Page 1

NISSAN JUKE VISIA PLUS

1.6 l, 69 kW (94 PS), Klimaanlage TZ 01/2016 NUR

Wintergärten · Terrassendächer Schiebeverglasungen · Markisen

MUSTERAUSSTELLUNGEN IN BEELITZ OT SALZBRUNN Star-Bau GmbH Familienbetrieb seit 1994 14547 Beelitz-Salzbrunn Telefon: 033204/3 54 67 Beispiele: www.starbau.de

Teltow Kleinmachnow Stahnsdorf Berlin-Steglitz/Zehlendorf Ludwigsfelde Großbeeren Blankenfelde-Mahlow Nuthetal Schönefeld 03. Februar 2016 | KW 05 | 17. Jahrgang

Abb. zeigt Sonderausstattung. Angebot gilt nur solange unser Vorrat reicht.

Wegener Automobile GmbH Fritz-Zubeil-Str. 51, 14482 Potsdam Tel. 0331 74390-0 www.autohaus-wegener.de

Internet: www.regional-rundschau.de | E-Mail: redaktion@regional-rundschau.de | Telefon: 03328 316450 | Fax: 03328 316472 HEW-087-45x70-4c-F15-7933.indd

Drogendealer gefasst Drei Männer in Stahnsdorf kontrolliert STAHNSDORF. Polizisten konnten in Stahnsdorf drei mutmaßliche Drogenhändler festnehmen. In der Wilhelm-Külz-Straße kontrollierten die Polizisten drei Männer, die mit Betäubungsmitteln hantierten. Dabei stellten die Beamten

€ 13.990,–

Gesamtverbrauch l/100 km: innerorts 7,6, außerorts 5,0, kombiniert 6,0; CO2 -Emissionen: kombiniert 138,0 g/ km (Messverfahren gem. EU-Norm); Effizienzklasse: D.

fest, dass die Männer offensichtlich auch mit den Drogen handelten. Sie beschlagnahmten Cannabisprodukte in unterschiedlicher Grammzahl.

Großes Kino Berlinale in den Kammerspielen

1

27.01.16 13:54

AUSGEZEICHNET Seniorenstadtplan Kleinmachnow als DemografieBeispiel ausgezeichnet Seite 03

Foto: Marian Rolle

Gegen alle drei Tatverdächtige wurden Ermittlungsverfahren wegen Drogenhandels eingeleitet. PM

ABGEFEIERT Karnevalstermine in der Region Seite 04 KLEINMACHNOW. Am 16. Februar macht die Berlinale Halt in Kleinmachnow. Die Neuen Kammerspiele wurden als Kiez-Kino ausgewählt. „Wir freuen uns sehr, dass der Fliegende Rote Teppich der Berlinale auch bei uns auf der Karl-Marx-Straße ausgebreitet wird“, freut sich Valeska Hanel, die Sprecherin der Kammerspiele. Zwei ausgewählte Filme aus dem Berlinale-Programm werden um 18:30 Uhr und um 21:30 Uhr in den Kammerspielen zu sehen sein. Welche Filme das sind, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Sobald die Regional Rundschau mehr weiß, wird es auf der Internetseite des Verlages veröffentlicht.

Der Kartenverkauf auch für Berlinale goes Kiez findet zentral statt und beginnt drei Tage vor der Veranstaltung. Ein gewisses Kontingent wurde auch den Kammerspielen zur Verfügung gestellt, die aber auch erst drei Tage vorher in den Verkauf gehen, auch Reservierungen sind nicht möglich, erklärt Hanel. Wie bei der Berlinale üblich, sind die Filmteams meist persönlich vor Ort, um ihren Film vorzustellen und anschließend mit den Zuschauern darüber ins Gespräch zu kommen. Zusätzlich gibt es einen Kinopaten, der das Publikum willkommen heißt. Dabei handelt es sich um einen prominenten Filmschaffenden, der so „sein“ Kiez-Kino unterstützt. go

ABGEHOLZT Stahnsdorf beginnt mit Gestaltung des Dorfplatzes und stößt auf Kritik Seite 06

KALK REGIONALES GESUNDHEIT KULTUR GEWINNSPIEL BAUEN UND WOHNEN KLEINANZEIGEN

02 07 08 08 09 10

Wir enthärten Ihr Wasser! Stave Wassertechnik GmbH Ruhlsdorfer Straße 95 (Greenpark) · 14532 Stahnsdorf · Telefon: (0 33 29) 60 30 - 30

info@stave-wassertechnik.de · www.stave-wassertechnik.de


02 REGIONALES

Regional Rundschau | 03. Februar 2016

Milchkönigin gesucht

Liebe Leserinnen, liebe Leser, manchmal denke ich, die Welt wird immer verrückter. Rechte bezichtigen Flüchtlinge wegen Straftaten, die sie nie begangen haben und zünden deren Unterkünfte an. Ein Flüchtlingsghelfer verbreitet die falsche Nachricht vom Tod eines Flüchtlings und erweist den Ehrenamtlichen damit einen Bärendienst. Als ob die sich nicht schon genug der Angriffe von Rechten erwehren müssten! Gleichzeitig nutzen russische Medien und ein amerikanischer Präsidentschaftsbewerber erfundene und reale Vorfälle, um sich auf Kosten Deutschlands und der Flüchtlinge zu profilieren. Und Europa ist zerstritten wie nie. Gemeinsame Werte – dass ich nicht lache. Dabei ist mir zum Lachen gar nicht zumute, sondern eher zum Weinen.

PAAREN. Das MAFZ Paaren sucht die Milchkönigin 2016/17. Bewerben können sich Frauen ab 18 Jahre, die an Landwirtschaft und Agrarpolitik interessiert sind, sich

für Milchkühe begeistern und Freude an öffentlichen Auftritten haben. Wenn sie der Milchoder Molkereiwirtschaft verbunden sind und eine landwirtschaftliche Ausbildung

oder ein Studium absolviert haben beziehungsweise mittendrin stecken, können sie sich bis zum 28. Februar unter der E-Mailadresse u.lagodka@ mafz.de bewerben. PM

Gedenken an die Opfer

5. traditionelles Angrillen im PKWCenter Kleinmachnow

Anzeige

Ihr Rudi Rund

Am 27. Januar wurde in der Region vielerorts der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 71 Jahren gedacht. In Teltow machte Andrea Scharrenbroich, Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, darauf aufmerksam, dass auch 71 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges jüdische Einrichtungen des Polizeischutzes bedürfen, jüdische Friedhöfe geschändet und Menschen jüdischen Glaubens beleidigt werden. „Das ist erschreckend und macht mich traurig“, sagte Scharrenbroich und forderte alle Anwesenden auf: „Lassen Sie uns der Opfer des Holocaust gedenken – gegen das Vergessen und den Antisemitismus in unserem Land.“ Foto: Gogol

Bei Wind und Wetter Am Samstag, 23. Januar, hat das PKW-Center Kleinmachnow zum fünften Mal zum traditionellen Angrillen eingeladen. Trotz Schneeregens und klirrender Kälte haben zahlreiche Gäste das „GroßeAngrillen“ besucht und konnten sich bei Bratwurst, Suppe, Glühwein und weiteren heißen Leckereien über alle Produkthighlights im PKWCenter Kleinmachnow informieren. Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr Opel OnStar, der persönliche Online- und Serviceassistent. Er bietet einen sehr umfangreichen Service wie zum Beispiel einen WLAN Hotspot an Bord, die automatische Unfallhilfe, einen Diebstahl-Notfallservice und eine Fahrzeugdiagnose per Smartphone-App. Wie immer gab es aber auch viele Preise zu gewinnen, so konnte sich der Gewinner des

ersten Preises des PKWCenter-Gewinnspiels über einen original Weber-Grill freuen.

Neue Jacken für Ludwigsfelder Sicherheitspartner sich Uwe Materna. Er und Wolfgang Graf sind von Anfang an dabei. Sie wurden schon im Mai 2001 als erste Sicherheitspartner der Stadt berufen. Seitdem sind sie gemeinsam mit anderen engagierten Bürgern in der Kernstadt, in den Ortsteilen und bei größeren Events wie den Stadtfesten unterwegs, achten zur Kriminalitätsverhütung auf die öffentliche Sicherheit.

Nicht nur für die Erwachsenen, sondern auch für die Kinder gab es genug zu erleben und zu gewinnen. Ein Highlight war das Stockbrot zum selber backen und die gratis Zuckerwatte. Beim Glücksrad gab es ebenfalls tolle Preise zu gewinnen. Auch die Indoorhüpfburg, Kinderschminken und ein Clown ließen die Herzen der Kleinen höher schlagen. Dieser rundum gelungene Jahresauftakt des PKWCenters Kleinmachnows lässt schon voller Vorfreude auf die nächsten Höhepunkte warten.

