichnet. PolyproofX® 1 findet in den verschiedensten Konstruktionen des Schacht- und Fertigteilbau, sowie im Tübbingbau eine breite Anwendung. Die Quellfähigkeit erfolgt über spezielle hydrophile Polymere, welche untrennbar mit dem Trägermaterial (TPE) verkettet sind. Dadurch ist auch im gequollenen Zustand die hohe Elastizität und Reißfestigkeit sichergestellt. Durch die hohe Beständigkeit gegenüber Säuren, Laugen, organischen Lösungsmitteln etc. bietet PolyproofX® 1 ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten (Kläranlagen, Biogasanlagen, Regenüberlaufbecken, Güllebehälter etc.). Bei Wasserkontakt wird ein Quellvermögen von bis zu ca. 400 Vol. % erreicht. Durch den linear ansteigenden Quelldruck wird die abdichtende Wirkung erzielt. Insbesondere eignet sich PolyproofX® 1 auch für die Abdichtung von Dehnungsfugen. Im eingebauten Zustand ist kein wesentlicher Schrumpf möglich, dies kann nur durch Ablüften erfolgen. Die Dichtigkeit des Bauteils bei Wasserwechselzonen ist sichergestellt.

IHRE VORTEILE

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN _ Profil: _ Oberfläche: _ Konsistenz: _ Farbe: _ Quellung:

20 x 5 mm Noppenprofil 20 x 10 mm Noppenprofil 20 x 2 mm Flachband 20 x 20 mm Vierkantprofil 30 x 30 mm Vierkantprofil Ø 30 mm Rundprofil 30 x 30 mm Hohlkammerprofil glatt plastisch blau bis zu ca. 400 Vol. %

VERPACKUNG / LAGERUNG _ VPE: 20 x 5 mm Noppenprofil: 20 x 10 mm Noppenprofil: 20 x 2 mm Flachband: 20 x 20 mm Vierkantprofil: 30 x 30 mm Vierkantprofil: Ø 30 mm Rundprofil: 30 x 30 mm Hohlkammerprofil:

7 7 8 8 4 1 7

Rolle Rolle Rolle Rolle Rolle Rolle Rolle

_ Quellverzögert _ Formbeständige Materialstruktur, dadurch enorm hohe Elastizität und Reißfestigkeit _ Einsatz in Wasserwechselzone möglich _ Alterungsbeständig, keine Versprödung _ Einsatz in Salzwasser möglich _ Anwendung in Arbeitsfugen und Dehnungsfugen möglich _ Ideal geeignet für Abdichtung „neu an alt“

à à à à à à à

20 m / Karton 10 m / Karton 25 m / Karton 5 m / Karton 5 m / Karton 20 m / Karton 5 m / Karton

_ Jede weitere Abmessung auf Anfrage _ Lagerung: trocken, vor mechanischer Beschädigung schützen _ Temperaturbeständig: -30°C – +60°C

52


polyproof 1 ®

MONTAGE

MONTAGE

eb kl t k ta X 1 n r Ko pe u S

PolyproofX® 1 wird mit Kontaktkleber SuperX 1 oder Quellpaste vollflächig auf dem ersten Betonierabschnitt zwischen der Bewehrung mittig der Fuge befestigt. Bei der Montage ist sicherzustellen, dass PolyproofX® 1 während dem Betonieren sicher in seiner Lage fixiert ist. Ein leichtes Eindrücken in den Kontaktkleber sorgt für eine optimale Befestigung.

er

ECKVERBINDUNG / STOSSVERBINDUNG

Im Winkel von 90°stumpf aneinander geklebt / Profil wird 10 cm überlappend, nebeneinander verklebt ®

PolyproofX 1 Noppenprofil

ANSCHLUSS Boden/Wand

PolyproofX® 1

Neu_an_Alt (Version2 für 40cm-Plattenstärke)

ALT

ANSCHLUSS Boden/Boden

Kontaktkleber Super X1

Neu_an_Alt (Version1 für 30cm-Plattenstärke)

NEU

ALT

NEU

5 cm

5 cm

2 cm

53

2 cm

30 cm

Polymer-Quellpaste SX 100

13 cm

3 cm

40 cm

21 cm

3 cm

1x PolyproofX 1 30x30mm Hohlkammerprofil

3 cm

Polymer-Quellpaste SX 100

5 cm

2x PolyproofX 1 30x30mm Hohlkammerprofil 3x Auflagerprofil SX 1

5 cm

5 cm

2x Auflagerprofil SX 1


swellproof 1 swellproofPOLYMER-QUELLBAND 1 SW ®

®

SwellproofX® 1 / SwellproofX® 1 SW wird eingesetzt zur Abdichtung zwischen zwei Betonierabschnitten. Das innovative Polymer-Quellband ® SwellproofX 1 / SwellproofX® 1 SW ist ein unter Feuchtigkeitseinwirkung quellfähiges thermoplastisches Elastomer. Es zeichnet sich durch seine hohe Reißfestigkeit und Elastizität aus.

Das Polymer-Quellband SwellproofX® 1 wird zum Abdichten einer klassischen Arbeitsfuge zwischen zwei Betonierabschnitten eingesetzt, findet aber auch in den verschiedensten Konstruktionen des Schacht- und Fertigteilbau, sowie im Tübbingbau eine breite Anwendung. Durch die gute Beständigkeit gegenüber Säuren, Laugen, organischen Lösungsmitteln etc. bietet Polymer-Quellband SwellproofX® 1 ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten (Kläranlagen, Biogas-Anlagen, Regenüberlaufbecken, Güllebehälter etc.). Der Quellvorgang ist reversibel. Im eingebauten Zustand ist kein wesentlicher Schrumpf möglich, dies kann nur durch Ablüften erfolgen. Die Dichtigkeit des Bauteils bei Wasserwechselzonen ist sichergestellt. SwellproofX® 1 SW ist die speziell für Salz-Wasser konzipierte Variante. Spezielle, hydrophile Polymere stellen auch unter SalzwasserBedingungen einen kontrollierten Quellvorgang sicher.

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN _Profile: 20 x 5 mm – Flachbandprofil 20 x 10 mm – Flachbandprofil _Oberfläche: glatt _Konsistenz: elastisch _Farbe: grün _Quellung: bis zu ca. 250 Vol. % _Temperaturbeständigkeit: -30°C/+60°C VERPACKUNG 20 x 5 mm – Flachbandprofil 20 m 20 x 10 mm – Flachbandprofil 10 m

– Rolle Karton: 7 Rollen (140 m) – Rolle Karton: 7 Rollen ( 70 m) 54


bentoproof MONTAGE

Bentoproof black und Bentoproof black PLUS werden mittels eines Befestigungsgitters mit einem Bolzenabstand von max. 15 cm plan auf dem ersten Betonierabschnitt aufgeschossen, aufgedübelt oder aufgenagelt. Stöße werden stets stumpf gestoßen.

max. 15 cm

Als Alternative bietet sich das vollflächige Aufkleben von Bentoproof black mit unserem Kontaktkleber SuperX 1 an.

e eb kl t ak 1 nt rX Ko p e Su

r

Betondeckung min. 8 cm

Auf sehr rauhem, unebenem Untergrund empfiehlt sich die Befestigung mit Quellpaste.

