Page 13

Schwimmender Bohrturm li.o.: Die JOIDES RESOLUTION lief 1978 im kanadischen Halifax vom Stapel. Seit 1984 dient sie als kommerzielles Forschungsschiff und bietet Platz für bis zu 115 Menschen. Sie ist 143 Meter lang, der Bohrturm ist 61,5 Meter hoch und wiegt 650 Tonnen. Das Schiff hat rund 9 Kilometer Bohrgestänge an Bord. Foto Philipp Brandl

H

eiße Quellen oder Hydrothermalsysteme am Meeresgrund sind seit den 1970er Jahren bekannt. Sie treten im Umfeld von aktiven Unterseevulkanen auf. Tiefseeexpeditionen haben bis heute eine Menge über sie und die einzigartige Tierwelt, die von ihnen lebt, in Erfahrung gebracht. Aber bis vor Kurzem gab es kaum Erkenntnisse über die Prozesse im Untergrund, also unter dem Meeresboden.

Mit dem Bohrschiff in die Südsee Eine internationale Expedition hat nun im Mai und Juni 2018 erstmals wissenschaftliche Bohrungen an einem aktiven Unterseevulkan durchgeführt. Mit an Bord des Bohrschiffes JOIDES RESOLUTION waren auch die Wissenschaftler Dr. Philipp Brandl und Dr. Karen Strehlow vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel. »Weil es weltweit nur zwei wissenschaftliche Bohrschiffe dieser Art gibt, sind die Gelegenheiten, auf ihnen zu arbeiten ohnehin selten. Dann auch noch bei so einer Premiere dabei zu sein, ist natürlich besonders spannend«, sagt Dr. Philipp Brandl über die Expedition.

Ziel waren die nördlich von Neuseeland gelegenen Kermadec-Inseln. Sie sind nach dem französischen Kapitän benannt, der die unbewohnte Inselgruppe im 17. Jahrhundert besuchte. Die Inseln sind vulkanischen Ursprungs und gehören zum Kermadec-Bogen, einer überwiegend unterseeischen Vulkankette. Sie beginnt nördlich von Neuseeland und zieht sich bis zu den Tonga-Inseln. Die Expedition wollte den Brothers Seamount näher untersuchen. Der Brothers Seamount ist eine Caldera, also ein eingestürzter Vulkankegel. Der Boden der 13 Kilometer mal 8 Kilometer großen Caldera liegt 1850 Meter tief. Eher am Rand liegt ein durch neue Ausbrüche geschaffener, 350 Meter hoher Gipfel. Brothers Seamount weist die aktivsten heißen Quellen der ganzen Vulkangruppe auf.

Hochdruck Aus den sogenannten Schwarzen Rauchern strömt über 400 Grad heißes, mit Mineralien durchsetztes Wasser. Diese Aufnahme entstand 2008 während einer US-amerikanischen Expedition. Foto NOAA (National Oceanographic and Atmospheric Administration, US-Behörde für Meteorologie und Ozeanografie)

12 18

13

Profile for KOMPASS stadtmagazin

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 12 | 18  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Zu finden in Zwickau + Umland, Vogtland, Erzgebirge, Che...

KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 12 | 18  

KOMPASS - So muss Stadtmagazin. Interessant! Aufregend! GESCHENKT! Jeden Monat neu. Zu finden in Zwickau + Umland, Vogtland, Erzgebirge, Che...

Advertisement