Issuu on Google+

Weitere Informationen unter:

www.kleinmachnow-erleben.de

BĂźrgerinformation Kleinmachnow

Sehenswertes Kleinmachnow Aktuelle Servicenummern Ă„rzte- und Branchenverzeichnis Detaillierter Stadtplan

2011 Nr. 9


Anzeige

Bauboom im Europarc Dreilinden Vermietung Neubau – Erstbezug ab Anfang 2012

! T E T E I M VO L L V E R

Aufgrund der großen Nachfrage nach modernen Büroflächen im Erstbezug und der kurzfristigen Vollvermietung unseres Neubaus, planen wir das nächste Bürogebäude, welches Anfang 2012 bezugsfertig sein wird (Gebäude G4, Abbildung unten). Der Europarc Dreilinden versteht sich in seiner strategischen Ausrichtung als reiner Technologie- und Business-Park. Wir bieten Ihnen modernste Büro- und Serviceflächen. Gemeinsam mit Ihnen finden wir die ideale Kombination für Ihre Bedürfnisse. Wir sorgen dafür, dass sich unsere Mieter ausschließlich auf Ihr Business konzentrieren können. Um alles andere kümmern wir uns. 24 Stunden am Tag. Von der Verwaltung der Immobilien bis zum Wachschutz. Von der Gebäudereinigung bis hin zu einer gründlichen Auswahl der ins Konzept passenden Mieter. Denn uns liegt sehr viel daran, dass Sie sich bei uns wohlfühlen.

Kontakt

Geschäftsführer Jacky Starck: Der direkt an der A115 gelegene EUROPARC Dreilinden ist mit seiner ausgezeichneten Anbindung, seinem InvesVORENTWURFSPLANUNG titionsvolumen von 500 MillionenAPMEuro und seiner herNEUBAU, GEBÄUDE G4 Gebäude G4 Europarc Dreilinden GmbH Architektur und Projekt-Management Albert-Einstein-Ring Albert-Einstein-Ring 7 Modellfoto 1 vorragenden umweltfreundlichen Infrastruktur bestens 14532 Kleinmachnow 14532 Kleinmachnow 01.03.2011 A4 gerüstet für alle immobilienwirtschaftlichen Herausforderungen. Zwischen Berlin und Potsdam gelegen (030-Vorwahl möglich), bietet der EUROPARC mitten in der Großstadtregion Berlin/Brandenburg Flächen für jeden Bedarf sowie einen günstigen Gewerbesteuerhebesatz von 320 %. Als Markenstandort für Firmen wie Porsche, eBay, mobile.de, Heidelberger Druckmaschinen, Interoute, RA-Micro, Golfhouse, ProfiMiet oder McDonalds ist EUROPARC in der Region als Business Campus fest etabliert.

BAUVORHABEN:

BAUHERR:

PLANINHALT:

ENTWURFSVERFASSER:

____________________________________________________________________________

Parkstrasse 64 D - 13187 Berlin

Tel.: 030 / 480 99 148 Fax: 030 / 480 95 998

PROJEKTPHASE:

FORMAT:

Alice de Camp Leitung Vermietung/Verkauf/Marketing

DATUM:

EUROPARC DREILINDEN GmbH Albert-Einstein-Ring 7 14532 Kleinmachnow/Dreilinden Tel.: 030/217 33 104 E-Mail: info@europarc.de Internet: www.europarc.de

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Kleinmachnow ist eine Reise wert! Diese Erkenntnis setzte sich schon bald nach dem Jahr 1906 erstmals durch, als die Kleinmachnower Schleuse fertiggestellt war und als technisch eindrucksvolles Bauwerk die Besucher in Scharen anlockte. Viele Gäste – meist Berliner entdecken bei ihren Wochenendausflügen auch die übrigen Reize des damals noch kleinen Dorfes Kleinmachnow. Reizvoll ist das seitdem doch erheblich gewachsene Kleinmachnow noch immer, und die Schleuse ist wieder einer unserer größten Anziehungspunkte für Gäste aus der Region, aber auch von deutlich weiter her. Tourismus ist dafür zwar ein großes Wort, doch es bezeichnet einen auch hier immer wichtiger werdenden Wirtschaftszweig. Dieses zarte Pflänzchen gilt es nun zu pflegen, indem man den Menschen, die zum Beispiel mit dem Rad entlang des Teltowkanals oder als Wanderer hierherkommen, um die Schönheiten unserer Natur zu genießen oder die bekannten Sehenswürdigkeiten zu erkunden, den Weg weist, sie auf Besonderes hinweist und Hilfestellung bietet, wo es nötig ist. Die nun vor Ihnen liegende neue Bürgerinformation Kleinmachnow vom Teltower Stadt-Blatt-Verlag hat sich dieser Thematik angenommen und zeigt Ihnen Kleinmachnows sehenswerte Seiten, nicht ohne auch den nötigen Blick über den Tellerrand hinaus zu wagen. Auch für die Kleinmachnower findet sich dabei bestimmt der eine oder andere Tipp für die Freizeitgestaltung. In Verbindung mit dem umfangreichen Überblick über Ansprechpartner in der Kleinmachnower Verwaltung und in der Gemeindevertretung, über Schulen, Kitas und Horte, Vereine sowie Ärzte und Apotheken wird aus diesem kleinen Heft wieder ein hilfreiches Nachschlagewerk, das durchaus einen festen Platz in jedem Kleinmachnower Haushalt verdient. Schauen Sie also einfach mal rein und lassen Sie sich inspirieren und informieren. Ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei! Ihr Bürgermeister Michael Grubert

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

Sehenswertes Kleinmachnow Sehenswürdigkeiten Kleinmachnow 2–3 Raubzüge und Multikulti 4–5 Wandern um den Machnower See 6 Jugendclubs 7 Kultur und Freizeit 9 Die Kleinmachnower Kletterer 11 Badespaß in der Region 12 Touristenführer auf die Ohren 13 Weiterführende Schulen 14–15 Seniorenstadtplan 17 Kirchen in Kleinmachnow 18 Die neue Hakeburg 19 Veranstaltungen in der Region im Überblick 20–21 Plan der Gemeinde mit Straßenverzeichnis Verzeichnis Gemeinde Kleinmachnow Behördenführer Gemeindevertretung Wichtige Anschriften/Rufnummern, Buslinie 620

Vorwort/Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Liebe Kleinmachnowerinnen und Kleinmachnower, liebe Besucher unserer Gemeinde,

22–24

25/27 27/28 28

Verzeichnis Landkreis Potsdam-Mittelmark Verwaltungsleitung 30 Fachbereiche 31 Schulverzeichnis Grundschulen 32 Oberschule und Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe 32 Gymnasien 33 Sonstige Schulen 33 Verzeichnis Kitas & Horte

34

Verzeichnis Tagesmütter

35

Apotheken & Ärzteverzeichnis

36–37/39

Vereinsregister

40–41

Branchenverzeichnis

42–44

Herzlich willkommen in Kleinmachnow Foto: Martina Bellack

1


Sehenswürdigkeiten Kleinmachnow 2

Schleuse

E

ine der augenfälligsten Sehenswürdigkeiten der Region ist mit Sicherheit der imposante Bau der Kleinmachnower Schleuse. Im Zuge der Industrialisierung der Region und des Baus des Teltowkanals wurde 1901 der Grundstein gelegt. Fünf Jahre darauf konnte das Bauwerk durch Kaiser Wilhelm II. feierlich eingeweiht werden. Ursprünglich bestand die Schleuse nur aus zwei 67 Meter langen und zehn Meter breiten Schleusenkammern. 1939 wurde im Rahmen des nach dem damaligen Generalbauinspektor Albert Speer benannten „Speer-Programms“ eine dritte, die heutige Nordkammer mit 85 Metern Länge und 12 Metern Breite gebaut. Dem Ausbau der Schleuse musste seinerzeit das Schleusen-Wirtshaus mit seiner großzügigen am Wasser gelegenen Gartenanlage weichen. Als Ersatz wurde 1940 das Großwirtshaus Schleusenkrug errichtet. Heute beherbergt der ehemalige Schleusenkrug ein Berufsausbildungszentrum für Wasserbau. Die touristische Attraktivität der Schleuse hatte man bereits seit ihrer Erbauung im Blick, wie die historische Existenz der großen Ausflugslokale zeigt. Auch heute zieht die Kleinmachnower Schleuse viele Ausflügler aus Berlin und dem Brandenburgischen Umland an. In den letzten Jahren war der denkmalgeschützte Bau immer wieder in die Schlagzeilen geraten, weil die Nordkammer im Zuge des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 17 auf 190 Meter Länge ausgebaut werden sollte. Aufgrund der Proteste gegen den Schleusenausbau wurden diese Bestrebungen im Herbst 2010 ad acta gelegt. Auch heute ist die Schleuse ein gern besuchtes Ausflugsziel. Der Bau mit den Schleusentoren findet sich im Wappen Kleinmachnows wieder und präsentiert sich somit als das eigentliche Wahrzeichen der Gemeinde.

Text: Rolf Niebel, Fotos: Jana Wierick, Rolf Niebel

Linie 96

A

m Stahnsdorfer Damm, direkt neben der Schleuse steht ein historischer Straßenbahnwaggon. Die Gleise unter ihm führen nirgendwohin. Sie sind gerade einmal so lang, wie der Wagen selbst. Von einem Straßenbahnanschluss weit und breit keine Spur. Was tut eine Straßenbahn ohne Anschluss am Teltowkanal in Kleinmachnow? Einst war die Schienenverbindung zwischen der Metropole Berlin und dem südwestlichen Umland ein wichtiger Besiedlungs- und Entwicklungsmotor. Stamm- und Friedhofsbahn sind noch gängige Begriffe in der Region. Das Bevölkerungswachstum des Landkreises Teltow im 19. und frühen 20. Jahrhundert machte eine leistungsfähige Verkehrsanbindung nach Berlin erforderlich. Im Jahre 1887 baute man die erste Straßenbahn von Groß-Lichterfelde (Lichterfelde Ost) über Seehof nach Teltow. Die Jungfernfahrt, welche am 18. März 1889 stattfinden sollte, geriet jedoch zu einem Debakel. Da die eigentlichen Dampflokomotiven noch nicht fertiggestellt waren, lieh sich der Betreiber Lok samt Waggon von einer Eisenbahngesellschaft aus, welche aufgrund der engen Kurvenführung promt entgleiste. Die richtige Streckeneröffnung fand am 1. Juli 1889 statt. 1891 wurde die Strecke bis nach Stahnsdorf und 1905 bis zur Kleinmachnower Schleuse verlängert. In den Jahren 1906/07 erfolgte die Elektrifizierung der Bahn durch den damaligen Landkreis Teltow als Eigentümer. Allerdings gab der Landkreis die Straßenbahn 1921 an die Stadt Berlin ab. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Straßenbahn sofort wieder aufgebaut und in Betrieb genommen. Mit dem Mauerbau endete die Ära der Straßenbahnlinie 96. Der Bahnwagen stand lange in der Potsdamer Straße in Teltow. 2008 wurde er als Museumsstraßenbahn an den Standort der ehemaligen Endhaltestelle umgesetzt.

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


A

ls die Siedlung im Jahre 1375 als „Parwa Machenow“ erstmals im „Landbuch der Mark Brandenburg“ des Kaisers Karl IV. erwähnt wurde, muss sie schon einige Zeit bestanden haben. (Lesen Sie dazu auch die Seiten 4/5). Um 1400 ging das Rittergut in den Besitz Heinrich Hakes, Spross eines Adelsgeschlechtes aus Lebus, über. Bis ins 20. Jahrhundert geboten die Hakes über das, was wir heute als „Alten Dorfkern“ am südlichen Ufer des Machnower Sees kennen. Das historische Dorfensemble war geprägt von einem sogenannten Festen Haus, einem bedingt wehrhaften Gebäude mit recht massiven Mauern, der Alten Hakeburg. 1539 wurde die alte Dorfkirche eingeweiht. Auch eine Wassermühle gehörte zum Ort. 1695 musste sie, bereits dem Verfall preisgegeben, rekonstruiert werden. Im Jahre 1800 lässt Wilhelm von Hake sich vom Baumeister David Gilly ein Herrenhaus errichten, welches 1945 zerstört wurde. Am Zehlendorfer Damm lagen die Häuser der Landarbeiter. Von der Alten Hakeburg und dem Herrenhaus existieren heute nur noch Reste der Grundmauern. Am Zehlendorfer Damm 200 ist noch eins der Landarbeiterhäuschen. Wahrzeichen des Alten Dorfkerns sind das Medusentor, das einst die Einfahrt zum Gutshof darstellte, sowie die alte Dorfkirche. Etwas abgelegen, am Machnower See liegt das Alte Forsthaus, ehemals Wohnsitz des Gutsförsters und später erster Amtssitz des Gemeindevorstehers Karl Friedrich Heinrich Funke. Die historische Mühle beherbergt heute das Restaurant „Bäkemühle“. Hinter der Dorfkirche wird ein protestantisches Gemeindezentrum und damit die Gestaltung des gesamten historischen Dorfgeländes geplant. Ebenso wird von vielen engagierten Bürgern im Ort der Wiederaufbau der Alten Hakeburg und des Herrenhauses ins Auge gefasst.

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

N

och vor etwa 100 Jahren war der Ort Kleinmachnow ein eher unspektakuläres Dörfchen, das sich gerade peu à peu von seinem bäuerlich-ländlichen Charakter zu einem suburbanen eher bürgerlichen Vorort Berlins mauserte. Im Jahre 1906 begannen die ersten eher mäßig begüterten Siedler hier mit dem Hausbau. Bereits unter den frühen Siedlern fanden sich überdurchschnittlich viele zumeist freischaffende Kunst- und Kulturschaffende. Der in Kleinmachnow lebende Karikaturist und Autor Harald Kretzschmar nennt in seinem Buch „Paradies der Begegnungen – Der Künstlerort Kleinmachnow“ schon bei den Erstsiedlern Leute wie Ferdinand Lepke, Robert Meyer, Max Plüddemann oder Lily und Heinrich Braun. Für die Zeit von 1918 bis 1945 finden sich 177 Künstler, die mit Wohnsitz in Kleinmachnower Adress- und Telefonbüchern verzeichnet waren, schreibt Dr. Nicola Bröcker in ihrer Publikation „Kleinmachnow bei Berlin – Wohnen zwischen Stadt und Land 1920–1945“. Viele, die hier lebten, waren jedoch auch nicht in den Adressbücher eingetragen. Ein Großteil derer, die sich hier niederließen, waren neben Malern, Grafikern und Bildhauern eben Architekten oder Baumeister. So verwundert es wenig, dass sich ihre Profession auch im Straßenbild Kleinmachnows niederschlug. Baumeister, wie Adolf Sommerfeld, prägten den Ort stadtplanerisch. Ein Wohnviertel trägt bis heute seinen Namen. Viele Häuser bekannter Architekten, wie beispielsweise Walter Gropius oder Edon Eiermann prägen das Siedlungsbild. In DDR-Zeiten entwickelt sich hier im Schatten der Mauer eine Künstler- und Intellektuellen-Enklave. Man traf sich im JoliotCurie-Club. Auch heute zieht es immer wieder mehr oder weniger prominente Künstler in den grünen Vorort zwischen Berlin und Potsdam.

Sehenswürdigkeiten Kleinmachnow

Künstlerort

Alter Dorfkern

3


Historie

Raubzüge und Multikulti

4

Slawen und Sachsen, Parva Machenow und Düppel – Nachbarn in der Mark Brandenburg

N

achbarschaftlich ging es bereits vor Jahrhunderten zu, im Bäketal. Das war nicht immer gutnachbarschaftlich, zu Zeiten, als dieser Teil der heutigen Metropolregion noch sumpfiges Umland des Teltefließes, der Bäke war, die als der Eiszeit entstammende Schmelzwasserrinne den Hohen Teltow durchschnitt. Nachdem die elbgermanischen Sueben, die die Region an Spree und Havel besiedelten, im Zuge der Völker wanderung ab

dem 5. Jahrhundert ins Oberrheinische und das nach ihnen benannte Schwäbische zogen, war dieses Gebiet weitestgehend unbesiedelt. Von Osten her wanderten ab etwa dem 7. Jahrhundert slawische Siedler ein. Als der ostfränkische König und Herzog von Sachsen, Heinrich I., mit einem Winterfeldzug 928/929 gegen die hier ansässigen slawischen Heveller ihre Hauptburg Brandenburg eroberte, begann die erste Phase d e r deutschen Ostexpansion. Das nachbarschaftliche Verhältnis zwischen Slawen und Sachsen war seinerzeit zumeist von Rache- und Raubzügen geprägt. Im Zuge der Ausweitung von Herrschaftsansprüchen wurden auch immer eifrigere Versuche betrieben, den heidnischen Osten zu christianisieren. Die Bistümer Brandenburg und Havelberg wurden gegründet. 983 erhoben sich die hiesigen Slawen

Text/Zeichnung: Rolf Niebel, Coloration: Yvonne Strauer

gegen Tributpflicht und Zwangsmissionierung und konnten die Fremdherrschaft nach harten Kämpfen vorerst abschütteln. Rückeroberungsversuche blieben über 150 Jahre erfolglos. Die Beziehungen zwischen slawischem und deutschem Adel brachen jedoch nicht ab. So ließ der Hevellerfürst Pribislaw-Heinrich für den Fall seines Todes den askanischen Grafen Albrecht den Bären um 1134 zu seinem Nachfolger ernennen. Schon zuvor war Pribislaw Taufpate von Albrechts erstem Sohn Otto I. Als Pribislaw 1150 starb, ging der slawische Hauptsitz, die Brandenburg, unblutig an den Askanier über. Der Sprewanenfürst Jaxa von Copnick, der ebenfalls Anspruch auf die Brandenburg erhob, besetzte diese zwischenzeitlich, wurde jedoch nach heftigen Kämpfen am 11. Juni 1157 wieder von Albrecht vertrieben. Jaxa von Copnick oder auch Jaxa von Köpenick führte die Sprewanen, ein slawisches Nachbarvolk der Heveller, welches auf der östlichen Seite des Hohen Teltow siedelte. Vermutlich war er sogar mit Pribislaw-Heinrich verwandt. Um 1200 schrieb der Branden-

burger Domherr Heinrich von Antwerpen in seinem „Tractatus de urbe Brandenburg“, dass Jaxa sich nach dem Tode Pribislaws enterbt fühlte, als er von der Übernahme der Brandenburg durch Albrecht hörte. In einer Urkunde vom 3. Oktober 1157 nannte sich Albrecht der Bär erstmals Markgraf in Brandenburg. Bereits in slawischer Zeit muss an jener einzig passierbaren Stelle im Sumpfgebiet der Bäke eine Verteidigungsanlage existiert haben. Um 1150 stand hier vermutlich ein askanisches Kastell zur Sicherung des Bäkeüberganges an der Handelsstraße LeipzigSaarmund-Spandau. Aus dieser Zeit jedoch gibt es kaum historische Ar tefakte. Erwähnt wird die

Siedlung mit dem slawischen Namen „Par wa Machenow“ erstmals im „Landbuch der Mark Brandenburg“ des Kaisers Karl IV. von 1375. Daraus lässt sich schließen, dass der slawische Ort schon längere Zeit von Deutschen bewohnt war. „Die slawische Ansiedlung Kleinmachow“, so der Heimatforscher Dieter Mehlhardt in seiner bereits 1954 erschienenen Chronik „Kleinmachnow – Geschichte

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Volker Buschmeyer Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur und Entwicklung des Ortes“, „scheint übrigens recht lange bestanden zu haben“. Die deutsche Besiedlung der Mark Brandenburg ging nicht schlagartig vonstatten. Über Jahrhunderte existierten deutsche und slawische Ansiedlungen nebeneinander. Der Chronist Helmold von Bosau (1120–1177) berichtete von Holländern, Seeländern und Flamen, die Markgraf Albrecht ins Land holte. Der Name Fläming zeugt noch heute davon. Eine quasi multikulturelle Siedl u n g d e s H o c h m i t te l a l te r s bestand gute drei Kilometer nördlich des historischen Kleinmachnower Ortskerns. An der Straße zwischen den askanischen Burgen Saarmund und Spandau, am Machnower Krummen Fenn, gelegen im heutigen BerlinZehlendorf, Ortslage Düppel, entstand vermutlich bereits in der Gründungsphase der Mark Brandenburg eine Palisadenbefestigung. Um 1170 zogen die ersten deutschen Siedler an die Düppeler Palisade. Gemeinsam mit ansässigen Slawen entstand ein hufeisenförmiges Angerdorf. Mit seiner slawisch-deutschen Mischbevölkerung war dieses Dorf wiederum Beispiel für eine eben auch friedliche Siedlungskontinuität im Bäketal. Nach relativ kurzer Zeit – hier differieren die Zeitangaben – fiel das Dorf jedoch wüst. Lag es an Fehleinschätzungen des Bodens, die das Dorf um 1250 zur Wüstung werden ließen? Lag es an klimatischen Verän-

derungen, die ab etwa 1280 drastische Ausmaße annahmen, oder lag es an der Gründung des 1237 erstmals urkundlich erwähnten Cölln, mit der die Verbindung Saarmund-Spandau an Bedeutung verlor? Hinter Kleinmachnow knickte die Straße nun in Richtung Osten ab und führte über Zehlendorf nach Berlin/Cölln. Gelegen in direkter Nachbarschaft nahmen die beiden Orte unterschiedliche Entwicklungen. Anfang des 14. Jahrhunderts waren die von Löwenbergs und der Münzmeister Thile Brügge gemeinsam Eigentümer des Dorfes Kleinmachnow. 1394 wird Albrecht Quast in einer Urkunde als alleiniger Besitzer erwähnt. Um 1400 erwarb Heinrich Hake das Gut, welches die Hakes in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts peu à peu wieder zum Zwecke der Besiedlung verkauften. Heute ist Kleinmachnow die einwohnerstärkste Gemeinde Brandenburgs. Das Dorf Düppel versank für etwa sieben Jahrhunderte in Vergessenheit. Erst im Frühjahr 1939 fand der Schüler Horst Trzeciak hier mittelalterliche Scherben. Von 1969 bis 1990 fanden auf dem Gelände archäologische Grabungen statt. Pfingsten 1975 wurden der Öffentlichkeit drei auf historischen Grundrissen wiedererrichtete Häuser präsentiert. Heute steht am historischen Ort das Museumsdorf Düppel, wie es vor etwa 800 Jahren ausgesehen haben könnte.

