Issuu on Google+

Stämpfli . magazine 1/ 2013

E-Books – die Stämpfli Buchhandlung in der Welt der digitalen Medien | E-books – la librairie Stämpfli dans l’univers des médias numériques  4 Die neuesten juristischen Werke aus allen Verlagen  |  Les dernières publications juridiques de tous les éditeurs  7


Editorial

 o Stämpfli.magazine Chère lectrice, cher lecteur, Le mot e-book est sur toutes les lèvres – y compris chez Stämpfli: ainsi, les maisons d’édition Stämpfli et Schulthess proposent le logiciel judocu, qui permet de se constituer son e-bi­ bliothèque personnelle. Depuis l’année dernière, l’ensemble des thèses de doctorat et actes de congrès des Editions Stämpfli est également disponible en édition électronique. A l’adresse www.staempflieditions.com/ e-books, la librairie Stämpfli met à disposition la gamme d’e-books de toutes les éditions littéraires et juridiques, diverses liseuses ainsi que les modes d’emploi, mais aussi des réponses à vos questions sur le sujet. Pour vous permettre de vous repérer, toutes les nouveautés disponibles en édition électronique sont désormais signalées par un symbole correspondant dans Stämpfli.magazine: judocu, e-book

Inhalt

Versuchen Sie, liebe Leserin, lieber Leser, sich eine Welt ohne Computer und Handys vorzustellen. Das ist im digitalen Zeitalter kaum mehr möglich. Wir verfolgen das Weltgeschehen längst online, immer und überall. Brauchen wir Informationen für unsere Arbeit oder Freizeit, ist das Internet unsere erste Anlaufstelle. Zum Buch im Bücherregal greifen wir immer seltener. Das Thema E-Book ist in aller Munde – auch im Hause Stämpfli: Bereits seit einiger Zeit bieten die Verlage Stämpfli und Schulthess die elektronische Bibliothek judocu an. Die Software ermöglicht den Aufbau einer persönlichen Bibliothek mit Büchern, eigenen Dokumenten und Notizen. Seit letztem Jahr können Sie alle Dissertationen und Tagungsbände des Stämpfli Verlags auch als elektronische Ausgabe erstehen. Die Stämpfli Buchhandlung führt auf www.staempfliverlag.com/ e-books das E-Book-Sortiment aller Belletristik- und juristischen Verlage sowie verschiedene E-Reader. Anleitungen und Antworten auf Fragen rund um das aktuelle Thema ergänzen das Sortiment. Wie immer finden Sie die Neuheiten aus allen juristischen Verlagen ab Seite 7. Neu ist, dass zu Ihrer Orientierung alle in elektronischer Version zur Verfügung stehenden Werke mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichnet sind: judocu, E-Book. Übrigens stellen wir auch das Stämpfli.magazine online auf www.staempfliverlag.com/magazine bereit. Ob Sie nun also die Printausgabe in den Händen halten oder einen Blick in die E-Version werfen – wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen des ersten Stämpfli.magazine im Jahr 2013! Herzliche Grüsse

Sina Häusler Verantwortliche Kommunikation

3 Aktuell  | Actualités 6 Persönlich  | Personnel 7  Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

Impressum Herausgeber  Stämpfli Buchhandlung, Wölflistrasse 1, Postfach 5662, CH-3001 Bern Telefon +41 31 300 66 77, Fax +41 31 300 66 88, order@staempfli.com, www.staempflishop.com  Redaktion  Stämpfli Verlag AG, Marketing, Wölflistrasse 1, Postfach 5662, CH-3001 Bern, Telefon +41 31 300 63 17, Fax +41 31 300 66 88, marketing@staempfliverlag.com  Gestaltung  www.atelierrichner.ch  Foto  www.staempfli-publikationen.com, www.manuelstettler.ch  Druck  Stämpfli Publikationen AG, Bern, www.staempfli-publikationen.com Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten


Stämpfli . aktuell

News

Web

Anwaltsrevue – neu beim Stämpfli Verlag

Soyez parmi les premiers ...

Seit Januar 2013 erscheint die Anwalts­ revue – das Praxismagazin des Schweizerischen Anwaltsverbandes – beim Stämpfli Verlag. Und das erst noch in neuem Kleid: Die Zeitschrift wurde neu konzipiert und umgestaltet. Zudem stehen die Inhalte jetzt auch im Onlineabonnement zur Verfügung. Während der ersten beiden Ausgaben konnten alle Mitglieder die Print- und die elektronische Ausgabe testen, um sich für eine Variante zu entscheiden. Für einen Aufpreis sind auch beide Versionen zugänglich. Nach einer intensiven Vorbereitungszeit ist der Stämpfli Verlag stolz, dass in einigen Tagen bereits die dritte Ausgabe fertiggestellt wird und ausgeliefert werden kann. Mit der Anwaltsrevue erhalten Sie Antworten auf brisante berufs- und rechtspolitische Fragen. Sie erfahren von der aktuellen Rechtsentwicklung. Sie wissen, was in der Praxis von Bedeutung ist. Sie bekommen Tipps zum Management Ihrer Anwaltskanzlei. Die aktuelle Ausgabe und weitere Informationen zur Anwalts­ revue finden Sie auf www.anwaltsrevue.recht.ch. Sina Häusler

... informés de l’arrivée d’un nouveau livre dans la librairie Stämpfli! Vous êtes intéressé-e par les ouvrages portant sur un domaine thématique particulier et souhaitez être averti-e immédiatement de la parution d’un nouveau livre? Vous attendez depuis longtemps avec impatience la sortie du nouveau livre de votre auteur préféré? Alors il vous suffit de vous abonner à un flux RSS correspondant à vos besoins. Dès qu’un ouvrage remplit les critères que vous avez définis, il apparaît dans votre flux – par e-mail, comme message affiché dans un lecteur RSS ou dans votre compte d’utilisateur à l’adresse www.staempflishop.com. En savoir plus sur www.staempflieditions.com/faq.   Monika Hirt

 p Gehören Sie zu den Ersten ... ... die von einem neuen Buch in der Stämpfli Buchhandlung erfahren! Sie sind an Werken zu einem bestimmten Themengebiet interessiert und möchten sofort wissen, wenn ein neues passendes Buch erscheint? Sie können kaum das

 p

lang ersehnte Buch Ihres Lieblingsautors abwarten?

La Revue de l’Avocat paraît désormais aux Editions Stämpfli

Abonnieren Sie einfach einen RSS-Feed, der Ihren Be-

Depuis janvier 2013, la Revue de l’Avocat, l’organe pro-

dürfnissen entspricht. Sobald ein Werk die von Ihnen

fessionnel de la Fédération Suisse des Avocats, paraît

definierten Kriterien erfüllt, erscheint es in Ihrem Feed –

aux Editions Stämpfli – et qui plus est dans de nouveaux

per E-Mail, als Nachricht in einem RSS-Reader oder in

habits: nous en avons en effet remanié la conception et

Ihrem Benutzerkonto auf www.staempflishop.com.

l’organisation. De plus, la revue est à présent également

Erfahren Sie mehr auf www.staempfliverlag.com/faq.

en vente par abonnement par ligne. Pour le premier numéro, tous les membres ont pu tester les éditions papier et électronique afin de pouvoir opter pour l’une des deux variantes. Les deux versions peuvent aussi être mises à disposition moyennant un supplément. Au terme d’une période d’intenses préparatifs, les Editions Stämpfli sont fières d’annoncer que dans quelques jours seulement, elles auront bouclé et distribué le troisième numéro. Vous trouverez de plus amples informations sur la Revue de l’Avocat à l’adresse www.anwaltsrevue.recht.ch.

Events Datum | Date

Veranstaltung | Manifestation

Ort | Lieu

18. April 2013

Weiterbildungstagung der Universität Luzern: Haftpflicht des Motorfahrzeughalters – neue Antworten auf alte Fragen

Luzern

8. Mai 2013

St. Galler Gesellschaftsrechtstag: Konzernrecht

Zürich

6.–8. Juni 2013

Anwaltskongress 2013

Luzern

6–8 juin 2013

Congrès des avocats 2013

Lucerne

14 juin 2013

Colloque de l’Institut du droit des assurances et du travail

Lausanne

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf www.staempfliverlag.com/veranstaltungen. Vous trouverez d’autres manifestations sur www.staempflieditions.com/manifestations. Stämpfli.magazine 3


Stämpfli . aktuell

News

recht.ch – online recherchieren

E-Books, judocu, recht.ch

recht.ch unterstützt Ihre Recherchen in den Themengebieten Arbeitsrecht, Familienrecht, internationales Privat- und Verfahrensrecht, Strafrecht und Versicherungsrecht. Suchen Sie quer durch die Entscheidsammlungen und thematisch passende Stämpfli Werke und Zeitschriften. Sehen Sie sofort, in welchen Publikationen und an welchen Stellen Ihr Suchbegriff gefunden wurde. Die entsprechenden Artikel, die Sie schliesslich einsehen möchten, bezahlen Sie entweder einzeln oder Sie lösen ein Jahresabonnement für das gesamte Themenportal.

Der Stämpfli Verlag in der Welt der elektronischen Medien Noch nie war der Alltag digitaler, als er es heute ist. Auch die Verlags- und Buchhandelsbranche ist längst im elektronischen Zeitalter angekommen. Im Stämpfli Verlag haben wir diesen Trend früh erkannt. Deshalb stellen wir seit 2003 Onlineportale zur Verfügung, die Ihnen bei Ihrer juristischen Recherche dienen. Auch die Archive der in unserem Verlag erscheinenden juristischen Zeitschriften publizieren wir online. Seit 2009 beteiligt sich der Stämpfli Verlag zudem an Swisslex. Das Rechercheportal umfasst 400 000 elektronisch aufbereitete Rechtsdokumente der beiden grössten juristischen Verlage der Schweiz, Schulthess und Stämpfli. Mit judocu bieten Schulthess und Stämpfli eine weitere elektronische Dienstleistung an. Die Software ermöglicht den Aufbau einer persönlichen Bibliothek mit Büchern, eigenen Dokumenten und Notizen. Das Thema E-Book ist in aller Munde – auch beim Stämpfli Verlag. Seit letztem Jahr können Sie alle Dissertationen und Tagungsbände auch als elektronische Ausgabe erstehen. Ausserdem führt die Stämpfli Buchhandlung das E-Book-Sortiment aller Belletristik- und juristischen Verlage sowie verschiedene E-Reader. Sina Häusler

p E-books, judocu, recht.ch Les Editions Stämpfli dans l’univers des médias électroniques Notre vie quotidienne est devenue plus numérique que jamais. Le secteur de l’édition et de la librairie est depuis longtemps entré dans l’ère électronique. Aux Editions Stämpfli, nous avons su identifier cette tendance très tôt. C’est pourquoi nous mettons à disposition depuis 2003 des portails virtuels qui vous aident dans vos recherches juridiques. Nous publions également en ligne les archives des revues juridiques paraissant dans notre maison d’édition. Depuis 2009, les Editions Stämpfli participent en outre à Swisslex. Ce portail de recherche couvre les éditions électroniques de 400 000 documents juridiques des deux grands éditeurs juridiques de Suisse, Schulthess et Stämpfli. Mais Stämpfli et Schulthess offrent encore une autre prestation électronique: judocu. Ce logiciel permet de

zeitschriften.recht.ch – lisez à l’écran L’adresse www.zeitschriften.recht.ch vous donne accès aux archives de dix revues Stämpfli. Leur utilisation est tout aussi individuelle que vous-même – vous définissez l’accès selon vos besoins. Vous souhaitez dorénavant lire l’ensemble de la revue en ligne? Achetez donc un abonnement en ligne. Vous souhaitez lire l’édition papier tout en ayant en plus accès à la version en ligne? Commandez un abonnement avec accès en ligne inclus. Vous désirez uniquement consulter un article ou un numéro particulier? Payez uniquement pour cet article.

