Page 1

79. ausgabe

das Stadtmagazin für Zwickau

04 | 15

Vogtland und erzgebirge

Liebe

MIndeStenS HALtbAr bIS:

oh,Wie sChÖn!

s c hö nh eit – id ea l od er Q u al ?

C i T Y

Meine STADT Mein LeBen Mein KoMPASS

Wenn aus Frauen Friedensengel werden Das Fotoprojekt von Karla Mohr


KARTEN IN ALLEN FILIALEN DER FREIEN PRESSE, DER STADTHALLE ZWICKAU UND AN ALLEN BEKANNTEN VORVERKAUFSSTELLEN. TICKETHOTLINE: 08 00 – 80 80 123 I WWW.FREIEPRESSE.DE/TICKETS I WEITERE INFOS: WWW.KAENGURUH.DE I

Das grosse abschieDskonzert

DAS GROSSE ABSCHIEDSKONZERT

ALL THE HITS

ELTON JOHN

& HIS BAND

ZWICKAU ZWICK A AU

SONNTAG 28. JUNI 2015 16 UHR LEIPZIGER MESSEGELÄNDE HALLE:EINS eltonjohn.com

by association with

hannoVer

SA. 22.08.2015 20 UHR ZWICKAU I FREILICHTBÜHNE SCHWANENTEICH

giLDe ParkbÜhne Fr, 03.07.15 beginn:

20 Uhr

tickets/inFos: WWW.hannoVer-concerts.De teLeFonisch Unter 0511-12 12 33 33

örtliche Durchführung:

in Den haz/nP ticketshoPs PoWereD bY LaPorte // an Den bekannten VorVerkaUFssteLLen

TICKETS: An allen bekannten Vorverkaufsstellen • HOTLINE: 0 18 06 / 57 00 99* • www.semmel.de *0,20 EUR/Anruf – Mobilfunkpreise max. 0,60 EUR/Anruf

40Jahre Wahnsinn

KONSTANTIN WECKER

FR. 17.07.2015 20 UHR ZWICKAU I FREILICHTBÜHNE SCHWANENTEICH

KOMPASS-kaenguruh-042015-210x280mm.indd 1

SPECIAL GUEST: JOHNNY LOGAN

OLAF BERGER

DO. 01.10.2015 20 UHR ZWICKAU I BALLHAUS

LIEBE LIVE 2015

SIDO

DO. 23.11.2015 20 UHR ZWICKAU I STADTHALLE 17.03.2015 12:07:42

04 15

3


04 79. Ausgabe

mit gUtem geWissen – Vegane UnD Faire moDe

62 15 66

Das rUnDe mUss in Das eckige - VinYlFeiertag

10

20

FastFooD in Der krise

WegWerFmentalität in Der liebe

TITEL

K L E I N E W E LT

12 SCHÖN PERFEKT Von Idealen und Irrtümern 20 LIEBE Mindestens haltbar bis:

tiPPs F Ür kiDs 58 WENN DAS KIND ARBEITET Nebenverdienst Kinderjob 60 QUERBEET Unterhaltung für Augen und Ohren

KUNST &

K U LT U R

thema 52 MARA UND DER FEUERBRINGER Tommy Krappweis über seinen Film

LIFESTYLE trenD 62 VEGANE KLEIDUNG Mit gutem Gewissen 64 CITIZEN SCIENCE Wissenschaft für alle

Film 56 LEINWAND Streifen des Monats 56 HEIMKINO Filme von der Ladentheke

mUnDart 66 NICHT GUT-BURGER-LICH Fastfood in der Krise

mUsik & literatUr 57 NEU IM HANDEL Rezensiert und vorgestellt

KARRIERE

ER SIE ES

berUF 68 IN FORM GEBRACHT Ergonomie am Arbeitsplatz

DrUnter & DrÜber 06 WEITBLICK 360º über den Tellerrand 10 RECORD STORE DAY Vinyl hat einen Feiertag

www.deinkompass.de 04 15

4

inhaLT

www.facebook.com/deinkompass


e d I t O r I A L INHALT

Liebe Leserinnen und Leser, Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters, bei Germany´s Next Topmodel beispielsweise in dem von Heidi Klum. Wer sich malträtieren möchte, nimmt sich selbst im Vergleich zu 16-jährigen schlaksigen Schülerinnen konkurrenztechnisch unter die Lupe – und verliert wahrscheinlich den Vergleich. Doch auch im Alltag, und ob man will oder nicht: Jeden Tag werden wir damit konfrontiert, wie wichtig ein perfektes Äußeres ist. Meist treten wir jedoch in einen Wettkampf mit uns selbst, den wir gar nicht nötig haben, meint die Autorin unseres Titelbeitrages und macht Hoffnung auf ein entspanntes und friedliches Zusammenleben mit sich und seinem Spiegelbild.

karla mohr - FotograFie FÜr Den FrieDen

28

CITYLIFE meine staDt 27 LOKAL TOTAL Geschichten aus dem Viertel

U N T E R H A LT U N G kolUmne 70 CHRISTIANE satire 26 KÄPT‘N KOMPASS Der Superheld für jede Lebenssituation glosse 71 DIE GOLDENE WALNUSS Preisgekrönte Sinnlosigkeiten 74 KURT‘S BERICHT Der Weltverbesserer mit der sympathischen Kritik aUssicht 72 HOROSKOP Die Sterne im April

S TA N D A R D S

tICK et

Gewinnspiel

Verlosung

Altbacken und doch nach wie vor gefragt, sind Schallplatten. Nicht nur DJs, die etwas auf sich halten, kaufen den Sound auf Vinyl, sondern auch einige Amateurmusikliebhaber mögen sich nicht von den schwarzen Scheiben trennen. Seit einigen Jahren erlebt das runde Plastik ein regelrechtes Revival. Während CD-Verkäufe zurückgehen, hat sich der Vinylmarkt erholt – am 18. April wird das mit dem Record Store Day gefeiert. Im Artikel dazu können Sie sich vom Plattenfieber anstecken lassen. Wohl keinen eigenen Feiertag bekommen, wird das Fast Food großer Burgerketten, denn in der Rubrik Mundart wird beleuchtet, warum Hamburger, Pommes & Co. aus der Großraumfritteuse in der Krise stecken. Ob mit Schallplattenklängen im Ohr, altbackenen Liebesknochen oder neumodischen Burgern auf dem Teller – guten Appetit beim Verschlingen der neuen Ausgabe des Kompass wünscht die Redaktion.

05 EDITORIAL 74 IMPRESSUM

Tickets

Im zweiten großen Thema geht es um die Wegwerfmentalität in der Liebe. „Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen?“ heißt der Beitrag, der zu bedenken gibt, dass Oma und Opa eine schimmelige Stelle am Brot einfach abgeschnitten und den Rest aufgetischt haben und daher fragt: Wird die Liebe heute bedenkenlos entsorgt und ersetzt, wenn sie an manchen Stellen nicht mehr so richtig passt oder an manchen Stellen Schimmel angesetzt hat?

Verlosung Facebook

INhALT

04 15

5


Punkrock-Band mit DownSyndrom beim ESC

Schluss mit Wildpinkelei

I

n Finnland setzt man ein nachahmenswertes Zeichen für die Gleichberechtigung von Behinderten in der Gesellschaft. Die PunkrockGruppe Pertti Kurikan Nimipäivat, kurz PKN, wird am 23. Mai beim Eurovision Song Contest in Wien antreten. Die Band hat sich mit dem 1:27-minütigen Song „Aina mun pitää“ (zu deutsch: Ich muss immer) im Vorentscheid haushoch durchgesetzt. Drei der Jungs sind mit dem Down-Syndrom auf die Welt gekommen, ihr Frontmann ist Autist, sie alle lernten sich 2009 in einem Workshop für Behinderte kennen und beschlossen daraufhin, eine eigene Band zu gründen, um sich Gehör zu verschaffen. Über die vier ist bereits ein Dokumentarfilm namens „The Punk Syndrome“ gedreht worden, der bei einem Kurzfilmfestival in Finnland den Publikumspreis gewann. Sollte die Band den Eurovision Song Contest gewinnen, wird ihr Song zudem als der kürzeste in der Geschichte des Gesangswettbewerbs sein. Foto: Cecil / wikipedia.de

Neue Loveparade für Berlin

D

en Einwohnern von Hamburg stinkt’s gewaltig – im wahrsten Sinne des Wortes. Wildpinklern im Stadtteil St. Pauli will man ab sofort mit einem gemeinen Trick abschrecken. Spezielle Wandfarbe sorgt dafür, dass das Urinieren gegen Hauswände eine Lehrstunde in gutem Benehmen wird. Diese lässt die Sauerei nämlich direkt zurückspritzen, was den Herren so gar nicht gefallen dürfte. Auf der Website wirpinkelnzurueck.de beschreiben die Initiatoren der Ordnungs-Aktion ihr Vorhaben, das sie als Reaktion auf die ausufernde Verschmutzung im Szene-Viertel beschreiben. An manchen Hauswänden wird ein Hinweisschild angebracht sein: „Hier nicht pinkeln – wir pinkeln zurück“, manchmal wird der tückische Lack aber auch ohne Vorwarnung angebracht, wie Quartiersmanagerin Julia Staron mitteilt. Eine fiese Abschreckungsmethode, aber wer hat schon behauptet, dass man im Kampf gegen lästige Wildpinkler fair vorgehen muss? Foto: Screenshot

I

m Juli soll sie stattfinden: eine Demonstration für die Liebe in Berlin. Aber Moment, hatten wir das nicht schon einmal? Die Loveparade soll wieder in die Hauptstadt kommen, zumindest wenn es nach Organisator Jens Hohmann geht. Mit bis zu zehn Wagen wolle man die Straßen mit elektronischer Musik beschallen, für die Demo plane man 15.000 Besucher. Auf Facebook haben sich bereits 6.000 Fans für die Idee gefunden, die allerdings unter einem neuen Namen stattfinden soll. Auch wenn viele DJs bereits Interesse für eine Teilnahme zeigen, das Sponsoring für ein Event dieser Art ist seit dem tragischen Zwischenfall in Duisburg, bei dem 21 Menschen starben und 500 weitere verletzt wurden, eine große Herausforderung. Der neue Umzug soll keinen kommerziellen Hintergrund haben, Werbung an den Wagen ist verboten, politische Statements dagegen erwünscht. Auch vom Konsum alkoholischer Getränke raten die Veranstalter ab. Dr. Motte, der Initiator der ursprünglichen Loveparade, wünscht den ambitionierten Organisatoren jedenfalls schon einmal viel Erfolg bei ihrem Vorhaben. Foto: Mbdortmund / wikipedia.de

04 15

6

er sie es

drunter & drüber »


Anzeige

V

Google macht Schluss mit Verschwörungstheorien

erschwörungstheorien haben derzeit im Netz Hochkonjunktur. Sei es zur Impfdebatte, Staatsgeheimnisse oder die Bedrohung aus dem All – im Internet hat jeder die Möglichkeit, seine Sicht der Dinge ganz ungefiltert zu verbreiten und andere davon zu überzeugen. Damit man künftig schneller Fakt von Fiktion unterscheiden kann, bringt die Suchmaschine Google einen neuen Suchalgorithmus an den Start. Mithilfe der Faktendatenbank „Knowledge Vault“ wird die Vertrauenswürdigkeit einer Website getestet. Je qualitativ wertvoller eine Seite ist, desto höher wird sie in den Suchergebnissen angezeigt. Damit kommen humoristische oder satirische Seiten jedoch auch schlechter weg. Kritiker sehen in dem neuen Algorithmus eine neue Form der Zensur, da Ergebnisse abseits der mehrheitlichen Meinung schlechter auffindbar sind. Ebenso entbinde Google seinen Nutzern weiter selbst zu denken. Humbug oder Tatsache? Das bleibt demnächst nicht mehr nur dem eigenen Urteilsvermögen überlassen. Foto: Global

Panorama / flickr.com

ALTER GASOMETER ZWICKAU

Das Soziokulturelle Zentrum der Zwickauer Region April

01

© John Kirkbride & Andreas Schirneck

Konzert

John Kirkbride & Andreas Schirneck Finest acoustic Music

April

© Engel in Zivil

04

Konzert

Engel in Zivil April

© Stephan Minx

10

Comedy

Egersdörfer & Fast zu Fürth

„Fürchtet Euch nicht - Tour“

April

©Bernd Brundert

11

Konzert

KEIMZEIT

„Auf einem Esel ins All - Tour“ April

© Kevin Nixon

16

Konzert

Danny Bryant

„Temperature Rising Tour 2015“

Keine Angora-Produkte mehr bei Tchibo

April

© Levantino

18

Konzert

Levantino April

E

ndlich mal gute Nachrichten für Tierliebhaber und vor allem für Angora-Kaninchen. Nach einer Skandal-Recherche der Tierschutzorganisation PETA, verzichtet nun Tchibo endgültig auf Produkte aus Angorawolle. Nachdem PETA bekannt gab, dass auf einigen chinesischen Angorafarmen skandalöse und inakzeptable Praktiken vorherrschten, reagierte Tchibo im Sinne des Tierschutzes mit einem sofortigen Verkaufsstopp von Angoraprodukten. Der Einkauf von Angora-Fell sei auf unbestimmte Zeit gestoppt worden, so der Konzern. Nur noch einige Restbestände seien abverkauft worden. Zuvor hatten bereits zahlreiche Unternehmen wie C&A, ESPRIT, H&M, Calvin Klein, Tom Tailor, Lacoste, Gerry Weber, Marc O´Polo und Tommy Hilfiger ebenfalls auf die Recherchen von PETA reagiert und Angora aus ihrem Sortiment gestrichen. Fotos: PETA

© Gigolo Enterprises

25

Kabarett

Christoph Sieber „Alles ist nie genug“ April

26

© Klaus Zinnecker

Meilensteinchen

Igraine Ohnefurcht Das mutige Rittermädchen Theater Zitadelle

April

© Hannes Caspar

30

Konzert

Staubkind Mai

© Manuel Berninger

02

Comedy

Sebastian Pufpaff Auf Anfang

Kino Casablanca jeden Dienstag ab 20 Uhr Kleine Biergasse 3, 08056 Zwickau www.alter-gasometer.de Tickets an allen bekannten VVK Stellen

04 15

7


Einen Liter Licht, bitte!

M

an nehme eine mit Wasser gefüllte Plastikflasche, gebe einen Schuss Bleichmittel hinzu und es werde Licht! So einfach und simpel verhalf ein brasilianischer Handwerker bereits im Jahr 2002 Familien ohne Stromzugang ihre Innenräume zu beleuchten. Die Kampagne „Liter of Light“ machte die Idee der Do-it-yourself-Lampe weltweit publik. Vor allem in den Wellblechhütten der Armenviertel gibt es meist keine Fenster, die das Innere erhellen können. Den Familien ist in den meisten Fällen der Zugang zum Stromnetz verwehrt. Mit einer Strahlkraft vergleichbar einer 50-Watt-Glühbirne können, die im Dach eingebauten Flaschen den Innenraum erhellen. Das Bleichmittel dient der Vorbeugung des Algenwachstums, um das Wasser sauber zu halten. In diese umweltfreundliche und kostengünstige Methode hat sich auch der Getränkeriese Pepsi mit eingeklinkt. Alte Flaschen dienen als Grundstoff für die DIY-Lampe. Aber auch Lehrgänge, um diese Lampen in Eigenregie zu bauen, werden von Pepsi unterstützt. Foto: wikipedia.de

Wo bist du?

S

Je nach Stimmung

E

in Museumsbesuch kann eine sehr unterschiedliche Erfahrung sein - je nach dem, ob man ihn mit einem Lächeln oder mit finsterer Miene antritt. Dieses Thema ist das Amsterdamer Stedelijk Museum nun mit seiner neuen App angegangen. Die Stimmung des Besuchers bestimmt den Museumsrundgang. Ist man traurig, so wird die App einen nicht zu gewalttätigen oder sehr expressiven Gemälden führen, sondern eher harmonische Objekte ansteuern. Der Nutzer kann Gefühle wie traurig, verängstigt, langweilig, fröhlich und verliebt in die App eingeben und sich so den emotionalen Rundgang zusammenstellen lassen. Das Interessante daran ist, dass man sich beispielsweise ein Landschaftsgemälde eher anschaut, wenn man in einer ruhigen Stimmung ist. Im Gegensatz dazu ist ein farbintensives und lautes Porträt eher geeignet, wenn man sich in einer eher humorvollen Stimmung befindet. Ist man sich gerade nicht so sicher, welche Laune einem gerade behagt, so kann man sich mit der App einen Rundgang auch nach seinen ganz eigenen Vorstellungen zusammenstellen. Foto: Stedelijk

04 15

8

er sie es

ollte man Kollegen, Freunde und Familie am 1. April mit allzu fiesen Scherzen reingelegt haben, muss man vielleicht erst einmal von der Bildfläche verschwinden. Da kommt der Unsichtbarkeitstag wie gerufen! Am 11. April ist verstecken angesagt, denn Ziel des kuriosen Feiertags, der im Jahre 2006 aus nicht aufspürbaren Gründen eingeführt wurde, ist es, nicht wahrgenommen zu werden. Wie das gelingen soll? Bettdecke über den Kopf ziehen und den ganzen Tag im Bett bleiben, kommt echter Unsichtbarkeit nah und ist außerdem herrlich erholsam. Natürlich kann man auch mit physikalischen Gesetzen experimentieren oder sich in einer Hexenküche einen Unsichtbarkeitstrunk brauen lassen. Einer erzgebirgischen Sage zufolge, soll in der Nähe von Freiberg ein Kobold hausen, der „Mützchen“ genannt wird und aufgrund seiner Nebelkappe, die ihn unsichtbar macht, zahlreichen Reisenden das Leben schwer machte. Vielleicht schafft man es, dem Kobold seine Kopfbedeckung zu klauen! Auf dem Weg in den Wald darf man sich natürlich nicht entdecken lassen. Foto: Markus Spiske/ pixabay


Digitales Fahrradschloss

W

eder Schlüssel noch Zahlencode benötigt das Fahrradschloss der neuesten Generation. „Noke U-Lock“ schützt einfach und sicher, denn es kommuniziert via Bluetooth mit dem Smartphone seines Besitzers. Momentan wird die Erfindung über Kickstarter promotet und verkauft und die Erfinder hoffen, ihr Appgesteuertes Schloss zeitnah auf den Markt bringen zu können. Neben der kinderleichten Bedienung punktet die Idee mit weiteren praktischen Details: Wer den Abstellort seines Fahrrads vergessen hat, kann sich von seinem Smartphone navigieren lassen. Zudem gibt das Schloss einen Alarm ab, wenn Unbefugte versuchen, es zu öffnen. Der Besitzer des Rades, beziehungsweise sein Smartphone, werden wiederum durch einen Klick auf den am Schloss angebrachten Button erkannt. Hier ist nur schweres Spiel für Langfinger garantiert, sondern auch eine gute Heimfahrt für vergessliche Radbesitzer. Foto: FŪZ Designs

Facebook hilft selbstmordgefährdeten Usern

S

tatus-Updates wie „Ich kann nicht mehr“ sind erste Warnzeichen – wenn jemand selbstmordgefährdet ist, wendet er sich oft mit versteckten Hilferufen an Freunde und Familie – heutzutage auch in den sozialen Netzwerken im Internet. Freunde können in schweren Lebenslagen beistehen, das macht sich nun auch Facebook mit einem neuen Feature zunutze. Wer einen bedenklichen Post in seiner Timeline entdeckt, kann ihn melden. Facebook setzt sich dann mit demjenigen in Verbindung: eine Pop-up-Nachricht erscheint, in der der User gefragt wird, ob er mit einem Freund oder einem professionellen Lebenscoach über seine Situation sprechen oder Tipps und Unterstützung erhalten möchte. „Du bist nicht allein – wir tun das jeden Monat für viele Menschen“, heißt es in der privaten Nachricht, die Facebook gemeinsam mit verschiedenen Gesundheitsorganisationen entwickelt hat, um den richtigen Ton zu treffen. Vorerst ist der Dienst nur in den USA verfügbar. Foto: Marco Paköeningrat / flickr.com

A

ch übrigens: Haben sie auch das Gefühl, Kinder werden immer unsportlicher? Eine Studie scheint das zu bestätigen. Kinder und Jugendliche haben Karlsruher Forschern zufolge bereits bei einfachsten sportlichen Übungen erhebliche Probleme. Mehr als 50 Prozent der Jungen und 30 Prozent der Mädchen schafften es nicht, beim Vorbeugen mit den Händen den Boden zu erreichen. Für das sogenannte Motorik-Modul* hatten Forscher bundesweit in einem rund 40-minütigen Test mit elf Übungen mehr als 4500 Kinder und Jugendliche getestet. In den vergangenen 30 Jahren soll sich die Beweglichkeit deutlich verschlechtert haben. Zwölfjährige Mädchen hätten heute die Werte, die damals 17-Jährige erzielten. Mehr als ein Drittel der 4- bis 17-Jährigen konnte keine zwei Schritte auf einem Balken rückwärts balancieren und 86 Prozent schafften es nicht, eine Minute auf einem Bein zu stehen. Im Standweitsprung habe sich die Weite gegenüber der von 1976 um etwa 14 Prozent verschlechtert. Vorbei die Zeiten, als der stärkste Pionier und das sportlichste Mädchen gesucht wurden, als leidenschaftlich nach Siegen beim Sportfest und Urkunden und Medaillen bei der Spartakiade gewetteifert wurde. Ein Paradoxon? Die Mitgliedszahlen in Vereinen steigen, in immer jüngeren Jahren sind die Kleinen im Sportverein. Doch scheinbar nicht alle. Helikoptereltern möchten den Nachwuchs vor etwaigen Verletzungen schützen: Für Hochrisikoübungen im Sportunterricht, wie Schwebebalken, Bockspringen oder Purzelbaum vorwärts gibt’s ein Attest oder beim Elternabend die Androhung einer Strafanzeige für den Sportlehrer, der sich der möglichen Wirbelsäulenfraktur einfach nicht bewusst ist. Der Bewegungsmangel ist keine Sache der Gene, sondern der äußeren Einflüsse. Nach Ansicht der Wissenschaftler liegt der Grund für die falsche Ernährung und die mangelnde Bewegung vor allem im Überflussangebot: Um zu überleben, müssen wir heutzutage praktisch kaum mehr körperliche Anstrengungen auf uns nehmen – aber der menschliche Körper ist eben nicht für den Leerlauf programmiert. In einem Bereich allerdings zeigten sich im Test auch bessere Ergebnisse als vor drei Jahrzehnten: Viele Kinder haben eine bessere Feinmotorik. Klasse! Wie das? Ursache sei der vermehrte Umgang mit dem Computer. Wenigstens die Finger der Kinder sind also dank der neuen Technik und des bequemen Lebens beweglich geblieben. *www.sport.kit.edu/MoMo 04 15

« drunter & drüber

9


ny.de

VI

e

H At L Y n

n Ine

er FeI

d r o c e R

tA G

o: | Inf

a ygerm oreda ordst c e .r www

y a D e r o t S Text

stina : Kri

Baum

rn ve e m r i n Mu te n f Plat s junge ihrer e i a d en d un d ldank unden Samme . e r n f 18 te s ik pr ä g t – a m r t . e g s af ie au ge f e n s ch leide wird das l Apr i

G elien : Aur Foto

li rd / f uicha

om ckr.c

erhren tik a J en as einig e Pl Seit as rund rev ival. s d lebt elrechte erkäufe g V ein re nd Cd - kgehen, e c r Wäh ant zurü ylmarkt t in s kon ch der V holt. r i s hat r etwas e e d w ie

Wozu braucht man eigentlich noch Platten, wenn man im Zeitalter des digitalen downloads lebt? Fragt man Vinylliebhaber, dann ist die Antwort klar. Zum einen ist es das haptische erlebnis, sie vom Staub zu befreien und vorsichtig auf den teller zu legen. Zum Anderen lassen sie sich hervorragend sammeln – Spezialpressungen in bunten Farben und in limitierter Auflage sind für Freunde des runden Plastiks das non-Plus-ultra. Seit einigen Jahren setzen immer mehr wieder auf Platten statt platzsparender daten. die machen sich nicht nur hervorragend im regal, sondern versprechen – mit der richtigen Anlage versteht sich – auch ein intensiveres, satteres Klangerlebnis als komprimierte mp3-dateien. In Plattenläden zu stöbern ist für viele Musikfans ein wichtiger bestandteil ihrer musikalischen Sozialisation,

der im Zuge der digitalisierung immer häufiger zu kurz kommt. das Wälzen von Vinyls, bei dem man schon gut und gern mal ein paar Stunden verbringen kann, während man immer tiefer und tiefer in die Musikgeschichte eintaucht, entschleunigt den Alltag und bringt Hörern den Wert eines Albums wieder näher. „Ich wollte schon immer mal wissen, wie die klingen“ oder „das Album hatte ich ja ganz vergessen“ – in Plattenläden lässt sich hervorragend Inspiration finden, um den eigenen Musikhorizont ein wenig zu erweitern. Hinzu kommt, dass viele unabhängige Shops mit echtem Fachwissen glänzen können. ein Plausch mit dem Plattenverkäufer seines Vertrauens ist durch keine Streaming-Plattform und keinen „empfehlungsAlgorithmus“ der Welt zu ersetzen.

04 15

10

kunsT & kuLTur t H e M A

r e CO r d S tO r e dAY


God save the Vinyl Record Store Day 2014 in Manchester. Foto: ManAlive! / flickr.com

einmal jährlich, am dritten Samstag im April, findet deshalb zu ehren des „schwarzen Golds“ der record Store day statt. Vinylenthusiast Michael Kurtz rief den Feiertag 2007 mit einigen Freunden ins Leben, um vom Aussterben bedrohten Indie-Plattenläden in den uSA unter die Arme zu greifen. Inzwischen ist das event zu einem globalen Phänomen herangewachsen. über 3.000 unabhängige Plattenläden in den uSA, deutschland, Kanada, Großbritannien, Irland, Frankreich, den niederlanden, belgien, Italien, Japan, Hongkong und Australien nehmen teil und bieten ihren Kunden circa 500 exklusive releases, die ausschließlich zum record Store day erscheinen werden. darunter sind spezielle ePs mit unveröffentlichtem Material, erstveröffentlichungen auf Vinyl oder schlichtweg Limited editions in besonderer Aufmachung und Sonderauflagen, die das Sammlerherz höherschlagen lassen. Allein in deutschland, österreich und der Schweiz beteiligten sich im vergangenen Jahr fast 200 Läden an dem Musik-event. neben dem ausgedehnten Plattenangebot finden zahlreiche Instore-Gigs und Meet & Greets mit namhaften Künstlern statt. Für den diesjährigen record Store day ist dave Grohl, Frontmann der Foo Fighters und einstiger Schlagzeuger der band nirvana, zum internationalen Schirmherr gekürt worden. er ist stolzer besitzer von 15 Grammys, hat allein mit seiner aktuellen band, die in diesem Jahr ihr 20. Jubiläum feiert, 25 Millionen Platten verkauft und ist neben seinem persönlichen erfolg als rockmusiker auch selbst Fan geblieben. Seine erste Platte, ein Sampler mit Hits von Alice Cooper, Kool and the Gang und weiteren Klassikern der Siebziger, kaufte er in seiner Heimat Virginia. „es war die Platte, die mein Leben verändert und mich dazu bewogen hat, Musiker zu werden. Mein Leben hatte sich für immer verändert.“ Grohl glaubt an die Anziehungskraft, die ein Plattenladen auf Jugendliche haben kann, weil er sie selbst gespürt hat. All sein Geld, das er damals für rasenmähen bei den nachbarn verdiente, ging direkt für neue Musik drauf. „diese Orte wurden zu Kirchen, bibliotheken und Schulen für mich. Ich weiß nicht, wo ich heute ohne sie wäre.“ In deutschland ist Singer/Songwriter Olli Schulz der offizielle botschafter des record Store day. Mit seinem Album „Feelings aus der Asche“ schaffte es der Musiker in die top ten der Charts. Zeitweise hielt er sich mit seiner Liebe zur Musik und seinem Fachwissen als Plattenverkäufer über Wasser und noch heute schwärmt Olli Schulz vom Flair eines gut sortierten Plattenladens.

Einige der Releases, die exklusiv zum Record Store Day 2015 erscheinen:

Bob Dylan – „The Night We Called A Day“: 2-Track mit Picture-Sleeve

Deep Purple – „Book Of Taliesyn (Mono): Seltener und vermutlich bislang unveröffentlichter Mono-Mix auf weißem Vinyl

Beatsteaks – „Live Magnet EP“: 10 " Vinyl mit Download Code

George Ezra – „Wanted On Voyage“: Picture Disc

Johnny Cash – Koncert v Praze (In Prague-Live): Limited Edition auf rotem 180-Gramm-Vinyl

Kettcar – „WERKSCHAU: RSD Deluxe Picture Vinyl-Box“: Picture-Vinyl, handsigniert und nummeriert

Ennio Morricone – „Il mio nome e’ nessuno/My Name Is Nobody“: auf farbigem Wachs, limitiert auf 500 Stück

Die komplette Liste teilnehmender Shops und das umfangreiche Plattenangebot sind auf www.recordstoredaygermany.de nachzulesen. 04 15

11


Schรถnheit

!?

04 15

12

TiTeL

Artwork: david Lopera - xmasterdavid

um jeden Preis


S ch ö n p e r f e k t : Das I d e al u n s e r e r Z e i t ? Text: Kristina Baum

Ob bewusst oder ganz subtil: Jeden Tag werden wir damit konfrontiert, wie wichtig unserer Gesellschaft ein perfektes Äußeres ist. Meist treten wir jedoch in einen Wettkampf mit uns selbst, den wir naturgemäß kaum gewinnen können – und auch gar nicht müssen.

M

orgens. 6 Uhr. Der Wecker klingelt unbarmherzig. Langsam schält sich Jana aus dem Bett, ihre Augen fühlen sich verquollen an. Letzte Nacht ist sie im Netz bei ihrer Lieblingsbeschäftigung –Styling-Tutorials auf YouTube schauen – wieder einmal völlig versackt. Da hilft nur noch eine Koffeinmaske und jede Menge Concealer, um im Büro nicht mit unschönen Augenringen aufzufallen, erst letztens musste sie sich abfällige Kommentare anhören, als sie verschlafen hatte und ungeschminkt zur Arbeit aufbrach – „Na, die Nacht durchgezecht? Du siehst ja mega fertig aus!“. Na, danke auch, der Tag war gelaufen. Wie zu jedem Mittagessen mit den Kollegen belässt es Jana bei einem kleinen Sandwich, auch wenn sie jetzt viel größere Lust auf ein Stück Pizza hätte. Vor den schlanken Grazien, die ihr regelmäßig abschätzig auf den Teller schauen, will sie sich aber nicht die Blöße geben. Kein Wunder, dass der Magen da nachmittags knurrt und sie fix in den Supermarkt huscht, um ein paar Kekse vor dem Computer zu naschen. Zum Relaxen geht es nach der Arbeit auf die Shoppingmeile, eine neue Hose muss her. Jana weiß schon vorher: das wird eine anstrengende Angelegenheit, denn mit ihrem Hüftgold und den dicken Waden passt sie doch eh wieder unmöglich in eine Skinny Jeans. Neidisch betrachtet sie die schlanken Plastik-Mannequins im Schaufenster, an denen mit einer Size Zero einfach alles super sitzt. „Einmal im Leben möchte ich so schlank sein wie diese Modepüppchen auf der Fashion Week“, denkt sie, als sie sich in eine Größe 42 in ihrem Lieblingsladen presst. Vergebens, denn der Reißverschluss steht sperrangelweit offen: „Frechheit! Dabei ist das doch genau meine Größe, seit ich 16 bin!“ Frustriert fährt Jana ohne Shoppingerfolg, dafür mit einem Salat vom Discounter nach Hause. „Germany’s Top Model“ fängt gleich an und wieder einmal stellt sich Jana die Frage, warum Heidi so viel Döner und Currywurst verschlingen kann, ohne auch nur ein Gramm zuzulegen…

Schön oberflächlich Schönheit spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle in unserer Gesellschaft. Foto: Andrew Casey /flickr.com

Viele Mädchen und Frauen jeden Alters und auch immer mehr Männer bekommen den gesellschaftlichen Druck, stets jugendlich, sportlich, glücklich und schön zu wirken tagtäglich zu spüren. Es ist nicht nur die Werbung, die uns suggeriert, was schön ist, auch unsere Umwelt konfrontiert uns immer wieder mit ihrer Vorstellung eines perfekten Gegenübers. Dabei sollte die Frage doch sein: Was ist schon perfekt, wenn jeder für sich anders ist? Faltenfrei, mit schöner Haut, perfekt sitzendem Haar und einem flachen Bauch durch den Tag schweben – die Realität sieht anders aus, auch wenn uns Medien und Werbung von Kindesbeinen an etwas anderes weismachen. Repräsentativ und verkaufsfördernd ist in vielen Fällen die Perfektion, die jeder für sich selbst interpretiert und tagtäglich, mal mehr, mal weniger anstrebt. Aus dieser Begierde und den Wünschen der Gesellschaft lässt sich hervorragend Kapital schlagen und besonders schmerzhaft wirken diese überhöhten Standards auf die Jüngsten, die sich dem in der vielleicht prägendsten Phase ihres Lebens kaum entziehen können und ihren Körper häufig in Frage stellen. Bin ich schön? Ist dies oder jenes normal? Es ist schwer zu glauben, wenn Zeitschriften, Internet, Fernsehen und vielleicht sogar die Freunde etwas anderes behaupten. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat herausgefunden: Jedes zweite Mädchen zwischen 15 und 17 Jahren findet sich zu dick. Jede vierte hat sogar bereits über eine Schönheitsoperation nachgedacht. Der Fingerzeig auf einen oder mehrere bestimmte Gründe ist schwer, denn die gesellschaftlichen Einflüsse, die jederzeit auf uns hereinprasseln, sind komplex und tief in unserem Umfeld verankert. So merken wir vielleicht gar nicht, wie sehr sich junge Menschen mit makellosen Idolen zu vergleichen versuchen. Gerade in den sozialen Netzwerken spiegelt sich die gesellschaftliche Norm drastisch wider. Stars wie Kim Kardashian und Beyoncé präsentieren sich auf Instagram gern als unfehlbare Schönheiten, deren Frisuren schon direkt nach dem Aufstehen sitzen und die angeblich auch ohne Make-up frisch in den Tag starten können. Dass hier viel geschummelt wird, ist gerade jüngeren Usern nicht immer klar, lediglich einige populäre Photoshop-Fails der Damen lassen darauf schließen, dass man die eigenen Vorzüge manchmal per Mausklick etwas hervorhebt. Die Oberschenkel werden schmaler, der Hintern runder, die Pickel wegretuschiert, bis man sich selbst gefällt. Auch beim Shopping merkt man oft am eigenen Leib, wie sehr die Mode unser Aussehen diktiert. In Shops von H&M, Zara, Mango und Co. finden meist nur schlanke Damen bis Größe 42 ein passendes Outfit, wobei die Größenangabe durchaus von Unternehmen zu Unternehmen variiert. Mit etwas Glück schafft eine Übergrößenabteilung Abhilfe, unbeachtet bleibt oft jedoch die individuelle Situation des Kunden. Große Hüften mit schmalem Oberkörper, zu kurze Beine oder stramme Waden sind genauso normal wie ein gertenschlanker Körper, stoßen in der Fashion-Industrie jedoch nur selten auf Beachtung, wenn eine Modemarke ihren Kollektionen ein eigens definiertes Schönheitsideal auferlegt.

