Page 1

JAHRESWAGEN ZUM SCHNÄPPCHEN-PREIS! SHIFT_

Dr. med. dent C. Djamchidi & Partner Fachzahnärzte für Kieferorthopädie z.B.

4Funktionskiefer-

nur

Teltow · Kleinmachnow · Stahnsdorf Berlin-Steglitz/Zehlendorf · Ludwigsfelde · Großbeeren Anzeigen: (0 33 28) 31 64 - 50 · Fax - 76 · www.regional-rundschau.de 04. Oktober 2012 · KW 40 · 13. Jahrgang

August-Bebel-Platz 2 14532 Kleinmachnow Telefon 033203 86910 oder 86911 www.123zahnspange.de

Spionagetunnel entdeckt

Alliiertenmuseum freut sich über sensationellen Fund bei Pasewalk Seite 2

Neues Wir-Gefühl

Stahnsdorf startet Vorbereitungen für die 750-Jahr-Feierlichkeiten mit Kunst-Wettbewerb Seite 2

11.990

IN VERSCHIEDENEN FARBEN! Wegener Automobile GmbH Fritz-Zubeil-Str. 51, Potsdam Tel. 0331 74390-0 Abb. zeigt Sonderausstattung. Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht.

Schulessen verseucht?

Über 5 000 Krankheitsfälle in Brandenburg und Berlin

Seite 9

Baumsterben im Harten Fenn

Die Kompetenz vom Autozulieferer Nr. 1 Wir sind näher an der Technik • Wartung • Inspektion • Reparatur Wir besitzen das Know-how des weltweit führenden Automobilzulieferers. Vertrauen Sie darauf.

Peters Auto-Center GmbH Bosch Car-Service Genshagener Straße 3 14974 Ludwigsfelde Tel. (0 33 78) 20 77 97 www.peters-autocenter.de

NOTE ACENTA

1.4 l 16V, 65 kW (88 PS) Jahreswagen EZ: 03/2012, km: 20.500 inkl. Klimaanlage, Radio/CD, ESP, Nebelscheinwerfer, verschiebbare Rücksitzbank, Geschwindigkeitsregelanlage u.v.m.

orthopädie 4individuelle Beratung 4Lingualtechnik 4Kinder- und Erwachsenenbehandlung 4Invisalign

Bosch Car Service ... alles, gut, günstig.

www.peters-autocenter.de • www.bosch-service.de

Mrs.Sporty – Ihr persönlicher Sportclub über 550 in Europa. Mrs.SportyMrs.Sporty – Ihr persönlicher Sportclub über 550 inüber Europa. – Ihr persönlicher Sportclub 550 in Europa.

Mrs.Sporty lädt Sie ein! Mrs.Sporty lädtlädt Sie Sie ein!ein! Mrs.Sporty Zum Tag der offenen Tür ZumZum TagTag der der offenen Tür Tür Nur noch wenig Grün: Resultat dessen, was die Politik einst billigte. offenen am 07.10.201 Stahnsdorf-Güterfelde. Wer den terfelde aufmerksam verfolgt, kann am am 07.10.201 07.10.201 Bau der neuen L40, der Schnellver- feststellen, dass Birken und Erlen auf von 10:00 bis 17:00 vom „Potsdamer Schloss“ erheblichen Flächen rund um die vonvon 10:00 bis 17:00 10:00 bis 17:00 bindung zum Flughafen BER und der soge- Großbaustelle ihre Blätter verloren en Tür für Nur am Tag der offen r! Tür für de lie r für itg Tüen um en offen 20 r off derNe deen ten ersNu Tag Tag dier am r am Nu r! lieder! de lie itg itg um um ten 20 Ne ersNe die ersten die 20

nannten Ortsumfahrung von Gü-

Jetzt starten: !* n: n: rorte rte sta sta t tt tEu tz Je99 sta 0 tz fürJe !*Euro!* ro Eu 99 99 tt tt sta sta für 0 für 0

* Das Angebot gilt nur am Tag der offenen Tür: Das Startpaket für 0 Euro anstatt der regulären 99 Euro erhalten Sie bei Abschluss einer Mitgliedschaft. Nicht kombinier* bar Dasmit Angebot giltAngebot nur am Tag der Tür: Das Startpaket 0 Euro anstatt der anstatt der * Das giltInformationen nur offenen am Tag der Tür: Dasfür Startpaket für 0 Euro anderen Angeboten. zuoffenen unserer Verwaltungsgebühr sowie regulärenattraktiven 99regulären Euro erhalten Sie erhalten bei Abschluss einer Mitgliedschaft. Nicht kombinier99 Euro Sie Abschluss einer Mitgliedschaft. Nicht kombinierunseren Konditionen finden Sie bei unter www.mrssporty.com. bar mit anderen Angeboten. Informationen zu unserer Verwaltungsgebühr sowie bar mit anderen Angeboten. Informationen zu unserer Verwaltungsgebühr sowie unseren attraktiven finden Sie unter www.mrssporty.com. unserenKonditionen attraktiven Konditionen finden Sie unter www.mrssporty.com.

Mrs.Sporty Teltow Potsdamer Str. 12b Teltow Mrs.Sporty Teltow Mrs.Sporty 14513 Teltow Potsdamer Str. 12b Str. 12b Potsdamer Tel.: 03328 - 35Teltow 65 12 14513 Teltow 14513 www.mrssporty.de/club335 Tel.: 03328 65 12 Tel.:- 35 03328 - 35 65 12 www.mrssporty.de/club335 www.mrssporty.de/club335

Unbenannt-791 1

9/27/12 2:36 PM

Unbenannt-791 1 Unbenannt-791 1

9/27/12 2:36 PM 2:36 PM 9/27/12

haben. Sie stehen bereits seit Juli kahl und kaputt unter anderen, noch grünen Bäumen. „Die Ursache ist bis jetzt völlig unklar“, sagt Brigitte Kutsch, die täglich dort spazieren geht. „Auf der Seite des Güterfelder Sees sind viele Erlen wirklich tot. Im vorigen Jahr wurden hier Grundwasserabsenkungen vorgenommen. Die Bäume verloren ihre Blätter und schlugen in diesem Jahr nicht wieder aus “, weiß die aufmerksame Einwohnerin, die bereits verschiedenste Behörden und sachkundige Personen alarmierte und sich wundert, dass andere Anrainer dies offenbar nicht bemerken oder lautlos hinnehmen. Bürgermeister Bernd Albers habe sich vor Ort ein Bild gemacht, konnte aber auch nicht mehr tun, als die Untere Na-

turschutzbehörde mit Bildmaterial darauf aufmerksam zu machen. Das Harte Fenn ist Außenbereich. „Die Untere Naturschutzbehörde veranlasste trotz vieler Hinweise erst nach dem Erscheinen von Presseartikeln und einer Rundfunksendung Untersuchungsmaßnahmen. Ergebnisse gebe es bisher noch nicht. Der Landesbetrieb Straßenwesen sieht keinen Zusammenhang mit der Baustelle und das Schreiben an Anita Tack, Ministerin für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, blieb bisher unbeantwortet“, so Kutsch.„Die Straße durchschneidet unseren Ort und zerstört die Natur. Der schützende Wald musste zum großen Teil dem Straßenbauprojekt, das die SPD damals Ende der 1990er Jahre favorisierte, weichen. Die restlichen Bäume stellen einen natürlichen Lärmschutz für Güterfelde, Kienwerder und den südwestlichen Raum von Stahnsdorf dar. Baulich geplante Schallschutzmaßnahmen sind völlig unzureichend“, so die Bürgerin resigniert. Wer noch einmal in der Landesplanerischen Beurteilung von 1998 nachschlagen möchte, wird dort die uns heute erschreckende Prophezeiung finden. Dort heißt es unter anderem: „Durch die Oberflächenversiegelung sowie durch das notwendige Brückenbauwerk gehen Biotope verloren bzw. wird der Wasserhaushalt durch Absenkung des Grundwasserspiegels so verändert, dass den Feuchtbiotopen die nötigen standörtlichen Bedingungen entzogen werden.“ In weiteren Abschnitten findet man ähnlich lautende vorhergesagte Auswirkungen auf Mensch und Tier, zum Klima, der Luftbeschaffenheit sowie dem Landschaftsbild. Text/Foto: Beate Richter

KALK Wir enthärten Ihr Wasser! Stave Wassertechnik GmbH Ruhlsdorfer Straße 95 (Greenpark) · 14532 Stahnsdorf · Telefon: (0 33 29) 60 30 - 30

info@stave-wassertechnik.de · www.stave-wassertechnik.de


2

Regionales

Regional Rundschau | 04. Oktober 2012

Hilfe zur Selbsthilfe Ludwigsfelde und Kleinmachnow bauen Freiwillige Feuerwehr in Pojorita/Rumänien auf

Ludwigsfelde/Kleinmachnow. Der Motor des Löschgruppenfahrzeugs LF 8 vom Typ Mercedes Benz Baujahr 1979 sei unverwüstlich. Da sind sich Ludwigsfeldes Stadwehrführer André Schütky und Bürgermeister Frank Gerhard einig. Gemeinsam übergaben sie am 26. September das aus dem Dienst genommene, ansonsten aber tadellose Feuerwehrauto an die Rumänienhilfe der Evangelischen Kirchengemeinde in Kleinmachnow. Zwei Tage später sollte es für das Gefährt und sechs Kameraden der beiden Feuerwehren auf die 2 000 Kilometer lange Reise nach Pojorita in Rumänien gehen. Beim 44. Hilfstransport der Rumänienhilfe waren auch wieder der Vereinsvater und -vorsitzende Pfarrer a.D. Dieter Langhein und der

Kleinmachnower Bürgermeister Michael Grubert an Bord. Mit dem Löschfahrzeug wollten sie Hilfe zur Selbsthilfe geben und vor Ort mit den deutschen Feuerwehrkameraden eine freiwillige rumänische Truppe aufbauen und in einem Crash-Kurs das Basiswissen an der Spritze vermitteln. Die Zeiten, in denen noch mit Eimer in der 10 000-Einwohner-Gemeinde gelöscht wurde, sollen nun der Vergangenheit angehören. Die Werksfeuerwehr von Mercedes Benz steuerte zudem die komplette Ausrüstung für neun Kameraden im Gesamtwert von etwa 9 000 Euro bei. Ludwigsfeldes Bürgermeister Gerhard war so beeindruckt, dass er sich anbot, beim nächsten Hilfstransport nach Rumänien mitfahren zu wollen. Text/Foto: J. Wierik

Machen Sie sich selbst ein Bild vom Leben im Alter. Jeden Mittwoch um 14 Uhr und jeden 1. Samstag im Monat können Sie unser Haus ganz unverbindlich kennenlernen.

Spionagetunnel entdeckt Alliiertenmuseum freut sich über sensationellen Fund im Kirchenforst bei Pasewalk in Mecklenburg-Vorpommern Berlin-Zehlendorf/Pasewalk. „Das könnte ein Stück vom Spionagetunnel sein“, dachte sich Werner Sobolewski, als er vor einigen Wochen im Kirchenforst von Pasewalk in Mecklenburg-Vorpommern eine im Boden vergrabene Metallröhre entdeckte. Er hatte Recht. Bernd von Kostka vom Alliiertenmuseum in Berlin-Zehlendorf begutachtete den Fund und bestätigte seine Vermutung. Sobolewski, ehemaliger Zivilbeschäftigter der NVA und Bundeswehr, hatte tatsächlich ein verschollen geglaubtes Teilstück des berühmten Berliner Spionagetunnels entdeckt. „Die inneren Ösen zur Verzurrung der Sandsäcke wurden nachträglich angebracht“, erklärt von Kostka. Das habe es nur im Berliner Spionagetunnel gegeben. Deshalb sei er sich auch ganz sicher, dass die viereinhalb Meter lange Stahlröhre ein originales Teilstück des Tunnels ist. Wie das Segment jedoch in den Pasewalker Kirchenforst kam, weiß niemand genau. Der auf der OstBerliner Seite gelegene TunnelAbschnitt könnte nach seiner Enttarnung 1956 zerlegt und an die NVA für militärische Übungen weitergegeben worden sein. „Die Segmente wurden dann meistens vergraben und zum Beispiel als Unterstände oder Gefechtsstände genutzt“, erklärt von Kostka. Es sei deshalb nicht auszuschließen, dass sich in der Umgebung anderer

Nicht irgendein altes rostiges Rohr, sondern ein historischer Sensationsfund: Ein Teil des einstigen Berliner Spionagetunnels. Foto: Alliiertenmuseum

ehemaliger NVA-Standorte weitere Tunnel-Segmente im Erdreich befinden. „Dort liegen sie möglicherweise noch weitere 50 Jahre, denn der Fund in Pasewalk war ein reiner Zufall“, so von Kostka weiter. Für das Alliiertenmuseum in BerlinZehlendorf ist der Fund eine Sensation:„Das Relikt hat eine erhebliche historische Bedeutung für die Geschichte des Kalten Krieges“, beschreibt die Direktorin des Alliiertenmuseums Dr. Gundula Bavendamm. Sie fuhr persönlich nach Pasewalk, um sich ein Bild von dem Fundstück zu machen. „Wir werden uns dafür einsetzen, dass das Tunnelstück geborgen und für

Neues Wir-Gefühl Stahnsdorf startet Vorbereitungen für die 750-Jahr-Feierlichkeiten mit Kunst-Wettbewerb für jedermann

Augustinum Kleinmachnow Erlenweg 72 · 14532 Kleinmachnow Tel.: 033203/56-806 · www.augustinum.de

Montag, 08.10.2012, 19.00 Uhr, Theatersaal

Cinema Augustinum – Ziemlich beste Freunde Komödie (Frankreich 2011) Regie: Oliver Nackache, Éric Toledano Darsteller: Francois Cluzet, Omar Sy Eintritt: frei, 3 Euro (Gäste)

Donnerstag, 11.10.2012, 18.30 Uhr, Theatersaal

Klangwelten Goetheallee

Konzert mit Lena Sundermayer (Gesang) und Jochen Aldinger (Piano) Eintritt: 3 Euro, 5 Euro (Gäste) Dienstag, 16.10.2012, 17.00 Uhr, Theatersaal

Deutschlands historischer Osten: 800 Jahre deutsche Geschichte, 70 Jahre polnische Gegenwart Autorenlesung mit Karlheinz Lau, Oberschulrat a. D. Eintritt: frei

die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.“ Die entsprechenden Anträge dafür seien gestellt. In den nächsten Wochen werde darüber entschieden. In der Dauerausstellung des Museums ist bereits ein restaurierter Abschnitt des Spionagetunnels zu sehen, ein weiteres Segment lagert im Depot. Beide Objekte stammen allerdings aus dem ehemaligen West-Berliner Gebiet. „Nun gibt es endlich auch ein Tunnel-Fundstück von der Ost-Berliner Seite“, freut sich die Museumschefin. Bisher hatten Historiker angenommen, dass die auf Ost-Berliner Seite verbauten Abschnitte des Spionagetunnels nach dessen Enttarnung verschrottet worden waren. Der 1955 fertig gestellte, etwa 450 Meter lange Spionagetunnel zwischen Berlin-Rudow (West) und Berlin-Alt-Glienicke (Ost) war eine gemeinsame Operation der amerikanischen und britischen Geheimdienste. Über den Tunnel zapften die Agenten Telefonkabel an, um Gespräche zwischen dem Hauptquartier der sowjetischen Streitkräfte in Berlin mit Moskau abzuhören. Nach etwa einem Jahr – im April 1956 – wurde der Spionagetunnel jedoch von Einheiten der sowjetischen Streitkräfte in der DDR entdeckt und enttarnt. Nach Angaben des Alliiertenmuseums hatten die Agenten bis dahin schon etwa 440 000 Telefonate aufgezeichnet. Anett Kirchner

Stahnsdorf. Im Laufe von 750 Jahren kann das Identitätsgefühl mit dem Heimatort schon mal auf der Strecke bleiben. Zwar heißt Stahnsdorf noch so und der Ortskern ist bis heute der Dorfkirchplatz geblieben, doch kann von einem Dorf schon lange nicht mehr die Rede sein, wenn sich seit der Wende die Einwohnerzahlen mehr als verdoppelt haben. Im Jubiläumsjahr 2014 werden wohl die 15 000 überschritten sein.

