Issuu on Google+

RUB RIK

2.2009

TR EFF PUNK T stadtwerke

KUNDENZEITSCHRIFT

Sparpreise in Wismar Wir bieten unseren Kunden nicht nur faire und gute Preise, sondern stehen ihnen auch mit Rat und Tat zur Seite. Denn die Stadtwerke Wismar sind mit ihrer Stadt verwurzelt und fühlen sich mit den

Menschen hier verbunden. Strom aus Wismar ist nicht nur günstig – auch die Dienstleistungen können sich sehen lassen. Weitere Infos auf Seite 4

Umbau der Heizzentrale am Kagenmarkt Um die Versorgungssicherheit zu erhöhen, benötigt die Heizzentrale einen zusätzlichen Kessel. Damit dieser ausreichend Platz findet, wird angebaut. Und zwar erweitern wir das jetzige Gebäude um

zirka ein Viertel seiner Größe. Die Bauarbeiten beginnen im Frühjahr und dauern bis zum September an. So sorgen wir rechtzeitig zur Heizperiode für wohlige Wärme in den Häusern.


RU N ACH B RIK RICHTEN

Als zusätzliche Dienstleistung werden wir zukünftig allen Kunden mit einer eigenen Trafostation einen Wartungsvertrag für ihre Anlage anbieten. Der Vorteil für unsere Kunden liegt auf der Hand: Sie brauchen sich nicht selbst um die Wartung zu kümmern und der Zugriff auf die Trafostation kann im Fehlerfall schnell und professionell erfolgen. Das erhöht wiederum die Versorgungssicherheit und die Verlässlichkeit der Anlage. Alle Kunden erhalten dazu von uns ein Angebot. Ansprechpartner in unserem Hause ist Falk Berkholz, Telefonnummer 233 - 424.

Unser heißer Draht für alle Fälle Haben Sie Infos, Anregungen oder Kritik? Dann zögern Sie bitte nicht lange, sondern rufen Sie uns an. Unter der Nummer 233 - 345 erreichen Sie Steffi Behm. Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Denn wir sind Tag für Tag für Sie da. Voller Energie.

KUNDEN-SERVICE-CENTER Großschmiedestraße 41/43 Öffnungszeiten Mo 9 Uhr – 12 Uhr und 14 Uhr – 16 Uhr Di, Do

9 Uhr – 12 Uhr und 14 Uhr – 18 Uhr

Mi, Fr 9 Uhr – 12 Uhr service@stadtwerke-wismar.de Kundenberatung Tel. 0 38 41 / 233 - 395 Herr Dunker Tel. 0 38 41 / 233 - 398 Frau Pade Tel. 0 38 41 / 233 - 382 Frau Hannemann

EDITORIAL

Erweiterung unserer Dienstleistungen – Wartung kundeneigener Trafostationen

Sehr geehrte Stadtwerkekunden, die Tage werden wieder länger und die Sonne vertreibt das Wintergrau. Genießen Sie die wärmenden Strahlen. Wir freuen uns, dass wir zum Frühjahr die Gaspreise für Sie senken konnten. Wir haben immer betont, dass wir bei sinkenden Beschaffungskosten die Preisvorteile an unsere Kunden weitergeben wollen. Dieses Versprechen haben wir nun umgesetzt. Gewiss haben Sie, sei es in den Medien oder im Bekanntenkreis, schon Diskussionen über das Für und Wider zum Wechsel des Energieversorgers verfolgt. Dabei ist Ihnen sicher aufgefallen, dass

Andreas Grzesko, technischer Geschäftsführer

das scheinbar billigste Angebot nicht gleich das beste ist. Wie sehen unsere Strompreise eigentlich im Vergleich zu anderen Versorgungsunternehmen aus? Mehr dazu lesen Sie auf Seite 4. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen unseres Kundenmagazins und viele schöne Frühlingstage mit viel Sonnenschein! Ihr Andreas Grzesko