judocu – Ihre persönliche E-Bibliothek Erstellen Sie Ihre eigene Bibliothek – nicht im Bücherregal, sondern direkt am Computer. Die Software judocu machts möglich. Wählen Sie aus einem Angebot von mehr als 1600 Fachpublikationen der Verlage Stämpfli und Schulthess Ihre benötigten Werke und Zeitschriften aus. Bestellen Sie sie bequem auf www. staempfliverlag.com/judocu. Anschliessend stehen sie in judocu zum Download bereit, und mit nur wenigen Klicks sind sie in Ihrer E-Bibliothek verfügbar. Alle digitalen Bücher sind im Originallayout der Printversion dargestellt. Das erleichtert die Lektüre und erhöht die Sicherheit beim Zitieren. Entsprechend lassen sich Dokumente ausdrucken und Textteile direkt in Rechtschriften einkopieren. Schaffen Sie Ihr persönliches Arbeitstool, indem Sie neben Büchern und Zeitschriften auch Ihre eigenen Dokumente, Notizen und Verlinkungen einfügen. judocu wird so zu Ihrem umfassenden Wissensträger. Sie verlieren keine Zeit mehr, weil Sie verschiedene Quellen für Ihre Recherche verwenden – Sie verwenden einfach judocu.

se constituer sa propre bibliothèque à partir de livres et de documents et notes personnels. Le mot e-book est sur toutes les lèvres – y compris aux Editions Stämpfli. Depuis l’année dernière, vous pouvez acheter toutes les thèses de doctorat et actes de congrès en version électronique. La libraire Stämpfli met en outre à disposition la gamme d’e-books de toutes les éditions littéraires et juridiques, ainsi que diverses liseuses.

4 

Stämpfli.magazine

E-Books im Stämpfli Verlag Seit einem Jahr bereitet der Stämpfli Verlag alle Tagungsbände und Dissertationen der juristischen Werke als E-Book auf. Auch ausgewählte Sachbücher sind in elektronischer Form erhältlich. So zum Beispiel «Die Wirtschaft sind wir!» von Oliver Fiechter oder «Wie viel Bern braucht die Schweiz?» von Stefan von Bergen und Jürg Steiner. Die entsprechenden Publikationen sind auf www.staempfliverlag.com/e-books aufgeführt und stehen zum Kauf und zum direkten Download bereit.


Stämpfli . aktuell

Buchtipp

Mit dir an meiner Seite

Le portail e-book de la librairie Stämpfli L’adresse www.staempflieditions.com/e-books vous donne accès à des livres électroniques de toutes les éditions littéraires et juridiques. Profitez instantanément des avantages de l’e-book: sélectionnez un livre, payez par carte bancaire, téléchargez, lisez. Et ce en l’espace de quelques minutes seulement. Il vous manque encore une liseuse adéquate? Pas de problème – il vous suffit de la commander elle aussi directement auprès de la librairie Stämpfli. Le phénomène des e-books est encore tout nouveau et pose de nombreuses questions. C’est pourquoi vous trouverez aussi dans le portail e-books des réponses aux questions fréquentes ainsi que des instructions pour le téléchargement et l’utilisation des e-books sur votre liseuse. Si jamais vous avez des difficultés lors de l’achat ou de l’utilisation de vos e-books, nos collaborateurs de la librairie Stämpfli sont à votre service.

Kennzeichnung von E-Books und judocu-Büchern Die Werke, die als E-Book und für die judocu-Software zur Verfügung stehen, werden in den Werbemitteln des Stämpfli Verlags und der Stämpfli Buchhandlung mit entsprechenden Symbolen gekennzeichnet:    judocu,     E-Books. Bitte berücksichtigen Sie, dass sie eigene ISBN tragen und Sie dementsprechend nicht auf die ISBN der Printausgabe zurückgreifen können.

Ronnie ist ausser sich: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater in North Carolina verbringen, anstatt in ihrem heiss geliebten New York. Die junge Rebellin versucht alles nur Erdenkliche, um ihrem Vater das Leben so schwer wie möglich zu machen. Dieser jedoch lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Doch dann lernt Ronnie den gutaussehenden Will kennen. Hals über Kopf verlieben sich die zwei ineinander. Alles scheint plötzlich perfekt zu sein. Es hat den Anschein, als würde es der schönste Sommer ihres Lebens werden. Selbst all die Auseinandersetzungen mit ihrem Vater scheinen vergessen zu sein, und sie verstehen sich besser denn je. Doch mit einem Schlag bricht Ronnies Welt zusammen, als sie hinter das schreckliche Geheimnis ihres Vaters kommt und ihr ganzes Glück zu zerbrechen droht. Eine herzergreifende Liebesgeschichte, die von der ersten Liebe und dem Verhältnis zwischen Vater und Tochter handelt. Ich empfehle diesen Roman allen, die das grosse Drama und eine schöne Lovestory mögen. Es ist ein perfektes Buch, um einfach einmal abzuschalten. Jessica Pacheco Pereira Mit dir an meiner Seite Nicholas Sparks 2011, CHF 14.90 Heyne Taschenbücher, 559 Seiten, 315 Seiten, Taschenbuch, 978-3-453-40847-0

Vertrau mir – ich überlasse dir gratis die Hälfte der von mir entdeckten Goldminen … Der Amerikaner Bernard L. Madoff trieb den Wirtschaftsbetrug in bislang ungeahnte Höhen. Doch Wirtschaftskriminalität gehört zur Wirtschaft, wie die Hufe zum Pferd. Der Autor und bekannte Anwalt Valentin N. J. Landmann ist dem Mechanismus von Betrug und Naivität in der Wirtschaft auf den Grund gegangen. Täglich begegnet er Fällen von Wirtschaftskriminalität und kennt zahlreiche Betrüger und Betrogene. Wie geht ein Täter vor? Welches sind die Opfer? Wie wird man nicht zum Geschädigten? Landmann liefert Tipps und Tricks, wahre Stories und eigene Erkenntnisse aus der Praxis. Nur wer weiss, wie die Kriminalität funktioniert, kann auch rechtzeitig und richtig reagieren.

p

Jetzt wird‘s kriminell – Trust me

Signalisation des e-books et des livres judocu

Die Psychologie der

Les ouvrages disponibles sous forme d’e-books et compatibles avec le logiciel judocu sont indiqués dans la publicité des Editions Stämpfli et de la librairie Stämpfli par des symboles correspondants: judocu,

e-Books. Veuillez noter que ces ou-

Wirtschaftskriminalität Valentin N. J. Landmann März 2013, CHF 34.– 192 Seiten, gebunden, 978-3-7272-1267-3

vrages possèdent leur propre numéro ISBN et que vous ne pouvez pas vous servir du numéro ISBN de l’édition papier. Stämpfli.magazine 5


Stämpfli . persönlich

Nous avons le plaisir de vous présenter ...

Christa Escher, lectrice juridique «La collaboration avec plusieurs personnes me plaît» Au sein de la maison d’édition, la lectrice juridique est le trait d’union avec les auteurs. Directrice de projet, elle assure le suivi du projet de livre de A à Z. Lorsqu’une idée arrive, elle décide en concertation avec la direction de la maison d’édition de la réalisation de l’ouvrage. Avec l’auteur, elle se met d‘accord sur le calendrier et la structure, le contenu, le volume et la conception de son livre. En collaboration avec le responsable de production, la lectrice calcule les coûts et les bénéfices escomptés, et fixe en concer­ tation avec l’auteur ses honoraires ainsi que le prix de vente du livre. Dès que la lectrice juridique reçoit le manuscrit de l’auteur, elle en vérifie le contenu et l’exhaustivité. Une fois les corrections de l’auteur effectuées, elle remet le manuscrit à la production, où il est enfin fabriqué. Dès que les livres sont imprimés, ils sont remis à la distribution. Pour annoncer la parution d’un ouvrage et assurer la promotion de ses ventes, la lectrice définit les mesures de publicité en concertation avec le département de marketing. Des études de droit sont une condition sine qua non pour devenir lectrice juridique. Il est en outre important de posséder un talent pour l’organisation, car dans ses fonctions, la lectrice est également responsable de la coordination interne et externe du projet de livre.

physischen Ergebnissen der kopflastigen und oft langwierigen Arbeit an einem Gericht oder in einer Anwaltskanzlei vor. Als juristische Lektorin sehe ich die Ergebnisse meiner Arbeit im Bücherregal stehen. Was gefällt Ihnen besonders an Ihrer Arbeit als Lektorin? Ich lese gerne und mag Bücher. Es macht mir Freude, bei der Herstellung von Büchern mitzuarbeiten. Die Zusammenarbeit mit dem Autor, der Produktion, dem Verkauf und dem Marketing finde ich sehr abwechslungsreich und spannend. Und vor allem spielt sich alles in der juristischen Materie ab, die mich nach wie vor fasziniert. Gibt es ein besonderes Erlebnis als juristische Lektorin, an das Sie sich gerne erinnern? Ein Highlight in dem Sinne gibt es nicht. Es freut mich aber immer wieder, wie dankbar die Autoren sich zeigen, wenn ihr Werk publiziert ist. Wir erhalten oft Dankesbriefe, manchmal Schokolade, und ab und zu werden wir sogar zum Essen eingeladen. Es ist schön, zu sehen, dass die Autoren unsere Arbeit schätzen. Das macht Freude und motiviert.

 p Christa, pourquoi avez-vous préféré les Editions Stämpfli à un tribunal ou un cabinet d’avocats? Après mes études et deux stages juridiques, je me suis aperçue que l’exercice classique du droit ne correspondait pas à mes attentes professionnelles. Je préfère une activité débouchant sur des résultats concrets et rapides au travail extrêmement intellectuel et souvent fastidieux d’un tribunal ou d’un cabinet d’avocats. En tant que lectrice juridique, je peux contempler les résultats de mon travail sur une étagère. Quels sont les aspects de votre travail de lectrice qui vous plaisent particulièrement? J’aime la lecture et les livres. Je prends plaisir à participer à la fabrication d’un livre. Je trouve la collaboration avec l’auteur, la production, les ventes et le marketing très variée et passionnante. Mais surtout: tout cela se joue sur le terrain juridique qui, aujourd’hui encore, me fascine. Quel est l’évènement particulier de votre vie de lectrice juridique qui vous a le plus agréablement marquée?

