Page 1

Teltow ¡ Kleinmachnow ¡ Stahnsdorf Berlin-Steglitz/Zehlendorf ¡ Ludwigsfelde ¡ GroĂ&#x;beeren Anzeigen: (0 33 28) 31 64 - 50 ¡ Fax - 72 ¡ www.regional-rundschau.de 17. November 2010 ¡ KW 46 ¡ 11. Jahrgang

Eine neue Ausstellung im Neuen Rathaus Teltow Teltow. Hätte man noch vor ein paar Jahren den Titel richtigerweise mit einem Fragezeichen versehen kĂśnnen, so mĂźsste heute hinter diesen drei WĂśrtern ein Ausrufungszeichen stehen. Denn die Stadt Teltow hat es in sich, zunehmend auch im Bereich von Kunst und Kultur. Mittlerweile ist Teltow fast ein Geheimtipp fĂźr KĂźnstlerinnen und KĂźnstler, um ihren Arbeits- und Lebensmittelpunkt hier her zu verlegen oder von hier aus ihre kreativen Kreise zu ziehen bzw. ihre kĂźnstlerischen Arbeiten gerade in dieser Stadt dem Publikum zu präsentieren. Davon zeugte u.a. der mit groĂ&#x;em Erfolg am 7. November 2010 gelaufene Teltower Kunstsonntag, der nun schon zum dritten Mal Kunstschaffende und Besucher in wachsender Zahl in diese Stadt zog.

Nun folgt am Mittwoch, 17. November 2010, um 17 Uhr die ErĂśffnung der Ausstellung „Teltower KĂźnstler stellen sich vor“. Mit dieser Ausstellung soll auf alteingesessene, neu entdeckte und zugezogene KĂźnstlerinnen und KĂźnstler aufmerksam gemacht werden.14 KĂźnstler werden unter diesem Leitmotiv vom ErĂśffnungstag bis in das neue Jahr hinein mit ihren Werken Einblicke in ihr Schaffen geben. Beteiligte: Ingrid Benes, Bärbel Brede, Hans-JĂźrgen Brauer, Josef Dederichs, Axel Feuerberg, Erika Kleinschmidt, Dieter LeĂ&#x;nau, Ursula Pfuhl, Frauke Schmidt Theilig, Nadja Siegl, Steffi Thiel, Angelika Watteroth, Wolfgang Eberhardt und Stefan Zimmer . Die Ausstellung ist bis zum 7. Januar 2011 zu den regulären Ă–ffnungszeiten im Neuen Rathaus Teltow zu sehen. PM

Nur eine genaue Diagnose hilft

Kostenlose Lese-/Rechtschreibtests im LOS

Deutscharbeiten waren fßr Sarah ein rotes Tuch. In allen Fächern kam sie gut mit, aber Lesen und Rechtschreibung waren eine einzige Katastrophe, erzählt ihre Mutter. Sie konnte sich einfach nicht richtig konzentrieren. Dabei ist sie nicht dumm – im Gegenteil. Doch wie soll sie je eine weiterfßhrende Schule besuchen kÜnnen?

S Probleme im Lesen und Schreiben

OS imLLO tta agg im stt es Te T 1 0 0

werden oft als Konzentrationsmängel interpretiert. Wie Sarah verfĂźgen viele Kinder nicht Ăźber die erforderliche Sicherheit im Lesen oder Rechtschreiben. Das LOS fĂśrdert Ihr Kind ganz gezielt dort, wo es Schwächen in der Rechtschreibung, im Lesen, aber auch bei der Konzentration hat. Melden Sie Ihr Kind noch heute telefonisch zum kostenlosen Test seiner Lese- und Rechtschreibleistung an. Test individuellen und individuellen FĂśrderunterricht informiert Ăœber den FĂśrderunterricht Sie Ihr Vorname Nachname, LOS MusterfĂźr Kind informiert Sie Martina Welte, stadt,Teltow, MusterstraĂ&#x;e 00, Telefon LOS RheinstraĂ&#x;e 10 c, 00000 000000000 Telefon: (0 33 28) 33 70 40.

1.2 7.1 2.33 1.2 am am21

sa_sw_tt_90_4.indd 1

UnberĂźhrte Natur oder Bauland? Die Diskussion um den Verkauf der GrundstĂźcke im SĂźden der Insel Schwanenwerder geht weiter

Schwanenwerder von oben.

Foto: Verein Natura Havel

Fledermäuse, Eulen und erhaltenswerte Baumbestände – das sind lediglich drei Beispiele, warum die Naturlandschaft im Sßden von Schwanenwerder erhalten werden soll. Unter anderem setzt sich dafßr Stefan Bandelin ein. Er ist der Vorsitzende des Vereins Natura Havel und wohnt seit 26 Jahren mit seiner Familie auf der Insel. Dort, wo heute noch unberßhrte Natur ist, kÜnnten im nächsten Jahr die Baufahrzeuge rollen, befßrchtet der Naturschßtzer. Mehr dazu auf Seite 21.

Advent ist, wenn Kinderaugen wieder zu strahlen beginnen und wir uns anstecken lassen von der Vorfreude auf Weihnachten. Gudrun Kropp, (*1955)

BAR-TEC Klimaanlagenbau

"!2 4%#ÂŹ+LIMAANLAGENBAU Handwerksbetrieb seit 1991 (ANDWERKSBETRIEBÂŹSEITÂŹ "!2 4%#ÂŹ+LIMAANLAGENBAU Berlin/Bad Freienwalde Tel.: (0 30) 53 "ADÂŹ&REIENWALDE 67 29 27 • Tel.: (0 33 44) 33 07 28 (ANDWERKSBETRIEBÂŹSEITÂŹ 4ELÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹsÂŹ&AXÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹsÂŹWWWBAR TECDE Fax: (0 33 44) 33 46 32 • www.bar-tec.de "ADÂŹ&REIENWALDE 4ELÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹsÂŹ&AXÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹsÂŹWWWBAR TECDE fĂźr ÂŹFĂ R

Klimaanlagen +LIMAANLAGEN Wohnzimmer – Schlafzimmer – Wintergarten Bßro n 7OHNZIMMER n 3CHLAFZIMMER n 7INTERGARTEN n "à RO +LIMAANLAGEN àR n 0RAXIS n–+ANZLEI Praxis – Kanzlei – Blumenladen – Fleischerei "LUMENLADENn&LEISCHEREIn#AFEn2ESTAURANTn+àCHEn&RISEURn%$6n"ANK F

stock photo by blosela

KĂźnstler in Teltow

7OHNZIMMER n 3CHLAFZIMMER n 7INTERGARTEN n "à RO n 0RAXIS n +ANZLEI n CafÊ – Restaurant – Kßche – Friseur – EDV – Bank "LUMENLADENn&LEISCHEREIn#AFEn2ESTAURANTn+àCHEn&RISEURn%$6n"ANK -ARKENGERËTEINCL-ONTAGEAB -ARKENGERËTE INCL-ONTAGEAB  3INGLEn-ULTIn3PLITü7ËRMEPUMPEN Markengeräte incl. Montage ab

999 ÂŹ%52 999 ÂŹ%52 999 EUR

Kà HLEN HEIZENGàNSTIGERALSMITžLODER'ASn).6%24%2ü4ECHNOLOGIE 3INGLEn-ULTIn3PLITü7ËRMEPUMPEN Single – Multi – Split – Wärmepumpen/ZUBADAN/ECODAN KàHLEN HEIZENGàNSTIGERALSMITžLODER'ASn).6%24%2ü4ECHNOLOGIE kßhlen + heizen gßnstiger als mit Öl oder Gas – INVERTER-Technologie

www.autohaus-klaus.com 20.02.2009 08:38:15

Ihr Partner fĂźr Neu- u. Gebrauchtwagen in Ludwigsfelde und Umgebung


2

Regionales

Regional Rundschau 17. November 2010

Wohl dem, der seiner Väter gern gedenkt Teltow. Sehr alt wurde er nicht, aber zu seinen Lebzeiten hat er die Stadt Teltow in einer ihrer ereignisreichsten Zeiten entscheidend geprägt: Max Liebig, von 1903 bis 1910 Bürgermeister von Teltow. Während seiner Amtszeit fing der Teltowkanal an zu fließen, 1906 wurde die Schleuse in Kleinmachnow eröffnet, große Fabriken nahmen ihre Arbeit auf, so die Teltower Porzellanfabrik, die Kunststeinfabrik Schuffelhauer (1904) sowie Heinrich Simons Seifenfabrik (1906). Zu jener Zeit war Teltow selbst fast eine kleine Berühmtheit, hier gaben sich die Promis die Klinke in die Hand: Lyonel Feiniger war oftmals in der Stadt, der deutsche Kaiser kam zur Einweihung der Schleuse definitiv an den Kanal, nicht zu vergessen der Landrat Ernst von Stubenrauch, der sozusagen der Chef des damaligen Teltower Bürgermeisters Max Liebig war. „Wohl dem, der seiner Väter gern gedenkt“ sagt Thomas Schmidt, heutiger Bürgermeister der Stadt Teltow, in seiner Rede zum 100. Todestag seines

heb

Amtsvorgängers. Unter den wachsamen Augen weiterer Vertreter der Stadt und Mitgliedern des Heimatvereins wurde

Max Liebig an diesem Tag in der Kapelle des Friedhofs geehrt und ihm zu Ehren ein Kranz an seinem Grab niedergelegt. heb

PReMIeRe BMW X3 und WeIhNAchTsMARkT 2010.

Der neue BMW X3.

BMW X3 Off-Road Parcours.

AM 20. NOveMBeR vON 10 – 18 UhR IN TelTOW.

Kleinmachnow. Ein Dankeschön vom Landkreis gab es Anfang November für ehrenamtlich Aktive der Region. In diesem Jahr waren vor allem die Sportvereine aufgefordert, diejenigen zu nominieren, die sich diesen Dank besonders verdient haben. Dabei wurden auch folgende fünf Kleinmachnower geehrt: Tanja Bartsch, seit 2001 Übungsleiterin der Abteilung Kinderturnen beim RSV, nebenbei engagiert sie sich auch noch in einem Steglitzer Schwimmverein. Roland Marzahn trainiert beim RSV die Fußball A-Junioren. Jürgen Ebner vom Kleinmachnower Laufclub half dem Verein, eine eigene Kinder- und Jugendabteilung aufzubauen und betreut diese nun. Stefan Loebe zählt zu den Gründungsmitgliedern des Radsportclubs Kleinmachnow und ist seit 1987 verantwortlich für den Jugendbereich. André Doernbrack, vermittelt durch die Akademie 2. Lebenshälfte, hat sich mit seinem unermüdlichen Einsatz im Bereich der Bühnentechnik des Arlecchino-Theaters mittlerweile unentbehrlich gemacht. Alle erhielten vom Bürgermeister die Ehrenamtskarte des Landkreises, die u.a. in Kleinmachnow ein Jahr lang freien Eintritt ins Freibad, kostenlose Nutzung der Bibliothek, und ermäßigten Eintritt bei Kulturveranstaltungen im Bürgersaal ermöglicht. Teltow. Der Landkreis PotsdamMittelmark beabsichtigt, in der Zeit vom 15.11.2010 bis voraussichtlich zum 22.12.2010 Schmutzwasserkanäle auf dem Grundstück der Teltower Rettungswache zu verlegen. Daraus resultiert eine Sperrung der Zufahrt von der Moldaustraße zum Gesundheitszentrum. Eine Befahrung und Begehung ist dann von dort aus nicht mehr möglich. Die Zufahrt wird für den Zeitraum der Baumaßnahme über die Iserstraße bzw. über die Elbestraße erfolgen.

eINlADUNG.

BMW Premiere.

Aus den Kommunen

Teltow. Seit Anfang November gibt es auf dem Marktplatz Teltow direkt vor dem Neuen Rathaus einen Briefkasten der Deutschen Post. Die Tagesleerung des Briefkastens erfolgt wochentags jeweils um 15.00 Uhr und samstags um 09.45 Uhr.

BegrüßungsGlühwein gratis.

Warthestraße 3 • 14513 Teltow • Tel.: 03328 442-296

www.wir-geben-ihrem-GARTEN-ein-gesicht.de

Kleinmachnow. Die Kleinmachnower Feuerwehr feierte am 10. November auf der neuen Wache Richtfest. Die Sanierung und Aufstockung des Bestandsgebäudes der Freiwilligen Feuerwehr Kleinmachnow aus den 70er Jahren sorgt dafür, dass die Kameraden künftig deutlich bessere Arbeitsbedingungen erhalten, es können mehr Kinder in der Jugendfeuerwehr ihre ersten Schritte zum Feuerwehrmann oder zur Feuerwehrfrau machen. Auch die derzeit 14 Feuerwehrfrauen profitieren von der Erweiterung, denn ihnen steht bislang nur

ein sechs Quadratmeter kleiner Umkleideraum zur Verfügung. Stahnsdorf. Vom 15.11.2010 bis 26.11.2010 ist die L 77 Güterfelder Damm, Ecke H.-ScheidemannStraße, halbseitig gesperrt. Grund ist die Instandsetzung der Bushaltestelle. Teltow. Das Kunstobjekt am SBahnhof Teltow auf dem Ahlener Platz wurde um drei fertig gestellte Elemente erweitert. Diese drei Elemente wurden durch die Unternehmen DESIGN Bau AG, teltowkanal und MWA GmbH erworben. Bereits seit dem Jahre 2005 arbeiten die Stahnsdorfer Künstlerin Thekla Furch und der Berliner Künstler Lutz Brandt gemeinsam an der Realisierung des Vorhabens „Kunst im öffentlichen Raum“. Dieses Projekt, das in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Teltow initiiert wurde, soll die dynamische Entwicklung Teltows von einer Ackerbürgerstadt zu einer Stadt der Technik, Wissenschaft und Forschung symbolisieren. Durch Reliefs wird hierbei die dauerhafte Präsentation der Symbolik einzelner Unternehmen in künstlerischer Gestaltung dargestellt. Berlin/Zehlendorf-Steglitz. In einer gemeinnützigen Aktion hat die Seniorenpflegeeinrichtung Residenz Dahlem auf dem Mittelstreifen in der Clayallee – zwischen Finkenstraße und Dohnenstieg – insgesamt 2.500 Blumenzwiebeln eingepflanzt. Die Bewohner denken in diesen tristen Novembertagen bereits an das nächste Frühjahr und möchten den vielen Menschen, die hier täglich vorbeifahren, radeln oder in Richtung Grunewald spazieren gehen, mit der Initiative Freude machen, meint der Leiter der Residenz, Steffen Vietzke. Ende Februar/Anfang März 2011 werden die ersten bunten Blumen sprießen. Die Initiative der Residenz Dahlem ist vom zuständigen Naturschutz- und Grünflächenamt des Bezirkes Steglitz-Zehlendorf begrüßt und tatkräftig mit mehreren Gartenhelfern unterstützt worden. Ludwigsfelde. Am 28. November findet die Familienweihnacht statt, veranstaltet vom Ludwigsfelder Frauenstammtisch e.V. unter der Schirmherrschaft von Marlies Wagner. Der genaue Ablauf und die einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter www.ludwigsfelde.de. Teltow. Am 22. November 18.00 Uhr findet im Ernst-von-Stubenrauch-Saal die Preisverleihung zum Ideenwettbewerb im Rahmen des Wettbewerbs „Entente Florale – Unsere Stadt blüht auf“ statt. Die drei besten Konzepte wurden von einer Jury prämiert. heb


Regionales

Regional Rundschau 17. November 2010

Die Region wehrt sich!

Jetzt weiter Druck machen:

Die Fluglärmkommission hat getagt Region. Die erste Sitzung der Fluglärmkommission am Montag, den 8. November, in der Airportwelt in Schönefeld ist ohne Resultat verlaufen. Voller Spannung war sie erwartet worden, doch das Ergebnis war mehr als mager. Statt konkreter Vorschläge und konstruktiven Ideen gab es nur heiße Luft. Augenzeugen berichten, dass die nicht-öffentliche Tagung sehr chaotisch verlaufen sei und ergebnislos vertagt werden musste. In der Kommission sitzen insgesamt 34 Vertreter der von den Flugrouten betroffenen Kommunen, von Behörden, der Fluglinien und des Flughafen-Betreibers, um zu den Vorschlägen der Deutschen Flugsicherung Stellung zu beziehen. Presseberichten zufolge habe Rainer Bretschneider, Staatssekretär im Brandenburger Infrastrukturministerium, die Deutsche Flugsicherung (DFS) kritisiert. Sie hätte die umstrittenen BerlinÜberflugrouten erarbeitet, jedoch beleidigt erklärt, sich nicht weiter dazu äußern zu wollen. Bretschneider bedauere diesen Schritt, weil sich die DFS als pla-

nende Behörde „gerade bei solch einem schwierigen Thema“ der Diskussion stellen sollte. Lediglich innerhalb der Lärmkommission wolle die DFS reden. Vor dem nächsten Treffen würde die DFS die Kommissionsmitglieder an ihrem Technik-Standort in Bremen über ihre Arbeit informieren, was nur unnötig Zeit kosten könnte. Offiziell hält die DFS an ihren Startrouten fest. Und viel Spielraum für Änderungen gibt es nicht. Gleichzeitige Starts auf beiden Bahnen müssen möglich sein, fordern die BBI-Betreiber, was bedeutet, dass die Flugbahnen um mindestens 15 Grad auseinandergehen müssen, um Katastrophen zu vermeiden. Die Erwartungen, bei der Sitzung der Fluglärmkommission schnell Klarheit über die Flugrouten zu bekommen, wurden also enttäuscht. Wahrscheinlich wird es sich hinziehen bis kurz vor Eröffnung des BBI im Juni 2012. Die Sitzung des Gremiums wurde auf den 13. Dezember vertagt. In der Bevölkerung gehen die Proteste inzwischen weiter. In der vergangenen Woche gingen

Flughafen-Beratungszentrum eröffnet Region. Bereits vor der offiziellen Eröffnung am 5. November 2010 kamen interessierte Bürger in das neue Flughafen-Beratungszentrum in die Arnold-BöcklinStraße in Blankenfelde-Mahlow. „Wir sind der Beschilderung gefolgt und wollten gern wissen, welche Beratungsdienste hier angeboten werden“, so ein Ehepaar aus Berlin-Lichtenrade. Die Beratung zu allen Fragen rund um den Flughafen Schönefeld soll hier einen großen Stellenwert bekommen. „Aber: Dies ist kein Anti-Flughafen-Koordinierungsbüro, hier soll den Bürgern geholfen werden, mit den Belastungen, die der Großflughafen mit sich bringt, umzugehen“, betonte Landrat Peer Giesecke, der das Zentrum gemeinsam mit Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck eröffnete. „Beratungen zu Problemen und Chancen werden hier gebündelt“, erklärte Platzeck. Betreiber des Flughafenberatungszentrums ist die Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Teltow-Fläming (SWFG) mbH, die ihre Beratungsdienste somit durch den Standort Mahlow erweitert. Angeboten werden Unternehmensbetreuungen, Ansiedlungs- und Fördermittelberatungen und die Begleitung von Existenzgründungen aus der

Arbeitslosigkeit heraus. Zudem hat die Flughafenkoordinatorin des Landkreises Teltow-Fläming hier ihr Büro, das Forschungsund Beratungsbüro Maschke führt Schallschutzberatungen durch und ab 1. Januar wird der Fluglärmschutzbeauftragte in Mahlow seine Arbeit aufnehmen. Peer Giesecke zeigte sich sichtlich erfreut, dass alle Beratungsdienste rund um den BBI nun „in einem Haus und in ordentlichen Räumen“ zu finden sind. Erweiterungsmöglichkeiten seien ebenfalls vorhanden, falls die Räume nicht ausreichen sollten, so der Landrat weiter. Das Büro im Flughafenberatungszentrum ist täglich zu folgenden Öffnungszeiten besetzt: Montag bis Mittwoch 8 bis 12 und 13 bis 17 Uhr Donnerstag 8 bis 12 und 13 bis 18 Uhr Freitag 8 bis 12 und 13 bis 15 Uhr PM/soe Adresse: Arnold-Böcklin-Straße 14, 15831 Blankenfelde-Mahlow, Ortsteil Mahlow Tel.: (0 33 79) 3 68 30 - 20 E-Mail: info@flughafen-beratungszentrum.de

3

Tausende in Lichtenrade auf die Straße, dabei stellte sich erstmals auch Berlins regierender Bürgermeister Klaus Wowereit den Fragen der Leute, wobei er mit einem Pfeifkonzert und Buhrufen begrüßt wurde. Doch auch Wowereit nannte die neuen Flugrouten inakzeptabel und den Protest begründet. Die Sicherheitsfragen seien wichtig, was jedoch hier unter „Wirtschaftlichkeit“ von Fluggesellschaften gesagt worden ist, sei nachrangig. Es dürfe nicht auf einige Liter Kerosin ankommen, wenn so Lärmbelästigung vermieden würde. Parallelstarts seien nicht zu vermeiden, doch eine Abweichung um 15 Grad auf der südlichen Startbahn würde völlig ausreichen. Das Brandenburger Verkehrsministerium hat inzwischen offizielle Daten zur Lärmbelastung vorgelegt, die ins Internet gestellt werden. Darin werden den gängigen Flugzeugtypen die höchsten Schallpegel für bestimmte Flughöhen zugeordnet. Am 20. November findet in Stahnsdorf die nächste Protestveranstaltung statt. heb

Demo gegen

Flugrouten Ankündigungen reichen uns nicht! Unser Protest endet erst, wenn die alten Routen wieder offiziell bestätigt werden.

Samstag, 20.11.2010 Beginn um 15.00 Uhr am Gemeindehaus Annastraße 3 Stahnsdorf www.wegmitflugrouten-kleinmachnow.de · www.fluglaermbbi.de V.i.S.d.P.: Matthias Schubert, Tel.: 01 51/40 13 39 61 · Design: kiwikawa GmbH, Berlin

www.cutman-friseur.de TYLT PERFEKT GES

Spezialist für Gleitsichtgläser Augenprüfungen mit dem – I.-profiler von Zeiss – 25 mal genauer als je zu vor Potsdamer Straße 120 a · 14974 Ludwigsfelde Tel.: (0 33 78) 87 00 26 www.sehzentrum-ludwigsfelde.de info@optik-dobe.de

Apple IPhone 4

Bauchtanz Bollywood Tribal-Style FlamencoSambaAfro-Oriental Hula/Tahiti

Handy-Restposten

599,- euro

Original Apple IPhone 4

16GB

Simlockfrei

Original verpackt Email:bestellung@handy-restposten.info

Kinderkurse Workshops Mokka-Bar Basar u.v.m.