LUDWIGSFELDE. Bei Wind und Regen besser geschützt sind künftig die neun Ludwigsfelder Sicherheitspartner unterwegs. In der vergangenen Woche erhielten sie neue Einsatzjacken, die ihnen die Polizei zur Verfügung stellt.

Weitere Informationen rund um die PKW-Center Kleinmachnow GmbH erhalten Sie unter www.pkwcenterkleinmachnow.de

Polizeihauptkommissar Frank Meister ist der Ansprechpartner der Ludwigsfelder Polizei für die aktiven Helfer. Er übergab die leichten Funkti-

onsjacken mit der Aufschrift „Sicherheitspartner“ im Auftrag des Polizeipräsidiums. Die Ludwigsfelder gehören zu den ersten in der Region, die diese einheitliche Ausstattung für Sicherheitspartner erhalten haben. Die bisherige Westen hatte die Stadt zur Verfügung gestellt. „Die neuen Jacken sind toll, passende Mützen sollen wir auch noch bekommen,“ freut

„Inzwischen brauchen wir Verstärkung. Im vorigen Jahr sind zwar drei neue Aktive dazugekommen, aber sie sind die Nachfolger für diejenigen, die aus Altersgründen aufhören mussten“, erläutert Materna. Wer Interesse hat, kann sich in der Ludwigsfelder Polizeiwache bzw. bei Frank Meister melden. Die Prüfung, Einweisung und Ausstattung der Sicherheitspartner erfolgt durch die Polizei. PM


REGIONALES 03

Regional Rundschau | 03. Februar 2016

Seniorenstadtplan von Staatskanzlei ausgezeichnet Foto: Gogol

KLEINMACHNOW. Lange erwartet nicht nur von den Kleinmachnower Senioren erschien nun die dritte Auflage des Seniorenstadtplans. Das erregte sogar die Aufmerksamkeit der Staatskanzlei, die den Stadtplan als „demografisches Beispiel“ ehrte. Es ist der bisher einzige Seniorenstadtplan im Land Brandenburg, wird aber sicher Nachahmer finden, war sich Birgit Gidde, Abteilungsleiterin in der Staatskanzlei, die der AWO und der Carat Jugendarbeit die Urkunde überreichte, sicher. „Die Zukunftsfähigkeit einer Kommune hängt ent-

scheidend vom Miteinander der Einwohner ab. In Kleinmachnow engagieren sich junge Leute und Senioren seit Jahren gemeinsam“, begründete sie die Auszeichnung. Entstanden ist die Idee zum Stadtplan bereits 2007, als sich die AWO am Wettbewerb „Jung und Alt gemeinsam“ des Landkreises PotsdamMittelmark beteiligte und gewann. Damals hatten AWO und Jugendliche des Carat ältere Bewohner der Gemeinde zur Seniorenfreundlichkeit befragt und waren selbst die Straßen und Plätze abgelaufen. Sie sammelten Daten und

machten Fotos, die sie an die Gemeindeverwaltung weiterleiteten. „Wir hatten nun die ganzen Daten und haben uns gefragt, was wir damit machen sollen“, erinnerte sich Edith Lowack von der AWO. Mit den 4.000 Euro Preisgeld nahmen sie einen Stadtplan in Angriff, in dem unter anderem Briefkästen, Bänke, Ampeln, Zebrastreifen und Querungshilfen verzeichnet sind. 2009 erschien die erste Auflage, zwei Jahre später die zweite mit jeweils 1.500 Stück, die für eine Schutzgebühr von einem Euro abgegeben wurden. Auch für diese Auflage erkundeten Senioren und Jugendliche zu Fuß, mit Rollstuhl und Rollator die Gemeinde, um zu schauen, wo es hakt. Der 15-jährige Jonas und die 17-jährige Justine, die an dem Plan mitgearbeitet haben, sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Es sei spannend gewesen, die Gemeinde aus Sicht älterer Leute zu erkunden, sagte Jonas. Ein Gefühl der Hilflosigkeit habe sie dabei gehabt, im Rollstuhl oder mit Rollator durch die Gemeinde zu laufen, ergänzte Justine. Es gebe viele Vorurteile gegen Jugendliche, dass sie schlecht und böse wären, so die 17-Jährige. Hier hätten sie zeigen können, dass sie anders sind. Man habe gemeinsam mit den Senioren viel Spaß gehabt und viel gelacht. go

Klage gegen BER gescheitert Kleinmachnowerin ist nicht klageberechtigt KLEINMACHNOW. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat am 20. Januar die Klage einer Kleinmach­ nowerin abgewiesen, die gegen die Betriebsgenehmigung für den Flughafen BerlinBrandenburg geklagt hatte. Die Klägerin war der Auffas­ sung, dass Anwohner ausnahmsweise gegen die Betriebsgenehmigung klagen könnten, weil der Planfeststellungs­ beschluss Fragen wie den Schutz vor Fluglärm nicht ausrei­ chend regele. Aufgrund der abknickenden Flugrouten hätte im Genehmigungsverfahren zudem erneut eine Umwelt­

verträglichkeitsprüfung durch­ geführt werden müssen. Der 6. Senat entschied, dass die Klägerin nicht klagebefugt ist. Der Planfeststellungsbeschluss für den Flughafen enthalte bereits abschließende Regelungen betreffend den Flugbetrieb und das Lärm­schutzkonzept.

belangen verletzen könnten, begründeten die Richter ihr Urteil. Die Betriebsgenehmigung für den Flughafen Schönefeld werde lediglich an das Ergeb­ nis der Planfeststellung für den Flughafen BER angepasst. Die Möglichkeit einer Rechtsver­ letzung der Klägerin scheide daher aus.

Das Bundesverwaltungsgericht hat das im Planergänzungsverfahren nachgebesserte Lärmschutzkonzept bestätigt. In der angegriffenen Betriebsgenehmigung würden keine darüber hinausgehenden Regelungen getroffen, die die Klägerin in ihren Lärmschutz­

Da die Klägerin durch die Betriebsgenehmigung nicht in eigenen Rechten betroffen ist, sei sie auch nicht befugt, die ergänzende Umweltverträg­ lichkeitsprüfung geltend zu machen. Die Revision zum Bundesverwaltungsgericht wurde nicht zugelassen. PM

Anzeige

Beispielhaft

„Orient meets Klassik“ – eine Tanzshow im schönsten Theatersaal Kleinmachnows

Für drei Abende wird die neue, atemberaubende Tanzproduktion „Revue Oriental“ aus dem Hause Aladdina die ganze Pracht und Vielfalt des orientalischen Tanzes mit aufwendig inszeniertem Formationstanz erneut unter Beweis stellen. „Orient meets Klassik“ – so lautet das Thema dieser großartigen Revue, welches choreografisch sowohl mit klassisch orientalischer Musik von Interpreten wie Umm Kulthum oder Farid El Attrache als auch mit abendländischer Klassik von Georg Friedrich Händel oder Johann Strauß umgesetzt wird. Mit Tanzaccessoires wie großen Fächern aus Straußenfedern, schwingenden Schleiern, schillernden Isis-Wings oder seidenen Fächerschleiern werden tänzerisch wechselnde, stimmungsvolle Bilder gezeichnet. Neben kraftvollem Ausdruckstanz, rassigem Flamenco, fröhlichem Tamburintanz, mitreißendem Salsa, temperamentvollem Tribal-Tanz und grazilen indischen Bollywoodtänzen wird das farbenprächtige Tanzspektakel mit der Darabuka, Cello und Gesang kurzweilig abgerundet. Es tanzt das größte orientalische Formationstanzensemble Deutschlands, und das macht die Revue Oriental

auch zu etwas so Besonderem, denn sie ist die einzige orientalische Tanzshow mit Formationstanz mit einem großen Ensemble. Für die Revue Oriental 2016 sind es 27 Frauen, die in Formation tanzen! Abgerundet wird das Programm durch Tänze von drei Kindergruppen, darunter drei Tanztalente, 7 Jahre jung, die zu dritt die Bühne erobern, sowie der 11-jährige Teltower Leon, der mit seinem männlichen Alleinstellungsmerkmal der heimliche Star ist. Als Solisten beeindrucken die Ausdruckskünstlerin Sabine Iser, die Flamencotänzerin Andrea Belbachir, und natürlich Aladdina. Zu erleben ist die Revue Oriental 2016 am Samstag, dem 27. Februar, sowie am Samstag, dem 5. und dem 12. März, jeweils um 19:00 Uhr in der schönen Atmosphäre des Theatersaals des Augustinums in Kleinmachnow vor den Toren Berlins. Das gesamte Programm mit vielen Bildern und Informationen zu den Tänzen, Künstlern, Anfahrt, Theatersaal etc. gibt es auf der Homepage www.aladdina.de, aber auch bei Facebook gibt es viel zu entdecken. Bei Youtube kann ein Clip mit Leons Impressionen unter „Revue Oriental“ geschaut werden. Karten gibt es unter 03328 303344.


nzeige: B_neu_Layout_Jugend_02_05 | 7.6.2013, 15:31 | 90 mm * 58,94 mm

04 REGIONALES

Regional Rundschau | 03. Februar 2016

Ältestes Haus geschlossen In Zukunft

bessere Noten!