Im Stämpfli Verlag arbeiten sechs juristische Lektorinnen und Lektoren, darunter auch Christa Escher. Die 28-jährige Walliserin betreut seit knapp zwei Jahren Buchprojekte und Zeitschriften des juristischen Programms, darunter den FamKomm zum Erwachsenenschutzrecht und den Berner Kommentar zur Zivilprozessordnung.

Je n’ai pas vécu de moment phare à proprement parler. Mais c’est pour moi un plaisir toujours renouvelé que de voir combien les auteurs sont reconnaissants lorsque l’on a publié leur ouvrage. Nous recevons souvent des lettres de remerciements, parfois du chocolat, et il arrive même de temps à autre que nous soyons invités au restaurant. Il est réjouissant de voir que les auteurs

Christa, warum haben Sie den Stämpfli Verlag einem Gericht oder einer Anwaltskanzlei vorgezogen? Nach meinem Studium und zwei juristischen Praktika wurde mir bewusst, dass die klassische Juristerei nicht meinen beruflichen Vorstellungen entspricht. Ich ziehe eine Tätigkeit mit raschen und

6 

Stämpfli.magazine

apprécient notre travail. Cela fait plaisir et motive.


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques  7  Staat/Verwaltung  |  Etat et administration 10  Haftpflicht- und Versicherungsrecht  |  RC et assurances privées 10  Steuer- und Abgaberecht  |  Droit fiscal 11  Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht  |  Droit commercial et économique 13  Bank- und Finanzmarktrecht  |  Droit bancaire et financier 14  Schuldbetreibungs- und Konkursrecht  |  Droit de la poursuite pour dettes et la faillite

14  Obligationenrecht | Droit des obligations 16  Strafrecht  |  Droit pénal 17  Verfahrensrecht  | Procédure 19  Internationales Recht  |  Droit international 21  Übrige Rechtsgebiete  |  Autres catégories 22  njus.ch

 Staat/Verwaltung |  Etat et administration

Repetitorium zum Allgemeinen Verwaltungsrecht Isabelle Häner Januar 2013, CHF 30.– Stämpfli Verlag, Stämpfli-Repetitorien, 4. Auflage, 250 Seiten, broschiert, 978-3-7272-4261-8

Energy Law in Switzerland Rolf H. Weber December 2012, CHF 108.– Stämpfli Publishers, 296 pages, paperback, 978-3-7272-7708-5

Arzneimittelrecht Eine Wegleitung für die medizinische und pharmazeutische Praxis sowie für Behörden und Versicherer Max Giger, Urs Saxer, Andreas Wildi, Markus B. Fritz Februar 2013, CHF 95.–

Das allgemeine Verwaltungsrecht ist eine komplexe Materie, die im bundesstaatlichen System der Schweiz auf verschiedenen staatlichen Ebenen geregelt ist. Dieses Repetitorium richtet sich an Studierende, die im Rahmen ihres Studiums eine Prüfung auf dem Gebiet des allgemeinen Verwaltungsrechts abzulegen haben. Es vermittelt einen zusammenfassenden Überblick über das allgemeine Verwaltungsrecht, wobei die neueste Literatur und Rechtsprechung berücksichtigt wurden. Durch das bewährte Frage-und-Antwort-Schema erkennen die Studierenden schnell, welche Gebiete sie beherrschen bzw. wo sie ihre Kenntnisse noch vertiefen müssen.

Derived from the renowned multi-volume International Encyclopaedia of Laws, this book provides a systematic approach to legislation and legal practice concerning energy resources and production in Switzerland. The book describes the administrative organization, regulatory framework, and relevant case law pertaining to the development, application, and use of such forms of energy as electricity, gas, petroleum, and coal, with attention as needed to the pervasive legal effects of competition law, environmental law, and tax law. This book is a valuable resource for energy sector policymakers and energy firm counselshandling cases affecting Switzerland. It will also be welcomed by researchers and academics for its contribution to the study of a complex field that today stands in the foreground of comparative law.

Das vorliegende Buch behandelt arzneimittelrechtliche Fragen von der Forschung über die sichere und effiziente Medikation bis zur Kostenerstattung durch die Sozialversicherung und vermittelt in konziser und gut verständlicher Sprache die relevanten Inhalte des Heilmittel- und Krankenversicherungsgesetzes. Es gibt Antwort zu Fragen der Entwicklung, des Einsatzes, der Rezeptpflicht und der Kostenübernahme von Arzneimitteln.

Schulthess Verlag, 210 Seiten, gebunden, 978-3-7255-6713-3

Stämpfli.magazine 7


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

Leitfaden zum Chemikalienrecht Unter Berücksichtigung anderer Rechtsgebiete mit Bezug zum Chemikalienrecht Christoph Streuli, Dag Kappes, Urs Näf, Urs von Arx April 2013, ca. CHF 98.– Stämpfli Verlag, 2. Auflage, ca. 248 Seiten, broschiert, 978-3-7272-8858-6 Paket: April 2013, ca. CHF 108.–

Die komplett aktualisierte 2. Auflage des Leitfadens zum schweizerischen Chemikalienrecht arbeitet die seit Dezember 2012 geltenden weiteren Anpassungen an GHS/CLP und REACH sowie die zahlreichen neuen stoffspezifischen Beschränkungen und Verbote auf. Wie bisher wird auch auf die benachbarten Rechtsgebiete zum Chemikalienrecht eingegangen. Die 1. und 2. Auflage sind zusammen als Paket erhältlich, da sich viele Bestimmungen des Chemikalienrechts in einer längeren Übergangsphase befinden. Bis 2015 kann/muss in vielen Bereichen des §1 noch das bis­herige in der 1. Auflage erläuterte System angewendet werden.

1. und 2. Auflage, ca. 492 Seiten, broschiert, 978-3-7272-8860-9

LAMal annotée Ariane Ayer, Béatrice Despland Avril 2013, env. CHF 178.– Editions Helbing Lichtenhahn, 2e édition, env. 650 pages, relié, 978-3-7190-3113-8

Die Sozialversicherung in der Schweiz Dieter Widmer März 2013, CHF 82.– Schulthess Verlag, Recht für die Praxis, 9. Auflage, 490 Seiten, broschiert, 978-3-7255-6731-7

Repetitorium zum Sozialversicherungsrecht Band 1: Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung sowie Ergänzungsleistungen Gabriela Riemer-Kafka (Herausgeberin) April 2013, ca. CHF 48.– Stämpfli Verlag, Stämpfli-Repetitorien, 2. Auflage, ca. 480 Seiten, broschiert, 978-3-7272-4262-5

8 

Stämpfli.magazine

Ce code annoté regroupe la Loi fédérale sur l’assurancemaladie et ses ordonnances d’application ainsi que la Loi et l’Ordonnance sur la partie générale du droit des assurances sociales (LPGA). Les annotations en lien avec l’assurancemaladie sociale, organisées selon un procédé qui a fait le succès de la première édition, englobent toute la jurisprudence; elles comprennent également des notes et des renvois utiles pour le praticien. Une bibliographie générale, un index ainsi qu’une table de concordance complètent l’ouvrage. Son format pratique en fait un outil unique, à mettre entre les mains de tout praticien de l’assurance-maladie.

Das Werk erläutert die einzelnen Sozialversicherungszweige und deren Zusammenwirken. Der Schwerpunkt liegt bei AHV, IV, beruflicher Vorsorge, Unfall- und Krankenver­ sicherung, Koordination der Leistungen sowie bei den Grundsätzen, die in der gesamten Sozialversicherung zur Anwendung gelangen. Die Publikation ist dank der einfachen Fachsprache und der leicht verständlichen Darstellung von komplexen Sachverhalten gut lesbar. Sie wendet sich vor allem an Praktiker, die beruflich mit der Materie zu tun haben. Gleichzeitig eignet sie sich bestens als Lehrmittel und dient als wertvolles Nachschlagewerk.

Um den Zugang zu der vielschichtigen und streckenweise eher technischen Materie zu erleichtern, wird der Gesetzessystematik folgend und auf die Gemeinsamkeiten der drei Gesetzeswerke aufbauend die Alters- und Hinterlassenenversicherung, die Invalidenversicherung und die Ergänzungsleistungen in Frage- und Antwortform aufgeschlüsselt und anhand von Beispielen erläutert. Es handelt sich um eine umfassende Erschliessung der Grundlagen unter Berücksichtigung der neuesten Gesetzgebung und Rechtsprechung. Das Repetitorium dient daher als Hilfsmittel besonders zu Studienzwecken und für die Prüfungsvorbereitung.


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

Repetitorium zum Sozialversicherungsrecht Band 2: Die berufliche Vorsorge Gabriela Riemer-Kafka (Herausgeberin) April 2013, ca. CHF 32.– Stämpfli Verlag, Stämpfli-Repetitorien, 2. Auflage, ca. 280 Seiten, broschiert, 978-3-7272-4263-2

Repetitorium zum Sozialversicherungsrecht Band 3: Krankenversicherung Gabriela Riemer-Kafka (Herausgeberin) April 2013, ca. CHF 28.– Stämpfli Verlag, Stämpfli-Repetitorien, 2. Auflage, ca. 170 Seiten, broschiert, 978-3-7272-4264-9

Repetitorium zum Sozialversicherungsrecht Band 4: Unfallversicherung unter Berücksichtigung der Militärversicherung und der Erwerbsersatzordnung Gabriela Riemer-Kafka (Herausgeberin) April 2013, ca. CHF 28.– Stämpfli Verlag, Stämpfli-Repetitorien, 2. Auflage, ca. 184 Seiten, broschiert, 978-3-7272-4265-6

Repetitorium zum Sozialversicherungsrecht Band 5: Arbeitslosenversicherung Gabriela Riemer-Kafka (Herausgeberin) April 2013, ca. CHF 28.– Stämpfli Verlag, Stämpfli-Repetitorien, 2. Auflage, ca. 152 Seiten, broschiert, 978-3-7272-4266-3

reis! Paketp Sie Spar en .– . C HF 39

Die berufliche Vorsorge zählt zu den am schwierigsten zugänglichen Sozialversicherungszweigen, weil sie teils öffentlich-rechtlich, teils privatrechtlich konzipiert ist, eng mit volks- und betriebswirtschaftlichen sowie versi­cherungsmathematischen Fragestellungen verknüpft und zudem paritätisch verwaltet und meist privatrechtlich organisiert ist. Ausgehend von Gesetz, Literatur und Recht­ sprechung behandelt das Repetitorium sämtliche zentralen Probleme wie Unterstellung, Finanzierung, Leistungen, Trägerschaft, Aufsicht und Vermögensanlage sowie insbesondere das Verhältnis zwischen Obligatorium und Über­ obligatorium in Frage- und Antwortform.

