KOMPASS Stadtmagazin Ausgabe 11 | 21

Page 7

Foto Daniel M. Grafberger

Anzeige

Kleinkunst und große Musik

ROCKLEGENDE IM RUHESTAND: TINA TURNER Wie die Bertelsmann Music Group (BMG) kürzlich auf ihrer Webseite bestätigte, hat das Unternehmen sämtliche Musikrechte des US-amerikanischen Gesangssuperstars Tina Turner erworben. SHOWBIZ Über die Ankaufsumme machte der Musikriese allerdings keine Angaben, ließ aber mitteilen, dass es eine Ehre sei, die Künstlerinnen- und Autorinnenanteile von »einer der größten und beliebtesten Künstlerinnen in der Geschichte der populären Musik« pflegen und weiterentwickeln zu können. Nach Angaben von BMG sind auch Bild- und Namensrechte mit eingeschlossen. Mit dem Verkauf ihres Lebenswerkes befindet sich Tina Turner, die sich im Jahr 2000 offiziell in den Ruhestand verabschiedet hatte, in bester Gesellschaft. Bereits vor ihr veräußerten so namhafte Kollegen wie Bob Dylan, Mick Jagger, Paul Simon oder auch Neil Young ihre Musikrechte. Über die Gründe für das vermehrte Veräußern der Rechte kann nur spekuliert werden, oft werden schwindende Verkaufszahlen oder auch pandemiebedingte Konzertausfälle genannt. Auch die Künstlerin selbst äußerte sich zum Verkauf ihrer Werke: So sei für sie wie für alle Künstler*innen »der Schutz meines Lebenswerkes, meines musikalischen Erbes, etwas Persönliches.« Sie sei zuversichtlich, dass ihr Schaffen so auch in Zukunft professionell gepflegt werden könne. Im Deal inkludiert sind unter anderem zehn Studioalben, zwei Livealben, zwei Soundtracks sowie fünf Kompilationen. Insgesamt verkaufte Tina Turner während ihrer Solokarriere rund 100 Millionen Tonträger, wurde zwei Mal in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen und gewann acht Grammy-Awards. Die heute 81-jährige Künstlerin lebt seit vielen Jahren mit ihrem zweiten Ehemann, dem deutschen Musikmanager Erwin Bach, in der Schweiz. Seit 2013 ist sie dort auch offizielle Staatsbürgerin. Vom Musikmagazin Rolling Stone wurde die Musiklegende auf Platz 17 der 100 größten Musiker*innen gelistet. Foto Peter Lindbergh // Warner Music

Trotz der sinkenden Außentemperaturen geht es im November weiterhin heiß her im Alten Gasometer. Von irischer Folk Musik von Andy Irvine (3.11.) zu außergewöhnlichem Blues und Rock der Danny Bryant Bigband (27.11.), bis schließlich hin zu Daniel Benyamin (16.11.) – bekannt von SEA+AIR – mit »ghost pop«, ist der kühle Monat mit den verschiedensten Künstlern gespickt. Wer ein Fan von Comedy ist, kann sich auf Sascha Korf (12.11.), Tutty Tran (24.11.) und Markus Maria Profitlich (28.11.) freuen, welche die dunklen Nächte mit Lachen füllen werden. Außerdem kann man auf die Kabarettisten Nils Heinrich (20.11.), mit seinem Blick auf 30+1 Jahre Deutsche Einheit, und die zwei Herren der Schwarzen Grütze (26.11.), mit ihrem Weihnachtsprogramm, gespannt sein. Wladimir Kaminer (21.11.) blickt in seiner Lesung auf das Frühjahr 2020 zurück, welches so viel in unserem alltäglichen Leben änderte und in der Theatervorstellung »Annes Kampf: Anne Frank vs. Adolf Hitler« (11.11.) prallen auf der Bühne die Geschichten zweier Menschen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Das Kino Casablanca versorgt uns auch in diesem Monat mit zeitrelevanten Filmen wie Futur Drei (02.11.), Besetzter Traum (09.11.), Helden der Wahrscheinlichkeit (23.11.) und Kinder der Utopie (30.11.). Für Kinder und Jugendliche ist das Dorfglühen (20.11.) im Historischen Dorf mit seinen verschiedenen kreativen Angeboten, heißen Getränken und Lagerfeuer ein Erlebnis, das sie nicht verpassen sollten. Mehr Infos und das vollständige Programm gibt es unter www.alter-gasometer.de Alter Gasometer e.V. Soziokulturelles Zentrum Kleine Biergasse 3, 08056 Zwickau Telefon: 0375 / 277 21 0 www.alter-gasometer.de 11 21

7


Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.