5%

LE RABATT AUF ALGEN N TU IS LE ST DIEN SER ANZEIGE

Tanzstudio Aladdina Potsdamer Str. 22, 14513 Teltow 03328 - 303344

DIE BEI VORL AGE

Die Geschenkidee zu Weihnachten – Gutschein für einen Tanzkurs

CUTMAN FRISEUR TELTOW POTSDAMER STR. 12 A - 14513 TELTOW TELEFON: 03328 - 31 45 15 MO - FR 08:00 - 18:00

DIE AKTION IST NICHT MIT ANDEREN RABATTAKTIONEN KOMBINIERBAR. GÜLTIG BIS 31.12.10 31.10.09

Feste Zähne – fest im Leben:

Zahnimplantate

Fest zubeißen und strahlend lächeln – mit Zahnimplantaten lassen sich auch größere Zahnlücken schließen und selbst Prothesen sitzen sicher und fest wie eigene Zähne. Weitere Themen: Angstpatienten, Tiefschlafbehandlung Wir laden Sie ein zu einem kostenlosen Informationsabend:

Mittwoch, 24. November, 18.00 Uhr Praxis Dr. Frank Seidel, Förster-Funke-Allee 104, 14532 Kleinmachnow, Referent: Dr. Frank Seidel Bitte melden Sie sich an: Tel.: 033203 85200 www.zahn-implantate-berlin.de


4

Regionales

Regional Rundschau 17. November 2010

Familienbündnis Ludwigsfelde wächst weiter Familien- und Sozialminister Günter Baaske und Bürgermeister Frank Gerhard begrüßten den 36. Bündnispartner

Erfolgreich beim diesjährigen Vogelkönigschießen der Friedrichs Schützengilde zu Teltow 1862 waren Hans-Peter Goetz (l.), der sich den rechten Flügel und das Zepter des schwarzen Adlers sicherte, Winfried Qicker (r.), der das Schwert errang und Manfred Küssner. Er gab den Siegestreffer ab und erhielt neben dem linken Flügel auch den Kopf mit der Krone. Damit ist er Vogelkönig 2010. Herzlichen Glückwunsch! Foto: Kuhlbrodt Günter Baaske und Frank Gerhard hießen Stefanie Weinhold von der ESL Elektro-Service-Ludwigsfelde GmbH herzlich im Ludwigsfelder Familienbündnis willkommen.

Günter Baaske fachsimpelt mit den Damen vom Strickkreis. Fotos: Stepahnie Oehme

germeister Frank Gerhard sowie Anette Steffen vom Familienbündnis, bereits den 36. Partner und das fünfte Unternehmen, die ESL Elektro-Service-Ludwigsfelde GmbH, im örtlichen Bündnis begrüßen. „Die Kooperation mit Betrieben ist ein Rückgrat für unsere Bündnisse – um Familien zu stärken, Kinderschutz zu gewährleisten und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen“, so Baaske. Weitere Unternehmen, die sich bereits seit einiger Zeit im Rahmen des Familienbündnisses engagieren, informierten den Minister anschließend über ihre Arbeit. Thomas Schröter, Geschäftsführer der „Märkischen Heimat“, erklärte wie sich das Wohnungsunternehmen in die Familienförderung einbringt: „Unsere Idee war es, für jeden neuen Bürger, im Falle der Geburt eines Kindes, den Eltern 150 Euro gutzuschreiben“, und weiter, „wenn eine Familie mit Kindern zwischen 1 und 16 zu uns zieht, wird der Betrag dem Familienbündnis zugewiesen, so dass es Sportvereinen oder

der Musikschule zugute kommt.“ Besonders die zweite Idee kam beim Minister gut an: „Den Eltern einen Anreiz zu geben, ihre Kinder in Vereinen oder zum Musikunterricht anzumelden, ist ein toller Ansatz“, lobte Baaske. Bürgermeister Frank Gerhard wies zudem auf die Bedeutung des Bündnisses für die Stadt hin: „Ludwigsfelde ist vielleicht nicht so schön wie Potsdam und nicht so sexy wie Berlin, aber die Möglichkeiten der Kinderbetreuung und die Vereinslandschaft der Stadt machen sie für viele zum Anziehungspunkt.“ Mittlerweile bestehen im Land Brandenburg bereits 44 Bündnisse, in denen sich 285 Unternehmen und Freiberufler engagieren. Wenn es nach Günter Baaske geht, werden es schon im nächsten Jahr 50 sein. Die Bündnisse sind in der Regel auf Initiative von Eltern oder Vereinen entstanden und werden von der Landesregierung unterstützt. Ihre Gründung wird mit einer einmaligen Anschubfinanzierung von bis zu 10.000 Euro gefördert. soe

Im September war das Waldhaus in Ludwigsfelde nach Umbau und Sanierung wiedereröffnet worden, am 8. November wollte sich auch Familien- und Sozialminister Günter Baaske einen Eindruck vom umgestalteten sozio-kulturellen Zentrum verschaffen. „Ich bin nicht das erste Mal hier, aber ich sehe, es hat sich einiges getan“, so der Minister. Das im April 2004 gegründete Ludwigsfelder Bündnis war das erste im Land Brandenburg und arbeitet seit kurzem im Waldhaus, das zahlreichen Vereinen ein Dach bietet. Im Rahmen eines Rundgangs durch die verschiedenen Gruppenräume informierte sich Günter Baaske über die verschiedenen Angebote im Haus und zeigte keinerlei Berührungsängste, egal ob beim Besuch des Strickkreises, bei dem er sich über die richtige Aufnahme der Maschen informierte oder beim kurzen Probetraining im Montags-Sportkurs: „Und am Dienstag haben Sie dann alle Muskelkater?“, fragte er die Teilnehmerinnen. Anschließend konnte er, gemeinsam mit Bür-

Telefon (03 32 00) 8 53 38 (03 32 00) 8 52 76 (03 32 00) 8 52 04 Telefax (03 32 00) 8 53 08

Fleischverarbeitung Tel. (03 32 00) 8 15 90 Fleischladen Saarmund Tel. (03 32 00) 8 38 86 Fleischerei Neuseddin Tel. (03 32 05) 6 49 48

Heu, Stroh, Weizen und Hafer wir liefern oder Sie holen ab Öffnungszeiten: im Sommer: Montag–Freitag im Winter: Montag–Donnerstag Freitag Vom September bis zum November

Einkellerungs-Kartoffeln Öffnungszeiten: für Selbstabholer Montag–Freitag 6.30–16.30 Uhr Samstag 6.30–12.00 Uhr

6.30–16.30 Uhr 7.30–15.30 Uhr 7.30–12.00 Uhr

Neu

Jeden Dienstag auf dem Frischemarkt in Teltow.

Die Fütterung erfolgt biologisch und natürlich, ausschließlich auf und von unseren Feldern und Wiesen.

agro Saarmund e.G. · OT Saarmund · Weinbergstraße 25 · 14558 Nuthetal

Sie interessieren sich für diese Region? Regional, aktuell und objektiv! Ihre Regionalzeitungen für Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf! Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Presse GmbH Potsdamer Straße 57 14513 Teltow Tel.: 03328 316450 www.stadtblatt-online.de


Regionales

Regional Rundschau 17. November 2010

Müll als Datenspeicher Die ersten Siedler der Region waren arme Schlucker

Dieser Krug ist eines der Fundstücke in Güterfelde.

Region. Die Brandenburger waren schon immer arm. Von einem Speckgürtel war vor knapp dreitausend Jahren keine Rede, stattdessen herrschten hier Hunger, Not und Elend. „Der Boden hier ist schlecht, dadurch sind die Erträge schlecht. Die Menschen hatten kaum genug zum Überleben und nichts, was sie mit anderen Völkern handeln konnten.“ Das weiß Dr. Erwin Cziesla, seines Zeichens Archäologe und mit der Firma Martin Wurzel Archäologie u. Umwelttechnik GmbH in diesem Jahr an den Ausgrabungen im Zuge des Baus der L 40 in Güterfelde beteiligt. Dabei machten er und sein Mitarbeiter Holger Schmitt interessante Funde. „Wir fanden Tonware aus der späten Bronzezeit, also ca. 700 Jahre vor Christus“, erklärt Holger Schmitt, der die Ausgrabung geleitet hat. Die Sachen seien vor Ort hergestellt worden. Außerdem einen Spinnwirtel (ein Teil einer Handspindel) und einen Knochenpfriem. Zudem hätte es zunächst Indizien auf Eisenverhüttung gegeben, was sich jedoch nicht bestätigt hätte. Es waren keine Metalle unter den Funden, was aber nicht zwangsläufig bedeutet, dass die damaligen Siedler kein Metall besaßen. „Eisen hält sich im Sandboden schlecht“, weiß Schmitt. „Der wird ständig durchfeuchtet, Salze zersetzen das Metall.“ Nur unter Luftabschluss würden sie sich erhalten. Was bei dieser Ausgrabung gefunden wurde, sind keine wertvollen Sachen, sondern der Müll der Menschen, die vor ungefähr 2700 Jahren die Region besiedelten. „Die Menschen warfen nur Dinge weg, die wirklich gar nicht mehr genutzt werden konnten, sonst wurde alles wieder verwendet und mitgenommen, wenn umgezogen wurde.“

Schwierig ist es, die Funde einzelnen Epochen zuzuordnen. „Bei dem Keramikkrug sieht man Rillen, eine Verzierung, dadurch können wir erkennen, dass er etwa 700 Jahre vor unserer Zeitrechnung entstand.“ Diese Verzierungen sind wie Fingerabdrücke der Zeit, in der sie hergestellt wurden, eine Art Mode, die sich im Laufe der Jahrhunderte verändert. Bei Schmuck ist es genauso, da kann man die Zeitspanne sogar noch genauer eingrenzen. „Schmuck reagiert sehr empfindlich auf Modeströmungen, da können wir bis auf Jahrzehnte genau sagen, wann er hergestellt wurde“, meint Schmitt. Die Menschen waren schon damals sehr modebewusst und wollten immer den neuesten Schrei haben, ergänzt Cziesla. Zwei bis drei Häuser standen in der Siedlung in Güterfelde, die die Forscher in diesem Jahr ausgruben. Dabei können die Funde die Forscher auch schon mal täuschen. „Wenn wir bei einem Fundort alles aufdecken, sieht es oftmals nach sehr vielen Häusern aus. Aber dann stellt sich heraus, dass die Leute beim Bau neuer Häuser ein Stück gewandert sind, so dass es immer dieselbe Siedlung war mit drei Häusern“, erklärt Cziesla. In

solchen Fällen sei es oftmals sehr schwierig, die genaue Chronologie herzustellen. Die Güterfelder Siedler waren allerdings nicht die ersten Bewohner der Region. 1903 wurde beim Bau der Schleuse ein Fund gemacht, der ca. 9000 Jahre alt ist: ein verziertes und mit Birkenteer ausgelegtes Hirschgeweih. Beim Bau des Buswendeplatzes in Stahnsdorf z.B. fanden die Forscher Dinge aus der mittleren Steinzeit. Die Besiedlung Brandenburgs begann nach der Eiszeit, vor ca. 13.500 Jahren, weiß Dr. Cziesla. Als sicher kann gelten, dass die Region in der mittleren Steinzeit schon sehr beliebt war, das beweisen die Funde in Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf, die aus der Zeit 6000–8000 Jahre vor Christi Geburt stammen. Aber auch später, in der Bronze- und Eisenzeit, lebten zumindest in Stahnsdorf viele Siedler. Die Gegend sei intensiv besiedelt gewesen, von einfachen Menschen in einfachen, kleinen Dörfern, sagt Cziesla. Seit 18 Jahren ist er mit der Firma Martin Wurzel Archäologie u. Umwelttechnik GmbH bei Ausgrabungen auch über die Region hinaus aktiv. Neben Grabungen bei neuen Straßen und Großbauten betreut er auch private Bauherren, die ihren Grund und Boden im Bereich eines Bodendenkmals haben und bauen wollen. Bei den Funden sagen selbst einfachste Dinge eine Menge über die damaligen Menschen aus. An Zähnen und Knochen stellen die Forscher fest, dass sie oftmals hungerten und von Krankheiten heimgesucht wurden. Auch ganze Skelettgruppen mit eingeschlagenen Köpfen hat Cziesla schon gefunden. Es sei in Brandenburg flächendeckend alles einmal besiedelt gewesen, man könne alles überall finden. Und schon die Hakes haben laut Cziesla einst eifrig nach den Vorfahren in der Region gebuddelt. Also Augen auf beim Schaufeln und Graben im Garten! Des einen Müll ist des anderen Schatz. Was die Leute vor Tausenden Jahren wegwarfen, ist für die Forscher heute eine Datenbank. Helke Böttger

Anzeige

Einladung zur Patientenakademie Strahlen helfen heilen – die Möglichkeiten der modernen Strahlentherapie Das HELIOS Klinikum Emil von Behring lädt am Dienstag, 23. November 2010, von 17 bis 18.30 Uhr zu einem Vortrag. Professor Dr. med. Robert Krempien, Chefarzt der HELIOS Strahlenklinik Berlin, erläutert Betroffenen, Angehörigen und Interessierten, welche Behandlungsoptionen die moderne Strahlentherapie bei Krebs bietet. Im Anschluss führt der Chefarzt durch die im Januar eröffnete Klinik und erläutert die Funktionsweise der Strahlengeräte sowie die unterschiedlichen Verfahren. Nach Schätzungen des Berliner Robert-Koch-Instituts erkrankten 2006 deutschlandweit über 420.000 Menschen erstmalig an Krebs. Frauen sind am häufigsten von Brust- und Darmkrebs betroffen, während Männer an erster Stelle an der Vorsteherdrüse, der Prostata, erkranken, gefolgt von Darm und Lunge. Bei der Bekämpfung der Geschwüre haben sich

vor allem verbesserte moderne Bestrahlungstechniken bewährt, ebenso wie die übergreifende Zusammenarbeit aller Fachdisziplinen. Eine Strahlentherapie vor operativen Eingriffen kann z.B. bei operablem Enddarmkrebs einen künstlichen Darmausgang unnötig machen, wenn vor dem Eingriff bestrahlt wird. Eine solche Behandlung erfordert im Vorfeld eine enge Abstimmung, wie sie im HELIOS Klinikum Emil von Behring beispielsweise auch bei Lungenkrebs mit den zum Haus gehörigen zertifizierten Lungenkrebs- und Thoraxzentrum stattfindet. Der Vortrag beginnt um 17 Uhr im Hörsaal im Haus C des HELIOS Klinikum Emil von Behring. Im Anschluss findet eine Führung durch die HELIOS Strahlenklinik Berlin statt. Die Teilnahme ist kostenfrei und eine Anmeldung nicht erforderlich.

HELIOS Klinikum Emil von Behring Einladung Patientenakademie

Strahlen helfen heilen Möglichkeiten der modernen Strahlentherapie bei Krebs

er 20 10 3. Novemb Dienstag, 2 is 18.3 0 Uhr nik 17.0 0 b Strahlenkli durch die g n ru h Fü mit

HELIOS Strahlenklinik Berlin Walterhöferstraße 11 · 14165 Berlin Chefarzt: Professor Dr. med. Robert Krempien Telefon: (030) 81 02-1 1 55 E-Mail: strahlenklinikberlin@helios-kliniken.de

www.helios-kliniken.de/berlin-behring

i– d dabe Wir sin se Berlin s e m Boots 8.11. 2010 2 24. bis Komplette Neugestaltung ganz individuell nach Maß für Boote, Reisemobile, Wohnwagen Komfortmatratzen, speziell für Boote, kein Schimmel

Die Funde aus Güterfelde wie dieser Knochenpfriem kommen nach ihrer Untersuchung ins Magazin des Landesmuseums. Fotos (2): Böttger

5

Cowan textiles GmbH · Elsterweg 2 · 03172 Guben Tel. 0 35 61/68 56 56 · Fax 6 85 65 88 · www.cowan.de · info@cowan.de


Kultur

6

Regional Rundschau 17. November 2010

Termine

Restaurant Täglich geöffnet von 12.00–22.00 Uhr · Knusprige halbe Ente, ohne Knochen serviert mit Rotkohl, Klößen und viel Sauce € 13,90 · Räumlichkeiten für Weihnachtsfeiern, Advents & Weihnachtsbrunch € 24,50 pro Person Ostpreußendamm 128 e, 12207 Berlin, Tel.: (030) 10 09 98 11, Fax: (030) 71 09 98 12, www.restaurant-esszett.de, info@restaurant-esszett.de

Wäscherei Viktoria Änderungsschneiderei • chemische Reinigung • Schuhreparaturen

» Neueröffnung ab Dezember »» (mit 20-jähriger Erfahrung)

• • • • •

chemische Reinigung Wäsche Schuhreparaturen Teppiche Änderungsschneiderei vor Ort

Für kompetente Beratung steht Ihnen ein erfahrenes Team zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie. Ihr Team der Wäscherei Viktoria Wäscherei Viktoria • Ladiusstraße 21 • 14165 Berlin Mobil: 0172/9 93 41 21

»

Donnerstag, 18. November 14.40 bis 16.30 Uhr Spreejurke mit Herz und Biss – seit nunmehr 12 Jahren gehört Donato Plögert zu den immer seltener werdenden Künstlern, die ihre Lieder in Berliner Mundart vortragen. Mit seinem neuen Programm tritt er den Beweis dafür an, dass er als echte Berliner „Spreejurke“ nicht nur ein Herz für die Schicksale der Bewohner dieser Stadt besitzt, sondern auch mit viel knackigem Biss deren kleine Mätzchen darstellerisch und musikalisch nachzuahmen versteht. Und dies stets nach dem Motto: „Berlin is schön – aber noch schöner mit Musike!“ Kostenbeitrag: 5,00 € inkl. Kaffeegedeck. Anmeldung und Kartenverkauf im Hans-Rosenthal-Haus, Bolchener Straße 5, 14167 Berlin Tel: (0 30) 8 11 91 96

»

Freitag, 19. November 19.30 Uhr Berliner Märchentage – „Wunderschön ist es zu fliegen“ – Neues wagen, das braucht Überwindung, Mut und gute Freunde. Märchen und Geschichten über neues Glück durch Wandlung erzählt, mit Gesang und Akkordeon, Märchenerzählerin Ellen Luckas. Eintritt: 13 Euro, inkl. Imbissteller, Vorverkauf: 11,00 Euro Café im Garten, Ruhlsdorfer Straße 14–16, 14532 Stahnsdorf

»

Sonntag, 21. November 17.00 Uhr „Mütterchen Russland – Die Wolga“ – Dia-Ton Show mit Nina und Thomas W. Mücke aus Berlin. Eintritt: 7,00 €, 5,00 € ermäßigt Kartenbestellung/-verkauf über das Bürgerbüro des Gemeindeamtes Kleinmachnow, Tel.: (03 32 03) 8 77 - 13 01 bis 13 04 Bürgersaal im Rathaus, Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow

»

Donnerstag, 18.11.2010, 19 Uhr, Stiftstheater Bethel – Präsentation mit Klaus Hofemeier Freitag, 19.11.2010, 18.30 Uhr, Stiftstheater Wer hat dem Wildesel die Freiheit gegeben? – Tiere in der Bibel Eintritt: 5 Euro, 7 Euro (Gäste) Sonntag, 21.11.2010, 17 Uhr, Stiftstheater Konzert mit dem Pianisten Vadim Chaimovich Eintritt: 5 Euro, 7 Euro (Gäste) Dienstag, 23.11.2010, 18.30 Uhr, Stiftstheater Weltmusik – Chorkonzert mit dem Sextett Angelicus Eintritt: 5 Euro, 7 Euro (Gäste) Freitag, 26.11.2010, 14–18 Uhr, Samstag, 27.11.2010,10–17.30 Uhr Weihnachtszeit – Advent im Augustinum – Adventsbasar Sonntag, 28.11.2010, 11 Uhr, Foyer Finissage: Walter Womacka – Stoßen Sie mit uns gemeinsam auf das Ende einer gelungenen Ausstellung an. Dienstag, 30.11.2010, 18 Uhr, Stiftstheater Literarische Soiree – Anna Karenina (1877) Lesung mit Prof. Dr. Eberhard Reißner Eintritt: frei, Gäste 2 Euro

Sonntag, 21. November 17.00 Uhr Klavier-tuos – Konzert mit dem Pianisten Vadim Chaimovich, Stücke von Galuppi, Schubert, Chopin, Beethoven und Schumann. Eintritt: 7,00 Euro. Tel.: (03 32 03) 56 - 0 Augustinum Kleinmachnow, Erlenweg 72, 14532 Kleinmachnow,

»

Sonntag, 21. November 8.00 bis 17.00 Uhr 8.00–17.00 Uhr: Der Kirchhof sowie Kirchhofsverwaltung sind für Besucher geöffnet. 10.00 & 13.00 Uhr: Kunst- und Kulturhistorische Führungen. Beginn ist am Haupteingang des Südwestkirchhofs. ab 13.00 Uhr: Nach alter Tradition spielt die Teltower Bläsergruppe vor dem eindrucksvollen Christusrelief Choräle und Instrumentalsätze.

15.00 Uhr: Andacht in der norwegischen Holzkirche mit Pfarrer Edert Südwestkirchhof, Bahnhofstraße, 14532 Stahnsdorf

»

Montag, 22. November 19.30 Uhr „Meine kaukasische Schwiegermutter“ – Wladimir Kaminer stellt sein neues Buch vor: „Meine kaukasische Schwiegermutter“. Im Anschluss an die Lesung kann das Buch am NATURA-Büchertisch erworben werden und der Autor wird es auf Wunsch signieren. Eintritt: 14 €, ermäßigt 12 €; Kartenverkauf nur über die NATURABuchhandlung am RathausMarkt, Tel.: (03 32 03) 2 24 68. Bürgersaal im Rathaus, Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow

»

Karten: Tourist Information, Potsdamer Straße 57, Teltow; Bürgerservice der Stadt Teltow, Marktplatz 1/3, Teltow; Gaststätte „Böfflamott“, Marktplatz 1–3, Teltow; Bürgerhaus, Ritterstraße 10, Teltow; Reservierung: (0 33 28) 4 7812 41, c.neumann@teltow.de Neues Rathaus, Ernst-von-Stubenrauch-Saal, Marktplatz 1/3, 14513 Teltow

»

Samstag, 27. November 15.30 Uhr Advent im Augustinum – Die Weihnachtsgans Auguste. Adventsbasar und szenischer Lesung mit Jan Damitz und Mathias Kunze. Eintritt: 2 €, Kinder: frei, Tel.: (03 32 03) 56 - 0 Augustinum Kleinmachnow, Erlenweg 72, 14532 Kleinmachnow

»

Mittwoch, 24. November 15.00 Uhr Von Zofen, Mätressen und Kaiserinnen ... – die Liebe der Frauen in vielen musikalischen Facetten von Mozart bis Johann Strauß vertont. Liebesleid, Liebeskunst, Liebesfreud – „aus dem Nähkästchen geplaudert“ bringt Ihnen Maria Delling die Damen – Madame Pompadour, Kaiserin Sissy, Katharina die Große usw. – näher. Mit Esther Puzak – Sopran und Christina Hanke-Bleidorn am Klavier. Kostenbeitrag: 5,00 € inkl. Kaffeegedeck. Tel: (0 30) 84 31 31 14 Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Str. 4 d, 12205 Berlin

Sonnabend, 27. November 10.00 bis 18.00 Uhr Sonntag, 28. November 11.00 bis 16.00 Uhr auf dem Gelände der Gemeinde in der Onkel-Tom-Straße 80–84 am U-Bahnhof Onkel-Toms-Hütte (Südwestausgang) statt.

