Issuu on Google+

Veranstaltungskalender des lokal.reports

Teltow · Kleinmachnow · Stahnsdorf · Berlins Süden

mit groß

Gewinn em spiel Mai 2012/6. Jg.

45


Kultur

Auf zur Schleuse!

Tipp:

Race & Rock Festival 1. bis 3. Juni 2012

Schleusenfest in diesem Jahr schon am 12. & 13. Mai

Schenkenhorst. Im Frühsommer findet im Stahnsdorfer Ortsteil Schenkenhorst ein Rennen der Extraklasse statt. Das „Dirt Track Race & Rockfestival“ ist die Auftaktveranstaltung in die Saison, auf der Schenkenhorster Rennstrecke des MCC Schenkenhorst-Berlin e.V. Ganz traditionell ist das Event vom 1. bis 3. Juni an amerikanische Rennveranstaltungen aus den 1930er bis 1950er Jahren angelehnt. Dabei werden auf Lehm- oder Sandbahnen Strecken von einer drittel bis zu einer ganzen Meile lang gegeneinander angefahren. Die Rennen in Schenkenhorst werden natürlich auf märkischen Sand absolviert. Es handelt nicht um ein klassisches USCartreffen, eine Oldtimershow oder ein Gleichmäßigkeitsrennen. Es soll ein möglichst authentisches Showrace mit spannenden Wettstreiten, verrückten Fahrzeugen und unerschrockenen Rennfahrern werden. Das Veranstaltungsteam selbst geht mit einem 39er Buick Racer und einem 39er Ford Sedan ins Rennen. Neben Motorenlärm, Abgasen, Dreck und Schmiere sorgen RAY & THE ROCKETS, SPO-DEE-O-DEE und EDDY & THE BACKFIRES für den authentischen 50s-&-60s-Sound. Zuschauer ab 16 Jahren zahlen für das Wochenendticket 20 Euro. Der Eintritt für Fahrer von vor 1958 gebauten Fahrzeugen ist frei. Mehr Infos: www.dirt-track-race.de. PM/cos ie l G e w in n sp 6 5 ite Se auf

Foto: Verlag, Abb.: Veranstalter

Kleinmachnow. Auch in diesem Jahr lädt die Gemeinde Kleinmachnow mit Unterstützung des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA) wieder zu einem bunten Fest rund um die Kleinmachnower Schleuse am Teltowkanal ein. Gefeiert wird diesmal allerdings etwas früher als gewohnt und zwar bereits am Samstag, dem 12. Mai, 11 bis 22 Uhr, sowie am Sonntag, dem 13. Mai, 11 bis 18 Uhr. Bereits an dem Wochenende vor dem Fest werden in der Schleusnerbude von 12 bis 18 Uhr Fahrkarten für Touren mit dem historischen Dampfschiff „Nordstern“ verkauft. In gut anderthalb Stunden Fahrt lässt sich die Schleuse hautnah erleben. Geplant sind außerdem viele Aktionen, die das Wasser und

auch das Bauwerk in den Mittelpunkt rücken. Wer sich selbst betätigen möchte, kann statt mit dem Dampfer auch mit dem Ruderboot durch die Schleuse fahren. Der Ruderclub Kleinmachnow-Stahnsdorf-Teltow (RC KST) stellt dafür ein finnisches „Kirchboot“ zur Verfügung, das Platz für 18 Personen bietet. Auch Wettrudern auf einer 200 Meter langen Strecke oberhalb der Schleuse hat der RC KST im Angebot. In der Südkammer der Schleuse werden Modellboote zu erleben sein. Auf dem Gelände des WSA an der Allee am Forsthaus erwartet Sie ein buntes Markttreiben und abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Mehr Informationen: www.kleinmachnow.de. PM/cos

Kartenvorverkaufsbüro im Rathaus Kleinmachnow. Um den Kartenvorverkauf für Veranstaltungen, die unter der Regie der Kulturabteilung im Gemeindeamt über die Bühne gehen, zu optimieren, wird ab Mai gleich links neben dem Bürgerbüro im 1. OG des Rathauses ein Vorverkaufsbüro eingerichtet. Dieses wird immer dienstags, 13 bis 18 Uhr, und donnerstags, 13 bis 16 Uhr, geöffnet sein. Ab September soll es zusätzlich eine Online-Buchung geben. Mehr ätten – Kräutergarten kst51. r e W e Infos unter (03 32 03) 8 77-12 cos h c s i n o r Diak

Teltowe

Teltower Diakonische Werkstätten – Kräutergarten Tassen 7,00 €

Bio-Kräuteressig ab 2,50 €

Kräuter ab 2,50 €

Kräutersalz ab 2,50 €

Chilisalz ab 3,50 €

Chili von anderen BehindertenwerkBehindertenwerk stätten gefertigt

Topf + Pflanze 22,00 €

Majoran Basilikum

Diese Produkte wurden durch Menschen mit Behinderung im Kräutergarten der Teltower Diakonischen Werkstätten gefertigt. Öffnungszeiten: Mo–Fr 8.00–12.30 Uhr, Mo–Do 13.15–15.00 Uhr, April–September: Sa 10.00–14.00 Uhr

46

Lichterfelder Allee 45 14513 Teltow

Telefon (0 33 28) 43 34 59 www.garten-kraeuter.de

05/12


Kultur

Teltower

t s e f s g n i l adt h t s t ü l r A r F e d . in 9 12 0 2 i a M 27.

Teltow. Ein randvolles Bühnenprogramm erwartet die Besucher des diesjährigen Teltower Frühlingsfestes am 27. Mai auf dem Altstadtmarkt zwischen 12 und 19 Uhr. Eine bezaubernde Artistik-Show mit musikalischen Einlagen, sowie atemberaubenden und exotischen Tieren präsentiert die „SAMEL’S JR. SHOW“. Für Live-Musik sorgen unter anderem „HELGE´S WILDE 7“, die neu gecastete, regionale Mädchen-Band der „The! Music School“ und die Show-Band „HOT & FIRE“ mit einem Mix aus den verschiedensten Musikrichtungen. Die Künstlerin „CARMEN HATSCHI“ ist ganz für die kleinen Gäste da. Ganz sicher können die Mädchen und Jungen vom ersten Lied an mitsingen und mittanzen, um so den langersehnten Frühling willkommen zu heißen. Für die kleinen Festbesucher wird es außerdem ein großes Trampolin mit mehreren Sprungfeldern, die beliebten Riesen-Wasserbälle und eine Eisenbahn geben. Ein buntes Marktreiben mit Traditionshandwerk und allerlei regionalen Spezialitäten findet auf dem Altstadtmarkt und in der Breiten Straße statt. Selbstverständlich soll das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen: Hunger und Durst können im Restaurant „Böfflamott“ sowie an zahlreichen gastronomischen Ständen gestillt werden. Auch das „BB-RADIO“ gastiert in diesem Jahr wieder im Rahmen der BB-Radio-Sommertour auf dem Festgelände in der Altstadt. Moderiert wird das 9. Teltower Frühlingsfest von Thomas Härtl. Das Stadtmarketing Teltow bedankt sich herzlich bei der WGT, der MWA, der E.on edis AG, BB-Radio, Elektroinstallation Michael Müller und dem Autohaus am Bahnhof Teltow, die das Frühlingsfest in diesem Jahr unterstützen. Text/Fotos: Stadtmarketing

05/12

47


Kultur

Kino-Tipp:

Und wenn wir alle zusammenziehen? Fünf langjährige Freunde, fünf Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Claude – der ewige Liebhaber, Annie und Jean – sie bürgerlich und angepasst, er immer noch politischer Aktivist, und Jeanne und Albert – die Feministin und der Bonvivant. Trotz aller Gebrechen und Tücken, die mit dem Alter einhergehen, fühlen sie sich eigentlich noch vital, voller Energie. Um dem Altersheim zu entgehen, entwickeln sie einen kühnen Plan. Sie werden zusammenziehen und unter einem Dach gemeinsam den Rest ihres Lebens verbringen. Um das Miteinander in der Wohngemeinschaft leichter zu gestalten, heuert Jeanne den jungen Student Dirk an, dessen Anwesenheit verborgene Wünsche und bislang streng gehütete Geheimnisse an den Tag bringt ... „Und wenn wir alle zusammenziehen?“ ist ein wunderbar warmherziger Film, getragen von einem Ensemble großartiger Schauspieler wie Daniel Brühl, Géraldine Chaplin und Jane Fonda. PM/cos