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

· Grundstücksvermessung · Teilung · amtlicher Lageplan · Gebäudeschlusseinmessung · Ingenieurvermessung

Historie

Dipl.-Ing. (TU)

August-Bebel-Platz 4 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 30 59 - 0 · Fax: 30 59 29 info@vermessung-buschmeyer.de www.vermessung-buschmeyer.de

39 Gültig bis 30.12.2011

39

10,-

HOTEL

5


Rad- und Wanderwege

Wandern um den Machnower See

Bäkemühle

M

itten im idyllischen Bäketal liegt Kleinmachnows alter Dorfkern, der mit seiner über 400 Jahre alten gotischen Backsteinkirche und dem gegenüberliegenden alten Schulhaus einen idealen Ausgangspunkt für eine Wanderung um den Machnower See bildet. Vorbei an der ebenfalls historischen und zum Dorfkern gehörenden Bäkemühle, einer Wassermühle, die heute gastronomisch betrieben wird, gelangt man zu einem rund angelegten Naturlehrpfad. Der Weg um die sogenannte Festwiese lädt zu Beobachtungen der vielfältigen Flora und Fauna des Bäketals ein, das in seiner nahezu ursprünglichen Lage erhalten geblieben ist. Für den Ausbau des Teltowkanals wurde statt dieser malerischen Niederung der nahegelegene Machnower See erweitert, sodass das Tal mit seinen sumpfigen Wiesen und

6

Neue Hakeburg

Schleuse Kleinmachnow Auenwäldern geschützt werden konnte. Wandert man entlang der von Linden gesäumten Allee am Forsthaus, entdeckt man bald das namensgebende Gebäude, den Amts- und Wohnsitz des letzten Gutsförsters Heinrich Funke. Nach der Auflösung des Gutsbezirkes im Jahr 1919 wurde Funke Bürgermeister Kleinmachnows und machte aus seinem Forsthaus das erste Rathaus des Ortes. Im weiteren Verlauf der Allee, die zwischen dem Flüsschen Bäke und dem Machnower See verläuft, sind links und rechts des Weges die verschiedensten Vogelarten – ob im Wasser oder an Land – zu beobachten. Reiher, Enten und Eisvögel, um nur einige zu nennen, haben hier ihre Brutstätten. Entlang der Allee gelangt man zur Schleusenbrücke, die über den Teltowkanal führt. Im Jahr 1906 wurde die Machnower Schleuse in Betrieb genommen, um den

Text: Rolf Niebel, Fotos: Christin Miller, Claudia Heinze, Rolf Niebel

Höhenunterschied zwischen Havel und Spree auszugleichen, die der Kanal miteinander verbindet. Schlägt man nach dem Überqueren der Brücke die Straße Am Hochwald ein, gelangt man zum Seeberg und damit zu einer weiteren Kleinmachnower Sehenswürdigkeit: Der neuen Hakeburg. Zwischen uralten Eichen, Kiefern und Buchen befindet sich der ehemalige Wohnsitz derer von Hake. In den Jahren 1906 bis 1908 vom Architekten Bodo Ebhardt im Burgenstil erbaut, blieb sie jedoch nicht lange im Familienbesitz und musste knapp 30 Jahre später an die Reichspost verkauft werden. Zu DDR-Zeiten nutzte die SED die Burg zeitweise als Parteihochschule, Sitz des Joliot-Curie-Clubs oder als SED-Gästehaus. Nach der Wende unter anderem als Hotel betrieben, ist die Hakeburg mit ihrer wechselvollen Geschichte heute ein beliebtes Ausflugsziel.

Die letzte Station auf dem Weg rund um dem Machnower See ist die Friedensbrücke, über die man zurück ans Südufer gelangt. Im Zuge des Kanalbaus in den Jahren 1904 bis 1906 als „Badewitzbrücke“ errichtet, diente sie nicht nur Fußgängern und Fahrzeugen zur Überquerung des Gewässers. Mit einem Gleis ausgestattet konnten auch Treidellokomotiven die Überführung passieren. Ende April 1945 wurde sie jedoch durch zurückweichende deutsche Soldaten gesprengt. Nach dem Bau verschiedener Provisorien wurde die Brücke, die bereits 1950 in Friedensbrücke umbenannt wurde, 1994 neu errichtet und für den Straßenverkehr zugelassen. Über den Zehlendorfer Damm, eine ehemalige Poststraße zwischen Leipzig und Spandau, gelangt man schließlich in südlicher Richtung zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem historischen Dorfkern Kleinmachnows, zurück.

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Heilpraktikerin

Jugend

Jugendclubs

Handy I Festnetz I DSL I Internet I PC I Notebook

Alle Netze, alle Marken! Sony I Nokia I Apple · iPhone I Samsung u.v.m.

„Affenclub“

JFE

Da krachen schon manchmal die Dezibel aus den Boxen, wenn der Affenclub der Kleinmachnower Jugend das bietet, was es in Berlin an jeder Ecke gibt. Lärm sorgt auch hier für verstärkte Menschenansammlungen, nur dass dieser mit frenetischen Beifallsbekundungen bedacht wird und nicht mit Antilärmprotesten. Es gibt ihn bereits seit 1964, den Club, der heute offiziell Musikclub heißt. Alle nennen ihn jedoch schlicht Affenclub. Zeit seines Bestehens ist der Club von Jugendlichen selbstorganisiert worden, und immer ging es um Musik. Anfangs, in den 1960ern, traf man sich lediglich in einem Keller, um Beatmusik zu hören. Peu à peu und mit wechselnden Adressen wurde eine Konzertlocation daraus. Heute engagiert sich der Club vor allem in der Jugendkulturarbeit, und versucht Lücken zu schließen, die sich für Kleinmachnower Jugendliche gerade nach 21 Uhr auftun. Musikclub e.V. Förster-Funke-Allee 106 a

Im Gegensatz zum selbstorganisierten „Affenclub“ ist die Kleinmachnower Jugendfreizeiteinrichtung JFE ein von der Gemeinde betriebener Jugendclub. Hier hat ein breites Spektrum an Aktivitäten und Angeboten ihr Zuhause. Vom Kickern am Nachmittag bis zu Tipps für die Berufsorientierung, vom Musikoder Gafittiworkshop bis zum Internetprojekt ist alles unter einem Dach. Im Rahmen des generationenübergreifenden Projektes „Jugend trifft Senioren“ entwickelte und produzierte man gemeinsam mit dem Kleinmachnower Ortsverband der AWO und der Gemeinde Kleinmachnow einen Seniorenstadtplan. (Lesen Sie dazu Seite 17). Der Kleinmachnower Schulsozialarbeiter hat in der JFE sein Basislager. Neben den alltäglichen Angeboten finden auch im jährlichen Turnus Veranstaltungen, wie das Sommerfest statt. Jugendfreizeiteinrichtung Förster-Funke-Allee 106 a

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

Seit über 10 Jahren Ihr kompetenter Partner!

www.aetka-telefonshop.de Aetka Telefonshop Teltow I Diplom-Ingenieur André Ziche I gegenüber Praktika Rheinstr. 7 d I 14513 Teltow I Fon (0 33 28) 39 41 39 I Fax (0 33 28) 39 41 11

Jetzt abonnieren und Gutschein kassieren! 12 Ausgaben pro Jahr * * Abo-Laufzeit mind. 2 Jahre

ein Geschenk für Sie ** ** solange Vorrat reicht

Pflanzen Kölle 5,- Euro-Gutschein Tel.: (0 33 28) 31 64 50 · E-Mail: info@stadtblatt-online.de

7


Anzeige

Zeitreise im Augustinum Vielfältiges Kulturprogramm zum Jahresthema 2011

„Z

eitreise“ heißt das dreizehnte Kulturjahresthema des Augustinum, das wieder Motto für die unterschiedlichsten Veranstaltungen ist. Von allen Lebewesen ist sich allein der Mensch seiner Vergangenheit, seiner Gegenwart und Zukunft bewusst. Nur er kann sich in andere Zeiten versetzen. Um sich dem Phänomen „Zeit“ zu nähern, das die Menschen aller Kulturen zu allen Zeiten beschäftigt hat, hat das Augustinum Kleinmachnow wieder Künstler und Experten aller Sparten für Konzerte, Theater, Kabarett, Lesungen, Ausstellungen und Vorträge engagiert und greift das Jahrethema regelmäßig in öffentlichen Kinovorführungen auf. So lädt die Kunsthistorikerin Dr. Warnatsch-Gleich einmal monatlich zur Vortragsreihe „Alles auf Anfang – Berlin-Brandenburg geschichtlich“ ein. Die Fotografin Pierrette Berger ist mit ihrer Wanderausstellung „Zeitreise auf vier Rädern – Oldtimer und ihre Liebhaber “ zu Gast. Seit Jahrzehnten besucht sie Oldtimertreffen und Oldtimerrennen in Europa. Ihre Fotos sind also nicht so alt wie die Autos, sondern allesamt in den letzten 25 Jahren entstanden, zauberhafte schwarz-weiß-Abbildungen von Autos und ihren Besitzern. Zu Themen aus Politik, Wirtschaft und Zeitgeschichte beziehen 2011 ein Dutzend namhafter Journalisten im Augustinum Stel-

8

Höhepunkte im Kulturprogramm, wie hier ein Konzert des Deutschen Kammerorchesters Berlin, ziehen Gäste aus der ganzen Region ins Augustinum Kleinmachnow. lung. Alle haben von sich reden gemacht durch große Reportagen, die auf den dritten Seiten der Tages- und Wochenzeitungen veröffentlicht wurden. Im September ist Alexander Osang zu Gast. Für seine Reportagen und Portraits wurde er so oft für den Grimme-Preis nominiert, dass Kollegen schon vom „OsangPreis“ sprachen.

wieder das Sinfonische Konzert Orchester Berlin gastieren wird, sondern auch „Echoes of Swing“, die unter anderem mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik (Bestenliste I/2011) ausgezeichnet wurde. Chris Hopkins, Bernd Lhotzky, Colin Dawson und Oliver Mewes konzertieren nunmehr seit 14 Jahren in unveränderter Besetzung.

Hauptaustragungsort für die Kulturveranstaltungen im Augustinum Kleinmachnow ist der große Theatersaal, in dem nicht nur

Das aktuelle Kulturprogramm ist im Internet unter www.augustinum.de auf den Seiten des Augustinum Kleinmachnow in der

Rubrik „Aktuelle Veranstaltungen“ zu finden. Interessenten können das monatliche Programm auch telefonisch bei Kulturreferentin Iris Haugg unter der Nummer 03 32 03/56 - 8 79 anfordern.

Kontakt Augustinum Kleinmachnow Erlenweg 72 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 56 - 8 06 Internet: www.augustinumkleinmachnow.de

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Kultur und Freizeit

Kultur und Freizeit

Bürgersaal

KultRaum

Kammerspiele

Z 200

D

D

D

E

er Bürgersaal des Kleinmachnower Rathauses ist eine feste Säule im kulturellen Leben des Ortes. Sowohl renommierte Künstler als auch Laiendarsteller geben sich hier ein Stelldichein. Schultheaterprojekte oder die Kreismusikschule präsentieren hier die Ergebnisse ihrer künstlerischen Arbeit. Neben den Kammerspielen ist der Bürgersaal die größte Kulturlokation im Ort. Auch das Foyer des Rathauses bietet Raum für Kultur und Kunst. Wechselnde Ausstellungen beleben die ebenfalls etwas nüchtern wirkende Eingangshalle. Auch hier findet alles seinen Platz, die Ergebnisse des Kunstunterrichtes an den Kleinmachnower Schulen bis hin zu den Exponaten von Profikünstlern und Wissenschaftlern. Das Programm des Rathaussaales ist unter www. kleinmachnow.de/events/index im Internet zu finden. Rathaus Kleinmachnow Adolf-Grimme-Ring 10

er KultRaum ist ein aus bürgerschaftlicher Privatinitiative heraus entstandenes Kulturprojekt. Im März 2009 fanden sich einige Gleichgesinnte zusammen, die einen gewissen kulturellen Mangel in Kleinmachnow verspürten. Das Haus nimmt man optisch kaum als Kulturadresse wahr. Doch hier gibt man sich die Klinke in die Hand, wenn das selbsthergestellte Schild vor dem Hauseingang darauf hinweist, dass der KultRaum seine Pforten geöffnet hat. Die Kultur, insbesondere die Kleinkunst, will man hier fördern und den Menschen in der Region ein kulturelles Zuhause geben. Es verströmt ein wenig anarchischen Charme, das unsanierte Gebäude. Doch es finden immer wieder honorige Künstler – Jazzer oder Kabarettisten mit bisweilem landesweitem Ruf – auf die KultRaum-Bühne. Das Programm ist auf www.kult-raum.de/ programm.html zu finden. KultRaum Kleinmachnow e.V. Kapuzinerweg 16

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

ie Zukunft der Kammerspiele ist bislang offen. Derzeit wird das seit 1938 bestehende Traditionshaus privat und vorwiegend als Kino betrieben. Schon immer aber fanden hier auch Theaterund Musikveranstaltungen statt. Zwischen 1960 und 2003 wurde das Haus staatlich beziehungsweise kommunal betrieben. Jetzt möchte die Gemeinde das Haus wieder zurückkaufen. Über den weiteren Betrieb des Hauses nach einem Erwerb durch die Gemeinde machen sich viele engagierte kulturinteressierte Bürger produktiv Gedanken. Der Förderverein Freunde der Kammerspiele möchte ein soziokulturelles Zentrum etablieren, das für alle, die Kultur sowohl genießen als auch selbst produzieren wollen – ein Treffpunkt für Kreative, Engagierte und Vereine. Die Kulturgenossenschaft Neue Kammerspiele unterstützt das Bestreben der Gemeinde und arbeitet bereits an einem Konzept. Kammerspiele Karl-Marx-Str. 18

igentlich ist das ehemalige Landarbeiterhaus im alten Ortskern noch keine feste Kulturadresse. Aber geht es nach den Aktivisten des „Die Brücke Kleinmachnow – Kunstverein e. V.“ sollen gute und professionelle Künstler dieses unter Denkmalschutz stehende Haus schon bald regelmäßig mit Leben füllen. Bis dies konzeptuell und finanziell in trockene Tücher gebracht ist, veranstaltet der Kunstverein in unregelmäßigen Abständen ausgesprochen interessante Events. Ende August, Anfang September 2010 fand auf dem Gehöft mit seinem angenehmen, etwas morbiden Ambiente die Kleinmachnower Kunstwoche statt. Im Februar präsentierte man mit „timelights“ die erste Kleinmachnower VideoKunstNacht. Über die aktuellen Veranstaltungen informiert „Die Brücke Kleinmachnow – Kunstverein e. V.“ mit Flyern, Plakaten sowie die Presse. Z 200 Landarbeiterhaus Zehlendorfer Damm 200 Text: Rolf Niebel, Fotos: Niebel (3), Nägler (1)

9


Frühlingsfrisch im Schonwaschgang Anzeigen

Die Engel vom Rathausmarkt Kleinmachnow

S

trahlend ist nicht nur die Wäsche, die hier chemisch gereinigt, gewaschen, gebügelt, gestärkt und genäht wird. Auch die Mitarbeiter der „Textilpflege und Änderungsschneiderei“ am Rathausmarkt schenken ihrer Kundschaft stets ein freundlich-herzliches Lächeln. Seit Dezember 2001 haben Inhaberin Viktoria Plioubi und ihr Team einen festen Platz in Kleinmachnow. Die Kunden schätzen die schnelle, saubere und zuverlässige Arbeit. Das vielfältige Angebot bis hin zu Schuhreparaturen, Schleifarbeiten und einer Änderungsschneiderei mit Anprobe vor Ort zieht auch Neukunden immer wieder an.

D

Haben Sie vielleicht einen Teppich oder Betten, denen der Winter noch in den Fasern steckt? Rufen Sie einfach an! Auf Wunsch werden die Teppiche abgeholt, gereinigt und frühlingsfrisch bei Ihnen angeliefert. Der Rundum-Gardinenservice – inkl. Abnehmen und Anbringen – erspart Ihnen zudem ein umständliches Hantieren mit der Leiter. Es gibt sie also immer noch: die fleißigen Reinigungsengel vom Rathausmarkt. Textilpflege & Änderungsschneiderei am Rathausmarkt: Tel. (03 32 03) 8 67 52 • Mo.–Fr. 8–19 Uhr · Sa. 9–14 Uhr

Mit hellem Köpfchen

ie ständig wechselnde Frisurenmode kann Köpfen und Haaren oft ganz schön zusetzen. Stets will man auf dem neuesten Stand sein und trotzdem seine Haare pflegen und schützen. Wer da noch den passenden Friseur sucht, ist bei Coiffeurin Verena Andreß goldrichtig. Mit ihrem Team bietet die in Brandenburg einzige vereidigte Sachverständige des Friseurhandwerks der Handwerkskammer Potsdam

seit Jahren professionelle Haarverlängerung, schöne Frisuren und modische Schnitte. In einem geschmackvollen, edel gestylten Ambiente am Rathausmarkt zaubern sie und ihre Mitarbeiterinnen schicke Frisuren, klassische Dauerwellen und elegante Colorationen in die Haare ihrer Kundinnen. Dafür, dass auf Wunsch auch tatsächlich die neuesten Modetrends mit der Schere entstehen, ist eine Mitarbeiterin seit kurzem Mitglied

im Creative Team des Landesverbands der Friseure Brandenburg, wo ständig neue Haarfrisuren kreiert und erstellt werden. Aber auch Verena Andreß und alle anderen Mitarbeiterinnen bilden sich ständig weiter, nehmen an Seminaren teil und spüren neue Trends und Techniken auf. Damit stehen Qualität, Pflege und Mode in ihrem exklusiven Geschäft für die Kunden stets an erster Stelle. Text/Foto: heb

Coiffeur Verena Andreß • Am Rathausmarkt, Adolf-Grimme-Ring 4, 14532 Kleinmachnow • Tel.: (03 32 03) 8 48 47 Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9 bis 19 Uhr, Sa. 9 bis 15 Uhr (auch ohne Voranmeldung bzw. nach Vereinbarung)

10

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


A

ls sie vor fünf Jahren gegründet wurde, hatte die Ortsgruppe Kleinmachnow des Deutschen Alpenvereins/Sektion Potsdam eine Handvoll Mitglieder. Heute sind es bereits 75 Natur- und Kletterbegeisterte. Der Initiator der Ortsgruppe, Axel Wagner, erinnert sich noch gut daran, wie die Idee entstand. „Hier in Kleinmachnow sollte ein Sportband zwischen der internationalen Schule und der Gorki-Schule entstehen, und auf diesem Streifen sollten auch Kletterwände aufgestellt werden“, so Wagner. Seitdem engagiert er sich im Rahmen der Ortsgruppe in Kleinmachnow. Und obwohl der Traum von einem Kletterfelsen im eigenen Ort nicht in Erfüllung ging, mangelt es dem Verein nicht an Lokalitäten und Aktivitäten, egal ob regional oder überregional. So kann beispielsweise in Potsdam-Waldstadt der Kletterturm Kahleberg oder die dortige Boulderhalle genutzt werden. Da in einer Boulderhalle der Boden mit Matten ausgelegt ist, hat man die Möglichkeit in Absprunghöhe – bis zu drei Meter hoch – zu klettern. Die Halle bekam die Potsdamer Sektion von der Kommune und baute sie in Eigeninitiative und mit freiwilligen Helfern aus. Neben der Outdoor-Klettermöglichkeit am Kahleberg, die aktiv genutzt wird, befindet sich im Bugapark eine Boulderwand. Regelmäßige Treffen finden in der Santorihalle, einem privaten Anbieter in Babelsberg, und im Sommer jeden Mittwochnachmittag am Kletterturm

Kahleberg statt. Darüberhinaus werden Klettertouren in die Sächsische oder Fränkische Schweiz organisiert oder in den niedersächsischen Ith. Das Angebot, das auch Rad- und Wander- und Bootstouren umfasst, richtet sich an alle Altersstufen. Derzeit sind besonders die Kinder-Kletterkurse, die in Potsdam angeboten werden, überaus beliebt. „Bei den Kinderkursen herrscht ein riesengroßer Andrang. Da ist eine rechtzeitige Anmeldung gefragt“, weiß Axel Wagner. Der Initiator der Ortsgruppe rät den Eltern dazu, sich gleich anzuschließen, um später selbst mit den Kindern klettern gehen zu können. „Klettern ist eine gute Möglichkeit, das Körperbewusstsein zu schulen und eigentlich kann jeder, der einigermaßen schwindelfrei ist, mitmachen.“ Für die Zukunft haben sich die Kleinmachnower Kletterfreunde vorgenommen, weiter im Ort aktiv zu sein, Feste und Aktionen zu unterstützen und sich untereinander auszutauschen. Wichtig ist ihnen auch in Zukunft in der Region TeltowKleinmachnow-Stahnsdorf und darüber hinaus Indoor- und Outdoor-Klettermöglichkeiten zu finden, „denn nicht jeder kann es sich zeitlich oder finanziell leisten, zum Klettern ins Gebirge zu fahren.“ Wer die Umgebung zunächst ohne größere Steigungen erkunden möchte, kann dies gemeinsam mit Hans-Joachim Voigt. „Er bietet hier in Kleinmachnow Wandertouren mit Erkenntnisgewinn an. Das ist eine gute

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

Sport

Die Kleinmachnower Kletterer

Kletterturm am Kahleberg in Potsdam-Waldstadt. Möglichkeit, die Region besser kennenzulernen“, so Axel Wagner. Der Kletternachwuchs kann

unterdessen schon einmal an den Boulderwürfeln am Kleinmachnower Stolper Weg üben.

Kontakt Deutscher Alpenverein e.V. – Sektion Potsdam – Ortsgruppe Kleinmachnow Heidefeld 7, 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 2 28 59

Text: Stefanie Oehme, Foto: Axel Wagner

11


Badespaß in der Region

Badespaß in der Region Freibad Kiebitzberge

T

rotzdem es etwas in die Jahre gekommen ist, erfreut sich das Kleinmachnower Freibad Kiebitzberge immer noch großer Beliebtheit. Mit einer 30 000 Quadratmeter großen Liegefläche, einem 50-Meter-Schwimmerbecken, sowie je einem Nichtschwimmerund Planschbecken bietet das Freibad genug Platz für ein sommerliches Sonn- und Badevergnügen. Eine Sauna, ein Beachvolleyballplatz und ein Imbiss sowie das böhmische Restaurant „Gasthaus Havel“ runden das Angebot der Kiebitzberge ab. Seit den Siebzigerjahren ist das Freibad fester Bestandteil der Kleinmachnower Freizeitlandschaft und wird vom Förderverein Freibad Kiebitzberge e.V. unterstützt. In diesem Frühjahr feiert das Bad sein 35. Jubiläum.