Energieprojekt an Schulen In diesem Schulhalbjahr planen wir in Zusammenarbeit mit der Deutschen Umwelt-Aktion e.V. ein Umweltprojekt an den Grundschulen unserer Stadt. So wird der 4. Jahrgang an den Schulen die Möglichkeit haben, kostenlos am umweltpädagogischen Unterricht der Deutschen Umwelt-Aktion teilzunehmen. Der Unterricht je Klasse umfasst zwei Schulstunden und wird an der jeweiligen Schule im Klassenraum durchgeführt. Das Thema des Unterrichts ist: „Energie erleben und verstehen.“ Folgende Inhalte werden vermittelt: • Welche Energieträger gibt es? • Wie wird Energie umgewandelt? • Welche Auswirkungen hat das auf unsere Umwelt? • Welche erneuerbaren Energien gibt es? • Wie können wir Energie sparen? Wir denken, dass die Schüler so an das Thema „Energie“ herangeführt werden können und freuen uns, dass vier der sieben Grundschulen unserer Stadt an dem Projekt teilnehmen. Die Termine werden mit den Schulen abgestimmt.

Tel. 0 38 41 / 233 - 383 Frau Matusall 24-Stunden-Entstörungsdienst Tel. 0 38 41 / 233 - 233

2

TREFFPUNKT | stadtwerke 2.2009

Über Energie kann man was lernen.


NACHRICHTEN RUB RIK

Wismaraner Schülerköche unter den Bestplatzierten Die jungen Hobbyköche Tobias Rode, Tobias Ruge, Dwain Babatz und Juliane Martin von der Integrierten Gesamtschule Johann Wolfgang von Goethe, Wismar, holten sich in Stralsund den dritten Platz bei den Landesmeisterschaften um den Erdgaspokal der Schülerköche. Wir Stadtwerker als Patenunternehmen unseres Teams sagen auf diesem Weg nochmals herzlichen Glückwunsch! Es war eine Entscheidung – im wahrsten Sinne des Wortes – auf des Messers Schneide, die die Jury am 4. März 2009 beim Landesfinale Mecklenburg-Vorpommern des Bundeswettbewerbs ERDGASPOKAL der Schülerköche® getroffen hat: Mit hauchdünnem Vorsprung gewinnt das Schülerkochteam der AdolphDiesterweg-Realschule aus Stralsund vor der Konkurrenz, den amtierenden Landesmeistern des Erdgaspokals von der Regionalen Schule „Heinrich Heine“, Karlshagen. Den Bronzerang erkocht bei seiner ersten Teilnahme an einem Landesfinale unser Team der Inte-

grierten Gesamtschule Johann Wolfgang von Goethe. Das Siegerteam mit den Schülern Maik Helms, Martin Winter, Elisa Dreblow und Julia Wichering nahm für den Erfolg nach dem Wettstreit in der Küche des Hauses der Wirtschaft Stralsund nicht nur den schmucken Landes-Erdgaspokal entgegen. Die Mannschaft darf als frisch gekürter Landesmeister Mecklenburg-Vorpommern auch für das Land im Bundesfinale des Jugendkochwettbewerbs am 18. Mai 2009 auf der Messe Erfurt starten. Außerdem wurden die kochtalentierten Diesterweg-Schüler aus Stralsund mit einem Sonderpreis des Bildungsministeriums Mecklenburg-Vorpommern in Höhe von 300 Euro geehrt.