Foto: © Rommel Film/Pandora Film Verleih

Unerhört – ein Wort, viel Kunst ArtEvent besetzt im Mai Kesselhaus der Biomalz-Fabrik

Teltow. Ein Wort, ein Ort, eine Woche Zeit und zwölf Künstler – das klare Grundprinzip des „ArtEvent“ existiert nun seit zwölf Jahren. Die regionale Künstler-Gruppe trifft sich einmal im Jahr, um an ungewöhnlichen Orten mit ihrer Kunst wechselnden Themen nachzuspüren. Mitte Mai gehen die Kunstschaffenden erneut ans Werk. Diesmal besetzen sie unter dem vieldeutigen Arbeitsmotto „Unerhört“ das Kesselhaus der Alten Biomalz-Fabrik (Iserstraße 8–10). Eine große, leere, offene Halle – das ist schon ein kleines Novum. In der Vergangenheit gestalteten die Künstler oft jeweils ihren eigenen, eher kleinen Raum. Hier sind sie alle zusammen. Niemand kann sich wirklich zurückziehen, vielmehr werden sie sich zwangsläufig stärker aufeinander beziehen, neben- und miteinander agieren. Ein Teil der Gruppe traf sich im April vor Ort, um organisatorische Fragen zu klären. Und schon war man mittendrin in der gemeinschaftlichen Konzeption des „ArtEvent“,

als Steffen Trodler mit einem Spiegel experimentierte und probeweise auf den mit Ziegelbruch versehenen Boden legte. Die Künstlerinnen Frauke Schmidt-Theilig, Julia Ehrt, Helma Hörath und Julia Theek schauten hinein, sahen sich, die anderen und den Raum aus ungewohnter Perspektive. Es entspann sich eine lebhafte Diskussion, was wie an diesem Ort alles möglich sein könnte. Es wird spannend – und „unerhört“ sowieso. Wer den Künstlern während der Arbeitsphase über die Schulter schauen möchte, hat dazu Gelegenheit vom 15. bis 18. Mai zwischen 10 und 16 Uhr. Die Vernissage mit Musik und allem, was dazu gehört, findet am 19. Mai um 15 Uhr statt. In der sich anschließenden Ausstellungswoche vom 20. bis 27. Mai können die Arbeiten täglich von 15 bis 18 Uhr besichtigt werden. Die Finissage am 27. Mai um 15 Uhr wird das unerhörte „ArtEvent“ 2012 beschließen. Text/Foto: J. Wierik

Buch-Tipp für Erwachsene aus der Bibliothek Kleinmachnow Von Maja Affeldt, Kleinmachnow: Jan-Josef Liefers – Soundtrack meiner Kindheit Der Schauspieler Jan Josef Liefers wurde 1964 in Dresden geboren. Anhand der Musik, die ihn beeindruckt, begleitet und geprägt hat, blickt er auf seine Kindheit und Jugend zurück. Er stellt nicht nur große Rockbands der DDR und deren Lieder vor, sondern setzt sie zugleich unmittelbar in Beziehung zu wichtigen Ereignissen in seinem Leben und seiner Karriere. So entsteht

48

der sehr persönliche Einblick in den ganz normalen Alltag eines jungen Menschen im Osten. Ein authentisches „DDR-Kind“, das später in ganz Deutschland bekannt wurde, erzählt sein Stück deutsche Geschichte – ehrlich, charmant, unterhaltsam und frei von jeglicher „Ostalgie“. Maja Affeldt gab dieses Buch Einblicke in eine in der DDR erlebte Jugend. Sie fand Parallelen zu ihren eigenen Kindheits- und Jugendjahren, auch wenn diese jenseits der Mauer verliefen. Ein sympathisch zu lesendes Buch.

Foto: Anke Fichtmüller

05/12


Kultur

Deutschland Cup 2012 in der BBIS

„Offene Ateliers“ am 5. und 6. Mai Foto: R. Niebel

Kunstanregungen Foto: R. León

Rock‘n‘Roll-Fieber

Kleinmachnow. Das Rock‘n‘Roll-Fieber kursiert in Kleinmachnow! Am 16. Juni richtet der Rock‘n‘Roll Club Cadillac Berlin e.V. zwischen 11 und 17 Uhr in der Halle der BBIS den Deutschland Cup 2012 aus – eines von sechs Ranglistenturnieren, die in die Bewertung zur Deutschen Meisterschaft im Dezember einfließen. Insgesamt erwartet der Verein 130 Paare aller Altersklassen aus ganz Deutschland. Bei den teilnehmenden Paaren handelt es sich um die deutsche Rock‘n‘Roll-Elite, die das Publikum mit atemberaubenden Tänzen unterhalten wird. Für den Rock‘n‘Roll Club gehen acht Paare an den Start, darunter Valerie Kouchen (13) und Lars Dietrich (12, siehe Foto) sowie Mariela León (11) und Can Kaya (13). Beide Paare wurden im Januar 2012 erstmalig zur Nationalmannschaft eingeladen und werden nun an verschiedenen Lehrgängen teilnehmen. Weil diese Turnierveranstaltungen für viele Eltern mit einem zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden sind, gibt es ehrenamtliche Helfer wie den Stahnsdorfer Christian Pall. Weil auch viele Freunde seiner Kinder tanzen, engagiert er sich. „Und wenn man helfen kann, macht man das“, erzählt er. Der 57-Jährige ist zwar nicht im Verein, unterstützt den Cup in Kleinmachnow dennoch bei der Sponsorensuche und Organisation. Sitz des Vereins ist Lichterfelde, aber 40 Prozent der Mitglieder kommen aus dem südlichen Berliner Umland. Auch das Trainerpaar Belinda und Michael Schatz ist in Stahnsdorf zu Hause. Wenn Sie das Turnier unterstützen wollen, erreichen Sie Christian Pall unter (0 33 29) 61 06 35. Möchten Sie sich eine Karte für den Cup sichern, wenden Sie sich unter (01 63) 2 51 98 79 an Belinda Schatz (www.rrccadillac.de). Vielleicht packt auch Sie das Rock‘n‘Roll-Fieber! cos

Region. Auch Künstler des Landkreises Potsdam-Mittelmark beteiligen sich wieder an den Aktionstagen „Offene Ateliers“, die 2012 bereits zum 13. Mal ihre Pforten öffnen. Am 5. und 6. Mai laden insgesamt 59 Künstlerinnen und Künstler aus Potsdam-Mittelmark in ihre Ateliers und Werkstätten ein, um interessierten Besuchern einen Eindruck von ihrer Arbeit zu vermitteln. Dabei gibt es das eine oder andere künstlerische Objekt neu zu entdecken. Durch den persönlichen Kontakt mit den Künstlern und die Möglichkeit, Kunstwerke direkt aus dem Atelier zu erwerben, gestalten sich die „Offenen Ateliers“ zu einem besonderen Höhepunkt im Kulturlandjahr 2012. Das regionale Kooperationsprojekt wurde vor mehr als einem Jahrzehnt als „Tag der Offenen Ateliers“ im Arbeitskreis der Kulturämter im Land Brandenburg entwickelt. In Teltow laden Frauke Schmidt-Theilig, Hans-Jürgen Brauer, Dieter Leßnau, Angelika Watteroth und Matthias Hollefreund in ihre Ateliers ein. Auch der Ruhlsdorfer Goldschmiedekünstlerin Hanna Lindenberg können Sie an diesem Wochenende über die Schulter schauen. Aus Kleinmachnow beteiligen sich die Künstler Benjamin Ortleb, Anke Mühlig, Birgit Steinfeldt, Fridolin Frenzel, Jessi Kobek, Lydia Hurtienne und Wolff E. Braun an den Aktionstagen. In Stahnsdorf öffnen die Malerinnen Andrea Joos, Gabriele Daniel, Gudrun Angelika Hoffmann und Rosel Wilcke für Kunstbegeisterte ihre Ateliertüren. In der Regel sind die Ateliers an beiden Tagen zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet. Ausnahmen und weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.kulturland-brandenburg.de. PM/cos