Güterfelder Haussee

I

m Stahnsdorfer Ortsteil Güterfelde liegt die „Perle der Parforceheide“, der Güterfelder Haussee. Im Westen in eine idyllische Waldlandschaft gebettet und angrenzend an das Dorf im Osten, ist der 15 Hektar große See mit seiner einladenden Badestelle seit vielen Jahren Anziehungspunkt für Badegäste aus der Region. Die Wanderwege rund um den See bieten eine weitere Möglichkeit, den Eiszeitsee zu entdecken und malerischen usblicke auf den Schloss- und Kirchturm von Güterfelde zu genießen. Im Jahr 2003 wurde der Haussee, dem die Versandung drohte, aufwendig saniert. Hierzu wurden mehrere zehntausend

12

Text: Stefanie Oehme, Foto: GA

Kubikmeter Schlamm und Sand vom Grund geholt, das Wasser gereinigt und 3 000 Kubikmeter Grundwasser zugeführt, um den Pegelstand zu heben. Heute kann der See seinen Wasserspiegel auf dem bisherigen Niveau halten.

Wakeboardanlage Großbeeren

I

n diesem Sommer feiert die Großbeerener Wasserski- und Wakeboardanlage ihr 10-jähriges Bestehen. 2001 fuhr hier der erste Wakeboarder über den 40 000 Quadratmeter großen künstlich angelegten See am Rande des Ortes. Doch in Großbeeren kann man nicht nur Wasserski und Wakeboard fahren. Der 1 200 Quadratmeter große Naturbade-

see lädt weniger Mutige zum Baden und Schwimmen ein. Eine pflanzliche Reinigungsanlage sorgt dafür, dass die kühlen Fluten ganz ohne chemische Zusätze auskommen. Zudem wird die Wasserqualität durch das zuständige Gesundheitsamt überwacht. Auch kleinere Badegäste kommen hier nicht zu kurz, da der Badebereich in Schwimmerund Nichtschwimmer unterteilt ist. Einen wunderschönen Blick auf Wassersportler und Badesee bietet die große RestaurantTerrasse der Wakeboardanlage.

Siethener See

T

heodor Fontane beschrieb die Landschaft rund um den Siethener See in seinen

Wanderungen durch die Mark Brandenburg einst als „märkisches Idyll“, und noch heute ist dieses Fleckchen Erde Anziehungspunkt für viele Bade- und Angelfreunde. Während sich die einen an zwei öffentlichen Badestellen ins kühle Nass stürzen können, haben die anderen Aussicht auf den Fang von Zandern, Hechten oder Karpfen. Doch im Naturschutzgebiet der NutheNieplitz-Niederung lassen sich auch in den zahlreichen Laubbäumen Tiere wie Waldkauze und Buntspechte beobachten. Rund fünf Kilometer westlich von Ludwigsfelde gelegen, bietet der 0,8 Quadratkilometer große See im Siethener Elsbruch also alles, was das naturverbundene Herz begehrt.

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Den Charme der Region entdecken – mit Augen und Ohren

E

s gibt sie zu Hauf, Touristenund Reiseführer im Pocketformat. Sie passen in jede Treckinghose, in jede Handtasche. Selbstredend weist auch die Region Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf mit einem solchen Touristenführer auf ihre vielen touristisch attraktiven Sehenswürdigkeiten hin. Bislang geschah dies in der üblichen Form eines kleinen reichbebilderten Taschenbuchs, erhältlich beispielsweise in der Tourist Information Teltow oder der Natura-Buchhandlung in Kleinmachnow. Ab dem Frühjahr gibt es nun eine interessante Neuerung für die technikaffinen Reisenden. Sie ist mindestens ebenso einfach zu handhaben, wie ein herkömmliches Taschenbuch, noch weitaus einfacher zu verstauen und kaum größer als ein Mobiltelefon. Mittels eines handelsüblichen ipods lässt man sich mit dem neu erstellten audio-visuellen Audioguide die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region erläutern. Wer weiß schon, dass der Teltowkanal neben der Verkürzung der Schiffsverkehrsstrecken zwischen Elbe und Oder auch zu einer wirksameren Entwässerung der Gegend beitragen sollte. Immerhin war dieses Gebiet im Bäketal von altersher eine zumeist feucht-sumpfige Landschaft, die für Ackerbau und Viehzucht, welche von Junkergütern wie Kleinmachnow oder den Ackerbürgern des Städtchens Teltow betrieben wurde, oft erst bewirtschaftbar gemacht werden

musste. Dass der fertiggestellte Teltowkanal eine rasante Entwicklung von Industrie und Wirtschaft in der vormals ländlichen Region bewirkte, wird mittlerweile zum allgemeinen Wissensschatz gehören, dass beim Bau jedoch 12,6 Millionen Kubikmeter Erde bewegt wurden, dass 3000 Arbeiter sechs Jahre lang an diesem Jahrhundertbauwerk arbeiteten, derartige Details erfahren interessierte Besucher und Einwohner der Region mittels des handlichen Audioguides. Wer sich im zwischen Berlin und Potsdam gelegenen Landstrich auf den Weg macht, um historische und kulturelle

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

Kleinodien zu entdecken, der sei wohl beraten, den kleinen elektronischen Reiseführer zum Begleiter zu haben. Mit einer reichhaltigen Bebilderung, die als Slideshow über das Display des ipods betrachtet werden kann, erfährt man Interessantes zur wechselvollen Geschichte der gerade erst gut 100-jährigen Neuen Hakeburg auf dem Kleinmachnower Seeberg, ebenso wie zur Herkunft des Sühnekreuzes neben dem Hoftor der Kirche im alten Kleinmachnower Dorfkern. Gegen ein geringes Entgeld von sechs Euro kann ein ipod mit dem Audioguide für die Region Teltow,

Tourismus

Touristenführer für die Ohren

Kleinmachnow und Stahnsdorf samt einem Kopfhörer unter anderem bei der Tourist Information Teltow für bis zu zwei Stunden entliehen werden. Bei einer Tagesausleihe wird ein pauschaler Zuschlag von zwei Euro erhoben. Ein zweiter Kopfhörer kostet nochmals zwei Euro. Auf www.kleinmachnow-erleben.de ist es möglich sich bereits von zu Hause aus gratis mittels des Audioguides zu informieren. Wer es lieber schriftlich mag, kann hier allles auch nocheinmal nachlesen. Zudem wird der audio-visuelle Touristenführer auf dieser Seite als iPhone-App zum kostenlosen Download bereitgestellt.

Text: Rolf Niebel, Foto: Christin Miller, itour city guide GmbH, Repro: Yvonne Strauer

13


Weiterführende Schulen in der Region

Immanuel-KantGymnasium

14

D

as Immanuel-Kant-Gymnasium Teltow ist ein dreizügiges Gymnasium. Ab Klasse 7 gibt es jeweils zwei Klassen mit Französisch und eine Klasse mit Latein als zweiter Fremdsprache. Der Schwerpunkt des Gymnasiums liegt in der Vermittlung einer fundierten und soliden Allgemeinbildung, da nur sie für die notwendigen Kompetenzen sorgen kann, um die sich ständig ändernden Bedingungen des täglichen Lebens zu meistern. Die Schüler sollen gut auf ein Studium im Anschluss an ihre Schulzeit vorbereitet werden. Zur Vorbereitung gehört jedoch nicht nur die Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten, zur Selbstständigkeit, zur eigenverantwortlichen Arbeitsorganisation und zum Erbringen von Transferleistungen, sondern auch die Förderung der Studierneigung durch Studieninformation und Orientierung. Man weiß sich verbunden mit dem von Immanuel Kant geprägten Wahlspruch der Aufklärung: „SAPERE AUDE – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ Diese Aufforderung Kants an den „aufgeklärten Bürger“ ist Auftrag und Ziel der schulischen Arbeit.

Text: Rolf Niebel, Fotos: Archiv, Christin Miller

Gymnasium Stahnsdorf

D

as Gymnasium Stahnsdorf wurde im Jahre 2009 neugegründet. Derzeit befindet sich das Gymnasium übergangsweise in der Teltower Warthestraße. 2012 soll ein Schulneubau mit moderner Sporthalle in Stahnsdorf bezogen werden. Zum letzten Schuljahresbeginn startete das Gymnasium mit drei 7. Klassen. Das Schulprofil ist sowohl sprachlich, als auch musisch-ästhetisch sowie sportlich ausgerichtet. Neben Englisch als erster Fremdsprache werden Spanisch und Französisch als zweite Fremdsprachen angeboten. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Schule ist der Umgang mit neuen Medien. Die hervorragende Ausstattung mit Laptops und interaktiven Tafeln in modernen Kabinetten unterstreicht diesen Schwerpunkt. Ein breites Spektrum an Freizeitangeboten ergänzt das Schulprofil. Es existieren bereits eine Schülerband und eine Schülerzeitung sowie weitere künstlerische und sportliche Gelegenheiten der Freizeitgestaltung. Enge Kooperationen bestehen mit dem ClaB, dem RSV in Stahnsdorf und der Musikschule „Engelbert Humperdinck“. Das Gymnasium zeichnet sich aus als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

WeinbergGymnasium

D

em Kleinmachnower Weinberg-Gymnasium mit seiner über 70-jährigen Geschichte stehen die Entwicklung der Studierfähigkeit aller Schülerinnen und Schüler, die Aneignung von fachspezifischen Lern- und Arbeitsmethoden sowie das Erlernen sozialer Kompetenzen, die ein Studieren und Forschen nach dem Schulabschluss ermöglichen, im Mittelpunkt. Der Unterricht sowie die begleitenden Lehrformen sind durch ein mathematisch-naturwissenschaftlich-technisches Profil gekennzeichnet, wobei jedoch der vertieften Allgemeinbildung bei Sprachen, Künsten und Gesellschaftswissenschaften ein hoher Stellenwert beigemessen wird. Als dritte Fremdsprache können Französisch, Russisch, Spanisch oder Latein erlernt werden. Ab der 11. Klasse besteht die Möglichkeit, die Fächer Darstellendes Spiel und Wirtschaftswissenschaften zu belegen. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um Prüfungsfächer. Außerhalb des regulären Unterrichts bestehen am Weinberg-Gymnasium Arbeitsgemeinschaften, wie die Schülerzeitung „Mindgrün“ oder das Theater am Weinberg.

Evangelisches Gymnasium

D

as Evangelische Gymnasium Kleinmachnow leitet sein Profil aus dem Geiste des Evangeliums ab. Neben der Wissensbildung umfasst das ganzheitliche Erziehungs- und Bildungsverständnis der Schule auch die Herzensbildung. Das Gymnasium der Hoffbauer-Stiftung ist eine Ganztagsschule. Der gebundene Ganztag macht es möglich, individuelles Lernen und ein erweitertes Erfahrungsangebot fest im Schulkonzept zu verankern. So verbinden sich unterschiedliche Bereiche, wie Sprache, Technik, Sport, Musik oder anderweitige Kunst zu einem komplexen Bildungsangebot. Insbesondere im sprachlichen Bereich werden die gefestigten Fremdsprachen mittels bilingualer Module im geistes- und naturwissenschaftlichen Bereich verankert. So soll ein bilingualer Unterricht ermöglicht werden. Im Wahlpflichtbereich ab der 9. Klasse sollen die Schüler nach den Vorstellungen der Schule zwischen Spanisch und Erdkunde mit bilingualen Modulen auswählen können. An vier Tagen der Woche dauert der Ganztagsunterricht bis 15.15 Uhr und an jedem Mittwoch endet er bereits um 13.50 Uhr.

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


D

ie Maxim-Gorki-Gesamtschule in Kleinmachnow bietet dem Gesamtschulkonzept entsprechend Unterricht der Sekundarstufen I und II unter einem Dach. Hier können die einfache Berufsbildungsreife nach den Klassen 9/10 sowie die erweiterte Berufsbildungsreife nach der Klasse 10, die Fachoberschulreife, die Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe und die allgemeine Hochschulreife/ Abitur erworben werden. Die Sekundarstufe II beginnt mit der Einführungsphase in Klasse 11. Während der Qualifikationsphase in den Klassen 12 und 13 orientieren die Leistungskurse geisteswissenschaftlich auf die Fächer Deutsch und Englisch und naturwissenschaftlich auf Mathematik, Biologie und Geografie. Im Fach Recht wird die Wissensvermittlung über E-Learning angeboten. Im außerunterrichtlichen Bereich werden u.a. Kanu- und Skaterkurse, Sprachreisen in die USA, die Ukraine und nach Frankreich oder eine Kursfahrt für alpinen Wintersport angeboten. Vielfältige Arbeitsgemeinschaften, wie American Football, Volleyball oder Theater runden das Bild ab.

MühlendorfOberschule

D

ie Mühlendorf-Oberschule Teltow ist eine Integrationsschule. Hier lernen behinderte und nichbehinder te Kinder gemeinsam. Um integrativen Unterricht erfolgreich gewährleisten zu können, sind die Klassenstärken auf maximal 23 Schülerinnen und Schüler begrenzt. Nach verschiedenen Abschlussmodellen kann die Mittlere Reife sowie die erweiterte Berufsbildungsreife und die Fachoberschulreife erworben werden. Entsprechend den persönlichen Interessen und beruflichen Vorstellungen kann ab Klasse 7 ein Wahlpflichtfach aus den Bereichen Wirtschaft–Arbeit–Technik, Naturwissenschaften oder Zweite Fremdsprache gewählt werden. Ab Klasse 9 ist ein weiteres Fach aus den Schwerpunktangeboten Informatik, Astronomie, Kunst, Sport und den Fremdsprachen Französisch oder Russisch zur Auswahl gestellt. Außerhalb des Unterrichts werden Arbeitsgemeinschaften und Förderungsmöglichkeiten, wie Töpfern, Tanz, Geschichte oder Fotografie ebenso wie die Mitarbeit beim Schülerradio oder dem Schulclub angeboten.

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

H a u s h a l t s ge r ä t e Ve r k a u f & S e rv i c e

E i n b a u k ü ch e n n a ch M a s s

Ku n d e n d i e n s t

Meisterbetrieb

SIEMENS • MIELE BOSCH • NEFF CONSTRUCTA • ZANUSSI

LEICHT • NOBILIA Neubau u. Modernisierung

K l e i n m a ch n ow • R u d o l f - B r e i t s ch e i d - S t r . 3 7 Tel.: (03 32 03) 2 26 00 T e l . : ( 0 3 3 2 0 3 ) 8 71 0 5

Weiterführende Schulen in der Region

Maxim-GorkiGesamtschule

www.nicos-schulranzen.de

Einzelhandel für Schreib- und Spielwaren Bei uns finden Sie: • Schulranzen und Rucksäcke mit dem passendem Zubehör • Holz- und Lernspielzeug • Lern- und Gesellschaftsspiele • Schulbedarf

Ernst-Thälmann-Straße 87 · 14532 Kleinmachnow · Tel. 033203-86111 Unsere Öffnungszeiten Mo. 13–18 Uhr · Di.–Fr. 10–18 Uhr · Sa. 10–13 Uhr

15


Anzeige

Wohnen im Grünen mit Bauhaus-Flair

N DE r J E uH D 4 uNAT 1 H O C ON W M T IT IM M Ag N T DE S JE S A M 1.

Selbstbestimmt leben und gut betreut wohnen im Augustinum Kleinmachnow

W Hausführung im Augustinum Jeden Mittwoch um 14 Uhr und jeden ersten Samstag im Monat um 14 Uhr können Sie das Augustinum ohne Voranmeldung ganz unverbindlich bei einer Hausführung kennenlernen und sich rund um das Leben im Alter informieren. Im Augustinum Kleinmachnow wohnen Sie gut betreut schon ab 1.807 Euro im Monat. Im Fall der Pflege können Sie in Ihrem eigenen Appartement bleiben und werden dort rund um die Uhr versorgt. Nur im Augustinum können Sie die privat zu tragenden Kosten für die Pflege mit unserer Pflegekostenergänzungsregelung auf maximal 500 Euro begrenzen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Gerne schicken wir Ihnen auch ausführliches Informationsmaterial zu. Augustinum Kleinmachnow Erlenweg 72 · 14532 Kleinmachnow Tel. 03 32 03 / 56 - 806 www.augustinum.de

Selbstbestimmt leben. Gut betreut wohnen.

16anz_jourfixe_klmn_90x186.indd

1

o früher die Berliner Mauer Ost- und Westberlin vonein­ander trennte, steht heute eines der jüngsten und modernsten Wohnstifte des Augustinum. Mit seiner eleganten Architektur und den individuellen AppartementGrundrissen ist das Augustinum Kleinmachnow ein Haus für hohe Ansprüche und ein selbstbestimmtes Leben im Alter. Rund 300 Bewohnerinnen und Bewohner leben hier in ihren eigenen Wohnungen, die mit Größen zwischen 29 und 85 Quadratmetern viel Spielraum für eine individuelle Gestaltung und den persönlichen Lebensstil bieten. Das Haus mit seinen warmen Farben, edlen Hölzern und der schlichten Eleganz der an die Bauhaus-Tradition angelehnten Formen strahlt urbanes Flair und zugleich eine angenehme Vertrautheit aus. Idyllisch und direkt am Teltowkanal gelegen, eingebettet in eine weitläufige gepflegte Parkanlage bietet das Augustinum die Nähe zur Metropole Berlin ebenso wie die Ruhe des gemütlichen Vororts. Im Jahr 2006 wurde das Augustinum Kleinmachnow zusammen mit elf weiteren Seniorenresidenzen von der Stiftung Warentest unter die Lupe genommen und zum Testsieger gekürt. „Maßstäbe setzt das Augustinum“ hieß

09.03.2011 15:56:05 Uhr

es nach einem deutschlandweiten Test von zwölf Seniorenresidenzen verschiedener Betreiber. Als einziges Haus erhielt das Augustinum gleich viermal die Note „sehr gut“, hervorgehoben wurden die „offene Atmosphäre und das besonders aufmerksame Personal“. Ein Urteil, auf das die Mitarbeiter des Wohnstifts zu Recht stolz sind. Die hervorragende Betreuung durch die Mitarbeiter des Augustinum wird ergänzt durch ein umfangreiches Angebot mit Restaurant, Friseur, Bankfiliale, einem kleinen Lebensmittelladen, Arztpraxis, Schwimmbad, Sauna und Physiotherapie. Nicht nur Bewohnerinnen und Bewohner treffen sich im Augustinum zu einer Vielzahl von Aktivitäten, auch Bürgerinnen und Bürger aus Kleinmachnow und der Region kommen das ganze Jahr über zu Konzerten und Vorträgen in den Theatersaal, nutzen das hauseigene Schwimmbad oder lassen sich die exzellente Küche des Café-Restaurants „Carpe Diem“ im Augustinum schmecken. „Die Begegnung der Generationen und der Austausch zwischen den Bewohnern des Augustinum und den Nachbarn aus dem Ort und der Region ist für alle Seiten ein Gewinn“, so Stiftsdirektor Stefan Zens.

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Seniorenstadtplan ereits im Jahr 2008 erschien der Seniorenstadtplan für Kleinmachnow. Die Initialzündung lieferte der Wettbewerb des Landkreises Potsdam-Mittelmark „Jung und Alt miteinander“ aus dem Jahr 2007. In einem generationenübergreifenden Projekt erarbeiteten die Jugendfreizeiteinrichtung (JFE) der Gemeinde Kleinmachnow und der Kleinmachnower Ortsverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) einen Stadtplan, der den Bedürfnissen und Anforderungen älterer Bürger gerecht wird. Seit 2004 existiert das Projekt „Jugend trifft Senioren“, das AWO und JFE gemeinsam aus der Taufe gehoben haben. Mit der Idee des Seniorenstadtplanes will man einerseits der Generation der über 60-Jährigen eine altersgruppenrelevante Orientierungshilfe an die Hand geben, andererseits wird auf die Bedeutung des demografischen Wandels gerade in Kleinmachnow hingewiesen. Wie seniorenfreundlich ist Kleinmachnow? Vor dem Hintergrund dieser Frage wurde das Straßen- und Wegenetz der Gemeinde analysiert und auf die Bedürfnisse und Vorstellungen der älteren Mitbürger sowie deren Realisierung abgeklopft. Im Frühjahr 2011 erscheint die zweite und überarbeitete Auflage des Seniorenstadtplanes. Das neue Streckensystem des

Senioren

B

Öffentlichen Personennahverkehrs wurde eingarbeitet und neuaufgestellte Ampeln ausgewiesen. Deutliche Piktogramme kennzeichnen Fußgängerüberwege, Einkaufsgelegenheiten, Bushaltestellen, medizinische Einrichtungen oder eben schlichte Sitzgelegenheiten, wie Parkbänke. Die Gestaltung des Planes zeichnet sich durch eine deutliche große Schrift aus. Der 1. Demografiebericht weist für Kleinmachnow ein enormes Anwachsen der Bevölkerung im

Alter über 65 aus. Bereits heute leben bei einer Einwohnerzahl von 19 777 (Stand März 2011) etwa 4 000 Senioren in der Gemeinde. Bis zum Jahre 2030, so die Prognose, werden es doppelt so viele sein. Der Seniorenstadtplan und überhaupt das Projekt

„Jugend trifft Senioren“ sind da ein wichtiger Schritt, den Ort gemeinsam und für alle Generationen zu bereichern. Erhältlich ist der Seniorenstadtplan unter anderem beim Seniorentreff der Arbeiterwohlfahrt in Kleinmachnow.

Kontakt AWO-Treffpunkt Förster-Funke-Allee 108 Tel.: (03 32 03) 87 364, Fax: (03 32 03) 70 689 E-Mail: edith.lowack@t-online. de

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

Text: Rolf Niebel, Foto: Yvonne Strauer

17


Katholisches Pfarramt St. Thomas Morus

Kirchen in Kleinmachnow

Evangelische Auferste- Evangelisch-Lutherische hungs-Kirchengemeinde Freikirche

D

ie Gemeinde ist in den letzten Jahren stark gewachsen und zählt inzwischen etwa 5 000 Mitglieder. Fünf hauptamtliche Mitarbeiter, ein Zivildienstleistender, sieben Erzieherinnen in der Kita und acht Friedhofsmitarbeiter(innen) begleiten gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen Helfern das Leben der Kirchengemeinde. Die Räume der Kirchengemeinde stehen für verschiedene Gruppen und Kreise zur Verfügung. Die Evangelische Auferstehungs-Kirchengemeinde Kleinmachnow gehört zum Kirchenkreis TeltowZehlendorf. In der Regel finden die Gottesdienste (je nach Jahreszeit) in der Auferstehungskirche oder in der Dorfkirche statt. Alle zwei Wochen gibt es außerdem einen Gottesdienst im Augustinum. Besondere Gottesdienste oder Veranstaltungen können auch in der Kapelle des Waldfriedhofes, in der Waldorfschule oder in der Kirche zur Heimat (Berlin) stattfinden.

