Page 1

Regional Rundschau 10. März 2010

1

Kleinmachnow · Stahnsdorf · Teltow · Berlin-Steglitz/Zehlendorf Anzeigen: (0 33 28) 31 64 - 50 · Fax - 76 · www.regional-rundschau.de 10. März 2010 · KW 10 · 11. Jahrgang Teltow

Eine Stadt in Angst

Teltow bleibt sauber Noch vor Baubeginn hieß es, ein Erotikladen solle in diesem Areal entstehen, aber die Idee wurde inzwischen zu den Akten gelegt. Teltow bleibt, in dieser Hinsicht zumindest, sauber. Das Gelände am Kreisverkehr an der Lichterfelder Allee, wird jedoch hingegen noch ein Weilchen Brachland bleiben. Bisher fand hier immer wieder ein Zirkus sein vorübergehendes Domizil. Gegenüber sind ein Penny-Markt, eine Easy-Apotheke und Getränke Hoffmann zu finden. Doch aktuell liegen keine Bauanträge für das Areal vor, heißt es beim Bauamt Teltow. Da werden sich wohl vorerst weiterhin Fuchs und Hase, Kamel und Elefant „Gute Nacht“ sagen. Wer live dabei sein will, wie die Automeile in Teltow stetig wächst, kann den Fortgang der Bauarbeiten an der Saganer Straße über die Webcam der Entwicklungsgesellschaft verfolgen: www.gvg-ccg.de. heb

Foto: Böttger

Kleinmachnow hat Angst um seine Kinder. Momentan kursieren Vermutungen, dass Fremde Kinder aus einem Auto heraus fotografiert hätten. Erst Ende vergangenen Jahres hatte es einen Verdacht der versuchten Freiheitsberaubung in Kleinmachnow gegeben. Ein 13-jähriges Mädchen gab an, am 17. November mit einem Hund zu Fuß auf dem Jägerstieg, Ecke Ernst-Thälmann-Straße, unterwegs gewesen zu sein. Gegen 18:40 Uhr hielt ein weißes Auto neben ihr an. Nachdem das Mädchen der Aufforderung des Fahrers, in das Fahrzeug einzusteigen, nicht nachkam, wurde der Mann gewalttätig und zwang die 13-Jährige, eine bisher unbekannte Substanz zu

schlucken. Das Mädchen konnte sich losreißen und fliehen. Bis heute ist der Sachverhalt nicht aufgeklärt. Zwei Monate zuvor soll ein Fremder in Kleinmachnow eine Dreijährige angesprochen und unter dem Vorwand, ihr Katzenbabys zeigen zu wollen, versucht haben, sie von der Straße wegzulocken. Und Anfang Dezember 2009 erregte ein weiterer Fall Aufsehen, als bei der Polizei ein versuchter Hausfriedensbruch angezeigt wurde, bei dem ein Unbekannter penetrant versucht haben soll, in ein Haus zu gelangen, als nur die kleine Tochter zu Hause war. In einem anderen Zusammenhang konnte ein vorbestrafter Sexualstraftäter Ende ver-

gangenen Jahres wieder in Haft genommen werden. Der 57-jährige Berliner soll versucht haben, sich mehreren Jungs in Kleinmachnow zu nähern. Dem einschlägig vorbestraften Beschuldigten konnten die Belästigungen und damit der Verstoß gegen mehrere Bewährungsauflagen nachgewiesen werden, er kam sofort wieder in Haft. Seit einiger Zeit finden in Kleinmachnower Schulen Aufklärungsveranstaltungen statt, in denen den Kindern erklärt wird, wie sie sich Fremden gegenüber verhalten sollen. Außerdem rät die Polizei besorgten Eltern, trotz der Vorfälle Ruhe zu bewahren und nicht in Panik zu verfallen, da dies die Arbeit der Polizei erschweren kann. heb

Anschluss

nicht verpassen! Handeln Sie rechtzeitig: Mit Top-Konditionen sparen Sie bei Ihrer Anschlussfinanzierung: Tilgung von 1 % bis 10 % p.a. Änderung der Tilgung 2 x kostenlos möglich Sondertilgung bis zu 5 % p.a.

Markisen Terrassendächer zu Winterpreisen Nur noch bis 19.3.2010! fläche Besuchen Sie uns auf 1000 m2 Ausstellungs Ludwigsfelder Straße 10 14974 Genshagen Tel.: (0 33 78) 51 29 99 www.maurer-sonnenschutz.de

Gleich Termin vereinbaren: Detlef von Homeyer 14532 Kleinmachnow · Birkenhof 6 Telefon: (03 32 03) 7 18 51 E-Mail: detlef.von.homeyer@t-online.de 90.552

Dass der Boden teilweise noch gefroren ist, stört die Bagger nicht. Emsig wird an der Saganer Straße in Teltow gebaggert und gegraben, um das Projekt der ttt Teltow development GmbH umzusetzen. Direkt neben Kaufland und dem geplantem BMW-Logistikzentrum wird seit kurzem als Verlängerung der vorhandenen „Automeile“ auf einer Fläche von ca. 11.000 m² ein Service- und Dienstleistungs-Center errichtet. Geplant sind eine Tankstelle (Conoco Phillips Germany GmbH – JET), eine automatische Pkw-Waschstraße (Cosy-Wasch GmbH), ein Reifencenter für Verkauf und Montage von Reifen und -zubehör (Reifen Helm GmbH), eine Autospezialwerkstatt für Karosserieausbesserungs- und Lackarbeiten (Manheim DeFleet Services GmbH – Dent Wizard), sowie ein Fachmarkt für Tiernahrung und -zubehör („Das Futterhaus“ Service GmbH & Co. KG). Bereits in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.


RegionalNachrichten

2

Haushalt olé!

Wir machen auch Hausbesuche! Erleben Sie einen nervenaufreibenden Streit mit Ihren Nachbarn? Quält Sie ihr Chef? Regen Sie sich schon seit Jahren über eine illegale Müllkippe hinter Ihrem Garten auf? Sind Sie unzufrieden mit dem Service der Gemeinde? Fließt schon seit Monaten bei jedem Regenguss ein wilder Fluss vor Ihrer Garage entlang? Dann wenden Sie sich an uns! Wir kommen zu Ihnen, Sie schildern uns Ihr Problem und wir bringen alles ans Tageslicht. Haben Sie eine ganz besondere Geburt oder eine ganz ungewöhnliche Liebesgeschichte erlebt? Rettet Ihr Hund wie Lassie regelmäßig Kinder und Senioren oder schlägt Wildschweine und Einbrecher in

die Flucht? Ist Ihr Kind ein Mathegenie oder der nächste Usain Bolt? Kennt Ihr Onkel den amerikanischen Präsidenten persönlich oder hat mit Gorbatschow schon ein Gläschen Wodka getrunken? Dann wenden Sie sich an uns! Wir kommen zu Ihnen, Sie erzählen uns Ihre Geschichte und schon bald erfahren 45.000 Leser von Ihren Erlebnissen. Die besten Geschichten sind die, die das Leben schreibt. Und der beste Weg, andere mit seinen Problemen zu erreichen und die Verantwortlichen aufzurütteln, ist der über unsere Zeitung. Also schreiben Sie uns: redaktion@regional-rundschau.de Oder rufen Sie uns an: (0 33 28) 31 64 68

Berliner Straße 3 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 33 12 20 Fax: (0 33 28) 3 31 22 22

www.elektro-mueller-gmbh.de

Unsere bisherigen Nummern behalten bis Ende 2010 ihre Gültigkeit.

0%

ZINSEN

Regional Rundschau 10. März 2010

Es hat lange gedauert, es war aufwändig, aber es ist vollbracht: Teltow ist wieder flüssig! Mit 15 Ja-Stimmen der Abgeordneten von SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen wurde auf der Sitzung der Stadtverordneten am 24. Februar der Haushaltsentwurf 2010 angenommen. Dagegen stimmten zehn Vertreter, wie erwartet, der Oppositionsfraktionen BIT, FDP und CDU. Aber natürlich ging der Haushalt nicht ganz so einfach über die Bühne. Nach bereits heftigen Diskussionen in den Fachausschüssen wurde in der SVV über die vielfach geforderten Sperrungen

verschiedener Haushaltsstellen abgestimmt. Einstimmig befanden die Abgeordneten, dass der Mehrbedarf des Heimatvereins sowie die Investitionen in den Seniorenclub gesperrt werden. Auch der Zuschuss für das Freibad Kiebitzberge in Kleinmachnow wurde erneut gesperrt. Hier sprachen sich 24 Abgeordnete dafür aus. Mit 19 Ja-Stimmen wurde außerdem die angedachte halbe Stelle für das SVV-Büro gesperrt. Die Gelder für die geplante Fotovoltaikanlage an der Stuben-

rauch-Grundschule wurden mit 16 Nein-Stimmen hingegen wider Erwarten nicht gesperrt. In den kommenden Monaten sollen nun diese einzelnen Haushaltsstellen geprüft und genau darüber debattiert werden. Auch die freiwilligen Leistungen der Stadt Teltow werden unter die Lupe genommen. Eigens dafür soll eine Arbeitsgruppe, wie von Bürgermeister Thomas Schmidt vorgeschlagen, ins Leben gerufen werden. Na dann, frohes Schaffen! Cornelia Schimpf

Im Griff der Elemente Es brannte erneut in Teltow. In der Nacht vom 25. zum 26. Februar ging das Dach einer Doppelhaushälfte in Teltow-Seehof in Flammen auf. Eine unsachgemäß im Dachgeschoss montierte Heiztherme hatte das Haus in Brand gesetzt. Eine Anwohnerin war gegen 22 Uhr auf das Feuer aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr informiert. Kurz vor 23 Uhr war der Brand gelöscht. Ein Übergreifen des Feuers auf die andere Seite des Hauses konnte zwar verhindert werden, aber der betroffene Teil wurde durch den Brand unbewohnbar. Der Sachschaden beträgt ca. 100.000 Euro. Aber nicht nur Feuer, auch der Wind sorgte in den vergangenen Tagen für Beinahekatastrophen und schwere Schäden in der Region. Tief Xynthia schleuderte einen Baum auf ein Haus in der Teltower Moldaustraße, außerdem fiel eine Pappel in einen Garagenkomplex.

Foto: Schimpf

2

Die Feuerwehr war stundenlang im Einsatz, um auf den Straßen umgefallene Bäume, Äste und Zweige zu beseitigen, wie in Stahnsdorf ineinander verkeilte Bäume zu befreien und umgefallene Schilder zu räumen.

Glücklicherweise kam niemand zu Schaden. Im Jahr 2009 fuhr die Feuerwehr Teltow insgesamt 131 Einsätze, dar unter 34 Brände. Die Freiwillige Feuerwehr aus Ruhlsdorf kam auf 74 Einsätze, darunter 22 Brände. heb

Der Skandal weitet sich aus MICRA VISIA

NOTE VISIA

inkl. 4 Jahre Garantie1) Monatliche Finanzierungsrate:

inkl. 4 Jahre Garantie1) Monatliche Finanzierungsrate:

€ 64,–

2)

€ 97,–

3)

NUR BIS ZUM 31.03.2010! NISSAN CENTER EUROPE GMBH, 50319 BRÜHL

Jetzt haben sich die Missbrauchsvorwürfe gegen katholische Einrichtungen ausgeweitet. Es gibt auch Vorwürfe gegen ein Kinderheim der Berliner Hedwigschwestern in Zehlendorf. In der ZDF-Sendung «Mona Lisa» berichtete am Sonntag eine ehemalige Bewohnerin, dass sie in den 50er und 60er Jahren von einer Nonne viele Jahre lang

missbraucht wurde. Das heute 60-jährige Opfer spricht von ständigen Berührungen im Intimbereich; sie sollen begonnen haben, als sie gerade einmal acht Jahre alt war. «Man hört immer nur von den Priestern, dabei waren's doch die Nonnen genauso.» Zu der Nonne, gegen die sich die Vorwürfe richten, sei inzwischen Kontakt aufgenommen

worden, heißt es vom Pressesprecher der Hedwigschwestern. Die Ordensgemeinschaft sagte außerdem die Aufklärung der Vorfälle zu. Das Kinderheim der Hedwigschwestern liegt in BerlinZehlendorf in direkter Nachbarschaft zum Mutterhaus «Sancta Maria». Dort ist noch heute Platz für bis zu 80 Jungen und Mädchen. heb

Fragen Sie Ihren NISSAN Händler nach seinen aktuellen Angeboten.

Die Zahlen des Monats Zossener Landstr. 12, Ludwigsfelde Tel. (0 33 78) 85 85-0 F.-Zubeil-Str. 51, Potsdam Tel. (03 31) 7 43 90-0 www.autohaus-wegener.de

Schleuse Kleinmachnow – Nordkammer – Teltowkanal km 7,645 bis km 9,075 – Leistungsumfang des Neubaus in der Ausschreibung: 6 050 Tonnen Spundbohlen (zum Vergleich: Ein Jum-

SHIFT_ the way you move

Bis 100.000 km, gemäß den Bedingungen der Herstellergarantie. 2)MICRA VISIA, monatl. Finanzierungsrate 64,– €, Anzahlung 2.500,– €, Finanzierungsrestbetrag 7.093,– €, 0% eff. Jahreszins, 47 Monate Laufzeit, Gesamtkilometerleistung: 40.000, Schlussrate 4.129,– €. 3) NOTE VISIA, monatl. Finanzierungsrate 97,– €, Anzahlung 2.500,– €, Finanzierungsrestbetrag 9.354,– € , 0% eff. Jahreszins, 47 Monate Laufzeit, Gesamtkilometerleistung: 40.000, Schlussrate 4.859,– €. Ein unverbindliches Angebot der NISSAN Bank für Privatkunden zzgl. Überführung und Zulassung, gültig bis 31.03.10 bei allen teilnehmenden NISSAN Partnern. Gesamtverbrauch: kombiniert von 4,3 l/100 km bis 6,8 l/100 km; CO 2 -Emissionen: kombiniert von 115,0 g/km bis 163,0 g/km (Messverfahren gem. EU-Norm) 1)

HEW-68-90x150-PKW-4c-7933 1

bo-Jet wie die Boeing 747 wiegt durchschnittlich 400 Tonnen), 1 190 Tonnen konstruktiver Stahl, 5 538 m³ UW Beton, 9 911 m³ Stahlbeton, 988 Tonnen Bewehrungsstahl, 54 295 m³ Bodenbe-

wegung, 185 400 m³ Nassbaggerung (zum Vergleich: Gräbt man den Boden eines Fußballfeldes 1 m tief ab, sind das 7140 m³). Länge der neuen Schleusenkammer: 190 m.

www.wir-geben-ihrem-GARTEN-ein-gesicht.de

02.03.2010 16:44:50 Uhr


Regional Rundschau 10. März 2010

RegionalNachrichten

3

Vom Fluglärm weitgehend verschont Ab 2011 soll der gesamte Flugverkehr der Region vom neuen Airport Berlin Brandenburg International (BBI) in SchĂśnefeld abgewickelt werden. Die Anwohner der umliegenden Orte sind besorgt. Sie fĂźrchten, dass durch den zusätzlichen Fluglärm und die Umweltverschmutzung i h r e Le b e n s q u a l i t ä t eingeschränkt werden kĂśnnte. „Die Region Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf wird jedoch davon weitgehend verschont bleiben“, beruhigt Dagmar Rebel-Cortes vom BĂźrgerverein BerlinBrandenburg. Lediglich bei ungĂźnstigen Witterungsverhältnissen, zum Beispiel bei SĂźd- oder Ostwind, kĂśnnten sowohl der Lärm als auch der Schmutz von den Flugzeugen in die Region getragen werden. Eine gewisse Beeinträchtigung, wenn auch eine geringe, komme demnach auf die Anwohner in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf zu. „Das ist aber kein Vergleich zu Blankenfelde“, nennt die Rentnerin beispielhaft. Seit 15 Jahren beschäftigt sie sich intensiv mit dem Thema, denn sie lebt in Blankenfelde und wird kĂźnftig unmittelbar betroffen sein, wie sie sagt. 1993 kaufte ihre Familie dort ein Haus. Anfangs sei der Flughafen in SchĂśnefeld nicht stark frequentiert gewesen. Es habe sogar Pläne gegeben, den Standort zu schlieĂ&#x;en. Als Alternative fĂźr den Ausbau sei der brachliegende, ehemalige Militärflugplatz in Sperenberg

im Gespräch gewesen, etwa 40 Kilometer sĂźdlich von Berlin. „Der Standort dort wäre viel gĂźnstiger gewesen und vor allem fĂźr die wenigen Anwohner erträglicher als hier“, erläutert die 67-Jährige ihre Ansicht. Im Einzugsgebiet von SchĂśnefeld seien kĂźnftig rund 120.000 Anwohner vom Lärm und Schmutz der Flugzeuge direkt betroffen. Sie kenne keinen vergleichbaren GroĂ&#x;flughafen, der in einem derart dicht besiedelten Gebiet liege. „Kaffeetrinken im Garten kann ich dann vergessen“, fĂźrchtet sie. Um die Anwohner rund um den Flughafen jedoch

zu schĂźtzen, hat die Flughafen Berlin-SchĂśnefeld GmbH (FBS) ein Schallschutzprogramm nach den Vorgaben des Planfeststellungsbeschlusses entworfen, teilt Leif Erichsen, Pressesprecher der FBS, mit. „Jeder Haushalt wird individuell versorgt, damit ein bestimmter Schutzpegel erreicht werden kann“, erklärt er. Insgesamt seien 25.500 private Haushalte und 50 Ăśffentliche Einrichtungen in das Programm eingebunden. DafĂźr wĂźrden 140 Millionen Euro investiert. FĂźr die jeweiligen AuĂ&#x;enwohnbereiche werde eine einmalige Entschädigung gezahlt.