Freitag, 26. November, 19.00 Uhr „Schottlands Gold“ WhiskyTasting mit Erhard Wigand – Ein Überblick schottischer MaltWhiskys und ihrer Herstellung. Kostenbeitrag: 37 €, inkl. deftiger Grundlage Café im Garten, Ruhlsdorfer Straße 14–16, 14532 Stahnsdorf

»

» »

Freitag, 26. November, 20.00 Uhr Acoustic Bossanova mit dem Trio Rio KultRaum Kleinmachnow, Kapuzinerweg 16, 14532 Kleinmachnow

»

Freitag, 26. November, 20.30 Uhr Jazz goes Cinema – Friederike Brück Trio, Tel.: (030) 811 4678 Bali-Kino, Teltower Damm 33, 14169 Berlin

»

Freitag, 26. November, 20.00 Uhr Musikkabarett „Schwarze Grütze“ – „Endstation Pfanne. Was bleibt, ist eine Gänsehaut“ Eintritt VVK: 9,00 €, AK: 10,00 €, Kinder (bis zum vollendeten 14 Lebensjahr): 5 €

»

Sonntag, 28. November 15.00 Uhr Adventsmusik bei Kerzenschein, „Schöne Bescherung“ – Literarisch–musikalischer Adventskalender; Friedemann Röhlig – Bass/Sonia Abril Romero – Rezitation 10 €; Karten können Sie telefonisch reservieren oder am Konzerttag auf dem Kirchhof erwerben. Kapelle Südwestkirchhof, Bahnhofstraße, 14532 Stahnsdorf Dienstag, 30. November 15.30 und 17.00 Uhr Petterson & Findus – Weihnachtsgeschichte gespielt vom Berliner Puppentheater. Für Kinder ab 3 Jahre. Vorstellungen um 15.30 Uhr und 17.00 Uhr. Spieldauer ca. 45 Min. Kartenbestellung/vorverkauf über das Bürgerbüro Kleinmachnow. Tel.: (03 32 03 877 - 13 01 bis 13 04. Bürgersaal im Rathaus, Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow

»

Samstag, 4. Dezember 15.00 Uhr „Peter und der Wolf“ In der musikalischen Lesung für Groß und Klein mit Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt und dem Kammerorchester Unter den Linden unter der Leitung von Andreas Peer Kähler sorgen zudem ein kinderfreundlicher Ochsenfrosch und eine überraschende Intrada Wolfada für eine unterhaltsame Reise durch die Welt der Orchesterinstrumente. Eintritt: VVK: 6 €, AK: 7 €, Kinder (bis zum 14. Lebensjahr): 3 € Ernst-von-Stubenrauch-Saal, Marktplatz 1/3, 14513 Teltow


Regionales

Regional Rundschau 17. November 2010

7

Für eine attraktivere Innenstadt

Gemeinsam mit der Stadt und den örtlichen Einzelhändlern möchte Regina Roß Ludwigsfelde ein klein wenig schöner machen. Foto: soe

Ludwigsfelde. Viele Ortsansässige fragen sich vielleicht zunächst, wenn sie das Wort Innenstadt im Zusammenhang mit Ludwigsfelde hören, wo diese denn eigentlich beginnt und endet. Existiert sie überhaupt und wenn, wie kann sie attraktiver gestaltet werden, sich mehr vom Rest der Stadt abheben? Mit eben diesen Fragen beschäftigt sich derzeit die Ludwigsfelder Stadtverwaltung sowie Regina Roß von der RR Stadtberatung. Das Hauptaugenmerk bei der Zusammenarbeit liegt hierbei auf dem Einzelhandel. Gewerbetreibende in Ludwigsfelde wurden frühzeitig in das Projekt Innenstadtmanagement einbezogen, so dass auch bei der weiteren Planung besonders auf ihre Bedürfnisse eingegangen werden kann. Nach der Vorstellung des Einzelhandelskonzepts am 3. Juni 2010 und einem Stadtrundgang am 6. Oktober, der der kritischen Bestandsaufnahme

diente, war am 11. November zum ersten Stammtisch eingeladen worden. Stadtberaterin Regina Roß, die seit 1993 im Bereich Stadtmanagement tätig ist, konnte bereits die ersten Ergebnisse ihrer Arbeit präsentieren. Im Rahmen einer Fotosafari hatte sie sich die Stadt angesehen und Gestaltungsideen zusammengetragen, die den örtlichen Einzelhandel noch attraktiver für den Kunden machen könnten. „Die besondere Herausforderung an Ludwigsfelde ist es, eine Innenstadt an einer Durchgangsstraße zu entwickeln“, erklärte Roß gleich zu Beginn der Veranstaltung. Viele Stadtzentren seien inzwischen in Fußgängerzonen umgewandelt worden, so dass es dem Kunden leichter fiele, jedes Geschäft wahrzunehmen. Im weiteren Verlauf des Abends sollten die anwesenden Einzelhändler dem jedoch widersprechen. Die Lage der Geschäfte an der Pots-

Anzeige

Im Reisebus um die Welt Sie haben noch nie etwas von „Nuthetal Touristik“ gehört? Dabei gibt es das Unternehmen schon seit 20 Jahren – allerdings besser bekannt als Omnibusbetrieb Henri Alsleben. Weil dieser Name häufig zu Verwechslungen mit der bekannten Stadt in Sachsen-Anhalt führte, reifte der Entschluss, im Jubiläumsjahr ein eigenes Programm aufzulegen. Die Touristik Sparte läuft von nun an unter der neuen Bezeichnung „Nuthetal Touristik“. Die Firma dahinter ist und bleibt der Omnibusbetrieb Henri Alsleben. Genügend Erfahrungen hat diese in den letzten Jahren in ganz Europa sammeln können, z.B. in Finnland und Italien. Gehen Sie mit„Nuthetal-Touristik“ auf Reisen und erleben Sie unsere ganz besonderen Omnibusse. 14 gehören momentan zum Unternehmen, fünf Omnibusse davon laufen im Reiseverkehr. Der älteste ist aus dem Jahr 2008, somit haben wir einen der modernsten Fuhrparks der

Steuerberatungsgesellschaft OHG · Klassische Steuerberatung · Betriebswirtschaftliche Beratung · Gründungsberatung · Umwandlungsberatung

· Nachfolgeberatung · Erstellung von Finanzbuchhaltungen · Erstellung von Lohnbuchhaltungen · Jahresabschlüsse

Haderslebener Str. 26 · 12163 Berlin · Tel. (0 30) 8 09 71 10 · Fax (0 30) 80 97 11 22 www.berlintax.de · mail@berlintax.de

ebel

damer Straße sei wichtig, da viele Durchreisende sonst gar nicht auf den Einzelhandel in der Stadt aufmerksam würden. Positiv hingegen wurden Vorschläge zur weiteren Begrünung der Stadt sowie einer einheitlichen Hinweisbeschilderung aufgenommen. Wichtig war vielen der Anwesenden darüber hinaus, dass zusätzliche Fahrradparkplätze entstehen, auch in der von Regina Roß vorgeschlagenen Kombination mit Sitzbänken. Die Gewerbetreibenden sprachen sich zudem dafür aus, die verkaufsoffenen Sonntage besser untereinander abstimmen zu können. Dies sowie alle anderen Verbesserungsvorschläge würden jedoch nur möglich werden, wenn sich noch viele weitere Ludwigsfelder Einzelhändler ins Projekt Innenstadt einbringen würden. Torsten Klaehn, Fachbereichsleiter für Bauen und Infrastruktur der Stadt, erklärte, dass die Stadt ihre Unterstützung anbiete und die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Innenstadtmanagement schaffe. Finanziert werden soll das Projekt zum Teil aus Fördermitteln. Wenn die Hälfte der Kosten selbst aufgebracht werden könnte, würden die anderen 50 Prozent gefördert. Jährlich könnten das bis zu 10.000 Euro sein, die für Werbung, einheitliche Hinweisbeschilderung, Pflanzen, Schmuckoder Kunstelemente verwendet werden könnten. Am Projekt Innenstadtmanagement können sich alle Ludwigsfelder Geschäftsleute und Unternehmen beteiligen, die Interesse daran haben, die Innenstadt zu stärken, wieder ein wenig attraktiver zu machen und selbst davon zu profitieren. soe

Bücherhaus

Der erste Stammtisch zum Innenstadtmanagement informierte

Bücherhaus

ebel

Seit Juni 2010 neu in Großbeeren. Die Buchhandlung in Ihrer Umgebung! Bücher, Hörbücher, Kinder- und Jugendbücher, Karten, Fachliteratur, Reiseführer und Schulbücher! Ihr Buch ist nicht dabei? Kein Problem. Aus 480.000 lieferbaren Titeln besorgen wir Ihnen Ihr Buch innerhalb von 24 bis 48 Stunden. Kommen Sie doch vorbei und stöbern Sie in Ruhe bei einer Tasse Kaffee, oder besuchen Sie uns, bequem von zuhause aus, auf unserer Homepage. Öffnungszeiten: Bücherhaus Ebel Mo.–Fr. 9.00–18.30 Uhr Berliner Straße 36 Sa. 9.00–13.00 Uhr 14979 Großbeeren Telefon 03 37 01/36 60 03 Fax 03 37 01/36 60 04 www.buecherhaus-ebel.de mail@buecherhaus-ebel.de

Nuthetal Touristik Ihr Busreisepartner derRegion Region Ihr Busreisepartner inin der

Adventsfahrten 2010 2010 Adventsfahrten

Region. Alle Busse sind mit den bestmöglichen Sicherheits- und Umwelttechniken ausgerüstet, die es zum Bestellzeitpunkt der Busse gab. Selbstverständlich sind auch weiterhin über den Omnibusbetrieb Henri Alsleben Busanmietungen möglich. Ob Advents,- Winterund Frühjahrsfahrten oder ein eigener Bus für den Vereins- oder Betriebsausflug: Rufen Sie einfach an! Wir unterbreiten Ihnen ein kostenloses Angebot. Zeitgleich mit der Veröffent-

lichung der Angebote für die kommenden Monate haben wir in Stahnsdorf ein neues Büro eingerichtet. Von Montag bis Freitag erreichen Sie uns dort zwischen 9 und 18 Uhr. Nuthetal Touristik Ruhlsdorfer Straße 95 Greenpark Gebäude 42, 3. OG 14532 Stahnsdorf Tel.: (0 33 29) 6 97 09 70 info@nuthetal-touristik.de

Sa 27.11.10 Prag in der Vorweihnachtszeit 33€€ Sa, 27.11.10 Weihnachtsmarkt in Prag, ca. 5h Aufenthalt 33,-Sa 27.11.10 Hamburger Weihnachtsmärkte 25€€ Sa, 27.11.10 Hamburger Weihnachtsmärkte 25,-So 28.11.10 Weihnachtsmarkt auf 28€€ So, 28.11.10 Weihnachtsmarkt aufder derWartburg Wartburg 28,-So 28.11.10 Dresdner Strietzelmarkt 25€€ So, 28.11.10 Dresdner Strietzelmarkt 25,-Do 02.12.10 Lichterfahrt Berlin 16€€ Do, 02.12.10 Lichterfahrt Berlinmit mitReiseleitung Reiseleitung 16,-FrFr, 03.12.10 03.12.10 Räucherkerzen &&Stollenduft 44€€ Räucherkerzen Stollenduftam amFichtelberg Fichtelberg 44,-FrFr, 03.12.10 03.12.10 Lichterfahrt Berlin 16€€ Lichterfahrt Berlinmit mitReiseleitung Reiseleitung 16,-Sa 04.12.10 Leipzig inkl. inkl. MDR 49€€ Sa, 04.12.10 Leipzig MDRKinderchor Kinderchorim imGewandhaus Gewandhaus 49,-Sa 04.12.10 NürnbergWeihnachtsmarkt Christkindlesmarkt, ca. 5 h Aufenthalt 35€€ Sa, 04.12.10 Leipziger 24,-So 05.12.10 Weihnachtliches Neuzelle mit Programm 46€€ Sa, 04.12.10 Nürnberg Christkindlesmarkt, ca. 5h Aufenthalt 35,-So 05.12.10 Advent Neuzelle im Spreewald & Winterkahnfahrt 38€€ So, 05.12.10 Kloster mit Mittagessen & Programm 46,-Mo 06.12.10 Dresdner Striezelmarkt mit Programm 47€€ So, 05.12.10 Weihnachtmarkt in Lübbenau &Winterkahnfahrt 38,-Mo 06.12.10 06.12.10 Therme Bad Wilsnack inkl.mit Eintritt, Sonderpreis 25€€ Mo, Dresdner Strietzelmarkt Programm 47,-Di 06.12.10 07.12.10 Advent in Seiffen mit Programm 43€€ Mo, Badefahrt Bad Wilsnack zum Schnupperpreis 25,-Mi 08.12.10 Quedlinburg „Advent denSchnupperpreis Höfen“ 25€€ Di, 07.12.10 Einkaufsfahrt Küstrininzum 10,-Do 09.12.10 Erlebnisbauernhof 25€€ 10.-12.12.10 3Weihnachten Tage Adventin&Karl’s Wellness in Bad Kissingen ab 199,-07.–14.02.11 Schnupperkur in Kolberg, Frühbucherpreis ab 199 € Weitere Fahrten im Advent und 2011, Programm anfordern und sparen!

Fordern Sie unser umfangreiches Programm an!

Sparen: Frühbucher- und Gruppenrabatt nutzen!

Schnell buchen und noch Frühbucherrabatt sichern!

Auch ababTeltow, Stahnsdorf,Ludwigsfelde, Ludwigsfelde, Auch Teltow,Kleinmachnow, Kleinmachnow, Stahnsdorf, Bergholz-Rehbrücke, (nicht Badnach Wilsnack und Küstrin) Bergholz-Rehbrücke, PotsdamPotsdam (ab Potsdam nicht Bad Wilsnack und Küstrin)

www.nuthetal-touristik.de ∣ Tel.: 033200 - 85441

Omnibusbetrieb Henri Alsleben

Omnibusbetrieb Henri Alsleben, Dorfstraße 23, 14558 Nuthetal OT Nudow Dorfstraße 23, 14558 Nuthetal OT Nudow Büro Stahnsdorf: Ruhlsdorfer Str. 95, im Green Park, Gebäude 42 / 3.OG Büro Stahnsdorf: Ruhlsdorfer Str. 95, im Green Park, Gebäude 42/3. OG

www.nuthetal-touristik.de • Tel.: (03 32 29) 6 97 09 70


8

Regionales

Regional Rundschau 17. November 2010

Vom Rio Grande bis Feuerland

Damwildkalb tödlich verletzt

Verein Zephir beteiligte sich an Berliner Märchentagen

Ordnungsamt und Polizei hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung

Johanna liest ein Märchen aus den Anden vor. Fotos (2): Anett Kirchner

Konzentriert hören die Kinder dem Märchen zu.

Gehege im Gemeindepark Lankwitz

Berlin. „Weiter trug sie der Flügelschlag des Kondors, dorthin, wo bis jetzt noch nie ein Mensch gewesen war…“, las Johanna vor. Kinderaugen leuchteten, die Ohren der kleinen Zuhörer waren gespitzt und manch einer stützte den Kopf in die Hände, um sich besser konzentrieren zu können. Johanna, die derzeit ein Praktikum bei dem Verein Jugendhilfe-Zephir in Zehlendorf macht, las weiter: „Sie erreichten den prächtigen Palast des Sonnengottes ...“ Die vorgetragene Geschichte stammte aus dem Buch „Andenmärchen – Indianische Mythen und Legenden“ von Dietmar H. Melzer. Der Verein Zephir beteiligte sich in diesem Jahr zum ersten Mal an den Berliner Märchentagen, die noch bis zum 21. November stattfinden. Das zentrale Thema ist „Vom Rio Grande bis Feuerland - Märchen und Geschichten aus Lateinamerika“. Der Lesenachmittag fand am 7. November in den Räumen des Kinder- und Jugendclubs „SportAttack“ in der Sachtlebenstraße in Zehlendorf statt. Johanna, Regine und Dirk von Zephir hatten den Märchentag organisiert. Mit Sombrero und Poncho bekleidet, begrüßten sie ihre kleinen Gäste. Der Jugendclub war dekoriert mit selbst gebastelten

habe sie fasziniert. „Ich mag ihre Kultur, ihre Sprache und ihre Legenden“, schilderte Johanna. Die Geschichte von „Jaurak und der Prinzessin von den Sternen“, die sie anschließend vorlas, sei in einer Zeit entstanden, in der die Menschen noch Quechua sprachen, erläuterte die Weltenbummlerin.

Berlin. Ein Damwildkalb im Tiergehege des Gemeindeparks Lankwitz hat tödliche Verletzungen erlitten. Das fünf Monate alte Jungtier musste vom Stadtjäger erschossen werden, teilte das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf mit. Der Bezirksstadtrat Uwe Stäglin zeigte sich entsetzt über diese schreckliche Tat und bittet die Bevölkerung um Hinweise zur Ergreifung der bisher unbekannten Täter. Darüber hinaus sei für Spaziergänger erhöhte Wachsamkeit geboten. Ordnungsamt und Polizei sind eingeschaltet. „Das verletzte Tier war ein kleiner Junghirsch“, erklärte die zuständige Tierpflegerin der Regional Rundschau. Sie arbeite bereits seit 2003 im Gemeindepark Lankwitz, aber so etwas sei dort noch nie passiert. „Entweder waren es Tierhasser oder es sollte eine Mutprobe unter Jugendlichen sein“, vermutet die Angestellte. Denn die Tat sei mit einem stumpfen Gegenstand ausgeführt worden, was für das Tier besonders qualvoll gewesen sein muss. „Wahrscheinlich stand das Kalb längs am Zaun, einer der Täter hat es gefüttert und der andere schlitzte seinen Bauch auf“, schildert die Tierpflegerin traurig. Die grausame Tat soll am Freitag, den 22. Oktober, zwischen 14 und 16 Uhr begangen worden sein.

Laternen, bunten Tüchern und Decken. Matratzen und Gummimatten zum Sitzen gaben dem Raum eine gemütliche Atmosphäre. Im Hintergrund lief leise lateinamerikanische Musik und es duftete nach exotischen Speisen. Auf dem gedeckten Tisch standen unter anderem Maisküchlein, Kekse, Matetee, südamerikanische Suppen und Guacamole. Der Nachmittag sollte die Kinder mit all ihren Sinnen in die geheimnisvolle Welt der Azteken, Mayas und Inkas versetzen. Anlass für das berlinweite Thema war die 200-jährige Unabhängigkeit vieler Staaten in Lateinamerika. Die Märchen und Geschichten der Region, ihre Kultur und Literatur schwingen bis heute im Dreiklang der frühen Hochkulturen, der Kolonialherrschaft und der Moderne, hieß es in einer Pressemitteilung des Veranstalters. Bevor es im Zephirs Sport-Attack jedoch richtig losging, zündete Johanna symbolisch eine Kerze an. „Das machen die Menschen in Südamerika traditionell so, bevor sie sich eine Geschichte erzählen“, sagte die junge Frau. Sie weiß es, denn die 26-Jährige war selbst schon einmal in Venezuela und Peru. Die Region

WERBEMITTELVERTEILUNG WERBEKONZEPTE PROMOTION

Walter verteilt Ihre Regional Rundschau! Bewerben Sie sich als Verteiler: Tel. +49 30 / 50 50 93 14

Nachdem sie das erste Märchen vorgetragen hatte, löste sie Dirk ab. Nicht nur lesen, dachte er sich. „Ich möchte, dass sich die Kinder spielerisch an einer Geschichte beteiligen“, erklärte der Leiter des Jugendclubs. Zuhören könne man überall, aber spontan ein Märchen zu inszenieren, sei etwas Besonderes. Darin hat er Erfahrung, denn seit drei Jahren leitet Dirk eine Rollenspielgruppe mit Jugendlichen. „Ich bin außerdem auch ein Fan von mythischen Geschichten“, verriet er weiter. Deshalb habe ihm die Vorbereitung auf den Märchentag eine besonders große Freude bereitet. Die Kinder dankten es ihm. Nähere Informationen zum Programm der Berliner Märchentage gibt es im Internet unter www.märchenland.de. Anett Kirchner

KRAFT

Coppistr. 7  10365 Berlin Tel. +49 30 / 50 50 93 0 berlin@walter-werbung.de www.walter-werbung.de

AUTOTEILE

Ersatzteile und Zubehör für alle Pkw-Typen Bau- und Industriebedarf fachliche Beratung Lieferservice Ostpreußendamm 67, 12207 Berlin

(Einkaufszentrum Einfahrt PENNYMARKT)

Tel.: (0 30) 8 11 10 55

Fax: (0 30) 8 11 38 78

Foto: Anett Kirchner

„Zu der Zeit müssten eigentlich genügend Spaziergänger im Gemeindepark unterwegs gewesen sein“, hofft sie. Seltsam sei auch, dass bereits eine Woche zuvor ein Fangnetz außerhalb des Geheges gefunden wurde. Jeder, der etwas Ungewöhnliches gesehen hat, soll sich entweder direkt beim Ordnungsamt unter der Telefonnummer (0 30) 9 02 99-46 11 oder bei der Polizei unter (0 30) 4 66 44 46-700 (701) melden. Der Gemeindepark in Lankwitz wurde 1909 angelegt. Das Tiergehege mit dem Damwild hat eine lange Tradition und soll eine natürliche Abwechslung speziell für Kinder und deren Eltern bieten. Zusätzlich gibt es eine Vogelvoliere sowie ein Gehege mit Ziegen und Schafen. Das Damwild ist in hiesigen Gefilden heimisch, denn es stammt aus Mitteleuropa. Die Tiere sind im Allgemeinen etwas größer als Rehe. Derzeit leben in Lankwitz insgesamt 21 Tiere in dem Gehege, darunter ein Hirsch. „In diesem Jahr haben wir sechs Kälber bekommen“, schildert die Tierpflegerin stolz. Von Natur aus seien die Wildtiere eigentlich scheu, aber nicht im Gemeindepark, da sie dort von Klein auf an die Menschen gewöhnt sind. Anett Kirchner

Apple IPhone 3GS Handy-Restposten

299,- euro

Original Apple IPhone 3GS 32GB

Simlockfrei

Original verpackt Email:bestellung@handy-restposten.info

Frohe Adventstage!


Bildung und Beruf

Regional Rundschau 17. November 2010

9

Auch im Sitzen immer in Bewegung bleiben Ein neuer ergonomischer Bürostuhl schützt vor Nacken- und Rückenschmerzen Probleme mit dem Kreuz sind deshalb mittlerweile zu einer Volkskrankheit geworden. Ergonomisch geformte Bürostühle können dem Problem vorbeugen.

(djd/pt). Im hektischen Büroalltag kommt bei den meisten Bundesbürgern gesunde Bewegung viel zu kurz. Wenn sich dann am Schreibtisch noch eine verkrampfte Sitzhaltung einschleicht, sind ein verspannter Nacken und Rückenschmerzen fast schon vorprogrammiert.

