Page 1

Georg Goetiaris

Georg Goetiaris Esoteriker und Heiler Seit 38 Jahren zuverlässig, Esoteriker und Heilerseriös Blankenfelde-Mahlow Seit15831 38 Jahren zuverlässig, seriös 15831 Blankenfelde-Mahlow Besprechen von Gürtelrosen, Warzen undvon Neurodermitis. Besprechen Gürtelrosen,

Warzen und Neurodermitis. Hilfe bei chronischen Schmerzen sowie austherapierten Krankheiten Hilfe bei chronischen Schmerzen verschiedener Art.

sowie austherapierten Krankheiten Mo. Di. Do. 10:00 bis 18:00 verschiedener Art. Uhr Fr. 10:00 bis 15:00 Uhr

Teltow Kleinmachnow Stahnsdorf Berlin Steglitz-Zehlendorf Ludwigsfelde Großbeeren Blankenfelde-Mahlow Nuthetal Schönefeld

Mo. Di. Do. 10:00 bis 18:00 Uhr 03379 20 85 79 Fr.Tel.: 10:00 bis 15:00 Uhr Mobil: 0151 26 11 26 01

Tel.: 03379 20 85 79 Mobil: 0151 26 11 26 01

11. Juli 2018 | KW 28 | 19. Jahrgang Internet: www.regional-rundschau.de | E-Mail: redaktion@regional-rundschau.de | Telefon: 03328 316450 | Fax: 03328 316472

Wiedergewählt

ÖPNV fährt weiter

Beate Rietz bleibt Erste Beigeordnete

Trotz Sperrung der Potsdamer Allee

teltow. In der Stadtverordn e t e nve r s a m m lu n g vo m 04. Juli ist Beate Rietz nach zwei Durchläufen für weitere acht Jahre zur Ersten Beigeordneten der Stadt Teltow gewählt worden. Die 53-Jährige übt dieses Amt bereits seit 2010 aus. Ab dem 14. Oktober 2018 wird ihre zweite Amtszeit offiziell beginnen. Bürgermeister

Thomas Schmidt schlug vor, von einer Ausschreibung der Stelle abzusehen, auch die Mehrheit der Stadtverordneten stimmten dem zu. Rietz ist in der äußeren Verwaltung für Hoch- und Tiefbau, das Grünflächenamt, Feuerwehr, Bauhof, Standesamt und Marina sowie die Stadtplanung zuständig.  aj

kleinmachnow Umweg voraus: Rammrathbrücke soll im Sommer 2019 gesperrt werden Seite 03

Es wird kompliziert, aber es rollt: Busse sollen trotz Sperrung fahren.

€ 24.820,– REGULÄRER PREIS – € 7.000,– PREISVORTEIL1 = € 17.820,– AKTIONSPREIS

Gesamtverbrauch l/100 km: innerorts 6,2, außerorts 4,5, kombiniert 5,1; CO2 -Emissionen: kombiniert 119,0 g/km (Messverfahren gem. EU-Norm); Effizienzklasse: B.

Abb. zeigt Sonderausstattung. 1Gegenüber unserem regulären Preis für ein nicht zugelassenes Neufahrzeug. Begrenzte Stückzahl, Angebot gilt nur solange unser Vorrat reicht.

www.autohaus-wegener.de

VZ4-278-90x125-4c-C13-7933.indd 1

Autohaus Wegener GmbH Zossener Landstr. 12, Ludwigsfelde Tel. 03378 8585-0 Wegener Automobile GmbH Fritz-Zubeil-Str. 51, Potsdam Tel. 0331 74390-0

.regio www schau.de rund

teltow Berufsmesse und IHK: Schulen informieren sich über Weiterbildungsmöglichkeiten Seite 02

€ 7.000,– SPAREN!1

NISSAN PULSAR ACENTA AUTOMATIK Tageszulassung, 1.2 l DIG-T, 85 kW (115 PS), inkl. 2-Zonen-Klimaautomatik, Notbrems-Assistent, Sitzheizung vorne, NissanConnect Navigationssystem, Rückfahrkamera, Freisprecheinrichtung u.v.m.

Auch e onlin nal-

stahnsdorf. Ab jetzt wird es umständlich: Schon am 09. Juli starten die umfangreichen Umbauten an der Kreisstraße 6960 (Potsdamer Allee) und fordern vor allem die Geduld der Autofahrer heraus. Zunächst wird der Abschnitt östlich des Schleusenwegs bis zur Wannseestraße voll gesperrt. Hier werden Straßenarbeiten durchgeführt, die Trinkwasserleitung ausgetauscht und die Regenwasserleitung erneuert. Zudem erhält der Knoten mit der WilhelmKülz-Straße eine neue Ampel.

stahnsdorf Testspiel RSV Eintracht 1949 e. V. gegen Hertha BSC: Faires Spiel und heiße Köpfe Seite 10 Regionales  02  Freizeit in der Region06 Bauen und Wohnen  08 Kultur  10 Gewinnspiel 10 Termine 11 Kleinanzeigen 11

KALK

Der Busverkehr soll aber weitestgehend weiterrollen. Aufpassen muss man beim Umsteigen trotzdem: Die bisher an der

05.07.18 16:38

Endhaltestelle verknüpften Linien 622 und 623 werden an der Stahnsdorfer Hildegardstraße getrennt. Die Linie 622 wird von dort die Strecke des 623erBusses nehmen und bis zur Waldschänke verlängert. Die Linie 623 wird verkürzt und verkehrt zwischen Stahnsdorf, Waldschänke und U-Bahnhof Oskar-Helene-Heim bzw. Zehlendorf Eiche. Beide Buslinien bekommen für diese Zeit neue Abfahrtszeiten. Ab Ende Juli soll schließlich der Busverkehr am Stahnsdorfer Hof auf der Achse TeltowPotsdam umgelegt werden, wenn der Bäkedamm auch für den Linienverkehr gesperrt ist. Infos und Fahrplan: www.regiobus-pm.de. aj

steglitz-zehlendorf Radfahrer und Touristen legen los: Dahlem Route feierlich eröffnet Seite 04

Die nächste Regional Rundschau erscheint am 25. Juli 2018.

Wir enthärten Ihr Wasser! Stave Wassertechnik GmbH Ruhlsdorfer Straße 95 (Greenpark) · 14532 Stahnsdorf · Telefon: (0 33 29) 60 30 - 30

info@stave-wassertechnik.de · www.stave-wassertechnik.de


02 Regionales

Regional Rundschau | 11. Juli 2018

Neues Schallschutz-Urteil

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die WM ist nun so gut wie rum – und die Enttäuschung der Deutschlandfans ist groß. Hatte man sich doch solche Hoffnungen auf einen erneuten WM-Sieg oder wenigstens einen guten vorderen Platz gemacht. Aber sei‘s drum, nur der Beste kann gewinnen. Rita freut sich jetzt vor allem über die vielen Snacks aus der WM-Edition, die es jetzt günstiger gibt. Wer wollte nicht schon mal schwarz-rot-goldene Burger essen oder Fleisch-Pattys mit Fußballer-Silhouette? Wir freuen uns jedenfalls auf noch viele schöne Grillabende in unserem Garten – ganz egal, wer gewinnt.  Ihr Rudi Rund

TIERKREMATORIUM

im Süden von Berlin

Eigenes Krematorium und Tierfriedhof vor Ort Die Einäscherung Ihres Haustieres kann in Ihrem Beisein erfolgen. Die Urne mit der Asche kann direkt mitgenommen oder auf dem Tierfriedhof beigesetzt werden. Tierbestattungszentrum Tierhimmel GmbH 14513 Teltow · Ruhlsdorfer Straße 27 a · Tel.: (0 33 28) 30 20 00 · www.tierhimmel.de

ZAHNARZTPRAXIS MARKUS OPITZ Potsdamer Allee 129 · 14532 Stahnsdorf Telefon 03329 612 360

Das Team der Zahnarztpraxis Markus Opitz ist in den Räumlichkeiten der Potsdamer Allee 129 in Stahnsdorf für Sie da. Wir laden Sie herzlich ein, uns kennenzulernen, und freuen uns auf Sie. www.zahnarztpraxis-stahnsdorf.de