Die Anwohner bleiben jedoch skeptisch. „Wir werden die AusmaĂ&#x;e erst richtig spĂźren, wenn es zu spät ist“, glaubt Dagmar Rebel-Cortes. Sie ist Mitglied in der Initiative „BĂźrgerverein BerlinBrandenburg“ (BVBB), die 1995 gegrĂźndet wurde. Seitdem wehren sich deren Mitglieder gegen den Ausbau des SchĂśnefelder Flughafens. Mit Unterschriftensammlungen, Informationsveranstaltungen, Demonstrationen, Einwendungen und dergleichen mehr versuchte der Verein seine Bedenken anzubringen. 2006 kam die Nachricht, dass das Bundesverwaltungsgericht grĂźnes

Licht fĂźr den Ausbau des SchĂśnefelder Flughafens zum Hauptstadt-Airport BBI gab. „Wir haben dann 2007 vor Gericht wenigstens das Nachtflugverbot durchgesetzt“, sagt Rebel-Cortes. Das kĂśnne zwar als Riesenerfolg gesehen werden, aber die Arbeit der BĂźrgerinitiative sei damit nicht beendet gewesen. Die Flughafengesellschaft, in deren Aufsichtsrat Vertreter der Länder Berlin und Brandenburg sowie des Bundes sitzen, habe trotz des Urteils jetzt wieder eine begrenzte Anzahl an NachtflĂźgen beantragt. „Das gilt aber nur in den Tagesrandzeiten zwischen 22 bis 24 Uhr und 5 bis 6 Uhr“, erklärt Leif Erichsen. Da dĂźrfe laut BehĂśrdenauflage geflogen werden. Das Nachtflugverbot bleibe bestehen. „In erster Linie wollen wir den Anwohnern die Ă„ngste nehmen und suchen deshalb das Gespräch mit ihnen“, so der Pressesprecher weiter. Interessierte kĂśnnten sich zum Beispiel direkt vor Ort im so genannten BBI-Infotower schlau machen. Nähere AuskĂźnfte gibt es zudem im Internet unter www.berlin-airport.de. Wer sich hingegen in der BĂźrgerinitiative BVBB einbringen oder Ăźber deren Standpunkt informieren mĂśchte, hier die Adresse: www. bvbb-ev.de. „Denn der Fluglärm macht nicht an einer bestimmten Grenze halt“, gibt Dagmar RebelCortes zu bedenken. Anett Kirchner

.2010 tag, 25.03 r Donners 18.00 Uh 15.30 bis 1 rstraĂ&#x;e 1 fe WalterhĂś n li r 14165 Be               

20100305_HKEvB_Anzeige_90x100mm_4c_AktionstagDarm_Regionalrundschau.indd 1

05.03.2010 16:05:53

Barrierefreie Egal ob Bäder Sie lieber in unserer Ausstellung Duschen oder Baden ...

. Badeinrichtungen Badeinrichtungen und Fliesen und Fliesen . AusfĂźhrung aus einer Hand aus AusfĂźhrung einer Hand . Handwerkerleistungen mit Neue BadmĂśbel Steuerbonus in der Ausstellung

Nur im Februar/März 2009

15 % Starthilfe-Rabatt auf Duschen und BadmĂśbel!

Wir machen MEHR aus Ihrem BAD!

   

Zeit fßr Veränderungen?

Aktionstag „Gesunder Darm“

Ein Besuch lohnt sich immer im Bäderstudio Geier! Berliner Chaussee 9 • 14929 Treuenbrietzen Tel. 033 748 / 213 55 • Fax 033 748 / 213 57

www.Baederstudio-Geier.de • Info@Baederstudio-Geier.de


4

RegionalNachrichten

4

Regional Rundschau 10. März 2010

Nach den Spielen ist vor den Spielen – Internationale Matheolympiade in Kleinmachnow

Katharina Storch Rechtsanwältin

UÊ >ՇÊ՘`ÊÀ՘`ÃÌØVŽÃÀiV…Ì UʈiÌÀiV…Ì

UÊ6iÀŽi…ÀÃÀiV…Ì UÊ6iÀÜ>Ì՘}ÃÀiV…Ì

ˆiviÀ˜Üi}ÊÎÈÊUÊ£{xÎÓʏiˆ˜“>V…˜œÜÊUÊ/i°\Ê­äÎÊÎÓÊäήÊÇÊ£xÊÓÈ ÜÜÜ°,-̜ÀV…°`i

Rauchende Köpfe in der neuen Dreifeld-Sporthalle der BBIS.

Ausbildung bei der MWA

W

ir sind ein leistungsstarkes Unternehmen der Region, welches für die Trinkwasserverund Abwasserentsorgung zuständig ist. Die MWA übernimmt die technische und kaufmännische Betriebsführung seiner Gesellschafter, den Zweckverbänden „Der Teltow“ und „Mittelgraben“.

Die Mathematik: Für viele Schülerinnen und Schüler ein Buch mit sieben Siegeln. Nicht so für die 177 Teilnehmer der diesjährigen Mathematikolympiade der International Schools Mathematics Teachers Foundation (ISMTF). Aus 16 Nationen waren die Rechenkünstler der Klassenstufen 10 bis

der Einzeldisziplin mit MultipleChoice-Aufgaben, konnten die Teilnehmer zusätzlich in Dreierteams gegeneinander antreten. Wie auch beim Sunday Chase, einem anderen Teamwettbewerb, bei dem Schüler verschiedener Schulen zusammenarbeiten, sind Beratung und gegenseitige Hilfe

In unseren Verbandsgebieten betreuen wir ca. 77.000 Einwohner. Gegenstand unserer Unternehmenstätigkeit ist die Instandhaltung und Erneuerung, der Betrieb sowie die Verwaltung von regionalen Wasser- und Abwasseranlagen. Seit 1998 haben wir die Ausbildung von Nachwuchskräften in unsere Verantwortung genommen. Für das Ausbildungsjahr 2010/2011 suchen wir ab September wieder einen: Auszubildenden (m/w) für den Beruf: • Anlagenmechaniker/-in Fachrichtung Instandhaltung Die Dauer der Ausbildung beträgt beim Anlagen­ mechaniker/-in 3 ½ Jahre. Sie erfolgt in einem modernen Unternehmen mit guten Arbeitsbedingungen. Die MWA ist ein nachstehendes Unternehmen der öffentlichen Hand, dessen Vergütung und Sozialleistungen sich an den Bundesangestelltentarif (TVV) anlehnen. Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und bitten um Zusendung Ihrer aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30.04.2010 an die: Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH Gudrun Schulze Fahrenheitstraße 1 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 345 - 130

Mathegenie Alexander Klinner.

12 nach Kleinmachnow gereist, um vom 26. bis 28 Februar ihr mathematisches Können auf die Probe zu stellen. Die Berlin Brandenburg International School (BBIS) richtete den Wettbewerb zum ersten Mal auf ihrem Gelände am Seeberg aus. Schuldirektor Thomas Schädler nannte es „die größte logistische Herausforderung in der Geschichte unserer Schule“, die jedoch durch die neue Dreifeld-Sporthalle gemeistert werden konnte. So konnten sich die Olympioniken am Samstag und Sonntag hier ganz dem mathematischen Denksport widmen. Und wer bei Mathe ausschließlich an eine „Einzelsportart“ dachte, wurde an diesem Wochenende eines Besseren belehrt. Neben der Individual Competition, sprich

Fotos (2): Stephanie Oehme

innerhalb des Teams erlaubt. Auch wenn in Kleinmachnow die unterschiedlichsten Nationalitäten aufeinander trafen: Mathe sprach hier jeder. Auch eine Schülerin und zwei Schüler der BBIS stellten sich in diesem Jahr der Herausforderung. Dr. Tatiana Uspenskaia, ChefOrganisatorin und leitende Mathematiklehrerin der Schule, sagt, dass es wichtig sei, die Schüler schon im Unterricht zu inspirieren und ihnen Lust auf Mathematik zu machen. Auch bei der Olympiade sollte der Spaß am Rechnen und Knobeln absolut im Vordergrund stehen. Kein Schüler wurde gezwungen teilzunehmen und trotzdem – oder gerade deswegen – wollten sich so viele Schüler im Wettkampf beweisen, dass es die räumlichen Kapazitäten des

Veranstalters gesprengt hätte. Diejenigen, die schließlich ihre Schule vertreten durften, konnten, dank der Unterstützung der BBISSchülerschaft und ihrer Eltern, bei Gastfamilien übernachten. Um die rauchenden Köpfe zwischendurch einmal abkühlen zu lassen, hatten Lehrer und Schüler der BBIS für ein umfangreiches Rahmenprogramm, unter anderem mit Live-Musik und einer Pizza-Party, gesorgt. „Das ist eine innovative Idee, ein solches Rahmenprogramm gab es vorher noch nie“, bestätigt Alexander Klinner (16), Schüler der BBIS und selbst zweimaliger Teilnehmer des Wettbewerbs, der in diesem Jahr zum Organisationsteam gehörte. Ihn fasziniert jeder Bereich der Mathematik, da man ihn, so sagt er, im späteren Leben gebrauchen kann. Außerdem möchte er Wirtschaft studieren und dazu müsse man sehr gut in Mathe sein. Und wie gut hat er in den vergangenen Wettbewerben abgeschnitten? Die Antwort ist diplomatischmathematisch: „Ich war im besten Viertel, das können Sie sich ja ausrechnen …“ Am Sonntag, dem 28. Februar, konnten die besten Mathe-Asse schließlich ihre Medaillen, Pokale und auch Sachpreise entgegen nehmen. Besonders zufrieden dürften in diesem Jahr die Vertreter der American School of Madrid nach Hause gefahren sein, denn mit Byoung Tae Bae stellte die Schule nicht nur den Sieger des Einzelwettbewerbs, sondern auch die Erstplatzierten in den Teamwettkämpfen. Und da nach der Matheolympiade vor der Matheolympiade ist, fanden sich unter den Preisen Taschenrechner, Sudoku-Rätsel und Pokerspiele, die den Schülern die Zeit bis zur nächsten Denksportmeisterschaft sicher vertreiben werden. Stephanie Oehme


Regional Rundschau 10. März 2010

RegionalNachrichten

5

„So knapp war es noch nie“ Am 27. Februar fiel die Entscheidung im Käsekuchenwettbewerb Sie sieht unglaublich verführerisch aus und schmeckt erstklassig, die leckere Käsetorte mit cremiger Nougatfüllung von Bäckermeister Gerhard Neuendorff aus Teltow. Sie ist außerdem eine echte Weltneuheit und Teilnehmer beim 4. KäsekuchenWettbewerb der Region BerlinBrandenburg Ende Februar in Spandau. Die Disziplin, in der sie antritt:„Hohe Gebackene Käsetorte“. Doch ihre Kontrahenten sind ebenfalls nicht ganz ohne, so dass ihr Schöpfer anfänglich so seine Zweifel hat, ob er seinen Titel vom vorigen Jahr verteidigen kann. „Ich war nicht felsenfest davon überzeugt, dass ich gewinnen werde“, erzählt Bäcker Neuendorff. „Als ich die Torte von einem meiner Gegner gesehen habe, dachte ich, das ist eine klassische Käsetorte, oh, die sieht sehr gut aus.“ 51 Käsekuchen wurden insgesamt von den Juroren geprüft, sowohl ihr Aussehen als auch ihre inneren Werte. Erfahrene Fach-Juroren nahmen Form, Aussehen, Oberfläche, Krumenbild, Struktur und Geschmack genau unter die Lupe. Allerdings wurden bei den Profis wie Bäckermeister Neuendorff andere Maßstäbe angesetzt als bei den Hobbybäckern. Die Profis Anzeige

aus Berlin Köpenick waren die drei Kontrahenten im Kampf um den ersten Platz. Und nun wurde es richtig ernst. Drei Jurygruppen prüften in der Endrunde als Team die Torten. Für die jetzt neunköpfige Jurygruppe war das wohl der schwerste und komplizierteste Prüfakt. Und dann stand das Ergebnis fest. Platz 1 ging mit 4,83 Punkten an die Bäckerei Frank Plötner. Ganz knapp dahinter mit nur 0,03 Punkten Rückstand landete Bäcker Neuendorff auf dem zweiten Rang mit einem Endergebnis von 4,8. So knapp sei die Entscheidung noch nie ausgefallen, meinte Organisatorin Karin Raschinsky von der Spezialitätenagentur PR:

Teime. Beim Zweitplatzierten war von Trauer keine Spur. „Ich freue mich über den zweiten Platz“, strahlt Gerhard Neuendorff. „Jeder Olympionike freut sich doch über Silber!“ Vor fünf Jahren ist das Rezept für seine Nougat-Käsetorte zusammen mit seinem Sohn entstanden, danach wurde es noch etwas verfeinert, bis es in die Produktion ging. Jetzt arbeiten er und der „Junior“, wie er seinen Sohn liebevoll nennt, bereits am nächsten Hit. Noch will der Bäcker nichts verraten, aber der nächste Käsekuchen für den 5. Käsekuchenwettbewerb wird auf jeden Fall wieder eine Weltneuheit und extrem lecker. Helke Böttger

Der strahlende Zweite des Käsekuchenwettbewerbs mit der legendären Käsetorte mit Nougatfüllung.

traten in den Kategorien „Käsekuchen mit Obst“, „Käsekuchen ohne Obst“,„Eierschecke“ und der Königsdisziplin„Hohe Gebackene Käsetorte“ an. Die Prüfer waren Fachleute wie Ernährungsspezialisten, Konditormeister und der Hausfrauenverband. Und es wur-

de tatsächlich extrem knapp. „Es gab drei Teilnehmer mit jeweils der vollen Punktzahl!“, berichtet Neuendorff. „Es musste also ein Stechen geben.“ Die Bäckerei Neuendorff, Bäckerei Frank Plötner Berlin-Friedrichshain und die Bäckerei „K&M – Ihr Privatbäcker“

Die meisten Käsetorten von Bäckermeister Neuendorff gehen in das Käsekuchencafé „Café Guam“ in Potsdam. Fotos (2): Böttger


NH-Hoteles

6

Anzeige Berlin Potsdam Tennis 2010_Anzeige Berlin Potsdam Tennis 2010 04.03.10 11:49 Seite 1

BRINGEN SIE DOCH MAL IHRE SCHWIEGERMUTTER UM DIE ECKE! Exklusiv für unsere Nachbarn: Lassen Sie Ihre Freunde und Verwandten bei uns übenachten und buchen Sie unseren

„Nachbarschaftspreis“ von 59,00 EUR pro Zimmer/Nacht inklusive Mwst.zuzüglich Frühstück (nach Verfügbarkeit).

Unser neues Restaurant mit Bar und Sonnenterrasse bietet frische hausgemachte Gerichte, von internationalem Flair inspiriert. Unser Küchenteam arbeitet mit Begeisterung und Kreativität um unseren Gästen ein kulinarisches Erlebnis zu bieten. Der ideale Ort für ein Geschäftsessen, eine festliche Familienfeier oder einen gemütlichen Tagesausklang. Das NH Berlin Potsdam liegt im Grünen direkt am Teltowkanal und bietet Ihnen 243 renovierte Zimmer mit Telefon, Flatscreen, Minibar, Highspeed-Internet-Zugang und Gesundheitsmatratzen sowie 20 Tagungsräume für bis zu 300 Personen, Wellnessbereich mit Sauna, Solarium, Infrarotkabine und Fitnessraum, 160 hoteleigene kostenfreie Parkplätze, gebührenpflichtige Tiefgarage.

Events im ersten Halbjahr 2010 im NH Berlin Potsdam: 05. April 2010 ab 11:30 Uhr

Osterbrunch

24. Mai 2010 ab 11:30 Uhr

Spargelbrunch zu Pfingsten Preis für den Brunch pro Person 29,00 EUR inklusive Kaffee, Softgetränke und ein Glas Cava. Kinder bis 8 Jahre kostenfrei, bis 14 Jahre zum halben Preis.