Noch scheint das Nebeneinander von Alt- und Neustahnsdorfern vorzuherrschen, doch vielleicht kann ein besonderes Jubiläum auch zu einem besonderen Miteinander beitragen. Das wünschen sich die Akteure der Arbeitsgruppe „750 Jahre Stahnsdorf“ (siehe Foto), die am 25. September den Startschuss für die Vorbereitungen zu den sich über das gesamte Jahr 2014 verteilenden Feierlichkeiten gaben. „Wir wollen ein neues Wir-Gefühl als

Gemeinde erreichen“, erklärte AGLeiter Manfred Albrecht. Deshalb habe man bewusst keine EventAgentur beauftragt, sondern will die Stahnsdorfer selbst machen lassen, so Bürgermeister Bernd Albers. Erste Gelegenheit gibt der Kunstwettbewerb „Mein Bild von Stahnsdorf“, zu dem die Künstlerin Thekla Furch aufruft. Jeder kann mitmachen und sein ganz persönliches Stahnsdorfbild innerhalb eines Jahres in der Gemeinde einreichen. Alle Techniken sind möglich. Nur größer als 1x1 Meter darf das zweidimensionale Werk nicht sein. Bei Skulpturen gibt es hingegen keine Größenvorgaben. Alle Arbeiten werden im Januar 2014 ausgestellt. Die besten werden prämiert und in einer Grußkarten-Edition verbreitet. Für das Festjahr sind natürlich viele weitere Events und Überraschungen geplant. Wer sich einbringen möchte, kann sich jederzeit bei der AG melden. Text/Foto: J. Wierik


Regionales

Regional Rundschau | 04. Oktober 2012

Olympischer Geist in Teltow Jetzt anmelden zum Teltowkanal Halbmarathon am 4. November/Bundesligabasketballer fordern Schulen heraus Teltow. Den olympischen Sportsgeist vom Londoner Sommer 2012 nehmen die Kanuten und Goldmedaillengewinner Kurt Kuschela, Sebastian Brendel und Franziska Weber mit in den Herbst. Denn die drei Profisportler haben schon das nächste sportliche Ereignis im Visier. Als prominente Paten nehmen sie in diesem Jahr beim 9. Teltowkanal Halbmarathon am 4. November teil. Als Kanuten werden sie sich nun an Land wagen und ziehen die Laufschuhe an. Immerhin bleibt das Wasser in Sichtweite. „Laufen gehört auch zu unserem Ausdauertraining im Kanusport dazu, was ab und zu auch Spaß macht, aber so eine lange Strecke ist schon eine Herausforderung, weil ich ein gutes Ergebnis erreichen möchte“, sagte Franziska Weber beim Pressetermin am 19. September im Teltower Rathaus. Die Olympiaerste im Kajak-Zweier startet auf der 7,1 km langen Strecke. Ihre beiden männlichen Kollegen Sebastian Brendel (Gold im Einer Kanadier) und Kurt Kuschela (Gold im Zweier Kanadier) sind sich noch nicht ganz einig, wer die lange Halbmarathondistanz von 21,1 km oder die Mittelstrecke von 14,1 km läuft. Denkbar wäre auch ein direktes Duell Mann gegen Mann. Kuschela liebt die sportliche Herausforderung will sich die 21,1 km vornehmen. „Das ist mein erster Halbmarathon und ich hoffe, im Mittelfeld zu landen, Schlusslicht möchte ich hingegen nicht sein“, nimmt sich der muskelbepackte Kanute vor. Sein Gewicht könnte ein gewisses Handicap sein, gibt er zu. Aber im Training laufe er schon regelmäßig seine 12 km. Auch die Politik lässt sich nicht lumpen. Der SPD-Landtagsabgeordnete Sören Kosanke wird zum 2. Mal mitlaufen. Schließlich habe er einen Titel auf der 7,1-kmStrecke zu verteidigen. Im Jahr 2008 hatte er erstmals an der Laufveranstaltung im Gedenken an den Mauerfall teilgenommen und in seiner Altersklasse gar den 1. Platz belegt. Nun ist er seit 2009 im Landtag und die Zeit zum Trainieren ist knapp geworden. Dennoch will sich der Politiker auf das sportliche Event in den nächsten Wochen vorbereiten. Auch ihn trägt olympischer Geist: Teilnehmen ist alles. „Es ist einmalig, dass dieser Volkslauf wirklich alle unter einen Hut bringt“, so Kosanke. Seit jeher möchte der Teltowkanal Halbmarathon Verbindungen stiften: zwischen Ost und West, zwischen Berlin und Brandenburg, zwischen Profis

3

Bezirk sucht Schöffen und Jugendschöffen Steglitz-Zehlendor f. Das Bezirkswahlamt Steglitz-Zehlendorf sucht für die Amtszeit von 2014 bis 2018 Schöffen und Jugendschöffen. Schöffen sind ehrenamtliche Richter der Strafgerichtsbarkeit mit gleichem Stimmrecht wie ein Berufsrichter. Dafür kommen Personen in Frage, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, in Steglitz-Zehlendorf ihren Hauptwohnsitz haben und am 1. Januar 2014 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein werden.

Wer sich für das Ehrenamt als Schöffe bewerben möchte, muss bis zum 31. Januar 2013 eine „Erklärung zur Übernahme des Schöffenamtes“ abgeben. Alle Unterlagen dazu gibt es entweder im Internet auf der Seite des Bezirkswahlamtes oder direkt im Bezirkswahlamt in der Kirchstraße, Raum A 223 sowie in allen drei Bürgerämtern des Bezirkes. Bewerber als Jugendschöffen können sich im Jugendamt von Steglitz-Zehlendorf melden. aki

Jeden Tag ein bisschen besser

NEUERÖ

FFNUNG

B 11. OKTO Sie laufen mit: Die Olympia-Kanuten Kurt Kuschela und Franziska Weber, RSV-Basketballer Blair Wheadon und Landtagsabgeordneter Sören Kosanke (vordere Reihe). Die Macher im Hintergrund: Veranstalter Dr. Lars Weber (2.v.r.) mit Bürgermeister Thomas Schmidt und Vertretern der Mittelbrandenburgischen Sparkasse, die das Laufevent seit Jahren unterstützen.

und Amateuren, zwischen Jung und Alt sowie von Politik, Wirtschaft und Sport. Neben den regulären Einzelstartmöglichkeiten über die drei Distanzen von 7,1 km, 14,1 km und 21,1 km bieten die Veranstalter auch wieder den Staffelwettbewerb an. Diesmal dürfte es besonders spannend werden, weil die Bundesligabasketballer des RSV Eintracht alle Schulen der Region herausfordern, gegen ihre Staffel anzutreten. Wer die Herausforderung annehmen und sich den Pokal holen will, muss ein Team von drei bis sechs Läufern anmelden, die sich die lange Strecke von 21,1 km in sechs Runden aufteilen.„Wir hoffen, durch die Basketballer des RSV noch mehr Schülerstaffeln zu mobilisieren“, sagte Veranstalter Dr. Lars Weber vom VGS Kiebitz e.V. In den kommenden Wochen werde der RSV auch direkt in die Schulen gehen und zum Laufwettbewerb einladen. „Neben der großartigen Unterstützung durch die Stadt Teltow fördern auch inzwischen viele Partner aus der Wirtschaft wie E.ON edis, die AOK Nordost und die Mittelbrandenburgische Sparkasse unsere Veranstaltung. Ohne diese Unterstützung wäre eine Durchführung nicht möglich“, zeigte sich Dr. Lars Weber dankbar. Viele der Partner werden auch

selbst aktiv mitwirken. So sicherte sich E.ON edis bereits weit vor der Veranstaltung 50 Startplätze. Ziel ist auch in diesem Jahr, die Teilnehmerzahl von 1 000 Läufern zu knacken. Die bisherigen konstanten Teilnehmerzahlen um 800 machen jetzt schon deutlich, dass sich die Laufveranstaltung in den vergangenen Jahren zu einem traditionellen Sportevent in der Region etabliert hat. Anmeldungen sind ab sofort im Internet möglich: www.teltowkanal-halbmarathon.de. Am Veranstaltungstag selbst sind Nachmeldungen bis 10.00 Uhr möglich. Die Starts gehen um 10.30 Uhr auf der Zehlendorfer Seite der Knesebeckbrücke los. Die Zieleinläufe sind dann auf Teltower Seite. Der 9. Teltowkanal Halbmarathon steht unter Schirmherrschaft der Ministerin für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg Dr. Martina Münch und lockt mit einem bunten Rahmenprogramm auch wieder viele Nichtläufer als anfeuerndes Publikum an die Strecke. Auf der Bühne im Festzelt am Zeppelinufer wird RBB-Moderator Ralf Zehr durch das Programm führen. Musikalisch wird die Jazzband des Brandenburger Polizeiorchesters erstmalig für Stimmung sorgen. Text/Foto: Jana Wierik

ER 2012

Große Eröffnungsfeier:

Hüpfburg und Kinderschminken Musik, Moderation und Grillparty Verlosungsaktion mit Gewinnspiel, z. B. Wer hat den ältesten Kassenbon aus dem REWE Markt Fischer oHG in der Ruhlsdorfer Straße 20–22?

REWE Geiger oHG Ruhlsdorfer Straße 87 14513 Teltow

Öffnungszeiten: Mo.–Sa. 7.00–22.00 Uhr


4

Kultur

Regional Rundschau | 04. Oktober 2012

Termine

»

Sonntag, 7. Oktober 11.00 Uhr Vernissage – Der französische Künstler Denis Blondel stellt in Teltow aus. Denis Blondel wandte sich in den 1990er Jahren von der Musik der Malerei zu. Zuerst ließ er sich dabei von Comics inspirieren, bis er allmählich zu

einem völlig anderen, mit der figürlichen Moderne verwandten Stil und zu einer spontaneren Malerei gelangte. Für seine Arbeit vermischt Blondel gegensätzliche Techniken. So kombiniert er Sand, Papier, Zeitungen, Gewürze und Pigmente mit Acryl, Pastell und Tinte. Das Spektrum seiner Ar-

beiten reicht von Stillleben von alten Schuhen oder Porträts von Obdachlosen bis hin zu abstrakten Landschaften, wobei er stets die Grenze zwischen Abstraktem und Figürlichem auslotet. Seit 1999 wurden die Werke von Denis Blondel in zahlreichen Einzel- und Gemeinschafts­ausstellungen in

ganz Frankreich ausgestellt. Die hiesige Ausstellung findet im Rahmen der Städtepartnerschaft Teltow – Gonfreville l’Orcher statt. Bürgerhaus Ritterstraße 10, 14513 Teltow

Gelegenheit, den Tenor live in Werder bei Potsdam zu erleben. Tickethotline: (0 18 05) 4 47 00 00 Bismarckhöhe Hoher Weg 150 14542 Werder (Havel)

Mittwoch, 10. Oktober 19.00 Uhr Frühe Lieder ... im Augenblick – Musik hebt das Wort auf wie Bernstein die Fliege. Was Brecht einst zu Eisler sagte, gilt auch für dieses Programm. Carmen Orlet (Gesang) und Hugo Dietrich (Gitarre und Gesang) haben die Liedermappen von Holländer bis Gundermann, von Eisler bis Brecht durchstöbert, Bekanntes und fast Vergessenes gesichtet. Alt trifft auf Neu, Vertrautes auf Fremdes, Leichtsinn auf Tiefgang und Frau auf Mann ... und Nordlicht auf Feuerstein. Eintritt: 5,00 Euro Bürgerhaus Ritterstraße 10, 14513 Teltow

Sa/So, 13./14. Oktober 10.00 bis 18.00 Uhr Erntefest der Domäne Dahlem – Das Museum präsentiert im historischen Gutshof ein buntes Programm rund um die Erntezeit. So lädt etwa eine Ausstellung landwirtschaftlicher Geräte und Vorführungen von Getreideernte und -reinigung das interessierte Publiukum ein. Es gibt auch viele Mitmachaktionen: Bio-Kartoffeln selbser ernten oder beim Honigschleudern mithelfen. Bei schönem Wetter wird an beiden Tagen jeweils gegen 13 Uhr ein kleiner Ernteumzug stattfinden: Die Erntekönigin holt die Besucher mit der Kuh-Kutsche und historischen Traktoren auf dem Hof zu einer Runde über die Felder ab. An zahlreichen Marktständen bieten Bauern und Imker ihre Produkte an. Darüber hinaus ist ein vielfältiges Angebot an Handwerkern vertreten, u.a. Floristen, Korbflechter, Goldschmiede, Keramiker, Hutmacher, Glaskünstler, Metallkünstler. Domäne Dahlem Königin-Luise-Str. 49, 14195 Berlin

»

»

Donnerstag, 11. Oktober 18.30 Uhr Goetheallee – Konzert mit Lena Sundermayer (Gesang) und Jochen Aldinger (Piano). Eine an Jazz und klassischen Liedern orientierte Zykluskomposition über zwölf Goethe-Gedichte für Gesang und Klavier: Klassische Texte auf der einen Seite, im Jazz verwurzelte Musiker auf der anderen Seite. Die klassische Interpretation der Melodien und der improvisatorische Umgang mit der kompositorischen Vorgabe unterliegen immer dem Glanz der großartigen Texte des dritten Künstlers der Goetheallee, Johann Wolfgang von Goethe. Theatersaal Augustinum Erlenweg 72, 14532 Kleinmachnow

»

Samstag, 13. Oktober 19.30 Uhr Björn Casapietra – Romantic Love Songs. Björn Casapietras letzte Konzerttourneen waren vom Publikum umjubelt, von der Kritik gefeiert. In mehr als 100 Städten hat der beliebte Tenor ein anspruchsvolles Repertoire mit Lebendigkeit und Charme auf höchstem gesanglichem Niveau dargeboten. In ausverkauften Häusern begeisterte er seine Fangemeinde. Nun gibt es

Georg Goetiaris Esoteriker Spiritistischer-Heiler 15831 Mahlow Geistheilung · Besprechen Kartenlegen · Zukunftsdeutung Hilfe bei Problemen aller Art Seit 35 Jahren zuverlässig

Tel.: (0 33 79) 20 86 16 Tel.: (0 33 79) 2 02 78 94 www.goetiaris-enchiridionmysterien.de

»

»

Freitag, 19. Oktober 19.30 Uhr Tenöre 4 You – Stimmen, die unter die Haut gehen. Es ist das perfekte Pop-Klassik-Programm mit legendären Liedern wie Moon River, My Way, Time to say goodbye, O Sole Mio, Ave Maria, Nessun Dorma und viele andere mehr. Die Werke interpretieren die beiden Tenöre Tony und Plamen. Ob als strahlende Solisten oder kraftvoll als Duett – stehende Ovationen sind hier vorprogrammiert. Kartenvorverkauf im Gemeindeamt Kleinmachnow (1.OG Di 13–18 Uhr, Do 13–16 Uhr). Kartentelefon: (18 05) 56 54 65. Rathaus Kleinmachnow Adolf-Grimme-Ring 10 14532 Kleinmachnow

»

Mittwoch, 24. Oktober 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) Ludwigsfelder Krimidinner – Unter dem Motto „Der Graf lädt ein“ findet am 24. Oktober im Gasthaus „Alter Dorfkrug“ das 1. Ludwigsfelder Krimidinner statt. Die Theatergruppe Blankensee wird die Gäste während eines köstlichen 4- Gang-Menüs in eine aufregende Geschichte entführen und begeistern. Die Karten zu 35,00 Euro sind im Bürgerservice der Stadtverwaltung Ludwigsfelde erhältlich. Gasthaus „Alter Dorfkrug“ Dorfaue 19, Groß Schulzendorf


Regionales

Regional Rundschau | 04. Oktober 2012

5

Anzeige

Tolle Stimmung im Autohaus Wegener in Ludwigsfelde und Potsdam

Tausende Besucher strömten zum Teltower Rübchenfest Teltow. Am 30. September war es wieder soweit. Das Teltower Rübchenfest lockte bei herrlichem Sonnenschein tausende Besucher nach Ruhlsdorf. Bei buntem Markttreiben mit Traditionshandwerk und regionalen Köstlichkeiten von Rübchensuppe bis Rübchenbratwurst genossen die Besucher die Atmosphäre. Das Rübchenprinzenpaar Annika und Eddy, echte Profis auf der Bühne, waren mit einem eigenen Fanclub angereist. Sie und weitere Schüler der Heinrich-Zille-Grundschule Stahnsdorf glänzten bei ihrem Auftritt mit einem eigens für das Fest einstudierten Rübchen-Rap und einem kleinen Theaterstück über das Teltower Rübchen.