Es gibt deutlich mehr Geld für BER-Anwohner region. Nach stundenlanger Verhandlung hat das Oberver walt u ngs­g ericht (OVG) Berlin-Brandenburg die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) dazu verpflichtet, Schallschutz auch für bisher verweigerte Räume zu bezahlen. Nach dem Urteil vom 03. Juli müssen nun auch Räume in den Häusern in der Nähe des BER in das Schallschutzprogramm einbezogen werden, die dem Wohnen dienen, wie Wohnküchen, Wohndielen, ein Wintergarten oder ein ohne Baugenehmigung als Kinderzimmer ausgebauter Spitzboden. Keinen Anspruch auf Kostenerstattung haben Kläger hingegen für eine Außendämmung anstelle der von der Beklagten vorgesehenen Innendämmung. Ein Anspruch auf Schallschutzmaßnahmen besteht nach Vorgaben des Planfeststellungsbeschlusses nur für Räume, die Wohn- oder Aufenthaltsräume sind. Für einen Raum, der vor allem als Hauseingang und nur selten als Arbeitszimmer dient, sieht

I M P L A N T O L O G I E + P R O T H E T I K + P R O P H Y L A X E + D I G I TA L E S R Ö N T G E N PA R O D O N T O L O G I E + F U N K T I O N S T H E R A P I E ( C M D ) L ACHGASBEHANDLUNG

In unserer großen Gartenmöbelausstellung in Geltow präsentieren wir auf 3.000 m² moderne und hochwertige Möbel für Haus und Garten. Wir zeigen Sitzgruppen und verschiedene Varianten von namenhaften Marken wie Glatz, Gautzsch, Kettler, Angerer, Best, Zebra, Doppler, deVries und Schwienhorst.

www.gartencenter-geltow.de Hauffstraße 41 · direkt an der B1 · 14548 Schwielowsee / OT Geltow Telefon: 03327 5987-21 · Telefax: 03327 56194 Mo. – Fr. 08:00 – 19:00 Uhr, Sa. 08:00 – 16:00 Uhr

das OVG keine Schutzbedürftigkeit. Der Sprecher der SPD-Fraktion für BER-Angelegenheiten, Helmut Barthel, begrüßt das Urteil. „Damit werden wesentliche Aspekte des Landtagsbeschlusses zu den Vollzugshinweisen umgesetzt. Für mich ist unverständlich, warum die Flughafengesellschaft sie bisher ignoriert und nicht umgesetzt hat, sondern immer erst ein Gericht braucht, das ihm seine Aufgaben ins Stammbuch schreibt. Damit erzeugt das Unternehmen keine Akzeptanz bei den Anwohnern, sondern berechtigten Frust. Der Rechtsweg ist für die Betroffenen bekanntlich langwierig und teuer. Ich erwarte, dass sie jetzt schnell

den ihnen zustehenden Schallschutz erhalten.“ Auch die verbraucherschutzpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Tina Fischer, wertet das Urteil als Erfolg für die Anrainer des Flughafens Schönefeld. „Das kleinliche Feilschen der Flughafengesellschaft um wenige Zentimeter und Quadratmeter hat nun hoffentlich ein Ende. Das Unternehmen muss einsehen, was das Land Brandenburg und der Landtag seit Langem sagen: Um langfristig Erfolg zu haben, braucht der BER auch die Zustimmung der Menschen in seinem näheren Umfeld. Guter Schallschutz ist kein Luxus und keine Großzügigkeit, sondern eine Selbstverständlichkeit.“  PM / neb

Lärmarmer Asphalt: Ja, aber ...

Was soll ich werden?

stahnsdorf / Teltow. Der ergänzende Lärmschutz an der Stahnsdorfer Biomalzspange darf kommen, kostet aber. So ließe sich zusammenfassen, was die noch fehlenden Prüfungsbescheide der letzten Wochen für die Stahnsdorfer Gemeindevertreter ergeben haben. Auf der vergangenen Gemeindevertretung beschloss man den Einbau – mit einem Wermutstropfen: Stahnsdorf hatte in Teltow angefragt, ob man den Einbau von lärmarmem Asphalt auf Teltower Gebiet gemeinsam vornehmen könne (so geschehen in der Teltower Stadtverordnetenversammlung am 04. Juli). Die Mehrkosten von 6.000 Euro sollten geteilt werden, da das Vorhaben nicht förderfähig ist, genau wie die geplante Tempo30-Zone sich als nicht förderfähig erwies, die nun 16.500 Euro Mehrkosten bedeutet. Nun wird es keine Beteiligung Teltows geben, gebaut werden soll von Stahnsdorf trotzdem. aj

Teltow. Lehrer, Schreiner oder Informatiker – die Frage nach dem Traumberuf beschäftigt Jugendliche zum Ende der Schulzeit besonders. Welche Altersund Interessengruppe interessiert sich für welche Themen – und wie kann man die Jugendlichen nach der Ausbildung halten? Um diese Fragen zu klären, haben sich bereits zum 11. Mal die Partner des Informationszentrums Berufsorientierung (IZB) zusammengefunden und auf viele digitale und innovative Projekte aufmerksam gemacht, die sie entwickelt haben. So stellte u. a. Michael Oeter von der IHK Potsdam die Zusammenarbeit zwischen Schulen, der IZB und der Wirtschaft vor. Oeter: „Wir brauchen mehr ‚Wölfe‘ unter den Berufsanfängern – die kommen ja auch zurück nach Brandenburg.“  aj


Regionales 03

Regional Rundschau | 11. Juli 2018

Brücke ab 2019 gesperrt

Zu heiß, zu trocken

Baustart für Direktverbindung nach Teltow verkündet

Weiterhin hohe Waldbrandgefahr

Kleinmachnow. Die Gemeindevertretersitzung am 28. Juni begann mit einem Paukenschlag – der allerdings schon seit Längerem erwartet wurde. Die Rammrathbrücke zwischen Kleinmachnow und Teltow wird ab kommendem Sommer für etwa eineinhalb bis zwei Jahre gesperrt, verkündete Bürgermeister Michael Grubert. Die Brücke aus den 70er-Jahren, durch deren Material sich seit Jahren der Betonkrebs frisst, wird abgerissen und durch eine neue ersetzt.

region. Seit Wochen ächzen die Menschen unter der Hitze, und auch der Boden leidet: Brandenburg erlebt derzeit eine der intensivsten Dürreperioden, schon im März hatte die Feuerwehr die ersten Waldbrandgefahrenstufen angesagt. Seit Jahresbeginn gab es im Land bereits 210 Brände, in der vergangenen Saison waren es dagegen nur knapp 140. Im Sommer ist die Brücke ein direkter Weg zum Freibad.

Wie bereits befürchtet, wird das zuständige Wasserstraßenund Schifffahrtsamt Berlin (WSA) für diesen Zeitraum lediglich eine Behelfsbrücke über den Teltowkanal für Fußgänger und Radfahrer errichten. Für die schweren Fahrzeuge der Feuerwehr wird es kein Durchkommen geben. Damit ist ein direkter und schneller Rettungsweg zwischen den Orten gekappt.

Die Kameraden von der hauptamtlichen Feuerwehr aus Teltow und der Freiwilligen Feuerwehr aus Stahnsdorf müssen im Ernstfall den Umweg über den Schleusenweg oder die Friedensbrücke fahren. Auch wenn sich die Rettungswege laut WSA nur um eine, maximal zwei Minuten verlängern, können genau die über Leben und Tod entscheiden. Darum bemüht

sich die Gemeinde weiterhin, eine Lösung zu finden. Eine Lösung wäre eine Kooperation der Berufsfeuerwehr aus dem angrenzenden Berliner Bezirk Z e h le ndor f. Da s w u rde aus versicherungstechnischen Gründen bisher ausgeschlossen. Ob es unter den aktuellen Umständen eine Ausnahmeregelung geben wird, wird sich in den kommenden Monaten zeigen. neb

Verursacher von Bränden auf den Feldern seien oft heissgelaufene Erntemaschinen, auch noch im Boden befindliche Munition aus dem Zweiten Weltkrieg könne einen Brand auslösen. Besondere Vorsicht sei aber vor allem bei der berüchtigten weggeworfenen Zigarettenkippe aus dem Autofenster geboten: „Das ist die Gefahr Nummer eins“, so Knut Zwingenberger, Schichtleiter der Waldbrandzentrale Wünsdorf (Teltow-Fläming).