• Motivierte und erfahrene Nachhilfelehrer/innen • Individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen • Regelmäßiger Austausch mit den Eltern

Jetzt kostenlos beraten lassen!

www.schuelerhilfe.de

Teltow • Potsdamer Str. 31 B • Tel. 03328/473846 Kleinm. • Am Fuchsbau 33 C • Tel. 033203/699000

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite ... und nutzen Sie die Vorteile des Netzwerks. Folgen Sie uns auf Facebook:

Teltower Stadt Blatt Verlag

Das Teltower Heimatmuseum ist wegen Sanierungsarbeiten voraussichtlich für zwei Monate geschlossen. Die Dachkonstruktion des Hauses muss denkmalgerecht überarbeitet werden. Etwa 107.000 Euro haben die Stadtverordneten für die Sanierung zur Verfügung gestellt, hinzu kommen rund 50.000 Euro Altstadtförderung. Spätestens am 1. Mai, dem Start in das 22. Museumsjahr, möchte der Heimatverein die Räume wieder der Öffentlichkeit zugänglich machen. Foto: hueb

Räuber ohne Beute

by Nekludov

Überfall auf Großbeerener Bank

in der Region Teltower Carneval Club

Neue Kammerspiele

Ladies Night des TCC Fr., 05. Februar, 20:00 Uhr SOKO 14513 – Mord im Stubenrauch - Saal Sa., 06. Februar, 20:00 Uhr Mo., 08. Februar, 20:00 Uhr Kinderfasching des TCC So., 07. Februar, 15:00 Uhr

Weiberfastnacht Do., 04. Februar, 20:00 Uhr Eintritt frei – Kostümierung erwünscht.

Ernst-von-Stubenrauch-Saal, Rathaus Teltow, Am Marktplatz, Teltow Karten: www.tcc-teltow.de

Bäketaler Karnevalsverein Prunksitzung Sa., 06. Februar, 20:11 Uhr Aftershowparty Sa., 13. Februar, 20:11 Uhr Familienfasching So., 14. Februar, 15:00 Uhr Evangelisches Gymnasium, Schwarzer Weg 3, Kleinmachnow Karten: www.baeketalerkarnevalsverein.de

Neue Kammerspiele Kleinmachnow, Karl-Marx-Straße 18, Kleinmachnow

GROSSBEEREN. Drei Unbekannte haben am 26. Januar eine Bankfiliale an der Berliner Straße in Großbeeren überfallen und die Angestellten mit einer Pistole und einem Messer bedroht. Da die Angestellten sich weigerten, das geforderte Geld herauszugeben, zogen die Räuber ohne Beute ab. Die Täter, die mit ausländischem Akzent gesprochen haben sollen, werden wie folgt beschrieben: Der erste Täter soll 1,75 Meter groß und von normaler Statur sein. Er trug einen blauen Kapuzenpullo-

ver und helle Jeans. Der zweite Mann soll eine Größe von 1,60 bis 1,65 Meter haben, ebenfalls von normaler Statur sein und während des Überfalls einen schwarzen Kapuzenpullover und dunkle Hose getragen haben. Der dritte Täter war ebenfalls zwischen 1,60 und 1,65 groß und von normaler Statur. Er hatte kurze schwarze Haare und war mit einer schwarzen Jacke und einer grauen Jogginghose bekleidet. Die Polizei sucht nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Überfall geben können,

oder die vor, während und nach der Tat verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Geldinstitutes beobachtet haben. Hierbei könnten auch Beobachtungen in den zurückliegenden Tagen eine Rolle spielen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Täter das Objekt zuvor ausgekundschaftet haben. Hinweise nehmen die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer 03371 6000 oder die Internetwache unter www.polizei.brandenburg.de entgegen. PM

KC Blau Weiß 68 Zu Gast in Disneys Wunderland Sa., 06. Februar, 19:00 Uhr Frühschoppen und Kaffeeklatsch So., 07. Februar, 10:00 Uhr Rosenmontagssitzung Mo., 8. Februar, 19:00 Uhr Eintritt frei Kinderkarneval Sa., 13. Februar, 15:00 Uhr Klubhaus Ludwigsfelde Theodor-Fontane-Straße 42, Ludwigsfelde Karten im Bürgerservice der Stadt Teltow und online über www.reservix.de

MenschensKinder! Kita-Eigenbetrieb mit neuem Namen nete, Mitarbeiter der Stadt und des Landkreises. ist.

TELTOW. Der Kita-Eigenbetrieb der Stadt Teltow hat einen neuen Namen. Seit dem 21. Januar heißt er „Menschens Kinder Teltow“. Mit dem neuen Namen soll mehr berücksichtigt werden, dass der Eigenbetrieb mittlerweile nicht mehr ausschließlich für Kindertagesstätten der Stadt zuständig ist, sondern inzwischen mit zehn kommunalen Kindertagesstätten, den vier Eltern-Kind-Gruppen und dem

Familienzentrum/Mehrgenerationenhaus „Philantow“ Ansprechpartner für Kinder, zukünftige und jetzige Eltern und Erziehungsberechtigte, Pädagogen, interessierte Quereinsteiger, Erzieher, zukünftige Azubis, Praktikanten, Stadtverord-

Angesprochen werden Menschen jeder Herkunft und jeden Alters. Das zeigt sich auch im neuen Logo: eine Familie mit verschiedenen Generationen. Es soll stehen für Zuverlässigkeit, Vertrauen, Dynamik, Qualität und Entwicklung im Sinne der Kinder und ihrer Familien und eine Brücke schlagen zwischen dem Eigenbetrieb und den Menschen aller Altersgruppen. PM


REGIONALES 05

Regional Rundschau | 03. Februar 2016

Anzeige

Erfolgreiche Expedition

Winterspeck endlich ade! Bei Mrs.Sporty in Teltow startet die Kilo-Weg-Aktion. Sie wollen dem Winterspeck endlich ade sagen? Der Entschluss steht fest, nur wie purzeln jetzt am besten schnell die Pfunde? Der Frauensportclub Mrs. Sporty in Teltow kennt die Sorgen und Wünsche, die Frauen besonders nach den Festtagen haben, und bietet die vier Wochen Aktion „Kilo-Weg“ an. Die Aktion startet am 06. und am 13. Februar (sonnabends) um 15:00 Uhr im Club Teltow in der Potsdamer Straße 12 b.

Die neunte Ausbildungsmesse in Teltow war ein voller Erfolg. Mehr als 5.000 Besucher begaben sich unter dem Motto „Expedition Zukunft“ auf Entdeckungstour durch den Bildungsdschungel im Oberstufenzentrum Technik Teltow, um sich über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren. Dazu hatten sie an 111 Ständen die Gelegenheit. Auch Schirmherr Michael Kessler mischte sich unter die Besucher und gab ihnen den einen und anderen Tipp. Fotos: Jakob

Mit viel Motivation, effektivem Training, Spaß und gesunder Ernährung wird in vier Wochen den überschüssigen Kilos der Kampf angesagt. Hält man sich an das Aktionsprogramm, purzeln in einem Monat rund vier Kilos.

Perfekt für einen guten Start in den Frühling! Die Inhaberin Solveigh Mönter und ihr Team betreuen die Aktion. „Was Teilnehmerinnen alles erwarten können, erfahren sie auf unseren Infoveranstaltungen.“ Infoveranstaltung „Kilo-Weg“ am 06. und 13. Februar von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr Veranstaltungsort: Mrs.Sporty Teltow Potsdamer Straße 12 b in Teltow, Tel.: 03328 356512 Die Teilnahme an der Infoveranstaltung ist kostenlos. Sie können sich jetzt anmelden. Aktionspreis Kilo-Weg für vier Wochen: 29,90 Euro zzgl. ein paar Kilos weniger!

JETZT FÜR DAS 4-WOCHEN- PROGRAMM ANMELDEN! INFOVERANSTALTUNGEN 06.02.2016, 15.00 UHR ODER 13.02.2016, 15.00 UHR Begrenzte Plätze! Direkt reservieren: 03328 - 35 65 12

NUR * € 29,90 E Mrs.Sporty Teltow Potsdamer Str. 12b 14513 Teltow Tel.: 03328 - 35 65 12 www.mrssporty.de/club335

* Das Angebot gilt bis zum 13.02.2016. Die einmalige Teilnahmegebühr für das 4-Wochen-Programm beträgt 29,90 Euro. Nur in teilnehmenden Mrs.Sporty Clubs gültig und nur für Interessierte, die noch nicht Mrs.Sporty Mitglied sind. Inhaber Mrs.Sporty Teltow : Solveigh Mönter, Potsdamer Str. 12b, 14513 Teltow

KILOS-WEG-AKTION

SIV I N K LU U N G S HR E R N Ä RA M M P RO G

WWW.MRSSPORTY.COM Unbenannt-7320 1

1/25/16 7:00 PM


06 REGIONALES

Regional Rundschau | 03. Februar 2016

Kahlschlag oder Pflege?