Das war ein anstrengendes Wochenende für Familie Wegener und ihre Mitarbeiter. Gleich zwei Oktoberfeste, in Ludwigsfelde am Samstag, den 22.09., und in Potsdam am Sonntag, den 23.09., galt es zu planen, zu organisieren und durchzuführen.„Es hat unseren Gästen gefallen!“, sagt Marlies Wegener, die Chefin des Nissan und Suzuki Autohauses. „Und das ist für uns das Wichtigste! Dann sind alle Anstrengungen vergessen.“ Und das ist wahr. Es hat den Gästen gefallen. Und: Es spricht sich herum,

dass man im Autohaus Wegener nicht nur Autos kaufen kann, sondern auch zu feiern versteht. Jedes Jahr werden es mehr Besucher, die sich über die tolle Unterhaltung für Groß und Klein freuen. In diesem Jahr sorgten die Doubles von Udo Jürgens und Udo Lindenberg für tolle Stimmung. „Super gemacht, nächstes Jahr sind wir wieder dabei.“, sagten viele Gäste zum Abschied und sind schon jetzt sicher, dass sich Familie Wegener auch 2013 wieder etwas Tolles einfallen lässt.

Sowohl Bürgermeister Thomas Schmidt, als auch der Vorsitzende des Fördervereins für das Teltower Rübchen Sören Kosanke zeigten sich beeindruckt von so viel Engagement für das Teltower Edelgemüse. Nach der Eröffnung mit echt steirischem Wein von Hammers Landhotel, folgten verschiedene musikalische Auftritte, unter anderem von „The! Music School“, „Kookie Jar“ und der „Blue Haley Band“. pm/Fotos: M. Schimpf

Wir suchen Mitarbeiter, mit denen sich Kundenbeziehungen prächtig entwickeln. Einlad ung zur Eröffn un 20. Ok gsfeier t 11 – 17 ober Uhr

casa reha Seniorenpflegeheim »Fontanehof« neu in Ludwigsfelde ♥ Alle Zimmer (Erstbezug) mit elegantem eigenem Bad ♥ Hochwertige, seniorengerechte Ausstattung, Telefon-,

Radio- und TV-Anschluss, Haustiere sind willkommen ♥ Pflege und Betreuung in allen Pflegestufen – liebevoll

und auf hohem Niveau ♥ Umfangreiche Freizeit- und Therapieangebote

Zimmerreservierungen möglich! Jetzt persönlich informieren. Kostenfreie Servicenummer: 0800/2272-111 casa reha Seniorenpflegeheim »Fontanehof« Potsdamer Straße 64 • 14974 Ludwigsfelde www.casa-reha.de/fontanehof

www.stadtblatt-online.de

Kundenbetreuer (m/w) im Innendienst in Groß Kienitz

Ihre Kundenliste liest sich wie das ABC der deutschen Wirtschaft. Kleine Kunden, große Kunden – bei uns schenken Sie einem festen, Ihnen zugeteilten Kundenstamm Ihr Ohr. Frei nach dem Motto „Der Kunde ist König“ sorgen Sie gemeinsam mit Ihren Kollegen aus Betrieb und Fuhrpark für die tägliche Kundenzufriedenheit. Welche Aufgaben Sie bei uns erwarten: • • • • •

Klärung aller eingehenden Anfragen Betreuung eines definierten Kundenstamms Planung, Vorbereitung und Durchführung der Kundendienstaktivitäten Zusammenarbeit in der Betreuung des Kunden mit Außendienst, Fuhrpark, Lager, Produktion sowie Vertrieb Verkauf unserer Artikel für den persönlichen Arbeitsschutz

Was wir uns von Ihnen wünschen: • • • • • •

abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung Erfahrung im direkten Kundenkontakt gute Kenntnisse in MS Office und SAP-R3 Kenntnisse über betriebswirtschaftliche Grundlagen Kontaktfreudigkeit und Teamfähigkeit Freundlichkeit im Umgang mit Kollegen und Kunden

Interessiert? Dann senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung an:

MEWA GmbH, Groß Kienitz Sabine Siebert • sabine.siebert@mewa.de Hermann-Gebauer-Str. 1 • 15831 Groß Kienitz www.mewa.de


6

Regionales

Regional Rundschau | 04. Oktober 2012

Meldungen Steglitz-Zehlendorf. Einen Antrag der SPD-Fraktion für das Rederecht der Seniorenvertreter in allen Ausschüssen der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) haben die Bezirksverordneten in ihrer letzten Sitzung abgelehnt. Die Geschäftsordnung der BVV sollte entsprechend geändert werden. Die Seniorenvertretung nimmt diese Ablehnung mit massivem Unverständnis zur Kenntnis, teilt sie in einer Pressemitteilung mit. Sie halte es für überflüssig, in jeder Sitzung die Genehmigung des Rederechts neu einzuholen, und werde das ab sofort auch nicht mehr tun. Das Rederecht in der Geschäftsordnung zu verankern, wäre ein deutliches Zeichen von Wertschätzung denen gegenüber gewesen, die ehrenamt-

lich die Senioren im Bezirk vertreten und sich laut dem Seniorenmitwirkungsgesetz von 2011 verpflichtet haben, deren Interessen in den BVV-Ausschüssen wahrzunehmen, heißt es weiter.

Interessierte Einwohner, die das 25. Lebensjahr vollendet haben, können sich bis zum 31. Oktober bei der Gemeindeverwaltung (Personalwesen, Annastraße 3 in 14532 Stahnsdorf) schriftlich bewerden.

Stahnsdorf. In der Schiedsstelle ist das Ehrenamt der Schiedsperson und der stellvertretenden Schiedsperson neu zu besetzen. Die Schiedsperson sollte den räumlichen Schwerpunkt ihrer Lebensverhältnisse in der Gemeinde haben und muss das Wahlrecht besitzen. Den Streitpersonen soll sie sachlich, vorurteilsfrei und besonnen begegnen können. Die Wahl der Schiedspersonen erfolgt durch die Gemeindevertretung für die Dauer von fünf Jahren.

Steglitz-Zehlendorf. Mit Kleidung, Hygieneartikeln, Medikamenten, Spielsachen und weiteren Spenden ist kürzlich der 27. Hilfsgütertransport in die Ukraine gestartet. Beim Beladen des Transporters vor dem Spendenkeller des Städtepartnerschaftsvereins in der Königin-Luise-Straße sind die Helfer wieder von Soldaten der zweiten Kompanie des Wachbataillons beim Bundesminister der Verteidigung unterstützt worden; dem Partnerschaftsbataillon von

Steglitz-Zehlendorf. Die Städtepartnerschaft mit Charkow-Ordshonikidse im Osten der Ukraine besteht seit 1990. Gemeinsam mit dem Städtepartnerschaftsverein organisiert das Bezirksamt seitdem Hilfsgütertransporte für ein Kinderkrankenhaus, eine Sozialstation, ein Kulturzentrum für Kinder und den Charkower Blindenverband.

enprojekt „Malen mit Acrylfarben“ (10–18 Jahre) an. Weiterhin findet im Kursraum der JKS vom 8.–12. Oktober täglich von 9–12 Uhr unter der Leitung der Malerin Angelika Watteroth der Kurs „gradlinig“ statt (ab 14 Jahre). Für alle Kurse gibt es noch freie Plätze. Interessenten melden sich bei Regine Schädlich unter (0 33 28) 47 81 243.

Teltow. Noch freie Plätze in der Jugendkunstschule (JKS) – Ein neuer Malkurs mit dem Schwerpunkt Projektarbeit unter der Leitung der Künstlerin Frauke Schmidt-Theilig (12–16 Jahre) findet ab dem 18. Oktober, jeweils donnerstags von 16–18 Uhr, statt. Zudem bietet Ines Engeßer im Jugendtreff Teltow vom 8.–10. Oktober, 15–17 Uhr, das Feri-

Kleinmachnow. Am 6. September haben die Gemeindevertreter die Sanierung des denkmalgeschützen Holzhauses in der KarlMarx-Straße 117 beschlossen. Kostenpunkt: 500 000 Euro. Ob der Heimatverein das Objekt künftig nutzen kann, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. aki, cos

Ein Wink der Götter Kein Geringerer als der König persönlich unterstützt die Eichhörnchen-Auffangstation von Tanya Lenn

Tanya Lenn und Hermann Lamprecht beim Pressetermin in der Voliére.

Ihr Fiat Händler:

Rheinstraße 2, 14974 Ludwigsfelde Telefon: 0 33 78/80 30 03 E-Mail: AHLudwigsfelde@t-online.de www.Autohaus-Ludwigsfelde.de

Teltow. In der etwa 100 Quadratmeter großen Voliére in Sigridshorst tummeln sich dutzende Eichhörnchen – zumindest gefühlt. Sie springen von Ast zu Ast, klettern überall hoch und verschwinden wieder hinter kuschligen Tüchern. „Gerade sind es 16 kleine, dazu kommen noch ein paar behinderte, die nicht mehr in Freiheit können“, erzählt Tanya Lenn. Seit elf Jahren hat sie sich den kleinen, meist bräunlichen Tierchen verschrieben, hat circa 800 von ihnen aufgenommen, gepflegt, wieder ausgewildet und damit vor dem sicheren Tod bewahrt. Die 47-Jährige hat auf ihrem Grundstück eine Auffangstation für Eichhörnchen (www.eichhoernchenhilfe-berlin. de) eingerichtet und steht mit dem Landesumweltamt und einer Amtstierärztin in regelmäßigem Kontakt. Hermann Lamprecht, besser bekannt als der„Alte Fritz“, hat über einen Artikel in der August-Ausgabe des lokal.report von diesem Engagement erfahren und will helfen. Schon der echte Preußenkönig verlor seinerzeit sein Herz an die kleinen Hörnchen. Der sogenannte Eichhörnchen-Schreibtisch, aktuell zu sehen in der Ausstellung „Friederisiko“ im Neuen Palais in Potsdam, zeugt davon. „Und durch

meine Auftritte als Friedrich verfüge ich über einen Spendentopf“, erzählt Lamprecht. Davon überreichte er der sichtlich gerührten Tanya Lenn kürzlich 500 Euro.

Die Eichhörnchen finden Hermann Lamprecht zum Anknabbern.

„Das hilft schon sehr“, freut sich die Büroangestellte. Denn die Unterhaltung verschlingt enorm viel Geld. Hermann Lamprecht nutzte die Anwesenheit der Presse, um eindringlich die Leser zu bitten, Nüsse und Äste zu sammeln und bei Tanya Lenn abzugeben. „Was ich in mein Auto kriege, hole ich auch ab“, versprach er. Viele Eichhörnchen kommen durch unüberlegtes Verhalten der Menschen zu Tode. Wasserschälchen rausstellen und kein Gift streuen sind nur einige Punkte, die das Leben der Tiere verlängern können. Text/Fotos: Cornelia Schimpf


Bildung und Beruf

Regional Rundschau | 04. Oktober 2012

7

Schüler sammeln für Ghana Achte Klasse des bilingualen Phorms-Gymnasiums aus Zehlendorf beteiligt sich an Hilfsprojekt von unseren Schülern hat das Buch gelesen und mich auf das Hilfsprojekt aufmerksam gemacht“, erzählt die Lehrerin weiter. So sei die Idee entstanden, Geld für den Verein zu sammeln. Die Achtklässler freuen sich nun schon auf ihre nächste SpendenAktion. Zum „Tag der offenen Tür“ an ihrer Schule, am Samstag, dem 27. Oktober, wollen sie einen Spendenlauf organisieren. Dabei versuchen sie, möglichst viele Kilometer um das Schulgebäude zu laufen oder zu rennen. Die einzelnen Spender können dann entscheiden, wie schnell, wie lange und wie viele Kilometer die jeweiligen Schüler zu absolvieren haben. Tempo und Strecke entscheiden über den gespendeten Betrag. Ethikunterricht ganz praktisch: Schüler verkaufen Trödel auf dem Flohmarkt, um Spenden für Ghana zu sammeln. Foto: Kirchner

Lichterfelde/Zehlendorf. Theresa, Lilli, La Toya und Aaron sind an diesem Sonntagmorgen schon sehr früh auf den Beinen. Um 5 Uhr klingelte der Wecker. Eineinhalb Stunden später bauten die Schüler der 8. Klasse des Zehlendorfer bilingualen PhormsGymnasiums ihren Stand auf dem Flohmarkt an der Görzallee in Lichterfelde auf. Kuscheltiere, PC-Spiele, DVDs, Videos, Klamotten und Bücher haben sie aus ihren Kinderzimmern aussortiert und verkaufen die Sachen jetzt für einen guten Zweck. Der Erlös kommt einem Hilfsprojekt in Ghana zugute. „Ich kann es mir einfach so leisten, nach Afrika in den Urlaub zu fahren und sehe dann, wie arm die Menschen dort teilweise sind“, sagt der 13-jährige Aaron. Das mache ihn sehr nachdenklich. Er war bereits mehrmals mit seiner Familie in Afrika, wie er erzählt, unter anderem in Namibia, Südafrika und Botswana. Durch diese Erfahrung habe er erst einmal realisieren können, wie gut es ihm hier in Deutschland eigentlich gehe. Ähnlich sieht das auch seine Mitschülerin, die zwölfjährige Theresa: „Ich möchte später einmal nach Afrika gehen und mithelfen, zum Beispiel beim Aufbau eines Kinderheimes.“ Alle Kinder der 8. Klasse des Phorms-Gymnasiums – das sind zwölf Schüler – beteiligen sich an dem Hilfsprojekt. Insgesamt

sind vier Verkaufsaktionen und ein Spendenlauf geplant. Eine Verkaufsaktion mit selbstgebackenen Kuchen in der PhormsSchule hat bereits stattgefunden – mit Erfolg. Die Kinder konnten dabei 156 Euro sammeln. Das Hilfsprojekt ist in den Ethikunterricht integriert. Außerdem behandeln die Schüler im Geografieunterricht parallel den afrikanischen Kontinent „Sie lernen hierbei, wie sie Menschen in anderen Ländern helfen können“, sagt die Lehrerin Valérie Gericke. So ein Hilfsprojekt werde zum ersten Mal im Phorms-Gymnasium durchgeführt. „Ich bin überrascht, wie sehr sich die Kinder uneigennützig engagieren“, sagt Gericke. Denn immerhin wirtschafteten sie nicht in die eigene Tasche, sondern opferten vielmehr ihren freien Tag für die Geld-Sammel-Aktionen. Die Summe der Einnahmen aus dem Flohmarkt-Verkauf und den anderen Aktionen geht an den Verein „Madamfo Ghana“, der von Bettina Landgrafe gegründet wurde; eine Krankenschwester aus Hagen. Der Verein bietet Dörfern in Ghana Hilfe zur Selbsthilfe bei Projekten zu Themen wie Bildung, Hygiene, sauberes Trinkwasser, Schulspeisung und medizinische Versorgung von Leprapatienten sowie das Verhindern von Kinderhandel und Kinderarbeit. Über ihre Arbeit in Ghana hat

Bettina Landgrafe das Buch „Weiße Nana – Mein Leben für Afrika“ geschrieben. „Eine Mutter

Nähere Informationen zu dem Hilfsprojekt gibt es im Internet unter www.madamfo-ghana. de und zur Schule unter www. berlin-sued.phorms.de. Anett Kirchner

seit 1997 in Potsdam Wir suchen zur Festeinstellung für langfristige Kundeneinsätze:

• Produktionshelfer (m/w) für Großbeeren • Schlosser (m/w) • Lagerhelfer (m/w) • Schweißer (m/w) • Kraftfahrer (m/w) • Kommissionierer (m/w) • Call-Center-Agent (m/w) • Elektriker (m/w) • HSL-Monteure (m/w) Wir freuen uns auf Ihre telefonische/ schriftliche Bewerbung unter:

Südwind-Personalservice GmbH Rudolf-Breitscheid-Straße 32 14480 Potsdam Ansprechpartner: Herr Fuhrmann, Herr Sander

Telefon: (03 31) 64 76 90

Wir geben Ihrer Werbung ein Gesicht! Potsdamer Str. 57 • 14513 Teltow Tel./Fax: (0 33 28) 31 64 59/- 74 info@fine-arts.de • www.finearts-fullservice.de

Design • Projektmanagement • Service

Wir suchen Mitarbeiter, die für unsere Kunden gerne und gut gelaunt auf Touren kommen. Servicefahrer (m/w) in Groß-Kienitz Als MEWA Servicefahrer bringen Sie nicht nur Produkte von A nach B, sondern sind für uns etwas Besonderes: unser erstes Gesicht zum Kunden. Welche Aufgaben Sie bei uns erwarten: • • •

Belieferung und Betreuung unserer Kunden Erkennen von Bedarfen und Beratung über unsere Dienstleistung Durchführen von Verkaufsmaßnahmen

Was wir uns von Ihnen wünschen: • • • • • •

abgeschlossene Berufsausbildung und idealerweise erste Berufserfahrung Kenntnisse in kaufmännischen Grundlagen Fahrerlaubnis Klasse C / CE (ehemalige Klasse 2) und möglichst die ADR-Bescheinigung Kontaktfreudigkeit sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit körperliche Belastbarkeit, Freude an neuen Aufgaben Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft im Umgang mit Kunden und Kollegen