Mehr Bewegungsfreiheit Der menschliche Körper ist nicht zum Stillsitzen geschaffen. Fachleute weisen auf das ursprüngliche Bewegungsbedürfnis hin, das auch bei stundenlanger Schreibtischtätigkeit nicht zu kurz kommen darf. Wer tatsächlich jedoch über viele Stunden seine Sitzhaltung nicht verändert, büßt Leistungsfähigkeit, Wohlbefinden und damit auch Freude bei der Arbeit ein. Abhilfe schafft beispielsweise der neue Bürodrehstuhl „Capisco Puls“ der norwegischen Marke HÅG. Hier bleibt man auch im Sitzen ständig in Bewegung. Dafür sorgt das spezielle Design

des Stuhls. Das Modell mit der ungewöhnlich geformten Rückenlehne reagiert wie von selbst auf die Bewegungen des Körpers und erlaubt es, jederzeit ungehindert die Sitzstellung zu wechseln. Die Designer haben sich dabei an der Sitzposition eines Reiters im Pferdesattel orientiert. Unter www.hag-gmbh.de gibt es alle Details und Bezugsquellen. Ermüdung vorbeugen Der Körper wird ständig zu kleinen Bewegungen animiert, um die Wirbelsäule in ihre physiologisch korrekte Form zu bringen. Mit seiner Flexibilität beugt der Stuhl einer starren Körperhaltung vor und regt die Muskelaktivität an. Der Mensch bewegt sich, ohne darüber nachdenken zu müssen. Dadurch wird die Blutzirkulation angeregt, die Sauerstoffversorgung verbessert und die Aufmerksamkeit gesteigert. Das außergewöhnliche Design des Stuhls ist ein echter Blickfang für jedes moderne Büro. Die Modelle sind in kräftigen Trendtönen erhältlich, die jedem Büro oder Besprechungsraum einen starken Farbtupfer geben. Kräftige Rotoder Gelbtöne stehen ebenso zur Wahl wie ein leuchtendes Blau oder das klassische Schwarz. Anzeige

Schülerhilfe Teltow gibt Lerntipps

Jetzt schon die Weichen für ein erfolgreiches Schuljahr stellen Das erste Halbjahr steckt vol- Überblick verschaffen fort bei der Lehrerin oder beim Lehrer ler Chancen und Herausfor- Wichtig ist es, sich einen Überblick nachfragen. So werden Wissenslüderungen: „Schon jetzt ist der darüber zu verschaffen, was alles cken vermieden, die sonst das ganrichtige Zeitpunkt, die Weichen zu lernen ist. Schüler sollten sich ze Schuljahr mitgeschleppt werden. für ein gutes Zeugnis zu stellen“, einen Zeitplan erstellen, damit erklärt Petra Auerbach, Büro- sie wissen, wie viel und vor allem Lernen unter Zeitdruck leiterin der Schülerhilfe Teltow. was sie täglich lernen müssen. Schüler, die gern trödeln oder sich „Wer entstandene Wissenslücken Ein Hausaufgabenheft und ein schnell ablenken lassen, sollten frühzeitig schließt, kann den Zeitplaner sind ein Muss. einen Wecker stellen, um das LernRückstand zur Klasse schnell ziel in einer vorgesehenen Zeit zu wieder aufholen und mit viel Aufmerksamkeit zählt erreichen. Dann bleibt auch noch Selbstbewusstsein durchstarten.“ Die Plätze in der letzten Reihe oder genug Zeit für Freizeitaktivitäten. Neben der gezielten Lernförde- neben der besten Freundin sind rung gibt es in den Schülerhil- besonders beliebt. Wer jedoch Weitere Informationen: fen Teltow und Kleinmachnow beim Lehrer punkten will, sollte · Teltow, Potsdamer Straße 31 B, auch zahlreiche Motivations- lieber einen Platz in den vorderen Tel.: (0 33 28) 47 38 46 und Lerntipps sowie nützliche Reihen wählen, um aufmerksam · Kleinmachnow, Am Fuchsbau Lernratgeber. Oft sind es| ganz und aktiv dem| Unterricht folgen. mm 33 C, Tel.: (03 32 03) 85433 Anzeige: Neu_Okt_002 24.6.2010, 13:10 90 mm *zu46,79 einfache Dinge, die den Schüleoder http://nachhilfe.schuerinnen und Schülern den Schul- Fragen stellen lerhilfe.de. alltag erleichtern können: Bei Unklarheiten sollten Schüler so-

0800-19 4 18 08

www.schuelerhilfe.de

Medienberaterin/Medienberater (frei/fest) Ihre Aufgaben: Sie akquirieren Anzeigenkunden für unser Kerngeschäft im Innen- und Außendienst. Die Erreichung Ihrer pessönlichen Verkaufsziele gehört dabei zu Ihrer obersten Priorität. Ihr Profil: Sie sind kommunikativ, freundlich und haben ein gepflegtes, angenehmes Äußeres. Motiviert und erfolgsorientiert haben Sie eine große Bereitschaft zur Akquisition und zum Verkaufen sind im Besitz eines Führerscheines der Klasse 3 und eines eigenen PKWs. Unser Angebot: Es erwartet Sie ein kollegiales, eingespieltes Verkaufsteam und attraktive Arbeitsbedingungen. Profitieren Sie von einem fairen, leistungsbezogenen Vergütungssystem und der Möglichkeit Ihr Bezüge selbst mitzugestalten. Senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an: Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Pressegesellschaft mbH Andreas Gröschl Potsdamer Straße 57 · 14513 Teltow www.stadtblatt-online.de Verlags- und Presse GmbH andreas_groeschl@stadtblatt-online.de

Wir stellen ab sofort ein: motivierte & zuverlässige Mitarbeiter für den Einsatz in Berlin und südlichem Umland

Produktionshelfer (m/w) Helfer Lager & Logistik (m/w) Kommissionierer (m/w) Staplerfahrer (m/w) übertariflicher Leistungslohn

www.personal-dienstleistungen.de

Bessere Noten und Spaß am Lernen.

GRATIS INFO-HOTLINE, 8–20 Uhr

Wir suchen ab sofort eine/n

K & K GmbH · Treskowallee 106 · 10318 Berlin Infos & Vorstellungen unter: Tel.: 030/42 84 20 20

Jetzt Schülerhilfe! • TÜV-zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem • Regelmäßiger Austausch mit den Eltern • Individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen • Motivierte und erfahrene Nachhilfelehrer/-innen Beratung Mo.–Fr. –17.30 UhrUhr Beratungvor vorOrt: Ort: Mo -Fr15.00 15.00 - 17.30 Teltow• Potsdamer • Potsdamer 31• B03328/473846 • 03328/473846 Teltow Str.Str. 31B Kleinm. • Am Fuchsbau 33 C • 033203/85433 Kleinmachnow • Am Fuchsbau 33C • 033203/699000

Kommen Sie in unser Team.

ReiCo Logistik Gruppe sucht ... ReiCo Spedition GmbH & Co. KG Personalabteilung Gewerbegebiet · 15806 Zossen OT Nunsdorf 033731 73158 oder jobs@reico-spedition.de

... für den Standort Nunsdorf zum sofortigen Beginn (m/w):

· Kraftfahrer CE · Lager- und Kommissionierarbeiter

KF für Einsatz im Nah- und Fernverkehr, Erfahrungen im Lebensmitteltransport, Kühlererfahrung erwünscht. PKW von Vorteil, flexibel in der Arbeitszeit.


10

Bildung und Beruf

Regional Rundschau 17. November 2010

Steuerthemen in aller Kürze:

Ein Spiel mit dem Feuer

Lohnsteuerkarte 2010 gilt auch für 2011

RatGeberZentrale mit vielen Tipps rund um das Thema Berufsunfähigkeit

Die ursprünglich für 2011 vorgesehene Einführung der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) wird auf das Jahr 2012 verschoben. Aus verwaltungstechnischen Vereinfachungsgründen gilt daher die Lohnsteuerkarte 2010 mit den eingetragenen Lohnsteuerabzugsmerkmalen auch für den Steuerabzug vom Arbeitslohn ab dem 01.01.2011 bis zur erstmaligen Anwendung der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale. Der Arbeitgeber hat in diesem Übergangszeitraum die Lohnsteuerkarte

2010 während des Dienstverhältnisses aufzubewahren. Die Lohnsteuerkarte 2010 darf in diesem Übergangszeitraum nicht vernichtet werden. Die auf der Lohnsteuerkarte enthaltenen Eintragungen, (z. B. Freibeträge) gelten auch für 2011 weiter. Wird in 2011 erstmalig eine Lohnsteuerkarte benötigt, stellt das Finanzamt auf Antrag eine Ersatzbescheinigung aus. Ledige Arbeitnehmer, die in 2011 ein Ausbildungsverhältnis als erstes Dienstverhältnis beginnen, benötigen keine Ersatz-

bescheinigung. Hier kann vom Arbeitgeber unter Vorlage der steuerlichen Identifikationsnummer des Arbeitnehmers, seines Geburtsdatums und der Religionszugehörigkeit die Steuerklasse I unterstellt werden. Die Angaben sind vom Arbeitgeber zum Lohnkonto aufzubewahren. Für alle Eintragungen auf der Lohnsteuerkarte 2010 für Zeiträume ab dem 01.01.2011, wie z. B. Freibeträge und Änderungen der Lohnsteuerklassen, ist nur noch das Finanzamt und nicht mehr die Gemeinde zuständig.

Im Bedarfsfall Verlustbescheinigung bei der Bank bis 15.12.2010 beantragen In der Verlustbescheinigung einer Bank werden solche Verluste ausgewiesen, die im Kalenderjahr nicht mit abzugspflichtigen Kapitalerträgen verrechnet werden konnten. Bestehen Kapitalanlagen bei nur einer Bank/ Institut, nimmt diese gleich die Verrechnung von positiven und negativen Kapitalerträgen vor. Bestehen Depots und Konten bei unterschiedlichen Banken, ist der Bankkunde selbst für den Ausgleich von entstanden Verlusten und Erträgen im Rahmen

der Einkommensteuererklärung verantwortlich. Eine derartige Verlustbescheinigung ist für das laufende Jahr bis spätestens 15. Dezember 2010 bei der Bank zu beantragen. Nach Ausstellung einer Verlustbescheinigung wird der darin ausgewiesene Verlust in der Zukunft nicht wieder ausgewiesen, um eine doppelte Berücksichtigung zu vermeiden. Die Verlustbescheinigung muss dann im Rahmen der Einkommensteuererklärung dem Finanzamt vorgelegt werden.

Die Beantragung einer Verlustbescheinigung ist beispielsweise immer dann sinnvoll, wenn im laufenden Jahr bei anderen Instituten Kapitalerträge erzielt werden, die mit Kapitalertragsteuer belastet sind. Paul-Wenzel Tosner Diplom-Kaufmann (FH) Steuerberater Fürsattel & Collegen Steuerberater

(djd/pt). Eigentlich stehen die Deutschen nicht gerade im Ruf, Risiken besonders zu mögen. Sie gelten als Freunde sicherer Verhältnisse. Dieses Vorurteil mag in bestimmten Bereichen gelten, nicht aber bei einem enorm wichtigen Schutz: der Absicherung gegen Berufsunfähigkeit. Hier spielen viele Bundesbürger mit dem Feuer. Darauf lässt zumindest eine aktuelle, repräsentative Umfrage von TNS Infratest im Auftrag mehrerer Versicherungsunternehmen schließen. Danach haben nur 15 Prozent aller Deutschen über 14 Jahren eine oder mehrere private Berufsunfähigkeitsversicherungen. 11,1 Prozent sind mit einer Zusatzversicherung, 5,6 Prozent mit einer selbstständigen Police vor den Folgen des Verlusts ihrer Arbeitskraft geschützt. Tatsächlich werden aber jedes Jahr 200.000 Erwerbstätige in Deutschland berufsunfähig. Jeder Fünfte, so das Statistische Bundesamt, scheidet vorzeitig aus dem Erwerbsleben aus. Nicht Unfälle, sondern Krankheiten sind der häufigste Grund für eine Berufsunfähigkeit, in der Hälfte der Fälle psychische Störungen und Erkrankungen des Skeletts. Wer früh in die Berufsunfähigkeitsvorsorge einsteigt, erhält den Schutz einfacher, weil junge Leute selten Zuschläge oder Leistungsaus-

Sehr oft sind heute psychische Störungen wie etwa das BurnoutSyndrom Ursache für eine Berufsunfähigkeit. Foto: djd/Allianz Leben

schlüsse wegen Vorerkrankungen hinnehmen müssen. Und günstiger, weil die Prämien nach dem Alter kalkuliert werden. In mehreren Beiträgen beschäftigt sich die RatGeberZentrale in der Rubrik Geld/Vorsorge mit dem wichtigen Thema Berufsunfähigkeit. Unter www.ratgeberzentrale. de einfach anklicken.

VS Bürgerhilfe gemeinnützige GmbH

www.vs-buergerhilfe.de sucht m/w

Aufgrund hoher Kundenzufriedenheit verzeichnen wir großen Klientenzuwachs und suchen daher zur sofortigen Verstärkung unserer Teams · Stellv. Pflegedienstleitung für den Pflegedienst Ludwigsfelde · examinierte Krankenschwestern/pfleger, Gesundheitsund KrankenpflegerInnen, AltenpflegerInnen, Kinderkrankenschwestern/pfleger für die Häuslichen Pflegedienste Blankenfelde, Ludwigsfelde, Wünsdorf und Schulzendorf, Königs Wusterhausen und für die Seniorenheime in Wünsdorf und Schulzendorf

· PflegehelferInnen

Elektriker, GWH-Installateur, Lüftungsbauer, Mechaniker, Schlosser, Schweißer, Galvaniseur, Mobilfunkmonteur mit Höhenausbildung (mit PKW + FS) für österreichweite Einsätze. Österreichische Verträge und 13. & 14. Gehalt/Lohn Bewerbung unter: Ludwigstraße 24 · 09113 Chemnitz zu Händen: Frau Richter

Tel. (03 71) 33 40 98 -35 E-Mail: richter@diwa-personalservice.at

für die Häuslichen Pflegedienste in Blankenfelde und Ludwigsfelde

Wir bieten: • freundliches, angenehmes Arbeitsklima • sehr gute Entlohnung und unbefristete Arbeitsverträge • betriebliche Altersvorsorge, Zahlung von Zuschlägen • Karriereplanung, Fort- und Weiterbildung • neu errichtete freundliche Seniorenheime mit Hotelcharakter • Betreuung nach dem Wohn- und Hausgemeinschaftskonzept Wir erwarten: • abgeschlossene Berufsausbildung in den o. g. Berufen • persönliches Engagement, Zuverlässigkeit, Selbständigkeit • 200 Stunden Pflegehelferkurs • Führerschein Pkw VS Bürgerhilfe gGmbH, Personalleitung Frau Röser, Kirchplatz 11, 15711 Königs Wusterhausen, Tel. 03375 217193

Da uns die Bildung nicht genügt, versuchen wir es mit Weiterbildung. Daniel Mühlemann, (*1959)


Weihnachtsmärkte

Regional Rundschau 17. November 2010

Bald zieht er wieder durch die Luft, der Duft nach gebrannten Mandeln und Glühwein, nach Pfefferkuchen und Räucherkerzen. Während die Nächte immer länger und frostiger werden, bereiten sich die Kommunen und Städte auf die Adventszeit vor. Und damit auch auf die Zeit der Weihnachtsmärkte. Ursprünglich dienten die Weihnachtsmärkte dazu, den Bürgern zu Beginn der kalten Jahreszeit die Möglichkeit zu geben, sich mit winterlichem Bedarf einzudecken. Im Laufe der Jahrzehnte und Jahrhunderte wurden die Märkte jedoch zu einem festen Element des weihnachtlichen Brauchtums, wobei zum eigentlichen Weihnachtsfest die meisten Weihnachtsmärkte bereits wieder geschlossen sind. Die meisten Regionen haben ihre weihnachtlichen regionalen Spezialitäten, doch bestimmte Leckereien ziehen sich durch alle Weihnachtsmärkte Deutschlands: Ein Christ-

Erleben Sie unseren Adventsbrunch Courtyard by Marriott Berlin Teltow

Fahrschule

Zimmermann

! Mit un s fahren S ie richtig

Bei Anmeldung bis zum 31.12.2010 gibt es eine kleine Überraschung. Informations- & Anmeldecenter Fahrschule Zimmermann Liselotte-Hermann-Str. 4 · 14513 Teltow Tel. 0 33 28 4 12 02 Mo.–Do. 14.30–17.00 Uhr

stollen darf auf keinen Fall fehlen, wie auch die eingangs erwähnten gebrannten Mandeln und der Glühwein oder Glühmost. Schokolade in allen Formen und Varianten gibt es, wie auch Spekulatius und Lebkuchen. Wer nicht nur seine kalte Nase im heißen Dampf des Glühweins, Punschs oder Grogs aufwärmen, sondern auch noch ein paar Weihnachtsgeschenke ergattern will, ist auf einem Weihnachtsmarkt ebenfalls genau richtig, denn angefangen bei handwerklichen Besonderheiten bis hin zu neckischen Spielereien ist hier vieles zu finden. Um Ihnen die Suche nach dem passenden Weihnachtsmarkt in Ihrer Nähe zu erleichtern, haben wir auf den nächsten Seiten die Weihnachtsmärkte der Region zusammengetragen. Jetzt müssen Sie sich nur noch warm anziehen, die Geldbörse einstecken – und dann auf ins Adventsgetümmel! heb

Lindenstraße 9 · 14532 Stahnsdorf Tel. 0 33 29 69 94 33 Mo., Do. 16.00–18.00 Uhr Di., Fr. 14.30–17.00 Uhr

www.fahrschule-zimmermann-teltow.de · 01 77 2 37 48 05

Lassen Sie sich verwöhnen mit Glühwein und Weihnachtpunsch zur Begrüßung,Wild- & Geflügelspezialitäten, reichhaltigem Salat- und Desserbuffet, sowie einer Getränkeauswahl mit Bier, Hauswein und alkoholfreien 29,00 € pro Person Getränken. An jedem Adventssonntag von 12 Uhr bis 15 Uhr.

Informationen und Reservierung: Tel.: (0 33 28) 440 - 0 E-Mail: berlin.teltow@courtyard.com Um rechtzeitige Reservierung wird gebeten.

11


www.kulturhaus-ludwigsfelde.de Kulturelles Zentrum der Stadt

12

Regional Rundschau 17. November 2010 Weihnachtsmarkt

Veranstaltungstipps Kulturhaus Ludwigsfelde Kulturhaus Ludwigsfelde • Tel. Nr. (0 33 78) 8 27-1 14 • Theodor-Fontane-Straße 42 • 14974 Ludwigsfelde

... das angesagte Tanzvergnügen für Leute um die 30. Einlass/Beginn: 21.00 Uhr Eintritt 6,00 €

Information

19. Dezember

14.00 Uhr, rund um die Andreaskirche; Im Bürgerhaus präsentiert der Heimatverein altes Spielzeug. Im Stubenrauchsaal führt das Seniorentheater 15 Uhr das „Teltower Weihnachtsmärchen“ auf; 18 Uhr beendet ein Konzert in der Andreaskirche den Markt. Eintritt frei.

Adventsmarkt am Rathaus

28. November

13 bis 19 Uhr, rund um das Rathaus

Adventsbasar

26. November – 14 bis 18 Uhr 27. November – 10 bis17.30 Uhr

Adventsmarkt im Wohnstift Augustinum – Erlenweg 72, 14532 Kleinmachnow

5. Dezember

13.00 bis 18.00 Uhr, vor der Dorfkirche am Dorfplatz

Teltower Weihnachtsmarkt

26.11.2010 Freitag Nacht mit Livemusik

20.11.2010 Ü30 Party

Datum

Teltow

„Streifzug durch die Bluesgeschichte“ mit „Milan Samko Trio“ Einlass/Beginn: 21.00 Uhr VVK: 6,00 €; AK: 8,00 €

08.12.2010 Kaffeeklatsch mit Dagmar Frederic

Ein gemütlicher Tanznachmittag mit Freunden bei Kaffee, Kuchen & wechselndem Rahmenprogramm. Einlass: 14.00 Uhr; Beginn: 15.00 Uhr Eintritt: 5,00 € (inkl. 1 Tasse Kaffee & 1 Stück Kuchen)

Kleinmachnow

11.12.2010 Weihnachtskonzert Gemischter Chor Ludwigsfelde e.V. Einlass: 15.00 Uhr Beginn: 16.00 Uhr VVK: 10,00 €; AK: 12,00 €

Stahnsdorf

Gemeinschaftspraxis

Adventsmarkt Stahnsdorf

Allgemein/Innere Medizin Dr. med. Angelika Köhler FÄ Allg. Medizin

Dr. med. Ingo Köhler FA f. Innere Medizin

Sprechstundenzeiten

Rheinstraße 10 C · 14513 Teltow

Mo Di Mi Do Fr

Tel.: (0 33 28) 30 98 06 Fax: (0 33 28) 33 21 82 E-Mail: drangelikakoehler@freenet.de

8–14 Uhr · 16–19 Uhr 8–12 Uhr · 16–19 Uhr 7–15 Uhr 7–12 Uhr · 15–19 Uhr 7–14 Uhr

Berlin Adventsmarkt der Domäne 27./28. November, Dahlem 4./5./11./12./18./19. Dezember

11 bis19 Uhr, Königin-Luise-Straße 49, 14163 Berlin (Steglitz-Zehlendorf )

Nostalgischer Weihnachtszauber

22. November bis 31. Dezember

Gendarmenmarkt täglich: 11 bis 22 Uhr; Heiligabend: 11 bis 18 Uhr, Silvester: 11 bis 1 Uhr, Eintritt: 1 €, Kinder bis 12 Jahre frei, Silvesterfeier ab 20 Uhr: 10 €

CJD Weihnachtsbasar im 23. November bis Bundespresseamt 10. Dezember

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung. Eröffnungsfeier: Dienstag, 23. November, 19 Uhr. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr; Samstag 11 bis 18 Uhr (letzte Einkaufsmöglichkeit: Freitag, 10. Dezember, bis 18 Uhr)

3. Stralauer Weihnachtsmarkt 11. und 12. Dezember

11 bis 19 Uhr, Platz vor dem Alten Speicher

Nikolausmarkt der Beschäf- 2. Dezember tigungs- und Bildungsträger

10 bis 20 Uhr Rathaus, Wilmersdorf

Weihnachtsmarkt Berlin Friedrichshain

13 bis 20 Uhr, Samariter-Kirche

11. und 12. Dezember

Dänischer Weihnachtsmarkt 27. und 28. November

13 bis 17/18 Uhr, Christianskirche

Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt

Freitag 17 bis 21 Uhr, Samstag 14 bis 21 Uhr, Sonnzag 14 bis 20 Uhr; Richard-Platz, Neukölln

3. bis 5. Dezember

Adventsmarkt rund um den 28. November, 5./12./19. 12 bis 18 Uhr, Kollwitzplatz, Prenzlauer Berg Kollwitzplatz Dezember (Adventssonntage) Weihnachtsmarkt auf dem 22. November bis Alexanderplatz 26. Dezember

Neuland Fleisch- und Wurstwaren aus besonders artgerechter und umweltschonender Nutztierhaltung

Alexanderplatz, Mitte, täglich 10 bis 22 Uhr, Heiligabend 10 bis 14 Uhr geöffnet. Eisbahn: 22. November 2010 bis 9. Januar 2011

Berliner Umwelt- & Weih- 27./28. November, 04./05./ Samstag 12 bis 21 Uhr; nachtsmarkt in der So- 11./12./18./19. Dezember Sonntag 11 bis 19 Uhr phienstraße, Mitte

Wild- und Geflügelspezialitäten Vorbestellung erbeten.

Zehlendorfer Damm 104 • 14532 Kleinmachnow Tel.: 03 32 03 / 2 10 96

Weihnachtsmarkt am Roten 22. November bis Rathaus 26. Dezember

Heiligabend geschlossen, Sonntag bis Donnerstag 11 bis 21 Uhr, Freitag/Samstag 11 bis 22 Uhr, 25./26.12. von 11 bis 22 Uhr geöffnet

Chanukka-Markt

täglich von 12 bis 18 Uhr, Jüdisches Museum Berlin (Innenhof ), Lindenstraße 9–14, Kreuzberg (Der Markt ist am 24. Dezember geschlossen)

28. November bis 26. Dezember

Wir sind immer für Sie da!