D

S

Evangelisch-Lutherische Freikirche, Paul-Gerhardt-Gemeinde Zehlendorfer Damm 71 c 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 2 20 44 http://elfk-bb.de Pastor Reimund Hübener Geschwister-Scholl-Allee 43, 14532 Klm. Tel./Fax: (03 32 03) 8 59 33

Katholisches Pfarramt St. Thomas Morus Pfarrer Michael Theuerl Hohe Kiefer 113, 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 2 31 07 www.sanctissima-eucharistia.de gemeinde@sanctissima-eucharistia.de Bürozeiten: Dienstag 8.30–13.30 Uhr Donnerstag 14–18 Uhr

ie Gemeinde gehört zum Synodalverband der Evangelisch-Lutherischen Freikirche (ELFK) und zählt ca. 50 Mitglieder. Alle Veranstaltungen, auch Gottesdienste, finden bis auf Weiteres im Kirchraum, Zehlendorfer Damm 71, statt. Ein Teil der Gemeinde versammelt sich auch an anderen Orten, wie in der nordwestlich gelegenen Altmark (Seehausen) und in der Prignitz (Bad Wilsnack). Zu den Angeboten der Gemeinde zählen ein Kinderkreis, ein Bibelabend, das Forum Kirche, ein Missionskreis, Chorstunden sowie ein Gesprächskreis. Eine Jugendstunde findet in der Kleinmachnower Pfarrwohnung statt. Neben einem gemeinsamen Abendbrot, wird gesungen und musiziert. Zusammen plant und unternimmt die Gruppe Reisen zu Jugendtreffen und Freizeiten der Kirche. Auch mit dem benachbarten Jugendkreis aus Jüterbog werden Jugendstunden abgehalten.

eit 1905 gibt es wieder eine lebendige katholische Gemeinde in der Region. Seit der Gemeindefusion 2003 gehören die römischkatholischen Gläubigen, ca. 2 000 aus Teltow und Großbeeren und 2 800 aus Kleinmachnow und Stahnsdorf, zu der Pfarrei. 1948 wurde die Notkirche „St. Thomas Morus“ in Kleinmachnow geweiht. Schon 1946 wurden katholische Kindergärten errichtet, der Kleinmachnower ist bis heute eine der gefragtesten Kindertagesstätten der Region. Die Gläubigen feiern die Gottesdienste neben St. Thomas Morus in Kleinmachnow auch in Ss. Eucharistia in Teltow. In der Gemeinde gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten verschiedener Gruppen und Kreise, Kolping, Ministranten und ehrenamtliche Küster- und Lektorendienste sowie einen Kirchenchor. Von den Kindern bis zu den Senioren beteiligen sich viele Menschen, in unterschiedlichster Form, aktiv am Gemeindeleben.

Kontakt Evangelische Auferstehungs-Kirchengemeinde Pfarrerin Elke Rosenthal Pfarrer Jürgen Duschka Jägerstieg 2 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 2 28 44 www.ev-kirche-kleinmachnow.de buero@ev-kirche-kleinmachnow.de

18

Texte: Kirchengemeinden, Fotos: Christin Miller (2), Rolf Niebel (1)

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


I

m Wappen trägt die Gemeinde Kleinmachnow eine stilisierte Darstellung der denkmalgeschützten Schleuse am Teltowkanal. Das eigentliche Wahrzeichen und die wohl bekannteste Immobilie Kleinmachnows ist aber die Neue Hakeburg. Zwischen 1906 und 1908 ließ Dietloff von Hake den imposanten Bau oberhalb des Machnower Sees auf dem Seeberg durch den Architekten Bodo von Ebhardt errichten, um sich räumlich von seinem Vetter, Georg von Hake zu distanzieren, mit dem er sich das Hakesche Erbe teilte. Die Freude am neoromantischen Herrensitz währte jedoch nicht lang. Nach dem Ersten Weltkrieg geriet der Burgherr in wirtschaftliche Schwierigkeiten und verpachtete die Burg zwischenzeitlich an gutbetuchte Industrielle. 1937 endlich verkaufte von Hake die Burg für 2,4 Millionen Reichsmark an das Reichspostministerium. Für eine Miete von jährlich 600 Reichsmark nutzte Reichspostminister

Englis

h spo

ken!

Wilhelm Ohnesorge den Bau von 1938 bis 1945 selbst als Wohnsitz und ließ ihn seinen Ansprüchen gemäß umbauen. Von 1948 bis 1954 befand sich hier die SED-Parteischule „Karl Marx“. Ab 1956 nahm die Bezirksparteischule der SED für die Bezirke Potsdam und Frankfurt (Oder) hier ihren Lehrbetrieb auf. Zwischen 1962 bis 1967 residierte der Joliot-Curie-Club auf der Neuen Hakeburg, wel-

cher nach dem Vorbild des von Manfred von Ardenne gegründeten Dresdener Intelligenz-Klubs etabliert wurde. Hier gaben sich Wissenschaftler und Künstler wie Prof. Herrman Klare, Frank Beyer, Walter Kaufmann, Herbert Köfer, Harald Kretzschmar oder Christa Wolf, die Klinke in die Hand. Diverse systemkritische Aktivitäten des Klubs ließen das Interesse der SED-Oberen an den Intelligenzlern auf der Hakeburg

von Häusern, Wohnungen und Grundstücken in Kleinmachnow, Stahnsdorf, Teltow und im Südwesten Berlins. · Wir beraten Sie gerne und erstellen auf Wunsch eine unverbindliche Wertschätzung Ihres Objektes. · Profitieren Sie von unseren Kunden aus dem In- und Ausland.

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

schwinden, und so wurde sie in ein Gebäude am heutigen Zehlendorfer Damm 45 verwiesen. Die Hakeburg wurde nun Gästehaus des ZK der SED. 1979 wurde der Bau im Auftrag von ZK und SED-Bezirksleitung Potsdam rekonstruiert und neu eingerichtet und war ab 1980 Gästehaus für Mitglieder des Politbüros und hohe Staats- und Parteigäste wie Michael Gorbatschow. 1995 ging die Neue Hakeburg per Rückübertragung an die Telekom und wurde ab 1999 als Veranstaltungsort verpachtet. Heute steht die Immobilie leer. Seit 2008 befindet sie sich im Besitz einer großen Immobilien gesellschaft. Ein solventer Käufer für das imposante Gebäude hat sich bislang nicht gefunden. Seit 1999 beansprucht die „Mikronation“ Sealand, eine privatisierte britische Militärplattform aus dem Zweiten Weltkrieg zehn Kilometer vor der Küste von Suffolk die Immobilie. Angeblich habe Sealand die Hakeburg für 99 Jahre gepachtet.

Immobilien

Die Neue Hakeburg

Heyn ImmobIlIen Inh.: Gerold Heyn Blachfeld 27 14532 Kleinmachnow Tel.: 033203 - 7 13 25 Mobil: 0172 - 19 888 65 Fax: 033203 - 7 13 24 info@heyn-immobilien.de www.heyn-immobilien.de Mitglied im:

Text: Rolf Niebel, Foto: Archiv Winzer

19


Veranstaltungen in der Region

Veranstaltungen in der Region Im Überblick Italienische Nacht Am Samstag, dem 25. Juni, wird auf dem Kleinmachnower Rathausmarkt zur 5. Italienischen Nacht geladen. Auch diesmal steht wieder alles im Zeichen von „La Dolce Vita“ und die Waldgemeinde im Märkischen Sand wird für diesen Abend ein ganz eigenes mediterranes Flair entwickeln. Selbstverständlich haben die Geschäfte rund um den Rathausmarkt geöffnet und laden zum Mitternachtsshopping ein. Schleusenfest Kleinmachnow Das Kleinmachnower Schleusenfest wird in jedem Jahr von der Gemeinde veranstaltet. Im Jahr 2010 fand es erstmals in Zusammenarbeit mit der Stadt Teltow und der Gemeinde Stahnsdorf statt. In diesem Jahr fällt die Feier auf das Wochenende vom 18. und 19. Juni. An beiden Tagen wird es zwischen 11 und 22 Uhr Vergnügungen und Attraktionen für Jung und Alt geben. Auch die allseits beliebten Dampferfahrten finden in unterschiedlichen Längen zu verschiedenen Zielen statt. Seitdem 2006 das 100-jährige Jubiläum der Schleuse begangen wurde, avancierte das Schleusenfest zu einem der beliebtesten Ereignisse der Region. 2008 wurde die Schleusnerbude auf der Planie zwischen Süd- und Mittelkammer eröffnet. Dort betreiben die Gemeinde und das Schifffahrtsamt nun gemeinsam ein Informationshäuschen, wo man neben Informationen zur Schleuse auch touristische Auskünfte zur Region rund um Kleinmachnow bereit hält. Sommerkonzerte Im Innenhof des Kleinmachnower Rathauses finden in den Sommermonaten traditionell klassische Konzerte mit den Kammervirtuosen der Komischen Oper Berlin statt. Am 26. Juni gibt es „Lustiges & Heiteres in der Klassik“, am 24. Juli tritt das Posaunenquartett des Gewandhausorchesters zu Leipzig auf, und am 28. August können Sie „Höfische und bürgerliche Musik aus Barock & Klassik“ erleben.

20

5. Bandcontest Im Bereich der Förderung des musikalischen Nachwuchses klappt es schon fantastisch mit der regionalen Zusammenarbeit. Seit 2006 veranstalten die JFE und der Affenclub aus Kleinmachnow gemeinsam mit dem Teltower JOB e.V. den sogenannten Bandcontest. Nach einem Jahr kreativer Schaffenspause findet im September 2011 der nunmehr 5. Wettstreit auf dem Gelände des „Schiffer“ in Teltow statt. 2. Kunstmeile Stahnsdorf Das kreative Schaffen der Künstler in dieser Region ist wahrlich unerschöpflich. 2010 fanden sich Stahnsdorfer Künstler aus dem Atelier-Haus in der Wilhelm-KülzStraße 75 zusammen und riefen die Kunstmeile Stahnsdorf ins Leben. Das Ziel ist, ortsansässige Künstler zusammenzuführen und zu vernetzen. Die nächste Kunstmeile findet am 3. und 4. September statt. www.kunstmeile-stahnsdorf.de

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Texte: Cornelia Schimpf, Fotos: Teltower Stadt-Blatt Verlag (6), Kunstmeile Stahnsdorf, Gemeinde Kleinmachnow (2)

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


6. Drachenboot-Rudercup Am Sonntag, dem 4. September, veranstaltet der Ruderclub Kleinmachnow/Stahnsdorf/Teltow entlang der Bäkepromenade am Teltowkanal seine diesjährige Spaß-Regatta für jedermann. Auf einer 500 Meter langen Distanz testen regionale Betriebs,- Familien- und Profimannschaften ihre Muskelkraft. Die Teilnahme an diesem farbenfrohen Spektakel ist kostenlos – aber die künstlerische Gestaltung der Boote ist Pflicht.

Frühlingsfest Teltow Traditionell findet in jedem Frühjahr das Teltower Frühlingsfest statt. Auch in diesem Jahr lädt die Stadt Teltow am 29. April auf den hübsch gelegenen Altstadtmarkt, um dem Winter lebe wohl zu sagen. Die Besucher erwartet ein buntes Kultur- und Unterhaltungsprogramm mit viel Musik, sowie jeder Menge Leckereien an den vielen gastronomischen Ständen. Adventszeit in Kleinmachnow Wenn Sie sich auf die Weihnachtszeit so richtig einstimmen wollen, sollten Sie den Kleinmachnower Adventsmarkt am 27. November nicht verpassen. Neben Verkaufsständen, Musik und weihnachtlichen Genüssen aller Art empfangen Sie an jenem Sonntag auch die Geschäfte rund um den Rathausmarkt zu einem gemütlichen Vorweihnachtsbummel. Dabei lassen sich prima fehlende Weihnachtsgeschenke besorgen.

Teltower Rübchenfest Das kleine Teltower Rübchen ist das große Original dieser Stadt. Grund genug das deli8kate Gemüse mit einem eigenen fest zu bedenken. Bereits zu 12. Mal findet das Teltower Rübchenfest statt. Im Teltower Ortsteil Ruhlsdorf an der Sputendorfer Straße wird es am 25. September wieder buntes Markttreiben mit vielen Ständen und ein Bühnenprogramm für Jung und Alt geben.

Weitere Veranstaltungen im Überblick

6. bis 8. Mai 2011 – Winzerfest „Guter Wein, Gutes Essen, Gute Kultur“ – ein buntes Programm mit Live-Musik, Disco, Weinverköstigung und delikaten Leckereien erwartet Sie auf dem Rathausmarkt 18. Juni 2011 – Sommerfest der JFE ein abwechslungsreiches Programm für den jüngeren Geschmack 30. September bis 3. Oktober – Stadtfest Teltow um den Tag der Deutschen Einheit begeht Teltow sein großes Fest 3. Dezember 2011 – 5. Nordahl-Grieg-Gedenklauf Veranstalter ist der Kleinmachnower Laufklub 21. Januar 2012 – 5. Ausbildungsmesse Teltow Regionale Firmen und Einrichtungen präsentieren sich im OSZ Teltow

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

1 2 33 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 18

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

11 121213 14 15 16 17 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 18 19 20 21 22 23 24 2255 26 27 28 29 30

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

Veranstaltungen in der Region

Kinder- und Familienfest Ein Muss für junge Familien und die Kinder der Region ist das Kleinmachnower Kinder- und Familienfest. Wie gewohnt, findet dieses auch 2011 auf dem Rathausmarkt statt. Für Samstag, dem 10. September, sind wieder allerhand kind- und familiengerechte Attraktionen geplant. Wie in jedem Jahr lädt ein buntes Bühnenprogramm und ein umfangreiches Spiel- und Sportprogramm zum Mitmachen ein.

21






3

Â



2

       

4

 Â  





  †ˆ

 

 

   

Â? Â?Â? Â?  



  ‘  

„ 



   š Â?ÂŽ

Â?



   �    

    ‡

     

 � “ �›› ƒƒ Š“ ‹  œ  Š‰‹

­ 

‡ †  �   



 Â? 

Â?



 

€  

ƒ Â



Â?  

€  €

‰   

‡   





 Â  

 

  ­ 





 ‡





  � 

 

  €

Â?





 Â  Â?Â?









   

 

… ƒ�

‡ 

‡   Ž ƒ 

 

… ƒ�

22

‡  �







Š Pharus-Plan ScharnhorststraĂ&#x;e 25 10115 Berlin Tel.: (0 30) 39 88 88 83 www.pharus.eu www.dein-plan.de



‰ 

  

Bßrgerinformation Kleinmachnow Nr. 9  


 Œ

5

6

Ž





7









A 



 ‡ 

 





 

ƒ   



  





‡

  Œ













 



B



  





















’ Ž Œ   

 











Œ



 



 

 ‡   

 

‡



   







 €

  

C

 ‡Ž  



  

Š€‹





 

 Ž

 







   

‰  

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9  

‹Š‡ „ † 







 ‡

“

 



   ‰Šƒ ‡

ˆ 

­





 



   



…‡









 

„ †

ŒŽ



  















­ 

  Š”•–—‹   





      †



 



  † 



… ˆ 



‡     





  

23


Straßenverzeichnis

Kleinmachnow A Adam-Kuckhoff-Platz A6 Adolf-Grimme-Ring B5 Ahornhof C5 Albert-Einstein-Ring B4 Allee Am Forsthaus C5 Am Bannwald B5–6 Am Bienenhaus B5–6 Am Fenn B6 Am Fuchsbau B5–6 Am Hochwald C5 Am Kiebitzberg B6 Am Kirschfeld B5 Am Mooskissen C5 Am Pferdegatter B–C4 Am Rund A6 Am Wall C4–5 Am Weinberg C6 Ameisengasse C4 An der Koppel C4 An der Schneise B6 An der Stammbahn B4–A6 Arnold-Schönberg-Ring B5–6 Auf der Breite B6 Auf der Drift B6 Auf der Reutte A6 August-Bebel-Platz B5 B Bachweg B4 Bäkehang C3 Bannwaldweg B4–5 Bärlappsenke C4 Beethovenweg B5 Birkenhof C4 Birkenschlag A6 Blachfeld B6 Brahmsweg A–B5 Brodberg A5 Brunnenweg B6 C Clara-Zetkin-Straße B6–7 D Drachensteig B5 Dreilindener Weg B4 Driftkamp B6 E Eichenweg B6–7 Eichhörnchenweg C4 Elsternstieg A6 Erlenweg B6–A7 Ernst-Thälmann-Straße B5–A6 F Fahrenheitstraße B4 Feldfichten B5 Fichtenhof C5 Föhrenwald A6 Fontanestraße B–C6 Förster-Funke-Allee B5–6 Franzosenfichten A5 Friedrich-Kayssler-Straße B5

24

G Gerhart-Eisler-Straße B–C6 Geschwister-Scholl-Allee B6–A7 Ginsterheide A6 Goethestraße B5 Gradnauerstraße A–B7 Grasweg B4–5 Graue Weiden B5 Grüne Gasse B5 H Haberfeld B5 Haeckelstraße B6 Hasenkamp B5 Heidefeld C4–B5 Heidereiterweg B5 Heideweg A6 Heinrich-Heine-Straße B5 Heinrich-Hertz-Straße B3–4 Heinrich-Mann-Straße B7 Hermann-v.-Helmholtz-Str. B4 Hinter dem Roggen B5 Hirschwechsel B6 Hohe Kiefer B5 Hohes Holz B–C6 Hufeisen C4 I/J Igelpfad C4 Iltisfang B6 Im Dickicht A5 Im Hagen B6 Im Kamp B6 Im Tal C6 Im Walde B5 Jägerhorn B6 Jägerstieg A–B6 Johannistisch A5 K Kanalweg B6–7 Kapuzinerweg A–B6 Karl-Marx-Straße A–C6 Kastanienhof C4 Käthe-Kollwitz-Straße B6–7 Kiefernhof C4 Kiefernweg B6–7 Klausenerstraße B6–7 Kleine Eichen B5 Kleine Wende B6 Krümme B5 Krumme Gehren B5 Kuckuckswald A5 Kurze Reihe B6 Kurzer Weg B7 L Lange Reihe B5–6 Langendreesch A6 Leite B–C5 Lepckestraße B6 Lerchenschlag B5 Lessingstraße B5 Lindenbahn B–C3 Lindenhof C4 Lortzingweg A5 Lupinenschlag B5

M Machaweg A–B6 Machnower Busch A6–7 Machnower Schleuse C5 Märkische Heide B4–5 Marktplatz B4 Max-Planck-Allee B4 Max-Reimann-Straße B6 Maxie-Wander-Straße B5–6 Medonstraße B6–A7 Meiereifeld B6 Meisenbusch A5 Mittebruch B6 Mozartweg A5 O/P Offenbachweg A–B5 Opfer-des-Faschismus-Platz A5 Pilzwald A5 Platanenhof C4 Promenadenweg C4–5 Puschkinplatz B6 R Rehwinkel B3 Reiterweg B–C4 Richard-Strauß-Weg B4 Ring am Feld B5 Ringweg B6 Robinienhof C4 Rodelberg B5 Römerbrücke B–C3 Rosenhag A5–6 Roßberg B5 Rudolf-Breitscheid-Str. B4–5 S Schillerstraße B5 Schlehdornweg A6 Schleusenweg B4–5 Schmiedegasse B–C4 Schubertweg B4 Schwarzer Weg C6 Seeberg B–C5 Seemannsheimweg B6 Seematen A5–6 Sonnenhag A6 Sperberfeld B5 Stahnsdorfer Damm B4–C5 Steinweg A–B5 Stolper Weg C3–5 Straße der Jugend B6 T Tannengrund B–C3 Teerofendamm B3 Thomas-Müntzer-Damm B–C6 Tiefer Grund B5 Tschaikowskiweg B5 Tucholskyhöhe B6 U/W Ulmenhorst A–B6 Unterberg B–C5 Wacholderweg B6 Waldwinkel B4 Wattstraße B4

Weg ins Feld B5 Weidenbusch A6–7 Wendemarken A–B5 Werner-Seelenbinder-Str. B5 Wiesenrain B5 Wilhelm-Külz-Weg B6 Winzerweg C6 Wolfswerder A6 Z Zehlendorfer Damm C5–A7 Zum Kiefernwald C4–5 Zum Wetterhäuschen B5 Zur Remise B4

Stahnsdorf A Akazienweg C5 Alte Potsdamer Landstr. C4–5 Anni-Krauss-Str. C4 Bahnhofstraße C4 Bäkedamm C5 Bäkepromenade C5 Birkensteg C5 Buchenweg C5

T/U/W Tannenweg C4 Teerofenweg C4 Uferweg C4 Ulmenweg C5 Wacholderweg C4 Wannseestraße C5 Wilhelm-Külz-Straße C5–6

Berlin A Barnhelmstraße A4 Benschallee A6 Bismarckstraße A2–3 Braschzeile A2 B Albrechts Teerofenweg C2–3 Alsenstraße A2 Am Kleinen Wannsee A2–3 Am Waldhaus A5 C/D/E/G Conradstraße Dreilindenstraße Endestraße Grassoweg

A2 A3 A2 A2

D/E/F/G Dorfplatz C5 Eichenweg C4–5 H/I/K Erlenweg C4 Heidestraße A2 Eschenweg C4–5 Hohenzollernstraße A–B2 Fichtensteg C4 Hugo-Vogel-Straße A 2 Friedrich-Weißler-Platz C5 Isoldestraße A4 Grüner Weg C6 Katteweg A4–5 Königstraße A2–3 H/J Königsweg A4–5 Heinrich-Zille-Straße C4 Kremnitzufer C2 Hermannstraße C6 Kronprinzessinnenweg A3 John-Graudenz-Straße C4 Kyllmannstraße A2 K/L/M Kastanienweg Kiefernsteg Kirchstraße Kleiststraße Krughofstraße Lindenstraße Mühlenstraße

C4 C5 C5 C6 C5 C5 C6

P/Q/R Pappelweg C4 Poststraße C5 Potsdamer Allee C5 Puschkinstraße C6 Quermathe C6 Ruhlsdorfer Straße C5–6 S Schillerstraße Schleusenweg Schulstraße Schulzenstraße Separationsweg Siegfriedstraße Striewitzweg