Auch in Stahnsdorf kam es zu einem Brand: Aus einem Feld nahe der Starstraße schlugen auf geschätzten sieben Hektar Ackerfläche Flammen, die in Windeseile eine Höhe von weit mehr als zwei Metern erreichten. Nur wenige Minuten nach Ausbruch des Brandes entwickelte sich eine gewaltige Rauchsäule, die noch in vielen Kilometern Entfernung zu sehen war. Auch beim Testspiel des RSV gegen Hertha waren die Rauchwolken zu sehen. Erste Löschversuche von Anwohnern mit Gartenwasser blieben erfolglos, die alarmierte Feuerwehr war jedoch nach wenigen Minuten zur Stelle und konnte den Brand gerade noch rechtzeitig unter Kontrolle bringen. Das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg hat derzeit Stufe 5, die höchste der möglichen Gefahrenstufen, verhängt.aj

Neues Wohnquartier in Stahnsdorf Zwischen der Wilhelm-Külz- und der Ruhlsdorfer Straße planen wir für Sie das Bäke-Quartier. Hier entstehen Eigentumswohnungen mit Balkonen oder Terrassen. Jetzt vormerken lassen. bonava.de/baeke 0800 670 80 80 täglich 9–19 Uhr, auch sonn- und feiertags

15672_Stahnsdorf_AZ_RegioRundschau_230x148_V3_PH_RZ.indd 1

27.06.18 11:44


04 Regionales

Regional Rundschau | 11. Juli 2018

Palmiero Eismanufaktur eröffnet in Teltow

Schokolade, Stracciatella oder darf es doch lieber etwas Fruchtiges sein? Süßschnäbel und Freunde des Dolce Vita können sich freuen: In der Zehlendorfer Straße / Ecke Schönower Straße in Teltow gibt es jetzt einen neuen Treffpunkt für Genießer. Die Palmiero Eismanufaktur sorgt mit 18 Eissorten im Wechsel für echtes italienisches Flair in der Region. Das Eis wird von Paolo Palmiero, seiner Frau und seinem Team ganz frisch und direkt vor Ort produziert. Frische Zutaten und naturbelassene Rohstoffe sorgen nicht nur für den unverfälschten Geschmack, sondern garantieren auch beste Qualität.

Neben den vielen leckeren Eissorten bietet die Palmiero Eismanufaktur auch den traditionellen italienischen „Caffé“ sowie Cappucchino, Tee und eine exklusive Auswahl an den beliebten „dolce“, die leckeren italienischen Süßspeisen. Im modernen Café mit vielen Sitzplätzen oder wahlweise im großzügig begrünten Garten werden die Eissorten und Süßspeisen täglich von 13:00 bis 20:00 Uhr serviert. Das Team der Palmiero Eismanufaktur freut sich auf Ihren Besuch!

Anzeige

Neues Eisvergnügen

Fahrspaß auf der Dahlem Route Erste bezirkliche Radroute für Steglitz-Zehlendorf eröffnet sTeglit z-zehlendorf. Der Sattel musste noch angepasst werden, dann konnte Cerstin Richter-Kotowski auch schon losradeln. Hinter ihr eine ganze Menschentraube, die ebenfalls die neue Route ausprobieren wollten. Anlass für die Fahrt war die Eröffnung der ersten bezirklichen Radroute für Steglitz-Zehlendorf am 29. Juni, die im Südwesten Berlin als Dahlem Route nicht nur Einheimische, sondern auch Touristen anlocken soll. Die Eröffnungsfahrt bestritten zusammen mit vielen Interessierten die Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski, die Direktorin der Domäne Dahlem, Marit Schützendübel sowie Henner Bunde, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe auf drei der insgesamt 15 neuen Leihrädern, die extra für die Strecke angeschafft wurden. Diese kann man sich beim Fahrradhändler Lippke (Nähe U-Bahnhof Onkel Toms Hütte) für 12 Euro pro Tag ausleihen und die insgesamt 18 Kilometer der Dahlem Route

Bei schönstem Sonnenschein traf man sich in der Domäne Dahlem. erkunden. Die Rundstrecke führt an viel Grün, diversen Sportmöglichkeiten und Kultureinrichtungen in und um Dahlem und Zehlendorf vorbei. Beginnt man beispielsweise an der Domäne Dahlem, kann man über das Haus am Waldsee bis hin zum Schlachtensee radeln. Auf der Strecke wurde auch eine Auswahl an Restaurants und Biergärten bedacht. Finanziert wurde die Streckenerstellung mit Mitteln der „Gemeinschaftsaufgabe ‚Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur‘”. Der

Bezirk kommt damit seinem Tourismuskonzept nach, mithilfe dessen man „eine Möglichkeit bieten will, unseren Bezirk und dessen wunderschöne Ecken auf dem Rad zu erkunden“, äußert sich auch Dr. Frank Schaal von der EBCHochschule, der das Konzept seit 2017 mitentwickelt hat. Für die Dahlem Route wurden keine neuen Radwege gebaut, sondern bereits vorhandene Strecken genutzt. Der Bezirk will sich demnächst für eine Wannsee-Route und weitere Strecken stark machen.  aj

Mein Freund, der Baum

Rechtsanwalt Frank Fromm

Fachanwalt für Steuerrecht § Steuerstrafrecht § Strafrecht § Ordnungswidrigkeitenrecht § Verkehrsrecht § Arbeitsrecht in Bürogemeinschaft mit RA M. Schulz & RA N. Busching

Rechtsanwalt Frank Fromm, Hollandweg 22, 14513 Teltow Tel.: 03328 3366581 info@frankfromm.de www.frankfromm.de

Teltow. Teltow hat nach einer längeren Pause wieder eine Baumpatin. Stella-Sophie Lukas (8) brachte am Dienstag gemeinsam mit Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt und dem Baum-Experten der Verwaltung, Ralf Dieter, ein entsprechendes Schild in der Richard-Wagner-Straße an. Die kleine Tafel prangt nun an einem Zierapfel, der vor drei Jahren gepflanzt wurde. „Ich freue mich riesig, dass wir mit Stella-Sophie eine junge und engagierte Baumpatin gewinnen konnten“, sagte Bürgermeister Schmidt. Er überreichte der Achtjährigen eine Urkunde und bat sie, bei Klassenkameraden und Freunden Werbung für die Baumpatenschaften zu machen. Mit einer kleinen Gießkanne in der Hand kümmerte sich StellaSophie sofort um „ihren“ Baum und versprach, ihn immer ordentlich zu pflegen.

Foto: Stadt Teltow

Die achtjährige Stella-Sophie Lukas ist Teltows neue Baumpatin

Stella-Sophie freut sich, dem Baum beim Wachsen zuzusehen. „Wenn ein Baumschnitt nötig ist, wird das natürlich weiterhin die Stadt übernehmen“, so Baum-Experte Dieter. Bei der Baumpatenschaft geht es vor allem darum, dass die Wässerung bei langanhaltender Trockenheit gesichert ist. „Die Baumpaten informieren die Stadt auch immer darüber, wenn es Schäden an den Pflanzen geben sollte.“

Die Möglichkeit, Baumpate zu sein, gibt es in Teltow seit November 2015. Stella-Sophie ist die vierzehnte Baumpatin der Stadt. „Es ist unser Wunsch, dass sich noch mehr Einwohner für die dauerhafte Pflege der Bäume engagieren“, so Bürgermeister Schmidt. „Dafür ist unsere junge Baumpatin ein wunderschönes Beispiel.“ PM


Regionales 05

Regional Rundschau | 11. Juli 2018

Kunterbuntes Sommerfest Die Kita Mäuseburg feiert mit vielen alten Spielen

LEBE DEINE LEIDENSCHAFT.

s tahnsdorf. Sack hüpfen, Wu r f do s e n , S p r i n g s e i l e und sogar eine sogenannte „Hopse“ (Himmel-und-Hölle, wird mit Kreidestrichen auf den Boden gemalt) – die knapp 200 Kinder der Kita Mäuseburg konnten sich am letzten Donnerstag im Juni bei bestem Wetter einen ganzen Sommernachmittag auf dem Gelände vergnügen. Und nicht nur das Treiben auf dem Hof war bunt, sondern auch die Verkleidungen der Erzieherinnen. Kita-Leiterin Heike Jankowski hatte sich in Schale geworfen und war mit ihrem Bonbon-Bauchladen auch bei den etwas Größeren der Kleinen sehr beliebt. Die sechsjährige Klara (siehe Bild) konnte sich kaum entscheiden, gegen welche Leckerei sie ihre gesparten Münzen eintauschen wollte. „Klara muss aber bald Abschied nehmen, denn sie kommt nach dem Sommer in die erste Klasse“, verriet

Solarlux Wintergärten Entdecke die Leidenschaft für individuelle Wohnideen.