Die 2. aktualisierte Auflage des Repetitoriums zur Krankenversicherung (Stand Ende 2012) erläutert System, Fachausdrücke und Spezialregelungen des KVG. Sie gibt einen Überblick über die Leistungen, die Finanzierung, das Medizinal- und das Tarifrecht, schliesslich über die Organisation und die Rechtspflege. Das Buch ist gleichzeitig Nachschlagewerk für die Praxis und Hilfsmittel zum Lernen. Das Stichwortverzeichnis sowie der in Frage- und Antwortform gehaltene Aufbau und die angeführten Beispiele erleichtern das Aufsuchen und Lernen nach Sachbegriffen.

Die obligatorische Unfallversicherung ist ein für alle Arbeitnehmenden wichtiger Sozialversicherungszweig. Ausgehend von Gesetz, neuster Rechtsprechung bis Ende Januar 2013 und Literatur werden im Band 4 der Repetitorien zum Sozialversicherungsrecht sämtliche zentralen Fragen wie Rechtsquellen, Unterstellung, Finanzierung, Leistungen und ihre Koordination sowie verfahrensrechtliche Fragen aus der Sicht des nationalen und internationalen, insbesondere des Europäischen Sozialrechts behandelt. In den Grund­ zügen dargestellt werden zudem die Militärversicherung und Erwerbsersatzordnung. Das Repetitorium dient daher als Hilfsmittel besonders zu Studienzwecken und der Prüfungsvorbereitung.

Ausgehend von Gesetz, neuster Rechtsprechung bis Ende Januar 2013 und Literatur werden im Band 5 der Repeti­ torien zum Sozialversicherungsrecht sämtliche zentralen Fragen des Arbeitslosenversicherungsrechts wie Rechtsquellen, Unterstellung, Finanzierung, Leistungen und ihre Koordination sowie verfahrensrechtliche Fragen aus der Sicht des nationalen und internationalen, insbesondere des Europäischen Sozialrechts behandelt. Das Repetitorium dient daher als Hilfsmittel besonders zu Studienzwecken und der Prüfungsvorbereitung.

Paket: April 2013, ca. CHF 125.– Band 1–5, ca. 1266 Seiten, 978-3-7272-4269-4

Stämpfli.magazine 9


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

Bundesgesetz über die obligatorische Arbeitslosen­ versicherung und Insolvenzentschädigung Barbara Kupfer Bucher Februar 2013, CHF 158.– Schulthess Verlag, Rechtsprechung des Bundes­ gerichts zum Sozialversicherungsrecht, 4. Auflage, 634 Seiten, broschiert, 978-3-7255-6721-8

Nach wie vor ist die Rechtsprechung des Bundesgerichts im Bereich der Arbeitslosenversicherung wichtig. Deshalb wird in der vorliegenden 4., gänzlich überarbeiteten Auflage die wichtigste anwendbare und neue Rechtsprechung des Bundesgerichts zusammengefasst. Mehr als 300 der über 1000 verarbeiteten Bundesgerichtsentscheide sind neu. Die Publikation ist in erster Linie für die Praxis bestimmt. Die Gesetzesartikel sind in den Textteil integriert. Auf die Verordnungsartikel im Anhang wird im Textteil verwiesen. Angaben zu Literaturstellen, die sich kritisch mit einzelnen Artikeln oder Themenbereichen befassen, erhöhen den praktischen Nutzen der Judikatursammlung.

  Haftpflicht- und Versicherungsrecht  |  RC et assurances privées

HAVE Personen-Schaden-Forum 2013 Stephan Weber (Herausgeber) Januar 2013, CHF 95.– Schulthess Verlag, 326 Seiten, broschiert, 978-3-7255-6707-2

Vier Beiträge zur Ermittlung von Leistungseinschränkungen im Haushalt zeigen auf, wie die gesundheitlichen Beeinträchtigungen im Haushalt erhoben werden, wie abstrakte Daten und konkrete Abklärungen zusammenspielen und welche Bedeutung die IV-Haushaltabklärung für den Haftpflichtanspruch haben kann. Für den Haushaltschaden werden die neuesten SAKE-Erhebungen und für den Erwerbsschaden die aktuellsten Daten der AHV-Einkommensstatistik erläutert. Die auf neue Rechnungsgrundlagen gestellte Kapitalisierung und neue Hilfsmittel werden vorgestellt. Die Analyse und Kommentierung der Entwicklung im Haftpflicht-, Privat- und Sozialversicherungsrecht runden das Werk ab.

  Steuer- und Abgaberecht  |  Droit fiscal

Steuerrecht 2013 DG, StHG, VStG, StG, MWSTG, OECD-MA, StG ZH. Textausgabe mit Anmerkungen Pascal Hinny (Herausgeber) Januar 2013, CHF 115.– Schulthess Verlag, 2198 Seiten, gebunden, 978-3-7255-6701-0

Steuerrecht 2013 ist die bewährte, kompakte Sammlung aller im Schweizer Steuerrecht relevanten Gesetze, Abkommen, Auszüge aus weiteren Bundeserlassen sowie der 100 wichtigsten Kreisschreiben, Rundschreiben und Merkblätter. Sie finden ausserdem diverse aktuelle Übersichten zu verschiedenen Steuersätzen in allen Kantonen sowie viele nützliche Adressen und ein umfassendes Stichwort­register. Die zahlreichen Querverweise sowie sämtliche Neuerungen per 1.1.2013 wurden nachgeführt und die für spätere Zeitpunkte beschlossenen Änderungen angezeigt.

Unsere Empfehlungen  |  Nos recommandations Pflichtversicherung | Assurances RC obligatoires

Bundesgesetz über die Unfallversicherung (UVG)

Oktober 2012, CHF 68.–

André Pierre Holzer, Alexandra Rumo-Jungo

Schulthess Verlag, 204 Seiten, broschiert, 978-3-7255-6658-7

Dezember 2012, CHF 188.–

10 

Stämpfli.magazine

Schulthess Verlag, 700 Seiten, gebunden, 978-3-7255-6676-1

Repetitorium zum Steuerrecht Toni Amonn August 2012, CHF 29.– Stämpfli Verlag, 200 Seiten broschiert, 978-3-7272-4259-5


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

Die Steuergesetze des Bundes 2013 inkl. OECD-Musterabkommen Daniel R. Gygax, Thomas L. Gerber Februar 2013, CHF 57.– Verlag Steuern und Recht, 14. Auflage, 840 Seiten, broschiert, 978-3-905901-67-2

Aussi disponible en français:

Les lois fiscales fédérales 2013 y compris le Modèle de Convention de l‘OCDE 978-3-905901-69-6

Disponibile anche in italiano:

Le leggi fiscali federali 2013

In der 14. Auflage dieser übersichtlichen Textsammlung (Stand 7.1.2013) sind sämtliche relevanten schweizerischen Bundessteuergesetze sowie die Gesetzgebung des Kantons Zürich abgedruckt und um wichtige Nebenerlasse ergänzt. Das Werk inklusive des direkt vergleichenden Stichwort­ verzeichnisses und des viersprachigen Dictionnaire wurde komplett aktualisiert und erweitert. Mit den Zugangscodes, die Sie in Ihrem Buch finden, haben Sie einerseits Zugriff auf den E-Mail-Update-Service, der Sie während des Jahrs über unvorhersehbare Änderungen zum Thema informiert, andererseits auf die E-Book-Ausgabe in der taxbooks.ch-App für iPad. Diese kompakte Gesetzessammlung ist für Studierende des Steuerrechts, für angehende und ausgewiesene Steuerfachleute sowie für Spezialisten im Treuhandbereich ein unentbehrliches Arbeitsinstrument.

ivi compresa la convenzione modello OCSE 978-3-905901-70-2

Die Kirchensteuern juristischer Personen in der Schweiz Eine Dokumentation Raimund Süess, Christian R. Tappenbeck, René Pahud de Mortanges Januar 2013, CHF 64.– Schulthess Verlag, Freiburger Veröffentlichungen zum Religionsrecht, 28, 176 Seiten, broschiert, 978-3-7255-6745-4

Diese Dokumentation liefert das Faktenmaterial zu einer politisch umstrittenen Steuerart, um allen Interessierten eine neutrale Grundlage für die eigene Meinungsbildung zu bieten: In welchen Kantonen existiert die Kirchensteuer juristischer Personen? Wie gross ist ihr Ertrag, und wofür wird sie verwendet? Welche Instanz erhebt die Steuer, und wer legt den Steuerfuss fest? Welche Konsequenzen hätte der Wegfall dieser Steuereinnahmen für die davon betroffenen Kirchen? Trifft es zu, dass die heutige Rechtswissenschaft diese Steuer unisono als unrechtmässig beurteilt, oder gibt es auch Juristen, die das anders sehen?

  Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht  |  Droit commercial et économique

Schweizerisches Wirtschafts­ verwaltungsrecht Peter Hänni, Andreas Stöckli April 2013, ca. CHF 138.–/Euro 120,– Stämpfli Verlag, Stämpflis juristische Lehrbücher SjL, ca. 556 Seiten, broschiert, 978-3-7272-8679-7

Nach einer Einführung in die Wirtschaftsverfassung, deren Kern in der Wirtschaftsfreiheit niedergelegt ist, erörtert das Werk das Wettbewerbsrecht, das Binnenmarktrecht, das öffentliche Beschaffungswesen, die Geld- und Währungsordnung, das Finanzmarktaufsichtsrecht, das Aussenwirtschaftsrecht, das Energie- und Fernmelderecht sowie das Landwirtschaftsrecht und zum Schluss den immer wichtiger werdenden Bereich des staatlichen Wirtschaftshandelns. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die möglichst umfassende Einarbeitung von Lehre und Rechtsprechung gerichtet. Das Werk eignet sich für Studierende, für Gerichte sowie für Praktikerinnen und Praktiker.

Stämpfli.magazine 11


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

Sociétés anonymes de famille Structure, maintien et optimisation de la détention du capital Françoise Martin Mars 2013, env. CHF 90.– Editions Schulthess, 2e édition, 456 pages, broché, 978-3-7255-6419-4

Actionnaires dans les sociétés cotées: actions légales et gouvernance Etude comparée: Suisse, Australie, Allemagne Isabelle Chabloz Décembre 2012, CHF 128.– Editions Schulthess, Travaux de la Faculté de droit de l’Université de Fribourg, 320, 586 pages, relié, 978-3-7255-6733-1

Urheberpersönlichkeitsrechte Globalisierung und Dogmatik einer Rechtsfigur zwischen Urheber- und Persönlichkeitsrecht Cyrill P. Rigamonti März 2013, CHF 128.– Stämpfli Verlag, 392 Seiten, gebunden, 978-3-7272-8855-5

Urheberrecht und verwandte Schutzrechte Roland von Büren, Lucas M. David (Herausgeber) Juni 2013, ca. CHF 328.– Helbing Lichtenhahn Verlag, Schweizerisches Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht SIWR, II/1, 3. Auflage, ca. 700 Seiten, gebunden, 978-3-7190-3178-7

12 

Stämpfli.magazine

Après l’exposé de notions de base et des définitions, cet ouvrage présente une analyse des dispositions statutaires (actions nominatives liées et droit de vote) et conventionnelles (conventions d’actionnaires) relatives à la structure du capital et à son maintien en mains familiales, ainsi que la mise en œuvre de ces dispositions. Les incidences des régimes matrimoniaux et du droit successoral sont également examinées. Les développements ont été actualisés et remaniés dans cette 2e édition davantage orientée vers la pratique.