Qu

55

lp el

as

te


bentoproof MONTAGE

Einbausituationen

Versatz

Rohrdurchführung / Aussparung

_ Der Untergrund muss eben und frei von losen Bestandteilen sein _ Bentoproof black und Bentoproof black PLUS muss vollflächig auf dem ersten Betonierabschnitt befestigt werden _ Der Abstand der Befestigung richtet sich nach dem Untergrund _ Stöße werden stumpf gestoßen _ Die Mindestbetondeckung muss nach allen Seiten 8 bis 10 cm betragen _ Der Einbau erfolgt zwischen der Bewehrung mittig der Fuge, damit das Band seinen Quelldruck und somit seine abdichtende Wirkung erzielen kann

56


bentoproof black 2O/25 NATRIUM-BENTONIT-QUELLBAND

Bentoproof black ist ein technisch ausgereiftes und geprüftes Quellband auf Natrium-Bentonit-Basis zur Abdichtung von Arbeitsfugen im Stahlbetonbau. Das Material verändert bei Berührung mit Wasser seine feste Struktur zu einer plastischen Masse, welche in feinste Risse und Hohlräume einzudringen vermag. Auch bei mehrfachem Wechsel zwischen Trocknung und erneutem Wassereintritt behält Bentoproof black seine volle Funktionsfähigkeit.

IHRE VORTEILE _ Einfache Montage, kein Verschweißen bzw. Überlappen von Stößen _ Einfache Eckausbildung _ Sondereinsätze möglich (z.B. Rohrdurchführungen oder Aussparungen) _ Selbstheilende Wirkung, folgt den Bewegungen der Fuge _ Ideal geeignet für Abdichtung „neu an alt“ – Arbeitsfugen, Pressfugen _ Quellverzögert _ Einsatz in Wasserwechselzone möglich _ Trinkwassertauglich

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN _ Profil: rechteckig 20 x 25 mm _ Farbe: schwarz _ Konsistenz: plastisch

Das Bentonit-Quellband Bentoproof black entwickelt bei Wasserzutritt einen injizierenden Quelldruck und dringt in die Schadstellen der umgebenden Oberfläche ein. Es ist bis 50 m Wassersäule (5 bar) druckwasserbeständig (Prüfbericht).

VERPACKUNG _ VPE: _ Palette:

57

Die Rauhigkeit der vorhandenen Oberfläche muss durch das Aufbringen einer Quellpaste egalisiert werden.

8 Rollen à 5 m (40 lfm / Karton) 720 lfm

Durch die innovative Herstellung gibt es bei Frost- und Tauwechsel keinerlei Beeinträchtigung des Materials.


bentoproof black PLUS

NATRIUM-BENTONIT-QUELLBAND MIT SCHUTZUMMANTELUNG

Bentoproof black PLUS ist ein technisch ausgereiftes Q u e llb a n d au f N at r iu m- B e nto nit- B a s is mit Schutzummantelung zur Abdichtung von Arbeitsfugen im Betonbau und Stahlbetonbau. Die Schutzummantelung von Bentoproof black PLUS verhindert zuverlässig das vorzeitige Quellen, der Einbau erfolgt witterungsunabhängig. Der Abbindeprozess des Betons löst die Schutzummantelung auf.

IHRE VORTEILE _ Einfache Montage, kein Verschweißen bzw. Überlappen von Stößen _ Einfache Eckausbildung _ Sondereinsätze möglich (z.B. Rohrdurchführungen oder Aussparungen) _ Selbstheilende Wirkung, folgt den Bewegungen der Fuge _ Ideal geeignet für Anschluss „neu an alt“ – Arbeitsfugen, Pressfugen _ Stark quellverzögert durch Schutzummantelung _ Einsatz in Wasserwechselzone möglich _ Trinkwassertauglich

58


Kontaktkleber super 1 TECHNISCHE INFORMATION

Kontaktkleber SuperX 1 1-Komponenten-Kleb- und Dichtmasse

ANWENDUNG Kontaktkleber SuperX 1 ist eine hochwertige, hochelastische und vielseitige Kleb- und Dichtungsmasse. Geeignet zum Verkleben von Quellbändern auf Beton und Stahl, zum Abdichten von Fugen im Sanitärbereich, Anschlussfugen im Bau, Glasversiegelungen, Fugen im Karosserie- und Containerbau, PS und PU Schaumplatten, Holzkonstruktionen, Kunststoffbekleidungen und Alu-Profilen. Der Kontaktkleber SuperX 1 eignet sich für feuchten sowie trockenen Untergrund.

min. 8 cm

eb kl t ak 1 nt rX o K pe Su

er

VERARBEITUNG Die Verarbeitung erfolgt mit der Hand- oder Druckpistole, auf sauberem, fett- und staubfreiem Untergrund. Bei Verklebungsanwendung Kontaktkleber in Schlangenlinien auftragen. Der Inhalt der Kartusche reicht für ca. 8 bis 10 m Quellband. Auf den meisten nicht porösen Untergründen wird im Allgemeinen eine ausgezeichnete Haftung erreicht. Dauerelastisch mit hoher Zugkraft.

Kontaktkleber SuperX 1 zum Aufkleben von Quellbändern im Bereich von Rohrdurchführungen. HALTBARKEIT

59

In ungeöffneter und originaler Verpackung sowie bei Temperaturen zwischen +5°C und +25°C mindestens neun Monate.


Polymer-quellpaste s

®

100

QUELLFÄHIGER, EINKOMPONENTIGER KLEB- UND DICHTSTOFF

Polymer-Quellpaste SX® 100 eignet sich hervorragend zum Ankleben von Quellbändern in Arbeitsfugen, zum Egalisieren von Betonuntergründen sowie zum Abdichten von Arbeitsfugen und Anschlussfugen. Polymer-Quellpaste SX® 100 ist ein hochwertiger, standfester, schnellaushärtender, einkomponentiger, quellfähiger Kleb- und Dichtstoff auf der Basis von modifizierten Polymeren. Die Polymer-Quellpaste SX® 100 zeichnet sich durch hohe Elastizität, Standfestigkeit und hervorragende Klebefähigkeit aus. Die expandierende Fähigkeit bei Kontakt mit Wasser wird erreicht durch die chemische Zusammensetzung des Materials. Die Anhaftung des Materials auf mattfeuchten Untergründen ist ähnlich gut, wie auf trockenen.

FUNKTION _ _ _ _ _

Abdichtung von Arbeitsfugen Verbindung zwischen Beton und Quellbändern Abdichtung von Kabel- und Rohrdurchführungen Egalisierung von Betonuntergründen Verkleben von Überständen von Bentonitmatten/ Geotextilien _ Anwendung in vertikalen Bereichen ebenso möglich wie über Kopf

VERPACKUNG _ 290 ml - Kartusche Karton: 12 Kartuschen _ 600 ml – Schlauchbeutel: 12 Schlauchbeutel Polymer-Quellpaste SX® 100 ist in ungeöffneter, originaler Verpackung bei Temperaturen zwischen + 5 ºC / + 25 ºC mindestens 6 Monate haltbar.