05. Juni 2010 von 10:00 – 18:00 Uhr

Tag der offenen Tür alle Besucher erhalten je ein Glas Cava und je einen Tapas-Tester

Bitte reservieren Sie rechtzeitig Ihren Tisch zu den Brunchterminen unter T. 033203 49 0

NH Berlin Potsdam Zehlendorfer Damm 190 • 14532 Kleinmachnow • T. 033203 49 0 • F. 033203 49 900 nhberlinpotsdam@nh-hotels.com

www.nh-hotels.de

Regional Rundschau 10. März 2010


Regional Rundschau 10. März 2010

R e g i o n a l N ac h r i c h t e n

7

Termine • Termine • Termine • Termine • Termine • Termine • Termine Freitag, 12. März, 18.30 Uhr Ernst-von-Stubenrauch-Saal, Teltow „Finale im Irrenhaus“ Kabarett Sündikat (inklusive Abendessen des Restaurants „Böfflamott“) Angela Merkel, so weit das Auge reicht. Ist sie etwa angetreten, um den 16-jährigen Kanzlerrekord ihres Ziehvaters, Helmut Kohl, zu toppen? Dank Ihres Schildknappen Guido könnte es ihr gelingen. Wie sieht es aus in Deutschland? Manager von Banken verzocken Milliarden und zahlen sich trotzdem ihre Boni. Die Wirtschaft ist aus den Fugen geraten... Angesichts dieser verwirrenden Verhältnisse meint das SÜNDIKAT kurz und bündig: „Finale im Irrenhaus!“ Kommen Sie, staunen Sie. Erleben Sie den täglichen ganz normalen Wahnsinn in Politik und Wirtschaft und vor allem die Menschen, die uns diesen Wahnsinn bescheren. Dies alles wird dargeboten mit Berliner Herz und Schnauze und viel Musik. Das Sündikat sind: Wolfgang Koch, Axel Lutter, Fabricio Fettig Karten: 19,00 € im Vorverkauf und 20,00 € an der Abendkasse (inklusive Abendessen des Restaurants „Böfflamott“). Sonntag, 14. März, 12.00 Uhr Anrudern im Ruderclub Saisoneröffnung bei den Ruderern mit der Taufe von drei neuen Ruderbooten. Proberudern auch für Gäste möglich. Ruderclub KleinmachnowStahnsdorf-Teltow e.V., Bäkepromenade, 14532 Stahnsdorf, Tel.: 0172/4 05 92 53 Sonntag, 14. März, 17.30 Uhr Basketball 2. Bundesliga: RSV - SC Rist Wedel Hamburg, Spielort:

BBIS-Sporthalle, Am Hochwald 30, 14532 Kleinmachnow Eintritt: 7 Euro (Normaltarif ), Ermäßigt Stufe 1: 5 Euro (Studenten, Arbeitslose, Rentner), Ermäßigt Stufe 2: 2 Euro (Kinder, Schüler, Vereinsmitglieder) Bitte nutzen Sie auch die Parkplätze auf dem Rathausmarkt (5 Minuten Fußweg) Dienstag, 16. März, 19.30 Uhr Vortrag, Mutter-Tochter-Beziehung Die Beziehung zu unserer Mutter ist für die Entwicklung unserer persönlichen, sexuellen und sozialen Identität elementar wichtig. Leider ist sie nicht immer geprägt von gegenseitiger Zuneigung, sondern auch häufig überschattet von Spannungen, fehlendem Verständnis und Schuldgefühlen. • Wie sehen gute Mutter-TochterBeziehungen aus? • Wodurch werden sie gestört? • Wie können sie verbessert werden? Gutshaus Lichterfelde, Hindenburgdamm 28, 12203 Berlin 8 Euro (erm. 6,- Euro). Anmeldung: Dipl.-Psych. Gabriele Maushake, 7 71 54 88 oder gabriele.maushake@t-online.de Donnerstag, 18. März, 19.30 Uhr Vernissage: Hundert Lila – Malerei und Grafiken von Leonard Gronau Leonard Gronau,1980 in Berlin geboren, lebt seit einigen Jahren als freischaffender Designer und Maler in Kleinmachnow. Ausstellung vom 18. März bis 25. April Gemeinde K leinmachnow, Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow, Tel.: (03 32 03) 8 77 + 12 51 Freitag, 19. März, 20 Uhr Chansons „... can’t give you anything but...“ Es erwartet Sie ein swingender,

vergnüglicher, gefühlvoller, französisch-amerikanischer Abend mit den umwerfendsten Songs und Chansons des späten letzten Jahrhunderts. Sexy, witzig, dramatisch, unter die Haut und mitten ins Herz. Charles Aznavour, Burt Bacharach, Irving Berlin, Jacques Brel, Arthur Hamilton, u.v.a. „Les feuilles mortes“, „Bewitched“, „Paroles“, „Un homme et une femme“ u.v.m. Ein Progamm zum Schwelgen und Zurücklehnen, aber auch immer wieder zum Schnippen und Mitsingen mit der Sängerin und Schauspielerin Nicole Marischka und dem Pianisten Iru Mun Chansons. K u l t R a u m K l e i n m a c h n ow, Kapuziner weg 16, 14532 Kleinmachnow, Kartenvorverkauf in der natura-Buchhandlung am Rathausmarkt. Sonntag, 21. März, 17 Uhr Frühlingskonzert der Kreismusikschule „E.Humperdinck“ PotsdamMittelmark Bürgersaal im Rathaus, AdolfGrimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow, Tel.: (03 32 03) 80 37 - 0 Samstag, 27. März, 14–18 Uhr BeneFRIZBasar – Frühling im Zentrum Am Samstag, den 27. März 2010, findet auf dem Gelände des Jugendfreizeitzentrums ClaB in Stahnsdorf erstmalig ein BeneFRIZBasar statt. Gemeinnützige Unternehmen der Region Kleinmachnow, Stahnsdorf und Teltow erhalten hier die Gelegenheit, sich einem breiten Publikum zu präsentieren. Neben einem umfangreichen Live-Programm gibt es viele Aktionen, bei denen die Besucher mitmachen können. Der Erlös der Veranstaltung, die durch eine geförderte Projektgruppe der USE gGmbH/Neue Arbeit organisiert wird, kommt

Mit einem Blumengruß überraschte der SPD-Ortsverein am Internationalen Frauentag die Teltower Bürgerinnen. Innerhalb einer ganztägigen Aktion verteilten dessen Mitglieder am 8. März 1000 rote Rosen. Schon um 7 Uhr war dazu auch der Landtagsabgeordnete Sören Kosanke (Foto) an der ersten Station, dem Ahlener Platz am S-Bahnhof, am Start. Im Laufe des Tages versuchten sich auch Bürgermeister Thomas Schmidt und der SPD-Ortsvorsitzende Frank Fromm als Rosenkavaliere. Text/Foto: Kuhlbrodt

dem Sozialtherapeutischen Institut Berlin Brandenburg (StiBB) e.V., der Mädchenzukunftswerkstatt (MZW) und dem JFZ „ClaB“ Stahnsdorf (Club an der Bäke) zu Gute. Als Schirmherren konnten die Bürgermeister von Kleinmachnow, Stahnsdorf und Teltow gewonnen werden, die das Projekt sowohl mit Sach- als auch mit Geldspenden unterstützen. Die Veranstalter suchen noch nach weiteren Unterstützern und Sponsoren. BeneFRIZBasar, JFZ ClaB, Bäkedamm 2, 14532 Stahnsdorf

Kontakt: Team Benefizbasar Tel.: (0 33 28) 3 12 40 - 24 Mobil: (0 15 20) 3 15 66 64 Fax: (0 33 28) 3 12 40 - 99 E-Mail: Bernhard.roehl@u-s-e.org Samstag, 27. März, von 10–19 Uhr Ostermarkt mit Keramik, Blumen, Pflanzen, Textilien, Modeschmuck, Porzellan, Lederwaren uvm. Green Park auf dem ehemaligen OBI-Parkplatz, Ruhlsdorfer Straße, 14532 Stahnsdorf

Becker + Armbrust GmbH Entsorgung und Recycling

Niederlassung Ludwigsfelde Industriepark – Gottlieb-Daimler-Str.10

Tel.: (0 33 78) 86 60- 29 Fax: (0 33 78) 86 60- 33 Herr Plew: (01 71) 7 67 48 36

Aufkauf von Schrott, Buntmetall und Bleialtbatterien zu Tageshöchstpreisen Selbstanlieferung und Abholung möglich!


RegionalFamilie

Frühlingsdüfte und Blütenzauber Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte; süße, wohl bekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land. Veilchen träumen schon, wollen balde kommen. - Horch: von fern ein leiser Harfenton! Frühling, ja du bists! Dich hab ich vernommen! Eduard Mörike

Wettbewerb für kleine und große Poeten – am 21. März ist der Tag der Poesie Noch sieht es nicht nach Frühling aus, aber lange kann es nicht mehr dauern, bis die Strahlen der Sonne den grauen Winter endgültig vertrieben haben. Eine Möglichkeit, sich die trübe Zeit etwas zu verkürzen, besteht darin, sich mit Poesie den Frühling zu erträumen. Am 21. März ist der Tag der Poesie. 1999 von der UNESCO beschlossen, widmet sich dieser Tag ganz der Poesie und soll ihrer Pflege neue Impulse geben sowie den damit befassten nationalen, regionalen und internationalen Einrichtungen größere Anerkennung verleihen. Damit soll bestehenden Tendenzen in der heutigen Medienlandschaft entgegengewirkt werden, welche die Poesie in den Hintergrund drängen. Poesie ist nichts, was in den Keller bzw. in die Vergangenheit gehört, die Dichtkunst besitzt auch im Zeitalter der neuen Informationstechnologien einen wichtigen Platz im kulturellen und gesellschaftlichen Leben. Nicht zuletzt soll der Welttag der Poesie auch Verlage dazu ermutigen, poetische Werke besonders von jungen Dichtern zu unterstützen.

Aus diesem Grund schreiben wir einen Gedichtwettbewerb aus. Nehmt den Federhalter zur Hand und schreibt über den Frühling. Lange Reime, kurze Reime, viele Verse, wenige Verse, alles ist möglich. Aber ein Thema sollte im Vordergrund stehen: der Frühling. Jeder, der das Alphabet beherrscht, darf und soll mitmachen. Die besten Gedichte werden in der Regional Rundschau, im Teltower Stadtblatt, der Kleinmachnower Zeitung und im Stahnsdorfer Ortsanzeiger veröffentlicht. Außerdem erhält der Erstplatzierte einen Gutschein für Pflanzen-Kölle sowie den Touristenführer für die Region Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf. Für den Zweitplatzierten gibt es einen Gutschein über 5 Euro für Pflanzen-Kölle, der Drittplatzierte erhält ein Fläschchen Rübchen-Sekt. Einsendeschluss ist der 14.4. 2010. Einsendungen bitte mit Kennwort „Gedichtwettbewerb“ an Regional Rundschau, Potsdamer Straße 57, 14513 Teltow oder an redaktion@regionalrundschau.de Viel Spaß beim Dichten! heb

Regional Rundschau 10. März 2010

Ein echter Stahnsdorfer Merlin Arthus ist ein „echter Stahnsdorfer“ und gerade mal drei Wochen alt. Am 16. Februar erblickte er um 5.55 Uhr das Licht der Welt, nicht in einem Geburtshaus oder einer Klinik, sondern zu Hause in der Wohnung – in Stahnsdorf. Eigentlich wollte seine Mutter das Kind in einem Geburtshaus zur Welt bringen. Vier Tage war der Geburtstermin schon überschritten, da hatte der „kleine Kerl“ es plötzlich sehr eilig. Eine Fahrt ins Geburtshaus hätten die jungen Eltern nicht mehr geschafft. Aufregend war dies für die jungen Eltern, denn sie bekamen ihr erstes Kind. Rasch wurde die Hebamme angerufen. Eigentlich hatte diese die jungen Eltern im Geburtshaus erwartet. Doch nun musste sie sich schnell ins Auto schwingen. Als sie in Stahnsdorf ankam, dauerte es gar nicht mehr lange, etwa eine halbe Stunde, und Merlin Arthus kam mit 3900 kg und 52 cm gesund auf die Welt. Erleichterung und strahlende Augen bei den Eltern. Daniela Stapke und Thomas Schulze hielten nun

Foto: M. Schmidt

8

ihr erstes Kind in den Armen und waren überglücklich. Alles war gut gegangen. Am 3. März konnte Bürgermeister Bernd Albers den kleinen Merlin Arthus – einen echten Stahnsdorfer – zu Hause in der Augustastraße begrüßen. Für die junge Mutti gab es Blumen und für den kleinen Erdenbürger ein Begrüßungspäckchen, mit dem, was ein Kind in den ersten Wochen so dringend braucht.

Hausgeburten sind relativ selten. In Stahnsdorf ist dies aber innerhalb weniger Monate die zweite Geburt in der eigenen Wohnung. Wir wünschen der jungen Familie alles Gute, und wer weiß, vielleicht wird der kleine Merlin Arthus noch ein Geschwisterchen bekommen. Und ob dieses dann zu Hause oder im Geburtshaus zur Welt kommt, dies wird sich zeigen. PM

Frühstück nicht bei Tiffany sondern im „Osdorfer“ Zwei neue Angebote für Erwachsene gibt es nun im Kinder-, Jugend- und Nachbarschaftszentrum Osdorfer Straße in BerlinLichterfelde, Frauenbrunch Jeden 1. Freitag im Monat, 11–13 Uhr. Beim gemütlichen Brunchen treffen die verschiedensten Kulturen aufeinander! Alle Frauen sind herzlich eingeladen!

Elterncafé/Familienfrühstück täglich von 10–12 Uhr. Wir frühstücken zusammen. Jeder bringt etwas mit! Aber auch für die Kinder gibt es wieder ein neues Angebot. Nach dem erfolgreichen Winterferienprojekt plant die „Osdorfer“ nun das Osterferienprojekt Vom 31. März bis zum 9. April 2010 können alle Kinder an der Sportolympiade teilnehmen.

Das Programm ist täglich von 15–17 Uhr. Mit Sport, Spaß und Bewegung – Wettkampf mit 5 Disziplinen. Am 9.4.2010 um 16.00 Uhr findet die Abschlussfeier statt. Der beste Sportler wird mit einer Medaille gekürt. Scheelestr. 145, 12209 Berlin, Tel.: (0 30) 75 51 67 39

PM

Donnerstag, 11. März 2010, 18.00 Uhr, Theatersaal Eintritt: 2,- € „Das Höhrrohr im Azaleentopf“ von Ilse Gräfin von Bredow, Literarische Soiree mit Prof. Dr. Eberhard Reißner

Foto: www.pixelio.de/Hofschlaeger

Anti-Gewalt-Kurs – damit die Angst nicht mitfährt! Wie verhalte ich mich bei Gewalt im öffentlichen Raum? Wie kann ich mich auf eine Gewaltsituation mental vorbereiten? Was mache ich, damit mir andere helfen? In Kooperation mit der Berliner Polizei bietet der Runde Tisch Zehlendorf-Süd ein Seminar an, das vermittelt, wie man sich bei Gewalt im öffentlichen Raum richtig verhält. Wie verhält man sich, auch wenn man selbst Angst vor einem tätlichen Angriff hat, attackiert wird oder einem An-

LEON A HUND RD GRON AU ERT L Maler ei und I L A Grafik en

Sonntag, 14. März 2010, 17.00 Uhr, Theatersaal Eintritt: frei; um Spenden wird gebeten, „Preisträgerkonzert des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ Donnerstag, 18. März 2010, 18.30 Uhr, Theatersaal Eintritt: 7,- € „An Gott zweifeln – An Bach glauben“ Johann Sebstian Bach und seine Erben, LiterarischMusikalische Soiree mit Antje und Martin Schneider (Sprecher), Gabriele Müller (Klavier)

deren aus der Gewaltsituation heraushelfen will. Bei der kostenlosen Veranstaltung können Erwachsene lernen, wie man auf Gewalt und Aggression in der Öffentlichkeit richtig reagiert. Das Seminar findet am 20. April von 17 bis 20 Uhr in den Räumen von Zephir e.V., Sachtlebenstraße 36, 14165 Berlin, statt. Um telefonische Anmeldung, Tel: (0 30) 84 59 29 79, bis spätestens 15. April wird gebeten, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist. PM

Vernis sage 1 8.03.2 im Ra 010 1 thaus 9:30 Kleinm Ausst achno ellung w b is 2 www.g 5.04.2 010 ronau -desig n.de

Wir verkaufen Aufmerksamkeit Grafikdesign · Werbung · Web · Markenbildung · Editorialdesign


Regional Rundschau 10. März 2010

RegionalNachrichten

9

David gegen Goliath Was haben groĂ&#x;e Fitnesstudios, was unsere kleinen nicht haben – und umgekehrt? Kaum lachen die ersten Sonnenstrahlen, verschwinden die trĂźben die Wintergedanken – und kommen die ersten FrĂźhlingssorgen. „Meine Hose passt nicht mehr!“, „Wieso sitzt der Gänsebraten immer noch auf meinen HĂźften?“, „Warum kann der Winterspeck nicht zusammen mit dem Schnee einfach wegschmelzen?!“ FrĂźhlingszeit – Fitnesszeit. Jeder will sich in Form bringen fĂźr die kommende Saison der kurzen Hosen und RĂścke, bauchfreien Tops und Badesachen. Jetzt hilft nur der Gang ins Fitnessstudio, um unschĂśne Dellen und Beulen und schlaffe KĂśrperteile wieder in Form zu bringen. In unserer Region laden eine Menge Sportstudios zur kĂśrperlichen ErtĂźchtigung ein: kleine individuelle Studios, mittlere Fitnesstempel und groĂ&#x;e Ketten. Wir haben mal getestet, ob es besser ist, sich einer groĂ&#x;en Kette anzuvertrauen oder lieber ein kleineres Studio aufzusuchen. Tanja und Marit, unsere Testerinnen, gehen zunächst in ein groĂ&#x;es Fitnesszentrum im Berliner SĂźden. 4500 Mitglieder, unzählige Kurse, dazu ein riesiger Wellnessbereich. Tanja will einen Kurs mitmachen, Marit zieht es mehr zu den Geräten. Letztere muss in ihrer Probestunde zunächst einen Fitnesscheck absolvieren, der die Sportwillige einordnen soll, wo sie in Fragen Koordination, Mobilität, Ausdauer und Kraft liegt. Doch fĂźr jemanden, der in der Lage ist, sich selbstständig die Schuhe zuzubinden, ist dieser Test nahezu lächerlich. Von der Praktikantin aus der Presseabteilung angeleitet, macht sie ein paar LiegestĂźtzen, muss zu ihren Zehenspitzen greifen, auf einem Bein stehen und ein paar Mal ein Brett rauf- und runtersteigen. Nach umständlichem Ausrechnen durch die Praktikantin bekommt Marit ihren Fitnesszettel mit dem Ergebnis „sehr fit“ und wird allein gelassen. Zeit fĂźr sie, sich einmal grĂźndlich umzusehen. Das Ambiente ist ultramodern, man fĂźhlt sich in eine andere Zeit versetzt. In die Zukunft. Als wäre man in einen

futuristischen Thriller geraten, steht ein Hightech-Gerät neben dem anderen. 16 Laufbänder, eine Reihe dahinter genauso viele Crosstrainer. Davor prangen 13 Monitore mit 13 unterschiedlichen Fernsehsendern. Dazwischen laufen hin und wieder ein paar Trainer oder kĂźmmern sich um ihre Privat-SchĂźler. Das Durchschnittsalter der Sportler an einem Vormittag mitten in der Woche beträgt etwa Mitte 40. Der geschätzte Fitness-Durchschnitt: gut durchtrainiert. Nach einigen vergeblichen Versuchen, sich in dem Labyrinth an Geräten allein zurechtzufinden, beginnt Marit zu frĂśsteln, bis endlich Tanja aus ihrem Kurs zurĂźckkommt. Bei ihr von FrĂśsteln keine Spur. „Mann, war das anstrengend!“ Mehr als 20 Frauen waren im Kurs „BodyFit“, viele mussten vor Ende der Stunde bereits aufgeben, auch Tanja konnte mit dem anspruchsvollen Niveau kaum mithalten. „Und ich hatte mich immer fĂźr fit gehalten!“, stĂśhnt sie erschĂśpft. Der Blick fällt auf die Räumlichkeiten des Physiotherapeuten, der gleich nebenan seine Praxis hat. In den Umkleidekabinen verstärkt sich der Eindruck des ultramodernen Studios. Alles ist superschick, hochwertig und sauber. Beeindruckend ist auch die Kinderbe treuung. Ein schĂśner, heller Raum, zwei Betreue rinnen unter d e r Woche, drei am