Von Maxie Affeldt, Kleinmachnow: Jill Marshall – Jane Blond, die Super-Agentin Eigentlich ist Janey Brown eine graue Maus, bis ihre Patentante Big Rosie auftaucht – eine ziemlich übergewichtige und verrückte Frau, die Janeys Leben auf den Kopf stellt und sie kurzerhand in die Super-Agentin Jane Blond verwandelt. Mit ihrem neuen silberglitzernden Agentenoutfit erhält sie gleich die erste Mission: Sie erfährt, dass ihr Onkel Solomon einer der größten Agenten aller Zeiten ist und jetzt drin-

05/12

gend ihre Hilfe braucht. Mutig und clever macht sich Jane an die Aufgabe, die äußerst schwierig und streng geheim ist. Außerdem versuchen die Baresi-Schurken, ihr dabei auf die Schliche zu kommen. In dem Auftaktband der Action-Serie für Mädchen stellt Marshall sämtliche Agentenund Superman-Klischees auf den Kopf. Maxie fand es spannend zu lesen, wie sich die Schülerin Janey in die supertolle Geheimagentin Jane Blond verwandelt und hat sich sofort weitere Bände ausgeliehen. Action und Witz machen diese Serie zum Lesevergnügen.

Foto: Anke Fichtmüller

Buch-Tipp für Kinder und Jugendliche aus der Bibliothek Kleinmachnow

49


ausstellung/Bühne

Ausstellung Bis 4. Mai 2012 Der Himmel so weit – Eine Wanderung durch das künstlerische Schaffen von Ulrike Seide. Foyer im Rathaus Kleinmachnow Adolf-Grimme-Ring 10 Sonntag, 6. Mai „... wo die Blicke eng ausladen“ Ausstellungseröffnung von Alexander Wiesen aus Berlin Die Stadt in Alexander Wiesens Bildern ist trotz ihrer oftmals bedrohlichen Ausstrahlung ein empfindlicher Lebensraum. Nach der Katastrophe scheint eine Panorama– Sicht möglich. Blicke schweifen in die Ferne, auch wenn es dann zu spät ist und sich den Augen nur mehr Trümmer bieten. Die Menschen tanzen auf den Ruinen, als wäre ihnen das Szenario altbekannt. Diese interessante Ausstellung wird in der Zeit vom 6. Mai bis 14. Juni 2012 im Bürgerhaus Teltow zu sehen sein. Bürgerhaus, Ritterstraße 10, 14513 Teltow

Repro: J. Stricker

Bis Juni 2012 Die in Berlin lebende Künstlerin Jutta Römer stellt unter dem Motto „Farb-Töne“ abstrakte Bilder vor, die alle etwas mit Musik zu tun haben. Die Ausstellung kann bis Juni 2012 zu den Öffnungszeiten des Büros besichtigt werden. Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten Sören Kosanke, Potsdamer Straße 62, 14513 Teltow

Wie jeder weiß, sind der kleine Tiger und der kleine Bär dicke Freunde. Und sie fürchten sich vor nichts, weil sie zusammen wunderbar stark sind. Eines Tages findet der Bär eine Kiste, die nach Bananen riecht, und damit beginnt das große Abenteuer. Theater Mär erzählt diese weltweit beliebte Geschichte einfühlsam und ganz nah an seinem Publikum. Dauer: ca. 45 min. 10.00 Uhr Vorstellung für die Teltower Kitas 16.00 Uhr öffentliche Vorstellung Eintritt: VVK: 5,00 Euro; TK: 6,00 Euro Ermäßigt: 4,00 Euro Kartenverkauf: Tourist Information Teltow, Marktplatz 1–3, Teltow; Online-Tickets unter www.teltow.de Stubenrauchsaal, Neues Rathaus, Marktplatz 1/3, 14513 Teltow 9. und 10. Mai 19.00 Uhr „Die Welle“ Theaterstück frei nach Morton Rhue Präsentiert von der Theatergruppe der Maxim-Gorki-Gesamtschule Kleinmachnow. Näheres unter www.jugendarbeit-kleinmachnow.de Bürgersaal im Rathaus Kleinmachnow Adolf-Grimme-Ring 10

7. bis 20. Mai Freitag, 11. Mai Strom und Wärme von der Sonne – Infoausstellung im Rahmen der „Woche der Sonne 2012“ Die Solarenergie Plakatausstellung vereint die beiden Technologien Solarstrom und Solarwärme. Sie eignet sich hervorragend, um sich über die Nutzung von Solarenergie zu informieren. Sechs großformatige Plakate zeigen interessant und informativ aufbereitet die Auswirkungen von Klimawandel und Rohstoffverknappung und beschreibt anschaulich die Technik sowie die Vorteile der Solarenergienutzung. Foyer im Rathaus Kleinmachnow Adolf-Grimme-Ring 10

„Crescendo“ , 50 x 70 cm, Öl auf Platte Repro: Jutta Römer

Bühne Donnerstag, 3. Mai 10.00 und 16.00 Uhr Theater Mär – Oh, wie schön ist Panama (ab 3)

Mittwoch, 23. Mai 19.30 Uhr Ausstellungseröffnung – Malerei von Jörg Stricker Die Ausstellung ist noch bis zum 6. Juni 2012 zu den bekannten Öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen. Foyer im Rathaus Kleinmachnow Adolf-Grimme-Ring 10

50

Foto: Veranstalter

19.00 Uhr Friedrich 300 – mit Hermann Lamprecht & Antonia Katharina (Querflöte) Im Jubiläumsjahr „Friedrich 300“ berichtet der Preußenkönig über sein Leben und seine Zeit. Hermann Lamprecht, Seelenbruder von Friedrich dem Großen, taucht mit Haut und Haaren ins 18. Jahrhundert ein. Er geht der Frage nach, wie der Titel „der Große“ entstand, ob er auf Tatsachen und auf wessen Verehrung er beruht. Auf der Grundlage der neuesten historischen Forschungsergebnisse zeichnet er ein Bild des Menschen, nicht des glorifizierten Königs. Antonia Katharina, Flötistin, Saxophonistin, Künstlerin und Schriftstellerin, lebt in Mecklenburg-Vorpommern. Sie wird Hermann Lamprecht an der Querflöte begleiten - mit Kompositionen Friedrichs des Großen und Stücken aus seinem Flötenbuch, die er selbst zum Üben benutzt hat. Der Eintritt ist frei. Stubenrauchsaal, Neues Rathaus, Marktplatz 1/3, 14513 Teltow

05/12


Bühne/MusIK

Samstag, 26. Mai 20.00 Uhr „POP MEETS CLASSIC“

G e w in nsp auf Seit ie l e 56

Samstag, 26. Mai 17.00 Uhr Klänge zwischen Himmel und Erde Konzert mit dem Philharmonischen Kinder- und Jugendchor der Musikschule Erfurt – Klänge zwischen Himmel und Erde, unter diesem Titel präsentiert der Philharmonische Kinder- und Jugendchor der Musikschule Erfurt eine musikalische Reise durch die Jahrhunderte und die Welt. Unter der Leitung von Cordula Fischer singen 75 Kinder und Jugendliche weltliche und geistliche Chormusik, vom Volkslied bis zur Moderne, von Motette bis Gospel. Eintritt: 6,00 Euro; 8,00 Euro (Gäste) Theatersaal, Augustinum Kleinmachnow Erlenweg 72, 14532 Kleinmachnow

Foto: Veranstalter

Ein musikalisches Klangerlebnis der ganz besonderen Art gibt es am 26.05.2012 in Trebbin, südlich von Berlin direkt an der B101: Das Symphonic Pop Orchestra veranstaltet zum 5-jährigen Bestehen der Reihe „POP MEETS CLASSIC“ ein Jubiläumskonzert, bei dem ein mehr als 100-köpfiges Ensemble die Zuschauer durch die musikalischen Welten von New Classic, Pop/Rock, Swing und Filmmusik führt. Titel von Sting, Queen, Toto, den Celtic Women und Peter Cetera u.a. werden vom Orchester und den Symphonic Pop Voices in einer atemberaubenden Show neu arrangiert. Moderiert wird die Show von Ulrike Frank, bekannt aus der TV Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ in der Rolle der Katrin Flemming-Gerner. Wir verlosen 2 x 2 Freikarten für das Jubiläumskonzert des Symphonic Pop Orchestra. Einlass in das Palastzelt auf dem Porta-Gelände (ehemals Möbel Tegeler) an der B101 in Trebbin ist um 19.00 Uhr, Showbeginn ist 20.00 Uhr. Karten ab 27,00 Euro gibt es unter www.symphonic-pop. de/tickets oder telefonisch unter (03 37 31) 70 00 11.