60


Polymer-quellpaste s

®

100

QUELLFÄHIGER, EINKOMPONENTIGER KLEB- UND DICHTSTOFF

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN _ Farbe: weiß _ Umweltverträglichkeit: Lösemittel-, Isocyanat-, PVC-, Silikon-frei neutraler Geruch _ Shorehärte (Shore A): Shore A 25 _ Temperaturbeständigkeit: - 40 ºC / + 100 ºC (nach Durchhärtung) _ Hautbildung nach: ca. 10 Minuten _ Durchtrocknung: 1,5 mm in 24 Std.

VERARBEITUNG Polymer-Quellpaste SX® 100 wird direkt auf die Fläche mit einem Spachtel oder mit einer Druckpistole aus der Kartusche / Schlauchbeutel aufgetragen. Die Untergründe, auf welche die Quellpaste aufgetragen werden, müssen fest, tragfähig, sauber und frei von trennenden Substanzen sein. Angebrochene Gebinde sollten möglichst rasch verarbeitet werden. Die Lagerung und Verarbeitung von PolymerQuellpaste SX® 100 ist vollkommen problemlos, da die Paste weder brennbar noch toxisch ist. Die Verarbeitungstemperatur von Polymer-Quellpaste SX® 100 liegt zwischen + 5 ºC und + 40 ºC, bzw. bei + 1 ºC / + 30 ºC (Bauteiltemperatur). Polymer-Quellpaste SX® 100 ist im noch nicht endgültig eingebauten Zustand vor Feuchtigkeit zu schützen, da sonst eine frühzeitige Quellung einsetzt.

61


fugenklemmprofIl s

®

HOHLK A M MER-KOMPRESSIONSPROFIL ZUR ABDICHTUNG VON BEWEGUNGSFUGEN

Das Fugenklemmprofil SX® wird zur nachträglichen Abdichtung von Bewegungsfugen eingesetzt. Die spezielle Formgebung des Profils ermöglicht einen einfachen, schnellen und sicheren Einbau in Bewegungsfugen und verhindert wirkungsvoll ein Herausschieben durch rückwärtig anstehenden Wasserdruck. Aufgrund der gegebenen Hohlkammern kann der Einbau schnell, zuverlässig und ohne großen Aufwand erfolgen. Während des Einbaus legen sich die Querrippen des Profils geschmeidig an den Mittelsteg an, wohingegen ein rückwärtiger Druck zu einem Ausklappen der Querrippen führt, was wiederum eine Verklemmung des Profils in der Fuge zur Folge hat.

FUNKTION Das Fugenklemmprofil SX® wird gemäß der vorhandenen Fugenbreite ausgewählt und unter Kompression in die abzudichtende Fuge eingetrieben. Dabei wird vorab die Polymer-Quellpaste SX® 100 beidseitig auf die Fugenflanken in Form einer Raupe aufgebracht. Die Polymer-Quellpaste SX® 100 wird durch den konisch zulaufenden, vorderen Bereich des Fugenklemmprofils entlang der Fugenflanke zwischen Klemmprofil und Fugenflanke verteilt und im vorderen Zwickelbereich des Klemmprofils aufgestaut. Dabei sichert die Polymer-Quellpaste SX® 100 das Klemmprofil sicher in seiner Lage und dichtet gleichzeitig die Fuge ab. Eine Umläufigkeit wird damit ausgeschlossen.

Fugenklemmprofil SX® 20/25 für Fugenbreite von 20 bis 25 mm

Fugenklemmprofil SX® 30/35 für Fugenbreite von 30 bis 35 mm

Fugenklemmprofil SX® 40/45 für Fugenbreite von 40 bis 45 mm

IHRE VORTEILE _ Einfacher, schneller Einbau _ Sichere Lage in der Fuge Widerhakenprinzip _ Folgt den Bewegungen der Fuge beim Öffnen und Schließen _ Alterungsbeständig, keine Versprödung _ Ausgezeichnete Beständigkeit gegen: UV, Ozon, Witterung und Licht – ebenso gegen Säuren, Basen, Ketone und Alkohole _ Eckausbildungen können vor Ort durch Gehrungsschnitt-Werkzeug problemlos erstellt werden _ Stoß- und Eckverbindungen werden mit einem speziellen Elastomer-Sekundenkleber verklebt

62


fugenklemmprofIl s HOHLK A M MER-KOMPRESSIONSPROFIL ZUR ABDICHTUNG VON BEWEGUNGSFUGEN

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN _ Profil: Fugenklemmprofil SX® 20/25 Breite: 36 mm Fugenklemmprofil SX® 30/35 Breite: 46 mm Fugenklemmprofil SX® 40/45 Breite: 56 mm _ Farbe: schwarz _ Härte: 60 – 70° Shore A _ Material: EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Monomer)

Höhe: 35 mm Höhe: 45 mm Höhe: 55 mm

Länge: 10 m Länge: 5,80 m Länge: 5,80 m

VERPACKUNG _ Fugenklemmprofil SX® 20/25 _ Fugenklemmprofil SX® 30/35 _ Fugenklemmprofil SX® 40/45

6 Rollen à 10 m pro Karton 5,80 m – Streifen 5,80 m – Streifen

Fugenklemmprofil SX® muss trocken und vor mechanischer Beschädigung geschützt gelagert werden.

1

2

Die Fugenflanken müssen fest, sauber, trocken und ohne Ausbrüche sein. Gegebenenfalls muss eine Reprofilierung der Fugenflanken erfolgen, bevor das Fugenklemmprofil SX® eingebaut werden kann. Nach Säuberung der Fugenflanken wird beidseitig eine Raupe der Polymer-Quellpaste SX® 100 aufgebracht.

Das Fugenklemmprofil SX® wird entsprechend der Fugenbreite ausgewählt und unter Kompression mit einem keilförmigen Gegenstand in die Fuge eingetrieben.

3

Das Fugenklemmprofil SX® muss bündig mit der Abfasung abschließen.

63

4

®


AuflagerprofIl SX 1 ®

KOMPRESSIONS-/QUELLPROFIL ZUR ABDICHTUNG VON BETONFERTIGTEILFUGEN

Das Auflagerprofil SX® 1 ist ein kombiniertes Kompressions- und Quellprofil zur Abdichtung von Betonfertigteilfugen. Die jeweils außen angeordneten Kompressionsdichtungen werden beidseitig beim Einbau komprimiert, wodurch sich eine Rückstellkraft auf die Fugenflanken entwickelt. Das mittig angeordnete, chemische Quellband fungiert als zusätzliche Abdichtung. Sobald das Quellprofil in Kontakt mit Wasser kommt, baut sich ein Quelldruck auf, der die Bauteilfuge zuverlässig und dauerhaft abdichtet.

FUNKTION Das Auflagerprofil kann bereits im Fertigteilwerk mit der flachen Seite auf das Betonfertigteil montiert werden.AufderBaustellewirddasBetonfertigteileinfachan die bestehende Konstruktion angeflanscht/angeschraubt/ aufgesetzt, wobei die Kompressionsdichtungen bis auf die Höhe des Quellbandes komprimiert werden. Bei größeren Auflagerlasten muss sichergestellt sein, dass spezielle Auflager die Kräfte abtragen.