04 15

W ah r e S ch ö n h e i t »

13


Schönheit als Sucht

Der Schönheitswahn in Zahlen Zum siebten Mal führte die Fachgesellschaft DGÄPC (Deutsche Gesellschaft für ästhetischplastische Chirurgie) 2014 eine bundesweite anonyme Befragung unter 1326 Patienten ihrer Mitglieder durch.* Dadurch erhebt man neben den beliebtesten Schönheitseingriffen auch Informationen zu Alter, Geschlecht und Beziehungsstatus, um ein umfangreicheres Bild von jenen zu zeichnen, die sich für einen reinen Beauty-Eingriff entscheiden. Auch im vergangenen Jahr zählte die Brustvergrößerung zur beliebtesten OP, dicht gefolgt von Lidstraffungen, Botox und Fettabsaugung. Weiterhin sind es vor allem die Frauen, die sich einer Behandlung unterziehen, jedoch ist die Anzahl der Männer, die mit ihrem Aussehen unzufrieden sind, seit 2008 deutlich höher als noch vor einigen Jahrzehnten. Auch vor dem männlichen Geschlecht macht der gesellschaftliche Druck, mehr auf sein Äußeres achten zu müssen inzwischen nicht mehr halt. Dabei sind es mit 35 Prozent überdurchschnittlich viele Akademiker, die sich für eine Schönheitsoperation entscheiden – am häufigsten werden Lidstraffungen, Fettabsaugungen und Botox-Behandlungen durchgeführt, zunehmend sind aber auch Intimkorrekturen gefragt. „Ästhetische Behandlungen zielen zwar auf äußerliche Korrekturen, ihre Beweggründe liegen aber meist sehr tief“, so Dr. Wolf D. Lüerßen, Tagungspräsident der DGÄPC. Diese überwiegen sogar Schmerzen und die zum Teil sehr hohen Kosten eines Eingriffs. Wichtiger sei auch das Gefühl, beim Beauty-Doc gut aufgehoben zu sein. „Gute Erfahrungen im eigenen Umfeld wirken auch in der Ästhetischen Chirurgie vertrauensbildend.“

04 15

Keine Frage: Gesunde und ausgewogene Ernährung sowie regelmäßiger Sport sind wichtige Faktoren, um seinen eigenen Körper in Form zu halten. Oft macht uns der Alltag genau hier aber einen Strich durch die Rechnung, weshalb viele nach Umwegen suchen, um Leben und Körper in Einklang zu bringen – nicht selten mit Folgen für die Psyche und die physische Gesundheit. Wer mit seinem Aussehen unzufrieden ist und sich auf bestimmte Problemzonen allzu sehr fixiert, läuft nicht nur Gefahr Komplexe zu entwickeln. Auch Krankheiten wie Bulimie oder Magersucht können im Ernstfall auftreten, wenn der Kopf den eigenen unrealistischen Ansprüchen nicht mehr gerecht werden kann. Schlank sein um jeden Preis heißt dann, Hungern bewusst in Kauf zu nehmen oder die Gelüste in einem Fressanfall zu stillen und sich der Kalorien dann wieder zu entledigen. Besonders problematisch wird es, wenn die Betroffenen den Blick für die Realität verlieren und trotz herausstehender Knochen vermeintliche Fettpölsterchen zu erkennen glauben. Eine Therapie zielt auf diese gestörte Selbstwahrnehmung ab, denn wer sich selbst in seinem Körper akzeptieren kann, schafft es auch langfristig, den Teufelskreis Essstörung zu durchbrechen. Gar nicht so einfach, bedenkt man, welche Vorteile ein attraktives Aussehen entsprechend der gesellschaftlichen Norm leider noch mit sich bringt. Studien haben nämlich ergeben: Wer schön und attraktiv auf andere wirkt, hat es tatsächlich leichter im Leben. Sie profitieren davon, dass man ihnen automatisch Attribute wie hohe Intelligenz, berufliche und soziale Kompetenz sowie Kreativität zuschreibt. Attraktivitätsforscher gehen sogar so weit zu behaupten, dass wir genetisch dazu veranlagt sind, schöne Menschen zu bevorzugen. Demnach würden Mütter süße Kinder öfter herzen als Nachkommen mit weniger stark ausgeprägtem Kindchenschema. Kindergartenkinder würden sich attraktivere Spielpartner suchen und auch Lehrer bevorzugen angeblich unbewusst hübschere Schüler. Sogar bei Babys sei beobachtet worden, dass sie schöne Gesichter länger fixieren als jene von gemeinhin weniger attraktiven Menschen. Eine oberflächliche Herangehensweise, die evolutionär gesehen zwar Sinn machen mag, dem komplex denkenden Homo sapiens von heute aber doch nicht so wirklich gerecht werden kann. Schließlich spielen in sozialen Beziehungen auch die vielschichtigen Charakterzüge eine nicht zu unterschätzende Rolle.

14

Titel

Der allgemeinhin bekannte Titel „Schönheitschirurg“ ist bei der Arztwahl kein Qualitätsmerkmal. Wer auf einen qualifizierten Mediziner zurückgreifen möchte, sollte darauf achten, an einen Chirurgen für plastische/ästhetische Chirurgie zu geraten, da hierfür spezielle Fortbildungen und Praxiserfahrung nachgewiesen werden müssen. Die Umfrage ergibt auch, dass Frauen sich deutlich schwerer mit der Entscheidung für eine Operation tun. Im Schnitt vergehen beim weiblichen Geschlecht 6,5 Jahre vom ersten Gedanken bis zur Durchführung. Männer hingegen sammeln 5,3 Jahre den Mut für einen Eingriff, jeder Fünfte braucht jedoch nur etwa ein Jahr bis zur Schönheitskorrektur. Hierbei ist auch immer zu bedenken, dass viele chirurgische Eingriffe die Lebensqualität der Patienten erheblich steigern, wenn sie nicht mehr das Gefühl haben, ihren Körper verstecken zu müssen oder bestimmte Einschränkungen im Alltag ausgeräumt werden können. Sie deshalb per se zu verteufeln wäre vermessen. 71 Prozent der Patienten und 77 Prozent der Patientinnen entschieden sich dafür, weil sie sich in ihrem Körper wohler fühlen wollten. Nur knapp ein Viertel der Befragten gab dabei zu, damit einem gewissen Schönheitsideal nacheifern zu wollen. Erstaunlich ist aber, dass bei dieser Frage (mehrere Antworten waren möglich) nur 0,3 Prozent der Frauen und 1,5 Prozent der Männer tatsächlich erwarteten, dadurch mehr Selbstbewusstsein zu erlangen. Letzten Endes liegt es an jedem selbst, sich mit körperlichen Gegebenheiten abfinden zu können oder aktiv dagegen vorzugehen. Die Entscheidung für oder gegen eine Behandlung muss jeder für sich selbst treffen und kann sich in vielen Fällen auch positiv auf die Psyche auswirken. W ah r e S ch ö n h e i t »


Anzeigen

Was bedeutet eigentlich… Vor allem im netz sind immer wieder Phänomene zu beobachten, die das Ausmaß des aktuellen Schönheitsideals umreißen. Hier erklären wir, was es damit auf sich hat. Body Shaming: Mit „body Shaming“ bezeichnet man das Mobben wegen angeblicher Makel, indem man sie wenig taktvoll darauf aufmerksam macht. Jene Menschen sollen sich für ihren Körper schämen – wohl bloß, damit einem die eigenen unperfekten Stellen weniger ausmachen. nicht immer müssen andere direkt für die Selbstzweifel verantwortlich sein, oft schämen sich betroffene schon, weil sie befürchten, man könnte sie schief ansehen, wenn sie beispielsweise mit extrapfunden im badeanzug am Strand unterwegs sind oder ein Fast-Food-restaurant betreten. Thigh Gap: (zu deutsch: Oberschenkel-Lücke). bei diesem netz-Phänomen fotografieren Frauen die Lücke, die zwischen ihren Oberschenkeln entsteht, wenn sie besonders dünne beine haben. Was in Foren für Magersüchtige schon länger bekannt ist, hat nun auch seinen Weg in den Mainstream gefunden – auch Stars wie Sängerin beyoncé geben gern damit an, besonders hagere beine zu haben. Hot-Dog-Beine: um beine geht es auch bei diesem trend – wer am Strand ein Foto schießt und dabei seine angewinkelten, braunen beine in die Sonne hält, vermittelt nicht nur ultimatives Sommerfeeling. Spaßvögel sehen mit viel Kreativität eher ein Paar zart-dunkle Wiener Würstchen in der Sonne glänzen. Weil offenbar mehrere diesen eindruck hatten, entstanden zahlreiche tumblr-blogs im netz, auf denen zum Mitraten aufgerufen wird: Sind das jetzt Hot dogs oder doch beine? Size Zero / Plus Size: 0 und 00 sind uS-amerikanische Konfektionsgrößen, für die ihre trägerinnen Maße von 84-64-89 oder sogar bloß 76-56-81 haben dürfen. die bekleidungsindustrie reagierte mit der einführung der Mini-Größen auf den immer populärer werdenden Magerwahn. das berühmteste beispiel für eine Size-Zero-Figur ist ex-Spice-Girl und Modedesignerin Victoria beckham. Mit Plus Size hingegen bezeichnet man in der Modebranche manchmal bereits durchschnittsgrößen ab 38, da diese für die Laufstege der führenden Marken nicht geeignet sind.

04 15

15


Gegenbewegung: Individualität statt Perfektion Im Netz kursiert derzeit ein neuer viraler Hashtag, der nach dem Prinzip der Ice-Bucket-Challenge funktioniert. User werden von anderen nominiert, ihre ganz persönlichen drei Schwächen offen in sozialen Netzwerken zu posten, um zu zeigen, dass auch sie nur ganz normale Menschen mit Fehlern und Unsicherheiten sind. Der Hashtag „#Iamnotcool (zu deutsch: #ichbinnichtcool) zusammen mit einem Selfie soll Komplexe aus dem Weg räumen, die anderen mitunter das Leben schwer machen. Inzwischen haben sich auch Promis angeschlossen, Profi-Skateboarder Tony Hawk beispielsweise gesteht, dass es ihm sehr zusetze, wenn im Netz über sein Aussehen und sein Alter gelästert wird. Nicole Alvarez und ihre Freundin Tamar Levine starteten die Kampagne, weil sie genug davon hatten, im Netz nur Beleidigungen und oberflächliches Geplänkel zu lesen. Das Internet soll ein freundlicherer Ort werden, in dem Menschen für ihre Einzigartigkeit gefeiert, nicht für ihre angeblichen Makel an den Pranger gestellt werden, so die Initiatorinnen. Dass das Netz eben auch ein ganz herzlicher Ort sein kann, zeigt auch das Beispiel eines Body-ShamingOpfers. Dabei traf es einen fülligen Konzertgänger, der beim Tanzen Spaß haben wollte. Andere Besucher filmten den Unbekannten und lachten hämisch über ihn, woraufhin er beschämt zu Boden schaute. Die Mobber fanden das Ganze so lustig, dass sie es mit der Welt teilten. Im Netz nahm der Vorfall jedoch eine bemerkenswerte Wendung: Entsetzt von der diskriminierenden Aktion startete man eine Hashtag-Aktion in den sozialen Netzwerken, um den Mann ausfindig zu machen. #finddancingman hatte Erfolg: Ihm zu Ehren soll nun eine durch Crowdfunding finanzierte Party stattfinden, bei dem sich sogar bereits Musiker Moby kostenlos als DJ angeboten hat. Auch weitere Stars wie Pharrell Williams haben sich dafür auf die Gästeliste setzen lassen, um dem Mobbing-Opfer ihre Unterstützung zuzusichern.

Big is beautiful Dass schlanke Proportionen nicht jedermanns Sache sind, beweist der spanische Grafiker David Lopera. Er nimmt sich Fotos von Frauen aus der Showbranche vor und legt in mühevoller Kleinstarbeit einige Pfunde drauf. Die Photoshoparbeiten des Künstlers dauern zwischen einigen Tagen bis zu einer Woche, zeigen dann aber ganz detailliert, wie Katy Perry oder Kim Kardashian als füllige Damen aussehen würden. Lopera selbst bevorzugt privat ebenfalls auch üppigere Kurven und verdient mit den Bildern inzwischen sogar richtig gut Geld. Nachdem eines der Werke im Netz viral verbreitet wurde, gehen regelmäßig Photoshop-Wünsche ein – viele Männer möchten ihren Lieblingsstar mit Rundungen sehen und sind bereit, entsprechend dafür zu zahlen. Dieses Verlangen nach einer neuen, authentischeren Realität kommt den allgemeinen Vorstellungen entgegen, wie unser bevorzugtes Gegenüber wirklich auszusehen hat. Laut einer britischen Studie eines Bekleidungsherstellers stellen sich Frauen den perfekten Männerkörper nämlich nicht mit wohldefiniertem Waschbrettbauch vor – den meisten gefällt ein Waschbär besser. 72 Prozent der Befragten bevorzugen den Typen von nebenan, nicht den durchtrainierten Super-Typ, der für viele ohnehin unerreichbar scheint. Und auch Frauen können aufatmen, statt sich über zu viel Speck auf den Rippen aufzuregen. Die meisten Männer mögen Kurven mehr als eine Modelfigur.

"Vor ein paar Jahren begann ich, dicke Mädchen zu beobachten. Ich bemerkte, dass die Menschen sie komisch anschauten. Also wollte ich darauf hinweisen, wie schön dicke Frauen sein können und zeigte einige Prominente in Übergewicht. Ich versuche damit nicht, Mädchen auf ihre Lebensweise anzusprechen, ich möchte nur, dass Menschen dickere Frauen ein wenig mehr akzeptieren. Es gibt ein paar Bilder, auf denen die Promis schwanger aussehen, weil ich Teile des Körpers übertrieben dargestellt habe." So cool ist uncool #iamnotcool fordert Instagram-User auf, ihre Komplexe öffentlich mit anderen zu teilen. Foto: Kristina Baum

www.facebook.com/davidlopera.artwork

04 15

16

TiTeL

WAHre SCHönHeIt »


Darf es etwas mehr sein? Photoshop-Künstler David Lopera zaubert berühmten Persönlichkeiten zusätzliche Kilos auf die Rippen. Ob Emma Watson (o.), Katy Perry (u.li.), Kim Kardashian (o.re.) oder Amber Lancaster (u.re.) –niemand bleibt verschont. Artworks: David Lopera - xmasterdavid

Anzeige

04 15

17


Barbie mit Durchschnittsmaßen Schon gewusst? Würde Barbie tatsächlich existieren, müsste sie aufgrund ihrer dünnen Körperstatur auf allen vieren laufen und hätte nur Platz für eine halbe Leber und ein paar Zentimeter Verdauungstrakt. Ihre Handgelenke sind so dünn, dass sie keine schweren Gegenstände heben könnte, geschweige denn von ihrem überdimensionierten, schweren Kopf, der auf einem viel zu langen Hals ruht. Seit Jahrzehnten ist die Puppe ein Aufregerthema, denn wie Kritiker anmerken, vermittelt sie Kindern von klein auf unrealistische Vorstellungen in Sachen Körperbau und Schönheitsideal, während der Hersteller die unnatürliche Figur damit begründet, dass Barbie sonst schwer anzukleiden sei. 1998 reagierte man jedoch auf die Vorwürfe und gestaltete eine neue Version mit etwas mehr Taille und weniger Busen. Dem Grafikdesigner Nickolay Lamm ging das nicht weit genug: Er kreierte 2013 eine eigene Puppe, die Lammily Doll. Was als Kunstprojekt begann, ist inzwischen ein echter Verkaufsschlager. Seine Puppen haben die realistischen Körpermaße einer 19-Jährigen und kommen sogar mit einem Stickerpaket, sodass man seine Puppe mit Cellulite, Sommersprossen, Schrammen oder Akne ausstatten kann. So werden auch angebliche Schönheitsmakel zu ganz gewöhnlichen Erscheinungen, für die sich niemand schämen muss, heruntergestuft. Via Crowdfunding ließ sich Lamm seine Idee finanzieren und die kommt bei den Kleinen ganz genauso gut an, wie ihre allzu perfekte Kollegin.

Entpuppt Die LammilyTM Doll ist eine Puppe mit Durchschnittsmaßen und den ganz normalen Problemen einer 19-Jährigen. Foto: lammily.com

Nicht nur ein Klischee: Schönheit kommt von innen

Kulturelle Unterschiede Schönheitsideale variieren je nach Kulturkreis: Während in westlichen Ländern ein gut gebräunter Teint als Zeichen von Gesundheit und Erholung ist, setzen Menschen in asiatischen Ländern oft viel daran, blass zu wirken. Der Grund liegt in der traditionellen, gesellschaftlichen Auffassung, dass ein heller Teint auf eine bessere gesellschaftliche Position schließen lässt. Wer im Freien viel und hart arbeitet, ist oft stark gebräunt, besser bezahlte Jobs finden oft in klimatisierten Büros statt. Um diesem Ideal nachzueifern, sind in Asien wird vielen Hautcremes ein Hautaufheller beigemischt. In Japan setzt sich mittlerweile ein recht skurriler Trend unter Jugendlichen durch. Dort ist es gerade total angesagt, sich schiefe Fangzähne stehen zu lassen. Hierfür scheuen Mutige nicht einmal den Gang zum Schönheitschirurgen. Auch der Blick in die Vergangenheit zeigt, wie sich Schönheitsideale über die Jahrhunderte hinweg verändern können. In Kriegszeiten, als reichhaltige Lebensmittel knapp waren, galt es zum Beispiel als attraktiv etwas fülliger zu sein, weil dadurch Rückschlüsse auf den sozialen Stand möglich waren. Wer konnte, langte also ordentlich zu. Noch heute gilt in vielen Ländern ein Wohlstandsbäuchlein dazu. In Marokko beispielsweise gelten Frauen als attraktiver, wenn sie einen üppigen Körperbau und ein rundes Gesicht vorweisen können. So manchen Urlauber aus Europa irritiert es daher, wenn beim Essen mit Einheimischen darauf hingewiesen wird, dass man zu dünn sei. Auch Männer unterwerfen sich oft dem in ihrer Gegend gängigen Schönheitsideal: In Kanada wird die Beschneidung beim Mann vorrangig aus ästhetischen Gründen vorgenommen – Religiosität oder medizinische Probleme spielen eine eher untergeordnete Rolle.

Auf die inneren Werte kommt es an – das haben US-amerikanische Forscher der Universität von Wisconsin mit einer Studie bewiesen. Die Wissenschaftler Kevin Kniffin und David Sloan Wilson forderten die Mitglieder eines Sportteams und einer Reisegruppe auf, die Attraktivität der einzelnen Gruppenmitglieder zu bewerten. Dabei spielten sowohl äußerliche Merkmale als auch charakterliche Eigenschaften eine Rolle. Einige der gezeigten Personen waren den Studienteilnehmern bekannt, sodass die gemeinsamen Erfahrungen und Wesenszüge derjenigen Menschen in die Bewertung einfließen konnten. Es zeigte sich: Starke Führungspersönlichkeiten wurden als attraktiver eingeschätzt als jene Gruppenmitglieder, die als Drückeberger verschrien waren. Vertrauen, Kompromissfähigkeit und Intelligenz stellten sich dabei als wichtige Charakterzüge heraus, die einen Menschen unabhängig von seiner optischen Erscheinung attraktiver erscheinen lassen. Wer also das Gefühl hat, von seiner Umgebung als nicht schön eingeschätzt zu werden, sollte einmal in sich hineinhören. Wie wirke ich auf andere Personen? Bin ich in sozialen Situationen vielleicht manchmal zu verschlossen? Könnte ich anderen nicht auch ein Lächeln schenken, als bloß verschämt zu Boden zu gucken? Auch wenn man genau das Gegenteil bewirken möchte: Schüchternheit wird von Fremden oft fälschlicherweise als Arroganz wahrgenommen, sodass es vielen schwerfällt, sich zu mehr als nur einem kleinen Smalltalk hinreißen zu lassen. Eines steht also fest: Am glücklichsten leben jene, die ihren Körper so akzeptieren können, wie er nun mal ist. Makel hin oder her, wer mit sich selbst im Reinen ist, strahlt dies auch aus und tut instinktiv das Richtige für sich. Schließlich haben wir doch alle – ob wir es nun zugeben wollen oder nicht – einen Körper, der nicht der Norm entspricht. Ein weltweit gültiges Schönheitsideal gibt es nämlich nicht, und darüber sollten wir froh sein, nicht betrübt.

04 15

18

TiTeL

« WAHre SCHönHeIt


MANCHE KÖNNEN ÜBERALL SCHLAFEN. FÜR ALLE ANDEREN GIBT ES BETTEN VON TÜRSCHMANN ®.

Zwic schlkaau, gut! f

WER EINMAL DRIN WAR, WILL NIE WIEDER RAUS!

Foto: kallejipp / photocase.de

Ru legen fen Sie an , Sie s ich re 0375 in: 788 1 6 61 SCHLAFEN IN BOXSPRINGBETTEN hat einen Nachteil: Sie wollen nie mehr aufstehen. Testen Sie selbst! Damit Ihr Traum vom Bett perfekt wird, bieten wir Betten „Made in Germany“, 120 Stoffvarianten, Maßanfertigung und Lieferung innerhalb von 4 Tagen.

RUNDUM GUT GEBETTET:

Filiale * Himmelfürststr. 1a * 08062 Zwickau * www.bettenkult.de

Filiale * Himmelfürststr. 1a * 08062 Zwickau * www.bettenkult.de

Bettenkult bringt Sie gut durch die Nacht – mit Boxspringbetten, Matratzen, Wasserbetten, einzigartigen Echtholzbetten, Glasbetten, Bambusbetten, funktionale Kissen und feinster Bettwäsche.

04 15

« f r e u n d schaf t e n

19


W e G W e r F M e n tA L I tät I n d e r L I e b e Text: Vivien Schramm

Mindestens haltbar bis:

Foto: kallejipp / photocase.de

LieBe

Während Oma und Opa früher eine schimmelige Stelle am Brot einfach abgeschnitten und den restlichen Laib zum Abendessen aufgetischt haben, werfen wir heute unbedenklich genießbare Lebensmittel in den Müll, weil uns ein paar Zahlen auf der Verpackung Angst vor Bauchschmerzen machen. Und das Mindesthaltbarkeitsdatum scheint nicht nur in unseren Kühlschränken die Kontrolle übernommen zu haben: Während der Ehepartner zu Großmutters Zeiten noch ein Gefährte für das ganze Leben war, kommen wir heute mit langfristigen Investitionen nur schwer zurecht. 04 15

20

TiTeL


Hat die Liebe ein Verfallsdatum? und geht man nach dessen Ablauf das risiko ein, dass alles irgendwie fade schmeckt? Oder gibt es diese beziehungen, die ewig halten, ohne zu schimmeln? Oma und Opa kannten kein Mindesthaltbarkeitsdatum für ihre Lebensmittel. Sie haben geschnuppert, begutachtet, vorsichtig probiert und am ende selbst entschieden, wovon sie ihre Finger lassen sollten. Heute verlassen wir uns lieber auf ein paar gedruckte Zahlen, die uns diese entscheidung abnehmen - Lieber kein risiko eingehen und schon gar keinen Aufwand betreiben, denn kaputte Socken zu stopfen, dauert länger als neue zu kaufen. und wer hat schon Zeit für so etwas? die Großeltern hatten sie, aber die hatten ja auch nicht die Qual der Wahl. und außerdem mussten sie nicht täglich ihr Onlinedating-Profil aktualisieren oder ihre Samstagabende in diskotheken auf der Suche nach einem neuen romantischem Abenteuer verschwenden: Oma und Opa hatten doch einander. und ihr altbackenes brot. und ihre geflickten Socken.

L ohnt sich die Investition? Laut Lebensmittel-Kennzeichnungsverordung ist das Mindesthaltbarkeitsdatum „das datum, bis zu dem ein Lebensmittel unter angemessenen Aufbewahrungsbedingungen seine spezifischen eigenschaften behält“. Wer ein Produkt verzehrt, das diesen termin überschritten hat, muss nicht zwangsläufig von übelkeit geplagt werden, aber vielleicht haben sich Farbe, Konsistenz und Aroma des Lieblingsessens verändert. und jetzt? Auf dem erdbeerjoghurt hat sich Wasser abgesetzt und er sieht irgendwie langweilig grau aus. nun ist Mut gefragt: Kräftig umrühren und vorsichtig probieren! Schmeckt irgendwie fade, nicht verdorben, aber auch nicht mehr so, wie man es in erinnerung hatte. Vielleicht ist es nur einbildung, aber der Appetit ist verloren. die unerfüllten erwartungen, dieses merkwürdige bauchgefühl und die Gewissheit, dass es beim nächsten Joghurtkauf doch einmal eine andere Geschmacksrichtung sein sollte – Irgendwie kommt es einem bekannt vor. Man schaut von der geschmacklosen erdbeerpampe auf, lässt seinen blick über den esstisch wandern und da sitzt er: der Partner, der einst zum Anbeißen war, nun aber längst nicht mehr so gut gebaut und gebräunt ist, wie im letzten Sommerurlaub.

Vom Umtausch ausgesch lossen? Liebe und Partnerschaft scheinen in unserer heutigen Zeit wie Substitutionsgüter zu funktionieren: tauscht der bewusste Konsument auf seinem Speiseplan Weiß- gegen Vollkornmehlprodukte und bringt auf seinem dach einige Solarmodule an, um der Atomenergie den rücken zu kehren, könnte die logische Weiterführung dieser Lebensweise doch auch den Austausch des einst geliebten, aber in die Jahre gekommenen Partners durch ein neueres, effizienteres Modell befürworten. Wir wollen mit der Zeit gehen, trendbewusst sein, unser Leben immer komfortabler und moderner gestalten. unser neues Smartphone sticht seinen Vorgänger in puncto betriebssystem, Funktionen und Akkulaufzeit aus – Wieso sollten wir diese neuanschaffung also bereuen? Zu sehr gewöhnt haben wir uns an das Vorjahresmodell ohnehin nicht, wussten wir doch bereits beim Kauf, dass es in absehbarer Zeit ersetzt wird. Warum auch beim Alten hängen bleiben, wenn es etwas besseres zu haben gibt? die Chance auf etwas Schöneres, befriedigenderes, Aufregenderes möchte keiner verpassen und „Versuch macht schließlich klug“, wie das geflügelte Wort vom „Lebensabschnittsgefährten“ untermauert. Warum ein ganzes Leben mit einem Menschen verplanen, wenn es Leasing-Optionen gibt?

Drum prüfe, wer sich ewig bindet... Am Anfang einer Beziehung steht meist die körperliche Anziehung im Vordergrund. Ob ein Paar wirklich zueinander passt, ist dann noch nicht abzusehen. Foto: solominviktor / fotolia.com

04 15

H A Lt b A r K e I t d e r L I e b e »

21


Von Mingles und F reunden mit gewissen Vorzügen

Reparieren oder weg werfen?

Foto: Takmeomeo / pixabay.com

Neben dem Weggefährten mit Mindesthaltbarkeitsdatum haben sich in den letzten Jahren auch noch „Mingles“ und „Friends with Benefits“ eingefunden, die zwar alle Verträge mit langen Laufzeiten und Kleingedrucktem ablehnen, sich dabei aber nicht um ihren Spaß prellen lassen wollen. Dabei ist Otto-Normal-Mingle sogar bereit, eine rein sexuelle Beziehung, wie sie seine Freunde mit gewissen Vorzügen führen, um einige Annehmlichkeiten einer festen Partnerschaft zu ergänzen – Eben nur nicht für die Ewigkeit, oder was für ein Zeitraum ihm auch immer als solche vorkommen mag. Die „mixed Singles“ gehen keine Verbindlichkeiten ein, treffen sich mit verschiedenen Menschen, teilen aber dennoch Momente der Zweisamkeit mit einem besonderen Partner. Zu hoffen ist, dass zumindest die Beteiligten dabei den Durchblick behalten, denn schließlich sollen diese neuen Beziehungsformen das Liebesleben doch vereinfachen. Immerhin basiert das Prinzip auf Ehrlichkeit, wirkt anständiger als ein Seitensprung. Aber umso verworrener die Regeln einer Beziehung – oder Nicht-Beziehung - sind, umso weniger kann man sich sicher sein, wer sich mit seinen Wünschen und Bedürfnissen eigentlich im abgesteckten Rahmen bewegt. Da blieben bei dem guten, alten „Ja, ich will“ weniger Fragen offen. Aber im Gegenzug musste das Objekt der Begierde dann auch genutzt werden, bis es auseinanderfällt.

Wird die Liebe heute wirklich bedenkenlos entsorgt und ersetzt, wenn sie an manchen Stellen nicht mehr so richtig zu passen scheint? „Niemand wirft eine Liebe gerne weg. Ich als Berater erlebe das jedenfalls nicht. Das Ende einer Liebe ist, gerade wenn Kinder mit im Spiel sind, in aller Regel eine große Tragödie und wird von den Menschen auch so erlebt“, erklärt Single- und Partnerschaftsberater Christian Thiel, der selbst glücklich verheiratet ist und erfolgreich Workshops rund um das Thema Partnerschaft betreut. „Den berühmten Lebensabschnittsgefährten finden wir heute eher bei Menschen bis 35 Jahren, also in dem Alter, in dem wir zwar Partnerschaften leben, aber eben ohne Kinder zu bekommen. In dieser Zeit gehen tatsächlich viele Menschen mal eben auseinander – Aber die haben in aller Regel auch nicht wirklich zueinander gepasst.“ Sind wir also gar nicht so abgestumpft, wenn es um Dinge geht, die uns wirklich am Herzen liegen? Zugegeben, ein geliebter Mensch ist schon etwas anderes als ein Joghurt oder Smartphone. Und allem Konsumwahn zum Trotz kennen wir diesen Unterschied natürlich ganz genau.

Partnerschaft zu Großmutters Zeiten Vielleicht ist es ja gerade die Liebe, bei der wir viel bewusster auswählen als irgendwo sonst, weil wir hier den Kassenbon für einen späteren Umtausch gar nicht aufbewahren wollen. Gibt es also doch keinen Zusammenhang zwischen Scheidungsraten und Überflussgesellschaft? Aber wie lässt sich dann die langjährige Ehe der Großeltern, die kaputte Dinge lieber repariert als weggeworfen haben, erklären? „Oma und Opa hatten sehr niedrige Ansprüche an Ihre Ehe. Und die beiden wussten, dass es keine Möglichkeit gab, eine Ehe aufzulösen. Das waren alles andere als ideale Bedingungen für glückliche Beziehungen. Und es waren schreckliche Bedingungen für ein erfülltes Sexualleben! Wir wissen aus der Forschung, dass Menschen heute zufriedener mit Ihren Partnerschaften sind, als je zuvor. Und vor allem sind sie viel zufriedener mit ihrer Sexualität. Ich bin also für einen eher positiven Blick auf Partnerschaften heute: Oma und Opa jedenfalls sind kein Vorbild für uns.“

Anzeige

29.05.2015 Arena Leipzig 19.08.2015 Dresden Filmnächte am Elbufer Das Magazin

präsentiert

Das Magazin

präsentiert

08.10.2015 Leipzig Haus Auensee 10.10.2015 Erfurt Stadtgarten 06.11.2015 Dresden Alter Schlachthof

Tickets erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter 0800 - 80 80 123 04 15

22

Titel

H al t b a r k e i t d e r L i e b e »


Die große L iebe den Wunsch nach der „einen, großen Liebe“ teilen auch heute noch viele Menschen. und auf der Suche nach ihr, sollte sich niemand von einem abgelaufenen Mindesthaltbarkeitsdatum in die Irre führen lassen: Auch wenn das erste Verliebtsein verflogen ist und der Partner plötzlich nicht mehr als strahlender ritter oder holde Prinzessin erscheint, sondern nun auch mit all seinen Macken und Problemen einen Auftritt im nicht immer rosaroten Alltag wagt, ist dies kein umtauschgrund. Ganz im Gegenteil: erst jetzt entsteht die Chance, eine tatsächliche und solide Partnerschaft einzugehen. denn wer bereits bei den ersten Wölkchen am Himmel weiterzieht, wird auch mit dem zunächst so aufregend erscheinenden nachfolgemodell nicht glücklich werden. Ausgewechselt wurde schließlich nur der Partner, nicht aber das eigentliche Problem: Im rausch der ersten Verliebtheit lässt sich vor allem die begierde nach körperlicher nähe befriedigen. doch ist es kein Geheimnis, dass die sexuelle Anziehung im Laufe der Zeit nicht von allen Paaren aufrechterhalten werden kann: Stress auf Arbeit, Geldsorgen oder Probleme in der Familie – um im Alltag zu bestehen, muss sich der reiz des unbekannten in Intimität und Vertrauen verwandeln.

Alte Liebe rostet nicht Die Ehen der Großeltern hielten meist ein Leben lang. Als Vorbild dienen sie aber nicht in jedem Fall: Eine Partnerschaft aufzulösen, war früher nahezu unmöglich – Mit Glück hat dies nicht immer etwas zu tun. Foto: JamesDeMers / pixabay.com 04 15

23


Christian Thiel ist Single- und Paarberater, hält Vorträge und bietet Workshops an. Sein Buch „Wieso Frauen immer Sex wollen und Männer immer Kopfschmerzen haben“ hielt sich neun Wochen in der Spiegel-Bestsellerliste.

KOMPASS: Herr Thiel, Sie beraten Paare mit Beziehungsproblemen. Wann lohnt es sich, an einer kriselnden Beziehung zu arbeiten?

Christian Thiel Single- und Paarberater

Christian Thiel: Bei dem Begriff der Beziehungsarbeit bin ich eher kritisch. Das klingt so anstrengend. Wir müssen ja nicht arbeiten für eine glückliche Beziehung. Wir müssen den anderen und seine Wünsche verstehen. Und wir müssen uns und unsere eigenen Wünsche und Bedürfnisse ernst nehmen. Und vor allem müssen wir sehr oft und sehr gerne etwas für den anderen tun: Ein gutes Wort, eine zugewandte Geste, ihn umarmen, ihn küssen – Richtig küssen, also mindestens sechs Sekunden.

Das klingt so simpel. Lohnt sich bei einer Krise der Gang zur Paartherapie dann überhaupt?

Viele Irrtümer, wenig Verständnis „Wir pflegen in keinem anderen Bereich so viele Irrtümer, wie im Bereich der Liebe. Nehmen Sie nur mal die berühmte „Liebe auf den ersten Blick“. Die besteht aus einer großen Portion Erotik, also der erotischen Anziehung zwischen zwei Menschen. Und sie enthält eine Sympathie dem anderen gegenüber. Und dann müssen sich die beiden eigentlich nur noch tief in die Augen schauen – Und schon ist es geschehen. Ob der andere auch charakterlich passt, ob er von seinen Werten und Zukunftsvorstellungen her zu uns passt, das alles müssen wir dann aber erst einmal herausfinden. Das ist vielen Menschen heute zu kompliziert. Sie wollen lieber gleich ins Bett miteinander – Und wundern sich dann, dass alle Partnerschaften nach einigen Jahren auseinandergehen. Mich wundert das nicht“, erklärt Christian Thiel das Problem. Doch selbst wenn man den Schritt vom Liebhaber zum Lebenspartner gemeistert hat, bleibt eine Beziehung nicht krisenfrei: Neue Lebenssituation führen nicht selten zu Problemen, manchmal reicht aber auch die berühmte nicht zugeschraubte Tube Zahnpasta, um für dicke Luft zu sorgen.

Was glückliche Paare richtig machen: Die wichtigsten Rezepte für eine erfüllte Partnerschaft Campus Verlag, 3. überarbeitete Auflage 2015. ISBN-13: 978-3593502533 Preis : 19,99 EUR

04 15

24

Titel

Christian Thiel: Krisen haben in aller Regel einen Auslöser. Eine schwere Erkrankung zum Beispiel. Oder aber die Verrentung – Sie ist heute eine der schwersten Lebenskrisen überhaupt, weil sie Menschen viel zu plötzlich von einem Tag auf den anderen aus einem großen Teil ihrer sozialen Welt katapultiert. Es lohnt immer, Krisen durchzustehen, aber dazu reicht es eben nicht, die Zähne zusammenzubeißen. Die Frage ist doch: Was kann ein Paar tun, um wieder glücklich miteinander zu sein. Und dafür ist eine Paarberatung oft der bessere Weg: Augen zu und durch ist eine gefährliche Devise.