Frßhlingsfest 20.–21. März von 10–17 Uhr • Reisemobile • Wohnwagen • CampingzubehÜr • Vermietung und Werkstatt • Vertragshändler fßr

Family Days 2010 

Berliner StraĂ&#x;e 12 a • 15537 Erkner Tel.: (0 33 62) 7 00 05 99 www.caravan-erkner.de

Wochenende. Nun zu den Preisen: Das gĂźnstigste Angebot liegt momentan bei ca. 60

Euro im Monat. Die einmalige Clubgebßhr beträgt 100 Euro. Hin und wieder gibt es Sonderangebote. Wer einen Personal Trainer haben mÜchte, zahlt extra. Nach ein paar Tagen Erholung gehen die Testerinnen in ein kleines Fitnessstudio in Teltow. Hier ist es nicht nur räumlich ßberschaubarer, auch der Kursplan ist es. Aber wer die berßhmten Problemzonen angreifen mÜchte, findet genßgend Auswahl. Das Durchschnittsalter in Tanjas Kurs ist um die 50. Der Anspruch an die Sportlerinnen nicht ganz so hoch wie in der Kette, aber dennoch qualitativ hervorragend. Die Trainerin geht individuell und motivierend auf jeden Einzelnen ein, korrigiert Fehlstellungen und kennt sogar die Leidensgeschichten der Frauen, wer Hßfte oder Knie oder etwas anderes schonen muss. Jede Woche wird das Programm geändert, um Vielfalt zu gewährleisten. Zwei Laufbänder, zwei moderne Crosstrainer und zwei etwas ältere Modelle stehen im Studio, dazu die Geräte fßr das individuelle Training. Die Trainerin hat unsere Testerinnen im Blick und greift bei Bedarf korrigierend ein. Praktikanten aus der Presseabteilung gibt es nicht, allerdings auch keine Fernseher. Auch die Bar ist wesentlich gemßtlicher

als in der groĂ&#x;en Kette, der Proteinshake schmackhafter, die Bedienung viel freundlicher.

Alle 8 bis 10 Wochen wird ein Fitnesscheck gemacht, wobei u.a. Fettschicht und Puls gemessen werden. Die Beiträge sind gegliedert, es geht bei ca. 40 Euro pro Monat los. Das Fazit unseres Tests ist nicht wirklich Ăźberraschend: Wer kein Problem damit hat, nur eine Nummer zu sein und einfach nur Sport treiben und dabei eventuell HĂśchstleistungen vollbringen will, ist in der Kette richtig. Beim Ampeltraining beispielsweise zeigen Lampen an, wann man das Gerät wechseln muss. Gerade fĂźr Leute mit eng bemessenem Zeitrahmen ideal: Man macht seine Runde, zack – fertig. Mit Hilfe eines Personal Trainers bekommt man sicherlich sogar Olympiareife. Doch wer neu anfängt und sich nicht auskennt, ist verloren. Man wird allein gelassen, trotz Termin fĂźr eine Probestunde kĂźmmert sich niemand um einen. Wer Wert auf individuelle Kurse und persĂśnliche Beratung legt – auch innerhalb der normalen monatlichen GebĂźhr -, sollte sich in ein kleineres Studio begeben. Da mag es vielleicht in der einen oder anderen Ritze in der Dusche etwas schimmeln, aber man ist wesentlich besser aufgehoben. Auch in den Kursen wird viel besser auf den Einzelnen eingegangen, man kennt sich mit Namen und fĂźhlt sich wohl. Hier macht es sicherlich viel mehr SpaĂ&#x;, wenn man seinen Mitstreiterinnen zeigen kann, dass die Hose endlich wieder passt. heb Fotos: www.sxc.hu/jvangalen/dolar

9

Teltow auf der CeBIT Die neue Internetplattform „Der Maerker“ wurde vom Land Brandenburg neben diversen anderen Projekten auf der CeBIT in Hannover präsentiert. Und Teltow lieĂ&#x; es sich nicht nehmen, sein Portal hĂśchstpersĂśnlich den Messebesuchern vorzufĂźhren. Am 04. März waren Teltows BĂźrgermeister Thomas Schmidt sowie die beiden bearbeitenden Redakteure des „Maerker Teltow“ auf der Messe, um das Projekt unter anderem dem Staatssekretär des Ministeriums fĂźr Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg, Henning Heidemanns, näher zu erläutern. „Maerker“ ist eine gemeinsame LĂśsung von Land und Kommunen, bereitgestellt vom Ministerium des Innern Brandenburg, ein Onlinedienst, mit welchem BĂźrger ihrer Kommune bei der AufgabenerfĂźllung auf elektronischem Wege unterstĂźtzend zur Seite stehen kĂśnnen. Der jeweiligen Stadt, Gemeinde oder dem Amt kann direkt mitgeteilt werden, wo es Probleme gibt: SchlaglĂścher, wilde Deponien oder defekte StraĂ&#x;enlaternen. Aktuell beteiligen sich insgesamt 17 Städte, Gemeinden und Ă„mter an diesem Service. Ziel der Vorstellung auf der CeBIT ist es, ein bundesweites Interesse fĂźr das internetbasierte BĂźrgerservicesystem zu wecken und auch andere Bundesländer fĂźr eine solche Plattform zu sensibilisieren. PM

GroĂ&#x;er Räumungsverkauf Markenbäder radikal reduziert % bis zu %

70 % %

% Bäder

% %

Mo. - Fr. 10 - 18 Uhr auch Sa., 6.3. + 13.3.10 10 - 13 Uhr

14532 Stahnsdorf Wilhelm-KĂźlz-Str. 60 direkt an der HauptstraĂ&#x;e Richtg. Teltow ďż˝ 03329-690672 www.

.de

$XIWUDJ.G1U 6WLFKZRUW6WDZHQRZ6HW]HU16( 9HUWUHWHU*RWWVFKDON0Â OOHU %HVRQGHUKHLW$XV3RWVGDP


Gesundheit & Wellness

Ruhe fĂźr die Muskeln

Anzeige

Aktuelle Umfrage: Jeder zweite Deutsche setzt bei Mineralstoffen auf Magnesium

Wie eine aktuelle, repräsentative Umfrage von TNS Emnid im Auftrag von Magnesium-Diasporal belegt, setzt daher bereits mehr als jeder zweite Bundesbßrger

auf eine ergänzende Versorgung mit dem Mineralstoff. Bei der Befragung, die auch Mehrfachnennungen erlaubte, gaben 38 Prozent der rund 500 Teilnehmer an, regelmäĂ&#x;ig Magnesiumpräparate gegen Krämpfe und Verspannungen einzunehmen. Knapp jeder FĂźnfte (19 Prozent) nimmt den Vitalstoff, der die ReizĂźbertragung auf Muskeln und Nerven reguliert und so das reibungslose Funktionieren des gesamten Muskelapparates gewährleistet, vorbeugend zu sich. FĂźr die schnelle Aufnahme von Magnesium ins Blut ist die sogenannte BioverfĂźgbarkeit entscheidend. Mit der Einnahme steigt die Magnesiumkonzentration im Blut rasch an, der Mineralstoff gelangt zeitnah in die Muskeln und kann dort Krämpfe und Verspannungen lĂśsen.

... VerwĂśhnwoche ... ... im Haus in der 1. Reihe ... direkt am Kurpark, Fluss und FuĂ&#x;gängerzone ...

... einmal etwas nur fĂźr mich ... Ăƒ')1t.BTTBHFO Y&JOUSJUU5IFSNF &; Ăťt%;Q1 Ăť Weitere Angebote im Hausprospekt, bitte anfordern! Internet: www.hotel-landhaus-bad-bevensen.de 29549

5FM  t'BY  

1997–2010

Mit Power in den FrĂźhling: DrauĂ&#x;en schmilzt der Schnee, bei uns schmelzen die Pfunde!

TESTEN SIE UNS! Der nächste Spezial–Sonntag fßr alle:

21.03.2010 von 10.30–12.30 Uhr Bauch-Beine-Po, Rßckengymnastik, Flexi-Bar, Pilates: je Kurs 30 min.

Jetzt anrufen und zum Spezial-Sonntag kostenfrei und unverbindlich anmelden.

Tel.: (0 33 28) 47 16 56 ca. 30 Kurse wÜchentlich ca. 20 Cardiogeräte 14 statt 13

(14 Monate trainieren – nur 13 Monate bezahlen)

Ein gutes BauchgefĂźhl in vier Wochen

Die Mrs.Sporty „Bauch-weg-Studie“ Mrs.Sporty sucht 50 Frauen, die ungesundes Bauchfett reduzieren und den Bauch straffen mĂśchten

Foto: djd/Protina

(rgz). Magnesium ist als essenzieller Mineralstoff an einer Vielzahl von Prozessen im KÜrper beteiligt. Ein Absinken des Magnesiumspiegels kann deshalb zu Funktionsbeeinträchtigungen fßhren, die sich vor allem durch eine erhÜhte Erregbarkeit der Muskulatur bemerkbar machen. Auch bestimmte Lebensumstände - wie Schwangerschaft, einseitige Ernährung, Stress oder viel Sport - kÜnnen Grßnde fßr einen erhÜhten Magnesiumbedarf sein. Um die Versorgung mit dem Mineralstoff sicherzustellen, reicht die Nahrung allein häufig nicht aus.

Regional Rundschau 10. März 2010

RheinstraĂ&#x;e 7 b 14513 Teltow www.helenafitness.de

Teltow, den 15.03.2010. FĂźr 50 Frauen hält der Mrs.Sporty Club in Teltow in diesem FrĂźhling ein besonderes Angebot bereit: Ein gutes BauchgefĂźhl in vier Wochen mit der Bauch-weg-Studie. Die Studienteilnehmerinnen mĂźssen keine „sportliche Vergangenheit“ haben. Einzige Bedingung ist, dass sie vier Wochen lang 2–3 mal 30 Minuten Zeit fĂźr sich investieren mĂśchten. Die Mrs.Sporty Bauch-wegStudie basiert auf sportwissenschaftlichen Erkenntnissen und berĂźcksichtigt, innerhalb des bewährten Mrs.Sporty Zirkeltrainings, spezielle BauchĂźbungen. Während der Studie werden die Teilnehmerinnen persĂśnlich betreut und begleitet. Am Ende der Studie sollen sichtbare Trainingserfolge wie ein gekräftigter KĂśrper und ein festerer Bauch die Effektivität des Mrs.Sporty Trainingskonzepts bestätigen. Weitere Informationen zur Studie gibt es am Informationsabend am 25.03.2010 um 19.30 Uhr in Teltow in der Potsdamer Str. 12 b. Nicht nur schĂśner, sondern auch gesĂźnder Ein flacher, straffer Bauch macht zufrieden und verleiht Selbst-

bewusstsein. Doch das ist nur ein Aspekt. Denn ein erhĂśhter Bauchumfang birgt auch gesundheitliche Risiken (z.B. Arteriosklerose, Diabetes), darin ist sich die Medizin einig. Genau an diesem Punkt setzt die Mrs. Sporty Studie an und zeigt den Teilnehmerinnen ein effektives Bauch-weg-Training, das mit wenig Aufwand in die Tat umgesetzt werden kann. Die Mrs.Sporty „Bauch-wegStudie“ „Das Thema „Bauch“ spielt bei vielen Frauen eine emotional groĂ&#x;e Rolle, wie wir aus unserer Erfahrung wissen“, erzählt Mrs. Sporty Clubmanagerin Solveigh MĂśnter. Die Mrs.Sporty Bauchstudie zeigt Frauen konkret auf, wie sie wirksam etwas erreichen kĂśnnen. Speziell fĂźr das effektive Bauchtraining zusammengestellte Trainingseinheiten, eingebunden in den Mrs.Sporty Trainingszirkel, verhelfen zu sichtbaren Erfolgen. Und so ist der Ablauf der Studie: Ăœber vier Wochen lang trainieren die Studienteilnehmerinnen bei Mrs.Sporty. Sie werden intensiv begleitet und lernen, durch welche Trainingseinheiten das

Bauchfett reduziert und der Bauch langfristig gekräftigt und gestrafft wird. Am Ende der Studie wird der messbare Erfolg fßr jede Teilnehmerin dokumentiert. Bewegung und Ernährung als wesentliche Erfolgsfaktoren Mrs.Sporty verbindet in seinem Konzept Bewegung und Ernährung. Auch während der Studie bietet der Mrs.Sporty Club konkrete Tipps fßr eine begleitende Ernährungsweise. So wird dem stÜrenden Bauchfett gleich von zwei Seiten der Kampf angesagt. Alles Wissenswerte zur Mrs. Sporty Bauch-weg-Studie und zum Mrs.Sporty Trainings- und Ernährungskonzept erfahren Sie an unserem unverbindlichen Informationsabend am

Das Mrs.Sporty Team freut sich schon auf Sie: Mrs.Sporty –Club Teltow im Teltow-Karree Potsdamer Str. 12 b 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 35 6512 Club335@club.mrssporty.de

Fit in den FrĂźhling Hafer sorgt fĂźr Energie und wichtige Nährstoffe (djd/pt). Die Natur erwacht zum Leben: Krokusse blĂźhen, die Tage werden länger, die Sonne gewinnt an Kraft. FĂźr viele Menschen ist dies der Startschuss, um etwas fĂźr ihren KĂśrper zu tun. Ihr Wunsch: Fit, gesund und mĂśglichst einige Pfunde leichter werden. Doch nach der langen Winterpause in Schwung zu kommen, ist nicht immer ganz einfach. Um langfristig fit zu bleiben, sind regelmäĂ&#x;iges Training und eine ausgewogene Ernährung wichtig. Lebensmittel aus Hafer sollten dabei auf dem Speiseplan nicht fehlen. Ernährung fĂźr Sportler Haferflocken versorgen den KĂśrper mit der notwendigen Energie und wichtigen Nährstoffen, um ihn auf sportliche Aktivitäten vorzubereiten. Am besten sollte man gleich morgens mit einem FrĂźhstĂźck aus Haferflocken, Obst, NĂźssen, Honig und Joghurt und einem Glas frisch gepressten Orangensaft beginnen. Damit werden die Energiespeicher gefĂźllt und der KĂśrper ist leistungsbereit. „Wer zum Beispiel am Wochenende intensiv Sport treibt oder abends nach der Arbeit seine Kondition trainiert, kann sich

Foto: djd/Optima

10

mit einer abgestimmten Ernährung zielgerichtet vorbereiten“, erklärt Ursula GirreĂ&#x;er, Leiterin der Ernährungsberatung am OlympiastĂźtzpunkt Rhein-Ruhr. Rund eine halbe Stunde vor dem Sport gibt dann ein Fruchtshake mit lĂśslichen Haferflocken den letzten Energiekick. GefĂźllte Energiespeicher Vor allem bei längeren Belastungen und Ausdauersportarten

wie Marathon oder Radfahren ist es wichtig, dass Gehirn- und Muskelzellen kontinuierlich versorgt werden, damit kein abrupter Leistungsabfall eintritt. Bei einem zweistĂźndigen Lauftraining zum Beispiel werden im Durchschnitt rund 1.400 Kalorien verbraucht. Daher sind das vollwertige FrĂźhstĂźck und der Snack vor dem Start von groĂ&#x;er Bedeutung. Haferflocken sind hier gute Helfer: Die im Hafer enthaltenen komplexen Kohlenhydrate werden einerseits langsam abgebaut und zur konstanten Versorgung schrittweise ins Blut abgegeben, andererseits in Form von Glykogen in den Muskeln auf Vorrat gespeichert. Während des Laufs sollten ca. 65 Gramm Kohlenhydrate und rund 700 Milliliter FlĂźssigkeit pro Stunde zugefĂźhrt werden. Damit der KĂśrper sich erholt und wieder auftankt, muss der Sportler in der Regenerationsphase erneut Kohlenhydrate und Nährstoffe aufnehmen. DafĂźr eignen sich zum Beispiel GeflĂźgelfilet in einer knusprigen Haferflockenpanade mit Salat oder, noch schneller zubereitet, ein HafermĂźsli mit Obstsalat in Joghurt oder Kefir. Unter www.alleskoerner.de gibt es weitere Rezepte.


Die Möbelhaus Christ Umweltaktion

Regional Rundschau 10. März 2010

Neu einrichten und sparen – die PolsterMöbel-Umweltaktion im Möbelhaus Christ Das für seine Qualität bekannte einheimische Möbelhaus Christ startet die Polster-MöbelUmweltaktion des Jahres. Seit über 14 Jahren steht das Haus für perfekten Service und volle Kundenzufriedenheit. An den beiden attraktiven Standorten in Werder/Havel und Teltow wird das erfahrene Team mit einer wirklich besonders attraktiven Inzahlungnahme-Aktion weiter für Furore sorgen! Jeder Kunde, der vom 10. bis zum 20. März eine neue Polster-Garnitur in den Möbelhäusern Christ in Werder oder Teltow kauft und eine Gebrauchte in Zahlung gibt, erhält dafür garantiert 385,- Euro, egal wann und wo diese gekauft wurde - egal auch in welchem Zustand sie sich befindet. Zweifellos ein exzellentes Angebot, insbesondere für all jene, die sowieso gerade planen, ihr Wohnzimmer neu einzurichten. So können Sie sich etwas Neues, Schönes in bester Markenqualität aussuchen, werden Ihre alten Sofas und Sessel gleich los und bekommen auch noch jede Menge Geld dafür. Auf den hervorragenden Service, den das Möbelhaus Christ bietet, müssen Sie dabei auf keinen Fall verzichten. Toll bei dieser Aktion: Sie schonen die Umwelt. Denn alle im Möbelhaus Christ angebotenen Polstergarnituren sind nach den neuesten, besonders umweltfreundlichen Produktionsmethoden gefertigt. Von führenden Herstellern mit neuesten Technologien.