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN _ _ _ _ _ _

Elementlänge: Breite: Höhe: Farbe:

25 m 48 mm 15 mm Außenteil, 10 mm Innenteil schwarz: Kompressionsdichtung, blau: chem. Quellband ca. 45º + / – 5º Shore A

Härte: Temperaturbeständigkeit: - 30 ºC / + 60 ºC _ Quellung: bis zu ca. 400 Vol. %

VERPACKUNG _ 25 m – Rolle _ Karton: 5 Rollen à 25 m = 125 m Auflagerprofil SX® 1 muss trocken und vor mechanischer Beschädigung geschützt gelagert werden.

MONTAGE Auflagerprofil SX® 1 wird mit Polymer-Quellpaste SX® 100 oder Kontaktkleber SuperX 1 vollflächig auf dem Betonfertigteil mittig der Fuge befestigt. Bei der Montage ist sicher zu stellen, dass das Auflagerprofil SX® 1 sicher in seiner Lage fixiert ist. Ein leichtes Eindrücken in die Quellpaste sorgt für eine ideale Befestigung. Auch Unebenheiten können mit Polymer-Quellpaste SX® 100 ausgeglichen werden. Für Eckausbildungen wird ein spezielles Gehrungsschnitt-Werkzeug verwendet: So können Ecken auch vor Ort direkt und problemlos erstellt werden. Bei Übergängen, Stoßverbindungen und Anschlüssenwird Auflagerprofil SX® 1 mit einem speziellen Elastomer-Sekundenkleber verklebt.

64


eInschlag profIl

KOMPRESSIONSDICHTUNG

Das SX Einschlagprofil ist eine Kompressionsdichtung auf Elastomerbasis zur Abdichtung von Fugen. Das SX Einschlagprofil kann aufgrund seiner hohen Witterungs-, Chemiekalien-, UV-, und Ozonbeständigkeit von Ethylen-Propylen-Dien-Monomer auch bei frei bewitterten und chemikalienbelasteten Fugen eingesetzt werden. Der Einbau des SX Einschlagprofil ist witterungsunabhängig (sehr gute Hitzebeständigkeit, gutes Verhalten bei niedrigen Temperaturen).

ANWENDUNG Das SX Einschlagprofil wird zur Abdichtung von Bauteil- und Bewegungsfugen sowie als Fugenabschlussprofil eingesetzt. Das Einschlagprofil erzielt seine abdichtende Wirkung durch den Anpressdruck an die Flanke. Dieser entsteht durch die Rückstellkraft, welche bei der Verformung auf die Fugenflanke wirkt. Der Einbau erfolgt per Hand oder maschinell mit einem speziellen Meißelhammer.

In Verbindung mit FlexproofX® 1 NV (niedrigviskos), wird das SX Einschlagprofil zur Sanierung von schadhaften Dehnungsfugen eingesetzt. Hierbei wird SX Einschlagprofil als Verdämmung für FlexproofX® 1 verwendet.

ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN _ Profil/VPE:

65

_ _ _ _ _

ø 20 mm / Shore A-Härte 40 – Rollenlänge: 25 m ø 25 mm / Shore A-Härte 40 – Rollenlänge: 25 m ø 30 mm / Shore A-Härte 40 – Rollenlänge: 25 m ø 35 mm / Shore A-Härte 40 – Rollenlänge: 25 m ø 40 mm / Shore A-Härte 40 – Rollenlänge: 25 m Weitere Abmessungen / Profile auf Anfrage

Oberfläche: glatt Konsistenz: geschlossenzelliger EPDM-Schaum Farbe: Schwarz Lagerung: trocken, vor mechanischer Beschädigung schützen Temperaturbeständig: -30°C – +60°C


artIkellIste 1

FBV-Systeme / Quellabdichtungsvlies Price in â‚Ź /Unit

A.-Nr. Bezeichnung (VK)

VPE

Unit

Gewicht (kg)

30920 Polyfleece SX 1000 Rolle 20 m B=1,0 m (1)

20

qm

1,1

18,70

30910 Polyfleece SX 1000 Rolle 10 m B=1,0 m

10

qm

1,1

18,90

30913 Polyfleece SX 1000 Rolle 20 m B=0,3 m

10

lfm

0,4

6,90

30972 Polyfleece SX 1000 Radon Rolle 20 m B=1,6 m (2) 32

qm

1,3

25,70

30971 Polyfleece SX 1000 Radon Rolle 10 m B=1,6 m

16

qm

1,3

25,90

30960 Polyfleece SX 1000 Kleber Eimer 15 kg

15

kg

1

14,80

22149 Polyfleece SX 1000 Klebeband 70 mm L=20 m

1

Rolle

0,5

46,00

30850 2K-Dichtkleber SX1 20 kg

20

kg

1

7,70

30840 2K-Dichtkleber SX 1 10 kg

10

kg

1

9,90

(1)

(2)

66


artIkellIste 2

Einkomponentige Dichtmassen

A.-Nr. Bezeichnung VPE Einheit Gewicht (kg) Preis € (VK) /Einheit 30601-26-SV

FlexproofX 1 (26 kg Eimer) (1)

26

kg

1

16,73

30601-15-SV

FlexproofX 1 (15 kg Eimer) (2)

15

kg

1

17,65

30601-7,5-SV

FlexproofX 1 (7,5 kg Eimer)

7,5

kg

1

19,89

30611 FlexproofX 1 Schlauchbeutel 600 ml spritzfähig 12

St.

0,95

17,65

30610 FlexproofX 1 Kartusche 290 ml

12

St.

0,45

15,20

30602 FlexproofX 1 NV (7,5 kg Eimer) (3)

7,5

kg

1

18,36

30617 FlexproofX 1 UV Kartusche 290 ml (4)

12

St.

0,4

26,01

30663

12

St.

0,45

13,70

30614 FlexproofX 1 Armierungsgewebe 1000 L=50 m

50

lfm

0,165

3,37

30613 FlexproofX 1 Armierungsgewebe 250 L=50 m

50

lfm

0,04125

1,17

30625 FlexproofX 1 Spritzpistole (5)

1

St.

2

30625-19(5)

FlexproofX 1 Düsenkopf 5 mm

1

St.

0,001

30625-20

FlexproofX 1 Zerstäuberdüse

10

St.

0,001

30625-22

Trocken-Gleitfilm für FlexproofX1-Spritze (6) 1

Dose

0,5

Flex4all Kartusche 290 ml

(1)

(2)

(3)

(4)

67

(5)

418,20 10,30 6,12 12,44

(6)


artIkellIste 3

Beschichtete Fugenblechsysteme

A.-Nr. Bezeichnung VPE Einheit Gewicht (kg) Preis € (VK) /Einheit 13512 FleeceproofX 1 Set Rolle (2x6 m) inkl. 8 St. Fugenblech-Befestigungsbügel &

2 St. Fugenblech Stoßlaschen (1)

13500 FleeceproofX 1 (2 m) inkl. 1 Stoßlasche (2)

(1)

1

St.