Unsere Sendung ab Samstag, 30. Januar 2016, 12:00 Uhr, u. a. mit

Bäume am Stahnsdorfer Dorfplatz gefällt

• Ruhlsdorfer Straße in Teltow – der Ausbau hat begonnen. • MenschensKinder Teltow – was für ein Name! • Expedition Zukunft - Regionale Ausbildungsmesse in Teltow. • Kulturelle Vielfalt - auf dem Neujahrsempfang Teltow-Fläming. • Perspektiven – Der Ludwigsfelder Stadtwerke-Kalender. • Geld eintreiben mal anders – Zempern in Bardenitz. • Peacemaker IV – Dr. MobStopp in Stahnsdorf. • Neue Rubrik: Wir zeigen Land & Leute ... Besuchen Sie uns auf www.teltowkanal.de

Despang, Thätner & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE & FACHANWÄLTE

dt

„Einen Ratschlag bekommen Sie überall, einen guten Rat erhalten Sie vom Fachanwalt“

Ein wenig nackig zeigt sich der Dorfplatz in Stahnsdorf nach den Baumfällungen. Foto: privat

Die Fachanwälte unserer Kanzlei beraten Sie im Arbeitsrecht und Familienrecht Miet- und Wohnungseigentumsrecht Verkehrsrecht und Verwaltungsrecht

STAHNSDORF. Da staunte Georg Lehrmann, Vorsitzender des Regionalen Gewerbevereins Stahnsdorf-KleinmachnowTeltow e.  V. (RGV) nicht schlecht, als er die Baumfällungen auf dem Stahnsdorfer Dorfplatz sah. „Mit dem Roden der Mehrzahl Nadelbäume ist nunmehr ein Kahlschlag entstanden, der sehr gewöhnungsbedürftig ist“, findet er.

Frank Despang · Rechtsanwalt

Sie erreichen uns in unseren Kanzleien in: Büro Teltow Büro Berlin-Steglitz Potsdamer Straße 62 Plantagenstraße 20 14513 Teltow 12169 Berlin Tel.: 03328 3376920 Tel.: 030 7935850 Fax: 03328 3376924 Fax: 030 7935661 E-Mail: kanzlei@dt-fachanwaelte.de · www.dt-fachanwaelte.de

BERUFE MIT ZUKUNFT:

BILDEN, PFLEGEN, THERAPIEREN in Beelitz-Heilstätten & Potsdam

TAG DER OFFENEN TÜ R 12.02.2016 13 – 17 Uhr

Wir bieten folgende Ausbildungsmöglichkeiten an Beelitz

Potsdam

Der RGV ist Ausrichter des alljährlichen Adventsmarktes in Stahnsdorf. „Der Adventsmarkt lebte auch von der an-

Leonard Freier sucht Traumfrau in Florida betreiben das Stahnsdorfer Restaurant „Tick Tack“.

Physiotherapeut/in

Akademie für Sozial- und Gesundheitsberufe GmbH Straße nach Fichtenwalde 16 14547 Beelitz-Heilstätten Telefon: +49 (0)33204 / 2 - 14 50 Telefax: +49 (0)33204 / 2 - 14 55 E-Mail: info@akademie-beelitz.de Internet: www.akademie-beelitz.de

Standort Potsdam Am Kanal 12 · 14467 Potsdam Telefon: +49 (0)331 / 240234 Telefax: +49 (0)331 / 240236

Was der RGV-Vorsitzende als „Kahlschlag“ bezeichnet, ist für Bürgermeister Bernd Albers die Umsetzung der ersten Stufe des Pflege- und Entwicklungskonzepts für den Dorfplatz. Das war von den Gemeindevertretern im November 2015 mehrheitlich beschlossen worden. „Mit geeigneten Maßnahmen soll die Aufenthaltsqualität in der Dorfmitte erhöht werden. So

Der RGV hätte sich gewünscht, dass die Veränderungen an dem Dorfplatz behutsamer vonstatten gegangen wären, „denn dann wäre der in den letzten Jahrzehnten gewohnte Gesamtanblick nicht so radikal verändert.“ Lehrmann geht nicht davon aus, dass in den nächsten Jahren ein ansehnliches Bild am Dorfplatz entstehen wird. „Der Nachbesatz mit historischen Baumbepflanzungen wird wohl Jahre beziehungsweise Jahrzehnte dauern, bis der jetzt so zerstörte Zustand wieder erreicht wird“, kritisiert der RGV-Vorsitzende. PM/go

Bachelor kommt aus Stahnsdorf

Sozialassistent/in Heilerziehungspfleger/in Erzieher/in Altenpfleger/in (auch berufsbegleitend) Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Wir bieten in unserem Internat Einzel- bzw. Doppelzimmer mit komfortabler Ausstattung an. Nähere Infos erhalten Sie über: www.akademie-beelitz.de

heimelnden Kulisse mit den hohen Tannen vor der Stahnsdorfer Dorfkirche“, so Lehrmann.

sind etwa in einem späteren Schritt auch neue Fußwege zur besseren Besucherleitung vorgesehen. Vor allem im südlichen Teil sollen bestehende Fußwege durch einen neuen Oberflächenbelag qualitativ aufgewertet werden“, teilt Albers mit. Neupflanzungen seien ebenfalls Teil des Konzeptes. Entwickelt wurde das auf Betreiben der Agendagruppe „Historischer Ortskern“. 130.000 Euro wurden für dessen Umsetzung in den Gemeindehaushalt eingestellt.

Foto: RTL/Stefan Gregorowius

STAHNSDORF. Seit 27. Januar flimmert die neue Staffel des „Bachelors“ wieder bei RTL über den Bildschirm. Der Kandidat ist zumindest in Stahnsdorf kein Unbekannter: Leonard Freier. Der 30-Jährige lebt zwar in Berlin, doch seine Eltern wohnen in Stahnsdorf, genauso wie seine Ex-Partnerin, mit der er eine einjährige Tochter hat. Die Ex-Schwiegereltern

Der Bachelor ist es gewohnt, auf eigenen Füßen zu stehen. Wie Freier RTL verriet, bezog er nach der Trennung seiner Eltern bereits mit 16 Jahren eine eigene Wohnung, er verließ das Gymnasium mit einem Realschulabschluss und verdiente sein erstes Geld in der Gastronomie. „Mit 16 war ich Filialleiter einer Eisdiele, mit 18 habe ich mich erstmals selbstständig gemacht“. Inzwischen hat Freier neben Abitur und abgeschlossenem BWL-Studium weitere Büros gegründet und ist Beteiligungen an diversen Gesellschaften eingegangen. Die wenige Freizeit, die ihm bleibt, verbringt er aktiv: „Ich mache gerne und viel Sport. Früher habe ich Fußball gespielt und geboxt, heute ist es Krafttrai-

ning. Ich bin aber für jeglichen Sport offen, egal, ob Fallschirmsprung, Ball- oder Motorsport“. Auch für Autos, exotische Reisen und kurze Städtetrips kann sich der 30-Jährige begeistern, denn „ich bin einfach niemand, der auf der Couch rumhängt und gar nichts macht!“ 22 Frauen haben sich darum beworben, Freier kennenzulernen. Acht Wochen hat er Zeit, in Florida die richtige Partnerin zu finden. Die wird sportlich und abenteuerlustig sein müssen, um das Herz des Singles zu erobern. „Die Frau an meiner Seite muss Humor haben und Interesse an vielen Dingen im Leben zeigen. Es ist mir wichtig, dass wir gemeinsam durchs Leben gehen, Hobbies und Leidenschaften teilen – eine Couch Potatoe wäre also nichts für mich …“ PM


GESUNDHEIT 07

Regional Rundschau | 03. Februar 2016

Beine brauchen Bewegung

Raum der Stille eröffnet

Die Venen müssen regelmäßig auf Trab gebracht werden (djd). Viele Berufstätige sind immer in Bewegung. Auf Geschäftsreisen, auf dem Weg zur nächsten Sitzung oder zum Termin mit dem neuen Kunden. Dabei fällt ihnen oft kaum auf, dass zwar ihr Leben sehr dynamisch ist, dass sie ihrem Körper aber viel zu wenig Bewegung gönnen. Besonders die Beine leiden häufig darunter. Sind sie am Abend schwer und die Knöchel angeschwollen, sollte man sich dringend Gedanken darüber machen, wie man seine Beine beziehungsweise seine Venen unterstützen kann. „Die beste Methode, müde Beine auf Trab zu bringen, ist Sport“, sagt Katja Schneider, Gesundheitsexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Besonders empfehlenswert seien Sportarten mit gleichbleibenden Bewegungsabläufen – also Wandern, Radfahren und Schwimmen.

ofa.de erklärt werden. Diese Übungen können teilweise im Büro durchgeführt werden. Wichtig bei der Auswahl der Übungen ist, dass sie die Wadenmuskulatur beanspruchen sollten. Dafür gibt es zwei wesentliche Gründe: Zu schweren Beinen kommt es, wenn das sauerstoffarme Blut in den Beinen versackt, anstatt entgegen der Schwer-

Das Bein angenehm unter Druck setzen

Übungen im Büro für die Wadenmuskulatur Wer keine Zeit für ein regelmäßiges Training hat, kann alternativ auf spezielle Venenübungen setzen wie sie beispielsweise unter www.

kraft in Richtung Herz und Lunge gepumpt zu werden. Ist nun die Wadenmuskulatur angespannt, trägt dies erstens dazu bei, dass das Blut nach oben gedrückt wird. Zweitens schließen bei angespannter Muskulatur auch die kleinen Venenklappen besser. Sie funktionieren wie Rückschlagventile und schließen sich, wenn das Blut nach unten zu fließen droht.