Maiblätter, Himbeerbonbons – die Auswahl beim Bauchladen war groß. Mutter Franziska Franzke der Regional Rundschau. Das Kita-Fest war aber nicht nur für die Kleinsten etwas Besonderes. Unter dem Motto „Ein Sommer, wie er früher einmal war“ standen den Kindern neben vielen traditionellen Spielmöglichkeiten und einem bunten Programm auch jede Menge spannende und historische Objekte zur

Verfügung. Das Industriemuseum Teltow hatte der Kita Mäuseburg eine kleine Auswahl an Spielzeugen und Alltagsgegenständen geliehen. „Vor allem drei alte Telefone mit Wählscheibe waren beliebt – auch bei den Eltern, die die Geräte noch aus der eigenen Kindheit kennen,“ berichtete Erzieherin Sabrina Breitenwischer. Was wohl im nächsten Jahr ausgestellt wird? aj

solarlux.de

Nuthedamm 30 · 14480 Potsdam T 0331 623156 · duerbusch.de

Folgen Sie uns auf Facebook Teltower Stadt-Blatt Verlag

Von zu Hause aus das Grundwasser schützen

Anzeige

Tipps zum sorgsamen Umgang mit Waschmittel & Co

Der Hochsommer beginnt gerade erst. Aber schon im Mai und Juni konnten wir uns über regelmäßige Temperaturen um die 30 Grad freuen. Gleichzeitig fehlten die Niederschläge. Klimaexperten prognostizieren für die Zukunft die Zunahme von Extremereignissen mit Trockenperioden und Starkregen. Unsere Aufgabe ist es, das unbelastete Niederschlagswasser möglichst vor Ort zu versickern bzw. Speichermöglichkeiten zu schaffen, um es nach und nach dem Grundwasser zuzuleiten, damit es dann wieder zu Trinkwasser aufbereitet werden kann. Die Ableitung oberirdisch über versiegelte Flächen oder unterirdisch über Kanäle in das nächste Gewässer ist keine Lösung und kann sogar zu Hochwasserereignissen führen. Gleichzeitig sind die Gewässer vor Verschmutzung zu

schützen. Dabei kann jeder mithelfen, denn Gewässerschutz beginnt schon beim Abwasser im eigenen Haushalt. Die Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH (MWA) zeigt, worauf jeder achten kann: 1. Entsorgen Sie keine Abfälle ins Abwasser! Abfälle gehören in die Mülltonne und nicht in den Ausguss oder in die Toilette. Das betrifft auch Essensreste, Hygieneartikel, Katzenstreu und gebrauchte Speiseöle. Leider sind sogar Reste von Lösungsmitteln, Pflanzenschutzmitteln, Fotochemikalien, Medikamenten, Holzschutzmitteln, Farben und Lacken regelmäßig im Abwasser anzutreffen. Weil darin auch giftige Substanzen verarbeitet sind, sind diese Stoffe aber ein Fall für den Sondermüll. Werden sie ins Abwasser entsorgt, können sie nicht restlos vernichtet werden und gelangen in den Wasserkreislauf. 2. Nutzen Sie biologisch abbaubare Wasch- und Reinigungsmittel! Haushaltsreiniger und Waschmittel gelangen über die Waschmaschine, den Geschirrspüler und über den Ausguss ins Abwasser. Viele sind jedoch nicht komplett abbau-

bar. Reststoffe tauchen trotz Abwasserreinigung in den Gewässern auf und belasten die Umwelt. Verwenden Sie Haushaltsreiniger und Waschmittel bewusst: erstens nicht zu viel und zweitens biologisch abbaubare Mittel. Achten Sie auf entsprechende Siegel oder Hinweise auf der Verpackung. So schonen Sie die Umwelt und Ihre Gesundheit. 3. Waschen Sie Ihr Auto immer in der Waschanlage! Reinigungsmittel versickern im Boden und können ins Grundwasser gelangen, wenn Sie Ihr Auto auf dem eigenen Grundstück waschen. In der Waschanlage fließt das Schmutzwasser samt Reinigungsmittel in die Kanalisation und wird gereinigt, bevor es wieder Teil des Wasserkreislaufs wird. 4. Gärtnern Sie ökologisch! Auch Dünger und Mittel gegen Unkraut und Schädlinge können über den Boden ins Grundwasser gelangen. Oft gibt es ökologische Alternativen, um ein Problem im Garten zu bekämpfen. Zahlreiche Online-Portale geben Tipps zum ökologischen oder biologischen Gärtnern. Probieren Sie es aus. Sie schützen nicht nur die Natur in Ihrem Garten, sondern auch Ihre eigene Gesundheit.

Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH Fahrenheitstraße 1 14532 Kleinmachnow www.mwa-gmbh.de

Telefon Fax E-Mail

033203 345-0 033203 345-108 info@mwa-gmbh.de

Havarienummern Trink- und Schmutzwasser Grubenentleerung

Telefon 033203 345-200 oder 0173 7220702 Telefon 03378 86600


06 Freizeit in der region

Ferientipps in der Region

Regional Rundschau | 11. Juli 2018

Museumsdorf Baruther Glashütte

Anzeige

Viele Wochen Ferienspaß in Glashütte Glasstudio, Museum und alle Kunsthandwerker des Museumsdorfes Baruther Glashütte laden zum Ferienprogramm ein. Vom 07. Juli bis zum 02. September gibt es jeweils von dienstags bis sonntags Aktionen, die sich an alle Feriengäste und Ausflügler richten. Das Glasstudio führt die Besucherinnen und Besucher in Geschichte und Praxis der Glasherstellung ein. Die Gäste können sich auch selbst als Glasbläser versuchen.

Je we i l s d i e n s t a g s u n d mittwochs liegen für die

Besucher Mosaiksteine bereit, die zu eigenen Bildern zusammengestellt werden können (10:00 – 16:00 Uhr). Mittwochs ab 11:00 Uhr können Besucher an einer Ortsführung teilnehmen (kostenfrei, ab 5 Personen, Treffpunkt: Neue Hütte). Donnerstags und freitags werden Trinkgläser und Butzenscheiben bemalt.

Urstromtal werden Kurse angeboten (Anmeldung erbeten). Geschichtsinteressierte können am 05. August um 14:00 Uhr an der Kuratorenführung mit Museumsleiter Georg Goes teilnehmen. Er führt durch die Sommer-Sonderausstellung „Glas und Europäisches Kulturerbe“.

Vom 07. bis 12. August und vom 14. bis 19. August jeweils von 11:00 bis 17:00 Uhr bietet Gabriele Klose in der Galerie Packschuppen die Anfertigung von einfachem Glasperlenschmuck auf Lederband an (keine Voranmeldung).

Familien kön nen an der „Glashüttegolf“-Führung teilnehmen. Am 29. August um 14:00 Uhr wird mit einem Augenzwinkern durch das Museumsdorf geführt. Für Gruppen ab 14 Personen können zudem Hüttenabende an Terminen nach Wahl gebucht werden.

Während der gesamten Ferien kann man auch in der Potteria erste Erfahrungen mit dem Material Ton machen. (Die Werkstücke werden nicht gebrannt, keine Anmeldung nötig). Für Wanderbegeisterte durch das Baruther

Die Kunstpädagogin Gabriele Klose führt am 03. und 10. August jeweils ab 11:30 Uhr durch die Kunstausstellung Rosika Janko-Glage „Was mich bewegt“. Der Glashütter Trödelmarkt findet vom 11. bis 12. August statt.

Der Ort verwandelt sich an diesem Wochenende in einen fantastischen Basar der alten Dinge. Wer die Kuratorenführung im August verpasst hat, kann bis in den Herbst hinein die Ausstellung „Glas und Europäisches Kulturerbe – Spurensuche in Glashütte“ besuchen. Über 120 Fundstücke erzählen spannende Geschichten über antike Ursprünge, venezianische Glanzlichter, böhmischen Erfindergeist, kriegerische Katastrophen und eine gefährdete Handwerkstradition in der Glaskultur. Die Galerie Packschuppen präsentiert jeweils dienstags bis sonntags von 11:00 bis 17:00 Uhr Werke von Rosika Janko-Glage. Ab dem 02. September werden Werke von Karen Ascher und Sebastian Franzka ausgestellt. Ein Höhepunkt im Sommerprogramm ist der kabarettistische Liederabend „Alles Gute Jungs“ der Neuen Bühne

Senftenberg am 26. August um 15:00 Uhr in der Alten Hütte. Weitere Angebote finden sich auf der Seite www.museumsdorf-glashuette.de

Museumsverein Glashütte e. V. Hüttenweg 20 15837 Baruth-Glashütte Tel.: 033704 980912 Fax: 033704 980922 E-Mail: info@museumsdorf-glashuette.de www.museumsdorf-glashuette.de

Ein Dschungelabenteuer für Groß und Klein

Anzeige

Sommerferienprogramm bis 19. August 2018 in der Biosphäre Potsdam Verzieren des nac h halt igen Ei n kaufshelfers. Zusätzlich dazu entführen die Vorlesepaten der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam jeden Sonntag um 15:00 Uhr die kleinsten Besucher der Biosphäre Potsdam in ferne Welten und lesen aus spannenden Geschichten vor.

potsdam. In den Sommerferien sind alle Kinder herzlich eingeladen, zusammen mit ihren Eltern und Freunden auf Entdeckungsreise durch das Tropenparadies der Biosphäre Potsdam zu gehen. Entlang verschlungener Pfade, vorbei am Schmetterlingshaus und Wasserfall, wird der Ausflug das Ferienhighlight aller Besucher. Das Schmetterlingshaus verzaubert dabei mit einer Vielzahl bunter und freifliegender Falter. Vom 05. Juli bis 19. August 2018 können alle Dschungelforscher täglich an der Aktion Regenwaldrettung teilnehmen. Josch der Frosch, das Maskottchen der Biosphäre Potsdam, will beim Einkaufen den Regenwald retten. Alle Besucher erhalten einen Rallyebogen und lernen an verschiedenen Mitmachstationen im Dschungel, worauf es beim Einkaufen ankommt, um die tropischen Regenwälder unserer Erde zu schützen. Das Angebot ist bereits im Eintrittspreis enthalten.