Advent, Advent ein Lichtlein brennt …

G m bH

Seit 26 Jahren! Wäscheannahme mit änderungsschneiderei

• Hundekindergarten (Stundenbetreuung) • Freilauf für Katzen • Vögel + Nager willkommen • Tiertaxi möglich

ab

25

Lederreinigung * Teppichreinigung * Paketannahmeshop gLs

er ei au t ei d

Fasanenstraße 34 14974 Ludwigsfelde Funk: (01 72) 3 02 92 14 Telefon: (0 33 78) 80 13 75 · Fax: (0 33 78) 20 24 82

01 0

ab 31 a .12 t .2 t bis

ltig

5 r

E-Mail: Post@tp-maurer.de · www.Tp-maurer.de

by Rike/pixelio.de

*

sc hn er od sng gu ni re i ei B

öFFnungszeiTen mo.: 9.00–19.00 uhr di.–Fr.: 9.00–18.00 uhr sa.: 9.00–12.00 uhr

ra g

Top Fashion gmbh Potsdamer straße 57 14974 Ludwigsfelde Tel.: 0 33 78/54 93 54


13

Regional Rundschau 17. November 2010 Weihnachtsmarkt

Datum

Information

Weihnachtsmarkt vor dem 22. November bis Schloss Charlottenburg 26. Dezember

Platz vor dem Schloss Charlottenburg, Mitte 14059 Berlin, Montag bis Donnerstag von 14 bis 22 Uhr, Freitag bis Sonntag von 12 bis 22 Uhr, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag von 12 bis 20 Uhr, Heiligabend bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Weihnachtsmarkt in der Lichtenrader Bahnhofstraße

4./5. und 11./12. Dezember

11 bis 20.30 Uhr, Bahnhofstraße, 12305 Berlin (Lichtenrade)

Lucia Weihnachtsmarkt im Hof der Kulturbrauerei

22. November bis 22. Dezember

KulturBrauerei, Berlin Prenzlauer Berg, Montag bis Freitag 15 bis 22 Uhr; Samstag, Sonntag und Feiertags 13 bis 22 Uhr

Winterwelt auf dem Potsdamer Platz

22. November bis zum 26. Dezember (Weihnachtsmarkt)

Potsdamer Platz – Winterwelt 10 bis 22 Uhr; Geschlossen am 21. November (Totensonntag). Weihnachtsmarkt: tägl von 10 bis 22 Uhr und am 24. Dezember von 10 bis 16 Uhr

Nostalgischer Weihnachts- 22. November bis markt am Opernpalais 26. Dezember

Am Opernpalais, Unter den Linden, Mitte, Heiligabend geschlossen, Montag bis Donnerstag 12 bis 21.30 Uhr, Freitag bis Samstag 11 bis 22.30 Uhr, Sonntag 11 bis 21.30 Uhr, 25./26.12.10 von 11.30 bis 21 Uhr geöffnet

Spandauer Weihnachtsmarkt

11 bis 20/22 Uhr, Spandauer Altstadt

24. November bis 23. Dezember

· Mittagstisch vor Ort · Buchungen für Weihnachtsfeier · Öffnungszeiten Montag bis Freitag 11.30–14.00 Uhr · Lieferservice Tom Catering · Bäckerstraße 4, Teltow www.tom-menue.de · Tel. (0 33 28) 31 36 64

Weihnachtsmarkt auf dem 28. November, 5./12./19. Winterfeldtplatz, Schöneberg, immer von 11 Winterfeldtplatz Dezember bis 19 Uhr (Adventssonntagen) Wintertraum Weihnachtsmarkt Wilmersdorfer Straße

24. November bis zum 28. Dezember

Weihnachtmarkt „Künstler- 28. November bis station“ 19. Dezember

Berlin und Brandenburg

Montag bis Donnerstag 11 bis 20 Uhr; Freitag und Samstag von 11 bis 21 Uhr; an allen verkaufsoffenen Sonntagen von 11 bis 20 Uhr

Sie möchten ein Haus, ein Grundstück oder eine Wohnung verkaufen?

Berlin-Zehlendorf, am Mexicoplatz, Sonntag 11 bis 19 Uhr

Ich kümmere mich persönlich um den Verkauf Ihrer Immobilie. Auf Ihren Anruf freue ich mich.

Potsdam Böhmischer Weihnachts- 26. bis 28. November markt im Weberviertel

Weberplatz in Babelsberg; Freitag 17 bis 22 Uhr; Samstag 10 bis 20 Uhr; Sonntag 11 bis 18 Uhr

Kontakt Christian Zimmermann

Land & Raum Immobilien Unterberg 11 fon: 0172 - 3 01 44 44 14532 Kleinmachnow mail: info@landundraum.de

Lagerverkauf

CITY TePPICHe Gardinen, Teppiche, Auslegware SonderPoSTen: (solange der Vorrat reicht) teppichboden Brücke Teppiche (z.B. 1,40 m x 2 m) dekostoff Stores Kurzgardine jede Jalousie (Breite von 0,60 m–1,40 m)

ab 4,90

€/m2 ab 10,00 €/Stk. ab 49,00 €/Stk. ab 3,90 €/m ab 3,90 €/m ab 0,50 €/m nur 10,00 €/Stk.

Wir re und duziere n erne unse uern gew ren War altigen enbe stan d! CIT

Y TE

UnSer SerVICe für SIe:

PPIC

HE

teppichverlegung • nähen, dekorieren Beratung auch bei Ihnen zu Hause kostenloses Aufmaß • Lieferservice Verlegung aller Bodenbeläge • Ketteln Laminatverlegung • Treppenbelegung

Unser Warensortiment für sie: Läufer • Teppichböden • PVC-Beläge Jalousien • Vertikalanlagen • Plissee Gardienenstangen und Zubehör

Unser Team freut sich auf Ihren Besuch, wir beraten Sie gern! Gerlachstr. 10/gegenüber Aral • 14480 Potsdam/Am Stern Telefon: (03 31) 60 03 71 40 • Mo.–Fr. 9.00–19.00 Uhr • Sa. 9.00–16.00 Uhr


14

Regional Rundschau 17. November 2010 Weihnachtsmarkt

www.stadtblatt-online.de Der Computerspezialist Geschenkideen rund um den PC Wenn Sie für den ein oder anderen Lieben noch keine zündende Idee haben, möchte ich Ihnen gern ein paar Neuheiten im Computerbereich vorstellen: Sie haben alte Platten oder gar noch Cassetten, die sie gern auch auf ihrem MP3Player hören möchten? Dazu gibt es von Magix: „Retten Sie Ihre Schallplatten!“ Neben dem Digitalisierungsprogramm ist auch ein Vorverstärker enthalten, um den Plattenspieler direkt an den Computer anschließen zu können. Das Programm entfernt sogar Störgeräusche wie Knistern oder Rauschen. Preis um die 79,00 €. Die neuen Touch-Pads à la Apple iPad kommen von Samsung (Galaxy), Toshiba (Folio) und Dell (Streak). Vorteile: Sie haben meist eine Kamera, einen USB-Anschluß, können Flash-Internetseiten darstellen und sind durch SD-Kartenslots erweiterbar. Dies sind ganz enorme Vorteile, da Sie dann jeder-

zeit Bilder und Musik über eine SD-Speicherkarte abrufen können, ohne extra Anschließen, Kopieren oder Installieren. Die Preise bewegen sich ab 499,00 Euro aufwärts. Für die Kleinen gibt es wunderbare Spiel- und Lernprogramme. So gibt es vom Tivola Verlag speziell auch für die WII Konsole, Programme für Deutsch, Englisch und Mathe. Als Belohnung für das Üben und den richtigen Antworten, werden dann Spiele freigeschaltet. Der Preis beträgt 39,99 €. Oder sie gewinnen in unserer Weihnachtsaktion eines dieser Lernprogramme. Und für die Großen gibt es von PC-COLLEGE drei Gutscheine à 100,00 € zu gewinnen. Schicken Sie einfach eine Mail mit Ihrem Wunsch an alain.barthel@pc-college.de. Einsendeschluß ist der 10.12.10 Viel Glück und ein schönes Weihnachtsfest wünscht Ihnen Alain Barthel.

Seminartermine Excel Grundkurs ................................................................. Word Aufbaukurs ................................................................ Office für Umsteiger ................................................................ Project Grundkurs .................................................................

www.pc-college.de info@pc-college.de

HG: stock photo by erwinbacik

Tel.: (0 30) 2 35 00 00

vom 13.12.–14.12.10 vom 13.12.–14.12.10 vom 15.12.–17.12.10 vom 20.12.–22.12.10

s Die te n kön tern S Ihr rden. we

Helfen auch Sie mit, die Potsdamer Straße in weihnachtlichem Lichterglanz erstrahlen zu lassen. Wir sammeln gemeinsam mit regionalen Unternehmen und der Stadt Teltow Geld für eine festliche Laternenbeleuchtung im Bereich unserer Hauptstraße. Wenn auch Sie diese Aktion unterstützen wollen, können Sie sich an die Tourist Information in der Potsdamer Str. 57 in Teltow wenden. Ausführliche Informationen erhalten Sie auch unter: (0 33 28) 31 64 58. Wir wünschen Ihnen eine beschauliche Adventszeit und hoffen, dass bis Heiligabend möglichst viele Sterne unsere Hauptstraße zieren. Das Team des Stadtmarketing Teltow

info@ti-stadtmarketing.de,Tel.: 0 33 28 - 31 64 58, Fax: 31 64 85

Datum

Information

HistorischerWeihnachtsmarkt , 27. November bis Krongut Bornstedt 26. Dezember

Ribbeckstraße 4/7; Montag/Dienstag geschlossen, Mittwoch bis Sonntag 11 bis 19 Uhr

Altpotsdamer Weihnachtsmarkt

22. November bis 26. Dezember

im historischen Stadtkern; Brandenburger Straße (Luisenplatz), 15 bis 20 Uhr

Weihnachtsmarkt im Stern-Center Potsdam

28. November, 5./19./24. Dezember

Stern-Center Potsdam, 13 bis 20 Uhr, Heiligabend 10 bis14 Uhr

Sinterklaas Weihnachtsmarkt 11./12. Dezember Potsdam

Im Holländischen Viertel, Samstag 10 bis 19 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr

Fläming Ländlicher Weihnachtsmarkt 27. November bis in Klaistow 23. Dezember

Glindower Straße 28, Montag bis Freitag 12 bis 18 Uhr, Samstag/Sonntag 10 bis 18 Uhr

Kinder- und Jugendweihnachtsmarkt in Ziesar

3. Dezember

ab 15 Uhr

Weihnachtsmarkt in Fichtenwalde

4. Dezember

15 bis 19.30 Uhr

Traditioneller Weihnachtsmarkt in Ließen

4./5. Dezember

Beginn jeweils 13 Uhr

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt Jüterbog

4./5. Dezember

12 bis 20 Uhr, rund um die Nikolaikirche

Weihnachtsmarkt in Wilhelmshorst

4./5. Dezember

15 bis 20 Uhr

Traditioneller Weihnachtsmarkt in Zossen

4./5. Dezember

Marktplatz, Samstag 12 bis 21 Uhr, Sonntag 11.30 bis 18 Uhr

Adventsfest in Blankenfelde

5. Dezember

Alte Aula, Zossener Damm 2, 14 bis 18 Uhr

Hohenseefelder Weihnachtsmarkt

27./28. November

Apels Alte Mühle,12 bis 20 Uhr

Weihnachtsmarkt im Natur- 27./28. November parkzentrum Hoher Fläming

Naturparkzentrum, Alte Brennerei; 12 bis 18 Uhr

Lünsdorfer Weihnachtsmarkt

11./12. Dezember

Landhaus „Alte Schmiede“, Dorfstraße 13, 12 bis 18 Uhr

Adventsmarkt Bad Saarow

4. /5. Dezember

14 bis 17 Uhr

Der Dresdner Striezelmarkt

25. November bis 24. Dezember

Täglich von 10 bis 21 Uhr, 24. Dezember, 10 bis 14 Uhr geöffnet

Weitere


Regionales

Regional Rundschau 17. November 2010

Stadthaus Teltow erwacht zu neuem Leben

Künstlerische Darstellung nach Sanierung. Abbildung: Ulrich Neuling

Drei Jahre lang stand es leer, jetzt kommt Bewegung auf das Grundstück an der Potsdamer Straße in Teltow, wo sich das ehemalige Rathaus der Stadt befindet. Ursprünglich wurde das jetzt unter Denkmalschutz stehende Gebäude als Katasteramt für die Stadt Teltow errichtet. Erbaut wurde es von dem damals bekannten und erfolgreichen Architekt Ernst Paulus, der gemeinsam mit seinem Sohn ein Architekturbüro in Berlin-Dahlem unterhielt. Paulus tat sich insbesondere mit seinen Kirchenbauten hervor, die für die damalige Zeit ungewöhnliche Backsteinfassaden aufwiesen. Auch am Katasteramt Teltow kamen solche Fassadenelemente mit Backsteingestaltung und gotischen Bögen zur Ausführung. Außerdem wurde schon vor Baubeginn Ende des Jahres 1926 festgelegt, dass

nur allerbeste Materialien zum Einsatz kommen durften. Die zwei winklig zueinander stehenden Baukörper, die ihre Schaufassade zur jeweils anliegenden Straße präsentieren, stellten für das Teltower Stadtbild ein totales Novum dar. Nach einer Bauzeit von nur etwas über 12 Monaten erfolgte Anfang des Jahres 1928 die Fertigstellung des Gebäudes. Das Katasteramt belegte das Haus allerdings nur für kurze Zeit. Bereits 1935 zog der Bürgermeister mit einem großen Teil der Stadtverwaltung aus dem zu klein gewordenen Rathaus in das Katasteramt um, so dass es seit damals bis zum Jahr 2007 als Rathaus genutzt wurde. Seinen Namen erhielt das „Stadthaus der Stadt Teltow“ aufgrund einer Umbenennung in den Jahren 1940/41. Nachdem 2007 das neue Rathaus feierlich eröffnet und durch den

Bürgermeister mit der Stadtverwaltung die schönen Räume bezogen werden konnten, fiel das alte Stadthaus in einen Dornröschenschlaf. Jetzt hat sich ein Berliner Bauträger gefunden, der das ehrwürdige Haus zu neuem Leben erwecken will. Der Kaufvertrag mit der Stadt Teltow ist bereits geschlossen und die Vorbereitungen laufen, um das Stadthaus unter Beachtung der denkmalpflegerischen Vorgaben behutsam und möglichst originalgetreu zu sanieren. Allerdings werden dort keine Amtsstuben mehr zu finden sein, stattdessen werden bedarfsgerechte Zwei-und Dreizimmerwohnungen entstehen, die größtenteils sogar Balkone erhalten. Auf dem großen Grundstück werden außerdem Mietergärten und eine Gemeinschaftsfläche sowie Stellplätze für PKW errichtet. Nach Auskunft der AESTAS CAMPUS Immobilien GmbH & Co. KG soll im kommenden Frühjahr mit den Baumaßnahmen begonnen werden, die Fertigstellung ist zum Ende des Jahres 2011 geplant. Um über das Vorhaben zu informieren, veranstaltet der Bauträger am 20. November von 11 bis 15 Uhr einen Tag der offenen Tür am Stadthaus in der Potsdamer Straße 47, wo sich Interessierte bei Rostbratwurst, Stollen und Glühwein über das Projekt informieren und z. B. das vielen in Erinnerung gebliebene Hochzeitszimmer noch einmal besichtigen können. Michael Lutz

Sagen Sie uns

15

Ihre Meinung!

Werte R eigent edaktion, lich w zum ollte i Te c Dreck ltower Ge h keine Ko m s habe ich m chehen ab mentare m auch die mi ich ge wöhn geben. An ehr serabl muß i t, en d c stellen h aber zu d Radwege z der gehört, en en ne wie u . Ein w r S t a uen E dt. Fra Mark under rru tp g Dazu latz), der barer Parkp ngenscha en ften bestim die vi l a t z ( j e zu den etzt au mt ni len H in c c v Für un ielen Park weiszeich ht billig w h plätze en in ar. sere A n d nug s ( u er Sta versch tofahr ei d Radfa n. Wo bleib er kann es iedenfarbig t !). hrer? n e i n cht te die Fu Anfan Ampe uer ge ßgä g l runge Ecke Oder- 2009(!) wu nger und d n in d Neiße rden v ie s e o Bürge rmeis r Oderstra traße und Ü n einer ß t er – ze berqu im ve e gesp rg it er wird angenen Ja nah! Das w ochen. Lau sich w hr!!! D ar, wi t e o Sanie rung hl so lang iese Angele gesagt der R genhe hinzie Teltow uh it h men, nicht an ei lsdorfer St en, wie di e in etw nen W raße. a-Sch W öner u ettbewerb t ollte e nsere Städte ilneh? MfG V oit

Schreiben Sie uns, was Sie in der Region stört , was Ihrer Meinung nach geändert werden müsste, aber auch was Ihnen gefällt: redaktion@ regional-rundschau.de.. Wir freuen uns auf Ihre Meinungen! Anzeige

Vorsorge für den Pflegefall

Wer allein auf die staatliche Hilfe zählt, hat sich verrechnet Pflege ist ein aktuelles Thema: Bereits heute liegt die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland bei rund 2,25 Millionen – Tendenz steigend. Zwar ist jeder Krankenversicherte automatisch auch pflegepflichtversichert, die gesetzliche Pflegeversicherung ist jedoch nur eine Teilabsicherung und übernimmt die anfallenden Kosten im Pflegefall nur unzureichend. Zusätzliche private Vorsorge ist also ratsam. Doch bei welchem Angebot man zugreift, sollte gut überlegt sein.

Pflege kann teuer werden „Ich habe am meisten Angst davor, einmal selbst Pflegefall zu werden.“ 81 % der Befragten antworteten so auf eine Umfrage der AXA Krankenversicherung. Damit lag diese Befürchtung an erster Stelle. Weniger bedrückt hat die Menschen die Aussicht auf Altersarmut, Berufsunfähigkeit oder Krankheit. Erstaunlich aber dies: Für all diese weniger befürchteten Fälle war besser vorgesorgt worden als für den Pflegefall. Möglicherweise liegt das an Unwissenheit. Zwar ist

Ich möchte beim Thema Pflege flexibel vorsorgen/ AXA bietet unkomplizierte Absicherung für jedes Alter. Pflegevorsorge Flex von AXA sichert Sie für jede Pflegestufe ganz flexibel ab. Die Details bestimmen Sie selbst: Je nach Ihrem persönlichen Bedarf können Sie für alle Pflegestufen ein individuelles monatliches Pflegegeld wählen.

Wir beraten Sie gerne zu Ihrer individuellen Pflegeabsicherung.

AXA Hauptvertretung Guido Engelhardt Dorfstraße 22, 14197 Grossbeeren, Tel.: 03 37 01/36 65 66 Fax: 03 37 01/36 65 67, guido.engelhardt@axa.de

jeder Krankenversicherte automatisch auch pflegepflichtversichert, die gesetzliche Pflegeversicherung ist jedoch nur eine Teilabsicherung und übernimmt die anfallenden Kosten im Pflegefall nur unzureichend. Eine Pflegekraft, diverse Hilfsmittel oder unter Umständen sogar der Umbau der eigenen vier Wände sind zumeist mit hohen Kosten verbunden. Dass gute Pflege teuer ist, verdeutlichen auch die folgenden Rechenbeispiele: Vollstationäre Pflege in einem Heim kann leicht 3.500 Euro und sogar mehr im Monat kosten. Dagegen beträgt die Leistung der gesetzlichen Pflegeversicherung – einerlei, ob Kasse oder privat – für Pflegestufe III zurzeit nur 1.510 Euro monatlich. Aber auch bei täglich zweistündiger ambulanter Versorgung eines in Stufe II Eingestuften durch einen professionellen Dienst tut sich eine finanzielle Versorgungslücke auf. 1.040 Euro Versicherungsleistung stehen 1.650 Euro reine Pflegekosten gegenüber. Die Kosten für zusätzlichen Bedarf wie Essen auf Rädern, Wohnungsreinigung usw. kommen hinzu. Bei einer Pflegedauer von durchschnittlich

acht Jahren bedeutet das einen enormen Finanzbedarf, der kaum aus den Renteneinkünften zu bestreiten ist. Um Finanzierungslücken zu schließen, wird also das eigene Vermögen angegriffen. Und wenn das aufgebraucht ist, müssen die Kinder mit ihrem Einkommen und Vermögen für die Pflege der Eltern einspringen. Davor kann man sich mit einer privaten Pflegeergänzungsversicherung schützen. Absicherung will gut überlegt sein Das Angebot dazu ist vielfältig. Es reicht von Pflegerenten- über Pflegekosten- bis zu Pflegegeldtarifen. Von der Rentenvariante raten Verbraucherorganisationen ab. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier ungünstig. Und Pflegegeldtarife haben gegenüber den Kostentarifen den Vorteil, dass ein fest vereinbarter Tages- oder Monatsbetrag ohne Nachweis von Pflegekosten ausgezahlt wird. Wenn dann noch eine obligatorische Dynamik inbegriffen ist, ist sichergestellt, dass sich der Versicherungsschutz steigenden Pflegekosten anpasst. Die Beitragsfreistellung im Pflegefall ist ebenfalls ein Merkmal,

das man bei der Wahl der Versicherung berücksichtigen sollte. Ein weiterer Pluspunkt könnte es sein, wenn der gewählte Tarif den Kunden sogar darin unterstützt, fit zu bleiben und möglichst gar nicht erst zum Pflegefall zu werden. Guido Engelhardt von der AXA Agentur Engelhardt ergänzt die Überlegungen zur Pflegeabsicherung noch um einen wichtigen Gesichtspunkt: „Jeder, der schon mal mit einem Pflegefall zu tun hatte, weiß, dass starke emotionale Belastungen auf die Familie zukommen.“ Insbesondere in der Anfangsphase der Pflegesituation wachsen den Angehörigen die Dinge über den Kopf. Da ist es gut, wenn die Versicherung neben dem Pflegegeld auch praktische Hilfe leistet, dass zum Beispiel jemand ins Haus kommt und das Notwendige organisiert. Nach der grundsätzlichen Entscheidung, Pflegevorsorge zu treffen, will gut überlegt sein, welches Versicherungsangebot den eigenen Bedürfnissen gerecht wird. Nicht alle Angebote sind in dieser Hinsicht zufriedenstellend. Am besten ist eine Beratung durch einen Fachmann oder eine Fachfrau in Versicherungsfragen.