Wer Sie erwartet: • • •

eine international im Segment Textil-Management tätige Unternehmensgruppe 42 Standorte und 4.300 Kollegen europaweit Entlohnung nach Tarif IG Metall und intex, zusätzliche Sozialleistungen: Betriebliche Altersvorsorge, Urlaubs- und Weihnachtsgeld laut Tarif

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann gehen Sie mit uns auf Erfolgskurs, und senden Sie Ihre Bewerbung mit Gehaltsvorstellung und frühestmöglichem Eintrittstermin an:

MEWA GmbH, Groß Kienitz Sabine Siebert Hermann-Gebauer-Str. 1 • 15831 Groß Kienitz


9

8

Regional Rundschau I 04. Oktober 2012

tudio mit Persönlichkeit. Ihr S

Wannseestr. 5 · 14532 Stahnsdorf Tel./Fax.: (0 33 29) 69 8 - 9 23/- 8 74 Best er

e Preis · Bester Servic

Anzeige

Ultraschall lässt die Fette schmelzen MEDICAL FITNESS LOUNGE 10 cm Umfangsreduktion nach 5 Ultraschallbehandlungen sind keine Seltenheit in der Medical Fitness Lounge

Potsdam. Margit S. hat die Trainings- und Behandlungsmethoden von Sabine Dzaack, Inhaberin der Medical Fitness Lounge Potsdam, getestet – mit Erfolg: Nicht nur stetige Gewichtszunahme (trotz gedachter vernünftiger Ernährung), keine Kondition und Verspannungen waren Alltag von Margit S. Muss das mit 50 Jahren sein? Wie wird es erst mit 70 Jahren sein? „Im Januar 2012 entdeckte ich die Medical Fitness Lounge von Frau Dzaack – ich war begeistert von der für mich idealen Kombination von Ultraschallanwendung, Personaltraining und Ernährungsberatung. Im Beratungsgespräch war mir sofort klar, dass ich hier professionell bei meinem Vorhaben unterstützt werde – ohne viel „Drumherum Gerede“, es gab klare Aussagen ohne etwas schönzureden. Ich entschloss mich sofort, den Nahrungs-

mittelunverträglichkeitstest zu machen und begann mit den Ultraschallbehandlungen. Parallel dazu startete ich mit dem Personaltraining. Ich buchte nach der ersten Probestunde gleich 24 Stunden, da mir bewusst wurde, dass meine Bewegungsdefizite schlimmer sind als vermutet. Diese Entscheidung viel nicht leicht, da ich eher ein Sportmuffel bin und bereits in der Vergangenheit zwei Mitgliedschaften in Fitnessstudios nur wenige Stunden durchgehalten habe. Das ist bei Sabine Dzaack anders. Nach jeder Stunde fühlte ich mich toll. Unglaublich – ich der Sportmuffel, habe mich jedes Mal auf die abwechslungsreichen Trainingsstunden gefreut. Mein Resümee: Ich bereue die Investition nicht im Geringsten. Der Erfolg war in nur sechs Monaten sichtbar: 12 Kilo weniger und 15 cm Umfang reduziert. Ich fühle mich super, konnte inzwischen auch die langjährige Einnahme von Antidepressiva absetzen. Meine Kondition und Beweglichkeit hat sich wesentlich verbessert. Die Ernährung macht Spass und ist abwechslungsreich.“ Medical Fitness Lounge Brandenburger Str. 17 14467 Potsdam Tel. (03 31)64 74 87 57 Im Internet: www.medical-fitness-potsdam.de

David gegen Goliath

Depressionen und Schmerzen

Innovative Biopharma-Technologie aus Teltow hat mit bürokratischen Zulassungshürden in der EU zu kämpfen

Chefarztvortrag am 10. Oktober im Helios Klinikum

Teltow. Wenn bei Gelenkerkrankungen von 100 Patienten 90 eine Prothese und nur zehn die von co.don in Teltow entwickelte alternative, gelenkerhaltende Knorpelzelltransplantation von der Krankenkasse erstattet bekommen, dann mutet dieses ungleiche Verhältnis schon wie ein Kampf von David gegen Goliath an. Allein in Deutschland werden jährlich 400 000 Prothesen an Knie und Hüfte eingesetzt. Rund 20 Prozent dieser Fälle könnten aus medizinischer Sicht auch mit der regenerativen Knorpelzelltransplantation behandelt werden. Aber auf 80 000 Patienten würde die starke Prothesenlobby vermutlich nicht verzichten wollen. Wenn der Status einer Fachklinik auch von der Anzahl der eingesetzten Prothesen abhängt, dann helfen diese „Fehlanreize“ einer neuartigen Methode auch nicht gerade auf die Sprünge. Und welche Rolle spielt in diesem System dann noch der Patient? Dabei wäre die co.don-Methode gegenüber der Prothese nicht einmal teurer. Sie hätte zudem viele Vorteile, wie Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Baltrusch und Herstellungsleiterin Vilma Siodla gegenüber ihren Besuchern am 19. September ausführen. Mit großem Interesse hören an diesem Tag die SPD-Politiker Andrea Wicklein (MdB) und Sören Kosanke (MdL) sowie Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt zu. Als Beauftragte der SPD-Bundestagsfraktion für den Mittelstand wollte Wicklein aus erster Hand erfahren, wo mittelständische Unternehmen Bedarf zur Unterstützung sehen. Auf Basis des Tissue Engineering – der Kultivierung und Züchtung von körpereigenen Gewebezellen – hat das biopharmazeutische Unternehmen eine in Deutschland anerkannte und zugelassene Therapiemethode entwickelt, die einfach, sicher und in 90 Prozent der Fälle erfolgreich ist, so Dr. Baltrusch weiter. Mit den bei der co.don AG gezüchteten Zelltransplantaten konnten bereits mehr als 4 500 Patienten erfolgreich behandelt werden. Mit dem regenerativen und schonenden Verfahren werden u. a. Knorpelschäden am Kniegelenk oder Bandscheibe behandelt. In vielen Fällen kann dadurch der spätere Einsatz einer Prothese vermieden werden.

Berlin-Zehlendorf. Wie hängen Depression und Schmerz zusammen, welche Möglichkeiten gibt es, diese Verknüpfung zu verstehen und zu überwinden, und welchen Zugang ermöglicht die Kunst zu Körper und Geist. Diese Fragen untersucht Dr. med. Dipl.Psych. Helmut Albrecht, Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Helios Klinikum Emil von Behring in Berlin-Zehlendorf, in seinem Vortrag am 10. Oktober anlässlich des Internationalen Tages der seelischen Gesundheit.

Millionen Menschen leiden unter Antriebslosigkeit, innerer Leere, Unruhe oder Schlaflosigkeit, häufig gepaart mit körperlichen Symptomen wie Schmerzsyndromen, Herz-Kreislaufproblemen oder Magen- und Darmbeschwerden. Wie diese Krankheitsphänomene tatsächlich zusammenhängen und einander beeinflussen ist unter Medizinern strittig. Signifikant ist, dass Schmerzen und Depressionen in etwa 30 bis 50 Prozent der Fälle gemeinsam vorkommen. „Ein erster Weg aus dem Dilemma bei chronischen Schmerzen ohne erkennbare körperliche Ursachen, ist zu verstehen, in welchen Situationen sie auftreten, sensibel auf den eigenen Körper zu hören und zu versuchen, beispielsweise mit gezielter Entspannung für Entlastung zu sorgen. Wenn chronisch Kranke spüren, dass sie Einfluss nehmen können, bringt das bereits Erleichterung und macht Hoffnung“, erläutert Dr. Helmut Albrecht. Die Hirnregionen, in

Telefon: 03328 - 4 14 63 Bernhard-Lichtenberg-Str. 2 | 14513 Teltow

denen Gefühle und Schmerzen verarbeitet werden, sind eng miteinander verbunden, eine mögliche Erklärung dafür, weshalb eine bessere Stimmung körperliches Leiden dämpfen kann. Betroffene, deren Angehörige und Interessierte sind herzlich eingeladen, sich über den Zusammenhang von Depression und Schmerz zu informieren. Der Spezialist für psychische Erkrankungen und chronische Rückenschmerzen, Dr. med. Dipl.-Psych. Helmut Albrecht, spricht in seinem Vortrag „Depression und Schmerz neu verstehen und überwinden – der Zugang zu Körper und Geist über die Kunst“ über die komplexen Zusammenhänge und steht als Ansprechpartner am Ende der Veranstaltung gerne für Fragen zur Verfügung. pm

Permanente Schmerzen trüben die Stimmung und beeinträchBürgermeister Thomas Schmidt, Andrea Wicklein (MdB) und Sören tigen Alltag, Privatleben und Kosanke (MdL) informierten sich bei co.don in Teltow über die aktuelle, Beruf. Die Zahl der Erwachsenen von Problemen überschattete Unternehmenslage. Foto: Wierik mit chronischen Beschwerden, darunter am häufigsten Rücken-, Nacken-, Schulter- und KopfEs war ein langer, steiniger Weg, schafteranteile an der co.don AG schmerzen, liegt Schätzungen diese neuartige Methode in erworben haben. Damit kann die zufolge bei 8 bis 16 Millionen Vortrag am 10. Oktober, 18 Uhr, Deutschland an den Markt zu zehn Millionen Euro teure Studie Menschen. Die Depression geim Hörsaal Haus E, HELIOS Klinibringen. „Allein 15 Jahre hat es gestemmt werden. Auch das hört mittlerweile zu den Volkskum Emil von Behring, Walterhögedauert, bis wir die Kostener- Land Brandenburg ist von der krankheiten – rund fünf bis sechs ferstraße 11. Der Eintritt ist frei. stattung bei den Krankenkassen co.don-Technologie überzeugt. durchgesetzt hatten,“ berichtet Die Investitionsbank des Landes Dr. Baltrusch. Seitdem steige die (ILB) bewilligte 2010 FördermitUmsatzkurve. Doch nun stünde tel in Höhe von 2,5 Millionen das Unternehmen, das in Teltow Euro bis Ende Oktober 2013. „Es 40 Mitarbeiter beschäftigt, vor werden bestimmt weitere fünf Über 5 000 Krankheitsfälle in Berlin und Brandenburg neuen bürokratischen Hürden, Jahre vergehen, bis wir hoffentdie eine zentrale Zulassung inner- lich eine Zulassung bekommen,“ Region. „Allein in der Klasse bungen pro Schule, erklärte die Stahnsdorf an unterschiedlichen halb der EU erschweren. schätzt der Unternehmenschef. meines Sohn fehlten heute 15 Pressesprecherin der Gemeinde, Tagen auftraten, kann man davon In der Zwischenzeit bleiben die von 24 Kindern“, so der Vater eines Martina Bellack. Im Teltower Hort ausgehen, dass es sich nicht um Vor vier Jahren kam es zur Än- Geschäftsbeziehungen mit bis- Jungen aus der 5a der Stahnsdorfer Mühlendorf gab es gleichfalls ein Gericht handelt, welches für die derung der EU-Richtlinie für herigen EU-Partnern eingefroren. Lindenhof-Grundschule am 27. eine Häufung von Magen-Darm- Infektionen verantwortlich ist. „Es sogenannte ATMP-Produkte, Auf lange Sicht brauche das Un- September. „Und weitere Kinder Erkrankungen. Etwa ein Drittel könnte sich um die Zutat eines Zudarunter fallen auch die biotech- ternehmen dringend den euro- zeigten während des Unterrichts der 118 Kinder sei betroffen, so lieferers handeln“, vermutet Bellack. nologischen Gewebeprodukte, päischen Markt, um den Standort typische Symptome“. Werkleiterin des „Unternehmens Die Ursache der Erkrankungen ist wie co.don sie entwickelt.„Unsere in Deutschland halten zu können. Seit dem 25. September mehrten Kindertagesstätten“, Solveig Haller. weiterhin unklar. Wie das RobertProdukte mit dem geringsten Risisich die Fälle von Übelkeit, Erbre- Die Kleinmachnower Schulen und Koch-Institut (RKI) mitteilte, komko werden mit der risikoreichsten Von den Hemmnissen zeigte sich chen und Durchfall an Schulen der Teltower Hort werden ebenfalls men neben dem Noro Virus auch Gruppe wie Gentherapeutika ver- Andrea Wicklein betroffen. „Wir und Kitas in Ostdeutschland, die von Sodexo beliefert. Toxine als mögliche Auslöser in glichen,“ erklärt Vilma Siodla die müssen unbedingt unnötige vom weltweit agierenden Ser- Die nach dem Verpflegungssystem Betracht. Fakt ist, so das RKI, dieser fatalen Auswirkungen. Um eine Bürokratie abbauen und ver- vice- und Catering-Dienstleiser Cook & Chill zubereiteten Gerichte Ausbruch mit etwa 9 000 Fällen zentrale Zulassung für Europa zu krustete Strukturen im Gesund- Sodexo mit Schulessen beliefert werden in der Werderaner Sodexo- akuter Gastroenteritis ist der biserhalten, muss das Unternehmen heitswesen abschaffen“, so die werden. In Stahnsdorf traf es beide Küche vorgekocht und gekühlt. In her mit Abstand größte bekannte durch die geänderten regulato- Politikerin. Es könne nicht sein, Grundschulen. Auch an den Klein- den Schulen wird nach Ausliefe- lebensmittelbedingte Ausbruch in rischen Anforderungen der Euro- dass die Behörden mit veralteten machnower Grundschulen gab es rung endgegart. Deutschland. päischen Medizinagentur (EMA) Reglementierungen arbeiten, die zum Ende der letzten Woche 30 Da die Kranheitsfälle in Teltow, Trotz Herbstferien sind Kitas und aufwändige klinische Studien nicht mehr den Anforderungen bis 40 KrankschreiKleinmachnow und Horte geöffnet. Im Gegensatz zu mit 150 Patienten ihrer bereits innovativer Techniken gerecht Brandenburg hat der Berliner erprobten Verfahren einbringen. werden. Es wäre verheerend, Senat am 1. Oktober Sodexo Verständnisloses Kopfschütteln wenn gute neuartige Produkte – untersagt, Essen an Kitas bei den Politikern, als sie hören, zum Nachteil vieler Patienten – und Schulen zu liefern. Eltern dass das Unternehmen dafür nicht zum Einsatz in der prakwird empfohlen, eigenes Essen zehn Millionen Euro investieren tischen Medizin kommen, auch mitzugeben. Bis zur muss. Da geht es um die Existenz, weil es gesundheitspolitisch Klärung der Ursachen wenn co.don nur 2,5 Millionen geleitete Fehlanreize für die Präwird bspw. in Teltow Euro Umsatz im Jahr verbucht. ferenz älterer Behandlungsmevon den Horterziehe„Ohne diese Studie wären wir thoden gibt. Wicklein möchte rinnen selbst gekocht. Die Amt2013 in die Gewinnzone gekom- die Probleme auf jeden Fall mit särztin von Potsdam-Mittelmark, men“, sagt Baltrusch. Die Rettung Gesundheitspolitikern, wie dem Johanna Aulich, empfiehlt in der kam jetzt im September mit zwei SPD-Gesundheitsexperten Karl nächsten Zeit auf Händehygieneuen russischen Investoren, Lauterbach, besprechen. ne besonderen Wert zu legen. die für 3,9 Millionen Euro GesellJana Wierik Rolf Niebel/Cornelia Schimpf

Schulessen verseucht?

Sprechzeiten: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

10-17 8–20 Uhr 08-12 8–20 Uhr | 15-19 Uhr nach 8–12 Vereinbarung Uhr 8–20 Uhr 13-19 8–13 Uhr 08-14

ästhetische Zahnheilkunde | amalgamfreie Behandlung | Endodontie Individualprophylaxe| Implantologie | Kinderzahnheilkunde | Oralchirurgie ästhetische ästhetische Zahnheilkunde Zahnheilkunde || amalgamfreie amalgamfreie Behandlung Behandlung || Endodontie Endodontie Parodontologie | Implantologie Prothetik / Vollkeramischer Zahnersatz Individualprophylaxe| Individualprophylaxe| Implantologie || Kinderzahnheilkunde Kinderzahnheilkunde || Oralchirurgie Oralchirurgie Parodontologie Parodontologie || Prothetik Prothetik // Vollkeramischer Vollkeramischer Zahnersatz Zahnersatz

10 %

Kurse, Gerätefitness, Personaltraining, Sauna, Kinesiotape u. v. m.