Der Titel eines Ihrer Bücher heißt „Was glückliche Paare richtig machen: Die wichtigsten Rezepte für eine erfüllte Partnerschaft“. Gibt es tatsächlich ein Geheimrezept für die ewige Liebe? Was macht eine glückliche Partnerschaft aus? Christian Thiel: Glücklich bleibt, wer sich auch nach der Hochzeit weiter um den anderen bemüht. Wer sich nicht mehr füreinander interessiert, der erlebt, dass die Partnerschaft brüchig wird. Sie wird lieblos. Und das akzeptieren heute nur noch wenige Menschen – und gehen lieber auseinander. Gerade junge Paare haben bei all dem Stress mit der Arbeit und den Kindern und den Freunden und den vielen Events, die man unbedingt noch besuchen muss, kaum noch Zeit füreinander. Das geht nicht gut. Paare brauchen das tägliche Gespräch miteinander. Jeder muss wissen, wie es dem anderen gerade geht. Dann fühlen wir uns nahe – Und dann kommt es auch häufiger zu Sex. Und dann ist eine Beziehung stabil.

Wieso Frauen immer Sex wollen und Männer immer Kopfschmerzen haben: Die populärsten Irrtümer über Beziehungen und Liebe Südwest Verlag, 3. Auflage 2014. ISBN-13: 978-3517089492 Preis : 14,99 EUR


Anzeigen

Vom Paar zur Familie und zurück

Foto: TheSeoulite / pixabay.com

Streitereien gibt es in jeder Beziehung. Ein Grund zur Sorge ist dies nicht, denn zwischen einer echten Krise und kleinen Auseinandersetzungen besteht ein großer Unterschied: Fremdflirten, das Einmischen der Schwiegereltern, unbezahlte Rechnungen – Die Regeln einer Partnerschaft müssen im Laufe der Zeit erst einmal festgelegt werden und dies geschieht nun einmal dann, wenn für einen der Partner die Wohlfühlgrenze überschritten wurde. Der Einzug in die erste gemeinsame Wohnung ist für Verliebte ein freudiges Ereignis, aber bald gibt es Streit über die Arbeitsaufteilung beim Kochen, Waschen und Putzen. Dinge, die jeder vorher so erledigen konnte, wie er es für richtig hielt, betreffen plötzlich noch eine andere Person und müssen mit dieser abgestimmt werden. In dieser Situation sollte man sich selbst und dem Partner etwas Zeit geben, um sich an die neuen Umstände zu gewöhnen. Die Träume vom glücklichen Zusammenleben in einer neuen Wohnung, werden wohl für die wenigsten Menschen vom ersten Tag an in Erfüllung gehen. Aber ehrliche Kommunikation hilft dabei, den Sprung in den Alltag und ein gemeinsames Zuhause zu meistern. Eine weitere große Herausforderung stellt selbst für eine langjährige Partnerschaft insbesondere der Schritt vom Paar zur Familie dar: Nicht selten verlieren sich zwei Menschen im bloßen Elternsein. Und sind die lieben Kleinen dann aus dem Haus, zeigt sich, dass man mehr aus Gewohnheit und Verpflichtung zusammenlebte, als aus einer freiwilligen Entscheidung heraus. Den Alltag hat man über Jahre gut gemeistert, aber die Schmetterlinge sind verflogen: „Das ganze Elend einer unglücklichen Partnerschaft verschwindet oft augenblicklich, wenn beide Partner anfangen, sich so zu verhalten, wie in den ersten eineinhalb Jahren ihrer Beziehung, als sie noch verliebt waren: Den anderen überraschend anrufen, liebevolle SMS, verliebte Zettel. Das ist ganz einfach: Man muss es aber auch tun“, rät der Paarberater.

ie:

ebot für S

Unser Ang

p. a.* ab 3,75 % tz Sollzinssa er gebunden . . Mai 2015 9 2 is b t Gil

Mut zum Recycling So einfach wie ein Lebensmitteleinkauf ist die Liebe nicht. Doch das ist auch gut so, denn es bewahrt uns davor, sie vorschnell in die Tonne zu werfen. Dennoch gilt: Was einmal Schimmel angesetzt hat, führt meist nur noch zu Übelkeit und Bauchschmerzen. Dafür muss jedoch jeder selbst den richtigen Riecher entwickeln, denn sogar Dinge, die auf den ersten Blick ihr Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben, können noch überraschend genießbar sein. Und auch ein paar Macken und Fehler lassen sich in liebevollen Händen meist unkompliziert ausbessern: So wie Omas gestopfte Socken. Nur sollte man sie nicht einzig aus dem Grund reparieren, weil man nicht weiß, wo es neue Socken zu kaufen gibt, sondern weil man sich in den alten so wohlgefühlt hat, dass man sie am liebsten noch ein Leben lang tragen möchte.

Mit uns können Sie rechnen. Der Sparkassen-Privatkredit. Der Sparkassen-Privatkredit hilft immer dann, wenn es im Leben drauf ankommt. Schnell und unkompliziert mit günstigen Zinsen und kleinen Raten. *Beispiel: 3,82 % effektiver Jahreszins bei 10.000 € Nettodarlehensbetrag für 48 Monate Laufzeit und gebundenem Sollzinssatz von 3,75 % p.a., Gesamtkosten: 10.770,86 €, Angebot gilt ab 07.04. – 29.05.2015.

Wenn’s um Geld geht

04 15

« H al t b a r k e i t d e r L i e b e

25


04 15

26

unterhaltung

sa t i r e


V E R A N S TA L T U N G E N N E W S M E N S C h E N K U L T U R PORTRAITS REPORTAGEN RATGEBER INTERVIEWS N E W S M E N S C h E N K U L T U R V E R A N S TA L T U N G E N REPORTAGEN RATGEBER INTERVIEWS PORTRAITS M E N S C h E N K U L T U R V E R A N S TA L T U N G E N N E W S RATGEBER INTERVIEWS PORTRAITS REPORTAGEN K U L T U R V E R A N S TA L T U N G E N N E W S M E N S C h E N INTERVIEWS PORTRAITS REPORTAGEN RATGEBER V E R A N S TA L T U N G E N N E W S M E N S C h E N K U L T U R PORTRAITS REPORTAGEN RATGEBER INTERVIEWS N E W S M E N S C h E N K U L T U R V E R A N S TA L T U N G E N REPORTAGEN RATGEBER INTERVIEWS PORTRAITS

C i T Y

Meine STADT Mein LeBen Mein KoMPASS

INhALT CITYLIFE thema 28 KARLA MOHR Fotografie für den Frieden Um Die ecke 32 NEWS Neuigkeiten aus dem Viertel VeranstaltUngen 40 DIE HIGHLIGHTS DES MONATS kUnst UnD kUltUr 48 ZWICKAUER LITERATURFRÜHLING Im Zeichen Hölderlins

04 15

27


Wenn aus Frauen Friedensengel werden Text Jutta MĂźller | Fotos: Karla Mohr | Info: www.facebook.com/keinKrieginmeinemNamen

04 15

28

Citylife t h e ma

K a r la M oh r Âť


Frauenbilder als Friedensbotschaft: Schon mehr als 600 Frauen haben sich an der Fotoaktion von Karla Mohr beteiligt. Mit ihrem Porträt stehen sie für Frieden, Toleranz und Menschlichkeit.

Manche nennen sie blauäugig – mehr als 600 Frauen glauben an sie und ihre Botschaft: Sie haben sich von der Chemnitzer Fotografin Karla Mohr mit Friedensbotschaften in der Hand ablichten lassen. Angesichts von Krieg, Vertreibung, frierender Kinder, entkräfteter Mütter und verzweifelter Familienväter ist für viele Nichtstun einfach nicht mehr auszuhalten. Eine Möglichkeit, seine Stimme lautlos aber eindrucksvoll zu erheben, hat Karla Mohr mit ihrer Fotoaktion geschaffen. Ende September 2014 in Chemnitz: Karla Mohr sorgt mit einer Herzensangelegenheit für Aufsehen. Die Chemnitzer Fotografin beginnt Frauen abzulichten, die sich mit einem Plakat in den Händen gegen Kriegshandlungen weltweit aussprechen. Die entstandenen Bilder werden als Profilbilder bei Facebook genutzt. Die Aktion breitet sich über das soziale Netzwerk in Windeseile aus. Bis Ende Oktober 2014 will sie für die Aktion noch hinter der Kamera stehen. Etwa 150 Porträts sollen bis dahin im Kasten sein. Ende März 2015 in Chemnitz: Karla Mohr fotografiert immer

noch für die Aktion. Statt 150 hat sie mehr als 600 Frauen fotografiert. ARD und MDR haben berichtet, Tageszeitungen, Magazine und Radiosender haben Karla Mohr besucht.

Die Aktion, sich mit Statements fotografieren zu lassen, gibt es schon länger. „Ein ehemaliger Chemnitzer Fotograf hat sich mit der Message „Kein Krieg in meinem Namen“ fotografieren lassen. Das hatten drei Freundinnen gesehen und wollten auch solch eine Aufnahme für ihr Facebook-Profil von mir machen lassen - weil sie die Kriege überall in der Welt nicht losließen und sie mit solchen Bildern auf Facebook vielleicht ein bisschen zum Nachdenken anregen könnten“, erklärt Karla Mohr. Der Fotografin, die seit 2003 in ihrem Studio auf dem Kaßberg arbeitet, gefiel die Idee, sie sagte zu: „Da wir alle im künstlerischen Bereich tätig sind, dachten wir, dass man das auch generell für Facebook aufziehen kann. Über Freunde, Berufskollegen und meine Kinder sind viele Leute dazu gekommen. Über das soziale Netzwerk hat sich das rasant verbreitet. Es hat eingeschlagen. In den ersten zwei Monaten habe ich jeden Montag fotografiert. Da waren zum Teil 80 Frauen an einem Tag da.“

04 15

29


Montagsshootings statt Montagsdemos

Gewöhnlich hat Karla Mohr sich den Montag für das Projekt reserviert. „Ich habe weiße DIN A2-Blöcke gekauft und ab und zu gepostet: Alarm, Alarm, die Eddings sind alle. Manche Frauen sind mit Plakaten gekommen, manche haben bei mir im Studio geschrieben“, sagt die Fotografin. Gleiche Blende, gleiches Licht, gleicher Hintergrund vor einer alten Wand mit abgewetzten Stellen – das sind die Zutaten, die die Fotos als eine kraftvolle Einheit erscheinen lassen, trotz unterschiedlicher Frauen und Botschaften.

Die Plakate lassen die meisten Frauen nach dem Fotografieren im Atelier zurück, als Inspiration für die nächsten Frauen. Mittlerweile weisen sie schon im Treppenhaus den Weg ins Fotostudio. „Die Frauen kommen am besten einfach direkt von der Arbeit, nicht extra gestylt, damit es glaubhaft und natürlich ist. Dann wird gepudert, damit der Glanz weg ist. Retusche wird nicht großartig betrieben. Wenn eine Frau sich wünscht, dass Doppelkinn wegzuzaubern, mache ich das aber gern. Doch eigentlich geht es nicht darum, schick und schön auszusehen, sondern um das Statement und die Botschaft“, meint die Fotografin. Pro Frau werden zehn Aufnahmen gemacht, am Rechner dann die Bilder durchgeschaut und gemeinsam wird das beste Bild ausgewählt.

Fotos für den Frieden

„Wir sind der drittgrößte Waffenexporteur der Welt, und es wird für so viele Zwecke Geld verschleudert, mit dem man so viel Positives anfangen könnte. Der Krieg in der Ukraine und in Syrien ist ja nicht weit weg, und auch dort sind die Leidtragenden immer auch Frauen und Kinder. Für ihr selbstloses Engagement hat Karla Mohr auch Häme und Kritik einstecken müssen: „Frauen meinten, das bringt doch nichts, Plakate mit Peace und Blümchen. Männer haben mir die Welt erklären wollen, dass die nicht so einfach wäre und manche Kriege politisch gerechtfertigt seien. Mir ist auch klar, dass wir mit dem Projekt die Welt nicht groß verändern, aber vielleicht bewegen wir in den Menschen doch etwas. Und wenn es nur eine winzige Geste oder ein kleiner Gedanke ist, der die Welt vor der eigenen Haustür oder ganz weit weg etwas besser macht. Denn Kriegsflüchtlinge sind auch bei uns angekommen. Und ich sage: "Her mit euch, die ihr Hilfe braucht. Ich habe dank der Fotoaktion zumindest das Gefühl, etwas zu tun, mich zu positionieren."

Ladies only

Dass nur Frauen auf den Fotos sind, wurde schon von Männern mokiert. „Das war eine künstlerische Entscheidung. Weil Frauen keine Kriege beginnen. Frauen bringen die Kinder zur Welt, wollen ihre Kinder beschützt sehen und nicht, dass sie zu Soldaten werden und in den Krieg ziehen. Es gibt eine ganz andere Glaubhaftigkeit, wenn nur Frauen auf den Bildern sind. Ich war mir sicher, wenn Frauen ins Studio kommen, haben die alle den gleichen Ansatz. Und schließlich führen Frauen keine Debatten nach dem Motto: ,Wer hat denn angefangen?´– und ich arbeite einfach gern mit Frauen, da sie unglaublich kraftvoll und ausdrucksstark auf den Bildern sind", begründet die Fotografin ihre Entscheidung.

04 15

30

CiTyLife t H e M A

Eine starke Frau, die nicht leicht an Leid vorbeischauen kann: Die Chemnitzerin Karla Mohr fotografiert unentgeltlich Frauen, die zeigen wollen, dass die Kriege dieser Welt sie nicht in Ruhe lassen.

„Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt frieden finden.“ Jimi Hendrix


Anzeigen

Von Facebook auf die Fassade

„Alle Frauen, die fotografiert werden, haben Zugang zu ihrem Bild als voll aufgelöste Datei. Das Ziel war, die Bilder irgendwie im Stadtbild auftauchen zu lassen und von den Frauen dort, wo sie leben oder arbeiten einbinden zu lassen. Das hat noch nicht ganz so geklappt“, sagt die Fotografin. Doch inzwischen waren die Bilder trotzdem kaum zu übersehen: Während der Chemnitzer Friedenswoche und am Frauentag waren die Arbeiten zu sehen. In der Galerie Roter Turm auf 40 Tafeln, zwei Meter mal 90 Zentimeter groß, sind die Aufnahmen und die Botschaften zu sehen, mit denen die porträtierten Frauen ihre Gedanken zum Thema Frieden zum Ausdruck bringen. Auch auf Citycards und Megalights sind die Frauen mittlerweile abgedruckt. Im Kraftwerk gab es am Frauentag eine Ausstellung und die Protagonistinnen selbst haben ein riesiges, sieben Meter hohes Banner produzieren lassen, dass die Stadthallenfassade zu einem Sprechrohr hunderter Frauen machte. „Dank des Spezialpreises einer frauenfreundlichen und friedliebenden Druckerei konnten wir die Collage auf dem Banner drucken lassen. Die Megalights hat die Stadt produziert und auch die Mietflächen bezahlt“, sagt Karla Mohr.

Für weniger Leid ist ihr kein Aufwand zu viel

Die Aktionsseite auf Facebook will gepflegt, die Fotos wollen gemacht und anschließend müssen die Links zu den Fotos geschickt werden – Karla Mohr, die selbst dreifache Mutter und Oma ist, hat jede Menge Mehrarbeit durch die Aktion. Schließlich muss auch noch mit den gewerblichen Aufnahmen Geld verdient werden. Das hat sich auch seit dem großen Erfolg der Aktion mit den Anti-Kriegsbildern nicht geändert. „Auf mein Fotostudio hat sich die Aktion nicht gravierend ausgewirkt. Auf der Aktionsseite wird auch gar nicht ersichtlich, dass ich Fotografin bin, und es gibt auch keine Verlinkung zu meiner Studioseite. Die Aktionsseite hat innerhalb weniger Monate 7000 Likes. Die Zahlen auf meiner eigenen Seite sind nicht vergleichbar stark gestiegen“, sagt die Friedensaktivistin.

Bitte nachmachen!

Im Norden Deutschlands gibt es bereits Nachahmer, die sich bei der Chemnitzerin gemeldet haben. Karla Mohr freut es: „Das ist völlig in Ordnung, das kann jeder machen, ich habe ja kein Patent darauf, im Gegenteil. Mir wäre es lieb, wenn in jeder Stadt mindestens zwei Fotografen das aufgreifen. Am Frauentag hab ich Bilder von syrischen Flüchtlingskindern gesehen. Das hat mir das Herz gebrochen. Und ich habe das Gefühl, ich trete gegen Windmühlen an. Es braucht viel mehr Fotografen, viel mehr Aktionen.“ Wer Karla Mohr bei ihrem Kampf gegen das scheinbar Unausweichliche unterstützen will, findet auf der Facebook-Seite „Kein Krieg in meinem Namen“ den Termin für das nächste Shooting.

04 15

« KArLA MOHr

31


d A t e n b r I L L e F ü r W e Lt O F F e n e S und bArrIereFreIeS KInO Fotos: WHZ | Info: www.fh-zwickau.de

Zwickau | die Fakultät elektrotechnik der WHZ hat mit ihrem berliner Kooperationspartner „Greta & Starks“ eine datenbrille entwickelt, die zu einem Kinofilm untertitel in verschiedenen Sprachen einblenden kann. WHZ-Mitarbeiter stellten die „datenbrille für barrierefreies Kino“ nun auf der Cebit in Hannover vor. deutschland zieht zahlreiche ausländische Gäste, Fachkräfte und Studenten an. Sie alle haben jedoch anfangs, bei eventuell noch geringen deutschkenntnissen, das Problem, dass ein Kinobesuch keinen Spaß macht. nicht zuletzt gehen auch hörgeschädigte und gehörlose Menschen gern ins Kino. Mindestens 250.000 Gehörlose gibt es in deutschland, österreich und der Schweiz. die neu entwickelte datenbrille ermöglicht es, untertitel zu einem Film in verschiedenen Sprachen einblenden. die Anwendung ist denkbar einfach: Man setzt die brille auf und schaut wie gewohnt auf die Kinoleinwand. die datenbrille wird mit dem Smartphone des Kinobesuchers verbunden und projiziert virtuell die Filmuntertitel unterhalb der Leinwand.

MICAS AG Für GeSeLLSCHAFtLICHeS enGAGeMent GeWürdIGt Fotos: micas AG | Info: www.micas.de

Oelsnitz/Erzgebirge | der Verein „unternehmen für die region“, die bertelsmann Stiftung und der Zentralverband des deutschen Handwerks haben in berlin herausragende Projekte gesellschaftlichen engagements mittelständischer unternehmen ausgezeichnet. Als ein Finalist des Wettbewerbs „Mein gutes beispiel“ wurde die Micas AG aus Oelsnitz mit ihrem Projekt „Firmen-Kita & Hort (Pfiffikus & Pfiffilino)“ gewürdigt. bundesweit hatten sich 181 Projekte beworben, 21 Prozent mehr als im Vorjahr. Zu den eingereichten themen gehörten das engagement für Kinder und Jugendliche, die Vereinbarkeit von Familie und beruf, die Förderung sozialer Aktivitäten von Auszubildenden ebenso wie der Schutz der umwelt. die Micas AG war teilnehmer des Projektes „CSrneterZ“. die Zielstellung des Projektes war die gesellschaftliche und soziale Verantwortung mittelständischer unternehmen im erzgebirge zu reflektieren und hieraus Optimierungspotenziale zu erschließen. bereits im September des vergangenen Jahres wurde die Micas AG mit dem CSr-Preis der bundesregierung ausgezeichnet.

04 15

32

CiTyLife

uM dIe eCKe »


Anzeige

D e r G la u cha u - H i t : p e i n lich o d e r cha r t v e r d ä ch t ig ? Foto: Dennis1505 / wikimedia.de | Info: www.glauchaucity.de

Glauchau | Sing mei Sachse sing, hat sich wohl auch ein regionaler Radiosender gesagt und der Stadt Glauchau einen Hit spendiert. Kaum war der zum ersten Mal zu hören, begann die Diskussion darum. Fast ein Jahr lang haben Roberto Schneiderheinze und Stephan Wusowski gebohrt, die Glauchauer zum Mitmachen aufgerufen, den Radiosender bekniet – und das alles, um ihre Heimatstadt spätestens zum 775-jährigen Jubiläum musikalisch zu verewigen: „Deshalb hoch die Gläser jetzt, hoch die Tassen, kommt alle her, Glauchau fetzt“, lautet die Botschaft des Songs. Ob das Stück wirklich fetzt, ist die Frage, die auf der FacebookSeite von „Glauchau City“, die von Schneiderheinze und Wusowski betrieben wird, heiß diskutiert wurde. Den Songtext hat Matthias Draheim beigesteuert, produziert hat Hitradio RTL. Eingesungen hat die Zeilen Lisa Wohlgemuth, die als sächsische Teilnehmerin bei „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt wurde und auch im Frühprogramm des Radiosenders als Moderatorin zu hören ist. Bis zum Glauchauer Stadtfest, wenn der Hit live präsentiert wird, kann sich die Bevölkerung ja noch entscheiden, ob sie jubeln und mitsingen oder peinlich berührt sein wird.

U n d a b d i e P os t Foto: ADAC-Postbus | Info: www.postbus.de

Zwickau | Ab 4. Juni ist Zwickau um eine Beförderungsalternative in die große weite Welt reicher: Die gelbe Fernbusflotte der Post wird Zwickau zu einem Haltepunkt in ihrem Fernbusnetz machen: Zwei Fernbuslinien passieren ab Juni die Schumann-Stadt. Die Linie 51 führt von Berlin über Zwickau nach München, die Linie 52 von Dresden nach München. Vom Zwickauer Hauptbahnhof geht es dann zum Beispiel direkt nach Bayreuth, Nürnberg, Regensburg, Landshut, München, Leipzig oder Berlin. Startpunkt ist der Bahnhofsvorplatz. Preislich lohnt sich der Blick in den Fahrplan allemal: Zum Flughafen Nürnberg kommt man für schlappe 9 Euro in drei Stunden, nach Dresden in knapp zwei Stunden für einen Kampfpreis um die 6 Euro.

04 15

33


FreIHeItLebenHIer Fotos: BfDT | Info: www.zwickauer-demokratie-buendnis.de

Zwickau | Im Landkreis Zwickau finden schon zum dreizehnten Mal die tage der demokratie und toleranz statt. In fünf Städten werden vom 13. bis 24. April insgesamt 26 Veranstaltungen ganz unterschiedliche Menschen ansprechen. unter dem Motto „FreiheitLebenHier“ setzen sie sich mit dem Zusammenleben und bürgerschaftlichem engagement in der region auseinander, beleuchten Friedliche revolution und Wiedervereinigung vor nunmehr 25 Jahren und beschäftigen sich mit den aktuellen Aufgaben der Integration und Willkommenskultur. neben Vorträgen, Filmvorführungen und Ausstellungen bilden Kindernachmittage und theatervorstellungen den bunten Mix an Angeboten. erster Höhepunkt der Veranstaltungsreihe ist die eröffnung am Montag, dem 13.04.2015 um 17.00 uhr in der evangelisch-Methodistischen Friedenskirchgemeinde in Zwickau. dort sprechen die Schirmherren der reihe, Landrat dr. Christoph Scheurer und die Zwickauer Oberbürgermeisterin dr. Pia Findeiß. Für den eröffnungsvortrag konnte mit Vera Lengsfeld eine bürgerrechtlerin aus der Zeit des umbruchs vor 25 Jahren gewonnen werden.

M O n tA n r e G I O n e r Z G e b I r G e A u F d e M W e G Z u M u n e S C O - W e Lt e r b e Foto: Stadtverwaltung Schneeberg

04 15

34

CiTyLife

« uM dIe eCKe

Erzgebirge | Im Zuge der einreichung des unescoWelterbe-Antrags erfolgen durch das verantwortliche Projektmanagement bei der Wirtschaftsförderung erzgebirge GmbH vielfältige Aktivitäten und Maßnahmen zur Vorbereitung der region auf den titel: eine der wichtigsten Herausforderungen bis zur entscheidung des Welterbe-Komitees im Jahr 2016 ist es, ein breites bewusstsein für das künftige Welterbe zu schaffen. Was ist eigentlich das unesco-Welterbe? Warum soll gerade die Montanregion erzgebirge Welterbe werden? Welche bedeutung hat der Status für das erzgebirge? Welche Wege wird das künftige Welterbemarketing gehen und warum ist es sinnvoll und lohnenswert, wenn die Menschen der region hinter „ihrem Welterbe“ stehen und sich aktiv einbringen? Im rahmen der Welterbebewerbung der „Montanen Kulturlandschaft erzgebirge/Krušnohoří“ beantwortet die Wirtschaftsförderung erzgebirge GmbH, der tourismusverband erzgebirge e.V. und das Institut für Industriearchäologie, Wissenschafts- und technikgeschichte der tu Freiberg Fragen interessierter bürger, eigentümer und betreiber von künftigen Welterbe-Objekten, sowie Leistungsträgern aus den bereichen tourismus, Wirtschaft und Kultur.


3. ZWICKAuer - HOCHHAuS-

bACKPFeIFe Für

trePPenLAuF

L I d L- W e r b u n G

Foto: Veranstalter | Info: www.vorwaerts-zwickau.de

Zwickau | Am 03. Mai 2015 fällt der Startschuss für den 3. Zwickauer- GGZ Hochhaus-treppenlauf. Aufgerufen zur teilnahme sind wieder Profi-, Freizeit- und Spaßläufer, die mit dem Marienthaler Hochhaus eines der höchsten Gebäude Zwickaus erklimmen wollen. dazu müssen neben 30 Meter Anlauf insgesamt 166 Stufen über 10 etagen absolviert werden, gestartet werden kann in insgesamt elf Altersklassen. die Anzahl der Wertungsklassen nach Alter hat sich im Vergleich zum Vorjahr von acht auf elf erhöht, dadurch ist eine bessere einstufung der Läufer nach ihrem Alter möglich. erstmals erfolgt zudem eine voll elektronische Zeitmessung. Auch in diesem Jahr ist die Veranstaltung wieder Wertungslauf für die towerrunning Germany, der deutschen Meisterschaft für treppenläufer. die Serie „towerruning Germany“ umfasst bisher 16 treppenläufe bei denen analog zum World Cup-ranking über die komplette Saison hinweg die besten Allrounder deutschlands auf der treppe ermittelt werden. Prämiert werden die 1.- 3. Platzierten in den einzelnen Altersklassen, jeder teilnehmer erhält ein hochwertiges Laufshirt in Wunschgröße. Meldungen sind ab sofort bis zum 19. April 2015 beim SV Vorwärts Zwickau möglich. die Anzahl der teilnehmer ist auf 200 begrenzt.

Foto: Rainer Zenz / wikimedia.de | Info: www.handwerksbrot.de

Bautzen | „Wir backen mehrmals täglich frisch für Sie“ - dieses Werbeversprechen der discounterkette Lidl machte einen sächsischen bäcker wütend: bäckermeister Stefan richter aus Kubschütz bei bautzen probt den Aufstand gegen den Weltkonzern. In einer nicht ernst gemeinten bewerbung greift er den aktuellen Werbeauftritt und die Kampagne geschickt an, indem er sich darüber erfreut zeigt, dass die Qualität von gutem brot nun endlich durch Labortest und industrielle Fertigung gesichert werden konnte und für gutes backwerk kein handwerkliches Geschick mehr notwendig sei. unter dem Hashtag #lidllohntnicht – in Anspielung auf den Lidl-Slogan „Lidl lohnt sich“ – hat der bäcker eine Gegenkampagne in den sozialen netzwerken initiiert. denn nicht nur er, sondern u.a. auch Slow Food deutschland werten die Werbung für tiefgefrorene, aufgetaute und mit Zusatzstoffen versehene Massenware als Attacke gegen gutes Handwerk und als Vernebelung des Qualitätsbegriffs. der wortgewandte bäcker zumindest bekommt auf twitter und Facebook viel beifall – zum beispiel für die Aussage: „bleiben die Lidl-thesen unwidersprochen, büßen wir Lebensqualität, regionale Wertschöpfung und Vielfalt ein. denn rationalisierung und Konzentration haben einen Preis, der nicht auf dem etikett steht.“

Anzeige

www.schumann-zwickau.de

SCHUMANN-FEST ZWICKAU 4. bis 14. Juni 2015 „ROBERT & CLARA“

04 15

« uM dIe eCKe

35


Konstantin Wecker „40 Jahre Wahnsinn“ Foto: Veranstalter | Info: www.kultour-z.de

Ob mit Band, Streichorchester, im Duo mit Jo Barnikel oder solo am Flügel, seit vier Jahrzehnten gibt der Musiker in Deutschland, Österreich und in der Schweiz Konzerte: So lange wie kaum ein anderer seiner Kollegen. Missen möchte er keine Minute davon, den Konstantin Wecker hat sein Leben der Musik gewidmet – Und damit auch seinen Anhängern. Am 17. Juli ist der deutsche Liedermacher auf der Freilichtbühne in Zwickau zu Gast und feiert mit seinen Fans sein vierzigjähriges Bühnenjubiläum. Mit dabei sind eine neue Band und eben diese schöne alte Liebe zu seinem Publikum, das ihm seit den 70er-Jahren treu verbunden ist und das mit ihm diese pure Lust am Leben und an der Musik teilt. In seinem neuen Programm wird er die Stationen seiner Karriere Revue passieren lassen: Mit Klassikern wie „Genug ist nicht genug“, „Wenn der Sommer nicht mehr weit ist“, „Sage nein“, „Absurdistan“ oder auch „Wut und Zärtlichkeit“.

Apassionata „Die goldene Spur“ Foto: Veranstalter | Info: www.c3-chemnitz.de

TICK

In dieser Saison lädt Apassionata in ein ganz besonderes Museum ein: Eines, in dem Pferde und Reiter der Extraklasse Ausstellungsstücke zum Leben erwachen lassen! Während der rund zweistündigen Show folgen die Zuschauer dem jungen Helden Pierre bei dessen Suche nach dem verschwundenen Lächeln einer Frau durch fantastische Welten voller emotional überwältigender Höhepunkte. Einen besonders actionreichen Charakter verleihen dem einzigartigen Event verschiedenste atemberaubende Szenen: Brillant etwa die Trickreiter, deren Stunts im, neben, über und sogar unter dem Sattel für Nervenkitzel sorgen. Die Ungarische Post präsentiert als Gespann aus sechs Hengsten mit einem einzigen, auf zwei Pferden stehenden Reiter, schier unglaubliche Manöver. Zwei Vertreter der seltenen Rasse Menorquiner zeigen ihr besonderes Talent: Sie laufen und springen nur auf den Hinterbeinen viele Meter weit – sprühende Energie pur! Vom 15. bis 17. Mai ist die Show in der Chemnitz Arena zu bestaunen.

ET

Tickets auf Seite 71

Die Orsons Foto: Veranstalter | Info: www.landstreicher-konzerte.de

Die Orsons sind ein Phänomen, das in Stuttgart seinen Anfang nahm und inzwischen deutschlandweit für Furore sorgt. Während Rap in Deutschland sich ab 2001 in fester Hand von Gangsterrappern befand, veröffentlichten die vier sympathischen Schwaben 2008 ihr Debütalbum „Album“ und sorgten damit für einen Eklat. Plötzlich ging es um Liebe, rappende Schweine und TretbootDrivebys. Die Umkehrung ungeschriebener HipHop-Regeln in Verbindung mit Ironie, Fantasie und einer sehr positiven Grundeinstellung funktionierte: im Gegensatz zum aktuellen Trend benutzten die Orsons Attribute wie „süß”, „schön” oder „niedlich” und schafften es damit mehr zu provozieren als es mit jedem Schimpfwort möglich gewesen wäre. Nach mehreren Solo Veröffentlichungen der einzelnen Orsons erschien im September 2012 ihr drittes Studioalbum „Das Chaos und die Ordnung“, gefolgt von einer Tournee durch Deutschland, Österreich und der Schweiz. Am 15. April gastieren die Musiker im Täubchenthal, Leipzig.

04 15

36

Citylife promotion

a n z e ig e n »


Steffen Henssler „Hamburg, New York, Tokio meine kulinarische Weltreise“ Foto: Veranstalter | Info: www.c3-chemnitz.de

An Steffen Henssler kommt man momentan nicht vorbei: Und am 30. April kommt der Star-Koch mit seiner erfolgreichen Tour in die Stadthalle Chemnitz. Im Fernsehen erzielt er mit seinen Formaten wie „Grill den Henssler“ und „Der Restauranttester“ Top-Quoten. Aber auch live zeigt uns der Hamburger Koch, wie unterhaltsam er auf der Bühne und im Zusammenspiel mit dem Publikum ist. Mit seinem neuen Live-Programm „Hamburg, New York, Tokio – meine kulinarische Weltreise“ sorgte er bereits für ausverkaufte Häuser und erntete bei Fans und Presse großes Lob. Allein ein Spitzenkoch wie Steffen Henssler schafft es, auf der Bühne raffinierte Köstlichkeiten verschiedener Kontinente in einer einzigen Show zu vereinen. Es landen Zutaten in der Pfanne, von denen man bisher noch nicht einmal gehört hat und natürlich kommen auch Vegetarier auf ihre Kosten. Steffen Henssler schildert seine Eindrücke von Reisen in Länder wie Thailand, Spanien, Österreich und China. Die Show ist außerdem garniert mit cooler Musik, Fotos und natürlich unzähligen Rezept-Ideen für zu Hause.

TICK ET

Tickets auf Seite 71

Anzeige

04 15

37


Schlafen wie im Luxushotel Fotos: Bettenkult | Info: www.bettenkult.de

Neuheiten bei Sternquell Foto: Sternquell | Info: www.sternquell.de

Das Plauener Brauhaus erweitert sein Spezialitäten-Sortiment: „Bürgerbräu Pilsner naturbelassen“ und „Bierbrause Granatapfel“. „Bürgerbräu Pilsner naturbelassen“ ist ein hopfenaromatisches Bier, das die Sternquell-Brauer mit ihrem reichen Erfahrungsschatz aus besten Rohstoffen gebraut haben. Es hat 5,4 Volumenprozent Alkohol und ist unfiltriert. Die natürliche Trübung verleiht dem Bier einen besonders abgerundeten Geschmack und kommt dem steigenden Wunsch vieler Verbraucher nach handwerklichen gebrauten Bieren entgegen. Mit „Sternquell Bierbrause Granatapfel“ knüpft das Plauener Brauhaus an die Erfolgsgeschichte von „Bierbrause Zitro“ an. Die prickelnd-fruchtige Erfrischung wird aus hellem, alkoholfreiem Vollbier sowie Limonade mit natürlichem Granatapfelsaft hergestellt, wie gewohnt ohne künstliche Süßstoffe und ohne Konservierungsmittel. Nicht nur was Geschmack und Qualität betrifft, schreibt Sternquell mit den beiden neuen Getränken eine Erfolgsgeschichte fort: „Wir bauen auf die Bekanntheit der beiden Marken. Etiketten im Retrolook zieren die Flaschen, die in den beliebten Neunerkästen ausgeliefert werden“, hebt Sternquell-Produktmanager Thomas Münzer hervor.

04 15

38

Citylife promotion

Was gibt es Schöneres, als gemütliche Stunden in einem komfortablen und attraktiven Bett zu verbringen? Bettenkult berät in den Filialen Zwickau und Chemnitz bei der Auswahl aus der großen Bandbreite möglicher Designs von klassisch bis modern. Zu entdecken gibt es den neuesten Trend für höchsten Liegekomfort und tiefe Entspannung: Boxspringbetten zeichnen sich durch ein Zwei-Matratzen-System aus. Die Box ersetzt dabei Bettgestell und Lattenrost. Die angenehme Sitz- und Liegehöhe dieser Betten ist optimal für Menschen jeden Alters. Ein durchdachtes Modulkonzept bietet hierbei vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten: Aus einer Vielzahl an Füßen, Unterbauten, Matratzen, Topper, Kopfteilen und Bezugsstoffen können Kunden das für Sie individuelle und optimale Liegesystem wählen. Durch die Zusammenarbeit mit führenden deutschen Markenherstellern wird die beste handwerkliche Fertigung und hochwertige Materialien garantiert. Selbstverständlich beinhaltet der Bettenkult-Service Anlieferung und Aufbau des gewählten Boxspringbettes und nach Wunsch auch die Entsorgung des alten Bettes.