Automobil

16

Regional Rundschau 17. November 2010

Meister-Service rund um´s Auto

Allround-KFZ-Service TÜV im Hause

ASU sofort

Reifendienst

Abschleppdienst

eckhard Senff Handwerksmeister

Dorfstraße 8 · 15831 Diedersdorf Funktelefon: 0171/6 70 86 19 Telefon: 0 33 79/5 94 49 · Telefax: 0 33 79/5 96 21

Geschäftsführer M. Auerswald

GmbH

Inzahlungnahme • Vollfinanzierung • Verwertung

f r kau e V An- &

Lichterfelder Allee 14, Teltow 3 min außerhalb von Berlin

Tel.: (0 33 28) 30 99 05 • Funk: (01 73) 6 08 61 59

„Das Geheimnis des Autos: Man ist in seinen

reginoalrundschau_teltow.fh11 19.10.2010 19:00 UhrUhlenbruck Seite 1 Gerhard (*1929) eigenen vier Wänden.“ C

M

by Y Karl-Heinz CM MY Laube/pixelio.de CY CMY K

Service und Qualität inklusive Umfrage: Zwei von drei Autofahrern bevorzugen Vertragswerkstatt (djd/pt). Zwei von drei deutschen Autofahrern bevorzugen nach einem Unfall oder für Wartungs- und Servicearbeiten eine Vertragswerkstatt. Das ergab eine aktuelle Umfrage der Kfz-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger (KÜS). Während viele Versicherungen ihre Kunden dazu verpflichten, freie Werkstätten zu nutzen, können die Kunden des Volkswagen Versicherungsdienstes beispielsweise jederzeit auf Markenwerkstätten zurückgreifen. Mobilitätspakete mit integriertem Werkstattservice Der Service und die Qualität einer Markenwerkstatt sind üblicherweise Bestandteil der sogenannten Mobilitätspakete, wie sie die herstellerverbundenen

Autobanken im Rahmen einer Finanzierung oder eines Leasingvertrags anbieten. Durch den Verbund aus Hersteller, Bank und Autohändler braucht der Kunde nur eine monatliche Rate zu zahlen und kann von den verschiedensten Zusatzservices profitieren. Diese beinhalten eine Kfz-Haftpflicht, Teil- und Vollkaskoversicherung und eben auch Reparaturarbeiten sowie Wartungs- und Verschleißservice in einer Fachwerkstatt. Die Versicherten haben die Kosten für ihre automobile Mobilität im Blick, sind abgesichert und können anfallende Reparaturen beim Händler durchführen lassen. Garantieversicherung als Rundumschutz Darüber hinaus bieten viele Herstellerbanken über die zwei-

jährige gesetzliche Gewährleistungspflicht hinausgehende Garantieverlängerungen an. So bietet beispielsweise der Volkswagen Versicherungsdienst (VVD) mit der „LifeTime Garantie“ eine optionale Zusatzversicherung, die nahezu alle mechanischen und elektrischen Teile umfasst, jährlich verlängerbar ist und pro Jahr etwa 100 Euro kostet. Sie gilt für Neuwagenkäufer, aber ist auch beim Erwerb eines Gebrauchten noch innerhalb der ersten 24 Monate nach Erstzulassung abschließbar. Weitere Infos gibt es auf www.volkswagenbank.de und beim VolkswagenHändler. Anzeige

Reisetipp: Elbsandsteingebirge Das Elbsandsteingebirge, auch bekannt als Sächsisch-Böhmische Schweiz, gehört zu den schönsten und spektakulärsten Naturlandschaften Europas. Faszinierend ist der Formenreichtum der Landschaft, geprägt von Wäldern, Felsnadeln, Schluchten, Hochflächen, Tafelbergen und dem Elbtal. Schon Wilhelm Leberecht Götzinger (1758–1818) kam zu der Feststellung: „Man mache sich gefasst, … eine ununterbrochene Reihe von Naturschönheiten und

Seltenheiten zu sehen, welche an Größe, Schönheit und Umfang immer mehr zunehmen, je weiter man kommt.“ Die Schönheit des Elbsandsteingebirges lässt sich am besten bei einer Flussreise auf der Elbe erleben. Der Vorteil liegt auf der Hand, Sie müssen nur einmal ihren Koffer auspacken und reisen dann mit ihrem „Zimmer“ zum Beispiel von Potsdam über das Elbsandsteingebirge bis Dresden. Der Anbieter nicko tours zählt zu

den Flussreisespezialisten. Zusammen mit den DERPART ADAC Reisebüros Berlin-Brandenburg präsentiert nicko tours unter anderem Flussreisen durch das Elbsandsteingebirge auf der Potsdamer Reisemesse 2010 am 27. und 28.11. in der Metropolis Halle. (Haupteingang Filmpark Babelsberg, 10–18 Uhr, Eintritt frei.) Mehr Infos zur Reise unter (03 31) 27 94-1 08 oder www.reisemesse-potsdam.de

e 100 p. P. Super-FrühbucherErmäßigung bei Buchung bis 30.11.2010

Auch für Nichtmitglieder! INFOABEND am 07.12.10 Anmeldung erforderlich!

Nur bei uns buchbar !

8 Tage Elbe-Kreuzfahrt zum Superpreis

2-Bett Kabine schon ab e899 p. P. Reisetermin: 24.09-01.10.2011 Potsdam-Elbsandsteingebirge-Dresden

Ihre Reise: Abfahrt ab Potsdam • Rückreise ab Dresden • inklusive Vollpension (täglich 3 Mahlzeiten) • Kaffee/Kuchen und Mitternachtssnack je nach Programm • Kapitäns-Dinner und Kapitäns-Cocktail • nicko tours Kreuzfahrtleitung und örtliche Reiseleitung • Kostenloses nicko tours Audio-Set mit Kopfhörer bei allen Ausflügen MS KÖNIGSTEIN: Beliebtes, deutschsprachiges Schiff der Komfortklasse • Alle Kabinen sind Außenkabinen mit DU / WC, Sat-TV, Musikkanal und Klimaanlage • Panorama-Restaurant • Panoramasalon mit Bar • Sonnendeck mit Liegestühlen • Nichtraucher-Schiff

ADAC Berlin-Brandenburg e.V. Jägerallee 16 - 14469 Potsdam Telefon: +49 (331) 27 94 108 Telefax: +49 (331) 27 94 111 Kostenlose Parkplätze vorhanden!

Probedruck

Besuchen Sie uns auf der Potsdamer Reisemesse 27.11 + 28.11.10 / www.reisemesse-potsdam.de


Automobil/Verkehr

Regional Rundschau 17. November 2010

17

Ein Schutz nach Maß Haftpflicht deckt viele Schäden nicht ab – Vollkasko bietet optimale Sicherheit bietet jedoch nur die Vollkasko. Sie ist beim Kauf eines Neuwagens oder jungen Gebrauchten nahezu unerlässlich, denn sie ersetzt über die Leistungen der Teilkaskoversicherung hinaus auch selbstverschuldete oder durch Vandalismus entstandene Schäden.

Foto: djd/Volkswagen

(djd/pt). Ob Mofa, Auto, Bus oder Traktor – ohne Kfz-Haftpflicht darf kein motorisiertes Fahrzeug auf die Straße. Die bloße Haftpflicht ist die günstigste Versicherungsvariante für den Besitzer. Sie zahlt zum einen Schadenersatz an schuldlose Unfallopfer einschließlich der Mitfahrer des Fahrzeugführers. Zum anderen werden die Kosten für Sachschäden beim Unfallgegner übernommen. Teil- oder Vollkaskoversicherung? Kaskoversicherungen erstatten auch Schäden am eigenen Fahrzeug. Sie sind keine Pflicht, werden heute aber sinnigerweise von den meisten abgeschlossen. Die Teilkasko ersetzt bestimmte, nicht selbst verschuldete Schäden. Dazu gehören üblicherweise der Wiederbeschaffungswert bei Diebstahl oder die Reparaturkosten nach einem Einbruch. Sie übernimmt auch Glasbruch durch Hagel oder Wildschäden. Optimalen Versicherungsschutz

Serviceleistungen nach Wunsch Die Frage der passenden Versicherung ist eng mit dem Autokauf verbunden. Ob neu oder gebraucht – variable Finanzierungsmöglichkeiten plus integrierte umfangreiche KfzVersicherungspakete bieten nur die Autobanken. Der Käufer zahlt eine monatliche Rate und bekommt die Kfz-Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherung gleich mit dazu. Je nach Bedarf und Wunsch können weitere Serviceleistungen gewählt werden. So entscheidet sich beim Marktführer Volkswagen Bank fast die Hälfte aller Neuwagenkäufer für eine Garantieversicherung. Diese deckt über die gesetzliche Gewährleistung hinaus nahezu alle mechanischen und elektrischen Teile ab, ist jährlich verlängerbar und kostet pro Jahr etwa 100 Euro. Auch für Gebrauchtwagenkäufer gibt es mittlerweile einen Rundumschutz sogar im Fall eines Totalschadens. Die „Kaufpreisgarantie“ schließt die Lücke zwischen dem Wiederbeschaffungs-, also dem Zeitwert, und dem Anschaffungspreis. Der Käufer trägt also kein finanzielles Risiko mehr.

bMw Premium Selection gebrauchte automobile

www.riller-schnauck.de

Freude am Fahren

bMw PreMiuM SelectiOn. gebrauchte autOMObile.

Freude verwandelt gebraucht in geliebt. Freude lässt keine Wünsche offen - das sind die bMw Premium Selection gebrauchtwagen. Jedes Fahrzeug wird den höchsten technischen Ansprüchen gerecht und erhält das bMw Premium Selection Auslieferungszertifikat. Maximale Sicherheit bieten zusätzlich die umfangreiche Garantie- und Mobilitätsleistungen.

■ eurOPlus garantie ■ geprüfte historie ■ Probefahrt ■ Finanzierung und leasing

■ auslieferungszertifikat ■ inzahlungsnahme ■ umtausch ■ Mobilität

bMw PreMiuM SelectiOn. gebrauchte autOMObile.

Mit günstigen Finanzierungskonditionen.

weniger verbrauch. Mehr Fahrfreude.

riller & Schnauck berlin

Hindenburgdamm 68 • 12203 Berlin Tel.: 030 790095-0

riller & Schnauck teltow Warthestraße 3 • 14513 Teltow Tel.: 03328 442-0

www.riller-schnauck.de

Der Subaru Justy. vom Sieger der ADAC-Gesamt-Kundenzufriedenheit.* Sein charmantes Auftreten sowie sein geringer Verbrauch und seine niedrigen CO2-Werte machen

den frontangetriebenen Justy 1.0 Trend zu einem Sypathieträger für Mensch, Portemonnaie und UmDer Subaru Justy. welt. Machen Sie eine Probefahrt bei Subaru. Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts: 6,1; außerorts 4,4; kombiniert: 5,0. COder -Emission (g/km) kombiniert: 118. Vom Sieger ADAC-Gesamt-Kundenzufriedenheit.* 2

Abbildung enthält Sonderausstattung.

Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen

Sein charmantes Auftreten sowie sein geringer Verbrauch und seine niedrigen CO2-Werte machen den frontangetriebenen Justy 1.0 zu einem Sympathieträger für Mensch, Portemonnaie und Umwelt. Machen Sie eine Probefahrt bei Subaru.

Kleine bis 31.12.2010 (g/km) kombiniert: 118. Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts: 6,1; außerorts: 4,4;Vorführwagenaktion kombiniert: 5,0. CO2-Emission

Abbildung enthält Sonderausstattung. ADAC-Paxistest, ADACmotorwelt 11/2009. ** ADAC-Praxistest, ADACmotorwelt 11/2009.

· Karosseriearbeiten · typenoffener Werkstattservice · Finanzierung und Leasing · TÜV/AU Bergstraße 53 · 14532 Stahnsdorf Tel.: (0 33 29) 6 26 23 · Fax: 61 28 75 E-Mail: info@marcinek.de · Internet: www.marcinek.de

· Erstzulassung ab 10/2009 · Km-Stand bis 12.000 km · Lieferbar in verschiedenen Farben ab

Autohaus Detlef Kolbe Lichterfelder Allee 127 14513 Teltow Telefon 03328-305863, Telefax 03328-305864

€ A8.990 8.990

Weltgrößter Allrad-PKW-Hersteller www.subaru.de


18

Kultur/Freizeit

Regional Rundschau 17. November 2010 Anzeige

Große Orangerie Charlottenburg Wo Weihnachten zum Fest der Feste wird

Sportlicher Herbst 4. Nordahl-Grieg-Gedenklauf und 1. Kleinmachnower Sportlerball

Foto: Frank Meister

In den prachtvollen Räumen der eh. Hohenzollernresidenz wird den Gästen ein ausgewähltes kulinarisch-musikalisches Programm zu Weihnachten und Silvester geboten. Empfangen und durch den Abend geleitet vom Zeremonienmeister des Königs beginnt der festliche Abend mit einem erlesenen Menü, welches nach den überlieferten Speisenzetteln Friedrich des Großen kreiert wurde. Im Anschluss an das Menü folgt ein Konzert des Berliner Residenz Orchesters und seiner Gesangssolisten mit musikalischen Meisterwerken aus Barock und Frühklassik. Zu den nachmittäglichen Konzerten an den Adventssonntagen sowie am Heiligen Abend und zu den Weihnachtskonzerten wird ein Programm zu Gehör gebracht, das virtuose Kompositionen von Johann Sebastian Bach mit dem Weihnachtskonzert von Corelli vereint.

Zu Silvester und Neujahr lädt das Orchester zu einer musikalischen Zeitreise ein, die von Friedrichs Hofkomponisten bis hin zu den schönsten Melodien von Johann Strauss führt. Am 31. Dezember bieten wir unseren Gästen um 15.00 Uhr ein nachmittägliches Zusatzkonzert mit selbigem Programm. Die königliche Silvestertafel – Die Krönung des Jahres Am Silvesterabend selbst verwöhnt die Große Orangerie ihre Gäste mit einem exklusiven Angebot, welches die legendären Tafelrunden Friedrichs des Großen zum Leben erweckt. Den Auftakt bildet ein einzigartiges Diner mit passender künstlerischer Untermalung, bevor dann das Berliner Residenz Orchester im Ostflügel zum großen Silvesterkonzert aufspielt. Als fulminanten Abschluss findet um Mitternacht ein barockes Feuerwerk im Orangerie-

Garten statt, das einen glanzvollen Start in das Neue Jahr verspricht. Termine Konzerte: Nov–Dez: Mi, Fr, Sa – 20.30 Uhr (jeweils Dinner ab 18.00 Uhr)

Adventskonzerte: 28.11., 5., 12., 19.12., 15.00 Uhr; 24.12., 16.00 Uhr; 25.12. bis 01.01., 20.30 Uhr (ab 18.00 Uhr Dinner)

31.12., 15.00 Uhr 31.12., 21.00 Uhr

(ab 18.00 Uhr Dinner)

Königsblau: 02.12., 23.01.11 Soirée für Luise: 24.11.–27.11. Informationen und Tickets erhältlich über: IMaGE Berlin Spandauer Damm 22–24 14059 Berlin Tel.: +49 (0) 30 – 526 8196 99 Fax: +49 (0) 30 – 258 10 35 10 office@konzerte-berlin.com www.konzerte-berlin.com

Das Fest der Feste

in königlicher Umgebung Konzertvergnügen & Kulinarischer Genuss zu Weihnachten & Silvester Adventskonzerte: immer Sonntags 15:00 Uhr Weihnachts- & Silvesterkonzerte: ab 01. Dezember Dinner: 18:00 Uhr | Konzert: 20:30 Uhr Tickets www.konzerte-berlin.com Tel.: 030 - 526 81 96 -99

G gu esc ts he ch n einke

Tickets

ab

€ 29,-

Region. Bereits zum vierten Mal erwartet der Kleinmachnower Lauf Club zum Gedenklauf zu Ehren Nordahl Griegs am 4.12.2010, Läuferinnen und Läufer aus der Region. Im vergangenen Jahr waren es ca. 350 Teilnehmer, die sich der anspruchsvollen Laufstrecke stellten. Sie kamen aus Kleinmachnow, Teltow, Stahnsdorf, Potsdam, Berlin und aus Norwegen. Auch in diesem Jahr hat der Norwegische Botschafter wieder die Schirmherrschaft dieses Laufevents übernommen. Teilnehmer aus der in diesem Jahr neu gegründeten Nordahl-Grieg-Schule aus dem norwegischen Bergen haben sich angekündigt und werden am Lauf teilnehmen. Der erste Startschuss fällt um 11.00 Uhr, wenn die BambiniLäufer über 500m auf die Strecke gehen. Um 11.10 Uhr startet der Hauptlauf über 10 km und im Anschluss um 11.15 Uhr der 3 km Lauf für Schüler und Jugendliche. Nach dem Zieleinlauf bekommt jeder Teilnehmer eine Medaille und die Kinder etwas „Süßes“. Nach einer Regenerierungsphase erhalten alle Läuferinnen und

Läufer eine warme Mahlzeit aus der Gulaschkanone. Start und Ziel, Anmeldung und Siegerehrung finden auf dem Gelände bzw. in der Sporthalle der Gesamtschule in der FörsterFunke-Alle statt. Online-Anmeldungen sind auf der Homepage des Veranstalters unter www. kleinmachnower-laufclub.de noch bis zum 01.12.2010 möglich. Kurzentschlossene können sich am Veranstaltungstag bis 10.00 Uhr nachmelden. Die Startgebühren betragen 5 EURO (Nachmeldegebühren 2 EURO), Kinder und Jugendliche starten frei. Am Abend des 4.12.10 findet ab 19.00 Uhr im Festsaal des Rathauses der 1. Kleinmachnower Sportlerball statt. Karten für diese Veranstaltung können für einen Unkostenbeitrag von 20,00 EURO telefonisch unter (03 32 03) 2 44 87 oder über die Homepage des Veranstalters bestellt werden. Der Preis beinhaltet ein Begrüßungsgetränk, das Buffet und ein anspruchsvolles Unterhaltungsprogramm. Für gewünschte Übernachtungen stellt das NHHotel Kleinmachnow preisgünstig Zimmer zur Verfügung. PM

Pitti sucht Tänzer Der Verein Pittis Kindertheater sucht Kinder ab 4 Jahren, die Lust haben, zu singen und zu tanzen. Jeder kann sich melden. Es wird auch gesteppt, ein Kinderzirkus soll ebenfalls aufgebaut werden. Proben sind immer dienstags und donnerstags von 15.00–18.00 Uhr im Citytreff Ludwigsfelde. Wer Fragen hat, bekommt unter der 0 15 20/4 88 09 30 Antworten. Oder einfach einmal vorbeischauen: Treffpunkt ist 14.45 Uhr auf dem Hof. Die Kinder singen z. B. Lady Gaga, Unheilig, Andrea Berg und und und PM

Astrid Therstappen

ATemTher ApeuTin

praxis für Atem und Bewegung nach prof. ilse middendorf Angespannt, gestresst oder atemlos? • Schnuppergruppen für Erwachsene und Kinder • Atemsamstag am 4. Dezember 2010 • Atem-Einzelstunden An der Stammbahn 218 · 14532 Kleinmachnow Telefon (03 32 03) 8 38 84 · www.at-atem.de


ImmobilienBauen Ratgeber / 2011 19 und2010 Wohnen

Regional Rundschau 17. November 2010

(Das Sonderheft des Regionalen Immobilien Journals)

1. Korrekturabzug vom 19.10.2010 Immobilien Ratgeber 2010 / 2011

Schöne Klänge für zu Hause

1. Korrekturabzug vom 19.10.2010 Für jeden richtige dabei! Fürdas jeden das richtige dabei!

kombiniert oder einfach ein9,.064(::0=/(<: zeln im Raum verteilt montiert werden. Ein exzellenter Klang Für jeden das richtige dabei! wird durch integrierte Bass9,.064(::0=/(<: reflexröhren garantiert. Dem schönen Abend mit Freunden – begleitet von der Lieblingsmusik – steht so nichtsBungalow mehr im Mahlsdorf Haus Schorfheide Stadtvilla Florenz Bungalow Mahlsdorf Haus Schorfheide Stadtvilla Florenz Wege. Gespräche werden auch Besichtigung möglich Besichtigung möglich Besichtigung möglich Preis: ab 125.900,EURO Preis: ab 149.000,EURO Preis:Besichtigungabmöglich 177.000,- EURO Besichtigung möglich Besichtigung möglich bei einem gewünschten MusikWohnfläche: ca. 119m² Wohnfläche: ca. 135m² Wohnfläche: ca. 157m² Preis: € Preis: ab 149.000,- € Stadtvilla Preis: Florenz ab 177.000,- € Mahlsdorf ab 125.900,-Haus Schorfheide wechsel nicht unterbrochen,Bungalow da 2 Wohnfläche: ca. 119 m2 Besichtigung Wohnfläche: ca. 135 m2 Wohnfläche: möglich Besichtigung möglich ca. 157 m der umständliche Gang zur Besichtigung Mu- möglich Preis: ab 125.900,- EURO Preis: ab 149.000,- EURO Preis: ab 177.000,- EURO Im Standard Wohnfläche:enthalten: ca. 119m² Wohnfläche: ca. 135m² Wohnfläche: ca. 157m² sikanlage durch die beigefügte i • Bauweise: massivIm Standard enthalten: • Rollläden Alle Häuser au (Ziegelmauerwerk, Porenbeton oder Blähton) • Fliesenarbeiten IR-Fernbedienung endgültig f Wunsch • Bauweise: massiv • Rollläden (gegen M.P.) Im Standard enthalten: • Grundrissänderung • Versicherungspaket als der Vergangenheit angehört. i KfW 70, 55 od (Ziegelmauerwerk, Porenbeton oder Blähton) •Rollläden Fliesenarbeiten • Solaranlage zur Trinkwasserunterstützung • 5 •Jahre Gewährleistung • Bauweise: massiv er 40! Alle Häuser au (Ziegelmauerwerk, Porenbeton • •Fliesenarbeiten f Wunsch 3-fachder Isolierverglaste Fenster Ug 0,7 oder Blähton) • Erfahrung seit 1995 Besonders praktisch:• Mit • Grundrissänderung Versicherungspaket (gegen M.P.) • Grundrissänderung • Versicherungspaket - über 350 Bauvorhaben • Fußbodenheizung als • Solaranlage zur Trinkwasserunterstützung 5 JahreGewährleistung Gewährleistung KfW 70, 55 od zusätzlichen Akkuladefunktion • Solaranlage zur Trinkwasserunterstützung • •5 Jahre Immobilien Ratgeber 2010 / 2011er 40! • (gegen 3-fach Isolierverglaste Fenster Ugund 0,7 Lüftungsanlagen! • •Erfahrung seitseit 1995 Auf Wunsch M.P.) Wärmepumpen • 3-fach isolierverglaste Fenster Ug 0,7 Erfahrung 1995 für iPod und iPhone sowie für (Das Sonderheft Regionalen Immobilien Journals) - über des 350 Bauvorhaben • Fußbodenheizung • Fußbodenheizung – über 350 Bauvorhaben andere mobile Endgeräte mit 1. Korrekturabzug vom 19.10.2010 Auf Wunsch (gegen M.P.) Wärmepumpen und Lüftungsanlagen! Regio Massivhaus Auf Wunsch Telefon: 54 99 25 0 und Lüftungsanlagen! www.REGIO-MASSIVHAUS.de (gegen030 M.P.)-Wärmepumpen Mini-USB-Anschluss erspart man Regio Massivhaus Telefon: 030 - 54 99 25 0 www.REGIO-MASSIVHAUS.de sich die Suche nachSehr demgeehrte exterDamen Herren, Regiound Massivhaus • Telefon: 30) 5 49 92das 50 • www.REGIO-MASSIVHAUS.de Für(0jeden richtige dabei! nen Ladege- rät.anbei Wer mehr erhalten den Korrekturabzug Ihrer Anzeige(n) im Regionalen Immobilien Journal. Bitte9,.064(::0=/(<: überprüfen Sie Satz, Bilder SehrSiegeehrte Damen und Herren, über Form, und Stand anbei auf korrekte Anordnung und eventuelle Fehler. Vorherige Korrekturen verlieren ihre Gültigkeit. erhalten Sie den Korrekturabzug Ihrer Anzeige(n) im Regionalen Immobilien Journal.damit Bitte überprüfen Sie Satz, Bilder Farbe und und Stand auf korrekte Anordnung und eventuelle Fehler. Vorherige Korrekturen verlieren damit ihre Gültigkeit. rund um´s Kfz Bitte senden Sie uns diesen Abzug korrigiertBehördengänge und unterschrieben Funktion in und Brandenburg Bitte senden Sie uns diesen Abzug korrigiertfür undBerlin unterschrieben 22.10.2010 an die Fax-Nr. (0 33 22) 24 45 88 zurück. bisab zum per fekter 52,50 €/Schüttraummeter 22.10.2010 an die Fax-Nr. (0 33 22) 24 45 88 zurück. bis zum Bungalow Mahlsdorf Haus Schorfheide Stadtvilla Florenz Harmonie Wenn Sie uns Ihre Druckfreigabe per Fax ohne Änderungen übermitteln oder uns kein Fax übermitteln, gilt für uns der liefern Wenn Sie uns Wir Ihre Druckfreigabe per Fax ohne Änderungen übermitteln oder uns kein Fax übermitteln, gilt für uns der Buche letzte Stand des Korrekturabzuges als verbindlich. Ansonsten vermerken Sie bitte auf Ihrer Fax-Antwort gewünschten e r f a hletzte ren Haus, Stand desfrei Korrekturabzuges als verbindlich. Ansonsten vermerken Sie bitte auf Ihrer Fax-Antwort diedie gewünschten Birke Änderungen. m ö c hÄnderungen. te, Im Standard enthalten: i M&M Eiche� nach Alle HäuAbzug findet weiserAbzug � keine Änderung, druckreif Änderung druckreif ��nach nochmals erbeten � keine Änderung, druckreif � nach Änderung druckreif nach Änderung Änderung nochmals erbeten auf Wun sch (gegen M.P.) als Tel.: (0 33 41) 30 80 68 KfW 70, 55 ode tere Inforr 40! � Nein � Ich wünsche die Übernahme dieser Anzeige ins Internet Ja www.mm-kaminholz.de Nein � Ich wünsche die Übernahme dieser Anzeige ins Internet Ja � mationen 4 Standorte D.h. jede Imageanzeige enthält eine vierstellige Kennziffer, die sich aus den letzten vier Stellen Ihrer Kunden-Nummer ergibt. unter www. D.h. jede Imageanzeige enthält eine vierstellige Kennziffer, dieTelefon: sich aus den 25letzten vier Ihrer Kunden-Nummer ergibt. Abholu. Stellen Bringeservice Regio Massivhaus 030 - von 54 99mehreren 0 www.REGIO-MASSIVHAUS.de Leser können durch diese Kennziffer über den Verlag Informationen Anbietern anfordern. (für Stahnsdorf, Kleinmachnow, Teltow nur 5,- EUR) jung.de. Leser können Kennziffer überdirekt den an Verlag Informationen mehreren Anbietern anfordern. Wirdurch leiten diese die Wünsche der Leser die einzelnen Herstellervon weiter. K 2491