15

Jahre

10

unter der Leitung von Ilka Schöppner

auf all e Verträg e

Gutschein 1 x Gratiskurs oder 1 x Gratistraining familiär, kompetent und herzlich Für einen kostenfreien Probekurs oder ein kostenfreies Probetraining mit Anweisung nach vorheriger Anmeldung, im Falle eines anschließenden Vertragsabschlusses gewähren wir 10 % Rabatt, 10er Karten sind von diesem Angebot abgeschlossen. Der Gutschein verliert mit Ablauf des 31.12.2012 seine Gültigkeit.

Helena FrauenFitness Rheinstrasse 7 b · 14513 Teltow · Fon 03328 471656

Saunatherme Ludwigsfelde

Textilfreie Saunatherme – 2 Thermalsole-Becken mit integrierter Poolbar – eines davon mit „sanfter Sole“ und eines mit 3–5 % Solegehalt und 33–36 °C Wassertemperatur, Ganzjahres-Außenbecken mit Strömungskanal und 33 °C Wassertemperatur, täglich kostenlose Wassergymnastik, 8 Innen- und 5 Außensaunen, täglich Spezial-Aufgüsse, großer Freibereich, Eisnebelgrotte, 2 Dampfbäder, Osmanischer Hamam, Ruhebereiche, Restaurants/Café, Solarien, Massage- und Therapiebereich u.v.m. Monatlich wechselnde Events Jeden Mittwoch und Sonntag Baden mit oder ohne Textilien.

Sonntag 7.10. Saunafest „Erntedank“ –

zuckersüße Früchte in der Spätsommer-Sonne. Wir feiern in bunter Atmosphäre das Ende der Erntezeit; ab 16 Uhr Nutzen Sie noch bis 7.10. unsere

13:10 Aktion und Sie erhalten

beim Kauf von 10 Karten 3 Karten geschenkt. Öffnungszeiten außer 24.12. Fichtestraße · 14974 Ludwigsfelde Tel. 0 33 78/5 18 79-0 So bis Do 9–22 Uhr Fax 0 33 78/5 18 79-33 Fr und Sa 9–23 Uhr

www.kristall-saunatherme-ludwigsfelde.de

Reg_Rundschau_90x125_ET_4.10.indd 1

26.09.2012 14:01:20 Uhr


9

8

Regional Rundschau I 04. Oktober 2012

tudio mit Persönlichkeit. Ihr S

Wannseestr. 5 · 14532 Stahnsdorf Tel./Fax.: (0 33 29) 69 8 - 9 23/- 8 74 Best er

e Preis · Bester Servic

Anzeige

Ultraschall lässt die Fette schmelzen MEDICAL FITNESS LOUNGE 10 cm Umfangsreduktion nach 5 Ultraschallbehandlungen sind keine Seltenheit in der Medical Fitness Lounge

Potsdam. Margit S. hat die Trainings- und Behandlungsmethoden von Sabine Dzaack, Inhaberin der Medical Fitness Lounge Potsdam, getestet – mit Erfolg: Nicht nur stetige Gewichtszunahme (trotz gedachter vernünftiger Ernährung), keine Kondition und Verspannungen waren Alltag von Margit S. Muss das mit 50 Jahren sein? Wie wird es erst mit 70 Jahren sein? „Im Januar 2012 entdeckte ich die Medical Fitness Lounge von Frau Dzaack – ich war begeistert von der für mich idealen Kombination von Ultraschallanwendung, Personaltraining und Ernährungsberatung. Im Beratungsgespräch war mir sofort klar, dass ich hier professionell bei meinem Vorhaben unterstützt werde – ohne viel „Drumherum Gerede“, es gab klare Aussagen ohne etwas schönzureden. Ich entschloss mich sofort, den Nahrungs-

mittelunverträglichkeitstest zu machen und begann mit den Ultraschallbehandlungen. Parallel dazu startete ich mit dem Personaltraining. Ich buchte nach der ersten Probestunde gleich 24 Stunden, da mir bewusst wurde, dass meine Bewegungsdefizite schlimmer sind als vermutet. Diese Entscheidung viel nicht leicht, da ich eher ein Sportmuffel bin und bereits in der Vergangenheit zwei Mitgliedschaften in Fitnessstudios nur wenige Stunden durchgehalten habe. Das ist bei Sabine Dzaack anders. Nach jeder Stunde fühlte ich mich toll. Unglaublich – ich der Sportmuffel, habe mich jedes Mal auf die abwechslungsreichen Trainingsstunden gefreut. Mein Resümee: Ich bereue die Investition nicht im Geringsten. Der Erfolg war in nur sechs Monaten sichtbar: 12 Kilo weniger und 15 cm Umfang reduziert. Ich fühle mich super, konnte inzwischen auch die langjährige Einnahme von Antidepressiva absetzen. Meine Kondition und Beweglichkeit hat sich wesentlich verbessert. Die Ernährung macht Spass und ist abwechslungsreich.“ Medical Fitness Lounge Brandenburger Str. 17 14467 Potsdam Tel. (03 31)64 74 87 57 Im Internet: www.medical-fitness-potsdam.de

David gegen Goliath

Depressionen und Schmerzen

Innovative Biopharma-Technologie aus Teltow hat mit bürokratischen Zulassungshürden in der EU zu kämpfen

Chefarztvortrag am 10. Oktober im Helios Klinikum

Teltow. Wenn bei Gelenkerkrankungen von 100 Patienten 90 eine Prothese und nur zehn die von co.don in Teltow entwickelte alternative, gelenkerhaltende Knorpelzelltransplantation von der Krankenkasse erstattet bekommen, dann mutet dieses ungleiche Verhältnis schon wie ein Kampf von David gegen Goliath an. Allein in Deutschland werden jährlich 400 000 Prothesen an Knie und Hüfte eingesetzt. Rund 20 Prozent dieser Fälle könnten aus medizinischer Sicht auch mit der regenerativen Knorpelzelltransplantation behandelt werden. Aber auf 80 000 Patienten würde die starke Prothesenlobby vermutlich nicht verzichten wollen. Wenn der Status einer Fachklinik auch von der Anzahl der eingesetzten Prothesen abhängt, dann helfen diese „Fehlanreize“ einer neuartigen Methode auch nicht gerade auf die Sprünge. Und welche Rolle spielt in diesem System dann noch der Patient? Dabei wäre die co.don-Methode gegenüber der Prothese nicht einmal teurer. Sie hätte zudem viele Vorteile, wie Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Baltrusch und Herstellungsleiterin Vilma Siodla gegenüber ihren Besuchern am 19. September ausführen. Mit großem Interesse hören an diesem Tag die SPD-Politiker Andrea Wicklein (MdB) und Sören Kosanke (MdL) sowie Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt zu. Als Beauftragte der SPD-Bundestagsfraktion für den Mittelstand wollte Wicklein aus erster Hand erfahren, wo mittelständische Unternehmen Bedarf zur Unterstützung sehen. Auf Basis des Tissue Engineering – der Kultivierung und Züchtung von körpereigenen Gewebezellen – hat das biopharmazeutische Unternehmen eine in Deutschland anerkannte und zugelassene Therapiemethode entwickelt, die einfach, sicher und in 90 Prozent der Fälle erfolgreich ist, so Dr. Baltrusch weiter. Mit den bei der co.don AG gezüchteten Zelltransplantaten konnten bereits mehr als 4 500 Patienten erfolgreich behandelt werden. Mit dem regenerativen und schonenden Verfahren werden u. a. Knorpelschäden am Kniegelenk oder Bandscheibe behandelt. In vielen Fällen kann dadurch der spätere Einsatz einer Prothese vermieden werden.

Berlin-Zehlendorf. Wie hängen Depression und Schmerz zusammen, welche Möglichkeiten gibt es, diese Verknüpfung zu verstehen und zu überwinden, und welchen Zugang ermöglicht die Kunst zu Körper und Geist. Diese Fragen untersucht Dr. med. Dipl.Psych. Helmut Albrecht, Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Helios Klinikum Emil von Behring in Berlin-Zehlendorf, in seinem Vortrag am 10. Oktober anlässlich des Internationalen Tages der seelischen Gesundheit.

Millionen Menschen leiden unter Antriebslosigkeit, innerer Leere, Unruhe oder Schlaflosigkeit, häufig gepaart mit körperlichen Symptomen wie Schmerzsyndromen, Herz-Kreislaufproblemen oder Magen- und Darmbeschwerden. Wie diese Krankheitsphänomene tatsächlich zusammenhängen und einander beeinflussen ist unter Medizinern strittig. Signifikant ist, dass Schmerzen und Depressionen in etwa 30 bis 50 Prozent der Fälle gemeinsam vorkommen. „Ein erster Weg aus dem Dilemma bei chronischen Schmerzen ohne erkennbare körperliche Ursachen, ist zu verstehen, in welchen Situationen sie auftreten, sensibel auf den eigenen Körper zu hören und zu versuchen, beispielsweise mit gezielter Entspannung für Entlastung zu sorgen. Wenn chronisch Kranke spüren, dass sie Einfluss nehmen können, bringt das bereits Erleichterung und macht Hoffnung“, erläutert Dr. Helmut Albrecht. Die Hirnregionen, in

Telefon: 03328 - 4 14 63 Bernhard-Lichtenberg-Str. 2 | 14513 Teltow

denen Gefühle und Schmerzen verarbeitet werden, sind eng miteinander verbunden, eine mögliche Erklärung dafür, weshalb eine bessere Stimmung körperliches Leiden dämpfen kann. Betroffene, deren Angehörige und Interessierte sind herzlich eingeladen, sich über den Zusammenhang von Depression und Schmerz zu informieren. Der Spezialist für psychische Erkrankungen und chronische Rückenschmerzen, Dr. med. Dipl.-Psych. Helmut Albrecht, spricht in seinem Vortrag „Depression und Schmerz neu verstehen und überwinden – der Zugang zu Körper und Geist über die Kunst“ über die komplexen Zusammenhänge und steht als Ansprechpartner am Ende der Veranstaltung gerne für Fragen zur Verfügung. pm

Permanente Schmerzen trüben die Stimmung und beeinträchBürgermeister Thomas Schmidt, Andrea Wicklein (MdB) und Sören tigen Alltag, Privatleben und Kosanke (MdL) informierten sich bei co.don in Teltow über die aktuelle, Beruf. Die Zahl der Erwachsenen von Problemen überschattete Unternehmenslage. Foto: Wierik mit chronischen Beschwerden, darunter am häufigsten Rücken-, Nacken-, Schulter- und KopfEs war ein langer, steiniger Weg, schafteranteile an der co.don AG schmerzen, liegt Schätzungen diese neuartige Methode in erworben haben. Damit kann die zufolge bei 8 bis 16 Millionen Vortrag am 10. Oktober, 18 Uhr, Deutschland an den Markt zu zehn Millionen Euro teure Studie Menschen. Die Depression geim Hörsaal Haus E, HELIOS Klinibringen. „Allein 15 Jahre hat es gestemmt werden. Auch das hört mittlerweile zu den Volkskum Emil von Behring, Walterhögedauert, bis wir die Kostener- Land Brandenburg ist von der krankheiten – rund fünf bis sechs ferstraße 11. Der Eintritt ist frei. stattung bei den Krankenkassen co.don-Technologie überzeugt. durchgesetzt hatten,“ berichtet Die Investitionsbank des Landes Dr. Baltrusch. Seitdem steige die (ILB) bewilligte 2010 FördermitUmsatzkurve. Doch nun stünde tel in Höhe von 2,5 Millionen das Unternehmen, das in Teltow Euro bis Ende Oktober 2013. „Es 40 Mitarbeiter beschäftigt, vor werden bestimmt weitere fünf Über 5 000 Krankheitsfälle in Berlin und Brandenburg neuen bürokratischen Hürden, Jahre vergehen, bis wir hoffentdie eine zentrale Zulassung inner- lich eine Zulassung bekommen,“ Region. „Allein in der Klasse bungen pro Schule, erklärte die Stahnsdorf an unterschiedlichen halb der EU erschweren. schätzt der Unternehmenschef. meines Sohn fehlten heute 15 Pressesprecherin der Gemeinde, Tagen auftraten, kann man davon In der Zwischenzeit bleiben die von 24 Kindern“, so der Vater eines Martina Bellack. Im Teltower Hort ausgehen, dass es sich nicht um Vor vier Jahren kam es zur Än- Geschäftsbeziehungen mit bis- Jungen aus der 5a der Stahnsdorfer Mühlendorf gab es gleichfalls ein Gericht handelt, welches für die derung der EU-Richtlinie für herigen EU-Partnern eingefroren. Lindenhof-Grundschule am 27. eine Häufung von Magen-Darm- Infektionen verantwortlich ist. „Es sogenannte ATMP-Produkte, Auf lange Sicht brauche das Un- September. „Und weitere Kinder Erkrankungen. Etwa ein Drittel könnte sich um die Zutat eines Zudarunter fallen auch die biotech- ternehmen dringend den euro- zeigten während des Unterrichts der 118 Kinder sei betroffen, so lieferers handeln“, vermutet Bellack. nologischen Gewebeprodukte, päischen Markt, um den Standort typische Symptome“. Werkleiterin des „Unternehmens Die Ursache der Erkrankungen ist wie co.don sie entwickelt.„Unsere in Deutschland halten zu können. Seit dem 25. September mehrten Kindertagesstätten“, Solveig Haller. weiterhin unklar. Wie das RobertProdukte mit dem geringsten Risisich die Fälle von Übelkeit, Erbre- Die Kleinmachnower Schulen und Koch-Institut (RKI) mitteilte, komko werden mit der risikoreichsten Von den Hemmnissen zeigte sich chen und Durchfall an Schulen der Teltower Hort werden ebenfalls men neben dem Noro Virus auch Gruppe wie Gentherapeutika ver- Andrea Wicklein betroffen. „Wir und Kitas in Ostdeutschland, die von Sodexo beliefert. Toxine als mögliche Auslöser in glichen,“ erklärt Vilma Siodla die müssen unbedingt unnötige vom weltweit agierenden Ser- Die nach dem Verpflegungssystem Betracht. Fakt ist, so das RKI, dieser fatalen Auswirkungen. Um eine Bürokratie abbauen und ver- vice- und Catering-Dienstleiser Cook & Chill zubereiteten Gerichte Ausbruch mit etwa 9 000 Fällen zentrale Zulassung für Europa zu krustete Strukturen im Gesund- Sodexo mit Schulessen beliefert werden in der Werderaner Sodexo- akuter Gastroenteritis ist der biserhalten, muss das Unternehmen heitswesen abschaffen“, so die werden. In Stahnsdorf traf es beide Küche vorgekocht und gekühlt. In her mit Abstand größte bekannte durch die geänderten regulato- Politikerin. Es könne nicht sein, Grundschulen. Auch an den Klein- den Schulen wird nach Ausliefe- lebensmittelbedingte Ausbruch in rischen Anforderungen der Euro- dass die Behörden mit veralteten machnower Grundschulen gab es rung endgegart. Deutschland. päischen Medizinagentur (EMA) Reglementierungen arbeiten, die zum Ende der letzten Woche 30 Da die Kranheitsfälle in Teltow, Trotz Herbstferien sind Kitas und aufwändige klinische Studien nicht mehr den Anforderungen bis 40 KrankschreiKleinmachnow und Horte geöffnet. Im Gegensatz zu mit 150 Patienten ihrer bereits innovativer Techniken gerecht Brandenburg hat der Berliner erprobten Verfahren einbringen. werden. Es wäre verheerend, Senat am 1. Oktober Sodexo Verständnisloses Kopfschütteln wenn gute neuartige Produkte – untersagt, Essen an Kitas bei den Politikern, als sie hören, zum Nachteil vieler Patienten – und Schulen zu liefern. Eltern dass das Unternehmen dafür nicht zum Einsatz in der prakwird empfohlen, eigenes Essen zehn Millionen Euro investieren tischen Medizin kommen, auch mitzugeben. Bis zur muss. Da geht es um die Existenz, weil es gesundheitspolitisch Klärung der Ursachen wenn co.don nur 2,5 Millionen geleitete Fehlanreize für die Präwird bspw. in Teltow Euro Umsatz im Jahr verbucht. ferenz älterer Behandlungsmevon den Horterziehe„Ohne diese Studie wären wir thoden gibt. Wicklein möchte rinnen selbst gekocht. Die Amt2013 in die Gewinnzone gekom- die Probleme auf jeden Fall mit särztin von Potsdam-Mittelmark, men“, sagt Baltrusch. Die Rettung Gesundheitspolitikern, wie dem Johanna Aulich, empfiehlt in der kam jetzt im September mit zwei SPD-Gesundheitsexperten Karl nächsten Zeit auf Händehygieneuen russischen Investoren, Lauterbach, besprechen. ne besonderen Wert zu legen. die für 3,9 Millionen Euro GesellJana Wierik Rolf Niebel/Cornelia Schimpf

Schulessen verseucht?