Die Puhdys „Es war schön“-Abschiedstournee Foto: Veranstalter | Info: www.kultour-z.de

Dieter „Maschine“ Birr, Dieter „Quaster“ Hertrampf, Peter „Eingehängt“ Meyer, Klaus Scharfschwerdt und Peter „Bimbo“ Rasym sind die Puhdys. Am 19. November 1969 gaben sie ihr erstes Konzert, der Beginn einer beispiellosen Karriere. Heute, 22 Millionen verkaufte Tonträger und über 4000 Konzerte später, genießen sie Kultstatus. Die Puhdys gelten als die wichtigste Band Ostdeutschlands, weil sie dort die Erfolge der ersten zwei Dekaden erlebten. Aber auch in Gesamtdeutschland gehören sie zu der Riege an Bands, die Musikgeschichte geschrieben haben. Schon 1981 füllten sie die Westberliner Waldbühne. All ihre Platten wurden in Ost und West sowie in vielen weiteren Ländern veröffentlicht. Es gab Kollaborationen mit Till Lindemann von Rammstein, Mario Adorf und dem Filmorchester Babelsberg. In ihren Konzerten treffen sich mittlerweile Besucher aus drei Generationen und singen ihre unzähligen Hits wie „Geh zu ihr“, „Alt wie ein Baum“ oder „Hey, wir wolln die Eisbärn sehen“ lauthals mit. Alle Fans können die Ausnahmemusiker am 22. August auf der Freilichtbühne Zwickau noch einmal erleben. TICK ET

Tickets auf Seite 71

Anzeige

12.04.2015 · 19.30 Uhr · Stadttheater in Glauchau STARKE FRAUEN – GROSSE STIMMEN VVK-Stellen: ✦ Freie Presse Paul-Geipel-Str. 1 Glauchau ✦ Freie Presse Hauptstr. 13 Zwickau ✦ Kultour Z. Tourist Information Hauptstr. 6 Zwickau ✦ unter www.eventim.de und unter der Bestell-Hotline 01806 - 570070

H O M M A G E 04 15

« A n z e ig e n

LIVE IN CONCERT 39


04

22.00 Uhr Glashaus, Adorf

Sa

05

22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau

So

Easter Groove

Club 30 Osterparty

Hast du schon mal einen Blick auf die Glashaus Facebookseite riskiert? Unglaubliches tut sich täglich dort und es wird ein unbeschreiblicher Samstag, da sind sich die Macher aus dem Tanztempel sicher. Und zu Recht, hat man doch eine der wildesten DJanes ran gelotst die Live kaum zu stoppen ist. Sunny Marleen heißt die quirlige Brünette. Sie zählt zu den bekanntesten DJanes im deutschen Business. Sunnys Stil, eine mitreißende Mischung aus EDM, Electro, dirty, uplifting Progressive House und House. Coole Moderationen lassen den Partyfunken schnell überspringen und sorgen für Volldampf und die größte Party im Vogtland.

Nach dem Bombenauftakt zu Weihnachten lassen wir auch die beliebte Easter Groove wieder zurück an ihren Ursprung. Zu diesem Ereignis, bei dem uns unter anderen auch DJ Tomekk , DJ C.rtell, David Schellenberger, Steven Hauschulz, Max Zander , Uschi Hermann , Ronny Ronston und Sause Duo den Floor rocken, werden alle Räumlichkeiten geöffnet sein und neben einer Cocktailbar , Oster- Bunnys und Promotions, wird es auch eine Smokers-Lounge geben. Musikalisch haben wir alles in petto, von Hip Hop über Alterna, Techno bis hin zu House. Feiert mit uns die angesagteste Veranstaltung zu Ostern. Wir freuen uns auf euch!

CLUB30 ist die perfekte Mischung aus Genuss, Musik sowie Kommunikation und weckt die pure Lebenslust. Die Partyreihe setzt auf Menschen, die im Leben angekommen sind und wissen was Sie wollen; nämlich - Feiern, Tanzen und dem ungezwungenen Lifestyle huldigen - kurz: auf hohem Niveau Spaß haben. Auf dem Mainfloor erwartet euch "Make me dancing" mit DJ Sniper und special guests, im Club 8 Musik zum anfassen mit DJ Mugglemux und im Studio "Soulful Musicentertainment" mit DJ Maik Horlebck. Diese Nacht gehört den nachtwerk-Fans der ersten Stunde und allen Partygängern bis zum Jahrgang `87.

www.glashaus.in

www.facebook.com/monkeyschwarzenberg

www.disco-nachtwerk.de

02

22.30 Nachtwerk, Zwickau FUN-tastischer Karfreitag Von einem Partyverbot zur Donnerstagnacht lassen wir uns nicht stören – Wir feiern einfach am Freitag - Und das natürlich zu den besten Konditionen der Stadt. Alles bleibt FUN-tastisch!

Do

19.00 Uhr Moccabar, Zwickau Tanzerlebnis Moccabar Tanzen hält vital, verspricht jede Menge Spaß und ist immer ein Erlebnis! All das ist in der Moccabar beim 7. Tanzabend für Standard- und Lateintänze garantiert. Neben Bewegung zur Musik wird auch für das leibliche Wohl durch ein Begrüßungsgetränk und kleine Snacks gesorgt.

03

40

04

22.00 Uhr Monkey, Schwarzenberg

Ostermania

party & event

04 15

Sa

Fr

22.00 Uhr Linde, Leubnitz 1 Euro Osterspecial Party Unter dem Motto House meets elctro heizt euch DJ Alex musikalisch mit Partymusik ein. Nach einer Anmeldung auf der FacebookSeite gibt es freien Eintritt bis 23.23 Uhr.

Citylife

23.00 Uhr Mocc Klub, Zwickau Nightfall Cabarett Auf zwei Floors bietet das Nightfall Cabarett Dark Classics von DJ Schubi und einen CrossoverMix aus Postpunk, Psychobilly, Mittelalter NDH und einen fetten Broilers-Special!

04

Sa

19.00 Uhr Kirchberg, Festplatz Frühlingsfest Pünktlich im April kehrt das Frühlingsfest mit einer Osterparty auf den Festplatz zurück. Zum Ostersamstag haben wir für Euch eine Extra-Osterüberraschung. Nach der Ostereiersuche zu Hause könnt ihr Euch auf super gute Laune und tolle Partystimmung voller Tanzmusik und Showeinlagen freuen.

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Osterrevival Heute tanzt ihr zum Besten aus den 80er und 90er Jahren gemixt mit den aktuellen Charts. Alle Gäste ab 25 Jahren erhalten freien Eintritt.

Heute wird es mit DJ Chris 100% tanzbar. Nach einer Anmeldung auf Facebook gibt es freien Eintritt bis 23.23Uhr.

22.00 Uhr Mocc Klub, Zwickau Coming Home Easter Edition Alle Jahre wieder treibt es auch zu Ostern die Zwickauer aus aller Herren Länder in ihre Heimat. Zur Coming Home lassen sich prima alte Freunde treffen, mit denen auch wild getanzt werden darf! Auf drei Floors gibt es House, Party-Classics, Black und Rock auf die Ohren! 22.30 Nachtwerk, Zwickau Oster Jam Zur Jam präsentiert sich ein illustres Publikum und will in einer glamourösen Partynacht gepflegt feiern. Unter dem Motto 3 Floors – 3 Styles gibt es natürlich feinste BlackMusic. Entspannte elektronische Sounds wirft DJ Kinni auf die Plattenteller. Charts, Classics, Trash und alles was das Herz begehrt im Club8.

05

So

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Kassensturz „Easterspecial“

feiert, doch heute legen wir noch einen drauf! Komm vorbei um nach dem Eiersuchen mit Freunden tanzen zu gehen.

22.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau Depeche Mode Club Night vol.2 Party auf zwei Floors: Depeche Mode Hit-Floor und selten gehörte B/Seiten, rare Live Mitschnitte und allerhand Solomaterial rund um DeMo. DVD Screening & Special Deco. Info:www.fabrix-club.de

22.00 Uhr Alte Kafferösterei, Plauen Tanz ums Osternest Eierschaukeln? Nicht bei uns! Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde ausgelassen unterm Weihnachtsbaum ge-

v e r a n s t alt u n g e n »

10

Fr

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Black Diamonds DJ Shusta heizt mit Hip Hop, R`N`B und Trapmusic ein! Nach einer Anmeldung auf der Facebook-Seite gibt es freien Eintritt bis 23.23 Uhr.

22.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau L' Obscurité Noire Musikalisch gibt es all kind of dark music& Welle:Erdball Special mit DJ Eric Sator und D.Flo zu hören.

20.00 Uhr Glashaus Adorf Ostermega Ü30 Party Diese Band bringt euer Ostern außer Rand und Band: Rosa Band Live feat. DJ Senhore Hemp. In der Black Party Zone wartet DJ Snax auf euch! Info:www.glashaus.in 22.00 Uhr Malzhaus, Plauen Sixties Club Night Adrett gekleidet sollte man sich heute auf ins Malzhaus zu Plauen begeben um einen Abend mit feinen Sixties Klängen zu erleben. An den Schallplattenabspielgeräten wird die Glückliche Tanzgesellschaft sorgsam gesammelte und ausgewählte Klänge der sechziger Tanzmusik geschmeidig auflegen.

Donnerstag, die Studenten feiern 4free! Also nicht vergessen: Dein Party-Weekend beginnt am Donnerstag - im nachtwerk!

22.00 Uhr Glashaus, Adorf Mafia Beatz - Abilavista Baby! Die Mafiosi des BSZW Rodewisch laden zum großen Familientreffen und großen Feiern ein.

09

Do

22.30 Uhr Nachtwerk , Zwickau Fun Donnerstag Dein PartyWeekend beginnt am Donnerstag - im nachtwerk! Besser feiern geht nicht, bedeutet Eintritt für’n schmalen Taler, günstige Getränkepreise und die beste Musik zum Tanzen und Feiern auf dem Mainfloor. Wie jeden

11

Sa

22.00 Uhr Linde, Leubnitz 90er Party Only 90ies mit DJ Muggelux! Nach einer Anmeldung auf der Facebook-Seite gibt es freien Eintritt bis 23.23 Uhr.


11

22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau

Sa

25

21.00 Uhr Neue Welt, Zwickau

Sa

25

22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau

Sa

Kollektives Tanzen

Ü 30 Party

Birthday

Eine neue Nacht beginnt. Hier bist du nie allein. Dein Kollektiv wartet auf Dich. Unter Gleichgesinnten findet Ihr Euch, wachst zusammen und bringt diese Party zur Ekstase! Auf drei Areas findest auch du deinen Favoriten und genießt die Nacht! Special Guest ist heute David K. – kreativ – sinnlich – echt! Drei Attribute, die David K auszeichnen und sich in seiner Musik widerspiegelten. David K einer dieser fantasievollen Leipziger Köpfe, denen das Streben nach Neuem nicht zurückschreckt. Ein Club, eine Tanzfläche, das Publikum – für ihn eine Kombination,die wie ein Kunstwerk im Gedächtnis bleibt.

Endlich öffnet das Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ wieder seine Türen zur beliebten Ü30-Party - das Zwickauer Original. Freut Euch auf eine tolle Party mit dem besten Musik-Mix der 80er und 90er, Schlager, Ostrock und den aktuellen Chartstürmern. Auf 2 Floors heizen die DJs dem tanzwilligen Publikum so richtig ein. Und das Beste: Alle diejenigen, die Eintrittskarten für „Echoes - Pink Floyd Tribute Show“ in der Stadthalle Zwickau haben, kommen mit ihrem Ticket kostenfrei zur Aftershowparty in die „Neue Welt“. Also 2 Events an einem Tag - mehr geht nicht! Trefft Freunde, tanzt ausgelassen durch die Nacht.

Einmal im Monat wird im nachtwerk richtig Geburtstag gefeiert. Alle Geburtstagskinder des aktuellen Monats können mit 2 Freunden kostenlos zur Party feiern. Obenauf erhalten sie noch einen Begrüßungs-Drink! Dazu Eure Lieblingsdrinks zum special Price. Musikalisch ist für alle gesorgt: Future Music vom Feinsten gibt’s auf dem Mainfloor von special Guest Sean Finn auf die Ohren. Mit seiner „We Are One Release Tour“ ist er in ganz Europa unterwegs und macht natürlich auch einen Stopp im nachtwerk. Favorite nachtwerk Sounds by DJ Sniper. Unser Studio verwandelt DJ Onkel Hans in einen kultigen Ü27Floor.

www.disco-nachtwerk.de

www.kultour-z.de

www.disco-nachtwerk.de

23.00 Uhr Mocc Klub, Zwickau Euphoria Pure Party-Ekstase verspricht die Euphoria im Mocc Klub! HipHop und Electro gibt’s auf zwei Floors!

ern und Tanzen. Wie Du heute Abend als aktiver Facebooker kostenlos ins Nachtwerk zum Feiern kommst, erfährst Du auf unserer Fan–Seite.

22.00 Uhr Alte Kafferösterei, Plauen Soundbombing 7 Jahre BDay„Go, shorty, it's your birthday, we gon' party like it's your birthday, we gon' sip Bacardi like it's your birthday and you know we don't give a fuck cause it's not your birthday!” Shade für Shorty, aber wir haben wirklich Geburtstag!

Fr

15

Mi

21.00 Uhr Flower Power, Chemnitz Karaoke Heute wird jedes Gesangstalent mit einem Freischnaps belohnt. Ansonsten bleiben die Preise studentisch. Schaut vorbei: Der Entritt ist wie immer frei! 21.30 Uhr Malzhaus, Plauen Quer Beat Auf die Ohren gibt es die aktuellen Clubbing Trends des Jahres. Der Eintritt ist wie immer für alle Tanzwütigen frei.

16

Do

22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau Fun-Donnerstag – Facebook Edition Der Donnerstag im Nachtwerk lockt mit günstigen Preisen und jeder Menge guter Musik zum Fei-

17

drock e.V. und Club Seilerstrasse laden euch herzlich ein zur Erstausgabe von Beltane Rocks. Live on Stage mit Gorilla Monsoon, Dieselburner und Shotgun Valium. Info: www.fabrix-club.de

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Exotic Night Heute gibt es feinsten Sounds of Tomorrowland & HipHouse auf die Ohren. 22.00 Uhr Glashaus, Adorf Spring Break - Go hard or go home Abiparty Reichenbach: Die Frühlingseskalation des Reichenbacher Gymnasiums. Gefeiert wird mit Aman 1234, Bastian B.

18

Sa

19.00 Uhr Alte Kafferösterei, Plauen Musik an, Kopf aus Die lässige Session von und mit den Jungs & Mädels vom Lessing Gymnasium Plauen. Heute werden mal die Bücher, Hefte und Stifte fein säuberlich verbrannt und sich den wirklich wichtigen Dingen im Leben gewidmet.

20.00 Uhr Club Seilerstrasse, Zwickau Beltane Rock´s Ba-

21.00 Uhr Stadttheater Glauchau Ü 30 Party Nach dem grandiosen Erfolg der ersten Ü30-Party wurden schnell Rufe nach einer Wiederholung laut. Und die soll es jetzt geben. Mit einer großen Cocktaillounge und Party auf 3 Floors, also sogar einer mehr als zur Premiere, wird das Stadttheater wieder zum Tanztempel für eine lange Nacht.

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Schwarze Tanznacht Heute heizen wir Euch ordentlich mit "All Styles of Dark Music" ein. Nach einer Anmeldung auf auf der Linde-Facebookseite gibt es freien Eintritt bis 23.23 Uhr.

24

22.00 Uhr Zum Römer, Steinpleis Frühlingserwachen Wir lassen die Sonne erscheinen und wecken pure Frühlingsgefühle. Musik auf 2 Floors mit Partymusik von DJ Gerald & DJ Flossi, House & Electro mit DJ Kai. Facebook Special: Jeder der auf "Teilnehmen" klickt erhält ein Freigetränk. Info: www.facebook.com/zumroemer.steinpleis 23.00 Uhr Mocc Klub, Zwickau New Noize Party New Noize schrillt den Party-Alarm im Mocc Klub! Im Herzen der Stadt sorgen DJ B:U:D:E mit Querbeat-Music und DJ Falko Rock mit Indie und Rock für ausgelassene Stimmung!

22

Mi

21.30 Uhr Malzhaus, Plauen Quer Beat Auf die Ohren gibt es die aktuellen Clubbing Trends des Jahres. Der Eintritt ist frei.

Fr

22.00 Uhr Linde, Leubnitz We love Hip Hop Heute hört ihr Blackmusic vom 50Cent Tour DJ – DJ van Tell. Nach einer Anmeldung auf der Facebook-Seite, gibt es freien Eintritt bis 23.23 Uhr.

25

Sa

22.00 Uhr Club Seilerstraße, Zwickau L' Obscurité Noire Musikalisch gibt es Dark Electro, Dark Wave, NDH, EBM und mehr mit DJ Eric Sator und D.Flo zu hören. Die Area 2 lädt zum Fabulus Tanzus: Die Mittelaltertanznacht mit DJ Da Isch.

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Revival Heute tanzt ihr zum Besten aus den 80er und 90er Jahren, House und Blackmusic. Alle Gäste ab 25 Jahren erhalten freien Eintritt. 23.00 Uhr Mocc Klub, Zwickau Wildes Stromern Mittlerweile eine der frischesten

und spannendsten Partys in Zwickau: Wildes Stromern! Zum Frühlingserwachen vertreiben die DJ’s Max Zander, Conny Wolf, Mizta und Veggidan den dunklen Winter!

30

Do

22.00 Uhr Linde, Leubnitz Hexentanz – AfterShowparty Auf die Ohren gibt es Partymusik von DJ Muggelux. 22.00 Uhr Weltecho, Chemnitz 18 Jahre Chillhouse Geburtstag Schon wieder ist ein Jahr rum und wie es sich gehört, feiern wir auch dieses mal wieder mit allen Chillhouse Lovers im Weltecho. 2 Floors voller Liebe zur Musik mit der Bereitschaft eure Beine und Arme zum Ausrasten zu bringen. 22.30 Uhr Nachtwerk, Zwickau FUN-Donnerstag Besser feiern geht nicht! Zum Donnerstag lockt das Nachtwerk mit der besten Musik zum Tanzen und Feiern auf dem Mainfloor. Die Studenten feiern wie immer donnerstags 4 free! 23.00 Uhr Mocc Klub, Zwickau Campus Klub Nacht Zur Campus Klub Nacht gibt es Disco, House und Black Musik von Dirk Duske & DJ Special K im Herzen der Stadt!

04 15

41


Foto: Toby Alice Armfield

11

Sa

20.00 Uhr Katharinenkirche, Oelsnitz/V.

12

19.30 Uhr Stadttheater, Glauchau

18

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau

Sa

Angelika Milster

Levantino

Jazz Indeed ist ein Quintett, das in der Berliner Musikszene zu Hause ist. Die Formation spielt größtenteils eigene Kompositionen. Dabei stellen die Musiker unter Beweis, wie groß die Bandbreite ihres Könnens ist: Es reicht von funkigen Kreationen bis zu locker-coolen Arrangements deutscher Popmusik. Mit dem Vokalisten Michael Schiefel hat das Ensemble nicht nur einen herausragenden Jazz-Sänger zu bieten. Vielmehr ist Schiefel ein Stimm-Akrobat, dessen Virtuosität und Individualität einzigartig sind. Sänger Michael Schiefel wurde 2013 mit dem Echo Jazz ausgezeichnet und wird an diesem Abend live zu erleben sein.

Musik, Literatur, Geschichte – Was wären sie ohne die herausragenden Frauengestalten, deren Lebensgeschichten die Menschen über alle Generationsgrenzen hinweg faszinieren? Einigen von ihnen ist ein musikalischer Abend mit dem wohl bekanntesten deutschen Musicalstar gewidmet – Angelika Milster. Deutschlands warmherzigste Diva präsentiert zusammen mit dem Pianisten Jürgen Grimm ihr neues Programm „Hommage: Starke Frauen – Große Stimmen“ und wird damit das Publikum begeistern. Es gibt auf Deutschlands Bühnen wohl keine andere Sängerin, die auch nur annähernd so viele Talente ihr Eigen nennen kann wie „die Milster“.

Ursprünglich als Schulband in Bad Aibling/ Oberbayern gegründet, setzen sich die Brüder Max und Michl Bloching sowie Tom Wörndl mit Musik auseinander, die ihrem Alter als eher unüblich angerechnet werden kann. Überzeugend ist dabei die unglaubliche Intensität und Professionalität, mit der sich die Band zwischen den musikalischen Genres bewegt. Beeinflusst sind Levantino von verschiedenen Musikstilen. Dazu zählen Künstler wie Giora Feidman, Sophie Hunger und Macklemore ebenso wie das New Yorker Jazztrio „The Bad Plus“ oder die Stoner Rockband „Queens of the Stone Age“.

www.oelsnitz.de

www.glauchau.de

20.00 Uhr Citylight Zwickau Livemusik: Spontiflex Jörg und Marcus machen schon ihr ganzes Leben lang Musik. Seit sie sich zufällig über den Weg gelaufen sind, machen sie es gemeinsam - musikalisch versteht sich. SpontiFlex steht für leichte Unterhaltung und gute Stimmung. Um Reservierung wird gebeten.

03

Fr

19.00 Uhr Gästehaus Wolfsbrunn,Hartenstein Merci Cherie!Eine Hommage an Udo Jürgens. Gefühlvolle Balladen, mitreißende Soli und ausgelas-

20.00 Uhr Halunkenburg, Hof Benefizkonzertzugunsten der regionalen Denkmalpflege Duo Fishes Mit einem umfangreichen Programm aus eigenen Kompositionen und bekannten Coversongs treten Duo Fishes auf. Eingetaucht in melancholisch schöner Lagerfeuerstimmung bis hin zu einem Flair aus karbibischen Rhythmen.

04

Sa

21.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Engel in Zivil Die Band besteht aus fünf Musikern. Dirk Wölfl am Gesang, Holger Rockstroh an Bass und Keyboard, Frank Barthl am Bass, Mario Heinecke am Schlagzeug und Christian Bös an der Gitarre. Seit der Gründung der Band spielen sie in diesem Lineup und sind gleichermaßen bekannt und beliebt. 21.00 Uhr Alte Brauerei, Annaberg-Buchholz Coppelius Der Weihnachtsmann hat verschlafen, also startet die CoppeliusNacht diesmal an Ostern. Aber was treibt Rockmusiker an, nach einem über 200jährigem Bandjubiläum immer noch zu

musizieren? Coppelius werfen viele Fragen auf und versprechen auf der Konzertreise zum brandneuen Album „Hertzmaschine“ Antworten. 21.00 Uhr Malzhaus Plauen Monokel Seit 35 Jahren schwingen Monokel in der herrlichen Kraftblues-Version ihren Blueshammer und zeigen mit ihren Songs, dass sie eine ganz eigene Sprache gefunden haben. Bis heute nehmen sie kein Blatt vor den Mund und setzen sich mit den kleinen und großen Wahrheiten kritisch auseinander.

05

So

15.00 Uhr KunstWandelhalle, Bad Elster Silke Fischer Unter dem Titel „Liebe Sonne du musst scheinen“ präsentiert Silke Fischer an diesem Nachmittag ihr aktuelles Soloprogramm. Im Studio ihres Vaters groß geworden, stand Silke Fischer im Alter von zwölf Jahren das erste Mal auf der Bühne. Keine vier Jahre später wurde sie Leadsängerin der Band. 19.00 Uhr Kunsthaus, Eibenstock Vicente Patíz Die Konzerte des Multiinstrumentalisten und Entertainers Vicente Patíz sind Wellness für die Seele und Balsam für das Herz. Im festlichen Konzert verschmelzen Klangwelten zu einem atemberaubenden Mix aus Melodie und Lebensfreude.

ET

02

Do

sene rockige Titel bestimmen zum Karfreitag das Programm. Mit einer emotionsgeladenen Hommage an den Grand Seigneurs des Chansons erleben die Gäste einen unvergesslichen Abend mit großartiger Musik und Kulinarik.

TICK

JazzIndeed

konzert & kultur

20.00 Uhr Festhalle, Plauen The Firebirds Mit ihrer Version des Rock’n’Roll-Sounds der 50er und 60er Jahre machen "The Firebirds" einfach gute Laune. Die fünf smarten Herren aus Leipzig überzeugen mit einer Mischung aus eigenständig interpretierten Klassikern, Acappella-Passagen und charmanten Comedy-Einlagen.

06 10

Citylife

Fr

17.00 Uhr Stadttheater, Glauchau Eva Lind Ganz ohne Jetlag und Reisestress können Sie die weltweit schönsten Lieder mit Klavierbegleitung genießen. Als Reiseleiterin führt Eva Lind die Besucher First Class und komfortabel an einem Abend mit interessanten Erlebnissen und Anekdoten rund um den Globus und zelebriert Welthits der Klassik bis hin zu den Beatles und Abba. 20.00 Uhr Stadthalle, Chemnitz Faun Mit ihrer musikalischen Eigenständigkeit neh-

v e r a n s t alt u n g e n »

www.alter-gasometer.de Tickets auf Seite 70

men FAUN seit über 10 Jahren eine Ausnahmestellung in der internationalen Musikszene ein. Über 700 Konzerte, sieben Studioalben und die zweifache Echo-Nominierung 2014 untermauern den Erfolg der Band.

Natur spielen in seinen Texten eine große Rolle. Dass er auch anders kann, beweist er im CL nicht zum ersten Mal mit eigenen und gecoverten Songs.Um Reservierung wird gebeten. Info:www.citylight-zwickau.de 21.00 Uhr Malzhaus Plauen Äl Jawala Mit ihrem Gypsy-Saxophon-Bigbeat-Feuer bringen die ehemaligen Straßenmusiker Clubs und Festivals in ganz Europa zum Kochen. Äl Jawala´s unverwechselbare Mash-Up-Klänge setzen sich über sämtliche Genregrenzen und Reinheitsgebote hinweg. Ein fantastisches Erlebnis.

Mo

16.30 Uhr Wasserschloss, Klaffenbach Schlosskonzert Ludwig Reichel und Reinhard Schmiedel bringen Werke von W.A. Mozart, F. Schubert und J. Brahms zu Gehör.

04 15

42

So

KÖNIG ALBERT THEATER BAD ELSTER Fr. 10.04.2015 | 19.30 Uhr

19.30 Uhr König Albert Theater, Bad Elster Thomas Rühmann Der als Dr. Heilmann einem großen Publikum bekannte, beliebte ARD-TV-Arzt ist erneut zu Gast in Bad Elster. Hier präsentiert er wieder seine eigens arrangierte, musikalische Bühnenpoesie auf ganz faszinierende Art.

20.00 Uhr Citylight Zwickau Livemusik: Manuel Richter Melancholie und verträumter Blick - das sind die Markenzeichen von Manuel Richter. Liebe und

21.00 Uhr Sächsischer Bahnhof, Gera Malky Malky, das ist Bulgarisch und heißt so viel wie „kleiner Junge“. Malky – Das sind Sänger Daniel Stoyanov und Keyboarder und Produzent Michael Vajna. Sie suchen den Weg zurück in die eigene Kindheit, zu einer Wahrhaftigkeit.

11

Sa

19.30 Uhr König Albert Theater, Bad Elster „Abba – The Best“Ausverkaufte Konzerte, tobendes Publikum, mitreisende Musik, fantastische Shows - Das war Abba! Holen Sie diese legendären Jahre zurück und lassen Sie die Musik der Pop-Legende wieder auferstehen. Ein temperamentvolles Feuerwerk der Gefühle.


Sa

01

Vorschau 1. Mai 2015, 20.00 Uhr Festhalle, Plauen

Fr

13

Foto: Paul Schirnhofer

Foto: Volker Neumann

Foto: Echoes

25

20.00 Uhr Stadthalle, Zwickau

Vorschau 13. Mai 2015, 20.00 Uhr Stadthalle, Zwickau

Mi

Echoes

Quadro Nuevo

Roland Kaiser

Seit dem viel zu frühen Tod des Pink Floyd-Keyboarders Richard Wright im Jahr 2008 steht endgültig fest, dass Pink Floyd leider nie mehr in der Originalbesetzung zu sehen sein werden. Doch wird mit der Pink Floyd-Tributeband „Echoes“ das Erbe dieser legendären Band weitergetragen. Echoes sind eine der meistgebuchten Pink Floyd-Tributebands weltweit. Das haben sie bei über 300 Konzerten europaweit eindrucksvoll bewiesen. Sie nehmen ihr Publikum mit auf eine höchst emotionale Reise zur dunklen Seite des Mondes, von „Ummagumma“ über „Meddle“, „Wish You Were Here” und „The Wall”, bis hin zur Post-Waters-Ära.

Orchestral dargeboten und dennoch intim beleuchtet: Erleben Sie die Vogtland Philharmonie gemeinsam mit Quadro Nuevo und ihrem Programm „End of the rainbow“. Bezaubernde musikalische Kleinode wie Charles Trenets „Que reste-t-il de nos amours“, Peter Kreuders „Du gehst durch all meine Träume“ und „Tango del Mare“ von Carlo Buti. Zeitgemäße Arrangements schaffen ein Gleichgewicht von Orchester und Solisten und geben den spielsüchtigen Virtuosen von Quadro Nuevo die Möglichkeit zu waghalsigen Improvisationen und Höhenflügen - Ein gemeinsamer Ritt auf dem fliegenden Teppich zum sagenumwobenen Ende des Regenbogens.

Vor 41 Jahren begeisterte Roland Kaiser bereits mit seiner ersten Single und nach wie vor ist ganz Deutschland im Roland Kaiser-Fieber! Im vergangenen Jahr veröffentlichte der Künstler sein neues Studio-Album „Seelenbahnen“. Seine aktuelle Tour ist die Kaiser-Party für alle Fans und die, die es noch werden wollen! Mit Kult-Hits aus 40 Jahren wie „Santa Maria“, „Dich zu lieben“, „Joana“ bis hin zu Titeln seines neuen Albums „Seelenbahnen“ begeistert der Kaiser sein Publikum. Und er spricht vielen Fans aus der Seele: Es ist seine Begabung, die unausgesprochenen Sehnsüchte und Phantasien der Menschen einzufangen.

www.festhalle-plauen.de

www.kultour-z.de

TICK ET

www.kultour-z.de Tickets auf Seite 70

20.00 Uhr Innenstadt, Meerane 4. Meeraner Kneipenmeile Bei der 4. Auflage der Kneipenmeile Meerane können Liebhaber von Livemusik wieder zwischen 11 verschiedenen Lokalitäten wählen. Die Teilnehmer der diesjährigen Kneipenmeile sind breit gefächert und bieten eine große Auswahl an Stil- und Musikrichtungen. 20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Keimzeit Halt dich fest, wir reiten auf einem Esel ins All. Auf einem Rappen aus Holz oder auf dem Rücken von einem Wal. Kompliziert wird es später noch, im Moment ist es klar und einfach. 20.00 Uhr Muldentalhalle, Wilkau-Haßlau Enero Heute legt die Zwickauer Band ihr zweites Studioalbum „hangin‘ around“ mit einem großen Konzert vor. Drei Jahre nach dem ersten Album „A matter of joy and sadness“ präsentiert die Band wieder ein facettenreiches Album mit 16 Titeln, dass noch mehr unter die Haut geht. Im Anschluss findet die Aftershowparty und Disco mit DJ Sasch statt. 20.00 Uhr Malzhaus Plauen 4. Plauener Liedernacht Die Regionalen Künstler wollen dem Abend wieder ihren ganz besonderen Stempel aufdrücken. So wird vom Liedermacher bis hin zum Bandsound alles zu Hörern sein und das mit bekannten und unbekannten Liedern der Welt. Von Eigenkompositionen bis zu Coversongs.

12

So

17.00 Uhr Galerie Art In, Meerane Trio Muggefugg Das Trio mit dem zusätzlichen „g“ steht nicht nur für den im schwäbischen Teil der Republik ebenso wie im Osten populären „Ersatzkaffee“, sondern für heiter-beschwingte Unterhaltung. Mit Musik von Kurt Weill und George Gershwin.

16

Do

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Danny Bryant Der britische Bluesrock-Gitarrist Danny Bryant verkörpert geradewegs das für das Vereinigte Königreich traditionelle Arbeiter-Attribut des fleißigen Malochers. Trotz ausgedehnter Livepräsenz zu jedem neuen Album bekommen Fans von erdig-schweißtreibendem Bluesrock neues Material serviert.

17

Fr

19.30 Uhr König Albert Theater, Bad Elster Blue Moon Orchestra Swing ist nur was für ältere Menschen? Auf keinen Fall! Mit „The Story of the Big Bands” schuf das Blue Moon Orchestra um Leader Marco Plitzner eine neue Form des Musiktheaters.

20.30 Uhr Salvatorkirche, Gera Fjarill Wenn eine schwedische Pianistin und Sängerin und eine südafrikanische Geigerin als Duo auf der Bühne stehen, sind sie musikalisch eins, trotz oder gerade wegen ihrer Unterschiedlichkeit. 21.00 Uhr Malzhaus Plauen Modern Earl Die vierköpfige Southern Country Rock Band ist in den letzten fünf Jahren durch ganz Europa getourt und hat in Clubs und auf einigen der größten europäischen Festivals gespielt – und daher kommt die Inspiration für die Songs auf ihrem vierten Album.

18

Sa

19.30 Uhr Stadthalle, Chemnitz Fame Das Musical zeigt den harten Weg der Studenten der High School of Performing Arts am Broadway in New York in den 80igern: Von der Aufnahme bis zum Abschluss ihrer vierjährigen Ausbildung in Tanz, Musik oder Schauspiel. Die Bühnenfassung ist eines der erfolgreichsten Musicals. 20.00 Uhr Alte Brauerei, Annaberg-Buchholz Death Metal Festival Sehr selten spielten Broken Hope aus Chicago/USA bisher in Europa, obwohl die Gründung der Band des Gitarristen Jeremy Wagner bereits 1988 erfolgte. Als regionaler Act dabei: Epidemic Scorn.

21.00 Uhr Malzhaus Plauen Weiherer Seine Gitarre ist die Maschine gegen die Dummheiten unserer Zeit, seine Lieder sind der Soundtrack zum Widerstand gegen die Großkopferten und seine saukomischen Zwischenmoderationen längst legendär. Ein Liedermacher mit dem Sprachwitz eines Karl Valentin und einer sehr starken Bühnenpräsenz.

19

So

15.00 Uhr KunstWandelhalle, Bad Elster Seide Als Schmuckstoff ist Seide bekannt - das KunstFest zeigt daher die musikalisch-betörende Variante! Davon inspiriert erblühen die lebens- und liebesbejahenden Lieder der Band Seide. 20.00 Uhr Lutherkeller, Zwickau Aguas Orientalisch anmutende Melodien treffen auf Tangorhytmen und armenische Tänze, liturgische Gesänge klingen neu und ungewöhnlich.

24

Fr

19.30 Uhr Stadttheater, Glauchau Edith Piaf: eine Hommage an die Chansonnette. Sie war nur 1,47 m groß, ihre Taille maß nur 48 cm, aber in dem schmächtigen Körper steckte eine unbändige Energie und sie

besaß eine Stimme, die das Publikum erschauern ließ. Die Akkordeonistin Heidi Steger sowie Dieter Bellmann und seine Frau Astrid versuchen, in die Welt der Edith Piaf einzutauchen. 20.00 Uhr Malzhaus Plauen Pippo Pollina Pippo Pollina gilt als einer der besten und wichtigsten Liedermacher. Die Konzerte des charismatischen Sizilianers versprechen lyrische Balladen, poetische Protestlieder und fetzige Ohrwürmer!

25

Sa

19.30 Uhr König Albert Theater, Bad Elster Comedian Harmonists Today Sie waren die berühmteste „Boygroup“ ihrer Zeit, die legendären Comedian Harmonists. Viele ihrer Lieder sind zu Klassikern geworden. Mal melancholisch, mal sprühend vor Witz kommentieren sie den Wirbel der 20er Jahre genauso wie die Schicksale und Gefühle der Mitglieder. 20.30 Uhr Alte Spinnerei, Glauchau Behemoth Die polnische Black/Death Metal-Institution hat die zweite Europa-Tour zum aktuellen „The Satanist“-Album angekündigt. 21.00 Uhr Alte Brauerei, Annaberg-Buchholz Doors of Perception Eine der besten DoorsTribute-Bands schafft es nach drei Jahren Abstinenz wieder in die Alte Brauerei.