Vision des Gasthofs

Zur Linde: Seit Generationen genießen Menschen im Gasthof zur Linde die leckeren Gerichte aus traditioneller Küche. Brandenburgische Gastlichkeit und vorzügliche Bewirtung zeichnen uns aus. In unmittelbarer Nähe zu Berlin lassen sich bei uns in Wildenbruchs ursprünglicher, ländlicher Umgebung unvergessliche Stunden erleben. Familien mit Kindern gehören zu unseren treuesten Gästen. Jeder, der in gemütlicher Atmosphäre entspannt feiern, übernachten und genießen möchte, ist uns herzlich willkommen.

Sonntag, 3. Juni 17.00 Uhr „Carmina Burana – getanzt und gesungen“ – Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Sporthalle der Berlin Brandenburg International School statt. www.carmina.senato.de Rathaus Kleinmachnow, Adolf-Grimme-Ring 10 Sonntag, 6. Mai 17.00 Uhr Musik der Renaissance – Werke von Clemens non Papa, Heinrich Schütz u. a. „Orlando“ – Ensemble für alte Musik. St. Andreaskirche, Breite Straße, 14513 Teltow Sonntag, 13. Mai 10.30 Uhr Familienkonzert der Kreismusikschule „E. Humperdinck“ – Nachwuchsensembles und junge Solisten präsentieren sich unter der Leitung von Regina Regenbrecht-Hafner Bürgersaal im Rathaus Kleinmachnow, Adolf-Grimme-Ring 10

05/12

Gasthof Zur Linde | Kunersdorfer Str. 1 14552 Michendorf | OT Wildenbruch (03 32 05) 230 20 | Fax: (03 32 05) 456 40 service@linde-wildenbruch.de www.linde-wildenbruch.de

Wildenbrucher Lindenmenü zur Begrüßung ein Glas Lindenbowle Marktfrische Wildkräutersalate mit Portweinvinaigrette, gebackenem Ziegenkäse und Lammfilet dazu Sc. Cumberland Geschmorte Ochsenbacke mit Strauchtomaten- Lauchgemüse

mögliche Anzeige von peter

Hausgemachtes Cremeeis vom Lindenblütenhonig zu frischem Gartenobst und karamellisiertem Blätterteig

zu 28.80 € pro Person inkl. Lindenwasser und ein Glas (0,1 l Wein) gilt (Montag bis Freitags)nicht an Feiertagen

Herzlich Willkommen!

51


Vortrag/führung lesung

Vortrag Mittwochstreff Akademie 2. Lebenshälfte Oderstraße 22–25, Teltow Tel.: (0 33 28) 47 31 34 alle Veranstaltungen beginnen um 9 Uhr Teilnahmegebühr 2,50 Euro Mittwoch, 9. Mai Soziale Utopien – Utopien sind Wunschoder Schreckensbilder von Gesellschaften oder Technik Dozent: Dr. Hartmut Salzwedel

Mittwoch, 23. Mai Bildungsfahrt Neuruppin Führung durch die Stadt unter dem Thema Wiederaufbau nach dem Stadtbrand von 1787, Besichtigung von Bürgerhäusern, Fachwerkhäusern, Führung durch den Tempelgarten, angelegt von Knobelsdorff (Anmeldung erforderlich!) Kontakt Tel.: (0 33 28) 47 31 34 Akademie „2. Lebenshälfte“ Schwarzer Weg 3, 14532 Kleinmachnow

heikle Gleichgewicht zwischen ihnen vollends zerstört. Eintritt: 5,00 Euro, 7,00 Euro (Gäste) Theatersaal, Augustinum Kleinmachnow Erlenweg 72, 14532 Kleinmachnow Donnerstag, 24. Mai 18.30 Uhr „Verrückt bleiben!“ – Autorenlesung mit Else Buschheuer

Lesung Mittwoch, 2. Mai 16.00 Uhr „Die fabelhafte Miss Braitwhistle“ Autorenlesung mit Sabine Ludwig für Kinder ab 8 Jahre

Mittwoch, 30. Mai Mit Achim in Asien – Ein deutscher Geschäftsmann erzählt über Risiken und Freuden, mit Firmen in Taiwan und RotChina Geschäfte zu machen. Ich habe ihn und seine Geschäftsfreunde nach Taipeh und Hangzhou begleitet. Dozent: Hardy Tasso, Journalist Autorin Sabine Ludwig

Führung Samstag, 12. Mai 10.00 Uhr Teltower Altstadtführung Die AG Altstadt der Lokalen Agenda 21 Teltow und der Teltower Heimatverein laden ein zum Stadtspaziergang. Der Vorsitzende des Heimatvereins, Peter Jaeckel, erzählt gemeinsam mit Hermann Lamprecht interessante Geschichten aus der Teltower Altstadt. Spenden für die kostenlose Führung sind erwünscht. Treffpunkt: Zehlendorfer Straße/ Ecke Berliner Straße

Foto: Martin Becker

Die 4a ist an der ganzen Schule berüchtigt: A wie Albtraum wird sie von allen genannt. Kein Wunder also, dass die Klassenlehrerin Frau Taube kurz vor dem Nervenzusammenbruch steht. Da kommt die neue Austauschlehrerin aus England wie gerufen. Miss Braitwhistle übernimmt den Unterricht und stellt alles auf den Kopf: Das Nachsitzen wird zur Flugstunde, ein Pferd kommt zum Tee und mitten im Sommer beginnt es zu schneien. Da ist sich die Chaos-Klasse einmal einig: Miss Braitwhistle ist einfach fabelhaft! Eine moderne Mary-Poppins-Geschichte, zauberhaft und mit großem Sprachwitz erzählt. Eintritt frei! Bibliothek im Rathaus Kleinmachnow Adolf-Grimme-Ring 10

Autorin Else Buschheuer

Foto: Veranstalter

Verrückt bleiben ist ein autobiografischer Ratgeber, ein sehr persönliches Buch, das den Leser an Else Buschheuers Schicksal teilhaben lässt. Ihr Buch ist ein Pamphlet wider die Lebensplanung, eine Ode an die Unzulänglichkeit, ein Muntermacher, ein Wachküsser, eine Anleitung zum Verrücktbleiben – ohne verrückt zu werden. Eintritt: 5,00 Euro, 7,00 Euro (Gäste) Theatersaal, Augustinum Kleinmachnow Erlenweg 72, 14532 Kleinmachnow 19.30 Uhr Cid Jonas Gutenrath liest aus seinem Buch 110: Ein Bulle hört zu – Aus der Notrufzentrale der Polizei Foto: Veranstalter

Mittwoch, 16. Mai Senioren im Straßenverkehr – Eine „Verkehrsteilnehmerschulung“ von und mit Frau Bernhöft, Verkehrswacht Potsdam.