C6 C5 C5 C5 C6 C6 C6

L/M/N/P Leester Weg A6 Machnower Straße A7 Neuruppiner Straße A6 Nibelungenstraße A3 Peetziger Weg A6 Petzower Straße A2 Pfaueninselchaussee A2 Philipp-Franck-Weg B2 Potsdamer Chaussee A3–4 Q/R/S Quantzstraße A5 Reichsbahnstraße A3 Ronnebypromenade A3 Sauerbruchstraße A2 Seylerstraße A2 Stahnsdorfer Damm A3–B4 T/V/W Tellheimstraße A4–5 Von-der-Trenck-Straße A4 Waltharistraße A3 Wernerstraße A2 Wickenhagenweg A2

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Bürgerbüro, Tel.: 8 77 - 13 01 bis - 13 04 Meldeangelegenheiten, Antragsformulare, Information, Fundbüro, Wahlbüro Öffnungszeiten: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 1. Sonnabend im Monat Bibliothek, Tel.: 8 77 - 41 10, Fax - 41 99 Öffnungszeiten: Montag Dienstag/Donnerstag Mittwoch Freitag 1. Sonnabend im Monat

8–15 Uhr 9–19 Uhr 8–15 Uhr 8–17 Uhr 9–15 Uhr 10–12 Uhr 10–16 Uhr 13–19 Uhr geschlossen 10–17 Uhr 10–12 Uhr

Jugendfreizeiteinrichtung, Tel.: 78 - 6 35, Fax: - 6 36 Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 13–20 Uhr Freitag 14–21 Uhr Samstag 16–21 Uhr

Verwaltung Bürgermeister Michael Grubert Telefon Zimmer Bürgermeister-Assistentin 8 77 - 30 41 3.04 Rechnungsprüfung 8 77 - 31 41/- 31 42 3.14 Gleichstellungsbeauftragte 8 77 - 24 11 2.41 Datenschutzbeauftragte 8 77 - 21 11 2.11 Schwerbehindertenvertretung 8 77 - 22 01 2.20 Fachbereich Büro des Bürgermeisters Leiter: Hartmut Piecha Telefon Fachbereichsassistentin/ Kommunaler Sitzungsdienst 8 77 - 30 61 Presse-/Öffentlichkeitsarbeit 8 77 - 31 61 Öffentlichkeitsarbeit/ Allgemeine Verwaltung 8 77 - 30 71 Allgemeine Verwaltung 8 77 - 33 01 Personal 8 77 - 30 01 8 77 - 30 91 Archiv 8 77 - 24 41/- 24 42 ADV, Büro-/Kommunikationstechnik 8 77 - 24 01 8 77 - 23 61 8 77 - 23 51 8 77 - 23 01

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

Zimmer 3.06 3.16 3.07 3.30 3.10 3.09 2.44 2.40 2.36 2.35 2.30

Fachbereich Finanzen/Beteiligungen Leiterin: Kerstin Grohs Telefon Zimmer Fachbereichsassistentin 8 77 - 33 91 Controlling 8 77 - 33 71 Haushalt 8 77 - 33 61 Steuern 8 77 - 33 21 8 77 - 33 31 Buchhaltung 8 77 - 34 01 Zahlungsverkehr/Kasse 8 77 - 34 11/- 34 12 Forderungsmanagement 8 77 - 33 11 Anlagenbuchhaltung 8 77 - 33 51 Liegenschaften 8 77 - 30 81 8 77 - 31 31

3.39 3.37 3.36 3.32 3.33 3.40 3.41 3.31 3.35 3.08 3.13

Fachbereich Bauen/Wohnen Leiterin: Barbara Neidel Telefon Zimmer Fachbereichsassistentin 8 77 - 20 51 2.05 Gemeindliche Bauvorhaben 8 77 - 21 61/- 21 62 2.16 Stadtplanung/Bauordnung 8 77 - 20 41 2.04 8 77 - 20 21 2.02 8 77 - 20 31 2.03 8 77 - 20 11/- 20 13 2.01 Wohnungsbauförderung 8 77 - 20 81 2.08 Tiefbau 8 77 - 21 51 2.15 8 77 - 21 41/- 21 42 2.14 Gemeindegrün 8 77 - 21 31/- 21 32 2.13 Reg. Zusammenarbeit, Klimaschutz 8 77 - 31 51 3.15 Lokale Agenda 21 8 77 - 31 52 3.15

Verzeichnis Gemeinde Kleinmachnow

Behördenführer der Gemeinde Kleinmachnow

Fachbereich Recht/Sicherheit/Ordnung Leiterin: Soi Leißner Telefon Zimmer Fachbereichsassistentin 8 77 - 21 11 2.11 Versicherung 8 77 - 21 01 2.10 Ordnungsamt 8 77 - 22 01 2.20 Bußgeldstelle 8 77 - 22 11 2.21 Verkehrsbehörde 8 77 - 21 71 2.17 Gewerbeamt 8 77 - 21 81 2.18 Vollzugsdienst 8 77 - 22 01 Bürgerbüro 8 77 - 13 01 1.30 8 77 - 13 02 1.30 8 77 - 13 03 1.30 8 77 - 13 04 1.30 Poststelle 8 77 - 12 91 1.29

25


Anzeigen

Rechtsanwalt und Mediator (DAA) Jörg G. Schumacher (Foto) Rechtsanwältin und Mediatorin (DAA) Beate-Christina Meyer Rechtsanwältin Martina Schumacher · Rechtsanwalt Dennis Dietel Rechtsanwältin Christina Freitag-Maroldt · Rechtsanwältin Ulrike Westhauser Forum Zehlendorf am S-Bahnhof · Teltower Damm 35 · 14169 Berlin Telefon (030) 816 853 0 · Telefax (030) 816 853 19 Rechtsanwältin Dr. jur. Ulrike Wabnitz · Rechtsanwalt Rainer Wilmsmeyer Hegelallee 5 · 14467 Potsdam Telefon (03 31) 200 68 08 · Telefax (03 31) 200 68 09

Telefon 0700 JGSRECHT · Telefax 0700 JGS RA FAX E-Mail: jgs@jgsworld.de · Internet: www.jgsworld.de Forderungsinkasso · Gewerblicher Rechtsschutz · Mediation · Prozessvertretung · Rechtsberatung · Steuerberatung · Vermögensnachfolge Internet: www.jurimediate.de jgs@jurimediate.de EDI003_185x91_Stadtblatt_Teltow:LayoutE-Mail: 1 11.02.2011 10:19 Uhr

Seite 1

Meine Zukunft ist voller Energie. Die E.ON edis AG ist seit vielen Jahren eines der größten Ausbildungsunternehmen in den neuen Bundesländern. Wir geben jungen Menschen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern eine Chance. Mit hochqualifizierten Ausbildungsangeboten und beruflichen Perspektiven, mit Praktika für Studenten und anspruchsvollen Traineeprogrammen für Hochschulabsolventen. E.ON edis AG, Regionalbereich West Brandenburg Standort Teltow Oderstraße 29, 14513 Teltow T 0180 - 11 555 33*, www.eon-edis.com * 3,9 ct/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 42 ct/Min.

26

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Fachbereich Schul-/Kultur-/Gebäudemanagement Leiterin: Bettina Konrad Telefon Zimmer Fachbereichsassistentin 8 77 - 23 91 2.39 Kultur/Soziales 8 77 - 24 21 2.42 Schulmanagement 8 77 - 24 31 2.43 Vereine/Sport 8 77 - 24 11 2.41 Kinder/Jugend 8 77 - 24 12 2.41 Kultur 8 77 - 12 51 1.25 8 77 - 12 61 1.26 Gebäudemanagement/ Ltd. Hausmeister 8 77 - 34 41 3.44

Bibliothek Jugendfreizeiteinrichtung

Telefon Zimmer 8 77 - 41 10 (03 32 03) 7 86 35

Eigenbetrieb KITA-Verbund Eigenbetriebsleitung Fax

8 77 - 40 03 8 77 - 40 99

Eigenbetrieb Bauhof Eigenbetriebsleitung Fax

8 77 - 53 00 8 77 - 53 99

Freiwillige Feuerwehr

8 77 - 52 00

Gemeindevertretung (GV) Michael Grubert (SPD) Adolf-Grimme-Ring 10 Funktionen: Klaus-Jürgen Warnick Schleusenweg 70 CDU • Ludwig Burkardt Waldwinkel 35 Ausschüsse: • Bernd Krüger Im Kamp 44 Ausschüsse: • Wolfgang Nieter Heidereiterweg 47 Ausschüsse: • Maximilian Tauscher Grasweg 36 Ausschüsse: • Kathrin Heilmann Wolfswerder 5 a Ausschüsse: • Angelika Scheib Uhlenhorst 30 a Ausschüsse: SPD/PRO • Dr. Jens Klocksin An der Schneise 7 Ausschüsse: • Susanne Krause-Hinrichs Förster-Funke-Allee 18 Ausschüsse: • Dr. Klaus Nitzsche Elsternstieg 12 Ausschüsse:

(03 32 03) 8 77 - 30 41 Bürgermeister, Vors. HA Vorsitzender der GV (03 32 03) 2 36 88 Fraktionsvorsitzender 0172 - 3 90 48 61 HA, FA, RPA, KAT, AR P&E (03 32 03) 2 47 63 HA, BA, WAB (03 32 03) 7 26 44 SKS, AR SPOK (03 32 03) 2 21 82 FA, UVO , AR Gewog (03 32 03) 7 81 75 SKS, UVO, WAK (03 32 03) 7 72 56 BA Fraktionsvorsitzender (03 32 03) 7 17 78 HA, BA Vors., KAT, AR P&E (03 32 03) 8 45 10 HA, UVO, WAZV, AR SPOK (03 32 03) 2 07 30 RPA, WAB, AR Gewog

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

• Dr. Michael Scharp Straße der Jugend 15 • John Christall Johannistisch 24 Ausschüsse: • Holger Baumgraß (PRO) Schleusenweg 97 Ausschüsse: Die Linke • Klaus-Jürgen Warnick Schleusenweg 70 Ausschüsse: • Wolfgang Kreemke An der Stammbahn 113 Ausschüsse: • Thomas Singer Ameisengasse 53 Ausschüsse: • Gisela Eiternick Karl-Marx-Straße 123 Ausschüsse:

michael.scharp@web.de (0 33 28) 3 07 77 81 FA, SKS (03 32 03) 8 71 24 FA

1.03

Verzeichnis Gemeinde Kleinmachnow

Behördenführer der Gemeinde Kleinmachnow

Vors. der GV, Fraktionsvors. (03 32 03) 2 36 88 HA, FA, AR P&E, AR Gewog (03 32 03) 2 11 90 UVO, WAZV, AR SPOK (03 32 03) 2 25 31 SKS, KAT (03 32 03) 2 35 18 HA, BA, RPA, WAB

WIR • Frank Musiol Fraktionsvorsitzender Am Fenn 1 (03 32 03) 2 29 40 Ausschüsse: HA, UVO, WAB • Christian Grützmann Im Dickicht 24 (03 32 03) 2 20 45 Ausschüsse: BA, WAK, KAT • Arnim von Wnuk-Lipinski Clara-Zetkin-Straße 22 (03 32 03) 2 51 05 Ausschüsse: FA, RPA, KAT, AR P&E • Horst Heilmann Föhrenwald 15 (03 32 03) 2 45 22 Ausschüsse: SKS, AR SPOK, AR Gewog

27


Verzeichnis Gemeinde Kleinmachnow

Gemeindevertretung (GV) FDP • Dr. Kornelia Kimpfel Heidefeld 3 Ausschüsse: • Michael Lippoldt Am Weinberg 7 Ausschüsse: • Marion Vogdt Karl-Marx-Straße 63 Ausschüsse: B90/Grüne • Barbara Sahlmann Kuckuckswald 37 Ausschüsse:

Fraktionsvors., 3. Stellv. Vors. GV (03 32 03) 2 21 31 HA, SKS, KAT, AR SPOK, AR Gewog (03 32 03) 7 02 60 BA, UVO (03 31) 9 66 16 03 FA, RPA, WAB Fraktionsvors., 2. Stellv. Vors. GV (03 32 03) 2 49 81 HA, UVO, RPA, AR SPOK, AR P&E

• Dr. Axel Mueller An der Stammbahn 181 Ausschüsse: • Andrea Schwarzkopf Kapuzinerweg 10 Ausschüsse: BIK • Anne von Törne Käthe-Kollwitz-Straße 25 Ausschüsse: • Roland Templin Kleine Eichen 17 Ausschüsse:

(03 32 03) 2 43 94 BA, WAB (03 32 03) 2 25 04 FA, SKS, KAT, AR Gewog Fraktionsvors., 1. Stellv. Vors. GV (03 32 03) 2 38 15 BA, UVO, KAT (03 32 03) 3 14 59 HA, FA, SKS

GV = Gemeindevertretung, HA = Hauptausschuss, FA = Finanzausschuss, BA = Bauausschuss, UVO = Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Ordnungsangelegenheiten, SKS = Schul-, Kultur- und Sozialausschuss, RPA = Rechnungsprüfungsausschuss, WAB = Werkausschuss Bauhof, WAK = Werkausschuss Kita-Verbund, KAT = Kommunale Arbeitsgemeinschaft „Der Teltow“, AR = Aufsichtsrat

Wichtige Anschriften und Rufnummern Postleitzahlen: Kleinmachnow Teltow Stahnsdorf Telefonvorwahlen: Kleinmachnow Teltow Stahnsdorf Sputendorf Schenkenhorst

14532 14513 14532

Rathaus Kleinmachnow Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow Tel./Fax: (03 32 03) 8 77 - 1301 bis 1304 E-Mail: info@kleinmachnow.de Internet: www.kleinmachnow.de

Bus-Auskunft: Post: Telekom: Taxi:

(0 33 29) 6 23 46 (0 18 02) 33 33 08 00 - 3 30 20 00 07 00 - 47 17 47 17 07 00 - 01 70 17 17

(03 32 03) (0 33 28) (0 33 29) (03 37 01) (03 37 01)

Notrufe: Polizei 110 Polizeihauptwache Teltow 4 37 - 0 Feuerwehr 112 Rettungswache Teltow 47 48 00

Havarie: Strom Gas Abwasser Trinkwasser

(0 33 28) 3 40 - 2 03 (03 31) 74 95 - 3 30 (03 32 03) 34 52 00 (03 32 03) 34 52 10

Buslinie 620, (Montag bis Freitag – auszugsweise. Alle Fahrzeiten und weitere Linien finden Sie unter www.havelbus.de) S Wannsee Bhf. ab 5.25 5.45 20 6.45 7.05 20 8.25 8.35 8.45 20 18.25 18.45 20 19.45 20.15 20.35 21.15 21.35 22.15 22.35 23.35 Albert-Einstein-Ring 5.32 5.52 20 6.52 7.12 20 8.32 8.42 8.52 20 18.32 18.52 20 19.52 20.22 20.42 21.22 21.42 22.22 22.42 23.42 Waldschänke 5.39 5.59 20 6.59 7.19 20 8.39 8.59 20 18.39 18.59 20 19.59 I 20.49 I 21.49 I 22.49 23.49 Rathausmarkt Klm. 5.44 6.05 20 7.05 7.25 20 8.45 9.05 20 18.45 19.04 20 20.04 20.29 20.54 21.29 21.54 22.29 22.54 23.54 Warthestraße 5.51 6.13 20 7.13 7.33 20 8.53 9.13 20 18.53 19.11 20 20.11 20.36 21.00 21.36 22.00 22.36 23.00 23.36 00.00 S Teltow Stadt an 5.58 6.20 20 7.20 7.40 20 9.00 9.20 20 19.00 19.18 20 20.18 20.41 21.06 21.41 22.06 22.41 23.06 23.41 00.06 S Teltow Stadt ab 5.15 5.45 6.06 6.26 6.46 7.06 20 18.06 18.26 20 19.46 20.18 20.55 21.18 21.55 22.18 22.55 23.18 23.55 Warthestraße 5.22 5.52 6.13 6.33 6.53 7.03 7.08 7.13 20 18.13 18.33 20 19.53 20.25 21.01 21.25 22.01 22.24 23.01 23.24 00.01 Rathausmarkt Klm. 5.28 5.58 6.21 6.41 7.01 7.11 7.16 7.21 20 18.21 18.39 20 19.59 20.31 21.07 21.31 22.07 23.07 Waldschänke 5.03 5.33 6.03 6.27 6.47 7.07 7.17 7.27 20 18.27 18.44 20 20.04 I 21.12 I 22.12 23.12 Albert-Einstein-Ring 5.10 5.40 6.10 6.34 6.54 7.14 7.34 20 18.34 18.51 20 20.11 20.38 21.18 21.38 22.18 23.18 S Wannsee Bhf. an 5.18 5.48 6.18 6.43 7.03 7.23 7.43 20 18.43 18.59 20 20.19 20.46 21.26 21.46 22.26 23.26

28

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Nicht immer ist es notwendig in die Ferne Anlagenmechaniker/-innen an den Waslaufen. Sie legen die Fahrerlaubnis für Flurzu ziehen, um einen Ausbildungsplatz zu serwerken, den Pumpstationen oder am fahrzeuge ab, lernen einen Hochdruckspülfinden. Auch vor Ort gibt es manche MögRohrleitsystem der beiden Wasser- und wagen zu beherrschen und mit modernster lichkeit, die nur entdeckt werden muss. Abwasser-Zweckverbände „Der Teltow“ und Technik umzugehen. Beispielsweise müssen Die Mittelmärkische Wasser- und Abwasser „Mittelgraben“ eingesetzt werden. Die Arsie computergestützte Steuerungsvorgänge GmbH (MWA), das Unternehmen der regibeit am Hausanschluss in einem Privathausselbst programmieren. Das macht die Ausbilonalen Wasserwirtschaft, bildet seit 1998 halt in Kleinmachnow ist ebenso möglich wie dung so abwechslungsreich und interessant, ihre Fachleute selbst aus. Fachleute, die die an einem Wasser- oder Abwasserschacht wie kaum eine andere. dringend benötigt werden. In in Nuthetal. Täglich gibt es diesem Unternehmen sind es neue spannende Aufgaben die beiden Ausbildungsberufe zu lösen und täglich hat der Anlagenmechaniker/in und Anlagenmechaniker mit unBürokauffrau/-mann, in denen terschiedlichen Menschen jeweils ein Auszubildender pro zu tun. Jahr den Zuschlag erhält. WähDie fertig Ausgebildeten werrend sich unter Bürokauffrau/den zunächst für ein Jahr von mann im allgemeinen jeder der MWA übernommen. Aber etwas vorstellen kann, ist das auch in anderen Bereichen beim Beruf des Anlagenmeder Wirtschaft haben sie gute chanikers nicht immer so. Um Chancen und Einsatzmöglichein findiger Anlagenmechanikeiten. So arbeiten Anlagenker werden zu können, sind mechaniker beispielsweise gute Noten in Mathematik im Gebäudemanagement, in und Physik sowie technisches Schwimmhallen und -bädern, Verständnis und handwerkliauf Flughäfen, in Installateursches Geschick Voraussetzung. betrieben, in mechanischen Genauso wichtig sind Zuverund elektrotechnischen Werklässigkeit und Pünktlichkeit. stätten sowie in metallverarDas erste Lehrjahr absolvieren Anlagenmechaniker Benjamin Fricke (MWA) bei der praktischen Prüfung. beitenden Betrieben. die Auszubildenden im AusbilFoto: MWA Weitere Informationen über dungszentrum der Lausitzer die Ausbildung bei der MWA Im zweiten Ausbildungsjahr kommt der Wasser GmbH (LWG) in Cottbus. Neben der in Kleinmachnow erhalten Sie bei Birgit praktische Teil. Nun geht es mit auf die Theorie werden die jungen Leute hier viele Hannemann unter Telefon 033203 345Baustelle. Die Aufgabe der MWA ist es, Zusatzlehrgänge, wie zum Beispiel einen 190 und Berwerbungen können direkt in die Wasserver- und -entsorgung in der Elektro-, Schweißer-, Schmiedelehrgang und die Personalabteilung an Gudrun Schulze, Region sicherzustellen. Somit können die Lehrgänge in der Metallbearbeitung durchTel. 033203 345-130, gesendet werden.

Mittelmärkische Wasserund Abwasser GmbH Fahrenheitstraße 1 14532 Kleinmachnow Tel. 033203 345-0 Fax 033203 345-108 www.mwa-gmbh.de

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

Anzeige

Anlagenmechaniker, ein Beruf für findige Köpfe

Havarienummern Abwasser 033203 345-200 Trinkwasser 033203 345-210 Grubenentleerung 03378 86600

Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH 29


Anzeige Berlin Berlin Potsdam Potsdam StadtBlatt StadtBlatt 2010_Anzeige 2010_Anzeige Berl Berl Anzeige

Verzeichnis Landkreis

Verwaltungsleitung

BRINGEN SIE SIE DOCH DOCH MAL MAL BRINGEN IHRE SCHWIEGERMUTTER SCHWIEGERMUTTER IHRE UM DIE DIE ECKE! ECKE! UM Exklusivfür fürunsere unsereNachbarn: Nachbarn: Exklusiv LassenSie SieIhre IhreFreunde Freundeund undVerwandten Verwandten Lassen bei uns uns übernachten übernachten und und buchen buchen Sie Sie bei unseren„Nachbarschaftspreis“ „Nachbarschaftspreis“von von unseren

59,00 EUR EUR 59,00 pro Zimmer/Nacht Zimmer/Nacht pro inklusiveMwSt. MwSt.zuzüglich zuzüglichFrühstück Frühstück inklusive (nachVerfügbarkeit) Verfügbarkeit) (nach

Landrat, Wolfgang Blasig Niemöllerstraße 1, 14806 Bad Belzig Sekretariat: Tel. (03 38 41) 9 12 43 E-Mail: landratpm@potsdam-mittelmark.de 1. Beigeordneter, Christian Stein Tel.: (03 38 41) 9 16 60 E-Mail: christian.stein@potsdam-mittelmark.de Wirtschaftsförderung/ Tourismus/Regionalentwicklung, Eveline Vogel Tel.: (03 38 41) 9 12 50 E-Mail: eveline.vogel@potsdam-mittelmark.de Büro des Landrates, Kerstin Kümpel Tel.: (03 38 41) 9 12 06 E-Mail: landratsbuero@potsdam-mittelmark.de Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Andrea Metzler Tel.: (03 38 41) 9 12 08 E-Mail: andrea.metzler@potsdam-mittelmark.de Büro des Kreistages, Erika Breitenfeld und Cornelia Lange Tel.: (03 38 41) 9 12 46 E-Mail: kreistagsbuero@potsdam-mittelmark.de

Unser neues neues Restaurant Restaurant mit mit Bar Bar und und Unser Sonnenterrasse bietet bietet Ihnen Ihnen frische frische Sonnenterrasse hausgemachte Gerichte Gerichte mit mit internatio internatio-hausgemachte nalemFlair. Flair. nalem Unser Küchenteam Küchenteam arbeitet arbeitet mit mit viel viel Unser Begeisterung und und Kr Kreativität eativität um um Ihnen Ihnen Begeisterung ein kulinarisches kulinarisches Erlebnis Erlebnis zu zu bieten. bieten. ein Der ideale ideale Ort Ort für für ein ein Geschäftsessen, Geschäftsessen, Der eine festliche festliche Familienfeier Familienfeier oder oder einen einen eine gemütlichenTagesausklang. Tagesausklang. gemütlichen

30

Gleichstellungsbeauftragte, Ines Angelika Lübbe Papendorfer Weg 1, 14806 Bad Belzig Tel.: (03 38 41) 9 13 21 E-Mail: ines-angelika.luebbe@potsdam-mittelmark.de Rechnungsprüfungsamt, Ursula Stein Steinstraße 15, 14806 Bad Belzig Tel.: (03 38 41) 9 14 70 E-Mail: rpa@potsdam-mittelmark.de

FragenSie Sieauch auchnach nachunser unseren enSonderSonderFragen aktionen. aktionen.