Jeden Dienstag und Donnerstag finden jeweils um 10:00 und 13:30 Uhr die SchokoCrêpe-Workshops statt, bei denen die Teilnehmer Wissenswertes rund um die Kakaofrucht lernen und ihre eigene Schokosoße herstellen. Diese wird anschließend auf einem Crêpe zusammen

mit einer Kugel Bio-VanilleEis in der Tropenlandschaft genossen, während die Vögel zwitsc her n u nd das Rauschen des Wasserfalls zu hören ist. Der Workshop kostet 11,50 Euro zzgl. zum Tageseintritt, eine Voranmeldung ist erforderlich unter info@biosphaere-potsdam.de.

Jeden Freitag in den Sommerferien können Besucher von 10:00 bis 17:00 Uhr selbst Stoff beutel individuell gestalten. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt: Bunte Farben und Ausmalformen werden bereitgestellt und ein Biosphäre-Guide steht hilfreich zur Seite beim

Eine Reise durch den Dschungel erfordert Aufmerksamkeit und viel Energie, daher ist eine kulinarische Auszeit der perfekte Muntermacher. Zur Stärkung erwartet die Besucher das Café Tropencamp mit kleinen Snacks sowie Kaffee und Kuchen. Das Restaurant Urwaldblick bietet ein abwechslungsreiches Mittagsangebot an. Die Küche ist dabei geprägt von frischen und regionalen Produkten, saisonaler Abstimmung und tropischen Einflüssen. Das Sommerferienprogramm in der Biosphäre Potsdam verspricht spannende Dschungelerlebnisse für die gan ze Familie.


07 Regionales Freizeit in der region 07

Regional Rundschau | 11. Juli 2018

Regional Rundschau | 11. Juli 2018

Idyllisches Mönchgut

Die Region auf einen Blick. www.stadtblatt-online.de

Fotos: djd / www.seepark-sellin.de

(djd). Reetgedeckte Fischerhäuser, Kopfsteinpflaster und viel Natur: Die Halbinsel Mönchgut zeigt sich außergewöhnlich idyllisch. Bei Wanderern ist das Gebiet zwischen Greifswalder

Bodden und Ostsee vor allem wegen seiner abwechslungsreichen und malerischen Landschaft beliebt. Von den rund 60 Meter hohen „Zickerschen Alpen“ eröffnet sich ein Panoramablick auf

den reizenden Flickenteppich aus Wasserflächen, Landzungen und sanften Hügeln. Tipps für Aktivitäten auf Mönchgut gibt es beispielsweise unter www. seepark-sellin.de.

Neustädter Gestüte erleben!

Anzeige

Um eine Auszeit vom Alltag zu nehmen, braucht der sehnsüchtige Großstädter nicht weit zu reisen. Wunderschön und gut erreichbar lädt das Brandenburgische Hauptund Landgestüt zum Verweilen und Entspannen ein. Mit Führungen, Kutschfahrten und verschiedenen Veranstaltungen ist das „Sanssouci der Pferde“ ganzjährig ein beliebtes Ausflugsziel.

Bei einem Besuch erfahren die Gäste viel Wissenswertes über die nun 230-jährige Geschichte der Neustädter Gestüte. Mit Führungen und Kutschfahrten werden die Gäste in die Welt der Pferde inmitten historischer Gebäude entführt. Die weitläufige Landschaft bietet

zahlreiche Wege für Radfahrer und Wanderer. Ob auf der Gestütsallee, durch den Gestütswald oder bei den Stuten und Fohlen an den Koppeln vorbei, überall gibt es einen Platz zum Entspannen. Führung Hauptgestüt & Gestütsmuseum (April – September ohne Voranmeldung) Di + Do 15:00 Uhr und So 14:00 Uhr Sonntagscafé So 11:00 – 16:00 Uhr Kutschfahrten nur mit Voranmeldung

>>> mit dabei: Deutschlands größte Zweispännerquadrille <<<

TTT.: 038 458 / 20 226

Entspannung und romantische Kutschfahrten im „Sanssouci der Pferde“

Das denkmalgeschützte Areal wurde nach historischem Vorbild wieder hergestellt und zur Veranstaltungskulisse für Bildung, Sport und Kultur weiterentwickelt. Den Besucher erwartet ein einzigartiges, kulturelles Ensemble mit klassizistischer Architektur und unberührter Natur.

Über 200 mitwirkende Pferde - Attraktion in Show, Sport und Zucht

Termine Landesmeisterschaften Dressur und Springen Berlin-Brandenburg 12. – 15. Juli Hengstparade 08. / 15. und 22. September Konzert im Beschälerstall 14. September Brandenburger Pferdetag 27. Oktober Weihnachtsgala 01. und 02. Dezember Weitere Informationen und Tickets unter Tel.: 033970 5029533 oder info@neustaedter-gestuete.de und www.neustaedter-gestuete.de

T www.gestuet-ganschow.de

HENGSTPARADE ₂₀₁₈

Neustadt (Dosse)

Samstag, den:

08. | 15. | 22 . September

Einlass ab 10.00 Uhr | Paradeprogramm 13.00 bis ca. 17.00 Uhr Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse)

Tel.

online: gefördert durch:

+49(0) 33970 5029 533 www.neustaedter-gestuete.de

oder

www.reservix.de


08 bauen und wohnen

Regional Rundschau | 11. Juli 2018

Dipl.-Ing. (FH) für Gartenbau W. Müller

Tel.: (03 37 31) 70 04 96 Fax: (03 37 31) 70 04 91 Funk: (01 62) 1 06 77 60

Baruther Straße 38 14959 Trebbin

So klappt’s mit der Blütenpracht Mit einfachen Pflanz- und Pflegetipps die Hortensie optimal unterstützen (djd). Hortensien erleben gerade eine wahre Renaissance und in den letzten Jahren sind zahlreiche neue Sorten auf den Markt gekommen. Doch nur wenige blühen garantiert jedes Jahr wie zum Beispiel die Endless Summer Hortensien, die nicht nur am alten Holz, sondern auch an frischen Trieben Blüten ansetzen. Auch wenn die Pflanzen relativ pflegeleicht sind, mit diesen Pflanz- und Pflegetipps lässt sich die Blühfreude optimal unterstützen: Standort mit Sonneneinstrahlung

Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen. Anton Bruckner

Hortensien bevorzugen sonnige bis halbschattige Standorte. Mit etwa sechs Stunden Sonne am Tag und etwas Schatten in der Nachmittagshitze kann sich die Pflanze problemlos in ein wahres Blütenmeer verwandeln. Hortensienerde schafft ideale Bedingungen Vorteilhaft ist ein lockerer und humoser Boden. Ideale Bedingungen schafft man zum Beispiel mit „Endless Summer Erden“ – egal ob im Kübel, Topf oder Beet. Richtig einpflanzen

Musterhaus Am Sonnenhügel 27 13591 Berlin-Spandau Di. – Do.: 13:00 – 18:00 Uhr Sa. / So.: 13:00 – 17:00 Uhr Mo. und Fr. nach Vereinbarung • • • • •

über 40 Jahre Erfahrung • 96 % Weiterempfehlungsrate • Planen Sie mit uns Ihr Vollmassivbauweise Wunschhaus Barrierefreies Bauen 1.100 Referenzhäuser • geprüfte BauherrenZufriedenheit 2015 in Gold eigene Baufacharbeiter

• Platz 1 Bauratgeber Deutschland Energieeffizienz – Haus des Jahres 2016

Das Pflanzloch sollte etwa doppelt so groß wie der Ballen sein. Vor dem Einpflanzen wird die Hortensie ungefähr fünf bis zehn Minuten gewässert und dann vorsichtig in das Pflanzloch eingesetzt. Sie sollte aber