Sprechzeiten: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

10-17 8–20 Uhr 08-12 8–20 Uhr | 15-19 Uhr nach 8–12 Vereinbarung Uhr 8–20 Uhr 13-19 8–13 Uhr 08-14

ästhetische Zahnheilkunde | amalgamfreie Behandlung | Endodontie Individualprophylaxe| Implantologie | Kinderzahnheilkunde | Oralchirurgie ästhetische ästhetische Zahnheilkunde Zahnheilkunde || amalgamfreie amalgamfreie Behandlung Behandlung || Endodontie Endodontie Parodontologie | Implantologie Prothetik / Vollkeramischer Zahnersatz Individualprophylaxe| Individualprophylaxe| Implantologie || Kinderzahnheilkunde Kinderzahnheilkunde || Oralchirurgie Oralchirurgie Parodontologie Parodontologie || Prothetik Prothetik // Vollkeramischer Vollkeramischer Zahnersatz Zahnersatz

10 %

Kurse, Gerätefitness, Personaltraining, Sauna, Kinesiotape u. v. m.

15

Jahre

10

unter der Leitung von Ilka Schöppner

auf all e Verträg e

Gutschein 1 x Gratiskurs oder 1 x Gratistraining familiär, kompetent und herzlich Für einen kostenfreien Probekurs oder ein kostenfreies Probetraining mit Anweisung nach vorheriger Anmeldung, im Falle eines anschließenden Vertragsabschlusses gewähren wir 10 % Rabatt, 10er Karten sind von diesem Angebot abgeschlossen. Der Gutschein verliert mit Ablauf des 31.12.2012 seine Gültigkeit.

Helena FrauenFitness Rheinstrasse 7 b · 14513 Teltow · Fon 03328 471656

Saunatherme Ludwigsfelde

Textilfreie Saunatherme – 2 Thermalsole-Becken mit integrierter Poolbar – eines davon mit „sanfter Sole“ und eines mit 3–5 % Solegehalt und 33–36 °C Wassertemperatur, Ganzjahres-Außenbecken mit Strömungskanal und 33 °C Wassertemperatur, täglich kostenlose Wassergymnastik, 8 Innen- und 5 Außensaunen, täglich Spezial-Aufgüsse, großer Freibereich, Eisnebelgrotte, 2 Dampfbäder, Osmanischer Hamam, Ruhebereiche, Restaurants/Café, Solarien, Massage- und Therapiebereich u.v.m. Monatlich wechselnde Events Jeden Mittwoch und Sonntag Baden mit oder ohne Textilien.

Sonntag 7.10. Saunafest „Erntedank“ –

zuckersüße Früchte in der Spätsommer-Sonne. Wir feiern in bunter Atmosphäre das Ende der Erntezeit; ab 16 Uhr Nutzen Sie noch bis 7.10. unsere

13:10 Aktion und Sie erhalten

beim Kauf von 10 Karten 3 Karten geschenkt. Öffnungszeiten außer 24.12. Fichtestraße · 14974 Ludwigsfelde Tel. 0 33 78/5 18 79-0 So bis Do 9–22 Uhr Fax 0 33 78/5 18 79-33 Fr und Sa 9–23 Uhr

www.kristall-saunatherme-ludwigsfelde.de

Reg_Rundschau_90x125_ET_4.10.indd 1

26.09.2012 14:01:20 Uhr


Bauen und Wohnen

10

Regional Rundschau | 04. Oktober 2012

Wilhelm-Külz-Straße 96 · 14532 Stahnsdorf Tel.: (0 33 29) 613 955 · www.berlin-kamine.com

Ofen des Monats Fertigkamin „Gala“

mit Prismascheibe und Granitsimsen

nur 3.500 € (inkl. Montage)

Ausstellung und Verkauf in der Zeit: Mo., Di., Do., Fr.: 10.00–18.00 Uhr · Sa.: 10.00–13.00 Uhr

Achtung Hausbesitzer! Achtung Hausbesitzer!

Feuchte Wände, Wände, nasse Feuchte nasse Keller, Keller, Schimmelbefall? Schimmelbefall?

Wirdichten dichtenHaus Hausund Wir undKeller Kellerab ab--preiswert preiswertmit mitlangjähriger langjährigerGarantie! Garantie! • Ursachenforschung und Angebot • Ursachenforschung und Angebot • Beratung durch geschultes Personal • Beratung durch geschultes Personal • neue Technologien • neue Technologien

Frühlingsaktion: 20 % Sonderrabatt! Sommeraktion: Frühlingsaktion: Sonderrabatt! Abdichtungstechnik und Abd ichtungstechnik und Bautenschutz GmbH Bau tenschutz Gmb H

Bahnh ofstr. 10 · 14793 Ziesa Bahnhofstr. Ziesarr · www. www.atz-abdichtungstechnik.de atz-abdichtungstechnik.de kosten lose Servic kostenlose Servicenr.: 0800 // 55 89 89 50 50 23 23 (auch (auch am am Woch Wochenende) enr.: 0800 enende)

AnkAuf • VerkAuf • SerVice • Miete • trAnSport

VerMietung

gABeLStApLer rufen Sie uns an: 03378/8052-43 Mieten bei den Profis

H IC TM IE M

www.unilift.de · UNILIFT GmbH & Co. KG Robert-Bosch-Str. 9 Industriepark · 14974 Ludwigsfelde

Bauzins niedrig – und jetzt der 7.000,Euro sparen!

Aktion

Preis-Hammer

verlängert bis 31.10. 2012

Unser Musterhaus 14482 Potsdam Rudolf-Moos-Str. 9a Tel. 0331-5503468 potsdam@scanhaus.de Listenpreis 121.400,- €

Aktionspreis 114.400,- € inkl. Rollläden u. Fußbodenheizung

www.scanhaus.de

111 m2 Wohn- u. Nutzfläche

PH Haus 8

Weiterer Verfall der Straßen in Steglitz-Zehlendorf befürchtet Bezirksstadträtin Christa Markl-Vieto fordert vom Senat zusätzliche finanzielle Mittel für Straßenunterhaltung Steglitz-Zehlendorf. „Wieder einmal versucht der Senat durch bösartige Verfahrenstricks, den Bezirken dringend notwendige finanzielle Mittel vorzuenthalten“, sagt die zuständige Bezirksstadträtin Christa Markl-Vieto (Grüne) und reagiert damit nach eigenen Angaben auf ein Schreiben des Staatssekretärs der Senatsverwaltung für Finanzen, Klaus Feiler, in dem es um zusätzliche Mittel für die Straßenunterhaltung geht. Den Bezirken werde die Schuld für die absehbaren Folgen des Verfalls der Verkehrsinfrastruktur zugeschoben. Laut dem Schreiben sollen aus den vom Parlament beschlossenen zusätzlichen Mitteln in Höhe von insgesamt 25 Millionen Euro für die Straßenunterhaltung zurzeit nur fünf Millionen Euro vom Senat freigegeben werden. Der Bezirk erhalte davon 315 000 Euro. In Steglitz-Zehlendorf wird der „Unterhaltungsrückstau“ derzeit auf rund 50 Millionen geschätzt, teilt Markl-Vieto mit. Straßen wie die Hildburghauser Straße, die Mariannenstraße, der Ostpreußendamm, die Thorwaldsenstraße oder KaiserWilhelm-Straße seien dringend sanierungsbedürftig. Begründet werde die Entscheidung des Senates mit der im Vergleich zum Vorjahr geringen Ausschöpfung der bezirklichen Mittel im Bereich der Straßenunterhaltung. „Faktisch bestand aber bis Ende Juni diesen Jahres eine Haushaltssperre“, erklärt die Bezirksstadträtin. Man habe nur unabdingbare Verkehrssicherungsaufgaben umsetzen dürfen. Damit sei natürlich die Ausschöpfung im ersten Halbjahr deutlich geringer als im vergangenen Jahr. Denn da sei die gesamte Tiefbauunterhaltung über zwölf Monate mehr oder weniger gleichmäßig verteilt worden. „Das gesamte Land Berlin stand bis zum 30. Juni 2012 unter der sogenannten vorläufigen Haushaltswirtschaft, da es keinen

Die Hildburghauser Straße müsste dringend saniert werden – nur ein Beispiel von vielen im Bezirk. Fotos: Kirchner

vom Abgeordnetenhaus beschlossenen Haushaltsplan gab“, bestätigt Jens Metzger, Sprecher der Senatsverwaltung für Finanzen. Deshalb durften tatsächlich nur unbedingt notwendige Ausgaben geleistet werden. „Dieser Umstand ändert aber nichts daran, dass den Berliner Bezirken im zweiten Halbjahr 2012 deutlich höhere reguläre Mittel für die Tiefbauunterhaltung zur Verfügung stehen als 2011“, sagt Metzger. Bei regulären Mitteln wird jeweils von den Geldern gesprochen, die im Doppelhaushalt 2012/2013 für die Instandsetzung der Straßen und Wege in den Berliner Bezirken beschlossen wurden. Laut Senatsverwaltung sind das aktuell 32,5 Millionen Euro jährlich. 2011 waren es 29,9 Millionen Euro. Bei den zusätzlichen Mitteln, von denen Bezirksstadträtin MarklVieto spricht, handelt es sich um eine vorsorgliche Reserve im Landeshaushalt. „Bereits im Juli haben wir aus dieser Reserve fünf Millionen Euro für Sanierungsmaßnahmen den Bezirken freigegeben“, erklärt Metzger. Diese Mittel seien

für wichtige Instandsetzungen verwendet worden; jeweils auf Grundlage einer Prioritätenliste, die gemeinsam mit den Bezirken erstellt wurde. „Jetzt hat die Finanzverwaltung weitere 8,294 Millionen Euro an zusätzlichen Mitteln zur Beseitigung von Winterschäden freigegeben“, teilt der Sprecher weiter mit. Diese Gelder würden konkret für Maßnahmen eingesetzt, die die Tiefbauämter der Bezirke bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung gemeldet hätten. Dabei gehe es vor allem um Sanierungsmaßnahmen, die aufgrund von Winterschäden dringend erforderlich seien und noch in diesem Jahr umgesetzt werden könnten. Steglitz-Zehlendorf steht laut Auskunft der Finanzverwaltung nicht auf der Liste dieser gemeldeten Maßnahmen. Am 11. September habe die Finanzverwaltung den Bezirken jedoch angekündigt, dass diese zusätzlichen Mittel für die Tiefbauunterhaltung freigegeben werden könnten. Dies sei nun umgesetzt worden. Von „Verfahrenstricks“ könne keine Rede sein. Anett Kirchner

tudio mit Persönlichkeit. Ihr S

Sie bezahlen 100 % in einer Summe erst bei Schlüsselübergabe.

Wannseestr. 5 · 14532 Stahnsdorf Tel./Fax.: (0 33 29) 69 8 - 9 23/- 8 74 Best er

e Preis · Bester Servic

B LG


Bauen und Wohnen

Regional Rundschau | 04. Oktober 2012

Heiz- & Modernisierungskosten auf einen Blick Energieausweis erleichtert den Vergleich von Immobilien (djd/pt). Wer sich nach einer neuen Wohnung oder einem Haus umsieht, sollte bei der Suche den Energieverbrauch mit berücksichtigen. In Zeiten hoher Gas- und Ölpreise schützen Häuser mit einer guten Energiebilanz vor steigenden Nebenkosten. Meist bieten sie auch einen überdurchschnittlichen Wohnkomfort. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) rät, den Vermieter oder Verkäufer nach dem Energieausweis zu fragen. Denn er hilft, den künftigen Energieverbrauch für Heizung und Warmwasserberei-

tung zu berechnen. Er erleichtert zudem den Vergleich von verschiedenen Objekten. Der Energieausweis ist verbindlich vorgeschrieben, wenn eine Immobilie verkauft oder vermietet werden soll – auf seine Vorlage durch den Hausbesitzer sollten Kauf- oder Mietinteressenten daher bestehen. Käufern kann der Ausweis außerdem Hinweise darauf geben, mit welchem Aufwand sie für eine energieeffiziente Modernisierung des Wunschobjekts rechnen

müssen. Gute Voraussetzungen bietet der so genannte Energiebedarfsausweis, der nicht nur den Verbrauch aus der Vergangenheit berücksichtigt, sondern auch den aktuellen Zustand des Gebäudes analysiert. Damit hält der Bedarfsausweis wertvolle Informationen über Energiesparpotenziale und Modernisierungsmöglichkeiten bereit und erleichtert dem Käufer die Abschätzung künftiger Investitionen. Mehr Infos zum Energiebedarfsausweis sind unter www.zukunft-haus.info/energieausweis nachzulesen.

11

Nasse Wände? Feuchte Keller?

Vertrauen Sie auf Handwerksarbeit durch unseren anerkannten Meisterbetrieb.

TROCKENLEGUNG – Ursachenforschung einschließlich Angebot – Witterungsunabhängige umweltfreundliche Systeme

Das Abdichtungssystem Inh. Carsten Dippelt Ihr Maurermeisterfachbetrieb für Feuchtigkeitsschäden Eingetragener Meister-Innungsbetrieb! 14797 Kloster Lehnin Telefon (0 33 82) 70 43 47 · www.das-abdichtungssystem.de

www.fenster-tueren-bohnau.de

DE-PO Deutsch-Polnische Fenster & Türen Tel. 03329-698777, Fax: 03375-900707, info@fenster-tueren-bohnau.de 14532 Stahnsdorf, Ruhlsdorfer Straße 28, Di. + Do. 10–18 Uhr

15 % Rabatt Sonderaktion Rabatt bei Anzahlung von 60% auf viele Produkte

Anzeige

Aus „Top-Terrassendach“ wird Ambitop „Wir wollen keine zufriedenen Kunden – wir wollen begeisterte Kunden“ – mit dieser Philosophie hat Andreas Beck in den letzten Jahren sein erfolgreiches Einzelunternehmen „Top-Terrassendach“ aufgebaut. Seither ist seine Firma stark gewachsen, so dass sich der Geschäftsführer entschieden hat, diese in eine GmbH & Co. KG umzuwandeln. „In diesem Zusammenhang haben wir auch einen Markennamen kreiert, der die alte Firmenbezeichnung ersetzen wird“, erklärt Andreas Beck. Aus „Top-Terrassendach“ wird „Ambitop“. Ambitop steht für Strebsamkeit, Ehrgeiz, Fleiß, Ambition und tägliche Top-Leistungen. Man spürt die Begeisterung, wenn Andreas Beck von der Philosophie seines Unternehmens spricht, die vom gesamten Team mit viel Liebe

und Hingabe getragen und umgesetzt wird. Zitat des Geschäftsführers: „Der Kunde ist zufrieden, wenn seine Erwartungen erfüllt werden, begeistert ist der Kunde, wenn seine Erwartungen übertroffen werden.Unser Ziel ist es, begeisterte Kunden und Freunde unseres Hauses zu gewinnen, welche uns mit Begeisterung weiter empfehlen. Der Kunde soll sich mit Vergnügen und Begeisterung an unser Unternehmen und unsere Mitarbeiter erinnern.“ Ob Terrassen-, Balkon-, Kelleroder Haustürüberdachungen, Carports, Sommer- beziehungsweise Wintergärten – das Angebot ist vielfältig. Die Dachsysteme bestehen aus einem Baukastenprinzip, so dass diese – je nach finanziellen Mitteln des Kunden – individuell angepasst

werden können. Qualitätsarbeit und eine persönliche Beziehung zum Kunden haben oberste Priorität, insbesondere weil sich das Unternehmen auf den Bereich der Überdachungen spezialisiert hat. „Bei uns sitzt jeder Handgriff“, betont Geschäftsführer Andreas Beck. Sollte sich doch einmal ein Fehler eingeschlichen haben, wird dieser innerhalb kürzester Zeit behoben. Kunden können sich über die Arbeiten des Unternehmens im Internet informieren beziehungsweise direkt eine kostenlose Beratung unverbindlich vereinbaren. Die Firma ist immer montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Nähere Informationen erhält man auch telefonisch unter 0 33 75/9 23 73 47 beziehungsweise im Internet unter www.ambitop.de.

ENRICO THURM Gänseweg 28 · 04861 Torgau OT Loßwig

Schnell sein – spart Bares! Bei Auftragserteilung bis 31.12.2012 erhalten Sie:

· · · · ·

10 % Rabatt

und zusätzlich sparen Sie noch bei Ausführung bis März 2013!