Dienstag, 15. Mai

Das denkmalgeschützte Heimatmuseum im Hohen Steinweg 13 Foto: Archiv

52

18.30 Uhr „Die Schwestern“ – Autorenlesung mit Judka Strittmatter Das Romandebüt der Journalistin Judka Strittmatter ist die Abrechnung mit einer lieblosen Familie. Am Ziel der gemeinsamen Reise zweier Schwestern, werden sie mit einem Verrat konfrontiert, der das

05/12


Familie

3 000 Menschen wählen in Berlin jeden Tag den Notruf. Cid Jonas Gutenrath begegnet den Anrufern auf seine ganz persönliche Art. Ob er eine Studentin vor dem Selbstmord zu retten versucht, einen scheinbar harmlosen Nachbarschaftsstreit schlichtet oder einem wütenden Dealer verrät, in welche Zelle sein Bruder gerade eingebuchtet wurde. Cid Jonas Gutenrath schenkt all den Bedrohten und Verzweifelten, den Zornigen und Wichtigtuern sein Ohr. Er kommt den Menschen in den Gesprächen sehr nahe und kann mit Einfühlungsvermögen, Lebenserfahrung und einer Portion Humor weiterhelfen. In authentischer Dialogform erzählt er von den einprägsamsten Erlebnissen aus zehn Jahren Einsatzzeit in der Berliner Notrufzentrale und zeigt uns, wie Menschen in Ausnahmesituationen reagieren. Neben der Innenansicht in die tägliche Polizeiarbeit erfährt man, wie er es oft schafft, mit ganz unkonventionellen Mitteln und pragmatischen Ratschlägen den Anrufern zu helfen. Eintritt: 6,00 Euro Karten über die NATURA-Buchhandlung, Tel.: (03 32 03) 7 84 91 Bürgersaal im Rathaus Kleinmachnow Adolf-Grimme-Ring 10

Familie Sonntag, 13. Mai 10.00 bis 16.00 Uhr 171. Jahresfest

Foto: C. Schimpf

Das Fest beginnt um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst, die Predigt hält Pfarrer Wolfgang Baumann, Vorstand der Stiftung Kreuznacher Diakonie. Anschließend stellt das Diakonissenhaus seine vielfältigen Aktivitäten auf einem Markt der Möglichkeiten vor. Es gibt Führungen über das Gelände, Kutschfahrten und ein buntes Bühnenprogramm. Für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Evangelisches Diakonissenhaus Lichterfelder Allee 45, 14513 Teltow

05/12

Frauentreff Düppel Rathaus Kleinmachnow, Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow Montag, 7. Mai 10.00 Uhr Allgemeiner Treff Montag, 14. Mai Fahrt zum AquaDom Treffpunkt: 9.45 Uhr, Bus 115 Montag, 21. Mai Radtour zur Fischerhütte Treffpunkt: 10.00 Uhr am Wochenmarkt Montag, 4. Juni 10.00 Uhr Allgemeiner Treff

Kinder & Jugend Samstag, 2. Juni 9.30 bis 15.30 Uhr 3. Offene Kleinmachnower Schülermeisterschaften im Schach Das Turnier wird in diesem Jahr zum ersten Mal als offenes Turnier gestaltet. Nicht nur Schülerinnen und Schüler aus den Kleinmachnower Schulen können teilnehmen, sondern auch alle anderen Schülerinnen und Schüler aus Berlin, Potsdam und Umgebung. Veranstalter ist auch in diesem Jahr die Gemeinde Kleinmachnow. Die schachliche Ausrichtung des Turniers übernimmt dankenswerter Weise der Schachverein Königsjäger Süd-West e.V. aus Berlin-Zehlendorf. Schülerinnen und Schüler bis zur 6. Klasse können teilnehmen. Kontakt: Herr Wuttke, Tel. (03 32 03) 2 45 90 Bürgersaal im Rathaus Kleinmachnow Adolf-Grimme-Ring 10

ClaB Stahnsdorf Bäkedamm 2, 14532 Stahnsdorf Mittwochs 18.00 Uhr Soundwerkstatt – Schreibe deine eigenen Songs am PC, mit der Gitarre oder dem E-Piano! Deine Songs kannst du bei uns auch auf CD brennen! Freitags 15.00–17.00 Uhr Dancing Tanze nach deiner Wunschmusik

Donnerstag, 3. Mai ab 16.00 Uhr Eine kulinarische Reise nach Indien! Freitag, 11. Mai 16.00–20.00 Uhr Trödelmarkt Alles kann getrödelt werden – Kleidung, Elektrogeräte, Bücher, Spielsachen … Standgebühr: Spende für den ClaB Anmeldung notwendig! Montag, 21. Mai 18.00–19.00 Uhr Der ClubRat trifft sich – Vorbereitung der anstehenden Projekte. Eure Ideen sind gefragt!

MädchenZukunftsWerkstatt Oderstraße 34–36, 14513 Teltow, Tel.: (0 33 28) 47 10 55 www.maedchenzukunftswerkstatt.de 5. und 6. Mai 10.00–16.00 Uhr Babysitterkurs Der Kurs wird durchgeführt von Sozialpädagoginnen, einer Familientherapeutin und einer Kinderkrankenschwester. Dienstag, 15. Mai 15.00–18.00 Uhr Berufsberatung Gespräch mit einer Beraterin von der Agentur für Arbeit. Ein Angebot für Mädchen, wenn gewünscht mit Eltern. Bitte vorher telefonisch einen Termin vereinbaren: Tel. (0 33 28) 47 10 55

53


Kinder & Jugend Senioren Carat – Jugendfreizeiteinrichtung Adolf-Grimme-Ring 1, Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 7 86 35 www.jugendarbeit-kleinmachnow.de 9. und 10. Mai 19.00 Uhr Theaterstück „Die Welle“ Unsere Theatergruppe führt heute das Theaterstück „Die Welle“ im Rathaus Kleinmachnow auf. Karten könnt Ihr bei Markus Sander oder unter markus. sander@jugendarbeit-kleinmachnow.de vorbestellen. Die Karten werden für eine Spende von 1,00 Euro an den Förderverein der Maxim-Gorki-Gesamtschule abgegeben. Mittwoch, 16. Mai 16.00–20.00 Uhr CARAT-Poker-Lounge Wir spielen den Klassiker Texas Hold’Em. Freitag, 25. Mai 16.00–20.00 Uhr Filme und Futtern Das Team Carat zeigt auf großer Leinwand einen Klassiker des internationalen Kinos. Für jeden ist etwas dabei: Action, Liebe und natürlich auch was zum Lachen. Anschließend schmeißen wir den Grill an und essen lecker Würstchen und Fleisch. Freitag, 1. Juni 15.00–18.00 Uhr Raufen mit Köpfchen 3.0 Wegen des großen Erfolges starten wir eine weitere Runde Raufen mit Köpfchen! Dieses Mal tragen wir unsere Kämpfe aber unter freiem Himmel aus und schauen, wer am meisten Köpfchen besitzt.

Jugendhaus „Schiffer“ viele weitere spannende Objekte. Täglich von 9.00–20.00 Uhr geöffnet. Boberstraße 1, 14513 Teltow Eintritt: frei Tel.: (0 33 28) 31 76 44 Augustinum Kleinmachnow Erlenweg 72, 14532 Kleinmachnow Mo–Do: 13.00–20.00 Uhr Fr und Sa: 13.00–21.00 Uhr Ortsgruppe Teltow der Donnerstag, 3./10./24. Mai Volkssolidarität 15.00 Uhr Kochen für Kochmuffel Mittwoch, 30. Mai Anmeldung erforderlich! 15.00 Uhr Tanz und Quiz in der Lavendel-Residenz, Elbestraße 2, 14513 Teltow Freitag, 4. Mai 16.00 Uhr Cricketturnier (Darts) für Donnerstag, 14. Juni alle, die zielen können 8.00 Uhr Fahrt in den Spreewald mit Kahnfahrt, Führung in der Slawenburg Mittwoch, 9. Mai Raddusch und Grillbuffett mit regionalen 15.00 Uhr Bowling in Stahnsdorf Spezialitäten Kosten: 45,00 Euro Anmeldung erforderlich! Anmeldung bis 16. Mai unter Tel.: (0 33 28) 471577 Dienstag, 15. Mai 14.00 Uhr Kreativtag Mittwoch, 30. Mai 16.00 Uhr Tischtennisturnier

Senioren Dienstag, 8. Mai 10.00–12.00 Uhr Sprechstunde Seniorenbeirat Frau Renate von Bülow, Evangelische Kirchengemeinde und Frau Katharina Ecker, Akademie „2. Lebenshälfte“, stehen im Vorraum des Rathaussaales den Kleinmachnower Senioren zur Verfügung. Rathaus Kleinmachnow, Adolf-Grimme-Ring 10 Dienstag, 29. Mai 11.00 Uhr Rollatoren-Ausstellung mit der Installationskünstlerin Edith Micansky – Vor 20 Jahren wurden die ersten Modelle aus Schweden belächelt, heute werden die Gehhilfen auf Rädern in der Öffentlichkeit als selbstverständlich wahrgenommen. Selbst Künstler inspiriert das Hilfsmittel des Alters. So machte sich die Ärztin und Installationskünstlerin Edith Micansky ihre eigenen Gedanken zum Thema Rollator: Die Individualität nimmt im Alter nicht ab und ihren Wunsch, dass jeder auch dann noch seine Persönlichkeit bewusst zum Tragen kommen lässt, drückt sie durch verschiedenste Entwürfe von Rollatoren aus. So gibt es das Modell Tigerlilly, das Suchtmobil, das Modell Büro und