K 2491

genau funktioniert? Eine intelligente Docking-Station aus dem Hause Jung, die aufgrund ihres hochwertigen und zeitlosen Designs ein echter Blickfang an der Wand jedes Wohnraumes ist, bietet nun den optimalen Platz für MP3-Player, iPod und iPhone. Dabei können – dank einer gut durchdachten Technik – das Musik-Center sowie die zugehörigen Lautsprechermodule je nach Belieben entweder für Mono-Sound in einem Zweifachrahmen, für Stereo-Sound in einem Dreifachrahmen miteinander

Kaminholz

Besichtigung möglich Preis: ab 125.900,- EURO Wohnfläche: ca. 119m²

Besichtigung möglich Preis: ab 149.000,- EURO Wohnfläche: ca. 135m²

• Bauweise: massiv • • • •

• • • • •

(Ziegelmauerwerk, Porenbeton oder Blähton) Grundrissänderung Solaranlage zur Trinkwasserunterstützung 3-fach Isolierverglaste Fenster Ug 0,7 Fußbodenheizung

Besichtigung möglich Preis: ab 177.000,- EURO Wohnfläche: ca. 157m²

Rollläden Fliesenarbeiten Versicherungspaket 5 Jahre Gewährleistung Erfahrung seit 1995 - über 350 Bauvorhaben

K 2491

Auf Wunsch (gegen M.P.) Wärmepumpen und Lüftungsanlagen!

Schwarzwald Heizungsbau GmbH

geehrte Damen und Herren, Wir leiten die Wünsche der Leser direkt an Sehr die einzelnen Hersteller weiter. Zulassungen anbei erhalten Sie den Korrekturabzug Ihrer Anzeige(n) im Regionalen Immobilien Journal. Bitte überprüfen Sie Satz, Bilder Wir möchten Sie bitten, uns Ihre Korrekturwünsche bereits mit dem ersten Adressummeldungen Korrekturabzug abschließend mitzuteilen, da und Stand auf korrekte Anordnung und eventuelle Fehler. Vorherige Korrekturen verlieren damit ihre Gültigkeit. Zweitkorrekturen künftig kostenpflichtig sind. bereits mit dem ersten Korrekturabzug Wir möchten Sie bitten, uns Ihre Korrekturwünsche abschließend mitzuteilen, da Führerscheinumtausch Bitte senden Sie uns diesen Abzug korrigiert und unterschrieben Zweitkorrekturen künftig kostenpflichtig Für Rücksprachen stehen Ihnensind. unter Telefon nach (0bis 33zum 22)22.10.2010 2 21 66 gerne an zur dieVerfügung. Fax-Nr. (0 33 22) 24 45 88 zurück. Kurzzeitkennzeichen, u.v.m. derwir neuen Generation Wenn Sie uns(0 Ihre Faxgerne ohne Änderungen übermitteln oder uns kein Fax übermitteln, gilt für uns der Mit freundlichen Grüßen Ihren Wünschen Für Rücksprachen stehen wir Ihnen individuellen unter Telefon 33Druckfreigabe 22) 2 21per66 zur Verfügung. letzte Stand des Korrekturabzuges als verbindlich. Ansonsten vermerken Sie bitte auf Ihrer Fax-Antwort die gewünschten · neue Lebensräume Änderungen. Ihr Regionales Immobilien Journal Mit freundlichen Grüßen · effektive Raumteilung � keine Änderung, druckreif � nach Änderung druckreif nochmals nze Abzugich erbeten Service� nach Änderung u. en Ihr Regionales Immobilien Journal Gebühren Ken · begehbare Schränke zuzügl. d. amtl. Nein � Ich wünsche die Übernahme dieser Anzeige ins Internet Ja � · Schiebetürsysteme • Kleinmachnow, Meiereifeld 22

Raumlösungen

Heizung • Solar Sanitär • Bäder Wartung • Service PoolBau

D.h. jede Imageanzeige enthält eine vierstellige Kennziffer, die sich aus den letzten vier Stellen Ihrer Kunden-Nummer ergibt. Leser können durch diese Kennziffer über den Verlag Informationen mehreren Anbietern MO–FRvon9.00–12.00 u.anfordern. 13.00–18.00 Uhr Wir leiten die Wünsche der Leser direkt an die einzelnen Hersteller weiter.

SA 9.00–12.00 Uhr

seit MO–FR 16.00–18.30 Uhr 994 Für Rücksprachen stehen wir Ihnen unter Telefon (0 331 22) 2 21 66 gerne zur Verfügung.

Wir möchten Sie bitten, uns Ihre Korrekturwünsche bereits mit dem ersten •Korrekturabzug abschließend mitzuteilen, da Stahnsdorf, Bergstraße 89 Zweitkorrekturen künftig kostenpflichtig sind. Mit freundlichen Grüßen

14513 Teltow • Mahlower Straße 200 • Tel. (0 33 28) 4 12 18 Fax: (0 33 28) 30 38 91 • info@schwarzwald-heizungsbau.de www.schwarzwald-heizungsbau.de

Ihr Regionales Immobilien Journal

Heinz Haag · Inhaber Dorfstraße 22 Gewerbehof 14979 Großbeeren/ OT Kleinbeeren

Tel.: (033 701) 740 734 Fax: (033 701) 740 736 Mobil: 0160/8476950 Mail: info@raumtraumleben.de

RauM TRauM Leben

Im November 15 % auf Leuchten!

Alexander Gebauer

Telefon: 0 33 29 - 614 007 www.zulassungs-express.de

Gartendekore Fabienke Stahnsdorf

Machnower Straße 17 • 14165 Berlin Tel. (0 30) 8 15 60 76 Fax (0 30) 8 15 50 30 www.geisler-raumausstatter.de

184�mm

• Berlin Steglitz, Schloßstraße 70 MO–DO 9.00–19.00 Uhr FR 9.00–16.00 Uhr/SA 10.00–13.00 Uhr • Zehlendorf, Potsdamer Straße 31 (Agip) MO–SO 7.00–21.00 Uhr

Öffnungszeiten Mo–Fr 09.00–18.00 Uhr • Sa 09.00–14.00 Uhr

www.gartendekore-fabienke.de

witterungsbeständig

(epr) Flexibilität ist eine der wichtigsten Eigenschaften der heutigen Zeit. Das gilt sowohl für den Fluss von Informationen, der dank hochmoderner Smartphones fast in Echtzeit von so gut wie jedem Ort der Welt abrufbar ist, als auch für die Vielzahl der Funktionen, die diese mobilen Endgeräte besitzen sollen. Praktischerweise können sie nicht nur jederzeit auf das Internet zugreifen, E-Mails empfangen sowie navigieren, sondern sie verwandeln sich mit den richtigen, hochmodernen Helfern auch in ein innovatives MusikCenter für das eigene Zuhause. Schön, wenn man in den eigenen vier Wänden ab sofort seine Lieblingsmusik in exzellentem Klang genießen kann – einfach MP3-Player, iPod oder iPhone anschließen, ab auf die Couch und bequem von dor t aus bedienen. Wie das

(Das Sonderheft des Regionalen Immobilien Journals)

Eichenweg 34, 14532 Stahnsdorf Telefon/-fax: (0 33 29) 61 04 45

Gardinen • Rollos • Jalousien • Teppichböden • Wandbespannungen • Möbel • Tapeten • Atelier & Polsterwerkstatt

ZÄUNE

Neue Öffnungszeiten:

KLASSISCH�SCHÖN � (033678)�62285 www.schubert-zaun.de Gewerbestr.�15 15859�Storkow

Mo, Mi, Fr: 10–15 Uhr Di, Do: 10–18 Uhr

Wie Menschen denken und Leben, so bauen und wohnen sie. Johann Gottfried von Herder, (1744 - 1803) by Reiner-Rosenwald/pixelio.de


20

Bauen und Wohnen

Regional Rundschau 17. November 2010

Sicherheit für Sie & Ihr Haus

Familienfreundliche Fliese Kindgerechte Einrichtung mit ästhetischem Anspruch

massiv

individuell

innovativ

sicher

Automatisch im Festpreis für jedes HELMA-Haus ƒ Vertragserfüllungsbürgschaft ƒ Mängelfrei & ohne Restarbeiten

ƒ TÜV-Prüfung ƒ Bauversicherungen ƒ Bauzeitgarantie

Unseren Bauherren bieten wir einen umfangreichen Grundstücks- und Finanzierungsservice. Besuchen Sie uns im Musterhaus im n Teltow! Wir haben täglich von 11:00 – 18:00 Uhr für Sie geöffnet.

HELMA Eigenheimbau AG Paul-Gerhard-Str. 1  14513 Teltow Telefon: 0 33 28 / 3 08 52 - 0

www.HELMA.de

15% Rabatt Sonderaktion www.fenster-tueren-bohnau.de

Tel/Fax 03329-697779, Güterfelde, Gartenstr. 1 Garagen-Rolltoraktion bis 290x240cm 1499 €

inkl. inkl. FunkFunk- u. u. Sicherheitselektronik Sicherheitselektronik Di + Do 16.30-19 Uhr Rabatt bei Anzahlung von 60% auf: Wintergarten, Haustüren, Fenster,, Rollladen, Rollladen, Terrassendächer, Terrassendächer, Vordächer, Vordächer, Schiebeverglasung, Schiebeverglasung, Klappladen, Klappladen, Markisen Markisen

Nuthedamm 30 14480 Potsdam

Foto: djd/djd/IV-Agrob Buchtal

Fußbodenheizung für angenehme Wärme sorgt. Und im Unterschied zu manch anderem Bodenbelag, müssen die Eltern sich keinerlei Gedanken über mögliche Schadstoffemissionen machen – wohnen mit Fliesen ist gesund. Der Nutzungskomfort der keramischen Fliese überzeugt umso mehr, seit sie durch ihre Gestaltungsvielfalt zum Trendmaterial

der Innenarchitekten avanciert ist. So schaffen Großformate ein großzügiges Raumambiente, Fliesen im Betonlook kreieren urban-großstädtisches Flair und die angesagte Holz- oder Natursteinoptik steht für das zeitlos schöne Wohnen mit individueller Note. Infos unter www.deutschefliese.de oder www.fliesenverband.de. Anzeige

Systeme zur Mauerwerkssanierung In älteren Gebäuden sind die Keller oft muffig und feucht. Solange diese Flächen nur als Lagerraum genutzt wurden, war dieser Zustand für Hausbesitzer nicht schön, aber akzeptabel. Wenn aber zum Beispiel eine moderne Heizungsanlage eingebaut und kein Lagerraum für Brennstoffe mehr benötigt wird, ändert sich die Einstellung. Statt einem hässlichen Keller mit feuchten oder schimmeligen Wänden könnte hier ein gemütlicher Hobby-, Party- oder sogar Wohnraum entstehen. Mit ausgereiften Systemen zur Mauerwerkssanierung werden sogar Kellerwände mit hohen Durchfeuchtungsgraden dauerhaft, wir-

kungsvoll und sicher saniert. Nach einer genauen Bestandsaufnahme und Analyse der Schäden entscheidet der Fachbetrieb, welche Sanierungsmethode die optimalste ist und welche Systemprodukte eingesetzt werden. Nach Beendigung der Sanierungsarbeiten ist der Keller dauerhaft trocken und frei von gesundheitsschädlichen Stoffen. Oftmals ist die Feuchtigkeit schon in den Wohnbereich aufgestiegen, was auch bei nichtunterkellerten Häusern der Fall sein kann. Dann ist eine Mauerwerkstrockenlegung dringend zu empfehlen, denn durch feuchte Wände wird die Bildung von gesundheitsschädlichen

Schimmelpilzen gefördert. Außerdem besitzen feuchte Wände ein deutlich geringeres Wärmedämmvermögen als trockene Wände. Somit muss wesentlich mehr Heizenergie aufgewendet werden, um eine normale Raumtemperatur zu erreichen. Dadurch steigen die Heizkosten. Die Firma SANTROC beschäftigt sich seit Jahren mit der Sanierung und Trockenlegung von Gebäuden. Eine kompetente Beratung, der Einsatz hochwertiger Materialien sowie die Ausführung durch speziell geschulte Mitarbeiter garantieren eine dauerhafte Objektsanierung. Zur Ausführung gelangen Abdichtungssysteme von außen oder von innen, die in Verbindung mit zusätzlichen Wärmedämmsystemen den Energieverbrauch verringern.

Tel.: 0331/623156 Fax: 0331/616091

www.duerbusch.de

info@duerbusch.de

Tischlermeisterbetrieb

Türen, Fenster, Möbel, Bau- und Restauration, Parkett- und Laminatböden, Wand- und Deckentäfelung, Türen- u. Treppenrenovierung H. M. Roland

(djd/pt). Toben, malen, basteln und spielen: Kinder sind immer in Bewegung, sie entdecken und erfahren ihre Welt mit allen Sinnen. Wand und Boden müssen dabei einiges einstecken - bei empfindlichen Belägen zeugen Schrammen, Macken und Flecken schnell vom Tatendrang der lieben Kleinen. Kindgerechte Einrichtung und hohe Ansprüche an die Ästhetik der Innenausstattung müssen heute aber nicht länger im Widerspruch stehen. Gerade junge Familien profitieren von den Gebrauchseigenschaften der keramischen Fliese: Weder verschütteter Brei noch Fingerfarben hinterlassen dauerhafte Spuren, unsanfte Behandlung übersteht die Keramikoberfläche unbeeindruckt. Ein Fliesenboden ist leicht hygienisch sauberzuhalten und daher auch für Krabbelkinder geeignet - selbst im Winter, wenn eine

Seelower Straße 4 · 15306 Friedersdorf bei Seelow Tischlermeister Tel.: (0 33 46) 84 51 93 · www.treppen-roland.de

• Maurerarbeiten • Pflasterarbeiten • Gartengestaltung Maurer- und Betonarbeiten • Zaunbau Inh. Maurermeister Th. Müller • Platz- und Wegegestaltung Garten- und Landschaftsbau

malaga Bau

Dipl.-Ing. (FH) für Gartenbau W. Müller

Tel.: (03 37 31) 70 04 96 Fax: (03 37 31) 70 04 91 Funk: (01 62) 1 06 77 60

Baruther Straße 38 14959 Trebbin

Referenzobjekte zu Sonderkonditionen gesucht!

Kostenlose Beratung unter 030 - 26 32 51 98

Dipl. Ing. W. Moldenhauer


Bauen und Wohnen

Regional Rundschau 17. November 2010

Unberührte Natur oder Bauland?

Der B aust 111 Ja offhande l für Je hre B auen d wie d ermann ie Pro fis

Die Diskussion um den Verkauf der Grundstücke im Süden der Insel Schwanenwerder geht weiter

Stefan Bandelin von Natura Havel.

„Im Frühjahr 2011 wollen wir mit dem Verkauf der vier Grundstücke im Süden der Insel starten“, erklärt Irina Dähne vom Liegenschaftsfonds Berlin. Die Grundstücke mit den Hausnummern 7, 7b, 38 und 40 gehören zum Treuhandvermögen des Unternehmens, das mit der Hausnummer 42 ist in Privateigentum. Im Auftrag des Landes Berlin sollen die zwischen 10.000 und 13.000 Quadratmeter großen Flächen nun vermarktet werden. Der Verkauf sei eigentlich schon in diesem Jahr geplant gewesen. Zuerst müsse jedoch der Flächennutzungsplan geändert werden. Denn dieser sieht im Süden von Schwanenwerder momentan noch eine so genannte Gemeinbedarfsfläche für Jugenderholung vor. Das Gelände wurde bis 2002 als Sommerferiencamp für Berliner Schulkinder genutzt. „Da die Zweckbestimmung wegfiel, entstand die Idee, die Grundstücke in Bauland umzuwandeln“, weiß Stefan Bandelin. Einen ersten

Foto: Kirchner

Vorschlag für die Änderung des Flächennutzungsplanes habe es im Senat bereits gegeben. Dieser sei aber an die Verwaltung zurückgewiesen worden. „Zum Glück für uns“, sagt Bandelin. Denn er wünscht sich nichts sehnlicher, dass alles so bleibt, wie es jetzt ist. „Das Gebiet zu bebauen, käme der Zerstörung einer Naturlandschaft gleich“, findet der Insulaner. Die besagte Fläche im Süden von Schwanenwerder sei schließlich nie bebaut gewesen. Laut historischen Dokumenten von 1907 war dort immer eine Grünanlage in Form eines Parks. Insgesamt hat die Insel eine Größe von circa 25 Hektar, die derzeit in etwa 40 Parzellen aufgeteilt ist. Ohne neuen Flächennutzungsplan ist vorerst aber ohnehin keine Bebauung auf den besagten Grundstücken möglich. Denn die Bezirksverwaltung SteglitzZehlendorf kann den Bebauungsplan erst auf Basis eines neuen Flächennutzungsplanes ändern. „Wir warten auf ein Signal aus

 

dem Senat“, sagt Baustadtrat Uwe Stäglin. Seiner Kenntnis nach sei auf den Grundstücken ein allgemeines Wohngebiet mit niedrigem Nutzungsmaß geplant, also zum Beispiel vier Villen. „Ich rechne damit, dass wir uns im nächsten Jahr mit der Änderung des Bebauungsplans beschäftigen werden“, so der Stadtrat weiter. „Im Moment liegt die Fläche dort brach und ist verwildert, warum also nicht bebauen“, fragt sich Irina Dähne. Es existiere schließlich ein großer Bedarf bei Käufern für solche schönen Grundstücke.„Außerdem braucht das Land Berlin Geld“, fügt die Pressesprecherin des Liegenschaftsfonds hinzu. Selbstverständlich würden alle Regeln des Naturschutzes eingehalten. Zum Beispiel bleibe jeweils der Schilfgürtel direkt am Ufer geschützt und die Gesamtfläche des Wohnhauses dürfe 1300 Quadratmeter nicht übersteigen. „Die Bebauung würde den jetzigen Gegebenheiten der Insel angepasst“, so Dähne weiter. Stefan Bandelin glaubt diesen Versprechen nicht. Er erinnert sich an den Neubau in der Inselstraße 34, bei dem seiner Meinung nach der geltende Bebauungsplan verletzt und dutzende Befreiungen von bauordnungsrechtlichen Vorschriften erteilt worden seien.„Bei dieser Bausünde wurde regelrecht eine Wunde in das Landschaftsbild der Insel gehauen“, schildert der Vorsitzende von Natura Havel. Sein Verein wurde 2007 mit dem Ziel gegründet, die Bebauung in der Havelregion und damit die Zerstörung der Natur im Auge zu behalten. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www. natura-havel.de. Text: Anett Kirchner

21

in Teltow rund um´s Bauen

Robert-Koch-Straße 14513 Teltow Tel.: 0 33 28/39 87- 0 www.baustoff-brandes.de

Teltow Peine Magdeburg Blankenburg Aschersleben

Nasse Wände? Feuchte Keller?

Vertrauen Sie auf Handwerksarbeit durch unseren anerkannten Meisterbetrieb.