Mittelmärkische Arbeitsgemeinschaft zur Integration in Arbeit (MAIA), Bernd Schade Brücker Landstraße 22 b, 14806 Bad Belzig Tel.: (03 38 41) 44 36 22 E-Mail: jobcenter-mittelmark@jobcenter-ge.de

NH Berlin Berlin Potsdam Potsdam NH ZehlendorferDamm Damm190 190 Zehlendorfer 14532 Kleinmachnow Kleinmachnow 14532 033203 49 49 00 •• F.F.033203 033203 49 49 900 900 T.T.033203 nhberlinpotsdam@nh-hotels.com nhberlinpotsdam@nh-hotels.com

Team Integration und Beratung Teltow, Leiterin: Frau Gaede Am Teltowkanal 7, 14513 Teltow Servicecenter: 0180 - 10 02 65 55 16 50 (Leistungsfragen) 0180 - 10 02 65 55 16 00 (Integrationsfragen) montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Innerer Service und Zentrale Steuerung Papendorfer Weg 1, 14806 Bad Belzig Leitung: André Köppen, Tel. (03 38 41) 9 13 70 E-Mail: fb1@potsdam-mittelmark.de Fachdienste: Zentrale Steuerung, Personal- und Organisationsverwaltung, IT-Service, Finanzen, Beteiligungsverwaltung, Grundstücksverkehr, Kreisstraßenbetrieb

E-Mail: fb3@potsdam-mittelmark.de Fachdienste: Veterinärwesen, Lebensmittelüberwachung, Agrar­ aufsicht, Agrarförderung, Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft/Bodenschutz, Naturschutz Recht, Bauen, Kataster und Vermessung Potsdamer Straße 18 a, 14513 Teltow Leitung: Michael Kreutner, Tel. (0 33 28) 31 82 51 E-Mail: fb4@potsdam-mittelmark.de Fachdienste: Öffentliches Recht/Kommunalaufsicht/Denkmalschutz, Allgemeines Recht, Technische Bauaufsicht I, Technische Bauaufsicht II, Kataster und Vermessung

Sicherheit, Ordnung und Verkehr Am Gutshof 1–7, 14542 Werder/Havel Leitung: Debra Reußner, Tel. (0 33 27) 73 92 01 E-Mail: fb2@potsdam-mittelmark.de Fachdienste: Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde, S traßenverkehrsbehörde/Verkehrsüberwachung, Ordnungsrecht/Ausländerbehörde/Personenstandswesen, Brand- und Katastrophenschutz, Rettungswesen, Verkehrsmanagement

Soziales, Jugend, Schule und Gesundheit Papendorfer Weg 1, 14806 Bad Belzig Leitung: Thomas Schulz, Tel. (03 38 41) 9 14 33 E-Mail: fb5@potsdam-mittelmark.de Fachdienste: Strategisches und operatives Sozialcontrolling, Soziales und Wohnen, Kinder/Jugend/Familie (Jugendamt), Schülerbeförderung/Kultur und Sport, Gesundheit, Schul- und Gebäudemanagement, Finanzhilfen für Familien

Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Potsdamer Straße 18, 14766 Brandenburg/Havel Leitung: Dipl.-Vet.-Med. Hans-Georg Hurttig, Tel. (0 33 81) 53 32 71

Verzeichnis Landkreis

Fachbereiche

· ALNO · · SACHSEN KÜCHEN · · nobilia ·

Wannseestraße 5 · 14532 Stahnsdorf · Tel./Fax: (0 33 29) 69 8 - 9 23/- 8 74

· SIEMENS · · Miele · · Juno Electrolux · · AEG · · SCHOCK · · Lechner · · BLANCO · · Naber · · r-Technik · · Villeroy & Boch · · GUTMANN ·

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

Beste Beratung · Bester Service · Bester Preis auf frei geplante Küchen der Marken

Finanzierung durch unsere Hausbank

und

31


Schulen

Anzeige

Zu dumm und zu faul?

M

anchen Kindern fällt es scheinbar schwer, sich zu konzentrieren. Sie vermeiden das Lesen und verstehen das, was sie lesen, einfach nicht. Ihre Schrift ist nicht zu entziffern und ihre Rechtschreibung eine einzige Katastrophe. „Diese Kinder werden mitunter schnell abgestempelt, doch sind sie weder faul noch dumm“, sagt Martina Welte, Leiterin des LOS (Lehrinstitut für Orthographie und Sprachkompetenz) in Teltow. Ihnen fehlt einfach die notwendige Sicherheit im Lesen und Schreiben. Doch rechtzeitig erkannt, kann viel getan werden, um ihnen zu helfen. Eltern können hierzu die Lese- und Rechtschreibleistung ihres Kindes nach vorheriger Anmeldung unter der Telefonnummer 03328 337040 im LOS Teltow, Rheinstraße 10c, testen lassen. Wissenschaftlicher Test sowie Beratung sind im LOS kostenlos und die meisten Kinder absolvieren den etwa halbstündigen Test gerne. Weitere Informationen zu LOS unter www. LOS.de.

32PR-dumm_4c_ag_60x186_Teltow_Amtsblatt.indd

1

09.03.2011 09:40:42

Grundschulen Evangelische Grundschule Teltow Frau Stock Lichterfelder Allee 45 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 43 32 70 Fax: (0 33 28) 43 32 82 www.edbtl.de

Steinweg-Schule Brigitte Güllmar Steinweg 11 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 8 77 45 00 Fax: (03 32 03) 8 77 45 99 www.steinweg-grundschule.kleinmachnow.de

Grundschule „Ernst v. Stubenrauch“ Angelika Hipp Egerstraße 10 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 47 36 23 Fax: (0 33 28) 33 28 62 www.ernst-von-stubenrauch-grundschule.de

Grundschule Auf dem Seeberg Christiane Spaltmann Am Hochwald 30 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 80 37 80 Fax: (03 32 03) 80 37 82 www.cms.grundschule-auf-dem-seeberg. kleinmachnow.de

Grundschule „Anne Frank“ Katrin Kliche (kommissarisch) John-Schehr-Straße 17 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 4 20 77 Fax: (0 33 28) 35 26 96 www.anne-frank-grundschule-teltow.de Grundschule „Am Röthepfuhl“ Thomas Müller Sputendorfer Straße 1 14513 Teltow/OT Ruhlsdorf Tel.: (0 33 28) 47 49 49 Fax: (0 33 28) 47 49 49 www.grundschule-ruhlsdorf.de Eigenherd-Schule (Europa-Schule) Bernd Bültermann Im Kamp 2–12, 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 8 77 44 00 Fax: (03 32 03) 7 11 67 www.eigenherd-schule.de

Evangelische Grundschule Markus Althoff Schwarzer Weg 3 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 31) 23 13-4 05 www.hoffbauer-bildung.de Grundschule „Heinrich Zille“ Christina Sommer Fr.-Naumann-Straße 74 14532 Stahnsdorf Tel.: (0 33 29) 6 21 39 Fax: (0 33 29) 69 86 65 www.zille-schule.de Lindenhof-Grundschule Jörg Pahl Schulstraße 9 14532 Stahnsdorf Tel.: (0 33 29) 69 22 02 Fax: (0 33 29) 69 23 39

Oberschule und Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Mühlendorf-Oberschule Jürgen Voigt Albert-Wiebach-Straße 4 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 4 12 87 Fax: (0 33 28) 30 47 82 www.muehlendorf-oberschule.de

Maxim-Gorki-Gesamtschule Petra Dziewulski (kommissarisch) Förster-Funke-Allee 106 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 8 77 64 00 Fax: (03 32 03) 8 77 46 99 www.maxim-gorki-gesamtschule.kleinmachnow.de

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


mmer

Immanuel-Kant-Gymnasium Winfried Heilek L.-Herrmann-Str. 4 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 4 11 72 Fax: (0 33 28) 30 39 55

Evangelisches Gymnasium Peter Brandsch-Böhm Schwarzer Weg 3 14532 Kleinmachnow Tel.: (0 33 28) 33 48 31

Weinberg-Gymnasium Olaf Thiele Am Weinberg 20 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 3 05 20 Fax: (03 32 03) 30 52 29

Gymnasium Stahnsdorf Dr. Ulrich Klatt Warthestraße 2 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 30 89 94 Fax: (0 33 28) 30 92 05

sonstige Schulen Oberstufenzentrum Teltow Henri Danker Potsdamer Str. 4 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 35 07 - 0 Fax: (0 33 28) 35 07 - 17

Freie Waldorfschule Klm. Katrin Falbe Am Hochwald 30 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 7 00 21 Fax: (03 32 03) 7 00 22

Ev. Förderschule für geistig Behinderte Christiane Boldt Lichterfelder Allee 45 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 43 34 32 Fax: (0 33 28) 43 35 33

Berlin Brandenburg International School Thomas Schädler Am Hochwald 30 14532 Kleinmachnow Tel./Fax: (03 32 03) 8 03 - 60/- 60 21 www.bbis.de

Allgemeine Förderschule Grit Köpke Schleusenweg 84 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 2 23 93 Fax: (03 32 03) 8 07 89

Kreisvolkshochschule Kleinmachnow Angelika R.-Selinski Am Weinberg 20 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 80 37 - 10/- 12 Fax: (03 32 03) 80 37 11

„Albert Schweitzer“ – Förderschule für geistig Behinderte Verena Krauel Erlenweg 29, 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 2 21 00 Fax: (03 32 03) 2 21 00

Kreismusikschule „Engelbert Humperdinck“ Michael Goldammer Am Weinberg 20 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 80 37 0 Fax: (03 32 03) 80 37 50

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

Die Freie Waldorfschule Kleinmachnow

Schulen

Gymnasien

Die Freie Waldorfschule in Kleinmachnow ist eine öffentliche allgemein bildende Schule in freier Trägerschaft. Sie arbeitet nach der Pädagogik Rudolf Steiners (Waldorfpädagogik) von der Eingangsklasse bis zum Abitur. Die Ganztagsschule zeichnet sich durch ein breites Unterrichtsangebot aus, mit dem nicht nur die Intelligenz, sondern auch die Gefühlsund Willenskräfte der Heranwachsenden gefördert werden sollen, auf dass diese als tatkräftige, kreative und sozial empfindende Menschen den Herausforderungen der Zukunft begegnen können. Neben dem üblichen Fächerkanon staatlicher Schulen erhalten die Kinder umfangreichen handwerklichen und künstlerischen Unterricht. Englisch und Französisch werden ab der ersten Klasse unterrichtet. Vielfältige mehrwöchige Praktika in der Oberstufe, u.a. ein Landwirtschaftspraktikum in Frankreich, ermöglichen es den Jugendlichen, sich in verschiedenen Arbeits- und Lebenssituationen zu bewähren. Bevor die Abiturienten im 13. Schuljahr die Hochschulreife erwerben können, stellen sie in der 12. Klasse der Schulgemeinschaft ihre Fähigkeiten bei der Präsentation individueller, selbst gewählter Jahresarbeiten und bei der Aufführung eines Theaterstückes dar. Diese Veranstaltungen im neuen, ökologisch errichteten Saalbau sind Teil des regen Schullebens der 380 Schülerinnen und Schüler, ihrer Eltern, Lehrer und Gäste. Ein neues Werkstattgebäude wurde im Februar 2010 eröffnet.

Freie Waldorfschule Freie Waldorfschule Kleinmachnow Kleinmachnow Wir sind – eine Ganztagsschule von der Eingangsklasse Wir sind eine Ganztagsschule von der Eingangsklasse bis zum bis zum Abitur,

mitten auf Seeberg. dem grünen Seeberg. Abitur – mitten auf dem grünen Möglichkeiten zum KenWir sind eine Ganztagsschule von der Eingangsklasse bis zum Abitur, der Schule haben Sie bei unseren zahlMöglichkeiten zum Kennenlernen nenlernen der Schule haben Sie bei unseren zahlreichen Festen, mitten auf dem grünen Seeberg. reichen Festen, Theater - und Musikaufführungen, dem Herbstbasar, dem Theaterund Musikaufführungen, dem Herbstbasar, dem jährlich Möglichkeiten zum Kennenlernen der Schule haben Sie bei unseren zahljährlich stattfindenen „Tag der offenen Tür“. Oder rufen Sie uns einfach an und stattfindenden der offenen Tür“. Oder rufen Sie Wir uns einfach reichen Festen, Theater - und„Tag Musikaufführungen, dem Herbstbasar, dem vereinbaren einen persönlichen Termin. freuen uns auf Ihren Besuch. jährlich stattfindenen „Tag der offenen Tür“. Oder rufen Sie uns Termin. einfach an Wir und freuen uns auf an und vereinbaren einen persönlichen vereinbaren einen persönlichen Termin. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Freie Waldorfschule Kleinmachnow Am Hochwald 30 14532 Kleinmachnow Tel. 033203Ihren Besuch.

70021 E-Mail: kleinmachnow@waldorf.net www.waldorfschule-kleinmachnow.de Freie Waldorfschule Kleinmachnow Am Hochwald 30Freie 14532 Kleinmachnow Tel. 033203-Kleinmachnow Waldorfschule 70021 E-Mail: kleinmachnow@waldorf.net www.waldorfschule-kleinmachnow.de

Am Hochwald 30 · 14532 Kleinmachnow · Tel. (03 32 03) 7 00 21 E-Mail: kleinmachnow@waldorf.net www.waldorfschule-kleinmachnow.de

33


Kitas & Horte

Anzeige

Der Waldorfkindergarten in Kleinmachnow und Stahnsdorf Der Kindergarten auf dem Seeberg in Kleinmachnow, mit großem Garten, entstand 1992 auf Initiative von Eltern und einer Erzieherin. Heute gibt es dort vier Gruppen mit insgesamt 80 Kindern im Alter von ca. 3–6 Jahren und eine Kleinkindgruppe für 10 Kinder ab 2 Jahren. An unserem zweiten Standort in Stahnsdorf, direkt hinter der Schleuse, werden in zwei Gruppen ca. 40 Kinder betreut. Beide Standorte sind von 7.30 bis 16.00 Uhr geöffnet. „Das Kind in Ehrfurcht empfangen, in Liebe erziehen, in Freiheit entlassen.“ Dieser Leitgedanke Rudolf Steiners ist die Grundlage der Arbeit im Waldorfkindergarten. Im Vordergrund der Waldorfpädagogik steht die Anregung der Fantasie, die Ausbildung der Sinneswahrnehmung und das nachahmende Lernen. Dies alles sind wichtige Grundlagen für das Erleben und Begreifen der Welt sowie zur Entwicklung von Vorstellungskraft, des logischen Denkens und der Kreativität. Der Waldorfkindergarten ist ein öffentlich anerkannter, geförderter Kindergarten besonderer pädagogischer Prägung. Informationsgespräche mit den Erzieherinnen sind nach telefonischer Absprache möglich. Waldorfkindergarten Am Hochwald e.V. Standort Kleinmachnow: Am Hochwald 30 · Tel.: (03 32 03) 8 50 14 Standort Stahnsdorf: Wannseestraße 23 · Tel.: (0 33 29) 64 51 27 Verwaltung: An der Schneise 7 a · Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 88 54 18 · Fax: (03 32 03) 88 54 20 info@waldorfkindergarten-kleinmachnow.de www.waldorfkindergarten-kleinmachnow.de

34

Kitas & Horte • Englischer Kindergarten Kleinmachnow der BBIS Am Hochwald 30 Tel: (03 32 03) 8 03 60 • Evangelischer Campus Kindertagesstätte Kleinmachnow in Trägerschaft der Hoffbauer gGmbH Schwarzer Weg 3 Tel.: (0 33 28) 33 49 81 • KITA-Verbund Kleinmachnow Werkleiterin Frau Feser Adolf-Grimme-Ring 10 Tel.: (03 32 03) 8 77 40 03 • Kita „Kükennest“ Frau Singer Kapuzinerweg 27 Tel.: (03 32 03) 2 22 72 • Kita „Freundschaft“ Frau Rosenfeld-Heiners Karl-Marx-Str. 119 Tel.: (03 32 03) 2 23 85 • Kita „Spielhaus“ Frau Wenzel Clara-Zetkin-Str. 17 Tel.: (03 32 03) 2 30 49 • Kita „Pitti-Platsch“ Frau Ebbecke Ernst-Thälmann-Str. 11 Tel.: (03 32 03) 2 20 09 • Kita „Waldhäuschen“ Frau Gringmuth Medonstr. 11 a Tel.: (03 32 03) 2 25 60 • Kita „Ameisenburg“ Frau von Gagern Promenadenweg 10 Tel.: (03 32 03) 7 17 85 • Kita „Regenbogen“ Frau Pfingsten Kapuzinerweg 20 Tel.: (03 32 03) 8 11 98 • Kita „Am Seeberg“ Frau Fischer Adolf-Grimme-Ring 3 Tel.: (03 32 03) 8 56 70

• Hort „Wirbelwind“ Frau Hanschke Im Kamp 2–12 Tel.: (03 32 03) 2 29 39 • Hort „Ein Stein“ Frau Horn Rudolf-Breitscheid-Str. 22 Tel.: (03 32 03) 7 79 30 • Hort „Am Hochwald“ Frau Gruber Am Hochwald 30 Tel.: (03 32 03) 80 37 85 • Hort „Regenbogenkinder“ Frau Miller Steinweg 9 Tel.: (03 32 03) 8 50 03 • Evangelischer Kindergarten „Arche“ Frau Waldmann Jägerstieg 2 a Tel.: (03 32 03) 2 20 79 • Kath. Kindergarten „Thomas Morus“ Frau Kucharske Adolf-Grimme-Ring 5 Tel.: (03 32 03) 2 48 42 • Waldorfkindergarten am Hochwald e.V. Frau Rausch Am Hochwald 30 Tel.: (03 32 03) 8 50 14 • Klax-Kindergarten Kleinmachnow Frau Hoffmann Schleusenweg 80 Tel.: (03 32 03) 8 58 44 • Schneewittchen – die Kinderstube/ Spielgruppen Frau Wickel R.-Breitscheid-Str. 4–6 0172 - 9 13 04 66 • Verein-Pusteblume e.V. für Kinder mit geistiger Behinderung Alexander Kolbe,Yvonne Neubig Karl-Marx-Straße 170 Tel: (03 32 03) 88 70 43

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


• Klippel, Annett Roßberg 2 Tel.: 0163 - 1 58 56 36 • Klippel, Silke Goethestraße 2 Funk: 0173 - 8 34 62 98 • Kotte, Marion Im Dickicht 8 Tel.: (03 32 03) 86 89 91 • Maser, Annerose Schleusenweg 84 Tel.: (03 32 03) 60 88 47 • Mudra, Martine Förster-Funke-Allee 9 Tel.: (03 32 03) 8 01 37 • Penzold, Birgit Driftkamp 1 Tel.: (03 32 03) 2 14 20 • Schneider-Müllenstädt, Ariane Rehwinkel 21 Tel.: (03 32 03) 88 43 33 • Schreckert, Rüdiger Stahnsdorfer Damm 35 Tel.: (03 32 03) 8 12 56 • Streibel, Gabriele Kastanienhof 8 Tel.: (03 32 03) 7 85 88 • Ullmann, Uta-Marina Förster-Funke-Allee 15 Tel.: (03 32 03) 2 07 01 • Vogelsang, Rosemarie Goethestraße 2 Tel.: 0163 - 4 04 62 48 • Wagner, Barbara Ameisengasse 23 Tel.: (03 32 03) 2 36 14 • Ziegler, Edda Schillerstraße 6 Tel.: (03 32 03) 8 26 40

Kitaverbund Kleinmachnow Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow, Tel.: (03 32 03) 8 77 - 40 03, Fax: (03 32 03) 8 77- 40 99; E-Mail: kita.verbund@kleinmachnow.de Internet: http://kita-verbund.kleinmachnow.de Sprechzeiten: Di.: 9–12 Uhr und 13–18 Uhr, Do.: 13–16 Uhr

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

www.kleinmachnow-erleben.de klick

Freizeit · Kultur · Tourismus

Tagesmütter

Tagesmütter • Budszus, Sandra Ahornhof 9 Tel.: (03 32 03) 8 44 14 • Dähn, Eva-Maria An der Stammbahn 46 Tel.: (03 32 03) 206 54 • Dehne, Martina Elsternstieg 30 a Tel.: (03 32 03) 2 24 08 • Dumschat, Roswitha Leite 43 Tel.: (03 32 03) 2 33 53 • Fink, Annette/Fink, Roberto Lange Reihe 56 Tel.: (03 32 03) 32 43 17 • Glos, Anja Weidenbusch 27 a Funk: 0162 - 1 35 92 44 • Groth, Nicole Zur Remise 5 Tel.: (03 32 03) 2 52 34 • Hartmann-Resch, Cornelia Grasweg 49 Tel.: (03 32 03) 7 14 67 • Hellmiß, Carola Rudolf-Breitscheid-Str. 17 Funk: 0172 - 2 16 76 87 • Hellmiß, Jutta Rudolf-Breitscheid-Str. 17 Funk: 0177 - 1 68 51 31 • Heyl, Gaby Promenadenweg 100 Tel.: (03 32 03) 2 47 73 • Jant´c, Sieglinde Schleusenweg 70 Tel.: (03 32 03) 8 00 89 • Kasten, Benita Grasweg 30 Tel.: (03 32 03) 7 02 78

Jetzt gute Vorsätze erfüllen! In nur 30 Minuten. Bei Mrs.Sporty verbrennen Sie Ihr Fett ab der 1. Minute – mit dem natürlichen Anti-Aging-Programm aus Training und Ernährung.