Dans les sociétés cotées, les droits des actionnaires sont rarement mis en œuvre, notamment pour des questions de coûts. Les actions légales ne remplissent ainsi par leurs fonctions qui sont de contrôler les dirigeants, de contribuer à garantir le bon fonctionnement du marché et de protéger les actionnaires minoritaires. Pour remédier à cela, l’auteur propose principalement d’adopter une procédure préalable pour faire financer par la société l’action en responsabilité contre les organes et l’action en restitution des prestations. Elle fait également d’autres suggestions, dont celle d’obliger les sociétés dont les titres sont illiquides à offrir un droit de sortie à leurs actionnaires.

Das Werk leistet einen Beitrag zur Globalisierungsforschung in der Rechtswissenschaft, indem es auf der Grundlage einer umfassenden rechtsvergleichend-evolutorischen Analyse zeigt, wie sich diese Rechte entwickelt haben und weshalb sie in einer ganz bestimmten dogmatischen Ausgestaltung weltweit übernommen wurden. Zudem stellt es die seit zwanzig Jahren in Kraft stehende gesetzliche Regelung der Urheberpersönlichkeitsrechte in der Schweiz in ihrer Gesamtheit dar, hinterfragt kritisch und klärt die wichtigsten konzeptionellen Streitfragen. Das Buch richtet sich an Wissenschaftler und Praktiker, die sich fundiert über eines der komplexesten Rechtsinstitute des Urheberrechts informieren wollen.

Das vorliegende Werk hat sich als viel zitiertes und meinungsbildendes Standardwerk etabliert. Dank seinem Autorenteam aus führenden Experten verbindet das Werk wissenschaftliche Gründlichkeit mit Prägnanz und hohem Praxisnutzen. Das ausführliche Literaturverzeichnis und die Stichwortverzeichnisse sowohl in deutscher als auch in französischer Sprache leisten zusätzliche wertvolle Dienste. Die 3. Auflage verarbeitet insbesondere die Teilrevision des URG, die am 1. Juli 2008 in Kraft gesetzt wurde Darüber hinaus berücksichtigt sie die seit dem Jahr 2005 eingetretenen Entwicklungen in Rechtsprechung und Lehre.


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

Streitigkeiten aus M&A-Transaktionen Rudolf Tschäni, Harold Frey, Dominique Müller Februar 2013, CHF 98.– Schulthess Verlag, 202 Seiten, gebunden, 978-3-7255-6740-9

Zur Entstehung und Entwicklung der schweizerischen GmbH Cyril A. Aeschlimann Januar 2013, CHF 86.– Stämpfli Verlag, Abhandlungen zum Schweizerischen Recht ASR, 788, 322 Seiten, broschiert, 978-3-7272-0081-6

Streitigkeiten während oder nach Mergers-&-Acquisitions (M&A)-Transaktionen nehmen zu und stellen besondere Anforderungen an die Prozessführung vor staatlichen Gerichten oder Schiedsgerichten. In diesem neu erschienenen Werk bieten die Autoren einen praxisbezogenen Überblick über die verschiedenen Arten von M&A-Streitigkeiten und die möglichen Verfahren zu ihrer Erledigung. Ergänzt wird die Darstellung durch Musterklauseln und praktische Redaktionshinweise, die M&A-Praktikern in Unternehmen und Advokatur als Gerüst und Inspirationsquelle dienen mögen.

Das am 1. Januar 2008 in Kraft getretene revidierte GmbHRecht hat eine deutliche Verschiebung der Gewichte zugunsten kapitalgesellschaftlicher Elemente gebracht. Angesichts der Entwicklungen in den europäischen GmbHRechten erscheint es angebracht, sich zu fragen, inwieweit man in der Schweiz eine relevante Entwicklung verpasst hat. Die Dissertation geht dieser Frage nach und zeigt, wie die schweizerische GmbH künftig ausgestaltet werden könnte. Sie eignet sich für den Forscher und Rechtspolitiker und trägt beim wirtschaftsrechtlichen Praktiker zu einem besseren Verständnis der eigenen und der ausländischen Rechtsordnung bei.

  Bank- und Finanzmarktrecht  |  Droit bancaire et financier

Les contrats de la pratique bancaire suisse Daniel et Anath Guggenheim Juin 2013, env. CHF 124.– Editions Stämpfli, 5e édition, env. 600 pages, broché, 978-3-7272-8828-9

Bankengesetz Rolf Watter, Nedim Peter Vogt, Thomas Bauer, Christoph Winzeler (Herausgeber) Juni 2013, ca. CHF 348.– Helbing Lichtenhahn Verlag, Basler Kommentar, 2. Auflage, ca. 1000 Seiten, gebunden, 978-3-7190-2878-7

Le présent ouvrage, entièrement revu et augmenté, a connu une édition en allemand ainsi que de nombreuses réimpressions. Il est largement utilisé dans la pratique et abondamment cité tant dans la littérature juridique que par les tribunaux, et notamment le Tribunal fédéral. Cette nouvelle édition tient compte de l’importance des nouvelles sources de droit, notamment législatives, réglementaires, issues de l’autoréglementation et du droit international, ainsi que de l’évolution fondamentale du rôle joué par la banque en Suisse. Elle s’adresse tant à un public de non-juristes qu’à des juristes qui cherchent des réponses à leurs interrogations pratiques et de théorie générale.

Dieser bewährte Kommentar erläutert umfassend sowohl das Bankengesetz als auch die ergänzenden Verordnungsbestimmungen und Selbstregulierungen. Die Kombination aus dem Know-how namhafter Vertreter der Anwaltschaft/ Bankenpraxis und wissenschaftlicher Kompetenz prägt dieses Standardwerk. Es bietet Auskunft über die Praxis der FINMA und der gerichtlichen Instanzen zu den einschlägigen Fragen des Finanzmarktrechts, Hinweise auf wichtige, auch abweichende Meinungen sowie Stellungnahmen zu kontroversen Fragen inklusive Behördenpraxis. Das Werk zeigt eine praxisnahe Anwendung des Gesetzes auf.

Stämpfli.magazine 13


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

  Schuldbetreibungs- und Konkursrecht  |  Droit de la poursuite pour dettes et la faillite

La poursuite pour dettes et la faillite Tableaux synoptiques Georges Brosset, Didier Brosset Février 2013, CHF 32.– Editions Helbing Lichtenhahn, 9e édition, 36 pages, agraphé, 978-3-7190-3342-2

LGBT-Recht Rechte der Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender in der Schweiz. Eingetragene Partnerschaft, faktische Lebensgemeinschaft, Rechtsfragen zur sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität Eylem Ayse Copur, Michel Montini, Andreas R. Ziegler (Herausgeber) Juli 2013, ca. CHF 98.– Helbing Lichtenhahn Verlag, 2. Auflage, ca. 700 Seiten, broschiert, 978-3-7190-3304-0

Le succès de ce fascicule unique en son genre, instrument de travail indispensable pour les étudiants en droit et les juristes, ne se dément pas, puisqu’il paraît désormais dans sa 9e édition. Cette nouvelle édition est revue et complétée. Elle contient notamment un nouveau tableau concernant la constatation du retour (ou non) à meilleure fortune dans une poursuite, sur la base d’une créance constatée par un acte de défaut de biens délivré après faillite. Elle tient en outre compte du Code de procédure civile unifié ainsi que de la Convention de Lugano révisée. Le tableau récapitulatif des autorités et juridictions compétentes a été entièrement mis à jour.

Dieses Werk enthält einen Querschnitt durch das Recht mit Blick auf die sexuelle Orientierung und die Geschlechtsidentität. Es vereinigt Erfahrungen aus der Praxis mit jenen der nationalen LGBT-Organisationen. Die 2. Auflage ist völlig überarbeitet und stark ergänzt worden. Sie bietet eine umfassende Gesamtschau über die neuesten Rechtsentwicklungen seit Inkrafttreten des PartG sowohl in der Schweiz als auch auf internationaler Ebene. Zwei neue Kapitel zum Transsexualismus und zum Religionsrecht wurden eingefügt. Die Neuauflage berücksichtigt auch Gesetzesänderungen, die vor Kurzem in Kraft getreten sind oder bald in Kraft treten werden, insbesondere die neuen Bestimmungen zum Namensrecht.

Aussi disponible en français:

Droit LGBT Droits des gays, lesbiennes, bisexuels et transgenres en Suisse: Partenariat enregistré, communauté de vie de fait, questions juridiques concernant l’orientation sexuelle et l’identité de genre. 978-3-7190-3303-3

 Obligationenrecht |  Droit des obligations

Allgemeine Bestimmungen Mängel des Vertragsabschlusses, Art. 23–31 OR Bruno Schmidlin März 2013, CHF 218.– Stämpfli Verlag, Berner Kommentar, 2. Auflage, 376 Seiten, gebunden, 978-3-7272-3369-2

14 

Stämpfli.magazine

Die 2. Auflage des Kommentars zu den Willensmängeln (Art.23–31 OR) stellt eine Neufassung des gesamten Textes dar. Nach bald zwei Dezennien schien diese Gesamtüberholung notwendig. Überarbeitet sind im Besonderen die Rechtsfolgen des Irrtums, die Bestechung als qualifizierte Täuschung, ferner die Auflösung von Dauerverträgen sowie der Schadenersatz bei Anfechtung oder Genehmigung des Vertrages. Der Kommentar enthält keine Registrierung von Lehrmeinungen und Gerichtsentscheidungen, sondern erläutert die gesetzlichen Vertragsregeln und ihre Grundlagen in dem veränderten Umfeld.


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

Arbeitsrecht – Kommentierte Tafeln Gabriela Riemer-Kafka, Nicole Elischa Krenger Dezember 2012, CHF 65.– Stämpfli Verlag, 166 Seiten, broschiert, 978-3-7272-8853-1

Schutz vor psychischen Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz Rechtliche Möglichkeiten zur Verbesserung der Prävention Sabine Steiger-Sackmann Februar 2013, CHF 82.– Schulthess Verlag, Zürcher Studien zum öffentlichen Recht, 207, 378 Seiten, broschiert, 978-3-7255-6756-0

Die Planerverträge Verträge mit Architekten und Ingenieuren Hubert Stöckli, Thomas Siegenthaler Januar 2013, CHF 348.– Schulthess Verlag, 1124 Seiten, gebunden, 978-3-7255-5862-9

Schweizer Immobilienwirtschaft Kommentierte Musterverträge für die Praxis Peter Burkhalter, Martin Eisenring Januar 2013, CHF 132.– Schulthess Verlag, Schweizerischer Verband der Immobilienwirtschaft, 358 Seiten, gebunden, 978-3-7255-5911-4

Von allen in der Schweiz erwerbstätigen Personen stehen rund 90% in einem Arbeitsverhältnis. Dieses wird durch verschiedene in einem engen Verhältnis zueinander stehende Normenkomplexe bestimmt. Besonderes Augenmerk verdient das Arbeitsrecht deshalb, weil es von zahlreichen offenen Rechtsbegriffen geprägt ist, die Ausdruck des ihm innewohnenden sozialen und wirtschaftlichen Spannungsverhältnisses sind. Anhand von Übersichtstafeln verschafft dieses Werk Studierenden und Praktikern einen raschen Zugang zu Rechtsgrundlagen, Theorie und massgebender Rechtsprechung. Dargelegt werden allgemeine Grund­ lagen, der Einzelarbeitsvertrag, seine besonderen Formen sowie das öffentliche und kollektive Arbeitsrecht.