Öfter mal die Treppe nehmen – das hält die Durchblutung in Schwung. Foto: djd/Ofa Bamberg

Eine andere Hilfe können Reisestrümpfe sein. Es gibt solche Strümpfe beispielsweise von Gilofa 2000. Sie sind rezeptfrei und in verschiedenen Varianten, auch mit Mikrofaser oder pflegender Aloe Vera, zu haben. Rein äußerlich sind sie von normalen Strümpfen nicht zu unterscheiden. Aber man spürt die wohltuende Wirkung. Die Strümpfe üben von außen einen angenehmen Druck auf das Bein aus – und damit auch auf die Beinvenen. So wird die Durchblutung unterstützt. Und zwar auch dann, wenn man in einer langen Besprechung sitzt oder sich während der Autofahrt kaum bewegen kann.

Gesundeheitszentrum schafft Ruhe-Ort TELTOW. Patienten, Besuchern und Mitarbeitern des Gesundheitszentrums in Teltow steht seit 1. Februar ein Raum der Stille zur Verfügung. Der Raum auf der 5. Ebene des Gesundheitszentrums lädt zum Gebet, zum Nachdenken und Ausruhen in stressigen Situationen ein. Wer mag, kann in der ausliegenden Bibel

blättern und lesen. Die Wandgestaltung und Einrichtung des Raumes sollen helfen, zur Ruhe zu kommen. Raumprägend ist das hinterleuchtete Kreuz aus Lindenholz. Es stammt von einem Baum, der auf dem Gelände der Werkstatt für behinderte Menschen des Diakonissenhauses in Werder stand und wurde von Beschäftigten der Werkstatt hergestellt. PM

Seite an Seite für die Region. Konzeption, Layout, Realisation von Printmedien Text- und Bildredaktion Fotografie und Illustration www.stadtblatt-online.de

Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Presse GmbH Potsdamer Straße 57 · 14513 Teltow Tel./Fax: 0 33 28 - 31 64 -50 /-72 E-Mail: info@stadtblatt-online.de

ZAHNARZTPRAXIS MARKUS OPITZ Potsdamer Allee 129 · 14532 Stahnsdorf Telefon 03329 612 360

Das Team der Zahnarztpraxis Markus Opitz ist ab sofort in den Räumlichkeiten der Potsdamer Allee 129 in Stahnsdorf für Sie da. Wir laden Sie herzlich ein, uns kennenzulernen und freuen uns auf Sie. www.zahnarztpraxis-stahnsdorf.de

Mundgeruch als Krankheitssymptom?

Anzeige

Saunatherme Ludwigsfelde

Mundgeruch ist ein Thema, über das man nicht gern spricht. Wer regelmäßig die Zähne putzt und dennoch das Gefühl hat, unter Mundgeruch zu leiden, sollte dringend die Ursache abklären lassen. Haben Sie keine Scheu, Ihren Zahnarzt darauf anzusprechen. Gewöhnlich ist die Ursache für Mundgeruch ganz einfach: Essensreste in den Zahnzwischenräumen, Zungenbelag, Zahnstein, Plaque, schlechtsitzende Kronen oder gealterte Füllungen. In vielen Fällen hilft hier eine professionelle Zahnreinigung und Politur der Zähne. Unerkannte Zahnfleischerkrankungen können Entzündungen verursachen, die die Zähne lockern und zu deren vorzeitigen Verlust führen.

I M P L A N T O L O G I E + P R O T H E T I K + P R O P H Y L A X E + D I G I TA L E S R Ö N T G E N PA R O D O N T O L O G I E + F U N K T I O N S T H E R A P I E ( C M D ) PHOTODYNAMISCHE L ASER THER APIE (PDT)

Kristall – viel mehr als nur eine Therme

Extra Urlaub

Sonntag 14. Feb. 2016 Mundgeruch kann aber auch ein Symptom für andere Erkrankungen sein, die über den Mundraum hinausgehen. Bei rund 20 Prozent aller Patienten sind die Ursache Stoffwechselstörungen, innere Erkrankungen oder anatomische Besonderheiten, die unter Umstän-

den behandelt werden müssen. Lassen Sie sich daher regelmäßig untersuchen und auch das Zahnfleisch kontrollieren. Ihr Zahnarzt wird Sie beraten. Ihr Zahnarzt Markus Opitz aus Stahnsdorf

Lebenslust

meine KristallTherme

Valentinstag

Ganz im Zeichen der Liebe werden wir Ihnen romantische Stunden im kuscheligen Ambiente bescheren. Menüs für Verliebte, herzliche Spezial-Aufgüsse und viele Überraschungen werden Ihnen den Tag versüßen; ab 12 Uhr

Vom 12.2.–17.2.2016 · 13:10.

Beim Kauf von 10 Eintrittskarten erhalten Sie bei allen Tarifen zusätzlich 3 Karten geschenkt. Öffnungszeiten So – Do 9 –22 Uhr, Fr + Sa 9 –23 Uhr Textilfrei, jeden Mi und So baden mit oder ohne Bekleidung Fichtestr. · 14974 Ludwigsfelde · Tel. 0 33 78/5 18 79-0 · Fax -33

www.kristall-saunatherme-ludwigsfelde.de

Reg_Rundschau_90x100_ET3.2.indd 1

28.01.16 09:27


08 KULTUR

Tanzschule Dance & Live bietet neue Kurse Club Agilando Mittwoch, 10:30 – 11:30 Uhr, Einstieg jederzeit möglich ab 10.02.2016 Club Agilando verbindet unterhaltsame Party- und Gesellschaftstänze sowie Gymnastik mit Koordinations-, Konzentrations- und Konditionsübungen. Bei diesem Angebot sind Sie auf keinen Partner angewiesen und können in ungezwunge-

ner Atmosphäre tanzen, Spaß haben und etwas für Ihre Fitness tun. Mit zunehmendem Alter lassen die Mobilität, Koordination, Reaktion und Kraft des Menschen nach. Wirken Sie mit einem regelmäßigen Training dem entgegen.

WestCoastSwing Basic Sonntag, 16:00 – 17:00 Uhr, Beginn: 14.02.2016; 6 x 60 min; 54 € pro Person Der Paartanz WCS gilt derzeit als einer der trendigsten Tänze überhaupt. Und das ist nicht etwa ein Zufall! WCS ist eine Swing-TanzVariante, die in großem Maße einfach „mit der Zeit geht“. Ob aktueller Pop, Rock, R'n'B, Funk, Disco und natürlich auch Swing – alles kann getanzt werden. Seine weichen, flüssigen Bewegungen und atemberaubenden Drehfiguren machen WCS zudem zu einem sehr eleganten Tanz. Darüber hinaus begeistert er durch spielerische Freiheit in der Interpretation der Musik. ADTV Tanzschule Dance & Live · Telefon: 03328 3599961 E-Mail: info@tanzschule-teltow.de · www.tanzschule-teltow.de

Anzeige

Regional Rundschau | 03. Februar 2016

Termine Freitag, 05. Februar 19:00 Uhr Irm Hermann liest aus dem Roman „Lager“ von Angela Rohr Autobiographischer Roman einer Autorin und Ärztin, die das System Gulag durchschaut und kühl beobachtet, wie ihre Heldin zu überleben versucht, um „das Gedächtnis für alle Zeit zu sein“. Schwartzsche Villa Grunewaldstraße 55, B.-Steglitz

Konzert mit Tristao Adao, Gitarre und Gesang Alte Aula, Zossener Damm 2 Blankenfelde-Mahlow

Freitag, 05. Februar 19:30 Uhr „Fandango und FaruccaM(Ein) Jahr in Sevilla“

Montag, 08. Februar 19:00 Uhr Orte für ein Kleinmachnow-Museum

Sonnabend, 06. Februar 18:00 Uhr Vietnamesisches Tet-Fest veranstaltet vom Verein ViFaLu – vietnamesische Familien in Ludwigsfelde Citytreff Erich-Klausener-Straße 30 Ludwigsfelde

Wie wäre es mit ein wenig Kultur im Februar? Die Regional Rundschau verlost Karten für den Admiralspalast. Zu gewinnen gibt es zweimal zwei Tickets für „Swan Lake Reloaded – Tchaikovsky meets Streetdance“ für Dienstag, 16. Februar, um 20:00 Uhr sowie zweimal zwei Tickets für „Sinatra and Friends – Zum 100. Geburtstag von Frank Sinatra“ für Mittwoch, 24. Februar, um 20:00 Uhr. Senden Sie das Lösungswort bis zum 12. Februar unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Telefonnummer per Post an den Teltower Stadt-Blatt Verlag, Potsdamer Straße 57, 14513 Teltow oder per E-Mail an gewinnspiel@stadtblatt-online.de. Wir wünschen viel Glück! röm. König aus Sachsen

Ziel

auffrischen

Gegner Luthers † 1543

korrigieren

Bauch

Augustinum Kleinmachnow Erlenweg 72 · 14532 Kleinmachnow Tel.: 033203/56-806 · www.augustinum.de

Christusmonogramm

brit. Rundfunksender

südamerikanisches Faultier

engl. Anrede (Abk.)