Mehr als Service „Mit unserer Möbel-Umwelt-Aktion wollen wir auch Menschen, die uns noch nicht kennen einen Anreiz geben unsere Produkte und unsere besonderen Serviceleistungen kennen zu lernen“, sagt Christian Doeppner vom Möbelhaus Christ. Zu den nicht alltäglichen Services des Unternehmens gehören neben der Rück- und Inzahlungnahme gebrauchter Polstermöbel die 0 ProzentFinanzierung mit einer Laufzeit von 24 Monaten und eine besondere Fachkompetenz im Bereich „Gesundes Sitzen“.

Schutz vor Schmutz Viele Eltern können ein Lied davon singen: Der Nachwuchs erobert das Wohnzimmer - natürlich inklusive Schokolade - und die edle Sitzgarnitur muss die Folgen ertragen. Mit den Hightech-Stoffen von den Möbelhäusern Christ kann dies nicht passieren. So sorgen beispielsweise MicrofibensStoffe, dank ihrer besonderen Oberflächenstruktur dafür, dass die unterschiedlichsten Flüssigkeiten und Verunreinigungen keine Chance haben Schlimmes anzurichten: Winzige Nanostrukturen mit extrem Wasser abweisenden Eigenschaften garantieren optimalen Schutz gegen Nässe und Schmutz. Die Möbelhäuser Christ können diese Stoffe der Zukunft vielseitig einsetzen, ganz gleich, welche Stilrichtung bevorzugt wird und wie die eigenen vier Wände eingerichtet sind. Ob als Microfaser oder trendiger Webstoff in moderner Optik - dank ihrer zahlreichen Farb und Materialausführungen ermöglichen die Stoffe attraktive und stets individuelle Einrichtungslösungen.

11

„Aktion Helfen und Sparen“

®

...auf hohem Niveau. Genießen Sie höchsten Polster-Comfort!

Diese Aktion, exklusiv in den Möbelhäusern Christ, hilft vielen bedürftigen Menschen und Familien. Die in Zahlung genommenen Garnituren werden nicht einfach auf den Müll geworfen und fallen damit der Umwelt zur Last - nein, Christ stellt diese dem Verein Chance e.V. in Borkheide und Werder kostenlos zur Verfügung. Dieser Verein kümmert sich insbesondere um sozial schwache Familien und leitet die noch gut erhaltenen Garnituren an diese weiter. So bekommen Sie, lieber Kunde, Ihre neue Garnitur zum Spitzenpreis und helfen vielen Menschen. Eine wirklich tolle, von sozialer Verantwortung geprägte Aktion.

385,-

für Ihre alte Garnitur* Aktions-Angebot: Vom 10.03. bis 20.03.2010 * Beim Kauf einer neuen Polstergarnitur mit mindestens 5 Sitzeinheiten. Nur für Neuaufträge gültig und nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Werder/Havel, Berliner Straße 105 Teltow, Potsdamer Straße 53-57 Telefon 03327 49107 www.moebel-christ.de mit Routenplaner Mo.-Fr. 10-19 Uhr • Sa. 9-18 Uhr

Bequemer geht`s nicht.

© LanDoe 2010 C-349

isches Ihr einheim

s Möbelhau

11


12

Steuern & Recht/Regionales

Steuerthemen in aller Kßrze FamilienfÜrderung gestärkt durch das Wachstumsbeschleunigungsgesetz

Mit dem Wachstumsbeschleunigungsgesetz will der Gesetzgeber auch die Familien stärken. Seit dem 1.1.2010 wurde fĂźr jedes Kind das Kindergeld um 20.- â‚Ź angehoben.. Eltern erhalten somit fĂźr das erste und zweite Kind ab dem 1.1.2010 184.- â‚Ź, fĂźr das dritte Kind 190.- â‚Ź und ab dem vierten Kind 215.- â‚Ź. Im selben Umfang erhĂśhte sich der Freibetrag fĂźr den Betreuungs- Erziehungsoder Ausbildungsbedarf fĂźr eine bessere steuerliche BerĂźcksichtigung von Aufwendungen der Familien. Ab 2010 wurde der Kinderfreibetrag um 504.- â‚Ź auf 4.368 â‚Ź und der Freibetrag fĂźr den Betreuungs-, Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf um 480.- â‚Ź auf 2.640.- erhĂśht. Insgesamt sind damit die vorgenannten Freibeträge von 6.024.- â‚Ź auf 7.008.-â‚Ź in 2010 angehoben worden. Geänderte Umsatzsteuerregeln fĂźr Hotel- und Beherbergungsbetriebe Ebenfalls mit dem Wachstumsbeschleunigungsgesetz wurde fĂźr die kurzfristige Beherbergung in Hotel- und Beherbergungsbetrieben einer Reduzierung des Umsatzsteuersatzes von 19 % auf 7 % zugestimmt. Davon sind Ăœbernachtungsumsätze des klassischen Hotelgewerbes wie auch kurzfristige Beherbergungen in Pensionen, Fremdenzimmern, Ferienwohnungen und vergleichbaren Einrichtungen betroffen. Auch die kurzfristige Ăœberlassung von Campingflächen fällt unter diese BegĂźnstigung. Das Merkmal der „Kurzfristigkeit“ von ĂœbernachtungsmĂśglichkeiten und Beherbergungen gilt in der Regel bei einer Ăœberlassung von weniger als sechs

Monaten als erfĂźllt. Nicht dem ermäĂ&#x;igten Steuersatz unterliegen Leistungen, die nicht unmittelbar zur Beherbergung gehĂśren. Hierzu zählen neben anderen Leistungen insbesondere das FrĂźhstĂźck, die Halbpension, Wellnessangebote, Speisen und Getränke sowie Kommunikationsleistungen und die TV- Nutzung. Ab dem 1.1.2010 mĂźssen daher die unterschiedlich umsatzbesteuerten Leistungen getrennt aufgefĂźhrt und mit den jeweils gĂźltigen Umsatzsteuersätzen und Umsatzsteuerbeträgen ausgestellt werden. Erleichterungen beim Umsatzsteuerausweis gelten nur fĂźr Kleinbetragsrechnungen bis 150.- â‚Ź. Keine Verdoppelung der SteuerermäĂ&#x;igung fĂźr Handwerkerleistungen in 2008 Der HĂśchstbetrag fĂźr SteuerermäĂ&#x;igungen bei Handwerkerleistungen betrug fĂźr 2008 600.- â‚Ź. Mit einer im Jahr 2008 durchgefĂźhrten Gesetzesänderung wurde dieser HĂśchstbetrag fĂźr Jahre ab 2009 auf 1.200.- â‚Ź verdoppelt. Streitig war, ob die Verdoppelung der steuerlichen BegĂźnstigung bereits ab dem Jahr 2008 anzuwenden war. Das FG Rheinland-Pfalz lehnte dies mit Urteil vom 26.1.2010 ab. Aus dem Umstand, dass diese Gesetzesänderung zeitlich vor der Anwendungsvorschrift in Kraft getreten sei, kĂśnne nichts anderes geschlossen werden. Es liege insoweit lediglich ein erkennbares Redaktionsversehen des Gesetzgebers vor. Paul-Wenzel Tosner Diplom-Kaufmann (FH) Steuerberater FĂźrsattel & Collegen Steuerberater

Aktuelles zum Thema „Steuern“ und weitere Informationen finden Sie unter www.fuersattel.de (Ă UFSGFMEFS%BNNot4UBIOTEPSG 5FM  t'BY   ,ĂšTMJOFS4USt/Ă SOCFSH 5FM  t'BY   XXXGVFSTBUUFMEFtJOGP!GVFSTBUUFMEF

Regional Rundschau 10. März 2010

Urlaub vor der HaustĂźr Sonne auf der Haut, das Rauschen des Meeres, das leise FlĂźstern von Palmen, heiĂ&#x;er Sand unter den FĂźĂ&#x;en – Urlaub kĂśnnte das ganze Jahr Ăźber sein. Doch leider, leider haben viele Arbeitgeber etwas gegen eine 365-Tage-Urlaubsregelung. Wer es nicht mehr aushält bis zum nächsten Urlaub, hat an diesem Wochenende die Chance, auch ohne Ticket einmal eine Weltreise zu machen. Vom 10.–14. März 2010 stehen die TĂźren der Internationalen TourismusbĂśrse (ITB) wieder fĂźr Fachbesucher, Privatbesucher – sozusagen fĂźr alle Reisehungrigen weit offen. Von Andorra bis Zypern kĂśnnen dort alle Reiseziele dieser Erde besucht werden. Brandenburg ist ebenfalls auf der ITB vertreten. Auf der weltgrĂśĂ&#x;ten Tourismusmesse dokumentieren Ăźber 40 Aussteller aus allen Brandenburger Reiseregionen mit ihren attraktiven Angeboten rund um die Bundeshauptstadt, dass

das Land auch auf diejenigen anziehend wirkt, fĂźr die es ein StĂźck weiter weg liegt. Nicht nur, dass Brandenburg das binnenwasserreichste Bundesland Deutschlands ist. Bekannt sind auch seine berĂźhmten SchlĂśsser, Herrenhäuser, Parks und Gärten und nicht zu vergessen die weite, vielfach unberĂźhrte Natur, die man sowohl auf dem Wasser als auch auf dem Land entdecken kann. So ist es nicht verwunderlich, dass sich Brandenburg immer mehr zum beliebtesten Fahrradland Deutschlands entwickelt, denn die flache Landschaft und rund 7.000 Kilometer Streckennetz bieten ideale Bedingungen fĂźr Radfahrer. Von deutschlandweit 16 durch den Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) zertifizierten Radfernwegen liegen allein 14 in Brandenburg. Mit der 1.111 Kilometer langen „Tour Brandenburg“ verfĂźgt das Land auch Ăźber den längsten Fernrad-

weg Deutschlands. Wer lieber Palmen und Sandstrände mag, sollte auf seiner Weltreise vielleicht nur einen kurzen Abstecher nach Brandenburg machen und eher solche Fernziele wie Australien, Brasilien und Sßdafrika auf der ITB aufsuchen. Doch diese Reise hat ihren Preis. Es kann passieren, dass man danach sofort vom Fernweh gepackt zum nächsten Pflanzengeschäft eilt und Palmen kauft, sich danach unter das Solarium legt und zu Hause die Heizung richtig aufdreht. Und wen es richtig packt, der geht ohne Umwege zum nächsten Reiseveranstalter und bucht schon mal fßr die Ferien vor. Und fßr die nächsten und ßbernächsten... Aber sagen Sie nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt! Öffnungszeiten fßr Fach- und Privatbesucher: 13.3.–14.3.2010, 10– 18 Uhr, Messedamm 22, 14055 Berlin heb

Anlieger mĂźssen nicht fĂźr Reparatur von StraĂ&#x;en zahlen Noch immer gleichen unsere StraĂ&#x;en Buckelpisten. Egal, ob man nach Berlin fährt, beispielsweise auf dem Teltower Damm, oder nach Potsdam auf der Stahnsdorfer StraĂ&#x;e, Ăźberall klaffen tiefe LĂścher im StraĂ&#x;enbelag. Der harte Winter hat die StraĂ&#x;en sehr geschädigt. Doch jetzt, wenn der Frost nachlässt, beginnen die Reparaturen. Allerdings gibt es dabei gute Nachrichten fĂźr viele GrundstĂźcksbesitzer. Der Verband Deutscher GrundstĂźcksnutzer (VDGN) weist darauf hin, dass es nicht statthaft ist, die

EigentĂźmer von AnliegergrundstĂźcken dafĂźr zur Kasse zu bitten. Anliegerbeiträge dĂźrfen nämlich nur erhoben werden, wenn eine StraĂ&#x;e ausgebaut, verbessert oder grundhaft erneuert wird. FĂźr bloĂ&#x;e Reparaturen nach einem harten Winter besteht keine Beitragspflicht. GrundstĂźckseigentĂźmer sollten in jedem Falle aufpassen. Denn oftmals ist die Instandhaltung von StraĂ&#x;en Ăźber einen längeren Zeitraum unterlassen worden, woraus dann zusammen mit neuen Winterschäden die Not-

wendigkeit einer grundhaften Sanierung entsteht. Das kann zu einem Streitfall vor Gericht werden. Deshalb ist es ratsam, dass Anlieger eventuelle Schäden an der StraĂ&#x;e vor ihrem GrundstĂźck dokumentieren. Also Fotoapparat, Videokamera und Block samt Bleistift zĂźcken und Aufnahmen machen. PM/heb Weitergehende Informationen enthält das VDGN-Ratgeberheft „StraĂ&#x;enbau, Siedlungsentwicklung, BĂźrgerbeteiligung“. www.vdgn.de.

Bierpinsel wird schick Ein farbenfrohes Fest fĂźr das Markenzeichen von Steglitz Auf dem Steglitzer Brunnenplatz wird am 1. April ab 14 Uhr ein Nachbarschaftsfest mit Live-Musik und anschlieĂ&#x;ender Vernissage gefeiert. Anlass ist die farbliche VerschĂśnerung des Bierpinsels durch die Streetart-KĂźnstler „Flying FĂśrtress“. Im Rahmen des Projektes Turmkunst 2010 werden sie ab 15.30 Uhr in vierzig Meter HĂśhe mit dem ersten Pinselstrich beginnen. Zuvor wird die Bezirks-

stadträtin Barbara Loth (SPD) eine Rede halten. Das ehemalige Turmrestaurant Steglitz soll am 15. Mai mit einer Gala wiedererĂśffnet und regelmäĂ&#x;ig fĂźr Veranstaltungen genutzt werden. Informationen: www.turmkunst.de Genauer Ablauf: 14.00 Livemusik, Empfang 15.00 Reden mit Gästen aus der Politik u.a. mit Barbara Loth, stellvertretenden SPD-Landesvor-

sitzenden und Bezirksstadträtin 15.30 Flying FĂśrtress beginnt 40m Ăźber der StraĂ&#x;e mit der Arbeit – (den ersten Pinselstrich kĂśnnen wir von dem Brunnenplatz aus genau verfolgen) 16.00 Ausklang Im Anschluss: 17.00 Vernissage der Vicious Gallery im Turm Ab 21.00 Aftershowparty im Puro Lutz SteinbrĂźck


Regional Rundschau 10. März 2010

Bildung & Beruf

13

13

Pech gehabt: Unfall auf dem Weg zur Probearbeit Berufsgenossenschaft verweigerte zurecht den Versicherungsschutz

Kein Arbeitsverhältnis Doch er kam in der Firma nie an. Denn auf dem Weg dorthin

verunglückte er schwer. Der Kläger meldete den Unfall unter anderem der zuständigen Berufsgenossenschaft. Doch diese verweigerte ihm den Versicherungsschutz. Ihre ablehnende Haltung begründete die Berufsgenossenschaft damit, dass bei einem Probearbeitstag noch kein Beschäftigungs-Verhältnis im Sinne des Sozialgesetzbuchs zustande

kommt. Denn von einem Arbeitsverhältnis könne erst nach Eingliederung in den Betrieb des Arbeitgebers ausgegangen werden. Das sahen die Richter des Aachener Sozialgerichts genauso. Sie wiesen die Klage des jungen Mannes auf Zahlungen von Leistungen durch die Berufsgenossenschaft als unbegründet zurück.

Die Tücken des ersten Arbeitstages Nach Ansicht des Gerichts hat der Kläger keinen versicherten Arbeitsunfall erlitten. Selbst wenn er nicht auf dem Weg zu einem Probearbeitstag, sondern auf dem erstmaligen Weg zu einer normalen Beschäftigung verunglückt wäre, hätte kein Versicherungsschutz bestanden. Denn dieser setzt voraus, dass die Tätigkeit bereits aufgenommen worden ist und somit eine Eingliederung in den Betrieb stattgefunden hat. Dieser Grundsatz ist nach Auffassung des Gerichts erst recht auf Probearbeits-Verhältnisse

anzuwenden. In dem Urteil heißt es dazu wörtlich: „Bei Hospitations- oder Probearbeitstagen im Rahmen eines laufenden Bewerbungsverfahrens zur Erlangung eines Arbeitsplatzes mangelt es regelmäßig an einer Eingliederung in den Betrieb des (potenziellen) Arbeitgebers. Abgrenzung zwischen beruflicher und privater Tätigkeit Auf dem Weg zu einem Probearbeitstag besteht daher ebenso wenig Unfallversicherungs-Schutz wie auf dem Weg zu einem Bewerbungsgespräch oder z u Ve r h a n d lungen über den Abschluss eines Arbeitsvertrages.“ Der Kläger hätte folglich selbst dann keinen Anspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung gehabt, wenn sich der Unfall nicht auf dem Weg zu dem po-

tenziellen Arbeitgeber, sondern am Arbeitsplatz selbst ereignet hätte. Übrigens: Bei einer privaten Unfallversicherung spielt es dagegen keine Rolle, ob sich der Unfall während einer beruflichen Tätigkeit oder in der Freizeit ereignet. Sie bietet den vertraglich vereinbarten Schutz in der Regel weltweit und rund um die Uhr.