21.00 Uhr Malzhaus, Plauen Hundred Seventy Split Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Bassist und Gründungsmitglied Leo Lyons sowie Sänger/Gitarrist Joe haben „Ten Years After“ verlassen. Die beiden Musiker werden sich, zusammen mit Drummer Damon Sawyer, in Zukunft voll auf ihre 2010 gegründete Band „Hundred Seventy Split” konzentrieren.

28

Di

20.00 Uhr Sankt Barbara, Lichtentanne David Grissom Was haben Robert Plant, John Mellencamp, Ringo Starr, Buddy Guy, John Mayall, The Allman Brother, The Dixie Chicks, Bob Dylan und Chris Isaak gemeinsam? Sie alle haben schon mal mit David Grissom gearbeitet.

30

Do

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Staubkind Wenn Musik es schaffen kann, mitzureißen und aus dem Alltag zu entführen und all das in kraftvollen Rocksongs mit harmonischen Melodien und ehrlichen, deutschen Texten direkt an den Hörer weiterzugeben – Dann hat man es mit einem perfekten Erfolgsrezept zu tun.

04 15

43


TICK

TICK

Foto: Willi Weber

ET

ET

11

19.30 Uhr Festhalle, Plauen

Sa

11

20.00 Uhr Neuberinhaus, Reichenbach

17

20.00 Uhr Stadthalle, Chemnitz

Fr

Uwe Steimle

Markus Maria Profitlich

Wigald Boning

Möchten Sie einmal mit Lachkrämpfen durch Ihre Kindheit reisen? Haben Sie auch manchmal wieder das Verlangen nach dem Geschmack von Apfel-Fips und dem Geruch von Intershop? Uwe Steimle begegnet genau diesen Dingen auf seiner Zeitreise. Angefangen bei Oma Käthe in Suhl und seiner Schwellenangst, die ihn hin und wieder befällt, bis hin zu seinem Schulweg und dem ganz normalen Alltag: „Wann fällt die Mauer“, „Warst du auf dem Friedhof?“und „Wer hat die Laternen angezündet?“ - „Zeit heilt alle Wunder“ gestern, heute und immer da! Diese einzigartige Reise unternimmt Uwe Steimle mit dem Publikum und seinem Jazz-Trio.

Das Leben nach dem fünfzigsten Geburtstag mit all seinen Tücken, Problemen und Alltagskatastrophen zieht sich als roter Faden durch Markus Maria Profitlichs brandneues Bühnenprogramm. „Halbzeit“ richtet sich also offensichtlich nicht an Fußballfans, sondern an alle, die wissen wollen, was in zehn, zwanzig oder dreißig Jahren unweigerlich auf sie zukommt – Wenn sie nicht schon mitten drin stecken. Profitlich, Jahrgang 1960, weiß wovon er spricht. Er ist selbst über 50. Und jeder redet ihm ein, dass jetzt erst die „besten Jahre“ kommen. Warum auch nicht? Brad Pitt, Tom Cruise und Johnny Depp sind auch 50.

Seit 1999 sammelt Wigald Boning Einkaufszettel ihm völlig unbekannter Menschen. Er findet die achtlos liegen gelassenen Erinnerungshilfen in Einkaufswagen, auf Parkplätzen und in Supermarktmülltonnen. Ob Charakter, Gesundheitszustand oder Liebesleben: Wigald Boning ist davon überzeugt, dass nichts so viel über einen Menschen verrät, wie sein Einkaufszettel. „Sag mir, was du einkaufst, und ich sag dir, wer du bist“ lautet dann auch das Motto seines aufschlussreichen und humorvollen Bildervortrages, mit dem er dem Publikum besonders geheimnisvolle und skurrile Exemplare seiner Sammlung präsentiert.

www.festhalle-plauen.de

www.neuberinhaus.de

www.c3-chemnitz.de

den der „American Way of Life“ liebevoll ironisiert.

kunst & kino

04

05 Sa

15.00 Uhr Kleine Bühne, Plauen Der kleine Angsthase Der kleine Angsthase wohnt bei seiner Oma und hat vor allen möglichen Dingen Angst. Er fürchtet sich im Dunkeln, denn Oma hat gesagt, dass es Räuber gibt. Alle nennen ihn deshalb Angsthase und so spielt er lieber mit dem kleinen Ulli im Sandkasten. 15.00 Uhr Kunstsammlunen, Zwickau Rundgang durch die Sonderausstellung „Hermann Hesse. Mit Feder und Farbe“ Die Kunstsammlungen bitten zu einem Spaziergang durch die „blühenden“ Landschaften, die Hermann Hesse vor allem in seiner Schweizer Wahlheimat Tessin darstellte. 19.30 Uhr König Albert Theater, Bad Elster Mary Mary Diese intelligente Beziehungskomödie der Broadway- Autorin Jean Kerr bietet Unterhaltung und Anspruch zugleich. Mit Charme und Übermut wer-

So

21.00 Uhr Lukaskirche, Zwickau Romeo und Julia Torsten Händler bringt mit den Tänzerinnen und Tänzern des Theaters Plauen-Zwickau in der Osterwoche die Liebestragödie im besonderen Ambiente der Lukaskirche zur Aufführung.

07

Di

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Kino Casablanca: Das Mädchen Hirut Äthiopien im Jahre 1996. Die Anwältin Meaza Ashenafi kämpft mit ihrer Organisation für die Rechte der Frauen und Kinder in ihrem Land.Als die Anwältin vom schrecklichen Schicksal der 14-jährigen Hirut hört, beschließt sie sofort den Fall anzunehmen.

08

Mi

9.30 Uhr Königliches Kurhaus, Bad Elster Rapunzel Das Stück spielt lustig und charmant, handfest und poetisch das Märchen von Rapunzel.

09

19.30 Uhr Kleine Bühne, Plauen Frau Müller muss weg Die besorgte Elternschaft der Klasse 4b hat die Klassenlehrerin Frau Müller um einen Termin gebeten, offenbar scheint es Probleme in der Klasse zu geben. Die Kleinen stehen gerade an einem entscheidenden Punkt ihrer schulischen Karriere, wird sich doch am Schuljahresende zeigen, wer den Sprung auf das Gymnasium schafft. 19.00 Uhr Stadtbibliothek, Zeulenroda-Triebes Knob´l Auch Heute stellen Tilo Richter und Mirko Hübner den 1. Band ihres Wortspielrätselbuches anhand lustiger Leseproben, Bilder und Videos vor. Sie versprechen eine humorvolle, interaktive Lesung, bei der die Zuhörer zum Miträtseln eingeladen werden.

10

schaft zu verwandeln. Da beide verschiedene Sprachen sprechen, ist dies vorerst von einigen, oft humorvollen Missverständnissen geprägt.

Do

Fr

18.30 Uhr KunstWandelhalle, Bad Elster SchmuckStoffe Mit der Schmuckgestalterin Bianca Hallebach und der Textilkünstlerin Ellen Hochel präsentieren sich anlässlich des eine Woche später stattfindenden KunstFestes zwei moderne und kreative Kunstgestalterinnen aus Plauen.

14 19.00 Uhr Heinrich-HartmannHaus, Oelsnitz/Erz. Ausstellungseröffnung Thierry Citron Die Ausstellung präsentiert Werke des französischen Künstlers Thierry Citron, der seine farbenfrohen Pastelle erstmals in Sachsen zeigt. Seine von hoher Musikalität geprägten Werke lassen viel vom Esprit und Charme französischer Lebensart spüren.

11

Citylife

Sa

19.30 Uhr Gewandhaus, Zwickau Comeback! Das KarlMarx-Musical Die Finanzkrise hat Manfred Acremans Bank in die Pleite getrieben. Schuld an allem ist Karl Marx! Auf dem Londoner Highgate-Friedhof wird Marx' Geist beschwört, auf dass er seine Prophezeiung der Krise widerrufe. Aus seinem Nachtquartier aufgeschreckt, gerät der mittellose Musiker Marc S. in diese Runde.

04 15

44

Sa

v e r a n s t alt u n g e n »

19.30 Uhr Stadttheater, Glauchau Rainer Kröhnert In der politischen Satire ist Reiner Kröhnert ein ungekrönter Meister. Die Besucher könnten am Tonfall, der Haltung, Artikulation, Mimik und Gestik unser aller Bundeskanzlerin auch dann assoziieren, wenn der Kabarettist auf die blonde Perücke verzichten würde. Die treffliche Pointierung gilt auch für all die anderen Figuren aus der Gegenwart und der Vergangenheit, die Kröhnert mit scharfer Analyse erst aufs Korn nimmt.

13

Di

19.30 Uhr Königliches Kurhaus, Bad Elster Die Azoren – Das atlantische Ende Europas Es werden bildgewaltige Zeugen des atlantischen Europas gezeigt: Schroffe, hohe Kliffs, verschlafene Dörfchen an den Hängen, schwarze Lava-Strände, Wasserfälle gleich im Dutzend, vulkanische Quellen und Dämpfe.

Mo

10.30 Uhr Theater in der Mühle, Zwickau Robinson & Crusoe Mitten im Meer, auf dem Dach eines Hauses, begegnen sich zwei verunglückte Männer. Vorerst gegeneinander kämpfend, versuchen sie nach und nach ihre Feindseligkeit in Freund-

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Typisch Jude - Dokumentation über aktuellen Antisemitismus. Die Dokumentation spürt den Ausprägungen des Antisemitismus in Deutschland nach und fragt jüdische wie nicht-jüdische Jugendli-


Foto: Sylvia Lemma-Herrmann

25

19.30 Uhr Stadttheater, Glauchau

Sa

Der Die Nacht kleine der Prinz Wer hat Angst vorMusicals Virginia Woolf

Tiere streicheln Menschen

Tanz „Zeichne derund mir Vampire, ein Schaf!“ Sister – Act, diese Tarzan, schöne Bitte „Martha George kommen von einerKönig Party weckt der den Piloten, Les Misérables, der mit Mamma Flugzeug Mia, ElinachLöwen, Hause. Der Abend ist seinem aber noch lange in sabeth, der zu Sahara Das Phantom abgestürzt derseine ist. Oper, VorFrau Cats ihmSüße, und stehtviele ein nicht Ende! Nick und die kleiner mehr: Vorhang Prinz,noch der aufvon für die erfolgreichste winzigen AsteroMusivon Martha zu einem einem Absacker nach iden calgala. stammt, Seit Jahrzehnten der ständig bietet von finden Vulkanen „Die Nacht gereider Hause eingeladen wurden, sich unnigt Musicals“ und von seinen Affenbrotbäumen Fans und eines Zuschauern befreit werden in eine versehens als Zuschauer bizarren Romuss. immer „Der neue kleine und Prinz" abwechslungsreiche feiertanfangs nun auch auf Show. der senkriegs wieder. Werden die KonBühne Fantasievolle seine Premiere: Kostüme sowie Die eingehalten, weltberühmte ein ausgefeiltes Geventionen noch halbwegs kippt schichte Lichtundüber Soundkonzept Freundschaft undAlkoholpegel Wunder dieses Event wird die Stimmung, je höhermachen der als zur musikalisches beliebtesten Musicalgala Ereignis inmit Starbesetzung bereits steigt. Das Neuberin-Ensemble wagt sichweit unpräsentiert. über einer Million Das Besucher. wird In über in Antoine zwei Stunde ter der Regie vonPublikum Sylvie Lemma-Herrmann an Saint-Exupérys den präsentieren Welt gefeierte der Fragen Musical-Stars und Rätsel, der in Rosenkrieg-Klassiker von Edward Albee einen Originalproduktionen Raum einen aus atemberaubenKlängen und istverzauberten damit zu Gast auf derBildern, Probebühne im und den Querschnitt Geheimnissen durch eintauchen. die Welt der Musicals. Mondstaubtheater.

„Tiere streicheln Menschen“ heißt die würzige Actionlesung, bei der einem nicht nur die Ohren, sondern auch Augen, Herz und Testikel schlackern: Und zwar vor Freude. „Tiere streicheln Menschen“ sind Martin „Gotti“ Gottschild und Sven van Thom. Gotti liest Geschichten über Menschen, die es wirklich gibt und auch welche, die eher nicht so. Sven van Thom singt Lieder zwischen Melancholie & Aberwitz, zwischen Humor & Bösartigkeit. „Tiere streicheln Menschen“ ist ein Abend Kessel Buntes, voller Berliner Humor, Dia-Vorführung und angenehm unaufdringlichem Anspruch „20.000 Meilen unter der Gürtellinie“.

15

Mi

18.30 Uhr Malzhaus, Plauen Kunstbetrachtung: Stadtgeschichte und Grassimuseum Leipzig Anläßlich des 1000jährigen Stadtjubiläums von Leipzig, werden Einblicke in die Geschichte der Stadt gegeben. Im zweiten Teil stehen Exponate des Grassimuseums mit angewandter Designkunst vom Jugendstil bis Gegenwart.

Manuskriptes und einige Kapitel seines neu in Dänemark herausgekommenen Buches „Von Zwickau nach Ærø – Unser Leben in der DDR, Deutschland und Dänemark“ vortragen.

16

Do

10.00 Uhr Vogtlandtheater, Plauen Draußen vor der Tür Mit dem Heimkehrerdrama schuf Wolfgang Borchert wahrscheinlich den wichtigsten Beitrag der Nachkriegsliteratur. Nach dreijähriger Kriegsgefangenschaft kommt Beckmann zurück nach Deutschland. Der Versuch, sich wieder in das zivile Leben einzugliedern, misslingt. Dazu plagen ihn die Ereignisse des Krieges, kamen unter seiner Verantwortung als Unteroffizier doch elf seiner Kameraden zu Tode.

18

Sa

Mi

19.00 Uhr Stadtbibliothek, Meerane Sex vor Zwölf Ob Schul- oder Menopause, ob glücklich verheiratet oder geschieden – In U.S. Levins Satiren zur schönsten Nebensache findet sich jeder wieder! 20.00 Uhr Malzhaus, Plauen Comedy Lounge Heute stellt Vicki Vomit als Moderator in einer bunten und kurzweiligen Show wieder die besten Comedians Deutschlands vor. Kristian Kokol ist ein „Manegen-Gold“. Der gebürtige Engländer Johnny Armstrong ist ein Einzeiler-Schnellfeuer-Komiker und David Werker ist SelfMade-Praktikant.

25

Sa

19.30 Uhr Theater in der Mühle, Zwickau Erik Lehmann: Der letzte Lemming Was passt besser zur allgegenwärtigen und andauernden Weltuntergangsstimmung und Krisenhysterie, als den letzten Lemming vor seinem Sprung in die Tiefe vorausschauend zurückblicken zu lassen? Aber wer einen Abend erwartet, an dem Lehmann im albernen Nagerkostüm auf die Bühnenkante zuhoppelt, dem sei hiermit jedwede Vorfreude genommen.

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Christoph Sieber Dass der Mann mit Kabarettpreisen förmlich überschüttet wird, verwundert nicht, hebt er sich doch in seiner Mischung aus spitzzüngigem Politkabarett und pantomimischen Tanz und Gesangseinlagen grandios von manch seiner Kollegen ab.

28

Di

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Kino Casablanca: Still Alice Mit einer herausragenden Leistung beweist Julianne Moore einmal mehr ihre Ausnahmestellung unter den Schauspielerinnen ihrer Generation. Als erfolgreiche Karrierefrau und Mutter, der das eigene Leben entgleitet, beeindruckt die Schauspielerin.

29

Mi

19.30 Uhr Theater in der Mühle, Zwickau Männer und andere Irrtümer Wie geht es einer Frau, die plötzlich vor den Scherben ihrer Ehe steht? Deren Mann, früher noch liebevoll und voller Leidenschaft, nun mitten in der Midlife-Crisis steckt und meint, seine Jugendlichkeit mit einer jüngeren Frau wieder aufleben lassen zu müssen? Ein Rückblick auf die Höhen und Tiefen der Ehe mit bissigen Humor.

In der Fortsetzung der Erfolgskomödie „Der Kaufhaus Cop“ kehrt Star-Komiker Kevin James als Paul Blart zurück. Paul reist gemeinsam mit seiner Tocher Maya (Raini Rodriguez) nach Las Vegas, um dort an der Security-Guard-Expo teilzunehmen und nach sechs anstrengenden Jahren als Kaufhaus-Sicherheitsmann auch einfach mal ein wenig zu entspannen. Zugleich will er die Gelegenheit nutzen, um noch einmal so viel Zeit wie möglich mit seiner Tochter zu verbringen, bevor sie zu Hause auszieht, um ans College zu gehen. Maya hat allerdings bald nur noch Augen für den charmanten Hotel-Mitarbeiter Lane (David Henrie), während sich Paul wegen seines Berufs als Kaufhaus-Cop allerlei Sticheleien von den Casino-Sicherheitsleuten gefallen lassen muss. Doch als eine Gruppe Krimineller unter Führung des skrupellosen Vincent (Neal McDonough) plant, gleich mehrere Hotels und Casinos in Las Vegas auszurauben, ist Pauls große Stunde gekommen... Der sympathische Publikumsliebling Kevin James („Der Zoowärter”, „Hitch – Der Date Doktor“) zieht auch in „Der Kaufhaus Cop 2" wieder alle Comedy-Register und beweist, dass man auch als liebenswerter Loser am Ende als Gewinner dastehen kann. Regie führte Andy Fickman („Daddy ohne Plan“). Ab 16.April im Kino.

ET

14.30 Uhr Daetz-Centrum, Lichtenstein Alltagskultur in Ghana Anhand vielfältiger Erfahrungen als Musiker, Reisender, Feldforscher und Entwicklungshelfer insbesondere in Westafrika stellt Dr. Steffen Horn die vielschichtige Kultur in Ghana vor. Im Mittelpunkt stehen dabei das alltägliche familiäre Leben und die Kultur in diesem afrikanischen Land.

22

www.glauchau.de Tickets auf Seite 70

Der Kaufhaus Cop 2

TICK

20.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau Lesung und Gespräch Dietmar Vettermann liest aus seinem 2011 im St.-BennoVerlag Leipzig erschienenem Buch „Ich lass mich nicht verbiegen – Als Christ in der Politik“. Darüber hinaus wird er aus unveröffentlichten Teilen des

ET

che nach ihren Erfahrungen. Der Film will aufklären, Unwissen beseitigen und Vorurteile abbauen.

TICK

ET TTIICCKK ET

www.c3-chemnitz.de www.kultour-z.de www.mondstaubtheater.de Ticketsauf aufSeite Seite70 70 Tickets

Foto:: Sony Pictures

Foto: Foto:Alice Sven Armfield Grundmann

24 05 17

Vorschau Mo Sa Fr 20.00 05. Januar Uhr 2015, 18.00 Uhr 19.30 Stadthalle, Stadthalle, Chemnitz Zwickau Mondstaubtheater,Zwickau

Tickets auf Seite 71

Filmpalast Astoria Zwickau: Poetenweg 6-8, Telefon 0375/ 35 36 41 0, www.zwickau.filmpalast-kino.de 04 15

45


12

14.00 Uhr Sportforum Sojus, Zwickau

25

Sa

10.30 Uhr Landesgartenschau, Oelsnitz

25

Sa-So

10.00 Uhr Wasserschloss, Klaffenbach

FSV Zwickau: FC Carl Zeiss Jena

Landesgartenschau 2015

„Fahr Rad Chemnitz“

Mit dem Heimspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena biegt der FSV Zwickau so langsam Richtung Saisonfinale ein. Immer noch ganz vorn dabei, möchte der FSV sieben Spieltage vor Schluss weiter seine Ziele verfolgen. Aufgrund der aktuell sehr guten Ausgangsituation ist im Traditionsderby gegen die Thüringer mit einem bis auf den letzten Platz gefüllten Platz Sportforum Sojus zu rechnen. Unterstützen wir alle gemeinsam und zahlreich unseren FSV Zwickau und peitschen wir unsere Rot-Weißen zu einem weiteren wichtigen Heimsieg. Auch in den sozialen Medien bleibt Ihr über Facebook (facebook.com/FSVZwickau) und Instagram (FSV.Zwickau) bestens informiert.

Heute eröffnet das besondere Gartenfest- die Landesgartenschau 2015- für Jung und Alt, für Fachbesucher und Hobbygärtner, für Natur- und Kulturbegeisterte und ganz speziell auch für Eisenbahnromantiker. Das bunte Veranstaltungsprogramm sorgt für gute Laune: Chor- und Klassikkonzerte, Dixi-, Blas- und Rockmusik, Sport, Theaterspiel, Kinder- und Vereinsprogramme, Straßenkünstler, Literatur, Tanz, Traditionelles und vieles mehr kann man auf der Open-Air-Bühne mit 750 Sitzplätzen oder im weiteren Gartenschaugelände erleben. Eine florale Vielfalt ist in der Blumenhalle zu bewundern. Und im „Grünen Klassenzimmer“ steht Lernen im Grünen auf dem Programm.

Händler und Dienstleister präsentieren die Neuheiten und Trends der Branche. Hindernisparcours und spannende Wettkämpfe laden Besucher ein, vor Ort sportlich aktiv zu werden. Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen werden vielerorts die Fahrräder aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt, den sie in langen Winterwochen in Kellern und Schuppen verbracht haben. All jene, die ihr Rad mit neuem Zubehör auf- oder umrüsten wollen, die auf der Suche nach einem neuen fahrbaren Untersatz sind oder auch das Fahrrad einmal aus einer anderen, unterhaltsamen Perspektive erleben wollen, dürfen sich auf die Messe „Fahr Rad Chemnitz“ freuen.

www.fsv-zwickau.de

www.landesgartenschau-oelsnitz.de

www.fahr-rad-chemnitz.de

sport & freizeit

02

Do

16.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau „Stoff für Plastik Näh Dir die Alternative!“ Wir leben im Plastikzeitalter. Überall wo man steht, sitzt und liegt, kommen wir mit Plastik in Berührung. Um etwas dagegen zu tun, trifft sich seit Mitte Februar eine kleine Gruppe junger Menschen jeden Dienstag und Donnerstag um 16.00 Uhr im Jugend- und Projektcafé BuZe. Hier rattern die Nähmaschinen und aus alten Stoffen entstehen neue Stoffbeutel.

04

Sa

19.00 Uhr Neue Welt, Zwickau Internationales Ostertanzturnier des TSC Silberschwan Auch dieses Jahr lädt der TSC Silberschwan am Ostersamstag zum Turniertanz der Extraklasse ein. Internationale Paare kämpfen tanzend erneut um den Pokal.

04 15

46

So

Citylife

05

So

9.00 Uhr VSZ am Sachsenring, Oberlungwitz Rad- und Lauftag am Sachsenring Wo sonst die Motoren heulen, kommen heute Sportfans auf ihre Kosten. Mit dem Fahrrad oder zu Fuß wird heute die Freude am Sport genossen! 10.00 Uhr Pfaffenberggelände, Hohenstein-Ernstthal Pfaffenberglauf Für Laufbegeisterte hält dieser Lauf das passende Programm bereit: In verschiedenen Altersklassen können Entfernungen bis zu 10 Kilometern gelaufen werden.

08

Mi

10.00 Uhr SAEK, Zwickau Workshop für angehende Radio-DJs Mixing mit Traktor und Moderieren im Radio. Als Club- oder Radio-DJ zu arbeiten, bleibt für die meisten Leute ein Wunschtraum. Für Menschen, welche sich mit dem Handwerkszeug eines DJs vertraut machen wollen, bietet der SAEK diesen Workshop an.

07

16.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau SchmiedeWorkshop Feuer macht das Eisen weich ein Schmuckstück draus entsteht zugleich. Unter diesem Motto wollen wir uns mit der Kunst des Warmschmiedens vertraut machen.

15

20.00 Uhr Paula, Zwickau Kneipenquiz Gilt in Gibraltar Linksverkehr? Wer von seiner Umgebung Besserwisser oder Klugscheißer genannt wird oder einfach Spaß am Raten, Knobeln und Anstoßen hat, kann dieses Faible jetzt in Promille umwandeln. Quiz dich blau (statt schlau) holt das Kneipenquiz nach Zwickau. Im Team mit 2-10 Quizzern wird um Preise mit Umdrehungen, Gutscheine für Speis und Trank

Mi

17.15 Uhr Sportforum „Sojus“, Zwickau 1. Lauf zur Stundenlaufserie und 1. Lauf zur Viertelstundenlaufserie Der SV Vorwärts Zwickau lädt alle Laufinteressierten der Region zur 24. Auflage der Stundenlaufserie recht herzlich ein.

18

11.00 Uhr Wasserschloss, Klaffenbach Oster-GeocachingSpecial Am Ostersonntag und -montag können Besucher auf hightech-gestützte OstereierSchatzsuche gehen. Ziel ist es, durch Lösung kniffliger Rätsel einen geheimnisvollen Osterschatz zu finden.

Di

oder Spezialpreise gekämpft. Los geht’s jeden Mittwoch im April 20 Uhr.

Sa

18.00 Uhr Erich-GlowatzkyHalle, Fraureuth Fight Club Der legendäre Fight Club öffnet wieder seine Türen! Aus der ganzen Bundesrepublik werden Kämpfer und Kämpferinnen anreisen, um sich mit den dem

Shuri Fighters Gym e.V. im Ring zu messen. Angesetzt sind auch diesmal wieder Kämpfe im K1, Kickboxen und MMA.

19

So

9.00 Uhr Stadion Rot-WeißWerdau, Werdau 37. Werdauer Waldlauf Zum traditionellen Waldlauf treten begeisterte Sportler aus der Region in verschiedenen Distanzen gegeneinander an.

20

Mo

16.00 Uhr Alter Gasometer, Zwickau KreativworkshopDIY Ihr habt viele Ideen, die ihr schon immer einmal umsetzen wolltet? Ihr möchtet probieren, wie man selbst etwas näht, Holz bearbeitet, verschiedene Drucktechniken anwendet oder Naturmaterialien verarbeitet? Dann seid ihr beim „Do-It-Yourself“ - Workshop richtig.

24

Fr

17.00 Uhr Sporthalle Neuplanitz, Zwickau BSV Sachsen Zwickau:TSV Haunstetten Die Handballerinnen des BSV treten heute gegen den TSV Haunstetten an. Ein spannendes Spiel steht bevor!

26

So

9.30 Uhr Markt, Meerane Radwanderung Die MBV-Radwanderung führt von Meerane aus über eine Strecke von ca. 55 km durch die umliegende Region. 11.00 Uhr Freilichtmuseum, Landwüst Tag der LochkameraFotografie Heute können die Besucher auf dem Museumsgelände dieses fotografische Verfahren ausprobieren, kreativ mit Perspektive und Belichtung spielen und die eigene Kreativität wecken.

13.30 Uhr Sportforum Sojus, FSV Zwickau : Hertha BSC II An diesem Wochenende empfängt der FSV Zwickau am 26. Spieltag der Regionalliga Nordost den Bundesliganachwuchs von Hertha BSC. Während das Hinspiel noch torlos endete, zählte das letzte Aufeinandertreffen in der Vorsaison zu den torreichsten Partien der Saison. Um die eigenen Ziele weiter zu verfolgen ist das Team von Trainer Torsten Ziegner auch diesmal wieder auf Sieg eingestellt.


13

17.00 Uhr Friedenskirche, Zwickau

Mo

FreiheitLebenHier Die Tage der Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region vom 13. bis zum 24. April 2015 stehen unter dem Motto „FreiheitLebenHier“. Im Jahr des Erinnerns an die Friedliche Revolution und die seit 25 Jahren wieder hergestellte Deutsche Einheit geht es darum, auf das Erreichte zu blicken und das gestaltende, aktive Zusammenleben in der Gegenwart zu thematisieren. Wie jedes Jahr bildet die Eröffnung den feierlichen und fachlichen Auftakt zur Veranstaltungsreihe. Im Jahr 2015 konnte die Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld für den Eröffnungsvortrag gewonnen werden. Musiker und Ensembles der gastgebenden Friedenskirchgemeinde übernehmen die musikalische Ausgestaltung. www.zwickauer-demokratie-buendnis.de

alter Allerlei Marktvolk aus deutschen und angrenzenden Landen findet sich bis zum 6. April ein, um Handel und Handwerk aus alter Zeit darzubieten. Handwerker, gekleidet wie damals, kann man bei der Ausübung alter Handwerkskünste bestaunen und sogar selbst fertigen.

dies & das

02

Do

14.00 Uhr Priesterhäuser, Zwickau Fuchs, du hast das Ei gestohlen Am Gründonnerstag können junge Museumsgäste eine etwas andere„Eiersuche“ kennen lernen. Ein diebischer Fuchs hat dem Priesterhasen seine Eier gestohlen und sie an verschiedenen Orten im Museum versteckt. 16.00 Uhr Stadtbibliothek, Zwickau Wir lesen vor Brigitte Jähn liest „Von Bücherfressern, Dachbodengespenstern und anderen Helden“ von Cornelia Funke.Spannend und abenteuerlich ist diese Reise ins Geschichtenland: Da treiben kleine Bücherfresser auf dem Dachboden ihr Unwesen und mutige Ritter werden als Sieger gefeiert.

11.00 Uhr Schloss Voigtsberg, Oelsnitz/Vogtland Ostern Kinder können sich heute auf die Suche nach dem verschwundenen Osterei des Meisters Langohr begeben..

14.00 Uhr Tierpark, Hirschfeld Familienosterfest Für die Kinder gibt es Streichelgehege, Ponyfahrten und Ponyreiten. Serbische Ostereier werden bemalt, ein Clown sorgt für ausgelassene Stimmung und eine Hunde-Show versetzt die kleinen Zuschauer ins Staunen.

05

18.00 Uhr WHZ/ AHM, Zwickau

Lange Nacht der Technik Technik zum Anfassen, Forschung zum Erleben, Experimente zum Mitmachen - Heute kommen in Zwickau Technikfans jeden Alters auf ihre Kosten. Die Westsächsische Hochschule Zwickau ( Technikum I) und das August Horch Museum Zwickau (Audistraße 7 ) veranstalten zum vierten Mal die „Lange Nacht der Technik“. Besucher erhalten dabei spannende Einblicke in die Welt der Wissenschaft und Ingenieurskunst, können leuchtende Textilien und Roboter in Aktion erleben, im Kerzenschein Teelichthalter schweißen, Fahrsimulatoren und Segway-Roller fahren, sich in der Werkstatt gepanzerten, kugelsicheren Fahrzeu-

Die Besucher können bis zum 19. April eine Auswahl aus der Sammlung von Wolfgang Sachse bestaunen. In der Sammlung finden sich Hähne aus 23 Ländern aus den unterschiedlichsten Materialien wie Glas, Porzellan, Keramik, Metallen, Halbedelsteinen, Holz, Federn, Stoff, Plastik aber auch Nudeln oder Schokolade. 14.00 Uhr Festhalle, Plauen Plauener Oster-Volksfest Bis zum 12. April begrüßen wir alle Gäste zum größten Volksfest im Vogtland - Spaß für die ganze Familie ist garantiert!

06

Mo

08

Mi

10.00 Uhr Bergbaumuseum, Oelsnitz/Erzgebirge„Wir zeigen ‘s Euch!“ Die Mitglieder des Kinderklubs des Bergbaumuseums Oelsnitz/Erzgebirge führen durch das Anschauungsbergwerk. Die Zehn- bis Sechzehnjährigen erklären das Thema Bergbau aus ihrer ganz eigenen Perspektive.

15

Mi

gen nähern oder ihr Geschick beim Lackieren und Montieren unter Beweis stellen. Für den passenden Rahmen sorgen Nachwuchsbands mit LiveMusik sowie leckere Cocktails und Grillspezialitäten. Eine Lasershow und Gaukeleien mit Feuer runden die Veranstaltung ab. Für Familien organisiert der Studentenrat der WHZ wieder eine Kinderbetreuung. Es gibt einen kostenlosen Busshuttle zwischen dem Horch-Museum und dem Innenstadtcampusder WHZ (Dr.-Friedrichs-Ring) sowie verlängerte Fahrtzeiten der Straßenbahnlinien 3 und 4 der SVZ. Der Besuch des August Horch Museums ist zum reduzierten Eintritt von 3,50 Euro möglich. Der Besuch des Campus der Westsächsischen Hochschule Zwickau ist kostenfrei. www.fh-zwickau.de www. horch-museum.de

schen Diktatur. Themen sind aber auch der Umgang mit den Herausforderungen unserer Zeit, wie zum Beispiel Migration, politischer Radikalismus, Jugend und demographischer Wandel. Die Aufzählung ist nicht abschließend. Die Veranstaltung soll zeigen, wie wir in unseren Städten mit ähnlichen Herausforderungen umgehen und vielleicht – bei aller Unterschiedlichkeit – auch voneinander lernen können.

17

Fr

10.00 Uhr Bergbaumuseum, Oelsnitz/ Erzgebirge Osterfamilientag im Museum Der Osterhase hüpft durch das Bergbaumuseum und versteckt viele süße Überraschungen. Dazu wird ein kunterbuntes Programm angeboten.

Sa

11.00 Uhr Burg Rabenstein, Chemnitz Ostern im Mittel-

9.30 Uhr Stadtmuseum, Waldenburg Osterausstellung

14.00 Uhr Tierpark, Hirschfeld Konzert im Tierpark Für Kinder gibt es Ponyreiten, Streichelgehege, Herstellung Sorbischer Ostereier und jede Menge zum Staunen. Das Jugendblasorchester Auerbach gibt zudem ein Konzert. Info:www.tierparkhirschfeld.de

stand ein Kurzilm (15 Min.), der zusammen mit einem Vortrag und einer anschließenden Gesprächsrunde Platz im Rahmen der Tage der Demokratie und Toleranz finden soll.

18

Sa

9.00 Uhr WHZ, Zwickau Hochschulinformationstag Heute öffnet die Westsächsische Hochschule Zwickau erneut ihre Tore für Studieninteressenten. Beim Hochschulinformationstag können sich künftige Studenten über das Studienangebot, Bafög, Wohnen und das Studentenleben informieren. Zudem gibt es Führungen durch Labore, Lehrgebäude und Wohnheime. 16.00 Uhr Stadthalle, Zwickau Nachtflohmarkt Heute können in der Stadthalle Zwickau Interessenten erneut Flohmarktartikel erwerben, handeln und nach Raritäten stöbern!

So

9.00 Uhr Simmelmarkt, Aue Trödelmarkt Heute kann nach Herzenslust gefeilscht, gehandelt und an verschiedenen Ständen nach Raritäten Aussschau gehalten werden.

04

24

Fr

13.00 Uhr Rathaus, Zwickau Zwickau und seine Partnerstädte Mit seiner Partnerstadt Dortmund verbindet Zwickau die Deutsche Einheit, mit seinen Partnerstädten Jablonec (Tschechien) und VolodymyrVolynsky (Ukraine) die Überwindung einer kommunisti-

18.00 Uhr Esche-Museum, Limbach-Oberfrohna Integration im Fokus Im Rahmen der „Limbacher Woche der Integration“ im November 2014 erarbeiteten Schülerinnen und Schüler einen Beitrag in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Vertriebenen und Spätaussiedler im Freistaat Sachsen/ Schlesische Lausitz e.V. Es ent-

24

Fr

14.00 Uhr Platz der Völkerfreundschaft, Zwickau Frühlingsvolksfest Schausteller warten traditionell mit vielen Fahrgeschäften auf. Bis zum 10. Mai ist das alljährliche Frühlingsvolksfest zu bestaunen und zu erleben.

04 15

« v e r a n s t alt u n g e n

47


e i n E x p e r im e n t im A p r il Text: Klaus Fischer | Info: www.zwickauer-literaturfruehling.de

5 Tage 10 Verlage 40 Autoren & Kunstschaffende 1 Buch( s)baum 04 15

48

Citylife

K u n s t & K u lt u r »

Keine ganz abwegige Idee, als Kunstverein auch mal in fremden Gewässern zu fischen. Doch so fremd ist die Kunst der Literatur dann keineswegs. Seit Jahrhunderten arbeiten Künstler und Dichter eng zusammen, wenn es beispielsweise um Buchillustrationen geht. Doch bildende Künstler und Literaten haben noch viel mehr Gemeinsamkeiten. Das gilt freilich auch für die Vermittlerschiene. Verlage und Literaturinstitutionen sowie Museen und Galerien, es gibt unzählige Varianten gelungener und häufig genug auch wenig beeindruckender Kooperation. Wie überall, gilt, je professioneller die Akteure, desto interessanter und künstlerisch-literarisch ergiebiger sind die Ergebnisse.