Kaminholz ab 58,80 €/Schüttraummeter

Bau und Ausbau GmbH

Buche Birke M&M Eiche Tel.: (0 33 41) 30 80 68 www.mm-kaminholz.de

Das Entfernen verwelkter Blüten fördert die Neubildung der Knospen. nicht tiefer als bodeneben gesetzt werden, weil die Wurzeln sonst zu wenig Luft bekommen könnten. Abschließend das Pflanzloch locker mit Erde auffüllen, die Erde gut andrücken und direkt ausreichend gießen. Ausreichend wässern Hortensien sind so genannte Wasserschlürfer. Grundsätzlich gilt: Lieber in regelmäßigen Abständen etwas mehr zu gießen, als öfter nur ein bisschen. Bei Kübelpflanzen sollte mit einer Drainage-Schicht aus Kies oder Tonscherben Staunässe vermieden werden. Übrigens ist es normal, dass Hortensien in der Hitze des Tages etwas welk aussehen können. Nach einer Wassergabe reguliert sich das von selbst wieder. Düngen nicht vergessen Vor allem im Topf oder Kübel benötigen Hortensien einmal

im Jahr – am besten im Frühjahr – einen Qualitäts-Langzeitdünger. Dabei sollte man sich immer an die vorgegebenen Mengen halten, weil eine Überdüngung nur die Blattund nicht die Blütenproduktion anregt. Hortensien im Beet sind auch mit einer Kompostgabe im Frühling zufrieden. Blüten herausbrechen statt abschneiden Das Entfernen verwelkter Blüten fördert die Neubildung der Knospen. Besser als das Abschneiden ist das sanfte Herausbrechen, weil sich die Hortensie so viel schneller regenerieren kann. Dazu wird die Hortensie oberhalb des nächsten Blatt-Ansatzes mit Daumen und Zeigefinger ergriffen und die Blüte vorsichtig zur Seite weggebrochen. Mehr Pflegetipps gibt es unter www. hortensie-endless-summer.de.

Ihr Hund: Alarmanlage und Brandmelder? Die Lösung:

Ihr Daitem-Fachberater für das Kerngebiet Potsdam Schönefeld © DAITEM

Telefon: 033056 416113 yvonne.motes@zahnabau.de www.zahnabau.de

Wir liefern frei Haus,

Foto: djd / Endless Summer

• Maurerarbeiten • Pflasterarbeiten • Gartengestaltung Maurer- und Betonarbeiten • Zaunbau Inh. Maurermeister Th. Müller • Platz- und Wegegestaltung Garten- und Landschaftsbau

malaga Bau

! innovative Funktechnologie mit 5 Jahren Garantie

Ihr individueller Fliesenpartner in Berlin und Brandenburg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 09:00–18:00 Uhr

jed

So

Sc

13

en

n h ntag

a –1 u

:00

7: 0 0

tag

Uh

r

Kräuter Fliesen-Profi • Wursthof 11 · 14913 Jüterbog · Telefon: 03372 404472 · www.fliesen-profi-kraeuter.de

! z. Zt. KfW-Förderung 10 % ! Angebote ab 1.200 Euro ! maßgeschneiderte Finanzierung / Leasing / Mietkauf

! Notrufzentrale mit Alarmverfolgung ! individuelle Beratung und Service

bei Ihnen vor Ort, auch nach dem Kauf Ihr Berater für Berlin und Brandenburg Karsten Wark Mobil: 0178 8170767 Mehr Infos unter www.daitem.de


Bauen und Wohnen 09

Regional Rundschau | 11. Juli 2018

So wird die Badesaison bis in den Herbst verlängert Angenehme Wassertemperaturen mit Wärmepumpenheizung umweltgerecht erzeugen

w w w.fenster-tueren-bohnau.de

DE-PO Rollladen & Garagentore

Behördengänge rund um´s Kfz für Berlin und Brandenburg

Tel. 03329-698777, Fax: 03375-900707, info@fenster-tueren-bohnau.de 14532 Stahnsdorf, Ruhlsdorfer Straße 28, Di. + Do. 10–18 Uhr

15 % Rabatt Sonderaktion Rabatt bei Anzahlung von 60% auf viele Produkte

5 Standorte Abhol- u. Bringeservice

(für Stahnsdorf, Kleinmachnow, Teltow nur 5,- EUR)

Zulassungen Adressummeldungen Führerscheinumtausch Kurzzeitkennzeichen, u.v.m.

Foto: djd / Zodiac

1 9 ,– 90

EU R Ser vic e nzeichen Gebühren u. Ken zuzügl. d. amtl.

• Teltow, Oderstraße 20 MO–FR 9.00–20.00 Uhr • Stahnsdorf, Bergstraße 89 MO–FR 16.00–18.30 Uhr • Kleinmachnow, Meiereifeld 22 MO–FR 9.00–12.00 u. 13.00–18.00 Uhr SA 9.00–12.00 Uhr • Berlin Steglitz, Schloßstraße 70 MO–DO 9.00–18.00 Uhr FR 9.00–16.00 Uhr/SA 10.00–13.00 Uhr • Zehlendorf, Potsdamer Straße 31 (Agip) MO–SO 7.00–21.00 Uhr

seit 1994

Alexander Gebauer

(djd). Wenn die Abende kühler werden, müssen viele Poolbesitzer die Badesaison schon wieder beenden. Denn die kühlen Nachttemperaturen können das Badevergnügen empfindlich trüben: Entweder das Wasser wird unangenehm kalt oder die Heizkosten schlagen spürbar zu Buche. Wer sich angenehme Badetemperaturen zu überschaubaren Kosten bis in den Herbst hinein wünscht, der findet mit einer Wärmepumpen-Poolheizung die passende Alternative. Wärmepumpen erzeugen auch bei niedrigen Außentemperaturen angenehm warmes Wasser Wä r m e p u m p e n f ü r d i e Schwimmbadheizung beziehen einen Großteil ihrer Wärmeenergie einfach aus der Umgebungsluft, aus der Steckdose kommt nur die Antriebsenergie. Daher arbeitet die Technik mit wesentlich weniger Stromverbrauch als eine herkömmliche Elektroheizung. Dass die Wärmepumpe selbst bei niedrigen Außentemperaturen genug Wärme erzeugen kann, liegt an ihrem technischen Prinzip: „Ein Wärmemedium, das sogenannte Kältemittel, entzieht der Luft Wärme“, erklärt Markus Reichert, Marketingleiter Manager bei Zodiac Pool Deutschland in Großostheim. „Es wird danach durch Druck auf ein höheres Temperaturniveau gebracht. Die dabei entstehende Wärme nutzt man zur Erwärmung des Poolwassers“, so Reichert. Einfache Installation für einen frühen Beginn der Poolsaison Viel wichtiger als der genaue Prozess ist für den Poolbesitzer

aber vor allem, dass die Technik zuverlässig funktioniert und angenehm warmes Wasser zu geringen Energiekosten liefert. Die Installation einer Pool-Wärmepumpe ist relativ einfach, sollte jedoch durch einen Fachmann ausgeführt werden. Auf jeden Fall sind keine größeren baulichen Maßnahmen für die Installation erforderlich, so dass eine Nachrüstung auch zum Sommerende noch ohne weiteres möglich ist. Vorhandene Filteranlagen können einfach weiterbetrieben werden. Es empfiehlt sich, das Becken zusätzlich mit einer Poolabdeckung auszustatten, um dieses vor dem Auskühlen zu schützen. Mehr Infos dazu gibt es unter www. zodiac-poolcare.de/schwimmbadheizung. So können Swimmingpool-Eigentümer sofort und ohne weitere Vorbereitungen in die energieeffiziente Zukunft ihres privaten Badeparadieses starten.

Telefon: 0 33 29 - 614 007 www.zulassungs-express.de

KA & DE

Schrott- und Metallhandelsgesellschaft mbH

Ankauf von Metallen und Kabeln Schrottankauf

Telefon Büro: 033701 74460 Direktankauf / Sofortkasse Schrottplatz:

Entsorgung

Graf-von-Zeppelin-Straße 16 14974 Ludwigsfelde

Containerdienst

Mo – Fr 07:00 – 18:00 Uhr Sa 08:00 – 12:00 Uhr

service@schrottis.de · www.schrottis.de

Handwerk hat goldenen Boden. Deutsches Sprichwort

Bautenschutz GmbH

ISOLIER Fachbetrieb

Ihr Partner für ein trockenes Zuhause!

Nasse Wände, feuchte Keller?

Den eigenen Pool im Garten möchte man so lange wie möglich bis in den Herbst hinein nutzen.