9,4

148,00

30

m

0,758

9,30 (2)

13212 AquaproofX 1 Set Rolle (2x6 m) inkl. 8 St. Fugenblech-Befestigungsbügel &

4 St. Stoßklammern (3)

1

St.

9

143,00 (3)

13206 AquaproofX 1 Set Rolle (6 m) inkl. 2 St. Stoßklammer &

6 St. Omegabügel (4)

1

St.

4,5

71,20

13200 AquaproofX 1 (2 m) (5)

30

m

0,65

8,31

13215 AquaproofX 1 Sonderlänge nach Vorgabe

0

m

0,65

auf Anfrage

1

St.

3,3

71,20

13201 AquaproofX 1 10 (2 m)

30

m

0,55

8,11

13205-I AquaproofX 1 Eckelement Innenecke (6)

1

St.

0,6

26,11

13205-A AquaproofX 1 Eckelement Außenecke

1

St.

0,6

26,11

(4)

13203 AquaproofX 1 10 Set Rolle (6 m)

inkl. 2 St. Stoßklammern & 6 St. Omegabügeln

13216-U AquaproofX1 90°Ecke Universal 1 St. 0,35

14,75

(5)

(6)

(7)

13012 EasyproofX1 Set Rolle (2x6 m) inkl. 8 St. Fugenblech-Stoßlaschen & (8)

4 St. Stoßklammern

1

St.

10,3

154,00

13006 EasyproofX 1 Set Rolle (6 m) inkl. 2 St. Stoßklammern & (8)

6 St. Omegabügel (8)

1

St.

5,15

76,91

13000 EasyproofX 1 (2 m) (7)

30

m

0,8

9,33

13015 EasyproofX 1 Sonderlänge nach Vorgabe

0

m

0,8

auf Anfrage

13004 EasyproofX 1 10 (2 m)

30

m

0,57

8,16

13005 EasyproofX 1 Eckelement Universal (9)

1

St.

0,65

26,16

(9)

68


artIkellIste Beschichtete Fugenblechsysteme A.-Nr. Bezeichnung VPE Einheit Gewicht (kg) Preis € (VK) /Einheit 13998 Fugenblech Stoßlasche 200x140 mm (1)

40

St.

0,168

3,60

13999 Fugenblech Befestigungsbügel 300x100x50 mm (2) 40

St.

0,145

2,40 (1)

13001 Fixierbügel Omega (3) 100 St. 0,043

1,53

13002 Stoßklammer 15 St. 0,01

0,26

335508 Ferro-Dehn 1 St. 0,87

29,36

13230 AquaproofX 1 SRE EW - Fuge 24/29 (4)

1

m

1,13

24,28

13231 AquaproofX 1 SRE EW - Fuge 30/35

1

m

1,13

28,25

13232 AquaproofX 1 SRE EW - Eck 24/29

1

m

1,13

25,76

13233 AquaproofX 1 SRE EW - Eck 30/35

1

m

1,13

29,53

13235 AquaproofX 1 SRE OW 24/29

1

m

1,5

28,15

13236 AquaproofX 1 SRE OW 30/35

1

m

1,6

31,31

99331 SX Abschalelement Wand / Wand

0

m

0

99332 SX Abschalelement Boden / Boden

0

m

0

69

auf Anfrage auf Anfrage

(2)

(3)

(4)


artIkellIste 4

Injektionssysteme

A.-Nr. Bezeichnung VPE Einheit Gewicht (kg) Preis € (VK) /Einheit 11111 WaterproofX 100 L=120 m (1)

120

m

0,095

11112 WaterproofX 100 konfektioniert 0 m 0,115

6,83 8,16

11170 WPX 100 Set 40 m

1

St.

8,45

415,00

11171 WPX 100 Set EW 40 m

1

St.

8,15

385,00

11172 WPX 100 Set Plus 40 m

1

St.

11,25

429,00

11173 WPX 100 Set Light 40 m

1

St.

6,45

347,00

10100 WaterproofX 1 L=120 m (2)

120

m

0,104

6,53

10111 WaterproofX 1 konfektioniert

0

m

0,115

7,75

(1)

(2)

(3)

11100 Injektionsschlauch StekoX SX1 L=120 m (3)

120

m

0,1

5,00

11000 Injektionsschlauch SX 1 konfektioniert

0

m

0,1

6,50

11115 WaterproofX 100 FSI L=60 m (4)

60

m

0,23

17,14

11116 WaterproofX 100 FSI Schelle 22 mm

100

St.

0,014

0,31

(4)

(5)

10300 Varioclix (5) 30 St. 0,02

5,87

10301 Varioclix mit Metallstreifen (Pad grau) (6)

30

St.

0,06

6,90

(6)

10302 Varioclix mit Metallstreifen (Pad schwarz)

30

St.

0,06

6,90

(7)

10307 Varioclix für Bodenbefestigung (Pad grau) (7)

30

St.

0,06

7,31

10308 Varioclix für Bodenbefestigung (Pad schwarz)

30

St.

0,06

7,31

10122 PVC-Schlauch grün L=50 m (8)

50

m

0,1

2,05

10099 PVC-Schlauch weiß L=50 m

50

m

0,1

2,05

10102 PVC-Schlauch blau L=50 m

50

m

0,1

2,05

10123 PVC-Schlauch rot L=50 m

50

m

0,1

2,05

10151 PVC-Schlauch grün L=50 cm

1

St.

0,05

1,03

10097 PVC-Schlauch weiß L=50 cm

1

St.

0,05

1,03

(8)

70


artIkellIste Injektionssysteme A.-Nr. Bezeichnung VPE Einheit Gewicht (kg) Preis € (VK) /Einheit (1)

10098 PVC-Schlauch blau L=50 cm

1

St.

0,05

1,03

10150 PVC-Schlauch rot L=50 cm

1

St.

0,05

1,03

10101 Schlauchverbinder (1) 100 St. 0,00268

0,88

10103 Verschlussstopfen (2) 100 St. 0,004

0,16

10106 Schelle 13 mm (3)

0,19

(2)

(3)

100

St.

0,0145

10108 Stecki (4) 100 St. 0,0017

0,18

10112 Schlauchklemme (5) 100 St. 0,006

1,02

10109 Hammerbohrer (6) 10 St. 0,028

8,14

10116 Schlagdübel (7) 100 St. 0,00345

0,19

10115 Verpressnippel M8 (8) 100 St. 0,008

0,72

10117 Verpressnippel M8 / 55 mm Kegelkopfnippel (9) 100

St.

0,015

1,8

10119 BefestigungsgitterX 1 schwarz L=100 cm (10)

St.

0,08

1,24

40

22014 Trägerklemme X1 (11) 300 St. 0,003 30740 PolyproofX 1 Injekt L=120 m (12)

120

m

0,38

30745-8 PolyproofX 1 Injekt Set 5x8 m

1

St.

21,8

30741 PolyproofX 1 Injekt Schelle 22 mm

100

St.