Buchvolk-Verlag Zwickau Claudia Puhlfürst erzählende literatur Kriminaliteratur

Edition Azur dresden Helge Pfannenschmidt lyrik

Ille & Riemer leipzig Steffen Ille erzählende literatur Sachbuch regionalia

Leipziger Literaturverlag leipzig Viktor Kalinke Dr. Torsten Klemm europäische literatur lyrik

Mirabilis Verlag miltitz (meißen) Barbara Miklaw literarische erzählungen Kinderbücher erzählendes Sachbuch

Der Kunstverein Freunde Aktueller Kunst mit Sitz in der Hölderlinstraße in Zwickau veranstaltet nun Ende April den „Zwickauer Literaturfrühling“. Co-Organisator ist der Literaturverlag Mirabilis aus Miltiz bei Meißen. Barbara Miklaw und Klaus Fischer (KV FAK) sind überzeugt von ihrem Vorhaben, vom 22. - 26.4. ein vielseitiges und qualitativ hochstehendes Programm auf die kulturellen Beine zu stellen. Die Verlegerin aus Miltiz spricht von „einem Experiment mit offenem Ausgang.“ Über eine Radiosendung bei MDR-Figaro haben sich Miklaw und Fischer vor anderthalb Jahren kennengelernt und spielen seither alle Varianten einer mehrtägigen Literaturveranstaltung durch. Im mittlerweile eingespielten Brainstorming hat sich vor einigen Wochen das endgültige Konzept und die Einladungsliste für die Verlage und Künstler konkretisiert. Neun Verlage aus Sachsen und ein weiterer aus Düsseldorf komplettieren das breit angelegte Spektrum verlegerischer Arbeit, das in den Ausstellungsräumen des Kunstvereins FAK angeboten wird. Hierbei ist Voraussetzung, dass es sich um freie, unabhängige Verlage handelt, die auf ihrem Gebiet jeweils eine qualitätsvolle, aktuelle Position vertreten. Die beteiligten Verlage haben sich, so Barbara Miklaw, „ein unverwechselbares, eigenständiges Programm erarbeitet, das sie auch auf nationaler und internationaler Ebene präsentieren.“ Diesen Anspruch signalisieren auch die Buchmessenauftritte in Leipzig und Frankfurt. Verlage mit ins Boot zu holen, die auch in speziellen (Nischen-)Sparten erfolgreich agieren, war bereits der anfängliche Plan. Nachhaltiges Engagement der Verleger ist hierbei die entscheidende Triebfeder und nicht primär der rein kommerzielle Erfolg, der sich z.B. mit junger Lyrik, Handpressendrucken oder kunstwissenschaftlicher Sekundärliteratur auch nur schwer erzielen ließe. Alles in allem soll den Informationsabsichten des Projekts, mithin den programmatischen Interessen der Verlage unbedingt Rechnung getragen werden. Beabsichtigt ist nun, in knapp einer Woche mehr als 30 Veranstaltungen durchzuführen. Das Selbstverständnis der jeweiligen Verlage sowie die Erwartungen der beiden Veranstalter an ihr Konzept bieten hierfür den Aktionsrahmen. Es geht zum einen darum, ganz klassische Formate anzubieten: Lesungen, Filme, Vorträge, Diskussionen mit Autoren, Verlegern und Literaturkritikern. Mehrere Programmpunkte schlagen eine Brücke zwischen Musik und Literatur. Zwei neue Lyrik-Zeitschriften und das Förderstudio Literatur präsentieren sich mit ihren Autoren während eines Abends der Poesie (22.4.) Ergänzend zu diesem Programm, das von den Verlagen und ihren Autoren gestaltet wird, möchten Miklaw und Fischer zwei oder drei Schulklassen einladen, um die Schüler mit den Autoren und Verlegern in einem kleinen Schreibworkshop ins Gespräch zu setzen. Zudem sind Lesungen bzw. Rezitationen mit Schauspielern angedacht, die sich am Mittwoch (22.4.) innerhalb der Zwickauer Innenstadt bewegen und dort auf ein zufällig aufmerksam werdendes Publikum stoßen. Dadurch, dass der Kunstverein seinen Sitz in der Hölderlinstraße in Zwickau hat, einer Parallelstraße zur Lessingstraße mit den Kunstsammlungen und ihrem derzeitigen HermannHesse-Boom, ist ebenfalls eine Veranstaltung zu Friedrich Hölderlin, einem der wichtigsten deutschen Dichter, geplant. Georg Christoph Sandmann und die Sopranistin Uta Simone erläutern und singen Vertonungen von Hölderlins Lyrik. Auch Hermann Hesse kommt mit mehreren Romanverfilmungen nicht zu kurz.

MMKoehnverlag leipzig/Berlin Maria Magdalena Meyer Kunst- und kulturwissenschaftliche Bücher

Mühle 1 Verlag callenberg Judith Wolf lyrik Bibliophilie

onomato Verlag düsseldorf Axel Grube hörbuch- und Buchverlag literatur und poetische Philosophie

Poetenladen leipzig Andreas Heidtmann erzählende literatur lyrik Junge literatur

Spector leipzig Anne König Kunst- und kulturwissenschaftliche Bücher Soziologische literatur

04 15

49


Zu Gast sein wird Freitagnachmittag der international bekannte Maler Hartwig Ebersbach, der seinen neuen Werkskatalog vorstellen wird. Ein Tucholsky-Abend macht mit dessen satirischen Texten bekannt. Ansonsten reicht die literarische Palette von Kurzlyrik über Krimis, Kinderbücher, experimentelle Texte, bibliophile Handpressendrucke bis hin zur Präsentation eines kunst- und kulturwissenschaftlichen Programms. Zur Abschlussmatinee am Sonntag (26.4.) sind u.a. fünf oder sechs Mikrovorträge eingeplant, die allesamt über eine ganz besondere, persönliche Beziehung zur Literatur vorstellen: Literatur und Ballett, Schreibseminar, Verlagsgründung, Buch und Lesezeichen, Schulunterricht etc. Mit einem Augenzwinkern verrät Verlegerin Miklaw, daß „jeder interessierte Literatur-, Kunst- und Kulturzeitgenosse bei dem gut aufeinander abgestimmten Programm ins Volle greifen kann, mit beiden Ohren“. Um die 40 Autoren reisen mit ihren Verlegern nach Zwickau, lesen aktuelle Lyrik und Prosa und kommen mit den Zuhörern ins Gespräch. Nicht fehlen darf in einem Kunstverein natürlich: Kunst. Während die Verlage an einzelnen Ständen im Foyer ihr aktuelles Sortiment anbieten und Einblicke in den verlegerischen Alltag gewähren, nehmen sich die Freunde Aktueller Kunst Zeit für die Wände. Kunstwerke von Joseph Beuys, Jonathan Meese, Norbert Prangenberg und vielen anderen Künstlern werden gezeigt, sofern sie mit Sprache und Text arbeiten.

Des Weiteren sind historische Karikaturen zu sehen oder Beispiele aus der umfänglichen Lesezeichen-Sammlung der Zwickauerin Roswitha Sachse. Ein derartiges Konzept, das weit über die reine Addition von Lesungen hinausgeht, gibt es in Zwickau bzw. Sachsen bislang nicht. Wichtig ist es den Veranstaltern zu zeigen, dass die Literatur- und Kunstinteressen nicht nur in den beiden Metropolen Leipzig und Dresden gebündelt und bedient werden, sondern ebenfalls in kleineren Städten und ländlichen Gebieten ihr zu Hause haben. Ganz konsequent fördern die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, der Kulturraum Vogtland Zwickau, die Stadt Zwickau sowie die Kultour Z. diese Woche ambitionierter Literatur und Kunst. Bei hoffentlich frühlingswarmer Wetterlage steht einem Literaturfest am Samstagabend (25.4.) im märchenhaft grünen Garten des Kunstvereins rein gar nichts entgegen. Der Kunstverein Freunde Aktueller Kunst e. V. wurde 1998 in Zwickau gegründet. Mittlerweile zählt er zu den größten Kunst- und Kulturvereinen in den Neuen Ländern. Wichtig ist ihm neben der Vermittlung von Kunst und Kultur in Zwickau und Umgebung, die Vernetzung mit Kulturschaffenden, Kulturträgern und Kulturinteressierten über die Region hinaus bis hinein in den internationalen Raum. Im Herbst zeigt er das Künstlerpaar Rosa Loy und Neo Rauch in einer exklusiven Ausstellung.

Da flogen wir, da wanderten wir, wie Schwalben, von einem Frühling der Welt zum andern. Friedrich Hölderlin Im Zeichen Hölderlins li.: Für den Zwickauer Literaturfrühling könnte es fast keinen besseren Standort geben. In der Hölderlinstraße ist der Kunstverein Freunde Aktueller Kunst ansässig. Foto: Klaus Fischer u.re.: Friedrich Hölderlin, Pastell von Franz Karl Hiemer, 1792. Foto: wikipedia.de

Hälfte des Lebens Mit gelben Birnen hänget Und voll mit wilden Rosen Das Land in den See, Ihr holden Schwäne, Und trunken von Küssen Tunkt ihr das Haupt Ins heilignüchterne Wasser. Weh mir, wo nehm’ ich, wenn Es Winter ist, die Blumen, und wo Den Sonnenschein, Und Schatten der Erde? Die Mauern stehn Sprachlos und kalt, im Winde Klirren die Fahnen. Friedrich Hölderlin, 1804

04 15

50

Citylife


22.4. - Mittwoch 19.30 Förderverein Caroline Neuber des Theaters Zwickau e.V. ein Schauspieler auf Lesetour durch die Zwickauer Innenstadt 23.4. - donnerstag - 20. Welttag des buches 19.00 KV Freunde Aktueller Kunst | Mirabilis Verlag eröffnung des Zwickauer Literaturfrühlings 19.10 - Mirabilis Verlag Verlagspräsentation und Vorstellung der biografischen erzählung "Fritz Picard – ein Leben zwischen Hesse und Lenin" von dieter Sander Moderation: barbara Miklaw (Verlegerin)

20.15 - ein Abend mit Lyrik, Gesprächen und Musik Mühle-1-Verlag Verlagspräsentation mit Fotos aus dem druckraum Lesung mit Sven Frommhold, undine Möller, Judith Wolf – Lyrik aus Heft 1 und 2 der Zeitschrift eszett Förderstudio Literatur e.V. Zwickau es lesen Heidi bergmann, eveline Hoffmann, Monika Hähnel Besser als heute Morgen – Lyrikzeitung (Chemnitz) Lesung mit Christian Gesellmann, Klaus Fischer, Frank Weißbach, Chris Manuel Kolb 24.4. - Freitag 17.15 MMKoehn "eCCe! Hartwig ebersbach" Künstlerbuchpräsentation – Verlegerin Maria Magdalena Meyer im Gespräch mit Hartwig ebersbach und Petra Lewey 18.30 Spector Books Verlagspräsentation mit Anne König Buchvolk Verlag ethel Scheffler und Claudia Puhlfürst lesen Krimis, Kurzkrimis – "wahre Fälle aus der region" 19.45 edition Azur die erfurter Autorin nancy Hünger liest aus ihrer erzählung "Wir sind golden, wir sind aus blut". der Lyriker Peter neumann (Weimar) liest aus seinem zweiten Gedichtband "geheuer" (2014) Leipziger Literaturverlag Laozi – "daodejing": nichtstun als Handlungsmaxime Milos Crnjanski – "Ithaka" und "Iris berlina" Viktor Kalinke – "Welcher König hat hier gehaust" Moderation: Viktor Kalinke (Verleger) Lesung mit Sascha Heße

25.4. - Samstag 16.00 poetenladen "dein Lächeln wird blau" (Lyrik) Peggy neidel, Sibylla Hausmann, Marie t. Martin Moderation: Andreas Heidtmann (Verleger) 17.15 KV Freunde Aktueller Kunst "Hölderlin. Vertonungen" – Vortrag und Gesang Vertonungen von Hölderlin-Gedichten – vorgestellt vom dirigenten, Pianisten und Hochschullehrer Georg Christoph Sandmann. er begleitet die Sopranistin uta Simone. 18.30 Ille und Riemer Steffen Ille stellt in seiner Lesung ausgewählte texte aus dem tucholsky-Lesebuch "die Zeit schreit nach Satire" vor. onomato Verlag Friedrich Hölderlin - bekannt und Vergessen Lesung mit Axel Grube (Verleger) 22.00 Literaturfest mit Programm und open end: + Überraschungen 26.4. - Sonntag Unter anderem ab 11 Uhr: KV Freunde Aktueller Kunst – Mikrovorträge Literatur und Verlag, Schule, Schreibseminar, ballett, Lesezeichen, Kultur die ganze Zeit und zwischendrin

Alle beteiligten Verlage haben im Foyer des Kunstvereins einen bücher- und Informationsstand. KV Freunde Aktueller Kunst – Ausstellungen "Im Zeichen des buches – Lesezeichen." eine Auswahl aus der Lesezeichensammlung von roswitha Sachse

"Sprache | Kunst | text" eine Ausstellung mit Joseph beuys, Felix droese, Jonathan Meese, erich Ohser, norbert Prangenberg, dieter roth, Klaus Staeck, timm ulrichs u.a. Mirabilis Verlag: "Sebastian rogler – Postkarten" Mühle 1 Verlag: Postkarten

"treffsicher": Karikaturen aus der Zeit um 1920 / 1930

Hinweis: Am 23.4. findet der 20. Welttag des Buches statt.

MAre nOStruM Szenisches Spiel von Mauricio Kagel ein Stamm aus Amazonien macht sich auf, die Welt jenseits des Atlantiks zu erkunden. Sein Ziel: der Mittelmeerraum. die neuen Kolonialherren erkunden die neue Welt Stück für Stück und bringen dabei die Zivilisation nach europa. Von „Portugal“ geht es über „Italien“ und „Frankreich“ bis nach „Arabien“. Auf ihrer reise, mit zahllosen primitiven bräuchen und Gesellschaften konfrontiert, versuchen sie ihr Möglichstes, die zerstrittenen Stämme zu befrieden. die Kammeroper des in Argentinien geborenen Mauricio Kagel stellt die Kolonialgeschichte auf den Kopf und zeigt dabei ihre Perversion, aber auch ihre Komik auf. Zeitlose Musik, schwarzer Humor und scharfer Witz kommen zusammen in einer satirischen Parabel auf die europäische Zivilisationsgeschichte. Am 30. April um 19.30 Uhr findet die Premiere im Robert-Schumann-Haus Zwickau statt. Weitere Vorstellungen sind am 2. und 22. Mai sowie am 10. und 25. Juni um jeweils 19.30 Uhr geplant.

1995 erklärte die uneSCO den 23. April zum „Welttag des buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für bücher und die rechte der Autoren. www.theater-plauen-zwickau.de Theater Zwickau 0375 27 411 4647/4648

Info und vollständiges Programm: www.zwickauer-literaturfruehling.de

Vogtlandtheater Plauen : 03741 2813 4847/4848 04 15

« K u n S t & K u Lt u r

51


IM GeSPräCH MIt tOMMY KrAPPWeIS

Foto: Superbass / wikimedia.de

Text: Sarah Sassenhagen | Fotos: Constantin Film Verleih GmbH | Info: www.maraundderfeuerbringer.com

Tom my is e K r ap p w

Der Weltuntergang steht vor der Tür und nur eine Vierzehnjährige kann ihn verhindern. Würde beunruhigend klingen, wenn es sich bei der Vierzehnjährigen nicht um Mara Lorbeer handeln würde - Heldin des Romans „Mara und der Feuerbringer“ von Tommy Krappweis, der nun auch auf der großen Leinwand zu bewundern ist. Mit großen Effekten und erstklassiger Besetzung.

Mara (im Film gespielt von Jungschauspielerin Lilian Prent) möchte eigentlich nichts weiter als ein normales Leben führen - schwierig für sie, weil sie in der Schule eine Außenseiterin ist und sie zuhause unter dem esoterischen Lebensstil ihrer Mutter (Esther Schweins) leidet. Oft hat sie zudem Tagträume, die sich als Visionen entpuppen. Denn Mara ist alles andere als normal. Sie ist eine Seherin und soll den bevorstehenden Weltuntergang verhindern: besser gesagt Ragnarök - die Götterdämmerung der nordischen Mythologie. Zusammen mit dem Universitätsprofessor Dr. Reinhold Weissinger ( Jan Josef Liefers) begibt sie sich auf das Abenteuer ihres Lebens, wird konfrontiert mit allerlei Hindernissen und muss über sich hinauswachsen, um ihrer Aufgabe gerecht zu werden. Aber ist der selbstverliebte Gott Loki (Christoph Maria Herbst) mit seiner geheimnisvollen Frau Sigyn (Eva Habermann) die größte Gefahr? Und was hat es mit dem bedrohlichen Feuerbringer auf sich?

04 15

52

kunsT & kuLTur t H e M A

tOMMY KrAPPWeIS »


Tommy Krappweis - Comedian, Autor, Regisseur, Musiker, Allrounder Der dem Film zugrunde liegende Roman „Mara und der Feuerbringer“ stammt aus der Feder des deutschen Allround-Talents Tommy Krappweis, der den meisten vielleicht noch aus der Sendung „RTL Samstag Nacht“ bekannt sein dürfte. Die Zeit, die ihn deutschlandweit berühmt gemacht hat, und den dazugehörigen Erfolg sieht er noch heute als „Achterbahnfahrt, bei der ich als Einziger verkehrt herum sitze und nicht mitbekomme, wo das eigentlich hingeht.“ Seither ist Tommy Krappweis aber alles andere als untätig gewesen. Schon damals gründete er seine Produktionsfirma bumm film GmbH, mit der er einige der Clips für die „Samstag Nacht“ selbst produzierte und zulieferte. Warum er das Unternehmen auf die Beine gestellt hat? „Ich bin eher der Typ, der mit den gleichen Leuten über Jahre arbeiten will und weniger jemand, der gerne laufend neue Leute kennenlernt und sich immer wieder neu drauf einstellt“, sagt Tommy Krappweis im Interview mit dem KOMPASS. „Außerdem habe ich gerne alle Gewerke von Buch über Schnitt, Audio und Produktion bei mir, um aus dem zur Verfügung stehenden Budget das Optimum für das jeweilige Projekt herauszuholen. Und das geht am besten mit einem Team, das sich blind versteht.“

Ein Team, das von der Konzeption bis zur Nachbearbeitung alles selbst macht und für jeden Bereich eigene Spezialisten hat. Zu diesem Team gehört unter anderem auch sein Bruder, Nico Krappweis, der sich um die finanziellen Geschicke des Unternehmens kümmert. Mit der bumm film GmbH sind beispielsweise mehrere „ProSieben Märchenstunden“ entstanden, aber auch zahlreiche Staffeln des beliebten Brotes „Bernd“. Letzteres und seine Freunde wurden von Norman Cöster, Erik Haffner und Tommy Krappweis erfunden und begeistern seither sowohl Kinder als auch Erwachsene. Für dieses Projekt gab es dann 2004 auch den Grimmepreis. Gefragt, ob er mit der Begeisterung sowohl junger als auch älterer Zuschauer gerechnet hätte, sagt Krappweis: „Ehrlich gesagt, ja, das habe ich. Norman Cöster, Erik Haffner und ich haben die Figuren gemeinsam erfunden, und wir wussten wirklich vom ersten Moment an, dass das irgendwie allen Spaß machen wird.“ Womit sie letztendlich Recht behalten sollten.

Genre-Produktionen in Deutschland „Mara und der Feuerbringer“ ist ein Fantasy-Film für die ganze Familie. Fantasy - auf dem deutschen Markt ein eher seltenes Genre. „Ich hoffe, dass viele Menschen Freude mit unserem Film haben,“ meint Tommy Krappweis. „Denn es ist ein ganz und gar ungewöhnliches Projekt – vor allem für Deutschland. Und wenn man gerne mehr Genre-Produktionen in Deutschland sehen würde, dann hilft es schon mal ungemein, einer solchen die Chance zu geben.“ Besonders das Fantasy-Genre kann mehr als spannend inszeniert werden. „Mara und der Feuerbringer“ wurde in 40 Drehtagen abgefilmt, rund 200 Menschen waren daran beteiligt. „Der Dreh hat so verdammt gut geklappt, dass es fast ein wenig gruselig war,“ ist Tommy Krappweis heute noch begeistert. „Das Wetter hat immer mitgespielt, es hat nur geregnet, wenn wir entweder innen gedreht haben oder grad Wochenende war. Und als man uns mit der Münchner Ludwigsbrücke eine der wichtigsten Locations absagte, fanden wir eine so großartige andere Lösung, dass ich am liebsten nachträglich den Roman entsprechend umgeschrieben hätte.“ Nach dem Dreh war die Arbeit für das Produktionsteam aber noch lange nicht vorbei. Rund 700 visuelle Effekte wurden nachträglich eingebaut - beispielsweise der Lindwurm, der als digital erstelltes Monster Angst und Schrecken verbreiten darf.

„Der Film ist kein Visual Effects-Gewitter“, stellt Krappweis fest. „Es gibt nur dann einen Effekt zu sehen, wenn er nötig ist. Kein Effekt ist nur deswegen im Film, 'weil es geht'. Mich nervt es zusehends, wenn Filme aus dem Genre SciFi oder Fantasy mit sogenanntem Eye-Candy zugedrömmelt werden und dabei die Figuren und die Story platt machen.“ Damit das nicht passiert, holte sich Tommy Krappweis erfahrene Unterstützung: „Dafür will ich dann, dass die Effekte, die zu sehen sind, so perfekt sind wie nur irgend möglich. Dafür habe ich eigens eine Visual Effects Firma gegründet und wir haben uns Unterstützung aus Hollywood geholt: John P. Nugent war unser Visual FX Supervisor und arbeitete unter anderem für Matrix, Narnia und die Herr der Ringe Trilogie. Das war eine großartige Erfahrung.“

04 15

53


Vom Buch zum Film „Mara und der Feuerbringer“ ist die Verfilmung des ersten Teils einer Trilogie, der bereits 2009 durch die EGMONT Verlagsgesellschaften mbH verlegt wurde. Die Geschichte um das junge Mädchen, das sein Selbstbewusstsein finden muss und die Welt nur retten kann, wenn sie über sich hinauswächst, liegt Tommy Krappweis sehr am Herzen:

„Das Mara-Projekt ist schon mein bislang ambitioniertestes Unterfangen. Es steckt so viel von meinem Leben und Streben in 'Mara und der Feuerbringer', dass es sich manchmal wie eine Verbreiterung meiner Persönlichkeit anfühlt. Das ist umso dramatischer, als dass ich eh dringend abnehmen müsste.“ o.: Auf ihrem Abenteuer begegnet Mara (Lilian Prent, re.) dem nordischen Gott Loki (Christoph Maria Herst, li.) und seiner geheimnisvollen Frau Sigyn (Eva Habermann, mi.).

Mara (Lilian Prent) und Dr. Weissinger ( Jan Josef Liefers) geraten von einem Abenteuer ins nächste. Viele der Statisten fand Tommy Krappweis durch Facebook-Aufrufe- unter ihnen viele Con-Gänger und Fantasy-Interessierte.

04 15

54

kunsT & kuLTur t H e M A

Krappweis selbst machte aus seinem Buch ein Drehbuch und führte anschließend auch die Regie. Für ihn war es ein natürlicher Schritt, dass er das Geschriebene auch auf die Leinwand bringen wollte: „Ich arbeite ja sozusagen schon seit meiner Grundschulzeit mit Film und da lag nahe, dass ich Dinge, die ich schreibe, irgendwann auch drehen will - wenn sie denn dafür geeignet sind. Das kann ich kaum abstellen. Und ich bin generell eher jemand, der Projekte eher ganzheitlich betreut. Ich glaube fest daran, dass die meisten kreativen Vorhaben davon profitieren, wenn möglichst wenige Leute über die wichtigen Dinge entscheiden. Je größer das Gremium, desto langweiliger und glattgewaschener kommt das Projekt dann daher.“ Von Langeweile kann bei diesem Projekt wohl nicht die Rede sein - alleine der Cast besteht aus einer Riege erstklassiger deutscher Schauspieler. Ob es sich um Esther Schweins in der Rolle von Maras Mutter handelt; den Professor der germanischen Mythologie, den Jan Josef Liefers mimt; Eva Habermann als geheimnisvolle Sigyn oder aber „Stromberg“-Darsteller Christoph Maria Herbst als bedrohlicher Loki. Zum Teil hatte Tommy Krappweis schon beim Schreiben genau vor Augen, wen er sich in der jeweiligen Rolle wünschte: „Beim Schreiben der Romane hatte ich zum Beispiel Christoph Maria Herbst als Besetzung für Loki im Kopf. Dass er dann auch das Hörbuch gesprochen hat, war natürlich eine ganz besonders große Freude!“


Anzeigen

Kinostar t im April „Mara und der Feuerbringer“ ist ab Anfang April 2015 in den deutschen Kinos zu sehen. Begleiten Sie Lilian Prent als Mara auf ihrer Reise und erleben Sie mit ihr deutsches Fantasy-Kino. Der Film spricht ein breites Publikum an und jeder kann etwas daraus mitnehmen:

Zuhause ist es doch am schönsten. Vielleicht auch nicht… Mara (Lilian Prent) leidet unter dem Esoterik-Tick ihrer Mutter (Esther Schweins).

„Erwachsene finden Jan Josef Liefers und seine ironischen Gags gut, Teenies können mit Mara mitfühlen, sowohl was ihre Sichtweise der Welt angeht als auch ihre - naja - sagen wir mal altersbedingte Genervtheit,“ sagt Tommy Krappweis. „Kinder mögen Maras Gags und viele können sich natürlich in ihre Probleme mit den Mitschülern rein fühlen. Fantasyfans bekommen eine ungewöhnliche Story, die weit über die üblichen -Lauf von A nach B und bringe XY um- Heldengeschichten hinausgeht. Wer sich für Geschichte, Wikinger, Mittelalter und dergleichen interessiert, wird feststellen, dass wir alle Fakten über die alten Götter so perfekt wie möglich recherchiert haben. Und am Ende wird jeder, der aus dem Film rausgeht, Dinge wissen, die er vorher nicht wusste.“ KOMPASS bedankt sich für das Interview und wünscht Tommy Krappweis weiterhin viele erfolgreiche und inspirierende Projekte.

04 15

« tOMMY KrAPPWeIS

55


KINO Ab 30. April im Kino

Kein Ort ohne Dich Luke (Scott Eastwood), ein ehemaliger Rodeo-Champion, plant sein Comeback, als er die College Studentin Sophia (Britt Robertson) kennen lernt. Ihre Liebe steht unter keinem guten Stern, denn die Kunsthistorikerin hat ein Angebot, für ihren Traumjob nach New York zu gehen. Während beide schwanken, was sie tun sollen, um Beziehung und berufliche Leidenschaft unter einen Hut zu bringen, machen sie Bekanntschaft mit Ira (Alan Alda). Iras Erinnerungen an seine geliebte Frau und ihre jahrzehntelange Ehe, geben dem jungen Paar Hoffnung und Kraft für ihre große Liebe zu kämpfen… „Kein Ort ohne Dich“ basiert auf dem gleichnamigen Besteller von Nicholas Sparks. Der Film, der am 30. April 2015 bundesweit ins Kino kommt ist eine romantische und dramatische Geschichte über die Herausforderungen grenzenloser Liebe. Fotos: Twentieth Century Fox

KINO

DVD

ab 30. April im Kino

Ab 9. April im Handel

Ab 14. April im Handel

The Voices

Er liebt mich, er liebt mich nicht – Toujours l'amour

Debug

Jerry ist ein freundlicher Zeitgenosse. Er lebt in einer amerikanischen Kleinstadt und hat gerade einen Job in einer Badewannenfabrik angefangen. Sein Leben wird bestimmt von der Beziehung zu seinen Haustieren und von den gerichtlich angeordneten Sitzungen bei seiner Psychotherapeutin (Jackie Weaver). Die soll sicherstellen, dass der schizophrenen Jerry regelmäßig seine Medikamente einnimmt. Doch dadurch muss seine sonst so bunte und heitere Welt der Realität weichen – sie wird grau und trist. Er setzt die Pillen eigenmächtig ab. Jetzt kann sich der etwas einsame Jerry außerdem mit seinen Haustieren unterhalten. Als er sich in seine sexy Kollegin Fiona (Gemma Arterton) verliebt und ein missglücktes Date ein tragisches Ende nimmt, gerät Jerrys Leben völlig außer Kontrolle. Foto: Ascot Elite

Der ehemalige Pilot und abstinente Sexsüchtige Lambert (Patrick Bruel) hat sich eine neue Existenz aufgebaut – als Paartherapeut mit eigener Praxis. Das geht so lange gut, bis er bei der Suche nach einer Assistentin auf Judith (Sophie Marceau) trifft und diese kurzerhand einstellt. Sie ist seine absolute Traumfrau und der körperlichen Liebe alles andere als abgeneigt. Deren unbändiges Sexualleben erweist sich in neuen Arbeitsverhältnissen immer wieder als problematisch. Für Lamberts Beratungspraxis mag die neue Zusammenarbeit extrem reizvoll sein – doch für sein Abstinenzvorhaben könnte sie sich als fatal erweisen.… Foto: Concorde Filmverleih

Verlosung auf Seite 70

04 15

56

kunst & Kultur

film

Sechs verurteilte Cyberkriminelle werden von der Federate Correctional Authority eingesetzt, um die Fehlfunktionen eines Raumfrachters der Orcus-Klasse zu reparieren. Die Avatare des Systems zeigen sich kooperativ, doch schon nach kurzer Zeit häufen sich bei der Crew rätselhafte Vorkommnisse. Hacker-Veteranin Kaida (Jeananne Goossen, NAVY CIS) entdeckt das Wächterprogramm IAM (Jason Momoa, GAME OF THRONES), welches mit Hilfe von Bioware weit außerhalb seiner Begrenzungen operiert. Bei dem Versuch es zu deaktivieren beginnt auf dem Raumschiff ein Kampf um Leben und Tod ... Von den Produzenten von SPLICE – DAS GENEXPERIMENT kommt ein packender SciFi-Thriller über künstliches Bewusstsein und Mensch-Maschinen. Regie führte STARGATE ATLANTIS-Star David Hewlett. Foto: Ascot Elite


hÖRBUCH

CD

Ab 27. April im Handel

Seit 27. März im Handel

JONAS JONASSON Die Analphabetin, die rechnen konnte Mit fünf fing sie an zu arbeiten, mit zehn wurde sie Waise, mit fünfzehn wäre sie fast gestorben. Im Grunde deutet alles darauf hin, dass sie ihr Dasein in ihrer Hütte im größten Slum Südafrikas fristen würde. Wenn sie nicht die gewesen wäre, die sie war, aber die war sie eben. Nombeko Mayeki war die Analphabetin, die rechnen konnte. Das Schicksal führt sie in die internationale Politik, auf die andere Seite des Erdballs. Auf ihrer Reise gelingt es ihr, dem meistgefürchteten Geheimdienst der Welt auf der Nase herumzutanzen, bis sie sich eines Tages eingesperrt im Laderaum eines Lieferwagens wiederfindet. Und in diesem Moment schwebt die ganze Welt, wie wir sie kennen, in höchster Gefahr. Katharina Thalbach versprüht in ihrer Lesung jenen unvergesslichen Charme, der Jonassons Stil auszeichnet. Foto: der Hörverlag

STEFANIE HEINZMANN

Chance of Rain Seit ihrem Debütalbum „Masterplan“ und dem Durchbruch im Jahr 2008 zählt Stefanie Heinzmann zu den erfolgreichsten und mitreißendsten Pop- und Soulsängerinnen Europas. Mit „Chance Of Rain“ veröffentlichte die charismatische Schweizerin am 27. März 2015 ihr neues Album. Für ihr viertes Album entfernte sich Stefanie Heinzmann von ihren ursprünglichen Motown-Wurzeln und näherte sich einem eingängigen Sound-Mix aus organischem Neo-Soul und elektronischen Elementen. Sie hat sie selbst durchlebt, die harten, aber wertvollen Phasen, an denen sie gewachsen ist. Diesen unschätzbar wichtigen Momenten widmet die Sängerin ihr bisher offenstes und mutigstes Album. In Songs über gute Zeiten spricht Stefanie immer auch über schlechte Zeiten – und umgekehrt. Fast alle Stücke erzählen von dieser Balance und davon, „dass alles im Leben genau so passiert, wie es gut ist. So beschissen es auch im ersten Moment sein mag. Man denkt in diesen Zeiten, man wäre der einzige Mensch auf der Welt, dem es gerade mies geht." Durch ihre Musik will die Pop- und Soulsängerin den Leuten mitteilen, dass es allen irgendwann so geht. Was wir brauchen, ist ein wenig Geduld und Zuversicht, bis sich die Sonne wieder zeigt. Stefanie Heinzmann kennt sich aus mit guten und schlechten Zeiten – all die tiefen Eindrücke konnte die charismatische 26-Jährige sehr einfühlsam in ihre Songs einfließen lassen. Foto: Universal Music

BUCH

CD

Ab 27. April im Handel

Seit 13. März im Handel

Ab 24. April im Handel

Laura Dave Ein wunderbares Jahr

Oonagh Aeria

Nick and the roundabouts Half-Written Poems

Giorgia Ford steht kurz davor, den Mann ihrer Träume zu heiraten. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein. Bis ihre Welt plötzlich zerbricht – ausgerechnet in dem Moment, in dem sie ihr Brautkleid anprobiert. Kurzentschlossen steigt Giorgia in ihr Auto und fährt an den einen Ort, an dem sie sich geborgen fühlt: auf das Weingut ihrer Familie im Hinterland Kaliforniens. Doch dort schmieden Giorgias Eltern abwegige Zukunftspläne, die ihren Weinberg bedrohen. Giorgia muss um die heile Welt ihrer Kindheit kämpfen – und entdeckt dabei, dass sich das Glück manchmal dort versteckt, wo man es schon lange nicht mehr gesucht hat.... Foto: Blanvalet

Mit ihrem Musikprojekt „Oonagh“ schrieb die Berliner Sängerin und Schauspielerin Senta-Sofia Delliponti vor knapp zwei Jahren eine großartige Erfolggeschichte. Im Follow Up Album „Aeria“ greift Oonagh die Stärken ihres Debüts auf, doch das musikalische Abenteuer erklimmt neue Höhen. So geht es aus dem mystischen Fantasy-Reich der Elfen und Magier weiter bis tief ins Herz und Mark Süd- und Lateinamerikas. Elemente aus den Kulturen der Völker des Tieflandes und der Anden ziehen sich wie ein roter Faden durch „Aeria“. Neben deutschen und elbischen Texten singt Oonagh zum Teil in „Quechua“, einer Sprache indigener Bevölkerungsgruppen, die immerhin von zehn Millionen, vornehmlich in Peru und Bolivien, gesprochen wird.

Auf „Half-Written Poems“ hat Nick And The Roundabouts zehn Songs versammelt, die sowohl be- als auch aufrühren. Schmerz und Hoffnung liegen ebenso nahe beieinander wie die Angst zu scheitern und das Glück. In seinem unverwechselbaren Sound verbindet Nick die emotionale Tiefe eines Damien Rice mit der lyrischen Direktheit eines Ryan Adam. Seine markante Stimme mit charmantem walisischem Akzent, sein einzigartige Gitarrenspiel und seine besondere Art, Songs zu schreiben, Emotionen einzufangen im Spannungsfeld zwischen Euphorie und Verzweiflung, machen „Half-Written Poems“ zu einem wunderbaren und einzigartigem Album, das Publikum und Kritik noch mehr beeindrucken wird als Nicks Album-Debüt.