Menü „Farbenspiele“ Vorspeise: Gelb-rote Verführung Zutaten: 2 rote Paprika, 2 gelbe Paprika, 1 Zwiebel, circa 100 ml Gemüsebrühe, 100 ml Sahne, Salz, Zucker, Mondamin weiße Mehlschwitze. Rezeptur: Gelbe, rote Paprika und Zwiebel in Würfel schneiden, Zwiebel glasig braten, Gemüsebrühe zugeben und darin die Paprika getrennt nach Farbe garen, Masse pürieren und durch ein grobes Sieb geben, bei Bedarf verdicken und würzen, auf einem Teller anrichten. Hauptgericht: Köstlichkeit mit Huhn Zutaten: circa 640 g Hähnchenbrust, 2 Eiweiß, etwa 50 ml Sahne, 16 kleine Möhrchen, Salz, Pfeffer, Kräuter, rund 160 g Bandnudeln, Kräuter, etwas Butter, Bratenfond, Mondamin. Rezeptur: 1 Hähnchenbrustfilet schneiden und im Mixer zerkleinern, Eiweiß schlagen und zur Fleischmasse geben, mit Kräutern würzen und zu einer Masse verarbeiten. Hähnchenbrüste aushöhlen und mit Fleisch-Kräuter-Masse füllen, Fleisch anbraten und im Backofen garen. Nudeln al dente kochen, Bratensauce vorbereiten, Möhren garen, in einer Pfanne mit Butter erhitzen. Hähnchen in Scheiben schneiden, mit Nudeln, Möhren und Sauce anrichten. Dessert: Ein Traum von Schokolade Zutaten: 50 g Schokoladenkuvertüre, 50 g Butter, 25 g Mehl, 2 Eier, 75 g Zucker, Obst der Saison. Rezeptur: Schokoladenkuvertüre und Butter im Wasserbad schmelzen, Eier und Zucker schlagen, unter diese Masse die Schokolade heben, darüber Mehl sieben und leicht einarbeiten. Gefäße fetten, Schokoladenmasse einfüllen, Waldbeeren auftauen und zum Kochen bringen, durch ein Sieb geben mit Mondamin verdicken, Schokoladentörtchen im Backofen bei ca. 180° etwa 15 Minuten backen. Schokotörtchen mit Waldbeersoße und Früchten anrichten. Voilà!

+ + + Online News + + + Online News + + + Online News + + + Online News + + + Das Vorbeisurfen lohnt sich! Überflüssige Energiekosten sind ärgerlich und lassen sich häufig ganz einfach vermeiden: Wir haben zwölf wichtige Spartipps für Sie zuammengestellt, die nicht nur unsere Umwelt schonen, sondern auch Ihren Geldbeutel. Dazu gehören zum Beispiel:

• Heizen, Lüften, Warmwasser • Energiesparhäuser • Energie von der Sonne • Kochen, Kühlen, Gefrieren • Waschen, Trocknen, Spülen • Licht, Akkus, Stand-by • Fahren mit Erdgas

• So funktioniert eine Wärmepumpe • Stand-by-Kalkulator • Das vollversorgte Erdgashaus Sie finden die Infos auf unserer Homepage unter www.stadtwerke-wismar.de unter den Buttons Privatkunden, Energieberatung und Spartipps. TREFFPUNKT | stadtwerke 2.2009

3


TITELTHEMA

MARKT

Unsere Strompreise: Für Sie im Vergleich Es tut sich was am Strommarkt. Schauen Sie doch mal, wie die Stadtwerke Wismar positioniert sind!

Gewiss haben Sie, sei es in den Medien oder im Bekanntenkreis, schon Diskussionen über das Für und Wider zum Wechsel des Energieversorgers verfolgt. Dabei ist Ihnen sicher aufgefallen, dass das scheinbar billigste Angebot nicht immer das beste ist. Hundert rote Rosen? Ein Jahr Frühstück ans Bett? Das werden wir Ihnen nicht versprechen. Dafür garantieren wir: Als Unternehmen unserer Stadt sind wir für Sie da und das persönlich. In unserem Kunden-Service-Center in der Großschmiedestraße 41/43 bieten wir Ihnen eine persönliche Beratung zu allen Fragen rund um unsere Produkte und Dienstleistungen.