54

AWO Haus Teltow Potsdamer Straße 62, 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 33 97 77 E-Mail: awokvpm@t-online.de Mittwoch, 2. Mai 14.00 Uhr „Baumblüte in Werder“ In Werder ist die Baumblüte, bei uns der Obstwein. Appetit? Montag, 7. Mai ab 11.00 Uhr „Trödelmarkt“ Sonntag, 20. Mai 14.00–17.00 Uhr „TanzTee“ Jetzt schwingen wir auch am Sonntag das Tanzbein. Montag, 21. Mai 14.00 Uhr „Alltagshilfen“ Informationsveranstaltung über Alltagshilfen wie z.B. Lupen, Großtastentelefone, Kraftöffner u.v.m. Mittwoch, 23. Mai 14.00 Uhr „Lust auf Töpfern?“ Kleiner Töpferkurs. Unkostenbeitrag: 2,00 Euro Mittwoch, 30. Mai 14.00 Uhr „Da war doch mal Haar da“ Friseurmeister und Zweithaarspezialist Axel Wagner gibt Tipps, Informationen und beantwortet Ihre Fragen bei Haarproblemen.

05/12


Soziales

Seniorentreff Teltow im Bürgerhaus Teltow, Ritterstraße 10 Donnerstag, 3. Mai 14.00 Uhr „Klatschkaffee“ Wo sind meine Wurzeln? Kindheitserinnerungen, Jugenderinnerungen ... Dienstag, 8. Mai 14.00 Uhr Maitanz mit Winne Töppich Donnerstag, 10. Mai 14.00 Uhr „Unterwegs in Tibet“ Reiseerlebnisse in Wort und Bild mit Frau Birkenstaedt Dienstag, 15. Mai 13.00 Uhr Preisskat Dienstag, 22. Mai 14.00 Uhr „Sicher und mobil im Alter“, Referent: Herr Bittroff Donnerstag, 24. Mai 14.00 Uhr „Ein Strauß bunter Melodien“ mit J.Beck (Violine) und W. Lehmann (Klavier) Donnerstag, 31. Mai 14.00 Uhr Vortrag „Was man schon vor der Beisetzung tun muß“ Referent: Joachim Peikert

Freizeitstätte „Toni Stemmler“ Hohe Kiefer 41, 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 2 28 02 E-Mail: toni-stemmler@volkssolidaritaet.de Mittwoch, 2. Mai 11.45 Uhr Stadtrundfahrt Treffpunkt Klub „Toni Stemmler“, Imbiss in Form von Wiener und Brot; Abfahrt 12.30 Uhr; Rückkehr zum Klub 15.45 Uhr Mittwoch, 16. Mai 8.00 Uhr Tagesfahrt Rhododendronblüte im Kromlauer Park Freitag, 25. Mai 13.30 Uhr Preisskat Samstag, 26. Mai 14.30 Uhr Konzert mit Herrn Scholl Die Kaffeetafel ist ab 14.00 Uhr für Sie gedeckt.

05/12

Selbsthilfegruppen Stahnsdorf Selbsthilfegruppe „Weil unsere Kinder anders sind“ 07.05., 19.00 Uhr (jeden 1. Mo.), Treff bei einem Gruppenmitglied, neue Interessenten rufen bitte an: (0 33 29) 61 23 25 SHG AD(H)S – 08.05. und 22.05., 18.30–20.00 Uhr (Di., ungerade Woche) „ClaB“, Bäkedamm 2, Stahnsdorf Verein Behinderter und ihrer Freunde e. V. Sprechzeiten: jeden 1./ 3. Freitag im Monat, 14.00–16.30 Uhr, Tel.: (0 33 29) 61 19 78 VBF Beratungsstelle, Gemeindezentrum, Annastraße 3, Stahnsdorf Kleinmachnow Wassergymnastik, AG Kleinmachnow/Stahnsdorf, Mittwoch (im 14-tägigen Wechsel), jeweils um 11.30, 17.00 und 18.00 Uhr Wohnstift Augustinum, Erlenweg 72, Klm. Trockengymnastik, AG Kleinmachnow/Stahnsdorf, Mittwoch (im 14-tägigen Wechsel), jeweils 11.30, 12.30 und 18.00 Uhr Jugendfreizeiteinrichtung Carat, Förster-Funke-Allee 106 a, Kleinmachnow Deutsche Rheuma Liga, AG Teltow Warmwassergymnastik montags, im 14-tägigen Wechsel: 17.00 Uhr, Gruppe 1: 07./21.05. 17.00 Uhr, Gruppe 2: 14.05. 18.00 Uhr, Gruppe 3: 07./21.05. 18.00 Uhr, Gruppe 4: 14.05. Augustinum, Erlenweg 72, Klm. SHG Pflegende Angehörige und Angehörige von Alzheimer-Erkrankten 16.05., 15.30 Uhr (jeden 3. Mittwoch) AWO-Treff, Förster-Funke-Allee 108, Klm. Deutsche Rheuma Liga e.V.; AG Kleinmachnow/Stahnsdorf · 04./18.05.: Bewegungstherapie Tanz, 11.00–13.00 Uhr · 14.05.: Vortrag „Sicher und Mobil“– Was gibt es Neues im Straßenverkehr? Referenten: Hr. Baldamus/ Hr. Kleinke, 16.00 Uhr · 21.05. Gruppenleitertreffen und Sprechstunde, 16.00–18.00 Uhr

(jeder 3. Montag) Kontakt: (03 32 03) 7 91 76 SHG Rolligruppe Donnerstagstreff: 10.05., 14.00 Uhr (jeden 2. Donnerstag) Rathaus (Bürgersaal), Adolf-Grimme-Ring-10, Kleinmachnow Teltow SHG Schwerhörige 11.05., 14.00 Uhr (jeden 2. Freitag) im Hörgeräte Center (HC) Potsdamer Straße 12 b, Teltow Elternkreis drogengefährdeter Jugendlicher Im Mai kein Treffen (sonst: jeden 1. Dienstag, 19.00 Uhr)! Ev. Gemeindezentrum Siedlungskirche, Mahlower Straße 150, Teltow Blaues Kreuz, Suchtkrankenhilfe, Begegnungsgruppe Teltow jeden Mittwoch, 19.00 Uhr Emmaushaus, Ruhlsdorfer Straße 12, Gesundheitszentrum Teltow, Potsdamer Straße 7–9 · SHG Schlaganfall 09.05., 14.00 Uhr (jeder 2. Mi.) AWO-KIS (0 33 29) 61 23 25 anrufen! · SHG Alkoholkranke, Medikamentenabhängige und deren Angehörige (SAMT): freitags, 18.00–19.00 Uhr · SHG Leben ohne Alkohol jeden Mittwoch, 17.30 Uhr, 6. Ebene · SHG Parkinson (jeder 1. Mi.) 02.05., 15.00 Uhr, Vortrag: „Absicherung der Pflege und des Unterhaltes – Pflegeleistungen und Pflegeversicherung“, Referent: Hr. Peikert · Frauenselbsthilfe nach Krebs Treff: 03.05., 16.30 Uhr Einzelgespräche: 24.05., 16.30 Uhr · SHG Epilepsie (jeder 1. Di.) 08.05., 18.00 Uhr SHG Verwaiste Eltern 02.05., 18.30 Uhr (jeden 1. Mi.) Familienzentrum Philantow, Mahlower Straße 139, Teltow Die vollständige Liste der Selbsthilfegruppen finden Sie auch im Internet unter www.kis-stahnsdorf.de.