0,014

0,36

(4)

(5)

(6)

(7)

(8)

17,41

771,47

(9)

0,31 (10)

30106-8 Bentoproof Injekt PLUS Set 5x8 m

1

St.

35

793,1

(11)

(12)

71


artIkellIste 5

Injektionsmaterial & Injektionspumpen

A.-Nr. Bezeichnung VPE Einheit Gewicht (kg) Preis € (VK) /Einheit (1)

43203 StekoX Ultrafeinstzement 27,38 kg 1

12,90

60100 StekoX Fiberglas – Bohrpacker Ø13 mm mit Kegelnippel L=115 mm (1)

10

St.

0,031

2,58

(2)

60110 StekoX Fiberglas – Tagespacker Ø13 mm mit Kegelnippel L=115 mm

10

St.

0,031

60002 SX Sanierungspacker Ø 30 L=80 mm

1

St.

0,17

22,50

90010 SX 10 Handhebel Kolbenpumpe

1

St.

1,2

42,00

90200 SX 200 Membranpumpe inkl. Materialschlauch 5 m (2) 1

St.

22

2200,00

6

4,22

Quellbänder

30705 PolyproofX 1 Noppenprofil 20x5 mm L=20 m (1)

140

m

0,0925

9,79

30710 PolyproofX 1 Noppenprofil 20x10 mm L=10 m

70

m

0,22

10,82

30720 PolyproofX 1 Vierkantprofil 20x20 mm L=5 m

40

m

0,5

25,24

30730 PolyproofX 1 Vierkantprofil 30x30 mm L=5 m

30

m

0,8

46,87

(1)

(2)

30735 PolyproofX 1 Hohlkammer Noppenprofil 30x30 mm L=5 m

30

m

0,77

38,63

30215 SwellproofX 1 20x5 mm (2)

140

m

0,07

7,50

30216 SwellproofX 1 20x10 mm

70

m

0,14

8,50

30400 Bentoproof black 10x15 mm L=5 m (3)

96

m

0,4

6,80

30308 Bentoproof black 20x25 mm L=5 m

40

m

0,5

9,42

30317 Bentoproof black PLUS 15x20 mm L=5 m

40

m

0,6

10,15

30318 Bentoproof black PLUS 20x25 mm L=5 m

40

m

0,8

11,23

30302 Haltegitter für Quellband L=100 cm (4)

40

St.

0,078

1,69

30307 Kontaktkleber SuperX 1 Kartusche 290 ml (5)

12

St.

0,54

11,85

30450 Polymer-Quellpaste SX 100 Kartusche 290 ml

12

St.

0,52

22,45

(3)

(4)

(5)

72


artIkellIste 7

Fugenabdichtungsprofile

A.-Nr. Bezeichnung VPE Einheit Gewicht (kg) Preis € (VK) /Einheit 22820 Fugenklemmprofil SX 20/25 L=10 m (1)

10

m

0,59

15,80

22826 Fugenklemmprofil SX 30/35 L=5,8 m

5,8

m

0,7

21,80

22836 Fugenklemmprofil SX 40/45 L=5,8 m

5,8

m

1,09

39,80

22800 Fugenklemmprofil SX Kleber 1 St. 0,03

49,90

22802 Messer Universal mit langer Klinge

19,80

1

St.

0,01

(1)

(2)

30770 Auflagerprofil SX 1 45/15 mm L=25 m (2)

25

m

0,52

15,24

22520 SX Einschlagprofil Ø 20 mm L=25 m (3)

25

m

0,225

10,92

22525 SX Einschlagprofil Ø 25 mm L=25 m

25

m

0,345

12,79

22530 SX Einschlagprofil Ø 30 mm L=20 m

20

m

0,5

15,91

22535 SX Einschlagprofil Ø 35 mm L=20 m

20

m

0,675

19,45

22540 SX Einschlagprofil Ø 40 mm L= 25 m

25

m

0,89

19,76

22545 SX Einschlagprofil Ø 45 mm L=10 m

10

m

1,12

37,23

22550 SX Einschlagprofil Ø 50 mm L=10 m

10

m

1,38

48,67

(3)

Unsere Produkte finden Sie auch online: www.stekox.de 73


Wir sind schon dort. Sie auch? Treffen Sie uns in Facebook und auf YouTube!

www.facebook.com/StekoX


world of steko

www.stekox.de

www.youtube.com/StekoXGmbH 75


ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN der StekoX® GmbH Abdichtungstechnik, Blumenstraße 42/1, 71106 Magstadt Zur Verwendung mit Kaufverträgen mit Unternehmen im Sinn von § 310 Abs. 1 BGB

(3) Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn der Liefergegenstand bis zu ihrem Ablauf das Werk des Lieferers verlassen hat oder die Versand-/Abholbereitschaft gemeldet ist.

I. Allgemeines/Geltungsbereich

(4) Ist die Nichteinhaltung der Lieferzeit auf höhere Gewalt, auf Arbeitskämpfe oder sonstige Ereignisse, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen, zurückzuführen, so verlängert sich die Lieferzeit angemessen. Wir werden dem Kunden den Beginn und das Ende derartiger Umstände baldmöglichst mitteilen.

(1) Unsere Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden/Bestellers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Verkaufsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos ausführen. Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf seine Bedingungen wird hiermit widersprochen. Spätestens mit der Entgegennahme unserer Lieferung durch den Kunden gelten die nachfolgenden Verkaufsbedingungen als angenommen, selbst wenn der Kunde zuvor auf seine Bedingungen verwiesen hat. (2) Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und dem Kunden zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt. (3) Unsere Verkaufsbedingungen gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen mit dem Kunden. (4) Unsere Verkaufsbedingungen gelten nur gegenüber Unternehmen im Sinn des § 310 Abs. 1 BGB. II. Angebote/Vertragsabschluss/Preise/Zahlungsbedingungen (1) Unsere individuell erarbeiteten Angebote behalten 30 Tage ihre Gültigkeit, sonstige Angebote sind freibleibend. (2) Ein Vertrag kommt durch fristgerechte Annahme unseres schriftlichen Angebots in Textform oder mit unserer schriftlichen Auftragsbestätigung oder spätestens durch Lieferung der Ware als Annahme des Angebots des Bestellers zustande. (3) Sämtliche in Preislisten etc. angegebenen Preise sind freibleibend und unverbindlich. Es gilt der in unserem Angebot mitgeteilte Preis „ab Werk“ ausschließlich Verpackung und Transport oder Versandkosten. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist nicht in den Preisen eingeschlossen; sie wird in gesetzlicher Höhe am Tag der Rechnungstellung in der Rechnung gesondert ausgewiesen. (4) Sofern sich aus unserem Angebot/Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist der Kaufpreis ohne Abzug innerhalb von 15 Tagen ab dem Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Es gelten die gesetzlichen Regeln betreffend die Folgen des Zahlungsverzugs. (5) Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. (6) An Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen oder ähnlichen Informationen körperlicher oder unkörperlicher Art – auch in elektronischer Form – behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor. Dies gilt auch für solche schriftlichen Unterlagen, die als „vertraulich“ bezeichnet sind. Vor deren Weitergabe an Dritte bedarf der Kunde unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung. (7) Wir behalten uns geringfügige Abweichungen gegenüber Abbildungen in unseren Prospekten, Preislisten oder den zum Angebot gehörenden Unterlagen und Zeichnungen sowie anderen Beschreibungen und Unterlagen aus produktionstechnischen Gründen oder zur technischen Verbesserung oder handelsübliche Abweichungen vor, durch die die Verwendung zu dem vertragsgemäßen Gebrauch nicht eingeschränkt wird und für den Kunden zumutbar sind. Bei den Inhalten unserer Prospekte und aller Beschreibungen, sowie Erklärungen im Zusammenhang mit diesem Vertrag handelt es sich um branchenübliche Näherungswerte, es sei denn, dass sie von uns ausdrücklich schriftlich als verbindlich bezeichnet werden. Bestimmte Produkteigenschaften werden damit weder zugesichert noch garantiert. Zur Abgabe von Garantiezusagen sind ausschließlich unsere gesetzlichen Vertreter befugt. III. Lieferzeiten/Lieferverzug/Teillieferungen (1) Die Lieferzeit ergibt sich aus den Vereinbarungen der Vertragsparteien. Ihre Einhaltung setzt voraus, dass bei Vertragsschluss alle kaufmännischen und technischen Fragen zwischen den Vertragsparteien geklärt sind und der Kunde auch nachfolgend alle ihm obliegenden Verpflichtungen, wie z.B. Beibringung der erforderlichen Bescheinigungen oder Genehmigungen oder die Leistung einer Anzahlung erfüllt hat. Ist dies nicht der Fall, so verlängert sich die Lieferzeit angemessen. Dies gilt nicht, soweit wir die Verzögerung zu vertreten haben. (2) Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtung setzt weiter die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung des Kunden voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.