Wir helfen Ihnen, Energie effizient einzusetzen. Dazu liefern wir Ihnen zahlreiche Informationen wie zum Beispiel unsere InfoForen. So können Sie Ihren Energieverbrauch richtig einschätzen und optimieren. Nächster Termin: 14. Mai 2009 um 19 Uhr – Info-Forum zu dem Thema „Heizen und Lüften“. Näheres lesen Sie dazu in diesem Magazin auf Seite 8. Wir kümmern uns um Ihre sichere Energie- und Wasserversorgung. Sollte dennoch einmal eine unvorhergesehene Versorgungsunterbrechung oder Störung auftreten, erreichen Sie unseren Entstörungsdienst unter der Telefonnummer 233 - 233, 24 Stunden

am Tag, 365 Tage im Jahr. Genau wie Sie leben wir hier und deshalb sind uns Heimat und Umwelt und das wirtschaftliche Klima wichtig. Wir sind selbst Arbeitgeber. Und: Mit Aufträgen an Handwerk und Wirtschaft vor Ort sichern wir weitere Arbeitsplätze in unserer Stadt. Die Kinder und Jugendlichen sind uns wichtig, denn sie sind unsere Zukunft. Darum unterstützen wir Vereine, Kitas, Ausbildungs- und Freizeitangebote in Wismar. Genau für Sie, für die Menschen in unserer Stadt, sind wir da und auch unser Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, wie unser Strompreisvergleich zeigt. Überzeugen Sie sich selbst!

Für weitere Beratungen zu unseren Stromprodukten freuen sich unsere Mitarbeiter im Kunden-Service-Center auf Sie

4

TREFFPUNKT | stadtwerke 2.2009


S E RV I CE & SICHERHEIT

„ ... keinerlei Probleme ... “ Der Wismaraner Frank Drews fährt ein Erdgasauto. TREFFPUNKT|stadtwerke wollten wissen, was er damit so für Erfahrungen macht. Frank Drews vor seinem VW Caddy Life EcoFuel

Herr Drews, Sie haben sich für ein Erdgasfahrzeug entschieden. Verraten Sie uns Ihre Gründe dafür? Aus Sicht des Umweltschutzes hat Erdgas einige Vorteile zu bieten. Gegenüber einem vergleichbaren Benzinfahrzeug werden etwa 15 bis 25 Prozent weniger CO2 freigesetzt. Von allen Kraftstoffen hat Erdgas den höchsten Energiegehalt und ist ressourcenschonend und kostensparend. Selbst im Vergleich zu Flüssiggas gewinnt Erdgas: 1 Kilogramm Erdgas hat ungefähr den gleichen Energiegehalt wie 2 Liter Flüssiggas und ist also günstiger. Die Betriebskosten für ein Erdgasfahrzeug sind gegenüber anderen Fahrzeugen deutlich geringer, auch durch die steuerliche Förderung von Erdgas, die bis 2018 festgeschrieben ist. Für welches Fahrzeug haben Sie sich entschieden? Wir haben uns für einen VW Caddy Life EcoFuel entschieden. Der Motor ist für Erdgas optimiert. Nur zum Starten wird Benzin benötigt. und für den Notbetrieb, wenn die Gastanks leer sind. Der Caddy bie-

tet relativ viel Platz und hatte einen recht günstigen Preis. Wie betankt man ein Erdgasfahrzeug? Das ist ganz einfach. Der Schlauch mit der Kupplung wird auf den Tankstutzen aufgesetzt, die Verriegelung betätigt und der Tankvorgang per Knopfdruck gestartet. Jetzt muss man nur noch warten bis die Tanks gefüllt sind, dann die Verriegelung lösen und den Schlauch abnehmen. Wie lange kommen Sie mit einer Tankfüllung aus? Bei normalem Fahrstil reichen 26 Kilogramm Erdgas für zirka 400 bis 450 Kilometer. Bei sehr sparsamer Fahrweise sollten auch etwa 500 Kilometer möglich sein. Bei sehr schneller Fahrt, mit mehr als 150 km/h, kann auch schon nach 350 Kilometern der nächste Stopp nötig werden. Hinzu kommt noch die „Reserve“ von 13 Litern Benzin, was nochmals für rund 100 Kilometer reicht. Wo tankt man in Wismar und auf längeren Strecken Erdgas?