Foto: djd/Ergo Direkt Versicherungen

Der Kläger hatte sich bei mehreren Firmen um einen Ausbildungsplatz beworben. Nachdem ihm verschiedene Angebote unterbreitet wurden, vereinbarte er mit einem der Unternehmen einen Probearbeitstag. Dabei sollte er sich zehn Stunden lang mit seinen möglichen künftigen Aufgaben vertraut machen und ein wenig mithelfen.

Foto: djd/Ergo Direkt Versicherungen

(djdverpd). Wer auf dem Weg von oder zu einem Probe arbeitstag verunglückt, steht auch dann nicht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung, wenn sich der Unfall auf dem direkten Weg zwischen seiner Wohnung und der Arbeitsstätte ereignet. Diese Einschränkung gilt auch für Personen, die sich erstmals auf dem Weg zu ihrer neuen Arbeitsstätte befinden, so das Sozialgericht Aachen (Az.: S 8 U 26/09).

Anzeige

VWA – Weiterbildung über Betriebswirt zum Bachelor of Business Administration Verwaltungs- und WirtschaftsAkademien (VWA) bieten in fast ganz Deutschland Weiterbildung für Berufstätige in der Privatwirtschaft und öffentlichen Verwaltung auf Universitätsniveau. An den Akademien studieren bundesweit über 25.000 Berufstätige, darunter über 600 an den vier Studienorten der VWA Potsdam: Universität Potsdam, FH Brandenburg, OSZ Neuruppin und OSZ Wittenberge. Die VWA Potsdam kann inzwischen auf 16 erfolgreiche Jahre zurückblicken und hat den 33. Studiengang in Potsdam am 5.10.2009 begonnen. Durch die demografische Entwicklung wird ein Abschluss an der VWA immer interessanter, denn vielerorts wird jetzt schon Berufsnachwuchs rar. Der Bedarf an qualifizierten Fachkräften wird in den kommenden Jahren weiter ansteigen, daran ändert auch die derzeitige Wirtschaftssituation nichts. Viele Unternehmen sind sehr an der Weiterbildung ihrer Mit-

arbeiter interessiert, fördern die Mitarbeiter entsprechend. Die VWA bietet somit Berufstätigen in der Region die Möglichkeit, ein wirtschafts- oder verwaltungswissenschaftliches Studium neben ihrer Berufstätigkeit zu absolvieren. Das ist auch ohne Hochschulzugangsberechtigung möglich, weil Berufsausbildung und –erfahrung genauso viel wie das Abitur zählen. 2010 beginnen an der Akademie neue Studiengänge in Potsdam, Brandenburg und Wittenberge. Nach 6 Semestern führt das VWA-Studium zum Abschluss Betriebswirt/in (VWA), Betriebswirt/in (VWA) mit dem Schwerpunkt Gesundheitsmanagement sowie zum Verwaltungs-Diplom Verwaltungs-Betriebswirt/in (VWA). Professoren der Universität Potsdam, der FH Brandenburg und weiterer regionaler Hochschulen sowie herausragende Praktiker gehören zum Dozententeam. Das VWA-Studium qualifiziert

für leitende Funktionen bis hin zur Geschäftsführung, das Studium ist ein wichtiger Schritt für die weitere Karriere. Die Lehrveranstaltungen finden in Potsdam überwiegend abends von 18.00 bis 21.15 Uhr statt. Die Studiengebühren betragen monatlich je nach Fachrichtung zwischen 65 € und 80 €. Absolventen der VWA haben weiterhin die Möglichkeit, in nur zwei bis vier zusätzlichen Semestern staatlich und international anerkannte Hochschulabschlüsse Bachelor of Business Administration bzw. Diplom-Betriebswirt (FH) zu erwerben. Weitere Infos unter (03 31) 8 87 60 40 sowie im Internet unter www.vwa-potsdam.de. Beratungstermine können jederzeit nach telefonischer Absprache vereinbart- werden! VWA Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Potsdam e.V. Breite Straße 2 d, 14467 Potsdam

Den größten Teil der Bildung machen die Bildungslücken aus. Prof. Querulix (*1946), deutscher Aphoristiker und Satiriker


Bildung & Beruf

Anzeige: EnA_LL_Ostern_002 | 24.2.2010, 12:58 | 90 mm * 46,05 mm 14

14

Regional Rundschau 10. März 2010

Anzeige

Osterferienkurse! "Lernen lernen" und "Englisch aktiv" • Von Di, den 06.04.bis Fr, den 09.04.2010! ° 1,45 h täglich ° max. 6 Teilnehmer pro Kurs ° Anmeldung bis 22.03.10 • Aufholen, Auffrischen, Aufbauen! • Motivierte und erfahrene Nachhilfelehrer/-innen Teltow • Potsdamer Str. 31 B • 03328/473846 GRATIS INFO-HOTLINE, 8–20 Uhr

0800-19 4 18 08

www.schuelerhilfe.de

Brandenburgisches Bildungswerk für Medizin und Soziales e. V.

„Schulabschluss, was nun?“

Ich will einen attraktiven und zukunftssicheren Beruf im Sozial- oder Gesundheitswesen ausüben, dazu lasse ich mich kompetent beraten!

Informationsveranstaltung am 12. März 2010 von 17.00–20.00 Uhr

Zeppelinstraße 152 14471 Potsdam Telefon: (03 31) 9 67 22 - 0 Fax: (03 31) 9 67 22 - 30 E-Mail: mailbox@bbwev.de Internet: www.bbwev.de

Brandenburgisches Bildungswerk für Medizin und Soziales e. V.

„Schulabschluss, was nun?“

„Englisch aktiv“- Prüfungsvorbereitungskurs und „Lernen lernen“- Kurs in den Osterferien!

1. Lernen lernen Seminar für die Klassen 4–9 Mit dem Angebot eines speziellen Lerntechnikseminars für Schüler/innen entspricht die Schülerhilfe dem Wunsch zahlreicher Eltern, die bei ihren Kindern zunehmende Defizite beim Lernverhalten und Konzentrationsvermögen beobachten. Was soll dieses Einführungsseminar leisten? Es dient in erster Linie als zusätzliches Instrument zur Verbesserung und Stabilisierung des Lernverhaltens der Schüler. Es soll ihnen ermöglichen, langfristig das Ziel des selbstständigen und eigen motivierten Lernens zu erreichen. Die Kinder werden im Rahmen dieses Unterrichts mit strukturierten Arbeitsmethoden vertraut gemacht und sollen so begreifen, dass neben dem punktuellen Auffüllen von Wissenslücken die Anwendung bestimmter Strategien des Lernens von entscheidender Bedeutung für den schulischen Erfolg sind. Das „Lernen lernen“ Schülerseminar verfolgt insbesondere sechs Ziele, die die teilnehmenden Schüler erreichen sollten: 1. Die Schüler sollten für die Notwendigkeit des Einsatzes von Lernstrategien und

-techniken sensibilisiert sein. 2. Sie sollten in der Lage sein, ihre individuelle Zeitgestaltung bewusst und zielorientiert zu planen. 3. Sie sollten nach Fächern differenzierte Lerntechniken kennen lernen und diese korrekt anwenden können. 4. Sie sollten in der Lage sein, Möglichkeiten zu erkennen und zu benennen, die vorgestellten Methoden umzusetzen. 5. Sie sollten ihre eigenen „Störfaktoren des Lernens“ erkennen und benennen können. 6. Das Selbstbewusstsein der Schüler und ihr Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten sollen aufgebaut bzw. gestärkt werden, damit sie den Spaß am Lernen neu entdecken und ihre Lerneinstellung positiv verändern. 2. „Englisch aktiv“ -Prüfungsvorbereitungskurs für die 10. Klassen „In den Kursen wird der Wortschatz erweitert, der richtige Umgang mit der Grammatik wird geübt, und vor allem wird das Selbstbewusstsein ge stärkt, um in der mündlichen Prüfung gut bestehen zu können.“, so Petra Gödel von der Schülerhilfe. So werden wich-

tige Fertigkeiten trainiert wie: • zusammenhängend zu einem Thema reden • die eigene Meinung äußern • andere nach ihrer Meinung fragen • Zustimmung oder Widerspruch äußern. Das Seminar hat in erster Linie die Zielsetzung, Schülerinnen und Schüler im mündlichen Ausdrucksvermögen zu stärken, sie zum Sprechen zu motivieren und damit ihre Sprachbarrieren in der englischen Sprache abzubauen. In kleinen Gruppen mit maximal sechs Schülern wird erzählt und diskutiert – und das alles nur auf Englisch! Die Ferien sind der ideale Zeitraum, um sich neue Lerntechniken und –strategien anzueignen. Die Kurse finden von Dienstag, den 6.4., bis Freitag, den 9.4.10, statt und umfassen 1,45 Stunden am Tag. Eine Anmeldung für die Seminare „Lernen lernen“ und „Englisch aktiv“ ist bis zum 22.03.10 möglich. Nähere Informationen: werktags von 15.00–17.30 Uhr in Teltow, Potsdamer Str. 31 B, Tel.: (0 33 28) 47 38 46. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.schuelerhilfe.de.

Ich will einen attraktiven und zukunftssicheren Beruf im Gesundheits- oder Sozialwesen ausüben, dazu lasse ich mich kompetent beraten!

Förderung gegen Fachkräftemangel

Informationsveranstaltung am 23. April 2010

Meister-BAföG erleichtert die berufliche Höherqualifikation

von 17.00–20.00 Uhr

in unserer Zweigstelle Charlottenstr. 72 • 14469 Potsdam auf dem Gelände des Klinikums Ernst von Bergmann gGmbH (im Gebäude X der Schule für Gesundheitsberufe 3. und 4. Etage) Telefon: (03 31) 9 67 22 - 0 E-Mail: mailbox@bbwev.de • Internet: www.bbwev.de

medienschule babelsberg msb Berufsfachschule für Medien und Kommunikation Staatlich anerkannte Ersatzschule

medienschule babelsberg

2jährige Berufsausbildungen*

Gestaltungstechnischer Assistent Kaufmännischer Assistent Bürowirtschaft/ Medienwirtschaft Informationsverarbeitung

medienschule babelsberg Großbeerenstr. 187 14482 Potsdam fon: 0331/6009499 www.medienschule-babelsberg.de

Bew dich jeirb tzt!

(djd/pt). Im Zuge der Wir tschaftskrise erwarten Experten im laufenden Jahr steigende Arbeitslosenzahlen. Auf der anderen Seite jedoch klagt die Wirtschaft über Fachkräftemangel. Arbeitnehmer, die in ihrem Beruf genügend Erfahrungen gesammelt haben, gibt es eigentlich genug. Doch ohne gezielte Weiterbildung fehlt oft das Wissensspektrum, das in der immer stärker flexibilisierten Arbeitswelt gefragt ist, um langfristig die persönlichen Entwicklungschancen zu verbessern. Staat unterstützt Weiterbildung Immer noch scheuen viele, die sich eigentlich gerne weiterqualifizieren würden, den kurzfristigen Aufwand, etwa für den Erwerb eines Meistertitels in ihrem erlernten Beruf. Die Angst um den Arbeitsplatz dürfte einer der Gründe dafür sein, denn Weiterbildung kostet Zeit und Energie. Es lohnt sich daher, frühzeitig mit dem Arbeitgeber zu sprechen. Meist lassen sich Wege finden, wenn etwa die Ausbildungsmaßnahme gezielt in eher auftragsschwache Zeiten gelegt wird. Verdienstausfall und die Ausbildungskosten selbst stehen ebenfalls im Weg. Arbeitnehmer, die gerade ein Haus gebaut oder eine Familie

Lebenslange Bildung: das so genannte Meister-BAföG hilft dabei, sich beruflich zu verbessern. Foto: djd/KfW Bankengruppe

gegründet haben, scheuen die finanzielle Belastung. Hilfe zur Finanzierung geben staatlich geförderte Unterstützungen wie etwa die Wissenskredite der KfW. Wissenskredite nicht nur für Meister in spe Die Wissenskredite, besser bekannt als Meister-BAföG, werden nach den Richtlinien des Aufstiegsfortbildungsförde rungsgesetzes (AFBG) vergeben. Hinter dem sperrigen Begriff verbirgt sich ein Gesetz, das Unterstützung nicht nur für die

Meisterausbildung anbietet, sondern auch für andere Fortbildungen, die eine Qualifikation über dem Facharbeiter oder Gesellen zum Ziel haben. Die Auszahlung erfolgt in der Regel zum Teil als Zuschuss und zum Teil als zinsgünstiger Kredit und wird gewährt für die Kosten der Bildungsmaßnahme und Prüfungsgebühren, aber auch Unterstützung für den Lebensunterhalt ist möglich. Unter www. kfw.de gibt es mehr zum Thema. Dort gibt es auch die Adressen der zuständigen Ämter für das jeweilige Bundesland.


Automobil

Regional Rundschau 10. März 2010

15

15

Teure Schuldfrage Urteil: Versicherung darf Schaden ohne Zustimmung des Versicherten begleichen (rgz-p). Wenn der Kfz-Haftpflichtversicherer nach einem Unfall den Schaden des Unfallgegners reguliert, ist das auch für den Versicherungsnehmer teuer: im Regelfall wird seine Prämie hochgestuft. Was aber passiert, wenn sich der Versicherungsnehmer für unschuldig an dem Unfall hält, seine Versicherung den Schaden aber trotzdem bezahlt? Ein solcher Fall landete jetzt vor dem Landgericht Coburg, wie Edgar Schmitt, Leiter der Schadenabteilung bei den Ergo Direkt Versicherungen hinweist. Die Versicherungsnehmerin war mit ihrem Wagen auf ein bremsendes Taxi aufgefahren. Nach einem Gespräch mit ihrem Anwalt war sie zu dem Schluss gekommen, an dem Unfall keine Schuld zu haben. Ihr Versicherer regulierte den Schaden trotzdem und setzte die Prämie der Frau hoch. Die klagte vor Gericht – und verlor. Das Gericht (Az.: 32 S 15/09) urteilte im Sinne des Versicherungsunternehmens: Die Gesellschaft müsse Schadensersatzansprüche von Unfallgegnern befriedigen und unbegründete abwehren. Dies erfolgt in der Regel nach sorgfältiger rechtlicher Würdigung des Sachverhaltes. Dabei hat sie allerdings einen gewissen Ermessensspielraum. Solange die Regulierung weder unsachgemäß noch willkürlich sei, könne die Versicherungsnehmerin daran nichts ändern. Ihre Annahme, sie sei am Unfall nicht schuldig, kann Anzeige

Foto: djd/www.ergodirekt.de

letztendlich eine Regulierung nicht verhindern. Die Prämienerhöhung vermeiden kann die Frau nur noch, wenn sie den Schaden selbst bezahlt, ihn dem Versicherer sozusagen „zurückzahlt“. Edgar Schmitt: „Üblicherweise melden sich die Gesellschaften nach der Abwicklung von Bagatellschäden bei ihren Kunden und bieten so die Chance der Rückzahlung durch den Kunden. Auf diese Weise lassen sich Prämienerhöhungen auch dann abwenden, wenn der Schaden höher liegt. Ob sich das unterm Strich lohnt, sollte im Gespräch mit dem Versicherer geklärt werden.“ Aber nicht nur dann, wenn man sich über seinen Versicherer geärgert hat, sollte man über einen

Wechsel des Anbieters nachdenken: Vor allem lassen sich auf diese Weise oft mehrere hundert Euro sparen. Denn noch immer herrscht ein heftiger Preiskampf unter den vielen Anbietern, und der Kunde profitiert davon. Dazu muss er allerdings bis zum 30. November seine alte Versicherung kündigen. Eine spezielle Begründung ist dafür nicht erforderlich. Hilfe beim Vergleich von Tarifen gibt es im Internet. Ganz neu für den deutschen Markt ist beispielsweise das Angebot des Direktversicherers Ergo Direkt (www.ergodirekt.de). Als erster Anbieter überhaupt empfiehlt das Fürther Unternehmen seinen Kunden auch die Tarife der Konkurrenz, sofern diese günstiger sind.

Wenn der Lackstift nicht mehr reicht ...

easydrive.ag Tel.: (0 30) 26 07 49 49 Mobil: (01 78) 23 23 745

easy drive .ag EXKLUSIVE ANGEBOTE SMART FOR TWO

VW FOX

* 23,90 €/Tag * 34,90 €/Tag * 39 €/Tag Die günstige Autovermietung im Süden Berlins mit „all inclusive“ Leistung! Andere Fahrzeugmodelle finden Sie auf unserer Internetadresse www.easydrive.ag oder fragen Sie direkt mit einem Anruf in unserer Station an.

Stationsadresse easydrive.ag Hindenburgdamm 53 12203 Berlin * inkl. Vollkasko mit 750 € SB, Winterbereifung (saisonbedingt), 100 km/Tag frei, Mindestalter 21 Jahre

KRAFT

... lässt das Teltower CAR TEAM Dellen und Kratzer spurlos verschwinden. Endlich Sonne, endlich Frühling. Jetzt zieht es uns wieder nach draußen. Überall steht Frühjahrsputz an. Auch Ihr Auto will in der Sonne glänzen. Befreien Sie es von unschönen Lackschäden des Winters. Ob Kratzer oder Beulen, Schrammen oder Rost? Lassen Sie sich davon nicht die Spritztour ins Grüne verderben. Unsere Spezialisten helfen Ihnen. Schnell und preiswert beseitigen wir mit modernster Technik die Lackschäden direkt am Auto. Normalerweise eine teure Angelegenheit, weil die beschädigten Teile aufwendig abmontiert, großflächig neu lackiert und wieder angeschraubt werden müssen. Das CAR TEAM in Teltow repariert dagegen direkt am Fahr-

zeug. Es wird nur das ausgebeult und lackiert, was wirklich reparaturbedürftig ist. Die Übergänge zwischen Alt- und Neulack sind perfekt kaschiert und unsichtbar. Effektiver geht es kaum und Sie sparen spürbar Geld. Ihr Fahrzeug sieht nicht nur blendend aus, sondern steigt sogar wieder im Wert. CAR TEAM bietet zudem einen besonders kundenfreundlichen Service: Nicht Sie müssen zu uns kommen, wir kommen zur Schadensbegutachtung zu Ihnen, holen das Auto zur Reparatur ab und bringen es anschließend zurück – selbstverständlich ohne zusätzliche Kosten für Sie. Alle weiteren Infos finden Sie auf unserer Internetseite.