Mrs.Sporty Teltow Potsdamer Str. 12 b, 14513 Teltow Tel. (0 33 28) 35 65 - 12, Fax: - 13 www.mrssporty.de

Kachelofen- und Luftheizungsbauer Büro und Ausstellung: Kleinmachnow Im Hagen 4 Öffnungszeiten: Mo.–Do.: 7.00–16.00 Uhr Fr.–Sa.: 9.00–12.00 Uhr Kontakt: Telefon: (03 32 03) 7 98 27 Fax: (03 32 03) 7 98 26 ofenbau.klose@gmx.de

35


Apotheken & Ärzteverzeichnis

ÄRZTEHAUS AN DER BÄKE Potsdamer Allee 3 · 14532 Stahnsdorf · www.aerzte-stahnsdorf.de Fahrstuhl, Tiefgarage, Parkplätze hinter dem Haus

PHYSIKALISCHE THERAPIE

AMBULANTES OPERATIONSZENTRUM Leitung: Dr. med. Ute Marnitz (FÄ für Anästhesie) Tel.: (0 33 29) 61 24 86 · Fax: (0 33 29) 6 16 90 45 www.aoz-stahnsdorf.de, E-Mail: info@aoz-stahnsdorf.de Orthopädie, HNO, Chirurgie, Urologie ALLGEMEINMEDIZIN/PHYSIKAL. + REHAB. MEDIZIN Fachärztin Dr. med. Karola Mushack Tel.: (0 33 29) 61 25 72 www.dr-mushack.de · E-Mail: praxis@dr-mushack.de Akupunktur, Chirotherapie, Homöopathie

Uwe Riik (Physiotherapeut und Osteopath) Tel.: (0 33 29) 63 49 59 Krankengymnastik, manuelle Therapie, Massagen, manuelle Lymphdrainage CHIRURGISCHE PRAXIS

ZÄ Dipl.-Stom. Heike Bochentin Tel.: (0 33 29) 61 22 80 · www.zahnarzt-bochentin-stahnsdorf.de Ästhetische Zahnheilkunde, Wurzelbehandlung,Kindersprechstunde, Kiefergelenktherapie, Prophylaxe/Parodontologie

August-Bebel-Apotheke August-Bebel-Platz 4, Tel.: (03 32 03) 7 14 12 Apotheke am Fuchsbau Karl-Marx-Straße 58–60, Tel.: (03 32 03) 7 85 54 Apotheke Kleinmachnow Ernst-Thälmann-Straße 88 a, Tel.: (03 32 03) 2 22 63 Apotheke am Rathausmarkt Förster-Funke-Allee 104, Tel.: (03 32 03) 7 79 94 Bäke-Apotheke Potsdamer Allee 3, Stahnsdorf, Tel.: (0 33 29) 61 26 00

Ärzte Allgemeinmedizin/Praktische Ärzte Dr. med. Petra Gierloff Fachärztin für Allgemeinmedizin Käthe-Kollwitz-Str. 31, Tel.: (03 32 03) 2 50 34 Jörn P. Markgraf /Dr. med. S. Spranger Fachärzte für Allgemeinmedizin Ginsterheide 4, Tel.: (03 32 03) 2 24 31

(AMBULANTE/STATIONÄRE OPERATIONEN)

Stefan Kaiser (FA für Chirurgie) Tel.: (0 33 29) 63 49 60 · Fax: (0 33 29) 61 25 74 www.kaiser-chirurgie.de, E-Mail: arzt@kaiser-chirurgie.de Hernien-, Hand-, Dermatochirurgie, Proktologie

PRAXIS FÜR ZAHNHEILKUNDE

Apotheken

36

GUT BEHANDELT. GUT BERATEN.

BÄKE-APOTHEKE Inhaberinnen: Christine Nordgerling und Manuela Walther Tel.: (0 33 29) 61 26 00 · Fax: (0 33 29) 6 97 96 66 www.baeke-apotheke.de · E-Mail: baeke-apotheke@t-online.de Lieferung ins Haus: Mo–Fr. 10–20 Uhr, Sa. 10–14 Uhr

Ärzte Dr. med. Petra Loelke Fachärztin für Allgemeinmedizin Ernst-Thälmann-Straße 165, Tel.: (03 32 03) 2 20 29 Dr. med. Bernd Mager Facharzt für Allgemeinmedizin Ernst-Thälmann-Straße 165, Tel.: (03 32 03) 2 20 29 Dr. med. Christiane Nastke Fachärztin für Allgemeinmedizin August-Bebel-Platz 2, Tel.: (03 32 03) 2 25 50 Dr. med. Helmut Redlich Praktischer Arzt und Chirotherapeut Heidefeld 16, Tel.: (03 32 03) 2 31 33 Dr. med. Siglinde Spiegler Praktische Ärztin/Hausärztin Zehlendorfer Damm 95, Tel.: (03 32 03) 8 44 79 Dipl. med. R. Peikert Fachärztin für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren Zehlendorfer Damm 95, Tel.: (03 32 03) 8 44 79 Dr. med. Margit Inacker Fachärztin für Allgemeinmedizin Zehlendorfer Damm 95, Tel.: (03 32 03) 8 44 79

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Ärzte

Ärzteverzeichnis

Dr. med. Petra Ganal Fachärztin für Allgemeinmedizin August-Bebel-Platz 2, Tel.: (03 32 03) 2 28 61 Dr. med. Karola Mushack Fachärztin für Allgemeinmedizin, Physikal. u. rehab. Medizin Potsdamer Allee 3, Stahnsdorf, Tel.: (0 33 29) 61 25 72 Augenheilkunde Dr. med. Michael Gerdemann Augenarzt Förster-Funke-Allee 104, Tel.: (03 32 03) 2 29 53 Frauenheilkunde und Geburtshilfe Dr. Brigitte Engelmann Ärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Käthe-Kollwitz-Straße 31, Tel.: (03 32 03) 2 50 36 Dr. med. Doris Pfeiffer Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe August-Bebel-Platz 2, Tel.: (03 32 03) 2 28 63 Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Dr. med. Frank-Peter August Facharzt für HNO Förster-Funke-Allee 104, Tel.: (03 32 03) 8 60 90 Haut- und Geschlechtkrankheiten Dipl.-Med. Christina Radeck Hautarztpraxis Förster-Funke-Allee 104, Tel.: (03 32 03) 8 00 12 Innere Medizin Dr. med. Beate Grahl-Störing Ärztin für Innere Medizin/Ernährungsmedizinerin Käthe-Kollwitz-Straße 31, Tel.: (03 32 03) 2 50 34 Dr. med. Jörg Peter Pinnow Facharzt für Innere Medizin/Naturheilverfahren Förster-Funke-Allee 104, Tel.: (03 32 03) 8 65 75 Dr. med. C. Marie Opdensteinen Fachärztin für Innere Medizin August-Bebel-Platz 2, Tel.: (03 32 03) 87 98 55

Kinderarztpraxis Sprechzeiten: Mo, Di, Do, Fr 8.30–11.00 Uhr Di, Fr 16.00–18.00 Uhr und nach Vereinbarung. Hausbesuche zur U2 und bei besonderen Notfällen.

Hohe Kiefer 39 14532 Kleinmachnow Dr. med. Brigitte Ahrens Ärztin für Kinder- und Jugendmedizin Privat und Privatkassen Tel.: (03 32 03) 8 42 60 oder (03 32 03) 8 10 77 Die Gesu aber ohn ndheit ist zwa e Gesu ndheit r nicht alles ist alles , Arthur nichts. Schopenh auer

Gesund

heitswe

2011 Alle Apotheken, Ärzte, Krankenhäuser und Notrufnummern der Region finden Sie im aktuellen

ow Stah nsd

icht durch:

Kinderheilkunde Dr. med. Petra von Saurma Ärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin August-Bebel-Platz 2, Tel.: (03 32 03) 7 92 98

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

gweiser

Teltow Kleinma chn

Überre

Gesu der Sonn ndheit enschein ist der Seel Edward e. Young

Gesund

heitsw egweise

orf

Teltow Ärzte verze

ichnis

2011

r

Kleinm

achnow

Stahns

dorf

Krankenh

äuser

Notrufnu

mmern

Gesundheitswegweiser 2011 Ärzte verze

ichnis

Impress

um

Krank enhäu

ser

Notru

fnum

mern

8. Aufl age – 12/201 0 Heraus geber: Teltow Potsda mer Straße er Stadt-B Geschä latt Verlags 57 · ftsführe Redakt - und r: Andrea14513 Teltow ion: Cornel Presse · Tel.: (0 s Grösch Anzeig GmbH 33 28) l en: Jana ia Schimp 31 64 E-Mail: f · Grafi 50 · Fax: jana_ra Raschke · Telefon k/Layo (0 33 28) schke@ : (0 33 ut: Melanie 31 64 stadtb 28) 31 Tomsa Druck: 72 latt-on 64 51 Brande line.de · Telefax und Verlags nburgi : (0 33 gesells sche Univer 28) 31 chaft 64 72 Potsda sitätsdruckere Titelfot m mbH o: Fotolia i .de

– ausliegend bei Ärzten und med. Einrichtungen in Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow.

Alle Rechte der Teltowe vorbehalten. Nachd r Stadt-B Eintrag latt Verlags ruck – auch ungen überno sowie - und Presse auszugsweise für mmen wird kein werden eventuelle Fehler – nur mit GmbH. . Für geschä Für schriftli redakti vorbeh Schadenersatz cher Genehm oneller die Richtigkeit ftliche alten. geleiste oder oder Stand igung t. Irrtüme persönliche technischerund Vollstän 11/201 digkeit 0 Nachte r, Druckfe Art aller hler sowie ile infolge kann keine Haftun unricht zwisch iger Angabe g enzeitli che Änderu n ngen

37


Anzeigen

Von ambulant bis stationär Kontinuität in der Patientenversorgung über die eigene Praxis hinaus Knochenbruch oder Bänderriss nach Arbeits-, Freizeit- oder Sportunfällen? In vielfacher Hinsicht helfen kann hier der Gang zur Chirurgischen Gemeinschaftspraxis Dr. Bochentin/Dräger. Aber nicht nur Fällen wie diesen widmen sich die Fachärzte in ihrer mit Ultraschall, Röntgen und CT ausgestatteten Praxis für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie – menschlich wie fachlich gleichermaßen engagiert.

Chirurgische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Bernhard Bochentin Facharzt Chirurgie/Orthopädie/Unfallchirurgie Horst Dräger Facharzt Chirurgie Im Gesundheitszentrum · Potsdamer Straße 7–9 · 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 33 41 31 · www.dr-bochentin.de

Von modernsten Methoden und 15 Jahren Erfahrung als Oberarzt dürfen die Patienten von Dr. Bernhard Bochentin profitieren. Arthroskopische Operationen an Schulter-, Hüft-, Knie- und Sprunggelenken, Gelenkersatz oder das Ballenleiden ‚Hallux valgus‘ sind häufige Beispiele dafür. Weitere Sicherheit schenkt der Durchgangsarzt der Berufsgenossenschaft seinen Patienten mit höherer Kontinuität in der Versorgung und größerer zeitlicher Flexibilität. Notwendige Operationen bietet er ambulant und stationär an. Erweiterte Sprechzeiten gelten täglich von 7.30–18.00 Uhr, samstags von 8.00–10.00 Uhr.

Hilfe bei Nierenerkrankungen Juckreiz am ganzen Körper, häufiger Kopfschmerz und Müdigkeitsgefühl können auch Hinweise auf eine Nierenerkrankung sein! Chronisches Nierenversagen ist in der Regel schmerzlos. Regelmäßige Untersuchungen von Blut und Urin beim Hausarzt können daher lebenswichtig sein. Eine besondere Risikogruppe für eine Nierenfunktionsschwäche sind Diabetes- und Bluthochdruckpatienten. In der Dialysepraxis Zehlendorf, die sich seit 2007 auf 850 qm in einem Neubau auf dem Gelände des Krankenhauses Waldfriede befindet, werden Sie nach der Überweisung durch Ihren Hausarzt neben der fachlichen Betreuung

38

umfassend über präventive Maßnahmen beraten. In unserer modernen Schwerpunktpraxis für Nieren- und Hochdruckerkrankungen wird den Patienten neben der Behandlung mit der bekannten Blutwäsche auch eine Entgiftung mit der Bauchfellwäsche angeboten. Mit Blick ins Grüne schaffen wir eine angenehme Behandlungsatmosphäre in neu gestalteten Räumen. In unserem Leitbild steht: Wir sind uns bewusst, dass ein Leben mit Dialyse im Spannungsfeld zwischen Abhängigkeit und Selbstbestimmung liegt. Um daraus entstehende Probleme aufzufangen, sind wir für Patienten und Angehörige stets ansprechbar.

Dr. med. Sylvia Petersen Dr. med. Lutz Pannier Ärzte für Innere Medizin, Nephrologie, Sozialmedizin Fischerhüttenstr. 111 · 14163 Berlin Tel. (0 30) 8 13 91 21 Dialyse (0 30) 81 49 72 97 Fax (0 30) 8 13 92 21 praxis@dialyse-zehlendorf.de www.dialyse-zehlendorf.de Schwerpunktpraxis für Nieren- und Hochdruckerkrankungen

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Neurologie und Psychiatrie Dr. med. Petra Buder Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie August-Bebel-Platz 2, Tel.: (03 32 03) 7 82 05 Orthopädie Dr. med. Ursula Feilke Fachärztin für Orthopädie Förster-Funke-Allee 104, Tel.: (03 32 03) 88 98 80 Urologie Dipl.-Med. Holger Baumgraß Facharzt für Urologie Förster-Funke-Allee 104, Tel.: (03 32 03) 5 85 - 0 Zahnärzte Stefanie Reimann Zahnärztin Zehlendorfer Damm 116, Tel.: (03 32 03) 2 26 16 Dipl.-Stom. Thomas Diezmann Fachzahnarzt für allgemeine Stomatologie Hohe Kiefer 153, Tel.: (03 32 03) 7 97 53 Dr. med. dent. Thomas Euskirchen Zahnarzt Zehlendorfer Damm 104 a, Tel.: (03 32 03) 7 87 97 Dr. med. Irene Franz Fachzahnärztin für Kieferorthopädie Geschwister-Scholl-Allee 54, Tel.: (03 32 03) 2 41 31 Dr. med. dent. Christine Gilhaus Zahnärztin Geschwister-Scholl-Allee 51, Tel.: (03 32 03) 8 74 70 Tessy Grellmann Zahnärztin Karl-Marx-Straße 24, Tel.: (03 32 03) 8 55 75 Dipl.-Stom. Andrea Honig Zahnärztin Meiereifeld 38, Tel.: (03 32 03) 2 26 50 Dipl.-Med. Angelika Langhein Zahnärztin August-Bebel-Platz 2, Tel.: (03 32 03) 2 28 62 Dirk Neugebauer Zahnarzt Zehlendorfer Damm 80, Tel.: (03 32 03) 7 89 90 Nicolas Pawlik Zahnarzt · Karl-Marx-Straße 116, Tel.: (03 32 03) 2 09 09 Dr. med. dent. Frank Seidel Fachzahnarzt für Oralchirurgie und Implantologie Förster-Funke-Allee 104, Tel.: (03 32 03) 8 52 00

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

Ärzte Dr. Andi Kison Zahnarzt August-Bebel-Platz 2, Tel.: (03 32 03) 2 28 62 Dr. med. dent. Daniela Scheins Zahnärztin Zehlendorfer Damm 80, Tel.: (03 32 03) 7 89 90 Dr. med. dent. C. Djamchidi Fachzahnarzt für Kieferorthopädie August-Bebel-Platz 2, Tel.: (03 32 03) 8 69 - 10/- 11 Stephanie Thomas Zahnärztin · Märkische Heide 29, Tel.: (03 32 03) 2 29 54 Dipl.-Stom. Heike Bochentin Zahnärztin Potsdamer Allee 3 · Stahnsdorf Tel.: (0 33 29) 61 22 80

Ärzteverzeichnis

Ärzte

Sonstige Medizinische Einrichtungen Ambulantes Operationszentrum, Dr. med. Ute Marnitz (FÄ für Anästhesie), Potsdamer Allee 3, Stahnsdorf Tel.: (0 33 29) 61 24 86 behrens dental, Marko Behrens, Zahntechnikermeister Meiereifeld 8 a, 14532 Kleinmachnow, Tel.: (03 32 03) 8 50 74 Chirurgische Gemeinschaftspraxis Dr. med. B. Bochentin, H.Dräger Potsdamer Straße 7–9, 14513 Teltow, Tel.: (0 33 28) 33 41 31 Chirurgische Praxis (ambulante/stationäre Operationen) Stefan Kaiser (FA für Chirurgie), Potsdamer Allee 3, Stahnsdorf Tel.: (0 33 29) 63 49 60 Dialysepraxis Zehlendorf, Dr. med. S. Petersen, Dr. med. L. Pannier Fischerhüttenstraße 111, 14163 Berlin, Tel.: (0 30) 8 13 91 21 Physikalische Therapie Uwe Riik (Physiotherapeut u. Ostheopath) Tel.: (0 33 29) 63 49 59

39


Vereine

Fördervereine

40

• Albert-Schweitzer Förderschule e. V. Marion Regner Tel.: (03 32 03) 2 21 00 • Echo 91 e. V., Verein zur Förderung von Gesellschaft & Kultur Marc Nodorft Tel.: (0 33 28) 35 08 87 • Evangelischer Schulverein Kleinmachnow e. V. Dr. Dorothea Sitzler-Osing Tel.: (03 32 03) 8 15 81 • Freibad Kiebitzberge Klaus Wandrei Tel.: (0 33 29) 6 23 21 • „Freunde der Eigenherdschule“ e.V. Hans-Dieter Walter Tel.: (03 32 03) 2 20 33 • „Freunde u. Förderer des Gymnasiums“ e. V. Karin Letsch Tel.: (03 32 03) 2 58 15 • Förderverein „Alte Nutzpflanzen“ e.V. Vorsitzender: Dr. Lothar Adam Tel.: (03 32 03) 7 76 58 www.verein-fan.de • • Kirchenbauten Klm. e. V. Jürgen Flechtner Tel.: (03 32 03) 7 08 35 • Seebergschule e. V. Sven Ronstedt sven.ronstedt@fv-seebergschule.de • Kreismusikschule „Engelbert Humperdinck“ e. V. Michael Goldammer Tel.: (03 32 03) 8 03 70 • Landschaftsschutzgebiet Buschgraben/Bäketal e. V. Gerhard Casperson Tel.: (03 32 03) 2 40 02 • Maxim-Gorki Gesamtschule e.V. René Fischer Tel.: (03 32 03) 8 77 46 10 • Seniorenfreizeitstätte e. V. „Toni Stemmler“ Angelika Semmler Tel.: (03 32 03) 2 28 02 • Steinwegschule e. V. Christiane Adjouri Tel.: (03 32 03) 8 77 45 00 • Verein der Freunde u. Förderer der allgemeinen Förderschule Kleinmachnow e. V.

Fördervereine Gabriele Melz Tel.: (03 32 03) 2 23 93 • Waldorfschule Katrin Falbe Tel.: (03 32 03) 7 00 21

Kulturvereine • „affenclub“ Musikclub e. V. Thomas Schulze Tel.: (03 32 03) 7 18 88 • Arlecchino – Theater an der Steinweg-Schule e. V. Cornelia Walter Tel.: (03 32 03) 7 22 48 • Bäketaler Karnevalsverein e. V. Bernd Randhahn Tel.: (03 32 03) 2 42 47 • Berlin-Brandenburgischer Märchenkreis e. V. Ursula Pitschke Tel.: (03 32 03) 2 30 80 • Erinnerungsstätte ehem. Kontrollpunkt Dreilinden/ Drewitz Checkpoint Bravo Dr. Peter Boeger Tel.: (03 32 03) 7 07 68 • Heimatverein Kleinmachnow e. V. Dr. Rudolf Mach Tel.: (0 30) 8 02 87 83 • Industriemuseum Region Teltow e. V. Lothar Starke Tel.: (03 32 03) 34 51 90 • J-K-T Kleinmachnow e. V. Bernd Wilczek  Funk: 0173 - 2 04 55 01 • Kukuwe – Kultur- und Kunstwerkstatt e. V. Ines Engesser Tel.: (03 32 03) 60 98 08 • Kunstverein die Brücke e.V. Rainer Ehrt Tel.: (03 32 03) 7 73 95 • Square-Dance-Club „Kiebitze“ e. V. Lars Schaper Tel.: (03 54 77) 6 59 66 • Square-Dance-Club Smiling Indians Roswitha Dumschat Tel.: (03 32 03) 2 33 53

Sportvereine • Angelverein Petri Jünger Kleinmachnow e. V. Jörg Grimm Tel.: (0 33 28) 30 22 18 • „Black Tigers“ e. V. Freizeitfußballverein Frank Mattheus Tel.: (03 32 03) 2 17 34 • Deutscher Alpenverein e. V. – Ortsgruppe Kleinmachnow Axel Wagner Tel.: (03 32 03) 2 28 59 • Kleinmachnower Lauf-Club e. V. Frank Meister Tel.: (03 32 03) 2 44 87 • Laufteam Kleinmachnow Horst Heilmann Tel.: (03 32 03) 2 45 22 Mario Holstein Tel.: (03 32 03) 8 41 78 • Radsportclub Kleinmachnow e. V. Stefan Loebe Info: Jean Röseler-Ehrke Tel.: (03 32 03) 2 52 44 • Regionaler SV Eintracht Teltow/Kleinmachnow/ Stahnsdorf 1949 e. V. Volleyball, Handball, Gymnastik, Basketball, Badminton, Freizeitsport, Kinderturnen, Fussball, Behinderten- u. Rehasport Michael Grunwaldt Tel.: (0 33 29) 6 95 74 96 www.rsv-eintracht1949.de • Ruderclub KST e. V. Stefan Biastock Tel.: (0 30) 8 21 96 81 • SchützenVerein 1324 Dietloff Ritter v. Hake e. V. Manfred Jahn Funk: 0171 - 6 10 83 88 • Schützen-Verein 1324 e.V. Manfred Jahn Tel.: 0171 - 6 10 83 88 • Schützenverein Teltow/ Kleinmachnow 1990 e. V. Eberhard Schlicht Tel.: (0 30) 3 24 12 94 • Sportschützenverein BDMP SLG Kleinmachnow e. V. Eckhard Lowack Tel.: (03 32 03) 2 44 60 • Taekwondo-Bären Teltow-Kleinmachnow e. V. Burghard Prangel Tel.: (0 30) 41 47 54 15

Sportvereine • TC Kleinmachn. 1961 e. V. Kurt Jegerlehner Tel.: (03 32 03) 2 04 16 • TSV Stahnsdorf/ Kleinmachnow e. V. Gerhard Niendorf Tel.: (03 32 03) 2 28 68 • Volleyballclub Ekkehard Krause Tel.: (0 33 28) 30 30 64 • VC Teltow/Kleinmachnow e. V. Frank Bechtold Funk: 0173 - 5 61 12 28

Soziale Vereine • AWO-Bezirksverband Potsdam e. V., Kontakt- u. Informationsstelle (KIS) Bärbel Schenk Tel.: (0 33 29) 61 23 25 • AWO-Ortsverein Kleinmachnow e. V. Edith Lowack Tel.: (03 32 03) 7 06 88 • Christliche Wissenschaft Kleinmachnow e. V. Günter Elter K.-Niederkirchner-Str. 5 b 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 47 23 16 cw-kleinmachnow@web.de • Elterninitiative Hort Kleinmachnow e. V. Carolin Huder Tel.: (03 32 03) 2 58 54 • Frauenselbsthilfe nach Krebs, Landesverband Brandenburg e. V. Gruppe Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf Dr. Irmgard Buske Tel.: (03 32 03) 2 20 56 • Rheuma-Liga e. V. AG Kleinmachnow/Stahnsdorf Inge Tauscher Tel.: (03 32 03) 2 21 82 • Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung, Landesverband Brandenburg e. V. Ute Grzeca Tel.: (03 32 03) 8 56 92 • Potsdamer Verein für gemeindenahe Psychiatrie/ Türklinke e. V.