9

BENNE LIEST: LUISCHEN

Lesung von Bernhard Benne (Direktor) Eintritt: frei Dienstag, 9. Februar 2016, 18:30 Uhr, Theatersaal Dokumentarfilm von Jürgen Ellinghaus und Hubert Ferry (Regie) Donnerstag, 11. Februar 2016, 18:30 Uhr, Theatersaal

„ICH HOL DICH HIER RAUS“ Konzert mit Bjørn Landberg Eintritt: 6 Euro, 7 Euro (Gäste)

Freitag, 19. Februar 2016, 17:00 Uhr, Theatersaal

REISELUST LOSGELAUFEN: VOM ALLGÄU BIS ZUR NORDSEE

Multivisionsvortrag von Andreas Eller Eintritt: 5 Euro, 6 Euro (Gäste)

chem. Indikationsstoff

franz. Departementhptst.

Zentralsitz des Roten Kreuzes

Kosename e. span. Königin

Fremdwortteil: über, oberhalb

2

HIER KÖNNTE IHRE ANZEIGE STEHEN!

kampfunfähig (Abk.)

räumlich eingeschränkt

Alle 14 Tage neu in Ihrem Briefkasten. Tel.: 03328 316450 · Fax: 03328 316470

Geheimgericht

6

Gebäude

1

englischer Gasthof

englisch: Ei

ablehnende Mitteilung

kapitulieren Anziehungskraft kurz für: in das

japan. Autor (NobelPreis)

verrückt

7

leidenschaftliche Wut

DER VERSIEGELTE BRIEF DES SOLDATEN DÖBLIN

Begründer des Christentums Fremdwortteil: bei, daneben

edles Pferd

dt. Maler † 1916 (Franz)

englisch: eins

Kokainmischdroge

8

ein dt. Fußballverein (Abk.)

gekünstelte Haltung

Fischöl

Mittwoch, 03. Februar 2016, 16:00 Uhr, Theatersaal

Mittwoch, 10. Februar 19:00 Uhr Politischer Aschermittwoch der Partei Die Linke Das politische Kabarett „Charly M.“ präsentiert das Programm „Frauen-Power zum Aschermittwoch“, Eintritt frei Ernst-von-Stubenrauch-Saal Neues Rathaus, Marktplatz 1/3 Teltow

Gewinnspiel

4

Machen Sie sich selbst ein Bild vom Leben im Alter. Jeden Mittwoch um 14 Uhr und jeden 1. Samstag im Monat können Sie unser Haus ganz unverbindlich kennenlernen.

Vortrag von Dr. Axel Mueller über potenzielle Standorte für ein Kleinmachnow-Museum Heimatverein Kleinmachnow Hohe Kiefer 41 Kleinmachnow

absolute techn. Atmosphäre

heiliger Vogel der Ägypter

französisch: Seele

italienischer Dirigent † 1975

kath. Theologe † 1847

5 Fragewort

Sachen

1

2

3

Gefrorenes

4

5

6

3

7

8

9


BAUEN UND WOHNEN 09

Regional Rundschau | 03. Februar 2016

Bauen, Wohnen, Renovieren Neue PotsdamBau öffnet vom 18. bis 20. März

• Maurerarbeiten • Pflasterarbeiten • Gartengestaltung Maurer- und Betonarbeiten • Zaunbau Inh. Maurermeister Th. Müller • Platz- und Wegegestaltung Garten- und Landschaftsbau

malaga Bau

Dipl.-Ing. (FH) für Gartenbau W. Müller

Tel.: (03 37 31) 70 04 96 Fax: (03 37 31) 70 04 91 Funk: (01 62) 1 06 77 60

Baruther Straße 38 14959 Trebbin KA&DE KW40 2014

KA & DE

Schrott- und Metallhandelsgesellschaft mbH

Ankauf von Metallen und Kabeln Schrottankauf

Hausbesitzer und solche, die es werden wollen, können sich auf der PotsdamBau von Experten beraten lassen. Foto: Torsten Stapel POTSDAM. Die größte Haus-, Bau- und Immobilienmesse im Umland von Berlin öffnet wieder ihre Tore. Vom 18. bis 20. März wird die Neue PotsdamBau erstmalig ihre Hallen neben dem Stern-Center in Potsdam-Drewitz aufstellen. Mit ihrer Ausrichtung auf Interessenten aus Potsdam, dem Landkreis Potsdam-Mittelmark sowie den südwestlichen Berliner Stadtbezirken, ist sie an diesem Standort bestens zu erreichen. Mehr als 3.000 kostenfreie Parkplätze in unmittelbarer Nähe werden den Besuch erleichtern. Trotz voller Auftragsbücher werden sich weit mehr als 100

Anbieter präsentieren und somit ihre gute Auftragslage für die Zukunft sichern. Die Hallenkapazität musste bereits um 25 Prozent erweitert werden. Rund um die Themen Bauen, Wohnen, Renovieren, Sanieren, Modernisieren und Energie sparen wird auf der Messe viel Neues aber auch Altbewährtes angeboten. Interessenten können herausfinden, ob und vor allem wie der Traum von den eigenen vier Wänden realisiert werden kann. Hausbesitzer wissen das Angebot der Messe und die Möglichkeit der persönlichen Kontaktaufnahme, besonders zu kompetenten Anbietern aus ihrer Region, zu schätzen. Auch für Fachleute

Telefon Büro: (03 37 01) 7 44 60 Direktankauf – Sofortkasse Telefon Platz: (03 37 01) 35 84 75

Entsorgung

Am Golfplatz (Tor 2) 14979 Großbeeren, OT Neubeeren

Containerdienst

Mo–Fr 7.00–18.00 Uhr Sa 8.00–12.00 Uhr

service@schrottis.de · www.schrottis.de

der Branche bietet die Messe verschiedenste Angebote und darüber hinaus eine hervorragende Gelegenheit, mit Berufskollegen zu fachsimpeln. Anmeldungen zur Messeteilnahme sind derzeit noch möglich. Für kleine und mittelständische Unternehmen aus Berlin und Brandenburg gibt es Messeförderung in Form von Zuschüssen durch die ILB. Informationen zur Messe sind im Internet unter www.neue-potsdambau. de oder vom Veranstalter js messe consult unter Tel.: 03338 3596985 oder E-Mail: info@messe-brandenburg.de zu erhalten. PM

12107 Berlin Mariendorfer Damm 159

Zugang nach Wunsch (djd). Ein Wisch auf dem Smartphone, die Eingabe einer PIN, das Vorhalten eines Transponders oder – besonders einfach und sicher – die Authentifizierung per Fingerabdruck: Wie man das elektronische Schloss

Kaminholz ab 58,80 €/Schüttraummeter

Wir liefern frei Haus,

Buche Birke M&M Eiche Tel.: (0 33 41) 30 80 68 www.mm-kaminholz.de

an der Haustür bedienen will, kann man größtenteils frei festlegen. Beim „secuEntry“ von Burg-Wächter etwa stehen je nach Ausführung die verschiedensten Möglichkeiten zur Wahl. Zur Authentifizierung

wird neben der Haustür ein sogenanntes Keypad montiert. Mit der passenden App (iOS oder Android) kann zudem das Smartphone zum Türöffner werden. Mehr Informationen gibt es unter www.burg.biz.

w w w.fenster-tueren-bohnau.de

DE-PO Rollladen & Garagentore

WINTERGÄRTEN | TERRASSENDÄCHER | GLAS-FALTWÄNDE

DUNKEL WAR GESTERN! Bei der Renovierung und energetischen Sanierung von Altbauten sorgen Glas-Faltwände für lichte Transparenz und flexible Offenheit. Sie verwandeln vormals beengte, dunkle Zimmer in helle einladende Räume.

