KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 11 | 21

Page 79

TATSÄCHLICH: DER JOB VERÄNDERT UNS! Genau das haben Forscher mal genauer unter die Lupe genommen und festgestellt: Mit dem Job verändert sich tatsächlich auch die Persönlichkeit eines Menschen. Als Grundlage der Untersuchung dienten die Big Five. So nennt man die fünf großen Persönlichkeitseigenschaften von Menschen im wissenschaftlichen Kontext bzw. wurde diese Theorie bei der genannten Untersuchung herangezogen. Bei den Big Five handelt es sich um folgende Eigenschaften der Persönlichkeit: Gewissenhaftigkeit, emotionale Stabilität, Offenheit, Extraversion sowie Verträglichkeit. Dazu ist zu sagen, dass jeder von uns in allen Dimensionen Ausprägungen hat, aber eben unterschiedlich stark. Zudem gibt es dazu auch entgegengesetzte Pole. Damit unterscheiden wir uns in unseren charakterlichen Zügen von unseren Mitmenschen. Bei den Ergebnissen der Studien zeigte sich, dass jede dieser fünf Dimensionen durch das Berufsleben beeinflusst wurde. Und nicht nur das: Nicht nur der Job alleine verändert den Charakter; auch die jeweilige berufliche Station, also Berufseintritt, mitten auf der Karriereleiter oder das berufliche Ende bzw. die Rente, beeinflussen uns grundlegend. Die beiden Psychologinnen und Wissenschaftlerinnen, Jule Specht und Eva Asselmann, von der Humboldt-Universität in Berlin kamen in ihrer Untersuchung zu dem Ergebnis, dass junge Frauen und Männer sich durch den Berufseintritt insofern verändern, als das sie extravertierter, verträglicher und gewissenhafter werden. Gerade Letzteres, die Gewissenhaftigkeit, ist laut der Ergebnisse zu diesem Zeitpunkt im Berufsleben auf einem richtigen Hoch. In den weiteren drei Jahren im Job zeigt sich zudem ein weiterer Anstieg im Bereich der Verträglichkeit. Kurz gesagt: Wir lernen unsere Arbeit gut und gründlich zu machen, nehmen die Tätigkeit ernst und verstehen uns immer besser mit unseren Mitmenschen.

Ob das nun so bleibt? Oder steigen die Werte in den genannten Persönlichkeitseigenschaften sogar immer weiter an? Nicht ganz, denn hier greift der Dolce-Vita-Effekt. Dieser besagt nämlich, dass unsere Persönlichkeit auch in den späteren Lebensjahren noch ändert und somit flexibel ist. In der Studie zeigt sich dies besonders deutlich durch den Eintritt in das Rentenalter: Hier müssen wir nicht mehr den teils rigiden oder sogar strengen Anforderungen der Berufswelt entsprechen – Zeit also, dass sich die Persönlichkeit an die neuen Gegebenheiten anpasst und wieder entspannt. Wir müssen nun nicht mehr jeden Morgen um 6 Uhr aus den Federn, freundlich zum Chef sein, auch wenn wir diesen nicht mögen – warum also weiterhin so verträglich oder gewissenhaft sein!?

ERFOLG WIRKT AUF DIE PERSÖNLICHKEIT Auch eine weitere Studie befasste sich mit einer ähnlichen Thematik: Professor Dr. Andreas Hirschi, tätig am Institut für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Bern untersuchte, inwiefern beruflicher Erfolg Auswirkungen auf unsere Persönlichkeit hat. Und auch hier zeigte sich ein interessantes Ergebnis: Die Analyse mit mehr als 4700 Probanden ergab, dass sich mit beruflichem Erfolg und einem guten Einkommen die Persönlichkeitseigenschaften Offenheit und emotionale Stabilität veränderten. So trägt Erfolg im Job dazu bei, dass man offener für neue Erfahrungen wird und gleichzeitig auch emotional stabiler, was meint: Man ist gelassener, macht sich weniger Sorgen, kann besser mit Stress umgehen, scheut sich aber gleichzeitig auch nicht, neue Herausforderungen anzunehmen bzw. Neues auszuprobieren. Gleichzeitig kam Hirschi aber auch zu dem Ergebnis, dass sich durch beruflichen Erfolg die Extravertiertheit der Menschen verringerte, man sich also eher zurückzog und mehr für sich ist, als unter Menschen zu sein.

Gewissenhafter Die Studienergebnisse konnten zeigen, dass wir gerade zu Beginn unseres individuellen Berufslebens besonders gewissenhaft werden. Foto itay cerchik // pixabay.com

Mehr Geld, mehr Stress Dass das Berufsleben uns verändert und gewisse Einflüsse auf uns hat, ist nicht von der Hand zu weisen. Studien konnten nun zeigen, dass der Job sich nachhaltig auf unsere Persönlichkeit auswirkt. Foto Mohammed Hassan // pixabay.com

Insgesamt doch eigentlich recht positive Ergebnisse und vielleicht ein kleiner Ansporn, beruflichen Erfolg nun noch ein kleines bisschen mehr zu fokussieren.

Text Jessica Laqua

Anzeige

11 21

79


Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.