Dachumdeckungen Dachneueindeckungen Spenglerarbeiten Zimmererarbeiten Schornsteinsanierungsarbeiten

Rufen Sie am besten noch heute bei uns an und lassen Sie sich ein Angebot erstellen. Bei Bedarf bieten wir Ihnen auch eine günstige Finanzierung an. Tel.: 0 34 21/73 79 40

Reinigungsservice für Privathaushalte

GUTES GEFÜHL AUF SCHRITT UND TRITT! GVF Gebäudemanagement und Versorgungsservice Friedrich Kathleen Friedrich

0176 10 11 84 64

service@gvf-friedrich.de | www.gvf-friedrich.de

Kaminholz ab 52,50 €/Schüttraummeter

Wir liefern frei Haus,

Buche Birke M&M Eiche Tel.: (0 33 41) 30 80 68 www.mm-kaminholz.de

NATURO KORK. SO BUNT WIE DAS LEBEN.

NATURO BODENBELÄGE D ABERLINS S K O R KÄLTESTES SYSTEM R

KORKFACHGESCHÄFT KORK IN 999 FARBEN UND 35 SORTEN Meisterfachbetrieb

Kork in 999 Farben und 35 Sorten

Kantstr. 94 | 10627 Berlin Kantstr. 94|10627 Berlin

0 30 | 324 40 26 Tel. www.naturo-berlin.de

naturo-berlin@t-online.de

Tel. 0 30|324 40 26


12

Bauen und Wohnen

WERBEMITTELVERTEILUNG

Coppistr. 7 ď‚ž 10365 Berlin Tel. +49 30 / 50 50 93 0 berlin@walter-werbung.de www.walter-werbung.de

WERBEKONZEPTE PROMOTION

20 Jahre Hand in Hand mit den Landwirten in Brandenburg Landwirtschaftliche Beratung der Agrarverbände Brandenburg (LAB) setzt auf Nachhaltigkeit

Walter verteilt Ihre Regional Rundschau! Bewerben Sie sich als Verteiler: Tel. +49 30 / 50 50 93 14

BAR-TEC Klimaanlagenbau

"!2 4%#ÂŹ+LIMAANLAGENBAU Handwerksbetrieb seit 1991 (ANDWERKSBETRIEBÂŹSEITÂŹ "!2 4%#ÂŹ+LIMAANLAGENBAU Berlin/Bad Freienwalde Tel.: (0 30) 53 "ADÂŹ&REIENWALDE 67 29 27 • Tel.: (0 33 44) 33 07 28 (ANDWERKSBETRIEBÂŹSEITÂŹ 4ELÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹsÂŹ&AXÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹsÂŹWWWBAR TECDE Fax: (0 33 44) 33 46 32 • www.bar-tec.de "ADÂŹ&REIENWALDE 4ELÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹsÂŹ&AXÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹÂŹsÂŹWWWBAR TECDE fĂźr ÂŹFĂ R

Klimaanlagen +LIMAANLAGEN Wohnzimmer – Schlafzimmer – Wintergarten Bßro n 7OHNZIMMER n 3CHLAFZIMMER n 7INTERGARTEN n "à RO +LIMAANLAGEN àR n 0RAXIS n–+ANZLEI Praxis – Kanzlei – Blumenladen – Fleischerei "LUMENLADENn&LEISCHEREIn#AFEn2ESTAURANTn+àCHEn&RISEURn%$6n"ANK F

7OHNZIMMER n 3CHLAFZIMMER n 7INTERGARTEN n "à RO n 0RAXIS n +ANZLEI n CafÊ – Restaurant – Kßche – Friseur – EDV – Bank "LUMENLADENn&LEISCHEREIn#AFEn2ESTAURANTn+àCHEn&RISEURn%$6n"ANK -ARKENGERËTEINCL-ONTAGEAB -ARKENGERËTE INCL-ONTAGEAB  3INGLEn-ULTIn3PLITü7ËRMEPUMPEN Markengeräte inkl. Montage Montage ab Markengeräte incl. ab

999 ÂŹ%52 999 ÂŹ%52 1099 EUR 999 EUR

Kà HLEN HEIZENGàNSTIGERALSMITžLODER'ASn).6%24%2ü4ECHNOLOGIE 3INGLEn-ULTIn3PLITü7ËRMEPUMPEN Single – Multi – Split – Wärmepumpen/ZUBADAN/ECODAN KàHLEN HEIZENGàNSTIGERALSMITžLODER'ASn).6%24%2ü4ECHNOLOGIE kßhlen + heizen gßnstiger als mit Öl oder Gas – INVERTER-Technologie

JCB Baumaschinen • Verkauf • Vermietung • Service • Ersatzteile • Handel

Regional Rundschau | 04. Oktober 2012

AGT Trebbin eG Trebbiner StraĂ&#x;e 12 14959 Trebbin Tel.: (03 37 31) 8 91 10 Fax: (03 37 31) 8 91 26 Handy: 01 51/16 74 28 18 www.jcb-agt.de

Teltower Betonwaren Leszinski UG www.LP-Betonfertigteile.de info@LP-Betonfertigteile.de Regenwasser Sammel-/Sickergruben Wasserzählerschächte (rund/eckig) Setzen und Montage der Schächte Schalungssteine nach DIN, Hohldielen/Stßrze Sonderanfertigungen nach Kundenwunsch

OderstraĂ&#x;e 14 ¡ 14513 Teltow Tel.: (03328) 33 66 77 Fax: (03328) 33 59 95

Potsdam/Teltow. Seit zwei Jahrzehnten ist die LAB GmbH ein starker Partner im ländlichen Raum und zählt heute zu den grĂśĂ&#x;ten kommerziell arbeitenden agrarwirtschaftlichen Beratungsunternehmen. „Wir sind fĂźr die Landwirte da“, betont LAB-GeschäftsfĂźhrer Dr. Matthias Platen jederzeit gern und zu Recht. Denn das Beratungsunternehmen lebt nicht von den Landwirten, sondern arbeitet fĂźr sie. Mit zehn regionalen BeratungsbĂźros und der zentralen Geschäftsstelle in Teltow-Ruhlsdorf ist die LAB nah dran an den Betrieben. Ăœber 30 Berater, Baubetreuer, Gutachter,Techniker und weitere Spezialisten sind stets vor Ort, um fĂźr stabile und wirtschaftlich effiziente Unternehmensentwicklung zu sorgen. Mehr als 1 400 Betriebe der Landwirtschaft, des Gartenbaus und der Fischereizucht zählen zum Klientel. Damit ist die LAB unangefochtener MarktfĂźhrer im grĂśĂ&#x;ten ostdeutschen Flächenland Brandenburg. Wer sich 20 Jahre die fachliche, betriebswirtschaftliche oder auch bauliche Beratung der Firmen und Betriebe im ländlichen Raum verschrieben hat, kann zum groĂ&#x;en Jubiläum ruhig einmal vom Land aufs Wasser wechseln. Am 18. September lud die LAB zum gemeinsamen Feiern auf das modernste Fahrgastschiff „MS Belevedere“ der „WeiĂ&#x;en Flotte“ in Potsdam. Als Ehrengast konnte Udo Folgart (SPD), Mitglied des Brandenburger Landtages, Präsident des Landesbauernverbandes Brandenburg und Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes begrĂźĂ&#x;t werden. Die GruĂ&#x;worte des Ministeriums fĂźr Infrastruktur und Landwirtschaft und die Verleihung einer IHK-Urkunde „fĂźr hervorragende Leistungen zum

Feuchte Keller? Nasse Wände? Schimmelbefall ??

Feuchte Keller? Nasse Wände? Schimmelbefall? -Innenabdichtungen -AuĂ&#x;enabdichtungen Innenabdichtungen -Terrassenabdichtungen AuĂ&#x;enabdichtungen -Fassadensanierungen

Bauernverbandspräsident Udo Folgart, Moderatorin und Sängerin Solvig Wehsener, LAB-Geschäftsfßhrer Dr. Matthias Platen während des Festaktes zum 20-jährigen Jubiläum(v.l.n.r.) Foto: A. GrÜschl

Wohle des Landes Brandenburg“ stellten die Bedeutung der LAB GmbH als Agrar-Beratungsorganisation heraus. Der Festakt stand unter dem Motto „Wirtschaften und wachsen mit Nachhaltigkeit“. Wie GeschäftsfĂźhrer Dr. Platen erklärte, mĂźsse man als erfolgreicher Berater den Markt genau beobachten und Trends vorausahnen.„Nunmehr stehen wir vor der Aufgabe, die Landwirte auf eine nachhaltige Bewirtschaftung ihrer Flächen und Viehbestände vorzubereiten“, so Platen. „Von der neuen EU-FĂśrderperiode ab 2014 werden vor allem die Landwirte profitieren, die ihre Flächen optimal im Sinne der Nachhaltigkeit nutzen,“ ergänzte Udo Folgart. Die landwirtschaftliche Primärproduktion werde ebenso wie die nachwachsenden Rohstoffe zur Energiegewinnung weiter an Bedeutung gewinnen. Daran wĂźrden sich kĂźnftig die EU-Preisausgleichszahlungen orientieren, so Folgart. Ein entsprechender Fachvortrag von Prof. Ernst Lindemann der Humboldt Universität zu Berlin

war eingebettet in eine Videound Liveperformance der Berliner KĂźnstlerin Solvig Wehsener, die mit dem Mitglied des Club of Rome, dem Zukunftsforscher Prof. Franz Josef Radermacher, ein Musical zum Thema Nachhaltigkeit geschrieben hat. Das kĂźnstlerische Werk mit dem Titel „The Globalisation Saga – Balance or Destruction (Balance oder ZerstĂśrung“ beschäftigt sich mit den Folgen einer extensiven Ausbeutung natĂźrlicher Ressourcen, spricht aber auch von der Hoffnung auf mehr Menschlichkeit und ein bewussteres Handeln. Die studierte Musikpädagogin arbeitet als Coach fĂźr Auftrittskompetenz in der Hauptstadtregion. Solvig Wehsener fĂźhrte charmant und professionell durch das gesamte Festprogramm. Die hundert geladenenen Gäste konnten sich von der Bedeutung dieser Zukunftsthemen ein Bild machen. Die Perspektiven der Nachhaltigkeit sind die Anforderungen der heutigen Zeit. Darauf optimal vorzubereiten, bleibt das Ziel der LAB. jaw/pm

tudio mit PersĂśnlichkeit. Ihr S

AuĂ&#x;enabdichtung auch ohne Schachtarbeiten

AuĂ&#x;e n

abdic auch htungen Schac ohne htarb Terrassenabdichtungen -kostenlose Ursachenforschung, Feuchtemessungen eiten!

Besuchen Sie uns: www.f-b-z.de Fassadensanierungen

kostenlose Ursachenforschung, Feuchtemessung F-B-Z GmbH - BahnhofstraĂ&#x;e 11, 14793 Ziesar

Wannseestr. 5 ¡ 14532 Stahnsdorf Tel./Fax.: (0 33 29) 69 8 - 9 23/- 8 74 Best er

Preis ¡ Bester Servic

e

Tel.033830120496 kostenlos 08002626112 Besuchenoder Sie uns: www.f-b-z.de F-B-Z GmbH ¡ BahnhofstraĂ&#x;e 11 ¡ 14793 Ziesar Telefon: (03 38 30) 12 04 96

www.stadtblatt-online.de


Bauen und Wohnen

Regional Rundschau | 04. Oktober 2012

13

Der B aust 111 Ja offhande l für Je hre B auen d wie d ermann ie Pro fis

in Teltow rund um´s Bauen

Teltow Peine Magdeburg Blankenburg Aschersleben

Kleinste Bioenergie-Region will groß rauskommen Ludwigsfelde. Die kleinste vom Bund geförderte Bioenergie-Region Ludwigsfelde ist gewachsen. Zur Auftaktveranstaltung für die zweite Förderphase bis 2015 trafen sich am 24. September Vertreter aus Ludwigsfelde mit den neuen Partnerkommunen Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf, Trebbin und Luckenwalde. 21 von ehemals 25 dieser Bioenergie-Regionen in ganz Deutschland haben kürzlich die Förderungen bewilligt bekommen. Für weitere drei Jahre zahlt das Bundeslandwirtschaftsministerium

330 000 Euro. Stand während der ersten Phase die Grundlagenforschung für Bioenergieerzeugung und -nutzung im Fokus, so wolle man jetzt verstärkt an die Öffentlichkeit gehen. Das tut auch not. Denn für den Bürger ist das Thema „Bio-energie“ noch ziemlich fremd. „Nach Fukushima und den Preisen an den Tankstellen ist wohl jedem klar, dass es mit den fossilen Brennstoffen nicht grenzenlos weitergehen kann,“ versucht Stahnsdorfs Bürgermeister Bernd Albers zu verdeutlichen, dass das Thema jeden betrifft. Dennoch gebe es

Robert-Koch-Straße 14513 Teltow Tel.: 0 33 28/39 87- 0 www.baustoff-brandes.de

vielerorts Widerstände aus der Bevölkerung gegenüber Windkraft-, Biogas- und Solaranlagen. Von Aufklärung, Netzwerkarbeit und Kommunikation war bei allen Akteuren die Rede. Konkrekt wurde es nicht unbedingt. Immerhin soll es eine Energieberatung für Bürger geben. Auch ein Ideenwettbewerb zur eigenständigen kommunalen Wärme- und Stromversorgung sei geplant, so Wilfried Thielicke vom Träger ARGE Bioenergie-Region Ludwigsfelde. Es bleibt noch viel zu tun auf dem Weg zur lokalen Energiewende. Text/Foto: J. Wierik

Die Agro Saarmund e. G. ist ein großer Iandwirtschaftlicher Betrieb südlich von Potsdam. Wir betreiben außerdem eine Landfleischerei und einen ReweNahkauf-Markt in Saarmund.

Wir bilden in unserem Betrieb in folgenden Berufsgruppen aus: · Landwirte · Fleischer · Verkäuferin · Landmaschinenmechaniker

Agro Saarmund e. G. · Weinbergstraße 25 14558 Nuthetal OT Saarmund · Telefon (03 32 00) 8 53 38 E-Mail agro.saarmund@t-online.de

C l e v e r E i n r i ch t e n – N a h & G u t Kundendienst

Küchen

Haushaltsgeräte Verkauf & Service

Meisterbetrieb Einbauküchen nach Maß

Anzeige

Freude mit klassischer Zaunoptik Traditionsfirma Schubert-Zäune garantiert solides Handwerk Storkow/Reichenow (hms). Die Urlaubs- und Ferienzeit bietet immer auch Gelegenheit und Ruhe, größere Bauprojekte reifen zu lassen. Dazu zählt auch die Planung und der Bau einer individuellen Zaunanlage. Denn der Kreativität sind auch beim Zaunbau keine Grenzen gesetzt. Viele Hausbesitzer wissen die Vorzüge der individuellen Gestaltungsmöglichkeiten sowie der hochwertigen Verarbeitung zu schätzen. So auch Ingrid und Peter Malcherek aus Reichenow. Denn seit gut einem halben Jahr schmückt eine AluZaunanlage im traditionellen Holzstil das Häuschen der beiden. Gebaut

hat sie die Storkower QualitätsFirma Schubert-Zäune. Und diese hat einige gute Argumente auf ihrer Seite. Dazu zählt zum Beispiel das umfangreiche Garantiepaket: Satte 20 Jahre Garantie gegen Rostansatz, fünf Jahre Garantie auf die Pulverbeschichtung sowie auf die Montageleistungen. Und obendrauf gibt es noch eine Geldzurückgarantie für sechs Monate. „Letztendlich haben uns der Betrieb und die Musterausstellung am Firmensitz in Storkow überzeugt“, so Peter Malcherek. „Wir haben uns bewusst für eine regionale Firma entschieden, weil wir sichergehen wollten, dass die Qualität auch wirklich stimmt.“

Wer klassische Zäune im nostalgischen Look liebt, braucht heute auf technische Raffinessen nicht mehr zu verzichten. Angefangen von einem stilgerechten Briefkasten bis hin zu Türöffner, Sprechanlage und elektrischen Schiebe- und Rolltoren ist eine große Auswahl an Design, Technik und Farben erhältlich.

SIEMENS • MIELE BOSCH • CONSTRUCTA NEFF • ZANUSSI

LEICHT • NOBILIA Neubau und Modernisierung

Tel.: (03 32 03) 2 26 00

Tel.: (03 32 03) 8 71 05

K l e i n m a ch n ow • R u d o l f - B r e i t s ch e i d - S t r . 3 7

Übrigens: Das Storkower Traditionsunternehmen SchubertZäune verfügt mittlerweile über fast 20 Jahre Erfahrung und beschäftigt zur Zeit bereits rund 20 Mitarbeiter. Weitere Informationen bei der Firma Schubert-Zäune, Gewerbestraße 15, 15859 Storkow, Telefon (03 36 78) 6 22 85 oder im Internet unter www.schubert-zaun.de.