Derzeit gibt es in Wismar zwei Tankmöglichkeiten. Zum einen gehört die Tankstelle Schweriner Straße 31 dazu, zum anderen der Betriebshof der Entsorgungs- und Verkehrsbetriebe Wismar, Werftstraße 1. Beide Zapfsäulen werden von den Stadtwerken Wismar betrieben. Bundesweit gibt es zurzeit rund 800 Erdgastankstellen. Und ihre Zahl wächst ständig weiter. Die Stadtwerke Wismar fördern den Kauf eines Neufahrzeugs, das mit Erdgas betrieben wird, mit 500 Euro. Wie viele Kilometer werden Sie voraussichtlich damit fahren? Beim gegenwärtigen Preis und je nach Fahrweise wird das für etwa 7500 bis 8500 Kilometer reichen. Können Sie aus Ihrer Erfahrung heraus Erdgasfahrzeuge weiterempfehlen? Nach nun fast 6000 Kilometern mit dem neuen Auto haben wir noch keinerlei Probleme oder Nachteile feststellen können. Wir können also ein Erdgasfahrzeug aus unserer Sicht nur empfehlen. TREFFPUNKT | stadtwerke 2.2009

5


ENERG IEEFFIZIENZ

Kühlen und gefrieren Kühlgeräte arbeiten 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr. Wer schon bei der Anschaffung auf einen niedrigen Energieverbrauch achtet, spart jede Minute Geld. Auch bei Gefriergeräten gibt es einiges zu beachten. Das schont nicht nur Ihr Obst und Gemüse, sondern auch Ihren Geldbeutel.

So kühlen Sie richtig • Je größer das Kühlgerät, umso höher der Energieverbrauch. Faustregel für den Inhalt bei Kühlschränken: pro Person 60 Liter (ohne Gefrierfach), Single- und Zwei-Personen-Haushalte kommen mit 120 bis 140 Litern aus. • Mehrzonen-Geräte mit NullGrad-Fächern und verschiedener Luftfeuchtigkeit halten Lebensmittel dreimal so lange frisch. • Wer eine Gefriertruhe im Haus hat, kann meist beim Kühlschrank auf das Drei-Sterne-Gefrierfach verzichten: Ein Kühler ohne

Internet-Tipps Datenbank für Elektrogeräte: www.energiesparende-geraete.de Infos zum Kauf von Elektrogeräten: www.hausgeraete-plus.de Tipps zum Energiesparen: www.stromeffizienz.de Ernährung und richtige Lagerung: www.was-wir-essen.de

6

TREFFPUNKT | stadtwerke 2.2009

Gefrierfach verbraucht nur halb so viel Strom. • Kühlgerät nicht neben Herd, Spülmaschine, in den Heizungsraum oder an einen sonnigen Ort stellen. • Sieben Grad Kühlschranktemperatur genügen völlig – einfach mit einem Thermometer kontrollieren. • Die Türdichtungen überprüfen: Sind sie verschmutzt oder beschädigt, dringt hier warme Luft ein. • Unnötiges Öffnen vermeiden: Wer seine Speisen übersichtlich ordnet, braucht nicht lange zu suchen. • Lüftungsgitter an der Rückseite des Geräts frei und sauber halten, die Luft kann so die Kühlflüssigkeit besser abkühlen. • Die meisten Kühlschränke tauen automatisch ab, das Gefrierfach jedoch nur durch Abschalten des Geräts. • Wenn Sie länger als zwei Wochen verreisen: Den Kühlschrank ausschalten und abtauen, Tür einen Spalt öffnen. So gefrieren Sie richtig • Ältere Kühl- und Gefriergeräte sind Stromfresser: Beim Neukauf auf die Energieeffizienzklasse A++ achten. • Gefriertruhen arbeiten sparsamer als Gefrierschränke. • Geräte mit verstärkter Wärmedämmung verbrauchen weniger Strom und halten bei Stromausfall wesentlich länger kühl.