TROCKENLEGUNG – Ursachenforschung einschließlich Angebot – Witterungsunabhängige umweltfreundliche Systeme

Das Abdichtungssystem Inh. Carsten Dippelt Ihr Maurermeisterfachbetrieb für Feuchtigkeitsschäden Eingetragener Meister-Innungsbetrieb! 14797 Kloster Lehnin Telefon (0 33 82) 70 43 47 · www.das-abdichtungssystem.de

Balkone und Überdachungen Anbaubalkone, Überdachungen für Terrassen, für Balkone, Haus- und Kellereingänge sowie Seitenteile als Wind- und Sichtschutz aus einer wartungsfreien Alu-Konstruktion und Plexiglaseindeckung

Hochwertige Qualitätsprodukte, maßgefertigt, direkt ab Werk Prospekte und Beratung vor Ort. Original Henkel Alusysteme

Herr Uhlig, (0 30) 67 89 21 88 www.montage-und-design.eu

®  

Ingenieurgesellschaft für Bauwerkstrockenlegung GmbH & Co. KG

Gebäudeabdichtung

gegen aufsteigende Feuchte und drückendes/stauendes Wasser von außen und von innen

Tietz Baustoffe

Schimmelpilzbeseitigung bauphysikalisch

gesicherte

Innendämmung Hydrophobierung

kapillarporiger Untergründe

Injektageverfahren Wärmebildaufnahmen Ursachenbestimmung

/

Ausführung / Garantie Feuchteschadenbewertung/-gutachten

www.batrole.de Batrole GmbH & Co. KG Potsdamer Str. 16, 14532 Stahnsdorf/Güterfelde info@batrole.de

Fachgerechte Ausführung von Handwerks- und Ingenieurleistungen in der Bausanierung

IHR BAUSTOFFPROFI

FÜR STRASSEN-, WEGE-, GARTEN UND LANDSCHAFTSBAU

jetzt Lichterfelder Baustoffhandel

Rufen Sie uns an; wir beraten Sie gern:

Der Verkauf auf über 7.000 m² geht weiter

0 800 / 0 33 55 44

JETZT IM ANGEBOT: Streusand, Streusplitt, Streusalz

(gebührenfrei aus dem deutschen Festnetz)

℡ 0 33 29 / 69 96 0-00  0 33 29 / 69 96 0-29

Lichterfelder Weg 11, 14167 Berlin Telefon: (030) 772 80 02 / 817 40 01 E-Mail: info@tietz-Baustoffe.com Mo.-Fr. von 7 Uhr bis 16 Uhr


22

Bauen und Wohnen Becker + Armbrust GmbH Entsorgung und Recycling

Niederlassung Ludwigsfelde Industriepark – Gottlieb-Daimler-Str.10

Tel.: (0 33 78) 86 60- 29 Fax: (0 33 78) 86 60- 33 Herr Plew: (01 71) 7 67 48 36

Aufkauf von Schrott, Buntmetall und Bleialtbatterien zu Tageshöchstpreisen Selbstanlieferung und Abholung möglich!

ENERGIE „VON OBEN “ 5.000 € SENKEN SIE IHRE HEIZKOSTEN: GRATIS SOLARANLAGE IM WERT VON

0*,113.90 nplatte,

* KfW-Effizienzhaus 70 * 33cm-Klimawand * 3fach-EnergiesparFenster * schlüsselfertig * Wand-/Bodenbeläge in Eigenleistung * gültig für 6 Haustypen bis 21.11.2010

inkl. Bode d Solar Estrich un

SH SOLAR 6 mit 122 m

Wohn- und Nutzfläche

K|WA sh1002-983

2

www.scanhaus.de

SIE ZAHLEN ERST BEI ÜBERGABE

100% IN EINER SUMME Unser Musterhaus 14482 Potsdam Rudolf-Moos-Str. 9a Telefon 0331-5503468 potsdam@scanhaus.de

Regional Rundschau 17. November 2010

Schneeflöckchen kann kommen Der Bauhof Kleinmachnow ist auf den Wintereinbruch vorbereitet Die Wintersaison 2009/2010 hat unangenehme Erinnerungen hinterlassen. Wochenlang, um nicht zu sagen: monatelang lagen Gärten, Dächer und leider auch Straßen unter einer dicken Schneedecke versteckt. Die Räumfahrzeuge kamen mit ihrer Arbeit nicht hinterher, das Streusalz war alle. Im kommenden Winter nun soll alles besser werden, falls die Bedingungen wie beim letzten Mal sind. „Wenn der Winter genauso hart wird im vergangenen Jahr, sind wir gut vorbereitet“, meint Hans-Dieter Eggert, Leiter des Bauhofs K l e i n m a c h n ow. Das bedeutet im Einzelnen, dass der Fuhrpark noch im November um ein weiteres Fahrzeug erweitert wird, berichtet er. Zudem wurden die Streusalzvorräte auf drei bis vier Einsätze mehr ausgeweitet. Mehr würde nicht gehen, da die Lagerkapazitäten begrenzt seien. Und eine weitere gute Nachricht hat Eggert für uns: Die Anzahl der Straßen, die beräumt werden, wurde erhöht. Insgesamt 100.000 Quadratmeter mehr in Teltow und Kleinmachnow werden laut Eggert in diesem Winter vom Schnee befreit. Darunter fallen alle Straßen mit öffentlichen Einrichtungen, wie Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder

Ärztehäuser, damit der Zugang zu diesen Gebäuden gesichert würde und diese erreichbar blieben. „Am besten wäre es, wenn es richtig schneien würde, wir die Straßen beräumen und es dann noch ein Weilchen so bleibt, damit die Kinder rodeln können“, meint Hans-Dieter Eggert. Schlimm sei dieser ständige Wechsel. „Immer schneien, dann wegräumen. Schneien, wegräumen. Schneien, wegräumen. Das macht uns kaputt.“ Um die Arbeit des Bauhofs zu erleichtern, bittet Eggert die Bevölkerung um Mithilfe. „Alle, die Winterdienst leisten, würden sich freuen, wenn die Anwohner ihre Fahrzeuge auf ihren Grundstücken abstellen würden, damit die Räumfahrzeuge ungehindert durch die Straßen kommen.“ Zudem sei leider nicht zu verhindern, dass sich beim Räumen Schnee auf Grundstücke und vor Einfahrten schiebt, das gehöre zum Winter dazu. Was in diesem Winter tatsächlich auf uns zukommen wird, kann noch niemand genau sagen, aber es gibt Stimmen, die behaupten, dass wir in diesem Jahr einen Jahrhundertwinter erleben werden. Hoffen wir mal, dass es sich dabei nur um ein eiskaltes Gerücht handelt. heb

GRATIS:

„Villeroy & Boch“-Keramikspüle mit Armatur für 1 029,- Euro beim Kauf einer Küche ab einem Wert von 3 500,- Euro

0 % Finanzierung

99 ab 31,

€/m²

Quelle: Öko Plus

Schlossdielen unter den Füßen Aufgrund der großen Nachfrage verlängert sich das Angebot bis 30.11.2010.

Ihr Studio mit Persönlichkeit.

Bester Preis · Bester Service · Individuelle Beratung

32 x 256 mm Märkische Kiefer gehobelt, getrocknet und ca. 10 % Holzfeuchte (+ – 2 %) Pergola- und Zaunsysteme · Gartenhäuser Spielgeräte · Gartengestaltung · Bodenholz Horstweg 47 • 14482 Potsdam Telefon: (03 31) 7 43 22 - 0 • Fax: (03 31) 7 43 22 50 www.hobeldiele.de · Mo.–Fr. 7–18 Uhr · Sa. 9–13 Uhr


Kleinanzeigen

Regional Rundschau 17. November 2010

Automarkt BMW 325i Limo, Ez. 08/2005, 218 PS, silber, Neuwagenzustand, 1. Hand, erst 33.000 km, unfallfrei, 8-fach bereift (alle auf Alus), Leder, GSD, PDC, Navi, DVD, TÜV/AU neu, mit Garantie nur 19.500,- € günstige Finanzierung mgl. Opel Vectra 2,2 Limo, Mod. 2003, 144 PS, aus erster Hand, lückenlos Scheckheft gepflegt, erst 73.000 km, Klima, Euro4, 8-fach bereift, 1A-Zustand, TÜV/AU neu, rotmetallic, mit Garantie nur 6.750,- € (Voll-)Finanzierung mgl. Skoda Octavia Kombi, 1,6L, 102 PS, Ez. 05/2002, grünmetallic, aus 2ter Hand (1. Hand Autohaus Tageszulassung), erst 62.000 km, TÜV/AU neu, lückenlos Scheckheft gepflegt, Top-Zustand, mit Garantie nur 5.999,- € ( Voll-) Finanzierung mgl. M itsubishi Space Star, Ez. 07/2000, 87KW, silbermetallic, erst 47.000 km, KIima, 8-fach bereift, guter Zustand, TÜV/AU neu, Werkstatt geprüft, nur 4.500,- € (Voll-)Finanzierung mgl. Daihatsu Cuore 1,0, ABS, Euro 4, Ez. 03/2007, rot, erst 47.000 km, TÜV/AU 03/12, sehr günstig im Unterhalt, statt 4.999,- € nur noch 4.500,- € (Voll-)Finanzierung mgl. Ford Escort, Original 63.000 km, TÜV/AU neu, Limo, 4-trg., 75 PS, Ez. 04/95, Top-Zustand, Servo, ZV, 2x Airbag, Werkstatt geprüft, nur 2.999,- € (Voll-)Finanzierung mgl.

Stellenmarkt

Ford Ka, aus erster Hand, Mod. 2000, rotmetallic, 60 PS, D4-Norm, 1A-Zustand, TÜV/AU und Kupplung neu, Werkstatt geprüft, erst 96.000 km, nur 2.450,- € (Voll-) Finanzierung mgl.

Suche Suche gut erhaltenen preisgünstigen Bauwagen für Garten in Teltow Tel.: 01 63/2 11 60 22

Werden auch Sie Pierre Lang Schmuckberater/in! Wir bieten freundlichen, engagierten Personen jeden Alters eine interessante selbstständige Tätigkeit. Als Pierre Lang Schmuckberater/in arbeiten Sie selbstständig und ohne Risiko. Informieren Sie sich jetzt über Ihre Chancen! Jutta Böttcher, Pierre Lang Teamberaterin freut sich auf Ihren Anruf. Tel.: (03 37 01) 5 80 01

Nissan Micra 1,0, Klima, Mod. 97, 54 PS, Servo, Klima, Airbag, TÜV/AU neu, Werkstatt geprüft, 130.000 km, blaumetallic, nur 1.650,- € (Voll-)Finanzierung mgl.

Kraftfahrer und Küchenhilfen stundenweise im Nebenjob gesucht: auch Köche u. Beiköche m. Erfahrung in der GV; Tel.: (0 33 29) 61 29 - 29/-30

Opel Combo „Kleintransporter“ Ez. 07/2007, Benzin/Erdgas, 95 PS, aus erster Hand, weiß, TÜV/AU neu, Werkstatt geprüft, erst 55.000 km, nur 7.999,- MwSt. ausweisbar, günstige Finanzierung mgl.

Wir suchen Rentnerin oder Studentin für Reparatur und Montagearbeiten auf Stundenbasis. Flexibler Einsatz nach Bedarf. Bedingung: Führerschein Kl. 3, Erfahrung im elektrotechnischen Bereich ist von Vorteil. Tel.: (0 33 28) 31 64 59

Opel Mervia 1,6, 16V, Edition Ez. 08/2008, 105 PS, Klima, Alus, 8-fach bereift, graumetallic, unfallfrei, TÜV/AU neu, Werkstatt geprüft, erst 28.000 km, mit Garantie nur 10.999,- € (Voll-)Finanzierung mgl.

Gaststätte in Stahnsdorf sucht Arbeitskräfte f. Küche u. Service, Voll-/Teilzeit, Tel.: 01 62/7 63 26 30

und noch weitere 150 Fahrzeuge im Angebot. Die Fa. Jedermann Automobile GmbH, Lichterfelder Allee 14, 14513 Teltow kauft gern Ihr Gebrauchtfahrzeug (auch Unfaller, ohne TÜV/AU), kostenlose Verwertung mgl., sofort Bargeld. Kommen Sie doch einfach vorbei oder melden Sie sich unter (0 33 28) 30 99 05 oder 01 73/6 08 61 59

Bildung Erfahrene Grundschullehrerin und Pädagogin bietet individuelle Nachhilfe in Mathe und Deutsch (Rechtschreibung) an. Näheres unter www.lernhilfewersch.de. Tel.: (0 30) 8 02 55 75

Physiotherapie Praxis für Physiotherapie Osteopathie Priv. Abrechnung/ Beihilfe Hausbesuche Joanna Tegge Teltow, Tel.: (0 33 28) 32 57 01

IMPRESSUM Herausgeber: Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Presse GmbH Potsdamer Straße 57 14513 Teltow

Kleinanzeigen lohnen immer!

Alt-DJ (Rentner), 30 Jahre Erfahrung, Moderation sowie umfangreiches Tonarchiv sucht neues Betätigungsfeld f. Veranstaltung (reifere Generation); Tel.: 01 72/7 62 42 71

Ob Privat- oder Geschäftsanzeigen, wir beraten Sie gern.

Geschäftsführer: Andreas Gröschl

Telefon: (0 33 28) 316 450 E-Mail: rita_freimund@stadtblatt-online.de

www.Zehlendorfer-Kammerchor.de sucht Sängerinnen u. vorw. Sänger bis ca. 45 J., Probe montags, Tel.: (0 30) 8 03 91 72

Verschenke Winterreifen FULDA M+S 145/70R13-71Q m. Felgen (5,0 B x 13) f. Fiat Seicento; Tel.: 01 76/49 14 42 54

100 € f. Kriegsfotoalben Fotos, Dias, Negative u. Archive aus der Zeit 1935–45 v. Historiker ges.; Tel.: (0 52 22) 80 63 33

Mrs. Sporty sucht: Trainerin Festanstellung oder Selbständig in TZ. Aufgaben: Durchführung von Trainingsanweisungen, Betreuung der Mitglieder unter individuellen trainigsspezifischen Gesichtspunkten, Akquisition von Neumitgliedern und Verkauf von Mitgliedschaften. Fähigkeiten und Eigenschaften: Erfahrung als Trainer, Talent Menschen serviceorientiert zu begeistern, Spaß an Umgang mit Menschen. Das Mrs. Sporty Team freut sich auf Ihre Bewerbung unter: Mrs. Sporty, Potsdamer Straße 12 b, 14513 Teltow, Tel.: (03 33 28) 35 65 12

Musik

Verantwortliche Redakteurin: Helke Böttger Telefon: (0 33 28) 31 64 65 Telefax: (0 33 28) 31 64 76 E-Mail: redaktion@regionalrundschau.de

Postbank Finanzberatung AG

sucht Sie (m/w) als Kundenberater im Raum Belzig, Beelitz, Michendorf, Caputh, Ferch, Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf

Ber Rübchen sse Teltowe von ihr nicht der Delikate t hat, kommt der Autor dieaft gemach Günter Duwe, os.“ Das sagt Büchleins. feinschmecke6. ienstvollen Jahre in den Edelgeboren am d der 1970er wohlschmeckenden und Günter Duwe, einicken in Berlin-R aufgeBann dieses er auf Spurensuche der Juli 1926 ze , ging in Pankow es geraten und Erfahrungsschät dorf und berufsheutizog 1954 fügte Wissens und 40 ie wachsen, Vorfahren Teltow. Über enanbauenden – eine bedingt nach er als Chemiehinzu e kenntnisse Jahre arbeitet für Fasernanbauim Institut n grube für Rübcheüber den Ingenieur , dem spätere die d all jene, stoff-Forschung enchemie. wollen. Polymer wissen für mehr mit hr Institut Rezunehmend nicht nur alten sind Sich im Alter te befassend, tters Koche aus Großmu auch von HeimatgeschichSpiritus Rector zum Heihern sondern stlern. wurde er gegründeten 1990 tigen Kochkün des 1990 onten KapiStadt Teltow ins sachbet matvere Geben useums, kurzweilige en Heimatm n finden wir 1993 eröffnet den 1970er Jahren n, Märchen e.V. und des hichten, Legende . Bereits in rn“ in Berührung e und Kleinod Gedicht en, n-Mütte heute ein nd Histörch das berühmte mit dem den „Rübche um später intensiv kam er mit Duwe eder rund tigte sich n. ist Günter und beschäf eltower Rübche emüse. Heute der Stadt Teltower Wurzelger des Heimatvereins ereins für des Förderv Ehrenvorsitzend Ehrenmitglied Teltow sowie e.V. wurde er r Rübchen das Teltowe r Rübchenfestes des Teltowe Rübchenkönig gekürt. Anlässlich zum ersten im Jahre 2000

ISBN 3-9809

2. überarbeitete

Ursprung •

Ernte • Anbau •

Historie •

Zubereitung

• Ernährung

tt-Verlag

Teltower Stadtbla

· festes Einkommen und Provision · vorhandener Kundenstamm · praxisorientierte umfassende Einarbeitung

8,50 € • Rezepte

Roll Plane 29.09.2005 14:53 Uhr Seite 1

Georg Goetiaris

Pie ske

Manfred Pieske, Fünfzig merkwürdige Teltower Geschichten und ein paar kuriose Zugaben, 264 Seiten

14,80 €

Alle vorgestellten Produkte erhalten Sie beim Teltower Stadt-Blatt Verlag, Potsdamer Straße 57 in Teltow. Öffnungszeiten Teltower Stadt-Blatt Verlag: Mo.–Fr.: 8.00 bis 16.30 Uhr oder bestellen unter Telefon (0 33 28) 316 450

Geschenke: stock photo by werdok

kwürdige Telto aben Fünfzig mer r kuriose Zug und ein paa

Geistheilung · Besprechen Kartenlegen · Zukunftsdeutung Hilfe bei Problemen aller Art Seit 35 Jahren zuverlässig

Als Teltow neu erfunden wurde

Tel.: (0 33 79) 20 86 16 Tel.: (0 33 79) 2 02 78 94 www.goetiaris-enchiridionmysterien.de

M

Y

CM

MY

CY CMY

K

• Heizung • Sanitär • Solar

Esoteriker Spiritistischer-Heiler 15831 Mahlow

Ma nfr ed wu rde erf un den neu als TelTow

6607-54-3

ISBN 978-3-93

Manfred Pies

Als Teltow urde en w neu erfund wer Geschichten

Druck: Nordost-Druck GmbHseit & 1970 Co. KG Bernhard GmbH – Meister- und Innungsbetrieb Neubrandenburg • Zentralheizung • Reparatur und Wartung • Tankanlagen Die kostenlose Auslieferung er• Fußbodenheizung • Brennwerttechnik • Raum-/Klimaanlagen • Öl- und Gasfeuerung • Solaranlagen Leitungs- und Strangsanierung folgt an alle •erreichbaren Haus• Schornsteinsanierung • Komplette Badplanung • Regelungstechnik halte des Berliner Stadtbezirks • Wärmepumpentechnik • Regenwassernutzung • Sanitäre Anlagen Steglitz-Zehlendorf sowie an Telefon 030 - 817 70 52 Neuwerker Weg 40 · 14167 Berlin Haushalte in Telefax 030 - 817 80 54alle erreichbaren www.bernhard-roll-gmbh.de den Gemeinden Kleinmachnow, Bernhard GmbH Stahnsdorf, der Stadt Teltow, Tel.: (0 30) 8 17 70 52 Ludwigsfelde, Großbeeren und Ortsteile. Ein Rechtsanspruch auf Notdienst: (01 77) 8 17 80 54 Belieferung besteht nicht. C

54,60 €

ke

hlicher Wärme doch voll mensc Stadt Teltow espektlos und der kleinen . Pieske von und ihren Leuten als ibt Manfred Rand von Berlin 1990er Jahren m südlichen der in den war, der Autor, unterwegs ner. ei schöpft r Stadt-Blatts ihrer Bewoh des Teltowe der Stadt und er Reporter Geschichten in sich.“ at authentischer haben es eben ahre ende-J wanzig Nachw Horst Meyer Teltow, der Provinz Storys aus sein.“ r gewesen (ost)deutsche ein Teltowe r irritierende muss Eulenspiegel h köstlich. Peter Paul

Anzeigen: Wolfgang Sittig Telefon: (0 33 28) 31 64 60 Telefax: (0 33 28) 31 64 74 E-Mail: wolfgang_sittig@ stadtblatt-online.de

Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen! Vertriebsdirektor Michael Schubert Telefon 03 31/2 98 30 12

Wasser marsch in der DDR Autorenkollektiv unter der Leitung von Heinz Gläser, über 770 Seiten

Pieske, Manfred geboren, Ästhetik 1937 in Bernau issenschaften/ der Kulturw Verlagslektor, hule, Studium t, Buchhändler, r, Journalist, oldt-Universitä latts“. ), Drehbuchauto r (11 Bücher „Teltower Stadt-B Verkauf des rauchend beim

Grafik/Layout: Claudia Heinze

Auflage

313-4-x

Preis 8,50

Günter Duwe, über 80 Seiten mit vielen Abbildungen und Rezepten für das Teltower Rübchen

wer Das Telto Rübchen

Redaktion: Stephanie Oehme, Rolf Niebel, Cornelia Schimpf, Anett Kirchner

Sie sind Bankkaufmann/frau, Versicherungskaufmann/frau oder haben einen anderen Abschluss im Bereich Finanzen. Alternativ bringen Sie als Quereinsteiger Erfahrung im Vertrieb mit.

Das Teltower Rübchen

23

Probedruck

www.bernhard-roll-gmbh.de

www.wir-geben-ihrem-GARTEN-ein-gesicht.de


Kristall-Saunatherme Ludwigsfelde

eb

Regional Rundschau 17. November 2010

e n s q ue ll

a

n

er

Gr

Testen Sie selbst

de

ss

L

24

r-Wa

m b i A e n m t e e ft a h m u a r t n i n e d a b d n u es G PhysiotherapieKristall-Saunatherme Ludwigsfelde

Textilfreie Saunatherme mit 2 Thermalsole-Becken mit integrierter Poolbar – eines davon mit „sanfter Sole“ und eines mit 3–5 % Solegehalt, Außenbecken mit Strömungskanal, Wassertemperaturen 33–36 °C, täglich kostenlose Wassergymnastik, 8 Innen- und 4 Außensaunen, täglich SpezialAufgüsse, großer Frei- und Ruhebereich, Eisnebelgrotte, 2 Dampfbäder, Osmanischer Hamam, Restaurants/Café, Solarien, Massage- und Therapiebereich u.v.m. Monatliche Events

Von uns für Sie

13:10

Vom 26.11. bis 26.12.2010 erhalten Sie beim Kauf von 10 Eintrittskarten 3 Karten geschenkt

Verschenken Sie Gesundheit, Schönheit und Entspannung

Praxis Dr. Gaschler

Wellness auf Rezept

Neben vielfältigen Angeboten aus dem Wellnessbereich und physiotherapeutischen Behandlungen erhalten Sie auch medizinische Anwendungen auf Rezept mit der Zulassung für alle Kassen. Die meisten Angebote der Dr. Gaschler GmbH können Sie auch unabhängig von einem Thermenbesuch nutzen.

Gesund & Schön

Klassische Massagen • Pelosepackung in Kaltund Warmanwendung • Krankengymnastik und Rehabilitation • Einzel- und Gruppenbehandlungen • Kryotherapie • Lymphdrainage Gangschule • Rückentraining • Schwangerenund Rückbildungsgymnastik • Manuelle Therapie • Extensionsbehandlung

mit einem Geschenk-Gutschein für die Thermen- und Saunawelt, für eine Massage, Wellnessbehandlung oder einen ganzen Verwöhntag

www.kristall-saunatherme-ludwigsfelde.de Jeden Mittwoch und Sonntag Baden mit oder ohne Textilien Kristall-Saunatherme Ludwigsfelde Fichtestraße · 14974 Ludwigsfelde · Tel. (0 33 78) 5 18 79-0 · Fax (0 33 78) 5 18 79-33

Unsere Öffnungszeiten außer 24.12. · Mo bis So 9–22 Uhr, Fr und Sa 9–23 Uhr

Regional_Rundschau_230x300.indd 1

08.11.2010 12:25:32 Uhr

RR_KW46_2010 gesamt  

Künstler in Teltow Klimaanlagen für Ihr Partner für Neu- u. Gebrauchtwagen in Ludwigsfelde und Umgebung Testtag im LOS 999 999 Advent ist, w...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you