Auf die psychischen Risiken der heutigen Arbeitswelt haben bislang weder Gesetzgebung, Vollzug noch Rechtsprechung überzeugende Antworten gefunden. Im schweizerischen Recht bieten sich dafür verschiedene Ansätze wie z.B. eine hier ausformulierte Ergänzung der Verordnung 3 zum Arbeitsgesetz. Zahlreiche weitere Möglichkeiten werden besprochen, wie im Arbeitsschutzrecht und durch das Haftungsrecht der Schutz vor psychischen Gesundheitsrisiken und Persönlichkeitsverletzungen verbessert und die Verantwortung der Arbeitgebenden konkretisiert werden können. Eine stärkere Beteiligung der Mitarbeitenden und Vollzugsoptimierungen sowie der Beitrag des Sozialversicherungsrechts werden ausgelotet.

Architekten und Ingenieure nehmen beim Bauen die vielseitigsten Aufgaben wahr. Gespiegelt wird diese Bandbreite in der Komplexität der Verträge, die sie abschliessen. Um solche Verträge – die Verträge von Architekten, Bauinge­ nieuren und Fachplanern – geht es in diesem Buch. Dieses Werk greift die wichtigen Rechtsfragen auf, behandelt diese Rechtsfragen lösungsorientiert und praxisnah. Es berücksichtigt dabei Gesetz, Rechtsprechung und die SIA-Honorarordnungen und gliedert den umfangreichen Stoff sachlogisch und übersichtlich. Es enthält umfassende Gesetzes-, Normen- und Sachregister.

Die Publikation bietet im Immobilienmarkt tätigen Personen Musterverträge in Papierform an. Sie richtet sich auch an Praktiker aus Advokatur und Justiz sowie an Vertreter der Immobilienwirtschaft. Inhaltlich deckt das Werk die wesentlichen Geschäftsbereiche der Immobilienwirtschaft ab. Um dem Praktiker die Verwendung der Musterverträge zu erleichtern, wurden diese zusätzlich juristisch erläutert. Diese Kommentierungen bezwecken eine Darlegung der rechtlichen Problemstellungen und sollen dem Nutzer einzelfallbezogene, praxisorientierte Lösungshilfen anbieten. Die Musterverträge stehen auf www.druckformulare.ch in digitaler Form zur Verfügung.

Stämpfli.magazine 15


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

 Strafrecht |  Droit pénal

BetmG Kommentar Betäubungsmittelgesetz Thomas Fingerhuth Juli 2013, ca. CHF 168.– Orell Füssli Verlag, 3. Auflage, ca. 960 Seiten, gebunden, 978-3-280-07271-4

Öffentlichkeitskommunikation der Strafbehörden unter dem Aspekt der Amtsgeheimnis­ verletzung (Art. 320 StGB) Matthias Michlig Januar 2013, CHF 75.– Schulthess Verlag, Zürcher Studien zum Strafrecht, 68, 282 Seiten, broschiert, 978-3-7255-6709-6

Schweizerisches Strafgesetzbuch – Handkommentar Günter Stratenwerth, Wolfgang Wohlers Februar 2013, CHF 198.– Stämpfli Verlag, 3. Auflage, 820 Seiten, gebunden, 978-3-7272-8856-2

StGB Kommentar Schweizerisches Strafgesetzbuch mit JStG, Strafbestimmungen des SVG, BetmG und AuG sowie weiteren einschlägigen Erlassen Andreas Donatsch (Herausgeber) April 2013, ca. CHF 98.– Orell Füssli Verlag, 19. Auflage, ca. 950 Seiten, gebunden, 978-3-280-07285-1

16 

Stämpfli.magazine

Das Werk kommentiert die einzelnen Bestimmungen des Betäubungsmittelgesetzes unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung und beinhaltet eine systematische und umfassende Darstellung des Betäubungsmittelstrafrechts (BetmG inklusive ergänzender Erlasse). Darüber hinaus werden weitere Bestimmungen aus Bundeserlassen kommentiert, welche im Zusammenhang mit dem Betäubungsmittelrecht von Bedeutung sein können. Zusätzlich enthält der Band zahlreiche internationale Abkommen im Bereich des Betäubungsmittelstrafrechts.

Der behördlichen Öffentlichkeitskommunikation sind Grenzen gesetzt. So stehen öffentliche sowie private Geheimhaltungsinteressen der Kommunikation entgegen. Zum Schutz der beteiligten Interessen im Strafverfahren hat der Gesetzgeber in Art. 73 StPO eine Geheimhaltungspflicht verankert. Sie unterliegt dem Amtsgeheimnis von Art. 320 StGB. Ziel der Dissertation ist es, aufzuzeigen, wann und wie die Strafbehörden in der Öffentlichkeit kommunizieren dürfen, ohne sich der Amtsgeheimnisverletzung strafbar zu machen. Diese Dissertation bietet sich daher als Standardwerk für all jene an, welche in der Strafrechtspflege mit der behördlichen Öffentlichkeitsarbeit betraut sind.

Auch wenn eine Revision des seit 2007 geltenden Systems der strafrechtlichen Sanktionen bevorsteht: Für bis zu ihrer Inkraft­setzung begangene Delikte ist die heutige Gesetzesfassung anzuwenden, und dies, im Blick auf das Rückwirkungsverbot, prinzipiell auch dann, wenn sie erst später beurteilt werden sollten. Der vorliegende Handkommentar bringt Praxis und Doktrin zum geltenden Recht auf den gegenwärtigen Stand.

Obschon die letzte Auflage zu diesem Werk erst Anfang 2010 herausgegeben wurde, ist zufolge der vielen Revisionen sowohl im Bereich des Kernstrafrechts wie auch des Nebenstrafrechts eine Neuauflage notwendig geworden. Ausser den Normen des Strafgesetzbuches (StGB ) werden das Jugendstrafrecht (JStG) sowie die Straftatbestände des Strassenverkehrsgesetzes (SVG), des Betäubungsmittelgesetzes (BetmG) sowie des Ausländergesetzes (AuG) abgedruckt und erläutert. Neu ist die Ausgabe mit praktischen Rand­registern und Inhaltsübersicht auf der Innenklappe zum schnelleren Auffinden des gesuchten Erlasses versehen.


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

Strafrecht I und II Art. 1–110 StGB und Jugendstrafgesetz/ Art. 111–392 StGB Hans Wiprächtiger, Marcel Alexander Niggli (Herausgeber) Mai 2013, ca. CHF 798.– Helbing Lichtenhahn Verlag, Basler Kommentar, 3. Auflage, 2 Bände, ca. 5500 Seiten, gebunden, 978-3-7190-3197-8

auch einzeln erhältlich:

Der Basler Kommentar zum Strafrecht bringt im Rahmen der Kommentierung eine präzise Darstellung der neuesten Rechtsprechung und Literatur, wertet diese aus und bietet praxisnahe Lösungsvorschläge. Die massgeblichen Spezialistinnen und Spezialisten aus Wissenschaft und Praxis, insgesamt über 80 Autorinnen und Autoren, bürgen dafür, dass dieser Kommentar für jeden, der sich mit dem Strafrecht beschäftigt, ein Muss ist. Band I enthält die Kommentierung zum Allgemeinen Teil des StGB (Art. 1–110) sowie zum Jugendstrafgesetz. Band II enthält die Kommentierung zum Besonderen Teil des StGB (Art. 111–392).

Strafrecht I Art. 1–110 StGB und Jugendstrafgesetz Mai 2013, ca. CHF 448.– ca. 2300 Seiten, 978-3-7190-2980-7 Strafrecht II Art. 111–392 StGB Mai 2013, ca. CHF 558.– ca. 3200 Seiten, 978-3-7190-2981-4

Petit commentaire CP et Petit commentaire CPP Daniel Stoll, Laurent Moreillon, Aude Parein-Reymond (éditeurs) Mars 2013, env. CHF 428.– Editions Helbing Lichtenhahn, env. 3508 pages, relié, 978-3-7190-3386-6

Aussi disponibles séparément: Petit commentaire Code de procédure pénale Mars 2013, env. CHF 248.– env. 1350 pages, 978-3-7190-3152-7 Petit commentaire Code pénal

L’ouvrage comprend un commentaire détaillé de chaque disposition du Code pénal suisse, un recensement de la jurisprudence du Tribunal fédéral, ainsi que des arrêts topiques des Cours cantonales et des prises de position de toute la Suisse, une mise à jour des nouveautés législatives ainsi qu’un index facilitant une utilisation efficace de l’ouvrage. Une présentation claire permet un accès rapide aux dispositions du Code de procédure pénale fédéral. L’ouvrage propose des solutions intégrant la protection des droits fondamentaux constitutionnels et les garanties dégagées par la jurisprudence de la Cour européenne des droits de l’homme. De consultation pratique, riche en références, il est le premier commentaire du nouveau Code de procédure pénale dans un format de code d‘audience à l’usage de tous les praticiens du droit pénal et de la procédure pénale.

2012, CHF 278.– 2158 pages, 978-3-7190-2642-4

 Verfahrensrecht |  Procédure

Précis de procédure pénale Yvan Jeanneret, André Kuhn Mars 2013, CHF 124.– Editions Stämpfli, Précis de droit Stämpfli PdS, 590 pages, broché, 978-3-7272-2371-6

Le choix des auteurs a été de traiter de manière descriptive les parties couvrant des articles peu problématiques du CPP, alors que celles consacrées à des dispositions ayant fait l’objet de jurisprudence ont été abordées de manière analytique. Ce précis est dès lors d’une utilité certaine pour les étudiants et les juristes ne pratiquant pas la procédure pénale au quotidien, mais aussi d’une certaine utilité pour ceux qui sont davantage immergés dans la matière.