Komplettlösungen gegen Feuchtigkeit und drückendes Wasser auch ohne Schachten von innen ausgeführt Mariendorfer Damm 159, 12107 Berlin Tel.: 030 368015-86/-87, Fax: 030 368015-88, www.inserf-bautenschutz.de

TÜV-geprüfter Fachbetrieb – Mitglied im Holz- und Bautenschutzverband


10 Kultur / Gewinnspiel

RSV schlägt sich wacker Hitze beim Testspiel gegen Hertha

Regional Rundschau | 11. Juli 2018

Ferienspaß mit Familienpass Brandenburg erkunden und Rabatt bekommen region. Bald ist es wieder soweit: Die Zeugnisse wurden verteilt, die ersten Tage am Badesee verbummelt, der Familienurlaub wurde genossen – doch was tun mit dem Rest der langen Sommerferien? Für viele tolle Ferienerlebnisse muss man gar nicht weit fliegen oder im Stau stehen, sondern kann auch hier vor der Tür viel erleben.

Die Jungs vom RSV gaben sich sichtlich Mühe. stahnsdorf. Beim Testspiel gegen Hertha BSC am 04. Juli hat der RSV Eintracht trotz einer 0:7-Niederlage einen starken Auftritt hingelegt. Rund 2.000 Zuschauer verfolgten das ausverkaufte Spiel auf dem Sportplatz in der Heinrich-Zille-Straße. Mit Ibisevic, Kalou, Selke, Lazaro, Lustenberger und Darida hatte der Bundesligist einen großen Teil seines A-Kaders mit nach Stahnsdorf gebracht. RSV-Trainer Patrick Hinze war trotz Niederlage sehr zufrieden. „Wir hatten in der ersten Halbzeit einige Chancen, selbst ein Tor zu erzielen.“ Ein Highlight der Partie war die Verabschiedung des langjährigen RSV-Kapitäns Paul

Langleist, der in der 71. Minute unter großem Applaus ausgewechselt wurde. Für Ärger sorgte hingegen die Getränkeversorgung während des Events. Selbst Plast ik f laschen durften nicht mit auf den Platz gebracht werden – und das bei hochsommerlichen Temperaturen. Es gab nur zwei Getränkestände, mehrmals mussten sich Rettungssanitäter um Menschen mit Kreislaufproblemen kümmern. Man habe die Situation unterschätzt, hieß es später auf der RSV-Homepage. Man werde die Sachlage für die nächste Großveranstaltung vereinsintern aufarbeiten. neb

Auch dieses Jahr sorgt der Familienpass Brandenburg für noch günstigere Abenteuer in den Ferien und in der Freizeit.

Die Seniorenresidenz Augustinum Kleinmachnow Erlenweg 72 · 14532 Kleinmachnow Tel.: 033203 56-806 · www.augustinum.de

Aber nun erst einmal ab in die Freizeit: Seit dem 01. Juli 2018 kann der Familienpass eingesetzt werden. Gültig ist der Familienpass für mindestens einen Erwachsenen und

ein Kind bis zum vollendeten 18. Lebensjahr – wer auch mal nur eine kleine Runde machen will, kann auch hier sparen und auf neue Ideen kommen. Für insgesamt 522 Angebote aus den Bereichen Freizeit, Bildung und Sport bietet der Familienpass jede Menge Freizeitideen, Tipps und Ermäßigungen. Der Pass ist bis 30. Juni 2019 gültig. Außerdem werden von Juli bis November monatlich viele Gewinne verlost. Mehr Infos finden Sie unten in unserem Gewinnspiel.

Gewinnspiel 522 Angebote für Spiel und Spaß, und das ein ganzes Jahr lang: Der beliebte Familienpass für ganz Brandenburg gilt ab sofort. Das Heft bietet tolle Tipps und viele ermäßigte Eintritte für die ganze Familie. Gewinnen Sie jetzt Ihren Ideengeber für die großen Ferien und danach! Bitte senden Sie Lösungswort, Ihren Namen und Ihre Telefonnummer bis zum 20. Juli 2018 per Post an die Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Presse GmbH, Potsdamer Straße 57, 14513 Teltow oder per E-Mail an gewinnspiel@stadtblatt-online.de.  Wir wünschen viel Glück! Hauptstadt von Kasachstan

verfärbt durch Kleckse

Figur von Erich Kästner tropische Schmarotzerpflanze

Salatzutat

Radau

10 Ferienort in Holstein

Hausführung im Augustinum Kleinmachnow Machen Sie sich ein Bild vom selbstbestimmten Leben im Alter. Jeden Mittwoch und ersten Samstag im Monat, jeweils um 14:00 Uhr, können Sie unser Haus ganz unverbindlich kennen lernen.

Der Familienpass verfällt nämlich nicht nach den Ferien, sondern gilt ein ganzes Schuljahr weiter. So kann man ganz in Ruhe auch die Dinge, die man in den Sommerferien nicht geschafft hat, ausprobieren – die nächsten Ferien oder die nächsten Wochenenden kommen bestimmt.

Tierkleid

also, somit

Körperflüssigkeit

5

in best. Anzahl (zu ...)

thail. ‚James Bond‘Bucht

Gestalt bei Schiller Initialen d. Philosophen Kant

ein Schnellzug (Abk.)

persönliches Fürwort (4. Fall)

4

8 stabiles Bauholz

2

einfaches Boot

schwäbischer Höhenzug

Das ANGEBOT des JAHRES! Hyundai i40 Kombi Jahres- und Gebrauchtwagen

Weltreligion

Schalter ab 13.400 € Automatik ab 16.900 €

Leibesmitte

Teil des Euters Abendständchen

eine Hochschule (Abk.)

9

englischer Sagenkönig

Kraftstoffverbrauch für den Hyundai i40 Kombi kombiniert: 7,5 – 4,2 l/100 km; CO2 Emissionen kombiniert 176 – 110g/km; Effizienzklasse D-A+

ASL Auto-Service Lichtblau GmbH

Dienstag, 17. Juli 2018, 17:00 Uhr, Theatersaal

Effet, Drehimpuls

MEISTERSCHULE

Konzert mit Chiharu Taki (Violine), Anna Kurasawa (Klavier) Eintritt: 8 Euro

Birkengewächs

BEUYS

Dokumentarfilm, D 2017, Regie: Andreas Veiel Eintritt: 6 Euro, inkl. 60er-Jahre Snack & Getränke Dienstag, 24. Juli 2018, 17:00 Uhr, Theatersaal

SIZILIEN

Reisevortrag mit Ralf Adler Eintritt: 7 Euro

Falschmeldung in der Presse

*5 Jahre Fahrzeug- und Lackgarantie ohne Kilometerbegrenzung sowie 5 Jahre Mobilitätsgarantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst ab dem Tag der Erstzulassung (gemäß den jeweiligen Bedingungen); 5 kostenlose Sicherheitschecks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheitsscheckheft.

3

Montag, 23. Juli 2018, 17:00 Uhr, Theatersaal

6

glasgedeckte Ladenpassage

Mies-van-der-Rohe-Str. 1 14469 Potsdam Tel: 0331 7400710

Oderstraße 18 14513 Teltow Tel: 03328 338790

männlicher franz. Artikel

Botin der nord. Göttin Frigg

Abk.: äußerlich

alter Klavierjazz (Kw.)

Gattin des Gottes Zeus

Bewohner der ‚Grünen Insel‘

Körper

gewollte Handlung

Düsenflugzeug

also dann (ugs.)

Flugsandhügel

griechische Unheilsgöttin

1

Seltenheit Weißdorngewächs

Frauenname

1

2

3

7

4

5

6

7

8

9

10

A


TErmine / Kleinanzeigen 11

Regional Rundschau | 11. Juli 2018

Termine Mittwoch, 11. Juli, 09:00 Uhr Krimi-Lesung: Die Spur des Rübchens Eintritt: 3 Euro Akademie 2. Lebenshälfte Kleinmachnow

Samstag, 14. Juli, 22:00 Uhr Sein oder Nichtsein TKS-Kinosommer 2018 Eintritt: frei Innenhof (bei Regen im Bürgersaal), Rathaus Kleinmachnow

Donnerstag, 12. Juli, 14:30 Uhr Grillnachmittag Eintritt: 7 Euro inkl. Essen und Getränke Hans-Rosenthal-Haus Bolchener Straße 5, Berlin

Sonntag, 15. Juli, 14:00 Uhr Neue Hakeburg-Führung Heimatverein Kleinmachnow Tel.: 033203 609606 (Mo. bis Fr. 09:00 bis 10:00 Uhr) Eintritt: frei, Spenden erbeten Am Hochwald Kleinmachnow

Samstag, 14. Juli, 09:15 Uhr Wanderung: Nikolassee – Krummen Lanke Länge: etwa 13 Kilometer Eifelverein Potsdam-Teltow Treffpunkt: S-Bahnhof Nikolassee Samstag, 14. Juli, 10:00 Uhr Altstadtführung Heimatverein Teltow Treffpunkt: Ecke Zehlendorfer /  Berliner Straße, Teltow