FIAT 500

AUTOTEILE

Ersatzteile und Zubehör für alle Pkw-Typen Bau- und Industriebedarf fachliche Beratung Lieferservice Ostpreußendamm 67, 12207 Berlin

(Einkaufszentrum Einfahrt PENNYMARKT)

Tel.: (0 30) 8 11 10 55

Fax: (0 30) 8 11 38 78

Geschäftsführer M. Auerswald

GmbH

Inzahlungnahme • Vollfinanzierung • Verwertung

f r kau e V An - &

Lichterfelder Allee 14, Teltow 3 min außerhalb von Berlin

Tel.: (0 33 28) 30 99 05 • Funk: (01 73) 6 08 61 59


Bauen & Wohnen

16

16

Beständiges Dach ßber der Laube

15% Rabatt Sonderaktion www.fenster-tueren-bohnau.de

Moderne Bitumenwellplatten

Ebenso sorgfältig sollten sie die Auswahl der Dacheindeckung vornehmen. Ist sie nicht widerstandsfähig genug und leistet RostfraĂ&#x; sowie Korrosion Vorschub, ist die Freude Ăźber den neuen RĂźckzugsort vor der eigenen HaustĂźr rasch getrĂźbt. Bitumen haben sich seit Jahrhun-

Tel/Fax 03329-697779, GĂźterfelde, Gartenstr. 1 Garagen-Rolltoraktion bis 290x240cm 1499 â‚Ź

inkl. inkl. FunkFunk- u. u. Sicherheitselektronik Sicherheitselektronik Di + Do 16.30-19 Uhr Rabatt bei Anzahlung von 60% auf: Wintergarten, Haustßren, Fenster,, Rollladen, Rollladen, Terrassendächer, Terrassendächer, Vordächer, Vordächer, Schiebeverglasung, Schiebeverglasung, Klappladen, Klappladen, Markisen Markisen

Foto: djd/Onduline

(djd/pt). Wellnessoase, Kinderspielplatz oder Arbeitsatelier - die Gartenlaube ist mehr als eine unscheinbare UnterstellmÜglichkeit fßr die Gartenwerkzeuge. Extravagant, farbenfroh und komfortabel soll das moderne Häuschen auf dem eigenen Grßn sein, das sich längst nicht mehr hinter hohen Bäumen verstecken muss. Bevor sich Hobbygärtner ihren persÜnlichen Laubentraum verwirklichen, sollten sie sich jedoch nach den genauen Bauvorschriften ihrer Kommune erkundigen.

Regional Rundschau 10. März 2010

derten auf den Dächern bewährt. Vor allem auf Bitumenwellplatten, die in der Regel zwei Meter lang und ca. 0,95 Meter breit sind, greifen Gartenfreunde gerne zurßck, da sie sich einfach verarbeiten und montieren lassen. Im Gegensatz zu farbbeschichteten Modellen sind Bitumenwellplatten wie beispielsweise Onduline

Duro S mit alterungs- und UVbeständiger, lÜsemittelfreier Farbe getränkt, um ein Abblättern nachhaltig zu verhindern. Ein weiterer Pluspunkt dieser Leichtgewichte mit spezieller Kunstharz-Thermoverhärtung ist ihr Geräuschverhalten bei Regen (mehr Informationen: www. onduline.de).

Hannelore Eichelkraut PlanungsbĂźro fĂźr Haustechnik Sanitär ¡ Heizung ¡ LĂźftung ¡ Elektro KurfĂźrstenstraĂ&#x;e 12 ¡ 12249 Berlin (Lankwitz) Tel. (0 30) 7 73 57 10 ¡ Fax (0 30) 7 73 57 44 ¡ Funk (01 74) 3 15 04 88 E-Mail e.p.haustechnik@t-online.de

Energie sparen lohnt sich! Sichern Sie sich jetzt Ihren Montagetermin im FrĂźhjahr zu Sonderkonditionen.

Anzeige

Frßhblßheraktion – ScanHaus in Potsdam hat sie!

„Endlich FrĂźhling, endlich Zuhause“ – am 13. und 14. März 2010 lädt Sie der Fertighaushersteller ScanHaus Marlow in der Zeit von 11–18 Uhr ins Musterhaus Potsdam zu einer Besichtigung und Beratungsgesprächen ein. Besonders interessant dĂźrfte diese Veranstaltung fĂźr all jene

sein, die noch in diesem Jahr bauen wollen und die derzeitige Frßhblßheraktion in Anspruch nehmen wollen – interessante Häuser mit attraktiven Rabatten von bis zu 8000,- ₏ . Das geschulte Fachpersonal stellt Ihnen die neuen Trendhäuser 2010 vor, wobei alle Scanhäuser bereits im Standard 20 % besser sind als es die derzeitig gßltige EnEV 2009 vorschreibt. Gern beantworten wir all ihre Fragen zum Thema Fertighausbau inklusive weiterer

Energieeinsparung durch Solaranlagen und Wärmepumpen und vieles andere mehr. Nutzen Sie das Wochenende zu einem unverbindlichen Gespräch – das Team in Potsdam erwartet Sie mit einer Auswahl von mehr als 40 Haustypen, vom 1,5 Geschosser, Bungalows, Stadthäuser, Villen bis hin zu Generationshäusern! ScanHaus Musterhaus: Potsdam-Babelsberg, Rudolf-Moos-StraĂ&#x;e 9 a, Tel.: (03 31) 5 50 34 68!

20%BESSER

ALS DIE ENEV 2009

*

,129.900latte

* KfW-Effizienzhaus 85 * fÜrderfähig nach KfW * 33cm-Klimawand 0.14 * 3fach-EnergiesparFenster Ug 0.6 * Deutscher Hersteller * schlßsselfertig * Wand-/Bodenbeläge in Eigenleistung

inkl. Bodenpich und Estr

Gartendekore Fabienke Stahnsdorf Eichenweg 34, 14532 Stahnsdorf Telefon/-fax: (0 33 29) 61 04 45

Abb. Sonderausstattung

SH 160 mit 160,58 m

2

Wohn- und Nutzfläche

K|WA sh1002-791

witterungsbeständig

www.gartendekore-fabienke.de

www.scanhaus.de

SIE ZAHLEN ERST BEI ĂœBERGABE

100% IN EINER SUMME Unser Musterhaus 14482 Potsdam Rudolf-Moos-Str. 9a Telefon 0331-5503468 potsdam@scanhaus.de

KfW Effizienzhaus 70 Jetzt zum Aktionspreis: Sparen Sie bis zu 4.800 ₏! Ein KfW-Effizienzhaus-70 rechnet sich fßr Sie – ßber ersparte Heizkosten und zusätzliche KfW-FÜrderung – und ist auch gut zur Umwelt. Deshalb hat Heinz von Heiden gemeinsam mit der Industrie und mit der Erfahrung aus 3.000 installierten Wärmepumpen sein bisher gßnstigstes KfW-E70-Aktionspaket entwickelt:

ďż˝ (0 33 27) 48 57 23 14542 Werder (Havel) Neu PlĂśtzin/Senator-Haacke-StraĂ&#x;e 1 www.haacke-isolierklinker.de

Nasse Wände? Schimmel? 60.000 erfolgreiche Sanierungen in der ISOTEC-Gruppe. Vertrauen Sie den Sanierungsspezialisten. ISOTEC lÜst Ihr Problem! ISOTEC-Fachbetrieb Hildenbrand & Partner

Tel. (003328 33 28) 3310222 3 31 02 22 oder oder www.isotec-brb.de Tel. www.isotec.de ... macht Ihr Haus trocken!

• Maurerarbeiten • Pasterarbeiten Meisterbetrieb • Gartengestaltung Maurer- und Betonarbeiten • Zaunbau Inh. Maurermeister Th. Mßller • Platz- und Wegegestaltung Garten- und Landschaftsbau

malaga

BAU

Dipl.-Ing. (FH) fĂźr Gartenbau W. MĂźller

Tel.: (03 37 31) 70 04 96 Fax: (03 37 31) 70 04 91 Funk: (01 62) 1 06 77 60

Baruther StraĂ&#x;e 38 14959 Trebbin

Meine (T)Raumdecke in nur 1 Tag! Besuchen Sie unsere Ausstellungen, oder rufen Sie uns an!

> Effiziente Wärmepumpe > Solar-Hochleistungs-Drain-Back-System > FuĂ&#x;bodenheizung > Thermo-Estrich > Finanzierungsvorteile > ZuschĂźsse

Zimmerdecken Beleuchtung Zierleisten

Aber: Es steht nur ein begrenztes Kontingent von 70 Aktionspaketen zur VerfĂźgung. Also: Jetzt Vorteile sichern und handeln! Direktvertrieb Arthur-Scheunert-Allee 66 14558 Bergholz-RehbrĂźcke Tel. 033 200 - 8 15 60

Preisvorteil bis zu 4.800,- â‚Ź

www.musterhaus-potsdam.de

Pflegeleicht und Hygienisch

Studio Potsdam: Geschwister-Scholl-Str. 88 &JOHBOH/BOTFOTUSB•F t5FM   Studio Berlin Lankwitz: LeonorenstraĂ&#x;e 22 5FM  


Regional Rundschau 10. März 2010

Bauen & Wohnen

17

17

Da lacht die Haushaltskasse Intelligentes Bauprinzip spart dauerhaft Heizkosten (djd/pt). Die Wohnung mit Kerzenlicht beleuchten, sich gegen die Kälte mit warmen Pullovern und dicken Socken schßtzen: Beim Blick auf die Heizkosten ihrer vier Wände kommen viele Bundesbßrger auf die erstaunlichsten Ideen, um ihre strapazierte Haushaltskasse zu entlasten. Wer glaubt, als Bauherr eines eigenen Energiesparhauses diesem Problem zu entkommen, erlebt oft ein bÜses Erwachen. Hohe Investitionen in modernste Heiz- und Lßftungstechnik sowie laufende Kosten fßr den Anlagenbetrieb belasten die Bauherren das ganze Hausleben lang.

Clevere Konstruktion Er hat eine spezielle Haus-inHaus-Konstruktion entwickelt, bei der ein teilweise verglastes Wetterschutzhaus ein effizient wärmegedämmtes Innenhaus durch das Tageslicht erwärmt. Bei diesem Treibhausprinzip kÜnnen

Kaminholz

Inspirationsquelle Parkett ... Die Luftschicht zwischen Wetterschutzhaus und Innenhaushßlle hält die Innenräume im Winter wie ein Mantel warm und im Sommer angenehm kßhl. Foto: djd/Bio-Solar-Haus

alle von den Bewohnern produzierten Dämpfe und Gerßche selbsttätig durch die konsequent diffusionsoffene Hßlle des Innenhauses entweichen, ohne zu zerstÜrerischem Tauwasser zu kondensieren. Daher kommt diese neue Form des Effizienzhauses ohne gesundheitlich bedenkliche Dampfsperren und kßnstliche Lßftung aus. Fßr ein zweigeschossiges Familienhaus mit

115 Quadratmetern Wohnfläche werden lediglich neun Kilowattstunden (kWh) Primärenergie (Heizwärmebedarf: 20 kWh) jährlich pro Quadratmeter benÜtigt. Aufgrund seines einzigartigen Bauprinzips verursacht das Haus um bis zu 90 Prozent weniger Gesamtkosten fßr Heizung und Warmwasser als andere Effizienzhäuser, je nach Bauausfßhrung und Heizgewohnheit.

Ihr Energie-Profi fĂźr den GroĂ&#x;raum Berlin

HEIZĂ–L DIESEL PETROLEUM 108108g.FH9 Thu Nov 06 11:56:45 2008 Seite 1

BRAUNKOHLE STEINKOHLE HOLZKOHLE

Winckelmann-StraĂ&#x;e 90–94 12487 Berlin Tel.: (0 30) 86 43 29 31 E-Mail: info@herter-tanks.de Web: www.herter-tanks.de

50 mm

HOLZPELLETS HOLZBRIKETTS RINDENBRIKETTS

BRENNHOLZ KAMINHOLZ ANMACHHOLZ

Telefon: 030 / 625 30 31 Fax: 030 / 626 98 70 service@hans-engelke.de

Firma Herter

Probedruck

www.wohntec.de

Parkett Laminat Kork Designbelag Wohnstudio: PoststraĂ&#x;e 8–9 • 15831 Mahlow Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr • Sa: 9.00–14.00 Uhr

IHR PARTNER IN SACHEN SCHROTT UND BUNTMETALLE IHR PARTNER IN SAC

Wir ma Schrott zu „Koh

Tel.: (0 33 28) 3 08 - 6 42/- 5 81 Fax: (0 33 28) 3 08 - 7 92

Wir machen Schro tt

184 mm www.tsr.eu

Ihr Einbauspezialist

                 

Besuchen Sie uns im Internet unter:

TSR Recycling GmbH & Co. KG Ruhlsdorfer StraĂ&#x;e 100 14513 Teltow

ab 45,- Euro SchĂźttraummeter Wir liefern Buche frei Haus, Birke

M&M Eiche Tel.: (03 34 36) 3 79 50 www.mm-kaminholz.de

Mit einer groĂ&#x;en Vielfalt an Parkett-Oberächen bei herausragender Qualität bieten wir Ihnen eine einzigartige Parkettauswahl!

Inserat_Teltow_08_230x60_1 1

zu „Kohle“.

20 Jahre Garantie gegen Rostansatz

bei feuerverzinkten und pulverbeschichteten Zaunanlagen

ZĂ„UNE

entsprechend unseren Garantiebestimmungen

( (033678) 62285

www.schubert-zaun.de

20 Jah

bei feue

KLASSISCH SCHĂ–N

50 mm

Investition bedenken Denn je komplexer und hochtechnisierter die Anlagen fĂźr Wärmepumpe, Photovoltaik oder LĂźftungssystem sind, umso hĂśher sind auch die Anfangsinvestition und laufende Wartung oder etwaige Reparaturen der Geräte. „Bauherren sollten diese Aufwendungen auf keinen Fall bei ihrer Entscheidung fĂźr ein wirtschaftliches und Ăśkologisches Energiekonzept vergessen. Auf lange Sicht macht sich reduzierter Heizwärmebedarf nur in Kombination mit geringen Investitionen in die Technologie und minimalen Gesamtkosten bezahlt“, empfiehlt Klaus Becher, GeschäftsfĂźhrer der BioSolar-Haus GmbH in St. Alban, Rheinland-Pfalz.

15859 Storkow - GewerbestraĂ&#x;e 15

ZĂ„UNE

entsprechen

KLASSISCH SCHĂ–N

GewerbestraĂ&#x;e 15 ( (033678) 62285 15859 Storkow www.schubert-zaun.de

15859 St


Bauen & Wohnen

Wichtig ist die Funktionalität

Welche Arbeitsplatte soll es sein?

Foto: djd/www.easycredit.de

Darauf sollten Sie vor dem Kauf achten (dtd). Der Kauf einer Küche ist eine Investition für die Zukunft. Darauf sollten Sie beim Kauf achten: - Zu allererst auf Qualität und Funktionalität. Eine Küche, an der man lange Freude haben will, ist kein Billigprodukt. Hier könnten sich z. B. schnell die Türen verziehen oder die Schubkästen klemmen. - Überlegen Sie, welchen Stil die Küche haben soll. Welcher gut zum Rest der Wohnung passt oder ob sie ein Kontrast sein soll? Soll sie gemütlich oder kühl oder elegant wirken? Soll sie aus Holz, Acryl oder mit viel Glas sein? Welche Fronten gefallen Ihnen: glatt, matt oder lackiert? - Machen Sie einen Grundriss von Ihrer Küche und einen Plan, was Sie unterbringen müssen. Messen Sie die Schränke Ihrer alten Küche aus. So können Sie besser einschätzen, ob die neuen auch reichen. Am besten ist es, alle Schränke bestimmten Arbeitsbereichen zuordnen (Gewürze in Nähe des Herdes z. B.) Überlegen Sie, wie viele Schubkästen Sie wofür brauchen. - Prüfen Sie Ihre Finanzen: Wie teuer darf die Küche insgesamt werden. Setzen Sie sich auch eine Obergrenze. Erst dann geht‘s ins Küchenstudio oder Möbelhaus. - Dort ist das Angebot an unterschiedlichen Schränken, Tischen, Stühlen, Arbeitsplatten, Farben, Dekoren, Materialien, Griffen, Beleuchtungsvarianten, Geräten, Armaturen und überraschendem

Hightech so groß, dass man auf Grund der vielen Eindrücke manchmal das nicht Verzichtbare vergisst. - Bestellen Sie nicht gleich, informieren Sie sich über Vor- und Nachteile von Materialien und wägen Sie zu Hause in Ruhe ab. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Ein guter und erfahrener Küchenverkäufer wird Ihnen Zeit lassen, er macht gemeinsam mit Ihnen eine Bedarfsanalyse, fragt nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. Viele Küchenstudios, wie z. B. Küche Aktiv, bieten 3-D-Planer an. Das ermöglicht eine genaue Vorstellung, wie die neue Küche ausschauen wird. - Auf Nummer sicher geht der, der von einem Fachmann ausmessen lässt. Wenn dann beim Einbau etwas nicht passt, muss der Händler dafür sorgen, dass es funktioniert. Wer seine Küche allein ausmisst,

Regional Rundschau 10. März 2010

hat dagegen den Schaden, falls z. B. die Arbeitsplatte zu groß ist oder der Winkel nicht stimmt. Wer selbst eine Zeichnung anfertigt, sollte neben der Raumgröße bei der Planung tragende und nichttragen de Wände, Fenster, Türen, Wasseranschlüsse, Lichtschalter und Steckdosen berücksichtigen und den Winkel für die Arbeitsplatte z. B. sehr genau notieren. Schon bei wenigen Grad Abweichung kann eine lange Platte nicht mehr passen. - Im Preis einer Küche sind auch meist die Montagekosten – etwa 10 bis 20 Prozent der Gesamtkosten – enthalten. Wer sie in Eigenregie montiert, kann die herausrechnen. Wenn dann allerdings beim Einbau etwas entzwei geht, bleibt meist darauf sitzen. Und ist etwas nicht sachgerecht aufgestellt, kann sogar die Gewährleistung futsch sein.