Stämpfli.magazine 17


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

Beweisrecht der neuen ZPO: Chancen und Risiken Jolanta Kren Kostkiewicz, Alexander R. Markus, Rodrigo Rodriguez (Herausgeber) Dezember 2012, CHF 56.– Stämpfli Verlag, CIVPRO, 3, 132 Seiten, broschiert, 978-3-7272-7043-7

Austrian Yearbook on Interna­ tional Arbitration 2013 Christian Klausegger, Peter Klein, Florian Kremslehner, Alexander Petsche, Nikolaus Pitkowitz, Jenny Power, Irene Welser, Gerold Zeiler (editors) January 2013, CHF 145.– Stämpfli Publishers, 408 pages, paperback, 978-3-7272-7715-3

Grundstruktur des Zivilprozesses Grundlagen, Grundelemente, Gerichtsverfahren Daniel Willisegger Februar 2013, CHF 148.– Schulthess Verlag, 438 Seiten, gebunden, 978-3-7255-6525-2

Die materielle Prozessleitung der Schweizerischen Zivilprozessordnung Andreas Lienhard Januar 2013, CHF 94.– Dike Verlag, Schriften zum Schweizerischen Zivilprozessrecht, 15, 462 Seiten, broschiert, 978-3-03751-484-9

18 

Stämpfli.magazine

Das Beweisrecht der schweizerischen Zivilprozessordnung wirft in der Praxis noch zahlreiche Fragen auf. Der vorliegende Tagungsband der 3. Schweizer Tagung für Interna­ tionales Zivilverfahrensrecht vom 7. September 2012 mit Beiträgen aus den Federn von praxis- und wissenschaftserprobten Richtern und Anwälten befasst sich mit vorprozessualen Beweisabnahmen (sowohl in Form vorsorglicher Beweisabnahmen als auch Beweisabnahmen im Rahmen von Vergleichs- und Instruktionsverhandlungen), Beweisverfügungen und Konstellationen eines Beweisabnahmeverzichts sowie mit der Dokumentenedition im internationalen Verhältnis, worin insbesondere die Edition von Daten (e-Discovery) zur Sprache kommt.

The 2012 edition includes articles on the following topics: 2012 ICC Arbitration Rules, Arbitration and Corruption, Third Party Funding, Contractual Assignment, Remission to the Arbitral Tribunal, Fees of the Arbitrators, Interaction between National Courts and Arbitral Tribunals, International Commercial Arbitration, Pathological Translation of Arbitration Clauses, Substitution of the Respondent and more. Furthermore the Yearbook takes an international look on arbitration covering several issues of both topical and enduring importance: Enforcement of foreign Arbitration Awards in China, Hong Kong, Taiwan and Macau/The Danish By-Pass Rule – Arbitral Tribunals/Umbrella Clauses in Ukrainian BITs.

Das Buch zeichnet die Strukturvorgaben der ZPO auf normlogischer Grundlage nach; es beleuchtet Rechtsnormen und subjektive Rechte, bis zum Klagerecht, das im Brennpunkt von Zivil- und Zivilprozessrecht liegt. Auf dieser Grundlage wird der Zivilprozess (als Rechtsverhältnis) und das Zivilprozessverfahren (als Rechtslage) dargestellt. Verfahren müssen sich an vorgegebenen Strukturen entlanghangeln, erklimmen Stufen im gesetzlichen Aufbau und schreiben ihre eigene Geschichte – bis die Entscheidung gefallen ist. Entscheiden ist Denken in Rechtsformen.

Die neue Schweizerische Zivilprozessordnung widmet zahlreiche Bestimmungen der materiellen Prozessleitung. Sie verlangt von den Gerichten, zwischen vier verschiedenen Intensitäten einer gerichtlichen Hilfestellung zu differenzieren und diese in jeweils verschiedenen Verfahren anzuwenden. Ein wesentlicher Teil dieser Arbeit ist der Untersuchung gewidmet, wie diese Differenzierung vorzunehmen ist und realisiert werden kann. Zudem wird geprüft, was für Folgen eine Verletzung der Bestimmungen über die materielle Prozessleitung haben kann. Die gewonnenen Erkenntnisse werden zusammengefasst und einander gegenübergestellt.


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

Zivilprozess aktuell Annette Dolge (Herausgeberin) Februar 2013, CHF 62.– Schulthess Verlag, Schriften des Praxisinstituts für Zivilprozess und Zwangsvollstreckung, 2, 164 Seiten, broschiert, 978-3-7255-6746-1

Zivilprozessrecht Unter Einbezug des Anwaltsrechts und des internationalen Zivilprozessrechts Daniel Staehlin, Pascal Grolimund, Adrian Staehlin Februar 2013, CHF 152.– Schulthess Verlag, 2. Auflage, 744 Seiten, gebunden, 978-3-7255-6732-4

HRegV Kommentar Handelsregisterverordnung Manfred Küng 2013, ca. CHF 98.– Orell Füssli Verlag, 700 Seiten, gebunden, 978-3-280-07210-3

Im Zentrum dieses Tagungsbandes stehen die aktuellen Erfahrungen mit der Schweizerischen Zivilprozessordnung. Ausgewiesene Fachleute aus der Praxis befassen sich in ihren Aufsätzen mit den vielfältigen praktischen Problemen bei der Anwendung der ZPO, so etwa dem Rechtsschutz in klaren Fällen, den Noven, der Anfechtbarkeit von Entscheiden und den Kosten. Zudem werden die Neuerungen beim Rechtsschutz im neuen Erwachsenenschutzrecht näher beleuchtet. Ebenfalls dargestellt werden die neuesten Entwicklungen im internationalen Zivilprozessrecht.

Das vorliegende Werk setzt sich umfassend mit der zwischenzeitlich ergangenen bundesgerichtlichen Rechtsprechung auseinander und greift die zahlreich kontrovers diskutierten Streitpunkte auf. Zudem umfasst es das internationale Zivilprozessrecht. Dadurch soll einerseits den Bedürfnissen der Praxis, die sich immer häufiger mit internationalen Sachverhalten konfrontiert sieht, entsprochen werden, andererseits lernt sich das Zivilprozessrecht ein­facher, wenn das nationale und das internationale Recht parallel dargestellt werden.

Die Handelsregisterverordnung wurde mit Wirkung auf den 1.1.2008 einer Totalrevision unterzogen. Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick: klarere, ausführlichere Regelung bei der Eintragung, höhere Transparenz durch den kostenlosen Zugang zu den Handelsregisterdaten im Internet, neue Regeln für die Unterzeichnung bei einer Anmeldung, klarere Trennung der Zuständigkeiten von Gericht und Handelsregister, Koordination von Eintragungen bei Sitzverlegungen, Einträge über Konkurse und Nachlassverträge. Änderungen zu den im Buch enthaltenen Erlassen können auf www.navigator.ch/updates abgerufen werden.

  Internationales Recht  |  Droit international

Die Entwicklung der europarechtlichen Vorgaben im Bereich des Datenschutzes Und Implikationen für die Schweiz

Le développement du droit européen en matière de protection des données Et ses implications pour la Suisse Astrid Epiney, Tobias Fasnacht (Herausgeber) Januar 2013, CHF 62.– Schulthess Verlag, Forum Europarecht, 27, 142 Seiten, broschiert, 978-3-7255-6742-3

Die Datenschutzkonvention des Europarates (1981) und die datenschutzrechtlichen Vorgaben der EU hatten bzw. haben Auswirkungen auf die Datenschutzgesetzgebung der Schweiz. Allfällige Änderungen dürften auch zu Anpassungen im schweizerischen Datenschutzrecht führen. Der vorliegende Tagungsband vereint Beiträge zum Stand der europäischen Revisionsarbeiten mit aktuellen Meinungen der involvierten Schweizer Behörden. La Convention sur la protection des données du Conseil de l’Europe (1981) et la directive de l’UE sur la protection des données influencent la législation suisse en matière de protection des données. Toutes modifications de ces actes devraient ainsi impliquer certaines modifications du droit suisse. L‘ouvrage réunit des contributions consacrées à l’état des travaux de révision des textes européens, ainsi que des articles présentant la position des autorités suisses concernées.

Stämpfli.magazine 19


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

La personnalité juridique internationale Une critique pratique Sandy Lamalle Mars 2013, env. CHF 90.– Editions Schulthess, env. 320 pages, broché, 978-3-7255-6406-4

Strategisches Verhalten bei der Nutzung von Patenten in Standardisierungsverfahren aus der Sicht des europäischen Kartellrechts Peter Picht Februar 2013, CHF 128.– Stämpfli Verlag, Münchner Schriften zum europäischen und internationalen Kartellrecht, 31,

L’étude s’intéresse à l’utilisation du concept de personnalité internationale dans la pratique et la doctrine juridiques, et à son évolution accompagnant le développement du droit, notamment depuis son application aux organisations internationales. L’appareil critique, en particulier postmoderne, est envisagé comme outil heuristique. Visant à intégrer le caractère évolutif et protéiforme de l’institution, la critique pratique reconsidère l’analyse institutionnelle et le concept de personnalité à la lumière des enjeux de participation et responsabilité.

Industriestandards sind heute für die Interoperabilität von Produkten unerlässlich. Sind Teile eines Standards patentgeschützt, kann der Patentinhaber aber die übrigen Marktteilnehmer unter Druck setzen, weil sie auf die Nutzung der Standards und damit des Patents angewiesen sind. Die vorliegende Arbeit zeigt, wie das europäische Wettbewerbsrecht dieser Gefahr begegnen kann und wo Reformbedarf besteht. Sie entwickelt detaillierte Regeln für die Rechtsanwendung. Hierbei wird auch deutlich, wo das europäische Wettbewerbsrecht gegenwärtig an seine Grenzen stösst und Reformbedarf besteht.

674 Seiten, broschiert, 978-3-7272-0674-0

EU-Verträge. Kommentar EUV – AEUV – GRCh Carl-Otto Lenz, Klaus-Dieter Borchardt (Herausgeber) 2012, CHF 307.80 Bundesanzeiger Verlag, 6., aktualisierte und erweiterte Auflage, 3403 Seiten, gebunden, 978-3-8462-0007-0

Die Neuauflage des vorliegenden Werks enthält als neuen Schwerpunkt eine umfassende Kommentierung der Grundrechtecharta der EU, erläutert ausführlich die Massnahmen zur Bekämpfung der Finanz- und Schuldenkrise, insbesondere die neuen Six-Pack-Regelungen und das Abkommen über den Fiskalpakt. Weitere Schwerpunkte liegen auf den Durchführungsakten des Lissabon-Vertrags und, wie gewohnt, den umfangreichen Neuerungen der Rechtsprechung durch den EuGH und das EuG.

Unsere Empfehlungen  |  Nos recommandations Internationale Verträge (unter Einschluss des Rechts der auswärtigen Beziehungen) Textsammlungen 2012 Samantha Besson, Andreas R. Ziegler September 2012, CHF 87.– Stämpfli Verlag, 2. Auflage, 1718 Seiten, broschiert, 978-3-7272-8839-5

20 

Stämpfli.magazine

Europarecht Unter Einbezug des Verhältnisses Schweiz-EU Robert Weyeneth, Stephan Breitenmoser September 2012, CHF 78.– Dike Verlag, 415 Seiten, broschiert, 978-3-03751-471-9

Partner werden in der Anwaltskanzlei Stephen J. Spehl Oktober 2012, CHF 47.90 Helbing Lichtenhahn Verlag, 200 Seiten, broschiert, 978-3-7190-3322-4


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

  Übrige Rechtsgebiete  |  Autres catégories

Verfassungsgeschichte der Neuzeit Grossbritannien, die USA, Frankreich, Deutschland und die Schweiz Andreas Kley Februar 2013, CHF 76.– Stämpfli Verlag, Stämpflis juristische Lehrbücher SjL, 3. Auflage, 544 Seiten, gebunden,

Die Verfassungsgeschichten Grossbritanniens, der USA, Frankreichs und Deutschlands haben die schweizerische Verfassungsentwicklung massgeblich beeinflusst. Das Lehrbuch skizziert die Grundzüge der Verfassungsgeschichten dieser Länder und stellt diejenige der Schweiz dann eingehender dar. Ausführliche Zeittafeln und zahlreiche Repe­ titionsfragen erleichtern die Erarbeitung des Stoffes. Das Buch wendet sich an Studierende der Rechtswissenschaften sowie geisteswissenschaftlicher Disziplinen.