Sonntag, 15. Juli, 15:30 Uhr 2. Sommerkonzert Musik für Waldhorn und drei Streichinstrumente Werke von MendelssohnBartholdy, Wenzel Stich, Weber, Volkslieder u. a. Eintritt: 9 Euro (Abendkasse) Innenhof (bei Regen Bürgersaal) Rathaus Kleinmachnow

Montag, 16. Juli 10:00 bis 13:00 Uhr Kreativ-Workshop 2-tägiger Ferienworkshop für Jugendliche ab 14 Jahren 17. Juli, 10:00 bis 13:00 Uhr Kosten: 10 Euro Anmeldung: bis 11. Juli an j.banemann@teltow.de Jugendkunstschule Teltow Montag, 16. Juli, 10:00 Uhr Workshop Korbflechten bis 20. Juli Kosten: 10 Euro (mit Verpflegung, für Kinder und Jugendliche ClaB Stahnsdorf Montag, 16. Juli 10:00 bis 13:00 Uhr Holzschnitzprojekt Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre bis 19. Juli, je 10:00 bis 13:00 Uhr Kosten: 50 Euro

Anmeldung bei Ines Engesser Tel.: 0152 28550206 E-Mail: ines.engesser@gmx.de Kunstwerkstatt Kleinmachnow

Konzert für Violine und Klavier Eintritt: 1 Euro Seniorentreff Teltow

Mittwoch, 18. Juli, 09:00 Uhr Spaziergänge in Rom Vortragsreihe Mittwochstreff Referent: Dr. Rolf Rönz Eintritt: 3 Euro Akademie 2. Lebenshälfte Kleinmachnow

Donnerstag, 19. Juli 14:00 bis 17:00 Uhr Spielenachmittag Seniorenbetreuung Stahnsdorf und Ortsbeirat Güterfelde Bürgerhaus Güterfelde

Mittwoch, 18. Juli, 20:00 Uhr Teltow singt Mitsingkonzert, Eintritt: 6 Euro Bürgerhaus Teltow

Donnerstag, 19. Juli 16:00 bis 18:00 Uhr Repair-Café Hilfe bei der Reparatur defekter Geräte und Gegenstände Emmaushaus Ruhlsdorfer Straße 12, Teltow

Donnerstag, 19. Juli, 09:10 Uhr Nuthe-Nieplitz-Niederung Länge: etwa 12 Kilometer Eifelverein Potsdam-Teltow Treffpunkt: Feuerwehr Fresdorf Donnerstag, 19. Juli, 14:00 Uhr Ein Strauß bunter Melodien

Automarkt

Stellenmarkt 5 Lagerarbeiter /  Gabelstaplerfahrer (m / w) Dein Job! Wir haben ihn gesehen. Bewirb dich jetzt! Dringend gesucht für den Einsatz bei unserem Kunden in Steglitz / Zehlendorf. Wir garantieren dir eine gute Betreuung und kurze Arbeitswege, persona service freut sich auf dich: Tel.: 030 7863001-0 www.persona.de

Arbeitskräfte (m / w), tatkräftig und freundlich für den Service in Kitas und Schulen im Raum Stahnsdorf und Teltow 2 – 7 h täglich gesucht. Bei Interesse melden Sie sich bei der TIM GmbH, Tel.: 03329 612929

Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen Telefon: 03944 36160 www.wm-aw.de (FA)

Wir suchen dringend für langfristige und kontinuierliche Einsätze ab sofort: • Lagerhelfer (m/w) • Kommissionierer (m/w) • Gabelstaplerfahrer (m/w) • gewerblicher Helfer (m/w) • Berufskraftfahrer (m/w) • Tageskraft (m/w) Wir freuen uns auf Ihre telefonische/schriftliche Bewerbung unter: Südwind Personalservice GmbH Friedrich-Ebert-Straße 84 14467 Potsdam

Telefon: 0331 647690 Bürofachkraft gesucht! Für unser Ing.-Büro in Kleinmachnow suchen wir eine Bürofachkraft in Teilzeit 20 – 25 Std. / Woche. Voraussetzung: sehr gute PC-Kenntnisse, schreiben nach Phonodiktat, Flexibilität, Teamfähigkeit, versierter Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen (insbesondere Word und Excel) Bewerbung: unter Angabe der Gehaltsvorstellung – bitte ausschließlich per Mail an: kuerbis@aye-bau.de

Freitag, 20. Juli, 14:00 Uhr Schmuck aus Emaille herstellen Kosten: 2 Euro MZW Teltow

www.stadtblatt-online.de

Wir sind ein mittelständischer, tarifgebundener Wertelogistiker. An unserem Standort in Potsdam-Babelsberg suchen wir

Rund um den Turm

Nachrichten aus der Gemeinde GroSSbeeren

Verstärkung für unseren Bereich Geld- und Werttransporte. Sie haben eine • Unterrichtung nach §34 a Gewerbeordnung • ein einwandfreies Führungszeugnis • eine unbedenkliche Schufa-Auskunft • einen Führerschein der Klasse B • und eventuell schon Erfahrung in der Sicherheitsbranche Senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an: GWS Sicherheitsservice Geld-, Wert- und Sachtransporte GmbH Alt Salbke 6 – 10, 39122 Magdeburg

Schalten Sie Ihre persönliche Kleinanzeige. Wir beraten Sie gerne unter: 03328 316450

Wir suchen

Mitarbeiter (m / w) für den Bereich Fahrzeugaufbereitung in Vollzeitbeschäftigung. Arbeitsort: Potsdam und Ludwigsfelde Voraussetzungen: Pkw-Führerschein Bewerbung senden Sie an: info@silgmbh.de oder SIL GmbH, Am Wall 16, 14979 Großbeeren, Tel.: 033701 5220

Schalten Sie Ihre Anzeige. Wir beraten Sie gerne! Tel.: 03328 316453 www.stadtblatt-online.de

Impressum Herausgeber: Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Presse GmbH Potsdamer Straße 57, 14513 Teltow Telefon: 03328 316450 Fax: 03328 316472 info@stadtblatt-online.de Geschäftsführer: Andreas Gröschl Redaktion: Andrea Nebel, Stefanie Jakob, Anne Jerratsch Telefon: 03328 316467 Fax: 03328 316472 redaktion@regional-rundschau.de

Grafik/Layout: Juliane Ruhk Anzeigen: Peter Krienelke Telefon: 03328 316453 Fax: 03328 316472 peter.krienelke@stadtblatt-online.de Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH Die kostenlose Auslieferung erfolgt an alle erreichbaren Haushalte des Berliner Stadtbezirks Steglitz-Zehlendorf sowie an alle erreichbaren Haushalte in den Gemeinden Kleinmachnow, Stahnsdorf, der Stadt Teltow, Ludwigsfelde, Großbeeren und Ortsteile. Ein Rechtsanspruch auf Belieferung besteht nicht.


12

Regional Rundschau | 11. Juli 2018

2018

GmbH

Oderstraße 20 20 · 14513 Teltow Oderstraße · 14513 Teltow Tel.: 03328 479909-0 03328 479909-99 Tel.: 03328 479909 -· 0Fax: · Fax: 03328 479909 - 99 www.hoerickemeinewerkstatt.de www.hoerickemeinewerkstatt.de info@hoerickemeinewerkstatt.de info@hoerickemeinewerkstatt.de

Inspektionsangebot

ohne Verlust der Herstellergarantie

Diese Aktionspreise gelten bis sechs Wochen nach Veröffentlichung.

inkl. kostenlosem Lichttest & Scheinwerfereinstellung (nicht für Xenon) inkl. kostenlosem Werkstatt-Ersatzwagen inkl. Durchführung nach Herstellervorgaben inkl. Eintrag im Serviceheft inkl. Mobilitätsgarantie

89,00 Euro

HU/AU

99,00 Euro

Steinschlagreparatur*

gratis * bei Teilkaskoversicherung

Wir s

uche ... zu n Dic r Ver h ... für d stärkun ie Be g uns Karo rei er sseri ebau che Mec es Teams hatro und S Bewi e r viceb nik, rb di eratu Bewe ch jetzt u ng nd se rbun g nd oder p gern er Post / e uns de e auc i E h per -Mail zu ne sönli ch.

Regional Rundschau KW28 2018  

Regional Rundschau KW 28 2018 für die Orte Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf, Ludwigsfelde, Schönefeld, Berlin Steglitz-Zehlendorf, Großbeere...

Regional Rundschau KW28 2018  

Regional Rundschau KW 28 2018 für die Orte Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf, Ludwigsfelde, Schönefeld, Berlin Steglitz-Zehlendorf, Großbeere...

Advertisement