Tel. 03329-698777, Fax: 03375-900707, info@fenster-tueren-bohnau.de 14532 Stahnsdorf, Ruhlsdorfer Straße 28, Di. + Do. 10–18 Uhr

15 % Rabatt Sonderaktion Rabatt bei Anzahlung von 60% auf viele Produkte

Nuthedamm 30 | 14480 Potsdam | Fon 0331 623156 | www.duerbusch.de


10 KLEINANZEIGEN

Regional Rundschau | 03. Februar 2016

REISE

AUTOMARKT

Kur an der Polnischen Ostseeküste in Bad Kolberg! 14 Tage ab 399 €! Mit Hausabholung, Tel.: 0048 943556229

Audi A4 Avant 1,8 TFSJ, SLine Sportpaket, EZ 05/2012, 170 PS, Klimaautomatik, Exterieurpaket, Euro 5, SHZ, Sportsitze, Teilleder, u. v. m. TÜV und Inspektion neu, erst 26.566 km, Silbermetallic, mit Garantie statt 1.500,– € nur noch 21.000,– €; (Voll-)Finanzierung mgl.

GRUNDSTÜCKE Suche Grundstück ab 700 m² oder EFH in Teltow, Stahnsdorf, Kleinmachnow oder Potsdam. Bitte melden unter: Tel.: 0173 8818028 oder an Mußmann, Franz-Mehring-Straße 12, 06846 Dessau-Roßlau.

SCHALTEN SIE IHRE PERSÖNLICHE KLEINANZEIGE. WIR BERATEN SIE GERN UNTER 03328 316450.

Dacia Düster dCi 110 FAP, 4 x 4, Leder, AHK, aus erster Hand, EZ 04/2013, 110 PS, Klima, TÜV und Inspektion neu, Grünmetallic, erst 50.819 km, mit Garantie nur 12.999,–€; (Voll-)Finanzierung mgl.

Fiat Doblo Cargo Maxi SX, Automatik, EZ 02/2012, 90 PS, Diesel, Partikelfilter, ESP, Lange Version, 5 Sitze, Silber, erst 33.012 km, mit Garantie statt 12.999,– € nur 12.000,– €; (Voll-) Finanzierung mgl. Mercedes C200 Blue Efficiency 7G-Tronic, Avantgarde, EZ 04/2012, 184 PS, Navi, Teilleder, 8-fach bereift (alle auf Alus), TÜV und Inspektion neu, 2 x PDC, RS, SHZ, TopZustand, erst 62.000 km, mit Garantie statt 21.999,– € nur noch 20.000,– €; (Voll-)Finanzierung mgl.

Autohaus Michendorf Ihr freundlicher Service südlich von Berlin

Ankauf - Verkauf - Finanzierung täglich TÜV/AU Klimaanlagenservice Unfallinstandsetzung Unfallgutachten Lackarbeiten Smart Repair kostenlose Verwertung Reifendienst Ständig über 150 werkstattgeprüfte Reifeneinlagerung Gebrauchtwagen im Angebot Werkstattersatzwagen

www.autohaus-michendorf.de

01736086159

f au n t nk ke -A Mar por W x PK alle ch E au

Potsdamer Str. 108, 14552 Michendorf  033205 255 111 Mo-Fr 9:00-19:00 Uhr Sa 9:00-15:00

Kia Rio 1,5 Kombi, Automatik, Klima, TÜV und Inspektion neu, EZ 05/2004, 97 PS, schwarz, Top-Zustand, erst 76.08 km, Allwetterreifen, CD, 4 x elekt. FHB., lückenlos Scheckheft gepflegt, für nur 3.999,– €; (Voll-) Finanzierung mgl. VW Polo Match 1,6 TDJ, Mod. 2013, 90 PS, Klimaautomatik, 1. Hand, lückenlos Scheckheft gepflegt, SHz, Tempomat, Multilenkrad, BC, elekt. FHb., 5-trg. TÜV neu, weiß, für nur 9.999,– € mit Garantie (Voll-) Finanzierung mgl. Skoda Fabia 1,2 TSJ Kombi, DSG, Ambition, EZ 05/2013, TÜV 05/2017, 105 PS, Automatik, Klima, Allwetter, CD, BC, Isofix, MP3, Tempomat, erst 39.693 km, mit Garantie nur 11.999,– €; (Voll-)Finanzierung mgl. Opel Meriva 1,6 16V Edition, 1. Hand, EZ 05/2006, 105 PS, Benzin, erst 41.234 km, Silbermetallic, Klima, ESP, von älteren Herren gefahren und gepflegt, BC, Multilenkrad, TÜV neu, mit Garantie nur 5.999,– €; (Voll-)Finanzierung mgl.

WERBEN SIE JETZT!

Audi A3 1,9 TDJ, DSG, DPF, Attraction, EZ 06/2007, 105 PS, erst 61.132 km, Automatik, TÜV und Inspektion neu, Silber, mit Garantie nur 10.999,– €; (Voll-)Finanzierung mgl. Mercedes C200 Kompressor Classic, Leder, Klimaautomatik, EZ 04/2000, erst 116.329 km, 163 PS, Leder, Klimaautomatik, SD, CD, 6 x Airbag, BC, RS, LS, elekt. Sitzheizung, Multilenkrad, von älteren Herren gefahren und gepflegt, 116.329 km, TÜV 02/2017 (auf Wunsch neu), für nur 4.999,– €; (Voll-)Finanzierung mgl. und noch weitere 120 Fahrzeuge im Angebot. Schreibfehler, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten. Die Fa. A.M. Autohaus Michendorf GmbH, Potsdamer Straße 108, 14552 Michendorf kauft gern auch ihr Fahrzeuge (auch ohne TÜV), sofort Bargeld, kostenlose Verwertung mgl. Kommen Sie doch vorbei oder rufe Sie an unter 033205 2552110 oder 0173 6086159.

2016

TELTOW •KLEINMACHNOW •STAHNSDORF •GROßBEEREN

Weitere Informationen unter:

www.grossbeeren.de

Weitere Informationen unter:

Ausgabe Nr. 16 · 2015

www.stadtblatt-online.de Weitere Informationen unter:

www.kleinmachnow.de

Teltow erleben Aktuelle Servicenummern | Ärzte- und Branchenverzeichnis | Detaillierter Stadtplan

Bürgerinformation Kleinmachnow

Kleinmachnow erleben Aktuelle Servicenummern Ärzte- und Branchenverzeichnis Detaillierter Stadtplan

2015 Nr. 13

Bürgerinformation Großbeeren

Bürgerinformation Stahnsdorf

Stahnsdorf erleben Aktuelle Servicenummern Ärzte- und Branchenverzeichnis Detaillierter Stadtplan

2015 Nr. 16

Großbeeren erleben

2015

Historie und touristische Hinweise Detaillierter Ortsplan Nr. 2

Die traditionell jährlich erscheinenden Bürgerinformationen bieten einen detaillierten Behördenwegweiser, einen aktuellen Stadtplan mit vollständigem Straßenverzeichnis sowie diverse Verzeichnisse zu Schulen, Kitas, Vereinen und Gesundheit. Kompakt und übersichtlich zusammengestellt stellt die Broschüre einen wertvollen Begleiter durch den Alltag dar. Jahr für Jahr stehen die kostenlosen Broschüren unter einem anderen Motto. Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gern: Tel.: 03328 316450 oder E-Mail: info@stadtblatt-online.de

Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Presse GmbH •Potsdamer Straße 57 •14513 Teltow •Tel.: 03328 316450 •E-Mail: info@stadtblatt-online.de •www.stadtblatt-online.de


KLEINANZEIGEN 11

Regional Rundschau | 03. Februar 2016

DIENSTLEISTUNG Wie gesund ist Ihr Wasser? Wir filtern Kalk, Medikamente, Hormone u. v. m. Peter Nitzsche Tel.: 0172 9783876 E-Mail: pn@bestwater.de www.wasserpeter.com

STEUERN? Lassen Sie uns das machen – Deutschlands größten Lohnsteuerhilfeverein. Für Arbeitnehmer und Rentner im Rahmen der gesetzl. Befugnis nach §4 Nr. 11 StBerG. Einfach Mitglied werden: VLH – Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V., Beratungsstelle: Erich-Steinfurth-Straße 4, 14513 Teltow, Telefon: 03328 444040, E-Mail: Susanne.Hennig@vlh.de

Georg Goetiaris Esoteriker und Heiler Seit 38 Jahren zuverlässig, seriös 15831 Blankenfelde-Mahlow Besprechen von Gürtelrosen, Warzen und Neurodermitis. Hilfe bei chronischen Schmerzen sowie austherapierten Krankheiten verschiedener Art.

