Page 64

meine erste Theaterkreation in Chicago Capsize. Das bedeutet « kentern ». Das Stück gründete auf den Texten von Paul Watzlawick, einem Kommunikationstheoretiker und radikalen Konstruktivist, und vor allem gründete es auf meinem ersten grossen Liebeskummer. Es war ein schönes Stück. Es gefällt mir immer noch. Welche Farbe haben deine Augen ? – Hellgrau und blassgrün. Hältst du für die Begrüssungsküsschen zuerst die rechte oder die linke Wange hin ? – Die rechte. Erinnerst du dich ans erste Mal, als du Applaus erhieltst ? – Ich erinnere mich, dass ich den Applaus verpasst habe. Erste Tanzaufführung, fünf Jahre alt. Bei Madame Derivaz. Ha ! Ich war so ergriffen, von « Grossen » geschminkt zu werden, den Pinsel auf der Haut zu spüren, die Finger, die mein Kinn hielten, mich frisieren zu lassen… Es war so angenehm… dass ich vergass, zu meiner Gruppe zu gehen. Dann verirrte ich mich in den Gängen. Ich habe meine Aufführung verpasst. Aber die Choreografie kam gut an. Ich hörte den Applaus des Publikums in den Lautsprechern der Garderobe. Ich habe tagelang geweint. Hast du lieber den Himmel oder die Erde ? – Dazwischen geht es mir gut. Ich habe soeben die Vertikale entdeckt. Zwölf Jahre Horizontale, soziales Theater, direkte Konfrontation, Reisen auf der Erde. Und seit ich dreissig bin, grosser Kummer, riesige Freuden, Chandolin, Musik, Oper, die Reise zwischen Zenit und Nadir. Ich spüre meinen Körper zwischen diesen beiden Achsen : auf die Horizontale gestützt, in der Vertikalen schwebend. Deine Frage ist witzig… meine nächste Kreation Orfeo ed Euridice von Gluck, inszeniere ich à la Muybridge, mit vertikalen und horizontalen Bezugspunkten.

prix d’encouragement / förderpreise

Prix Culturels de l'Etat du Valais 2011  

Catalogue: Prix Culturels de l'Etat du Valais 2011 / Katalog: Kulturpreise des Staates Wallis 2011 Prix Culturel / Kulturpreis: André Raboud...

Advertisement