(5) Werden von uns teilbare Leistungen geschuldet, so sind wir zu Teilleistungen in zumutbarem Umfang berechtigt, die von uns gesondert in Rechnung gestellt werden können. (6) Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche oder Rechte bleiben vorbehalten. (7) Im Fall des Annahmeverzugs geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist. (8) Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Kunden bleiben vorbehalten. IV. Versand, Gefahrübergang (1) Soweit sich aus dem Vertrag/Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist Lieferung „ab Werk“ vereinbart. Die Versendung der Ware erfolgt auf Gefahr des Kunden, auch hinsichtlich eines zufälligen Unterganges. (2) Sofern der Kunde es wünscht, werden wir die Lieferung durch eine Transportversicherung eindecken; die anfallenden insoweit anfallenden Kosten trägt der Kunde. V. Prüfpflichten, Mängelrechte (1) Die Mängelrechte des Kunden setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist. (2) Für Mängel des Liefergegenstandes leisten wir Nacherfüllung durch Nachbesserung oder durch Lieferung einer neuen Sache. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde die weitergehenden gesetzlichen Rechte geltend machen, wobei Schadensersatzansprüche abschließend in Ziffer VI. geregelt sind. (3) Uns ist vor der Nacherfüllung die Gelegenheit einzuräumen, den Liefergegenstand in Bezug auf die Berechtigung der gerügten Mängel zu untersuchen. Der Kunde hat uns im Fall der Nacherfüllung die erforderliche Zeit und Gelegenheit zur Vornahme aller notwendig erscheinenden Nacherfüllungsleis-tungen zu geben. Soweit sich die Beanstandungen ohne unser Verschulden als unberechtigt herausstellen, ist der Kunde verpflichtet, uns die zum Zwecke der vermeintlichen Nacherfüllung aufgewendeten Kosten, die wir nach den Angaben des Kunden für erforderlich halten durften, zu ersetzen. (4) Im Fall der Nacherfüllung tragen wir alle zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass der Liefergegenstand nach der Lieferung an einen anderen Ort als den Erfüllungsort verbracht worden ist. (5) Mängelansprüche bestehen nicht für Fehler, die durch unsachgemäße Verwendung, fehlerhafte Montage durch den Kunden oder Dritte, natürliche Abnutzung, fehlerhafte oder nachlässige Behandlung, nicht ordnungsgemäße Wartung, ungeeignete Betriebsmittel, mangelhafte Bauarbeiten, ungeeigneten Baugrund, chemische Einflüsse, verursacht wurden, sofern sie nicht von uns verursacht sind. (6) Bessert der Kunde oder ein Dritter unsachgemäß nach, besteht keine Haftung für die daraus entstehenden Folgen. Gleiches gilt, für Änderungen des Liefergegenstandes, ohne vorher unsere Zustimmung eingeholt zu haben.  VI. Haftung/Schadensersatz (1) Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen für vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter und / oder Erfüllungsgehilfen, bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, arglistigem Verschweigen eines Mangels sowie für Garantiezusagen, die ihrem Inhalt nach bezwecken, den Kunden gerade gegen den eintretenden Schaden abzusichern, oder bei gesetzlich zwingend vorgeschriebener Haftung, z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz und für eine schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht unbeschränkt. (2) Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist


die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden (vertragstypischer Durchschnittsschaden) begrenzt. Dies gilt auch im Fall der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, bei Verzug und Unmöglichkeit.

lung vorliegt. Ist dies aber der Fall, können wir verlangen, dass der Kunde uns die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazugehörigen Unterlagen aushändigt und seinen Schuldnern (Dritten) die Abtretung mitteilt.

(3) Wir haften auch nach den gesetzlichen Bestimmungen soweit der zugrundeliegende Kaufvertrag ein Fixgeschäft im Sinn von § 286 Abs. 2 Nr. 4 BGB oder von § 376 HGB ist oder sofern als Folge eines von uns zu vertretenden Lieferverzugs der Kunde berechtigt ist geltend zu machen, dass sein Interesse an der weiteren Vertragserfüllung in Fortfall geraten ist.

(4) Der Kunde tritt uns auch die Forderungen zur Sicherung unserer Forderungen gegen ihn ab, die durch Verbindung des Liefergegenstandes mit einem Grundstück gegen einen Dritten erwachsen.

(4) Soweit nicht vorstehend etwas Abweichendes geregelt ist, ist die Haftung – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schadensersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsschluss, wegen sonstiger Pflichtverletzungen oder wegen deliktischer Ansprüche auf Ersatz von Sachschaden gemäß § 823 BGB. Die Begrenzung gilt auch dann, soweit der Kunde anstelle eines Anspruchs auf Ersatz des Schadens, statt der Leistung Ersatz nutzloser Aufwendungen verlangt. (5) Soweit die Schadensersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen. VII. Verjährung (1) Mängelansprüche verjähren nach Ablauf eines Jahres ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Mängelansprüche bei einem Bauwerk und bei einer Sache, die entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden ist und dessen Mangelhaftigkeit verursacht hat verjähren davon abweichend in fünf Jahren. (2) Wenn und soweit der Anspruch des Kunden gegen uns auf §§ 478, 479 BGB oder den §§ 651,478 BGB beruht, – wenn und soweit der Anspruch des Kunden auf vorsätzlichem, arglistigem oder grob fahrlässigem Verhalten von uns oder unserem Erfüllungsgehilfen beruht, – wenn und soweit der gegen uns gerichtete Anspruch des Kunden auf der Verletzung des Lebens, der Gesundheit, des Körpers oder der Freiheit eines Menschen beruht, – wenn und soweit der Kunde Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz gegen uns geltend macht, – wenn und soweit Mängelansprüche auf einem dinglichen Recht eines Dritten, aufgrund dessen die Herausgabe der Kaufsache verlangt werden kann, beruhen, oder – wenn und soweit Mängelansprüche in einem sonstigen Recht, das im Grundbuch eingetragen ist, beruhen, gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen. Die gesetzlichen Verjährungsfristen gelten auch dann, wenn der geltend gemachte Anspruch auf einer von uns abgegebenen Garantie im Sinne des § 443 BGB beruht, es sei denn, aus dem Inhalt der Garantie ergibt sich eine kürzere Verjährungsfrist.