• Eine Gefrierschranktemperatur von minus 18 Grad genügt. • Bei halber Füllung Sparschaltung nutzen, die einige Geräte anbieten. • Lagern nur wenige Speisen im Gefrierschrank, verdrängt ein Styroporblock die zu kühlende Luft. • Gefriergeräte bei einer Reifschicht von einem halben Zentimeter abtauen. NoFrost-Geräte bleiben eisfrei. • Lebensmittel nur gut abgekühlt ins Gefriergerät einlagern. • Gefrierautomatik oder die Superfrostschaltung aktivieren, wenn Sie größere Mengen einfrieren wollen. • Übersichtlich einsortierte Lebensmittel ersparen mühsames Suchen – häufiges und langes Öffnen kostet viel Energie.


STA DTGESCH ICHTE

Marktplatz und Wasserkunst um 1840

Wismars Wasser-Kleinod Im Jahr 1579 begann die Errichtung der Wasserkunst auf dem Wismarerer Marktplatz. Das Renaissance-Bauwerk ist aber nicht nur schön anzusehen. Es berichtet auch von der Geschichte der Wasserversorgung Wismars. Von Detlef Schmidt Gegen Ende des 16. Jahrhunderts entschloss sich der Rat der Stadt Wismar einen neuen „stenernen Kasten“ bauen zu lassen – einen Brunnen – um die Wasserversorgung der Stadt zu verbessern. Der holländische Baumeister Philipp Brandin erklärte sich 1579 bereit, eine neue Brunnenanlage auf dem Markt zu bauen. Nach dem Tode von Brandin, 1594, vollendete der Lübecker Kunststeinmeister Heinrich Dammert Brandins Arbeit und stellte unsere Wasserkunst 1602 fertig. So präsentiert sich das Bauwerk heute noch auf dem Marktplatz von Wismar. Übrigens hat die Wasserkunst ihren Namen daher, dass Wasser „künstlich“ herbeigeschafft wurde und auch „künstlich“ in die Häuser kam. Also rührt der Name nicht von dem heute von vielen Menschen bewunderten Renaissance-Bau als „Kunst“ her. In den 70er-Jahren des 20. Jahrhunderts musste der Oberbau der Wasserkunst erneuert werden, wobei das Dach

und auch die Sandsteinfiguren von 1602 durch Nachbildungen ersetzt wurden. Seit 1595 verteilte der „Kunstmeister“ das Wasser an die einzelnen Häuser, die an die öffentliche Leitung angeschlossen waren, oder an die öffentlichen Zapfstellen. Ganz anschaulich wird die Wasserversorgung noch durch eine Karte dargestellt, die der Stadtbaumeister Zacharias Voigt um 1710 herstellte. Auf ihr sind alle Straßenzüge zu sehen und darin sind die einzelnen Wasserstränge eingezeichnet. Als Ende 2008 die Nordseite des Marktes umgestaltet wurde, konnte man für einige Tage noch alte hölzerne Wasserleitungen aus dem 16. oder 17. Jahrhundert bestaunen. Aber schon 1861 wurde die Wasserkunst nach einer Rekonstruktion des Baumeisters Heinrich Thormann mit einem größeren Wasserbehälter versehen und steht seitdem auf einem „Sockel“ etwas höher. Ab 1895 hatte dann