(dtd). Lange Zeit dominierte die Laminat-Küchenarbeitsplatte das Bild in deutschen Haushalten. Auch heute noch ist diese preiswerte und dabei robuste Variante häufig zu finden. Mit fast unendlich vielen Designs findet sich für jede Küche ein passendes Modell, die Hersteller bieten heute auch verschiedenen Stärken und Tiefen und Maßanfertigungen an. Laminatplatten gibt es fertig mit abgerundeten Kanten oder mit verschiedenen Umleimern als Kantenabschluss. Holz ist nicht schnittfest, ein heißer Topf kann sich einbrennen, und Fettspritzer oder Gemüsesäfte können schon mal ihre Spuren hinterlassen. Dennoch schwören viele auf das nachwachsende Naturmaterial. Natürliche Öle schützen das Holz vor dem Gröbsten, und etwas Patina mit Flecken oder Schnittspuren finden echte Holzfans nur natürlich. Gelegentlich gut reinigen,

sonst können sich Bakterien festsetzen. Granitplatten sehen edel aus, sind aber teuer. Sollte man nur von einem Fachbetrieb anfertigen und sich vorher gründlich beraten lassen. Granit ist schnittfest, doch Flüssigkeiten können Flecken hinterlassen. Die Oberfläche muss daher immer mal wieder imprägniert werden. Eine Alternative sind Kunststeinplatten. Sie sind unempfindlich, hygienisch, leicht zu reinigen und können auch keine „Fehler“ haben. Seit ein paar Jahren neu am Markt sind Arbeitsplatten aus Glas. Sie sind schnittfest, auf Grund der glänzenden Oberfläche sind Flecken schnell sichtbar – aber auch schnell zu entfernen. Spezialisten wie Lechner gestalten die Glas-Arbeitsplatten auf der Rückseite etwa mit Marmor-, Holz- oder anderen Dekores, die hinter Glas eine ganz besondere Tiefenwirkung entwickeln.

Foto: djd/www.lithofin.de

18

18

www.wir-geben-ihrem-GARTEN-ein-gesicht.de

Komplett-Renovierung in

48 n

e Stund

8.652,-

3.999,Markengeräte inkl.

Beste Beratung · Bester Service · Bester Preis Alles aus einer Hand:

99 ab 36,

€/m²

Quelle: Öko Plus

Schlossdielen unter den Füßen 32 x 256 mm Märkische Kiefer gehobelt, getrocknet und ca. 10 % Holzfeuchte (+ – 2 %)

1. Tag:

Demontage u. Entsorgung

Fliesen- u. Elektroarbeiten

2. Tag:

Montage u. Anschlüsse

Reinigung u. Übergabe

Pergola- und Zaunsysteme · Gartenhäuser Spielgeräte · Gartengestaltung · Bodenholz

Malerarbeiten

Kochfertig!

Wannseestraße 5 14532 Stahnsdorf Tel.: (0 33 29) 69 89 23 Fax: (0 33 29) 69 88 74

Horstweg 47 • 14482 Potsdam Telefon: (03 31) 7 43 22 - 0 • Fax: (03 31) 7 43 22 50 www.hobeldiele.de · Mo.–Fr. 7–18 Uhr · Sa. 9–13 Uhr


Kleinanzeigen

Regional Rundschau 10. März 2010

Automarkt BMW Compact Mod. 97, 102 PS, 149.000 km, Automatik, Klima, TÜV/AU und Inspektion neu, blaumetallic, Top-Zustand, nur 3.499,- € Finanzierung möglich BMW 320i Touring Ez. 06/96, 150 PS, 180.000 km, TÜV/AU 7/11, Automatik, Klima, Top-Zustand, silbermetallic, nur 2.999,- € (Voll)Finanzierung möglich Fiat Cinquencento 0,9 L, Ez. 04/97, 39 PS, schwarz, 97.000 km, sehr günstig im Unterhalt, Top- Zustand, TÜV/AU und Inspektion neu, 63,- € Steuern im Jahr, nur 1.850,- € (Voll)-Finanzierung möglich Ford Courier, Ez. 01/99, Benziner, 60 PS, Grüne Plakette, Kleintransporter, Top-Zustand, TÜV/AU 06/11, 150.000 km für Gewerbe nur 1.999,- € MwSt. ausweisbar Ford Ka 1,3 L, 60 PS, Ez. 05/01, erst 88.000 km, gelb, lackierte Stoßstange, Euro 4-Norm, Klima, Servo, Airbags, TÜV/AU neu, nue 2.999,- € (Voll)-Finanzierung möglich

Vermiete Einfamilienhaus, 3 Zi., 115 m, EBK, Kaminofen, 635 m Grundstück; Tel: (01 73) 6 00 10 34 Nette Lüneburger Familie sucht f. 3 Personen EFH in Kleinmachnow gerne unsaniertes Siedlungshaus bis 280 T €; Tel.: (0 41 31) 22 15 16 oder Mobil: (01 78) 9 39 06 22

Verschiedenes Wer kann meinem 11-jährigen Sohn das Keyboard spielen beibringen; Tel: (01 52) 21 45 12 58

Herr Manfred Günther gesucht. Klassentreffen Abitur 1960, Gymnasium Ilmenau. Wer kennt die aktuelle Adresse von ihm? Nachricht an Tel.: (0 33 78) 80 08 13

Reisen Heiligenhafen Top-NR-FeWo, großer Balkon, traumhafter Ostseeblick, 3 Min. zum Strand; Tel.: (0 41 01) 3 31 17

Verk. Badblock „Alex“, weiß, B 1400 x H 1810, wen. ben. für 100,€; Tel.: (0 33 28) 4 17 21

Die Fa. Jedermann Automobile GmbH hat noch weitere 150 werkstattgeprüfte Fahrzeuge im Angebot. Ankauf (auch ohne TÜV/AU, Unfaller) – sofort Bargeld, kostenlose Verwertung, Inzahlungnahme möglich. Besuchen Sie uns in der Lichterfelder Allee 14 in 14513 Teltow oder Rufen Sie an unter (0 33 28) 30 99 05; (01 73) 6 08 61 59.

Verkaufe

Mädchen-Schulranzen Scout Easy II Rainbow blau mit Pferden, mit Sportbeutel, 30,- €; Tel.: (03 32 03) 3 00 24

Bildung Nachhilfe in Mathe, 5. Klasse für unsere Tochter gesucht. Jeden Dienstag bei uns in Stahnsdorf von 16–18 Uhr für 15,- €. Gerne auch Mathe begabte Schüler. Tel.: (0 33 29) 69 10 50 (Bitte Nachricht auf AB)

40

Stellenmarkt Für unsere Neueröffnung im Europa Park Kleinmachnow suchen wir Mitarbeiter/innen in Teilzeit, sowie auf 400,- € Basis, in Wechselschicht. Bei Interesse senden Sie uns bitte umgehend Ihre Bewerbungsunterlagen: McDonalds-Restaurant Fritz-Zubeil-Straße 95 14482 Potsdam Suche auf geringfügiger Beschäftigungsbasis Fahrer/in, Umgang mit bedürftigen Menschen; Tel.: (01 79) 8 47 00 99 Güterfelder Reiterhof sucht 2 x wöchentlich Aushilfe mit handwerklichen Fähigkeiten; Tel.: (01 73) 9 87 54 02

Nagelstudio/Schulung/Vertrieb

%

Abverkauf von Christrio-Produkten Solange der Vorrat reicht!

Michaela Hoppe Begonienstr. 29 14513 Teltow

Rabatt

Telefon (0 33 28) 47 94 61 Handy (01 77) 3 56 33 08 E-Mail: info@hoppe-nails.de www.hoppe-nails.de

Junge Familie (Ingenieur, Krankenschwester, Kind 7 M.) sucht Haus mit Garten in Teltow, Zehlendorf und Kleinmachn. bis 1.000,- € Miete/ Monat; Tel.: (01 70) 7 98 59 87

Fasanenstraße 34 14974 Ludwigsfelde Funk: (01 72) 3 02 92 14 Telefon: (0 33 78) 80 13 75 · Fax: (0 33 78) 20 24 82 *

E-Mail: Post@tp-maurer.de · www.Tp-maurer.de

Zulassungen Adressummeldungen Führerscheinumtausch Kurzzeitkennzeichen, u.v.m.

Service nzeichen Gebühren u. Ken zuzügl. d. amtl.

Roll Plane 29.09.2005 14:53 Uhr Seite 1 C

Bernhard

M

Y

CM

MY

CY CMY

K

• Kleinmachnow, Meiereifeld 22 MO–FR 9.00–12.00 u. 13.00–18.00 Uhr SA 9.00–12.00 Uhr • Stahnsdorf, Bergstraße 89 seit 4 9 MO–FR 16.00–18.30 Uhr 9 1 • Berlin Steglitz, Schloßstraße 70 MO–DO 9.00–19.00 Uhr GmbHFR – Meisterund Innungsbetrieb seit 1970 Uhr 9.00–16.00 Uhr/SA 10.00–13.00 • Zehlendorf, Potsdamer Straße 31 (Agip) t Reparatur und Wartung t Tankanlagen MO–SO 7.00–21.00 Uhr

Zentralheizung • Heizung Fußbodenheizung Brennwerttechnik Raum-/Klimaanlagen Öl- und Gasfeuerung Solaranlagen Leitungs- und Strangsanierung • Sanitär Telefon: 33 29 - 614 007 Schornsteinsanierung Komplette Badplanung 0Regelungstechnik Wärmepumpentechnik Regenwassernutzung Sanitäre Anlagen www.zulassungs-express.de • Solar Telefon 030 - 817 70 52 Neuwerker Weg 40 · 14167 Berlin t t

t

t

t

t

t

t

t

t

t

t

t

Telefax 030 - 817 80 54

Probedruck

Bernhard

Alexander Gebauer

www.bernhard-roll-gmbh.de

GmbH

Tel.: (0 30) 8 17 70 52 Notdienst: (01 77) 8 17 80 54 www.bernhard-roll-gmbh.de

Georg Goetiaris Esoteriker Spiritistischer-Heiler 15831 Mahlow Geistheilung · Besprechen Kartenlegen · Zukunftsdeutung Hilfe bei Problemen aller Art Seit 35 Jahre zuverlässig

Tel.: (0 33 79) 20 86 16 Tel.: (0 33 79) 2 02 78 94 www.goetiaris-enchiridionmysterien.de

sucht zu Topkonditionen

Einschaler (vorzugsweise Partien) Maurer, Turmdrehkranführer für Baustellen in Österreich Weiterhin wird für alle Mitarbeiter in die BUAK eingezahlt. Bewerbung unter: Ludwigstraße 24 · 09113 Chemnitz

Tel. (03 71) 3 67 77 77 -16/-15 E-Mail: berger@diwa-personalservice.de

Seit 25 Jahren!

Immobilienmarkt

(für Stahnsdorf, Kleinmachnow, Teltow nur 5,- EUR)

Kleingärten auf Dauerpachtland, (mit Wasser und Strom) in unmittelb. Berlinnähe, Lichterfelde, abzugeben, Kleingartenverein Teltow Ost e.V., Birkengrund 49, 14513 Teltow; Funk: (01 72) 3 04 55 91

Denken Sie jetzt schon an die Osterferien!

• Hundekindergarten (Stundenbetreuung) • Freilauf für Katzen • Vögel + Nager willkommen • Tiertaxi möglich

4 Standorte Abhol- u. Bringeservice

Garten

Brauchen Sie mal eine Auszeit? Schülerin (17 Jahre) bietet Babysitten für Familien in Kleinmachnow und Zehlendorf; Tel.: (01 78) 1 90 90 56

Musik

Opel Corsa Atlanta, Ez. 04/97, 45 PS, erst 91.000 km, TÜV/AU 07/11, 2 x Airbag, D3-Norm, nur 81,- € Steuern im Jahr, Alu‘s, kupfermetallic, 1-A Zustand, nur 2.650,- € (Voll)-Finanzierung möglich

VW Polo 55, Servo, Ez. 04/95, 54 PS, Top-Zustand, Euro 2-Norm, Airbags, blau, TÜV/AU neu, erst 137.000 km, nur 2.000,- € (Voll)Finanzierung mögich

Ein Mann für alle Fälle bietet älteren Damen und Herren Unterstützung in allen Lebenslagen an, PKW vorhanden; Tel.: (0 33 28) 30 20 54 oder Mobil: (01 72) 5 17 95 42

19

Behördengänge rund um´s Kfz für Berlin und Brandenburg

Regalauffüllkräfte auf geringfügiger Beschäftigungsbasis m/w mit Erfahrung für Dispound Regalservice in real,- Märkten, Verbrauchermärkten in Teltow gesucht. PR-Gruppe Tel.: (0 71 51) 95 32 - 42 Fax: (0 71 51) 95 32 - 44

Haushaltshilfe gesucht, 1 x pro Woche 3 Std., 400,- € Basis; Tel.: (01 62) 9 71 18 62 in Teltow Kosmetik Praxis mit Hausbesuchsservice, Gesicht/Hände/Füße und mehr, über 30 Jahre Berufserfahrung „Meisterbetrieb“, Tel.: (0 33 29) 6 97 98 00

Zehlendorfer Kammerchor sucht Sängerinnen vorw. aber Sänger bis 45 Jahre, Mo. Probe; Tel.: (0 30) 8 03 91 72

Opel Vivaro 2,0 CDT, Ez. 01/2007, 90 PS, 1-A Zustand, Grüne Plakette, weiß, 9-Sitzer, Scheckheft gepflegt, Unfallfrei, aus erster Hand, 111.000 km, TÜV/AU neu, mit Garantie nur 10.999,- € MwSt ausweisbar (Voll)Finanzierung möglich

Haushaltshilfe gesucht in Teltow, 1 x wöchentlich 3–4 Stunden, Tel.: (0 33 28) 33 43 76

Dienstleistung

Opel Agila 1,0 L, 12 V, aus erster Hand, weiß, Mod. 97, 60 PS, Euro 4-Norm, erst 24.000 km, TÜV/AU neu, Unfallfrei, mit Garantie nur 5.500,- € MwSt. ausweisbar (Voll)Finanzierung möglich

Opel Omega Kombi 2,5 V6 CD, Klima, Leder, Automatik, D3-Norm, erst 128.000 km, schwarz, TÜV/AU 06/11, Top-Zustand, nur 3.999,- € (Voll)-Finanzierung möglich

Erfahrene Grundschullehrerin unterstützt Kinder, in der 5. und 6. Klasse, mit Rechtschreibproblemen. Vom „Sprachrhythmus zur Rechtschreibung“ ist eine Methode, die diesen Kindern hilft, im RechtschreibDschungel zurecht zu kommen, Tel.: (0 30) 8 02 55 75

19

Tierfriedhof Tierhimmel Teltow GmbH Ihr Tierfriedhof im Süden von Berlin Ruhlsdorfer Str. 27 a · 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 30 20 00 Abholung des verstorbenen Tieres Erd-/Urnenbestattung · Individuelle Grabstellen Tiersärge/-urnen · Abschied im Raum der Stille Trauerbegleitung · Trauerfeier und Grabrede Grabeinfassung/Grabstein · Grapflege

E-Mail: Info@Tierfriedhof-Tierhimmel.de www.Tierfriedhof-Tierhimmel.de Kostenfreie Notrufnummer 24h-Service Tel.: (08 00) 8 44 55 66

Fenster-/Türabdichtungen gegen Kälte, Zugluft und Lärm mit 10 Jahren Garantie!

Eduard Götz Plantagenstr. 11, 13347 Berlin Tel.: (0 30) 49 78 64 96 Funk: (01 79) 6 94 47 87 www.dichte-fenster.de

IMPRESSUM Herausgeber: Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Presse GmbH Potsdamer Straße 57 14513 Teltow Geschäftsführer: Andreas Gröschl Verantwortlicher Redakteur: Helke Böttger Telefon: (0 33 28) 31 64 68 Telefax: (0 33 28) 31 64 76 E-Mail: redaktion@regionalrundschau.de Redaktion: Rolf Niebel, Lutz Steinbrück, Cornelia Schimpf Grafik/Layout: Franziska Skiba Anzeigen: Rita Freimund Telefon: (0 33 28) 31 64 50 Telefax: (0 33 28) 31 64 72 E-Mail: rita_freimund@ stadtblatt-online.de Druck: Nordost-Druck GmbH & Co. KG Neubrandenburg Die kostenlose Auslieferung erfolgt an alle erreichbaren Haushalte des Berliner Stadtbezirks Steglitz-Zehlendorf sowie an alle erreichbaren Haushalte in den Gemeinden Kleinmachnow, Stahnsdorf und der Stadt Teltow. Ein Rechtsanspruch auf Belieferung besteht nicht.


Regional Rundschau 8. April 2009

20

17

20

Regional Rundschau 10. März 2010

Tel.: (0 33 28) 30 90 845 Fax: (0 33 28) 30 90 846 Funk: (01 71) 60 24 889 Iserstr. 8–10 14513 Teltow

Bei Teilkaskoversicherung

RR KW 10 1-4_gesamt  

Regional Rundschau 10. März 2010 T elTow Wer live dabei sein will, wie die Automeile in Teltow stetig wächst, kann den Fortgang der Bauarbei...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you