55


geWinnsPiel

Freikarten zu gewinnen! Lösen Sie das Rätsel, nennen Sie uns Ihre Lösung, und mit etwas Glück gewinnen Sie Freikarten für Ihre Lieblingsveranstaltung! Für das Gewinnspiel ist der Einsendeschluss der 18. Mai 2012. Für die Teilnahme an der Kartenverlosung schicken Sie das richtige Lösungswort bitte per E-Mail und mit Angabe Ihrer Telefonnummer an info@ti-stadtmarketing.de, per Post oder persönlich an den Teltower Stadtblatt-Verlag in der Potsdamer Straße 57, 14513 Teltow. Bitte geben Sie auch an, für welche Veranstaltungen Sie Freikarten gewinnen möchten. Die Gewinner werden schriftlich bzw. telefonisch informiert und in der nächsten Ausgabe hier veröffentlicht. Wir wünschen viel Glück!

Dreschabfall

Titelfigur bei Milne (Bär) Rest beim Kartengeben

besitzanzeigendes Fürwort

feine Hautöffnung

6

Vulkan auf Hawaii

USBundesstaat

Dynastie im alten Peru

Laut der Enttäuschung

kurze Jacke

gerade erst wichtige Kochzutat

englischer Männername

Ausruf des Erstaunens

7

Abfallbehälter im Büro

griechischer Buchstabe

en vogue

Komplette Badsanierungen Jetzt NEU: 3D-Badplanung! Beratung • Planung • Ausführung Fordern Sie noch heute Ihr unverbindliches Angebot an: Tel.: (03 32 03) 86 04 96 E-Mail: info@hks-boelke.de

ab 3.500,- € ein Kartenspiel

www.hks-boelke.de deutscher TVSender

bibl. Riese (David und ...)

Haben Sie das Rätsel gelöst?

4

1

2

3

4

Finanzierungsform

Industrieerzeugnis

Frauenname

Spaß

3

Techniker (Abk.) Ausruf des Frierens

10

chinesische Verbeugung

Tonne

B P

Wirtschaftsnachricht

Jupitermond

Schmerzlaut

Wertsachenbehälter

Abk.: ex officio

leichte Beiboote

Abschiedsgruß

11

Seemannsgruß

Ausruf des Lachens

5

Staat in Vorderasien

Hohe Kiefer 28 • Kleinmachnow

unmodern (engl.)

Gebirge zwischen Europa u. Asien italien. Geheimgesellschaft

5

S

auf diese Weise

ehem. Nachrichtenbüro i. Moskau chem. Zeichen für Terbium

1

Kykladeninsel

ital.-frz. Autokonstrukteur †

Bundeskriminalpolizei der USA

2

Verwaltungseinheit

Rheinlastkahn

S S englisch: nein, kein

Bestenauslese

8

französisches Departement

glatt, glänzend

eine Marderart

9

Neues Bad?

Mauerkronen

altes Maß des Luftdrucks

Handlung

12

abschlägige Antwort

Erdtrabant

Lehrer Samuels

legal, zulässig Weltorganisation (Abk.)

von der Regel abweichend

InternetAdresse

schütteln

Stilepoche eine Steuer, Abgabe (Kw.)

Wenderuf beim Segeln

6

7

8

9

10

Lange Nacht der Wissenschaften

„POP MEETS CLASSIC“

Potsdamer Tanztage 2012

Race & Rock Festival

2. Juni I 17.00–1.00 Uhr

26. Mai I 12.00 Uhr

23. Mai bis 3. Juni

1. bis 3. Juni

3 x 2 Freikarten

2 x 2 Freikarten

3 x 2 Freikarten

2 x 2 Freikarten

Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam

Palastzelt, ehemals Möbel Tegeler an der B101, 14959 Trebbin

fabrik Potsdam, Schiffbauergasse 10, 14467 Potsdam

Rennstrecke Schenkenhorst bei Potsdam

11

12

Gewinner der April-Ausgabe: Fr. Meißner, Teltow; Fam. Fischler, Kleinmachnow; Hr. Meißner, Stahnsdorf; Fam. Barthel, Teltow; Hr. Vierke, Stahnsdorf; Hr. Jux, Teltow; Hr. Lindner, Teltow; Fam. Engelmann, Berlin; Fr. Frahnert, Teltow; Fr. Schmerwitz, Stahnsdorf; Fam. Pfau, Ahrensdorf; Hr. Geier, Kleinmachnow; Hr. Ehlert, Kleinmachnow; Hr. Sasse, Nauen; Hr. Pohlit, Stahnsdorf ; Hr. Bock, Potsdam; Hr. Bock, Berlin; Hr. Müller, Potsdam

56

05/12


Sonstiges

Sonstiges Mittwoch, 9. Mai 18.30 Uhr RSV Eintracht 1949 – Hertha BSC Berlin Raffael, Patrick Ebert und Co. treten gegen unsere 1. Mannschaft in einem Benefizspiel an. Die Erlöse des Spieles kommen einem guten Zweck zu Gute. Im Anschluss an das Benefizspiel findet in der neu erbauten Mehrzweckhalle ein Public Viewing des Europa-League Finales 2012 statt. Tickets für das Benefizspiel gibt es ab sofort für 8,00 Euro (ermäßigt 5,00 Euro) in der RSV-Geschäftsstelle in der Heinrich-Zille-Straße 32. Die Lizenzmannschaft wird durch die Traditionsmannschaft vertreten, sollte Hertha BSC an den Relegationsspielen teilnehmen. Zille-Sportplatz, Heinrich-Zille-Straße 32, 14532 Stahnsdorf

Gottesdienste Evangelische Kirchengemeinde Teltow. 06.05. Kantate, 10.30 Uhr Andreaskirche, Breite Straße, Pfr. Karzek, Kindergottesdienst und Taufe; 13.05. Rogate, 10.00 Uhr Jahresfest im Diakonissenhaus, Lichterfelder Allee 45; 17.05. Christi Himmelfahrt, 10.30 Uhr Andreaskirche, Pfrn.Bindemann, mit Abendmahl; 20.05. Exaudi, 10.30 Uhr Andreaskirche, Pfrn. Bindemann; 10.30 Uhr Siedlungskirche, Mahlower Straße 150, Prädikant Noack, Abendmahl und Kindergottesdienst; 27.05. Pfingstsonntag, 11.00 und 14.00 Uhr Andreaskirche, Konfirmation; 28.05. Pfingstmontag, 10.30 Andreaskirche, Pfrn. Bindemann, Taufen Kirchengemeinde Ruhlsdorf. Die Gottesdienste in der Ruhlsdorfer Kirche (Dorfstraße) finden an jedem Sonntag, um 8.45 Uhr, statt. Evangelische Magdalenen-Kirchengemeinde Teltow. 06.05. Kantate, 9.30 Uhr Abendmahlsgottesdienst, Dr. Bookhagen; 13.05. Rogate, 10.00 Uhr, Jahresfest/Posaunen, Blume/Baumann; 17.05. Christi Himmelfahrt, 9.30 Uhr, Noack; 20.05. Exaudi, 9.30 Uhr, Dr. Sitzler-Osing; 27.05. Pfingsten, 9.30 Uhr, Blume; 28.05. Pfingstmontag, 10.00 Uhr, Noack Paul-Gerhardt-Gemeinde ELFK. Die Gottesdienste finden immer sonntags, um 10 Uhr, im Familienzentrum „Philantow“, Mahlower Straße 139 in Teltow, statt.

Teltower Heimatfreundekreis 1987 Anmeldung zu den Veranstaltungen: Mo bis Di 16.00–17.00 Uhr, 20.30–21.30 Uhr Tel.: (0 33 28) 30 06 89 Samstag, 12. Mai 144. Teltower Wanderung Freitag, 25. Mai 128. Teltower Stübchenabend im Restaurant Böfflamott

Heimatverein Kleinmachnow e.V. Hohe Kiefer 41, 14532 Kleinmachnow Samstag, 12. Mai 15.00 Uhr Fahrradtour mit dem ADFC: Historische Bauten Teil 1 mit Peter Weis und Rudolf Mach Treffpunkt: Rathausmarkt Kleinmachnow

Türklinke e.V. Teltow Saalestraße 4, 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 33 17 42 E-Mail: I.Schubert@tuerklinkeev.de Donnerstag, 10. Mai Fahrt nach Klaistow Anmeldung erforderlich!