Foto: Warner Music

Foto: Wilde Schneider

Verlosung auf Seite 71

04 15

m u sik | li t e r a t u r

57


JObS In JunGen JAHren Text: Sarah Sassenhagen | Info: www.schuelerjobs.de

wenn LUCA He zUR ARBeiT Ge FerienZeit = arbeitsZeit

JUgenDliche DÜrFen mehr

die Ferien stehen vor der tür - für einige Kinder und Jugendliche die Zeit, in der sie sich Geld durch Ferienjobs dazu verdienen können. Wenn sie nicht sogar auf der Suche nach einem kleinen Job sind, den sie neben der Schule ausüben können. Wenn es um die ersten Arbeitserfahrungen der Kinder geht, reagieren viele eltern zunächst einmal skeptisch. Sie wundern sich, ob ihr Kind die Verantwortung schon übernehmen kann; sie sorgen sich, ob der Job eventuell sogar die schulischen Leistungen negativ beeinflusst oder dem Kind die Zeit für die Schule stiehlt. deshalb sollten Sie schon vorher mit Ihrem Kind darüber reden, worauf es sich einlässt, wenn es zusätzlich einen Job übernimmt. Aber bitte nicht entmutigend, denn mit dem Job übernimmt Ihr Kind Verantwortung und zeigt, dass es selbst für seine bedürfnisse sorgen möchte. Möchte Ihr Kind „nur“ in den Ferien arbeiten, wird zumindest die Kollision zwischen Schule und Arbeit ausgeschlossen. Suchen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind einen Ferienjob, der ihm gefällt.

PassenDe Jobs FÜr kinDer

Jugendlich ist, wer älter als 15 ist. Grundsätzlich gilt, dass mehr Stunden in der Woche gearbeitet werden dürfen. und zwar höchstens 8 Stunden am tag, höchstens 40 Stunden in der Woche - während der Schulzeit allerdings nur bei Jugendlichen, die der Vollzeitschulpflicht nicht mehr unterliegen. Alle anderen dürfen nur in den Ferien so viel arbeiten, dann aber auch höchstens 4 Wochen im Kalenderjahr. Geregelt ist auch, welche ruhepausen eingehalten werden müssen: Ihrem Kind stehen ab einer Arbeitszeit von 4 1/2 Stunden eine halbe Stunde Pause zu, ab 6 Stunden sogar ganze 60 Minuten. Auch für diese Altersklasse gibt es eine Zeitspanne, in der gearbeitet werden darf - zwischen 6 uhr morgens und 20 uhr abends. Außerdem darf nicht an Sams-, Sonn- und Feiertagen gearbeitet werden. Ausnahmen gibt es für die Gastronomie. besondere regelungen gelten natürlich für Jugendliche, die nicht mehr zur Schule gehen und beispielsweise schon eine berufsausbildung beginnen.

ZUgelassene Jobs

die gesetzlichen regelungen zur Arbeit von Kindern und Jugendlichen sind eng gefasst - Arbeitszeiten und Schwere der Arbeit sind genau festgelegt, um einem missbräuchlichen beschäftigungsverhältnis vorzubeugen. dazu wird rechtlich zwischen Kindern und Jugendlichen unterschieden. Als Kind gilt, wer noch keine 15 Jahre alt ist. Generell ist Kinderarbeit in deutschland verboten, doch ab 13 Jahren sind leichte Arbeiten erlaubt, allerdings höchstens zwei Stunden täglich außerhalb der Schulzeiten – egal, ob während der Ferien oder während der Schulzeit. Zu leichten Arbeiten zählen beispielsweise das babysitten oder die nachhilfe. das Spektrum an tätigkeiten ist groß.

Für Kinder und Jugendliche gilt gleichermaßen, dass nur Arbeiten ausgeführt werden dürfen, die sie nicht in Gefahr bringen, die leichter und angemessen sind. das können beispielsweise Aufgaben im bereich der Kinder- oder Haustierbetreuung sein oder aber das Geben von nachhilfe. Auch tätigkeiten bei der bestellung des Feldes im landwirtschaftlichen bereich oder das einbringen der ernte gehören dazu. botengänge und Arbeiten im Haushalt können ebenso das taschengeld aufbessern, wie auch Arbeiten im Garten oder aber das altbewährte Zeitungaustragen. Insgesamt gibt es also ein breites Spektrum an möglichen Jobs, die schon für Kinder und Jugendliche geeignet sind.

04 15

58

kLeine WeLT t H e M A

KInderJObS


Foto: shutterstock.com

eUT' eHT Unter 13 keine arbeit Kinder unter 13 Jahren dürfen nach dem Gesetz nicht arbeiten. das heißt, dass sie sich kein Geld durch Jobs dazu verdienen können. Was also tun? Mehr taschengeld geben, damit sie sich etwas leisten können? nein. Sie können Ihrem Kind schon früh beibringen, dass es für zusätzliches Geld etwas leisten muss. um das zu zeigen, können Sie kleinere Aufgaben in Haushalt oder Garten mit einer taschengelderhöhung oder direkter „bezahlung“ entlohnen. Wie Sie dieses Arrangement gestalten, bleibt Ihnen überlassen. Ob Sie eine regelmäßige Mitarbeit beim Spülen, Abtrocknen, Fegen oder sonst einer tätigkeit mit einer kontinuierlichen erhöhung des taschengeldes oder ob Sie einzelne Aufgaben wie rasenmähen, Müll raustragen oder ähnliches mit einem vorher festgelegten betrag belohnen, macht nur im Ansatz einen unterschied. der Anreiz zur Mitarbeit wird steigen – ein Vorteil für Sie und für Ihr Kind. Vielleicht können Sie eine Liste mit tätigkeiten aufstellen, die Sie Ihrem Kind bereits zutrauen und dort auch vermerken, wie die erledigung entlohnt wird: eine Art Honorartabelle.

Wo sUchen? Was machen? Haben Sie sich mit Ihrem Kind über eine beschäftigung unterhalten und sind Sie gemeinsam zu dem Schluss gekommen, dass ein kleiner nebenjob praktikabel ist, dann stellt sich die Frage, wie der richtige Job gefunden werden kann. einerseits sollten Sie und Ihr Kind sich darüber unterhalten, in welchem bereich es am liebsten arbeiten würde. Ist es beispielsweise sportlich und steht gern früh auf, kann Zeitungen austragen die richtige beschäftigung sein. Ist es besonders gut in einem Schulfach und kann es die Sachverhalte darin gut erklären, bietet sich die tätigkeit als nachhilfelehrer an.

Generell gilt wohl, dass sich die Mundpropaganda – wie in anderen Lebensbereichen auch – als stärkste Vermittlungsmöglichkeit herausstellt. Wer Freunde, bekannte oder nachbarn hat, die einen babysitter oder nachhilfelehrer brauchen, kann seinem Kind dadurch den Weg in die berufswelt ebnen. Ansonsten können Aushänge in großen Supermärkten helfen oder aber kleine Anzeigen in den – meist kostenlosen – Anzeigern. Selbst nach Anzeigen zu schauen ist eine weitere Möglichkeit. besonders wichtig ist, dass Sie sich mit Job und Arbeitgeber genauso intensiv auseinander setzen wie Ihr Kind. Wenn sich Probleme ergeben oder es sich unwohl fühlt, haken Sie nach und klären Sie die unstimmigkeiten.

WELCHE VORTEILE BRINGT EIN NEBENJOB? Mit dem nebenjob übernimmt Ihr Kind zum ersten Mal bewusst Verantwortung für die eigenen finanziellen bedürfnisse und Verhältnisse. es sieht, dass es etwas tun muss, um Geld zu bekommen, mit dem es sich dann dinge leisten kann, die es sich wünscht. das ist eine wichtige erkenntnis, denn auch im erwachsenenleben wird es ihm nicht anders ergehen. dann gibt es niemanden mehr, der ihm einfach Geld gibt ohne dafür eine Leistung zu erwarten. das erste eigene Geld zu verdienen kann unter umständen auch ein großer Schub für das Selbstbewusstsein sein und ein erster Schritt in richtung unabhängigkeit. Wichtig ist es aber trotz allem, dass Sie in jeder Situation ein offenes Ohr für Ihr Kind haben und bei einer eventuellen Problembewältigung helfen. erlauben Sie Ihrem Kind einen einblick in die Arbeitswelt, seien Sie aber auch das Auffangnetz für emotionale oder allgemeine Probleme Ihres Kindes.

04 15

59


DVD

KINO

Ab 16. April im Handel

Ab 30. April im Kino

Die Schöne und das Biest

TinkerBell und die Legende vom Nimmerbiest

disneys Oscar®-prämiertes Meisterwerk „die Schöne und das biest“ erstrahlt in originalgetreuem Glanz als ganz besondere 3-disc blu-raytM diamond edition (3d + 2d blu-raytM + bonusdisc) mit Hintergrundinformationen und hochwertigen Skizzen. dieser zeitlose Klassiker voller außergewöhnlicher Musik, liebenswerter Charaktere und jeder Menge Spaß sorgt für zauberhafte unterhaltung für die ganze Familie. belle, eine wunderschöne und kluge junge Frau, gelangt auf der Suche nach ihrem vermissten Vater in das Schloss eines verwunschenen Prinzen, der vor langer Zeit in ein schreckliches biest verwandelt wurde. dieser bann kann nur durch die wahrhaftige Liebe einer Frau gebrochen werden, doch das biest denkt überhaupt nicht daran, sich liebenswert zu verhalten. Mit Hilfe der sympathischen verzauberten Schlossbewohner erkennt belle aber schon bald, dass wahre Schönheit von innen kommt, und findet so ihre ganz große Liebe. Foto: disney

BUCh Ab 27. April im Handel

JOn SCIeSZKA Frank Einstein - Die Entführung der Roboter Leg dich nicht mit einem roboter an! Frank einstein träumt nicht nur davon, einmal erfinder zu werden, er ist es schon! er und sein Freund Watson basteln in der Garage Geräte, die die Welt noch nicht gesehen hat. Als in einer stürmischen nacht der blitz in ihre Werkstatt einschlägt, hat das ungeahnte Folgen: die beiden roboter Klink und Klank erwachen zum Leben und weichen Frank nicht mehr von der Seite. Während er noch zweifelt, ob der überdrehte Klank und der alberne Klink die richtigen Assistenten für seine Versuche sind, werden die beiden von Franks erzfeind t. edison entführt. dass der nur böses im Sinn haben kann, ist Frank sofort klar. Mit seinen ruhigen tagen als erfinder ist es vorbei.... Foto: Heyne fliegt

Seit sechs Jahren begeistert die kleine freche Fee tinkerbell mit ihren bezaubernden Filmabenteuern disney Fans auf der ganzen Welt. nun kehren tinkerbell und ihre Freundinnen mit einem neuen spannenden Animations-Highlight aus dem tal der Feen auf die große Kinoleinwand zurück. tInKerbeLL und dIe LeGende VOM nIMMerbIeSt erzählt die Geschichte eines mystischen Fabelwesens, dessen lautstarkes Gebrüll aus der Ferne zu hören ist und sofort die neugier von tinkerbells Freundin emily weckt. die furchtlose tierfee ist immer zur Stelle, wenn tiere ihre Hilfe brauchen und scheut sich auch nicht, notfalls die regeln zu brechen, um ein tier in Gefahr zu retten. doch das ungewöhnliche Wesen mit den seltsam grün funkelnden Augen ist im tal der Feen nicht willkommen und so werden die Wächter-Feen beauftragt, das mysteriöse biest zu fangen, bevor es ihre Heimat zerstört. emily, die unter seiner rauen Schale ein gutes Herz sieht, muss tinkerbell und ihre Freundinnen überzeugen, alles zu riskieren, um das nimmerbiest zu retten. ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.... Foto: disney

CD Ab 14. April im Handel

DIE SCHÖNSTEN PONY-GESCHICHTEN Was Kinder nicht so alles Aufregendes erleben auf dem Ponyhof: im Heu Verstecken spielen, neue Freunde kennenlernen, Ställe ausmisten. Aber die Hauptrolle spielen natürlich die Ponys! die Mähne will ausgekämmt, das Fell gestriegelt, die nüstern wollen gestreichelt und die Ponys geritten werden. dass das manchmal auch in kleine Abenteuer münden kann, zeigen die süßen Geschichten, die hier versammelt sind. und wer es immer noch nicht glaubt...das Leben ist ein Ponyhof. Foto: der Hörverlag

04 15

60

kLeine WeLT t H e M A

tIPPS Für KIdS


598394

Neu im Auftritt – ursprünglich im Geschmack Jetzt probieren!

Aus Zwickauer Pilsener wird UrZwickauer. Seit 1859. Ursprünglich. Ehrlich. Natürlich. Zwickauer Mauritius. Ein Schluck Heimat. tIPPS Für KIdS

03 15

61


V e G A n e u n d FA I r e M O d e Text: Vivien Schramm | Info: www.hansvurst.de

Mit gutem Gewissen HansVurst ist ein junges Label aus dem Berliner Wedding, das sich der Verbreitung einer nachhaltigen, veganen und fairen Lebensweise verschrieben hat. Im Onlineshop lassen sich Kleidung, Schuhe und Accessoires entdecken, die vorwiegend von Produktionspartnern in Südafrika gefertigt werden und dort Menschen aus den Townships Arbeitsplätze, Bildung, Sicherheit und somit eine Zukunft bieten. ebenso wie sein namensvetter, der Anfang des 15. Jahrhunderts auf den bühnen der Volkstheater auftaucht und den Herrschenden seiner Zeit als einer, der Althergebrachtes infrage stellt, zum dorn im Auge wird, möchte auch das Label HansVurst neue Wege beschreiten: Als Social business liegt sein Fokus auf der Verantwortung gegenüber tier, Mensch und natur. der erwirtschaftete Gewinn verbleibt im unternehmen und wird für die Verbreitung dieser Idee eingesetzt. An dem Verkauf der Waren profitieren dennoch alle beteiligten: Alle Angestellten von HansVurst verdienen denselben Lohn, die Produzenten sowie Vertriebs- und Handelspartner werden fair an den Gewinnen beteiligt.

Push the Button Sag es mit einem Anstecker. Preis: 2,- EUR. Fotos: Susanne Frey / Acktungbaby

Insbesondere im Produktionsland Südafrika setzt sich das Label für eine Verbesserung der Lebenssituation der Arbeiter ein. die Herstellungsorte werden von den Verantwortlichen des unternehmens selbst unter die Lupe genommen, um die aufgestellten Standards gewährleisten zu können: „Wir setzen uns für faire Produktions- und Handelsbeziehungen ein, setzen konsequent auf ökologische und upgecycelte Materialien und versuchen mit Informationsmaterialien und Kooperationen die vegane Idee voranzubringen“, erklärt Felix döpfert, der das Label 2012 mit relativ wenig Kapital, viel Mut und großer unterstützung aus der veganen Szene gemeinsam mit Frauke Heesing aufgebaut hat. „Mit unserem Geschäftskonzept versuchen wir auch eine Antwort auf die drängenden ökonomischen, ökologischen und sozialen Probleme der heutigen Zeit zu geben. Wir möchten anders wirtschaften und als unternehmen zu Veränderungen beitragen und Lösungsmöglichkeiten anbieten.“

............ ........................................... ...... ...... . ........................... ..... . ............ . . . . . . . . ........................... ...... ...... ........................... ..... . ............................................ ............ ...... ...... ........................... ..... . ............................................ ............ ...... ...... ............................................ ........................... ............ ...... ...... ............................................ ........................... ............ ...... ...... . . . . . . . . . ........................... ............ . . . . . . . . ........................... ...... ...... ............................................ ........................... ............ ...... ...... ............................................ ........................... ............ ...... ...... ............................................ ........................... ............ ...... ...... ............................................ ........................... ............ ...... ...... ............................................ ........................... ............ Super vegan statt tierisch gut Angesagte Mode braucht keine tierischen Bestandteile: Kleid „Thelma“ 119,- EUR, Shirt „Anthony“ 60,EUR. Fotos: Eva Müller / Empha

04 15

62

LifesTyLe

trend »


Überzeugende Natürlichkeit Accessoires aus Motorradschläuchen und Hanf: Armband „Dianne“ 25,00 EUR und, Geldbörse „Reiga“ 40,90 EUR. Fotos: Sapu Europe Ltd.

Das Bewusstsein enger schnallen Hanfgürtel in Braun und Naturfarben. Preis: 39,50 EUR. Foto: HansVurst – fair Fashion UG

reSPeKt GeGenüber MenSCH und tIer „Wir möchten unseren Kunden ein möglichst umfassendes Konzept eines veganen unternehmens bieten. es ist für uns selbstverständlich, dass wir nicht nur vegane Waren verkaufen, sondern auch außerhalb unseres unmittelbaren Warenangebots den Veganismus integrieren: Klar kommen dabei beispielsweise unsere Aufkleber ohne Gelatine im Klebstoff aus“, erläutert Felix döpfert das Geschäftsmodell. die Verbindung von Veganismus und Mode leitet sich aus der qualvollen, industriellen Gewinnung tierischer Materialien wie Wolle, Seide oder Pelz ab. HansVurst beweist, dass schicke Mode auch ohne tierische bestandteile auskommt: Im Onlineshop werden Shirts, Pullover, Hosen und Schuhe angeboten, die zum teil sogar aus recycelten Materialien hergestellt werden.

„Auch wenn der Veganismus der klare eckpfeiler von HansVurst ist, sind uns ebenso ökologische und soziale Fragen wichtig: Hier liegt auch der geistige ursprung von HansVurst – fair Fashion. Frauke und ich haben 2011 in Kapstadt, Südafrika, gelebt und durften dort den veganen Schuhhersteller „G-MO footwear“ kennenlernen. Wir waren beide von den Menschen und den handgefertigten Schuhen so tief beeindruckt, dass schnell die Idee aufkam, diese Schuhe auch in europa anzubieten. Gleichzeitig sahen wir in dieser Kooperation aber auch die Möglichkeit, eine Handelsbeziehung auf Augenhöhe aufzubauen, die auf Fairness und Freundschaft beruht.“ Inzwischen sind einige weitere europäische und deutsche Anbieter hinzugekommen und HansVurst ist seitdem permanent in der Weiterentwicklung. Im Onlineshop werden diese Produzenten und die Konzepte des Labels zu umweltschutz, Arbeitsbedingungen und Veganismus ausführlich vorgestellt, sodass der Kunde nachvollziehen kann, was und vom wem er kauft: nachhaltig, respektvoll und transparent – So sehen zeitgemäße trends aus!

...... ............................................. ........................... ....... .... ...... ...... ............................................. ........................... ....... .... ...... ...... ............................................. ........................... ....... .... ...... ...... ............................................. ........................... ....... .... ...... ...... ............................................. ........................... ....... .... ...... ...... ............................................. ........................... ......... .... ...... ..... ...... . . . . . . . . . ........................... .... ...... . . . . . . . . ............................ ...... ............................................. ........................... ....... .... ...... ...... ............................................. ........................... ....... .... ...... ...... ............................................. ........................... ....... .... ...... ...... ............................................. ........................... ....... .... ...... ..... ...... . . . . . . . . . ........................... These Boots are made for Nature Vegane Schuhe kommen ohne die Verwendung von Leder, Wolle oder tierischer Klebstoffe aus. Fotos: HansVurst – fair Fashion UG

Mit gutem Gewissen Das Konzept der Fairness richtet sich neben den Mitarbeitern auch an die Kunden: Eine transparente Unternehmenskultur und ein - unter Einhaltung aller Standards - möglichst niedriger Preis. Hoodies 89,- EUR, Shirts 34,50 EUR. Fotos: Susanne Frey / Acktungbaby

04 15

63


GeMeInSAM WISSen SCHAFFen Text: Vivien Schramm | Info: www.buergerschaffenwissen.de

Citizen Science Historische Quellen erfassen, Schmetterlinge beobachten oder Sterne mit dem Smartphone entdecken – Immer mehr Forschungsprojekte setzen auf eine Vielzahl kluger und interessierter Köpfe, die Daten sammeln und sortieren oder mitdenken und -reden möchten. In den USA und Großbritannien setzt man schon seit längerem auf die Zusammenarbeit von Wissenschaftlern und Laien. Nun wird der Trend auch in Deutschland immer beliebter.

Foto: artige / fotolia.com

unter dem begriff bürgerwissenschaft versteht man die Mithilfe oder sogar komplette durchführung von Wissenschaftsprojekten durch interessierte Amateure. Angefangen beim Sammeln von daten bis hin zur Gestaltung von Forschungsprogrammen können Personen, die über keine wissenschaftliche Ausbildung verfügen, die gesellschaftlichen Mitsprachemöglichkeiten in verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen steigern. die meisten Citizen-Science-Projekte beziehen sich auf die erfassung möglichst großer datenmengen, die als Grundlage für Forschungsvorhaben genutzt werden. die Idee hinter der bürgerbeteiligung ist nicht neu: bereits vor 115 Jahren wurde in den Vereinigten Staaten zum „Christmas bird Count“ aufgerufen, ein Projekt, bei dem

04 15

64

LifesTyLe

Freiwillige daten zur Vogelpopulation sammeln. Andere Laienwissenschaftler, deren Hobbys und Leidenschaften mit ihren berufen nichts zu tun hatten, wurden weltberühmt: der theologe Charles darwin ebenso wie der Mönch Gregor Mendel. das digitale Zeitalter eröffnet in diesem Wissenschaftsfeld nun völlig neue Möglichkeiten: die Online-enzyklopädie Wikipedia ist das wohl bekannteste beispiel für Citizen Science. Schranken zwischen Profis und Laien lassen sich hier nicht finden: Jeder kann einträge zu den themen verfassen, von denen er etwas zu verstehen glaubt. die nutzer entscheiden anschließend über die Qualität der Artikel, demokratisch, modern und ohne bildungsschranken.


Wissen und wissen lassen li.: Die Plattform ARTigo bietet verschiedene Browserspiele, bei denen die Spieler Kunstwerke mit Schlagworten versehen. Die Nutzer helfen somit der Wissenschaft bei der Erstellung einer Kunst-Suchmaschine. Fotoquelle: www.artigo.org re. o.: Bürgerwissenschaftler, wie der Theologe Charles Darwin, waren bis zur Spezialisierung der Wissenschaften und dem Aufkommen technischer Universitäten Ende des 18. Jahrhundert keine Ausnahme im Wissenschaftsbetrieb. Foto: wikipedia.de re. u.: Das Aufspüren heimischer Insekten bietet insbesondere für Kinder einen hohen Lernfaktor. Die gesammelten Daten können wiederum neuen Forschungen als Grundlage dienen. Foto: rosevita / morguefile

Gemälde und Heuschrecken

Kleinkinder und Sternenhimmel

die Kürzung von finanziellen Mitteln und Arbeitsstellen begrenzt universitäre Forschung in vielen Wissenschaftsbereichen. engagierte Laien können dadurch zum teil eine maßgebliche unterstützung darstellen. Frei von bürokratien und disziplinären Grenzen fällt es dem Laienforscher meist leichter, über vorgegebene Grenzen hinauszudenken. Schwächen ergeben sich zweifelsohne in Projekten, die sehr komplex oder stark theoretisch sind. Mit teuer ausgestatteten Laboren und Fachkenntnissen in Quantenphysik kann der durchschnittsbürger nicht dienen. dennoch können seine gesammelten erkenntnisse zur Schließung von Forschungslücken beitragen. beteiligen kann sich jeder Interessierte sowohl spielerisch und digital als auch auf erlebnisreichen erkundungen in der natur. die Zahl an CitizenScience-Projekten wächst: eins davon ist das Online-Spiel „Artigo“ (www.artigo.org). Ziel des Projekts ist es, Kunstwerke mit Schlagworten zu versehen, die anschließend für die Verwaltung der bilddatenbanken genutzt werden können. die ermittlung derartiger daten auf herkömmliche Weise würde Jahrzehnte in Anspruch nehmen. daher entwickelten Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-universität München ein Spiel, bei dem man Punkte sammelt, indem man ein Kunstwerk mit treffenden Attributen beschreibt. nach jedem durchgang können wichtige daten zu den bildern in erfahrung gebracht und somit die eigene bildung spielerisch bereichert werden. Wer seine Freizeit nicht vor einem bildschirm verbringen möchte, kann sich an dem Projekt „Insekten Sachsen“ (www.insekten-sachsen.de) beteiligen. Jede Sichtung von Insekten in der region kann als Fund auf der Webseite gemeldet werden. ein Katalog hilft bei der Artenbestimmung. die daten werden von entomologen genutzt, um typische Merkmale sowie die Verbreitung bestimmter Arten zu erforschen.

die kleinen und großen wissenschaftlichen Projekte sind auch für Familien eine abwechslungsreiche Möglichkeit der Freizeitgestaltung. Kinder nehmen meist begeistert die rolle eines Forschers ein, um die umgebung zu erkunden: das netzwerk „naturgucker“ (www.naturgucker.de) sammelt beispielsweise daten für den naturschutz und bietet einsteigern eine Fülle an Informationen. Mithilfe der App „Verlust der nacht“ (www.verlustdernacht.de) wird die Sichtbarkeit bestimmter Sterne ermittelt. durch diese Informationen können Wissenschaftler die Himmelshelligkeit an verschiedenen Orten bestimmen, Karten erstellen und diese daten nutzen, um Zusammenhänge mit der durchschnittlichen Gesundheit oder dem energieverbrauch einer region herzustellen. Was früher die Aufgabe von Satelliten und Astronomen war, lässt sich mittlerweile durch den entdeckerdrang von Schulkindern mit einem Smartphone bereichern. und auch frischgebackene eltern können die Wissenschaft unterstützen: das Projekt „Meilensteine“ (www.ifp.bayern.de) sucht datensammler, die motorische entwicklungsschritte ihres Kindes anhand eines Kalenders beobachten und dokumentieren wollen. Auch wenn auf die Hobby-Wissenschaftler sicherlich kein nobelpreis wartet, das Hineinschnuppern in verschiedene disziplinen macht Spaß und fördert die Allgemeinbildung. Jeder Mensch verfügt über besonderes Wissen, das für andere interessant sein kann: Sei es nun Molekularbiologie oder Fußball - teilen macht klug.

Anzeige

04 15

« trend

65


burGerKetten IM ZuGZWAnG Text: Kristina Baum

fast food in der krise In Zeiten von Biofleisch und veganer Ernährung haben es Fast-Food-Ketten inzwischen schwer – und das weltweit. Die Marktführer liefern sich deshalb immer wieder Preiskämpfe, um den Kunden die fettigen Leckereien wieder schmackhaft zu machen.

Foto: dmytro Sukharevskyy / ddrockstar / fotolia.com

Anfang Januar war es wieder einmal soweit: In den amerikanischen Filialen zweier Fast-Food-Ketten fielen die Chicken-nugget-Preise. das panierte Hühnerfleischprodukt war zeitweise günstiger als ein burger. bei Mc donald’s waren die teilchen für umgerechnet 16 Cent pro Stück zu haben, bei burger King sogar für nur 12 Cent – die Hälfte des regulären Preises. experten nennen eine dürreperiode als Grund für den Preisverfall. die habe weltweit zu einer Knappheit an rindfleisch geführt; laut dem Wirtschaftsmagazin bloomberg stiegen die Preise daher um 40 Prozent. damit sich preisbewusste Schlemmermäuler nicht abschrecken lassen, lockte man sie mit billigen nuggets in die Filiale. Mit erfolg, wie sich vor allem zum Football-Spektakel Super bowl zeigte, den die Amerikaner traditionell mit allerhand ungesundem essen vor dem Fernseher begehen.

04 15

66

LifesTyLe

MundArt


Anzeigen

ungesu nd f loppt die Fast-Food-riesen reagierten jedoch nicht nur auf Produktionsengpässe – sie müssen auch mit der neuen, gesünderen Konkurrenz mithalten, die ernährungsbewusste Kunden für sich erobert hat. Weltweit haben die burger-Ketten schon lange jene Kunden verloren, die sich mehr wünschen als Cheeseburger und einen halbherzig gerollten Wrap und für besseren Geschmack auch gern einen euro mehr zahlen würden. Auch in deutschland schläft die Konkurrenz nicht, in den Großstädten kann sogenanntes „Fast Casual“, sozusagen Fast Food auf höherem niveau, inzwischen locker im business mithalten. das Schnell-restaurant Vapiano beispielsweise punktet mit frisch zubereiteter Pizza und Pasta. Gesund, schnell und vergleichsweise preisgünstig geht es deutschlandweit auch bei der Sandwich-Kette Subway. Vor allem aber Vegetarier und Veganer haben in anderen Läden eine deutlich größere Auswahl als bei den klassischen Fast-Food-Filialen. die burger-Ketten haben den trend trotz kleinerer bemühungen mit Salaten und Veggie-burgern verschlafen und sehen sich inzwischen mit einem kleineren Kundenkreis konfrontiert. „Fast Casual“ können andere besser. Auch esser, die auf bioprodukte vertrauen, holen die Ketten mit ihren Angeboten nicht wirklich ab, auch wenn man gern darauf pocht, wie natürlich Anbau und tierhaltung aus deutschen Landen ist. Mag sein, zuletzt sorgten jedoch die Pommes frites von Mc donald’s für Aufsehen, als bekannt wurde, dass in ihnen nicht nur Kartoffel, Frittierfett und Salz, sondern auch Zusatzstoffe wie Phosphat, dextrose für die goldgelbe Farbe und Silicium als Vorbeugung gegen überkochendes öl stecken (in geringen Mengen unbedenklich, wird aber auch bei der Herstellung von Kondomen verwendet). eine Studie von ernährungspsychologen der universität toronto hat zudem kürzlich ergeben: Wer oft in ungesunden Schnellrestaurants isst, ist ungeduldiger und unfähiger schöne dinge wie Kunst oder Musik zu genießen. Ist der schnelle Genuss das wirklich wert?

Ralf Schmitz

Götz Alsmann

Bülent Ceylan

Markus Maria Profitlich

Bodo Wartke

Johann König

Do. 15. Oktober 2015 Stadthalle Zwickau

Do. 26. November 2015 Stadthalle Zwickau

Trennkost Eine McDonald's Filiale in Kaufbeuren setzt neuerdings auf Romantik zwischen Burgern, Pommes und Coke. Wer da nicht schwach wird...!? Foto: Screenshot

Sa. 19. Dezember 2015 Stadthalle Zwickau

Mi. 25. November 2015 Neue Welt Zwickau

So. 13. Dezember 2015 Festhalle Plauen

Fr. 11. März 2016 Festhalle Plauen

www.d2mberlin.de 030-755 492 560 und an allen guten Vorverkaufsstellen

neue st rateg ien burger King kämpft indes seit Monaten gegen einen Imageschaden an, den ihm Günther Wallraffs Hygiene-enthüllungen in einer tV-Show beschert hat. den sollen offenbar groß angelegte Werbekampagnen, Küchenbesichtigungen und neuerdings auch ein Lieferservice ausbügeln. In acht deutschen Städten, darunter auch in Zwickau, wird der dienst angeboten – laut Marketingabteilung ist damit ein großer Kundenwunsch in erfüllung gegangen. Speziell entwickelte trageboxen sollen dafür sorgen, dass Fritten und burger frisch zu Hause ankommen – innerhalb von maximal 40 Minuten und sofern man im einzugsradius der Filiale bestellt. Mc donald’s hingegen lockt die Kundschaft mit extrawürsten in die Filiale. Immer wieder schaffen es Specials auf die Speisekarte des Food-Giganten. regionale Spezialitäten wie röstiburger und nürnberger Würstchen sollen wieder Lust auf den besuch machen und auch international erfolgreiche Konzepte wie die in Asien beliebten Würzpacks für Pommes (Kunden können ihre Speisen nach den eigenen Vorlieben aromatisieren) werden immer wieder vorsichtig auf dem deutschen Markt angeboten. In den uSA wird bereits eine abgespeckte Menükarte getestet, dafür kann der burgerfreund sich sein essen individuell selbst zusammenstellen. ein paar Scheiben bacon auf den big Mac? Vielleicht ja bald bei uns. na dann, guten Appetit! 04 15

67


GeSündereS ArbeIten Für bürOHenGSte Text: Kristina Baum

ergonomie am Büro-Ar

Foto: Sebastian Kaulitzki / fotolia.com

Jeder, der täglich berufsbedingt am Computer sitzt, kennt die damit verbundenen Problemchen. Die Augen brennen, der Nacken ist verspannt und manchmal kommt noch ein lästiger Kopfschmerz dazu. So kann niemand arbeiten – zum Glück muss man das aber auch nicht, sofern man ein paar simple Punkte einhält.

Vom Aussterben bedroht: Völlig gesunde bürohengste. Wer nicht selbst betroffen ist, kennt ganz sicher jemanden, dem die Arbeit auf dem bürostuhl immer wieder zu schaffen macht. das Arbeiten am Computer kann zu gesundheitlichen Problemen führen, die nicht zu unterschätzen sind. Oft klagen Vielsitzer über Kopfschmerzen, eine verspannte Schulter- und nacken-Muskulatur sowie über den tag anhaltende Müdigkeit. Schuld an diesen Symptomen sind oftmals schlechte bedingungen am Arbeitsplatz. ein zu hoher Geräuschpegel, falsche Lichtverhältnisse, die Ausstattung, das Klima und persönliche Vorlieben können uns auf dauer krank machen. die eu hat deshalb schon 1990 reagiert und eine richtlinie verabschiedet: Seit 1996 müssen sich Arbeitgeber an bestimmte regeln in bezug auf die Gestaltung von bildschirmarbeitsplätzen halten. darüber hinaus sind aber auch die benutzer bei der individuellen einstellung von tisch, beleuchtung oder drehstuhl gefordert.

04 15

68

karriere

beruF


rbeitsplatz Gut gesessen ist die halbe Miete

Wie man sich ins richtige Licht rückt

Zugegeben: Wer den ganzen tag auf dem bürostuhl verbringt, schert sich spätestens nach einigen Stunden so gar nicht mehr um eine gerade Sitzhaltung, sondern versinkt schlapp in der rückenlehne. Wer sich etwas Gutes tun möchte, achtet aber darauf, dass die Sitzgelegenheit Folgendes fördert: Oberschenkel und unterarme sollten immer im 90°-Winkel zum Körper aufliegen. Mit einer festgestellten Lehne kann man sich selbst zu einer besseren Haltung „zwingen“. Als Standardhöhe für den tisch haben sich 72 Zentimeter bewährt. Wer alles richtig machen möchte, stellt seine Füße sogar noch auf ein kleines Podest, damit die Venen in den beinen entlastet werden. noch besser als den ganzen tag zu sitzen ist es allerdings, gelegentlich auch im Stehen zu arbeiten. die Praxis zeigt: Wer seinen Arbeitsplatz in der Höhe verstellen kann, ist deutlich produktiver. Steharbeitstische bieten bereits in vielen büros die Möglichkeit, sich zusätzlich zu raucherpause und teeküchenplausch vom bürostuhl zu lösen – das entlastet den Körper immens, denn so gerät das blut wieder in Wallung. beim Stehen werden zudem mehr Muskeln beansprucht als beim bloßen Sitzen, daher sollte die regel sein: ein drittel stehen, zwei drittel sitzen.

In Sachen beleuchtung gilt: der Monitor hat nichts vor einem Fenster zu suchen, da die Lichtunterschiede den Augen zusetzen können. Seitlich einfallendes Licht ist hingegen weniger belastend, jedoch sollte darauf geachtet werden, dass die Sonne nicht auf den bildschirm scheint. dies beeinträchtigt die Lesbarkeit. Wer oft zwischen den Papieren und dem Monitor vor sich hin und her wechseln muss, sollte zudem auf eine Leselampe bestehen, die bei ungenügendem deckenlicht auf die unterlagen gerichtet ist.

Wie der Bildschirm richtig steht Auch wenn es vielleicht nicht so hübsch aussieht, den Kopf ab und zu einmal heranzuziehen, damit ein doppelkinn entsteht, stärkt die Muskulatur. Wer seinen bildschirm niedrig einstellt, schaut automatisch nach unten und tut seinem nacken damit etwas Gutes. Zudem sollte man stets direkt auf den Monitor blicken. Wer sich täglich zum blick auf den PC zu einer Seite neigen muss, belastet bestimmte Körperpartien mehr als andere, was zu einem ungleichgewicht und Verspannungen führen kann. die optimale distanz zum Monitor beträgt mindestens 50 Zentimeter, wer will, kann sogar noch weiter abrücken. So werden die Augen nicht überanstrengt. Am besten gönnt man ihnen trotzdem alle paar Stunden eine Pause, indem man einige weiter entfernte Punkte für mehrere Minuten anfokussiert – hierzu empfiehlt sich zum beispiel der neue, hübsche Kollege in der letzten reihe des Großraumbüros.