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Sonstige Vereine

Waltraud Willsch Tel.: (03 32 03) 2 28 48 • Seniorenverband (BSV) Manfred Klencz Tel.: (03 32 03) 2 34 50 • Seniorenbeirat Dr. Herbert Franke Tel.: (03 32 03) 2 30 25 • STIBB e. V. Mädchen- u. Jungentreff Annelie Dunand Tel.: (03 32 03) 2 26 74 • Teltower Arbeitslosenverein e. V. Christel Kern Tel.: (03 32 03) 8 28 18 • Verein Behinderter und ihrer Freunde e. V. Hannelore Freitag Tel.: (0 33 28) 47 24 62 • Volkssolidarität e. V. Seniorenfreizeitstätte „Toni Stemmler“ Karin Bunzler Tel.: (03 32 03) 2 28 02

• Die Skatteufel Jürgen Schmidt Tel.: (0 33 28) 30 53 96 • Fachverband Garten-, Land- schafts- und Sportplatzbau Land Brandenburg e. V. Oliver Hoch Tel.: (03 32 03) 7 90 55 • Förderverein „Alte Nutzpflanzen“ e.V. Dr. Lothar Adam Tel.: (03 32 03) 7 76 58 www.verein-fan.de • Imkerverein Klm. e. V. Dr. Wolfgang Zeller Tel.: (03 32 03) 2 48 77 • Jagdgenossenschaft Stahnsdorf/Kleinmachn. Olaf Ihlefeldt Tel.: (0 33 29) 6 23 15 • Kleingartenverein Am Kiefernweg e. V. Jörg Matthes Tel.: (0 30) 80 58 94 94 • Kleingartenverein „Pegasus“ e. V. Peter Junghanns Tel.: (03 32 03) 7 94 88 • Regionaler GewerbeVerein e. V. Georg Lehrmann Tel.: (0 33 29) 6 31 60 • Regionalmarketing „Der Teltow“ e. V. Christine Dunkel Tel.: (0 33 29) 6 22 81 • Rotary Club Kleinm. Nicholas Adjouri Tel.: (0 30) 2 83 98 80 • Teltower-Carneval-Club e.V. Jörg Fricke Tel.: 0162 - 6 21 02 83 • Verband der Dolmetscher und Übersetzer Land Brandenburg e.V. Bruno Michalek Tel.: (03 32 03) 7 04 12 • Vogelfreunde Karl Foerster Canaria e.V. Kurt Pätzold Tel.: (03 32 03) 7 94 78 • VMNE Vereinigung der Mieter, Nutzer und selbst nutzenden Eigentümer „Der Teltow“ e. V. Vors.: W. Finsterbusch Tel.: (0 33 28) 47 18 56

Sonstige Vereine • Aktionsgemeinschaft Stammbahn Peer Hartwig Tel.: (03 32 03) 2 46 48 • Boxerklub Kleinmachnow e. V. Eva-Maria Kluck Tel.: (0 33 29) 6 27 90 • Bürger für gute Lebensqualität in Kleinmachnow e. V. Anne von Törne Tel.: (03 32 03) 2 38 15 • Bürgerinitiative Stammbahn Hubertus Bösken Tel.: (03 32 03) 2 08 16 • Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland e. V. Axel Kruschat Tel.: (03 31) 23 70 01 41 • Checkpoint Bravo e. V. Erinnerungs- u. Begegnungsstätte Grenzkontrollpunkt Dreilinden Dr. Peter Boeger Tel.: (03 32 03) 7 07 68

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

• Büroreinigung • Fensterreinigung • Teppichreinigung • Haushaltshilfen • Grünanlagen

Vereine

Soziale Vereine

Raus aus den Schulden! Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e.V. Beratungsstelle für Überschuldete Ansprechpartnerin: Frau Melzer, Frau Häntsch Potsdamer Straße 7/9 · 14513 Teltow Telefon: (0 33 28) 35 35 52 · Fax: (0 33 28) 33 42 67

schuldnerberatung-teltow@awo-potsdam.de · www.awo-potsdam.de

Beratung • Planung Ausführung • Wartung Hohe Kiefer 28, Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 86 04 96 Fax: (03 32 03) 86 04 95 E-Mail: info@hks-boelke.de Internet: www.hks-boelke.de

Wir sind die politische Vertretung bei Problemen der Mieter und selbstnutzenden Eigentümer.

Werden Sie Mitglied ! Vereinigung der Mieter, Nutzer und selbstnutzenden Eigentümer „Der Teltow“ e.V. Potsdamer Straße 10, 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 47 18 56

41


Branchenverzeichnis

Abwasserentsorgung Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH Fahrenheitstraße 1 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 3 45 - 0 Fax: (03 32 03) 3 45 - 1 08 Havarietel. für Trinkwasser: (03 32 03) 3 45 - 2 10 Havarietel. für Abwasser: (03 32 03) 3 45 - 2 00 www.mwa-gmbh.de Ärzte 123 Zahnspange Dr. med. dent C. Djamchidi & Partner – Fachzahnärzte für Kieferorthopädie August-Bebel-Platz 2 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 8 69 10 Fax: (03 32 03) 8 69 11 info@123zahnspange.de www.123zahnspange.de Kinderarztpraxis (privat) Dr. med. Brigitte Ahrens Ärztin für Kinder- und Jugendmedizin Hohe Kiefer 39 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 8 42 60 oder (03 32 03) 8 10 77 Automobile/Automobilservice PKW-Center Kleinmachnow Karl-Marx-Straße 134 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 3 48 -0 Fax: (03 32 03) 3 48 -67 info@pkwcenter-kleinmachnow.de www.pkwcenter-kleinmachnow.de Backshop Backshop und Café Petra Musielak Rudolf-Breitscheid-Straße 4 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 7 70 50 mit Lieferservice Ballett Ballettschule Stahnsdorf Hans Vogl Ruhlsdorfer Straße 14–16 14532 Stahnsdorf

42

Tel.: (0 33 29) 64 52 62 information@ballettakademie.de www.ballettakademie.de Beratungsstelle Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e.V. – Beratungsstelle für Überschuldete Potsdamer Straße 7/9 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 35 35 52 Fax: (0 33 28) 33 42 67 Schuldnerberatung-teltow@awopotsdam.de www.awo-potsdam.de AWO Ortsverein Kleinmachnow e.V. Förster-Funke-Allee 108 14532 Kleinmachnow Frau Lowack Tel. (03 32 03) 8 73 64 kleinmachnow@awo-potsdam.de www.awo-potsdam.de Bestattungen Erd-, Feuer- und Seebestattungen Fattler & Gröbler GmbH Osdorfer Straße 6, 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 4 11 89 und 4 14 52 Fax: (0 33 28) 30 34 89 fattler-groebler@t-online.de www.bestattungen-teltow.de Bildung

K.-Niederkirchner-Straße 5 B 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 47 23 16 Cw-kleinmachnow@web.de Elektroanlagen/-service Elektro Lowack Eckhard Lowack Karl-Marx-Str. 4 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 2 44 60 Fax: (03 32 03) 7 06 89 elektro.lowack@t-online.de Energieversorger EMB Erdgas Mark Brandenburg GmbH Großbeerenstraße 181–183 14482 Potsdam Tel.: 0180 - 2 74 95 - 10* vertrieb@emb-gmbh.de www.emb-gmbh.de * 6 ct je Einwahl deutsches Festnetz, höchstens 42 ct./min. aus Mobilfunknetzen

E.ON edis AG Regionalbereich West Brandenburg Standort Teltow Oderstraße 29 14513 Teltow Tel.: 0180 - 11 555 33* www.eon-edis.com * 3,9 ct/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 42 ct/Min.

Fitness

Freie Waldorfschule Kleinmachnow Am Hochwald 30 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 7 00 21 kleinmachnow@waldorf.net www.waldorfschule-kleinmachnow.de

Mrs.Sporty Teltow Potsdamer Straße 12 b 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 35 65 12 www.mrssporty.de

LOS Lerninstitut für Orthografie und Sprachkommunikation Martina Welte Rheinstraße 10 c 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 337 0 40 Fax: (0 33 28) 33 70 41 Los-teltow@losdirekt.de

Coiffeur Verena Andreß Am Rathausmarkt Adolf-Grimme-Ring 4 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 8 48 47 info@haarverlaengerung-berlin.com www.haarverlaengerung-berlin.com

Christliche Wissenschaft Christliche Wissenschaft Kleinmachnow e.V. 1.Vorsitzender: Günter Elter

Tel: (0 33 29) 69 07 39 -0 Fax: (0 33 29) 69 07 39 -6 Havarieruf: (0 33 29) 69 93 85 service@clean-up-stahnsdorf.de www.clean-up-stahnsdorf.de Haushaltsgeräte Kundendienst Adler Haushaltgeräte – Service und Verkauf Rudolf-Breitscheid-Straße 37 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 2 26 00 KD-Adler@t-online.de Heizung/Sanitär Bölke Heizung, Klima, Sanitär Hohe Kiefer 28 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 86 04 96 Fax: (03 32 03) 86 04 95 info@hks-boelke.de www.hks-boelke.de Heilpraktiker Heilpraktikerin Elke Graf Driftkamp 7 a 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 88 40 46 graf.elke@berlin.de Hotel NH Berlin/Potsdam Zehlendorfer Damm 190 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 49 - 0 Fax: (03 32 03) 49 - 9 00 nhberlinpotsdam@nh-hotels.com www.nh-hotels.de

Friseur

Gebäudereinigung Clean-Up Gebäudereinigung GmbH Mühlenstraße 13 a 14532 Stahnsdorf

Hotel Ibis Berlin Dreilinden Heinrich-Hertz-Straße 1 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 80 30 Fax: (03 32 03) 80 31 55 www.ibishotel.de www.accorhotels.de Immobilien Europarc Dreilinden GmbH Albert-Einstein-Ring 7 14532 Kleinmachnow/Dreilinden Tel.: (0 30) 217 33 100 Fax: (0 30) 217 33 106

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Heyn Immobilien Verkauf • Vermietung • Vermittlung Blachfeld 27 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 7 13 25 Fax: (03 32 03) 7 13 24 info@heyn-immobilien.de www.heyn-immobilien.de Küchen Küchen Spiegler Einbauküchen Rudolf-Breitscheid-Straße 37 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 8 71 05 kuechen.spiegler@t-online.de www.kuechen-spiegler.de Küchentreff Stahnsdorf Wannseestraße 5, 14532 Teltow Tel.: (0 33 29) 69 89 23 Fax: (0 33 29) 69 88 74 Medizinische Einrichtungen Ärztehaus an der Bäke Potsdamer Allee 3 14532 Stahnsdorf www.aerzte-stahnsdorf.de • Ambulantes Operationszentrum, Dr. med. Ute Marnitz (FÄ für Anästhesie), Tel.: (0 33 29) 61 24 86, info@aoz-stahnsdorf.de, www.aoz-stahnsdorf.de • Allgemeinmedizin/ Physikal. u. rehab. Medizin FÄ Dr. med. Karola Mushack Tel.: (0 33 29) 61 25 72 praxis@dr.mushack.de www.dr-mushack.de • Physikalische Therapie Uwe Riik (Physiotherapeut u. Ostheopath) Tel.: (0 33 29) 63 49 59 • Praxis für Zahnheilkunde ZÄ Dipl.-Stom. Heike Bochentin Tel.: (0 33 29) 61 22 80 praxis@zahnar zt-bochentinstahnsdorf.de www.zahnarzt-bochentin-stahnsdorf.de

• Chirurgische Praxis (ambulante/ stationäre Operationen) Stefan Kaiser (FA für Chirurgie) Tel.: (0 33 29) 63 49 60 Fax: (0 33 29) 61 25 74 arzt@kaiser-chirurgie.de www.kaiser-chirurgie.de

Branchenverzeichnis

info@europarc.de www.europarc.de

• Bäke-Apotheke Tel.: (0 33 29) 61 26 00 Fax: (0 33 29) 6 97 96 66 Baeke-apotheke@t-online.de www.baeke-apotheke.de Chirurgische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Bernhard Bochentin, Horst Dräger Im Gesundheitszentrum Potsdamer Straße 7–9 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 33 41 31 www.dr-bochentin.de

Osdorfer Straße 6 14513 Teltow

Dialysepraxis Zehlendorf Dr. med. Sylvia Petersen Dr. med. Lutz Pannier Fischerhüttenstraße 111 14163 Berlin Tel.: (0 30) 8 13 91 21 Fax: (0 30) 8 13 92 21 praxis@dialyse-zehlendorf.de www.dialyse-zehlendorf.de

Tag und Nacht:

(0 33 28) 4 11 89

Kindergarten Waldorfkindergarten Am Hochwald e.V. Verwaltung: An der Schneise 7 a 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 88 54 18 Fax: (03 32 03) 88 54 20 info@waldorfkindergartenkleinmachnow.de www.waldorfkindergartenkleinmachnow.de Mieterbund VMNE Vereinigung der Mieter, Nutzer und selbstnutzenden Eigentümer „Der Teltow“ e. V. Vorsitzender: Wolfgang Finsterbusch Potsdamer Str. 10 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 47 18 56 Fax: (0 33 28) 30 93 97

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

Für alle, die den Überblick brauchen.

Der Hauptstadt-Plan in einem Stück:

Berlin, Kleinmachnow, Stahnsdorf und Teltow auf extra starkem Papier und mit separatem Straßenverzeichnis. ISBN 978-3-86514-098-2 Großer Wandplan

Pharus-Plan

45,- Euro

Scharnhorststraße 25 · 10115 Berlin Tel. (0 30) 39 88 88 83 · Fax (0 30) 39 88 88 84

www.pharus.eu · www.dein-plan.de Im Buchhandel oder direkt bei uns. 43


Branchenverzeichnis

Ofenbaugeschäft Ofenbaugeschäft Hans-Joachim Klose Kachelofen- und Luftheizungsbaumeister Im Hagen 4 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 7 98 27 Fax: (03 32 03) 7 98 26 ofenbau.klose@gmx.de Physiotherapie Physiotherapie Joanna Tegge Dorfstraße 10 a 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 32 57 01 Funk: 0178 - 7 80 63 89 Rechtsanwälte JGS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH JURIMEDIATE Tel.: 0700 JGSRecht jgs@jgsworld.de www.jgsworld.de Seniorenbetreuung/-pflege Augustinum Kleinmachnow Erlenweg 72 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 56 - 8 06 www.augustinum-kleinmachnow.de Sicherheitstechnik Markus Winzer Märkische Heide 104 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 88 59 43 Fax: (03 32 03) 88 59 44 mail@winzer-sicherheitstechnik.de www.winzer-sicherheitstechnik.de Spielwaren Nicos-Spielzeuge Inh. H.-J. Sauerbrei Ernst-Thälmann-Str. 87 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 8 61 11 www.nicos-schulranzen.de

44

Telefonshop aetka Telefonshop Teltow Dipl.-Ing A. Ziche Rheinstraße 7 d 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 39 41 39 Fax: (0 33 28) 39 41 11 info@teltow.aetka.de www.aetka-telefonshop.de Textilpflege/Schneiderei Textilpflege, Änderungsschneiderei am Rathausmarkt in Kleinmachnow Adolf-Grimme-Ring 4 14532 Kleinmachnow Tel. (03 32 03) 8 67 52 Tourismus Barbara Sahlmann Stadtführerin Kuckuckswald 37 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 2 49 81 Mobil: 0160 - 98 76 04 59 info@potstour.de Tourist Information & Stadtmarketing Teltow c/o. Teltower Stadtblatt Verlags- u. Presse GmbH Potsdamer Straße 57 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 31 64 58 Tel.: (0 33 28) 31 64 85 info@ti-stadtmarketing.de www.ti-stadtmarketing.de Vereine Förderverein für das Teltower Rübchen e.V. Vorsitzender: Sören Kosanke Potsdamer Straße 57, 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 31 64 - 58/- 85 info@teltowerruebchen.de www.teltowerruebchen.de Verlagswesen Pharus-Plan Scharnhorststraße 25 10115 Berlin Tel.: (0 30) 39 88 88 83 Fax: (0 30) 39 88 88 84 pharus@pharus-plan.de www.pharus-plan.de www.dein-plan.de

Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Presse GmbH Potsdamer Straße 57 14513 Teltow Tel/Fax.: (0 33 28) 31 64 - 50/- 70 info@stadtblatt-online.de www.stadtblatt-online.de Vermessungsingenieur Dipl. Ing. (TU) Volker Buschmeyer Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur August-Bebel-Platz 4 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 30 59-0 Fax: (03 32 03) 30 59 29 info@vermessung-buschmeyer.de www.vermessung-buschmeyer.de Werbeagentur Fine Arts Werbe- und Pressegesellschaft mbH Potsdamer Straße 57 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 31 64 - 59/- 74 info@fine-arts.de www.fine-arts.de Werkzeug Vermietung, Service & Verkauf – Andreas Kautz Oderstraße 50 14513 Teltow Tel.: (0 33 28) 30 43 56 Fax: (0 33 28) 30 43 57 werkzeugvermietungteltow@t-online.de Wolle Wolle & Co. Petra Kautz Tschaikowskistr. 25 14532 Stahnsdorf Tel.: (0 33 29) 69 10 06 petra-kautz@wolleundco.de Zahntechniker behrens dental Marko Behrens Zahntechnikermeister Meiereifeld 8 a 14532 Kleinmachnow Tel.: (03 32 03) 8 50 74 Mobil: 0179 - 7 81 15 93 m.behrens@projekt-zahn.de

Impressum Alle Rechte vorbehalten © 2011 by Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Presse GmbH, Geschäftsführer: Andreas Gröschl Potsdamer Str. 57, 14513 Teltow, Tel.: (0 33 28) 31 64 50, Fax: (0 33 28) 31 64 72, info@stadtblatt-online.de www.stadtblatt-online.de Herausgeber: Teltower Stadt-Blatt Verlags- und Presse GmbH Redaktion: Rolf Niebel, Cornelia Schimpf, Corinna Adam, Beate Richter Grafik & Layout: Yvonne Strauer Titelfoto: Helke Böttger Druck: Druckerei Grabow Teltow Das Ärzte- und Vereinsregister wurde von der Redaktion nach den Informationen zusammengestellt, die ihr bis Ende März 2011 vorlagen. Es kann sein, dass trotz sorgfältiger Recherche die Liste nicht vollständig oder fehlerhaft ist. Falls Sie Vereine vermissen oder sich Anschriften und Telefonnummern geändert haben sollten, bitten wir Sie, uns das mitzuteilen. Alle Angaben erfolgten nach bestem Gewissen, aber ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, Verwendung von Ausschnitten zu Werbezwecken oder Benutzung der Eintragung für die Adressveräußerung sind untersagt und werden als Verstoß gegen die Gesetze zum Urheberrecht oder Wettbewerbsrecht gerichtlich verfolgt. Im Branchenverzeichnis finden Sie alle Institutionen, die einen Eintrag in der „Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9“ erworben haben.

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9


Wir freuen uns immer auf einen Besuch von Ihnen, schauen Sie doch einfach mal rein!

Außerhalb der gesetzlichen Öffnungszeiten keine Beratung, kein Verkauf und keine Probefahrten.

PKW-Center Kleinmachnow GmbH (A) • Karl-Marx-Straße 134 • 14532 Kleinmachnow • Telefon 033203 / 3480 • Fax 033203 / 34867 • info@pkwcenter-kleinmachnow.de (H)=Vertragshändler, (A)=Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur, (V)=Verkaufsstelle

Bürgerinformation Kleinmachnow Nr. 9

Anzeige

HERZLICH WILLKOMMEN IM PKW-Center Kleinmachnow     CITROËNjetzt neu bei uns!


Energieberatung ganz in Ihrer Nähe. Hier erfahren Sie alles über umweltschonendes Erdgas und günstigen Umweltstrom. Wir informieren Sie über moderne kostensparende Erdgas-Heizungen und geben Tipps rund ums Energiesparen. Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin mit Thoralf Schröder, Ihrem Berater im EMB-Kundenbüro Kleinmachnow. R Kunden-Hotline: 0180 27495-10*

ERDGAS | STROM | BIOERDGAS EMB Energie Mark Brandenburg GmbH www.emb-gmbh.de | Kunden-Hotline: 0180 27495-10* *6 ct. je Einwahl dt. Festnetz, höchstens 42 ct./min. aus Mobilfunknetzen


Bürgerinformation Kleinmachnow 2011