05/12

Kirche für Jedermann – Evangelische Freikirche Die Gottesdienste (mit Kinderbetreuung) finden jeden Samstag, von 10.00 bis 12.00 Uhr, in der Potsdamer Straße 18 a in Teltow statt. Evangelische Auferstehungs-Kirchengemeinde. 05.05. 18.30 Uhr, Auferstehungskirche, Gottesdienst in anderer Gestalt (Vorkurrende, Kurrende), Pfrn. Rosenthal/Team; 06.05. 9.30 Uhr, Augustinum, Abendmahl, Pfr. Möllering; 13.05. 10.30 Uhr, Dorfkirche, Taufe, Pfr. Duschka; 17.05. 9.30 Uhr, Augustinum, Pfrn. Markus; 11.00 Uhr, Kirche zur Heimat (FD), Großer Chor, Pfrn. Rosenthal; 14.00 Uhr, Dorfkirche, Konfirmation mit Abendmahl, Pfrn. Rosenthal/Bindemann; 19.05. 10.30 Uhr, Dorfkirche, Taufgottesdienst, Pfr. Duschka; 20.05. 10.30 Uhr, Auferstehungskirche, Abendmahl, Pfr. Duschka; 27.05. 9.30 Uhr, Augustinum, Pfr. Möllering; 10.30 Uhr, Dorfkirche, Taufen, Pfr. Möllering; 28.05. 10.30 Uhr, Auferstehungskirche, Abendmahl, Pfr. Duschka Evangelische Kirchengemeinde Stahnsdorf. Die Gottesdienste in der Stahnsdorfer Dorfkirche finden an jedem Sonntag um 10.00 Uhr, statt. Evangelisches Pfarramt Güterfelde. In der Dorfkirche Güterfelde finden die Gottesdienste jeden Sonntag, um 9.30 Uhr, in der Dorfkirche Sputendorf in der Regel jeden 1. und 3. Sonntag im Monat, um 11.00 Uhr, und in der Dorfkirche Schenkenhorst in der Regel jeden 2. Sonntag im Monat, ebenfalls um 11.00 Uhr, statt. Katholische Pfarrgemeinde Ss. Eucharistia. Sonntag: 9.00 Uhr Teltow, 11.00 Uhr Klm.; Montag: 8.30 Uhr Teltow; Dienstag: 8.45 Uhr Teltow (Seniorenmesse); Mittwoch: 8.30 Uhr Klm.; Donnerstag: 18.30 Uhr Klm. (18 Uhr Rosenkranzgebet); Freitag: 18.30 Uhr Teltow (ab 18 Uhr Rosenkranzgebet); Samstag: 18.00 Uhr Klm. (Vorabendmesse) Weitere Termine und Informationen zu den Gottesdiensten im Monat Mai lagen der Redaktion bis zur Druckabgabe nicht vor.

57


Berlin/Potsdam Kleinanzeigen

Empfehlung aus Berlin Samstag, 2. Juni

G e w in nsp auf Seit ie l e 56

17.00 bis 1.00 Uhr 12. „Lange Nacht der Wissenschaften“ – Am 2. Juni 2012 geht die „Lange Nacht der Wissenschaften“ in die zwölfte Runde. Universitäten, Fachhochschulen, Forschungsinstitute und technologieorientierte Unternehmen in Berlin und Potsdam freuen sich darauf, bei der „Klügsten Nacht des Jahres“ viele neugierige Besucher begrüßen zu dürfen. Mit 73 teilnehmenden Institutionen verzeichnet die „Lange Nacht“ einen neuen Rekord – so viele Einrichtungen öffneten noch nie bei einer Wissenschaftsnacht ihre Türen.

HELIOS Klinikum Berlin-Buch Foto: Thomas Oberländer

Von 17.00 bis 1.00 Uhr gewähren die Häuser spannende Einblicke in die vielfältige Welt der Wissenschaft und Forschung. Unter anderem stehen neueste Ergebnisse aus der Hirnforschung, Aktuelles aus der Klimaforschung und Erkenntnisse moderner Stadtentwicklung auf dem Programm. Auch Kunst- und Kulturinteressierte, Technikfreaks oder Literaturbegeisterte kommen in der „Klügsten Nacht des Jahres“ wieder voll auf Ihre Kosten. Programmhefte und Tickets gibt es ab dem 17. Mai 2012. www.langenachtderwissenschaften.de Bis Juli 2012 FUNKY TOWN – Drei Vollblut-Entertainer treffen aufeinander und nehmen sich gegenseitig hoch. Ob Paris Moulin Rouge, Berlin Quatsch Comedy Club oder New Yorker Broadway – sie standen bereits auf den unterschiedlichsten Bühnen. Bei ihrem ersten Wintergarten Gastspiel FUNKY TOWN schöpfen sie nun aus diesem Fundus und werfen einen artistischen Blick auf den Groove der Metropolen dieser Welt. Andreas Wessels, der wilde Jongliervirtu-

Lovely Bastards

Foto: Veranstalter

ose, Comedian Daniel Reinsberg, der lässige Ventriloquist (Bauchredner), und Jojo Weiß, der Geräuschakrobat unter Strom bilden ein Trio, das in seinem eleganten Erscheinungsbild an eine moderne Ausgabe des legendären „Rat Pack“ erinnert. Mal brachial laut, mal hintergründig leise buhlen sie um die Gunst des Publikums. Vorstellungen: 20. April bis 7. Juni; 4. bis 28. Juli 2012 Tickets: Karten ab 24,50 Euro Wintergarten Varieté, Potsdamer Str. 96, 10785 Berlin

Empfehlung aus Potsdam 23. Mai bis 3. Juni

G e w in nsp auf Seit ie l e 56

POTSDAMER TANZTAGE 2012

Die POTSDAMER TANZTAGE bieten jedes Jahr einen Einblick in die aktuellsten Arbeiten der internationalen Tanzszene. Zwölf unterschiedliche Tanzkompanien aus Frankreich, Deutschland, Spanien, den Niederlanden, Kanada, Belgien und Russland fordern diesmal zur Begegnung mit politischen, identitären und fantasievollen Themen heraus. Ein Ring mit vier Akrobatenkämpfern, ein Tanz-

58

stück über Kopfhörer, ein Garten mit Bäumen und Fellteppichen, eine Stadt aus Pappe bewohnt von Objekten, Räume aus Licht ... Die eingeladenen Tanzproduktionen der POTSDAMER TANZTAGE besetzen, dieses Jahr ganz besonders, unerwartete Räume, in denen sich Tanz und Performance als markante Visionen und Interpretationen entfalten. Die POTSDAMER TANZTAGE sind für die zahlreichen Möglichkeiten des Publikumsaustausches durch Zuschauergespräche und Workshops bekannt. Das Workshopprogramm hält 24 Angebote für Laien, Profis, Kinder und Erwachsene bereit, um neue Bewegungs- und Ausdrucksformen unmittelbar zu erleben. Karten und weitere Informationen unter: www.fabrikpotsdam.de Telefon: (03 31) 24 09 23 fabrik Potsdam, Schiffbauergasse 10, 14467 Potsdam Samstag, 12. Mai Radrennen „Rund in Babelsberg“ Das Rennen findet im Potsdamer Stadtteil

Babelsberg statt. Start und Ziel ist in der Karl-Liebknecht-Straße. Zeitplan: Rennen 1 14.00 Uhr Dicke Reifen Rennen (6–14 Jahre) kein Startgeld, 5 Runden a 1,3 km Rennen 2 14.30 Uhr U17 / Jugend kein Startgeld, 25 Runden a 1,3 km Rennen 3 15.30 Uhr Bobbycar-Rennen für Kinder bis 8 Jahre – Helmpflicht! kein Startgeld Rennen 4 15.45 Uhr Jedermannrennen Startgeld 10,00 Euro, 30 Runden a 1,3 km Ehrenpreise + 50,00 Euro bis 5,00 Euro Rennen 5 17.00Uhr Männer A/B/C Startgeld 8,00 Euro, 50 Runden a 1,3 km Ehrenpreise + 100,00 Euro bis 10,00 Euro Das Anmeldeformular erhalten Sie Online unter: www.rund-in-babelsberg.de

05/12


Tipps und Termine - Mai 2012