(5) Der Kunde ist verpflichtet, die Lieferungen pfleglich zu behandeln; insbesondere ist er verpflichtet, diese auf eigene Kosten gegen Feuer-, Wasserund Diebstahlschäden ausreichend zum Neuwert zu versichern. Bei Verlust, Untergang oder Beschädigung der Vorbehaltsware hat uns der Kunde unverzüglich zu informieren und uns auf Verlangen sämtliche die Vorbehaltsware betreffenden Schadenunterlagen, insbesondere Schadengutachten, zur Verfügung zu stellen, bestehende Versicherungen bekannt zu geben und dem Lieferer nach seiner Wahl entweder den Versicherungsschein oder aber einen vom Versicherer für die Vorbehaltswaren ausgestellten Sicherungsschein zur Verfügung zu stellen. (6) Bei Pflichtverletzungen des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, den Liefergegenstand zurückzunehmen. In der Zurücknahme des Liefergegenstands durch uns, liegt ein Rücktritt vom Vertrag. Wir sind nach Rücknahme des Liefergegenstands zu dessen Verwertung befugt, der Verwertungserlös ist auf die Verbindlichkeiten des Kunden – abzüglich angemessener Verwertungskosten – anzurechnen. (7) Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Kunden insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernde Forderungen um mehr als 10% übersteigt; die Auswahl der freizugebenden Sicherheit obliegt uns. IX. Anwendbares Recht, Gerichtstand (1) Für alle Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden gilt ausschließlich das für die Rechtsbeziehungen inländischer Parteien maßgebliche Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Vorschriften des Übereinkommens der vereinten Nationen vom 11.04.1980 über Verträge über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) finden keine Anwendung. (2) Erfüllungs-/Zahlungsort sowie Gerichtstand ist unser Geschäftssitz, sofern der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat. Wir sind jedoch berechtigt, den Kunden auch an seinem allgemeinen Gerichtstand zu verklagen.

(3) Die Verjährungsfrist beginnt mit Gefahrübergang.

LIEFERBEDINGUNGEN Gültig ab 01. September 2013

(4) Soweit nicht ausdrücklich anderes bestimmt ist, bleiben die gesetzlichen Bestimmungen über den Verjährungsbeginn, die Ablaufhemmung, die Hemmung und den Neubeginn der Verjährung unberührt.

Allgemeine Frachtbedingungen Gemäß unseren aktuellen allgemeinen Verkaufsbedingungen §2 (3) erfolgt der Warenversand: EXW Magstadt INCOTERMS 2010.

VIII. Eigentumsvorbehalt/Eigentumsübertragung

Zusätzliche Serviceleistungen Für Warenlieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland bieten wir ab 01. September 2013 einen Lieferservice zu folgenden Konditionen an: Bei einem Netto-Warenwert von unter 1.000,00 € berechen wir Ihnen Beifuhrkosten in Höhe von 90,00 € 1.000,00 € bis 1.999,99 € 70,00 € 2.000,00 € bis 2.999,99 € 50,00 € ab 3.000,00 € frachtfrei

(1) Bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher aus dem jeweiligen Liefervertrag resultierenden und aller weiteren zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gegen den Kunden bestehenden Forderungen – gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstanden sind –, behalten wir uns das Eigentum an den Lieferungen vor. Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherung für unsere Saldoforderung. Dem Kunden ist es nicht gestattet, Vorbehaltsware zu verpfänden oder zur Sicherheit zu übereignen. Er ist verpflichtet, unsere Rechte bei kreditiertem Weiterverkauf der Vorbehaltsware zu wahren. (2) Wird die Ware beim Kunden von dritter Stelle gepfändet, beschlagnahmt oder sonst in Anspruch genommen, so hat der Kunde unverzüglich dem Dritten den Eigentumsvorbehalt bekannt zu geben und uns über die Inanspruchnahme unverzüglich schriftlich zu unterrichten, damit wir Klage gemäß § 771 ZPO erheben können. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Kunde für den entstandenen Ausfall. (3) Die unter Vorbehalt gelieferte Ware darf der Kunde im Rahmen ordnungsgemäßen Geschäftsverkehrs unter Eigentumsvorbehalt weiter veräußern. Diese Berechtigung erlischt bei Zahlungseinstellung durch den Kunden. Der Kunde tritt bereits jetzt alle Forderungen nebst hierfür gewährter Sicherheiten aus der Weiterveräußerung der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Ware im jeweiligen Rechnungswert einschließlich Mehrwertsteuer bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher unserer Forderungen zur Sicherheit an uns ab und zwar unabhängig davon, ob der Liefergegenstand ohne oder nach Verarbeitung weiter verkauft worden ist Wir nehmen diese Abtretung hiermit an. Zur Einziehung der Forderung und zur Verwertung der Sicherheiten auf eigene Kosten bleibt der Kunde auch nach der Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt. Wir verpflichten uns jedoch, die Forderung nicht einzuziehen, solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug gerät und insbesondere kein Antrag auf Eröffnung eines Vergleichs- oder Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstel-

Die Kosten einer Transportversicherung sind in dem Lieferservice bereits beinhaltet. Terminfrachten auf Anfrage. Insellieferungen nur nach vorheriger Klärung der Machbarkeit und gegen Erstattung aller anfallenden Mehrkosten. Paketversand Inland Pro Paket bis 20 kg 20,00 € Pro Paket 20–30 kg 30,00 € Expressversand auf Anfrage. Verpackungseinheiten/Anbruch Lieferungen erfolgen in ganzen Verpackungseinheiten. Nur in Ausnahmefällen können Verpackungen, gegen einen Zuschlag von 20,00 € jeArtikel, angebrochen werden. Lieferfristen Gemäß unseren aktuellen allgemeinen Verkaufsbedingungen §3. Entladung und Warenannahme Grundsätzlich durch den Empfänger. Die Abladestelle muss generell mit einem Lastzug gut befahrbar sein. Mit der Unterschrift auf dem Lieferschein bestätigt der Empfänger die ordnungsgemäße Menge und Qualität. Rücknahmen Rücknahmen gelieferter Waren sind grundsätzlich nicht möglich.

StekoX Digitalkatalog 2014  
StekoX Digitalkatalog 2014  
Advertisement