Page 32

aus dreidimensionalem dunklem Gestein, beschwert von einer besinnlichen Dimension, getragen von einer intensiven und meditativen Versenkung und Schwerkraft. Die wahre Reise führt ins Innere

Das Werk hat sich somit stets weiterentwickelt, in grossen Zyklen und Familien, wobei tragische Ereignisse und lange Reisen die Auslöser waren. Aus heutiger Sicht, mit seinem Eklektizismus und Esoterismus, genährt von tausendjährigen Erinnerungen, die seine gewählte, spirituelle Geografie der Welt gestalten, präsentiert sich sein Werk wie eine gewaltige bewegungslose Reise. Oder vielmehr, gewissermassen im chemischen Sinn, wie ein Sediment von Reisen und Kulturen, konzentriert, abgelagert, verschachtelt, vermischt. Daher rührt die beinahe greifbare Dichte seines Werks, ebenso hieratisch in seinen Formen wie nomadisch in seinen Quellen. Denn letztlich handelt es sich natürlich nicht um irgendeinen Wunsch, die Kunst des alten Kreta, der Kelten, des pharaonischen Ägyptens, des präkolumbischen Amerikas, Indiens oder Japans, die das Werk getragen und genährt hat, neu zu entdecken oder neu zu interpretieren. Der wahre Sinn seiner Reise ist ein anderer : Sie führt ins Innere. Indirekter Nachkomme der Kelten, der Schamanen Nordamerikas, der Weisen des Fernen Ostens, vielleicht, aber vor allem ein « Stein-Dompteur », der Bildhauerei betreibt, um unseren spiritualitätsarmen Leben etwas mehr Seele zu geben. « Man muss versuchen, so Raboud, die Entstehung des Unsichtbaren hervorzurufen. » Eine paradoxe Mischung aus verrückter Ambition und tiefer Demut. Obwohl für ihn der einzig mögliche Weg in dieser Suche über das Anhören der Vorfahren führt, ihrer uralten Weisheiten und ihrer weisen Kosmogonien, zählen die zeitlichen Reisen letztlich viel mehr für ihn als die geografischen. « Man erfindet nichts, meditiert er, man formuliert bloss die grossen Fragen aller Zeiten neu »: die Beziehung des Menschen zur Welt und zu prix culturel / kulturpreis

Prix Culturels de l'Etat du Valais 2011  

Catalogue: Prix Culturels de l'Etat du Valais 2011 / Katalog: Kulturpreise des Staates Wallis 2011 Prix Culturel / Kulturpreis: André Raboud...

Advertisement