Geräuscharmes Arbeiten Gerade in Großraumbüros kann es mitunter zu echten belastungssituationen kommen, wenn bei drei Kollegen das telefon klingelt, sich über das Wochenende ausgetauscht wird und der bürohund sich lautstark über seinen Lieblingsknochen hermacht. Hierbei sollte vor allem gegenseitige rücksichtnahme herrschen. Kopfhörer beispielsweise sind ein Muss, wenn man sich – natürlich rein beruflich – ein lustiges Katzenvideo anschauen muss. der Arbeitgeber hingegen kann dafür sorgen, dass laute Geräte wie der drucker im nebenraum abgestellt werden. das ist ohnehin besser für das raumklima, denn die Geräte schleudern so einiges an bedenklichen dämpfen in die Luft. und apropos Klima: Lüften sollte kein Grund für böses blut im büro sein, dann lieber ein paar grimmige blicke von Frostbeulen kassieren. Als Konter hilft folgender Spruch: „Im Kompass Stadtmagazin habe ich letztens gelesen, dass die ideale raumtemperatur 22 °C beträgt, also dreh mal die Heizung ab!“ Wer sich und den Kollegen also langfristig gesehen im Büroalltag etwas Gutes tun möchte, sollte seinen Blick einmal über seinen Arbeitsplatz schweifen lassen. Gibt es Verbesserungsmöglichkeiten, dann sollte man sich nicht davor scheuen, seinen Arbeitgeber darauf anzusprechen. Schließlich ist ein zufriedener und vor allem gesunder Arbeitnehmer, der produktiver arbeitet und weniger krankheitsbedingte Ausfälle hat, ganz sicher auch in seinem Sinne.

04 15

69


Gewinnzone

Christiane KO LU M N E

Nörgeln bis der Arzt kommt TICK

TICK

Artikel auf Seite 45

„Tiere streicheln Menschen“ heißt die würzige Actionlesung, bei der einem nicht nur die Ohren, sondern auch Augen, Herz und Testikel schlackern: Und zwar vor Freude. KOMPASS verlost 2x2 Tickets zur Veranstaltung am 25. April im Stadttheater Glauchau. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Tiere streicheln Menschen“.

TICK

Artikel auf Seite 42

Ursprünglich als Schulband gegründet, setzen sich die Brüder Max und Michl Bloching sowie Tom Wörndl mit Musik auseinander, die ihrem Alter als eher unüblich angerechnet werden kann. KOMPASS und Alter Gasometer verlosen 1x2 Tickets zur Veranstaltung am 18. April im Alten Gasometer Zwickau. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Levantino".

ET

ET

Was passiert? Wir sind genervt. Und dann? Wir nörgeln, wir meckern und lassen unseren Frust entweder direkt am Verursacher aus oder aber an unserer Umwelt. Warum machen wir das? Weil wir oftmals nicht wissen, wie wir unsere Unzufriedenheit anders ausdrücken sollen. Wir weisen vielleicht auf das hin, was uns stört, aber nicht so vehement, dass unser Gegenüber versteht, wie wichtig es uns eigentlich ist. Und dann trauen wir uns auch nicht die Kritik auszusprechen, weil wir den anderen nicht verletzen wollen. Aber dadurch staut sich alles nur auf und irgendwann explodiert es. Warum also nicht gleich drüber reden? Mein Dicker und ich halten das so. Wenn uns was stört, wird drüber gequatscht und wir versuchen dann uns dran zu halten. Das ist doch viel entspannter als sich bei Freunden auszuheulen oder den Partner anzubrüllen.

TICK

Eine Macke, wie wir sie alle haben. Und wie sie uns im Alltag ziemlich auf den Senkel gehen kann. Das bleibt natürlich nicht nur den Frauen vorbehalten. Ein Arbeitskollege meines Mannes beschwerte sich letztens darüber, dass seine Freundin nie ihre Haare aus dem Waschbecken entferne, wenn sie bei ihm gewesen sei. Oder aber die Mama quasselt am Telefon jeden Tag erneut über das Wetter und darüber, dass die Jahreszeiten früher eigentlich immer pünktlich waren.

Artikel auf Seite 43

Echoes sind eine der meistgebuchten Pink Floyd-Tributebands weltweit. Das haben sie bei über 300 Konzerten europaweit eindrucksvoll bewiesen. Sie nehmen ihr Publikum mit auf eine höchst emotionale Reise. KOMPASS verlost 2x2 Tickets zur Veranstaltung am 25. April in der Stadthalle Zwickau. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Echoes".

ET

Letztens ruft mich aber eine meiner Freundinnen – Tina – an und lässt sich lautstark über ihren Freund Tom aus. Er sei so rücksichtslos und kümmere sich nie darum, was für sie wichtig wäre. Fast bricht sie in Tränen aus. Doch so ganz kann ich das nicht nachvollziehen. Ich kenne Tom. Und Tom legt seiner Freundin die Welt zu Füßen. In jeder Hinsicht. Manchmal bringt er ihr Blumen mit, wenn er von der Arbeit kommt; manchmal lädt er sie zu einem romantischen Wochenende fernab der Heimat ein. Aber Tina ist vollkommen aufgelöst und erzählt mir weiter von ihrem Rowdy-Freund. Bis ich dann merke, worum es geht: er lässt seinen Teller abends immer auf dem Wohnzimmertisch stehen. Vergisst ihn einfach, ohne bösen Hintergedanken und Tina muss ihn dann immer selbst wegräumen. Das ist seine Macke, die er sich nicht abgewöhnen kann.

ET

Man könnte doch meinen, dass man sich nach Jahren an die Macken von Kollegen, Freunden und vor allem dem Lebenspartner gewöhnt hat, oder? Schließlich heißt es ja man soll jemanden lieben, wie er ist. Nicht, wie er sein sollte.

Artikel auf Seite 45

„Martha und George kommen von einer Party nach Hause. Der Abend ist aber noch lange nicht zu Ende! Nick und seine Frau finden sich unversehens als Zuschauer eines bizarren Rosenkriegs wieder. KOMPASS verlost 2x2 Tickets zur Veranstaltung am 17.April im Mondstaubtheater Zwickau. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Virginia“.

Artikel auf Seite 56

Der ehemalige Pilot und abstinente Sexsüchtige Lambert hat sich eine neue Existenz aufgebaut – als Paartherapeut mit eigener Praxis. Das geht so lange gut, bis er bei der Suche nach einer Assistentin auf Judith trifft. KOMPASS verlost die vorgestellte DVD. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Er liebt mich“.

Eure Christiane

Alle Teilnahmen senden Sie bitte bis spätestens zum 20.4.2015 oder bei früheren Terminen bis 3 Tage vor der Veranstaltung an die Emailadresse gewinnen@deinkompass.de. Viel Glück! 04 15

70

unterhaltung

K ol u m n e


Die „Goldene Walnuss“, durch ihre Ähnlichkeit zu einem sehr kleinen Gehirn, ist die Auszeichnung der besonderen Art für die Sinnlosigkeiten des Alltags, vergeben durch die KOMPASS-Redaktion. Dabei veröffentlicht die Redaktion nur das an sie übermittelte Material.

tICK

tICK

D I E G O L D E N E WA L N U S S

die Puhdys gelten als die wichtigste band Ostdeutschlands, weil sie dort die erfolge erlebten. Aber auch in Gesamtdeutschland gehören sie zu der riege an bands, die Musikgeschichte geschrieben haben. KOMPASS verlost 2x2 tickets zum Konzert am 22. August auf der Freilichtbühne Zwickau. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Puhdys“.

et

et

Artikel auf Seite 39

Ob mit band, Streichorchester, im duo mit Jo barnikel oder solo am Flügel, seit vier Jahrzehnten gibt der Musiker Konzerte. Missen möchte er keine Minute davon, denn Konstantin Wecker hat sein Leben der Musik gewidmet. KOMPASS verlost 2x2 tickets zu Konzert am 17. Juli auf der Freilichtbühne Zwickau. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Wecker“.

tICK

tICK

Im Fernsehen erzielt er mit seinen Formaten wie „Grill den Henssler“ und „der restauranttester“ top-Quoten. Aber auch live zeigt uns der Hamburger Koch, wie unterhaltsam er auf der bühne und im Zusammenspiel mit dem Publikum ist. KOMPASS verlost 2x2 tickets zur Show am 30.April in der Stadthalle Chemnitz. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Henssler".

et

et

Artikel auf Seite 37

für die fleischgewordene Antibabypille

Artikel auf Seite 36

Artikel auf Seite 45

der sympathische Publikumsliebling Kevin James zieht auch in „der Kaufhaus Cop 2" wieder alle Comedy-register und beweist, dass man auch als liebenswerter Loser am ende als Gewinner dastehen kann. KOMPASS verlost 1x2 tickets zum Film ab 16. April im Filmpalast Astoria Zwickau. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Kaufhauscop“.

Artikel auf Seite 57

Giorgia Ford steht kurz davor, den Mann ihrer träume zu heiraten. es ist fast zu schön, um wahr zu sein. bis ihre Welt plötzlich zerbricht – ausgerechnet in dem Moment, in dem sie ihr brautkleid anprobiert. Kurzentschlossen steigt Giorgia in ihr Auto und fährt an den einen Ort, an dem sie sich geborgen fühlt. KOMPASS verlost das vorgestellte buch. Schreiben Sie eine Email mit dem Betreff „Ein wunderbares Jahr“.

Finanzminister Schäuble will das Kindergeld erhöhen. eine löbliche und in Anbetracht einer alternden Gesellschaft und immer weniger Kindern eine politisch notwendige entscheidung. und so wurde die großzügige erhöhung des Kindergeldes um vier euro ins Auge gefasst. Schon dieses Jahr. und da der Finanzminister die Spendierhosen anhatte, wurde eine weitere erhöhung in 2016 um zwei euro oben drauf gesetzt. Wären die tollen tage nicht schon vorbei, könnte man das Ganze als Karnevalswitz abtun und eine „tätä tätä tätä“ einfach dahinter setzen. Mit vier euro mehr – welch gigantische Möglichkeiten bieten sich da für Familien? Von steigenden Mieten und nebenkosten abgesehen, kann der Sprössling einmal im Monat zu einem zusätzlichen döner eingeladen werden. Im nächsten Jahr sogar zu einem mit Käse. Am Kinotag könnte ein halbes Kind die neuesten Streifen sehen oder ein ganzes anderthalb tage öfter ins Freibad gehen. Man weiß gar nicht wohin mit dem Geldsegen. Vielleicht anlegen? bei sechs euro pro Monat und den momentanen Zinsen springen pro Jahr 43 Cent Zuwachs heraus. die deutschen Arztpraxen werden vor Schwangeren überquellen, die Kondomindustrie steht dank Schäuble kurz vor der Pleite, denn wer will sich diese attraktiven Anreize, eine Familie zu gründen, entgehen lassen? Aktuell erhalten eltern mit einem oder zwei Kindern 184 euro im Monat. eigentlich ganz ordentlich – im Vergleich zu Griechenland oder Spanien. Im Land von Stierkampf und Sangria bekommen eltern für ein Kind 24,25 euro, für eins mit behinderung das doppelte. noch spärlicher fällt das Kindergeld in Griechenland aus. Für ein Kind zahlt der griechische Staat monatlich 5,87 euro aus, für zwei Kinder 18 euro und eine kinderreiche griechische Familie mit viermal nachwuchs kann sich über 48 euro Kindergeld freuen. Oder ärgern. nicht nur Geringverdiener und Alleinerziehende reagieren mit unverständnis auf die Pläne Schäubles. SPd und Linke nennen Schäubles Vorschlag „eine Schande” und das deutsche Kinderhilfswerk merkt an, dass Familien im Hartz IV-bezug jede Kindergelderhöhung auf die regelsätze angerechnet wird, so dass für sie die erhöhung gar keine ist. Geben wir dem Minister noch ein wenig Zeit, um zu rechnen und zu denken. Vielleicht kommt ja am ende etwas wirklich Kinderfreundliches dabei heraus. bis dahin verleihen wir die Goldene Walnuss des Monats an Kinderschreck Wolfgang Schäuble.

04 15

GLOSSe

71


Widder

21.3. - 20.4.

Beziehung: Manches sieht schwieriger aus, als es wirklich ist. Weil er nicht genau hinhört oder etwas missversteht, wittert der Widder Hinterhalte, wo gar keine sind. dabei kann er mit dem Schatz zusammen gerade so viel schaffen. Also lieber alles gleich gründlich ausdiskutieren und (gerne im bett) versöhnen. Gesundheit: um mehr Abwechslung auf seinen teller zu bringen, sollte der Widder alte Gemüsesorten neu entdecken. Mangold, Sauerampfer oder Portulak, mit neuen Lieblingsgemüsen, schafft er es leichter, ein paar Pfunde zu verlieren. Vielleicht schafft er es, jeden zweiten tag auf Fleisch zu verzichten oder gar vegane rezepte zu testen.

Krebs

Beruf: Leider begegnet der Widder mehr Wirren, als ihm lieb sein kann. Irren ist zwar menschlich, aber er muss nicht in jedes Fettnäpfchen treten. bevor er eine Aufgabe für erledigt erklärt, sollte er noch mal drüberschauen, dann kann er manches selber noch reparieren. Ansonsten hilft nur Kopf einziehen und nicken.

22.6. - 22.7.

Beziehung: Alte Zöpfe abzuschneiden ist eine großartige Idee. Allerdings sollte der Krebs dabei doch aufpassen, dass er nicht den Ast absägt, auf dem er sitzt. Zu radikal sollte er keinesfalls vorgehen. Hat er erotische träume oder Wünsche, sollte er sich nicht auf später vertrösten. er lebt hier und jetzt.

Gesundheit: besondere Lebenssituationen brauchen besondere taktiken. und wenn das bedeutet, dass der Krebs jetzt unbedingt ein eis mit Schokoknusperkruste zum Frühstück haben muss, dann ist das eben so. bloß keine Zeit mit einem schlechten Gewissen verschwenden! er muss sich eine dickere Haut zulegen.

Waage

Beruf: Innere unruhe hindert den Krebs am geordneten Arbeiten. Ständig schweifen seine Gedanken ab, er verspürt innere Widerstände. einige urlaubstage wären günstig, um etwas Abstand zu gewinnen und in ruhe nachdenken zu können: Was stört, was ist machbar, was nicht? dann muss er aber auch Konsequenzen ziehen.

24.9. - 23.10.

Beziehung: Wer ist an mehr interessiert und wer ist nur auf ein wenig Small talk aus? das scheint schwer zu erkennen zu sein, aber wenn die Waage genau hinhört und -schaut kann sie das gut erkennen. Vor allem sollte sie auf Fairness im umgang mit anderen achten. den Wunschpartner kann man auch auf Fortbildungen treffen. Gesundheit: nicht immer fühlt sich die Waage rundum fit. Andererseits ist sie froh, dass sie über nichts Schlimmeres klagen muss als kleine Wehwehchen. Manchmal hängt ihre Stimmung durch, dann sollte sie Sachen unternehmen, die ihr gut tun, vom Mädelsabend über Ausflüge oder Wellness bis zum Sport.

Beruf: Wenn auf der Arbeit nicht alles nach Plan läuft, liegt das nicht unbedingt an der Waage. Manche Abläufe sind einfach nicht mehr auf der Höhe der Zeit, sie sollte mal gründlich überlegen, wo Optimierungspotenzial besteht. Allerdings sollte sie dabei nicht übereifrig sein, Schritt für Schritt vorgehen.

april Alles fähr t Achterbahn Vorfreude ist am Schönsten. Oder doch nicht? Sehnsüchtig warten alle auf den "richtigen" Frühling, in dem die Jacken daheimbleiben können, die Schmetterlinge tanzen und Sonnenstrahlen auf der Nase kitzeln. Dabei hat jeder andere Vorstellungen: im Straßencafe sitzen, im Garten arbeiten, hübsche Mädchenbeine in Röcken sehen, neue Flirtgelegenheiten ... Die allgemeine Laune steigt dann um etliche Grad und alles fällt leichter.

Tim Bendzko Der Singer-Songwriter Tim Bend-

zko wurde am 9. April 1985 in Ost-

Berlin geboren. Mit

seinem Song „Nur noch kurz die Welt retten“ schaffte der Gewinner des „Bun-

desvision Song Con-

tests“ vor vier Jahren

seinen Durchbruch.

Mit elf Jahren entschied sich Tim Bendzko Gitarrenunterricht

22.12. - 20.1.

zu nehmen und seither ist Musik seine große Leidenschaft.

Beziehung: Warum alles planen? das führt gar nicht immer zum gewünschten ergebnis. Lassen sich die Steinbock-Singles dagegen einfach mal treiben, kann ganz unerwartetes passieren. Paare sollten sich mehr Zeit für romantik gönnen. ein Spaziergang durch den Frühlingswald, Händchen halten, Küsse tauschen, das ist es.

mit dem Platin-Status und zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Steinbock

Gesundheit: Stressgeplagt kämpft der Steinbock häufig mit Kopfschmerzen oder anderen mehr oder weniger störenden Zipperlein. Sich mit Chemiekeulen zuzudröhnen ist nicht der richtige Weg, er muss an den ursachen arbeiten, nicht alles einfach übertünchen. entspannung, Auszeiten, mal wieder ausschlafen.

Beruf: der Chef will anderes, als der Steinbock zu geben bereit ist. Letztlich ist alles Verhandlungssache. er darf nicht zu stolz sein, um für etwas zu kämpfen, was ihm wichtig ist. Andererseits sollte er sich aber auch nicht gegen neue entwicklungen wehren, es kann nicht so bleiben, wie er es gewohnt ist.

04 15

72

M O n At S H O r O S K O P

unTerhaLTung

AuSSICHt

Sein Debütalbum „Wenn Worte meine Sprache wären“ wurde

Sein zweites Album „ Am seidenen Faden“ erreichte den er-

sten Platz der deutschen Charts. Im TV präsentierte sich der

Sänger neben Henning Wehland und Lena Meyer-Landrut als Juror bei „The Voice Kids“. Zurzeit ist Tim Bendzko mit

seinen „Mein Wohnzimmer ist dein Wohnzimmer“-Konzerten in ganz Deutschland unterwegs: In ausgewählten Locations präsentiert der Künstler seine Songs in kleiner Besetzung: Und die Zuschauer sind mittendrin.

Foto: Sony Music Entertainment


Stier

21.4. - 20.5.

Beziehung: Singles werden sich über ihre Wünsche klar, was zu ersten Schritten in richtung Partnerschaft führt. Hürden, die auf den ersten blick riesengroß erscheinen, sind durchaus überwindbar. Amors Pfeile treffen aus jeder Position. Paare sind auf romantik eingestimmt und sollten sich viel Zeit füreinander nehmen. Gesundheit: Voller positivem Schwung unternimmt der Stier viel und gönnt sich auch so allerhand. Aber, was so richtig toll ist: es setzt nichts an, er darf das jetzt, ohne gleich ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. das könnte auch daran liegen, dass er so viele Kalorien verbraucht, zum beispiel mit heißem Sex.

Beruf: Zweifellos hat der Stier talente, die ihm im Arbeitsalltag zugute kämen und seine Leistung herausheben würden. Viel zu oft tritt er aber bescheiden in die zweiten reihe zurück. Versucht er, demonstrativer zu zeigen, was er hat, kann er auch bald die Lorbeeren ernten. einen wichtigen termin nicht vergessen!

Löwe

23.7. - 23.8.

Beziehung: bei erfolgreicher umsetzung des Kinderwunsches sollten die Löwen keinesfalls sofort einen Kinderwagen kaufen, es könnte sein, dass ein doppellieger Cabrio notwendig wird. die tage werden durch viel Zärtlichkeit und liebevolle blicke zwischendurch bestimmt, dazu kommen erotische nächte. Gesundheit: die allgemeine Hektik um sich herum kann der Löwe jetzt schlecht vertragen. er schläft nicht gut, hat Magen- oder Verdauungsprobleme. es hilft ihm, in seiner Freizeit die Stille zu genießen. Kein radio, keine You-tube-Videos, lieber ein Wannenbad, ein Waldspaziergang und, wenn nötig, Ohrenstöpsel.

Beruf: So geht es ja nicht. Seine Projekte lässt sich der Löwe nicht einfach aus der Hand nehmen - sonst erntet womöglich jemand anderes die Lorbeeren dafür. Wenn notwendig, muss er eben eine Krisensitzung einberufen und Klartext reden. das Arbeitsklima ist angespannt, jeder will seine Schäfchen ins trockene bringen.

Skorpion

24.10. - 22.11.

Beziehung: es ist falsch, wenn der Skorpion in der Liebe nur den tollen Kick sucht. In nullkommanichts ist davon nur eine erinnerung übrig und die Suche beginnt von vorne. Viel wichtiger sind Vertrauen und beständigkeit. Vorsicht, er begegnet einigen Schaumschläger, die viel versprechen und nichts halten. Gesundheit: Alte Hausmittelchen sind nicht deshalb schlecht, weil sie alt sind. Vieles hat sich durchaus bewährt. bei Husten helfen Zwiebelsaft und umschläge, das muss der Skorpion nicht gleich zur Chemiekeule greifen. Außerdem sollte er über seine träume nachdenken, sie enthalten wichtige botschaften.

Beruf: es ist nicht immer sinnvoll, stur einen einmal eingeschlagenen oder gar von anderen vorgegebenen Weg weiterzuverfolgen. deswegen sollte der Skorpion jetzt in ruhe nachdenken und dann seine beruflichen Pläne korrigieren. Auf dem neuen Weg wird es weniger Hindernisse geben und wieder besser vorangehen.

Wassermann

21.1. - 19.2.

Beziehung: Weil auch so jeder weiß, was für eine coole Socke der Wassermann ist, muss er das nicht ständig heraushängen lassen. Wie wäre es, zur Abwechslung mal Herz und Gefühle zu zeigen? es ist eine gute Zeit, um gemeinsam Pläne zu schmieden und Veränderungen anzugehen, aber keinesfalls sollte er befehle geben. Gesundheit: Auch eine topform kann noch gesteigert werden. Hauptsache ist, die Wassermänner bleiben am ball. Ihre Figur modellieren sie mit einer gesunden Mischung aus gesunder ernährung, und verschiedenen Sportarten. bei geruhsamen Spaziergängen oder ausgiebigen Wanderungen tanken sie viel frische Luft.

Beruf: Alles, was nicht hundertprozentig sitzt oder ihm behagt, wird vom Wassermann einer strengen Prüfung unterzogen. dabei belässt er es keineswegs, sondern er zieht seine Konsequenzen. Falls er mit seinen Vorschlägen nicht durchkommt, ist er auch zu weiteren Schritten bereit. reformen müssen sein.

Zwilling

21.5. - 21.6.

Beziehung: Ist der Zwillings-Single auf Partnersuche, sprüht er vor unternehmungslust. Ihm läuft jemand über den Weg, den er schon kennt und bisher nicht weiter beachtet hat. da sollte er noch einen zweiten blick riskieren. Hat er einen Partner, sollte er diesem ruhig mal die Planung von Aktivitäten überlassen. Gesundheit: Mannschaftssport macht den Zwillingen einfach mehr Spaß, als alleine vor sich hinzujoggen oder zu -radeln. Außerdem fühlen sie dann eine gewisse Verpflichtung, nicht zu schwänzen. Also los, einen Verein suchen. Am besten wäre, sie würden sich in der freien natur austoben, statt drinnen zu schwitzen.

Jungfrau

Beruf: Immer diese lästige Arbeit! dabei steht den Zwillingen der Kopf im Moment viel mehr nach Vergnügen und Spaß. doch leider kommt dadurch null Knete herein, im Gegenteil, die vielfältigen Aktivitäten kosten. deswegen schaffen sie es, sich zusammenzureißen und den Chef doch zufriedenzustellen.

24.8. - 23.9.

Beziehung: Meinte die Single-Jungfrau bisher, sie sei ohne Partner nichts wert, besinnt sie sich jetzt eines besseren. Sie ist doch jemand, auf den sie selbst stolz sein kann! und siehe da, kaum gibt sie sich selbstbewusst und passt ihre Wunschvorstellungen der realität an, hat sie mehr Verehrer, als ihr lieb ist. Gesundheit: es ist dringend an der Zeit, die Hausapotheke auszumisten. Was will die Jungfrau überhaupt mit den vielen Pillen und Salben? Sie fühlt sich fit und voller tatkraft. Schwimmen ist für sie die perfekte Verbindung von Sport und entspannung. dazu noch ab und an eine Massage, dann ist sie glücklich.

Schütze

Beruf: Wie eine Spinne beobachtet die Jungfrau die Konkurrenz aus dem Hintergrund und schlägt dann an der richtigen Stelle gnadenlos zu. Sie mag ihr Licht nicht mehr unter den Scheffel stellen und bringt ihre Leistungen gut zur Geltung, in geschäftlichen Angelegenheiten ist sie sich selbst am nächsten.

23.11. - 21.12.

Beziehung: den Schütze-Singles steht eine aufregende Zeit bevor. Sie könnten in einen Konflikt zwischen ihrem bedürfnis nach ruhe und der Sehnsucht nach romantik kommen. es muss nicht alles auf einmal sein, ein tag so, ein tag so, dann kommen beide Seiten zu ihrem recht. Paare machen aus ihrem bett eine experimentier-Messe. Gesundheit: Als der Schütze denkt, dass die nervige erkältungssaison nun endlich vorbei ist, kommen doch noch ein paar Viren bei ihm vorbei und wollen ihn außer Gefecht setzen. Vielleicht kann er durch fleißiges Händewaschen, viele Vitamine und frische Luft entkommen. Sonst bleibt nur: ab ins bett und ausruhen.

Fische

Beruf: Auch wenn seine träume und Pläne keine Grenzen kennen, muss der Schütze die erfahrung machen, dass er damit keinen Schritt weiterkommt. Im Laufe des Monats kommt sein realitätssinn zurück und er kann überlegen, was er tun muss, um den gewünschten erfolg zu erzielen, und was wirklich machbar ist.

20.2. - 20.3.

Beziehung: Single-Fische sollten nägel mit Köpfen machen und kräftig auf Partnersuche gehen. Werden sie dann fündig, müssen sie allerdings auch Handeln und nicht warten, ob vielleicht noch ein anderer (besserer) Fischvorbeischwimmt. Haben sie einen Partner, fühlen sie sich geliebt, auf sie wartet eine erotische Zeit. Gesundheit: Alleine schaffen es die Fische einfach nicht, ihre schlechten Gewohnheiten abzulegen. es fehlt ihnen einfach an disziplin oder Willen. eine Möglichkeit könnte eine Kur sein. Oder sie suchen sich einen Gesundheitscoach. es kann aber auch reichen, einen guten Freund zum "überwacher" zu ernennen.

Beruf: Wer will sich schon auf der Arbeit langweilen? Weil der Fisch richtig Lust hat, sich fortzubilden, sollte er dringend mit dem Chef sprechen. beißt er da auf Granit, sollte er die Sache selber in die Hand nehmen und vielleicht einen Fernkurs machen. Ob er mit besserer Qualifikation bleiben möchte, wird sich zeigen. 04 15

73


K URT ‘ S BER I C H T

I mp r e ss u m

Liebe Leserinnen und Leser, wieder mal schlägt ein Gerichtsurteil hohe Wellen. Die Einstellung des Verfahrens gegen den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy empört deutschlandweit viele Menschen, ruft Unverständnis hervor und vor allem Protest. Jemand, der kinderpornografisches Material heruntergeladen hat, sollte bestraft werden - so die allgemeine Meinung. Mittlerweile laufen Online-Petitionen, die sich gegen die Einstellung des Verfahrens aussprechen. Stimmen werden laut, dass man sich aus einer solchen Straftat nicht 'herauskaufen' kann. Auch diejenigen, denen das Geld aus dem Prozess zugutekommen sollte, sehen es so. Der Kinderschutzbund Niedersachsen lehnte die 5.000 Euro ab, die Edathy an sie zahlen sollte mit der Begründung, dass nicht der Eindruck entstehen dürfe, dass es möglich ist, sich von Vergehen gegen Kinder freikaufen zu können: ein mutiger Schritt, ein richtiger Schritt. Denn die Kinder, um die es geht, haben meist keine andere Wahl als für die Bilder und Videos „Modell“ zu stehen. Viele werden dazu gezwungen - mit körperlicher oder auch seelischer Gewalt. Soweit ist alles durchaus nachvollziehbar, alles rechtlich richtig - aber eben nicht moralisch. Edathy hat sich Material heruntergeladen, das rein rechtlich gesehen an der Grenze zur Kinderpornografie anzusiedeln ist. Was bedeutet, dass die Einstellung des Verfahrens durchaus ebenfalls nachvollziehbar ist. Nur eben nicht moralisch richtig. Und bei einem solch emotionalen Thema ist auch verständlich, dass Rufe nach härterer Bestrafung, härteren Gesetzen und einem generell härteren Durchgreifen laut werden. Vor allem, wenn man betrachtet, welche Strafen es für andere Straftaten gibt, die im Netz getätigt werden: Herunterladen von Musik und Filmen beispielsweise, das unter Umständen bis zu 10.000 Euro kosten kann. Da bleibt die Frage, was ist wichtiger: Moral oder Profit? Der einzige Unterschied ist, dass hinter dem Download der Musik und der Filme Unternehmen stehen, die finanzielle Interessen haben; hinter den Anklagen der kinderpornografisch Interessierten stehen 'nur' die Kinder, die sexuell, seelisch und moralisch ausgebeutet werden. Emotional auf andere Weise bewegend war ein Todesfall des letzten Monats. Leonard Nimoy hat seine Reise in die weit, weit entfernten Galaxien angetreten und nicht nur Star Trek-Fans mit einem feuchten Auge hinterlassen. Besonders seine letzte persönliche Nachricht, die er über den Onlinedienst Twitter postete, berührte viele Menschen emotional: „A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP.“ Zu Deutsch: „Das Leben ist wie ein Garten. Man kann perfekte Momente erleben, sie aber nicht festhalten - außer in der Erinnerung. Lebe lang und gedeihe.“

KOMPASS Stadtmagazin ist ein Produkt der FIRST AGENCY werbeagentur, Anja Uebel & Jörn Martin GbR Kolpingstraße 19, 08058 Zwickau , Tel. 0375 2898980-2, Fax 0375 2898980-9, info@deinkompass.de, www.deinkompass.de Layout, Satz & Grafik: FIRST AGENCY design Tel. 0375 2898980-1, mail@first-agency.de, www.first-agency.de

Titelbild: Mayer George / shutterstock.com Anzeigen: Anja Uebel, info@deinkompass.de Redaktion: Dorothea List, Jutta Müller, Vivien Schramm, Sarah Sassenhagen, Sandy Alami, Kristina Baum, Faycal Alami, Klaus Fischer Terminredaktion: Vivien Schramm Illustrationen: Miriam Kaniß Verteilung und Vertrieb: An über 400 Auslagestellen in Zwickau und Umgebung (Meerane, Glauchau, Lichtenstein, Crimmitschau, Werdau, Aue, Schwarzenberg, Rodewisch, Lengenfeld, Plauen, Erzgebirge, Vogtland) sowie Direktverteilung durch Partner, Partyfotografen und Promotionteams. Kostenloser Vertrieb in Geschäften, Restaurants, Cafés, Bars, Diskotheken, Clubs, Galerien, Hotels, Pensionen, Autohäusern, Kinos, Arztpraxen, Steuerkanzleien, Rechtsanwaltskanzleien, Touristischen Einrichtungen u.v.m. Druck: Tisk Horak Monatliche Druckauflage: 15.000 Stück

Seine perfekten Momente haben nun leider ein Ende gefunden, doch nicht nur seine schauspielerische Leistung, sondern auch sein politisches Engagement sollen allen in Erinnerung bleiben. In seiner einmaligen Art und Weise verglich er einst sogar einen realen politischen Konflikt mit einer Star Trek-Episode und machte Politik dadurch nicht nur für die Politiker greifbarer. Er zeigte, dass selbst die Sci-Fi-Kunst das reale Leben widerspiegeln kann und durchaus auch politische Lösungen anregen kann. Vor allen aber wird Leonard Nimoy uns allen als analytischer Vulkanier Mr. Spock in Erinnerung bleiben, der mit einem einzigen Wort mehr aussagen konnte, als manche Serienfiguren heute mit ganzen Sätzen. Faszinierend.

Erscheinung: am Ende eines Monats für den Folgemonat

Lebe lang und gedeihe! Euer trauriger Kurt

Urheberrechte für Beiträge, Fotografien, Zeichnungen und Anzeigenentwürfe bleiben beim Verlag bzw. bei den Autoren. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Vorlagen kann keine Garantie übernommen werden. Veranstalter, die honorarpflichtige Fotos zur Ankündigung ihres Programms an die FIRST AGENCY werbeagentur übergeben, sind für die Forderungen des Urhebers selbst verantwortlich. Überschriften und Einleitungen werden vom Verlag gesetzt. Leserbriefe, Anzeigen und namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

04 15

74

Herausgeber: FIRST AGENCY werbeagentur gbr (V.i.S.d.P.)

unterhaltung

gloss e

Nächster Redaktionsschluss: 21. April 2015 Nächster Anzeigenschluss: 23. April 2015 Der Abdruck von Veranstaltungshinweisen erfolgt ohne Gewähr. Nachdruck, Speicherung, Vervielfältigung und Verbreitung in elektronischen und nichtelektronischen Medien vollständig oder auszugsweise nur mit verheriger schriftlicher Genehmigung. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.


MEIN

NEU-

START.

Schaffe Dir neuen Freiraum. Starte etwas Neues. Deine Zukunft. Mit Deiner eigenen Wohnung. Beziehungskrach, Krise, Alltagstrott? Lass das alles hinter Dir. Beginne Dein neues Leben! Wir helfen Dir dabei. Lass Dich neu verführen und finde bei uns Deine Traumwohnung. Mit modernen Grundrissen für jeden Anspruch, Aufzugseinbauten und innovativer Smart-Home-Technologie gestalten wir die Zukunft des Wohnens.

INFON TELEFO 0 58961WESTSÄCHSISCHE WOHN- UND BAUGENOSSENSCHAFT EG ZWICK AU

Allendestr. 36 a · 08062 Zwickau · Tel. 03 75 / 5 89 61-0 · info@wewobau.de www.wewobau.de

04 15

75


Künstlerischer Leiter Christoph Hagel

Künstlerischer Leiter/ Choreograph Vartan Bassil

DIE FLYING STEPS TANZEN ZU J. S. BACHS WOHLTEMPERIERTEM KLAVIER

Ein Herz für

www.apassionata.com

02.05.2015 CHEMNITZ Stadthalle Tickets unter:

redbullflyingbach.de

15. – 17.05.2015 Chemnitz Arena 14.-16. august 2015

PRÄSENTIERT

Störmthaler See groSSpösna / leipzig

Live 2015 lers i o r B ia MarteTrhe Offsps rCliunesgo hy •

• Murp he Kooks k c i k p Dro l•T Interpo ight Anthem l The Gas he Wombats T • g Molly sen • Prinz Pi n i g g o l F ad s • 257er oah • M Alligat • Frittenbude ncolin e Donots és • SDP • Mill ococó R t l n o ó v Irie Ré Jones • Pante schfilet i Danko eine Sahne F st Me! •F in busch ch • ZSK • Aga ingers e i W s u u z Marc Bilderb ave • The Men e None r v B a e H Obey Th • Apologies, I m Angst ch Ada NDERE Rob Lyn LE A

IE

…UND V

03.07.2015 Chemnitz Filmnächte auf dem Theaterplatz

HIGHFIELD.DE

HIGHFIELDFSTVL

HIGHFIELDFESTIVAL

@HIGHFIELDFSTVL

Tickets erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter 0800 - 80 80 123

EVENTIM.DE

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 04 | 15  

KOMPASS - Das Stadtmagazin für Zwickau und Umgebung, Vogtland und Erzgebirge. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Im Web unt...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you