978-3-7272-8682-7

La profession d’avocat Tome I – Le cadre légal et les principes essentiels Benoît Chappuis Février 2013, CHF 37.– Editions Schulthess, Quid iuris?, 8, env. 272 pages, broché, 978-3-7255-6729-4

Chroniques notariales Illustré par Eric Buche Etienne Jeandin Décembre 2012, CHF 49.– Editions Schulthess, 166 pages, broché, 978-3-7255-6651-8

Vom Anwalt zur AnwaltsKapitalgesellschaft mit besonderer Betrachtung der Anwalts-GmbH Norbert Sennhauser Februar 2013, CHF 79.– Stämpfli Verlag, Abhandlungen zum Schweizerischen Recht ASR, 789, 298 Seiten,

Etudier le cadre juridique de la profession d’avocat, c’est analyser de nombreuses lois fédérales et cantonales, tout en prenant en compte des principes déontologiques qui, même s’ils ont perdu de leur importance, n’en imprègnent pas moins la jurisprudence du Tribunal fédéral. Indépendance, secret professionnel ou interdiction des conflits d’intérêts sont autant de thèmes. Le tour d’horizon qui est donné ici vise à permettre au lecteur de disposer d’une vision synthétique de la matière, systématiquement éclairée par la riche jurisprudence du Tribunal fédéral. Des références bibliographiques détaillées lui donneront en outre accès aux développements souhaités sur tous les sujets traités.

L’auteur rassemble dans cet ouvrage 50 chroniques concernant le droit du patrimoine publiées par «Le Temps» depuis 10 ans. Enrichies pour la présente publication de références légales pertinentes, d’une bibliographie mise à jour et complétée par un index, ces chroniques notariales offrent une approche claire et concise des questions les plus fréquentes en droit notarial. L’ouvrage traite également de questions plus techniques comme les cédules hypothécaires, les actes authentiques exécutoires et l’acte authentique électronique. Destiné aux praticiens ainsi qu’à leurs clients, les dessins humoristiques signés Eric Buche séduiront également un public plus large.

Der Autor zeigt die Entwicklung hin zu den Anwalts-Kapitalgesellschaften auf. Hierbei verdeutlicht er zunächst die rechtlichen Rahmenbedingungen des Anwaltsberufes. Sodann bezieht er für die Frage der geeigneten anwaltlichen Organisationsform auch das internationale Umfeld mit ein. Vertieft wird schliesslich die bisher in der Schweiz zu Unrecht vernachlässigte Anwalts-GmbH, unter Einbezug der möglichen Beteiligung branchenfremder Partner, anhand konkreter Musterstatuten rechtlich gewürdigt.

broschiert, 978-3-7272-0084-7

Stämpfli.magazine 21


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

Im Nu auf dem neuesten Stand mit njus.ch. njus.ch Entwicklungen 2012 2013, CHF 58.–/Euro 50,– pro Band Stämpfli Verlag, njus.ch, 2012, broschiert

Die Reihe njus.ch zeigt die Entwicklungen in der Rechtsetzung, der Rechtsprechung und der Literatur des vergangenen Jahres auf. Sie besteht aus 22 Bänden. Jeder Band behandelt ein bestimmtes Praxisgebiet.

Agrarrecht Roland Norer, Andreas Wasserfallen August 2013 ca. 170 Seiten, 978-3-7272-8098-6

njus.ch ermöglicht den Leserinnen und Lesern, in kürzester Zeit auf den neuesten Stand der Entwicklungen im gewählten Rechtsgebiet zu gelangen. Jedes Werk legt zum jeweiligen Rechtsgebiet bereits beschlossene Änderungen und Rechtsetzungsprojekte dar. Der Teil über die Rechtsprechung bietet Ihnen insbesondere eine Darstellung der wichtigsten amtlich und nicht amtlich publizierten Bundesgerichtsentscheidungen. Zudem erhalten Sie einen umfassenden Überblick über neu erschienene Literatur und Zusammenfassungen von ausgewählten Publikationen. Die gesamten Inhalte der Reihe sind auch online auf www.njus.ch und www.swisslex.ch verfügbar.

Erbrecht Urs Fasel Oktober 2013 ca. 100 Seiten, 978-3-7272-8110-5 Finanzmarktrecht Andreas Bohrer, Sebastian Harsch, Christian Rehm, Eric Huggenberger, Thomas Meyrat, Dirk Spiegel Juli 2013 ca. 180 Seiten, 978-3-7272-8111-2 Gesellschaftsrecht Urs P. Gnos Juli 2013 ca. 220 Seiten, 978-3-7272-8109-9

22 

Stämpfli.magazine


Juristische Neuerscheinungen  |  Nouveautés juridiques

Haftpflicht- und Privatversicherungsrecht

Raumplanungs-, Bau- und Umweltrecht

Marco Chevalier, Stephan Fuhrer, Jan Herrmann, Marc M. Hürzeler, Markus Schmid

Beat Stalder

Oktober 2013

August 2013 ca. 160 Seiten, 978-3-7272-8120-4

ca. 180 Seiten, 978-3-7272-8112-9 Recht der beruflichen Vorsorge Handelsregisterrecht Rino Siffert, Florian Zihler

August 2013 ca. 180 Seiten, 978-3-7272-8121-1

April 2013 ca. 160 Seiten, 978-3-7272-8113-6

Sachenrecht Urs Fasel

Internationales Zivilprozessrecht unter Einbezug der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit Jolanta Kren Kostkiewicz, Alexander R. Markus Oktober 2013 ca. 120 Seiten, 978-3-7272-8114-3 Kartellrecht Michael Vlcek, David Mamane

April 2013 ca. 150 Seiten, 978-3-7272-8122-8 Schuldbetreibungs- und Konkursrecht David Rüetschi April 2013 ca. 300 Seiten, 978-3-7272-8103-7

August 2013 ca. 200 Seiten, 978-3-7272-8115-0

Sozialversicherungsrecht, Allgemeiner Teil August 2013

Kaufvertrags-, Werkvertrags- und Auftragsrecht

ca. 140 Seiten, 978-3-7272-8123-5

Peter Reetz, Martin Sohm, Tabea Lorenz August 2013

Telekommunikationsrecht – Recht der audiovisuellen Medien – Stromversorgungsrecht

ca. 160 Seiten, 978-3-7272-8116-7

Peter Hettich, Claudia Keller, Stefan Rechsteiner

Kennzeichenrecht Barbara K. Müller, Mark Schweizer

April 2013 ca. 280 Seiten, 978-3-7272-8124-2

April 2013

Unternehmenssteuerrecht

ca. 100 Seiten, 978-3-7272-8117-4

Madeleine Simonek, Julia von Ah

Öffentliches Verfahrensrecht Martin Looser

April 2013 ca. 240 Seiten, 978-3-7272-8125-9

August 2013

Verein – Stiftung – Trust

ca. 100 Seiten, 978-3-7272-8128-0

Dominique Jakob, Goran Studen, Matthias Uhl

Patentrecht Michael Ritscher, Simon Holzer, André Kasche

August 2013 ca. 240 Seiten, 978-3-7272-8126-6

Juli 2013

Zivilprozessrecht

ca. 120 Seiten, 978-3-7272-8118-1

Peter Reetz

Pharmarecht Peter Hettich, Stefan Kohler

August 2013 ca. 160 Seiten, 978-3-7272-8127-3

April 2013 ca. 100 Seiten, 978-3-7272-8119-8 Stämpfli.magazine 23


Herzlich willkommen beim Stämpfli Verlag!

Liebe Mitglieder des Schweizerischen Anwaltsverbands Wir freuen uns, Ihnen von jetzt an jeden Monat die Anwaltsrevue zuzuschicken. Mit der Anwaltsrevue erhalten Sie Antworten auf brisante berufs- und rechtspolitische Fragen. Sie erfahren von der aktuellen Rechtsentwicklung. Sie wissen, was in der Praxis von Bedeutung ist. Sie bekommen Tipps zum Management Ihrer Anwaltskanzlei.

Bienvenue aux Editions Stämpfli!

Wählen Sie zwischen der Print- und der Onlineausgabe. Für CHF 60.– pro Jahr erhalten Sie beide Ausgaben.

Chers membres de la Fédération Suisse des Avocats,

Stämpfli Verlag AG

Wölflistrasse 1 Postfach 5662 CH-3001 Bern

C’est un plaisir de vous faire parvenir la Revue de l’Avocat chaque mois dès maintenant. La Revue de l’Avocat vous apporte des réponses à des questions brûlantes de politique professionnelle et juridique. Vous êtes informé-e la dernière évolution du droit. Vous savez ce qui compte dans la pratique. Vous découvrez des astuces pour la gestion de votre étude. Choisissez entre l’édition imprimée ou en ligne, ou abonnez-vous aux deux versions pour CHF 60.– par an.

Sie sind nicht Mitglied im Schweizerischen Anwaltsverband und an der Anwaltsrevue interessiert? Abonnieren Sie die Zeitschrift noch heute auf www.anwaltsrevue.recht.ch. Preise Schweiz: Nichtmitglieder SAV: Zeitschrift inkl. Onlinearchiv CHF 198.– Studenten: Zeitschrift Schweiz inkl. Onlinearchiv CHF 98.– Einzelheft CHF 25.–

Das Praxismagazin Des schweizerischen anwaltsverbanDes

AnwAltsprAxis / prAtique du bArreAu

l’organe Professionnel De la féDération suisse Des avocats la rivista Professionale Della feDerazione svizzera Degli avvocati

Vous n’êtes pas membre de la Fédération Suisse des Avocats, mais intéressé par la Revue de l’Avocat? Abonnez-vous à la revue encore aujourd’hui sur www.anwaltsrevue.recht.ch.

anwalts revue De l’avocat

Les prix en Suisse: Non-membres FSA: revue y compris l’accès en ligne CHF 198.– Etudiants: revue y compris l’accès en ligne CHF 98.– Numéro unique: CHF 25.–

Stämpfli Verlag

Stämpfli Verlag

AnwAlts revue de l’AvocAt 2/2011

1

www.anwaltsrevue.recht.ch

Tel. + 41 31 300 66 77 Fax + 41 31 300 66 88 verlag@staempfli.com www.staempfliverlag.com


Stämpfli.magazine 1/2013