die gerade erst 30 Jahre vorher grundsanierte Wasserkunst ausgedient und wurde durch den Wassertum am Turnplatz ersetzt. Aber auch das hielt nicht mehr lange, denn ab 1929 bekommt Wismar sein sprichwörtlich gutes Wasser aus Friedrichshof, wo auch heute der Hauptsitz der Wismarer Stadtwerke ist. 1998 war bisher die letzte Ausbesserung der Wasserkunst. Im Dezember 2005 brannte es in dem Bauwerk, es entstanden aber keine Schäden. Das heutige Wasserwerk in Friedrichshof wurde 1967 erbaut und wird ständig den neuesten Anforderungen angepasst. Ein zweites, erst kürzlich grundüberholtes Wasserwerk ist im Stadtteil Wendorf errichtet worden. Durch ständige Qualitätskontrollen, Messungen sowie Rohrüberprüfungen garantieren die „Kunstmeister“ der Stadtwerke als Eigentümer der modernen „Wasserkünste“ heute jederzeit gesundes Wasser. TREFFPUNKT | stadtwerke 2.2009

7


ZU G UTER LETZT

Aktuelle Themen im Info-Forum In der letzten Ausgabe von TREFFPUNKT|stadtwerke haben Sie für das nächste Info-Forum „Hei-

IMPRESSUM

zen und Lüften“ als Schwerpunkt gewählt. So laden die Kreishandwerkerschaft und wir Sie herzlich am

Stadtwerke Wismar GmbH Flöter Weg 6 –12 23970 Wismar Telefon 03841 / 233 - 102

14. Mai in unser Kunden-Service-Center in der Großschmiedestraße ein. Ab 19 Uhr geben Experten Tipps und Ratschläge, die Sie zu Hause leicht Hier ist guter Rat nicht teuer – im Gegenteil! Im Kunden-Service-Center wird kompetent und freundlich beraten

umsetzen können. Wir freuen uns auf Sie! Um sich

Redaktion: Sylvia Bartsch (verantwortlich) Verlag: Medienwerkstatt Nord GmbH, Hamburg Litho/Produktion: Digitale Werke GmbH, Ottobrunn

einen Platz zu sichern, melden Sie sich bitte bis 12. Mai bei Sylvia Bartsch an – telefonisch 233 -102 oder per E-Mail: sylvia.bartsch@stadtwerke-wismar.de

GEWINNSPIEL

10-mal 2 Karten für die Bundesgartenschau

Von welchem Kraftfahrzeug wird in dieser Ausgabe berichtet? A

Vom 23. April bis 11. Oktober öffnet die BUGA in Schwerin ihre Pforten. Seien Sie dabei und gewinnen Sie 10-mal 2 Eintrittskarten. Beantworten Sie bitte einfach die Frage rechts und lassen Sie uns die Antwort per Post, E -Mail oder SMS zukommen. (Siehe unten.)

Benzinfahrzeug

B Erdgasfahrzeug C

Elektrofahrzeug

Einsendeschluss: 15. Mai 2009 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich nehme am Preisrätsel teil. Die Lösung ist: A

B

Bitte freimachen

C

Ich interessiere mich für Erdgasautos. Bitte kontaktieren Sie mich unverbindlich. Bitte beraten Sie mich über ihre Stromprodukte und kontaktieren mich unverbindlich.

Mitmachen & gewinnen

Name, Vorname

Straße, Hausnummer

PLZ, Wohnort

Telefonnummer

E-Mail

BITTE AUSSCHNEIDEN, FRANKIEREN UND AUF EINE POSTKARTE KLEBEN!

Stadtwerke Wismar GmbH Stichwort: Treffpunkt Flöter Weg 6 – 12 23970 Wismar

Am Preisausschreiben können Sie sich auch per E-Mail beteiligen: sylvia.bartsch@stadtwerke-wismar.de Oder Sie senden uns eine SMS an die Kurzwahlnummer 82283 (maximal 49 Cent aus allen Netzen). Die SMS muss in dieser Reihenfolge enthalten: Wismar Quiz, Lösungsbuchstabe, Name und Anschrift. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Unsere Mitarbeiter dürfen sich nicht beteiligen.


Kundenzeitung Stadtwerke Wismar 2/2009