STELLENANGEBOTE Suchen flexible Kinderbetreuung für 1- und 4-jähriges Kind in Stahnsdorf. Tel.: 0172 3876189 Randstad sucht Mitarbeiter (m/w) in den Bereichen Lager und Produktion mit und ohne Staplerschein. Wir bieten Ihnen einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit der Möglichkeit auf Übernahme. Randstad, Mittelstr. 5 12529 Berlin-Schönefeld Michael Weßler Telefon 030 63414916 michael.wessler@randstad.de Randstad sucht Staplerfahrer (m/w) im Hochregal-Bereich in Rangsdorf, Ludwigsfelde und Schönefeld. Gültiger Staplerschein sowie Erfahrung im Hochregal – Bereich (ab 6 m Höhe) ist Voraussetzung. Unbefristet. Vollzeit. Verdienst ab 9,50 € (brutto). Bei Interesse freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre Bewerbung. Randstad, Mittelstr. 5 12529 Berlin-Schönefeld Michael Weßler Telefon 030 63414916 michael.wessler@randstad.de

Randstad sucht Sie (m/w)! Für einen namhaften Automobilhersteller in Ludwigsfelde stellen wir Metallhelfer ab 12,00 € (brutto) im 3-Schichtsystem ein. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Randstad, Mittelstr. 5, 12529 Berlin-Schönefeld Michael Weßler Telefon 030 63414916 michael.wessler@randstad.de Mitarbeiter/in auf 400 EuroBasis für Elektro-Wartungsund Reparaturarbeiten in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf gesucht. Handwerkliche Erfahrung; Arbeitszeit flexibel. Bewerbungen bitte an: Fine Arts Werbe- und Pressegesellschaft mbH, Potsdamer Straße 57, 14513 Teltow Telefon: 03328 316450, michaelgroeschl@fine-arts.de Zur Pflege unserer Grünanlage suchen wir auf 450 Euro Basis eine/n Mitarbeiter/in. Das Unternehmen befindet sich im Europarc Dreilinden. Bitte melden bei Firma Liebherr, Tel. 033203 873470 oder per E-Mail an Norma.Kulick@ Liebherr.com.

Mo. Di. Do. 10:00 bis 18:00 Uhr Fr. 10:00 bis 15:00 Uhr

Bauleiter für Straßenbau gesucht: Mittelständisches Straßenbauunternehmen sucht zur Verstärkung einen motivierten Bauleiter für Steinstraßenbau. Das Aufgabengebiet beinhaltet Baustellenkoordination, Abrechnung, Qualitätssicherung sowie Akquise für diverse Baustellen im Raum Berlin. Berufserfahrung und Führerscheinklasse 3 bzw. C1 sind von Vorteil. Bewerbung bitte ab sofort an info@paulus-zauber.de oder vereinbaren Sie gleich ein Vorstellungsgespräch am Telefon 030 68890562.

Wäscherei Viktoria sucht ab sofort Mitarbeiter (m/w) für die Mangel, auch zum Anlernen, in Berlin-Zehlendorf, Nähe Zehlendorfer Damm. Tel.: 030 4937250, info@waescherei-viktoriaberlin.de

Wir suchen ab sofort: BAULEITER

(m/w) für Gerüstbau in und um

Berlin, mit Führerschein

GERÜSTBAUER

(m/w) in und um Berlin, mögl. mit LKW-Führerschein

Bewerbung von Mo-Fr. --- Uhr:

Tel.

/

Polier für Straßenbau gesucht: Mittelständisches Straßenbauunternehmen sucht zur Verstärkung einen motivierten Polier im Straßenbau zur Unterstützung unserer Bauleitung. Das Aufgabengebiet beinhaltet Baustellenkoordination, Aufmaßerstellung sowie Qualitätssicherung für diverse Baustellen im Raum Berlin. Berufserfahrung und Führerscheinklasse 3 bzw. C1 sind von Vorteil. Bewerbung bitte ab sofort an info@paulus-zauber.de oder vereinbaren Sie gleich ein Vorstellungsgespräch am Telefon 030 68890562. WIR SUCHEN:

Tel.: 03379 20 85 79 Mobil: 0151 26 11 26 01

MEDIEN-/VERLAGSKAUFMANN/-FRAU FREIBERUFLICH

IMPRESSUM Herausgeber: Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Presse GmbH Potsdamer Straße 57 · 14513 Teltow Telefon: 03328 316450 Fax: 03328 316472 info@stadtblatt-online.de Geschäftsführer: Andreas Gröschl Chefredakteur: Michael L. Hübner Verantwortliche Redakteurin: Simone Gogol Telefon: 03328 316467 Fax: 03328 31646776 redaktion@regional-rundschau.de Grafik/Layout: Juliane Ruhk Anzeigen: Peter Krienelke Telefon: 03328 316453 Fax: 03328 316470 peter.krienelke@stadtblatt-online.de Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH Die kostenlose Auslieferung erfolgt an alle erreichbaren Haushalte des Berliner Stadtbezirks Steglitz-Zehlendorf sowie an alle erreichbaren Haushalte in den Gemeinden Kleinmachnow, Stahnsdorf, der Stadt Teltow, Ludwigsfelde, Großbeeren und Ortsteile. Ein Rechtsanspruch auf Belieferung besteht nicht.

Wir sind ein mittelständischer, tarifgebundener Wertelogistiker. An unserem Standort in Potsdam-Babelsberg suchen wir Verstärkung für unseren Bereich Geld- und Werttransporte. Sie haben eine • Unterrichtung nach §34 a Gewerbeordnung • ein einwandfreies Führungszeugnis und guten Leumund • eine unbedenkliche Schufa-Auskunft • einen Führerschein der Klasse B • und eventuell schon Erfahrung in der Sicherheitsbranche Senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an: GWS Sicherheitsservice Geld-, Wert- und Sachtransporte GmbH Alt Salbke 6 – 10, 39122 Magdeburg

Steinsetzer und Asphaltbauer gesucht: Mittelständisches Straßenbauunternehmen sucht zur Verstärkung motivierte Steinsetzer sowie Asphaltbauer für diverse Baustellen im Raum Berlin. Berufserfahrung und Führerscheinklasse 3 bzw. C1 sind von Vorteil. Bewerbung bitte ab sofort an info@paulus-zauber.de oder vereinbaren Sie gleich ein Vorstellungsgespräch am Telefon 030 68890562.

Unser mittelständisches Verlagshaus publiziert seit 1993 Lokal- und Regionalzeitungen, Zeitschriften sowie hochwertige Broschüren. Wir gehören zu den führenden Verlagen im südlichen Berliner Umland. IHRE AUFGABEN: Vermarktung unserer modernen Produkte und Dienstleistungen, Kundenberatung und -betreuung in den südlichen Berliner Bezirken und den angrenzenden Landkreisen (PM, TF, LDS) sowie den Städten Potsdam und Brandenburg an der Havel IHR PROFIL: Mehrjährige Verkaufserfahrungen, gepflegtes Äußeres, FS Klasse 3 WIR BIETEN: Freundliches Arbeitsklima, leistungsorientierte Bezahlung Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Presse GmbH Andreas Gröschl, Potsdamer Straße 57, 14513 Teltow E-Mail: andreas.groeschl@stadtblatt-online.de

Wir suchen sie

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir einen Tischlergesellen. Fertigung von Holzbauteilen, Montage von Fenstern und Türen, Wintergärten, Innenausbau Ihr Anforderungsprofil: · Abgeschlossene Berufsausbildung zum Tischler m/w · Einbauen von Fenstern und Türen, Wintergärten (Holz+Alu), Werkstattarbeiten, Reparaturen · Sie sind freundlich, strebsam, haben handwerkliches Können und sind bereit etwas Neues dazuzulernen · teamfähig und kundenfreundlich, ehrlich · Einsatz vorwiegend in Berlin und Brandburg, aber auch bundesweit Wir bieten eine Festanstellung, Vollzeit, unbefristet, leistungsgerechte Bezahlung, Firmenkleidung. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann senden Sie Ihre Bewerbung an: Tischlerei Weinert · Nikolaus-Otto-Straße 13 14974 Ludwigsfelde · Tel.: 03378 803423


12 SCHIRRMACHER SICHERHEITSTECHNIK GMBH

Regional Rundschau | 03. Februar 2016

WIR KÖNNEN SICHERHEIT Einbruchschutz rund ums Haus ist Vertrauenssache.

Der bleibt draußen …  Beratung vor Ort – kostenfrei!  Absolut wirksam durch Perfektion in der Umsetzung.  Nachrüstung zertifizierter Beschläge und Verglasungen.  Wirksamer Einbruchschutz ist unser Spezialgebiet.

0 30 . 67 89 14 53 Waltersdorfer Str. 1a 12526 Berlin

www.schirrmacher-sicherheitstechnik.de

Regional Rundschau KW 05 2016  

Regional Rundschau KW 05 2016 für die Orte Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf, Ludwigsfelde, Schönefeld, Berlin Steglitz Zehlendorf, Großbeere...

Regional Rundschau KW 05 2016  

Regional Rundschau KW 05 2016 für die Orte Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf, Ludwigsfelde, Schönefeld, Berlin Steglitz Zehlendorf, Großbeere...

Advertisement