Issuu on Google+

Sicherheit Zu Hause ist es doch immer noch am schönsten, nirgendwo anders fühlt man sich so wohl. Kein anderer Ort versprüht so eine wärme und in kein anderen Ort fühlt man sich so geborgen. Wenn sich die ganze Familie zusammen zum Essen setzt oder einfach nur vor dem Fernsehr hockt, wird es einem automatisch wärmer ums Herz. Und es ist auch der einzige Ort, wo man sich mal richtig gehen lassen kann ohne ausgelacht zu werden oder sich zu schämen. Die Familie beschützt und liebt ohne Vorurteile. Aber, das eigene Heim kann einem auch verwundbar machen. An einem Abend wurde bei uns eingebrochen, diesen Dieben war es egal, ob sich jemand im Haus befand oder nicht.

Um rein zu kommen haben sie die Fenster mit Ziegelsteinen zerbrochen. Wir hatten Glück, dass sich niemand im Erdgeschoss befand, sondern alle schon oben im Bett lagen. Ein Treffer mit diesen Steinen hätte uns das Leben kosten können. Wir hörten es laut krachen und die Kinder bekamen einen riesen Schreck und mussten die ganze Zeit nur weinen.


Meine Frau rannte sofort zu ihnen, um sie zu beruhigen und ich ging herunter. Ehe ich aber unten ankam, waren sie auch wieder weg. Im Wohnzimmer angekommen, fiel mir auf, dass ich nicht nur auf die Glasscherben acht geben musste. Ich lief sofort im Keller und bemerkte, dass sie auch die W채rmepumpen besch채digt hatten. Die Diebe hatten versucht vom Keller unbemerkt nach oben zu gelangen, als sie keinen Weg fanden mussten die Fenster dran glauben. Sie nahmen sich, was sie konnten und hauten sofort ab. Ich rief die Polizei und es stellte sich heraus, dass wir nicht die einzigen Opfer in der Gegend waren. Leider konnten wir sie nicht identifizieren, weil wir sie garnicht zu Gesicht bekamen.

Am n채chsten Morgen mussten die Fenster ersetzt werden und die W채rmepumpen mussten auch repariert werden. Dies ging aber nicht ohne die Bodenheizung rauszunehmen.


Diese Diebe hatten zwar nur wenig mitgehen lassen, hinterliessen aber einen grossen Schaden. Mit den Unterlagsböden, der Bodenheizung und den Wärmepumpen mussten wir wieder von vorne anfangen. Damals war es schon schwieriger eine Firma zu finden, die sich um Unterlagsböden, Bodenheizung und Wärmepumpen kümmert. Das war meine grösste Sorge, unsere Nachbarn hatten sehr viel mitgefühl mit uns und rekomandierten uns zu eine Firma, die sich um Unterlagsböden, Bodenheizung und Wärmepumpen in einem kümmert. Es hätte jeden von ihnen genauso treffen können, wie uns. Die Wärmepumpen waren doch nicht so qualitativ, wie wir es uns gedacht hatten, sonst hätten sie es nicht so einfach gehabt, sie zu demolieren. Die Nachbarschaft tat sich zusammen und standen abwechselnd schmiere, um die Diebe zu fassen. Jeder Dieb kehrt früher oder später beim Tatort zurück. Nach knapp drei Wochen war es dann so weit und wir hörten die Fensterscheiben wieder zerbröseln. Diesmal wurden sie entdeckt, als sie aus dem Keller kamen und die Polizei wurde auch sofort alarmiert.


Und eher sie wieder fliehen konnten, kam auch die Polizei und schnappte sie dieses Mal. Ich ging sofort ins Keller um nachzuschauen. Sie hatten es zwar wieder versucht aber die Wärmepumpen waren einbandfrei und die bodenheizung funksionierte auch super. Die UnterlagsbÜden konnten wir dieses Mal auch drinne behalten.


Sichereit