Seit über 20 Jahren Ihr Partner für Wintergärten, Fenster, Türen, Sonnenschutz, Tore & Rollläden Nie mehr streichen: Das ist der entscheidende Vorteil der Alu-Zaunprofile in Holzoptik. Ingrid und Peter Malcherek freuen sich so mit Sicherheit noch lange über die perfekte Zaunanlage.

Nuthedamm 30 | 14480 Potsdam Tel. 0331 62 31 56 | www.duerbusch.de


14

Automobil

Regional Rundschau | 04. Oktober 2012

Autos für Jedermann

A. M. Autohaus Michendorf

GmbH

Potsdamer Straße 108 • 14552 Michendorf Tel.: (03 32 05) 25 51 12 • Funk: 0173/6 08 61 59

www.autohaus-michendorf.de Geschäftsführerin Gabriela Auerswald AG Potsdam, HRB-Nr. und Steuernummern noch in Beantragung

Winterreifen wechseln: rechtzeitig umsteigen (mpt-12/14). Bei niedrigen Temperaturen sowie bei Eis und Schnee kommt es im Straßenverkehr auf genügend Grip an. Längst ist bekannt, dass Winterreifen mit ihrer speziellen Gummimischung bei winterlichen Bedingungen mehr Haftung sicherstellen – dennoch versäumen es immer wieder Autofahrer, rechtzeitig von Sommer- auf Winterreifen zu wechseln. Nicht erst beim ersten Schnee sind die Winterpneus im Vorteil: Schon bei Temperaturen von sieben Grad Celsius und weniger leisten sie wertvolle Dienste für mehr Sicherheit am Steuer. Profil der Winterreifen prüfen Doch Winterreifen ist längst nicht gleich Winterreifen: Fachleute von Automobilclubs und Reifenherstellern empfehlen, dass die Gummis mindestens noch ein Profil von vier Millimetern aufweisen sollten. Zudem sollten die Pneus nach Empfehlungen des ADAC nicht älter als sechs Jahre sein. Ein wichtiger Tipp für mehr Sicherheit: Noch vor der Montage den Zustand der Winterreifen überprüfen und bei Bedarf ersetzen lassen. Gesetzgeber schreibt Winterreifen vor Auch gesetzlich besteht in Deutschland inzwischen eine Winterreifenpflicht bei entsprechenden Straßenverhältnissen. Wenn man bei Schneeglätte, Matsch, Eis- oder Reifglätte nicht mit der passenden Bereifung unterwegs ist, kann eine Geldbuße inklusive Punkte in Flensburg drohen. Winterreifen wechseln: per Mausklick passende Reifen finden Einen schnellen Überblick über das Angebot an Winterreifen bieten heutzutage Online-Portale wie

Winterreifen sind bei Eis und Schnee Pflicht. Nur die „Winter-Spezialisten“ bieten auch bei winterlichen Straßenverhältnissen ausreichend Haftung. Foto: djd/Delticom

beispielsweise www.reifen-direkt.de. Bei über 100 Reifenmarken und mehr als 25.000 unterschiedlichen Typen finden sich hier für fast jedes Fahrzeug passende Winter-Pneus. Die Reifen können bequem online bestellt werden, ADAC-Mitglieder profitieren dabei von einem Rabatt von drei Prozent für Reifen und Kompletträder. Reifen richtig einlagern Bei der Bestellung lässt sich – wenn gewünscht – auch gleich die Montage bei einem von über 8.000 Servicepartnern bundesweit dazu ordern. Bei zahlreichen Werkstätten können Sommer- und Winterreifen auch fachgerecht eingelagert werden. Mehr Infos sind unter http://www.reifendirekt.de nachzulesen.

Anzeige

Starten Sie frisch lackiert in den Herbst ! Unser „Repair-System“

Lesen Sie mehr: www.regional-rundschau.de

we

e

hlo

rS

t ra

ße

r d -W agne

r - S t ra

ße

e

Richa

straß

Angesprüht: Mit Airbrush wird der Lack aufgesprüht, anschließend mit einer speziellen Verdünnung der perfekte Übergang zum Originallack hergestellt.

Ma

Hand

elstr aße

Bahn

Rheinstraße 2, 14974 Ludwigsfelde Telefon: 0 33 78/80 30 03 E-Mail: AHLudwigsfelde@t-online.de www.Autohaus-Ludwigsfelde.de

Veränderte Anfahrt wegen Bauarbeiten!

traß

Ihr Fiat Händler:

Angeschliffen: Mit Schleifpapier und Wasser wird die ruinierte Stelle geglättet und ein wenig aufgebaut, um dem Spachtel optimalen Untergrund zu geben. Mit ZweiKomponenten-Spachtel wird die vorbereitete Stelle aufgefüllt. Anschließend noch einmal für eine glatte Oberfläche geschliffen.

Telefon/Fax: 0 33 28 - 33 58 58 Funk: 01 73 - 3 61 61 84

arts

Angeschaut: Den exakten Farbcode jedes Autos verraten das Wartungsheft oder Etiketten am Fahrzeug. Farbtafeln erleichtern einen zuverlässigen Abgleich.

CAR-TEAM-TELTOW Inhaber: Joachim Thom Bahnstraße 4 • 14513 Teltow

Moz

Angekratzt: Ein typischer Rempler am Stoßfänger. Kein Drama, aber hässlich und teuer zu lackieren.

www.CarTeamTeltow.de · www.CarTeamTeltow.de · www.CarTeamTeltow.de


Kleinanzeigen

Regional Rundschau | 04. Oktober 2012

Automarkt Motorradfahrer – Aufgepasst!!! Jetzt über 100 Winterautos im Angebot: Opel Corsa B, Baujahr 97, 1,4, 60 PS, 140.000 km, Servo, D3 Norm, TÜV/AU 05/13, für nur 699,-€ Audi A3 1,8 TFS, Sportback, EZ 07/07, 160 PS, erst 22.700 km, silber, Neuwagenzustand, Klimaautomatik, Sitzheizung, PDC, ABS, ESP, lückenlos Scheckheft gepflegt, mit Garantie, nur 13.999,-€, (Voll-)Finanzierung mgl. BMW 320i Touring; EZ 08/2003, 170 PS, blaumetallic, Top-Zustand, 142.000 km, Klima, 1. Hand, TÜV/ AU und Inspektion neu, mit Garantie, nur 6.999,-€, (Voll-)Finanzierung mgl. Fiat Panda, EZ 08/07, 60 PS, Klima, 5-trg., schwarz, 64.000 km, TÜV/AU neu, Top-Zustand, mit Garantie, nur 4.999,-€, (Voll-)Finanzierung mgl. Ford Fiesta, EZ 04/05, 80 PS, Automatik, erst 37.000 km, Klima, silber, TÜV/AU 04/14, Top-Zustand, Wertkstatt geprüft, mit Garantie, nur 4.999,-€, (Voll-)Finanzierung mgl. Hyundai Getz 1,1 Mod. 2006, 1. Hand, Klima, TÜV und Inspektion neu, 63 PS, silber, 84.000 km, mit Garantie, nur 3.999,-€, (Voll-) Finanzierung mgl.

Musik

Opel Zafira 1,9 CDTI, EZ 06/08, 150 PS, Automatik, 7-Sitzer, TÜV/ AU und Inspektion neu, 66.000 km, silber, 1A-Zustand, mit Garantie, nur 12.999,-€, (Voll-)Finanzierung mgl.

Deutsch-Spanischer Chor Berlin sucht Tenöre, aber auch alle anderen Stimmgruppen! Proben samstags nahe S-Bahnhof Mexikoplatz, Notenkenntnisse erforderlich. Info unter 0 15 77/5 39 06 10.

Schnäppchen Renault R19 Limo, 1,8, 90 PS, aus 2ter Hand, Euro 2-Norm, TÜV/AU neu, erst 101.000 km, für nur 1.250,-€

Stellenmarkt

Skoda Superb 1,9 TDJ, EZ 05/07, 116 PS, PDC, KLimaautomatik, Navi, SHZ, super Optik, tiefer, schneller, breiter!!! silberblaumetallic, TÜV/AU 03/14, Werkstatt geprüft , mit Garantie, nur 9.999,-€, (Voll-)Finanzierung mgl. VW Polo 1,2, aus 1. Hand, Mod. 2010, „Neues Modell“, 5-trg., Klima, 62.000 km, Top-Zustand, mit Garantie, nur 8.750,-€, MwSt. ausweisbar. und noch weitere 100 Werkstatt geprüfte Fahrzeuge im Angebot. Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf vorbehalten. Die Firma A.M. Autohaus Michendorf GmbH, Potsdamer Straße 108, 14552 Michendorf, kauft auch gern Ihr Gebrauchtfahrzeug (auch ohne TÜV). Sofort Bargeld, kostenlose Verwertung mgl. Kommen Sie doch vorbei oder rufen Sie an unter (03 22 05) 25 51 14 oder 0173/6 08 61 59.

Suchen ab sofort Verkäuferin (Ladendame), 30 Std./Woche, für Textilpflege Kleinmachnow, Tel.: (03 32 03) 8 67 52 Winterdienstmitarbeiter, auch Selbstständige, bei guter Bezahlung für SüdBerlin gesucht! Firma KUNA, Tel.: (0 30) 76 80 40 68

Reisen Kur in Kolberg in Polen, 14 Tage ab 469 Euro! Hausabholung inkl. Hotelprospekte und DVD-Film gratis! Tel.: +48 94 3 55 51 26 (PL), www.kurhotelawangardia.de

Freizeit „Köpfchen Köpfchen“, geistige Fitness durch Tanz für Frauen; 50-plus, So. 11.00 Uhr, S-Bhf. Nikolassee; Mi. 19.15 Uhr, Hohe Kiefer, Klm.; Do. 11.00 Uhr Jugendfreizeitheim Klm. Näheres unter: (0 30) 94 04 15 32

www.regional-rundschau.de

Wir suchen Mitarbeiter, die alles reibungslos am Laufen halten. Produktionsmitarbeiter (m/w) in Groß Kienitz Mit 42 Standorten in 12 Ländern sprechen wir fließend International und unsere 4.300 Mitarbeiter halten täglich die Fäden für eine noch erfolgreichere Zukunft in ihren Händen. Wir arbeiten umweltbewusst, bieten Ihnen moderne und sichere Arbeitsplätze und kennen auch in Sachen Persönlichkeit, Wirtschaftlichkeit, Qualifikation, Qualität, Investment und Verantwortung keine Kompromisse. Was Sie bei uns erwartet: • •

Tätigkeiten bei der Bearbeitung der Berufskleidung in den Produktionsbereichen Wareneingang, Qualitätskontrolle, Legemaschine, Sortierung und Warenausgang Entlohnung nach Tarif IG Metall und intex, zusätzliche Sozialleistungen: Betriebliche Altersvorsorge, Urlaubs- und Weihnachtsgeld laut Tarif

Was wir uns von Ihnen wünschen: • • • • •

abgeschlossene Schulausbildung, gern auch mit abgeschlossener Lehre Berufserfahrung in einem der Tätigkeitsfelder EDV-Grundkenntnisse Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift hohes Maß an Zuverlässigkeit und Belastbarkeit

Gehen Sie mit uns auf Erfolgskurs, und senden Sie Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühesten Eintrittstermins an: MEWA GmbH, Groß Kienitz Sabine Siebert Hermann-Gebauer-Str. 1 • 15831 Groß Kienitz

15

IMPRESSUM Herausgeber: Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Presse GmbH Potsdamer Straße 57 14513 Teltow Geschäftsführer: Andreas Gröschl Verantwortliche Redakteurin: Jana Wierik Telefon: (0 33 28) 31 64 67 Telefax: (0 33 28) 31 64 76 E-Mail: redaktion@ regional-rundschau.de Redaktion: Anett Kirchner, Beate Richter, Cornelia Schimpf, Rolf Niebel Grafik/Layout: Claudia Heinze

Anzeigen: Jana Raschke Telefon: (0 33 28) 31 64 59 Telefax: (0 33 28) 31 64 74 E-Mail: jana_raschke@ stadtblatt-online.de Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH Die kostenlose Auslieferung erfolgt an alle erreichbaren Haushalte des Berliner Stadtbezirks SteglitzZehlendorf sowie an alle erreichbaren Haushalte in den Gemeinden Kleinmachnow, Stahnsdorf, der Stadt Teltow, Ludwigsfelde, Großbeeren und Ortsteile. Ein Rechtsanspruch auf Belieferung besteht nicht.

TIERKREMATORIUM

im Süden von Berlin

Eigenes Krematorium und Tierfriedhof vor Ort Die Einäscherung Ihres Haustieres kann in Ihrem Beisein erfolgen. Die Urne mit der Asche kann direkt mitgenommen oder auf dem Tierfriedhof beigesetzt werden. Tierbestattungszentrum Tierhimmel GmbH 14513 Teltow · Ruhlsdorfer Straße 27 a · Tel.: (0 33 28) 30 20 00 · www.tierhimmel.de

Wir suchen ab sofort! Rentner/-in oder Student/-in für Reparaturen und Montagearbeiten auf Stundenbasis! Flexibler Einsatz nach Bedarf. Vorraussetzungen: · Führerschein Kl. 3 · Erfahrung im handwerklichen Bereich ist von Vorteil Fine Arts Werbe- und Presse GmbH Potsdamer Str. 57 · 14513 Teltow Telefon: (0 33 28) 31 64 59 E-Mail: info@fine-arts.de


16

Auto Service Lichtblau

Regional Rundschau | 04. Oktober 2012

Mittelklasse IMportsIeger

Super Preis – Spitzenaustattung

WER SAGT, DASS MITTELKLASSE NICHT SPITZENKLASSE SEIN KANN? DER NEUE HYUNDAI i40.

Der neue Hyundai i40cw. Ab 17.999,- EUR.

TEST 2011

Atemberaubende Linien und üppige Platzverhältnisse auf allen Sitzen - der neue Hyundai i40cw ist sowohl beim Design wie auch bei der Größe in seiner Klasse eine absolute Ausnahmeerscheinung. Dazu überzeugt er mit Klassenbestwerten bei Verbrauch und CO2Ausstoß. Überzeugen Sie sich selbst von den Qualitäten des neuen Hyundai i40cw!

www.hyundai.de

Der neue Hyundai i40. * ab

17.990 EUR

Kraftstoffverbrauch (l/100 km) und CO2-Emission (g/km): von 7,7 l und 179 g (kombiniert) für den 2.0 GDI Premium Automatik bis 4,3 l und 113 g (kombiniert) für den blue 1.7 CRDi. Effizienzklasse D - A+.

ABS/ESP Bremsassistent elektr. einstellbare und beheizte Außenspiegel autom. ablendbarer Innenspiegel 4 x elektrische Fensterheber 7 Airbags

Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattungen. * 5 Jahre Fahrzeug-Garantie ohne Kilometerbe-

grenzungHandschuhfach und 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Nebelscheinwerfer Pannen- und Abschleppdienst (gemäß deren jeweiligen gekühltes Bedingungen). Ausgenommen sind Taxen und Mietfahrzeuge, für die eine 3-jährige Fahrzeug-Garantie bis 100.000 km gilt. 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Kurvenlicht Klimaanlage Bluetooth Radio mit CD-, USB-, Trennnetz für den Kofferraum iPod- und Aux-Anschluss elektrische Parkbremse Tempomat Servolenkung Zentralverriegelung Lederlenkrad mit Funkfernbedienung und vieles mehr Tagfahrlicht

ASL Auto Service Lichtblau GmbH

Kraftstoffverbrauch (l/100 km) und CO2-Emission (g/km): von 7,7 l und 179 g (kombiniert) für den 2.0 GDI Premium Automatik bis 4,3 l und 113 g (kombiniert) für den blue 1.7 CRDi. Effizienzklasse D–A+. Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattungen.

www.hyundai.de

* Tageszulassung aus 07/2012 mit 20 km, verschiedene Ausstattungen verfügbar

** 5 Jahre Fahrzeug-Garantie ohne Kilometerbegrenzung und 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß deren jeweiligen Bedingungen). Ausgenommen sind Taxen und Mietfahrzeuge, für die eine 3-jährige Fahrzeuggarantie bis 100.000 km gilt. 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft.

ASL Auto Service Lichtblau GmbH Oderstraße 18 • 14513 Teltow · Telefon (0 33 28) 33 87 90

Regional Rundschau KW 40  

Regional Rundschau KW 40

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you